Feste feiern, wie sie fallen... - St. Martin zu Morsum

kirche.morsum.de

Feste feiern, wie sie fallen... - St. Martin zu Morsum

St.

M St.

Martin zu

Morsum

Kirchenbrief April, Mai, Juni 2010


St.

M

Die Ostergeschichte

Und als der Sabbat vergangen war, kauften Maria von Magdala

und Maria, die Mutter des Jakobus, und Salome wohlrie-

chende Öle, um hinzugehen und ihn zu salben.

Und sie kamen zum Grab am ersten Tag der Woche, sehr

früh, als die Sonne aufging. Und sie sprachen untereinander:

Wer wälzt uns den Stein von des Grabes Tür?

Und sie sahen, hin und wurden gewahr, dass der Stein weg-

gewälzt war; denn er war sehr groß. Und sie gingen hinein in

das Grab und sahen einen Jüngling zur rechten Hand sitzen,

der hatte ein langes weißes Gewand an, und sie entsetzten

sich. Er aber sprach zu ihnen: Entsetzt euch nicht! Ihr

sucht Jesus von Nazareth, den Gekreuzigten. Er ist aufer-

standen, er ist nicht hier. Siehe da die Stätte, wo sie ihn

hinlegten. Geht aber hin und sagt seinen Jüngern und Petrus,

dass er vor euch hingehen wird nach Galiläa; dort werdet

ihr ihn sehen, wie er euch gesagt hat. Und sie gingen hinaus

und flohen von dem Grab; denn Zittern und Ent-

setzen hatte sie ergriffen. Und sie sagten

niemandem etwas, denn sie fürchteten

sich.

Evangelium nach Markus, Kapitel 16, verse 1-8


St.

M


St.

M

April-Psalm

Gott, Deine Güte fließt über auf die Erde.

du, ewiger Brunnen, erquickst das Land.

Eben noch hat es geregnet

und jetzt scheint die Sonne.

Guter Gott, du lässt die Gräser sprießen.

Manche Wiesen hast Du übersät mit Löwenzahn,

seine Köpfe leuchten wie tausend Sonnen.

Dazwischen tupfst du Gänseblümchen,

lauter Sterne im grünen Wiesenhimmel.

Meine Augen, Herr, sehen deine Pracht,

mein Herz labt sich an deiner Fülle.

Die Knospen an den Bäumen springen

auf,

Apfel und Kirsche fangen an zu

blühen.

Geh aus, mein Herz, und siche Freude

auf deines Gottes Augenweide!


Die Pusteblume in meiner Hand

zeigt mir deinen Reichtum, mein Gott.

Unzählige Fallschirme bilden einen Samen-Ball.

Mein Atem schickt sie auf die Reise.

Überall wächst, blüht und samt es.

Gott, du musst ein Liebhaber des Lebens sein.

Du hast uns in keine graue Welt gesetzt.

Meine Seele freut sich an deinen Farben:

gelbe Rapsfelder und saftig grüne Bäume

unter blauem Himmel mit weißen Wolken.

Mein Gott, du bist wunderbar gut,

und das Leben ist schön.

Mai-Psalm

Du schenkst uns eine Ahnung vom Paradies.

zueinander.

Kein Wunder, dass nun die Liebe

aufblüht.

Mann und Frau fassen Vertrauen

Du Liebender vertraust uns die Liebe an.

St.

M


St.

M

Geburtstage im April

04.04. Ingrid Scheer Uasterhörn 8 80 Jahre

05.04. Dr. Henning Brandes, Uasterjen 8 73 Jahre

05.04. Dr. Helmut Linde Feskerdam 25 74 Jahre

07.04. Annemarie Kruse Serkwai 10 90 Jahre

08.04. Elke Holtz Deelgung 8 79 Jahre

11.04. Gerlinde Schmidt Haawerlön 3 82 Jahre

22.04. Sigrid Feddersen Niihooger 40 76 Jahre

25.04. Hellmuth von Böhlen, Litjmuasem 17 73 Jahre

25.04. Karla Sörensen Nuurhörn 6 77 Jahre

25.04. Sylva Braunschweig Üp Klef 20 85 Jahre

26.04. Alfred Bartling Terpstig 4 71 Jahre

28.04. Gondeline Klint Dikwai 6 82 Jahre

29.04. Wilfried Plache Serkwai 15 70 Jahre


Geburtstage im Mai

04.05. Hans-Jürgen Nolte Uasterhörn 25 70 Jahre

04.05. Brigitte Jörgensen Deelgung 4 77 Jahre

07.05 Gertrud Kasala Üp Klef 6 72 Jahre

07.05. Ingrid Laibach Klaampshörn 17 73 Jahre

11.05. Siegward Litzkow Bahnhofstr. 7 78 Jahre

17.05. Horst Funk Terpstig 18 70 Jahre

20.05. Inge Lüddens Skellinghörn 21 73 Jahre

20.05. Dagmar Schwager Gaat 7 81 Jahre

21.05. Wilma Düysen Hooger Wal 37 81 Jahre

23.05. Helmuth Lohse Serkwai 19 83 Jahre

24.05. Gerhard Jenter Serkwai 6 71 Jahre

24.05. Berthin Hansen Terpstich 63 79 Jahre

28.05. Arnold Voss Gurtmuasem 25 80 Jahre

31.05. Hermann Schmidt Uasterjen 9 74 Jahre

31.05. Reinhard Kaiser Hemtresker 2 79 Jahre

St.

M


St.

M

Geburtstage im Juni

04.06. Gerlinde Martinsen Deelgung 10 75 Jahre

07.06 Günter Lamprecht Niihooger 7 83 Jahre

12.06. Christa Lauritzen Gurtmuasem 15 85 Jahre

18.06. Gerhard Kulenkord Brenseeker 2 73 Jahre

22.06. Anne Jessen Liiger Wal 12 84 Jahre

28.06. Gerda Litzkow Bahnhofstr. 7 74 Jahre

30.06. Johann Martinsen Deelgung 10 76 Jahre

Herzlichen Glückwunsch und Gottes Segen für das

kommende Jahr!


2. Ökumenischer Kirchtag

Weit über 100.000 Teilnehmer werden zum 2. Ökumenischen

Kirchtag vom 12. bis 16. Mai in München erwartet. Unter dem

Leitwort „Damit ihr Hoffnung habt“ wird sich das Programm

des 2. Ökumenischen Kirchentages in vier Themenbereiche

gliedern. Der Themebereich „Verantwortlich handeln -

Christsein in der einen Welt“ stellt die Fragen von Globali-

sierung, Frieden und Entwicklung in den Mittelpunkt. Im

Themenbereich „Miteinander leben - Christsein in der offenen

Gesellschaft“ wird sich der Kirchentag den Herausforde-

rungen der sozialen, wirtschaftlichen, politischen und ge-

sellschaftlichen Zukunft in Deutschland zuwenden.

Der dritte Themenbereich „Suchen und Finden – Christsein

in pluralen Lebenswelten“ soll nach der Stellung des christ-

lichen Glaubens in einem pluralen, multireligiöen Umfeld fra-

gen. Hier werden auch der christlich-jüdische und der

christlich-muslimische Dialog ihren Ort finden. Der The-

menbereich „Galuben leben - Christsein in der Vielfalt der

Kirchen“ wird der Ort für die Fragen des Glaubens, der Kir-

che und der Ökumene.

Infos unter Telefon: 089 55 99 97 337 oder www.oekt.de.

St.

M


St.

M

Es wurde getauft:

31.01.2010 Jan Niklas Holst &

Finn Sophien Holst Archsum

17. 04. Liam Thialfi Callesen Westerland

Herzlich willkommen in unserer Gemeinschaft und Gottes

reichen Segen für die Zukunft!

Geheiratet haben:

17.04. Melanie und Andreas von der Dovenmühle,

Es wurde verabschiedet:

geb. Laeschke Hamburg

06.02. Margarete Betty Meinertz, geb. Thiessen

Uasterhörn 91 Jahre

13.02. Peter Otto Matzen

Uasterjen 94 Jahre

18.02. Anna Elisabethe Vogel, geb. Volkmar

Klanxbüll, 85 Jahre

30.04. Hannelore Hansen, geb Roes

aus dem Gaat 80 Jahre

Möge Gott die Verstorbenen von seiner einen Hand in die

andere nehmen und ihnen einen Frieden schenken, der nicht

mehr gestört werden kann.


Mai 2010:

Gottesdienste

02.05. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (Wein),

Pastor Schulz

09.05. 10.00 Uhr Gottesdienst, Pastor Hartung

13.05. 10.00 Uhr Gottesdienst zum Himmelfahrtstag,

Pastor Schulz

16.05. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (Saft),

Pastor Schulz

23.05. 10.00 Uhr Pfingstgottesdienst, Pastor Schulz

24.05. 11.00 Uhr gemeinsamer Gottesdienst in

Westerland

30.05. 10.00 Uhr Gottesdienst, Pastor Schulz

Juni 2010:

6.6. 10.00 Uhr 1.So.n. Trinitatis, Gottesdienst mit

Abendmahl (Wein), Pastor Schulz

13.6. 10.00 Uhr 2.So.n. Trinitatis,

Gottesdienst Pastor Schulz

20.6. 10.00 Uhr 3.So.n. Trinitatis, Gottesdienst mit

Abendmahl (Saft), Pastor Hartung

27.6. 10.00 Uhr 4.So.n. Trinitatis Gottesdienst

Pastor Schulz

St.

M


St.

M

Pfingsten

Und als der Pfingsttag gekommen war, waren sie alle an einem

Ort beieinander. Und es geschah plötzlich ein Brausen vom

Himmel wie von einem gewaltigen Wind und erfüllte das ganze

Haus, in dem sie saßen. Und es erschienen ihnen Zungen zer-

teilt, wie von Feuer; und er setzte sich auf einen jeden von

ihnen, und sie wurden alle erfüllt von dem heiligen Geist und

fingen an, zu predigen in andern Sprachen, wie der Geist ihnen

gab auszusprechen.

Es wohnten aber in Jerusalem Juden, die waren gottes-

fürchtige Männer aus allen Völkern unter dem

Himmel. Als nun dieses Brausen geschah, kam

die Menge zusammen und wurde bestürzt; denn

ein jeder hörte sie in seiner eigenen

Sprache reden. Sie entsetzten sich

aber, verwunderten sich und spra-

chen: Siehe, sind nicht alle, die da

reden, aus Galiläa? Wie hören wir denn

jeder seine eigene Muttersprache?


Sie entsetzten sich aber alle und wurden ratlos und sprachen

einer zu dem anderen: Was will das

werden? Andere aber hatten ihren

Spott und sprachen: Sie sind voll

von süßem Wein.

Da trat Petrus auf die Elf, erhob seine

Stimme und redete zu ihnen: Ihr Juden,

liebe Männer, und alle, die ihr in

Jerusalem wohnt, das sei

euch kundgetan, und lasst

meine Worte zu euren Ohren

eingehen! Denn diese sind nicht betrunken, wie ihr

meint, ist es doch erst die dritte Stunde am Tage;

sondern das ist´s, was durch den Propheten Joel

gesagt worden ist: „Und es soll geschehen in den letzten

Tagen, spricht Gott, da will ich ausgießen von meinem Geist

auf alles Fleisch.

Apostelgeschichte 2,1-18.12-17

St.

M


St.

M

Kinderseite

15. Mai: Tag der Familie


Kindertermine

Martinskinder: die Martinskinder treffen sich

Montags um 15.00 bis 16.30 Uhr.

Die Wöölmüs finden weiter donnerstags morgen

statt.

Die Pfadfinder treffen sich nach den Ferien

wieder auch weiterhin am Dienstag!

Die Jugendgruppe findet donnerstags weiterhin

um 17.00 bis 18.30 Uhr statt!

Das Kindersingen ist während der Schulzeit freitags

von 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr!

St.

M


St.

M

Konfirmanden 2010

Jonas Rose Serkwai 13b Morsum

Lisa Rose Serkwai 13 b Morsum

Jannes Volquartzen Uasterjen 44 Morsum

Manuel Lorenz Niihoger 24 Morsum

Leon Bähr Hooger Wal 15 Morsum

Morten Decker Zum Wäldchen Morsum

Matthias Decker Hans Böckler Str. 6 Westerland

Lara Schultz Hooger Wal 27 Morsum

Sintje Volquartzen Uasterhörn 35 Morsum

Eileen Schultz Hooger Wal 27 Morsum

Laura Geselle Litjmuasem 1 Morsum

Milena Schmidt Uasterjen Morsum

Sölve Lorenzen Uasterjen 25 Morsum

Birte Reiter Uasterhörn 31 Morsum

Lena Schmitz Terpstig 98 Morsum

Franziska Pavicic Terpstig Morsum

Benjamin Oehlschlägel Uaster Reeg 26 Archsum

Foto oben:

Hintere Reihe: Lisa Rose, Sintje Volquartzen, Lara Schultz, Jonas Rose, Pastor

Schulz Vordere Reihe: Eileen Schultz, Benjamin Oehlschlägel, Jannes Volquartzen,

Laura Geselle, Matthias Decker

Foto unten:

Hintere Reihe: Morten Decker, Milena Schmidt, Manuel Lorenz, Lena Fredericke

Schmitz, Pastor Schulz

Vordere Reihe: Sölve Lorenzen; Franzisca Pavicic, Leon Bähr, Birte Reiter


St.

M


St.

M

Konfirmanden vor 100 Jahren:

Am Sonntag Palmarum, den 20. März 1910, sind in der Kirche

zu Morsum öffentlich konfirmiert und darauf zum heiligen

Abendmahl zugelassen worden:

1) Nicolai Julius Heickzen, Sohn des Landmann Johann Siegfried

Heickzen und Theodore Pauline, geb. Jensen, in Mor-

sum; geb. den 08. Juni 1894, getauft den 08. Juli 1894;

2) Magnus Martin Nielsen, Sohn des Landmann Ludwig Peter

Nielsen und Jenne Clasine, geb. Matzen, in Morsum; geb. den

27. September 1894, getauft den 05. April 1895;

3) Rudolf Peter Bruyn, Sohn des Gastwirt Schwenn Karl

Meinert Bruyn und Margaretha Elisabeth, geb. Thaysen (†), in

Morsum, geb. den 08. Juni 1894, getauft den 17. Juni 1894;

4) Peter Jens Petersen, Sohn des Landmann Peter Dirk Petersen

und Jensine Karoline, geb. Petersen, in Lütjl. Morsum,

geb. den 11. Mai 1895, getauft den 13. Juni 1895;

5) Sören Nielsen Schmidt, Sohn des Arbeiter Anton Petersen

Schmidt und Marianne, geb. Lauritzen, in Morsum, geb. den 1.

Mai 1895, getauft den 23. Juni 1895;

Morsum den 21. März 1910 Pastor Schacht


Feste feiern, wie sie fallen...

Gerne arbeiten wir auch für Sie ein passendes Angebot für

alle Anlässe aus. Selbstverständlich sind wir auch in der Lage,

jede Form von außer-Haus-Lieferung oder auch Komplett-

Caterings zu übernehmen.

Sie feiern, wir arrangieren – Hotel & Restaurant Morsum Kliff.

Morsum Kliff Renée Kreis & Rudolf Schwenn Nösistig 13 25980 Sylt/Morsum

Tel. (04651) 83 63 2-0 Fax (04651) 83 63 2-0 info@hotel-morsum-kliff.de

www. hotel-morsum-kliff.de

Der Werbepate für diesen Kirchenbrief

�����������������


Monatsspruch April 2010:

Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzen,

damit ihr erkennt, zu welcher Hoffnung

ihr von ihm berufen seid.

Epheser 1,1B

Monatsspruch Mai 2010:

Es ist aber der Glaube, eine feste Zuversicht auf das,

was man hofft und ein Nichtzweifeln an dem,

was man nicht sieht.

Hebräer 11,1

Monatsspruch Juni 2010:

Gott spricht:

Suchet mich, so werdet ihr leben.

Amos 5,4

Mitwirkende an diesem Kirchenbrief:

Pastor Ekkehard Schulz, Michael Schlüter, Vanessa Müller, Valeska Nürnberg

Kreatives Konzept und Gestaltung: Vanessa Müller

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine