Unser Hard im Sommer

team.evi.mair

Foto: Bürgermusik

BÜRGERMUSIK

Unsere Bürgermusik Hard begeht 2022 ihr 200-jähriges

Jubiläum. Ein Anlass zum Feiern, wie auch

wir finden. Die Corona-Krise und die damit verbundene

Sorge, Feierlichkeiten auch in Zukunft nicht

gesichert abhalten zu können, hat die Bürgermusik

veranlasst, um Haftungsunterstützung bei der Gemeinde

im Falle einer kurzfristigen Absage anzusuchen.

Da die Vorbereitungen für ein solches Fest

mindestens zwei Jahre dauern, braucht die Bürgermusik

jetzt diese Sicherheit, um überhaupt mit den

Planungen beginnen zu können. Wir unterstützen

die Bürgermusik als Teil einer wichtigen kulturellen

Einrichtung für Jung und Alt in unserer Gemeinde

und haben für die Ausfallshaftung gestimmt.

Foto: Michael Winter

UNSER HARD

IM

Sommer

GRÜNFLÄCHENFAKTOR

Hard ist seit 2013 stolze e5-Gemeinde. Auf dem Weg zur Energieautonomie möchten

wir uns für den Klimaschutz sowie die Klimawandelanpassung stark machen und

Maßnahmen gezielt forcieren. Ein Projekt in Planung ist die Gründach-Offensive Hard.

Um interessierte Bürger mit einem Bauprojekt umfassend zu informieren, setzen wir

uns - wie in anderen Gemeinden vorgezeigt - für kostenfreie Gründach-Beratungen ein.

Zudem regen wir eine Diskussion rund um das Thema „Grünflächenfaktor“ an. Hard

könnte hier eine Vorreiterrolle einnehmen. Wir möchten das bestehende Raumentwicklungskonzept

überdenken und sehen in einer Dachbegrünung bei Flachdachneubauten

(als ökologische Ausgleichsmaßnahme) ein weiteres Qualitätskriterium.

HARDER KÖRBLE

Teilen statt wegwerfen - wir setzen uns für mehr Nachhaltigkeit und weniger Verschwendung

ein und haben die Initiative „Harder Körble“ ins Leben gerufen. Unsere Partner

sind Bäckereien und Gemüseanbauer in Hard. Es wird die Möglichkeit geschaffen, dass

2-3 Mal pro Woche in der Zeit von 18.00 – 20.00 Uhr nicht verkauftes Brot, Gemüse und

Obst kostenlos abgeholt werden kann. Bis Anfang August werden wir die organisatorischen

Rahmenbedingungen dazu erarbeiten und möchten alle anderen Fraktionen und

Wahlwerber einladen, diese Idee zu unterstützen und mitzumachen.

Foto: MEDIArt

Genießen Sie den Sommer in unserem

schönen Hard und bleiben Sie gesund.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Evi Mair, Eure Bürgermeisterin

www.vp-hard.at /team.evi.mair @ buergermeisterin@hard.at 0650/5000323

Team

Evi

Mair

Harder Volkspartei

und Parteifreie

WOCHENMARKT

STRANDBADAUSSCHUSS

SOMMERFERIENBETREUUNG

GRÜNMÜLLABGABE

WAHLWERBUNG

GEMEINDEFINANZEN

BÜRGERMUSIK

GRÜNFLÄCHENFAKTOR

HARDER KÖRBLE


Liebe

Harderinnen

und Harder,

in den rund sechs Monaten, in denen

ich als Bürgermeisterin für unsere

Gemeinde tätig sein durfte, ist viel

geschehen.

Der Ausbruch des Corona-Virus hat

uns alle aus der Bahn geworfen. Von

der Sorge um unsere Gesundheit,

den Bedenken um den Arbeitsplatz,

vom zögerlichen Konsum bis hin zu

gesellschaftlichen Entbehrungen –

wir stehen vor zahlreichen Herausforderungen.

Leider war auch unsere Gemeinde

immer wieder in den Schlagzeilen

der Medien zu finden.

Bedauerlicherweise sind neun Personen

in unserer Gemeinde verstorben.

Mein großer Dank gilt allen, die in der

Krise unermüdlich zum Wohl anderer

im Einsatz waren. Obwohl es in den

vergangenen Wochen nur wenige

Neuinfizierungen gab, ist weiterhin

höchste Vorsicht geboten, besonders

jetzt, in der Phase der Lockerungen

und des Wiederhochfahrens unseres

gesellschaftlichen Lebens.

Auch in der Gemeindepolitik hat sich

einiges getan. Darüber wollen wir –

das Team Evi Mair - in diesem Folder

informieren.

SOMMERFERIENBETREUUNG

Der Sommer stellt viele Eltern – besonders wegen der

Corona-Pandemie – vor besondere Herausforderungen.

Unser Ziel ist eine flächendeckende, flexible und

qualitativ hochwertige Sommerbetreuung: Sie wird sowohl

in den Harder Kindergärten, der Kleinkindbetreuung

und den Schulen heuer erstmals für Kinder berufstätiger

Eltern durchgehend stattfinden (in den Schulen

bis 16.00 Uhr). Lediglich in der Woche vom 07. bis 11.

September bleibt die Kinderbetreuung geschlossen.

Auch die Kindervilla Löwenzahn bietet eine Sommerbetreuung

an. Zudem startet die dem Naturhaus Hölzeleweg

zugehörende Waldgruppe beim Wasserturm ab

September 2020. Damit wird ein weiterer langjähriger

Wunsch – auch anderer Fraktionen - erfüllt.

GRÜNMÜLLABGABE

WAHLWERBUNG

GEMEINDEFINANZEN

Foto: Michael Winter

STRANDBADAUSSCHUSS

Dem Antrag der Harder Liste zur Einsetzung eines Strandbadausschusses haben wir

zugestimmt. Weil uns das Thema genauso wie allen anderen Fraktionen am Herzen

liegt. Der Ausschuss hat seine Arbeit aufgenommen, um die Strandbadsanierung zügig

mit Beteiligung der Harderinnen und Harder voranzubringen, denn möglichst viele Wünsche

aus der Bevölkerung sollen berücksichtigt werden.

WOCHENMARKT

Die Verlegung des Wochenmarktes war ein allseitiger Wunsch, dem nun Rechnung

getragen wurde. Nach erfolgreichen Gesprächen mit den Anrainern – das war eine

Grundvoraussetzung der Bürgermeisterin – und einem einstimmigen Beschluss im Gemeindevorstand,

konnte der Wochenmarkt am 6. Mai erstmals am neuen Standort, dem

ehemaligen Schulplatz, abgehalten werden.

Die Situation rund um das

ASZ Königwiesen ist für viele

Harderinnen und Harder nicht

ideal. Nun wurde eine zusätzliche

Lösung gefunden. Auf

Vorschlag der Bürgermeisterin

Evi Mair gibt es ab 25.7. in Ergänzung

zu den Öffnungszeiten

des ASZ in Lustenau, die

Möglichkeit Grünmüll auch

jeden Samstag von 8.30 Uhr –

12.00 Uhr und von 13.00 Uhr

bis 17.00 Uhr mit dem PKW

im Harder Bauhof kostenlos

abzugeben. Das gilt jedes

Jahr von März bis Oktober/

November je nach Witterung.

Zusätzlich prüfen wir Örtlichkeiten

in Hard, an denen eine

Grünmüllabgabe jederzeit

möglich ist.

Uns ist ein sparsamer und

schlanker Wahlkampf ein Anliegen.

Deswegen haben wir

die Initiative ergriffen und alle

Parteien zu einem Gespräch

eingeladen. Leider war es

nicht möglich, die anderen

Fraktionen davon zu überzeugen,

auf Plakate zu verzichten!

Ein solcher Schritt

kann nur funktionieren, wenn

er von allen Wahlgruppierungen

mitgetragen wird. Einig

waren sich alle Fraktionen,

die Wahlkundgebungen beim

Wochenmarkt auf ein Minimum

zu reduzieren und die

Wahlwerbung nur drei statt

der erlaubten vier Wochen

vor der Wahl am 13. September

2020 zu platzieren.

Die Finanzen werden in den

nächsten Jahren eine große Herausforderung

sein. Alle Kommunen

müssen wegen CO-

VID-19 mit Mindereinnahmen

im Bereich Kommunalsteuer,

Ertragsanteile, Bedarfszuweisungen

rechnen. Vorhaben wie

z.B. die Sanierung der Mittelschule

Mittelweiherburg oder

das Bauprojekt Bahnhof müssen

fertiggestellt werden. Hard

darf vom Bund 1,478 Millionen

Euro erwarten. Die nächsten

Jahre werden der Konsolidierung

dienen. Ausgaben für

neue Vorhaben müssen gut geplant

und finanziell abgesichert

werden. Auch laufende Ausgaben

müssen hinterfragt, evaluiert

und neu aufgestellt werden.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine