Erlebnis Donau Herbst 2020

TourismusverbandOstbayern

Die Donau ist nach der Wolga der zweitlängste Fluss in Europa - rund 2850 Kilometer lang. Sie verbindet zehn Länder unterschiedlichster Kulturen und weist ein bemerkenswertes Charakteristikum auf: Als einziger größerer Fluss in Europa fließt sie von Westen nach Osten.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Wissenswertes aus den Bereichen „Städte & Regionen“, „Natur & Freizeit“, „Kulinarik & Genuss“ sowie „Kultur & Events“. Nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie mit uns unvergleichliche Stunden an der wunderschönen, blauen Donau mit seinen Zuflüssen!

Erlebnis

Donau

Freizeitmagazin für die Bayerische Donau Herbst 2020


Herzlich Willkommen

im Radler-Paradies !

Aidenbach Aldersbach Beutelsbach Fürstenzell Haarbach

Hofkirchen Künzing Moos Ortenburg Osterhofen

Vilshofen an der Donau Windorf Winzer

Herzlich Willkommen

an der Bayerischen Donau im Zusammenspiel von Stadt – Land – Fluss

Die Donau ist nach der Wolga der zweitlängste Fluss in Europa - rund 2850 Kilometer lang. Sie verbindet zehn Länder

unterschiedlichster Kulturen und weist ein bemerkenswertes Charakteristikum auf: Als einziger größerer Fluss in Europa

fließt sie von Westen nach Osten. Sie hat viele Gesichter und zeigt sich als reißender Strom ebenso wie als beinnahe

ruhendes Gewässer. Und vor allem: Sie war und ist einer der wichtigsten Handelswege Europas. Ob Kelten, Römer, Karl

der Große, die Wittelsbacher und die Habsburger – alle haben ihre Spuren hinterlassen. Sie sind bis heute erlebbar in

unzähligen Kultureinrichtungen, wie dem „Archäologiepark Altmühltal“, dem längsten Archäologiepark Europas, in

dem sich Besucher auf eine spannende Zeitreise begeben können, oder im Ruhmestempel Walhalla bei Donaustauf, der

einst im griechischen Stil erbaut wurde – um nur zwei Beispiele zu nennen.

In Bayern durchfließt die Donau einen ihrer reizvollsten Abschnitte

– vor allem dank ihrer intakten Natur entlang der Ufer

und der abwechslungsreichen Landschaften. Wanderer, Radwanderer

und Radler finden hier das ideale Revier – ob sportlich

oder gemütlich mit der ganzen Familie. Auf dem Donauradweg,

der Via Danubia, dem Donau-Panoramaweg oder dem Donausteig

mitten durch das Naturschutzgebiet „Donauleiten“ kommt

jeder auf seine Kosten.

Dank der intakten Fluss- und Auenlandschaft finden Naturliebhaber

hier ein Refugium für unzählige seltene Tier- und Pflanzenarten,

vor allem zwischen Straubing und Vilshofen. Dort fließt der Strom

über 73 Kilometer frei dahin. Einen besonderen Charme weisen

auch die Abschnitte an den Zusammenflüssen der Altmühl und der

Isar mit der Donau auf. Und immer wieder sorgen kleine versteckte

Sandstrände für ein unvergleichlich naturnahes Vergnügen.

Die Orte und Städte an der Donau faszinieren die Gäste mit

ihrer beeindruckenden Geschichte und dem oft italienischen

Charme, mit ihren bedeutenden Baudenkmälern und den

prächtigen Klöstern. Dabei könnten die Ansiedlungen nicht

unterschiedlicher sein. Denn: Neben dem mittelalterlichen Flair

und den barocken Prachtbauten sind natürlich auch unverwechselbare

Zeugen der Moderne entstanden, die den Zentren

ganz verschiedene Gesichter verleihen.

Fluss-Promenaden oder Marktplätze laden jederzeit zum Verweilen

ein. Der Gast darf sich hier getrost wie im kulinarischen Paradies

fühlen. Die vielen Gaststätten entlang des Flusses bieten

eine große Auswahl an Speisen und Getränken. Ein besonderes

Genuss-Merkmal sind die vielen verschiedenen Brauereien, die

Einblicke gewähren in die typische Kultur der Bier-Braukunst.

Dazu lädt ein nahezu grenzenloses Angebot an Freizeit- und Urlaubsattraktionen

zum Staunen, Entspannen und Genießen ein.

Sehenswerte Museen, zeitgenössische Ausstellungen und erlebnisreiche

Führungen sorgen für kurzweilige Tage.

In den zahlreichen Erlebnis- und Thermalbädern wiederum kann

man so richtig die Seele baumeln lassen und entspannende Momente

genießen.

Natürlich lässt sich die Donau auch direkt auf dem Wasser erleben:

Schifffahrten und Ausflüge mit dem Boot oder dem Kanu

sind überall möglich. Sie lohnen sich auch, denn die Donau ermöglicht

seinen Besuchern auf diese Weise noch einmal ganz

andere, unverwechselbare Blickwinkel auf die Orte, Landschaften

und Besonderheiten an ihrem Ufer. Auf den einzigartigen

Donaudurchbruch zum Beispiel, den Zusammenfluss dreier Flüsse

in Passau oder die Donau-Insel bei Windorf.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Wissenswertes aus den Bereichen „Städte & Regionen“, „Natur & Freizeit“, „Kulinarik

& Genuss“ sowie „Kultur & Events“. Nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie mit uns unvergleichliche Stunden an

der wunderschönen, blauen Donau mit seinen Zuflüssen!

Ihr Team vom Freizeitmagazin Erlebnis Donau

COVID-19

Kultur und Natur an Donau, Isar, Vils und Wolfach

sind Erholung für Geist, Seele und Körper

Radkarten und Infos:

Stadt Vilshofen an der Donau • Stadtplatz 27 • 94474 Vilshofen

Tel. 08541 208-112 • Fax 08541 208-190

info@donautal-klosterwinkel.de • www.donautal-klosterwinkel.de

Christian Schwankl

Projektleitung

ERSCHEINUNGEN

Frühling

April bis Juni

Sommer

Juli bis August

Herbst

September bis November

Winter

Dezember bis März

Andrea Schwankl

Redaktionsleitung

ANNAHME-

SCHLUSS

Winter

25. September 2020

Titelbild:

Aufgrund der Corona-Pandemie bitten

wir alle Besucher und Gäste, sich über

die aktuell stattfindenden Veranstaltungen

im Internet, beim Veranstalter oder der

zuständigen Touristinfo zu informieren.

Kurzfristige Absagen sind leider

jederzeit möglich. Wir bitten

um Verständnis!

Unweit von Regensburg

genießen Sie diese tolle

Herbststimmung von

der Walhalla über das

bayerische Donautal.

(Foto: Regensburg

Tourismus GmbH)

Donau

Erlebnis

Freizeitmagazin für die Bayerische Donau Herbst 2020

3


08/ Städte & Regionen

Erleben Sie das Zusammenspiel

von Stadt-Land-Fluss

62/ Kultur & Events

Die schönsten und

interessantesten Veranstaltungen

INHALT

20/ Natur & Freizeit

Eine saisonale Auswahl der

schönsten Freizeitaktivitäten

54/ Kulinarik & Genuss

Städte & Regionen

03/ Lebensader Donau

Erscheinungsweise und Redaktionsschluss

08/ Stadtflair

Ingolstadt – Kelheim – Regensburg – Straubing

– Deggendorf – Passau

10/ Erlebnisregionen

Landkreis Kelheim – Regensburger Land –

Urlaubsregion Straubing-Bogen –

Deggendorfer Land – Bayerisches Donautal &

Klosterwinkel – Passauer Land – Donau-Perlen

im Passauer Land

13/ Zuflüsse und Landschaften

Riedenburg im Altmühltal – Landau an der Isar

14/ Übersichtskarte mit Kontaktadressen

Der schnelle Überblick

17/ Impressum

19/ ARGE Deutsche Donau

Natur & Freizeit

21/ Deggendorfs Rundwanderweg

Unterwegs auf der „Via Nova“

22/ Zum Kloster Weltenburg

Goldau-Runde Bad Gögging

23/ Rund um die Burg Veste Oberhaus

24/ Herbstliche Wanderungen im Regensburger

Land

26/ Wandern rund um Riedenburg

29/ Winzerweg bei Kelheim

33/ Stadt, Land, Fluss in Passau

34/ Riedenburg erleben

38/ Genusstour zu Most, Bier und Barock

39/ Der Bockerlbahnradweg

Rad-Erlebnis „Tour Waldesruh“

40/ Donaupanoramaweg mit Insider-Tipps

43/ Schiff ahoi!

44/ Kurpark Bad Abbach

45/ Aldersbach wanderbar und beradelbar

46/ Mit der Waldbahn ins Wanderparadies

Bayerischer Wald

48/ Walderlebniszentrum Sinzing

Kulinarik & Genuss

55/ BierUnterwelten Vilshofen

56/ Knödelstadt Deggendorf

57/ Weinbörse Neuburg an der Donau

58/ Eigenes Craftbier brauen

Kulinarische Stadtfürungen

59/ Wilde Hauptdarsteller in Bernried

60/ Geschmorte Ochsenbackerl

Kultur & Events

63/ Eine Auswahl kultureller Veranstaltungen

77/ Events an der Donau

Zu den Köstlichkeiten in der

83/ Donau-Veranstaltungskalender

Donauregion

30/ Insidertipp: Straubing und die Donau

September bis November 2020

4 5


Eine der faszinierendsten

Flusslandschaften Bayerns

Erleben Sie die fantastischen Landschaften im Donau- und Altmühltal. Absolut beeindruckend

ist der majestätische Donaudurchbruch mit dem Kloster Weltenburg – grandios ist das

Altmühltal mit seinen Burgen und Schlössern, beides muss man gesehen haben.

An Bord unserer Ausflugsschiffe haben Sie einen einzigartigen Blick auf gewaltige Felsenmassive,

faszinierende Bauwerke, romantische Landschaften und Sie werden dabei noch von

unserer Bordgastronomie verwöhnt.

Ein Spaziergang durch die Kelheimer Geschichte

Das Archäologische Museum im spätgotischen Herzogkasten schlägt eine Brücke in die große

keltische Vergangenheit Kelheims und zu ihrer bedeutenden Keltenstadt „Oppidum Alkimoennis“.

Die Ausstellung erfasst zusätzlich die Archäologie Kelheims von der Zeit der Neandertaler

bis zum frühen Mittelalter und eine Ausstellung zur Stadtgeschichte.

Sonderausstellungen 2020:

„Superstars mit Todesmut – Die römischen Gladiatoren“

„Im Schatten der Halle – Kelheims versteckte Denkmäler“

Weitere Infos: https://www.archaeologisches-museum-kelheim.de/

Schiff ahoi

GENIESSEN & STAUNEN

Vorweihnachtliche Highlights & Tipps für 2021

Fahrplan und Veranstaltungskalender unter www.schifffahrt-kelheim.de

Personenschifffahrt im Donau- und Altmühltal I Tel. 09441-5858

Kelheim – die erlebnisreiche Herzogstadt

Spektakulär, erhaben, genussvoll

Entdeckertouren in Kelheim führen von der lebendigen Altstadt zur erhabenen Befreiungshalle

1 Altstadt

Beim Bummel durch die Altstadtgassen,

die heute von vielfältigen Läden,

gemütlichen Cafés und Restaurants

gesäumt sind, spüren

Besucher die Geschichte

der alten Wittelsbacherstadt

Kelheim. Genießer entdecken

hier regionale Spezialitäten –

allen voran die erstklassigen heimischen Biere: In

Kelheim braut mit „Schneider Weisse“ die älteste

noch existierende Weißbierbrauerei Bayerns.

2 Befreiungshalle & König Ludwig I.

Befreiungshalle & König Ludwig I.

Hoch über der Altstadt thront die Befreiungshalle

auf dem Michelsberg. König Ludwig I. von Bayern ließ

dieses 1863 vollendete Monument als Erinnerung an

den Sieg über Napoleon errichten. Im Inneren halten

Siegesgöttinnen aus weißem Marmor Schilde aus der

Bronze eingeschmolzener Geschütze.

Altmühltal

Erlebnis

Kelheim

Main-Don au-Kanal

au

Naturschutzgebiet

Weltenburger Enge

Kanal

Historische Altstadt

Befreiungshalle

Kloster Weltenburg

Schifffahrt

3

König Ludwig I.

und mit dem Schiff durch den spektakulären Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg.

4

DonauDurchbruch

2

2

1

1

4 Schifffahrt

3 Kloster Weltenburg

& Donaudurchbruch

Ludwig I. war es auch, der

die „Weltenburger Enge“

zum ersten Naturschutz-

gebiet Bayerns erhob.

Die Schifffahrt durch den

Donaudurchbruch mit

seinen fast senkrechten

Felswänden ist auch heute

ein atemberaubendes

Erlebnis. Im Kloster Welten-

burg geht man anschließend an

Land, um die barocke Asamkirche zu

bewundern und die Spezialitäten der ältesten

Klosterbrauerei der Welt zu genießen.

Donau

Ausflugsschiffe lichten in Kelheim den Anker zur Fahrt auf

dem Main-Donau-Kanal Richtung Riedenburg sowie durch den

beeindruckenden Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg.

Sehens

1 Altes

2 Ludw

3 Mat

4 Stad

Him

5 Eras

6 Altm

7 Don

8 Mi

9 Gru

de

10 W

11 Sc

12 St

13 M

14 O

Fr

15 S

16 A

17 D

18 A

19 W

20

21

22

23

24

25

Kelheims Altstadt zu Füßen der Befreiungshalle

Kelten, Könige und Braukunst

Siegesgöttinnen in der Befreiungshalle

6 7

Wie der Fluss, an dessen Ufer sie liegt, strahlt die Stadt Kelheim eine entspannte

Ruhe aus und ist doch ständig in Bewegung. Beim Stadtrundgang tauchen

Sie ein in Kelheims Geschichte, erleben das gemütliche Flair der lebendigen

Gastlichkeit.

Einkehr im Biergarten von Kloster Weltenburg

Englisch mit den historischen Besonderheiten des jeweiligen Hauses oder Bauwerks

bekannt machen.

Lust auf eine Pause? Im Stadtplan sind auch die Kelheimer

Gastronomen verzeichnet, die Sie mit bayerischer

Herzlichkeit willkommen heißen und Sie mit vielfältigen

Spezialitäten bewirten.

1

Zwe

Dab

ein

der

erb

sch


Stadtflair

Neuburg

an der Donau

Die Donau und die historische Altstadt prägen Neuburg an

der Donau mehr als alles andere. Schon von weitem ist die

prächtige Schlossfassade mit den zwei markanten Rundtürmen

zu erkennen. Die Stadt liegt landschaftlich reizvoll im

Donautal an der Grenze zwischen Fränkischer Alb im Norden

sowie Donaumoos und Hügelland im Süden.

Straubing

Straubing an der Donau, Hauptstadt des fruchtbaren Gäubodens

und Tor zum Bayerischen Wald, ist eine Stadt mit jahrtausendealter

Geschichte, zugleich eine moderne Stadt im Herzen

Altbayerns. In Straubings historischem Zentrum finden Sie

herrliche Kirchen und Denkmäler. Straubing besitzt aber auch

den größten Tiergarten Ostbayerns.

Ingolstadt

In Ingolstadt schlägt das Herz Bayerns – eindrucksvolle Geschichte,

pulsierende Moderne und typisch bayerische Gastlichkeit

führen zu einem unvergesslichen Städteerlebnis. Auf

alle Besucher warten prächtige Zeugnisse und imposante

Bauwerke aus Zeiten, in denen Ingolstadt bayerische Herzogsresidenz,

Universitäts- und Festungsstadt war, genauso wie

modernste Freizeiteinrichtungen.

Deggendorf

Wenn an der Donau schon die Forsythien blühen, sind in den

Hochlagen des Stadtgebietes die Loipen noch in Betrieb. Die

Lage Deggendorfs sucht ihresgleichen. Innerhalb der Stadtgrenzen

überwindet die Stadt Deggendorf zwischen Donauebene

und den Südhängen des Bayerischen Waldes 800 Meter

Höhenunterschied.

Kelheim

Passau

Die alte Herzogstadt Kelheim liegt inmitten der beiden Flüsse

Donau und Altmühl. Die Kraft des Wassers prägte den typischen

Landschaftscharakter und nahm bedeutenden Einfluss

auf die Stadtgeschichte. Das Naturschutzgebiet Weltenburger

Enge lässt sich auf verschiedene Arten entdecken und erleben:

zu Fuß oder per Schiff.

Die barocke Dreiflüssestadt liegt in Ostbayern direkt an der

Grenze zu Österreich und ist die letzte deutsche Stadt an der

nach Osten fließenden Donau. Genau hier vereinigt sie sich

mit dem Inn aus den Alpen und der Ilz aus dem Bayerischen

Wald – ein Naturschauspiel, das die umliegende Landschaft

prägt und zu einer einzigartigen Schönheit macht.

Städte & Regionen

Regensburg

Die Donau ist für das prachtvolle mittelalterliche Regensburg

seit knapp 2000 Jahren zentrale Lebensader. Im Mittelalter

war die Steinerne Brücke der einzige deutsche Übergang und

die Kreuzung wichtiger Handelswege. Auch heute prägt der

Fluss mit seinen Inseln, die eine grüne Oase für Gäste und

Einheimische sind, das Stadtbild in der UNESCO Weltkultur.

8 9

Städte & Regionen


Erlebnisregionen

Landkreis Kelheim

Der Landkreis Kelheim ist geprägt von einzigartiger Vielfalt:

Vom Naturpark Altmühltal mit seinem weltberühmten Donaudurchbruch

und dem Kloster Weltenburg, über das Heimatland

des Hopfens, der Hallertau, bis hin zu den römischen

Thermen in Bad Gögging und Bad Abbach. In Bayerns Herzstück

erwarten Sie faszinierende Naturschauspiele, Jahrtausende

alte Geschichte und wahre Genussmomente für Leib

und Seele.

Bayerisches Donautal

& Klosterwinkel

Die reizvolle und geschichtsträchtige Region, in der sich die

beeindruckende Kulisse des Bayerischen Waldes, der fruchtbare

Gäuboden und die Auenlandschaft des Donauengtales

in rasanter Folge abwechseln, bietet jedem Besucher das gewisse

Etwas. Sowohl kulturell Interessierte als auch sportlich

Ambitionierte kommen beim aktiven Erleben und stillen Naturgenuss

auf ihre Kosten.

Regensburger Land

Der Landkreis Regensburg bietet rund um die UNESCO-Welterbestadt

Regensburg ein vielseitiges Stadt-Land-Fluss-Erlebnis.

Die Kulturmeile entlang der Donau mit vielen Sehenswürdigkeiten

wie der Walhalla, dem Nepal-Himalaya-Pavillon und

dem Kleinstem Weinbaugebiet Bayerns lädt – auch per Pedes,

Rad oder Schiff – zu abwechslungsreichen Erkundungstouren

ein.

Passauer Land

Flüsse, Wälder und Thermen sind die Schätze des Passauer

Landes. Die Hügel des Südlichen Bayerischen Waldes, die

Flusslandschaften von Donau, Inn, Ilz, Vils und Rott und die

heißen Quellen von Bad Füssing und Bad Griesbach stehen

im Mittelpunkt. Erleben Sie Urlaub in und mit der Natur und

entspannen Sie mit Genuss beim Wellness in der Therme oder

bei gastfreundlichen Betrieben.

Straubing-Bogen

Die Donau ist in der Urlaubsregion Straubing-Bogen ein Naherholungsgebiet

vom Feinsten mit dem Bayerischen Wald auf

der einen und dem Gäuboden auf der anderen Seite: Radeln

am Donauradweg, Wandern am Donau-Panoramaweg, Besichtigen

der kulturellen Sehenswürdigkeiten mit dem Höhepunkt

am Bogenberg in Bogen, der Heimat des Bayerischen

Rautenwappens.

Donau-Perlen

Der mächtige Donaustrom mit intakter Kulturlandschaft

prägt diese urig bayerische Ferienecke, die angrenzt an das

Mühl- und Innviertel (OÖ). Die historischen Märkte Obernzell

und Untergriesbach (über 750Jh), die Hofmark Thyrnau mit

dem Luftkurort Kellberg und das grenznahe Gottsdorf reihen

sich wie Perlen zu einem schmucken Panoramabild. Donausteig-Aussichtspunkte

präsentieren einzigartige Landschaftsbilder.

Städte & Regionen

Deggendorfer Land

Deggendorfer Land – Sonnenseite des Bayerischen Waldes.

Ganz unterschiedliche Landschaftsbilder prägen Stadt und

Landkreis und bieten damit Wandern mit Fernblick auf den

ersten Bergen des Bayerwaldes oder Radeln entlang von Donau

und Isar. Dazwischen ein Besuch in einem der Klöster oder

eine Einkehr im Biergarten – so wird ein Urlaubstag perfekt.

10 11

Städte & Regionen


FERNWEH ADÉ:

URLAUB DAHEIM IN PASSAU

Verreisen ist heuer schwierig? Was für ein Glück, in Passau zu leben. Hier liegen das

Gute, das Schöne und das Abenteuerliche so nah. Genießen Sie die Vielfalt der

DREI_FLÜSSE_STADT und Sie werden sehen: Fernweh ist völlig unbegründet.

Passau aus Touristen-Augen

Sie denken, Sie kennen Ihre Stadt? Wir sind uns sicher: Alles wissen Sie noch nicht.

Passaus Führungsanbieter haben zu jedem Thema den passenden Rundgang parat.

Ran an die Ufer und rauf aufs Wasser

Eine Rundfahrt mit dem Schiff mit Fahrtwind an der Nasenspitze, dazu ein Eiskaffee,

das verliert nie seinen Zauber (www.donauschifffahrt.eu). Wer lieber zu Fuß geht, der

wandert Ilz-aufwärts und entdeckt wilde Ufer. Den Inn wiederum erkundet man am

besten per Kanu oder Ruderboot.

Wandern rund um die Burg

Erkunden Sie neue Wanderwege rund um die DREI_FLÜSSE_STADT. Ein toller Ausgangspunkt

ist die Veste Oberhaus. Einfach den Goldsteig-Wegmarkierungen (gelbes S) am

oberen Ausgang folgen! Eine Route führt nach Hals, eine weitere zum Schloss Freudenhain.

Neues wagen bei Shopping und Genuss

Schauen Sie sich doch mal abseits Ihrer gewohnten Shoppingpfade um. In Passau gibt es

über 400 tolle, fußläufig beieinanderliegende Läden. Das gleiche gilt fürs Essen: Wer mit offenen

Augen durch die Stadt geht, dem werden viele kulinarische Überraschungen auffallen.

Zuflüsse & Landschaften

Riedenburg

im Altmühltal

Die Drei-Burgen-Stadt liegt eingebettet in die atemberaubende

Landschaftskulisse des Altmühltals, am Fuße der Rosenburg

sowie der beiden Ruinen Rabenstein und Tachenstein

und besticht durch ein einzigartiges Zusammenspiel aus Natur,

Kultur und Erlebnis. Der Luftkurort gilt nicht umsonst als

„Perle des Altmühltals“. Seine Qualitäten als Schatztruhe für

Erholungssuchende und Aktivurlauber faszinieren in vielfältiger

Weise.

Landau

an der Isar

Die Stadt Landau liegt idyllisch an der unteren Isar, inmitten

des weißblauen Kernlandes. 1224 wurde Landau vom Wittelsbacher

Herzog Ludwig dem Kelheimer gegründet und ist

damit eine der ältesten Städte Niederbayerns. Ihre Top-Infrastruktur,

das bunte Kulturprogramm und viele sehenswerte

Kleinode prägen das moderne Landau. Hier erleben Sie Altbayern.

www.passau.de

Städte & Regionen

13


Ihr Kontakt zur bayerischen Donau

Städte & Regionen

14

Tourist-Information Neuburg an der Donau

Ottheinrichplatz A 118 · 86633 Neuburg an der Donau

Tel. 08431 55240 · Fax 55242

tourismus@neuburg-donau.de · www.neuburg-donau.de

Tourist-Information Ingolstadt

Moritzstraße 19 · 85049 Ingolstadt

Tel. 0841 305-3030 · Fax 305-3039

info@ingolstadt-tourismus.de · www.ingolstadt-tourismus.de

Tourist-Information Bad Gögging

Heiligenstädter Straße 5 · 93333 Bad Gögging

Tel. 09445 95750 · Fax 957533

tourismus@bad-goegging.de · www.bad-goegging.de

Touristinformation Abensberg

Dollingerstraße 18 · 93326 Abensberg

Tel. 09443 910359 · Fax 910318

touristik@abensberg.de · www.abensberg.de

Tourist-Information Kelheim

Ludwigsplatz 1 · 93309 Kelheim

Tel. 09441 701-234 · Fax 701-207

tourismus@kelheim.de · www.kelheim.de

Tourist-Information Riedenburg

Marktplatz 1 · 93339 Riedenburg

Tel. 09442 905000 · Fax 905002

touristik@riedenburg.de · www.riedenburg.de

Kurverwaltung Bad Abbach

Kaiser-Karl-V.-Allee 5 · 93077 Bad Abbach

Tel. 09405 9599-0 · Fax 9599-20

info@bad-abbach.de · www.bad-abbach.de

Tourist-Information Regensburg

Im Alten Rathaus – Rathausplatz · 93047 Regensburg

Tel. 0941 507-4410 · Fax 507-4418

tourismus@regensburg.de · www.regensburg.de

Stadtverwaltung Wörth a. d. Donau

Rathausplatz 1 · 93086 Wörth a. d. Donau

Tel. 09482 9403-0 · Fax 3291

vg.woerth@realrgb.de · www.stadt-woerth.de

= Bahn-Haltestationen

Städte & Regionen

15


Städte & Regionen

Amt für Tourismus Straubing

Fraunhoferstraße 27 · 94315 Straubing

Tel. 09421 944-69199 · Fax 944-60251

tourismus@straubing.de · www.straubing.de

Tourist-Information Stadt Bogen

Stadtplatz 56 · 94327 Bogen

Tel. 09422 505-0 · Fax 505-182

info@bogen.de · www.bogen.de

Tourist Information Deggendorf

Pfl eggasse 9 · 94469 Deggendorf

Tel. 0991 2960-535 · Fax 2960-509

tourismus@deggendorf.de · www.deggendorf.de

Kultur und Tourismus Landau a.d. Isar

Oberer Stadtplatz 1 · 94405 Landau a.d. Isar

Tel. 09951 941-115 · Fax 941-210

tourismus@landau-isar.de · www.landau-isar.de

Bayerisches Donautal & Klosterwinkel

zentrale Auskunftsstelle

Tourist-Information Vilshofen

Stadtplatz 27 · 94474 Vilshofen an der Donau

Tel.: 08541 208112 · Fax 208190

tourismus@vilshofen.de · www.bayerisches-donautal.de

www.klosterwinkel.de · www.vilshofen.de

Tourist-Information Tiefenbach

Pilgrimstraße 2 · 94113 Tiefenbach

Tel. 08509 900919 · Fax 900950

anton.mayrhofer@tiefenbach.bayern.de

www.gemeinde-tiefenbach.de

Tourist-Information Passau

Rathausplatz 2 · Bahnhofstraße 28 · 94032 Passau

Tel. 0851 95598-0 · Fax 95598-31

tourist-info@passau.de · www.passau.de

Donau-Perle Kellberg-Thyrnau

St.-Blasius-Straße 10 · 94136 Kellberg-Thyrnau

Tel. 08501 320 · Fax 1777

tourist-info@kellberg-thyrnau.de

www.kellberg.de · www.donau-perlen.de

Donau-Perle Obernzell

Marktplatz 42 · 94130 Obernzell

Tel. 08591 9116119 · Fax 9116150

tourismus@obernzell.de

www.obernzell.de · www.donau-perlen.de

Donau-Perle Untergriesbach

Marktplatz 22 · 94107 Untergriesbach

Tel. 08593 9009-21 · Fax 9009-30

tourist@untergriesbach.de

www.untergriesbach.de · www.donau-perlen.de

Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V.

Donaupark 13 · 93309 Kelheim · Tel. 09441 207-330

info@tourismus-landkreis-kelheim.de · www.tourismus-landkreis-kelheim.de

Tourismusbüro Landkreis Regensburg

Altmühlstr. 3 · 93059 Regensburg · Tel. 0941 4009-495

tourismus@landratsamt-regensburg.de · www.landkreis-regensburg.de

Tourismusreferat im Landratsamt Straubing-Bogen

Leutnerstraße 15· 94315 Straubing · Tel. 09421 973-127

info@bayerischer-wald.me · www.bayerischer-wald.me

Tourismusreferat Deggendorfer Land

Herrenstraße 18 · 94469 Deggendorf · Tel. 0991 3100-231

tourismus@lra-deg.bayern.de · www.deggendorfer-land.de

= Bahn-Haltestationen

IMPRESSUM

Herausgeber: © agentur SSL GmbH & Co. KG | Sachsenring 31 | 94481 Grafenau

Projektleitung: Christian Schwankl | Tel.: 08552 625094 |

eMail: schwankl@agentur-ssl.de

Redaktion: Andrea Schwankl | Stephan Moder | Wolfgang Scheinert |

eMail: donaujournal@agentur-ssl.de

Layout/Grafik: Manfred Schmidt | Tel.: 08552 625095 |

eMail: schmidt@agentur-ssl.de

Fotonachweis: M. Körner, S. Moder, W. Scheinert, U. Stanke, G. Röhrl, R. Schweiger, A. Braun, S. Gruber, H. Freilinger,

D. Asenkerschbaumer, M. Gabriel, G. Hauke, S. Pieknik, R. Fischbach, S. Angerer, A. Hub, W. Schmid, A. Mirwald, Stefanie Arneth,

Marco Holzhäuser, Graf, Peter Ferstl, Brunner-Ott, Edward Beierle, Rainer Schneck, A. Pöhlmann, Geisler, flymovies.de, Hajo Ditz by.TM,

Kuchlbauer, Stadt Regensburg, Via Nova, Linz Tourismus, Foto-Studio Bernhard, WTG, Peter Paul Fröhlich, Detlef Orlopp, Martina Stuhlberger,

bluetone, Josef Sagmeister, Georg Thuringer, Forum Cella Principum, Walter Berchtold, Michael Vogl, Markus Freitag, Loibl, Rudi

Mayer, Archäologisches Museum, Brauerei zum Kuchlbauer, Popp Fotowerkstatt, Regensburger Badebetriebe, Narragonia Regensburg,

mdkw.de, Homeless Boogie Nirvana, Michael Vogl, Evang. Frauen in Mitteldeutschland, Alte Mälzerei, Just, DH Studio Köln, ESK-Foto,

Geisler, Fotostudio A Blöchinger, Stadt Deggendorf, Wiebe, K. Janker, Br_Simon Heimbucher, Oberhausmuseum, pedagrafie, Stefanie

Leiß, www.smemoryd.de, OBX-News sowie dem Tourismusverband Ostbayern, den beteiligten Tourist-Informationen, diverser Veranstalter

und Inserenten sowie den Tourismusverbänden der Landkreise Kelheim, Regensburg, Straubing-Bogen, Deggendorf und Passau.

Der Herausgeber übernimmt für Vollständigkeit, abgesagte Veranstaltungen, für Übertragungs-

oder sonstige Fehler sowie für eingesandte Manuskripte und Fotos keine Haftung.

Tourist-Information Passauer Land

Domplatz 11 · 94032 Passau ·Tel. 0851 397-600

tourismus@landkreis-passau.de · www.passauer-land.de

16 17

Städte & Regionen


WIR FEIERN JUBILÄUM!

10 Jahre agilis.

10 Jahre Ihre Bahn in der Region.

AB IN DEN SÜDEN…

…von Deutschland! Das Farbspiel und der Geruch des Herbstes laden zum tief Durchatmen

in der Natur ein. Im Gegensatz zur Sommer- und Ferienzeit, in der die deutschen

Urlaubsregionen dieses Jahr stärker frequentiert waren als sonst, kann man

im Herbst wieder mehr für sich sein und die Natur genießen. Wir freuen uns, Sie im

Herbst an der Donau in Deutschland begrüßen zu dürfen und hoffen, dass wir Ihnen

hier ein paar Tipps und Ideen für erholsame Tage bieten können.

– Advertorial –

Regensburg

WANDERN AN DER DONAU

Wenn die Temperaturen zurückgehen und die Sonne etwas

tiefer steht, sind die Bedingungen ideal um die Vielzahl an

Wanderwegen in Bayern und Baden-Württemberg entlang der

Donau zu entdecken. Auf dem Donau-Panoramaweg von

Neustadt a.d. Donau nach Passau verbinden sich Kultur- und

Naturgenuss. Vom Beginn im Hopfenland Hallertau führt der

Weg über der Donau entlang: vorbei am faszinierenden Donaudurchbruch

im Naturschutzgebiet Weltenburger Enge, in die

UNESCO-Welterbestadt Regensburg, über Straubing und Vilshofen

bis nach Passau, wo die Donau mit dem Inn und der Ilz

zusammenfließt. Der Donau-Panoramaweg wird von eindrucksvollen

Aussichten über das Donautal begleitet.

Ebenso herrliche Aussichten bietet der Donauberglandweg.

Erkunden Sie in vier bequemen Tages-Etappen das obere

Donautal. Hier erwarten Sie schöne Kirchen und Kapellen, albtypische

Wacholderheiden, schroffe Felslandschaften, Höhlen,

Schlösser, Ruinen und historische Ortschaften. Vom Albtrauf

ins Donautal – vom Lemberg bis nach Beuron, führt dieser

Qualitätswanderweg auf rund 60 landschaftlich abwechslungsreichen

Kilometern vom Lemberg, dem höchsten Berg

der Schwäbischen Alb über die Donaustädtchen Mühlheim

und Fridingen bis zum berühmtem Kloster Beuron an der

Donau.

Auf unserer Webseite www.deutsche-donau.de – im Menü Donau

Aktiv – erwarten Sie eine Vielzahl weiterer Wanderwege,

um nach einem bisher außergewöhnlichen und ereignisreichen

Jahr 2020, im Einklang mit der wunderschönen Natur entlang

der Donau, einfach einmal die Seele baumeln zu lassen.

#LIEBLINGSPLÄTZE ENTDECKEN

Wir haben die Aktion #Lieblingsplätze während der Corona-Ausgangsbeschränkung initiiert. In dieser Zeit haben wir bereits viele Lieblingsplätze

aus der Region zugesendet bekommen. Schauen Sie doch einmal auf unserer Webseite oder auf unserer Instagram- oder

Facebook-Seite vorbei. Vielleicht entdecken Sie dort sogar

einen neuen Lieblingsplatz.

DANKE AN ALLE!

> Stammfahrer

> Gruppenreisende > Zugexperten

> Schüler und Studenten > Fundsachenretter

> Tagesfahrer

> Spontanreisende > Urlauber

> Konzertbesucher > Enkelbegleiter, usw.

Ohne Sie hätte uns unsere Arbeit in den letzten zehn Jahren nur halb

so viel Freude bereitet. Wir versprechen, dass wir auch in den nächsten

Jahren daran arbeiten, erneut einen der vorderen Spitzenplätze im

Qualitätsranking der Bayerischen Eisenbahngesellschaft zu belegen.

Haben Sie auf einer Wanderung einen besonders schönen

Platz zum Entspannen entdeckt? Oder eine ganz

besondere Möglichkeit zum Einkehren und Energie tanken?

Oder haben Sie bereits einen altbekannten Lieblingsplatz

entlang der Donau?

Dann teilen Sie diesen Ort gerne mit uns und gewinnen

Sie ein Wochenende an der Donau mit Übernachtung

oder ein Donau-Radler Überraschungspaket!

Wie können Sie mitmachen?

Senden Sie einen kurzen Text und zwei Fotos von

Ihrem Lieblingsplatz an der Donau an info@deutschedonau.de

und folgen Sie uns auf Instagram und/oder

Facebook. Alle genauen Angaben und Teilnahmebedingungen

finden Sie unter www.deutsche-donau.de/

lieblingsplaetze/

Einsendeschluss ist der 30. September 2020

Natur & Freizeit

Arbeitsgemeinschaft Deutsche Donau

Neue Straße 45

89073 Ulm,

Tel.: 0731/1612814

info@deutsche-donau.de,

www.deutsche-donau.de,

@jungedonau

Natur & Freizeit

18

www.agilis.de

Ihre Bahn in der Region.

19


Deggendorfs Rundwanderweg 2 „DEG – Kulturviertel“

Eine Mischung aus Stadt und Natur

Eine perfekte Mischung aus Stadt und Land, Kultur und Natur ist

unser Rundwanderweg 2 „DEG – Kulturviertel“. Los geht es im

Deggendorfer Kulturviertel, wo sich unser Stadt- und Handwerksmuseum,

die Bibliothek sowie der Kapuzinerstadl befinden. Man

wandert gemütlich über den Perlasberg und Breitenberg in Richtung

Simmling. Dann geht es weiter zur Geiersbergkirche, die man

bei einer kleinen Pause besichtigen kann. Die gotische Wallfahrtskirche

aus dem 15. Jahrhundert zählt zu den ältesten Pilgerstätten

Bayerns und ist bekannt für ihre kultur- und medizinhistorischen

Votivtafeln. Die älteste Tafel geht auf das Jahr 1483 zurück. Nach

Einblicken in die Kirchengeschichte am Geiersberg wandert man

auf einem ruhigen Forstweg zurück zum Deggendorfer Kulturviertel

direkt in der Stadt und kann die weiteren Sehenswürdigkeiten

wie die historische Stadtmauer, das Alte Rathaus mit imposantem

Turm oder unsere Kirchen erkunden. Alternativ geht es auf

Shopping-Tour in der Innenstadt, auf eine Runde Riesenrad am

Luitpoldplatz (voraussichtlich ab 29.05.) oder in wenigen hundert

Metern direkt an den Donaustrand zum Entspannen. Im ehemaligen

Landesgartenschau-Gelände warten dort auf die Kinder die

spannenden Spielareale „Donauspiel“ und „Weidenversteck“.

Steckbrief

Länge:

Dauer:

Höhenunterschied:

Start:

Schwierigkeitsgrad:

Streckenverlauf:

ca. 5,2 km

ca. 2,5 Std.

ca. 150 hm

Deggendorfer Kulturviertel (Kapuzinerstadl)

Mittel

DEG Kulturviertel (316) – Perlasberg

(400) – Breitenberg (463) –

Simmling

(435) – Geiersbergkirche (378) –

DEG Kulturviertel (316) (weiter in

die Innenstadt oder zur Donaupromenade)

Natur & Freizeit

Natur & Freizeit

Die Donau wird von Felsen umgeben und dann wieder von Wiesen und Weiden

gesäumt. Sie lockt zu jeder Jahreszeit mit ihrem ganz eigenen Charme.

Wer den Lebensraum dieser einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt entdecken

will, begibt sich auf ein kaum enden wollendes Abenteuer. Zum Beispiel

auf zwei Rädern: Ob sportlich oder gemütlich mit der ganzen Familie – die

Donau ist das ideale Fahrradrevier. Darüber hinaus führen herrliche Wanderwege

durch die unvergleichliche Natur und öffnen den Blick weit über die

Donau-Ebene. Geradezu ein Muss ist freilich eine Tour auf dem Wasser – ob

sportlich mit dem Boot und dem Kanu oder auch bequem mit dem Schiff.

Oder suchen Sie Entspannung pur? Dann nichts wie ab in die zahlreichen

Thermen- und Thermalbäder!

Auf der „Via Nova“

nach Aldersbach

Der junge, zeitgemäß ausgeformte Pilgerweg „Via Nova“ führt auf 280

Kilometern quer durch Niederbayern und Oberösterreich. Der Via Nova ist

ein spiritueller Weg ins 21. Jahrhundert, ein Zeichen für Hoffnung, Frieden

und Umkehr zum Leben. Auf dem Weg sind Wallfahrtskirchen und Wegkreuze,

Orte der Kraft und der Ruhe, der Schönheit und Geschichte.

Die Via Nova führt durch das Aldersbacher Klostergelände mit seinem

romantischen Barockgarten. Neben der berühmten Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt,

prachtvoll ausgestattet von den Brüdern Cosmas Damian und

Egid Quirin Asam – und derzeit wegen umfassenden Sanierungsarbeiten

leider nicht zugänglich –, lohnt sich auch ein Blick in die Portenkirche. Diese

befindet sich, ganz typisch für die Zisterzienser, am ehemaligen Torhaus.

Kleinod der Portenkirche ist das Deckenfresko von Matthäus Günther aus

dem Jahre 1767, das die „Sieben Schmerzen Mariens“ darstellt. Die Stuckarbeiten

stammen von Johann Baptist Modler.

Weitere Informationen unter: www.pilgerweg-vianova.eu

20 21

Natur & Freizeit


Archäologischer

Wanderweg zum

Kloster Weltenburg

Die Strecke führt Sie ein kurzes Stück durch die Kelheimer

Innenstadt, bevor Sie Selbige durch das Mittertor

verlassen und nur wenige Meter daraufhin die

Brücke über den „alten“ Ludwigskanal überqueren.

Auf der Brücke stehend sehen Sie das Industriedenkmal

„Alter Hafen“, der auch zum heutigen Zeitpunkt

funktionsfähig ist. Die Route leitet Sie weiter in den

bunt gefärbten Herbstwald bis zur Befreiungshalle

auf dem Michelsberg. Von dort aus wandern Sie an

den Keltenwällen vorbei, entlang ehemaliger Erzschürffelder

bis zum längsten Keltenwall. Der Weg

führt Sie auf dem Teilbereich des Keltenwalls weiter

und bietet einen eindrucksvollen Blick zum Kloster

Weltenburg. Anschließend wandern Sie wieder zurück

zum Keltenwall und folgen dem steilen Abstieg

zur Donau. Dort bieten sich Ihnen folgende

zwei Möglichkeiten: Sie können entweder mit einem

Fischerboot oder mit einer Seilfähre den Fluss zum

Kloster Weltenburg überqueren. Diese Fähre ist etwa

900 Meter entfernt.

Nach einer gemütlichen Einkehr in der Klosterschenke

Weltenburg kommt man mit dem Schiff durch den

Donaudurchbruch zurück nach Kelheim.

Wandern

rund um die Burg

Grüne Hügel ringsum, reizvolle Flusstäler,

frische Luft und spektakuläre Ausblicke:

In der DREI_FLÜSSE_STADT Passau sind

es nur wenige Schritte von der Kultur in

die Natur. Ein toller Ausgangspunkt für

Wanderungen am Stadtrand ist die Veste

Oberhaus.

Wer die über 800 Jahre alte Burg mit

Wehrgang, Aussichtsturm und Oberhausmuseum

erkundet hat, der begibt

sich auf den Goldsteig. Einfach den Wegmarkierungen

(gelbes S) am oberen Ausgang

folgen!

Eine Route führt in den idyllischen Stadtteil

Hals mit seiner geheimnisvollen Burgruine.

Wer will, kann seine Wanderung

von dort ins Ilztal fortsetzen. Wild bewachsene

Ufer und steile Felsformationen

umrahmen die Ilz, den lebhaftesten

der drei Passauer Flüsse.

Eine zweite Wanderroute führt von der Veste Oberhaus zum Schloss Freudenhain. Einst als fürstbischöflicher Sommersitz erbaut,

beherbergt das Schloss seit über 100 Jahren ein Gymnasium. Der zugehörige Park, in dem früher Zitrusfrüchte gediehen, besteht

heute großenteils aus einem wunderschönen, dichten Laubwald mit dicken knorrigen Baumstämme und verschlungenen Wegen.

Weitere Informationen unter: www.tourismus.passau.de

Natur & Freizeit

Die Goldau-Runde bei Bad Gögging

Naturnah wandern auf einem echten Geheimtipp: Die Goldau-Runde bei

Bad Gögging ist Auszeit in der Natur und Safari in einem.

In der Nähe des Kurortes Bad Gögging wartet ein ganz besonderes Naturschutzgebiet

darauf, erkundet zu werden: Die „Goldau“ rund um eine ehemalige

Flussschlinge der Donau. Entdecken Sie auf einer Wanderung die

sumpfige Wildnis und die tierischen Bewohner der „Goldau“. Mit ihren

Schilfzonen und Schwimmblattgesellschaften ist sie ein Paradies für zahlreiche

Vogelarten: Deshalb unbedingt ein Fernglas zur Wanderung mitnehmen

– vom Gögginger Donaudamm aus lassen sich seltene Vögel wie die

Beutelmeise, Blaukehlchen und Roter Milan beobachten. Mit etwas Glück

erhascht man hier auch einen Blick auf den Biber, wie er emsig an seinem

Damm arbeitet.

Öffnungszeiten Seilfähre: bis 8. November täglich

8.00-11.00 Uhr und 12.00-17.00 Uhr.

Öffnungszeiten Museum: bis 05. November Dienstag

bis Sonntag, feiertags: 10:00 bis 17:00 Uhr

Steckbrief

Ausgangspunkt Ihrer Wanderung ist das Archäologische

Museum (Lederergasse 11 in Kelheim)

Gehzeit: 2 h

Länge: ca. 6 km

Gesamtanstieg: 150 m

Bierwelt

Weitere Informationen zur Goldau-Runde unter:

www.rauszeit.bayern/de/tour/themenweg/

Brauerei zum kuchlbauer GmbH & co kG · römerstr. 5-9 · 93326 abensberg · www.kuchlbauer.de

goldau-runde/48036695/

22 23

Ein HundErtwassEr

arcHitEkturprojEkt

Geplant und bearbeitet von Architekt Peter Pelikan © Gruener Janura AG, Glarus, Schweiz, 2010

tägliche Führungen (ca. 90 Min.)

durch kuchlbauer’s Bierwelt &

kuchlbauer turm inkl.

Bierverkostung von april-dezember,

kunstHausabensberg täglich geöffnet.

reservierung empfohlen unter:

www.kuchlbauer.de

oder tel. 09443-9101-50 !

Natur & Freizeit


Herbstliche Wanderungen im Regensburger Land

Wiesenduft, weite Wälder und romantische Flusstäler – das

können Wanderer im Regensburger Land entdecken. Majestätische

Burgen, schmucke Schlösser und barocke Kirchen gesellen

sich zu den kon-trastreichen Landschaften aus schroffen Felsen,

sanften Hügeln und stillen Flussauen. Am Wegesrand locken

zahlreiche Biergärten zu einer Pause beim frisch gezapften Bier

und guter Brotzeit. Der Bayer-ische Jura mit seinen steilen Hängen,

bizarren Felsformationen und den Flusstälern von Schwarzer

Laber, Naab und Regen steht in einem reizvollen Gegensatz

zu dem herrlichen Waldwandergebiet des Vorderen Bayerischen

Waldes oder den Weiten des Gäubodens südlich der Donau.

Um das umfangreiche Wanderangebot der Region darzustellen,

hat der Landkreis Regensburg zusammen mit der AOK

Direktion Regensburg den bewährten Tourenführer „Wandern

im Regensburger Land“ zum siebten Mal neu aufgelegt. Auf

gut 120 Seiten finden sich dort 50 Touren unterschiedlichster

Länge und Schwierigkeit.

Ausgangspunkt der 14 Kilometer langen Rundwanderung ist

der Parkplatz an der R39/Abzweigung nach Steinsberg. Vom

Parkplatz aus nach ca. 100 m zunächst rechts in Richtung

Wolfsegg abbiegen, um an der R39 eine geschnitzte Grotte

zu besichtigen. Auf dem gleichen Weg zurück findet man bei

der Kreuzung die Taferlbuche. Geradeaus weiter führt der Weg

durch ein Waldstück, bis nach ca. 1 km am Ende des Waldes

der Verbindungsweg Wolfsegg/Hohenwarth erreicht wird. Hier

quert man diesen geradeaus und wandert direkt am Waldrand

entlang, bis nach etwa 500 m eine Gabelung erreicht wird. Hier

müssen die Wanderer nach links in den sogenannten Heuweg

abbiegen und gelangen am Ende des Weges rechts nach Wall.

(Dort wäre auch die kleine 1.000-jährige Filialkirche einen Abstecher

wert.) In der Ortschaft folgt man links dem Käfersdorfer

Weg und erreicht nach einer Strecke mit wunderschönem Blick

auf das Tal Käfersdorf und das „Renner-Kreuz“. Von dort geht

es rechter Hand den Wiesenweg am Waldrand entlang und

rechts, durch ein kurzes Stück Wald und über Feldwege, zu einer

Gabelung, an welcher der Weg links Richtung Stetten führt.

An der nächsten Abzweigung wandert man rechts zur Straße,

um am Ende links über die Wolfsegger Straße nach Stetten zu

gelangen. Geradeaus weiter erreicht man über die Kieferstraße

24 25

Natur & Freizeit

Wie wäre es zum Beispiel mit einer

Wanderung entlang der fünf Mühlen an

der Schwarzen Laber:

Der Mühlenwanderweg führt von Beratzhausen in Richtung

Laaber, an fünf Mühlen im Tal der Schwarzen Laber entlang

und informiert mit kurzen Texten (von Erich Niebler) auf Thementafeln

über besondere Attraktionen aus der Geschichte des

Labertals. Gestartet wird am Johann-Ehrl-Platz im Ortszentrum

von Beratzhausen, dann über die Laberbrücke und anschließend

gleich rechts in den neueren Teil des Skulpturenparks.

Hier informiert die erste Thementafel, dass französische und

russische Kriegsgefangene an diesem Platz 1940 das erste

Schwimmbad der Region gebaut haben. Der Weg führt weiter

zur Niedermühle mit einer geschichtlichen Information. Am

Ortsausgang von Beratzhausen sehen die Wanderer bereits

den Galgenberg, dem ebenfalls eine Thementafel gewidmet

ist, und die imposante Eisenbahnbrücke, die von 1870 bis 1872

von Gastarbeitern errichtet wurde. Schließlich wird die Friesenmühle

erreicht, die bereits 1935 mit ihrer Wasserschleuse als

„Wellenbad“ geworben hat. Der Weg läuft am Pumpwerk

für die Wasserversorgung vorbei. Nach der Überquerung der

Schwarzen Laber auf einem Steg erreicht man Beilnstein mit

der Anna-Kapelle. Weiter geht´s zur Mausermühle mit dem Industriedenkmal

einer Wasserpumpe und zur Gleislmühle, dort

endet der Mühlenwanderweg. Der Weg ist rund 5 Kilometer

lang und auch für Kinderwägen geeignet.

Oder einer Wanderung rund um Wolfsegg

auf dem Denkmalwanderweg:

Natur & Freizeit


Sillen. Nach ca. 200 m rechts halten und auf einen Feldweg

einbiegen, geradeaus vorbei an Hermannstetten, zum Wein -

Marterl. Nach ca. 1 km wird der Ort Grabenhäuser erreicht.

Nach dem Ortsausgang wandert man links bis zum Ende der

Teerdecke zum „Pilz- Kreuz“. Anschließend führt der gleiche

Weg zurück, geradeaus weiter nach Sachsenhofen (am Ortsanfang

ist linker Hand das „Geigenfeind-Marterl“ zu sehen).

Rechts durch die Ortschaft wandernd erreicht man Schwarzhöfe.

Bei der Hofkapelle zweigt man rechts ab und erreicht

nach ca. 1 km Wolfsegg, wo man links in die Birkenstraße einbiegt

(linker Hand Kirchweg-Marterl). An der Einmündung Blumenstraße

steht eine Mariengrotte, einige Meter weiter findet

sich wieder eine Grotte. Bei der Einmündung der Judenberger

Straße schwenken die Wanderer kurz nach links, um an der

Kreisstraße eine Gebetsstätte zu besichtigen. Die Judenberger

Straße zurück, biegt man links in den Burgring ein, wo beim

Burgparkplatz schmale Stufen zur Burgkapelle führen. Wer Zeit

findet, sollte einen Besuch der gut erhaltenen Burg (mit Burgmuseum)

einplanen. Die Stufen wieder hinab, führt der Burgring

rechter Hand über die Leonhard-von-Eck-Straße zur Kreisstraße. Dieser rechts ortsauswärts folgend lassen sich gegenüber dem

Feuerwehrhaus der Grenzstein mit dem Wappen des Burgherrn Wolf von Schönleiten sowie die Kurfürstensteine betrachten. Dort

findet sich auch eine Mariengrotte. Am Ortsende biegt man rechts in die Stettener Straße, um gleich darauf links den asphaltierten

Weg durch den Wald zurück zum Parkplatz zu folgen.

Drei Burgen an einem Tag, das schafft

man nicht überall! Aber in Riedenburg,

im Landkreis Kelheim ist das kein Problem.

Der Steig führt zu den Burgruinen

Tachenstein und Rabenstein und zur Rosenburg

mit Falknerei. Zusätzlich können

Wanderer an sieben Informationstafeln

Wissenswertes über die Geschichte, Natur

und Geologie der Region erfahren.

Die Tour startet an der Tourist-Information

Riedenburg und folgt zunächst der

Austraße ca. 500 Meter. An der Informationstafel

biegt man links ab und folgt

Tourist-Information Neuburg

dem Weg bis zum Holzritter. Hier erneut

Ottheinrichplatz A118

links abbiegen und über Serpentinen am

86633 Neuburg an der Donau

Fon +49 (0)8431 55-240

Kreuzfelsen vorbei bis zur Burgruine Tachenstein

wandern. Von hier kann man

tourist@neuburg-donau.de

www.neuburg-donau.info

den Blick über die Stadt schweifen lassen

und den Ausblick genießen. Danach

geht es weiter bis zu einem Abstieg mit

Stufen. Diesem folgend gelangt man zur

Burgstraße, die überquert wird um dann

weiter auf dem Drei-Burgen-Steig bis zur

Rosenburg zu wandern. Jeweils um 11

und 15 Uhr findet dort die große Flugshow

der Greifvögel statt. Aber auch

sonst lohnt sich der Besuch der Rosen-

26 27

burg mit seinen Greifvögeln und dem Museum. Auf dem Parkplatz der Rosenburg findet sich

wieder ein Holzritter, an dem es links vorbei auf einen Weg am Fuß entlang der Rosenburg

geht. Danach beginnt über einige Stufen der Aufstieg zur Burgruine Rabenstein, von hier aus

hat man erneut einen unvergesslichen Ausblick auf Riedenburg. Zurück geht es über den

Stufenweg und danach erfolgt der Abstieg zum Ausgangspunkt der Wanderung, indem die

Wanderer rechts abbiegen und den Treppen folgen.

Steckbrief

Bitte tragen Sie festes Schuhwerk!

Streckenlänge: 2 km

Dauer:

ca. 1.45 Std.

Kostenlose Bestellung des Wanderführers und weitere Infos:

Landratsamt Regensburg, Altmühlstr. 3, 93059 Regensburg, Tel. 0941/4009-495, tourismus@landratsamt-regensburg.de,

www.landkreis-regensburg.de/freizeit-tourismus/prospekte-bestellen/

Natur & Freizeit

Drei-Burgen-Steig

Riedenburg

NEUBURG AN DER DONAU

BEGRÜSST SIE HERZLICH ALS GÄSTE IN DER OTTHEINRICHSTADT

Italienisches Flair

im Herzen Bayerns

Anz_ItalFlair_175x126.indd 1 28.06.19 09:48

Natur & Freizeit


Geführte Wanderung im

Luftkurort Riedenburg

Abwechslungsreiche Strecken, spezielle Themenwanderwege

sowie unterschiedliche Schwierigkeitsgrade

und Streckenlängen machen die Region rund um

Riedenburg zu einem wahren Paradies für Wanderer.

Der kompetente Wanderwegeführer, Herr Baumann,

begleitet Sie auf einer interessanten Wanderung

und erzählt Ihnen dabei spannende Details über die

naturräumlichen Gegebenheiten, Flora und Fauna

des Luftkurortes Riedenburg. Gerne geht er dabei auf

persönliche Interessen und Wünsche der jeweiligen

Gruppe ein.

Bis 14. Oktober jeden Mittwoch von 09.30 Uhr – 12.30 Uhr (Anmeldung erforderlich:

Tourist-Info bis Dienstag 18.00 Uhr) oder auf Anfrage für Gruppen:

Dauer:

individuell

Treffpunkt: Marktplatz Riedenburg

Kosten: auf Anfrage

Weitere Informationen unter: www.riedenburg.de

Die DonauPforten – Winzerweg

Der Winzerweg ist einer von vier Themenwegen im Landkreis Kelheim. Gefördert vom

LIFE+ Natur-Projekt DANUBIA bringen die „DonauPforten“ dem Besucher in Form von

Texten, Bildern, Videos und Hörbeiträgen einzigartige Natur- und Kulturlandschaften

entlang der Donau näher.

Tag des Wanderns in Riedenburg

18. September 2020

Endlich ist es wieder so weit – anlässlich des „Tag des Wanderns“

sind Sie herzlich eingeladen kostenlos mit unserem Wanderwart

Manfred Baumann durch die herrliche Natur Riedenburgs geführt

zu werden.

Lernen Sie dabei unser tolles Wanderwegenetz kennen und erfahren

Sie viel Interessantes über unsere beeindruckende Flora und Fauna,

gespickt mit interessantem „Insider-Wissen“.

Treffpunkt: 9.30 Uhr, Marktplatz Riedenburg

Anmeldung:

Tourist-Info bis Dienstag 18.00 Uhr (09442 905000)

Der Winzerweg startet in Kelheim im schönen Ortsteil Kelheimwinzer. Entlang der

Hänge bieten sich herrliche Ausblicke auf Kelheim und die Donau. Entlang des Weges

trifft man nach etwa 2 km auf einen Buchenwald. Auf dem weiteren Weg liegt die

in ihrer Art einzigartige Bayerische Waldbauernschule und lädt zu einem kurzen Abstecher

ein.

Nachdem Kelheim am Rande gestreift wird, begegnen uns die ehemaligen Weinberge,

hier Zeugen einer untergegangenen Kultur. Im Mittelalter wurde hier noch der

Baierwein angebaut, jetzt finden wir dort seltene Tier- und Pflanzenarten. Auf dem

Rückweg nach Kelheimwinzer liegen noch zwei Erlebnispforten: Die Donauhänge mit

ihren typischen Kalkplatten und ein Magerweiden-Biotop.

Weitere Informationen zum DonauPforten Winzerweg unter:

https://www.rauszeit.bayern/de/tour/themenweg/

die-donaupforten-winzerweg/10117701/#dmdtab=oax-tab1

Natur & Freizeit

Natur & Freizeit

© Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V.

28 29

/ Stefan Gruber


Straubing und die Donau

Der Rundweg „Straubing und die Donau“ beginnt am westlichen Teil des Theresienplatzes . Von hier sehen wir auch schon das

Wahrzeichen der Stadt – den Stadtturm. Ein 68 Meter hoher mittelalterlicher Wachturm und die große Liebe vieler Straubinger.

Davor glänzt die Dreifaltigkeitssäule, 15 Meter hoch und 1709 erbaut.

Der Stadtplatz in Straubing hat ein ganz besonderes

Flair

Wir wandern durch die Fußgaängerzone und können das geschäftige

Treiben der Menschen beobachten. Ein Teil kauft ein

und andere wiederum genießen das schöne Wetter auf einer der

vielen Sitzgelegenheiten vor den Lokalen am Theresienplatz. Links

neben dem Stadtturm steht das Rathaus von Straubing, das leider

im Jahr 2016 durch einen Brand schwer beschädigt wurde. Vom

Theresienplatz kommen wir zum östlichen Teil der Fußgängerzone,

dem Ludwigsplatz. Kurz vor dem Ludwigstor biegen wir nach

links in die Burggasse ein. Vorbei am Karmelitenkloster und der

Ursulinenkirche sehen wir vor uns auch schon das Herzogschloss

von Straubing. 1356 erbaut war es für viele Jahre die Residenz der

Herzöge von Bayern-Straubing. Hier finden

auch die berühmten Agnes-Bernauer-

Festspiele statt. Am Schloss halten wir uns

rechts und folgen dem Kopfsteinpflaster

hinab zur Schlossbrücke, die uns über die

Donau bringt. Hier beginnt auch die Markierung

unseres heutigen Rundweges mit

der Markierung „Rot 6“. Wir biegen nach

der Schlossbrücke rechts in einen kleinen

Park ab. Von hier haben wir einen schönen

Blick zur Brücke, zum Schloss und zur

neuen Anlegestelle an der Donau, wo die

Fahrgastschiffe viele Touristen in die Stadt

bringen.

An den Stränden der Donau gibt es vieles zu

entdecken

Der Weg führt an der Donau entlang bis zum Alten Hafen von

Straubing. Hier geht es nach links hinaus auf den Vogelauweg,

wo wir uns rechts halten. Vorbei an einigen Häusern auf der

Insel Gstütt erreichen wir den Sportplatz, wo wir rechts abbiegen

und nun zum Damm hinaufgehen. Dort halten wir uns

links und folgen der Dammkrone. Wir sind jetzt in der Vogelau

unterwegs. Mit etwas Glück kann man hier Rehe, Hasen oder

viele Wasservögel beobachten. Es geht an einem Schöpfwerk

vorbei und auf der anderen Donauseite sieht man die alte und

vor allem sehr imposante Kirche St. Peter mit ihrem mystischen

Friedhof. In der nächsten Kurve halten wir uns links und sind

nun direkt in einem Tierschutzgebiet. Das Altwasser der Donau

gleicht einem Mangrovensumpf. Knorrige Bäume, umgefallene

alte Weiden und die vielen Gräser erzeugen eine einzigartige

Atmosphäre. Jetzt fehlt nur noch ein Krokodil, das aus dem Altwasser

auftaucht J. Auf dem Damm geht es an der Kleingartenanlage

Schwedenschanze vorbei. Wir halten uns rechts und

wandern unter der Agnes-Bernauer-Brücke hindurch. Gleich

danach geht links über eine Treppe auf die Brücke hinauf und

hier biegen wir links ab und überqueren die Alte Donau. Vorm

Kreisverkehr biegen wir wieder nach links ab und folgen nun

dem Donaudamm flussaufwärts. Hier kann man immer wieder

hinab zur Donau steigen und schöne Aussichten auf Straubing

genießen. Über eine kleine Teerstraße, an der Kößnach entlang,

streifen wir den Ort Sossau, biegen hier nach links ab und wandern

am Sportplatz vorbei.

Erleben Sie faszinierende Geschichte

auf Burg Prunn, in der Befreiungshalle Kelheim und in der Walhalla!

Natur & Freizeit

Burg Prunn im Altmühltal

93339 Riedenburg

Tel. 09442 3323

www.burg-prunn.de

Befreiungshalle Kelheim

Befreiungshallestraße 3

93309 Kelheim

Tel. 09441 68207-0

Walhalla

Walhallastraße 48

93093 Donaustauf

Tel. 09403 961680

1 Theresienplatz – Start/Ziel

2 Herzogschloss

3 Vogelau

4 Staustufe Straubing

5 Schlacht

www.schloesser.bayern.de

6 Wundermühle

30 31

Anz_BSV_Donau_200428.indd 1 28.04.20 13:14

Natur & Freizeit


Stadt, Land, Fluss in Passau

Ob Stadt, Land oder Fluss: Passau ist Ihre perfekte Basis für

einen erlebnisreichen Urlaub. Die DREI_FLÜSSE_STADT begeistert

nicht nur mit Kultur, Geschichte und Lebensfreude.

Sie ist auch der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge in den

Bayerischen Wald und ausgiebige Radtouren ins Donautal.

Von der Bschlacht hat man eine wunderschöne Sicht auf die Türme Straubings

Kurz vor der Staatsstraße weist uns die Markierung „Rot 6“ nach

links und wir sehen schon die Staustufe Straubing. Es ist schon

beeindruckend, welch große Schiffe hier geschleust werden.

Hier biegen wir nach links ab und können nach einigen Metern

nochmals nach links einen Abstecher zum „Schleusenwarteplatz“

machen. Vielleicht wartet dort gerade ein großes Schiff,

das man hier bestaunen kann (Achtung: Bei Hochwasser ist die

Bschlacht gesperrt, was aber kein Problem darstellt. Wir folgen

dann einfach dem Radweg Richtung Straubing und erreichen so

auch wieder den Theresienplatz). Wir gehen weiter auf einem

kleinen steinigen Weg und sind jetzt auf der Bschlacht angekommen,

welche die „neue“ Donau und die Alte Donau trennt. Der

Trenndamm ist richtig steinig und kann auch ein wenig rutschig

sein. Hier ist es unglaublich

schön

und man hat

fantastische Blicke

auf die Stadt

Straubing und die

Donau. Am Ende

Insider-Tipps der Bschlacht erreichen

wir

Uwe Stanke

den

Ruderclub an der Wundermühle, hier halten wir uns rechts und

gehen durch ein kleines Waldstück. Wir haben nun wieder die Insel

Gstütt erreicht. Nun geht es für ein paar Meter hinauf auf den

Damm, bevor wir nach links in das nächste Waldstück abbiegen.

Am Waldrand sehen wir vor uns schon eine lange Baumallee, den

Pilgerweg. Wir folgen diesem und haben auch von hier wieder

eine hervorragende Sicht auf die Türme Straubings. Nachdem

wir die ersten Häuser erreicht haben, geht es noch einmal nach

links und gleich wieder nach rechts, dann haben wir wieder die

Schlossbrücke erreicht. Auf dem gleichen Weg, den wir anfangs

gegangen sind, wandern wir wieder zurück zum Theresienplatz.

Hier bietet es sich an, eine Rast in einem der vielen Lokale zu machen

und bei einem kühlen Getränk oder einem Eis im Schatten

des Stadtturms die Tour Revue passieren zu lassen.

Anforderung:

Daten:

Markierung:

Mittel

10,4 km, 21 Höhenmeter, 3 Stunden

Stadtplatz bis zur Schlossbrücke: Donau-

Panoramaweg; ab da folgen wir der Rundweg-

Markierung „Rot 6“ und zurück in die Stadt

geht es wieder über den Donau-Panoramaweg.

Verwinkelte Gassen, kilometerlange Flussufer und quirliges

Stadtleben: Um dem Charakter der Stadt an Donau, Inn

und Ilz nachzuspüren, nimmt man sich am besten mehrere

Tage Zeit. Tagsüber Stadterkundung, abends Gemütlichkeit:

Passaus zahlreiche inhabergeführte Unterkünfte bieten Rückzugsorte

mit Wohlfühlfaktor.

Die Unterkunft in der DREI_FLÜSSE_STADT kann auch Ausgangspunkt

ins Umland sein. Passau liegt inmitten der sanften

Hügellandschaft des bayerisch-österreichischen Grenzgebiets.

In den Nationalpark Bayerischer Wald, zum „Naturwunder“

Schlögener Schlinge oder ins malerische Mühlviertel lassen

sich schöne Tagesausflüge unternehmen. Wer mit dem Rad

oder zu Fuß unterwegs sein will, findet ein breites Angebot an

schönen Wanderpfaden und gut ausgebauten Radwegen. Die

meisten Strecken führen entlang der Flussufer. So führt zum

Beispiel der Ilztalwanderweg direkt aus dem Stadtzentrum

mitten hinein in die wilde Natur der Ilz, des kleinsten der drei

Passauer Flüsse. Der Donauradweg wiederum bietet Radlspaß

entlang von saftigen Wiesen und gemütlichen Biergärten.

Weitere Informationen unter:

www.tourismus.passau.de

Uwe Stanke ist seit ein echter Profi,

wenn es um die Wanderwege des Bayerischen

Waldes geht. Es gibt kaum

einen Ort, den er noch nicht entdeckt

hat. Wandern ist seine absolute Leidenschaft.

Aus seinem neuen Wanderführer „Die

schönsten Touren zwischen Straubing

und Sankt Englmar“

haben wir Ihnen diese besonders schöne

Tour zum Herbst an der Donau präsentiert.

Natur & Freizeit

Natur & Freizeit

32 33


Riedenburg erleben

Die Stadt im malerischen Altmühltal hat einiges zu bieten. Malerisch

gelegen am Fuße der Rosenburg und der beiden Ruinen

Rabenstein und Tachenstein gibt es hier viel zu entdecken.

Historische Gemäuer, interessante Museen, atemberaubende

Ausblicke oder Erlebnisse der besonderen Art – in Riedenburg

findet sich für jeden etwas passendes. Hier einige Ausflugs- und

Freizeittips im Überblick:

Bienenlehrpfad:

Auf den verschiedenen Informationstafeln entlang des Weges

erfahren Besucher spannendes und wissenswertes über die Welt

der Bienen. Außerdem können die Bienen aus sicherer Entfernung

beobachtet werden. Der Lehrpfad ist ganzjährig kostenlos

zugänglich. Der Startpunkt des Weges ist an der Schleuse Haidhof

(ca. 2 km von Riedenburg entfernt). Ab hier führt der Weg

ca. 500 m geradeaus, vorbei an 14 Informationstafeln.

Fischereilehrpfad:

Auf der 10 km langen Strecke von Meihern (Einstieg ist die

Schiffsanlegestelle in Meihern) bis Riedenburg finden sich auf

21 Informationstafeln wissenswerte Infos über die vielfältigen

Tier- und Pflanzengesellschaften des Altmühltals. Deren Lebensräume

wurden vor Jahrmillionen aus den Lagunen des einstigen

Jurameeres geformt. Der Lehrpfad beschäftigt sich mit den heimischen

Fischarten, beschreibt aber auch das Leben am Wasser.

Der Weg führt am geschotterten Atlmühltal-Radweg entlang

und ist in ca. 2,5 Stunden zu bewältigen. Es verkehrt ca. vier

Mal täglich ein Bus zwischen Riedenburg und Dietfurt mit der

Möglichkeit in Meihern auszusteigen.

Klangweg:

Der Klangweg (Startpunkt: St. Anna-Platz) bietet den Besuchern

ein Hörerlebnis der besonderen Art. Auf insgesamt 11

verschiedenen Stationen entlang des Main-Donau-Kanals sowie

am Jachenhausener Berg kann man den Geräuschen der

Natur lauschen oder selbst Klänge erzeugen – darunter Hallröhre,

Summstein, Klangholzbank, Fließwippe oder Lauschstation.

Drei-Burgen-Park:

Gegenüber dem Schambacher Weg ist in das natürliche Bachbett

der Schambach eine Wassertretanlage integriert. Das

Bachbett wird von Bäumen überschattet und bietet somit eine

willkommene Abkühlung an heißen Sommertagen und eignet

sich wunderbar für erfrischende Kneippkuren. Gleich nebenan

befinden sich ein Outdoor-Fitnesspark mit vielen unterschiedlichen

Geräten sowie ein Barfußpfad.

Schloss Rosenburg:

Die Rosenburg ist das Wahrzeichen von Riedenburg und

stammt aus der 2. Hälfte des 12. Jahrhunderts. Der Name Rosenburg

geht zurück auf die Rosen, die die Burggrafen von

„Ritenburg“ auf ihrem Wappen trugen und die in das Stadtwappen

von Riedenburg übernommen wurden. Auf der Rosenburg

ist heute ein Falkenhof sowie ein Falknereimuseum untergebracht.

Bei den beeindruckenden Flugvorführungen erleben

Zuschauer Steinadler, Seeadler, Geier, Milane und Falken aus

nächster Nähe.

Öffnungszeiten: Bis 18. Oktober: täglich außer Montag (an

Feiertagen geöffnet) von 9:00-17:00 Uhr,

letzter Einlass 16:30 Uhr (Flugvorführungen: 11:00 Uhr und

15:00 Uhr)

Burg Prunn:

Burg Prunn ist eine der besterhaltenen Ritterburgen Bayerns,

1575 wurde hier eine Prunkhandschrift des Nibelungenliedes

gefunden. Die Ausstellung „Ritter, Recken, edle Frauen – Burg

Prunn und das Nibelungenlied“ ermöglicht spannende Einblicke

in die Zeit des Mittelalters. Besichtigung ist nur im Rahmen

einer Führung möglich (Dauer ca. 45 Minuten).

Öffnungszeiten: Bis Oktober: täglich 9:00 – 17:00 Uhr, Führungen

jeweils zur vollen Stunde, letzte Führung um 17:00 Uhr;

November bis März: täglich außer Montag 10:00 – 16:00 Uhr,

(Montag geschlossen, außer am 1. November, 6. Januar + ggf.

Ostermontag); Führungen um 10, 11, 12, 13:30, 14:30 und

15:30 Uhr; Ganztägig geschlossen am 24./25./31. Dezember

Schloss Eggersberg mit Hofmarkmuseum:

Im malerisch gelegenen Schloss Eggersberg erwartet Besucher

ein atemberaubender Ausblick über das Altmühltal. Das

Schlosshotel ist ein wundervoller Ort für ein paar Tage Erholung,

aber auch für Veranstaltungen, Tagungen und Hochzeiten

bietet es eine einzigartige Kulisse. Im Hofmarkmuseum auf

Schloss Eggersberg können eine Fülle von Exponaten aus verschiedenen

geschichtlichen Epochen, z. B. Grabfunde aus der

Hallstattzeit (6./5. Jh. v. Chr.) aus Untereggersberg mit unikalen

Prunkstücken, Darstellung der mittelalterlichen Burg Eggersberg

samt originaler Ritterrüstung sowie das Altmühltal in der

klassischen Graphik begutachtet werden.

Öffnungszeiten: Bis Oktober täglich von 12:00 – 18:00 Uhr,

im Winter nach telefonischer Vereinbarung

Kristallmuseum mit Sonderausstellung:

Hier befindet sich die größte Bergkristallgruppe der Welt mit einem

Gewicht von 7,8 Tonnen. Es ist unter anderem eine große

Turmalin- und Diamantsammlung zu sehen und die Ausstellung

„Die Edelsteine der Sterne”, in der näher auf die Sternzeichen

in Verbindung mit Ihren dazugehörigen Edelsteinen und deren

Wirkung eingegangen wird. Das “Kristalligelchen” erklärt

Kindern die Welt der Edelsteine. Hierzu werden auch spezielle

Kinderführungen angeboten.

Öffnungszeiten: April – September: Di – So von 9:00 bis 18:00

Uhr (letzter Einlass 17:30 Uhr), Montag Ruhetag

März & Oktober: Di – So von 9:00 bis 17:00 Uhr (letzter Einlass

16:30 Uhr), Montag Ruhetag

An allen vier Adventswochenenden (Sa + So) von 11:00 – 16:00

Uhr (letzter Einlass 15:30 Uhr)

Am 25./26./29./30. /31. Dezember und 1. Januar von 11:00 –

16:00 Uhr (letzter Einlass 15:30 Uhr)

Sonderausstellung 2020 „Schlau wie !ein!Stein!“

Bauernhofmuseum:

Der Erlebnisbauernhof mit Bauernhofmuseum befindet sich im

Ortsteil Echendorf (5 km südlich von Riedenburg). Hier werden

den Besuchern alte landwirtschaftliche Maschinen und Geräte

in ihrer ursprünglichen Arbeitsweise vorgeführt und auch Einblicke

in einen modernen landwirtschaftlichen Betrieb gegeben.

Öffnungszeiten: April bis September täglich von 8:00 – 18:00

Uhr, Gruppenführungen immer nach Vereinbarung

360 Grad Panoramarundgang Riedenburg:

Erleben Sie diese eindrucksvolle Stadt schon im Voraus bei einem

360 Grad Panoramarundgang: www.riedenburg-online.de

Natur & Freizeit

Natur & Freizeit

34 35


STADTRUNDGÄNGE

Wie lange ein Aufenthalt in Regensburg auch dauert –

ein paar Stunden, ein paar Tage oder ein Leben – egal ob

Gast oder Einheimischer: Ein Rundgang in der Altstadt

mit kundiger Führung gehört dazu, zur Orientierung,

zum Kennen- und Liebenlernen, zum Genießen.

BESUCHEN SIE UNS

AUCH IM BESUCHERZENTRUM

WELTERBE REGENSBURG

IM SALZSTADL

Natur & Freizeit

NEHMEN SIE IHREN

LIEBSTEN EIN STÜCK

REGENSBURG MIT NACH

HAUSE

Kommen Sie in die Tourist Information

und wählen Sie zwischen

Unser Service:

+ Jeden Tag im Jahr kompetente Beratung**

+ Täglich Stadtführungen**

+ Tickets für Veranstaltungen*, Stadtrundfahrten*,

Domführungen*, document Reichstag im Alten

Rathaus*, Schifffahrten, Golfmuseum*,

sowie öffentlichen Nahverkehr*

+ Regensburger Landwein mit

+ Zentrale Zimmervermittlung & Arrangements**

passenden Gläsern

+ Kostenfreies W-LAN**

+ Regensburg-Tee und Regensburg-Tassen

+ Souvenirs, Regensburg-Literatur etc.**

* nur in der Tourist Information Rathausplatz

+ Spezialitäten aus der Wurstkuchl

+ Regensburg schenken –

** in der Tourist Information Rathausplatz

im Brotzeithäusel

und Schwanenplatz

Gutscheine für jeden Anlass*

+ Regensburg-Taschen

Öffnungszeiten ➜ www.regensburg.de

+ Regensburger Brotzeitbretter

und –messer

u.v.m. Info: Tel.: +49 941 507-4410, -4411 | Zimmervermittlung: Tel.: +49 941 507-4412 | Tickets: Tel.: +49 941 507-5050

Natur & Freizeit

36 37

Regensburg Tourismus GmbH | Wahlenstraße 17 | 93047 Regensburg

tourismus@regensburg.de | www.regensburg.de


Bayerisches Kulturgut erleben

Eine Genusstour zu Most, Bier und Barock

Zwetschgendatschi und Lederhose, Barockschlösser und historische

Städte, hohe Berge, breite Flussauen und tiefblaue Seen

- Bayern ist abwechslungsreich und gilt bei vielen Urlaubern

gar als Paradies auf Erden. Einige der schönsten Attraktionen

vereinen sich in der Erlebnisregion Bayerisches Donautal und

Klosterwinkel, die sich entlang der Donau und dem angrenzenden

Vilstal erstreckt. Per Fahrrad lassen sich die traumhaften

Landschaften, prachtvollen Bauten und gelebten Traditionen

besonders gut entdecken. Unter www.donautal-klosterwinkel.

de werden vielfältige Ausflugsziele vorgestellt. Altbayerische

Traditionen, Kultur und Kulinarik lassen sich beispielsweise auf

dem Bier-Radl-Weg und dem Apfel-Radl-Weg gut verbinden.

Auf dem Bier-Radl-Weg von Vilshofen nach

Aldersbach

Radfahren und Bier - was auf den ersten Blick nicht unbedingt

zusammengehört, kann doch eine erlebnisreiche Kombination

sein. Und so wurde der Vilstalradweg zwischen Vilshofen an

der Donau und Aldersbach im Zeichen des bayerischen Nationalgetränks

zum Bier-Radl-Weg, der auf rund 13 entspannten

Kilometern durch Wald und Wiesen führt. Unterwegs gibt es

unterhaltsame Stationen, an denen man zum Beispiel lustige

Bierfotos machen kann oder Rätsel rund um das Hopfengetränk

löst. Start- und Zielpunkt sind jeweils durch ein großes Portal

aus Bierkästen markiert. Durstige Kehlen können den Abschluss

der Radtour zünftig begießen - gleich drei regionale Brauereien

bieten ihre niederbayerischen Hopfenspezialitäten an. Im Kloster

Aldersbach mit seiner berühmten Asamkirche folgt man damit

einer alten Tradition, denn schon die Zisterzienser Mönche

brauten hier ihr eigenes Bier. Heute lädt das weithin bekannte

Bräustüberl im Kloster zu einem süffigen Maß ein. Die Brotzeit

bringt man sich für gewöhnlich selbst mit. Wer sich näher mit

dem Brauereiwesen und der Wirtshauskultur befassen möchte,

sollte einen Besuch der Bierunterwelten in Vilshofen nicht versäumen.

Einmal rundherum auf dem Apfel-Radl-Weg

Der Apfel-Radl-Weg, der auf 97 Kilometern einmal rund durch

die Region führt, zeigt eine Landschaft, die einerseits von unzähligen

Obstbäumen und Streuobstwiesen, andererseits von

schmucken Kirchen und prächtigen Klöstern geprägt ist. Zu den

zahlreichen Sehenswürdigkeiten entlang des Weges gehören

unter anderem das Renaissanceschloss Neuburg am Inn mit seinem

Barockgarten, die

Portenkirche in Fürstenzell,

die mit einem

üppigen barocken Kuppelfresko

ausgestattet

ist, und die Benediktinerabtei

Schweiklberg

in Vilshofen. Auch auf

dieser Radtour gibts

Genuss für den Gaumen:

Direktvermarkter

und Brennereien bieten

leckere warme Mehlspeisen

aus frischen

Apfelscheiben, süffigen

Most aus gegorenem

Apfel- oder Birnensaft

sowie Säfte und Brände

aus alten ungespritzten

und unbehandelten

Obstsorten.

Der Bockerlbahnradweg

Der rund 26 km lange Bockerlbahnradweg führt auf einer ehemaligen

Bahntrasse von Landau a.d.Isar über Aufhausen und

Simbach nach Arnstorf. Er verbindet ohne größere Steigungen

das Isar-, Vils- und Kollbachtal und lädt zum familienfreundlichen

Radwandern ein. Besonders reizvoll ist die abwechslungsreiche

Landschaft. Es geht vorbei an Wäldern, Weizenfeldern,

geschichtsträchtigen Bauwerken und zahlreichen Biotopen.

Radtourentipp: [r]auszeit Rad-Erlebnis „Tour Waldesruh“

Weitere Informationen unter:

www.landau-isar.de

Die Rad-Rundtour führt Sie durch die herbstlichen Wälder des Paintner- und des Frauenforstes – eine idyllische Tour durch ein farbenfrohes

Blättermeer!

Vom Marktplatz in Painten aus startet

die Tour Waldesruh, die zunächst

auf einer geteerten Waldstraße in

den Paintner Forst hineinführt. Auf

einer Forststraße geht es kurz aus

dem Wald heraus nach Rothenbügl,

danach aber gleich wieder in den

Wald hinein. In einem weiten Bogen

führt der hügelige Weg den Radler

immer tiefer in den Forst hinein. Die

nächste Lichtung folgt beim ehemaligen

Forsthaus Irlbrunn. Hier bietet

eine Querverbindung die Möglichkeit

zum Abstecher zum Frauenhäusl,

einer malerisch gelegenen Ausflugsgaststätte.

Durch den Frauenforst

führt der Weg zur Staatsstraße, die

überquert wird. Auf einem Radweg

geht es vorbei an einer ehemaligen

Glashütte und wieder zurück nach

Painten.

Natur & Freizeit

Steckbrief:

Länge:

17 km

Dauer:

1,11 h

Start- und Zielpunkt: Painten,

Marktplatz

Weitere Informationen unter:

https://www.rauszeit.bayern/de/

tour/radtour/-r-auszeit-raderlebnis-tour-waldesruh/16951027/

38 39

Natur & Freizeit


Natur & Freizeit

Donaupanoramaweg –

Dort wo sich Naturschönheiten und Kultur vereinen

Gerade in den Herbstmonaten kann man die Donau durch

die tiefstehende Sonne funkeln sehen. Wer den Donau-Panoramaweg

erwandert, kann sich auf den 220km hervorragende

Wanderinfrastruktur freuen. Der Weg ist ausgezeichnet

beschildert und es befinden sich viele schöne Quartiere

und Einkehrmöglichkeiten am Wegesrand, die ein vielfältiges

Angebot für Wanderer bereithalten. Der Donau-Panoramaweg

bietet Wanderern fantastische Möglichkeiten, die Strecke

zwischen Neustadt an der Donau und Passau mit ihren abwechslungsreichen

Landschaften, den Donau-Auen und charmanten

Städten kennenzulernen. Vorbei an Klöstern, Burgen

und Sehenswürdigkeiten, auch mal quer durch die Stadt und

immer entlang der Donau führt der Wanderweg, der als Fortsetzung

des österreichischen Donausteigs seinem Namen alle

Ehre macht.

An der Donau die Seele baumeln lassen

Was gibt es Schöneres, als an einem sonnigen Herbsttag den

Alltagsstress hinter sich zu lassen und sich auf eine Wanderung

entlang der Donau – mitten in die Natur zu begeben?

Auf der ersten Etappe, die sich von Neustadt a.d. Donau bis

nach Kelheim erstreckt, durchwandert man das Naturschutzgebiet

Weltenburger Enge mit seinem bekannten Donaudurchbruch,

eine der markantesten Landschaften Bayerns. Im

Donaudurchbruch zwängt sich die Donau auf einer Strecke

von circa 5 km durch die hochaufragenden, massiven Kalkfelsen

der Juralandschaft.

Tipp: Die gewaltige Landschaft der Weltenburger Enge lässt

sich auch auf einer Schifffahrt vom Kloster Weltenburg nach

Kelheim bestaunen.

In dieser Naturidylle kann man tief durchatmen und die kühle

Luft des goldenen Herbstes genießen. Besonders ein Blick vom

Wieser kreuz lohnt sich an einem schönen Herbsttag. Hier heißt

es: Die Seele baumeln lassen und sich von der Aussicht verzaubern

lassen.

Kulinarik – Genusswandern

Kaum ein Begriff beschreibt eine Wanderung auf dem Donau-Panoramaweg

besser als „Genusswandern“! Auf ihrem

bayerischen Abschnitt durchfließt die Donau das Hopfenanbaugebiet

Hallertau , dem bedeutendsten Hopfenanbaugebiet

der Welt. Die Region um Kelheim ist aufgrund der Lage

zwischen den Hopfengärten der Hallertau, den Getreidefeldern

des Gäubodens und dem reinen Wasservorkommen die

Heimat des Bieres. Die Klosterbrauerei Weltenburg am Donaudurchbruch

ist die älteste Klosterbrauerei der Welt und geht

bis auf das Jahr 1050 nach Christus zurück. Doch nicht nur

Bierliebhaber kommen kulinarisch rund um den Donau-Panoramaweg

auf ihre Kosten. Bei Passauer Goldhauben, zarten

Trüffelpralinen mit einer Auflage aus Blattgold, oder einem

Stück Straubinger Agnes-Bernauer-Torte lässt sich das Erlebte

genüsslich Revue passieren. Wer es lieber herzhaft mag, der

probiert einen – oder mehrere – Deggendorfer Knödel. Die

deftige Spezialität schmeckt für sich genauso gut, wie als Beilage

zu Braten und Wild. In Regensburg steht seit über 500

Jahren die historische Wurstkuchl an der Steinernen Brücke

und ist beliebter Anziehungspunkt für Einheimische und Besucher!

Für Winterwanderer bieten sich die romantischen

Christkindlmärkte zur Stärkung an. Hungrig muss also kein

Wanderer am Donau-Panoramaweg bleiben.

Geschichte erleben

Die Donau – Der „Nasse Limes“, war einst die natürliche

Grenze des Römischen Reichs. Wandert man den Donau-

Panoramaweg von Neustadt a.d. Donau in Richtung Passau,

begegnet man bereits in Eining den ersten Spuren

der Römer. Hier finden sich Reste des römischen Militärlagers

Kastell Abusina, das Bestandteil des zum UNESCO-

Weltkulturerbes erhobenen Rätischen Limes ist. Auch weiter

flussabwärts erlebt man auf Schritt und Tritt römische

Geschichte. In Regensburg sind heute noch Überreste der

Befestigungsanlage des römischen Legionslagers „Castra

Regina“ zu sehen. Historische Museen in den Städten und

Gemeinden entlang des Donau-Panoramawegs zeigen auf

anschauliche Weise Rüstungen, Helme, Beinschienen oder

bieten in Aktionstagen zur römischen Geschichte Wechselausstellungen

an. In Passau angekommen kann man im

Römermuseum Kastell Boiotro Funde aus der Stadt Passau

entdecken.

Willkommen im Mittelalter!

Seid gegrüßt in unseren alten Gemäuern! Wir nehmen

Euch mit auf eine Reise in diese längst vergangene Zeit.

Erobern Sie und Ihr bis zu 100-köpfiges Gefolge unser

„Original Rittermahl“. Es erwartet Sie ein einmaliges

Programm, das seit über 35 Jahren ihres Gleichen sucht!

ORIGINAL

RITTERESSEN

– SEIT 1984

Ganz bewusst nennen wir es „Rittermahl“ - nicht nur „Ritteressen“.

Denn bei uns wird Euch neben einem reichlich ausgeschmückten

mittelalterlichen Mahl auch ein in ihrer Form einzigartiges

Programm geboten - ein wahres Schlemmerspektakel!

Feste Termine & Events unter:

www.original-rittermahl.de

oder Ihren Wunschtermin anfragen!

Alles in allem: Stadt-, Land- und Flusswandern

- mittelalterliches 7-Gänge-Menü aus Kessel, Pfanne & Ofen

(frisch zubereitet aus besten Zutaten von unsrem Küchenmeister)

- alle Getränke in unbegrenzter Menge inkl. „Branntwein“ & den „labig Trunk“

vom selbstgemachten Honigmet aus dem Ochsenhorn“

- abwechslungsreiches, unterhaltsames Programm über 4 Stunden

(Musikus, Gaukler, Narren, ... kein Alleinunterhalter!)

- jede Menge Spaß & frechen Humor

- unvergessliche Momente in authentischer mittelalterlicher Atmosphäre

- fürstlich Tafeln: Nur im Kerzenschein & alle Sitzplätze mit Rückenlehne

und gepolsterter Sitzfläche

- familienfreundliches und familiengeführtes Theater-Dinner

- u.v.m.

Nabburger Rittermahl

Das Original Ritteressen – seit 1984

Oberer Markt 10 – 92507 Nabburg

09976 / 83 89 833 (Unter dieser Nummer auch per WhatsApp)

kontakt@original-rittermahl.de | www.original-rittermahl.de

40 41

Natur & Freizeit


Neuer Verbindungswanderweg vom Donau-Panoramaweg zum Goldsteig

Details zur Tour:

Mit dieser Tour können Sie vom Donau-Panoramaweg zum

Qualitätswanderweg Goldsteig wechseln.

Am Sportplatz in Wiesent beginnt der Goldsteig-Zubringer.

Weiter geht es in Richtung Schlossplatz. Dieser bietet viele Sehenswürdigkeiten,

die entdeckt werden wollen. Auch lohnt hier

nochmals eine Rast – rund um den Schlossplatz gibt es einige

Einkehrmöglichkeiten. Über den kleinen Ort Waffenschmiede,

vorbei an vielen Pferdekoppeln, folgen wir dem Tal des Höllbachs.

Schon bald kommen wir zur Einsiedelei. Vor gut 30 Jahren wurde

zum Gedenken an einen Einsiedler, der hier im 18. Jahrhundert

lebte, diese kleine Klause erbaut. Auf dem „alten Weiherweg“

Insider-Tipps

STRAUBING

DONAU

PUR

Antonia Gareis

Projektmanagerin Donau-Panoramaweg

geht es weiter bergauf und bald schon treten wir aus dem Wald

heraus. Über eine kleine Verbindungsstrasse erreichen wir den

Ort Frauenzell, wo eine kurze Pause an der Klosterkirche Pflicht

ist. Die Markierung führt uns quer durch den Ort und weiter

bergab, bis wir zu einer Waldkreuzung kommen. Hier biegen wir

links ab und wandern erneut bergauf bis wir uns der Ortschaft

Buchberg nähern. Hier lohnt sich eine kurze Wandererbrotzeit

im Ferienhof Laumer. Wir folgen dem Waldweg bis wir die Straße

erreichen und erreichen auf ihr die Ortschaft Brennberg. Die

Johannisstraße führt uns hinein in den Ort, wo der Zubringer am

Wanderparkplatz in der Höllbachstraße endet.

Ein besonders schöner Ort am Donau-Panoramaweg ist der Ort Wiesent. Die Gemeinde ist eingebettet

in die letzten Ausläufer des Bayerischen Waldes und schmiegt sich auf der anderen Seite des

Ortes in die Niederungen der Donau.

Beeindruckende Sehenswürdigkeiten können bei einem Rundgang in und um Wiesent entdeckt

werden: Der Sommerkeller ist ein historisches Kellergewölbe aus dem frühen 19.Jahrhundert. Die

Räume des Hudetz-Turms finden sich im östlichen Flügel des 300-jährigen Schlosses in Wiesent.

Wunderbar abschalten vom Alltag und zugleich im Vorbeigehen einiges entdecken können Sie bei einem

Spaziergang im Höllbachtal mit dem Naturschutzgebiet „Hölle“, durch welches sich der Höllbach seinen Weg

zwischen den mächtigen Gesteinsbrocken sucht. Wiesent zählt mit dem Weinbauort Kruckenberg zu den ältesten

Weinbauorten Bayerns und kann 1300 Jahre Weinbautradition vorweisen! Besonders stolz ist Wiesent

auf den Nepal-Himalaya-Pavillon – ein Ort an dem sich Kunst, Kultur und Natur auf das Innigste verbinden.

Schiff ahoi!

Die goldene Herbstsonne funkelnd auf dem Wasser genießen, die

schweren Wolken über das Altmühltal ziehen sehen oder auch einfach

die winterliche Kälte vergessen. Eine Schifffahrt auf Donau und

Altmühl funktioniert bei schönem, wie auch bei schlechtem Wetter

ganz ausgezeichnet! Die Personenschifffahrt in Kelheim bietet auch

diesen Herbst wieder ein vielfältiges Programm auf dem Wasser.

Mit der neuen MS Renate durch den Donaudurchbruch

und zum Kloster Weltenburg

Die Donau ist mit ihren rund 2.850 Kilometern der zweitlängste

Fluss Europas und fließt auf ihrem Weg von der Quelle bis zum

Schwarzen Meer durch zehn Länder. Dabei ist sie manchmal sanft,

manchmal wild, aber immer eigenwillig. Zwischen Kelheim und

Weltenburg zeigt sie sich von ihrer außergewöhnlichsten Seite. Die

imposanten Felswände des Donaudurchbruchs im Naturschutzgebiet

der Weltenburger Enge bieten einen beeindruckenden Anblick,

der sich am besten vom Wasser aus bestaunen lässt: an Bord

der MS Renate.

Erholsame Minuten an Bord des neuen, barrierefreien Schiffes mit

Bordgastronomie sorgen für eine Auszeit zum Bewundern des Naturschauspiels.

Grandios: das Altmühltal mit seinen Burgen und

Schlössern

Das Altmuühltal ist ein Eldorado für Radfahrer, Wanderer und ganz

besonders vom Schiff aus erlebbar. Burgen, Schlösser und eine

traumhafte Landschaft erwarten Sie. Die Fahrt führt vorbei an Essing

unter der Holzspannbrücke „Tatzelwurm“ hindurch, einer der längsten

Holzbrücken Europas. Sie erleben die Burgruine Randeck und

Schloss Prunn über dem Tal thronend, auf einem nahezu schnurgerade

aufsteigendem mächtigen Felsenmassiv – und vielleicht die

erste Schleusenfahrt Ihres Lebens! In der 190 Meter langen und 12

Meter breiten Schleuse, wird das Schiff um mehrere Meter angehoben

oder abgesenkt. Besuchen Sie den malerisch gelegenen Luftkurort

Riedenburg mit seinem Kristallmuseum und der über dem

Ort thronenden Rosenburg mit seiner weit über die Grenzen hinaus

bekannten Falknerei. Dort finden täglich, außer montags, Flugvorführungen

mit Geiern, Adlern und anderen Greifvögeln statt.

Feuer & Flamme

Jährlich zum Saisonabschluss der Schifffahrt, am Samstag den

14. November, bietet die Flotte der Personenschifffahrt Kelheim

ein besonders Spektakel: das Event Feuer & Flamme. Besonderer

Höhepunkt des Abends ist die bengalische Beleuchtung der Flussufer

sowie mehrere Feuerwerke an verschiedenen Stationen. Um

ca. 21.30 Uhr ist der Startschuss zum Höhenfeuerwerk mit musikalischer

Inszenierung. Nach einem Sektempfang servieren wir

Ihnen während der Fahrt ein festliches 3-Gänge-Menü. Lassen Sie

sich überraschen und genießen Sie einen schönen Abend mit Live-

Musik an Bord der Ausflugsschiffe der Kelheimer Flotte.

Natur & Freizeit

Jetzt schon vormerken für 2021

• Mit dem Schiff von Kelheim in die Welterbestadt Regensburg

fahren und spätnachmittags wieder zurück

• Tolle Angebote bei der Saison-Eröffnungswoche vom 20. März

bis 28.März 2021

• Das Tanzbein schwingen bei der Eröffnungstanzfahrt am 30.

April 2021

www.straubing.de

www.schifffahrt-kelheim.de

www.renate.de

42 43

Natur & Freizeit


Kurpark Bad Abbach

Der Kurpark ist zu jeder Jahreszeit reizvoll. Direkt neben dem Kurhaus

und den Asklepios-Kliniken erstreckt er sich auf fast zwei

Hektar. Ob beim Spaziergang entlang des Baches oder unten den

Arkaden-Gängen, beim Entspannen auf einem der Liegestühle

auf den weitläufigen grünen Wiesen oder beim Besuch des Tiergeheges,

der Kurpark hält viele Möglichkeiten bereit, um dem

Alltagsstress zu entfliehen und Erholung und Ruhe zu finden.

So gibt es ein Kneipp-Becken, öffentliche Outdoor-Fitnessgeräte,

eine Minigolf-Anlage, zwei große Schachfelder, Tischtennisplatten,

ein Minitrampolin und eine Boulebahn.

Der Park beherbergt auch die ehemalige Trinkhalle und die

beiden Heil-Schwefelquellen, die „Kurfürsten- und Heinrichsquelle“.

Diese sind aber nicht zugänglich/sichtbar, weil durch

Häuschen geschützt.

Wer sich stärken möchte, findet am/im Kurpark das Café Tanzgarten,

das Park-Café Reichl, den Landgasthof Waldfrieden mit

Biergarten und einen Imbiss beim Minigolf.

Im Herbst wird der Park zum absoluten Besuchermagnet. Am

letzten Wochenende der bayerischen Sommerferien bietet er die

Kulisse für die Gartentage. Jährlich finden sich hundert Aussteller

ein um hier ihre Waren rund um Garten und Haus anzubieten.

Und im Advent verzaubert er an zwei Tagen Groß und Klein

beim Romantischen Weihnachtsmarkt mit einem tollen Ambiente,

Musik, lecker Essen und Trinken. In den Buden werden

liebevolle, nichtkommerzielle Artikel angeboten.

Und zum Jahresbeginn lockt die Kunsteisbahn die sportlichen

unter den Spaziergängern an. Egal ob bei Frost oder milden

Temperaturen.

Der Park hat zu jeder Zeit seine Reize.

Tiergehege

Schön gelegen im Bad Abbacher Kurpark befindet sich das Tiergehege

mit seinem Streichelzoo. Dort leben Ponys, Zwergziegen,

Schafe, Damwild, Hasen sowie Federvieh. Im weitläufigen Freigehege

können die Kinder viel entdecken und über die Tiere lernen.

Das Füttern von mitgebrachtem Futter ist zwar zum Schutz des

Tierwohles streng verboten. Aber zu den Öffnungszeiten steht

ein Futterautomat bereit und so lernen die Kleinen schon früh

Verantwortung für die Tiere zu übernehmen. Der Verein der

Freunde des Tiergeheges e. V. kümmert sich liebevoll um die Tiere

und bietet das ganze Jahr über tolle Aktionen für die kleinen

Besucher an. Alle Informationen dazu sowie Öffnungszeiten finden

Sie auf der Bad Abbacher Veranstaltungsseite: www.bad-abbach.de/de/kultur-freizeit/freizeit/tiergehege/

Gruppen erhalten auf Anfrage Sonderführungen auch außerhalb

der Öffnungszeiten. Anmeldung bei der Kurverwaltung Bad Abbach,

Tel. 09405 9599-0 oder per E-Mail: info@bad-abbach.de

Minigolf

Freizeitspaß für Jung und Alt beim kurzweiligen Spiel auf der 18

Bahnen-Anlage. Genießen Sie anschließend mit Freunden oder

im Kreis Ihrer Familie Kaffee, Kuchen, Eis, etc. auf der Terrasse.

Aldersbach:

rundum wunderbar

wanderbar und beradelbar!

In Aldersbach wird ein reizvolles Angebot an Rad- und

Wanderwegen geboten. Neben den bekannten Routen

wie etwa „Vilstal-Radweg“, dem „Bierradlweg“ oder der

„Via Nova“ gibt es auch viele Alternativen rund um den

geschichtsträchtigen Klosterort Aldersbach.

Ausgewählte Wege können sowohl vom Radler wie auch

vom Wanderer genutzt werden. Die Radwege sprechen

dabei vor allem die „Genuss-Radler“ an, die mit dem

normalen Trekkingrad unterwegs sind. Die Strecken im

eigentlichen Vilstal sind eben und ohne Anstrengung befahrbar.

Die Erkundung der Randhöhen erfordert – ohne

elektrische Unterstützung – einen kleinen körperlichen

Einsatz, der aber durch herrliche Aus- und Weitblicke belohnt

wird (maximale Höhenanstiege: 80 – 90 m)

Wege, die von Wanderern/Spaziergängern und Radfahrern

gemeinsam genutzt werden sind meist ohne

Asphaltdecke und können als Rundwege zu Fuß auch von

wenig Trainierten gut bewältigt werden. Die als Radwege

gekennzeichneten Routen führen über größere Distanzen

und überwiegend auf asphaltierten Nebenstraßen.

Die Beschilderung entlang der Routen unterscheidet zwischen

den kombinierten Rad- und Wanderwegen, welche

mit „Radler & Wanderer“ gekennzeichnet sind, und

den „reinen“ Radwegen, die nur durch das Radl-Symbol

kenntlich gemacht wurden.

Wenn Sie Interesse am Wandern oder Radln haben,

können Sie sich jederzeit gerne eine „Rad- und Wanderkarte“

kostenfrei in der Gemeinde Aldersbach

abholen. Hierzu werden auch kleine Taschenbücher

angeboten, die Ihnen als „Reiseführer“ in und um

Aldersbach entlang der Wege interessante Informationen

bieten.

Informationen unter:

Tel. 08543 961032 und

tourismus@aldersbach.de

Größere Gruppen oder Kindergeburtstage melden Sie bitte im

Vorfeld an. Für angemeldete Gruppen-und Schulklassen öffnen

wir auch vormittags.

Exotische und einheimische

Tiere in 200 Arten

Natur & Freizeit

Öffnungszeiten:

Mai bis Oktober:

Montag bis Freitag 14–20 Uhr

am Wochenende und an Feiertagen 13–20 Uhr

Ab November nur am Wochenende (bei trockenem und „wärmerem“

Wetter).

Bei schlechter Witterung kann geschlossen sein. Informationen

unter 0176 66742790

Tiergarten Straubing

Am Tiergarten 3

94315 Straubing

Tel.: 09421/94472 222

Mit Abenteuerspielplatz

und Streichelzoo für kleine

Besucher!

Ganzjährig durchgehend geöffnet

Direkt an der B8

Kostenlose Parkplätze

Barrierefreie Wegeführung

Hunde an der Leine erlaubt

www.tiergarten-straubing.de

44 45

Natur & Freizeit


Von der Donau ins Wanderparadies –

Willkommen im Bayerischen Wald!

Wilder Wald, Bayerisch Kanada, Teufelsloch und Himmelsleiter,

Glasarche am Goldsteig, Flusswandern vom Liebestal ins Kammerl,

Wasserfall und Silberberg, Drachenkamm und Krüppelkiefer,

Fressendes Haus und Gläserne Gärten, Waldbahn und

Igelbus, Baumei und Ochsenklavier, Klosterfilz und Teufelshäng,

Höllbachgspreng und Taferlruck, Fledermauszentrum und

Steinzeithöhle, Staatsgrenze mitten durch den schönsten Bahnhof

Deutschlands… Das alles und noch viel mehr, gibt es dort

wo Bus und Bahn mit GUTi fahrn. Haben Sie Lust, das Rätsel zu

lösen? Es ist ganz einfach.

Bei uns im Bayerischen Wald finden Sie all diese geheimnisvollen

Plätze. Perfekte Ziele für ein spannendes Naturerlebnis in

der Nationalpark- und Naturparkregion mit weiteren Besonderheit:

zu den Touren werden Sie sich bequem mit Bussen und

der Waldbahn chauffiert. Sie können Ihr Auto stehen lassen,

haben keine Parkplatzsuche und keinen Stau bei der Anreise.

Für Übernachtungsgäste in den 23 „GUTi-Gemeinden“ ist die

Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sogar gratis. Sie bekommen

ein besonderes GUTi: die Gästekarte mit dem GUTi-

Logo ist Fahrschein für die gesamte Urlaubsdauer. Und wer zum

Tagesausflug zu uns kommt, reist sehr preiswert per Zug über

Plattling mit dem Bayern-Ticket in den Bayerischen Wald. Es

gilt zugleich für die Weiterfahrt mit der Waldbahn und den

Igelbussen zu den Erlebniszielen. So beginnt der Ausflug mit

Familie und Freunden schon bei einer Brotzeit im Zug und

müde Wanderer müssen sich nicht streiten, wer für die Rückfahrt

am Steuer sitzt.

Steigen Sie ein, und erleben Sie den mal sanften, mal wilden

Regen-Fluss. Zwischen Bayerisch Eisenstein, Zwiesel, Regen,

Teisnach und Viechtach führt der Flusswanderweg immer

nah am Wasser entlang. Besonders praktisch, die einzelnen

Etappen haben stündlich Waldbahn-Anschluss. Unsere Lieblingsroute

liegt sogar an einer der schönsten Bahnstrecken

Deutschlands. Sie führt von der Waldbahnstation Gumpenried-Asbach

am Schwarzen Regen durch Bayerisch Kanada,

zum Liebestal nach Schnitzmühle und Viechtach.

Steigen Sie ein, und erleben Sie die wilde Natur im Nationalpark,

wo unter dem Motto „Natur Natur sein lassen“ ein

neuer Urwald entsteht. Eine ideale Kennenlernroute ist die

Wanderung ab Waldbahn-Station Ludwigsthal direkt im Nationalpark-Zentrum

Falkenstein. Durch das Tierfreigelände,

vorbei oder hinein in die Steinzeithöhle und das Haus zur

Wildnis, führt der Weg weiter über Zwieslerwaldhaus zum

Schwellhäusl und zu den NaturparkWelten im Grenzbahnhof

Bayerisch Eisenstein. Von hier bringt Sie die Waldbahn im

Stundentakt zurück.

Steigen Sie ein, für Ihre Ausflugs- und Urlaubsplanung haben

wir Faltblätter mit ausgewählten Tourenvorschlägen und einer

Fahrplanübersicht zusammengestellt, die bequem in den Rucksack

passen. Selbstverständlich können Sie Fahrpläne auch über

die gängigen Reiseauskunftsportale, wie den Bayernfahrplan

oder den DB Navigator abrufen. Aktuelle Infos und viele Freizeittipps

mit Bus und Bahn im Bayerischen Wald finden Sie auch

auf unserer Homepage www.bayerwald-ticket.com.

Natur & Freizeit

Natur & Freizeit

46 47


Den Wald erleben

Versteckt im Wald nur wenige Kilometer vor den Toren Regensburgs

liegt das Walderlebniszentrum Sinzing. Dort lässt sich

so einiges entdecken rund um den Wald und seine Tiere, und

das nicht nur für kleine Besucher. Neben dem Wald als Ort der

Wissensvermittlung bietet das Zentrum auch ein buntes Veranstaltungsprogramm

das ganze Jahr hinweg. Im Gespräch mit

der neuen Leiterin des Walderlebniszentrums Sinzing Michaela

Amann erfahren wir mehr zu den Aufgaben und Zielen der

staatlichen Einrichtung.

Was kann man im Walderlebniszentrum

erleben?

Entschuldigen Sie die einfache Antwort. Aber als erstes schlicht

und einfach den Wald. Die Einricht-ung ist in einem wunderbaren

Buchenmischwald eingebettet, hier kann man sich kaum

sattsehen an der Pracht der Natur. Das ist an sich schon ein

Erlebnis. Natürlich haben wir an einem eigenen Wald-erlebnispfad

Stationen errichtet, an denen Besucher selbst aktiv werden

können. So haben wir ein eigenes Waldlabyrinth, eine Klangstation,

ein Arboretum, eine Tiersprunggrube, einen Barfussweg,

eine Aussichtskanzel und noch weitere Elemente. In unserer

Nachbarschaft ist auch der Kletterwald Regensburg und der

Schönwerth-Märchenpfad. Unsere Gebäude dienen lediglich

für Aktivitäten bei Schlechtwetter und für Vorträge und beherbergen

natürlich Toiletten, unsere Büros sowie die Werk-statt.

Wir haben keine Ausstellungsräume.

Wie bleibt das Zentrum attraktiv?

Gibt es regelmäßig Neues?

Ja, wir versuchen, jährlich neue Themen in unserem Veranstaltungsprogramm

aufzunehmen, so dass immer wieder neue Beiträge

unser Angebot bereichern, externe Referenten helfen uns dabei,

z.B. zum neuen Thema Waldbaden. In unseren eigenen Führungen

versuchen wir, immer wieder neue Aktivitäten einzubauen, die wir

bei Fortbildungen kennenlernen. Das bestehende Inventar unseres

Waldlehrpfades benötigt jährlich viel Pflege, aber auch hier bemühen

wir uns, kreativ zu bleiben und basteln an neuen Ideen.

Was wünschen Sie sich von den Menschen

im Umgang mit dem Lebensraum Wald?

Ich wünsche mir Bewusstsein, Respekt und Achtung von den

Menschen im Umgang mit dem Wald, aber auch mit der Welt.

Jane Fonda sagte einmal: „Wir gehen mit dieser Welt um, als

hätten wir noch eine in Reserve im Kofferraum.“ Wenn ich in

meinen Führungen ein klein bisschen dazu beitragen kann,

dass wir achtsamer mit der Natur umgehen, habe ich viel erreicht.

Wenn ich bewusster mit einem Papiertaschentuch oder

auch mit Toilettenpapier umgehe, weil das am Anfang einmal

ein Baum war, dann gehe ich indirekt auch bewusster mit dem

Wald um. Diese Art von Gedanken möchte ich streuen.

Walderlebniszentrum Regensburg, Rieglinger Höhe 1,

93161 Sinzing, Tel. 0941 2083-2110,

kontakt@walderlebniszentrum-regensburg.de,

www.aelf-re.bayern.de/forstwirtschaft/wald

Natur & Freizeit

Welche Zielsetzung hat das

Walderlebniszentrum?

Als Grundziel ist zu nennen, dass jedes Kind einmal in seiner

schulischen Laufbahn eine Führung im Wald von einer Försterin

oder einem Förster bekommen sollte. Das Thema „Wald“ ist im

Lehrplan verankert und seit vielen Jahrzehnten führt das staatliche

Forstpersonal Waldführungen auf Wunsch der Schulen

durch. Diese Bildungsaufgabe ist sogar mit dem Begriff „Waldpädagogik“

im Art. 29 im Bayerischen Waldgesetz (BayWaldG)

verankert. In Ballungsräumen waren aber zu viele Kinder auf zu

wenig Forstpersonal. Förster gibt es ja auch nur da, wo es Wald

gibt, was im Umgriff von Städten weniger der Fall ist. So konnte

nicht jedes Schulkind geführt werden und daher die staatliche

Einrich-tung von Walderlebniszentren. Das war das Ziel.

Über diese Vorgabe hinaus haben wir aber weitere Ziele, nämlich

alle Menschen - egal welcher Altersstufe – an den Wald

heranzuführen, wenn möglich mit verschiedenen Sinnen und

ihnen neben dem Lebensraum Wald auch die Forstwirtschaft

zu erklären. Ein Wald ist ja wie ein Garten oder ein Feld. Im

Wald ernten wir den wunderbaren, ökologisch so wertvollen

Rohstoff Holz, eine nachwach-sende Ressource. Da wir Menschen

Ressourcen verbrauchen, sollten wir uns über unseren

Verbrauch Gedanken machen. Und dann über die Gewinnung

dieser Ressourcen nachdenken. Somit sind wir bei der Forstwirtschaft,

die nachhaltig sein sollte und in Deutschland auch

ist, und bei unseren Führun-gen bei der Bildung für nachhaltige

Entwicklung.

Für wen ist das Zentrum gedacht?

Schwerpunktmäßig tatsächlich für Schulklassen jeder Altersstufe,

aber auch Kindergärten. Ansonsten machen wir viele Schulungen

für Multiplikatoren wie Lehrekräfte, Erzieher und Erzieherinnen

in Beruf und Ausbildung oder Gruppenleiter. Auch

Familien gehören zu unseren Besuchern, ebenso Erwachsenengruppen

wie Betriebsausflüge, aber auch Waldspielgruppen mit

ganz Kleinen. Im Grunde lehnen wir keine Gruppe ab, die uns

aufsuchen will. Wir passen uns dann mit dem Angebot unserer

Führung an.

Wer arbeitet im Walderlebniszentrum

Regensburg?

Das Stammpersonal besteht aus zwei Förstern – Leitung und

Stellvertretung, zwei Forstwirtschafts-meistern und zwei Forstwirten.

In Zukunft bekommen wir noch eine Halbtagskraft im

Büro und seit vielen Jahren haben wir einen Praktikanten im

freiwilligen ökologischen Jahr, kurz FÖJ. Dieser wech-selt jährlich

und wir bekommen so immer wieder neuen Wind in die

Gruppe. Ansonsten haben wir enorm viele Praktikanten aus

Schule, Studium oder naturkundlichen Fortbildungsgruppen.

Was bietet das Programm jetzt im Herbst und

Winter?

Das wird ganz bunt wie der Herbst auch. Vom Motorsägenkurs,

um Brennholz sicher selbst zu machen, über eine herbstliche

Nachtwanderung, eine Führung mit Herbstgedichten oder Pilzbestim-mungswanderungen.

Aber auch der Nikolaus kommt

zu uns und es gibt auch eine Waldweihnacht. Wer will, kann

auch ein Kripperl mit Naturmaterialien bei uns bauen.

Gibt es besondere Höhepunkte im Jahr?

Ja, die gibt es. Wir haben alljährlich zwei große Veranstaltungen

mit Bewirtung an zwei Sonntagen. Ein Maifest mit Aktivitäten

rund um den Frühling und analog dazu ein Herbstfest

im September. Unsere Feste sind sehr beliebt und wir haben

viele Besucher. Die meisten davon sind Familien mit kleinen

Kindern.

Kräuterführungen in Bad Abbach

10. September 2020 Kräuterwanderung

„Wildes Obst“

Weißdorn, Schlehe, Holunder und Hagebutten sind vitaminreiche und leckere Wildfrüchte. Die Kräuterpädagogin Michaela Marx

zeigt Ihnen wo sie diese Pflanzen finden und was Sie damit alles machen können.

Treffpunkt 18 Uhr, Bad Abbach Parkplatz Palm Beach Bademoden

8. Oktober 2020 Kräuterwanderung

„Reise in das Reich der Wurzeln“

Der Sommer ist vorbei und die Kraft vieler Pflanzen ist wieder unter die Erde zurückgekehrt. Wir entdecken Kräuter mit heilenden

und essbaren Wurzeln und probieren wilde Wurzel-Delikatessen.

Treffpunkt 17 Uhr, Bad Abbach Freizeitinsel, Inselbad

Teilnahmegebühr: 5,- Euro

Anmeldung bis einen Tag vor der Führung unter 09405-9599-0 oder info@bad-abbach.de

48 49

Natur & Freizeit


- Advertorial -

Englmarer Hüttenwanderung Spontane Musikeinlagen sind am Prellerhaus keine Seltenheit

Genießerherbst im sportlichen Bergdorf –

Aktiv erholen und genießen im Bayerischen Wald

Sankt Englmar lockt mit seiner Landschaft und seinen Angeboten

im Herbst viele Wanderer, Bergradler und Naturliebhaber.

Aber auch Gäste, die die regionale Kulinarik genießen wollen,

kommen voll auf ihre Kosten: Sankt Englmar, einer von 100

Genussorten in Bayern, bietet seinen regionalen Spezialitäten

eine besondere Bühne: In diesem Jahr gibt’s zum dritten Mal

Genusswochen vom 26. September bis 11. Oktober unter

dem Motto „Heimat genießen“. Rund um das Erntedankfest

wird eine Fülle von frischen, heimischen Köstlichkeiten in den

Wirtshäusern, Restaurants, auf den Hütten und in den Cafés

mit viel Kreativität verkocht und geschmackvoll verarbeitet. Die

heimischen Produkte Englmarer Weidekalbin, Grünmühlforelle,

Greindlschnaps, Streuobst und Wild, dazu Natur, Kultur und

Landschaft sowie Einfallsreichtum und Gastfreundschaft der

Wirtinnen und Wirte – das sind die Säulen des Genussortes

Sankt Englmar. Sie alle stehen für besondere Genusserlebnisse,

die nur auf die Gäste warten. Artgerechte Tierhaltung, standortgerechter

Anbau, absolute Frische, kurze Transportwege

und Klasse statt Masse sind die Prämissen der teilnehmenden

Genusswochenbetriebe. Dazu gibt es eine Reihe interessanter

Veranstaltungen, die Produkte aus der Region im Fokus haben:

Den Auftakt bildet das „Fest nach Ansage“ am Prellerhaus

am Samstag und Sonntag, 26./27. September. Sofern die Rahmenbedingungen

es erlauben, tischt am 3. Oktober der Obstund

Gartenbauverein auf! Ab 12.00 Uhr findet rund um den

Veranstaltungspavillon im Kurpark der traditionelle Apfeltag

des Englmarer OGV statt und die Kuchenbäckerinnen bieten

ihre süßen und pikanten Schmankerl an. Dazu gibt es kalte

und heiße Getränke und frisch gepressten Apfelsaft. Am

Mittwoch, 7. Oktober, findet die Exkursion „Streifzüge im

Wilden Waldgebirge“ statt. Sie steht ganz unter dem Motto:

„Gesundheit aus der Natur“. Eine Bauernhofwanderung

und ein Besuch der Forellenzucht Flohr führen die Gäste zum

Ursprung der regionalen Produkte. Bei der Englmarer Hüttenwanderung

am Freitag, 9. Oktober, genießen die Teilnehmer

Spezialitäten im Rahmen eines 4-Gänge-Menüs in verschiedenen

Gasthäusern rund um den Pröller. Am Sonntag,

11. Oktober gibt’s dann einen Genuss für alle Sinne am Veranstaltungsplatz

im Kurpark.

Weitere Infos:

Tourist-Info Sankt Englmar,

Rathausstraße 6, 94379 Sankt Englmar,

Tel. 09965 840320, Fax 09965 840330

E-Mail: tourist-info@sankt-englmar.de

www.urlaubsregion-sankt-englmar.de

Englmarer Hüttenwanderung

Natur & Freizeit

Sonnenuntergang als

Zwischengang bei der

Englmarer Hüttenwanderung

Tradition und Moderne in perfekter Kombination: Die Grünmühlforelle in einer zeitgemäßen

Interpretation im Gewölberestaurant des Hotels Gut Schmelmerhof genießen!

Flüssige Hommage an den Ortspatron

Weidekalbinnen in Rettenbach bei Sankt Englmar

Natur & Freizeit

50 51


Weinfurtner DAS GLASDORF

Zellertalstraße 13

93471 Arnbruck / Bayer. Wald

Telefon 09945/94110

info@weinfurtner.de

www.weinfurtner.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Freitag 9 - 18 Uhr,

Samstag 9 - 17 Uhr.

Von Mai bis November auch an

Sonn- und Feiertagen 10 -17 Uhr.

GANZJÄHRIG ERLEBEN UND GENIESSEN

Lassen Sie sich mitnehmen an einen Ort, der gut tut – einen Ort, der Glas, Natur,

Menschen und mehr verbindet. Weinfurtner DAS GLASDORF in Arnbruck ist ein Ausflugsziel,

das auf außergewöhnliche Art Glashandwerk, Einkaufserlebnis und Genuss vereint.

Wir freuen uns auf Sie – an allen 365 Tagen im Jahr.

Ihre Familie Weinfurtner und das Glasdorf-Team.

Kulinarik & Genuss

Kulinarik & Genuss

52 53

Fotos: Gisela Vogler


BierUnterwelten –

Der Erlebnis- Bierkeller

in Vilshofen an der Donau

Kulinarik & Genuss

Pünktlich zum 175-jährigen Pils-Jubiläum wurden im Juli 2017 die BierUnterwelten eröffnet.

Dort wird im ehemaligen Gär- und Lagerkeller der Brauerei Wieninger die seit

700 Jahren dokumentierte Brauereigeschichte der Stadt wieder lebendig gemacht.

Der Gewölbekeller bietet eine beeindruckende Kulisse, um die reiche Bierkulturgeschichte

der Donaustadt zu erleben. Die Wirthauskultur in ihren vielen Facetten, alles

rund ums Bier von den Rohstoffen bis zur Vermarktung und natürlich der Pilserfinder

Joseph Groll werden erfahrbar gemacht.

Kulinarik & Genuss

Wer kulinarisch verwöhnt werden möchte, ist an der Donau goldrichtig.

Feinschmecker finden hier ein wahres Paradies. Die vielen Gaststätten entlang

des Flusses bieten eine bemerkenswerte Auswahl an Speisen und Getränken.

Genießen Sie die Gastfreundschaft in den kleinen Orten genauso

wie in den Städteperlen! Auf besonderes Interesse stoßen natürlich die vielen

verschiedenen Biermanufakturen, die hier angesiedelt sind und weitum

bekannt und beliebt sind. Oder erfahren Sie bei einem Kurs, wie man

die einzigartigen Donauwellen backt! Und wer nicht nur gerne schlemmt,

sondern auch ein Freund guter Unterhaltung ist, sollte sich eine kulinarischkulturelle

Stadtführung oder einen Besuch im kulinarischen Theater nicht

entgehen lassen.

Vital durch den Herbst

im Deggendorfer Land

Wandern & Radeln

an Donau + Isar

Kostenloses Infopackerl mit

Tipps, Radkarten + Wanderkarten

einfach hier anfordern:

Tourismusreferat Deggendorfer Land

Herrenstraße 18 ▪ 94469 Deggendorf

Telefon 0991 / 3100 231

tourismus@landkreis-deggendorf.de

www.landkreis-deggendorf.de

Der Braumeister Joseph Groll aus Vilshofen an der Donau ging 1842 nach Pilsen, um

im neuen Bürgerlichen Brauhaus zum ersten Mal „Pils“ zu brauen. Um der großen

Diskrepanz zwischen dem Bekanntheitsgrad des Bieres und der Unbekanntheit seines

Schöpfers ein Ende zu machen, bietet sich ein Besuch in seiner niederbayerischen

Heimat Vilshofen an der Donau an, wo die Braukultur auch heute noch gelebt und

gepflegt wird.

Eine weitere Abteilung widmet sich der über 800-jährigen Stadtgeschichte. Als zusätzliches

Highlight der BierUnterwelten gilt ein in Vergessenheit geratener, in Gneisgestein

geschlagener 90 Meter langer mittelalterlicher Gang, der vom Ausstellungsraum

tief unter der Bürg bis zu mächtigen Sommerkellern führt und kürzlich wieder

zugänglich gemacht wurde.

Stadtspaziergang auf den Spuren des Pilserfinders

jeden 1. Sonntag im Monat

Zu insgesamt acht Stationen führt der Stadtspaziergang „Auf den Spuren von Pilserfinder

Joseph Groll“, der als Ergänzung zu den BierUnterwelten angeboten wird.

Sein Geburts- und Sterbehaus, sein erstes eigenes Heim in der Vilsvorstadt oder die

Grollkapelle in der Kreppe stehen u.a. auf der Route durch die Altstadt.

Informationen unter:

tourismus@vilshofen.de oder 08541 208-112

54 55

Kulinarik & Genuss


Die „Knödelstadt“ Deggendorf – ein Genussort

Deggendorf ist „Knödelstadt“ – hier

dient der Knödel nicht nur dem Genuss,

sondern hat einst der Sage

nach die Donaustadt schon vor dem

Feind gerettet. Demnach reagierte

die Frau des Bürgermeisters schnell

und bewarf einen feindlichen Spion,

der über die Mauer lugte, kurzerhand

mit einem eben vorbereiteten Knödel.

Der Spion fiel von der Mauer und berichtete

im feindlichen Lager, dass die

Deggendorfer noch über so viel Essen

verfügten, dass sie sogar damit werfen

konnten. Ein Sieg durch Aushungern

war somit aussichtslos und die Truppen

zogen ab. Auf der Homepage

der Stadt Deggendorf finden Sie unter

www.deggendorf.de/Tourismus das

animierte Erklärvideo zur Knödelsage.

Nicht zuletzt wegen dieser Sage lieben

die Deggendorfer ihre Knödel,

die es mittlerweile in vielen Varianten,

von herzhaft bis süß, gibt. Die

bekannteste Variante können Sie mit

dem Rezept der Deggendorfer Knödelwerferin,

Beate Lausch-Bernreiter,

nun selbst backen:

Zutaten:

Für den Biskuitteig:

• 5 Eiweiß

• Prise Salz

• 5 Esslöffel lauwarmes Wasser

• 125 Gramm Zucker

• 5 Eigelb

• 65 Gramm Mehl

• 65 Gramm Speisestärke

• 1 Teelöffel Backpulver

Für die Knödel:

• Zwei Becher Sahne

• Zwei Päckchen Sahnesteif

• 1 Päckchen Vanillezucker

• 5 halbe Pfirsiche oder 2 Dosen Mandarinen

• Kokosflocken

Weinbörse

in Neuburg

an der Donau

Wer genießen kann,

trinkt keinen Wein mehr,

sondern kostet Geheimnisse

13. und 14. November 2020

Die Neuburger Weinbörse ist seit 1998

ein kulinarisches Highlight im Neuburger

Veranstaltungskalender. Eine beeindruckende

Vielfalt an hochwertigen Weinen,

dargeboten im festlichen Rahmen

des Fürstlichen Marstalls, ist das Geheimnis

des anhaltenden Erfolgs der Neuburger

Weinbörse.

An den einzelnen Ständen werden die Weine fachkundig vorgestellt. Bei der Verkostung kann man Schluck für Schluck genießen, die

edlen Tropfen miteinander vergleichen und beurteilen. Die Winzer stehen den Besuchern Rede und Antwort und erzählen gerne alles

Wissenswerte über die Besonderheiten ihrer Weinbauregion. Der Besucher wird eintauchen in die Traditionen europäischer Kulturlandschaften

mit ihren Eigenheiten, ihren Düften, ihren Aromen. So wird die Weinbörse auch heuer zum außergewöhnlichen Treffpunkt

für Weinliebhaber, Genießer und alle, die Lust auf ein ganz besonderes Erlebnis des guten Geschmacks und der Sinne haben.

PROFITABEL FÜR SIE !

Werksverkauf

Online-Shop

www.hunde-und-katzengenuss.com

Freitag 18 – 22 Uhr, Samstag 16 – 22 Uhr | Fürstlicher Marstall, Neuburg an der Donau

real

Metzgerqualität aus Bayern

• 24 Monate haltbar

• Alleinfuttermittel

• guter BARF-Ersatz

nature

MIT UNSERER

DE-ÖKO-006

–LINIE

Kulinarik & Genuss

Zubereitung

Für den Biskuitteig das Eiweiß mit dem Zucker schaumig schlagen.

Zucker einrieseln lassen und zu einer dicklichen Creme

schlagen. Eigelb, Mehl, Speisestärke und Backpulver unterheben

und die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech

streichen. Bei 170 Grad Celsius etwa 15 Minuten backen und

abkühlen lassen. Anschließend den Biskuitteig zerrupfen.

Zur Zubereitung der Knödel die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker

steif schlagen. Früchte klein schneiden. Alles mit dem

zerrupften Biskuitteig vermengen, kleine Knödel formen und in

den Kokosflocken wälzen. Über Nacht im Kühlschrank ziehen

lassen oder sofort servieren.

sorgfältig ausgewählte Rohstoffe und nur einwandfreie und qualitativ hochwertige Zutaten aus der Lebensmittelproduktion.

keine Farb-, Konservierungs- und Aromastoffe | keine chemischen Zusätze, Zutaten oder Soja

keine Verwendung von Tier-, Knochen- und Maismehl

unsere Menüs bestehen aus ca. 70% Fleischanteil | bestmöglichste Verwertbarkeit durch hochwertige Nebenprodukte,

wie z.B. Distelöl oder Bierhefe | ausschließlich natürliches Taurin in unseren Katzen-Menüs

APF Animal Premium Food • www.hunde-und-katzengenuss.de

An der Kraftmühle 1 • 94261 Kirchdorf im Wald • Tel. +49 (0)9928 90377 0

56 57

Kulinarik & Genuss


Kulinarische Stadtführung durch die

Drei-Burgen-Stadt Riedenburg

Erleben Sie Riedenburg auf eine ganz besondere Art und verwöhnen Sie

zudem Ihre Gaumen! Im Rahmen des kulinarischen Rundgangs durch die

Drei-Burgen-Stadt erfahren Sie von Frau Hecker spannende Details der Stadtgeschichte,

über Denkmäler und Sehenswürdigkeiten. Gespickt mit ausgewählten

kulinarischen Köstlichkeiten der örtlichen Gastronomie bleiben keine

Wünsche offen.

Termine:

Treffpunkt:

Anmeldung:

jeden Freitag bis 09. Oktober von 16.30 Uhr – 20.00 Uhr

Marktplatz Riedenburg

Tourist-Information Riedenburg bis Donnerstag 18.00 Uhr

(Tel. 09442 / 905000)

Sein eigenes Craftbier brauen

Aldersbach-Besucher können ihr eigenes Craftbier brauen – bei einem Kurs in der

Gläsernen Schaubrauerei. In diesem kleinen Sudwerk werden pro Sud zirka 300

Liter Bier eingebraut, es eignet sich somit hervorragend zum Kreieren von Craftbieren,

die es nirgendwo sonst gibt. Man kann sich gemeinsam mit den jungen

und innovativen Braumeistern sein eigenes Bier einbrauen und den Prozess des

Bierbrauens im vollen Umfang erleben. Die Teilnehmer der eintägigen Braukurse

kommen in den Genuss mehrerer Bierproben sowie eines Essens. Und erhalten

nach der Reifezeit 5 Liter „ihres“ Bieres.

Weitere Informationen unter:

www.aldersbacher.de

BERNRIED –

Wilde Hauptdarsteller

Die sanft ansteigenden Berge und tiefen Wälder von

Bernried bieten Rotwild ideale Bedingungen. Und so

gibt es hier hochwertige Wildküche, aber auch andere

Fleisch- und Wurst-Köstlichkeiten.

Trutzige Mauern, spitze Türmchen und Harry-Potter-Atmosphäre. Schloss Egg

bietet alles, was Kino-Fans begeistert. Die Wasserburg aus dem 11. Jahrhundert

diente schon als Kulisse für die Filme „Bullyparade“ und „Bibi Blocksberg“.

Bernrieds wahre Hauptrolle spielen aber seine wilden Bewohner. Da passt

auch der Name „Ferienregion Hirschenstein“, entliehen dem Hausberg der

Region. Erste Tuchfühlung zu Rot- und Damwild, Sika- und Muffelwild nehmen

Besucher im „Wildpark Buchet“ auf.

In der 5.000-Einwohner-Gemeinde in Niederbayern bieten 50 privatwirtschaftliche

Erzeuger ihre Leckereien direkt an– wie zum Beispiel die „Metzgerei

Hopf“oder die „Metzgerei Bauer“. Auch die Bernrieder Restaurants

setzen auf hohe Qualität und Spezialitäten aus der Wildküche, etwa der

„Reblinger Hof“ und das „Landhotel Winterl“. Nachhaltigkeit, Reinheit der

Rohstoffe, artgerechte Aufzucht der Tiere und bäuerliche Selbstversorgung

stehen im Mittelpunkt. Da passt auch das Motto des Erntemarkts im Ort:

„Aus der Heimat für die Heimat“.

Weitere Infos unter:

www.hirschenstein-bayerischer-wald.de

Kulinarik & Genuss

Gästebegrüßung mit Bierverkostung in der

Tourist-Information Riedenburg

Noch bis 12. Oktober findet jeden Montag (außer an Feiertagen) von 17.30

bis 18.00 Uhr in der Tourist-Information Riedenburg eine Gästebegrüßung

statt. Bei einem kühlen Bier der beiden Riedenburger Brauereien können Sie

sich während des gezeigten Imagefilms einen ersten Eindruck über die vielfältigen

Freizeitmöglichkeiten in Riedenburg verschaffen. Anschließend bekommen

Sie von den kompetenten Mitarbeiterinnen wertvolle Tipps, nützliche

Auskünfte und aktuelle Veranstaltungshinweise – die Gästebegrüßung ist der

gelungene Auftakt für einen perfekten Urlaub in Riedenburg! Im Anschluss

besteht um 18.00 Uhr die Möglichkeit, an der Historischen Stadtführung mit

dem „Burggrafen von Riedenburg” teilzunehmen. Die Gästebegrüßung ist

ein kostenloser Service der Stadt Riedenburg.

Treffpunkt:

Tourist-Information Riedenburg, Marktplatz 1, Riedenburg

360° Bier – Biersommelier-Abend

Jeden Freitag (außer an Feiertagen) findet von 17.00 – 18.00 Uhr im Gasthof

Schwan in Riedenburg ein Biersommelier-Abend unter dem Motto „360 Grad

Bier“ mit Bierverkostung statt.

Tauchen Sie mit der Schwanen-Wirtin und Biersommelière Frau Sandra

Schmid in die Welt des Bieres ein. Kurzweilige Infos über den Weltbiermarkt,

internationale Bierstile und Brauprozesse sowie Verkostung von sechs Bieren

(je 0,1 Liter) sind inbegriffen.

EINHELL WERKSVERKAUF

VERKAUF VON 2.WAHL WERKZEUG-

UND GARTENGERÄTEN

WIESENWEG 22, 94405 LANDAU / ISAR

TEL. 09951 - 942 192, FAX 09951 - 942 339

werksverkauf@einhell.de

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 09:00 – 17:00 Uhr

Jeden 1. Samstag im Monat 09:00 – 12:00 Uhr

Dauer:

ca. 1 Stunde

Treffpunkt u. Anmeldung: Gasthof Schwan (Tel.: 09442 1272), Marktplatz 5,

Riedenburg

Kosten:

14,00 € pro Person

58 59

einhell.de

>>>

Kulinarik & Genuss


Geschmorte Ochsenbackerl mit Semmelknödel

Zutaten für vier Personen:

Ochsenbackerl:

• 1,2 kg geputzte Ochsenbackerl

• 200 g Röstgemüse

(Karotten, Lauch, Sellerie,

Zwiebeln)

• ½ l kräftiger Rotwein

• ca. 50 g Tomatenmark

• 1 EL Senf

• Salz, Pfeffer

• 10 Wacholderbeeren

• 3 Lorbeerblätter

• Pfefferkörner

Zubereitung

Semmelknödel:

• 7 altbackene Semmeln

(Knödelbrot)

• 120 ml Milch

• 2 Eier

• kleiner Bund Petersilie

• etwas frisch geriebene

Muskatnuss

• Salz, Pfeffer

Im ersten Schritt werden die Ochsenbackerl mit Salz und Pfeffer

gewürzt und in einem großen Topf mit Öl von beiden Seiten

angebraten. Anschließend wird das Fleisch herausgenommen

und beiseitegestellt. Verschiedenes Röstgemüse, wie zum Beispiel

Karotten, Lauch, Sellerie und Zwiebeln, in große Stücke

schneiden, und im gleichen Topf anbraten. Anschließend das

Tomatenmark hinzugeben und mitanrösten lassen.

Das Röstgemüse 3 – 4 Mal mit Rotwein abgelöschen und reduzieren

lassen. Einen Esslöffel Senf, Wacholderbeeren, Lorbeerblätter

und Pfefferkörner zugeben und mit 1,5 Liter Gemüsebrühe aufgießen.

Alles aufkochen lassen, Ochsenbackerl hinzugeben und

für ca. 1,5 – 2 Stunden bei mittlerer Temperatur schmoren lassen.

In der Zwischenzeit das Knödelbrot mit lauwarmer Milch übergießen

und etwas ziehen lassen. Dann mit Salz, Pfeffer und

etwas geriebener Muskatnuss würzen. Mit zwei Eiern und gehackter

Petersilie vermengen und alles zu einem kompakten

Teig kneten. Die Knödel formen und in kochendes Salzwasser

einlegen. Dann die Hitze reduzieren und etwa 20 Minuten (je

nach Größe der Knödel) ziehen lassen.

Sobald die Ochsenbackerl zartrosa gegart sind, werden sie aus

dem Sud herausgenommen, die Soße abgeschmeckt und passiert.

Als Beilagen passen Blaukraut und frisches Gemüse der

Saison.

NEU

Freifallturm

109 Meter freier Fall

Florian Otto

mit neuer

Zaubershow

Kulinarik & Genuss

Einer der schönsten

Freizeitparks!

www.bayern-park.de

60 61

@bayernpark

Kulinarik & Genuss


Kultur & Events

Kultur & Events

Die Uferlandschaften an der Donau haben eine sehr alte und gerade deshalb

so interessante Geschichte zu erzählen. Spuren aus der Römerzeit,

mittelalterliches Flair und barocke Prachtbauten erinnern an die längst vergangenen

Zeiten. Die berühmten Klöster, die imposanten Schlösser und die

einzigartigen Museen lassen erahnen, wie hier einst gelebt wurde. Wem der

Anblick nicht genügt und wer es genauer wissen will, hat die Möglichkeit,

bei spannenden Führungen tiefer in die Geschichte einzutauchen. Was die

Gegenwart betrifft, sind die Orte entlang der Donau höchst lebendig. Ob im

Sommer oder im Winter – immer wird ein Fest gefeiert, ein Konzert geboten

oder ein Markt veranstaltet.

Schweiklberger Orgelnacht

06. November 2020

Die „Schweiklberger Vollmond-Orgelnacht“

, dieses Jahr in der 15. Auflage,in

der Abteikirche Schweiklberg hat sich

inzwischen zu einer festen Größe in der

Veranstaltungsreihe der Sadt Vilshofen

an der Donau etabliert und ist weit über

das Stadtgebiet hinaus bekannt.

Die Orgelnacht wurde im Rahmen der

Feierlichkeiten anlässlich des Jubiläums

„800 Jahre Stadterhebung“ geschaffen.

Das Konzept wurde immer wieder verfeinert,

aber der Grundidee blieb man

all die Jahre hinweg treu. Es sollte ein

Abendkonzert geschaffen werden, das

es so kein zweites Mal gibt. Orgelvirtuosen,

die der Klais-Orgel alles abverlangen

und ihr sagenhafte Klänge entlocken,

die bei den Zuhörern Gänsehaut verursachen,

zeichnen die Orgelnacht aus.

Neben einem Orgelspiel auf höchsten

Niveau, sorgen Lichtilluminationen, die

die atemberaubende Kulisse der Abteikirche

stimmungsvoll in Szene setzen und

den Orgelklängen auch visuell Ausdruck

verleihen, für einen bleibenden Eindruck.

Dieses Jahr dürfen wir begrüßen, der

Domorganist Ludwig Ruckdeschel mit

Domkapellmeister Andreas Unterguggenberger, Christian Bischof aus München, sowie das Projekt „Orgel Rockt !!!“, mit Rock,

Pop und Filmmusik auf der Kirchenorgel, von Patrick Gläser aus Öhringen.

Zum Abschluss des Abends wird Prior Richard den Segen zur Nacht sprechen.

Michaeli-Kirta in

Untergriesbach

am 4. Oktober 2020

Der traditionelle Michaeli-Kirta am

Marktplatz von Untergriesbach verspricht

immer viele Attraktionen. Neben

den bekannten Verkaufsständen – darunter

viele heimische Produkte von Direktvermarktern

– sorgen Wirte, Metzger

und Bäcker mit besten bayerischen

Schmankerln für das leibliche Wohl der

Besucher. Beim bunten Treiben vor der

Kulisse des denkmalgeschützten Marktplatzes

mit seinem Bauern- und Bürgerhäuserensemble

wird eine Menge an

Unterhaltung für Groß und Klein geboten.

Bei schönem Herbstwetter eine

weiß-blaue Veranstaltung, die man sich

nicht entgehen lassen sollte!

62 63

Kultur & Events


Ein Paradies nicht nur für Bibliophile –


Die Provinzialbibliothek in Neuburg an der Donau

Die Provinzialbibliothek muss man gesehen haben, wenn man

einen Abstecher in die wunderschöne Residenzstadt Neuburg

an der Donau macht. Das Gebäude zählt zu den besonderen

Schmuckstücken. Der Frührokokobau mit seiner reichen Fassadengliederung

versetzt Besucher immer wieder in Staunen,

befindet sich doch im Inneren ein prachtvoller Bibliothekssaal

mit kunstvollem barocken Schrankwerk aus dem ehemaligen

Reichskloster Kaisheim.

Im Zuge der Säkularisation wurden in Bayern zahlreiche Provinzialbibliotheken

gegründet, so auch am 28. April 1803 die

damalige Provinzialbibliothek als zentrale Bibliothek für Schulen

und Verwaltung in Neuburg an der Donau. Die Buchbestände

stammen größtenteils aus den säkularisierten Klöstern Kaisheim,

Obermedlingen oder Maria Mödingen sowie aus dem Jesuitenkolleg

Neuburg. Hinzu kamen Bestände der ehemaligen

Neuburger Hofbibliothek.

Die Bibliothek besitzt ca. 35.000 Bände bis zum Erscheinungsjahr

1900, darunter 554 Inkunabeln (Drucke bis 1500) in 435

Bänden und als kostbaren Sonderbestand die Bibliothek des

Augsburger Humanisten Hieronymus Wolf (1516-1580) mit

1.269 Drucken in 648 Bänden.

Der historische Bibliothekssaal kann im Rahmen einer Führung

besichtigt werden.

Das Team der Tourist-Information hilft hier gerne weiter.

Öffentliche Führung von Ostern bis 1. November:

Jeden Mittwoch um 14:30 Uhr,

Treffpunkt Provinzialbibliothek,

5 Euro pro Person,

Dauer 30 Minuten

Ohne Anmeldung

Im Rahmen der öffentlichen Stadtführung von Ostern bis

1. November:

Sonn- und Feiertag um 14:30 Uhr,

Treffpunkt Tourist-Information,

7 Euro pro Person,

Dauer 90 Minuten

Ohne Anmeldung

Gruppenführungen nach Vereinbarung möglich:

Max. 25 Personen

Preis: 40 Euro

Dort, wo sich heute die Bibliothek befindet, wurde in romanischer

Zeit die 1310 erstmals urkundlich erwähnte St.-Martinskapelle

erbaut. Seit 1644 war die Kapelle Sitz der „Bruderschaft

zur schmerzhaften Mutter Gottes unterm Kreuz“. In den Jahren

1730/31 entstand nach Plänen von Franz Moritz von Loew der

heutige Bau.

Kultur & Events

Kultur & Events

64 65


Straubinger

Kunsthandwerkermarkt

26. und 27.

September 2020

Lebendige Kloster-Geschichte(n)

Aldersbacher Geschichte erlebbar machen – das ist Anliegen

der „Kulturhistorischen Erlebnisführungen“, die seit dem

Herbst 2019 angeboten werden für Besucher wie Einheimische.

Konzipiert wurden die Führungen im Rahmen des INTERREG-

Projekts 229 „Bier-Braugeschichte erleben und erfahren in der

Grenzregion Südböhmen und Niederbayern“. „Abt Theobald

II.“ führt die Gäste über das Klosterareal und in Kloster-Prunksäle

wie den Bibliotheksaal. Und trifft auf weitere historische

Aldersbacher Persönlichkeiten, von Schauspielern des Bierocco-

Freilichtspiel-Ensembles dargestellt.

Weitere Informationen und Anmeldungen unter:

E-Mail: tourismus@aldersbach.de, Tel. 08543 9610-0.

Handwerk, Kunst und Leidenschaft

verbindet Handwerker,

Künstler und Kunstschaffende.

Heuer präsentiert sich der beliebte

Straubinger Kunsthandwerkermarkt

zum zweiten Mal

im Gründerzentrum im Hafen

Straubing-Sand. Und auch

in diesem Jahr gibt es allerlei

Schönes zu entdecken: Handgearbeitete

selbsthergestellte

Waren aus den Bereichen, Keramik,

Schmuck, Textil, Holz

und vieles mehr. Lassen Sie sich

zu einem entspannten Herbstbummel

inspirieren!

Liebe

zum Detail

FIT & Aktiv

Kurze Auszeit

(3 Nächte – Anreise Mi-Fr)

· Begrüßungsgetränk

· Genießerpension Koch´s

Finest

- vitales Frühstücksbuffet

- Nachmittagssnack

- 4-Gang-Abendmenü

· Wellness-Gutschein

p.Person á 50,00 €

z.B. Preis

p. P. im DZ

Standard ab

· Badetasche mit Handtüchern

und kuscheligem

Leihbademantel für

Ihren Aufenthalt

· tägl. Aktivprogramm

nach Verfügbarkeit

· Abschiedsgeschenk für

Zuhause

310 €

In unseren neugestalteten Restaurants Hoamatküch und

Manzana bieten wir Ihnen unvergessliche kulinarische

Verwöhn Momente in modern-heimeligen Flair.

Traditionelle bayerische Küche oder feine Kreationen

mit internationaler Raffinesse.

In unserer behaglich-familiären Cellini-Bar, können Sie

ereignisreiche Tage mit einem Cocktail Revue passieren

lassen.

Einfach Abtauchen, Loslassen und Entspannen... können

Sie in unserem 2200 m 2 großen Wellness-Bereich

mit verschiedenen Saunen, Schwimmbad, Fitnessbereiche

und der neu renovierten Ruhebereiche.

Hier können Sie sich und Ihrem Körper etwas Gutes tun,

mit sorgsam ausgewählten Kosmetik- und Massageanwendungen

für jedes Bedürfnis.

Zimmer Design

Studio Jonagold

GENUSS

WELLNESS

Hotel ZUM KOCH

Meyerhofer Hotel Betriebs GmbH & Co. KG

Vorderhainberg 8 · 94496 Ortenburg

Tel. 08542 1670 · Fax 08542 167440

E-Mail: info@zumkoch.de

www.zumkoch.de

Infos

unter …

1x

Tageswellness/

Sauna


info@zumkoch.de

1x

Silvestergala

2020

Wochenend-Hopper (2 Nächte)

Inklusiv-Leistungen

· Begrüßungsgetränk

· Genießerpension Koch´s Finest

- vitales Frühstücksbuffet

- Nachmittagssnack

- 4-Gang-Abendmenü

· Honig-Rückenmassage oder

Vollmassage pro Person (jeweils 40min)

Preis p.P. im DZ Stadard ab

· Badetasche mit Handtüchern und

kuscheligem Leihbademantel für Ihren

Aufenthalt

· tägl. Aktivprogramm nach Verfügbarkeit

· Abschiedsgeschenk für Zuhause

· Anreise Do/Fr/Sa

241,50


Genussmomente erleben

„Genussmomente schenken“

mit unseren Geschenk-Gutscheinen

bestellen Sie jetzt!

Wir beraten Sie gerne unter 08542 1670

Kultur & Events

Ruhe & Entspannung

Unsere neue Sternensuite

Es sind eben die DETAILS,

die ein Hotel zum

GENIESSERHOTEL

machen.

66 67

Studio CoxPomona

Kultur & Events


Glaube, Aberglaube, Zauberei im

Straubinger Gäubodenmuseum

Was haben römische Zauberpüppchen und christliche Votivgaben

gemeinsam?

Das ist eines der Themen der neuen Sonderausstellung im Straubinger

Gäubodenmuseum.

Ortenburger Ritterspiele

11. bis 13. September 2020

Auf gut 20.000 m² erleben Sie ein einzigartiges Terrain mit gemischten

Lager- und Händlerleben. Sie können auf Kräuterpfaden durch

Wald und Wiese flanieren und sich von den Vorführungen von Waldhexe

und Baumfrau begeistern lassen. Die Lagergruppen zeigen historisches

Handwerk und laden zum Mitmachen ein. Auf – Kulinarische

Köstlichkeiten wollen probiert und das vielseitige Programm mit

Gauklern, Hexen, Feuerwesen, Musikanten bestaunt werden.

Weitere Informationen unter: www.ortenburger-ritterspiele.de

Unter dem Titel „Glaube, Aberglaube und Zauberei“ stellt das Museum

ab Juni unter anderem sieben römische Zauberpüppchen,

aber auch keltische und römische Votivgaben sowie christliche Votive

vor. Ausgangspunkt dieser Ausstellung sind sieben römische Zauberpüppchen

(Voodoo-Püppchen), die Bestand des Museums sind.

Von diesen Zauberpüppchen gibt es nur insgesamt dreizehn Stück

in ganz Deutschland. Ein Zauberpapyrus, der sich heute in Paris befindet,

gilt als „Betriebsanleitung“ für diese Püppchen. Sie wurden

aus Ton geknetet, mit Haaren, Fingernägeln usw. gefüllt, verbrannt

und vergraben. Zwei Zauberpüppchen aus Eining ergänzen mit zwei

Fluchtäfelchen diesen Ausstellungsbereich.

Votivgaben kennt man heute vor allem aus katholischen Wallfahrtsorten.

Doch es gibt sie schon viel früher. Und die Funktion war in der

Antike eine ganz ähnliche wie heute.

Deshalb stellt die Sonderausstellung keltischen und römischen Votiven,

beispielsweise Tiergestalten und Gliedmaßen neuzeitliche Votivgaben

gegenüber.

Die Objekte stammen aus Straubing, Lienz und Wels und schlagen

den Bogen vom Altertum bis in die Gegenwart.

Veste Oberhaus – Geschichte erleben in einer

der größten erhaltenen Burganlagen Europas

Hoch über Passau, direkt am Goldsteig gelegen, erwartet Sie eine der größten und zugleich besterhaltenen

Burganlagen Europas: die Veste Oberhaus. In den mehr als 800 Jahre alten Burgmauern wird Geschichte auf

einzigartige Weise lebendig.

- Altbausanierung, Instandsetzung und Denkmalpflege

- Sakralbauten

- Neubauten, ökologisches Bauen

- Architektenleistungen (LPH 1-9 nach HOAI)

- Bestandsaufnahme und Vermessung durch

3D-Laserscan und Photogrammetrie

- Drohnenflüge: Foto- und Filmaufnahmen in 5K-Qualität

Dort, wo einst die Passauer Fürstbischöfe lebten, lädt heute das Oberhausmuseum mit spannenden Ausstellungen vom Mittelalter bis

in die jüngste Zeitgeschichte zu einer Reise in die Vergangenheit ein. Im neu eröffneten Aussichtsturm erzählt eine multimediale Präsentation

die facettenreiche Geschichte der Burgen und Schlösser im Inn-Salzach-Donauraum, berichtet über das Tauziehen um Machtverhältnisse

und den regen Handel im deutsch-österreichischen Grenzraum. Auf der obersten Plattform erwartet die Besucher eine

spektakuläre Panoramasicht auf Passau und das Umland. Die neue Veste Oberhaus-App begleitet die Besucher auf einer virtuellen Er-

lebnistour „auf den Spuren der Ritter und Fürstbischöfe“ durch die Burganlage. So erwacht die einstige Zugbrücke wieder zum Leben,

eine Panoramatour zeigt die schönsten Aussichtspunkte und die Schatzsuche lädt dazu ein, an authentischen Fundorten Gegenstände

aus alten Zeiten zu entdecken. Im Herzen der Veste Oberhaus befindet sich die Georgskapelle, deren umfangreicher Freskenzyklus mit

Darstellungen der Legende des Hl. Georg einzigartig ist. Zum Abschluss empfiehlt sich ein Besuch des Aussichtspunkts Batterie Linde,

von dem man den schönsten Blick auf die malerische Altstadt und den berühmten Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz genießt.

Nähere Informationen zum Veranstaltungsprogramm: www.oberhausmuseum.de.

Veste Oberhaus | Oberhausmuseum | Oberhaus 125, 94034 Passau | +49 851 396800 | oberhausmuseum@passau.de | www.oberhausmuseum.de

Kultur & Events

Hochwies 22 | 94116 Hutthurm | Tel.: 08505 939 877 | E-Mail: info@pb-grassl.de

www.pb-grassl.de planungsbuero_grassl Planungsbüro Grassl

Kultur & Events

68 69


Markus Langer

in Bad Abbach

„Spaßvogel(n)!“ –

Bayerisches Typenkabarett

25. September 2020

Seine Kunstfigur Sepp Bumsinger mit seinem Kult-Getränk Arschlecken 350 rauscht momentan über Facebook, Youtube und

Whattsapp durch die ganze Republik.

Aldersbacher Singakademie

Kultur & Events

Markus Langer ist wieder zurück auf der Bühne! Nach seinem erfolgreichen ersten Programm „Hüftgedanken“ – ausgezeichnet

mit dem Kabarettpreisen „HirschwangerWuchtel“ und „Freistädter Frischling“ – ist er wieder da.

Mit typisch bayerischer Lässigkeit präsentiert

Markus Langer seine Geschichten

aus dem Alltag, der oft viel komischer ist,

als er auf den ersten Blick erscheint.

Ob er nur schnell seinen Sohn vom

Bahnhof abholen will, oder mit seinen

Freunden einen gemütlichen Videoabend

plant – Markus Langer stolpert in

„Spassvogel(n)!“ zielsicher in die Fallen

des Alltags, lässt kein Fettnäpfchen aus

und seine Figuren – selbstverständlich

ist auch Kult-Figur Sepp Bumsinger mit

dabei - scheitern beharrlich und saukomisch

an den kleinen und großen Dingen

des Lebens.

Sowohl der Bayerische Rundfunk (Der

Kaiser von Schexing) als auch ARD (Heiter

bis tödlich – München 7) und ZDF

(Rosenheim Cops) haben bereits Langers

schauspielerische Qualitäten entdeckt.

Seine Videos erreichen auf Youtube regelmäßig

6-stellige Klickzahlen – Tendenz

steigend!

„Spaßvogel(n)!“ ist ein bayerischer Kabarett-Abend

in Mundart – ganz ohne

Lederhose. Dafür jedoch mit viel Charme,

deftig-derb, zuweilen auch nachdenklich

und einfach ein riesen Spaß!

Foto: KuGS Bad Füssing

Flüsse · Wälder · Thermen

Flüsse · Wälder · Thermen

Entdecken Sie die Region

Passauer Land-Südböhmen

und nutzen Sie Ihre Vorteile

...in der Region der heißen Quellen

(1 x freier Eintritt)

· Therme 1 Bad Füssing

· Europa Therme Bad Füssing

· Johannesbad Bad Füssing

· Die Therme Bad Griesbach i. Rottal

· Rottal Terme® Bad Birnbach

· Vogelpark Irgenöd

· Wildpark Ortenburg

· Brauereimuseum Aldersbach + 1 Maß Freibier

...und noch vieles mehr

...in der Stadt Passau

(1 x freier Eintritt/Fahrt)

· eine „Dreiflüsse“-Stadtrundfahrt

mit den Schiffen von Wurm & Köck

· Passauer Glasmuseum

· Römermuseum Kastell Boiotro

· Oberhausmuseum Passau

· Domschatz- und Diözesanmuseum

· Orgelkonzert im Dom St. Stephan

...und noch vieles mehr

...im Bayerischen Wald und Südböhmen

(1 x freier Eintritt)

· Museumsdorf Bayerischer Wald Tittling

· Westernstadt Pullman City Eging a.See

· Granitmuseum Hauzenberg

·CityGuide Český Krumlov

...und noch vieles mehr

Viel Vergnügen wünscht Ihnen

Ihr PassauRegioCard-Team

Nach vom Publikum gefeierten Aufführungen der „Aldersbacher Singakademie für junge Musiker“ – kurz: ASAM – im vergangenen

Jahr soll es 2020 eine Fortsetzung geben. Die Aldersbacher Sing-Akademie für junge Musiker fördert den hochtalentierten

Nachwuchs für die großen Bühnen

der Welt. Die Kulturwald gGmbH mit

Kellberg´s kleines Schmiedemuseum

Die Geschichte des Schmiedehauses geht bis zum Jahr 1464 zurück, als

das Ortsadelsgeschlecht der Watzmannsdorfer an dieser Stelle ein

Benefizium, also eine Planstelle für einen Geistlichen, stiftete. Das

Besondere der Schmiede liegt darin, dass ein vollständiges, 717 Teile

(ohne Kleinteile) zählendes Werkstatt-Inventar am ursprünglichen

Standort gezeigt werden kann, darunter ein Schmiedefeuer, ein

Granitgrand, zwei Ambosse, eine Werkbank, Schraubstöcke, schwere

Eisenketten und Wagenräder.

Das Schmiedemuseum liegt direkt im Ortskern von Kellberg und ist

besonders bei Kindern sehr beliebt.

Kellberger Schmiedemuseum

St.-Blasius-Str. 2

94136 Thyrnau

Nähere Informationen:

tourist-info@kellberg-thyrnau.de

Telefon: 08501 320

ihrem Vorstand Thomas E. Bauer setzt

sich mittlerweile seit einem Jahrzehnt

für prominente Kultur in Ostbayern ein.

Seit 2018 auch in Aldersbach. Mit dem

ASAM-Projekt werden herangehende

SängerInnen professionell ein Stück auf

ihrem Karriereweg begleitet und zudem

das historisch bedeutsame Areal des

Klosters Aldersbach belebt.

Bei dem „Nachwuchs“ handelte es sich

um bereits vielfach engagierte und teils

schon international auftretende, hochkarätige

Solisten.

Vorbehaltlich der Pandemie-Entwicklung

sind im Herbst 2020 folgende Konzerttermine

geplant:

Bachkantaten-Zyklus mit „La Petite Bande“

im Salomonsaal im Kloster Aldersbach:

5. September und 18. Dezember,

jeweils 19 Uhr; 7. November, 19 Uhr,

Salomonsaal: Konzert „BTHVN 2020 mit

ASAM“

Weitere Infos unter:

www.kulturgranit.de,

Karten unter:

www.okticket.de sowie an der

Abendkasse.

Einlass ist um 19 Uhr im Kursaal Bad Abbach,

Informationen unter Tel. 08531 - 94 49 49

www.passauregiocard.de service@passauregiocard.de

Beginn um 20 Uhr.

70 71

Kultur & Events


Ein Stadtrundgang durch

Landau a.d.Isar

Auf einem Rundweg von circa 3 km können Sie die charmante Bergstadt

Landau a.d.Isar kennenlernen. Der Stadtrundgang führt Sie über verwinkelte

Gassen und einladende Plätze zu den historisch bedeutenden Gebäuden

und Kirchen. In rund 45 Minuten können Sie die Wegstrecke von der oberen

Stadt in die untere und wieder nach oben zurücklegen, je nachdem,

wieviel Zeit Sie sich für die einzelnen Stationen nehmen möchten.

Weitere Informationen unter: www.landau-isar.de.

Mystische

Zeitreise –

Fackelwanderung

von den

Burggrafen zu

den Kelten

Zum Todestag des des

letzten Burggrafen von

Riedenburg

Keramikmuseum Schloss Obernzell

Zweigmuseum des

Bayerischen Nationalmuseums

Die Strecke dieser etwas anderen Herbstwanderung ist ca. 5 km lang. Treffpunkt ist

um 17.30 Uhr an der Kapelle St. Agatha in Riedenburg- Haidhof (Anfahrt wie Badesee

St. Agatha).

Besuch der Kapelle mit kurzer Andacht, anschließende Wanderung mit Trommelbegleitung

zur Rekonstruktion des keltischen Herrenhofs bei Oberhofen (Station Nr. 13

des Archäologieparks Altmühltal), dort erwartet Sie eine Feuershow mit mystischen

Klängen. Um ca. 20.00 Uhr erfolgt die Rückwanderung zur Kapelle St. Agatha.

Kultur & Events

mit

Schlossgarten

Öffnungszeiten: 1. April – 6. Januar

Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 17 Uhr

Geschlossen: Karfreitag, 1. Mai, Fronleichnam, Allerheiligen,

24., 25. und 31. Dezember.

Eintritt frei

Tel. 08591 1066 · www.obernzell.de

Kostenlose Obernzell-Führung

jeden Freitag (in der Saison).

Treffpunkt um 10 Uhr am Schloss.

Weitere Gruppenführungen unter

Tel. 08591 9116119.

Wechselnde

Sonderausstellungen!

Gasthof-Hotel zur Post

Fam. Waldinsperger

Hauptstr. 22–24

94130 Obernzell-Erlau

Tel. 0 85 91 / 9 14 90 · Fax 25 91

info@hotel-zur-post-erlau.de

NEU • NEU • NEU • NEU • NEU

Besuchen Sie unseren mit riesen

Schirmen beschatteten Gastgarten!

Gerne vorab auf unserer Internetseite:

www.hotel-zur-post-erlau.de

• Direkt am Donauradweg &

Donausteig

• zwischen Passau – Obernzell

• Blick zur Burg Krempelstein

Datum:

Ort:

Veranstalter:

Informationen:

24. Oktober ab 17.30 Uhr

Fackelwanderung von Kapelle St. Agatha zum eisenzeitlichen

Herrenhof Oberhofen

Verein Historisches Riedenburg e.V.

Fackeln können vor Ort für 2,00 € erworben werden, über gewandete

Teilnehmer freuen wir uns ganz besonders, bei Regen

entfällt die Veranstaltung

Geborgenheit und Freiheit an einem Ort

www.lindenhof-kellberg.de • Telefon +49 8501 8080 • rezeption@lindenhof-kellberg.de

Kultur & Events

72 73


x xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Der Landauer Planetenweg

Wie weit sind sie wirklich, die unendlichen Weiten unseres Universums?

Wie weit ist die Erde von der Sonne entfernt, und woraus

bestehen eigentlich der Jupiter und die Saturnringe?

Die Antworten dazu und vieles weitere Wissenswerte hält unser

Planetenweg in Landau a.d.Isar für Sie bereit. Auf der rund 1,9

km langen Route tauchen Sie ein in unser Sonnensystem, sind

mittendrin zwischen Mars, Merkur und Venus, erleben die Entfernung

zwischen Sonne und Erde, und sind ganz nahe dran an

jedem einzelnen unserer acht Planeten.

Weitere Informationen unter: www.landau-isar.de.

Kastenhof Landau –

Das Museum für Steinzeit

und Gegenwart

Die Jungsteinzeit – die bislang größte Umbruchphase der

Menschheitsgeschichte…

Diesem Thema widmet sich die Dauerausstellung im Kastenhof

Landau – Das Museum für Steinzeit und Gegenwart. Schon die

ersten Bauern Deutschlands schätzten die fruchtbaren Böden

der Region. Modern in Szene gesetzt, illustrieren originale Objekte

die Kulturen der Jungsteinzeit.

Die Vergangenheit wird zum Leben erweckt – durch eindrucksvolle

Bilder, Nachbildungen zum Anfassen und anschauliche Parallelen

zu unserem täglichen Leben. Ein besonderes Highlight

ist Lisar, die lebensechte Figur einer Frau aus der Jungsteinzeit.

Nähere Informationen unter www.steinzeit-museum.de.

x

Entspannen, Chillen und Relaxen 2020

2 Übernachtungen mit ¾ Verwöhnpension

• Reichhaltiges Frühstücksbuffet

• Nachmittagssnack inkl. Kaffee und Tee

• 6-Gänge-Abendmenü

• Nutzung unserer Wellnessoase

• Teilnahme am Wochenprogramm

• Gutschein für einen Cocktail Ihrer Wahl

• Honig-Traum-Peeling (20 Minuten)

• Aromaöl-Teilkörpermassage (25 Minuten)

• 10,00 €-Gutschein für eine weitere Behandlung

pro Person ab 328,- €

(gültig bis 15.12.2020)

Kultur & Events

Herbert Stemp

Goldener Steig 24

D - 94124 Büchlberg

Tel. +49(0)8505 / 91 67 90-148

info@das-stemp.de

www.das-stemp.de

Kultur & Events

74 75


Chris Böttcher

in Bad Abbach

„Immer dieser Druck“

27. November 2020

Erfolgsdruck, Zeitdruck, Leistungsdruck,

90 % der Deutschen empfinden sich

anhaltendem Druck ausgesetzt. Auch

Torwart-Titan Oli Kahn klagte in seiner

aktiven Zeit nach jedem Spiel über

wahnsinnigen, immensen, unglaublichen

...Druck! Schon seit Jahren DIE

Steilvorlage für Chris Boettcher, der in

seinen Radio- Comedies und auf der

Live-Bühne nicht nur den Titan unnachahmlich

gut in Szene setzt. Natürlich

leiden in Boettchers neuen Programm

„Immer dieser Druck!“ auch andere

prominente Zeitgenossen unter besagtem

Zivilisatiosphänomen. Grund genug, dem negativen Druck etwas Positives entgegenzustellen: wahnsinnigen, immensen,

unglaublichen Lachdruck!

Parodie, Musik-und Standup-Comedy vom wohl vielseitigsten bayerischen Kabarettisten, Schöpfer zahlreicher Radio-Comedies in

Bayern 3 und Bayern 1 und Autor des Kult-Songs „In der Pubertät“ und des Wiesn-Hits “10 Meter geh“.

Einlass ist um 19 Uhr im Kursaal Bad Abbach, Beginn um 20 Uhr.

UND

DREIBURGENLAND

IM BAYERISCHEN WALD

...Urlaub dahoam

Martinskirta in Untergriesbach

08. November 2020

Seit einigen Jahren veranstaltet der Wirtschaftskreis Untergriesbach zu Ehren des Hl.

Martin im November den „Martinskirta“ am Marktplatz in Untergriesbach. Martin,

der seinen Namenstag am 11. November feiert, ist bekannt als Reitersoldat zu Pferd,

der seinen Mantel mit einem Bettler teilt. Zu gewinnen gibt´s mittlerweile traditionell

Martinsgänse, deren Gewicht zu schätzen ist.

Spezielle Angebote des Einzelhandels, Schmankerl der Gastronomie sowie Attraktionen

für Kinder locken die Besucher an.

Gartentage Bad Abbach:

Für alle, die das Besondere suchen

05. bis 06. September 2020

Der nächste Anlass? Kommt bestimmt! Egal, ob eine nette Kleinigkeit als Mitbringsel

für die Ein-ladung, ein geschmackvolles Geschenk für Geburtstage und andere Festlichkeiten,

eine außergewöhnliche Aufmerksamkeit als Dankeschön – oder auch einfach

nur so, für sich selbst: Alle, die auf der Suche nach dem Besonderen sind, sollten

sich die Gartentage in Bad Abbach nicht entgehen lassen.

Samstag von 13 bis 18 Uhr und Sonntag von 10 bis 17 Uhr locken wieder zahlreiche

Aussteller aus nah und fern in den Kurpark. Im Gepäck: der seit vielen Jahren beliebte

Mix aus prächtigen Blumen, außergewöhnlichen Gewächsen, Pflanzenraritäten sowie

geschmackvollen Garten-Accessoires, handgefertigtem Schmuck und extravagantem

Kunsthandwerk. „Die Gartentage punkten ganz klar als Gesamtpaket. Auf unsere

Gäste warten hier nicht nur jede Menge Inspirationen und eine Vielzahl von Deko-

Ideen fürs Zuhause. Auch der Besuch selbst ist ein Genuss.“, so der Leiter der Bad

Abbacher Kurverwaltung Tilmann Kaiser. Es hat sich eben herumgesprochen: Die Gartentage

in der zauberhaften Kulisse von Bad Abbachs blühendem Schmuckkästchen,

dem Kurpark, laden mit stimmungsvoller wie zwangloser Atmosphäre zum Bummeln

und Stöbern ein. Ein dickes Plus: Die Aussteller, allesamt erfahren und kompetent,

freuen sich auf den Austausch mit interessierten Besuchern und geben gerne Ratschläge

für den heimischen Garten. Selbstverständlich warten auch in diesem Jahr

wieder viele kulinarische Köstlichkeiten darauf, probiert zu werden. Und was wären

die Gartentage ohne Programm für den Nachwuchs? Die flauschigen Vierbeiner im

beliebten Tiergehege freuen sich schon jetzt auf quietschvergnügtes Kinderlachen

und eine große Portion Streicheleinheiten. Und auch Kinderschminkstation, Hüpfburg

und Kinderbasteln werden heuer sicherlich nicht fehlen.

Musik & Wellness

in einem der schönsten Täler –

im Brandtner Tal zwischen

Bodenmais und Zwiesel

Familiengeführtes 4* Wellness- und

Musikhotel inmitten farbenprächtiger

Wiesen und märchenhaften Wäldern.

• Komfortable und exklusive Zimmerkategorien

• Urgemütliche Wellness- u. Spa-Sinfonie

• Stadl-Saunalandschaft

• Ganzjährig beheizter 17m-Infinity-Außenpool mit

Sprudelliegen

• Ausgezeichnete Küche mit Fleisch

vom eigenen Biohof

• Kulinarischer Hochgenuss bei

5-Gänge Wahlmenüs

• Attraktive Pauschalen mit

inkludierten Anwendungen

• Stimmungs- und Tanzabende

für gesellige Stunden

• Absolute Ruhe u. einzigartige Naturlage mit

Wander-, Radwege- u. Loipennetz direkt ab Haus

Kultur & Events

Warum denn in die Ferne schweifen, wenn so viel wanderbare Natur ganz nah liegt.

Musikhotel Tonihof

Anton & Johanna Probst

Informationsstelle Rathausplatz 1 Tel. 08505 9001-45

Ilztal & Dreiburgenland 94116 Hutthurm info@ilztal.de

Brandten 11

www.ilztal.de

94264 Langdorf

Tel. 09922 5346

76 info@musikhotel-tonihof.de

www.musikhotel-tonihof.de

77

Kultur & Events


Kräuterführung

und Brotbacken in

Winzer

Wild und gesund

durch Herbst und Winter

27. September 2020,

von 14 bis 16 Uhr

Vor Beginn der Schnupfenzeit ist es

wichtig die Hausapotheke gefüllt zu haben.

Hagebutten, Holunder sowie viele

Samen und Wurzeln halten das Immunsystem

auf Trab und unterstützen die Gesundheit.

Sie werden staunen, wie leicht

es ist, die Inhaltsstoffe in Honig, Alkohol

oder Essig für die eigene Hausapotheke

einzufangen.

Veranstaltungsort: Ziegel- und Kalk Museum Flintsbach

Museumstraße 2

94577 Winzer

Kursgebühr: Kinder 3 €, Erwachsene 5 €,

zzgl. Unkostenbeitrag bei Verkostungen bzw. Verarbeitung zu Mitnahmeprodukten

Anmeldung: Tel. 09901 9357-0 erforderlich!

Imker- und Naturtag

Riedenburg

11. Oktober 2020, 09 bis 17 Uhr

Das erwartet Sie beim zweiten Imker- und

Naturtag in der Grund- und Mittelschule in

Riedenburg

- Produkte und Infos aus Imkerei, Landwirtschaft und Forst

- Kulinarisches mit Honig, auch zum Mitmachen!

- Vorträge z.B. über insektenfreundliche Gärten, Apitherapie

und div. Naturthemen

- Infostand Pilzsachverständiger

- Für Imker: Große Ausstellung & Infos zu Beuten, Schleudern,

Werkzeugen etc.

- und vieles mehr ...

Das gibt´s für die Kids

- Eigener Kinderbereich u.a. mit Infos über Bienen, Wild, Wald und Naturschutz

- Bei gutem Wetter draußen Führung mit Naturpädagogen

- Quizralley und Malwettbewerb

- und noch mehr ...

Außerdem: Große Verlosung mit attraktiven Preisen!

Sämtliche Erlöse werden vom Verein zum Erhalt der Bienen verwendet.

Unsere Veranstaltung sehen wir auch als Plattform für einen regen Austausch zwischen Ausstellern, Referenten, Vereinen, Organisationen

und Besuchern zum Nutzen der Natur.

Das Bergdorf Hüttenhof mit seinen

Luxuschalets bietet einen einzigartigen

und luxuriösen Rückzugsort im

Herzen des Bayerischen Waldes.

Die 9 exklusiven Holzchalets mit

Kachelofen bieten mit 84 m² bzw.

103 m² reichlich Platz für 2-4 Personen.

Das individuell abgestimmte

Frühstück wird in der gemütlichen

Stube gedeckt. Abends beliefern

wir Sie mit regionalen Gaumenfreuden

oder verwöhnen Sie in unserem

Restaurant. Der eigene, sehr persönliche

Wellnessbereich mit Außenwhirlpool

und Sauna lässt keine

Wünsche offen.

Das Wellnesshotel Hüttenhof ist

der perfekte Ort, die Zeit zu zweit

kinderfrei zu genießen.

Lassen Sie uns Ihren Gaumen kitzeln.

Mit Regionalen Produkten,

einfallsreichen Kreationen und zahlreichen

Geschmacksexplosionen.

Unsere neue, 3000 m² große Wellnesswelt

wird Sie verzaubern. Entspannen

Sie in der Saunawelt mit

Finnischer- und Biosauna, Dampfbad

und Eisnebelgang. Die Saunalounge,

exklusive Relaxoasen und

als Highlight der Sole-Infrarot-Ruheraum

sind der perfekte Rückzugsort,

um vom Alltagsstress Abstand

zu gewinnen. Lassen Sie sich im

Infinity-Pool treiben und genießen

Sie den märchenhaften Weitblick

auf den Bayerischen Wald.

Unsere Wohlfühlzimmer und Spa-

Suiten sind luxuriös ausgestattet.

Der Whisper-Airpool sowie die Sauna

und der Effektkamin im Zimmer

sorgen für knisternde Atmosphäre.

Kultur & Events

Geschenk-Gutscheine

jetzt bestellen

(auch online möglich)

Wir beraten Sie gerne unter

08585 96050

Hüttenhof - Wellnesshotel und Luxus-Bergchalets

Inh. Helmut Paster

Hobelsberg 23 · D-94143 Grainet · Tel. +49 (0)8585 96050

info@hotel-huettenhof.de · www.hotel-huettenhof.de

Kultur & Events

78 Hüttenhof - A - Waldgeist 19.indd 1 25.02.19 08:29 79


80 81

Kultur & Events

Kultur & Events

Herzogstadtlauf

Straubing

26. bis

27. September 2020

Im Sommer wird Straubing wieder sportlich. Die Lauf- und Walking-Strecken des Herzogstadtlaufs führen dieses Mal an zwei Tagen

in verschiedenen Längen durch die Stadt und an der Donau entlang. Am 26. September sind die jungen Sportler bei den Kinderläufen

unterwegs, die Hauptläufe starten dann am Sonntag, 27. September. Im Start-Ziel-Bereich Am Hagen gibt es für Läufer und

Besucher ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Wer mitlaufen möchte, kann sich dafür unter www.herzogstadtlauf.de anmelden.

Auf 876 m der ideale Ausgangspunkt sowie die barrierefreie

Rast- und Einkehrmöglichkeit bei Wanderungen zum Rachelsee,

Rachelkapelle, zum Großen Rachel, zum Prädikatswanderweg

Goldsteig oder vielen weiteren Touren im Nationalpark.

Kulinarische Erlebnisse mit Diensthütt`n Schmankerl, Brotzeiten,

Vegetarischem und süße Verführungen.

Die Racheldiensthütte ist tagsüber mit dem Igelbus erreichbar,

vor 8 Uhr und nach 18 Uhr auch mit dem Pkw.

g`müatliche Stund`n wünscht Familie Wichtl

Täglich von 9.30–18.00 Uhr von Mai–Oktober geöffnet!

mobil 0170 4025996

www.schwellhaeusl.de

Fam. Lettenmaier seit 1870

Tel. 09925 460

Historisches Waldgasthaus

Schwellsteig

Im Nationalpark

Biergarten

Urige Gaststub’n

Bier vom Stoa

Deftige Brotzeiten

Trifter-Weiher

Mittagstisch - Café - Kuchen

Gold in der Vergangenheit

Kinderspielplatz

Kleintierhaltung

Urwaldwanderung

Berghütte Schareben | Schareben 2 | 94256 Drachselsried | Tel. 09945 1037 | www.berghuette-schareben.de

Ehem. Forsthaus – heute Berggasthof auf 1.019 m

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

• urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

• Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Ehem. Forsthaus – heute Berggasthof auf 1.019 m

• ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

• urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

• Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

2020 | August – Mitte September SommerFerien

Touren

Genuss

Veranstaltungen

Freizeit

Natur

Wildnis

Kostenlos

GROSSER

Gastroführer

Bayerischer Wald und Nationalpark

Endlose Wälder, idyllische Bergseen, urige Hütten, mächtige Bergrücken, wildromantische

Flusstäler und mittelalterliche Burgromantik – so zeigt sich die größte Waldlandschaft

Mitteleuropas: die Region um den NATIONALPARK BAYERISCHER WALD. Erleben Sie diese

vielfältige Region in unserem Erlebnismagazin „WALDgeist“!

„Der Goldsteig“ ist nicht nur der Name des Premiumwanderweges zwischen

Marktredwitz und Passau mit einer Länge von 660 km. So heißt auch das erste

ostbayerische Wandermagazin des Bayerischen Waldes und Oberpfälzer Waldes.

Erlebnis Goldsteig - Qualität in seiner natürlichsten Form!

SommerFerien

Erlebnis

Erlebnis

Donau

Freizeitmagazin für die Bayerische Donau Herbst 2020

Der Bayerische Jura wird geprägt von stillen Fluss- und Bachläufen, schroffen Felsformationen,

grasenden Schafen an steilen Wacholderheiden und geheimnisvollen Tropfsteinhöhlen.

Es ist eine Region mit Relikten der Kelten und Römer. Das „Freizeitmagazin

Bayerischer Jura“ umfasst die Landkreise Amberg-Sulzbach, Neumarkt, Regensburg

sowie Kelheim und wird Ihnen dieses schöne Stück Bayern mit seiner enormen Vielfalt

vorstellen.

Die Urlaubsregion St. Englmar und das Viechtacher Land sind ein Mekka für Aktivurlauber,

für Kulturinteressierte oder Gäste, die in den international ausgezeichneten

Wellnesshotels relaxen möchten. Das Veranstaltungsmagazin „Weiß-Blaue Rundschau“

wird Ihnen die gesamte Region vorstellen und bietet Ihnen die gesamte

Vielfalt für einen gelungenen Aufenthalt!

Das Magazin „Erlebnis Donau“ nimmt Sie mit auf eine kulturelle und freizeitaktive Stadt-

Land-Fluss-Reise entlang der Donau beginnend in Ingolstadt über die Weltenburger Enge

bei Kelheim, der Unesco-Welterbestadt Regensburg und weiter über Straubing, Deggendorf

und Passau zu unseren grenzenlosen Nachbarn Schärding bis zur oberösterreichischen

Donaumetropole Linz.

Heimatverbunden, bodenständig, ehrlich und gesellig – so werden die Oberpfälzer gerne

beschrieben. Sie lieben ihre Natur vom Land der tausend Teiche, über weite Hügellandschaften

– teils vulkanischen Ursprungs - bis zu den scheinbar endlosen Wäldern unter

dem Grünen Dach Europas. Gerne laden wir Sie ein, im Magazin „Oberpfälzer Wald“

diese wunderschöne Heimat näher kennen zu lernen – im Fokus stehen dabei Natur,

Freizeit, Kulinarik und Events.

Im Lamer Winkel zeigt sich der Bayerische Wald von seiner vielfältigsten und imposantesten

Seite. Namhafte Bayerwaldgipfel prägen diese Naturlandschaft, welche sich zur Ökoregion

erklärt hat. Gläserner Steig oder der Prädikatswanderweg Goldsteig gehören hier ebenso zum

Freizeitangebot wie das Arracher Moor, der aus der Eiszeit stammende Gletschersee Kleiner

Arbersee, der großzügige Bayerwald-Tierpark oder das relaxende Osserbad. In unserem Erlebnismagazin

“gipfelBLICKE“ dürfen Sie gespannt sein auf ein Tal voller Möglichkeiten.

ErlebnisMagazine by agentur SSL

Die idealen FreizeitPlaner in den schönsten Regionen Bayerns – auch als Online ePaper!

www.agentur-ssl.de/magazine

Herbst 2020

September bis November

RUNDSCHAU

RUNDSCHAU

RUNDSCHAU

RUNDSCHAU

W e i ß - B l a u e

W e i ß - B l a u e

www.agentur-ssl.de/magazine

FREIZEITTIPPS & VERANSTALTUNGEN

Urlaubsregion St. Englmar

& Viechtacher Land


VERANSTALTUNGSKALENDER

September bis November 2020

Auf Ihrer Tour an der Donau erwarten Sie zahlreiche Veranstaltungen und Events

Hinweis:

Bis Redaktionsschluss war noch nicht absehbar, ob angesichts der aktuellen Situation alle Veranstaltungen wie geplant

stattfinden können. Bitte informieren Sie sich zuvor bei den Verantwortlichen!

Wiederkehrende Veranstaltungen

Datum Titel der Veranstaltung Uhrzeit Veranstaltungsort Ort

Do u. Sa Brauerei-Führungen nach tel. Anmeldung 13.30 Uhr Treffpunkt Klosterladen Aldersbach

Jeden letzten

Sonntag

01.04. –

08.11.

bis 11.10.

Jeden Freitag

Anfang Mai –

Ende Sept.

Musikalischer Frühschoppen ab 10.00 Uhr Bräustüberl Aldersbach

Sonderausstellung „Superstars mit

Todesmut – Die Gladiatoren Roms“

Sonderausstellung „Diese Katze ist die

Sonne selbst. Eine Ausstellung des

Liechtensteinischen Landesmuseum.“

„Führung durch das historische Obernzell“,

Dauer ca. 1,5 Stunden, Teilnahme

ist kostenlos

10.00 –

17.00 Uhr

Archäologisches Museum

Museum Quintana

Kelheim

Künzing

10.00 Uhr Schlosshof Obernzell

Das Museum nimmt seine Besucher mit durch die Kulturgeschichte des Glases

von den Anfängen im Zweistromland durch alle Epochen bis heute.

Den Glasort Frauenau prägen seit 2010 zudem die Gläsernen Gärten mit über 35

Großskulpturen international renommierter und regional prominenter Künstler.

Kultur & Events

Glasmuseum Frauenau

Staatliches Museum zur Geschichte der Glaskultur

Kultur & Events

82 83


Datum Titel der Veranstaltung Uhrzeit Veranstaltungsort Ort

bis Januar

2011

Ausstellung Zeitgenössische Kunst aus der

Sammlung von Max Bischof „Keine Landschaften!

Keine Stillleben! Keine Portraits!

Öffnungszeiten

Schloss

Schloss

Obernzell

11.09. – 04.10. Festspiele Europäische Wochen Passau

Do – So,

Feiertags

Regelmäßige Stadtführungen

„Eine historische Stadt erleben“

Sonntags Führung: Abenteuer Geschichte –

Entdeckertour für Familien

jeweils

10.30 Uhr

Regensburg

15.00 Uhr Regensburg

Mehrmals täglich City Tour Stadtrundfahren Regensburg

Mehrmals täglich Schifffahrten: Walhallaschifffahrt Regensburg

März –

Oktober

bis 30.12.

immer

Mittwochs

Januar bis

Herbst

April – Oktober,

jeden 1. u. 2.

Sa i. Monat,

Sonn- u- Feiertags

Jeden Freitag

Sonderausstellung

„Schlau wie !Ein!Stein“

Nächtliche Stadtführung mit

Nachtwächter Gustl und seinem Gesindel

Ausstellung „Funde von der Burg Griesbach

erzählen vom Leben auf der Burg“

Besichtigung des Ziegelund

Kalk Museums Flintsbach

Beobachtungen des Sternenhimmels in

der Sternwarte

21.00 –

22.30 Uhr

13.00 –

17.00 Uhr

Sept – März

ab 20.00 Uhr,

April – Aug.

ab 21.00 Uhr

Kristallmuseum

Treffpunkt: Marktplatz

Bürger- und Tourismusbüro

Ziegel- und Kalk Museum

Flintsbach

Sternwarte

Riedenburg

Riedenburg

Untergriesbach

Winzer

Winzer

Monatskalender

Datum Titel der Veranstaltung Uhrzeit Veranstaltungsort Ort

04.09. Kabarettgipfel 19.00 Uhr Schlossgarten Obernzell

05.09. Führung „Von Mammutzahn

13.00 – 15.00 Treffpunkt: Holzbrücke Essing

und Höhlenbär“

Uhr, 15.30 –

17.30 Uhr

Tatzlwurm

06.09. Sommerkonzert 15.00 Uhr Marktplatz Riedenburg

10.09. Kräuterwanderung – Wildes Obst 18.00 Uhr Parkplatz Palm Beach Bademoden

Bad Abbach

10.09. Kurkonzert- Treffpunkt Wien 19.00 Uhr Kursaal Bad Abbach

10.09. Poetenstammtisch 19.30 Uhr Landgasthof „Zum Edlhof“ Obernzell -

Erlau

11.09. – 13.09. Ortenburger Rittterspiele Festwiese Schloss Ortenburg

11.09. Kabarett:

20.00 Uhr Stadthalle Landau a.d. Isar

Michl Müller – Müller nicht Shakespeare!

12.09. Wald und Kultur am Hausstein 14.00 Uhr Wanderparkplatz Rusel Deggendorf

12.09. Ali Stadler und Letzte Bestellung 19.30 Uhr Bügersaal Wörth a.d.

Donau

13.09. Erlebnisführung durch das Römerkastell

Abusina

16.00 –

17.30 Uhr

Kastell Abusina

Neustadt a.d.

Donau

13.09. CD-Präsentation Fraungsang Pomp-A-Dur

und VielHarmonie

17.00 Uhr Schloss Ortenburg

HISTORISCHES

Genießen und erleben ... inmitten der Natur!

Kultur & Events

Freizeitspaß pur erleben

TOP

TOP

ATTRAKTION

Sommer-Tubingbahn

Faszinierend die Welt unter Tage

Die Bergwerksführungen finden bei jeder Witterung statt

und sind auch mit Kinderwagen und Rollstuhl möglich.

Eine warme Jacke wird empfohlen!

„Grias‘ eich“ auf der GutsAlm Harlachberg bei Bodenmais!

Genießen Sie Momente der Ruhe in unserem Bayerwald-Bergparadies - mit der unberührten Natur vor

Augen, würziger Waldluft in der Nase und feinen regionalen Schmankerln!

Unser Biergarten und unsere Gaststube haben täglich für Sie geöffnet.

20. Sept. 19:00 im Veranstaltungsstadl

Vogelmayer – Musik-Kabarett aus Bayern

04. Okt. 19:00 Uhr im Veranstaltungsstadl

„Stianghausratschn“ – Bayerisches Musik-Kabarett

weitere Veranstaltungen auf unserer Homepage!

Hochzeit & Feiern Tagungen & Seminare Urlaub Gaststube & Biergarten

GutsAlm Harlachberg | Harlachberg 1+2 | 94249 Bodenmais |

Tel.: 0 9924 94 34 930 | Fax:0 9924 94 34 939 | buchung@harlachberg.de | www.harlachberg.de

Wochenprogramm der

GutsAlm-Küche:

montags:

„restlos glücklich“

- kreative Hausmannskost

dienstags:

„Steakabend“

mittwochs:

„Bauernbrot backen“,

Schnitzel-Abend,

donnerstags:

„Ripperl aus`m Reindl“ und

frischer „Eapfesterz“

freitags:

frisch geräucherte Forellen

sonntags:

„a Bradl“ aus dem Holzbackofen,

„Schmalzgebackenes“ nach

alten Rezepten

Kultur & Events

84 85


Kultur & Events

Kultur & Events

86 87


Kultur & Events

Datum Titel der Veranstaltung Uhrzeit Veranstaltungsort Ort

13.09. Jahrmarkt mit Gewerbeschau 9.00 –

18.00 Uhr

Altstadt

Riedenburg

13.09. Tag des offenen Denkmals ab 11.00 Uhr Schloss Eggersberg Riedenburg

13.09. Sommerkonzert 15.00 Uhr Seebühne am Stadtweiher Riedenburg

16.09. Wittelsbacher Kulturerbe – Geführter

Spaziergang von Schloss Grünau nach

Rohrenfeld, Dauer ca. 2 Std., 4 Euro pro

Person

18.09. Kabarett –

Addnfahrer „S´lem is koa Nuddlsubbn“

18.09. Tag des Wanderns –

kostenlose Wandertouren mit

Wanderwegewart Herrn Baumann

13.30 Uhr Jagdschloss Grünau Neuburg a.d.

Donau

19.00 Uhr Kursaal Bad Abbach

ab 9.30 Uhr Treffpunkt Marktplatz Riedenburg

20.09. Sonntagskonzert – Paintner Kalkspatzen 16.00 Uhr Kursaal Bad Abbach

20.09. Zwetschgenmarkt mit verkaufsoffenen

Geschäften

Ortenburg

20.09. Antikflohmarkt ab 8.00 Uhr Brauhaus Riedenburg

24.09. Kurkonzert – Von Melodie zu Melodie 19.00 Uhr Kursaal Bad Abbach

25.09. Kabarett – Markus Langner „Spaßvogl(n)“ 20.00 Uhr Kursaal Bad Abbach

25.09. Sänger- und Musikantentreffen 19.30 Uhr Spieth&Wensky Trachtenstadl

26.09. Weinseminar beim Weinbauern mit Verkostung

Obernzell

15.00 Uhr Weinhaus Tremml Neuburg a.d.

Donau

26.09. – 27.09. Herzogstadtlauf ab 8.30 Uhr Verschiedene Laufstrecken Straubing

26.09. –

27.09.

Kunsthandwerkermarkt 11.00 –

18.00 Uhr

27.09. Michaelimarkt und verkaufsoffener

Sonntag

27.09. Erlebnisführung Neuburgs Norden von

Gietlhausen zum Forsthof nach Bergen,

Dauer ca. 3 Std., 7 Euro pro Person

12.00 –

17.00 Uhr

Gründerzentrum Straubing-

Sand

Spitalplatz

13.30 Uhr Parkplatz Kapelle Gietlhausen

Straubing

Landau a.d. Isar

Neuburg a.d.

Donau

27.09. 5-jähriges Jubiläum der Hoabergmusi 16.00 Uhr Schloss Ortenburg

27.09. Kräuterführung und Brotbacken 14.00 Uhr Ziegel- und Kalkmuseum

Flintsbach

27.09. Stefan Murr und Heinz-Josef Braun:

Das Bayerische Aschenputtel

Winzer

16.00 Uhr Bürgersaal Wörth a.d.

Donau

01.10. – 04.10. Gitarrenfestival Passauer Saiten Passau

01.10. Stadtführung: Bierbrauer, Weinwirte und

Tavernen

02.10. Colori d’Amore, Konzert,

Eintritt 20 Euro, ermäßigt 18 Euro

18.30 Uhr Treffpunkt: Marienbrunnen Landau a.d. Isar

20.00 Uhr Schlösschen Hesselohe Neuburg a.d.

Donau

02.10. Jo Aldingers Downbeatclub 19.30 Uhr Bürgersaal Wörth a.d.

Donau

03.10. Erlebnisführung durch das Römerkastell

Abusina

16.00 –

17.30 Uhr

Kastell Abusina

Neustadt a.d.

Donau

03.10. Kaninchenschau 13.00 Uhr Kleintierzuchtverein Obernzell

03.10. Öko-Bauernmarkt 10.00 –

16.00 Uhr

Brauhaus

Riedenburg

04.10. Sonntagskonzert – Green Road 16.00 Uhr Kursaal Bad Abbach

04.10. Kaninchenschau 9.00 Uhr Kleintierzuchtverein Obernzell

04.10. Sommerkonzert 15.00 Uhr Marktplatz Riedenburg

Besuchen und entdecken Sie

das neuerbaute Arberseehaus am Großen Arbersee

Tretbootfahren ➠ Seerundwanderweg ➠ Bayerische Schmankerlküche

Nur 3 km weiter…

ERLEBEN SIE

DEN KÖNIG

DES BAYERISCHEN

WALDES

M I T D E R B E R G B A H N – Z U F U S S – B A R R I E R E F R E I

88 89

Kultur & Events


Wildgarten Furth im Wald

NATuR.ERLEBNIS.LAND

FuRTH IM WALD - HoHENBoGENWINkEL

Der Drachensee

Mit Unterwasser-Station

Daberger Str. 33 · 93437 Furth im Wald

Tel. 0 99 73 - 29 33 · Ulrich Stöckerl

www.wild-garten.de

Erlebniswelt Flederwisch

Ausflugsziele

Furth im Wald

Bayerischer Wald

Hohenbogenwinkel

...und

noch

viel

mehr!

Einen Drachen in seiner Höhle besuchen und zugleich

High-Tech erleben. Die unterwelt einer

Stadt erkunden und danach um einen malerischen

See wandern. Durch die Zeit reisen, nachdem man

zuvor bereits die heimische Natur aus einer ungewöhnlichen

Perspektive erlebt hat. Den Berg bezwingen

und ins Tal rauschen. klänge erwandern

und Tradition erleben.

Gibt´s nicht alles auf einmal? Doch!

Das alles bietet das NaturErlebnisLand Furth im

Wald-Hohenbogenwinkel, in herrlicher Landschaft

gelegen mit unzähligen Freizeitangeboten, kulturellen

Highlights und Sehenswürdigkeiten.

Naturoase · Kulturplatz

Freizeitzone · Ausflugsgebiet

www.furth-drachensee.de

Tourist-Info Furth im Wald

Tel. 09973/509-80

Tourist-Info Eschlkam

09948/9408-15

Further

Die Drachenstichstadt Furth im Wald ist die Heimat

des High-Tech-Drachen „Tradinno“, dem

größten vierbeinigen Schreitroboter der Welt. Sein

Zuhause hat dieses Wunderwerk in der Drachenhöhle

und begeistert dort zigtausend Menschen –

auch als Hauptdarsteller beim ältesten deutschen

Volksschauspiel, dem Further Drachenstich.

Felsengänge

Steigen Sie hinab

ins Ungewisse –

erleben Sie Geschichte

und Geschichten im

Untergrund von Furth im Wald…

Größte Dampfmaschine Bayerns

Entdeckungspfad der Technik

Der geheimnisvolle Garten

Wir bauen Abenteuer!

Rolf Schüler · Am Lagerplatz 5

93437 Furth im Wald

Tel. 09 97 3/ 12 29

www.flederwisch.de

Der Drachenstich

NATuR.ERLEBNIS.LAND

FuRTH IM WALD - HoHENBoGENWINkEL

Stadtplatz 4 · 93437 Furth im Wald

Tel. 0 99 73 / 509 - 80 · tourist@furth.de

www.bayerischer-wald-ganz-oben.de

Rolf Schüler · Tel. 09973/ 1229

www.flederwisch.de

Uli Stöckerl · Tel. 09973/ 2933

Neukirchen b. Hl. Blut

Landestormuseum

Heimat · Grenze · Drache

Ausflugspark

Steinbruchsee

Freizeitzentrum

Hohenbogen

Kultur & Events

Klostergarten der Franziskaner

Dem Hören ein Weg (Klangweg)

Wallfahrtsmuseum

www.wallfahrtsmuseum.de

Infos/Führungen: Tourist-Info

93453 Neukirchen b. Hl. Blut

Wildgehege · Wald-Tiermuseum

Uhrenmuseum · Bienenhaus

Hubertuskapelle · Fischzucht

Spielplatz · Schauaquarium

www.landestormuseum.de

www.further-drache.de

93437 Furth im Wald

Tel. 09947/464

90 Tel. 09947/ 940821

Tel. 09 97 3/60 9 · Fax 80 13 34

91

Furth im Wald · Tel. 0 9973/50980

Tel. 09973/50980

www. hohenbogen.de

www.neukirchen.bayern

In der Dauerausstellung des Landestormuseums

werden die stadtprägenden

Themen HEIMAT – GRENZE – DRACHE

erlebbar. Vom dazugehörenden historischen

Stadtturm aus bietet sich ein

fantastischer Rundblick über die Stadt

bis hinein ins tschechische Nachbarland

und die umliegenden Berge des Bayerund

Böhmerwaldes

Drachenhöhle

Geschichte des Further Drachen,

des Festspiels, der Technik und

das Highlight „Tradinno“.

Geöffnet April-Okt.

Di-So 10.30-16 Uhr

Familie Deglmann

Steinbruchweg 10

www.steinbruchsee.de

Sommerrodelbahn

Doppelsesselbahn

Kinder-Freizeitwelt

Inline-Skaten · Graskart-Fahren

Wintersportzentrum

Neukirchen b. Hl. Blut

Kultur & Events


Kultur & Events

Datum Titel der Veranstaltung Uhrzeit Veranstaltungsort Ort

04.10. Michaeli-Kirta 12.00 –

18.00 Uhr

Marktplatz

Untergriesbach

08.10. – 11.10. 4. Landauer Spieletage Stadthalle Landau a.d. Isar

08.10. –

11.10.

Herbst Dult Schrannenplatz Neuburg a.d.

Donau

08.10. Kräuterwanderung –

Reise in das Reich der Wurzeln

17.00 Uhr Freizeitinsel, vorm Inselbad Bad Abbach

08.10. Kurkonzert – Musik die nie verklingt 19.00 Uhr Kursaal Bad Abbach

09.10. 16. Steinkirchener Herbst-Konzerte:

Prolog mit der Missa puerorum

von Josef Gabriel Rheinberger

19.30 Uhr St. Laurentius. Steinkirchen Ortenburg

10.10. A-Zu-Bi! Messe 9.00 Uhr Parkhalle Neuburg a.d.

Donau

11.10. 16. Steinkirchener Herbst-Konzerte:

Eröffnungskonzert mit der Fluteband ´92

11.10. Verkaufsoffener Mandelsonntag 9.00 – 17.00 Uhr,

verkaufsoffen

12.00 –

17.00 Uhr

16.30 Uhr St. Laurentius, Steinkirchen Ortenburg

Stadtzentrum

Osterhofen

11.10. Sommerkonzert 15.00 Uhr Seebühne am Stadtweiher Riedenburg

14.10. 16. Steinkirchener Herbst-Konzerte:

Kammermusikkonzert mit dem

Trio Lied & Reed

17.10. 16.. Steinkirchener Herbst-Konzerte:

Festgottesdienst

18.10. 16. Steinkirchener Herbst-Konzerte:

Abschlusskonzert mit dem Ensemble

Vocabile

19.30 Uhr Schlosskapelle Ortenburg

19.00 Uhr Marktkirche Ortenburg

16.30 Uhr St. Laurentius, Steinkirchen Ortenburg

18.10. Antikflohmarkt ab 8.00 Uhr Brauhaus Riedenburg

18.10. Kürbisfest 14.00 –

17.00 Uhr

Stadtweiher

Riedenburg

22.10. Kurkonzert – Musik zur Dämmerstunde 19.00 Uhr Kursaal Bad Abbach

23.10. Was passiert eigentlich nachts im

Museum?

19.30 –

21.00 Uhr

Archäologisches Museum

23.10. Sänger- und Musikantentreffen 19.30 Uhr Spieth&Wensky Trachtenstadl

Kelheim

Obernzell

24.10. Herbstkonzert der Stadtkapelle 19.30 Uhr Stadthalle Landau a.d. Isar

24.10. Das Original Krimidinner:

Der Spuk von Darkwood Castle

24.10. Mystische Zeitreise 17.30 –

20.30 Uhr

24.10. Die Goldenen 20er:

Künstlerinnen der Weimarer Republik

19.00 Uhr Schloss Grünau Neuburg a.d.

Donau

FackelwanderungKapelle St.

Anna zum eisenzeitlichen

Gehöft nach Oberhofen

Riedenburg,

OT Haidhof/

Oberhofen

19.30 Uhr Stadtbücherei Wörth a.d.

Donau

25.10. 20 Jahre Voice & Strings 19.30 Uhr Bürgersaal Wörth a.d.

Donau

31.10. Herbstkonzert der Marktkapelle 19.30 Uhr Schulturnhalle Obernzell

05.11. Kurkonzert – Unsterbliche Melodien 19.00 Uhr Kursaal Bad Abbach

05.11. Schlotternde Ritter auf der eisigen Burg? 13.00 –

16.00 Uhr

Burg Prunn

Riedenburg

06.11. – 08.11. Narrhalla Sitzungen Stadthalle Landau a.d. Isar

08.11. Martinskirta 12.00 –

18.00 Uhr

Marktplatz

Untergriesbach

11.11. Faschingsauftakt

des Bogener Narrentisch e.V.

13.11. – 14.11. Neuburger Weinbörse

mit diversen Anfangszeiten

14.11. Die Goldenen 20er:

Das Cabinet des Dr. Caligari

15.11. Herbstmarkt

mit verkaufsoffenen Geschäften

15.11. Martinimarkt

mit verkaufsoffenem Sonntag

11.11 Uhr Platz vor dem neuen Rathaus

Fürstlicher Marstall

92 93

Bogen

Neuburg a.d.

Donau

19.30 Uhr Bürgersaal Wörth a.d.

Donau

9.00 – 17.00 Uhr,

verkaufsoffen

12.00 –

17.00 Uhr

Stadtzentrum

Ortenburg

Osterhofen

19.11. Kurkonzert – Mit Musik geht alles besser 19.00 Uhr Kursaal Bad Abbach

20.11. Knedl & Kraut –

Lachlederne Wirtshausmusi

20.00 Uhr Kolpinghaus Neuburg a.d.

Donau

21.11. Kabarett: Erkan und Stefan 20.00 Uhr Stadthalle Landau a.d. Isar

22.11. Weihnachtsmarkt der Hobbykünstler 10.00 –

17.00 Uhr

25.11. Vortrag: Die 10 Gebote – eine Ethik

für den Alltag im 21. Jahrhundert

Kurhaus

Bad Abbach

19.00 Uhr Kastenhof Landau a.d. Isar

26.11. Poetenstammtisch 19.30 Uhr Landgasthof „Zum Edlhof“ Obernzell-Erlau

27.11. Kabarett – Chris Böttcher 20.00 Uhr Kursaal Bad Abbach

28.11. Altbayerisches Adventssingen 17.00 Uhr Stadthalle Landau a.d. Isar

28.11. Monika Drasch: Oh Maria Heimatland 19.00 Uhr Stadtpfarrkirche Wörth a.d.

Donau

29.11. Märchen und mehr – mit Puppenspielerin

Tanja Schnagl und Clown Stefan Zenger

29.11. Märchen und mehr – mit Puppenspielerin

Tanja Schnagl und Clown Stefan Zenger

16.00 Uhr Bürgersaal Wörth a.d.

Donau

16.00 Uhr Bürgersaal Wörth a.d.

Donau

27.11. Kabarett – Chris Böttcher 20.00 Uhr Kursaal Bad Abbach

28.11. Altbayerisches Adventssingen 17.00 Uhr Stadthalle Landau a.d. Isar

28.11. Monika Drasch: Oh Maria Heimatland 19.00 Uhr Stadtpfarrkirche Wörth a.d.

Donau

29.11. Märchen und mehr – mit Puppenspielerin

Tanja Schnagl und Clown Stefan Zenger

16.00 Uhr Bürgersaal Wörth a.d.

Donau

Kultur & Events


WaldWipfelWeg.de

TÄGLICH ab 9 Uhr GANZJÄHRIG

WaldWipfelWeg

barrierefrei • in bis zu 30 m Höhe • Hängebrücke

NaturErlebnisPfad

Mitmach-Stationen: Erleben, Lernen & Begreifen

Wander- und Pilgerweg

Gunthersteig

Niederalteich – Rinchnach – Dobrá Voda – Blatná

NEU

Optische Phänomene

Spannender Pfad Höhle – Auge sei wachsam!

Wald-Gaststube

Gaststube • Sonnenterrasse • Riesenspielparadies

ÖFFnungs

zEItEn

stEts AKtuELL

Im IntERnEt

Freizeit

PARK

Eintritt

FREI

Kultur & Events

EGIDI-BUCKEL

SANKT ENGLMAR

BAYERWALD

RODEL

FREIZEIT &

nEu

Haus am Kopf

Bayernweit

einzigartig

Erinnerungsfotos mit absoluter Lach-Garantie

Motorik- Wiese

ARBERLAND REGio GmbH • Touristisches Service Center

94 Amtsgerichtstraße 6-8 • 94209 Regen

www.arberland.de 95

BAyERns LängstE AchtERBAhn:

sommerrodeln.de

sAnKt EngLmAR

im bayerischen Wald

Fotos: woidlife-photography

Pilgern im ARBERLAND

Unterwegs auf den Spuren von St. Gunther

Der Gunthersteig ist ein Pilgerweg mit mittlerem Schwierigkeitsgrad,

der auf 88 km in vier Tagesetappen durch

den Bayerischen Wald und Böhmerwald führt. Wer am

Gunthersteig unterwegs ist, findet einen ruhigen Pilgerweg

direkt vor der Haustüre. Dieser öffnet, abseits von

bekannten Hotspots, auf unbekannten Pfaden neue

Blickwinkel auf die Heimat. Nicht nur in der aktuellen

Zeit ist der Genuss von Natur und Landschaft eine bedeutende

Kraftquelle.

Der Gunthersteig führt auf den Spuren des Rodungsmönchs

St. Gunther vom Kloster Niederalteich an der

Donau, durch den Bayerischen Wald und das Nationalparkgebiet

bis zum böhmischen Dorf Dobrá Voda (Gutwasser).

St. Gunther zog im 11. Jahrhundert tief in den

„Nordwald“, der damals noch unbesiedelt war. Im heutigen

Rinchnach begann er mit seiner Rodungstätigkeit.

Deshalb ist das Markierungszeichen des Gunthersteigs

auch eine Hacke. Entlang seiner Spuren führt die Pilgerroute

durch ursprüngliche Waldwildnis und bietet abwechslungsreiche

Landschaften mit Panoramablicken.

Der Gunthersteig

Etappe 1 • Niederalteich – Lalling (21 km)

Etappe 2 • Lalling – Rinchnach (19 km)

Etappe 3 • Rinchnach – Lindberg (21 km)

Etappe 4 • Lindberg – Dobrá Voda (27 km)

Derzeit wird im Rahmen eines Interreg-Projekts daran

gearbeitet, den Gunthersteig bis nach Blatná zu verlängern.

www.arberland.de

BAYERISCHER

WALD

Entlang des Pilgerweges gibt es zahlreiche Besonderheiten,

wie zum Beispiel den Guntherstein bei Lalling,

die Wallfahrtskirche Frauenbrünnl bei Rinchnach –

auch als Guntherkircherl bekannt – oder der Grenzübergang

Gsenget nach Böhmen, der viele Jahre durch

den „Eisernen Vorhang“ versperrt war.

Eine gute körperliche Grundkondition reicht, damit man

die Etappen in seinem eigenen Tempo schafft. Zu Beginn

sollte man sich den Etappenführer „Gunthersteig“ besorgen,

hier findet man die Etappen detailliert beschrieben

und kann sich gut vorbereiten. Ansonsten: ein leicht

gepackter Rucksack mit ausreichend Verpflegung für

tagsüber.

Kultur & Events


Nat [ur] laub BAYERISCHE DONAU

RADELN, WANDERN, SCHIFFFAHRT UND ENTDECKUNGEN…

www.donau-bayern.de

Entdecken Sie

das Passauer Land!

Vieles ist möglich, trotz

mancher Einschränkungen.

Genießen Sie es,

wir freuen uns auf Sie!

www.passauer-land.de

RADEL- UND WANDERSPASS AN DER DONAU

Der 4 Sterne zertifizierte Donauradweg führt Sie bequem zu den Stätten der Geschichte und beeindruckt

durch sein einmaliges Naturerlebnis. Machen Sie Halt um Neues zu entdecken, wie die Archäologieausstellung

auf der Burgruine Hilgartsberg. Genießen Sie bei einem Stopp das gesellige Treiben in den

Orten.

Wer gerne zu Fuß unterwegs ist und Panoramablicke sucht, ist an der Donau im Passauer Land

genau richtig. Wege und Steige führen durch die faszinierende Natur der Donauleiten mit oft atemberaubenden

Ausblicken. Wer genauer hinschauen möchte, kann sich mit dem Gebietsbetreuer an

der Donau auf den Weg machen. Infos dazu gibt es beim Naturerlebniszentrum Haus am Strom bei

Jochenstein: www.hausamstrom.de.

SCHIFFFAHRT AN DER DONAU

Vom Wasser aus einen Fluss zu erleben ist etwas Besonderes. Die Donau im Passauer Land ist dazu

bestens geeignet. Zahlreiche Ausflugsschiffe legen in der Dreiflüssestadt Passau zu Rundtouren und

Reisen ins bayerisch-oberösterreichische Donautal ab. Infos unter www.donauschiffahrt.de. Wer als

Kapitän selbst auf Tour geht, ist gerngesehener Gast in den Bootshäfen und Anlegestellen am Fluss.

Selbst der Inn kann im Passauer Land bei einer Plättenfahrt ab Neuhaus am Inn erlebt werden. Das ist

einen Abstecher wert. Infos unter www.innschiff.de.

FESTE AN DER DONAU – fallen 2020 teils aus oder werden verschoben!

Die Donau ist seit jeher Ort schönster Feste. So feiern die Städte und Orte großartige Events, die Land

und Fluss verbinden. „Donau in Flammen“ in Vilshofen an der Donau ist seit Jahren eines der beeindruckendsten

Flussfeste – vom Schiff oder vom Ufer aus das musikalisch begleitete Feuerwerk über dem

Fluss zu genießen ist unvergesslich. Infos unter www.vilshofen.de. Aber auch die kleineren Feiern und

Volksfeste haben einen besonderen Flair und lassen die Donau zu jeder Jahreszeit zu einem Genuss-

Fluss werden.

Kultur & Events

Tourismus Passauer Land · Domplatz 11 · D-94032 Passau · Telefon 0851/397-600 · Telefax 0851/397-488

96 tourismus@landkreis-passau.de · www.passauer-land.de · www.facebook.com/daspassauerland

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine