16.07.2020 Aufrufe

Motocross Enduro Ausgabe 08/2020

Corona bremst uns nach wie vor aus. Ganze Rennserien müssen 2020 eingestampft werden. Europameisterschaften werden komplett gecancelt. Das Enduro-Highlight „Rund um Zschopau“ fällt aus. Auch vor den SX-Events in Stuttgart und Dortmund macht Covid-19 nicht Halt. Wir könnten die Aufzählung noch fortsetzen, wollen uns aber lieber den positiven Dingen, sprich unserer August-Ausgabe, widmen. In dieser MCE stellen wir euch die 2021er SX-Modelle von KTM, vollgepackt mit neuen technischen Details vor. Bericht ab Seite 14. Ein Line-up aus neun MX-Maschinen für Performance orientierte Offroad-Rider bietet Husqvarna mit seiner 2021er Modellpalette. Bericht ab Seite 18. Sherco hat bei seinen 2021er Enduro-Modellen erneut zwei Varianten im Angebot, zum einem die günstigere Racing-, zum anderen die Factory-Version. Mehr über alle Neuheiten erfahrt ihr ab Seite 22. Ein besonderes Schmankerl halten wir natürlich auch in dieser Ausgabe für euch bereit. Trial-Spezialist Mike Bergmann testete mit der GasGas TXT Racing 300 ein wahres „Performance Trialbike“ für euch. Zu welchem Schluss er dabei kam, erfahrt ihr ab Seite 26. Beim Vergleichstest unseres Dauertestmotorrads Husqvarna FE 350 vs. Serienmodell gaben sowohl Marko Barthel und Patrick Strelow als auch die Bikes alles . Bericht ab Seite 38. Für unsere Rubrik „Tipps & Tricks“ konnten wir Mathias Rülke, der bereits mit namhaften Größen aus der Szene, wie Eddy Hübner, Andi Beier, Jeremy Sydow, Nique Thury, Angus Heidecke und vielen mehr zusammengearbeitet hat, gewinnen. Er wird euch künftig Tipps rund um das Thema Gesundheit und Fitness geben. Mehr dazu ab Seite 48. Des einen Freud’, des anderen Leid. Große Freude herrschte bei den Fahrern der Supermoto IDM, die im tschechischen Cheb endlich ihren ersten Lauf fahren konnten (Bericht Seite 50). Traurig dagegen, die Absage der German Cross Country-Serie. Aber natürlich steckt man auch dort nicht den Kopf in den Sand und plant bereits die Saison 2021. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen.

Corona bremst uns nach wie vor aus. Ganze Rennserien müssen 2020 eingestampft werden. Europameisterschaften werden komplett gecancelt. Das Enduro-Highlight „Rund um Zschopau“ fällt aus. Auch vor den SX-Events in Stuttgart und Dortmund macht Covid-19 nicht Halt. Wir könnten die Aufzählung noch fortsetzen, wollen uns aber lieber den positiven Dingen, sprich unserer August-Ausgabe, widmen.
In dieser MCE stellen wir euch die 2021er SX-Modelle von KTM, vollgepackt mit neuen technischen Details vor. Bericht ab Seite 14.
Ein Line-up aus neun MX-Maschinen für Performance orientierte Offroad-Rider bietet Husqvarna mit seiner 2021er Modellpalette. Bericht ab Seite 18.
Sherco hat bei seinen 2021er Enduro-Modellen erneut zwei Varianten im Angebot, zum einem die günstigere Racing-, zum anderen die Factory-Version. Mehr über alle Neuheiten erfahrt ihr ab Seite 22.
Ein besonderes Schmankerl halten wir natürlich auch in dieser Ausgabe für euch bereit. Trial-Spezialist Mike Bergmann testete mit der GasGas TXT Racing 300 ein wahres „Performance Trialbike“ für euch. Zu welchem Schluss er dabei kam, erfahrt ihr ab Seite 26.
Beim Vergleichstest unseres Dauertestmotorrads Husqvarna FE 350 vs. Serienmodell gaben sowohl Marko Barthel und Patrick Strelow als auch die Bikes alles . Bericht ab Seite 38.
Für unsere Rubrik „Tipps & Tricks“ konnten wir Mathias Rülke, der bereits mit namhaften Größen aus der Szene, wie Eddy Hübner, Andi Beier, Jeremy Sydow, Nique Thury, Angus Heidecke und vielen mehr zusammengearbeitet hat, gewinnen. Er wird euch künftig Tipps rund um das Thema Gesundheit und Fitness geben. Mehr dazu ab Seite 48.
Des einen Freud’, des anderen Leid. Große Freude herrschte bei den Fahrern der Supermoto IDM, die im tschechischen Cheb endlich ihren ersten Lauf fahren konnten (Bericht Seite 50). Traurig dagegen, die Absage der German Cross Country-Serie. Aber natürlich steckt man auch dort nicht den Kopf in den Sand und plant bereits die Saison 2021.
Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

ÜBER<br />

FLIEGER.<br />

2021 KTM 450 SX-F<br />

Unzählige Meisterschaftssiege auf den Rennstrecken der Welt haben<br />

der KTM 450 SX-F den Ruf der Unbezwingbarkeit eingebracht. Dieser<br />

Überflieger trägt Rennsport-Gene in sich und punktet mit überlegener<br />

Performance sowie mühelosem Handling. Mit anderen Worten:<br />

Mit der KTM 450 SX-F lässt du die Konkurrenz im Staub zurück.


Foto: J. P. Acevedo, KISKA GmbH<br />

Versuche bitte nicht, die abgebildeten Fahrszenen nachzustellen, trage stets Schutzkleidung und halte dich an die geltenden Straßenverkehrsvorschriften!<br />

Die abgebildeten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom Serienmodell abweichen und zeigen teilweise Sonderausstattung gegen Mehrpreis.


EDITORIAL<br />

Trial - einfach mal ausprobieren ;-)<br />

Schwerkraft überwinden<br />

Corona bremst uns nach wie vor aus. Ganze<br />

Rennserien müssen <strong>2020</strong> eingestampft werden.<br />

Europameisterschaften werden komplett<br />

gecancelt. Das <strong>Enduro</strong>-Highlight „Rund<br />

um Zschopau“ fällt aus. Auch vor den SX-<br />

Events in Stuttgart und Dortmund macht<br />

Covid-19 nicht Halt. Wir könnten die Aufzählung<br />

noch fortsetzen, wollen uns aber lieber<br />

den positiven Dingen, sprich unserer August-<br />

<strong>Ausgabe</strong>, widmen.<br />

In dieser MCE stellen wir euch die 2021er<br />

SX-Modelle von KTM, vollgepackt mit neuen<br />

technischen Details, vor. Bericht ab Seite 14.<br />

Ein Line-up aus neun MX-Maschinen für Performance<br />

orientierte Offroad-Rider bietet<br />

Husqvarna mit der 2021er Modellpalette.<br />

Bericht ab Seite 18.<br />

Sherco hat bei seinen 2021er-<strong>Enduro</strong>-Modellen<br />

erneut zwei Varianten im Angebot, zum einem<br />

die günstigere Racing-, zum anderen die<br />

Factory-Version. Mehr über alle Neuheiten erfahrt<br />

ihr ab Seite 22.<br />

Ein besonderes Schmankerl halten wir natürlich<br />

auch in dieser <strong>Ausgabe</strong> für euch bereit.<br />

Trial-Spezialist Mike Bergmann testete mit der<br />

GasGas TXT Racing 300 ein wahres „Performance<br />

Trialbike“ für euch. Zu welchem<br />

Schluss er dabei kam, erfahrt ihr ab Seite 26.<br />

Beim Vergleichstest unseres Dauertestmotorrads<br />

Husqvarna FE 350 vs. Serienmodell gaben<br />

sowohl Marko Barthel und Patrick Strelow<br />

als auch die Bikes alles . Bericht ab Seite 38.<br />

Für unsere Rubrik „Tipps & Tricks“ konnten wir<br />

Mathias Rülke, der bereits mit namhaften Größen<br />

aus der Szene, wie Eddy Hübner, Andi Beier,<br />

Jeremy Sydow, Nique Thury, Angus Heidecke<br />

und vielen mehr zusammengearbeitet hat,<br />

gewinnen. Er wird euch künftig Tipps rund um<br />

das Thema Gesundheit und Fitness geben.<br />

Mehr dazu ab Seite 48.<br />

Des einen Freud’, des anderen Leid. Große<br />

Freude herrschte bei den Fahrern der Supermoto<br />

IDM, die im tschechischen Cheb endlich<br />

ihren ersten Lauf fahren konnten (Bericht Seite<br />

50). Traurig dagegen die Absage der German<br />

Cross Country-Serie. Aber natürlich steckt<br />

man auch dort nicht den Kopf in den Sand und<br />

plant bereits die Saison 2021.<br />

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen.<br />

Foto: Uwe Laurisch


MCE-Testchef Marko Barthel gibt fast jeden Donnerstag bei seinen kostenlosen<br />

Kindertrainings auf unserer Teststrecke beim MC Flöha gern<br />

sein Wissen an den Nachwuchs weiter • Foto: Uwe Laurisch


INHALT 8/<strong>2020</strong><br />

MODELLE 2021<br />

14 KTM SX<br />

18 Husqvarna FC<br />

44 Sherco <strong>Enduro</strong> Range<br />

TEST<br />

26 GasGas TXT Racing 300<br />

DAUERTEST<br />

38 Husqvarna FE 350 - Teil 8<br />

TIPPS & TRICKS<br />

48 Diagnostik/Therapie/Coaching<br />

mit Matthias Rülke<br />

SUPERMOTO<br />

50 Inter-DM Cheb/CZE<br />

CROSS COUNTRY<br />

52 News<br />

KOLUMNEN<br />

54 Marcel Teucher<br />

56 Lenny Reimer<br />

PEOPLE<br />

57 Taddy Blazusiak<br />

RUBRIKEN<br />

4 Editorial<br />

6 Schnappschuss<br />

10 People & Facts<br />

34 Poster: GasGas<br />

58 Warenkorb<br />

62 Notizen<br />

66 Vorschau MCE 9/20 + Impressum<br />

Titelfotos: Uwe Laurisch, KTM, Husqvarna, Sherco


MOTOCROSS ENDURO 9


PEOPLE & FACTS<br />

Weltmeister Eli Tomac<br />

mit Familie • Foto: Vanessa<br />

O’Brien/Kawasaki USA<br />

SX-WM-Dritter Ken Roczen<br />

• Foto: hondaracingcorporation.com<br />

SX-WM: Eli Tomac Weltmeister<br />

Eli Tomac hat es geschafft und auch verdient. Er ist SX-Weltmeister <strong>2020</strong>.<br />

Sieben der 17 Rennen gingen auf sein Sieges-Konto. Vorjahres-Champion<br />

Cooper Webb und Ken Roczen, der sich für diese Saison mehr ausgerechnet<br />

hatte, folgen auf den Plätzen. Als weiterer Erfolg darf die Austragung<br />

der Meisterschaft unter erschwerten Corona-Bedingungen gewertet<br />

werden, auch wenn es sowohl für Fahrer als auch Veranstalter immens<br />

stressig war, sieben Rennen in drei Wochen zu fahren. Aber jetzt<br />

der Reihe nach ...<br />

Vize Cooper Webb<br />

• Foto: KTM/<br />

Rich Shepherd<br />

Zach Osborne trumpfte<br />

beim letzten Lauf zur<br />

SX-WM noch mal so<br />

richtig auf • Foto: Husqvarna<br />

Salt Lake City - 10.6.: Cooper Webb sicherte sich mit einem Start-Ziel-<br />

Sieg den obersten Treppchenplatz. Mit dieser nahezu fehlerfreien Leistung<br />

übernahm er im Klassement den 2. Platz von Ken Roczen. Ebenfalls<br />

gut in Szene setzte sich Zach Osborne, der Titelfavorit Eli Tomac auf den<br />

3. Rang verwies. Ken Roczen belegte hinter Blake Baggett Rang 5. Der<br />

Deutsche machte zuerst dem führenden Webb das Leben schwer, fiel<br />

dann aber immer weiter zurück.<br />

Das erste Aufeinandertreffen der 250er-Westcoast-Fahrer nach langer<br />

Zeit ging zugunsten von Austin Forkner aus. Er gewann vor Dylan Ferrandis<br />

und CameronMcadoo.<br />

Salt Lake City - 14.6: Ken Roczen holte sich endlich wieder den obersten<br />

Treppchenplatz. Der Deutsche startete als Zweiter, übernahm jedoch in<br />

Runde 4 die Führung. Dort blieb er für den Rest des Rennens und sicher-<br />

10 MOTOCROSS ENDURO


te sich den Sieg mit einem komfortablen Vorsprung.<br />

Roczen konnte damit zum vierten Mal in dieser SX-Saison<br />

siegen. Kens Sieg ist umso höher zu bewerten, da<br />

er derzeit an einer Gürtelrose leidet, die teilweise mit<br />

starken Schmerzen verbunden ist. Erneut stark präsentierte<br />

sich der noch amtierende Champion Cooper<br />

Webb auf Rang 2 vor Titelfavorit Eli Tomac.<br />

Austin Forkner setzte seine Siegesserie in der 250er-<br />

West-Serie fort und verwies Ferrandis und Jett Lawrence<br />

auf die Plätze.<br />

Salt Lake City - 17.6: Es bleibt spannend bis zum<br />

Schluss. Erneut konnte sich Cooper Webb vor Eli Tomac<br />

durchsetzen. Damit fällt die Entscheidung, so wie es<br />

sich gehört, beim letzten Rennen. In Top-Form zeigte<br />

sich Zach Osborne, der zuerst das Rennen anführte,<br />

dann aber Webb und Tomac ziehen lassen musste. Er<br />

wurde letztlich vor Roczen Dritter.<br />

Chase Sexton dominierte den Lauf zur 250er-Ostküstenmeisterschaft.<br />

Zweiter wurde Shane McElrath vor<br />

Colt Nichols.<br />

Salt Lake City - 21.6.: Das große Finale! Eli Tomac konnte<br />

sich letztlich durchsetzen und mit einem 5. Platz den<br />

WM-Titel sichern. Enttäuschend verlief der letzte WM-<br />

Lauf für Ken Roczen, der nur Siebter wurde. Für die<br />

Sensation auf dem Podest sorgten an diesem Tag aber<br />

andere: Dieses Rennen geht in die Annalen des Rockstar<br />

Energy Husqvarna Factory Racing Teams ein. Mit<br />

Zach Osborne, Jason Anderson und Dean Wilson belegten<br />

gleich drei Teamfahrer die obersten Treppchenplätze.<br />

Erfolgreich verlief die Titelverteidigung in der Ost- und<br />

Westküstenmeister für Chase Sexton und Dylan Ferrandis.<br />

Sexton gewann den East/West-Showdown, Ferrandis<br />

genügte der 4. Platz. Beide werden ab nächster Saison<br />

bei den „großen Jungs“ mitmischen. Riesenpech<br />

hatte Westküstentitelaspirant Austin Forkner. Er stürzte<br />

in seinem Vorlauf und konnte zum Finale nicht mehr antreten.<br />

Ergebnisse - SX-WM - AMA SX - 14. Lauf - Salt Lake City/USA -10.6. - 450 SX<br />

- Finale: 1. Cooper Webb, KTM; 2. Zach Osborne, Husqvarna; 3. Eli Tomac,<br />

Kawasaki; 4. Blake Baggett, KTM; 5. Ken Roczen, Honda; 6. Martin Davalos,<br />

KTM; 7. Jason Anderson, Husqvarna; 8. Dean Wilson, Husqvarna; 9. Aaron<br />

Plessinger, Yamaha; 10. Benny Bloss, KTM.<br />

250SX West - Finale: 1. Austin Forkner, Kawasaki; 2. Dylan Ferrandis, Yamaha;<br />

3. Cameron Mcadoo, Kawasaki; 4. Justin Cooper, Yamaha; 5. Michael<br />

Mosiman, Husqvarna; 6. Alex Martin, Suzuki; 7. Brandon Hartranft, KTM;<br />

8. Christian Craig, Honda; 9. Derek Drake, KTM; 10. Mitchell Oldenburg,<br />

Honda.<br />

AMA SX - 15. Lauf - Salt Lake City/USA -14.6. - 450 SX - Finale: 1. Roczen;<br />

2. Webb; 3. Tomac; 4. Osborne; 5. Malcolm Stewart, Honda; 6. Wilson; 7.<br />

Baggett; 8. Justin Brayton, Honda; 9. Justin Barcia, Yamaha; 10. Plessinger.<br />

250SX West - Finale: 1. Forkner; 2. Ferrandis; 3. Jett Lawrence, Honda;<br />

4. Mcadoo; 5. Mosiman; 6. Cooper; 7. Hunter Lawrence, Honda; 8. Hartranft;<br />

9. Drake; 10. Craig.<br />

AMA SX - 16. Lauf - Salt Lake City/USA -17.6. - 450 SX - Finale: 1. Webb; 2. Tomac;<br />

3. Osborne; 4. Roczen; 5. Anderson; 6. Brayton; 7. Stewart; 8. Davalos;<br />

9. Barcia; 10. Baggett.<br />

250SX East - Finale: 1. Chase Sexton, Honda; 2. Shane McElrath, Yamaha;<br />

3. Colt Nichols, Yamaha; 4. Pierce Brown, KTM; 5. Jo Shimoda, Honda; 6. Kyle<br />

Peters, Honda; 7. Enzo Lopes, Yamaha; 8. Chris Blose, Honda; 9. Lorenzo<br />

Locurcio, Kawasaki; 10. Chase Marquier, Honda.<br />

AMA SX - 17. Lauf - Salt Lake City/USA -21.6. - 450 SX - Finale: 1. Osborne;<br />

2. Anderson; 3. Wilson; 4. Stewart; 5. Tomac; 6. Brock Tickle, Suzuki;<br />

7. Roczen; 8. Webb; 9. Justin Hill, Honda; 10. Chad Reed, KTM.<br />

Endstand (nach 17 Veranstaltungen): 1. Tomac, 384 Punkte; 2. Webb, 359;<br />

3. Roczen, 354; 4. Anderson, 287; 5. Barcia, 272; 6. Osborne, 252; 7. Stewart,<br />

252; 8. Wilson, 239; 9. Brayton, 227; 10. Hill, 213.<br />

East/West Showdown: 1. Chase Sexton, Honda; 2. Shane McElrath, Yamaha;<br />

3. Michael Mosiman, Husqvarna; 4. Dylan Ferrandis, Yamaha; 5. Jett<br />

Lawrence, Honda; 6. Brandon Hartranft, KTM; 7. Justin Cooper, Yamaha;<br />

8. Jo Shimoda, Honda; 9. Derek Drake, KTM; 10. Mitchell Oldenburg, Honda.<br />

Endstand East (nach 9 Veranstaltungen): 1. Sexton, 218 Punkte; 2. McElrath,<br />

209; 3. Shimoda, 122; 4. Marchbanks, 119; 5. Lopes, 107; 6. Jeremy<br />

Martin, Honda, 105; 7. Jalek Swoll, Husqvarna, 104; 8. Peters, 94; 9. Brown,<br />

92; 10. RJ Hampshire, Husqvarna, 80.<br />

Endstand West (nach 9 Veranstaltungen): 1. Ferrandis, 200 Punkte; 2. Cooper,<br />

180; 3. Forkner, 176; 4. Hartranft, 158; 5. Mosiman, 139; 6. A.Martin,<br />

124; 7. Drake, 120; 8. Oldenburg, 109; 9. Luke Clout, Honda, 106; 10. Lawrence,<br />

97.<br />

US Nationals verschoben<br />

Ursprünglich sollten die MX Nationals in den USA am 18. Juli starten. Aufgrund der hohen<br />

Infektionszahlen in den USA hat Serienvermarkter MX Sports Pro Racing den Saisonbeginn<br />

auf unbestimmte Zeit verschoben.<br />

News-Ticker<br />

Supercross-Weltmeister Eli Tomac (Foto) und Rookie Adam<br />

Cianciarulo (Foto) haben ihre Verträge beim Monster Energy<br />

Kawasaki Race Team für 2021 verlängert +++ Chad Reed<br />

hört auf. Das letzte Rennen bei der SX-WM in Salt Lake City<br />

nahm Reed zum Anlass seine Karriere zu beenden. Der<br />

38-jährige dreifache Vater wird künftig auf vier Rädern unterwegs<br />

sein. • Foto: Vanessa O’Brien/Kawasaki USA<br />

Austin Forkner schwer verletzt<br />

Der beim East/West-Showdown schwer gestürzte Austin<br />

Forkner hat doch schlimmere Verletzungen davongetragen,<br />

als zuerst angenommen. Der 21-Jährige teilte über<br />

Instagram mit, dass ihm während einer OP die komplette<br />

Milz und Teile der Bauchspeicheldrüse entfernt werden<br />

mussten. Fast alle inneren Organe seien bei dem Sturz<br />

bin Mitleidenschaft gezogen gewesen. Wir wünschen<br />

schnelle Genesung. • Foto: Vanessa O’Brien/Kawasaki USA<br />

Tony Cairoli auch 2021 auf KTM<br />

Der neunfache MX-Weltmeister bestreitet auch die Saison<br />

2021 auf einer KTM 450 SX-F und visiert einen weiteren<br />

Titel an. Der 34-Jährige Sizilianer ist seit 2010 auf<br />

KTM unterwegs und holte sechs seiner neun Titel auf<br />

dem orangefarbenen Bike. • Foto: KTM<br />

Rene Hofer verlängert Vertrag mit KTM<br />

Rene Hofer hat seinen Vertrag um zwei Jahre mit dem Red<br />

Bull KTM Factory Racing Team verlängert. Hofer wird auch<br />

weiterhin in der MX2-WM auf einer KTM 250 SX-F unterwegs<br />

sein. • Foto: KTM<br />

Meyer-Junior-Racing-Team in Jinin/CZE<br />

Am 13.06.<strong>2020</strong> war es nach viel zu langer Corona-Pause<br />

endlich wieder soweit! Das Meyer-Junior-Racing-Team<br />

startete bei der Tschechischen Junioren Meisterschaft im<br />

MX-<strong>Enduro</strong>-Park Jinin bei Strakonice.<br />

Auf einer hervorragend präparierten Anlage und bei sommerlichen<br />

Temperaturen ging es für Samy Inhofer und<br />

Max Meyer (Foto) ins erste Rennen der Saison <strong>2020</strong>.<br />

Samy (#828) konnte bei einem sehr starken Starterfeld<br />

mit seiner YZ 85 Platz 24 im ersten und Platz 25 im zweiten<br />

Lauf belegen.<br />

Max, diesmal mit der #553 unterwegs, sah sich in der<br />

65-ccm-Klasse ebenfalls sehr starken Gegnern gegenüber<br />

und beendete Lauf 1 auf Platz 10, Lauf 2 auf Platz 9.<br />

Somit schloss Max das Rennen in seiner Klasse als zweitbester<br />

Yamahafahrer und mit einem tollen 10. Gesamtrang<br />

ab.<br />

Geplant ist, die komplette tschechische Juniorenmeisterschaft<br />

durchzufahren. Das Motorrad-Meyer-Racing-Team<br />

bedankt sich bei all seinen treuen Sponsoren, die es nun<br />

endlich auch wieder präsentieren kann!<br />

MOTOCROSS ENDURO 11


PEOPLE & FACTS<br />

nicht statt. Die nächsten Termine für die Saison 2021/2022: Stuttgart<br />

5. und 6. November 2021, Chemnitz wird noch bekannt gegeben, Dortmund<br />

14. bis 16. Januar 2022.<br />

Tickets für das ADAC Supercross Stuttgart gewinnen<br />

Für Supercross-Fans bietet der offizielle Newsletter regelmäßige Updates<br />

zum ADAC Supercross Stuttgart und informiert über den Start des<br />

Ticketvorverkaufs. Unter allen Abonnenten verlost der ADAC Württemberg<br />

Ende August fünfmal je zwei Tickets der Gold-Kategorie für das<br />

ADAC Supercross Stuttgart 2021.<br />

Alle Infos zum ADAC Supercross Stuttgart und zum Gewinnspiel gibt es<br />

unter www.supercross-stuttgart.de<br />

ADAC Supercross Dortmund 2021 abgesagt -<br />

neuer Termin für 2022 steht schon fest<br />

Keine leichte Entscheidung und doch nicht anders möglich: Das<br />

38. ADAC Supercross in Dortmund muss wegen Corona leider ausfallen.<br />

Ursprünglich waren im Januar 2021 wieder drei Tage Vollgasaction mit<br />

Racing vom Allerfeinsten, atemberaubendem Freestyle und fulminanter<br />

Lasershow in der Westfalenhalle geplant gewesen. Auch das Supercross-Event<br />

in Stuttgart ist wegen der Pandemie abgesagt. Mit dem<br />

5./6. November 2021 und dem Wochenende 14.-16. Januar 2022 stehen<br />

die Termine für Stuttgart und Dortmund in der Saison 2021 /2022 bereits<br />

fest. Aus Chemnitz gibt es positive Signale in 2021 wieder in den<br />

ADAC SX Cup einzusteigen.<br />

Fliegende Motorräder und 95 Piloten aus 17 Nationen, die um Siege und<br />

Pokale kämpfen – das alles kann es 2021 in der Dortmunder Westfalenhalle<br />

nicht geben. „Schweren Herzens haben wir uns dazu entschieden,<br />

das 38. ADAC Supercross in Dortmund 2021 abzusagen. Das ist uns<br />

nicht leichtgefallen. Aber drei Tage am Stück mit jeweils 10.000 Zuschauern<br />

in den geschlossenen Räumlichkeiten der Westfalenhalle, das<br />

ist mit Corona und den dadurch erforderlichen Schutz- und Hygienemaßnahmen<br />

einfach unmöglich“, sagt Jürgen Hieke, Vorstandsmitglied<br />

für Sport und stellvertretender Vorsitzender des ADAC Westfalen. „Wir<br />

bedauern sehr, dass die Veranstaltung 2021 wegen Covid-19 nicht stattfinden<br />

kann. Das ist unglaublich schade! Aber Gesundheit geht natürlich<br />

vor. Das sind wir den Motorsportlern und Zuschauern genauso wie<br />

unseren zahlreichen Helfern schuldig.“ • Foto: Jan Brucke<br />

ADAC Supercross Stuttgart abgesagt<br />

Das ADAC Supercross Stuttgart, geplant für den 6. und 7. November<br />

<strong>2020</strong> in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle, ist abgesagt. Neuer Termin ist<br />

der 5. und 6. November 2021.<br />

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie und das noch bis Ende Oktober<br />

gültige Veranstaltungsverbot für Großveranstaltungen zwingen den<br />

ADAC Württemberg zur Absage des legendären Hallencross-Events.<br />

„Die Gesundheit unserer Besucher, der Fahrer und Teams sowie der vielen<br />

Helfer vor und hinter den Kulissen steht für uns an erster Stelle. Daher<br />

haben wir uns schweren Herzens für eine Absage des ADAC Supercross<br />

Stuttgart entschieden“, sagt Michael Saur, Vorstand Sport im<br />

ADAC Württemberg. Für <strong>2020</strong> hatte der ADAC Württemberg erneut nationale<br />

und internationale Stars der Supercross-Szene in Stuttgart erwartet.<br />

„Wir sind sehr traurig, dass dieses Jahr die Fahrer und vor allem die<br />

Fans auf ihr Event verzichten müssen“, sagt Ilona Zink, Organisationsleiterin<br />

des ADAC Supercross Stuttgart. „Daher arbeiten wir noch stärker<br />

daran, 2021 mit einem mitreißenden Programm wieder für eine<br />

großartige Atmosphäre in der Schleyer-Halle zu sorgen.“<br />

ADAC SX Cup - Termine 2021<br />

Der ADAC SX Cup ist eine dreiteilige Hallen-Rennserie mit internationalen<br />

Supercross-Fahrern. Der Auftakt findet alljährlich in Stuttgart in der<br />

Hanns-Martin-Schleyer-Halle statt. Danach zieht die Supercross-Szene<br />

nach Chemnitz und zum Finale nach Dortmund in die Westfalenhalle<br />

weiter. Auch die beiden Events in Chemnitz und Dortmund finden <strong>2020</strong><br />

„Rund um Zschopau“ abgesagt<br />

Es hätte wieder ein absolutes <strong>Enduro</strong>-Highlight für Deutschland werden<br />

sollen. Nach 2017 in Zschopau, 2018 in Woltersdorf und 2019 in Dahlen<br />

hätte die <strong>Enduro</strong>GP-Weltmeisterschaft auch <strong>2020</strong> wieder auf deutschem<br />

Boden Station gemacht. Erneut erhielt der <strong>Enduro</strong>-Klassiker im Erzgebirge<br />

den Zuschlag. Zuerst war „Rund um Zschopau“ sogar wieder als Finallauf<br />

angedacht. Letztendlich fand die Kult-Veranstaltung nach dem neuerlichen,<br />

Corona-bedingten Termin-Update als dritter von insgesamt fünf<br />

WM-Läufen seinen Platz. Doch nun zog der Veranstalter, der aktuellen Situation<br />

geschuldet, die Notbremse. Zu groß das Risiko und zu klein das<br />

Zeitfenster, um ein Event dieser Größenordnung noch in irgendeiner Form<br />

vernünftig stemmen zu können.<br />

Hier die offizielle Stellungnahme des MSC „Rund um Zschopau“ e.V. im<br />

ADAC: Ohne viele Worte zu verlieren: Es wird in diesem Jahr kein “Rund<br />

um Zschopau” geben! Der nach wie vor und vor allem im Event-Bereich<br />

herrschende Ausnahmezustand durch die Corona-Pandemie zwang die<br />

Organisatoren dazu, nach reichlicher Überlegung und immens schweren<br />

Herzens die Reißleine zu ziehen. Die allgemeine Situation birgt weiterhin<br />

unkalkulierbare Risiken für den Veranstalter, aber auch für Teilnehmer<br />

und Zuschauer. Jetzt, rund drei Monate vorher müssten normalerweise<br />

die Drehzahlen in Sachen Vorbereitung deutlich erhöht werden. Doch es<br />

gibt weiterhin keinerlei Planungssicherheit oder verbindliche Aussagen,<br />

wie es im Oktober tatsächlich weitergehen kann und ob das <strong>Enduro</strong>-Event<br />

überhaupt stattfinden kann. Es ist derzeit kein schlüssiges Konzept greifbar<br />

und real, das eine Durchführung der Veranstaltung unter Einhaltung<br />

der geforderten Schutzmaßnahmen erlaubt. Punkte wie Nachverfolgbarkeit,<br />

Abstandsregeln, Zuschauerzählung sowie Zuschauerbegrenzung<br />

sind aufgrund der Veranstaltungsgröße organisatorisch, logistisch und finanziell<br />

nicht umsetzbar.<br />

Damit bleibt es vorerst bei drei WM-Läufen in der Geschichte von „Rund<br />

um Zschopau“. Ob im nächsten Jahr dann Nummer 4 nachgeholt wird, ist<br />

zum jetzigen Zeitpunkt vollkommen offen, wenngleich die Bemühungen<br />

vom Verein MSC Rund um Zschopau e.V. im ADAC dahingehend bereits<br />

laufen. • Foto: Peter Teichmann/ADAC <strong>Enduro</strong><br />

Hier die weiteren <strong>Enduro</strong>-WM-Termine: 18.-20.9. Réquista/FRA; 25.- 27.9.<br />

Spoleto/ITA; 6.-8.11. Lalin/ESP; 13.-15.11. Marco de Canaveses/POR.<br />

12 MOTOCROSS ENDURO


Kompetenz<br />

in Sachen Räder!<br />

///////////////////////////////////<br />

BRC-Custom-Wheels mit einer<br />

Riesenauswahl an Komponenten!<br />

Räder-Reparatur oder -Neuaufbau.<br />

Große Auswahl an Speichensätzen.<br />

*** Neu: Speichen-Anfertigung nach Muster.<br />

custom wheels<br />

BRC Brockhausen Racing GmbH & Co. KG :: ::<br />

Beverstrang 17 :: 48231 Warendorf :: :: :: ::<br />

fon +49 (0)2584 358 :: fax +49 (0)2584 586<br />

info@brc-racing.de :: www.brc-racing.de ::<br />

///////////////////////////////////<br />

Planungs-Update ADAC MX Masters <strong>2020</strong><br />

• ADAC MX Masters plant unverändert mit Kurzsaison<br />

• Veranstaltungen sind für September und Oktober geplant<br />

Das ADAC MX Masters plant auch angesichts einer Verlängerung des<br />

Verbots von Großveranstaltungen unverändert mit einer Kurzsaison und<br />

zwei bis drei Veranstaltungen im Herbst. Derzeit steht die Serie mit seinen<br />

Veranstaltern in engem Austausch, um Hygienekonzepte so anzupassen,<br />

dass Veranstaltungen im September und Oktober durchgeführt<br />

werden können. Die Sicherheit und der Schutz aller Beteiligten steht<br />

dabei an erster Stelle.<br />

Neben dem Rennen am 5./6. September in Fürstlich-Drehna in Brandenburg<br />

ist eine weitere Veranstaltung am 3./4. Oktober in Tensfeld in<br />

Schleswig-Holstein geplant. Dazu laufen Gespräche über eine mögliche<br />

dritte Veranstaltung.<br />

Die ursprünglich geplanten ADAC MX Masters-Veranstaltungen in Gaildorf,<br />

Möggers und Bielstein können unter den aktuell geltenden Auflagen<br />

nicht ausgetragen werden und finden in diesem Jahr nicht statt.<br />

Kalender-Update Supermoto-WM<br />

Aufgrund Covid-19 kam es bei der Supermoto-WM erneut zu Terminänderungen<br />

und Absagen. So wurde das Supermoto of Nations, das für den<br />

25.10. in Busca/ITA geplant war, komplett abgesagt.<br />

Nachstehend die verbliebenen Termine (ohne Gewähr): 30.8. Castelletto<br />

di Branduzzo/ITA; 20.9. Ortona Circuit/ITA; 4.10. International Circuit of<br />

Busca/ITA.<br />

Kalender-Update MXGP/MX2-WM + EMX<br />

Endlich ist er da der abgespeckte WM-Kalender und damit die Fortsetzung<br />

der heiß ersehnten MXGP/MX2-WM. In den letzten vier Monaten<br />

standen Promoter Infront Moto Racing und die FIM kontinuierlich mit<br />

den nationalen Verbänden und Organisatoren in Kontakt, mit dem gemeinsamen<br />

Ziel, die maximale Anzahl von Veranstaltungen durchzuführen.<br />

Leider mussten die MXGP in Tschechien, Schweden, Finnland,<br />

Deutschland, Indonesien und Asien auf 2021 verschoben werden.<br />

Aufgrund der zahlreichen noch auszutragenden Grand Prix in nur drei<br />

Monaten werden diese teilweise am selben Ort und auch unter der Woche<br />

gefahren.<br />

Hier nun die restlichen Termine: 9.8., 12.8., 16.8. Kegums/LV<br />

(+ EMX250, EMX Open); 6.9. Afyonkarahisar/TUR (+ Women, EMX125);<br />

16.9., 20.9. Faenza/ITA (+ EMX125, EMX 2T); 27.9. Matterley Basin/GBR;<br />

4.10. Mantova/ITA (+ Women, EMX250); 11.10. intu Xanadu-Arroyomolinos/ESP<br />

(EMX125, EMX250); 18.10., 21.10., 25.10. Lommel/BEL (+<br />

EMX125, EMX250); 1.11. Pietramurata/ITA (EMX Open, EMX 2T); 22.11.<br />

Neuquen/ARG. Die Termine für die MXGP von Russland in Orlyonok und<br />

Portogal in Agueda stehen noch nicht fest.<br />

Das für den 27.9. in Ernée/FRA geplante <strong>Motocross</strong> der Nationen musste<br />

aufgrund der strengen Einschränkungen im Zusammenhang mit Corona<br />

auf 2023 verschoben werden. Stattdessen arbeiten Infront Moto Racing<br />

und Steve Dixon an einer Lösung, um das MXON zeitgleich mit dem<br />

MXGP in Matterley Basin stattfinden zu lassen.<br />

Folgende Europameisterschaften wurden komplett abgesagt: <strong>Enduro</strong>-<br />

EM, EMX 65/85, EMX Women, Sidecarcross, Quadcross sowie das EM-<br />

XON und das EMXON der Damen.<br />

MOTOCROSS ENDURO 13


MODELLE 2021<br />

14 MOTOCROSS ENDURO


KTM-SX-Modelle 2021<br />

Vollgepackt mit neuen<br />

technischen Details<br />

Legendäre <strong>Motocross</strong>-Maschinen mit smarter Unterstützung<br />

Kein Wunder bei dieser Modellgeschichte – 2019 sicherte sich Cooper Webb auf der<br />

KTM 450 SX-F Factory Edition den vierten AMA-450-SX-Supercross-Titel und auch bei<br />

der FIM-MXGP-<strong>Motocross</strong>-Weltmeisterschaft konnte KTM sich 13 Podestplätze und<br />

sechs Siege mit drei verschiedenen Fahrern auf der KTM 450 SX-F sichern. Diese Vormachtstellung<br />

des KTM-SX-Line-Ups wurde von Jorge Prado auf seiner KTM 250 SX-F in<br />

der MX2 mit dem zweiten MX2-WM-Titel 2019 fortgeführt. Auf der internationalen Bühne<br />

belegten Fahrer auf der KTM 125 SX acht der ersten neun Positionen in der <strong>Motocross</strong>-WM<br />

2019. Außerdem holte sich KTM die Titel in der 65- und 85-ccm-Klasse.<br />

• Fotos: KTM/R.Schedl (Action); Kiska GmbH (Studio)<br />

MOTOCROSS ENDURO 15


MODELLE 2021<br />

Darüber hinaus können sich Fahrer der KTM 450 SX-F, der neuen KTM<br />

350 SX-F und der KTM 250 SX-F des Modelljahres 2021 mit Hilfe der<br />

myKTM-App und des zusätzlichen Konnektivitäts-Kits (Connectivity Unit;<br />

KTM PowerParts) mit ihrem Bike vernetzen und ihre KTM SX-F an ihre Bedürfnisse<br />

und die Streckenbedingungen individuell und schnell anpassen.<br />

Die hochmoderne myKTM-App bietet ein breites Spektrum an Einstellungsmöglichkeiten<br />

– ein Privileg, das bisher den KTM-Werksfahrern<br />

vorbehalten war.<br />

Als Paradebeispiel für überlegenes Leistungsgewicht der KTM-Zweitakter<br />

wurde die KTM 125 SX des Modelljahres 2021 mit einem neuen Kolben<br />

und Kupplungskomponenten bestückt – eine Behandlung, die auch<br />

der KTM 150 SX zuteilwurde, die es auch locker mit den abgebrühtesten<br />

250er aufnimmt.<br />

Die KTM Sportminicycles werden von Grund auf mit denselben Prioritäten<br />

entwickelt wie ihre großvolumigen Geschwister. Im Modelljahr 2021<br />

wurden auch sie mit technischen Features versehen, die ihre Konkurrenz<br />

im Regen stehen lässt. Die neuen KTM 85 SX, KTM 65 SX, KTM 50 SX und<br />

KTM 50 SX MINI wurden serienmäßig mit einem neuen Gasdrehgriff ausgestattet,<br />

der für eine extrem fein dosierbare und geschmeidigere Leistungsabgabe<br />

sorgt und die Junior-Offroad-Boliden bestens für jede Competition<br />

rüstet. Dank einer größeren Bremsscheibe sowie einer komplett<br />

neuen vorderen und hinteren Formula-Bremsanlage verzögert die KTM<br />

85 SX nun besser als je zuvor. Alle drei <strong>Motocross</strong>-Bikes besitzen einen<br />

neuen, konifizierten Lenker, der die Montage von ODI Lock-On-Griffen ermöglicht.<br />

Bei der KTM 50 SX und der KTM 50 SX MINI erlaubt der neue,<br />

konifizierte Lenker auch die Montage schmälerer Griffe.<br />

„Die Entwicklungsarbeit hört hier in Mattighofen und in den USA nie auf.<br />

Anhand des Feedbacks unserer Top-<strong>Motocross</strong>- und Supercross-Fahrer<br />

in aller Welt konnten wir mit unseren 2021er-Modellen die technisch fortschrittlichsten<br />

<strong>Motocross</strong>-Bikes auf dem Markt schaffen. In Sachen Performance<br />

führt jedes Modell seine jeweilige Klasse an und für 2021 treffen<br />

technische Upgrades bei jedem Modell auf überarbeitete Racing-<br />

Grafiken. Wir freuen uns, im Jahr 2021 die neue myKTM-App für alle Viertakt-Modelle<br />

vorstellen zu können. Mit diesem fortschrittlichen Werkzeug<br />

können Fahrer ihr Potenzial voll ausschöpfen“, bestätigt KTM Product<br />

Manager Offroad, Joachim Sauer.<br />

Wem das Beste immer noch nicht gut genug ist, der hat die Möglichkeit,<br />

seine KTM SX 2021 oder sein KTM Sportminicycle 2021 mit KTM Power-<br />

Parts noch weiter auf absolute Höchstleistung zu trimmen. Diese Komponenten<br />

werden von der Entwicklungsabteilung in Österreich konzipiert<br />

und gebaut, um auch noch das letzte bisschen Performance aus jeder<br />

KTM SX rauszukitzeln.<br />

Weitere Infos unter www.ktm.com<br />

16 MOTOCROSS ENDURO


KTM 125 SX<br />

KTM 150 SX<br />

KTM 250 SX<br />

ALLE DETAILS<br />

SX-FAHRGESTELL<br />

• Neue Grafiken für ein frisches und modernes Aussehen<br />

• Überarbeitete Vordergabel<br />

• Neues Angebot für Mittelventildämpfungssysteme besseres Feedback<br />

und Fahrerkomfort<br />

• Etwas straffere Federungseinstellung vorne und hinten für bessere<br />

Traktion/verbesserten Komfort<br />

• Neue reibungsarme Dichtungen von SKF für die Umlenkung mit<br />

geringerer Reibung und bessere Federungswirkung<br />

• Neue Dunlop Geomax MX-33-Reifen<br />

• Neue Zweitakt-Gasgriffarmatur für sanftere Gasbewegung<br />

KTM 250 SX-F<br />

SX-MOTOREN<br />

KTM 125 SX<br />

• Neuer Kolben aus härterem Material (Silizium – 17,8 - 12,7 %)<br />

für verbesserte Zuverlässigkeit<br />

KTM 125 SX & KTM 150 SX<br />

• Dickere innere Kupplungsnabenhülsen für noch bessere<br />

Verlässlichkeit<br />

KTM 450 SX-F<br />

• Oberes Pleuellager mit Buchse (Kupferberyllium) anstelle von DLC<br />

beschichteten Kolbenbolzen für verbesserte Zuverlässigkeit<br />

• Überarbeitete Form der Kipphebel, strukturell Optimierung für<br />

reduziertes Gewicht/Trägheit, verbesserte Steifheit<br />

• Überarbeiteter Kipphebel für verbesserte Zuverlässigkeit<br />

• Gehäuse mit zusätzlichen Befestigungspunkten<br />

KTM 350 SX-F<br />

SPORTMINICYCLES/E-SPORTMINICYCLE<br />

• Neue Grafiken für alle Modelle (außer KTM SX-E 5)<br />

• Hintere Stoßdämpfereinstellung für KTM 50 SX und<br />

KTM SX-E 5 überarbeitet<br />

• Neuer konischer Lenker (28/22/18 mm) für KTM 50 SX/<br />

KTM 50 SX MINI, mit dem dünnere Griffe montiert werden können<br />

• Neue Lenkergriffe (ODI Lock-On) mit kleinerem Durchmesser für<br />

KTM 50 SX/KTM 50 SX MINI mit 5 mm kleinerem Durchmesser<br />

für kleinere Hände<br />

• Vordergabel mit dünneren Außenrohren für KTM 50 SX/<br />

KTM 50 SX MINI/KTM SX-E 5/KTM 65 SX<br />

• Eine Gewichtsreduzierung von 240 Gramm für 50 ccm,<br />

260 Gramm für die KTM 65 SX<br />

• Überarbeitete Gabelbrücken für neuen Gabeldurchmesser für<br />

KTM 50 SX/KTM 50 SX MINI/KTM SX-E 5/KTM 65 SX<br />

• Neues Lenkerpolster für KTM 50 SX/KTM 50 SX MINI/KTM 65 SX<br />

• Neue Gasgriffarmatur mit Rollenbetätigung für KTM 50 SX/<br />

KTM 50 SX MINI/KTM 65 SX und KTM 85 SX<br />

• Neuer Gaszug mit fester Befestigung an der Vergaser-Drosselklappenabdeckung<br />

für KTM 50 SX/KTM 50 SX MINI/KTM 65 SX<br />

und KTM-85-SX-Modelle für mehr Sicherheit<br />

KTM 50 SX MINI<br />

KTM 65 SX<br />

KTM 450 SX-F<br />

KTM 50 SX<br />

KTM 65 SX<br />

• Neuer konischer Lenker (28/22 mm)<br />

• Neue ODI-Lock-On-Griffe<br />

KTM 85 SX<br />

• Neu entwickelte Bremsen von Formula mit einem schwimmenden<br />

Zwei-Kolben-Bremssattel und ein schwimmender Einkolben-Bremssattel<br />

hinten<br />

• Neue und größere hintere Bremsscheibe (220 statt 210 mm)<br />

• Neue Hinterradnabe, die an die neue Scheibe angepasst ist<br />

• Neuer Gabelschuh, der an die neue Bremse angepasst ist<br />

• Neuer Kupplungsgeberzylinder für die KTM 85 SX passend zum Design<br />

des neuen Bremszylinder<br />

KTM 85 SX 19/16<br />

Die KTM SX-E 5 wird von einem<br />

kompakten 5 kW Elektromotor angetrieben,<br />

der wiederum von einem starken<br />

Akkusatz gespeist wird, der praktisch<br />

keine Geräusche abgibt<br />

KTM 85 SX 17/14<br />

KTM SX-E 5<br />

MOTOCROSS ENDURO 17


MODELLE 2021<br />

Husqvarna-<strong>Motocross</strong>-Modelle 2021<br />

Ein Line-up aus neun MX-Maschinen für<br />

Performance orientierte Offroad-Rider<br />

Der Hauptfokus der österreichischen Motorradentwickler wurde bei der 2021er-Modellreihe gezielt auf fahrwerkseitige Performance-Upgrades<br />

und ein deutlich verbessertes Handling gelegt. Die serienmäßig verbaute WP-XACT-Gabel, ausgestattet<br />

mit neuem Mid-Valve System und WP AER TECHNOLOGY verspricht erhöhten Komfort am Anlieger und eine konstantere<br />

Dämpfungsperformance auch auf anspruchsvollen Tracks. Das zusätzlich serienmäßig verbaute WP XACT Federbein rundet<br />

das Fahrwerks-Upgrade mit direkterem Feedback vom Hinterrad und verbesserten Wartungseigenschaften durch reibungsoptimierte<br />

Komponenten ab. Die Viertaktmotoren der neuen 2021er-<strong>Motocross</strong>-Modellpalette wurden speziell auf eine dynamikfördernde<br />

Gewichtsverteilung konzipiert und verlegen den Schwerpunkt des Motorrads optimal für eine verbesserte<br />

Fahrdynamik und Wendigkeit. Die State-of-the-Art-Elektronik mit Launch Control, Map-Select Switch und Traktionskontrolle<br />

garantiert immer einen perfekten Start aus dem Gatter. • Fotos: KTM/R.Schedl (Action); Kiska GmbH (Studio)<br />

18 MOTOCROSS ENDURO


MOTOCROSS ENDURO 19


MODELLE 2021<br />

Der Launch der 2021er <strong>Motocross</strong>-Modelle wird durch eine smarte Innovation für das individuelle Motortuning begleitet – die Husqvarna Motorcycles<br />

App. In Verbindung mit der Connectivity Unit (verfügbar ab 25. Juli <strong>2020</strong>), die am Motorrad installiert wird, leitet dieses wegweisende Tool eine neue<br />

Ära des Motorrad Performance Tunings für alle 2021er-Viertakt-<strong>Motocross</strong>-Modelle und der <strong>2020</strong>er FC 450 Rockstar Edition ein. Die App ermöglicht<br />

Offroad-Ridern die schnelle und individuelle Anpassung der Motor-Mappings und unterstützt den Fahrer durch Empfehlungen für die Fahrwerkseinstellung,<br />

um immer perfekt auf die aktuelle Situation auf der Strecke vorbereitet zu sein.<br />

Die Husqvarna Motorcycles 2021er-<strong>Motocross</strong>-Range beginnt mit dem legendären TC-Line-Up. Die Zweitakt-<strong>Motocross</strong>er punkten mit ihrem minimalen<br />

Gesamtgewicht und ihrer überragenden Leistung, dem daraus resultierenden Handling und der wegweisenden Performance auf dem Track.<br />

Alles in komplett neuem und in schwedischer Manier reduziertem Drei-Farben-Look, der die Husqvarna Motorcycles 2021er <strong>Motocross</strong>er zu einem einzigartigen<br />

Blickfang macht.<br />

20 MOTOCROSS ENDURO


DIE TECHNISCHEN HIGHLIGHTS<br />

• Husqvarna Motorcycles App ermöglicht die Anpassung der Motor-<br />

Mappings und gibt Empfehlungen zur Fahrwerksabstimmung für alle<br />

FC-Modelle<br />

• Neues Mid-Valve System der WP XACT Gabeln mit WP AER TECHNOLOGY<br />

• 10 mm kürzere Cartridges und Außenrohre<br />

• Reibungsoptimierte Fahrwerkskomponenten für reduzierten<br />

Wartungsaufwand<br />

• Neue Sitzbezug-Textur für verbesserte Kontrolle über das Fahrzeug<br />

• Aufsehenerregende neue Farben:<br />

Electric Yellow und Dark Blue Graphics<br />

• Fortschrittliches Bodywork für optimale Ergonomie<br />

• Chrommolybdän-Stahl-Rahmen mit präzise definierten<br />

Verwindungseigenschaften<br />

• Innovatives, zweiteiliges Subframe Design<br />

• Auswechselbare Airbox-Abdeckung bei FC-Modellen für optimierten<br />

Luftstrom<br />

• CNC gefräste Triple Clamps<br />

• Hydraulisches Magura-Kupplungssystemsystem für direkte<br />

Funktionalität<br />

• Brembo-Bremssättel und Hochleistungsscheiben kombinieren<br />

überlegene Bremskraft mit feinster Dosierbarkeit<br />

• Einstellbare Traktionskontrolle und Launch Control (Viertakter)<br />

• Elektrischer Anlasser für einfaches Starten, wenn die Zeit kritisch ist<br />

• Leichte Li-Ion 2.0 Ah Batterie<br />

• ProTaper-Lenker<br />

• Fortschrittlichster Gasgriff and ODI-Griffe ermöglichen einstellbaren<br />

Gaszug und eine einfache Griffmontage<br />

• Laser gravierte D.I.D. Räder<br />

• Getriebe von Pankl Racing Systems<br />

Die Minicycles der 2021er-Husqvarna-<strong>Motocross</strong>-Modellreihe stehen ihren<br />

großen Vorbildern in nichts nach. Die TC 85, TC 65, TC 50 und die<br />

elektrische EE5 lassen den Offroad-Nachwuchs mit ultimativer On-Track<br />

Performance in jedes Rennen starten. Perfekt auf die anspruchsvolle Ergonomie<br />

von Jung-<strong>Motocross</strong>-Helden abgestimmt, unterstützen die Minicycles<br />

2021 selbst die Jüngsten bei ihrem Einstieg in den Offroad-<br />

Sport.<br />

TECHNISCHE HIGHLIGHTS DER 2021er-MINICYCLES<br />

• Unerreichte Motor-Performance and Fahrdynamik<br />

• WP-XACT-Gabeln mit WP AER Technology<br />

• An die besonderen Anforderungen heranwachsender Offroad-<br />

Enthusiasten angepasste Ergonomie<br />

• Beeindruckende Graphics für TC 85, TC 65 und TC 50 präsentieren<br />

Husqvarna Motorcycles dynamische Offroad-Mentalität<br />

• Neue griffige Sitzbezüge für verbesserte Kontrolle über das Bike<br />

• Neu konzipierter Gasgriff für die TC 85:<br />

gleichmäßigere Gasannahme und erhöhte Langlebigkeit<br />

• Neue Formula-Bremssättel, Kupplung und Bremse für die TC 85 –<br />

exzellente Bremseigenschaften und Langlebigkeit<br />

• Neuer, konisch zulaufender Aluminium-Neken-Lenker für eine<br />

optimierte Ergonomie der TC 65 und TC 50<br />

Den optimalen Schutz und Style für den nächsten Offroad-Einsatz bietet<br />

die Husqvarna Motorcycles Functional Offroad Apparel-Kollektion<br />

<strong>2020</strong>. Die Schutzkleidung und Ausrüstung für Erwachsene und Kinder<br />

garantiert äußerste Langlebigkeit, kombiniert mit innovativsten Lösungen<br />

für jeden Offroadsport.<br />

Absolute Perfomance-Fans kommen mit den Technical Accessories von<br />

Husqvarna Motorcycles voll auf ihre Kosten. Das qualitative hochwertige<br />

Produktangebot ermöglicht <strong>Motocross</strong>fahrern, ihre Maschinen weiter<br />

zu verbessern und individuell zu modifizieren. Die Husqvarna Motorcycles<br />

2021 <strong>Motocross</strong> Modellreihe ist in Kürze im deutschen Handel erhältlich.<br />

Mehr Informationen gibt es auf www.husqvarna-motorcycles.de oder<br />

unkompliziert beim nächsten Husqvarna-Motorcycles Händler.<br />

MOTOCROSS ENDURO 21


MODELLE 2021<br />

SHERCO<br />

ENDURO RANGE<br />

Sherco stellt seine 2021er <strong>Enduro</strong>-Modelle vor. Dabei<br />

gibt es nach wie vor zwei Varianten, zum einem die<br />

günstigere Racing-Version, welche nun optisch<br />

kaum noch von der zweiten Variante – der Factory-<br />

Version – zu unterscheiden ist. Die Factory-Modelle<br />

heben sich durch ein besseres Fahrwerk<br />

sowie eine andere Auspuffanlage und ein<br />

paar weitere Details doch deutlich von den<br />

Racings ab. Außerdem gibt es an einigen<br />

Modellen Überarbeitungen an den Motoren,<br />

um Gewicht zu sparen und die<br />

Leistung zu verbessern.<br />

22 MOTOCROSS ENDURO


SE RACING SPEZIFIKATION<br />

• Neue 2021er Racing Inmold Grafik<br />

• WP-XPLOR-Gabel mit schnellverstellender Federvorspannung<br />

• WP-Stoßdämpfer<br />

• Schwarzer Sitzbezug<br />

• Schwarze Rahmenschützer<br />

• Schwarze Excel-Felgen<br />

• Neue Griffe (schwarz)<br />

• Neue Feder für Fußbremshebel<br />

• Michelin-Reifen auf allen Fahrzeugen<br />

• Neue 2021 Racing Inmold Grafik<br />

Neue Grafiken, die bei den Modellreihen Racing und Factory<br />

identisch sind, weil Sherco alle seine Kunden gleich behandelt<br />

und glaubt, dass alle das gleich Recht auf schöne Motorräder<br />

haben. Das neue Grafikdesign-Kit sorgt für ein aggressives Design<br />

und besteht aus einem neuen Material, das langlebiger und<br />

widerstandsfähiger gegen Beschädigungen ist.<br />

• WP-XPLOR-Gabel und -Stoßdämpfer<br />

Druck-und Zugstufe sind oben an der Gabel einstellbar. 48 mm<br />

Durchmesser, 300 mm Federweg. Schnellversteller der Federvorspannung.<br />

Monoshock mit progressiver Anlenkung. Einstellbar in High,<br />

Low Speed und Federvorspannung.<br />

• Neue Feder: stärkere Feder für den Fußbremshebel<br />

• Michelin-Reifen: Michelin <strong>Enduro</strong> Medium.<br />

In Breite 140, ready to start<br />

Für welchen Fahrertyp geeignet?<br />

Die Racing-SE-Reihe ist für Fahrer gedacht, die gerne Zeit auf ihrem<br />

Bike verbringen. Von der Sonntagsausfahrt bis zu anspruchsvolleren<br />

Trails haben diese Motorräder bewiesen, dass<br />

sie für alle <strong>Enduro</strong>-Bedingungen geeignet sind. Sein Fahrer wird<br />

Vergnügen, Selbstvertrauen und Leistung finden. Fahrt einfach.<br />

SE FACTORY SPEZIFIKATION<br />

• Neue 2021 Racing Inmold Grafik<br />

• KYB-Fahrwerk<br />

• Akrapovic-Komplettanlage (4T)<br />

• FMF-Krümmer(2T)<br />

• Galfer-Bremsscheiben<br />

• AXP-Motorschutz<br />

• Schwarze Excel-Felgen<br />

• Soft Dual Griffe (blau)<br />

• Blaue Rahmenschützer<br />

• Neken Lenkerpolster<br />

• Blauer SELLE-DALLA-VALLE-Sitzbezug<br />

• Ausgleichsbehälter (Kühler)<br />

• Lüfter<br />

KYB 48-mm-Gabel und -Stoßdämpfer 50 mm<br />

der neuesten Generation<br />

• Doppel closed cartridge mit speziellem Hydraulik-und Feder-<br />

Setting<br />

• Mehr Stabilität und Sicherheit im High-Speed-Bereich, bessere<br />

Absorption bei größeren Sprüngen<br />

• Neue Titanium-Akrapovic-Komplettanlage<br />

• Excel-Felgen und AXP-Motorschutz<br />

• Michelin-Reifen <strong>Enduro</strong> Medium, Breite 140, ready to start<br />

• Galfer-Bremsscheibe vorn → höhere Bremsleistung,<br />

70 Gramm leichter<br />

• Neue Feder: stärkere Feder für den Fußbremshebel<br />

• Blaue Rahmenschützer<br />

• Neue Zweikomponenten-Griffe: Die neuen Griffe sind aufgrund<br />

des Innenmaterials haltbarer und das weiche Außenmaterial<br />

bietet einen höheren Komfort<br />

• Blauer Sella-Dalla-Valle-Sitzbezug: Verbesserte Haltbarkeit<br />

er probt in jahrelangem Renneinsatz. High Grip Design für den<br />

Renneinsatz entwickelt<br />

• Ausgleichsbehälter: Bei allen Factory-Modellen in Kombination<br />

mit einem Lüfter<br />

MOTOCROSS ENDURO 23


MODELLE 2021<br />

Für welchen Fahrertyp geeignet?<br />

Die Factory SE-Reihe ist den anspruchsvollsten Fahrern gewidmet.<br />

Premium-Komponenten und Werksausstattung bringen das Motorrad<br />

auf ein neues Level, bereit fürs Rennen.<br />

125 SE<br />

ALLE MOTOREN<br />

Zweitakt: 125 ccm • 250 bis 300 ccm<br />

Viertakt: 250 bis 300 ccm • 450 bis 500 ccm<br />

125 SE<br />

Überarbeitete Kurbelwelle für längere Wartungsintervalle<br />

Für welchen Fahrertyp geeignet?<br />

Die SE 125 ist das ideale Bike für diejenigen, die gerne mit einer leichten<br />

Maschine herumspielen. Wenn ihr auf der Suche nach purem Spaß<br />

seid, ist das die beste Wahl, die ihr treffen könnt.<br />

250 / 300 SE<br />

• Der Anti-Vibrations-Balancer wurde entwickelt, um Vibrationen zu<br />

reduzieren. Ermöglicht den Genuss eines Zweitaktmotors ohne<br />

störende Vibrationen, reduziert deutlich Armpump<br />

• Neues Getriebe und Schaltwalze, neue Übersetzungsverhältnisse,<br />

um 600 Gramm leichter. Hier wurde das Gewicht erheblich reduziert,<br />

um das Bike wendiger zu machen und der erste Gang wurde<br />

geändert, um den Einsatz in technischem Gelände zu erleichtern<br />

• Gesamte Gewichtreduktion am Motor 1,2 kg: Das Gesamtgewicht des<br />

Zweitaktmotors wurde um 1,2 kg reduziert, um die Leistung und die<br />

technische Effizienz zu verbessern<br />

• Neues leichteres Getriebe + selbes Ritzel bei allen Modellen<br />

(125, 250, 300 2T): Gewichtsreduzierung zur Leistungssteigerung.<br />

Gleiches Ritzel für alle Sherco-Modelle<br />

• Neuer Zylinderkopf/verringerte Kompression: Die Motorkompression<br />

wurde wie bei den Werksmotorrädern reduziert, was zu höheren<br />

Geschwindigkeiten und mehr Spitzenleistung führt. Kein Leistungsverlust<br />

bei niedrigen Drehzahlen<br />

• Kapazitives Steuergerät für die Zündspule: Verbessert die Intensität<br />

des Zündfunken, was zu einer längeren Haltbarkeit der Zündkerze<br />

führt und die Verbrennung verbessert<br />

• Überarbeitete Kalibrierung: An die neue Zündbox angepasst, habt ihr<br />

noch immer die Möglichkeit, die Zündkurve zu wählen. Die beiden<br />

Zündkurven, hart und soft, haben einen Leistungsunterschied von<br />

5,5 PS, um die Leistung an den Fahr- und Geländetyp anzupassen<br />

24 MOTOCROSS ENDURO


Für welchen Fahrertyp geeignet?<br />

Die SE 250/300 ist Shercos Bestseller. Sie bietet eine ausgezeichnete<br />

Leistung und ist außergewöhnlich leicht. Dieses Bike ist perfekt für Fahrer<br />

geeignet, die gerne technische Trails fahren. Sherco nennt es „die<br />

Königin des Hard <strong>Enduro</strong>s“. Es ist aber auch die ultimative Waffe, um<br />

die Bestzeit bei speziellen Tests zu unterbieten.<br />

250/300 SEF<br />

• Das untere Pleuel Lager wurde für 2021 auf ein Gleitlager getauscht:<br />

Verlängert die Lebensdauer und reduziert das Motorgeräusch<br />

• Neigungssensor (Motor schaltet bei Sturz ab): Der Sensor stellt den<br />

Motor ab, wenn das Motorrad umfällt. Um die umstehenden<br />

Personen, Mechaniker und den Fahrer zu schützen<br />

• Optimiertes Kurbelgehäuse: Optimiert für das neue Pleuellager, das<br />

das Abwürgen bei niedriger Geschwindigkeit reduziert. Es reduziert<br />

auch die Überhitzung des Motoröls. Das Schmiermittel hat eine<br />

bessere Zirkulation im Motor<br />

• Der Balancer ist derselbe wie <strong>2020</strong>, jedoch ist die Welle dünner:<br />

Gewichtsreduzierung<br />

• Neue Factory-Akrapovic-Auspuffanlage ab Werk (erhöht die Leistung<br />

und reduziert das Gewicht): Die neueste Version der Akrapovic-<br />

Auspuffanlage aus Titan erhöht die Leistung bei hohen Drehzahlen<br />

und maximiert die Motorleistung. Sie reduziert auch das<br />

Geräusch für die Überprüfung bei der Phonmessung<br />

• Leistungsanpassung: Optimiert für den neuen Akrapovic-Auspuff und<br />

das neue Pleuel<br />

300 SEF<br />

• Die Brennkammer wurde neu gestaltet, um die Kompression zu<br />

verringern: Somit ist der Motor weicher zu fahren<br />

• Neue Ein-und Auslass-Nockenwelle: Die neue Nockenwelle bietet eine<br />

verbesserte Performance, einen höheren Wirkungsgrad und mehr<br />

Leistung bei hohen Drehzahlen. Angepasst an die neue Kurbelwelle<br />

Für welchen Fahrertyp geeignet?<br />

Die SEF 250/300 ist ein weiterer Bestseller im Sherco-Sortiment. Für<br />

Liebhaber flacher Kurven und schneller Strecken. Das ist die Waffe,<br />

wenn ihr gegen die Uhr kämpft. Sie verfügt über den vielseitigsten Motor,<br />

der für jeden Fahrertyp geeignet ist.<br />

450 SEF<br />

450 SEF<br />

• Zahnrad des anti-vibration Balancer ist leichter<br />

• Anlasser Zahnrad innen ist leichter<br />

• Ölpumpen-Zahnrad ist leichter<br />

Die Optimierung des Bearbeitungsprozesses sorgt für eine deutliche<br />

Gewichtsreduzierung von 500 Gramm, das ist gleichbedeutend mit<br />

mehr Performance.<br />

Für welchen Fahrertyp geeignet?<br />

Die SEF 450/500. Maximale Leistung für diejenigen, die das Adrenalin<br />

bei jeder einzelnen Drehung des Gasgriffs spüren möchten. Benötigt offenes<br />

Land, um sich selbst zu übertreffen.<br />

MOTOCROSS ENDURO 25


TEST


GasGas Motorcycles hat mit der TXT-Racing-Modellreihe <strong>2020</strong><br />

unter anderem auch die 300 ccm für den Trialsport vor kurzem<br />

vorgestellt. Die TXT-Modellreihe wird nach wie vor im spanischen<br />

Girona hergestellt und durch die GasGas Motorcycles<br />

GmbH vertrieben. Für einen ausgiebigen Test mit Trial-Experte<br />

Mike Bergmann durften wir die GasGas TXT Racing 300 über<br />

den Parcours schicken. • Fotos: Uwe Laurisch;<br />

Testfahrer: Mike Bergmann;<br />

Text: Marko Barthel<br />

PORTRÄT<br />

MIKE BERGMANN<br />

• Seit 1986 Trialfahrer<br />

• DDR-Meister (Trial Fahrrad)/<br />

Fahrer in der Nationalmannschaft<br />

der DDR (Trial Motorrad)<br />

• Ostdeutscher Trialmeister<br />

• Fährt aktuell in der Ostdeutschen<br />

Trialmeisterschaft<br />

• Trainiert auf dem Trialparcours des<br />

Motorsportgeländes des MC Flöha e.V.<br />

• Wohnt in Sachsen


TEST<br />

Warum Trial?<br />

Die hohe Kunst des Motorradfahrens ist das<br />

Trial fahren. Bei keiner anderen Zweirad-Motorsportdisziplin<br />

benötigt man eine derart<br />

enorme Motorradbeherrschung. Hier geht es<br />

darum, auf den Zentimeter genau die Bremse<br />

zu dosieren, den Gasgriff behutsam zu betätigen<br />

und perfekt den Kupplungsdruckpunkt zu<br />

kontrollieren. Außerdem ist das Körpergefühl<br />

und die damit verbundene Balance enorm<br />

wichtig. Für jeden Motorrad-Offroadfahrer*in<br />

ist ein Trial-Training hilfreich für eine bessere<br />

Motorbeherrschung.<br />

Details<br />

GasGas-Trial-Motorräder sind für ihr minimales<br />

Gewicht, ihre hohe Benutzer- und Wartungsfreundlichkeit<br />

sowie die enorme Leistungsfähigkeit<br />

weltweit bekannt. Die <strong>2020</strong>er<br />

TXT Racing 300 wurde grundlegend überarbeitet<br />

und legt die Messlatte für Performance im<br />

professionellen Trialsport noch höher.<br />

Die leichte 67,5 kg (Trockengewicht)<br />

GasGas TXT Racing 300 posiert auf<br />

dem Motorsportgelände Vogeltal<br />

Die 39er-Tech-Telegabel bietet einen 180-mm-Federweg<br />

Als hinterer Stoßdämpfer kommt ein Öhlins inkl. Zugstufen-<br />

und Federvorspannungsregler zum Einsatz<br />

Motorschutz ist serienmäßig an Bord<br />

Der Bremsscheibenschutz schützt die 185-mm-NG-<br />

Wave-Scheibe<br />

Am Vorderrad sowie am Hinterrad kommen Braktec-<br />

Bremssättel zum Einsatz<br />

Sehr kompakter GasGas-Zweitaktmotor mit 294,1 ccm<br />

und 6-Gang-Getriebe (Vorgelegegetriebe)<br />

Auswählbare<br />

Motormappings<br />

für unterschiedliche<br />

Charakteristik<br />

Der obligatorische Killschalter<br />

mit Armbändchen<br />

ist bei der TXT<br />

Racing vorhanden<br />

28 MOTOCROSS ENDURO


Im Einsatz<br />

TECHNISCHE DETAILS<br />

Motor<br />

Einzylinder-Zweitakt,<br />

Flüssigkeitskühlung<br />

Hubraum<br />

294,1 ccm<br />

Bohrung x Hub 79 x 60 mm<br />

Getriebe<br />

6 Gänge mit GG-4/6-<br />

Technologie<br />

Kupplung<br />

Hydrauliksystem<br />

durch Membran<br />

GG 1/3<br />

Rahmen<br />

Rohrrahmen aus<br />

Chrommolybdän<br />

Schwinge<br />

Aluminium,<br />

progressives<br />

Verbindungssystem<br />

Telegabel<br />

TECH mit Aluminiumstange<br />

Ø 39,<br />

180 mm Federweg<br />

Einstellbarkeit Rebound-, Druck- und<br />

Federvorspannungsregelung<br />

Hinterer Dämpfer Öhlins hydraulischer<br />

Mono-Stoßdämpfer<br />

(2 Wege)<br />

Einstellbarkeit Zugstufe und<br />

Federvorspannung<br />

einstellbar<br />

Federweg<br />

Hinterradhub 174 mm<br />

Felgentyp<br />

leichte Aluminiumspeichenfelge<br />

Vordere Felge Reifen vorne: 1,6 x 21<br />

Michelin Trial X11<br />

2,75 x 21<br />

Hintere Felge<br />

Reifen hinten:<br />

2,15 x 18 - Michelin<br />

Trial X11 4,00 x 18 TL<br />

Vorderbremse<br />

185 mm Scheibe<br />

NG WAVE<br />

schwimmend,<br />

Monoblock 4 Kolben<br />

Braktec-Bremssattel<br />

Hinterbremse<br />

150 mm Scheibe<br />

NG WAVE,<br />

Autostand-System<br />

2 Kolben<br />

Braktec-Bremssattel<br />

Kraftstoff 2,4 l (2-Takt -<br />

Öl/Kraftstoff<br />

gemischt 1:50)<br />

Trockengewicht 67,5 kg<br />

Abmessungen<br />

Länge x mit x Höhe 2,010 x 825 x<br />

1130 mm<br />

Bodenfreiheit<br />

1320 mm<br />

Sitzhöhe<br />

630 mm<br />

Preis<br />

7396 Euro*<br />

*) Unverbindliche Preisempfehlungen<br />

inklusive MwSt., zzgl. Nebenkosten<br />

Mike ist unser Trial-Experte und hatte<br />

sichtlich Spaß mit der GasGas<br />

Check up<br />

Bevor es los geht, nahm Mike nicht nur<br />

einige Einstellungen vor, sondern maß<br />

auch ein paar Besonderheiten wie z.B.<br />

den Kupplungshebeldruck.<br />

Mit einem elektronischen Federmessgerät überprüft Mike wie viel Kraft man beim Ziehen der Kupplung<br />

aufwenden muss. Da im Trialsport ständig mit der Kupplung gearbeitet werden muss, ist es wichtig,<br />

eine besonders leichtgängige Kupplung zu haben. Bei der TXT Racing 300 fiel auf, dass im Vergleich<br />

zum Vorgängermodell weniger Zugkraft aufgewendet werden muss<br />

MOTOCROSS ENDURO 29


TEST<br />

Für eine bessere Bedienbarkeit wurde die Lenkersowie<br />

Hebelposition angepasst<br />

Hier wird genau ausgelotet wie dieses Modell ausbalanciert<br />

ist. Gewichtsverhältnis vorn/hinten<br />

Auch nicht zu unterschätzen ist der Abstand von der<br />

Steckachse Hinterrad zu den Fußrasten (64 cm) sowie<br />

der Abstand von der Steckachse Vorderrad zu<br />

den Fußrasten<br />

Außerdem hat Mike den Luftdruck auf 0,35 bar hinten<br />

und 0,5 bar vorn reduziert<br />

Die Vergaserabstimmung<br />

ist in<br />

Ordnung. Etwas<br />

fetter ist für das<br />

neuwertige Motorrad<br />

gut. Im<br />

Wettkampfbetrieb<br />

würde Mike<br />

eventuell die Einstellungen<br />

etwas<br />

magerer wählen<br />

30 MOTOCROSS ENDURO


Und wie ist die Fahrbarkeit, Mike?<br />

Mike nimmt mit seiner jahrelangen Erfahrung alle<br />

Hindernisse mit Bravour!<br />

Das neue Motorrad ist sehr exakt und gut zu dosieren. Die<br />

Werkseinstellungen sind korrekt abgestimmt und passen soweit<br />

gut zu meinen Fahreigenschaften. Das Fahrwerk ist dagegen<br />

eher für den „Hüpfer“ eingestellt, das somit relativ<br />

schnell herauskommt. Das ist für mich etwas zu schnell, da<br />

ich weniger mit dem „Hüpfen“ hantiere.<br />

Trialmotorräder werden in alter Manier über den Kickstarter gestartet.<br />

Unser Testbike startete immer zuverlässig auf den ersten Kick ...<br />

Optimal ist die Dosierung der Bremse am Vorderrad<br />

Der Motor überzeugt und die Vergaserabstimmung ist momentan<br />

etwas fett, was aber für das neuen Motorrad völlig in<br />

Ordnung ist. Im Wettkampfbereich sollte man die Abstimmung<br />

je nach Zündkerzenbild ein wenig magerer wählen.<br />

Die umschaltbaren Mappingstufen sind gering spürbar und<br />

für mich ist die „sanftere“ Einstellung mit dem<br />

„Regensymbol“ die bessere Wahl.<br />

MOTOCROSS ENDURO 31


TEST<br />

BEWERTUNG<br />

Handling<br />

Fahrwerk<br />

Traktion<br />

Motor<br />

Bremsen<br />

Preis<br />

Fazit<br />

Das Modell ist sehr gut ausbalanciert, was Mike sehr gut gefällt<br />

Mein Fazit zum <strong>2020</strong>er-Modell: GasGas hat wieder sehr gute Arbeit geleistet<br />

und mit der aktuellen TXT Racing 300 ein wettkampfbereites Trialmotorrad auf<br />

die Beine gestellt. Besonders gefällt mir die noch leichtgängigere Kupplung,<br />

die allgemein exakte Bedienbarkeit der Bremsen und der kraftvolle<br />

300-ccm-Motor. Die Fahrwerkskomponenten sind hochwertig,<br />

für mich jedoch etwas zu schnell in<br />

der Auswärtsdämpfung in der<br />

Serienabstimmung.<br />

32 MOTOCROSS ENDURO


MOTOCROSS ENDURO 33


MCE-ABO-Angebot<br />

CAREFLON - MCE Limited Edition<br />

MCE Helm-CX1<br />

Marko Barthel (MCE-Testchef und<br />

Trainer bei <strong>Enduro</strong>Pro):<br />

Der CX-1 ist ein wirkliches Leichtgewicht,<br />

mit einer einzigartigen Belüftung<br />

und einer Top-Passform.<br />

Das Leichtgewicht<br />

High-Tech MX / <strong>Enduro</strong>-Helm<br />

aus Carbon mit nur 950 Gramm<br />

Eigenschaften:<br />

• Die Helmschale mit Multi-Layer-EPS-Innenschale sorgt sowohl bei High- als auch bei Low -Speed- Schlä gen für ma ximale<br />

Aufpralldämpfung und bietet absolute Neck-Braces-Kompatibilität.<br />

• Das effektive Venturi-Belüftungssystem sorgt für einen kühlen Kopf, auch bei langen Renndistanzen.<br />

• Dirt-Filter, Innenfutter, Wangenpolster und Belüftungsgitter sind leicht herausnehmbar und wasch bar. Das Hexa gongitter<br />

ist in vielen Farbvarianten lieferbar und eignet sich hervorragend zur indivi du ellen Gestaltung des Hel mes.<br />

• Neben den sechs Standardgrößen sind auch zwei Sondergrößen bestellbar: XXS (52) für die jüngs ten Offroader und die<br />

Zwischengröße ML (58-59)!<br />

• Durch individuelle Anpassungsmöglichkeiten mit den optional erhältlichen Pads wird best möglicher Sitz auf unterschiedlichen<br />

Kopfformen geboten.<br />

Ihr habt Fragen?<br />

Falls ihr Fragen zum<br />

MCE Helm-CX1<br />

habt, dann sendet uns doch<br />

einfach eine Mail an:<br />

fragt.mce.online@gmail.com<br />

Lieferbare Größen:<br />

Helmgrößen: 54 / 55-56 / 57-58 / 60 / 61-62 / 63-64<br />

(* Sondergröße 52* und 58-59* auf Anfrage)<br />

Einer der leichtesten<br />

Helme weltweit.


Fotos: Uwe Laurisch<br />

Nachrechnen erlaubt!<br />

Kioskpreis 12 x je MCE-<strong>Ausgabe</strong><br />

5,50 Euro = 66 Euro<br />

+ MCE Sonderedition Helm CX1<br />

389,00 Euro<br />

Gesamtpreis = 455,- Euro<br />

MCE-Aboangebot<br />

Abo-Heftpreis 12 x je MCE-<strong>Ausgabe</strong><br />

nur 4,42 Euro = 53,- Euro<br />

+ MCE Sonderedition Helm CX1<br />

als Aboprämie nur = 247,- Euro<br />

Dein Preis mit Abo = jetzt 299,- Euro<br />

MCE-Abonennten können unseren MCE Limited Edition<br />

Helm zum selben Preis bestellen!<br />

Weitere Infos und Bestellungen unter:<br />

www.mce-online.de<br />

Wenn die Zeiten auch gerade schwer sind,<br />

sollte der Helm mit dem Restart wenigstens leicht sein!!!


VERGLEICHSTEST<br />

38 MOTOCROSS ENDURO


Nachdem wir an unserem Dauertester Husqvarna FE 350 sehr viele Änderungen vorgenommen haben,<br />

stellte sich die Frage „Wie schlägt er sich im direkten Vergleich zum Serienmodell?“<br />

Patrick Strelow, Test- und begeisterter <strong>Enduro</strong>fahrer, besitzt eine FE 350 im Serienzustand.<br />

Also, nix wie raus auf die Strecke und beide Modelle gegeneinander antreten lassen ...<br />

• Testfahrer: Patrick Strelow, Marko Barthel; Text : Marko Barthel; Fotos: Uwe Laurisch<br />

MOTOCROSS ENDURO 39


VERGLEICHSTEST<br />

Das Video<br />

Ein Video zum Vergleich mit Fahrszenen<br />

und einem Interview mit Patrick findet ihr<br />

auf unserer Website unter:<br />

www.mce-online.de<br />

40 MOTOCROSS ENDURO


Allgemeine Fahreigenschaften<br />

Patrick (li.) und Marko kurz vor dem FE 350 Vergleichstest<br />

Optisch hebt sich unser Dauertester deutlich vom seriennahen Modell ab. Patrick hat am Bike bis auf ein anderes Dekor, einen Radsatz,<br />

einen Rahmenprotektor und einen Motorschutz nichts geändert. Unser Dauertester hört sich dank der kompletten Akrapovic-Auspuffanlage<br />

etwas dumpfer/kerniger an und man spürt schon beim ersten Aufsitzen, dass die Standardversion ein weicheres Fahrwerk besitzt.<br />

Zuerst fahren wir über den <strong>Enduro</strong>parcours. Bei langsamer Fahrweise ist der Unterschied minimal. Beide Modelle bieten einen guten<br />

Fahrkomfort und reagieren nahezu identisch in der Gasannahme.<br />

MOTOCROSS ENDURO 41


VERGLEICHSTEST<br />

Die Motoren<br />

Beide Modelle besitzen dieselben Mappingstufen und nur beim Dauertester ist eine Akrapovic-Auspuffanlage<br />

als Krümmer und Endschalldämpfer montiert. Genau diese Anlage ist bei schnellerer Fahrweise spürbar. Der<br />

Motor bietet damit mehr Drehmoment und schiebt im mittleren Drehzahlbereich kräftiger vorwärts. Auch im<br />

oberen Drehzahlbereich fühlt sich der Motor mit Akrapovic stärker an.<br />

Im direkten Vergleich kann mit dem Akrapovic teilweise ein höherer Gang gefahren werden und die Fahrweise<br />

wird etwas ruhiger. Die Leistungsentfaltung ist nicht spitz, sondern baut sich gleichmäßig auf. Damit auf jeden<br />

Fall ein Plus für den Dauertester.<br />

42 MOTOCROSS ENDURO


MOTOCROSS ENDURO 43


VERGLEICHSTEST<br />

44 MOTOCROSS ENDURO


Fahrwerk mit deutlichem Unterschied<br />

Im ersten Moment ist für Patrick die Gabel „WP XACT PRO 7448“ im Zusammenhang mit dem „XPLOR PRO 8950“-Stoßdämpfer<br />

ein wenig zu hart abgestimmt. Aber der große Unterschied ist bei höherem Tempo spürbar. Hier glänzt der Dauertester<br />

mit Fahrstabilität und Spurtreue. Dadurch fühlt man sich deutlich sicherer auf dem Bike und kann das Tempo höher<br />

halten als mit der Serienmaschine. Besonders positiv ist das Verhalten auf der <strong>Motocross</strong>-Piste. Hier können die Sprünge<br />

schneller angefahren werden und auch die Reserven in der Landung sowie bei starken Kompressionen sind klasse.<br />

Hier muss man unterscheiden, auf welchem Terrain und bei welchen Geschwindigkeiten man unterwegs ist. Für normales<br />

<strong>Enduro</strong>fahren ist das Fahrwerk in der Serie ausreichend und bietet einen sehr guten Komfort. Für den Sportfahrer/<br />

Rennfahrer bietet dagegen das Fahrwerk im Dauertester mehr Reserven und eine deutlich höhere Fahrstabilität.<br />

MOTOCROSS ENDURO 45


VERGLEICHSTEST<br />

Die Bremsen<br />

Beide Bremsen arbeiten zuverlässig während des Testtags, aber es gibt dennoch Unterschiede. Die Brembo-<br />

Factory-Bremssättel im Dauertester äußern sich mit einem etwas härteren Druckpunkt am Hand- sowie auch am<br />

Fußbremshebel. Bei schneller Fahrweise ist die Factory-Vorderbremse etwas genauer dosierbar, ohne aggressiv<br />

zu wirken. Ebenso ist der Druckpunkt immer gleichbleibend und verändert sich nicht. Somit ist die Performance<br />

auch bei schnellem Temperaturwechsel z. B. bei Wasserdurchfahrten stabil.<br />

Wie auch beim Fahrwerk ist der Umbau nur bei schneller Fahrweise spürbar und bietet auch nur dort Vorteile.<br />

Die Standard-Bremsanlage ist für normales <strong>Enduro</strong>fahren ausreichend.<br />

46 MOTOCROSS ENDURO


Fazit<br />

Patrick und Marko sind sich einig, der Dauertester mit den vielen Umbauten ist ein waschechtes Racebike. Hier zeigen die<br />

Komponenten Akrapovic-Auspuffanlage, WP XACT PRO 7448/WP XPLOR PRO 8950 sowie die Brembo-Factory-Bremse vorn<br />

und hinten was an Verbesserung noch möglich ist. Dagegen steht das Standardmodell aber gar nicht so schlecht da,<br />

denn den größten Teil meistert es ebenso vorbildlich.<br />

Patrick und Marko geben ein „Daumen hoch“ für den Dauertester unter Rennbedingungen und sind sich aber dennoch einig,<br />

dass die Standardversion für den „normalen“ <strong>Enduro</strong>fahrer ein gutes Motorrad ist ...<br />

MOTOCROSS ENDURO 47


TIPPS & TRICKS<br />

Neue Serie<br />

Diagnostik | Therapie | Coaching<br />

mit MCE-Experte Matthias Rülke<br />

Mein Name ist Matthias Rülke und ich bin 28 Jahre alt. Einige kennen<br />

mich vielleicht aus dem Sport und durch die Zusammenarbeit<br />

mit namhaften Größen aus der Szene, wie Eddy Hübner, Andi Beier,<br />

Jeremy Sydow, Nique Thury, Angus Heidecke und viele<br />

viele mehr.<br />

48 MOTOCROSS ENDURO


Themenabsprache für die kommenden MCE-<strong>Ausgabe</strong>n mit Testchef<br />

Marko Barthel<br />

Ich selbst bin zirka fünf Jahre aktiv <strong>Motocross</strong> gefahren und<br />

komme aktuell auch wieder öfters dazu, selbst auf dem Bike zu<br />

sitzen. 2016, als ich mein Geschäft Diagnostik | Therapie |<br />

Coaching gegründet hatte und auch die folgenden Jahre hatte<br />

das erstmal oberste Priorität, aber so ganz lassen, kann ich es<br />

nicht :-D<br />

Kurz zu mir: Durch <strong>Motocross</strong> und den ursprünglichen Plan,<br />

eine Leistungsdiagnostik durchzuführen, um fitter zu werden,<br />

empfahl mir mein damaliger Trainer, mich doch einfach mal<br />

komplett checken zu lassen. Ich konnte mir darunter nicht viel<br />

vorstellen, aber es klang interessant. Nach einigen Muskelfunktionstests<br />

und gezielten Fragen von ihm war ich verblüfft,<br />

wie schnell er sich ein Bild von mir machen konnte<br />

und welche Lösungsansätze er hatte.<br />

In der Zeit darauf interessierte ich mich selbst immer<br />

mehr für das Thema Körper und die Gesundheit.<br />

Nach zahlreichen Büchern, die ich las, und<br />

einigen Selbstversuchen führte mich der Weg<br />

über eine Physiotherapieausbildung und<br />

sehr vielen Weiterbildungen in den Bereichen<br />

Ernährung, Applied Kinesiology,<br />

Biomechanik, Trainingswissenschaften,<br />

Leistungsdiagnostik, Schmerz- und<br />

Faszientherapie, frequenzspezifischen<br />

Mikrostrom usw. zu meiner<br />

Selbstständigkeit.<br />

Heute empfangen wir tagtäglich<br />

nicht nur Sportler aus verschiedenen<br />

Bereichen, sondern<br />

auch Kunden, die unter<br />

Schmerzen leiden, ihre<br />

Haltung verbessern<br />

möchten oder ein paar<br />

Kilos verlieren wollen.<br />

Der Ansatz ist dabei,<br />

möglichst ursachenbezogen<br />

zu agieren,<br />

damit sich die<br />

Probleme im Optimalfall<br />

schnell<br />

wieder auflösen.<br />

Dank meiner zahlreichen Ausbildungen und vieler grandioser<br />

Dozenten, von denen ich lernen durfte, habe ich in den letzten<br />

Jahren ein Behandlungskonzept entwickelt, das ursprünglich<br />

vor allem für Sportler möglichst schnelle Erfolge<br />

und Linderung bringen musste. Denn zwischen Zeittraining<br />

und erstem Lauf oder zwischen den Läufen ist nicht viel Zeit,<br />

die Beschwerden eines gerade eben erlittenen Sturzes zu beheben.<br />

Nun profitieren alle meine Kunden davon und es<br />

macht extrem Spaß, die Zusammenhänge zu verstehen und<br />

den Leuten das erklären zu können.<br />

So können z. B. immer wiederkehrende Kniebeschwerden,<br />

mit einer Gallenblasenthematik zu tun haben. Verträgst du<br />

fettiges Essen schlecht, hast ab und an mal so ein leichtes<br />

Ziehen im Oberbauch und zusätzlich eben den Stress im Knie<br />

ist die Wahrscheinlichkeit dafür sehr hoch. Einschlafprobleme,<br />

die da noch hinzukommen, setzen den i-Punkt auf den<br />

Verdacht.<br />

Ein weiteres Beispiel könnten instabile oder unbewegliche<br />

Schultern sein, die sich trotz viel Dehnungsübungen und<br />

Sport nie so richtig toll anfühlen. Wie sieht es denn aus mit<br />

Asthma, Heuschnupfen oder der Beweglichkeit deiner Halswirbelsäule?<br />

Auch hier gibt es wieder viele Verbindungen, die<br />

es gilt herauszufinden, um schnelle Ergebnisse zu erzielen.<br />

Ein weiteres großes Thema sind Traumata. Vor allem durch<br />

Stürze oder bei zu kurzen oder zu weiten Sprüngen muss unsere<br />

Halswirbelsäule an einem Trainings- oder Renntag recht<br />

viele Erschütterungen einstecken. Das kann zu recht komplexen<br />

Problemen führen, wenn es zu oft passiert. Das gute daran<br />

ist, es lässt sich recht schnell testen und wir haben gute<br />

Möglichkeiten und Geräte, um den Körper zu unterstützen.<br />

Daher ist es auch schwer, allgemein gültige Empfehlungen<br />

auszusprechen, die für jeden super Ergebnisse liefern. Viel<br />

mehr sollte das Verständnis dafür entstehen, welche Einflussfakoren<br />

zu Problemen führen können. Die häufigsten<br />

Störquellen im Körper, die ich in meiner Arbeit täglich sehe<br />

sind:<br />

• Narben (egal wie alt oder klein,<br />

sie sind häufige Störquellen)<br />

• Allergien und Unverträglichkeiten<br />

(Atmung oder Verdauung)<br />

• Traumata (Stürze, Autounfälle, emotionale<br />

Traumata – Ängste, Blockaden)<br />

• falsche oder schlechte Ernährung.<br />

Wir werden in den kommenden <strong>Ausgabe</strong>n einige dieser Auslöser<br />

etwas genauer beleuchten und euch Lösungsansätze<br />

präsentieren.<br />

Solltet ihr an Problemen leiden oder euch angesprochen fühlen,<br />

könnt ihr uns natürlich auch gern direkt kontaktieren.<br />

• Matthias Rülke; Fotos: Uwe Laurisch<br />

MOTOCROSS ENDURO 49


SUPERMOTO<br />

Inter-DM - Cheb/CZE<br />

Marc-Reiner Schmidt:<br />

Doppelsieg ohne Punkte<br />

Nach der langen Rennpause und den abgesagten Veranstaltungen in Harsewinkel,<br />

Großenhain, St. Wendel, Oschersleben und Schleiz konnten die SuperMoto IDM-Piloten<br />

am 4. und 5. Juli endlich in die Saison <strong>2020</strong> starten. Hierbei traten die Fahrer der<br />

Klassen S1, S2, S3, S4 Nord und Süd, die Junioren und Rookies und der Ü40-Cup an.<br />

Nach der grandiosen Leistung im Zeittraining<br />

konnte Marc-Reiner Schmidt in beiden Rennen<br />

der S1 dominieren und fuhr mit über 16 Sekunden<br />

Vorsprung den Doppelsieg nach Hause –<br />

aufgrund einer Lizenzproblematik leider außer<br />

Wertung.<br />

Titelverteidiger Jan Deitenbach konnte souverän<br />

in die neue Saison der Supermoto IDM auf<br />

dem 3. Platz starten und diesen auch im<br />

ersten Durchlauf verteidigen. Nach einem<br />

Fahrfehler im zweiten Lauf fuhr<br />

der Husqvarna-Pilot mit der Nummer<br />

1 im Offroad geradeaus über den<br />

Anlieger und konnte erst mit einer<br />

dreiviertel Runde Rückstand wieder<br />

auf die Strecke zurückfinden. Trotzdem kämpfte<br />

er bis zum Schluss und fuhr auf Platz 14<br />

durchs Ziel.<br />

Eine weitere Überraschung der S1 – Max Banholzer,<br />

der mit nur drei Zehntelsekunden hinter<br />

Marc-Reiner Schmidt auf der 2. Position<br />

starten konnte. Nach einem heißen Zweikampf<br />

mit Jan Deitenbach im ersten Rennen konnte<br />

er auf einen guten 4. Platz fahren. Im<br />

zweiten Durchlauf verteidigter er seine<br />

Startposition und beendete mit einer<br />

hervorragenden Zeit vor Vizemeister<br />

Simon Vilhelmsen auf dem 2. Platz<br />

das Rennen. Er holte sich 45 Punkte für die<br />

neue Saison und ist somit Meisterschaftsführender.<br />

Auch Steffen Albrecht konnte eine solide Leistung<br />

im Saisonauftakt abliefern. Nachdem er<br />

im ersten Rennen einen hervorragenden<br />

2. Platz belegen konnte, fiel er durch einen<br />

technischen Defekt im zweiten Durchgang von<br />

der dritten Startposition auf den 5. Rang zurück.<br />

Trotzdem konnte er sich mit 43 Punkten<br />

den 2. Platz der Gesamtwertung sichern.<br />

Auch in der zweiten Liga des SuperMoto-<br />

Sports gab es einige Überraschungen. Durch<br />

einen technischen Defekt am Start an seiner<br />

Husqvarna musste Favorit Thomas Hiebel das<br />

erste Rennen vorzeitig beenden. Im zweiten<br />

Lauf zeigte er dann, was er kann, kämpfte<br />

sich auf Position 1 und fuhr einen souveränen<br />

Abstand zum zweitplatzierten Holger<br />

50 MOTOCROSS ENDURO


Marc-Reiner Schmidt<br />

Salmen raus, der es in beiden Durchläufen auf einen konstanten<br />

2. Platz schaffte. Auch Tobias Hiemer und Robin Schwarz lieferten<br />

sich einen schönen Kampf ums Treppchen. Knapp schaffte es Tobias<br />

Hiemer im ersten Rennen dann auf den 3. Rang.<br />

Colin Beischroth ging auf Platz 2 an den Start. Mit einer hervorragenden<br />

Leistung entschied er das erste Rennen für sich, im zweiten<br />

Durchgang belegte er Position 4.<br />

Starke Zweikämpfe um Platz 1 und 2 ereigneten sich auch in der<br />

Klasse S3 zwischen André Ziegler und Oliver Helmes. Beide konnten<br />

einen 1. und einen 2. Rang in den beiden Läufen erzielen. Marvin<br />

Witter schaffte es in beiden Rennen auf den 3. Platz.<br />

Nach dem spannenden Race-Wochenende freuen sich alle Fahrer<br />

und besonders das SuperMoto IDM-Team nach der Sommerpause<br />

auf weitere Rennen im September – dann hoffentlich mit Zuschauern.<br />

• Text: Lea Weißhuber; Fotos: speedjunkee racepics<br />

Alle Ergebnisse und weitere Infos: www.supermotoidm.de<br />

Preis:<br />

21,00 Euro<br />

inkl. MwSt.<br />

(+ 6,00 Euro<br />

Porto u.<br />

Verpackung)<br />

Hol raus, was geht<br />

T-Shirt-Farbe: Grau, schwarz bedruckt (Siebdruck);<br />

Material: 100 % Baumwolle (Grey Melange: 85 % Baumwolle/<br />

15 % Viskose), (Ash: 98 % Baumwolle/2 % Viskose)<br />

Größen: XXS, XS, S, M, L, XL, XXL, 3XL<br />

Zu bestellen unter: www.mce71.club/supermoto<br />

S1-Titelverteidiger Jan Deitenbach präsentierte sich kämpferisch<br />

S1-Meisterschaftsleader Max Banholzer<br />

MOTOCROSS ENDURO 51


MAXXIS CROSS COUNTRY MEISTERSCHAFT<br />

Zuschauermassen gibt es in <strong>2020</strong> leider nicht • Foto: Baboons<br />

GCC-Saison <strong>2020</strong> - Ende Gelände!<br />

Die Verantwortlichen der GCC haben lange gehofft, dass es zumindest noch<br />

zwei Rennen zur diesjährigen Maxxis Cross Country Meisterschaft geben<br />

wird. Nach den neuerlichen Beschlüssen der Bundesregierung, wonach<br />

Großveranstaltungen deutschlandweit nun bis zum 31.10. verboten sind,<br />

müssen auch die beiden verbliebenen Joker Schefflenz und Bühlertann abgesagt<br />

werden.<br />

Damit ist das „Worst-Case-Szenario“ eingetreten, dass die Saison <strong>2020</strong> bereits<br />

mitten im Juli ohne ein einziges Rennen beendet ist. „Das ist eine Situation,<br />

die wir in 18 Jahren GCC nicht einmal im Ansatz für möglich gehalten haben.<br />

Im Moment sind wir sprachlos und müssen damit erst einmal umgehen,<br />

aber offensichtlich sind Breitensportveranstaltungen, die Vereine und Veranstalter<br />

und nicht zuletzt auch die Sportler die letzten in der Nahrungskette<br />

im Rahmen der Corona-Krise. Die größte deutsche Motorsportserie wird<br />

durch ein Virus ausgebremst. Eine bittere Erfahrung. Aber wir werden auch<br />

damit fertig, versuchen das möglichst schnell abzuhaken und schauen nach<br />

vorne“, so Ulrich Hanus, Chef von GCC-Promoter BABOONS.<br />

„Die Nullrunde <strong>2020</strong> trifft nicht nur alle Fahrer hart, sondern natürlich auch<br />

unsere Veranstaltervereine, Sponsoren und uns als Promotor“, so Serienmanager<br />

Christian Hens. „Wir sind sehr dankbar, dass bereits sehr viele Teilnehmer<br />

auf die Rückzahlung verzichten und so die Tür zur Saison 2021 aufstoßen“,<br />

so Hens weiter.<br />

Termine 2021<br />

Das Orgateam der Maxxis Cross Country Meisterschaft arbeitet parallel schon<br />

an den Terminen für die Saison 2021. Sobald alle Orte und Daten feststehen,<br />

geht der Blick nach vorne. GCC-Promotor BABOONS will möglichst schnell ein<br />

positives Zeichen setzen und ist guter Dinge, schon im September alle sieben<br />

Termine für nächstes Jahr bekanntgeben zu können.<br />

52 MOTOCROSS ENDURO


KOLUMNE<br />

Hey liebe MCE-Leser :D<br />

seit der letzten <strong>Ausgabe</strong> bin ich tatsächlich<br />

schon zwei Rennen gefahren. Einen Lauf zur<br />

tschechischen und einen zur österreichischen<br />

<strong>Enduro</strong>-Meisterschaft.<br />

Der Verein der Stadt Drmoul (CZE), die unweit<br />

der Bayerischen Grenze liegt, hat sich im Vorfeld<br />

große Mühe gegeben und einen <strong>Enduro</strong>test<br />

mit über 14 Minuten auf die Beine gestellt<br />

– so was sucht man in Deutschland vergebens.<br />

Leider regnete es in der Nacht zum Samstag so<br />

kräftig, dass sich die gut abgetrocknete Strecke<br />

ziemlich schlammig präsentierte. Im Nachgang<br />

betrachtet, kam mir das aber sogar entgegen.<br />

Dadurch war die Strecke viel technischer<br />

und schwerer zu fahren. Lange Zeit lag<br />

ich auf Platz 4 in der E3. Ein heftiger Sturz, der<br />

zum Glück ziemlich glimpflich ausging, warf<br />

mich auf Platz 5 zurück. Ich konnte aber zufrieden<br />

sein, ich war ja schon lange kein <strong>Enduro</strong>rennen<br />

mit Sonderprüfungen mehr gefahren.<br />

Am Sonntag wurden dann einige schnelle<br />

Passagen aus der Strecke herausgenommen.<br />

Auch der Boden war wieder ziemlich abgetrocknet<br />

und noch schneller geworden. Auf<br />

den Highspeedpassagen fühlte ich mich, sagen<br />

wir mal so, eher unwohl. Diesmal konnte<br />

ich auf Platz 7 fahren, verbesserte aber trotz<br />

„schlechterem“ Ergebnis den Rückstand zum<br />

Podium im Vergleich zum Vortag. Als Fazit<br />

kann ich sagen, dass ich mehr als zufrieden<br />

bin mit dem Wochenende. Ich habe viel an<br />

meinem Speed arbeiten können. Die kurzen<br />

Sprint-<strong>Enduro</strong>s werden zwar nicht meine Leidenschaft<br />

werden, sind aber trotzdem ganz<br />

cool.<br />

Noch einen oben drauf, haben allerdings die<br />

Österreicher gelegt. Im niederösterreichischen<br />

„Rohr im Gebirge“ wurde eine zirka 20 Kilometer<br />

lange Runde gefahren, die viermal zu bewältigen<br />

war. Feinstes <strong>Enduro</strong>gelände inmitten<br />

eines traumhaften Alpenpanoramas mit unzähligen<br />

Auf- und Abfahrten, die sich gewa-<br />

schen hatten. Wie sagt man so schön. Nichts<br />

für Flachlandtiroler :D … Pro Runde gab es vier<br />

besonders schwierige Abschnitte zu meistern.<br />

Wie zum Beispiel eine Passage Namens „Jarvis’<br />

Handicap“. Ich glaube der Name verrät<br />

schon alles. Wer die Checkpoints nicht schaffte,<br />

bekam auf seine SP-Fahrzeit eine zusätzliche<br />

Zeitstrafe. Alles in allem ein sehr geiles<br />

Konzept. Der <strong>Enduro</strong>test war in einem Skigelände<br />

mit sehr langen knackigen Abfahrten im<br />

Wald, wo ich die meiste Zeit verloren habe.<br />

Da waren die Österreicher einfach viel schneller.<br />

So was gibt es bei uns einfach nicht. Im<br />

400 Fahrer großen Teilnehmerfeld reichte es<br />

zu Platz 17 in der Klasse <strong>Enduro</strong> 3.<br />

Der nächste Lauf zur ÖM/ÖEC ist schon geplant.<br />

Also bis bald und bleibt alle schön<br />

gesund.<br />

#stayontrack<br />

#fullforceforward<br />

euer Marcel #25<br />

54 MOTOCROSS ENDURO


ZWEITAKT-KLASSIKER<br />

ZWEITAKT-MOTOREN-TUNING, TEIL 1<br />

Dieses Buch zeigt, wie man die Leistung von Serienmotoren<br />

erhöht.<br />

Ca. 180 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen.<br />

19,80 €<br />

ZWEITAKT-MOTOREN-TUNING, TEIL 2<br />

(Fast) alles, was in dem klassischen Handbuch Zweitakt-Motoren-Tuning<br />

noch fehlte, findet sich in dieser<br />

Anleitung.<br />

Ca. 184 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen.<br />

19,90 €<br />

ZWEITAKT-PRAXIS<br />

Viele Informationen, die man heutzutage fast nicht<br />

mehr bekommt, finden sich hier in konzentrierter<br />

Form. 150 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen.<br />

15,90 €<br />

Alle Preise zzgl. 5,00 € Porto- und Versandkosten innerhalb Deutschlands. Ausland auf Anfrage.<br />

Bestellungen bitte per E-Mail an: abo@ziegler-verlag.de<br />

Ziegler Verlags OHG • Röntgenstraße 4 • 63755 Alzenau • Tel. 06023 9178286


KOLUMNE LENNY REIMER<br />

Beim MC Flöha bin ich mit meinen<br />

Kumpel Paul Richter (#5) fast jeden<br />

Donnerstag, um unter Anleitung<br />

von Marko Barthel und Marcus<br />

Kehr beim kostenlosen Kindertraining<br />

meine Fahrzeugbeherrschung<br />

zu verbessern. Hier trainieren wir<br />

gerade, das Gleichgewicht auf dem<br />

Bike richtig zu halten ...<br />

Fotos: Uwe Laurisch<br />

Hallo MCE-Leser,<br />

endlich war es soweit, das erste Rennen stand an.<br />

Am 14. Juni ging es für mich und meine Familie nach Rötha<br />

zum DJFM-Lauf! Ich startete in der Seniorenklasse bei den<br />

65ern! Die Strecke war super präpariert und es machte<br />

trotz etwas Regen verdammt viel Spaß! Ich konnte in meiner<br />

Klasse zweimal das Rennen als Erster beenden! Somit<br />

hieß es für mich „Tagessieg“. Das war natürlich super für<br />

mich, weil ich keine Ahnung hatte, was mich da überhaupt<br />

erwartet!<br />

Aber das alles verdanke ich natürlich auch meinen Trainern<br />

Marko Barthel und Marcus Kehr, die für uns immer<br />

ihr Bestes geben, und natürlich auch meiner Familie,<br />

die mich immer an der Rennstrecke unterstützt und mir<br />

ein gutes Motorrad hinstellt, sodass ich nicht ausfalle!<br />

Ich hoffe für die Zukunft, dass sich alles etwas lockert<br />

und dass wir dieses Jahr noch viele Rennen fahren<br />

dürfen! In der Schule läuft es auch bestens für mich<br />

und Ferien sind ja auch bald wieder!<br />

Bis zur nächsten <strong>Ausgabe</strong> wünsche ich euch allen eine<br />

schöne Zeit und bleibt gesund!<br />

Bis dahin, euer Lenny #288<br />

56 MOTOCROSS ENDURO


Es ist schon eine Weile bekannt, dass der polnische<br />

Offroadstar Taddy Blazusiak auf GasGas seine<br />

Karriere fortsetzen wird. Blazusiak bringt eine<br />

Fülle von <strong>Enduro</strong>-Erfahrungen in die Marke ein und<br />

wird an der WESS <strong>Enduro</strong>-Weltmeisterschaft und<br />

der FIM Super<strong>Enduro</strong>-Weltmeisterschaft teilnehmen.<br />

Taddy wird die Modelle EC 300 (2-Takt) und<br />

EC 350 F (4-Takt) fahren.<br />

Taddy Blazusiak: Das ist eine wirklich coole und<br />

aufregende Veränderung. Ich schlage ein neues<br />

Kapitel meiner Karriere auf. Es ist mir eine Ehre,<br />

die Marke GasGas in der <strong>Enduro</strong>-Szene zu etablieren,<br />

und ich möchte wirklich alle stolz machen. Ich<br />

werde meine Erfahrung nutzen, um das Bike in aller<br />

Munde zu bringen. Alles ist neu und voller<br />

Energie und ich freue mich darauf, den Fans zu zeigen,<br />

woran wir gearbeitet haben. Jeder, der mich<br />

kennt, weiß, wie motiviert ich bin. Ich freue mich<br />

schon auf die Siege, die ich für GasGas einfahren<br />

will.<br />

Ich bin froh, die neuen <strong>Enduro</strong>-Modelle fahren und<br />

auf den Trial-Maschinen trainieren zu dürfen. Bevor<br />

ich mit <strong>Enduro</strong> anfing, fuhr ich Trial. Auf Gas-<br />

Gas gewann ich 2004 die Trial-EM. Auch deshalb<br />

ist es mir sehr wichtig, GasGas jetzt etwas zurückzugeben.<br />

Trial ist immer noch ein großer Teil meines<br />

Lebens, der perfekte Weg, um sich auf die<br />

WESS vorzubereiten. Ich fahre sehr gerne mit meiner<br />

TXT Racing 300 und weiß, dass sie für mich<br />

das beste Bike ist, um mich zu steigern. Obwohl<br />

dieses Jahr aufgrund des Coronavirus anders war,<br />

fühle ich mich bereit, Rennen zu fahren. Ich freue<br />

mich sehr darauf, als GasGas-Fahrer in den Wettbewerb<br />

zurückzukehren.<br />

Robert Jonas - VP Motorsports Offroad: Für die<br />

Marke GasGas, die in den <strong>Enduro</strong>-Wettbewerb zurück<br />

will, gibt es keinen besseren Fahrer als Taddy<br />

Blazusiak. Taddys viele Erfolge sagen aus, wie entschlossen,<br />

professionell und motiviert er ist. Es<br />

kein Geheimnis ist, dass Taddy einer der erfahrensten<br />

Rennfahrer im <strong>Enduro</strong>sport ist und dass er<br />

alles gibt, um der Beste zu sein. Für GasGas sind<br />

diese Eigenschaften von unschätzbarem Wert. Sowohl<br />

im Wettbewerb als auch bei der Entwicklung<br />

und bei Tests wird Taddy sich einbringen und wir<br />

sind sicher, dass er in den kommenden Jahren eine<br />

zentrale Rolle bei der Weiterentwicklung der<br />

Marke spielen wird.<br />

• Fotos: GASGAS Motorcycles GmbH<br />

Der 37-jährige polnische Star ist<br />

einer der bekanntesten Fahrer der<br />

<strong>Enduro</strong>szene, seine Karriere eine<br />

der erfolgreichsten in diesem Segment.<br />

Seine Erfolge (sechsfacher<br />

FIM Super<strong>Enduro</strong>-Weltmeister,<br />

fünffacher AMA <strong>Enduro</strong>Cross-<br />

Champion, fünffacher Red Bull Erzbergrodeo-Sieger,<br />

vierfacher X-Games-Goldmedaillengewinner<br />

und<br />

ein Red Bull Last Man Standing-<br />

Sieg) sprechen für sich und<br />

machen ihn zur Legende.<br />

Taddy will die Marke GasGas Motorcycles<br />

sowohl In- als auch Outdoor<br />

etablieren und freut sich<br />

schon auf den Saisonstart. Extreme-<strong>Enduro</strong>-Rennen<br />

wird Taddy auf<br />

der EC 300 und klassische <strong>Enduro</strong>-<br />

Events auf der EC 350 F bestreiten.<br />

Im Rahmen seines Trainingsprogramms<br />

wird er auch auf der<br />

TXT RACING 300 unterwegs sein.<br />

MOTOCROSS ENDURO 57


WARENKORB<br />

ixs.com<br />

Ich packe meinen Rucksack<br />

und nehme mit ...<br />

One Day Tour<br />

Der robuste iXS Rucksack Day bietet einige Funktionen, die beim Motorradfahren<br />

Gold wert sind. Die ergonomisch geformten, gut gepolsterten<br />

und fixierbaren Traggurte absorbieren die durch den Fahrtwind entstehenden<br />

Kräfte optimal. Mit flexiblen 20 Litern Gepäckvolumen passt<br />

rein, was man auf einer Tagestour gerne dabeihaben möchte.<br />

Was gibt es Schöneres, als eine entspannte Motorrad-Tour? Rasch noch<br />

Regenschutz, Brotzeit und Badezeug in den Rucksack packen und schon<br />

kann’s losgehen! Ein Rucksack ist wirklich praktisch, um die notwendigen<br />

Utensilien mit auf den Weg zu nehmen. Die Montage von Trägern<br />

und Zurrgurten entfällt und es besteht keine Gefahr, dass das Motorrad<br />

zerkratzt wird und beim Absteigen kommt das Gepäckstück automatisch<br />

mit.<br />

Der iXS Rucksack Day wurde speziell für die Anforderungen von Motorradfahrern<br />

hin zugeschnitten. Ausgesuchte Materialien, hochwertige<br />

Verarbeitung und funktionales Design zeichnen den Rucksack aus. Besonderes<br />

Augenmerk wurde auf komfortable Traggurte gelegt, sie sind<br />

insbesondere bei langen Touren das A und O und entscheidend für den<br />

Tragekomfort. Durch den Fahrtwind entstehen zusätzliche Kräfte, die<br />

auf den Rucksack und die Gurte einwirken. Die Gurte sind ergonomisch<br />

geformt, weich gepolstert und vielseitig einstellbar. Mit dem vorhandenen<br />

Brust- und Bauchgurt lässt sich der iXS Rucksack Day individuell<br />

einstellen und auf alle Bedürfnisse optimal anpassen.<br />

Der Rucksack ist so flexibel designt, dass er – egal ob viel oder wenig<br />

Inhalt – stets flatterfrei und sicher am Körper anliegt. Diverse Zurrgurte<br />

außen und ein per Reißverschluss erweiterbares Volumen ermöglichen<br />

dem Benutzer, seinen Rucksack den jeweiligen Erfordernissen angepasst,<br />

immer so kompakt wie möglich zu tragen. Dadurch wird er windschnittig<br />

und liegt eng und flach am Rücken an. Mit 20 Litern Ladevolumen<br />

bietet der iXS Rucksack Day genügend Platz für das Gepäck, das<br />

bei einer Tagestour benötigt wird. Zwei Außentaschen bieten die Möglichkeit,<br />

häufiger Benötigtes schnell zugänglich zu verstauen. Die Geheimtasche<br />

auf der Rückseite schützt die wichtigsten Sachen vor Langfingern.<br />

Dank den hohen Allround-Qualitäten ist der iXS Rucksack Day neben<br />

dem Motorradfahren auch für viele weitere Tätigkeiten optimaler Begleiter,<br />

z. B. in der Freizeit, auf der Bike-Tour etc. Mit dem robusten Textilband<br />

auf der Rückseite lässt sich der Rucksack über den ausfahrbaren<br />

Handgriff eines Reisekoffers stülpen und wird so zum idealen Handgepäckstück.<br />

So oder so, mit dem iXS Rucksack Day ist die Gepäckfrage<br />

gelöst!<br />

PRODUKTMERKMALE<br />

UVP: EU: 49,95 Euro, Schweiz: 59,- CHF<br />

Farbe: Schwarz (003)<br />

Größe: Inhalt: 20 Liter<br />

Artikel Nr.: X92701<br />

TECHNISCHE DETAILS<br />

Rucksack<br />

aus 420D Polyamid<br />

• Brust- und Bauchgurt<br />

• Erweiterbar<br />

• Außentasche<br />

mit Organizer<br />

• 2 Mesh-Taschen<br />

seitlich<br />

• Band für Reisekoffer<br />

auf der Rückseite<br />

• Inhalt: 20 Liter<br />

• Obermaterial:<br />

420D Polyamid,<br />

PU beschichtet<br />

ixs.com<br />

58 MOTOCROSS ENDURO


maxxis.de<br />

Die neue „Sandschaufel“<br />

von Maxxis ist da<br />

Aus dem Hause der Maxxis International GmbH in Dägeling bei Hamburg<br />

kam Anfang Juli <strong>2020</strong> der neue M7328 MX-SM auf den Markt.<br />

Der MX-SM ist die neueste Entwicklung für den Einsatz auf extrem sandigen<br />

und schlammigen Strecken.<br />

Dieser komplett neue Maxxis-Sandreifen wurde in seiner zweijährigen<br />

Entwicklungsphase in der <strong>Motocross</strong> Welt- und Europameisterschaft<br />

ausgiebig getestet und weiterentwickelt.<br />

Die schaufelartige Anordnung der Stollen sorgt für exzellente Traktion<br />

und der Silica-Anteil in der Gummimischung unterstützt die hervorragende<br />

Selbstreinigung dieses Reifens.<br />

Zur Markteinführung Anfang Juli konnte Maxxis den MX-SM in der Größe<br />

110/90-19 anbieten. Weitere Größen sind in Planung.<br />

Maxxis empfiehlt, den MX-SM in Kombination mit dem M7332Front<br />

MX-ST zu fahren.<br />

Übrigens, Mattia Guadagnini (Foto rechts) vom Team Husqvarna Maddii<br />

Racing wurde auf Maxxis Reifen MX-Junioren-Weltmeister 2019 und Europameister<br />

in der 125-ccm-Klasse.<br />

Größen: 110/90-19 erhältlich seit Juli <strong>2020</strong>. In Planung 100/90-19,<br />

90/100-16.<br />

maxxis.de<br />

klim.com<br />

Kühlende<br />

Unterwäsche<br />

von KLIM<br />

Die Lösung für heiße Sommertage<br />

und brütende Hitze heißt:<br />

AGGRESSOR „MINUS 1.0“! Die<br />

kühlende Unterwäsche von KLIM<br />

reduziert die Hauttemperatur um<br />

bis zu 4° Celsius.<br />

Im Gegensatz zu anderen „kühlenden“<br />

Geweben funktionieren die KLIM AGGRESSOR Minus 1.0-Produkte<br />

aus patentierten Cool Core-Gewebe nicht auf Basis von Chemikalien<br />

oder Polymerkristallen, sondern auf dem physikalischen Prinzip<br />

der Verdunstungskälte!<br />

Das Geheimnis dahinter ist ein luftdurchlässiger, hohler, rohrartiger Faden,<br />

der den Verdunstungsprozess extrem beschleunigt. Der Kühlungseffekt<br />

setzt ein, sobald das Gewebe Feuchtigkeit aufnimmt. Oftmaliges<br />

Verwenden und Waschen beeinträchtigt die Funktion nicht.<br />

Das Vier-Wege Stretch-Material, die Flat-Lock-Nähte und die mehrteilige<br />

Konstruktion garantieren höchsten Tragekomfort und volle Bewegungsfreiheit!<br />

KNIE ORTHESEN STRUMPF (bis Mitte Oberschenkel)<br />

Farbe: Camo<br />

Größen: SM bis LG<br />

Preis: 45,- Euro (UVP)<br />

HALSSTRUMPF „Neck Sock“<br />

Farbe: Camo<br />

Preis: 29,- Euro<br />

MODELLE / FARBEN /<br />

GRÖSSEN / PREISE<br />

SHIRT „Short Sleeve”<br />

oder „Sleeveless”<br />

Farben: Camo, Light Gray Camo<br />

Größen: SM bis 3XL<br />

Preis: 45,- Euro (UVP)<br />

SHIRT „Long Sleeve”<br />

Farben: Camo, Light Gray Camo<br />

Größen: SM bis 3XL<br />

Preis: 70,- Euro (UVP)<br />

SHORT<br />

Farben: Camo, Light Gray Camo<br />

Größen: SM bis 3XL<br />

Preis: 45,- Euro (UVP)<br />

HOSE, lang<br />

Farben: Camo, Light Gray Camo<br />

Größen: SM bis 3XL<br />

Preis: 70,- Euro (UVP)<br />

TECHNISCHE MERKMALE<br />

Aggressor „Minus 1.0“, Unterwäsche aus „Cool Core”<br />

• senkt die Temperatur der Haut um bis zu 4°C<br />

• bis zu 30 % kühler als Polyester Base-Layer<br />

• große Bewegungsfreiheit durch 4-Wege-Stretch-Material<br />

• hoher Tragekomfort, mehrteilige Konstruktion ohne störend<br />

platzierte Nähte, durchgehend Flat-Lock-Nähte<br />

• optimales Feuchtigkeits- und Temperatur-Management speziell<br />

bei heißem Wetter bzw. bei hoher körperlicher Belastung<br />

klim.com<br />

MOTOCROSS ENDURO 59


WARENKORB<br />

ixs.com<br />

Classic AR Jeans Clarkson<br />

Style & Komfort<br />

mit Schlag- und Abriebschutz<br />

Keine Kompromisse<br />

Die Classic AR Jeans Clarkson von iXS kommt im angesagten Stretch-<br />

Denim-Material daher. Innen an der Gesäßpartie sowie im Oberschenkel-<br />

und Kniebereich ist die Five-Pocket-Jeans mit einem extrem abriebfesten<br />

und hitzeresistenten Aramid-Gewebe verstärkt.<br />

Das Schweizer iXS-Entwicklungsteam hat sich einiges vorgenommen,<br />

um den hohen Swissness-Qualitätsgedanken auch in eine Denim-Biker-<br />

Jeans zu übertragen! Dazu gehören hochwertige Materialien, Ideen zu<br />

den richtigen Funktionen und etliche Prototypen und Testreihen. Und<br />

die nötige Geduld, fast zwei Jahre an einer Jeans-Entwicklung zu arbeiten.<br />

Entstanden ist eine modische Denim-Jeans mit neuester Sicherheitstechnologie.<br />

Die besonders beanspruchten Stellen sind inwendig mit Aramid-Gewebe<br />

verstärkt. Dieses hochwertige Fasergewebe ist extrem abriebfest<br />

und entwickelt dabei wenig Hitze. Die angenehm dünnen und weichen<br />

Knieprotektoren lassen sich in der Höhe stufenlos verstellen und tragen<br />

nicht auf. Dennoch erfüllen sie die neuesten Sicherheitsnormen für Motorradfahrer<br />

und sind Bauart geprüft nach EN 1621-1:2012, Level 1. Serienmäßige,<br />

entnehmbare Hüftprotektoren runden die hohe Ausstattung<br />

ab.<br />

Im Stone Washed Denim-Gewebe wurde eine elastische Faser eingearbeitet.<br />

Daher macht die Jeans jede Bewegung mit und sitzt perfekt am<br />

Körper. Das ist ideal fürs Motorradfahren, entspricht aber auch dem<br />

gängigen Modetrend, was bei einer Jeans mindestens genauso wichtig<br />

ist. Der modisch enge Schnitt, klassisch aufgebaut mit fünf Taschen und<br />

einer verdeckten Reißverschlussleiste ermöglicht volle Alltagstauglichkeit<br />

ohne Einbußen in der Ästhetik.<br />

Mit der Classic AR Jeans Clarkson sind bezüglich Materialien und Komfort<br />

keine Kompromisse notwendig. Eine umfassende Range von 22<br />

Größen für Damen und Herren unterstreichen den PERFECT FIT-Gedanken<br />

von iXS.<br />

PRODUKTMERKMALE<br />

UVP: EU: 149,95 Euro, Schweiz: 189,- CHF<br />

Farbe: Blau (004)<br />

Größen Herren: W30L30, W30L32, W32L30, W32L32, W32L34, W34L32,<br />

W34L34, W36L32, W36L34, W36L36, W38L34, W38L36<br />

Größen Damen: W26L34, W28L32, W28L34, W30L32, W30L34, W32L32,<br />

W32L34, W34L34, W36L34, W38L34<br />

Artikel-Nr. Herren: X63028<br />

Artikel-Nr. Damen: X63034<br />

TECHNISCHE DETAILS<br />

Five-Pocket Jeanshose aus Baumwolle und Aramid<br />

• Stone washed mit Färbung<br />

• Gesäßpartie, Oberschenkel- und Kniebereich zusätzlich<br />

mit Aramid-Gewebe verstärkt<br />

• Modisch enger Schnitt<br />

• 5 Taschen<br />

• Verdeckte Reißverschlussleiste<br />

• Höhenverstellbare Knieprotektoren impacTec<br />

(Herren: ETP-02, Damen: ETP-01),<br />

Bauart geprüft nach EN 1621-1:2012, Level 1<br />

• Hüftprotektoren impacTec ETP-03,<br />

Bauart geprüft nach EN 16211:2012, Level 1<br />

MATERIAL - Obermaterial: 98 % Baumwolle, 2 % Elasthan<br />

Aramid-Verstärkung: 50 % Aramid, 50 % Baumwolle<br />

Futter: 100 % Polyester<br />

ixs.com<br />

60 MOTOCROSS ENDURO


Die hohe Schule für <strong>Motocross</strong> und <strong>Enduro</strong><br />

Foto: Uwe Laurisch<br />

D: 4,90 • A: 5,40 • LUX: 5,50 • B: 5,50 • NL: 5,50 • I: 5,60 (alle Angaben in Euro) • 9,50 CHF<br />

MOTOCROSS ENDURO FAHRSCHULE<br />

Teil 1 Grundeinstellungen am Motorrad<br />

Teil 2 Grundlagen auf dem Motorrad<br />

Teil 3 Grundlagen Kurventechnik<br />

Teil 4 Grundlagen Sprungtechnik<br />

Teil 5 Grundeinstellungen (Stoßdämpfer)<br />

Teil 6 Grundeinstellungen (Telegabel)<br />

Teil 7 Bergab mit dem Motorrad<br />

Teil 8 Bergauf mit dem Motorrad<br />

Teil 9 Wenden auf der Stelle oder die „Jägerwende“<br />

Teil 10 Wenden auf der Stelle oder die „Donutspur“<br />

Teil 11 Vorderrad anheben<br />

Teil 12 Hindernisse überqueren<br />

MIT MARKO BARTHEL<br />

TEIL 1 BIS 12<br />

Offroad-Fahrtechniken<br />

von Gary Semics<br />

Trainingshandbuch zum Erlernen von <strong>Motocross</strong>und<br />

<strong>Enduro</strong>-Fahrtechniken<br />

Das Buch für jeden Offroad-Fahrer.<br />

Der Trainer von Spitzenfahrern Gary Semics stellt wissenschaftlich<br />

fundierte und erfolgreiche Techniken vor. Der äußerst<br />

komplexe Vorgang des Offroadfahrens wird leicht verständlich<br />

in einzelnen Schritten dargestellt und in Wort und<br />

Bild erläutert. Diese Techniken garantieren sicheres, ermüdungsfreies<br />

und schnelles Fahren.<br />

Preis: 17,95 Euro + 5,- Euro Versand innerhalb Deutschlands*<br />

Ausland auf Anfrage<br />

MCE-Fahrschule mit Marko Barthel<br />

Wenn sich einer mit Fahrtechniken auskennt, ist das sicherlich<br />

<strong>Motocross</strong>-<strong>Enduro</strong>-Testchef Marko Barthel. Seit der Beendigung<br />

seiner erfolgreichen aktiven Karriere 2003 ist er als lizenzierter<br />

Offroad-Trainer unterwegs. In seiner „Fahrschule“ gibt er wertvolle<br />

Tipps nicht nur für Hobbyfahrer.<br />

Preis: 4,90 Euro + 2,20 Euro Versand innerhalb Deutschlands*<br />

Ausland auf Anfrage<br />

*) Bei Bestellung<br />

beider Broschüren<br />

betragen die<br />

Versandkosten<br />

5,- Euro innerhalb Deutschlands<br />

Ausland auf Anfrage<br />

Bestellungen unter:<br />

Ziegler Verlags OHG<br />

Röntgenstraße 4<br />

63755 Alzenau<br />

Nicole Bauer, Tel. 06023 91782-86<br />

E-Mail: abo@ziegler-verlag.de


NOTIZEN<br />

INTERMOT SETZT <strong>2020</strong> AUS<br />

Digitale INTERMOT-Events zum Ende des Jahres<br />

informiert Motorrad-Community über Innovationen<br />

und Branchen-News<br />

Nach intensiver Beratung und in Abstimmung<br />

mit dem ideellen Träger, dem Industrie-Verband<br />

Motorrad e.V. (IVM), hat sich die Koelnmesse<br />

GmbH entschlossen, die INTERMOT<br />

<strong>2020</strong> – ursprünglich geplant für den 6. bis 11.<br />

Oktober <strong>2020</strong> – auszusetzen. In Vorbereitung<br />

ist dafür ein digitales Format, das zum Ende des<br />

Jahres realisiert werden soll.<br />

Im Gegensatz zu Fachmessen mit B2B-Orientierung<br />

verzeichnen Großveranstaltungen wie die<br />

INTERMOT an allen Messetagen mehrere zehntausend<br />

Privatbesucher auf einer begrenzten<br />

Hallenfläche und in einem kurzen Zeitraum.<br />

Räumliche Nähe und das gemeinsame Erlebnis<br />

des Messegeschehens gehören fest zum Veranstaltungscharakter.<br />

Die aktuellen Vorgaben des<br />

Robert-Koch-Instituts (RKI), der Politik und der<br />

Behörden sind bei Großveranstaltungen zurzeit<br />

nicht umzusetzen.<br />

Koelnmesse und IVM haben sich daher nach<br />

Abstimmung mit Key Playern aus der Industrie<br />

und mit Blick auf die Gesundheit von Ausstellern<br />

und Besuchern für ein Aussetzen in <strong>2020</strong><br />

entschieden. „Eine Veranstaltung, die von ihrem<br />

Erlebnis- und Eventcharakter lebt, kann aktuell<br />

in dieser Form nicht durchgeführt und somit<br />

den Ansprüchen und Bedürfnissen der<br />

Branche nicht gerecht werden. Die Ressourcen<br />

unserer Kunden 2021 sind durch die SARS-Covid19-Krise<br />

bereits stark strapaziert. Als wichtiger<br />

Teil der Motorrad-Branche und gerade in<br />

schwierigen Zeiten wollen wir aber unsere Partner<br />

tatkräftig unterstützen und arbeiten mit<br />

Hochdruck an einem digitalen Format. Mit dem<br />

digitalen INTERMOT-Newsstream schaffen wir<br />

eine Kommunikations-Plattform, die nachhaltige<br />

Impulse in die Branche und auch in die Motorrad-Community<br />

setzen wird. Anschließend<br />

gilt unsere ganze Konzentration dem turnusgemäß<br />

geplanten Termin 2022. Zukünftig werden<br />

Messen wie die INTERMOT stärker hybride Elemente<br />

aufnehmen, das heißt, neben dem Erlebnis<br />

vor Ort auch digitale Reichweite erzeugen.<br />

Alle Beteiligten haben nun genügend Zeit, die<br />

nächste INTERMOT in Köln entsprechend vorzu-<br />

bereiten und wieder zum Treffpunkt der internationalen<br />

Motorrad-Community zu machen“, erklären<br />

Oliver Frese, Geschäftsführer der Koelnmesse,<br />

und Reiner Brendicke, Hauptgeschäftsführer<br />

des IVM, in einem gemeinsamen Statement.<br />

Die INTERMOT wird daher auch in diesem Jahr<br />

aktiv an der Seite ihrer Aussteller stehen und<br />

das wieder anlaufende Business der Motorradbranche<br />

unterstützen. In Planung sind moderierte<br />

digitale Formate, die die Weltpremieren<br />

der Fahrzeughersteller für die Saison 2021,<br />

aber auch Innovationen und Branchen-News<br />

aus den Segmenten Teile, Zubehör und Bekleidung<br />

präsentieren. Zudem diskutiert ein<br />

B2B-Talk die „Chancen nach der Corona-Krise“.<br />

Alle digitalen INTERMOT-Events sind zum Ende<br />

des Jahres <strong>2020</strong> vorgesehen und werden als<br />

Newsstreams in die globale Motorrad-Community<br />

ausgestrahlt. Weiterführende Informationen<br />

werden in den kommenden Wochen veröffentlicht.<br />

• Foto: Koelnmesse/INTERMOT/Harald Fleissner<br />

JOPA MAGAZIN<br />

Die Firma Jopa hat zu Ehren ihres am<br />

21.07.2019, verstorbenen Gründers Johan Paus<br />

ein eigenes Magazin produziert.<br />

Auf 78 Seiten findet der Leser viele Bilder und<br />

Episoden aus dem Leben von Johan, das er seit<br />

1983 haupsächlich der Entwicklung seiner Firma<br />

gewidmet hat. Viele seiner Freunde und-<br />

Wegbegleiter erinnern sich dabei, an Stationen<br />

im Leben mit Johan Paus.<br />

Interessenten können sich gern an die Firma Jopa<br />

unter folgender E-Mail wenden: info@jopa.nl<br />

62 MOTOCROSS ENDURO


50 % RABATT<br />

AUF ALLE BÜCHER<br />

Traumtouren mit dem Motorrad . . 29,90 €<br />

Reparaturanleitung<br />

Honda XRV 750 Africa<br />

Twin .................. 39,90 €<br />

Das Harley-Davidson<br />

Jahrhundert ........ 49,90 €<br />

SAMMLER-STÜCK<br />

Typenkompaß Bimota<br />

Motorräder seit 1973<br />

99,90 €<br />

Harley-Davidsson<br />

Dielebende Legende<br />

39,90 €<br />

Reparaturanleitung<br />

Kawasaki KLE 500 39,90 €<br />

Motorradreisen zwischen<br />

Urlaub und Expedition<br />

Aufl. 2001 ............19,90 €<br />

Kymco Motorroller<br />

14,90 €<br />

Mythos Harley-Davidsson<br />

Sportster. .......................... 24,90 €<br />

Abenteuertouren mit dem<br />

Motorrad .............. 24,90 €<br />

Ayrton Senna - Seine Siege<br />

Sein Vermächtnis . 39,80 €<br />

The Harley-Davidson Motor Co.<br />

Archiv-Kollektion .........49,90 €<br />

Harley-Davidsson<br />

Softail. .............................. 24,90 €<br />

Motorrad-Reisekarten<br />

Toskana ........... 9,99 €<br />

1000x Formel 1 ......19,99 €<br />

Reparaturanleitung Yamaha<br />

XTZ 750 Super Ténéré<br />

TDM 850 ............... 39,90 €<br />

Alle Preise abzgl. 50 % Rabatt, zzgl. 5,00 € Porto- und Versandkosten innerhalb Deutschlands.<br />

Ausland auf Anfrage Bestellungen bitte per E-Mail an: abo@ziegler-verlag.de<br />

Eisige Pisten und Schneegestöber<br />

................. 9,90 €<br />

Ziegler Verlags OHG • Röntgenstraße 4 • 63755 Alzenau • Tel. 06023 9178286


NOTIZEN<br />

2021 YAMAHA YZ250F: TUNE. RACE. WIN.<br />

Die neue YZ250F nimmt das Podium ins Visier – während die speziellen<br />

Monster Energy Yamaha Racing Editions der YZ250F und YZ450F im authentischen<br />

Stil des Werksteams daherkommen.<br />

Im 65. Jubiläumsjahr des Unternehmens<br />

ist der Wille zum Siegen<br />

so stark wie eh und je. Yamaha-<br />

Rider auf der ganzen Welt fahren<br />

bemerkenswerte Ergebnisse ein.<br />

<strong>2020</strong> begann mit einem herausragenden<br />

Start. Monster Energy<br />

Star Yamaha Racing-Pilot Dylan<br />

Ferrandis verteidigte seinen Titel<br />

und sicherte sich auf seiner<br />

YZ250F erneut den Gesamtsieg<br />

der 250SX West Coast-Meisterschaft.<br />

Monster Energy Yamaha<br />

Factory MX2-Teamfahrer Jago<br />

Geerts gewann seinen ersten<br />

Grand Prix beim Auftakt der FIM-<br />

MX2-Weltmeisterschaft.<br />

Für <strong>2020</strong> wird die starke Beziehung<br />

zwischen Yamaha und<br />

Monster Energy weiter verstärkt<br />

durch das neue Monster Energy<br />

Yamaha Factory MX2-Team mit<br />

den Fahrern Jago Geerts und<br />

Ben Watson.<br />

Gemeinsam mit dem Monster<br />

Energy Yamaha Factory MXGP-<br />

Team mit Gautier Paulin, Jeremy<br />

Seewer und Arnaud Tonus ist dieses<br />

talentierte Line-up bereit,<br />

sich aufs Podium zu kämpfen.<br />

Um diesem Angriff auf den MXGPund<br />

MX2-Titel Nachdruck zu verleihen,<br />

kündigt Yamaha die Einführung<br />

der YZ250F Monster<br />

Energy Yamaha Racing Edition<br />

Die neue Yamaha YZ250F<br />

mit neuen Features<br />

YZ450F Monster Energy Racing Edition<br />

und YZ450F Monster Energy Yamaha<br />

Racing Edition an. Mit<br />

schwarzer und blauer Verkleidung<br />

mit exklusivem Monster Energy-<br />

Dekor bieten die YZ250F und<br />

YZ450F Monster Energy Yamaha<br />

Racing Edition-Modelle <strong>Motocross</strong>-Fahrern<br />

die Gelegenheit,<br />

YZ250F Monster Energy Racing Edition<br />

ein aggressiv gestyltes 2021er<br />

Serienbike* mit dem authentischen<br />

Werks-Look der Yamaha<br />

Grand Prix Team-Bikes zu besitzen.<br />

• Text u. Fotos: Yamaha<br />

*) Eine Vorstellung der kompletten<br />

Yamaha-Modellpalette präsentieren<br />

wir euch in MCE 09/<strong>2020</strong><br />

PREISE KTM-<br />

SX-MODELLE 2021<br />

SPORT MINICYCLES<br />

KTM 50 SX MINI ....................... 3.601,85 Euro<br />

KTM 50 SX ............................... 3.894,29 Euro<br />

KTM 50 SX Factory Edition ........ 4.332,94 Euro<br />

KTM 65 SX .............................. 4.869,<strong>08</strong> Euro<br />

KTM SX-E 5 1 ............................ 4.966,55 Euro<br />

MOTOCROSS SX<br />

KTM 85 SX 17“/14“ ................... 5.941,34 Euro<br />

KTM 85 SX 19“/16“ ................... 5.941,34 Euro<br />

KTM 125 SX ............................. 8.280,84 Euro<br />

KTM 150 SX .............................. 8.865,71 Euro<br />

KTM 250 SX .............................. 9.109,41 Euro<br />

KTM 250 SX-F .......................... 9.694,29 Euro<br />

KTM 350 SX-F .......................... 9.986,72 Euro<br />

KTM 450 SX-F ......................... 10.279,16 Euro<br />

KTM 450 SX-F Factory Edition ... 11.253,95 Euro<br />

alle Preise incl. 16 % MwSt.<br />

PREISE HUSQVARNA-<br />

MX-MODELLE 2021<br />

<strong>Motocross</strong> mini EE5* ................ 4.966,55 Euro<br />

Preis mit Husqvarna PowerPack<br />

(Akku), ohne Ladegerät<br />

TC 50 mini ............................... 3.650,59E uro<br />

TC 50 ...................................... 3.894,29 Euro<br />

TC 65 ...................................... 4.869,<strong>08</strong> Euro<br />

<strong>Motocross</strong> 2-Takt<br />

TC 85 17/14 ............................. 6.038,82 Euro<br />

TC 85 19/16 ............................. 6.038,82 Euro<br />

TC 125 ..................................... 8.378,32 Euro<br />

TC 250 .................................... 9.206,89 Euro<br />

<strong>Motocross</strong> 4-Takt<br />

FC 250 ..................................... 9.743,03 Euro<br />

FC 350 ................................... 10.<strong>08</strong>4,20 Euro<br />

FC 450 ................................... 10.376,64 Euro<br />

FC 450 Rockstar Edition ........... 11.351,43 Euro<br />

alle Preise incl. 16 % MwSt.<br />

PREISE SHERCO-<br />

MODELLE 2021<br />

ENDURO 4 TAKT<br />

SE-F 250 4-Takt Racing ............. 9.260,00 Euro<br />

SE-F 250 4-Takt Factory ........... 10.420,00 Euro<br />

SE-F 300 4-Takt Racing .............. 9.357,00 Euro<br />

SE-F 300 4-Takt Factory ........... 10.616,00 Euro<br />

SE-F 450 4-Takt Racing .............. 9.357,00 Euro<br />

SE-F 450 4-Takt Factory ............ 10.829,00Euro<br />

SE-F 500 4-Takt Racing ............... 9.455,00Euro<br />

SE-F 500 4-Takt Factory ............ 10.916,00 Euro<br />

ENDURO 2 TAKT<br />

SE 125 2-Takt Racing ................. 7.797,00 Euro<br />

SE 125 2-Takt Factory ................. 8.187,00 Euro<br />

SE 250 2-Takt Racing ................ 8.343,00 Euro<br />

SE 250 2-Takt Factory ................ 9.162,00 Euro<br />

SE 300 2-Takt Racing ................ 8.470,00 Euro<br />

SE 300 2-Takt Factory ............... 9.309,00 Euro<br />

TRIAL<br />

ST 250 Replica Fajardo ............... 7.510,00 Euro<br />

ST 300 Replica Fajardo .............. 7.684,00 Euro<br />

zzgl. Transport: Trial 149,00 / <strong>Enduro</strong> 179,00<br />

Euro<br />

64 MOTOCROSS ENDURO


Hier findet ihr<br />

euren Offroad-<br />

Spezialisten<br />

FÜR JAHRZENTELANGES AGIEREN IN DER<br />

MOTOCROSS- UND ENDURO-SZENE.<br />

Unser Retro-Label als Schlüsselanhänger.<br />

Die Letzten für 10,- Euro incl. Porto und Verpackung.<br />

Anzeigen-Telefon<br />

06023 9178286<br />

Bestellungen an:<br />

Ziegler Verlags OHG<br />

Röntgenstraße 4<br />

63755 Alzenau<br />

Nicole Bauer, Tel. 06023 91782-86<br />

E-Mail: abo@ziegler-verlag.de<br />

MOTOCROSS ENDURO 65


VORSCHAU<br />

9/<strong>2020</strong><br />

Dauertest:<br />

Husqvarna FE 350 - Teil 9<br />

Was wird beim Service gemacht?<br />

Tipps & Tricks:<br />

mit Marcus Kehr „Bremsbeläge wechseln<br />

mit Matthias Rülke „Oberschenkel dehnen“<br />

Test:<br />

Husqvarna 701 LR<br />

Die neue Ebene der Vielseitigkeit?<br />

MOTOCROSS ENDURO 9/<strong>2020</strong><br />

erscheint am 27.<strong>08</strong>.<br />

• Fotos: Uwe Laurisch<br />

IMPRESSUM<br />

Ziegler Verlags OHG<br />

<strong>Motocross</strong> <strong>Enduro</strong><br />

Röntgenstraße 4<br />

D-63755 Alzenau<br />

Telefon: 06023 9178286<br />

E-Mail: info@ziegler-verlag.de<br />

redaktion@ziegler-verlag.de<br />

Homepage: www.ziegler-verlag.de<br />

Herausgeber:<br />

Ziegler Verlags OHG<br />

USt.-Ident-Nr. DE 309 964 605<br />

Gerichtsstand Aschaffenburg<br />

Geschäftsführer: Stefan Ziegler<br />

Gesamtanzeigenleitung: Dieter Ziegler<br />

Anzeigenverkaufsleitung: Ralf Ziegler<br />

Akquisition: Nadine Pfeiffer, U.Laurisch<br />

Anzeigenpreisliste Nr. 50/20<br />

Bei Anzeigenaufträgen aus dem<br />

Ausland Vorkasse<br />

Redaktion: Gaby Gasche<br />

Layout: Uwe Laurisch<br />

Aboservice: Nicole Bauer<br />

Tel. 06023 9178286<br />

abo@ziegler-verlag.de<br />

Redakteure und Fotografen:<br />

Marko Barthel, Matthias Rülke,<br />

Uwe Laurisch, Alexander Stephan,<br />

Daniel Hänel, Patrick Strelow, Gunnar Junge<br />

Test & Technik/Online-Redaktion:<br />

Uwe Laurisch<br />

09661 Rossau<br />

Hauptstraße 56<br />

Telefon: 0176 45861498<br />

E-Mail: uwe.mce.online@gmail.com<br />

Druck und Verarbeitung:<br />

Brühlsche Universitätsdruckerei<br />

GmbH & Co KG, Gießen<br />

Vertrieb:<br />

IPS Pressevertrieb GmbH, Meckenheim.<br />

Nachdruck nur mit ausdrücklicher<br />

Genehmigung des Verlages<br />

unter voller Quellenangabe. Unverlangte<br />

Manuskripte werden nur zurückgesandt,<br />

wenn Rückporto beigefügt wurde.<br />

Magazin € 5,50 inkl. MwSt. Abo jährlich € 53,-<br />

Auslandsabo jährlich € 67,- inkl. Porto<br />

Kündigung nur unter Einhaltung der Kündigungsfrist<br />

von 3 Monaten vor Ablauf des Bezugsjahres<br />

per Einschreiben oder per E-Mail (PDF mit Unterschrift)<br />

Zahlungen erbeten an:<br />

Ziegler Verlags OHG<br />

Postbank Frankfurt<br />

IBAN: DE06 5001 0060 0333 9506 06<br />

BIC: PBNKDEFF<br />

oder Commerzbank Hanau<br />

IBAN: DE68 5064 0015 0234 5866 00<br />

BIC: COBADEFFXXX<br />

Der Verlag übernimmt keine Haftung für unverlangt<br />

eingeschickte Manuskripte u. Fotos. Leserbriefe<br />

können aus redaktionellen Gründen gekürzt<br />

werden. Die Zeitschrift und alle Beiträge<br />

sind urheberrechtlich geschützt.<br />

Veröffentlichungen, auch auszugsweise, nur mit<br />

der Genehmigung der Redaktion. Namentlich gekennzeichnete<br />

Beiträge geben nicht unbedingt<br />

die Meinung der Redaktion wieder.<br />

66 MOTOCROSS ENDURO


husqvarna-motorcycles.com<br />

Einstellbares Motor-Mapping<br />

High-Performance Bremssystem von Brembo<br />

101 kg<br />

Aim ahead<br />

and power<br />

forward.<br />

Photos: R. Schedl, KISKA GmbH<br />

F<br />

C<br />

450<br />

Gezeigte Fahrszenen bitte nicht nachahmen, immer Schutzkleidung tragen und die anwendbaren Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung beachten!<br />

Die abgebildeten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom Serienmodell abweichen und zeigen teilweise Sonderausstattung gegen Mehrpreis.<br />

Smarte Lösungen und modernste<br />

Technologie sind Alles was du benötigst<br />

um der Konkurrenz überlegen zu sein.<br />

Mit ihrer legendären Spitzen-Performance<br />

unterstützt dich die 2021er FC 450<br />

auf deinem Weg ganz nach Oben.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!