Prognostische Bedeutung der Mikroalbuminurie bei Hypertonie

aksor

Prognostische Bedeutung der Mikroalbuminurie bei Hypertonie

Prognostische Bedeutung der

Mikroalbuminurie bei Hypertonie

Dr. Karl Lhotta

Abteilung für Nephrologie

und Dialyse

LKH Feldkirch


Bestimmung von Mikroalbuminurie

und Proteinurie

• Bestimmung im Spontanharn

Mikroalbuminurie

Albumin/Kreatininquotient

30mg/g bis 300 mg/g oder 30-300 mg/Tag

oder >20mg/L

Männer >20 mg/g, Frauen >30mg/g

• Makroalbuminurie >300mg/g oder 300 mg/Tag

(Erfassung mit Teststreifen)

Mikroalbuminurie ist frühester Marker für

Nierenschädigung bei Diabetes, Hypertonie,

Atherosklerose, Glomerulonephritis, Adipositas


Mikroalbuminurie in der US-Population

(NHANES III, n=22.244)

Alle 8%

Männer 6%

Frauen 10%

Gesunde 5%

DM 29%

Hypertonie 16%

Jones, AJKD 39:445, 2002


Mikroalbuminurie in der US-Population

(NHANES III, n=22.244)

Jones, AJKD 39:445, 2002


N=8168

Body Mass Index und

BMI

30

Mikroalbuminurie

OR

Männer Frauen

1

1.07 1.70

2.74 2.72

Korr für Alter, RR, BZ, Rauchen

Ishizaka, Hypertens Res 30:1059, 2007


erhöhtes Risiko für Mikroalbuminurie und

erniedrigte GFR bei Rauchern

2,5

2

1,5

1

0,5

0

Mikroalbuminurie verminderte GFR

Nichtraucher

Raucher 20/d

Exraucher

PREVEND, N= 7476 Pinto-Sietsma, Ann Intern Med 2000,133:585


Schlaf-Apnoe Syndrom und

Mikroalbuminurie bei Hypertonikern

Tsioufis, AJKD 52:285, 2008


HOPE: Progression der Albuminurie

(n=7674, 4-6a)

• Neue Mikroalbuminurie

• Ohne Diabetes 18%

• Diabetes 38%

• Mikro→Makroalbuminurie

• Ohne Diabetes 5%

• Diabetes 20%

Mann, JASN 14:641, 2003


Risikofaktoren für Progression

der Albuminurie (HOPE)

Odds Ratio

• Diabetes 2.45

• Rauchen 1.20

Hypertonie 1.20

• Atherosklerose 1.18

• Männer 1.17

• BMI (10 kg/m²) 1.10

• RR syst (10 mm Hg) 1.20

• -10 mmmHg syst 0.82

• Ramipril 0.87

N=7674, >4.5a

Mann, JASN 14:641, 2003


Mikroalbuminurie undMortalität

MA erhöht Mortalität 3-4x

N=631

50-70a

5 Jahre

Jager, Arterioscler Thromb Vasc Biol 19:617, 1999


Albuminurie und Mortalität

N=40.548, 3 Jahre

Hillege, Circulation 106:1777, 2002


HOPE-Study:

Albuminurie als

Prognostischer Parameter

N=9043

Alter >55

4,5 Jahre

Gerstein, JAMA 286:421, 2001


Albuminurie und cardiovaskuläre Ereignisse

bei Hypertonie (LIFE Study)

Follow up 5a

Wachtell, Ann Intern Med 139:901, 2003


Albuminurie und Risiko für CKD3

4Jahre

De Jong, JASN 17:2120, 2006


Eingeschränkte Nierenfunktion GFR


BENEDICT: ACEI verhindert Mikroalbuminurie bei Patienten

mit DM II und Hypertonie

Ruggenenti, NEJM 351, 1941, 2004


Irbesartan und Progression der

Mikroalbuminurie bei DM Typ II

Parving, NEJM 345: 870, 2001


PREVENT-IT: Effekt von Fosinopril und

Pravastatin auf cardiovaskuläre Ereignisse

bei Patienten mit Mikroalbuminurie ohne

Hypertonie

N=1439

Albuminurie –26% unter Fosinopril

Asselbergs, Circulation 110:2809, 2004


Time-averaged Albuminurie und

Prognose: LIFE Studie

Ibsen, Hypertension 45: 198, 2005


Antihypertensiva und

Albuminurie

Monster, Br J Clin Pharmacol 53:31, 2001


Zusammenfassung

• Miroalbuminurie ist assoziiert mit erhöhtem

cardiovaskulären Risiko

• gilt auch für Werte < 30mg/g

Mikroalbuminurie ist assoziiert mit Progression

der Proteinurie und chronischer Niereninsuffizienz

• RR-Senkung (insbesondere ACEI oder ARB)

reduzieren die Albuminurie

• Senkung der Albuminurie mit Senkung des

cardiovaskulären Risikos assoziiert

• Patienten mit Mikroalbuminurie brauchen

aggressives Management von Risikofaktoren


Cardiovaskuläre Risikofaktoren

assoziiert mit Mikroalbuminurie

• Endotheldysfunktion

• Koronar-, Carotissklerose

• Atherogene Lipoproteine

• Metabolisches Syndrom

Hypertonie

• Linksventrikuläre Masse

• Ventrikuläre Dysfunktion

nach Hörl, 2007


Albuminurie und Linksventrikelhypertrophie

bei DM Typ 2

Nobakhthaghighi, CJASN 1:1187, 2006


Albuminurie und erhöhte transendotheliale

Permeabilität für Albumin bei Arteriosklerose

Jensen, Arterioscl Thromb Vasc Biol 15:1324, 1995


Therapeutische Maßnahmen bei

Patienten mit Mikroalbuminurie

• Renoprotektion mit ACEI oder ARB

• Blutdrucksenkung


Bestimmung von Mikroalbuminurie und

Proteinurie

Mikroalbuminurie ist frühester Marker für

Nierenschädigung bei Diabetes, Hypertonie,

Atherosklerose, Glomerulonephritis

• Bestimmung im Spontanharn

Mikroalbuminurie

Albumin/Kreatininquotient

30mg/g bis 300 mg/g oder 30-300 mg/Tag

oder >20mg/L

Exakt: M 20-200 mg/g F 30-300 mg/g

• Makroalbuminurie >300mg/g oder 300 mg/Tag

• Proteinurie

normal < 200mg/g

Albumin >200mg/g, Protein >300mg/g

(Erfassung mit Teststreifen)


Albuminurie und Risiko für

cardiovaskuläre Ereignisse

(CARE + Framingham Offspring Cohort)

N=4098

N=2966

De Jong, NDT 23:1092-1095, 2008


HOPE-Study:

Albuminurie als

Prognostischer Parameter

N=9043

Alter >55

4,5 Jahre

Gerstein, JAMA 286:421, 2001


Albuminurie und Risiko

für ESRD (17 Jahre)

Albuminurie und Risiko

für CKD3 (4Jahre)

De Jong, JASN 17:2120, 2006


Albuminurie und Risiko für ESRD

N=12866

(MRFIT Studie)

De Jong, NDT 23:1092-1095, 2008


PREVEND-IT: Albuminurie und

Wirksamkeit von Fosinopril

Asselbergs, Circulation 110:2809, 2004


Gewichtsreduktion verringert

Albuminausscheidung

Bello, Nephrol Dial Transplant 22:1619, 2007

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine