OSE MONT September 2020

osemont

Ihr Monatsmagazin für die Region Schwalmtal-Niederkrüchten! Seit 2016 offizielles Gemeindejournal für Schwalmtal.

6. Jahrgang | Ausgabe 64 | September 2020 | www.osemont.de

SCHWALMTALS GEMEINDEJOURNAL

EUROPEAN ENERGY AWARD

FÜR SCHWALMTAL

ID-Nr. 2089891

Alles Gute

aus der

Region

Chrysanthemenbüsche

55 cm+ 8,50 | trio 12,50

80/100 cm+ 34,95

Schöner!

LaBionita

Alpenveilchen

Schwalmtal-Waldniel, Auf dem Mutzer, Vogelsrather Weg 59 • Tel. (0 21 63) 3 19 71 • www.lentzen.de

Landmarkt Lentzen e. K., Vogelsrather Weg 59, 41366 Schwalmtal


„Machen Sie

eigentlich auch

Hausbesuche?“

Eine oft gestellte Frage. „Früher war alles besser, da machten die Ärzte noch

Hausbesuche.“ Ein häufig gehörter Satz. „Hausbesuche sind bei dem Facharztmangel

heutzutage nicht mehr möglich.“ Eine weit verbreitete Meinung.

Unsere Antwort auf diese

drei Sätze sind vier Buchstaben:

PORT steht für patientenorientierte Versorgung. Oder anders formuliert:

Selbstverständlich machen wir auch Hausbesuche.

Unterstützt werden unsere Ärztinnen und Ärzte dabei von vier

engagierten und besonders ausgebildeten Frauen:

Ellen Hoeveler Silke Nickel Jacqueline von Rauchhaupt Iris Lohmann

MVZ Hausärzte Schwalm-Nette GmbH

ärztlich-inhabergeführtes Versorgungszentrum

Dülkener Str. 70 · 41366 Schwalmtal

2 Ose Mont

Telefon +49 (0) 2163 / 4013 · Fax +49 (0) 2163 / 32 381

E-Mail: info@mvzsn.de · Web: www.mvzsn.de

Facebook: @hausarztzentrumbrueggen


WIR HABEN GEWÄHLT

Die Kommunalwahlen liegen nun hinter uns

und jeder Bürger hatte die Freiheit, mit seiner

Stimme dazu beizutragen, wie unsere hiesigen

Politiker in den neu zu bildenden Gemeinderäten

die künftigen Wege in den Kommunen

pflastern, sinnbildlich gemeint. Allerdings

hat auch jeder Bürger die Freiheit, überhaupt

nicht an den Wahlen teilzunehmen. In den

Schwalmtaler Ratswahlbezirken lag die Wahlbeteiligung

zwischen 49 und 63 Prozent. Bei

der Wahl des Bürgermeisters war in Schwalmtal

die Beteiligung durchweg hoch und stieg

sogar bis 91 Prozent und nicht in jedem Bezirk

war das Ergebnis eindeutig. In Niederkrüchten

lag sie hier zwischen 44 und 64 Prozent, ebenso

wie bei der Wahl für den neuen Gemeinderat.

Ich frage mich, wie kommt es, dass sich die

Wähler bei der Wahl des Bürgermeisters beteiligen,

aber nicht bei der Wahl zum Gemeinderat?

Wie kommt es, dass sich teils mehr

als die Hälfte der Bürger in einem Wahlkreis

überhaupt nicht an der Wahl beteiligen? Wie

würde ein Ergebnis aussehen, wenn sich alle

Bürger zwischen den antretenden Kandidaten

und Fraktionen entscheiden müssten? Und

vor allem, was erwarten die Wähler, die nicht

zur Wahlurne gegangen sind, von den Menschen,

die hier für alle Bürger Politik machen?

Oder sind sie so frustriert von kommunalen

Entscheidungen, dass es ihnen egal ist, wer

hier Entscheidungen trifft? Und wenn man

sich nicht für eine Partei entscheiden möchte,

warum gründen sich nicht mehr parteifreie

Wählergemeinschaften?

Nächstes Jahr im September findet die Bundestagswahl

statt. Aus vielen Gesprächen ist

herauszuhören, dass viele Menschen von der

„großen“ Politik enttäuscht sind, Entscheidungen

nicht nachvollziehen können. Aber … haben

wir alle wirklich soviel Ahnung, was warum

in Berlin wie entschieden wird? Wollen wir

uns überhaupt bemühen, darüber Ahnung zu

bekommen? Wenn hier auf kommunaler Ebene

die Hälfte aller Menschen sich überhaupt

nicht für eine Wahl interessieren, wie soll dann

die Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl

ausfallen?

Bei der Kommunalwahl 1975 lag die Wahlbeteiligung

noch bei 86,4 Prozent in NRW. Seitdem

fällt sie. Mit 55,8 Prozent in Schwalmtal

und 53,75 Prozent in Niederkrüchten könnte

man sogar auf einen Aufwärtstrend hoffen,

immerhin liegt sie etwas über dem Tiefstand

von 2014. Interessant dürfte sein, wie sich

2025 bei der nächsten Kommunalwahl auswirken

wird, falls die heute zwölf-, 13-, 14- und

15-Jährigen dann zur Wahl gehen. Wahlwerbung

à la „Ej Bro, mach das verdammte Kreuz

bei dem bunten Pokémon da oben!“? Liebe

Politiker, viele Erwachsene haben bereits seit

vielen Jahren ihre Meinung über „Die“ Parteien.

Hier wächst eine Generation heran, die Ihr

überzeugen könnt, müsst, solltet! Dazu muss

sich diese Generation von der Politik wahrgenommen

fühlen und diese Generation muss

vor allem dazu bewegt werden zu erkennen,

dass Kommunalpolitik nicht öde, sondern verdammt

vor der Wahl!

wichtig und umfangreich

ist und unser Leben in den

Gemeinden in unendlich

vielen Bereichen tangiert.

Das wird eine schwierige

Aufgabe, die Jugend zu

überzeugen, dass hier Menschen

etwas für sie und vor

allem MIT ihnen bewegen

wollen.

Auf geht’s! Nach der Wahl

ist vor der Wahl

Ihr Team von

Ose Mont

EDITORIAL

Michael & Birgit Sroka

MARKT 2-4, WALDNIEL

Ose Mont

3


Ihr Bürgermeisterkandidat

Andreas

Gisbertz

#mittendrin

www.gisbertz2020.de

Danke für Ihr

Vertrauen.

4 Ose Mont


VIELEN

DANK

FÜR EUER VERTRAUEN

www.paul-waehlen.de

Ose Mont

5


Kommunalwahl 2020

Quelle: www.wahl.krzn.de

Zum Druckbeginn am 14. September lagen folgende Wahlergebnisse vor:

6 Ose Mont


Ose Mont

7


ABSAGE DES SANKT-MARTINSZUGES IN WALDNIEL

Der traditionelle Laternenumzug durch

den Ortsteil Waldniel mit der Mantelteilung

und der Verteilung der Tüten und

Weckmänner am 8. November müssen

in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie

leider ausfallen. Das hat der Vorstand

des Sankt Martinsvereins Waldniel

beschlossen. Dieser bedauerliche Schritt

sei unumgänglich, da bei der Vielzahl der

zu erwartenden Teilnehmer ein zu hohes

Infektionsrisiko besteht und ein ausreichendes

Hygiene-Schutzkonzept weder

Der St.-Martins-Verein Niederkrüchten

hat ebenfalls den Beschluss gefasst,

das diesjährige Martinsfest abzusagen.

„Schweren Herzens haben wir uns zu

dieser Entscheidung durchgerungen“, erklärt

die Vorsitzende Iris Meisel.

Der Verein könne nicht die Verantwortung

für einen großen Umzug übernehmen,

bei dem die Gefahr bestünde, dass

sich die Kinder und andere Zugteilneh-

zu realisieren noch zu überwachen ist.

Auch die Haussammlung und das Packen

der Tüten durch die vielen freiwilligen

Helfer des Martinsvereins können in diesem

Jahr wegen der unkalkulierbaren

gesundheitlichen Risiken nicht durchgeführt

werden.

„Seit vielen Generationen ist der Sankt-

Martinszug durch Waldniel ein fixes

Datum im Kalender und ein wichtiges

Element im Brauchtum der Region. Erst

im Jahr 2018 wurde die rheinische Martinstradition

zum immateriellen Kulturerbe

des Landes Nordrhein-Westfalen

erhoben. Umso schmerzlicher ist es, dass

uns Covid-19 in diesem Jahr einen Strich

durch die Rechnung macht. Aber die Gesundheit

der Bevölkerung ist hier wichtiger.

Mit der Absage des Zuges soll das

Risiko einer unkontrollierten Verbreitung

des Coronavirus vermieden werden“, teilt

Gerd Verfürth, Vorsitzender des St. Martinsvereins

Waldniel mit.

AUCH ST. MARTIN IN NIEDERKRÜCHTEN FÄLLT AUS

mer ansteckten. Auch wenn die Coronaschutzverordnung

regelmäßig mit

Änderungen versehen werde, müssten

laut Martinsverein jetzt bereits alle Entscheidungen

rund um das Martinsfest

getroffen werden. Meisel: „Es gibt derzeit

einfach zu viele Unwägbarkeiten,

keiner weiß, wie es genau weitergeht,

deshalb können wir jetzt keine verbindlichen

Vereinbarungen eingehen.“ Bernadette

Lamvers, stellvertretende Vereinsvorsitzende,

ergänzt: „Die Sammler

würden normalerweise bald von Haus

zu Haus gehen und um Spenden bitten.

Wir möchten aber von niemandem verlangen,

sich dabei einer Ansteckungsgefahr

auszusetzen.“ Der St.-Martins-Verein

bittet um Verständnis für diese Entscheidung

und wird überlegen, ob und wie er

den Kindern zum Martinsfest in diesem

Jahr trotzdem eine kleine Freude bereiten

kann.

8 Ose Mont


IN FÜNF JAHREN VIEL BEWEGT

Zum Themenblock „Energiewende“ gehört

die Beteiligung der Gemeinde am

Bau von Windkraftanlagen, die sich allerdings

gezogen hat. „Mein Ziel war, dass

wir uns zum Teil an den Windrädern beteiligen,

um dadurch Einnahmen zu generieren“,

so Pesch. Alle gemeindlichen

Objekte sollen noch mit Solarenergie

ausgestattet werden: das Gymnasium,

die Realschule, die Turnhalle Dülkener

Straße, die Gemeinschaftsgrundschule

Waldniel einschließlich der Turnhalle, die

Europaschule und das Feuerwehrgerätehaus

Waldniel. Über die Maßnahmen in

und an der Verwaltung zur Reduzierung

des Energiebedarfs wurde bereits berichtet.

Die Straßenbeleuchtung soll noch auf

LED-Lampen umgestellt werden.

(bigi) Michael Pesch, bis zur konstituierenden

Sitzung des neuen Rates nach der

Kommunalwahl noch amtierender Bürgermeister

der Gemeinde Schwalmtal,

wurde im Mai 2014 in sein Amt berufen.

Aus privaten Gründen trat er nicht mehr

zur Wahl an. 41 Jahre war der 57-Jährige

im öffentlichen Dienst tätig und geht nun

am 1. November in Pension.

„Ich lasse dann alles erstmal mal auf mich

zukommen“, schmunzelt er. Viele Dinge

im privaten Bereich seien in dieser Zeit als

Bürgermeister liegen geblieben. „Ich lebe

auf einem alten Bauernhof. Da gibt es

einiges, was zu reparieren ist. Meine Frau

hat da schon einiges geplant. Langeweile

kommt da sicher nicht auf“, so Pesch.

Damals trat er in Schwalmtal in einer

besonderen Zeit an. Bürgermeister Reinhold

Schulz war im Januar verstorben.

„Ich musste das Amt zu einer Zeit übernehmen,

als viele Dinge im Fluss waren“,

sagt Michael Pesch. In seiner Antrittsrede

hatte er Schwerpunkte gesetzt, an die bis

jetzt gearbeitet wurde und noch wird.

„Der Haushalt damals war nicht ausgeglichen,

wir mussten ihn dringend konsolidieren,

sonst wären wir im Haushaltssicherungskonzept

gelandet“, betont er.

Das erforderte nicht selten unangenehme

Entscheidungen. Das zweite Ziel, die

Intensivierung der interkommunalen

Zusammenarbeit gelang dem Westkreis-

Bürgermeister-Trio Michael Pesch, Kalle

Wassong und Frank Gellen bislang schon

sehr gut. In vielen Bereichen arbeiten die

Gemeinden Schwalmtal, Niederkrüchten

und Brüggen nun zusammen und teilen

sich nicht nur die personellen Ressourcen.

Als städtebauliche Aufgabenstellung

stand die Überplanung des ehemaligen

Röslergeländes und der ehemaligen

Kentschool an. Hier geht es dieses Jahr

nach einigen Startschwierigkeiten sowie

coronabedingten Behinderungen voran.

Im Oktober soll nun endgültig auch die

Überplanung des Geländes der Schlossbrauerei

zum Abschluss kommen.

Unter anderem die Schaffung neuen

Wohnraums stand und steht noch im

Fokus der Verwaltung. Die Breitbandverkabelung

ging im Schwalmtaler Gemeindegebiet

zum Glück zügig voran. „Alle

Schwalmtaler Schulen in unserer Trägerschaft

haben jetzt Breitband. Schwalmtal

und Niederkrüchten waren bei den ersten

Fördergebieten, die den Breitbandanschluss

bekommen haben“, betont

Michael Pesch. Des Weiteren wurde der

Schulentwicklungsplan überarbeitet, die

Grundschule Waldniel erweitert, der Verwaltungs-

und Bürotrakt der Realschule

saniert, die Realschule Niederkrüchten

unter Trägerschaft der Waldnieler Realschule

gestellt. Nur einige Punkte der

zahlreichen Aufgabenstellungen.

„Mein Traum wäre gewesen, die Kentschool

zu eröffnen mit einer Nutzung, die

für den Ort gut ist und den Ort erhält. Hier

ist es sehr wichtig, die Anwohner bei allen

Maßnahmen zu beteiligen. Ein Highlight

in meiner Amtszeit war die Errichtung

der Gedenkstätte am Friedhof in Hostert“,

führt Michael Pesch auf. Die größten

Highlights seien aber die Sanierung des

Haushalts und das Meistern der Flüchtlingskrise

gewesen, aktuell gefolgt von

der Konfrontation mit der Corona-Krise.

Pesch bedauert sehr, dass gerade in diesem

Jubiläumsjahr – 50 Jahre Schwalmtal

– so viele Veranstaltungen nicht stattfinden

konnten.

SCHWALMTAL IN 20 JAHREN

„Das ehemalige Röslergelände bietet

große Chancen, da werden wir hoffentlich

noch viele Arbeitsplätze schaffen

können. Und wir können nicht endlos

Baugebiete erschließen, da sind aber

noch viele Maßnahmen im Fluss“, sagt

er. „Mein Nachfolger wird sich vor allem

auch im Bereich Tourismus und Kultur

kümmern müssen. Wichtig ist, mit der

Politik und der Vitalregion ein Tourismuskonzept

voran zu bringen“, betont der

scheidende Bürgermeister. „Ich wollte

etwas bewegen, Dinge vorantreiben und

für die Bürger sichtbar machen. Wenn

man so einen Job annimmt, verändert

sich das Leben, so auch von mir und meiner

Frau. Man lernt viele Leute kennen

und kann dadurch Dinge bewegen“, fasst

Michael Pesch zusammen. „Es bringt einen

menschlich weiter, aber man darf keine

Berührungsängste haben. Sie können

diesen Job auch nur machen, wenn sie

die entsprechenden Mitarbeiter im Haus

haben. Vor allem auf der Fachabteilungsebene

habe ich starke Unterstützung erfahren.

Hier hat sich gerade in der Coronazeit

gezeigt, dass alle an einem Strang

ziehen“, dankt er von Herzen.

Foto: Birgit Sroka

Ose Mont

9


VIER DIENSTJUBILARE BEI DER GEMEINDE SCHWALMTAL

Uwe ter Stein begann 1980 seinen beruflichen

Werdegang als Schwimmmeistergehilfe

im Solarbad Schwalmtal und

ist seit November 2014 als Hausmeister

im Rathaus Waldniel tätig. Herr ter Stein

blickte am 22. Juli 2020 auf eine vierzigjährige

Dienstzeit zurück.

Thomas Drechsler und Toni Pascher absolvierten

gemeinsam am 1. August 1980

ihre Ausbildung für den mittleren Verwaltungsdienst.

Für Thomas Drechsler folgte

später die Ausbildung für den gehobenen

Verwaltungsdienst. Inzwischen ist er seit

vielen Jahren als kompetenter Ansprechpartner

im Bereich der Schulverwaltung

tätig. Toni Pascher hat seinen beruflichen

Weg seit rund 30 Jahren als IT-Systemverantwortlicher

für die gesamte Gemeindeverwaltung

und ihrer Außenstellen

gefunden. Beide blicken damit ebenfalls

auf eine ununterbrochene vierzigjährige

Dienstzeit bei der Gemeinde Schwalmtal

zurück.

Gleich viermal konnte Bürgermeister Michael

Pesch zum Dienstjubiläum seiner

MitarbeiterInnen gratulieren.

Silvia Röser begann ihre Ausbildung zur

Verwaltungsfachangestellten am 1. August

1995 und ist seit vielen Jahren im

MIT SPORT UND BEWEGUNG GEMEIN-

SAM XUND INS LEBEN

Die Gemeinde Schwalmtal hat in diesem

Jahr ein Online-Ferienprogramm gebucht

und lädt Kinder, Jugendliche und

Familien ein, sich über www.xundinsleben.at/Feriencamps/ofp/anmeldung

durch die Erziehungsberechtigten zu registrieren

und das hinterlegte Programm

kostenlos ausgiebig zu nutzen.

„Xund ins Leben“ wurde 2007 in Graz

Fachbereich 2.0 für die Betreuung von

Asylbewerbern und Obdachlosen im

Einsatz. Sie feierte am 1. August 2020 ihr

25-jähriges Dienstjubiläum.

NOCH BIS ENDE OKTOBER GÜLTIG

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde

übergab Bürgermeister Pesch den Jubilaren

die obligatorische Ehrenurkunde

und bedankte sich bei allen für das jahrzehntelange

Engagement zum Wohl der

Gemeinde und ihrer Bürgerinnen und

Bürger.

Foto: Gemeinde Schwalmtal

gegründet. Ein kreatives, junges und dynamisches

Team von Leuten, die sich eingehend

mit dem Thema der Gesundheit

auseinandersetzen (SportpädagogInnen,

Sportwissenschaftern, ÄrztInnen,

KinesiologInnen, DiplompädagogInnen,

ErnährungswissenschafterInnen, PsychologInnen),

hat sich das Ziel gesetzt, mit

innovativen, gesundheitsorientierten

Programmen vor allem Kinder, Jugendliche

und deren Familien „zu bewegen“.

Mit einer Mischung aus Wissenschaft und

Praxis schaffen sie innovative und nachhaltige

Projekte, mit welchen derzeit

jährlich bis zu 10.000 Kinder und Jugendliche

betreut werden.

MARKT 2-4, WALDNIEL

10 Ose Mont


KREISKITAS KÖNNEN ALLE KINDER UNTERBRINGEN

Kreis Viersen. Bei den Kitas in der Zuständigkeit

des Kreisjugendamtes gibt es eine

hundertprozentige Versorgungsquote.

„Wir können alle Betreuungswünsche der

Eltern bedienen“, erklärte Landrat Dr. Andreas

Coenen mit Blick auf das neue Kitajahr.

„Das ist das Ergebnis unserer guten

Planungen und unserer Absprachen mit

den Trägern in den vergangenen Jahren.

So haben wir sogar noch Spielräume für

Zuzüge.“

Dr. Coenen besuchte am Donnerstag, 27.

August, die Inklusive Kindertagesstätte

Kaiserpark in Schwalmtal, um sich ein

Bild von der Lage zu machen. Die Kita, der

auch ein Familienzentrum angeschlossen

ist, wird von Eltern stark nachgefragt

und ist bekannt für ihre gute Arbeit bei

der Inklusion und bei der Betreuung von

unter Dreijährigen. „Der Kreis hat viele

pädagogisch hervorragende Kitas und

Tagesmütter“, sagte der Landrat. „Das

macht den Standort für Eltern mit kleinen

Kindern zusätzlich attraktiv.“ Stephan

Joebges, Verwaltungsleiter des Trägers

Bethanien Kinder- und Jugenddörfer, zu

dem die Kita Kaiserpark gehört, erklärte:

„Die Kita Kaiserpark ist mit ihrem inklusiven

Schwerpunkt eine Vorzeigeeinrichtung,

die weit über die Grenzen der

Gemeinde ausstrahlt. Hilfreich bei der

Arbeit ist die gute Zusammenarbeit mit

der Fachbehörde des Kreises und den

zuständigen Ansprechpartnern bei der

Gemeinde Schwalmtal.“ Katrin Wohkittel,

Leiterin der Bethanien Kindertagesstätten,

sagte: „In unseren Einrichtungen

arbeiten wir nach einem teiloffenen

Konzept. In der Kita Kaiserpark betreuen

wir 15 Kinder mit einem erhöhten Förderbedarf.

Die Inklusion ist für uns eine

Herzensangelegenheit.“

Kita Kaiserpark in Schwalmtal – Auf dem Bild sind Julia Bartkowski, Stephan

Joebges, Katrin Wohkittel und Mirjam Heringer von den Bethanien Kinder- und

Jugenddörfern mit Landrat Dr. Andreas Coenen und Annemarie Kämmerling

(Kreis Viersen). Foto: Thomas W. Rudlof

Das Kreisjugendamt ist für 56 Kitas mit

3423 Plätzen zuständig. Zum Teil nehmen

Kreiskitas auch Kinder auf, die im Bereich

der städtischen und kommunalen Kitas

im Kreis keinen Platz bekommen haben.

Eltern, die im Bereich des Kreisjugendamtes

wohnen, kann der Kreis meistens

auch einen Platz in ihrer Wunschkita anbieten.

Das Online-Verfahren „KiTa-online“

ermöglicht die Auswahl von bis zu

drei Einrichtungen. Sollten in Einzelfällen

gleichwohl alle Wunschkitas bereits

belegt sein, hilft das Kreisjugendamt,

individuelle Lösungen zu finden. Manche

Eltern warten, bis sie einen Platz in

ihrer Wunschkita bekommen, oder sie

weichen auf einen Platz in der Kindertagespflege

aus. Auch bei Wünschen nach

individuellen Betreuungszeiten hilft das

Kreisjugendamt.

Im neuen Kitajahr profitieren die Eltern

auch von der neuen Beitragssatzung

des Kreises. Die Einkommensgrenze für

die Beitragspflicht wurde nach oben

verschoben. Außerdem wurden die Beiträge

für Kitas und Kindertagespflege

gleichgesetzt. Daher sind die Eltern in

ihrer Entscheidung für eine Betreuungsart

nicht mehr abhängig von ihrem Einkommen,

und es fällt ihnen leichter, sich

für das etwas flexiblere Angebot der Kindertagespflege

zu entscheiden. Der Kreis

betreibt keine eigenen Kindertagesein-

richtungen. Um das gute Angebot aufrechterhalten

zu können, kooperiert er

eng mit den Trägern der Einrichtungen.

Dazu gehört neben der fachlichen und

planerischen Begleitung auch die finanzielle

Unterstützung, insbesondere dort,

wo die Landesmittel zur Finanzierung

nicht ausreichen. So hat der Kreistag im

Mai beschlossen, Finanzierungslücken

für Reserveplätze aufzufangen, damit

Einrichtungen in der Lage sind, auch unterjährig

entstehende Bedarfe zu decken.

Weiterhin ist es üblich, dass der Kreis bei

größeren Projekten, wie etwa dem Neubau

einer Kita, in Vorleistung geht, da die

Landesmittel oft später als benötigt zur

Verfügung stehen.

Ose Mont

11


FEUERWEHR FREUT SICH ÜBER SPENDE

(bigi) Über eine großzügige

Spende in Höhe von

500 Euro freut sich der

Amerner Löschzug der

Freiwilligen Feuerwehr

Schwalmtal. Ruth Voigt,

Witwe des Mitte Juli im

Alter von 65 Jahren verstorbenen

Unterbrandmeisters

Rainer Voigt,

überreichte am Gerätehaus

in Amern den Betrag

an Oberbrandmeister

Arno Adrians.

„Mein Mann kam ursprünglich

aus Troisdorf

und war da schon in der

Freiwilligen Feuerwehr.

Die Familie wohnte damals

über dem Gerätehaus

dort und auch

schon sein Vater war in

der Freiwilligen Feuerwehr

aktiv“, berichtet

Ruth Voigt, die mit ihrem Mann vor sieben

Jahren nach Amern zog. Rainer Voigt

wurde in der Grabeskirche beigesetzt.

„Da ist ja keine Grabpflege notwendig.

Darum wollten wir das Geld, das anlässlich

der Beerdigung gespendet wurde, an

die Feuerwehr geben“, sagt Ruth Voigt.

Bei der Spendenüberreichung war auch

Enkel Philipp (12) mit seinem Vater dabei.

Er möchte in die Fußstapfen seines Opas

Rainer treten und hat sich in Hinsbeck

schon bei der Jugendfeuerwehr angemeldet.

„In die Ausgehuniform des Opas

muss er noch reinwachsen“, lächelt Ruth

Voigt, die sichtbar gerührt ist, als Philipp

die schmucke Uniform anziehen darf.

Oberbrandmeister Arno Adrians lässt

Philipp auch seine eigene Ausrüstung

anziehen. „Das ist so cool“, freut sich Philipp.

Adrians erklärt, wie die Atemschutzmaske

aufgesetzt wird. Philipp hat keine

Scheu vor der beengenden Maske und

trotz Hitze in der Ausrüstung, die kurzzeitig

bis 800 Grad Celsius in einem Feuer

aushält, strahlt der Junge über das ganze

Gesicht. Jetzt darf Philipp noch die Wärmekamera

ausprobieren und ist glücklich.

„Da geht mir die Seele auf“, freut

sich Oma Ruth Voigt und verkneift sich

ein kleines Tränchen vor lauter Rührung.

Foto: Birgit Sroka

Ihr Fachbetrieb

für Heizungsanlagen

und schöne Bäder

www.mondroch.de

0 21 63 / 57 78 54

Dülkener Straße 54

41366 Schwalmtal

12 Ose Mont


ERNTEDANK MAL ANDERS - LANDWIRTE

GRÜSSEN VERBRAUCHER

Erntedank wird dieses Jahr im Rheinland

auf eine andere Art gefeiert: Mit großen

Strohpuppen an Straßenrändern grüßen

die Landwirte ihre Verbraucher und bereiten

auf das Ende des landwirtschaftlichen

Jahres vor, berichtet der Rheinische

Landwirtschafts-Verband (RLV).

Die aktuelle Corona-Pandemie hat zur

Folge, dass viele Veranstaltungen, wie

Gottesdienste oder Hoffeste, nicht wie

gewohnt stattfinden können. Mit ihrer

ungewöhnlichen Aktion wollen die rheinischen

Bauern jedoch trotzdem zeigen:

Die Ernte ist eingebracht, das Korn gedroschen

und das Stroh gepresst. Organisiert

wird das Ganze vom Rheinischen Landwirtschafts-Verband

und Land schafft

Verbindung NRW (LsV). Der Auftakt fand

in Kempen statt. Hinter den freundlichen

Puppen stecken jedoch auch ernste Botschaften.

„Regional schmeckt besser“,

„Wir machen Artenschutz – du auch?“

oder „Wir ackern für euch“ heißt es da

zum Beispiel auf großen Plakaten, die

an den Puppen befestigt werden. Damit

möchten die Landwirte auf viel diskutierte

Themen aufmerksam machen, die

auch über das landwirtschaftliche Jahr

hinaus weiterhin für Diskussionen sorgen

werden. „Es ist eine Aufforderung zum Dialog,

aber auch der Hinweis auf Themen

wie den Artenschutz, die wir gesamtgesellschaftlich

anpacken müssen“, heißt es

von RLV und LsV. Die lückenlose Versorgung

der Bevölkerung mit Nahrungsmitteln

während der Corona-Pandemie hat

gezeigt und zeigt noch immer, dass die

Landwirtschaft zu Recht als systemrelevant

gilt.

„Landwirte schauen daher selbstbewusst

in die Zukunft und wollen Themen anpacken.

Über notwendige Veränderungen

muss man jedoch sprechen und auch

deutlich machen: Möchten wir etwas

bewirken und auch in den kommenden

Jahren ein frohes Erntedank feiern – dann

müssen wir diese Veränderungen gemeinsam

angehen und die gesamtgesellschaftliche

Verantwortung anerkennen“,

so die Organisatoren.

Foto: Andrea Hornfischer

Ose Mont

13


14 Ose Mont


BAUEN & WOHNEN

FACHKOMPETENZ AUS DER REGION

EVALUATION ALTERSGERECHT UMBAUEN UND

EINBRUCHSCHUTZ

In einer von KfW Research und dem

Bundesministerium des Innern, für Bau

und Heimat in Auftrag gegebenen Evaluationsstudie

hat das Institut Wohnen

und Umwelt das KfW-Förderprogramm

„Altersgerecht Umbauen (Barrierereduzierung

– Einbruchschutz)“ untersucht.

Die Förderung der Barrierereduzierung

ermöglicht eine eigenständige Lebensführung

im Alter oder bei körperlichen

Einschränkungen und verbessert die

Sicherheit durch Vermeidung von häuslichen

Unfällen. Die seit Ende 2015 ebenfalls

vom Förderprogramm abgedeckten

baulich-technischen Maßnahmen zum

Einbruchschutz dienen auf andere Weise

der persönlichen Sicherheit und zusätzlich

dem Schutz des Eigentums.

Barrierearmer Wohnraum: Bedarf steigt

steil durch Alterung – Förderung wirkt

Der demografische Wandel treibt den Bedarf

an barriere armem Wohnraum. Aktuell

gibt es rund drei Millionen Haushalte

mit Mobilitätseinschränkungen – Ten-

denz steigend. Doch nur 560.000 Wohnungen

sind barrierearm. Um die enorme

Versorgungslücke zu verringern, setzen

KfW und Bundesregierung seit 2009 mit

dem Förderprogramm „Altersgerecht

Umbauen“ Investitionsanreize. In den

Jahren 2014 bis 2018 wurden mit Förderkrediten

und Investitionszuschüssen insgesamt

190.000 Wohnungen umgebaut.

Die aktuelle Evaluation bewertet die Förderung

als effektiv: Die zentrale Zielgruppe

mit Mobilitätseinschränkungen wird

sehr gut erreicht, insbesondere durch die

Zuschussförderung. Zudem werden mit

Abstand am häufigsten die zur Unfallvermeidung

und selbstständigen Alltagsbewältigung

wirksamsten Umbaumaßnahmen

durchgeführt.

GEFÖRDERTE MASSNAH-

MEN DER BEREICHE BAR-

RIEREREDUKTION SIND:

• Wege zu Gebäuden und Wohnumfeld

• Eingangsbereich und Wohnungszugang

• Überwindung von Treppen und Stufen

• Anpassung der Raumaufteilung und

Schwellenabbau

• Badumbau/Maßnahmen an

Sanitärräumen

• Orientierung, Kommunikation und Unterstützung

im Alltag

• Schaffung von Gemeinschaftsräumen,

Mehrgenerationenwohnen

Die Förderung erfolgt in Form von zinsverbilligten

Krediten und Investitionszuschüssen.

Hierfür bietet die KfW den Kredit

159 „Altersgerecht Umbauen“ an, welcher

barrierereduzierende Maßnahmen

fördert. Maßnahmen für den Abbau von

Barrieren können von natürlichen Personen

mit dem Zuschuss 455-B beantragt

werden. Ein Alleinstellungsmerkmal des

Förderprogramms ist, dass alle Akteure

des Wohnungsmarkts sowohl auf der Angebots-

als auch auf der Nachfrageseite

gefördert werden. Dabei sind Privatpersonen

als Selbstnutzer, Mieter und Wohnungseigentümergemeinschaften

ebenso

förderberechtigt wie Wohnungsunternehmen,

Wohnungsgenossenschaften,

Bauträger und Körperschaften sowie Anstalten

des öffentlichen Rechts.

Quelle: www.kfd.de

Wir suchen Sie... und Ihre Immobilie!!

. Verkaufen Sie zum bestmöglichen Preis . Service garantiert .

. Kostenlose Werteinschätzung Ihrer Immobilie .

Wir beraten Sie gerne, in allen Fragen!!

Tel. 02163 / 948 900

www.sale-immobilien.de - Ungerather Str. 51 - 41366 Schwalmtal

Ose Mont

15


ENDSPURT

FÜR DAS

BAUKINDERGELD

Bis Ende 2020 muss Grundstein für die

Förderung gelegt werden

Viele Familien hat die Förderung in die eigenen

vier Wände gebracht – das Baukindergeld

ist eine Erfolgsgeschichte. Wer

jetzt noch mit dem hohen Zuschuss kalkuliert,

muss aber schnell sein: Denn die

Grundlage für das Baukindergeld muss

bis Ende 2020 gelegt werden! Die Experten

vom Ratgeberportal FragenZumBaukindergeld.de

mit den wichtigsten Tipps

für Familien, die noch Wohneigentum

erwerben wollen.

SCH AZ WSH Niederkruechten 125x128 mm_RZ.indd 1 07.09.20 16:03

Der Wert eines Eigenheims für Familien

ist in der Corona-Zeit noch deutlicher

geworden. Wer mit dem Baukindergeld

plant, muss bis Ende 2020 den Grundstein

legen. Wer das Baukindergeld noch

beantragen möchte, muss bis Ende 2020

Nägel mit Köpfen machen. Für alle, die

eine bestehende Immobilie oder einen

Neubau vom Bauträger kaufen, gilt: Der

notarielle Kaufvertrag muss bis zum 31.

Dezember 2020 unterschrieben werden.

Für alle Familien, die neu bauen, gilt: Die

Baugenehmigung muss bis zum 31. Dezember

2020 erteilt sein.

Mit Einzug und Antragstellung bei der

KfW können sich Familien dann aber Zeit

lassen. Auch nach 2020 kann der Antrag

auf Baukindergeld innerhalb von sechs

Monaten nach dem Einzug gestellt werden,

spätester Antragszeitpunkt ist der

31. Dezember 2023.

GEHT DAS BAUKINDERGELD IN

DIE VERLÄNGERUNG?

Wegen zahlreicher Einschränkungen und

Verzögerungen aufgrund der Corona-

Pandemie werden Rufe nach einer Baukindergeld-Verlängerung

immer lauter.

Ob die Frist für Baugenehmigungen und

Kaufverträge noch über 2020 hinaus verlängert

wird, wird wohl erst Ende des Jahres

entschieden. Auch eine Verstetigung

des Förderprogramms ist zunächst nicht

geplant. Nach dem Ende der Förderung

ist eine ausführliche Auswertung vorgesehen,

frühestens in der nächsten Legislaturperiode

soll dann über eine Neuauflage

des Baukindergeldes entschieden

werden.

Alle wichtigen Informationen sowie Fragen

und Antworten rund um das Baukindergeld

finden Familien unter Fragen-

ZumBaukindergeld.de

16 Ose Mont


PRIVATE HAUSHALTE UND

UNTERNEHMEN KÖNNEN

FÖRDERMITTEL BEANTRAGEN

Solarkollektoren, die Wasser erhitzen

oder Wärmepumpen, mit denen Energie

aus dem Boden gewonnen wird – Privathaushalte

und Unternehmen können

über das Förderprogramm progres.nrw

Zuschüsse für klimafreundliche Technologien

beantragen.

Solarkollektoren, die Wasser erhitzen

oder Wärmepumpen, mit denen Energie

aus dem Boden gewonnen wird – noch

bis zum Ende der Förderperiode am 20.

November 2020 können Privathaushalte

und Unternehmen über das Förderprogramm

progres.nrw Zuschüsse für

klimafreundliche Technologien beantragen.

Der vorzeitige Maßnahmebeginn

wird vorübergehend für die vorgenannten

Fördergegenstände bis zum Ende der

Förderperiode 2020 (20. November 2020)

zugelassen. Dies bedeutet, dass Sie nach

Antragstellung aber vor Erhalt des Zuwendungsbescheides

mit Ihrem Vorhaben

beginnen können. Die Erlaubnis zum

vorzeitigen Maßnahmebeginn begründet

keinen Rechtsanspruch auf eine spä-

Mit Mein Sonnendach werden Sie Ihr

eigener Stromlieferant und werden unabhängiger

vom Strompreis. Gleichzeitig

senken Sie Ihre Stromkosten. Nutzen

Sie dieses Mietmodell, funktioniert das,

sogar ohne zu investieren. Den damit

erzeugten Solarstrom nutzen Sie selbst.

Überschüssigen Strom speisen Sie bequem

ins allgemeine Stromnetz ein. Für

den eingespeisten Strom erhalten Sie 20

Jahre lang eine vom Staat garantierte

Vergütung. Senken Sie so Ihre Stromrechnung

um bis zu 80 Prozent.

Klimaschutz funktioniert nur, wenn jeder

einen Beitrag leistet. Mit Mein Sonnendach

tragen Sie dazu bei, den Ausstoß

ERFOLGREICH

WERBEN IN

SCHWALMTAL

OSE MONT!

Sie möchten mit ose Mont Ihre

Kunden in Schwalmtal erreichen?

Dann ist Michael Sroka Ihr

Ansprechpartner für eine

Anzeigenschaltung

mobil unter 0179/9297063

tere Förderung. Der Anspruch auf Fördermittel

entsteht erst mit Erhalt eines noch

abzuwartenden Zuwendungsbescheides.

Die endgültige Entscheidung über

Ihren Förderantrag und die Förderhöhe

kann erst nach vollständiger Prüfung

aller notwendigen Antragsunterlagen

erfolgen.

Damit unterstützt die Landesregierung

Maßnahmen, die Energie sparen und

Erneuerbare Energien effizienter einsetzen.

Wirtschafts- und Energieminister

Prof. Dr. Andreas Pinkwart: „Progres.nrw

ist ein wirksames Instrument für den Klimaschutz

in Nordrhein-Westfalen. Mit

dem Programm setzen wir die richtigen

Anreize für mittelständische Unternehmen

und Hausbesitzer, moderne und

effiziente Technologien zu nutzen. Unser

Programm kommt an: Es freut mich sehr,

dass so viele Anträge wie noch nie eingereicht

wurden.“

Im Jahr 2019 wurden insgesamt 8.700 Anträge

mit einer Gesamtfördersumme von

rund 23,5 Millionen Euro bewilligt. Im Vorjahr

lag die Gesamtfördersumme noch

bei rund 18 Millionen Euro. Schwerpunkte

waren geothermische Bohrungen, Batteriespeicher,

Wohnungslüftungsanlagen

und solarthermische Anlagen.

Für das Jahr 2020 können Anträge bei der

Bezirksregierung Arnsberg gestellt werden.

Die Bezirksregierung ist landesweiter

Ansprechpartner für das Förderprogramm.

Die Anträge können direkt online

ausgefüllt und übermittelt werden. Weitere

Informationen und die Antragsunterlagen

gibt es unter www.progres.nrw.

de. Hier erhält man auch Informationen

zu den jeweiligen Nebenbestimmungen,

die bereits ab der Auftragserteilung zu

beachten sind.

KOSTEN SENKEN DURCH EIN GEMIETETES SOLARDACH

schädlicher Treibhausgase zu reduzieren

und sparen dabei auch noch bares Geld.

Eine Rechnung, die für alle aufgeht: Gut

für Sie, gut für die Umwelt! Bevor Ihre

Mein Sonnendach-Anlage ans Netz geht,

sind einige wenige Schritte erforderlich.

Wir kümmern uns um die Planung, Installation,

Versicherung und Wartung. Das

macht es einfacher für Sie!

Mit dem Solarrechner auf der Seite www.

mein-sonnendach.de können Sie mit wenigen

Klicks prüfen, ob Ihr Dach geeignet

ist und welche Anlage am besten zu Ihnen

passt. Vereinbaren Sie dann einen

persönlichen und völlig unverbindlichen

Beratungstermin. Die Möglichkeiten mit

Photovoltaik werden gezeigt und die

Gegebenheiten vor Ort geprüft. Sind

Sie von Mein Sonnendach überzeugt,

erhalten Sie einen Pachtvertrag. Diesen

können Sie in aller Ruhe prüfen, bevor es

zur Unterschrift kommt. Um die Anlage

auf Ihrem Haus installieren zu können,

muss die Dienstbarkeit ins Grundbuch

eingetragen werden. Die Kosten für den

Notar übernimmt Mein Sonnendach.

Zertifizierte Partner aus dem Handwerk

installieren die Anlage. Ist die Anlage am

Netz angeschlossen, sprechen Sie mit Ihrem

Steuerberater. Er kümmert sich um

die Versteuerung Ihrer Einkünfte aus der

Solaranlage.

Ose Mont

17


18 Ose Mont


Strom selbst erzeugen

und kräftig sparen.

Mein Sonnendach – bremst die Preise,

schont die Umwelt.

ab

49

€ und

im Monat inklusive

Montage,Wartung

Versicherung

Ose Mont

19


HEILKRAFT AUS

DER NATUR

Peter Ronge - Sonnenapotheke Waldniel

BITTERSTOFFE – UNSERER

GESUNDHEIT ZULIEBE

Das menschliche Geschmacksempfinden

kennt neben süß, sauer, salzig und umami die

Geschmacksqualität bitter. Fast alle Pflanzen

enthalten natürlicherweise bittere Stoffe, für

manche sogar namensgebend – etwa Bitterorangen,

Bittermandeln. Diese Bitterstoffe stellen

einen Schutz für die Pflanzen gegen Fraßfeinde

dar und sollen sie ungenießbar machen.

Oftmals enthalten Wildpflanzen noch einen

hohen Anteil an Bitterstoffen, wohingegen den

entsprechenden Kulturpflanzen ein großer Teil

durch Züchtung entzogen wurde. Das menschliche

Geschmacksempfinden muss sich im Laufe

des Lebens erst an den bitteren Geschmack

gewöhnen.

Babys und Kleinkinder haben eine ausgesprochene

Abneigung gegen Bitteres, nicht zuletzt

auch aus einem Schutzmechanismus heraus, da

Bitterkeit bedrohlich für den Organismus sein

kann. Wenn Eltern ein positives Geschmacksempfinden

für bitter an die Kinder vermitteln,

lernen auch diese, damit umzugehen und zu

leben.

Bitterstoffe aus Gemüse und Früchten gehören

zur Gruppe der sekundären Pflanzeninhaltsstoffe

und entfalten positive Wirkungen im

Körper. Sie regen die Funktion der Leber, Galle

und Bauchspeicheldrüse an und fördern die Magensaftsekretion,

wodurch die Verdauung der

Nährstoffe Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate verbessert

wird. Wohltuende Dienste leisten Bitterstoffe

auch bei Blähungen und es wird mittlerweile

diskutiert, diese Pflanzenstoffe in der

Darmkrebs-Vorsorge einzusetzen, da das Risiko

zur Ausbildung von Darmpolypen umso stärker

steigt, je weniger bittere Lebensmittel verzehrt

werden. Oftmals entwickeln sich aus Darmpolypen

im Laufe der Jahre Darmkrebsherde. Bitterstoffe

helfen darüberhinaus auch, den ständigen

Heißhunger auf Süßes zu reduzieren.

Aktuell findet man auf Wochenmärkten und in

Hofläden viele Obst- und Gemüsesorten mit

natürlichem Bittergeschmack: besonders zu

nennen sind da etwa Chicorée, Endiviensalat,

Rosenkohl, Brokkoli, Artischocken, Mangold,

Radicchio, Rucola, Grapefruit und einige Äpfel.

Beginnen Sie den Genuss des Bitteren doch

mit Stampfkartoffeln, denen Sie eine Portion in

Streifen geschnittenen Endiviensalat untermischen.

Lecker!

BLEIBEN SIE GESUND UND

BIS 20BALD, Ose Mont IHR PETER RONGE

BÜRGERBUS SCHWALMTAL NIMMT

FAHRBETRIEB WIEDER AUF

Nach der knapp sechsmonatigen Corona-Zwangspause

nahm der Bürgerbus

am Montag, 31. August, wieder in vollem

Umfang den Betrieb auf.

Die Zeit der Zwangspause wurde vom

Bürgerbusverein in den vergangenen

Wochen dahingehend genutzt, ein Hygienekonzept

zu erarbeiten und den Bus

mit den notwendigen Corona-Schutzvorrichtungen

auszurüsten, so dass sowohl

für die Fahrgäste als auch für die Fahrer

größtmöglicher Schutz gewährleistet ist.

Dazu gehört unter anderem der Einbau

einer Husten- und Niesschutzvorrichtung

im Bereich der Fahrerkabine sowie

eines Handdesinfektionsspenders im

Fahrgastbereich.

Parallel hierzu gilt es folgende Verhaltensregeln

einzuhalten:

Alle Fahrgäste müssen sich beim Einstieg

ihre Hände desinfizieren.

Das Tragen von Mund- und Nasenschutz

ist beim Ein- und Aussteigen und während

der gesamten Fahrt für alle Fahrgäste

verpflichtend.

Die Fahrgäste werden zudem gebeten

passendes Fahrgeld bereit zu halten, weil

durch Wechselgeld bedingte Kontakte

möglichst vermieden werden sollen. Deshalb

steht beim Einstieg eine Schale bereit,

in die das Geld gelegt werden muss.

Weitere Texte, Fotos und Informationen finden Sie

auch auf: www.facebook.com/osemontschwalmtal

WIR FREUEN UNS ÜBER JEDES


EHRENAMTLICHE AKTIVITÄTEN IN DER CORONA-KRISE

WERDEN FINANZIELL GEFÖRDERT

ANTRÄGE KÖNNEN AB SOFORT EINGEREICHT WERDEN

Kreis Viersen. Um ehrenamtliche Aktivitäten

im Rahmen der Corona-Pandemie

zu unterstützen, erhält der Kreis Viersen

20.000 Euro vom Land Nordrhein-Westfalen.

Das Geld soll Freiwilligenagenturen,

Nachbarschaftsinitiativen und Vereinen

im Kreis zugutekommen, die in den

vergangenen Monaten Hilfsangebote

für Seniorinnen und Senioren, Erkrankte

oder Menschen in Quarantäne entwickelt

haben.

„Die Corona-Pandemie beschäftigt uns

weiterhin. Dass wir die letzten Monate

gemeinsam so gut gemeistert haben,

verdanken wir auch dem ehrenamtlichen

Engagement unserer Bürgerinnen und

Bürger. Ob es um Unterstützung beim

Einkaufen, den Gang zur Apotheke oder

Netzwerkarbeit geht – mit Beginn der

Pandemie wurden beachtliche Hilfsangebote

auf die Beine gestellt. Ich freue mich,

dass wir mit den Fördermitteln die Gelegenheit

bekommen, diese wichtigen Initiativen

auch finanziell zu unterstützen“,

sagt Landrat Dr. Andreas Coenen.

Mit den Fördermitteln sollen beispielsweise

Kosten erstattet werden, die durch

das Nähen von Behelfsmasken oder die

Anschaffung von Schutzbekleidung entstehen.

Initiativen, die an einer Förderung

interessiert sind, können ab sofort

Bei Fragen können Sie sich telefonisch

unter 02162/391542 melden oder sich

per Mail an sozialamt@kreis-viersen.de

wenden.

bis zum 31. Oktober einen entsprechenden

Antrag beim Kreis Viersen stellen.

Aktivitäten von Privatpersonen können

in diesem Förderprogramm nicht berücksichtigt

werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der

Homepage des Kreises Viersen unter:

https://www.kreis-viersen.de/de/dienstleistungen/unterstuetzung-ehrenamtlicher-aktivitaeten-zur-bewaeltigung-dercorona-krise/

ANWOHNER

WERDEN GEBE-

TEN STRASSEN

ZU SCHMÜCKEN

Der Vorstand des St. Martinsvereins Hehler

informiert die Unterstützer, Freunde

und die Nachbarschaft, dass wie schon zu

erwarten war, es dieses Jahr leider nicht

möglich ist, einen Umzug stattfinden zu

lassen. „Wir wollen unbedingt vermeiden,

das Corona-Virus unabsichtlich zu

verbreiten. Das bedeutet auch, dass dieses

Jahr keine Martinstüten und Weckmänner

ausgegeben werden

und die damit verbundene

Haussammlung entfällt. Als

Zeichen der gemeinsamen

Verbundenheit wäre es

schön, wenn Ihr am 7. November

als sichtbares Zeichen mit

Kerzen oder Laternen die

Straßenansicht schmücken

könnt. Wir hoffen, dass wir

dann im nächsten Jahr umso

freier das Brauchtum pflegen

dürfen und wünschen euch

Gesundheit und Gelassenheit

in der Zeit bis dahin“, so Felix

Pfefferkorn, Vorsitzender des

St. Martinsvereins im Schulbezirk

Hehler.

Ose Mont

21


KANALSANIERUNG NOTWENDIG

Auf Grund von starken Schäden und einer

zu geringen Aufnahmekapazität der

Kanalisation in der Eickener Straße und

Schulstraße müssen die Kanäle in diesen

Straßen, sowie in Teilen der Heerstraße

und Sechs Linden erneuert werden. Mit

den Arbeiten wurde am 4. August begonnen,

sie werden vermutlich bis September

2021 andauern.

Bei dieser Baumaßnahme werden insgesamt

rund 750 Meter Kanal verlegt,

beginnend bei der Einmündung zur Rettungswache

in Waldniel über die Eickener

Straße, bis zur Kreuzung Heerstraße.

Des Weiteren wird ein Teil der Kanalisation

in Sechs Linden erneuert und über

den Zoppenberg an die Kanalisation auf

der Eickener Straße angebunden. Zusätzlich

wird von der Kreuzung Heerstraße/

Eickener Straße aus noch ein Teil der Kanalisation

in der Heerstraße in Richtung

Dülkener Straße erneuert. Auch die Wasserleitung

in der Heerstraße, zwischen

der Dülkener Straße und der Eickener

Straße wird erneuert.

„Die Baumaßnahme ist in acht verschiedene

Bauabschnitte unterteilt, wobei jeder

Bauabschnitt weitestgehend fertiggestellt

wird, bevor der nächste Bauabschnitt

begonnen wird. So hoffen wir, die

Belastung für alle Anwohner so gering

wie möglich halten zu können“, teilen die

Schwalmtalwerke mit.

RECHTSANWÄLTE

LANGE & KOLLEGEN

Arbeitsrecht

Arzthaftungsrecht

Bau- und Immobilienrecht

Erbrecht

Familien- und Scheidungsrecht

Internetrecht

Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Pferderecht

Reiserecht

Die Baumaßnahme ist in folgende Abschnitte

unterteilt:

Bauabschnitt 1 - Schulstraße 28c bis Ecke

Friedenstraße

Bauabschnitt 2 - Friedenstraße bis Haus

31

Bauabschnitt 3 - Sanierung Trinkwasserleitung

in der Heerstraße

Bauabschnitt 4 - Friedenstraße 33 bis Am

Zoppenberg

Bauabschnitt 5 - Am Zoppenberg bis

Heerstraße

Bauabschnitt 6 - Am Zoppenberg bis

Sechs Linden (in den Sommerferien 2021

oder Herbstferien 2021)

Bauabschnitt 7 - Sechs Linden

Bauabschnitt 8 - Heerstraße

Die Baumaßnahme wird auch innerhalb

der jeweiligen Abschnitte nochmals in

Arbeitsbereiche unterteilt. Die Arbeiten

werden immer in einem Abschnitt von

rund 50 Metern Länge ausgeführt.

Fragen beantwortet Ralf Milz, Schwalmtalwerke

AöR, unter der Telefonnummer

02163 / 946 321.

Sozialrecht

Transport-und Speditionsrecht

Verkehrsrecht

Versicherungsrecht

Vertragsrecht

Verwaltungsrecht

Wettbewerb- und Markenrecht

Wirtschaftsrecht

Zivilrecht

Lange & Kollegen Bürogemeinschaft · Roermonder Str. 27 · 41379 Brüggen

Telefon 02163-5772160 · Fax 02163-5774590

info@lange-rechtsanwaelte.com

Bürozeiten: Montag bis Freitag 8:00 bis 18:00 Uhr.

Termine nach Vereinbarung, auch außerhalb der Bürozeiten.

CDU SCHWALMTAL

BEANTRAGT

KITA-APP

Die Kommunikation zwischen Eltern und

KiTas ist wichtig, insbesondere in von

Verunsicherung geprägten Zeiten wie

diesen. Darum hat die CDU-Fraktion im

Schwalmtaler Rat eine KiTa-App für alle

gemeindlichen Kindertageseinrichtungen

beantragt. Hierdurch werden Eltern

über wichtige Nachrichten und Termine

direkt auf ihrem Smartphone informiert

– natürlich kostenlos. Die App soll dabei

keineswegs das persönliche Gespräch

ersetzen, sondern vielmehr eine zeitsparende

Ergänzung darstellen.

Dazu CDU-Bürgermeisterkandidat Andreas

Gisbertz: „Als Mitglied im Elternbeirat

des Familienzentrums Anna-Polmans

in Amern weiß ich um den Wunsch der

Eltern und Einrichtungsleitungen nach

einer zeitgemäßen Kommunikation. Ich

habe mich daher für die Beantragung Kita-App

stark gemacht, weil diese genau

die Möglichkeit bietet, zu jeder Zeit gut

informiert zu sein.“

ERWEITERTE ÖFFNUNGSZEITEN

DES BÜRGERSERVICE

SCHWALMTAL

Seit dem 1. September kehrte der Bürgerservice

der Gemeinde Schwalmtal wieder

zu den bekannten Öffnungszeiten zurück.

Die Mitarbeiter des Bürgerservices

stehen donnerstags durchgehend von 7

bis 19 Uhr und an jedem ersten Samstag

im Monat von 9 bis 12 Uhr zusätzlich zur

Verfügung.

Grundsätzlich erfolgt der Einlass weiterhin

nur nach vorheriger Terminabsprache.

Abweichend hiervon kann das Rathaus

donnerstags ab 17 Uhr und am ersten

Samstag im Monat auch ohne Termin

aufgesucht werden. Um die Abstandsregeln

einhalten zu können, bleiben die Türen

des Rathauses weiterhin geschlossen.

Die Bürgerinnen und Bürger werden am

Seiteneingang des Rathauses abgeholt,

nachdem sie geklingelt haben. Anschließend

werden sie auch wieder bis zur Türe

begleitet. Die Maskenpflicht bleibt weiterhin

bestehen.

Öffnungszeiten Bürgerservice:

Montag: 8 bis 12 Uhr

Dienstag + Mittwoch: 8 bis 17 Uhr

Donnerstag: 7 bis 19 Uhr

Freitag: 8 bis 12 Uhr

jeden ersten Samstag im Monat: 9 bis 12

Uhr

22 Ose Mont


AUSSTELLUNG „HANDWERKE“ 2020

3. UND 4. OKTOBER VON 11 BIS 18 UHR

Zum zweiten Mal laden die Keramik-Designerin

Angelika Jansen aus Brüggen und

sieben weitere Künstler und Gestalter

zur Ausstellung „HANDWERKE“ ein. Quer

durch die Gewerke Bildhauerei, Keramikdesign,

Holz, Textildesign, Fotografie und

Schmuck werden neue Arbeiten in einer

Präsentation im Studio Tor 21, im Gewerbepark

An der Beek, An der Beek 255 in

41372 Niederkrüchten zu sehen sein.

Sieben der Aussteller gehören der Arbeitsgemeinschaft

AKD-Angewandte

Kunst Düsseldorf an. Die AK Düsseldorf

ist eine von fünf Bezirksgruppen der Arbeitsgemeinschaft

des Kunsthandwerk

NRW - ein Zusammenschluss von über

220 Künstlern, Kunsthandwerkern und

Designern, die ebenso Mitglied im Berufsverband

Handwerk Kunst Design

sind. Die Arbeitsgemeinschaft Kunsthandwerk

NRW sorgt in Zusammenarbeit

mit den Ministerien der Landesregierung

für die Einbindung des Kunsthandwerks

in die Entwicklung der Wirtschaft des

Landes Nordrhein-Westfalen.

bis zu den buchbinderischen Arbeiten

führt sie selbst aus. Alle Drechselarbeiten

von Markus Nießen sind ausschließlich

aus heimischen Hölzern hergestellt.

Seine Inspiration liefert ihm die Natur.

„Kunstgewand“ nennt Textil-Designerin

Heike Reul ihre Arbeiten. Sie stellt Unikatkleidung

her. Aus den von ihr bemalten

Seidenstoffen entwickelt sie die

Kleidform. Farblich opulente Geh-röcke,

Schleppmäntel und Kurzjacken werden

in der Ausstellung zu sehen sein.

Zu guter Letzt: Claudia Schäfer ist Diplom

Designerin im Goldschmiedehandwerk.

Für sie ist wichtig, jeden Edelstein und

jede Form so zu gestalten das nichts ablenkt.

So kann sich die pure Ausstrahlung

entwickeln.

Alle präsentierten Arbeiten sind Unikate.

Von den jeweiligen Ausstellern selbst

entworfen und ausgeführt und selbstverständlich

auch zu erwerben. Zur Ausstellung

erscheint ein Katalog.

ERFOLGREICH

WERBEN IN

SCHWALMTAL

OSE MONT!

Sie möchten mit ose Mont Ihre Kunden

in Schwalmtal erreichen?

Dann sind wir Ihre Ansprechpartner

Tel.: 0 21 63 / 57 91 870

Mobil: 0 17 9 / 929 70 63

E-Mail: INFO@OSEMONT.DE

Sie möchten uns etwas

mitteilen?

Unsere Redaktion:

redaktion@osemont.de

WENN DU MEHR ÜBER UNSERE ARBEIT ERFAHREN WILLST:

WWW.SEA-SHEPHERD.DE

Die Textil-Designerin Nilufar Badiian

forscht der Faszination von Textilien aus

alten Zeiten nach. Ihr Ausdrucksmittel ist

die besondere Ausstrahlung von Pflanzenfarben

und Edelmetallen wie etwa

Lapizlazulipigmente und Japangold. Ilex

Hild webt überwiegend mit Naturfasergarnen.

Die geometrischen Formen und

eine gedämpfte Farbgebung ihrer Gewebe

erinnern an die Textilkünstlerinnen

des Bauhauses. Die Oberflächen der Diplom

Keramikdesignerin Angelika Jansen

dienen ihr als Leinwand. Beim Brand im

offenen Feuer entstehen Bildmalereien

durch Rauch und Feuer. Feine Zeichnungen

und Bilder entstehen auf ihren, zumeist

sehr reduzierten Formen.

Auch für viele Künstler und Kunsthandwerker

war die Zeit der Pandemie mit

zahlreichen ausgefallenen Messen und

Fachmärkten eine schwierige Zeit ohne

Einnahmen. Trotz alledem wurde weiter

entwickelt und gearbeitet. Lassen Sie sich

von Neuentwicklungen und außergewöhnlichen

Werken überraschen. Hierzu

laden die Teilnehmer der „HANDWERKE“

herzlich ein und freuen sich über viele Besucher.

Wir bitten die Maßnahmen zum

Schutz vor Ansteckung einzuhalten: Bitte

Maske tragen und Abstand halten.

Die Steinbildhauerin Lisa Lepper ist in

diesem Jahr Gast in der Ausstellung

HandWerke. Ihr Schwerpunkt liegt in der

freien Bildhauerarbeit. Zuletzt hat sie sich

mit der Verbindung von Stein und Wasser

beschäftigt. Es sind sehr natürliche Brunnen

entstanden. Die Wurzeln der Fotografin

Gabriele Marl liegen im Handwerk.

Fotografie, verschiedene Druckverfahren

Weitere Texte, Fotos und Informationen finden Sie

auch auf: www.facebook.com/osemontschwalmtal

WIR FREUEN UNS ÜBER JEDES

Ose Mont

23


WEG MIT DEN CORONA-KILOS

TEILNEHMER FÜR BUNDESWEITE ABNEHMSTUDIE

GESUCHT

WEIHNACHTS-

KONZERTE

FALLEN AUS

Jugendförderung durch Corona

gefährdet

(bigi) „Hier geht es nicht darum, einen

dicken Bizeps zu bekommen, sondern wir

möchten die Gesundheit fördern und das

Immunsystem unterstützen“, betont Boris

Tacken, Geschäftsführer der Bobbel’s

GmbH Sport und Freizeit in Schwalmtal

und Brüggen. Jetzt werden 50 Teilnehmer

für die bundesweite Abnehm- und

Gesundheitsstudie „Deutschland nimmt

ab“ gesucht.

Während der Coronazeit wurden die

Mitglieder mit YouTube-Videos in ihrem

Training zu Hause unterstützt. „Aber das

ist einfach nicht das Gleiche. Als wieder

geöffnet werden konnte, haben viele Mitglieder

Schmerzen beklagt und hatten

auch einige Kilos dazugewonnen“, stellt

Boris Tacken fest. In Zusammenarbeit

mit figurscout und der VIACTIV Krankenkasse

soll in einer vierwöchigen Studie

bewiesen werden, dass durch eine gesunde,

ausgewogene Ernährung und regelmäßigem

Stoffwechseltraining neben

einem erfolgreichen Gewichtsverlust

auch das viszerale Fett – Bauchfett, das

die inneren Organe umhüllt - abnimmt

und somit der Risikofaktor für zahlreiche

Gesundheitsparameter reduziert werden

kann. „Das viszerale Fett ist ein Indikator

für koronare Herzerkrankungen, Stoffwechselerkrankungen

und Diabetes. Wie

wichtig eine gesunde Ernährung in Kombination

mit Bewegung ist, wird durch

die Studie dargelegt, um eben gegen die

genannten Erkrankungen vorzubeugen.

24 Ose Mont

Regelmäßiges Training wirkt auch gegen

Rücken- und Gelenkbeschwerden“, erklärt

Tacken.

Als Zünderphase gibt es in den ersten

beiden Tagen eine Zuckerentwöhnung,

um den Stoffwechsel zu aktivieren. „Es

soll aber keiner hungern, um an das Fett

zu gehen“, so Boris Tacken. Außerdem

gibt es eine Inbody Messung, bei der man

den Anteil vom viszeralen Bauchfett und

auch Wasser im Körper sehen kann. Ein

Kochbuch mit 90 einfachen und leckeren

Rezepten gehört ebenfalls zu der Studie.

„Auch wenn ich den ganzen Tag arbeiten

bin, kann man etwa abends Gerichte vorbereitet

werden. Wir wollen motivieren,

eine Ernährungsumstellung zu beginnen

und sie anschließend auch beizubehalten.

Und ich bekomme alles, was ich dazu

brauche, im örtlichen Handel“, beschreibt

Tacken. Die Studie ist eine Kombination

aus dem Training im Fitnessstudio und

kurzen knackigen Videos, die man sich

online anschaut: Warum man wie trainieren

soll und warum man sich wie ernähren

soll. Zum Einsatz im Fitnessstudio

kommt dann der Milon-Zirkel, wo jeder

Teilnehmer zweimal wöchentlich für 45

Minuten trainiert. Die Daten werden für

jede Person eingestellt und gespeichert.

Im ersten Quartal 2021 werden die Studienergebnisse

veröffentlicht. „Wir arbeiten

präventiv und ich bin sehr gespannt auf

die Auswertung“, freut sich Boris Tacken.

Foto: Birgit Sroka

(bigi) Die Weihnachtskonzerte der

Schwalmtalzupfer in der Achim-Besgen-

Halle gehören zur Vorweihnachtszeit

wie Spekulatius und Lebkuchen. Mit den

Einnahmen der Konzerte finanzieren die

Schwalmtalzupfer die Jugendförderung,

den Ausflug zum Ponyhof der jüngeren

Mitglieder und die Jugendfahrt, die

schon zwei Jahre vorher gebucht und angezahlt

werden musste. Durch die coronabedingte

Absage der Konzerte stehen

diese für die Gemeinschaft so wichtigen

Ausflüge auf der Kippe.

Bei den traditionellen Weihnachtskonzerten

von Europas größtem Gitarrenorchester

haben nicht nur die Jüngsten die

Chance, vor großem Publikum zu spielen

und Bühnenerfahrung zu erlangen,

was dem Selbstbewusstsein der jungen

Spieler sehr gut tut. Wenn der Schnee

auf die Bühne rieselt, alle gemeinsam

auch moderne englische Lieder singen

und der Schneemann in den Saal zieht,

dann geht einem das Herz auf. Durch die

Eintrittsgelder kommt Geld in die Kasse,

so dass alle zwei Jahre eine größere Jugendfahrt

etwa nach Frankreich möglich

ist. Dazu brauchen normalerweise die

Eltern keinen großen Eigenanteil zahlen.

Doch wie das ohne die wichtigen

Einnahmen im nächsten Jahr realisiert

werden soll, stellt die Schwalmtalzupfer

vor große Probleme. „Es steht ja noch in

den Sternen, wann und wie wir wieder

ein großes Konzert veranstalten dürfen.

Und ein eventuelles Frühjahrskonzert ist

einfach kein Weihnachtskonzert mit vier

Aufführungen“, bedauert Frank Trepte,

Pressesprecher der Schwalmtalzupfer.

Die Gesundheit geht vor, das steht außer

Frage. Darum war es für die Schwalmtalzupfer

letztendlich eine verantwortungsbewusste

Entscheidung, die stets ausverkauften

Konzerte abzusagen.

ES GIBT NOCH

MEHR!

Bitte informieren Sie sich auch über unsere

Homepage www.osemont.de. Auch

hier ist übrigens das Schalten von günstigen

Werbeanzeigen dauerhaft möglich.


WIR - IN IHRER NÄHE

FACHKOMPETENZ AUS DER REGION

www.jacobs-wohnbau.de

Hühnerkamp 2

41366 Schwalmtal

02163 88862-0

mail@jacobs-wohnbau.de

-Rennräder

-Mountainbikes

-Gravelbikes

Titan Bikes

Axel Gehlen, Vogelsrath 91, 41366 Schwalmtal

Tel.: 02163-1644 , Mobil 0171-3153382

info@b-g-racing.de, www.racebike4u.de

Ose Mont

25


WENN DER KOPF JUCKT

- KOPFLÄUSE ERKENNEN

UND BEHANDELN

Nach den Sommerferien treten in Schulen

und Kitas häufig Kopfläuse auf. Die winzigen

Parasiten nisten sich im Haar ein und ernähren

sich von Blut aus der Kopfhaut. Ihre Bisse

jucken, manchmal kommt es zu wund gekratzten

Hautstellen. Davon abgesehen sind

Kopfläuse aber harmlos. Sie übertragen keine

Krankheiten.

Läusebefall ist kein Zeichen mangelnder Hygiene.

Es kann absolut jeden treffen. Übertragen

werden sie von Mensch zu Mensch. Die

Eier der Kopfläuse kleben in kleinen Trauben

fest an den Haaransätzen, meist mit einem

Abstand von höchstens einem Zentimeter

zur Kopfhaut. Sie sind für Geübte mit bloßem

Auge erkennbar und lassen sich im Gegensatz

zu z.B. Schuppen nicht abschieben. Gegen

Kopfläuse wirken Mittel mit Insektengift oder

mit Silikonöl. Häufiger werden inzwischen

Mittel mit Silikonöl und ohne Insektengift

eingesetzt. Diese Mittel bedecken die Kopfläuse

mit einer Ölschicht, sodass sie ersticken.

Es empfiehlt sich die Behandlung mit einem

Läuseshampoo und anschließendem Auskämmen

des nassen Haares mit einem Nissenkamm.

Die neue Lausgeneration schlüpft

in der Regel innerhalb einer Woche. Nach etwa

acht bis zehn Tagen sollte man diese Prozedur

deshalb wiederholen.

Reinigen Sie außerdem Kämme, Bürsten,

Haargummis etc. in heißer Seifenlauge, waschen

Sie Schlafanzüge, Bettwäsche und

Handtücher in der Waschmaschine mit mindestens

60 Grad und packen Sie Kopfbedeckungen,

Schals oder auch Kuscheltiere und

Kissen für ein paar Tage in die Tiefkühltruhe.

Haustiere müssen nicht behandelt werden:

Kopfläuse befallen keine Tiere, sondern nur

Menschen. Die Wohnung zu desinfizieren

oder gar Insektizide zu versprühen, ist ebenfalls

unnötig.

Kinder mit Kopfläusen müssen zu Hause bleiben,

bis sie von den Läusen befreit sind. Wenn

ein Kind mit einem nachweislich wirksamen

Mittel behandelt wurde, darf es am nächsten

Tag wieder in den Kindergarten oder zur

Schule gehen. Welche Mittel das sind und

für welche Präparate Ihre Krankenkasse die

Kosten übernimmt, verrät Ihnen Ihr Arzt oder

Apotheker. Manche Einrichtungen verlangen

überdies ein ärztliches Attest.

BRUDERSCHAFTLER UNTERWEGS

MIT DEM RAD

Ende August fand die alljährliche Fahrradtour

der Schützenbruderschaft St.

Magdalena Schier statt. Nach langer

Durststrecke, bedingt durch die Corona-

Pandemie, freuten sich die Bruderschaftsmitglieder

mit Familien und Freunden

darauf, endlich wieder gemeinsam etwas

zu unternehmen - natürlich unter den nötigen

Hygiene- und Abstandsregeln.

Start war am frühen Nachmittag am

Schützenheim in Schier mit rund 40 Teilnehmern.

Durch den Wald am Hariksee

über Frankenmühle an der Schwalm entlang

ging es zur ersten Raststelle an der

Borner Kirche. Hier warteten schon kühle

Getränke auf die Radler. Weiter fuhren die

Bruderschaftler Richtung Brüggen und

durch die Schwalmauen bis nach Overhetfeld,

wo sie einkehrten. Die weitere

Fahrt führte über die Felder nach Elmpt,

Unter dem Titel „Mein Handy kann alles!

Was darf es/ich denn?“ lädt das Jugendzentrum

EFFA, Lange Str. 48-50 in Waldniel,

am 6. Oktober zu einem Infoabend

mit der Jugendhilfe im Strafverfahren.

Um 17.30 Uhr beginnt die Veranstaltung,

die ausdrücklich keine Rechtsberatung

darstellt, im Gemeindesaal der evangelischen

Kirche in Waldniel.

Eingeladen sind alle Kinder, Jugendlichen

und ihre Eltern – die Veranstaltung

ist kostenlos. Interessenten melden sich

bitte unbedingt telefonisch unter 02163 –

31353 oder per E-Mail an andrea.schulz@

ekir.de an, da aufgrund der Corona-

Oberkrüchten und Niederkrüchten. Auf

der Strecke waren dann auch leichtere

Steigungen zu meistern, bevor die Gruppe

am Lütterbeach in Niederkrüchten im

Strandambiente relaxen konnten.

Die letzte Etappe führte schließlich an

der Pannenmühle und der Gokart-Bahn

vorbei zurück in die Schier zum Schützenheim.

„Wir warfen den Grill an und ließen

den schönen Tag bei Bratwurst, Grillfleisch

und Salaten in feuchtfröhlicher

Runde ausklingen. Am Ende freuten sich

alle, einen schönen Tag erlebt zu haben

und waren sich einig, die Veranstaltung

im nächsten Jahr zu wiederholen, dann

hoffentlich ohne Corona. Das Organisationsteam

bedankt sich nochmal herzlich

für die rege Beteiligung und freut sich auf

das nächste Mal“, teilen Frank Stevens,

Gabi Lika und Jürgen Stevens mit.

INFOABEND DES EFFA

MEIN HANDY KANN ALLES! WAS IST ERLAUBT, WAS

NICHT?

schutzbestimmungen nur eine begrenzte

Teilnehmerzahl möglich ist.

Foto: Freepik

www.hausarztzentrum-brueggen.de •

Brüggen 26 Ose • Bracht Mont• Boisheim • Waldniel


CHECK IN BERUFSWELT IM BETHANIEN KINDER- UND

JUGENDDORF

WIE SIEHT DER ARBEITSALLTAG IM BETHANIEN KINDERDORF AUS UND WELCHE

ROLLE SPIELEN DABEI DIE AUSZUBILDENDEN, FSJLER ODER STUDENTEN?

Bei der Check In Berufswelt am 6. Oktober

gewährt das Bethanien Kinder- und

Jugenddorf in Schwalmtal interessierten

Schülern einen Einblick in den Alltag der

Pädagogen. Hier können sich Schülerinnen

und Schüler über die unterschiedlichen

Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten

informieren und ihre Fragen

stellen. Vorgestellt werden dabei die unterschiedlichen

Berufsbilder der Erzieher,

Sozial-, Kindheits- und Heilpädagogen

sowie der Sozialarbeiter.

Auch über die verschiedenen Wohn- und

Lebensformen im Bethanien Kinderdorf

können sich die Schüler informieren. Diverse

Ansprechpartner werden zur Verfügung

stehen: Ob ein Auszubildender

aus einer Kinderdorffamilie, ein Student

aus einer der Schichtdienstgruppen oder

ein Erzieher aus der Bethanien Kita – sie

alle erzählen von ihren persönlichen Erfahrungen

und dem Alltag mit den ihnen

anvertrauten Kindern und Jugendlichen.

Führungen durch das Kinderdorf zeigen

die vielfältigen Therapie- und Fördermöglichkeiten

auf. Ein Besuch auf dem

Heilpädagogischen Reiterhof, in der kinderdorfeigenen

Musikschule und der

Freizeitwerkstatt bieten einen ersten Blick

hinter die Kulissen der Kinderdorfarbeit.

Warum eine Ausbildung im Bethanien

Kinderdorf?

„Für die Mitarbeiter und Azubis wird viel

geboten“, erzählt Natalie Bongartz, Auszubildende

im zweiten Jahr. Dazu gehören

zum Beispiel regelmäßige Fort- und

Weiterbildungsmöglichkeiten, eine gute

Bezahlung nach dem AVR-Tarif, Mitarbeiterausflüge

und Gesundheitsförderungen.

„Außerdem gefällt mir das Gemeinschaftsgefühl.

Ich wurde gleich herzlich

aufgenommen und war von Anfang an

ein fester Bestandteil des Teams.“

Mit bis zu 50 neuen Praktikanten, Azubis

und Dualen Studenten und rund

250 Mitarbeitern im Kinderdorf und den

drei Bethanien Kindertagesstätten stellt

Bethanien einen starken Arbeitgeber und

Ausbilder in der Region dar. Sowohl im

Bethanien Kinderdorf als auch in den drei

Kindertagesstätten ist es möglich, den

praktischen Teil der Erzieherausbildung

sowie des Studiums zu absolvieren. Auch

ein Freiwilliges Soziales Jahr sowie der

Berufsfreiwilligendienst sind im Kinderdorf

möglich. Foto: Bethanien Kinderdorf

Am 6. Oktober findet im Konferenzraum

des Bethanien Kinder- und Jugenddorfes,

Ungerather Straße 1-15 in Schwalmtal,

die Check In Berufswelt von 13 bis 17 Uhr

statt. Zur Anmeldung wenden Sie sich bitte

telefonisch an Anna Leister unter 02163

4902329 oder per E-Mail an a.leister@

bethanien-kinderdoerfer.de. Bitte tragen

Sie während Ihres Besuchs im Kinderdorf

einen Mund-Nasen-Schutz. Weitere Informationen

finden Sie im Internet unter

www.bethanien-kinderdoerfer.de.

Ose Mont

27


OSE JAARD

IM SEPTEMBER

DER VERMISSTE HÄNDEDRUCK

Gehölzschäden durch Dürre, Hitze und

Sonnenbrand

Die Blätter vieler Ziergehölze, Bäume und Heckenpflanzen

sind hell-beige bis braun verfärbt.

Die Schäden zeigen sich sogar bei Gehölzen, die

regelmäßig gewässert wurden. Hält die Trockenheit

an, wässern Sie Ihre Gartengehölze weiterhin

regelmäßig ein bis zwei Mal pro Woche mit

10-15 Litern pro Quadratmeter. Stärken Sie die

Pflanzen mit einem organischen Dünger, der

verursacht keine Verbrennungsschäden.

Rasenflächen mit Dürreschäden regenerieren

Wässern Sie Rasenflächen ein bis zwei Mal pro

Woche ausgiebig. Wässern Sie nicht täglich,

denn dann bleiben die Wurzeln kurz und die Gräser

können bei Dürre nicht aus tieferen Schichten

Nahrung und Wasser aufnehmen. Sollte Ihr Rasen

deutliche, anhaltende Dürreschäden aufweisen,

entfernen Sie abgestorbene Stellen mit der

Harke gründlich und säen Sie neu nach, bevor

sich Unkraut ausbreiten kann.

Düngen Sie jetzt nur bei Bedarf und dann mit

einem organischen Dünger, auch hier besteht

keine Verbrennungsgefahr. Flächen mit Bodenverdichtungen,

Trockenschäden oder Staunässeproblemen

können mit Bodenaktivator deutlich

verbessert bzw. regeneriert werden.

Mehltaubefall an Stauden nimmt zu

Echter Mehltau bildet einen weißen Belag auf

Blättern, Blüten und Stängeln verschiedener

Stauden. Befallenes Gewebe stirbt häufig ab. Bei

starkem Befall müssen Sie die Pflanzen zurückschneiden.

Spritzen Sie anschließend ein Fungizid,

um Neubefall sicher zu verhindern.

MAN GEHT MANCHMAL LANGE GERADEAUS

HAT ALLES IM BLICK IN DER CORONAZEIT

DU SIEHST JA DANN, WAS LINKS UND RECHTS

MIT MASKE AUF ALS TREUBEGLEIT.

DANN KOMMT NE ECKE, DA MUSST DU HIN

HAST DANN VIELLEICHT CORONA NICHT MEHR

SO IM SINN

WOLLTEST GERAD MIT HANDDRUCK STARTEN

NEIN… HIERMIT MÜSSEN WIR NOCH WARTEN.

WOLLTE DIR GERN ETWAS NÄHER SEIN

SEHE IN LETZTER SEKUNDE …

DEINE AUGEN SAGEN NEIN

150 ZENTIMETER SOLLEN ES SEIN.

BIN ZURÜCK AUS DER ECKE

GEHE WIEDER GERADEAUS -

HABE ALLES IM BLICK - IN DER CORONAZEIT

MIT MASKE AUF - ALS TREUBEGLEIT.

WISSE WERNER HOFSTRA / SCHWALMTAL

KEIN TREFFEN DER SCHÖNAUER

(bigi) Dieses Jahr findet coronabedingt

kein Treffen der ehemaligen Schönauer

anlässlich der Hedwigkirmes statt. „Die

Leute sind alle über 75 Jahre alt und das

ist mir zu riskant, dass sich da jemand

womöglich infiziert. Ich hoffe, dass wir

nächstes Jahr alle wieder gesund und

munter zu diesem traditionellen Treffen

zusammenkommen können“, bedauert

Franz Rosenberger.

Monilia-Fruchtfäule dieses Jahr sehr verbreitet

Ein Befall mit Monilia-Fruchtfäule führt zu ringförmigen,

graubraunen Faulstellen z. B. an Äpfeln,

Birnen oder Pflaumen. Entfernen Sie sichtbar

befallene Früchte immer sofort. Vitalisieren

Sie die Bäume ab sofort mit einem Vital Obst-

Spritzmittel. Vitale Pflanzen sind weniger anfällig

für Pilzkrankheiten. Die Behandlungen sollten

bis zur Ernte regelmäßig durchgeführt werden.

Das natürliche Stärkungsmittel hat keine Wartezeit

bis zur Ernte. Nächstes Jahr beginnen Sie die

Behandlungen vorbeugend schon ab Juni/Juli.

28 Ose Mont


INFORMATIONSVERANSTALTUNG IM BETHANIEN KINDERDORF

Wollen auch Sie eine Sozialpädagogische

Lebensgemeinschaft gründen?

Am 2. Oktober lädt das Bethanien Kinderund

Jugenddorf Schwalmtal alle interessierten

Menschen zur Informationsveranstaltung

rund um Sozialpädagogische

Lebensgemeinschaften ein.

Das Bethanien Kinderdorf ist auf der Suche

nach Pädagogen (m/w/d), die sich

vorstellen können, Kinder in ihre häusliche

Gemeinschaft aufzunehmen. Wichtige

Voraussetzungen sind: Eine emphatische

und stabile Persönlichkeit, mindestens

eine betreuende Person muss eine

pädagogische Ausbildung haben und

das Haus / die Wohnung muss ausreichend

Platz bieten.

Warum sollten Sie eine SPL mit dem

Bethanien Kinderdorf gründen?

Das Kinderdorf bietet Ihnen eine enge,

fachliche Begleitung. Es gibt viele

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,

regelmäßige Supervision und eine gute

Vergütung nach dem AVR-Tarif. Sie

profitieren von einem ganzen Dorf engagierter

Menschen. Außerdem können

die Kinder und Jugendlichen in den SPL-

Familien alle Angebote des Bethanien

Kinderdorfes nutzen. Dazu gehören auch

die Förder- und Therapieangebote auf

dem Heilpädagogischen Reiterhof, in der

kinderdorfeigenen Musikschule und der

Freizeitwerkstatt.

Interessiert? Dann kommen Sie am 2.

Oktober um 18 Uhr zur Informationsveranstaltung

in die Aula des Bethanien

Kinderdorfes. Aufgrund der Corona-

Maßnahmen ist eine vorherige Anmeldung

telefonisch unter 02163 4902-0

oder per E-Mail an a.leister@bethanienkinderdoerfer.de

und das Tragen eines

Mund-Nasenschutzes erforderlich. Das

Kinderdorf Bethanien-Team freut sich auf

Ihren Besuch!

Weitere Informationen finden Sie im Internet

unter www.bethanien-kinderdoerfer.de.

Foto: Bethanien Kinderdorf

Was ist eine Sozialpädagogische Lebensgemeinschaft

(SPL)?

In der SPL finden Kinder im Haushalt einer

pädagogisch qualifizierten Bezugsperson

ein neues Zuhause und wachsen

dort familiär auf. Die SPLs vertreten die

leiblichen Eltern in allen alltäglichen und

erzieherischen Bereichen, bieten ein hohes

Maß an Beziehung und Kontinuität.

. . . dann zum Männerarzt

www.urologie-schwalmtal.de

Ose Mont

29


w

START DER NEUEN SPIELGRUPPEN IM

WINTERHALBJAHR

(bigi) Die Spielgruppen der evangelischen

Kirchengemeinde Waldniel sollen

– so der derzeitige Stand der Planungen

– im Winterhalbjahr wieder beginnen.

Gemeinsames Spielen, Singen und Basteln

ist dann für Kinder von neun Monaten

bis zum Beginn des Kindergartens

und deren Eltern wieder mittwochs und

donnerstags jeweils von 9 bis 11.15 Uhr

im Gemeindezentrum Waldniel möglich.

Die Eltern haben dabei Gelegenheit, sich

auszutauschen.

Foto: Evangelische Kirchengemeinde

Start der Spielgruppen ist am 18. und 19.

September. Christine Quade leitet die

Mittwochs-Gruppe, Sabine Scholz die

Donnerstags-Gruppe. Bitte melden Sie

sich bei der Sozialpädagogin der evangelischen

Kirchengemeinde Manuela Osinski

unter der Nummer 02163 / 579930 oder

per E-Mail an manuela.osinski@ekir.de an.

Gerne werden Fragen beantwortet. Bitte

beachten Sie die wahrscheinlich tagesaktuellen

Coronaschutzinformationen.

30 Ose Mont


NEUE FRIEDHOFSSATZUNG UND

FRIEDHOFSGEBÜHRENSATZUNG

Die neue Friedhofssatzung für den Evangelischen

Friedhof Häsenberg wurde

vom Presbyterium der Evangelischen

Kirchengemeinde Waldniel am 19. März

beschlossen und durch das Landeskirchenamt

am 27. April genehmigt. Die

Friedhofssatzung trat nach fristgerechtem

Aushang im Schaukasten der Evangelischen

Kirchengemeinde Waldniel am

1. September 2020 in Kraft. Die Friedhofssatzung

kann im Gemeindebüro, Lange

Straße 48-50, 41366 Schwalmtal eingesehen

oder von der Homepage www.kgmwaldniel.de

unter „Trauerfall“ - „Unser

Friedhof“ heruntergeladen werden.

Die neue Friedhofsgebührensatzung für

den Evangelischen Friedhof Häsenberg

wurde vom Presbyterium der Evangelischen

Kirchengemeinde Waldniel am

17. Juni beschlossen und durch das Landeskirchenamt

am 21. Juli genehmigt.

Die Friedhofsgebührensatzung trat nach

fristgerechtem Aushang im Schaukasten

der Evangelischen Kirchengemeinde

Waldniel am 1. September 2020 in Kraft.

Die Friedhofsgebührensatzung kann

im Gemeindebüro, Lange Straße 48-50,

41366 Schwalmtal eingesehen oder von

der Homepage www.kgm-waldniel.de

unter „Trauerfall“ - „Unser Friedhof“ heruntergeladen

werden.

AUSZUG AUS DER

SATZUNG:

Reihengrabstätten und Reihengemeinschaftsgrabstätten

mit Nutzungsrecht

a) für Erdbestattung von Tot- und Fehlgeburten

(Ruhezeit 15 Jahre) - 190 Euro

b) für Erdbestattung von Verstorbenen

bis zum vollendeten fünften Lebensjahr

(Ruhezeit 30 Jahre) - 315 Euro

c) für Erdbestattung von Verstorbenen

vom vollendeten fünften Lebensjahr an

(Ruhezeit 30 Jahre) - 800 Euro

d) für Urnenbeisetzung (Ruhezeit 30 Jahre)

550 Euro

Wahlgrabstätten und Wahlgemeinschaftsgrabstätten

mit Nutzungsrecht

a) für Erdbestattung je Grab (Nutzungszeit

30 Jahre) 1.260 Euro

b) für Erdbestattung je Tiefengrab (Nutzungszeit

30 Jahre) 2.010 Euro

c) für Urnenbeisetzung je Grab (Nutzungszeit

30 Jahre)

- auch bei Beisteckung einer Urne in eine

bestehende Grabstelle - 630 Euro.

Für alle weiteren Gebühren und eventuellen

Pflegekosten schauen Sie bitte in

die komplette Satzung.

WER HAT DIE GRÖSSTE

SONNENBLUME?

(bigi) Sonnenblumen sind ein Symbol für

den beginnenden Herbst und der Anblick

stimmt fröhlich. Spannend wird es, wenn

die Sonnenblume wächst und wächst.

Haben Sie auch ein großes Exemplar gesichtet

oder gar in Ihrem Garten? Dann

senden Sie uns doch ein Foto für unsere

Homepage an Redaktion@osemont.de.

Diese Sonnenblume ist in Amern zu finden

und ist 2,50 Meter groß. Eingesandt

hat das Foto Kevin Deckers.

Ist deine Brille auch dein Horizonterweiterer?

ICH

DICH

weil

du bist mein

HORIZONTERWEITERER.

Grenzenlos sehen dank GLEITSICHT!

» Sehen von nah bis fern

» ästhetisch Top

» bequem

» leicht

Gleitsichtgläser pro Paar ab 289 €

Aktion gültig bis 07.11.2020.

Bruchstraße 2, D-41379 Brüggen

fon +49 (0)2163-62 53

www.zambona-rose.de

Ose Mont

31


HANDWERK ODER DOCH EHER KUNST?

fühlen sich bei mir gut aufgehoben und

wundern sich, dass solche Kreationen

kein Vermögen kosten und tragen dann

den Schmuck auch gerne. Und das ist eine

Arbeit, die mir viel Vergnügen macht“,

freut sich Betina Tönnissen.

(bigi) Seit Anfang des Jahres ist der Goldkurs

kräftig gestiegen. Doch in vielen

Schubladen liegt vielleicht noch Schmuck

der Oma oder der Lieblingstante, der

mittlerweile nicht mehr modern ist. Dass

daraus zeitgemäße und geschmackvolle

Schmuckstücke nach Wunsch werden

können, die zudem auch noch Erinnerungswert

haben, das zeigt Betina Tönnissen

in ihrem Brüggener Geschäft.

Seit 1996 ist Betina Tönnissen selbständig,

zunächst mit einem Atelier in den

privaten Räumen. Im April 2004 zog

sie in das neu gebaute Geschäft an der

Bornerstraße in Brüggen. Die 58-Jährige

ist gelernte Goldschmiedin mit einer

Fortbildung zur Edelmetalltechnikerin.

„Heutzutage macht es durchaus Sinn, auf

alte Schmuckstücke zurückzugreifen und

daraus etwas Neues zu gestalten. Man

erinnert sich ja trotzdem noch an Tante

Hilde, wenn aus ihrem Schmuck etwas

gemacht wird, was dann aber auch gerne

getragen wird“, betont Betina Tönnissen.

Und sie kann direkt einige Beispiele aus

ihrem Atelier nennen.

Etwa wurde aus einem alten Trauring ein

schöner Schmuckring gefertigt, mit Edelsteinen

aus Ohrringen, die nicht mehr

getragen wurden. „Nun ist die Kundin

glücklich und trägt diesen Schmuck gerne“,

freut sich die Goldschmiedin, der es

sehr wichtig ist, bei einem Gespräch mit

dem Kunden ein Vertrauensverhältnis

aufzubauen. „Manche Leute sind überrascht,

was aus altem Schmuck entstehen

kann. Einige kommen auch direkt

mit einer Idee, wissen, zu welcher Garderobe

sie etwas tragen möchten und wir

besprechen, was möglich ist. Dann wird

eine Zeichnung gefertigt, mit der die Details

mit dem Kunden nochmal besprochen

werden. Ich arbeite nach Auftrag

und nicht für das Schaufenster. Die Leute

Ursprünglich wollte sie hier in Brüggen

auch ihre eigenen Schmuckstücke designen

und hier verkaufen. Für eigene Kreationen

verwendet sie nur Recycling-Gold.

„Da muss auch manchmal ein Gebiss auseinandergenommen

werden, um an das

Altgold zu kommen“, sagt sie mit einem

Lächeln. Das gebrachte Gold wird zum

Tagesgoldpreis bewertet und zu einer

Scheideanstalt geschickt, wo das Gold

in seine chemischen Bestandteile zerlegt

und auf Feingoldbasis gebracht wird. Als

Arbeitsgold wird dies einem Kundenkonto

gutgeschrieben. „So kann ich dann bestellen,

wenn etwas gearbeitet werden

soll“, erklärt Tönnissen. Am besten sind

Trauringe gearbeitet, da dort kein Lot

verarbeitet wurde, wie etwa bei einem

Armband, bei dem mit Lot Elemente verbunden

werden. Beim Schmelzen verunreinigt

das Lot das Gold, da es schneller

fließt als Gold.

Ein schönes Beispiel, wie aus alten Dingen

etwas ganz hippes entstehen kann: „Eine

Kundin hatte Goldschmuck der Mutter,

diversen Silberschmuck aus der Jugendzeit

und noch Steine aus Schmuckstücken

von Verwandten. Daraus entstand

dann ein silberner Totenkopf, die Steine

wurden als Augen eingearbeitet und ein

goldener Ring mit Gravur umrandet den

Totenkopf“, beschreibt Betina Tönnissen.

Wer Inspiration benötigt oder selbst eine

Idee hat, was aus altem Schmuck werden

kann, kann sich gerne auch telefonisch

unter 02163 / 57 17 458 an die Goldschmiedin

wenden. Foto: Birgit Sroka

www.charismata-verlag.de

Verlag

Medienwerkstatt

Jiota Kallianteris

Schönes zu

Samhain, das

keltische

Neujahrsfest.

spirituelle Bücher, div. Räucherwerk und Zubehör, Halbedelsteine

Lange Str. 10

41366 Schwalmtal

Tel. 02163 - 8879147

Lebensberatung, Aura-Soma, Aurafotografie, Reiki-Anwendungen

Vorträge, Seminare, Workshops, Meditationen, Reiki-Ausbildungen, Coaching

AKTIVER

MEERESSCHUTZ

WELTWEIT

MEHR InfoS UnTER:

WWW.SEA-SHEpHERd.dE

32 Ose Mont


Energiegeladen

durchstarten.

Mobilmachen ist ganz im Sinne von innogy.

Mobil für die Zukunft, mobil im Denken,

mobile Vernetzung – mobil unterwegs.

Steigen auch Sie um. Egal ob eScooter, eBike

oder E-Auto – Elektromobilität ist die Zukunft.

Wir unterstützen Sie dabei, u. a. mit dem Ausbau

der nötigen Lade-Infrastruktur in Ihrer Region.

innogy.com

Ose Mont

33


ST. MARTINSZUG

IN AMERN FÄLLT

AUS

AUSBILDUNGSPLÄTZE FÜR 2021 FREI

(bigi) „Nach einem ‚bangen‘ Monat des

Abwartens, muss ich mitteilen, dass der

für den 10. November geplante Martinszug

in Amern St. Anton leider nicht

stattfinden wird“, bedauert der Vorsitzende

des St. Martinsvereins Amern St.

Anton Bernd Bischofs. „Die allgemeine

Lage rund um das Corona-Geschehen,

wie auch die aktuellen politischen Entscheidungen

der letzten Woche, machen

für mich als Verantwortlichen diese Absage

unumgänglich. Die gesundheitlichen

Risiken, im Zusammenhang mit der Haustürsammlung,

dem Packen und Verteilen

der Martinstüten sowie dem Zug selbst,

sind immer noch nicht abschließend einzuschätzen.

Die rechtlichen Vorgaben,

etwa die Erstellung und Umsetzung eines

Hygiene-Konzepts überfordern einfach

unsere zeitlichen und personellen

Möglichkeiten als Veranstalter und nicht

zuletzt besteht ein größeres finanzielles

Risiko vor dem Hintergrund eines potentiell

nicht auszuschließenden Lockdowns

im Herbst“, so Bischofs.

Mitte August 2020 starteten Olga Grischin,

Lea Kursar, Christos Tsopanides

und Jannick Witteck ihre Ausbildung bei

der Volksbank Viersen. Spannende und

interessante zweieinhalb Jahre warten

jetzt auf die neuen Auszubildenden, in

denen sie nahezu alle Abteilungen und

Geschäftsstellen kennenlernen werden.

Die Ausbildung bei der Volksbank Viersen

ist abwechslungsreich. Nach den Grund-

lagenschulungen innerhalb der ersten

Arbeitstage werden die jungen Auszubildenden

jetzt bereits in unterschiedlichen

Abteilungen und Geschäftsstellen in

Viersen, Schwalmtal und Niederkrüchten

eingesetzt, um das Bankwesen zu erlernen,

ihre neuen Kolleginnen und Kollegen

und natürlich auch um die Kunden in

den unterschiedlichen Ortschaften kennenzulernen.

Da jeder Kunde anders tickt

und jeder Kunde einen anderen Wunsch

hat, lernen die jungen Kolleginnen und

Kollegen auch, wie die persönliche, individuelle,

genossenschaftliche Beratung

der Volksbank Viersen funktioniert, die

uns von den Mitbewerbern unterscheidet.

Die Volksbank Viersen wünscht den

neuen Mitarbeiterinnen und den neuen

Mitarbeitern einen guten Start in die Ausbildung

und viel Spaß.

Insgesamt bietet die Volksbank Viersen

zurzeit zwölf jungen Menschen die

Chance auf eine solide Ausbildung. Für

das Ausbildungsjahr ab August 2021

werden noch Bewerber/-innen gesucht.

Sie passen zu uns, wenn Sie Interesse an

Finanzthemen haben, offen sind und ein

Gespür für Menschen haben. Ein duales

Studium ist ebenfalls möglich. Als Arbeitgeber

sind die Volksbanken Raiffeisenbanken

seit vielen Jahren sehr beliebt.

Regelmäßig landen sie bei der Umfrage

des Berliner trendence Instituts mit

rund 20.000 befragten Schülerinnen und

Schülern unter den Top 100 Arbeitgebern

in Deutschland.

Bewerbungen nimmt die Volksbank Viersen

sehr gerne online entgegen unter

volksbankviersen.de/ausbildung.

Foto: Volksbank Viersen

34 Ose Mont


WAS MACHT EINE ZAHNMEDIZINISCHE

FACHANGESTELLTE?

(bigi) Dr. med. dent. Jong Hun Lee und

Pourya Amini betreiben seit 2017 die ehemalige

Zahnarztpraxis von Wolfgang

Scharfe in Amern, der als angestellter

Zahnarzt weiter in der Praxis tätig ist.

Außerdem ist Lida Fattahi dort angestellt

und spezialisiert auf Kinderzahnheilkunde

und konservierende Zahnheilkunde

sowie Prothetik. Zum Team gehören aber

auch Auszubildende.

„In Düsseldorf auf der Königsstraße eine

Praxis aufzumachen, war nicht unser

Wunsch. Wir sind sehr froh darüber, hier

in Amern die zahnmedizinische Versorgung

sichern zu können“, betont Dr. Jong

Hun Lee. Alle Bereiche der Zahnmedizin

werden hier mit modernen Geräten abgedeckt

und im April dieses Jahres übernahm

das Team die Praxis von Dr. Roland

Hille in Viersen. „Da hätten dann plötzlich

ein paar tausend Patienten ohne Behandler

dagestanden“, so Lee.

Aktuell gibt es in der Amerner Praxis zwei

Azubis im zweiten Lehrjahr zur zahnmedizinischen

Fachangestellten und drei

frisch ausgebildete Helferinnen. Dania

Scholz (20) wurde hier ausgebildet und

übernommen. Vanessa Jammers (18) absolvierte

während der 9. Klasse ein Praktikum

in der Praxis. In der 10. Klasse hatte

sie hier einen Minijob und leistete ein

Halbjahrespraktikum neben der Schule.

„Die Aufgabenbereiche sind auch die Sterilisation

der medizinischen Instrumente,

in der Verwaltung das Praxismanagement,

die zahnmedizinische Abrechnung“,

erzählt die jetzige Auszubildende.

„Ich lege viel Wert darauf, wie sich die ZFA

im menschlichen Umgang verhalten. Die

entscheidende Frage, ob man für eine

solche Ausbildung geeignet ist, lautet:

Arbeite ich gerne mit Menschen. Wer

lieber bastelt, ist im zahntechnischen Bereich

besser aufgehoben“, informiert Dr.

Jong Hun Lee.

Dania Scholz kennt die Arbeit in der Praxis

durch ihre Mutter. „Darum habe ich sehr

früh verstanden, dass eine ZFA nicht nur

neben dem Zahnarzt sitzt und absaugt“,

schmunzelt sie. Auch das Präparieren des

Zahnersatzes im Labor gehört dazu. „Als

Azubi erhält man Material, mit dem man

üben kann“, sagt Dania Scholz. Sie fand

alle Bereiche der Ausbildung spannend.

„Chirurgie und Zahnersatz waren die

Bereiche, die mir am meisten Spaß gemacht

haben“, so die zahnmedizinische

Fachangestellte.

Auszubildende besuchen die Berufsschule

in Mönchengladbach am Volksgarten.

Im Unterricht lernt man die Bereiche

konservierende Maßnahmen, Anatomie,

Zahnersatz, Hygienemaßnahmen, Praxismanagement,

Datenverwaltung sowie

Chirurgie kennen, aber es wird auch Englisch,

Deutsch und Mathe unterrichtet.

Voraussetzung für eine Ausbildung ist

der Hauptschul-Abschluss. „Aber wir achten

sehr auf das Auftreten und die Konzentrationsfähigkeit.

Man darf nicht zu

hibbelig sein, es geht immer um das Wohl

der Patienten“, informiert Dr. Lee. Einen

Tag Probearbeiten oder ein freiwilliges

Praktikum werden vorausgesetzt. Nicht

die Noten, sondern die Teamfähigkeit ist

wichtig. „Ein ‚ausreichend‘ in Mathe würde

mich nicht stören“, so Lee.

In der Ausbildung erkennt man dann die

Vorlieben des Auszubildenden, die man

fördern kann. Etwa wenn jemand lieber

den Abrechnungsbereich übernimmt

oder als Dentalhygienikerin im Prophylaxebereich

arbeiten möchte. Da gibt es

dann auch ein duales Studium. Die Bereitschaft

zu regelmäßigen Weiterbildungsmaßnahmen

muss gegeben sein.

Auch im nächsten Jahr steht wieder ein

Ausbildungsplatz zur ZFA zur Verfügung.

Bei Interesse sollte man sich so früh wie

möglich bewerben. „Dann kann man sich

kennenlernen und hat Planungssicherheit“,

sagt Dr. Jong Hun Lee. Auch wer ein

Praktikum absolvieren möchte, kann sich

bei der Amerner Praxis melden. Infos gibt

es unter www.amini-lee.de.

Foto: Birgit Sroka

Ose Mont

35


EUROPEAN ENERGY AWARD

FÜR SCHWALMTAL

Für mehrjähriges Engagement in Sachen

Kommunale Energiewende wurde

die Gemeinde Schwalmtal ausgezeichnet.

26 Städte- und Gemeinden hatten

sich für die Auszeichnung beworben.

Die Gemeinde Schwalmtal erhielt gemeinsam

mit den Kommunen Ratingen,

Schwerte und Kevelaer den European

Energy Award (eea) aus der Hand von

Lothar Schneider, Geschäftsführer der

EnergieAgentur.NRW, die im Auftrag

des NRW-Wirtschaftsministeriums das

Energiemanagementverfahren durchführte,

und Ilga Schwidder von der Bundesgeschäftsstelle

des European Energy

Award. Bürgermeister Michael Pesch und

Bernd Gather nahmen am 25. August in

Ratingen im Klostergarten das weiße

Ortsschild entgegen.

Die Liste der umgesetzten Projekte in

Schwalmtal ist lang: So wurde zum Beispiel

das Rathaus saniert und in diesem

Zuge mit LED-Technik ausgestattet. Zudem

sorgt nun ein Rankgerüst an der Gebäudefassade

für eine klimaschonende

Wärmeregulierung. Die Straßenbeleuchtung

wurde ebenfalls auf LED umgestellt.

Darüber hinaus wurden in zwei Schulen

die Heizungsanlagen modernisiert und

Projekte zur Verbesserung des ÖPNV

umgesetzt. Die Gemeinde Schwalmtal

nimmt seit 2010 am European Energy

Award teil. Foto: Gemeinde Schwalmtal

STANDORT SCHWALMTAL

Vogelsrather Weg 11

41366 Schwalmtal

Fon 0 21 63 / 94 47 - 0

Fax 0 21 63 / 94 47 - 44

info@sanders-tiefbau.de

www.sanders-tiefbau.de

STANDORT KÖLN

Widdersdorfer Straße 211

50825 Köln

Fon 02 21 / 500 55 100

Fax 02 21 / 310 62 158

info@sanders-tiefbau.de

www.sanders-tiefbau.de

Reg.-Nr. 011.150044

Erdbauarbeiten x Deponie & Rekultivierung x Abbruch & Rückbau x Altlastensanierung x Spezialtiefbau

Kanalsanierung x Robotertechnik x Linertechnik x Offene Bauweise x Funktionsprüfung x Bauwerksanierung

36 Ose Mont


MEHR

HÖR-WOCHEN

JETZT KLEINSTE

IM-OHR-HÖRGERÄTE

PROBETRAGEN!

Man sieht mir mein Alter nicht an.

Mein Hörgerät auch nicht.

OTON Die Hörakustiker Hörakustik Derouaux GmbH

Borner Straße 24 | 41379 Brüggen

Telefon: 02163 - 572 72 07

Öffnungszeiten: Mo – Fr 09:00 – 18:00 Uhr,

Sa 10:00 – 13:00 Uhr

Nutzen Sie unsere Mehr-Hör-Aktionsangebote

bis zum 30. November 2020.

OTON Die Hörakustiker Hörakustik Derouaux GmbH

Uerdinger Straße 279 | 47800 Krefeld

Telefon: 02151 - 644 69 69

Öffnungszeiten: Mo – Fr 09:00 – 13:00 Uhr,

Sa 10:00 – 13:00 Uhr

Ose Mont

37


NIEDERKRÜCHTEN BEKOMMT

MODERNEN WERTSTOFFHOF

Am 1. September eröffnete Schönmackers

in Niederkrüchten einen Wertstoffhof.

Die Annahmestelle für Abfälle

aus privaten Haushalten und Kleingewerbe

befindet sich am Gewerbering und ist

Dienstag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr sowie

Samstag von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Abfälle wie Sperrmüll, Grünschnitt, Bauschutt,

Baumisch, Holz, Reifen, Altmetall

können dort mit dem PKW, Kombi, Kleinbus

oder Anhänger angeliefert werden.

Je nach Größe des anliefernden Fahrzeuges

zahlt der Kunde jeweils zwischen 15

und 75 Euro. Coronabedingt kann derzeit

ausschließlich elektronisch bezahlt

werden.

Die Anlage schließt eine Lücke, die Gemeinde

Niederkrüchten hat noch keinen

Wertstoffhof. Andernorts ist das Bringsystem

nicht nur gängige Praxis, sondern

erfreut sich allgemeiner Beliebtheit. Der

Wertstoffhof ergänzt die übliche Müllabfuhr

und bietet dem Bürger mehr Freiheiten

und Flexibilität in seinem Entsorgungsverhalten.

Schönmackers stellt dabei

sicher, dass die angelieferten Abfälle

fachgerecht recycelt werden. Der Wertstoffhof

ist barrierefrei zugänglich. Die

Verkehrsverhältnisse sind so gelöst, dass

gefährliche Wendemanöver entfallen.

Service: Der Anlieferer spart Zeit und hat

Preissicherheit

Anliefern dürfen alle Bürger – nicht nur

Niederkrüchtener oder solche mit VIE-

Kennzeichen. Der Service auf dem Niederkrüchtener

Wertstoffhof entspricht

dem Leistungsniveau, das das Kempener

Entsorgungsunternehmen auch andernorts

im Kreis Viersen und in NRW anlegt.

Der Anlieferer spart nicht nur Zeit und hat

Preissicherheit. Zeitraubende Wiegevorgänge,

lange Wege oder Unsicherheiten

bei der Volumenberechnung entfallen.

Dem Nutzer bleibt es selbst überlassen,

mit welcher Abfallmenge er sein Fahrzeug

befüllt – der Preis bleibt gleich.

Freundliches Schönmackers-Personal

berät vor Ort und hilft bei der Übergabe

der Abfälle.

Sozialer Charme: Angedacht ist ein

Repair-Café

Im Plan steht auch ein Repair-Café auf

dem Wertstoffhof, das mit freundlicher

Unterstützung von Schönmackers für eine

Attraktion sorgen dürfte. Sowohl ein

Repair-Café als auch die Kombi „Wertstoffhof

mit Repair-Café“ wäre für Niederkrüchten

eine Premiere. Dadurch würde

nicht nur der Umweltgedanke gefördert,

sondern auch – nach dem Motto „Ehrenamt

statt Business“ – der Gemeinsinn:

angedacht ist eine gemeinnützige Organisation

als Betreiber.

Eine Berücksichtigung des sozialen Arbeitsmarktes

ist denkbar. Für kleines Geld

oder auf Spendenbasis repariert werden

könnten Räder, Kaffeemaschinen, Möbel,

Textiles oder Elektroteile.

Info den Schönmackers-Wertstoffhöfen

unter www.schoenmackers.de/

ueber-uns/standorte/.

38 Ose Mont


SCHIEDSFRAU ÜBERNIMMT KEINE NEUE AMTSZEIT

der Dinge schildern können. „Viele waren

vielleicht wie vor den Kopf gestoßen,

wenn plötzlich eine Ladung ins Rathaus

geschickt wird. Vielleicht haben diese

Leute dann gedacht, warum hat mich der

Nachbar nicht einfach drauf angesprochen?

Etwa 70 Prozent der Leute haben

das Angebot für ein Gespräch vor der

Verhandlung angenommen“, freut sich

die gelernte Erzieherin. Aber es gibt eben

auch diejenigen, die es einfach auf eine

Verhandlung vor Gericht ankommen lassen

möchten. Und da gibt es dann auch

schon mal eine Überraschung, dass letztendlich

genau das dabei herauskommt,

was vorher eine Schiedsperson als Einigung

vorgeschlagen hatte.

(bigi) Zehn Jahre war Petra Keusen

Schiedsfrau in Amern. In knapp 30 Fällen

hat sie versucht, Streithähne zu versöhnen

und eine für beide Seiten annehmbare

Einigung zu erzielen. Meist ging es um

nachbarschaftliche Streitigkeiten. Jetzt

möchte die 60-Jährige aber keine weitere

Amtszeit von nochmal fünf Jahren

übernehmen.

„Sicherlich ist es für manche die Überwindung

einer Hürde, wenn man den

Weg zu einer Schiedsperson geht, um

etwa seinen Nachbarn in die Schranken

zu weisen. Darum sind die Leute beim

ersten Gespräch oft nervös“, berichtet

Petra Keusen. Das Gespräch findet am

Küchentisch statt, eine mögliche spätere

Verhandlung allerdings dann im Rathaus.

„Manchen Leuten reicht es sogar, wenn

sie mit dem Gespräch ihren Kummer loswerden

und einfach mal erzählen, was

sie so bedrückt. In vielen Fällen habe ich

danach gar nichts mehr von den Leuten

gehört“, sagt sie. Es wird ein Kaffee angeboten,

etwas Gebäck steht auf dem Tisch

und Petra Keusen betont immer, dass sie

kein Anwalt ist, der nur die Position des

Antragstellers vertritt und dass sie sich

auf jeden Fall beide Parteien anhören

wird und zur Verschwiegenheit verpflichtet

ist.

Die meisten Streitigkeiten handeln von

Wurzeln eines Baumes, die auf das benachbarte

Grundstück wachsen, von

Laub oder Früchten, die auf der anderen

Seite eines Zaunes herunterfallen. Dabei

kommt oft das Nachbarschaftsgesetz

zum Zuge. „Einmal ging es um üble Nachrede.

Da hat sich eine Person zur Wehr

gesetzt, weil ihr Ruf in Gefahr war. Die

gegnerische Partei galt als aggressiv, aber

es wurde dann eine so ruhige Verhandlung.

Der Gegner hat sich entschuldigt

und alles, was er gesagt hatte, zurückgenommen“,

erinnert sich die Amerner

Schiedsfrau.

Kommt es zu einer Ladung eines Gegners,

dann verschickt Petra Keusen an die

gegnerische Partei auch eine Information,

dass diese auch in einem Gespräch

mit der Schiedsfrau erst einmal ihre Sicht

Bei Verhandlungen im Rathaus geht es

auch schon mal sehr emotional zu. „Meist

kommen bis zu einer Verhandlung viele

Sachen zusammen. Da ist dann das Laub

eines Baumes nur der Tropfen, der das

Fass zum Überlaufen bringt. Da werden

dann Sachen von vor zehn oder 20 Jahren

ausgegraben nach dem Motto ‚ihr

habt damals aber auch …‘“, beschreibt

Petra Keusen. Wenn der erste Druck vom

Kessel weg wäre, schafft sie es aber auch,

die Parteien wieder zum aktuellen Thema

und zu einem rechtlich bindenden Kompromiss

zu führen. „Die zehn Jahre waren

schön. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht,

mich mit den Leuten hinzusetzen und

bei der Lösung eines für sie bedrückenden

Problems helfen zu können. Das war

immer wie eine kleine Prüfung. Man muss

sich immer wieder – egal wie alt man ist

– Situationen stellen, wo etwas Mut für

nötig ist.

Der Rat der Gemeinde Schwalmtal hat

in seiner 36. Sitzung am 17. Juni für die

Dauer von fünf Jahren Hannelore Weist

zur neuen Schiedsperson für den Schiedsamtsbezirk

Schwalmtal-Amern gewählt.

Ose Mont

39


WICHTIGE

TELEFONNUMMERN

IMMER

GRIFFBEREIT!

POTHEKEN-NOTDIENST

Apothekennotdienstplan vom:

17.September bis zum 14.Oktober,

9 bis 9 Uhr am Folgetag

POLIZEI-NOTRUF 110

FEUERWEHR

RETTUNGSDIENST 112

ÄRZTLICHER

BEREITSCHAFTSDIENST 116

117

ZAHNARZT NOTDIENSTE

01805 / 98 67 00

FESTNETZ 0,14/MIN., MOBILFUNK MAX. 0,42/

MIN.

ANONYME TELEFONSEELSORGE

0800/1110111

UND 0800/1110222

NUMMER GEGEN KUMMER –

KINDER: 116111

ELTERN: 08001110550

GIFTNOTRUFZENTRALE NRW

022819240

BÜRGERSERVICE SCHWALMTAL

02163/946-400

GEMEINSCHAFTSGRUNDSCHULE

AMERN

02163/20625

GEMEINSCHAFTSGRUNDSCHULE

WALDNIEL

02163/45211

EUROPASCHULE SCHWALMTAL

02163/31935

FÖRDERZENTRUM WEST

02163/1244

GYMNASIUM ST. WOLFHELM

02163/31906

JANUSZ-KORCZAK-REALSCHULE

02163/31941

40 Ose Mont

Donnerstag, 17. September

Burg-Apotheke, Bruchstr. 4, 41379 Brüggen,

02163/7278

Freitag, 18. September

Post-Apotheke, Bahnhofstr. 44, 41844

Wegberg, 02434/25248

Samstag, 19. September

farma-plus-Apotheke, Am Bahnhof 10,

41844 Wegberg, 02434/9936880

Sonntag, 20. September

Elefanten Apotheke, Hubertusplatz 18,

41334 Schaag, 02153 71040

Montag, 21. September

Marien-Apotheke, Ringstr. 2, 41366

Amern, 02163/2309

Dienstag, 22. September

Lamberti Apotheke, Lambertimarkt 12,

41334 Breyell, 02153/7755

Mittwoch, 23. September

Adler-Apotheke, Hauptstr. 94B, 41747

Viersen, 02162/13187

Donnerstag, 24. September

Marien-Apotheke, Kampstr. 4, 41844 Arsbeck,

02436/1444

Freitag, 25. September

Engel-Apotheke, Hauptstr. 36, 41372

Elmpt, 02163/81194

Samstag, 26. September

Windmühlen-Apotheke, Moselstr. 14-16,

41751 Dülken, 02162/55674

Sonntag, 27. September

Burg-Apotheke, Bruchstr. 4, 41379 Brüggen,

02163/7278

Montag, 28. September

Kiependraeger-Apotheke, Lobbericher

Str. 3, 41334 Breyell, 02153/971467

Dienstag, 29. September

Schwanen-Apotheke, Mittelstr. 56, 41372

Niederkrüchten, 02163/47575

Mittwoch, 30. September

Dohlen-Apotheke, Weizer Platz 3, 41379

Bracht, 02157/871880

Donnerstag, 1. Oktober

Sonnen-Apotheke, Dülkener Str. 39,

41366 Waldniel, 02163/4418

Freitag, 2. Oktober

St. Antonius-Apotheke, Schulstr. 28a,

41366 Waldniel, 02163/4417

Samstag, 3. Oktober

Antonius-Apotheke, Beecker Str. 50,

41844 Wegberg, 02434/1414

Sonntag, 4. Oktober

Nikolaus-Apotheke, Vorster Str. 508,

41169 Hardt, 02161/55454

Montag, 5. Oktober

Apotheke am Katharinenhof, Borner Str.

32, 41379 Brüggen, 02163-5749330

Dienstag, 6. Oktober

Laurentius-Apotheke, Goethestraße 3,

41372 Niederkrüchten, 02163-5719707

Mittwoch, 7. Oktober

farma-plus-Apotheke, Am Bahnhof 10,

41844 Wegberg, 02434/9936880

Donnerstag, 8. Oktober

Delphin-Apotheke, Bahnhofstr. 1, 41747

Viersen, 02162/16861

Freitag, 9. Oktober

Hirsch-Apotheke, Beecker Str. 23, 41844

Wegberg, 02434/4247

Samstag, 10. Oktober

Löwen-Apotheke, Plektrudisstr. 9, 41179

Rheindahlen, 02161/580210

Sonntag, 11. Oktober

Bären Apotheke, Lindenallee 13, 41751

Dülken, 02162-55393

Montag, 12. Oktober

Rosen-Apotheke, Hochstr. 36, 41334 Lobberich,

02153/2121

Dienstag, 13. Oktober

Marien-Apotheke, Ringstr. 2, 41366

Amern, 02163/2309

Mittwoch, 14. Oktober

Schwanen-Apotheke, Mittelstr. 56, 41372

Niederkrüchten, 02163/47575


ERFOLGREICH

WERBEN IN

SCHWALMTAL

OSE MONT!

Sie möchten mit ose Mont Ihre

Kunden

in Schwalmtal erreichen?

Dann sind wir Ihre Ansprechpartner

• Hausmeisterdienste

• Gartenpflege

• Reparaturservice

• Treppenhausreinigung

• Winterdienst

• Laminatverlegung

• Küchenmontage

www.hausmeister-allround-service.de

Bernhard-Rösler-Str. 33 · 41366 Schwalmtal · Tel.: (0 2163) 57 23 27 · Mobil: 0170 33 07 423

IMPRESSUM

Redaktion:

Birgit Sroka

Tel.: 0151-14927116

redaktion@osemont.de

Anzeigen:

Michael Sroka

Tel.: 0179-9297063

info@osemont.de

michael.sroka@osemont.de

Herausgeber:

Sroka GbR

Michael & Birgit Sroka

Am Hollenberg 29, 41379 Brüggen,

Mobil 1: 0179-9297063, Mobil 2: 0151-14927116,

Mail: info@osemont.de

St.-Nr.: 102/5770/1950

Auflage:

Erscheint monatlich | Verteilung kostenlos im

Erscheinungsgebiet | Auflage: 10.000 Stck.

für Schwalmtal und Niederkrüchten

Druck:

schmitz druck&medien GmbH & Co KG

Weihersfeld 41

41379 Brüggen

Für vom Herausgeber gestaltete Anzeigen, Logos,

Texte und Fotos besteht Urheberrecht. Eine

Weiterverwertung bedarf der Rücksprache und

Genehmigung.

Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos

übernimmt der Herausgeber keine Gewähr. Ein

Anspruch auf Veröffentlichung und Rücksendung

von unverlangt eingereichten Manuskripten und

Fotos besteht grundsätzlich nicht. Gültig ist die

Anzeigenpreisliste vom 15.08.2018 in unseren

Mediaunterlagen:

www.osemont.de | Preise und AGB unter

www.osemont.de. Verantwortlich für den Inhalt:

Birgit Sroka

Bestattungen

Die nächste Ausgabe

erscheint am 15.Oktober

Redaktionsschluss und

Anzeigenschluss ist am

6.Oktober.2020

81193

Sie möchten uns etwas

mitteilen?

Unsere Redaktion

ist zu erreichen unter:

redaktion@osemont.de

Ose Mont

41


FAMILIE UND BERUF ZUSAMMENDENKEN

KREIS VIERSEN ZEICHNET „FAMILIENFREUNDLICHE UNTERNEHMEN 2020“ AUS

Preisträger in der Kategorie „Unternehmen bis 250 Beschäftigte“: Sanders Tiefbau

GmbH & Co. KG. V.l.n.r.: Marc Peters, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft

Niederrhein; Alissa und Celina Mocken, Sanders Tiefbau GmbH & Co. KG;

Landrat Dr. Andreas Coenen; Michael Pesch, Bürgermeister Gemeinde Schwalmtal.

Foto: Kreis Viersen

Zum vierten Mal hat der Kreis Viersen Unternehmen

für ihre beispielhafte Familienfreundlichkeit

geehrt. Die diesjährigen

Preisträger sind die Willicher Firmen Dieckers

GmbH & Co. KG und Globix Vertriebs

GmbH & Co. KG, Sanders Tiefbau GmbH &

Co. KG aus Schwalmtal sowie die Viersener

Sanitätshaus Lettermann GmbH und

die LVR-Klinik Viersen. Sie überzeugten

die Jury mit innovativen Konzepten für

eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und

Familie.

„Familienfreundlichkeit ist uns als Kreis

ein wichtiges Anliegen. Deshalb loben

wir bereits seit 2010 diesen Wettbewerb

aus. Zum einen natürlich, um die Ansätze

unserer Preisträger wertzuschätzen

– zum anderen in der Hoffnung, noch

mehr Unternehmen für dieses Thema zu

sensibilisieren“, sagt Dr. Andreas Coenen,

Landrat des Kreises Viersen. „Wie stark

die wirtschaftliche Zukunftsfähigkeit und

eine familienfreundliche Betriebskultur

zusammenhängen, hat jüngst die Coronakrise

gezeigt. Beides muss zusammengedacht

werden.“ Flexible Arbeitszeiten,

Home-Office, Angebote zur Kinderbetreuung,

kurzfristige Lösungen in Notfällen

oder innerbetriebliche Entwicklungschancen

– die Möglichkeiten, Mitarbeiter

bei der Vereinbarkeit von Karriere und

Privatleben zu unterstützen, sind vielfältig.

Dass diese Themen nicht nur etwas

für große Betriebe sind, beweisen die

fünf Preisträger. In drei Kategorien wurden

sie für ihre individuellen Konzepte

ausgezeichnet.

Preisträger bis 50 Beschäftigte: Dieckers

GmbH & Co. KG und Globix Vertriebs

GmbH & Co. KG In dieser Rubrik überzeugten

gleich zwei Unternehmen die

Jury. Laudator Jürgen Steinmetz, Hauptgeschäftsführer

der IHK Mittlerer Niederrhein,

lobte die kreativen Lösungen,

die beide Preisträger für ihre Mitarbeiter

gefunden haben. Barbara Rührup, Geschäftsführerin

von der Dieckers GmbH &

Co. KG und selbst Mutter, weiß, wie wichtig

Flexibilität auch in Führungspositionen

ist. Deshalb gibt es in ihrem Betrieb

acht verschiedene Arbeitszeitmodelle.

Sie betont: „Ein familienfreundliches Klima

ist nicht nur gut für unsere Mitarbeiter,

sondern verschafft der Firma einen

Wettbewerbsvorteil bei der Rekrutierung

von Fachkräften.“ Diese Win-Win-Situation

sieht auch Alexander Horn, der zusammen

mit seinem Bruder Daniel Horn

die Globix Vertriebs GmbH & Co. KG gegründet

hat: „Das, was wir unserem Team

geben, bekommen wir doppelt zurück.“

Sie wurden unter anderem dafür geehrt,

dass Angestellte ihre Kinder mit in den

Betrieb nehmen können.

Preisträger bis 250 Beschäftigte: Sanders

ausstellunG

HandWerke

kunst

anGewandte

kunst

desiGn

Tiefbau GmbH & Co. KG und Sanitätshaus

Lettermann GmbH. Auch in dieser

Kategorie erhielten zwei Firmen das Prädikat

„familienfreundlich“. Laudator und

Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft

Niederrhein, Marc Peters,

würdigte das Gesamtkonzept der Preisträger.

In beiden Unternehmen stehe der

Mensch an erster Stelle. Das bekräftigte

auch Matthias Lettermann: „Bei uns gilt

der Grundsatz: Das Unternehmen richtet

sich nach den Mitarbeitern – und nicht

anderes herum.“ Um das bestmöglich

umzusetzen, hat der Familienbetrieb eigens

ein Mitarbeitermanagement eingeführt.

Alissa und Celina Mocken von Sanders

Tiefbau GmbH & Co. KG bedankten

sich bei ihrer Belegschaft und betonen:

„Ohne unser loyales Team wären wir nicht

da, wo wir jetzt stehen. Deshalb ist es für

uns selbstverständlich, etwas zurückzugeben.“

Dafür setzt der Betrieb auf flache

Hierarchien und individuelle Absprachen

– wie zum Beispiel einen freien Enkeltag

oder Führung in Teilzeit.

Preisträger über 250 Beschäftigte: LVR-

Klinik Viersen. Für die Kinderbetreuung

auf dem Gelände, die Vielzahl von Arbeitszeitmodellen

und den besonderen

Fokus auf die berufliche und persönliche

Weiterentwicklung der Mitarbeiter wurde

die LVR-Klinik Viersen ausgezeichnet.

Laudatorin Dr. Bettina Rademacher-Bensing,

Vorsitzende der Geschäftsführung

der Agentur für Arbeit Krefeld, lobt: „Sie

haben Familienfreundlichkeit als Daueraufgabe

angenommen – zum Wohle ihres

Personals und ihrer Patienten.“ Dorothee

Enbergs, kaufmännische Direktorin

der LVR-Klinik, freut sich über die Ehrung:

„Wir werden auch weiter alles daransetzten,

unseren Mitarbeitern gerecht zu werden

– getreu unserem Motto: Qualität für

Menschen.“

Die fünf Gewinner erhalten ein Preisgeld

und dürfen ab sofort den Titel „Familienfreundliches

Unternehmen 2020“ tragen.

kONTAKT ANGELIKA JANSEN 01 51-20 65 25 25

SAMSTAG, 03. OKT.

UND SONNTAG,

04. OKT. 2020, 11 – 18 UHR

STUDIO TOR 21

GEWERBEPARK

AN DER BEEK 255

41372 NIEDERKRÜCHTEN

NILUFAR BADIIAN

ILEX HILD

ANGELIKA JANSEN

LISA LEPPER

GABRIELE MARL

MARKUS NIESSEN

HEIKE REUL

CLAUDIA SCHÄFER

GEWEBE KERAMIK BILDHAUEREI FOTOGRAFIE HOLZ GEWÄNDER SCHMUCK

42 Ose Mont


DEUTSCHLAND

NIMMT AB

DIE BUNDESWEITE

ABNEHM- UND

GESUNDHEITSSTUDIE

WIR SUCHEN 50 PERSONEN, die an einer 4-wöchigen

Abnehm- und Gesundheitsstudie teilnehmen möchten.

In dieser Studie soll bewiesen werden, dass durch eine gesunde

ausgewogene Ernährung und einem speziellen Stoffwechseltraining,

neben einem erfolgreichen Gewichtsverlust, auch das

viszerale Fett – Bauchfett abnimmt und somit der Risikofaktor

für zahlreiche Erkrankungen reduziert werden kann.

DIE 4-WÖCHIGE STUDIE BEINHALTET

KÖRPERZUSAMMENSETZUNGSANALYSE

zu Beginn, nach 14 Tagen und am Ende der Studie.

Gemessene Parameter: Muskelmasse, Körperfett,

Wasserhaushalt, Gewicht, Viszerales Fett und

Grundumsatz

DIGITALE ANLEITUNG UND COACHING

durch Ernährungswissenschaftler.

Fachfragen der Ernährung werden

binnen 48 Stunden beantwortet.

ANONYMISIERTE DATENERFASSUNG

über Online Portal.

Digitaler Evaluationsfragebogen

zu Beginn und am Ende der Studie.

8 INFORMATIVE VIDEOS

über Online Portal.

Kurz und bündig zum Thema

Ernährung und Training

4 WOCHEN TRAINING

spezielles Stoffwechseltraining durch

geschultes Fachpersonal.

(min. 8 Einheiten)

INKLUSIVE KOCHBUCH

Mit 90 leckeren und einfachen Gerichten

wird gesundes Essen zum Genuss.

einmalige

Studiengebühr

Studiengebühr 39 €

JETZT ANMELDEN und MITMACHEN:

In Kooperation:

Die Studie wird durchgeführt im:

Brüggen . Weihersfeld 32 . Tel. 02163.8883747 Schwalmtal . Vogelsrather Weg 1–5 . Tel. Ose 02163.31354

Mont 43


Ihr Erdgasversorger

IN SCHWALMTAL UND BRÜGGEN.

GAS

KOSTENFREIE SERVICE-HOTLINE

0800 6 886 881

Servicezeiten: Mo – Fr: 8 – 20 Uhr, Sa: 9 – 14 Uhr

oder besuchen Sie uns mittwochs, 8-16 Uhr, im

Kundenbüro in Brüggen, Klosterstr. 26

www.erdgasversorgung-schwalmtal.de

44 Ose Mont

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine