Seeseiten – das Magazin für die Region Tegernsee, Nr. 62, Ausgabe Herbst 2020

seeseiten.tegernsee

Die Seeseiten sind ein vierteljährliches Magazin für die Region Tegernsee. Auflage 22.000 Exemplare, Beilage der Tegernseer Zeitung, Auslage rund um den Tegernsee in Hotels, Cafés, Tourismusinformationen, etc. Herausgeber der Seeseiten ist die Mediengruppe Münchner Merkur tz.

Ausgabe 62 | Herbst 2020 | 3,50 €

www.seeseiten-tegernsee.de

Das Magazin für die Region Tegernsee

Den mag jeder:

Werner Schmidbauer

im Interview

Die managt alles:

Sonja Scheider

im Portrait

Das schaffen alle:

Mit dem E-Bike

am Tegernsee

1


Der Alpen-Ring

EIN RING -SO SCHÖN WIE DIE ALPEN!

VORNEWEG

Liebe Leserinnen,

liebe Leser,

schon wieder vorbei, dieser Sommer. Dabei hatte

er gefühlt doch gerade erst angefangen. Nun gut,

dann gehen wir also mal in den Herbst, dem wir

mit oer Absiht niht das Prfi Corona

verpassen. Weil, wenn Sie mal schauen, was so

alles wieder los ist im Tegernseer Tal, dann stellen

Sie schnell fest: Sehr viel ist wieder wie zuvor,

es gibt Veranstaltungen, gute Gastronomie und

natürlich ist das Tal auch draußen im Herbst

ieder jeden ag einen Ausflug ert

Und ja, auch für uns ist das nah dem etra

so geabeten ommerHeft eine Corona

Ausgabe mehr ir haben iee enshen

getroffen, uns mit etlichen Veranstaltungen

beschäftigt und, glauben Sie es oder auch nicht,

nirgendo ist das ort Corona gefaen

Stattdessen: Viele schöne Geschichten, so wie

sie nur das Tal schreibt.

rotdem, auh enn der ußere indru dieses

Heftes vielleicht trügt: Passen Sie weiter gut auf

sich und andere auf und bleiben Sie gesund!

JOSIS‘ art deco design

Cashmere, Alpaka, Merino, Lambswool,

Dekoartikel für eingepflegtes Ambiente

Edelsteinunikate wie Ketten, Ohrringe, Armbänder,

Anhänger, auch auf Wunsch individuell gefertigt.

RAUMAUSSTATTUNG

Seestraße 2, 83700 Rottach-Egern

Tei.: 08022 / 1875369

www.josis-tegernsee.com

TEXTILES WOHNEN

MEISTERBETRIEB FÜR INNENEINRICHTUNG

POLSTEREI, VORHÄNGE & BETTEN

as ie Anregungen, nshe und riti haben,

schreiben Sie uns (wir freuen uns aber auch über

ein ob hefredationseeseitenmagainde

Wir wünschen Ihnen einen wunderbaren Herbst!

Ihr Seeseiten-Team

P.S.: Bei allen Fragen rund um den Tegernsee

oder auch zu einzelnen Veranstaltungen stehen

hnen die itarbeiterinnen und itarbeiter

Exklusiv im Tegernseer Talbei

Juwelier Leicht am See •Rottach -Egern

&ImSeehotel Überfahrt•Tel. 08022-26 602

www.juwelier-leicht.de/alpenring

der Tegernseer Tal Tourismus GmbH sehr

gern zur Verfügung. Sie erreichen sie unter

Tel. 08022/927380. Viele weitere Informationen

und Geshihten rund um den egernsee finden

Sie auf der Website www.tegernsee.com oder auf

seeseitentegernseede

Foto: fine

Bichlmairstr. 12 ·83703 Gmund

Tel. 08022/75569

www.huber-derraumausstatter.de

3


54

IN DIESER

AUSGABE

20

Vorneweg 3

Die besten Bilder aus dem Tal 6

Programm-Highlights 44

Was wo los ist: von September

bis November

52

SeePanorama 10

Drei Fragen an Sissi Perlinger,

Premiere im Volkstheater,

neuer Tegernsee-Krimi

Mit ihren Augen 16

Herbst an der Mangfall

Einfädler 18

Gesagt ist gesagt (und geschrieben):

Wichtige, warme, witzige Worte

dieser Ausgabe

Die (Filme-)Macherin: 20

Sonja Scheider im Portrait

Die Waizengeiß bei der Wechselalm 48

Ein seltsames Zwitterwesen

und die Legende darum

Das besondere Stück 52

Gürtelschnallen: Selbst der König

hatte seine ganz eigene

Mit Rückenwind bergauf 54

Der neue Trend im Tal:

Touren mit dem E-Bike

Der Urlaubstag vor der Haustür 58

Das Relais-Chalet Wilhelmy

sorgt für besonderes Flair

38

Die Musik macht den Ton 26

Wie Thomas Rebensburg einem

Ganghofer-Film neues Leben einhaucht

Concours d’Élégance 32

Ein Schönheitswettbewerb

für historische Fahrzeuge

Ein Tag voller Eseleien 34

Ein Erlebnis besonderer Art:

Mit Eseln wandern im Tal

Gastspiel im Tal 38

Seeseiten-Interview

mit Werner Schmidbauer

Alles reine Geschmackssachen 64

Wie Gastronomin Christine Stieglbauer

Tradition und Moderne vereint

Geschäftsleben am Tegernsee 68

Die Social-Media-Seeseiten 70

#tegernsee: Die schönsten

Augenblicke im Netz

Am See mit …

Tennis und Tal: Prof. Klaus

Bogenberger im Interview

7

Impressum 74

Feiern Sie mit uns 10 Jahre Boutique Tegernsee

Seestr. 59·83700 Rottach-Egern · www.tamaracomolli.com


Talmomente

Zum Herbst im Tegernseer Tal gehören: strahlende Farben,

ein wenig Dunst und Nebel, trotzdem Sonne. Man könnte auch

sagen: So wie hier am Seeufer von Bad Wiessee, so muss er

aussehen, ein „g‘scheiter“ Tal-Herbst. Wenn er so ist wie hier,

dann ist der Herbst mehr als ein Trost darüber, dass der

Sommer vorbei ist.

Der Fotograf und IT-Spezialist Alexander

Derenbach verlässt zum Fotografieren

meist das Haus, wenn die anderen sich

bereits auf dem Heimweg befinden. Sein

Fokus liegt auf ungewöhnlich stimmungsvollen,

aber ebenso arbeits- und geduldsintensiven

Naturaufnahmen im Oberland.

Mehr unter www.alexander-derenbach.de

oder www.bayrisches-oberland.de

6

7


Talmomente

Wenn man genau hinschaut, dann merkt man: Man kann den

Unterschied zwischen den Jahreszeiten schon alleine anhand von

Farben ausmachen. Wenn es beispielsweise in die ersten Herbsttage

geht, dann ist die Sonne nochmal etwas heller und das Licht

strahlender, wärmer. Hoffen wir, dass wir diese strahlende Wärme

in diesem Herbst noch so oft wie möglich erleben können.

Wärmt nämlich nicht nur von außen, sondern auch von innen.

Der gebürtige Ungar Mihaly Szluka lebt seit

fünf Jahren am Tegernsee, genauer gesagt

in Bad Wiessee. Dort entdeckte er eine alte

Leidenschaft wieder: die Fotografie! Seither

hat er die Leidenschaft zum Beruf gemacht

und fotografiert Hochzeiten, Portraits,

Landschaften und auch Geschäftsmotive.

Mehr unter: szluka-photo.com.

8

9


SeePanorama

3 Fragen an:

PASSWORT

ZUM HERZEN

SISSI PERLINGER

Kabarettistin, Sängerin und One-Woman-Show

Diese Frau, könnte man meinen, verliert ihre Schlagfertigkeit

und Energie nie. Das C-Thema hat allerdings auch bei

Sissi Perlinger nichts Witziges mehr hervorgerufen. Ihr

Auftritt in Bad Wiessee dürfte trotzdem wieder ein besonderes

Ereignis werden: Ängste, so kündigt sie an, wolle sie

auflsen in shaendes Gehter

Wir haben in der Ankündigung des neuen Programms gelesen,

Sie seien eine „Bühnenschamanin“. Was bitte können wir uns

denn darunter vorstellen?

So eine Show ist in gewisser Weise ein Ritual, für das man

sich hübsch macht und sich trifft, um gemeinsam zu feiern.

Ich verkleide mich, singe tanze und trommle und

erhe etrem ustige Geshihten, in denen

die enshen sih iederfinden nnen

und ich gehe auch gerne ran an die Ängste

und se sie in shaendes Gehter auf

Es ist alles in allem ein heilsamer Prozess,

und hinterher sind die Leute mindestens

zehn Mal besser drauf. Das ist durchaus

mit Schamanismus vergleichbar, nur auf

die Bühnensituation bezogen.

Ist Ihnen in den letzten Monaten zu Corona

irgendwas Witziges eingefallen oder ist bei

dem Thema Schluss mit lustig?

Ich halte das, was da abläuft, für ungeheuerlich

und bin sehr neugierig, wie die Aufarbeitung

vonstattengehen wird.

Haben Sie eigentlich jetzt auch eine Maske

mit Leopardenmuster?

Ja, gerade vor ein paar Tagen hat eine

Freundin mir eine Leo-Maske geschenkt,

aber ich bete, dass wir sie bald nicht

mehr tragen müssen.

Foto: Steffen Jänicke

Foto: Tegernseer Volkstheater

Endlich wieder frei aufspielen für das Volkstheater

Tegernsee ist das wie für viele Künstler derzeit eine

Herzenssache. „Herz auf der Flucht“ lautete der Titel

des für Herbst geplanten Stückes. Für sieben Schauspieler

war die Inszenierung vorgesehen. Doch da dieser

Tage nur noch Weniges so kommt wie geplant, wartet

Regisseur Andreas Kern nunmehr mit einem Drei-Personen-Stück

im Ludwig-Thoma-Saal auf. „Passwort zum

Herzen“ heißt es und stammt ebenfalls aus seiner Feder.

Darin spielen nunmehr nur drei Personen aus einem

Haushalt: Christina und Andreas Kern selbst mit ihrer

Tochter Fanny. Der große Vorteil: „Wir müssen keinerlei

Hygienevorschriften auf der Bühne berücksichtigen

und können somit völlig frei aufspielen.“

Worum geht’s? Das Münchner Millionärs-Ehepaar van

der Bood feiert 25. Hochzeitstag. Aus diesem Anlass

will es gemeinsam mit der jüngsten Tochter Betty ein

Wellnesswochenende in Südtirol verbringen. Leider

wurde die Unterkunft verwechselt. So landet die an

Komfort und Luxus gewöhnte Familie in einer äußerst

„außergewöhnlichen Location“. Da sie dort festsitzen,

sind sie gezwungen die Situation zu akzeptieren und

beginnen zu improvisieren, angespornt vom gnadenlosen

Optimismus der begeisterten Tochter. Eine rundum

„corona-taugliche Komödie“.

Termine:

Ludwig-Thoma-Saal, Rosenstr. 5, Tegernsee

r. 4.. Urauhrun r. .. a. 2.. r. ..

a. .. r. 25.. eeil um 2. Uhr

otel atho ur ot indenlat ad ieee

a. 5.. a. .. eeil um 2. Uhr

Willkommen

an der Wiege

der

ganzheitlichen

Kosmetik

Genießen Sie die unvergleichliche Pflege àla

Gertraud Gruber in der behüteten Atmosphäre einer

Schönheitsfarm, in der „frau“ unter sich ist.

Frühlingszeit ist DETOX Zeit

Unterstützen Sie Ihren Körper dabei, belastende

Schlackenstoffe auszuscheiden:

Marine Balance Schönheitstag: Basisches Fußbad,

Faszien-Körper-Bürstenmassage, Marine Balance

Körperpackung, individuelle Kosmetikbehandlung u.v.m.

Alpine Balance Detox Schönheitstag: ausleitende

Lymphstimulation mit Ziegenhaarbürstchen,

individuelle Kosmetikbehandlung u.v.m.

Rufen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie!

ii erliner orum e irklih eht

amta 4. . 22 2. Uhr

inner oune ielank ad ieee

inner ad ieee

Berta-Morena-Weg 1·83700 Rottach-Egern

Tel: 08022-274- 0

www.schoenheitsfarm-gruber.de

10

11


SeePanorama

142 Sekunden

Tegernsee pur

Ein Film für alle, die den Tegernsee mögen

das ist der neue Imagelm der egion. Für die,

die gerade nicht da sein können genauso wie

für Einheimische: Man sieht Bilder, die man sich

einfach gerne anschaut.

braucht: Man kann sich vorstellen, wie viele Stunden und

Herzblut in einem solchen Projekt stecken.

Das hat damit zu tun, dass etliche Bilder aus den verschiedenen

Jahreszeiten eingefangen wurden. Einige besonders

spektakuläre Aufnahmen stammen von Drohnen-Kameras,

die insbesondere die heimischen Berge zeigen, wie man sie

bisher vermutlich nur selten zu sehen bekam.

Dazu kommt: Mehr als zwei Dutzend Darsteller wirken im

Film mit übrigens fast ausschließlich Einheimische. Herausgeommen

ist shießih ein ehtes Gemeinshaftswerk.

Die TTT bekam sehr viel Unterstützung aus der Region

usiaeen, ereine, Gemeindemter, nternehmen

waren dabei. „Ohne sie alle wäre die Realisierung des Films

nicht möglich gewesen“, sagt Isabelle Munstermann, die für

die TTT die Produktion betreut hat.

Zwei Minuten und nochmal 22 Sekunden: So lange

geht der Film, der offenbar beim Publikum gut ankommt.

Deutlich über 20.000 Mal wurde er bereits

angeschaut. Insgesamt kommt der Film schon

jetzt auf rund 250.000 Kontakte über die diversen Social-

Media-Plattformen im Netz hinweg. Der hohe Zuspruch

liegt auch an dem Aufwand, den die produzierende Tegernseer

Tal Touristik (TTT) betrieben hat.

Auch wenn man sich das als Laie kaum vorstellen kann

und der Film „nur“ gute zwei Minuten lang ist satte zwölf

Drehtage waren dafür nötig. Insgesamt zog sich die Produktion

über ein ganzes Jahr lang hin. Dazu noch Schnitt, Vertonung

und all die weiteren kleinen Korrekturen, die es dafür

Stimmungsvolle Landschaften, einladende Urlaubszenen,

mit Zeitraffern erleben wir in emotionalen Bildern die saisonale

Vielfalt der Urlaubsregion. Das Tegernseer Tal als

ein lohnenswertes Ziel in allen Jahreszeiten, mit allem was

die egion ausmaht ort, Atiitt, Gesundheit, uinarik,

Kultur und Brauchtum.

Den ilm mit einen auerehnlihen

unahmen knnen ie hier ehen

.outue.omteerneetal.

der enn ie direkt und hnell om

et in et rinen ollen

einah den ode nuten

Fotos: Tegernseer Tal Tourismus, Isabelle Munstermann

SEHEN + HÖREN RIEDEL

Augenoptik · Hörakustik

Münchner Str. 9·Bad Wiessee ·Tel. 08022-83837

Genießen Sie abseits vom Alltagslärm

in unseren gemütlichen Gaststuben

oder unter den Linden die Köstlichkeiten

aus Küche und Backstube!

Unser Cafe-Restaurant ist ein sorgsam

geführter Familienbetrieb mit langer

Tradition. Wir verarbeiten einwandfreie,

frische regionale Produkte und legen Wert

auf Erhaltung traditioneller Rezepte.

Mit Bedacht haben wir unsere Gästezimmer

im ländlichen Stil und doch zeitgemäß

ausgestattet. Unsere Gäste fühlen sich

in der familiären Atmosphäre bestens

aufgehoben und werden nicht selten

zu gern gesehenen Stammgästen.

Cafe-Restaurant-Pension

Angermaier

Fam. Zacherl

Berg 1·83700 Rottach-Egern

Tel. 08022/928 60 · www.cafe-angermaier.de

Montag & Dienstag Ruhetag

Angermaier Die Sonnenseite von Rottach-Egern

12

13


SeePanorama

AUS LIEBE ZUR WEISHEIT:

Was macht das Virus mit uns, und was machen wir mit

dem Virus? Mit dieser Fragestellung öffnet das Bachmair

Weissach Spa & Resort im Herbst wieder seine Türen für

Gesrhe ber ragen der eit

ahrheit und Getung autete eigentih das otto der

diesjährigen philosophischen Vortragsreihe „Korbinians

Kolleg“. Es wurde aber kurzerhand auf das derzeit alles beherrschende

Thema heruntergebrochen: Corona. Wie viel

es tatshih auh mit ahrheit und Getung u tun hat,

beweisen die Diskussionen um krude Theorien und Fake

News. Die von Hoteleigentümer Korbinian Kohler eingeladenen

Experten suchen Antworten auf Fragen, deren Beantwortung

wir von Menschen erwarten, die es wissen müssen:

Wer soll gerettet werden? Wie geht es wirtschaftlich weiter?

Hinter diesen schwierigen, aber lebenswichtigen Fragen

stehen weitere wie: Was ist wahr? Wie kommt Wahrheit zustande?

Welche Bedeutung hat sie in der Politik?

Den Auftakt zu den sechs übers das nächste halbe Jahr verteilten

Vorträgen macht Prof. Dr. Bettina Schöne-Seifert, Diretorin

des nstituts fr thi, Geshihte und heorie der

Medizin in Münster und Mitbegründerin der Akademie für

Ethik in der Medizin, mit der Frage: Wer soll zuerst gerettet

erden ragishe ettungsonflite in der CoidPandemie.

Macht den Auftakt zu

Korbinians Kolleg: Prof. Dr.

Bettina Schöne-Seifert

Korbinians Kolleg

Auftakt zur neuen Staffel der Vortragsreihe

Neue Einsichten garantiert: Gast- und Namensgeber

Korbinian Kohler (rechts) im Gespräch mit Ralf Wintergerst,

CEO von Giesecke+Devrient (Mitte) und Prof. Wilhelm

Vossenkuhl (links)

orinian olle

ro. Dr. ettina hneeiert er oll uert erettet erden

ahmair eiah a eort

ieeer trae ottahern

r. . oemer . Uhr

.ahmaireiah.omkoriniankolle

Fotos: Thomas Plettenberg, Uni Münster

Im Tal des

Verbrechens

Neuer Kriminalroman von Jürgen Ahrens

Ausgerechnet in den schönsten Landstrichen der Republik

wird besonders gern korrumpiert, getäuscht, gemordet.

umindest im eithin boomenden Genre des egioriminalromans.

Zugegeben, es mag ein gewisses Kalkül der Autoren darin

iegen, sih touristish besonders reioe Gegenden fr

ihre Handlung auszuwählen. Ordentlich Lesespaß bereitet

sie aber dennoch, die mit reichlich Lokalkolorit durchsetze

Verbrecherjagd. Insbesondere, wenn einem die Tatorte

des Geshehens so ertraut sind, ie die Gemeinden rund

um den Tegernsee.

Aber mal ehrlich. Unser friedliebendes Tegernseer Tal als

Verbrecherkulisse? Wo hier doch nicht mehr kriminelle

Energie verborgen liegt als, sagen wir mal, in der Lüneburger

Heide. Die Antwort liegt auf der Hand: Für die Leser ist

es nun mal spannender, wenn am heimischen Seeufer ein

Verbrechen begangen wird, als wenn es im fernen Berlin

geschieht. Wenn die Ermittler die Bruchstellen und Prob-

eme der rtihen Geseshaft aufsren, enn sih im

deafa sannende riminanterhatung mit eiser Gesellschaftskritik

mischt. Es mag aber auch einfach dieses

zumeist lupenreine Happy-End sein, das dem Lokal-Krimi

seine enorme Popularität einträgt. Ist der Mörder gefasst,

ist die et um G ieder in rdnung

Lässt im Tal Verbrechen begehen:

Autor Jürgen Ahrens

Ihr neuer Ermittler Markus Kling ist für ihre Leser noch ein

Unbekannter. Wie gehen Sie beim Entwickeln neuer Figuren

vor?

Die Figuren imaginiere ich größtenteils und verleihe ihnen

auch Eigenschaften realer Personen natürlich nicht

so, dass man jemanden wiedererkennt.

Hat Ihre Hauptgur Kommissar Markus Kling schon einen

Lieblingsplatz im Tegernseer Tal gefunden?

Ja, im Moment ist Klings Lieblingsplatz das Kreuther Rathaus,

weil dort sein neuer Schwarm Veronika arbeitet.

ren hren eerneeonnetion

riminalroman meiner erla 25eiten

al ook oder aerak erhltlih um eiiel in

der uhhandlun olmanerer in ottahern

Ihr Spezialist für

Badsanierung

Neubau & Renovierung

Natursteinverlegung

Fliesenverlegung

Treppen

Antike Natursteine

Bahnhofstr. 4| 83684 Tegernsee

info@joachim-streck.de

Tel. 0171 362 82 24

Fotos: Gmeiner Verlag (unten), PicturePeople GmbH & Co KG (oben)

In seinem im August erschienenen neuen Kriminalroman

schickt Autor Jürgen Ahrens seinen Kommissar Markus

Kling quer durchs Tegernseer Tal, um einen Feuerteufel aufzuspüren,

der seine Umgebung in Angst und Schrecken versetzt

erst recht, als er bei seinen Taten über Leichen geht.

Herr Ahrens, wird man am Tegernsee mordlustig?

Wohl eher selten, aber auch in der schönsten Umgebung

ann es eute geben, die finstere ahegedanen hegen

Das ist in meinem Roman das Mordmotiv.

Leser stellen heute hohe Anforderungen, was eine möglichst

realitätsnahe Darstellung in Krimis angeht. Wie recherchieren

Sie?

Zum einen vor Ort, zum anderen per E-Mail mit Fachleuten

ie Gerihtsmediinern, ehtsanten, dem Pressesprecher

des Polizeipräsidiums und vielen anderen.

14

15


Herbst

T

AN DER MANGFALL

Illustration und Text: Katharina Bourjau

Zu diesem Motiv habe ich einen

besonderen Bezug. Meine

Mutter ist im Louisenthal

aufgewachsen und hat

mir in meiner Kindheit ihre liebsten

Ecken in Gmund gezeigt.

Instinktiv blickt man von Gmund aus

eigentlich eher auf den See, in Richtung

Rottach-Egern und den charakteristischen

Wallberg. Auch wenn

ich aus München Richtung Tegernsee

fahre ist der schönste Moment

der, in dem der Zug die Kurve aus

dem kleinen Waldstück herausfährt

und man das erste Mal den See sieht.

Diesen malerischen Blick auf den See

und das ganze Tegernseer Tal habe

ich deswegen auch schon oft in verschiedenen

Stimmungen und Farben

illustriert. Mindestens genauso schöne

Winkel kann man aber entdecken,

wenn man einmal den Blick vom See

abwendet und sich umdreht, um das

Ufer und das Hinterland zu erkunden.

Immer wenn ich mir in Gmund ein

Eis hole, laufe ich den Weg runter

zur Mangfall und setze mich dort auf

einen der kleinen Stege mit Blick auf

die Bootshütten und die zwei Brücken.

Durch die Bäume blitzt die St.

Ägidius Kirche mit ihrem Zwiebelturm

und manchmal rattert der Zug

über die Bahnbrücke. Im Herbst wird

alles von orangem, braunem und rot

gefärbtem Laub am Ufer umrankt.

Die Mangfall schlängelt sich vom

Tegernsee aus ins Louisenthal und

wenn man ihr folgt, kommt man an

vielen anderen, entdeckenswerten

Orten vorbei. Abseits des „all-tegernseerlichen

Trubels“ ist es dort an warmen

Tagen besonders angenehm am

Wasser entlang zu spazieren oder zu

radeln, vorbei an der Papierfabrik,

Wiesen und Kapellen.

Für mich, mit meinem flächigen,

eher plakativen Stil, ist es jedes Mal

herausfordernd ein idyllisches und

stimmungsvolles Bild zu zeichnen,

das trotzdem nicht zu Kitsch wird.

Diese perfekten Postkarten-Motive

in ein neues Licht zu tauchen und in

ungewohnten Farbkomposition zu

zeichnen, reizt mich. Dabei arbeite

ich fast so, als würde ich die Formen

aus Papier ausschneiden und übereinanderlegen.

Ich schichte die Landschaftsflächen

übereinander, bis sich

ein Bild ergibt, das für mich harmonisch

ist und stimmt.

Die Tegernseer Illustratorin Katharina

Bourjau lässt uns an dieser Stelle das

Tegernseer Tal mit ihren Augen erblicken.

Den besonderen Herbstmoment hat sie

exklusiv für diese Ausgabe der Seeseiten

festgehalten.

17


Einfädler

Sechs Quadratmeter, und da haben wir dann

teilweise zu dritt drin gekocht.

(Seite 66, Alles reine Geschmackssachen)

Witzige, wichtige, warme Worte aus dieser Ausgabe.

Aber ich sag‘s dir, ich freu mich wahnsinnig

drauf, wenn wieder Leute mit dabei sind.

(Seite 38, Everybody’s Werner)

Wenn ihm was nicht passt,

steigt er einem einfach auf den Fuß.

(Seite 34, Ein Date mit gar nicht mal so sturen Eseln)

Hoffnungslos optimistisch

in Dur gehalten, im Wechsel

mit einem Mollseptakkord

für die Spur Melancholie.

(Seite 28, Die Musik macht den Ton)

Während des Fahrens

stellt sich jetzt ein ganz

ungewohntes Gefühl ein:

Man freut sich plötzlich

auf jede Steigung.

(Seite 54, Mit Rückenwind bergauf)

Sensible Bereiche wie Berge und Seen sollte man schonen,

Lufttaxis werden ja nicht gerade leise sein.

Stefan ist eindeutig die

Rampensau von uns beiden.

(Seite 24, Zwischen Oscar und Stefan, New York und Gmund)

(Seite 74, Am See mit… Klaus Bogenberger)

18

19


Sonja und Oscar:

2015 führte der Weg

von Sonja Scheider nach LA.

Zurück nach Gmund ging

es dann mit der Trophäe

im Gepäck.

Zwischen Oscar

und Stefan,

New York und

Gmund

Oscar, Emmy, Fernsehpreis: Sachen, die man gewöhnlich

nur im Fernsehen sieht. Sonja Scheider war nicht nur

bei den großen Galas live dabei sie hat diese Preise

auch alle bekommen. Nur reden mag sie darüber nicht

so sehr gerne, im Rampenlicht sieht sie lieber andere.

Text: Christian Jakubetz

Es wäre vermutlich ein leichtes, Sonja Scheider in

eine Schublade zu packen: die Frau von Stefan

Scheider, Sie wissen schon, der Fernsehmann mit

angeschlossenem Social-Media-Phänomen. Und

ebenso wahrscheinlich ist, dass Sonja Scheider dagegen

nicht mal protestieren würde. Öffentlichkeit und die dazugehörige

Meinung sind der Gmunderin nicht sonderlich

wichtig.

Vermutlich ist es nicht ganz einfach, sein eigenes Ding zu machen,

wenn man einen omnipräsenten Ehemann an seiner

Seite hat. Da wird man schnell in die „Die Frau von ...“-Rolle

gedrängt. Dass Ehemann Stefan Tag für Tag nach außen präsent

ist, stört sie nicht. Im Gegenteil: Mit derselben Wonne,

mit der Stefan Scheider vor der Kamera agiert, arbeitet sie

hinter den Kulissen.

Foto: privat

Grund zum Selbstbewusstsein hat sie genug. Daheim in

Gmund findet sich eine beachtliche Sammlung von Preisen

und Auszeichnungen. Auch wenn Sonja Scheider das gerne

mal abtut: „In keiner anderen Branche werden so viele Preise

und Auszeichnungen verliehen“, sagt sie. Auf der Liste

der persönlichen Auszeichnungen und der Preise als

Mitglieder einer Produktion stehen u.a. der Deutsche

Fernsehpreis und der Oscar (ja, genau der!).

20

21


Der Oscar also, man kommt nicht daran vorbei, diese Ge-

Bei alledem mit am meisten freut sich Sonja Scheider,

schichte ein wenig ausführlicher zu erzählen, auch wenn

wenn sie einen Publikumspreis erhält. „Das sind die ehr-

Sonja Scheider selbst über diesen Preis mit ungefähr so viel

lichsten Preise“, sagt sie. Und sie weiß: Das Publikum ist die

Gefühlsaufwallung spricht, als stünde der in jedem dritten

letztendlich entscheidende Instanz. Kommt ein Film beim

Haushalt am Tegernsee. Der Oscar für den besten Doku-

Publikum nicht an, kann sie sich für die lobenden Kommen-

mentarfilm ging an das Team, das den Film „Citizenfour“

tare hauptberuflicher Kritiker auch nichts kaufen. Von bei-

gemacht hat. Der Film behandelt den US-amerikanischen

dem, Lob vom Publikum und Anerkennung der Kritik, hat

Whistleblower Edward Snowden und die durch ihn auf-

sie genügend.

gedeckte globale Spionageaffäre. Sonja Scheider betreute

den Film federführend seitens des co-produzierenden Bay-

Kein Wunder also, dass man auf eine tiefenentspannte und

erischen Rundfunks. Und so kommt es, dass seit 2015 eine

selbstbewusste Frau trifft, wenn man sie im heimischen

Gmunderin unter den Oscar-Preisträgerinnen ist.

Gmund besucht. Auf eine, die sich und vor allem anderen

nichts beweisen muss. Schon alleine deswegen nicht, weil

„Publikumspreise sind die ehrlichsten Preise“

Sonja Scheider auch in diesem merkwürdigen Corona-Sommer

bis zur Halskrause in Arbeit steckt. Große Teile dieser

Nebenbei bemerkt: Der Film hat noch so viele andere Preise

Arbeit sind aktuell von der Zentrale des Bayerischen Rund-

bekommen, dass es unmöglich ist, sie hier alle aufzuzählen,

funks in Freimann nach Gmund gewandert, die Gründe

der Deutsche Filmpreis ist nur einer davon. Man ahnt die

dafür liegen auf der Hand. Ein wenig klagt Sonja Scheider

Dimension des Erfolgs, wenn man den Deutschen Filmpreis

aktuell über einen zwickenden Rücken. Weil die Scheiders

quasi nebenher aufzählen muss.

zwar viel daheim haben, einen ergonomisch korrekten Arbeitsplatz

allerdings nicht.

Und so hat Sonja Scheider zumindest eines mit vielen Ar-

Erfolgreiches Team auf dem roten Teppich: Sonja Scheider unter anderem mit Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck

beitnehmern in den letzten Monaten gemein: eine leicht ge-

und BR-Intendant Ulrich Wilhelm (4. bzw. 3. von rechts) bei der Premiere von „Werk ohne Autor“ 2018 in Venedig.

beugte Sitzhaltung vor einem Laptop an irgendeinem Tisch,

vertieft in diese Video-Calls, die die klassischen Meetings

bis auf weiteres ersetzt haben und die man je nach Sicht-

Scheider und spricht dabei aus eigener Erfahrung. Was

kommt gar nicht mal selten vor, dass man sich mehrere

Sonja und Reinhold: Mit Bergsteiger-

Legende Messner hat Sonja Scheider

auch schon gearbeitet.

weise für Fluch oder Segen halten kann. Rückenschonend

sind sie jedenfalls mal nicht.

Weniger geworden ist die Arbeit für Sonja Scheider nicht.

Wie auch? Dokumentationen und Reportagen, die Formate,

die sie vorwiegend betreut, sind auf Mittel- und Langstrecke

ausgerichtet. Wer schnell Ergebnisse seiner Arbeit sehen

will, ist dort falsch aufgehoben. Manche Projekte „ziehen

sich schon mal über zwei oder drei Jahre“, erzählt Sonja

Foto:s privat (links), Felix Hörhager (rechts)

umgekehrt bedeutet: Das Corona-Thema sorgt natürlich

für Einschränkungen und Behinderungen in der aktuellen

Arbeit. Langfristig gefährdet sind die Projekte aber nicht.

Ein Job, für den man eine hohe Frustrationstoleranz braucht

Zumindest dadurch nicht. Trotzdem kann es sein, dass aus

einem intensiv geplanten und vorbereiteten Projekt nichts

wird. Das ist die Tücke solcher langfristigen Formate: Es

Monate mit einem neuen Projekt beschäftigt. Nur um dann

festzustellen, dass das alles nicht so klappt, wie man es gerne

hätte. Nach monatelanger Recherche ein Projekt beenden,

an einer Doku jahrelang arbeiten, dafür braucht man

eine ausgeprägte Frustrationstoleranz.

Und Ausdauer und Organisationstalent natürlich, auch das.

Sonja Scheider ist keine Ausdauer- oder Extremsportlerin,

aber auf 3000 Meter hinauf wandern, das bekommt sie

Hierbin ichGast.

Hierfahre ich

kostenlos.

PureBed ELL

komplett mit Matratze

z.B. 140x200

€ 3.950,-

Weitere Firmen finden Sie bei uns:

Mit der Gästekarte die Vielfalt

des Oberlands entdecken.

Mehr Infos unter rvo-bus.de/gaestekarte

Regionalverkehr Oberbayern

Rottach-Egern ·Ludwig-Thoma-Straße 3

Tel. 08022/6366·www.deko-bett.de

22

23


Dokus sind Projekte, für die man vor allem eines braucht:

Ausdauer

Dazu kommt: Dokus, das sind meistens Projekte, bei denen

man nicht mit dem Oberflächen-Wissen durchkommt, mit

dem man zumindest einen klassischen Drei-Minuten-Beitrag

ordentlich über die Runden bringt. In solche Themen

muss man sich reinfuchsen. Und vielseitig muss man sein.

Kleiner Auszug aus der Themenliste, an der sich Sonja

Scheider in den letzten Jahren abgearbeitet hat: der Berg-

ROMA Raffstoren

Tageslicht

stufenlos lenken

steiger Reinhold Messner, der Whistleblower Edward

Snowden, die Impfdebatte.

Auszug aus der Filmographie

der vergangenen Jahre

2019 Gegen die Strömung

2019 Lene Marie das wahre Gesicht

der Anorexie

2019 24H Europe: The Next Generation

2018 Verlorene Seelen Die Kinder der Isis

2017 Oleg, eine Kindheit im Krieg

2017 Dries

2017 Die Welt ist noch zu retten?!

2015 Bolschoi Babylon

2014 Citizenfour

2014 Amma und Appa

2013 Beerland

2012 Where the Condors Fly

2012 You Drive Me Crazy

2012 More than Honey

2012 Preis des Goldes

Foto: privat

Ob es dann am Ende so wird wie man möchte, kann man

mit letzter Gewissheit bei solchen Projekten nie sagen. Auch

das gehört zum Job: langes Vorbereiten, viel Hintergrundrecherche

und mindestens genauso viele Gespräche mit

potenziellen Beteiligten, die, wenn es schlecht läuft, dann

eben nur nette Gespräche waren.

Das gilt auch für die Lage im Herbst 2020: Auf dem Tisch

sind enorm viele neue Projekte. Wenn alles gut geht, klappen

sie alle. Wenn nicht, was zumindest realistischer ist,

wird von der Liste das eine oder andere wieder gestrichen.

Momentan arbeitet Sonja Scheider u.a. an einem

Dokumentarfilm von Volker Schlöndorff, einem Portrait

Rollläden · Markisen · Jalousien · Insektenschutz

Galerie des Schauens: Sonja Scheider vor einem kleinen Ausschnitt von Filmen an denen sie beteiligt war.

des deutsch-französischen Eiskunstlaufpaares Savchenko/

Massot, die 2018 bei der WM die Jahrhundertkür gelaufen

schon hin. Wer das kann, dem macht es vermutlich deutlich

weniger aus, wenn man telefoniert, recherchiert, lange

Gespräche führt, manchmal über Wochen und man hat

noch keine einzige Sekunden Film aufgenommen. Für das

BR-Projekt „24 Stunden Europa“ beispielsweise“ waren 45

Teams im Einsatz. Die Idee dahinter: einen kompletten Tag

von 60 jungen Menschen in 26 europäischen Ländern zu be-

Apropos Medien-Business: Es ist gar nicht so einfach, die

Rolle zu beschreiben, die Sonja Scheider einnimmt. Formal

leitet sie beim Bayerischen Rundfunk die Film-Kooperationen

zwischen dem BR und dem deutsch-französischen Sender

ARTE. Würde man es salopp formulieren, man könnte

sagen: Sonja Scheiders Aufgabe ist es, den Laden zusammenzuhalten.

Weil zu solchen Großprojekten, wie sie die

sind, einer Doku über die Passionsspiele Oberammergau,

einer Polit-Doku, die Genozide des 20. und 21. Jahrhunderts

analysiert und an einem Portrait über Ennio Morricone.

Das alles bringt es also mit sich, dass Sonja Scheider keine

unsichtbare Frau ist, aber dafür eine, die eher im Hintergrund

agiert. So sehr, wie Ehemann Stefan in seiner öffentlichen

Rolle aufgeht, so zufrieden ist Sonja Scheider, wenn

Immobilien-Preis

finden

ist einfach.

schreiben. Das muss man erstmal koordiniert bekommen.

Gmunderin verantwortet, sehr viel mehr gehört als „nur“

sie ihre Arbeit ohne allzu viel Aufmerksamkeit von außen

Das geht nicht vom Schreibtisch aus, weder von einem im

BR noch vom nicht vorhandenen in Gmund. Wer die Welt

beschreiben will, der sollte sie schon mal mit eigenen Augen

gesehen haben.

Daheim am Tegernsee, zuhause in der Welt

Und so kommt es, dass die lebenslange Tegernseerin auch

eine Welt- oder zumindest Europabürgerin ist. So richtig

daheim fühlt sie sich trotzdem nur am Tegernsee, New York

hinter der Kamera zu stehen oder Regie zu führen. In Neudeutsch

ließe sich das womöglich am besten als „Head of“

bezeichnen. Nur, dass beim BR und ARTE natürlich niemand

jemals „Head of“ sagen könnte, ohne schiefe Blicke

zu ernten.

Was also Sonja Scheider jeden Tag macht, kann man sich

vermutlich am ehesten anhand von Projekten wie der

„24-Stunden-Reihe“ (24 Stunden Jerusalem, 24 Stunden

Bayern oder auch 24 Stunden Europa) vorstellen. Um

erledigen kann. „Stefan ist eindeutig die Rampensau von

uns beiden“, sagt sie. Ehemann Stefan, der gerade dazu

kommt, weißes Hemd, Anzug, ausgehfertig für einen weiteren

Sendetag in den BR-Nachrichten, widerspricht nicht.

Eine perfekte Arbeitsteilung. So kommt es, dass man die

beiden heimischen Scheider-Katzen deutlich öfter auf Fotos

in den sozialen Netzwerken sieht als Frau Scheider.

Und daran, so viel ist sicher, wird sich auch in Zukunft

nichts ändern.

Immobiliencenter

Tel. 08025 2892060

Mit dem Preisfinder in der Internet-Filiale

Ihrer Sparkasse. Kostenlos und unverbindlich.

www.ksk-mbteg.de

Jetzt gleich ausprobieren! >>>

hin, Los Angeles her. Hier ist sie geboren, aufgewachsen,

einen Tag innerhalb eines ganzen Kontinents in seiner

immer leben geblieben. Die Weltmetropolen auf der einen,

das beschauliche Gmund auf der anderen Seite, das ist für

sie kein Widerspruch. Im Gegenteil: „Gmund, das ist immer

auch heimkommen“, sagt sie. Erdung, Bodenständigkeit.

Und damit auch weit entfernt vom Medien-Business, das gelegentlich

genau so ist, wie sich ein Außenstehender diese

Branche vielleicht vorstellt.

Vielfalt darzustellen, braucht man enorm viel an Logistik,

Koordination, Organisation und Präzision. Und natürlich

inhaltliche Ideen. Das alles ist eine gewaltige Herausforderung.

Zumal mit dem Bayerischen Rundfunk und ARTE

zwei große Sendeanstalten im Spiel sind und deren Größe

manchmal auch eine gewisse, sagen wir, Komplexität mit

sich bringt.

Wer die bisherigen Arbeiten von Sonja Scheider sehen will,

hat hier immer wieder Gelegenheit dazu:

Arte: z.B. dienstags ab 20.15 Uhr Politik, Geschichte und

Gesellschaft; sonntags Abenteuer + Mediathek

BR: mittwochs um 22.00 Uhr DokThema und

22.45 Uhr DoX der Dokumentarfilm + Mediathek

s Kreissparkasse

Miesbach-Tegernsee

24

25


Sehen und gesehen werden elegant gibt sich

der Concours in jeder Hinsicht.

Hochkarätig aber nicht elitär will die Oldtimerschau

sein. Trotz der einen oder anderen Prominenz unter

den Gästen soll es um die Sache gehen: motorisierte

Sammlerstücke.

CONCOURS D’ÉLÉGANCE

Im Wagen

von

Sophia Loren

Kunstobjekt, Kulturgut, Klassiker: Es gibt Zeiten, da möchte man die Gegenwart mal eben ausblenden,

sich in Zeiten zurückversetzen, in denen die Welt noch in Ordnung oder wenigstens berechenbar war.

Beim Concours d’Élégance könnte das gelingen.

Fotos: Retro Classics

Extravagant gekleidetes

Publikum amüsiert sich

stilsicher in zwangloser

Atmosphäre vor Bergkulisse.

Kritische und bewundernde

Blicke schweifen über

hochglanzpolierte Edelkarossen,

die im Sonnenschein mit dem

See um die Wette glitzern. Und

um sie herum üben sich Kenner

historischer Automobile in fachsimpelnden

„Benzingesprächen“.

So oder so ähnlich darf man sich

das Wochenende vom 11. bis 13.

September am Tegernsee vorstellen,

wenn hier wieder das Lebensgefühl einer Epoche

heraufbeschworen wird, in der Automobile mehr waren

als nur ein Fortbewegungsmittel. Dann nämlich gibt sich

zum zweiten Mal der Concours d’Élégance hier ein Stelldichein.

2019 war der in Deutschland wichtigste Schönheitswettbewerb

historischer Fahrzeuge nach 15 Jahren

vom barocken Residenzschloss im württembergischen

Ludwigsburg nach Bayern ausgewandert. Hier soll es als

zweites Standbein zur Stuttgarter Oldtimer-Messe Retro

Classics etabliert werden. „Wir wollten auch in Bayern

präsent sein“, sagt Karl Ulrich Herrmann, Geschäftsführer

der Retro Classics. Und dass sich am Tegernsee bekanntlich

das wertschätzende Publikum tummelt, Liebhaber

und Sammler, die sich die motorisierten Hochkaräter

auf vier Rädern als Capriccio leisten können, weiß man in

Stuttgart auch.

Präsentierte man die teuren Sammlerstücke

2019 noch auf Gut Kaltenbrunn, so dient in

diesem Jahr das Seehotel Überfahrt als passende

hne fr das efi der dtimer

Klasse statt Masse, heißt das oberste Gebot

der Veranstaltung, die zu den wenigen weltweit

anerkannten FIVA-A-Wettbewerben

zählt. Eine Jury aus Automobilhistorikern

und -technikern sowie Fachjournalisten

bewertet die rund 50 Fahrzeuge, unterteilt

in zwei Kategorien: historische Fahrzeuge

der Baujahre 1886 bis 1970 und Neo Classics

(2000 bis 2020). Die Fachleute nehmen

das esign, den Pflegeustand und die tehnishe

anesse der hmuste in

Augenschein. Scheinwerfer, die sich in die

Lenkrichtung bewegen? „Nichts Neues“, sagt Hermann.

„Das gab es 1933 schon bei Citroen!“ Ein festes, elektrisch

ausfahrbares Dach? Gab’s vor dem Krieg schon bei Peugeot.

„Diese visionäre Ingenieurskunst wird hoch bewertet.“

Am Ende zählt aber auch, ob die Modelle eine spannende

Vita hinter sich haben, sprich: Wer ihre Vorbesitzer

waren. So kann es passieren, dass unter den Fahrzeugen

das eine oder andere ist, in dem vielleicht schon Sophia

Loren oder Romy Schneider gesessen haben.

2. Concours d’Élégance Tegernsee

Fr., 11. bis So., 13. September 2020

Großer Preis von Deutschland

Althoff Seehotel Überfahrt

Überfahrtstraße 10, Rottach-Egern

26

27


Was einen Stummlm zum Leben erweckt,

ist die Musik. Da ist es nur legitim,

ihr eine Bühne vor der Leinwand zu

geben und ihrem Komponisten.

Der Wiesseer Thomas ebensburg

hat im 100. Todesjahr Ludwig Ganghofers

dessen tonloser oman-Verlmung

„Der Klosterjäger“ neues Leben

eingehaucht und damit sein

epertoire um eine Erfahrung

erweitert: der Stummlmmusik.

Tet: Ute Watzl Fotos: Urs Golling

Einen tummfim u ertonen, das ist eine ishe,

eine ungehnihe Aufgabe, im ahr u

dem arum das so sher ist ie iguren sie

ten ig bereihnet, sagt homas ebensburg

ie mssen mit imi und Gesti die erbae bene om

ensieren Hrt man dau aber die assende usi, dann

eriert die Handung an bertreibung

as ist auh fr den routinierten omonisten eine neue

rfahrung ur und oumentarfime, die ebensburg

bereits ertont hat, sind das eine ie assishe immusi

fogt anderen Geseten er onfim hat Atmoshre, Ge

rushe, iaoge, so ebensburg r bietet um erstehen

aes, as der ushauer brauht ie immusi unter

streiht nur noh die timmung und die Gefhe der Prota

gonisten, baut annung auf, beibt dabei aber hufig im

Hintergrund tummfime dagegen, da ist die usi aes,

niht nur einfah eine austishe ntermaung

Die Musik

macht

den Ton

Thea Steinbrecher und Viktor Gehring

in „Der Klosterjäger“ (1920)

eim unst und uturerein ottahgern sind sie froh,

dass sih ebensburg der omeen Aufgabe angenom

men hat on ihm erhiet der iesseer omonist den Auf

trag, anssih des odestages udig Ganghofers den

tummfim er osterjger u ertonen ie erfimung

des geihnamigen Ganghoferomans jhrt sih im o

ember, ur geanten rauffhrung der neuen omosi

tion, ebenfas um a oh da das Ganghoferahr

auh um Coronaahr urde, ird den uturshaffenden

gerade eine enge eibiitt aberangt

Foto: DFF

Genau 100 Jahre nach

der Verfilmung des

Ganghofer-Romans

„Der Klosterjäger“

komponiert Thomas

Rebensburg die passende

Musik dazu.

Der Mann für die Musik

ass die ah um omonisten fr dieses Projet auf

homas ebensburg fie, ag auf der Hand enn enn es

darum geht, das egernseer oster soie seine Geshihte

und Geshihten musiaish in ene u seten, dann ist

28

29


Rebensburg setzt

sich vor Keyboard

und Computer

und erspielt sich

Szene für Szene,

Figur für Figur.

osterjger Haymo ertat den udmann auf frisher at

ebensburg der ann Aufgeahsen in reuth und s

ter am egernseer Gymnasium, hatte er shon as ugendi

omonist beannt, sagt ebensburg und es etabierte

ihn as musiaishen ostereerten

und ird on ihm niedergestohen ragishereise hatte

sih dessen hester uor in den osterjger Haymo un

sterbih eriebt und flegt ihn nun gesund ie gert in

Geissensonflit o sie ihren eigenen ermeintihen

ruder aneigen nd ann sie ihm ereihen iese

rage steht am eginn dierser rrungen und irrungen,

die die ebensgeshihten der iguren durhiehen, aber

durh eise hrung des osterrosts u einem ershn

Trüffelparty die Dritte

Lassen Sie sich an

unterschiedlichen Kochstationen von

Thomas KellermannsKreationen verzaubern

undgenießen Sie Trüffel satt.

i

her in der egernseer antorei as nger mitgeirt, der

Choreiter ar sein aierehrer ie irhenmusi fr die

antorei rgte ihn on eginn an musiaish, sie shen

te ihm ster so manhe Geegenheit, sih as omonist

ausurobieren ma mit einem euiem, ma mit einer

un aso er osterjger, ein tummfim er siet

ar niht am egernsee, sondern am nigssee, aber es

gibt durhaus Paraeen ie Geshihte on Ganghofers

oman ist shne erht in udmann asieder des

ihen nde gefhrt erden ergebung ist dabei ein ent

raes ement im im, sagt ebensburg

as und die ieen emotionaen emente, denen die Pro

tagonisten ihre esensge erdanen, die sih musia

Trüffel-Gourmetabend

inklusive Weinbegleitung,

Wasser und Espresso

ProPerson 268 Euro

esse und brahte ihn shon mit jungen ahren in die

osters ann seine Paht und die ehandung seiner ran

ish sehr gut formen ießen, mahten fr den omonisten

he der a und ostergeshihte

en ohter niht ahen a ommt ihm der Auftrag eines

den ei des ims aus nd so sette er sih or eyboard

ohhabenden ahbarn geegen, dessen rau ebenfas

und Comuter und ersiete sih ene fr ene, igur fr

eine eshftigung damit fand einen ersten Hhe

errant ist r soe ihm fr eine umme Ged einen tein

igur Passt die timmung rrt die usi die Hand

unt, as das egernseer oster sein jhriges Grn

dungsjubium feierte u diesem Anass omonierte er

das abendfende, mutimediae ratorium e undatio

bo shießen, as im eier des osters strengstens er

boten ar em Her des teinbos urden heiende rf

te ugesrohen und so ersrah er sih dadurh niht nur

ung edem Protagonisten erasste ebensburg ein mu

siaishes eitmoti, eine eodie, enn man so i, oder

manhma auh eine Aordfoge, mit der der omonist

www.egerner-hoefe.de

ne ber die ostergeshihte as mahte mih im a as

Ged, sondern auh Heiung fr seine eigene ohter er

die Charatere in ur oder o einfasst Passend ur itu

ation und motion erden die otie der iguren ar im

imerauf eiht erndert, beahren aber ihren ieder

erennungsert niht uett dan der nstrumente er

osterjger beommt natrih das Horn eihtigeit

und rohsinn der jungen, eriebten Gitti eringen as

arinette und te as mag aati sein, so der om

28.11.2020

19.00 Uhr

Reservierung unter:

+498022 666-502

onist Aber der ontrabass hat einfah nihts mit ihr u

tun

Musik kompensiert das „Overacting“

usiaish betrahtet ist ein tummfim ie ein aett

edenfas aus iht on homas ebensburg aett ist

SCHREINEREI LAMM KG

IHR PARTNER FÜR EXKLUSIVEN INNENAUSBAU

Feichterweg 2 • 83700 Rottach-Egern

Telefon: 08022 / 2547

info@innenausbau-lamm.de

www.innenausbau-lamm.de

auh eine stumme Ation auf der hne m die Handung

ostndig erfassen u nnen, muss der omonist sie mit

der assenden usi um eben ereen usi, die a

riantenreih und fast shon aati daherommt, order

grndiger as die immusi, ie ir sie heute ennen

30

31


Ludwig

Ganghofer

Vor genau 100 Jahren starb

der Schriftsteller Ludwig Ganghofer,

2020 ist also aus gutem

Grund das „Ganghofer-Jahr“.

Der Schriftsteller Ludwig Albert

Ganghofer wurde am 7. Juli 1855

in Kaufbeuren geboren. Er wurde

insbesondere durch seine Heimatromane

bekannt, die häufig

verfilmt wurden. Als Sohn eines

Försters wuchs er in verschiedenen

bayerischen Orten auf,

bevor er sein Studium der Literaturgeschichte

und Philosophie

in München, später in Berlin und

Leipzig antrat. Ganghofer begann

seine Karriere als Dramaturg

und Feuilletonredakteur in Wien,

verlegte sich aber ab 1890 fast

ausschließlich aufs Schreiben

von Romanen und Erzählungen.

Seinen Durchbruch als Schriftsteller

erlebte er mit Hochlandgeschichten

und -romanen wie

die Prosafassung von „Der Jäger

von Fall“, „Der Klosterjäger“,

„Schloss Hubertus“ oder „Das

Schweigen im Walde“. Ganghofer

war neben Richard Strauss Mitbegründer

der Münchener Literarischen

Gesellschaft und pflegte

den freundschaftlichen Umgang

mit illustren Persönlichkeiten wie

Ludwig Thoma, Friedrich August

von Kaulbach, Franz von Stuck,

Franz von Defregger, Rainer Maria

Rilke, Paul Heyse oder Hugo von

Hofmannsthal.

Autor des omans „Der Klosterjäger“

(18551920)

1919 verlegte Ganghofer seinen

Wohnsitz nach Tegernsee in die

Villa Maria, wo er am 24. Juli 1920

verstarb.

Sein Grab befindet sich auf dem

Friedhof der Kirche St. Laurentius

in Rottach-Egern, neben dem

von Ludwig Thoma.

Foto: Portrait von Friedrich August von Kaulbach im Jahr 1908 (gemeinfrei)

An manchem Takt sitzt Rebensburg

schon mal Stunden oder einen ganzen Tag,

um ihn dann am nächsten Tag

wieder zu verwerfen.

ebensburg hat das omonieren on der Pie auf geernt

ehen Aufgaben idmet sih heututage ein omonist

gan onret rehen ir doh meist on immusiern,

ongritern und Produenten ir sind ae tagtgih

on morgens bis abends on usi umgeben, im adio,

im ernsehen, im onertsaa, im ino, sogar im aufhaus

oder im itnessstudio, fasst ebensburg usammen iese

gane usi muss omoniert, arrangiert und roduiert

erden on uns omonisten

o hat ebensburg beisieseise in f ahren as musi

aisher eiter der beiebten eihnahtstournee Heiige

aht ahreihe beannte ere an die jeeiige ins

trumentee esetung angeasst und fr das ingsie am

oherberg fr egisseur arus osenmer und om

onist Gerd aumann einene te arrangiert Aber ein

mehr as einstndiges er u shaffen, etas igenes, bei

dem ihm obendrein ig freie Hand geassen urde, das

ar ihm ma ieder ein edrfnis ta ein habes ahr hat

er nun daran gearbeitet

nd es mag ynish ingen aber Coronarise und o

don amen ihm dabei gan geegen rei onate inten

sies Arbeiten ohne Abenung durh andere ermine An

manhem at sitt ebensburg shon ma tunden oder

einen ganen ag, um ihn dann am nhsten ag ieder

u ererfen Am nde ist so eine omosition ie eine

gesrohene ede, sagt ebensburg ie drehe sih genau

so um ein hema, sei eine Aneinanderreihung on ten

und Argumenten, die einander in einem uss errten

in Gedane ergibt den nhsten, die timmung hebt und

sent sih s gibt Hheunte und Gegenrede e besser

das hema, umso eihter fließt die ede oder eben die

omosition

ei a den osterthemen und der irhenmusi, ebens

burg ist ein Grengnger ishen nterhatung und erns

ter usi r ermag bestens u jongieren mit einer ie

ah on Genres on assi und irhe ber im bis hin

u erbung und hager ih interessiert aes enn

er sih sebst ein musiaishes hema geben msste, dann

she das oh so aus Hoffnungsos otimistish in ur ge

haten, im ehse mit einem osetaord fr die ur

eanhoie, sagt er und aht

Der Klosterjäger

Freitag, 20.11., 18.00 Uhr und Samstag, 21.11., 18.00 Uhr

Seeforum, Nördl. Hauptstr. 35, Rottach-Egern

Bei uns finden Sie alles, was Sie für einen

Urlaubstag brauchen: eine atemberaubende

Kulisse, ein einzigartiges Saunaschiff,

Abkühlung im Tegernsee, Wohlfühlmassagen

und ausgewählte Schmankerl im Restaurant.

Wir freuen uns auf Sie!

monte mare Seesauna Tegernsee

Tel. 08022/18 7477-0

www.monte-mare.de/tegernsee

32

33


Ein Date mit

gar nicht mal so

sturen Eseln

„Wie weit ist es denn noch?“ mit Kindern wandern, kann manchmal ganz schön

herausfordernd sein. Es sei denn, man hat den richtigen Begleiter dabei.

Zum Beispiel einen mit langen Ohren und vier Beinen.

Tet: Susanne Mayr Fotos: Urs Golling

Neugierig und clever

Esel sind sehr einfühlsame

und freundliche Tiere

Die Rede ist nicht von einem Hund. Sondern

von Eseln. Richtig gelesen: Eseln. Denn im Tegernseer

a gibt es einen Ausflug besonderer

Art zu erleben: Eselwanderungen. Angeboten

werden sie von Andreas Vogt vom Eseltreff Tegernsee.

Der Biobauer hat fünf Esel und ein Muli mit denen er

Begegnungen, Spaziergänge und Touren macht.

Am Anfang steht dabei immer das Kennenlernen der Tiere.

Klingt erst einmal banal, ist aber wichtig. Weil Esel

von ziemlich unterschiedlichem Charakter sein können.

Da wäre beispielsweise der gemütliche Ludwig, den Vogt

von einem Gnadenhof übernommen hat. Oder die temperamentvolle

Ellie, ein ehemaliges Bundeswehr-Muli

aus Berchtesgaden. Dazu kommen der Bilderbuch-Esel

Caruso sowie Dumbledore, der Leitesel, und die beiden

irischen Ladies Bella und Jana, die früher mal auf der

Hafner Alm gelebt haben.

„Jeder Esel hat einen eigenen Charakter“ erzählt Andreas

ogt nd ei das fr enshen irgendie auh git, findet

hufig usammen, as usammengehrt ir nnen

anhand dessen, welchen Esel sich welcher Mensch

zum Spazierengehen aussucht, viel über die Persönlichkeit

sagen,“ erzählt Karin Sommer, die mit Andreas auf

die Touren geht. Eher sicherheitsliebende oder introvertierte

Leute nehmen oft die kleineren Tiere, während

selbstbewusste Macher sich schnell zu Ellie oder Ludwig

hingezogen fühlen.

Ich wähle mit meiner kleinen Tochter die gescheckte

Jana, wir gehen also auf Nummer Sicher. Mein Mann mit

der „großen“ 5-Jährigen beginnt sanft das Fell von Bella

zu bürsten. Striegeln und streicheln, dazu eine kleine

Einführung in den Esel als solchen. Dabei erfahren wir

auch, was es mit den langen Ohren der Tiere auf sich hat.

Ein Esel hört nämlich schon auf drei Kilometer Entfernung

und dreht seine Ohren immer in die Richtung, aus

der er ein Geräusch hört.

Zu jedem Menschen ndet sich ein passender Esel

Angelegte Ohren haben also nicht wie bei Pferden die

Bedeutung, dass etwas nicht stimmt, das signalisiert

ein Esel deutlicher: „Sie zeigen einem immer ganz genau,

wenn etwas nicht in Ordnung ist“, erklärt Vogt.

35


„ Man vergisst die

Sorgen und konzentriert

sich auf den Moment.


„Wenn ihm was nicht passt, steigt er einem einfach auf den

Fuß erst ganz sanft, aber wenn er nicht verstanden wird,

auch mal fester.“

Karin Sommer und Andreas Vogt (Foto rechts im

Vordergrund) verstehen ihre Tiere ganz genau.

Das heißt aber nicht, dass Esel dominant sind, sie wissen

eben, was sie wollen und was nicht. Und genau daher rührt

auch der alte Irrglauben, Esel seien stur. „Esel sind keine

Fluchttiere wie Pferde, in unsicheren Situationen bleiben

sie total ruhig, aber eben auch einfach stehen“, erzählt

Andreas Vogt. Und dann? Kann man ziehen und zerren,

wie man will, der Esel bewegt sich keinen Zentimeter. Die

Lösung von Andreas Vogt klingt einfach und ist vermutlich

trotzdem kompliziert: „Dafür braucht es dann einfach

Gefühl.“

Auf Tour mit dem Esel

Und das ist es auch, was man auf so einer Eseltour lernt: Geduld,

ein Gespür für die Tiere und auch in die eigenen Fähigkeiten

zu führen. Wir gehen jetzt langsam los, einen schön

eingewachsenen Kiesweg an der Rottach entlang. Die Esel

scheinen uns wohlgesonnen zu sein, schnell haben wir ein

flottes gemeinsames emo gefunden er ensh sote

nicht versuchen, den Esel zu beherrschen, es geht vielmehr

um ein Miteinander“, rät uns Vogt. Einzig die Fressversuche

der Esel, die immer Hunger haben, dürfen wir mit einem

kurzen Ruck am Strick unterbinden.

Die Kinder sind total begeistert und auch ich habe die Esel in

der kurzen Zeit richtig lieb gewonnen und ertappe mich dabei,

wie ich Bella in unsere Unterhaltung miteinbeziehe. Geritten

werden die Esel von Andreas Vogt übrigens nicht, auch

wenn sie größere Lasten tragen könnten: „Der Rücken von

sen ist anderes as der on Pferden und ie emfindiher,

man bräuchte für jeden einen maßgeschneiderten Sattel“,

so der Besitzer. „Auch müsste man ein wirklich guter Reiter

sein, denn Esel nehmen den Kopf beim Rennen nach unten

und so wäre es ein echter Balanceakt sitzen zu bleiben“.

Diese ungewöhnliche Wandertruppe zaubert ein Lächeln

ins Gesicht uns und allen, die uns begegnen.

„ Wenn ihm was nicht passt,

steigt er einem einfach auf den Fuß.


die auch Einzeltouren als Intensiverlebnis anbietet, „man

vergisst kurz alle Sorgen und konzentriert sich auf den Moment.“

Das stimmt, auch ich könnte nicht sagen, wie lange wir so

dahingelaufen sind. Von den Kindern kam kein Meckern

und kein Murren. Zumindest nicht unterwegs. Doch nach

der Rückkehr fällt der Abschied schwer. Viel zu schnell ist

die Zeit vorbei gegangen und wir erreichen wieder unseren

Ausgangspunkt. Zur Belohnung dürfen die Esel noch ohne

Strick über eine Wiese galoppieren und bekommen von uns

zum Abschied ein paar Karotten. Es wird bestimmt nicht

lange dauern, bis wir diese klugen Tiere wieder besuchen

werden bevor meine Töchter ihre Überlegungen vertiefen,

wo in unserem Garten ein Esel Platz hätte.

Über www.eseltreff-tegernsee.de können die Eselwanderungen bei

Andreas Vogt und die Einzelcoachings bei Karin Sommer gebucht

werden.

Neue Freunde

Die gemeinsame Zeit mit den Eseln ist ein

tolles Erlebnis für Klein und Groß.

Andreas Vogt bietet seine Touren auf unterschiedlichen

Wegen an. Mal geht es in die Natur, mal durch den Ort, aber

egal wo wir hinkommen, lächeln die Leute unserer ungewöhnlichen

Gruppe zu. Esel sind einfach Sympathieträger.

„Bei den Eselwanderungen hat jeder in kürzester Zeit

ein zufriedenes Lächeln im Gesicht“, weiß Karin Sommer,

36

37


Gastspiel im Tal

„Nett“, der Begriff hat sich in

seiner Bedeutung gewandelt.

Was früher ernsthafte Anerkennung war,

kommt heute wie ein vergiftetes Lob

daher. Nett. Das zeugt nicht gerade von

Begeisterung. Bei Werner Schmidbauer

hingegen kann man den Begriff mit

gutem Gewissen verwenden. Der Musiker

und TV-Moderator ist von derart

herzlicher Nettigkeit, dass man

sich kaum vorstellen kann, jemand

würde den Mann nicht mögen.

Glauben Sie nicht? Einfach

dieses Gespräch hier lesen!

Everybody‘s Werner

Interview: Christian Jakubetz

Foto: Lena Semmelroggen (links), Till Jenninger (rechts)

Oben, auf dem Gipfel der Zugspitze, steht ein

Mann mit Gitarre und singt ein Lied: Ein ikonisches

Bild, das Werner Schmidbauer Ende Mai im

Bayerischen Fernsehen abgab. Und ein Bild, das

viel über den Musiker und Moderator aussagt. Schmidbauer

singt bayerisch, moderiert bayerisch und ist derart mit seiner

Heimat verwachsen, dass man sich einen bayerischeren

modernen Menschen kaum vorstellen kann. Angeblich übrigens

kennen ihn 97 Prozent aller Bayern. Ein Gespräch über

Musik, über den Unterschied zwischen Bad Wiessee und Verona,

übers Älterwerden. Und über Ilse Aigner.

Werner, vor 25 Jahren warst du mit den „SchmidbauerS“ in

Band-Stärke unterwegs, danach lange Zeit mit Martin Kälberer

als Duo, jetzt gehst du alleine auf Tour. Wenn die Zahl der dich

begleitenden Menschen immer weniger wird: Bist du plötzlich

ein Misanthrop geworden, der keine anderen Musiker mehr um

sich herum haben will?

(lacht): Ich habe ja schon früher immer wieder mal

Solo-Auftritte gemacht. Und in der letzten Zeit ist einfach

der Wunsch gewachsen, meine Songs in ihrer intensivsten

Form zu spielen. Ich habe das früher oft und gerne gemacht,

das ist ja eigentlich mein musikalischer Ursprung. Und ich

38

39


Ordensträger Werner Schmidbauer:

2018 wurde ihm der Bayerische Verdienstorden verliehen.


glaube, wenn es Songs gibt, die die Leute hören

wollen, dann kann man die auch alleine spielen.

Einen guten Song, den kannst du an jeder Straßenecke

bringen. Kurz gesagt, es ist einfach schön, mal

wieder alleine zu spielen. Ich bin ja auch privat gerne

mal alleine, von dem her passt das schon.

Was ist denn anders, wenn man statt mit einer Band

plötzlich ganz alleine auf der Bühne steht, nur mit

seiner Gitarre? Ist das limitierter, reduzierter?

Reduzierter ist es auf jeden Fall. Ob es limitierter

ist, weiß ich gar nicht mal. Was die Gestaltungsmöglichkeiten

angeht, kannst du Dinge verändern,

Songs anders spielen. Oder du änderst gleich das

ganze Programm, weil jemand aus dem Publikum

spontan was auf die Bühne rauf ruft. Also, du bist

auf jeden Fall freier: Einen Tag spielst du einen

Song mal so, am anderen Tag wieder anders. Auf

eine gewisse Art ist das ein anarchisches und unlimitiertes

Format. Ich bin eh jemand, der gerne

spontan auf das Publikum eingeht. Außerdem hat

mir unlängst mal jemand gesagt, er habe mich in

allen meinen Formationen gehört, er fand aber das

Soloprogramm sehr beeindruckend. Zumal man

mit einem gewissen Alter auch die Reife entwickelt,

sowas spielen zu können.

Mit dem Alter hast du angefangen, ich hätte es nicht

erwähnt …

(lacht) Passt schon, ich fang jeden Tag damit an ...

aber im Ernst, die Leute kommen bei so einem Programm

näher an dich ran, auch räumlich.

Du hast mal vor einer ausverkauften Arena in Verona

vor zigtausend Leuten gespielt, in Bad Wiessee werden

es deutlich weniger sein. Ist das auch eine Alterssache,

dass du sagst: Muss ich in meinem Alter nicht

mehr haben, vor 10.000 Leuten zu spielen?

Musste ich noch nie haben. Für uns war das ein Geschenk

damals, niemand hätte jemals gedacht, dass

die Arena voll wird. Aber du, ich hab in Bad Wiessee

auch schon gespielt und das war wunderbar.

Ich komm ja aus dieser Club-Szene in München, ich

habe das über viele Jahre gemacht: kleiner Club, intime

Atmosphäre. Das ist sozusagen eine Rückkehr

in meine musikalische Heimat, hat mit dem Alter

nichts zu tun. Davon abgesehen, ich spiel im Oktober

ganz alleine im Circus Krone, da sind es dann

wieder mehr. Und außerdem: Wenn du gut drauf

Aber ich sag‘s dir, ich freu mich wahnsinnig drauf,

wenn wieder Leute mit dabei sind.


Foto: Marcus Schlaf

„ Auf eine gewisse Art

ist das ein

anarchisches und

unlimitiertes Format.


bist, dann spielst du einen guten Gig, der sich anfühlt wie

im Club, weil die Leute den Eindruck haben, der spielt jetzt

nur für mich. Ganz egal wo.

Ich muss nochmal mit dem Alter anfangen … mir fällt Johnny

Cash ein, der am Ende auch nur noch „Ein Mann und seine

Gitarre“ gespielt hat. Oder letztes Jahr, da hab‘ ich in Miami

die Stones gesehen und da haben die plötzlich ein Akustik-Set

gespielt, mittendrin im Konzert.

Und wie hat das auf dich gewirkt, dieses Weglassen? Sehr

intim, oder?

Ja, obwohl außer mir noch 70.000 andere im Stadion waren.

Siehst du! Für mich ist das übrigens nicht so ungewöhnlich,

ich bin seit 20 Jahren fast nur noch in kleinen Besetzungen

unterwegs, als Duo, Trio oder eben alleine. Bands habe ich

nur noch zu großen Anlässen dabei. Gut, in Verona haben

wir uns ein Orchester geleistet, weil wir uns dachten, wenn

wir schon mal in der Arena spielen, dann machen wir es

gleich richtig. Aber sonst, ich spiel 90 Prozent meiner Konzerte

unplugged. Das erzeugt viel mehr Nähe, Authentizität.

Das ist ganz was anderes als wenn du eine Band im Rücken

hast, die den Saal wegbetoniert. Außerdem, jetzt in der Corona-Zeit

darfst du so große Sachen eh nicht spielen. Wenn

du da ein Konzert für 5000 Leute spielen willst, da brauchst

du ja einen Saal für 20.000 Leute...

… und dann ist das ja auch eher ungemütlich.

Genau, dann wird‘s ungemütlich. Ich bin auch bereit, ganz

alleine meine Konzerte zu machen, einschließlich meinen

ganzen Kram aufbauen. In der Zeit jetzt gerade sind wir

alle aufgerufen, nicht nur groß zu reden, sondern auch was

zu tun. Oder auch mal auf der Straße zu spielen. Ist doch

wurscht, ob jetzt auf der Straße hundert Leute stehen bleiben

oder ob du in einem Club spielst, in den zwar 400 reinpassen,

aber nur 100 reindürfen, und das auch noch mit

Mundschutz. Da ist die Straße fast schöner, glaube ich.

Sind dann die gestreamten Wohnzimmerkonzerte für dich eine

Alternative?

Habe ich schon gemacht! Das war interessant, weil wir

auch Geld sammeln wollten für Kollegen, denen es nicht

so gut geht. Da sind 30.000 Euro zusammengekommen. Wir

selbst hatten ja irre großes Glück, wir hatten von unserer

Tour fast alle Konzerte gespielt, bis Corona kam. Ein paar

sind dann ausgefallen, aber das war nicht mehr so wild.

Familienbetrieb set mehr als 40 Jahren

A d Wg dk Ducd äg Rod

Bayerische Küche - Schmankerl - Salate

Wildgerichte Bauernenten Brotzeiten

Fangfrische Fischspezialitäten

I -, -Ev

x

ß 3-837 -E

pwp. 8 22 5832

rhehen arme Kühe

hetae iensta &Mith an Feiertaen eöffne!

Tegernseer Goldschmiede

Hauptstr. 11, 83684 Tegernsee

Tel.: 08022-4497, Fax 1569

Bertele@t-online.de

www.bertele-schmuck.de

40

41


Ja, dann ruf sie halt an, vielleicht freut sie sich...

Weißt du, das war damals so: Meine Frau war mit der Ilse

auf der Schule. Und mein Schwiegervater war 50 Jahre lang

Bäcker in dem Ort, in dem die Ilse aufgewachsen ist. Da war

sie halt schon damals fast jeden Tag in der Bäckerei und hat

Brezn gekauft. Über meinen Schwiegervater ist dann auch

Keine Band, kein Duo,

„ Wos issn da los,

mogst du ned

zum Werner

in die Sendung?


der Kontakt für die Gipfeltreffen-Sendung entstanden...

Über deinen Schwiegervater? Das war doch damals schon

eine bekannte Sendung. Da hast du ernsthaft deinen

Schwiegervater gebraucht?

Ja, aber das Büro Aigner hat uns irgendwie geblockt und

die Interviewanfrage anscheinend nicht weitergegeben.

Und als mein Schwiegervater das gehört hat, hat er in Berlin

im Ministerium angerufen und hat sich im breitesten

Oberbayerisch durchgefragt. Irgendwann hat‘s die Ilse im

Nebenzimmer mitbekommen, wer da anruft und hat gesagt:

Gebt‘s mir sofort das Telefon! Danach war das alles

stattdessen Schmidbauer pur.

eine Sache von zwei Minuten. Mein Schwiegervater hat sie

Der Musiker tritt bei seiner

gefragt: „Wos issn da los, mogst du ned zum Werner in die

aktuellen Tour alleine auf.

Sendung?“ In der Sendung haben wir uns dann natürlich

geduzt.

Wär ja auch albern gewesen, wenn nicht.

Eben. Da gibt‘s ein paar wenige Leute, die kenne ich schon

Wie waren diese Konzerte dann für dich, so alleine im

Wohnzimmer?

Ah ja, passt schon. Es ist schon ein bissel so, wie der Helge

Schneider sagt: Am Ende sind wir Publikumsmenschen. Du

lebst halt davon, dass der Saal voll ist, egal, wie groß er ist.

oben auf einem Berg. Über das Gefühl, wenn du ganz alleine

irgendwo hoch gehst und dann endlich oben bist. Das

Ganze wurde dann von zwei Kameraleuten und einer Drohne

gefilmt. Was ich damit sagen will: Man kann schon mal

so Aktionen ganz alleine machen, im Wohnzimmer oder

rator vom „Alabama“ kennengelernt. Da hatten die gerade

ihre DDR-Tour abgebrochen und waren dann am nächsten

Tag bei uns in der Sendung. Und mit diesem Kerl 30 Jahre

später auf einer Bühne zu stehen und mit ihm „Verdamp

lang her“ zu singen und zu spielen, in einer kölsch-bayeri-

lang, die duze ich halt und die kann ich ja dann nicht plötzlich

in der Sendung siezen.

Also, lad die Ilse ein. Wir hätten dann nur gerne ein Foto davon.

(lacht). Klar, und am Ende stehe ich dann wieder in der CSU-

Und von den Reaktionen des Publikums. Dass du merkst,

auf dem Gipfel eines Bergs. Aber ich sag‘s dir, ich freu mich

schen Version, das hat mich sehr berührt.

Ecke. Aber im Ernst, die Ilse mag ich. Die ist wirklich gut.

was die Leute machen. Aber Streaming ist schon ok für eine

Zeit lang, schon alleine zum Überleben. Ich war ja dann

auch noch ganz alleine oben auf einem Berg mit einem

Song ...

Du meinst „Heroben“...

Ja, den habe ich alleine oben auf der Zugspitze gesungen.

Den Song habe ich schon vor längerer Zeit geschrieben,

wahnsinnig drauf, wenn wieder Leute mit dabei sind.

Von dir gibt‘s ja auch dieses wunderbare TV-Format „Aufgspuit“,

bei denen du dich mit Gästen durch deren musikalisches

Leben gespielt hast. Gibt‘s da einen Song, einen

Moment, den du besonders in Erinnerung hast?

Ja, mit Wolfgang Niedecken! Ich war schon immer ein großer

BAP-Fan und hab Wolfgang 1984 als ganz junger Mode-

Foto: privat

Und sag mal, da gibt‘s dann noch diese Geschichte vom

„Gipfeltreffen“ mit Ilse Aigner. Da hast du am Anfang der

Sendung erst mal erklärt, warum du eine Politikerin plötzlich

duzt; warum sie nicht die Frau Ministerin, sondern „die Ilse“

für dich ist. Ihr kennt euch offenbar schon ziemlich lange.

Kommt sie dann auch, wenn du in Bad Wiessee spielst?

Ja Mensch, das ist eine gute Idee, da bringst mich auf was!

Werner Schmidbauer Solo: „Bei mir“

Freitag, 16.10, 20.00 Uhr,

Winner’s Lounge,

Spielbank Bad Wiessee,

Winner 1, Bad Wiessee.

Wir

wissen

wie sich Ihre

Sicherheit

anfühlt!

Franz Mittermeier GmbH

Stadlerstraße 14-16

D-85540 Haar

Tel 089-4207918-0

Fax 089-4207918-29

www.mittermeier-alarm.de

•Einbruchmeldesysteme

•Brandmeldesysteme

•Videoüberwachung

•Fluchtwegsysteme

•Zutrittskontrollsysteme

DIN ISO EN 9001

zertifiziert

Autovermietung

Autowaschanlage

Reifenservice

Autozubehör

Autolackierung

Service

Service

Vertragshändler

Wiesseer Str. 118 · Bad Wiessee

Tel. 08022/82018

autohaus-schlosser.com

Neu-, Gebrauchtund

Jahreswagen

Unfallinstandsetzung

42

43


PROGRAMM

HIGHLIGHTS

SEPT • OKT • NOV

Veriko

Tchumburidze

Hüttenabend mit Live-Musik

jeden Dienstag ab 18 Uhr!

Ralf Winkelbeiner, Pfenningguad:

Name und Titel sind Programm für

klassisches bayerisches Kabarett.

Das Programm hält, was alles andere verspricht.

PODIUM FÜR

JUNGE SOLISTEN

Die Künstler haben lange gedarbt. Im Herbst nun soll die

Corona-Zwangspause auch für die jungen Musiker am

Tegernsee vorbei sein. Auf Einladung des Freundeskreises

für die Förderung junger Musiker, der seit 1985 talentierte

MusikerInnen unterstützt und damit gleichzeitig eine

anspruchsvolle Konzertreihe im Tegernseer Tal etabliert

hat, wird zunächst die Fagottistin Michaela Spackova den

Tegernseer Klassik-Herbst einläuten. Sie hat bereit als

Solistin mit den Tschechischen Philharmonikern, dem

•Partys mit Tanz und Barbetrieb

•Familien- &Betriebsfeiern

•offener Holzkamin

• fangfrischer Fisch,

Bauernente, Wildgerichte

• durchgehend warme Küche

• Herrliche Zimmer

zu vermieten!

• Speckhütte mit Speck

und Spirituosenverkauf!

• Biergarten und Sonnenterrasse

• Spielplatz&Spielzimmer

SCHWAIGER-ALM

RAINERALMWEG 85

83708 KREUTH

TELEFON +49 8029-272

WWW.SCHWAIGERALM.DE

INFO@SCHWAIGERALM.DE

19.09.20, ab 11 Uhr

Oktoberfest

auf der Schwaiger-Alm

Festbier vom Fass, Blasmusik

und Grillschmankerl!

Reservieren Sie rechtzeitig

für Ihre Weihnachtsfeier!

Wir freuen uns

auf Ihren Besuch.

Ch. Totzauer mit Familie

ÖFFNUNGSZEITEN

MO BIS SO 10 22 UHR

MITTWOCH RUHETAG

KEINE BETRIEBSFERIEN

Wiener Rundfunksinfonieorchester und den Prager Symphonikern

auftreten dürfen und erhielt 2019 den Sonder-

Gut pariert

mit Ralf Winkelbeiner

preis des besagten Tegernseer Freundeskreises im Rahmen

des internationalen ARD-Wettbewerbs. Im November

dann soll der für vergangenen März geplante Violinabend

mit der türkischen Geigerin Veriko Tchumburidze nachgeholt

werden. Die Künstlerin zählt zu den größten jungen

Die Seeseiten

beginnen

einen Satz

der Kabarettist

Ralf Winkelbeiner

beendet ihn.

Wenn ein Programm mit „Pfenningguad“

betitelt und genauso auch geschrieben

wird, dann ahnt man: Hier muss es sich um

urbayerisches Kabarett handeln. Und so

ist es auch, Ralf Winkelbeiner stammt aus

dem Landkreis Pfaffenhofen, dort also, wo

langsam die Holledau beginnt.

„Preisgekrönt“ darf er sich zudem nennen:

Wer den Kabarettisten und das wahre Leben

kennt, der weiß: Der Unterschied ist oft

nur marginal.

Ein 0,2 Liter Glas ist …

für Bier nicht geeignet

Der Tegernsee

ist ein wunderschönes Fleckchen Erde

Violintalenten. Im Jahr 2013 verlieh ihr ein türkisches

Musikmagazin den Titel „Beste aufstrebende Musikerin“

des Landes. Der für diesen Termin vorgesehene Auftritt

des Bayerischen Landesjugendorchesters wird auf 2021

verschoben.

Barocksaal des Gymnasiums Tegernsee

Schlossplatz 1c, Tegernsee

Michaela Spackova, Sa., 24. Oktober, 19.30 Uhr

Matinée mit Veriko Tchumburidze, So., 15. November, 11.00 Uhr

Natürlichgesund

Der Jungbrunnen Tegernsee

2. Platz beim Ostbayerischen Kabarettpreis,

ein Jahr später Silber bei der „Sau

von Nördlingen“, Sieger beim Hallertauer

Kleinkunstpreis und ebenso beim Kufsteiner

Kabarettpreis. Kein Wunder, dass er

als der Newcomer unter der bayerischen

Kabarettisten gilt.

In seinem neuen Programm holt Ralf Winkelbeiner

zum Rundumschlag aus: Er grantelt

in seiner typischen Art quer durch alle

Themen: Frauen, Männer, Kinder, Fitnesswahn,

Wirtshauserlebnisse. Und bei seinen

Geschichten fragt man sich immer wieder:

Sind sie erfunden oder wirklich passiert?

Ich wollte schon immer …

Menschen zum Lachen bringen

Ich wollte noch nie …

einen Brennnessel-Smoothie trinken

Wirklich lustig ist …

das gesamte Leben mit all seinen Facetten

Ralf Winkelbeiner „Pfenningguad“

Ludwig-Thoma-Saal,

Rosenstraße 5, Tegernsee

Sa., 10.10., 20.00 Uhr

Foto: Nadine Lorenz

Fotos: D. Nees (oben), Daniel Delang (unten)

Michaela Spackova

Genießen Sie die immunanregende Wirkung

aus Bädern in den Jod-Schwefelquellen

und Bewegung in der Natur.

Jetzt informieren und buchen unter

www.tegernsee.com/jungbrunnen-tegernsee

44

45


Erfolg durch

Kompetenz

Aktuelle Neubauprojekte in

Rottach-Egern am Tegernsee

Seit über

30 Jahren

PEPSCH

GOTTSCHEBER

Die ganze Welt in ein paar Federstrichen:

Was so leicht aussieht, ist bei

Pepsch Gottscheber große Kunst. Der

74-jährige Wahl-Münchner hat über

die vielen Jahre seines Schaffens ein

kleines Universum des Weltgeschehens

gezeichnet. Als Karikaturist

in vielen renommierten nationalen

und internationalen Publikationen

ist er eine feste Größe. Mit spitzem

Stift und Aquarellfarben nimmt Gottscheber

Zwischenmenschliches aufs

Korn und seziert das sogar Sexualverhalten

seiner Zeitgenossen. Für

seine politischen Karikaturen erhielt

er 1978 den deutsch-amerikanischen

„Thomas-Nast-Preis“.

Olaf Gulbransson Museum

Kurgarten 5, Tegernsee

noch bis So., 8. November

Di.So. 10.00 bis 17.00 Uhr

ROLAND

HEFTER

Der Münchner Liedermacher und

Kabarettist ist mittlerweile Stammgast

in Tegernsee. In seinem neuen

Solo-Bühnenprogramm „So lang’s no

geht“ fährt er wieder all jene Themen

auf, die unverwechselbar seine

Handschrift tragen, insbesondere

seine innige Liebe zur bayerischen

Heimat und zum Dialekt, ohne dabei

allzu patriotisch daherzukommen.

Vielmehr besingt Hefter das Bayern,

das mehr zu bieten hat als nur die

typischen Klischees von Weißbier,

Lederhose und Blaskapelle. Eines, das

weltoffen, bunt und tolerant ist. Aber

auch von eigenen Niederlagen handelt

sein Programm und davon, dass

es trotz allem immer weiter geht.

Ludwig-Thoma-Saal

Rosenstr. 5, Tegernsee

Sa, 7. November, 20.00 Uhr

GOLDEN VOICES

OF GOSPEL

„Klatscht in die Hände“, „stampft

mit den Füßen“, „ruft Halleluja“:

So hört es sich an, wenn ein echter

Gospel-Chor auftritt. Kirchenlieder,

wie sie in den Gottesdiensten der

„Black Churches“ gesungen werden,

dafür müsste man eigentlich in die

USA oder in die Karibik reisen. Die

„Golden Voices of Gospel“ bringen

diese Lieder aber auch ins Tegernseer

Tal.

Die Musik drückt wie keine andere

das Lebensgefühl, den Stolz und die

Hingabe des weitaus größten Teils

der schwarzen Bevölkerung der

USA aus. Ein emotionaler Abend

ist also garantiert.

Winner‘s Lounge

Winner 1, Bad Wiessee

Do., 3. Dezember, 20.00 Uhr

Fotos/Illustrationen von links: Gottscheber, Marcella Merk, Rene van der Voorden

OFFENE INTERNATIONALE

BAYERISCHE SCHACH-

MEISTERSCHAFTEN

Begehren, Zweifel, Euphorie. Alles ohne Worte. Wie Denken

aussieht, zeigt sich wieder bei den 24. Offenen Internationalen

Bayerischen Schachmeisterschaften (OIBM). Auch

im Coronajahr treffen unter strengen Hygieneauflagen

Großmeister, Profis und ambitionierte Amateure bei einem

der spielstärksten Schachturniere Europas aufeinander.

In diesem Jahr allerdings messen sich maximal 300 Teilnehmer

vorwiegend aus oder mit Wohnsitz in Deutschland

und spielen um ein Preisgeld von insgesamt 13.350 Euro.

Nach neun emotionalen Turniertagen wird am Finalsonntag

die Siegerin oder der Sieger gekürt.

Gut Kaltenbrunn

Kaltenbrunn 1, Gmund

Sa., 31. Oktober bis So., 8. November

Auen Ensemble

BegehrteWohnlage im Herzen vonRottach-Egern,

ruhig undsonnig! Attraktive Eigentumswohnungen

in 4hochwertigen Mehrfamilienhäusern,

Wohnungsgrößen von 55 qm bis 210 qm.

Individuelles Wohnen und exklusive Ausstattung!

Altholzfassade, Lift, Tiefgarage u.v.m.

Baubeginn Frühjahr 2020.

Malerwinkel 05

Traumhafte Lage nur 50 Meter vom Tegernsee

entfernt, ruhig und dennoch zentral.

Private Zufahrt inzweiter Reihe. Top-Objekt mit

Luxusausstattung: Altholzfassade, Lift, Tiefgarage,

Kaminanschluss, Erdwärme u.v.m.

2Häuser mit nur max. 4bis 5 Eigentumswohnungen.

Nur noch 2Wohneinheiten verfügbar!

AUS DER REGION

FÜR DIE

REGION

Wir sind für Sie da. Rufen Sie uns an!

www.ewerk-tegernsee.de

Tel. 08022 - 1830

www.erdgas-tegernsee.de

Tel. 08022 - 10116

Fotos: Thomas Müller (oben), Maria Sappel (unten)

STS-COVERBAND AUF A WORT

2012 hat die steirische Austro-Popband STS ihr letztes

Konzert gegeben. Und obwohl man seither nicht mehr

viel gehört hat von der einstigen Kultband aus Österreich,

kann vermutlich jeder Zweite hierzulande „Fürstenfeld“

noch textsicher mitsingen. Und wenn nicht, dann helfen

heute die sechs Musiker der Coverband „Auf A Wort“ gern

nach. Benannt nach einem Liedtitel von STS sind die

Konzerte der Chiemgauer ein Mix aus Hits aber auch

weniger bekannten STS-Stücken, die sie jeweils verschieden

interpretieren.

Ludwig-Thoma-Saal

Rosenstr. 5, Tegernsee

Samstag, 28. November, 19.30 Uhr

Secret Sale *

Wir schätzen Ihre Immobilie marktgerecht zum Bestpreis!

* Bevorzugter privater Immobilienverkauf im Kundenkreis

Zimmermann Immobilien

Südliche Hauptstraße 2·83700 Rottach-Egern

Tel. 08022 93600 · www.zi-immo.de

46

47


Die

Waizengeiß

bei der

Wechselalm

DAS GLÜCK

wohntam

TEGERNSEE

BAYERNS

GRÖSSTE

SPIELBANK

www.spielbanken-bayern.de

Glücksspiel kann süchtig machen. Spielteilnahme ab 21 Jahren.

Informationen und Hilfe unter www.spielbanken-bayern.de

BWIE 029_20 AZ Trendguide_Motiv Roulettetuch_86x130mm_RZ_200824_01.indd 1 24.08.20 15:08

Nahe der Wechselalm zwischen Stolzenberg

und Lahnerkopf lebte der Legende nach ein

unheimliches Zwitterwesen: die Waizengeiß,

eine Mischung aus Adler und Geißbock.

Erst ein Pilzsammler, der ihr den Flügel brach,

machte dem Spuk endlich ein Ende

Mit Gold und Silber solide

investieren Vermögen für

Generationen schützen.

SOLIT Edelmetalldepot

Text: Tatjana Kerschbaumer / Illustration: Esteban Salas Campos

Die Wechselalm liegt am Schluss der Rottachtalung,

an der Wasserscheide zwischen Rottach

und Weißer Valepp. Heute ist sie vor allem für

glückliche Kühe und einen traditionellen Almabtrieb

am Ende des Sommers bekannt doch in alten Zeiten

soll es in der Nähe der Hütte heftig gespukt haben. Die

Landschaft tat ihr Übriges, um die Gerüchte zu befeuern:

Ein heute verlandeter Bergsee und etliche dunkle Wasserlöcher

ließen das Gebiet um die Alm früher einem Moor ähneln,

das von den Einheimischen „Waizen“ genannt wurde:

ein Name, der vermutlich vom alten Verb „waizen“ stammt,

was in etwa „nach dem Tod umgehen müssen“ bedeutet.

Genau hier soll das Fabelwesen „Waizengeiß“ sein Revier

gehabt haben das es vehement gegen Eindringlinge verteidigte.

48

49


Das Geschöpf soll gruselig ausgesehen haben: auf dem Körper

eines Adlers saß der Kopf eines Geißbocks mit stark

gedrehten und gebogenen Hörnern. Die Waizengeiß verscheuchte

Menschen und Tiere, wenn sie ihr begegneten.

Wanderer und Jäger mieden die Region - und diejenigen,

die trotzdem ein paar Schritte hineinwagten, berichteten

von unheimlichen Begegnungen. Sie seien von der Waizengeiß

mit lautem, meckernden

Gekreische

in die Flucht geschlagen

oder sogar körperlich

angegriffen

worden. Selbst Vögel,

Hirsche und Gämsen

machten einen weiten

Bogen um das Gebiet.

Noch ein Grund für die

Jäger, das Hochmoor

links liegen zu lassen:

es soll sich schlicht

kein Wild darin aufgehalten

haben, das

jagenswert gewesen

wäre.

Genau hier soll

das Fabelwesen

„Waizengeiß“ sein

Revier gehabt haben

das es vehement

gegen Eindringlinge

verteidigte.

Doch die Wechselalm musste schließlich trotzdem bewirtschaftet

werden. Deshalb versorgte dort einen Sommer

über eine junge Sennerin alleine das Vieh. Eine der Kühe,

die ihr anvertraut waren, brachte ein totes Kälbchen zur

Welt damals bereits Unglück genug. Weil die Sennerin

aber nicht wusste, was sie mit dem toten Tier machen sollte,

lud sie es in ihrer Not auf eine Schubkarre, fuhr es zu einem

der umliegenden, tiefen Tümpel und versenkte es darin.

Eine eindeutige Warnung: „I z’reiß di in tausend Fetzn!“

In der Nacht darauf wachte die junge Frau von einem ohrenbetäubend

lauten Brausen auf, das um die Alm tobte.

Gerade als sie nachsehen wollte, ob ein Gewitter aufgezogen

war, hörte sie heftige, dumpfe Schläge an den Fensterläden

und an der Tür ähnlich denen von Hörnern. Danach

drohte eine grausige Stimme: „S’Kaiwi aus der Waizen oder

i z’reiß di in tausnd Fetzn!“ Die Waizengeiß machte deutlich,

dass sie das tote Kälbchen in ihrem Revier nicht dulden

wollte.

Tatsächlich barg die Sennerin das Tier am nächsten Tag

wieder aus dem Sumpf, solche Angst hatte sie vor der Waizengeiß.

Das blieb allerdings ihre letzte Amtshandlung auf

der Wechselalm: Sie kündigte auf der Stelle ihre Arbeit und

wollte um keinen Preis länger auf der Hütte bleiben.

Die Waizengeiß trieb noch mehrere Jahre lang ihr Unwesen,

bis sie das Glück verließ. Einmal betrat nämlich ein

Pilzsammler auf der Suche nach Essbarem nichtsahnend

ihr Revier. Als er geduckt den Boden absuchte, kam die

Waizengeiß im Sturzflug und wild meckernd aus der Luft

auf ihn herabgeschossen. Der Mann griff geistesgegenwärtig

nach einem dicken, herumliegenden Ast und schleuderte

ihn nach dem Fabelwesen und traf einen der Flügel so

hart, dass dieser brach. Trudelnd stürzte die Waizengeiß

in eines der umliegenden Wasserlöcher, konnte sich nicht

mehr befreien und versank dann in der Tiefe. Seitdem hat

niemand mehr die Waizengeiß gesehen. Nur manchmal,

so schwören die Einheimischen, könnte man nahe an

sumpfigen oder nassen Stellen immer noch ein mühsames

Flügelschlagen hören.

Foto: Thomas Plettenberg

Hinter der

Geschichte

NAME: Wechselalm

DATIERUNG: 1529

STATUS: Privatalm

WEGBESCHREIBUNG:

Per Wanderung von Enterrottach

zum Suttensee. Start am Wanderparkplatz

Enterrottach, vorbei am

Rottachfall und der Moni-Alm zum

Suttensee; danach Weiterweg zur

Wechselalm möglich.

Gesamtdauer: ca. 34 Stunden,

familientauglich.

SIE SIND AUF DER SUCHE NACH IHRER TRAUMKÜCHE?

Wir bieten Ihnen:

• Küchen von

Häcker, Ballerina

und Warendorf

• Einbaugeräte,

Zubehör und

Ersatzteile

von MIELE

• hauseigene

Schreiner

Einzigartige Lage direkt am Tegernsee erleben. Unter100-jährigen Linden bei saisonalen Erfrischungen

entspannen und dabei den Blick über See und Berge schweifen lassen. Genießen Sie ein reichhaltiges Frühstück

auf unserer sonnigen Seeterrasse. Es gibt kaum etwas Schöneres, versprochen.

ENTSPANNEN .GENIESSEN .ERLEBEN

Sonnenstraße 29 · 80331 München ·Tel. 089 /593524

Münchner Str. 147 · 83703 Gmund ·Tel. 080 22 /749 99

ADRIAN-STOOP-STR. 50 . 83707 BAD WIESSEE . T08022 863-0 . WWW.TERRASSENHOF.DE . INFO@TERRASSENHOF.DE

50

51


Das besondere Stück

Meisterwerke, die

schon der König trug

Individuell in Handarbeit

gefertigte Gürtelschnallen

sind ein besonderes Stück

zur echten Tracht.

Hier verziert mit Gams

und Seelaub, dem Logo

der Hutmacherei Wiesner.

Schon König Max hat sie getragen und noch heute werden sie in aufwändiger

Detailarbeit hergestellt. Dabei erzählen Gürtelschnallen alte und neue Geschichten.

Text: Susanne Mayr / Fotos: Matthias Robl

Eine Lederhose soll sitzen wie eine zweite Haut

soviel steht fest. Damit das auch noch funktioniert,

wenn die Hose „gelebt“ wird, das Leder

sich also schon geweitet hat, wird heute häufig

statt den traditionellen Hosenträgern ein Gürtel zur

„Kurzn“ getragen. Meist ist er aus braunem oder schwarzem

Leder.

Das Besondere daran ist die Gürtelschnalle. Denn die ist,

wie so oft bei der Tracht, meistens ein individuelles Stück.

Glänzend aus Metallen wie Messing, Silber oder manchmal

auch Kupfer sieht man sie häufig verziert mit den

Initialen des Trägers. Oft handelt es sich dabei um fertig

produzierte Modelle, die nur noch mit Buchstaben individualisiert

werden. Doch es geht auch kunstvoller und das

hat Tradition.

Das bayerische Königshaus hat sich schon früher am Tegernsee

Gürtelschnallen mit Jagdszenen oder -erfolgen

verzieren lassen. Bis das Stück aber tragbar ist, braucht es

handwerkliches Geschick und einige Arbeitsschritte.

Zuerst wird das Motiv, heute noch wie damals, aus Holz

geschnitzt, bevor davon eine Silikonform abgenommen

werden kann. In diese Form wird dann Wachs gegossen.

So entsteht ein erstes Positiv-Modell. Die Wachsformen

werden schließlich in einer Gießerei an einem sogenannten

Wachsbaum befestigt, der mit Gips ausgegossen wird.

Das Wachs wird anschließend erwärmt, so dass es ausläuft

und in die entstandenen Hohlräume wird dann das

gewählte Metall gegossen. Jetzt gilt es noch den Feinschliff

mit Patina, also den dunkleren Stellen anzupassen und

eventuell nochmals mit einem Stichel nachzugravieren.

Kommt die Schnalle dann als Koppel an den Gürtel, ist sie

ein absolutes Einzelstück.

Hinter der Geschichte

Andreas Köpferl fertigt noch heute Gürtelschnallen, wie es schon sein

Großvater Carl Vögele für König Max von Bayern getan hat. Zu den 15

Originalmotiven von damals sind mittlerweile unzählige neue Bilder und

individuelle Einzelanfertigungen gekommen. Infos und Bestellungen unter

www.anko-outdoors.com. Jedes Stück wird nach Bestellung handgefertigt.

Eine Original-Jagdszene

verewigt in Messing von

Carl Vögele zeigt zwei

Hunde bei der Hirschjagd.


Mit

Rückenwind

bergauf

E-Bikes, das klingt erstmal nach Rädern für

unsportliche und bewegungsfaule Menschen.

Warum das ein großer Trugschluss ist, was der

große Reiz daran ist und wieso man bei E-Bikes

das Fahrradfahren nochmal fast neu lernen

muss Seeseiten-Autorin Susanne Mayr

weiß es jetzt aus eigener Erfahrung.

Text: Susanne Mayr / Fotos: Urs Golling

Man sieht sie hier im Tegernseer Tal überall.

Auf den Almen, rund um den See und auf den

entlegensten Forststraßen: E-Bikes. Halt, korrekt

müsste man sagen: Pedelecs. Nur, dass

kein Mensch sie so nennt. Der Einfachheit halber bleiben

wir bei E-Bike. Diese Fahrräder waren schon vorher beliebt,

im Corona-Jahr boomen diese Räder mit Tretunterstützung

so stark wie noch nie.

Ein Wunder ist das nicht. Plötzlich fallen auch steile Steigungen

deutlich leichter. Und Ziele, die vorher erst gar

nicht auf dem Radar waren, sind plötzlich erreichbar. Aber

genau das kann auch zum Problem werden. „Rauf kommt

man ja mit einem E-Bike ganz schnell, aber man sollte ein

sicherer Fahrer sein, um auch wieder gesund runter zu

kommen,“ erzählt Andrea Wiedenbauer von der Powderworld

Mountainbikeschule Kreuth.

Die Expertin, die seit Jahren als Bike-Guide und Fahrtechniktrainerin

arbeitet, rät deshalb jedem erst einmal zu einem

Einsteigerkurs. Weil ein E-Bike sich ganz anders fährt

als ein „normales“ Rad, geht es in einem solchen Kurs erst

einmal um Grundlegendes: „Da lernt man nicht nur richtiges

Bremsen, Anfahren am Berg oder wie man die verschiedenen

Unterstützungsstufen einsetzt, sondern auch

wie das Rad überhaupt funktioniert und wie man sich als

rücksichtsvoller Biker verhält.“

Und das sollte man besser wissen, nicht nur, wenn mal irgendwo

auf Tour das E-Bike plötzlich streikt. Sobald man

außerhalb des geraden Radwegs ist, schadet es nicht, die

Besonderheiten des Rads zu kennen, wie sich schon bald

herausstellen wird.

Mach den Check vorher!

Bevor es aber losgeht, steht bei Wiedenbauer immer und

das sollte eigentlich für jeden Biker gelten ein Sicherheits-Check

auf dem Programm. „Man kontrolliert dabei

Wesentliches wie Bremsen, Federung, Akku und Funktion,

54 55



Das E-Bike bringt einen nicht von alleine auf den Berg.


Natürliche

Schönheit

individuell gestalten

Plastische Chirurgie

am Tegernsee

Kleine Pausen sollten auch immer für einen kurzen Akkucheck genutzt werden.

aber auch ob der Lenker gerade ist, die Griffe fest sind, der Wiessee, denn hier hat man morgens einen traumhaften

Sattel richtig eingestellt ist“ so die Expertin. Zum Schluss Blick auf den See und den Sonnenaufgang. Vom Ort aus wartet

hier die erste ordentliche Steigung auf uns: „Wir fahren

wird noch der Reifendruck geprüft. Klingt banal, kann aber

eine Menge ausmachen. Ist der Reifen z.B. zu prall, dreht immer in einem kleinen Gang bergauf und treten relativ

das Rad beim bergauf fahren durch, wodurch man die schnell“, erklärt die Bike-Führerin, „so hat man ein sportliches

Training, aber die Beine ermüden nicht so schnell.“

Wege kaputt macht ein absolutes No-Go für verantwortungsvolle

Fahrer,“ so die leidenschaftliche Bikerin.

So geht es nun die ersten anspruchsvolleren Stücke hinauf

Denn auch das ist ein wichtiges Anliegen der Guides: der und ich lerne, wie man die Geschwindigkeitsstufen einsetzt.

Oben angekommen steht die erste Pause auf dem

rücksichtsvolle und sichere Umgang mit sich selbst, anderen

Bikern oder Wanderern und natürlich der Umwelt. Programm, um ein paar schöne Fotos zu machen und auch

„Deshalb bekommt bei uns auch jedes Rad eine Trail Bell“, mal den Akku zu checken. Während des Fahrens durch

erklärt Wiedenbauer und befestigt ein kleines Glöckchen die Waldstücke Richtung Bauer in der Au stellt sich jetzt

am Lenker, „so wird man leichter wahrgenommen und ein ganz ungewohntes Gefühl ein: Man freut sich plötzlich

nimmt automatisch auch selbst mehr Rücksicht.“

auf jede Steigung. Es macht unglaublich Spaß, die eigenen

sportlichen Ziele viel höher stecken zu können. Touren werden

so nicht nur einfacher, sondern auch länger und an-

Die erste Tour

spruchsvoller, der eigene Radius wird größer. Es geht jetzt

Dann geht es aber endlich los. Wer sich übrigens wundert, wieder etwas hinunter und Andrea erklärt mir, dass bergab

warum eine supersportliche Frau wie Andrea E-Bike fährt, grundsätzlich die Unterstützungsstufe geändert wird.

der wird es spätestens bei den ersten Fahrversuchen sofort

verstehen. Das E-Bike bringt einen nicht von alleine auf den Entlang des Söllbachs geht es nun am Wasser durch den

Berg. Man muss trotzdem selber treten und wenn man das Wald, bevor es schließlich wieder steiler bergauf geht. Aber

richtig macht, bleibt das Biken sportlich, fühlt sich aber so das ist für uns kein Problem, sogar das Anfahren an steileren

Stücken klappt einfach, wenn man weiß, wie es geht:

an, als hätte man permanent schönen Rückenwind.

„Sattel runterstellen, höchste Unterstützungsstufe (bei unseren

Bikes „Turbo“) anschalten und ein Pedal nach vorne

Wir starten unsere Tour am Outdoorcenter am Fuße des

Hirschbergs und fahren für den Anfang erst einmal Richtung

Norden. Unser erstes Ziel ist der Bucherhang in Bad Berg mit Leichtigkeit und kommen auf die Ebene, die

stellen“, zeigt mir Andrea. Und so nehmen wir auch diesen

zur

Bergab fahren ist mit einem E-Bike etwas schwieriger.

Schwarzen Tenn Alm führt. Hier ist es morgens um diese Uhrzeit noch sehr

ruhig.

Zurück geht es jetzt Richtung Kreuth. Spätestens hier zahlt sich aus, was

ich über das Bremsen und Bergabfahren gelernt habe. Denn das schwerere

E-Bike schiebt mehr als mein normales Mountainbike. Es braucht etwas

Übung, um es kontrolliert den Berg hinunter zu bringen. Als wir schließlich

wieder an unserem Treffpunkt ankommen, könnte ich noch ewig weiterfahren.

Auf den Wallberg, die Sutten oder gleich über die Valepp bis

zum Spitzingsee...

Unser Tipp: Die schönsten Panoramatouren rund um den Tegernsee, denn

die normalen Radwege entlang des Ufers werden Ihnen nicht mehr reichen.

Und wie kommt man jetzt am besten an ein E-Bike? „Billig kaufen ist zu

teuer, denn dann kauft man meist zweimal,“ weiß Wiedenbauer. „Aber es

kommt nicht unbedingt auf den Preis an. Am besten einen guten Fachhändler

suchen, der selbst repariert. Dann sich beraten lassen, das Rad länger

Probefahren und das Bike an die eigenen Anforderungen anpassen lassen.

Die Feinjustierung wie Sattelvermessung, Lenkereinstellung und Co. dann

in einer Bikeschule machen lassen.“ Wer das E-Biken einfach mal ausprobieren

möchte, kann sich ein Bike ausleihen, Kurse können aber auch mit

dem eigenen E-Bike gebucht werden.

Infos und Preise unter: www.outdoorcenter-tegernsee.de (für Firmen und

Veranstaltungen) oder www.powderworld.de (für Private)

Die hnten anoramatouren rund um den eernee oie eitere nieter finden

Sie auf www.tegernsee.com/ebike-am-tegernsee.

Schöne Touren sind zum Beispiel von Gmund über die Holzeralm nach Bad Wiessee,

von Bad Wiessee Söllbach nach Kreuth zur Schwarzen Tenn Alm oder von Kreuth auf

das Wallbergmoos.

Faltenbehandlung

Lidstraffung

Facelift

Nasenkorrektur

Halsstraffung

Fettabsaugung

Brustaufbau-/straffung

Bauchstraffung

Arm-/Schenkelstraffung

Dr. med. Torsten Kantelhardt

Facharzt für Plastische

und Ästhetische Chirurgie

Praxisklinik

für Plastische Chirurgie

83700 Rottach-Egern

Nördliche Hauptstraße 17

Tel. 08022/70 41 25

Fax 70 41 26

www.plastische-chirurgie-am-tegernsee.de

56

57


Warum in die Ferne schweifen ... Entschuldigung,

aber das musste an dieser Stelle

sein. Denn mich und meine Familie erwartet

heute etwas ganz Besonderes: Ein

Urlaub in meinem Wohnort. Aus einem ursprünglich geplanten

Spa-Test wurde nämlich ein Kurzurlaub. Und der

war entspannter, als ich zu träumen gewagt hätte.

Der Urlaubstag

vor der Haustür

In diesem Jahr ist alles anders. Aber manchmal verhilft das

auch zu ganz neuen Erlebnissen. Und so kam Seeseiten-Autorin

Susanne Mayr zu einem ganz besonderen Urlaub dahoam.

Text: Susanne Mayr / Fotos: Susanne Mayr, Relais-Chalet Wilhelmy

58

Das Ziel der „Reise“ ist das Relais-Chalet Wilhelmy in Bad

Wiessee. Das ehemalige Kurhotel wurde vor 27 Jahren

von Familie Ziegelbauer übernommen, die daraus seitdem

ein kleines Idyll gemacht hat. Entstanden ist ein

Boutique-Hotel mit 28 Zimmern und einem Almchalet.

Das dürfen wir bewohnen. Ein echtes Privileg, wie sich

schnell herausstellt. Seit diesem Sommer gibt es dort zudem

fünf Naturzimmer am Bach. Der Spabereich wurde

erweitert und um einen ganzjährig beheizten Außenpool

ergänzt.

Ein Händchen für Stil

Ganz wie es der Name Boutique-Hotel verspricht,

ist hier nichts auf Größe und Masse

ausgelegt. Stattdessen zählen Qualität und

Individualität. Verantwortlich dafür ist vor

allem Besitzerin Stefanie Ziegelbauer. Sie

hat, auch das zeigt sich schnell, ein Händchen

für guten Stil. Jeder Raum hat ein eigenes

Farbkonzept: Der neue Wintergarten,

der für das Frühstück genutzt wird, strahlt in

Blau- und Türkistönen, die Brennerei, eine

Lounge zum Verweilen punktet in frischem

Pink. Und auch alle Hotelzimmer sind farblich

und vom Schnitt unterschiedlich gestaltet.

Kein Wunder, dass Stammgäste oft ein Neues Highlight:

Lieblingszimmer haben. Im gesamten Haus der beheizte Außenpool.

findet man auf Kissen, Bildern oder Lampen

Geweihe und Hirsche, die auch das Logo

des Wilhelmy zieren. Überall stehen frische

Viel Grün und ein

entspanntes Ambiente

findet man hier überall.

59


Blumensträuße, die die Hausherrin

selbst zusammenstellt

und farblich abstimmt. Das

Haus punktet mit einem stimmigen

Wohlfühlambiente,

in dem die Gäste einfach abschalten

können.

Auszeit am Pool

Viel Licht gibt es nicht

nur im neu angebauten

Einfach abschalten das ist

Wintergarten.

auch mein Ziel. Schon nach

dem ersten Nachmittag am

neuen Außenpool gelingt mir

das ziemlich gut. Der Garten

ist herrlich ruhig, wirkt durch

Das Almchalet über-

die üppigen Pflanzen fast

zeugt mit Wellness-

mediterran und der Pool hat

bad, eigener Sauna

auch Massagedüsen und eine

und großem Wohn-

integrierte

Whirlpool-Bank.

bereich.

Ab Herbst wird es neben dem

Pool noch eine Außensauna

geben. Auch sollen noch ein

Sonnendeck und mehrere Liege-

therapie und Fußreflexzonen, weshalb ich mich für eine

Für meine sehr trockene,

plätze im Garten gestaltet werden.

Kombination aus beidem entschieden habe. Aber es gäbe

zu Allergien neigende Haut

noch jede Menge mehr für das Wohlbefinden. Von Kräu-

nimmt sie so nicht nur re-

Das schönste aber ist, einfach auf

terstempelmassagen über Molkebäder bis hin zu klassi-

generierendes

Lavendelöl,

den Liegen in der Sonne die Ruhe

schen Gesichtsbehandlungen.

sondern gibt noch etwas Rose

und das Vogelgezwitscher gemischt

mit dem Plätschern des Wassers zu

Gezielt gedrückt

dazu, damit die Haut besser

heilt. Und sie hat noch viele

genießen. Als ich gerade langsam

Ernährungs- und Pflegetipps

eindöse, ist es schon Zeit für meine

Bei der Aromamassage steht aber nicht nur die Entspan-

für mich. Fürs nächste Mal empfiehlt sie mir eine weite-

Massage. Angela Schwarz, die Mas-

nung im Vordergrund, auch Frau Schwarz ist wie Frau Zie-

re Besonderheit, die Honigmassage, bei der mit warmem

seurin, ist spezialisiert auf Aroma-

gelbauer bedacht darauf, den Gästen mehr mitzugeben.

Bienenhonig Spannungen und Schlacken gelöst werden.

Aber auch bei der Fußreflexzonenmassage wird es jetzt

spannend. Von den Zehen beginnend massiert und drückt

Frau Schwarz verschiedene Punkte, die alle dem gesamten

Körper zugeordnet werden.

Ausstellung Planung Verkauf

Finsterwalder Straße 8

83703 Gmund am Tegernsee

Tel. 08022-705820

kueche-ambiente-hahn@kuechen.de

www.hahn-kuechen.de

Die Zehen stehen dabei für den Kopfbereich, ziemlich genau

in der Mitte der Fußsohle ist der Bereich für die Nieren

und hier merke ich deutlich einen Unterschied beim

Drücken. Es tut zwar nicht weh, fühlt sich aber doch unangenehm

an. „Ich spüre eine Blockade in der Nierengegend,

das ist die Lebensenergie“, erklärt mir die Therapeutin.

„Stressbedingt kann diese gestört sein, dann sollte man gegenarbeiten“.

Das tut sie jetzt mit ganz sanftem Druck und

rät mir nicht, wie viele andere zu weniger Stress, sondern

hat praktikable Tipps. „Suchen Sie sich mehr Ausgleich,“

so ihre Empfehlung, und die werde ich definitiv befolgen.

Auch den Rat von Frau Ziegelbauer, täglich einen immun-

60

61


Bei der Dekoration

ist Stefanie Ziegelbauer

federführend, in der

Küche gibt ihr Mann

den Ton an

FÜR ALLE, DIE IHREN TRÄUMEN EINE

HEIMAT GEBEN WOLLEN.

„In eine positive Richtung anstupsen“

PERSÖNLICHE, GANZHEITLICHE BETREUUNG UND

BERATUNG RUND UM IHRE IMMOBILIEN AM TEGERNSEE.

Interview mit Stefanie

Ziegelbauer, Inhaberin

Relais-Chalet Wilhelmy

Was möchten Ihre Gäste hier am meisten?

Wir versuchen auf die positive Lebenseinstellung

unserer Gäste einzuwirken,

haben eine sehr persönliche

Beziehung zu ihnen und versuchen

Wie hat sich der Urlaub bei Ihnen

verändert?

Als wir das Hotel übernommen haben

waren die Gäste viel länger da und

auch älter. Heute ist das Publikum

deutlich jünger und vor allem der

Kurzurlaub übers Wochenende liegt

im Trend.

Was hat sie dazu bewegt, jetzt wieder

soviel umzubauen?

Wir wollten unser Angebot weiter ab-

Aber wir haben noch viele Ideen, da

wird in Zukunft noch einiges passieren.

Können Sie uns noch etwas über Ihre

Küche erzählen?

Wir kochen bayerisch-leicht und sehr

saisonal und regional. Es gibt Brot und

Gebäck vom örtlichen Bäcker Hauser,

wir kaufen die Wurst beim Metzger

um die Ecke, haben nur oberbayerisches

Fleisch, Käse natürlich aus der

stärkenden Tee mit Zitrone, Ingwer, Kurkuma, Pfeffer und

Öl zu trinken, wird neben vielen wunderschönen Eindrücken

als Souvenir mitgenommen.

Wiederholung erwünscht

Und so drehe ich jetzt noch eine Runde durch das Spa, das

neben zwei neuen Behandlungsräumen für Massage und

Kosmetik noch einen neuen Ruheraum mit Zugang zum

Garten hat. Hier gibt es ein Aroma-Farblicht-Dampfbad,

ein Thermium, eine Sauna und eine Whirlwanne. Geöffnet

hat das Spa täglich von

Seestraße 26

83700 Rottach-Egern

☏ 08022 -4800

Adrian-Stoop-Straße 7

83707 Bad Wiessee

☏ 08022 -857780


Macherin und

Gastronomin in einem:

Christine Stieglbauer hat sich

mit den „Geschmackssachen“

den Traum von der

Selbständigkeit erfüllt.

Traditionelles und Veganes, bayerische Herzlichkeit

und internationale Eperimentierfreude:

Christine Stieglbauer bringt Dinge unter einen

Hut, von denen man glauben könnte, dass sie

überhaupt nicht zusammenpassen.

Und das mit Erfolg: Seit rund zehn Jahren ist sie

mit ihren „Geschmackssachen“ fester Bestandteil

der Gastro-Szene im Tal.

Tet: Christian Jakubetz Fotos: Christina Göbel

Das Interessante an Klischees ist ja: Meistens sind

sie abgedroschen, aber ein bisschen Wahrheit

steckt in jedem von ihnen. Umgekehrt gilt leider

auch: Immer, wenn man meint, ein Klischee

treffe jetzt mal aber wirklich zu einhundert Prozent zu,

kommt irgendwas daher, was das Klischee wieder zerstört.

Alles

reine

Geschmackssachen

Im Fall von Christine Stieglbauer ist das so: An sich erfüllt sie

fast alle Voraussetzungen, um als ein im positiven Sinne

Klischee für eine oberbayerische Gastronomin durchzugehen.

Dass sie beispielsweise Braten liebt, tief bayerischen

Dialekt spricht und zu jeder Sekunde diese Herzlichkeit

ausstrahlt, die nur oberbayerische Gastronominnen ausstrahlen

können, spricht eindeutig fürs Klischee. Dass sie

aber mit Leidenschaft exotische Gerichte ausprobiert und

auf der Speisekarte ihrer „Geschmackssachen“ auch mal

Veganes steht, stört das Bild, das man sich gerade so schön

zurechtgelegt hatte.

Und außerdem stammt die Oberbayerin aus Niederbayern.

Zugegeben, die ganze Bedeutung dieses Satzes erschließt

sich vermutlich nur Ober- und Niederbayern; außerdem

darf Christine Stieglbauer nach inzwischen 25 Jahren am

Tegernsee als Einheimische gelten. In den niederbayerischen

Dialekt haben sich jedenfalls schon ein paar oberbayerische

Einfärbungen eingeschlichen, was ihr Freundinnen

in der alten Heimat Landshut gerne mal süffisant vorhalten.

Aber so ist das eben, selbst in einer bayerischen Seele

können zwei Herzen schlagen.

Der alte Traum von der Selbstständigkeit

Entstanden sind die „Geschmackssachen“ vor genau zehn

Jahren. Zu einer Zeit, in der Christine Stieglbauer erkannte:

Wenn sie sich noch mal selbstständig machen will, dann

ist jetzt die Gelegenheit dafür. Und auch, selbst wenn das

The place to be ... do bin i safe & free

MIT ABSTAND DAS BESTE!

FÜR FAMILIE, FREUNDE

Zum gemeinsamen Feiern und Urlauben!

Traumhafte Aussichten mit Ihren Liebsten!

Das jungeEvent-Teamfreut sichauf Sie!

www.broeselalm.de

64

65


MEIN KÜCHENLEBEN

Christine Stieglbauer

Geschmackssachen

1. Was ist Ihre erste Erinnerung an Essen?


Selbst in einer bayerischen Seele

können zwei Herzen schlagen.

uncharmant klingt, das richtige Alter. Wenn erst mal die

Vier davorsteht, dann ... aber lassen wir das. Eine Frage des

Alters also, war es das?

Nein, das alleine war es nicht, weil: „Selbstständigkeit war

immer mein Traum“, erzählt sie. Aber wie das so ist mit

Träumen: Ihre Umsetzung ist in der Realität schwieriger als

in der Fantasie, jeder Selbstständige kann ein Lied davon

singen. So war das auch bei Christine Stieglbauer: „Ich wäre

die Erste gewesen, bei der das anders gewesen wäre.“

Überstanden, und das ist das Entscheidende, hat sie die ersten,

schwierigen Gründerjahre trotzdem. Und das gar nicht

mal so schlecht. Nach sieben Jahren wurde der ursprüngliche

Standort zu klein, die „Geschmackssachen“ zogen um

von der Bahnhofstraße in die Schwaighofstraße in Tegernsee.

Dort ist das sechsköpfige Team noch heute. Der Umzug

im Jahr 2017 war dann zudem eine gute Gelegenheit, das

Angebot zu erweitern. Seitdem gibt es neben dem Mittagessen

und dem Catering auch Frühstück.

Dringend nötig war der Umzug zudem. Zu Beginn waren

die „Geschmackssachen“ gerade mal für ein gutes Dutzend

Gäste ausgelegt. Und die Küche damals, Christine Stieglbauer

muss heute noch lachen, wenn sie daran denkt: „Sechs

Quadratmeter, und da haben wir dann teilweise zu dritt

drin gekocht.“ Jetzt ist nicht nur die Küche größer, auch die

Gäste haben mehr Platz. Rund 100 Quadratmeter, das ist

groß genug, um auch mal einen etwas größeren Besucher-


andrang abzufangen und immer noch klein genug, dass

eine intime und angenehme Atmosphäre gewahrt bleibt.

Die Frage nach der Selbstständigkeit wäre also schon mal

beantwortet. Warum dann aber Gastronomie? Ein herzhaftes

Stieglbauer-Lachen: „Da kann ich mich kreativ austoben.“

Beim Blick auf die Speisekarte ahnt man, was sie

meint: Zum Frühstück gibt es schon mal Dinge wie hausgemachtes

Knäckebrot, marinierte Tomaten und Avocados

oder auch mal einen Feigensenf. Das alles steht dann

gleichberechtigt neben einer bayerischen Semmel mit

Marmelade.

Zugute kommt ihr dabei eindeutig der Zeitgeist. Die Kunden

sind offener geworden für Dinge, die bisher eher weniger

fester Bestandteil der heimischen Küche sind. Eine wunderbare

Situation für jemanden, der marinierte Tomaten genau

so mag wie die gute alte Semmel.

Man kann sich die „Geschmackssachen“ aber auch ins Haus

kommen lassen. Wirft man einen Blick auf die Kundenliste,

sieht man schnell: Das machen auch viele. Kaum ein bekannter

Name im Tegernseer Tal, der nicht schon mal das

Catering von Christine Stieglbauer genutzt hätte.

Geschmackssachen

Schwaighofstraße 77, Tegernsee

www.geschmackssachen-tegernsee.de

2. Das Lieblingsgericht Ihrer Kindheit?

. Was hat Ihre Art zu Kochen am meisten beeinflusst?

. Was ist Ihre größte Stärke in der Küche?

5. Wie würden Sie das Essen in Ihrem estaurant beschreiben?

. Eine oft unterschätzte Zutat, die Sie viel verwenden?

7. Bester Tipp für einen Koch-Novizen?

. Ein Kochbuch, das in jeder guten Küche nicht fehlen darf?

. Ihr favorisiertes 0-Minuten-Gericht für zu Hause?

10. Ihr größter Küchenalbtraum?

66

67


Geschäftsleben

AM TEGERNSEE

WOS GUADS

Was steht eigentlich charakteristisch für den Tegernsee?

Das Bier, die kulinarischen Schmankerl? Wer noch über-

egt, der findet aes unter einem ah in den egernsee

Arkaden. Hier bieten verschiedene Hersteller aus allen

Bereichen ihre Spezialitäten, bayerische Feinkost,

Kosmetik, Papierwaren und vieles mehr an.

An der Genussbar haben Kunden die Möglichkeit, viele

der regionalen Angebote sogar direkt zu probieren und

bei schönem Wetter lädt die Terrasse zum Verweilen ein.

Und wer nicht persönlich vorbeischauen kann und trotzdem

ein Stück Tegernsee haben möchte, kann das jetzt im

neu gestalteten Online-Shop www.tegernseearkaden.de

bestellen. Zum Beispiel einen ganz persönlichen

Geschenkkorb mit vielen Köstlichkeiten aus der Region

onfigurieren und shne einfah nah Hause iefern

lassen.

FEINE STEINE

Schmuck von Tamara Comolli steht für den „Barefoot

Luxury“ eine unaufdringliche Art von Luxus mit farbenfrohen,

unverwechselbaren und von Hand gefertigten

Stücken. Ganz neu im Herbst: die Bouton 2 Cabochons

Ohrringe in der Color Story Camel.

Die beiden schimmernden Mondsteine werden von jeweils

einem weißen Diamanten im Brillantschliff als Highlight

ergänzt und sind in elegantem 18K Roségold gefasst.

Die bewegliche Silhouette unterstreicht die Natürlichkeit

der Trägerin und macht die Ohrringe so noch einzigartiger.

Preis: 5.990 Euro.

Tamara Comolli,

Seestraße 59, Rottach-Egern

www.tamaracomolli.com

Tel. 08022/8597780

PASSGENAU

Ein Hoch auf die Technik!

Mit einem neuen 3D-Ohrscanner, dem 3D-Otoscan ist

es ab sofort bei Sehen + Hören Riedel in Bad Wiessee

möglich, die Ohrform extrem genau zu vermessen

um Hörsysteme in kleinstmöglicher Bauform herzustellen.

Mit dem 3-D-Scan wird ein vollkommen

neues Qualitätsniveau erreicht, welches als Vorlage

für perfekte, sehr tief sitzende Im-Ohr-Hörsysteme

dient! Natürlich sind diese Daten auch ideal für

optimalen Gehörschutz für Arbeit, Schlaf, Musik,

Schießen, Schwimmen, Druckausgleichsschutz zum

Fliegen und In-Ear-Soundsysteme, etc.

Tegernsee Arkaden

Seestraße 20, Tegernsee

www.tegernseearkaden.de

Tel. 08022/6639009

Sehen Hören iedel

Münchner Str.9, Bad Wiessee

www.sehen-hoeren-riedel.de

Tel. 08022/83837

Fotos: PR

SICHER

GEHT ANDERS...

GMEINEDER

SICHERHEITSTECHNIK • SCHLÜSSELDIENST

Moosweg 3•83703 Gmund •Tel. 08022-75228 • gmeineder.com

Restaurant, Beachclub

und Eventlocation

Unbeschwert und lässig, international und offen, jung und exzellent:

das zeichnet die Atmosphäre der Fährhütte14aus

UNSERE NEUENÖFFNUNGSZEITEN

Donnerstag bis Sonntag:

Mittagsvon 12:00 Uhrbis 14:30 Uhr|Küche bis 14:00Uhr

Abends von18:00 Uhrbis 22:00Uhr |Küche bis 21:00 Uhr

Wirfreuen unsauf Sie!

24h Notruf:

0170-8418980 u. 0171-4144433

Fährhütte14 Weißachdamm 50 83700Rottach-Egern

Tel: +49 (0)8022 188 220 info@faehrhuette14.de www.faehrhuette14.de

@faehrhuette14

68

69


DIE SOCIAL-MEDIA-

Kuratiert von Julia Jakubetz

#tegernsee: Die schönsten

Augenblicke im Netz

Und schließlich:

Hund, Wasser, See.

Da könnte man darüber

nachdenken, wer in diesem

Moment glücklicher war,

der Hund oder otografin

Lucy Rose. Grund fürs Glück

hatten vermutlich beide.

Ach, und weil wir gerade

von den Dingen reden, die

sich nie ändern: Geht Ihnen

das auch so, dass Sie bei

dem Anblick automatisch

an Lassie denken müssen?

happy_the_rough_collie

An sich würden wir jetzt gerne Rilke

zitieren: Der Sommer war sehr groß.

Das ist natürlich in Zeiten wie diesen

eine etwas gewagte Behauptung.

Setzen wir es also in eine Relation:

Gemessen daran, dass wir diesen

Sommer vielleicht irgendwann als

den „Corona-Sommer“ in Erinnerung

behalten werden, gemessen daran

also war er wirklich in Ordnung. Was

dadurch belegt wird, dass es auch bei

Instagram ziemlich viele „normale“

und somit schöne Fotos gegeben hat.

Unsere Auswahl der Sommermonate:

bitte sehr!

Auch in, sagen wir, etwas komplexeren Zeiten,

gibt es Dinge, die sind unverändert. Dazu

gehört, dass wir uns gerne Tiere anschauen.

Hunde zum Beispiel. Hundewelpen ganz

besonders. Der Moment, wenn ein solcher

Welpe bei einer kleinen Wanderung erstmals

auf ganz, ganz große Tiere trifft und offensichtlich

nicht so recht weiß, was er davon halten

soll na, mal ganz ehrlich, haben Sie sich nicht

auch dabei ertappt, wie Ihnen Begriffe wie

„süüüüß“ durch den Kopf gegangen sind?

Na also. Die Kühe waren vom Geschehen

unterdessen offenbar weniger beeindruckt

als Shiba-Welpe Taro.

shiba_taros_world

70

Ebenfalls in die Kategorie der Dinge, die sich niemals

ändern, gehören Kinder in Blumenwiesen. Die Kinder

sind glücklich, die Eltern sowieso. Und die Instagram-

Follower von Kasia Jarosz ebenfalls.

jaroszki

Ein unsterblicher Klassiker ist

der gute alte „Bulli“ von VW.

Im ersten Moment könnte

man ja meinen, dass Sascha

Uding da ein echtes Modell

am Seeufer eingefangen hat.

Man unterliegt da allerdings

leider einer optischen

Täuschung. Übrigens, VW

hat dieses Fahrzeug niemals

„Bulli“ genannt. Falls irgendjemand

weiß, wie der Name

entstanden ist, wir freuen uns

über Hinweise.

arternative82

71


Wirbauen

Weinkeller

DIE SOCIAL-MEDIA-

Wobei, auch im See war es

ein prächtiger Sommer,

selbst in diesem sehr

ungewöhnlichen Sommer

2020. Zeigt dieses Foto von

Julia Redlich nur zu gut.

Wenn man dann auch noch

eine solche Kulisse bei

einem solchen Licht im

Hintergrund hat, ist das

Idyll perfekt.

germantravelgirl_

Aber auch ohne Bulli im

Vordergrund ist das Seeufer

eines der Motive, die man

im et gerne findet

Stichwort: Manche Dinge

ändern sich nie. Wenn man

dieses Bild von Mike Noack

sieht, dann weiß man auch,

warum das so ist.

friendlybutton

Noch ein bisschen später, noch ein bisschen mehr

Sonnenuntergang. Da dauert es nicht lange und

man ist gleich wieder zurück im Sommer, bei diesen

Abenden, wie sie nur am Seeufer gehen. Wenn man

das Foto von Michael Mazur-Elliot sieht, freut man

sich schon jetzt auf den Sommer 2021.

michimazell

Gönnen wir uns also deshalb zum Schluss einen letzten

Panorama-Blick auf den versunkenen Sommer 2020,

der, wir erwähnten es, nicht immer freundlich zu uns war,

den man aber alles in allem dann doch sehr viel besser

aushalten konnte als man das noch im Frühjahr befürchten

musste. Festgehalten von Michael Ulbricht.

michi_ulbricht

WEINKELLERBAU AMMON

handgemauert

Fordern Sie

unseren

Prospekt an

oder besuchen

Sie uns

im Internet.

Tel. 089 - 854 16 07

Fax 089 -854 15 19

www.weinkellerbau.de

72

73


Professor, Fernsehmann, Eishockeyfan und

leidenschaftlicher Tennisspieler in Dürnbach:

Klaus Bogenberger.

Besuchen Sie unsere großen

Ausstellungsräume auf 400 m 2

Als Verkehrsexperte,

juckt es Sie da nicht in den

Fingern, wenn Sie die Lage

im Tegernseer Tal sehen?

Naja, was ich beobachte,

Heimat verfolge ich natürlich

Straubing und Landshut.

Und in der NHL sind

die Washington Capitals

mein Favorit. Ich bin ein-

ist diese Häufung an Ver-

mal im Jahr in Washing-

kehrsbelastungen,

nicht

ton, da nutze ich jede Ge-

nur an Schönwettertagen

legenheit, um ins Stadion

oder an Wochenenden. Das

zu gehen.

Tal ist nun mal ein attraktives

Ausflugsziel. Aber es

gibt da nur zwei Möglichkeiten.

Die eine wären einschneidende

Maßnahmen,

wie beispielsweise eine

Angenommen, Sie dürften

sich für eine Stunde einen

Wunsch-Partner zum Tennisspielen

einladen, wer …

Boris Becker!

„See-Maut“, verbunden

mit dem Einsatz von Dingen

wie autonomen Bussen.

Die zweite Variante

Das ging aber schnell …

wieso Becker?

Der hat mich durch meine

die Parkettleger-Meister aus dem Leitzachtal

Miesbach | Leitzach 5|✆ 08025/7567

DerPerfekteBoden.de

ist eine langfristige: kei-

ganze Jugend begleitet, er

Am See mit ...

Klaus Bogenberger

ne Zwangsmaßnahmen,

sondern die Menschen

ermutigen, ihr Verhalten

zu ändern. Mehr Bus und

Bahn nutzen, Fahrgemeinschaften

bilden, Fahrrad

fahren. In den Großstäd-

hat Tennis in Deutschland

populär gemacht. Und

in letzter Zeit hat er für

mich wieder sehr gewonnen

durch seine Jobs als

Trainer von Djokovic oder

auch als Experte im Fern-

ten setzt dieses Umdenken

sehen.

Kann man Professor für ein sehr komplexes

Thema sein und trotzdem mit Leidenschaft Spaß

am (See-)Leben haben? Man kann. Prof. Klaus

Bogenberger gilt als einer der renommiertesten

Verkehrs-Experten überhaupt, ist quasi nebenher

Co-Gastgeber des Sonntags-Stammtischs

im Bayerischen Fernsehen und blüht auf,

wenn es um Tennis in Dürnbach, Eishockey und

andere schöne Sachen geht.

ja schon ein. Bei uns auf

dem Land ist das natürlich

schwieriger.

Wenn man am Tegernsee

lebt, wie kann man da seiner

Eishockey-Leidenschaft

frönen?

Ich bin so häufig wie möglich

bei den Tölzer Löwen.

Schade, dass die Saison

abgebrochen wurde. Aus

meiner niederbayerischen

Werden wir den Tag erleben,

an dem Sie am Tegernsee

mit einem Flugtaxi landen?

Am Tegernsee selbst eher

nicht. Sensible Bereiche

wie Berge und Seen sollte

man schonen, Lufttaxis

werden ja nicht gerade

leise sein. Aber an ohnehin

viel frequentierten Bereichen

werden wir sowas

sicher sehen.

Foto: Urs Golling

Impressum

Herausgeber

Zeitungsverlag

Oberbayern

GmbH & Co. KG

Verlag

Zeitungsverlag

Oberbayern

GmbH & Co. KG

Pfaffenrieder Str. 9

82515 Wolfratshausen

Geschäftsführer

Daniel Schöningh

Objektverantwortlich

Stefan Hampel

Anzeigenverkauf

Evelyn Geyer

Tel. 08024/4671307

Redaktion

Jakubetz & Laban

chefredaktion@

seeseiten-magazin.de

Grafik

MT Medientech

Stefan Müller

Thomas Hepp

Titelbild

TTT/Julian Roth

Druck

Mayr Miesbach

Die Seeseiten

erscheinen vierteljährlich

zu Beginn

der Monate März,

Juni, September

und Dezember.

Die nächste

Ausgabe der

Seeseiten

erscheint am

Donnerstag,

26. November 2020

Redaktionsschluss

ist Montag,

12. Oktober 2020.

Levante Grill

Reservierung unter: T +49 (0) 8022 278 393 •hello@clubhaus-tegernsee.com

CLUBHAUS BACHMAIR WEISSACH •Hauptstraße 45-47 •83684 Tegernsee • clubhaus-tegernsee.com

74


Elektrisierend: der neue EQC 1

mit bis zu 10.000 km Ladeguthaben 3 .

Sichern Sie sichjetzt Ihr Ladeguthaben beim

2

Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen

Messverfahren ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite

Kauf eines EQC. Vereinbaren Sie direkt eine

wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt.

Probefahrt bei Ihrer AVGAuto-Vertrieb-GmbH Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der

Fahrzeugkonfiguration.

und erfahren Sie mehr über das Angebot unter

mercedes-benz-eqc.de

Jetzt Probe fahren

1

Mercedes-Benz EQC 400 4MATIC (408 PS):

Stromverbrauchin kWh/100 km (NEFZ): 21,3

20,2; CO₂-Emissionen in g/km (kombiniert): 0. 2

3

NurinVerbindung mit einem Mercedes me Charge Account.

Entspricht einem Gutscheinwert in Höhe von ca. 700 € für das

Laden an öffentlichen Ladestationen über Mercedes me

Charge. Einlösung erfolgt über zugewiesenen Gutscheincode.

Gutscheincode ist nicht übertragbar. Entspricht bei einem

Durchschnittspreis von 0,35 €pro kWh und einem Stromverbrauchvon

20 kW pro 100 km einer Laufleistung von 10.000

km. Abhängig vomjeweiligen Strompreis und Fahrverhalten.

Gültig für Bestellungen vom 01.06. bis 30.09. mit Lieferung bis

31.12.2020. Gilt ausschließlich für Neuwagen (inkl. Bestandsfahrzeuge).

Codebereitstellung erfolgt bei Fahrzeugübergabe.

Aktivierung bis 31.12.2020im Mercedes me Charge Account

des Fahrzeugnutzerserforderlich. Nach Aktivierung gültig bis

31.12.2022.

Anbieter: Mercedes-Benz AG, Mercedesstraße 120, 70327 Stuttgart, Partner vor Ort:

Anbieter: Mercedes-Benz AG, Mercedesstraße 120, 70372 Stuttgart

Partner vorOrt: AVG Auto Vertrieb GmbH

Kein Vertragspartner

Rosenheimer AVGAuto-Vertrieb-GmbH, Straße 110 · Autorisierter 83064 Raubling Mercedes-Benz Verkauf und Service

Gmund, E-Mail: info@avg-rosenheim.de Tel.: +49 8022 7063-0 · Bad ·Tel.: Tölz, 08035-908-0·Fax: Tel.: +49 8041 79297-0 08035-908-196 ·Verkaufsstützpunkt Franz Schmid GmbH & Co.KGin Holzkirchen Tel.: +49 8024 47729-37

www.mercedes-benz-avg.de

http://www.AVG-Rosenheim.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine