Burgblatt_2020_09_01-44_Druck

burgblatt15

HILPOLTSTEINER

BURGBLATT

09 | 2020

Zum Herausnehmen

VHS-PROGRAMM

HERBST/WINTER

Produkt des Monats

REGIONALES

SOMMERGEMÜSE

Ausstellungen

und Führungen

IN HILPOLTSTEIN

www.hilpoltsteiner-burgblatt.de


2 Impressum

3 Stadt Hilpoltstein

Rathausbrief

4 Stadt Hilpoltstein

Freizeitkarte Hilpoltstein

Stadtverwaltung

Öffnungszeiten

5 Termine Hilpoltstein

6 Genießer-Tour

durch Hilpoltstein

7 Hilpoltstein im

Inflationsjahr 1923

Teil 5

8 Stadtführung für Kinder

in Hilpoltstein

INHALT

19-26

vhs Programm

Herbst/Winter 2020/2021

27 LBV

Mauersegler starten Rückflug

28 Produkt des Monats

Regionales Sommergemüse

30 IG Bauen-Agrar-Umwelt

Schwarzarbeit und Sozialbetrug

31 Termine Allersberg

Gewerkschaft NGG

Azubi-Förderung für Betriebe

32 Freibad Thalmässing

Hundeschwimmen

33 Termine Thalmässing

Wir tauschen Ihre

Fenster, Türen & Tore

50

JAHRE

Produkte aus deutscher Herstellung.

HANKE

Kreatives Handwerk für Haus & Lebensraum

Tel. 09174 / 9361 · info@hanke-kreativ-team.de

91161 Hilpoltstein

· QUALITÄT VON HANKE

· ZUFRIEDENE KUNDEN

Wolfgang Hanke

Schreinermeister & Energieberater

9 Standesamtliche

Nachrichten

aus Hilpoltstein

10 Spitzbart Filmtechnik

Ein Hauch von Hollywood

11 Stadtmauerrundgang

in Hilpoltstein

12 Kaffeehauskultur

Uschi Heubeck

15 Ratgeber Gesundheit

Gefahr im Wasser

16 Ratgeber Familie

Schutz für Kinder

17 Hospiz-Verein

Hilpoltstein-Roth

Neue Räumlichkeiten

18 vhs im Landkreis Roth

Herbst/Wintersemester kommt

34 Umwelt Bundesamt

Erneuerbare Energien

36 IG Bauen-Agrar-Umwelt

Schadholz in Bayerns Wäldern

37 Termine Greding

Wirtschaftsschule Greding

Abschlussklasse

N-ERGIE

Hohe Versorgungssicherheit

38 LBV

Kita der Zukunft

39 THW Hilpoltstein

Einsatzübung Personenrettung

40 Ratgeber Recht

Irrtümer über die Ehe

und deren Rechtsfolgen

42 Residenz Kultur

Jahresausstellung GEDOK

43 Naturlehrpfad

Höfener Hohlweg

Vandalen am Werk

Herbstlich willkommen.

Auhof Gärtnerei in Hilpoltstein

Auhof | Zum Bauernhof 2

91161 Hilpoltstein | Tel. 0 91 74 99-248

Montag bis Freitag 8 - 18 Uhr | Samstag 8 - 13 Uhr

rummelsberger-diakonie.de/werkstaetten

IMPRESSUM

Herausgeber u. Redaktion:

Schwarm Druck + Werbung GbR

Inh. Rudolf Schwarm und Bianka Luft

Industriestraße 18 | 91161 Hilpoltstein

Tel. 09174-9605 | info@schwarm-verlag.de

Erscheinungsweise: monatlich

Redaktionsschluss immer

der 15. des Vormonats

Auflage: 16000

24. Jahrgang

Verteilung: kostenlos an alle

erreichbaren Haushalte in Hilpoltstein,

Allersberg, Heideck, Thalmässing, Greding

V.i.S.d.P. Rudolf Schwarm

Textbeiträge geben grundsätzlich die

Meinung des Verfassers und nicht

die der Redaktion wieder.

Der Verfasser stellt uns frei von

urheberrechtlichen Ansprüchen,

die von ihm vorher rechtsverbindlich

abzuklären sind.

Dieses Mitteilungsblatt ist politisch

unabhängig und wird ohne Zuschüsse

der Kommunen ausschließlich aus den

Anzeigenerlösen finanziert.

Die Weiterverarbeitung der Inhalte

dieses Blattes ist untersagt.

Titelbild: pixabay

2 09 | 2020


RATHAUSBRIEF

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

kaum zu glauben – das erste Augustwochenende

ist vorbei, und das ohne Burgfest!

Ohne Burgfest? Zum Glück nicht ganz

ohne, denn Dank der großartigen Idee der

Pyraser Brauerei konnten wir am Abend

des 1. August über 5 Stunden hinweg im

Internet über den Livestream ein tolles

Burgfestfeeling erleben.

Im Namen der Stadt Hilpoltstein will ich

mich noch einmal bei allen Beteiligten vor

und hinter den Kameras, dem Burgfestausschuss,

dem Gewerbeverein Pluspol

sowie die Pyraser Landbrauerei herzlich

für die Zusammenarbeit und das große

Engagement bedanken. Fast 20.000 PCs,

Tablets, Handys etc. und somit noch viel

mehr Menschen haben am Samstag den

Burgfest-Livestream verfolgt. Bei der damit

verbundenen Burgfestretter-Losaktion

ist eine beachtliche Spendensumme von

über 10.000 Euro zusammengekommen.

Herzlichen Dank allen Firmen und Personen,

die durch Geld- und Sachspenden

sowie durch den Kauf von Burgfestretter-

Losen etc. diese Aktion unterstützt haben.

Der Burgfestausschuss wird die Gelder

sachgerecht verteilen.

Über das Burgfestwochenende gab es

viele private Feiern, die wohl auch „ordentlich“

abgelaufen sind. Ich sage es an

dieser Stelle aber auch nochmals ganz

deutlich: Ich habe keinerlei Verständnis,

wenn aus egoistischen Gründen, aus Unvernunft

oder purer Dummheit heraus

die bekannten Hygieneregeln mit Mund-

Nasen-Schutz oder auch Abstandsregeln

nicht eingehalten werden. Wir haben

gemeinsam dazu beigetragen, dass die

Infektionszahlen bei uns niedrig gehalten

werden konnten. Aber die Pandemie ist

noch lange nicht vorbei, wir befinden uns

mitten drin. Und wenn wir nicht weiterhin

alle sorgsam sind, dann rollt die 2. Infektionswelle

auf uns zu mit drastischen

Auswirkungen auf unsere Gesundheit,

das Gesundheitssystem sowie mit katastrophalen

Auswirkungen auf unsere Wirtschaft

und die finanzielle Situation eines

jeden Einzelnen. Die vielen Millionen, die

Bund, Länder und EU über die verschiedenen

Rettungsschirme verteilen, stehen

ein zweites Mal nicht mehr zur Verfügung.

Also weiterhin gerne feiern und

fröhlich sein, aber mit Verstand, Anstand

und Abstand!

Die Sommerzeit, das ist nun die Zeit für

Freizeit und Familie. Viele von uns bleiben

in dieser besonderen Zeit im Land und verbringen

ihren Sommerurlaub in der Region.

Und so möchte ich Ihnen unsere neue

Freizeitkarte ans Herz legen. Die Freizeitkarte

beinhaltet alle touristischen Angebote

zur Freizeitgestaltung im Stadtgebiet

auf einen Blick und ist gratis in der Tourist-

Information in der Residenz Hilpoltstein

erhältlich! Sie bietet abwechslungsreiche

Möglichkeiten, die Region zu entdecken:

Neben den Sehenswürdigkeiten sind auch

die kulturellen Einrichtungen, die Rad-

und Wanderwege, familienfreundliche

Angebote sowie die große Vielfalt der lokalen

Gastronomie abgebildet. Abgerundet

wird das Angebot durch die Hinweise

auf Aktivitäten in den Bereichen Sport und

Spiel. Weitere Informationen und persönliche

Beratung finden Sie in der Tourist-

Information, Mo-Do, 9.00-17.00 Uhr,

Fr, 9.00-13.00 Uhr und Sa 10.00-14.00 Uhr.

Ich wünsche uns allen einmal mehr eine

erholsame Ferien- und Urlaubszeit. Genießen

wir die freie Zeit mit unserer Familie

und unseren Freunden und dies getreu

meines Mottos:

„Trotz Corona keine Panik, aber aufmerksam

und gesund bleiben!“

Ihr

Markus Mahl

Erster Bürgermeister

seit 15 Jahren

Sanitär, Heizung, Solar

• Beratung und Planung

barrierefrei

• Kundendienst

• Solar

• Installationen

• Energieberater / HWK

• 3D-Badplanung

• Badausstellung

Siemensstraße 9 • 91161 Hilpoltstein

Tel. 09174 / 26 90 • www.schmauser-online.de

Fliesen

Platten

Mosaik

Naturstein

Silikon

Gerhard Hofbeck

Meckenhausen A44

91161 Hilpoltstein

Tel. 09179 / 9618648

Fax 09179 / 9618649

Mobild 0170 / 4741282

FliesenHofbeck@t-online.de

09 | 2020

3


STADT HILPOLTSTEIN

Neu: Freizeitkarte Hilpoltstein

Alle touristischen Angebote zur Freizeitgestaltung auf einen Blick!

"Freizeit aktiv erleben!", so lautet das

Motto der neuen Freizeitkarte Hilpoltstein.

Zum Start der Sommerferien bringt

das Kulturamt der Stadt Hilpoltstein eine

neue Outdoorkarte heraus. Der Schwerpunkt

liegt klar auf dem Thema „Natur

und Freizeit“.

„Erstmalig sind nun alle touristischen Angebote

im Hilpoltsteiner Stadtgebiet in einem

Dokument vereint“, erklärt Mareike

Ibinger aus dem städtischen Kulturamt.

Sie beinhaltet zahlreiche Hinweise auf die

vielfältigen Freizeitaktivitäten, die sich im

näheren Umfeld anbieten: Neben den Sehenswürdigkeiten,

wie zum Beispiel Burg

und Museum, sind auch die kulturellen

Einrichtungen sowie die große Vielfalt der

lokalen Gastronomie verortet. Alle sportlich,

aktiven Naturliebhaber kommen vor

allem bei den zahlreichen Rad- und Wanderwegen

auf ihre Kosten. Diese laden

zu ausgedehnten Tagestouren oder entspannten

Spaziergängen ein. Abgerundet

wird das Angebot durch die Hinweise auf

Aktivitäten in den Bereichen "Sport und

Spiel" wie zum Beispiel Wassersport am

Rothsee, Badespaß im Freibad, dem Minigolfplatz

sowie den vielen Sportanlagen

im Außenbereich. Familienfreundliche Aktivitäten

finden sich in der Umweltstation

am Rothsee oder in den zahlreichen Kinderspielplätzen,

die große und kleine

Abenteuer versprechen.

Die Karte dürfte in diesen besonderen Zeiten

nicht nur für die touristischen Gäste

interessant sein. Mit der Aktion „Urlaub zu

Hause“ möchte die Stadt auch ihren Bürgern

Impulse für den Urlaub in der Region

geben. Neben der neuen Freizeitkarte

kann ab sofort auch die Sternenradwegekarte

kostenlos im Kulturamt abgeholt

werden. Diese Radwege verlaufen in 7

Richtungen sternenförmig um Hilpoltstein,

somit kann immer wieder eine

neue wunderschöne Radtour direkt

von zu Hause unternommen werden.

Informationen und persönliche Beratung

in der Tourist-Information in der Residenz

Hilpoltstein, Kirchenstr. 1, 91161 Hilpoltstein,

Tel: 09174/978-505 oder immer aktuell

auf www.hilpoltstein.de

Die Stadtverwaltung Hilpoltstein

öffnet wieder ihre Türen!

Ab Montag, den 03. August 2020 ist die komplette Stadtverwaltung

wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten zugänglich.

Diese sind:

Rathäuser I + II:

Marktstr. 1 + 4, 91161 Hilpoltstein, Tel: 09174/978-0

Montag bis Mittwoch: 8:30 - 12:00, 14:00 -

Donnerstag:

8:30 - 18:00 Uhr

Freitag:

7:30 - 12:00 Uhr

Samstag und Sonntag: Geschlossen

Residenz Hilpoltstein mit der Tourist-Information:

Kirchenstraße 1, 91161 Hilpoltstein, Tel: 09174/978-505

Montag bis Donnerstag: 9:00 - 17:00 Uhr

Freitag:

9:00 - 13:00 Uhr

Samstag:

10:00 - 14:00 Uhr

Sonntag:

Geschlossen

Alle Informationen auch immer aktuell

unter www.hilpoltstein.de.

4 09 | 2020


TERMINE HILPOLTSTEIN | SEPTEMBER

MITWOCH 02.09.2020

Schnupperschießen in Meckenhausen

Schützenverein Meckenhausen e.V.

14:00 bis 16:00 Uhr

DONNERSTAG 03.09.2020

Energieberatung

Unabhängige EnergieBeratungsAgentur

des Landkreises Roth (ENA)

Residenz Hilpoltstein, 14:00 bis 18:00 Uhr,

Anmeldung erforderlich!

MITTWOCH 09.09.2020

Mittagstisch für Senioren

12:00 Uhr, Hofmeierhaus

Anmeldung unter Tel. 01974/3930

Fahrdienst kann organisiert werden

DONNERSTAG 10.09.2020

Seniorenkreis, Hospizarbeit

Ein guter Umgang mit Sterben und Tod

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Hilpoltstein

Evang. Gemeindehaus Hilpoltstein, 14:30 Uhr

DONNERSTAG 10.09.2020

Offener Männertreff

Man(n) trifft sich in Hip

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Hilpoltstein

Evang. Gemeindehaus Hilpoltstein, 19:30 Uhr

FREITAG 11.09.2020

Schadd.net – #Zeit werd´s

Gasthof "Gutmann Zur Post", 19:30 Uhr

SAMSTAG 12.09.2020

Deubel-Regatta 2020

Segel und Surfclub Roth e.V.

Rothsee, 09:00 Uhr, Anmeldung ab 9.00 Uhr

SAMSTAG 12.09.2020

Repair-Café , Wegwerfen? Denkste!

Repair-Café Hilpoltstein

Haus des Gastes, 14:00 bis 16:30 Uhr

FREITAG 18.09.2020

Naturkosmetik selbst gemacht

LBV-Umweltstation am Rothsee,

17:00 bis 19:00 Uhr, für Erwachsene

und Kinder ab 10, Anmeldung erforderlich!

SONNTAG 20.09.2020

Konfirmationsfestgottesdienst

(unter Vorbehalt)

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Hilpoltstein

Christuskirche Hilpoltstein, 09:30 Uhr,

Tagesschlussandacht zur Konfirmation

um 17:00 Uhr

SONNTAG 20.09.2020

Stadtführung für Kinder

Abenteuerliche Entdeckungstour für Kinder

Stadt Hilpoltstein

Treffpunkt: Residenz Hilpoltstein,

Kirchenstraße 1, 15:00 bis 16:00 Uhr

DONNERSTAG 24.09.2020

"reden+bewegen"

Gutes für Körper, Geist+Seele,

Lebensstile, mit Petra Wirsing

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Hilpoltstein

Treffpunkt: Marquardsholz -

Feuerwehrhaus, 09:00 Uhr

FREITAG 25. BIS SONNTAG 27.09.2020

Fahrt ins Allgäu

AWO Ortsverein Hilpoltstein e.V.

Anmeldung erforderlich!

SAMSTAG 26.09.

BIS FREITAG 06.11.2020

Kunstausstellung "2 x 3 macht 5"

von GEDOK Franken

Stadt Hilpoltstein, Amt für Kultur und Tourismus

Residenz Hilpoltstein

SAMSTAG 26.09.2020

Stadtmauerrundgang

öffentliche Führung

Treffpunkt: Platz vor der Residenz Hilpoltstein,

Kirchenstr. 1, 15:00 bis 16:30 Uhr

SAMSTAG 26.09.2020

4 You - Das Gesangsquartett "I Bonifaci"

singt Lieder aus aller Welt

Wayne Lempke

Christuskirche Hilpoltstein, 20:00 bis 21:15 Uhr

SAMSTAG 26. BIS SONNTAG 27.09.2020

Herbstregatta

Hilpoltsteiner Segelsportclub Rothsee e.V.

Seezentrum Heuberg,

Sa: 12:00 Uhr, So: bis 15:00 Uhr,

Anmeldung erforderlich!

SONNTAG 27.09.2020

Konfirmationsfestgottesdienst

(unter Vorbehalt)

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Hilpoltstein

Christuskirche Hilpoltstein, 09:30 Uhr,

Tagesschlussandacht zur Konfirmation

um 17 Uhr

SONNTAG 27.09.2020

Konferenz der Tiere

LBV-Umweltstation am Rothsee,

14:00 bis 16:00 Uhr, für Kinder und Erwachsene

MITTWOCH 30.09.2020

Kulinarisch-Historische Genießer-Tour

Stadt Hilpoltstein

Treffpunkt: Platz vor der Residenz Hilpoltstein,

Kirchenstr. 1, 18:30 bis 21:00 Uhr, Anmeldung

erforderlich!

Aufgrund der momentanen Situation – alle Termine unter Vorbehalt!

Der Hilpoltsteiner Bauernmarkt findet jeden Freitag von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr auf dem Marktplatz statt!

09 | 2020

5


STADT HILPOLTSTEIN

„Kulinarisch-historische Genießer-Tour“

Mittwoch, 30. September 2020 | 18.30 Uhr | Treffpunkt: Residenz Hilpoltstein, Kirchenstraße 1

In den Wirtshäusern von Hilpoltstein bietet die Genießer-Tour

viel Geschichte und Kulinarik in einem! Umrahmt von kleinen Anekdoten

kehren die Stadtführer mit ihren Gästen in die hiesigen

Wirtschaften ein, in denen sie mit fränkischer Hausmannskost

verwöhnt werden. Auf den Tisch kommen eine Vorspeise, ein

Hauptgericht und ein Nachtisch. Die Speisen sind im Preis enthalten.

Bei einem Spaziergang durch die Altstadt tauchen die Teilnehmer

dann noch einmal in die spannende Zeit des Mittelalters

ein. Der Weg führt auch an den wunderschönen Fachwerkhäusern

von Hilpoltstein vorbei. Der Treffpunkt befindet sich am Platz

vor der Residenz. Während der Führung sind die derzeit geltenden

Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Zur Teilnahme an

der Tour ist unbedingt eine Anmeldung erforderlich.

Dauer: ca. 2,5 Stunden

Gebühr: 29,00 € pro Person, Anmeldung erforderlich!

Foto: Helmut Gruner

Informationen:

Stadt Hilpoltstein , Amt für Kultur und Tourismus

Telefon: 09174 978-505, www.hilpoltstein.de

WARUM NICHT ?

... schenken Sie sich doch

selbst einmal eine

schöne TISCHDECKE!

Hossner Heimtex GmbH

Siemenstraße 14

91161 Hilpoltstein

Tel. 09174 / 47 08 11

Lagerverkauf:

Montag bis Donnerstag:

8:00 bis 16:00 Uhr

Freitag: 8:00 bis 13:00 Uhr

09174/9719-0 oder 0170/6011177

zentrale@hip-supplies.de • www.gruener-rasen.com

Alle Termine, Anzeigen und Berichte

finden sie auch unter

www.schwarm-verlag.de

6 09 | 2020


ANNO 1923 | TEIL 5

Hilpoltstein im Inflationsjahr 1923

von Peter Hagenmaier

Im Stadtarchiv in Hilpoltstein befinden

sich die gebundenen Jahrgänge

des Hilpoltsteiner Wochenblatts.

Sie bilden eine sehr gute Informationsquelle

über das Geschehen in

unserer Kleinregion der vergangenen

Epochen.

Verwendete Abkürzungen:

WB für Hilpoltsteiner Wochenblatt

HIP für Hilpoltstein

Im Wochenblatt erfahren wir, dass am

vergangenen Donnerstag im Gasthof „zur

Post“ in HIP die Gründungsversammlung

einer Ortsgruppe HIP des Bayerischen

Heimat- und Königsbundes staand.

Dr. Joseph Weigl erläuterte die Ziele des

Bundes. Es traten sofort 50 Personen bei.

In Roth wurde das Ehepaar Friedrich

Schwab wegen Betrug verhaftet. Der angebliche

Porzellanfabrikant wollte ursprünglich

in HIP eine Porzellanfabrik errichten,

wich dann aber nach Roth aus.

Aber auch dieses Projekt kam nicht zur

Realisierung.

In der Beilage „In der Heimat“ vom

31.08.1923 schildert der evangelische

Pfarrer Dr. Herold auch die Reformation

und Gegenreformation in HIP, Heideck

und Allersberg. Am 07. Und 19.09. Wird

dieser Beitrag fortgesetzt.

Am 07.09.1923 werden in der Glockengießerei

Hamm in Regensburg für die Stadtpfarrkirche

in HIP 4 Glocken gegossen.

Eine Abordnung der Pfarrei wird dem Guss

beiwohnen. Die Glocken wurden dann am

21.09. unter strömendem Regen mit festlich

geschmücktem Wagen mit dem zugehörigen

eisernen Glockenstuhl am Bahnhof

abgeholt. Am Kirchenportal hielt 1.

Bürgermeister Hofmeier eine Rede. Geistlicher

Rat Betz hielt ebenfalls eine Ansprache

und bedankte sich bei den Förderern.

Am 28.9. finden wir den Verweis auf die

Matrikel des Bistums Eichstätt. Die Weihe

der Stadtpfarrkirche HIP erfolgte am

31. 5. 1735 durch den Weihbischof Adam

Riebelein. 1875 bestand das Geläute aus

5 Glocken. Der Kuppelturm wurde 1714

durch den welschen Baumeister J. B. Camesino

aus Obermässing restauriert. Die

älteste Glocke wurde auf Veranlassung der

Jesuiten 1652 von Leonhard Löw in Nürnberg

gegossen. 1917 mussten zwei Glockenabgeliefert

werden. 1923 zersprang

die noch vorhandene größere Glocke.

Die große Glocke mit 24 Zentnern trägt

die Inschrift: „Den im Weltkrieg Gefallenen

der Pfarrei Hilpoltstein zum dankbaren

Gedächtnis“. Auf der Rückseite trägt

sie das Bild des auferstandenen Heilands

mit der Siegesfahne. Auf einer weiteren

neuen Glocke den Hl. Johannes als Patron

dieser Kirche. Gleichzeitig erhielt die Gemeinde

Hofstetten zwei kleinere Glocken.

Eine der historischen Glocken wurde an

die Gemeinde Heuberg für 19 Mrd. Mark

verkauft. Sie wurde 1798 von Josef Stapf

in Eichstätt gegossen und dem Hl. Donatus,

dem Wetterherrn geweiht. Die älteste

Glocke von 1652 (Jesuitenglocke) wurde

leider vertragsgemäß der Gießerei Hamm

übergeben und eingeschmolzen. Jammerschade!!!

Am 28.09. folgt wieder einer der üblen

nationalistischen Leitartikel. Man kann es

schon fast nicht mehr lesen. Wir müssen

dabei aber berücksichtigen, dass Mittelfranken

beim Aufstieg der NSDAP eine

Hochburg bildete. Infolge häufiger nächtlicher

Schießereien wird in Allersberg die

Sperrstunde auf 21 Uhr vorverlegt.

Das Ergebnis der Bürgermeisterwahl wird

am 01.01. veröffentlicht. Mit großem Abstand

wurde der Gastwirt Michael Wechsler

zum 1. Bürgermeister gewählt. Der

rechtsradikale Bund Reichsflagge hielt am

28.09 in Greding im Schuster-Saal eine

starkbesuchte Versammlung ab. Der Oberleutnant

Dorner aus Roth stellte dabei

extreme Forderungen auf. Sein Credo: Es

gebe heute nur noch zwei Weltanschauungen:

„Hie christlich national! – und dort

die Jüdisch marxistische“. Darauin bildete

sich sofort eine Ortsgruppe Greding.

Ein „gut Heil“ beschloss die Versammlung.

Das WB informiert am 03.10.1923 über

den neuen Stromtarif. Das KW/h kostet

in der ersten Oktoberwoche 40 Millionen

Mark. Im Laufe des Oktobers ist mit

einer weiteren Steigerung zu rechnen.

Die Nürnberger Spielwarenindustrie verlagert

in vielen Fällen ihre Produktion

nach Amerika. Auf andere Industriebereiche

bezogen könnten wir heute ähnliche

Artikel schreiben. Am 08.10. werden die

neuen Pflasterzollsätze veröffentlicht. Sie

betragen: für ein Pferd 1 Mill Mark, für ein

Hornvieh 500.000 Mark, der Brückenzoll

für einen LKW beträgt 15 Millionen Mark,

für einen PKW 10 Millionen Mark.

Die Rathausuhr ist defekt, das Schlagwerk

gibt nur noch dumpfe Töne von sich, Der

Stundenschlag rührt sich überhaupt nicht

mehr. Die Kirchturmuhr hat ebenfalls

schon länger ihren Dienst eingestellt.

Am 15.10. finden wir in der Beilage Nr. 6

die Fortsetzung über die Reformation und

Gegenreformation in unserer Kleinregion

von Dr. Herold. Die Geschichte der Niederbronner

Schwestern in HIP folgt am 17.10.

Ebenfalls an diesem Tag finden wir unter

der Rubrik Zeitbilder folgenden Beitrag:

„Am Sonntag prangte an der Rathausanschlagtafel

in Beilngries ein Zettel mit der

Aufschrift: Die größten Rindvieher von Ost

bis in die Schweiz sind die Idioten vom

Hakenkreuz. Am nächsten Tag prangte an

derselben Stelle die Antwort: Der größte

Idiot zwischen Himmel und Höll ist der

Beschützer des Volkes Israel! Der Antisemitismut

war auch in unserer Region weit

verbreitet und polarisierte die Bevölkerung.

Nach der Katastrophe des III. Reichs

wussten angeblich aber nur wenige davon.

Im Geschichtsunterricht erfuhren wir

davon nichts.

Über die Erhöhung der Reichsbiersteuer

werden die Leser am 17.10. Informiert.

Sie beträgt zukünftig 659 Millionen Mark

für einen hl.

Fortsetzung folgt:

Teil 6 im nächsten Heft

09 | 2020

7


STADT HILPOLTSTEIN

Öffentliche Stadtführung für Kinder!

Sonntag, 20.September 2020 | 15:00 Uhr | Treffpunkt: Residenz Hilpoltstein, Kirchenstraße 1

Als Burgmagd nimmt Franka Elsbett-Klumpers die Kinder mit auf

eine abenteuerliche Entdeckungstour. Im mittelalterlichen Gewand

stellt sie die Sehenswürdigkeiten in der Altstadt mit vielen

lebendigen Geschichten und Sagen rund um die historische Vergangenheit

von Hilpoltstein kindgerecht vor.

Besonders die Burgruine zieht die Kinder dabei in den Bann. Die

Fräuleins und Knappen werden mit eingebunden und begeben

sich so auf eine spannende Reise in die frühere Zeit. Die Führung

ist geeignet für Kinder im Grundschulalter.

Während der Führung sind die derzeit geltenden Abstands- und

Hygieneregeln einzuhalten. Zur Teilnahme an der Führung ist unbedingt

eine Anmeldung erforderlich!

Dauer: ca. 1 Stunde

Gebühr: 4,00 Euro pro Kind (Begleitperson frei)

Die Geschenk-Idee, einzulösen in

mehr als 50 Hilpoltsteiner Geschäften:

GUTSCHEIN

Erhältlich bei:

Bernlocher Uhren Schmuck,

Edeka Greiner, Nopotel,

Buch und Büro Schmid

Informationen:

Amt für Kultur und Tourismus,

Kirchenstraße 1

91161 Hilpoltstein

Telefon: 09174/978-505

Email: tourismus@hilpoltstein.de

www.hilpoltstein .de

Foto: Bernhard Bergauer

Die Mitglieder des pluspol Gewerbevereins

Altmann Gärtnerei & Floristik

Apotheke im Fürstenhof

Auhof Gärtnerei, RDB gGmbH

Autohaus Hirscheider

Autohaus K. Sturm

Autohaus Rothsee GmbH

Autohaus Waldmüller GmbH & Co. KG

Autohaus Wüst & Weigand GmbH & Co. KG

Bäckerei/Konditorei Brandmeyr

Bernlocher Uhren Schmuck

Blumen Hauth

Brauereigasthof zum schwarzen Roß

Buch und Büro Schmid

Café Konditorei Grimm GbR

CHF Lichttechnik GmbH

Georg Dirsch Sägewerk & Holzhandlung

dm drogeriemarkt GmbH & Co. KG

Sanitätshaus Draxler e. K.

dts design Thomas Dotzer

Edeka Greiner

Elektro Gerstner

Elektro-Service Heumann GmbH

Foto Schneider

Gasthof Bögl

Geisler & Rehm Dachdeckerei - Zimmerei

Glaserei Grimm

Hackner Schuh + Orthopädie

Hanke – Kreative Handwerksleistungen

Herler Helmut, Dipl.-Finanzwirt (FH)

Hilpoltsteiner Zeitung

HIP Computer GmbH, Rocco Schüßler

Hip-Supplies

Die Homepage Schmiede

Intersport Häckl

Kegler Präzision

Klingele Papierwerke GmbH & Co. KG

LMT Leuchten + Metall Technik GmbH

Maler Pfaller GmbH

Mode Frenzel GmbH

NOPOTEL Ihr Kaufhaus in Hilpoltstein

Optik Gebauer

Optik Wittmann GmbH

Ortner GmbH

Peter Prochaska Softwareentwicklung

Pröbster Motoren GmbH

Pyraser Landbrauerei GmbH & Co. KG

Raiffeisen-Waren-Markt GmbH

Raiffeisen – meine Bank eG

Rechtsanwaltskanzlei Dirk Jaeschke

Regens-Wagner-Stiftung Zell

Restaurant Stadthalle Hilpoltstein

Sau guat, Grill- und Partyservice Steinrück

Schmauser Thomas, Heizung und Sanitär

Schwarm Druck + Werbung

Hilpoltsteiner Burgblatt

Wir sind hip - wir sind dabei

Sparkasse Mittelfranken-Süd

Stadt Hilpoltstein

Jakob Stahl GmbH & Co. KG

Steuerberaterin Yvonne Illner

Stier Frank Schornsteinfegermeister

Sturmtor Immobilien GmbH & Co. KG

Tierarztpraxis Hilpoltstein Zhelev

Va Bene - Möbel, Einrichtung, Ambiente

Praxis für Physiotherapie

und Osteopathie, Tobias Vogl und

Praxis für Physiotherapie AQUAFIT

Werner Partyservice

WiMak GmbH

YO Yoga-Studio und Praxis für Osteopathie

Zahnarztpraxis im Fürstenhof

Zweirad Häckl

8 09 | 2020


STANDESAMTLICHE NACHRICHTEN

GEBURTEN

22.07.2020 Tina und Dominic Harrer

Altenhofen, eine Tochter

Leider darf die Stadt Hilpoltstein ab Januar 2020 aus

datenschutzrechtlichen Gründen die Geburtsanzeigen nicht mehr

direkt an die Redaktion des Hilpoltsteiner Burgblattes übermitteln.

Möchten Sie trotzdem ihre Geburtsanzeige aufgeben?

Dann leiten Sie uns gerne die Daten (Geburtsdatum,

Name der Eltern, Wohnort und Geschlecht) per Email an

info@schwarm-verlag.de zur kostenlosen Veröffentlichung weiter.

Christoph-Sturm-Str. 18 • 91161 Hilpoltstein • Tel. 0 91 74 / 34 55

www.optik-wittmann.com

Wir testen Ihre Augen und Ihr Gehör

unverbindlich und kostenlos!

Gleitsichtgläser - das Paar ab 169,00 €*

Kunststoff (1,5), gehärtet, superentspiegelt

Sph. + 6,00/-3,00 Cyl. - 6,00 Add. 0,75 - 3,50

Kostenloses Hörgeräte-Probetragen!

Hörgeräte-Batterien* 10er 312er 13er 675er

3 Päckchen bezahlen, 4 Päckchen erhalten

(1 Päckchen = 6 Stück, aus unserem Lagerbestand)

*Aktionszeitraum vom 01.01.2020 bis 31.12.2020

Geschäftszeiten: Mo. - Fr. 8.30 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr

Mi. und Sa. 8.30 - 12.00 Uhr

QUALITÄT SEIT ÜBER 125 JAHREN

Rollladen

Fenster

Sonnenschutz

Terrassendächer

Hilpoltstein · Bahnhofstr. 25 · 09174–47600 · info@stahl-rollladen.de

EHESCHLIESSUNGEN

26.06.2020 Anna Helfrich und Waldemar lltschenko, Roth

26.06.2020 Simone Grimm, Thalmässing und

Stefan Distler, Weinsfeld

27.06.2020 lrene Müller, Eysölden und

Manfred Gastner, Nürnberg

10.07.2020 Kerstin Reichow und Peter Dollack

Hilpoltstein

11.07.2020 Jacqueline Dotzer und

Matthias Knaupp, Hilpoltstein

11.07.2020 Johannes Hertel und

Wolfgang Winter, Hilpoltstein

11.07.2020 Tanja Müller-Nagelschmid und

Norbert Dürbeck, Roth

15.07.2020 Julia Jäger und Christopher Roode, Hilpoltstein

17.07.2020 Sabrina Reinwald und Andreas Baust, Heuberg

18.07.2020 Denise Lindner und

Tobias Hanisch, Hilpoltstein

18.07.2020 Vera Stude und Maximilian Kraus, Hilpoltstein

18.07.2020 Daniela Mayer und Michael Wilke, Hilpoltstein

18.07.2020 Tanja Auerochs und

Holger Schemm, Hilpoltstein

24.07.2020 Madeleine Seyberth, Solar und

Simon Knollmeyer, Heindlhof

25.07.2020 Tanja Schneider und Tobias Hochholzer

München

31.07.2020 Carina Heimbach und Karsten Bornhuse

Nürnberg

31.07.2020 Lisa-Maria Molina und Christoph Peter

Hilpoltstein

31.07.2020 Lisa Goth und Michael Slabinak, Ammerndorf

01.08.2020 Valeria Karious, Hilpoltstein und

Christoph Betz, Allersberg

07.08.2020 Monika Pfahler und Florian Heim, Allersberg

07.08.2020 Beate Jüngert und Stephen Ramella

Hilpoltstein

08.08.2020 Anja Vollmer und Simon Jäger

Roth/Eckersmühlen

08.08.2020 Murielle Spillner und Frank Lehner

Horn/Schweiz

12.08.2020 Gloria Meyer und Florian Güßbacher

Nürnberg

13.08.2020 Jennifer Lehmeier und Thomas Wirsching

Nürnberg

Alle Termine, Anzeigen und Berichte

finden sie auch unter

www.schwarm-verlag.de

09 | 2020

9


SPITZBART FILMTECHNIK

Ein Hauch von Hollywood

Filmtechnik aus Hilpoltstein ermöglicht Kurzfilmdreh „Madleen“ für internationale Filmfeste

HILPOLTSTEIN/POPPBERG – Im Schatten

der spätmittelalterlichen Burgruine Poppberg

in der oberpfälzischen Gemeinde

Birkland, sind kürzlich einige Szenen für

den Kurzfilm „Madleen“ gedreht worden.

Für die filmtechnische Realisierung dieses

Projekts konnte Regisseur Wesley Howard

die Firma „Spitzbart Filmtechnik“ aus Hilpoltstein

gewinnen.

Bereits in den frühen Morgenstunden

schlug das 16-köpfige Filmteam der „Jenley

Movie Production“ ihre Pavillons im

sonst eher ruhigen Buchenwald rund um

die Burgruine auf. Drehbuchautor und

Regisseur Wesley Howard erklärte eine

Felsgruppe im Wald zum Drehort für eine

bestimmte Szene aus dem insgesamt

zehnminütigen Kurzfilm „Madleen“ und

schon machte sich Thomas Spitzbart von

der gleichnamigen Firma „Spitzbart Filmtechnik“

mit seinem Team an die Arbeit.

Stative mit Scheinwerfern wurden dem

rutschigen Hang hinaufgetragen und aufgebaut.

Nach wenigen Minuten surrte

auch schon das Notstromaggregat, welches

Strom für die Scheinwerfer spendete,

um den Drehort in das richtige Licht zu

setzen. So konnte ein sonniger Tag simuliert

werden, denn gerade jetzt erschwerte

wechselhafter Regen die Dreharbeiten.

Für Kameramann Matthias Fleischmann

aber kein Grund zum Komplettabbruch

der Arbeiten. „Die unterschiedlichen Witterungsverhältnisse

sorgen für wechselndes

Licht am Drehort. Dies versuchen wir

mit Kunstlicht auszugleichen. Zusätzlich

gehen wir mit unserer Kamera einfach

näher an die Schauspieler ran und zeigen

weniger von der Umgebung“, erklärt der

erfahrene Amateurfilmer.

heutigen Standort des CINECITTA‘ Multiplexkino.

Dort suchte Fleischmann einen

Techniker, der ihm auf Basis eines Holzmodells

einen Kamerakran bauen konnte. Für

Spitzbart, der in Hilpoltstein Chef einer Firma

für Gewindeschleiftechnik ist, war dies

keine große Herausforderung. Spitzbart

interessierte sich ab diesem Zeitpunkt immer

mehr für Filmtechnik und produzierte

hierfür notwendige Gerätschaften selbst

oder kaufte diese hinzu. So entstand die

Firma „Spitzbart Filmtechnik“, welche

professionelles Filmequipment verleiht.

Sofern es die Zeit erlaubt, legt Spitzbart

bei Filmprojekten selbst Hand an und ist

für die Aufnahmetechnik verantwortlich.

So auch jetzt beim Horrorkurzfilm „Madleen“.

Immenser Aufwand für

wenige Filmminuten

Und „Action“ hallt es durch den Buchenwald.

Vier Schauspieler im Infanteriekostüm

flüchten sich vor ihren Verfolgern in

die vom Regisseur ausgewählte Felsgruppe.

Die Aufnahmeleitung am Set gleicht

das Geschehen und die geführten Dialoge

mit dem Storyboard sowie dem Drehbuch

ab. Regisseur Wesley Howard verfolgt die

Kameraschwenks konzentriert am Monitor

und ruft „Cut“. Aufatmen und lobende

Worte an das gesamte Team am Set. Die

Szene ist im „Kasten“. „Für diese kurze Sequenz

haben wir gut einen halben Tag eingeplant“,

erklärt Spitzbart. Insgesamt zwei

Drehtage wurden für diese Buchenwaldlandschaft

geplant, bis das Team zu einem

anderen Drehort weiterzieht.

Der Film spielt zu Zeiten von Napoleon im

Jahr 1812. „Vier Deserteure der Grande

Armée vergewaltigen die junge Frau Madleen.

Mit übernatürlichen Kräften rächt

sich Madleen an ihren Peinigern.“, fasst

Regisseur Wesley Howard die Filmhandlung

zusammen.

Anfang 2021 soll der Kurzfilm auf nationalen

und internationalen Filmfestivals

gezeigt werden. „Eine erste Anfrage aus

Kalifornien liegt bereits vor“, so Howard.

Text: Bernhard Bergauer

Fotos: Bernhard Bergauer

Der Beginn einer Leidenschaft

Fleischmann und Spitzbart verbindet eine

gut 30-jährige Freundschaft. Regelmäßig

arbeiten die beiden bei kleineren Filmproduktionen

zusammen. Auf ihr erstes

gemeinsames Projekt „Der Sortierer“ sind

die beiden besonders stolz. Dieser wurde

im Jahr 1992 bei den europäischen Filmfestspielen

im französischen Cannes gezeigt.

Kennengelernt haben sich die beiden

in den ehemaligen Lagerhallen der

Landesgewerbeanstalt in Nürnberg, am

Für den Kurzfilm „Madleen“ stellt Thomas Spitzbart aus Hilpoltstein die notwendige Filmtechnik bereit und

sorgt am Set gemeinsam mit Kameramann Matthias Fleischmann und Regisseur Wesley Howard, dass alles

reibungslos klappt (v.l.n.r.).

10 09 | 2020


STADT HILPOLTSTEIN

Stadtmauerrundgang mit Besuch der Dreifaltigkeitskapelle

Samstag 26. September 2020 | 15.00 Uhr | Treffpunkt: Residenz Hilpoltstein, Kirchenstraße 1

Die öffentliche Stadtführung mit Stadtmauerrundgang

lädt die Besucher ein, die historische

Seite von Hilpoltstein kennenzulernen. Bei dem

1,5-stündigen Spaziergang durch die Altstadt zeigen

die Gästeführer, wie die Überreste der Wehrmauer

auch heute noch das Stadtbild prägen. Die

starken Mauern boten den früheren Bürgern der

Stadt Hilpoltstein Schutz bei militärischen Auseinandersetzungen.

Speziell bei diesem Termin wird unserer Gästeführer

Stefan Ehrenfried die Dreifaltigkeitskapelle

auf dem Festplatz von Hilpoltstein öffnen. Die

Geschichte der Dreifaltigkeitskapelle reicht ins

Jahr 1675

zurück und verbirgt im Inneren wunderschöne

Stuckarbeiten. Erfahren Sie die spannenden, geschichtlichen

Hintergründe zur Kapelle und zu

den einzelnen Sehenswürdigkeiten in der historischen

Altstadt von Hilpoltstein.

Während der Führung sind die derzeit geltenden

Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Zur

Teilnahme ist unbedingt eine Anmeldung erforderlich!

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Gebühr: 4,00 Euro pro Person

Anmeldung erforderlich

Informationen:

Stadt Hilpoltstein , Amt für Kultur und Tourismus

Telefon: 09174 978-505, www.hilpoltstein.de

Foto: Bernhard Bergauer

JAHRE

Ihr Photovoltaik-Profi vor Ort

Tel: 09179 - 96 534 18

E-Mail: freystadt@zeo-solar.de

www.zeo-solar.de

09 | 2020

11


KAFFEEHAUSKULTUR

Uschi Heubeck

„Nicht sichtbar machen was sein soll , sondern gelten lassen was ist.

Das Auge sieht, der Intellekt verarbeitet, die Intuition malt“

MALEREI

FOTOGRAFIE

IM CAFÉ GRIMM

Organisator

Rudolf Stowasser

Kunst war schon immer meine Passion.

Aber wie das Leben so spielt, geht es nicht

immer so wie man will. Erst der Beruf,

dann die Familie, dann erst die Berufung.

Mit vielen Zwischenstufen wie der Bauernmalerei,

dem Kupferstich, der Aquarellmalerei,

habe ich 2002 im Acryl mein

Medium gefunden.

Während der Studiengänge an privaten

Akademien halfen mir namhafte Künstler

wie Prof. Dr. Claus Hipp, Werner Meier, Peter

Tomschiczek und Gabi Kaltenböck meinen

ureigenen Pinselstrich zu finden und

zu festigen. Eine verlässliche Konstante ist

dabei meine Experimentierlust, wobei ich

keine Scheu habe unterschiedlichste Materialien

und Techniken nebeneinander

anzuwenden. Bei meiner Arbeit habe ich

festgestellt, "das Auge sieht, der Intellekt

verarbeitet, die Intuition malt." Neben aller

Kontrolle lasse ich aber auch dem Zufall

genügend Raum und freue mich, wenn

sich Spontanes wunderbar einfügt.

Dabei bin ich oft überrascht, wie wichtig

dies dann wird. Alle für mich fertigen Bilder

betrachte ich über Wochen oder sogar

Monate, um so fest zu stellen, ob sie den

Betrachtern standhalten.

In der Fotografie reizt mich die Unschärfe

oder das Auflösen alltäglicher Dinge.

Wichtig ist mir dabei, dass alle meine Fotografien

unbearbeitet sind. Die Präsentation

hinter Plexiglas oder auf Edelstahl

transportiert eine alte Ausdrucksweise in

die Moderne.

2015 habe ich gleich neben meinem

Wohnhaus mit dem Bau meines Künstlerhauses

begonnen und 2017 konnte ich es

mit der Teilnahme am offenen Atelier im

Landkreis Roth eröffnen.

Seitdem befindet sich dort mein neues

Atelier, das ich auch als Kurs- und Konzertraum

sowie für Ausstellungen nutze.

1961 in Schwabach geboren

1999 nach beruflicher Laufbahn

Intensivierung des

künstlerischen Schaffens

2006 Dozentin der VHS

Landkreis Roth

2010 Erkundung von Farbräumen

im Medium Fotografie

2013 1. Preis kreative Köpfe

der Metropolregion

2016 Landkreiskünstlerin

Einzel- und

Gruppenausstellungen:

z. B. München, Bayreuth, Landsberg,

Nürnberg….

Arbeiten im öffentlichen Raum:

Auferstehungskapelle Kammerstein,

Aula Grundschule Regelsbach,

Jakobuskapelle Heidenberg,

int. Erasmus Projekt Hans-Peter-Ruf

Schule Schwabach, Landratsamt Roth,

Turnhalle SV Kammerstein

Mitgliedschaften:

Berufsverband Bildender Künstler

Nürnberg BBK, Gedok Franken

Wir sind systemrelevant und

dürfen Sie unter Einhaltung der

momentanen Regeln besuchen

12 09 | 2020


91161 Hilpoltstein

Siemensstraße 2 / direkt neben Aldi

Corona

Extra

(1l = € 2,79)

Solange Vorrat reicht!

Spaten

Bitburger

Puschkin Vodka, Black Berries

Münchner Hell Leikeim versch. Sorten Premium Pils od. Alkoholfrei 0,0 % Veltins Pilsener

od. Nuts Nougat

(1l = € 1,30)

(1l = € 1,10)

(1l = € 1,00)

(1l = € 1,30)

(1l = € 9,51)

Öffnungszeiten: Montag – Samstag

5. 94 7. 99 5. 55

8.00

14. 99

– 19.00 Uhr

4. 99 11. 99

Franziskaner Weissbier

versch. Sorten od. Kellerbier

6 x 0,355 l Flasche

+ Pfand 0,48

Ruvei

Barbera d‘Alba

(1l = € 10,65)

12. 99

20 x 0,5 l Flasche

+ Pfand 3,10

0,75 l Flasche

Vol. 14%

10. 99 9. 99 12. 99

Angebote

gültig vom

16.09. – 30.09.2020

www.fraenky-getraenke.de

Erdinger Weißbier versch. Sorten

Kitzmann versch. Sorten

91161 Hilpoltstein

(1l = € 1,30)

Siemensstraße 2 / direkt neben Aldi

Angebote

gültig vom

01.09. – 15.09.2020

Irrtum vorbehalten!

Solange Vorrat reicht!

König Pilsener

(1l = € 1,20)

0,7 l Flasche

Vol. 47,3%

11. 99

Löwenbräu

Original od. Alkoholfrei

(1l = € 1,20)

20 x 0,5 l Flasche

+ Pfand 3,10

20 x 0,5 l Bügelflasche

+ Pfand 4,50

20 x 0,5 l Flasche

+ Pfand 3,10

Frucade

Orange, Zitrone od. Cola Mix

(1l = € 0,56)

Bayreuther

Weissbier od. Hell

(1l = € 1,50)

Anmeldung zum Newsletter unter : www.fraenky-getraenke.de

20 x 0,5 l Flasche

+ Pfand 3,10

1,0 l Flasche

11,5% / 12%

Kapuziner

versch. Sorten

(1l = € 1,20)

11. 99

20 x 0,5 l Bügelflasche

+ Pfand 4,50

Kombikiste

Angebote

gültig vom

91161 Hilpoltstein

Siemensstraße 2 / direkt neben Aldi

91161 Hilpoltstein

Siemensstraße 2 / direkt neben Aldi

01.09. – 15.09.2020

Irrtum vorbehalten!

www.fraenky-getraenke.de

20 x 0,5 l Flasche

+ Pfand 3,10

20 x 0,5 l Flasche

+ Pfand 3,10

20 x 0,5 l Flasche

+ Pfand 3,10

www.fraenky-getraenke.de

Öffnungszeiten: Montag – Samstag

8.00 – 19.00 Uhr

12 x 1,0 l PET-Flasche

+ Pfand 3,30

24 x 0,2 l Flasche

+ Pfand 5,10

Solange Vorrat reicht!

Irrtum vorbehalten!

Öffnungszeiten: Montag – Samstag

8.00 – 19.00 Uhr

20 x 0,5 l Flasche

+ Pfand 3,10

Fränky Getränkemärkte AG

Landshuter Straße 10, 85716 Unterschleißheim

Abgabe in haushaltsüblichen 12 Mengen x 1,0 l PET-Flasche

+ Pfand 3,30

Förstina Premium od.

Eichenzeller Mineralwasser

(1l = € 0,42)

Angebote

gültig vom

16.09. – 30.09.2020

Irrtum vorbehalten!

www.fraenky-getraenke.de

Solange Vorrat reicht!

20 x 0,5 l Flasche

+ Pfand 3,10

14 x 0,5 l Bügelflasche

+ Pfand 3,60

Bionade

versch. Sorten

(1l = € 2,02)

Zirndorfer

Landbier

(1l = € 1,20)

9. 99 Vio

Fränky Getränkemärkte AG

Landshuter Straße 10, 85716 Unterschleißheim

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen

Fränky Getränkemärkte AG

Landshuter Straße 10, 85716 Unterschleißheim

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen

7. 99

6. 66

12. 99

Öffnungszeiten: Montag – Samstag

8.00 – 19.00 Uhr

Jever Pils, Light od. Fun

Lederer Pils od. Light

9. 99 9. 99

(1l = € 1,30 /1,64)

12. 99

Residenz

Mineralwasser

(1l = € 0,37)

Löwenbräu

Oktoberfestbier

(1l = € 1,30)

Still od. Medium

(1l = € 0,53)

Fränky Getränkemärkte AG

Landshuter Straße 10, 85716 Unterschleißheim

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen

4. 79

10. 49

12 x 0,33 l Flasche

+ Pfand 2,46

0,7 l Flasche

Vol. 37,5% / 16,6%

17,5%

20 x 0,5 l Flasche

+ Pfand 3,10

20 x 0,5 l Flasche

+ Pfand 3,10

24 x 0,33 l Flasche

+ Pfand 3,42

6 x 1,5 l PEC-Flasche

+ Pfand 3,00

20 x 0,5 l Flasche

+ Pfand 3,10

4. 49 Tucher

14. 99 Becksteiner

2. 44 Afri Cola od. Bluna

Tanqueray

London Dry Gin

(1l = € 21,41)

Schwarzriesling rosè od.

Müller-Thurgau (1l = € 2,44)

Hasseröder Premium Pils

Scherdl Lager od. Pils

(1l = € 1,00)

(1l = € 2,09)

Anmeldung zum Newsletter unter : www.fraenky-getraenke.de

Altenmünster

Urig würzig od. Landbier

(1l = € 1,42)

Urbräu

(1l = € 1,05)

09 | 2020

13


LOSE KAUFEN

BURGFEST UNTERSTÜTZEN

LIVESTREAM SCHAUEN

PREISE GEWINNEN

LIVE

Stream

DER MARKT SCHWANSTETTEN

WÜNSCHT ALLEN KINDERN

UND JUGENDLICHEN

VIEL SPASS BEIM

SOMMERFERIENPROGRAMM!

www.schwanstetten.de | AUGUST 2020

www.roth-journal.de | APRIL 2020

Vorstellung

NEUER ALLERSBERGER

MARKTGEMEINDERAT

NEWS

AUS DEM KINDER-

UND JUGENDBÜRO

www.allersberg.de | JUNI 2020

KARPFENGENUSS FÜR ZU HAUSE

Die fränkische Landschaft ist eng mit der

fränkischen Kultur verwoben. So erlauben

es die zahlreichen Teiche in unserer Region,

dass hier seit vielen hundert Jahren Karpfen

gezüchtet werden und aus der fränkischen

Küche nicht mehr wegzudenken sind. Zum

Glück beginnt im September endlich wieder

die Karpfensaison! Denn in den folgenden

Monaten, die mit dem Buchstaben „r“ enden,

werden überall wieder Karpfen auf dem

Speiseplan stehen. Egal ob gebacken, „blau“

im Zwiebelsud oder nach „Müllerin-Art“ im

Mehl gewendet: Karpfen bekommen Sie regional

direkt aus der Nähe von Hilpoltstein!

Unsere Teichwirtschaft besteht nunmehr seit

über 30 Jahren im nebenerwerblichen Familienbetrieb.

Das Eibachtal mit seinen Teichen,

die von frischem Quellwasser gespeist

werden, könnte für die Aufzucht von Karpfen

nicht besser geeignet sein. Abgelegen genug,

um Ihnen eine ausgezeichnete Wasserqualität

zu gewährleisten, und dabei nur wenige

Autominuten von Hilpoltstein entfernt, können

wir mit kurzen Wegen zum Verbraucher

punkten.

Unsere Fische wachsen bei uns drei Jahre

lang bis zu ihrer endgültigen Größe heran. In

dieser Zeit ernähren sie sich von tierischen

und pflanzlichen Plankton, die als natürliche

Mitbewohner in jedem gesunden Teich vorkommen.

Durch geringfügige Beifütterung

von Getreide aus dem Umland werden die

Karpfen optimal mit allen nötigen Nährstoffen

versorgt. Unsere Kunden profitieren dadurch

von besonders mineral- und vitaminreichen

Fischfleisch, das gleichzeitig weniger

fett ist.

Unser Ziel ist es, leckeren ökologischen heimischen

Fisch direkt und regional zu vermarkten.

Dabei liegt uns nicht nur unsere Umwelt

am Herzen, sondern auch die Zufriedenheit

unserer Kunden und eine stets gleichbleibende

hohe Qualität unserer Lebensmittel. Denn

Karpfen ist, dank kurzer Transportwege, nicht

nur einer der nachhaltigsten Fische, sonder

auch einer der vielseitigsten und leckersten.

Damit Sie zu Hause unkompliziert in den Genuss

Ihres selbst zubereiteten Karpfens kommen

können, bieten wir grätengeschnittenes

Karpfenfilet an. Dieses vereint die Vorteile Ih-

...regional

und frisch

auf den Tisch!

res eigenen Karpfenrezeptes mit einer einfachen

Zubereitung. Mühsames Grätenziehen

ist nicht mehr nötig, die Karpfenfilet bekommen

Sie direkt zubereitungsfertig.

Aus unserem grätengeschnittenen Karpfenfilet

können Sie auch das Trendgericht

„Karpfenchips“ nachkochen. Es handelt sich

dabei um knusprig panierte und gebratene

Filetstückchen, die an das britische Nationalgericht

„Fish'n'Chip“ erinnern. Die Filetstückchen

bekommen Sie selbstverständlich zubereitungsfertig

grätengeschnitten.

Probieren Sie's doch einfach mal aus! Wie's

geht finden Sie auf unserer Homepage!

Ihre Familie Pröbster

Foto: freepik.com

Eröffnung der Karpfen-Saison

am 04./05. September

Fisch direkt vom Teichwirt:

• Karpfen geschlachtet

• Filet grätengeschnitten

Tel.: 09174 49683 (AB)

Mobil: 0175 8367240

Eibach 6

... oder besuchen Sie uns Online!

www.hip-fisch.de

Foto: Pröbster

Ihr starker Partner für Werbung in der Region!

HILPOLTSTEINER

BURGBLATT

08 | 2020

BürgerInfo

Offizielles Mitteilungsblatt der Marktgemeinde Schwanstetten

WIR IN

SCHWANSTETTEN

Roth

Journal

Das Magazin für die Kreisstadt

Offizielles Mitteilungsblatt

Markt

ALLERSBERG

Nachrichten aus dem Rathaus und dem Gemeindeleben

SCHWARM

Verlag+Medien

1. August 2020 • 18-23 Uhr

LOSE KAUFEN

BURGFEST UNTERSTÜTZEN

LIVESTREAM SCHAUEN

PREISE GEWINNEN

www.burgfest2020live.de

www.hilpoltsteiner-burgblatt.de

WEDDING SPECIAL

6 Sonderseiten zum

Herausnehmen

STADT ROTH

Nacht der Ausbildung 2020

RATGEBER RECHT

Leben, Sterben und Erben

www.schwarm-verlag.de

Industriestraße 18 | 91161 Hilpoltstein | Telefon (09174) 96 05 | info@schwarm-verlag.de

14 09 | 2020


RATGEBER GESUNDHEIT

Gefahr im Wasser

Richtig verhalten in Strömungen

Berlin - Wer im Badeurlaub ausgelassen im Meer schwimmt

oder sich im Fluss abkühlt, muss dennoch immer vorsichtig

sein. Denn gefährliche Strömungen sind für den Laien oft

nicht erkennbar. Aber wie verhält man sich, wenn man trotzdem

in den Sog gerät?

Die Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes rät, nicht

gegen die Strömung in Richtung Ufer anzuschwimmen. Das

führt in seltensten Fällen zum Erfolg und ist zudem sehr kräfteraubend.

In Rückenlage treiben lassen

Sinnvoller ist es, sich in Rückenlage von der Strömung raustreiben

zu lassen und dann parallel zu den Wellen aus dem

Sog zu schwimmen. Vor allem bei sogenannten Rippströmungen,

die die häufigste Ursache für Badeunfälle an Küsten sind,

ist das oft die einzige Möglichkeit.

Rippströmungen entstehen, wenn Wellen an den Strand

branden und das Wasser nicht zurückfließen kann, weil beispielsweise

Felsen oder Sandbänke den Weg versperren. Ist

etwa eine Sandbank an einer Stelle unterbrochen, fließt das

Wasser dort mit großer Kraft zurück Richtung offene See -

und zieht Schwimmer mit sich.

Menschen, die in eine Strömung geraten, sollten laut Wasserwacht

zudem durch Hilferufe und Winken auf sich aufmerksam

machen. Und auch wenn es schwer fällt, gilt immer:

Ruhe bewahren.

Vektor

Im Fluss diagonal zur Strömung schwimmen

In Flüssen hingegen sollten Betroffene diagonal Richtung Ufer

schwimmen. So kommt man vor allem leichter aus dem stark

strömenden Bereich in der Mitte des Flusses heraus. Besondere

Vorsicht gilt bei Hindernissen wie großen Steinen oder

Baumstümpfen. Denn sie können an der jeweiligen Stelle das

Strömungsverhalten im Fluss plötzlich verändern. dpa

www.ortner-hilpoltstein.de

In die Wellen zu springen, macht Spaß - im Meer lauern aber auch gefährliche

Strömungen.

Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/dpa-mag

Heizung

• Gas- und Ölbrennwert

• Wärmepumpe

• Geothermie

• Pelletkessel

• Holzkessel

• Holz Kamin-/Grundöfen

Sanitär

• Ihr Bad aus einer Hand

• Barrierefrei-/Seniorenbäder

• Wellness

• Rückstauschutz

• Regenwassernutzung

Solaranlagen

• für Heizungsunterstützung

• für Warmwasserbereitung

Kundendienst...

...rund um Ihre Haustechnik

Boschring 23 · 91161 Hilpoltstein · Tel.: 09174-47 430 · info@ortner-hilpoltstein.de

Fotos: freepic.com

09 | 2020

15


RATGEBER FAMILIE

Zum Schutz

Warum Eltern keine Kinderbilder posten sollten

Berlin - Das erste Weihnachten, die Einschulung oder das

süße Babylachen - Eltern halten besondere Momente ihrer

Kinder oft mit dem Handy fest und veröffentlichen die Bilder

im Internet. Aber ist es in Ordnung, Fotos von den eigenen

Kindern auf Facebook, Instagram und Co. zu posten? Der Kinderschutzbund

warnt davor. Denn zum einen sind die Bilder

für Kinder oftmals peinlich und manchmal Grund für spätere

Mobbingattacken von Mitschülern. Zum anderen können Fotos

kaum bekleideter Kinder irgendwo in der Welt landen und

Männer mit pädophilen Neigungen ansprechen.

Emojis nur als Notlösung

Um ihre Kinder vermeintlich zu schützen, greifen viele Eltern

daher zu Emojis, die sie über das Gesicht der Kinder legen.

Für den Kinderschutzbund ist dies nur eine Notlösung, denn

bestimmte Bildformate sind technisch nicht sicher und eine

Wiederherstellung des Gesichts ist mitunter möglich. Wenn

man Fotos seiner Kinder unbedingt posten möchte, ist es

besser, sie schon beim Fotografieren unkenntlich zu machen.

Zum Beispiel, indem man sie von hinten oder mit Haaren vor

dem Gesicht fotografiert. Ansonsten hilft es auch, Gesichter

zu verpixeln.

Ortsbestimmung deaktivieren

Grundsätzlich gilt, Kinder nur bekleidet zu fotografieren und

keine Hinweise auf Namen oder Wohnort zu posten. Beim

Smartphone sollte hierzu der Zugriff auf Ortsbestimmungen

deaktiviert werden. Zudem sollten Eltern ihr Profil in den sozialen

Netzwerken auf privat stellen. Aber auch der private

Modus schützt nicht vor Hackerangriffen.

Einverständnis der Kinder erforderlich

Der Kinderschutzbund empfiehlt außerdem, die Kinder so

früh wie möglich mit in die Auswahl einzubeziehen. Ab 14

Jahren ist ihr Einverständnis sogar zwingend erforderlich,

auch wenn Großeltern, der Onkel oder die Tante das Foto

posten wollen.

dpa

Ab Mitte September

wieder für kurze

Zeit erhältlich:

Nur solange der

Vorrat reicht!

www.pyraser.de

Rupprecht GmbH

Beratung und Planung

Elektroinstallationen

Netzwerkinstallationen

SAT-Anlagen

Kundendienst

E-Check / Geräteüberprüfungen

Elektro-

GRAFIK-

ERSTELLUNG

GRAFIK-zu günstigen

ERSTELLUNG

zu günstigen

Preisen!

Preisen!

SCHWARM

Druck+Werbung

SCHWARM

Industriestr. 18 • 91161 Hilpoltstein

Telefon 09174 9605 • info@schwarm-druck.de

www.schwarm-werbung.de

Druck+Werbung

Monteur (m/w/d) gesucht

Albrecht Dürer Str. 21

91161 Hilpoltstein

Tel. 09174 - 977 94 30

Mobil: 0170 205 54 19

jochen-rupprecht@outlook.de

www.elektro-rupprecht.biz

Mitglied der

Elektroinnung

Industriestr. 18 • 91161 Hilpoltstein

Telefon 09174 9605 • info@schwarm-druck.de

www.schwarm-werbung.de

16 09 | 2020


HOSPIZ-VEREIN HILPOLTSTEIN-ROTH

Neue Räumlichkeiten für den Hospiz-Verein Hilpoltstein-Roth

ROTH – Seit Oktober 2019 hat der Hospiz-

Verein Hilpoltstein-Roth sein neues Zuhause

in der Norisstraße 28 in Roth. Die

fehlende Barrierefreiheit und der wachsende

Kreis von Ehrenamtlichen machten

den Umzug nötig.

Schaut man allein auf die Zahlen, so ist die

Leistung der rund dreißig aktiven ehrenamtlichen

Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleiter

schon beeindruckend: Im vergangenen

Jahr erbrachten sie über 2.000

Stunden für ihre Betreuten und legten dabei

20.000 Kilometer zurück. Das Einzugsgebiet

erstreckte sich im Wesentlichen

von Wendelstein bis Thalmässing und von

Abenberg bis Allersberg. Ein Schwerpunkt

liegt auf der Palliativstation in der Kreisklinik

Roth. Parallel dazu gibt es eine Vielzahl

an Begleitertreffen, das monatliche Trauercafé,

einmal im Jahr eine geschlossene

Trauergruppe, Einzelgespräche für Trauernde

und vieles mehr. „Dabei ist auch

viel Flexibilität gefragt“, erklärt der zweite

Vorstand Klaus Rettlinger: „Jeder Mensch,

jede Trauer, jeder Begleitprozess ist anders.

Wir sind speziell darauf geschult,

uns den jeweiligen Situationen anzupassen

und so bestmögliche Hilfe zu leisten.

Wir müssen uns die Zeit nehmen, um das

Vertrauen, die Basis unserer Arbeit, aufzubauen“,

ergänzt Rettlinger. Das Angebot

wird dabei möglichst niederschwellig

gehalten, um die Einstiegsbarrieren abzusenken

und vielen Menschen Zugang zu

persönlicher Hilfe zu ermöglichen.

„Wir sind stolz auf unsere Arbeit und auf

das, was die Ehrenamtlichen leisten“, berichtet

Dieter Steger, hauptamtlicher Hospiz-Koordinator

und einziger Angestellter

des Hospiz-Vereins. „Durch den hohen

Einsatz der Ehrenamtlichen konnten wir

unser Angebot kontinuierlich ausbauen

und so immer mehr Menschen helfen.“

Die Konsequenz aus der guten Arbeit zeigt

sich unter anderem auch am Wachstum,

was dazu führte, dass die Räume in der

Bahnhofstraße in Roth zu klein wurden.

In den neuen, großzügigen und modernen

Räumen in der Norisstraße kann das

Angebot nun weiter ausgebaut und allen

Hilfesuchenden die richtige Betreuung angeboten

werden. Für dringende Hilfe gibt

es auch am Wochenende einen Notdienst.

„Wir sind wirklich dankbar für den Einsatz

und die Arbeit, die hier im Hospiz-Verein

Erster Bürgermeister Ralph Edelhäußer bei der inoffiziellen Einweihung der neuen Räumlichkeiten vom Hospiz-

Verein Hilpoltstein Roth. (v.L. Dieter Steger (Hauptamtlicher Koordinator), Ralph Edehäußer (Erster Bürgermeister),

Klaus Rettlinger (zweiter Vorstand), Claudia Schwab (Beisitzerin)

Foto: Stadt Roth

geleistet wird“, sagt der Erste Bürgermeister

Ralph Edelhäußer und ergänzt, dass

mancher „durch dieses Engagement wieder

eine neue Perspektive für sein Leben

findet.“

Auch Claudia Schwab, Beisitzerin im Vorstand

des Hospiz-Vereins ist glücklich über

die Entwicklung und die neuen Räumlichkeiten.

Jedoch gibt es auch noch einiges

zu tun. „Wenn wir uns etwas wünschen

würden, dann wäre es der offenere Umgang

mit den Themen Trauer und Tod“,

sagt Schwab. „Dies sind immer noch Tabu-

Themen, die stärker gewürdigt und auch

seitens der Krankenkassen gefördert werden

müssten.“ Wer die Arbeit des Hospiz-

Vereins unterstützen möchte, kann dies

jederzeit mit einer Spende tun. Auch ehrenamtliche

Helfer werden immer wieder

gesucht. Im Rahmen der Sterbebegleitung

finden auch regelmäßig Kurse statt. Für

die Ausbildung sind achtzig Theorie- und

zwanzig Praxisstunden angesetzt. Aktuell

sind noch einige wenige Plätze für den

nächsten Kurs frei. Interessierte können

sich direkt an Diakon Dieter Steger vom

Hospiz-Verein wenden. Alle Informationen

sind ferner auch auf der Homepage

www.hospizverein.org zu finden.

Bürgermeister Ralph Edelhäußer lobt bei

diesem Besuch, im Namen der Kreisstadt,

die ehrenamtliche Arbeit des Hospiz-Vereins

und unterstützt diese mit einer kleinen

Spende.

FITNESS im SCHUH die neue Hackner0Einlage

aus CLIMATOCORK®

Hilpoltstein

Zwingerstraße @

Tel9: 7947zt4269

www9hackner0fusskompetenz9de

info@hackner0fusskompetenz9de

0 atmungsaktiv

0 hautfreundlich

0 vakuumangeformt

0 perfekte Passform

FUSS KOMPETENZ

09 | 2020

17


VHS IM LANDKREIS ROTH

Das Herbst-/ Wintersemester 2020/21 kommt

Wir versuchen mit vereinten Kräften und viel Flexibilität das „Unplanbare“ planbar zu machen

In Zeiten von Corona muss Planung das

„Unplanbare“ planbar machen. Dies bedeutet

für uns als vhs im Landkreis Roth

mit über 250 DozentenInnen, für über

4.000 TeilnehmerInnen und über 300

verschiedenen Räumlichkeiten in 16 verschiedenen

Städten und Gemeinden ein

einheitliches Hygiene- und Sicherheitskonzept

zu erstellen, um im Herbst-/ Winter

wieder ein attraktives Kursangebot

bieten zu können, das für alle Teilnehmer

und Dozenten höchstmögliche Sicherheit

bietet.

Um dies zu gewährleisten arbeiten wir seit

Wochen mit vereinten Kräften zusammen.

Kein Ablauf ist mehr so wie er war und die

Vorgaben ändern sich kontinuierlich, immer

entsprechend der Infektionslage, was

wichtig und richtig ist.

Nun zeigt sich, dass sich diese Arbeit auszahlt.

Unser Sicherheitskonzept wurde

vom Gesundheitsamt genehmigt und unseren

engagierten Dozentinnen und Dozenten

ist es zu verdanken, dass wir Ihnen

ab Mitte September wieder ein attraktives

und abwechslungsreiches Kursprogramm

bieten können.

Was ist im kommenden Semester neu

bzw. anders als in den letzten Jahren?

• Das Programm für das Herbstsemester

2020 erscheint nicht in gedruckter

Form, da wir sicherstellen müssen, Kurse

jeder Zeit an die gültigen Vorschriften

anpassen zu können. Dies kann bis zum

Kursbeginn Auswirkungen auf die max.

Teilnehmerzahl und die Kursdauer haben.

• Das vhs-Gesamtprogramm wird voraussichtlich

ab 1. September online veröffentlicht.

Sie finden alle Kurse unter

www.vhs-roth.de

• Aufgrund des Semesterabbruchs, gibt es

keine Weitermeldelisten. Daher bitten

wie Sie, sich schriftlich oder online ab

1. September anzumelden. Dies ist wichtig,

um sicher zu stellen, dass wir aktuelle

Kontaktdaten von Ihnen haben. Bitte

geben Sie vor allem eine E-Mail-Adresse

und/ oder Handy-Nummer an. Nur so

können wir in kurzer

Geschäftsstelle

Zeit Hunderte von

Teilnehmern informieren, wenn dies erforderlich

ist.

Wir freuen uns auf das kommende Semester

und hoffen, dass wir wie geplant

starten können. Über aktuelle Entwicklungen

informieren wir regelmäßig auf der

Homepage www.vhs-roth.de. Auch über

die Tageszeitungen informieren wir über

das neue Semester.

vhs_Visitenkarte_e2.indd 1

Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Herzlichst,

Ihr vhs-Team im Landkreis Roth

Maria-Dorothea-Straße

91161 Hilpoltstein

ZAUBERHAFTE

FENSTER & TÜREN

Foto: vhs

Das vhs-TEAM! Die vhs AussenstellenleiterInnen der 16 Außenstellen und die Zentrale in Hilpoltstein beim Treffen

am 24.07.2020 um gemeinsam die Durchführung des vhs Programm für Herbst/ Winter sicher zu stellen.

Für Sanierung

und Neubau

QUALITÄT

Beratung, Herstellung,

Montage und Kundendienst

aus einer Hand.

18 09 | 2020


09 | 2020

19


14206

Gartenplanung Schritt für Schritt

Vom monotonen Grün

zum Erlebnis für die Sinne

Mo, 9. November, 18.45-21.30 Uhr, 3 x,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes, Maria-Dorothea-Str. 8,

2.5 Kursraum

Gebühr: 53,- €

Vera Wache

"Wie kann aus einer monotonen Fläche ein interessanter,

vielfältiger und zugleich ökologischer Garten

entstehen?" Ob Sie den Garten für Ihren Neubau

planen oder Ihren bestehenden Hausgarten umgestalten

wollen, die Kursleiterin erarbeitet gemeinsam

mit Ihnen an drei Abenden die Grundlagen der Gartenplanung.

Schritt für Schritt lernen Sie, wie durch

ein methodisches Vorgehen ein Gartenentwurf für

Ihre Bedürfnisse entsteht und üben die Techniken des

Entwerfens direkt ein. Die Kursleiterin, eine erfahrene

Gartenplanerin, wird Sie von der Gesamtplanung

eines Gartens im Maßstab 1:100/1:50 hin zur Detailplanung

von Pflanzflächen führen. Sie bespricht mit

Ihnen die vielfältigen Möglichkeiten der Gestaltung

mit Pflanzen, so dass Sie mit Hilfe eines Staudenkataloges

einen Pflanzplan für ein ausgewähltes Beet im

Maßstab 1:20 erstellen können.

Bitte mitbringen: weicher Bleistift, Radiergummi,

2 größere Geodreiecke, Kurvenschablonen, Buntstifte,

Spitzer, Dreikantmaßstab/Reduktionsmaßstab

mit Skalierung M1:20/1:25, 1:50/1:75, 1:100/1:125,

Skizzenpapier/Skizzenrolle 33 cm (durchsichtig) oder

Transparentpapierblock DIN A3

17102

Lebensblockaden lösen

Lebensqualität gewinnen

Di, 27. Oktober, 19-21 Uhr,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes, Maria-Dorothea-Str. 8,

2.8 Jugendsp.

Gebühr: 25,- €

Claudia Beck

Ganz tief im Unterbewusstsein unseres Gehirns liegt

ein Erbe, das unser Leben beeinflusst. Es sind Lebensbotschaften,

die aus unserer Familiengeschichte

stammen und unser Leben steuern. Das kann positive

Auswirkungen haben, kann uns aber auch ein ganzes

Leben lang blockieren. Meist sind uns diese Botschaften

nicht bewusst, obwohl wir unser gesamtes Leben

danach ausrichten. Entschlüsseln Sie Ihre Lebensbotschaften,

damit Sie bewusst entscheiden können,

welchen Sie folgen und welche Sie ablegen möchten.

So gewinnen Sie mehr Lebensqualität.

17205

Moderne Umgangsformen

Ein praktischer Kniggekurs in drei Akten

Do, 19. November, 19-21 Uhr, 3 x,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes, Maria-Dorothea-Str. 8,

2.5 Kursraum

Gebühr: 45,- € (+ Kosten für das Abendessen)

Franka Elsbett-Klumpers

Gutes Benehmen ist wieder in. Ob privater Anlass

oder hohe Karriereziele - sich zu benehmen wissen,

verhilft zu einem positiven Eindruck. Doch wie geht

"Knigge" heute? Worauf gilt es zu achten, um einen

sympathisch stilvollen Auftritt hinzulegen? Es geht

um Grüßen oder die korrekte Anrede, das passende

Outfit und wertschätzenden Schriftverkehr. Den Abschluss

bildet ein Abendessen, bei dem das Thema

Tischsitten in den Mittelpunkt rückt. Ein Training mit

alltagstauglichen Tipps und Augenzwinkern.

18650

Fotofreunde Hip

Treffen: jeden 2. und 4. Dienstag im Monat

19.30-22 Uhr,

Hilpoltstein, Residenz, Kirchenstr.1,

Raum Maria Henriette

Gebühr: 25,- €

Bernhard Bergauer

Die Fotofreunde HIP sind eine Gemeinschaft von ambitionierten

Hobbyfotografen und treffen sich jeden

zweiten und vierten Dienstag im Monat, um sich zu

fotografischen Themen auszutauschen. Vorträge zu

Spezialgebieten der Fotografie sowie Bildbesprechungen

bilden den Mittelpunkt der Treffen. Fotowalks

und Workshops runden die Aktivitäten ab. Wer

bereits über fundierte fotografische Kenntnisse verfügt,

seine Leidenschaft mit Gleichgesinnten teilen

und vertiefen möchte, der ist herzlich willkommen.

Weitere Informationen unter:

www.fotofreunde-hip.com

18800GS

Repair-Café

Reparieren statt Wegwerfen

Sa, 12.09./17.10./21.11., jeweils von 13.30-16.30

Uhr, 3 x,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes, Maria-Dorothea-Str. 8,

2.8 Jugendsp.

Gebühr: gebührenfrei

Thomas Döbler

Repair-Café ist, gemeinsam mitgebrachte defekte Geräte

zu reparieren, wie z. B. Bügeleisen, Toaster, Lampe,

Fön etc. Fachkundige Beratung bietet Hilfe zur

Selbsthilfe und setzt ein Zeichen gegen die Wegwerf-

Gesellschaft. Die Reparatur ist kostenlos, lediglich die

Ersatzteile müssen bezahlt werden. (Spenden sind

gerne erwünscht).

20151

Praxisorientiertes Bewerbertraining

Tipps und Tricks

für eine gelungene Bewerbung

Do, 14. Januar, 19-21 Uhr, 2 x,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes, Maria-Dorothea-Str. 8,

2.8 Jugendsp.

Gebühr: 30,- €

Franka Elsbett-Klumpers

Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die über Erfolg

oder Misserfolg einer Bewerbung entscheiden. Lassen

Sie sich zeigen, was Personalentscheider heute

von Ihrer schriftlichen Bewerbung erwarten und

wie Sie im Anschluss im weiteren Auswahlverfahren

punkten können. Dabei stehen natürlich die gekonnte

Formulierung Ihres Anschreibens oder Lebenslaufs,

aber auch die Frage des korrekten Outfits und die

Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch im Mittelpunkt.

Bitte mitbringen: Bewerbungsunterlagen,

Stellenausschreibungen

20509

Psychologische Mitarbeiterführung

Mo, 19. Oktober, 19-20.30 Uhr,

Hilpoltstein, Marquardsholz D14

Gebühr: 12,- €

Maria Großhauser

Das größte Kapital des Unternehmens sind die Arbeitnehmer.

Kein Arbeitnehmer kann das, was ihn belastet

oder bedrückt draußen vor der Bürotür oder am

Fabriktor lassen. Die privaten Probleme (Trennung,

Scheidung, Trauer, Einsamkeit, Sucht usw.) begleiten

ihn/sie auch am Arbeitsplatz. Was kann der moderne

Vorgesetzte tun? Wie geht man mit Mitarbeitern

in Krisen um? Wie verhindert/löst man Probleme im

Team? Welche Möglichkeiten hat man als Vorgesetzter?

Wie führt man die notwendigen Gespräche?

20510

Selbständigkeit und Partnerschaft

Mo, 23. November, 19-20.30 Uhr,

Hilpoltstein, Marquardsholz D14

Gebühr: 12,- €

Maria Großhauser

Bei Handwerksbetrieben und kleineren Unternehmen

ist es üblich, dass Angehörige und Partner mitarbeiten.

Meist ist es die klassische Aufteilung: "Sie im

Büro, er draußen unterwegs." Wie schafft man es,

dass die Probleme und der Stress nicht die Beziehung

und das Privatleben stören. Was kann man tun, um

zufriedener und strukturierter zusammen zu arbeiten.

Wie sieht es mit der gegenseitigen Wertschätzung

aus? Gibt es Möglichkeiten, die eingefahrenen Wege

zu verlassen?

20600

Zeitmanagement

Ist Planung wirklich alles?

Di, 24. November, 19-21 Uhr,

Hilpoltstein, Residenz, Kirchenstr.1,

Raum Heinrich Kuhn

Gebühr: 16,- €

Franka Elsbett-Klumpers

In der Theorie gibt es jede Menge tolle Konzepte,

seine Zeit zu planen und Aufgaben "on time" zu

erledigen. Aber funktionieren diese Konzepte in der

Praxis auch wirklich? Finden Sie heraus, mit welchen

Tipps und Tricks Sie nicht nur Ihre Zeit, sondern vor

allem sich selber organisieren können. Schaffen Sie

sich Freiräume für das, was Ihnen wirklich wichtig ist.

24010

Smartphone

Smarter Umgang mit dem Smartphone

Do, 3. Dezember, 17-20 Uhr,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes,

Maria-Dorothea-Str. 8, 2.8 Jugendsp.

Gebühr: 23,- €

Angela Martin

Möchten Sie mehr über Ihr Smartphone lernen und

weitere Funktionen kennenlernen? Dann sind Sie in

diesem Kurs genau richtig. Stellen Sie mir Ihre Fragen.

Kursinhalte: Vorstellung nützlicher

Funktionen, Programme und vieles mehr.

Bitte mitbringen: Smartphone, Stromkabel,

E-Mail-Adresse, Passwort

25550GS

3D-Druck für Einsteiger

Erstinformation, keine Vorkenntnisse notwendig

Mo, 14. September, 18-21 Uhr,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes, Maria-Dorothea-Str. 8,

2.9 Malraum

Gebühr: 33,- € (inkl. Materialkosten)

Heinz Tschabrun

Was versteht man unter 3D-Druck? Zeit- und Kostenaufwand,

3-D-Techniken! Welche Drucktechniken/

Drucker sind für den Hausgebrauch geeignet bzw. erschwinglich?

Welche Objekte können mit einem 3D-

Drucker gedruckt werden? Nutzbar für Hobby/Beruf

oder doch nur Liebhaberei/Spielerei?

Lernen Sie 3 voneinander unabhängige Hauptbereiche

kennen: 3D-Modell - Slicer - Drucken.


25551GS

3D-Druck für Interessierte / Aufbaukurs

mit Grundwissen

Do, 17. September, 18-21 Uhr,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes, Maria-Dorothea-Str. 8,

2.9 Malraum

Gebühr: 33,- € (inkl. Materialkosten)

Heinz Tschabrun

Lohnt sich die Anschaffung eines 3D-Druckers? Was

kann ein Drucker leisten und wo sind die Grenzen des

technisch Machbaren? Diverse Leistungsvergleiche,

Wartung/Reinigung, verwendbare Materialien, ...

Einstellbare Einflussfaktoren zur Verbesserung der

Druckqualität und druckerbezogene Praxis-Beispiele...

Praktische Probleme und Fehlerbehebungsmöglichkeiten

u.a.

Theoretisches Grundwissen zum 3D-Druck wird vorausgesetzt

(siehe Grundlagenkurs 1).

32702

English Conversation

Basic Fun English - Niveaustufe A1

Di, 22. September, 17.30-19 Uhr, 15 x,

Hilpoltstein, Realschule, Pestalozziweg 1

Gebühr: 168,- €

Nigel Greenhalgh

Du willst dein Schulenglisch aufpolieren, schreckst

aber vor den vielen grammatischen Übungen zurück

oder hast einfach Angst dich vor anderen zu blamieren.

Dann ist dieser Kurs das Richtige für dich. Hier

lernst du einfach Spaß mit der Sprache zu haben. Die

Hemmungen fallen weg. Der Kurs geht nicht (nur) um

Grammatik, sondern wie man sich ausdrücken und

kommunizieren kann. Der Kursleiter ist "native Speaker"

und nennt seine eigene entwickelte Methode

"Living English". Come and enjoy!

32703

English Conversation

Advanced Level Fun

Di, 22. September, 19-20.30 Uhr, 15 x,

Hilpoltstein, Realschule, Pestalozziweg 1

Gebühr: 168,- €

Nigel Greenhalgh

This course is for everyone who just loves speaking

English. It it is perfect for school or university students

with a good working knowledge of English (5

years of school English or equivalent). The course is

led by a "native speaker", who has developed his

own fun method called "Total Living English". It

is very relaxed and especially designed to help get

people to express themselves in English. Learn up to

date phrases, key elements of grammar, historical and

cultural facts. Come and enjoy!

32904

Speakers' Corner

Offenes Angebot an Donnerstagen

Do, 8. Oktober, 9.30-11 Uhr, 15 x,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes,

Maria-Dorothea-Str. 8, 2.8 Jugendsp.

Gebühr: 111,- €

Carolyn Römpp

Keine Zeit für einen ganzen Sprachkurs? Ob für Reise,

Grammatik, Texte oder Konversation, hier verbessern

Sie flexibel und individuell Ihr Englisch mit Unterstützung

einer erfahrenen Kursleitung. Sie können an

einzelnen Donnerstagen oder regelmäßig kommen.

Voraussetzung: gute Vorkenntnisse

Anmeldung und Zahlung vor Ort mit Anmeldeschein

für Lastschrifteinzug. In Klärung > € pro Termin, unabhängig

vom Zeitpunkt Ihrer Ankunft, keine Ermäßigung

möglich.

35000

Italienisch

Für Anfänger

Mi, 23. September, 9.30-11 Uhr, 14 x,

Hilpoltstein, Realschule, Pestalozziweg 1

Gebühr: 104,- €

Kerstin Deitmer

Dieser Vormittagskurs wendet sich an die Italienfreunde,

welche auf abwechslungsreiche und heitere

Art erste Grundkenntnisse der Sprache erwerben

möchten. Endlich auf Italienisch in der Bar oder im

Restaurant bestellen, Verkehrsschilder oder Hinweisschilder

lesen können und vieles über unser Lieblingsland

lernen - das ist das Ziel.

Bitte mitbringen:

Lehrbuch: Con piacere nuovo A1

35102

Italienisch

Niveaustufe A1

Do, 24. September, 19.15-20.45 Uhr, 14 x,

Hilpoltstein, Realschule, Pestalozziweg 1

Gebühr: 104,- €

Kerstin Deitmer

Die Teilnehmer bauen in diesem Kurs ihre bereits

erworbenen Grundkenntnisse aus und erweitern die

Fähigkeit, sich im Urlaubsland oder beim Essen "beim

Italiener" auf Italienisch auszudrücken.

Bitte mitbringen:

Lehrbuch: Con piacere nuovo A1, ab Lektion 5

35302

Italienisch

Niveaustufe B1

Mi, 23. September, 19.15-20.45 Uhr, 14 x,

Hilpoltstein, Realschule, Pestalozziweg 1

Gebühr: 157,- €

Kerstin Deitmer

Un corso per corsisti che amano parlare la lingua,

ascoltare qualche canzone, guardare alcuni filmati,

leggere testi di attualità a conoscere meglio il Paese.

Nuovi corsisti sono benvenuti.

Bitte mitbringen: Lehrbuch: Con piacere nuovo B1, ab

Lektion 4

35401

Italienisch

Niveaustufe B2

Do, 15. Oktober, 9.30-11 Uhr, 14 x,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes,

Maria-Dorothea-Str. 8, 2.8 Jugendsp.

Gebühr: 157,- €

Floriana Pennacchiotti

Ein Kurs für Teilnehmer/-innen mit guten Fortgeschrittenenkenntnissen.

Wiedereinsteiger sind herzlich

willkommen. Der Kurs wird im Niveau B2 gehalten.

Bitte mitbringen:

Lehrbuch: Passo dopo passo B1

(ISBN: 978-3-19-709599-8)

37108

Spanisch

Niveaustufe A1

Mi, 16. September, 19.30-21 Uhr, 12 x,

Hilpoltstein, Realschule, Pestalozziweg 1

Gebühr: 89,- €

Halina Barrios

Dieser Kurs richtet sich an Personen, die bereits die

spanische Basis kennen und ihre Fähigkeiten verbessern

möchten.

Bitte mitbringen:

Lehrbuch: Perspektivas curso rápido A1/A2 (Kursbuch:

978-3-06-0142265-8,

Sprachtraining: 978-3-06-024266-5)

37302

Los miércoles por la tarde...

Niveaustufe B1

Mi, 7. Oktober, 19-20.30 Uhr, 12 x,

Hilpoltstein, Realschule, Pestalozziweg 1

Gebühr: 89,- €

Ursula Reitberger

Quieres aprender y practicar el español hablando.

Quieres saber más de la vida, la cultura, la sociedad

y las actualidades en España y en América Latina. Y

quieres hacerlo en un grupo simpático, interesante e

interesado. IPues anímate y ven!

Bitte mitbringen: Lehrbuch: Camino neu B1

40380

Yoga

HathaYoga, YinYoga

Mo, 14. September, 18.30-20 Uhr, 13 x,

Hilpoltstein, Förderzentrum, Weinsfeld E8

Gebühr: 97,- €

Maria Wolfram

Die Stunden beinhalten stärkende, kräftigende Haltungen

(Asanas) und auch Elemente des YinYoga

(der passive Yogastil, der ohne Muskelanspannung

ausgeführt wird). Die Übungen sprechen den ganzen

Körper, inkl. Organe und Nervensystem an. Auch

durch fließende Bewegungsabfolgen (Vinyasa) in

Verbindung mit dem Atem bringen wir den Körper

in den Flow. Die kreative Gestaltung meiner Yogastunden

mit breitem Themenspektrum sprechen

das ganzheitliche Wohlbefinden (Körper, Geist, Seele)

des Menschen an. Angeleitet durch verschiedene Entspannungsmethoden,

Atemtechniken und Meditation

bist Du im Einklang mit Dir selbst.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Decke, Kissen,

rutschfeste Matte

40381

Yoga

Di, 15. September, 9-10.15 Uhr, 12 x,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes,

Maria-Dorothea-Str. 8, 1.9 Entsp.

Gebühr: 74,- €

Susanne Jakob

Yoga verschafft Gesundheit und Langlebigkeit durch

Asanas (Körperhaltungen), die der Wirbelsäule Beweglichkeit

und Flexibilität verleihen. Asanas beruhigen

die Nerven, entspannen die Muskulatur, beleben

die Organe und das Nervenzentrum. Bewusste und

gelenkte Atmung bringt Sauerstoff und damit Energie

in jede Zelle des Körpers. Anfänger sind herzlich

willkommen.

Bitte mitbringen: Matte, bequeme Kleidung

40382

Yoga

Di, 15. September, 10.30-11.45 Uhr, 12 x,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes,

Maria-Dorothea-Str. 8, 1.9 Entsp.

Gebühr: 74,- €

Susanne Jakob

Yoga verschafft Gesundheit und Langlebigkeit durch

Asanas (Körperhaltungen), die der Wirbelsäule Beweglichkeit

und Flexibilität verleihen. Asanas beruhigen

die Nerven, entspannen die Muskulatur, beleben

die Organe und das Nervenzentrum. Bewusste und

>>>


gelenkte Atmung bringt Sauerstoff und damit Energie

in jede Zelle des Körpers. Anfänger sind herzlich

willkommen.

Bitte mitbringen: Matte, bequeme Kleidung

40383

Yoga für Übergewichtige

BeYo© - Beckenboden Yoga

Di, 15. September, 18-19.30 Uhr, 15 x,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes,

Maria-Dorothea-Str. 8, 1.9 Entsp.

Gebühr: 125,- €

Eva Angela Böhm

Wir üben auf dem Stuhl und der Yogamatte. Kräftigen,

dehnen und mobilisieren Sie Ihre Muskeln mit

Hatha Yoga. Atemübungen und stressabbauende

Entspannungstechniken fördern das Wohlbefinden.

Muskelaufbauübungen lassen Sie den Beckenboden

bewusst erfahren. Ein starker, flexibler Beckenboden

stabilisiert den ganzen Körper. Erspüren Sie Ihren

Beckenboden mithilfe bildhafter Vorstellung in Bewegung

und Ruhe. Schwangere und bisher körperlich

nicht Aktive klären bitte die Teilnahme mit dem Arzt

ab.

Bitte mitbringen: Yogamatte, bequeme Kleidung,

Kissen, Decke

40384

Mit Yoga durch die Wechseljahre

In Harmonie mit dem

eigenen Körper kommen

Di, 15. September, 19.45-21.15 Uhr, 15 x,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes,

Maria-Dorothea-Str. 8, 1.9 Entsp.

Gebühr: 125,- €

Eva Angela Böhm

Yogahaltungen (Asanas) halten die Knochen und

Gelenke stabil und beweglich und wirken als aktive

Osteoporose-Prävention. Lernen Sie die ausgleichende

Wirkung von Yoga auf den Hormonhaushalt und

unsere Stimmung kennen. Ein starker und flexibler

Beckenboden stabilisiert den ganzen Körper. Erspüren

Sie Ihren Beckenboden mithilfe bildhafter Vorstellung

in Bewegung und Ruhe. Körper und Geist kommen

zur Ruhe durch Atemübungen und Meditation. Lernen

Sie Übungen zur "Temperaturregelung" kennen.

Bitte mitbringen: Yogamatte, bequeme Kleidung,

Kissen, Decke

40385

Yoga

HathaYoga, YinYoga

Mi, 16. September, 18.30-20 Uhr, 13 x,

Hilpoltstein, Förderzentrum, Weinsfeld E8

Gebühr: 97,- €

Maria Wolfram

Die Stunden beinhalten stärkende, kräftigende Haltungen

(Asanas) und auch Elemente des YinYoga

(der passive Yogastil, der ohne Muskelanspannung

ausgeführt wird). Die Übungen sprechen den ganzen

Körper, inkl. Organe und Nervensystem an. Auch

durch fließende Bewegungsabfolgen (Vinyasa) in

Verbindung mit dem Atem bringen wir den Körper

in den Flow. Die kreative Gestaltung meiner Yogastunden

mit breitem Themenspektrum sprechen

das ganzheitliche Wohlbefinden (Körper, Geist, Seele)

des Menschen an. Angeleitet durch verschiedene Entspannungsmethoden,

Atemtechniken und Meditation

bist Du im Einklang mit Dir selbst.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Decke, Kissen,

rutschfeste Matte

40386

Yoga

HathaYoga, YinYoga

Fr, 18. September, 9-10.30 Uhr, 12 x,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes,

Maria-Dorothea-Str. 8, 1.9 Entsp.

Gebühr: 89,- €

Susanne Jakob

Die Stunden beinhalten stärkende, kräftigende Haltungen

(Asanas) und auch Elemente des YinYoga

(der passive Yogastil, der ohne Muskelanspannung

ausgeführt wird). Die Übungen sprechen den ganzen

Körper, inkl. Organe und Nervensystem an. Auch

durch fließende Bewegungsabfolgen (Vinyasa) in

Verbindung mit dem Atem bringen wir den Körper

in den Flow. Die kreative Gestaltung meiner Yogastunden

mit breitem Themenspektrum sprechen

das ganzheitliche Wohlbefinden (Körper, Geist, Seele)

des Menschen an. Angeleitet durch verschiedene Entspannungsmethoden,

Atemtechniken und Meditation

bist Du im Einklang mit Dir selbst.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Decke, Kissen,

rutschfeste Matte

40387

Yoga

Für Anfänger und Fortgeschrittene

Mi, 16. September, 18-19.30 Uhr, 9 x,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes,

Maria-Dorothea-Str. 8, 1.9 Entsp.

Gebühr: 67,- €

Jeannette Wening

Inspiriert von dem dynamischen Yogastil "Prana Vinyasa

Flow" wollen wir den verrückten Alltag hinter

uns lassen und Ruhe im Inneren finden. Die fließenden

Bewegungsabfolgen bringen die Lebensenergie

PRANA zum Ausdruck und ermöglichen es, eine

Verbindung zu dieser Energiequelle aufzubauen. Die

Verbindung von Atem und Bewegung steht beim VI-

NYASA Yoga im Vordergrund. Sowohl Anfänger, als

auch langjährige Yogis sind herzlich willkommen, in

den dynamischen Flow miteinzusteigen.

Bitte mitbringen: Matte, Decke, bequeme Kleidung,

Getränk

40388

Yoga

Für Anfänger und Fortgeschrittene

Mi, 16. September, 19.45-21.15 Uhr, 9 x,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes, Maria-Dorothea-Str. 8,

1.9 Entsp.

Gebühr: 67,- €

Jeannette Wening

Inspiriert von dem dynamischen Yogastil "Prana Vinyasa

Flow" wollen wir den verrückten Alltag hinter

uns lassen und Ruhe im Inneren finden. Die fließenden

Bewegungsabfolgen bringen die Lebensenergie

PRANA zum Ausdruck und ermöglichen es, eine

Verbindung zu dieser Energiequelle aufzubauen. Die

Verbindung von Atem und Bewegung steht beim VI-

NYASA Yoga im Vordergrund. Sowohl Anfänger, als

auch langjährige Yogis sind herzlich willkommen, in

den dynamischen Flow miteinzusteigen.

Bitte mitbringen: Matte, Decke, bequeme Kleidung,

Getränk

40389

Yoga

Für Einsteiger und Fortgeschrittene

Do, 1. Oktober, 18-19.15 Uhr, 10 x,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes, Maria-Dorothea-Str. 8,

1.9 Entsp.

Gebühr: 62,- €

Daniela Siegl

Die Yogaübungen stärken auf harmonische Weise den

Körper, insbesondere die Wirbelsäule. Sie sprechen

durch die bewusste Ausführung die Ganzheit des

Menschen an und steigern das körperliche und seelische

Wohlbefinden. Neben den klassischen Yogastellungen

(Asanas) werden auch fließende Übungsreihen

und Atemübungen praktiziert. Die Übungen

werden an die Bedürfnisse und Voraussetzungen der

Teilnehmer angepasst.

Bitte mitbringen: Yogamatte, Decke, bequeme

Kleidung

40683

Wir lachen den Novemberblues weg

Lachyoga

Fr, 20. November, 19-20.30 Uhr,

Hilpoltstein, Residenz, Kirchenstr.1,

Raum Heinrich Kuhn

Gebühr: 10,- €

Daniela Zibi

November - meist dunkel und grau. Damit uns der

Novemberblues nicht einholt, werden wir spielerisch

schlechte Laune vertreiben und Depressionen vorbeugen.

Zusätzlich wirkt lachen entspannend, fördert

Teamwork und die Kreativität. Probieren Sie es mal

aus. Freuen Sie sich auf die Harley Davidson Übung,

das Karatelachen, das Bärenlachen und viele andere

lustige Übungen. Tipp: Dieser Abend ist auch ein außergewöhnliches

Wellnessgeschenk für einen lieben

Menschen.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Hallenturnschuhe,

Getränk

40684

Lachend ins neue Jahr

Lachyoga

Fr, 15. Januar, 19-20.30 Uhr,

Hilpoltstein, Residenz, Kirchenstr.1,

Raum Heinrich Kuhn

Gebühr: 10,- €

Daniela Zibi

Gibt es etwas Schöneres als lachend ins neue Jahr

zu starten? Sie bekommen eine andere Sichtweise

auf viele Situationen, vertreiben spielerisch schlechte

Laune und beugen Depressionen vor. Zusätzlich wirkt

lachen entspannend, fördert Teamwork und die Kreativität.

Probieren Sie es mal aus. Freuen Sie sich auf

die Harley Davidson Übung, das Karatelachen, das

Bärenlachen und viele andere lustige Übungen. Tipp:

Dieser Abend ist auch ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk

für einen lieben Menschen.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Hallenturnschuhe,

Getränk

40756

Qigong am Rothsee

Für Anfänger und Fortgeschrittene

Sa, 16. Januar, 8.30-10 Uhr, 5 x,

Hilpoltstein, Birkach, Strandhaus

Gebühr: 42,- €

Rita Utz-Wehle

Qigong in der Natur - ein Erlebnis und eine Herausforderung.

Zur Ruhe kommen mit Achtsamkeitsübungen,

sich selbst spüren, Bewegung und Atmung im

Einklang, den Körper kräftigen und dehnen, Vorstellungskraft

und positives Denken schulen. Qigongübungen

im Freien sind sehr intensiv und eine gute

Einleitung für ein schönes Wochenende.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung,

Getränk


40800

Faszien machen beweglich

Mit der Franklin-Methode®

Fr, 16. Oktober, 18-21 Uhr,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes,

Maria-Dorothea-Str. 8, 2.8 Jugendsp.

Gebühr: 23,- €

Rita Schön

Die Franklin-Methode ist ein Bewegungstraining der

besonderen Art: es wird mit der Kraft der inneren

Vorstellung gearbeitet. Mit zahlreichen fantasievollen

Übungen gehen wir auf Entdeckungsreise in den

Körper und erreichen mehr Wohlbefinden, Lockerheit

und Bewegungsfreude. In diesem Workshop lernen

wir Zusammenhänge im Körper über das fasziale Gewebe

kennen. Wir rollen Muskel-Faszien-Bahnen ab

und arbeiten mit speziellen Faszienübungen.

Bitte mitbringen: Matte, bequeme Kleidung, Socken

40913

Feldenkrais® - Methode

Mi, 16. September, 10-11.15 Uhr, 8 x,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes,

Maria-Dorothea-Str. 8, 2.8 Jugendsp.

Gebühr: 64,- €

Elvira Schiegl

Die von Moshe Feldenkrais entwickelte Methode

hilft, gewohnte Bewegungsmuster zu erkennen und

neue Bewegungsmöglichkeiten zu entdecken. Die anfangs

sehr kleinen Bewegungen finden überwiegend

im Liegen statt. Sie sind leicht zu erlernen und können

Verspannungen im ganzen Körper lösen. Beweglicher

werden heißt lebendiger werden - körperlich, seelisch

und geistig.

Bitte mitbringen: Decke oder Matte, warme und

bequeme Kleidung, Kissen

41074

Smovey-Fitness-Training

Mit Schwung beweglich bleiben

Fr, 18. September, 17-18.30 Uhr, 6 x,

Hilpoltstein, Seezentrum Heuberg, Wasserwacht

Gebühr: 57,- €

Irmgard Zollner

Probieren Sie die neuen, außergewöhnlichen Fitness-,

Gesundheits-, und Therapieringe "Smovey" einfach

mit mir aus. Egal in welchem Fitness Level Sie sind,

machen Sie mit, um das Herz-, Kreislaufsystem zu

stärken, sich fit zu halten und mit Gleichgesinnten

Spaß zu haben. Wir walken dynamisch durch die wunderschöne

Natur. Durch die Schwungkraft der Ringe

werden beim Gehen automatisch Schultergürtel und

Arme besonders gelenkschonend mitbewegt. Dabei

wird auch die Rückenmuskulatur gestärkt. An verschiedenen

Stationen machen wir Halt und trainieren

zusätzlich Kraft, Koordination und Gleichgewicht. Am

Ende der Stunde rundet Dehnung und Lymphaktivierung

das Training sanft ab. Ringe können mitgebracht

oder gegen Gebühr vor Ort ausgeliehen werden.

41240

Pilates

Fr, 18. September, 10.45-12.15 Uhr, 12 x,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes,

Maria-Dorothea-Str. 8, 1.9 Entsp.

Gebühr: 89,- €

Susanne Jakob

Pilates ist ein wunderbares Training, das Körper und

Seele gleichermaßen gut tut. Ohne sich völlig auszupowern,

verbessern sich schnell Wohlbefinden,

Körperbewusstsein, Aussehen und Fitness. Egal ob

Sie schon sehr fit sind oder bisher keinen Sport treiben,

gemeinsam erarbeiten wir die Grundlagen und

steigern uns Schritt für Schritt erfolgreich zu einem

rundherum glücklicheren Körper. Dank der flexiblen

Übungen können Menschen auf unterschiedlichen

sportlichen Level gemeinsam trainieren.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Decke, Kissen,

rutschfeste Matte

41374

Rückenfit

Wirbelsäulengymnastik - Bewegen

statt schonen

Mo, 14. September, 18-19 Uhr, 15 x,

Hilpoltstein, Auhof 1,

Comeniusschule, Turnhalle

Gebühr: 74,- €

Heike Teufel

Vermittelt werden gezielte Übungsprogramme zur

Unterstützung der Trag- und Bewegungsfunktion der

Wirbelsäule. Der Kurs dient zur Prophylaxe von Beschwerden

und Erkrankungen der Wirbelsäule, sowie

der Rücken- und Schultermuskulatur.

Bitte mitbringen: Matte, Gymnastikband, Turnschuhe,

bequeme Kleidung

41375

Rückenfit

Wirbelsäulengymnastik - Bewegen

statt schonen

Mi, 16. September, 18.30-19.30 Uhr, 15 x,

Hilpoltstein, Auhof 1,

Comeniusschule, Turnhalle

Gebühr: 74,- €

Heike Teufel

Vermittelt werden gezielte Übungsprogramme zur

Unterstützung der Trag- und Bewegungsfunktion der

Wirbelsäule. Der Kurs dient zur Prophylaxe von Beschwerden

und Erkrankungen der Wirbelsäule, sowie

der Rücken- und Schultermuskulatur.

Bitte mitbringen: Matte, Gymnastikband, Turnschuhe,

bequeme Kleidung

41376

Rückenfit

Wirbelsäulengymnastik - Bewegen

statt schonen

Mo, 14. September, 19-20 Uhr, 15 x,

Hilpoltstein, Auhof 1,

Comeniusschule, Turnhalle

Gebühr: 74,- €

Heike Teufel

Vermittelt werden gezielte Übungsprogramme zur

Unterstützung der Trag- und Bewegungsfunktion der

Wirbelsäule. Der Kurs dient zur Prophylaxe von Beschwerden

und Erkrankungen der Wirbelsäule, sowie

der Rücken- und Schultermuskulatur.

Bitte mitbringen: Matte, Gymnastikband, Turnschuhe,

bequeme Kleidung

41377

Wirbelsäulengymnastik

Fr, 18. September, 17-18 Uhr, 15 x,

Hilpoltstein, Meckenhausen D16,

Grundschule, kl. Turnhalle

Gebühr: 74,- €

Ursula Dietzel

Ein Gymnastikprogramm als Basis für eine bessere

Haltung und Beweglichkeit. Das Körperbewusstsein

wird geschult, Haltungsfehler erkannt und verbessert.

Die Schlüsselmuskeln werden in ihrer Kraft, Ausdauer,

Koordination und Elastizität gezielt trainiert. Es wird

mit und ohne Handgeräte gearbeitet.

Bitte mitbringen: Matte, rutschfeste Socken,

Handtuch, Getränk

41840

Wassergymnastik

Mo, 21. September, 17-18 Uhr, 15 x,

Hilpoltstein, Auhof, Schwimmbad

Gebühr: 67,- € (inkl. Eintritt)

Mario Brzosk

Ihre Fitness und Beweglichkeit wird sich verbessern!

Dieser Kurs ist hauptsächlich für Personen gedacht,

die eine sitzende, bewegungsarme oder eingeschränkte

Tätigkeit ausüben. Besonderer Wert wird

hier auf die Kraftausdauer und Kräftigung der Muskulatur

gelegt, wobei der Rücken im Mittelpunkt steht.

Es wird teilweise mit Hilfsmitteln und Wasserwiderstand

trainiert. Das Training wird mit motivierender

Musik begleitet.

Wassertiefe: ca. 1,20 m,

Wassertemperatur 29 Grad C.

Auch für Nichtschwimmer geeignet.

41841

Wassergymnastik

Mo, 21. September, 20-21 Uhr, 15 x,

Hilpoltstein, Auhof, Schwimmbad

Gebühr: 67,- € (inkl. Eintritt)

Mario Brzosk

Ihre Fitness und Beweglichkeit wird sich verbessern!

Dieser Kurs ist hauptsächlich für Personen gedacht,

die eine sitzende, bewegungsarme oder eingeschränkte

Tätigkeit ausüben. Besonderer Wert wird

hier auf die Kraftausdauer und Kräftigung der Muskulatur

gelegt, wobei der Rücken im Mittelpunkt steht.

Es wird teilweise mit Hilfsmitteln und Wasserwiderstand

trainiert. Das Training wird mit motivierender

Musik begleitet.

Wassertiefe: ca. 1,20 m,

Wassertemperatur 29 Grad C.

Auch für Nichtschwimmer geeignet.

41842

Aquafitness

Di, 22. September, 20.15-21 Uhr, 15 x,

Hilpoltstein, Grundschule, Burgweg 16,

Lehrschwimmbecken

Gebühr: 51,- € (inkl. Eintritt)

Mario Brzosk

Ihre Fitness und Beweglichkeit wird sich verbessern!

Dieser Kurs ist hauptsächlich für Personen gedacht,

die eine sitzende, bewegungsarme oder eingeschränkte

Tätigkeit ausüben. Besonderer Wert wird

hier auf die Kraftausdauer und Kräftigung der Muskulatur

gelegt, wobei der Rücken im Mittelpunkt steht.

Es wird teilweise mit Hilfsmitteln und Wasserwiderstand

trainiert. Das Training wird mit motivierender

Musik begleitet.

41843

Wassergymnastik

Mi, 16. September, 17-17.45 Uhr, 15 x,

Hilpoltstein, Auhof, Schwimmbad

Gebühr: 51,- € (inkl. Eintritt)

Isabell Kraus

Dieser Kurs ist hauptsächlich für Personen gedacht,

die eine sitzende, bewegungsarme Tätigkeit ausüben.

Besonderer Wert wird hier auf die Kräftigung

>>>


und Entspannung der Muskulatur gelegt, wobei die

Wirbelsäule im Mittelpunkt steht. Wassertiefe: ca.

1,20 m, Wassertemperatur 29 Grad. Auch für Nichtschwimmer

geeignet.

Bitte mitbringen: Badebekleidung,

Badeschuhe

41844

Wassergymnastik

Mi, 16. September, 17.45-18.30 Uhr, 15 x,

Hilpoltstein, Auhof, Schwimmbad

Gebühr: 51,- € (inkl. Eintritt)

Isabell Kraus

Leichte Aqua-Fitness, kombiniert mit Wassergymnastik,

zur Lockerung, Stärkung und Kräftigung der Muskulatur.

Wassertiefe: ca. 1,20 m, Wassertemperatur 29

Grad. Auch für Nichtschwimmer geeignet.

Bitte mitbringen: Badebekleidung,

Badeschuhe

41845

Aquafitness

Do, 24. September, 15.30-16.30 Uhr, 15 x,

Hilpoltstein, Grundschule, Burgweg 16,

Lehrschwimmbecken

Gebühr: 67,- € (inkl. Eintritt)

Mario Brzosk

Wasser bietet ideale Bedingungen, um dem Körper

rundum etwas Gutes zu tun. Wir trainieren unseren

Körper sanft durch Übungen mit und ohne Gerät zur

Kräftigung der Muskulatur (Schwerpunkt Rumpfmuskulatur)

und zur Stärkung des Herz-Kreislaufsystems.

Da durch den Auftrieb des Wassers die Gelenke, Wirbelsäule

und Bandscheibe entlastet werden, ergibt

sich eine freiere Gelenkbewegung und zur Folge die

Lockerung und Beweglichkeitsförderung. Das Training

wird mit motivierender Musik begleitet.

41846

Aquafitness

Do, 24. September, 20-20.45 Uhr, 15 x,

Hilpoltstein, Grundschule, Burgweg 16,

Lehrschwimmbecken

Gebühr: 51,- € (inkl. Eintritt)

Mario Brzosk

Ihre Fitness und Beweglichkeit wird sich verbessern!

Dieser Kurs ist hauptsächlich für Personen gedacht,

die eine sitzende, bewegungsarme oder eingeschränkte

Tätigkeit ausüben. Besonderer Wert wird

hier auf die Kraftausdauer und Kräftigung der Muskulatur

gelegt, wobei der Rücken im Mittelpunkt steht.

Es wird teilweise mit Hilfsmitteln, Wasserwiderstand

und musikalischer Begleitung trainiert. Das Training

wird mit motivierender Musik begleitet.

42020

Zuckersucht überwinden

Fr, 5. Februar, 19-20.30 Uhr,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes,

Maria-Dorothea-Str. 8, 2.8 Jugendsp.

Gebühr: 10,- €

Daniela Zibi

Vielleicht haben Sie sich vorgenommen, weniger Zucker

zu essen oder ganz darauf zu verzichten? Da ist

es gut zu wissen, wie sich der Konsum von Zucker

auf unseren Körper und unser Hungergefühl auswirkt

und welche Effekte entstehen, wenn Zucker aus der

Ernährung genommen wird. Wie Sie eine zuckerfreie

Ernährung umsetzen können und was dabei zu beachten

ist, erfahren Sie in diesem Vortrag. Inkl. Skript

und Rezepten.

Bitte mitbringen: Schreibzeug, Getränk

42030

Immunsystem stärken

Zivilisationskrankheiten vermeiden

Fr, 16. Oktober, 19-20.30 Uhr,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes,

Maria-Dorothea-Str. 8, 2.8 Jugendsp.

Gebühr: 10,- €

Daniela Zibi

Um gesund durch den Winter zu kommen und zur

Vorbeugung von Infektionskrankheiten können wir

selbst einiges unternehmen. Dies sollte kein Mysterium

bleiben, sondern kann durch einfache Maßnahmen

und Verhaltensveränderungen erfolgen. Sie

erfahren in dem Vortrag auf was Sie achten sollten,

welche Lebensmittel und Nährstoffe Ihr Immunsystem

unterstützen und Sie somit auch Zivilisationserkrankungen,

die bei Infektionserkrankungen zum Risiko

werden könnten, vorbeugen können. Inkl. Skript

und Rezepten.

Bitte mitbringen: Schreibzeug, Getränk

42031

Immunsystem stärken

Zivilisationskrankheiten vermeiden

Fr, 29. Januar, 19-20.30 Uhr,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes,

Maria-Dorothea-Str. 8, 2.8 Jugendsp.

Gebühr: 10,- €

Daniela Zibi

Um gesund durch den Winter zu kommen und zur

Vorbeugung von Infektionskrankheiten können wir

selbst einiges unternehmen. Dies sollte kein Mysterium

bleiben, sondern kann durch einfache Maßnahmen

und Verhaltensveränderungen erfolgen. Sie

erfahren in dem Vortrag auf was Sie achten sollten,

welche Lebensmittel und Nährstoffe Ihr Immunsystem

unterstützen und Sie somit auch Zivilisationserkrankungen,

die bei Infektionserkrankungen zum Risiko

werden könnten, vorbeugen können. Inkl. Skript

und Rezepten.

Bitte mitbringen: Schreibzeug, Getränk

45306

Homöopathie

Fortsetzungskurs 3

Do, 17. September, 19.30-21 Uhr, 8 x,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes,

Maria-Dorothea-Str. 8, 2.8 Jugendsp.

Gebühr: 76,- €

Cornelia Bürkle

Mit Hilfe der Homöopathie lassen sich in der Familie

leichte Erkrankungen, wie Kopfschmerzen, Halsweh

und Erkältungen nebenwirkungsfrei und schnell behandeln.

Wie das funktioniert, lernen Sie im Kurs.

Bitte mitbringen: Schreibzeug

45308

Einführung in die Dorn-Methode

Gesunder Rücken und Gelenke

Di, 8. Dezember, 18-21 Uhr,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes,

Maria-Dorothea-Str. 8, 2.8 Jugendsp.

Gebühr: 23,- €

Anna Velisek

Für Menschen mit Rücken- und Gelenkproblemen gilt

die Dorn-Methode als Geheimtipp. Sie erfahren mehr

über diese Behandlungsart und erlernen einfache

Übungen, mit denen Sie selbst zur Korrektur der Beinlängendifferenzen,

zur Linderung von Rückenschmerzen

und Knie- und Hüftbeschwerden beitragen können.

Sie lernen, wie Sie im Alltag geradestehen und

schmerzfrei werden durch sanften Daumendruck.

Bitte mitbringen: Isomatte, bequeme Kleidung,

Handtuch

50426

Gitarren- und Spielkreis

Di, 15. September, 18-19.30 Uhr, 10 x,

Hilpoltstein, Residenz, Kirchenstr.1,

Raum Heinrich Kuhn

Gebühr: 83,- €

Peter Knaupp

Wir wollen weitere neue Songs einstudieren. Da aber

nach all den Jahren bei vielen der Ordner überquillt,

wollen wir auch noch in den alten Liedern stöbern

und so manches wiederholen und ausbauen. Keine

Ermäßigung möglich.

Bitte mitbringen: Gitarre, Notenmaterial, Schreibzeug

50427

Gitarren- und Spielkreis

Di, 15. September, 19.30-21 Uhr, 10 x,

Hilpoltstein, Residenz, Kirchenstr.1,

Raum Heinrich Kuhn

Gebühr: 83,- €

Peter Knaupp

Wir wollen weitere neue Songs einstudieren. Da aber

nach all den Jahren bei vielen der Ordner überquillt,

wollen wir auch noch in den alten Liedern stöbern

und so manches wiederholen und ausbauen. Keine

Ermäßigung möglich.

Bitte mitbringen: Gitarre, Notenmaterial, Schreibzeug

50430

Gitarrentreff der vhs Hilpoltstein

Do, 24. September, 20-22 Uhr, 6 x,

Hilpoltstein, Sportheim Hofstetten, Am Irle 1

Gebühr: gebührenfrei

Peter Knaupp

Wir haben immer noch nicht genug von der Gitarre

und wollen einmal im Monat zusammen spielen

und singen. Mitspieler sind herzlich willkommen. Wir

treffen uns jeden letzten Donnerstag im Monat. Informationen

bei Peter Knaupp unter der Tel. Nr.: 09174

6998.

Bitte mitbringen: Gitarre, Notenmaterial, Schreibzeug

50431

Gitarre zur Liedbegleitung

Anfänger Teil 1

Di, 12. Januar, 18-19.30 Uhr, 10 x,

Hilpoltstein, Residenz, Kirchenstr.1,

Raum Heinrich Kuhn

Gebühr: 83,- €

Peter Knaupp

Sie wollten schon immer Gitarre spielen lernen, um

Lieder zu begleiten. Im Kurs werden einfache Zupftechniken

eingeübt. Es sind keine Notenkenntnisse

erforderlich. Elementare Englischkenntnisse, sowie

die Lust und Laune am Singen sind wünschenswert.

Keine Ermäßigung möglich.

Bitte mitbringen: Gitarre, Notenmaterial, Schreibzeug

50432

Gitarre zur Liedbegleitung

Anfänger Teil 1

Di, 12. Januar, 19.30-21 Uhr, 10 x,

Hilpoltstein, Residenz, Kirchenstr.1,

Raum Heinrich Kuhn

Gebühr: 83,- €

Peter Knaupp

Sie wollten schon immer Gitarre spielen lernen um

Lieder zu begleiten. Im Kurs werden einfache Zupftechniken

eingeübt. Es sind keine Notenkenntnisse

erforderlich. Elementare Englischkenntnisse, sowie

die Lust und Laune am Singen sind wünschenswert.

Keine Ermäßigung möglich.

Bitte mitbringen: Gitarre, Notenmaterial, Schreibzeug


52002

Zeichnen und Malen

Malen von Stillleben, Menschen

und Landschaften

Mi, 23. September, 18-20.30 Uhr, 10 x,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes,

Maria-Dorothea-Str. 8, 2.8 Jugendsp.

Gebühr: 124,- €

Reinhard Dellert

Wir beginnen mit Zeichenkohle oder Pastellkreide

und widmen uns später dem Aquarellmalen.

Bitte mitbringen: Zeichenkohle, Pastellkreide, Zeichenblock

52701

Schöne Schriften

Handlettering

Di, 20. Oktober, 17-20 Uhr, 2 x,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes,

Maria-Dorothea-Str. 8, 2.5 Kursraum

Gebühr: 45,- € (+ Materialkosten)

Angela Martin

"Handlettering" liegt absolut im Trend! Mittels unterschiedlicher

kalligrafischer Schriftstile lassen sich

Geschenkanhänger, Glückwunschkarten und sonstige

"Schreibereien" als kleine Kunstwerke gestalten. Wir

malen und kombinieren unsere Letterings mit angesagten

Illustrationen. Das kannst du auch, einfach

schöne Ergebnisse. Auf ins Reich der Stifte und Farben.

Material, ca. 20 €. Bitte bezahlen Sie das Paket

im Kurs (es braucht nichts mitgebracht zu werden).

53605

Goldschmiedekurs

Eigene Schmuckideen verwirklichen

Fr, 23. Oktober, 18-20 Uhr

Sa, 24. Oktober, 10-16 Uhr,

Hilpoltstein, OT Weinsfeld C 15

Goldschmiede im FuchsPeterHaus

Gebühr: 95,- €

(+ Materialkosten nach Verbrauch)

Nicola Deing-Kutzleb

Ein Kurs für alle, die sich für die handwerkliche Arbeit

des Goldschmiedens interessieren und sich ihr

eigenes Schmuckstück anfertigen wollen. Nach einer

kurzen Einführung in die Grundbegriffe des Goldschmiedens

und einer Werkzeugkunde sollen die

Teilnehmer den von Ihnen gemachten Entwurf für

ihr Schmuckstück umsetzen. Hierfür stehen Ihnen die

notwendigen Werkzeuge und Maschinen der Goldschmiedewerkstatt

zur Verfügung. Materialkosten

sind gesondert zu entrichten. Vor Kursbeginn ist eine

Entwurfsdurchsprache erforderlich. Das Werkzeug

wird gestellt. Keine Ermäßigung möglich.

Bitte mitbringen: Unterlage zum Abdecken der

Tische

53606

Goldschmiedekurs

Eigene Schmuckideen verwirklichen

Fr, 20. November, 18-20 Uhr

Sa, 21. November, 10-16 Uhr,

Hilpoltstein, OT Weinsfeld C 15

Goldschmiede im FuchsPeterHaus

Gebühr: 95,- €

(+ Materialkosten nach Verbrauch)

Nicola Deing-Kutzleb

Ein Kurs für alle, die sich für die handwerkliche Arbeit

des Goldschmiedens interessieren und sich ihr

eigenes Schmuckstück anfertigen wollen. Nach einer

kurzen Einführung in die Grundbegriffe des Goldschmiedens

und einer Werkzeugkunde sollen die

Teilnehmer den von Ihnen gemachten Entwurf für

ihr Schmuckstück umsetzen. Hierfür stehen Ihnen die

notwendigen Werkzeuge und Maschinen der Goldschmiedewerkstatt

zur Verfügung. Materialkosten

sind gesondert zu entrichten. Vor Kursbeginn ist eine

Entwurfsdurchsprache erforderlich. Das Werkzeug

wird gestellt. Keine Ermäßigung möglich.

Bitte mitbringen: Unterlage zum Abdecken der

Tische

53607

Goldschmiedekurs

Eigene Schmuckideen verwirklichen

Fr, 29. Januar, 18-20 Uhr

Sa, 30. Januar, 10-16 Uhr,

Hilpoltstein, OT Weinsfeld C 15

Goldschmiede im FuchsPeterHaus

Gebühr: 95,- €

(+ Materialkosten nach Verbrauch)

Nicola Deing-Kutzleb

Ein Kurs für alle, die sich für die handwerkliche Arbeit

des Goldschmiedens interessieren und sich ihr

eigenes Schmuckstück anfertigen wollen. Nach einer

kurzen Einführung in die Grundbegriffe des Goldschmiedens

und einer Werkzeugkunde sollen die

Teilnehmer den von Ihnen gemachten Entwurf für

ihr Schmuckstück umsetzen. Hierfür stehen Ihnen die

notwendigen Werkzeuge und Maschinen der Goldschmiedewerkstatt

zur Verfügung. Materialkosten

sind gesondert zu entrichten. Vor Kursbeginn ist eine

Entwurfsdurchsprache erforderlich. Das Werkzeug

wird gestellt. Keine Ermäßigung möglich.

Bitte mitbringen: Unterlage zum Abdecken der

Tische

53608

Silberringe "de Luxe"

Luxuriöse Silberringe

auch mit Edelsteinen

Do, 22. Oktober, 17.30-21 Uhr,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes,

Maria-Dorothea-Str. 8, 2.8 Jugendsp.

Gebühr: 27,- € (+ Materialkosten)

Renate Brandel-Motzel

Ringe mit Strukturen liegen im Trend. Sie lernen neben

den bekannten Hammerschlag-Oberflächen auch

vielerlei andere Strukturoberflächen kennen und

gestalten mit den angebotenen strukturierten oder

glatten Ringbändern Ihren ganz individuellen Silberring,

den Sie zusätzlich mit echten oder synthetischen

Edelsteinen verzieren können. Auch eine asymmetrische

Ausgestaltung der Ringschiene, von breit nach

schmal, ist möglich. Natürlich gibt es auch weiterhin

die beliebten dekorativen Schmuckplatten.

Materialkosten ca. 15,- bis ca. 60,- € pro Ring sind

an die Kursleiterin zu entrichten. Das Werkzeug wird

gestellt.

53710

Faszination farbenfrohe Skulpturen

Pappmaché NANA

Sa, 14./21. November, jeweils 10-17 Uhr, 2 x,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes,

Maria-Dorothea-Str. 8, 2.9 Malraum

Gebühr: 105,- €

Angela Martin

Wundervolle farbenfrohe Objektkunst selbst gemacht.

Mit unseren eigenen Händen lassen wir illustrative

und abstrakte Skulpturen entstehen im Stil von

Niki de Saint Phalles NANAs. Sie sind bunt und sinnlich,

sitzen oder stehen später neben uns. Sie erinnern

uns daran, dass das Leben lebens- und liebenswert

ist. Gemachtes, Gedachtes, Gefundenes wir malen,

biegen, drahten. In geselliger Atmosphäre mit fachkundiger

Anleitung der Grafikerin Angela Martin. Die

Materialliste erhalten Sie nach Kursanmeldung.

55001

Weihnachtskarten - selbstgemacht

Weihnachtskarten nicht von der Stange

Do+Fr, 19./20. November,

jeweils 18-21.30 Uhr, 2 x,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes,

Maria-Dorothea-Str. 8, 2.8 Jugendsp.

Gebühr: 53,- € (+ ca. 15,- € Materialkosten)

Monika Kerl

In unserer Gesellschaft werden nur noch selten Karten

geschrieben. Kommuniziert wird über das Handy

und über Social Media. Allerdings ist es wunderschön,

wenn sich zu einem Geschenk eine persönliche Botschaft

gesellt. Nur ein paar Worte, mit der Hand geschrieben

- von Mensch zu Mensch. Schritt für Schritt

lernen Sie, wie aus Farbkarton schön gestaltete Weihnachtskarten

entstehen. Aufeinander abgestimmte

und hochwertige Materialien stehen Ihnen zur Verfügung.

Für Anfänger und Fortgeschrittene.

Materialkosten in Höhe von ca. 15,- € sind direkt an

die Dozentin zu entrichten.

Bitte mitbringen: spitze Papierschere, Notizblock,

Bleistift, Lineal, Getränk

72005

Benimm-Upgrade

mit dem Teenie-Knigge

Fit für Alltag, Bewerbung und Berufsleben

Di, 19. Januar, 18-20 Uhr, 3 x,

Hilpoltstein, Haus d. Gastes,

Maria-Dorothea-Str. 8, 2.5 Kursraum

Gebühr: 45,- €

Franka Elsbett-Klumpers

Mit gutem Benehmen lässt sich punkten! Ob unterwegs,

in der Schule oder mitten in der Bewerbung

für eine Ausbildungsstelle - sich zu benehmen wissen,

verhilft zu einem positiven Eindruck. Doch wie geht

"Knigge" heute? Weit weg von verstaubten Regeln

geht es um Grüßen, Lästern, kleine Zauberwörter, das

passende Outfit sowie den Umgang mit modernen

Medien. Ein Training mit alltagstauglichen Tipps, Aha-

Effekten und Augenzwinkern.


Anmeldeschein

Pro Person ein eigenes Formular verwenden. Ausfüllen, ausschneiden, an der Falzlinie (siehe Rückseite)

knicken und in einem Fensterumschlag an die Volkshochschule des Veranstaltungsortes senden oder per

Fax 09174 / 47 49 50. Weitere Formulare erhalten Sie in der Geschäftsstelle.

Verbindliche Anmeldung

für die Teilnahme am Kursprogramm der Volkshochschule im Landkreis Roth

Pro Person ein Formular. Danke für die deutliche Schreibweise.

Kurs-Nr.

Titel

Kurs-Ort Beginn Gebühr

Kurs-Nr.

Titel

Kurs-Ort Beginn Gebühr

Name , Vorname *

Straße , Nr. *

PLZ, Ort *

Tel. tagsüber

Tel. privat

Tel. mobil

E-Mail

Geburtsdatum (für statistische Zwecke)

Bei Kinder- / Eltern-Kind-Kursen:

* = Pflichtfeld

Name, Vorname und Geburtsdatum des Kindes

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass mir per E-Mail weitere Veranstaltungs informationen

(Newsletter etc.) zugeschickt werden.

SEPA-Lastschriftmandat

Ich ermächtige die Volkshochschule im Landkreis Roth, Gläubiger-Identifikations-Nr.: DE94 ZZZ0 0000 2463 06 Zahlungen von meinem

Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der zuständigen Volkshochschule auf mein Konto

gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von 8 Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des

belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Hiermit melde ich mich verbindlich an. Die Allgemeinen Geschäfts bedingungen der vhs erkenne ich an.

Ein Rücktritt ist nur bis 7 Tage vor Unterrichtsbeginn möglich. Die Anmeldung wird nicht bestätigt! Mir ist bekannt, dass ich Kosten,

die der vhs durch einen unberechtigten Widerruf, nicht ausreichende Kontodeckung oder fehlerhafte Angabe der Bankverbindung entstehen,

erstatten muss.

Bankverbindung

IBAN

Bank

DE _ _ l _ _ _ _ l _ _ _ _ l _ _ _ _ l _ _ _ _ l _ _

Name, Vorname des Kontoinhabers

Adresse des Kontoinhabers (falls abweichend vom Teilnehmer)

Ich willige ein, dass die vhs meine Kontaktdaten zum Zwecke der Schulungsanmeldung und Kommunikation speichert und verarbeitet.

Hinweise zum Widerruf dieser Einwilligung und zur Verarbeitung meiner Daten kann ich jederzeit in der Datenschutzerklärung, die auf

www.vhs-roth.de oder in den Außenstellen bzw. der Geschäftsstelle vorliegt, einsehen.

Datum

Unterschrift


LANDESBUND FÜR VOGELSCHUTZ

Mauersegler starten ihren Rückflug

in die afrikanischen Überwinterungsgebiete

Brutsaison der bedrohten Flugkünstler geht zu Ende – Nistplätze in Bayern fürs nächste Jahr erhalten

Sobald die Tage kürzer werden, beginnen

die Mauersegler ihren Zug in ihre Überwinterungsgebiete

in Afrika. Im nächsten

Frühjahr werden die Gebäudebrüter wieder

in den Freistaat zurückkehren und hier

erneut brüten. „Um den Mauerseglern

das zu ermöglichen, müssen Brutplätze an

Gebäuden erhalten bleiben“, erklärt LBV-

Expertin Corinna Lieberth. Wegen fehlender

Nistplätze durch Gebäudesanierungen

ist der Lebensraum dieser Art bedroht.

Seit 2016 sind die Mauersegler in der Roten

Liste bayerischer Brutvögel sogar in

der Kategorie „gefährdet“ eingestuft. Der

LBV setzt sich mit dem vom Bayerischen

Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

geförderten Projekt „Der

Spatz als Botschafter der Stadtnatur“ für

den Schutz der Mauersegler und anderer

Gebäudebrüter ein. In Bayern machen sich

auch die Mauersegler als eine der ersten

Zugvögel auf die Rückreise in ihre Überwinterungsgebiete

im südlichen Afrika.

„Die Aufzucht der Jungtiere ist größtenteils

abgeschlossen, die Tage werden wieder

kürzer und das Nahrungsangebot an

fliegenden Insekten sinkt – alles Gründe

nun auf die lange und beschwerliche Reise

von mehreren tausenden Kilometern

aufzubrechen“, meint Mauerseglerexpertin

Corinna Lieberth vom LBV in München.

Zuerst verlassen die Jungsegler aus dem

letzten Jahr die Sommerquartiere, dann

folgen die gerade flügge gewordenen

Jungvögel und die erwachsenen Mauersegler.

Ende Juli bis Anfang August starten

die meisten Mauersegler ihre Reise und

Mauersegler im Flug

für mindestens neun Monate werden sie

durchgängig in der Luft sein. Im Frühling

nächsten Jahres kommen die Mauersegler

zum Brüten wieder nach Bayern und kehren

nach langer Zeit auf den festen Boden

ihrer Brutplätze zurück. „Wenn die Mauersegler

Anfang Mai wieder zu uns zurückkehren,

ist es besonders wichtig, dass die

ortstreuen Flugkünstler an ihren angestammten

Brutplätzen weiterhin willkommen

sind“, so Corinna Lieberth. Obwohl

die Mauersegler im Winter nicht hier sind,

sind ihre Brutplätze ganzjährig geschützt.

Muss ein Gebäude mit Brutplätzen doch

saniert werden, ist es wichtig, dies außerhalb

der Brutzeit der Mauersegler zu tun

und nach der Baumaßnahme wieder Nistmöglichkeiten

anzubieten. An geeigneter

Stelle können an bestehenden Gebäuden

und Neubauten auch neue Brutmöglichkeiten

für die Mauersegler geschaffen

werden. Im Rahmen des Projektes „Der

Foto: Zdenek Tunka

Spatz als Botschafter der Stadtnatur“ werden

kostenlose Beratungen angeboten.

Diese zeigen, wie Mauerseglerschutz bei

Neubau und Sanierung gesetzeskonform

umgesetzt werden kann. Auch am eigenen

Haus kann man ganz einfach neue Brutplätze

schaffen. Das Projekt wird vom Bayerischen

Staatsministerium für Umwelt

und Verbraucherschutz gefördert. Auf ihrem

Rückflug zeigen die kleinen Flugakrobaten

eine enorme körperliche Leistung,

die sie nur schaffen, weil sie im Flug fressen,

Wasser aufnehmen und schlafen können.

In ihrem Winterquartiere folgen sie

den günstigsten Wetterbedingungen und

suchen sich Gebiete mit reichem Insektenvorkommen.

Den Mauerseglern werden

viele weitere Vogelarten wie Rauchschwalbe

und Mehlschwalbe mit dem

Rückzug in die Überwinterungsgebiete

folgen. In diesem Sinne: „Guten Flug und

bis zum nächsten Sommer!“

elastische Böden Hartböden Textilböden Naturböden

Martin-Behaim-Straße 6a · 91161 Hilpoltstein (bei Roth)

Tel. 09174 / 999 89 03 · info@koetschau-bodenbelaege.de

www.koetschau-bodenbelaege.de

/ koetschaubodenbelaege

KOETSCHAU-Anzeige-HPS-190x60-Motiv1-4c-20171208.indd 1 08.12.17 10:26

09 | 2020

27


PRODUKT DES MONATS

„Regionales Sommergemüse“ ist das Produkt des Monats

August/September

Die vegetarische Küche wird für viele

Menschen immer beliebter. Saisonal und

regionales Gemüse ist dabei ein wichtiger

und unverzichtbarer Bestandteil.

„Original regionales“ Sommergemüse

steht deshalb in den Monaten August/

September im Mittelpunkt der Aktion

„Produkt des Monats“.

Geschätzt wird Gemüse vor allem wegen

des hohen Gehalts an Vitaminen und

Mineral-stoffen bei gleichzeitig wenig Kalorien.

Diese wertvollen Inhaltsstoffe entfalten

sich besonders, wenn das Gemüse

im optimalen Reifezustand geerntet wird.

rger, Diese Qualität erhält man nur vom Bauern

kte, von nebenan. Tomaten, Zucchini und Co.

haben hier den kürzesten Transportweg,

deale Begleiter da sie für zu Hause die leichte reifen. und Das auch macht vege-Gemüsertvolle

Inhaltsstoffe aus der Region bei wenig besonders Kalorien. wertvoll Im und zu-

omaten, Zucchini, dem klimafreundlich.

Karotten und mehr haben

inen. Dies ist nur ein Grund, Gemüse stets

eltbewussten Einkauf von Kohlrabi, Gurken

ektvermarkter, zum Hofladen oder zum Bauch

auf Ihren Besuch!

chwabach

t, fast schwarz und beinahe weiß, geflammt,

ig, winzig klein, kugelrund oder kiloschwer,

ahrer Tomatenboom durch immer größere

Handel hauptsächlich auf Tomatensorten,

ig und ertragreich sind, so schätzt der

n Geschmack vor allem alter Sorten.

urken mit ihren 17 kcal (72 kJ) zum „schlanken“

onsum von ca. 27 kg zum wohl beliebtesten

d sie in jedem Fall, denn Tomaten enthalten

slauffunktion fördert, sowie Carotin und

wegzudenken, ob als Salat mit frischem

als Sugo auf der Pizza oder zu Nudeln. Nicht zu

andteil vieler Soßen, allen voran der beliebten

sie einfach mit Salz und Pfeffer. Fällt eine

sie gehäutet gut eingefroren, als Sauce im Glas

Öl eingelegt werden.

n sie jedoch einfach am besten!

Gerade auch die „Corona-Pandemie“ löste

unserer bei vielen Kultur und Menschen hat immer ein den Umdenken

n ist Teil

ause reift. aus. Das Man macht achtet es wertvoll noch mehr und besondie

Corona-Pandemie löste bei vielen Konsu-

auf das „Reschen

achten noch mehr auf das „Regionale“

.

gionale“ und man will wissen, wo die Lebensmittel

herkommen. Regionaler, umweltbewusster

Einkauf hat noch mehr an

Attraktivität gewonnen. Der beste Weg,

Kohlrabi, Gurken und mehr, einzukaufen

ist somit der Gang zum Direkt- vermarkter,

zum Bauernladen oder auf den Bauernmarkt.

Viele Direktvermarkter aus dem Landkreis

Roth und der Stadt Schwabach bieten

Rezepte

Tomatensalat mit Burrata

3 EL Sonnenblumenkerne

2 Mini-Gurken

1 rote Zwiebel

6 EL Rotweinessig

Cayennepfeffer

1 EL brauner Zucker

1 TL Salz

Pfeffer

6 EL Olivenöl

1 kg gemischte Tomaten

½ Kopf Eissalat oder Römersalat

4 Stiele Thymian

3 Stiele Minze

3 Stiele Oregano

5 Stiele Basilikum

2 Burrata (ca. 350 g;

italienischer Kuhmilchfrischkäse;

siehe Tipp)

ersatzweise Büffelmozzarella

Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne

Fett goldbraun rösten. Gurken waschen,

längs halbieren und in ca. 5 mm breite Stücke

schneiden. Geschälte Zwiebel halbieren,

in feine Scheiben schneiden, in einem

Sieb kalt abspülen und abtropfen lassen.

Tomatensugo

1-2 Zwiebeln

750 g Tomaten

2 EL Rapsöl

2 TL Salz

1 TL Zucker

Cayennepfeffer

1 Peperoni

1 Knoblauchzehe, durchgepresst

zurzeit frisches Sommergemüse an. Alle

Informationen hierzu können dem Faltblatt

„Produkt des Monats – August/September“

entnommen werden. Hier findet

man alle Adressen der regionalen Gemüsebauern

und erfährt Wissenswertes, z.B.

über die Tomate. Sommerleichte Rezepte

laden zum Nachkochen ein. Wie immer

kommen diese Tipps vom Amt für Ernährung,

Landwirtschaft und Forsten in Roth.

Essig mit etwas Cayennepfeffer, Zucker,

Salz, Pfeffer und 4 EL Olivenöl verrühren.

Dressing beiseite stellen.

Tomaten waschen, Stielansatz keilförmig

herausschneiden und in mundgerechte

Stücke schneiden. Tomaten und Zwiebeln

vorsichtig in einer Schale mit dem Dressing

mischen und 10 Minuten ziehen lassen.

Salat putzen, waschen und trocken

schleudern. Kräuterblätter von den Stielen

zupfen und grob schneiden. Burrata abtropfen

lassen und in Scheiben schneiden.

Salat in mundgerechte Stücke pflücken,

Sonnenblumenkerne, Gurken und Kräuter

zu den marinierten Tomaten geben und

mit der Burrata auf Tellern anrichten. Mit

dem restlichen Olivenöl beträufeln und

sofort servieren.

Tipp:

Burrata ist eine sehr cremige Art Mozzarella,

allerdings nicht aus Büffel-, sondern

aus Kuhmilch. Es gibt sie leider nicht

immer, lässt sich aber – zumindest fast –

ersetzen: Guten Mozzarella klein zupfen

und mit etwas Crème fraîche verrühren.

Die Zwiebeln schälen und würfeln, Tomaten

waschen, Stielansatz entfernen und

kreuzweise einschneiden. Dann in kochendem

Wasser kurz blanchieren, abschrecken,

häuten und in Würfel schneiden.

Peperoni waschen, halbieren, entkernen

und in ganz feine Würfel oder Streifen

schneiden.

Die Zwiebeln in heißem Öl andünsten,

Tomatenwürfel, Peperoni und nach

Belieben Knoblauch zugeben, mit Salz,

Zucker und Cayennepfeffer würzen und

offen ca. 20 Min. einreduzieren lassen.

Nochmals abschmecken und heiß oder

kalt servieren.

Kann heiß in Schraubgläser abgefüllt

mehrere Tage aufbewahrt werden.

28 09 | 2020


Tomaten – Die Äpfel aus dem Paradies

Die Faltblätter hierzu liegen bei den Gemeinden,

in den Filialen der Sparkasse

und Raiffeisenbanken sowie im Landratsamt

Roth aus. In der Stadt Schwabach

gibt es die Flyer im Bürgerbüro, in den

Schwabacher Filialen der Sparkasse und in

vielen öffentlichen Einrichtungen.

Gelb, orange, feuer- oder violettrot, fast schwarz und beinahe weiß, geflammt,

gestreift, gerippt oder flaschenförmig, winzig klein, kugelrund oder kiloschwer,

so präsentiert sich unsere Tomate.

In den letzten Jahren hat sich ein wahrer Tomatenboom durch immer größere

Sortenvielfalt entwickelt. Setzt der Handel hauptsächlich auf Tomatensorten, die

lange halten, gut transportfähig und ertragreich sind, so schätzt der Tomatenkenner

hingegen den guten Geschmack vor allem alter Sorten.

Tomaten zählen wie Spargel und Gurken mit ihren 17 kcal (72 kJ) zum „schlanken“

Gemüse und mit einem pro-Kopf-Konsum von ca. 27 kg zum wohl beliebtesten

Gemüse in Deutschland. Gesund sind sie in jedem Fall, denn Tomaten

enthalten Magnesium, das die Herz- und Kreislauffunktion fördert, sowie Carotin

und Vitamin C.

Tomaten sind aus der Küche nicht wegzudenken, ob als Salat mit frischem Basilikum,

als Farbtupfer im Salat, als Sugo auf der Pizza oder zu Nudeln. Nicht zu

vergessen sind Tomaten Hauptbestandteil vieler Soßen, allen voran der beliebten

Bolognese-Sauce. Oder man nascht sie einfach mit Salz und Pfeffer. Fällt eine

große Tomatenernte an, so können sie gehäutet gut eingefroren, als Sauce im

Glas eingekocht oder getrocknet und in Öl eingelegt werden.

Sonnengereift und frisch schmecken sie jedoch einfach am besten!

Weitere Informationen:

Landkreis Roth –

Wirtschaftsförderung/Lokale Agenda 21,

Tel. 09171 81-1325,

Stadt Schwabach, Umweltschutzamt,

Tel. 09122 860-584 oder auch im

Internet unter www.agenda21-roth.de

www.direktvermarkter-roth.de

oder www.schwabach.de.

Fotos: Landratsamt Roth

Lass den

Klick

in Deiner

Stadt !

09 | 2020

29


IG BAUEN-AGRAR-UMWELT

Schwarzarbeit und Sozialbetrug am Bau kosten Staat 13,1 Millionen Euro

IG BAU: Branche droht Image-Verlust auch im Kreis Roth

Wenn billig am Ende teuer wird: Schwarzarbeit,

illegale Beschäftigung und Lohn-

Prellerei in der Baubranche haben in der

Region einen Millionenschaden verursacht.

Das teilt die Gewerkschaft IG BAU

mit und beruft sich auf eine aktuelle Auswertung

des Bundesfinanzministeriums.

Danach kontrollierten Beamte des Hauptzollamtes

Nürnberg, das auch für den

Landkreis Roth zuständig ist, im vergangenen

Jahr insgesamt 179 Baufirmen und

leiteten 250 Ermittlungsverfahren ein.

Wegen illegaler Praktiken in der Branche

entgingen dem Staat und den Sozialkassen

13,1 Millionen Euro.

IG BAU-Bezirkschefin Iris Santoro spricht

von einem „erschreckenden Ausmaß krimineller

Energie“. Hier stehe das Image

einer ganzen Branche auf dem Spiel. „Sauber

wirtschaftende Firmen dürfen nicht

wegschauen, wenn sich Konkurrenten

nicht an die Regeln halten. Gerade die

Coronakrise hat ja gezeigt, wie wichtig

die Bauwirtschaft als Stütze der Konjunktur

auch in der Region ist“, so die IG BAU

Mittelfranken. Nach Angaben des Statistischen

Bundesamtes stiegen die Bau-

Umsätze in den ersten fünf Monaten des

Jahres trotz Pandemie um rund sieben

Prozent.

„Das beste Mittel gegen unerlaubte Geschäfte

am Bau ist ein fairer Wettbewerb

zu fairen Löhnen und Arbeitsbedingungen.

Dazu muss sich die ganze Branche bekennen,

wenn sie ihren Ruf nicht verspielen

Beamte der Zolleinheit Finanzkontrolle Schwarzarbeit werden auf Baustellen oft fündig. Die IG BAU fordert ein

noch strengeres Vorgehen gegen Lohn-Betrug und illegale Beschäftigung.

Foto: IG Bau

will“, so die Gewerkschafterin. Die Arbeitgeber

hätten in der laufenden Tarifrunde

die Chance, die Bauberufe für Fach- und

Nachwuchskräfte attraktiver zu machen.

Entscheidend sei aber auch, dass der Zoll

schwarze Schafe noch stärker in den Blick

nehme. „Es kommt nicht nur auf die Zahl

der Kontrollen an, sondern auch auf die

Qualität. Hier braucht die Finanzkontrolle

Schwarzarbeit mehr Personal“, so Santoro.

Laut Finanzministerium waren beim

Hauptzollamt Nürnberg zu Jahresbeginn

lediglich 138 Planstellen besetzt.

Die Zollstatistik geht auf eine parlamentarische

Anfrage der Bundestagsabgeordneten

Beate Müller-Gemmeke (Bündnis 90/

Die Grünen) zurück. Die Arbeitsmarktpolitikerin

stellt gegenüber der IG BAU fest:

„Schwarzarbeit und Lohn-Betrug sind keine

Kavaliersdelikte. Der Zoll muss gestärkt

werden, um flächendeckend kontrollieren

und wirksam gegen illegale Machenschaften

vorgehen zu können – gerade auf dem

Bau.“

Ich hab meine

schon gefunden!

Und Dir gönne

ich auch eine...

...Traumküche von Vinopal!

KÜCHENSTUDIO VINOPAL · Heckelstr. 7 · 90584 Allersberg · Tel: 0 91 76 – 72 76 · www.vinopal.de

POLSTERN

QUALITÄT IM HANDWERK

Von der Maßanfertigung über Neubezug bis hin zur Aufpolsterung fertigen

wir fachgerecht und ganz nach Ihren Wünschen.

Bei uns ist Ihr Möbelstück in guten Händen!

Nürnberger Straße 5

91177 Thalmässing

Telefon: 09173 286

www.raummanufaktur-gmbh.de

Bodenbeläge I Parkettrenovierung I Gardinen I Maler- & Tapezierarbeiten

Sonnen- & Insektenschutz I Möbel Polsterei

30 09 | 2020


TERMINE ALLERSBERG | SEPTEMBER

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

aufgrund der momentanen Situation bzgl. der Maßnahmen zur Verlangsamung der Corona-Infizierungen

kann es zu Absagen oder Verschiebungen von Veranstaltungen in Allersberg und seinen Ortsteilen kommen.

Beachten Sie daher ergänzend zur unserer Homepage bitte auch die Tagespresse, Aushänge, Internetseiten

der Veranstalter oder sonstige Medien/ Informationsquellen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Der Allersberger Bauernmarkt findet jeden Samstag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr am Marktplatz statt!

GEWERKSCHAFT NGG

NGG | REGION NÜRNBERG-FÜRTH

Betriebe im Kreis Roth sollen Azubi-Förderung nutzen

Neues Ausbildungsjahr: Gewerkschaft NGG fürchtet um „Generation Corona“

Wenn Corona die Karrierepläne durchkreuzt:

Vor Pressemitteilung

dem Start des neuen Ausbildungsjahres

hat die Gewerkschaft

Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) vor

gravierenden Folgen der Pandemie für Berufsanfänger

22. im Juli Landkreis 2020 Roth gewarnt.

„Trotz Krise sollten die Unternehmen alles

daransetzen, Betriebe die Ausbildung im Kreis aufrechtzuerhalten

und dafür die neuen staatlichen

Roth sollen Azubi-Förderung nutzen

Fördermittel Neues nutzen. Wer heute Ausbildungsjahr: auf Azubis

verzichtet, dem fehlen morgen die

Gewerkschaft

Fachkräfte“,

NGG

betont die Geschäftsführerin

fürchtet um „Generation Corona“

der NGG-Region Nürnberg-Fürth, Regina

Schleser. Nach Angaben der Bundesagentur

für Arbeit sank die Zahl der angebote-

Wenn Corona die Karrierepläne durchkreuzt: Vor dem Start des neuen Ausbildungsjahres

hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) vor gravierenden Folgen der

nen Ausbildungsplätze zwischen Oktober

Pandemie für Berufsanfänger im Landkreis Roth gewarnt. „Trotz Krise sollten die

und Juni bayernweit um 8,4 Prozent.

Besonders dramatisch

Unternehmen

sei die

alles

Lage

daransetzen,

in Hotels

und Gaststätten, staatlichen aber Fördermittel auch im Le-

nutzen. Wer heute auf Azubis verzichtet, dem fehlen morgen die

die Ausbildung aufrechtzuerhalten und dafür die neuen

bensmittelhandwerk. Fachkräfte“, „Corona betont könnte die Geschäftsführerin der NGG-Region Nürnberg-Fürth, Regina

Ausbildung in einer Bäckerei: Die Gewerkschaft NGG fordert Betriebe dazu auf, auch in Krisenzeiten weiter auf

den Fachkräftemangel Schleser. Nach ausgerechnet Angaben in der Azubis Bundesagentur zu setzen. für Arbeit sank die Zahl der angebotenen Foto: NGG

Branchen verschärfen, Ausbildungsplätze die ohnehin zwischen seit Oktober und Juni bayernweit um 8,4 Prozent.

Jahren kaum noch Nachwuchs finden“, 50 Prozent haben, drei Viertel der Ausbildungsvergütung

Lage in Hotels erstatten und lassen. Gaststätten, „Wer gut aber der auch Lebensmittelindustrie im

sei die Branche

gleichsweise guten wirtschaftlichen Lage

warnt Schleser. Besonders Dabei greife dramatisch die Politik

betroffenen Lebensmittelhandwerk. Firmen längst unter die „Corona durch könnte die Krise den gekommen Fachkräftemangel ist, sollte als ausgerechnet auch in der Region in Branchen aktuell noch auf der

sei die

Arme. Nach verschärfen, den Beschlüssen die der ohnehin Großen seit Unternehmer Jahren kaum eine noch besondere Nachwuchs Verantwortung

Firmen zeigen längst und Azubis unter aus die insolventen Arme. Nach „In den den Beschlüssen kommenden Monaten der müssen die

finden“, Suche warnt nach Azubis, Schleser. so die Dabei NGG.

Koalition bekommen greife die kleinere Politik und betroffenen mittlere

Betriebe, Großen die im Zuge Koalition der Coronakrise bekommen Betrieben kleinere übernehmen“, und mittlere fordert Betriebe, Schleser. die im Unternehmen Zuge der Coronakrise

dafür sorgen, dass die Coronakrise

Zuschuss nicht zu von einer Azubi-Krise wird.

Umsatzeinbußen Umsatzeinbußen von mehr als 60 von Prozent mehr Auch als 60 dafür Prozent hat die verzeichnet Bundesregierung haben, eine einen

verzeichnet 2.000 haben, Euro einen für Zuschuss jeden nicht von gestrichenen Prämie beschlossen. Ausbildungsplatz. Wer in technischen Wer zusätzliche Am Ende geht Azubi-Stellen

es auch darum, ob Gäste

2.000 Euro schafft, für jeden erhält nicht gestrichenen pro Platz 3.000 Berufen, Euro. etwa Außerdem als angehender können Mechatroniker,

50 von Prozent der Pleite haben, des Arbeitgebers drei Viertel be-

der tig Ausbildungsvergütung

noch den gewohnten Standard erwar-

sich Firmen, beim die Restaurant- wegen Corona oder Hotelbesuch künf-

Ausbildungsplatz. Arbeitsausfälle Wer zusätzliche von Azubi- mindestens

Stellen schafft, erstatten erhält pro lassen. Platz 3.000 Euro. troffen ist, kann auch von einem Süßwarenhersteller

oder einer Großbrauerei zu nur gelernte Köche und ausgebildete Hoten

können. Den garantieren langfristig

Außerdem können sich Firmen, die wegen

Corona Arbeitsausfälle „Wer gut durch von mindestens die Krise gekommen Ende ausgebildet ist, sollte werden. als Wegen Unternehmer der ver-

eine telfachleute“, besondere

Schleser.

Verantwortung zeigen und Azubis aus insolventen Betrieben übernehmen“, fordert Schleser.

Auch dafür hat die Bundesregierung eine Prämie beschlossen. Wer in technischen Berufen,

09 | 2020 31

etwa als angehender Mechatroniker, von der Pleite des Arbeitgebers betroffen ist, kann

auch von einem Süßwarenhersteller oder einer Großbrauerei zu Ende ausgebildet werden.


MARKT THALMÄSSING

Hundeschwimmen im Freibad Thalmässing

Samstag, 19. September 2020 | 10:30 bis 15:00 Uhr | Freibad Thalmässing

Als Abschluss der Freibad-Saison findet

am Samstag, den 19.09.2020, der Hundeschwimmtag

im Thalmässinger Freibad statt.

Die meisten Hunde lieben das Schwimmen,

gern auch mit Artgenossen. Zum Saisonende,

wenn das Wasser nicht mehr gechlort ist,

bietet die Marktgemeinde Thalmässing einen

eigenen, exklusiven Badetag für Hunde an.

Schwimmen tut den Tieren gut, weil es die

Gelenke schont und Spaß macht. In den Becken

befindet sich kein Chlor mehr, sodass die

Haut der Vierbeiner nicht angegriffen wird.

Wie jedes Jahr wird das Wasser zu Beginn der

nächsten Saison abgelassen, Böden und Wände

desinfiziert und auch komplett neu gestrichen.

Am Tag des Hundeschwimmens „sollten“ die

Tiere an Land angeleint sein, im Wasser ist

aber „freies Schwimmen“ angesagt. Herrchen

und Frauchen bleibt das Baden ausdrücklich

verwehrt, da in Vorbereitung auf die Winterruhe

keine Wasserauereitung mehr durchgeführt

wird.

Das Freibad ist an diesem Tag für Hunde und

ihre Besitzer von 10.30 bis 15.00 Uhr geöffnet.

Auch der Kiosk öffnet nochmals seine

Pforten. Zuschauer sind willkommen, ein Mitarbeiter

der Gemeinde informiert gerne über

die alljährlichen Hygienestandards und die

anstehende Reinigung. Es gelten die aktuellen

Regelungen des Freibades Thalmässing (Gästeregistrierung

vor Ort ausfüllen, max. 300

Gäste, Abstand etc.).

Informationen in der

Gemeindeverwaltung

unter Telefon (09173) 909-24

oder auch auf der Homepage

www.thalmaessing.de.

Fotos: Markt Thalmässing

32 09 | 2020


TERMINE THALMÄSSING | SEPTEMBER

SONNTAG 06.09.2020

Öffnung des

Michael-Kirschner-Kulturmuseums Stauf

13.00 bis 17.00 Uhr

Dorfgemeinschaft Stauf e.V.

FREITAG 11.09.2020

Monatlicher Stammtisch

Imkerverein Thalmässing

und Umgebung

20.00 Uhr, Dorfhaus Waizenhofen. Alle, die sich

für die Imkerei interessieren oder sich über Honig

und Bienen informieren wollen, sind herzlich

eingeladen.

SONNTAG 20.09.2020

Führung auf dem

Archäologischen Wanderweg

„Vorgeschichtsweg“, Teilstrecke Waizenhofener

Espan zum Keltenfest im Geschichtsdorf nach

Landersdorf (ca. 5,5 Kilometer). Treffpunkt ist um

10.15 Uhr am Waizenhofener Espan.

Keine Anmeldung erforderlich.

Aufgrund der momentanen Situation – alle Termine unter Vorbehalt!

Wir suchen

DICH!

Mehr Infos in

unserem Karriereportal

unter

fischer-und-du.de

DIGITAL. VOLLTREFFER.

SPORTLICH ZU WIRTSCHAFTLICHEM ERFOLG

Bereit für Unternehmensführung 4.0?

Als die wahrscheinlich digitalste Steuerkanzlei in der Region

arbeiten wir mit den modernsten und innovativsten Lösungen,

die der Markt derzeit zu bieten hat.

Interessiert?

www.fischer-und.de

Fischer & Kollegen

Steuerberatungsgesellschaft

Hilpoltstein I Neumarkt

A T, A B


www.schwarm-verlag.de

Riesige Auswahl an

· Gerätehäusern

aus Metall und Holz

· Gartenhäusern

· Carports

aus Alu, Stahl und Holz.

Individuell gestaltbar in Größe,

Dachform usw.

Sorgen Sie jetzt für:

Stauraum, Ordnung und Witterungsschutz!

Alles aus einer Hand, wir planen fertigen und montieren.

Holz- & Gartenfachmarkt Erichmühle GmbH

Erichmühle 1 · 90530 Wendelstein

Tel.: 09129 909939-0 · www.erichmuehle.de

09 | 2020

33

2018_Anzeige_90x90mm_Carport.indd 2 14.09.2018 15:14:02


wwwwwwwww

UMWELT BUNDESAMT

Die erneuerbaren Energien haben ihre Position

im deutschen Strommix im ersten

Halbjahr 2020 im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr

deutlich ausgebaut. Insgesamt

wurden in den ersten sechs Monaten 2020

etwa 138 Milliarden Kilowattstunden erneuerbarer

Strom erzeugt und damit rund

acht Prozent mehr als im 1. Halbjahr 2019

{plus etwa 10 Milliarden kWh). Das zeigen

die Daten der Arbeitsgruppe Erneuerbare

Energien-Statistik {AGEE Stat). Damit setzt

sich der Anstieg der Vorjahre weiter fort.

Weil gleichzeitig aufgrund der Corona-

Krise der Stromverbrauch gesunken ist,

wuchs der Anteil der erneuerbaren Energien

am Brutto-Stromverbrauch deutlich

und lag in den ersten sechs Monaten des

Jahres erstmals bei etwa 50 Prozent - ein

Anstieg um etwa sechs Prozentpunkte,

nachdem der Anteil im ersten Halbjahr

2019 noch bei 44 Prozent lag.

WINDENERGIE:

Auch im ersten Halbjahr 2020 spielte die

Windenergie eine entscheidende Rolle bei

der Stromerzeugung. Sie war mit deutlichem

Abstand der wichtigste Energieträger

im deutschen Strommix - vor Kohle,

Erdgas, Kernenergie und allen anderen erneuerbaren

Energieträgern. Im Vergleich

zum Vorjahr stieg die Stromerzeugung aus

Wind um etwa zehn Prozent auf über 73

Milliarden Kilowattstunden. Damit steuerte

die Windenergie über die Hälfte des

erneuerbaren Stroms bei. Die Stromerzeugung

der Windparks auf See stieg im

ersten Halbjahr auf rund 14 Milliarden

Kilowattstunden(+ 18 Prozent), vor allem

Erneuerbare Energien wachsen weiter

Viel Sonne und ein besonders windreicher Februar sorgen im ersten Halbjahr 2020

für deutlich mehr grünen Strom als im Vorjahreshalbjahr

Jahreswagen | Gebrauchtwagen

Autohaus Rothsee GmbH

Ein Unternehmen der Stiglmayr Gruppe

Heidecker Straße 41 | 91161 Hilpoltstein

) 09174 4780-0

www.stiglmayr-mehrauto.de

bedingt durch die Inbetriebnahme neuer

Offshore-Windparks in der zweiten Hälfte

des Vorjahres(+ 870 Megawatt). In 2020

kam bisher erwartungsgemäß nur noch

relativ wenig neue Leistung hinzu(+ 213

Megawatt). Damit sind die derzeitigen

Offshore Netzanschlusskapazitäten mit ca.

7,7 Gigawatt voll ausgeschöpft.

Die Windstromerzeugung an Land hat

stark vom ungewöhnlich windreichen Februar

profitiert. Obwohl die Stromerzeugung

in den übrigen fünf Monaten nahe

bei oder sogar leicht unter den Werten

des Vorjahres lag, stieg die Stromerzeugung

insgesamt um rund neun Prozent

(auf 59 Milliarden Kilowattstunden). Der

Zubau neuer Windkraftanlagen an Land

bleibt im 1. Halbjahr 2020 ungefähr auf

dem niedrigen Niveau des 2. Halbjahrs

2019 - und damit deutlich unter dem angestrebten

Ausbaupfad.

PHOTOVOLTAIK:

Zum guten Ergebnis der erneuerbaren

Energien im aktuellen Halbjahr trug auch

die Stromerzeugung aus Photovoltaik (PV)

mit etwa 28 Milliarden Kilowattstunden(+

3 Milliarden Kilowattstunden) bei. Ein kräftiger

Zubau neuer PV-Anlagen im Vorjahr

sowie anhaltend sonniges Wetter - besonders

in den Monaten April und Mai - waren

hierfür verantwortlich. Die installierte

Leistung der Photovoltaikanlagen stieg im

ersten Halbjahr 2020 in einer ähnlichen

Größenordnung wie im Vorjahr um 2.245

Megawatt. Insgesamt liegt die Summe der

Leistung der installierten Photovoltaikanlagen

nunmehr über 51.000 Megawatt.

www.stiglmayr-mehrauto.de

www.facebook.de/stiglmayr.mehrauto

Fahrzeugverkauf durch die Autohaus Michael

Stiglmayr GmbH, Joseph-Fraunhofer Str. 46-48,

85276 Pfaffenhofen in den Geschäftsräumen des

Stiglmayr-Gruppe

BIOENERGIE, WASSERKRAFT,

GEOTHERMIE:

Aus Biomasse und biogenem Abfall wurde

im ersten Halbjahr 2020 eine Strommenge

von fast 26 Milliarden Kilowattstunden

erzeugt. Aus Wasserkraft wurde mit 11

Milliarden Kilowattstunden in etwa so viel

Strom erzeugt wie im Vorjahr. Die Geothermie

trägt mit etwa 0,1 Milliarden Kilowattstunden

weiterhin nur marginal zur

Stromversorgung bei.

ERNEUERBARE ENERGIEN

IM WÄRMESEKTOR:

Der Einsatz erneuerbarer Energieträger im

Wärmesektor ist stark von der Witterung

abhängig.

So führten die relativ warmen Temperaturen

Anfang 2020 zu einem im Vergleich

zum Vorjahr geringeren Heizwärmebedarf.

Entsprechend war insbesondere

auch die energetische Biomassenutzung

für Wärmezwecke leicht rückläufig. Die

Wärmebereitstellung aus Solarthermie

stieg durch das sonnige Wetter leicht an,

diejenige aus Umweltwärme infolge des

weiteren Bestandszuwachses von elektrischen

Wärmepumpen ebenfalls.

ERNEUERBARE ENERGIEN

IM VERKEHR:

Der Einsatz von Biokraftstoffen im Verkehr

wird im Jahr 2020 von gegenläufigen

Bedingungen beeinflusst. Aufgrund

der Anhebung der gesetzlich festgelegten

Treibhausgas -Minderungsquote auf

sechs Prozent im Jahr 2020 (gegenüber

4,5 Prozent im Jahr 2019) steigt der relative

Anteil der beigemischten

Biokraftstoffe am abgesetzten

Kraftstoff zwar an, allerdings

führen die Corona-bedingten

Rückgänge bei Otto- und Dieselkraftstoffen

zu stark unterschiedlichen

Entwicklungen.

Während der Verbrauch von

Bioethanol im 1. HJ 2020 etwa

acht Prozent gegenüber dem

Vorjahreszeitraum zurückging,

ist beim Biodiesel (inkl. hydrierter

Pflanzenöle, HVO) eine

Absatzsteigerung um etwa

neun Prozent gegenüber dem

Vorjahreshalbjahr zu erwarten.

34 09 | 2020


FIT FÜR DEN WINTER?

HEIZUNGSANLAGE GECHECKT?

Warum eine regelmäßige Wartung

der Heizungsanlage so wichtig ist

Solange alles läuft ist alles in Ordnung?! Das scheint

zwar im ersten Moment zu stimmen, ist aber tatsächlich

so nicht ganz richtig. Denn wenn die Heizungsanlage

nicht mehr läuft, dann liegen meist schon schwerwiegendere

Fehler vor, die hohen Reparatur- und

Kostenaufwand nach sich ziehen. Bei einer Wartung

werden viele Fehler schon im Vorfeld erkannt und sind

dann meist schnell behoben, ohne dass Ihre Heizungsanlage

Schaden davon trägt.

Daher sehen wir als MEISTER DER ELEMENTE eine

regelmäßige Wartung nicht nur bei älteren Anlagen,

sondern auch bei neuen Heizungsanlagen als extrem

wichtig an. Ob die Wartung im Sommer oder im Winter

stattfindet spielt keine Rolle – Hauptsache sie wird

gemacht! Wie wichtig die Wartung ist, bemerkt man

meist erst, wenn man unter der kalten Dusche steht

oder im Winter kalte Füße bekommt...

Bei der Wartung im Bereich der Heizungsinspektion

geht es um Lebenskomfort, Kosteneinsparung und

natürlich im weiteren Sinne auch um die Umwelt.

Eine optimal funktionierende und perfekt eingestellte

Heizungsanlage spart Energieressourcen, steigert

die Langlebigkeit und die Betriebssicherheit der

Anlage.

Neue Heizungsanlage geplant? Gute Erreichbarkeit

ist wichtig – auch nach der Installation!

Was ist eigentlich, wenn Sie nach dem Einbau einer

neuen Heizungsanlage eine Frage, ein Problem oder

einen Schaden haben? Wie ist Ihr Fachbetrieb dann

erreichbar? Kann er Ihnen kurzfristig eine Lösung

bieten? Ist diese Lösung dann kosteneffizient? Hilft er

auch ein „Heizungsleben“ lang? All diese Fragen sollten

Sie sich vor der Wahl Ihres Fachbetriebes stellen.

Regelmäßige Wartung –

damit alles rund läuft und Sie sicher durch die anstehende Heizsaison kommen!

Kurze Checkliste für die Wahl Ihres Fachbetriebes

Auf folgende Punkte sollten Sie bei der Wahl Ihres

Heizungsfachmanns beim Kauf einer neuen Anlage

besonderen Wert legen:

Wenn Ihr

Bad ein

Erlebnis

werden

soll …

persönliche Betreuung vor, während und nach dem Einbau

Fernzugriff auf Ihre Anlagen im Störungsfall

365 Tage-Notdienst-Erreichbarkeit

Genügend Fachpersonal für Notfälle verfügbar

Führen einer Anlagenhistorie

großes Lager an gängigen Verschleißteilen

BAD

STRAND

kurze Reaktionszeiten im Schadensfall

Wir kümmern uns um Ihre

HEIZUNGSANLAGE!

Vor, während und natürlich

auch nach der Installation!

SER | LUFT | UMWELT

Am Weiher 9 | 92342 Freystadt/Mörsdorf

Alois Gruber GmbH | Am Weiher 9 | 92342 Freystadt/Mörsdorf

Tel: 09179. 9494-0 | info@gruber-mde.de

www.gruber-mde.de

Wir beraten Sie gerne!

Anzeige

09 | 2020

35


IG BAUEN-AGRAR-UMWELT

26,5 Millionen Kubikmeter

Schadholz in Bayerns Wäldern

Klimanotstand im Wald: Immer mehr heimische Bäume

könnten Dürren, Stürmen und Schädlingen zum Opfer fallen

– wenn nicht deutlich mehr für den klimagerechten Umbau

der Wälder getan wird. Davor warnt die Gewerkschaft IG BAU

und fordert zusätzliches Forstpersonal auch im Landkreis

Roth. „Zwar hatte die Staatsregierung 2017 angekündigt, bis

zum Jahr 2030 insgesamt 200 neue Stellen in der bayerischen

Forstverwaltung zu schaffen. Das kann aber nur ein erster

Schritt sein. Zudem müssen die Einstellungen zügiger erfolgen“,

sagt die Bezirksvorsitzende der IG BAU Mittelfranken,

Iris Santoro. Angesichts des Ausmaßes der Schäden sei langfristig

noch mehr Personal nötig – und zwar auf der gesamten

Waldfläche Bayerns.

Sonderaktion

Schulanfang

Tasse mit Schulfoto

und Motiven

Foto als Datei

mitbringen

Motiv

aussuchen

Tasse am

nächsten Tag

abholen

7, 50 €

Aktionszeitraum 17.08. bis 25.09.2020

SCHWARM

Druck+Werbung

Industriestr. 18 • 91161 Hilpoltstein

Telefon 09174 9605 • info@schwarm-druck.de

www.schwarm-werbung.de

Dürre, Hitze und Stürme setzen dem Wald zu. Die IG BAU fordert mehr Forstpersonal,

um den klimagerechten Umbau heimischer Wälder voranzubringen.

Foto: IG Bau

Nach Angaben des Bundeslandwirtschaftsministeriums dürften

in Bayern 2018 bis 2020 insgesamt rund 26,5 Millionen

Kubikmeter Schadholz anfallen. Extreme Wetterlagen und

Schädlinge wie der Borkenkäfer werden demnach bis Jahresende

eine Waldfläche von 16.100 Hektar vernichtet haben.

„Auch wenn zuletzt mehr Regen fiel als in den Vorjahren,

bleibt die Lage für die Bäume dramatisch. Neben den besonders

anfälligen Monokulturen aus Fichten und Kiefern trifft es

mittlerweile sogar die Buche“, so Santoro. Diese seit Jahrtausenden

in Deutschland heimische Art leide zunehmend unter

ausgetrockneten Böden und Pilzbefall. Um die Wälder für den

Klimawandel zu wappnen, müssten zusätzliche Mischwälder

angelegt und an den Klimawandel angepasste Baumarten angeplanzt

werden. „Das aber ist eine Mammutaufgabe, für die

es viel mehr Personal im gesamten öffentlichen und privaten

Forst braucht als bislang. Betriebe sollten deshalb auch mehr

ausbilden und Azubis übernehmen“, betont die Gewerkschafterin.

Der Nachholbedarf beim Waldumbau sei enorm, wie die letzte

Bundeswaldinventur zeige. Danach machen Nadelbäume

– ein Großteil davon in Monokulturen – fast zwei Drittel der

2,6 Millionen Hektar des bayerischen Waldes aus.

36 09 | 2020

Jetzt kostenlos bei uns testen!

LEBEN

NEU

FEIERN.

Silk X.

Aus Herausforderung wird unsichtbar.

Einfach einsetzen und nicht mehr daran denken.

Für persönliches Hören auf dem nächsten Level.

Ihr HörExperte:

Pettenkoferplatz 15 • 92334 Berching •Telefon (0 84 62) 94 24 32

Marktplatz 10 • 92342 Freystadt • Telefon (0 91 79) 94 63 42

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 9-13 Uhr und 14-18 Uhr, Mittwoch nachmittags geschlossen

Silk X_Coop_V2_90x100.indd 1 26.03.2020 13:14:38


TERMINE GREDING | SEPTEMBER

MITTWOCH 02. BIS FREITAG 04.09.2020

Probeunterricht und Aufnahmeprüfung

08:00 Uhr, Staatl. Wirtschaftsschule Greding

Berchinger Str. 18, Infotelefon: 08421/9898-61

www.wirtschaftsschule-greding.de

BIS FREITAG 04.09.2020

Lese-Olympiade

Lese-Challenge für Kinder

während der Sommerferien.

Stadt- und Pfarrbücherei Greding

Infotelefon: 08463/904-40

SAMSTAG 05.09.2020

Septemberwanderung

Faszination Altmühltal-Panoramaweg

09:00 Uhr, Riedenburg, OT Meihern am Maibaum

Anmeldung erforderlich unter Tel. 08463 / 90420

Veranstalter: Kultur- und Heimatverein Greding

SAMSTAG 05./ SONNTAG 06.09.2020

Kinderflugtage des Aero-Club Greding

10:00 - 18:00 Uhr, Flugplatz Schutzendorf

Rundflüge für Kinder und erwachsene

Begleitpersonen in Zusammenarbeit mit dem

Ferienprogramm des Kreisjugendrings Roth.

Eintrittspreise/Gebühr: 19.00 €, Ermäßigt: 13.00 €

Aero-Club Greding e.V., Infotelefon: 08463/765

SONNTAG 06.09.2020

Radtour der Sportfreunde Kaising

09:00 Uhr Kaising

Sportfreunde Kaising e.V.

SONNTAG 13.09.2020

Kirchweihgottesdienst

10:00 Uhr, Apostelkirche Greding

Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde

Aufgrund der momentanen Situation – alle Termine unter Vorbehalt!

MONTAG 14.09.2020

Kreuzweg zum Kalvarienberg

19:00 Uhr, Basilika St. Martin

Kolpingsfamilie Greding, Infotelefon: 08463/216

DONNERSTAG 17.09.2020

Sprechstunde des VdK OV Greding

14:30 - 15:30 Uhr ab Februar 2020 bis 16.00 Uhr

Anmeldung erforderlich unter Tel. 09122/603730

Marktplatz 11 + 13, Zimmer A07

Infotelefon: 08463/8635

DONNERSTAG 24.09.2020

Leben mit und nach Krebs

19.00 Uhr, Die Treffen finden im Freien statt.

Anmeldung und Info unter 08463/6029970

Krebs-Selbsthilfegruppe Greding

FREITAG 25.09.2020

Imker-Stammtisch

19:00 Uhr Gasthof Stern, Greding

Imkerverein Greding und Umgebung

Infotelefon: 09177/9257

Der Gredinger Bauernmarkt findet freitags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr am Altstadtparkplatz statt!

WIRTSCHAFTSSCHULE GREDING

N-ERGIE AKTIENGESELLSCHAFT

Abschlussklasse der

Gredinger Wirtschaftsschule

Alles Gute - und Ciao! Mit diesen Worten verabschiedeten

die Lehrkräfte der Gredinger Wirtschaftsschule ihre 18 Absolventen.

Trotz der schwierigen Zeit in Zeiten mit Corona,

haben alle ihr Ziel erreicht - nämlich den Wirtschaftsschulabschluss.

Die Jahresbeste, Marina Mosburger (2. von links),

ist gemeinsam mit ihren Klassenkameraden sehr erfreut über

die guten Leistungen. Durch die interessanten und herzlichen

Reden das Kaplans, 1. Bürgermeisters, Landrats, Schulleiters,

Elternbeirats und der Klassenleiter wurde die Abschlussfeier

zu einer sehr persönlichen und emotionalen Feier für Eltern

und Schüler.

Foto: Herrler

Hohe Versorgungssicherheit

Erdgasversorgung deutlich zuverlässiger

als im Bundesdurchschnitt

Lediglich durchschnittlich 9,3 Sekunden blieben Haushalte im

Netzgebiet der N-ERGIE Aktiengesellschaft aufgrund ungeplanter

Ereignisse 2019 ohne Erdgas. Die Versorgungsqualität ist damit

sogar höher als im bundesweiten Mittel: Der Bundesnetzagentur

zufolge lag die durchschnittliche Versorgungsunterbrechung je

angeschlossenem Letztverbraucher in Deutschland 2019 bei rund

einer Minute (SAIDI: 0,98 Minuten/a).

Hohe Investitionen in Versorgungssicherheit

Um die Versorgungssicherheit auf einem besonders hohen Niveau

zu halten, sind umfangreiche und beständige Investitionen

notwendig. In ihre Erdgasnetze investierte die N-ERGIE über ihre

Tochter, die N-ERGIE Netz GmbH, deshalb alleine im vergangenen

Jahr rund 15 Millionen Euro. Hierunter fällt neben der Instandhaltung

etwa die Erschließung von Neubau- oder Gewerbegebieten.

Das Erdgasnetz der N-ERGIE umfasst Hoch-, Mittel- und Niederdruckleitungen

und ist rund 4.400 Kilometer lang. Es versorgt

zahlreiche Kommunen zwischen Markt Bibart im Norden und Kipfenberg

im Süden, sowie zwischen Schäftersheim im Westen und

Sulzbach-Rosenberg im Osten.

09 | 2020

37


Marktrat Schöll fragt zum Sachstand Amphibiendurchgänge bei Reckenstetten.

1. Bürgermeister Horndasch informiert, dass der Markt Allersberg den Rechtsstreit

in Sachen Erdwärmesonden mit einer Tiefe von 100 m bzw. 55 m im

Baugebiet „Im Keinzel“ in erster Instanz beim Verwaltungsgericht verloren

3. Mittelschule Allersberg - Ausstattung Netzwerkverkabelung

Sachverhalt:

Zu diesem Tagesordnungspunkt sind Rektor Funk und Systembetreuer der

Mittelschule Herr Rauch anwesend.

TA Haußner gibt einen Überblick der geplanten Netzwerkverkabelung.

LAN-Verkabelung - Anlass

• Ortstermin in der Mittelschule am 20.11.2017

• Teilnehmer

Herr Funk, Herr Rauch, Herr Wagenknecht- Hirth, Herr Wenzl, Herr Haußner

• Netzwerkverkabelung im Zuge der Brandschutzertüchtigung

• Smartboards

• Geringer Teil der Klassenzimmer mit Netzwerkdosen ausgestattet

• Bedarf in Verwaltungsräumen (Behördennetz)

• Bedarf Markt Allersberg für Überwachung Technischer Anlagen (z.B.

Heizung, Lüftung etc.)

• Angebot der Firma Knaus vom 16.12.2016 i.H.v. rund 3.000,00 €

• Inhalt und Vorgaben für Angebot konnten nicht nachvollzogen werden –

scheinen zu gering

• Weiterer Termin mit Herrn Rauch

• Festlegung der Standorte für Netzwerkdosen

www.markus-meixner.ruv.de | www.heinz-mueller.ruv.de | www.lisa-knoll.ruv.de

Weitergabe

Telefon: 09179/941540

der Informationen

und

an

09173/77999

das Planungsbüro conceptplan, Regensburg

LANDESBUND FÜR VOGELSCHUTZ

hat. Eine Gefährdung der Wasserversorgung kann lt. Stellungnahme des • Verlegesysteme

WWAs (= neutraler Gutachter des Beklagten) nicht nachgewiesen werden. • 1 zentraler Serverschrank

Über das Berufungsverfahren ist im Marktgemeinderat zu entscheiden. Für • Kosten geschätzt 46.137,23 € (brutto), zzgl. Honorar (derzeit keine Veränderung)

künftige Baugebiete „Kita werden der vorab Zukunft“: Probebohrungen mehr in Sachen Nachhaltigkeit Erdwärme für eine lebenswerte Zukunft

angeraten.

LAN-Verkabelung – Baubetrieb

LBV startet neues Projekt in • Kindertageseinrichtungen

Zum jetzigen Zeitpunkt sinnvoll

2. Bauanträge und Bauvoranfragen

• Decken sowieso geöffnet

2.1 Bauer Elfriede und Herbert, In der Windstube 8; Bauantrag • Technisch einwandfreie Lösung möglich

Der Klimawandel, der Verlust der Biodiversität

und knappe Ressourcen verlangen der Zukunft“ hat das Ziel

eineinhalbjährige Bildungsprojekt „Kita die Kinder und Eltern sowie der Träger

für die Vergrößerung einer Dachgaube

• Wirtschaftlicher Bauablauf

Sachverhalt:

• Spätere

die Bildung

Ausführung

für

verursacht

miteinbezogen

Mehrkosten

werden. Die Einrichtungen

TA ein Haußner Überdenken erläutert des das Vorhaben eigenen im Lebensstils. Bebauungsplan nachhaltige Nr. 12 „Südlich Entwicklung der Rektor stärker Funk teilt zu mit, verankern.

Befreiungen Besonders benötigt bezüglich Kindertageseinrich-

EDV vorgelegt werden gene soll, Aktionen nachdem im dem Sinne medialen einer Lernen Bildung immer für

dass lt. werden Kultusministerium außerdem im Jahr darin 2018 unterstützt, ein Konzept ei-

Freystädter Kindertageseinrichtungen Straße, von dessen Festsetzungen können bereits folgende

werden in der für: frühesten Bildungsphase für eine tungen, die bisher nur mehr wenig Bedeutung im Bereich zukommt. nachhaltige Bisher wird mit Entwicklung einer provisorischen durchzuführen

notdürftigen

• nachhaltige die abweichende Lebensweise Dachform (Schleppdach begeistern, statt um Satteldach) der Nachhaltigkeit gearbeitet WLAN-Anbindung haben, sind gearbeitet. und Die weiter WLAN-Anbindung zu entwickeln. in Schulen Dafür wird stellt im der

• für die die abweichende Gesellschaft Dachneigung und mit nachfolgende 16° statt 30°-35° aufgefordert und sich für Hinblick dieses auf Projekt den Strahlenschutz bewerben.

mit 78 % statt 25 % 1. Bürgermeister Horndasch je teilt Kita auf zur Nachfrage Verfügung. mit, dass eine Förderung der

LBV kritisch ein Materialbudget gesehen. bis zu 1.000 Euro

• Generationen die Überschreitung eine der lebenswerte maximal zulässigen Umwelt Gaubenlänge

Beschluss: zu erhalten. Der LBV möchte diese Einrichtungen

Ausschussmitglieder dem beschließen, kostenfreien das Projekt gemeindliche Im Einvernehmen Rahmen zum des Projekts gungen erhalten mit Fördermaßnahmen die schen zu rechnen Fachkräfte sei. Die bei Verkabelung einer feierlichen macht jedoch Ab-

Maßnahme zurzeit nicht möglich Im Frühjahr ist, aber in 2022 Zukunft erhalten lt. politischen die pädagogi-

Ankündi-

Die

Bauantrag von Elfriede und Herbert Bauer für die Vergrößerung einer Dachgaube

auf dem Grundstück In der Windstube 9, Fl.-Nr. 409/22, Gemarkung dadurch bedingten geöffneten Decken Sinn – ein Abwarten bis zur Verab-

zum jetzigen Zeitpunkt im Rahmen der Brandschutzertüchtigung und den

„Kita der Zukunft“ begleiten. Kitas aller Kindertageseinrichtungen jeweils sechs schlussveranstaltung ein Zertifikat für die

Träger in ganz Bayern sind dazu aufgerufen

Fortbildungen mit verschiedenen Schwerpunkten

zwischen November

erfolgreiche Prozessbegleitung und die

Allersberg mit den Befreiungen von den Festsetzungen des Bebauungsplanes schiedung etwaiger Förderprogrammen jedoch grundsätzlich nicht.

Nr. 12

sich

„Südlich

für die

der

Teilnahme

Freystädter Straße“

an dem

für

Projekt

Die Fördersituation

2020 und

wird jedoch

Einrichtungen

weiter beobachtet,

ein einmaliges

bei Bedarf wird

Zertifikat als

• bis die 25.09.2020 abweichende zu Dachform bewerben. (Schleppdach statt Satteldach) März 2022. Gemeinsam entsprechend mit der LBV-Projektleiterin

und Johanna Krause Beschluss: wird erarbei-

Bayerischen Staatsministerium für Um-

reagiert. „Kita der Zukunft“. Das Projekt wird vom

• die abweichende Dachneigung mit 16° statt 30° - 35°

• Der die LBV Überschreitung sucht Kindertageseinrichtungen,

maximal zulässigen Gaubenlänge tet, mit wie 78 Nachhaltigkeit % statt 25 % Die in vielfältiger Ausschussmitglieder Weise nehmen welt Kenntnis und Verbraucherschutz von den Planungen zur gefördert LANzu

die erteilen. sich in Richtung Nachhaltigkeit auf den im Alltag der Kita umgesetzt Verkabelung und in langfristig

gesichert werden kann. schutzertüchtigung Für die nach-

mit Kosten geseinrichtungen Höhe von rund kostenfrei. 47.000,00 € brutto gemäß

der Mittelschule und und ist beschließen, für die teilnehmenden diese im Zuge der Kinderta-

Brand-

Abstimmung: Weg machen einstimmig möchten und angenommen bietet für diesen

Prozess seine Unterstützung an. Das haltigen Maßnahmen Kostenberechnung sollen das Team, des Büros conceptplan vom 19.01.2018 umzusetzen.

Abstimmung: einstimmig angenommen

2.2 Riehl Josef, Reckenstetten 16; Verlängerung der

Baugenehmigung B-592/2008 für den Neubau einer Lagerhalle,

Fl.-Nr. 991, Gemarkung Ebenried

Sachverhalt:

TA Haußner gibt bekannt, dass die 2. Verlängerung des Bauantrages

B-592/2008 beantragt wird.

Beschluss:

Die Ausschussmitglieder beschließen, das gemeindliche Einvernehmen zum

Antrag von Josef Riehl für die 2. Verlängerung des genehmigten Bauantrages

B592/2008 für den Neubau einer Lagerhalle für Reifen und KFZ-Teile auf dem

Grundstück Reckenstetten Fl.-Nr. 991, Gemarkung Ebenried, um zwei Jahre

zu erteilen.

Abstimmung: einstimmig angenommen

2.3 weitere Bauanträge und Bauvoranfragen

Es liegen keine weiteren Anträge vor.

LAN-Verkabelung – Umfang

• 41 Doppeldosen, verteilt auf vier Etagen

• 3 Verteilungen – EG, 1. OG, 2. OG

• ca. 2.600 m Kabel

38 09 | 2020

MÄRZ 2018 • MARKT ALLERSBERG

7


Technisches

Hilfswerk

THW HILPOLTSTEIN

Einsatzübung Seitzenmühle

Personenrettung erfolgreich gemeistert

HILPOLTSTEIN – Eine praxisorientierte

Ausbildung hat im Technischen Hilfswerk

(THW) einen hohen Stellenwert. Bei einer

Einsatzübung auf einem landwirtschaftlichen

Anwesen in der Nähe von Hilpoltstein,

konnten die eingesetzten THW-Helfer

nicht nur ihr fachliches Können unter

Beweis stellen, sondern trainierten ganz

nebenbei ihre Fähigkeit zur Lösung von

nicht ganz alltäglichen Herausforderungen.

„Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen

wurde eine erwachsene Person bei

Bauarbeiten unter einer Betonplatte eingeklemmt.

Ebenfalls werden mehrere

Kinder vermisst“, lautete das angenommene

Einsatzszenario für die Helferinnen

und Helfer der Bergungsgruppe sowie der

Fachgruppe „Notversorgung und Notinstandsetzung“.

Sogleich rückte der Technische

Zug unter der Leitung von Zugführer

Sebastian Luft zum besagten Einsatzort,

einer kleinen Mühle in der Nähe von Hilpoltstein,

aus. Die Erkundung des Einsatzortes

durch den Zugtrupp sowie der Abruf

der benötigten Kräfte aus dem zuvor festgelegten

Bereitstellungsraum folgten.

Ortsbeauftragter Alexander Regensburger

leitete die Übung und hatte sich bereits im

Vorfeld einige Tücken einfallen lassen, um

die Arbeit der eingesetzten Führungskräfte

unter realen Bedingungen auf die Probe

zu stellen. So galt es, die bedarfsgerechte

Bei einer Einsatzübung trainieren die Helferinnen und Helfer des Hilpoltsteiner THW Ortsverbandes die Rettung

einer verletzten Person mit Hilfe eines „Leiterhebels“ aus einem schwer zugänglichen Raum eines landwirtschaftlichen

Gebäudes.

Kommunikation sowie die Problemlösungs-

und Entscheidungskompetenzen

der eingesetzten Kräfte zu trainieren. Diese

sind neben der Fachkompetenz der Rettungskräfte

entscheidend für den erfolgreichen

Abschluss eines Einsatzauftrages.

Unter Verwendung von Hydraulikhebern

konnte zügig die mehrere Kilos wiegende

Betonplatte angehoben und die verletzte

Person aus ihrer misslichen Lage

befreit werden. Ein zweites Team suchte

zwischenzeitlich das landwirtschaftliche

Anwesen nach zwei angeblich vermissten

Personen ab. Eine dieser Personen wurde

im zweiten Obergeschoss des Anwesens

verletzt aufgefunden. Truppführer Christian

Schneck entschied sich für die Rettung

mit einem Schleifkorb und der sogenannten

„Schiefen Ebene“, um die Person aus

dem zweiten Obergeschoss in das Erdgeschoss

zu transportieren.

Die zweite Person wurde in einem Nebengebäude

entdeckt und stand unter Schock.

Ohne weitere technische Hilfsmaßnahmen

konnte diese an den Rettungsdienst

übergeben werden.

Auch die Mitglieder der THW-Jugendgruppe

waren bei der Einsatzübung mit

von der Partie und konnten dadurch ihr

bereits erlerntes Wissen unter realen Einsatzbedingungen

anwenden.

So retteten die Jugendlichen

eine verletzte Person mit Hilfe

eines „Leiterhebels“ aus dem

ersten Stock des Wohngebäudes.

Jugendbetreuer Patrick

Brandmeyr freute sich mit den

Junghelfern über die geglückte

Rettungsaktion.

Gegen Mittag konnte die Einsatzübung

für erfolgreich abgeschlossen

erklärt werden.

Ortsbeauftragter Alexander

Regensburger sowie Zugführer

Sebastian Luft lobten das

professionelle Vorgehen sowie

umsichtige Handeln der eingesetzten

Kräfte, was letztendlich

zu einem erfolgreichen

Übungsabschluss führte.

Text und Fotos: Bernhard Bergauer

09 | 2020

39


RATGEBER RECHT

Irrtümer über die Ehe und deren Rechtsfolgen:

Nach der romantischen Hochzeit bemerken einige Paare im Alltag, das im Hafen der Ehe auch

Kriegsschiffe liegen. Wir wollen mit diesem Artikel über einige klassische Irrtümer aufklären.

1. Automatische Schuldenmithaftung

des Partners

Grundsätzlich gilt, dass jeder Ehepartner

für seine eigenen Schulden haftet. Ausnahme:

der andere Ehepartner hat hierfür

mitunterschrieben, z.B. bei der Hausfinanzierung

bei der Bank. Auch vor der Ehe aufgelaufene

Schulden werden nicht automatisch

zu Schulden des Ehepaares. Schulden

werden allenfalls im Rahmen der Auseinandersetzung

einer Zugewinngemeinschaft,

wenn sie vor der Ehe bestanden haben, im

Rahmen des Anfangsvermögens des schuldenden

Ehegatten berücksichtigt.

2. Gütertrennung schon

durch getrennte Konten?

Der gesetzliche Güterstand ist die Zugewinngemeinschaft.

Alle anderen Güterstände

müssen durch Vertrag vereinbart werden.

Der Unterschied macht sich im Wesentlichen

bei einer Scheidung durch den Richter

oder durch den Tod bemerkbar. Konten für

sich haben damit überhaupt nichts zu tun.

Bevor allerdings der Güterstand geändert

wird, sollten Sie fachanwaltliche Beratung

durch unsere Kanzlei in Anspruch nehmen,

um nicht gegebenenfalls auch noch Steuernachteile

zur erleiden. Manch ein zunächst

als negativ empfundener Güterstand kann

nämlich bei der Vermögensverschiebung im

Hinblick auf das Erbe und damit der Minderung

von Erbquoten äußerst hilfreich sein.

3. Heirat führt immer zu

gemeinsamen Eigentum

Ein weit verbreiteter Irrtum, der in rechtlicher

Hinsicht aber nur ausnahmsweise für

den zu vereinbarenden Güterstand der Gütergemeinschaft

gilt. Ansonsten erwirbt der

Ehegatte das Alleineigentum, der bestellt

und die Rechnung bezahlt. Gleiches gilt

auch für die Vermögensbestandteile, die

ein Ehegatte mit in die Ehe bringt. Ausnahmen

gibt es bei einer Trennung im Rahmen

des Hausrates hinsichtlich des Familienfahrzeuges,

sowie dem Anteil der Wertsteigerung

an Immobilien z.B., die im Rahmen

der Zugewinngemeinschaft ausgleichspflichtig

wären. Erst im Rahmen der Scheidung,

entweder unter Lebenden durch den

Richter oder durch den Tod macht sich dies

alles bemerkbar. Doch auch hier verbleibt

es beim Grundsatz, dass der Ehegatte Eigentümer

ist und bleibt, der den jeweiligen

Gegenstand erworben und nachweislich alleine

bezahlt hat.

4. Wenn ein Ehegatte etwas verkauft,

muss der andere zuvor zustimmen

Auch hier gilt: jeder kann über sein Eigentum

verfügen, wie er möchte. Nur wenn ein

Ehegatte über sein Vermögen im Wesentlichen

verfügt, dann braucht er vorher die

Zustimmung des Ehepartners. Auch hier

gilt: bevor z.B. eine Immobilie alleine verkauft

wird, sollten Sie, um z.B. nicht schadenersatzpflichtig

dem Käufer gegenüber

zu werden, die Angelegenheit durch unsere

Kanzlei prüfen lassen.

5. Im Todesfall erbe ich

alles vom Ehegatten

Das stimmt so ohne letztwillige Verfügung

nur, wenn es keine gesetzlichen anderen Erben

gibt. Zunächst ist der Güterstand maßgeblich.

Danach sind die Familienverhältnisse,

also die Frage von lebenden Kindern,

Enkeln und Eltern zu klären. Erst danach

kann die eventuelle Erbquote ermittelt

werden. Dies allein schon kann dazu führen,

dass die eheliche Immobilie verloren

geht, weil z.B. pflichtteilsberechtigte Kinder

oder Miterben nicht ausbezahlt werden

können. Dann bleibt oft nur noch der Verkauf

oder die Versteigerung übrig. Unser

Rat: sorgen Sie mit unserer Hilfe vor, lassen

Sie den überlebenden Partner nicht allein.

Wie kann man nun all diese juristischen

Fallstricke in den Griff bekommen?

Eine pauschale Generalslösung nach dem

Gesetz gibt es nicht. Jede Ehe ist anders,

jede Familie hat einen anderen Vermögenshintergrund,

Einkünfte, Lebensstil. Somit ist

jeder Einzelfall in unserer Kanzlei gesondert

zu betrachten. Wir raten dringend davon

ab, in Ratgebern oder im Internet propagierte

Generalslösungen zu übernehmen.

Diese treffen den Fall zumeist nicht. Die

Rechtsfolgen können katastrophal sein, z.B.

der Verlust der ehelichen Immobilie. Oftmals

werden auch bei Patchworkfamilien

Kinder aus 1. oder 2. Ehe nicht in die Überlegungen

mit einbezogen. Dies kann dazu

führen, dass sogar noch der geschiedene

Ex Partner Miterbe wird - das kann man

vermeiden. Unsere Kanzlei steht Ihnen hier

mit vielen Jahren Erfahrung in der Praxis zur

Seite. Wir raten dringend an: Gestalten sie

ihre Rechtslage und ihr Leben selbst, bevor

ein Richter für sie gestaltet.

RA Stephan Baumann

Fachanwalt für Familienrecht

Mediator

40 09 | 2020


50 Euro sind

Ihnen sicher!

Überdachungen & Gartenprojekte

In Kooperation mit ansässigen Firmen

Seestr. 21, 85125 Haunstetten

Rufnummer: 08463-3650835

Mobil: 01590-4811163

www.passend-bedachen.de

E-Mail.: info@passend-bedachen.de

Wir checken Ihre Versicherungen

Wir meinen, dass Sie bei einem

Wechsel von mindestens drei

Versicherungen – z. B. Ihrer Hausrat-,

Haftpflicht- und Unfallversicherung –

zur HUK-COBURG mindestens

50 Euro im Jahr sparen.

Sollte die HUK-COBURG nicht

günstiger sein, erhalten Sie einen

50-Euro-Amazon.de-Gutschein –

als Dankeschön, dass Sie verglichen

haben.

Kommen Sie vorbei –

wir freuen uns auf Sie!

Mehr Informationen und Teilnahmebedingungen

finden Sie unter

www.HUK.de/check

Vertrauensmann

Andreas Wolzen

Tel. 09171 8576362

andreas.wolzen@HUKvm.de

Gartenstr. 11

91154 Roth

Termin nach Vereinbarung

Vertrauensfrau

Silvia van Onna

Tel. 09174 491476

silvia.vanonna@HUKvm.de

Marquardsholz D 9

91161 Hilpoltstein

Termin nach Vereinbarung

Kundendienstbüro

Angelika Klimowitsch

Versicherungsfachfrau

Tel. 09171 99838

angelika.klimowitsch@HUKvm.de

Kohlengasse 19

91154 Roth

Mo., Mi., Do., Fr. 09:00 – 12:30 Uhr

Di. 17:00 – 20:00 Uhr

Do. 14:00 – 17:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Preiswerte Drucksachen

www.schwarm-druck.de

09 | 2020

41


STADT HILPOLTSTEIN | RESIDENZ KULTUR

Jahresausstellung 2 x 3 macht 5 – GEDOK

Samstag 26. September bis Freitag 6. November 2020 | Residenz Hilpoltstein

Unter dem Motto „Ich mach mir die Welt,

wie sie mir gefällt… 2 x 3 macht 5“ präsentieren

die Künstlerinnen der GEDOK

Franken eine breite Palette von Werken,

die ganz besondere Sichtweisen der Dinge

aufzeigen. Sie fordern die Besucher damit

auf – oder auch etwas heraus, die Welt

aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten.

Scheinbar offensichtlich erscheinende

Dinge werden hinterfragt und die

Erscheinungsformen der Realität in Frage

gestellt. Was ist eigentlich wahr? Wird

der Betrachter getäuscht? Kann ein Verdrehen

oder ein Dehnen der Realität als

eine Bereicherung unserer Wahrnehmung

betrachtet werden? Wo sind die Grenzen

gesetzt?

Die GEDOK Franken wurde 1987 als

19. Gruppe des Bundesverbandes, der

“GEDOK Verband der Gemeinschaften der

Künstlerinnen und Kunstförderer e.V.” in

Nürnberg gegründet und vertritt die Sparten:

Bildende Kunst, Angewandte Kunst,

Musik und Literatur.

An der Ausstellung „2 x 3 macht 5“ sind

51 Künstlerinnen beteiligt. Heute ist die

GEDOK, der Verband der Gemeinschaften

der Künstlerinnen und Kunstfördernden

e. V., das älteste und europaweit größte

Netzwerk für Künstlerinnen. Deren Anliegen

der Gleichstellung von Frauen in den

Künsten ist heute nicht minder aktuell.

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Donnerstag

von 9.00 bis 17.00 Uhr,

Freitag von 9.00 bis 13.00 Uhr,

Samstag von 10.00 bis 14.00 Uhr

Zusätzlich ist die Ausstellung am Sonntag,

den 11. Oktober 2020 von 11.00 bis

18.00 Uhrgeöffnet. Hier begegnen sich

GEDOK-Künstlerinnen und Besucher im

Gespräch zu den Werken.

HINWEIS

Während des Besuchs der Ausstellung

gelten die bestehenden Abstands- und

Hygieneregeln. Die Kontaktdaten müssen

hinterlegt werden.

Informationen

Stadt Hilpoltstein

Amt für Kultur und Tourismus

in der Residenz, Kirchenstraße 1

91161 Hilpoltstein

Tel. 09174 978-505

kultur@hilpoltstein.de

www.hilpoltstein.de

facebook.com/stadt.hilpoltstein

%%%

SALE

%%%

Neumarkter Str. 41 | 90584 Allersberg

Tel.: 09176-449 | Fax: 09176-9960668

www.amanns.de | info@amanns.de

Bitte vormerken:

%%%SALE%%%

15.

MÄRZ

2020

ALLES MUSS

RAUS!

VERKAUFSOFFENER SONNTAG

MIT ShowGRILLEN

Neue Öffnungszeiten: Mo., Mi., Do., Fr.: 10.00-12.00 Uhr und 14.00-18.00 Uhr | Sa.: 10.00-15.00 Uhr | Dienstag Ruhetag

42 09 | 2020


NATURLEHRPFAD HÖFENER HOHLWEG

Wieder einmal Vandalen am Werk

Der Heidecker Bauernmarkt findet wöchentlich

und immer mittwochs von 08.30-12.30 Uhr

am Marktplatz Heideck statt.

Im 2017 eröffneten Naturlehrpfad Höfener Hohlweg sind in

der dritten Junidekade dieses Jahres drei der vier aufgestellten

Schautafeln sinnlos mit Farben beschmiert beziehungsweise

mit Spraydosen besprüht worden. Dies ist kein Kavaliersdelikt,

sondern Sachbeschädigung. Darüber hinaus wurden das

seinerzeit von freiwilligen Helfern gebaute Insektenhotel sowie

die gesponserte Sitzgruppe (Tisch und zwei Bänke) beschädigt.

Weil auch noch eine Vielzahl von Scherben zerschlagener

Flaschen dort herumlagen, kann man davon ausgehen,

dass ein Saufgelage stattgefunden haben muss. Also einmal

mehr Anzeichen von Vandalismus pur, der den Verursachern

überhaupt nichts bringt. Der Personenkreis, der im Höfener

Hohlweg dafür verantwortlich ist, konnte mit Hilfe einer versteckten

Wildkamera identifiziert werden. Wenn sich der

oder die Übeltäter freiwillig melden, um mitzuhelfen, den

ursprünglichen Zustand der drei Schautafeln und des Insektenhotels

wieder herzustellen, wird von einer Anzeige abgesehen

und die Verursacher bleiben unerkannt. Versprochen.

Bei Bedarf einfach Kontakt aufnehmen mit Dr. Karl-Heinz

Neuner (09177/1810) oder Roswitha Köstler vom AK Tourismus

(09177/1515).

Creative

Technik

91180 Heideck-

Seiboldsmühle

Telefon: 09177/9185

Telefax: 09177/9622

Fenster Tore

Türen Markisen

Insektenschutz

Internet:

www.albrecht-fenster-tore.de

Fotos: privat

HILPOLTSTEINER BURGBLATT

AUSGABE OKTOBER

Abgabeschluss für Anzeigen und Berichte

ist der 15. September 2020

09 | 2020

43


FLIESENFACHGESCHÄFT | INH. ROLAND HEIß

Industriepark 3

91180 Heideck-Seiboldsmühle

Tel. 09177/9131

Fax 09177/9141

Fliesen • Platten • Mosaik • Naturstein • Fensterbänke • Treppenanlagen

www.fliesen-mohr.com

NatursteiNe

fürihrenGarten

Bodenbeläge, Palisaden, Stelen – Pflastersteine

und Rasenkanten – Mauersteine und Verblender

Pflastersteine, Findlinge,

– Kiese, Springbrunnensteine, Splitte und Findlinge – Zierkies, Gabionen –

Mauersteine, Garten-Accessoires Stelen, – Keramikplatten Naturstein- und

Keramicplatten und Gartenaccessoires

Viele Sonderposten!

Vielesonderposten

www.gartensteine.de

Peter Gabler e. K.

In der Alting 8, 90596 Schwanstetten-Schwand

Telefon (09170) 22 50

IHRE RECHTS- UND

FACHANWÄLTE IN ROTH

Christian Stoll ll.m.

Rechtsanwalt

Fachanwalt für

Arbeitsrecht

Arbeitsrecht

IT- und Datenschutzrecht

Urheber-und Medienrecht

Wettbewerbsrecht

Evgenija Oswald

Rechtsanwältin

Bank- und Kapitalmarktrecht

Bau- und Immobilienrecht

Miet-, WEG- und

Grundstücksrecht

Dr. Randolf Ohnesorge

Rechtsanwalt

Handels und Gesellschaftsrecht

Unternehmenskauf (M&A)

Unternehmensnachfolge

Steuerrecht

Nadja Sommer

Rechtsanwältin

Fachanwältin

für Familienrecht

Mediatorin

Familienrecht

Mediation

Pferderecht

Zwangsverwaltungen

Philipp Hain

Rechtsanwalt

Fachanwalt für

Arbeitsrecht

und Strafrecht

Arbeitsrecht

Strafrecht

Verkehrsrecht/

Ordnungswidrigkeiten

Daniel Sommer

Rechtsanwalt

Fachanwalt

für Arbeitsrecht

und Handels- und

Gesellschaftsrecht

Arbeitsrecht

Handels- und

Vertriebsrecht

Gesellschaftsrecht

Niels von Livonius

Freiherr von Eyb

Rechtsanwalt

Fachanwalt für

Versicherungsrecht

Versicherungsrecht

Schadensrecht

Verkehrsrecht

Stefanie Rupp

Rechtsanwältin

Fachanwältin

für Familienrecht

und Miet- WEG

Familienrecht

Miet-, WEG- und

Grundstücksrecht

Pferderecht

Susanne Stoll

Dipl.- jur. (univ.)

Zwangsvollstreckung

Forderungsmanagement

wissenschaftl. Mitarbeit

Standorte: Hauptstr. 58 • 91154 Roth • T. 091 71 - 85 68 86 0 // Reitbahn 1 • 91522 Ansbach • T. 0981-972259 0 // info@sommer-partner.de • www.sommer-partner.de

44 09 | 2020

Weitere Magazine dieses Users