ADAC Urlaub September-Ausgabe 2020 Überregional

motorpressestuttgart

Urlaub

Inspiration. Tipps. Angebote.

Das Magazin der ADAC Reisebüros

Tessin

Die Sonnenterrasse der

Schweiz – Wandern zur

Kastanienernte

Wien

Sisi, Kaffeehäuser und

mehr: Tipps für Österreichs

schöne Donau-Metropole

Nachhaltiges Reisen

Vom Klima- bis zum

Tierschutz: was genau sich

hinter dem Trend verbirgt

Schöner

Harz

30 Jahre Deutsche Einheit:

Auf E-Bike-Tour zwischen

Ost und West

Ausgabe 05/2020 www.adacreisen.de/magazin

Traumhafte Natur

Colorado

Epische Western-Kulissen, alte Cowboystädte und das moderne Denver.

Willkommen im US-Bundesstaat zwischen Prärie und den Rockies


Editorial

„Die Heimat des

Abenteuers ist die Fremde.“

Emil Gött (1864 – 1908), deutscher Schriftsteller

Union Station, Denver, USA

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Ich war …

TITELFOTO: GCOSOVEANU/ISTOCKPHOTO; FOTOS DIESE SEITE: BLAINE HARRINGTON III/MAURITIUS IMAGES,

PRIVAT (2), FOTO ENGLER, SL_PHOTOGRAPHY/ISTOCKPHOTO, MACROWORLD/GETTY IMAGES

die Zeit des „großen Sommerurlaubs“ neigt sich nun langsam dem Ende zu

– wir setzen dies in Anführungszeichen, denn in diesem Jahr verlief die eigentlich

schönste Zeit des Jahres so ganz anders, als wir uns das vorgestellt haben.

Viele Länder waren und sind auf tragische Weise von der Viruserkrankung

Covid-19 betroffen. Viele von uns haben ihren Urlaub storniert oder sich einen

Gutschein für die bereits bezahlte Reise ausstellen lassen. Letzteres dürfte der

schwer von der Pandemie betroffenen Reisebranche in dieser schweren Zeit ein

wenig geholfen haben. Wir alle können nur hoffen, dass wir bald wieder ferne

Länder entdecken und unseren Urlaub ohne Angst und Sorge genießen können.

Weil wir das Reisen lieben und Sie auch weiterhin gerne zum Träumen einladen

möchten, haben wir uns deshalb dazu entschlossen, unsere Titelgeschichte

trotz aller Umstände dem traumhaft schönen Rocky-Mountains-Bundesstaat

Colorado zu widmen (Seite 14). Aber auch nahegelegene Ziele wie das sonnige

Tessin in der Schweiz (Seite 34) oder der heimische Harz (Seite 24) reizen mit

wunderschönen Landschaften und Erlebnissen. Zu guter Letzt möchten wir

Ihnen noch ein Thema ans Herz legen, das uns ebenfalls wichtig erscheint: Was

genau sich hinter dem Begriff „nachhaltiges Reisen“ verbirgt, lesen Sie ab Seite 42.

Wir wünschen Ihnen alles Gute, Gesundheit und viel Freude beim Lesen,

Ihre Redaktion ADAC Urlaub

Schreiben Sie uns: redaktion@adac-urlaub.net

Urlaubsbilder erwünscht!

Schicken Sie uns Ihr schönstes

Reisefoto an:

leserfotos@adac-urlaub.net

Wolfgang Siesing

Journalist

& Weltreisender

… in Denver & Colorado

Herr Siesing entdeckte erst die Metropole

Denver und begab sich dann im Western

State der USA auf die Spuren von Wyatt

Earp und Doc Holliday. Seite 14

… in Wien

Viel kaiserliche Pracht erlebte unsere

Reise-Expertin aus dem ADAC Reisebüro

Bremerhaven in der Donau-Stadt. Seite 22

Barbara Schaefer

Reisejournalistin

& Buchautorin

Simone Pilgram

ADAC Reise-Expertin

… im Harz

Mit unserem Fotoredakteur Konrad Lippert

radelte die in Berlin lebende Journalistin

mit dem E-Bike durch das einstige Grenzland

zwischen Ost und West. Seite 24

5/2020 ADAC URLAUB 3


Auf den Sonneninseln

des Atlantiks.

Madeira

Für Leser der ADAC Urlaub

ab1.379 € * p. P.

bei Buchung bis 31.10.2020

14.11.-21.11. / 01.12.-08.12. / 08.12.-15.12. / 15.12.-22.12.2020

8 Tage Teneriffa-Madeira-Lanzarote-Fuerteventura-

La Gomera-Teneriffa

mit WORLD VOYAGER

Auf dieser Kreuzfahrt erleben Sie die Vielfalt der südwestlichen Inseln Europas.

Zunächst machen Sie einen Abstecher von Teneriffa auf die portugiesische

Insel Porto Santo, wo Sie eine Rundfahrt genießen, wandern und

edlen Wein verkosten. Die Panoramafahrt über die Blumeninsel Madeira

entzückt mit bunten Farben und Pflanzenvielfalt. Zurück auf den Kanaren

lernen Sie Lanzarote als imposante Vulkanlandschaft kennen. Fuerteventura

und La Gomera werden Sie mit ihren bizarren Landschaften beeindrucken.

Besuchen Sie eine Aloe Vera Plantage oder genießen Sie eine Verkostung

der Produkte einer Ziegenfarm. Eine wundervolle Entdeckungsreise.

MADEIRA

PORTUGAL

Porto Santo

Funchal

ATLANTISCHER

OZEAN

Inklusivleistungen: • 8 Tage Kreuzfahrt in einer Außenkabine • nicko

cruises Vollpension • nicko cruises Kreuzfahrtleitung und deutschsprachige

örtliche Reiseleitung • Deutschsprachiger Service an Bord • Komfortables

Sennheiser Audio-System bei allen Ausflügen • Nutzung des

Fitnessbereichs, des Swimmingpools und Spabereichs mit Sauna • Unterhaltungsprogramm

und landeskundliche Vorträge an Bord • Persönliche

Reiseunterlagen • Kofferservice zwischen Anlegestelle und Kabine

bei Ein- und Ausschiffung

Zubuchbare Leistungen: • Flug Frankfurt-Teneriffa inkl. Rail&Fly

und Transfer (einfacher Flug) 360 € p. P. • Flug Teneriffa-Frankfurt inkl.

Rail&Fly und Transfer (einfacher Flug) 340 € p. P. • Andere Abflughäfen/

Airlines ab 40 € p. P. Aufpreis (einfach) • Ausflugspaket mit 3 Ausflügen

165 € p. P. • Getränkepaket Classic 203 € p. P., Premium 343 € p. P.

Arrecife

Santa Cruz de Tenerife

Puerto del Rosario

San Sebastián de La Gomera

KANAREN

Aktionspreise p. P. in Euro bis 31.10.2020 *

Kabinenkategorie

Aktionscode: ADAUG1SCS-WVO

Expeditions-Kabine mit kleinen Fenstern, ca. 17 m 2 , Deck 3 1.379

Infinity Kabine mit absenkbarer Panoramafront, ca. 25 m 2 , Deck 5 1.859

Veranda Kabine mit Privatbalkon, ca. 25 m 2 , Deck 5 2.039

Navigator Suite mit Privatbalkon, ca. 36 m 2 , Deck 5 2.579

VIP Suite mit Privatbalkon, ca. 41 m 2 , Deck 5 2.957

Explorer Suite mit Privatbalkon, ca. 44 m 2 , Deck 5 3.179

Infinity Kabine mit absenkbarer Panoramafront, ca. 25 m 2 , Deck 6 2.039

Infinity Deluxe Kabine mit Fenster, ca. 28 m 2 , Deck 6 2.099

Veranda Kabine mit Privatbalkon, ca. 25 m 2 , Deck 6 2.237

Veranda Deluxe Kabine mit Privatbalkon, ca. 28 m 2 , Deck 6 2.279

Navigator Suite mit Privatbalkon, ca. 36 m 2 , Deck 6 2.759

Explorer Suite mit Privatbalkon, ca. 44 m 2 , Deck 6 3.419

WORLD VOYAGER

* Begrenztes Kontingent.

Infos, Katalog und Buchung unter 0711 - 24 89 80 10, www.nicko-cruises.de oderin Ihrem Reisebüro.

nicko cruises Schiffsreisen GmbH • Mittlerer Pfad 2 • 70499 Stuttgart • info@nicko-cruises.de

Angebot gilt nur für Neubuchungen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Dies ist eine „Aktionsreise“, es gelten besondere

Storno- und Umbuchungsbedingungen laut AGB der nicko cruises Schiffsreisen GmbH.


Inhalt

ADAC Urlaub

digital

App

5 / 2020

14 Denver & Colorado

34 Tessin

Holen Sie

sich jetzt die

kostenlose

ADAC Urlaub“-

App auf Ihr Handy

oder Tablet und

freuen Sie sich auf

• informative Videos und

• hochwertige Bildergalerien.

24 E-Bike Harz

Wie gefällt Ihnen die App?

redaktion@adac-urlaub.net

Inspiration

Tipps

E-Paper

FOTOS: JAN BUTCHOFSKY/MAURITIUS IMAGES, KONRAD LIPPERT, GREGOR LENGLER, GLDBURGER/

ISTOCKPHOTO, NAZAR_AB/ISTOCKPHOTO, OLEH_SLOBODENIUK/ISTOCKPHOTO, GIVAGA/ISTOCKPHOTO

6 Postkarte aus Kolumbien

Caño Cristales – am Fluss der Farben

8 Panorama

Neuigkeiten aus aller Welt

14 Denver & Colorado

Das perfekte Duo: eine Städtereise und ein

Roadtrip durch den Rocky-Mountains-Staat

22 Fünf Mal ... Wien

Auf den Spuren von Sisi und weitere Sehenswürdigkeiten

in der schönen Donau-Metropole

24 E-Bike Harz

30 Jahre Deutsche Einheit: eine erlebnisreiche

Radtour zwischen Ost und West

34 Tessin

Auf Genusstour: zur Kastanienernte im

mediterranen Süden der Schweiz

42 Nachhaltiges Reisen

Wie Reiseveranstalter Verantwortung übernehmen

und was jeder von uns tun kann

32 Mein Land: Schottland

ADAC Reiseexperten stellen ihre

Lieblingsziele vor

40 Ratgeber Wandern

Die ADAC Reiseexperten geben Tipps zur

richtigen Ausrüstung, Routenwahl etc.

46 Fotoalbum und Rätsel

48 Mein Reisebüro

Ihr Kontakt zu allen ADAC Reisebüros

in Ihrer Umgebung

49 Impressum

50 Vorschau

22

Wien

Das „ADAC Urlaub“-E-Paper bietet

Ihnen im Archiv alle Ausgaben

in vollem Umfang zum Nachlesen.

Jetzt unter adacreisen.de/magazin

Weiterhin finden Sie im Heft Bitly-

Kurzlinks. Im Internet-Browser

eingegeben, werden Sie zur entsprechenden

Website weitergeleitet.

Wegweiser

Weblink

Video

Information

E-Mail

Kontakt

Ort

5/2020 ADAC URLAUB 5


6 ADAC URLAUB 5/2020


Postkarte

KOLUMBIEN

Am Fluss der Farben

FOTO: CLAUDIO SIEBER/ISTOCKPHOTO

Die Natur überrascht uns immer wieder mit faszinierenden Phänomenen, die uns

zum Staunen bringen. Etwa in den Bergen des Nationalparks Serranía de la Macarena

im Herzen des südamerikanischen Landes Kolumbien. Dort entspringt der Caño

Cristales, der von den Einheimischen auch „Fünf-Farben-Fluss“ oder „Regenbogen-

Fluss“ genannt wird. Sein Wasser leuchtet besonders zwischen Juli und November

in den prächtigsten Farben – mal feuerrot und grellgelb, dann wieder tiefgrün oder

dunkelblau bis schwarz. Verantwortlich für das bunte Spektakel ist nicht das Wasser

an sich, es ist vielmehr die vielfältige Pflanzenwelt, die auf dem Flussgrund gedeiht.

Auf mehrtägigen Ausflügen ab der Hauptstadt Bogotá lässt sich dieses einzigartige

Naturwunder entdecken. Dabei lassen sich auch Affen, Reptilien und jede Menge

exotische Vögel beobachten, die in diesem Tropenparadies zwischen den Ökosystemen

der Anden, des Amazonas-Regenwaldes und der von Feuchtsavannen

geprägten Llanos-Ebenen beheimatet sind. Mehr Informationen zum vielseitigen

Reiseland Kolumbien finden Sie im Internet unter adacreisen.de/kolumbien

Schicken Sie uns Ihr schönstes Urlaubsfoto an:

leserfotos@adac-urlaub.net

5/2020 ADAC URLAUB 7


Panorama Regional

Panorama

Reisetipps präsentiert von Ihrem ADAC Berlin-Brandenburg

Badeinsel

Der Juister Strand ist für

feinen Sand und bunte

Strandkörbe bekannt

JUIST

Urlaub im Töwerland

Die ostfriesische Nordseeinsel Juist – inmitten des

Wattenmeers gelegen – ist ein Paradies für Erholungssuchende

und Naturfreunde. Die komplett

autofreie Nachbarinsel von Borkum und Norderney bietet

einsame Dünen, endlose Sandbänke, Seehunde, Sanddornbüsche

und weite Felder.

Juist erreicht man mit dem Zug bis Norddeich/Mole

oder mit dem Auto bis Norden-Norddeich (bewachter

Parkplatz). Von dort geht es weiter mit der Fähre. Die

rund 90-minütige Überfahrt ist gezeitenabhängig und

findet maximal zweimal am Tag statt. Auf der 17 km

langen Insel kann man sich außer zu Fuß auch auf den

dort verkehrenden Pferdekutschen oder per Fahrrad fortbewegen.

Bei Letzteren sind aufgrund des häufig kräftig

wehenden Windes E-Bikes von Vorteil, die auch vor Ort

gemietet werden können.

Nicht fehlen sollte bei einem Juist-Besuch natürlich

eine abenteuerliche Wattwanderung. Am besten im

Rahmen einer geführten Tour, wo die Teilnehmer in

Gummistiefeln Herzmuscheln, Strandkrabben, Sandpapierwürmer

und ein faszinierendes Biotop zwischen

Land und Meer entdecken können. Zur Erholung mieten

sich Gäste an einem der vielen wunderbaren Sandstrände

einen Strandkorb, unternehmen einen Spaziergang an

der „schönsten Sandbank der Welt“ oder genießen einen

Ostfriesentee mit Waffel oder Rosinenstute.

Pferdestärke

Kutschen sind das

Transportmittel für

fast alles auf der

autofreien Insel

Kontaktieren

Sie uns, wir

beraten Sie gern.

Alle Reisebüros

finden Sie

auf Seite 49

Die Geräuschkulisse auf der Insel beschränkt sich auf

das Hufgeklapper der Pferde, kreischende Möwen, das

Rascheln des Dünengrases und das Rauschen der See.

Die Natur ist ohnehin die Hauptattraktion von Juist. Hier

können Gäste einfach nur entschleunigen, zur Ruhe kommen

und den Alltagsstress hinter sich lassen. Fast alles auf

der Insel wird mit dem Pferdefuhrwerk erledigt. Auch in

der beschaulichen Inselgemeinde, wo selbst die Geschäfte

bis heute so beliefert werden. Als Gast fühlt man sich

beinahe in eine andere Zeit versetzt. Kein Wunder, dass

Juist auch „Töwerland“ (Zauberland) genannt wird.

Experten-Tipp

Lara Schlömer aus dem ADAC Reisebüro in Brandenburg

a. d. Havel mit einem Ausflugstipp zum westlichen Inselende.

Tel.: 03381 211 00 30, E-Mail: lara.schloemer@bbr.adac.de

Wer Juist erkunden möchte, sollte auch am westlichen Ende

das beeindruckende Sandriff „Bill“ besuchen, wo Wattenmeer

und Nordsee aufeinandertreffen und sich dem Besucher je nach

Gezeiten unterschiedliche Aussichten bieten. Zur anschließenden

Stärkung bietet sich ein Besuch der rustikal-gemütlichen

„Domäne Bill“ mit vielen selbstgemachten Leckerbissen an.

FOTOS: ROLAND T. FRANK/ISTOCKPHOTO, ROLAND T. FRANK/MAURITIUS IMAGES, STEFAN SPECHT

8 ADAC URLAUB 5/2020


ARCHÄOPARK

Mammut

im Lonetal

Eine vier Meter

hohe Nachbildung

eines Wollhaarmammuts

ist

die neue Attraktion

des Freilichtmuseums

Archäopark

Vogelherd auf

der Schwäbischen

Alb. Noch bis

Ende Oktober ist

an der Vogelherdhöhle

– UNESCO-

Weltkulturerbe

und Fundstätte

der ältesten geschnitzten

Elfenbeinfiguren

der

Menschheit – die

Ausstellung „Der

Vogelherd – Wildes

Lonetal“ zu

sehen. Infos:

archaeoparkvogelherd.de

46

der weltweit mehr als 1000

UNESCO-Welterbestätten

liegen in Deutschland.

Entdecken kann man sie unter

unesco-welterbetag.de

SACHSEN-ANHALT

Neues aus dem Gartenreich

Schloss Wörlitz nahe der Lutherstadt

Wittenberg gilt als der

Gründungsbau des deutschen

Klassizismus und gehört zum

UNESCO-Weltkulturerbe Gartenreich

Dessau-Wörlitz. Jetzt ist das

gut 250 Jahre alte Anwesen nach

20-jähriger Restaurierung wieder

für die Öffentlichkeit zugänglich.

Zu sehen sind prächtige Stuckaturen

und Gemälde u. a. von Rubens.

Weitere Infos unter:

gartenreich.de

In Kürze

Meldungen Panorama

Tunnel-Inspektion

des ADAC

Seit 1999 testet der ADAC

wichtige unterirdische Straßenverbindungen

in Europa auf ihre

Sicherheit. Die Ergebnisse des

jüngsten Tests in 2020 sind ernüchternd:

Über die Hälfte der

geprüften Tunnel fallen durch.

Flop waren u. a. jene in Italien,

top die Tunnel in Österreich.

Details unter: adac.de/reisefreizeit/ratgeber/tests/tunneltest

Erlebniswelt im

Harz geplant

Mit dem „Harzer Hexenreich“

soll im Thüringer Landkreis Nordhausen

bis zum Frühjahr 2022

eine neue touristische Attraktion

entstehen. Kernstück wird ein

55 Meter hoher Aussichtsturm in

Form eines stilisierten Hexenbesens.

Wanderwege, Gastronomie

und Übernachtungsmöglichkeiten

sollen die Erlebniswelt

ergänzen. Weitere Infos zu Thüringen:

thueringen-entdecken.de

SCHWEIZ

Nicht alles bloß Käse

Dass man in der Schweiz nicht nur zünftiges Käsefondue genießen kann, sondern auch

hervorragende Weine (zum Käse), davon kann man sich auf den Touren durch die vielseitigen

Anbauregionen der Eidgenossen überzeugen. Etwa auf der „Bike’n’Wine“-Tour durch

die sonnigen Weinberge des Mendrisiotto im Tessin (mendrisiottoterroir.ch/de), auf einer

Wanderung durch die sanften Rebhügel des Côtes de l’Orbe am Neuenburgersee (yverdonlesbainsregion.ch/de)

oder am höchsten Weinberg Europas in Visperterminen im Wallis (valais.ch/

de/aktivitaeten/wein-kulinarik). Jetzt im Spätsommer und Herbst ist die Zeit der Weinlese.

5/2020 ADAC URLAUB 9


Panorama Meldungen

Die ganze Welt des ADAC

ADACREISEN.DE/NEWSLETTER

adacreisen.de Newsletter

Finden Sie mit dem kostenlosen

adacreisen.de Newsletter

ganz bequem Ihre günstige

Traumreise. Inspiration, Tipps

sowie aktuelle Angebote auf

einen Blick helfen Ihnen bei

der Suche nach dem passenden

Urlaub. Viel Spaß beim Stöbern!

Infos unter: adacreisen.de/newsletter

LITERATUR

SIEBENGEBIRGE

Auf Beethoven-Tour

„Blicke in die schöne Natur und beruhige dein Gemüt

über das Müssende“ – dieser Rat des großen Komponisten

lässt sich auf dem neuen Beethoven-Wanderweg befolgen.

Der anlässlich zum Beethovenjahr 2020 (bthvn2020.de)

angelegte Rundwanderweg führt auf 15 Kilometern durch

die Heimat des Komponisten vorbei an Sehenswürdigkeiten

wie Schloss Drachenburg, Kloster Heisterbach und

dem Plateau Drachenfels. Stelen informieren

über das Leben und Wirken Beethovens.

beethoven-siebengebirge.de

Gut informiert

in den Urlaub starten

Holen Sie sich die beliebten

ADAC Toursets mit Karten und

Urlaubsführern und kommen

Sie mit dem ADAC Routenplaner

schnell und sicher ans

Ziel. Gratis und exklusiv für

ADAC Mitglieder – auch als

kostenfreie App erhältlich.

Weitere Informationen unter:

adac.de/tourset

ADAC TRIPS-APP

Entdecken, was

Dich interessiert

Die ADAC Trips-App ist der Begleiter

für Freizeit und Urlaub.

Lassen Sie sich inspirieren und

entdecken Sie neue Ziele für

den Ausflug am Wochenende

oder den nächsten Urlaub.

Weitere Informationen unter:

adac.de/produkte/apps/trips

CAMPING

Auf zum Caravan Salon

4.– 13.

September

2020

Der Düsseldorfer Caravan Salon

steht wie keine andere Freizeitmesse

für die Leidenschaft, die alle

Freunde des Caravanings verbindet.

In zehn Hallen und auf dem

Freigelände werden in diesem Jahr

über 300 Aussteller die Trends,

Innovationen und Neuheiten der

kommenden Saison zeigen. Neben

Reisemobilen und Caravans werden

Basisfahrzeuge, Zubehör, technisches

Equipment, Ausbauteile,

Dachzelte, Mobilheime, Campingplätze,

Reisemobilstellplätze sowie

auch Reisedestinationen präsentiert.

Für die sichere Durchführung

wurde ein umfangreiches Hygienekonzept

erarbeitet. Übrigens: Auch

der ADAC ist vor Ort: Besuchen

Sie unseren Stand in Halle 9 / A 20.

Wir freuen uns auf Sie! Infos und

Tickets: caravan-salon.de

CAMPING

Fünf

Sterne für

Bodenmais

Ein neuer Luxus-

Campingplatz hat

in Bodenmais im

Bayerischen Wald

eröffnet. Die Fünf-

Sterne-Anlage im

Bayerischen Wald

verfügt u. a. über

ein Wellness-Haus

mit Skypool. Der

Nationalpark

Bayerischer Wald

und der 1455

Meter hohe

Große Arber,

der höchste

Berg der

Region,

liegen in unmittelbarer

Nähe. Infos:

camping

resort-boden

mais.de

10 ADAC URLAUB 5/2020


Messe

SACHSEN

Bergbaugeschichte

Stolze 250 Jahre

Wirtschafts- und

Sozialgeschichte

des Freiberger

Erzbergbaus zeigt

die Schau „Vom

Gnadengroschen

zur Rentenformel“.

Highlight:

die Sammelbüchse

der Freiberger

Hüttenknappschaft

von 1546.

Sie symbolisiert

die Geschichte der

ältesten Sozialversicherung

der

Welt. museumfreiberg.de

WOHNMOBIL

Mit dem

Camper auf Reise

Die ADAC Autovermietung gibt

Tipps für Einsteiger:

1. Wer nicht gleich in einen eigenen

Camper investieren will, kann erst

einmal testen, ob einem diese Art des

Reisens liegt. Die Auswahl an Miet-

Wohnmobilen ist riesig. Kastenwagen

sind z. B. ab rund 600 Euro pro Woche

inkl. aller Versicherungen erhältlich.

2. Bei der Fahrzeugübergabe wird

alles Wichtige ausgiebig erklärt, etwa

die Gas-Versorgung oder wie das Abwasser

aus dem Tank entsorgt wird.

3. Bei der Reiseplanung die Kosten

für Tanken, Maut etc. einkalkulieren.

Fährpreise richten sich u. a. nach der

Fahrzeuglänge. Touristisch oft attraktivere

Nebenstraßen sparen Stauzeit

und Mautkosten.

4. Auch das Packen will geplant

1200 Jahre

sein. Leichtes Gepäck kommt in die

Hängeschränke; Konserven etc. am

besten unten zwischen die Achsen,

dann stimmt der Schwerpunkt des

Fahrzeugs.

5. Stell- oder Campingplatz unbedingt

vorher reservieren, z. B. über pincamp.

de. Viele Plätze sind oft gut belegt.

Ideal für den ersten Camper-Urlaub:

September und Oktober.

6. Enge Tunnel und Serpentinen

stellen Anfänger vor Herausforderungen.

Der ADAC Stellplatzführer ist eine

ideale Planungshilfe und in jedem

ADAC Wohnmobil an Bord. Beratung

und Navigation bietet die ADAC

Campingführer-App.

Weitere Infos und Miet-Camper

unter: autovermietung.adac.de/

wohnmobile

REISEN &

CARAVAN

Thüringens größte Messe

für Reisen & Caravaning.

TAUSENDE URLAUBSIDEEN

Die 29. Messe mit nationalen und

internationalen Reiseangeboten,

pauschal bis ganz individuell, vom

Campingplatz bis zum 5-Sterne-Hotel.

Schwerpunkt 2020:

Thüringen & Deutschland entdecken

und mit allen Sinnen genießen.

CARAVAN UND REISEMOBILE

alt ist wahrscheinlich der älteste Baum Deutschlands,

eine Sommerlinde in der Gemeinde Schenklengsfeld in Hessen.

Weitere Infos und Reise-Tipps zu Island unter:

adacreisen.de/island

ADAC

reisen.de

ISLAND

Entspannen in der Sky Lagoon

Dampfende Thermalbäder sind auf der vulkanischen Nordatlantikinsel Island nichts

Ungewöhnliches. Jetzt kommt ein neues hinzu, das der berühmten Blauen Lagune

nahe Reykjavik gehörig Konkurrenz machen dürfte: Die spektakuläre Sky Lagoon soll

bereits im Frühjahr 2021 ebenfalls nahe der Hauptstadt eröffnen und neben einem

70 Meter langen Infinity-Becken mit Blick auf den Atlantik auch über eine Lagunen-

Bar, Saunen und ein Restaurant verfügen. Weitere Infos unter: skylagoon.com

Erste mitteldeutsche Messe für

Caravans und Reisemobile nach

dem Düsseldorfer Caravansalon.

Neueste Modelle bei Wohnwagen

und Reisemobilen 2020.

Jede Menge Ideen und Zubehör

für Ihren Individualurlaub.

ONLINE

TICKETS*

*SICHERER MESSEBESUCH

einfach und kontaktlos nur

per Online -Ticket:

Ab 1. Oktober können Sie auf reisen-caravan.de

Ihren Zeitslot fürs Online-Ticket wählen.

29.10. – 1.11.2020

Erfurt, Messe

Do. – So., täglich von 10 – 18 Uhr

www.reisen-caravan.de

reiseblog-thueringen.de

Sie finden uns:


Panorama Meldungen

ADAC Urlaub“-App

ADACREISEN.DE/MAGAZIN

Alle Hefte auf einen Blick

Alle Hefte in einer App!

Erwecken Sie die

ADAC Urlaub

zu neuem Leben

und holen Sie

sich unsere Reise-

Inspirationen auf App

Ihr Smartphone

oder Tablet.

Die kostenlose

ADAC Urlaub“-App

bietet Ihnen zusätzlich viele

multimediale Inhalte wie Bildergalerien

und informative Videos.

Über Links gelangen Sie zudem

direkt zu unseren attraktiven

Reise-Angeboten. Viel Spaß!

So einfach bringen Sie die

App auf Ihr Smartphone!

1. App herunterladen

Laden Sie die „ADAC Urlaub“-

App kostenlos herunter.

2. Aktivieren

Öffnen Sie die

ADAC Urlaub“-App.

3. Los geht’s!

für iPhone und iPad

für Android-Geräte

Freuen Sie sich auf spannende

virtuelle Reisen zu unseren

weltweiten Reportagen. Blättern

Sie im Archiv in älteren Ausgaben

der „ADAC Urlaub“ und

entdecken Sie unsere Urlaubsangebote.

Einmal heruntergeladen,

können Sie die Inhalte

immer und überall anschauen.

REISEN UND COVID-19

Wohin kann die Reise gehen?

Kann ich derzeit Urlaub in Spanien machen oder auf die Malediven fliegen? Wie sind

die Einreisebestimmungen im jeweiligen Reiseland und muss ich nach meiner Rückkehr

möglicherweise in Quarantäne? Die Corona-Pandemie ist ein dynamisches Geschehen.

Einen ständig aktualisierten Überblick, welche Bestimmungen in den jeweiligen Reiseländern

gelten und welche Reisewarnungen aktuell bestehen, bietet die Internetseite

des Auswärtigen Amts (auswaertiges-amt.de.) und dessen Reise-App

„Sicher Reisen“: Tipp: Über aktuelle Entwicklungen, reiserechtliche

Fragen etc. informiert auch der ADAC unter: adac.de/tags/corona

NORWEGEN

Positive Energie

Umweltschonende Hotelkonzepte liegen im Trend.

Ein beeindruckendes Projekt entsteht derzeit am

Fuße von Norwegens Svartisen-Gletscher nördlich

des Polarkreises. Das geplante „Svart Resort“ des

innovativen Architekturbüros Snøhetta soll das weltweit

erste Hotel mit positiver Energiebilanz werden.

Das auf Stelzen im Wasser stehende Resort – architektonisch

inspiriert von den Robuer, den traditionellen

Fischerhütten – wird im Vergleich zu einem

modernen herkömmlichen Hotel nicht nur rund 85

Prozent weniger Energie verbrauchen, sondern auch

selbst Energie generieren. Hierfür

werden u. a. umfangreiche Solarpanels

zur Stromerzeugung genutzt.

Gäste erwarten nicht nur

atemberaubende Panoramablicke,

sondern auch Gletscherwanderungen,

Kajaktouren in der Mitternachtssonne

sowie Nordlichtexpeditionen

in der dunklen Jahreszeit.

Das Projekt soll bis 2023 realisiert

werden. Weitere Infos unter:

svart.no, snohetta.com

Norwegen-Reisen und -Tipps unter:

adacreisen.de/norwegen

FOTOS: OTTHON/ISTOCKPHOTO, DOTTEDHIPPO/ISTOCKPHOTO, STEFFEN SCHELLHORN/IMAGO IMAGES, ANTARES71/ISTOCKPHOTO, SAIKO3P/ISTOCKPHOTO, NO_LIMIT_PICTURES/ISTOCKPHOTO,

CAMPINGRESORT BODENMAIS, MESSE DÜSSELDORF/CTILLMANN (2), SEBASTIAN KAHNERT/PICTURE ALLIANCE, MAI NILI/ISTOCKPHOTO, INCOMIBLE/ISTOCKPHOTO, SKY LAGOON/PURSUIT,

PIXELLIEBE/ISTOCKPHOTO, GGUY44/ISTOCKPHOTO, SNØHETTA PLOMPMOZES MIRIS, PLANUNGSBÜRO BUNKER, CNYTHZL/ISTOCKPHOTO

12 ADAC URLAUB 5/2020


Meldungen Panorama

In Kürze

Fernreisen 2021

Der Reiseveranstalter Studiosus

ist in die Urlaubssaison

2021 gestartet. Über 140 Fernreisen

nach Asien, Australien,

Amerika und Afrika sind im

Programm. Für alle Buchungen

bis zum 15.9.2020 gilt ein kostenloses

Storno- und Umbuchungsrecht

bis vier Wochen

vor Abreise. Infos in Ihrem

ADAC Reisebüro.

HAMBURG

Ein alter Bunker wird grün

Der ehemalige Flakturm IV am Hamburger

Heiligengeistfeld wurde während des

Zweiten Weltkriegs als Luftabwehr- und

Luftschutzbau errichtet und ist heute ein

unübersehbares Mahnmal gegen den Krieg

im Stadtteil St. Pauli. Jetzt soll der gigantische

und nahezu unzerstörbare Hochbunker

pyramidenartig um fünf Etagen auf 58 Meter

Höhe aufgestockt werden. Auf den neuen

Geschossen des denkmalgeschützten Beton-

Riesen, in dem heute u. a. bereits Firmen und

ein Musikclub untergebracht sind, ist neben

einem öffentlichen Dachgarten und einem

Sportplatz auch ein Lifestyle-Hotel samt

Restaurant und Bar geplant. Das Hotel soll

bereits Mitte 2021 eröffnet werden, die Bauarbeiten

sind im Gang. Ob alles wie geplant

fertig wird, ist derzeit noch in der Schwebe –

eine Klage wird derzeit bei Gericht verhandelt.

Infos: bunker-stpauli.de

Sterneküche in

Slowenien

Der erste Guide Michelin war

vor 120 Jahren noch auf Frankreich

beschränkt. Seit 2020 darf

sich nun auch Slowenien in die

erlesene Riege der Testländer

einreihen. Zum Auftakt wurden

gleich ein Zwei-Sterne-Restaurant

(Hiša Franko in Kobarid)

sowie fünf Ein-Sterne-Restaurants

ausgezeichnet.

#münsterland

muensterland.com/tourismus

RADFAHREN WIE EIN KÖNIG:

Die 100 Schlösser Route führt auf

kleinen und großen Radtouren

durch die einzigartige Natur und

zu den Schätzen der Region.

Foto: Scheytt/Duschner

HOCH ZU ROSS: Mit zahlreichen

Reitrouten und internationalen

Veranstaltungen zählt das

Münsterland zu Deutschlands

beliebtesten Pferderegionen.

Foto: Scheytt/Duschner

EINZIGARTIGE SCHÄTZE: Über 100

imposante Wasserschlösser und

romantische Burgen begeistern

die Besucher und lassen in

vergangene Zeiten eintauchen.

Foto: Maren Kuiter

RADFAHREN, REITEN UND KULTUR.

DEIN SOMMER IM MÜNSTERLAND.

Prächtige Wasserschlösser und eindrucksvolle Burgen,

spannende Städte und ursprüngliche Dörfer, wunderschöne

Natur in weiter Parklandschaft: Das ist das

Münsterland. Im Nordwesten Westfalens gelegen, bietet

die abwechslungsreiche Region unzählige Möglichkeiten,

das Leben zu genießen.

Informiere dich jetzt über deinen Sommer im Münsterland:

Tel. 02571 – 949392 | touristik@muensterland.com

Das Projekt „Schlösser- und Burgenregion Münsterland“ wird gefördert durch:


Inspiration Denver / Colorado

Im Cow b

Imposante Viertausender, alte Goldgräberstädte und die moderne

Metropole Denver liefern den Stoff für ein spannendes Roadmovie

im Rocky-Mountains-Bundesstaat Colorado. Film ab!

TEXT Wolfgang Siesing

14 ADAC URLAUB 5/2020

Magische Bergwelt

In Colorado erreichen

58 Gipfel eine Höhe von

14.000 Fuß (4267 m)


oyland

Tradition seit 1906

Zur National Western

Stock Show im Januar

sind jede Menge

Cowboys in Denver

5/2020 ADAC URLAUB 15


Inspiration Denver / Colorado

Auf einer ersten Rundtour durch

Denver fällt an den vielen viktorianischen

Ziegelbauten schnell auf, dass

sich die Stadt historisch rund um die

prachtvolle Union Station, den Larimer

Square und die 16th Street Mall

im Viertel LoDo (Lower Downtown)

entwickelt hat. An glitzernden Wolkenkratzern

vorbei radele ich durch

den Business District weiter bis zum

Denver Art Museum und dem State

Capitol. Beides sind architektonische

Leuchttürme, wobei der Daniel-

Libeskind-Bau des Art Museum

(dazu gleich mehr) die Postmoderne

verkörpert und das State Capitol ein

klassizistisches historisches Baudenkmal

ist.

Was haben Robert

Redford, Jack

Nicholson und

Liam Neeson mit

anderen Hollywood-Heroen

wie Marlon Brando,

Shirley MacLaine und John Wayne

gemein? Sie alle agierten als Filmstars

vor der imposanten Kulisse Colorados.

Wobei selbst auf der großen

Leinwand oft nicht klar wird, wer

hier eigentlich der Star ist, so dominant

präsentiert sich die Natur des

Bundesstaates im Wilden Westen der

USA. Es bedarf schon großer schauspielerischer

Präsenz, um gegen die

malerischen Gipfel von Dutzenden

Viertausendern der Rocky Mountains

anzukommen oder gegen die reißenden

Stromschnellen von Colorado

und San Juan River. Als ich beschloss,

auch einmal eine Rolle in dieser

eindrucksvollen Leinwandkulisse zu

übernehmen, entschied ich mich für

ein Roadmovie in zwei Kapiteln …

Radtour durch Denver

Das erste spielt in einer der fortschrittlichsten

Metropolen der USA:

Colorados Hauptstadt Denver zieht

seit Jahren viele junge Start-up-

Unternehmen an und beschreitet

seit geraumer Zeit eine für das Land

geradezu revolutionäre Verkehrspolitik.

Fast in der ganzen Stadt wurden

Fahrradwege angelegt, der öffentliche

Nahverkehr erinnert an europäische

Metropolen. Für Touristen ist es

eher kontraproduktiv, das Auto für

den Aufenthalt gleich am Flughafen

zu mieten – der Wagen würde nur

ungenutzt auf teuren Parkplätzen

die Urlaubskasse erleichtern. Ich organisiere

mir daher am ersten Tag ein

Leihfahrrad und erobere die Stadt mit

dem Drahtesel. Was leichtfällt, denn

fast alle touristischen Highlights sind

zu Fuß oder mit dem Fahrrad bequem

zu erreichen. Was man jedoch nicht

unterschätzen

sollte, ist die

dünne Luft

– Denver liegt

auf gut 1600

Metern Höhe.

Allein deshalb

kann es sinnvoll sein, auf

einer Colorado-Rundreise zur

Akklimatisierung etwas länger

in der Hauptstadt zu bleiben.

Futuristisch

Das Hamilton

Building des

Denver Art

Museum wurde

von Daniel Libeskind

entworfen.

Im Museum gibt

es indianische

Handwerkskunst

zu bestaunen

Stahlross

Kunstwerk aus

Autoblechen

im Denver Art

Museum

Legendäre Cowboyhemden

Meine Citytour führt mich schließlich

an den Cherry Creek, den Stadtfluss

Denvers, wo sich am warmen

Nachmittag im Confluence Park

Sonnenanbeter mit Luftmatratzen

und Schlauchbooten im Wasser tummeln.

Der Flusslauf bietet auch ideale

Bedingungen für Radfahrer. Direkt

am Ufer entlang führt eine fantastisch

ausgebaute Wegstrecke. Der Fluss

verändert hier permanent sein Bild,

mal bietet er Kranichen und Enten ein

malerisches Refugium, mal gewähren

alte Schornsteine und Werkhallen

einen Blick zurück in die Zeit der

frühen Industrialisierung. Viele der

Bauten wurden inzwischen von einer

jungen urbanen Mittelschicht renoviert

und erobert. Auf dem „Cherry

Creek Trail“ lässt sich die Geschichte

Denvers regelrecht durchfahren.

Man kann auf der Tour immer zwischen

beiden Welten wechseln, denn

jederzeit lässt der breite Fahrradweg

ein schnelles Abbiegen und erneutes

Eintauchen in das Stadtleben

zu. Sehr zu empfehlen

ist zum Beispiel ein

Besuch bei

Steve Weil

und

seinem

legendären

Laden Rockmount Ranch

Wear. Weils Vorfahren

16 ADAC URLAUB 5/2020


Denver / Colorado Inspiration

Experten-Tipp

Patrick Barth aus dem ADAC Reisebüro in Kaiserslautern

über Amphitheater und eine atemberaubende Gipfelstraße

Wenige Kilometer südwestlich von Denver befindet sich das

legendäre Red Rocks Amphitheatre. In der natürlichen, von über

120 Meter hohen Sandsteinfelsen umrahmten Arena spielten schon

die berühmtesten Bands der Welt, von den Beatles bis zu Bruce

Springsteen. Die Akustik ist fantastisch, die Atmosphäre zum

Sonnenuntergang, wenn die Felsen glutrot leuchten, grandios.

Wer etwas länger in Denver ist, sollte den Konzertplan checken

– sofern dies Corona-bedingt wieder möglich ist. Ebenfalls ein

grandioses Erlebnis: die Serpentinenstraße auf den Pikes Peak

(gebührenpflichtig) bei Colorado Springs. Wo auf der Welt kann man

mit dem Auto schon einen 4301 Meter hohen Gipfel erklimmen?

ADAC Reiseinfos zu den USA:

adac.de/usa

Video: „Colorado - Rocky Mountain

Nationalpark“: bit.ly/v-colorado

stammen aus der Pfalz und verstanden

früh, dass Siedler, Goldgräber

und Cowboys sich auf die Langlebigkeit

ihrer Hosen, Hemden und

Jacken verlassen mussten. Dieser

Liebe zur nachhaltigen Mode fühlt

sich der Nachfahre von Jack A. Weil,

dem Erfinder des Cowboyhemdes,

bis heute verbunden. Heute zählen

weniger Stallburschen und Farmer

zu seinen Kunden, sondern Musiker

App

Kult-Store

Jede Menge

Cowboy-Outfits

gibt es bei

Rockmount

Ranch Wear

und Schauspieler. So sieht man Eric

Clapton, Jack White, Hugh Grant

oder auch Robert Redford oft im

„Colorado-Karo-Look“. Selbst die

Präsidenten Ronald Reagan und

George W. Bush hat man in Jeansjacken

und Hemden aus Denver bei

inoffiziellen Anlässen gesichtet. Jack

A. Weil schuf nicht nur legendäres

Outfit, er selbst war eine lebende

Legende. Bis zum letzten Atemzug

arbeitete Weil an seinem Schreibtisch

zwischen Cowboyhüten und

Westernhemden, und als der Herrgott

ihn auf die letzte Reise schickte,

war der fleißige Arbeitgeber schon

107 Jahre alt und damit der älteste

Chef, der je einer US-amerikanischen

Firma aktiv vorstand.

Revolverhelden und Indianer

Wem es nach Rodeo- und Clint-

Eastwood-Atmosphäre, nach Steak

und Bourbon dürstet, der kann diese

amerikanischen Grundbedürfnisse

schräg gegenüber in der Union Station

stillen. 1881 wurde der imposante

Bahnhofsbau feierlich eröffnet

und war bis zum Sieg des Autos ein

Palast der dampfenden Stahlrösser.

Als er zu verfallen drohte, hat

sich ganz Denver an die große Zeit

erinnert und aus der gigantischen

Wartehalle einen beliebten kulinarischen

Treffpunkt geschaffen. Heute

trifft man sich gern in einem der

vielen Restaurants oder Bars, die

ihren Platz unter der großen Kuppel

gefunden haben. Von der Nürnberger

Bratwurst bis zur Sushi-Vielfalt findet

jeder im weiten und schicken Rund

des historischen Bahnhofs ganz sicher

seine Geschmacksrichtung.

Bevor ich das zweite Kapitel meiner

Colorado-Reise aufschlage und

das Fahrrad gegen den Jeep eintausche,

gilt es, sich mental auf das

raue Cowboyleben, auf Dampfrösser

und Bisons einzustimmen. Und das

gelingt kaum besser als im American

Museum of Western Art – The

Anschutz Collection. Die sensationelle

Sammlung über eine Zeit, als

der Westen noch wirklich wild war,

gehört Philip Anschutz, ein USamerikanischer

Unternehmer, der

in Deutschland primär als Besitzer

der Berliner Eisbären gerade Eishockeyfreunden

ein Begriff ist. Auf

mehreren Etagen tauchen Besucher

hier in die Welt einer untergegangenen

Epoche ein und können auf großformatiger

Malerei Bisons, Revolverhelden

und Postkutschenüberfälle

Haus mit Geschichte

Die Kuppel des Colorado State

Capitol wurde im Gedenken

an den Goldrausch vergoldet

5/2020 ADAC URLAUB 17


Inspiration Denver / Colorado

bewundern. Wer jetzt so richtig Lust

auf die Prärie und die Rocky Mountains

bekommen hat, der schaut nach

kurzer Fahrradtour noch im Denver

Art Museum vorbei. Anders als die

moderne Titanfassade vermuten lässt,

beherbergt der Libeskind-Bau eine

der umfassendsten Kunstsammlungen

der indigenen Völker Amerikas und

vermittelt auf weiter Fläche, auf welch

hohem Niveau sich die Kultur bereits

vor dem Eintreffen der ersten Europäer

in Nordamerika befand.

Surfen auf Sanddünen

Für den Roadtrip in die Berge steige

ich schließlich vom schlichten Kettenantrieb

auf einen kräftigen Vierradantrieb

um (was sich abseits der gängigen

Wege mehr als einmal auszahlen

wird). Colorado verfügt generell über

ein bestens ausgebautes Straßennetz,

die breiten Highways erklimmen

nicht selten Passstraßen, die über

3000 Meter hoch sind. Ich wähle erst

mal den sanften Einstieg und steuere

südwärts den „Garden of the Gods“

bei Colorado Springs an. Die weitläufige

Parkanlage rechtfertigt ihren

nicht gerade bescheidenen Namen:

Über 300 rötlich leuchtende Felstürme

ragen wie Skulpturen aus der grünen

Landschaft und bilden eine malerische

Szenerie vor dem schneebedeckten

Gipfel des Pikes Peak mit seinen

4302 Metern. Der „Garten der Götter“

lässt mich ein Gefühl

von Demut spüren,

das ich auf der gesamten

Rundtour immer

wieder empfinden werde.

Im hervorragend gestalteten

Visitor Center

wird dem Besucher

nachhaltig vermittelt,

dass außerhalb

dieser geschützten Mauern

immer noch Wolf, Bär

und Puma ihre Plätze in der

Nahrungskette haben.

Naturschauspiel

Im Black-Canyon-

of-the-Gunnison-

Nationalpark

nördlich von Ouray

Colorado ist mit einer mittleren

Höhe von 2073 Metern der höchstgelegene

Bundesstaat der USA, und die

gesamte Tour führt mich in Alpengipfelhöhe

durch eine grandiose und

herausfordernde Natur. Ich passiere

auf dem Weg weiter südwärts die

Weiten der Hochebene, bis mir die

Augen einen Streich zu spielen scheinen:

Am Horizont bauen sich plötzlich

mächtige Dünen auf, das Meer

könnte weiter nicht sein. Scheinbar

hat ein übermächtiger Gott hier

launig eine Art Mini-Sahara in die

Hochebene gestreut. Am Infostand

des Great-Sand-Dunes-Nationalparks

lese ich, dass es in der Region recht

stürmisch werden kann und dass die

Konstellation zweier Gebirgszüge

der Rocky Mountains dafür sorgt,

dass sich Sandverwehungen des Rio

Grande hier zu gigantischen Sandbergen

auftürmen. Es empfiehlt sich, hier

den Wagen zu parken und sich mit

Sonnencreme und reichlich Wasser

auf eine kleine Dünenwanderung zu

begeben. Wer es besonders sportlich

mag, leiht sich ein Sandboard an der

Parkinformation aus und schleppt es

(wie ich) schwitzend die Hügel hinauf,

um anschließend freudig auf dem

Brett die Hänge hinunterzusausen

– selten wird man im Leben für harte

Arbeit so umgehend belohnt.

Vom Surferlebnis auf der Sanddüne

geht es westwärts direkt in das

Herzstück unserer Vorstellung vom

„Wilden Westen“. Orte wie Durango,

Silverton, Telluride und Ouray klingen

nicht nur nach Pulverdampf und

Schießereien; hier war der Westen

wirklich wild, duellierten sich Pistolenhelden

wie Butch Cassidy,

Wyatt Earp und Doc

Holliday. Spätestens

in Durango wird

der innere Schalter

umgelegt und ich

verspüre den Drang,

mich auch einmal auf

die Wege abseits der

legendären Passstraße

Im Garten der Götter

Eindrucksvolle Felsskulptur

im Garden of the Gods

18 ADAC URLAUB 5/2020


550 zu wagen. Links und rechts des

Highways sieht man immer wieder

eingestürzte Fördertürme und Lagerschuppen,

der Gold- und Silberrausch

hat sich hier tief in die Natur

gegraben. Aus den einst lebendigen

Goldgäber-Orten sind verwitterte

Geisterstädte geworden. Silverton ist

dieses Schicksal erspart geblieben, der

Ort war und ist seit gut 150 Jahren mit

dem Dampfross von Durango aus zu

erreichen, und wer sich die Retour-

Karte „Silverton-Durango-Silverton“

gönnt, darf sich auf eine faszinierende

Fahrt in die Vergangenheit freuen.

In der Gegend um Silverton

bleibe ich einige Tage und besichtige

die Schürfstellen und Ruinen aus

der Zeit des großen Goldrausches.

Hier bewährt sich endlich auch der

Allradantrieb meines Mietwagens.

Viele Bergstraßen dürfen ausschließlich

mit der Kraft der vier Reifen

befahren werden und wer sich einmal

in einem der unzähligen Bergbäche

festgefahren hat, der weiß,

dass die Warnhinweise keine Fake

News sind.

Besuch in der Goldgräberstadt

Auf der Strecke von Silverton nach

Ouray wurde der Highway aufgewertet,

von nun an trägt er den Ehrennamen

„Million Dollar Highway“.

Dieser Name will mit erhöhtem

Adrenalinausstoß und fantastischen

Ausblicken verdient werden. Auf

rund vierzig Kilometern windet

Nostalgiezug

Museumsbahn

der Durango and

Silverton Narrow

Gauge Railroad

Western-Kulisse

Die alte Silberminenstadt

Silverton

in den Rocky

Mountains liegt

auf über 2800

Metern Höhe

sich die Straße in Serpentinen den

3358 Meter hohen Red Mountain

Pass hinauf und wieder hinunter.

Der Highway verzichtet dabei fast

gänzlich auf Leitplanken, was die

Fahrt noch unvergesslicher macht.

Dass sich Ouray stolz als „Little

Switzerland“ bezeichnet, ist der

Heidi-Atmosphäre der umliegenden

Viertausender geschuldet. Vor 130 Jahren

war der Ort noch als gewalttätige,

wüste Goldgräberstadt im gesamten

Westen gefürchtet, es gab mehr als

30 Saloons und Bordelle, Pistolenduelle

gehörten wie das Goldschürfen

zum Tagesgeschäft. Heute ist

Ouray ein idealer Stopp, um sich

von der anspruchsvollen Pass-Etappe

zu erholen. Es gibt im Umkreis

bestens ausgebaute Wanderwege,

und im Ouray Hot Springs Pool

kann man am Abend seine müden

Beine freudig ins warme Thermalwasser

tauchen.

Auf dem Weg zurück nach Denver

lohnen sich Abstecher in Orte

wie Chrystal Mill, Tincup oder

Gothic. Die trockene Höhenluft hat

hier viele Bauwerke aus der Goldgräberzeit

konserviert, und Besucher

können sich wie Darsteller in einem

klassischen Western fühlen.

Am Flughafen in Denver endet

schließlich mein Colorado-Roadmovie.

Leider. Aber ich bin mir

sicher, dass ich bald an einer Fortsetzung

schreiben werde …

Angebote

Colorado per Camper

Entdecken Sie den Rocky Mountain-Staat auf

einer erlebnisreichen Rundreise

Nehmen Sie Ihr komfortables Motorhome C25

in der Hauptstadt Denver in Empfang. Von hier

aus starten Sie Ihre Tour ganz individuell nach

Ihren Wünschen. Steuern Sie z.B. die landschaftlichen

Attraktionen wie den Garden of the Gods

an, fahren Sie über den spektakulären Million

Dollar Highway und besuchen Sie die faszinierenden

Westernstädte Silverton und Ouray. Die

Rückgabe des Campers erfolgt in Denver.

ab 619,00 € pro Camper C25 (5 Schlafplätze)

/ 15 Tage / Standard Paket inklusive

CDW und SLI Versicherung sowie Deutscher

Zusatz-Haftpflichtversicherung u.v.m.

Veranstalter: DER Touristik Deutschland GmbH · Emil-von-

Behring-Straße 6 · 60439 Frankfurt

Hotel in Denver

The Curtis A Doubletree by Hilton

Das zentral in Denver gelegene Hotel bietet

viele Ausgehmöglichkeiten. Die Zimmer verfügen

über eine Küche mit Kühlschrank sowie

Tee-/Kaffeemaschine. Es bietet sich eine Übernachtung

bei Ankunft an, um ausgeruht auf

die Camper-Tour zu gehen. Vor dem Rückflug

empfehlen sich zwei Übernachtungen, um die

Sehenswürdigkeiten der Stadt zu entdecken.

ab 122 € p.P. / 1 Tag im Doppelzimmer

Veranstalter: MEIERS WELTREISEN · Eine Marke der DER

Touristik Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Straße 6 ·

60439 Frankfurt

Flugangebot

Hin- und Rückflug Frankfurt-Denver

z.B. mit Lufthansa Nonstop, inkl. Serviceentgeld

ab 867 € p.P., Economy-Class

Weitere Informationen unter:

adacreisen.de/usa

ADAC

reisen.de

Weitere Angebote und Buchung

in Ihrem ADAC Reisebüro

vor Ort oder online unter:

www.adacreisen.de

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung

in Ihrem ADAC Reisebüro siehe Seite 49.

Vermittler: siehe Impressum Seite 49


Inspiration Denver / Colorado

Denver / Colorado – alles Wichtige auf einen Blick

Experte Patrick Barth vom ADAC Reisebüro in Kaiserslautern

Anreise

Flugverbindungen mit und ohne Zwischenstopp

bestehen zwischen verschiedenen

deutschen Metropolen und Denver.

Direktflüge dauern z.B. ab Frankfurt

knapp 10,5 Stunden, die Zeitverschiebung

beträgt minus 8 Stunden.

Einreise

Aktuelle Informationen zu Covid-19:

Zu aktuellen Einreisebeschränkungen und/

oder Quarantänebestimmungen wegen

der Corona-Pandemie erkundigen Sie sich

bei der Vertretung der USA in Deutschland

und beachten Sie die Reise- und Sicherheitshinweise

des Auswärtigen Amtes.

Adressen unter auswaertiges-amt.de unter

„Sicher Reisen“. Für die visumfreie Einreise

in die USA ist ein elektronischer Reisepass,

eine elektronische Einreisegenehmigung

(ESTA) sowie ein Rück- oder

Weiterflugticket erforderlich. Die Einreise

auf dem Landweg ist ohne ESTA möglich.

Weitere Infos: esta.cbp.dhs.gov

Reisezeit

Colorado ist ein Ganzjahresziel. Frühling,

Sommer und Herbst (Indian Summer!)

bieten ideale Bedingungen für Outdoor-

Aktivitäten wie Wandern oder Mountainbiken.

Der Winter wird von Tausenden

Ski- und Snowboardbegeisterten nicht

nur zwischen Aspen und Boulder gefeiert.

Unterwegs

Entdecken

Der ADAC

Reiseführer plus

USA Südwest

mit vielen Tipps,

spannenden Hintergründen

und

Maxi-Faltkarte.

14,99 €

Weitere

Infos:

bit.ly/rf-usa-suedwest

Berkeley

West

Highland

W 29th Ave

Sloan

Lake

West

Colfax

Federal Blvd

W 38th Ave

Jefferson

Park

Sun

Valley

Colorado ist das perfekte Revier für einen

Roadtrip, die Highways sind bestens ausgebaut.

Buchen Sie den Mietwagen oder

auch einen Camper am besten schon von

Deutschland aus, etwa in Ihrem ADAC

Reisebüro. Die Buchung ist meist günstiger

als vor Ort, es gibt einen deutschsprachigen

Ansprechpartner und Sie werden

über alle notwendigen Versicherungen

informiert. ADAC Mitglieder erhalten zudem

exklusive Vorteile. Es empfiehlt sich,

einen internationalen Führerschein dabeizuhaben.

Tipp: Wer die abgelegenen Ghost

Towns und Bergwerke ansteuern möchte,

bucht ein Allradfahrzeug. In Denver sind

das Fahrrad und der öffentliche Nahverkehr

das Verkehrsmittel der Wahl. Leihfahrräder:

denverbcycle.com

N Speer Blvd

Übernachten

In den Städten ist die Auswahl an Hotels

groß. In der Natur finden sich zahlreiche

Campingplätze.

The Curtis, Denver: Wer es knallig liebt

und zwischen wilder und bunter Pop-Art

aufwachen möchte, sollte sein Haupt in

diesem zentral in Downtown gelegenen

Hotel auf weichen Kissen betten.

The Broadmoor, Colorado Springs: Das

5-Sterne-Luxushotel bietet einen grandiosen

Ausblick auf die Rockies. Hollywoodund

Sport-Größen zählen genauso zu den

Gästen wie US-amerikanische Präsidenten.

Anvil Campground, Silverton: Direkt am

Fluss im San Juan National Forest unweit

des Million Dollar Highway gelegen –

Sunny

Side

Highland

Central St

6

Auraria Pkwy

Osage St

15th St

Auraria

W Colfax Ave

Lincoln

Park

N Valley Hwy

1

Speer Blvd

Union

Station

5

3

Speer Blvd

Pk. Ave W

Globeville

Champa St

Central

Business

District

Civic

Center

idyllischer kann man kaum unter freiem

Himmel schlummern. Forest Road 585.

Lawrence St

2

Brighton Blvd

Five

Points

N Broadway

N Lincoln St

4

E 19th Ave

Essen & Trinken

Denver Central Market: Großartige

Markthalle in klassischer Industriearchitektur.

Vom Hanger Steak bis zur vegetarischen

Lasagne wird jeder an den diversen

Verkaufsständen bestens bedient.

denvercentralmarket.com

Denver Urban Farmer: Tolles Ambiente

für den Bauern im Städter, modernes

Design trifft auf großartiges Essen vom

Lande. urbanfarmerrestaurant.com/denver

Ouray Brewery: Das Bier wird selbst gebraut,

die Hamburger spielen in einer

eigenen Liga. Im Sommer mit grandiosem

Blick von der Dachterrasse auf die San

Juan Berge. ouraybrewery.com

Silverton Bent Elbow: Hier ist die Zeit

stehen geblieben, man ist sich nicht sicher,

ob 1880 oder 1950. Außerhalb der Saison

bedarf es keinerlei Umbaumaßnahmen,

um einen Tarantino hier zu drehen. Gutes

Bier, rustikale Küche. thebent.com

Historic Western Hotel: In dem Saloon

Larimer St

Stout St

DENVER

North

Capitol Hill

Capitol

Hill

N Downing St

Park Ave

E Colfax Ave

Cole

E 31st Ave

Whittier

City Park

West

Cheeseman

Park

500 m

20 ADAC URLAUB 5/2020


Denver / Colorado Inspiration

Anreise, Sehenswürdigkeiten, Übernachtung

Denver

Mesa

USA

Glenwood Springs

Avon

Frisco

Grant

Kiowa

Colorado, in der Form exakt

ein Rechteck, liegt im Westen

der USA und ist etwa halb so

groß wie Frankreich.

Aspen

Crested Butte

13

Leadville

14

Buena Vista

Woodland Park

7

Calhan

Fountain

FOTOS: MATT INDEN/WEAVER MULTIMEDIA GROUP/VISIT DENVER (2), PATRICK FRILET/DDP, CHRIS SCHNEIDER/VISIT DENVER, SOUSA, FRANZ MARC FREI/LOOKPHOTOS,

REBECCA TODD/VISIT DENVER, JONATHAN MAUER/ISTOCKPHOTO, BILL BACHMANN/BLICKWINKEL/IMAGO IMAGES, HORST MAHR/DDP; KARTEN: MAPS4NEWS.COM/©HERE

Dove Creek

des Hotels könnte man noch heute Butch

Cassidy oder Doc Holliday am Tresen erwarten.

historicwesternhotel.com

The Wooden Nickel: Eingerahmt von

verlassenen Ghost Towns lockt der Laden

in Crested Butte mit grandiosen „Büffel-

Burgern“. woodennickelcb.com

IN DENVER

Nucla

Norwood

12

Montrose

Nicht versäumen

Quray

10

1 Denver Union Station: Das Drehkreuz

des „Wilden Westens“ beherbergt zahlreiche

Bars, Restaurants und kleine Cafés.

unionstationindenver.com

2 Denver Art Museum: Eine der besten

Sammlungen indigener Kunst Nordamerikas.

denverartmuseum.org

3 16th Street Mall: Das über zwei Kilometer

lange Shopping-Herz von Denver.

16thstreetmalldenver.com

4 RiNo: In River North schlägt das junge

Herz der alten Westernstadt. Künstler,

9

Silverton

11

Lake City

Gunnison

Creede

Gratis und

exklusiv für

ADAC Mitglieder

Die Toursets mit

Urlaubsführer,

Reisekarten

und Länderinformationen

Weitere

Infos unter:

adac.de/tourset

COLORADO

Del Norte

Salida

Saguache

Graffiti, Brauereien und Destillen in alten

Industrieanlagen. rinoartdistrict.org

5 Rockmount Ranch Wear: Hier werden

sie alle eingekleidet: City Slickers, Freizeit-

Cowboys, Country-Musiker, Schauspieler.

rockmount.com

6 Confluence Park: Sandbänke und

Stromschnellen – der Treffpunkt für Kajakfahrer

und Sonnenanbeter in Denver.

IN COLORADO

Alamosa

7 Garden of the Gods: Die rot leuchtenden

Felsformationen wirken beim Spaziergang

in den Morgenstunden besonders

imposant und mächtig. gardenofgods.com

8 Great-Sand-Dunes-Nationalpark:

Über 200 Meter hoch ragen die Sanddünen

hier aus der Ebene. nps.gov/grsa

9 Million Dollar Highway: Traumstraße

mit engen Kurven und einer Passüberquerung

in rund 3400 Metern Höhe.

10 Ouray: In dem Ort fühlt man sich wie

in einem Western von Clint Eastwood

8

Westcliffe

Canon City

Pueblo

Colorado City

Walsenburg

oder Quentin Tarantino.

Fowler

20 km

11 Silverton: Ebenfalls tolle Western-

Atmosphäre. Wenn der alte Zug aus Durango

am Bahnhof einfährt, kommt „High

Noon“-Stimmung auf. durangotrain.com

12 Black-Canyon-of-the-Gunnison-

Nationalpark: Hier hat der Gunnison

River einen dramatischen Canyon in die

Landschaft gegraben. nps.gov/blca

13 Gothic/Crested Butte: Wer sich auf

die Spuren des Goldrausches begeben

möchte, findet um Crested Butte viele

verlassene Bergwerke und Ghost Towns.

14 Leadville: 3094 Meter – in der höchstgelegenen

Stadt der USA herrscht das

ganze Jahr dünne Luft. Sehenswert: die

National Mining Hall of Fame mit vielen

Infos zum Goldrausch. leadville.com

i Information

Weitere Tipps auf colorado.com und

denver.org/international/german

5/2020 ADAC URLAUB 21


Inspiration … Fünf Mal

Stephansdom

1 Die Stadt

Kaisers alte Pracht

„In Wien hat sich seit hundert Jahren nichts verändert, nur der Franz Josef

kommt nicht mehr“, beschrieb der Autor Fritz Molden seine Stadt. Stimmt!

Beim Flanieren durch die engen Gassen und über die prächtigen Plätze fühlt

man sich in die Kaiserzeit zurückversetzt. Entlang der Ringstraße wurden im

19. Jahrhundert die monumentalsten Gebäude errichtet, von der Staatsoper

bis zum Kunsthistorischen Museum. Dazu stehen hier die Palais damaliger

Großbürger. Tipp: Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten mit der nostalgischen

Vienna Ring Tram. Geschichten und Details über die Bauten erfahren

Sie während der 25-minütigen Fahrt per Kopfhörer. Von der Ring-Tram-Station

Schwedenplatz erreichen Sie zu Fuß bequem den Stephansdom, das Zentrum

der Altstadt. Dieses sogenannte Bermudadreieck ist verkehrsberuhigt. Sein

Name ist übrigens Programm: In den Museen, Cafés und Lädchen dort kann

man sich verlieren. Zumal auch hier die typisch wienerische Gemütlichkeit

zu spüren ist. Dass Wien immer wieder zur lebenswertesten Stadt der Welt

gekürt wird, liegt auch daran, dass Hektik hier verpönt ist. Infos: wien.info

Tanzende Schimmel

2 Spanische Hofreitschule

Wer eine Wien-Reise plant, sollte unbedingt ein Ticket

für eine Galavorführung der Spanischen Hofreitschule

buchen. Die gehören zum Schönsten, was die Stadt zu

bieten hat. Grazil und gleichzeitig temperamentvoll

tänzeln die athletischen Lipizzaner-Hengste in absoluter

Perfektion über den gewachsten Sand. Die Reiter tragen

Uniformen, die seit mehr als 200 Jahren kaum verändert

worden sind. Noch älter ist die Tradition, in der Hofburg

Pferde und Reiter im Kunstritt auszubilden. Bereits im

16. Jahrhundert ließ Kaiser Ferdinand I. hier junge Adelige

unterrichten. Heute besitzt die Hofreitschule etwa

70 Schimmel sowie ein oder zwei dunkle Lipizzaner.

Diese seltenen braunen Tiere gelten als Glücksbringer.

Die Institution ist so einzigartig, dass die UNESCO sie

zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit zählt. srs.at

Empfohlen von Simone Pilgram aus dem

ADAC Reisebüro in Bremerhaven

-mal ...

Wien

Österreichs Hauptstadt

wirkt wie ein gigantisches,

bewohntes

Freilichtmuseum – eine

gemütliche Metropole

mit dem Donauwalzer als

heimlicher Stadthymne

Infos unter:

adac.de/wien

Video-Tipp:

bit.ly/v-wien

22 ADAC URLAUB 5/2020


Das wahre Leben

3 Auf den Spuren von Sisi

Ja, die berühmte Kaiserin „Sisi“ schreibt sich nur

mit einem „s“. Der doppelte Buchstabe kam fälschlicherweise

durch die weltbekannte Film-Trilogie in

ihren Namen. Weitere Leinwand-Ungenauigkeiten

entdecken Sie, wenn Sie die Spuren der echten

Elisabeth verfolgen. In den Kaiserappartements der

Hofburg, heute Museum, gibt es die kuriosesten

Exponate aus ihrem Leben zu bestaunen – vom

ersten Milchzahn bis zur Feile, mit der sie 1898

umgebracht wurde. Nebenan steht die Augustinerkirche,

in der sie „ihren“ Franz Josef geheiratet

hat. Für „Sissi“-Film-Fans eine Enttäuschung:

Es war keine Liebesheirat. Und nicht verpassen:

Sisis kaiserlichen Rosengarten mit 400 Sorten.

Ebenfalls ein Muss: Schloss Schönbrunn. In der

barocken Sommerresidenz der Habsburger gibt es

die originalen Privatgemächer des Kaiserpaares

zu bestaunen, zudem die Kaiserliche Wagenburg

und eine Sammlung höfischer Prunk- und

Gebrauchsfahrzeuge. schoenbrunn.at,

hofburg-wien.at

FOTOS: BLUEJAYPHOTO/ISTOCKPHOTO, FOTO ENGLER, ART KOWALSKY/MAURITIUS IMAGES,

FOTO BEGSTEIGER/IMAGO IMAGES, SCHLOSS SCHÖNBRUNN KULTUR- UND BETRIEBSGES.M.B.H./SEVERIN WURNIG,

GLDBURGER/ISTOCKPHOTO, JIRI HUBATKA/MAURITIUS IMAGES, EKH-PICTURES/ISTOCKPHOTO

5 Kulinarik

Sachertorte und

Käsekrainer satt

Fragen Sie in Wien nicht nach der besten Sachertorte. Sie würden verwirrend

viele Antworten bekommen. Das prominente Backwerk wird nämlich

überall unterschiedlich gemacht: Im Café Demel zum Beispiel mit nur einer

Schicht Marillenkonfitüre unterm Schokoladendeckel. Das Hotel Sacher

zieht noch eine weitere süße Lage ein. Probieren Sie sich einfach durch. Was

übrigens generell für die über 800 Kaffeehäuser der Stadt gilt. Fast jedes hat

seine Spezialität – vom Veilcheneis im Demel bis zum Apfelstrudel im Café

Central im Palais Ferstel (Foto). Ähnlich ist es mit den rund 270 Würstelständen.

Tipp: die Käsekrainer am Bitzinger Würstelstand an der Albertina.

4 Ausflüge

Wachau und

die Donau

Bei sonnigem Wetter gibt es nichts Schöneres als eine

Schiffstour auf der Donau, etwa durch die Wachau, ein

bezauberndes, 36 Kilometer langes Flusstal westlich von

Wien. Die wunderschöne Kulturlandschaft gehört mit den

Stiften Melk (Foto) und Göttweig sowie der Altstadt von

Krems zum UNESCO-Welterbe (ddsg-blue-danube.at). In

östlicher Richtung verkehrt der Twin City Liner – ein eigens

für die Donau gebauter Katamaran – in der wärmeren

Jahreszeit viermal täglich vom Schwedenplatz zwischen

Wien und Bratislava, der schönen Hauptstadt der Slowakei

(twincityliner.com). Zum Wien-Besuch gehört aber auch eine

Tour mit dem Vienna Heurigen Express (ab U-Bahn-Station

Heiligenstadt), mit dem man durch den Wienerwald zu

urigen Weinlokalen in der Umgebung reist (liliputbahn.com).

5/2020 ADAC URLAUB 23


Am rauschenden Bach

Das Flüsschen Ecker

markierte einst die

innerdeutsche Grenze

24 ADAC URLAUB 5/2020


Harz Inspiration

Grenzerfahrung

E-Bike

per

Im Oktober feiert Deutschland 30 Jahre Wiedervereinigung.

Ein guter Anlass für eine erlebnisreiche Berg-und-Tal-Fahrt über

die ehemalige innerdeutsche Grenze im Harzer Mittelgebirge

TEXT Barbara Schaefer FOTOS Konrad Lippert

5/2020 ADAC URLAUB 25


Inspiration Harz

Schöne Aussicht

Blick auf die

Dächer von Bad

Harzburg aus der

nostalgischen

Burgberg-Seilbahn

Da stehen sie nun, glänzend

neu, ein blaues

Mountainbike und eines,

tatsächlich, aus Bambus,

jeweils mit einem schwarzen

Kästchen versehen: E-Bikes also.

Den Harz zu erkunden, im Westen

und im Osten, das ist unser Plan. Quer

durch das Mittelgebirge, durch das bis

zur Wiedervereinigung vor nunmehr

30 Jahren die innerdeutsche Grenze

verlief. Fotograf Konrad steigt auf das

Bambus-Rad, ich schnappe mir das

blaue für eine Proberunde auf dem

Hotelparkplatz. Huiii, das geht ja ab

wie Schmitz’ Katze! Schnell gewöhnt

man sich an das Zuschalten des Schubes.

Und da hinter Bad Harzburg die

Berge gleich steil aufragen, sind wir

jetzt schon froh darüber.

Unser Bike-Guide Alexander

Waturandang hat ein paar Tipps

für die Leihräder parat: Trotz Motor

das Schalten nicht vergessen, bergauf

in niedrigen Gängen fahren, so

hält der Akku länger. Und er verrät

seine Lieblingsrouten. 80 Prozent

der Gäste würden auf den Brocken

fahren, dabei gebe es viel schönere

Wege. Waturandang gründete 2016

mit einem Partner ein harzweites

Naturverbunden

Nationalpark-

Rangerinnen Carla

Hoffmann und

Stefanie Pfefferli

E-Bike-Projekt als Kooperation zwischen

sieben Regionen im Harz

sowie dem Südburgenland in Österreich.

Die Harzer Projektpartner

arbeiten an einer gemeinsamen Infrastruktur

mit Verleih, Ladestationen,

Pannenhilfe sowie einem Rückholdienst.

Derzeit sind Genussrouten

geplant, die zu regionalen Produkten

und Hofläden führen. Bei den Ausflugszielen

geht es um Aussichtspunkte,

aber auch um Gastronomie,

denn Radeln macht hungrig, mit

oder ohne Motor.

Per E-Bike über Stock und Stein

Los geht es unter einer Seilbahn hindurch,

weiter zum Baumwipfelpfad

Bad Harzburg. Der Blick von oben

auf die Bäume muss schön sein. Wir

begnügen uns mit dem Blick von

unten zum Blätterdach, weiter geht

es den Berg hinauf, immer auf einem

breiten Forstweg – aber plötzlich

stehen wir im Wald, buchstäblich.

Aus dem Forstweg wird ein steiler

Pfad, voller Wurzeln und Steinbrocken.

Single Trail nennen sportliche

Mountainbiker so etwas. Wir versuchen

es einige Meter, aber es ist zu

trickreich. „Morgen fahren wir sowas

locker“, rufen wir uns zu, steigen ab

und schieben ein kurzes Stück.

Wir erreichen die Ecker, das Flüsschen

markierte einst die innerdeutsche

Grenze – auf der Staumauer

steht noch ein Grenzpfahl mit der

Aufschrift DDR/BRD. Heute ist die

Ecker der Grenzbach zwischen Niedersachsen

und Sachsen-Anhalt. Wie

bestellt steht am Wegrand ein Brunnen

mit Trinkwasser aus der Eckertalsperre.

Wir füllen die Wasserflaschen

26 ADAC URLAUB 5/2020


Harz Inspiration

auf und kommen ins Gespräch mit

zwei Rangerinnen des Nationalparks.

Sie kontrollieren den Zustand

der Wege, prüfen die Bänke und ob

Müll herumliegt. „Wanderer und

Radfahrer müssen auf den Wegen

bleiben; wir Menschen sind Gast in

der Natur“, sagt Carla Hoffmann.

Wanderer treten dazu und fragen,

wie die kleinen weißen Schmetterlinge

heißen. Stefanie Pfefferli hat

zwei Vorschläge, Baum-Weißling

oder Aurorafalter, nimmt mitten

im Gespräch das Fernglas vor die

Augen und ruft begeistert (und hörbar

mit Schweizer Akzent): „Das ist

etwas ganz besonderes, da haben Sie

wirklich Glück: vier Schwarzstörche!

Die sieht man selten.“ E-Bikes seien

prinzipiell gut, sagt Hoffmann, so

könnten Menschen, denen es sonst

nicht möglich wäre, den Park erkunden.

Aber manche würden zu schnell

und auf gesperrten Wegen fahren.

Wir versprechen, das nicht zu tun.

Der knapp 250 Quadratkilometer

große Nationalpark Harz ist nahezu

durchgängig von Wäldern bedeckt

– oder war, muss man sagen. An

Bergflanken entlang sieht man riesige

Flächen verödeter Fichten. „Der

Borkenkäfer“, sagen die Rangerinnen.

Sie bieten Führungen in diese

Abschnitte an: „Im Totholz entwickelt

sich eine fantastische Artenvielfalt,

Auf Harz-Tour

Links: Der

Europa-Radweg

R 1 von London

nach Moskau

führt auch durch

den Harz. Rechts:

Entlang der

Teufelsmauer

Alles Geschichte

DDR-Beobachtungsturm

am Grenzmuseum

Sorge

nicht der Wald stirbt, sondern Fichten

aus forstlicher Kultur.“ Der Park

entstand 2006 durch den Zusammenschluss

der beiden Nationalparks

Harz in Niedersachsen und

Hochharz in Sachsen-Anhalt. Hier

wuchs buchstäblich zusammen, was

zusammengehört. Im nahen Sorge

hingegen ist die Wunde der Trennung

in der Landschaft noch gut zu sehen.

An der innerdeutschen Grenze

„Was haben wir hier schon? Natur pur

und die Grenze, damit werben wir“,

sagt Inge Winkel, die seit 1971 hier

lebt und ab 2001 für 17 Jahre Bürgermeisterin

der kleinen Gemeinde

war. Sorge lag direkt an der innerdeutschen

Grenze, ein Grenzmuseum

zeigt den Verlauf in einem Modell,

besser aber zeigt es ein Spaziergang

auf dem Geschichtspfad. Wo sich

heute das Grüne Band, ein teils unter

Naturschutz stehender Grüngürtel

entlang der einstigen Grenze, mitten

durch Deutschland schlängelt,

stand der schwer gesicherte doppelte

Grenzzaun mit „Selbstschussanlagen,

Hundelaufanlage, Erdbunker, Beobachtungsturm,

Grenzsäule und

Kolonnenweg“ – Winkel kennt jedes

Detail. Man muss nur eine Frage stellen

und die Frau erzählt umfassend

von der DDR-Zeit in Sorge. Es interessierten

sich immer mehr Menschen

dafür, oft kämen Dänen und Franzosen,

„und gut informierte junge

Leute, also ich bin oft überrascht“.

Aus Sorge wurden einst neun

Familien mit 13 Kindern umgesiedelt.

Wer als „politisch unzuverlässig“

galt, sollte weg von der Grenze in

das Landesinnere der DDR. „Aktion

Ungeziefer“ wurde das genannt, was

für ein Name. Natürlich habe man

hier jeden gekannt und von allen

gewusst, wie die ticken. Da hieß es

dann, „der ist auch bei Horch und

Guck“, also bei der Stasi. Tourismus

habe es auch gegeben, das „Hotel

Sorgenfrei“ bot Tanzabende und

Lichtbilder-Vorträge, „da wurde

kulturell richtig was geboten“.

Beim Spaziergang auf dem Kolonnenweg

zeigt Winkel auf eine Tafel

zur Erinnerung an die Opfer an der

Grenze hier, sechs Namen, sie kennt

jede Geschichte dazu, auch die von

dem 15-jährigen Schüler. „Das war

doch kein politischer Flüchtling, den

hätten sie nie erschießen dürfen“,

sagt sie und fügt an: „Ich bin froh,

dass es nicht mehr so ist.“

Zurück im Grenzmuseum im

alten Bahnhof von Sorge tuckert

und trötet prompt die Harzquerbahn

heran, mit ihr gelangt man bis

zum Brocken. Wir schauen der nostalgischen

Dampflok hinterher und

fahren noch zur spektakulären, gut

458 Meter langen Seilhängebrücke an

der Rappbodetalsperre. Hier können

sich Adrenalinjunkies austoben, mit

einer Zipline waagerecht hängend über

den Stausee sausen, sich mit einem

Big Swing unter der Brücke in ein Seil

5/2020 ADAC URLAUB 27


Inspiration Harz

Erfrischung

Am Wegesrand

wird der Durst

gelöscht

die Liebe zum Wald „stärkste Triebfeder

forstlichen Handelns“, erklärt

eine Tafel. Und wie verabredet treffen

wir bald auf einen Förster. Er steht

neben einem riesigen roten Harvester,

der mit Getöse Bäume fällt, von

Ästen befreit und entrindet. Mit ihm

schuften zwei Waldarbeiter. „Ja, der

Borkenkäfer“, sagt der Förster. Wir

stehen wegen eines Regenschauers

unter einer scheinbar gesunden

Fichte, er zeigt an den Astansätzen auf

braune Krümel. „Auch hier ist schon

der Käfer drin. Die sind verloren.“ Sie

machten nur noch Schadensbegrenzung,

fällten wegen der Gefahr durch

Windbruch und Schneelast alles, was

nahe an Wegen steht.

Er ist ein Mann mit schwarzem

Vollbart und traurigem Blick, er sagt,

um alles zu schlagen, was befallen ist,

fehle es an Geld, an Zeit, an Arbeitskräften.

Er zeigt um sich, das sei alles

nicht mehr zu retten. Die letzten

beiden heißen Sommer haben dem

Wald zugesetzt. „Die Arbeit von

Jahrzehnten, alles für die Katz.“ Und

mit dem Holz sei nichts anzufangen,

die Preise dafür im Keller, sie kriegen

es nicht los. Und um die riesigen

Flächen aufzuforsten, reiche der Bestand

an Baumschulen in Deutschfallen

lassen oder auch die Staumauer

gesichert hinunterrennen. Uns ist der

Gang über die leicht federnde Hängebrücke

Abenteuer genug.

Auf zur Teufelsmauer

Wir haben das Quartier gewechselt

und starten morgens in Quedlinburg

in Sachsen-Anhalt. Wir radeln

abwechslungsreich nach Thale, an der

Bode entlang und an Feldern vorbei,

die umrahmt sind von einem blütenbunten

Band, in dem Bienen summen

und Schmetterlinge flattern.

Dank des Tipps des Bike-Guides

machen wir einen kleinen Schlenker

zur Teufelsmauer. Die eindrucksvolle

Linie von Felszacken ragt aus Wiesen

auf, sie sieht aus, als hätte man

die Mauern einer historischen Burg

stehen gelassen. Laut einer Sage versprach

Gott dem Teufel, das Land, das

er in einer Nacht umbaue, könne er

behalten. Da er beim Bau der Mauer

von einer Bäuerin gestört wurde,

blieb diese unvollendet. Tatsächlich

bildet harter Sandstein die bis zu

20 Kilometer lange Felsformation.

Um den Abbau des Bausandsteins zu

unterbinden, wurden die Felsrippen

bereits 1833 unter Schutz gestellt und

1935 als Naturschutzgebiet gesichert.

In Thale führen zwei Seilbahnen

auf die Höhen des Harzes – die wir

natürlich ignorieren. Wir strampeln

ein Stück die Teerstraße hinauf, es

ist noch wenig los. Schwül drückt

es aus dem Wald, wir sind nassgeschwitzt,

ohne E-Unterstützung

müsste ich längst schieben; wirklich

angenehm, dieser eingebaute Rückenwind.

Schließlich biegen wir in

eine für Autos gesperrte Waldstraße

ein, herrlich an der Bergflanke entlang

erreichen wir den Hexentanzplatz,

ein beliebtes Ausflugsziel.

Spaziergänger, die mit der Seilbahn

oder mit dem Auto heraufgekommen

sind, streben zu den

Aussichtspunkten, zu Hexenhaus,

Walpurgishalle und Hexenring. Das

Bergtheater ist geschlossen, der Blick

abends über Thale und hinaus ins

flache Land muss ein zusätzliches

Highlight jeder Inszenierung sein.

Wir schlendern herum und fahren

wieder in den Wald. Bald schon

stehen wir an einer Lichtung vor

einem Denkmal mit Mann und

Hirsch. Es ist Wilhelm Pfeil gewidmet,

einem 1783 geborenen sächsisch-preußischen

Förster, Praktiker

und Forstwissenschaftler. Für ihn war

ADAC Reiseinfos zum Harz:

adac.de/harz

Abenteuerland

Die Seilhängebrücke

an der

Rappbodetalsperre

ist 458 Meter lang

Experten-Tipp

Jennifer Schreiber aus dem ADAC Reisebüro in Laatzen

über sehenswerte Fachwerkstädte im Harz

Im Harz lassen sich viele malerische Städtchen entdecken, zum

Beispiel Stolberg. Der Ort im Südharz verzaubert mit historischen

Fachwerkhäusern rund um den Marktplatz. Oberhalb der Stadt

thront das Schloss Stolberg – Juliana von Oranien-Nassau, Urahnin

des niederländischen Königshauses, erblickte hier das Licht der

Welt. Tipp: Im Friwi-Cafe, die 125 Jahre alte Friedrich Wilhelm

Keksfabrik mit Café, unbedingt traditionelle Harzer Backwaren wie

Sultaninenzwieback probieren. Auch Goslar mit seiner hübschen

Altstadt, der berühmten Kaiserpfalz und dem Erzbergwerk Rammelsberg

– allesamt UNESCO-Weltkulturerbe – ist

einen Besuch wert. Bierliebhaber besichtigen hier

das Goslarer Brauhaus.

App

28 ADAC URLAUB 5/2020


Angebote

In Quedlinburg

Best Western Hotel Schlossmühle

Residieren Sie in einem prächtigen alten

Speichergebäude in unmittelbarer Nähe der

Altstadt und der Stiftskirche St. Severin.

ab 60 € p. P., 1 Tag im Doppelzimmer

Veranstalter: DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik

Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Straße 6 ·

60439 Frankfurt

land bei Weitem nicht aus, die Preise

für Jungpflanzen seien außerdem

durch die Decke gegangen. Seine

Klage klingt anders als die Aussagen

der Rangerinnen; Nationalparkwesen

und Forstwirtschaft sind ungleiche

Natur-Geschwister. Reichlich bedröppelt

fahren wir weiter, nun fallen

uns überall die braunen Hänge auf.

Wie mag das weitergehen?

Über 2000 Fachwerkhäuser

Auf dem Weg zur Rosstrappe erfreuen

wir uns an der Sicht auf das imposante,

tief eingeschnittene Bodetal

– und fahren kurz danach hinunter

zum kleinen Luftkurort Treseburg.

Kuchenpause in der Jägerstube, „Wan-

Weltkulturerbe

Quedlinburg mit

seinen alten Fachwerkhäusern

und

der Stiftskirche

St. Servatius auf

dem Schlossberg

derers Rast“ steht auf dem Schild,

aber auch wir Radelnde bekommen

frisch gebackenen Apfelkuchen mit

Streusel – und Apfelschorle gegen

den endlosen Durst.

Noch einmal geht es weit hinauf,

und dann rollen wir nur noch den

Harz hinunter. Hinein nach Quedlinburg

gelangen wir mit den Rädern

durch den Abteigarten, in dem

dunkelroter Mohn, Wegwarten

und Ringelblumen wild blühen. Im

Brunnenrondell spiegelt sich das

Schloss, und gleich zu Füßen unser

Hotel – perfekt. Der Abendspaziergang

– nun zu Fuß – führt uns vorbei

an Fachwerkhäusern aus sechs Jahrhunderten,

über 2000 sind es, eines

schöner als das andere. Kein Wunder,

dass Quedlinburgs Altstadt, dieses

Gesamtkunstwerk mittelalterlicher

Stadtkultur, seit 1994 zum UNESCO-

Welterbe gehört.

Am Ende blicken wir vom Schlossberg

noch einmal hinüber zum Harz,

der sich wie ein grüner Wall erhebt.

Wir konnten nur einen Bruchteil der

Wälder und Täler erkunden. Aber wir

können ja wiederkommen.

Weitere Informationen unter:

adacreisen.de/mittelgebirge

In Braunlage

Design Hotel Viktoria

Das 2020 neu eröffnete Haus in einer historischen

Villa bietet 15 elegante Zimmer. Wandern

und Skifahren sind am nahen Wurmberg möglich.

ab 85 € p. P., 2 Tage im Superior-Doppelzimmer

inkl. Frühstücksbuffet

Veranstalter: clevertours.com GmbH · Humboldtstraße 140 ·

51149 Köln

In Bad Harzburg

Sonnenresort Ettershaus

Zwischen Baumwipfelpfad, Burgberg-Seilbahn

und Sole-Therme gelegenes Resort mit modernen

Zimmern in einer historischen Villa. Es gibt

u. a. einen großen Innen-und-Außenpool.

ab 181 € p. P., 2 Tage im Komfort-

Doppelzimmer

Veranstalter: DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik

Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Straße 6 ·

60439 Frankfurt

ADAC

reisen.de

Weitere Angebote und Buchung

in Ihrem ADAC Reisebüro

vor Ort oder online unter:

www.adacreisen.de

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung

in Ihrem ADAC Reisebüro siehe Seite 49.

Vermittler: siehe Impressum Seite 49


Inspiration Harz

Harz – alles Wichtige auf einen Blick

Expertin Jennifer Schreiber vom ADAC Reisebüro in Laatzen

Anreise

Der recht zentral gelegene Harz ist per

Auto und per Bahn bequem erreichbar.

Tore zum Harz sind im Westen z. B. Goslar

und Bad Lauterberg, im Osten Halberstadt,

Quedlinburg und Sangerhausen. Ab Hamburg

fährt die Bahn ca. 2,5 Stunden, ab

München vier Stunden (bahn.de). Innerhalb

der Region verbindet die Harzer

Schmalspurbahn über 20 Orte mit regelmäßigem

Zugverkehr (hsb-wr.de).

Reisezeit

Der Harz ist ein Ganzjahresziel. Für Radtouren

ist der Hochsommer weniger geeignet,

man kommt trotz der Höhenluft

gewaltig ins Schwitzen. Besser sind Frühling/Frühsommer

und der Herbst.

E-Bike-Verleih

Der Anbieter Harz-Mobil aus Bad Harzburg

hat über 120 Mieträder sowie 32 ausgearbeitete

Routen im Angebot. Auch geführte

Touren sind möglich. Verleihstationen

gibt es auch in Wernigerode, Thale,

Schierke und Hornburg. Auf Wunsch und

gegen Aufpreis werden E-Bikes auch in

andere Orte geliefert. Die Mietpreise für

ein E-Bike liegen bei ca. 29 € für Trekkingund

Tourenräder bis ca. 49 € für ein MTB

Fully (Mountainbike) pro Tag. Infos unter:

harzmobil.bike und ebike-harz.info

Tipp: Wer zu Hause nicht Fahrrad fährt,

sollte sich auch mit dem E-Bike bzw.

Pedelec (Infos: adac.de/pedelec) keine zu

langen Etappen vornehmen. 50 Kilometer

am Tag reichen, weil man bergauf

und bergab fährt. Man kann sich Mehrtagestouren

mit Gepäcktransport zusammenstellen

lassen, Preise auf Anfrage.

Übernachten

Sonnenresort Ettershaus

Das am Ortsrand von Bad Harzburg gelegene

Hotel bietet viel Komfort, sogar in

Entdecken

Der ADAC Reiseführer

plus Harz

mit vielen Tipps,

Hintergründen

und Maxi-

Faltkarte zum

Herausnehmen.

14,99 €

Weitere

Infos:

bit.ly/rf-harz

Weitblicke

Idyllische Aussichtspunkte

wie

über dem Bodetal

gibt es viele auf

einer E-Bike-Tour

durch den Harz

Baumhäusern lässt sich übernachten. Die

Burgbergbahn startet direkt gegenüber.

Best Western Hotel Schlossmühle

Auf dem Gelände einer alten Mühle aus

dem Jahr 1412 gelegen, bietet das Haus

in Quedlinburg viel historischen Charme.

Die Altstadt lässt sich von hier aus bequem

zu Fuß durchstreifen.

Essen & Trinken

Das Rodelhaus, Braunlage

Der Wurmberg ist Treffpunkt für Slow-

Food-Fans. Im Berghüttenambiente wird

an der Mittelstation der Wurmberg-Seilbahn

Bodenständiges vom Burger bis zur

Bratkartoffelpfanne serviert – mit Zutaten

aus der Region.

das-rodelhaus.de

Restaurant Hexenwerk, Bad Harzburg

In dem zum Hotel Ettershaus gehörenden

Restaurant am Stadtrand lässt sich herrlich

auf einer Terrasse mit Blick auf den

Wald speisen. Es gibt u. a. Fischroulade

sowie täglich Kaffee und Kuchen. Nordhäuser

Straße 1, Bad Harzburg.

restaurant-hexenwerk.de

Biergarten, Bad Harzburg

Im unteren Badepark serviert Slawomir

Niemczyk gutbürgerliche Küche in gemütlichem

Ambiente.

Rohkammallee 4, Bad Harzburg

Brauhaus Lüdde, Quedlinburg

In der Gasthausbrauerei mitten in der

Altstadt sitzt man zwischen großen Kupferkesseln

in historischem Gemäuer. Die

hauseigenen Biere heißen Pubarschknall

und Knuttenforz. Blasiistraße 14, Quedlinburg.

restaurant-quedlinburg.de

Le Feu, Quedlinburg

Liebhaber von Flammkuchen haben hier

die große Auswahl: 40 verschiedene belegte

Fladen stehen auf der Speisekarte.

Wordgasse 4, Quedlinburg, lefeu.de

Nicht versäumen

1 Grenzmuseum Sorge: Das Freilandmuseum

und der Geschichtspfad sind

frei zugänglich. Das Grenzmuseum im

30 ADAC URLAUB 5/2020


Harz Inspiration

Sehenswürdigkeiten, Übernachtung und mehr

Goslar

6

Schulenberg

im Oberharz

Bad Harzburg

Osterwieck

Veckenstedt Heudeber

Ilsenburg

Wernigerode

Der in Thüringen,

Niedersachsen

und Sachen-Anhalt

gelegene Harz ist das

höchste Mittelgebirge

Norddeutschlands. Es

ist etwa 110 Kilometer

lang und 30 bis 40

Kilometer breit.

DEUTSCHLAND

Clausthal-

Zellerfeld

Nationalpark

Harz 3

Elbingerode

Blankenburg

Quedlinburg

4

Hoym

Braunlage

2

Thale

7

Ballenstedt

1

Herzberg

am Harz

Bad Lauterberg

im Harz

HARZ

Güntersberge

Harzgerode

Bad Sachsa

Ellrich

Ilfeld

Stolberg

5

Popperode

20 km

FOTOS: KONRAD LIPPERT (11), DANIEL MÖLLER/ADAC E.V.; KARTEN: MAPS4NEWS.COM/©HERE

Bahnhof hat von Mai bis Oktober von

Mittwoch bis Sonntag jeweils von 11 bis

17 Uhr geöffnet. grenzmuseum-sorge.de

2 Rappbodetal-Hängebrücke

Spektakulär spannt sich die 458,5 Meter

lange Seilkonstruktion über den Stausee.

Wem der Spaziergang auf der Brücke

(6 €) nicht abenteuerlich genug ist, der

kann mit einer Zipline zu Tal rauschen

oder mit einem Giga-Swing unter der

Brücke baumeln. titan-rt.de

3 Nationalpark Harz

Das Naturschutzgebiet verzaubert mit

viel Wildnis, bizarren Felsen und jahrtausendealten

Mooren. Luchse und Wildkatzen

leben hier. Lohnenswert ist auch eine

Führung durch die vom Borkenkäfer

befallenen Wälder. Start am Besucherzentrum

Torfhaus. nationalpark-harz.de

Gratis und

exklusiv für

ADAC Mitglieder

Die Toursets mit

Urlaubsführer,

Reisekarten

und Länderinformationen

Weitere

Infos unter:

adac.de/tourset

4 Quedlinburg

Die prächtige Altstadt gehört mit ihren

gut 2000 Fachwerkhäusern, dem Renaissance-Rathaus

und der Stiftskirche St.

Servatius auf dem Schlossberg zum

UNESCO-Weltkulturerbe. quedlinburg.de

5 Stolberg

Das kleine Städtchen im Südharz blickt

auf über 900 Jahre Geschichte zurück

und besticht durch sein mittelalterliches

Stadtbild und das Stolberger Schloss.

6 Goslar

Nicht nur der Altstadt wegen ist Goslar

einen Besuch wert. Das Bergwerk Rammelsberg

dokumentiert 1000 Jahre Bergbau.

Beides ist Weltkulturerbe. goslar.de

7 Hexentanzplatz

Hier gibt es eindrucksvolle Aussichten

auf das imposante Bodetal. bodetal.de

Buchtipp

„Harz, aber herzlich – Wildnis, Weitsicht,

Weltkultur“ von Knut Diers. Wer noch

nie im Harz war, wird sich mit diesem

Buch gerne zu einer Reise inspirieren

lassen. Eine Karte vom Harz mit 77 Lieblingsplätzen

erleichtert die Orientierung.

Gmeiner Verlag, 192 Seiten, 14,99 €.

i Information

Weitere Tipps bietet die Website des

Harzer Tourismusverbandes unter harzinfo.de.

Praktisch ist auch die Harz-App,

die u. a. Tourenbeschreibungen für Wanderer,

Mountainbiker etc. bietet sowie

Karten mit GPS-Positionsanzeige (kostenlos

im App Store und bei Google Play).

5/2020 ADAC URLAUB 31


Experten-Tipp Mein Land

Mein Land

ADAC

Reiseinfos zu

Schottland:

adac.de/schottland

Video-Tipp:

bit.ly/v-schottland

Hello, Schottland

Wenn der Norden Großbritanniens mit einem nicht

geizt, dann mit malerischen Landschaften, findet

Lidia Yuste aus dem ADAC Reisebüro in Stuttgart. Auf

in die Highlands, zu Burgen und Whisky-Brennereien

Frau Yuste, warum sollte

man unbedingt einmal

nach Schottland reisen?

Allein schon der Landschaft

wegen lohnt es sich. Die berühmten

Highlands sind einfach wunderschön

und einzigartig – saftig grüne Berge

und Hügel, und überall gibt es glasklare,

tiefblaue Seen. Loch Ness ist

sicher der berühmteste, aber auch

Perlen wie der Loch Maree sind ein

Traum. Und die alten Burgen und

Schlösser wie Eilean Donan Castle

an der Westküste verströmen eine

unglaublich mystische Atmosphäre.

Manch einer hat vielleicht Bedenken

wegen des Wetters …

Naja, Regen und Nebel lassen sich

nicht ausschließen. Aber auch dann

hat die Landschaft einen ganz besonderen

Zauber. Wer die richtige Reisezeit

wählt, kann das „Risiko“ zudem

verringern – der Mai ist vom Wetter

Nationalinstrument

Wer sich für

Dudelsäcke interessiert,

besucht

das National

Piping Centre in

Glasgow

her recht stabil, dann blüht auch der

Ginster in prächtigen Farben. Aber

ich gebe zu: Der Tartan Brolly, der

Regenschirm, ist ein beliebtes Souvenir,

es gibt ihn mit vielen hübschen

Motiven wie der schottischen Flagge.

Was sollte man in Schottland auf

keinen Fall versäumen?

Ein Tasting in einer

Whisky-Destillerie

gehört natürlich

dazu. Ich habe

die Brennereien

in der Region Speyside und

auf der Isle of Islay besucht. Ein tolles

Erlebnis. Auch die Filmdrehorte von

„Harry Potter“ haben mir persönlich

sehr gefallen. Glen Coe, ein bezauberndes

Tal mit rauschenden Bächen

und Wasserfällen, war die Kulisse für

Hagrids Hütte und auch für Szenen

des James-Bond-Films „Skyfall“.

Ganz in der Nähe befindet sich das

faszinierende Eisenbahn-Viadukt von

Glenfinnan, über das der Hogwarts-

Express rattert. Zu guter Letzt muss

man natürlich Glasgow und Edinburgh

erwähnen, die beiden größten

Städte. Man kann beide gut besuchen,

sie liegen nur eine Autostunde auseinander.

Glasgow ist eine moderne

Großstadt, eine Kulturstadt. In Edinburgh

reizt die gemütliche Altstadt,

übrigens UNESCO-Welterbe, mit

ihren urigen Pubs und der mittelalterlichen

Burg Edinburgh Castle.

Apropos Auto: Wie bereist man

Schottland am besten?

Auf einer Mietwagen-Rundreise

sieht man sicher am meisten, man

kann sogar mit der Fähre ab Amsterdam

mit dem eigenen Auto anreisen.

Gewöhnen muss man sich allerdings

an den Linksverkehr. Wer das scheut,

kann auch eine der beliebten Bus-

Rundreisen buchen. Und Naturliebhaber

eine Wanderreise. Wir haben für

jeden Geschmack etwas im Angebot.

Thema Essen: Worauf muss man

sich einstellen?

Die schottische Küche ist recht deftig,

das Nationalgericht Haggis – ein

Schafsmagen, gefüllt mit Innereien,

Zwiebeln und Hafermehl – ist vielleicht

nicht jedermanns Sache, schmeckt

aber erstaunlich gut. Lecker fand ich

auch Scotch woodcock, Rührei mit

Sardellen auf Toast, was auch gerne

mal zur Teezeit gegessen wird.

Was sollte man in Schottland niemals

tun? Die Schotten mit den

Engländern in einen Topf werfen.

Sie haben zwar viel Humor, aber da

verstehen sie absolut keinen Spaß.

Weitere Informationen

und Beratung in Ihrem

ADAC Reisebüro vor Ort

FOTOS: LUKAS KREIBIG, NORDIC PHOTOS/AWL IMAGES, MARTIN RÜGNER/GETTY IMAGES

32 ADAC URLAUB 5/2020


Mein Land Experten-Tipp

1707

wurde

Schottland mit dem „Act of Union“ formal mit England zum

Königreich Großbritannien vereinigt. Die Jahrhunderte zuvor waren von

zahlreichen Konflikten und Kriegen geprägt. Berühmt auch durch den

Kinofilm „Braveheart“ ist etwa die Schlacht von Stirling Bridge (1297)

gegen England unter dem Freiheitskämpfer William Wallace.

1345 m

hoch ist der Ben Nevis, der

höchste Gipfel Schottlands

– die Berge in den berühmten

Highlands sind damit bei

Weitem nicht so hoch, wie

der Name vermuten lässt.

14%

der Schotten haben rote Haare

– weltweit liegt der Anteil in der

Bevölkerung bei rund einem Prozent.

Je nach Quelle schwanken die Zahlen

etwas, fest steht aber wohl, dass

in Schottland noch vor Irland die

meisten „Redheads“ leben.

5,45

Millionen

Einwohner zählt

Schottland, das von der Fläche

her etwas kleiner ist als unser

Nachbarland Österreich.

1,5 Mio.

Pfund wurden auf einer Versteigerung in

2019 für eine einzige Flasche eines

60 Jahre alten Macallan 1926 Single Malt

Whisky aus Schottland gezahlt – Rekord.

Das Eisenbahn-Viadukt von Glenfinnan Hier überquert der Jacobite Steam Train das Glen Shiel Tal

5/2020 ADAC URLAUB 33


Kastanien

das ganze Jahr

Früher war das Tessin eine arme Region und

lebte von den Marroni – heute kann man unter

alten Kastanienbäumen wandern und genießen

TEXT Barbara Schaefer

Sonnenstube der Schweiz

Blick auf Lugano und den

Luganer See. Links der

912 Meter hohe Hausberg

Monte San Salvatore

34 ADAC URLAUB 5/2020


Tessin Inspiration

Es ist doch immer das Gleiche:

Wenn ich im Herbst

im Tessin auf Wanderwegen

unterwegs bin, beulen am

Ende die Hosentaschen aus.

Immer wieder bücke ich mich und

stecke eine in die Tasche oder halte

sie auch erst eine Weile in der Hand:

Esskastanien, wunderschöne, cellofarbene

Handschmeichler.

Die Marroni, wie man in der

Schweiz sagt, waren in den Südalpen

jahrhundertelang ein Hauptnahrungsmittel.

Im Malcantone, dem waldigen

Hügelland hinter Lugano, kann man

bis heute durch ausgedehnte Kastanienwälder

streifen. Im Tessin heißen

Kastanienbäume nicht castagno, sondern

arbur (Baum). Da jeder fünfte

Baum im Tessin eine Kastanie ist,

wurde dieser wichtige Nahrungslieferant

schlichtweg mit dem mundartlichen

Wort für Baum benannt. Fast

alles konnte verwendet werden: Die

Schalen wurden verbrannt, das Kastanienholz

ist einfach zu verarbeiten

und dank des Tannins, das auch zum

Gerben von Tierhäuten verwendet

wurde, dauerhaft und gut geeignet für

Außenbauten wie Lattenzäune. Die

Zweige taugten als Futter für die Ziegen,

und dann natürlich die Früchte:

Nahrung für Mensch und Vieh.

Die Früchte wurden geröstet,

gedörrt und vielfältig konserviert,

zum Beispiel in warmem Wasser

eingeweicht, dann in kaltes Wasser

gelegt und nach einigen Tagen in

Sägespänen gelagert. 150 Kilo Kastanien

rechnete man als Vorrat für

einen Esser pro Winter. Manchmal

waren Marroni am Ende des Winters

die einzige Nahrung. Man buk Fladen

aus dem Mehl, machte Nudeln daraus

oder nahrhafte Suppen.

Der Kastanien-Wanderweg

Im Malcantone wachsen noch große

Bestände. Hier erklärt ein Wanderweg

die Geschichte der Kastanienwälder.

Auf dem Sentiero del Castagno

erfährt man, dass die Edelkastanie auf

einer Höhe zwischen 200 und 1000

Metern wächst, 25 bis 30 Meter hoch

wird und über 1000 Jahre alt werden

Tessiner Tradition

Förster Carlo

Scheggia bereitet

Kastanien zu.

Unten: In der Grà,

dem Kastanien-

Dörrhaus, werden

Marroni haltbar

gemacht

kann. Der ausgeschilderte Pfad liegt

auf 750 bis 800 Metern Höhe und ist

15 Kilometer lang. Wer nur einen

kleinen Abschnitt wandern möchte,

kann das von jedem Ort aus tun.

Carlo Scheggia betreut seit mehr

als 30 Jahren als Revierförster die

Wälder des Gebietes Alto Malcantone.

Er initiierte den Wanderweg,

der in Arosio startet. Hier sollte man

die Kirchentüre von San Michele

genauer betrachten: Der massive

Einlass ist aus Kastanienholz.

Weiter führt der Weg durch

schattigen Wald nach

Fescoggia. Hier in der Nähe wurde

früher Eisenerz abgebaut. Das Dorf

fusionierte 2005 mit den Gemeinden

Breno, Arosio, Mugena und Vezio zur

neuen Gemeinde Alto Malcantone.

Unterwegs kommt man an einem

Dörrofen vorbei. In diesen Dörrhäusern

ohne Fenstern, den Grà, wurde

vier Wochen lang mit den getrockneten

Schalen des Vorjahres geheizt,

geräuchert, gedörrt. Der Grund und

Boden der Selven, der Hochstammobstanlagen,

war Allmende – das

heißt, jeder Bürger der Gemeinde

durfte dort Kastanien pflanzen. Die

Bäume waren für den jeweiligen Bürger

reserviert. Nach St. Martin jedoch,

also ab dem 11. November, durften

die herumliegenden Kastanien von

allen aufgelesen werden. Wer sich also

hier den Rucksack mit Kastanien füllen

will, kann genauso der Wilderei

bezichtigt werden wie diejenigen, die

den Kofferraum des Autos mit Steinpilzen

beladen. Mit den paar Marroni

in der Hosentasche habe ich aber

noch nie Probleme bekommen.

Am schönsten ist die Wanderung

im Herbst, wenn der Boden übersät

ist mit den igeligen Früchten. Dann

feiern auch viele Orte Kastanienfeste.

Bekannt sind die Kastanienröstereien

in Bellinzona, die Anfang Oktober

zu Füßen der drei mittelalterlichen

Nussfrüchte

Marroni sind reich

an Kohlenhydraten

5/2020 ADAC URLAUB 35


Inspiration Tessin

Experten-Tipp

Patricia Slutschak aus dem ADAC Reisebüro in München-

Mitte über die Grà und das Kastanienfest von Vezio

Für die Wintermonate werden Kastanien im Tessin seit Jahrhunderten

im sogenannten Grà haltbar gemacht. In diesem

kleinen Steinhaus werden die Kastanien einige Wochen über

dem Feuer getrocknet. Das Be- und Entladen der Gràs wird

mit einem Kastanienfest gefeiert wie beispielsweise in Vezio.

Die „Ladung des Grà“ miterleben kann man bei einem Ausflug

zum Kastanienfest am 18. Oktober 2020 in Vezio. Während

des Kastanienfestes erwartet die Ausflügler ein traditionelles

Mittagessen mit lokalen Produkten, zu dem die Bierbrauerei

aus Bioggio das Kastanienbier „Dagrà“ anbietet. Der Ausflug

startet und endet in Lamone bei Lugano.

ADAC Mautinformationen zur Schweiz:

bit.ly/mi-schweiz

Video: „Das Tessin - Die Schweiz

zwischen Berg und See“: bit.ly/v-tessin

App

Welterbe-Burgen Castelgrande, Montebello

und Sasso Corbaro ihren wunderbaren

Duft verbreiten.

Hinein ins mediterrane Gewühl

Eine bitterarme, bäuerliche Gegend,

deren Bewohner auf den Ertrag ihrer

Kastanienbäume angewiesen waren

– das war der Südkanton einmal.

Wer aber heute vom Malcantone

hinunterfährt nach Lugano, erlebt

ein anderes Tessin. Die größte Stadt

des Kantons residiert eingerahmt von

den beiden Zuckerhüten Monte Brè

und Monte San Salvatore elegant am

Luganer See. In den Straßencafés auf

der Piazza della Riforma treffen sich

Einheimische, Geschäftsleute und

Urlauber gleichermaßen, sei es bei

einem Nachmittags-Cappuccino oder

zum Cocktail am Abend. Verführerisch

ist auch der Bummel durch die

Via Nassa mit ihren Feinkostläden.

Lugano: eine andere Welt, mediterran,

mondän wohlhabend und mit

italienischem Fine Dining.

Wanderrevier

Oberhalb von

Lugano streift

man durch die

Kastanienwälder

Gaumenschmaus

Im Ristorante San

Michele in Arosio

gibt es bunten

Salat mit Feigen

und glasierten

Maronen

Zurück in den Wäldern des Hinterlandes

genießt man die Cucina

Nostrana, die einheimische Küche,

mit schweren Gerichten, die für die

harte Arbeit satt machen mussten.

Etwa die Polenta Taragna. Sie wird mit

Butter und Käsewürfeln angereichert.

Zu den klassischen Gerichten zählt

Brasato: in Rotwein geschmorter Rinderbraten,

meist mit Polenta serviert.

Auch Safran-Risotto mit Steinpilzen

ist eine Spezialität; dazu Kalbshaxe

und Luganighe, Tessiner Würstchen.

Im Herbst genießt man frische Steinpilze,

als Salat und mit Parmesan, zur

Polenta oder im Risotto. Immer wieder

Polenta: Grundlegend änderte

sich der Speiseplan und

damit das Leben in den

Südalpen mit der sogenannten

Entdeckung

Amerikas. Der aus

der Sicht der südlichen

Alpentäler

wichtigste Import

vom neuen Kontinent

war der Mais. Als auch in den

Ebenen Norditaliens Mais angebaut

wurde und die Polenta die Speisekammern

eroberte, verbesserte sich der

allgemeine Gesundheitszustand auffällig.

Und die Kastanien waren nicht

mehr das hauptsächliche Grundnahrungsmittel.

Grotto – einfach grottengut!

Wer im Tessin Urlaub macht, wird

unbedingt ein Grotto aufsuchen.

„Grottengut“ nannte Gourmet-Papst

Wolfram Siebeck diese einfachen

Lokale. Noch wichtiger als das Essen

ist das Trinken – ohne Wein gäbe es

die Grotti nicht. Ursprünglich war ein

Grotto ein Keller oder ein Gewölbe

unter einem Felsen, in dem man

Wein lagerte. Irgendwann stellte

man Tische aus Granit davor,

dort traf sich die Familie.

Schließlich wurde daraus

ein Ausschank.

Gekocht wird kaum,

eher werden traditionell

kalte Speisen

serviert, Käse

zum Beispiel:

36 ADAC URLAUB 5/2020


Formaggio, Formagella und Formaggini.

Die ersten beiden sind würzige

Alpkäse-Sorten, Formaggini heißen

kleine frische Ziegenkäseröllchen,

die mit Öl, Salz und Pfeffer nachgewürzt

werden. Den Wein trinkt

man aus dem Boccalino, dem typischen

Krug. Es gibt: Merlot, Nostrano

oder Barbera.

Die Grotto seien „unsere Schatzkammern,

die kühlen kleinen Weinkeller

der Bauern“, so Hermann

Hesse. Der Dichter zog 1919 nach

Montagnola, nahe Lugano. Außer

der Natur mochte der Dichter – den

Wein. So schreibt er kaum verschlüsselt:

„Klingsors Neigung zum Trunk.

Diese Neigung war bei ihm vorhanden,

und niemand nannte sie offenherziger

mit Namen als er selbst.“

Hesse schwärmte vom „sanften, sehr

leichten, traubigen Wein, von roter

Farbe, er schmeckt kühl und sauer

nach Fruchtsaft und dicken Traubenschalen.

Wir sitzen im Dunkel,

schweigend, ein paar fremde Künstler,

die hier wohnen.“ Aber welches war

jenes Grotto, von dem der Literatur-

Nobelpreisträger so sehr schwärmte?

Uriges Bergdorf

Das Örtchen

Mugena am Kastanien-Wanderweg

gehört zur

Gemeinde Alto

Malcantone

Mediterran

Die malerische

Uferpromenade

von Morcote, südlich

von Lugano

Speisen wie Hermann Hesse

Vielleicht das Grotto Morchino oberhalb

von Lugano. „Da kamen sie aus

dem Wald, den Berg herunter“, Wirt

Pierluigi Olgiati zeigt hinter sich.

Aufgeregt riefen die beiden Männer:

„Wir haben es gefunden!“ Einer zog

ein Buch aus der Tasche und deklamierte:

„ ... im steilen Bergwald auf

schmaler Terrasse standen Steinbänke

und Tische im Baumdunkel,

aus dem Felsenkeller brachte der Wirt

den kühlen Wein …“ – das müsse es

sein! Pierluigi Olgiati lacht. Da habe

sich einer der Herren vorgestellt, er

sei Direktor des Hermann-Hesse-

Museums in Montagnola. So glücklich

seien sie, endlich Hesses Grotto

entdeckt zu haben.

Olgiati hat das Grotto Morchino

wiedereröffnet, seiner Familie gehört

es bereits seit 1842. Zu den Spezialitäten

gehören natürlich Maronengerichte.

Dem Koch fällt das Dessert

von den Bäumen quasi direkt in die

Rührschüssel. Er rührt und rollt aus

Esskastanien eine knusprig-sündige

Maronenroulade.

Zurück aus dem Urlaub findet

man auch im Supermarkt Esskastanien

– aber was damit anfangen?

Am besten folgt man den Rezepten

von Erica Bänziger. Die Appenzellerin

ist ins Tessin gezogen, hat über

35 Kochbücher geschrieben. Wenn

Bänzigers Kastanienrotweinsuppe

mit Rosmarin auf dem Herd köchelt,

kehren die Erinnerungen ans Tessin

machtvoll zurück, an diese wunderbare

„Sonnenstube der Schweiz“.

Ausprobieren lohnt sich!

Angebote

In Cademario

Kurhaus Cademario

Das geschichtsträchtige Kurhaus liegt auf 850

Metern Höhe und bietet u. a. geschmackvolle

Zimmer und ein 20-Meter-Außensportbecken.

ab 91 € p. P., 1 Tag im Komfort Doppelzimmer

Veranstalter: DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik

Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Straße 6 ·

60439 Frankfurt

In Lugano

Villa Sassa Hotel & Residence

Genießen Sie vom Hotelpool aus den Traumblick

auf Lugano und den See. Es gibt einen

Spa-Bereich mit Sauna, Beautyfarm etc.

ab 149 € p. P. , 1 Tag im Komfort

Doppelzimmer mit Frühstück

Veranstalter: ADAC Reisen · Eine Marke der DER Touristik

Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Straße 6 ·

60439 Frankfurt

In Lugano

Grand Hotel Villa Castagnola

Direkt am Luganer See bezaubert das luxuriöse

Haus seit 1885 seine Gäste. Es gibt u. a. einen

subtropischen Park und Wellness. Das Restaurant

Gallery Arté al Lago trägt 1 Michelin-Stern.

ab 212 € p. P., 1 Tag im

Doppelzimmer mit Frühstück

Veranstalter: TUI Deutschland GmbH · Karl-Wiechert-

Allee 23 · 30625 Hannover

ADAC

reisen.de

Weitere Angebote und Buchung

in Ihrem ADAC Reisebüro

vor Ort oder online unter:

www.adacreisen.de

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung

in Ihrem ADAC Reisebüro siehe Seite 49.

Vermittler: siehe Impressum Seite 49


Inspiration Tessin

Tessin – alles Wichtige auf einen Blick

Expertin Patricia Slutschak vom ADAC Reisebüro in München-Mitte

Anreise

Wer mit dem Auto ins Tessin kommt, fährt

zumeist durch den Gotthardtunnel, Romantiker

fahren über den Gotthardpass. Alternativ

bietet sich östlich die A13 an. Man

braucht für das Auto in der Schweiz eine

Jahresvignette (39 Euro, erhältlich in den

ADAC Geschäftsstellen und unter adacshop.de/vignetten).

Wer mit dem Zug anreist,

fährt durch den längsten Eisenbahntunnel

der Welt – der 2016 eröffnete

Gotthard-Basistunnel ist 57 km lang und

endet in Biasca im nördlichen Tessin.

Reisezeit

Im Tessin kann man das ganze Jahr über

Urlaub machen. Betörend ist der Südkanton

im Frühling, die Alpengipfel sind noch

tief verschneit, und an den Seen blühen

schon die Kamelien. Wer den Kastanienweg

wandern möchte, kommt am besten

im Herbst, ab Anfang September bis Ende

Oktober. Dann ist es meist noch schön

warm und das Wetter stabil.

Unterwegs

Die Schweizer Verkehrsbetriebe sind

legendär zuverlässig, und mit dem Postbus

(postauto.ch) kommt man auch ins

hinterste Tal. Allerdings verkehren Busse

nicht sonderlich häufig, so dass man mit

dem eigenen Pkw oder mit einem Mietwagen

unabhängiger ist. Für Ausflüge

lohnt es sich, den Pkw auch mal stehen

zu lassen und am Lago Maggiore (navigazionelaghi.it)

und am Luganer See

(lakelugano.ch) das Schiff zu nehmen.

Entdecken

Der ADAC

Reiseführer plus

„Tessin“ mit

vielen Infos zu

Sehenswürdigkeiten,

nützlichen

Familien-Tipps

und Maxi-

Faltkarte zum

Herausnehmen.

12,99 €

Weitere

Infos:

bit.ly/rf-tessin

organisiert auch Wanderungen mit Eseln.

Infos unter: esel-info.ch

Übernachten

Für Wanderungen im Malcantone bietet

sich eines der vielen Hotels am Luganer

See an. Unsere Tipps:

∙ Grand Hotel Villa Castagnola

In dem in Lugano direkt am See gelegenen

Fünf-Sterne-Hotel, einst Stammsitz

einer russischen Adelsfamilie, trifft

prachtvolle Kultur auf modernen Komfort.

∙ Kurhaus Cademario Hotel & SPA

Das 1914 erbaute legendäre Kurhaus

Cademario im Malcantone wurde nach

mehrjähriger Renovierung im April 2013

neu eröffnet und bietet einen Traumblick

über den Luganer See.

Essen & Trinken

Auch wenn die Küche im Tessin oft italienisch

ist – gegessen wird eher zu

Schweizer Uhrzeiten, also nicht so spät

wie beim Nachbarn:

∙ Grotto Morchino

Idyllisch im Wald am Fuße des Monte San

Salvatore gelegenes Grotto. Via Carona 1,

Lugano-Pazzallo. morchino.ch

∙ Ristorante Orologio

Elegantes Restaurant in einem alten

Palazzo im Zentrum von Lugano. Via

Giovanni Nizzola 2, Lugano.

ristoranteorologiolugano.ch

∙ Officina della Birra

Kastanien trinken – das kann man jetzt

in dieser urigen Brauereischänke, in der

Kastanienbier produziert wird. Via Cademario

2, Bioggio. officinadellabirra.ch

Extra-Tipp: Kastanienfeste

Kastanienfeste, sogenannte Castagnate,

werden im Oktober in vielen Dörfern im

Tessin veranstaltet. Dann werden die

leckeren Marroni auf den Plätzen in

großen Pfannen geröstet, so etwa im

Gambarogno und in Ascona. Infos unter:

kastanienland.ch/html/events-schweiztessin.html

Nicht versäumen

1 Lugano: Die Altstadt verströmt mediterranes

Flair und reizt mit zahlreichen

historischen Gebäuden im lombardischen

Stil sowie mit erstklassigen Museen.

2 Museo Hermann Hesse: In dem

Bergdorf Montagnola lebte Hermann

Hesse 43 Jahre und schrieb dort einige

seiner wichtigsten Bücher. Sehenswert

Wandern

Das Malcantone ist ein waldiges Hügelland,

das hinter Agno (Flughafen von

Lugano) beginnt. 300 Kilometer gut

gepflegte und ausgewiesene Wanderwege

führen durch das Gebiet. Tipp:

Die Köchin Erica Bänziger aus Cavigliano

Arbeitszimmer

Das Hermann-

Hesse-Museum

in Montagnola

zeigt u. a. die

Schreibmaschine

des Literaten

38 ADAC URLAUB 5/2020


Tessin Inspiration

Anreise, Essen & Trinken, Übernachten und mehr

Bedano

Origlio

3

Lamone

Cadro

Fescóggia

SCHWEIZ

Cadempino

Comano

Porza

4

Cademario

Astano

Bioggio

Massagno

Sessa

5

Croglio

Curio

Pura

Vernate

Montagnola

2

Sorengo

Paradiso

Lugano

1

LAGO DI

LUGANO

6

Caslano

FOTOS: WERNER DIETERICH/PICTURE ALLIANCE, GREGOR LENGLER (5), MARIABRZOSTOWSKA/ISTOCKPHOTO,

HEIDI MAYER/NICOLE CHAHROKH, HIGUCHI HIROSHI/PICTURE ALLIANCE, BARBARA SCHÄFER; KARTEN: MAPS4NEWS.COM/©HERE

SCHWEIZ

ITALIEN

Das Tessin ist der südlichste

Kanton der Schweiz und grenzt

nördlich von Mailand an Italien

Gratis und

exklusiv für

ADAC Mitglieder

Die Toursets mit

Urlaubsführer,

Reisekarten

und Länderinformationen

Weitere

Infos unter:

adac.de/tourset

Grancia

Vico Morcote

Melide

Bissone

Róvio

Arogno

ist das ihm gewidmete Museum. Ra Cürta

2, Collina d‘Oro. hessemontagnola.ch

3 Sentiero del Castagno: Vom Stadtzentrum

von Lugano aus erreicht man

in etwa 35 Autominuten Arosio. Dort

startet der Kastanienweg. Benötigte Wanderzeit:

fünf bis sechs Stunden ab Arosio.

Infos unter: luganoregion.com

4 Maglio dʼAranno: Von Novaggio aus

schlängelt sich der „Weg der Wunder“

durch das Tal des Wildbachs Magliasina.

Der Weg führt in einer Stunde zum Maglio

in Aranno, einer alten Hammerschmiede.

Dort verzaubert eine Badebucht mit kleinen

Wasserfällen und einer Wiese.

5 Miniera d’Oro: Mitte des 19. Jahrhunderts

brach im Malcantone das Goldfieber

aus. Davon zeugen stillgelegte

Minen wie die Miniera d’Oro bei Sessa im

westlichen Tessin, in der bis 1955 Gold

und Silber abgebaut wurden. Der 1,9 Kilometer

lange Bergstollen wurde im Mai

2018 als Besucherbergwerk wiedereröffnet.

minieradoro.ch

6 Monte Brè: Eine Fahrt mit der Standseilbahn

auf Luganos Hausberg verspricht

wunderschöne Aussichten über

den Luganer See.

Buchtipps

∙ Mit Hermann Hesse durchs Tessin

Ein Reisebegleiter von Regina Bucher.

Insel Verlag, 293 Seiten, 12 €.

ITALIEN

1 km

∙ Tessin

Herausgegeben von Volker Michels, mit

Texten und Aquarellen von Hermann

Hesse. Insel Verlag, 307 Seiten, 16 €.

∙ Gotthard

Die Schweizerin Zora del Buono erzählt

in der Novelle von den Arbeitern am Gotthardbasistunnel

und einer Leiche im Keller.

C.H. Beck Verlag, 144 Seiten, 12,95 €.

∙ Reisetaschenbuch Tessin

Von unserer Autorin Barbara Schaefer.

Dumont Reiseverlag, 296 Seiten, 17,99 €.

i Information

Viele weitere Tipps finden Sie auf der

offiziellen Internetseite unter ticino.ch

5/2020 ADAC URLAUB 39


Experten-Tipp Ratgeber

Ratgeber

Tipps & Informationen zum Thema „Wandern“

Was macht Wandern so gesund?

Wer auf Wandertour geht, tut dies in erster Linie wohl

wegen des Naturerlebnisses. Ein willkommener Nebeneffekt

ist allerdings, dass Wandern auch sehr gesund ist. Für den

Körper ist das Gehen im Gelände ein sanftes Ausdauertraining,

das Herz-Kreislauf-System, Muskeln und Gelenke

kräftigt und den Blutdruck senken kann – eine gewisse

Regelmäßigkeit vorausgesetzt, z. B. zweimal

pro Woche mindestens eine halbe

Stunde. Auch die Psyche profitiert, wie

zahlreiche Studien belegen. Die frische

Luft, die Naturwahrnehmung und die

zyklische Bewegung bauen Stress ab, unser

Gehirn wird besser durchblutet. Tipp: Bei

vielen Krankenkassen ist das Wandern bereits

Teil von Bonusprogrammen – fragen Sie nach.

Verpflegung:

Was gehört in

den Rucksack?

Wandern macht hungrig. Verzichten

Sie aber besser auf die deftige

Currywurst im Gasthof am Wegesrand,

die macht nur müde. Für

die Verpflegung unterwegs sind

Kohlenhydrate ein guter Energielieferant.

Packen Sie Vollkornkekse,

Äpfel, Birnen oder auch Trockenobst

und Nüsse in den Rucksack,

außerdem Vollkornbrötchen mit

magerem Aufschnitt, Salat und

Gurke. Gesund und gut zu transportieren

ist auch Rohkost wie Möhren

und Paprika mit Kräuterquark als

Dip. Und ganz wichtig: unterwegs

viel trinken, etwa Früchtetee oder

isotonische Getränke.

Welche Ausrüstung

brauche ich?

Das A und O sind zunächst gute Wanderschuhe, die Halt

geben und eine rutschfeste Sohle haben. Hier sollte man

auf Qualität achten, aber auch nicht mit Kanonen auf Spatzen

schießen. Ein schwerer Bergstiefel bereitet z. B. keine

Freude, wenn man überwiegend durch ebene Wälder marschiert.

Eine gute Orientierung bietet die ABC-Kategorisierung,

die von vielen Herstellern genutzt wird (A = leichte

Wanderschuhe, D = Expeditionsstiefel). Am besten lässt

man sich in einem Fachgeschäft ausgiebig beraten und probiert

den Wanderschuh aus, idealerweise am Nachmittag

und mit richtigen Wandersocken. Im Fachhandel bekommen

Sie auch die passende Kleidung, die funktional und

für alle Wetterverhältnisse angepasst sein sollte. Bewährt

hat sich das Zwiebelprinzip: Funktionsunterwäsche, die

Schweiß ableitet, eine Mittelschicht aus Fleece, die warm

hält, sowie eine wasser- bzw. winddichte Außenschicht.

So lässt sich bei Sonne oder Regen jeweils eine Schicht

an- oder ausziehen. Als Rucksack genügt für Tagestouren

die „30-Liter-Klasse“. Achten Sie auf eine Rückenbelüftung

und gepolsterte Schultergurte. Zum Thema Wanderstöcke:

Einerseits geben sie in unebenem Gelände

Stabilität und entlasten die Knie, andererseits kann

der permanente Einsatz die eigene Trittsicherheit

verkümmern lassen. Sofern es nicht nötig ist, die

Stöcke also auch mal am Rucksack lassen.

40 ADAC URLAUB 5/2020


Ratgeber Experten-Tipp

Was muss ich bei der Routenplanung beachten?

Spätestens wenn es etwas mehr sein soll als die kleine Runde um den

See, sollte man Wandertouren vorher sorgfältig planen. Eine gute

Wanderkarte für die Region ist Pflicht. Eine wichtige Frage ist auch,

wie viele Kilometer am Tag zu schaffen sind. Hierbei sollte man sich

nicht überschätzen, um nicht unter Zeitdruck zu geraten. Auch Faktoren

wie Höhendifferenz und Beschaffenheit der Wege sind zu berücksichtigen.

Faustregel: Bei normaler Fitness beträgt die reine Gehzeit

(ohne Pausen) etwa vier Kilometer pro Stunde, in den Bergen etwa

die Hälfte. Der Deutsche Alpenverein bietet einen Gehzeitrechner,

der auch die Höhenmeter berücksichtigt (alpenverein.de/Gehzeitrechner).

Bei Touren in den Bergen ist zudem zu bedenken, dass ab 2000

Metern Höhe die Sauerstoffzufuhr vermindert ist – für Personen mit

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind Mittelgebirgsregionen die bessere

Wahl. Fragen Sie im Zweifel Ihren Hausarzt. Tipp: Die ADAC Wanderführer-App

bietet über 21.000 Touren in Deutschland, topografische

Karten, Navigationsfunktion eine individuelle Routenplanung u. v. m.

FOTOS: LZF/ISTOCKPHOTO, GUENTERGUNI/ISTOCKPHOTO, CUSTOMDESIGNER/ISTOCKPHOTO, LOVE_LIFE/ISTOCKPHOTO, SOCHA/ISTOCKPHOTO,

WOJCIECH KOZIELCZYK/ISTOCKPHOTO, LIGHTFIELDSTUDIOS/ISTOCKPHOTO, TODOR TSVETKOV/ISTOCKPHOTO

Stichwort Sicherheit:

Was gilt es zu bedenken?

Besonders bei Wandertouren in den Bergen gilt es wegen

der Absturzgefahr, stets auf den markierten Wegen zu

bleiben und keine vermeintlichen Abkürzungen zu nehmen.

Informieren Sie sich vorab zudem über das Wetter

am Wandertag und planen Sie längere Etappen so, dass bei

Unwetter eine nahegelegene Schutzhütte erreicht werden

kann. Gehen Sie achtsam und legen Sie regelmäßige

Pausen ein, das beugt Müdigkeit vor – Stürze infolge von

Unkonzentriertheit gehören zu den häufigsten Unfallursachen!

Für den Fall der

Fälle kann ein kompaktes

Erste-Hilfe-Set für

Wanderer sinnvoll

sein, es ist im Outdoor-Fachgeschäft

oder im Internet

erhältlich (z. B.

das First Aid Kit

Pro, deuter.com).

Ein Handy sollte

man für den

Notfall ebenfalls

dabeihaben.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

redaktion@adac-urlaub.net

Wanderurlaub:

Welche Möglichkeiten gibt es?

Wandern ist längst zum Trend geworden und vielseitiger

als die klassische Tagestour, die man vom Urlaubshotel

aus unternimmt. Viele Reiseveranstalter bieten spezielle

Wanderreisen an, etwa zum Thema Kulinarik oder

Studienreisen mit kulturellem Schwerpunkt. Wer nicht

alleine wandern möchte, ist mit Gleichgesinnten auf

einer geführten Reise unterwegs, wer die sportliche

Herausforderung sucht, bucht eine Trekkingtour. Lassen

Sie sich in Ihrem ADAC Reisebüro beraten!

5/2020 ADAC URLAUB 41


Inspiration Nachhaltiges Reisen

sanfte

Urlaub auf die

Tour

Klima- und Naturschutz, soziale

Verantwortung, umweltfreundliche Hotels …

Nachhaltiges Reisen ist ein vielschichtiges

Thema. Was sich konkret dahinter verbirgt

TEXT Christoph Seifert

Den Hinweis, die Handtücher

im Urlaubshotel

zwecks Waschmittelund

Wasserersparnis

nicht täglich wechseln

zu lassen, dürfte wohl jeder schon

einmal im Badezimmer seiner Unterkunft

gelesen haben – einleuchtend

und für jedermann problemlos

machbar. Doch so simpel ist das

Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit

im Urlaub längst nicht mehr.

Wer sich etwa im Internet auf die

Suche begibt, stößt auf einen nahezu

unüberschaubaren Dschungel von

Anbietern, Öko-Siegeln, Kriterien

und Verhaltenstipps. Fakt ist: Ein

Großteil der Bevölkerung hat laut

der jüngsten Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft

Urlaub und

Reisen e. V. (FUR) eine positive

Einstellung zu nachhaltigen Urlaubsreisen

(61 %) – aber nur wenige verhalten

sich im Urlaub tatsächlich

besonders nachhaltig (3–6 %). Eine

kleine Einführung, was genau sich

eigentlich hinter dem Thema verbirgt

Tier- und Artenschutz

Klimaschutz

42 ADAC URLAUB 5/2020


Nachhaltiges Reisen Inspiration

und wie man seinen Urlaub umweltfreundlicher

gestalten kann:

1 Klimaschutz

Der Klimawandel ist eine der

drängendsten Herausforderungen

unserer Zeit. Und hier liegt auch

das größte Dilemma, was das Reisen

und die Nachhaltigkeit anbetrifft:

Allein ein Hin- und Rückflug von

Frankfurt nach Mallorca stößt pro

Person etwa so viel CO 2 aus wie

ein Auto auf rund 2000 Kilometern

(berechnet unter co2.myclimate.

org)*. Gar nicht mehr zu fliegen, ist

jedoch auch keine Option, viele Ziele

lassen sich nur mit dem Flugzeug

erreichen, und in vielen Ländern

ist der Tourismus ein bedeutender

Wirtschaftsfaktor, der Arbeitsplätze

schafft und die Entwicklung des

Landes vorantreibt. Auch der

wichtige kulturelle Austausch ist ein

nicht zu unterschätzender Faktor.

Bei vielen Reiseveranstaltern haben

Urlauber daher die Möglichkeit,

ihren Flug mit einer freiwilligen

Spende klimafreundlicher zu gestalten.

So kooperiert etwa Dertour mit

der gemeinnützigen Klimaschutzstiftung

myclimate. Anhand des

Abflug- und Zielortes werden die

CO 2 -Emissionen des Fluges ermittelt

und so die Höhe der Spende

berechnet – ein Flug von Frankfurt

nach Mallorca schlägt zum Beispiel

mit gerade mal sechs Euro zu

Buche. Das Geld fließt dann in zertifizierte

Klimaschutzprojekte wie

z. B. Aufforstungsmaßnahmen mit

Kleinbauern oder die Einführung

energieeffizienterer Technologien

wie Biogasanlagen als Alternative

zu Feuerholz. So werden durch den

Flug freigesetzte Treibhausgase an

anderer Stelle verhindert. Die CO 2 -

Kompensation ist übrigens auch

bei Autoreisen und Kreuzfahrten

möglich, jeder Reisende kann sie

zudem auch unabhängig vom Veranstalter

tätigen. Noch einen Schritt

weiter gehen manche Spezialreiseveranstalter:

Bei Gebeco beträgt

die Reisedauer bei Flügen über

61%

der Bevölkerung

haben laut einer

Studie eine positive

Einstellung

zu nachhaltigen

Urlaubsreisen

*Ausstoß für

Benziner:

6,5 Liter/ 100 km

3800 Kilometern z. B. mindestens

zwei Wochen, bei der Auswahl der

Fluggesellschaften werden Airlines

mit guter CO 2 -Effizienzklasse bevorzugt.

Und der Studienreiseanbieter

Studiosus stellt ab der Reisesaison

2021 gar alle angebotenen Reisen

klimaneutral, indem sämtliche

Treibhausgas-Emissionen von der

An- und Abreise bis zum Hotel

kompensiert werden.

Übrigens: Auch mit weniger

Gepäck zu reisen, spart CO 2 .

2 Eine intakte Natur

Der Tourismus lebt von einer intakten

Natur – er kann ihr zugleich aber

auch schaden, zum Beispiel durch

Umweltverschmutzung und einen

hohen Energieverbrauch. Immer

mehr Länder und Regionen scheinen

das Problem erkannt zu haben

und verbieten z. B. Produkte aus Einwegplastik.

Auch Reiseveranstalter

übernehmen zunehmend Verantwortung.

Kreuzfahrtreedereien wie

Hapag Lloyd Cruises, Aida oder

Soziale Verantwortung

Intakte Natur

5/2020 ADAC URLAUB 43


Inspiration Nachhaltiges Reisen

Experten-Tipp

Coralie Schoenke aus dem ADAC Reisebüro in Gera über

Nachhaltigkeit am Urlaubsziel

Auch vor Ort können Reisende einiges dafür tun, ihren Urlaub

möglichst nachhaltig zu gestalten. Meine Tipps:

1. Nachhaltige Souvenirs kaufen

Achten Sie bei Mitbringseln darauf, möglichst authentische

Produkte aus lokaler Fertigung zu kaufen. Damit unterstützen Sie

die Menschen vor Ort und tragen zum Erhalt ihrer Traditionen bei.

2. In einheimischen Restaurants essen

Gehen Sie auch mal außerhalb Ihres Hotels essen. Auch damit helfen

Sie der lokalen Wirtschaft. Zugleich lernen Sie landestypische

Gerichte und die Gastfreundschaft der Menschen vor Ort kennen.

3. Maßvoll am Hotelbüfett sein

Oft sind die Augen größer als der Magen: Gehen Sie lieber zweimal

zum Büfett, bevor wertvolle Lebensmittel im Abfall landen.

4. Klimaanlage mit Bedacht nutzen

Klimaanlagen sind wahre Klimasünder. Schalten Sie sie nur ein,

wenn es sich nicht vermeiden lässt. Auf gar keinen Fall sollte die

Anlage den ganzen Tag über laufen, während man am Strand ist.

5. Bei Aktivitäten genauer hinsehen

Überdenken Sie z. B. den Besuch von Shows mit exotischen Tieren

oder Aktivitäten wie Golfen in wasserarmen Regionen. Für Ausflüge

bietet sich oft auch das Fahrrad anstatt der Mietwagen an.

6. Plastik vermeiden, Müll sammeln

Verzichten Sie beim Einkaufen auf Plastiktüten, verwenden Sie für

Wasser z. B. eine Trinkflasche anstatt Einwegflaschen. Beteiligen

Sie sich an lokalen Reinigungsaktionen, z.B. „Beach Clean Ups“.

7. Auf die Reisedauer achten

Reisedauer und Reisedistanz sollten in einem vertretbaren

Verhältnis stehen. Bei Fernreisen sollte man z.B. mintestens

zwei Wochen vor Ort sein.

Infos auch über die Nachhaltigkeitsinitiative

der deutschen Tourismuswirtschaft: futouris.org

Video: „Nachhaltig reisen - Wie Urlaub und

Klimaschutz gelingen“: bit.ly/v-nachhaltig-reisen

Hurtigruten setzen z. B. zunehmend

auf emissionsärmere Treibstoffe wie

Flüssiggas, bei Reiseveranstaltern

lassen sich mittlerweile weltweit

nachhaltig zertifizierte Hotels und

Resorts buchen. Als „TUI Umwelt

Champions“ werden beispielsweise

Hotels ausgezeichnet, die u. a. auf den

Einsatz von energie- und wassersparenden

Maßnahmen setzen sowie auf

eine sozialverantwortliche Hotelführung.

Gäste können zudem ökologische

und regionale Speisen genießen.

In den Katalogen des Veranstalters

Dertour sind nachhaltig zertifizierte

Hotels an einem runden Logo mit

einem grünen Blatt erkennbar.

Andere Veranstalter lassen sich

zusätzlich etwas Besonderes einfallen.

So pflanzt Chamäleon Reisen für

jeden Gast, der über ein Reisebüro

bucht, einen Baum und hat mit der

„NatureBottle“ ein System entwickelt,

das bis 615.000 Plastikflaschen

im Jahr einspart.

Tipp: Fragen Sie in Ihrem ADAC

Reisebüro gezielt nach nachhaltigen

Reise- und Hotel-Angeboten!

3 Soziale

Verantwortung

Nachhaltiges Reisen bedeutet jedoch

viel mehr als nur Klima- und

Umweltschutz, neben der ökologischen

gehört auch die soziale

Verantwortung dazu: Wie ist es

um die Arbeits- und Lebensbedingungen

der Menschen vor Ort

bestellt, um Menschenrechte und

den Kinderschutz? All diese Fragen

sind oft eng mit dem Tourismus

verknüpft, der einerseits Perspektiven

schaffen, sich andererseits

aber auch negativ auswirken kann.

Viele große Touristikkonzerne und

Reiseveranstalter haben sich zum

Ziel gesetzt, auch hier positive Ent-

wicklungen anzustoßen. So arbeitet

etwa die DER Touristik Group, zu

der auch ADAC Reisen gehört, eng

mit ECPAT Deutschland zusammen,

der Arbeitsgemeinschaft zum

Schutz der Kinder vor sexueller

Ausbeutung (ecpat.de), und fördert

über die gemeinnützige DER Touristik

Foundation (dertouristik.

com/de/der-touristik-foundation)

in einer Vielzahl von Ländern über

Spenden Projekte, die die Lebensbedingungen

vor Ort verbessern

und Zukunftsperspektiven schaffen.

So wurden etwa seit der Gründung

2014 über 40 Schulbauprojekte in

21 Ländern umgesetzt und damit

6500 Kindern der Zugang zu Bildung

ermöglicht. Ähnliche Ziele

verfolgen z. B. die TUI Care Foundation

(tuicarefoundation.com) und die

Chamäleon Stiftung (chamaeleonstiftung.org).

Auch ganz konkrete Reiseangebote

leisten einen Beitrag zur Verbesserung

der Lebensumstände und

zum Erhalt der Kultur einer Region.

Ein gemeinsames Essen mit Einheimischen,

der Einsatz von einheimischen

Reiseleitern oder der Besuch

eines Umwelt- oder Sozialprojekts

gehören bei vielen Veranstaltern wie

Gebeco oder Studiosus zum festen

Bestandteil einer Reise.

44 ADAC URLAUB 5/2020


FOTOS: GOODZE/ISTOCKPHOTO, TEAMDAF/ISTOCKPHOTO, YUNAIDI JOEPOET/GETTY IMAGES,

OLEH_SLOBODENIUK/ISTOCKPHOTO, ADAC E.V., GOODLIFESTUDIO/ISTOCKPHOTO

4 Tier- und Artenschutz

Ob Safari oder Tauchurlaub: Eine

faszinierende Tierwelt ist in vielen

Reiseländern ein wichtiger Bestandteil

des Urlaubserlebnisses. Noch

immer werden Tiere aber auch für

lokale Unterhaltungsangebote wie

das Elefantenreiten gehalten. Laut

INFORMATION

Siegel zum nachhaltigen Reisen

einer aktuellen Studie leiden weltweit

über eine Million Wildtiere

unter nicht artgerechter Haltung für

den Tourismus. Viele Reiseveranstalter

haben ihre Angebote deshalb

auf den Prüfstand gestellt, gemeinsam

mit Tier- und Umweltschutzorganisationen

Richtlinien erarbeitet

und Erlebnisse mit Tieren teilweise

ganz aus dem Programm genommen.

Manta Reisen, der Spezialist

für Tauchferien, arbeitet beispielsweise

mit der Schweizer Organisation

OceanCare zusammen, die sich

für den Schutz der Meere einsetzt.

Angebote vor Ort werden kritisch

überprüft, Reisebegleiter geschult

und Reisende über Broschüren wie

„Augen auf auf den Malediven“ über

das richtige Verhalten in und um

den sensiblen Lebensraum Ozean

informiert.

Letztlich liegt die Verantwortung

aber immer auch bei jedem

Reisenden selbst; ob er das lokale

Elefantencamp am Wegesrand in

Thailand besucht, die Orca-Show

im Delfinarium oder den Eselsritt

in Griechenland unternimmt.

Über 100 Gütesiegel gibt es mittlerweile in der Tourismusbranche – ein undurchschaubarer Dschungel.

Hier sind vier empfehlenswerte Beispiele. Weitere Infos unter: label-online.de

TourCert

Das anspruchsvolle Siegel

wird Reiseveranstaltern,

Reisebüros, Beherbergungsbetrieben

und

Destinationen verliehen. Es werden nicht nur

Einzelkriterien, sondern alle Prozesse rund um

Tourismusangebote bewertet. tourcert.org

Viabono

Campingplätze, Ferienwohnungen,

Hotels,

Gaststätten, Naturparks

etc. erhalten dieses

vertrauenswürdige Siegel, das auf Initiative des

Bundesumweltministeriums und des Umweltbundesamtes

gegründet wurde. viabono.de

Travelife

Umfassende und

regelmäßige Kontrollen

machen das

internationale Nachhaltigkeitslabel

glaubwürdig. Es wird an

Hotels und Unterkünfte sowie an Reiseveranstalter

und Reisebüros vergeben. travelife.info

European Ecolabel

Das offizielle Umweltzeichen

der Europäischen

Union wird auch im

Bereich Tourismus u. a. für

Wellnesshotels, Berghütten und Campingplätze

vergeben. Transparenter Vergabeprozess,

unabhängige Kontrollen. ral-umwelt.de

Angebote

Costa Rica – Natur in

allen Farben erleben!

Entdecken Sie das mittelamerikanische

Land auf einer 15-tägigen Rundreise

In Costa Rica hat nachhaltiger Tourismus Tradition,

rund 30 Prozent der Landesfläche stehen

unter Naturschutz, bereits 2021 will der kleine

Staat zwischen Pazifik und Karibik klimaneutral

werden. Entdecken Sie dieses einzigartige

Paradies und genießen Sie die atemberaubende

Vielfalt Costa Ricas auf der Wunderwelten-

Rundreise „Monteverde“. Mächtige Vulkane,

sanfte Flüsse und tropische Regenwälder voller

exotischer Vögel erwarten Sie. Lernen Sie die

indigene Bevölkerung und ihre Kultur kennen.

Bestaunen Sie die Tier- und Pflanzenwelt der

Nebelwaldreservate und folgen Sie den Spuren

des Göttervogels Quetzal. Nach Ihrer Ankunft

in der Hauptstadt San José stehen zahlreiche

Erlebnisse auf dem Programm. Besichtigen Sie

u. a. die Vulkane Irazú und Arenal und die weiße

Basilika von Cartago. Unternehmen Sie eine

Bootstour auf dem Golfo Dulce und erleben

Sie den Manuel-Antonio-Nationalpark sowie

Krokodile im Tárcoles-Fluss. Eine Audienz bei

den Maleku-Indianern gehört ebenso zu den

eindrucksvollen Erlebnissen wie die Traumstrände

und der Besuch einer Kaffeefarm. Und:

100 Quadratmeter Regenwald werden in Ihrem

Namen unter Naturschutz gestellt!

ab 3699 € p. P. inkl. Flüge, 13 Nächte in

ausgewählten Hotels und Lodges, deutschsprachige

Reiseleitung und Besichtigungsprogramm.

Rundreise im Reiseminibus mit

Klimaanlage. Verpflegung laut Programm.

Veranstalter: Chamäleon Reisen GmbH ·

Pannwitzstraße 5 · 13403 Berlin

ADAC

reisen.de

Weitere Angebote und Buchung

in Ihrem ADAC Reisebüro

vor Ort oder online unter:

www.adacreisen.de

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung

in Ihrem ADAC Reisebüro siehe Seite 49.

Vermittler: siehe Impressum Seite 49


Gewinnspiel Leserfotos

Fotoalbum

Das Bild zeigt die

Wüstenlandschaft

im UNESCO-

Welterbe Wadi Rum

in Jordanien.

Eingesendet von

Katrin Raithel

aus Berlin

Der morgendliche Blick

auf den Bohinj-See ist

Entspannung pur.

Aufgenommen auf dem

Campingplatz Zlatorog

Bohinj am Bohinjsko

jezero in Slowenien.

Eingesendet von

Anna Paulus-Borst

aus Kempen

Der Leopard posierte

für uns im Madikwe-

Reservat in Südafrika

vor der Kamera.

Eingesendet von

Klaus Lindenau

aus Frankfurt

Umgeben von

Wolkenkratzern

steht die St. Patrickʼs

Cathedral in New

York City, USA.

Eingesendet von

Evgeny Zaplatin

aus Köln

Senden

Sie uns Ihre

Fotos*

Fotowettbewerb

* Gewinnen Sie einen Gutschein für 1 von 4 Cewe Fotobüchern! Senden Sie uns Ihr schönstes Urlaubsfoto an leserfotos@adac-urlaub.net. Verlost

werden die Preise unter allen Einsendern, die sich bis zum 21.09.2020 an der Aktion „Leserfotos“ beteiligt haben. Details zum Gewinnspiel finden Sie unter

adac-urlaub.net/teilnahmebedingungen. Bitte geben Sie Ihre Adresse an. Die Gewinner werden von der „ADAC Urlaub“-Redaktion informiert.

46 ADAC URLAUB 5/2020


Rätsel Gewinnspiel

Kreuz und quer durch die Welt

Lösen Sie unser Weltenbummler-Rätsel und gewinnen Sie eins von drei Exemplaren „Panoramawege Harz“

überdachter

Vorbau

am Haus

Hauptstadt

von

Schottland

Stadt mit

der Spanischen

Treppe

Wattebausch

zum

Abtupfen

Gotteshaus,

große

Kirche

8

ländlich

Vorsorge

gegen

Krankheit

in der

Höhe

Tiroler

Passionsspielort

Hauptstadt

Vietnams

Auerochse

Vorläufer

des Euro

Laubbaum

männliches

Schwein

trockenes

Gras

Zierpflanze

massig,

gedrungen

Stadt

in Kalifornien

(kurz)

Abscheu

weissagen

4

Obstdessert

blutsaugendes

Insekt

Unterarmknochen

Universum

3

in der

Absicht

Land

in Südamerika

Gesprächsgegenstand

Kunstgriff

7

Kosename

der

Mutter

auf

welche

Weise

unnütz,

überflüssig

Araberfürst

Kunstfaser

Staatenbündnis

Dampfbad

Kanton in

der Südschweiz

französ.

Staatsmann


(Jacques)

mexikanische

Speise

2

Vogelbau

Pfeilwurfspiel

deutsches

Mittelgebirge

Zimmerwinkel

Straferlass

sehr

wichtig,

herausragend

Gesichtsausdruck

Herdentier

in

Lappland

5

Hauptstadt

von

Indien

Hochschule

(kurz)

geringe

Entfernung

englische

Herrenanrede

schmerzend

französisch:

Wasser

Wellenreiter

Radverbindungsteil

1

Hauptstadt

von

Österreich

Kurzform

von

Christina

kein

bisschen

kräftig

Aussagender

vor

Gericht

Annonce

Hiebe

6

RM238469 2005

GEWINNEN SIE DEN WANDERFÜHRER

„Panoramawege Harz“

Einmal auf den Brocken, Wandern zum Dorotheenblick

oder dem Hexentanzplatz bei Thale – der

Harz ist sagenhaft und aussichtsreich. Fast jeder

Gipfel gibt den Blick frei über weite Ebenen, die

wunderbaren Wege im Hochharz, dem Nationalpark

und der Karstregion in Thüringen sind eine

wahre Augenweide. Dieser Wanderführer stellt 30

ausführlich beschriebene Panorama-Touren für

Wandern im Harz vor. Bruckmann, 160 Seiten, 19,99 Euro

Gewinnspiel-Auflösung Heft 4/2020

Gesucht war das Lösungswort „Schweden“

Die Gewinner wurden von uns per Post benachrichtigt und

erhalten jeweils ein Reisebuch „Unterwegs in Schweden“.

Lösungswort

1 2 3 4 5 6 7 8

Teilnahmebedingungen: Schicken Sie eine Postkarte an: ADAC Urlaub Magazin, Stichwort: ADAC Urlaub Gewinnspiel – Heft 5/2020,

Pastorenstraße 16–18, 20459 Hamburg. Oder mailen Sie an: gewinnspiel@adac-urlaub.net, Betreff: ADAC Urlaub Gewinnspiel – Heft 5/2020.

Einsendeschluss ist der 14.10.2020. Bitte geben Sie Ihre Adresse und die Ihres ADAC Reisebüros an. Die Gewinner werden von der

ADAC Urlaub“-Redaktion informiert.

Teilnehmen kann jede(r) Volljährige. Mitarbeiter der ADAC Geschäftsstellen und Reisebüros sowie verbundener Unternehmen und Agenturen

können leider nicht teilnehmen. Die Gewinne werden unter allen Teilnehmern ausgelost, Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der

Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung sowie ein Umtausch der Gewinne sind nicht möglich. Die Teilnahme an den Gewinnspielen

ist kostenlos.

Datenschutzhinweise: Der ADAC (siehe Impressum) veranstaltet diese Gewinnspiele und verwendet die von Ihnen angegebenen personenbezogenen

Daten ausschließlich zur Abwicklung der Gewinnspiele (ausgenommen ggf. Gewinnerdaten, die veröffentlicht werden) und löscht

diese binnen drei Monaten nach Beendigung der Gewinnspiele, es sei denn, Sie haben in die weitergehende Nutzung für Werbezwecke eingewilligt.

Die Daten verbleiben grundsätzlich in unserem Hause und werden nicht an Dritte weitergegeben, ausgenommen Dienstleister, die uns bei

der Leistungserbringung unterstützen. Mit diesen haben wir eine entsprechende Datenschutzvereinbarung nach Art. 28 DSGVO geschlossen.

Ihre Daten werden nur so lange gespeichert, wie es der oben angegebene Verwendungszweck erfordert. Im Anschluss werden Ihre Daten

unverzüglich gelöscht, falls dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Einwilligungen werden unverzüglich nach Widerspruch

gelöscht. Zu den Daten, die wir von Ihnen verarbeiten, stehen Ihnen folgende Rechte zu: Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden

personenbezogenen Daten. Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung. Recht auf Widerspruch gegen die

Verarbeitung. Recht auf Datenübertragbarkeit. Für den Fall, dass Sie den Eindruck haben, dass wir Ihre Daten nicht gesetzeskonform verarbeiten,

haben Sie das Recht, sich an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Der Widerruf ist zu richten an: Datenschutzbeauftragter,

ADAC Hessen-Thüringen e. V., Lyoner Straße 22, 60528 Frankfurt, E-Mail: datenschutz@hth.adac.de

5/2020 ADAC URLAUB 47


Reisebüro Regional

Tempelhofer Feld

Das ehemalige Flughafengelände

wird heute als Parkund

Freizeitfläche genutzt

ADAC ENTDECKERTOUREN

Neue Sicht

auf altbekannte

Berliner Orte

Berlin und Brandenburg neu

entdecken – mit diesem Ziel

veranstaltet der Regionalclub

seine ADAC Entdeckertouren

– exklusiv für ADAC Mitglieder.

Unter fachkundiger Führung erkunden

die Teilnehmer interessante Orte

in der Region aus neuer Perspektive

und erhalten dabei viel Hintergrundwissen.

Daher sind diese Touren

auch besonders für Mitglieder aus

Berlin und Brandenburg interessant

und nicht nur für Touristen.

Im Oktober stehen beispielsweise

zwei Touren zu bekannten Berliner

Orten auf dem Programm:

Tempelhofer Feld & Flughafen

Sa. 10.10.2020

Das riesige Gelände des Tempelhofer

Flughafens steht nicht nur für eine

bewegte Geschichte, sondern verfügt

über viele unbekannte und geheimnisvolle

Ecken und interessante

Fakten. Bei dieser Tour erfahren Sie

mehr über die Historie des Flughafens

sowie über dessen Architektur

und heutige Nutzung der Gebäude

und des Feldes.

Designrundgang Charlottenburg

– Produktgestaltung vom

Bauhaus bis heute

Sa. 31.10.2020

Auf unserer Tour durch Charlottenburg,

dem westlichen Herz Berlins,

stehen einmal nicht die üblichen

Sehenswürdigkeiten auf dem Programm.

Vielmehr erfahren die Teilnehmer,

was dieser Stadtteil für ein

wichtiger Ort für Design und Gestaltung

war und bis heute ist. Architektur

und Gebrauchsdesign stehen

im Fokus, wozu auch der Besuch der

Klares Design

Mehrere preußische

Monarchien

und viele Veränderungen

prägen

die 257-jährige

Geschichte der

Königlichen Porzellan-Manufaktur

Berlin – darunter

auch der Einfluss

des Bauhauses im

20. Jahrhundert

ehemaligen Königlichen Porzellan-

Manufaktur (KPM) sowie ein Rundgang

zu renommierten Fachgeschäften

zwischen Kurfürstendamm und

Ernst-Reuter-Platz gehören.

Beide Touren beginnen jeweils

um 11 Uhr und dauern ca. 3 Stunden.

Der Preis pro Person beträgt 33 €.*

Nähere Informationen – auch

über das jeweils aktuelle

Angebot weiterer Entdeckertouren –

finden Sie unter:

www.adac.de/bbr-entdeckertouren

Anmeldungen: In allen ADAC Geschäftsstellen

in Berlin und Brandenburg, unter

Tel. 030 86 86 268 oder per E-Mail an

entdeckertouren@bbr.adac.de

FOTOS: HORST GERLACH/ISTOCKPHOTO, VARNHOLD/LIBNOW

*VERANSTALTER: CPB CULTUREPARTNER BERLIN GMBH · BESSEMERSTR. 22 · 12103 BERLIN; VERMITTLER: BERLIN-BRANDENBURG E. V. SIEHE IMPRESSUM SEITE 49

48 ADAC URLAUB 5/2020


Vor Ort Reisebüro

Impressum

Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gern in einem

der 158 ADAC Reisebüros

A

» Aachen

» Aalen

» Amberg

» Ansbach

» Arnsberg

» Aschaffenburg

» Augsburg

» Aurich

B

» Bad Homburg

» Bad Kreuznach

» Baden-Baden

» Balingen

» Bamberg

» Bautzen

» Bayreuth

» Bensheim

» Berlin-Mitte

» Berlin-Wilmersdorf

» Biberach

» Bochum

» Bonn

» Bottrop

» Brandenburg

» Braunschweig

» Bremen

» Bremerhaven

» Bruchsal

C

» Chemnitz

» Cottbus

D

» Dachau

» Darmstadt

» Deggendorf

» Delmenhorst

» Deutzer Feld

» Dortmund

» Dortmund-Süd

» Dresden

» Duisburg

» Düsseldorf

E

» Eisenach

» Erding

» Erfurt

» Erlangen

» Essen

» Esslingen

F

» Flensburg

» Frankfurt Niederrad

» Frankfurt West

» Frankfurt City

» Frankfurt (Oder)

» Freiburg

» Freising

» Fulda

» Fürstenfeldbruck

» Fürth

G

» Gelsenkirchen

» Gera

» Gießen

» Göppingen

» Görlitz

» Göttingen

H

» Hagen

» Halle (Saale)

» Hamburg

» Hamburg-Harburg

» Hamm

» Hanau

» Hannover

» Heidelberg

» Heilbronn

I

» Idar-Oberstein

» Ingolstadt

J

» Jena

K

» Kaiserslautern

» Karlsruhe

» Kassel

» Kempten

» Kiel

» Koblenz

» Köln

» Köln Sülz

» Krefeld

L

» Laatzen

» Landau

» Landshut

» Leipzig

» Lingen

» Lörrach

» Lübeck

» Lüdenscheid

» Ludwigsburg

» Ludwigshafen

» Lüneburg

M

» Magdeburg

» Mainz

» Mannheim

» Mönchengladbach

» Mülheim an der

» Ruhr

» München-Mitte

» München-Nord

» München-Ost

» München-West

» Münster

N

» Neckartor

» Neubrandenburg

» Neumünster

» Neunkirchen

» Neuruppin

» Neuss

» Neustadt

» Niederrad

» Norderstedt

» Nürnberg

O

» Oberhausen

» Offenburg

» Oldenburg

» Osnabrück

P

» Passau

» Pforzheim

» Pinneberg

» Pirmasens

» Plauen

» Potsdam

R

» Ravensburg

» Recklinghausen

» Regensburg

» Remscheid

» Reutlingen

» Rosenheim

» Rostock

S

» Saarbrücken

» Saarlouis

» Schwerin

» Siegburg

» Siegen

» Sindelfingen

» Singen

» Soest

» St. Wendel

» Straubing

» Stuttgart

» Stuttgart City

T

» Traunstein

» Trier

U

» Ulm

V

» VS-Villingen

W

» Waiblingen

» Weiden

» Wesel

» Wiesbaden

» Wildau

» Wilhelmshaven

» Wolfsburg

» Worms

» Wuppertal

» Würzburg

Z

» Zwickau

Herausgeber der Regionalseiten:

ADAC Berlin-Brandenburg e. V., 10717 Berlin

ADAC Hansa e. V., 20097 Hamburg

ADAC Hessen-Thüringen e. V., 60528 Frankfurt

ADAC Mittelrhein e. V., 56068 Koblenz

ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e. V.,

30880 Laatzen

ADAC Nordbaden e. V., 76135 Karlsruhe

ADAC Nordbayern e. V., 90491 Nürnberg

ADAC Nordrhein e. V., 50963 Köln

ADAC Ostwestfalen-Lippe e. V., 33609 Bielefeld

ADAC Pfalz e. V., 67433 Neustadt/Weinstraße

ADAC Saarland e. V., 66117 Saarbrücken

ADAC Sachsen e. V., 01307 Dresden

ADAC Schleswig-Holstein e. V., 24114 Kiel

ADAC Südbaden e. V., 79098 Freiburg

ADAC Südbayern e. V., 80339 München

ADAC Weser-Ems e. V., 28207 Bremen

ADAC Westfalen e. V., 44269 Dortmund

ADAC Württemberg e. V., 70190 Stuttgart

Objektleitung:

Nathalie Lambert

Stellvertretende Objektleitung:

Stephan Baltes

Projektmanagement ADAC:

Annika Schön

Verlag und Redaktion:

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG

Leuschnerstraße 1, 70174 Stuttgart

Verlagsleitung:

Markus Gries

Gültige Anzeigenpreisliste:

Nr. 01 vom 01.01.2020

Produktionsleitung:

Anne-Marie Decker

Anzeigen:

MedienQuartier Hamburg

Jörn Schmieding-Dieck, Christina Neumann,

Corinna Simon

Gertrudenkirchhof 10, 20095 Hamburg

Tel. 040 609 441-401, -402, -403

E-Mail: schmieding-dieck@mqhh.de

E-Mail: neumann@mqhh.de

E-Mail: simon@mqhh.de

Chefredaktion:

Diddo Ramm (verantwortlich)

Redaktionsleitung:

Olaf Heise

Redaktionelle Mitarbeit:

Olaf Heise, Volker Marquardt, Isabel Moss,

Barbara Schaefer, Wolfgang Siesing

Schlussredaktion:

Dr. Lars Dammann

Layout:

Dennis Lewczenko (AD), Eileen Schnitzer

Bildredaktion:

Konrad Lippert, Arzu Sandal

E-Mail:

redaktion@adac-urlaub.net

ADAC Urlaub online:

www.adacreisen.de/magazin

Lithografie:

Otterbach Medien KG GmbH & Co., Rastatt

Druck:

pva, Druck und Medien-

Dienstleistungen GmbH

Industriestraße 15,

76829 Landau in der Pfalz

5/2020 ADAC URLAUB 49


Vorschau

Die nächste Ausgabe erscheint

am 29. Oktober 2020

Winterzauber in Österreich

Unser Nachbarland hat viel mehr zu

bieten als nur Pistentrubel. Eine Reise

in die stillen Ecken der Alpenrepublik

Heiß-kalte Auszeit

Entspannung garantiert: die

schönsten Thermen zwischen

Bayern, Tschechien und Österreich

Südsee-Paradiese

Zum Träumen schön: die tropischen

Perlen von Hawaii über Bora Bora

bis zu den Fidschi-Inseln

Weitere Themen

Bangkok

Zwischen goldenen Tempeln und Streetfood: ein Besuch

in Thailands pulsierender Millionenmetropole

Italien

Kultur, Kulinarik, die Sonne und das Meer – schon

immer eine unwiderstehliche Kombination

Slowenien

Der Bleder See am Rande des Triglav-Nationalparks

verzaubert mit türkisem Wasser und grandioser Natur

Extra

Gewinnspiel

Wanderreise Kanaren

Wir schnüren die Stiefel und

entdecken die traumhafte Natur

des spanischen Atlantik-Archipels

FOTOS: MARIMA-DESIGN/ISTOCKPHOTO, MARABELO/ISTOCKPHOTO, BRAUNS/ISTOCKPHOTO, WESTEND61/IMAGO IMAGES

50 ADAC URLAUB 5/2020


10-tägige Kreuzfahrt mit der MS Hamburg

Entdeckerrundreise:

Grönland intensiv erleben

Innenkabine

ab 2.999 € p. P.

Kreuzen Sie mit der MS Hamburg über die Diskobucht, erleben

haushohe Eisberge zum Greifen nah und lassen sich von Grönland

immer wieder neu überraschen.

Inklusivleistungen:

• Flug mit renommierter Fluggesellschaft ab/bis Frankfurt

• 10-tägige Kreuzfahrt ab/bis Kangerlussuaq

• Unterkunft in der gebuchten Kabinenkategorie

• Vollpension an Bord mit Mitternachtssnack

• Sekt zum Frühstück während der Kreuzfahrt

• Begrüßungs- und Abschiedscocktail an Bord

• Kapitänsdinner am Anfang und

am Ende Ihrer Kreuzfahrt

• deutschsprachige PLANTOURS

Kreuzfahrten-Reiseleitung

• Lektorate über Ihre Reiseziele

sowie thematische Vorträge

und Informationsmaterial über

Ihre Reise

• Sämtliche Hafen- und

Passagiergebühren

Weitere Details zur Reise auf

adacreisen.de/groenland

Reise-Highlights:

• Schlauchbootanlandungen und-rundfahrten mit Lektorenteam

• Malerische Eislandschaften und bunte Holzhäuser

• Eisberge, Inuits und Schlittenhunde

Termine: 18.08. - 27.08.2021/ 27.08. - 05.09.2021

Preise in € p.P. bei Doppelbelegung

Innenkabine

Außenkabine

TOP-Kabine 2-Bett Innen 2.999 € TOP-Kabine 2-Bett Außen 3.699 €

2-Bett Innen Deck 2 3.099 € 2-Bett Außen Deck 1 3.899 €

2-Bett Innen Deck 3 3.199 € 2-Bett Außen Deck 2/4 4.199 €

2-Bett Innen Deck 4/5 3.499 € 2-Bett Außen Deck 2 4.399 €

2-Bett Außen Deck 3/4 4.599 €

Exklusiv für ADAC Mitglieder:

Bordguthaben in Höhe von 100 € p.P.

Ihr Reiseverlauf:

Tag 1: Deutschland

Hinflug nach Kangerlussuaq

Tag 1: Kangerlussuaq,

Grönland Einschiffung

Tag 2: Sisimiut, Grönland

Tag 3: Aasiaat, Grönland

Tag 4: Qeqertarsuaq, Grönland

Tag 5: Uummannaq, Grönland

Tag 6: Upernavik, Grönland

Tag 7: Auf See *

Tag 8: Jacobshavn Gletscher,

Grönland *

Tag 9: Auf See

Tag 10: Kangerlussuaq, Grönland

Ausschiffung 06:00Uhr

Tag 10: Rückflug von Kangerlussuaq

nach Deutschland

Ankunft in Deutschland

*

Für Abfahrt 27.08.21 Routenänderung Tag 7 in Jacobshavn Gletscher und Tag 8 Seetag

Beratung + Buchung:

150 ADAC Reisebüros ** adacreisen.de/groenland 069 153 22 55 26 ***

Veranstalter: plantours & Partner GmbH (Betreiber), Martinistrasse 50-52, 28195 Bremen, vermittelt durch Dreamlines GmbH, Hermannstr. 9, 20095 Hamburg, **Reisebürofinder: www.adacreisen.de/adac-reisebueros,

***

Mo. - Fr.: 9 - 17 Uhr, Impressum: ADAC Online Reisevertrieb GmbH, HR B 113758, Lyoner Straße 22, 60528 Frankfurt am Main, Telefon: 069/153225522, E-Mail: service@adacreisen.de


EIN ORT ECHTER SCHÖNHEIT

Das Kurhaus Binz ist seit mehr als 100 Jahren ein Ort

der Begegnung. Mensch trifft auf Mensch. Mensch

trifft auf Meer – die See zieht alles in ihren Bann.

Aus dem Alltag fallen und in mehr Echtheit landen.

#KURHAUSBINZ

WORAUF WARTEN SIE?

Hotelinformationen und Reservierung:

+49 38393 / 14 08 1

www.travelcharme.com/kurhaus-binz

Weitere Magazine dieses Users