Wort und Klang im Museumsschloss

BernerKammerorchester
  • Keine Tags gefunden...

Das Abendprogramm des 1.ABO-Konzertes des Berner Kammerorchesters.

1. Abo-Konzert

Orientalischer Saal

Kulturen in Asien und Ozeanien

Neben dem Blick in ferne Zeiten bildete die Sehnsucht nach fernen Orten

auch stets eine Triebfeder für künstlerisches Schaffen. Ab dem 18. Jahrhundert

trat der Orientalismus seinen Siegeszug durch Kunst, Literatur,

Musik und Inneneinrichtung an. Die Konstruktion eines diffusen Orients

bildete die ideale Projektionsfläche für Exotismen und Fantasien aller Art

sowie Beschwörungen einer reizvollen Fremdheit. Für die russischen

Komponisten des späten 19. Jahrhunderts wie etwa Alexander Borodin

bildete der Nahe Osten wiederum einen wichtigen inspirativen Bezugspunkt,

um sich von der Dominanz der zentraleuropäischen Musikästhetik

abzugrenzen. Mit den Kulturen und Gesellschaften des Nahen

und Fernen Ostens hatten diese europäischen Orientalismen natürlich

herzlich wenig zu tun. Diese Orientalismen sind heute selbst Gegenstand

der historisch-soziologischen und künstlerischen Betrachtung. Wenn der

türkische Pianist und Komponist Fazil Say Mozarts «alla Turca»-Rondo

mit den musikalischen Mitteln der Moderne konterkariert, kehrt er diese

Aneignung und Überschreibung des Fremden gewitzt um und kreiert

erneut jene irritierende Gleichzeitigkeit von Geschichte und Gegenwart,

Dokument und lebendigem Klang, die die Zeitkunst Musik seit jeher

auszeichnet. (Text: Moritz Achermann)

0

6

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine