Schwanstetten 2020-08_01-24_red

burgblatt15

BürgerInfo

Offizielles Mitteilungsblatt der Marktgemeinde Schwanstetten

WIR IN

SCHWANSTETTEN

DER MARKT SCHWANSTETTEN

WÜNSCHT ALLEN KINDERN

UND JUGENDLICHEN

VIEL SPASS BEIM

SOMMERFERIENPROGRAMM!

www.schwanstetten.de | AUGUST 2020


Zi.

01

02

03

04

05

09

10

Amt

Rathaus - Informationen

Öffnungszeiten

Wir bitten um telefonische Terminvereinbarung

Erledigen Sie Ihre Amtsgänge online:

www.buergerserviceportal.de/bayern/schwanstetten

Meldeamt, Passamt: Sabine Döring-Huber

Vanessa Bogatscher

Ordnungsamt:

Dominic Nowak

Standesamt, Versicherungsamt:

Stefanie Dößel

Steueramt:

Kasse:

Vorzimmer Bürgermeister:

Ehrungen:

Geschäftsleiter:

Bürgermeister:

Volkshochschule,

Schulwesen, Sport:

Telefon 09170 289 -0

Fax 09170 289 - 40, -35

Mail markt@schwanstetten.de

Internet www.schwanstetten.de

Bitte benutzen Sie im Telefonverkehr

die Rufnummer 289 + Durchwahl

Elke Jakob

Katharina Wagner

Sabine Zachmann

Michaela Braun

Marion Reuß

Frank Städler

Robert Pfann

Birgit Jansen

Durchwahl

-10

-91

-11

-27

-26

-23

-13

-16

-28

-17

-15

-24

Wichtige Rufnummern

Polizei: 110

Feuerwehr: 112

Rettungsdienst, Notarzt: 112

Ärztlicher

Bereitschaftsdienst: 116 117

Zahnärztlicher

Notdienst:

www.notdienst-zahn.de

Zentraler Notruf

zum Kartensperren: 116 116

Telefonseelsorge:

0800 / 111 0 111 (evang.)

0800 / 111 0 222 (kath.)

Kinder- und Jugendtelefon: 116 111

Hilfe für Frauen in Not

Roth/Schwabach: 09122 / 8 19 19

Hilfetelefon Sexueller 0800 / 22 55 530

Missbrauch:

(kostenfrei & anonym)

Giftnotruf: 0911 / 39 82 451

Apothekennotdienst: 0800 / 00 22 833

N-ERGIE/Stromnotruf: 01802 / 71 35 38

(kostenlos)

Telekom Service Hotline: 0800 / 330 10 00

(Störungen Festnetz)

0800 / 320 22 02

(Störungen Mobilfunk)

Fahrplanberater VGN: 0911 / 270 75 99 8

(24 Std. täglich)

11

Kulturamtsleitung:

Stefanie Weidner

-25

12

16

17

18

Kämmerei:

Peter Lösch

Bauanfragen und Bauanträge, Erschließungsbeiträge:

Mario Knorr

Manuela Städler-Ohnesorge

Gemeindliche Bauvorhaben,

Hoch- und Tiefbau, Liegenschaften:

Ralph Sattler

Rainer Zachmann

Bauamtsleiter:

Rudolf Mitzam

-22

-20

-21

-18

-42

-19

BÜRGERINFO SCHWANSTETTEN

AUSGABE SEPTEMBER

A bgabeschl uss f ü r A nz eigen und B erichte

ist der 10. A ugust 2020

IMPRESSUM

Öffnungszeiten

Bücherei

Mo 15.00 – 20.00 Uhr

Mi 13.00 – 18.00 Uhr

Do 15.00 – 20.00 Uhr

Leitung

Ursula Deinzer

Mitarbeit Gisela Ripperger

Telefon 09170 289 14

Fax 09170 289 40

Mail

buecherei@schwanstetten.de

Herausgeber und V.i.S.d.P:

Markt Schwanstetten

Rathausplatz 1,

90596 Schwanstetten

Tel. 09170 - 289-0,

Fax 09170 - 289-40,

markt@schwanstetten.de

Grafik, Layout, Anzeigen,

Zusatzartikel, Druck und

Verteilung:

Schwarm Druck+Werbung GbR

Inh. Rudolf Schwarm

und Bianka Luft

Industriestraße 18

91161 Hilpoltstein

Tel. 09174 - 9605

schwanstetten@schwarm-verlag.de

www.schwarm-verlag.de

Erscheinungsweise: monatlich

Anzeigen- und Redaktionsschluss immer

der 10. des Vormonats

Auflage: 4000

Verteilung: kostenlos an alle erreichbaren

Haushalte in Schwanstetten am Monatsende.

Textbeiträge geben grundsätzlich die

Meinung des Verfassers und nicht die der

Redaktion wieder.

Der Verfasser stellt uns frei von urheberrechtlichen

Ansprüchen, die von ihm

vorher rechtsverbindlich abzuklären sind.

Dieses Mitteilungsblatt ist politisch unabhängig.

Die Weiterverarbeitung der Inhalte

dieses Blattes ist untersagt.

Titelbild: Marcus Meyer, Jugendtreff

Schwanstetten


BÜRGERMEISTER ROBERT PFANN INFORMIERT

L iebe B ü rgerinnen und B ü rger,

Foto: Lösch Peter

die orona-Pandemie bestimmt weiterhin

unser Leben, auch wenn dieses mit

den f o rtl auf enden L o ck erungen durch die

bay erischen Staatsministerien al l mähl ich

zu einer gewissen Normalität zurückk

ehrt. Entsp rechend ist auch die „ Hal b-

wertszeit der Hygiene- und Sicherheitsk

o nz ep te, die l auf end anz up assen sind.

Das Tragen der Nasen-Mund-Bedeckung,

das Einhalten des Mindestabstands von

1,5 m und der Hygieneregeln sowie der

Verzicht auf das Händeschütteln gehören

inzwischen zum Alltag. In unserem

Regierungsbezirk Mittelfranken im Allgemeinen

und im B eso nderen in unserem

Landkreis Roth wird dies von einer großen

Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger

auch verantwortungsbewusst gelebt.

Seit Wochen gibt es deshalb keine Neuinfektionen

oder sind nur in sehr geringer

Zahl z u v ermel den.

Kirchweihen abgesagt

Trotz dieser erfreulichen Entwicklung ist

die orona-Gefahr - bis ein Impfstoff

entwickelt und auf den Markt ist - noch

nicht gebannt. Vor diesem Hintergrund

trafen sich die maßgeblichen Akteure

der Schwander und Leerstettener Kirchweih,

also die Kärwa- bzw. Kerwaboum

und –madli, Gastronomen, Vereine und

Schausteller im Rathaus zu einer Besprechung

der aktuellen Lage. Dabei wurden

die geltenden Vorgaben des Verordnungsgebers

erörtert, wonach öffentliche Festivitäten

oder einem größeren, allgemeinen

Publikum zugängliche Feiern bis zum

31.08.2020 untersagt sind. Die Ministerpräsidentenkonferenz

hat dieses Verbot

für Großveranstaltungen sogar dann noch

bis Ende Oktober 2020 verlängert.

Schweren Herzens ist man übereinstimmend

zum Ergebnis gekommen, dass heuer

in Schwanstetten keine Kirchweihen

stainden können. Umso mehr freuen

sich die Beteiligten auf das nächste Jahr,

in dem hoffentlich die Schwander und

Leerstettener Kirchweih nach bewährter

fränkischer Tradition wieder unbeschwert

gefeiert werden können.

Senio renbeirat neu bestel l t

Im November 2008 wurde durch den

Marktgemeinderat erstmals die Einsetzung

des Seniorenbeirats beschlossen.

Der Seniorenbeirat vertritt die Interessen

unserer älteren Bürgerinnen und setzt

sich für deren Mitwirkung am Leben in der

Gemeinschaft ein. Die Amtszeit des Seniorenbeirats

endete im April 2020. Allen

Mitgliedern, die sich in den letzten sechs

Jahren höchst engagiert für die Belange

der Senioreninnen eingesetzt haben,

danke ich sehr herzlich an dieser Stelle.

Für die neue Wahlperiode 2020 bis 2026

haben sich sechs Personen beworben, wobei

vier sich bereits im bisherigen Seniorenbeirat

ehrenamtlich engagiert hatten.

Margitta Köbler, ornelia Mentzel-Lütgert,

Margita Schemmel, Wolfgang Heinritz, Dr.

Bernd Schulze und Ulrich Wasserburger

wurden vom Gremium einstimmig in den

Seniorenbeirat berufen. Den neu und wieder

bestellten Mitgliedern wünsche ich

für ihre künftige Arbeit im Ehrenamt viel

Freude und gutes Gelingen.

B auv o rhaben f ü gt sich nicht ein

In der Juni-Sitzung hatte sich der Marktgemeinderat

mit einem Bauantrag zu befassen,

der Am Privatweg das Errichten von

10 barrierefreien und behindertenfreundlichen

Wohnungen für Senioren vorsah.

Dazu soll das bestehende Wohnhaus abgetragen

und mit zwei Gebäuden bebaut

werden. Zwischen den beiden Hauptgebäuden

ist ein Treppenhaus mit Aufzug

für den barrierefreien Zugang der drei

Wohnetagen geplant, wobei das obere

Geschoss für Penthouse-Wohnungen mit

12 und 131 m vorgesehen ist.

Ohne Frage sind Wohnungen, die auf die

Bedürfnisse von behinderten und älteren

Menschen zugschnitten sind, wünschenswert,

zumal auch in unserer Gemeinde

dafür ein Bedarf vorhanden ist. Die vor einigen

Jahren vom Seniorenbeirat durchgeführte

Befragung hat dies auch bestätigt.

Andererseits muss ein solches kompaktes

Wohnproekt aber auch von der Lage und

dem vorhandenen Umfeld passen und

sich einfügen.

Und genau diese Voraussetzungen sind

nicht gegeben. Das vom Bauantrag betroffene

Grundstück liegt im unbeplanten

Innenbereich und wird daher nach 3

Baugesetzbuch behandelt. Demnach ist

ein Vorhaben zulässig, wenn es sich nach

Art und Maß der baulichen Nutzung, der

Bauweise und der Grundstücksäche, die

überbaut werden soll, in die Eigenart der

näheren Umgebung einfügt und die Erschließung

gesichert ist.

> > >

08 | 2020

3


BÜRGERMEISTER ROBERT PFANN INFORMIERT

> > >

Die Bauverwaltung hat den Bauantrag

umfassend mit allen relevanten baurechtlichen

Aspekten eingehend geprüft. Im Ergebnis

war festzustellen, dass das geplante

Bauvorhaben sowohl hinsichtlich der

Grundächen Gebäude und Nebenanlagen,

wie befestigte Wege und Stellplätze

als auch bezüglich der Geschossächen

deutlich den im näheren Umfeld vorhandenen

Bestand überschreitet und somit

das Gebot des sich Einfügens nicht erfüllt

ist. Kritisch zu sehen ist auch, dass der Privatweg

mit einer Breite von nur ca. ,5 m

als Erschließungsstraße, insbesondere für

den Begegnungsverkehr problematisch

ist, wenngleich dieser Umstand für die

baurechtliche Bewertung unerheblich ist.

Mit großer Mehrheit hat der Rat deshalb

das gemeindliche Einvernehmen zum

Bauantrag nicht erteilt.

Fördermöglichkeiten im

FERS erweitert

Das Förderprogramm für

Energie- und Ressourcen-Sparmaßnahmen

FERS bendet sich seit

dem Auegen in 2015 laufend

im Fluss. Schwanstetten hat sich zum

Ziel gesetzt, den Energieverbrauch im

gesamten Gemeindegebiet bis zum Jahr

2030 um mindestens 30 zu senken. Da

die größten Einsparpotentiale bei den Privathaushalten

zu erzielen sind, soll FERS

für die Bürgerinnen und Bürger Anreize für

umwelreundliche Investitionen schaffen.

nderungen beim Klimaschutzprogramm

des Bundes, die Erweiterung des Kreises

der Fördergeber und Verlagerung von Zuständigkeiten

hat die Verwaltung zum Anlass

genommen, in guter Zusammenarbeit

mit der Unabhängigen EnergieBeratungs-

Agentur ENA des Landkreises Roth FERS

umfassend zu überarbeiten. Der Umfang

und die breite der Fördermöglichkeiten

suchen nun seinesgleichen im Landkreis.

Ich würde mich freuen, wenn das überarbeitete

und vom Marktgemeinderat zum

01.08.2020 beschlossene FERS auch bei

Ihnen auf Interesse stößt. Sie schonen

mittel- bis langfristig Ihren Geldbeutel und

leisten einen Beitrag gegen die Klimaerwärmung.

Nähere Informationen nden

Sie dazu in einem Beitrag in dieser Ausgabe

von unserem Kämmerer Peter Lösch

sowie auf unserer Homepage unter der

Rubrik ServiceVerwaltungVerwaltung

DienstleistungenFörderrichtlinien.

Trassenwahnsinn geht weiter

Der Netzbetreiber TenneT hat nach einer

Pause das Verfahren für den Ersatzneubau

der Juraleitung P53, die von der bestehenden

220 kV zu einer 380 kV-Hochspannungsleitung

aufgerüstet werden soll,

wieder aufgenommen. Im Rahmen eines

interaktiven über das Internet gehaltene

Seminar Webinar hat TenneT für einen

geschlossenen Teilnehmerkreis Bürgerinitiativen

vor Ort und Bürgermeister die

auf der Basis der ffentlichkeitsbeteiligung

im vergangenen Jahr eingegangenen

Hinweise weitere Trassenvarianten vorgestellt.

Für Schwanstetten stellt es sich nun so dar,

dass neben der das Gemeindegebiet in

seiner gesamten Länge durchkreuzenden

Trassenführung als weitere Variante eine

Ostumgehung vorgeschlagen wird. Auch

die Ostvariante ist nicht akzeptabel, weil

auch bei dieser die Marktgemeinde in ihrer

Entwicklungsmöglichkeit massiv eingeschränkt

wird.

Gegenüber der schon bekannten Trassenführung,

die Bannwald- und Landschaftsschutzgebiet

auf eine Länge von ca. 3,8

km durchschneidet, sind bei der Ostumgehung

1,8 km mehr dieser schützenswerten

Bereiche, also insgesamt 5,6 km betroffen.

Hinzu kommt, dass mit dieser auch ein Vogelschutzgebiet

tangiert wird.

Die Trassenführung verläuft

über die geplante Gewerbegebietserweiterung

und liegt zudem innerhalb

des 00 m Abstands für Wohnen. Im Gewerbegebiet

gibt es einige genehmigte

Betriebswohnungen.

über die von der Gemeinde erworbenen

Weiher, die evtl. Standort für einen Badeweiher

werden könnten

über einen geplanten Aussiedlerhof

südöstl. des ehemaligen Wochenendhausgebiets

weitgehend parallel zur bereits für die

110 kV-Leitung bestehende Trasse und

wird um die für die 380 kV-Leitung benötigte

Trasse um bis zu 0 m erweitert.

Meine diesbezüglich im Webinar gestellte

Frage zur gesamten Trassenbreite

konnte nicht beantwortet werden.

im Osten des Ortszentrums, in dessen

Anschluss an die bestehende Wohnbebauung

eine Neuausweisung von einem

Baugebiet beabsichtigt ist. Der 00 m

Abstand zur gegenwärtigen Trassenplanung

wäre dann nicht gegeben.

Nach dem Ablaufplan von TenneT soll in

2021 das Raumordnungsverfahren ROV

mit verschiedenen Vorschlagsvarianten

starten. In diesem Verfahren sind die

Kommunen berechtigt, formell ihre Einwände

vorzubringen. Auf Beschluss des

Marktgemeinderats wurde bereits eine

Anwaltskanzlei mit der Vertretung unserer

Interessen im ROV beauftragt. Sollte im

ROV eine unsere Gemeinde betreffende

Trassenvariante dabei sein, wird die Anwaltskanzlei

entsprechend tätig. Dies gilt

auch für das sich anschließende Planfeststellungsverfahren.

Foto: Markt Schwanstetten

4 08 | 2020


Lassen Sie uns weiter gemeinsam im

Schulterschluss mit Ihnen, der Politik und

der Bürgerinitiative P 53 Schwanstetten

zum Erhalt unserer Heimatgemeinde und

im Interesse der hier lebenden Menschen,

von Natur sowie Umwelt gegen den

überdimensionierten Ausbau der für uns

Stromkunden teuren Hochspannungsleitung

antreten.

Mit besten Grüßen

Ihr

R o bert Pf ann

Erster Bürgermeister

AUS DEM STANDESAMT

Schilddrüsenerkrankungen

ganzheitlich behandeln

Die Schilddrüse ist eine unserer Drüsen im Körper, die für die Hormonproduktion

und somit für unser Gleichgewicht im Körper mit

zuständig ist. Gerät sie in Schieage oder außer Kontrolle, hat das

weitreichende Auswirkungen auf unser Wohlbenden. Aber es ist

wie immer, ein Zusammenspiel von mehreren Systemen in uns. Bevor

sich die Schilddrüse bemerkbar macht, kann schon lange vorher

eine Schwäche unserer Nebennieren bestehen. Das äußert sich oft

in unspezischen Symptomen, die dann manchmal als psychisch

bezeichnet werden. Hier reichen zu Beginn schon einfache Untersuchungen,

um abzuschätzen, ob die Nebennieren schwächeln. Um

diese zu stärken kann man hier verschiedene Präparate einsetzen.

Das wiederum wirkt sich harmonisierend auf die Schilddrüse aus.

Wenn Patienten mit dem Thema Schilddrüse konfrontiert werden,

sind sie oft verunsichert. Was kommt etzt auf mich zu Muss ich lebenslang

Medikamente einnehmen Wie gehts mir überhaupt damit

Muss ich operiert werden Ist das heilbar oder nicht Die Krankheiten

sind vielfältig und gehen mit unterschiedlichen Beschwerden

einher. In meiner Naturheilpraxis kann ich Sie als Patienten hier gut

unterstützen. Zum einen kann ich mit meinem eigenen U l traschal l -

gerät Ihre Schilddrüse untersuchen. Hier kann man sehen ob sie zum

Beispiel durch eine Entzündung mit den umliegenden Muskeln oder

mit den angrenzenden Blutgefäßen verklebt ist. Ist das der Fall, führt

ede Bewegung des Kopfes zu Stress für die Schilddrüse. Mit einer gezielten

und sanften Schilddrüsenmassage kann man sie wieder davon

lösen. Zu beachten sind auch immer Vitamin D, Selen, Jod. Müssen

hier zum Beispiel Depots aufgefüllt werden Haben Sie eine berempndlichkeit

Welche Nahrungsmittel kann ich essen um meine

Schilddrüse zu unterstützen Wie sieht es mit dem Darmmilieu aus

Als übergeordnete Instanzen im Gehirn stehen der Hypothalamus

und die Hypophyse an erster Stelle der Hormonproduktion. Mit der

Neurofunktionellen Integration kann ich testen ob es hier schon ein

Dezit gibt und dies somit mit einbeziehen. Schilddrüse hat auch immer

etwas mit dem Thema Selbstwertgefühl zu tun. Vielleicht setzen

Sie sich selbst zu sehr unter Druck, erwarten zu viel von sich Oder

lassen diesen Druck von außen zu Das ist nur ein berblick über

die Behandlungsmöglichkeiten zum Thema Schilddrüse. Aber es gibt

gute Möglichkeiten hier positiv und wirklich effektiv einzuwirken. Ich

kann zusammen mit Ihnen einen individuellen Behandlungsplan ausarbeiten.

Samstagstrauungen 2021

Auch im kommenden Jahr ist es wieder möglich sich samstags

in Schwanstetten an folgenden Terminen trauen zu lassen:

Samstag, 16.01., 20.02., 20.03., 17.04., 22.05., 19.06., 17.07.,

14.08., 18.09., 16.10., 20.11., 18.12.2021

Sie möchten in Schwanstetten heiraten und haben hierzu Fragen

Gerne möchten Sie sich an einem der oben genannten

Samstage trauen lassen Bitte setzen Sie sich einfach mit dem

Standesamt in Verbindung.

Ko ntak t:

Standesamtsleitung Stefanie Dößel

Tel. 0910289-2

08 | 2020

5


AUS DEM RATHAUS

Stefanie Dößel zur neuen Standesamtsleitung berufen

Anfang Juni wurde Stefanie Dößel zur

neuen Standesamtsleitung berufen. Die

29-Jährige tritt damit die Nachfolge von

Robert Meyer an, der Ende 2019 in den

Ruhestand gegangen ist.

Stefanie Dößel ist seit April 2015 beim

Markt Schwanstetten beschäftigt. 2016

absolvierte sie erfolgreich den zweiwöchigen

Lehrgang mit Prüfungen für Standesbeamte

im Bad Salzschlirf. Nachdem

sie im Februar 2020 voller Stolz nun auch

die Ernennungsurkunde zur Verwaltungsfachwirtin

in Händen halten konnte, stand

einer Berufung zur Standesamtsleitung

nichts mehr im Wege. Setzt die Berufung

in diese verantwortungsvolle Position

doch voraus, dass sowohl der Lehrgang

für Standesbeamte als auch die Befähigung

für den gehobenen Dienst bzw. eine

vergleichbare Ausbildung vorliegen.

Besonders am Herz liegt der ungen Standesbeamtin,

den Trauungen in Schwanstetten

eine persönliche individuelle und

zum Brautpaar passende Note sowie einen

modernen harakter zu verleihen.

Nachdem immer mehr Heiratswillige eine

größere Gästezahl zur Trauung mitbringen

möchten und das derzeitige Trauzimmer

im Rathaus nur wenigen Personen Platz

bietet, ist Stefanie Dößel derzeit auch damit

befasst, den Sitzungssaal im Rathaus

mit dem notwendigen Euipment für

Hochzeiten auszustatten.

Foto: Markt Schwanstetten

DIE KÄMMEREI INFORMIERT

Förderprogramm Steig um - Sparen Sie bares Geld mit Ihren Fahrkarten

Bisher wurden relativ wenige Zuschüsse

über das neue Förderprogramm Steig

um abgerufen. Inzwischen wurden die

Fördermöglichkeiten angepasst. Gerne

möchten wir Sie deshalb über die aktuellen

Rahmenbedingungen von Steig um

informieren.

Bezuschusst werden Tickets und Wertmarken

in Höhe von 10 Prozent, höchstens edoch

50 Euro ährlich pro Gemeindebürger

ab 18 Jahren. Hierzu zählen beispielsweise

Einzelfahrkarten, Mehrtagesfahrkarten,

Wochen- oder Monatskarten, Jahresabos

sowie Wertmarken für Schüler oder Auszubildende

ab 18 Jahren.

A usnahmen:

Fahrkarten für Kinder werden auch gefördert,

wenn sie nachweislich gemeinsam

mit ihren vollährigen Eltern den PNV

genutzt haben.

Wertmarken für Schüler ab 18 Jahren können

mit maximal 0 pro Monat eingereicht

werden. Diese Wertobergrenze gilt

wiederrum nicht für Auszubildende ab 18

Jahren, die keiner Berufsschulpicht unterliegen.

Wichtig: Alle Tickets bzw. uittungen für

die Fahrkarten müssen erkennbar auf den

Antragssteller persönlich ausgestellt sein.

Dies ist nur beim Erwerb der Fahrkarten

in der Gemeindekasse, beim Onlinekauf,

dem Versandkauf oder bei Handytickets

der Fall.

Es empehlt sich alle Tickets gesammelt

zum Jahresende in der Kämmerei einzureichen.

Spätester Termin für die Antragsstellung

ist eweils der 31. Januar für das

vorausgegangene Kalenderahr.

Die Antragsformulare für Steig um nden

Sie online unter: www.schwanstetten.

deService VerwaltungVerwaltung

DienstleistungenFörderrichtlinien

Ko ntak t:

Kämmerer Peter Lösch

Tel. 0910289-22

6 08 | 2020


SPRECHSTUNDEN

SITZUNGSTERMINE

MÜLLABFUHRTERMINE

Ein offenes Ohr für Ihre Anliegen

und Fragen

Informieren Sie sich persönlich

über die Arbeit der Gremien

Restmüll, Biotonne,

Altpapier Gelber Sack

B ü rgermeister

Nach vorheriger

tel ef o nischer T erminv ereinbarung.

Tel.: 0910 289 15

Senio renB eirat

Im August findet keine

SeniorenBeirats-Sitzung statt.

Nach vorheriger telefonischer

Terminvereinbarung, Tel.: 0910 289 2

SeniorenHilfe/NachbarschaftsHilfe

Rufbereitschaftszeiten immer Montag,

D ienstag, D o nnerstag und Freitag

eweils von 13.00 - 16.00 hr

Tel: 015 93 30 6 5

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen bieten

unentgeltlich Hilfe und Unterstützung bei den

verschiedensten Alltagsanforderungen.

Versichertenberatung

D eutsche R entenv ersicherung

D o nnerstag, 06. A ugust 2020,

14:00 – 18:00 U hr

Andreas Seidel, Versichertenberater DRV,

Tel.: 0911 89 866 2

Energieberatung

Im August keine Energieberatung.

Nächster Termin: Do., 10. September 2020,

15:00 – 18:00 U hr

Rathaus, Besprechungszimmer, 2. G

Nur nach vorheriger telefonischer

Terminvereinbarung,

Tel.: 0910 289-21 oder 20

Haup tausschuss

D ienstag, 11. A ugust 2020

B auausschuss

D ienstag, 17. A ugust 2020

Marktgemeinderat

D ienstag, 25. A ugust 2020

ab 19:00 Uhr. Zum Sitzungsort beachten

Sie bitte die Bekanntmachungen

in den Schaukästen und online. Jeweils

eine halbe Stunde vor Sitzungsbeginn

steht Ihnen Erster Bürgermeister Robert

Pfann für Fragen zur eweiligen Tagesordnung

zur Verfügung.

Alle Informationen

zu den Sitzungen finden

Sie o nl ine unter:

www.buergerinfoschwanstetten.de

R estmü l l und braune B io to nne

D ienstag, 11. und D ienstag, 25. A ugust 2020

eweils zur gewohnten Zeit

Altpapiertonne und Gelber Sack

Neues Ortszentrum, Schwand:

Mittwoch, 19. August 2020

Furth, Harm, Hagershof,

Holzgut, Leerstetten:

D ienstag, 25. A ugust 2020

Mittelhembach:

D o nnerstag, 27. A ugust 2020

Bitte stellen Sie die Mülltonnen

und gelben Säcke erst am

Vorabend der Entsorgung auf die Straße.

Pro bl emabf äl l e

mweltmobil:

Freitag, 30. Ok to ber, 11.30 – 12.30 U hr

Parkplatz hinter dem Rathaus

Sp errmü l l

Fa. Hofmann, Büchenbach

Tel. 0911 8 99, oder

www.sperrmuell-roth.de

Gartenabfallcontainer

Schwand - In der Alting Wendeschleife

und Leerstetten - Am Wasserturm

15. Februar bis 23. November 2020

Mittelhembach - Parkplätze Siegfriedstraße:

Samstag, 10. bis Montag, 12. ktober 2020

%%%

SALE

%%%

Neumarkter Str. 41 | 90584 Allersberg

Tel.: 09176-449 | Fax: 09176-9960668

www.amanns.de | info@amanns.de

Bitte vormerken:

%%%SALE%%%

15.

MÄRZ

2020

ALLES MUSS

RAUS!

VERKAUFSOFFENER SONNTAG

MIT ShowGRILLEN

Neue Öffnungszeiten: Mo., Mi., Do., Fr.: 10.00-12.00 Uhr und 14.00-18.00 Uhr | Sa.: 10.00-15.00 Uhr | Dienstag Ruhetag

GRAFIK-

ERSTELLUNG

zu günstigen

Preisen!

SCHWARM

Druck+Werbung

Industriestr. 18 • 91161 Hilpoltstein

Telefon 09174 9605 • info@schwarm-druck.de

www.schwarm-werbung.de

08 | 2020

7


AUS DER KÄMMEREI

Förderprogramm für Energie- und Resourcensparmaßnahmen

ü berarbeitet und ergänz t

Der Markt Schwanstetten strebt an den

Energieverbrauch im Ort bis zum Jahr

2030 um mindestens 30 Prozent zu senken.

Dieses Ziel kann aber nur mit Hilfe der

privaten Haushalte erreicht werden, da

hier die größten Einsparpotenziale liegen.

Um weitere Anreize für Energiesparmaßnahmen

zu schaffen, wurde das 2015 ins

Leben gerufene Förderprogramm FERS

in enger Zusammenarbeit mit der Energie-

BeratungsAgentur des Landkreises Roth

ENA nochmals überarbeitet.

Detaillierte Informationen über die Fördervoraussetzungen,

die Antragstellung

und die Höhe der Förderung, sowie die

komplette Förderrichtlinie nden Sie online

unter www.schwanstetten.deService

VerwaltungDienstleistungen.

Auf Wunsch senden wir Ihnen die Unterlagen

auch gerne zu.

Nachfolgend nden Sie stichpunktartig die

wichtigsten Förderbereiche:

Energieberatung f ü r W o hngebäude

(maximale Förderung: 100 )

R egel mäß ige k o stenf reie Energieberatung

der ENA im Rathaus

Termine siehe BürgerInfo Seite 2

Energieezientes Bauen

(Förderung: 1.800 3.000 )

KfW-Energieezienzhäuser Niveau 0

Plus, 0 oder 55, die mit einem KfW-

Kredit nanziert sind

Energetische Sanierungsmaßnahmen

(maximale Förderung pro Maßnahmenbereich:

1.000 )

Energetische Sanierungsmaßnahmen an

den Wänden, Decken oder dem Dach,

Austausch von Fenstern oder Außentüren

sowie an der Heizungsanlage

Batteriespeichersysteme

(maximale Förderung: 1.000 )

Photovoltaik-Anlagen in Verbindung mit

einem stationären Batteriespeichersystem

bei Neubauten, bei Bestandsgebäuden

und – etzt neu - auch bei Garagen

und arports. Auch nachträglich zusätzlich

zu einer Photovoltaik-Anlage in Betrieb

genommene Batteriespeicher

Errichtung v o n so l arthermischen A n-

lagen (maximale Förderung: 1.000 )

Einbau thermischer Solaranlagen zur

Warmwasserbereitung undoder zur

Heizungsunterstützung in Bestandsgebäuden

und Neubauten mit entsprechenden

Speichern, die spezisch auf

das Gebäude und die Anzahl der Bewohner

geplant wurden

Errichtung von Klein-BlockHeizKraft-

Werken (BHKWs)

Beschaffung energieezienten Haushal

tsgeräten

Gefördert wird die Neuanschaffung

oder der Austausch mindestens 5 Jahre

alter oder defekter Haushaltsgeräte

z.B. Kühl- und Gefrierschränke, Waschmaschinen,

Trockner, Spülmaschinen,

Backöfen, gegen energieeziente Geräte

mit dem eweils besten EU-Energielabel.

Die Geräte müssen in einem

Haushalt in Schwanstetten verwendet

werden.

Beschaffung eines Elektroautos

(maximale Förderung: 500 )

Erwerb Kauf oder Leasing eines neuen,

erstmals zugelassenen, elektrisch

betriebenen Fahrzeuges gemäß 2 des

Elektromobilitätsgesetzes

Wallbox (maximale Förderung: 50 )

Neu- oder Ersatzbeschaffung privater

Ladestationen für Elektroautos sogenannte

Wallboxen

Zisternen

Bau von Regenwasserzisternen Mindestrückhaltevolumen

2,5 m und

fachgerechte Versickerung. Mindestens

5 der versiegelten Fläche des

Grundstücks muss an die Zisterne

angeschlossen sein. In Baugebieten,

in denen durch Satzung der Bau von

Zisternen vorgeschrieben ist, erfolgt

keine Förderung. Die Vorschriften zum

Anschluss- und Benutzungszwang bleiben

unberührt.

Ko ntak t:

Kämmerer Peter Lösch

Tel. 0910289-22

REGELMÄSSIGE TREFFS UND AKTIVITÄTEN

AW-Treff V Schwanstetten

Bis auf weiteres ABGESAGT

Tanzabende AW V Schwanstetten

D o nnerstag, 08.10.2020

19:00 Uhr, Kulturscheune Leerstetten

Eintritt 6 erm. 5

Wanderungen AW V Schwanstetten

Bis auf weiteres ABGESAGT

Stammtische K.i.S.

Bis auf weiteres ABGESAGT

Studienabende

Verein f ü r Psy cho - Phy sio gno mik

nach C arl Huter B ay ern

D o nnerstag, 06.08., 10.09., 01.10.,

05.11., 03.12.2020

20:00 Uhr, Restaurant Bürger Stubn

Nichtmitglieder 5

Treffpunkt 60

Kaffee, Kuchen und Gespräche

So nntag, 20.09.2020

1:00 Uhr, Kulturscheune Leerstetten

Alle Termine und Veranstaltungen nur

unter Vorbehalt. Es kann zu kurzfristigen

Absagen aufgrund der Corona-Pandemie

kommen. Bitte beachten Sie hierzu die

Veröffentlichungen in der Tagespresse,

online und in den Bekanntmachungskästen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

8 08 | 2020


AUS DEM RATHAUS

Vo n ü berq uel l enden A bf al l eimern

In unserer Gemeinde sind etwa 110 Abfallbehältnisse

an Spielplätzen, Sitzbänken,

Bushaltestellen und an sonstigen stark

freuentierten Bereichen aufgestellt. Diese

dienen der ordnungsgemäßen Entsorgung

des unterwegs in kleineren Mengen

anfallenden Mülls. Mit der einmal wöchentlichen

Entleerung ist der Bauhof gut

beschäftigt. Sollte dies nicht ausreichen

und Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger,

volle Mülleimer bemerken, dann rufen Sie

bitte im Bauhof unter Tel. 210 an, damit

eine Leerung veranlasst werden kann. Vielen

Dank.

Unsere Außendienstmitarbeiter müssen

nun allerdings seit einigen Wochen und

Monaten feststellen, dass in und um die

öffentlichen Abfallbehältnisse zusehends

auch Hausmüll entsorgt wird. D as geht

nicht! Der Bauhof hat mit dem zusätzli-

chen Beseitigen des Mülls einen erhöhten

Arbeitsaufwand und die Entsorgung desselbigen

verursacht zusätzliche Kosten,

welche zu Lasten der Allgemeinheit gehen.

Außerdem leidet darunter auch das

Erscheinungsbild der Gemeinde.

Wenn Sie also Ihren zu Hause anfallenden

Abfall nicht in der Restmülltonne unterbringen

können, dann können Sie sich

bei uns im Rathaus in der Kasse einen

0 l Restmüllsack gegen eine Gebühr von

5 EUR holen. Bitte denken Sie daran, dass

in orona-Zeiten ein vorheriger Anruf unter

Tel. 289-13 wegen Terminabsprache

notwendig ist.

Sollten dauerhaft größere Müllmengen

anfallen, überlegen Sie bitte, ob ein größeres

Müllgefäß empfehlenswert ist. Bitte

wenden Sie sich diesbezüglich an das

Landratsamt Roth, Abfallwirtschaft unter

Tel. 091181-1321, abfall@landratsamtroth.de

oder www.abfall-roth.de.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre

Mithilfe.

R o bert Pf ann

Erster Bürgermeister

Foto: Markt Schwanstetten

nd immer wieder das leidige Thema:

Hundehinterlassenschaften

In einer unserer letzten Ausgabe des BürgerInfos

hatten wir bereits an die Vernunft

und das Verständnis der Hundehalter

appelliert, die Häufchen ihrer vierbeinigen

Lieblinge im öffentlichen Raum zu

beseitigen. Auf das Gassigeh-Verbot in

landwirtschaftlichen Flächen sei in diesem

Zusammenhang ausdrücklich nochmals

hingewiesen. Ohne Zweifel gibt es sehr

viele Hundehalter in unserer Gemeinde,

die sich in dieser Frage vorbildlich verhalten

und das Geschäft ihres Hundes z. B.

über die von der Marktgemeinde aufgestellten

Hundetoiletten entsorgen.

Wenn ich mich heute an dieser Stelle

dennoch direkt an Sie wende, dann deshalb,

weil trotz der regelmäßigen Aufrufe

und der zur Verfügung stehenden Beseitigungsangebote,

es doch offensichtlich

ein gerüttelt Maß an gedankenlosen bzw.

uneinsichtigen Zeitgenossen gibt. Jetzt

mal ehrlich. Ist es in Ordnung, wenn, ob

Groß oder Klein, in eine unappetitliche

Hundehinterlassenschaft treten Vom

widerlichen Anblick mal ganz abgesehen.

Wie meinen Sie, geht es unseren Mitarbeitern

des Bauhofs, wenn sie bei der

Pege der Grünanlagen z. B. durch einen

Freischneider mit herumiegenden und

übelriechenden Hundekot beschossen

werden Die Antworten mag sich eder

selber geben.

Um hier keine Missverständnisse auommen

zu lassen: Es liegt mir fern Hundehalter,

die sich an Selbstverständlichkeiten

halten, zu diskriminieren oder gar zu stigmatisieren.

Vielmehr ist es ein Versuch,

für ein rücksichtsvolles Miteinander, das

im brigen für alle Lebensbereiche gilt, zu

sensibilisieren und zu werben. Herzlichen

Dank für Ihr Verständnis.

Ihr

R o bert Pf ann

Erster Bürgermeister

Foto: Markt Schwanstetten

08 | 2020

9


ZWECKERVBAND ZUR WASSERVERSORGUNG DER SCHWARZACHGRUPPE

Der Zweckverband macht die Wasserversorgung fit für die Zukunft

Die gesetzlichen Anforderungen an das

wichtigste Lebensmittel, unser Trinkwasser,

werden durch EU-Richtlinien

und nationale Gesetze zum Schutz der

Bürgerinnen immer anspruchsvoller. Die

Verbandsversammlung hat aus diesem

Grund für die nächsten Jahre ein Investitionsprogramm

zur Sicherstellung einer

hochwertigen Trinkwasserversorgung beschlossen.

Neben diesem Investitionsprogramm

wurde auch der Austausch der bisherigen

mechanischen Mehrstrahlwasserzähler

gegen neue digitale Ultraschallwasserzähler

beschlossen. Diese modernen Wasserzähler

sollen nicht nur dem Zweckverband

helfen durch die Automatisierung des

Ablese- und Abrechnungsprozesses Kosten

zu sparen, sondern eröffnen auch die

Möglichkeit die Sicherheit und ualität

der Wasserversorgung für die Kunden zu

verbessern.

Die Wasserzähler zeigen sowohl dem Kunden

über das Display als auch dem Zweckverband

über die Funkauslesung an, wenn

sich in der Anlage des Kunden z.B. durch

ein defektes Ventil der Warmwasserbereitung

oder der Toilettenspülung ein Dauerdurchuss

Leckage einstellt. So lassen

sich in Zukunft unnötige Wasserverluste

vermeiden und angefallene Mehrverbräuche

für den Kunden nachvollziehbar klären.

Ein wichtiger Parameter ist auch die

Temperaturmessung, die auf die Gefahr

einer Verkeimung hinweisen kann.

Bei der Fernauslesung wird neben den

Anforderungen der DSGVO Datenschutzgrundverordnung

auch die des

BSI Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

durch entsprechende

Datenverschlüsselung Rechnung getragen.

Gesundheitliche Bedenken wegen

der Funkbelastung bestehen aufgrund der

sehr niedrigen Sendedauer ca. 3 Sekunden

pro Stunde und der sehr niedrigen Sendeleistung

10 mW im Vergleich zu WLAN

100mW, Bluetooth 100mW, Schnurlostelefonen

250mW und Mobilfunk-Handy

2000mW nicht.

In der Regel sind die Zähler im Anschlussraum

oder Keller verbaut, so dass Wände,

Fenster, Betondecken, als auch eine gewisse

Enernung zum Zähler eine enorme

Dämpfung Abschwächung der schon

sehr geringen Sendeleistung mit sich

bringt. Dennoch ist die typische Reichweite

der Funkauslesung von 50 – 150 m

möglich und die Ablesung kann uasi im

Vorbeifahren erfolgen. Das abgeschwächte

Sendesignal kann allerdings nur mit

hochwertigen technischen Receivern

empfangen werden.

Für den Haus- und Wohnungsbesitzer

sowie auch für die Hausverwaltungen ist

diese Art der Datenerfassung eine große

Erleichterung. Sie müssen sich nicht mehr

selbst darum kümmern, die Werte dem

Versorger mitzuteilen oder einen Ableser

ins Haus zu lassen. Bei einem Widerspruch

des Kunden wird der digitale Zähler zwar

eingebaut, die Fernauslesung aber deaktiviert,

so dass der Zähler keine Daten

sendet. Der Zählerstand muss dann vom

Kunden selbstständig gemeldet werden.

Die aktuelle orona-Krise zeigt, wie wir

durch Digitalisierung viele Funktionsbereiche

unserer Gesellschaft und Wirtschaft

am Laufen halten können. Unsere Wasserversorgung

gehört zu diesen Bereichen.

Viele Kunden sind verunsichert, weil sich

eine Bürgerinitiative immer wieder zu

Wort meldet und die Wasserzähler als

gefährlich deklariert, obwohl die Grenzwerte

deutlich unterschritten werden

siehe oben. Wir empfehlen unseren

Kunden sich selbst zu informieren alle Informationen

hierzu nden Sie auf unserer

Homepage, gerne beraten wir Sie auch

telefonisch in der Verwaltung, um dann

zu entscheiden, ob die Verhältnismäßigkeit

gegen die Fernauslesung zu widersprechen

gegeben ist. Um eine geringere

Strahlenbelastung zu erreichen, gibt es

im persönlichen Umfeld sicher effektivere

Maßnahmen, die natürlich sehr individuell

sind.

Ihre Anzeige

klickt

niemand so

einfach weg!

Sie wird

immer wieder

gelesen!

10 08 | 2020


VERANSTALTUNGSKALENDER

FREITAG, 07.08.

SNNTAG, 16.08.2020

Alle Termine und Veranstaltungen nur

hat sich nach kurzer Zeit gezeigt, dass das Interesse sich sehr in Grenzen Des Weiteren wurde beschlossen, dass alle personalisierten Wochen- und

BIS MNTAG, 10.08.2020

Heidebl ü tenf est W al dimk erv erein unter Vorbehalt. Es kann zu kurzfristigen

hält und nur einige wenige bestimmte Personen/Familien die Mobicard Monatskarten (keine staatlich bezuschussten Schülerkarten) sowie die

Kirchweih Schwand - ABGESAGT

11 Uhr, Bienengarten

nachgefragt haben.

in der Verkaufsstelle im Rathaus Absagen erworbenen aufgrund der Fahrkarten Corona-Pandemie

bezuschusst

Altort Schwand

FREITAG, 21.08. werden sollen. Die Förderung kommen. für den Bitte Gemeindebürger beachten beträgt Sie hierzu 10 % des die

SNNTAG, Um einen größeren 09.08.2020 Personenkreis für den Umstieg BIS auf MNTAG den ÖPNV anzusprechen,

hat die SPD Fraktion als Alternative angeregt, den Kauf von be-

Die Verwaltung wurde

24.08.2020 Kartenpreises, max. 50 EUR Veröffentlichungen pro Haushalt und Kalenderjahr. in Tagespresse,

Kirchweihfestgottesdienst

Kirchweih Leerstetten- ABGESAGT

online beauftragt, und in entsprechende den Bekanntmachungskäs-

Regelungen zur

stimmten Tickets im Rahmen des gemeindlichen Förderprogramms für Förderung des ÖPNV auszuarbeiten.

Ev. Kirchengemeinde Schwand

Kirchplatz Leerstetten

Wir bitten Wenn um das Ihr Förderprogramm Verständnis. aus -

Energie- und Ressourcen- Sparmaßnahmen (FERS) zu bezuschussen. gearbeitet und im Gremium verabschiedet wurde, werde ich Sie wieder

mit dem Po saunencho r,

SAMSTAG, 22.08.2020informieren.

9:30 Im Ergebnis Uhr, Ev. hat Johanneskirche nun der Rat einstimmig Schwand eine Kombi-Lösung 60 J ahre beschlossen. SVL

So wird eine Mobicard für einen Erprobungszeitraum von sechs Monaten Es grüßt herzlichst

DNNERSTAG, 13.08.2020

1. Kerwalauf zum 60. Geburtstag

zum Ausleihen durch Gemeindebürger im Rathaus zur Verfügung stehen. Ihr

60 J ahre SVL – Festk o mmers

ABGESAGT

Danach wird eine Auswertung über die Nutzung vorgenommen, die als

ABGESAGT

1:30 Uhr, Waldsportanlage Leerstetten

Entscheidungsgrundlage für die weitere Vorgehensweise dienen soll.

19 Uhr, Waldsportanlage Leerstetten

SNNTAG, 23.08.2020

SAMSTAG,

Über die Ausleihbedingungen

15.08.2020

der Mobicard und deren

Kirchweihfestgottesdienst

Geltungsumfang

können Sie sich in einem gesonderten Bericht in dieser Ausgabe gerne Robert Pfann

Tag der offenen Tür

Ev. Kirchengemeinde Leerstetten

näher informieren.

Erster Bürgermeister

und Grillfest FFW Leerstetten

mit dem Po saunencho r,

ABGESAGT

10:15 Uhr, Ev. Peter- und Paulskirche Leerstetten,

Abendmahl 15 Uhr, Feuerwehrhaus Leerstetten

Saft

Rother Inklusionsnetzwerk e. V.

Wanderausstellung

»Ich bin m/eine Erfahrung«

SENIORENHILFE/NACHBARSCHAFTSHILFE

Hil f sanf ragen nehmen z u

Menschen mit Behinderung und Erkrankungen berichten von ihren Erfahrungen

Liebe Im Rahmen Klienten des Europäischen und die es werden Protesttages möchtenschen

mit Behinderung, am 5. Mai, entwickelte Sozialpädagogin satzbereit. Janet

kurzfristige Hilfen benötigen, sofern keine

zur Gleichstellung sich um Freiwilligkeit. von Men-

Nicht eder ist einnen,

unterstützen wir Bürgerinnen, die

Meyer vom Rother Inklusionsnetzwerk e. V. eine Wanderausstellung.

Angehörigen zur Seite stehen. Rufen Sie

so nach und nach kehren wir zur Normalität

zurück. Allerdings, das oronavirus die Notwendigkeit eines Einsatzes. Haben hen uns, Ihre Anliegen zu erfüllen. Bleiben

Darum meine große Bitte, überlegen Sie unsere Mobilfunknummer an. Wir bemü-

Gefördert durch die Aktion Mensch, zeigt die Wanderausstellung zehn Die Ausstellung ist von Dienstag, 14. Mai bis Freitag, 24. Mai 2019 im

Menschen mit Behinderung und Erkrankungen aus dem Landkreis Roth. Rathaus Schwanstetten während der üblichen Öffnungszeiten zu

ist Diese vorhanden, berichten von Nasen-Mundschutz Erfahrungen aus ihrem sowie Leben, Sie welche Verständnis, nicht frei von dass sehen. die Begleitung Eintritt frei. zu Sie gesund

Abstandsregeln Diskriminierung sind. Vorschrift. Fotografin Flavia Eine Unbeschwertheit

Bauer“ aus Roth, wird porträtierte es erst dabei geben, die Teilnehmer wenn raum mit außergewöhnli-

erstrecken, nicht immer Für inhaltliche möglich Fragen ist zur A ngel Ausstellung: ik a W asserburger

Zaunseder Therapien, vom „Fotostudio die sich über einen langen Zeit-

ein chem Impfstoff Charme. existiert. Wir wollen weiter Wie Sie in unserem Flyer Janet nachlesen Meyer, info@eutb-rhink.de kön-

Leitung oder SH/NH Tel. 0151 – 42 888 792

vorsichtig sein.

Die Wanderausstellung „Ich bin m/eine Erfahrung“ lädt als Impulsgeber

Janet Meyer, Rother Inklusionsnetzwerk e.V.

für Jugendliche und Erwachsene dazu ein, das Thema Inklusion und Für die die Terminabsprache der Einsätze wählen Sie

Die Anfragen an uns nehmen zu und gerne

Vielfalt von Behinderung und Erkrankung kennenzulernen, um den eigenen

Blick wir zur zu weiten. Begleitung Begleitet bereit. wird die Allerdings Wanderausstellung von einem In-

bitte unsere Rufnummer 015 933065

sind

wird es schwierig.

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag

formationsständer.

Alle unseres Teams, die diese Aufgaben

von 13:00 bis 16:00 Uhr.

übernehmen, gehören, wie Sie, zur Risikogruppe.

Bei einem Ehrenamt handelt

Hil f sanf o rderung mindestens 48 Stunden v o r Einsatz .

es

© RHINK

08 | 2020

11

5


GEMEINDEBÜCHEREI AKTUELL

Geänderte Öffnungszeit

Bitte beachten Sie, dass die Bücherei ab sofort mittwochs von

13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet ist. Montag und Donnerstag sind

wir wie bisher von 15.00 bis 20.00 Uhr für Sie da.

Sommerferien-Lesetiger-lub 2020

Der Lesetiger-lub hat a schon mit dem Ferienstart begonnen,

zu spät ist es aber noch lange nicht Auch in diesen

Ferien lohnt es sich wieder einmal, besonders viel

zu lesen. Wer liest, gewinnt auch dieses Jahr Also

komm in die Bücherei und hol dir deinen eigenen

Lesetiger-Ausweis, viele Bücher und Bewertungskarten

DRAHEN-VRLESE-LB

Der Drachen-Vorlese-lub enällt wegen

der orona-Einschränkungen leider

auch weiterhin. Sollte es eine nderung

geben, werden wir das auf die übliche

Weise ankündigen.

Herzlich willkommen in der Bücherei

Ihr Bücherei-Team

Und wer besonders viel liest, hat natürlich wie immer beste

hancen auf einen Super-Sonderpreis. Aber auch auf alle anderen

Kinder, die mindestens 3 Bücher gelesen und zu edem

Buch eine Bewertungskarte ausgefüllt haben, warten schöne

Preis, die verlost werden, damit auch eder eine hance hat

zu gewinnen.

Der letzte Abgabetermin für Ausweise und Bewertungskarten

wird Mittwoch, der 9. September 2020 sein.

Eine Preisverleihung kann dieses Jahr leider nicht stainden,

wir werden euch aber spätestens bei der Abgabe eurer Ausweise

und Bewertungskarten sagen, wie es dann weitergeht.

Bücherei Gisela Ripperger

Büchereileitung Ursula Deinzer

Öffnungszeiten:

Montag: 15.00 – 20.00 Uhr

Mittwoch NEU: 13.00 – 18.00 Uhr

Donnerstag: 15.00 – 20.00 Uhr

VOLKSHOCHSCHULE

Wir bitten noch um Geduld

Kein gedrucktes Programmheft im kommenden Herbst-Wintersemster

In Zeiten von orona muss Planung das

Unplanbare planbar machen. Langfristige

Planungen sind eher möglich als mittelfristige

und eigentlich muss immer auf Sicht

gefahren werden.

Deshalb bittet die vhs im Landkreis Roth

um Verständnis, dass das Pro gramm f ü r

das Herbstsemester nicht wie gewohnt

z u Ferienbeginn erscheint, so ndern v o r-

aussichtlich Mitte August. Sie finden das

gesamte Pro gramm dann o nl ine unter

www.vhs-roth.de und nur die Schwanstettener

Kurse zusätzlich im BürgerInfo

f ü r Sep tember 2020 abgedruck t.

Zwar sind inzwischen in der Geschäftsstelle

in Hilpoltstein die Kursangebote der

Kursleitenden eingetroffen und nach dem

aktuellen Kenntnisstand bearbeitet. Dabei

hat sich gezeigt, dass durch die gute Zusammenarbeit

der engagierten Dozenten

und Dozentinnen mit den Außenstellenleitungen

wieder ein attraktives und abwechslungsreiches

Kursprogramm zusammengestellt

werden konnte. Allerdings

sind weiter viele Fragen offen. Dies betri

in vielen Fällen die Raumnutzung, da die

VHS über keine eigenen Kursräume verfügt,

sondern in eder Gemeinde als Gast

verschiedene Räume nutzt.

Mit edem Tag erweist sich die schwierige

Entscheidung, das Programm nicht in gedruckter

Form zu veröffentlichen als wichtig

und richtig. Wahrscheinlich müssen

die Kurse wieder und wieder auf die dann

gültigen Vorschriften hin geprüft werden.

Dies kann bis zum Kursbeginn Auswirkungen

auf Dauer und Teilnehmerzahl haben.

ber die aktuellen Entwicklungen informiert

die Volkshochschule regelmäßig auf

der Homepage www.vhs-roth.de. Bitte

schauen Sie immer wieder mal dort vorbei.

Wir bleiben optimistisch und freuen uns,

Sie im Herbst wieder bei uns begrüßen

zu dürfen und wünschen Ihnen bis dahin

alles Gute, besonders Gesundheit und Gelassenheit.

Ihre

v hs im L andk reis R o th

12 08 | 2020


KATH. KINDERHAUS SCHWANSTETTEN

A k tuel l es

Das Fehlen vertrauter Kinderstimmen

während der orona-Krise

Mitte März durften unsere Krippen-, Kindergarten-

und Hortkinder wegen der

orona-Krise nicht mehr zu uns ins Kinderhaus

kommen. Da war für uns vieles

ungewohnt – vor allem die leeren Räume

und fehlenden Geräusche. Besonders die

uns vertrauten Kinderstimmen vermissten

wir sehr. Bis Anfang April waren wir kinderlos

und erledigten in dieser Zeit Aufgaben

und Tätigkeiten, zu denen wir im

normalen Kinderhausbetrieb selten kommen.

Wir brachten unsere Gruppenräume

auf Vordermann, dekorierten die Garderoben

neu, die Schlafräume im Krippen- und

Kindergartenbereich wurden umgestaltet,

wir bereiteten vieles für das neue Kinderhausahr

vor, sämtliche Kellerräume wurden

entrümpelt, wir verschönerten den

Gartenzaun Und wir haben es in dieser

etwas anderen Zeit genossen, dass das

gesamte Kinderhausteam mehr Zeit zusammen

hatte, um sich auszutauschen

oder einfach mal in der Pause gemeinsam

Mittag zu essen. Das war eine sehr positive

Erfahrung und hat unseren Teamgeist

noch mehr gestärkt. Anfang April kamen

dann wieder die ersten Kinder zur Notbetreuung.

Mitte Mai durften alle zweiährigen

Krippenkinder, die Vorschulkinder mit

ihren Geschwistern und einige Hortkinder

wieder in unser Kinderhaus kommen. So

hatten einige Eltern wieder ein Stück Normalität.

Denn die letzten Wochen und

Monate waren eine große Herausforderung

für viele Familien – es galt den Spagat

zwischen Kinderbetreuung, Homeschooling

und Berufstätigkeit zu meistern.

Äußere Zeichen der Verbundenheit „in der etwas anderen Zeit“ im Kath. Kinderhaus Schwanstetten

Im Juli kehrte ein Stück Normalität

z urü ck

Mitte Juni wurde das Betretungsverbot

erneut gelockert und seit Juli sind alle

Kinder wieder bei uns. Es gelten zwar immer

noch viele Hygienevorschriften und

Regeln, aber die Kinder und wir sind sehr

glücklich, uns wieder zu haben. Während

der ganzen Krise haben wir regelmäßig

Kontakt zu den Kindern und ihren Familien

gehalten – wir haben die Osternester

an die Kinder verteilt, Briefe geschrieben

und die Vorschulkinder wurden mit Arbeitsblättern

versorgt. Damit die Kinder

uns nicht vergessen, haben wir eine Fotocollage

von uns mit einer Botschaft an die

Kinder verschickt.

Kreative Eltern und Kinder brachten uns

aber auch gro ß e U nterstü tz ung

Auch die Kinder und Eltern waren sehr

kreativ. Es wurden tolle Bilder gemalt und

Videobotschaften weitergegeben. Unsere

Kinder können mit der etzigen Situation

gut umgehen und genießen das gemeinsame

Spielen. Unsere Eltern kommen uns

in dieser anderen Zeit sehr entgegen

und unterstützen uns großartig, damit wir

alle Auagen gut erfüllen können. Dafür

sind wir sehr dankbar. Während des ganzen

Betretungsverbotes hatten wir immer

wieder Kontakt zu unserem Elternbeirat

und erlebten eine tolle Zusammenarbeit.

Die Elternbeiratsmitglieder wurden mit

sämtlichen nderungenNeuerungen von

uns informiert und gaben diese an alle Familien

weiter. Zusätzlich konnten sich die

Eltern auf der Homepage der Katholischen

Kitas Franken gGmbH informieren. An dieser

Stelle wollen wir uns auch bei unserem

Träger bedanken, dass wir während der

orona-Krise arbeiten durften.

Kath. Kinderhausteam

Fotos: Kath. Kinderhaus

08 | 2020

13


RATGEBER RECHT

Der BGH nimmt sowohl Vermieter als auch Mieter in die Pflicht.

W as ist neu?

Ausgangspunkt waren zwei ähnliche Verfahren

vor dem Landgericht Berlin. In dem

einen Verfahren hat das Landgericht Berlin

zur Begründung ausgeführt, den Klägern

stehe ein Vorschussanspruch nicht

zu, da die Mietsache aufgrund ihres dekorativen

Verschleißes nicht mangelhaft

geworden sei. Da die Schönheitsreparaturklausel

im Mietvertrag unwirksam sei,

sei zwar grundsätzlich der Vermieter zur

Instandhaltung verpichtet. Auch sei davon

auszugehen, dass sich der Zustand

der Wohnungsdekoration nach einer

Mietzeit von 1 Jahren im Vergleich zum

unrenovierten Anfangszustand weiter

verschlechtert habe. Jedoch hätten die

Kläger diesen Zustand als vertragsgemäß

akzeptiert, so dass ein Anspruch auf Vornahme

von Renovierungsarbeiten gegen

den Vermieter von vorne herein ausscheide,

zumal dadurch eine deutlich über den

vertragsgemäß geschuldeten Zustand der

Wohnung hinausgehende Verbesserung

erzielt würde.

In dem anderen Verfahren begehrte der

Mieter die Verurteilung der Vermieterin

zur Vornahme konkret bezeichneter

Schönheitsreparaturen. Die Wohnung war

ihm bei Mietbeginn im Jahr 1992 von der

Rechtsvorgängerin der Vermieterin unrenoviert

überlassen worden. Im Dezember

2015 forderte er die Vermieterin vergeblich

auf, die aus seiner Sicht zur Beseitigung

des mangelhaften Renovierungszustands

erforderlichen Malerarbeiten in

der Wohnung auszuführen. Die Klage hatte

in den Vorinstanzen Erfolg.

Zur Begründung hat das Landgericht Berlin

ausgeführt, dem Beklagten stehe ein

Anspruch auf Durchführung der von ihm

geforderten Instandhaltungsarbeiten zu.

Zwar bestimme sich die Erhaltungspicht

des Vermieters nach dem Zustand der

Mietsache bei Vertragsschluss. Danach

wäre die Klägerin Vermieterin aufgrund

der unrenoviert überlassenen Wohnung

lediglich verpichtet, nach einem weiteren

dekorativen Verschleiß den Ursprungszustand

wiederherzustellen, nicht

aber durch eine vollständige Renovierung

dem Mieter eine Wohnung zu verschaffen,

die deutlich besser sei als zu Anfang.

Jedoch sei in Fällen wie dem vorliegenden

nicht davon auszugehen, dass der schlechte

Anfangszustand der vertragsgemäße

sei. Der Vermieter müsse sich an dem im

Mietvertrag festgehaltenen – edoch unwirksamen

– Renovierungsprogramm,

wonach der Mieter von Zeit zu Zeit die

Schönheitsreparaturen hätte ausführen

müssen, spiegelbildlich festhalten lassen.

D ie Entscheidungen des

B undesgerichtsho f es - neu:

Der Bundesgerichtshof hat in beiden Fällen

das Berufungsurteil aufgehoben und

die Sache zur neuen Verhandlung und

Entscheidung an das Berufungsgericht zurückverwiesen.

Ausgangspunkt der den Vermieter treffenden

Erhaltungspicht ist grundsätzlich der

Zustand der Wohnung im Zeitpunkt ihrer

berlassung an die eweiligen Mieter,

vorliegend nach der Verkehrsanschauung

mithin der unrenovierte Zustand, in dem

sie die Wohnung besichtigt und angemietet

haben, ohne dass Vereinbarungen

über vom Vermieter noch auszuführende

Arbeiten getroffen wurden. Den Vermieter

tri eine Instandhaltungspicht, wenn

sich der anfängliche Dekorationszustand

wesentlich verschlechtert hat - was nach

langem Zeitablauf seit Mietbeginn hier:

1 bzw. 25 Jahre naheliegt.

Allein eine Durchführung von Schönheitsreparaturen

sei sach- und interessengerecht,

durch die der Vermieter die

Wohnung in einen frisch renovierten

Zustand versetzt. Da hierdurch auch die

Gebrauchsspuren aus der Zeit vor dem gegenwärtigen

Mietverhältnis beseitigt werden

und der Mieter nach Durchführung

der Schönheitsreparaturen eine Wohnung

mit einem besserem als dem vertragsgemäßen

Zustand bei Mietbeginn erhält,

gebietet es der Grundsatz von Treu und

Glauben, die eweiligen Interessen der

Vertragspartner in einen angemessenen

Ausgleich zu bringen.

Vor diesem Hintergrund hat der Senat entschieden,

dass der Mieter in derartigen

Fällen zwar einerseits vom Vermieter eine

frische Renovierung verlangen kann,

sich aber andererseits in angemessenem

Umfang an den dafür erforderlichen Kosten

zu beteiligen hat. Soweit nicht Besonderheiten

vorliegen, wird dies regelmäßig

eine hälftige Kostenbeteiligung bedeuten.

Wie bei allen Fragen rund um das Mietrecht,

auch bezüglich der Kündigung, des

Schadenersatzes und auch der Räumung

lohnt es sich also, bevor man sich als Mieter

oder Vermieter hier möglicherweise

teure Folgekosten ein handelt oder Nachteile

erleidet, sich fachkundig beraten zu

lassen.

Anwaltskanzlei Baumann

Rechtsanwälte

PR-Text

14 08 | 2020


BRK KINDERTAGESSTÄTTE GLÜHWÜRMCHEN SCHWANSTETTEN

oronazeit bei den Glühwürmchen

Viel los war in der Kita Glühwürmchen

trotz des Betretungsverbots in Kindergärten.

Zweimal wöchentlich verabredeten

sich die Erzieher und Kinder zum Onlinemorgenkreis

über Zoom. Dort wurde erzählt,

gesungen und viel gelacht. Für die

Eltern war das auch die hance einmal

beim Morgenkreis dabei zu sein.

Die Mutter- und Vatertagsgeschenke wurden

als Baukasten vorbereitet und den Familien

nach Haus gebracht. Außerdem zog

unser Nisse wieder bei uns ein. Sein Haus

hat der ein oder andere aufmerksame

Spaziergänger vor unserer Tür entdeckt.

Der Nisse ist eigentlich unser Weihnachtswichtel

immer im Dezember zieht er mit

seinem Haus in unser Wände der Kita ein.

Jeden Tag legt er den Kindern einen Brief

vor die Tür. Manchmal wünscht er sich

bestimmte Dinge, wie Plätzchen, Bilder

oder er bringt den Kindern ein neues Buch

zum Vorlesen und möchte eine bestimmte

Geschichte hören. Als unser Nisse gehört

hat, was in der Menschenwelt gerade los

ist, hat er sich sofort auf den Weg gemacht

um unsere Kinder zu unterstützen. Jede

Woche hatte er eine neue Aufgabe für

die Kinder: ein Waldbingo, Gegenstände

für ein Motorikbrett zu sammlen, Blätter

mit Mama und Papa für ihre Porolioordner

ausfüllen und bemalen was war gut

in oronazeiten Was hat mir nicht gefallen.

All das konnten die Eltern fotogra-

eren und wir füllen mit diesen dann mit

Fotogeschichten auch über die oronazeit.

Ein Porolioordner erzählt die ganze

Entwicklung eines Kindes solange es bei

uns ist. Was es lernt, was es erlebt, was es

mag und nicht mag und wird so zu einer

Art Entwicklungsbuch, welches die Kinder

sehr gerne anschauen. Außerdem hat er

sich auch eine Grußwand gewünscht, so

hängen an unserem Zaun etzt viele Blumen,

welche die Kinder mit Grüßen an

ihre Freunde beschriftet haben. Anfang

Juli als alle Kinder wieder in die Kitas zurückdurften,

hat sich unser Nisse von den

Kindern verabschiedet mit dem Versprechen

im Dezember wieder zukommen.

Mit Hochdruck wird derzeit an der Fertigstellung

der neuen Kita im Ortsteil Leerstetten gearbeitet

Jetzt genießen wir noch gemeinsam mit

den Kindern, die letzten Wochen vor den

Sommerferien, bevor wir Anfang September

in unseren Neubau in Leerstetten

ziehen können. Wir freuen uns schon auf

unsere naturnahen Garten und unser großes

neues Haus. Aktuell gibt es auch noch

freie Plätze bei uns.

Ko ntak t:

Hausleitung Kerstin Loos

Tel. 0116805

Fotos: BRK Kindertagesstätte Glühwürmchen

AWO KINDERTAGESSTÄTTE SONNENSCHEIN

Pfingserien-Programm der Ameisengruppe

Die Kinder der Ameisengruppe SVE Leerstetten

haben sich in den Pngserien viel im Freien aufgehalten.

So konnte trotz orona-Einschränkungen

gespielt, getobt und gelernt werden. Die Kinder

haben ihre eigenen Roller mitgebracht und haben

kleine Ausüge an der frischen Luft unternommennatürlich

mit Abstandsregeln. Auch im Wald konnten

sich die Kleinen prima enalten, mit Naturmaterialien

spielen, die Natur erleben und erforschen.

Mit einem vielfältigen Programm waren es zwei

kurzweilige und erlebnisreiche Ferienwochen in

dieser doch manchmal merkwürdigen Zeit.

Foto: AWO KiTa Sonnenschein

08 | 2020

15


EVANGELISCHE KITA REGENBOGEN

orona-Zeit Zeit für Neues

In unserer Kita wurde die Zeit in den letzten Wochen sinnvoll

genutzt. Da nur wenige Kinder zu betreuen waren, konnten

unsere Erzieher einige Verschönerungen und Reparaturen

vornehmen und die vorgegebenen Hygiene-Regeln umsetzen.

Gleich am Eingang fällt der neue Gartenzaun, den die Kinder

mitgestalten können, ins Auge. Die Kinder können Zaunlatten

fantasievoll gestalten und vor dem Eingangsbereich befestigen,

es ist noch Platz für weitere Kunstwerke.

Direkt dahinter bendet sich die neue Bank, die im modernen

Palettenlook gebaut wurde und mit ihren bunten Sitzkissen

zum Verweilen einlädt.

Kath. Pfarramt Wendelstein, Sperbersloher Str. 6

Pfr. Michael Kneißl, Gemeindereferenn Gabriele Zucker

Tel.: 09129 / 4245, www.stnikolauswendelstein.de

Mail: wendelstein@bistum-eichstae.de

Pfarrbüro: MO & DI 14.00 - 17.00 Uhr; MI & FR 8.00 – 12.30 Uhr

Das Pfarrbüro ist vom 17. bis 28.08. geschlossen. In dringenden

Fällen wenden Sie sich an das Pfarrbüro in Rednitzhembach.

Kath. Pfarramt Rednitzhembach,

Untermainbacher

Weg 24

Pfarrkurat Jürgen Vogt

Tel.: 09122 / 62700

www.pfarrei-rednitzhembach.de

Mail: rednitzhembach@bistum-eichstae.de

Pfarrbüro: DI bis FR 9.00 - 12.00 Uhr; MI & DO 14.00 – 17.00

- vom 31.08.-04.09. ist das Pfarrbüro nur vormiags besetzt.

Seelsorglicher Dienst: vom 27.7. bis 16.8. durch Pfarrkurat Vogt /

vom 17.8. bis 6.9. durch Pfarrer Kneißl - Kontaktdaten siehe oben!

GOTTES DIENSTE während der Sommerzeit

Sa 25.07. 18.00 Uhr Rednitzhembach & Wendelstein Hl. Messe

So 26.07.

08.30 Uhr Rednitzhembach Hl. Messe

10.00 Uhr Wendelstein & Schwansteen Hl. Messe

Sa & So Segnung der Verkehrsteilnehmer*innen samt Fahrzeugen!

Sa 01.08. 18.00 Uhr Schwanstellten Vorabendmesse

So 02.08. 09.00 Uhr Wendelstein Eucharisefeier

10.30 Uhr Rednitzhembach Eucharisefeier

Sa 08.08. 18.00 Uhr Rednitzhembach Vorabendmesse

So 09.08. 09.00 Uhr Schwansteen Eucharisefeier

10.30 Uhr Wendelstein Eucharisefeier

Sa 15.08. 10.00 Uhr Rednitzhembach E ucharisefeier

18.00 Uhr Wendelstein Eucharisefeier

heute zu Mariä Himmelfahrt mit Segnung der Kräuterbüschel!

So 16.08. 09.00 Uhr Rednitzhembach Eucharisefeier

10.30 Uhr Wendelstein Eucharisefeier

Sa 22.08. 18.00 Uhr Schwansteen Vorabendmesse

So 23.08. 09.00 Uhr Wendelstein Eucharisefeier

10.30 Uhr Rednitzhembach Eucharisefeier

Sa 29.08. 18.00 Uhr Rednitzhembach Vorabendmesse

So 30.08. 09.00 Uhr Schwansteen Eucharisefeier

10.30 Uhr Wendelstein Eucharisefeier

Sa 05.09. 18.00 Uhr Wendelstein Vorabendmesse

So 06.09. 09.00 Uhr Rednitzhembach Eucharisefeier

10.30 Uhr Schwansteen Eucharisefeier

Sa 12.09. 18.00 Uhr Wendelstein & Schwansteen Hl. Messe

So 13.09. 10.00 Uhr Rednitzhembach & Wendelstein Hl. Messe

Die werktäglichen Goesdienste in den Ferien nden sta:

Am Miwoch um 09.00 Uhr in Wendelstein, am Donnerstag um

18.00 Uhr in Rednitzhembach und am Freitag um 18.00 Uhr in

Schwansteen.

Auch die Schaukel, die seit längerem defekt war, ist nun repariert

und wird von den Kindern wieder sehr gerne genutzt. Bei

unserer Wellenrutsche wurde der Rutschberg neu gestaltet

und wartet noch darauf bepanzt zu werden. So kommt die

Rutsche wieder voll zum Einsatz. Die Gruppen erhielten außerdem

neu gemalte Motivschilder mit ihren Gruppentieren

Katze, Bär und Maus. In der verbliebenen Zeit wurden eißig

Gesichtsmasken zum Schutz aller genäht. Die Erzieher hoffen,

dass sie bald wieder mit allen Kindern spielen können und der

normale Kita-Alltag wieder einzieht.

Jessica Zenger und Marion Weidner

Elternbeirat

Fotos: Kita Regenbogen

Rednitzhembach

Besonders jetzt in den Ferien ein schönes Angebot für Groß und

Klein - Unsere Bücherei steht gern zu Diensten am:

Miwoch von 15.00 - 16.30 und Sonntag von 09.30 - 10.30

Am 05.09. sind alle Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren mit einer

erwachsenen Begleitperson zum ökumen. FamilienBibelTag

(Kinderbibeltag) im Garten des ev. Gemeindehauses eingeladen.

Beginn: 10.00 Uhr, Abschlussandacht: 14.45 Uhr. Bie um Anmeldung

bis 28. August im ev. oder kath. Pfarramt.

Am 13.09. um 17.00 Uhr ökumen. Goesdienst an der Autobahnraststäe

Feucht-Ost

Unsre Pfadnderstämme informieren unter dpsgwendelstein.de

bzw. in Facebook DPSG Weltentdecker übers Stammesgeschehen!

16 08 | 2020


EVANG.-LUTH. KIRCHENGEMEINDE LEERSTETTEN

Evang. Gottesdienste in/für Leerstetten

Die Gottesdienste können nur mit folgenden

Schutzmaßnahmen stainden:

So 02.08. | 10:15 U hr

Gottesdienst

Pfarrer Polster

So 09.08. | 10:15 U hr

Gottesdienst

Frau Kolditz

So 16.08. | 10:15 U hr

Gottesdienst

Pfarrer Thoma

So 23.08. | 10:15 U hr

Gottesdienst zur Kirchweih

mit Po saunencho r

Pfarrer Vogt

So 30.08. | 10:15 U hr

Gottesdienst

Pfarrer Vogt

Der Zugang zum Gottesdienst ist nur durch Seiteneingang

der Kirche möglich

Alle zugelassenen Sitzplätze sind markiert und werden zugewiesen

Tragen einer Schutzmaske, Hände-Desinfektion und 1,50 m

Abstand sind Picht

In der Kirche können 50 Einzelpersonen Platz nden.

Bei schönem Wetter wird der Gottesdienst mit Lautsprecheranlage

nach außen in den Kirchgarten übertragen, wo

auch einige Stühle bereit stehen.

Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns auf Sie

Pf arrer W il f ried Vo gt

Sprechzeiten ederzeit, am besten

nach telefonischer

Vereinbarung

Pf arramtsbü ro im Pf arrhaus

Further Straße 1, Telefon 0910833,

Telefax 0910836

E-Mail: pfarramt.leerstetten@elkb.de

Sek retärin: Stephanie Schmidt

B ü ro z eiten:

Mo., Mi. und Fr.: 09:00-11:00 Uhr

Gemeindehaus: Hauptstraße

Peter- und Paulskirche an der Hauptstraße

geöffnet

freitags, samstags, sonntags und an

allen gesetzlichen Feiertagen von 10

bis 18 Uhr, sowie vor und nach den

Gottesdiensten.

www.evangelisch-in-leerstetten.de

La ss d en

Kl ic k

in D einer

Sta d t !

EVANG.-LUTH. KIRCHENGEMEINDE SCHWAND

Wir feiern wieder Gottesdienste unter Einhaltung besonderer

Vorschriften zum Gesundheitsschutz

Evang. Gottesdienste in/für Schwand

So 02.08. | 09:00 U hr

Gottesdienst

Pfr. Polster

So 09.08. | 09:30 U hr

Gottesdienst zur Kirchweih

Pfr. Thoma

So 16.08 | 09:00 U hr

Gottesdienst

Pf. Thoma

So 23.08. | 09:00 U hr

Gottesdienst

Lektorin Astrid Scharpff

So 30.08. | 09:00 U hr

Gottesdienst

Pfr. Vogt

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Schwand

Pf arramt:

Nürnberger Str. 8, Tel. 09101358, Fax 09102583

Pf arrer Hermann T ho ma

Sek retärin: Renate Pfann

E-Mail: pfarramt.schwand@elkb.de

www.schwand-evangelisch.de

B ü ro stunden:

Di. - Fr.: 08:30 – 11:30 Uhr, montags geschlossen

Evang. Kindergarten Regenbogen

Lohweg 2a, Leitung: Petra Biallas,

Tel. 091012, Fax 09109299

E-Mail: kita.regenbogen.schwand@elkb.de

Evang. Kinderhort an der Grundschule Schwanstetten

Leitung: Frank Sinzinger, Tel. 09109300

Fax 091093005

E-Mail: hort.regenbogen.schwand@elkb.de

08 | 2020

17


AWO ORTSVEREIN SCHWANSTETTEN

Endlich - endlich wieder gemeinsam wandern

Nach vielen Wochen des Wartens – die

letzte Wanderung gab es am 5. März –

konnten wir am Donnerstag, den 25. Juni

wieder die Wanderschuhe anziehen.

Nach einer Telefonumfrage bei den AWO-

Wanderfreunden gab es rundum nur Zustimmung

und um 13:30 Uhr trafen sich

1 Wanderfreudige am Wasserturm in

Leerstetten. Nach einer kurzen Information

durch Bernd Breunig zum Thema O-

RONA und den notwendigen Verhaltensregeln

konnte es losgehen.

Zuerst eine kurze Autofahrt nach Grossschwarzenlohe

bis zur Tennisanlage. Von

dort starteten wir durch Wald, über Felder

und Wiesen Richtung Flugplatz zwischen

Raubersried und Leerstetten. Dort gab

es eine kleine Rast und im großen Bogen

durch den Wald wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Das Wetter war mit ca. 23

Grad und leichtem Wind angenehm und

geradezu perfekt zum Wandern.

Ein sommerlicher Genuss die vielen unterschiedlichen

Kornfelder mit den herrlichen

Blumen am Wegrand. Dazu der

Geruch frisch abgeernteter Wiesen. Wie

herrlich.

Nach ca. 6,5 km und 1 Std. 5 Min. Gehzeit

erreichten wir wieder die Sportanlage.

Willi, der frühere Wirt von SVL und Tannenhof

hat uns bestens bewirtet und gegen

18:00 Uhr waren alle wieder zuhause.

Wir freuen uns schon auf die nächsten

Wanderungen dann wieder regelmässig

eden 2. Donnerstag um 13:30 Uhr ab

Wasserturm Leerstetten.

B ernd B reunig

Foto: AWO OV Schwanstetten

DIAKONIEVEREIN SCHWANSTETTEN E.V.

Das Pflegepersonal sagt Dankeschön

Mit eweils einem 20 Euro Gutschein für

die Sportgaststätte 1. F Schwand überraschte

Bernd Bachhofer, Inhaber der

Firma Fugenabdichtungen Bachhofer in

Büchenbach, das Pegepersonal der Diakonie

Schwanstetten. ber diese Anerkennung

unserer durch die Pandemie

erschwerten Tätigkeit freuen wir uns sehr.

Wir sind froh darüber, dass das Virus weder

uns MitarbeitendeN der Diakonie

noch unsere Klienten erreicht hat. Gemeinsam

werden wir diese schwierige Zeit

meistern.

Foto: Diakonieverein Schwanstetten e.V.

Ihre

Diakonie Schwanstetten e.V.

Wenn Sie unsere Hilfe und oder Unterstützung

brauchen, sind wir auch gerne für Sie da.

Rufen Sie uns bitte unter der Tel.-Nr. 09170/2010

einf ach an.

18 08 | 2020


N-ERGIE AKTIENGESELLSCHAFT

Moderne Solar-Sitzbänke für den

öffentlichen Raum zu gewinnen

Online-Spiel für Sonnenplatz in Kommunen

Unter allen Mitspielenden im August werden

zusätzlich Powerbanks verlost

Die Menschen setzen ständig O frei. Dabei können alle

während eines ganz normalen Tagesablaufs Treibhausgase

einsparen und das Klima schützen. Beim O-Memo der

N-ERGIE Aktiengesellschaft unter www.co2-memo.despielen

geht es darum, Bildpaare mit dem gleichen O2-Ausstoß zu

nden und so im Alltag kleinere und größere Klimasünden zu

enttarnen.

Personalisierte Mailings

Kuvertierte Kundenbriefe jeder Art

z.B. mit Umschlag und Anschreiben

Postkartenmailing

Flyer ohne Briefumschlag

Versand durch Deutsche Post

Das Besondere bei diesem Online-Game: Jeder Spielerin

unter www.co2-memo.despielen entscheidet nach dem Eingeben

des Lösungsworts, an welche Kommune im Netzgebiet

der N-ERGIE seinihr Punkt gehen sollen. Der Spielzeitraum

ist vom 0. bis 31. August 2020.

Die fünf Kommunen mit den meisten Punkten erhalten eweils

eine ibench Solar-Sitzbank für den öffentlichen Raum.

Bitte geben Sie Ihre Stimme an die Marktgemeinde Schwanstetten.

Sollte Schwanstetten gewinnen, würde die Gemeindeverwaltung

die Solar-Bank gerne dem SV Leerstetten 1960

e.V. z u seinem 60- j ährigen J ubil äum schenk en.

Unter allen Teilnehmerinnen verlost die N-ERGIE noch zusätzlich

30 hochwertige Powerbanks.

Informationen zur Solar-Sitzbank

In eder ibench Solar-Sitzbank benden sich Solarmodule und

Stromspeicher. Diese versorgen eweils zwei USB-Ladebuchsen

und I-Auadestationen mit Strom, die sich zum Laden

von mobilen Geräten eignen. Weiteres Highlight ist das sogenannte

Downlight in der ibench Solar-Sitzbank, das in den

Nachtstunden stimmungsvolles Licht erzeugt. Die Bank erhält

ihre Energie ausschließlich von der Sonne. Ein Anschluss an

das Stromnetz ist also nicht nötig.

Wir beraten Sie gerne:

Industriestr. 18 • 91161 Hilpoltstein

Telefon: 09174/9605

Mail: info@schwarm-werbung.de

SCHWARM

Druck+Werbung

Foto: N-ERGIE

08 | 2020

19


DAV ORTSGRUPPE SCHWANSTETTEN

Schrittweise Rückkehr zur Normalität

Nachdem die Kontaktbeschränkungen

ständig gelockert werden, kehrt die Normalität

allmählich wieder in unser Vereinsleben

zurück. Seit einiger Zeit sind bereits

Veranstaltungen im Freien mit bis zu

100 Personen gestattet. Bei Veranstaltungen

in geschlossenen Räumen sind derzeit

50 Personen zulässig.

Die Berghütten haben ebenfalls wieder

geöffnet und auch bernachtungen sind

auf den meisten Hütten wieder möglich.

Wichtig Bei Planungen mit Hüttenaufenthalt

sind unbedingt vorher die auf den

eweiligen Hütten gültigen Hygieneauagen

zu prüfen, diese können von Hütte zu

Hütte variieren. Auch ist zu beachten, dass

auf den Berghütten derzeit nur in eigens

mitgebrachten Schlafsäcken übernachtet

werden darf. Das bedeutet, es werden auf

den Hütten keine Decken und Kissen zur

Verfügung gestellt. Einfache Hüttenschlafsäcke

sind nicht erlaubt

Dies nimmt nun auch die DAV-Ortsgruppe

Schwanstetten zum Anlass, wieder

Veranstaltungen und Unternehmungen

zu planen und durchzuführen. Natürlich

immer unter den aktuell geltenden Voraussetzungen.

Die Veranstaltungen sind

auf unserer Homepage im Internet und

in unseren Schaukästen in Schwanstetten

veröffentlicht.

Größere Veranstaltungen im Freien sind

weiterhin nicht gestattet, deshalb bleibt

unsere Sonnwendfeier in diesem Jahr abgesagt.

Einen Termin für unsere Jahres-

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

haben wir für AnfangMitte Oktober geplant.

Nähere Informationen folgen.

Vor der Durchführung von Veranstaltungen

sind die Tourenleiter verpichtet, sich

über den aktuellen Gesundheitszustand

ihrer Teilnehmer zu informieren. Hierzu

müssen die Teilnehmenden ein Selbstauskunfts-Formular

ausfüllen. In diesem

wird bestätigt, zu Beginn der Veranstaltung

keine Krankheitssymptome, die auf

eine ovid-19-Erkrankung hindeuten zu

haben, bzw. in den letzten 1 Tagen keinen

Kontakt mit ovid-19 erkrankten Personen

gehabt zu haben. Somit lässt sich

im Verdachtsfall die Infektionskette nachvollziehen.

Die ausgefüllten Formulare

verbleiben nach Ende der Veranstaltung

beim eweiligen Veranstaltungsleiter und

werden nach Ablauf von 1 Tagen von

diesem vernichtet und entsorgt. Sollte ein

Teilnehmer mit dieser Regelung nicht einverstanden

sein, muss er von der Veranstaltung

ausgeschlossen werden.

Wir bitten um ihr Verständnis und freuen

uns, dass es allmählich wieder aufwärts

geht. Bis bald und bleiben Sie gesund

Kl aus B echtner

Sommersonnwende auf dem ntersberg (1853 m)

Nachdem uns die orona-Pandemie monatelang

in unseren Aktivitäten eingeschränkt

hatte, konnten wir es aufgrund

der stark gelockerten Kontaktbeschränkungen

und unter Einhaltung der Vorschriften

am Samstag, den 20.06.2020

wagen, unsere seit langem geplante Tour

auf den Untersberg im Salzburger Land

durchzuführen.

Schon eine Woche zuvor waren sich die

Meteorologen uneinig, wie letztlich an

unserem Wandertag das Wetter werden

würde. Also haben wir alles auf eine Karte

gesetzt und, trotz Regenankündigung, den

dreistündigen Aufstieg in Angriff genommen.

Als die neun gut gelaunten Wanderer um

kurz nach 10.00 Uhr am Wanderparkplatz

in Glanegg sterreich losliefen, ng es

zu regnen – nein zu duschen an. Es war

wie verhext, bei der Anfahrt zeigte sich

zeitweise noch

die Sonne, doch

pünktlich zum

Start unserer

Tour öffnete der

Himmel seine

Pforten und es

goss in Strömen.

Geplant war ein

6-stündiger Aufstieg

über den

Dopplersteig,

einem steilen

Pfad mit vielen

Stufen und schönen Aussichtspunkten.

Aufgrund des Starkregens war uns diese

Variante zu gefährlich und wir entschieden

uns kurzfristig für den etwas kürzeren

Reitsteig. Dieser ist zwar ebenfalls sehr

steil sowie mit vielen Stufen versehen, edoch

weitaus ungefährlicher und in drei

Stunden gut zu gehen.

Während des 3,6 km langen Aufstiegs bewältigten

wir ca. 1200 Höhenmeter. Besonders

viel geredet wurde nicht, eder

konzentrierte sich auf den Weg, der sich

mittlerweile in einen kleinen Bach verwandelt

hatte. Die Pausen, um das Panorama

zu genießen, elen aus, da die Aussicht

gleich Null war und der Dauerregen nicht

Fotos: DAV Schwanstetten

20 08 | 2020


zum Verweilen einlud. Nachdem der Regenguss

uns bis zum Eintreffen am Zeppezauerhaus,

nach 2:5 Stunden, blieb, waren

alle sprechend durchgeweicht, doch

dies konnte die gute Laune der Gruppe

nicht trüben. Außer ein paar Blumen am

Wegesrand und einigen schwarzen Alpensalamandern

hatten wir nichts gesehen.

Der Untersberg zeigte sich, im Vergleich

zur Tour im letzten Jahr bei bestem Kaiserwetter,

diesmal von seiner rauen Seite:

nass, wolkig und kalt. Eigentlich wollten

wir an diesem längsten Tag des Jahres

die Sommersonnwende feiern – dies el

sprichwörtlich ins Wasser.

Ganz anders war der Empfang auf der Hütte.

Anton, der Wirt vom Zeppezauerhaus

hatte uns bereits erwartet und begrüßte

uns sehr freundlich. Außer zwei Einheimischen

waren wir die einzigen Gäste

auf der Hütte. In unseren zugewiesenen

Lagern hatten wir genügend Platz, um die

vorgegebenen Abstandsregelungen einzuhalten.

Nachdem wir unsere Schlafplätze

bezogen und die nassen Klamotten gegen

trockene Kleidung getauscht hatten, ließen

wir uns für ein leckeres Mittagessen,

welches wir sehr genossen, in der urigen

Gaststube nieder.

Das Wetter besserte sich auch am Nachmittag

nicht wirklich, dennoch gab es

einige von unseren hart gesottenen Teilnehmern,

die den ca. einstündigen Aufstieg

zum Salzburger Hochthron 1853 m

wagten. Nach knapp zwei Stunden waren

sie zurück – zwar trocken, aber der Untersberg

ließ auch ihnen keinen Blick in

die Ferne zu. Den Rest des Tages verbrachten

wir alle auf der warmen, sehr gemütlichen

Hütte und vertrieben uns die Zeit mit

guten Gesprächen, extrem guten Essen

Halbpension mit drei Gänge-Menü und

den üblichen Hüttenspielen.

Während der Nacht klarte der Himmel zunächst

auf und ließ den Blick auf das nächtliche

Salzburg zu. Dies währte edoch nicht

lange und als wir uns am nächsten Morgen

zum Frühstück versammelten goss es wieder

wie aus Eimern. Das bedeutete, zum

Abstieg wieder rein in die Regenklamotten.

Gegen 10 Uhr machten wir uns auf

den Weg nach unten. Zu unserer Freude

ließ der Regen nach und die dicken Wolken

machten Platz für den ein oder anderen

Ausblick in Richtung Salzburg. Schnell

mussten wir edoch feststellen, dass sich

der Abstieg bedeutend schwieriger als der

Aufstieg gestaltete. Der Boden war durch

den Dauerregen am Vortag aufgeweicht

und matschig, die geschätzten 500, in den

Weg integrierten, Holzstufen glichen Eisplatten.

So musste man bei edem Schritt

die Körperspannung aufrechterhalten

sowie volle Konzentration walten lassen,

was sich nach wenigen Minuten schon in

der Oberschenkelmuskulatur durch leichtes

Brennen bemerkbar machte. Ich hatte

im Anschluss drei Tage Muskelkater einige

andere, die hier nicht genannt werden

wollen, auch.

Nach zweieinhalb Stunden Abstieg kamen

alle gut gelaunt und wohlbehalten wieder

am Parkplatz in Glanegg an. In unseren

Fahrgemeinschaften fuhren wir wieder

zurück nach Schwanstetten. Unser Motto

lautet: Nach dem Untersberg ist vor dem

Untersberg. Nächstes Jahr auf eden Fall

wieder- und dann wieder mit Kaiserwetter

Gerhardt Werner

Pressewart

MUSEUMSVEREIN SCHWANSTETTEN E.V.

Informationsschilder für denkmalgeschütze Gebäude

Alfred Wenig und Anton Baron vom Museumsverein sind

nun dabei, die restlichen Fassadenschilder an den Gebäuden

in Schwanstetten, die unter Denkmalschutz stehen, anzubringen.

Der Museumsverein hat insgesamt 32 Schilder fertigen lassen

und zum großen Teil schon aufgehängt. Die letzten Schilder

werden in der nächsten Zeit noch angeschraubt werden. Leider

sind nicht alle Eigentümer mit einem Schild einverstanden,

was wir sehr bedauern.

Das Schild ist 350 x 260 mm groß und aus Edelstahl. Wir lassen

es von einer Grakerin gestalten und von einer Schwander

Firma herstellen. Der Preis pro Schild beträgt etwa 300,.

Für die eweiligen Eigentümer entstehen keine Kosten.

Auf den Schildern steht das Entstehungsdatum des Gebäudes,

die Bedeutung und die ehemalige sowie die heutige Verwendung,

teilweise auch eine kurze Beschreibung der Bauart.

Alfred Wenig und Anton Baron am ehemaligen Mesner- und Schulhaus in Schwand, bringen

ein Fassadenschild an.

Foto: Museumsverein Schwanstetten e.V.

08 | 2020

21


LIEDERTAFEL 1862 SCHWAND E.V.

Endlich wieder

Singen mit Abstand zu orona-Zeiten

Nach vielen Wochen Pause konnte am

25. Juni endlich wieder mit den Proben

begonnen werden.

Das Musikzimmer im Sportheim ist leider

zu klein um die notwendigen Abstandsregeln

einzuhalten. Da kam uns das Angebot

von Robert Fischer, unserem Sänger im

1. Tenor, gerade recht für eine vorläug

unbegrenzte bergangszeit die große Halle

im Megaplay kostenfrei für die Proben

zu nutzen. Und auch der Wirt kann uns einige

Getränke verkaufen.

Durch die Mithilfe aller Sänger wurden

die Stühle mit entsprechendem Abstand

positioniert. Bernd Breunig hat dann vor

Beginn der Probe die recht umfangreichen

Regeln während oronazeiten verlesen

und eder Sänger musste sie durch seine

Unterschrift bestätigen.

Obwohl wir doch einige Sänger weniger

als üblich waren konnte nicht nur der

horleiter sondern eder Sänger selbst

feststellen: Wir haben das Singen noch

nicht verlernt Es ging richtig gut und

wahrscheinlich hat doch der eine oder

andere Sänger in den vorangegangenen

Wochen unter der Dusche oder in der Badewanne

geübt.

Zum Abschluss der Probe haben wir das

Rheinlied geschmettert und es war eine

echte Freude mit Gänsehaueeling. Wir

hoffen alle gesund zu bleiben und singen

nun vorerst im größeren Rahmen. Die Proben

nden wieder wie immer eden Donnerstag

um 20:00 Uhr statt. Trotz orona

sind Gäste – nur zum zuhören oder auch

zum mitsingen – immer willkommen.

Lied hoch und bleiben Sie gesund

B ernd B reunig

Pressearbeit

Foto: Liedertafel 1862 Schwand e.V.

Firefox

file:///D:/Eigene Dateien/Projekte/Freundeskreis LHdP/Nachruf Werne...

Wir sind sehr traurig!

Der Freundeskreis La Haye du Puits e.V. muss Abschied nehmen von seinem langjährigen

Beiratsmitglied, von unserem lieben Freund

ZAUBERHAFTE

FENSTER & TÜREN

Werner Ferschke

der am 30. Juni 2020 im Alter von 81 Jahren verstorben ist.

Mit seiner großen Hilfsbereitschaft, seinen Ideen und seinem stets offenen Haus für wunderschöne,

gesellige Stunden war Werner einfach ein Glücksfall sowohl für unseren Verein als auch für die

Partnerschaft mit La Haye du Puits. Wann immer es Probleme im Verein zu lösen gab, konnten wir

Werner um Rat fragen - meistens hatte er eine Lösung. Ob bei den Märkten hier oder in La Haye

du Puits, er war immer dabei. Seine Gastfreundschaft für uns wie auch für die Freunde von « Les

amis » war riesengroß. Seine Freundlichkeit, seine stets ausgleichende Art und sein Humor werden

uns fehlen.

Schön, dass wir ein Stück Weg mit ihm zusammen gehen durften. Es bleibt uns die Erinnerung an

einen lieben Menschen und eine wunderbare, gemeinsame Zeit. Danke Werner

Für Sanierung

und Neubau

QUALITÄT

Beratung, Herstellung,

Montage und Kundendienst

aus einer Hand.

Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Frau Helga und seiner ganzen Familie.

22 08 | 2020


W

SÄNGERFREUNDE LEERSTETTEN E.V.

horgesang ist wieder erlaubt

Die chorfreie Zeit ist nun endlich vorbei.

Seit 1. Juli proben die Sängerfreunde unter

Einhaltung eines Hygiene- und Sicherheitskonzepts

wieder im Gemeindehaus

Leerstetten.

Da der vorgegebene Abstand gewährt

werden muss, wird stimmlich geprobt.

Den Anfang machten die Männerstimmen

am 1. Juli. Bei dieser Gelegenheit überreichte

der 1. Vorsitzende Uwe Littmann

Harald Sperber einen Weinkorb anlässlich

seines 60. Geburtstags am 28. März, der

aufgrund orona leider nicht gefeiert werden

konnte. Aber aufgeschoben ist nicht

aufgehoben. Es wird sicher irgendwann

wieder möglich sein, alle zusammen auf

den Jubilar anzustoßen.

1. Vorsitzende Uwe Littmann gratuliert Harald Sperber zum runden Geburtstag Foto: Sängerfreunde

Harald trat dem hor mit seiner Frau Petra

im Sommer 2019 bei und beide haben

sichtlich Freude am Singen und der

Gemeinschaft. Wir wünschen noch viele

schöne Jahre im Kreise der Sängerfreunde.

al traud Hertel

Schriftführerin

LANDRATSAMT ROTH

Die orona- Pandemie wirbelt den

Familienalltag noch immer mächtig

durcheinander. Seit Mai 2020 bietet

die KoKi des Landkreises Roth aufgrund

der orona-Pandemie eine telefonische

Baby-Kleinkind Sprechstunde

an. Um Schwangere und unge Eltern

auch während der anhaltenden Krise

nicht mit ihren Fragen alleine zu lassen

wurden nun weitere Termine für

die telefonische Sprechstunde festgelegt.

Vorerst ndet die telefonische

Babysprechstunde bis einschließlich

26.08.2020 statt.

Bei Fragen zu Themen wie Ernährung,

Pege oder Entwicklung von Babys

und Kleinkindern bis zum Alter von

drei Jahren können sich Schwangere

und unge Eltern Tipps und Infos von

einer Familienhebamme bzw. Familien-Gesundheits-

und Kinderkrankenpegerin

einholen.

KoKi Netzwerk frühe Kindheit:

Telefonsprechstunde für Schwangere und unge Eltern

KoKi Netzwerk frühe Kindheit:

Telefonsprechstunde für Schwangere und junge Eltern

Jeden Mittwoch von 9.00 bis 11.00

Uhr steht eine Familienhebamme

oder Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpegerin

unter der KoKi

Telefonnummer: 0911 81181 für

alle Fragen rund ums Baby Kleinkind

zur Verfügung. Die Fachkräfte unterliegen

der Schweigepicht. Außer den

Telefonkosten fallen keine weiteren

Kosten für die Beratung an, da die

Sprechstunde über die Bundesstiftung

Frühe Hilfen vom Bundesministerium

für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

gefördert wird. Auch anonyme

Beratung ist selbstverständlich möglich.

B ei Fragen z um A ngebo t der T el ef o nsprechstunde

können Sie sich gerne an

die Ko Ki des L andk reises R o th unter

09171 811481 o der unter k o k i@ l andratsamt-roth.de

wenden.

Die Corona- Pandemie wirbelt den Familienalltag noch immer mächtig durcheinander. Seit Mai 2020

bietet die KoKi des Landkreises Roth aufgrund der Corona-Pandemie eine telefonische Baby-

Kleinkind Sprechstunde an. Um Schwangere und junge Eltern auch während der anhaltenden Krise

nicht mit ihren Fragen alleine zu lassen wurden nun weitere Termine für die telefonische

08 | 2020 23

Sprechstunde festgelegt. Vorerst findet die telefonische Babysprechstunde bis einschließlich

26.08.2020 statt.


NATÜRLICH WOHLFÜHLEN

Aktuelle Badezimmer-Trends 2020

Starke Trends entspringen oft einem grundlegenden menschlichen

Bedürfnis: Zum Beispiel dem Wunsch, mit sich und seiner

Umgebung im Einklang zu leben. Für 2020 bedeutet das:

Natural Living, Skandi-Look und Urban Jungle werden uns

weiter begleiten. Mit neuen Naturmaterialien und aktuellen

Grüntönen laufen sie zur Hochform auf.

Die Sehnsucht nach Natur, Freiheit und Ursprünglichkeit wird

immer stärker. Zum Glück gibt es Möglichkeiten, die Natur in die

eigenen vier Wände einziehen zu lassen. So wird aus einem nüchternen

Badezimmer schnell eine natürliche Wohlfühl-Oase.

Wir binden alle möglichen Räume mit ein –

gerne auch den Außenbereich

Gerne geben wir Ihnen Ideen an die Hand, die auch über

die vier Wände Ihres Badezimmers hinaus gehen: z.B. lassen

sich geniale Kombinationen aus Badezimmer und Garten

generieren: Ob im Sommer eine kalte Dusche zwischen

dem Sonnenbad oder im Winter eine kurze Abfrischung nach

dem Dampfbad oder dem Saunagang. Lassen Sie sich Ihre

Ideen durch erfahrene BADGESTALTER zu einem rundum

funktionalem und alltagstauglichen, aber trotzdem absolut

individuellem und außergewöhnlichen Badezimmerkonzept

ausarbeiten.

Pflanzen geben Ihrem Badezimmer noch das gewisse ETWAS

Holzelemente und Erdfarben – eine angenehme Kombination

Wenn Ihr

Bad ein

Erlebnis

werden

soll …

WELLNESS-URLAUB MAL ZUHAUSE?!

365 TAGE MÖGLICH – IN IHREM NEUEN WELLNESSBAD

Bei den Schlagworten „Wellness,

Wohlfühlen, Auszeit

und Entspannung“ fällt Ihnen

NICHT Ihr Badezimmer ein?!

Dann wird es höchste Zeit

für Veränderungen. Sinnvoll

ist es, gleich das komplette

alte Badezimmer in Angriff zu

nehmen. Die neue Planung

wird so ausgelegt, das alles

perfekt zueinander – und vor

allem zu Ihnen – passt. Nach

der Sanierung haben Sie

dann eine Wohlfühloase, die

Sie gar nicht mehr verlassen

wollen.

Wollen Sie Ihre Lieblingsmusik

im Bad hören oder

ein stimmungsvolles Licht

haben? Ihre Wünsche stehen

bei den BADGESTALTERN

im Vordergrund, und enden

natürlich nicht bei den sanitären

Einrichtungen. Innerhalb

kurzer Zeit planen wir

zusammen mit Ihnen eine

kleine Wohlfühl-Oase für Ihre

tägliche kleine Auszeit! Mit

diesen Aussichten werden

Sie sich bald in Ihrem neuen

BAD

STRAND

Bad absolut wohlfühlen und

es so schnell nicht wieder

verlassen wollen.

Schaffen Sie sich Ihren ganz

persönlichen neuen Lieblings-Bereich,

den Sie täglich

nach Lust und Laune nutzen

können. Holen sie sich Ihre

Wellness-Oase einfach nach

Hause ...

BETRIEBSURLAUB

1.–16. August

Wir gönnen unsrem

Team eine kleine Auszeit –

ab dem 17. August sind wir

gerne wieder für Sie da!

Anzeige

Alois Gruber GmbH | Am Weiher 9 | 92342 Freystadt/Mörsdorf

Tel: 09179. 9494-0 | info@gruber-die-badgestalter.de

www.gruber-die-badgestalter.de

Wir beraten Sie gerne!

24 08 | 2020

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine