HE321 - Hörmann KG

hoermann.de

HE321 - Hörmann KG

DEUTSCH

8

Bodenanschlüsse

Auflaufdichtung mit halbrunder

Bodenschwelle

Die Auflaufdichtung wird werkseitig in den/die

Türflügel eingebaut. Bei Rauchschutzanforderungen

muss sich die Auflaufdichtung, wie

bildlich dargestellt (Bilder 3.1 und 3.2), an die

halbrunde Bodenschwelle andrücken. Eine

Verstellmöglichkeit, wie bei der absenkbaren

Bodendichtung beschrieben, besteht hier

nicht.

Bild 3.1a

Halbrundschwelle mit Bodeneinstandsprofil.

Verzinktes Stahlrohr 35 x 35 mm mit geeignetem

Montagematerial (bauseits) am Boden

befestigen. Ausführung bei Bodentürschließern

nicht möglich.

Bild 3.1b

Halbrundschwelle mit Bodeneinstandsprofil,

Ausführung bei Zarge.

Bild 3.2

Halbrundschwelle ohne Bodeneinstandsprofil.

Transportschutz-Rohrprofil (ohne Abb.)

dient nicht als Bodeneinstandsprofil! Ausführung

bei Bodentürschließern nicht möglich.

Bild 3.3

Ohne Halbrundschwelle und unterer Schleifdichtung.

Diese Ausführung ist nur bei Türen

ohne Rauchschutzanforderung möglich.

Bild 3.4a

Absenkbare Bodendichtung mit Bodeneinstand.

z.B. erforderlich bei allen Bodenbelägen,

die keine optimale Abdichtung zwischen

Türblatt-Bodendichtung und

Boden-Belag ermöglichen (Noppen-Beläge,

Teppichböden, Fugen-Beläge, welliger

Bodenaufbau usw.).

Bild 3.4b

Analog Bild 3.4a, jedoch mit Zarge.

Bild 3.5

Absenkbare Bodendichtung ohne Bodeneinstand

bei glatten/ebenen und festen Boden-

Belägen (z.B. PVC, Parkett, bündig verfugtem

Werksteinbelag). Ausführung bei Bodentürschließern

nicht möglich.

Bild 3.6

Absenkbare Bodendichtung mit Bodenbelagtrennung

(z.B. bei Teppichböden oder Fliesenbelag).

Bild 3.4 - 3.6

Die absenkbare Bodendichtung ist werkseitig in

den/die Türflügel eingebaut, aufgrund der

bauseitigen Beschädigungsgefahr auf Wunsch

aber auch lose lieferbar. Das Aufnahmeprofil

vorne leicht einfetten und von der Bandseite

aus in den Türsockel schieben. Der Hub ist verstellbar.

Hierzu sind die stirnseitig aus dem Türblatt

vorstehenden Schaltfallen gegen den

Federdruck so weit aus dem Türblatt herauszuziehen,

bis diese zum Drehen freigegeben

werden. Herausschrauben vergrößert den Hub,

Hineinschrauben verkleinert den Hub. Bei

Rauchschutzanforderungen müssen die Schaltfallen

so weit verstellt werden, dass die Dichtung

bei geschlossener Tür am Boden anliegt.

Bei Entfernung des Bodeneinstandsprofils ist

darauf zu achten, dass die absenkbare

Bodendichtung auf Flügelbreite gleichmäßig

am Fußbodenbelag anliegt.

ACHTUnG

Türblattkürzungen sind nicht möglich.

Bild 3.7

Sockelprofil vom Seitenteil mit Bodeneinstand

Bild 3.8

Sockelprofil vom Seitenteil ohne Bodeneinstand,

Befestigung mittels Durchsteckdübel.

34 5 434 099 RE / 11.2011

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine