Talente gesucht 2020/2021 Schwarzwald

petryundschwamb87495

Ausbildung, Praktikum, Duales Studium im Südwesten. Bei Talente gesucht findest du deshalb keinen Ausbildungsplatz in Hamburg und wir präsentieren dir auch keine Beschreibung von einem Unternehmen in Thüringen. Talente gesucht unterstützt dich bei deiner Ausbildungsplatzsuche bei dir vor Ort, hier im Schwarzwald. Talente gesucht stellt dir ausführlich die regionalen Ausbildungsbetriebe vor, damit du weißt, was dich bei deinem zukünftigen Arbeitgeber erwartet.

Die Bewerbung – Anschreiben

Dein Anschreiben beginnt mit deinem Namen und mit deiner

Postanschrift. Heutzutage ist es üblich, auch eine E-Mail-

Adresse anzugeben.

Danach folgen vier Leerzeilen und dann der Name und die

Anschrift des Unternehmens. Vergiss nicht den Ansprechpartner

bzw. einen Adresszusatz wie „Personalabteilung",

damit deine Bewerbung an der richtigen Stelle landet!

In die nächste Zeile schreibst du deinen Wohnort und das

Datum und setzt beides rechtsbündig.

Der Betreff folgt mit zwei Zeilen Abstand und wird fett gedruckt.

Hier nennst du den Grund deines Schreibens, also zum Beispiel

„Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als...". Verweise auch

auf Talente gesucht, denn hier hast du das Angebot ja auch

gefunden!

Anschließend fügst du noch einmal zwei Leerzeilen ein und

schreibst dann die Anrede, also „Sehr geehrter Herr XY",

bzw. „Sehr geehrte Frau XY,". Nur wenn du wirklich keinen

Ansprechpartner finden kannst, reicht als Anrede „Sehr geehrte

Damen und Herren“, aber das solltest du, so gut es geht,

vermeiden. Nach der Anrede wird immer ein Komma gesetzt

und eine weitere Leerzeile eingefügt, bevor du schließlich mit

dem ersten Satz deines Anschreibens beginnst.

Jetzt fängt der eigentliche Teil deines Anschreibens an: Im ersten Absatz erklärst du, wie du auf den

Ausbildungsplatz aufmerksam geworden bist und warum du dich gerade für diesen bewerben möchtest.

Falls du schon persönlichen Kontakt in Form eines Telefonats oder eines Gesprächs auf einer Jobmesse

hattest, dann ist hier die Gelegenheit darauf hinzuweisen.

Nun wird es Zeit, dich selbst ins Scheinwerferlicht zu stellen. Zuerst sagst du, was du gerade machst.

Gehst du noch zur Schule? Wann und mit welchem Abschluss wirst du diese beenden?

Dann solltest du deine Stärken schildern – und zwar am besten die, die für den Ausbildungsplatz

gefordert sind. Erkläre, wieso du mit deinen Fähigkeiten besonders geeignet für die Stelle bist.

Mach Werbung für dich!

Im nächsten Absatz solltest du noch einmal auf das Unternehmen eingehen. Warum willst du gerade

dort die Ausbildung machen? Am besten liest du dir die Stellenbeschreibung genau durch. Dort steht

meistens, was dir das Unternehmen bietet, zum Beispiel eine persönliche Betreuung durch Ausbildungspaten,

gute Weiterbildungsmöglichkeiten, flexible Arbeitszeiten, Auslandsaufenthalte ...

Zu guter Letzt zeigst du deinen Wunsch, einen persönlichen

Kontakt herzustellen und eine Einladung zum Vorstellungsgespräch

zu bekommen. Du kannst dem Unternehmen auch

anbieten, ein Praktikum zu machen.

Das Anschreiben wird mit der gängigen Grußformel „Mit

freundlichen Grüßen" abgeschlossen. Mit zwei bis vier Leerzeilen

Abstand folgt die Unterschrift. Falls du dich online

oder per E-Mail bewirbst, kannst du einfach deinen Namen

eintippen. Noch besser sieht es natürlich aus, wenn du deine

Unterschrift einscannst und als Bild einfügst.

Weiter geht’s mit Infos

zum Lebenslauf.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine