18.09.2020 Aufrufe

HEIMSPIEL NR. 1 SAISON 2020/21

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

HEIMSPIEL

DAS STADIONMAGAZIN DES 1. FC HEIDENHEIM 1846

N° 1 | SAISON 2020/21

präsentiert von der

FCH – EINTRACHT BRAUNSCHWEIG

So.: 20.09.2020 I 13:30 Uhr I Voith-Arena


HAUPTSPONSOR

PRINCIPAL CLUB-SPONSOR

PLATIN SPONSOR

GOLDPLUS SPONSOR

GOLD SPONSOR

Autohaus Schön

CENTER

Jakob Nieß

TKBaupartner


Grusswort

03

»Ein weiterer wichtiger Schritt

in Richtung Normalität!«

Liebe FCH Fans,

verehrte Leserinnen und Leser,

nach über einem halben Jahr freue

ich mich an dieser Stelle riesig, wieder

einmal zumindest einen Teil

unserer FCH Fans und Zuschauer zu

einem Zweitliga-Heimspiel in der

Voith-Arena begrüßen zu dürfen.

Die Tatsache, dass sich die Chefs

der Staatskanzleien der Länder am

vergangenen Dienstag auf einen

sogenannten „sechswöchigen Testbetrieb

mit Zuschauern unter Corona-Bedingungen“

geeinigt haben,

ist eine fantastische Nachricht für

unseren FCH und die gesamte FCH

Familie. Die Grenze für die Teilzulassung

von Zuschauern, die im Übrigen

ja auch für andere Sportarten

gilt, liegt demnach künftig bei 20

Prozent der Stadion-Kapazität – ein

entsprechendes lokales Hygienekonzept

natürlich vorausgesetzt.

Dadurch kann der FCH gültige und

existenzsichernde Sponsoren-Verträge

erfüllen und somit erheblichen

wirtschaftlichen Schaden im

Bereich Sponsoring und Hospitality

abwenden. Darüber hinaus haben

wir sowohl die FCH Mitglieder als

auch die FCH Dauerkarteninhaber

beim Vorverkauf für das Heimspiel

am Sonntag berücksichtigt, um

zwei weiteren essentiell wichtigen

Bestandteilen unserer FCH Familie

gerecht zu werden, die uns in den

vergangenen Monaten mit einer

überwältigenden Solidarität unterstützt

haben.

Fest steht: Nach wie vor befinden

wir uns, wie bereits am Ende der vergangenen

Saison mit den Geisterspielen,

im Sonderspielbetrieb der

Deutschen Fußball Liga (DFL). Dies

verlangt uns allen eine erhebliche

Flexibilität und Kreativität im Umgang

mit sich immer wieder ändernden

Rahmenbedingungen ab – sowohl

seitens der Politik als auch der

Gesundheitsbehörden. Dementsprechend

bitten wir Sie um Verständnis,

dass der Stadionbesuch aktuell noch

FCH Vorstandsvorsitzender Holger Sanwald

in vielerlei Hinsicht anders ablaufen

wird, als sie es aus Zeiten vor der Corona-Pandemie

gewohnt sind. Sie

können sich darauf verlassen, unser

„Team hinter dem Team“ hat in den

letzten Tagen, Wochen und Monaten

intensiv daran gearbeitet, damit wir

die Rückkehr unserer Fans und Zuschauer

bestmöglich gewährleisten

können. Gleichzeitig ist uns klar, dass

wir mit der Teilzulassung von 3.000

Zuschauern noch weit davon entfernt

sind, all unseren durchschnittlich

rund 12.000 Zuschauern bei

Heimspielen gerecht werden zu können.

Die Entscheidungen der Politik

in dieser Woche verdeutlichen aber,

dass den Profivereinen in Deutschland

gemeinsam ein weiterer wichtiger

Schritt in Richtung Normalität

gelungen ist. Dafür werden wir auch

in den kommenden Wochen alles in

unserer Macht Stehende tun!

Gleiches wird im Übrigen auch für

unsere Mannschaft am kommenden

Sonntag gelten. Die sportliche

Herangehensweise für das Duell

mit dem Aufsteiger aus der 3. Liga

ist klar: Im Vergleich zum verdienten

DFB-Pokalaus in Wiesbaden werden

wir uns in allen Mannschaftsbereichen

deutlich steigern müssen.

Gelingt uns das, bin ich davon überzeugt,

dass unser junges und personell

verändertes Team den Auftakt

in unsere mittlerweile siebte Zweitligaspielzeit

erfolgreich meistern

wird. Das wäre umso wichtiger, um

in den kommenden Wochen dann

die Weichen für einen guten Saisonstart

stellen zu können. Schließlich

lautet für unseren 1. FC Heidenheim

1846 unser oberstes Saisonziel

– sowohl auf dem Platz als auch außerhalb

– zunächst unsere Existenz

in der 2. Bundesliga zu sichern und

uns dort weiter zu etablieren.

Also, lassen Sie es uns alle gemeinsam

anpacken– egal, ob Mitglied,

Dauerkarteninhaber, Sponsor, Fan

oder Mitarbeiter! Vielen Dank Ihnen

allen für Ihre treue Unterstützung!

»Heimspiel im Sonderspielbetrieb

in der Voith-Arena«

Aufgrund der jüngsten Entscheidungen

der Politik führt der FCH das anstehende

Heimspiel gegen Eintracht

Braunschweig mit einer Zuschauerkapazität

von maximal 20 Prozent der

Voith-Arena durch, was bis zu 3.000

Zuschauern im Stadion entspricht. Dabei

wird kein Shuttle-Service angeboten.

Auf dem Schlossberg sind für alle

Stadionbesucher aber beispielsweise

im Katzental, am Naturtheater oder

am Congresscentrum ausreichend

Parkplätze vorhanden. Die Parkplätze

P1 und P2 im direkten Umfeld der

Voith-Arena sind wie im Regelspielbetrieb

für Besucher des Sparkassen BusinessClub

vorgesehen. Anders als im

Regelspielbetrieb gibt es hier jedoch

keine einzelnen Reservierungen, sondern

die Business-Besucher werden

vom Parkplatzpersonal eingewiesen.

Für alle Stadionbesucher ist für die gesamte

Verweildauer in der Voith-Arena

das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

verpflichtend (davon ausgenommen

ist der Verzehr von Speisen

und Getränken, der auf dem jeweiligen

Sitzplatz möglich ist). Zudem sind alle

weiteren allgemeingültigen Hygienevorschriften

zu beachten. Entsprechende

Maßnahmen hierzu werden vom

FCH getroffen.

Wir freuen uns sehr, dass wir zumindest

wieder bis zu 3.000 Zuschauer in

der Voith-Arena begrüßen dürfen, was

eminent wichtig für die Existenzsicherung

des FCH ist. Gleichzeitig bedauern

wir natürlich sehr, dass insgesamt

trotzdem nur eine sehr geringe Anzahl

an FCH Anhängern vor Ort sein kann.

Wir bitten um Verständnis! Für alle

FCH Fans, die nicht vor Ort im Stadion

dabei sein können, berichtet unser

FCH Fanradio wie gewohnt live aus der

Voith-Arena!

Herzlichst – Ihr/Euer

Holger Sanwald

Vorstandsvorsitzender

des 1. FC Heidenheim 1846 e.V.


04

Schlacht-und

Fleischverarbeitungssysteme

vonbanss

immereinelösung

5 € WETTGUTSCHEIN

Gutscheincode 1846

Jetzt einlösen und kostenlos wetten auf

www.tiptorro.com

>> WWW.BANSS.DE

messe / möbel / event

IT-­‐Dienstleistung GmbH & Co. KG

Olgastrasse 6

89518 Heidenheim

www.kg-­‐networks.de

info@kg-­‐networks.de

www.fey-ulm.de

Struktur, Klarheit und

rechtssichere Archivierung

mit dem Dokumentenmanagement

von ELO

3E Datentechnik GmbH_Oberkochen_www.3e-dms.com_kontakt@3e-dms.com

Aktuelle Infos

……………………………………………………

www.fc-heidenheim.de

Brenner Heizsysteme Sanitär

Wenn es um Ihre

4 Wände geht!

shop.fc-heidenheim.de

Nichtnur die

Sportnachrichten

auf

immobilien+hausverwaltungen

gmbh

Haselmaier Immobilien

+Hausverwaltungen GmbH

Wilhelmstraße 124

89518 Heidenheim

Fon 07321.27 28 98

Fax 07321.27 15 97

info@haselmaier.de

www.haselmaier.de

www.schwaebische.de/Ostalb

S+D Service und

Dienstleistungen UG

bevor’s brennt!

Brenzstraße 18

89518 Heidenheim

Tel.: 07321 | 92 52 96-0

info@anwaltskanzlei-hofmann.com

www.anwaltskanzlei-hofmann.com


Offizieller Ausrüster der Mannschaft des 1. FC Heidenheim 1846

Das FCH Team in der 2. Bundesliga 2020/21

3. Reihe (von oben links): Stefan Schimmer, Patrick Schmidt, David Otto, Jan Schöppner, Patrick Mainka, Oliver Steurer, Maximilian Thiel, Denis Thomalla, Merveille Biankadi, Dzenis Burnic, Tobias Mohr

2. Reihe (von oben links): Marc Weiss (Physiotherapeut), Johannes Gessler (Physiotherapeut), Dieter Jarosch (Co-Trainer), Frank Schmidt (Cheftrainer), Norman Theuerkauf, Konstantin Kerschbaumer, Marvin Rittmüller,

Bernhard Raab (Co-Trainer), Bernd Weng (Torwarttrainer), Said Lakhal (Athletiktrainer), Alexander Raaf (Teammanager), Manuel Henck (Zeugwart)

1. Reihe (von oben links): Gianni Mollo, Andreas Geipl, Robert Leipertz, Marc Schnatterer, Kevin Ibrahim, Vitus Eicher, Kevin Müller, Diant Ramaj, Marnon Busch, Kevin Sessa, Julian Stark,

Melvin Ramusovic

Oben links: Jonas Föhrenbach, Oliver Hüsing, Christian Kühlwetter, Florian Pick

Die Tabelle der 2. Bundesliga

Platz Mannschaft Spiele S U N Torv. Diff. Pkt.

1 Erzgebirge Aue 0 0 0 0 0:0 0 0

VfL Bochum 0 0 0 0 0:0 0 0

Eintracht Braunschweig 0 0 0 0 0:0 0 0

SV Darmstadt 98 0 0 0 0 0:0 0 0

Fortuna Düsseldorf 0 0 0 0 0:0 0 0

SpVgg Greuther Fürth 0 0 0 0 0:0 0 0

Hamburger SV 0 0 0 0 0:0 0 0

Hannover 96 0 0 0 0 0:0 0 0

1. FC Heidenheim 1846 0 0 0 0 0:0 0 0

Karlsruher SC 0 0 0 0 0:0 0 0

Holstein Kiel 0 0 0 0 0:0 0 0

1. FC Nürnberg 0 0 0 0 0:0 0 0

VfL Osnabrück 0 0 0 0 0:0 0 0

SC Paderborn 07 0 0 0 0 0:0 0 0

Jahn Regensburg 0 0 0 0 0:0 0 0

SV Sandhausen 0 0 0 0 0:0 0 0

FC St. Pauli 0 0 0 0 0:0 0 0

Würzburger Kickers 0 0 0 0 0:0 0 0

Jetzt Mitglied werden

... und exklusive Vorteile sichern:

der 1. Spieltag

Heimmannschaft Gastmannschaft Datum/Uhrzeit Ergebnis

Hamburger SV Fortuna Düsseldorf Fr. 18.09.20/18.30 :

Jahn Regensburg 1. FC Nürnberg Fr. 18.09.20/18.30 :

Hannover 96 Karlsruher SC Sa. 19.09.20/13.00 :

SV Sandhausen SV Darmstadt 98 Sa. 19.09.20/13.00 :

Würzburger Kickers Erzgebirge Aue Sa. 19.09.20/13.00 :

1. FC Heidenheim 1846 Eintr. Braunschweig So. 20.09.20/13.30 :

SpVgg Greuther Fürth VfL Osnabrück So. 20.09.20/13.30 :

Holstein Kiel SC Paderborn 07 So. 20.09.20/13.30 :

VfL Bochum FC St. Pauli Mo. 21.09.20/20.30 :

Saison 2020/21: Die Hinrunde des FCH

Gegner Spieltag Ergebnis

Eintr. Braunschweig 20.09. H

FC St. Pauli 27.09. A

SC Paderborn 07 03.10. H

Erzgebirge Aue 18.10. A

VfL Osnabrück 25.10. H

Fort. Düsseldorf 30.10. A

Würzburger Kickers 06.11. H

Holstein Kiel 21.11. A

Hamburger SV 29.11.* H

Gegner Spieltag Ergebnis

SpVgg Greuther Fürth 06.12.* A

Hannover 96 13.12.* H

Jahn Regensburg 16.12.* H

VfL Bochum 20.12.* A

1. FC Nürnberg 03.01.* H

SV Sandhausen 10.01.* A

SV Darmstadt 98 17.01.* H

Karlsruher SC 24.01.* A

* Diese Spieltage sind noch nicht näher terminiert.

personalisierter Schal

als Willkommensgeschenk

Vorkaufsrecht bei Dauerkarten

10 % Rabatt auf Fanartikel im FCH Fanshop

... uvm.


06

MOSAIKE l FLIESEN l NATURSTEIN

2000 qm Ausstellung:

Wilhelmstr. 130 · Heidenheim

Jetzt auch in Ulm/Jungingen

hummel-werbetechnik.de

Bleiben Sie sauber.

GENGENBACH.

Ihr Mobilitätspartner

Tel. 0 73 24/91 9

info@elektro-zei

www.elektro-ze

Hier im Stadion.

www.gengenbach-sha.de

Aufhausener Str. 23 + 25

89520 Heidenheim

Volkswagen:

Tel.: 07321 / 91891-0

volkswagen-heidenheim@marnet.de

ŠKODA:

Tel.: 07321 / 91891-20

skoda-heidenheim@marnet.de

www.marnet.de

In den Stegwiesen 24, 89542 Herbrechtingen

In den Stegwiesen 24

89542 Herbrechtingen

Tel. 0 73 24/91 95 95

info@elektro-zeiher.de

www.elektro-zeiher.de

Energiemanagement für

Photovoltaik-Anlagen

Monitoring, Betriebsführung,

Wartung und Instandhaltung

JUDITH KLIEMAS

Regionalleitung Heidenheim

Friedrichstr. 16 Tel. 07321 3535769

89518 Heidenheim Mobil 0174 3066822

www.immobilienmakler-heidenheim.com

www.twe-immobilien.de

Dr. Adolf-Schneider-Straße 7

73479 Ellwangen - Neunheim

Tel.: 07961 - 57 933 10

Fax. 07961 - 57 933 30

info@wk-service.de

www.wk-service.de

Umfassender Service und schnelle Reaktion

auf Schadensereignisse sind unsere Stärken!

ID

Sicherheit für Objekte und Gebäude

Aktuelle Infos

……………………………………………………

www.fc-heidenheim.de

www.wfw-online.de

»Impressum«

»Heimspiel N° 01 | Saison 2020/21«

Stadionzeitschrift des

1. FC Heidenheim 1846 e. V.

info@fc-heidenheim.de

www.fc-heidenheim.de

Herausgeber: Heidenheimer Zeitung

GmbH & Co.KG, Olgastr. 15,

89518 Heidenheim

Redaktion: Markus Gamm, Anna-

Lena Fotiadis, Martin Bürger, Gabriel

Wagner, Robert Strauß

Grafiken: Lisa Hürttlen, Sara Böhm,

Simon Weidhaas

Fotos: Klaus Walz, Eibner-Pressefoto UG,

Ortwin Rill, Geyer Luftbild, Zafer Sanli

Produktion: Birgit Ehret

Anzeigen/Marketing:

FCH Vertriebsteam, Tel. 07321.947-1829

Auflage: 26.500 Exemplare

Druck: Mayer & Söhne Druck- und

Mediengruppe GmbH & Co. KG

Erchenstraße 4

89522 Heidenheim

Telefon: 07321.3507-0

Fax: 07321.3507-22

info@jaeger-buero.de

www.jaeger-buero.de

BÜROEINRICHTUNGEN

BÜROPLANUNG

OBJEKT-

EINRICHTUNGEN

INNENAUSBAU


TOR

Kevin Müller

15.03.1991 1

– – – – –

ABWEHR

Vitus Eicher

05.11.1990

– – – – –

Diant Ramaj

22 39 40

Kevin Ibrahim

26.05.2000

– – – – –

19.09.2001

– – – – –

Unsere Mannschaft

Zweite Liga.

Erste Liebe.

#NurDerFCH

Marnon Busch

08.12.1994 2

– – – – –

Oliver Steurer

06.01.1995 4

– – – – –

Oliver Hüsing

17.02.1993 5

– – – – –

Patrick Mainka

06.11.1994 6

– – – – –

Marvin Rittmüller

07.03.1999 18

– – – – –

Jonas Föhrenbach

26.01.1996 19

– – – – –

Norman Theuerkauf

24.01.1987 30

– – – – –

MITTELFELD

Kapitän

Jan Schöppner

12.06.1999 3

– – – – –

Marc Schnatterer

18.11.1985 7

– – – – –

Andreas Geipl

21.04.1992 8

– – – – –

Kevin Sessa

06.07.2000 16

– – – – –

Florian Pick

08.09.1995 17

– – – – –

Dzenis Burnic

Maximilian Thiel

22.05.1998 20 03.02.1993 21

– – – – – – – – – –

Merveille Biankadi

09.05.1995


23

– – – –

Julian Stark

08.03.2001 25

– – – – –

Konstantin Kerschbaumer

01.07.1992 27

– – – – –

Melvin Ramusovic

19.06.2001 28

– – – – –

Tobias Mohr

24.08.1995


29

– – – –

ANGRIFF

Stefan Schimmer David Otto

Denis Thomalla

Robert Leipertz

28.04.1994 9 03.03.1999 10 16.08.1992 11 01.02.1993 13

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Christian Kühlwetter

21.04.1996 24

– – – – –

Patrick Schmidt

10.09.1993 32

– – – – –

Gianni Mollo

24.02.2001 38

– – – – –

TRAINERTEAM

Frank Schmidt

03.01.1974

CHEFTRAINER

Bernhard Raab

17.03.1966

CO-TRAINER

Dieter Jarosch

14.09.1980

CO-TRAINER

Bernd Weng

27.08.1969

TORWARTTRAINER

Said Lakhal

16.04.1970

ATHLETIK-TRAINER

Quelle: transfermarkt.de


08

Werkzeuge

Maschinen

Betriebseinrichtungen

40 JAHRE ALT

UND NAGELNEU

Besuchen Sie unsere hochmoderne

Werkzeug- und Maschinenausstellung

www.owema.de

DE PERI 13.182

Schalung

Gerüst

Engineering

www.peri.de

ILG-Aussenwerbung.de

Ihr Partner für

Außenwerbung

Führender Anbieter in Süddeutschland

Heizung · Sanitär · Luft- und

Klimatechnik · Bauflaschnerei

Industrieller Anlagenbau

AUFHEIMER

Dossenbergerstraße 32 ∙ 89561 Dischingen

Tel. 07327 92034-0 ∙ Fax 780 ∙ www.aufheimer.de ∙ info@aufheimer.de

Bauen für Wohnen und Business

Wir beraten Sie gerne

Heinrich Hebel ®

Wohnbau GmbH

Gewerbe- und Industriebau GmbH

89522 Heidenheim Tel. 0 73 21 / 95 02-0

· Internationale Neumöbeltransporte

· Einrichter v. Boardinghäusern

· Umzüge

www.spedition-pfleiderer.de

Offizieller

Umzugspartner des

2. Bundesliga Saison 2017/2018

NEU Anzeige 1. FC Heidenheim „Heimspiel“:

Kies

75,5x33mm

Sand

Schotter …

info@wager-kieswerke.de •www.wager-kieswerke.de

Version 4

www.mugele.de

Aktuelle Infos

……………………………………………………

www.fc-heidenheim.de

WSeit 1966

Weber

Heizung ∙ Lüftung ∙ Sanitär

Kälte- und Klimatechnik

Wiesenstraße 18 · 89537 Giengen · Tel. 07322 5126 · Fax 07322 23826

info@weber-haustechnik.com · www.weber-haustechnik.com

73574Brainkofen

Logistik ● Verpackung ● Transport ● C-Teile Management


Interview FCH Cheftrainer

09

»Jetzt zählt nur: Erfolgreich

in die Saison zu starten!«

Frank Schmidt blickt im Interview zurück auf den DFB-Pokal und voraus auf den Ligaauftakt gegen Braunschweig

Zum Pflichtspielauftakt ist der 1. FC

Heidenheim 1846 am vergangenen

Wochenende beim Zweitligaabsteiger

SV Wehen Wiesbaden mit 0:1

aus dem DFB-Pokal ausgeschieden.

Wie bewerten Sie die Niederlage

mit ein paar Tagen Abstand, Frank

Schmidt?

Natürlich sind wir mit dem Ausscheiden

aus dem Pokal alles andere

als zufrieden. Das Ergebnis ist nach

wie vor enttäuschend. Am Ende

mussten und müssen wir aber festhalten,

dass wir zurecht ausgeschieden

sind. Wir haben die wichtigen

Zweikämpfe verloren, konnten uns

nach vorne zu selten durchsetzen

und haben so zu wenig Torgefahr

in der Offensive entwickelt. In der

Defensive hatten wir den ein oder

anderen Abstimmungsfehler. Das ist

ärgerlich. Die Formation mit der notwendigen

Stabilität muss sich erst

noch herauskristallisieren. Es war

klar, dass das bis in die Saison hinein

dauern kann.

Was muss Ihre Mannschaft gegen

Braunschweig besser machen als

zuletzt?

Braunschweig hat im DFB-Pokal

jüngst für Furore gesorgt und mit

Hertha BSC einen Bundesligisten

besiegt. Wie schätzen Sie die Mannschaft

ein?

Bei einem Aufsteiger aus der 3. Liga

herrscht generell immer große Euphorie.

Eher ungewöhnlich ist aber,

dass sie trotz des Aufstiegs einen

Trainerwechsel von Marco Antwerpen

zu Daniel Meyer hatten. Gegen

Hertha hat man gesehen, dass die

Stärken der Mannschaft im extrem

schnellen Spiel nach vorne sowie bei

Standardsituationen liegen. Braunschweig

spielt ein interessantes

System, auf das wir uns die ganze

Woche über eingestellt haben. Mit

beispielsweise Fabio Kaufmann und

Suleiman Abdullahi bringt der Gegner

jede Menge Tempo mit. Martin

Kobylanski hat mit seinem Dreierpack

im Pokal bewiesen, dass er einen

starken Abschluss hat. Darauf

sind wir vorbereitet.

Gegen Braunschweig werden zumindest

wieder bis zu 3.000 Zuschauer

in der Voith-Arena zugelassen sein.

Wie ist Ihr Empfinden dazu?

Das entscheidende für uns wird sein,

dass wir in den Zweikämpfen anders

drin sind als zuletzt und die Bälle

besser behaupten, dass wir uns insgesamt

besser durchsetzen können

und dass wir mehr Zug zum Tor entwickeln.

Wir hatten in Wiesbaden in

allen Mannschafsteilen noch Luft

nach oben, aber haben unsere Fehler

klar angesprochen und ehrlich analysiert.

Damit ist das Pokal-Aus abgehakt

und es wäre auch falsch, jetzt

alles in Frage zu stellen. Jetzt zählt

nur eines: Erfolgreich und gut in die

Saison starten! Ich gehe davon aus,

dass wir gegen Braunschweig schon

wieder einen Schritt weiter sind als

zuletzt. Wir wollen an unsere positive

Heimbilanz aus der vergangenen

Saison und dieser Sommervorbereitung

anknüpfen.

FCH Cheftrainer Frank Schmidt

Vor dem Pokalspiel haben Sie den

engen Konkurrenzkampf in Ihrer

personell veränderten Mannschaft

betont. Wie ist die Situation im Moment?

Wir befinden uns aktuell in einem

Umbruch. Ich glaube, so viele Abgänge

von Stammkräften und erfahrenen

Spielern wie in diesem

Sommer hatten wir noch nie. Da war

es klar, dass es ganz automatisch

Veränderungen geben wird. Dieser

Prozess braucht einfach noch Zeit.

Speziell in der Offensive waren es

beim Personal zuletzt sehr enge Entscheidungen.

In Wiesbaden haben

wir es dann nicht so gut gemacht.

Natürlich beobachten wir dann die

ganze Woche über, wer sich im Training

anbietet. Das Rennen ist offen

und jeder kann und muss um seine

Chance kämpfen. Das Wichtigste ist,

wenn es dann auf dem Platz zählt,

auch voll da zu sein. Und das wollen

wir sein.

Der kommende Gegner Eintracht

Wir haben uns gewünscht, dass wieder

mehr Zuschauer kommen dürfen.

Man hat zuletzt schon gesehen,

was es ausmacht, wenn zumindest

wieder ein paar Hundert Zuschauer

da sind. In Wiesbaden waren 250

Zuschauer vor Ort und es war schon

eine ziemlich eklige Atmosphäre, die

uns dort entgegenschlug. Mit 3.000

Zuschauern im Rücken können wir

die Atmosphäre zu unseren Gunsten

nutzen, auch wenn wir natürlich

gern so bald wie möglich wieder alle

Zuschauer in der Voith-Arena begrüßen

würden. Ich hoffe, dass sich viele

Fans trotz der Kurzfristigkeit dazu

entscheiden, ins Stadion zu kommen.

Das Heimspiel ist dann für die

Zuschauer wieder etwas Besonderes.

Und wir müssen am Ende dafür

sorgen, dass es allen Spaß gemacht

hat, dabei gewesen zu sein!


10 Vorstellung des Gegners

»Wir wollen als

Neuling schnell Fuß fassen«

Neuzugang Fabio Kaufmann spricht im Interview über seinen Wechsel nach Braunschweig und das Duell mit dem FCH

Fabio Kaufmann, Sie sind gebürtiger

Aalener und haben in Ihrer

Laufbahn bereits für den VfR Aalen

und auch den SSV Ulm 1846 Fußball

gespielt. Ist der Ligaauftakt in Heidenheim

und gegen den FCH für Sie

daher ein besonderes Spiel?

Natürlich ist es eine besondere Begegnung,

wobei man sagen muss,

dass die Brisanz etwas abgenommen

hat. Damals zu Zweitligazeiten

waren die Spiele gegen Heidenheim

richtige Derbys. Mit dem Abstieg des

VfR aus der 2. Bundesliga und meinem

Abgang aus Aalen haben die

Partien dann etwas an Bedeutung

verloren. Aufgrund der Heimatnähe

ist es aber natürlich ein schönes und

besonderes Spiel für mich.

Die Spiele in der 2. Bundesliga sind

oft sehr ausgeglichen, was sich häufig

auch in der Tabelle widerspiegelt.

Was für eine Partie erwarten Sie

zum Ligaauftakt in der Voith-Arena?

Grundsätzlich ist das erste Spiel

immer eine Wundertüte. Beide Vereine

hatten bereits eine Partie im

DFB-Pokal, dennoch ist der Ligaauftakt

nochmal etwas ganz anderes.

In beiden Mannschaften gab es

größere Wechsel im Kader. Ich glaube,

dass es eine Begegnung auf Augenhöhe

wird, obwohl Heidenheim

11 Fakten über Eintracht Braunschweig

Der Verein wurde 1895 als Fußball- und Cricket-Club Eintracht Braunschweig

gegründet.

Nach mehreren Umbenennungen heißt der Club jetzt seit 1949 Eintracht

Braunschweig.

Die Vereinsfarben Blau und Gelb entsprechen den Landesfarben des ehemaligen

Herzogtums Braunschweig.

Im Vereinslogofindetsichder Löwe des Stadtwappens. Auch das Maskottchen

des Vereins ist mit Leo ein Löwe.

Eintracht Braunschweig war 1900 Gründungsmitglied des DFB und 1963 der

Bundesliga.

Die Spielstätte des Vereins ist das Eintracht-Stadion, das 1923 eröffnet wurde.

Im Jahr 1967 wurden die Niedersachsen zum ersten und bisher einzigen Mal

Deutscher Meister.

In der Saison 1972/73 hatte Braunschweig mit Jägermeister als erster Bundesligist

einen Trikotsponsor.

Einer der bekanntesten Eintracht-Spieler war Paul Breitner, der 1977 für 1,5 Mio.

DM von Real Madrid verpflichtetwurde.

In der Saison 2012/13 stieg der Verein letztmals in die Bundesliga auf, direkt

darauf folgte aber der Abstieg in Liga zwei.

2017/18 kam es zum Abstieg in die 3. Liga, vergangene Saison dann zum

Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga.

Fabio Kaufmann

(Foto: Eintracht Braunschweig)

eine überragende Runde in der vergangenen

Saison gespielt hat und

sicherlich daran anknüpfen will.

Wir wollen als Neuling in der Liga

so schnell wie möglich Fuß fassen.

Es wird, denke ich, ein umkämpftes

und körperliches Spiel werden.

Sie sind im Sommer zu Eintracht

Braunschweig gewechselt. In der

vergangenen Saison standen Sie

noch bei den Würzburger Kickers

unter Vertrag und hatten dort mit

14 Toren und 12 Assists maßgeblichen

Anteil am Aufstieg in die 2.

Bundesliga. Warum haben Sie sich

im Anschluss für den Schritt zum

Mitaufsteiger aus Braunschweig

entschieden?

Letztendlich war es mein großes

Ziel, in der 2. Bundesliga zu spielen,

was ich in Würzburg auch hätte

tun können. Ich wollte eine Veränderung

und mich einem größeren

Verein anschließen. Deswegen hat

es mich gereizt, zu einem Traditionsverein

wie der Eintracht wechseln zu

können und in Braunschweig spielen

zu dürfen.

Mit Braunschweig ließen Sie direkt

zum Pflichtspielauftakt aufhorchen

und kegelten mit einem spektakulären

5:4-Heimsieg am vergangenen

Wochenende den Bundesligisten

Hertha BSC aus dem DFB-Pokal.

Wie haben Sie die Partie erlebt und

was war der Schlüssel zum Sieg gegen

den Favoriten?

Es war sicherlich nicht das übliche

Pokalspiel, obwohl die Überraschung

da war. Das 5:4 war mit

etwas Abstand betrachtet natürlich

Wahnsinn. Wir haben mit Sicherheit

kein perfektes Spiel gemacht, aber

unsere Chancen gegen einen Bundesligisten

eiskalt genutzt. Wenn

man gegen ein Team aus der Bundesliga

fünf Treffer erzielt, steht

man auch nicht zu Unrecht in der

nächsten Runde. Wir hatten das

Matchglück auf unserer Seite und

wollen den Schwung mitnehmen.

Für alle Mannschaften ist die aktuelle

Situation eine besondere, unter

anderem wird es im Winter nicht die

sonst übliche Winterpause geben.

Wie gehen Sie diese spezielle Spielzeit

an und was sind Ihre mittelfristigen

Ziele mit und bei Eintracht

Braunschweig?

Nicht nur diese Saison ist besonders,

sondern auch Teile der Rückrunde

der abgelaufenen Spielzeit. Die Umstellungen

sind jetzt nicht mehr so

groß, man hat sich fast schon daran

gewöhnt. Wobei jeder Spieler natürlich

gesagt hat, dass die Zuschauer

in den Stadien gefehlt haben, gerade

unsere Fans, die für eine elektrisierende

Stimmung sorgen und

uns sicherlich über 90 Minuten lang

getragen hätten. Mein Ziel ist es, so

viele Spiele wie möglich zu machen

und der Mannschaft mit meinen Fähigkeiten

zu helfen, erfolgreich zu

sein. Mit der Eintracht wollen wir als

Aufsteiger demütig sein, aber unser

oberstes Ziel ist der Klassenerhalt.

Wir wollen uns so schnell wie möglich

in der 2. Bundesliga wieder etablieren

und zeigen, dass wir zurecht

wieder im deutschen Unterhaus

spielen.


TOR

Marcel Engelhardt

05.04.1993 1

– – – – –

Felix Dornebusch

12.07.1994 12

– – – – –

Jasmin Fejzic

15.05.1986 16

– – – – –

ABWEHR

Lasse Schlüter

27.04.1992 3

– – – – –

Benjamin Kessel

01.10.1987 5

– – – – –

Dominik Wydra

21.03.1994 6

– – – – –

Nico Klaß

03.04.1997 14

– – – – –

Felix Burmeister

09.03.1990 19

– – – – –

Niko Kijewski

28.03.1996 27

– – – – –

Michael Schultz

30.05.1993 32

– – – – –

ABWEHR

MITTELFELD

Robin Ziegele

13.03.1997 40

– – – – –

Jannis Nikolaou

31.07.1993 4

– – – – –

Fabio Kaufmann

08.09.1992 7

– – – – –

Iba May

06.06.1998 8

– – – – –

Martin Kobylanski

08.03.1994 10

– – – – –

Felix Kroos

12.03.1991 18

– – – – –

Manuel Schwenk

07.03.1992 22

– – – – –

MITTELFELD

Danilo Wiebe

22.03.1994 23

– – – – –

Yassin Ben Balla

24.02.1996 28

– – – – –

Matthias Heiland

13.12.2001 35

– – – – –

Leon Bürger

11.11.1999 38

– – – – –

Patrick Kammerbauer

11.02.1997 39

– – – – –

ANGRIFF

Njegos Kupusovic

22.02.2001 9

– – – – –

Leandro Putaro

07.01.1997 11

– – – – –

Marcel Bär

08.06.1992 15

– – – – –

Yari Otto

27.05.1999 17

– – – – –

Suleiman Abdullahi

10.12.1996 20

– – – – –

Nick Proschwitz

28.11.1986 33

– – – – –

TRAINERTEAM

Daniel Meyer

10.09.1979

CHEFTRAINER

Thomas Stickroth

13.04.1965

CO-TRAINER

Ronny Teuber

01.09.1965

TORWARTTRAINER

Quelle: transfermarkt.de


IHR EVENT IN DER VOITH-ARENA – IN JEDEM BEREICH IN GUTEN HÄNDEN

VIEL PLATZ FÜR

GROSSE MOMENTE

VERANSTALTUNGEN BIS 499 PERSONEN SIND WIEDER ERLAUBT – AUCH IN DER VOITH-ARENA!

Genießen Sie im Sparkassen BusinessClub der Voith-Arena ein sorgenfreies Event mit bis zu 499 Personen – auch in

der aktuellen Situation! Mit einer Gesamtfläche von2.900 m 2 ,separaten Eingängen und Toiletten, eigenen Küchen

sowie großen Buffets mit Bar, die autark genutzt werden können, bieten wir ausreichend Platz für Ihre großen

Momente. Wie gewohnt wird Ihr Event in jeder Phase von einem eingespielten Team von FCH Partner Ahrens Events

koordiniert und betreut!

FOLGENDE EVENTS SIND UNTER ANDEREM BEI UNS IM SPARKASSEN BUSINESSCLUB UND AUCH AUF DEM

PARKPLATZ IM FREIEN MÖGLICH (BIS ZU 499 PERSONEN):

KLEINERE MESSEN & KONGRESSE I TAGUNGEN & MEETINGS I FAMILIENFEIERN I FIRMENFEIERN

Stefan Ahrens –Ahrens Events

Tel.: 07321 9471-900 I ahrens@voith-arena.de

BEIINTERESSE MELDEN SIESICHGERNE BEI:

Marion Knaier –FCH Arena Catering

Tel.: 07321 9471-837 I knaier@fc-heidenheim.de

ZWEITE LIGA. WWW.VOITH-ARENA.DE

ERSTE LIEBE. #NURDERFCH


FCH intern

13

»Die Unterstützung von

den Rängen gibt uns Motivation«

Konstantin Kerschbaumer spricht im Interview über den Ligaauftakt und die Atmosphäre mit Zuschauern im Stadion

„Kerschi“, mit dem Heimspiel am

kommenden Sonntag gegen Eintracht

Braunschweig beginnt die

neue Zweitligaspielzeit – wie groß

ist Deine Vorfreude?

Die Vorfreude ist natürlich riesig!

Ich freue mich, dass es zum Ligaauftakt

gegen Eintracht Braunschweig

direkt ein Heimspiel gegen einen

starken Aufsteiger gibt, der uns alles

abverlangen wird.

Im Gegensatz zum Sonderspielbetrieb

zum Ende der vergangenen

Saison sind Zuschauer zumindest

teilweise wieder zugelassen. Welchen

Einfluss hat diese Tatsache auf

das Spiel aus Deiner Sicht?

Es sind ja auch nochmal deutlich

mehr Zuschauer als bei den

jüngsten beiden Testspielen in der

Voith-Arena gestattet. Das macht

dann natürlich schon etwas aus,

wenn Unterstützung von den Rängen

kommt und das Stadion zumindest

teilweise wieder gefüllt ist. Das

gibt uns nochmal extra Motivation

für die Partie.

dort im Grunde ähnlich ab wie hier

in Deutschland.

Zurück zum Sportlichen: Im DFB-Pokal

ist der FCH am vergangenen

Sonntag, erstmals seit dem Aufstieg

in die 2. Bundesliga, auswärts gegen

den SV Wehen Wiesbaden in der 1.

Runde ausgeschieden. Was waren

für Dich die Gründe?

Wir haben trotz unseres hohen Ballbesitzanteils

zu wenig zwingende

Chancen kreiert, um selber vorne

einen Treffer zu erzielen. Gleichzeitig

waren wir in den Zweikämpfen gegen

einen sehr willensstarken Gegner

nicht aggressiv genug. Das wollen

wir beim anstehenden Heimspiel

gegen Braunschweig deutlich besser

machen.

Du bist von Deinen Teamkollegen

letzte Woche neu in den Mannschaftsrat

gewählt worden. Verändert

sich dadurch Deine Rolle

innerhalb der Mannschaft, die ja in

diesem Sommer schon einen Umbruch

durchgemacht hat …

Meine Rolle verändert sich nicht explizit

wegen der Wahl in den Mannschaftsrat.

Aber da wir ja viele neue

und junge Spieler im Kader haben,

versuche ich mitzuhelfen, die Neuzugänge

schnell ins Teamgefüge zu

integrieren. Es ist immer hilfreich,

wenn sich die Neuzugänge in der

neuen Mannschaft schnell wohlfühlen

und das gelingt uns aus meiner

Sicht schon sehr gut.

Was hast Du dir für Deine zweite

Saison im FCH Trikot vorgenommen?

Ich will Training für Training und

Spiel für Spiel gute Leistungen bringen.

Außerdem möchte ich noch

mehr Verantwortung übernehmen

und als Führungsspieler vorangehen.

»Steckbrief«

Name: Konstantin Kerschbaumer

Position: zentrales Mittelfeld

Geb./Sternzeichen:

1. Juli 1992 in Tulln/Krebs

Grösse: 1,80 m

Beim FCH seit: September 2019

Spiele/Tore für den FCH: 26/3

Frühere Klubs: FC Ingolstadt, Arminia

Bielefeld, FC Brentford, Admira Wacker

Mödling, SKN St. Pölten, First Vienna FC,

Rapid Wien II, FC Tulln

Wie bewertest Du die Corona-Zeit

seit Mitte März insgesamt, wie bist

Du persönlich bislang durch diesen

monatelangen Ausnahmezustand

durchgekommen? Was kriegst Du

aus Deiner österreichischen Heimat

dazu mit?

Diese Zeit hat uns natürlich alle zum

Nachdenken gebracht. Man realisiert,

was im Leben wirklich wichtig

ist und man lernt auf jeden Fall,

dass man gewisse Dinge, die man

vielleicht schon als selbstverständlich

angesehen hat, wieder mehr

schätzen sollte. Meine Familie und

ich sind bis jetzt gut durch diese

herausfordernde Zeit gekommen

und wir halten uns auch weiterhin

diszipliniert an alle Schutzmaßnahmen.

Aus meiner Heimat kriege ich

natürlich vieles von Freunden und

Verwandten mit, aber vieles läuft

Beim Max Liebhaber-Pokal gegen den FC St. Gallen vor zwei Wochen erzielte »Kerschi« einen Doppelpack.


14 Spielerportrait

Andreas Geipl:

»Ich bin ein Kämpfer«

Von Bad Kohlgrub nach München über Regensburg zum FCH – der bayerische Neuzugang Andreas Geipl im Portrait

Beim ersten Pflichtspiel des 1. FC

Heidenheim 1846 am vergangenen

Wochenende im DFB-Pokal gegen

Wehen Wiesbaden fehlte Andreas

Geipl noch aufgrund einer Gelb-Rot-

Sperre aus der vergangenen Saison,

als er noch bei Jahn Regensburg unter

Vertrag gestanden hatte. Nun ist

der FCH Sommerneuzugang nach

der mehr als sechswöchigen Vorbereitung

aber bereit und natürlich

heiß auf seinen ersten Pflichtspieleinsatz

im rot-blau-weißen Trikot.

„Ich will meine Erfahrung so schnell

wie möglich einbringen. In einer

Mannschaft gehe ich gern voran

und will Verantwortung übernehmen

– auch wenn das beim FCH

für mich als Neuzugang natürlich

alles noch wachsen muss“, sagt der

28-Jährige, dessen fußballerisches

Vorbild übrigens die Liverpool-Legende

Steven Gerrard ist.

Als Geipl das Angebot vom FCH erhielt,

war der frühere Regensburger

schnell bereit für die neue Herausforderung.

„Ich habe das mit

meiner Frau und meiner Familie

besprochen. Dann fiel die Entscheidung

sehr schnell. Ich bin in einem

sehr guten Fußballeralter, in dem

ich noch einmal einen neuen Reiz

setzen wollte“, erklärt der gebürtige

Bad Kohlgruber (Landkreis Garmisch-Partenkirchen).

Überzeugt haben „Sepp“, wie er

auch in seiner neuen Mannschaft

aufgrund seiner optischen Ähnlichkeit

zu seinem Vater und auch wegen

seines Zweitnamens Josef nur

gerufen wird, beim FCH vor allem

die Gespräche mit dem Vorstandsvorsitzenden

Holger Sanwald und

Cheftrainer Frank Schmidt. So war

bereits im vergangenen Februar

klar, dass der Mittelfeldspieler nach

Saisonende von Regensburg, wo er

Vizekapitän war, an die Brenz wechselt.

„Die beiden Vereine sind sich

auf gewisse Weise nicht unähnlich.

Sowohl der FCH als auch Jahn Regensburg

sind beides sehr familiäre

Bei den Münchner »Löwen« durchlief Andreas Geipl die gesamte Jugend und

spielte in der zweiten Mannschaft.

Vereine. Der Jahn befindet sich auch

auf einem super Weg, aber hier in

Heidenheim ist man in vielen Dingen

schon ein, zwei Schritte weiter“,

so der Neuzugang, der beim FCH

die Rückennummer 8 übernommen

hat, die in der vergangenen Spielzeit

nicht vergeben war und in Heidenheim

letztmals von Robert Andrich

getragen wurde. „Ich habe mit der

8 in meiner Karriere bisher die meisten

und auch meine besten Spiele

gemacht. Schon zu meiner Zeit bei

1860 München II habe ich die 8 getragen,

in Regensburg ebenso. Als

sie dann beim FCH frei war, habe ich

natürlich sofort zugegriffen“, freut

sich „Sepp“.

Zwei Aufstiege mit dem Jahn

Vor seinen sechs Jahren in Regensburg

spielte Andreas Geipl nämlich

lange Zeit beim TSV 1860 München.

Nach dem Wechsel von seinem

Heimatverein FC Bad Kohlgrub, wo

er noch von seinem Vater trainiert

wurde, spielte „Sepp“ ab dem Alter

von elf Jahren bei den „Löwen“,

durchlief dort die gesamte Jugend

und lief danach in der Regionalliga

Bayern für die zweite Mannschaft

der 60er auf. „Mein Ziel war es von

klein auf, Fußballprofi zu werden“,

erinnert sich der 1,78 Meter große

Mittelfeldmann zurück, der aber

auch eine Ausbildung zum Bürokaufmann

abgeschlossen hat. Zur

Saison 2014/15 kam im Alter von 22

Jahren dann jedoch das Angebot

von Jahn Regensburg und Geipl

wechselte in die 3. Liga, womit sich

der Traum vom Profifußball erfüllte.

„Damals wollte ich auch einfach

wissen, ob ich mich auf diesem Niveau

durchsetzen kann“, erklärt der

Beidfuß. Die Anfangszeit beim Jahn

allerdings verlief „nicht ganz nach

Plan“. Die Oberpfälzer stiegen in

Geipls erster Saison zunächst in die

Regionalliga ab, im Frühjahr 2015 erlitt

er mit einem Kreuzbandriss zudem

eine sehr schwerwiegende Verletzung.

„Ich bin aber ein Kämpfer

und habe mich zurückgekämpft“,

erinnert er sich. In der Rückrunde

der Saison 2015/16 machte er dann

als Stammkraft noch zwölf Spiele

und stieg mit dem Jahn in die 3. Liga

auf. „Dort waren wir der Abstiegskandidat

Nummer eins. Aber es kam

anders: Wir sind direkt durchmarschiert

in die 2. Bundesliga!“, blickt

er auf sein bisheriges Karrierehighlight

zurück.

Denn der Aufstieg in die 2. Bundesliga

war für „Sepp“ etwas ganz

Besonderes. Mit Regensburg ging

es in der entscheidenden Relegation

nämlich gegen seinen ehemaligen

Verein 1860 München,

für den damals Geipls heutiger

Mannschaftskamerad Marnon

Busch auf dem Platz stand. „Das

Rückspiel fand in der Münchner

Allianz Arena statt, die ich schon

als Balljunge kennengelernt hatte.

Das Spiel gegen meinen Ex-Verein

war natürlich eine extra Portion

Motivation für mich – Gänsehaut

pur, wir haben gewonnen und sind

aufgestiegen!“

Angekommen in Heidenheim

Seit diesem Sommer aber zählt für

Andreas Geipl fußballerisch nur

noch der 1. FC Heidenheim 1846,

bei dem er „super aufgenommen

und sehr schnell integriert“ wurde

– auch, wenn er als neuer Spieler zu


Spielerportrait

15

envater lernt man es nochmal ganz

anders, Verantwortung zu übernehmen“,

sagt der frisch gebackene

zweifache Papa.

Die Seiten gewechselt: »Sepp« in der Relegation mit Jahn Regensburg gegen 1860

München.

Beginn „vielleicht lieber mal etwas

zurückhaltender“ ist und sich lieber

auf dem Platz in den Vordergrund

spielen will. Beim FCH traf er mit

Jonas Föhrenbach, den er aus Regensburg

kannte, und Vitus Eicher

aus gemeinsamen Münchner Zeiten

auch auf zwei bekannte Gesichter

aus vergangenen Tagen. Im jüngsten

Trainingslager teilte sich „Sepp“

dann das Zimmer mit FCH Kapitän

Marc Schnatterer.

Auch privat ist den Geipls die Ankunft

in Heidenheim gelungen. „Wir

haben eine sehr schöne Wohnung in

der Heidenheimer Fußgängerzone“,

erzählt er. Diese bewohnt „Sepp“

mit seiner Frau Christina, mit der er

bereits seit acht Jahren zusammen

ist und die wie er aus Bad Kohlgrub

stammt, und seinem zweijährigen

Sohn Leo. Erst Anfang September

kam mit dem zweiten Sohn Luis

dann noch ein weiterer Neuzugang

hinzu. „Gemeinsam mit dem

Fußball steht die Familie für mich

immer an erster Stelle. Als Famili-

Seit der Geburt seines ersten Sohnes

kann „Sepps“ alter Nintendo 64

so auch „nur noch sehr selten bis

gar nicht“ zum Einsatz kommen.

Solange es die Zeit jedoch zulässt,

dreht der Fußballer hier gerne mal

eine Runde mit dem Spielklassiker

„Mario Kart“. Auf die PlayStation

verzichtet der Oberbayer, anders als

viele seiner Teamkollegen, jedoch.

Stattdessen aber schaut er sich privat

auch gerne mal Serien oder Filme

an, wie zum Beispiel Game of

Thrones oder Gladiator – ein Kämpfer

eben!

Alternativ darf es aber auch mal ein

Buch sein, wie die Biografien über

die Fußballer Zlatan Ibrahimović oder

Bastian Schweinsteiger. Welches Kapitel

Andreas Geipl seiner eigenen

Biografie als FCH Neuzugang wohl als

nächstes hinzufügen wird? Wir sind

gespannt, freuen uns auf das, was

kommt und wünschen viel Erfolg!

»Steckbrief«

Name: Andreas Geipl

Position: zentrales Mittelfeld

Geb./Sternzeichen:

21. April 1992 in Bad Kohlgrub/Stier

Grösse: 1,78 m

Spiele/Tore für den FCH: 0/0

Frühere Klubs: SSV Jahn Regensburg,

TSV 1860 München, FC Bad Kohlgrub

Auch beim FCH ein Kämpfer: Andreas Geipl beim Testspielsieg gegen den FC Ingolstadt.


16

Eine Mannschaft.

Ein Ziel.

Ihr Erfolg!

Familienurlaub

mit dem Eltern-Kinder

Wohlfühlfakor

im Böhmerwald / Mühlviertel

VOGEL GmbH Steuerberatungsgesellschaft

Kurze Straße 7, 89522 Heidenheim

+49 7321 273388-0, www.vogel-stbg.de

4*S Familien- & Sportresort AIGO

Berghäusl 40 | 4160 Aigen-Schlägl | Österreich

0043 7281 6758 | www.aigo.at | office@aigo.at

MLK Hotelbetriebs GmbH | UID ATU66875633 | www.aigo.at/impressum

Merchandising und Werbeartikel…

Unser Leistungsspektrum

im Bereich

Abbrucharbeiten:

• Gebäude- / Industrieabbruch

• Brückenabbruch

• Mobile Recyclinganlagen

• Schutzplanken

www.maxwild.com

07329/91 771-0

www.liha2b.de

OFFIZIELLER PARTNER

DES 1. FC HEIDENHEIM 1846

GEMEINSAM FÜR DIE GESUNDHEIT DER SPORTLER

www.zimmer-inSports.de

Aktuelle Infos

……………………………………………………

QUALITÄT

aus Deutschland, auf die man

sich weltweit verlässt

Bad & Heizung

Solar

Flaschnerei

Zeppelinstraße 19

89555 Steinheim

Telefon 0 73 29/9 20 40

www.fc-heidenheim.de

Transport-Betonwerk

Heidenheim GmbH & Co. KG

Stäffeleswiesen 25

89522 Heidenheim

Tel.: 07321 272299-0

www.tb-heidenheim.de

knoblaucharchitekten

industriebau | gewerbebau | wohnungsbau | brandschutz

ebnater hauptstraße 57

73432 aalen-ebnat

info@knoblaucharchitekten.de

www.knoblaucharchitekten.de

Dolce GmbH

Bleichstraße 6-8

89077 Ulm

0731-88 03 37 0

www.alba-famiglia.de

Mit sehr viel Liebe und Hingabe

kreieren wir handgemachte

Konditoreiprodukte, individuelle

Desserts und herzhaftes

Kleingebäck mit italienischem

Schwerpunkt.


FCH intern

17

Das Kapitänstrio und

der Mannschaftsrat stehen fest

Vor dem Saisonstart wurden die FCH Kapitäne bestimmt und der FCH Mannschaftsrat gewählt

Pünktlich zum Pflichtspielauftakt

am vergangenen Wochenende im

DFB-Pokal standen die drei Kapitäne

des 1. FC Heidenheim 1846 für die

neue Spielzeit 2020/21 fest – dabei

gab es einen Neuling im Kapitänstrio.

Mit der Wahl des FCH Mannschaftsrats

wurden zudem weitere wichtige

personelle Weichen für die anstehende

Saison gestellt.

FCH Cheftrainer Frank Schmidt ernannte

Flügelspieler Marc Schnatterer

wieder zum Kapitän seiner

Mannschaft. Wie bereits in den Vorjahren

ist Defensivallrounder Norman

Theuerkauf einer seiner beiden

Stellvertreter. Weiterer Stellvertreter

ist Innenverteidiger Patrick Mainka,

der in dieser Rolle auf Sebastian

Griesbeck folgt, der im Sommer

zu Union Berlin gewechselt war.

Auch beide Stellvertreter von Marc

Schnatterer wurden vom Cheftrainer

bestimmt.

„Es war für mich klar, Marc Schnatterer

erneut zum Kapitän unserer

Mannschaft zu bestimmen. Marc

verkörpert bei uns diese Rolle seit

Jahren auf vorbildliche Art und Weise

– ganz unabhängig von Einsatzzeiten.

Dabei setzt er sich stets auch

für die Interessen der Mannschaft

ein, was ihn zur idealen Besetzung

für dieses Amt macht. Mit Norman

Theuerkauf haben wir einen erfahrenen

Stellvertreter, der sich in dieser

Rolle ebenfalls schon bewiesen

hat. Für Patrick Mainka ist es eine

neue Funktion beim FCH – ich bin

jedoch überzeugt, dass er dieser gerecht

werden wird. Er spielt mittlerweile

seine dritte Saison für uns und

hat sich in den vergangenen beiden

Jahren bereits zu einer echten Führungspersönlichkeit

entwickelt“, erklärte

Frank Schmidt seine Entscheidungen.

Kapitän Marc Schnatterer ergänzte:

Neben Marc Schnatterer und Norman Theuerkauf ist in dieser Saison Patrick

Mainka einer von drei Kapitänen.

„Ich bin froh und glücklich darüber,

dass ich auch in dieser Saison Kapitän

unserer Mannschaft sein darf.

Mit meinen Kapitänskollegen werde

ich alles dafür tun, dass wir uns

schnell als Team finden und gemeinsam

wieder erfolgreich sind.“

„Kerschi“ neu im Mannschaftsrat

Zudem wählten die Profis des 1. FC

Kevin Müller mit

der „weißen Weste“ ausgezeichnet

Heidenheim 1846 vor dem Pflichtspielauftakt

ihren neuen Mannschaftsrat.

Diesem gehören neben

den drei automatisch vertretenen

Kapitänen drei weitere Spieler an.

Dabei wählten die FCH Profis wie

bereits im Vorjahr Torhüter Kevin

Müller und Innenverteidiger Oliver

Hüsing sowie Mittelfeldspieler Konstantin

Kerschbaumer als neues Mitglied

in dieses Gremium.

Der FCH Keeper spendet das Preisgeld von 2.500 Euro an die Kinderstiftung Knalltüte, eine soziale Initiative aus Heidenheim

Am vergangenen Montag hat der

TV-Sender Sport1 FCH Torwart Kevin

Müller mit der „weißen Weste“

für die vergangene Zweitligasaison

ausgezeichnet. Dafür überreichte

Sport1-Chefredakteur Pit Gottschalk

„Mü“ in der Voith-Arena einen Preis in

Form eines Torwarthandschuhs. Kevin

Müller und der FCH waren in der

vergangenen Spielzeit 15-mal ohne

Gegentor geblieben und damit am

häufigsten unter allen Zweitligisten.

Die Auszeichnung der „weißen Weste“

von Sport1 ist mit 2.500 Euro

datiert. Auf Wunsch von Kevin Müller

kommt das gesamte Preisgeld

der Kinderstiftung Knalltüte und

ihrem Projekt „Mutmacher Mü“ zu-

Kevin Müller übergab den symbolischen Scheck an Stiftungsreferentin Anita

Knauß von der Knalltüte.

gute. Dieses wurde auf Initiative

des Torwarts in Kooperation mit der

Arthur-Hartmann-Schule in Heidenheim

und dem FCH ins Leben

gerufen. Mit „Mutmacher Mü“ soll

Kindern Teilhabe an bedarfsorientierten

Aktionstagen mit Kevin Müller

ermöglicht werden, indem dieser

einmal monatlich jeweils eine Schulklasse

der Arthur-Hartmann-Schule

besucht. Dabei ist das oberste Ziel,

den Fokus der Kinder auf deren persönliche

Stärken zu lenken und ein

selbstbewusstes Auftreten zu fördern.

Künftig werden im Rahmen des Projektes

unter anderem die Themen

Teambuilding, Ernährung und Lesen

umgesetzt – immer im Beisein

von FCH Profi Kevin Müller. Mit dem

Preisgeld der „weißen Weste“ können

anfallende Projektkosten für

Materialeinsatz und Ausflüge gedeckt

werden.


18

Sports and Finance –

Erfolg verbindet

moderne

BETRIEBS-

VERPFLEGUNG

aus

EINER HAND

vorsorgen

Für alle Service-Fälle

Reparatur und Wartung vom Spezialisten

www.schoeler-gabelstapler.de

absichern

anlegen

finanzieren

nowinta Finanzgruppe

Ellwanger Straße 32

73433 Aalen

www.nowinta.de

www.heiss-und-kalt.de

www.hueper.de

Vertragswerkstatt

Inh.: A. Wind e.K.

Kiesgräble 4 | 89129 Langenau | Tel.: 07345/5248

www.mazda-autohaus-eisele-langenau.de

SAP

Business

One

... warum sich

mit weniger als

der besten Lösung

zufrieden geben?

Wenn´s rund laufen soll.

für die metallverarbeitende Industrie

phone +49 7021 92804 00 | www.sms-pps.de | kunde.ist.koenig@sms-pps.de

www.kraenzle.com

Aktuelle Infos

……………………………………………………

www.fc-heidenheim.de

Hochdruckreiniger

Industriestaubsauger

Handkehrmaschinen

2P-Raum ® Architekten

WARM KALT GAISER

Der Spezialist für Technische Gebäudeausrüstung

in Ulm und Heidenheim

wünscht dem 1. FC Heidenheim 1846 viel

Energie für die Saison.

www.gaiser-online.de

…setzt Energien frei

07321_35 35 430

info@2p-raum.de

2p-raum.online

Korallenstr. 22 | 89564 Nattheim

www.schulle-rae.de


FCH intern

19

Informationen zum Ticketverkauf

für das Heimspiel am Sonntag

Mit bis zu 3.000 Zuschauern – Teilzulassung von Stadionbesuchern bereits gegen Eintracht Braunschweig

Die Chefs der Staatskanzleien der

Länder haben sich am vergangenen

Dienstag auf einen sogenannten

„sechswöchigen Testbetrieb mit

Zuschauern unter Corona-Bedingungen“

geeinigt. Die Grenze für

die Teilzulassung von Zuschauern,

die auch für andere Sportarten gilt,

liegt jeweils bei 20 Prozent der Stadion-Kapazität.

In der Voith-Arena

können damit zum Zweitliga-Auftakt

des 1. FC Heidenheim 1846 am

kommenden Sonntag (13.30 Uhr), im

Zuge des momentanen Corona-Sonderspielbetriebs,

erfreulicherweise

erstmals wieder bis zu 3.000

Zuschauer live dabei sein. Bis zum

vergangenen Dienstag hätte der

FCH, auf Basis der Verordnung des

Landes Baden-Württemberg, lediglich

Veranstaltungen mit bis zu 499

Personen stattfinden lassen dürfen.

Die 3.000 Zuschauer werden sich

dabei auf die Sitzplatzbereiche der

Südtribüne (N, A, B, C, D1, D2), des

Gästeblocks (E2; Gästefans sind im

Sonderspielbetrieb weiterhin nicht

zugelassen) und der Haupttribüne

(G1, G2, H,I,J, K1, K2) verteilen. Hinzu

kommt, dass Stehplatzstufen auf der

Osttribüne (L) als Sitzplätze gekennzeichnet

werden.

Im Public-Bereich der Voith-Arena

wird dabei nur jeder zweite Platz belegt,

um Abstand halten zu können.

Auf der Haupttribüne, beschränkt

auf den Bereich der Business-Sitzplätze,

werden Abtrenn-Glasscheiben

installiert, sodass die Zuschauer

dort nach einem speziell für den

Sparkassen BusinessClub entwickelten

gastronomischen Hygiene-Konzept

auf diesen Plätzen in Gruppen

zusammensitzen können, wie in

ihren Logen oder an ihren Tischen

im Sparkassen BusinessClub, der

für Sponsoren geöffnet sein wird.

Dadurch kann der FCH gültige und

existenzsichernde Sponsoren-Verträge

erfüllen und somit erheblichen

wirtschaftlichen Schaden im

Bereich Sponsoring und Hospitality

vermeiden. Für alle Stadionbesucher

Der FCH freut sich sehr, gegen Braunschweig zumindest wieder 3.000 Zuschauer in der Voith-Arena begrüßen zu

dürfen!

ist für die gesamte Verweildauer in

der Voith-Arena das Tragen einer

Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend

(davon ausgenommen ist der

Verzehr von Speisen und Getränken,

der auf dem jeweiligen Sitzplatz

möglich ist). Zudem müssen Tickets

stets personalisiert sein, um mögliche

Infektionsketten nachverfolgen

zu können. Hierbei ist zu beachten:

Tickets sind übertragbar, der Ticketkäufer

ist dann jedoch stets für die

Herausgabe der Kontaktdaten des

Zuschauers und die Information

über dessen Gesundheitszustand

verantwortlich.

Informationen

zum Ticketvorverkauf:

Alle FCH Mitglieder, die sich im Zuge

eines ursprünglich geplanten Losverfahrens

bereits auf Tickets für das

bevorstehende Heimspiel beworben

hatten, wurden bereits vom FCH

kontaktiert, um sich noch während

des Mitgliedervorverkaufs (endete

am Donnerstag um 18 Uhr) ihr Ticket

sichern zu können. Wie immer beim

Mitgliedervorverkauf galt dabei: Pro

Mitgliedschaft konnte sich ein Ticket

gesichert werden.

Nach dem Mitgliedervorverkauf,

sofern Karten dann noch verfügbar

sein sollten, beginnt ab Freitag (10

Uhr) der freie Vorverkauf für FCH

Dauerkarteninhaber der vergangenen

Saison. Hierbei bittet der FCH

ausdrücklich den FCH Onlineshop

zu nutzen. Online ist der Ticketvorverkauf

für Dauerkarteninhaber bis

Samstag um 15 Uhr möglich. Nach

Bedarf wird gegebenenfalls kurzfristig

auch am Samstag der FCH Fanund

Ticketshop an der Voith-Arena

geöffnet sein. Informationen dazu

folgen dann auf den gewohnten FCH

Kanälen.

• Einen Tageskassenverkauf der Tickets

am Spieltag wird es nicht

geben!

• Mit Ausnahme des Bereichs der Business-Plätze

auf der Haupttribüne

gibt es keine Möglichkeit, in Gruppen

oder zu zweit nebeneinander

zu sitzen.

Die Ticketpreise für den Sonderspielbetrieb

mit Teilzulassung von bis zu

3.000 Zuschauern in der Voith-Arena:

Sitzplatz im Stehplatzbereich:

Vollzahler:

12,- Euro

ermäßigt:

7,- Euro

Mitglied:

6,- Euro

Kind:

3,- Euro

Sitzplatz Südtribüne:

Vollzahler:

24,- Euro

ermäßigt: 19,- Euro

Mitglied:

18,- Euro

Kind:

7,- Euro

Sitzplatz Haupttribüne:

Vollzahler: 30,- Euro

Ermäßigt: 25,- Euro

Mitglied:

24,- Euro

Kind:

13,- Euro

Rollstuhlfahrer:

Vollzahler: 12,- Euro

Kind:

6,- Euro

Kinder 0 bis einschließlich 14 Jahren

Ermäßigungen gelten für: Schüler,

Behinderte, Zivil- und Wehrdienstleistende

sowie Studenten. Bitte

halten Sie bei Ihrem Stadionbesuch

bzw. bei Ihrem Kartenkauf Ihren

Ausweis bzw. Ihre Bestätigung für

unser Kassenpersonal bereit.

Trotz des Corona-Sonderspielbetriebs

konnte damit das Preisniveau

der Tageskarten aus der Vorsaison

gehalten werden.


UNSERE FCH-FAMILIE

HAUPTSPONSOR

PRINCIPAL CLUB-SPONSOR

PLATIN SPONSOR

GOLDPLUS SPONSOR

GOLD SPONSOR

Autohaus Schön

CENTER

Jakob Nieß

TKBaupartner

SILBER SPONSOR

89537 Giengen

www.fetzer-bau.de

ESSINGER

WOHNBAU


BRONZE SPONSOR





knoblaucharchitekten

industriebau | gewerbebau | wohnungsbau | brandschutz

www.knoblaucharchitekten.de

HLS

GmbH

FÖRDERER

ABC-Kunststoffverarbeitung

Tautenhahn GmbH

Allianz Hauptvertretung Mauricio Hörger

Apprich Baustoffe GmbH & Co. KG

AutohausWalterMulfinger GmbH

Bäckerei Konditorei Café Matzner

Bernhard Brunnhuber GmbH

Balz Insektenschutz

BUX der Einrichter

B. S. Belüftungs GmbH

Bodensee-Hotel Sonnenhof

Carspot Heidenheim

Dolce GmbH

Ehnle Gebäudetechnik GmbH & Co. KG

Elektro Neumann

Erwin Gentner GmbH

Evo Informationssysteme GmbH

Fahrschule Maihofer GbR

Franz Schmid - Landtechnik

Grupp & Hieber Steuerberater

Hofmann & Partner mbB

H.P. Schmid e. K.

Hubert Frank Transporter GmbH

Isolab Trading GmbH

Karl-Heinz Maier Süßwaren

Karl Kraft Steinwerke OHG

KAWA Friseure und Beauty

Kinzler American Store

Kling Wohn - und Gewerbebau

KSM Verlag

Kraft Bad Heizung Solar

maloWEIN

mhd Brandschutz-Ingenieurpartnerschaft

Mugele GmbH

Neue Sprachenwelt GmbH

Newerkla GmbH & Co. KG

Oberösterreich Tourismus GmbH

Owema

Pfitzer Verbindungstechnik GmbH

Planungsbüro Matthias Hussel

real GmbH

Rechtsanwalt Jörg Schulle

Reifen Arnold

Reisebüro Grüninger Bustouristik

Reisebüro H&B

Ruiner Heizung Lüftung Sanitär

SALEM-Frucht GmbH & Co. KG

Schiessle GmbH & Co. KG

SCHWENK Beton Heidenheim GmbH & Co. KG

Skibowski GmbH & Co. KG

Steuerberatungsgesellschaft VOGEL

STB Sonderbauwerke für den Tiefbau

SV Versicherungen Eckhardt & Schärferling

SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG

T+H Metallwarenfabrik GmbH

TTG Maschinenbau GmbH

TWE-Immobilien Regionalbüro Heidenheim

Ulrich Grath Immobilien

Vogel Steuerberatungsgesellschaft

Weber Heizung-Sanitär

Werner Briel e. K.

WochenZeitung Heidenheim

Zeller Bäderbau GmbH

Zimmer Medizinsysteme GmbH

ROT-BLAUE HELDEN

STADTWERKE HEIDENHEIM AG

abtis GmbH

Allnatura

Augenoptik Haase

Autohaus Eggert

Bäuerle GmbH & Co.KG

Bemer Repräsentanz

BüroprofisLaupheim

BIKEoRADO

Braunmiller Zimmerei und Holzbau

Cafe Seeblick

Clever Group AG & Co. Telcom KG

CWS boco Deutschland

DEKO Moments

Dentalpraxis Oststadt

elko Sicherheit GmbH

Entsorgungsservice Ackermann GmbH & Co. KG

Fahrschule Eugen Schütz

Fetzer Bauunternehmung GmbH

Fenster Henle

Fritz Reu GmbH & Co. KG

Gayer Stuck

Gesellschaft für integrierte Investplanung

Groß Präzisionsdrehteile GmbH

GWO eG

Häberle Labortechnik GmbH & Co. KG

Hahn Automobile GmbH + Co. KG

Heinzelmann GmbH

Hirsch – Ellwanger Landhotel

HLD-Technik GmbH

Holzäpfel & Hille e. K.

iffland hören GmbH &Co. KG

Ing.-Büro Brenner-Kiener GmbH

Jantos Rohr- und Kanalreinigung

Julius Gaiser GmbH

Jürgen Werner Buchhaltungs-Service

KfZ Abt

Kieffer Gebäudereinigung

K&G Networks

Langenauer Draht & Zaun Vertriebs GmbH

Linotex GmbH

Metzgerei Mack GmbH

Märsch Importhandels-GmbH

Optik Brand

Personenbeförderung Markus Gruber

Planungsbüro Matthias Hussel

Praxis für Physiotherapie Roland Weiss

Pumpentechnik Strauß GbR

Radio TON - Regional Hörfunk GmbH & Co.KG

roda Licht- und Lufttechnik GmbH

SDS Schindler Dienstleistungen &

Sicherheit GmbH & Co.

Statix GmbH

Steppe Tief- und Straßenbau GmbH

Thorwart Fleischwaren

THORWART-WILLE GmbH

tkv* Thermo King Süd

Wäschekrone GmbH & Co. KG

WSD Wach- und Schließdienst

Unsere

Logenpartner

Donderer

Bettringen & Heubach


NEUERUNGEN IN DER INFRASTRUKTUR

DER VOITH-ARENA

SEIT MÄRZ GAB ES IN DER VOITH-ARENA KEIN LIGAHEIMSPIEL MEHR MIT ZUSCHAUERN – SEITHER HAT SICH

EINIGES GETAN AUF DEM SCHLOSSBERG!

Das neue Bandensystem in der Voith-Arena ermöglicht

eine digitale 360-Grad-Ansprache.

Zwar fand seit dem 7. März 2020 leider kein Ligaheimspiel mehr vor Zuschauern in der Voith-

Arena statt, im Hintergrund wurde aber stets daran gearbeitet, die Infrastruktur rund um die

Spielstätte des FCH zu verbessern. So wurden auf Vorschlag eines FCH Mitglieds auf der letztjährigen

Mitgliederversammlung bereits im Frühjahr neue Handläufe für bestimmte Sitzreihen

auf der Südtribüne installiert und oberhalb von Block A ein neues Geländer angebracht.

Auf Initiative des FCH Fanbeirats wurde zudem, ebenfalls bereits im Frühjahr, für alle Fans ein

kostenloser Trinkwasserbrunnen hinter der Osttribüne angebracht.

Während des Lockdowns im Frühjahr gab es Umbauarbeiten im FCH Fan- und Ticketshop, sodass

dieser bereits seit Ende Mai in einem neuen Look daherkommt – ebenso wie die Außenwand

des Dinkelacker Albstübles.

„Die vergangenen Wochen und Monate rund um die Sommerpause haben wir dann ebenfalls

bestmöglich genutzt, um uns im Bereich Infrastruktur weiter zu professionalisieren und

auch in diesen herausfordernden Zeiten Investitionen rund um die Voith-Arena zu tätigen, von

denen wir langfristig profitieren können. Wir sind stets daran interessiert, uns infrastrukturell

weiter zu verbessern und setzen dabei auch gerne Vorschläge unserer Fans um“, sagt Petra

Saretz, FCH Vorstand Organisation & Lizenzierung.

So folgten zuletzt ein neues digitales Bandensystem am Spielfeld, neue Sponsorenwände und

FCH Fahnen an der Einfahrt zur Voith-Arena sowie neu gestaltete Parkgassenschilder und ein

modernisierter Einlass zum Familienblock auf der HellensteinEnergie Westtribüne.

Neuer Look für den FCH Fan- und Ticketshop


Die Einfahrt zur Voith-Arena

wird jetzt von FCH Fahnen gesäumt.

Neue Parkplatzschilder an der Voith-Arena

Ebenfalls neu: Die Parkgassenschilder an der Voith-Arena

Neue Fassade für das Dinkelacker Albstüble

Der Trinkwasserbrunnen an der Osttribüne

Handläufe auf der Südtribüne

Die neue Sponsorenwand an der Einfahrt zur Voith-Arena


24

CNC Metallverarbeitung mit Lasertechnik

NewerklaGmbH&Co. KG

Büro- &EDV-Ausstattung

Röntgenstraße22

73431 Aalen

Tel07361/5709-0

www.newerkla.de

bilden au

Verfahrensmechaniker/in für

Kunststoff- und Kautschuktechnik,

Schwerpunkt Formteile

Werkzeugmechaniker/in,

Schwerpunkt Formenbau

ABC Tautenhahn GmbH

www.abc-tautenhahn.de

jobs@abc-tautenhahn.de

www.rmb-edelstahl.de

Vom CAD bis zum fertigen Produkt - bei RMB alles aus einer Hand

Flexibilität,

Qualität, Leistung.

Made in Germany

Lasertechnik

Abkanttechnik

Schweißtechnik

Oberflächentechnik

CNC Fräs- und Drehtechnik

RMB Edelstahl-Technik GmbH

Stäffeleswiesen 20 · D-89522 Heidenheim

Tel.: 07321-315009-0 · Fax: 07321-315009-11 - info@rmb-edelstahl.de

Wir lieben!

Doppelpass? Alpenpass?

Reisepass?

Individuelle Beratung Langjährige Erfahrung Neueste Technik

SANITÄTSHAUS

Orthopädie-Technik

Trainieren wie ein Profi.

mit der neuen Einlagen-Technologie

speziell für den Fußballsport!

WIR SORGEN AUCH HIER

FÜR IHRE SICHERHEIT

oder mit Aktivbandagen von

www.groetzinger-reisen.de

Sanitätshaus Berger GmbH

Erchenstr. 6 | Heidenheim

Telefon: 0 73 21 - 2 22 00

www.sanitaetshaus-berger.de

info@sds-bw.de · www.sds-bw.de

BEWACHUNG, VERANSTALTUNGSSCHUTZ &

SICHERHEITSTECHNIK

SONNTAGS

BRUNCH

Jeden Sonntag * ab11.30 Uhr startet

unser Brunch mit einem Glas Sekt.

*

außer in den Monaten Juli und August

www.ASTRA-BAU.de

Aktuelle Infos

……………………………………………………

www.fc-heidenheim.de

Wir bringen Bewegung ins Spiel.


FCH intern

25

Gemeinsam für Heidenheim –

gemeinsam 2.527,61 Euro gespendet!

Unitas Aquileiae und der FCH haben in den vergangenen Monaten mehr als 2.500 Euro für die Heidenheimer Tafel gesammelt

Aufgrund eines erhöhten Unterstützungsbedarfs

während der Corona-Pandemie

riefen die Mitglieder

von Unitas Aquileiae und der 1. FC

Heidenheim 1846 im Frühjahr einen

T-Shirt-Verkauf für den guten Zweck

ins Leben. In der Sommerpause

wurde der stolze Spendenscheck in

Höhe von 2.527,61 Euro an den Heidenheimer

Tafelladen W52 übergeben.

Carmen Stegmann von der Caritas

Ostwürttemberg freute sich über

die hilfreiche Spende und bedankte

sich für die Unterstützung in diesen

herausfordernden Zeiten.

Untias Aquileiae: „Wir danken allen

Heidenheimern und Heidenheimerinnen,

die unsere Aktion mit

dem Kauf eines T-Shirts unterstützt

haben und somit für diese unglaubliche

Spendensumme gesorgt haben.

Ein riesen Dank richtet sich vor

allem an den 1. FC Heidenheim 1846,

welcher uns bei der Umsetzung

dieser Idee sofort zur Seite stand.“

Frei nach dem Motto „Gemeinsam

für Heidenheim“ hat es sich Unitas

Aquileia auf die Fahne geschrieben,

regelmäßig soziale Projekte in Stadt

und Landkreis zu organisieren.

Auch Anna-Lena Fotiadis (FCH Ansprechpartnerin

CSR und soziales

Engagement) blickt auf die Gemeinschaftsaktion

zurück: „Es ist schön

zu sehen, wie aus einer kleinen

Idee innerhalb weniger Tage dieses

großartige Projekt entstanden ist.

Jedem Käufer und jeder Käuferin

gilt ein ganz besonderer Dank – wir

sind stolz auf die erreichten 2.527,61

Euro für den guten Zweck, die wir

nur gemeinsam so schnell schaffen

konnten.“

Über W52 – die Heidenheimer Tafel

Die Tafel-Arbeit basiert auf Spenden:

Ohne zur Verfügung gestellte

Lebensmittel, finanzielle Zuwendungen

und ehrenamtliche Unter-

Der FCH begrüßt einen

neuen offiziellen Fanclub

Kurz vorgestellt: Seit Jahresbeginn ist »Alb Fantastic« ein OFC des 1. FC Heidenheim 1846

Anna-Lena Fotiadis (FCH Ansprechpartnerin CSR, links) mit Carmen Stegmann (Caritas

Ostwürttemberg) und Vertretern von Unitas Aquileiae

stützung wäre die Tafel-Arbeit nicht

möglich. Neben Lebensmittel- und

Warenspenden benötigen die Tafeln

Geld, um laufende Kosten wie beispielweise

Miete, Fahrzeuge, Reparaturen

und Verwaltungs-Infrastruktur

decken zu können.

Die gemeinnützigen Shirts „Gemeinsam

für Heidenheim“ stehen

nicht mehr zum Verkauf. Dennoch

freut sich der Heidenheimer Tafelladen

auch über einfache Sachspenden,

welche Sie dann im Laden an

Bedürftige zu erschwinglichen Preisen

verkaufen können.

Bereits Anfang dieses Jahres hatte

sich der Fanclub „Alb Fantastic“ gegründet

und alle geforderten Kriterien

für die Aufnahme als offizieller

Fanclub erfüllt. Aufgrund des Coronavirus

war lange Zeit kein persönliches

Treffen für die Urkundenübergabe

möglich. Dies konnte in der

Sommerpause endlich nachgeholt

werden und die „Alb Fantastic“ sind

nun auch offiziell ein OFC. „Wir stammen

und leben alle im Landkreis

Heidenheim“, sagt Stephan Böhm,

Vorstandsmitglied des neuen Fanclubs

„Alb Fantastic“. Alle Mitglieder

besuchen schon seit vielen Jahren

vor allem die FCH Heimspiele in der

Voith-Arena. „Unser Ziel ist es, den

Stephan Böhm (Vorstandsmitglied »Alb Fantastic«, links) mit seinen Söhnen sowie

Vincent Conte (FCH Fanbeauftragter, rechts)

FCH aus verschieden Bereichen der

Voith-Arena in familiärer Atmosphäre

zu unterstützen“, führt Stephan

Böhm weiter aus. „Wir freuen uns,

speziell in dieser für alle herausfordernden

Zeit, einen neuen Fanclub

in unserem Verein zu begrüßen“, ergänzt

Vincent Conte, Fanbeauftragter

beim 1. FC Heidenheim 1846.

Wenn auch Ihr eine eingeschworene

Gemeinschaft von fußballverrückten

FCH Fans seid und Eure Verbundenheit

zum 1. FC Heidenheim

1846 noch weiter vertiefen wollt,

findet Ihr auf der FCH Homepage

unter „Fans“ alle wichtigen Infos zur

Gründung eines offiziellen Fanclubs.


26

Sie haben das Grundstück,

wir haben den Plan!

Lehner Haus GmbH

Aufhausener Str. 29-33

89520 Heidenheim

Tel.: 07321 - 96 70 0

Weitere Infos unter: www.lehner-haus.de

Heidenheim

Schau

NASA-Technologie

für Temperaturregulierung

sonntag

am 07. Oktober

von 13.00 - 17.00 Uhr *

Schlendern Sie in Ruhe durch unsere

Ausstellung. Hier finden Sie Ideen und

Anregungen für Ihr Heim.

Lösungen - von Print bis Online!

outlast.com

BAIRLE Druck & Medien GmbH · 89561 Dischingen · www.bairle.de

• Fliesen

• Parkett

• Laminat

• Baustoffe

• Naturstein

Aktuelle Infos

……………………………………………………

www.woelpert.de

www.fc-heidenheim.de

Besuchen Sie unsere

VIRTUELLE BÄDERGALERIE unter:

www.eisenfischer.de

Buchenstr. 40

89558 Böhmenkirch

Tel. 07332/3885

Fax 07332/3886

Hubert Frank ·Transporte GmbH ·Buchenstraße 40 ·89558 Böhmenkirch

HF

Hubert Frank

Transporte GmbH

Auto-Telefon

0170/8 34 3879

h.frank@termintransporte-frank.de

www.termintransporte-frank.de

Buchenstraße 40 · 89558 Böhmenkirch

Telefon (073 32) 38 85 ·Fax (073 32) 38 86

E-Mail: h.frank@termintransporte-frank.de

www.termintransporte-frank.de

• Fliesen • Parkett • Laminat • Baustoffe • Naturstein

*Keine Beratung, kein Verkauf

Unser Sanitärpartner

Eisen-Fischer

Badenbergstraße 16

Theodor Wölpert GmbH & Co. KG 89520 Heidenheim

Fischerstraße Theodor 3-5, 89542 Wölpert Herbrechtingen-Bolheim, GmbH & Co. Telefon KG0 73 24/96 31-0

Fischerstraße 3-5

89542 Herbrechtingen-Bolheim

Mo.-Fr.: 7.00 - 18.00 Uhr

Sa.: 8.00 - 12.00 Uhr

Putzteufel Reinigungs-Service Franz Wörrle GmbH

Wildsteinstraße 1 89561 Dischingen

Tel.: 07327 92035 0

Fax: 07327 92035 29

www.putzteufel-dischingen.de

...mit allen Sinnen

genießen“

Niederlassung

Aalen

Felix-Wankel-Straße 3

73431 Aalen

www.weinhaus-rieg.de

Hubert Frank

Transporte GmbH

Buchenstraße 40

89558 Böhmenkirch

·

·

·

Neugründungen

Unternehmensnachfolge

Finanz-/Lohnbuchhaltung

·

·

·

Kontakt unter:

Jahresabschlüsse

Steuererklärungen

Betriebswirtschaftliche Beratungen

Grabenstraße 22-24 Tel.: 0 73 21/31 53 35-0

89522 Heidenheim E-Mail: info@grupp-hieber.de

• Fachberatung

• Brandschutzkonzepte

• Rauchsimulationen

mhd Brandschutz Architekten

und Ingenieur PartGmbB

Müller HäberlenDehm

Ulm|Konstanz |Isny

Brandschutz-Fachplanung mit Augenmaß

• Fachbauleitung

• Feuerwehrpläne

• Fluchtwegepläne

Amtsgericht Ulm

Bankverbindung:

HRB 731903

Volksbank Göppingen eG

www.mhd-brandschutz.de

Geschäftsführer: Hubert Frank

IBAN: DE09 6106 0500 0615 3100 10

USt-IdNr. DE299458229

SWIFT/BIC: GENODES1VGP


Die FCH Vereinsfreunde werden präsentiert von

27

»Wir für unsere Region«:

FCH Vereinsfreunde stellen sich vor

Der FC Gundelfingen als Aushängeschild im Landkreis Dillingen

Der FC Gundelfingen ist seit Jahrzehnten

das sportliche Aushängeschild

im Landkreis Dillingen – zumindest

was Fußball betrifft. Nicht

nur, dass die Kicker aus dem Donaustädtchen

fast durchgehend der

höchstklassige Vertreter in den vergangenen

sechs Jahrzehnten waren,

sie haben auch über die Landkreisgrenzen

hinaus ihre Spuren hinterlassen.

Zwischen 1947 und 2001 holten die

Grün-Weißen fünf Mal den schwäbischen

Pokal in die Gärtnerstadt – öfter

schaffte dies nur der FC Augsburg

oder dessen Vorgänger BCA. In die

Vereinsgeschichte eingegangen ist

die Saison 1992/93, als den Balltretern

der Sprung in die Bayernliga gelang.

Zu dem Zeitpunkt gab es noch

keine 3. Liga oder eine Regionalliga,

die Gundelfinger waren damit auf

der dritthöchsten Ebene in Deutschland

angekommen und duellierten

sich mit Gegnern wie der SpVgg

Unterhaching, dem FC Augsburg,

dem dreifachen deutschen Meister

SpVgg Fürth (vor dessen Zusammenschluss

mit dem TSV Vestenbergsgreuth)

und langjährigen Profiklubs

wie Jahn Regensburg, der SpVgg

Bayreuth, Bayern Hof und dem 1. FC

Schweinfurt 05. Insgesamt vier Jah-

Aktueller FCH Profi mit Gundelfinger

Vergangenheit: Stefan Schimmer.

re konnte sich der FCG, der stets mit

bescheidenen finanziellen Mitteln

auskommen musste, auf diesem Niveau

halten.

2016 gelang noch einmal der Sprung

in die Bayernliga, die nach diversen

Reformen mittlerweile die fünfhöchste

deutsche Spielklasse war.

Allerdings musste der FCG dabei mit

dem Handicap fertig werden, dass

aus der Aufstiegsmannschaft mehrere

Leistungsträger wegbrachen. So

wechselte mit Stefan Schimmer der

beste Torschütze zum Regionalligisten

FC Memmingen, sodass dieses

Bayernliga-Gastspiel nur ein Jahr

dauerte.

Doch davon lassen sich die Nordschwaben

nicht unterbringen, sie

arbeiten weiter mit ihren Mitteln –

und klopfen aktuell erneut ans Tor

zur Bayernliga.

Starke Nachwuchsarbeit

Das liegt auch daran, dass die traditionell

gute Nachwuchsarbeit in

Gundelfingen seit Jahren intensiviert

wird. Zur Saison 2013/14 wurde

ein offizielles Nachwuchsleistungszentrum

(NLZ) des Bayerischen

Fußball-Verbandes dem Verein angegliedert

– und seitdem jährlich

bestätigt. Dort werden die Talente

von qualifizierten Trainern angeleitet,

die Teams sind hochklassig

vertreten. „Ein Ziel ist es, jedes Jahr

mindestens einen Spieler so weit zu

bringen, dass er für Profiklubs interessant

wird“, erklären NLZ-Leiter

Stefan Werner und sein Stellvertreter

Peter Stegner unisono. So kommt

es nicht überraschend, dass in jüngerer

Vergangenheit mehrere Juniorenspieler

zum 1. FC Heidenheim

1846, FC Augsburg oder 1. FC Nürnberg

gewechselt sind.

Dass der FC Gundelfingen ein

Sprungbrett sein kann, hat sich auch

in der Vergangenheit immer wieder

bewiesen. Den Anfang machte Wolfgang

Lex, der 1966 zum damaligen

Bundesligisten 1860 München ging

und später noch als Profi für Hannover

96 und den BSV Schwenningen

in der 2. Bundesliga auflief. Auch

Marco Konrad und Oliver Unsöld, die

beide den Höhenflug des SSV Ulm

1846 bis in die Bundesliga miterlebten,

trugen zuvor das grün-weiße

Trikot. Ingo Feistle, der mit dem 1. FC

Heidenheim 1846 aus der Oberliga

bis in die 3. Liga aufstieg, war ebenfalls

schon für den FCG aktiv – und

aktuell sind mit Marco Thiede (Karlsruher

SC) und dem FCH Stürmer Stefan

Schimmer zwei weitere Ex-Gundelfinger

als Profis aktiv.

Der 1921 gegründete Fußball-Club

ist im Laufe der Zeit sportlich immer

weiter gewachsen und bietet

weitere Sportarten wie Tischtennis,

Schach, Eissport, Leichtathletik,

Segeln, Schwimmen, Gymnastik,

Faustball, Tennis, Wadern, Ski & Bike,

Tanzsport, Volleyball und Squash –

zum Teil in einer Sportgemeinschaft

mit dem Nachbarverein TV Gundelfingen

– an. Ihre Heimspiele tragen

die FCG-Fußballer im vereinseigenen

»FCH Vereinsfreundschaften«

Martin Bürger

Telefon: 07321/947-1842

Mobil: 0162/9651318

E-Mail: buerger@fc-heidenheim.de

Schwabenstadion aus, in dem schon

bis zu 8.000 Besucher Platz fanden.

Auch der FCH hat bereits Testspiele

bei uns in Gundelfingen ausgetragen

– und wir durften Gastgeber der

Nachbarn aus dem Württembergischen

sein.

Insgesamt gibt es allgemein viel

Kontakt und reichlich Beziehungen

zum 1. FC Heidenheim 1846. So war

es für uns eine Selbstverständlichkeit,

FCH Vereinsfreunde zu werden!

Wir wünschen dem FCH in der 2.

Bundesliga weiterhin viel Erfolg und

eine erfolgreiche Saison!

Bei Interesse an einer FCH Vereinsfreundschaft

wendet Euch gerne

jederzeit an unseren Ansprechpartner.

Im Schwabenstadion fanden bei vergangenen Spielen bereits bis zu 8.000 Zuschauer

Platz.


28

Poststraße 30

89522 Heidenheim

SO WIRD

GEBAUT.

Das KAMPA Selbstversorgerhaus.

www.kampa.de

unsere

wichtigste Zutat:

Leidenschaft.

Wir regeln Ihre Abwehr!

www.DATA-S.de

DATEN.

SICHERHEIT.

LÖSUNGEN.

Wir wünschen dem FCH viel Erfolg!

ion.

Union SB Großmarkt GmbH · Daimlerstraße 13 · 73457 Essingen/Aalen

Telefon 07365 9602 0 · Telefax 07365 9602 28

www.union-sb.de · info@union-sb.de

Ergebnisse

Liveticker

www.fupa.net/ostwuerttemberg

Wechselbörse

Bildergalerien

Elf der Woche

Torjäger

Tabellen

Spielberichte

Jetzt kostenlos mitmachen und registrieren unter www.fupa.net/kocher-rems/anmelden

FuPa Ostwürttemberg

Aktuelle Infos

……………………………………………………

www.fc-heidenheim.de

STATIX GMBH

Ingenieurbüro für Tragwerksplanung

Sonderbauwerke für den Tiefbau GmbH

Rotenbergweg 8•89542 Herbrechtingen

Telefon 07324/9895860 •Fax 07324/9895862

info@stb-bauwerke.de •www.stb-bauwerke.de


Die FCH Junioren werden Ihnen präsentiert von der

»Offizieller Förderer der FCH Fussball-Jugend«

29

Die FCH U19

ist wfv-Pokalsieger!

Die U19 aus dem HARTMANN NLZ hat das noch ausstehende wfv-Pokalfinale der Saison 2019/20 gewonnen

Anfang September haben die U19-Junioren

des 1. FC Heidenheim 1846

aus dem HARTMANN Nachwuchs-

LeistungsZentrum ihr noch ausstehendes

wfv-Pokalfinale gegen die

SG Sonnenhof Großaspach in einer

Partie mit Spannung bis zur letzten

Sekunde nach Elfmeterschießen mit

6:4 für sich entscheiden können.

In der regulären Spielzeit hatte der

FCH durch einen Doppelpack von

Mert Özdemir zweimal geführt,

musste aber vor der Halbzeit und

unmittelbar vor dem Schlusspfiff

jeweils den Ausgleich hinnehmen.

Nach einer torlosen Verlängerung

setzte sich der FCH im Elfmeterschießen

dann durch die Treffer von

Tim Schmidt, Elidon Qenaj, Christos

Evangelou und Konrad Riehle sowie

dank der Parade von Torwart Joshua

Barth durch. FCH U19 Cheftrainer

Jens Bauer sagte: „Ich bin stolz auf

meine Mannschaft, da jeder Spieler

über die Ermüdungsgrenze hinausgegangen

ist und alles in den Dienst

der Mannschaft gestellt hat.“

Durch den wfv-Pokalsieg hat sich

die FCH U19 für die erste Runde des

DFB-Pokals 2020/21 qualifiziert und

trifft dort am Samstag, 3. Oktober,

auswärts auf Hannover 96. Glückwunsch

dazu und zum Titelgewinn!

Die FCH U19 hat gegen Sonnenhof Großaspach den wfv-Pokal geholt!

Saisonstart bei allen

FCH Nachwuchsmannschaften

Von der U12 bis zur U19 geht es bei allen Mannschaften wieder los – alle Spiele finden mit bis zu 240 Zuschauern statt

Für die FCH U19 aus dem HART-

MANN NachwuchsLeistungsZentrum

geht es an diesem Samstag,

19. September (14 Uhr), los mit dem

Auftakt in der A-Junioren Bundesliga

Süd/Südwest gegen die SpVgg

Greuther Fürth. Das Heimspiel findet

auf dem Rasenplatz West oberhalb

der Voith-Arena statt. Ebenfalls

am Samstag, aber bereits um 10.30

Uhr, startet die FCH U17 mit ihrem

Heimspiel auf selbem Platz in die

B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest.

Gegner beim Saisonauftakt sind die

Stuttgarter Kickers. Den Heimspieltag

rundet die FCH U16 am späten

Samstagnachmittag um 17 Uhr auf

dem Kunstrasen West gegen den SV

Sandhausen ab.

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Partien

auf dem Kunstrasenplatz West

und dem Rasenplatz West oberhalb

der Voith-Arena finden erstmals

wieder mit Zuschauern auf den

Stehplätzen statt! Dabei sind bis zu

240 Personen pro Partie gestattet, es

gelten die Abstands- und Hygieneregeln

gemäß der aktuellen Verordnung

des Landes Baden-Württemberg.

Voraussetzung für den Einlass

zu den Spielen ist eine schriftliche

Personenerfassung an der Tageskasse.

Die Ticketpreise betragen

6,- Euro und ermäßigt 4,- Euro. Auf

sämtlichen Wegen, wie bei der Anund

Abreise, ist das Tragen einer

Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend!

Sobald der Stehplatz mit entsprechendem

Abstand zur nächsten

Person eingenommen wurde, darf

diese abgenommen werden.

Weitere Partien der FCH Nachwuchsmannschaften

an diesem Wochenende:

• FCH U15: Sonntag, 20. September

(14 Uhr) auswärts bei Waldhof

Mannheim

• FCH U14: Samstag, 20. September

(15 Uhr), auswärts bei der SpVgg

Alle Nachwuchsmannschaften des FCH sind wieder im Einsatz.

Satteldorf

• FCH U13: Samstag, 19. September

(14.45 Uhr) zu Hause gegen die

Stuttgarter Kickers

• FCH U12: Samstag, 19. September

(12 Uhr), zu Hause gegen Normannia

Gmünd

Auch bei den Heimspielen dieser

Mannschaften sind Zuschauer gestattet.


30

Mit Abstand die

besten Fans!

Coca-Cola, die Konturflasche, die dynamische

Welle und das rote Rundlogo sind eingetragene

Schutzmarken derThe Coca-Cola Company.

nething.com

Mössle GmbH

Max-Eyth-Straße 5

89340 Leipheim

www.moessle.de

Tel: 07361-9664-0

Friedrichstraße 157

73430 Aalen

www.spiegler-automobile.de

* Preis standort- und mengenabhängig, inkl. Druck & Montage, zzgl. MwSt. & Versand

www.sievers-lackierungen.de

Innovative Lackierlösungen.

Ihre Nr. 1 in der Region

Für jeden die richtige Lösung!

✔ LADENBAU

✔ BÖDEN UND TÜREN

✔ KÜCHEN

✔ BÄDER

✔ WOHNMÖBEL

✔ OBJEKTE

✔ BÜROS

✔ MASSANFERTI-

GUNGEN

✔ ALLE PLANUNGEN

UNVERBINDLICH

Bux der Einrichter GmbH • 73485 Unterschneidheim

www.bux-dereinrichter.de

Bux Möbelwerkstätte • 73495 Stödtlen • www.schreinerei-bux.de

Aktuelle Infos

……………………………………………………

www.fc-heidenheim.de


FCH intern

31

Rund 350 Gäste besuchten

die FCH Sponsorenveranstaltung

Zum Saisonauftakt 2020/21 veranstaltete der FCH seine traditionelle Sponsorenveranstaltung unter besonderen Bedingungen

Am Mittwochabend, 9. September,

fand auf der Sparkassen Haupttribüne

der Voith-Arena die traditionelle

Sponsorenveranstaltung des 1.

FC Heidenheim 1846 im Vorfeld der

Spielzeit 2020/21 statt. Unter corona-konformen

Bedingungen mit

Abstand, den nötigen Hygienemaßnahmen

und unter freiem Himmel

fanden rund 350 Gäste ihren Weg in

die Voith-Arena und wurden dort exklusiv

über die aktuellsten Geschehnisse

und Planungen rund um den

FCH informiert.

Unter anderem nahm der FCH Vorstandsvorsitzende

Holger Sanwald

die Besucher noch einmal detailliert

mit bei seinem Blick zurück in die

Saison 2019/20. Besonders erfreulich:

Über den Verkauf von Dauerkarten

hatte der FCH in der vergangenen

Saison im Public Bereich knapp

690.000 Euro eingenommen. Als

klar war, dass die letzten Heimspiele

ohne Zuschauer in der Voith-Arena

ausgetragen werden mussten, hatten

alle FCH Dauerkarteninhaber

die Möglichkeit, sich den Restwert

für die verbleibenden Partien erstatten

zu lassen. Doch der FCH musste

lediglich rund 17.000 Euro zurückerstatten,

was nur rund 2,5 Prozent

aller Dauerkarteninhaber entspricht.

Noch etwas deutlicher zeigt sich der

Zusammenhalt der FCH Familie an

den Zahlen der Rückerstattung im

Bereich Sponsoring & Hospitality:

Etwa 69.000 Euro stattete der FCH

hier zurück, was nur einem Anteil

von 0,78 Prozent aller Sponsoren

und Partnern entsprach! „Das war

eine unglaubliche Welle der Solidarität.

Das rührt und bewegt mich. Im

Namen aller Mitarbeiter, Spieler und

des ganzen FCH: Tausend Dank an

alle Partner, Sponsoren und Fans der

FCH Familie!“, bedankte sich Holger

Sanwald.

Darüber hinaus informierte Petra

Saretz, FCH Vorstand Organisation

& Lizenzierung, die Besucher über

das Hygienekonzept für einen möglichen

Sonderspielbetrieb mit bis zu

4.200 Gästen in der Voith-Arena. Ein

solches könnte der FCH ab sofort

umsetzen, wartet aber noch auf die

Genehmigung vonseiten der Politik.

Darüber hinaus berichteten Thomas

Schreitt, FCH Vertriebsleiter, und Jochen

Kreiten, Referent Marketing

& Key Account, über die neuesten

Entwicklungen in den Bereichen Vertrieb

und eSports.

Vorstellung der Neuzugänge

Den nächsten Höhepunkt der

kurzweiligen Veranstaltung bildete

der Blick auf den sportlichen Bereich.

Zunächst stellten sich mit Jan

Schöppner (SC Verl), Andreas Geipl

(Jahn Regensburg), Florian Pick (1. FC

Kaiserslautern), Marvin Rittmüller

(1. FC Köln), Dženis Burnić (Borussia

Dortmund) und Christian Kühlwetter

(1. FC Kaiserslautern) sowie Julian

Stark, Melvin Ramusovic und Gianni

Mollo (alle drei aus dem HARTMANN

NachwuchsLeistungsZentrum) alle

Sommerneuzugänge vor.

Abschließend betraten erneut Holger

Sanwald sowie Frank Schmidt

die Bühne. „Der Konkurrenzkampf

innerhalb des Teams ist voll intakt

und wir wollen gut in die Liga starten“,

sagte der FCH Cheftrainer.

Das Schlusswort gehörte dem FCH

Vorstandsvorsitzenden, der erneut

einen Einblick in die Finanzen des

Vereins gab. „Mit den Abgängen im

Sommer konnten wir in Summe mit

7,5 Millionen Euro für uns wichtige

Transfererlöse erzielen, die wir teilweise

schon wieder reinvestiert haben.

Wir werden aber unseren Weg

nicht verlassen und setzen auch

weiterhin auf junge und entwicklungsfähige

Spieler. Dass dieser Weg

von unseren Partnern und Sponsoren

weiterhin mitgetragen wir,

freut mich riesig und macht mich

unglaublich stolz“, sagte Holger

Sanwald.

Nach dem offiziellen Programm

ging die gelungene Veranstaltung

beim "mit Abstand besten Netzwerken"

mit leckeren Speisen und erfrischenden

Getränken im großräumigen

Sparkassen BusinessClub in die

Verlängerung, bevor der Abend erst

nach Mitternacht langsam ausklang.

Wir bedanken uns bei allen Gästen

für den Besuch der Sponsorenveranstaltung

zum Saisonauftakt

2020/21!

Frank Schmidt und Holger Sanwald sowie Dženis Burnić und Florian Pick bei der Sponsorenveranstaltung, die in diesem Sommer erstmals auf und vor der Sparkassen

Haupttribüne stattgefunden hat.


32

www.balz-insektenschutz.de

Jakob Nieß

Ludwig-Lang-Str. 31 - 33 in Heidenheim

Bei uns hast du die Wahl!

Eintauchen

ins Urlaubsglück

IhrReisebüro.

Weltweit.

+4973219883 0

info@hb-travel.de

hb-travel.de

Grabenstr.24

89522 Heidenheim

Eberhard Balz

Krumme Str. 24

89518 Heidenheim

Tel. 07321 - 44427

Fax 07321 - 44428

www.balzinsektenschutz.de

Fliegengitter-Fenster

Fliegengitter-Türen,

Rollos, Plissés,

Schiebeelemente,

Lichtschacht-

Abdeckungen

Sonnenschutz

Herstellung und Vertrieb

Balz kommt......

misst aus...

montiert.....

Mückenplage auf Jahre erledigt

E-Mail: info@balz-insektenschutz.de

Lieferservice

Abholservice

www.riffel.de

shop.fc-heidenheim.de

STAHL EDELSTAHL NE-METALLE

BEWEHRUNGSSTAHL

TIEFBAU UND

BEWEHRUNGSTECHNIK

KUNSTSTOFFE DACH FASSADE

DRAHT EISENWAREN

GITTERROSTE

WERKSTATT- UND

BETRIEBSAUSSTATTUNG

WERKZEUGE

MASCHINEN

ARBEITSSCHUTZ

TEXTILVEREDELUNG

kicherer de

klick dich rein!

Friedrich Kicherer GmbH & Co. KG | Ludwig-Lutz-Str. 4 | Ellwangen

Aktuelle Infos

……………………………………………………

www.fc-heidenheim.de


DANKE AN ALLE UNTERSTÜTZER:

DANKE AN ALLE FCH UNTERSTÜTZER DER TRIKOTAKTION 2019/20

Thomas Graefner Roland+Heidi Pommerenke Ralf+Susann Bausneick Helmut Gräßle Hebe Huber Sven Kruhl Tim Janssen Gerhard Lehmann Xenia Schmid Manfred Schmid Jonas

Stelzenmüller Vanessa+Uwe Lisse Hans-Peter Tonigold Martin SiegertWolfgang Stamm Mathias Eberhardt Felix Zimmermann Johannes Bretzger Andy Lehmann Bastian Schneck Andreas Niehuis Katja

Gauggel Dietmar Hüll Lisa-Marie Schmid Sabrina Lindner Jonas Jurowski Niklas Stadelmayer Manuel Krieger Michael Gerstmaier Ingo Rehm Tim Jooß Elisa Jooß Isabel Schilling Kevin Willkomm Nicole

Strach Gerhard Feil Klaus-Dieter Schocker Jann Schmidt Matthias Rönsch Lisa-Marie Sigle Jakob Max Antoni Sven Maier Christian Junker Tamina Rocktäschel Bernd Schmied Martin Müller Tim Offenbecher

Matthias Hofmann Dirk Stolzenberg Christian Brück Andreas Müller Tim Rehbeck Martina Brendle Bernd Hudelmaier Tom Kramer Sven Filbrich Lukas Pfaff Ann-Kristin Duda Joachim Rech Harald Krenz

Susanne Rehm Wolfgang Kerler Rolf Karch Markus Walter Wolfgang Drechsler Lucas Weiß Jan Lang Hannes Klepsch Dennis Wahl Alina Britz Dustin Foti Sebastian Mann Alexandra Olp Heiko Smilowski

Günther Freudenmann Stefanie Gräve Eric Jüttler Tim Konstanzer Peter Leyh Matthias Schmölz Laurin-Patrice Wimberger Marco Grau Thomas Raunecker Marcel Lazic Benjamin Stanger Kevin Bochmann

Jens Nagel Mustafa Tanriverdi Helmut Stampf Tobias Kielhorn Ute Kascha Helmut Kascha Vanessa Cocuzza Thomas Strauß Jana Mayer Fabian Strauß Pascal Stoll Nico Berger Tobias Weißhaar Jonathan

Hackel Steven Müller Steffen Arnhold Onna Tom Dieck Marco Lehner Frank Baur Rene Seifert Markus Lutz Tobias Feldmeyer Jochen Abt Eva Schmid Manuel Greiner Maria Lionti Roberto Nigro Christian

Bieg Wolfgang Kienle Tim Niklas Seemann Heiko Pfaff Günter Rahm Julian Leonberger Michael Trutt Markus Mack Micha-Steffen Jooss Ronny Feit Stefan Leonberger Thomas Konrad Lucas Häberle Andreas

Populoh Johannes Tippelt Andreas Müller Hermann Kappler Uwe Mauch Lukas Ziegler Claus Kehrer Sem+Tobias Müller Willi Fechner Doris+Andreas Luz Andreas Weber Tim App Gerhard Palinkas Helga

Mosch Luisa+Emil Haas Patsias DEVK Vers. Roberto Kilzer Stefan Jahraus Jochen Rieck Petra Dörrer Paul Rathgeb Christoph Emperle Max Plank Mario Nemec Katharina Klat Sebastian Hempel Markus

Engel Klaus-Werner Bühner Johannes Mayländer Sven Niemann Leonie Nettels Harry Leichmann Martin Lungershausen Michael Stute Harald Baurycza Claus Haas Frank Muschalla Jochen Mayer Patrick

Mann Nick Bitdinger Frank Arnold Diana Pradl Simone Martin Ralf Höllering Emma Müller Peter Müller André Miller Kevin Meißner Lisa Utz Étienne Mayer Chris Harlander Winfried Großmann Michael

Zahn Robin Schwarz Andreas Schupp Sandra Rehm Marc Papajewski Gerhard Jüllich Daniel Frieß Luka Kuhn Tobias Mangold Jonas Klink Sarah Popp Martin Dreher Max Jentzsch Pascal Kascha

Temeschinko Werner Baur Justin Fischer Jascha Siller Elke Schneider Bernd Stiefel Ingeborg Schestag Joachim Saretz Patrick Eckle Daniela Mangold Siegfried Mangold Roland Bürger Marius Bürger

Verena Löw Lisa Hürttlen Hannes Cilpke Felix Palm Marc Burger Michael Eisele Julian Wörner Fabian Deeg Robin Grau Matthias Sennewald Christian Schlegel Max Häberle Felix Handte Pascal Mack

Frank Mayer Christian Rose Martin Kaiser Hannes Wehnhardt Miguel Garcia Ruiz Björn Seidenleder Yannik Voussen Peter Nachtmann Ulrike Meier Fabien Schauer Paul Mayer Leandro Santos Kristin Weiß

Florian Meyer Toby Kleint Yannik Kraft Christian Bruns Konstantin Dorn Damian Franken Klaus Ebert Michael Limpert Melina Ergezinger Lukas Grunau Anja Heinle Wolfgang Schaefer Tobias Sobiralski

Alexander Moser Kevin Benkwitz/Paxian Simone Stöhr Michael Kastler Dennis Sommerlad Tobias Kehm Alexander Unold Norman Deris Nobert Schreiber Björn Bröckerhoff Johannes Braun Selina Omrein

Daniela Stötter Markus Reich Bernhard Fischer Armin Birzle Sascha Kaleck Sandro Bahr Dr. Carsten Würz Stephanie Breitinger Christa Kuhlmeier-Prinz Josef Plank Joachim Köger Anja Selzle Ruben

Steegmüller Simon Faigle Alexander Breuer Dietmar Wohnhaas Christopher Frech Laura Herde Markus Benz Benno+Matteo Göggelmann Joshua Mack Paula Marlene Eggenmüller Nadine Hankl Felix

Herrschaft Katja Kelenföldi Arthur Pelz Kai Fustig Andreas Schnatterer Elisa Kaszoni Stephan Böhm Justin Fefer Lukas Neugebauer Frieder Hakenjos Marco Heinze Thomas Ruf Josef Linder Manfred Raaf

Michael Hudalla Oliver Stütz Sarah Barth Morena Schwitalla Laura Staudenrauß Kevin Reckzeh Thomas Konrad Lisa Reichenbach Michael Baß Alexander Loerke Simon Henes Ursula+Alexander Engel Dieter

Lebherz Kay Neidel Detlev Ziegler Stephan Mack Marc Strauß Barbara Rischer Johann Fink Jessica+Markus Szaszur Sophie+Gerald Böhm Jimmy Mickey Kuhn Patrizia Reihle Andre Brehm Robin Habel

Claas Behrens Tobias Wiedenmann Tobias Rieck Dr. Wolfgang Rottwinkel Corinna Kosnopfel Simon Lang Bernd Nowak Siegfried Eiberger Marcus Widera Bernd Rössel Christian Hirsch Michael Kusterer

Dusan Trajanoski Rolf Bäuerle Uwe Dominic Schweizer Stefan Frey Ralf Wagner Philipp Moser Harald Malisi Steffen Baumann Joshua Frey Stephan Schwarz Hans-Joachim Kehret Dr. Patrick Schramm

Matthias Lüer Philipp Sonnenburg Harry Johnson-Hill Philip Schmitz Elmar Hörnle Thomas Weißenbach Marco Veser Sabrina Krauss Joachim Hafner Paule Richter Matthias Dorsch Thomas Gaber Dominic

Dummermuth Tobias Haupt Ulf Griesbach Nobert Bader Thomas Freitag Fabian Greiner Mirko Hoffmann Rüdi Jeschek Christian Weingärtner Taste Hotel Heidenheim Jürgen Fahrnberger Nicole Fauth Marc

Schneider Steffen Erb Ralf Fischer Jürgen Zupp Alexander Nikel Evelyn Kühne Angelika Schulz Svenja Maier Richard King Alexander Becker Lorenz Mirsch Johannes Koch Lena Hellwig Arne Goldacker

Markus Arbogast Christian Rau Raphael Braig Alexander Banzhaf Michael Simon Frank Hartwig Thomas Sagerer Benjamin Fezer Janik Grewe Bodo Wohlfromm Thomas Wuschko Philipp Flammer Dagmar

Hieber Finia Albrecht Jürgen Albrecht Christopher Albrecht Marlene Böhme Markus Leichtle Markus Pippel Marc Helfert Niklas von Ohlen Marie-Christine Kling Doris Niklas Manuela Reiterbauer Rudolf

Barthle Jörg Blum Sebastian Derra Olaf Krüger Martin Clausnitzer Jonas Bartjen Mustafa Atav Michael Gerstmaier Jörg Kielmann Moritz Kuchenbuch Florian Sommer Igor Bashkin Felix Baar Finn Warndorf

Oliver Hay Steffen Hiltl Martin Bartling Julian Brendle André Weiler Günther Baumegger Sascha Kittelberger Dominik Selg Phillip Görtz Theresa Eck Benjamin Porstner Dieter Hutsteiner Tobias Schlegel

Michael Horn Gabriele Holzäpfel Markus Rast Christian Denz Julia+Alexander Mayer Michael Kinski Robert Hägele Oliver Berg Iris Maier José Soares Ina Renz Domenic Hartmann Alina Neukirch Christoph

Volkmer Maximilian Porada Steffen Rheinschild Sven Kübler Jessica Kübler Mathias Kolb Martin Metzger Jan-Merlin Zimmermann Nino Baur Tobias Konrad Cornelius Haeussermann Markus Scherer Fabian

Fuchs Guido Schübl Achim Bauhofer Andreas Tröscher Heiner Bredick Volker Wuensche Christoph Schmidt Lukas Thyssen Florian Kummer Steffen Gloning René Vorsmann Niclas Jaross Sebastian Straub

Guido Gorges Julian Oudotte Tom Liesenhoff Torben Dahsel Cedric Petersen Nils Lüder Julian Gauss Sascha Jansen Daniel Kamps Christiane Gotte Mark Schöffel Ingo Ihde Axel Meyners Manuel Bischoff

Florian Michel Matthias Biernacki Michael Mohrs Norbert Gerstner Johannes Deggendorfer Joachim Strauß Dietmar Hubein Daniel Schiele Roland Weiss Yannik Kleinhans Daniel von Gyldenfeldt Florian

Morganti Niklas Kraus Benjamin Laufan Christian Mézes Christian Litsche Vanessa Hartig Daniel Rausch Murat Oruc Trong Duc Ha Jürgen Sept Peter Winkes Patrick Rio Andreas Leicht Julian Gebele

Birgit Rieß-Halkidis Carsten Oehlschläger Patrick Kleinjans Axel Lumper Vera Sydow Timo Kammerlander Marcel Iannuzzi David Ziesel Constantin Ott Larissa Rodriguez Sonja Bürger Saskia Schmidt Leon

Fitzner Stefan Schaumburg Philipp Noske Frederic Chassat Simone Lungershausen-Czaboryk Siegfried Eiberger Uwe Wieland Ramona Kirschenhofer Annette Nübel Karl W. Beimdiecke Michael Kalweit

TRAUMHAFT Thomas König Uwe Scherf Nick Hamann Christian Mazzei Marco Marini Robert Salomon Jürgen Kramer Aaron Ehnle Lukas Schaffer Robin+Kevin Endler Sabrina Kinzler Patrick Reinelt Daniele

Credico Nico Bläse Martin Lungershausen Stephan Mathea Stefan Weiß Samuel Geisler Christopher Eul Manuel Thiele Anne-Carine Peil Florian Ehrhardt Thomas Lochner Jonas Schöfer Luca Azenhofer

Michael Hirsch Felix Popp Nick Bender Marc Schneider Dr. Hendrik Vollrath Paulus Jermis Andreas Berger Markus Mundl Stefanie Naaß Reinhard Hakenjos Friedrich-Johannes von Saldern Lars Kuhn

Christine Däumling Claudia Watzal Roxane Windisch Finn-Niklas Carlens Andreas Maca Stefan Heuberger Thomas Angstenberger Heike Schneider Norbert Neuser Philipp Seifried Julia Zimmermann Anna

Bertsch Marco Morais de Almeida Christine Schütz Claudia Watzal Ulrich Reichert David Sperl Andreas Straus Sascha Prenzlow Paulo Lopes Tina Wirt Petra Mack Diego Nunez Romero Ambrosini Martin

Krause Raphael Bolsinger Gerlinde Maier-Hipp Dominik Wipplinger Daniel Trittler Tobias Rehm Roman Alfes Aline Rustler Florian Mayer Patrick Gaugenrieder Daniel Sead Arnhold Gabriel Bratic Maximilian

Oehler Carsten Joos Florian Wiedenmann Thomas Dietz Kevin Müller Ralf Roller Stefanie Habeck Alexander Gratzer Jan Rommel Mathias Kopf Frank Seefelder Fabian Schelhorn Christian Tenyer Hans Poll

ARANDA Tom Müller Bastian Schneck Maximilian Kabat Sabine Bruns Maik Seibold Matthias Reich Stephan Schöttl Axel Bosch Joachim Rommel Juergen Wieck Matthias Göggelmann Marcel Buda

Sebastian Kern Jürgen Sturm Sven Spindler Michaela Braun Bettina Hermann KELES Dienstleistungen GmbH Dennis Abele Heinrich Lang Alex Schmid Tommy Rothe Thomas Nussbrücker Steffen Greve

Mario Bachmann Hannes Fuchs Schilder aller Art Felix Maier Frank Maier Christian Gubitz Daniel Heim Selina Huber Manuela Huber Ulrike Unseld Marietta Bohrmann Marcel Ottich

Pia Sophie Funk Diana Hartwig Günther Bausch Michael Eberle Alfred Saller


34

Individuell...

schnell...

kostensicher...

Mobile Raumlösungen

mitZukunft -

... wir sind Ihr Lösungspartner!

Lieferant der Stadionwürste in der

Voith-Arena

Rote · Feuerwürste · Rostbratwürste

IHR PARTNER FÜR EVENTS

BETRIEBSFESTE

HOCHZEITEN

www.grinbold-jodag.de

Wedelstraße 15

89542 Bolheim

Dettinger Straße 4

89537 Hürben

Tel.: 07324 2330 | Fax.: 07324 2322

PROMOTION

EVENTMODULE

WWW.TAUSENDIDEEN.DE

Autoservice Kaltak

Ihr Technologie- und Servicepartner

für Dillingen, Augsburg und Heidenheim!

IT-LÖSUNGEN

DOKUMENTENMANAGEMENT

eWLAN

DRUCK

KOPIE

DATEV

SYSTEMPARTNER

MEDIENTECHNIK

RECHENZENTRUM

VIDEOÜBERWACHUNG

PRODUCTION PRINTING

www.reitzner.de

Bernd Bauer

Aktuelle Infos

……………………………………………………

www.fc-heidenheim.de

Hans-Uwe Pletzer 08/18)

Dr. Stephan Bauer

Michael Kolb

Frank Sanwald

Am Wedelgraben 7 89522

Heidenheim

www.ra-bauer-partner.de

Telefon: 07321/24061

Ehnle

GEBÄUDETECHNIK

GEBÄUDETECHNIK

Kapellengässle 17

89561 Demmingen

Tel. 07327 5109

Fax 07327 6409

www.ehnle.de

info@ehnle.de

● Heizung – Sanitär ● Bauspenglerei ● Solar- und Energietechnik

● Luft- und Klimatechnik ● Gebäudeenergieberatung ● Kundendienst


FCH intern

35

Vier bis fünf Einsätze pro Spieltag –

das DRK in der Voith-Arena

Was hat eigentlich das Deutsche Rote Kreuz während eines Spiels in der Voith-Arena zu tun?

Zu einem erfolgreichen Heimspieltag

beim 1. FC Heidenheim 1846 gehört

oft weitaus mehr dazu als auf

den ersten Blick zu erkennen ist.

Eine Vielzahl an engagierten Menschen

sorgt Woche für Woche dafür,

dass die Spiele reibungslos über die

Bühne gehen. In einer neuen Serie

stellen wir die Teilnehmer der sogenannten

Stadionallianz (siehe Infokasten)

vor. Heute: Der Kreisverband

Heidenheim des Deutschen Roten

Kreuzes (DRK).

Mit 25 bis 30 ehrenamtlichen Helfern

ist das DRK im Regelspielbetrieb

an jedem Heimspieltag des FCH in

der Voith-Arena präsent, inklusive

zweier Krankentransportwägen.

Und zwar von zwei Stunden vor Anpfiff

bis etwa eine Stunde nach Spielende

– wenn die letzten Fanbusse

den Schlossberg verlassen. Hinzu

kommt ein Rettungswagen mit zwei

hauptamtlichen DRK-Mitarbeitern

und einem Arzt aus dem Klinikum

Heidenheim. Im aktuellen Sonderspielbetrieb

mit maximal 3.000 Zuschauern

im Stadion ist das DRK mit

zwölf Personen anwesend.

Verstärkung oder der Notarzt angefordert

werden können“, erklärt Mathias

Brodbeck, seit 2015 hauptamtlicher

Kreisgeschäftsführer des DRK

Kreisverbands Heidenheim.

„Lieber fünf Helfer zu viel“

Mathias Brodbeck, übrigens bereits

seit 1982 ehrenamtlich für das DRK

tätig, berichtet am Spieltag im Regelspielbetrieb

von „im Schnitt vier

bis fünf Einsätzen“ in unterschiedlichen

Ausprägungen. „An jedem

Spieltag gibt es in irgendeiner Art

Einsätze, die mehr oder weniger kritisch

sind. Das geht von verstauchten

Knöcheln oder kleineren Schnittwunden

vereinzelt auch hin bis zum

Herzinfarkt oder Schlaganfall“, sagt

der Kreisgeschäftsführer. Bisher aber

waren Brodbeck und seine zahlreichen

Helfer immer rechtzeitig zur

Stelle, um die richtigen Maßnahmen

für die Patienten einzuleiten. „Es ist

nicht immer einfach, am Wochenende

25 bis 30 Ehrenamtliche zu finden.

Aber bislang haben wir das noch immer

hinbekommen, auch mit Hilfe

benachbarter oder befreundetet Organisationen.

Lieber haben wir am

Spieltag fünf Helfer zu viel dabei als

einen zu wenig“, erläutert der DRK-

Mann.

Brodbeck selbst ist am Spieltag im

Regelspielbetrieb übrigens meist

auf Posten 2 der Voith-Arena im

Einsatz und damit direkt am Spielfeldrand.

Dabei sind sein Team und

er für alle Notfälle zuständig, die

sich im Innenraum der Voith-Arena

ereignen, beispielsweise auch, falls

Zuschauer von der Tribüne in Richtung

Seitenlinie stürzen sollten. Auf

dem Spielfeld selbst passiert jedoch

„relativ selten etwas, bei dem das

DRK eingreifen muss“, gibt der Geschäftsführer

einen Einblick. Dies ist

beispielweise der Fall, wenn Spieler

mit einer Trage vom Platz befördert

werden müssen. Kleinere Verletzungen

und Blessuren der Profis

werden in der Regel direkt von den

jeweiligen Mannschaftsärzten und

den Physiotherapeuten der Teams

behandelt.

Gerne dabei beim

„Mammutprogramm“ FCH

Der Einsatz beim FCH ist für den

DRK Kreisverband Heidenheim „von

der Regelmäßigkeit und Größenordnung

her jedes Jahr aufs Neue das

Mammutprogramm“, so Brodbeck.

Der Geschäftsführer ergänzt im Hinblick

auf die jahrelange Kooperation

zwischen dem DRK und dem FCH:

„Wir machen den Sanitätsdienst in

der Voith-Arena bereits seit den Anfangszeiten

des FCH. Wir waren immer

gern Wegbegleiter bei der tollen

Entwicklung, die der Verein genommen

hat.“ Ein vertrauensvoll erledigter

Sanitätsdienst ist nämlich immer

nötig – egal, ob im Amateurfußball

oder in der 2. Bundesliga.

Die DRK-Helfer verteilen sich inklusive

Einsatzleitung und Abschnittsleiter

auf verschiedene Posten in der

Voith-Arena. „Im Stadion haben wir

relativ kurze Wege. Im Notfall kann

der nächstplatzierte Posten sehr

schnell eingreifen. Zudem sind alle

Hilfskräfte mit Funk ausgestattet,

sodass bei ernsteren Fällen sofort

»Stadionallianz«

In der sogenannten Stadionallianz sind

sämtliche Träger der Sicherheit für die

Großveranstaltung Fußball beim FCH

beteiligt. Ziel davon ist, zum einen die

regelmäßigen Heimspiele gemeinsam

vor- und nachzubereiten, aber

auch anfallende Herausforderungen

außerhalb der Spieltage zu meistern.

Neben dem DRK und dem FCH selbst

gehören die Polizei, die Feuerwehr, der

Ordnungsdienst und die Stadt Heidenheim

zur Stadionallianz.

Nur ein Teil der ehrenamtlichen Helfer an einem Regelspieltag des FCH: Kreisgeschäftsführer Mathias Brodbeck (vierter von

links) und sein Team (Foto stammt von Anfang der Saison 2019/20).


36

... more than sports

•Fußballtore &Zubehör

•Spielerkabinen

•Tornetze in allen Größen

•Ballfanganlagen

•Markierwagen

•Eckfahnen

•... und vieles mehr !

www.vindico-sport.de

d

Deutschordenstr. 38, 73463 Westhausen

Tel. 07363 /40902-0, info@vindico-sport.de

WE CREATE

INTERACTION

shop.fc-heidenheim.de

Fussballsortiment

STORE GIENGEN | HAUPTSTRASSE 56 | 89537 GIENGEN AN DER BRENZ

MO. - DI. & DO. - FR.: 09:30 - 12:30, 14:00 - 18:00 | MI. & SA.: 09:30 - 12:30 | SO.: GESCHLOSSEN

wünscht ein

spannendes

Fußballspiel.

Auf geht´s Jungs!

autohausschön

Ihr Servicepartner

Persönlich sein

Anders sein

Schönsein

Offizieller Telekommunikationsanbieter des FCH

schoen-autohaus.de

Aktuelle Infos

……………………………………………………

www.fc-heidenheim.de


FCH Trikots - Saison 2020/21

ERWACHSENE 69,95€ I KINDER 54,95€

Neu: Fanartikelkatalog 2020/21 !

Erhältlich im FCH Fanshop by Liha-Werbung

und online unter shop.fc-heidenheim.de

Hier findest Du die Fanartikel:


Im FCH Fan- und Ticketshop vor der Voith-Arena von Montag bis Freitag von 10 – 18 Uhr,

sowie an Heimspieltagen eine Stunde vor Stadionöffnung bis eine Stunde nach Spielende.*

• Im Onlineshop unter shop.fc-heidenheim.de

FCH Mitglieder erhalten 10% Rabatt auf Fanartikel (ausgenommen sind reduzierte Artikel).

*Änderungen aufgrund Corona vorbehalten

Z W E I T E L I G A . E R S T E L I E B E .

1 . F C H E I D E N H E I M 1 8 4 6

# N U R D E R F C H

F A N A R T I K E L K ATA L O G I S A I S O N 2 0 2 0 / 2 1 F C H F A N S H O P B Y L I H A W E R B U N G

Faire Preise

Der neue

Werbeartikelshop

dauerhaft Schauen Sie vorbei!

SAISON 2020/21

FANARTIKELKATALOG

1 . F C H E I D E N H E I M 1 8 4 6

S H O P. F C - H E I D E N H E I M . D E

07.09.20 14:04

g.de


38 FCH intern

Die erste Auswärtsreise der Saison

führt den FCH ans Millerntor

Am 2. Spieltag gastiert der 1. FC Heidenheim 1846 am Sonntag, 27. September (13.30 Uhr), beim FC St. Pauli

Der FC St. Pauli schloss die vergangene

Saison mit Tabellenplatz 14

ab. In der ersten Runde des DFB-Pokals

2020/21 am vergangenen Wochenende

trafen die Kiezkicker zum

Pflichtspielauftakt auf den SV Elversberg

und mussten sich gegen

den Südwest-Regionalligisten am

Ende überraschend mit 2:4 geschlagen

geben. Nach der Führung durch

Defensivspieler Marvin Knoll musste

der FCSP vier Gegentore hintereinander

hinnehmen und konnte durch

den eingewechselten Rico Benatelli

nur noch auf 2:4 aus Sicht der Hansestädter

verkürzen. „Wir waren immer

ein, zwei Schritte zu spät und

haben unnötige Fehler gemacht.

Nach dem 1:0, das uns eigentlich zu

Gute hätte kommen müssen, haben

wir dem Gegner komplett das Spiel

überlassen und keinen Druck auf

den Ball bekommen“, sagte Torhüter

Robin Himmelmann nach dem Pokalaus.

Am 1. Spieltag der neuen Zweitliga-Saison

2020/21 stehen die

Hamburger nun am kommenden

Montagabend dem VfL Bochum im

Vonovia Ruhrstadion gegenüber.

Neuer Cheftrainer des FC St. Pauli ist

Timo Schultz, der Jos Luhukay beerbt

»Klare Ideen«: Timo Schultz ist neuer

Cheftrainer des FC St. Pauli.

Marc Schnatterer & Co. gastieren beim ersten Auswärtsspiel auf dem Kiez.

und im Verein kein Unbekannter

ist. Schultz ist seit mittlerweile 15

Jahren als Spieler und Trainer beim

Kiezclub tätig und geht optimistisch

an seine neue Aufgabe heran: „Es

stand für mich außer Frage, dieses

Angebot anzunehmen. Das ist für

mich als Trainer nach vielen Jahren

im NLZ-Bereich der ideale Einstieg

ins Profigeschäft. Nach der letzten

Saison gehen wir natürlich mit einer

gewissen Demut, aber auch mit

klaren Ideen in die neue Spielzeit.“

Timo Schultz absolvierte in seiner

aktiven Laufbahn 138 Spiele (12 Tore,

9 Vorlagen) bei den Profis des FC St.

Pauli und 18 Spiele in der zweiten

Mannschaft.

Viele neue Gesichter

Ähnlich wie der FCH vollzieht der FC

St. Pauli aktuell ebenfalls einen etwas

größeren personellen Umbruch.

Den insgesamt 15 Abgängen stehen

fast ebenso viele Neuzugänge gegenüber.

Zu den 13 neuen Gesichtern

zählen beispielsweise Angreifer

Daniel-Kofi Kyereh und Mittelfeldspieler

Maximilian Dittgen vom

Zweitligaabsteiger SV Wehen Wiesbaden

sowie Linksverteidiger Leart

Paqarada vom SV Sandhausen. Trotz

des großen Umbruchs zeigt der

FCSP Konstanz beim Amt des Mannschaftskapitäns.

Dieses wird weiterhin

vom mittlerweile 28-jährigen

Christopher Avevor übernommen,

der in der vergangenen Spielzeit

aufgrund eines Wadenbeinbruchs

zu Saisonbeginn nur vier Partien absolvieren

konnte.

FCH Bilanz gegen St. Pauli positiv

In bisher zwölf Aufeinandertreffen

So., 27.09.2020, 13:30 Uhr

»Fußball-Club St. Pauli von 1910 e. V.«

Harald-Stender-Platz 1

20359 Hamburg

www.fcstpauli.com

Gegründet: 15. Mai 1910

Vereinsfarben: Braun-Weiß

Stadion: Millerntor-Stadion

Plätze: 29.546

Trainer: Timo Schultz

Das Auswärtsspiel gegen St. Pauli

findet aufgrund der Beschlüsse der

DFL-Mitgliederversammlung vom 4.

August 2020 ohne Gästefans statt. Das

FCH Fanradio ist jedoch wie gewohnt

für Euch vor Ort und berichtet live und

in voller Länge vom Spiel.

gegen den FC St. Pauli in der 2. Bundesliga

stehen für den FCH sieben

Siege, zwei Unentschieden und drei

Niederlagen zu Buche. Das Torverhältnis

mit 17 erzielten Treffern bei

8 kassierten Gegentoren spricht

bis dato ebenso für die Rot-Blau-

Weißen. Aber: Alle drei Spiele, die

die Hamburger gewannen, fanden

wie jetzt am Sonntag am Millerntor

statt. Auch in der vergangenen

Saison zeigten sich die Kiezkicker

heimstark und holten stolze 30

ihrer insgesamt 39 Punkte auf St.

Pauli. Die letzte Heimniederlage

datiert vom 30. November 2019, als

die Partie gegen Hannover 96 mit

0:1 verloren wurde. Gegen den FCH

gab es in Hamburg am 28. Spieltag

ein 0:0, das Hinspiel in der Voit-Arena

hatte der FCH durch das Siegtor

von Norman Theuerkauf mit 1:0 gewonnen.


SILBER SPONSOR

89537 Giengen

www.fetzer-bau.de

ESSINGER

WOHNBAU

BRONZE SPONSOR





knoblaucharchitekten

industriebau | gewerbebau | wohnungsbau | brandschutz

www.knoblaucharchitekten.de

HLS

GmbH


Ab in die

Tonne!

Altes geht -

Neues kommt:

Sichern Sie sich jetzt 100 € Abwrackprämie

für Ihre alte Matratze beim Kauf einer neuen.

*Ausgenommen Einzelstücke und Abverkaufsware.

Nur auf Neuaufträge. Gültig 6 Tage nach Erscheinungsdatum. Rabattaktionen untereinander nicht kombinierbar.

GmbH

89542 Herbrechtingen-Bolheim

Telefon 07324 982990

Heidenheimer Straße 80

Auf dem

Auf dem

Gelände

-Gelände, nach dem Pförtnerhaus rechts.

-

Öffnungszeiten:

Mo– Fr 9.30–18.30

Sa 9.30–17.00

Außerhalb der gesetzlichen

Öffnungszeiten keine Beratung, kein

Verkauf. Gültig 6 Tage nach Erscheinungsdatum.

Nicht auf bereits reduzierte

Betten oder Aktionsware.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!