SCWaktuell Ausgabe 02/20

sc1912wegberg

In unserer zweiten Ausgabe der SCWaktuell im Jahr 2020 haben wir wieder einige spannende Themen, die den SCW durch die Corona-Krise begleitet haben. Neben einem Bericht zur Renovierung des Vereinsheims gibt es Neuigkeiten von unseren Senioren, aus dem Vereinsleben und natürlich auch aus dem Archiv.
Die Redaktion wünscht viel Freude beim Lesen!

#scwaktuell #mühlenelf #ausgabezweizwanzigzwanzig

12 | SEITE

Neufassung der Satzung

Der Vorstand wird zur anstehenden Jahreshauptversammlung

eine Neufassung der Satzung

vorlegen. Bei der Erarbeitung des Entwurfs unterstützte

unser Schiedsrichter Tom Eisentraut als

ausgebildeter Jurist den Vorstand. Er stellt im Folgenden

die wesentlichen Änderungen vor.

Als erste Änderung

sticht ins Auge, dass

sich der Verein zum

ersten Mal in seiner

über einhundertjährigen

Geschichte eine

Satzungpräambel

gibt. Eine Präambel

ist ein Vorwort, in

dem die Grundwerte

und Überzeugungen

des Vereins niedergeschrieben

stehen. Sie

haben keine unmittelbare

Regelungswirkung,

sind aber bei

Bild: privat

der Auslegung der Satzungsvorschriften immer heranzuziehen.

Die Vorschriften über den Zweck, die Gemeinnützigkeit

und die Verbandsmitgliedschaften wurden entflochten

und sind nunmehr in den Paragraphen §§ 2

bis 4 zu finden. Bemerkenswerte Änderungen sind

hierbei zum einen die Aufnahme von Bau- und Pflegemaßnahmen

in die Zweckerfüllung. Hierdurch wird es

dem Verein satzungsmäßig möglich, Sportanlagen auf

eigene Rechnung zu erstellen und zu pflegen, was bisher

mit einer satzungsgemäßen Verwendung der Vereinsmittel

nicht vereinbar war. Zum anderen werden

die einzelnen Sportfachverbände in § 4 nicht mehr einzeln

benannt. Bislang war für den Ein- und Austritt zu

den Verbänden je eine Satzungsänderung nötig. Somit

wird die Arbeit des Vereins im Fall der Fälle hier erleichtert.

Die Arten der Mitgliedschaft wurden in § 6 neu ausgestaltet

und der tatsächlichen Arbeitsweise angepasst.

Getrennt wurden, wegen unterschiedlicher Rechtsfolgen,

die Vorschriften über den Vereinsausschluss

(jetzt § 8) und die sonstigen Ordnungsmaßnahmen

(jetzt § 11). Neu ist die Möglichkeit, bei Vorliegen der

Voraussetzungen, Geldstrafen gegen ein Vereinsmitglied

bis zu 500 Euro zu verhängen. Hiermit wird eine

Sanktionsmöglichkeit gegeben, wenn ein Verweis zu

milde und ein Ausschluss vom Sportbetrieb (z.B. bei

passiven Mitgliedern) wirkungslos wäre. Ebenfalls neu

ist, dass dem Vereinsausschluss bei Zahlungsrückständen

von Beiträgen immer eine zweifache Mahnung

vorausgehen muss. Damit wird dem Mitglied die Möglichkeit

geboten, den Ausschluss durch Zahlung abzuwenden.

Einen ganz neuen Aspekt erhält die Satzung durch

die Neuaufnahme einiger Vorschriften zu den jugendlichen

Mitgliedern und deren Organisation im Verein.

Damit kommt der Vorstand nicht nur gesetzlichen Notwendigkeiten

nach, sondern gibt den Jugendlichen

auch eine Stimme im Verein sowie die Möglichkeit,

sich für ihre Belange selber einzubringen.

Auch bei der Mitgliederversammlung (§ 13, gültig ab

der Versammlung nach der Eintragung ins Vereinsregister)

hat sich eine wichtige Änderung ergeben. Die

Einladung kann zukünftig in Textform erfolgen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine