FFC-Journal,Heft 01 2020-21k.pdf

matzefr1

FFC-Journal, Heft 01, Saison 2020/21, Doppelheft FV Ravensburg, TSG Backnang

JOURNAL

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2020/ 2021

Infos und mehr rund um den Freiburger Fußball-Club

Stadionzeitschrift des Freiburger Fußball - Club e.V. Heft 01 44. Jahrgang

Contempo- Stadion im Dietenbachpark

Samstag, 29.08.2020 14:00 Uhr

FFC – FV Ravensburg

Samstag, 05.09.2020 14:30 Uhr

FFC – TSG Backnang

Contempo- Stadion im Dietenbachpark

Heimspiel des Förderteams:

Sonntag, 30.08.2020 11:00 Uhr

FFC II – VfR Hausen

Sonntag, 13.09.2020 11:00 Uhr

FFC II – FC Freiburg-St. Georgen

Dokument1 27.06.2007 9:50 Uhr Seite 1

Hochbau

Tiefbau

Modernisierung

Erhaltung

Sparkasse


Erfolg braucht

Leidenschaft.

Ohne Kompromisse.

Orthopädie | Unfallchirurgie | Arthroskopische Chirurgie |

Gelenk- u. Fußchirurgie | Konservative Therapie | Spezialsprechstunde

Kinderorthopädie. www.das-orthopaedicum.de


3

Ihr Urlaub ist

unsere Leidenschaft!

Öffnungszeiten:

Montag | Dienstag

Mittwoch | Donnerstag

Freitag I Samstag

DU

ZÄHLST!

BLUTSPENDEN.

Einfach.

Immer.

Gut.

8 bis 15 Uhr

12 bis 19 Uhr

8 bis 13 Uhr

Immer ein

Volltreffer in Sachen Urlaub!

Reiseland Reisebüro Rieselfeldallee 41 79111 Freiburg

Tel.: 0761 3894960 E-Mail: freiburg.haid@reiseland.de

www.reiseland-reisebuero-freiburg.de

Mitglied im FFC

Anz_Freiburg-Fußball_92x60_RZ.indd 1

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

11.08.2009 21:13:12 Uhr

Investieren Sie im Jahr 2018 in bezahlbares

Wohneigentum in und um Freiburg !

Ihr HGM Wohnbau GmbH Team mit:

Eigentumswohnungen

Wir entwickeln, bauen und verkaufen

Wohneigentum für Familien,

Junggebliebene, Paare und Single.

Häuser / Hausgruppen

Haslacherstrasse 126,

79115 Freiburg

Tel. 0761 - 211 9999

www.hgmwohnbau.de

WOHNBAU GMBH


4

Der heutige Spieltag der

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2020/ 2021

Oberliga BW: Gesamtübersicht Stand: 22.8.2020

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. 1. Göppinger SV 1 1 0 0 3 : 0 3 3 1 1 0 0 3 : 0 3 0 0 0 0 0 : 0 0

FSV 08 Bissingen 1 1 0 0 3 : 0 3 3 1 1 0 0 3 : 0 3 0 0 0 0 0 : 0 0

Spfr. Dorfmerkingen 1 1 0 0 3 : 0 3 3 1 1 0 0 3 : 0 3 0 0 0 0 0 : 0 0

4. 1.FC Bruchsal 1899 1 1 0 0 2 : 1 1 3 0 0 0 0 0 : 0 0 1 1 0 0 2 : 1 3

1.CfR Pforzheim 1 1 0 0 2 : 1 1 3 1 1 0 0 2 : 1 3 0 0 0 0 0 : 0 0

6. SV Stuttgarter Kickers 1 0 1 0 2 : 2 0 1 0 0 0 0 0 : 0 0 1 0 1 0 2 : 2 1

FV Ravensburg 1 0 1 0 2 : 2 0 1 1 0 1 0 2 : 2 1 0 0 0 0 0 : 0 0

8. FC 08 Villingen 1 0 1 0 1 : 1 0 1 1 0 1 0 1 : 1 1 0 0 0 0 0 : 0 0

TSG Backnang 1 0 1 0 1 : 1 0 1 1 0 1 0 1 : 1 1 0 0 0 0 0 : 0 0

SV Sandhausen II 1 0 1 0 1 : 1 0 1 0 0 0 0 0 : 0 0 1 0 1 0 1 : 1 1

SGV Freiberg Fußball 1 0 1 0 1 : 1 0 1 0 0 0 0 0 : 0 0 1 0 1 0 1 : 1 1

12. FC Nöttingen 0 0 0 0 0 : 0 0 0 0 0 0 0 0 : 0 0 0 0 0 0 0 : 0 0

FC Astoria Walldorf II 0 0 0 0 0 : 0 0 0 0 0 0 0 0 : 0 0 0 0 0 0 0 : 0 0

FV Lörrach-Brombach 0 0 0 0 0 : 0 0 0 0 0 0 0 0 : 0 0 0 0 0 0 0 : 0 0

SV Oberachern 0 0 0 0 0 : 0 0 0 0 0 0 0 0 : 0 0 0 0 0 0 0 : 0 0

1. FC Rielasingen-Arlen 0 0 0 0 0 : 0 0 0 0 0 0 0 0 : 0 0 0 0 0 0 0 : 0 0

17. Neckarsulmer Sport-Union 1 0 0 1 1 : 2 -1 0 1 0 0 1 1 : 2 0 0 0 0 0 0 : 0 0

TSV Ilshofen 1 0 0 1 1 : 2 -1 0 0 0 0 0 0 : 0 0 1 0 0 1 1 : 2 0

19. SSV Reutlingen 1905 Fußball 1 0 0 1 0 : 3 -3 0 0 0 0 0 0 : 0 0 1 0 0 1 0 : 3 0

Freiburger FC 1 0 0 1 0 : 3 -3 0 0 0 0 0 0 : 0 0 1 0 0 1 0 : 3 0

SV Linx 1 0 0 1 0 : 3 -3 0 0 0 0 0 0 : 0 0 1 0 0 1 0 : 3 0

Der Spieltag vom 29. bis 30.08.2020:

Sa, 29.08.20 14:00 h Freiburger FC – FV Ravensburg

Sa, 29.08.20 14:00 h Stuttgarter Kickers – 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa, 29.08.20 14:00 h SGV Freiberg – 1. CfR Pforzheim

Sa, 29.08.20 14:00 h TSV Ilshofen – FC 08 Villingen

Sa, 29.08.20 14:00 h SV Sandhausen II – FSV 08 Bissingen

Sa, 29.08.20 15:00 h 1. FC Bruchsal – 1. Göppinger SV

Sa, 29.08.20 15:30 h SSV Reutlingen – FC Astoria Walldorf II

Sa, 29.08.20 15:30 h FC Nöttingen – Neckarsulmer SU

Sa, 29.08.20 15:30 h SV Oberachern – Spfr. Dorfmerkingen

So, 30.08.20 15:00 h FV Lörrach-Brombach – TSG Backnang

spielfrei: SV Linx

Der Spieltag vom 02.09.2020:

Mi, 02.09.20 18:00 h 1. CfR Pforzheim – FV Lörrach-Brombach

Mi, 02.09.20 18:00 h TSG Backnang – Suttgarter Kickers

Mi, 02.09.20 18:00 h 1. FC Rielasingen-Arlen – Freiburger FC

Mi, 02.09.20 18:00 h FV Ravensburg – SV Oberachern

Mi, 02.09.20 18:00 h SV Linx – 1. FC Bruchsal

Mi, 02.09.20 19:00 h Neckarsulmer SU – SSV Reutlingen

Mi, 02.09.20 19:00 h FC Astoria Walldorf II – SV Sandhausen II

Mi, 02.09.20 19:00 h FSV 08 Bissingen – TSV Ilshofen

Mi, 02.09.20 19:00 h FC 08 Villingen – SGV Freiberg

Mi, 02.09.20 19:00 h 1. Göppinger SV – FC Nöttingen

spielfrei: Spfr. Dorfmerkingen

Der Spieltag vom 05. bis 06.09.2020:

Sa, 05.09.20 14:00 h TSV Ilshofen – FC Astoria Walldorf II

Sa, 05.09.20 14:00 h SV Sandhausen II – Neckarsulmer SU

Sa, 05.09.20 14:00 h Spfr. Dorfmerkingen – FV Ravensburg

Sa, 05.09.20 14:30 h Freiburger FC – TSG Backnang

Sa, 05.09.20 15:30 h FV Lörrach-Brombach – FC 08 Villingen

Sa, 05.09.20 15:30 h SSV Reutlingen – 1. Göppinger SV

Sa, 05.09.20 15:30 h FC Nöttingen – SV Linx

Sa, 05.09.20 15:30 h SV Oberachern – 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa, 05.09.20 18:00 h Stuttgarter Kickers – 1. CfR Pforzheim

So, 06.09.20 17:00 h SGV Freiberg – FSV 08 Bissingen

spielfrei: 1. FC Bruchsal

Der Spieltag vom 11. bis 13.09.2020:

Fr, 11.09.20 19:00 h 1. FC Bruchsal – FC Nöttingen

Sa, 12.09.20 14:00 h 1. CfR Pforzheim – Freiburger FC

Sa, 12.09.20 14:00 h TSG Backnang – SV Oberachern

Sa, 12.09.20 14:00 h 1. Göppinger SV – SV Sandhausen II

Sa, 12.09.20 15:30 h Neckarsulmer SU – TSV Ilshofen

Sa, 12.09.20 15:30 h FSV 08 Bissingen – FV Lörrach-Brombach

Sa, 12.09.20 15:30 h FC 08 Villingen – Suttgarter Kickers

Sa, 12.09.20 15:30 h SV Linx – SSV Reutlingen

So, 13.09.20 14:00 h FC Astoria Walldorf II – SGV Freiberg

So, 13.09.20 15:00 h 1. FC Rielasingen-Arlen – Spfr.

Dorfmerkingen

spielfrei: FV Ravensburg

Die nächsten Heimspiele des FFC

Samstag, 05.09.2020 14:30 Uhr

FFC – TSG Backnang

Mittwoch, 16.09.2020 17:30 Uhr

FFC – FC 08 Villingen

Die nächsten Auswärtsspiele des FFC

Mittwoch, 02.09.2020 18:00 Uhr

1. FC Rielasingen-Arlen – FFC

Samstag, 12.09.2020 14:00 Uhr

1. CfR Pforzheim – FFC

Das Spiel gegen den FV Ravensburg wird von Philipp

Reitermayer aus Palmbach geleitet. Er wird assistiert

von Stefan Ebe und Dario Litterst. Wir wünschen

ihnen einen angenehmen Aufenthalt im Contempo-

Stadion im Dietenbachsportpark.

Das Spiel gegen die TSG Backnang wird von Philipp Schlegel aus

Unterstadion geleitet. Er wird assistiert von Kadir Yagci und Daniela

Kottmann. Wir wünschen ihnen einen angenehmen Aufenthalt im

Contempo-Stadion im Dietenbachsportpark.


Unser Gast

FV Ravensburg

5

FV Ravensburg:

Gegründet: 1893

Vereinsfarben: blau-weiß

Stadion: Ebra-Stadion, 7.000 Plätze

Oberliga Baden-Württemberg: Gründungsmitglied 1978 bis

1983

Abstieg 1984 in Landesliga, Rückkehr in die VL 1989.

1998 bis 2000 Oberliga Baden-Württemberg

2013 Rückkehr in die Oberliga

Der FV Ravensburg versucht das „englische Modell“

Der FV Ravensburg, Gründungsmitglied der Oberliga Baden-

Württemberg, startete im Vorjahr als einer der Geheimfavoriten

in die Oberliga. Tatsächlich spielte das Team von Trainer Steffen

Wohlfahrt lange eine gute Rolle. Als am 21. Spieltag die Runde

wegen Corona abgebrochen werden musste, stand der FVR mit

34 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz, nur vier Punkte hinter dem

Vizemeister 1. Göppinger SV. Damit stoppte die Corona-Krise alle

Hoffnungen bei den Oberschwaben auf einen der beiden vorderen

Tabellenplätze. Zumindest konnte das das Minimalziel von Trainer

Wohlfahrt: „Wir wollen mindestens Fünfter und damit besser als in

der vergangenen Saison sein“, erreicht werden. Insgesamt konnte der

FVR saisonübergreifend im Jahr 2019 stolze 62 Punkte erbeuten. Doch

mittel- bis längerfristig schielt man beim FV Ravensburg in Richtung

Regionalliga. „Mit der Kraft der eigenen Jugend in die Regionalliga“,

lautete vor zwei Jahren die Parole beim FV Ravensburg, der wie

der FFC mit dem SC Freiburg eine Kooperation im Jugendbereich

unterhält. „Wir haben seit 14 Jahren eine funktionierende, fruchtbare

Zusammenarbeit mit dem SC Freiburg. Wenn wir schlecht arbeiten,

werden die besten Spieler auch trotz Kooperation nicht zu uns

kommen”, so Manager Fabian Hummel. Die Zusammenarbeit scheint

Früchte zu tragen, spielen doch alle älteren Jahrgänge des FVR nun

in der höchsten Liga Württembergs. Auch der Mannschaftskader der

I. Mannschaft scheint noch stärker als im Vorjahr zu sein. Der Trainer

blickt ebenfalls zuversichtlich auf die neue Runde: „Wir sind jetzt in

allen Bereichen gut besetzt“.

Trainer Wohlfahrt wird ab dieser Saison den Posten des

„Teammanager“ beim FV Ravensburg besetzen. Damit hat der

ehemalige Spieler des SC Freiburg die alleinige Verantwortung im

sportlichen Bereich als Trainer und sportlicher Leiter. „Wir versuchen

das englische Modell, Steffen lebt für diesen Verein“, so Helmut

Locher, Mitglied des Aufsichtsrates beim FVR. Beim FV Ravensburg

wird an vielen Fronten hart gearbeitet, um den Verein weiter

voranzubringen. Auch ein Funktionsgebäude mit Vereinsheim steht

auf der Wunschliste des FVR ganz oben. „Wir haben zu wenig Platz

für die 200 Jugendlichen und 25 Trainer“, so Jugendleiter Grünhagel.

Das Ziel Regionalliga bleibt dabei immer vor Augen, wenngleich

man beim FV Ravensburg nicht die finanziellen Mittel wie z.B.

die Stuttgarter Kickers oder der SGV Freiburg zur Verfügung hat.

Stattdessen setzt man wie der FFC verstärkt auf die gute Jugendarbeit,

Das dauert manchmal etwas länger, doch am Ende ist es wesentlich

nachhaltiger...

Der FV Ravensburg wird auch in die Saison wohl unter den Top-

Five landen. Die Mannschaft von Trainer Steffen Wohlfahrt ist eine

gestandene Oberliga-Truppe, die an einem guten Tag jedes Team

der Liga schlagen kann. Ob es in dieser Saison am Ende für einen

der beiden oberen Plätze reich kann, wird sich zeigen. Das hängt

auch davon ab, ob die Favoriten Stuttgarter Kickers und der mit

viel finanziellem Aufwand verstärkte SGV Freiberg tatsächlich ihrer

Favoritenrolle gerecht werden können. Am ersten Spieltag traf der

FV Ravensburg gleich auf den Titelanwärter SV Stuttgarter Kickers,

der im Vorjahr noch glatt mit 3:0 in Ravensburg gewinnen konnten.

„Das ist ein super Auftakt“, so Trainer Wohlfahrt vor dem Spiel. Am

Ende sahen die Zuschauer ein packendes Spitzenspiel. Der FVR führte

bereits mit 2:0, doch die Kickers kamen jedoch mit toller Moral in

Unterzahl zurück und am Ende stand ein 2:2 Unentschieden zu Buche.

Nun soll beim Kick in Freiburg mit einem Auswärtssieg nachgelegt

werden...

Im ersten Heimspiel seit fast 6 Monaten freuen sich die FFC-Fans

wieder auf Oberligafußball im Contempo-Stadion. Mit dem FV

Ravensburg hat die Moser-Fendel-Elf gleich einen bärenstarken

Gegner vor der Brust, gegen den man bisher erst einen Sieg einfahren

könnte. Der runderneuerte FFC geht trotz der Auftaktniederlage in

Dorfmerkingen mit viel Selbstvertrauen in die Partie. Gelingt es, die

Leistung aus dem Spiel gegen den Bahlinger SC zu wiederholen,

dann kann man sich zumindest Hoffnungen auf eine Punkteteilung

machen...

Die beiden Mannschaften spielten 1982 erstmals in zwei Spielen in

der Oberliga gegeneinander. Es dauerte dann ganze 32 Jahre, ehe

es dieses Duell erneut in der Oberliga gab. Inzwischen gab es sieben

Begegnungen, darunter das 2:2 in der letzten Spielzeit, wo der FFC

einen 0:2-Rückstand in Ravensburg aufholen konnte.

Bilanz aus Sicht des FFC:

1 Sieg, 3 Remis, 3 Niederlagen (10:12 Tore)

Der bisher einige Sieg des FFC gegen den FV Ravensburg liegt auch

schon ein paar Jährchen zurück. Gleich im ersten Jahr nach dem

Abstieg aus der 2. Liga kam es am 22. August 1982 zum ersten Duell

in der Oberliga, damals noch im Mösle-Stadion. Mann des Tages: Der

emsige Harald Brämer mit einem Doppelpack.

FFC - FV Ravensburg 4:2 (1:0) Tore: 1:0 (35.) Schwehr, 2:0 (46.)

Brämer, 2:1 (65.) Kimpfler, 3:1 (74.) Brämer, 3:2 (78.) Kimpfler, 4:2

(83.) Zürn, Zuschauer: 1.000

Zugänge: Daniel Geiselhart (SSV Ulm 1846 U19), Philipp Wujewitsch

(FV Illertissen), Paul Strauß (FC Radolfzell), Dominik Wieland (Wiener

Viktoria), Nicolai Placzek (SC Freiburg U19)

Abgänge: Filip Rettig (Schwarz Weiß Bregenz), Bartosz Broniszewski

(SC Pfullendorf), Sebastian Mähr (Karriereende), Sebastian Reiner

(Karriereende)

Autor: Matthias Renner

TSG Backnang Fußball 1919:

Gründung: 1919

Stadion: Etzwiesenstadion (2000 Stehplätze und 300 Sitzplätze)

Mitglieder: 600

Mannschaften: 1 aktive Herren Mannschaft, 1 aktive

Damen Mannschaft, 12 Juniorenmannschaften, 1

Juniorinnenmannschaft

Saisonziel: Klassenerhalt

Aufsteiger TSG Backnang gibt sein Gastspiel in Freiburg: „Wir

werden nicht oft Favorit sein...“

Mit der TSG Backnang empfängt der FFC den Meister der

Verbandsliga Württemberg im Contempo-Stadion. Die TSG war

2017 nach zwei packenden Duellen gegen den FFC über die

Aufstiegsrunde in die Oberliga aufgestiegen und konnte damals als

Aufsteiger immerhin auf dem 12. Tabellenplatz abschließen. Ein Jahr

später fehlten nach einer starken Rückrunde letztlich vier Punkte

zum Ligaerhalt. Im Vorjahr wurde die TSG schnell ihrer Favoritenrolle

gerecht und setzte sich an der Tabellenspitze fest. Beim Saisonabbruch

am 20. Spieltag rangierte die TSG mit 11 Punkten Vorsprung auf den

FSV Hollenbach auf dem ersten Platz und kehrte nach nur einem Jahr

Verbandsliga wieder in die Oberliga zurück. Meistertrainer Evangelos

Sbonias gab jedoch seinen Rücktritt bekannt. „Ich habe in Backnang

viele nette Leute kennen gelernt und gehe mit einem guten Gefühl...“

Der Coach soll nun mit dem SGV Freiberg den Aufstieg in die

Regionalliga erreichen. Als Nachfolger fand die TSG Holger Ludwig,

der zuletzt in der Verbandsliga den TSV Heimerdingen trainierte.

Ludwig spielte einst auch als Spieler in der Oberliga für den FSV

Bissingen und den SGV Freiberg.

Mit sieben Neuzugängen verstärkte sich die TSG für die neue Spielzeit:

„Was wir uns von den Neuen versprochen haben, ist bereits zu

sehen. Wir können zufrieden sein, zumal wir nicht die finanziellen

Mittel wie andere Oberligisten haben“, lobte der neue Steuermann

seine Neuzugänge unlängst in einem Interview auf FuPa. „Wir haben

die Spieler gehalten, die wir halten wollten.“ Mit viel Engagement


6

Mannschaftsaufgebote

Aufgebot Freiburger FC

Tor: Niklas Schindler, Marco Preuß, Kevin Zeller, Benedict Martens,

Noël Kury

Abwehr: Nicolas Garcia Stein, Fabian Amrhein, Felix Dreher,

Gabriel Moser, Lukas Bohro, Nikolas Zeyer, Erik Schmidt, Leon

Beckmann, Daniel Himmelsbach, Jonas Janz, Marvin Müller,

Thomas Waldvogel, Lukas Hohnen, Fabio Moscaritolo, Philipp

Nickerl, Yannick Berger, Jakob Mikulic, Sebastian Heitzmann, Felipe

Vales Pina

Mittelfeld/Sturm: Alexander Martinelli, Hendrik Gehring, Matthis

Eggert, Konstantin Fries, Anthony Mbem-Som Nyamsi, Kevin

Bernauer, Emily Mugeta, Marco Anlicker, Sören Sefrin, Adriano

Spoth, David Haar, Frederick Polzer, Jonas Preußler, Andreas

Fischbach, Julian Pfannes, Pascal Kuhn, Joschua Moser-Fendel,

Hassan Mourad, Issa Boye, Linus Mulfinger, Cedric Heidenreich,

Neven Ivancic, Domagoj Sinka

Cheftrainer: Joschua Moser-Fendel

Co-Trainer: Karl-Peter Schneider, Franz-Georg Wieland

Cheftrainer Landesliga-Mannschaft: Michael Buchholz

Torwarttrainer: Marco Preuß

Athletiktrainer und Leiter Physiotherapie: Stefan Huber

Aufgebot FV Ravensburg

Tor: Kevin Kraus, Haris Mesic, Daniel Geiselhart

Abwehr: Thomas Zimmermann, Manuel Geiselhart, Philipp

Altmann, Samuel Boneberger, Moritz Strauß, Jascha Fiesel, Nicolai

Placzek

Mittelfeld: Felix Hörger, Moritz Jeggle, Max Chrobok, Burhan

Soydogru, Pascal Maier, Jona Boneberger, Awed Issac Abeselom,

Paul Strauß, Philipp Wujewitsch, Dominik Wieland

Sturm: Jonas Wiest, Rahman Soydogru, Daniel Schachtschneider,

Felix Schäch

Trainer: Steffen Wohlfarth

Co-Trainer: Andreas Raaf

Torwartrainer: Marco Ihler

Athletiktrainer: Tobias Ganzmann

Betreuer: Petra Hodapp

Aufgebot TSG Backnang

Tor: Marcel Knauss, Mika Wilhelm

Abwehr: Michl Bauer, Jannik Dannhäußer, Thomas Doser, Benito

Baez Ayala, Patrick Tichy, Marc Bitzer, Adnan Rakic, Leon Maier,

David Kienast

Mittelfeld: Oguzhan Biyik, Julian Geldner, Shqiprim Binakaj, Loris

Maier, Louis Wiesheu, Niklas Kalafatis, Sebastian Gleißner, Niklas

Pollex, Marvin Zimmermann

Sturm: Mario Marinic, Rui Tiago Caldas de Carvalho, Mert Tasdelen

Trainer: Holger Ludwig

Co-Trainer: Mario Marinic

Torwarttrainer: Marc Hess

Betreuer: Bernd Dannhäußer, Rolf Wörner

RegioPack

Druck & Versand

Rechnungen

Werbebriefe

Kataloge

Zeitungen

Klebefalzen

Tel. 0 76 63 / 94 62-0

info@regiopack.de

www.regiopack.de


Unser Gast

7

und Vorfreude will der Aufsteiger in dieser Megasaison für positive

Schlagzeilen sorgen. Dennoch bleibt man auf dem Teppich: „Wir

werden nicht oft Favorit sein. Demut ist immer ein guter Ratgeber“

(TSG-Trainer Ludwig). Der ehemalige TSG-Coach Evangelos Sbonias

jedenfalls sieht die TSG auf einem guten Weg. „Die Verantwortlichen

haben den Kader wieder sehr gut verstärkt und ein schlagkräftiges

Team gebastelt. In dieser Saison traue ich der TSG auf alle Fälle den

Klassenerhalt zu, auch mittel- und langfristig kann sie sich in der

Oberliga etablieren.“ (Interview in Fupa vom 22.08.)

Am ersten Spieltag hatte man es gleich zu Hause mit dem alten

Trainer Evangelos Sbonias und Titelanwärter SGV Freiberg zu tun. Im

Derby, beide Orten trennen gerade einmal knapp 20 Kilometer, zeigte

der Aufsteiger vor dem Titelanwärter wenig Respekt und konnte mit

einer großartigen kämpferischen Leistung und einem Tor von Marc

Bitzer ein wichtiges Remis einfahren. Anschließend ging es zum

Aufsteigerduell beim FV Lörrach-Brombach, ehe mit den Stuttgarter

Kickers erneut eine Top-Elf auf der Etzwiese antrat. Die Ergebnisse

dieser beiden Spiele lagen bei Redaktionsschluss leider noch nicht vor.

Mit der TSG Backnang kommt ein starker Aufsteiger nach Freiburg,

der natürlich gerne wie 2017 erneut die Punkte in Freiburg entführen

möchte. Der FFC, der zuletzt gegen den FV Ravensburg und dann

beim 1. FC Rielasingen-Arlen antrat, ist jedenfalls gegen die TSG hoch

motiviert und will sich mit einem Heimsieg für die 1:4-Schlappe von

damals revanchieren. Egal wie am Ende das Spiel ausgeht, es könnte

letztlich ein sehr interessantes Duell werden...

Zwischen dem FFC und der TSG Backnang gab es bisher noch keine

Punktspiele. Allerdings gab es dieses Aufeinandertreffen vor drei

Jahren in der Aufstiegsrunde zur Oberliga Baden-Württemberg. Im

Hinspiel gewann der FFC mit 3:2 in Backnang, während man das

Rückspiel in Freiburg vor über 2.000 Zuschauern deutlich mit 1:4

Toren verlor. Damit stieg die TSG in die Oberliga auf, während der FFC

noch zwei Jahre in der Verbandsliga spielen musste.

Aufstiegsrunde zur Oberliga:

10.06.17: TSG Backnang – FFC 2:3 (1:2)

FFC: Kodric, Garcia Stein, Amrhein, K. Senftleber, Sutter (71.

Baumann), Novakovic (61. Erdogan), Dreher, Maier (46. Eggert),

Enderle, M. Senftleber, Martinelli (78. Spoth); Tore: 1:0 (10.) Marinic,

1:1 (25.) Enderle, 1:2 (29.) Sutter, 2:2 (47.) Fichter (FE), 2:3 (61.)

Enderle; Zuschauer: 2000; Schiedsrichter: Mario Hildenbrand

(Wertheim)

Aufstiegsrunde zur Oberliga:

18.06.17: FFC – TSG Backnang 1:4 (1:2)

FFC: Kodric, Moser-Fendel (75. Erdogan), Garcia Stein, K. Senftleber

(69. Risch), Sutter, Dreher, Eggert (55. P. Züfle), Enderle, M. Senftleber

(59. Novacovic), Martinelli, Faber; Tore: 1:0 (20.) Moser-Fendel, 1:1

(25.) Gleißner, 1:2 (36.) Fichter (FE), 1:3 (58) Blyik, 1:4 (71.) Geldner;

Zuschauer: 2000; Schiedsrichter: Tobais Fritsch (Mainz)

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2020/2021 Hinrunde

Sa 22.08.2020 14:30 Spfr. Dorfmerkingen - FFC 3:0

Sa 29.08.2020 14:00 FFC - FV Ravensburg

Mi 02.09.2020 18:00 1. FC Rielasingen-Arlen - FFC

Sa 05.09.2020 14:30 FFC - TSG Backnang

Sa 12.09.2020 14:00 1. CfR Pforzheim - FFC

Mi 16.09.2020 17:30 FFC - FC 08 Villingen

Sa 19.09.2020 15:30 FSV 08 Bissingen - FFC

Sa 26.09.2020 14:00 FFC - FC Astoria Walldorf II

Mi 30.09.2020 19:00 Neckarsulmer SU - FFC

Sa 03.10.2020 14:30 FFC - 1. Göppinger SV

Sa 10.10.2020 15:30 SV Linx - FFC

Sa 17.10.2020 14:30 FFC - 1. FC Bruchsal

Sa 24.10.2020 15:30 FC Nöttingen - FFC

Sa 31.10.2020 14:30 FFC - SSV Reutlingen

Sa 07.11.2020 14:00 SV Sandhausen II - FFC

Sa 14.11.2020 14:30 FFC - TSV Ilshofen

Sa 21.11.2020 14:00 SGV Freiberg - FFC

Sa 28.11.2020 14:30 FFC - FV Lörrach-Brombach

Sa 05.12.2020 14:00 Stuttgarter Kickers - FFC

Sa 12.12.2020 spielfrei

Sa 27.02.2021 14:30 FFC - SV Oberachern

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2020/2021 Rückrunde

Sa 06.03.2021 14:00 FFC - Spfr. Dorfmerkingen

Sa 13.03.2021 14:00 FV Ravensburg - FFC

Sa 20.03.2021 14:00 FFC - 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa 27.03.2021 14:30 FFC - 1. CfR Pforzheim

Do 01.04.2021 18:00 TSG Backnang - FFC

Mo 05.04.2021 15:30 FC 08 Villingen - FFC

Sa 10.04.2021 14:30 FFC - FSV 08 Bissingen

Sa 17.04.2021 15:30 FC Astoria Walldorf II - FFC

Mi 21.04.2021 19:00 FFC - Neckarsulmer SU

Sa 24.04.2021 14:00 1. Göppinger SV - FFC

Sa 01.05.2021 14:30 FFC - SV Linx

Mi 05.05.2021 19:30 1. FC Bruchsal - FFC

Sa 08.05.2021 14:30 FFC - FC Nöttingen

Do 13.05.2021 15:30 SSV Reutlingen - FFC

So 16.05.2021 14:00 FFC - SV Sandhausen II

Sa 22.05.2021 14:00 TSV Ilshofen - FFC

Mi 26.05.2021 18:30 FFC - SGV Freiberg

So 30.05.2021 15:00 FV Lörrach-Brombach - FFC

Do 03.06.2021 14:00 FFC - Stuttgarter Kickers

Sa 05.06.2021 spielfrei

Sa 12.06.2021 15:30 SV Oberachern - FFC

Zugänge: Mert Tasdelen (SGV Freiberg), Niklas Pollex (SGV Freiberg),

Sebastian Gleißner (FSV 08 Bissingen), Adnan Rakic (TSV Essingen),

Rui Tiago Caldas de Carvalho (TV Pflugfelden), Marc Bitzer (TSV

Heimerdingen)

Abgänge: Iosif Maroudis (FK Pirmasens), Emmanuel Mc Donald (VfB

Neckarrems), Dimis Naoumis (TSV Nellmersbach), Savino Marotta

(MTV Ludwigsburg), Michael Quattlender (Teamkoordinator TSG

Backnang), Michele Varallo (FC Heilbronn), Luka Milenkovic (SV

Salamander Kornwestheim)

Autor: Matthias Renner


8 FFC-News

Neuzugänge beim FFC:

Neven Ivancic kommt aus der eigenen U19 in den Aktivenbereich.

Der technisch versierte Neven spielt seit 2016 für die Rotjacken und

erzielte in seinen 31 Spielen in der U19 immerhin 15 Treffer für den

FFC. Neven kam als U19-Spieler bereits im Vorjahr zu einem Einsatz in

der 1. Mannschaft in der Oberliga und zu Einsätzen im Förderteam.

Neven setzt damit die Familientradition fort, denn bereits sein Vater,

Oliver Ivancic, kam einst aus der eigenen Jugend in den Aktivenbereich

und war lange Stammspieler beim FFC.

Mit Felipe Vales Pina stößt ein weiteres Eigengewächs aus der U19

in den Kader der Aktiven. Felipe kann in der Defensive eingesetzt

werden. In der U19 absolvierte er ein Spiel in der Landesliga und

sechs Begegnungen in der U19-Oberliga Baden-Württemberg für

die Rotjacken. Im Förderteam kam Felipe ebenfalls bereits in einigen

Spielen zum Einsatz.

Sebastian Heitzmann ist ein weiterer Neuzugang aus der eigenen

U19. Sebastian kickt seit 2015 für den FFC. Der Abwehrspieler kam

in den letzten zwei Jahren in 13 Spielen für die U19 in der Bezirksliga

bzw. Verbandsliga zum Einsatz.

Mit Jakob Mikulic kommt ein weiteres talentiertes Eigengewächs zu

den Aktiven. Jakob spielt bereits seit 2015 für den FFC und kam in den

zwei Jahren bei den U19 auf 22 Einsätze in der Defensive.

Aus der eigenen U19 rückt Domagoj Sinka in den Kader der Aktiven

auf. Domagoj spielt bereits seit fünf Jahren beim FFC und kann im

Mittelfeld eingesetzt werden. Bei der U19 kam er in den letzten

beiden Jahren auf 27 Einsätze, darunter 10 in der U19-Oberliga, für

die Rotjacken und erzielte dabei 4 Tore.

Nach einem längeren Aufenthalt in den USA kommt Cedric

Heidenreich zum FFC. Cedric, der Sohn des früheren FFC-Trainers

Maximilian Heidenreich, spielte früher u.a. für die U19 des FC

Emmendingen (2018/19) und ist im Mittelfeld/Angriff einsetzbar.

Vom Verbandsligisten FC Auggen kommt der 23jährige

Mittelfeldspieler Marco Anlicker zum FFC. Marco zählte beim FCA

zu den Leistungsträgern und absolvierte in den letzten drei Jahren

66 Punktspiele für den FC Auggen. In der Jugend spielte Marco

in der U19-Oberliga für den FV Lörrach-Brombach und den FC

Emmendingen, ehe er beim FC Emmendingen zwei Jahre lang bei den

Aktiven in der Landesliga insg. 30 Spiele bestritt.

Mit dem 22-jährigen Mittelfeldspieler Kevin Bernauer kehrt ein

„Alter“ FFCler vom Verbandsligisten FC Denzlingen zu seinem

Heimatverein zurück. Kevin spielte ja bereits etliche Jahre von der

Jugend bis zu den Aktiven (56 Spiele) beim FFC, ehe er letzte Saison

zum FC Denzlingen wechselte. Beim FC Denzlingen war Kevin

Stammspieler und Leistungsträger.

Dass die Kooperation mit dem Bundesligisten SC Freiburg keine

Einbahnstraße ist, zeigt die Verpflichtung von Abwehrspieler Lukas

Bohro (23 Jahre, Größe:1,86 m) vom SC Freiburg II. Der in der

Freiburger Fußballschule ausgebildete Abwehrspieler Lukas Bohro

spielte zuvor in der U17 und U19 des SC in der Bundesliga und bestritt

36 Punktspiele in der Regionalliga Südwest für den SC Freiburg II.

Mit seiner höherklassigen Erfahrung und seiner guten Ausbildung

als Fußballer dürfte Lukas die bereits zuvor starke Defensive (nur 25

Gegentore im Vorjahr) des FFC weiter stabilisieren.

Beim FFC wird nicht nur über Jugendarbeit geredet, sondern diese seit

Jahrzehnten auch erfolgreich praktiziert. Auch in diesem Jahr rücken

wieder fünf Spieler der U19 in den Aktivenkader. Auch Abwehrspieler

Yannick Berger spielt nun bei den Aktiven. Yannick spielte seit 2017

in der Jugend des FFC und bestritt insg. 30 Punktspiele für die U19

in der Verbandsliga bzw. U19-Oberliga Baden-Württemberg. Yannick

kam bereits auf zwei Einsätze in der 1. Mannschaft: Er wurde beim

Aufstiegsspiel gegen den FSV Hollenbach und beim Punktspiel beim 1.

CfR Pforzheim eingewechselt.

Vom Verbandsligisten SV Endingen wechselt der 25-jährige

Mittelfeldspieler Emily Mugeta zu den Rotjacken. Emiliy spielte als

19jähriger noch für die U20-Nationalmannschaft Tansanias u.a. auch

gegen Didier Drogba, der für die Elfenbeinküste spielte. Danach

verschlug es ihn nach Deutschland. Dort spielte er u.a. für den

ehemaligen Zweitligisten VfB Eppingen und die Spfr. Lauffen, ehe es

ihn 2019 zum SV Endingen zog. Der sehr sympathische Neuzugang

sorgt auch neben dem Platz für Aufsehen: Der Defensivspieler Emily

kommt ursprünglich aus Tansania, wo er eine Akademie betreut, die

es in seiner Heimatstadt Mwanza Straßenjungen ermöglicht, Fußball

zu spielen.

Vom FC Gundelfingen, Meister der Landesliga Südwest (Bayern),

kommt Abwehrspieler Nikolas Zeyer. Der erst 18jährige Nikolas,

Sohn des ehemaligen Bundesligaspielers Andreas Zeyer (u.a. SC

Freiburg), spielte auch in der U17-Bundesliga für den Zweitligisten

1. FC Heidenheim, gilt als großes Talent und will beim FFC einen

weiteren Schritt in seiner sportlichen Laufbahn machen.

Mit David Haar meldet der FFC einen weiteren Neuzugang. David

spielte zuletzt in der Defensive für den Landesligisten FSV RW Stegen

und davor beim Verbandsligisten TSG Tübingen, für den er 65 Spiele

in der Kreisliga (30) und Verbandsliga (35) absolvierte.

Schließlich meldet der FFC mit Frederick Polzer einen weiteren

interessanten Neuzugang. Der 1997 geborene Frederick spielte bis

2017 in der Jugend beim SC Freiburg und bestritt 95 Punktspiele beim

SC in der U17-Bundesliga Süd/Südwest und der U19 Bundesliga Süd/

Südwest. Danach ging er in die USA, wo er zuletzt für San Diego

Toreros (University of San Diego) spielte. Frederick kann im offensiven

Mittelfeld eingesetzt werden.

Autor: Matthias Renner

Die Abgänge beim FFC:

Ivan Novakovic (Bahlinger SC), Kevin Senftleber (VfR Hausen), Marco

Senftleber (VfR Hausen), Fabian Sutter (VfR Hausen), Elias Reinhardt

(FC Denzlingen), Artur Fellanxa (FC Wolfenweiler-Schallstadt), Yannik

Fuchs (FC Wolfenweiler-Schallstadt), Simon Huber (FC Teningen),

Matthias Maier (Karriereende), Dennis Metzger (FC Teningen), Moritz

Walther (FC Auggen), Tobias Galli (SV Endingen), Hannes Kreutner

(SV RW Ballrechten-Dottingen), Philipp Züfle (SV Biengen), Lorenzo

Romano (Solvay Freiburg), Robin Majed-Jukic (BW Wiehre Freiburg),

Michel Göde (unbekannt)

Testspiele:

Freiburger FC - SC Freiburg II 0:8, 3 x 30 Minuten, in Ebnet

FFC: Schindler (61. Preuß), Amrhein (61. Mikulic), Bohro (61. Zeyer),

Garcia Stein (61. Moser), Dreher (61. Berger), Mbem-Som Nyamsi (61.

Preußler), Gehring (61. Anlicker), Martinelli (61. Mugeta), Eggert (61.

Sefrin), Bernauer (61. Ivancic), Fries (61. Spoth); Tore: 0:1 (7.), 0:2

(7.), 0:3 (10.), 0:4 (50.), 0:5 (55.), 0:6 (67./FE), 0:7 (75.), 0:8 (83.)

FC Denzlingen - Freiburger FC 5:0 (1:0)

FFC: Martens (46. Kury), Mikulic (46. Sinka), Zeyer (46. Heitzmann),

Moser, Berger (46. Martins), Beckmann, Anlicker (46. Preußler), Boye

(46. Patay), Sefrin (46. Heidenreich), Ivancic (46. Kuhn), Spoth (46.

Mugeta); Tore: 1:0 Gutjahr (16.), 2:0 Sautner (48.), 3:0 Lettgen (78.),

4:0 Bayram (81.), 5:0 Vrazalica (87.)

SF Elzach-Yach - Freiburger FC 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 Anlicker (7.), 0:2 Zeyer (81.)

FC Heitersheim - Freiburger FC U23 1:3 (0:2)

Tore: 0:1 Sefrin (21.), 0:2 Sefrin (33.), 0:3 Heidenreich (51.), 1:3

Ulubiev (78.)


FFC-News

9

Das Trainerteam der Rotjacken v.l.n.r.:

Michael Buchholz (Cheftrainer Landesliga Mannschaft), Franz-Georg Wieland (Co-Trainer), Marco Preuß

(Torwarttrainer), Karl-Peter Schneider (Co-Trainer), Joschua Moser-Fendel (Cheftrainer).

Turnier in Pfullendorf:

Halbfinale: Freiburger FC Mixteam - FC Überlingen 0:2

Spiel um Platz 3: Freiburger FC Mixteam - FC Kreuzlingen 1:3

FFC-Tor: Ivancic (FE)

FC Waldkirch - Freiburger FC Mixteam 1:2 (1:0)

Tore: 1:0 Frassica (33.), 1:1 Mbem-Som Nyamsi (56.), 1:2 Müller (87.)

Der FFC zeigt sich in der ersten Runde des Südbadischen

Vereinspokales gegen den Regionalligisten Bahlinger SC gut

organisiert und gewinnt verdient mit 3:0. Die Gäste begannen

offensiv, nach zehn Minuten kam der FFC aber besser ins Spiel. In

einer von da an ausgeglichenen Begegnung trat der FFC nach einer

halben Stunde auch offensiv in Erscheinung. Richtige Torchancen

gab es gab es bis kurz vor dem Pausenpfiff aber auf beiden Seiten

keine. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit aber brachte Marco

Anlicker den FFC mit einer Direktabnahme aus 20 Metern, die im

langen Eck einschlug, in Führung. Die zweite Hälfte begann mit einem

Paukenschlag. Bei einem FFC-Angriff über links in der 47. Minute

spielte Fabian Amrhein auf Marco Anlicker, dessen Hereingabe vors

Tor Alexander Martinelli zum 2:0 über die Linie drückte. Bahlingen

versuchte danach, zum Anschlusstreffer zu kommen, kam aber nicht

gefährlich vors FFC-Tor. Der FFC kam in der 83. Minute zu einem

seiner Entlastungsangriffe. Konstantin Fries fummelte sich über links

durch und passte zu Adriano Spoth zurück, der durch viele Beine die

Lücke fand und auf 3:0 erhöhte. Zwei Minuten vor Schluss hatten

die Gäste ihre erste richtige Torchance. Amaury Bischoff schoss

knapp über das FFC-Tor. In der 93. Minute konnte sich FFC-Torwart

Niklas Schindler zum ersten Mal auszeichnen, als er einen Schuss

von Maximilian Resch zur Ecke lenkte. Eine Minute später zog

Gästestürmer Santiago Fischer ab, doch Niklas Schindler parierte aus

kurzer Distanz. Wegen Reklamierens gab es in der Schlussminute

sowie nach dem Schlusspfiff noch zwei Gelb-Rote Karten gegen die

FFC-Spieler Lukas Bohro und Anthony Mbem-Som Nyamsi.

FFC-Trainer Joschua Moser-Fendel: „Wir waren in den

ersten Minuten etwas ängstlich. In der ersten Hälfte war es ein

chancenarmes Spiel. Wir haben mit der Zeit an unsere Chance

geglaubt. Das Tor vor der Halbzeit hat uns enorm Kraft gegeben.

Nach der Pause mit der ersten Chance das zweite Tor zu erzielen, war

natürlich richtig gut. Während der zweiten Halbzeit haben wir die

Hoffnung der Bahlinger im Keim ersticken können.“

Freiburger FC - Bahlinger SC 3:0 (1:0)

FFC: Schindler, Amrhein, Bohro, Garcia Stein (86. Zeyer), Polzer,

Mbem-Som Nyamsi, Gehring, Martinelli (77. Spoth), Eggert (64. Fries),

Anlicker, Dreher (82. Moser); Tore: 1:0 Anlicker (45+1.), 2:0 Martinelli

(47.), 3:0 Spoth (83.); Gelb-Rot: Bohro (90./FFC), Mbem-Som Nyamsi

(nach Schlusspfiff/FFC); Zuschauer: 360; Schiedsrichter: Jonas

Brombacher (Kandern)

Autor: Andreas Wirth

Der FFC steht im Achtelfinale im Rothaus Pokal!

Eine Woche nach dem grandiosen 3:0-Pokalsieg über den

Regionalligisten Bahlinger SC ging es für den FFC in der 2.

Hauptrunde zum Landesligisten VfR Hausen. Die Favoritenrolle lag

ganz klar bei den Gästen aus dem Dietenbach, deren Trainer Joschua

Moser-Fendel allerdings auf Nicolas Garcia Stein (Urlaub), Anthony

Mbem-Som Nyamsi und Lukas Bohro (beide gesperrt) verzichten

musste. Bei erneut sehr sommerlichen Temperaturen begann der

FFC druckvoll und drängte den VfR in die Defensive. Bereits nach

wenigen Sekunden gab es die erste Großchance für den FFC mit

einem Kopfball von Hendrik Gehring, der nur um Zentimeter sein

Ziel verfehlte. Sieben Minuten danach bediente Alexander Martinelli

seinen Teamkollegen Adriano Spoth, der mit seinem Abschluss am

gut reagierenden VfR-Keeper Oliver Gümpel scheiterte. Die erste

Gelegenheit der Gastgeber gab es nach knapp einer Viertelstunde,

als Julien Bilger mit einem gefühlvollen Schlenzer fast das 1:0

erzielen konnte. Der FFC bestimmte im ersten Durchgang die Partie

und hatte viel Ballbesitz, doch die vielbeinige VfR-Defensive hielt

mit viel Leidenschaft dagegen. Kurz vor der Halbzeitpause gab es

dann mal wieder eine Gelegenheit der Gäste durch eine artistische

Direktabnahme von Marco Anlicker, die gerade noch zur Ecke

abgefälscht wurde. Nach dem darauffolgenden Eckball von Hendrik

Gehrig drückte Kapitän Felix Dreher mit einem wuchtigen Kopfball


10 FFC-News

die Kugel in die Maschen zur 0:1-Pausenführung der Rotjacken (40.).

Nach dem Wechsel wurde der VfR mutiger und der FFC zog sich doch

etwas zu sehr zurück. In der 51. Minute hatten die Gäste viel Dusel,

als Marc Gutmann völlig blank vor dem FFC-Gehäuse am glänzend

reagierenden FFC-Keeper Niklas Schindler scheiterte. Viel mehr

Torszenen gab es nicht zu bewundern. Vor allem die Gäste hielten

sich doch merklich zurück. So dauerte es bis zur 80. Minute, ehe der

FFC mal wieder gefährlich vor dem VfR-Tor auftauchte. Nach Zuspiel

von Konstantin Fries verfehlte Sören Sefrin mit einer sehenswerten

Direktabnahme nur um Haaresbreite. Letztlich blieb es dann beim

0:1-Arbeitssieg des FFC gegen eine aufopfernd kämpfende VfR-Elf, die

dem Favoriten am Ende alles abverlangt hatte. Die Rotjacken können

sich nun auf das Achtelfinale im Rothaus-Pokal freuen. Dort geht es

dann für den FFC zum FV RW Elchesheim. Die Spiele des Achtelfinales

sind auf den 09. September terminiert.

FFC-Trainer Joschua Moser-Fendel: „Es war das erwartet schwere

Spiel. Wir haben gut reingefunden in den ersten Minuten, haben aber

die Torchancen nicht genutzt. Dass wir aus einem Standard in Führung

gehen, macht uns noch stärker, weil wir sonst auf spielerische Weise

zu Chancen kommen. Nach der ersten Halbzeit geht die Führung

in Ordnung. In der zweiten Halbzeit haben wir es nicht konsequent

genug gespielt, die Kräfte gingen zu Ende. Wir haben das heute gut

hinbekommen.“

VfR Hausen - Freiburger FC 0:1 (0:1)

FFC: Schindler, Polzer, Amrhein, Zeyer, Dreher, Anlicker, Eggert (82.

Mugeta), Martinelli (74. Sefrin), Fries (90. Beckmann), Gehring,

Spoth (61. Bernauer); Tor: 0:1 (40.) Dreher; Zuschauer: 400;

Schiedsrichter: Hafes Gerspacher (Heitersheim)

Autor: Matthias Renner

Der FFC setzt bei den Sportfreunden Dorfmerkingen

weniger Akzente als der Gegner und verliert mit 3:0.

Nach ausgeglichenem Beginn hatten die Gastgeber in der 10.

Minute eine Großchance. FFC-Torwart Niklas Schindler wehrte

mit einer Glanzparade einen Schuss von Daniel Nietzer ab und

zwei Dofrmerkinger Stürmer konnten den abprallenden Ball nicht

verwerten. Marc Gallego Vazquez kam nicht an die Kugel und Noah

Feil schoss neben das Tor. Jetzt folgte eine Drangphase der Gastgeber,

doch der FFC kam wieder ins Spiel. Matthis Eggert brachte in der 18.

Minute zum ersten Mal das Dorfmerkinger Tor in Gefahr. Danach

beruhigte sich das Geschehen. Der FFC wurde zur Halbzeit hin immer

besser, kurz vor der Pause hatte Dorfmerkingen aber die nächste

Großchance. Nach einer Flanke von Fabian Weiß vors Tor in der 43.

Minute kam Marc Gallego Vazquez zum Abschluss, FFC-Verteidiger

Nicolas Garcia Stein konnte aber auf der Linie klären. Eine Minute

später parierte Niklas Schindler einen Distanzschuss von Daniel

Nietzer. Dorfmerkingen machte vom Wiederanpfiff weg Druck. Nach

einer Flanke von Felix Gruber vors Tor in der 51. Minute kam Daniel

Nietzer vor Niklas Schindler an den Ball und köpfte zum 1:0 für die

Gastgeber ein. Der FFC antwortete offensiv, musste ab der 62. Minute

aber mit zehn Mann auskommen, nachdem Anthony Mbem-Som

Nyamsi nach einer Tätlichkeit die

Rote Karte sah. Der FFC ließ nicht nach. Ein Fernschuss von Matthis

Eggert in der 65. Minute ging rechts am Tor vorbei. In der 70.

Minute konnte Dorfmerkingen dann auf 2:0 erhöhen. Daniel Nietzer

umspielte Niklas Schindler und schoss ein. Der FFC gab weiterhin nicht

auf und startete trotz Unterzahl eine Schlussoffensive. Nach einer

Flanke von Felix Dreher in der 81. Minute nahm Nicolas Garcia Stein

den Ball direkt volley, Dorfmerkingens Torwart Christian Zech konnte

aber mit einer Glanzparade abwehren. In der 84. Minute stellte

Marc Gallego Vazquez nach einem Konter den 3:0-Endstand her. Der

Dorfmerkinger Sieg geht aufgrund des Chancenplus in Ordnung.

sind wir Risiko gegangen. Das zweite und das dritte Tor gehen auf‘s

Trainerteam. Es war ein verdienter Erfolg für Dorfmerkingen.“

Spfr. Dorfmerkingen - Freiburger FC 3:0 (0:0)

FFC: Schindler, Amrhein (83. Zeyer), Garcia Stein, Bohro, Dreher (83.

Mikulic), Mbem-Som Nyamsi, Polzer, Fries (46. Bernauer), Martinelli,

Eggert, Anlicker (67. Spoth); Tore: 1:0 Nietzer (51.), 2:0 Nietzer

(70.), 3:0 Gallego-Vazquez (84.); Rot: Mbem-Som Nyamsi (62./FFC);

Zuschauer: 424; Schiedsrichter: Alexander Rösch (Bad Wurzach)

Autor: Andreas Wirth

FREIBURGER FC

Saison 2020/21

Dauerkarte

Stehplatz

Dietenbach Sportpark

Dauerkarte gilt für die Heimspiele

der I. und II. Mannschaft

Ab sofort Dauerkartenverkauf!

Sichern Sie sich Ihre Dauerkarte für die Saison 2020/21. Aufgrund

beschränkter Zuschauerzahlen genießen Dauerkarteninhaber Vorrecht

beim Einlass. Mit der Dauerkarte sind Sie auf der sicheren Seite und

können sämtliche Heimspiel der Rotjacken verfolgen. Die Karten sind

für alle Spiele der 1. Mannschaft (Oberliga) und der U23 (Landesliga

Südbaden) gültig.

Regulär: 145,– €

Ermäßigt: 105,– €

Karten gibt es auf der FFC-Geschäftsstelle bzw. bei Dieter Schmidt im

Reiseparadies Freiburg, Sundgauallee 51

FFC-Trainer Joschua Moser-Fendel: „In der ersten Halbzeit war es

ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften hatten Torchancen. In

der zweiten Halbzeit sind wir gut reingekommen. Vor dem 1:0 haben

wir beim Einwurf gepennt. Dann schwächen wir uns selbst. Danach


FFC - Geschichte

11

Liebe Fußballfreunde,

Liebe FFCler,

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

der FFC rüstet weiter auf und verbessert seine Infrastruktur. Wir haben

in den letzten Jahren eine Beregnungsanlage für unseren Rasenplatz

und drei stabile Ballfange auf unserem Kunstrasen einbauen lassen.

Dazu wurde eine Stehtribüne am Rasenplatz gebaut und eröffnet.

Zuletzt musste der Belag des Kunstrasenplatzes ausgetauscht werden.

Trotz Unterstützung durch die Stadt Freiburg und des Badischen

Sportbundes muss unser Verein aus eigenen Mitteln kräftig investieren

und ist auf Spenden angewiesen.

Bitte spenden Sie!

Wir bitten um Ihre Unterstützung mit einer Spende unter Konto Nr.

2078762 der Sparkasse Freiburg

IBAN: DE05680501010002078762

BIC: FRSPDE66XXX.

Bis 200€ ist der Überweisungsnachweis bei Ihrem Finanzamt gültig.

Über 200 € bekommen Sie von uns einen Spendennachweis.

Wir bedanken uns recht herzlich für Ihre großzügige Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

1. Vorstand FFC

Dr. Suhas Jean-Jacques

Ein GRUND zur Freude!

Gerade Zähne in kurzer Zeit.

Mit unserer kieferorthopädischen Kurzzeitbehandlung

„short term ortho care“ korrigieren wir Zahnfehlstellungen

bei Erwachsenen schnell und

unauffällig - für ein schöneres Lächeln ein Leben lang.

Ehrenamt beim FFC!

Engagement für den Freiburger FC im Rahmen des Ehrenamtes

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

unser Verein, der Freiburger FC, hat in den letzten Jahren einen

rasanten Aufstieg erlebt: Aufstieg der Ersten Mannschaft von der

Landesliga in die Oberliga Baden-Württemberg, Aufstieg der Zweiten

Mannschaft in die Bezirks- und dann in die Landesliga. Unsere

Jugendmannschaften ab der C-Jugend spielen alle mindestens in der

Verbandsliga, der höchsten südbadischen Liga, die D-Jugend in der

Bezirksliga, der höchsten regionalen Liga. Dazu kamen große Investitionen

in die Infrastruktur, Übernahme und Kauf des Vereinsheims von

der SG Weingarten sowie Bau und offizielle Eröffnung des Kunstrasens

2013. Um diese Anstrengungen nachhaltig zu sichern und den

weiteren Ausbau leisten zu können, benötigen wir Ihr ehrenamtliches

Engagement. Unterstützen Sie uns z. Bsp. bei der Spieltagsbetreuung

bei der Ersten Mannschaft, der Zweiten Mannschaft oder den

Jugendmannschaften. Engagieren können Sie sich auch im Bereich des

Marketings, im Rahmen sozialer Projekte, bei der Erhaltung der Infrastruktur

oder anderen Projekten. Falls Sie Interesse haben, nehmen Sie

Kontakt mit uns auf Mail: geschaeftsstelle@ffc.de

Mit sportlichen Grüßen

Die Vorstandschaft des Freiburger Fußballclubs

Dr. Jean-Jacques Suhas, Horst Schepputat, Reinhard Binder, Andreas

Eckert, Dieter Schmidt, Marita Hennemann, Hubert Janz

Ihr

Florian F. Grund

Zahnarzt aus Leidenschaft

GRUND

DENT

ZAHNMEDIZIN

TECH

DENTALLABOR

ORTHO

D 79110 Freiburg i. Br.

info@grund-zähne.de

0761- - 13 131141 11 www.grund-zaehne.de

www.grund-zähne.de

ZÄHNE

KIEFERORTHOPÄDIE

SMILE

PROPHYLAXE

MeMber Of


12 FFC Jugend

Das nächste Heimspiel der A-Jugend des FFC in der EnBW-

Oberliga Baden-Württemberg findet statt am Mittwoch,

02. September 2020, um 18:30 Uhr im Contempo-Stadion im

Dietenbachsportpark. Gegner ist der FV Lörrach-Brombach.

Am Sonntag, 13. September 2020, um 14:00 Uhr, empfängt die

A-Jugend des FFC die SG Heidelberg-Kirchheim im Contempo-

Stadion im Dietenbachsportpark.

Die weiteren Oberligaheimspiele der A-Jugend im Überblick:

So, 27.09.2020 14:00 Uhr FFC - FV Löchgau

So, 11.10.2020 14:00 Uhr FFC - Bahlinger SC

So, 25.10.2020 14:00 Uhr FFC - FC Astoria Walldorf II

So, 08.11.2020 14:00 Uhr FFC - SV Waldhof Mannheim

So, 06.12.2020 13:30 Uhr FFC - VfR Aalen

So, 13.12.2020 14:00 Uhr FFC - SG Sonnenhof Großaspach

Hugo-Steim-Spiele 2020 der Jugendabteilung des Freiburger FC

Aufgrund der Corona-Bedingungen konnten wir dieses Jahr kein

Hugo-Steim-Turnier 2020 durchführen. Das hat uns auf die Idee

gebracht, alle Jugend-Freundschaftsspiele im Monat August im

Gedenken an Hugo Steim auszutragen. Die Jugendabteilung bedankt

sich herzlich bei Frau Steim-Fettig für die Unterstützung auch in

diesem so schwierigen Jahr.

Bild aus dem Jahr 2018: v.l.n.r.: Horst Schepputat (2. Vorsitzender),

Martita Hennemann (Präsidentin), Frau Steim-Fettig und Jugendleiter

und 4. Vorstand Andreas Eckert

Wir wünschen Frau Steim-Fettig alles Gute und vor allem Gesundheit

und hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder ein tolles Hugo-Steim-

Turnier durchführen können.

Autor: Andreas Eckert


Verein

Sportrecht

13

Alles was (Sport-)Recht ist!

Die Sportrechtkolumne im FFC-Journal

Schadensersatz wegen entgangenem Sportwettengewinn

aufgrund falscher Schiedsrichterentscheidung?

von Rechtsanwalt Tobias Ritzenthaler, LL.M. Sportrecht (Universität

Bayreuth)

Ein skurriler Fall wurde im vergangenen Jahr vor dem Amtsgericht

Nürnberg verhandelt. Ein Mann hatte die DFL GmbH wegen

Schadensersatzes aus entgangenem Wettgewinn in Höhe von

EUR 190,97 in Anspruch genommen. Hintergrund der Klage war der

folgende: Der Mann hatte bei einem Sportwettenanbieter darauf

gewettet, dass in der 1. Halbzeit der Bundesligapartie zwischen dem

1. FC Nürnberg und Schalke 04 mindestens ein Tor fallen würde. Kurz

vor der Halbzeitpause erzielte der Nürnberger Spieler Behrens das

vermeintliche Führungstor, welches vom Schiedsrichter wegen eines

vorherigen Stürmerfouls jedoch nicht gegeben wurde. Zwar stellte

sich nach Auswertung der Videobilder heraus, dass tatsächlich kein

Stürmerfoul vorausging, jedoch hatte der Schiedsrichter das Spiel

bereits durch seinen Pfiff unterbrochen, bevor der Ball von Behrens

über der Torlinie war. Es wurde also kein Tor erzielt und somit auch

kein Tor aufgrund einer Fehlentscheidung aberkannt. Aus diesem

Grund konnte der Videoassistent nicht korrigierend eingreifen. Es

blieb beim 0:0 zur Halbzeit und der Kläger hatte seine Wette verloren,

weshalb er die DFL auf Schadensersatz in Anspruch nahm.

Die Klage hatte jedoch – erwartungsgemäß – keinen Erfolg.

Das Amtsgericht entschied, dass dem Kläger gegen die DFL,

als Veranstalterin der Bundesligaspiele, keine vertraglichen

Schadensersatzansprüche zustehen, da der Wettvertrag mit dem

Sportwettenanbieter geschlossen wurde und nicht zwischen dem

Kläger und der DFL. Auch der Umstand, dass der Sportwettenanbieter

einen Sponsoringvertrag mit der DFL unterhält, kann nicht dazu

führen, dass der Kunde des Wettanbieters in den Schutzbereich

dieses Sponsoringvertrages einbezogen ist. Auch deliktische

Haftungsansprüche gegen die DFL kommen nach Auffassung

des Amtsgerichts Nürnberg nicht in Betracht, da bereits keinerlei

Anhaltspunkte für ein deliktisches Handeln des Schiedsrichters, das

der DFL zurechenbar wäre, vorlagen. Ansprüche gegen die DFL

kommen daher unter keinem rechtlichen Gesichtspunkt in Betracht.

Projekt: Wagner Liebesschlösser Das 2. Projekt im Rahmen

des Mottos „Heimat is in your head“ soll die Jugendförderung

und die Infrastruktur im Dietenbachsportpark unterstützen. In

Zusammenarbeit mit Wagner-Dienstleistungen kann man eine

Patenschaft für die „Wagner-Jungs“ übernehmen. Nach der Saison

kann man die Patenschaft weiterführen.

Dieses Projekt ist ein kleiner aber wichtiger Baustein für unsere

Zukunft. Der Mix aus der Liebe zum FFC und der großen

Wertschätzung der Firma Wagner Dienstleistungen, die uns alle

Liebesschlösser gratis zur Verfügung gestellt hat, sind das Fundament,

auf dem wir langfristig aufbauen wollen. Nutzen auch Sie die

Möglichkeit, Ihre Verbundenheit zum Freiburger FC zu zeigen und

unser Vereinsleben durch den Erwerb eines Liebesschlosses zu

unterstützen.

Die „Wagner-Liebesschlösser“ sind beim FFC erhältlich. Sie werden

mit dem eigenen Namen versehen und im Stadion aufgehängt. Viele

Liebesschlösser sind bereits angebracht.

Es gibt drei Preiskategorien für ein Liebesschloss:

1.) F = Freunde (10,00 Euro)

2.) F = Firmen (150,00 Euro)

3.) C = Clubmitglieder (8,00 Euro)

Allensfalls wäre in einem solchen Fall an unmittelbare

Schadensersatzansprüche gegen den Schiedsrichter zu denken,

wenn nachweisbar wäre, dass dieser durch sein Verhalten eine

Straftat verwirklicht hätte. Der Fußballfan denkt hierbei sicherlich mit

Schrecken an den „Fall Hoyzer“ zurück, als dieser sich wegen Beihilfe

zum Betrug durch bewusste und absichtliche Spielmanipulation

zugunsten Dritter vor Gericht verantworten musste. Im vorliegenden

Fall lag jedoch ein strafrechtlich relevantes Verhalten nicht vor,

denn es traten keinerlei Umstände hinzu, die auf Betrugsabsichten

des Schiedsrichters hindeuteten. Eine bloße Fehlentscheidung des

Schiedsrichters gehört zum Sport und erfolgt nicht in betrügerischer

Absicht, sodass auch eine zivilrechtliche Haftung des Schiedsrichters

gegenüber dem Kunden eines Wettanbieters nicht in Betracht kommt.

Und das ist auch gut so!

Tobias Ritzenthaler, LL.M. Sportrecht (Univ. Bayreuth) ist Rechtsanwalt

bei Brunner, Liesenborghs & Partner in Freiburg und Mitglied des

dortigen Sportrechtteams.


14

Liebe FFC-Freundinnen, liebe FFC-Freunde,

das FFC-Team bedankt sich ganz herzlich für die tolle Hyundai Challenge.

Es hat uns riesigen Spaß gemacht und wir fühlten uns zeitweise wie in einer Aufstiegsrunde.

Superspannend, aber am Ende haben wir nochmal richtig Gas gegeben

und sind davongezogen mit fast 18.000 Likes und Kommentaren.

Man hat gesehen, was alles möglich ist, wenn man so eine Unterstützung in der ganzen

Stadt hat. Ein großes Dankeschön unseren Trainern und Jugendtrainern, allen Aktiven, allen jugendlichen

Spielern und ihren Eltern, unserer Präsidentin und allen passiven Mitgliedern.

Danke den Trainern und Spielern, die nicht mehr bei uns sind, aber im Hintergrund ebenfalls schwer aktiv

waren. Wie wissen das sehr zu schätzen !

Danke für die prominente Unterstützung im Hintergrund vom SC und über Stuttgart, München,

Regensburg, Mönchengladbach, Paderborn bis nach Magdeburg.

Herzlichen Dank auch an unsere tollen Unterstützer im Rathaus, die ebenfalls bis zur letzten Minute am

Sonntagabend für uns gekämpft haben, ebenso wie viele weitere bekannte Multiplikatoren in der Stadt.

Danke für die klasse Unterstützung von Zypresse, Doppelpass und Regioamateur. Und nicht zu vergessen

ein großes Dankeschön den Marketingkollegen Axel Rees, Markus Kenz und Falko Weis, unserem neuen

sportlichen Leiter. Es macht Hammerspaß mit Euch!!! Und natürlich genauso mit unserem Social Media

Freak Marvin Müller.

Danke auch allen anderen, die die ganze Woche ihre Freunde, Bekannten und Verwandten für uns

mobilisiert haben. Einen lieben Dank auch den Fußballvereinen und Vereinen anderer Sportarten in der

Region, die uns ebenfalls tatkräftig unterstützt haben.

Es war wirklich unglaublich - Hammer !

Sportliche Grüße

Dieter Schmidt

geschäftsf. Vorstand Marketing, Sponsoring, Events


Blick in die Liga

15

Die Oberliga steht vor einer langen Spielzeit…

Nach knapp 6 Monaten kommt es endlich wieder zu einem Punktspiel

im Contempo-Stadion. Der letztjährige Aufsteiger FFC beendete

die Saison als bester Aufsteiger mit teilweise beeindruckenden

Vorstellungen auf dem 8. Tabellenplatz. Gerade gegen

Spitzenmannschaften zeigte der FFC überzeugende Leistungen. So

konnte keines der vier Top-Teams letztlich gegen den FFC einen Sieg

einfahren. Nach der Saison gab es einen Schnitt bei den Rotjacken,

da einige Leistungsträger den Verein verlassen haben. Mit einer

hoch motivierten, aber blutjungen Mannschaft (Kapitän Felix Dreher

ist mit 25 Jahren der älteste Spieler), will man auch im zweiten Jahr

nach dem Aufstieg den Klassenerhalt eintüten und mindesten sieben

Mannschaften hinter sich lassen. Dass eine junge Mannschaft kein

Nachteil sein muss, konnte Regionalligist Bahlinger SC im Pokalspiel

beim FFC schmerzlich erfahren. Die gestandenen Regionalligaspieler

hatten gegen den lauffreudigen FFC doch erhebliche Probleme,

blieben fast ohne Torchancen, und kassierten letztlich eine verdiente

0:3-Schlappe bei den Rotjacken, die nach dem Derbysieg beim VfR

Hausen erneut im Achtelfinale im Rothaus-Pokal stehen.

Eine Megasaison wartet auf die Mannschaften der Oberliga…

Die Einschränkungen durch die Corona-Krise beschäftigen natürlich

auch die Amateurvereine. Zuletzt gab es auch einen Corona-Fall

beim FV RW Elchesheim, der ja am 09. September im Pokal gegen

den FFC spielen soll. Daher könnte diese Partie auf der Kippe stehen.

Die nicht unerheblichen Auflagen stellen für die Amateurclubs mit

ihren ehrenamtlichen Helfern eine große Herausforderung da. Auch

beim FFC musste einiges an Vorarbeit geleistet werden, damit der

Spielbetrieb gesichert und die vorgeschriebenen Auflagen eingehalten

werden. So kann man erstmals die Karten online kaufen. Dies hat

z.B. im Pokalspiel gegen den Bahlinger SC hervorragend funktioniert.

Die Oberliga wurde auf nun 21 Mannschaften aufgestockt. Damit

hat jeder Verein 40 Punktspiel zu absolvieren. Alleine der FFC hat

im September mit sieben Punkt- und einem Pokalspiel gleich acht

Pflichtspiele zu absolvieren. Ein wirklich sehr ambitioniertes Programm

für Nichtprofis …

Die „Kickers“ und Freiberg gelten als die Favoriten auf den

Titel…

Die beiden Top-Favoriten auf die Meisterschaft sind die Stuttgarter

Kickers und „Einkaufsmeister“ SGV Freiberg. „Wir sind der größte

Verein der Liga, aber wir haben nicht das größte Budget“, so Lutz

Siebrecht, der Sportliche Leiter der Stuttgarter Kickers. Kickers Trainer

Gehrmann konnte sich einen Seitenhieb auf seinen alten Verein,

den SGV Freiberg, in einem Interview der Stuttgarter Zeitung nicht

verkneifen: „Mannschaften mit den vermeintlich besten Spielern sind

nicht immer automatisch vorne dabei.“ Zudem „gibt es fast immer

eine Überraschungsmannschaft, so Gehrmann in dem Interview.

Für diese Überraschung so Gehrmann, könnte in dieser Saison der

Freiburger FC sorgen! Diese Nachricht wird man in Freiburg sicher

mit etwas Verwunderung zur Kenntnis genommen haben, bleibt man

doch hier lieber auf dem Boden der Tatsachen. Mit dem Minietat und

einer jungen Truppe ist man froh, wenn man am Ende genügend

Mannschaften hinter sich gelassen hat, um auch in der kommenden

Spielzeit sich in der Oberliga mit Top-Amateurmannschaften zu

messen.

Donaueschingen (18 Punkte). Aufsteiger FV Lörrach-Brombach will

bei seinem ersten Auftritt in der Oberliga da deutlich erfolgreicher

abschneiden …

Vorfreude auf die neue Saison mit einigen Derbys beim FFC!

Trotz der hohen Belastung freut man sich im Lager der Rotjacken

wieder auf den Spielbetrieb und packende Duelle mit Mannschaften

wie den Stuttgarter Kickers oder dem SSV Reutlingen. Zudem kicken

nun in dieser Spielzeit mit dem FV Lörrach-Brombach, dem FC 08

Villingen, dem SV Oberachern, dem 1. FC Rielasingen-Arlen, dem

SV Linx und dem FFC nicht weniger als sechs Mannschaften aus

Südbaden in dieser Liga. Das verspricht spannende Derbys, allerdings

bei beschränkter Zuschauerzahl.

Die FFC-Fans jedenfalls haben ebenfalls wieder Bock auf Fußball.

Bereits die beiden Pokalspiele gegen den Bahlinger SC und in

Hausen waren praktisch ausverkauft. Bei dem HYUNDAI-Gewinnspiel

setzte sich der FFC bundesweit durch und gewann dank enormer

Unterstützung seiner Fans den Sponsorenvertrag über 50.000 Euro.

Fast 18.000 Likes und Kommentare führten letztlich zum Sieg in

diesem Wettbewerb. Das große Interesse konnte man auch beim

FFC-Journal-Sonderheft bemerken, welches nur online erschien und

innerhalb von zwei Monaten fast 16.000 Aufrufe hatte, was einen

neuen Rekord darstellte.

Zudem steht der FFC erneut im Achtelfinale im Rothaus Pokal und

vielleicht gelingt ja in dieser Saison mal der lang erhoffte Pokalsieg,

denn seit 1993 (gegen den FSV Mainz 05 mit Jürgen Klopp noch als

Spieler beim FSV…) warten die FFC-Fans vergebens auf ein Spiel des

FFC im DFB-Pokal…

Über allem kreist aber noch die Unsicherheit wegen Corona. Die

wieder steigenden Fallzahlen sind wenig erfreulich und es ist durchaus

möglich, dass die Saison erneut nicht komplett durchgezogen werden

kann. Aber drücken wir die Daumen, dass es am Ende nicht so kommt

und die Rotjacken erneut den Klassenerhalt feiern können.

Wir wünschen Ihnen eine spannende Saison

Bleiben Sie gesund

Autor: Matthias Renner

Oberliga besteht bereits seit 1978:

In der ewigen Oberligatabelle, die Oberliga wurde 1978 gegründet

und es sind dabei 102 Mannschaften aufgeführt, darunter auch der

Bundesligist TSG Hoffenheim, führt der SV Sandhausen, der längst in

der 2. Liga spielt, mit 1357 Punkten weiter unangefochten die Tabelle

an. Inzwischen kickt der SV Sandhausen II in der Liga. Dahinter folgen

der SSV Reutlingen mit 1113 Punkten vor dem SSV Ulm 1846 mit

1069 Zählern. Der FFC, der immerhin auf 15 Jahre in der Oberliga

kommt, steht mit 511 Punkten auf dem 21. Rang, könnte sich aber

in dieser Spielzeit um gleich zwei Plätze verbessern. Auf dem letzten

Platz steht die SG Oftersheim, die in der einen Spielzeit auf gerade

einmal 11 Punkte kam. Nicht viel besser waren die Gastspiele des

SV Weil (16 Punkte), der SG Lörrach-Stetten (17 Punkte) und des FV


16 Förderteam

Landesliga Staffel 2: Gesamtübersicht Stand: 23.8.2020

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. FC Wittlingen 1 1 0 0 3 : 1 2 3 1 1 0 0 3 : 1 3 0 0 0 0 0 : 0 0

2. SV Ballrechten-Dottingen 1 1 0 0 2 : 0 2 3 0 0 0 0 0 : 0 0 1 1 0 0 2 : 0 3

SG Nordweil/Wagenstadt 1 1 0 0 2 : 0 2 3 0 0 0 0 0 : 0 0 1 1 0 0 2 : 0 3

4. Bahlinger SC 2 1 1 0 0 3 : 2 1 3 1 1 0 0 3 : 2 3 0 0 0 0 0 : 0 0

5. VfR Hausen 1 1 0 0 2 : 1 1 3 1 1 0 0 2 : 1 3 0 0 0 0 0 : 0 0

6. FC Freiburg St. Georgen 1 1 0 0 1 : 0 1 3 1 1 0 0 1 : 0 3 0 0 0 0 0 : 0 0

VfR Bad Bellingen 1 1 0 0 1 : 0 1 3 1 1 0 0 1 : 0 3 0 0 0 0 0 : 0 0

8. SV Au-Wittnau 1 0 1 0 0 : 0 0 1 0 0 0 0 0 : 0 0 1 0 1 0 0 : 0 1

SV Kirchzarten 1 0 1 0 0 : 0 0 1 1 0 1 0 0 : 0 1 0 0 0 0 0 : 0 0

10. Spvgg. Untermünstertal 0 0 0 0 0 : 0 0 0 0 0 0 0 0 : 0 0 0 0 0 0 0 : 0 0

11. FSV Rot-Weiß Stegen 1 0 0 1 2 : 3 -1 0 0 0 0 0 0 : 0 0 1 0 0 1 2 : 3 0

12. SV 08 Laufenburg 1 0 0 1 1 : 2 -1 0 0 0 0 0 0 : 0 0 1 0 0 1 1 : 2 0

13. Freiburger FC U23 1 0 0 1 0 : 1 -1 0 0 0 0 0 0 : 0 0 1 0 0 1 0 : 1 0

FV Herbolzheim 1 0 0 1 0 : 1 -1 0 0 0 0 0 0 : 0 0 1 0 0 1 0 : 1 0

15. FC Bad Krozingen 1 0 0 1 1 : 3 -2 0 0 0 0 0 0 : 0 0 1 0 0 1 1 : 3 0

16. FSV Rheinfelden 1 0 0 1 0 : 2 -2 0 1 0 0 1 0 : 2 0 0 0 0 0 0 : 0 0

SC Wyhl 1 0 0 1 0 : 2 -2 0 1 0 0 1 0 : 2 0 0 0 0 0 0 : 0 0

VfR Bad Bellingen - Freiburger FC 1:0 (0:0)

In einem umkämpften Spiel verliert die U23 des FFC beim VfR

Bad Bellingen mit 1:0. Eine Stunde lang verteilten sich die

Torchancen gleichmäßig auf beide Seiten. Am häufigsten traten Tim

Schillinger (Bad Bellingen) und Söfen Sefrin (FFC) in Erscheinung.

In der 63. Minute gingen die Gastgeber durch einen Schuss von

Jakob Hugenschmidt, der so abgefälscht wurde, dass er sich zur

Bogenlampe entwickelte und unhaltbar wurde, in Führung. Danach

erhöhte der FFC den Druck. Außer einem Schuss von Sören Sefrin kurz

nach der Führung, der knapp am Tor vorbeiging, sprang aber nichts

dabei heraus.

FFC: Preuß, Zeyer, Müller, Beckmann, Himmelsbach, Boye, Fischbach

(53. Kuhn), Mugeta (53. Preußler), Sinka (75. Moser-Fendel), Sefrin,

Berger (66. Moscaritolo); Tor: 1:0 Hugenschmidt (63.); Gelb-Rot:

Dickau (78./Bad Bellingen), Himmelsbach (85./FFC); Zuschauer: 180

Autor: Andreas Wirth

ACHTUNG: Die Heimspiele der Landesligamannschaft des FFC

beginnen in dieser Saison im Normalfall bereits um 11:00 Uhr.

Die nächsten Heimspiele des Förderteams

Sonntag, 30.08.2020 11:00 Uhr

FFC U23 – VfR Hausen

Sonntag, 13.09.2020 11:00 Uhr

FFC U23 – FC Freiburg St-Georgen

Das nächste Auswärtsspiel des Förderteams

Sonntag, 06.09.2020 15:00 Uhr

FC Wittlingen – FFC U23

Landesliga Südbaden Staffel II Saison 2020/2021 Hinrunde

So 23.08.2020 15:00 VfR Bad Bellingen - FFC U23 1:0

So 30.08.2020 11:00 FFC U23 - VfR Hausen

So 06.09.2020 15:00 FC Wittlingen- FFC U23

So 13.09.2020 11:00 FFC U23 - FC Freiburg-St. Georgen

Sa 19.09.2020 15:30 SC Wyhl - FFC U23

So 27.09.2020 11:00 FFC U23 - Bahlinger SC II

Sa 03.10.2020 16:00 Spvgg Untermünstertal - FFC U23

So 11.10.2020 11:00 FFC U23 -FSV Rot-Weiß Stegen

Sa 17.10.2020 15:30 SV RW Ballrechten-Dottingen - FFC U23

So 25.10.2020 11:00 FFC U23 - FV Herbolzheim

Sa 31.10.2020 15:00 FC Bad Krozingen - FFC U23

So 08.11.2020 11:00 FFC U23 - SV 08 Laufenburg

So 15.11.2020 spielfrei

Sa 21.11.2020 14:30 SG Nordweil/Wagenstadt - FFC U23

So 29.11.2020 11:00 FFC U23 - SV Au-Wittnau

Sa 05.12.2020 14:30 SV Kirchzarten - FFC U23

So 13.12.2020 11:00 FFC U23 - FSV Rheinfelden

Landesliga Südbaden Staffel II Saison 2020/2021 Rückrunde

So 21.02.2021 11:00 FFC U23 - VfR Bad Bellingen

Sa 27.02.2021 15:30 VfR Hausen - FFC U23

So 07.03.2021 11:00 FFC U23 - FC Wittlingen

So 14.03.2021 17:30 FC Freiburg-St. Georgen - FFC U23

So 21.03.2021 11:00 FFC U23 - SC Wyhl

So 28.03.2021 15:00 Bahlinger SC II - FFC U23

Sa 03.04.2021 16:30 FFC U23 - Spvgg Untermünstertal

Sa 10.04.2021 15:00 FSV Rot-Weiß Stegen - FFC U23

So 18.04.2021 11:00 FFC U23 - SV RW Ballrechten-Dottingen

Sa 24.04.2021 15:30 FV Herbolzheim - FFC U23

So 02.05.2021 11:00 FFC U23 - FC Bad Krozingen

Sa 08.05.2021 15:30 SV 08 Laufenburg - FFC U23

So 16.05.2021 spielfrei

Mo 24.05.2021 14:00 FFC U23 - SG Nordweil/Wagenstadt

So 30.05.2021 15:30 SV Au-Wittnau - FFC U23

So 06.06.2021 11:00 FFC U23 - SV Kirchzarten

Sa 12.06.2021 17:00 FSV Rheinfelden - FFC U23


17

Aufgebot VfR Hausen

Tor: Oliver Gümpel, Ruben Jäger, Stefan Lohrer

Abwehr: Kevin Senftleber, Sebastian Margenfeld, Giorgi Gelantia,

Nick Bartel, Joshua Clottey, Imed Daoudi, Luca Miceli, Simon

Schweiger, Philipp Wenz

Mittelfeld: Fabian Sutter, Andreas Hein, Maximilian Maier, Xavier

Imhoff, Fernando Gomez, Dennis Kaltenbach, Yassin Al Mazouzi

Sturm: Marco Senftleber, Dominik Sandor, Julien Bilger, Marc

Gutmann, Maximilian Thoma

Trainer: Simon Schweiger

Aufgebot FC Freiburg-St. Georgen

Spieleinsätze Oberliga Baden-Württemberg nach 1 Spieltag

SP EW AW Tore GR Rot

Adriano Spoth 1 1 0 0 0 0

Alexander Martinelli 1 0 0 0 0 0

Anthony Mbem-Som Nyamsi 1 0 0 0 0 1

Fabian Amrhein 1 0 1 0 0 0

Felix Dreher 1 0 1 0 0 0

Frederick Polzer 1 0 0 0 0 0

Jakob Mikulic 1 1 0 0 0 0

Kevin Bernauer 1 1 0 0 0 0

Konstantin Fries 1 0 1 0 0 0

Lukas Bohro 1 0 0 0 0 0

Marco Anlicker 1 0 1 0 0 0

Matthis Eggert 1 0 0 0 0 0

Nicolas Garcia Stein 1 0 0 0 0 0

Niklas Schindler 1 0 0 0 0 0

Nikolas Zeyer 1 1 0 0 0 0

Tor: Pascal Luhr, Manuel Schneck, Cedric Neumann, Florian

Neumann, Niklas Ziegler, Sebastian Westphal

Abwehr: Jens Bürgelin, Jakob Gartner, Johannes Seitz, Patrick

Weissenberger, Marius Aich, Markus Möhrle, Jan Huber

Mittelfeld: Tobias Barth, Ali Chokr, Björn Bauer, Tobias Geis,

Marcel Klüber, Marius Czaikowski, Linus Härtling, Leon Okle, Ben

Stockburger, Max Stockburger, Yannick Bantel, Noah Haupt, Julian

Held, Mathis Härtling, Samuel Maus, Victor Maag, Josias Schelb

Sturm: Nino Felice, Balduin Labusch, Elias Schmidt-Riese, Yanik

Roth

Trainer: Matthias Rosmanith


18 Unsere Werbepartner


19


20 Unsere Werbepartner

Hält

ihn …

… ein Leben lang.

sparkasse-freiburg.de

Die Liebe zum Sport ergreift einen früh und lässt nicht

wieder los. Darum unterstützt die Sparkasse den Sport

regional und bundesweit mit ihrem Engagement. Weil

Sport die Menschen von Anfang an begeistert und verbindet.

Und weil auch große Talente klein anfangen und

dabei auf Förderung und Chancen angewiesen sind.

Sport_200x138_4c.indd 1 23.06.16 16:23


Aufnahmeantrag

21

Freiburger Fußballclub e.V. Aufnahmeantrag

Mitgliedschaft 96,00 Euro Fußballspieler + 84,00 Euro = Euro

Zweites Familienmitglied 48,00 Euro Zweiter Fußballspieler + 84,00 Euro = Euro

Drittes Familienmitglied 24,00 Euro weitere Fußballspieler frei = Euro

weitere Familienmitglieder frei

Mitgliedsbeiträge

E - und F - Jugend

Euro

Mitglied 150 , 00 Zweites Mitglied + 102 Mitglied + 24 , 00 = Euro

Mitgliedsbeiträge

G - Jugend

Mitglied 120 , 00 Zweites Mitglied + 72 , 00 Mitglied + 24 , 00

= Euro

einmalige Anmeldegebühr Aktive 30 Euro

Ich verpflichte mich, die Satzungen und Ordnungen des Vereins zu beachten. Die Mitgliedschaft gilt bis zur ordnungsgemäßen schriftlichen Kündigung

entsprechend der Satzung. Mit der Verarbeitung (Speicherung, Übermittlung, Verarbeitung und der Löschung) meines personenbezogenen Daten- /

Bildmaterials für Vereinszwecke nach den rechtlichen Datenschutzbestimmungen bin ich einverstanden. Mir ist bekannt, dass ich diese Einwilligung jederzeit

wiederrufen kann.

Unterschrift des Antragstellers: Ort, Datum:

(bei Jugendlichen Unterschrift eines Erziehungsberechtigten)

Erteilung einer Einzugsermächtigung und eines SEPA-Lastschriftmandats

1. Einzugsermächtigung

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., widerruflich, die von mir zu entrichtenden Zahlungen bei Fälligkeit durch Lastschrift von meinem Konto einzuziehen.

2. SEPA-Lastschriftmandat

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von dem Freiburger

Fußballclub e.V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des

belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

IBAN

BIC

Name des Kontoinhabers

PLZ ORT

Strasse Hausnummer

Ort, Datum

Unterschrift/en Kontoinhaber


22 Unsere Werbepartner

Ihre Experten im AMG Performance Center Südbaden:

Jürgen Kreuz, Eric Hoeser und Olaf Buschmann (v.l.n.r.)

Performance Center Südbaden

Leistung ist durch nichts zu ersetzen.

Außer durch noch mehr Leistung.

Und dieses MEHR an Leistung bringt unser AMG Expertenteam für Sie, wenn Sie zu denen gehören,

die dynamische Performance lieben. Für die Autofahren mehr als nur Forbewegung ist, sondern ein

begeisterndes Erlebnis, das alle Sinne anspricht. Erleben Sie bei uns im AMG Performance Center Südbaden

bei Kestenholz in Freiburg, wie sich aufregendes Design, Höchstleistungs-Technologie und die legendäre

Mercedes-Benz Qualität zu faszinierenden Gesamtkunstwerken vereint. Wir freuen uns auf Sie!

Mercedes-Benz Zentrum Freiburg

Kestenholz GmbH, Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service

79111 Freiburg, St. Georgener Str. 1, Telefon 0761 495 0

www.kestenholzgruppe.com

MER1242_Anz_BZ_AMG_210x297_200916.indd 1 20.09.16 11:30


Unsere Werbepartner

23

Zentrum für

Ambulante Rehabilitation,

Physiotherapie und

Ergotherapie

Aus unserem Leistungsspektrum: Kinesio-Taping

Mitglied im FFC

oder vielleicht

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Bei uns steht der Patient immer im Mittelpunkt!

REHA SÜD GmbH

Lörracher Straße 16 A

D-79115 Freiburg

Tel. +49 (0) 761 - 4 22 44

info@reha-sued.de

www.reha-sued.de


24 Unsere Werbepartner

WHISKY, GIN, RUM ·EDELBRÄNDE

Herrenstraße 62 · 79098 Freiburg

Telefon 0761 20 22 033 · Inh. Frank Ernst

www.tabakholderied.de

VAG mobil

FahrPlan+

Mit dem MobilTicket ist der Fahrscheinkauf

jetzt noch einfacher:

Bequem und bargeldlos zum Fahrschein

für Bus und Bahn.

Dr. Jean-Jaques Suhas

1. Vorsitzender

Freiburger FC

Seit über 30 Jahren Elektro Barth

30

seit 20 Jahren

erfolgreich in Freiburg

„badenova UNTERSTÜTZT

UNSEREN VEREIN!

Ich unterstütze und empfehle

badenova. Ein ökologischer, regionaler,

fairer sowie verlässlicher Energie- und

Umweltdienstleister.“

Hochbau Renovierung

Tiefbau Modernisierung

Erhaltung FT-Montage

Baudienstleistungen

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen · Telefon 0 76 63/941-0 · Telefax 0 76 63/941-201 · E-Mail: info@koch-voegele.de


Unsere Werbepartner

25

Verlag am Kaiserstuhl

Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


26

Impressum

Freiburger Fußballclub e. V

Gegründet 1897

„Freiburger“ Stadion im Dietenbachpark Robert Ruh Weg 1

79114 Freiburg

Tel: 0761/706352

Fax: 0761/706351

email: geschaeftsstelle@ffc.de

www.ffc.de

Bankverbindung: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Geschäftskonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE73 6805 0101 0002 1012 06

Spendenkonto:

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Redaktion: Jörg Gehring, Matthias Renner, Andreas Wirth

E-Mail: webmaster@freiburger-fc.de

Werbung:

Jörg Gehring

Druck: Regio Pack Bötzingen

V.i.S.d.P.: Die Redaktion.

Es gelten unsere allg. Geschäftsbedingungen.

Die Ausgabe wird kostenlos an die Zuschauer verteilt.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion wieder.

IMPRESSUM

Verlag am Kaiserstuhl

Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


Alles eine

Frage der

Aufstellung

www.freiburger-pilsner.de

. Du auch?


Stephan Egle

I

FREIBURGER FC

Täglich

24 Stunden für

Sie geöffnet.

Dieser QR-Code

bringt Sie direkt auf

unsere Homepage.

Stephan Egle

Generalvertretung

Hermannstr. 2

79098 Freiburg

Telefon: 0761 3 67 00

www.allianz-egle.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine