KreuzundQuer Ausgabe 03-2020

sgvmarketing

Geburtsjahr

PLZ, Ort

DZ ggf. mit:

Veranstaltungstitel

Ausbildung zum/r

SGV-WanderführerIn

Wandern mit Hund

wanderführerIn

GPS-Navigation in der

Wanderpraxis

dem Smartphone

und große Abenteurer

Didaktik von und für

und ZNLer

Entsprechende Veranstaltungen

sind mit diesem Symbol

gekennzeichnet

Ausbildung zum

Qigong

Blasen, Brüche und

für unterwegs

Erste Hilfe Outdoor

Outdoor-Kids:

Wandern mit Kindern

und Familien

Wegemarkierung –

die Welt der Pilze

We terkunde

u.v.m.

Reiserecht

Tagung der

und ZNLer

Zertifizierte und angehende

Natur- und LandschaftsführerI nen

lagen in diesem Lehrgan gezeigt.

2

SGV WANDERAKADEMIE NRW / VERANSTALTU'NGEN 2020-2021

Mitzubringen: festes Schuhwerk,

wetterfeste Kleidung, Schreibmaterial

Bitte sprechen Sie uns an!

Zielgruppe/Voraussetzung:

Gebühren: SGV: 130 €

Dozent: Wolfgang Eckel

festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidu

K6074

Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis. 03/2020

KREUZ&QUER

WANDERTIPPS

WANDERWELTEN

WANDERJUGEND

AKTIV-MAGAZIN

SAUERLÄNDISCHER GEBIRGSVEREIN

TERMINE

RÄTSEL

Mit Veranstaltungsprogramm

der SGV-

WANDERAKADEMIE NRW

zum Herausnehmen

SGV-Wanderakademie NRW

Hasenwinkel 4 59821 Arnsberg

wanderakademie@sgv.de

Fax 02931 52 48 -42

Anmeldeformular

Verbindliche Anmeldung zu der Veranstaltung _________________________________________

am _______________________________ in ________________________________

Datum Ort

(bi te digital oder leserlich per Hand ausfü len und per Post, Fax oder E-Mail an die SGV-Wanderakademie NRW zurücksenden)

A lgemeine Daten

Name Vorname

Straße, Hausnummer

Telefon / Handy

E-Mailadresse

Vereinsmitgliedschaft

SGV oder LWV ⃣ ja ⃣ nein ggf. SGV-Abteilung

DWV-Mitgliedschaft ⃣ ja ⃣ nein oder Vereinsname

ggf. Übernachtung im SGV Jugendhof - siehe Übernachtungspakete unter sgv-wanderakademie.de -

Von Bis

Bemerkungen /

Essenswünsche

EZ ⃣ oder DZ ⃣

inkl. Frühstück oder Halbpension

Anmeldeformular

Zusatzinfo Wegemarkierer-Lehrgang Wegemarkierer-Ausweisnummer

⃣ ⃣ (fa ls bekannt bi te angeben)

Erstausbildung Fortbildung _______________________________

Zusatzinfo Bezahlung

Ich bitte um Rechnungsstellung an ⃣ E-Mailadresse ⃣ Privatadresse ⃣ SGV-Abteilung

__________________________________________

Name der SGV-Abteilung / Kontaktperson (Vorsitzende/r, SchatzmeisterIn)

⃣ Ich zahle die Teilnahmegebühr bar vor Ort (nur bei eintägigen oder SGV-internen Veranstaltungen)

___________________________________ ___________________________________________

Datum, Ort Unterschrift

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung sowie die A lgemeinen Geschäftsbedingungen! Diese können jederzeit unter

sgv.de/datenschutz-sgv.html sowie sgv-wanderakademie.de/teilnahmebedingungen/ eingesehen werden.

Zur Verwendung von Bildern schauen Sie bi te unter sgv.de/datenschutz-bilder.html.

Raus in die Natur.

Rein ins Erlebnis.

Veranstaltungsprogramm

Juli 2020 – Juni 2021

Wandern DWV- &

ZNL-Fortbildungen Wegemarkierung

DWV-WanderführerInnen®

Ausbildung zum/r zertifizierten

DWV-, Schul- oder Gesundheits-

Orientierung Gesundheit Natur

GPS-Tracks und Wanderrouten

planen am Computer

GPS-Wandertouren mit

Erlebnispädagogik Jugend und Familie SGV Vereins-

Weiterbildung

Faszination Lagerfeuer

– Mi telpunkt für Begegnungen

Naturpädagogik für kleine

Wald-Gesundheits-Scout

Blessuren – Erste Hilfe

Wege wandersicher markieren

Naturfotos mit dem Smartphone

Von Hexenei und Krauser Glucke –

Obstbaumschni t – Winterschni t

und We terphänomene

– Auf Nummer sicher gehen

WanderwartIn im SGV –

meine Ste lung, meine Aufgaben

NaturschutzwartInnen im SGV

Weiterbildung drinnen und draußen

DWV- &

ZNL-Fortbildungen

Didaktik von und für DWV-WanderführerInnen®

Bei dieser Fortbildung zum Erhalt des DWV-WanderführerIn ®

-Zertifikat sowie des Zertifkates von zertifizierten Natur- und LandschaftsführerInnen

(ZNL) wird vor Ort Sehenswertes in der Landschaft gemeinsam

erkundet.

Nachdem die Dozierenden umfangreiche Informationen zur Landschaft,

zu Pflanzen und Tieren an den einzelnen Standorten geben, möchten wir

gemeinsam mit den Teilnehmenden überlegen, wie wir die Information

erlebnispädagogisch sinnvo l kurz und intere sant darste len kö nen. Mit

wenigen einprägsamen Sätzen, einfachen Materialien und Beispielen sind

Mitwandernde häufig am besten zu begeistern. Bevor wir zum nächsten

Punkt wandern, haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, dies

selbst anzuwenden und auf ihre Art die Gruppe zu begeistern.

In der Ruhraue bei Meschede, Hochsauerlandkreis

Sa. 17.10.2020, 09.30 – 17.00 Uhr

Frühling erleben an der Peperburg, Kreis Olpe

Wandern

Erlebnisse für Hund und Mensch –

von der Theorie

zur praktischen Wanderung

Hunde sind bekanntermaßen die besten Freunde des Menschen.

Oft nehmen si einen ähnlich hohen Ste lenwert ein wie andere Familienmitglieder.

Daraus entsteht der Wunsch, auch die Natur gemeinsam mit

a len Sinnen für Hund und Halter zu erleben. Wi ein erlebnisreiche

Wanderung für Hund und Mensch gestaltet werden kann und welche

organisatorischen Herausforderungen dabei zu berücksichtigen sind, wird

an praktischen Beispielen und durch Vermi tlung theoretischer Grund-

Zielgru pe: HundehalterI nen/HundetrainerInnen, WanderführerI nen

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltung

Mitzubringen: we terfeste Kleidung, festes Schuhwerk

Gebühren: SGV/LWV: 1 0 € DWV: 110 € Extern: 120 €

Dozierende: Michael Ki ling-Heinze , Nina Miltner, Claudia Martin

Sa. 17.10. 9:00 Uhr – So. 18.10.2020, 15.00 Uhr

Ausbildung zum/r zertifizierten

GesundheitswanderführerIn (zweiteilig)

Zertifizierte DWV-WanderführerInnen®, Natur- und LandschaftsführerInnen

sowie Menschen aus bewegungstherapeutischen Berufen können ihren

Tätigkeitsbereich mit der Ausbildung zum/r zertifizierten GesundheitswanderführerIn

erweitern. Ausgebildete GesundheitswanderführerI nen vermitteln

während der Wanderungen gesundheitsrelevante Inhalte zu Prävention und

Gesundheitsförderung. Physiotherapeutische Übungen lockern die Wanderung

auf und sollen zu Verhaltensänderungen anregen. Die beiden Module der

Ausbildung finden an zwei Wochenenden in Arnsberg statt. Sie beinhalten

zum einen die Auseinandersetzung mit gesundheitsrelevanten Themen wie

physischen Gesundheitsre sourcen und Verminderung von Risikofaktoren.

Zum anderen stehen wanderspezifische Inhalte wie die Wanderleitung,

Ernährung oder auch Marketing und Vernetzung auf dem Lehrplan.

Dabei werden die Teilnehmenden nach ihrem Hintergrund spezifisch

geschult. Die Ausbildung wird vom Deutschen Wanderverband in den

Räumen der SGV-Wanderakademie veranstaltet, um eine eigenständig zu

erarbeitende Hausaufgab ergänzt und schließt mit einer Prüfung ab.

Zielgruppe / Voraussetzung: zertifizierte DWV-WanderführerI nen ® ,

zertifizierte Natur- und LandschaftsführerInnen, SportwissenschaftlerInnen,

bewegungstherapeutische Berufsgruppen, ÄrztI nen

1: Fr. 25.09., 15.00 Uhr – So. 27.09.2020, 16.00 Uhr

2: Fr. 06.11., 15.00 Uhr – So. 08.11.2020, 16.00 Uhr

1: Fr. 05.03., 15.00 Uhr – So. 07.03.2021, 16.00 Uhr

2: Fr. 11.06., 15.00 Uhr – So. 13.06.2021, 16.00 Uhr

Zielgruppe: Zertifizierte DWV-WanderführerI nen ® ,

Mitzubringen: wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk, Rucksackverpflegung

Gebühren: SGV/LWV: 30 € DWV: 35 € Extern: 40 €

Dozierende: Lioba Engema n, Josef Räkers

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltungen

Wir erkunden das Ruhrtal westlich von Meschede mit verschiedenen

Waldgese lschaften in der Aue und an den angrenzenden Hängen, den

Gebühren: SGV/LWV: 540 € DWV: 540 € Extern: 740 €

Grünlandbereichen un dem Fließgewässer. Hier im Tal befindet sich auch Dozierende: Fachdozierende des Deutschen Wanderverbandes

das Schlo s Laer.

Ort: Parkplatz Am Schwimmbad - B7, Arnsberger Straße,

59872 Meschede (200 m westlich des Bahnhofs Meschede)

Auf der Rundwanderung im Frühling finden sich rund um die Ruine der

Peperburg viele Frühblüher auf den kalkhaltigen und flachgründigen Böden,

deren Untergrund besonders am Steinbruch erle bar wird. Neben den

Wäldern erkunden wir auch landwirtschaftlich genutzte Bereiche.

Sa. 17.04.2021, 09.30 – 17.00 Uhr

Ort: Bahnhof Grevenbrück, Bahnhofsplatz 10, 57368 Le nestadt

Entsprechende weitere Veranstaltungen

sind mit diesem Symbol gekennzeichnet

Ausbildung zum/r SGV-WanderführerIn (zweiteilig)

Vereinsmitglieder einer SGV-Abteilung werden im Rahmen dieser zweiteiligen

Ausbildung zum/r SGV-WanderführerIn befähigt, Tageswanderungen in

ihren Abteilungen anbieten zu kö nen. An zwei Wochenenden werden die

Inhalte der ersten beiden Module der DWV-WanderführerI nen-Ausbildung

vermittelt (Rahmenplan nach den Richtlinien des DWV): Wie lese ich topographische

Karten? Wie gehe ich richtig mit Karte und Kompa s in oft unbeka

ntem Gelände um? Was muss ich als WanderführerIn über das We ter

wi sen? Wa sind meine Aufgaben, Rechte und Pflichten als WanderführerIn

und wie organisiere und plane ich entsprechende Wanderungen? Diese

und ähnliche Fragen werden an den vier Tagen gemeinsam praktisch und

theoretisch erörtert. Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgang sind

Sie berechtigt, SGV-intern Tageswanderungen anzubieten. Eine Prüfung ist

nicht vorgesehen. Gerne besuchen wir Ihren Bezirk mit dieser Veranstaltung,

wenn eine Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen erreicht wird:

au schließlich aktive SGV-Vereinsmitglieder aus den Abteilungen

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltung

Mitzubringen: festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Schreibmaterial

A: Sa. 17.10. – So. 18.10.2020, 09.30 – 16.00 Uhr

B: Sa. 30.10. – So. 01.11.2020, 09.30 – 16.00 Uhr

Ort: Jugend- und Wanderheim SGV-Abteilung Letmathe

A: Sa. 14.11. – So. 15.11.2020, 09.30 – 16.00 Uhr

B: Sa. 21.11. – So. 22.11.2020, 09.30 – 16.00 Uhr

A: Sa. 06.03. – So 07.03.2020, 09.30 – 16.00 Uhr

B: Sa. 12.03. – So. 13.03.2020, 09.30 – 16.00 Uhr

Ort: Bürgersaal Büren, Burgstraße 17, 3142 Büren

Ort: Luise-Weber-Hü te. Im Dahle, 33154 Salzkotten-Niederntudorf

We nicht anders angegeben, ist der Veranstaltungsort

der SGV-Jugendhof: Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg

Ausbildung zum/r zertifizierten DWV-Wand

führerIn® (kompakt und verbandso fen)

Wandernden, die gerne selbst Wanderangebote organisieren und

möchten, bietet diese Ausbildung die entsprechende Handlungs

Hierbei steht die Befähigung zur selbstständigen und sicheren L

schiedlicher Wandergruppen sowie die zielgru penorientierte Ve

Darste lung von Vorgängen und Entwicklungen in der Natur und

im Vordergrund. Die Inhalte der Ausbildung, auf Grundlage des

nes des Deutschen Wanderverbandes (DWV), reichen von Them

Kommunikation, Versicherung und Recht bis hin zur Landscha

Naturpädagogik und Kartenkunde. Durch das bundeseinheitlic

DWV-WanderführerIn® wird in ca. 80 Stunden ein hohes Maß

renter, verlässlicher und nachhaltiger Qualität im Bereich der W

bote und -weiterbildung sichergeste lt. Die Ausbildung endet m

ligen Prüfung (Multiple Choice, praktische Kartenarbeit, kleine

Zur Erlanagung des Zertifikates ist ein Nachweis eines Erste-H

der nicht älter als drei Jahre ist, erfoderlich. Diesen kö nen S

Sonntag im Anschlu s an die Ausbildung bei der SGV-Wande

erwerben. Weiterhin erhalten Teilnehmende das Zertifikat „W

Europäischen Wandervereinigung (EWV). Anschließend beste

keit, durch zwei zusätzlich eintägige Fortbildungen (Didakti

zertifizierte DWV-WanderführerInnen® und ZNLer) und ein P

ende (Oktober 2021) den Abschluss „zertifizierte/r Natur un

führerIn“ (ZNL) zu erlangen.

Zielgruppe: Zukünftige WanderführerI nen

Vorau setzung: Erste-Hilfe-Kurs max. 3 Jahre alt, Mitglied

einem Wanderverein, Kondition für 15 Wanderkilometer

Fr. 13.11., 16.00 Uhr – So. 22.11.2020,

Fr. 19.02., 16.00 Uhr – So. 28.02.2021,

Leistungen: Handbuch 1 Wandern des DWV;

Verpflegung während der Veranstaltung

Mitzubringen: wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk, GP

vorhanden), Messrad (falls vorhanden), Schreibmaterial

Gebühren: SGV/LWV: 650 € DWV: 7 0 € Extern: 825

Dozierende: 18 Fachdozierende mit großem Praxisbezug

Ausbildung zum/r zertifizierten

SchulwanderführerIn

Schulunterricht in der Natur sta t im Kla senzimmer.

Draußen sein, sich bewegen und im Klassenverbund ler

SchulwanderführerIn geht es darum, Kinder und Jugend

gen für die Natur und die Beteiligung an einer nachhalt

begeistern. Die Ausbildung bietet zertifizierten DWV-Wa

und PädagogI nen Handlungsgrundlagen, um zielgru p

wanderungen anbieten zu kö nen. Dabei steht das gem

im Vordergrund. Inhalte der Ausbildung sind verschied

Jugendwanderformen, organisatorische und planerisch

die Orientierung mit Karte, Kompa s und GPS. Außerd

bundeslandspezifischen, rechtlichen Rahmenbedingun

Schwerpunkt der Ausbildung ist die „Bildung für nach

(BNE). Ein gutes Verhältnis zwischen Theorie und Pra

Methodenvielfalt sind Grundlage für eine gelungene A

Durchführung einer kinder- und jugendgerechten Sch

aufgabe, schließt die Ausbildung mit einer Prüfung a

Zielgruppe / Vorau setzung: zertifizierte DWV-Wand

LehrerI nen, ReferendarInnen, pädagogisch Ausgeb

Jugend-WanderführerI nen nach DWJ und DWV, J

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltung

Schulungsordner DWV

Mitzubringen: festes Schuhwerk, we terfeste Kleidu

Gebühren: SGV/LWV: 240 € DWV: 250 € Extern

Dozierende: Peter Kröger, Josef Räkers, Axel Blum

Mo. 02.11., 09:30 Uhr – Mi. 04.11.

Für a le mit diesem Symbol gekennzeichne

Veranstaltungen kö nen Sie optional ein

pa sendes Übernachtungspaket dazu buch

weitere Infos finden Sie unter: sgv-wande

Fläzbänksken aus dem Sauerland

Medebach – für die ganze Familie

Kraichgau-Stromberg:

im Land der 1000 Hügel

Nordenau – Herbstwandertage

SGV-Jugendhof

Siegen-Wittgenstein: urwüchsige

Wälder, malerische Wasserläufe

Naturpark Hohe Mark:

Großartige Natur erleben

Wasser und Wald:

rund um den Möhnesee

Frischer Wind in Bad Sassendorf

Kettwiger Panoramasteig

www.sgv.de KREUZ&QUER 3/19

www.sgv.de

1


EDITORIAL

Jetzt wechseln: stadtwerke-arnsberg.de

Erst wandern,

dann wechseln!

Jetzt Ökostrom beziehen

und die Natur schützen!

25 €

+ 25 €

Prämie

Lokal Genial:

-Mitglieder

werben Strom & Gas-Kunden.

25 € Prämie für Sie und 25 € für

den geworbenen Neukunden.

JETZT SICHERN –

IHR WANDERBEGLEITER 2020

Liebe Wanderfreundinnen,

liebe Wanderfreunde,

Das Corona-Virus ist noch nicht besiegt. Gleichwohl

scheinen einige Zeitgenossen dieser Fehleinschätzung

zu sein: Wie sonst soll man Auswüchse des

Sauf-Tourismus auf Mallorca bewerten, wo Hunderte

ohne Abstand sowie Mund-und-Nasenschutz

ihrem asozialen Freizeitvergnügen nachgehen und

bewusst in Kauf nehmen, sich (und andere) mit

dem Virus anzustecken. In Corona-Zeiten grölend

und volltrunken auf Party zu machen, – das ist kein

Zeichen von Verstand, das ist schlicht und ergreifend

beschämend.

Die SGVer verhalten sich nach meinen Beobachtungen

beispielhaft. Maskenpflicht besteht an der

frischen Luft nicht, die Abstandsregel ist gleichwohl

einzuhalten. Auch eine Einkehr ist mittlerweile

wieder möglich. Ein Beispiel aus der Praxis: Ich

bin ja auch der SGV-Hauptkulturwart und wir waren

Mitte Juli auf dem Poesiepfad in Arnsberg-Rumbeck

unterwegs. Nach drei Stunden Kultur ging´s zum

Mittagsimbiss – die Tische und Stühle entsprechend

weit auseinandergestellt. Es war ein toller

Tag!

Mit Abstand und Verstand

Ich will damit deutlich machen: Die Zeit des traurigen

Nichtstuns, die Tage und Wochen des Harrens und

Verzweifelns sind vorbei – Corona ist nicht besiegt,

aber mit den immer noch notwendigen Maßgaben

wie der Abstandsregelung dürfen wir uns nun wieder

auf den Weg machen!

Da schlägt doch manches Wanderherz höher – zu

Recht! Kann man doch jetzt endlich wieder sein

geliebtes SGV-Land auf Wandersohlen durchstreifen.

Auch unsere SGV-Wanderakademie und der SGV-

Jugendhof haben mit Engagement und Leidenschaft

und tollen Angeboten ihren Betrieb wieder aufgenommen.

Langsam aber sicher steigen wieder die

Übernachtungszahlen – ein herzliches Dankeschön

von hier aus an beide Teams für den nachhaltigen

Einsatz! Mehr dazu im Heft – dort findet sich auch

ein „Erlebnisbericht“ über unsere erste Präsidiumssitzung

per Telefon und PC. Die war in der Tat

historisch…

Wandern macht offenbar immer mehr Zeitgenossen

Spaß: Auf unserem neuen „Massener Rundwanderweg“

war jetzt sogar der Verein zur Förderung

und Pflege der Brau- und Kneipenkultur e.V. mit

dem klangvollen Namen „cerevisia unnae clara“

unterwegs. Da war es mir eine besondere Ehre und

Verpflichtung als ehrenamtlicher Ortsvorsteher von

Unna-Massen, die ehrenwerte Gesellschaft an unserer

„schönsten Bank“ stilecht mit zwei Kästen Bier

willkommen zu heißen. Einige Mitglieder des „Biervereins“

sind schon in der Unnaer SGV-Abteilung,

wir sind guter Hoffnung, dass sich bald noch einige

mehr „verschärft“ mit dem Wandern beschäftigen

werden und in den SGV eintreten.

Ich habe aber schon vorsichtshalber verlautbaren

lassen, dass der Ortsvorsteher nicht bei jeder Wanderung

mit einer kleinen „Erfrischung“ zum guten

Gelingen beitragen könne…

Ich wünsche viel Freude bei den Wanderungen!

und bei der Lektüre!

Dr. Peter Kracht, Chefredakteur

Termin: Die wegen Corona verschobene

Delegiertenversammlung soll nun am

14. November 2020 stattfinden.

Ob als Präsenzveranstaltung oder im

schriftlichen Beschlussverfahren soll sich

Ende August entscheiden! Bitte vormerken!

3

Ausgaben

zum Sonderpreis

von 11 Euro

anstatt

16,50 Euro

+

wanderlust

Multifunktionstuch

SOFORT BESTELLEN UNTER:

Tel. +49 (0) 2225/7085-386

oder E-Mail wanderlust@aboteam.de

Bitte immer Aktionscode

wan0160001 angeben!

Abb. ähnlich

Siegen-Wittgenstein:

Wandern durch urwüchsige Wälder 4 – 5

Naturpark Hohe Mark – raus in die Natur! 6

Wasser trifft Wald: Wandern am Möhnesee 7

Fläzbänksken – die Outdoorbänke 8

aus dem Sauerland

Medebach – Wanderparadies für die 8

ganze Familie

Nordenau lädt zu Herbstwandertagen ein 9

Kraichgau-Stromberg: Lieblingstouren 9

im Land der 1000 Hügel

SGV-GESAMTVEREIN 10 – 11

- Wilhelm Münker vor 50 Jahren verstorben

- Max-Löcke-Rast kann sich wieder sehen lassen

- Sanierung am Kohlberg beginnt

- Vorstellung Carola Giese

- Wandercoaching für SGV-Vorstände

- Trauer um Hubertus Schmidt

Foto-Gewinnspiel: Mein „Lieblings-Veltins“ 12

10. Marsberger Wanderwoche 12

VERANSTALTUNGSPROGRAMM

der SGV-Wanderakademie NRW

Juli 2020 – Juni 2021 13 – 20

Frischer Wind im SGV Bad Sassendorf 21

Kettwiger Panoramasteig 22

Die etwas andere Präsidiumssitzung 23

Nachruf Prof. Dr. Wilfried Stichmann 23

SGV-Jugendhof begrüßt Sommergäste 24

SGV-Shop 25

Veranstaltungen der SGV-Wanderakademie 26

von Mitte August bis Ende November 2020

Deutsche Wanderjugend 27

KINDER / FAMILIEN / SCHULWANDERN 28

ERLEBNIS SGV 29 – 32

DWV / EWV 33

- 51. EWV-Jahreskonferenz

- Europäische Winterwandertage 2021 in Osttirol

- Neues aus dem EWV-Präsidium

- DWV-Mitgliederversammlung 2020

RÄTSEL / Gewinner 34

SGV-PARTNER VELTINS 35

Seit Jahren treuer Wegbegleiter des SGV

TITELBILD: ©Touristik-Gesellschaft Medebach mbH

Vertrauensbeweis: Das Angebot ist auf 3 Ausgaben begrenzt und endet mit der Lieferung der dritten Ausgabe!

Wir verwenden die hier erhobenen Daten für die Durchführung unserer Leistungen und um Ihnen ähnliche Angebote des SportCombi-Verlags

zukommen zu lassen. Zur Erfüllung dieser Zwecke kann eine Weitergabe der Daten an unsere Dienstleister erfolgen. Der Verwendung der Daten

zu Werbezwecken können Sie jederzeit z. B. per Mail an wanderlust@aboteam.de oder per Telefon unter 02225/7085-386 widersprechen.

Anzeige_SGV_Abo_184x132_Juli.indd 39 16.07.20 12:40

2 KREUZ&QUER 3/20

SGV-PARTNER

UND UNTERSTÜTZER

3



Siegen-Wittgenstein

Wandern durch urwüchsige Wälder

und an malerischen Wasserläufen entlang

Möchten Sie Baumwipfel flüstern hören und das Rascheln der Tiere im Wald?

Abseits von Stress und Lärm das sanfte Rauschen der Blätterdächer genießen?

Dann nichts wie raus aus dem Rummel und rein in die Ruhe der waldreichsten Region Deutschlands.

Erholen Sie sich in unseren fast unberührten, schier unendlichen Wäldern im Siegerland und in Wittgenstein. Entdecken

Sie den Rothaarsteig – den „Weg der Sinne“ –, verwunschene Täler, raue Bergzüge und sanfte Hügel, kleine Ortschaften

mit denkmalgeschützten Fachwerkhäusern, malerische Graslandschaften mit Weidetieren und geheimnisvolle Wälder.

Treffen Sie den

„König der Wälder“

Wenn Sie möchten, können Sie auch den „König

der Wälder“ besuchen. Einst fast ausgestorben,

laden die majestätischen und ruhigen Wisente

heute wieder zur Audienz. Noch immer sind die

größten Landsäugetiere Europas sehr selten.

Frei lebende Wisente gibt es in Westeuropa nur

hier im Rothaargebirge. Seit 2013 durchstreift

die Herde die Natur rund um Bad Berleburg. Ein

faszinierendes Artenschutzprojekt! Da die Tiere

scheu sind und in einem großen Territorium

umherstreifen, bekommen Menschen sie kaum

zu Gesicht. Dafür gibt es die „Wisent-Wildnis am

Rothaarsteig“ mit einer zweiten Herde in ihrer

natürlichen Umgebung auf rund 20 Hektar Fläche.

Wenn dann noch eines der Kälbchen um die Ecke

lugt, ist der Tag perfekt.

Sprudelnd und märchenhaft

– Naturerlebnisse für

Groß und Klein

Sie mögen lieber Wasser? Im mystischen,

urwüchsigen Quellgebiet von Eder, Sieg, Lahn und

Ilse genießen Sie die stressfreie Abgeschiedenheit

und atmen die würzige und frische Luft der

Wälder. Verwunschen und rätselhaft gibt es

auf den Spuren des Kobolds „Kleiner Rothaar“

rund um die Ilsequelle viel zu entdecken. Auf

dem Märchenwanderweg wandern Sie mit ihm

und seiner Freundin Otti, einer Waldeidechse,

zu geheimen Plätzen, Schatztruhen und vielen

sagenhaften Erlebnissen. Der etwa 1,8 Kilometer

lange Rundweg startet in Heiligenborn in Bad

Laasphe. Viele Stationen regen Sie und Ihre

Kinder zum Mitmachen an und lassen Sie die

Geschichte selbst erleben. Wenn Sie müde

geworden sind, können Sie sich auf einem

der urigen und gemütlichen Waldsofas an der

sagenumwobenen Ilsequelle erholen.

Willkommen in der Region

der Gegensätze

Stadt und Land, Tradition und Moderne,

Vergangenheit und Gegenwart sind bei uns

in Siegen-Wittgenstein gelebte Wirklichkeit:

uralte Zeugnisse des Bergbaus, moderne Kunst

im Museum für Gegenwartskunst, historische

Fachwerkhäuser, imposante Schlösser, die

teilweise sogar noch bewohnt sind, und Wälder

mit knorrigen Bäumen. Weltbekannt ist der

Blick über die Freudenberger Altstadt mit ihren

schwarz-weißen Schmuckstücken. Im „ Alten

Flecken“ können Sie rund 80 der wunderschönen

Fachwerkhäuser bestaunen.

Kontakt und weitere Informationen:

Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.

Tel. 0271 3331020

www.siegen-wittgenstein.info

Kreuztal Kindelsberg Ausblick, Foto: © Klaus-Peter Kappest, TVSW

Freudenberg Kurpark, Ausblick Historische Altstadt

Foto: © Klaus-Peter Kappest, TVSW

Bad Berleburg Aue-Wingeshausen, Wisent-Wildnis

Foto: © Tourismus NRW e.V

Bad Laasphe Märchenwanderweg

Foto: © Klaus-Peter Kappest, TVSW

4 KREUZ&QUER 3/20 KREUZ&QUER 3/20

5



Foto: Miriam Nozulak

Sauerland-Tourismus e.V., Foto: Klaus-Peter Kappest ©

Direkt an der Schnittstelle zwischen Münsterland,

Niederrhein und Ruhrgebiet liegt der Naturpark

Hohe Mark. Er zählt inzwischen zu den größten

Naturparks Deutschlands und bietet viele

Verlockungen in die grüne Natur – immer in

Reichweite: idyllische Orte und lebhafte Städte, die

einen Abstecher wert sind.

Wie Bänder durchziehen unterschiedliche

Naturräume und Landschaftsformen den Naturpark:

Im Süden erstreckt sich eine Landschaft, die von

den Folgen menschlichen Eingreifens geprägt

ist. Entlang der Lippe mäandert sich bis Haltern

am See eine Wasserlandschaft, die sich dort

zu einem Seepanorama weitet und im Westen

in die weitläufigen Auen des Niederrheins

übergeht. Darüber befindet sich das Band einer

Foto: Rolf Behlert

Naturpark Hohe Mark

– raus in die Natur!

Waldlandschaft mit weiten, dichten Wäldern – viel

Raum für Wildtiere. Schließlich geht der Wald

über in die Parklandschaft des Münsterlandes

mit ihren Wiesen und Weiden im Wechsel mit

Hecken, Baumgruppen und Heidelandschaften.

Für Aktivurlauber ist der Naturpark Hohe Mark

ein wahres Paradies mit ausgezeichneten

Wanderwegen. Für alle Radfans gibt es

ein attraktives Radwegenetz, das durch die

unterschiedlichen Landschaftsformen führt.

Überall gibt es etwas zu entdecken und großartige

Natur zu erleben. Es ist genau diese Mischung

aus Geschichte, Landschaft und Kultur, die den

besonderen Reiz des Naturparks Hohe Mark

ausmacht.

Foto: Rolf Behlert

Quer durch den Naturpark Hohe Mark führt der

Hohe Mark Steig, ein neuer Fernwanderweg.

Auf 155 Kilometern Wegstrecke zeigen die

abwechslungsreichen Landschaften des nördlichen

Ruhrgebiets, des Münsterlandes und des

Niederrheins ihre Vielfalt: wunderschöne Aus- und

Weitsichten, wechselnde Landschaftsbilder und

dazu der flache Wegeverlauf des Hohe Mark Steigs,

der dazu einlädt, ein Stück auf ihm zu wandern.

Seine Eröffnung ist für das Frühjahr 2021 geplant.

Naturpark Hohe Mark

Tiergarten 1 · 46348 Raesfeld

Tel. 02865 60910

E-Mail: np-hohemark@raesfeld.de

www.naturpark-hohe-mark.de

Wasser trifft Wald:

Wandern rund um den Möhnesee

Das kühle Nass ist etwas kühl? Dann schnell den Rucksack packen,

die Wanderschuhe schnüren und los geht’s! Denn der Möhnesee kann

dank seiner Lage umgeben von den Tiefen des Arnsberger Waldes mehr

als Wasser. Nur einen Steinwurf entfernt, lädt die Natur rund um das

„Westfälische Meer“ zu jeder Menge Wandervergnügen ein.

Wildpark oder Kyrillwald?

Die vielen Wanderparkplätze sind ideale

Ausgangspunkte für eine Rundwanderung. In

Völlinghausen lockt der Wildpark mit Schaf,

Ziege und Hirsch zu tierischen Begegnungen

und die romantische Kanzelbrücke – eine der

schönsten Steinbrücken im Land – mit einem

einzigartigen Blick ins Naturschutzgebiet

„Möhneaue“. Vom Wanderparkplatz Neuhaus

aus bietet sich eine schöne Wanderung durch

den Naturpark Arnsberger Wald an: Entlang des

Weges informieren Hinweistafeln über die durch

den Orkan Kyrill verursachten Waldschäden.

Erstaunlich, wie sich die Natur seitdem von allein

regeneriert.

Weidelandschaft oder

Möhnetalsperre?

Bei einer Wanderung über den Haarstrang – eine

der schärfsten Landschaftsgrenzen Mitteleuropas –

ergattern Sie immer wieder fantastische Ausblicke

auf den Möhnesee und die Kulturlandschaft der

Soester Börde. Die alten Bildstöcke entlang der

Feldwege sind bewundernswert und führen unter

anderem zur Weidelandschaft Kleiberg, dem

Zuhause von halbwilden Pferden und Auerochsen.

Die Sauerland-Waldroute hält von Iserlohn

bis zur Möhnetalsperre auf 240 Kilometern

Wandervergnügen für all diejenigen bereit, die die

Natur der Region abseits des Wassers erkunden

möchten. Auch mit Kindern kommt im Naturpark

Arnsberger Wald keine Langeweile auf: Die

Erlebnispfade sorgen für abwechslungsreiche

Waldabenteuer.

Wirtschafts- und Tourismus GmbH Möhnesee ©

Kontakt: Wirtschafts- und Tourismus GmbH

Möhnesee

Tel. 02924 – 981 391 oder 392

info@moehnesee.de

www.moehnesee.de

Teilt Eure Wandererlebnisse mit uns:

Foto: Sabrinity ©

6 KREUZ&QUER 3/20 KREUZ&QUER 3/20

Sauerland-Tourismus e.V., Foto: Klaus-Peter Kappest ©

7



WANDERTIPP

Fläzbänksken – die Outdoorbänke

aus dem Sauerland

Dass Sauerländer nur nachhaltige, langlebige Hölzer

verarbeiten, hat jahrhundertelange Tradition. Bei

der Paul Müller GmbH ist man vollkommen überzeugt

davon, dass eine Relaxbank für draußen auch

richtig was „abkönnen“ muss. Die Fläzbänksken

des sauerländischen Unternehmens erfüllen nicht

nur optisch und ergonomisch hohe Ansprüche –

auch bei der Wahl der Materialien gibt es keine

Kompromisse. Diese Outdoorbänke aus dem Sauerland

werden von Hand gefertigt. Neben robusten

und langlebigen Hölzern kommt verzinkter und rostfreier

Stahl zum Einsatz. Die hohe Rückenlehne

und die optimal dimensionierte Sitzhöhe sorgen

dafür, dass jeder auf den Fläzbänksken sitzen und

entspannen kann. Die Outdoorbänke sehen also

nicht nur gut aus, sie sind auch bequem und auf

Wunsch 360 Grad drehbar. Dabei ist der Zwockel

als Zweisitzer der kleine Bruder vom Oschi, auf

dem drei Leute sitzen können. Geliefert werden

die stylischen Sitzgelegenheiten entweder als

Bausatz oder schon komplett montiert. Die Preise

liegen zwischen 843 und 1253 Euro, je nachdem,

für welches Modell Sie sich entscheiden.

Fläzbänksken als Unikat.

Gegen Aufpreis besteht die Möglichkeit,

jeder Bank ein unverwechselbares und individuelles

Erscheinungsbild zu geben.

Zubehör für die Bänke und weitere spannende

Outdoor-Produkte werden folgen: Zeitnah wird ein mobiler

Bierkühlschrank auf den Markt kommen.

Alle Informationen zu den Fläzbänksken finden Sie auf:

www.mueller-outdoor.de.

Paul Müller GmbH

Brobbecke 1 | 58802 Balve

Tel. 02375 9181-64

service@mueller-outdoor.de

Zwischen Hügeln und Wäldern liegt das urige

Fachwerkdorf Nordenau wie ein Schatz in der weiten

Landschaft des Hochsauerlandes. Der kleine

Ort ist anerkannter Luftkurort und gilt als idealer

Startpunkt für Wanderungen in die Natur. Wenn

sich das Laub der Wälder um Nordenau bunt färbt,

ist es so weit: Die Herbstwandertage stehen vor

der Tür. In diesem Jahr dürfen sich Wanderfreunde

vom 14. bis 18. Oktober auf geführte Touren

freuen, die den Geist des gemeinschaftlichen

Wanderns aufleben lassen.

Nordenau lädt zu Herbstwandertagen ein.

Ein lockeres Kennenlernen am ersten Abend

und ein gemeinsames Mittagessen am letzten

Tag gehören zum Erleben der Herbstwandertage

in Nordenau ebenso dazu wie die je rund

15 Kilometer langen Tagestouren unter fachkundiger

Führung. Wer nicht an der gesamten

Wanderwoche teilnehmen möchte, kann auch

bei einzelnen Tagestouren dazustoßen.

Aber auch abseits der Wandertage lassen sich die

Routen und Pfade rund um Nordenau erkunden.

Einfach zu erreichen sind der berühmte Rothaarsteig,

der Sauerländer Höhenflug und der Waldskulpturenweg.

Die Zentren von Winterberg und

Schmallenberg liegen nur rund zwölf Kilometer

entfernt.

Buchungen für die Herbstwandertage sind ab

sofort möglich:

Nordenau-Touristik e. V.

Tel.: 02975 / 380

info@nordenau.de

www.nordenau.de

Medebach

– Wanderparadies für die ganze Familie

In der Ferienregion Medebach, idyllisch im Naturpark Sauerland Rothaargebirge gelegen, finden

besonders Familien Erholung und Abenteuer. Hübsche Ferienwohnungen, familiengeführte Pensionen

und Hotels, Campingplätze oder der frisch renovierte Center Parcs Park Hochsauerland mit seinem

Erlebnisbad Aqua Mundo sind Ausgangspunkte für ausgiebige Wanderungen und Radtouren. Gigantischen

Outdoor-Spaß erleben Jung und Alt am SpielBerg AVENTURA – einer riesigen Sport- und Freizeitwelt.

Wandern und schlemmen im Oktober

Herausragender Leckerbissen unter den geführten Touren sind die kulinarischen Wanderungen.

In diesem Jahr werden etwa 15 Kilometer lange Exkursionen zum Thema „Wasseradern“ und zu den

Sauerland-Seelenorten angeboten. Unterwegs werden Sie nicht nur mit regionalen Köstlichkeiten

verwöhnt, Erzählpaten geben vor Ort spannende Geschichten zum Besten.

KONTAKT:

Touristik-Gesellschaft Medebach mbH

Marktplatz 1 · 59964 Medebach

Tel. 02982 - 9218610 · Fax 02982 - 9218611

info@medebach-touristik.de · www.medebach-touristik.de

Sommermomente

im Kraichgau-Stromberg

Lieblingstouren im Land der 1000 Hügel

Auf den Spuren der Mönche

rund ums UNESCO-Welterbe

Kloster Maulbronn

In Maulbronn wirst du dir verdutzt die Augen

reiben: Ist das eine andere Welt?

Das eindrucksvolle Kloster mit seinen Baudenkmalen

versetzt dich zurück ins Mittelalter. Nach

der Reise in die Vergangenheit bringt dich der

Rundwanderweg „Kultur, Natur & Eppinger Linie“

zurück ins Hier und Jetzt. Nach 13,8 Kilometern

Wanderung durch Weinberge und Wald führt er

wieder nach Maulbronn – der Geburtsstätte der

Maultasche, die du im

Restaurant Klosterblick

probieren kannst.

Mittelalter, Barock und

Moderne – per Bike auf dem

Badischen Weinradweg

Nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel Krone

am historischen Marktplatz in Bretten trittst du

gestärkt in die Pedale Richtung Bruchsal – immer

entlang des neuen Badischen Weinradwegs.

Ein Halt am Bruchsaler Barockschloss ist Pflicht.

Ebenso eine Weinprobe beim Weingut Klumpp.

In Oberderdingen wirst du im Weingut Lutz mit

badischen und schwäbischen Spezialitäten verwöhnt.

Über das Derdinger Horn

mit tollem Blick über die

Hügellandschaft geht es

zurück nach Bretten.

Bretten Marktplatz

Maultaschen: © Mama Lemonias

Schloss Bruchsal: © Christian Ernst

Tipps für weitere Ausflugsziele im Land der 1000 Hügel findet man auf unter

Kloster Maulbronn:

8 KREUZ&QUER 3/20 www.kraichgau-stromberg.de/entdecken

KREUZ&QUER 3/20

©

Christian Ernst

9



GESAMTVEREIN

Wilhelm Münker vor 50 Jahren verstorben

Er wurde 1874 geboren, war Mitbegründer des

Deutschen Jugendherbergswerkes (DJH) und unser

SGV-Jugendhof, der mittlerweile DJH-Partnerhaus

geworden ist, trägt seinen Namen: Wilhelm

Münker, Ehrenbürger von Hilchenbach, starb vor

nunmehr 50 Jahren – am 20. September 1970.

Sein Name hat nicht nur beim Deutschen Jugendherbergswerk

einen guten Klang, auch beim SGV

ist Wilhelm Münker keine Unbekannter: Von

1902 bis 1921 war er Vorsitzender der SGV-

Ortsgruppe Hilchenbach. Er arbeitete mit Richard

Schirrmann und Julius Schult auf vielfältige Weise

zusammen. Im Jahr 1918 wurde er Leiter des

Heimat- und Naturschutzausschusses des SGV-

Im Juni war es endlich soweit: Die Max-Löcke-Rast,

die deutlich in die Jahre gekommen war, wurde

nach einer gründlichen Neugestaltung „wiedereröffnet“:

Der SGV, der Arnsberger Heimatbund und die

Stadt Arnsberg hatten sich zusammengetan und den

bei Spaziergängern beliebten Platz wieder in einen

ansehnlichen Zustand gebracht.

Der Namensgeber des kleinen Rastplatzes im Wald,

Max Löcke, war von 1879 bis 1919 Bürgermeister

in Arnsberg – das waren immerhin 40 Jahre! Die

hat er bestens zum Wohle der Stadt genutzt, wie

Willy Verbanc vom SGV Arnsberg deutlich machte:

Gesamtvereins. Das Zeichnen

von Wanderwegen lag ihm am

Herzen, aber bald erforderte

die frühe Naturschutzbewegung

seinen ganzen Einsatz.

1958 gründete er die Wilhelm-

Münker-Stiftung für Gesundheit,

Wandern, Naturschutz und

Heimatpflege. Die Stiftung hat

es sich zur Aufgabe gemacht,

den Schutz der natürlichen

Umwelt, die Erhaltung der

Gesundheit durch eine

naturgemäße Lebensweise

Max-Löcke-Rast kann sich wieder sehen lassen

Ihr Urlaubsziel im

herrlichen Sauerland

· Biergarten

· Sehr ruhige Lage

· Wunderschöne gezeichnete Wanderwege

· Direkt am Premiumwanderweg

„Sauerland Höhenflug“

5 Tage HP 220,- p.P.

– sonntags bis freitags –

HP 45,- p.P. und Tag DZ

Appartement 51,- p. Tag

Landgasthof-Pension

Rademacher

Faulebutter 2 · 57413 Finnentrop

Tel. (02724) 215 · Fax 8491

info@landgasthof-rademacher.de

www.landgasthof-rademacher.de

Gerne senden wir Ihnen unseren

Hausprospekt zu.

Sein vielseitiges Wirken dokumentiert

sich u. a. in der Gründung der freiwilligen

Feuerwehr in Arnsberg. Auch soll er, so

ist überliefert, bei Auf seine Initiative hin

entstanden Wasserwerk und Schlachthof –

und das erste Hallenbad weit und breit.

SGV-Präsident Thomas Gemke erinnerte

daran, dass Max Löcke auch eine Geschichte

als SGV-Präsident habe, den er

nämlich von 1903 bis 1919 geführt habe.

„In dieser Zeit gelang es Max Löcke, die

Mitgliederzahl von 8.000 auf etwa 20.000

zu steigern“, so Gemke. Und natürlich

habe er auch bei der Gründung des Deutschen

Jugendherbergswerkes mitgeholfen. Auch um neue

Wanderwege habe er sich gekümmert.

Die Sanierung der Max-Löcke-Rast wurde vom Land

sowie die Erneuerung der Wanderfreudigkeit

nicht nur zu fördern, sondern darüber hinaus

Wege aufzuzeigen und eigene Maßnahmen zu

ergreifen, die der Lösung dieser für unser aller

Zukunft so wichtigen Fragen dienen.

Zu Ehren Wilhelm Münkers trägt der

Hauptwanderweg 10 des SGV den Namen

Wilhelm-Münker-Weg. Der 93 km lange

Wanderweg führt in Nord-Süd-Richtung vom

Arnsberger Wald durch das Hochsauerland bis

ins Siegerland.

In Heft 04/20 wird Kreuz&Quer-Chefredakteur

Dr. Peter Kracht das Leben und Wirken

Wilhelm Münkers ausführlich darstellen.

NRW mit einem „Heimatscheck“ in Höhe von 2.000

Euro gefördert. Bürgermeister Bittner bedankte sich

beim SGV sowie beim Arnsberger Heimatbund und

stellte fest: „Regelmäßige Gespräche haben dazu

geführt, etwas Positives zu schaffen.“

Sanierung am Kohlberg beginnt

Wo vor kurzem noch ein Bauzaun stand, ist das

Ehrenmal auf dem Kohlberg in Altena-Dahle nun

solide eingerüstet und eingezäunt. Einige Vorarbeiten

hat es schon gegeben, bald geht es richtig los,

denn die Fugen des Bruchsteinmauerwerks sind

stark verwittert und müssen ausgeräumt werden.

„Lose Steine und Fugen erhalten frischen Mörtel,

lose Gedenksteine werden wieder verankert,“

berichtet Architekt Melchior Ossenberg-Engels vom

Büro OE Planung + Beratung aus Altena, der die

Sanierungsarbeiten leitet. In enger Abstimmung

mit der Denkmalbehörde werde gearbeitet, ein

Spezialmörtel ist geordert,

dann kann es großflächig

losgehen. Auch eine Erholfläche

mit Waldbänken soll

geschaffen werden und zur

Rast einladen. Geplant ist,

Nähere Infos zur

Gedenkveranstaltung im

SGV-Newsletter und auf

www.sgv.de

Kohlbergtreffen in Altena-Dahle

Sonntag, 11. Oktober 2020

Freude über die Sanierung: Gemeinsam geht alles besser...

dass die Arbeiten bis Ende September 2020 abgeschlossen

sind, so dass das jährliche Totengedenken an

einem frisch sanierten Ehrenmal stattfinden kann.

60.000 Euro kostet die Sanierung. Erfreulich war im

Frühjahr die Förderzusage aus dem Heimatfond des

NRW-Bauministeriums, das mit 31.000 Euro das Projekt

unterstützt. Der Rest kam aus Spendengeldern, vor allem

von SGV-Abteilungen und Mitgliedern. „Die Spendenbereitschaft

war sehr groß“, berichtet SGV-Geschäftsführer

Christian Schmidt und dankt allen SGVern, die sich für

die Gedenkstätte stark machen.

„Sieh, das GUTE liegt so nah“

Ich bin Carola Giese und meine Passion ist die

Selbstentwicklung. Mein Leben hat sich schon

einige Male geändert und das soll es auch immer

wieder, denn Gleichheit bedeutet für mich Stillstand.

So habe ich meine Ausbildung zum Life Coach

beendet und will mein Wissen weitergeben.

Eine zweite Passion ist die Natur und das Wandern.

Als mir Wander-Coaching im Internet über den Weg

lief, griff ich sofort zu und die Idee auf.

Daraus ist ein Gruppenprogramm entstanden, dem

ich den Titel: „Sieh, das GUTE liegt so nah“ nach

Johann Wolfgang v. Goethe gab.

In einer Zeit großer Zerstreuung durch z.B. Medien,

die uns fortwährend zur Verfügung stehen, kommen

wir kaum zur Ruhe und haben wenig Zeit, unser

Augenmerk auf das Wesentliche zu richten, auf die

schönen Dinge in unserem Leben.

Für viele ist „Das Glas immer halb voll oder halb

leer!“, gemeinsam wollen wir lernen, unsere

Aufmerksamkeit auf die halbvolle Hälfte im Glas zu

richten.

Manchmal sind es gerade diese Ansichten, die

aufeinanderstoßen und es in einer Gruppe schwer

machen, neue Perspektiven zu finden, wenn beide

Seiten sich gegenseitig ausbremsen. So kommt es

zu einem Stillstand in der Gruppe oder sogar dazu,

dass sich die Gruppe auflösen will. Damit es erst

gar nicht dazu kommt, Konfliktsituationen entstehen

zu lassen, gehe ich im Rahmen des waldGEHspräch

Gruppen-Wandercoachings gerne darauf

ein. Gemeinsam werden wir eine neue Vision und

gemeinsame Ziele erarbeiten, die leicht Schritt für

Schritt verfolgt und ausgeführt werden können.

In meinem ca. 90-minütigen Gruppenprogramm

möchte ich Menschen, die ihren Fokus auf das

Schöne und Gute im Leben lenken wollen, die

Möglichkeit geben, auf einer Wanderung mit

Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen. Dabei

stelle ich kleine Prozesse aus dem Coaching vor,

die wir üben werden und die jede/r später in ihren/

seinen Lebensalltag einbauen kann. Wir unterhalten

uns über Themen, die uns Spaß machen und uns

positiv stimmen. Fällt uns nichts ein, nutzen wir die

Schönheit der Natur um uns herum. Wir lernen das

Gute und Schöne in unserem Leben zu zelebrieren.

0160/1273171 | carola.giese@gmx.net

SGV-Gruppen bekommen 10% Ermäßigung.

Jetzt bewerben: waldGEHspräch

– Wandercoaching für SGV-Vorstände

Trauer um Hubertus Schmidt

Er war ein Vordenker und Antreiber im besten,

positiven Sinne, ein geradezu begeisterungsfähiger

Mensch, wenn es um „sein“ Schmallenberg

und das Schmallenberger Sauerland

ging: Hubertus Schmidt, Tourismusdirektor, ist

Mitte Juni im Alter von 52 Jahren nach schwerer

Krankheit verstorben. Sein Tod hat bei vielen

Menschen im Schmallenberger Sauerland große

Betroffenheit und Trauer ausgelöst.

Etliche Jahre hat er mit seinen Ideen und Visionen

dem Tourismus in der Region neuen Auftrieb

gegeben. Insbesondere Sein Heimatort Schmallenberg

lag ihm am Herzen und entsprechend

ist seine Handschrift deutlich zu erkennen: Der

Spirituelle Sommer, die Schmallenberger Woche,

der WaldSkulpturenWeg und das Schmallenberger

Kinderland sind untrennbar mit seinem

Carola Giese

10 KREUZ&QUER 3/20 KREUZ&QUER 3/20

Jahrgang 1973

Mutter von 2 Kindern

Life Coach Law of Attraction

Yogalehrerin

Theta Healing

Dipl. Bauingenieurin

GESAMTVEREIN

Familien- und Jugendwartin

SGV-Abteilung Voßwinkel Arnsberg

Das Kompetenzteam-Vereinsarbeit stößt im Rahmen seiner Tätigkeit innerhalb der SGV-Vereinsarbeit hin

und wieder an seine Grenzen. Unstimmigkeiten oder Konflikte im Vorstand oder Verein können zu Stillstand

führen und die gemeinsame Arbeit hemmen. Da tut ein Mediator oder Coach gut, der bei festgefahrenen

Mustern Lösungswege aufzeigt und bei der Konfliktbewältigung unterstützt.

Vor diesem Hintergrund macht der Gesamtverein das Angebot, dass sich zwei Vorstände für ein

waldGEHspräch – Wandercoaching bewerben können.

Senden Sie ein kurzes Bewerbungsanschreiben an das Kompetenzteam, aus dem hervorgeht, warum Ihnen

als Abteilungsvorstand ein waldGEHspräch Coaching gut tun würde. Das Kompetenzteam wählt aus den

Einsendungen zwei Vorstände für ein Coaching aus und übernimmt die Kosten. Kontakt über Birgit Irre:

mitglied@sgv.de, Bewerbungsschluss: 15. September 2020.

Namen verbunden. Zahlreiche Projekte

hat er angestoßen, begleitet und

in letzter Konsequenz dafür gesorgt,

dass das Schmallenberger Sauerland

und die Ferienregion Eslohe heute

zu den ersten Adressen im Land der

tausend Berge gehören. Seine Begeisterung

für seine Heimat hat er an viele

Mitstreiter und Wegbegleiter weitergegeben.

Trotz seiner ALS-Erkrankung

und schwerer Schicksalsschläge

setzte sich Hubertus Schmidt unermüdlich für die

Weiterentwicklung Schmallenbergs ein.

Auch mit dem SGV hat Hubertus Schmidt so

manche Kooperation auf die Beine gestellt, die für

beide Seiten ertragreich war. Erinnert sei nur an die

ausgezeichnete Zusammenarbeit bei der Vorbereitung

und Durchführung des 119.

Deutschen Wandertages 2019

bei uns im Sauerland.

Hubertus Schmidt hatte einen

Lieblingsplatz, wie er einmal in

einem Interview verriet: „Mein

Lieblingsplatz ist auf dem

WaldSkulpturenWeg bei der Installation

Stein-Zeit-Mensch oben

auf dem Rothaarkamm. Der Platz

öffnet sich mitten im Wald wie

eine Arena, fernab von jeglicher Zivilisation. Dort

empfinde ich eine Art positive Ehrfurcht vor der

Natur und ihrer Beständigkeit, in deren Gegenwart

man sich selbst vergänglich fühlt.“ Mitte Juni hat

sich nun sein Lebenskreis geschlossen.

Text: Dr. Peter Kracht

11



SGV-Wanderakademie NRW

Hasenwinkel 4 59821 Arnsberg

wanderakademie@sgv.de

Fax 02931 52 48 -42

Foto-Gewinnspiel:

Mein „Lieblings-Veltins“

Anmeldeformular

JETZT MITMACHEN!

Einfach ein Foto mit Ihrem „Lieblings-Veltins“ machen und bis zum

30. September 2020 einsenden.

Verbindliche Anmeldung zu der Veranstaltung _________________________________________

Es warten tolle Preise auf Sie!

Veranstaltungstitel

Zusätzlich werden die drei besten Motive in der

am _______________________________ in ________________________________

November-Ausgabe der Kreuz&Quer veröffentlicht.

Datum

Es muss nur Folgendes

Ort

beachtet werden:

(bitte digital oder leserlich per Hand ausfüllen und per Post, Fax oder E-Mail an die SGV-Wanderakademie NRW zurücksenden)

Das Foto muss an einem Lieblingsort im Freien innerhalb des

Vereinsgebietes entstehen.

Allgemeine Daten

Name

Geburtsjahr

Straße, Hausnummer

PLZ, Ort

Telefon / Handy

E-Mailadresse

Vorname

1. Platz: Ein (Wochenend-)Aufenthalt bei einem der

Sauerländer Wandergasthöfe im Wert von 250 EUR

2. Platz: Ein Gutschein im Wert von 100 EUR für ein köstliches

Menü in einem der Sauerländer Wandergasthöfe

3. Platz: Ein komfortabler SGV-Wanderrucksack

für Tagesausflüge

Vereinsmitgliedschaft

Zusendung SGV oder LWV der Bilder an: ⃣ marketing@sgv.de ja ⃣ nein ggf. · Einsendeschluss: SGV-Abteilung 30. September 2020

DWV-Mitgliedschaft ⃣ ja ⃣ nein oder Vereinsname

ggf. Übernachtung im SGV Warum Jugendhof sollten - siehe Übernachtungspakete Sie an der unter sgv-wanderakademie.de -

Von

10. Marsberger Wanderwoche Bis teilnehmen?

Nun, weil unsere Wanderführer sich auskennen und etwas zu sagen haben über die Geschichte

EZ ⃣ oder DZ ⃣ DZ ggf. mit:

Bemerkungen /

Essenswünsche

Anmeldeformular

Viel Glück!

unserer Stadt und Region, das Diemeltal, den Zusammenhang zwischen Geschichte, Landschaft und

inkl. Frühstück oder Bevölkerung Halbpension im Laufe der Zeit bis heute, und die vielen Dinge in der Natur. Zusätzlich zur Bewegung

an der frischen Luft gibt es noch gute Laune und erfrischendes Erklären. Sie haben die Qual der

Wahl aus 18 Touren zwischen 3 und 18 km. Da ist für jeden was Spannendes dabei!

Die Gruppengröße ist auf 15 Teilnehmer beschränkt und selbstverständlich sind zum Schutz

INFOS:

aller weiterhin die Regeln nach der "AHA-Formel" zu beachten: Abstand, Hygiene, Alltagsmasken.

Außerdem ist für alle Wanderungen eine Anmeldung mit Kontaktdaten bis zum

Zusatzinfo Wegemarkierer-Lehrgang

Wegemarkierer-Ausweisnummer

⃣ 09.09.2020 ⃣ beim Stadtmarketing und der Wirtschaftsförderung (falls Marsberg bekannt e.V. bitte zwingend angeben) Marsberg e.V.

Erstausbildung erforderlich! Fortbildung _______________________________

Eine kompakte und anschauliche Übersicht der 18 Wanderungen gibt das Booklet zur

10. Marsberger Wanderwoche beim Stadtmarketing Marsberg e.V. , Bäckerstr. 8,

info@tourismus-marsberg.de

Zusatzinfo Bezahlung

Tel. 02992-8200 oder im Internet unter www.wanderwoche-marsberg.de. Auf Anfrage

www.wanderwoche-marsberg.de

Ich bitte um Rechnungsstellung an ⃣ E-Mailadresse ⃣ Privatadresse www.tourismus-marsberg.de

⃣ SGV-Abteilung

schicken wir das Programm auch gerne zu.

__________________________________________

Name der SGV-Abteilung Natürlich aktiv / Kontaktperson genießen (Vorsitzende/r, – SchatzmeisterIn)

im Hotel Ich zahle Kaiserhof die Teilnahmegebühr in Medebach-Medelon bar vor Ort (nur bei eintägigen oder SGV-internen Veranstaltungen)

In unserem Hotel Kaiserhof ist vereint, wonach Sie suchen.

Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung

Bäckerstraße 8, 34431 Marsberg

Tel. (02992) 8200

Erleben Sie unsere wunderbare Umgebung, in der sich unser kleines, aber feines

___________________________________

familiengeführtes Hotel befindet. Es erwarten Sie Gemütlichkeit, Ruhe, Natur, ___________________________________________

Freundlichkeit und ein gepflegtes Flair. Wandern, Rad fahren, golfen, die Natur

Datum, Ort

Unterschrift

atmen und im Anschluss am Kamin entspannen. Bei uns können Sie in vollen

Zügen genießen.

Bitte Wir freuen beachten uns darauf, Sie Ihre unsere Wünsche Datenschutzerklärung zu erfüllen. Unser Ziel ist es, sowie Ihnen einen die Allgemeinen „Kreuz Geschäftsbedingungen! & Quer“ Arrangement: Diese können jederzeit INFOS: unter

sgv.de/datenschutz-sgv.html sowie sgv-wanderakademie.de/teilnahmebedingungen/ (Buchbar von Sonntag-Freitag)

unvergesslichen Urlaub zu bieten, bei dem Sie Ihre schönsten Tage im Jahr

eingesehen werden. Hotel Kaiserhof

Zur so richtig Verwendung genießen können. von Bildern Ob bei Ihrer schauen Reise mit Sie Freunden bitte und unter Familie sgv.de/datenschutz-bilder.html.

oder 5x Übernachtung inkl. Verwöhn-Frühstück

Orkestr. 42 · 59964 Medebach-Medelon

Kurzurlaub und Gruppenreisen.

5x Halbpension

Tel.: 02982 – 85 47

375,00 € p.P. kaiserhof-medelon@web.de

Ihre Familie Schnorbus & Team.

Raus in die Natur.

Rein ins Erlebnis.

Veranstaltungsprogramm

Juli 2020 – Juni 2021

Wandern

Ausbildung zum/r

SGV-WanderführerIn

Wandern mit Hund

Ausbildung zum/r zertifizierten

DWV-, Schul- oder GesundheitswanderführerIn

DWV- &

ZNL-Fortbildungen

Orientierung Gesundheit Natur

GPS-Navigation in der

Wanderpraxis

GPS-Tracks und Wanderrouten

planen am Computer

GPS-Wandertouren mit

dem Smartphone

Ausbildung zum

Wald-Gesundheits-Scout

Qigong

Blasen, Brüche und

Blessuren – Erste Hilfe

für unterwegs

Erste Hilfe Outdoor

Wegemarkierung

Wegemarkierung –

Wege wandersicher markieren

Naturfotos mit dem Smartphone

Von Hexenei und Krauser Glucke –

die Welt der Pilze

Obstbaumschnitt – Winterschnitt

Wetterkunde

und Wetterphänomene

u.v.m.

Erlebnispädagogik Jugend und Familie SGV Vereins-

Weiterbildung

Faszination Lagerfeuer

– Mittelpunkt für Begegnungen

Naturpädagogik für kleine

und große Abenteurer

Didaktik von und für

DWV-WanderführerInnen®

und ZNLer

Entsprechende Veranstaltungen

sind mit diesem Symbol

gekennzeichnet

Outdoor-Kids:

Wandern mit Kindern

und Familien

Reiserecht

– Auf Nummer sicher gehen

WanderwartIn im SGV –

meine Stellung, meine Aufgaben

Tagung der

NaturschutzwartInnen im SGV

Weiterbildung drinnen und draußen

KREUZ&QUER 3/20

13



DWV- &

ZNL-Fortbildungen

Didaktik von und für DWV-WanderführerInnen®

und ZNLer

Bei dieser Fortbildung zum Erhalt des DWV-WanderführerIn ®

-Zertifikats sowie des Zertifkates von zertifizierten Natur- und LandschaftsführerInnen

(ZNL) wird vor Ort Sehenswertes in der Landschaft gemeinsam

erkundet.

Nachdem die Dozierenden umfangreiche Informationen zur Landschaft,

zu Pflanzen und Tieren an den einzelnen Standorten geben, möchten wir

gemeinsam mit den Teilnehmenden überlegen, wie wir die Information

erlebnispädagogisch sinnvoll kurz und interessant darstellen können. Mit

wenigen einprägsamen Sätzen, einfachen Materialien und Beispielen sind

Mitwandernde häufig am besten zu begeistern. Bevor wir zum nächsten

Punkt wandern, haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, dies

selbst anzuwenden und auf ihre Art die Gruppe zu begeistern.

Zielgruppe: Zertifizierte DWV-WanderführerInnen ® ,

Zertifizierte und angehende

Natur- und LandschaftsführerInnen

Mitzubringen: wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk, Rucksackverpflegung

Gebühren: SGV/LWV: 30 € DWV: 35 € Extern: 40 €

Dozierende: Lioba Engemann, Josef Räkers

In der Ruhraue bei Meschede, Hochsauerlandkreis

Wir erkunden das Ruhrtal westlich von Meschede mit verschiedenen

Waldgesellschaften in der Aue und an den angrenzenden Hängen, den

Grünlandbereichen und dem Fließgewässer. Hier im Tal befindet sich auch

das Schloss Laer.

Sa. 17.10.2020, 09.30 – 17.00 Uhr

Ort: Parkplatz Am Schwimmbad - B7, Arnsberger Straße,

59872 Meschede (200 m westlich des Bahnhofs Meschede)

Frühling erleben an der Peperburg, Kreis Olpe

Auf der Rundwanderung im Frühling finden sich rund um die Ruine der

Peperburg viele Frühblüher auf den kalkhaltigen und flachgründigen Böden,

deren Untergrund besonders am Steinbruch erlebbar wird. Neben den

Wäldern erkunden wir auch landwirtschaftlich genutzte Bereiche.

Sa. 17.04.2021, 09.30 – 17.00 Uhr

Ort: Bahnhof Grevenbrück, Bahnhofsplatz 10, 57368 Lennestadt

Entsprechende weitere Veranstaltungen

sind mit diesem Symbol gekennzeichnet

Wandern

Erlebnisse für Hund und Mensch –

von der Theorie

zur praktischen Wanderung

Hunde sind bekanntermaßen die besten Freunde des Menschen.

Oft nehmen sie einen ähnlich hohen Stellenwert ein wie andere Familienmitglieder.

Daraus entsteht der Wunsch, auch die Natur gemeinsam mit

allen Sinnen für Hund und Halter zu erleben. Wie eine erlebnisreiche

Wanderung für Hund und Mensch gestaltet werden kann und welche

organisatorischen Herausforderungen dabei zu berücksichtigen sind, wird

an praktischen Beispielen und durch Vermittlung theoretischer Grundlagen

in diesem Lehrgang gezeigt.

Zielgruppe: HundehalterInnen/HundetrainerInnen, WanderführerInnen

Sa. 17.10. 9:00 Uhr – So. 18.10.2020, 15.00 Uhr

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltung

Mitzubringen: wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk

Gebühren: SGV/LWV: 100 € DWV: 110 € Extern: 120 €

Dozierende: Michael Killing-Heinze , Nina Miltner, Claudia Martin

2

SGV WANDERAKADEMIE NRW // VERANSTALTU'NGEN 2020-2021

Ausbildung zum/r zertifizierten

GesundheitswanderführerIn (zweiteilig)

Zertifizierte DWV-WanderführerInnen®, Natur- und LandschaftsführerInnen

sowie Menschen aus bewegungstherapeutischen Berufen können ihren

Tätigkeitsbereich mit der Ausbildung zum/r zertifizierten GesundheitswanderführerIn

erweitern. Ausgebildete GesundheitswanderführerInnen vermitteln

während der Wanderungen gesundheitsrelevante Inhalte zu Prävention und

Gesundheitsförderung. Physiotherapeutische Übungen lockern die Wanderung

auf und sollen zu Verhaltensänderungen anregen. Die beiden Module der

Ausbildung finden an zwei Wochenenden in Arnsberg statt. Sie beinhalten

zum einen die Auseinandersetzung mit gesundheitsrelevanten Themen wie

physischen Gesundheitsressourcen und Verminderung von Risikofaktoren.

Zum anderen stehen wanderspezifische Inhalte wie die Wanderleitung,

Ernährung oder auch Marketing und Vernetzung auf dem Lehrplan.

Dabei werden die Teilnehmenden nach ihrem Hintergrund spezifisch

geschult. Die Ausbildung wird vom Deutschen Wanderverband in den

Räumen der SGV-Wanderakademie veranstaltet, um eine eigenständig zu

erarbeitende Hausaufgabe ergänzt und schließt mit einer Prüfung ab.

Zielgruppe / Voraussetzung: zertifizierte DWV-WanderführerInnen ® ,

zertifizierte Natur- und LandschaftsführerInnen, SportwissenschaftlerInnen,

bewegungstherapeutische Berufsgruppen, ÄrztInnen

1: Fr. 25.09., 15.00 Uhr – So. 27.09.2020, 16.00 Uhr

2: Fr. 06.11., 15.00 Uhr – So. 08.11.2020, 16.00 Uhr

1: Fr. 05.03., 15.00 Uhr – So. 07.03.2021, 16.00 Uhr

2: Fr. 11.06., 15.00 Uhr – So. 13.06.2021, 16.00 Uhr

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltungen

Mitzubringen: festes Schuhwerk,

wetterfeste Kleidung, Schreibmaterial

Gebühren: SGV/LWV: 540 € DWV: 540 € Extern: 740 €

Dozierende: Fachdozierende des Deutschen Wanderverbandes

Ausbildung zum/r SGV-WanderführerIn (zweiteilig)

Vereinsmitglieder einer SGV-Abteilung werden im Rahmen dieser zweiteiligen

Ausbildung zum/r SGV-WanderführerIn befähigt, Tageswanderungen in

ihren Abteilungen anbieten zu können. An zwei Wochenenden werden die

Inhalte der ersten beiden Module der DWV-WanderführerInnen-Ausbildung

vermittelt (Rahmenplan nach den Richtlinien des DWV): Wie lese ich topographische

Karten? Wie gehe ich richtig mit Karte und Kompass in oft unbekanntem

Gelände um? Was muss ich als WanderführerIn über das Wetter

wissen? Was sind meine Aufgaben, Rechte und Pflichten als WanderführerIn

und wie organisiere und plane ich entsprechende Wanderungen? Diese

und ähnliche Fragen werden an den vier Tagen gemeinsam praktisch und

theoretisch erörtert. Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs sind

Sie berechtigt, SGV-intern Tageswanderungen anzubieten. Eine Prüfung ist

nicht vorgesehen. Gerne besuchen wir Ihren Bezirk mit dieser Veranstaltung,

wenn eine Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen erreicht wird:

Bitte sprechen Sie uns an!

Zielgruppe/Voraussetzung:

ausschließlich aktive SGV-Vereinsmitglieder aus den Abteilungen

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltung

Mitzubringen: festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Schreibmaterial

Gebühren: SGV: 130 €

Dozent: Wolfgang Eckel

A: Sa. 17.10. – So. 18.10.2020, 09.30 – 16.00 Uhr

B: Sa. 30.10. – So. 01.11.2020, 09.30 – 16.00 Uhr

Ort: Jugend- und Wanderheim SGV-Abteilung Letmathe

A: Sa. 14.11. – So. 15.11.2020, 09.30 – 16.00 Uhr

B: Sa. 21.11. – So. 22.11.2020, 09.30 – 16.00 Uhr

Ort: Bürgersaal Büren, Burgstraße 17, 33142 Büren

A: Sa. 06.03. – So 07.03.2020, 09.30 – 16.00 Uhr

B: Sa. 12.03. – So. 13.03.2020, 09.30 – 16.00 Uhr

Ort: Luise-Weber-Hütte. Im Dahle, 33154 Salzkotten-Niederntudorf

Wenn nicht anders angegeben, ist der Veranstaltungsort

der SGV-Jugendhof: Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg

Ausbildung zum/r zertifizierten DWV-WanderführerIn®

(kompakt und verbandsoffen)

Wandernden, die gerne selbst Wanderangebote organisieren und leiten

möchten, bietet diese Ausbildung die entsprechende Handlungsgrundlage.

Hierbei steht die Befähigung zur selbstständigen und sicheren Leitung unterschiedlicher

Wandergruppen sowie die zielgruppenorientierte Vermittlung und

Darstellung von Vorgängen und Entwicklungen in der Natur und Landschaft

im Vordergrund. Die Inhalte der Ausbildung, auf Grundlage des Rahmenplanes

des Deutschen Wanderverbandes (DWV), reichen von Themen wie der

Kommunikation, Versicherung und Recht bis hin zur Landschaftsgeschichte,

Naturpädagogik und Kartenkunde. Durch das bundeseinheitliche Zertifikat

DWV-WanderführerIn® wird in ca. 80 Stunden ein hohes Maß an transparenter,

verlässlicher und nachhaltiger Qualität im Bereich der Wanderangebote

und -weiterbildung sichergestellt. Die Ausbildung endet mit einer dreiteiligen

Prüfung (Multiple Choice, praktische Kartenarbeit, kleine Präsentation).

Zur Erlanagung des Zertifikates ist ein Nachweis eines Erste-Hilfe-Kurses,

der nicht älter als drei Jahre ist, erfoderlich. Diesen können Sie auch am

Sonntag im Anschluss an die Ausbildung bei der SGV-Wanderakademie NRW

erwerben. Weiterhin erhalten Teilnehmende das Zertifikat „Walk Leader“ der

Europäischen Wandervereinigung (EWV). Anschließend besteht die Möglichkeit,

durch zwei zusätzliche eintägige Fortbildungen (Didaktik von und für

zertifizierte DWV-WanderführerInnen® und ZNLer) und ein Prüfungswochenende

(Oktober 2021) den Abschluss „zertifizierte/r Natur und LandschaftsführerIn“

(ZNL) zu erlangen.

Zielgruppe: Zukünftige WanderführerInnen

Voraussetzung: Erste-Hilfe-Kurs max. 3 Jahre alt, Mitgliedschaft in

einem Wanderverein, Kondition für 15 Wanderkilometer

Fr. 13.11., 16.00 Uhr – So. 22.11.2020, 09.00 Uhr

Fr. 19.02., 16.00 Uhr – So. 28.02.2021, 09.00 Uhr

Leistungen: Handbuch 1 Wandern des DWV;

Verpflegung während der Veranstaltung

Mitzubringen: wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk, GPS-Gerät (falls

vorhanden), Messrad (falls vorhanden), Schreibmaterial

Gebühren: SGV/LWV: 650 € DWV: 700 € Extern: 825 €

Dozierende: 18 Fachdozierende mit großem Praxisbezug

Ausbildung zum/r zertifizierten

SchulwanderführerIn

Schulunterricht in der Natur statt im Klassenzimmer.

Draußen sein, sich bewegen und im Klassenverbund lernen. Als zertifizierte/r

SchulwanderführerIn geht es darum, Kinder und Jugendliche auf Wanderungen

für die Natur und die Beteiligung an einer nachhaltigen Entwicklung zu

begeistern. Die Ausbildung bietet zertifizierten DWV-WanderführerInnen®

und PädagogInnen Handlungsgrundlagen, um zielgruppengerechte Schulwanderungen

anbieten zu können. Dabei steht das gemeinsame Erleben

im Vordergrund. Inhalte der Ausbildung sind verschiedene Kinder- und

Jugendwanderformen, organisatorische und planerische Grundlagen sowie

die Orientierung mit Karte, Kompass und GPS. Außerdem werden die

bundeslandspezifischen, rechtlichen Rahmenbedingungen thematisiert. Ein

Schwerpunkt der Ausbildung ist die „Bildung für nachhaltige Entwicklung“

(BNE). Ein gutes Verhältnis zwischen Theorie und Praxis sowie eine hohe

Methodenvielfalt sind Grundlage für eine gelungene Ausbildung. Neben der

Durchführung einer kinder- und jugendgerechten Schulwanderung als Hausaufgabe,

schließt die Ausbildung mit einer Prüfung ab.

Zielgruppe / Voraussetzung: zertifizierte DWV-WanderführerInnen ® ,

LehrerInnen, ReferendarInnen, pädagogisch Ausgebildete, zertifizierte

Jugend-WanderführerInnen nach DWJ und DWV, Juleica-InhaberInnen

Mo. 02.11., 09:30 Uhr – Mi. 04.11.2020, 16.30 Uhr

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltung,

Schulungsordner DWV

Mitzubringen: festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Schreibmaterial

Gebühren: SGV/LWV: 240 € DWV: 250 € Extern: 270 €

Dozierende: Peter Kröger, Josef Räkers, Axel Blume, Meinolf Henning

Für alle mit diesem Symbol gekennzeichneten

Veranstaltungen können Sie optional ein

passendes Übernachtungspaket dazu buchen –

weitere Infos finden Sie unter: sgv-wanderakademie.de

Wegemarkierung

Wegemarkierung – Wege wandersicher markieren

Der Lehrgang dient zur Erlangung des SGV-Wegemarkierer-Ausweises.

Für die Berechtigung gelten bestimmte Bedingungen, die im Rahmen des

Lehrganges thematisiert werden. Den Teilnehmenden werden rechtliche

Grundlagen und Methoden der Markierung von Wanderwegen vermittelt.

Welche Materialien nehme ich zur Markierung von Wanderwegen? Wie

stellen sich Kreuzungssituationen von Wegen bezüglich der Markierung dar?

Hat die Markierung von Wanderwegen eine eigene Ästhetik? Das sind nur

einige Fragen, die in dem Lehrgang behandelt werden. Die Teilnahme an

dem Lehrgang berichtigt dazu, Wanderwege des SGV zu markieren. Gerne

besuchen wir Ihren Bezirk durch einen unserer sechs Dozenten mit dieser

Veranstaltung, wenn eine Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen erreicht

wird: Bitte sprechen Sie uns an!

Zielgruppe: Zukünftige WegemarkiererInnen

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltung

Mitzubringen: wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk, Schreibmaterial

Gebühren: SGV/LWV: 35 € DWV: 75 € Extern: 100 €

Sa. 24.10.2020, 09.30 – 17.00 Uhr

Dozent: Dozent Willy Verbanc

Ort: SGV-Jugendhof, Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg

Sa. 06.02.2021, 09.30 – 17.00 Uhr

Dozent: Norbert Bracht

Ort: SGV-Jugendhof, Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg

Sa. 23.01.2021, 09.30 – 17.00 Uhr

Dozent: Uwe Kühn

Ort: Haus Ennepetal, Gasstraße 10, 58256 Ennepetal

Orientierung

GPS-Tracks und Wanderrouten

– Planung am Computer

Eigene Wandertouren lassen sich komfortabel am PC oder Laptop mit der

kostenfreie Software Garmin Basecamp und geeignetem digitalen Kartenmaterial

planen. Im Zusammenspiel mit einem GPS-Handgerät lassen sich

übersichtlich am PC erstellte Wegpunkte, Tracks oder Routen praktisch

während einer Wanderung nutzen. In diesem Seminar lernen Sie, wie man

mit der Planungssoftware Garmin Basecamp umgeht, digitales Kartenmaterial

handhabt, eigene Wandertouren plant oder bearbeitet und diese

auf ein GPS-Gerät überträgt. Als Praxisübung wird während des Seminars

eine eigene kleine Wandertour an Ihrem mitgebrachten Laptop erstellt, die

Sie im Anschluss unmittelbar mit Ihrem GPS-Gerät im Gelände erproben

können. Für die Veranstaltung benötigen Sie Ihren eigenen verwendungsfähigen

Laptop (inkl. USB-Anschluss und mit aktuellem Windows oder

Mac-Betriebssystem) sowie grundlegende Kenntnisse in der Anwendung des

Betriebs und der Handhabe von Dateien.

Zielgruppe: GPS-Interessierte

Sa. 05.09.2020, 10.00 – 17.00 Uhr

Sa. 30.01.2021, 10.00 – 17.00 Uhr

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltung

Mitzubringen: Laptop (mit USB-Anschluss), Grundkenntnisse in der Anwendung

des eigenen Windows- oder Mac-Betriebssystems, GPS-Gerät

(falls vorhanden)

Gebühren: SGV/LWV: 65 € DWV: 70 € Extern: 75 €

Dozent: Sandro Mengel

SGV WANDERAKADEMIE NRW // VERANSTALTU'NGEN 2020-2021 3



Navigation in der Wanderpraxis

– Einsatz von GPS-Geräten

Sie möchten erfahren, wie sich GPS-Geräte als nützliche Helfer auf

Wanderungen einsetzen lassen? Sie besitzen bereits ein GPS-Gerät oder

beabsichtigen einen Kauf? Oder Sie benötigen eine Starthilfe zum besseren

Verständnis von GPS-Gerätefunktionen und die empfohlenen Einstellungen?

In diesem praxisorientierten Seminar erhalten Sie einen fundierten Einstieg

in die GPS-Praxis vor, während und nach einer Wanderung. Sie lernen den

Umgang mit Koordinaten, bekommen Begriffe wie Kartengitter, Wegpunkte,

Tracks oder Routen erklärt und erhalten Tipps zur Nutzung von digitalem

Kartenmaterial und GPS-Software. Auf einer kleinen Wandertour können

Sie anhand von kleinen Übungen die Handhabung von GPS-Geräten in der

Wanderpraxis unmittelbar im Gelände ausprobieren.

Zielgruppe: GPS-Interessierte

Sa. 05.12.2020, 10.00 – 17.00 Uhr

Sa. 24.04.2021, 10.00 – 17.00 Uhr

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltung

Mitzubringen: wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk, GPS-Gerät

(falls vorhanden)

Gebühren: SGV/LWV: 65 € DWV: 70 € Extern: 75 €

Dozent: Sandro Mengel

Outdoor-Navigation mit dem Smartphone

– Möglichkeiten und Grenzen

Für kurze Wanderausflüge wird das eigene Smartphone als persönlicher

GPS-Navigationsbegleiter immer beliebter. Mithilfe entsprechend installierter

GPS- oder Wander-Apps können fertige oder geplante Wanderstrecken

auf das Smartphone heruntergeladen und nachgewandert werden. Ebenso

lassen sich eigene Touren planen oder aufzeichnen. In diesem Seminar

lernen Sie GPS-Grundkenntnisse und GPS-relevante Einstellungen im

Smartphone-Betriebssystem kennen. Ebenso geht es um die Möglichkeiten

und Grenzen von Smartphones im Vergleich zu professionellen GPS-Geräten.

Sie lernen die praktische Anwendung einer leistungsstarken GPS-App

mit topographischem Kartenmaterial für das Wandern kennen und erfahren

unmittelbar im Gelände den praktischen Einsatz Ihres Smartphones für die

Outdoor-Navigation.

Zielgruppe: GPS-Interessierte

Sa. 10.10.2020, 10.00 – 17.00 Uhr

Sa. 20.03.2021, 10.00 – 17.00 Uhr

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltung

Mitzubringen: eigenes internetfähiges Android- oder iOs-Smartphone,

wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk

Gebühren: SGV/LWV: 65 € DWV: 70 € Extern: 75 €

Dozent: Sandro Mengel

Gesundheit

Blasen, Brüche und Blessuren

– Erste Hilfe für unterwegs

Was tun, wenn bei einer Wanderung etwas passiert und der Rettungswagen

länger als ein paar Minuten braucht? Von ausgebildeten Erst-Helfenden erfahren

Sie in diesem Tagesworkshop, was bei Stürzen, Tierbissen oder einer

Unterkühlung zu tun ist. Praktische Übungen runden die Veranstaltungen

ab. Dieser Workshop gilt auch als Erste-Hilfe-Nachweis für das DWV-WanderführerInnen-Zertifikat.

Zielgruppe: Gesundheitsinteressierte, DWV-WanderführerInnen®

So. 22.11.2020, 09.00 – 18.00 Uhr

So. 28.02.2021, 09.00 – 18.00 Uhr

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltung

Mitzubringen: festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung

Gebühren: SGV/LWV: 55 € DWV: 60 € Extern: 65 €

Dozent: Frank Draeger

4

SGV WANDERAKADEMIE NRW // VERANSTALTU'NGEN 2020-2021

Erste Hilfe Outdoor

Mit vielen praktischen Fallbeispielen erarbeiten wir im Kurs das 1x1 der

Ersten Hilfe in Outdoor-Situationen: Wie verhalte ich mich richtig bei Unfällen

und Verletzungen unterwegs? Was kann ich tun, um sicher und schnell

zu helfen? Neben den Pflichtthemen wie z.B. Herz-Lungen-Wiederbelebung

und Outdoor-Notfallmanagement legen wir den Schwerpunkt auf die

Themen, die für Menschen, die sich viel draußen aufhalten, typisch sind:

Versorgung von Sturzverletzungen, Schnittwunden, Verbrennungen, Zecken,

etc. Für den Kurs sind keine Vorkenntnisse nötig. Er dient zum Nachweis eines

Erste-Hilfe-Kurses für die (Re-)Zertifizierung als DWV-WanderführerIn®.

Der Kurs findet komplett draußen statt.

Zielgruppe: Gesundheitsinteressierte, DWV-WanderführerInnen®

Sa. 26.06., 11:00 Uhr – So. 27.06.2021, 15.00 Uhr

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltung

Mitzubringen: wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk

Gebühren: SGV/LWV: 100 € DWV: 110 € Extern: 120 €

Dozent: Frank Draeger

Ausbildung zum Wald-Gesundheits-Scout

„Shinrin Yoku“ ist japanisch und bedeutet so viel wie „Eintauchen in die

Waldatmosphäre“. In Deutschland wird dieser Begriff oft mit „Waldbaden“

übersetzt. Menschen gehen in den Wald und setzen sich der Waldatmosphäre

mit all ihren positiven Effekten für Körper und Seele aus. Für alle,

die mit Gruppen im Wald unterwegs sind, ist dies eine Ausbildung, bei der

der Wald nicht nur aus forstwirtschaftlicher oder biologischer Sicht betrachtet

wird, sondern seinen Einfluss auf die Gesundheit in den Fokus rückt.

Zivilisationskrankheiten wie z.B. Bluthochdruck bessern sich deutlich,

wenn der Wald mit allen Sinnen erfahren wird. Im Sauerland kann dieses

Potential auf eine ehrliche, bodenständige Art zu einem unverwechselbaren

Erlebnis werden. Dabei bieten die Sauerländer Wälder mit ihren verwunschenen

Waldwegen, Bächen, Waldwiesen, Aussichten, ihrer frischen Luft,

Lebensfülle und ihrem Artenreichtum den idealen Erlebnisraum. Der Ausbildung

liegt ein eigens mit Fachleuten aus Forstwirtschaft, Tourismus und

gesundheitsbezogenen Berufen entwickeltes Konzept zum Thema „Wald &

Gesundheit“ zugrunde. So ist das Ziel dieser dreiteiligen Veranstaltung, die

in Kooperation der SGV-Wanderakademie NRW mit dem Sauerland-Tourismus

e.V. sowie Wald und Holz NRW angeboten wird, fachkundige Experten

auszubilden, die als Partner im Gesundheits-, Tourismus- und Bildungssektor

tätig werden können. Gegebenenfalls werden Vorkenntnisse in maximal

einem Modul als Nachweis anerkannt. Bitte sprechen Sie uns an!

Zielgruppe: Gesundheitsinteressierte

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltung

Mitzubringen: wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk,

Schreibmaterial

Gebühren: SGV/LWV: 180 € DWV: 190 € Extern: 210 €

MODUL 1 - Waldkompetenz

Sa. 15.08., 09.30 Uhr – So. 16.08.2020, 17.00 Uhr

Sa. 24.04., 09.30 Uhr – So. 25.04.2021, 17.00 Uhr

Dozent: Jörg Pahl

MODUL 2 - Gesundheitskompetenz

Sa. 19.09., 9.30 Uhr – So. 20.09.2020,17.00 Uhr

Sa. 29.05.,12.00 Uhr – So. 30.05.2021, 17.00 Uhr

Dozent: Stefan Alberts

MODUL 3 - Gruppenkompetenz

Sa. 17.10., 09.30 Uhr – So. 18.10.2020, 17.00 Uhr

Sa. 26.06., 09.30 Uhr – So. 27.06.2021, 17.00 Uhr

Dozent: Volker Bäumel

Wenn nicht anders angegeben, ist der Veranstaltungsort

der SGV-Jugendhof: Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg

Qigong

Qigong sind Körperübungen der Traditionellen Chinesischen Medizin. Sie

zeichnen sich durch ruhige, harmonisch fließende Bewegungen im Sitzen

oder Stehen aus, die in jedem Alter erlernt werden können.

Die Bewegungen werden in Entspannung ausgeführt und dehnen den

Körper auf sanfte Weise.

Die SGV-Wanderakademie NRW bietet laufend Qigong-Kurse in Arnsberg

an. Die Kurse dauern jeweils etwa ein Vierteljahr und finden immer

donnerstagabends statt. Informationen zu den Kursen sowie die aktuellen

Termine und Preise finden Sie auf der Webseite der SGV-Wanderakademie

NRW.

Zielgruppe: für jedes Alter geeignet

Mitzubringen: Bequeme Kleidung und Schuhe für die Halle

Dozent: Wilfried Gockel

Ort: Arnsberg, Mariengymnasium, Turnhalle

Natur

Von Hexenei und Krauser Glucke

– die spannende Welt der Pilze

Hexenei und Krause Glucke: zwei besonders interessante Namen von Pilzen,

die auch in unseren Gebieten zu finden sind. Aber was sind Pilze eigentlich

genau, wie wachsen sie und wie lassen sie sich unterscheiden? Diese

Veranstaltung widmet sich der spannenden Welt der Pilze aus theoretischer

und praktischer Perspektive. Beginnend mit einem Theorieteil werden am

Vormittag grundlegende Fragen zum Thema geklärt. Am Nachmittag werden

gemeinsam Pilze gesammelt und bestimmt. Die Veranstaltung eignet sich für

alle, die mehr über die Welt der Pilze erfahren wollen.

Zielgruppe: Natur- & Umweltinteressierte

Sa. 26.09.2020, 09.30 – 16.30 Uhr

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltung

Mitzubringen: wetterfeste Kleidung, Pilzmesser,

Körbchen, festes Schuhwerk

Gebühren: SGV/LWV: 30 € DWV: 35 € Extern: 40 €

Dozent: Klaus Störmer

Naturfotos mit dem Smartphone – Erlebnisse

einfangen und Begeisterung mitnehmen

Nur die Kamera auf das zu richten, über das wir etwas sagen wollen ergibt

nichts Weiteres als einen Schnappschuss. Alles auf dieser Welt ist bereits

fotografiert worden. Wir brauchen nicht noch mehr Bilder. Wir sind mit

Schnappschüssen überschüttet. „Worum geht es?“ ist nicht das Gleiche

wie „Was ist passiert?“. Also fotografieren wir weiter? Aber wie? Wie kann

uns Besseres gelingen? Bilder lassen sich auf Licht, Linien und Momente

reduzieren. Wir brauchen die gelungene Komposition dieser Szenerie. Vielleicht

einer 1/500s. Gelingt uns das? In einem außergewöhnlichen Rahmen

werden wir viele Gelegenheiten finden, unsere ganz persönliche Szenerie

zu komponieren. Die Ergebnisse werden erstaunlich sein. Wir werden uns

mit den handwerklichen Themen zur Fotografie, zu Smartphones und zur

mobilen Bildbearbeitung beschäftigen. Das Gelernte werden wir unmittelbar

praktisch umsetzen. Letzteres steht, verbunden mit unserer Leidenschaft für

das gemeinschaftliche Wandern, im Vordergrund.

Zielgruppe: Natur- & Umweltinteressierte

Sa. 10.10., 11:00 Uhr –

So. 11.10.2020, 13.00 Uhr

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltung

Mitzubringen: wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk, Smartphone

inkl. Ladekabel, geladene Powerbank, leichte Isomatte, Decke und Kissen

Taschen- oder Stirnlampe (geladen), Thermoskanne/Isolierbecher

Gebühren: SGV/LWV: 90 € DWV: 100 € Extern: 110 €

Dozent: Peter Klinkert

Für alle mit diesem Symbol gekennzeichneten

Veranstaltungen können Sie optional ein

passendes Übernachtungspaket dazu buchen –

weitere Infos finden Sie unter: sgv-wanderakademie.de

Wetterkunde und Wetterphänomene

am Kahlen Asten

Am Kahlen Asten, dem zweithöchsten Berg Nordrhein-Westfalens, wird seit

mehr als 100 Jahren das Wetter beobachtet und gemessen. Welche Wetterdaten

sind für Wanderführer von besonderem Interesse, mit welchen Hilfsmitteln

kann man das Wetter für die nächsten Stunden vorhersagen, was

bieten Wetter-Apps? Bei einem ca. 4 km langen Rundgang wird neben den

klimatischen Bedingungen der Hochfläche das aktuelle Wetter anschaulich

erläutert. Dabei werden unterschiedliche Klimazonen durchstreift. Auch die

Themen „Klimawandel“ und „Klimaanpassung“ werden angesprochen. Ein

Gang durch den Klimagarten des Deutschen Wetterdienstes sowie ein Besuch

der Beobachtungsplattform auf dem Astenturm runden das Programm

ab. Hierbei handelt es sich um einen Ersatztermin für das ursprünglich

angesetzte Seminar am 09.05.2020.

Zielgruppe: Natur- & Umweltinteressierte

Sa. 24.10.2020, 14.00 – 18.00 Uhr

Mitzubringen: wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk

Gebühren: SGV/LWV: 30 € DWV: 35 € Extern: 40 €

Dozent: Helmut Bangert

Ort: Parkplatz „Am Astenturm“, L540, 59955 Winterberg

Obstbaumschnitt – Theorie verstehen

und praktisch nutzen

Obstbäume sind Kulturpflanzen, die regelmäßig geschnitten und gepflegt

werden müssen. Ohne fachgerechten Schnitt kommt es zu schlechteren

Ernten und einer verringerten Lebenserwartung. Auch Obstbäume, die

schon seit Langem vernachlässigt wurden, lassen sich mit durchdachten

Eingriffen wieder sanieren. Wie Sie Ihren Obstbaum richtig beschneiden,

können Sie in diesem Workshop lernen. Nach einem Theorieteil am

Vormittag geht es nach draußen auf die Obstwiese. Zunächst muss der

Pflegebedarf der Bäume eingeschätzt werden, ehe alle Teilnehmenden unter

Anleitung selbst zu Schere und Säge greifen dürfen. Am Ende des Tages

sollten Sie mit neuem Wissen und ersten Erfahrungen im Obstbaumschnitt

gut gerüstet sein, um Ihre Obstbäume selbst zu beschneiden.

Zielgruppe: Natur- & Umweltinteressierte

Sa. 13.02.2021, 10.00 – 15.00 Uhr

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltung

Mitzubringen: robuste Kleidung, festes Schuhwerk,

eigenes Werkzeug (sofern vorhanden)

Gebühren: SGV/LWV: 30 € DWV: 35 € Extern: 40 €

Dozent: Axel Blume

Motorsägenkurs

– Theorie und Praxis für liegendes Holz

Privatpersonen, die ihr Brennholz für den heimischen Ofen selbst aus dem

Wald holen möchten, benötigen nicht nur die Zustimmung des Waldbesitzenden,

sondern in den meisten Fällen auch einen Nachweis über

die Teilnahme an einer Motorsägenschulung. Für den Selbsterwerb von

Brennholz aus den Wäldern von Wald und Holz NRW ist dieser Nachweis

Voraussetzung. Da die so genannten Freizeitbrennholzselbstwerber einer

sehr gefährlichen Arbeit nachgehen, aber weder der Unfallversicherungspflicht

noch dem Arbeitsschutzgesetz unterliegen, sollen die Teilnehmenden

lernen, ihre eigenen Fähigkeiten und ihr Arbeitsgerät sicher einschätzen und

einsetzen zu können. So wird über mögliche Gefahrenquellen informiert,

um zukünftige Unfälle zu vermeiden. In dieser Schulung wird nur liegendes

Holz in Theorie und Praxis behandelt. Sie wird von erfahrenen

Forstwirtschaftsmeistern geleitet und berücksichtigt mit dem „Leitfaden zur

Freizeitselbstwerbung von Brennholz im Staatswald des Landes

Nordrhein-Westfalen“ den Standard für die Gestaltung von

Motorsägenlehrgängen.

Zielgruppe: Natur- & Umweltinteressierte

Sa. 23.01.2021, 08.00 – 16.00 Uhr

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltung

Mitzubringen: Schutzhelm mit Gehör- und Gesichtsschutz, Schnittschutzhose,

Sicherheitsschuhe mit Schnittschutzeinlage, Waldarbeiterjacke mit

Signalfarbe oder Warnweste, Arbeitshandschuhe, Motorkettensäge (Kraftstoff/ggf.

Sonderkraftstoff und Kettenhaftöl)

Gebühren: SGV/LWV: 80 € DWV: 90 € Extern: 100 €

Dozierende: Dirk Brodersen, Frank Cöppicus

SGV WANDERAKADEMIE NRW // VERANSTALTU'NGEN 2020-2021 5



Apfelbäume selbst veredeln

– Alte Sorten erhalten und mitnehmen

Alte Obstsorten lassen sich nur durch Obstbaumveredelung erhalten.

Nach einer kurzen theoretischen Einführung liegt der Schwerpunkt des

Kurses auf der praktischen Übung und der Durchführung eigener Veredelungen.

Jeder Teilnehmende erhält zwei mittelstark wachsende Wurzelunterlagen

(Malus M7) für Apfelbäume, Material für Übungsschnitte, Edelreiser

ausgewählter alter Apfelsorten und Veredelungsband. Die im Seminar eigenhändig

hergestellten jungen Apfelbäume können mitgenommen werden

und wachsen erfahrungsgemäß zu Hause ohne Probleme an. Zusätzliche

Unterlagen können günstig erworben werden.

Zielgruppe: Natur- & Umweltinteressierte

Sa. 20.03.2021, 10.00 – 15.00 Uhr

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltung

Mitzubringen: wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk,

eigenes Werkzeug (sofern vorhanden)

Gebühren: SGV/LWV: 35 € DWV: 40 € Extern: 45 €

Dozent: Axel Blume

Wetterkunde und Wetterphänomene

am Rhein-Weser-Turm

Anfangs- und Endpunkt der etwa 6 Kilometer langen klimakundlichen Wanderung

ist der Parkplatz am Rhein-Weser-Turm, ein auf etwa 683m NHN

gelegener 24 m hoher Aussichtsturm, der bestiegen wird und der sich ideal

zur Beobachtung der Wolkenarten sowie der Sichtweite anbietet. Vorbei

am Rhein-Weser-Turm verläuft die Rhein-Weser-Wasserscheide. Die Bäche,

die vom Kammbereich nordwestwärts fließen, erreichen über die Ruhr den

Rhein. Dem entgegen fließen die Bäche, die in südöstliche Richtungen verlaufen,

wie die südwestlich des Turms entspringende Röspe, durch die Eder

und Fulda in die Weser. Die unterschiedlichen Höhenlagen, der windreiche

Kammbereich sowie die West- und Osthänge und die unterschiedliche

Vegetation beeinflussen das Kleinklima entlang der Wanderung, was mittels

unterschiedlicher Geräte von den Teilnehmern gemessen und beobachtet

wird. Zum Ende der Wanderung ist eine Einkehr in die im Turm gelegene

Gaststätte geplant.

Zielgruppe: Natur- & Umweltinteressierte

Sa. 08.05.2021, 14.00 – 18.00 Uhr

Mitzubringen: wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk

Gebühren: SGV/LWV: 30 € DWV: 35 € Extern: 40 €

Dozent: Helmut Bangert

Ort: Wanderparkplatz am Rhein-Weser-Turm an der L 553

57399 Kirchhundem

Erlebnispädagogik

Faszination Lagerfeuer

– Mittelpunkt für Begegnungen

Die Fähigkeit, das Feuer zu nutzen, war ein wichtiger Schritt in der

Entwicklung der Menschheitsgeschichte. Noch heute zieht uns das Feuer

magisch an: als Wärmequelle, Lichtspender oder Begegnungsstätte in der

freien Natur. Nicht ohne Grund spricht man von „Lagerfeuerromantik“.

Ort, Holzauswahl, Feuerschutz, Lagerfeueraufbau und die schmackhafte

Lagerfeuerküche, die weit mehr zu bieten hat als Stockbrot, sind u.a. Themen

dieser Veranstaltung. Es geht darum, das Lagerfeuer als ein mögliches

Element für Gruppenerlebnisse kennen und nutzen zu lernen. Für alle, die

gerne erfahrungsbasiert lernen und mehr über die Faszination des (Lager-)

Feuers wissen möchten, ist dies eine geeignete Veranstaltung.

Zielgruppe: MultiplikatorInnen für Familien, Kinder & Jugendliche

Sa. 19.09.2020, 11.00 – 19.00 Uhr

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltung

Mitzubringen: robuste Kleidung

Gebühren: SGV/LWV: 40 € DWV: 45 € Extern: 50 €

Dozentin: Katrin Lenz

6

SGV WANDERAKADEMIE NRW // VERANSTALTU'NGEN 2020-2021

Naturpädagogik für kleine und große Abenteurer

Spaß, Begeisterung und Freude am gemeinsamen Erleben in der Natur

teilen Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Die Naturpädagogik bietet

dafür einen geeigneten Rahmen, um Wanderungen interessant, kurzweilig

und zielgruppengerecht zu gestalten. Auf einer gemeinsamen Wanderung

probieren wir aus, wie das ganz praktisch umgesetzt werden kann: Was

findet sich spontan am Wegesrand? Wie gestalte ich eine prickelnde

Mutprobe als sinnliches Erlebnis? Was nimmst Du wahr und was macht

Dich eigentlich neugierig hier draußen? Mit spielerischen Übungen, kleinen

Spontan-Aktionen und gestalteten Pausen aktivieren wir das Naturerlebnis

hautnah. Am Ende dieses Tages sollen alle Teilnehmenden gerüstet mit

neuen Ideen, methodischem Handwerkszeug und positiven Erinnerungen

nach Hause gehen und die naturpädagogischen Ansätze einmal auf eigenen

Wanderungen ausprobieren.

Zielgruppe: MultiplikatorInnen für Familien Kinder- und Jugendliche

Sa. 29.05.2021, 10.00 – 17.00 Uhr

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltung

Mitzubringen: wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk

Gebühren: SGV/LWV: 40 € DWV: 45 € Extern: 50 €

Dozentin: Katrin Lenz

Jugend und Familie

Outdoor-Kids: Wandern mit Kindern und Familien

Draußen unterwegs sein, auf Entdeckungsreise gehen, immer wieder Überraschungen

erleben, in Bewegung sein, Neues und Natur kennenlernen,

viele Ideen für Spiele, Bau- und Bastelaktivitäten. Das begeistert Kinder und

Familien ganz real beim Wandern. Dazu hat die Deutsche Wanderjugend ein

erfolgreiches Konzept mit Materialien, Praxishandbuch, Urkunden und Abzeichen

entwickelt. Wer als MultiplikatorIn neugierig auf die Vermittlung elementarer

Naturerfahrungen geworden ist, erlernt in dieser praxisnahen Fortbildung

vieles, um selbst Kinder und Jugendliche zu begeistern. Weitere Infos zu den

Outdoor-Kids finden Sie bei der Deutschen Wanderjugend.de

Zielgruppe: MultiplikatorInnen für Familien, Kinder & Jugendliche

Fr. 18.09.2020, 10.00 – 16.00 Uhr

Mitzubringen: festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung

Gebühren: SGV/LWV: 20 € DWV: 25 € Extern: 30 €

Dozierende: Claudia Stratmann, Riikka Pulju

Ausbildung zur Jugendwanderführung

„Wie kann ich Jugendliche für Draußenaktivitäten begeistern!?“, diese Frage

hat sich sicherlich jede Gruppenleitung schon einmal gestellt. Das liegt daran,

dass Heranwachsende häufig einen ganz anderen Bezug zum „Draußensein“

haben als Erwachsene.

Mit dieser Schulung wollen wir uns gemeinsam mit jugendlichen Motiven und

allen wichtigen Grundlagen für „Draußenaktivitäten“ bzw. für das Wandern

beschäftigen. Neben diesen beiden Schwerpunkten werden auch Fragen

rund um das Thema Aufsichtspflicht, Jugendschutzgesetz sowie Wald- und

Forstrecht Teil dieses Lehrgangs sein. Abgerundet wird das Ganze durch eine

gemeinsame Wanderaktion.

Teilnehmen kann jede/r Interessierte. Der Erwerb des Zertifikates ist jedoch an

bestimmte Voraussetzungen geknüpft. Diese können gern in der Geschäftsstelle

der Deutschen Wanderjugend LV NRW erfragt werden.

Zielgruppe: JugendleiterInnen, JugendwartInnen und MultiplikatorInnen

für Jugendliche

Alter: ab 16 Jahren

Fr. 22.01., ca. 17 Uhr – So. 24.01.2021, ca. 17 Uhr

Leistungen: Unterkunft in Mehrbettzimmern, Verpflegung,

Lehrgangsmaterialien

Mitzubringen: wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk

Gebühren: SGV/LWV: 35 € DWV: 35 € Extern: 50 €

Dozierende: Mona Kaiser | Deutsche Wanderjugend LV NRW

und Torsten Flader | DWJ Bundesverband

Ort: Paul-Berge-Hütte, Jeutmecke 3, 58840 Plettenberg-Ohle

Anmeldeschluss: 01. Dezember 2020

SGV-Vereinsweiterbildung

Reiserecht – Auf Nummer sicher gehen

Bei der Organisation eigener Wanderangebote gibt es so manche Fallstricke:

Handelt es sich um ein ehrenamtliches, nichtkommerzielles Wanderangebot

oder verfolgt Ihre Planung gewerbliche und kommerzielle Zwecke?

Wann greift das Reiserecht und wie muss ein Wanderangebot eigentlich

abgesichert sein? Es lohnt sich, bei der Organisation eigener Wanderungen

Kenntnisse von Reiserecht und Insolvenzsicherungen zu haben. In diesem

halbtägigen Seminar wird Ihnen das notwendige Wissen in Haftungs- und

Versicherungsfragen vermittelt.

Zielgruppe: SGV-Mitglieder, FunktionsträgerInnen im SGV

So. 15.11.2020, 09.00 – 12.30 Uhr

So. 21.02.2021, 09.00 – 12.30 Uhr

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltung

Mitzubringen: Schreibmaterial

Gebühren: SGV/LWV: 0 € DWV: 15 € Extern: 20 €

Dozentin: Britta Latendorf

Ankündigung:

Im 1. Quartal 2021 werden weitere Veranstaltungen zur SGV-Vereinsweiterbildung

stattfinden. Gerne orientieren wir uns an Ihren Wünschen

und Bedürfnissen. Vorschläge nimmt die SGV-Wanderakademie NRW

bis Ende Oktober an. Die Termine finden Sie anschließend auf unserer

Webseite und im nächsten SGV-Rundschreiben.

Je nach Entwicklungen der Corona-Situation

werden auch wieder Webinare angeboten.

Josef Räkers

Leitung

SGV-Wanderakademie NRW

& SGV-Naturschutzzentrum

j.raekers@sgv.de

Tel. (02931) 52 48-40

Marie Neuhaus

Stellv. Leitung

SGV-Wanderakademie NRW

& SGV-Naturschutzzentrum

m.neuhaus@sgv.de

Tel. (02931) 52 48-44

Weitere Veranstaltungen der SGV-Wanderakademie NRW

und unserer Kooperationspartner finden Sie vierteljährlich

in der Kreuz & Quer sowie tagesaktuell auf unserer Website

unter sgv-wanderakademie.de

SGV-PARTNER

Sie erreichen uns:

Mo, Di, Do 8.00 – 14.00 Uhr

Mi 8.00 – 16.00 Uhr

Fr 8.00 – 12.00 Uhr

>>

WanderwartIn im SGV –

meine Stellung, meine Aufgaben

Gewählte und angehende Wanderwarte werden in diesem

Wochenendseminar auf ihre Aufgabe in den SGV-Abteilungen

und -Bezirken vorbereitet (auch Wanderstatistik).

Zielgruppe: SGV-FachwartInnen Wandern

Sa. 17.04., 14.00 Uhr – So. 18.04.2021, 13.00 Uhr

Leistungen: Verpflegung und Übernachtung im EZ

während der Veranstaltung

Gebühren: SGV/LWV: 50 €

Dozent: Erich Bill

Tagung der NaturschutzwartInnen im SGV –

Erfahrungsaustausch

Viele Abteilungen engagieren sich seit Jahren vor Ort für Natur- und Artenschutzprojekte.

Ob große oder kleine, regelmäßige oder unregelmäßige, die

Bandbreite der Aktivitäten ist groß. Im Vordergrund steht der Informationsaustausch

über das großartige Engagement, über neue Ideen und praktische

Tipps für andere Abteilungen. Wer Zeit und Lust hat, ist eingeladen, bereits

am Freitag ab 17 Uhr zu einem gemeinsamen Grill-Abend mit anschließendem

Lagerfeuer anzureisen. Dies kann über das zusätzliche Übernachtungspaket

gebucht werden. Samstagmorgen ab 9.30 Uhr startet dann das inhaltliche

Programm. Neben dem gemeinsamen Austausch über Aktionen, Erfahrungen

und mögliche Fragen zur vereinsinternen Naturschutzarbeit ist der Einblick

in die aktuellen Aktivitäten des SGV-Naturschutz zentrums sowie in beispielhafte

Naturschutz- und Artenprojekte geplant. Informationen wie Flyer o.ä.

zu Eurer Naturschutzarbeit vor Ort können gerne mitgebracht werden.

Zielgruppe: SGV-FachfachwartInnen Naturschutz, SGV-BezirksfachwartInnen

Naturschutz, Natur- und Umweltinteressierte

Sa. 05.06.2021, 09.30 – 16.00 Uhr

Leistungen: Verpflegung während der Veranstaltung

Material: wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk

Gebühren: SGV: 20 €

Dozierende: Olaf Ikenmeyer, Josef Räkers

Bankverbindung

Sparkasse Arnsberg-Sundern

BLZ 466 500 05

IBAN: DE 96 4665 0005 0001 0150 49

BIC: WELADED1ARN

Zahlt sich aus: Die Bildungsprämie

SGV-Wanderakademie NRW

Hasenwinkel 4 | 59821 Arnsberg

Fax (02931) 52 48-42

wanderakademie@sgv.de

www.sgv-wanderakademie.de

Die SGV-Wanderakademie NRW ist eine mit dem

„Gütesiegel Weiterbildung“ zertifizierte Bildungseinrichtung

des Sauerländischen Gebirgsvereins.

Seit 1982 bietet die Einrichtung (Aus- und Weiter-)

Bildungsveranstaltungen in den Bereichen Wandern,

Wege, Natur & Umwelt, Gesundheit sowie Vereinsführung an.

Die Inhalte der Bildungsveranstaltungen werden in ein- und

mehrtägigen Veranstaltungen vermittelt.

Einzelne Veranstaltungen sind nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz

NRW anerkannt. Die vom Bundesministerium für Bildung und

Forschung geförderte Bildungsprämie, sowie der Bildungscheck können

eingereicht werden. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

KREUZ&QUER 3/20

19



SGV-Wanderakademie NRW

Hasenwinkel 4 59821 Arnsberg

wanderakademie@sgv.de

Fax 02931 52 48 -42

Raus in die Natur.

Rein ins Erlebnis.

AUS DEN ABTEILUNGEN

Anmeldeformular

Anmeldeformular

Verbindliche Anmeldung zu der Veranstaltung _________________________________________

Veranstaltungstitel

am _______________________________ in ________________________________

Datum

Ort

(bitte digital oder leserlich per Hand ausfüllen und per Post, Fax oder E-Mail an die SGV-Wanderakademie NRW zurücksenden)

Allgemeine Daten

Name

Geburtsjahr

Straße, Hausnummer

PLZ, Ort

Telefon / Handy

E-Mailadresse

Vorname

⃣ ⃣

⃣ ⃣

Vereinsmitgliedschaft

SGV oder LWV ja nein ggf. SGV-Abteilung

DWV-Mitgliedschaft ja nein oder Vereinsname

ggf. Übernachtung im SGV Jugendhof - siehe Übernachtungspakete unter sgv-wanderakademie.de -

Von

Bis

EZ ⃣ oder DZ ⃣

inkl. Frühstück oder Halbpension

Bemerkungen /

Essenswünsche

DZ ggf. mit:

⃣ ⃣

Zusatzinfo Wegemarkierer-Lehrgang

Wegemarkierer-Ausweisnummer

(falls bekannt bitte angeben)

Erstausbildung Fortbildung _______________________________

Zusatzinfo Bezahlung

Ich bitte um Rechnungsstellung an ⃣ E-Mailadresse ⃣ Privatadresse ⃣ SGV-Abteilung

__________________________________________

Name der SGV-Abteilung / Kontaktperson (Vorsitzende/r, SchatzmeisterIn)

Ich zahle die Teilnahmegebühr bar vor Ort (nur bei eintägigen oder SGV-internen Veranstaltungen)

___________________________________

Datum, Ort

___________________________________________

Unterschrift

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen! Diese können jederzeit unter

sgv.de/datenschutz-sgv.html sowie sgv-wanderakademie.de/teilnahmebedingungen/ eingesehen werden.

Zur Verwendung von Bildern schauen Sie bitte unter sgv.de/datenschutz-bilder.html.

Veranstaltungsprogramm

WANDERTIPP:

Fahrradgruppe 2019 vor Corona am

Haarstrang bei Bergede/ Möhnesee

Frischer Wind im SGV Bad Sassendorf

Wandern

Die SGV-Abteilung Bad Sassendorf gibt es seit

1935. Sie hat schon einige Höhen und Tiefen

erlebt – aber in den letzten Jahren ging es rasant

Ausbildung zum/r

aufwärts.

SGV-WanderführerIn

Der Vorstand hat sich intensiv Gedanken

über das Weiterbestehen der Abteilung gemacht

Wandern mit Hund

und kann nun die Früchte ernten …

Ausbildung zum/r zertifizierten

Alles begann DWV-, damit, Schul- dass oder die Wanderfreundin GesundheitswanderführerIn

Kipp im Jahr 2015 eine Ausbildung zur

Helga

zertifizierten Schulwanderführerin absolvierte

und mit den Kindern ihres evangelischen

Kindergartens Sonnenkamp in Soest fortan

wöchentlich wanderte. Da kam denn rasch

die Idee auf, die Kinder für das Deutsche

Wanderabzeichen zu begeistern. Gesagt, getan!

GPS-Navigation in der

Ein Symposium

Wanderpraxis

beim Deutschen Wanderverband

in Kassel gab dann den letzten Impuls: Im Jahr

GPS-Tracks und Wanderrouten

planen am Computer

2018 gründeten die Abteilung Bad Sassendorf

und der Kindergarten eine Kooperation: Die

Abteilung GPS-Wandertouren stellt 1-2 Wanderführer mit und der

dem Smartphone

Kindergarten 1-2 Erzieher, die mit 10-15 Kindern

wöchentlich wandern und einmal im Monat mit

Eltern eine Familienwanderung unternehmen.

2019 erwanderten die Kinder zum zweiten Mal

das Bronzene Wanderabzeichen des Deutschen

Wanderverbands und kamen nun in die Schule.

Das war der „richtige“ Zeitpunkt: Insgesamt

Das Kamingespräch „Die besten SGV-Werber“

hat zuletzt im Dezember 2019 stattgefunden.

Das geschäftsführende Präsidium hat

die Abteilungen und Einzelpersonen, die im

vergangenen Jahr die meisten Mitglieder

geworben haben, in den SGV-Jugendhof zu

einem gemütlichen Austausch eingeladen.

Ziel ist es, die guten und erfolgreichen

Entwicklungen im Verein genau zu kennen

und andere Abteilungen zu motivieren, den

Beispielen zu folgen.

In den nächsten Ausgaben unseres

Mitgliedermagazins stellen wir euch

die tollen Beispiele vor.

Familienwandergruppe 2019

am Möhnesee

Juli 2020 – Juni 2021

AUF DEM A 5 DURCH

BAD SASSENDORF

In Bad Sassendorf kann man sich bestens erholen

– etwa in der Börde-Therme und im weitläufigen

Kurpark. Und: Man kann auch bestens wandern,

zum Beispiel auf dem von der SGV-Abteilung Bad

DWV- &

Sassendorf gezeichneten Rundwanderweg A 5.

39 Personen

ZNL-Fortbildungen

traten in die SGV-Abteilung Bad Wegemarkierung

Sassendorf ein – und für die Kinder und ihre

Ein guter Startpunkt für die ca. 11 Kilometer lange

Eltern wurde eigens eine Familienwandergruppe

Strecke ist der Parkplatz an der neugestalteten

Didaktik von und für

Wegemarkierung Börde-Therme mit mehreren – großen Außen- und

ins

DWV-WanderführerInnen®

Leben gerufen. Fortan gab es einen separaten

Wege Innenbecken wandersicher und mehreren markieren Saunen. An der Therme

vorbei geht es in den Kurpark, wo schon das

Wanderplan und ZNLer für Familien. Da die Corona-Pandemie

die zarte Pflanze der Familienwandergruppe

Entsprechende Veranstaltungen

neue Sassendorfer „Prunkstück“ wartet: Das neue

zu

sind

ersticken

mit diesem

drohte,

Symbol

kam die Erklärung des

Gradierwerk, das deutschlandweit seinesgleichen

Deutschen gekennzeichnet Wanderverbands gerade recht, nämlich sucht. Mit frischer „Seeluft“ aufgetankt, geht

Wanderungen, die in der Zeit von März bis August es weiter zum Teich im Mittelpunkt des Kurparkes.

Durch den Park fließt die Rosenau, die in

in Kleingruppen (Familie) unternommen wurden

und werden, zur Wertung für das Wanderabzeichen Oestinghausen in die Ahse mündet. Der A 5 führt

zuzulassen.

durch einen schmalen, verwunschenen Pfad unter

der Eisenbahnbrücke hindurch weiter zum Ortsteil

Die SGV-Abteilung Bad Sassendorf ist aktiv:

Weslarn, wo man einen Blick in die St. Urbanus-

Seit 2002 bis heute ist sie immer bei den

Ausbildung zum

Naturfotos Kirche werfen mit sollte. dem Das Smartphone

Gotteshaus stammt noch

Aktivitäten

Wald-Gesundheits-Scout

der Gemeinde dabei, wie beim

aus dem 13. Jahrhundert.

Ferienspaß-Programm oder beim alle zwei Jahre Von Hexenei und Krauser Glucke –

Qigong

die Welt An der der Kirche Pilze geht es links in die Dorfstraße,

stattfindenden Kinder- und Jugend-Event.

danach links weiter in den Mühlenweg. Nach

Blasen, Brüche und

Obstbaumschnitt – Winterschnitt

Auch einigen hundert Metern führt der Weg rechts

Blessuren andere Aktivitäten – Erste hat Hilfe der Vorstand ins

Leben gerufen, um mittelfristig den Fortbestand Wetterkunde

für unterwegs

ab in Richtung Sieningsen. Durch die Feldmark

und Wetterphänomene

der Abteilung zu sichern. So wurde eine Nordic-

der Soester Börde geht es weiter zum Ortsteil

Erste Hilfe Outdoor

Walking-Gruppe eingerichtet, um denen, die sich u.v.m. Heppen, der direkt an Soest grenzt und schon

im ausgehenden 9. Jahrhundert als „heppium“

den schnelleren Gangarten mit Stöcken bewegen,

erstmals erwähnt wurde. Bis heute hat sich hier

entgegenzukommen – auf kürzeren Strecken rund

die alte dörfliche Struktur mit Freiflächen (Wiesen

um den Ort. Der erste Versuch misslang: Nach

und Weiden), Bachläufen und Teichen erhalten.

etwa drei Jahren schlief diese Gruppe wieder ein,

Weiterbildung

Ins Auge fällt das ungewöhnliche Feuerwehrhaus

aber nach kurzer Verschnaufpause ist diese Gruppe aus dem Jahr 1949.

seit einigen Jahren wieder erfolgreich unterwegs.

Outdoor-Kids:

Reiserecht Der A 5 führt nun wieder zurück in Richtung

Auch

Wandern

Fahrradtouren

mit Kindern

bietet die Abteilung an. Die

– Auf Schul- Nummer und Sportzentrum. sicher gehen Unter der Eisenbahn

Radwanderfreunde Familientreffen sich wöchentlich in einer hindurch gelangt man wieder zum Startpunkt am

WanderwartIn im SGV –

Größenordnung von bis zu 25 Personen, wegen

Parkplatz der Börde-Therme.

meine Stellung, meine Aufgaben

Corona nun in 2-3 Gruppen á 10 Mitfahrern. Sie,

wie alle im SGV Bad Sassendorf, hoffen, dass Tagung der

NaturschutzwartInnen im SGV

sich die Situation bald normalisiert und sich das

harmonische Vereinsleben wieder voll entfalten

kann.

Orientierung Gesundheit Natur

Erlebnispädagogik Jugend und Familie SGV Vereins-

Faszination Lagerfeuer

– Mittelpunkt für Begegnungen

Naturpädagogik für kleine

und große Abenteurer

Weiterbildung drinnen und draußen

20 KREUZ&QUER 3/20 KREUZ&QUER 3/20

21



Die etwas andere

Präsidiumssitzung ...

Machen Sie sich

ein paar schöne Tage ...

... im Landgasthof Gilsbach

Einfach ankommen und sich wohlfühlen. In unserem gemütlich

eingerichteten 3-Sterne Landgasthof Gilsbach in Langewiese

werden Sie mit herzlicher Gastfreundschaft willkommen

geheißen. Direkt im Herzen des Sauerlandes, nahe der Stadt

Winterberg gelegen, ist unser Landgasthof Gilsbach der perfekte

Ausgangspunkt für Ihre Unternehmungen und Wanderungen.

Erleben Sie beeindruckende Landschaften sowie die frische,

gesunde Bergluft. Ganz gleich, ob Sie den Wandergenuss im

Bergsommer oder die Abfahrt auf Skiern lieben – das Sauerland

hält zu jeder Jahreszeit ein vielfältiges Angebot an Freizeitaktivitäten

und Erholungsmöglichkeiten bereit.

Unsere Gilsbach Küche ist in der Region etwas Besonderes

– frisch, saisonal, regional und modern. Bewusst leben

und genießen in der Natur und mit der Natur, das ist unsere

Küchenphilosophie.

Gönnen Sie sich eine Pause vom Alltag und erleben Sie, was

das malerische Sauerland für Sie bereithält. Fernab von Hektik

und Trubel wird Ihr Aufenthalt zum unvergesslichen Erlebnis!

Wir wünschen Ihnen eine schöne Zeit!

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Familie!

Annemarie und Andreas Gilsbach

mit dem gesamten Landgasthof-Gilsbach-Team

Landgasthof + Hotel Gilsbach

Höhenwanderdorf Langewiese

59955 Winterberg

T: +49 (0) 2758 - 98 42-0

F: +49 (0) 2758 - 98 42-20

E: info@landgasthof-gilsbach.de

www.landgasthof-gilsbach.de

Der 16. Mai war eigentlich ein „normaler“ Samstag.

Es gab keine besonderen Vorkommnisse an diesem

Tag, außer, dass wir alle wegen der grassierenden

Corona-Pandemie zu Hause bleiben sollten. Was

eigentlich ja nichts Besonderes in diesen Tagen

war, an denen alle Jahresprogramme durcheinandergewirbelt,

alle Wanderungen und selbstredend

auch alle Großveranstaltungen abgesagt wurden.

Es war halt ein „normaler“ Tag in der Corona-Zeit,

die in gewisser Weise (der Vergleich hinkt natürlich

ein bisschen) etwas mit dem Ausbruch des Vesuvs

im Jahr 79. n. Chr. gemein hat: Seinerzeit gab es

in Pompeji und Herculaneum von jetzt auf gleich

Tausende Opfer zu beklagen – und hier stand gleichsam

von heute auf morgen das gesamte öffentliche

Leben still.

Am 16. Mai sollte die nächste Präsidiumssitzung

stattfinden. Sie fand auch statt, allerdings nicht wie

in der Regel um 10.00 Uhr im Jugendhof in Arnsberg,

sondern bei den Mitgliedern des Präsidiums

zu Hause, am Telefon oder am PC mit einer „Live-

Sendung“. Pünktlich um 9.40 Uhr begann ich mit

den Vorbereitungen. Das war gar nicht so einfach, da

ich so gegen 9.50 Uhr feststellte, dass ich gar kein

„Codewort“ hatte, um mich anzumelden. Was tun?

Ich rief flugs unsere Stefanie Pennenkamp in der

Geschäftsstelle an, die immer Rat weiß und Ina

Weber informierte, die sich ebenso fix bei mir

meldete. Es stellte sich heraus, dass ich tatsächlich

die entsprechende Mail-Nachricht mit dem

Codewort nicht bekommen hatte, womit sich ein

wahres Wort unseres alten Chefredakteurs bei der

Zeitung wieder einmal bewahrheitet hatte: „Es gibt

Dinge zwischen Himmel und Erde, die kann man

nicht erklären.“

Also ran an das Codewort und tatsächlich –

plötzlich war ich auf Sendung. Das glaubte ich

zumindest. Ich sah die Präsidiumskollegen, hörte

sie auch (dabei auch so manchen flotten Spruch:

„Hörst Du mich auch? Dann sprich mit uns!“) und

war sicher, dass sie mich auch sahen, allein: Ich

hatte die falsche Kamera an meinem PC eingeschaltet!

Ich wusste vorher nicht einmal, dass ich

zwei Kameras an meinem Bildschirm (oder heißt

das Display?) habe. Jedenfalls hatten sich alle

anderthalb Stunden lang über ein leeres Glas

gewundert, das von einer Kamera (nämlich meiner

„Zweit-Kamera“) erfasst wurde. Die letzte halbe

Stunde war ich dann „richtig“ im Bilde – im

wahren Sinn des Wortes.

Als Historiker ist man vorsichtig, wenn es um den

Begriff „historisch“ geht. Historisch ist ja in der

Tat etwas Herausragendes, etwas Außergewöhnliches,

etwas Einmaliges – unter dieser Sichtweise

ist unsere Präsidiumssitzung am 16. Mai tatsächlich

„historisch“ zu nennen. Aber, wie gesagt: Die

„Live-Sendung“ soll etwas Einmaliges bleiben,

obwohl ich ja jetzt weiß, wie ich meine „richtige“

Kamera am Bildschirm einschalten kann…

Dr. Peter Kracht

Kettwiger Panoramasteig

lockt zum Wandern in Essen

Auf rund 35 Kilometern und 761 Höhenmetern einmal

rund um Kettwig, Schuir und Werden wandern – das ist

ab sofort auf dem Kettwiger Panoramasteig möglich.

Die Strecke führt entlang von Feldern und Wäldern

und lockt mit einzigartigen Aussichten auf das Ruhrtal

sowie die Kettwiger und Werdener Altstadt. Neben

dem BaldeneySteig ist dies ein weiteres touristisches

Highlight in der Ruhrstadt. 2.500 Wegezeichen haben

die Wegemarkierer des Sauerländischen Gebirgsvereins

entlang der Strecke angebracht. Geplant sind auch

Infotafeln am Kettwiger und Werdener Bahnhof, die über

den Wanderweg informieren und als Startpunkte dienen.

Für sehr ambitionierte Wanderer lassen sich Kettwiger

Panoramasteig und BaldeneySteig sogar zu einem Wanderweg

von rund 60 Kilometern Länge verbinden.

Mehr Infos unter www.visitessen.de

Kettwiger

Panoramasteig

(von l. nach r.): Oberbürgermeister Thomas Kufen

und Ralph Kindel, Initiator des Kettwiger

Panoramasteigs, gaben den Wanderweg

gemeinsam frei.

Foto: Diana Blinkert/EMG

Aussicht Kettwiger Stadtwald

Foto: Jochen Tack/EMG

Prof. Dr. Wilfried Stichmann

Ein Kämpfer für die Natur ist verstummt

Prof. Dr. Wilfried Stichmann war kein lauter Zeitgenosse, kein Poltergeist – er

war ein Mann der leisen Töne, ein feiner, sympathischer Mensch, der sich

beharrlich, unermüdlich und mit Nachdruck für den Naturschutz und für die

Heimat eingesetzt hat: Vor Ort, in etlichen Gremien und gegenüber der Politik!

Über 50 Jahre lebte Prof. Stichmann mit seiner 2015 verstorbenen Frau Ursula

Stichmann-Marny am Möhnesee. Am 2. April ist er 85-jährig verstorben.

Wilfried Stichmann wurde in Hamm geboren, studierte in Münster und war ab

1965 ordentlicher Professor für Biologie sowie Didaktik der Biologie an der

Pädagogischen Hochschule Ruhr, der späteren Universität Dortmund. Im Jahr

2000 wurde er emeritiert. Gemeinsam mit seiner Frau hat er sich ehrenamtlich den verschiedensten

Aufgaben gewidmet: So untersuchte das Ehepaar Stichmann mehr als fünf Jahrzehnte lang (!) die Wasservogelwelt

am Möhnesee, hat sich aber auch in vielfältiger Weise im sozialen Bereich in der Gemeinde

Möhnesee engagiert. Wilfried Stichmann war im Heimatverein Möhnesee tätig, war acht Jahre lang

Vorsitzender der Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt (LNU), wurde schließlich auch Mitglied

im Vorstand der NRW-Stiftung und gehörte mehreren Gremien auf lokaler und regionaler Ebene an.

Prof. Stichmann war ein Gelehrter der alten Schule, der sein Wissen möglichst vielen Zeitgenossen

weitergeben wollte. In mehreren Büchern und zahlreichen Aufsätzen hat er verschiedene Themen aus

den Bereichen Naturschutz und Heimatpflege aufgegriffen – auch in Zusammenarbeit mit dem SGV.

In 15 Jahren – von 2005 bis zu seinem Tod – schrieb er regelmäßig für den Lokalteil Möhnesee

des Soester Anzeigers die Kolumne „Draußen beobachtet“: Insgesamt kamen so rund 1.400 Artikel

zusammen.

Gewürdigt wurde sein einzigartiges Lebenswerk, das stets der „Bewahrung der Schöpfung“ gewidmet

war, mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande, dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse sowie dem

Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit seinem Tod ist eine wichtige Stimme für die Natur

verstummt – aber alle, die ihn kannten, werden Wilfried Stichmann nicht vergessen.

Text: Dr. Peter Kracht

22 KREUZ&QUER 3/20 KREUZ&QUER 3/20

23



SGV

JUGENDHOF

HERBSTSPEZIAL

19.10.-22.10.2020

GESAMTVEREIN

Die erste Etappe des Ruhrtalradwegs ist geschafft! Radler der SGV-Abteilung Haltern am See

übernachten im SGV-Jugendhof in Arnsberg, Foto © : Sauerländischer Gebirgsverein e.V.

120. Deutscher Wandertag nun

vom 30. Juni bis 5. Juli 2021

mit unverändertem Programm

Kassel/SGV-Land - Aufgrund der Corona-Pandemie haben der Deutsche Wanderverband

(DWV) und die Stadt Bad Wildungen den für 2020 vorgesehenen 120. Deutschen Wandertag

um ein Jahr verschoben. Der neue Termin: 30. Juni bis 5. Juli 2021. Das bereits gedruckte

Programmheft zum Wandertag in der hessischen Kurstadt und der sie umgebenden Erlebnisregion

Edersee behält seine Gültigkeit. Die für Mittwoch, 1. Juli 2020 geplanten Veranstaltungen

finden nun am Mittwoch, 30. Juni 2021, statt. Ebenso werden alle anderen Veranstaltungen um

ein Jahr verschoben. Wichtig ist auch: Die bestehenden Buchungen für Wanderungen werden

automatisch (!) auf 2021 übertragen, können aber bei Bedarf storniert werden. Alle Informationen

rund um den 120. Deutschen Wandertag gibt es unter www.deutscherwandertag2020.de.

SGV-SHOP

Kontakt

Judith Hintz

E-Mail: shop@sgv.de

Telefon: (02931) 52 48-47

Fax: (02931) 52 48-15

Öffnungszeiten: Di/Mi/Do 9.00-13.00 Uhr

Den goldenen Herbst genießen

– mit Entdeckungstour durch den Wald,

Geschichten, basteln u.v.m.

4 Tage Aufenthalt, 3 Übernachtungen mit VP

(gemeinsame Unterbringung im Familienzimmer,

Bettwäsche inkl.), 2,5 Tage Programm

Kleinkinder 3–5 Jahre 69,00 €

Kinder 6–12 Jahre 98,00 €

Erwachsene /

Kinder ab 13 Jahre 136,00 €

DEZEMBERSPEZIAL

04.-06.12.2020

11.-13.12.2020

18.-20.12.2020

Besinnliche Vorweihnachtszeit in

Arnsberg. Mit tollem Programm für

die ganze Familie!

3 Tage Aufenthalt 2 Übernachtungen mit VP

gemeinsame Unterbringung im Familienzimmer,

Bettwäsche inkl. 1,5 Tage Programm

Kleinkinder 3-5 Jahre 45,00 €

Kinder 6–12 Jahre 65,00 €

Erwachsene /

Kinder ab 13 Jahre 89,00 €

Pro Angebot gilt eine Mindestteilnehmerzahl

von 12 Erwachsenen. Für den Preis gilt das

Alter bei Anreise.

Ausführliche Informationen auf:

www.sgv-jugendhof.de

SGV-Jugendhof begrüßt

viele Sommergäste

Urlaubsspecials werden dank neuer

Internetpräsenz gut gebucht

Darauf hat das Team vom SGV-Jugendhof lange

gewartet: Seit der Öffnung Mitte Mai kommen

stetig mehr Gäste in die Jugendherberge in

Arnsberg. Vor allem Radler, Familien und

Wanderer nutzen den SGV-Jugendhof in den

Sommermonaten, um Urlaub in der Heimat zu

machen. Auch viele SGVer haben seitdem bei

uns übernachtet – unter anderem Anfang Juni

zehn Radler der SGV-Abteilung Haltern am

See. Die Gruppe um Klaus-Dieter Lauterhahn

war mit ihren E-Bikes auf dem Ruhrtalradweg

unterwegs. Es war der erste Ausflug nach einer

monatelangen Coronazwangspause. Die erste

Übernachtung auf ihrer Etappe Winterberg-

Arnsberg verbrachten die SGVer dann in „ihrem“

Haus: dem Jugendhof in Arnsberg, der ganz in

der Nähe des beliebten Ruhrtalradwegs liegt.

„Uns war klar, dass wir hier übernachten und das

Haus unterstützen“, so Lauterhahn. Denn viele

SGV-Mitglieder würden zwar den Jugendhof von

Versammlungen oder Veranstaltungen kennen,

übernachtet haben aber die wenigsten Mitglieder

bisher in Arnsberg, hat er festgestellt.

Das Team des Jugendhofs freut sich sehr

über diese Form der Unterstützung. Auch

Mitglieder aller anderen Abteilungen sind bei

uns jederzeit gern gesehene Gäste. Falls Sie

uns und unser Haus noch nicht kennen: Besuchen

Sie uns zu zweit oder gerne auch mit

Ihrer Abteilung. Wandern, Radfahren oder die

historische Altstadt besichtigen: Arnsberg

bietet viele Möglichkeiten für einen aktiven

Kurzurlaub. Wir liegen direkt am Wald in

unmittelbarer Nähe zu vielen Wanderwegen

und die SGV-Abteilung Arnsberg gibt zahlreiche

kostenlose Tipps für Wanderungen vor Ort.

Der Alltag in der Jugendherberge ist seit der

Wiedereröffnung natürlich anders als sonst – für

uns und die Gäste. Beim Gang durchs Haus

muss eine Maske getragen und die Zimmer

dürfen zum Teil nicht voll belegt werden. „Zum

Glück sind unsere Gäste entspannt. Alle akzeptieren

diese Vorgaben und das – zusammen mit

den vielen spontanen Buchungen – lässt uns

positiv nach vorne sehen“, freut sich Hausleitung

Sonja Fortmann.

Durch die Kooperation mit dem DJH ist es jetzt

übrigens noch leichter möglich, schnell und

übersichtlich seinen Urlaub im Jugendhof zu

buchen. Unter der Googlesuche „Jugendherberge

Arnsberg“ finden Sie die neue Internetpräsenz

des Jugendhofs auf der DJH-Seite – gerade die

Specials werden momentan gut nachgefragt.

Schauen Sie sich jetzt schon die Specials

bis Jahresende an und reservieren Sie Ihren

Wunschtermin.

© Sauerland-Tourismus e.V. / Nadja Reh

Es freuten sich unter den großen Ohren und Blicken des Kunstobjektes „Lauschgeist“

(Standort nahe Wenholthausen) über die erneute Nachzertifizierung der Route (v.l.): Sabine

Risse (Outdoormanagerin beim Sauerland-Tourismus), Mona Mause (Regionalmanagerin

beim Naturpark Sauerland Rothaargebirge) und Ranger Andreas Vogt.

Sauerland-Höhenflug bleibt

weiterhin ein Qualitätsweg

Stuttgart/SGV-Land - Eine abwechslungsreiche Wegführung über die prägenden Berge des

Sauerlandes, Ruhe und Entspannung, Naturgenuss und vor allem oftmals atemberaubende

Weitsichten – das ist: Wandern auf dem Sauerland-Höhenflug. Bereits zum dritten Mal ist

der beliebte Fernwanderweg in Stuttgart auf der Messe Camping Motor Touristik (CMT) vom

Deutschen Wanderverband (DWV) mit der begehrten Auszeichnung „Qualitätsweg Wanderbares

Deutschland“ ausgezeichnet worden. Demnach erfüllt der Weg Qualitätsstandards in

neun Kern- und 23 Wahlkriterien – und das sind beispielsweise durchgehend wandersicher

markierte Wege, sie weisen eine naturnahe und abwechslungsreiche Wegeführung durch

eine malerische Landschaft auf und bieten ferner Panoramaaussichten und landschaftliche

sowie kulturelle Sehenswürdigkeiten entlang der rund 190 Kilometer langen Strecke quer

durch den Naturpark Sauerland-Rothaargebirge von Altena und Meinerzhagen nach Korbach.

Passend zum Start in die Wandersaison 2020 erblühte auch aufgefrischt die Internetseite

des Fernwanderwegs. Infos zur Tour: www.sauerland-hoehenflug.de

Ausflugstipp aktuell – hier:

Landmarken mit Weitblick

Oberhausen – Im Besucherzentrum Haus Ripshorst zeigt der Regionalverband Ruhr (RVR)

noch bis zum 13. September die großformatige Fotoausstellung „Panoramen der Industriekultur

– Landmarkenkunst mit Weitblick“. Im Mittelpunkt der Route Industriekultur

(RIK) stehen sechs großformatige Bilder des passionierten Ruhrgebietsfotografen Ludger

Staudinger, der eindrucksvoll die Landmarken als prägende Objekte in der Landschaft an

der Route Industriekultur zeigt. Ergänzt wird die Schau mit 360-Grad-Panoramen, die die

Dimension dieser Landschaftsbauwerke erlebbar machen. Alle gezeigten Orte gehören zu

den Top-Panoramen und Aussichtspunkten auf der RIK.

RVR-Besucherzentrum Emscher Landschaftspark Haus Ripshorst

Ripshorster Str. 306 · 46117 Oberhausen · dienstags bis sonntags

von 10 bis 18 Uhr · Weitere Infos unter www.ripshorst.rvr.ruhr

Coolmesh

Merino Wrightsock

Die doppel-lagigen WRIGHTSOCKs bestehen

aus zwei separaten Lagen, die an drei Stellen

miteinander verbunden sind.

Die Lagen sind so angelegt, dass sie

sich gegeneinander bewegen können.

Weniger Reibung, weniger Wärme,

trockenere Füße.

Größe Medium 37,5 – 41

Art.-Nr. 8000005

Größe Large 41,5 – 45

Art.-Nr. 8000006

EUR 22,37*

Baumwolltasche

in dunkelblau

mit SGV-Logo in weiß,

kurze Henkel,

Oeko-Tex Standard

Art.-Nr. 840202

Sonderpreis

EUR 2,00*

STÜCK

* inkl. 16 % MwSt. und zzgl. Versandkosten

STÜCK

STÜCK

Bestellmöglichkeiten

Bestellen Sie bequem im Onlineshop unter

shop.sgv.de

Alternativ schreiben Sie Ihre Bestellung per Mail an

shop@sgv.de oder rufen Sie zu den Öffnungszeiten

KREUZ&QUER 3/20an.

25



VERANSTALTUNGEN

VON MITTE AUGUST BIS ENDE NOVEMBER 2020

Die jeweiligen AnsprechpartnerInnen stehen für Leitung/Anmeldung/Info zur Verfügung.

Nach dem Reiserecht verantwortlich ist die jeweilige Leitung der Veranstaltung.

Zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses war noch nicht abzusehen, inwiefern

die Veranstaltungen auf Grund der aktuellen Covid-19-Situation stattfinden

können. Bitte informieren Sie sich gegebenenfalls selbstständig bei der

entsprechenden verantwortlichen Person/Organisation der Veranstaltung.

„Glessener Höhe, unterwegs im

Naturpark Rheinland“

19.08.2020, Duisburg

Klaus Heinze, Tel (02173) 70804 und

Margret Völz, Tel (02173) 995361

„Mörderisches zwischen Wald

und Wiese – unterwegs auf

Krimitour im Oberen Lahntal“

Exkursion mit Erklärungen im Oberen Lahntal,

Krimi-Lesung: „Mörderisches vom Rothaarsteig“

21.08.2020, Feudingen

Claudia Weber, Tel (02754) 8588

Industriekultur: „Das Geleucht“,

Halde Rheinpreußen in Moers

22.08.2020, Moers-Utfort

Marlene Roppertz, Tel (0211) 93890368

„Phoenix See und Phoenix West

mit Bergmann Brauerei“

Radexkursion im Naherholungsgebiet Phoenixsee,

Emscher, Hörder Burg und Phoenix Park

22.08.2020, Dortmund-Hörde

Wilfried Lippß, Tel (02389) 539537

„Dem Himmel so nah – aber wir

bleiben am Boden“

Exkursion über die Höhen von Schameder

und Führung über den einzigen Flugplatz

Wittgensteins

26.08.2020, Schameder

Agnes und Hermann Hoffmann,

Tel (02754) 271

„Forellenzucht“

29.08.2020, Ratingen

Karl-Heinz Hadder, Tel (02131) 167885

„Auf der Römerroute nach

Haltern am See, Westruper

Heide“

Radexkursion in der Westruper Heide,

Entstehung, Haltener Stausee, Wassergewinnung

29.08.2020

Wolfgang Weßelbaum, Tel (02306) 81999

„Lüdinghausen, Stadt der Burgen

(Burg Vischering)“

Radexkursion zur mittelalterlichen

Burg Vischering

05.09.2020, Lüdinghausen

Hans-Dieter Frackmann,

Tel (02307) 80755

„Sehenswertes in den

Stadtteilen von Bergkamen“

Radexkursion: Heil, Hofanlage Schulze-Heil,

Oberaden, Römerlager, Wasserstadt Aden,

Overberge, Zechensiedlung Schönhausen

Oberlinhaus, Weddinghofen

12.09.2020, Bergkamen

Jürgen Palm, Tel (02306) 83077

„Bergischer Streifzug Nr. 16,

Overather Pilgerweg“

16.09.2020,

Klaus Heinze, Tel (02173) 70804 und

Margret Völz, Tel (02173) 995361

„Führung im

Filmmuseum Düsseldorf“

23.09.2020, Düsseldorf

Karl-Heinz Hadder, Tel (02131) 167885

„Natur und Umwelt auf dem Weg

zum Alten Forsthaus Ahlen“

Radexkursion: Lippeauen, Hamm Kurpark, Ahlen,

Schloss Heessen – Oberwerris

26.09.2020

Wilfried Lippß, Tel (02389) 539537

„Klosterkirche Marienthal“

30.09.2020, Schermbeck/Marienthal

Vera Haese, Tel (02129) 3423465

„Besichtigung der Dortmunder

Reinoldikirche, Altstadt und

Stadtteile“

Radexkursion: Reinoldikirche, Altstadt,

Borsigplatz, Hoeschpark, Körne Ostfriedhof,

Brackel, Rennbahn Wambel

04.10.2020, Dortmund

Jürgen Palm, Tel (02306) 83077

„Rothaarsteigspur Ilsetalpfad –

die neue Wegführung“

Exkursion über den Ilsetalpfad mit Erklärungen zu

den Ausblicken, geschichtlichen Hintergründen

und Legenden

04.10.2020, Feudingen

Claudia und Achim Schmidt,

Tel (02753) 3033

„Burgen am Rhein“

10.10.2020, Remagen

Vera Haese, Tel (02129) 3423465

„Sehenswertes in und

um Kamen“

Radexkursion: Altstadt, Seskepark,

Schloss Heeren, Methler

10.10.2020, Kamen

Wolfgang Weßelbaum, Tel (02306) 81999

„METABOLON, von der Deponie

zum Innovationsstandort,

Engelskirchen“

11.10.2020, Feudingen

Heinz Rund, Tel (02173) 52375

„Nordkirchen mit Schloss und

Hirschpark, Dvenberg mit der

Davert“

Radexkursion

18.10.2020.2020, Nordkirchen-Davenberg

Norbert Rogge, Tel (02306) 81101

„Farbspiel mit Aussicht“

Exkursion von Sassenhausen, vorbei am Golfplatz

über den Blosenberg, Panoramablicke ins Edertal

und Auseinandersetzung mit dem Thema „Auswirkungen

von Klimaveränderungen auf den Wald“.

24.10.2020, Sassenhausen

Claudia Weber, Tel (02754) 8588

„Durch die Lippeauen

zur Sim-Jü-Kirmes“

Lippeauen Evenkamp, Simon-Juda-Markt von

Werne seit 1362

25.10.2020, Werne

Wilfried Lippß, Tel (02389) 539537

Der Deutsche Alpenverein bietet in Zusammenarbeit mit der SGV-Wanderakademie NRW

im Rahmen des Monatstreffs Arnsberg an jedem dritten Mittwoch im Monat einen länderkundlichen

Lichtbildervortrag mit umweltrelevanten und politischen Gesichtspunkten an.

Die Veranstaltung findet jeweils um 20.00 Uhr im SGV-Jugendhof in Arnsberg statt.

Nähere Informationen unter www.dav-hochsauerland.de/vortraege/. Ansprechpartner sind

Rolf Jaedick, Tel. (0291) 5 27 99 und Jürgen Schmidt, Tel. (02935) 73 85

Die Veranstaltungen finden nur im Winterhalbjahr statt.

Wandern in Schwedisch Lappland

Kungsleden – Der Königsweg

21.10.2020

Bitte beachten Sie die Veranstaltungen unseres Kooperationspartners:

Bildungs- und Forschungszentrum „Heiliges Meer“ – Außenstelle Heiliges Meer –

Informationen und Anmeldungen bekommen Sie unter der Anschrift:

Bildungs- und Forschungszentrum – Außenstelle Heiliges Meer –

Heiliges Meer 1 · 49509 Recke · Telefon (05453) 99660 · Fax (05453) 99661

E-Mail: heiliges-meer@lwl.org · www.lwl-heiliges-meer.de

Die Kurse sind nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AwbG) anerkannt.

Flechtenkurs

Do. 22.10. – So. 25.10.2020

„Rund um Netteberge“

Bauernschaft Selm-Netteberge, Landschafts- und

Naturschutzgebiet Netteberge, Naturschutzgebiet

Wälder bei Cappenberg-West

01.11.2020, Selm-Netteberge

Norbert Rogge, Tel (02306) 81101

„Bismarckturm Unna

auf der Wilhelmshöhe“

Entstehungsgeschichte und Namensgeber

des Bismarcksturms

08.11.2020, Unna-Fröndenberg

Therese Sturm, Tel (02306) 983116

„Obstanbau am Niederrhein“

14.11.2020, Anrath nach Krefeld-Forst

Klaus Cemmel, Tel (02104) 5085489

Die Davert – größtes Waldgebiet im

Münsterland, Davensberg

Ein Waldjuwel im Münsterland, Davensberg –

das Tor zur Davert

21.11.2020

Norbert Rogge, Tel (02306) 81101

Hüttentour im PNGP mit Besteigung

des Gran Paradiso (Teil I) und

Wandern im wilden Svanetien/

georgischer Kaukasus (Teil II)

25.11.2020

Einführung in die

Gesteinsbestimmung

Fr. 13.11. – So. 15.11.2020

#ideenwiese

Die Veranstaltung der DWJ im SGV: „Action

pur – spielerisch gemeinsam vereint“

wird nicht in der geplanten Form vom 21.

bis 23. August 2020 im SGV-Jugendhof

stattfinden.

Es wird jedoch zwei Aktionstage geben:

einen im August und einen im September,

die vollgepackt sind mit Action, Spiel und

Spaß.

Am 23. August findet rund um das Jugendund

Wanderheim des SGV Bamenohl die

erste Veranstaltung mit einem Action-

Workshop sowie spannenden Draußen- und

Bastelaktivitäten statt.

Am 12. September heißt es dann „Action

pur“ auf dem Gelände des SGV-Jugendhofs

in Arnsberg. Neben dem Erklettern des

Seit Anfang Mai gibt es auf der Homepage der Wanderjugend NRW

eine neue Rubrik namens #ideenwiese.

Die #ideenwiese ist eine bunte Sammlung von

Ideen, Informationen und Aktivitäten. Aufgeteilt

in acht verschiedene Themengebiete sind dort

rund um das Draußen-unterwegs-und-aktiv-sein

mit Kindern und Jugendlichen viele Informationen,

Tipps und einiges mehr zu finden. So sind

zum Beispiel in der Rubrik „wandern“ einige

Wanderrouten zu finden, die entweder von zwei

Bildungsreferentinnen selbst ausprobiert oder uns

zugesendet wurden. Auch das ist möglich. Die Rubriken

sollen nicht nur durch die Hauptamtlichen

der DWJ, sondern auch durch die Jugendlichen

selbst, Jugendleiter_innen sowie

Ehrenamtliche gefüllt werden.

Auf der #ideenwiese hat noch

viel mehr Platz und deshalb versteckt

sich hinter den Rubriken

„werkeln und basteln“, „futtern“,

„radeln“, „glotzen“ und „daddeln“

viel Wissenswertes und

Spannendes für den Zeitvertreib

drinnen und draußen.

Online-Workshop:

Die Ökologie

der Neuen Rechten

Am 28. August 2020 bietet die Wanderjugend

NRW von 19 bis 21 Uhr einen Online-Workshop

für Multiplikator_innen sowie Interessierte

zum Thema „Die Ökologie der Neuen Rechten“

an.

Eingeladen wurde dazu ein Referent der Fachstelle

Radikalisierungsprävention und Engagement

im Naturschutz von den Naturfreunden

Deutschlands und der Naturfreundejugend

(FARN).

Das Thema des Workshops beschreibt FARN

folgendermaßen:

„Die sogenannte ‚Neue Rechte‘ beschäftigt

sich u.a. mit ökologischen Themen. Die

rückwärtsgewandten Konzepte werden dabei mit

progressiven Elementen wie zum Beispiel Fair

Trade und Nachhaltigkeit verbunden.“

Der Workshop wird interaktiv gestaltet, so dass

die Teilnehmenden die Möglichkeit haben,

Fragen zu stellen und sich mit dem Experten

sowie den anderen Teilnehmenden auszutauschen.

„Der Kürbis –

Die SGV-Wanderakademie NRW bietet in Kooperation mit der

eine Frauenwanderung“

„Zwischen Wittgenstein und

Waldakademie im Wildwald Vosswinkel Veranstaltungen zu

Zu finden sind auf der #ideenwiese

auch Informationen

Sauerland – über den Grenzweg

www.nf-farn.de/workshops-vortraege

12.09.2020, Feudingen

und den Rothaarsteig“

verschiedenen Umweltthemen an.

Ilka Packmohr und Claudia Schmidt,

Exkursion zwischen Wisentwildnis und Jagdhaus Über die genauen Daten der Veranstaltungen informieren

zum aktuell wichtigen Thema

Weitere Informationen und Anmeldung:

Tel 0160-8128511

mit wunderbarem Panoramablick. Hintergründe

Sie sich bitte im Wildwald Vosswinkel, Tel. (02932) 97 23-0

„covid-19“. In dieser Kategorie

www.wanderjugend-nw.de/

über mittelalterliche Territorialgrenzen.

17.10.2020, Wingeshausen-Wisentwildnis oder im Internet unter www.wildwald.de

finden die Jugendwart_innen

veranstaltungen/detail/online-workshop/

Alfons Herbst und Annegret Roth

und Ehrenamtlichen Checklisten

Tel (02754) 8089

und Handreichungen für die

26 KREUZ&QUER 3/20 KREUZ&QUER 3/20

Foto: © Haberhausen

„Action pur“

SGV-Jugendvorstand organisiert zwei

actionreiche Tagesveranstaltungen

Planung von Veranstaltungen in den nächsten Monaten.

Diese Informationen werden, wie auch die

Handlungsempfehlungen für die DWJ-Gruppen,

regelmäßig aktualisiert. Für Kinder und Jugendliche

findet sich unter derselben Kategorie Lesensund

Sehenswertes rund um das Thema Corona.

Ziel ist es, dass die #ideenwiese immer größer

und bunter wird. Deshalb freut sich das Team der

Wanderjugend NRW über Ideen, Fotos und Texte.

Diese können an

info@wanderjugend-nrw.de

gesendet werden.

Hochseilgartens wird es tolle Spiele draußen

sowie einen Bastel-Workshop geben.

Die beiden Tagesveranstaltungen mit

genaueren Informationen zum Programm

und den Action-Workshops werden ab 15.

Juli auf der Internetseite der Deutschen

Wanderjugend LV NRW veröffentlicht.

Dann ist auch die Anmeldung über das dort

hinterlegte Anmeldeformular möglich.

Der SGV-Jugendvorstand freut sich über

Anmeldungen von SGV-Jugendgruppen mit

Kindern und Jugendlichen, Familien und

Großeltern mit Enkeln.

Mehr unter:

www.wanderjugend-nrw.de

27



KINDERSEITE

Wir bauen eine Heimstatt für Insekten

Gemeinschaftsprojekt trotz Einschränkungen

Langscheid/Sorpesee - Der Bau von Unterkünften für Insekten war als gemeinsame Aktionsveranstaltung

unter dem Motto „Wir bauen ein Insektenhotel“ als erste Aktion aus dem Kinder- und

Familienprogramm des SGV Langscheid/Sorpesee geplant. Aber: Aufgrund der Corona-Situation

musste das gemeinschaftliche Vorhaben abgesagt werden. Doch als Familienwart Christoph

Wilmes die Baumaterialien bis zu einem späteren Termin auf seinem Dachboden wieder verstauen

wollte, kam ihm eine zündende Idee: Wie im wahren (Berufs-)Leben bot er das Projekt kurzerhand

als „Home working Heimarbeit“ an.

Interessierte Familien holten sich das benötigte Baumaterial (kl. Bild) an einer Abholstation ab

und konnten sich so unter dem erweiterten Motto „Jeder für sich – und doch gemeinsam“ an

dem gemeinsamen Projekt beteiligen. So wurde in vielen Gärten geschraubt und gehämmert, um

nützlichen Insekten ein Heim zu bauen. Die Inneneinrichtung wurde individuell im eigenen Garten

oder bei einem Waldspaziergang beschafft. Eine willkommene, spannende und zugleich lehrreiche

Abwechslung für die Familien. Fotografisch dokumentiert für die Vereinschronik wurde die Aktion

von Barbara Leonhard (Collage) und Beate Wilmes. Durch die Präsentation der fertigen Bauwerke

in der vereinsinternen WhatsApp-Gruppe des SGV Langscheid/Sorpesee kam das Gemeinschafts-

Gefühl trotz aller Umstände nicht zu kurz. Positiv gesehen: Corona machte es möglich.

Familienwandern:

Fortbildung am 18. September

Arnsberg/SGV-Land - Wandern mit Kindern und Familien liegt

voll im Trend. Deshalb bietet die Deutsche Wanderjugend in

Zusammenarbeit mit der SGV-Wanderakademie NRW einen

eintägigen Weiterbildungskurs an. Inhaltlich wird es um das

„Outdoor-Kids-Programm“ mit seinen vielen Möglichkeiten

bei Wanderungen, draußen spielen und Naturerlebnisaktionen

gehen.

Termin: 18. September, also der Tag, an dem wegen der

Corona-Krise die öffentlichen Veranstaltungen zum

diesjährigen Tag des Wanderns stattfinden sollen

Ort:

SGV-Jugendhof in Arnsberg

Informationen und Anmeldung:

www.sgv-wanderakademie.de/jugend-familie/

Trotz Corona-Einschränkungen

Lernen im Draußen-Unterricht

Kassel - Im Hinblick auf eine Öffnung der Schulen trotz der Corona-Einschränkungen

hat der Deutsche Wanderverband (DWV) jetzt zu vermehrtem Unterricht im Freien

aufgerufen. Handreichungen bietet ein Ratgeber mit Anregungen und Tipps.

Trotz der schrittweisen Wiederaufnahme des Unterrichts in Deutschland gilt nach

wie vor der Mindestabstand von 1,5 Metern. Da der auf dem Pausenhof und im

Klassenzimmer oftmals nur schwer einzuhalten ist, bietet es sich nach Ansicht des

DWV an, den Unterricht ganz oder teilweise nach draußen zu verlegen. Hilfe und Anregungen

bietet dazu der Ratgeber „Draußenschule. Eine Handreichung“ (Schneider

Verlag Hohengehren), der auf den Erfahrungen dreier Modellschulen in Lichterfelde,

Niederahr und Stuttgart-Zuffenhausen basiert.

Die Schulen wurden im Rahmen des gemeinsamen Projektes von DWV und Johannes

Gutenberg-Universität Mainz mit dem Namen „Schulwandern – Draußen erleben.

Vielfalt entdecken. Menschen bewegen“ über drei Jahre wissenschaftlich erforscht

mit dem Ergebnis: Schulen, die den schulnahen Natur- und Kulturraum regelmäßig

in den Unterricht einbeziehen, so genannte Draußen- schulen, bieten eine Reihe

vielversprechender neuer Lernmöglichkeiten. Nicht

nur naturkundliche Disziplinen können erfolgreich

in Draußenschulen unterrichtet werden, sondern

auch Fächer wie Deutsch und Mathematik. Selbst

Sprachen sind effektiv im Freien zu vermitteln. Im

Vergleich zu herkömmlichen Schulen lässt sich in

Draußenschulen kein Leistungsabfall feststellen.

Unterm Strich: Es gibt eine Fülle positiver Effekte

des Draußen-Unterrichts.

Interessenten können den Ratgeber über den

Deutschen Wanderverband beziehen.

(versandkostenfreie Bestellung:

www.schulwandern.de für 16,80 Euro).

Auf den Seiten „ERLEBNIS SGV“ berichtet KREUZ&QUER

aus dem vielfältigen Vereinsleben.

Die Bilder und Texte dokumentieren das ehrenamtliche

Engagement und den Ideenreichtum der Aktiven in den

Abteilungen und Bezirken (bearbeitet von Jörg Haase).

Zuschriften für diese Rubrik bitte nur an:

Jörg Haase · Zur Kaiserwiese 6 · 59955 Winterberg

E-Mail: joerghaase@sgv.de

WICHTIGER HINWEIS

Es dürfen nur personenbezogene Daten sowie Bilder von Personen abgedruckt

werden, die im Vorfeld ihre Einwilligung zur Veröffentlichung in

der K&Q gegeben haben. Daher ist bei jeder Einsendung mit Bild vom

Einsender das Einverständnis für die Veröffentlichung in K&Q einzuholen.

Mit Andreas ab in die 60er

2-Tages-Tour mit 60 Kilometern

Voßwinkel - „Mit Andreas in die 60er“ lautete das Motto der 2-Tages-Wanderung dieser in Arnsberg

aktiven SGV-Abteilung. Dass Wanderführer Andreas in diesem Jahr einen runden Geburtstag feiern kann,

sei hier nur an zweiter Stelle zu nennen. Vorrangig hingegen bezieht sich der Titel auf die 60 Kilometer,

die die gut gelaunte, 9-köpfige und in jeder Beziehung bestens gemischte Wandergruppe im Alter

zwischen 22 und 72 am Wochenende Ende Juni unter ihre Wanderschuhe nahm. Als Dokument für die

Vereinschronik entstand das Foto unter der prächtigen Baumkrone.

Im Detail führte die Etappe am ersten Tag von Voßwinkel über Holzen, Gut Stiepel, Enkhausen, Langscheid

nach Stockum – hier war nach 32 Kilometern das Tagesziel erreicht.

Nach gutem Essen, Getränken und einer erholsame Nachtruhe ging‘s am zweiten Tag weitere 28 Kilometer

über Seidfeld, Sundern, Hachen, dem Müssenberg, Herdringen, Neheim, Bergheim und Bachum wieder

zurück ins heimische Voßwinkel. Hier ließ die Wandergruppe bei der traditionellen Schlusseinkehr die

schönen Erlebnisse des Wochenendes Revue passieren.

Den vier WanderführerInnen Bettina und Rainer Schmidt sowie Annette und Andreas Schreiber wurde

dabei nicht nur eine wunderbare Wanderführung attestiert, sondern auch ein hervorragender Draht zu

Petrus: Von dem vorhergesagten Regen war weit und breit nichts zu spüren – bestes Wanderwetter

dokumentieren beide Bilder! Die Gruppe votierte einstimmig: Gut gemacht! Wir freuen uns schon auf die

nächste „runde“ Wanderung, die hoffentlich nicht lange auf sich warten lässt!

Mit flottem Lied auf den Lippen

ist das Wandern doppelt schön

Kassel/SGV-Land - Wandernde Zeitgenossen jeden Alters wissen’s längst: Wandern

und Singen sind eine untrennbare Gemeinsamkeit. Und bei einer Rast ist

neben stärkender Verpflegung ein fröhliches Lied wie ein Sahnehäubchen. Jetzt

gibt’s was Neues: Der Kinderliedermacher Reinhard Horn hat mit Förderung des

Bundesministeriums für Gesundheit für den Deutschen Wanderverband und dessen

angeschlossene Regionalorganisationen, ein tolles Wanderlied komponiert.

Dieses Lied soll natürlich weit verbreitet und landauf – landab gesungen werden.

Es gibt ein Video dazu, außerdem mp3s für das komplette Lied und als „Karaokeversion“

(instrumental) sowie Noten, Liedtext, Gitarrenakkorde … Alle Dateien

gibt es als Download unter https://www.gesundheitswanderfuehrer.de/text/565/de/

wir-wandern-das-lied.html. „Hört mal hinein und wenn’s gefällt, dann schnell

auswendig lernen und gern bei allen sich bietenden Gelegenheit zu gemeinsamer

Freude anwenden“, so der Wanderverband.

Mehrtägiges Wandern an

Nahe und im Soonwald

Netphen - Bei überwiegend sonnigem Wetter führte Mitte Juni diese

im Siegerland aktive SGV-Abteilung Wandertage an der Nahe und im

Naturpark Soonwald-Nahe durch. Standquartier war in Ebernburg (Bad

Münster am Stein). Wanderleiter Helmut Göbel hatte ein abwechslungsreiches

Programm ausgearbeitet. Zum Einstieg stand das Wandergebiet

Rheingrafenstein auf dem Programm. Der recht steile Aufstieg zur Ruine

Rheingrafenstein wurde mit einem herrlichen Blick auf den Stadtteil

sowie die Umgebung belohnt. Die Burgruine Rheingrafenstein liegt unübersehbar

im Ortsteil Bad Münster am Stein auf der anderen Seite der

Nahe. Vorbei am Schloss Rheingrafenstein und Forsthaus Spreitel ging

es zur Altenbaumburg und von dort weiter entlang der Alsenz zurück ins

Quartier. Das Wandergebiet Ebernburg stand am folgenden Tag mit Ziel

Waldgasthaus Lemberghütte des Pfälzer Waldvereins auf dem Wanderplan.

Von einer Aussichtsplattform konnten schöne Ausblicke auf das

Nahetal genossen werden.

Eine weitere Tagestour führte auf dem Weinwanderweg Rhein-Nahe von

Monzingen durch die Weinberge über Bad Sobernheim nach Staudernheim.

Am Ende des Aufenthaltes ging es über Norheim und die Bastei auf

das Rotenfelsmassiv. Das gewaltige Porphyr-Felsmassiv bildet die mit exakt

202 Metern höchste Steilwand zwischen den Alpen und Skandinavien

auf einer Höhe von 327 m NN auf einer Breite von rund zwei Kilometern.

Dem Wanderer bietet sich eine herrliche Aussicht auf die Nahe-Region.

Hinab ging es in das Salinental und weiter nach Bad Münster.

Höhepunkte der Wandertage war die abendliche Einkehr in die Gutsausschänken

oder Straußwirtschaften. Durch Lockerungen bei den

Corona-Schutzbestimmungen konnten alle gesellig zusammensitzen.

Insgesamt legten die Netphener SGV-Wanderfreunde bei den für sie

unvergesslichen Wandertagen über 60 Wanderkilometer zurück, wobei

anzumerken ist, dass auch durchaus stattliche Höhenmeter zu bewältigen

waren.

Erlebnis SGV

Krähenbrinke-Hütte bot der

Vater-Kind-Truppe Quartier

Langscheid - Für viele Familien dieser SGV-Abteilung am Sorpesee stand

die 10. Väter- und Kinderradtour bereits fest im Terminkalender. Doch leider

musste neben anderen Vorhaben auch diese beliebte 2-Tage-Veranstaltung

mit Übernachtung aus bekannten Gründen abgesagt werden. Um den Kindern

und ihren Vätern dennoch ein gemeinsames sportliches Erlebnis zu ermöglichen,

lud Familienwart Christoph Wilmes zu einer Fahrradtour mit gemeinsamem

Abschluss ein. Nachdem der Sauerländer Landregen vormittags immer wieder seinem

Namen alle Ehre machte, klarte der Himmel plötzlich und pünktlich zum Start der Tour

auf. Die Vater-Kind-Truppe genoss bei strahlendem Sonnenschein eine Runde um den

Sorpesee und ließ danach bei Kaffee und Kuchen den Nachmittag an der Krähenbrinke-

Hütte (Bild) ausklingen. Ende gut – alles gut !

Aktueller Rad-Wandertipp:

Emscherkunstweg bietet

zusätzliche Radtouren

SGV-Land - Das Radtouren-Angebot entlang des Emscherkunstweges wird aufgestockt.

Noch bis Oktober bietet die Emschergenossenschaft sonntags von 14 bis 17 Uhr geführte

Touren an. Zusatztermine gibt es am 23. und 30. August, 13. und 27. September sowie

am 11. Oktober. Geschulte Guides begleiten die Gruppe zu mindestens drei Kunstwerken.

Aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung erforderlich unter

info@emscherkunstweg.de. Die genauen Treffpunkte werden nach der Anmeldung den

Interessenten individuell mitgeteilt.

Wanderziel „Tiger & Turtle“

Landmarke im Abendkleid

Oberhausen - 29 Wanderer dieser rheinischen SGV-Abteilung trafen sich zu einer Halden-

Tour, um bei einer neun Kilometer langen Wanderung im Duisburger Angerpark die beleuchtete

Landmarke „Tiger & Turtle“ auf der Heinrich-Hildebrand-Höhe im „Abendkleid“

zu erleben. Die begehbare Skulptur könnte man aus der Ferne für eine Achterbahn halten.

Das Wanderereignis führte das Wanderduo Sabine Lückel und Helga Reckermann, die für

ihren Ideenreichtum geschätzt werden. Die Wanderer hatten sich mit Taschenlampen auf

die Dunkelheit vorbereitet. Sie alle waren fasziniert von den herrlichen Impressionen, die

Rückkehr zur Natur: Rückbau

der ehem. Zeche An der Haard 1

Datteln - Auf der rund fünf Hektar großen Fläche der 2001 stillgelegten Schachtanlage

„An der Haard 1“ im Dattelner Ortsteil Ahsen begann die RAG Montan Immobilien

Mitte Mai mit dem Rückbau, der geplant rund 18 Monate dauern soll. Die Zechengebäude

und Übertage-Anlagen mitten im Wald- und Erholungsgebiet Haard werden

zurückgebaut. „Nach der anschließend notwendigen Flächensanierung wird das

Areal renaturiert und wieder Bestandteil des umgebenden Waldes“, so die RAG in

einer Mitteilung.

Der Emscherkunstweg ist eine Kooperation zwischen Urbane Künste Ruhr, der Emschergenossenschaft

(EG) und dem Regionalverband Ruhr (RVR). Der Skulpturenweg ist aus

einem temporären Ausstellungsformat „Emscherkunst“ hervorgegangen. Weitere Infos

dazu im Netz: www.emscherkunstweg.de

28 KREUZ&QUER 3/20 sich ihnen boten.

KREUZ&QUER 3/20

29



Erlebnis SGV

Mehr Wandersicherheit rund um

den Sorpesee

SGV Langscheid/Sorpesee - Im Wanderwegenetz rund um den Sorpesee ist eine Aktion für

Wandergäste und somit ein Mehr an Orientierung getan worden: Bereits 2017 hat der SGV

Langscheid/Sorpesee ein neues Wegeleitsystem geschaffen. Um besonders eher ungeübten

Wanderern eine noch bessere und vor allem sichere Orientierung zu ermöglichen, kam jetzt

in Langscheid an fünf Standorten eine Neugestaltung der Wanderwegetafeln hinzu. Die großen

übersichtlichen Tafeln zeigen die Rundwanderwege des SGV Langscheid/Sorpesee und

den Waldroute-Themenweg „Rund um den Sorpesee“ sowie die Rundwanderwege ab dem

Wanderparkplatz Hövel. Andreas Danne (1. Vorsitzender), Christoph Henke (2. Vorsitzender),

Hans-Dieter Papenkort (Wanderwart) und Günther Mantoan (Wegewart) übernahmen die

Planung der Schilder, um die Gestaltung kümmerte sich Barbara Leonhard (Beisitzerin). Die

Wanderwegtafeln wurden jetzt von Andreas Wilmes (Hüttenwart - Bild), Hans-Dieter Papenkort,

Andreas Danne und Christoph Henke an der Krähenbrinke-Hütte, am Langscheider Dorfplatz,

am Tannenweg, auf der Langscheider Straße (gegenüber der Bäckerei) und am Sorpedamm

aufgestellt. Die Aktion konnte passend zur noch laufenden Sommersaison erledigt werden

– profitieren werden in größerem Stile Wandergäste ab der kommenden und allgemein sehr

beliebten Herbst-Wandersaison.

Dem Speicherbecken in den

Schlund geschaut

DO-Holzen – Bekannt ist, dass SGV-Wandertouren durchweg die Schönheiten von

Natur und Umwelt erleben lassen, auch werden kulturelle Besonderheiten zum

Thema gemacht. Wanderführer Dieter Waldminghaus hat Anfang Juli mal etwas

ausgewählt, was nur ganz selten (eher zufällig …) realisiert werden kann: Er bot

für eine kleine Gruppe eine Tour zum Köppchenwerk am Hengsteysee an, wo derzeit

das Speicherbecken oben auf der Ruhrhöhe ohne Wasser ist und den Blick frei

macht auf die technischen Anlagen. Ein spannendes Ziel für die, die es sich nicht

hatten entgehen lassen.

Das Bild zeigt vom Speicherbeckenrand den 50 Tonnen schweren Verschlusspfropfen

mit einem Durchmesser von 5,50 und einer Höhe von 6,50 Metern. Die Innenwände

werden von einem Ausleger aus mit 50 bar Wasserdruck von Ablagerungen

gereinigt und für den weiteren Betrieb fit gemacht. Das Pumpspeicherwerk mit

seinen weithin sichtbaren Berg-Tal-führenden Rohren wird für die Stromerzeugung

genutzt: Das Wasser wird aus dem Hengsteysee bergwärts gepumpt – bei Bedarf

an elektrischer Energie stürzt es durch die Rohre auf die am Seeufer befindlichen

Turbinen.

Ohne übliche Rituale mit Abstand und Hygieneregeln

– Wandern beim SGV nach Ende der Corona-Zwangspause

Bei der Doku der ersten

Wanderung hatte das

Weitwinkel Probleme

Castrop-Rauxel – Nach so einigen eingeführten Lockerungen von

Corona bedingten Einschränkungen traf sich am 27. Mai eine Gruppe

von vorgeschrieben maximal zehn SGV-Mitgliedern zu einer ersten

Nachmittagswanderung. Die Rundwanderung vom Parkplatz Goldschmieding

führte am Luftschacht Schwerin vorbei durch den Rieperberg-Wald

(Bild), rund um das im Stadtteil Dingen gelegene Haus

Dorloh, vorbei an den Höfen Schulte Märter und Schulte Rauxel und

schließlich zum Ausgangspunkt Goldschmieding Park. Vorsitzender

Manfred Pietschmann: „Alle TeilnehmerInnen waren froh, nach Wochen

der ‚Wanderenthaltsamkeit‘ endlich mal wieder draußen und in

beliebter Wandergemeinschaft unterwegs sein zu können – alles fand

natürlich unter penibler Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln

des Deutschen Wanderverbandes und der örtlichen Stellen statt. Bei

der fotografischen Dokumentation für’s Vereinsarchiv hatte selbst ein

Weitwinkel-Objektiv seine Probleme, alles optisch gut einzufangen."

Auch „mit Abstand halten“ ist Wandern

immer noch schön

Erkrath-Haan – „Zugegeben, das Corona-Virus und die damit verbundene Pandemie weltweit hat uns ausgebremst.

Ein Wochenende ohne Wandern ist zwar möglich, aber nicht sinnvoll“, so wurde Karl-Heinz Hadder

oft als Vorsitzender öffentlich zitiert. „Bis Ende Mai keine gemeinsame Wanderungen, das fällt einem schon

recht schwer. Mir fehlten die Gespräche über „Gott und die Welt“, über fröhliche und ernste Themen. Doch

dann kam die Erlösung: Am 6. Juni ging´s endlich wieder los.“

Bei der Begrüßung zur ersten Wanderung unter den zwar gelockerten, aber immer noch einschränkenden

Corona Bedingungen, wurde von Wanderführerin Marlene Roppertz auf Einhaltung bekannter Hygieneregeln

hingewiesen, wie Abstand halten, Schutzmaske tragen usw. (s. Bild). Besonders sind die sonst vielfach

üblichen Begrüßungsrituale wie Händeschütteln, Umarmungen, Bützen (Wangenküsse) zu unterlassen – auch

das Teilen von Wasserflasche, Obst und Müsli-Riegel.

Bewusst fand die Wanderung ins heimische „Geläuf“ statt. Historisches Dorf Gruiten, stillgelegter Steinbruch

Grube 7, ein Areal für seltene Tier- und Pflanzenarten, und dann weiter durch das Osterholz – immer wieder

tolle Touren für naturverbundene Städter.

Da keine und eigentlich zum Wanderritual gehörende Schlusseinkehr geplant war, hatten alle mehr Trinkbares

und einige Bütterkes eingepackt. Es war für alle ein bisher unbekanntes Verhalten bei einer Wandertour, die

bestimmt in Erinnerung bleiben wird, zumal bei noch weiteren Terminen das Erlebte vertieft werden kann.

Erlebnis SGV

Acht Etappen auf dem Klompenweg

Erste Etappe von Groessen (NL) bis Elten

Oberhausen - Am Karnevalssonntag trafen sich 16 Mitglieder der Oberhausener SGV-

Abteilung und hatten sich die Bewältigung der niederländisch-deutschen Wanderroute

„Klompenweg“ über rund 140 Streckenkilometer in acht Etappen vorgenommen. Ausgerechnet

den Karnevalssonntag hatten sie sich ausgesucht, um mit dem durchaus als

anspruchsvoll zu bezeichnenden Wanderprojekt zu beginnen. Unter der Leitung von Helga

Reckermann starteten sie in Groessen (NL) den Beginn des gekennzeichneten Weges.

Empfangen wurden die SGVer von einem Randausläufer des Sturmtiefs „Yulia“

Alle Teilnehmer hatten sich schon mit Regenschutz auf das Wetter eingestellt (Bild). Aber

das viele Nass und sehr kräftiger Wind machten ihnen (nicht nur) auf dem Deich arg zu

schaffen. Eine kurze Verschnaufpause wurde in einem Museum für Ziegelsteine eingelegt.

Hier entschieden sich sieben Personen, den Wandertag nicht weiter fortzusetzen.

Beobachtungen am Rande von Helga Reckermann: „Die Regenwürmer, die sich auf dem

asphaltierten Rheindeich aufhielten, mussten wider Willen fliegen …“

Am späten Nachmittag erreichten die verbliebenen neun Wanderer mit Elten das erste

Etappenziel. Ziemlich nass und dreckig waren sie, aber doch zufrieden, 26 Kilometer unter

diesen unwirtlichen Umständen geschafft zu haben. Die folgenden sieben Etappen mussten

wegen der Einschränkungen der Corana-Pandemie bis auf Weiteres verschoben werden

– eine Fortsetzung des Wanderprojektes „Klompenweg“ wird’s aber auf jeden Fall geben.

Hagener SGV-Wanderwege vorausschauend aufbereitet

Günstig fürs Wandern gerade unter Corona-Bedingungen

Hagen - Die SGV-Abteilung Hagen hat seit einigen Jahren als vorausschauende Zukunftsperspektive

alle ihre 47 Wanderwege digital erfasst und bietet sie im Internet als einzeln abrufbare

Wanderblätter für Wanderfreunde an, die etwas für Naturerleben, Erholung und Entspannung

durch Wandern suchen. „Wir dürfen das Kartenmaterial (Bild) öffentlich

verwenden, weil wir dafür mit Erlaubnis des städtischen Liegenschaftsamts

den Hagener Stadtplan (mit den eingezeichneten Rettungspunkten)

verwenden. Die Fundstelle: http://www.sgv-hagen.de/wandervorschlaege/

Wanderwege_Vorblatt.pdf“, so Karlheinz Gras, Öffentlichkeitsarbeiter der

Hagener SGV-Abteilung.

So sieht die Internet-Präsentation für den Wandertipp „Rundweg A 7 –

Birkenwäldchenweg“ aus: In den aktuellen Corona-Zeiten sollen Wanderer

nach den geltenden Bedingungen zum Schutz und zur Eindämmung der

Pandemie ja nicht so sehr auf stark frequentierten Wegen unterwegs sein.

Steckbrief: Klompenweg

Tourlänge 141,3 km

höchster NN-Punkt 80 m – tiefster Punkt NN 7 m

Wanderzeichen ist ein traditioneller hölzerne Arbeitsschuh

Vom Hauptbahnhof Arnheim (Amsterdamsweg) führt der Klompenweg ostwärts entlang der

Bahntrasse, kurz vor Westervoort Querung der Ijssel. Der Klompenweg führt weite Strecken über

Deichwege. Grenzübertritt finden wir in Babberich das Kasteel Hals-Af, ein Wasserschloss. Der

Grenzübertritt erfolgt südostwärts von Babberichs an der B 8, einer offiziellen Zollstelle.

Die folgenden Wegezeichen dienen der Orientierung für unterwegs:

X1 Arnheim

(Zentralstation)

X13 Drevenack

X14 Hünxe

X19 Hünxe

X11

Treff X13 Drevenack - 95,6 km

Treff X14 Hünxe - 3,7 km

Treff X19 Hünxe - 0,2 km

Treff X11 Flugplatz Schwarze Heide - 7,5 km

Flugplatz Schwarze Heide - Treff XR Duisburg - 34,0 km

Der Klompenweg endet in Duisburg am Ruhrufer unterhalb der Brücke. Die Route führt weiter

auf dem XR=Ruhrhöhenweg in den Duisburg-Mülheimer-Stadtwald und am Zoo beginnt die

SGV-Hauptwanderstrecke 30, weiter östlich gehen dann in Essen die SGV-Hauptwanderstrecken

29, 28, 20 und 4 ab, die als Ziel das Bergische Land oder die Sauerländer Bergwelt haben.

„Da sind jetzt in größerem Maße positive Auswirkungen dieses mit Wegemarkierung und

-pflege bekanntlich ehrenamtlich erbrachten Aufwandes messbar,“ so Gras. „In aktiver Kooperation

mit der WESTFALENPOST konnten seit dem Frühjahr insbesondere die Rundwege von

Wanderparkplätzen als Wandertipps veröffentlicht werden.“ Möglichkeiten

zur Nutzung des ÖPNV/Hagener Straßenbahn AG sind

ebenfalls ersichtlich.

Die Aktion war zündend, denn „an der Reaktion im Internet war abzulesen,

dass die SGV-Internetseiten seitdem viel stärker als bisher

aufgerufen wurden.“

Festzuhalten ist: Der SGV stellt mit diesen Wege- und damit Wanderangeboten

der Bevölkerung einen wertvollen Beitrag zur Linderung

der vielfältig doch sehr einschränkenden Maßnahmen zur Verfügung,

„die wir als Wegezeichner auch ständig pflegen.“

Wanderführer tagten zu Corona-Zeiten

draußen in prächtigem Ambiente

Castrop-Rauxel - Die WanderführerInnen dieser SGV Abteilung hatten sich für ihre Fachtagung

mit strategischem Inhalt zur Gestaltung der Vereinsarbeit nach der Corona bedingten Totalsperre

ein imposantes Ambiente ausgesucht, um bei den Beratungen die nötigen Abstände einhalten

zu können: Sie tagten (auch dank günstiger Witterung) im Beisein ihres Vorsitzenden Manfred

Pietschmann (2.v.re. – auch aktiv als Wanderführer) im weitläufigen Außenbereich des (griechischen)

Agora-Kulturzentrums im Norden der Stadt (Bild), um Wiederbeginn und dann die

Fortsetzung des Wanderbetriebes zu Zeiten des immer noch existenten Corona-Virus und die

daraus abgeleiteten Auflagen für einen Neustart unter Einhaltung der unausweichlich nötigen

Hygiene-Vorschriften zu besprechen.

Radeln durch die Soester Börde

So stand es für diese sieben zünftigen Radwanderfreunde der SGV-Abteilung Arnsberg auf dem

Wanderplan. Ihre Tour führte von Wamel am Möhnesee auf der nahen Bahntrasse nach Bad Sassendorf.

Dort wurde der neu gestaltete Kurpark in Augenschein genommen, ehe es nach einem

Cafébesuch auf die beschauliche Rückfahrt ging. Ein Radelspaß über 40 Kilometer lag hinter

ihnen – dokumentiert für die Vereinschronik von Wolfgang Veidl.

„10UhrWanderungen“ wieder

aufgenommen: Horizontreiter

erste Tour

Arnsberg - Die Mittwochswanderer dieser SGV-Abteilung konnten endlich

wieder ihre beliebte und regelmäßig angebotene „10UhrWanderungen“ aufnehmen.

Zwei Wandergruppen mit jeweils neun Teilnehmern starteten nach

Info von Presssewartin Elvira Eberhard von der SGV-Hütte Bruchhausen. Die

Beachtung der Abstandsregelung und anderen Auflagen des Gesetzgebers in

Sachen „Corona“ machten keine Probleme, sodass der acht Kilometer lange

Rundweg mit steilen Anstiegen über den Pastorenweg zum Horizontreiter –

ein weithin sichtbarer Baum – unweit von Bruchhausen gut zu bewältigen

war. Nach der doch als arg lange andauernden Pandemiepause war die

Wandertour für alle ein Genuss, stellte Wolfgang Veidl fest, der als Dokument

unterwegs dieses schmucke Bild machte und an K&Q sandte.

Wanderwege mit QR-Code

entdecken

Arnsberg - Das digitale Zeitalter hat auch bei der SGV-Abteilung Arnsberg

Einzug gehalten. Es war eine gute Idee von Wegewart Thomas Havestadt,

heimischen Wanderfreunden und Besuchern durch Verwendung von QR-

Codes Wanderwege des SGV in Arnsberg als GPX-Dateien zur Verfügung

zu stellen. Alle Info-Punkte, Wanderparkplätze rund um Arnsberg, die vereinseigene

SGV-Hütte im Hellefelder Bachtal und viele andere bedeutsame

Punkte in und um Arnsberg wurden damit ausgestattet. Mit dem Smart- oder

I-Phone den QR-Code einscannen und schon steht

fix eine Wanderroute bereit. Neugierig geworden und

einfach Lust für auf spontanes Wandervergnügen?

Dem steht nichts im Wege. „Auch ein Blick auf

unsere Homepage www.sgv-arnsberg.de kann da

sehr hilfreich sein, wenn’s um die Gestaltung einer

Wandertour geht“, so Pressewartin Elvira Eberhard.

30 KREUZ&QUER 3/20 KREUZ&QUER 3/20

31



Erlebnis SGV

NACHRUFE

Hans-Jürgen Taube

Lüdenscheid – Langjährige Mitglieder dieser SGV-Abteilung im Märkischen Kreis

trauern um einen besonderen Heimat- und Wanderfreund, was vereinsübergreifende

Wanderarbeit unter dem Dach des Deutschen Wanderverbandes (DWV)

angeht: Im Alter von 80 Jahren verstarb im Juni Hans-Jürgen Taube vom Glatzer

Gebirgsverein (GGV), dem er seit 1962 angehörte. Er hatte sich neben vielen

anderen Themen die Pflege und Fortentwicklung der Patenschaft von GGV und

SGV auf die Fahne geschrieben. Diese Verbindung wurde am 21. Juni 1970 durch

den damaligen örtlichen SGV-Vorsitzenden Emil Rittinghaus auf der Grundlage der

offiziellen Patenschaft der Stadt Lüdenscheid mit Stadt und Kreis Glatz begründet

– ein Exemplar der Patenschaftsurkunde ist aktuell in der GGV-Heimatstube in

Braunschweig öffentlich zu sehen.

Grundlage war, dass nach dem Krieg von 1945-1947 im Zuge der Vertreibung der deutschen Bevölkerung

viele aus der schlesischen Grafschaft Glatz ins Sauerland kamen. In Lüdenscheid hat noch

heute die größte schlesische Heimatzeitung „Grafschafter Bote“ ihren Sitz, die seit 1950 monatlich

herausgegeben wird.

Hans-Jürgen Taube hat die Patenschaft zum SGV Lüdenscheid mit Achim Ahlhaus und Irmgard Arndt

besonders intensiv gepflegt und mit viel Leben erfüllt. Sein guter Kontakt bestand auch nach seiner

Amtszeit als GGV-Vorsitzender (1990-2004) fort, bis Achim Ahlhaus und Irmgard Arndt 2010 verstarben.

„Die Patenschaft habe ich ab 2004 mit Achim Ahlhaus weitergeführt. An unserem 125-jährigen

Jubiläum 2006 war eine Delegation des SGV Lüdenscheid dabei“, berichtet der heutige GGV-

Vorsitzende, Christian Drescher, der gern an die einst sehr intensiven Verbindungen anknüpfen würde.

Hans-Jürgen Taube wurde vielfach geehrt und ausgezeichnet: Bei seinem Ausscheiden wurde er zum

Ehrenvorstandsmitglied ernannt, seit 2015 war er Ehrenmitglied des GGV-Gesamtvereins – der DWV

würdigte sein großes Engagement mit seinen Ehrenzeichen zunächst in Silber und später in Gold.

Henning Kausche

Kettwig/SGV-Land - Einen Monat nach seinem 85. Geburtstag ist

Henning Kausche am 16. Mai im Kreise seiner Familie verstorben.

1978 wurde er in der SGV-Abteilung Kettwig Mitglied. In

Folge deren Auflösung 2004 wechselte er zur Abteilung Hörde.

Nach seiner Wanderführerausbildung Anfang der 80er-Jahre

gehörte Henning Kausche seit 1985 dem Arbeitskreis Ferienwandern im Fachbereich

Wandern des Gesamtvereins an. Mit seiner Frau Ursel führte er bis 2008 jährlich Wanderfreizeiten

auf SGV- und Verbandsebene durch. 1991 gehörte er der Wandergruppe

an, die den Wandertagswimpel von Arnsberg nach Pirmasens getragen hat.

Auch auf Bezirks- und Hauptvereinsebene hat Henning Kausche Aufgaben übernommen.

Einige Jahre war er im Bezirk Wanderwart Unterruhr, von 1987 bis 1994 leitete

er den Fachbereich Wege im Hauptverein. Während seiner Amtszeit kam auf ihn und

den Hauptwegeausschuss die Aufgabe zu, die mit Namen versehenen SGV-Hauptwanderwege

zu beschriften. Ebenso musste er sich mit der Auswahl und Markierung

von Skiwanderwegen und Wegen für Radfahrer befassen. Als Hauptfachwart für Wege

war Henning Kausche von 1990 bis 1994 Mitglied des SGV-Hauptvorstandes. In

den letzten Jahren reduzierte eine Herzerkrankung seine Aktivitäten. „Wer Henning

Kausche bei Wanderungen und der Vereinsarbeit kennengelernt hat, wird ihn als frohen

und optimistischen Wanderfreund in Erinnerung behalten“, schreibt Elke Lumpe, die

mit ihm langjährig und maßgebend die Arbeit dieses Fachbereiches im SGV auf den

verschiedenen Ebenen gestaltete – und vor allem nachhaltig prägte.

Mehr Asphaltierung bringt mehr Verlust

naturnaher Wege

Klaus Keil

Kassel/Arnsberg - Nachdem einige Mitgliedsorganisationen des Deutschen Wanderverbandes (DWV) zunehmend den Verlust

naturnaher Wanderwege beklagt haben, hat der DWV im Frühjahr bundesweit eine Online-Kurzumfrage unter den Gebietsvereinen

und Landesverbänden unter dem Dach des DWV sowie den Betreibern von Qualitätswegen Wanderbares Deutschland

durchgeführt. Antworten kamen aus 27 der 58 Gebietsvereine und Landesverbände sowie von 120 Qualitätswege-Betreibern,

die 169 Qualitätswege repräsentieren.

Rund 71 Prozent der DWV-Mitgliedsorganisationen gaben an, dass in ihren Gebieten in den vergangenen fünf Jahren naturnahe

Wege verschwunden sind. Rund 60 Prozent bewerten die Situation der Bodenbeläge schlechter oder eher schlechter

als vor fünf Jahren. Zugleich wird bedauert, dass das Wandern bei Planungen der Infrastruktur überwiegend (85%) nur

befriedigende bis ungenügende Beachtung findet. Die Antworten der Betreiber von Qualitätswegen fallen etwas weniger

negativ aus, in der Tendenz doch sehr ähnlich.

DWV-Präsident Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß: „Für den Natur- und Klimaschutz ist die Versiegelung der Wege verheerend, denn

naturnahe Wege fördern die biologische Vielfalt.“ Die Ergebnisse der Befragung werden bei den bundeszentralen Fachwartetagungen

des DWV in seinen Fachbereichen thematisiert – siehe auch Hinweis auf die DWV-Mitgliederversammlung 2020

am 30. Oktober in Kassel.

Erika Meinhard

Weidenau – Am 30. Mai hat Erika Meinhard nahe an ihrem 90.

Geburtstag ihre letzte Wanderung angetreten. Mitglied im SGV war

sie seit 1949 in sehr intensiver und vielfältiger Art und Weise – über

Jahrzehnte an der Seite ihres im April 2018 verstorbenen Ehemannes

Joachim, dem Vorsitzenden der SGV-Abteilung Weidenau.

Sie war bewandert in den Angelegenheiten der Vereinsarbeit, besonders der Wegearbeit

regional im Siegerland wie im Gesamtverein und sie hielt dem sehr bekannten,

langjährigen und versierten Hauptfachreferent für Wegearbeit, Joachim Meinhard,

wie man so sagt, den Rücken frei. Inklusiv der Kinder waren „die Meinhards“ eine

SGV-Familie durch und durch, die auch in der Wanderjugendarbeit auf SGV- und

Landesebene ihre Spuren hinterlassen hat. Erika nahm lebhaften Anteil am allgemeinen

SGV-Leben – das beweist die Teilnahme an den Fachtagungen Kultur und auch

diese Erinnerung von Elke Lumpe, langjährig Aktive in der SGV-verbandlichen Arbeit

der Fachbereiche Wandern und auch Wege: Sie erinnert sich: „Seit 2004 bot ich

‚Kartenlesen für Frauen‘ an. Anlässlich eines Deutschen Wandertages hat Erika mich

gefragt, ob sie an einem solchen Lehrgang auch teilnehmen könne, sie möchte auch

gern das Kartenlesen erlernen. Mein Erstaunen war schon groß. Da ist sie Jahr für Jahr

treu mit ihrem Mann zum Wegezeichnen gegangen und das Lesen von Wanderkarten

ist ihr dabei nicht vermittelt worden. Erika Meinhard hat dann (es kann etwa 2008

gewesen sein) an einem Lehrgang „Kartenlesen für Frauen“ teilgenommen, was ihr

viel Freude machte. Anzumerken ist: Sie ging da schon stark auf die 80 Lebensjahre

zu …).“ 2017 fusionierte der Weidenauer SGV mit der Nachbarabteilung Siegen und

übernahm damit auch ein starkes und großvolumiges Erbe der Familie Meinhard,

deren Name schon heute in der Gesamt-SGV-Historie einen festen Platz hat.

Mudersbach – Die SGV-Abteilung Siegtal-Mudersbach trauert um ihren

Ehrenvorsitzenden Klaus Keil, der im Alter von 79 Jahren verstorben ist. Zwei

Jahre nach der Gründung wurde er im Herbst 1978 zum Vorsitzenden der

einzigen SGV-Abteilung in Rheinland-Pfalz gewählt und lenkte schließlich

35 Jahre die Vereinsgeschicke, bevor er aus gesundheitlichen Gründen

den Vorsitz abgab. Mit unermüdlichem Arbeitseinsatz und immer wieder neuen Ideen (K&Q hat

mehrfach darüber berichtet) hat er die Abteilung maßgeblich geprägt.

Neben der Markierung der Wanderwege M1 bis M5 im Umkreis von Mudersbach hat er sich vor

allem bei der Planung und Kennzeichnung des „SchieferErzEisen-Themenweges“ sehr engagiert,

der nicht nur die Mudersbacher Ortsteile miteinander verbindet, sondern auch die Themen seines

Siegtal-Heimatortes nachhaltig geprägt haben. Maßgeblich und mit enorm viel Herzblut war er

beteiligt an der Herrichtung und der bergbehördlichen Genehmigung des „Schieferstollen Wilhelmslust“

zu einem Besucherbergwerk.

Der SGV-Gesamtverein würdigte sein außergewöhnliches Engagement mit der Verleihung seiner

silbernen und goldenen Ehrenzeichen. Besonders herauszuheben ist die Ehrung durch Bundespräsident

Joachim Gauck beim Neujahrsempfang 2013 für die ehrenamtlichen Verdienste engagierter

Bürger im Schloss Bellevue. Als Mitarbeiter und Autor beteiligte er sich viele Jahre mit

zahlreichen Beiträgen aus dem Lebensraum der Gemeinde Mudersbach an der Veröffentlichung

des Heimat-Jahrbuches für den Kreis Altenkirchen. Auch die Mitarbeit im Turmausschuss für den

„Pfannenbergturm“ war ihm als Mitglied des SGV-Bezirks Siegerland ein besonderes Anliegen.

51. EWV-Jahreskonferenz

nur virtuell statt physisch

Prag - Um die Gesundheit der Mitglieder nicht zu gefährden und in

Anbetracht der nicht absehbaren Reise-Einschränkungen, hat das EWV-

Präsidium entschieden, die 51. Mitgliederkonferenz in Girona (Katalonien)

virtuell durchzuführen. Der Entscheid, die Versammlung mit ZOOM

durchzuführen, wurde nach langen Pro- und Kontra-Diskussionen gefällt.

Das EWV-Sekretariat: „Bitte halten Sie das für die Mitgliederversammlung

vorgesehene Datum weiterhin reserviert: Samstag, 3. Oktober 2020,

ab 9 Uhr. Anstelle der üblichen Know-how-Sitzungen werden wir je ein

virtuelles Pre-Meeting auf Deutsch, Englisch und Französisch organisieren,

an dem die neuen EWV-Statuten und die Strategiepläne diskutiert

werden sollen.“ Für registrierte Teilnehmer sind kurze Trainingssitzungen

zum Kennenlernen von ZOOM geplant. Die offizielle Einladung mit Angaben

zum Anmeldevorgehen für die ZOOM-Mitgliederversammlung folgt

in Kürze. Siehe auch: www.era-ewv-ferp.com/de/startseite/

Europäische Winterwandertage

2021 in Osttirol

Prag/SGV-Land - Die Europäische Wandervereinigung (EWV) hat in

Zusammenarbeit mit ihrem Partner „Tirol Werbung“ für Wanderer eine

großartige Gelegenheit vorbereitet, wie die Wandersaison bis in den

Winter verlängert werden kann. Erstmalig fanden im März 2020 die

Europäischen Winterwandertage in St. Johann in Tirol statt. Das

Programm war für die Entdeckung dieses Gebietes von Tirol sehr gut

gestaltet. Die zweite Auflage dieser Veranstaltung wird vom 11. bis 14.

März 2021 in Kartitsch (Osttirol = Österreich) stattfinden. Dabei soll

beim Winterwandern mehr über die natürliche Schönheit dieser Region

zu erfahren sein. Mehr unter: kartitsch@osttirol.com,

Tel. 0043 50 212 350, www.winterwanderdorf.at

DWV-Mitgliederversammlung 2020

Kassel - Die diesjährige Delegiertenversammlung des Deutschen Wanderverbandes

(DWV) findet am 30. Oktober in Kassel statt. Die jährlich

satzungsgemäß notwendige Zusammenkunft der Mitglieder wurde aufgrund

der Corona-Pandemie in den Herbst verschoben. Neben der Behandlung

der Regularien soll auf Empfehlung des DWV-Vorstandes dabei über eine

Resolution zum Verlust naturnaher Wege entschieden werden. K&Q wird

darüber in ihrer nächsterreichbaren Ausgabe berichten.

EuroRando 2021 im Herbst in Rumänien

Sibiu/SGV-Land - Die Organisatoren des europaweiten Wanderereignisses

„EuroRando 2021“ haben die Vorbereitungen für die Eröffnung der Registrierung

von Gruppenteilnehmern abgeschlossen. Das Finale in Rumänien findet vom

26. September bis 3. Oktober 2021 in Sibiu und Umgebung statt. Auf den fünf

Kultur- und zwölf Wanderrouten wird das Beste der Region Sibiu zu erleben und

zu genießen sein – eine große Auswahl an Unterkünften wartet auf Wandergäste,

die aus ganz Europa erwartet werden.

Die Registrierung für Gruppen findet seit 1. Juni 2020 statt – Frühbucher lockt

ein Sonderrabatt. Die Registrierung für Einzelpersonen begann am 1. August

2020. Weitere Infos: https://eurorando.eu/

Neues aus dem EWV-Präsidium

Prag - Während der Pandemiesituation in Europa traf sich

das EWV-Präsidium regelmäßig zu Skype-Konferenzen.

32 KREUZ&QUER 3/20 KREUZ&QUER 3/20

Das Gremium

· gründete eine Arbeitsgruppe, um die Bedingungen

für das EWVSponsoring festzulegen,

· arbeitete an den Plänen zur Umsetzung der EWV-Strategie, die auf der Generalversammlung

in Bad Urach verabschiedet wurde,

· beantragte die Mitgliedschaft beim Institut für Europäische Kulturrouten,

· trug am 14. April 2020 die EWV im EU-Transparenzregister ein,

· arbeitete mit den Organisatoren von EuroRando 2021 in Sibiu zusammen, um beste

Wandererlebnisse anbieten zu können,

· akzeptierte die Organisation der EWV-Konferenz in Dänemark für 2022

und in Polen für 2023,

· arbeitete am Finanzbudget für 2020, 2021 mit der Vision bis 2023,

DWV/EWV

Bleiben Sie gesund!

· unterstützte und leistete ihren Beitrag zum ERASMUS+ -Projekt, das mit EUMA

vereinbart wurde,

· akzeptierte die Verbesserungen der Arbeitsgruppen LQ Day Walks und LQ Regions,

· empfahl die „Lithuanian Countryside Tourism Association“ zur endgültigen

Genehmigung durch die Mitgliederversammlung als neue EWV-Mitgliedsorganisation,

· genehmigte die Aktivitäten der Arbeitsgruppe E-Wege: Zusammenarbeit bei der

neuen Karte von E-Wegen, die von Kompass erstellt wird; Sammlung von Daten

von nationalen Koordinatoren; Ausweitung von E9 und E11 quer durch Litauen.

Europas Wanderer beim

ERASMUS+-Projekt der EU

Prag/Kassel/SGV-Land - Mit dem Ziel, die Strukturen für den Wander-, Berg- und

Klettersport in Europa zu verbessern, ist die Europäische Wandervereinigung

(EWV) jetzt offiziell Partner des ERASMUS+-Projektes „Improvement of good

governance of climbing and mountaineering in Europe“ geworden. Nach Info

des SGV als EWV-Gründungsmitglied sollen anhand der drei Schlüsselthemen

Berghütten, Bergwege und Klettergebiete Empfehlungen sowie Kommunikations-,

Entscheidungs- und Umsetzungsstrukturen erarbeitet und ein europäischer Ethik-

Code entwickelt werden. Das Projekt, an dem die renommierte Karls-Universität

in Prag beteiligt ist, ist auf drei Jahre befristet.

33



SGV GEWINNSPIEL

Finden Sie in diesem Magazin die Seiten

mit den rechts abgebildeten Bildern bzw.

Bildausschnitten. Die richtige Lösung

mit den Bildnummern und den dazugehörigen

Seitenzahlen bitte ...

- auf einer Postkarte notieren und

senden an:

SGV-Geschäftsstelle,

Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg

- oder elektronisch senden

... per E-Mail: info@sgv.de

... per Fax: (0 2931) 52 48 15

Suchen, finden, gewinnen...

Bild 01

Seite: ___

Bild 03

Seite: ___

?

Seite: ___

!

Bild 02

Bild 04

Seite: ___

Auflösung Rätsel –

K&Q-Ausgabe 02/2020

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern

des Rätsels der K&Q-Ausgabe 02/2020!

Die richtigen Angaben der Seitenzahlen waren ...

Bild 01:

Seite 24

Bild 02:

Seite 13

Bild 03:

Seite 09

Eintrittskarten für je

2 Erwachsene & 2 Kinder

in den „Galileo-Park“ in

Lennestadt-Meggen

haben gewonnen:

M. Wenk, Bochum

T. Pannier,

Rosengarten-Tötensen

H. Jäschke-Hohage,

Herscheid

SGV-PARTNER

VELTINS seit

Jahren treuer

Wegbegleiter

des SGV

Einsendeschluss ist der 30. September 2020. Viel Glück!

(Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen). Die Gewinner werden in der nächsten Kreuz&Quer-Ausgabe veröffentlicht.

Bild 04:

Seite 20

Die Gewinner wurden

benachrichtigt.

Zu gewinnen gibt es 3x Eintrittskarten für je 2 Erwachsene & 2 Kinder

für das Erlebnismuseum PHÄNOMENTA in Lüdenscheid

Ankommen, Erleben, Begreifen...

Die PHÄNOMENTA, was ist das eigentlich? Die PHÄNOMENTA

ist ein Erlebnismuseum in Lüdenscheid, in dem mit allen

Sinnen geforscht werden kann. Sie liegt direkt neben

dem Pilgerweg von Meinerzhagen nach Essen und dem

Drahthandelsweg nach Iserlohn.

Eine klassische Führung gibt es im Erlebnismuseum nicht.

Besucher können hier selbstständig die Phänomene der

Naturwissenschaften an über 180 Exponaten erforschen.

Neugierde und die eigenen Hände sind alles was benötigt wird,

um mit dem Forschen zu beginnen. Denn wer mit Neugierde

beginnt, wird mit Staunen belohnt. Manche Exponate sind

verblüffend einfach und andere einfach verblüffend.

Termine 2020

TourNatur Düsseldorf

4.-6. September 2020

Tag des offenen Denkmals

13. September 2020

Tag des Wanderns

18. September 2020

Kohlbergtreffen in

Altena-Dahle

11. Oktober 2020

SGV-Delegiertenversammlung

(Infos zum genauen Verfahren folgen)

14. November 2020

Informationen zum Datenschutz

Ausführliche Informationen zum Datenschutz des SGV-Gesamtvereins können Sie unter

https://sgv.de/datenschutz-sgv.html zur Kenntnis nehmen und diese auch ausdrucken.

Sie erhalten regelmäßig die Vereinszeitschrift „Kreuz & Quer“ per Post zugestellt.

Sollten Sie die direkte postalische Zustellung der „Kreuz & Quer“ aus Gründen des

Datenschutzes nicht wünschen, können Sie dieser schriftlich widersprechen, die

Kontaktdaten finden Sie im Impressum. In diesem Fall können Sie die „Kreuz & Quer“

in der Geschäftsstelle oder in der jeweiligen SGV-Abteilung abholen.

Sollten Sie weitere Fragen zum Thema Datenschutz an uns haben, können Sie sich gerne

an unseren Datenschutzbeauftragten unter datenschutz@sgv.de wenden.

Phänomenta-Weg 1

58507 Lüdenscheid

Telefon 02351 21532

www.phaenomenta.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 9-17 Uhr

Sa., So. + Feiertag 11-18 Uhr

Herausgeber:

Sauerländischer Gebirgsverein,

Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg

Telefon (02931) 52 48-13,

Telefax (02931) 5248-15

Internet: www.sgv.de, E-Mail: info@sgv.de

Verantwortlich: Präsident Thomas Gemke

Vizepräsidenten: Claudia Schmitz, Harald Kahlert, Edgar Rüther

impressum

Kreuz&Quer Produktion

gefördert durch:

Koordination:

SGV Marketing GmbH, Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg

Telefon (02931) 52 48-22, Telefax (02931) 52 48-15, E-Mail: marketing@sgv.de

Geschäftsführer: Christian Schmidt

Chefredakteur: Dr. Peter Kracht

Redaktion: Jörg Haase, Isabell Heimann, Dr. Peter Kracht, Christian Schmidt

Britta Rübsam / Sarah Bauer, Agentur „frei getextet“. www.freigetextet.de

Anzeigenservice: Standpunkt-Verlag GmbH, www.standpunkt-verlag.de

Gestaltung und Druckvorstufe: IDEENpool GmbH, Thomas Gebehenne, www.ideenpool.de

Der Bezugspreis dieses Magazins ist im Mitgliedsbeitrag des SGV enthalten.

Abo-Preis für Nicht-Mitglieder: 4 Ausgaben 15 EUR inkl. Versandkosten

Für unaufgefordert eingesandte Manuskripte und Bilder wird keinerlei Gewähr

übernommen. Bild- und Texthonorare werden nicht gewährt.

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe

ist der 10. September 2020.

Die Natur und die Ruhe genießen und dabei ein Grevensteiner Original genießen –

das ist bewusstes Entschleunigen.

Pure Leidenschaft

für die Region

Gerade in den letzten Monaten, in denen das soziale Leben nie dagewesene

Einschnitte erlebt hat, führte die zwangsläufige Entschleunigung zu einem

Mega-Trend der naturnahen Freizeitbeschäftigung. Wie schön ist es doch,

am Ende einer Wanderung durchs Sauerland in einem der vielen SGV-

Heime oder einer SGV-Hütte mit einem frischem Veltins oder Grevensteiner

anzustoßen und den Moment zu genießen – Wandern und Bier, SGV und

VELTINS, das gehört einfach zusammen.

Schon seit 2003 ist die Brauerei C. & A. VELTINS ein treuer Wegbegleiter

des Sauerländischen Gebirgsvereins – und das aus gutem Grund. Was die

Traditionsbrauerei und den SGV verbindet, ist die pure Leidenschaft für die

Region und das gesellige Miteinander der Menschen. Und

nicht nur das! Sehnsüchte wie Heimat, Regionalität und

Verbundenheit, die Lust aufs Land, die Tradition, die Liebe zur

Herstellung und der Wunsch nach Entschleunigung werden in

der Traditionsbrauerei vereint. Diese Eigenschaften verbindet

aber auch der SGV, der sowohl auf kleiner Ebene in den

Draußen in der Natur kann man sowohl die Umgebung

als auch leckere Speisen genießen.

zahlreichen Ortsgruppen als auch bei Großveranstaltungen in der Vergangenheit

zahlreiche Angebote offeriert hat, aus dem Alltag hinaus in die Natur zu

entfliehen.

Als größter Wander- und Freizeitverein Nordrhein-Westfalens setzt der SGV

mit all seinen Mitgliedern entscheidende Maßstäbe. In den zurückliegenden

Jahren hat die Brauerei C. & A. VELTINS entsprechend wichtige Impulse

gegeben, wenn es um die Durchführung von Veranstaltungen, aber auch

die gastronomische Ausgestaltung von SGV-Hütten der Ortsvereine ging.

„Der SGV hat über alle Altersgruppen hinweg eine große gesellschaftliche

Relevanz erhalten“, sagt VELTINS-Marketingdirektor Herbert Sollich. Gerade

daran arbeitet die Brauerei C. & A. VELTINS dank der

vielfältigen Aktivitäten stets mit. „Genau diesen Weg wollen

wir auch zukünftig fortsetzen, zumal alles rund ums Wandern

ungebremste Popularität genießt – der SGV ist einfach nahe

an den Menschen und das wird honoriert.“

34 KREUZ&QUER 3/20 KREUZ&QUER 3/20

35



Ich werde

meine Wünsche

verwirklichen.

Vertrauen Sie dabei auf 200 Jahre

Erfahrung und die Kraft der Gothaer

Gemeinschaft.

Fragen

Sie nach

Ihrem Bündel-

Vorteil!

200 Jahre Tradition und Innovation.

Wir sind für Sie da.

36 KREUZ&QUER 3/19

Versicherungskontor MK

Carsten Rambau e.K.

Sauerfelder Straße 28 · 58511 Lüdenscheid

Telefon 02351 21695 oder 02351 23436

www.versicherungkontor-mk.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine