30.07.2020 Aufrufe

Bündner Stern Ausgabe 10 online - Hochglanzmagazin

Bündner Stern Ausgabe 10 online - Hochglanzmagazin

Bündner Stern Ausgabe 10 online - Hochglanzmagazin

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Jubiläumsausgabe 2020<br />

KULINARIK<br />

Feines aus der Region<br />

FREIZEIT & REISEN<br />

Hoteltipps<br />

SHOPPING & GOURMET<br />

Von edlen Steinen bis zum Wein<br />

BUSINESS & LIFESTYLE<br />

Technik & Design<br />

Sport & Tourismus<br />

Höhepunkte der Region


Vals ©Graubünden Ferien, Stefan Schlumpf


EDITORIAL<br />

GRÜEZI UND ALLEGRA GESCHÄTZTE LESERINNEN UND LESER<br />

Der Sommer ist farbenfroh, strahlend, genussvoll und dieses Mal sowieso ganz besonders … Der Beginn des Frühlings<br />

mit dem Covid-19 Virus traf uns alle sehr unverhofft. Der Lockdown und die verschiedenen Massnahmen stellten<br />

uns vor grosse Herausforderungen. Diese sind auch mit den verschiedenen Lockerungen noch sehr präsent. In jeder<br />

ausserordentlichen Zeit, sind wir aber auch gefordert, wiederum nach vorne zu schauen und voran zu schreiten. Für<br />

uns ist diese <strong>Ausgabe</strong> des <strong>Bündner</strong> <strong>Stern</strong>s nicht nur durch die ausserordentliche Zeit speziell, sondern auch, da Sie<br />

hier bereits die <strong>10</strong>. <strong>Ausgabe</strong> des <strong>Bündner</strong> <strong>Stern</strong>s in den Händen halten. Wir freuen uns ihnen in der Jubiläumsausgabe<br />

spannende Artikel zu Graubünden, deren Menschen, des Schaffens im Kanton und auch über die Grenzen hinaus<br />

zu präsentieren.<br />

Graubünden – Der Kanton der hohen Berge, der steilen Hänge, der Hochebenen, der Täler, der Wasserfälle und<br />

Bäche, der mystischen Seen und saftigen Wiesen. Ein Paradies für Gäste zum Wandern, Biken, Schwimmen, Golfen,<br />

Tennis spielen und so vielem mehr. Kultur, Tradition, Natur und Umwelt prägen den Menschen, den Alltag und das<br />

Leben. Innovative Handwerker, vielseitige Produzenten und kreative Dienstleister verschiedenster Sparten arbeiten<br />

in der Region. Ein interessantes Beispiel dafür ist die Ausstellung: Alois Carigiet 2020 – Eine Sonderausstellung zu<br />

unbekannten Aspekten und Facetten des Künstlers und Menschen Alois Carigiet im Museum Cuort Ligia Grischa in<br />

Trun.<br />

Der <strong>Bündner</strong> <strong>Stern</strong> schaut aber auch über die Grenzen hinaus und stellt abwechslungsreiche Projekte z.B. in Istrien<br />

vor und lädt Sie ein, diese vielseitige Region zu entdecken.<br />

Verweilen Sie sich auf den Seiten des Magazins, lassen Sie sich von den farbigen Bildwelten verzaubern und stöbern<br />

Sie durch spannende Geschichten in der <strong>Ausgabe</strong> des <strong>Bündner</strong> <strong>Stern</strong>s 2020.<br />

UNIKAT.<br />

Andreas Caminada<br />

Nadja Caminada<br />

Exklusive Schmuckstücke zu entdecken bei uns an der Bahnhofstrasse 42 in Chur.<br />

www.jaeggi-chur.ch · /JaeggiChur<br />

5


INHALT<br />

Editorial 5<br />

Tourismus<br />

– Graubünden Ferien 2, 8<br />

Freizeit & Reisen<br />

– Alois Carigiet 2020 12<br />

– CITY WEST Hotel Restaurant Events 16<br />

– Chur Tourismus 22<br />

– Grand Resort Bad Ragaz76<br />

– Prättigau Tourismus 30<br />

– Event & Fondue Chalet Max Wildhaus <strong>10</strong>0<br />

– Destination Davos Klosters 36<br />

– Hotel Hirschen Wildhaus <strong>10</strong>4<br />

– DAVOS FESTIVAL 44<br />

– Kempinski Hotel Adriatic & Palace Portorož 118<br />

– Swiss Helicopter AG 50<br />

– Villenresidenz Caminada128<br />

– Engadin St. Moritz Tourismus AG 68<br />

Business & Lifestyle<br />

– AMAG Chur 20<br />

– Christian Jakob AG 28<br />

– Heidiland Tourismus 74<br />

– Toggenburg Tourismus 98<br />

– Partnerregion Istrien 114<br />

Shopping & Gourmet<br />

Thomas Marugg Weingut 82<br />

Shopping<br />

88<br />

& Gourmet<br />

Restaurant Adler Fläsch<br />

– Schreinerei Bär Jenaz 32<br />

Shopping & Gourmet<br />

– El. Group Sprecher AG 40<br />

– Jäggi Uhren & Bijouterie AG 4, 132<br />

Business & Lifestyle<br />

– Walser Systeme AG 46<br />

– Zunfthaus zur Rebleuten 26<br />

AMAG Chur<br />

– Renz Metallbau AG 52<br />

– Green Terra AG 56<br />

– Restaurant Pizzeria Al Capone 42<br />

– Thomas Marugg Weingut 82<br />

20<br />

– LC-Holzbau AG 58<br />

– Restaurant Adler Fläsch 88<br />

– EGLI Küchenbau AG 64<br />

– Jürg Hartmann Weinbau 94<br />

– F. Duttweiler AG 70<br />

– Restaurant Emil Schöflisberg 1<strong>10</strong><br />

– Sarsura Werbetechnik 72<br />

Gesundheit & Beauty<br />

Sport<br />

– Pretty Kitty Beauty 24<br />

– Klosters Tennis 38<br />

– Aivlagroup Pontresina Augenlaserzentrum 131<br />

– air-active Graubünden 60<br />

– Globesailing GmbH 62<br />

– Golf Club Bad Ragaz 78<br />

Impressum<br />

130<br />

26<br />

Shopping & Gourmet<br />

Zunfthaus zur Rebleuten<br />

46<br />

Business & Lifestyle<br />

Walser Systeme AG<br />

12<br />

Tourismus<br />

Alois Carigiet 2020<br />

24<br />

Gesundheit & Beauty<br />

Pretty Kitty Beauty


Brigels ©Surselva Tourismus AG, nordlichtphoto.com<br />

8<br />

9


Brigels: Das sonnenverwöhnte Hochplateau<br />

Das Bergdorf auf 1289 m ü. M. gilt als Sonnenterrasse<br />

des <strong>Bündner</strong> Vorderrheintals. Der schöne, alte Dorfkern,<br />

die braungebrannten Holzhäuser und die natürliche<br />

Bergkulisse zeichnen Brigels aus. Das einmalige<br />

Bergpanorama zählt zu den schönsten Landschaften der<br />

Schweiz. Im Sommer locken Wanderwege, zum Beispiel<br />

ins Hochtal Frisal oder zur Bifertenhütte, der Badesee<br />

und der Golfplatz.<br />

Viano ©Valposchiavo Turismo<br />

Von Fans gewählt: Die schönsten<br />

Bergdörfer Graubündens<br />

Von A wie Andeer bis Z wie Zuoz – in Graubünden gibt<br />

es unzählige charmante Bergdörfer. In diesen kleinen,<br />

von hohen Bergen umgebenen Orten lässt sich der<br />

Alltag vergessen. Kuhglocken bimmeln, Einheimische<br />

schwatzen und das Wasser plätschert im Dorfbrunnen.<br />

Graubünden Ferien wollte es nun genauer wissen und<br />

rief deshalb zur Abstimmung auf, um herauszufinden,<br />

welche Dörfer die allerschönsten der Region sind. Insgesamt<br />

30 standen zur Auswahl. Über 15‘000 Personen<br />

nahmen an der Abstimmung teil. Mit über 2700 Stimmen<br />

schwang Tschiertschen, ein Bergdorf in der Nähe<br />

von Chur, in der Wahl oben aus. Auf Platz 2 wurde Brigels<br />

in der Surselva mit rund 2000 Stimmen gewählt<br />

und der dritte Platz belegte Soglio im Südtal Bergell<br />

mit rund 900 Stimmen. Ein Resultat, das die Bergregion<br />

Vals ©Graubünden Ferien, Stefan Schlumpf<br />

ausgezeichnet vertritt, denn Graubünden ist der einzige<br />

dreisprachige Kanton der Schweiz und in jedem der<br />

drei Siegerdörfer wird eine andere dieser Sprachen<br />

gesprochen. In Tschiertschen ist es Deutsch, in Brigels<br />

Rätoromanisch und in Soglio Italienisch.<br />

Tschiertschen: Pure Naturidylle<br />

Es ist nur einen Katzensprung von Chur entfernt. Doch<br />

wer das Schanfigger Dorf besucht, fühlt sich wie in einer<br />

anderen Welt. Der gut erhaltene Dorfkern mit seinen<br />

rustikalen Holzhäusern, kunstvollen Haussprüchen und<br />

engen Gassen sind Zeugen der Vergangenheit. Im Sommer<br />

kommen hier Wanderer, welche die Bergwelt abseits<br />

des Rummels erleben möchten, auf ihre Kosten, sei dies<br />

rund ums 200-Seelen-Dorf, in den umliegenden Orten<br />

oder auf den schönsten Berggipfeln.<br />

Soglio: Mediterranes Flair in Graubünden<br />

Wer einmal in Soglio war, möchte wieder hin. «Die<br />

Schwelle zum Paradies» – so beschrieb der Maler Giovanni<br />

Segantini das Dorf, das hoch über dem Südtal<br />

Bergell thront. Und er hat nicht übertrieben. Die Palazzi<br />

sowie die verwinkelten und gepflasterten Gassen verleihen<br />

dem Ort mit 300 Einwohnern ein mediterranes Flair.<br />

Wer Soglio besucht, taucht in ein Stück Bergeller Vergangenheit<br />

ein.<br />

Facettenreiche Bergdörfer<br />

Auch die weiteren sieben <strong>Bündner</strong> Bergdörfer in der Top<br />

<strong>10</strong> bestechen mit ihrer eigenen Schönheit. So etwa das<br />

malerische Bergün, das an der UNESCO RhB Albula-Berninalinie<br />

liegt oder das Bergdorf Vals mit dem weltbekannten<br />

Mineralwasser und der berühmten Therme des<br />

Meisterarchitekten Peter Zumthor. Auf Platz 6 gewählt<br />

wurde Guarda, die Heimat von Schellen-Ursli, der Kindergeschichte<br />

von Autorin Selina Chönz und des Künstlers<br />

Alois Carigiet. Die beiden liessen sich bereits 1945<br />

vom faszinierenden Engadiner Ort inspirieren. Weiter<br />

geht es an die italienische Grenze nach Viano. Der auf<br />

einer Sonnenterrasse in der Valposchiavo gelegene Ort<br />

beweist, wie facettenreich die <strong>Bündner</strong> Bergdörfer sind.<br />

Eine «Oase der Ruhe» wird das idyllische Sertig Dörfli<br />

bei Davos gerne genannt. Und zu einem der besterhaltenen<br />

Engadiner Dörfer gehört Zuoz mit seinen herrlichen<br />

Patrizierhäusern. Poschiavo auf Platz <strong>10</strong> zählt mit knapp<br />

3600 Einwohnern zu den grösseren <strong>Bündner</strong> Dörfern.<br />

Der Ort mit seinen schönen Palazzi und Villen verbindet<br />

städtisches Flair mit dörflicher Gemütlichkeit.<br />

www.graubuenden.ch/bergdoerfer<br />

Graubünden Ferien<br />

Alexanderstrasse 24 | 7001 Chur<br />

Tel. +41 (0)81 254 24 24<br />

contact@graubuenden.ch<br />

<strong>10</strong><br />

Tschiertschen<br />

©Tourismusverein Tschiertschen-Praden, Nina Mattli<br />

Zuoz ©Engadin St. Moritz Tourismus, Fabian Gattlen


tourismus<br />

ALOIS CARIGIET 2020<br />

MUSEUM CUORT LIGIA GRISCHA TRUN<br />

Durch ein einzigartiges Legat von bisher ungezeigten Bildern von Gertrud und Walter Gartmann-<br />

Köppel kann das Museum Cuort Ligia Grischa in Trun diesen Sommer und Herbst die sensationelle<br />

und faszinierende Sonderausstellung Alois Carigiet 2020 zeigen.<br />

kins sind dabei<br />

stets präsent. Interviews<br />

mit Wegbegleitern Alois Carigiets sowie Zitate und<br />

Geschichten ergänzen die umfangreiche Ausstellung. Ku-<br />

bäuerlich intak-<br />

Nach dem Erhalt<br />

Wandmalereien<br />

ratoren der einmaligen Ausstellung sind Stephan Witschi<br />

te Umgebung hat ihn<br />

des Legats mit<br />

in nah und fern<br />

und Carigiets Enkelin Felicita Felley.<br />

geprägt und war zeitlebens Inspirati-<br />

einer<br />

umfangrei-<br />

und Büchern hat<br />

onsquelle für sein künstlerisches Schaffen. 1911 zog<br />

chen Sammlung von<br />

mehrere Generationen<br />

die Familie Carigiet nach Chur – für den 9-jährigen Alois<br />

einmaligen Bildern des<br />

geprägt. Vor allem seine<br />

eine einschneidende Veränderung.<br />

berühmten Trunser Künstler<br />

Kinderbücher wurden auch in-<br />

Alois Carigiet war es für die Stiftung<br />

ternational zu Botschaftern für Grau-<br />

Nach der Lehre als Dekorationsmaler arbeitete er ab<br />

Cuort Ligia Grischa klar, dass die Werke der Öf-<br />

bünden und die Schweiz. Er war ein «Mann von<br />

1923 in einem Grafikatelier in Zürich, eröffnete 1927 sein<br />

fentlichkeit zugänglich gemacht werden. Dies geschieht<br />

Welt», liebte das Leben, das Theater, die Natur und seine<br />

eigenes Atelier und erwarb sich eine Reputation als Pla-<br />

nun in zwei gross- und einzigartigen Ausstellungen im<br />

Familie. Aber er war auch ein Zweifler, ein Denker, ein<br />

kat- und Dekorationsmaler, vor allem für das Cabaret<br />

Jahr 2020 und 2021.<br />

Philosoph und ein Suchender.<br />

Cornichon, welches er mit seinem Bruder Zarli mitgegründet<br />

hatte.<br />

Alois Carigiet 2020<br />

Der 1. August 2020 markiert 35 Jahre seit seinem Tod. Zu<br />

Leben von Alois Carigiet<br />

Wer war Alois Carigiet? Carigiet ist und war ein Star der<br />

diesem Jahrestag zeigt das Museum Cuort Ligia Grischa<br />

Alois Carigiet wurde am 30. August 1902 in Trun in der<br />

Seine Arbeit bewegte sich aber immer in gleichen Bah-<br />

Schweizer Kunstszene. Sein breites Werk in Form von<br />

vielseitige Werke und Zeitdokumente Alois Carigiets. Die<br />

«Casa Carigiet» geboren. Im grossen Haus neben der<br />

nen; die Gefahr, sich in der Routine zu verlieren war gross.<br />

vielseitigen Gemälden, ausserordentlichen Plakaten,<br />

Themen Natur, Tierwelt, Religion, Menschen und Harle-<br />

Pfarrkirche wuchs er als 7. von 11 Geschwistern auf. Die<br />

Von der riesigen Arbeit für die Landesaustellung 1939 er-<br />

12<br />

13


tourismus<br />

müdet, beschloss<br />

Carigiet,<br />

in die Heimat zurückzukehren.<br />

In Platenga bei Obersaxen, im «Hüs<br />

am Bach», fand er wieder seine gewohnte Umgebung<br />

und die nötige Ruhe, um den Schritt vom Grafiker<br />

zum unabhängigen Kunstmaler zu wagen. Hier<br />

fand er den Weg zu seiner eigenen Kunstform. Die Beobachtungsgabe,<br />

die Lust am Erzählen, das Gefühl<br />

für das Wichtige und die Liebe für die einfachen Dinge<br />

des Lebens bestimmten fortan seine Art zu malen.<br />

Nach seiner ersten Ausstellung 1940 im Kunstmuseum<br />

Chur stellte Carigiet regelmässig seine Werke in der<br />

Schweiz aus, später sogar in Japan.<br />

1945 erschien mit «Schellenursli» sein erstes Kinderbilderbuch<br />

mit dem Text von Selina Chönz, das zu einem<br />

riesigen Erfolg wurde. Es folgten mit den Jahren<br />

fünf weitere Kinderbücher, zum Teil mit seinen eigenen<br />

Texten. Sehr bekannt sind auch seinen Wandmalereien<br />

«Allegro con spirito» im Muraltengut in Zürich, Fassademalereien<br />

in Stein am Rhein und das Wandbild im Grossratssaal<br />

in Chur «Die Vereinigung der Bünde». Für Alois<br />

Carigiet zählten diese Wandbilder zu seinen wesentlichen<br />

Werken.<br />

1960 kehrte er endgültig in sein Heimatdorf Trun zurück<br />

und richtete sein Atelier im Elternhaus seiner Mutter in<br />

Flutginas ein. In Trun zeugen verschiedene Wandmalereien<br />

von seiner Zuneigung zum eigenen Dorf. 1966<br />

erhielt Carigiet zum zweiten Mal den Schweizer Jugendbuchpreis<br />

sowie die internationale Hans Christian Andersen<br />

Medaille. 1974 verlieh ihm der Kanton den <strong>Bündner</strong><br />

Kulturpreis.<br />

Alois Carigiet starb am 1. August 1985 und fand im Friedhof<br />

von Trun seine letzte Ruhe.<br />

Museum Sursilvan Cuort Ligia Grischa<br />

Via Principala 90 | Postfach 76<br />

7166 Trun<br />

Tel. +41 (0)81 943 25 83<br />

museum@trun.ch<br />

www.museum-trun.ch<br />

14<br />

15


freizeit & reisen<br />

Herzlich willkommen im City West Hotel. Das all-in-one<br />

Konzept hat vieles zu bieten. Das moderne Hotel mit<br />

49 Zimmern in luftiger Höhe, das Restaurant 2nd floor<br />

mit Bar, Lounge und Fumoir, die sonnengeschützte Terrasse<br />

sowie die Seminarräumlichkeiten für Anlässe<br />

von <strong>10</strong> – 350 Personen.<br />

16<br />

173


Lassen Sie sich verwöhnen. Sei es beim preiswerten<br />

Business Lunch, beim gediegenen Nachtessen oder<br />

beim Feierabend-Drink an der Bar oder auf der Terrasse.<br />

Für Restaurantgäste steht das Parkhaus gratis<br />

zur Verfügung.<br />

CITY WEST Hotel Restaurant Events<br />

Comercialstrasse 32 | 7000 Chur<br />

Tel. +41 (0)81 256 55 00<br />

welcome@citywestchur.ch | www.citywestchur.ch<br />

19


usiness & lifestyle<br />

Ihr Audi-Partner im <strong>Bündner</strong>land<br />

Die AMAG Chur ist der regionale Händler und Servicepartner für die Marke Audi im Kanton Graubünden. Die erfahrenen<br />

Mitarbeitenden im Service und Verkauf sorgen dafür, dass sämtliche Kundenwünsche erfüllt werden.<br />

Die AMAG Chur ist seit fast zehn Jahren an der Rossbodenstrasse<br />

14-16 in Chur das Kompetenzzentrum, wenn<br />

es um Dienstleistungen rund um Audi-Fahrzeuge geht.<br />

Seit 2013 kann die Marke mit den vier Ringen nach einer<br />

Neubauetappe von zwei Jahren die Kundschaft im neuen<br />

Audi-Terminal noch effizienter bedienen. Geschäftsführer<br />

Jan Giger kann dabei auf fachkundige Teams in Verkauf<br />

und Service zählen.<br />

Jan Giger<br />

Geschäftsführer<br />

Leandro de Gani und Eric Ribeiro<br />

Neues Verkaufsteam<br />

Mit neuer Manpower wartet das Audi-Verkaufsteam auf:<br />

Leandro de Gani, Markenverantwortlicher, die beiden<br />

Verkaufsberater Eric Ribeiro und Aco Arizanov (noch kein<br />

Foto) sowie die zwei Kundenberater Fabian Schmid und<br />

Jonny Lipp mit Silvio Enkerli vom K&L klären sämtliche<br />

Kundenwünsche für Neuwagen oder Occasionen ab.<br />

Nach Wunsch werden auch Leasing- und Versicherungsberatung<br />

angeboten. Das Audi-Verkaufsteam konzentriert<br />

sich dabei immer auf das Traumauto ihrer Kundinnen<br />

und Kunden.<br />

Rund-um-Service in der Werkstatt<br />

Im Serviceteam unterstützt die deutsche Premiummarke<br />

Serviceleiter Luca Lanfranchi und Philipp Kunz, Leiter<br />

After Sales. In der AMAG Chur können sämtliche Karosserie-<br />

und Lackarbeiten getätigt werden. Die top ausgebildeten<br />

Audi-Techniker führen fachgerechte Reparaturen<br />

nach Herstellvorgaben durch. Die Infrastruktur und das<br />

technische Equipment sind auf dem neusten Stand und<br />

erlauben es, Aufträge speditiv und mit grösster Sorgfalt<br />

auszuführen. Ob regelmässige Wartungsarbeiten, kurze<br />

Kontrollen vor den Ferien – Werkstatt-Termine können<br />

von der Kundschaft ganz einfach <strong>online</strong> oder via APP gebucht<br />

werden.<br />

Performance-Modellen mit Verbrennungsmotor bis hin<br />

zur nachhaltigen Premium-Mobilität mit dem vollelektrischen<br />

Audi e-tron. Praktisch alle Modelle verfügen über<br />

den beliebten Quattro-Antrieb. Der grosse Showroom<br />

des attraktiven Neubaus bietet genügend Platz für die<br />

umfangreiche Modellpalette von Audi.<br />

Elektro- und Nachhaltigkeitsstrategie<br />

«Vorsprung durch Technik» ist seit Jahren das Credo von<br />

Audi. Dieses Markenversprechen wurde nun neu definiert.<br />

Die Marke hat ihre strategischen Ziele verstärkt auf<br />

den Bereich Nachhaltigkeit gesetzt: Audi wird bis zum<br />

Jahr 2025 weltweit rund 30 elektrifizierte Modelle an den<br />

Start bringen. Nachhaltigkeit geht bei den vier Ringen<br />

aber weit über die reine Produktwelt hinaus. Audi hat<br />

sich ein ehrgeiziges, langfristiges Ziel gesetzt: Bis 2050<br />

will das Unternehmen bilanziell CO2-neutral sein. Bereits<br />

jetzt wird der Audi e-tron in einer CO2-neutralen<br />

Fabrik in Brüssel produziert.<br />

AMAG Chur<br />

Rossbodenstrasse 14-16 | 7000 Chur<br />

Tel. +41 (0)81 286 48 48<br />

info.chur@amag.ch | www.chur.amag.ch<br />

Luca Lanfranchi<br />

Philipp Kunz<br />

Jonny Lipp, Fabian Schmid und Silvio Enkerli<br />

Breites Angebot<br />

Das umfangreiche Fahrzeugangebot von Audi lässt keine<br />

Wünsche offen: von den klassischen und effizienten High-<br />

20<br />

21


tourismus<br />

Kulinarik-Touren Chur & Rheintal:<br />

Genuss pur!<br />

Genüsslich von Gang zu Gang wandern oder radeln –<br />

zwischen der Region Churer Rheintal und Fünf Dörfer, wo<br />

sichtsreichen Dreibündenstein. Alle Bergbahnfahrten so-<br />

dafür stehen die beliebten Kulinarik-Touren von Chur<br />

sie entlang abwechslungsreicher Routen ebenfalls mit<br />

wie auch die Rückfahrt nach Chur mit Bus oder RhB sind<br />

Tourismus. Inzwischen sind es bereits vier kulinarische<br />

einem feinen 3-Gang-Menü verwöhnt werden.<br />

inklusive.<br />

Wanderungen und zwei kulinarische Fahrradtouren, auf<br />

welchen man Bewegung und Genuss in idealer Weise<br />

Neu: Genusswanderung mit regionalen Spezialitäten<br />

Bei allen Angeboten erhalten die Wanderer und Velo-<br />

kombinieren kann.<br />

aus dem Churer Lunch-Sack<br />

fahrer einen ausführlichen Routenplan (auch GPS-Daten<br />

Das neuste Angebot Dreibündenstein Genusswanderung<br />

sind verfügbar). Gebucht werden können die Kulinarik-<br />

Die Region genussvoll entdecken<br />

ist durch eine Zusammenarbeit mit der Plankis Stiftung<br />

Touren bei Chur Tourismus, mindestens drei Tage vor der<br />

Chur Tourismus<br />

Wanderer kommen beim Churer Höhenweg, der Churer<br />

zustande gekommen. Es ergänzt die einzigartige Pano-<br />

gewünschten Durchführung.<br />

Informationszentrum am Bahnhof<br />

Rheinwanderung sowie der Genusswanderung... mit<br />

ramawanderung zwischen Brambrüesch und Feldis mit<br />

CH-7000 Chur<br />

Pfiff! auf ihre Kosten und geniessen unterwegs jeweils<br />

einem exklusiven Churer Lunch-Sack mit ausgesuch-<br />

Tel. +41 (0)81 252 18 18<br />

ein leckeres 3-Gang-Menü in verschiedenen Restaurants<br />

ten <strong>Bündner</strong> Spezialitäten von Plankis – ideal für einen<br />

Weitere Infos & Buchungen:<br />

info@churtourismus.ch<br />

entlang der Route. Velofahrer und E-Biker haben die Wahl<br />

genüsslichen Zwischenhalt beim historischen und aus-<br />

www.churtourismus.ch/kulinariktouren<br />

www.churtourismus.ch<br />

22<br />

23


Gesundheit & Beauty<br />

Ihre Wohlfühl-Oase mitten in Chur<br />

schätzen das in uns gesetzte Vertrauen. Unsere Kunden<br />

wissen sich in guten Händen und erhalten eine top Qualität.»<br />

Das Team besteht unterdessen aus zwei weiteren<br />

Mitarbeiterinnen. Wichtig war Tatianna Wüthrich von<br />

Beginn weg, dass nebst der Qualität auch das Ambiente<br />

stimmt. «Unsere Kundinnen sollen sich wohl fühlen und<br />

bei ihren Treatments entspannen können. Nur so gelingt<br />

es, ein rundum stimmiges Gefühl zu erzeugen.»<br />

und erfüllt eigentlich das ganze Spektrum an Frauen und<br />

ihren Schönheitswünschen. Auch immer mehr Männer<br />

gehören zu unseren Kunden.»<br />

Innovative und aktuelle Trends<br />

Immer im Trend zu bleiben und die neusten Behandlungsmöglichkeiten<br />

anzubieten steht im Zentrum. «Ein<br />

neuer Trend aus Amerika ist der Pyramid Lifting - Divine<br />

Pro», erläutert Inhaberin Wüthrich «dies ist eine einzigartige<br />

Lösung für eine effektive Gesichtsverjüngung<br />

und Beseitigung von Hautunregelmässigkeiten, welche<br />

ganz auf die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden<br />

kann. Diese Weltneuheit, welche das Pretty Kitty als<br />

eine der ersten Beauty Salons in der Schweiz überhaupt<br />

anbietet, aktiviert alle 3 Hautschichten und enthüllt eine<br />

tiefe Schönheit.»<br />

Inhaberin Tatianna Wüthrich und ihr Team freuen sich, Ihnen<br />

die verschiedenen Möglichkeiten und Behandlungen<br />

vorzustellen und Sie in der Wohlfühl-Oase zu begrüssen.<br />

«Pretty Kitty – hübsches Kätzchen»<br />

Der Namen «Pretty Kitty» verrät viel über den Beauty Salon<br />

und die Ziele der Inhaberin Tatianna Wüthrich. Die Katze<br />

steht schon seit den alten Ägyptern für Werte wie Selbstbestimmung,<br />

Freiheit, Intuition, 7 Sinne und Weisheit. Dahinter<br />

verbirgt sich viel Weiblichkeit, Temperament, Sinnlichkeit,<br />

Schönheit und Geschmeidigkeit. Das Pretty Kitty Team ist<br />

überzeugt, dass Frau und auch Mann sich mehr zutraut, positiver,<br />

aktiver und glücklicher ist, wenn sie und er sich schön<br />

und wohl in der eigenen Haut fühlen.<br />

Top Behandlungen, top Zufriedenheit<br />

Die Inhaberin Tatianna Wüthrich eröffnete Anfangs 2012 ihre<br />

Beauty Oase am Rande der Altstadt von Chur. Ihre Kundinnen<br />

stehen ganz im Zentrum. Deren Zufriedenheit mit den Anwendungen<br />

und der Betreuung sind zentral. Tatianna Wüthrich<br />

bestätigt: «Wir sind top Spezialisten unseres Fachs und<br />

Vielfältige Anwendungen<br />

Wichtig ist vor jeder Behandlung die Aufklärung über<br />

die Anwendungsschritte, die zu erwartenden Ergebnisse<br />

und optimal angepasste Verhaltensregeln. Das<br />

Pretty Kitty Team bietet verschiedene Treatments im<br />

Bereich vor allem des Gesichts aber auch des ganzen<br />

Körpers an. So gehören das Microblading und permanent<br />

Make-up, Wimpern und Brauen Behandlung, Maniund<br />

Pediküre, Waxing und dauerhafte Haarentfernung,<br />

Gesichtsbehandlungen, Hightech-Facials und Make-up<br />

dazu. Die meist gebuchten Behandlungen sind Saison abhängig,<br />

grundsätzlich gehören das Permanent Make-up,<br />

die Wimpern Behandlung, das Waxing und die Pediküre<br />

dazu. Das Pretty Kitty Team arbeitet mit Barbor Produkten<br />

und zählt hier auf einen sehr starken Partner. Tatianna<br />

Wüthrich berichtet: «Unsere meisten Kundinnen sind<br />

zwischen 30-50 Jahre alt. Jedoch ist das unterschiedlich<br />

Pretty Kitty Beauty<br />

Grabenstrasse 42<br />

7000 Chur<br />

Tel. +41 (0)81 250 50 89<br />

info@prettykittybeauty.ch<br />

www.prettykittybeauty.ch<br />

24<br />

25


shopping & gourmet<br />

Hotel und Gilde Restaurant<br />

Zunfthaus<br />

zur Rebleuten<br />

Das Haus mit Tradition im Herzen der Khurer Altstadt.<br />

Seit 2017 mit viel Herzblut und Gastfreundschaft in<br />

der Obhut von Jacqueline und Marco Rudolph, zeichnet<br />

sich das Zunfthaus zur Rebleuten wieder zu einer<br />

Top Adresse in Sachen Kulinarik aus. So haben es<br />

die beiden Gastgeber geschafft, im Mai 2019 als einziges<br />

Restaurant der <strong>Bündner</strong> Hauptstadt, Mitglied der<br />

GILDE etablierter Schweizer Gastronomen zu werden.<br />

Im Frühling 2020 kam noch die Mitgliedschaft im Verein<br />

graubündenVIVA dazu. Gekonnt werden hier Tradition,<br />

Regionalität, Klassik und die Moderne vereint.<br />

Küchenchef Marco Rudolph serviert so seinen Gästen<br />

zum Beispiel: Hausgeräucherten Swiss Alpin Lachs,<br />

Filet vom Schweizer Rind «Café de Paris» oder Vazercrème<br />

mit <strong>Bündner</strong> Gebäck. Jacqueline Rudolph, als<br />

diplomierte Sommèliere empfiehlt dazu gerne die<br />

passenden Weine aus der <strong>Bündner</strong> Herrschaft und<br />

dem umliegenden Europa.<br />

So bieten die ehrwürdige Zunftstube, sowie die beiden<br />

lauschigen Terrassen einen wunderbaren Rahmen<br />

für ungezwungenen Genuss auf hohem Niveau.<br />

Im herrlichen Zunftsaal werden von den beiden Gastgebern<br />

Jacqueline und Marco Rudolph Geburtstage,<br />

Firmenanlässe und Hochzeiten nach Mass gefertigt.<br />

Auch die 13 einfachen aber gemütlich gestalteten<br />

Hotelzimmer erfreuen sich dank fairer Preisleistung<br />

vor allem beim Städtetourist grosser Beliebtheit.<br />

Zunfthaus zur Rebleuten<br />

Pfisterplatz 1 | 7000 Chur<br />

Tel. +41 (0)81 255 11 44<br />

rebleuten@bluewin.ch<br />

www.rebleutenchur.ch<br />

graubündenVIVA<br />

graubündenVIVA steht für das Beste, was Graubünden<br />

in den Bereichen Genuss und Regionalität zu bieten<br />

hat. «graubündenVIVA. Genuss aus den Bergen»<br />

möchte den Wirtschaftsstandort Graubünden über<br />

die Themen Ernährung und Kulinarik stärken und<br />

die Region als Hochburg der alpinen Genusskultur<br />

national und international vermarkten. Bestehende<br />

Veranstaltungen und neue, publikumswirksame und<br />

absatzfördernde Plattformen werden gebündelt und<br />

unter dem Markendach von graubünden präsentiert.<br />

Die GILDE<br />

Am 17. Mai 1954 wurde die Gilde etablierter Schweizer<br />

Gastronomen offiziell gegründet – und das mit<br />

Erfolg: Eine ganze Reihe von Gastronomie Betrieben<br />

schlossen sich der neuen Fachvereinigung mit<br />

dem Ziel eines hohen Qualitätsbewusstseins und<br />

kreativer Kochkünsten an.<br />

Die Gilde heute<br />

Die Gilde hat sich im Verlauf der Jahrzehnte weiterentwickelt<br />

– in quantitativer und qualitativer<br />

Hinsicht. Unverändert geblieben sind die strengen<br />

Aufnahmekriterien und die Bestrebungen der Vereinigung.<br />

Auch heute ist die Gilde ein klares Qualitätsmerkmal<br />

und steht für Ambiance, ausgezeichnete<br />

Küche sowie kompetenten und freundlichen Service.<br />

Das oberste Ziel sind zufriedene Gäste.<br />

Der Gast von heute erwartet mehr als eine gute<br />

Küche. Ambiance, Gastlichkeit, Erlebnis und Erholung<br />

sind wichtig – und das weiss auch die Gilde. Sie<br />

ist bestrebt, sich den veränderten Bedürfnissen der<br />

Gäste anzupassen und ihnen alles zu bieten, damit<br />

sie sich rundum wohl fühlen.<br />

26<br />

27


usiness & lifestyle<br />

JAKOB ALPINA GRUPPE.<br />

ELEKTRIFIZIERT.<br />

Die Mobilitätsbedürfnisse von morgen in den BMW<br />

Modellen mit eDrive von heute: Dank modernster Antriebstechnologie<br />

und leistungsfähigen Lithium-Ionen-Hochleistungsbatterien<br />

beeindrucken die BMW<br />

Plug-in-Hybrid Modelle und die BMW iModelle mit<br />

einem konstanten, enormen Drehmoment und nachhaltiger<br />

Effizienz. So verbinden Sie zukunftsweisende<br />

Mobilität mit grossem Fahrspass.<br />

360° Nachhaltigkeit<br />

Als Automobilhersteller hat Klimaschutz für BMW eine<br />

besondere Relevanz. Seit langem steigert BMW die Effizienz<br />

der Verbrennungsmotoren. Ganz klar mit dem Ziel:<br />

emissionsfreie Mobilität. Der BMW i3 war bereits 2013<br />

mit seinem nachhaltigen 360-Grad-Ansatz ein Pionier<br />

der E-Mobilität.<br />

Marktführer in Europa<br />

Heute ist BMW Marktführer in Europa bei elektrifzierten<br />

Fahrzeugen. 2018 wurden weltweit über 140'000 BMW<br />

E-Modelle und BMW Plug-in-Hybride ausgeliefert. Die<br />

vier strategischen Innovationsfelder sind konsequent<br />

auf die Zukunft ausgerichtet: Automatisiertes Fahren,<br />

Connectivity, Elektrifizierung und Services. Damit macht<br />

BMW die individuelle Mobilität nicht nur emissionsärmer<br />

und nachhaltig – sie bringen auch die digitale Welt der<br />

Kunden in das Auto.<br />

Zukunftsweisend<br />

Zu den bereits bestellbaren elf Plug-in Hybrid und vollelektrischen<br />

Modellen gehören der BMW 225xe Active<br />

Tourer, die BMW 330e Limousine, der BMW X3 xDrive 30e,<br />

die BMW 530e xDrive Limousine, der BMW X5 xDrive45,<br />

die BMW 745e Limousine, der BMW i8 und der BMW i3.<br />

Bis 2023 werden alle BMW Marken und Baureihen elektrifiziert<br />

und BMW wird 25 elektrifizierte, davon 12 rein<br />

elektrische und 13 Plug-in Hybridfahrzeuge darunter<br />

den BMW X1 25e, den BMW X2 25e, den BMW 330e xDrive<br />

Touring, den BMW 530e xDrive Touring und viele mehr<br />

zählen dürfen.<br />

28<br />

29


tourismus<br />

Prättigau: Outdoor-Perlen<br />

abseits des Rummels<br />

Das Prättigau ist das erste Tal Graubündens. Hier finden<br />

Familien, Ruhesuchende und sportlich Aktive eine<br />

äusserst vielseitige und intakte Landschaft, die zu<br />

Sommer- und Herbsterlebnissen einlädt. Sei es beim<br />

Wandern, Biken, Klettern, Spazieren, Gleitschirmfliegen<br />

oder einfach zum Ausspannen und Geniessen.<br />

Das Prättigau gibt so manche gute Geschichte her: Die<br />

Mischung aus Tradition und Moderne ist spannend, ebenso<br />

der historische Hintergrund und das Erbe der Walser.<br />

Dazu kommt eine schöne Prise Alpinismus: Kletterwände<br />

für Topathleten und Breitensportler, Weitwander-Routen,<br />

Klettersteige und Biketrails.<br />

das sich von der Schesaplana oberhalb von Seewis bis<br />

zur Rätschenfluh bei St. Antönien über mehr als 25 Kilometer<br />

hinzieht. Nur wer den Talgrund verlässt, bekommt<br />

diese wilde Gebirgslandschaft zu sehen.<br />

Ganz anders die südliche Talseite: Hier dominieren sanfte<br />

Formen und Hügel, sattes Grün und Moorlandschaften<br />

von nationaler Bedeutung. Und eingestreut sind Perlen<br />

wie die Clunerseen oder der Grüensee.<br />

Diese Vielfalt wiederholt sich bei den Gastgebern: vom<br />

gediegenen Hotel bis zum Berggasthof, vom Gault-Millau-Koch<br />

bis zum Wanderwegbeizli.<br />

Das Tal war lange Zeit stark bäuerlich geprägt, wohl deshalb<br />

gelten die Prättigauer als arbeits- und genügsame<br />

Menschen. Die zurückhaltende touristische Erschliessung<br />

zahlt sich heute aus: Naturnahe Erlebnisse sind hier<br />

möglich, ohne dass planierte Pisten und Seilbahnmasten<br />

den Blick in die Bergwelt stören. Daher gilt die Region bei<br />

vielen Gästen heute als Geheim-Tipp.<br />

Seit der Gründerzeit des Tourismus haftet dem Prättigau<br />

jedoch der Ruf eines Transit-Tals an. Die meisten durchfahrenden<br />

Gäste verpassen eine der spektakulärsten Gebirgsketten<br />

Graubündens: das Kalkmassiv des Rätikons,<br />

Gerade in der jetzigen Zeit, in welcher Hygiene-und Verhaltensregeln<br />

bei Reisen dominieren, bietet das Tal zahlreiche<br />

Erlebnisse, welche es zu entdecken gilt.<br />

Abbiegen lohnt sich.<br />

Prättigau Tourismus<br />

Valzeinastrasse 6<br />

7214 Grüsch<br />

Tel. +41 (0)81 325 11 11<br />

info@praettigau.info<br />

www.praettigau.info<br />

30 31


usiness & lifestyle<br />

Jubiläum 25 Jahre<br />

Schreinerei Bär Jenaz AG<br />

Ronny Boner aus Fideris und Werner Bär aus Jenaz führen<br />

erfolgreich die Schreinerei Bär Jenaz AG. Was vor<br />

25 Jahren als Einmannbetrieb begann, hat sich als führendes<br />

Schreinereiunternehmen im Kanton Graubünden<br />

etabliert und ist zu einem guten Team angewachsen. Im<br />

Betrieb werden seit Jahren auch zwei Lehrlinge ausgebildet.<br />

Den beiden Unternehmern gelingt es optimal auf<br />

die unterschiedlichsten Kundenwünsche einzugehen, ob<br />

modern oder traditionell.<br />

Zum obersten Ziel haben sie sich die Kundenzufriedenheit<br />

und eine einwandfreie Qualität gesetzt. Um dies zu<br />

erreichen, schöpfen sie aus ihrem breiten Wissen und der<br />

Erfahrung rund um die Holzverarbeitung und Kundenberatung.<br />

Die Inhaber sind sich weiter einig: «Wir schätzen<br />

das gute Klima, den gegenseitigen Respekt und die Motivation<br />

unserer Mitarbeiter. Die Aus- und Weiterbildung<br />

wird stets gefördert und unterstützt. Wir sind offen für<br />

neue Methoden und Entwicklungen. Dies bildet die beste<br />

Voraussetzung für schöne Schreinerarbeiten. Für unser<br />

leistungsstarkes Unternehmen bilden zufriedene und<br />

teamfähige Mitarbeiter den Grundstein des Erfolges.»<br />

Holz, eine Leidenschaft, die niemals vergeht<br />

Schon früh war für beide Inhaber klar: Der Werkstoff<br />

Holz ist zeitlos, modern, warm, schön und unersetzbar.<br />

Der Einsatzbereich ist sehr vielseitig und oftmals kombinierbar<br />

mit Farbe, Chromstahl, Kunstharz, Glas, Beton,<br />

Keramik und Naturstein. Mit viel Leidenschaft können so<br />

die unterschiedlichsten und die ausgefallensten Kundenwünsche<br />

realisiert werden.<br />

32<br />

33


usiness & lifestyle<br />

«Unsere Produkte sind bewusst sehr vielseitig», sagt<br />

Ronny Boner. «Dadurch bleibt es für uns alle immer<br />

sehr spannend! Jeden Tag eine neue Herausforderung,<br />

dies liebe ich. Unser Kerngeschäft liegt im Planen und<br />

Ausführen von Innenausbauten. Türen, Schränke, Badezimmermöbel,<br />

Einbauküchen und Treppen, selbstverständlich<br />

alles auf Mass und nach den Kundenwünschen<br />

angefertigt.»<br />

«Sämtliche Produkte werden zusammen mit dem Kunden,<br />

Architekten, Innenarchitekten oder Bauherrenvertreter<br />

entwickelt. Diese Zusammenarbeit ist uns sehr<br />

wichtig», sagt Werner Bär. «Die anschliessende Detailplanung<br />

und Umsetzung ist ein sehr zentrales Element<br />

unseres Erfolges. Eine moderne EDV-Infrastruktur hilft<br />

uns dabei, dies optimal umzusetzen. Oft führen einige<br />

Gespräche, Sitzungen und Entwürfe zum angestrebten<br />

erfolgreichen Produkt. Bei uns steht das gute Endresultat<br />

im Mittelpunkt.»<br />

Moderne Infrastruktur<br />

Jahr für Jahr haben die beiden Unternehmer in die Infrastruktur<br />

investiert. Heute produzieren sie auf 1200m²<br />

und verfügen über einen zeitgemässen Maschinenpark.<br />

Schon vor 15 Jahren hat die Schreinerei Bär Jenaz AG<br />

den Einstieg in die CNC – Technologie gewagt. Dieser Entscheid<br />

stellte sich schnell als richtig heraus. Die Präzision,<br />

Vielseitigkeit und die Flexibilität in der Verarbeitung<br />

ermöglichen neue Projekte und entsprechen der Entwicklung<br />

und der Philosophie der Betreiber.<br />

Schreinerei Bär Jenaz AG<br />

Garola 2<br />

7231 Pragg Jenaz<br />

Tel. +41 (0)81 332 36 78<br />

info@baer-jenaz.ch<br />

www.baer-jenaz.ch<br />

34<br />

35


Davos Klosters lanciert<br />

einen traumhaften Sommer<br />

Sommergefühle bei Action in den Bergen in Davos Klosters.<br />

An heissen Tagen in Bergseen schwimmen, durch<br />

weite Blumenwiesen streifen oder sportlich die Berge<br />

erkunden. Hauptsache draussen in der Natur unterwegs<br />

sein beim Wandern, Biken, Golfen, Fliegen, Spielen<br />

und vielem mehr.<br />

«Dreams Unlimited» heisst das Motto von Davos Klosters<br />

für die Sommersaison 2020. Gemeinsam mit lokalen<br />

Leistungsträgern erfüllt die Destinationsorganisation<br />

(fast) jeden Wunsch ihrer Gäste. Egal wie speziell der<br />

Wunsch auch sei. Egal mit wem die Gäste ihre Traumidee<br />

erleben wollen. Mit dem einmaligen Angebot «Dreams<br />

Unlimited» erfüllen die Mitarbeiter von Davos Klosters<br />

die Träume und Wünsche persönlich. Kurz: Die Besucher<br />

teilen der Tourismusorganisation ihren Wunsch mit und<br />

diese setzten dann alle Hebel in Bewegung, um die ganz<br />

persönlichen Ferienträume zu ermöglichen. Kein Wunsch<br />

ist zu viel – kein Aufwand zu gross. Ein Sonnenaufgang<br />

auf einem Berggipfel, ein Familientag am Sandstrand<br />

oder ein Dinner bei Kerzenlicht mit separater Kinderbetreuung<br />

sind nur einige der Ferienträume, welche die<br />

Gastgeber in Davos Klosters erfüllen können.<br />

erklärt: «Nach den Wochen des Lockdowns können sich<br />

unsere Gäste nun auf einen wahrlich traumhaften Sommer<br />

freuen. «Dreams Unlimited» ist die Fortführung der<br />

Mehrwertstrategie, die wir seit Jahren verfolgen. Statt<br />

Rabatte zu offerieren, wollen wir unseren Gästen einfach<br />

mehr für ihr Geld bieten. Das Rezept gehe seit Jahren<br />

auf», so Branschi. «Mit «Dreams Unlimited» führen wir<br />

nun diese erfolgreiche Mehrwertstrategie fort. Wir bieten<br />

unseren Gästen Erlebnisse, an die sie sich noch lange<br />

erinnern werden. Denn wir sprechen aus Erfahrung:<br />

Mit unserem Sommer-Gästeprogramm «Davos Klosters<br />

Active» bietet Davos Klosters bereits seit Jahren über<br />

800 Erlebnisse an.» Die spezielle Sommerkampagne<br />

wird auch von Promis wie dem HCD-Trainer Christian<br />

Wohlwend und dem mehrfachen Olympiasieger Dario<br />

Cologna unterstützt.<br />

Die Sommersaison startet am 8. Juni 2020 und dauert<br />

bis 25. Oktober 2020.<br />

«Dreams Unlimited» wurde vom Team der Destination<br />

Davos Klosters selbst konzipiert, wie CEO Reto Branschi<br />

www.davos.ch/dreamsunlimited<br />

www.klosters.ch/dreamsunlimited<br />

©Destination Davos Klosters/Martin Bissig<br />

Destination Davos Klosters<br />

Tourismus- und Sportzentrum<br />

Talstrasse 41<br />

7270 Davos Platz<br />

Tel. +41 (0)81 415 21 21<br />

info@davos.ch<br />

www.davos.ch<br />

36<br />

37


SPORT<br />

In den letzten Jahren hat Klosters erkannt, dass noch<br />

mehr Gewicht in den Tennissport gelegt werden muss.<br />

Es wurde kräftig in die Infrastruktur investiert und heute<br />

stehen in der Sommersaison 11 super gepflegte Sandplätze<br />

und während des ganzen Jahres drei topmoderne<br />

Hallenplätze zur Verfügung. Diese können jederzeit von<br />

allen tennisbegeisterten Personen gebucht werden.<br />

Eingebettet in die wunderschöne Berglandschaft kann<br />

man heute also das ganze Jahr seinem Tennis-Hobby in<br />

Klosters nachgehen.<br />

Die renommierte Alpine Tennis Academy unter der Leitung<br />

von Hans Markutt bietet folgendes an:<br />

- Einzeltraining<br />

- Gruppenkurse<br />

- Interclubvorbereitung<br />

- Spezialevents für Junioren und Senioren<br />

Zusätzlich werden im Winter Tagesturniere in diversen<br />

Kategorien angeboten.<br />

Auf www.tennisklosters.ch findet man alle Information<br />

zu den Turnieren (auch mit vielen Berichten und Fotos im<br />

Archiv), zu den Angeboten und zur Anlage allgemein.<br />

Tennis-Fieber<br />

in Klosters<br />

Tennis und Klosters, das passte schon immer zusammen.<br />

Bereits 1890 brachten englische Touristen diese<br />

Sportart ins hintere Prättigau und ein paar Jahre später<br />

fanden die ersten kleinen Turniere statt. 1938 wurde<br />

der TC Klosters gegründet und ab 1946 gab es dann regelmässig<br />

internationale Turniere.<br />

In diesem Jahr findet das grösste internationale Seniorenturnier<br />

der Schweiz bereits zum 74. Mal statt, mit<br />

rund 200 Teilnehmern aus über 25 Ländern der Welt. Das<br />

Aushängeschild ist allerdings seit bald einem ¼ Jahrhundert<br />

die Junioreneuropameisterschaften der 17/18-Jährigen.<br />

Carlos Moya und Martina Hingis waren 1994 die<br />

ersten Sieger.<br />

Roger Federer oder Marion Bartoli haben hier schon aufgeschlagen<br />

und in den letzten Jahren zeigten Karen Khachanov,<br />

Belinda Bencic, Stefano Tsitsipas oder Jelena<br />

Ostapenko ihr Können. Alle stehen heute weit vorne in<br />

der Weltrangliste. Aber auch einige <strong>Bündner</strong> konnten<br />

sich für das prestigeträchtige Turnier qualifizieren.<br />

Klosters Tennis<br />

Doggilochstrasse 51<br />

7250 Klosters<br />

Tel. +41 (0)79 602 02 73<br />

infos@tennisklosters.ch<br />

www.tennisklosters.ch<br />

38 39


Im Jahre 1984 übernahm Rolf Sprecher das Elektrounternehmen<br />

von Walter Rytz und ernannte dieses auf<br />

Elektro - Planung - Realisierung<br />

Telefon 044 817 24 44<br />

el-group@el-group.ch www.el-group.ch<br />

gehört auch die EPRAG AG in Zürich zu der Group von<br />

Herrn Sprecher.<br />

den Namen EL. Group Sprecher AG. Mittlerweile hat die<br />

EL. Group Sprecher AG mehrere Standorte in der<br />

Schweiz und konnte sich in der Branche etablieren.<br />

«Wir bieten sämtliche Bereiche in der Welt der Elektrizität<br />

und Kommunikation in der ganzen Schweiz an.» Vom<br />

Serviceauftrag bis zum Einkaufszentrum realisiert die<br />

Die Geschichte der EL. Group Sprecher AG geht bis ins<br />

Jahr 1964 zurück. Damals wurde die Firma Rytz u. Co von<br />

Walter Rytz gegründet. Er führte das Elektrounternehmen<br />

mit seiner Frau, zwei Mitarbeitern und einem Lehrling<br />

bis zum Jahr 1984. Aus Altersgründen suchte er<br />

dann einen Nachfolger für seinen Betrieb.<br />

EL. Group Sprecher AG für ihre Kunden, nach ihren Bedürfnissen,<br />

alle Projekte. Telekommunikationsnetzwerke<br />

sowie Schaltanlagen und Steuerungen aus einer Hand<br />

machen die EL. Group Sprecher AG aus. «Durch die langjährige<br />

Erfahrung und durch das Know-how sind wir im<br />

Stande sämtliche Bereiche abzudecken.», so Sprecher.<br />

Die EL. Group Sprecher AG plant und führt sämtliche Bereiche<br />

Es war schon immer ein Wunsch von Rolf Sprecher, seine<br />

von A-Z aus. Installationen, Netzwerke,<br />

eigene Firma zu führen. Da Sprecher in Kontakt mit Walter<br />

Rytz stand, war es ihm schlussendlich möglich, die<br />

Firma zu übernehmen und diese mit der Namensänderung<br />

Telekommun i kationsanlagen, Alarm und Sicherheitsanlangen,<br />

TV, Video-Gegensprechanlagen sowie Schaltund<br />

Steuerungsanlagen gehören zu den Produkten und<br />

auf die EL. Group Sprecher AG entsprechend zu ver-<br />

Dienstleistungen. Erfahrung, Flexi bilität, Kosten-<br />

sehen. Die Firma wuchs seitdem stetig auf 50-60<br />

Mitarbeiter und dazu mit immer konstant ca. <strong>10</strong> Lehrlingen.<br />

Im Jahr 1990 konnte Rolf Sprecher zudem die Elektro<br />

Plüss Rümlang AG übernehmen, da auch Herr Plüss<br />

altershalber einen Nachfolger für seinen Betrieb suchte.<br />

Folgend daraus wurde die Elektro Plüss AG in die EL.<br />

Group Sprecher AG intergiert. Im Jahr 2011 übernahm<br />

bewusstsein, Kompetenz und Vertrauen gehören zum<br />

Credo der Unternehmung. Die EL. Group Sprecher AG ist<br />

der richtige Ansprechpartner für Bauherren, Privatkunden,<br />

die öffentliche Hand und Gemeinden – sowie für alle,<br />

die einen Elektriker, Techniker, Planer oder Sicherheitsberater<br />

benötigen. «Ob Beratung, Instruktion, Montagen<br />

und Inbetriebnahmen, wir sind für Sie da.»<br />

Rolf Sprecher ein weiteres Unternehmen, die Elektro<br />

Hanselmann aus Klosters. Nebst Elektro Hanselmann<br />

B e i m<br />

Umgang<br />

mit Kunden<br />

ist es<br />

Rolf Sprecher<br />

zudem wichtig,<br />

dass die Sicherheit,<br />

welche der Kunde in den<br />

Bereichen Kommunikation und<br />

Elektrizität braucht, in den richtigen<br />

Händen ist. Durch stetige Weiterbildungen<br />

von Mitarbeitern, Lernenden, Monteuren, Servicemonteuren,<br />

Sachbearbeitern, Sicherheitsberatern, Projektleitern<br />

sowie langjährige und kompetente Mitarbeiter<br />

auf allen Ebenen der Unternehmung kann sich die EL.<br />

Group Sprecher AG auszeichnen. «Wir überlassen es unseren<br />

Kunden, um zu entscheiden, was uns von anderen<br />

Elektrofirmen unterscheidet.» Die Auslastung der Arbeiten<br />

in den Regionen Rümlang, Zürich, Klosters und Davos<br />

ist in etwa überall gleich. Darüber hinaus hat sich die Region<br />

Klosters-Davos sehr zur Zufriedenheit von der EL.<br />

Group Sprecher AG entwickelt.<br />

«Auf uns ist Verlass.» Die EL. Group Sprecher AG will in<br />

Zukunft ein weiterhin zuverlässiger Ansprechpartner für<br />

seine geschätzten Kunden sein, um den sicheren Umgang<br />

mit der Energie und Technik zu gewährleisten.<br />

El. Group Sprecher AG<br />

8153 Rümlang | Ifangstrasse 93<br />

Tel. +41 (0)44 817 24 44 | Fax +41 (0)44 817 24 18<br />

el-group@el-group.ch<br />

7250 Klosters | Doggilochstrasse 92<br />

Tel. +41 (0)81 422 40 42 | Fax +41 (0)81 422 33 12<br />

el-groupklosters@el-group.ch<br />

8031 Zürich | Postfach<br />

Tel. +41 (0)44 272 11 77 | Fax +41 (0)44 271 92 14<br />

el-group@el-group.ch<br />

40 41


Shopping & gourmet<br />

Das AlCapone Klosters bietet Ihnen eine besondere<br />

Vielfalt an italienischen Speisen und Getränken an und<br />

lädt Sie zu einem Besuch zu beinahe jeder Tageszeit ein.<br />

Erleben Sie in einem der beliebtesten Restaurant in Klosters<br />

handgemachte Pizzen, leckere Antipasti und weitere<br />

italienische Spezialitäten. Wir vertrauen bei der Auswahl<br />

unserer Zutaten auf die Frische und Qualität regionaler<br />

Lieferanten. Geniessen Sie Ihre Pizza in Klosters auf<br />

Wunsch auch mit erlesenen Weinen aus der Schweiz und<br />

der ganzen Welt.<br />

Treffen Sie sich mit Freunden in unserer Häxe-Bar in<br />

einer gemütlichen Atmosphäre zum Trinken von Cocktails<br />

und erlesenen Weinen. Unser freundliches Barpersonal<br />

berät Sie gerne bei der Auswahl der passenden<br />

Weine. Im hauseigenen Kafi-Träff starten Sie mit Kaffee,<br />

Kuchen und hausgemachten Sandwiches gut in den Tag.<br />

Für private Anlässe bietet unser Restaurant in der Nähe<br />

von Davos das Wiistübli – einen wunderschön eingerichteten<br />

und abgetrennten Raum für besondere Momente<br />

mit Freunden, Familie oder Geschäftspartnern. Wir freuen<br />

uns auf Ihren Besuch!<br />

Restaurant Pizzeria Al Capone - Bahnhofstrasse 22 - 7250 Klosters Platz<br />

Tel. +41 (0)81 416 82 82 - Fax +41 (0)81 416 81 82<br />

pizzeria@alcapone-klosters.ch - www.alcapone-klosters.ch<br />

42 43


Tourismus<br />

© DAVOS FESTIVAL / Yannick Andrea<br />

Das Davos Festival wurde bereits 1986, auf initiative<br />

von Michael Haefliger, dem heutigen intendanten des<br />

lucerne Festivals, aus der taufe gehoben. es ist eine<br />

international anerkannte und einzigartige Plattform für<br />

besonders talentierte junge Musikerinnen und Musiker<br />

aus aller Welt, die wertvolle erfahrungen für ihre spätere<br />

laufbahn als klassische Musikerinnen und Musiker<br />

sammeln.<br />

Das Konzept ist ebenso einzigartig wie spannend: Die musikalischen<br />

Talente – die meist bereits an der Schwelle zu<br />

vielversprechenden Karrieren stehen – werden für zwei<br />

Wochen nach Davos eingeladen. In stets wechselnden<br />

Kammermusikformationen bringen sie nebst Instrumentalwerken<br />

der klassischen und modernen Musik auch Vokalmusik<br />

sowie Werke aus dem Barock zur Aufführung.<br />

Dabei entsteht ein von jeder pädagogischen Überfrachtung<br />

freier, sinnlich erfahrbarer Raum des Hörens, ein<br />

Raum der Begegnung und ein Raum des Erlebens. Einen<br />

besonderen Stellenwert haben die abwechslungsreichen<br />

Aufführungsorte, unmittelbare Begegnungen zwischen<br />

Künstlerinnen und dem Publikum sowie der Einbezug der<br />

prachtvollen Davoser Naturlandschaft.<br />

Konzerte und diverse Angebote für Kinder und Jugendliche,<br />

für die Bevölkerung und das Publikum erzeugen<br />

Emotionen und schaffen eine familiäre Atmosphäre für<br />

alle Beteiligten. Der Geist und die Aussagekraft der jungen<br />

Musikerinnen und Musiker, verbunden mit der Pracht<br />

der Davoser Bergwelt, locken Jahr für Jahr Musikbegeisterte<br />

aus der ganzen Schweiz und aus aller Welt nach<br />

Davos. Neben dem zweiwöchigen Festival im Sommer<br />

gehören auch das Neujahrskonzert sowie die winterliche<br />

Singwoche jeweils im Februar zum festen Programm<br />

des DAVOS FESTIVAL.<br />

Das DAVOS FESTIVAL 2020 Ende Juli bis Mitte August<br />

fand bereits zum 35. Mal statt. Auf über 25 Hauptkonzerten<br />

und einem diversen Programm aus Gratisanlässen<br />

wie den «Offenen Bühnen», der «Sinnbox» und dem «Offenen<br />

Singen» – 2020 im Kirchner Park – wurden dem<br />

Festpublikum zahlreiche Chancen auf einzigartige Erlebnisse<br />

geboten. «Von Sinnen» war das diesjährige Festivalmotto,<br />

das viele Assoziationen zuliess: Von ernsten<br />

Themen wie «Sinnkrise» und «Lebenssinn» bis zu heiterem<br />

wie «Frohsinn» oder «Blödsinn».<br />

Reservieren Sie sich schon heute den 7. – 21. August 2021<br />

für das DAVOS FESTIVALS 2021 und erleben Sie einzigartige<br />

Musikmomente in der einmaligen Davoser Landschaft.<br />

Davos Festival – Young artists in concert<br />

Promenade 65<br />

7270 Davos Platz<br />

Tel. +41 (0)81 413 20 66<br />

info@davosfestival.ch<br />

www.davosfestival.ch<br />

44<br />

45


Business & Lifestyle<br />

Wie alles begann<br />

Christian Walser fing 1975 mit dem Bau erster Schaltsysteme<br />

an. Seit dem Jahr 2012 gehört das Unternehmen<br />

mit 13 Mitarbeitern Stefan Renkel. Er machte 1992 bis<br />

1996 die Lehre bei Christian Walser und arbeitete dann<br />

zehn Jahre in Basel. Eines Tages traf er Christian Walser<br />

wieder. Als er zur Firma zurückkehrte, suchte Christian<br />

Walser einen Nachfolger. «Ich wollte nie selbstständig<br />

sein», sagt Stefan Renkel und lacht. Doch es kam anders.<br />

«So eine Chance bekommt man kein zweites Mal, das ist<br />

ein Betrieb, der läuft. Ich mag Herausforderungen und<br />

kein Schema-F. Ich habe gute und motivierte Leute, die es<br />

für so einen Betrieb braucht. Zwei davon habe ich selbst<br />

eingestellt, alle anderen sind langjährige Mitarbeiter.»<br />

Innovativ und doch bewährt<br />

Walser Systeme AG<br />

Die Walser Systeme AG feiert in diesem Jahr ihr 45-jähriges<br />

Jubiläum. Einiges ist altbewährt, aber doch vieles<br />

neu. Die Firma steht seit Jahrzehnten für die Werte:<br />

Flexibilität und Qualität, neuster Stand der Technologie<br />

und für den Kunden alles aus einer Hand. Bei den Neuheiten<br />

stehen neben den neuen Technologien, auch das<br />

neue Betriebsgebäude in Pragg-Jenaz im Zentrum.<br />

Neue, alte Heimat<br />

Anfangs Frühling 2020 zügelte die Firma vom Standort<br />

Malans zurück nach Pragg-Jenaz in das neu erstellte<br />

Betriebsgebäude. Dies ist ein weiterer Meilenstein in<br />

der Geschichte der Walser Systeme AG. Das neue Gebäude<br />

bietet dem Unternehmen und den Mitarbeitern<br />

mehr Platz und ist zukunftsweisend. Die Arbeitsabläufe<br />

können weiter optimiert und die Planung noch effizienter<br />

umgesetzt werden. Gleichzeitig ist Pragg-Jenaz der Heimatort<br />

von Stefan Renkel. «Uns ist mit der Rückkehr ins<br />

Prättigau wichtig, noch näher bei unseren Kunden, insbesondere<br />

im Bereich der Automation Gebäude zu sein.<br />

Und ich komme aus Pragg-Jenaz und möchte dem Dorf<br />

etwas zurückgeben und Arbeitsplätze schaffen».<br />

Innovative Lösungen<br />

Die verschiedenen elektrotechnischen Produkte der Walser<br />

Systeme AG gehen von Schaltanlagen, Anlagenbau,<br />

Maschinen- und Anlagensteuerungen, Gebäude Automation,<br />

Energieverteilung, Mess-, Steuer-, Regel- und<br />

Leittechnik, bis zur Elektroplanung und Installationen im<br />

Wohnungsbau & Industrie. Die Walser Systeme AG stellt<br />

unter anderem Schaltanlagen in verschiedenen Bereichen<br />

her, sei dies für regionale Elektriker, für grössere<br />

Projekte aber auch für Private. Das bisher Grösste war<br />

der neue Tunnel Küblis mit Schaltschränke für Signale,<br />

46 47


Business & Lifestyle<br />

se in Kieswerken oder Hotels, aber auch immer mehr für<br />

Privatkunden. «Eine immer wichtigere Sparte der letzten<br />

Jahre wird» nach Renkel «die Automation der Gebäude.<br />

Die Digitalisierung, bzw. dass wir alle Installationen per<br />

Smartphone steuern, wird zur Realität. Von den Installationen<br />

her sind diese Gebäude ähnlich wie bis anhin,<br />

aber mit dem digitalen Zusammenspiel verändert es die<br />

Handhabungen massiv und optimiert die Prozesse.»<br />

45 Jahre Walser Systeme AG<br />

Das 45-jährige Jubiläum und die Einweihung des neuen<br />

Betriebsgebäudes werden zu einem späteren Zeitpunkt<br />

gefeiert. Stefan Renkel berichtet: «Wir werden Freunde,<br />

Partner und Kunden einladen, das neue Gebäude und unser<br />

Jubiläum gemeinsam bei einem Tag der offenen Türe<br />

zu feiern und freuen uns auf interessante Begegnungen<br />

und gemütliche Stunden.»<br />

Stefan Renkel, Geschäftsleiter der Walser Systeme AG<br />

Flexibilität und Qualität<br />

Das Wichtigste bei all diesen unterschiedlichen Aufgabenbereichen<br />

ist für die Walser Systeme AG, dass ihr<br />

Endprodukt stets perfekt ist und dem Kunden pünktlich<br />

und mit bester Qualität geliefert wird. «Wir sind eine<br />

kleine Firma und können daher flexibel und schnell auf<br />

Veränderungen im Markt reagieren. Dies wird auch in<br />

Zukunft eines unserer obersten Ziele bleiben. Wir wollen<br />

mit dem Trend gehen und dabei immer innovativ sein»,<br />

erklärt Stefan Renkel.<br />

Walser Systeme AG<br />

Garola 6<br />

7231 Pragg-Jenaz<br />

Tel. +41 (0)81 332 22 45<br />

info@walsersystemeag.ch<br />

www.walsersystemeag.ch<br />

Beleuchtung und Ventilatoren. Spannende weitere Projekte<br />

sind z.B. Schalttafeln für Beschneiungen in Wintersportgebieten<br />

oder für Getreidemühlen. Stefan Renkels<br />

Steckenpferd ist das Programmieren kompletter<br />

SPS-Steuerungen. «Lizenzbedingt programmieren wir<br />

alles, ausser Siemens. Anwendungen, angefangen von<br />

Beleuchtungen, über Kieswerke bis hin zu Sprengseilbahnen.»<br />

Die Walser Systeme AG fertigt dafür die Hardware<br />

mit Schaltschrank und Zubehör. Die Steuerung wird<br />

programmiert, ausgetestet und simuliert. Dann wird die<br />

Anlage installiert und mit Probeläufen getestet. «Jede<br />

Steuerung ist ein Unikat», sagt Stefan Renkel.<br />

Für den Kunden ist es ein Vorteil, wenn alles aus einer<br />

Hand kommt und nur wenige Schnittstellen existieren.<br />

Es gibt nur sehr wenige Unternehmen in der Region, die<br />

das Komplettpaket aus Schaltanlage und Programmierung<br />

anbieten. «Bei Umbauten und Nachrüstungen mit<br />

bestehenden Unterlagen machen wir das Engineering<br />

bis zum Endprodukt, also die komplette Planung und<br />

Ausführung», erklärt Renkel. Schaltschränke für Photovoltaikanlagen<br />

hat die Walser Systeme AG schon seit<br />

längerer Zeit im Programm. «Die Solarzellen sorgen<br />

zusammen mit Speicher, für die komplette Eigenversorgung<br />

und sind daher zukunftsweisend», schwärmt der<br />

Spezialist. Elektroinstallationen macht die Walser Systeme<br />

AG hauptsächlich für die Industrie, wie beispielswei-<br />

Komplettlösungen<br />

und Digitalisierung<br />

Bau des neuen Betriebsgebäudes der Walser Systeme AG in Pragg-Jenaz<br />

48<br />

49


Zum vielseitigen Angebot gehören auch spezielle Flüge<br />

Transportflüge – Materialtransporte, Hüttenversorgun-<br />

wie Hochzeitsflüge, Film -und Fotoflüge, Heliski- oder<br />

gen bis zu Hilfs- und Rettungseinsätze<br />

Skydivingflüge. Für grossartige Geschenkideen lassen<br />

Der Helikopter ist im Alpenland Schweiz nicht wegzuden-<br />

sich alle Flugangebote als Gutschein ausstellen und be-<br />

ken. Überall dort, wo eine Zufahrt nicht möglich ist, bringt<br />

quem und schnell zu Hause drucken oder per Post liefern.<br />

unsere moderne Flotte täglich das benötige Material zum<br />

gewünschten Zielort.<br />

Flugschule – Traum erfüllen und selbst Pilot sein<br />

In unserer vom BAZL anerkannten Flugschule erfüllen<br />

wir Träume und lassen sie Realität werden. Ob die Ausbildung<br />

zum Privatpiloten, verschiedene Weiterbildungen<br />

oder sogar den Sprung zum Berufspiloten – die<br />

besten Fluglehrer unterrichten in Theorie- und Praxiskursen<br />

die hohe Kunst des Fliegens.<br />

Im Siedlungsraum werden Lasten aller Art wie Klimageräte,<br />

Baumaschinen oder Container geflogen. Im Gebirge<br />

warten andere Herausforderungen auf unsere Teams<br />

und die Maschinen: Berghütten wollen versorgt sein, Lawinen<br />

gesprengt, Einsätze bei Waldbränden, Hochwas-<br />

Ihr Partner für alle fliegerischen Wünsche<br />

ser, Sturmschäden oder Evakuierungen – das Einsatzgebiet<br />

und die Anforderungen sind gross.<br />

Swiss Helicopter gilt in den Bereichen Transport- und<br />

Passagierflüge – für Sie die besten Aussichten<br />

An den fünf Flugschulbasen Balzers, Bern-Belp, Gruy-<br />

Personenflug sowie Pilotenausbildung als führendes He-<br />

Werden Sie zum Überflieger – mit garantiert unvergess-<br />

ères, Gordola/Locarno und Pfaffnau (Zentralschweiz)<br />

Sehr oft ist der Einsatz von unseren Helikoptern die um-<br />

likopterunternehmen in der Schweiz. An 14 Standorten in<br />

lichen Momenten! Swiss Helicopter entführt Sie an die<br />

stehen wir Ihnen mit Beratung, langjähriger Erfahrung<br />

weltfreundlichste Methode – müssen so keine Strassen<br />

der ganzen Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein<br />

schönsten Orte der Schweiz und bietet Spezielles aus der<br />

und verschiedenen Helikoptertypen zur Verfügung. Ohne<br />

in Wälder gebaut, unnötig Kräne aufgestellt oder mit vie-<br />

bieten wir alle Dienstleistungen rund ums Helikopterflie-<br />

Vogelperspektive. Dem Alltag entschweben und bekann-<br />

komplizierte Formalitäten können Sie in einer Probelek-<br />

len Lastwagenfahrten aufwändig Material zum Ziel ge-<br />

gen an. Es erwartet Sie ein grosses Angebot an Passa-<br />

te und unbekannte Landschaften entdecken, Sehenswür-<br />

tion selbst den Helikopter steuern und mit einem Flugleh-<br />

bracht werden. Die kurzen und effizienten Einsätze<br />

gierflügen und ein ausgewiesenes Knowhow in den<br />

digkeiten und wunderschöne Seen und Täler über-<br />

rer am Doppelsteuer abheben. Warum nicht heute den<br />

sparen Ressourcen und Zeit.<br />

Bereichen Transportflüge und Flugschule.<br />

fliegen – davon träumt man noch lange.<br />

ersten Schritt in die fliegerische Zukunft wagen?<br />

Das sind einige Beispiele, wo unsere Mitarbeitenden jeden<br />

Tag ihr Bestes geben, um effiziente Lösungen und beste<br />

Dienstleistungen anbieten zu können. Wir freuen uns sehr,<br />

Ihnen unsere spannende und abwechslungsreiche Welt<br />

des Fliegens vorstellen zu dürfen. Willkommen an Bord!<br />

Swiss Helicopter AG<br />

Polenlöserweg 30 | 7204 Untervaz<br />

Tel. +41 (0)81 322 57 57<br />

mail@swisshelicopter.ch | www.swisshelicopter.ch<br />

50 51


Business & Lifestyle<br />

RENZ<br />

MEtallBaU aG<br />

Eingebettet in die majestätische Silvrettagruppe und den imposanten Rätikon liegt die idyllische Gemeinde Schiers.<br />

Und so wie sich die kleine Gemeinde perfekt in das Prättigau einfügt, so passen auch die Metallbaukonstruktionen<br />

der Renz Metallbau AG perfekt in ihre Umgebung.<br />

Der Familienbetrieb in Schiers, der von Marc Renz geführt<br />

wird, wurde vor ungefähr 150 Jahren als Schmiedebetrieb<br />

gegründet. War damals der Beruf des Schmieds<br />

angesehen, verlor er mit der gesellschaftlichen Entwicklung<br />

immer mehr an Wichtigkeit. Daher stellte bereits<br />

Marc Renz's Vater den Betrieb auf den Unterhalt von<br />

Landmaschinen um. Renz, der schon früh bei seinem<br />

Vater mithalf, wurde rasch bewusst, dass auch er einmal<br />

selbständig arbeiten möchte, sah seine Zukunft jedoch<br />

nicht in den Landmaschinen. «Ich war 1-2 Mal auf dem<br />

Beruf des Metallbauers schnuppern – für mich gab es<br />

gar nichts anderes mehr. Ich liebe die Arbeit mit den<br />

Händen. Man sieht am Ende des Tages, was man geleistet<br />

hat. Metall scheint nur hart und grob zu sein, aber<br />

es gibt auch weiches Metall, mit dem man genau und<br />

vorsichtig arbeiten muss», schwärmt der Unternehmer.


MEtall<br />

PERfEkt IN foRM<br />

UNd fUNktIoN<br />

Die Firma, die mittlerweile in 5. Generation geführt wird,<br />

hat sich auf das Planen, Konstruieren und Realisieren<br />

von fachmännischen Metallbauarbeiten, ganz nach individuellem<br />

Wunsch des Kunden, spezialisiert. «Wir bieten<br />

alles an: Fenster, Treppen, Türen, Tore, Hörmann regional<br />

Vertretung in der Region Prättigau Davos, Leitschranken,<br />

Arbeiten aus Chromstahl und Aluminium. Eigentlich<br />

die ganze Palette Schlosserei und Metallbau», so Renz.<br />

Als grossen Vorteil sieht Marc Renz die kundennahe<br />

Betreuung, die angeboten wird: «Ein Kunde, der zu uns<br />

kommt, hat in fast allen Fällen direkt mit mir zu tun. Der<br />

Kunde kann mir seine persönlichen Bedürfnisse erklären<br />

und wird professionell beraten, bis eine optimale<br />

Lösung gefunden wird.» Sicherlich ein weiterer Anreiz<br />

ist das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis, welches<br />

der Betrieb anbieten kann.<br />

Die Renz Metallbau AG ist eine moderne Firma, die<br />

Jung und Alt miteinander vereint und bei der sich jeder<br />

Kunde gut aufgehoben und wohlfühlen kann. Mit viel<br />

Engagement, Kreativität und Power bringt die Unternehmung<br />

Design und Qualität perfekt in Form und Funktion.<br />

Ihr Hörmann-Partner bietet Ihnen umfangreiche<br />

Serviceleistungen:<br />

• Qualifizierte Fachberatung<br />

• Aufmass vor Ort<br />

• Fachgerechte Montage<br />

• Ausbau und umweltgerechte<br />

Entsorgung<br />

Dorfstrasse 92 | 7220 Schiers<br />

Tel. +41 (0)81 328 13 33 | Fax +41 (0)81 328 25 39<br />

info@schlosserei-renz.ch | www.schlosserei-renz.ch<br />

55


usiness & lifestyle<br />

Erdwärme vom<br />

Energiespezialisten<br />

Die Green Terra AG ist ein 2009 von Iwan Goldmann gegründetes<br />

Unternehmen, das für seine Kunden schweizweit<br />

in die Tiefe geht. Mit professionellem Equipment,<br />

einem kompetenten Team und umfassendem Know-how<br />

bieten wir professionelle Erdsondenbohrarbeiten und<br />

einen exzellenten kundenorientierten Service.<br />

Mit Green Terra haben Sie einen starken Partner an Ihrer<br />

Seite, der Ihnen alle Leistungen aus einer Hand bietet: Von<br />

der Planung über die Bohrung in bis zu 400 Metern Tiefe<br />

bis hin zur Technik. Mit unserem erfahrenen Team, dessen<br />

Kern aus 11 festen, langjährigen Mitarbeitern besteht, sichern<br />

wir nicht nur den laufenden Betrieb, sondern haben<br />

auch immer den wirklichen Mehrwert unserer Arbeit vor<br />

Augen: effizient umweltfreundliche Wärme zur Verfügung<br />

zu stellen.<br />

Um unseren Kunden ein umfassendes Leistungspaket bieten<br />

zu können, arbeiten wir eng mit verschiedenen Installateuren<br />

und Handwerkspartnern zusammen. Gemeinsam<br />

pflegen wir eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, die von<br />

Schweizer Werten geprägt ist und stets den Kundennutzen<br />

im Fokus hat.<br />

Unser Maschinenpark mit modernsten Bohrgeräten ermöglicht<br />

es uns, bis zu einer Tiefe von 400 Metern zu bohren.<br />

Dabei setzen wir Bohrgeräte der Firma Nordmeyer<br />

ein, die seit 75 Jahren für hochwertige Bohrtechnik steht.<br />

Diese Geräte sind speziell entwickelt, um verschiedenste<br />

Geologien zu bearbeiten. So ist uns kein Boden zu locker,<br />

zu fest oder zu steinig.<br />

Neue Dienstleistung: Thermal Response Test<br />

Seit kurzem bieten wir unseren Kunden die Durchführung<br />

von Thermal Response Tests an und führen die Auswertungen<br />

für sie durch. Ein Thermal Response Test ist eine<br />

In-situ-Messung zur Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit<br />

des Untergrunds sowie des thermischen Bohrlochwiderstandes<br />

einer Erdwärmesonde. Besonders bei grösseren<br />

Anlagen empfehlen wir zur Steigerung der Planungsgenauigkeit,<br />

die relevanten Untergrundparameter zu messen.<br />

Auf diese Weise können Unter- bzw. Überdimensionierungen<br />

verhindert werden.<br />

Ihre individuelle Komplettlösung<br />

Die Gewinnung von Erdwärme setzt eine individuelle Planung<br />

und Abstimmung mit den Gegebenheiten vor Ort<br />

voraus. Wir von Green Terra verfügen über weitreichende<br />

Erfahrungen und ein hohes Mass an Kompetenz, was die<br />

Planung und Durchführung von Bohrarbeiten angeht. Das<br />

bedeutet für uns: Erst wenn alles bis ins kleinste Detail geplant<br />

und durchdacht und die gesamte Anlage konzipiert<br />

ist, beginnt unsere Mannschaft mit den Bohrarbeiten.<br />

Green Terra AG<br />

Flurstrasse 8 | 7205 Zizers<br />

Tel. +41 (0)43 244 20 80<br />

info@green-terra.ch | www.green-terra.ch<br />

56 57


usiness & lifestyle<br />

SCHREINEREI – HOLZBAu – PLANuNG<br />

Wir sind ein junger innovativer Holzbaubetrieb im<br />

Herzen des Prättigaus. Anfang 2017 übernahm die<br />

LC-Holzbau AG, unter der Führung von Andy Lehmann,<br />

die renommierte Conzett Holzbau AG.<br />

Mittlerweile besteht unser Team aus rund acht Mitarbeitern,<br />

dazu bilden wir seit 2018 zwei Lehrlinge in der<br />

Fachrichtung Zimmermann EFZ und Schreiner Möbel-/<br />

Innenausbau EFZ aus.<br />

Unser Ziel ist es, unsere Kunden kompetent zu beraten<br />

und ihnen jeden Wunsch zu verwirklichen.<br />

In den Anfangszügen der LC-Holzbau AG war schnell klar,<br />

dass das Ziel der neuen Firma nicht nur der Holzbau,<br />

sondern eine Kombination der beiden Handwerksbereiche<br />

Zimmerei und Schreinerei ist.<br />

So können wir heute mit unserem vielseitigen und motivierten<br />

Team ein breites Spektrum von Holzarbeiten anbieten.<br />

Durch unseren vollumfänglich ausgestatteten<br />

Betrieb, den Willen und das Können unseres Teams führen<br />

wir fast jeden erdenklichen Wunsch aus Holz oder<br />

Holzwerkstoffen aus. Das reicht von der Projektplanung<br />

über den traditionellen Holzbau oder Elementbau bis hin<br />

zum modernen sowie rustikalen Innenausbau.<br />

Der Antrieb für den 26-jährigen Jungunternehmer ist es<br />

jeden Abend das Resultat der geleisteten Arbeit zu sehen.<br />

Dazu mache es riesige Freude den natürlichen und fast<br />

grenzenlos einsetzbaren Rohstoff Holz objektbezogen<br />

mit den richtigen Elementen zu kombinieren, damit die<br />

Arbeiten zur vollsten Zufriedenheit der Kunden ausgeführt<br />

werden.<br />

LC-Holzbau AG<br />

Hauptstrasse <strong>10</strong>7 | 7233 Jenaz<br />

Tel. +41 (0)81 332 15 67<br />

info@lc-holzbau.ch<br />

www.lc-holzbau.com<br />

58<br />

59


SPORT<br />

Zauber<br />

der Lüfte<br />

Das Gefühl vom Fliegen lässt sich nicht<br />

beschreiben - man muss es erleben!<br />

mass an Flugsicherheit<br />

zu gewinnen.<br />

Der Wunsch vom Fliegen ist so alt wie die Menschheit,<br />

dahinter verbirgt sich die Sehnsucht nach grenzenloser<br />

Freiheit: Durch die Lüfte schweben wie ein Adler, frei<br />

und unbeschwert. Bereits von Leonardo Da Vinci ist bekannt,<br />

dass er 1485 eine erste Fallschirmkonstruktion<br />

skizzierte.<br />

Und genau von dieser Magie des Fliegens wurden auch<br />

wir angesteckt. Seit 17 Jahren leben wir diesen Traum. In<br />

dieser Zeit bereisten wir mit dem Gleitschirm im Gepäck<br />

die Welt. Nun möchten wir etwas von diesem unvergleichlichen<br />

Gefühl an unsere Kunden weitergeben. Dabei steht<br />

für uns die Professionalität und damit verbunden die Sicherheit<br />

unserer Schüler und Passagiere an erster Stelle,<br />

sei dies bei einem Tandemflug, einem Schnuppertag oder<br />

während der Ausbildung zum Gleitschirmpilot.<br />

Unsere Flugschule, air-active, ist Programm! Mit einem<br />

top ausgebildeten Team von Piloten, bieten wir hoch<br />

ambitionierten Schülerinnen, Schülern und motivierten<br />

Tandemgästen die Chance den Luftraum des gesamten<br />

Kantons aus einer ungeahnten und atemberaubenden<br />

Perspektive zu erleben. Ein aussergewöhnliches, ja einmaliges<br />

Erlebnis ist unser Flug vom Aroser Weisshorn<br />

bis nach Chur. Der Start in der hochalpinen Bergkulisse<br />

über Arosa, der beeindruckende Flug durch das Schanfigg<br />

und einer Landung in der Alpenstadt Chur, sind äusserst<br />

exklusiv.<br />

Das besondere an diesem Sport ist die Vielfältigkeit.<br />

Man kann ihn als genussvoller Feierabendflieger, leidenschaftlicher<br />

Wir<br />

Streckenflieger, sportlicher Hike&Flyer oder würden uns<br />

unerschrockener Akro-Pilot, ausüben. Während beim sehr freuen, wenn wir<br />

Akrofliegen schwungvolle Manöver präsentiert werden, auch Dir einen Einblick in den<br />

kann man beim Streckenfliegen unbekannte Landschaften<br />

Zauber der Lüfte ermöglichen könn-<br />

von oben erkunden und beim Hike&Fly lässt sich ten. Für diesen Eindruck ist ein Tandemflug<br />

nach einer anspruchsvollen Bergtour der Abstieg mit einem<br />

bestens geeignet. Du wirst es nicht bereuen und Leair-active<br />

genussvollen Flug umgehen.<br />

onardo da Vinci für seinen Denkanstoss danken.<br />

| Via Streia 6 | 7152 Sagogn<br />

Tel. +41 (0)79 252 40 95 | info@air-active.ch | www.air-active.ch<br />

Unsere Ausbildung zum Gleitschirmpilot richtet sich an<br />

alle, die selbst in der Lage sein wollen einen Gleitschirm<br />

sicher durch die Lüfte zu manövrieren. Das funktioniert<br />

am besten durch eine qualitativ hochwertige Ausbildung.<br />

Dafür stehen wir! Deshalb ist bei uns auch ein Sicherheitstraining<br />

fester Bestandteil der Ausbildung. Hoch über<br />

dem Walensee unter Funk- und Bootsbetreuung werden<br />

sicherheitsrelevante Manöver trainiert um ein Höchst-<br />

60<br />

61


SPORT<br />

Entspannt und gezielt zum Motorbootschein<br />

Nach Feierabend ein gemütliches Restaurant vom See<br />

aus anlaufen, Wakeboarden vor Sonnenuntergang oder<br />

einfach mit der Familie einen gemütlichen Tag auf dem<br />

See geniessen. In den Motobooten werden die Teilnehmer<br />

schnell und gezielt zu sicheren Bootsführer ausgebildet.<br />

Zum souveränen und sicheren Hochseeskipper werden<br />

Wer einmal die Faszination des Segelns und Motorbootfahrens<br />

entdeckt hat, den zieht es irgendwann aufs Meer.<br />

An einen Hochseeskipper stellen sich höhere Anforderungen.<br />

Eine entsprechend fundierte Ausbildung ist unerlässlich.<br />

Mit der Erfahrung von unzähligen Wochen und<br />

tausenden Seemeilen auf Hoher See bilden die Globesailer<br />

die Teilnehmer zu verantwortungsvollen, souveränen<br />

und sicheren Hochseeskipper aus.<br />

Rundum-Sorglos-Service für die Yacht<br />

Auf der eigenen Yacht schöne Stunden auf dem See zu<br />

verbringen, macht viel Freude. Damit diese anhält, will<br />

eine Yacht gepflegt sein. Das Globesailing Team kümmerst<br />

sich um das Schiff: Von der Wartung und der Reparatur<br />

bis zum Aus- und Einwassern wird alles getan,<br />

damit die Kunden jederzeit sorglose Stunden auf dem<br />

Wasser verbringen können.<br />

Globesailing GmbH<br />

Postfach 1783<br />

8027 Zürich<br />

Tel. +41 (0)44 480 28 40<br />

info@globesailing.ch<br />

www.globesailing.ch<br />

Globesailing ist einer der führenden nautischen Ausbilder<br />

in der Schweiz. Was vor 17 Jahren mit einem<br />

Motorboot am Zürichsee begann, ist heute eine Segelund<br />

Motorbootschule mit Standorten in Zürich, Zug,<br />

Solothurn und St. Moritz. Bald 5’000 «Landratten» wurden<br />

zu versierten Binnenseebootsführern ausgebildet,<br />

viele hundert Hochseeskipper-Karrieren haben in den<br />

Kursen ihren Anfang genommen. Seit 20<strong>10</strong> gehört eine<br />

Werkhalle mit grossem Aussengelände für die Überholung,<br />

Wartung und Überwinterung von Yachten dazu.<br />

Was für die meisten ein Hobby ist, wurde zum Beruf des<br />

Globesailing Teams. Dieser wird mit viel Herzblut, Engagement<br />

und Enthusiasmus betrieben.<br />

Wichtig ist dem Globesailing Team, den Schülerinnen<br />

und Schülern neben einer fundierten, seriösen und zielgerichteten<br />

Ausbildung auch die Freude am Segeln und<br />

Motorbootfahren zu vermitteln. Die Globesailer sind<br />

Vollblutsegler und -motorbootfahrer. Unzählige Stunden<br />

haben sie auf den Binnengewässern verbracht, tausende<br />

Seemeilen auf dem Meer zurückgelegt. Mit viel Leidenschaft<br />

und Freude geben sie ihr Wissen und die Erfahrung<br />

an die Schülerinnen und Schüler weiter. Es ist ihnen<br />

sehr wichtig, die Schüler nicht nur «durch die Prüfung zu<br />

bringen», sondern zu souveränen und verantwortungsvollen<br />

Bootsführer auszubilden.<br />

Ganz einfach – Segeln lernen<br />

In den Segelkursen lernen die Teilnehmer das «Segelhandwerk»<br />

von der Pike auf. Neben den an der kantonalen<br />

Prüfung verlangten Manövern wie Wenden, Halsen,<br />

Aufschiessen usw. gehören auch Kenntnisse über Wind<br />

und Wetter sowie Seemannschaft zum Ausbildungsprogramm.<br />

62 63


usiness & lifestyle<br />

Kommen Sie zu uns,<br />

wir verwirklichen Ihnen<br />

Ihre Ausbauträume.<br />

Wir sind ein Familienunternehmen in zweiter Generation.<br />

Unser Betrieb be schäftigt 19 Mitarbeiter und<br />

ist somit eine Kleinunternehmung. Hier arbeiten<br />

ausschliesslich Fachleute, wovon vier Lehrlinge<br />

sind, die wir zum Schreiner Fachrichtung Innenausbau/Möbel<br />

ausbilden.<br />

64<br />

65


usiness & lifestyle<br />

Seit mehr als 40 Jahren sind wir Ihr Ansprechpartner<br />

für den Bau von Küchen aller Art, ob rustikal<br />

oder modern, Massivholz oder mit Kunstharzoberfläche<br />

bis hin zur lackierten Ausführung. In unserer<br />

modern eingerichteten Schreinerei werden zudem<br />

massgefertigte Möbel hergestellt, alle erdenklichen<br />

Innenausbauten realisiert und die verschiedensten<br />

Kundenwünsche umgesetzt. Küchensanierungen<br />

werden bis ins Detail geplant und von der Demontage<br />

bis zur Fertigstellung von uns organisiert, damit<br />

Sie auch während der Umbauphase einen reibungslosen<br />

Ablauf in Ihrem Heim geniessen können.<br />

Ihr kompetenter<br />

küchenbauer & SchreIner<br />

EGLI Küchenbau AG<br />

Kantonsstrasse 38 | 7212 Seewis-Schmitten<br />

Tel. +41 (0)81 325 17 51 | Fax +41 (0)81 325 24 22<br />

info@egli-web.ch | www.egli-web.ch<br />

66<br />

67


tourismus<br />

Adam Brzoza ©Engadin St. Moritz Tourismus<br />

Filip Zuan ©Engadin St. Moritz Tourismus<br />

Das Engadin hat eine weitere Stärke: Es erfüllt alpine Träume. Gerade im Sommer und<br />

im Herbst sind die Möglichkeiten unerschöpflich: Biken, Wandern, Wildtiere beobachten,<br />

Klettern, Surfen, Golf spielen und vieles mehr.<br />

Wenn die Sommerfrische (froh)lockt… und anderswo die Temperaturen immer weiter in<br />

die Höhe steigen, bietet das Engadin einen herrlich frischen Hauch von Bergsommer. Ob<br />

saftige Alpwiesen mit buntem Blumenmeer, idyllisch gelegene Bergseen oder die faszinierenden<br />

Gletscher des Berninamassivs; im sonnenverwöhnten Oberengadin lohnt<br />

es sich besonders, den Bergsommer zu entdecken. Das atemberaubende Panorama<br />

auf Bergketten und die Seenlandschaft lassen die Herzen der Sportler und Ausflügler<br />

höherschlagen und bleiben jedem unvergessen.<br />

Christof Sonderegger ©Engadin St. Moritz Tourismus<br />

Engadin.<br />

Diese Berge, diese Seen,<br />

dieses Licht.<br />

Wer ins Engadin reist, den zieht die Region in ihren Bann. Allzu reizvoll, überraschend,<br />

vielseitig und einfach nur wunderschön ist die Landschaft inmitten der grandiosen<br />

<strong>Bündner</strong> Bergwelt. Das Schatzkästchen der Alpen ist eine magische Komposition aus<br />

den majestätischen Bergen, tiefblauen Seen und tief verwurzelten Traditionen. Grenzenlos<br />

sind die Möglichkeiten, ihre Natur und Kultur zu entdecken. Sportlich oder entspannt<br />

– und immer voller Genuss. Hinzu kommen eine erstaunliche Weite, vielfältige<br />

Dörfer und inspirierende Menschen.<br />

«Zu Golde ward die Welt …»… beginnt das wunderschöne Gedicht «Herbst» von Christian<br />

Morgenstern, doch beschreiben diese lyrischen Worte auch ganz wunderbar den Engadiner<br />

Herbst. Einen Herbst, der nach frischem Heu riecht, dass noch ein letztes Mal im<br />

Jahr geschnitten wird, nach reifen Früchten, die noch schwer an den Bäumen hängen. Der<br />

die Wälder an den Berghängen so golden-gelb-rot leuchten lässt, dass sie Lavaströmen<br />

gleichen, die sich gegen den Talboden wälzen. Dessen<br />

warme Tage die Besucher am liebsten<br />

aktiv in der Natur verbringen und dessen<br />

kühle Abende das Kaminfeuer in der Stube<br />

umso gemütlicher prasseln lässt.<br />

www.engadin.stmoritz.ch<br />

Filip Zuan ©Engadin St. Moritz Tourismus<br />

Filip Zuan ©Engadin St. Moritz Tourismus<br />

Adam Brzoza ©Engadin St. Moritz Tourismus<br />

68<br />

69


usiness & lifestyle<br />

Ihr kompetenter Partner der Haustechnik<br />

Der Familienbetrieb F. Duttweiler AG in Samedan<br />

wird nun in der dritten Generation seit 1932 geführt.<br />

Heute wird die Firma durch Gian Andrea Duttweiler<br />

als Geschäftsführer und seinem Stellvertreter Reto<br />

Meng geleitet. Zusammen mit rund 55 Mitarbeitern<br />

sind sie in der Lage umfassende Dienstleistungen<br />

der individuellen Gestaltung und Planung des Daches<br />

für Ihr Eigenheim behilflich.<br />

Die Verkleidung des Gebäudes<br />

Unsere Fassadenprofis kleiden Ihr Gebäude nach<br />

Ihrem Wunsch neu ein. Zusätzlich können wir Ihr<br />

Unsere Dienstleistungen<br />

– Sanitäre Anlagen<br />

– Bauspenglerei<br />

– Bedachungen<br />

– Blitzschutzanlagen<br />

– Werkleitungen<br />

– Fassadenbau<br />

– Einbauküchen<br />

– Schneeräumung<br />

anzubieten.<br />

Gebäude wärmetechnisch optimieren.<br />

Mehr Inforamtionen erhalten Sie auf<br />

Auf den Dächern<br />

Gebäudesicherheit<br />

www.duttweiler-ag.ch<br />

Unsere moderne Bauspenglerei ist seit 1932 im<br />

Für Ihre Gebäudesicherheit erstellen wir nach SEV-<br />

Bereich von verschiedensten Dünnblechverarbei-<br />

Normen sämtliche äussere Blitzschutzanlagen.<br />

tungen für unsere Kunden tätig. Die Bedachungsabteilung<br />

führt sämtliche Abdichtungen und<br />

Sanitäre Anlagen<br />

Die F. Duttweiler AG erledigt kompetent und zuverlässig<br />

ihre Aufträge. Sie leisten qualitativ hochwer-<br />

Eindeckungen an der Gebäudehülle aus. Egal ob im<br />

Nebst den Gebäude-Verkleidungen bieten wir auch<br />

tige Arbeiten und bieten marktgerechte Preise an.<br />

steilen oder im flachen Gelände, wir fühlen uns auf<br />

Dienstleistungen im Bereich Sanitäre Anlagen, Ein-<br />

allen Dächern wohl. Zudem sind wir Ihnen gerne bei<br />

bauküchen und Werkleitungen an.<br />

70<br />

F. Duttweiler AG | Quadratscha 15 | 7503 Samedan<br />

Telefon 081 851 07 50 | Fax 081 851 07 69 | info@duttweiler-ag.ch<br />

71


STICKEREI<br />

Unser Garn „veredelt“<br />

Inszenieren Sie Ihr Logo, Ihren Schriftzug oder<br />

Ihr Wunschmotiv einzigartig und eindrucksvoll.<br />

Mit edler und gleichzeitig unverwüstlicher Stickerei<br />

präsentieren Sie sich, Ihr Unternehmen<br />

oder Ihren Verein in besonderer Weise.<br />

Stickerei auf Hemd,<br />

Bluse, Poloshirt oder<br />

Softshelljacke<br />

Kragen oder Manschetten<br />

eines Hemdes mit<br />

Firmenlogo bestickt<br />

Shirts mit Namen oder<br />

Logos bestickt<br />

Kappen für Mitarbeiter<br />

mit Schriftzug bestickt<br />

u. v. m.<br />

TEXTILDRUCK<br />

Qualität & individuelles Design<br />

Inhaber Conny & Stefan Kläy-Städler mit Jungs<br />

Planen Sie neue Outfits für die Firma, den<br />

Verein oder einen Anlass? Wir bedrucken Ihre<br />

Wunschtextilien. Der Textildruck ist die etwas<br />

günstigere Alternative zur Stickerei – dennoch<br />

hochwertig, langlebig und vielfältig einsetzbar.<br />

SARSURA<br />

WERBE<br />

TECHNIK<br />

ZERNEZ<br />

sarsura-beschriftungen.ch<br />

Seit 2006 designen und produzieren wir in<br />

Zernez. Im Engadin sind wir verankert und Ihr<br />

Ansprechpartner vor Ort. In unserem Familienbetrieb<br />

ist jeder persönlich für Sie da – bei uns<br />

ist jeder Wunsch und jede Sonderanfertigung<br />

willkommen.<br />

Vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung<br />

und unser Know-how rund um Stickerei,<br />

Textildruck & Werbetechnik. Lassen Sie sich<br />

professionell beraten und begutachten Sie gerne<br />

unsere Industrie-Stickmaschinen und Plotter-/Digitaldruckmaschinen<br />

bei uns im Haus.<br />

Unzählige Möglichkeiten – vom Einzelstück bis<br />

zur Grossauflage – warten auf Sie. Wir helfen<br />

Ihnen, einen unvergesslichen Eindruck zu hinterlassen<br />

und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen<br />

die perfekte Lösung – ästhetisch, funktionell,<br />

kostengünstig und flexibel.<br />

Sport- und<br />

Hemden und Sweatshirts<br />

Berufsbekleidung<br />

Caps und Taschen<br />

Vereins- und<br />

Handtücher<br />

Gastrobekleidung<br />

u. v. m.<br />

Poloshirts und T-Shirts<br />

WERBETECHNIK<br />

Wir setzen Ihre Werbung in Szene<br />

Wir realisieren Beschriftungen und Werbung an<br />

Gebäuden, Fahrzeugen, Objekten und erstellen<br />

Ihre individuellen Werbeprodukte!<br />

Fahrzeugbeschriftungen<br />

Schaufenster- und<br />

Glasbeschriftungen<br />

Gebäude- und<br />

Fassadenwerbung<br />

Firmenschilder<br />

Werbebanner & Blachen<br />

Plakate und Tafeln<br />

Aufsteller für Messen<br />

und Events<br />

Bau- & Vermietungstafeln<br />

Aufkleber und Sticker<br />

Feuerzeuge und<br />

Keramiktassen<br />

u. v. m.<br />

SPARTIPP!<br />

BEZIEHEN SIE DOCH AUCH<br />

GLEICH DIE BEKLEIDUNG<br />

FÜR DEN TEXTILDRUCK<br />

BZW. DIE STICKEREI ZUM<br />

VORZUGSPREIS ÜBER UNS.<br />

Ihr Fachbetrieb für Stickerei, Textildruck und<br />

Beschriftungen im Engadin.<br />

SARSURA<br />

Stickerei & Werbetechnik<br />

Rastò 150A<br />

CH-7530 Zernez<br />

Tel. +41 81 850 22 90<br />

stickerei@sarsura.ch<br />

www.sarsura-beschriftungen.ch<br />

72 76<br />

77 73


Ausgezeichnet!<br />

Die Ferienregion Heidiland ist zur offiziellen «Schweizer<br />

Genussregion 2020» erkoren. Damit kommt es im<br />

Rahmen des 20-Jahr-Jubiläums der «Schweizer Genusswoche»<br />

in diesem Jahr zu einer Premiere. Denn<br />

bis anhin wurde diese Ehre nur Schweizer Städten zu<br />

Teil.<br />

Die Ferienregion ist dank seiner berühmten Botschafterin<br />

Heidi für Gäste aus Nah und Fern ein Begriff. Auch<br />

heutzutage sorgt seine inspirierende und liebliche Naturkulisse<br />

für unvergessliche Momente. Die Vielfalt an Aktivitäten<br />

und Sehenswürdigkeiten ist gross. Etwas zieht<br />

sich wie ein rotes Band durch die gesamte Region: der<br />

Genuss.<br />

Die Ferienregion reicht vom Walensee bis vor die Tore<br />

Churs und weist eine Dichte von Spitzengastronomen<br />

auf, wie man sie sonst nur aus Städten und Nobelkurorten<br />

kennt. Insgesamt 12 Betriebe mit total 180 Punkten<br />

werden im GaultMillau-Führer 2020 beschrieben. Als<br />

Flaggschiff besticht unter anderem Sven Wassmers «memories»<br />

mit seinen 18 GaultMillau-Punkten und 2 Michelin-<strong>Stern</strong>en.<br />

Auch Traditionsbetriebe wie der «Schlüssel»<br />

in Mels mit 17 GaultMillau-Punkten und 1 Michelin-<strong>Stern</strong><br />

steht für Spitzengastronomie im Heidiland. Kulinarisches<br />

Epizentrum der Region ist Bad Ragaz mit 78 GaultMillau-<br />

Punkten und 4 Michelin-<strong>Stern</strong>en.<br />

Von der puristischen alpinen Küche, dem einzigartigen<br />

Sharing-Konzept von Andreas Caminada, lokalen Delikatessen<br />

wie frischem Fisch, <strong>Bündner</strong> Safran, Alpkäse aus<br />

dem Sarganserland, Hochlandrinder und Wollschweinen<br />

aus Quinten, bis hin zum Kochen in freier Wildnis, Degustationen<br />

in Torkeln, sowie exklusiven Kochkursen mit<br />

<strong>Stern</strong>ekoch; da ist wortwörtlich für jeden Geschmack etwas<br />

dabei.<br />

Die <strong>Bündner</strong> Herrschaft, welche weit über die Region mit<br />

Spitzenweinen bekannt ist, gilt als wärmste Weinbauregion<br />

der Deutschschweiz. Das milde Klima, der Föhn und<br />

die kalkreichen Böden behagen den Rebstöcken ausgezeichnet.<br />

Besonders gut gedeiht die Pinot-Noir-Traube,<br />

die <strong>Bündner</strong> Herrschaft hat schon mehrere Pinot-Noir-<br />

Weltmeisterweine hervorgebracht.<br />

Die Qual der Wahl<br />

Auf www.heidiland.com/genuss steht dem Genussmenschen<br />

das ganze Angebot der Region sowie «gluschtige<br />

Kulinarik-Touren» zur Auswahl. Mit individuellen Touren,<br />

ganz abgestimmt auf den Gast, kann die Genussregion<br />

Heidiland zu Fuss, per E-Bike, mit dem Schiff oder auch<br />

in der Gondel erlebt werden. Wer möchte, kann sogar<br />

stilecht in Weinfässern übernachten. Es lohnt sich auf<br />

alle Fälle, mehrere Tage für diese genussvolle Ferienregion<br />

einzuplanen.<br />

Heidiland Tourismus<br />

Valenserstrasse 6<br />

73<strong>10</strong> Bad Ragaz<br />

Tel. +41 (0)81 720 08 20<br />

info@heidiland.com<br />

www.heidiland.com<br />

74<br />

75


freizeit & reisen<br />

Das Grand Resort Bad Ragaz ist ein Rückzugsort der<br />

Erholung. Eingebettet in die voralpine Landschaft der<br />

Ostschweiz, liegt es umgeben von einer imposanten<br />

Bergwelt eine Autostunde von Zürich entfernt. Hier tauchen<br />

Sie in eine Welt der Ruhe ein. In Natur, Genuss und<br />

Inspiration. Für neue Kraft und Vitalität.<br />

Grand Resort Bad Ragaz<br />

Das führende Wellbeing & Medical Health Resort Europas<br />

besteht aus den beiden Fünf-<strong>Stern</strong>e-Hotels Grand<br />

Hotel Quellenhof & Spa Suites und Grand Hotel Hof Ragaz.<br />

Hier warten 247 luxuriöse Zimmer und Suiten sowie<br />

ein exklusives Wellnessangebot. Das körperwarme<br />

Thermalwasser ermöglicht Gästen im Thermal Spa individuelle<br />

Wege zur Entspannung, Gesunderhaltung und<br />

Heilung. Das ganzheitliche Wellnesserlebnis wird um<br />

die ärztliche Expertise des renommierten Medizinischen<br />

Zentrums und der Clinic Bad Ragaz ergänzt. Hier finden<br />

Patienten ein umfassendes Betreuungsangebot auf Fünf-<br />

<strong>Stern</strong>e-Niveau.<br />

Für kulinarische Gaumentänze stehen acht Restaurants<br />

mit insgesamt 48 GaultMillau-Punkten und<br />

4 Michelin-<strong>Stern</strong>e, ein Sushi-Take-Away, ein Bistro sowie<br />

ein Café zur Auswahl. Zwei Golfplätze, das Kursaal Meetings<br />

& Events Center, das öffentliche Thermalheilbad<br />

Tamina Therme und ein eigenes Casino machen jeden<br />

Aufenthalt zu einem wahren Erlebnis.<br />

GRAND RESORT BAD RAGAZ AG<br />

73<strong>10</strong> Bad Ragaz<br />

Tel. +41 (0)81 303 30 30<br />

reservation@resortragaz.ch<br />

www.resortragaz.ch<br />

76<br />

77


SPORT<br />

Golfen in<br />

Bad Ragaz<br />

Bad Ragaz ist nicht nur ein weltberühmter Kurort, sondern<br />

auch ein Paradies für Golfer und solche, die es<br />

werden wollen: Die beiden zum Grand Resort Bad Ragaz<br />

gehörigen Golfanlagen, der Golf Club Bad Ragaz<br />

und Golf Club Heidiland, bieten alles, was das Golferherz<br />

begehrt. Während sich auf dem 18-Loch-Cham-<br />

pionship-Course des Golf Club Bad Ragaz neben den<br />

Mitgliedern und Gästen auch die internationale Golfelite<br />

am Swiss Seniors Open tummelt, präsentiert sich<br />

der Golf Club Heidiland zudem als idealer Platz für Einsteiger<br />

und Fortgeschrittene, die an ihrer Technik feilen<br />

möchten.<br />

Eine Auszeit vom Alltag nehmen, von den Sorgen und der<br />

Unsicherheit der vergangenen Wochen - das können Golferinnen<br />

und Golfer nun wieder in Bad Ragaz. Seit dem<br />

11. Mai sind der Golf Club Bad Ragaz mit dem Restaurant<br />

gladys und der Golf Club Heidiland mit dem Golf Bistro<br />

sowie die beiden zugehörigen Golf Shops unter Einhaltung<br />

der entsprechenden Schutzkonzepte für Gäste geöffnet.<br />

Der 18-Loch-Championship-Course des Golf Club<br />

Bad Ragaz und der 9-Loch-Executive-Course des Golf<br />

Club Heidiland präsentieren sich in ausgezeichnetem<br />

Zustand: «Unsere Greenkeeper arbeiten unermüdlich<br />

daran, die beiden Golfplätze stets in einem Top-Zustand<br />

zu präsentieren, um den Golferinnen und Golfern unvergessliche<br />

Golferlebnisse bescheren zu können», erklärt<br />

Ralph Polligkeit, Director of Golf & Sports im Grand<br />

Resort Bad Ragaz.<br />

Ritterschlag für den Golf Club Bad Ragaz<br />

Seit vielen Jahren setzt der Golf Club Bad Ragaz Massstäbe<br />

für den Golfsport. Gegründet 1905 gehört er zu<br />

den traditionsreichsten und besten Clubs der Schweiz<br />

und seit 1997 findet mit dem Swiss Seniors Open zudem<br />

jährlich eins der grössten und beliebtesten Golfturniere<br />

der Schweiz auf dem Parkland-Course statt. Den Ritterschlag<br />

im Internationalen Golfsport erhielt der Golf<br />

Club Bad Ragaz im Jahr 2016: Nur 20 Stunden nach dem<br />

British Open traten 18 der weltbesten Professionals im<br />

Rahmen der von Sergio Garcia organisierten Wohltätigkeitsveranstaltung<br />

in Bad Ragaz auf – unter ihnen The-<br />

Open-Championship-Champion Henrik Stenson, Rory<br />

McIlroy, Rickie Fowler, Lee Westwood, Luke Donald,<br />

Adam Scott, Billy Horschel, Zack Johnson, Justin Rose<br />

oder Bernd Wiesberger.<br />

78<br />

79


SPORT<br />

Nicht nur Tradition, sondern auch Innovation wird im Golf<br />

Club Bad Ragaz grossgeschrieben. Nichts läge dem knapp<br />

<strong>10</strong>0-köpfigen Team ferner, als sich auf den Lorbeeren der<br />

vergangenen Jahre auszuruhen. Gemäss dem Clubmotto<br />

«Streben nach Perfektion» arbeitet das Team Tag für Tag<br />

daran, dass sich die Mitglieder und Gäste im Golf Club in<br />

jedem Moment wohl und wie zuhause fühlen. Und doch<br />

überrascht der Club seine Gäste mit seinen innovativen<br />

Ideen immer wieder - nicht nur durch Umbauten und Erneuerungen<br />

der Anlagen und Infrastruktur, sondern auch<br />

abseits des Platzes. Aus dem Clubleben sind weder das<br />

mit 13 GaultMillau-Punkten ausgezeichnete Restaurant<br />

gladys noch der beliebte Golf Shop wegzudenken.<br />

Während der 18-Loch Championship Course des Golf<br />

Club Bad Ragaz oftmals erfahrene Golfer anzieht, ist der<br />

Golf Club Heidiland mit seinem 9-Loch Executive Course<br />

nicht nur bei Fortgeschrittenen, sondern auch bei Golfeinsteigern<br />

beliebt. Kein Wunder, verfügt der Platz doch<br />

über eine eigene Golf Academy, die den angehenden Golferinnen<br />

und Golfern während der Saison täglich zur Verfügung<br />

steht. Im Anschluss geniesst man das Panorama<br />

der <strong>Bündner</strong> Berge am besten auf der Sonnenterrasse<br />

des Golf Bistros im Clubhaus.<br />

Auch wenn dieses Jahr vieles anders ist, freuen sich<br />

Ralph Polligkeit und sein Team, dass in den Golf Clubs<br />

wieder Leben eingekehrt ist: «Wir haben unsere Golferinnen<br />

und Golfer vermisst und freuen uns nun auf viele<br />

Golfrunden auf unseren Golfplätzen.»<br />

Kulinarisch verwöhnen die Teams des Restaurant gladys<br />

wie auch des Golf Bistros ihre Gäste täglich. Wer zudem<br />

auf der Suche nach der neuesten Golf- und Freizeitmode<br />

ist, wird in den beiden Golf Shops sicherlich fündig.<br />

Weitere Informationen zu Öffnungszeiten, Schutzkonzepten<br />

und Angeboten finden Sie <strong>online</strong> unter<br />

www.golfclubragaz.ch und www.gcheidiland.ch.<br />

GOLF CLUB BAD RAGAZ<br />

Hans-Albrecht-Strasse<br />

73<strong>10</strong> Bad Ragaz<br />

Tel. +41 (0)81 303 37 17<br />

golfclub@resortragaz.ch<br />

www.golfclubragaz.ch<br />

GOLF CLUB Heidiland<br />

Maienfelderstrasse 50<br />

73<strong>10</strong> Bad Ragaz<br />

Tel. +41 (0)81 303 37 00<br />

gcheidiland@resortragaz.ch<br />

www.gcheidiland.ch<br />

80


shopping & gourmet<br />

familien-GescHicHTe<br />

Weinbau leben Wir – seiT GeneraTionen<br />

HerzlicH Willkommen im Weinbaudorf fläscH<br />

lischen Weinbaudorf Fläsch mit viel Liebe, Ehrlichkeit<br />

und Respekt gepflegt. Wein ist die Leidenschaft von Familie<br />

Marugg. Wein ist ein Kulturgut und sie vereinen damit<br />

Tradition und anspruchsvolles Handwerk. Durch den<br />

Wein entstehen Beziehungen, werden Gemeinsamkeiten<br />

entdeckt und Geschichten geschrieben.<br />

Familie Marugg<br />

«Die ungebändigte Liebe und Verbundenheit zur Natur<br />

haben uns Grossvater und Vater vorgelebt – beide ebenfalls<br />

mit dem Vornamen Thomas.», so Thomas Marugg.<br />

Vor der Gesamtmelioration 1969 bewirtschaftete sein<br />

Vater sein «Wingert» als wertvolle Ergänzung zur Viehhaltung<br />

und zum Ackerbau. Der ursprüngliche, auf gemischte<br />

Landwirtschaft ausgerichtete Betrieb widmete<br />

sich bis 1972 dem Ackerbau, der Viehhaltung und dem<br />

Weinbau. Ab dem Jahr 1980 wurde allmählich auf Selbstkelterung<br />

umgestellt. 1997 übernahm Thomas in der<br />

Hinter jedem guten Wein steht ein Winzer, eine Winzerfamilie,<br />

eine Region – mit anderen Worten: Eine spannende<br />

Geschichte.<br />

Fläsch, die kleinste Weinbaugemeinde der <strong>Bündner</strong><br />

Herrschaft, gilt als Schmuckstück. Seit über 30 Jahren<br />

werden die hiesigen Weinberge im charmanten und idyldritten<br />

Generation das heutige Weingut Thomas Marugg.<br />

Das Traubengut wird in Kombination von altem Wissen<br />

und neuer Technik nach den Richtlinien der integrierten<br />

Produktion bewirtschaftet, gepflegt und sorgfältig zu<br />

den charaktervollen Fläscher Weinen verarbeitet. In bester<br />

Lage bewirtschaftet Thomas Marugg zusammen mit<br />

seiner Familie heute fünf Hektar gepflegte Rebberge. Sie<br />

können heute ihren Kunden eine breite Palette qualitativ<br />

hochwertiger Weine mit diversen Spezialitäten anbieten.<br />

Die vierte Generation wächst bereits mit seinen beiden<br />

Töchtern Alessia und Milena heran.<br />

82<br />

83


shopping & gourmet<br />

einziGarTiGes klima<br />

unsere WeinberGe ProfiTieren<br />

Der Region, in der die Familie Marugg lebt, schenkt die<br />

Weinfachpresse nicht umsonst den Namen «das Burgund<br />

der Schweiz». Nicht zuletzt, weil das wärmste Weinbaugebiet<br />

der Deutschschweiz das sonnige <strong>Bündner</strong> Rheintal<br />

ist. Den Grundstein für grosse Weine legt das Gebiet, das<br />

selber unter zahlreichen Faktoren steht: Tagestemperaturen,<br />

Niederschlagsmengen, Sonnenscheinstunden,<br />

Hangneigung und Bodenbeschaffenheit. Als göttliche<br />

Segnung der Föhn, auch «Traubenkocher» genannt, das<br />

natürliche Werk. Mit Respekt begegnen sie diesem Geschenk<br />

der Natur und bewirtschaften ihre Rebberge<br />

daher bewusst naturschonend. Der kommenden Generation<br />

können sie so eine fruchtbare Erde erhalten.<br />

Weine Veredeln<br />

TradiTion miT innoVaTion Verbinden<br />

Das Terroir allein genügt jedoch nicht, um einen aussergewöhnlichen,<br />

von Güte und unvergesslichem Trinkgenuss<br />

geprägten Wein zu erzeugen. Es gehören eine<br />

Portion Tradition für das altbewährte Handwerk, aber<br />

auch eine Prise Innovationsgeist für die kellertechnischen<br />

Möglichkeiten dazu. Die Herausforderung gilt dem<br />

sorgfältigen Ausbau der Weine, um den authentischen<br />

und sortentypischen Charakter der Rebsorten spür- und<br />

erlebbar zu machen.<br />

In dem architektonisch gestalteten Barriquekeller reifen<br />

die Weine in mystischer Ruhe ihrer Vollendung entgegen<br />

– ein Kellergeflüster der besonderen Art.<br />

Erleben Sie dieses faszinierende Ambiente mit all Ihren<br />

Sinnen – am besten mit einem genussvollen Glas Wein.<br />

84<br />

85


shopping & gourmet<br />

Delikatess-Öle werden von der Familie Marugg schonend<br />

ten bleiben. Beide Öle eignen sich für die kalte wie die<br />

verarbeitet, damit alle wertvollen Vitamine und Aromen<br />

für den unbegrenzten Genuss und Ihre Gesundheit erhal-<br />

warme Küche. Familie Marugg wünscht mit ihren Ölen<br />

viele kreative und genussfreudige Momente!<br />

auszeicHnunGen<br />

eVenTs<br />

TraubenkernÖl<br />

Das Weingut Marugg hat schon viele Auszeichnungen für<br />

Folgende Events werden dieses Jahr 2020 durchgeführt:<br />

seine Weine erhalten. Z.B erhielten sie am Mondial des<br />

Pinots 2019 für den Pinot Noir Kruogg Jahrgang 2017 die<br />

Swiss Baroque Festival 2020<br />

Goldmedaille und für den Kruogg Jahrgang 2017 und den<br />

– 31. Juli – 16. August 2020, Grand Tour Baroquemusik<br />

Das Delikatess-Traubenkernöl wird aus Kernen von son-<br />

Brittis Jahrgang 2016 die Silbermedaille. Am Grand Prix<br />

(Graubünden, Uri und Lichtenstein) verschiedene Vor-<br />

nengereiften Weintrauben (Pinot Noir) gewonnen. Rund<br />

du Vin Suisse 2019 erhielten sie Gold für den Brittis Jahr-<br />

führungen. An diesen Veranstaltungen werden unsere<br />

zwei Wochen wird der Traubentrester getrocknet, bevor<br />

gang 2016 und Silber für den Ruaffanära Jahrgang 2017.<br />

Weine serviert.*<br />

die Kernen ausgetrennt, extrahiert und kaltgepresst<br />

– 4. – 9. Oktober 2020, Alpine Swiss Wine Tasting Festi-<br />

werden. Nach fünfmonatiger Sedimentationszeit ohne<br />

val (Engadin) – täglich in Guarda. Unsere Weine und<br />

Filtration ist das edle mostigtraubige Öl genussbereit.<br />

Oelprodukte werden an diesen Anlässen serviert.*<br />

Festivin in Belfaux: 21. + 22. November 2020 (Sa + So)*<br />

raPsÖl<br />

– Festivin, alljährliche Degustation von Schweizer Weinen<br />

in Belfaux. Die Veranstaltung wird von einem Verein<br />

von Liebhabern guten Weins organisiert.*<br />

Die sorgfältig kultivierten Rapspflanzen aus Bad Ragaz<br />

liefern das hochwertige Grundprodukt für ein naturrei-<br />

* Aufgrund der aktuellen Lage können wir nicht garantieren,<br />

dass die bevorstehenden Anlässe durchgeführt<br />

werden – zudem ist die Platzanzahl beschränkt. Nähere<br />

Auskunft erhalten Sie auf unserer Homepage oder telefonisch.<br />

nes Rapsöl. Kalt gepresst, zwei Monate ausgeklärt, ohne<br />

Filtration abgefüllt und reich an ungesättigten Omega-<br />

3-Fettsäuren, bietet dieses flüssige Gold viel Geschmack<br />

aus der kleinen Flasche.<br />

Weingut Marugg<br />

Thomas und Edith Marugg<br />

Ausserdorf 32 | 7306 Fläsch<br />

Tel. +41 (0)81 302 14 43 | Fax +41 (0)81 302 14 09<br />

th.marugg@marugg-weine.ch<br />

www.marugg-weine.ch<br />

Weinverkauf<br />

Montag – Freitag, nur telefonisch<br />

Samstag, 08:00-17:00 Uhr<br />

86<br />

87


shopping & gourmet<br />

Kulinarische höhenflüge,<br />

die süchtig machen<br />

Ende 2014 übernahm Spitzenkoch Siggi Tschurtschenthaler<br />

das traditionsreiche Restaurant ADLER im malerischen<br />

<strong>Bündner</strong> Weindorf Fläsch und setzte mit seiner<br />

kreativen Kochkunst neue Akzente. Es dauerte nicht lange<br />

bis sich der sympathische Südtiroler, der bevorzugt in<br />

Lederhosen kocht, mit seiner grossartigen Küche, seiner<br />

herzlichen Gastfreundschaft und vielen aussergewöhnlichen<br />

Events einen Namen weit über den Alpenkanton hinaus<br />

gemacht hat. Das fiel auch den Gourmetkritikern auf<br />

und so zeichnete ihn der Gault&Millau 2019 mit fantastischen<br />

15 Punkten aus. Wir haben bei dem 39-jährigen<br />

Küchenchef ein wunderbares Lunch-Menü gekostet und<br />

ihm ein paar Fragen zu seiner eindrucksvollen Küchenkarriere<br />

gestellt.<br />

88<br />

89


War Kochen schon immer Ihr Traumberuf?<br />

Ich bin in Rodeneck im Pustertal auf einem Bauernhof mit<br />

Berggasthaus aufgewachsen und stand bereits mit zehn<br />

Jahren in der Küche meiner Mutter. Sie ist nebenbei bemerkt<br />

eine sehr gute Köchin und ich habe viel von ihr gelernt.<br />

So entwickelte sich schon früh meine Leidenschaft<br />

fürs Kochen, die sich dann im Laufe meiner Ausbildung<br />

immer mehr steigerte.<br />

Wer waren Ihre Lehrmeister auf dem Weg zum<br />

Gourmet-Koch?<br />

Nach der Lehre in Vahrn bei Brixen startete ich in meine<br />

Wanderjahre und arbeitete bei den besten Köchen<br />

Europas. Beispielsweise beim weltberühmten Jahrhundertkoch<br />

Eckart Witzigmann in München, im Hangar 7 in<br />

Salzburg bei <strong>Stern</strong>ekoch Roland Trettl und bei 2-<strong>Stern</strong>ekoch<br />

Dieter Koschina in der Vila Joya in Portugal. Zuletzt<br />

war ich übrigens im Restaurant «Level» in St. Gallen als<br />

sich dann die grosse Chance ergab, gemeinsam mit meiner<br />

Partnerin Melanie den ADLER zu führen.<br />

90 91


shopping & gourmet<br />

Wie würden Sie Ihre Küche beschreiben?<br />

Das Wichtigste für mich sind frische Produkte, vorzugsweise<br />

saisonal und aus der Region. Ich versuche, so viel<br />

wie möglich von unseren lokalen Produzenten zu verwenden.<br />

Zudem ist alles, was wir unseren Gästen servieren,<br />

hausgemacht – von den Teigwaren bis zu den<br />

Saucen. Meine Küche beschreibe ich gerne als eine Fusion<br />

aus klassischen Südtiroler Gerichten mit Einflüssen<br />

aus der französischen Küche und alles innovativ interpretiert.<br />

Dabei lasse ich mich aber auch von der mediterranen<br />

Küche inspirieren.<br />

Eine grosse Rolle in jedem Gourmet-Restaurant spielt<br />

ein gut ausgestatteter Weinkeller. Welche Weine findet<br />

man im ADLER in Fläsch?<br />

Wir haben unsere Weinkarte mit der Unterstützung eines<br />

Profis zusammengestellt. Aktuell befinden sich im hauseigenen<br />

Weinkeller mehr als 340 Positionen europäischer<br />

Spitzenweine, darunter viele Raritäten. Ein Schwerpunkt<br />

bilden jedoch die wundervollen Weine aus der <strong>Bündner</strong><br />

Herrschaft. Unser eindrucksvoller Gewölbekeller eignet<br />

sich im Übrigen hervorragend für genussvolle Weindegustationen.<br />

Sie haben mit Events, wie Kochkursen etc. viele Fans<br />

gewonnen – was ist denn in den nächsten Monaten<br />

geplant?<br />

Aufgrund der aktuellen Lage stehen auch wir vor einer<br />

ungewissen Zeit. Nähere Auskunft erhalten Sie auf unserer<br />

Homepage oder telefonisch.<br />

Restaurant Adler<br />

Krüzgass 2<br />

7306 Fläsch<br />

Tel. +41 (0)81 302 61 64<br />

info@adlerflaesch.ch<br />

www.adlerflaesch.ch<br />

92<br />

93


shopping & gourmet<br />

Jürg Hartmann wächst schon als Kind in die Milch- und<br />

Viehlandwirtschaft der Eltern hinein. Nach der 3 jährigen<br />

Winzerlehre, die er jedes Jahr auf einem anderen<br />

Weinbau-Betrieb verbrachte und dem Sprachenaufenthalt<br />

in Australien mit zusätzlichem Arbeiten auf einem<br />

Neuseeländischen Weinbau, entschied er sich den Familienbetrieb<br />

zu übernehmen und diesen auf Weinbau<br />

umzustellen. Somit hat er seit 2012 seinen Weinbau in<br />

Malans, der seither an Grösse, Vielfalt und Bekanntheit<br />

dazu gewonnen hat.<br />

Jürg<br />

Hartmann<br />

Weinbau<br />

Malans<br />

Seit 2018 hat er seinen Weinbau auf «Bio» umgestellt,<br />

damit verzichtet er auf Herbizide und andere künstliche<br />

Zusätze. Das alles auf seinen 6 Hektaren Fläche. Er legt<br />

sehr viel Wert auf die Natur, darum hat er zum Beispiel<br />

viele Bienen und Insekten bei seinen Reben. So fördert er<br />

die Nützlinge, die dann die Schädlinge bekämpfen, damit<br />

er seine Reben auch natürlich aufrechterhalten kann.<br />

Bei seinem Wein achtet er besonders darauf, dass die<br />

Traube nicht auf das Maximum verzerrt wird, sondern<br />

dass die Qualität und die Aromatik stimmt. Er selbst<br />

sagt: «Ich lass meinem Wein gerne Zeit und gehe nicht<br />

mit künstlichen Hilfsmitteln nachhelfen. Ich lasse ihn auf<br />

94<br />

95


shopping & gourmet<br />

natürliche Art selbst arbeiten». Dies erklärt auch seine<br />

mehrfach gewonnenen Gold und Silber Preise in den<br />

letzten Jahren.<br />

Sein Ziel ist es, möglichst lagerfähige und harmonische<br />

Weine zu erzeugen, die nicht nur ihm selbst schmecken,<br />

sondern vor allem seinen Kunden. Die Philosophie, die<br />

er mit sich trägt, ist: «Mit und für die Natur, sicherlich<br />

nicht dagegen. Man muss die Kunst haben, bei den Weinen<br />

immer wieder was Neues auszuprobieren, nicht auf<br />

invasive Art, sondern unterstützend».<br />

Für alle Weinbegeisterten steht auf dem Betrieb auch<br />

ein Degustationsraum bereit, der für Anlässe aller Art<br />

gemietet werden kann wie Hochzeiten, Geburtstage, Firmenessen,<br />

Feiern, … Dieser wird von der Schwester des<br />

leidenschaftlichen Winzers geführt. Angeboten werden<br />

auf Anfrage auch komplette Menus. Bis zu 50 Personen<br />

haben sitzend Platz und viele mehr wenn es um Aperitif<br />

geht, ob im Winter im Innenbereich oder im Sommer auf<br />

dem schönen Hof beim Weingut.<br />

Kommen Sie zu dem Daliebahof auf Besuch und lassen<br />

Sie sich in eine traumhafte Weinwelt verführen!<br />

Jürg Hartmann Weinbau<br />

Daliebahof | Daliebastrasse 8 | 7208 Malans<br />

Tel. +41 (0)81 322 60 01 | Fax +41 (0)81 322 59 86<br />

info@daliebahof.ch | www.daliebahof.ch<br />

96<br />

97


tourismus<br />

Klingt gut:<br />

Die Ferienregion<br />

Toggenburg<br />

Authentischer geht’s nicht mehr: Die Natur der Ferienregion Toggenburg lädt förmlich<br />

dazu ein, entdeckt und erlebt zu werden. Mal sanft, mal ursprünglich, mal sattgrün,<br />

mal stahlblau präsentiert sie sich für alle Sinne. Wer hier wandert, pedalt, planscht,<br />

Höhenluft atmet und geniesst, kehrt wunderbar erholt von den Ferien heim.<br />

Die Ferienregion Toggenburg ist ein Schatz<br />

für Wanderfreunde, Naturliebhaber, Familien<br />

und Geniesserinnen. Das Hochtal zwischen<br />

Säntis und Churfirsten, mitten in der<br />

Ostschweiz, empfängt mit einer ursprünglichen,<br />

idyllischen Landschaft, die gleichwohl<br />

für Entschleunigung und Aktivität<br />

sorgt. Hier wird die heile Welt bewusst<br />

und authentisch gelebt. Der Klangweg am<br />

Fusse der Churfirsten – dem unverkennbaren<br />

Wahrzeichen der Region – macht<br />

Klang erlebbar, während der 2‘262 m<br />

hohe Chäserrugg mit seinem Gipfelgebäude<br />

der Architekten Herzog & de Meuron<br />

den Blick öffnet mit grandioser Weitsicht.<br />

Aussergewöhnliche und einzigartige Perspektiven<br />

schafft der Baumwipfelpfad<br />

Neckertal, den Kopf frei macht die Höhenluft<br />

auf dem Säntis. Ein vielfältiges Wegnetz<br />

lässt keine Wanderwünsche offen, ob<br />

es nun ins alpine Gelände, zur nächsten<br />

Bergbeiz, entlang des Flussufers oder auf<br />

einen weitläufigen Höhenweg gehen soll.<br />

Auf Familien warten etliche Themenwege.<br />

Wer die Ferienregion Toggenburg lieber<br />

auf dem Sattel erkundet, findet abwechslungsreiche<br />

Routen für jede Art Zweirad<br />

vor. Beim Staunen über Naturerlebnisse<br />

und tierische Bekanntschaften wird<br />

der Ferienaufenthalt unvergesslich und<br />

abwechslungsreich – fernab jeder Hektik.<br />

Weitere Informationen zur Ferienregion<br />

Toggenburg auf www.toggenburg.swiss.<br />

Toggenburg Tourismus<br />

CH-9658 Wildhaus<br />

Tel. +41 (0)71 999 99 11<br />

info@toggenburg.swiss<br />

98 99


Chalet Max<br />

in Wildhaus<br />

Rechtzeitig zum Wintersaisonstart 2019/20 eröffneten<br />

Simone und Michael Max Müller vom Hotel Hirschen<br />

Wildhaus das Chalet Max. Seit 2019 gibt es westlich<br />

neben dem renommierten Hotel ein neu erbautes Chalet,<br />

wo <strong>10</strong> bis <strong>10</strong>0 Gäste Fondue rühren und Feste feiern.<br />

«Die Nachfrage im Oberen Toggenburg nach Event<br />

Locations ist hoch. Zudem wünschen die Gäste hier<br />

eine breite Palette an Angeboten, wo sie ihre privaten<br />

und geschäftlichen Anlässe unkompliziert durchführen<br />

können. Unsere Antwort ist das Chalet Max, das für<br />

fröhliches Zusammensein und echtes Toggenburger<br />

Fondue steht», meint Michael Max Müller.<br />

In weniger als zwei Monaten haben Handwerker aus der<br />

Region das Chalet Max aus Altholz erbaut. Das Interieur<br />

kommt warm und mit dem typischen Alpstein Groove<br />

des Hotels Hirschen daher. Das Cheminée mit Lounge<br />

sorgt zusätzlich für Behaglichkeit, die Bar überrascht<br />

mit bekannten Cocktails und Drinks aus regionaler<br />

Herkunft. Im Angebot stehen das echte Toggenburger<br />

Käse-Fondue und das Fleisch-Fondue mit köstlichem<br />

Fleisch aus dem Tal. Die magische Käsemischung aus<br />

verschiedenen reifen Laiben haben Käser Thomas<br />

Stadelmann (Käserei Stofel) aus Unterwasser und die<br />

Gastgeber sorgfältig getestet und ausgewählt. Entstanden<br />

ist eine vollmundig rassige Mixtur, welche sich<br />

mit Ostschweizer Weisswein zu einem samtig schmelzenden<br />

Fondue verbindet. Je nach Gusto wählt man<br />

die Hausmischung pur oder eine Variante: St. Galler<br />

Sennen Fondue (mit Stockberg Speck), Toggenburger<br />

Landfrauen Fondue (mit Kräutern und Ziger), Thurgauer-Fondue<br />

(Apfel und Apfelwein) oder das beliebte<br />

Champagner-Fondue Nicolas Feuillatte. Diverse Brotsorten<br />

von Bäcker Hinder aus Nesslau, wer mag auch<br />

Gschwellti (Pellkartoffeln) oder Birnenstücke, tauchen<br />

in den wohlig warmen Käse, bevor deren Verschmelzung<br />

den Gaumen entzückt. Begleitet wird das Käse<br />

Fondue vom eigenen Kirsch, der in der speziell dafür<br />

produzierten Flasche auf den Tisch kommt. Eine volle<br />

Tonne Thurgauer Kirschen – Michael Müller stammt aus<br />

<strong>10</strong>0<br />

<strong>10</strong>1


Kreuzlingen – wurde zum edlen hochprozentigen Wässerchen<br />

gebrannt. Dem Fleisch-Fondue wird ebenfalls<br />

viel Aufmerksamkeit geschenkt: beste Fleischstücke<br />

von Rindern und Kälbern aus dem Toggenburg, mundgerecht<br />

geschnitten, erfreuen die Gäste. Neben den<br />

klassischen Beilagen überraschen die hausgemachten<br />

Saucen Harissa und der Hausschnaps aus Toggenburger<br />

Kräutern. Selbstverständlich ist die grosse Auswahl<br />

an Schweizer Weiss- und Rotweinen sowie Bieren<br />

von der Brauerei Schützengarten.<br />

Zusammen ein Fondue geniessen, das ist eigentlich die<br />

Ur-Tavolata. Sie bringt die Menschen an einen Tisch<br />

und sorgt für Geselligkeit und Spass. Mit der Realisierung<br />

des Chalet Max ist Simone und Michael Max Müller<br />

ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Hotel<br />

Hirschen Wildhaus gelungen.<br />

Die in sechster Generation aktiven Gastgeber haben<br />

beim Bau des neuen Chalets auch auf die Nachhaltigkeit<br />

geachtet. Die auf dem Dach angebrachte Photovoltaik-Anlage<br />

stellt die Versorgung von Strom<br />

und Heizung sicher, welche somit CO2 neutral ist.<br />

Ergänzt wird das Chalet Max durch eine Eisstockeisbahn<br />

und eine Glühweinhütte, beides im nahen Garten.<br />

Weitere Informationen:<br />

Michael Müller<br />

Tel. +41 (0)71 998 54 54<br />

michael.mueller@hirschen-wildhaus.ch<br />

www.eventchalet-wildhaus.ch<br />

www.hirschen-wildhaus.ch<br />

<strong>10</strong>2<br />

<strong>10</strong>3


Freizeit & Reisen<br />

Innovation, Charakter und Regionalität<br />

- Ihr Hotel Hirschen<br />

in Wildhaus<br />

Gastfreundschaft zwischen Säntis<br />

und Churfirsten seit 1871<br />

Geschichte<br />

Das ehemalige Posthaus im zurückhaltenden Toggenburg<br />

empfängt bereits seit über <strong>10</strong>0 Jahren Gäste. Mit<br />

Simone Müller-Walt und ihrem Mann, Michael Müller,<br />

hielt 2013/14 die sechste Generation Einzug in den Hirschen.<br />

Mit derselben herzlichen Gastfreundschaft ihrer<br />

Vorgänger und neuen, modernen Ansätzen führen sie das<br />

Hotel nun gemeinsam weiter. Michael Müller ist bereits<br />

ein alter Hase in der Hotellerie. Vor seinem beruflichen<br />

Wechsel zu seiner Frau ins Toggenburg leitete er erfolgreich<br />

das 4-<strong>Stern</strong>e-Hotel Edelweiss in Sils Maria. Seine<br />

bessere Hälfte, Simone Müller-Walt, ist schon länger im<br />

Familienbetrieb tätig. Nach gemeinsamer Führung mit<br />

ihrer Mutter übernahm sie den Hirschen im Jahr 2013.<br />

Ein neuer Wind weht<br />

Neue Direktoren haben immer neue Ideen im Gepäck.<br />

Diese wurden in der «Hirschenvision 20/21» schriftlich<br />

festgehalten und seither wird fleissig umgesetzt. Bis<br />

zum 150 jährigen Jubiläum soll sich das Hirschen Wildhaus<br />

zum besten 3-<strong>Stern</strong>e-Hotel schweizweit mausern.<br />

Damit das eintreffen kann, haben Frau und Herr Müller<br />

für innovative Pläne gesorgt.<br />

<strong>10</strong>4<br />

<strong>10</strong>5


Freizeit & Reisen<br />

Bar Chrüter & Choller<br />

Küche<br />

Vinothek<br />

Zimmer Alpsteinchic<br />

Von der klassischen All Bourbon Blues Bar inspiriert,<br />

Neben lokalen Spezialitäten aus der Feder von Frau Mül-<br />

Weinliebhaber aufgepasst. In nächster Zukunft wird<br />

Ganz nach dem Motto «Schön, ja. Kitsch, nein.» werden<br />

begeistert die Chrüter & Choller Bar derart, dass sie<br />

ler-Walts Grossmutter, liegt der Fokus auf Fleischgerich-<br />

man im Hirschen nicht nur besten Wein trinken, son-<br />

die Zimmer im Alpsteinchic Stil ausgebaut. Rustikale<br />

am «Best of Swiss Gastro Award» mit dem 3. Rang aus-<br />

ten. Laut Michael Müller gibt es im Toggenburg das beste<br />

dern auch preiswert kaufen können. Dafür wird im Hotel<br />

Holzböden, Boxspringbetten, alles auf das Farbenkon-<br />

gezeichnet wurde. «Chrüter» ist durch besten Alpen-<br />

Fleisch überhaupt. Alle 2 Monate wird die Speisekarte<br />

umgebaut, sodass der geplante Weinschrank seinen<br />

zept abgestimmt und im 50er-Jahre Design, bieten den<br />

whiskey und gute Drinks vertreten, der «Choller» wird<br />

angepasst. Für Vegetarier bietet die Küche zudem vor-<br />

Platz findet.<br />

Hotelgästen einen angenehmen Aufenthalt.<br />

durch regelmässige Blues Live-Konzerte gelebt. Ein<br />

zügliche Alternativen. Auf regionale Produkte wird gros-<br />

rundum gelungenes Konzept, das für gemütliche Abende<br />

sen Wert gelegt. So kommt es nicht selten vor, dass die<br />

sorgt.<br />

Direktoren ihre Lieferanten persönlich kennen.<br />

<strong>10</strong>6<br />

<strong>10</strong>7


Wer kann sich noch erinnern<br />

an Grosi Walt?<br />

Sie war über Jahrzehnte die gute Seele des Hauses und<br />

arbeitete bis ins hohe Alter im Hirschen mit. Speisen,<br />

zubereitet nach Originalrezeptur von Grosi Walt, sowie<br />

Steaks und viele weitere Gerichte werden im Restaurant<br />

serviert. Dieses wurde ihr gewidmet und ihr zu Ehren auf<br />

«GROSI WALT’S STEAK HUUS & WY STUBE» umbenannt.<br />

Hier spezialisiert man sich mit diesem neuen Steak-Haus-<br />

Seminar<br />

diverse Kosmetik- und Massagebehandlungen an. Das<br />

Konzept auf Fleisch ausschliesslich von Toggenburger<br />

Schweizer Seminarleiter wurden gefragt, was einen<br />

Hirschen hebt sich vom typischen Wellnessangebot ab<br />

Rindern. Dank der saftig grünen Wiesen und der sanften<br />

guten Seminarraum ausmacht. Das Ergebnis sehen Sie<br />

und überrascht seine Gäste mit revitalisierenden Mag-<br />

Hügellandschaft des Toggenburgs wird eine ausser-<br />

nun im Hotel Hirschen. Hochwertige Holzböden, viel<br />

netfeld-Behandlungen. Auf Wunsch organisiert das Hotel<br />

gewöhnlich hervorragende Fleischqualität<br />

Tageslicht und eine schöne Aussicht zeichnen die gross-<br />

ausserdem auch gerne spezielle Erlebnisse wie zum<br />

produziert. Für die besten Stücke werden Toggenburger<br />

zügigen Räumlichkeiten aus und bieten so angenehme<br />

Beispiel Wildbeobachtungen, Pilz- oder Waldhüttenbau-<br />

Bioweide-Beef, Black Angus Natura Beef aus Starkenbach<br />

Tagungen.<br />

kurse. Im Winter glänzt das Toggenburg mit 60 Kilome-<br />

sowie Galloway Rinder aus Stein verwendet.<br />

ter bestens präparierten Pisten und Funparks. Falls der<br />

Aktivitäten im und ums Hotel<br />

Schnee einmal nicht fallen möchte oder Petrus schlechte<br />

Nicht nur die Speisekarte ist beeinflusst vom Wirken und<br />

Sie wandern gerne? Im Toggenburg ist das bis in den<br />

Laune hat, lässt das Hotel trotzdem keine Langeweile<br />

Handeln von GROSI WALT. Auch (oder vor allem)<br />

November möglich, mildem Klima sei Dank. Doch auch<br />

aufkommen. Jodelkurse, Curlingspiele, Holzschnitzen<br />

«Zmörgele» kann man im Hirschen wie zu Grosi Walt's<br />

wer lieber auf Rädern unterwegs ist, wird hier glücklich.<br />

oder Guetzli backen – Ihrem Gastgeber werden die Ideen<br />

Zeiten.<br />

Mountainbike Strecken soweit das Auge reicht, Kletter-<br />

bestimmt nicht so schnell ausgehen.<br />

routen sowie Trekking – alles kein Problem. Nicht weit<br />

Was GROSI WALT ihren Gästen zum Frühstück kredenzte,<br />

vom Hotel entfernt locken drei Bilderbuch-Bergseen.<br />

Um weitere Eindrücke zu sammeln, empfehlen wir Ihnen<br />

war ausschliesslich aus der Region. Gesund, natürlich und<br />

Sollte das Wetter mal nicht mitspielen, sind Sie schnell<br />

einen Besuch auf der Homepage des Hotels. Lassen Sie<br />

Hirschen Wildhaus AG<br />

– wie hätte es damals auch anders sein können –<br />

im Wellnessbereich, wo Sie ungestört im grössten Whirl-<br />

sich vom zurückhaltenden Alpinen Charakter des Tog-<br />

Passhöhe | CH-9658 Wildhaus<br />

«BIO» – nur wurde das Wort «BIO» wohl noch nicht so häu-<br />

pool des Toggenburgs weiterplantschen können. Neben<br />

genburgs überzeugen, Simone Müller-Walt und Michael<br />

Tel. +41 (0)71 998 54 54 | Fax +41 (0)71 998 54 55<br />

fig in dieser Form verwendet . . .<br />

dem ausgebauten Saunabereich, bietet das Hotel auch<br />

Müller freuen sich mit ihrem Team auf Sie.<br />

info@hirschen-wildhaus.ch | hirschen-wildhaus.ch<br />

<strong>10</strong>8<br />

<strong>10</strong>9


shopping & gourmet<br />

..mit allen<br />

Sinnen geniessen<br />

Ein einzigartiger Ausblick über den Bodensee, ein aussergewöhnliches<br />

Ambiente und dazu exklusive Gerichte<br />

vereint das Restaurant Emil in St. Margrethen in sich.<br />

Küchenchef und Geschäftsführer Joël Erb führt seine<br />

Kundschaft, zusammen mit seinem professionellen<br />

Team, in eine andere Welt und lässt sie in diese eintauchen.<br />

«Das Emil war schon immer ein absolutes Traumrestaurant<br />

für mich», schwärmt der gelernte Koch und erzählt<br />

weiter, «was René und Susi Huber, die Eigentümer des<br />

Restaurants, aus diesem Ort geschaffen haben, ist einfach<br />

unglaublich. Dies inspiriert auch mich in der Küche.»<br />

Jeder Gast, der ins Emil kommt, soll denselben «Wow-<br />

Effekt» haben, wie er selbst ihn jeden Tag aufs Neue erleben<br />

darf. Das liebevoll eingerichtete Restaurant bietet<br />

1<strong>10</strong><br />

111


shopping & gourmet<br />

eine gehobene, schmackhafte Küche mit den dazu passenden<br />

edlen Tropfen. Die Menükarte offeriert eine breitgefächerte<br />

Vielfalt regelmässig wechselnder Gerichte,<br />

bei denen der Kreativität in der Küche freie Hand gelassen<br />

wird und sich das Milieu des Restaurants auf ganz<br />

eigene Weise offenbart.<br />

Der stilsicher gestaltete Hauptsaal im Restaurant bietet<br />

Platz für rund 60 Leute. Im grossräumigen und gemütlichen<br />

Gewölbekeller, der früher einem Kloster als Weinkeller<br />

diente, sitzen weitere 40 Gäste an langen Tischen<br />

auf warmen Fellen am flackernden Kaminfeuer. Im Frühjahr<br />

bis zum Herbst lädt der gepflegte Garten mit Biotop,<br />

einer bequemen Lounge und mit seinem unvergleichlichen<br />

Panorama zum Verweilen und Geniessen ein. Das<br />

zum Träumen anregende Restaurant im Rheintal bildet<br />

eine fantastische Kulisse für Hochzeiten, Familienfeiern<br />

oder sonstige Anlässe.<br />

«Essen war und ist für mich schon immer eine Leidenschaft.<br />

Als Kind bei meiner Mutter am Herd und heute in<br />

einer top ausgerüsteten Küche fasziniert es mich immer<br />

noch, aus den einfachsten Dingen das Maximum herauszuholen,<br />

um ein Erlebnis zu schaffen», berichtet Joël Erb<br />

begeistert. Genau diese Einstellung erlebt man mit jedem<br />

Bissen im Restaurant Emil und kehrt daher immer<br />

wieder gerne auf ein neues Abenteuer zurück.<br />

Restaurant Emil<br />

Walzenhauserstrasse 80<br />

am Schöflisberg<br />

9430 St. Margrethen<br />

Tel. +41 (0)71 744 00 45<br />

kontakt@restaurant-emil.ch<br />

www.restaurant-emil.ch<br />

113


Tourismus<br />

ISTRIEN<br />

Die Halbinsel Istrien, an der Adria, ist eine Region im Westen Kroatiens.<br />

Zentralistrien ist eine der seltenen Mittelmeerregionen, in denen<br />

sich unberührte Natur mit kulturhistorischen Denkmälern vereint.<br />

In zahlreichen Tälern und auf kleinen Hügeln findet man Dörfer mit<br />

wunderschönen Aussichten.<br />

114<br />

115


tourismus<br />

Bilder: Istrien Tourismus<br />

Wer in Istrien in See stechen will, beginnt die Reise am<br />

besten im Osten der Insel. Das kleine Städtchen Labin, das<br />

innerhalb seiner Mauern jahrhundertelang stolz seine<br />

Bewohner beschützt, ist das erste, was man zu Gesicht<br />

bekommt. Schon an seinem Fusse lacht einem Rabac zu,<br />

das an einem der schönsten Strände Istriens liegt. Weiter<br />

geht es in Richtung Westen, vorbei am jahrtausendealten<br />

Pula bis zur Inselgruppe der Brioni. Nachdem man wieder<br />

zu Atem kommt und die Reise fortsetzt, erscheint am<br />

Horizont des unendlichen Blaus bereits die Schönheit von<br />

Rovinj. Das Städtchen lädt zum Tanz in seinen Gässchen<br />

ein. Unterwegs nach Poreč und seinen Stränden begrüssen<br />

einem Badelustige und Surfer und irgendwo in der<br />

Stille des tiefblauen Wassers stösst man auf Taucher, die<br />

auf der Suche nach anderen Welten sind. Während einer<br />

Ruhepause in Mandrač, einem charakteristischen kleinen<br />

istrischen Hafen im Westen, kann man am Kai die Fischer<br />

beobachten, wie sie ihre Netze flicken. Jeder in seinen<br />

Gedanken über vergangene Zeiten versunken.<br />

Und wenn man die Einzelheiten der reich gegliederten<br />

Küsten und der Inseln entdecken will, gibt es wohl keine<br />

einfachere und schönere Art als mit dem Kajak. Wenn es<br />

lautlos und leicht durch das Wasser gleitet, bietet Ihnen<br />

das Kajak die Möglichkeit, versteckte Stellen an der Küste<br />

zu entdecken, verborgene Buchten zu besuchen, die<br />

Küste Istriens von der Seeseite zu betrachten und vielleicht<br />

auch eine Schwimmpause im türkisfarbenen Meer<br />

einzulegen. Natürlich hat Istrien nebst zahlreichen sportlichen<br />

Aktivitäten auch ruhigere Erlebnisse zu bieten. Die<br />

wunderschönen Felder voller Lavendel, Pfeffer minze,<br />

Kamille, Ringelblume, Salbei sowie die anliegenden Oliven<br />

haine und Weinberge erinnern an die alten Bauernhäuser,<br />

die typisch für die istrische Region sind.<br />

Die Olive ist das Symbol des Mittelmeeres. Man kann<br />

sagen, dass das Mittelmeer dort endet, wo keine Oliven<br />

mehr zu finden sind. In Istrien benutzen die Menschen Oliven<br />

verschiedenartig: als Nahrung, Medizin, Brennstoff<br />

und das Olivenholz zur Bearbeitung für verschiedene<br />

Gegenstände. Der Olivenbaum war durch Jahrtausende<br />

die Grundlage des Lebens der Menschen in Istrien. Aber<br />

auch wilder Spargel hat einen Ehrenplatz auf dem istrischen<br />

Tisch – schlank und dunkel, er ist ein Symbol für<br />

Vitalität, Gesundheit und Genuss für den Gaumen und<br />

bringt in jede Küche einen Hauch des Lebens am Meer.<br />

Tourismusverband Istrien<br />

Tel. +385 (0)52 880088<br />

info@istra.hr | www.istra.com<br />

116<br />

117 5


Freizeit & Reisen<br />

Luxus pur an der<br />

adriaküste erLeben<br />

Das elegante Kempinski Hotel Adriatic eröffnete 2009 als erstes fünf-<strong>Stern</strong>e<br />

Golf und Spa Resort an der kroatischen Adria. Das erste internationale<br />

Luxushotel an der Nordwestküste Istriens liegt in traumhaft ruhiger Lage<br />

in unmittelbarer Meeresnähe unweit der Stadt Umag und bietet grosszügige<br />

Zimmer und prachtvolle Suiten mit einem herrlichen Ausblick<br />

auf die Adria, einen 18-Loch Golfplatz, einen privaten Kiesstrand, einen<br />

3'000 m 2 Spa-Bereich und gehobene mediterrane Gourmetküche.<br />

Vorstellung<br />

Kai Behrens, Cluster general Manager<br />

Kai Behrens wurde am 4. April 2019 als Cluster General<br />

Manager des Kempinski Palace Portorož und des Kempinski<br />

Hotel Adriatic mit dem Ziel, die beiden Objekte als<br />

führende Luxushotels der Region weiter zu positionieren,<br />

vorgestellt. Er schloss die Managementschule in Dortmund,<br />

Deutschland ab und hat den Titel des Executive<br />

MBA für Hospitality und Tourismus der NEOMA Business-<br />

Schule inne.<br />

Im Jahre 2007 schloss er sich der Kempinski-Gruppe als<br />

Resident Manager des Hotels Baltschug Kempinski Moskau<br />

an. In den letzten 12 Jahren erwarb er umfangreiche<br />

Erfahrungen im Unternehmen durch die Leitung von Hotels<br />

in Thailand, Bulgarien, Aserbaidschan und China.<br />

118<br />

119


Freizeit & Reisen<br />

kempinski HoteL adriatic<br />

urlaub für golfliebhaber, spa-liebhaber und Feinschmecker.<br />

Geniessen Sie den zauberhaften istrischen Sommer bei Sonderangeboten des Kempinski Hotel<br />

Adriatic und gönnen Sie sich einen traumhaft luxuriösen Urlaub an der kroatischen Adria.<br />

luxusunterKunFt zuM WohlFühlen<br />

Das erste internationale Luxushotel an der Nordwestküste Istriens liegt in traumhaft ruhiger<br />

Lage in unmittelbarer Meeresnähe unweit der Stadt Umag und bietet grosszügige Zimmer<br />

und prachtvolle Suiten, die über Balkone oder Terrassen mit Park- oder Swimmingpoolund/oder<br />

Meerblick verfügen. Buchen Sie Ihren luxuriösen Urlaub im Kempinski Hotel<br />

Adriatic und sparen Sie 15% mit dem Sommerspezial bis zum 15. September 2020! Im<br />

Arrangement enthalten sind unter anderem das Gourmet Frühstück im Restaurant Dijana<br />

und freier Eintritt in den 3'000 m² grossen Spa. Gültig für Aufenthalte ab dem 1. Juli 2020 bei<br />

einer Mindestdauer von <strong>10</strong> Tagen.<br />

120


Freizeit & Reisen<br />

unVergleiChliChe spa-erFahrung<br />

Entspannen Sie sich nach einer Runde Golf in dem einzigartigen Spa-Bereich. Das Hotel bietet einen kostenlosen Zutritt<br />

in die Saunen und Dampfbäder, die Ruhezonen mit Wasserbetten und beheizten Liegestühlen, sowie zu den Aussenpools<br />

(einer wird von Mai bis Oktober beheizt), dem Innenpool und dem Fitnessstudio. Zudem erwarten Sie luxuriöse<br />

Behandlungen und ein zugeschnittenes Wellness-Erlebnis.<br />

Der priVatstranD<br />

In Bezug auf die kontinuierliche Steigerung der Gästezufriedenheit sowie die Verbesserung und Instandhaltung der<br />

Einrichtungen auf Top Niveau, begrüsst das Hotel die Gäste mit einem privaten Strand und der luxuriösen Beachbar,<br />

welche durch die Steigerung der Food & Beverage-Ausstattung das kulinarische Erlebnis zu einem Hochgenuss erhebt.<br />

Die VIP-Lounge mit <strong>10</strong> Cabanas, welche sich auf der Dachterrasse der Beachbar befindet, gestaltet den Aufenthalt am<br />

Strand noch attraktiver und entspannter.<br />

Mit dem Code #KempinskiportorozundBuendnerstern<br />

erhalten sie kostenfreie garagennutzung.<br />

Freizeit inmitten einer<br />

HerrLicHen natur<br />

lassen sie siCh in eineM FünF sterne aMBiente VerWöhnen unD<br />

entDeCKen sie Den zauBer in istrien.<br />

tipps:<br />

• Alle Pakete beinhalten das Gourmet Frühstück im Restaurant Dijana, Wi-Fi In-<br />

golF- unD FreizeitVergnügen inMitten einer herrliChen natur<br />

tipp<br />

ternet, Eintritt in den 3'000 m² grossen Spa (Saunas, Pools und Fitness-Studio)<br />

Im Rahmen des Resorts befindet sich der Golf Adriatic, der erste istrische, für Wett-<br />

Das Hotel eignet sich nicht nur<br />

und MwSt.<br />

bewerbe geeignete 18 Loch-Golfplatz, der eine anspruchsvolle Herausforderung für er-<br />

für Golf- und Spa-Urlauber, son-<br />

• Hunde erlaubt gegen Gebühr<br />

informationen und Buchungen:<br />

fahrene Golfer und Golf-Enthusiasten darstellt. Hier können die Gäste ihren Aufenthalt<br />

dern auch für Paare.<br />

• Wellness Highlights: Hamam-Rituale und Privater Spa<br />

Kempinski hotel adriatic<br />

auch mit einem Tennisspiel bereichern oder die herrliche istrische Landschaft mit dem<br />

• E-Bike- und Fahrradverleih im Hotel<br />

Alberi 300A<br />

E-Bike oder bei einem Trekkingausflug erkunden. Im Golf Arrangement enthalten sind:<br />

• Buchen Sie jetzt Ihren luxuriösen Urlaub im Kempinski Hotel Adriatic mit dem<br />

52475 Savudrija<br />

Unterkunft inklusive Gourmetfrühstück im Restaurant Dijana, Eintritt in den<br />

Sommerspezial! Im Arrangement enthalten sind: 15% Nachlass auf den Über-<br />

Istrien, Kroatien<br />

3000 m² grossen Spa (Saunas, Pools und Fitnessbereich), tägliche Green Fees<br />

nachtungspreis des Zimmers, Gourmet Frühstück im Restaurant Dijana, freier<br />

Tel. +385 52 707 0<strong>10</strong><br />

(18-Loch) pro Person, ein täglicher Token pro Erwachsener und eine Caddy-Box pro<br />

Eintritt in den 3'000 m² grossen Spa, Wi-Fi Internet und MwSt. Gültig für Auf-<br />

reservation.adriatic@kempinski.com<br />

Tag, Parking, Wi-Fi und MwSt. für Aufenthalte ab dem 1. Juli 2020.<br />

enthalte ab dem 1. Juli bis 15. September 2020 ab einer Dauer von <strong>10</strong> Tagen.<br />

www.kempinski.com/istria<br />

122<br />

123


Freizeit & Reisen<br />

KempinsKi palace portorož<br />

ein königlicher rückzugsort am ufer der adria, an der spitze des venezianischen istriens.<br />

Das Hotel Kempinski Palace Portorož empfiehlt sich mit einer einmaligen Lage im Herzen<br />

von Portorož und fantastischen Blick über das Adriatische Meer. In unmittelbarer Nähe befindet<br />

sich die Perle des Mittelalters, die Stadt Piran. Gleichzeitig sind Triest, Ljubljana und<br />

Venedig mit den Auto schnell erreichbar, womit die Lage des Hotels ideal geeignet ist für<br />

Erholung, geschäftliches und Erlebnisse.<br />

Gemütlich verborgen in einem historischen Park, blickt das luxuriöse Hotel auf eine bis ins<br />

Jahr 19<strong>10</strong> reichende Vergangenheit zurück, zur Zeit der österreichisch-ungarischen Monarchie.<br />

Hinter seiner habsburgischen Fassade findet man eine einmalige Design Kombination<br />

aus Tradition und Moderne, gestaltet von Jean Claude Laville.<br />

124


Freizeit & Reisen<br />

Das legendäre Hotel ist berühmt für seine 164 Superior und Deluxe Zimmer, 17 exklusive Suiten, einschliesslich der<br />

230 m² Präsidenten Suite und der zwei im Dachgeschoss gelegenen Laguna Suiten mit Whirlpool unter freiem Himmel.<br />

Alle Zimmer und Suiten sind geräumig und verfügen über exzellentes Mobiliar in historischem und modernem Design.<br />

Mit Blick auf den Park oder aufs Meer, ausgestattet mit Klimaanlage, erlesenen Körperpflegemitteln, Minibar, Tresor,<br />

LCD Fernseher und einem kabellosen Internet-Zugang. Ausserdem besitzt das Portorož seit diesem Sommer einen<br />

eigenen Strand, welcher zum geniessen einlädt.<br />

Das Hotel ist bekannt für seine exquisite Küche, seinen Innovationen und seiner köstlichen Mischung an kulinarischen<br />

Tafelfreuden. Die Restaurants des Hotels bieten verfeinerte mediterrane Küche, zusammen mit lokalen Zutaten und<br />

Aromen aus aller Welt, sowie eine appetitliche Auswahl an Desserts.<br />

restaurant sophia<br />

Der damalige Rezeptionsbereich des ursprünglichen Palace Hotel wurde zum à la Carte Restaurant Sophia umgebaut,<br />

designet mit liebevoller Annerkennung an die Schönheit der italienischen Diva Sophia Loren. Die Säulen<br />

aus Stein, klassische Kronleuchter und der grosse Kamin und seine Gemälde sind Originale des alten<br />

Palace Hotel und wurden sorgfältig restauriert während der Renovierung. Die Speisekarte beinhaltet exquisite französisch-mediterrane<br />

Fusionsküche, mit einem reichen Einfluss von italienischen Aromen und feinen französischen<br />

Zutaten, kombiniert mit einer Auswahl an internationalen und slowenischen Weinen.<br />

Mit dem Code #KempinskiportorozundBuendnerstern<br />

erhalten sie kostenfreie garagennutzung.<br />

restaurant Fleur De sel<br />

Portorož ist berühmt für seine regionalen Salzbecken, Salz und Fleur de Sel ist die Crème de la Crème des Meersalzes.<br />

Heute bietet das Fleur de Sel eine Kombination von lokalen, modernen Speisen in einer gelassenen aber stylischen<br />

Atmosphäre. Durch seine weisse Inneneinrichtung ist das Restaurant hell durchflutet. Die Kombination von modernen<br />

Möbeln mit Details, wie kleine Kristalle eingebettet in der Bar repräsentieren die Salzblume und bringen dem Restaurant<br />

seinen besonderen Flair. Im Erdgeschoss gelegen, bietet die Terrasse einen Ausblick über das Adriatische<br />

Meer. Es ist der perfekte Ort für ein romantisches Abendessen oder einen Martini, während Sie den Sonnenuntergang<br />

betrachten.<br />

rose spa<br />

Portorož ist seit dem 13. Jahrhundert berühmt für seine reichhaltige Spa Tradition. Der Rose Spa, mit seinen<br />

1500 m², eine wahre Oase der Ruhe, bietet heutzutage berühmte luxuriöse Pflegeprodukte, revitalisierende Behandlungen,<br />

zwei miteinander verbundene Innen- und Aussenschwimmbecken, Whirlpool, sowie türkische, finnische und<br />

infrarot Saunen.<br />

TIPP!<br />

Beleben Sie Körper und Geist in unserer Oase des Friedens und Entspannung,<br />

dem Kempinski Palace Portorož Rose Spa. Das Rose Spa Angebot beinhaltet: Luxuriöse<br />

Unterkunft in einem Superior oder Deluxe Zimmer, Frühstücksbuffet in<br />

der prachtvollen Crystal Hall bis 12 Uhr, Drei-Gänge-Degustationsmenü à la Chef<br />

am zweiten Abend, in einem unserer Hotelrestaurants (Getränke extra), Zutritt<br />

zum Rose Spa wellness, 45 min Rückenmassage, 15%<br />

Rabatt auf alle Massagen, kostenfreies WLAN und MwSt.<br />

Für Aufenthalte ab 4 Tagen während dem 1. Juli bis<br />

15. September 2020 erhalten Sie einen Preisnachlass<br />

von <strong>10</strong>%.<br />

Kai Behrens, Cluster General Manager, freut sich mit dem<br />

gesamten Kempinski-Palace-Team auf Ihren Besuch.<br />

informationen und Buchungen:<br />

Kempinski palace portorož<br />

Obala 45<br />

6320 Portorož<br />

Slowenien<br />

Tel. +386 56 927 000<br />

reservations.portoroz@kempinski.com<br />

www.kempinski.com/portoroz<br />

126<br />

127


Freizeit & Reisen<br />

Überbauung Savudrija<br />

Das Paradies in Istrien liegt in greifbarer Nähe<br />

Erdgeschoss<br />

Obergeschoss<br />

Die neue Art Ferien zu geniessen. <strong>10</strong> Ferienvillen in der<br />

Region Istrien stehen für Sie zum Kauf bereit. Für mediterranes<br />

Feeling das ganze Jahr durch.<br />

Küche<br />

7.55 m²<br />

Esszimmer<br />

15.87 m²<br />

Speisekammer<br />

2.63 m²<br />

Treppe<br />

5.94 m²<br />

Bad<br />

4.77 m²<br />

Eingangshalle<br />

24.17 m²<br />

Zimmer<br />

16.60 m²<br />

Eingang<br />

7.44 m²<br />

Bad<br />

4.84 m²<br />

Umkleide<br />

4.33 m²<br />

Zimmer<br />

15.68 m²<br />

Treppe<br />

6.18 m²<br />

Flur<br />

5.54 m²<br />

Bad<br />

3.96 m²<br />

Zimmer<br />

13.99 m²<br />

Zimmer<br />

<strong>10</strong>.77 m²<br />

Bad<br />

4.72 m²<br />

Umkleide<br />

4.92 m²<br />

überdachte<br />

Terrasse<br />

7.21 m²<br />

Villenresidenz Caminada – Beispiel Villa 7<br />

Moderne Villa im mediterranen Stil in Savudrija in einer<br />

Villen Residenz voller Licht in natürlicher Umgebung<br />

mit Panoramablick auf Olivenhaine, Golfplatz usw..<br />

Die Villen zeichnen sich durch ihr natürliches Licht und<br />

grossen Innenräume und Aussenbereich aus.<br />

Die Villa besteht aus 4 Schlafzimmern, 4 Badezimmern,<br />

WC, Küche / Esszimmer, Wohnzimmer, Terrasse, Swimmingpool,<br />

Badhaus inkl. WC, Sommerküche, Sauna, Fitnessraum,<br />

Weinkeller, Doppel-Garage und 4 Aussen-<br />

Parkplätzen. Das Gebiet verfügt über direkte Verbindung<br />

zur Autobahn und liegt unweit von Umag, vom Flughafen<br />

Pula und von Triest (Italien) entfernt.<br />

Die malerische Küstenstadt Umag ermöglicht es uns über<br />

alle Dienstleistungen und Unterhaltungen einer Grossstadt<br />

zu verfügen und zugleich die offene Natur und das<br />

tiefblaue Mittelmeer zu geniessen.<br />

Überdachte<br />

Terrasse<br />

21.20 m²<br />

Was Sie alles erwarten dürfen<br />

Grundstück ca.: 621 m2<br />

Wohnfläche ca.: 183.59 m2<br />

Terrassenfläche ca.: 50 m2<br />

Schlafzimmer: 4<br />

Badezimmer: 4<br />

Preis: ab 895.000€<br />

Wohnzimmer<br />

31.13 m²<br />

Highlights<br />

· Mediterraner Stil<br />

· Schöne Terrasse<br />

· Sensationeller Ausblick, wo immer man ist<br />

· Garten mit Olivenbäumen<br />

· Pool<br />

· Einzel- oder Doppelgarage<br />

· Sommerküche<br />

· Badehaus<br />

· Golfplatz 1: 200 m | Golfplatz 2: 600 m<br />

· Kempinski Hotel Wellness und Privat Strand 600 m<br />

· Gastronomie 500-1'000 m<br />

· Yachthafen 1'000 m<br />

· Ideal für Familien<br />

Kundenwünsche können in Bezug auf Grösse und Preis<br />

noch berücksichtigt werden.<br />

überdachte<br />

Terrasse<br />

20.98 m²<br />

gerne beantworten wir ihre<br />

fragen persönlich.<br />

C&C Partner Group GmbH (Schweiz)<br />

Andreas Caminada, CEO (VP)<br />

Lagerstrasse 4 | CH-9470 Buchs<br />

Filliale: Hauptstrasse | CH-9658 Wildhaus<br />

Tel. +41 (0)81 322 70 87<br />

info@ccpgg.ch | www.ccpgg.ch<br />

Caminada Partner Group GmbH (Istrien/Kroatien)<br />

Novigradska 30 | HR-52470 Umag<br />

Tel. +385 994 705 420<br />

info@ccpgg.ch<br />

Caminada Partner Group GmbH (Istrien/Kroatien)<br />

Immobilienmakler Deutschland, Österreich<br />

Alois Maier<br />

Tel. +49 (0)160 77 23 455<br />

a.maier@ccpgg.ch<br />

128 129


FREIZEIT & REISEN<br />

Feriendestinationen<br />

KUNST & KULTUR<br />

Appenzeller Bräuche<br />

PARTNERREGIONEN<br />

Graubünden, Tessin & Istrien<br />

WELLNESS & GESUNDHEIT<br />

Gesundheitswesen, Spa & Wellness<br />

FREIZEIT & REISEN<br />

TEMPO BUSINESS LIBERO & LIFESTYLE & VIAGGI<br />

Architektur, Einrichtungen & Weinkellerbau<br />

SHOPPING & GOURMET<br />

SHOPPING & BUONGUSTAIO<br />

BUSINESS & LIFESTYLE<br />

COMMERCIO & STILE DI VITA<br />

WELLNESS & GESUNDHEIT<br />

BENESSERE & SALUTE<br />

FREIZEIT & REISEN<br />

Feriendestinationen<br />

PARTNERREGIONEN<br />

REGIONI PARTNER<br />

KUNST & KULTUR<br />

Fasnacht Luzern<br />

PARTNERREGIONEN<br />

St. Gallen & Graubünden<br />

WELLNESS & GESUNDHEIT<br />

Gesundheitswesen, FREIZEIT & REISENSpa & Wellness<br />

Feriendestinationen<br />

BUSINESS & LIFESTYLE<br />

Architektur, KUNST & KULTUR Gartengestaltung & Weinkellerbau<br />

Ein Land, viele Facetten<br />

PARTNERREGION<br />

Graubünden<br />

APPENZELLER<br />

MAGAZIN FÜR APPENZELLER FERIENKULTUR & LIFESTYLE<br />

STELLA<br />

LUGANO<br />

RIVISTA LUGANESE DI CULTURA, VIAGGI E STILI DI VITA<br />

LUZERNER<br />

MAGAZIN FÜR LUZERNER FERIENKULTUR & LIFESTYLE<br />

LIECHTENSTEINER<br />

MAGAZIN FÜR LIECHTENSTEINER FERIENKULTUR & LIFESTYLE<br />

ZÜRCHER<br />

MAGAZIN FÜR ZÜRCHER FERIENKULTUR & LIFESTYLE<br />

WELLNESS & GESUNDHEIT<br />

MAGAZIN FÜR RHEINTALER FERIENKULTUR & LIFESTYLE<br />

Gesundheitswesen, Spa & Wellness<br />

FREIZEIT & REISEN<br />

Feriendestinationen<br />

BUSINESS & LIFESTYLE<br />

Architektur, Gartengestaltung<br />

KUNST & KULTUR<br />

Zoo Zürich<br />

PARTNERREGIONEN<br />

St. Gallen & Graubünden<br />

WELLNESS & GESUNDHEIT<br />

Gesundheitswesen, Spa & Wellness<br />

FREIZEIT & REISEN<br />

Feriendestinationen<br />

BUSINESS & LIFESTYLE<br />

Architektur, Gartengestaltung & Weinkellerbau<br />

PARTNERREGIONEN<br />

Graubünden & Istrien<br />

ShOPPING & GOuRmET<br />

Gourmetrestaurants<br />

BuSINESS & LIFESTYLE<br />

Schmuck & Design<br />

FREIZEIT & REISEN<br />

WELLNESS<br />

Hotellerie &<br />

&<br />

Golfen<br />

GESuNDhEIT<br />

Gesundheitswesen, Spa & Wellness<br />

KULINARIK<br />

Feines aus der Region<br />

PARTNERREGIONEN<br />

Graubünden & Istrien<br />

WELLNESS & GESUNDHEIT<br />

Gesundheitswesen, Spa & Wellness<br />

BUSINESS Sport & LIFESTYLE<br />

Architektur, Biken Graubünden Immobilien & Gartengestaltung<br />

KULINArIK<br />

Feines aus der Region<br />

FrEIZEIt & rEISEN<br />

Hoteltipps in Graubünden<br />

BUSINESS & LIFEStYLE<br />

Technik & Design<br />

WELLNESS & GESUNDHEIt<br />

Gesundheitswesen, Spa & Wellness<br />

ST. GALLER<br />

MAGAZIN FÜR ST. GALLER FERIENKULTUR & LIFESTYLE<br />

RHEINTALER<br />

IMPRESSUM<br />

<strong>Bündner</strong> <strong>Stern</strong> – Magazin für<br />

<strong>Bündner</strong> Ferienkultur & Lifestyle<br />

Medieninhaber<br />

<strong>Bündner</strong> Medien Verlag GmbH<br />

Lagerstrasse 4<br />

9470 Buchs<br />

Tel. +41 (0)81 322 70 73<br />

www.buendnerstern.ch<br />

info@b-m-v.ch<br />

Herausgeber<br />

Andreas Caminada, Nadja Caminada,<br />

verlag@b-m-v.ch<br />

Chefredakteure<br />

Andreas Caminada, Felix Brendler,<br />

redaktion@b-m-v.ch<br />

Anzeigen<br />

anzeigen@b-m-v.ch<br />

Grafik und Design<br />

BMV<br />

Text<br />

BMV<br />

Lektorat<br />

BMV<br />

Distribution und Streuungskonzept<br />

Hotels, Restaurants und Info-Büros. Zudem<br />

liegt das Magazin in Arztpraxen, Tourismusbüros,<br />

regionalen Kiosken und Spitälern auf.<br />

Direktversand an den Abonnenten, Reisebüros,<br />

Sportevents und weiteren publikumsträchtigen<br />

Stellen in Graubünden sowie bei unseren Partnerregionen<br />

und Partnern.<br />

© 2020 by <strong>Bündner</strong> <strong>Stern</strong><br />

Diese <strong>Ausgabe</strong> ist mit beruflicher Sorgfalt erarbeitet worden.<br />

Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Weder Autoren/innen<br />

noch der Verlag können für eventuelle Fehler oder<br />

Schäden, die aus in dieser <strong>Ausgabe</strong> gegebenen praktischen<br />

Hinweisen resultieren, haftbar gemacht werden. Der Nachdruck<br />

– auch auszugsweise – darf nur mit schriftlicher Genehmigung<br />

des Verlags erfolgen. Für unverlangte eingesandte<br />

Bilder, Manuskripte, Fotos oder Waren wird jede Verantwortung<br />

abgelehnt. Der Nachdruck, die Aufnahme in Onlinedienste<br />

und ins Internet sowie die Vervielfältigung auf Datenträger,<br />

wie CD-Rom, DVD-Rom etc., bedürfen der vorherigen schriftlichen<br />

Zustimmung des Verlags. Die Verwendung von Inseraten<br />

durch unberechtigte Dritte ist untersagt. Der Export des<br />

<strong>Bündner</strong> <strong>Stern</strong>s und der Vertrieb im Ausland sind nur mit Genehmigung<br />

des Verlags statthaft. Der <strong>Bündner</strong> <strong>Stern</strong> ist in Hotels,<br />

Restaurants und Info-Büros erhältlich. Zudem liegt das Magazin<br />

in Arztpraxen, Tourismusbüros, regionalen Kiosken, Spitälern,<br />

Reisebüros, Sportevents und weiteren publikumsträchtigen Stellen<br />

in Graubünden sowie bei unseren Partnerregionen und Partnern<br />

auf. Der Direktversand erfolgt für unsere Abonnenten. Bei<br />

Nichterscheinen infolge von höherer Gewalt oder wegen Störung<br />

des Arbeitsfriedens bestehen keine Ansprüche gegen den Verlag.<br />

Kein<br />

BocK<br />

auf<br />

Brille<br />

augenlaserzentrum Pontresina<br />

augenchirurgie auf höchstem niveau<br />

Die von der Aivlagroup angewandten Verfahren haben sich weltweit<br />

millionenfach bewährt. Dank jahrelanger Erfahrung und modernster<br />

Technik ist höchste Sicherheit gewährleistet.<br />

130<br />

Augenlaserzentrum | 7504 Pontresina | +41 (0)81 851 00 00 | aivlagroup.ch


EINZIGARTIG.<br />

Exklusive Schmuckstücke zu entdecken bei uns an der Bahnhofstrasse 42 in Chur.<br />

www.jaeggi-chur.ch · /JaeggiChur

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!