IFA_Imagebroschüre

ifa.erlangen
  • Keine Tags gefunden...

nstitut für Fremdsprachen und Auslandskunde (IFA) in Erlangen wurde 1948 gegründet und gehört zu den ältesten und renommiertesten Fremdsprachenschulen in Deutschland. Das IFA betreibt sowohl eine Berufsfachschule für Fremdsprachenberufe als auch eine Fachakademie für Übersetzen und Dolmetschen. Zum Bildungsangebot in den Fremdsprachen Englisch, Französisch und Italienisch sowie Russisch und Spanisch gehören eine Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten und Euro-Korrespondenten, ein Studium zum Übersetzer und Dolmetscher sowie der B. A. Übersetzen.

Instut für Fremdsprachen und Auslandskunde bei der FAU Erlangen-Nürnberg

Berufsfachschule für Fremdsprachenberufe | Fachakademie für Übersetzen & Dolmetschen

Fremdsprachenkorrespondent

Euro-Korrespondent

Übersetzer

Dolmetscher

B. A. Übersetzen


Lageplan

Impressum

Herausgeber:

Instut für Fremdsprachen und Auslandskunde

bei der FAU Erlangen-Nürnberg

Hindenburgstr. 42, 91054 Erlangen

V.i.S.d.P.: Prof. Dr. Daniel Gossel

Redakon & Layout: Jennifer Wolpensinger

| 2


Inhaltsverzeichnis

Willkommen in Erlangen 4

Das IFA in Erlangen

Instut 6

Unser Angebot 6

Unsere Sprachen 6

Kollegium 7

Moderne Ausbildung 7

Kosten und Finanzierung 8

Spendien 8

Ausbildung an der Berufsfachschule

Stundentafel der Berufsfachschule 11

Ausbildung an der Berufsfachschule 12

Staatlich geprüer Fremdsprachenkorrespondent (m/w/d) 12

Staatlich geprüer Euro-Korrespondent (m/w/d) 12

Nach dem Abschluss 13

Berufsfelder 13

Akademische Qualifizierung –

Von der Mileren Reife bis zum Bachelor oder zum Master? 14

Studium an der Fachakademie

Stundentafel der Fachakademie 17

Das Studium an der Fachakademie 18

Staatlich geprüer Übersetzer und Dolmetscher (m/w/d) 18

B. A. Übersetzen 19

Nach dem Abschluss 20

Berufsfelder 20

Internaonales

Erasmus+ an der BFS 22

Erasmus+ an der FAK 22

Sprachzerfikate 23

Studienreisen und Exkursionen 23


Willkommen in Erlangen

Erlangen präsenert sich vor allem für junge

Menschen als eine lebendige und offene

Stadt – hier findet man alles, was das Herz

begehrt. Infrastruktur und Freizeitangebote

sind voll und ganz auf das Publikum einer

typischen Studentenstadt abgesmmt.

Die Gebäude des IFA liegen so zentral, dass

sie über mehrere Busverbindungen sowie mit

dem Fahrrad und natürlich auch zu Fuß gut

zu erreichen sind. Auch zu den benachbarten

Städten Nürnberg und Fürth gibt es eine exzellente

ÖPNV-Anbindung.

Neben zahlreichen Cafés, Bars und Biergärten

gibt es auch eine vielfälge Kulturszene:

Live-Musik, Kino, Theater, Poeten-

Fest, Comic-Salon ... für jeden Geschmack

ist etwas vorhanden. Für viele ist jedoch die

Erlanger Bergkirchweih das jährliche Highlight,

das in der Zeit um Pfingsten für einen Ausnahmezustand

in der Stadt sorgt.

In der Nähe des IFA befinden sich die Mensa,

die Hauptbibliothek der Universität und der

besonders in den Sommermonaten zum Verweilen

und Entspannen einladende Schlossgarten

mit Blick auf das markgräfliche Schloss.

| 4


Das IFA

in Erlangen


Das IFA in Erlangen

Instut

Das Instut für Fremdsprachen und Auslandskunde

wurde 1948 gegründet und ist damit

eine der ältesten und renommiertesten Instuonen

für Sprachausbildungen in Deutschland.

Das IFA vereinigt eine Berufsfachschule

für Fremdsprachenberufe und eine Fachakademie

für Übersetzer und Dolmetscher unter

einem Dach.

Unser Angebot

• Staatlich geprüer

Fremdsprachenkorrespondent (m/w/d)

• Staatlich geprüer

Euro-Korrespondent (m/w/d)

• Staatlich geprüer

Übersetzer (m/w/d)

• Staatlich geprüer

Übersetzer und Dolmetscher (m/w/d)

• B. A. Übersetzen

(in Kooperaon mit der Internaonalen

Hochschule SDI München)

Unsere Sprachen

Wer einen Beruf mit Zukun sucht und

ein großes Interesse an Sprachen,

Ländern und anderen Kulturen mitbringt,

der ist am IFA genau richg!

• Englisch (1. + 2. Fremdsprache)

• Französisch (1. + 2. Fremdsprache)

• Italienisch (2. Fremdsprache)

• Russisch (1. Fremdsprache)

• Spanisch (1. + 2. Fremdsprache)

| 6


Kollegium

Am IFA achten wir auf kleine Klassen und Lerngruppen.

Eine persönliche und angenehme

Atmosphäre ist für uns genauso wichg wie

ein gutes Verhältnis zwischen Dozenten und

Studierenden. Am Instut arbeiten rund 60

Dozennnen und Dozenten aus mehr als einem

Dutzend verschiedener Naonen. Sie prägen

das IFA nicht nur durch ihre Sprache, sondern

auch durch ihre Kultur, ihren Humor und ihre

Mentalität.

Die Internaonalität des Kollegiums ist ein

großer Pluspunkt der Ausbildung. Viele der

Kollegen unterrichten neben ihrer Tägkeit am

IFA auch noch an anderen Bildungseinrichtungen

oder arbeiten für Wirtschasunternehmen

bzw. sind freiberuflich als Übersetzer und

Dolmetscher täg. Ihre breiten Erfahrungen

aus der Praxis fließen unmielbar in die Ausbildung

mit ein.

Moderne Ausbildung

Für eine praxisorienerte Ausbildung stehen

ca. 150 Computer zur Verfügung. Darüber hinaus

verfügt das IFA über eine professionelle

Dolmetschanlage. Selbstverständlich kommen

auch Smartboard, Beamer und Visualizer im

Unterricht zum Einsatz.

Die Mediathek mit ca. 30 Computer-Arbeitsplätzen

ermöglicht es den Studierenden und

Schüler*innen, in der unterrichtsfreien Zeit

ungestört zu arbeiten und zu recherchieren.

Unsere umfangreiche Bibliothek mit weiteren

Arbeitsplätzen verfügt über zahlreiche

Standard- und Nachschlagewerke sowie tagesaktuelle

Zeitungen.

Wir legen großen Wert auf eine praxisnahe

Ausbildung sowohl in gängigen Soware-Anwendungen

(Microso Office) als auch im Umgang

mit Spezialprogrammen aus dem Bereich

der Sprachtechnologien. Zahlreiche Wahlkurse

wie Sowarelokalisierung und Urkundenübersetzen

ergänzen die Ausbildung.

7 |


Das IFA in Erlangen

Kosten und Finanzierung

Die hohen Qualitätsstandards bringen es mit

sich, dass wir für die Ausbildung an der Berufsfachschule

und das Studium an der Fachakademie

von den Schüler*innen und Studierenden

eine Studiengebühr erheben müssen. Die

aktuellen Gebührensätze können auf unserer

Website eingesehen werden. Eine monatliche

Ratenzahlung in moderater Höhe ist jedoch immer

möglich.

Eine Möglichkeit zur Finanzierung der Ausbildung

bietet die Förderung nach dem

Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG)

und dem Meister-BAföG. Ferner kann auch

über die KfW-Bank ein günsger Bildungs- oder

Studienkredit beantragt werden.

Spendien

Die von Marion Schreiber – eine frühere

Direktorin des IFA – 2008 gegründete Schreiber-Friebel-Sung

vergibt jährlich etliche

Spendien an begabte und engagierte

Schüler*innen und Studierende.

Darüber hinaus gibt es diverse Spendiaten-

Programme mit unterschiedlichen Voraussetzungen

und Förderschwerpunkten. Eine Liste

über diese Programme ist auf unserer Website

zu finden.

Mit einem erfolgreichen Abschluss an der

Fachakademie erhalten Absolvent*innen außerdem

eine Prämie in Form des Meisterbonus

durch die Bayerische Staatsregierung.

| 8


Ausbildung an der

Berufsfachschule (BFS)


Ausbildung an der Berufsfachschule

Staatlich geprüer Euro-Korrespondent (m/w/d)

Auaujahr (oponal)

Staatlich geprüer

Fremdsprachenkorrespondent (m/w/d)

2. Schuljahr

1. Schuljahr*

Abitur*

Fachhochschulreife

Milere Reife

(z. B. Realschule, Wirtschasschule,

M-Zug der Mielschule, Oberstufenreife, u.a.)

* Unter besmmten Voraussetzungen ist eine Verkürzung durch den direkten Einseg in das 2. Schuljahr möglich.

| 10


Stundentafel der Berufsfachschule

Wochenstunden

1. SJ 2. SJ EUKO

Erste Fremdsprache Englisch, Französisch

Allgemeine Sprachgrundlagen 6 4 4

Phonetik, Intonation, Hörverstehen und

Sprechfertigkeit

2 2 2

Gesprächsdolmetschen - 2 2

Übersetzen 3 5 5

Korrespondenz 2 2 2

Auslandskunde - 2 2

Erste Fremdsprache Russisch, Spanisch

Allgemeine Sprachgrundlagen 10 4 4

Phonetik, Intonation, Hörverstehen und

Sprechfertigkeit

4 2 2

Gesprächsdolmetschen - 2 2

Übersetzen - 5 5

Korrespondenz 1 2 2

Auslandskunde - 2 2

Zweite Fremdsprache (Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch)

Allgemeine Sprachgrundlagen 8 2 -

Korrespondenz - 3 -

Übersetzen und Textproduktion - 1 -

Mündliche Sprachbeherrschung - 2 -

Fachgebiet (Wirtschaft)

Fachkunde und -terminologie 3 3 -

Allgemeine Wirtschaftslehre, Rechnungswesen

und Außenwirtschaft

- - 10

Allgemeine Fächer

Deutsch 1 1 -

Sozialkunde 2 - -

Informationsverarbeitung 3 3 -

Gesamtstunden: 30 – 32 32* 27

*Bei Einseg ins 2. Schuljahr müssen ggf. Fächer aus dem 1. Schuljahr nachgeholt werden.

11 |


Ausbildung an der Berufsfachschule

Staatlich geprüer

Fremdsprachenkorrespondent (m/w/d)

Die Ausbildung dauert zwei Jahre und ist ab

dem mileren Bildungsabschluss möglich. Mit

(Fach-)Abitur kann die Ausbildung innerhalb

eines Jahres abgeschlossen werden.

Staatlich geprüer

Euro-Korrespondent (m/w/d)

Nach dem Abschluss als Fremdsprachenkorrespondent

(m/w/d) kann in nur einem Jahr die

Zusatzqualifikaon „Staatlich geprüer Euro-

Korrespondent (m/w/d)“ erreicht werden.

Der Unterricht umfasst ca. 30 Wochenstunden.

Etwa die Häle der Stunden wird in der Ersten

Fremdsprache erteilt; 8 Stunden enallen auf

die Zweite Fremdsprache. Zusätzlich werden

die Fächer Wirtscha, Deutsch, Sozialkunde

und Informaonsverarbeitung unterrichtet.

Im Anschluss an die Ausbildung ist die Ergänzung

zum Staatlich geprüen Euro-Korrespondenten

(m/w/d), ein Übertri an die Fachakademie

des IFA sowie ein Auaustudium

möglich.

In diesem Auaujahr wird die vorherige Zweite

Fremdsprache so intensiv unterrichtet, dass

das Niveau der Ersten Fremdsprache erreicht

wird. Mit den Wirtschasfächern Allgemeine

Wirtschaslehre, Rechnungswesen und Außenwirtscha

werden opmale Voraussetzungen

für den Arbeitsmarkt geschaffen.

Auch nach diesem Abschluss stehen die

Möglichkeiten des Übertris an die Fachakademie

und zum B. A. Übersetzen offen.

| 12


Nach dem Abschluss

Berufsfelder

Fremdsprachenkorrespondenten (auch Teamassistenzen

genannt) sind breit und vielseig

einsetzbar und finden zahlreiche Arbeitsmöglichkeiten.

Fremdsprachen- und Euro-Korrespondenten

sind in allen Bereichen der Außenwirtscha

und der internaonalen Kommunikaon

t ä g :

Die Kommunikaon steht dabei meist im Vordergrund.

Die Aufgabengebiete umfassen

u. a. mehrsprachige Kundenbetreuung, Angebots-

und Auragswesen, Versand und Transportwesen,

Täigkeiten bei Messen, Werbung,

Anfergungen einfacher Übersetzungen und

Gesprächsdolmetschen.

• Import- und Exportabteilungen von

Industriebetrieben und Handelsunternehmen

• Transport und Logisk

• Fluggesellschaen

• Messe

• Tourisk

• Banken und Versicherungen

• Anwaltskanzleien

• Auswärges Amt

• Europäische und internaonale

Organisaonen usw.

13 |


Akademische Qualifizierung –

Von der Mileren Reife bis zum Bachelor oder zum Master?

Master

Zugang an deutsche und ausländische Hochschulen

Bachelor

B. A. Übersetzen

in einem Jahr nach dem Abschluss an der Fachakademie

in Kooperaon mit der Internaonalen Hochschule SDI München

Fachakademie

Staatl. gepr. Übersetzer (m/w/d)

Staatl. gepr. Übersetzer und Dolmetscher (m/w/d)

Berufsfachschule

Staatl. gepr. Fremdsprachenkorrespondent (m/w/d)

oponal: Staatl. gepr. Euro-Korrespondent (m/w/d)

Mierer Schulabschluss

(Realschule, Wirtschasschule, Quabi, Oberstufenreife u.a.)

| 14


Studium an der

Fachakademie (FAK)

15 |


Studium an der Fachakademie

Bachelor of Arts Übersetzen**

Auaujahr (oponal)

Staatlich geprüer Übersetzer (m/w/d) /

Übersetzer und Dolmetscher (m/w/d)

3. Studienjahr

2. Studienjahr

1. Studienjahr*

Abitur*

Fachhochschulreife

Abschluss als Fremdsprachenkorrespondent

(m/w/d)

* Unter besmmten Voraussetzungen ist eine Verkürzung durch den direkten Einseg in das 2. Studienjahr möglich.

** in Kooperaon mit der Internaonalen Hochschule SDI München

| 16


Stundentafel der Fachakademie

Wochenstunden

1. SJ 2. SJ 3. SJ

Erste Fremdsprache (Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch)

Allgemeiner Sprachkurs 5 3 1

Übersetzung 7 4 4

Mündliche Sprachbeherrschung und

Gesprächsdolmetschen

3 - -

Korrespondenz 2 - -

Stegreifübersetzung 1 1 2

Aufsatz und Textproduktion - 1 2

Dolmetschen - 3 2 – 6

Zweite Fremdsprache (Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch)

Allgemeiner Sprachkurs 6 4 3

Übersetzung - 3 2

Korrespondenz - - 1

Fachgebiet (Geisteswissenschaften, Rechtswesen, Wirtschaft, Technik)

Fachkunde und -terminologie 2 3 1

Fachübersetzung - 4 4

Allgemeine Fächer

Deutsch 1 1 1

Landeskunde Deutschland - 1 -

Landeskunde und Zeitgeschichte (fremdsprachig) - 1 1

Gerichts- und Behördenterminologie - 1 -

Informationsverarbeitung - 1 -

EDV-gestützte Terminologiearbeit,

computergestütztes Übersetzen (CAT)

- 1 1

Gesamtstunden: 27 32* 25 – 29

* Bei Einseg ins 2. Studienjahr müssen ggf. Fächer aus dem 1. Schuljahr nachgeholt werden.

17 |


Das Studium an der Fachakademie

Staatlich geprüer Übersetzer

und Dolmetscher (m/w/d)

Mit der (Fach-)Hochschulreife oder einem

Abschluss als Staatlich geprüer Fremdsprachenkorrespondent

(m/w/d) ist der Zugang an

unsere Fachakademie für Übersetzen und Dolmetschen

möglich.

In drei kompakten Studienjahren erfolgt die

Ausbildung zum Staatlich geprüen Übersetzer

(m/w/d) oder Staatlich geprüen Übersetzer

und Dolmetscher (m/w/d). Mit Vorkenntnissen

ist unter besmmten Voraussetzungen ein Einseg

in das zweite Studienjahr und damit eine

Verkürzung der Studiendauer auf zwei Jahre

möglich.

Im Studium geht es um die Vermilung

zentraler Kompetenzen:

• Sprachkompetenz

• Kulturkompetenz

• Translatorische Kompetenz

• Textkompetenz

• Fachkompetenz

• IT-Kompetenz

• Recherchekompetenz

Das Studium umfasst Lehrveranstaltungen in

der Ersten und Zweiten gewählten Fremdsprache,

allgemeine Fächer sowie die Schulung im

Umgang mit verschiedenen Sprachtechnologien.

Abhängig von der jeweiligen gewählten Ersten

Fremdsprache erfolgt eine Verefung in einem

der angebotenen Fachgebiete (Geisteswissenschaen,

Rechtswesen, Technik oder Wirtscha).

| 18


B. A. Übersetzen

Zusätzlich bieten wir die Möglichkeit, im Rahmen

eines oponalen Auaujahres den Abschluss

„B. A. Übersetzen“ der Internaonalen

Hochschule SDI München zu erwerben.

Wir bereiten intensiv auf die Externenprüfung

an der Hochschule vor und betreuen die Anfergung

der Bachelor-Arbeit.

Zusätzliche Wahlkurse, z. B. im Bereich Projektmanagement,

runden das Profil ab. Mit

der Staatlichen Prüfung zum Übersetzer und

dem akademischen Abschluss B. A. Übersetzen

kann dann eine arakve Doppel-Qualifikaon

vorgewiesen werden.

19 |


Nach dem Abschluss

Berufsfelder

Übersetzer und Dolmetscher (m/w/d) arbeiten

als Sprachdienstleister*innen, sie helfen

anderen bei der Kommunikaon. Sie übertragen

Texte schrilich oder mündlich in andere

Sprachen. Häufig spezialisieren sie sich

auf besmmte Fachgebiete beziehungsweise

Fergkeiten. Auch im Dolmetschen gibt es etliche

Einsatzfelder und Spezialisierungen: bei

Gerichten, Polizei und Behörden, im medizinischen

Bereich und im Gemeinwesen, auf Konferenzen,

Kongressen und Messen.

Angesichts der wachsenden Europäisierung

und Globalisierung gibt es kaum einen Bereich,

der ohne solche Sprachdienstleistungen

auskommt, und die Nachfrage steigt ste-

g. Entsprechend vielfälg sind die möglichen

Arbeitsgebiete.

Typische Tägkeitsfelder sind:

• Fachübersetzung und Posteding

• Terminologiearbeit

• Sprachtechnologie

• Audiovisuelle Translaon (Filmuntertelung)

• Mulmedia- und Soware-Lokalisierung

(Video, E-Commerce, Games)

• Transcreaon/Markeng/SEO-Translaon

• Dolmetschen

• Projektmanagement

• Sprachenmanagement (Daten, Content)

• Technische Kommunikaon und

Redakon

• Lektorat/Korrektorat

• Coach/Trainer für interkulturelle und

mehrsprachige Kommunikaon

• Tourismus

• Außenhandel

• Mehrsprachiger Kundensupport usw.

| 20


IFA Internaonal


Erasmus+

Erasmus+ an der BFS

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt,

im Ausland zu arbeiten? Mit uns kann dieser

Traum wahr werden!

Schon während der Ausbildung bieten wir

unseren Berufsfachschüler*innen die Möglichkeit,

über das EU-Programm Erasmus+ ein Berufsprakkum

bei einem unserer europäischen

Partnerunternehmen zu absolvieren.

Der Aufenthalt verbessert die Sprachkenntnisse,

bietet erste Berufserfahrung, fördert die

Entwicklung zur Selbstständigkeit und eröffnet

die Chance, andere Länder kennenzulernen.

Erasmus+ an der FAK

Studierende unserer Fachakademie haben die

Möglichkeit, im Rahmen von Erasmus+ bis zu

einem Jahr im Ausland zu studieren. Außerdem

können bezuschusste Prakka von drei bis

zwölf Monaten Dauer realisiert werden.

Das IFA unterhält Austauschbeziehungen zu

etlichen europäischen Universitäten in Belgien,

Großbritannien, Frankreich, Italien und

Spanien. Darüber hinaus pflegen wir seit

vielen Jahren einen Studentenaustausch

mit der Staatlichen Universität Wladimir in

Russland.

| 22


Sprachzerfikate

Eine Beurteilung der Sprachkompetenz in

Form eines Sprachdiploms ist eine sinnvolle

Bestägung des Kompetenzniveaus und Ergänzung

unserer Ausbildung. Es erhöht nicht nur

die Chancen auf dem Arbeitsmarkt, sondern

erweist sich auch als nützlich für Interessent*innen,

die beruflich oder zu Studienzwecken

mit ausländischen Universitäten oder

Arbeitgebern zusammenarbeiten möchten.

Folgende Angebote stehen zur Verfügung:

• Englisch: London Chamber of Commerce

and Industry Examinaons (LCCI)

• Italienisch: Cerficazione di Italiano come

Lingua Straniera (CILS)

• Spanisch: Diplomas de Español como

Lengua Extranjera (DELE)

Studienreisen und Exkursionen

Einen Fremdsprachenberuf erlernt man nicht

nur im Unterricht. Land, Leute, Kultur und Tradion

spielen für eine Übersetzung eine ebenso

große Rolle. Wie könnte man dies intensiver

lernen als im persönlichen Erleben?

Deswegen bemühen wir uns, den Studierenden

und Schüler*innen während ihrer Ausbildung

möglichst viele unvergessliche Exkursionen

und Studienreisen anbieten zu können.

In Kooperaon mit dem deutsch-französischen

Instut in Erlangen (dFi) ist es auch möglich,

das Diplôme d’études en langue française

(DELF Tout Public und DELF Pro) zu erwerben.

23 |


Besucht uns im Internet

oder kommt zu einem

unverbindlichen Beratungsgespräch!

Instut für Fremdsprachen und Auslandskunde

bei der FAU Erlangen-Nürnberg

Hindenburgstr. 42, 91054 Erlangen

Telefon: +49 (0) 9131 81293-30

Telefax: +49 (0) 9131 81293-50

E-Mail: ifa@ifa.fau.de

Website: www.ifa.fau.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine