22.12.2012 Aufrufe

Österreichs größte Plattform für Auftraggeber und Bieter ...

Österreichs größte Plattform für Auftraggeber und Bieter ...

Österreichs größte Plattform für Auftraggeber und Bieter ...

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Österreichische Post AG<br />

Info.Mail entgelt bezahlt<br />

Das 9. Jahresforum <strong>für</strong> das<br />

öffentliche Auftragswesen!<br />

Vergabeforum 2011<br />

Ihr Update mit allen Neuerungen <strong>und</strong> Entwicklungen im<br />

österreichischen <strong>und</strong> europäischen Vergaberecht<br />

› Aktuelle Judikatur des EuGH - VwGH/VfGH - BVA - VKS - UVS<br />

2. Druck<br />

<strong>Österreichs</strong> <strong>größte</strong> <strong>Plattform</strong> <strong>für</strong> <strong>Auftraggeber</strong> <strong>und</strong> <strong>Bieter</strong><br />

Business Circle Jahresforum<br />

20./21. Oktober 2011<br />

Hotel Park Royal Wien<br />

fAchlIche leItunG<br />

Josef Aicher<br />

Universität Wien<br />

Johannes Schramm<br />

Schramm Öhler RAe<br />

› Vertiefende Spezialthemen <strong>und</strong> Erfahrungsberichte aus der Praxis<br />

Ihr Meinungs- <strong>und</strong> Erfahrungsaustausch auf höchstem Niveau<br />

› Mit den führenden Experten des österreichischen<br />

<strong>und</strong> europäischen Vergaberechts<br />

RefeRenten<br />

Bernt Elsner<br />

CMS Reich-Rohrwig<br />

Hainz RAe<br />

Michael Etlinger<br />

B<strong>und</strong>esvergabeamt<br />

Christian Fink<br />

Heid Schiefer RAe<br />

Karl Friedl<br />

M.O.O.CON<br />

Michael Fruhmann<br />

B<strong>und</strong>eskanzleramt<br />

Claudia Fuchs<br />

Wirtschaftsuniversität Wien<br />

Christa Gschweitl<br />

ÖBB-Infrastruktur<br />

Stephan Heid<br />

Heid Schiefer RAe<br />

Michael Holoubek<br />

Wirtschaftsuniversität Wien<br />

Alexander Latzenhofer<br />

Vergaberechtskonsulent<br />

Rudolf Lessiak<br />

Lessiak & Partner RAe<br />

Renate E. Meyer<br />

Wirtschaftsuniversität Wien<br />

Malte Müller-Wrede<br />

Müller-Wrede & Partner<br />

RAe, D<br />

Martin Oder<br />

Haslinger / Nagele &<br />

Partner RAe<br />

Matthias Öhler<br />

Schramm Öhler RAe<br />

Franz Pachner<br />

BM <strong>für</strong> Wirtschaft,<br />

Familie <strong>und</strong> Jugend<br />

Hubert Reisner<br />

B<strong>und</strong>esvergabeamt<br />

Martin Schiefer<br />

Heid Schiefer RAe<br />

Markus<br />

Schlamadinger<br />

KAGes<br />

Karin Schnabl<br />

Amt der Steiermärkischen<br />

Landesregierung<br />

Doris Steiner<br />

Doralt Seist Csoklich RAe<br />

Martin Stempkowski<br />

Haslinger / Nagele &<br />

Partner RAe<br />

Gregor Stickler<br />

Schramm Öhler RAe<br />

Oliver Sturm<br />

Doralt Seist Csoklich<br />

Christoph Wiesinger<br />

Wirtschaftskammer<br />

Österreich<br />

fan werden <strong>und</strong><br />

an monatlichen<br />

Verlosungen teilnehmen!


DAs ÖsteRReIchIsche foRuM füR DAs ÖffentlIche AuftRAGswesen<br />

novelle BVergG 2010<br />

erste erfahrungen in der Praxis!<br />

9. Vergabeforum 2011<br />

<strong>Österreichs</strong> <strong>größte</strong> <strong>Plattform</strong> <strong>für</strong> <strong>Auftraggeber</strong> <strong>und</strong> <strong>Bieter</strong><br />

1. Konferenztag, Donnerstag, 20. Oktober 2011<br />

VeRGABe PlenuM I • eRste eRfAhRunGen MIt DeR noVelle BVeRGG 2010 • Aktuelle neueRunGen Auf eu-eBene • Rechtschutz<br />

9.00 Begrüßung durch MAG. GERHARD PICHLER, Business Circle <strong>und</strong> die fachlichen Leiter UNIV.-PROF. DR. JOSEF AICHER, Universität Wien <strong>und</strong> RA DR. JOHANNES SCHRAMM, Schramm Öhler RAe<br />

9.10 Aktuelle Entwicklungen im österreichischen <strong>und</strong> europäischen Vergaberecht<br />

› Umsetzung der RL 2009 / 81 / EG (Beschaffung im Verteidigungs- <strong>und</strong> Sicherheitsbereich) › Neugestaltung des Unterschwellenbereichs<br />

› Stand der Reformdiskussion betreffend der EU-Vergabe-Richtlinien<br />

DR. MICHAEL FRUHMANN, B<strong>und</strong>eskanzleramt / Verfassungsdienst<br />

10.30 Kaffeepause / 11.00 Wählen Sie zwischen folgenden parallelen Fachforen. Sie können nach jedem Vortrag das Forum wechseln.<br />

foRuM A foRuM B foRuM c<br />

RechtsPRechunG MAteRIelles VeRGABeRecht sPezIAltheMen<br />

Aktuelle Rechtsprechung des EuGH<br />

› Fragen des sachlichen Anwendungsbereichs<br />

- Dienstleistungsauftrag / Dienstleistungskonzession<br />

- Ausnahmen<br />

› Verfahrensfragen<br />

- Gewichtung der Zuschlagskriterien<br />

› Rechtschutz<br />

- Anfechtungsfristen<br />

- Anfechtungsberechtigte<br />

- Bestandsfeste Verträge?<br />

UNIV.-PROF. DR. MICHAEL HOLOUBEK, WU Wien<br />

12.00 Fortsetzung der parallelen Fachforen. Sie können nach jedem Vortrag das Forum wechseln.<br />

tv<br />

RechtsPRechunG MAteRIelles VeRGABeRecht sPezIAltheMen<br />

Aktuelle Rechtsprechung des VwGH & VfGH<br />

› Gefahrloses Lügen über die eigene Leistungsfähigkeit?<br />

› Ausschreibungswidrige Begleitschreiben & Verweis auf AGB irrelevant?<br />

› Angebotsbewertung: Gut sein reicht nicht, man muss es auch im<br />

Angebot sagen!<br />

› Preisplausibilität: Kontrollbehörde darf sich vor inhaltlicher Prüfung<br />

nicht drücken!<br />

› Wer bewusst nicht erbrachte Leistungen verrechnet, wird von der<br />

Vergabe ausgeschlossen!<br />

MAG. ALExANDER LAtZENHOFER, Vergaberechtskonsulent<br />

13.00 Gemeinsames Mittagessen / 14.30 Fortsetzung der parallelen Fachforen. Sie können nach jedem Vortrag das Forum wechseln.<br />

VeRGABe PlenuM II • DIe Aktuelle stunDe<br />

Gestaltung von Ausschreibungsunterlagen<br />

› Zulässige <strong>und</strong> unzulässige Klauseln<br />

- bei Losen <strong>und</strong> Teilvergaben<br />

- zur Begrenzung von Subunternehmern <strong>und</strong> Dritten<br />

- zum Nachnominieren von Bewerbern <strong>und</strong> <strong>Bieter</strong>n<br />

- zur Minimierung von Schadenersatzansprüchen<br />

- zur Verbesserung von Angeboten<br />

- zum Ausscheiden von Angeboten<br />

RA DR. JOHANNES SCHRAMM, MBL,<br />

Schramm Öhler RAe<br />

Zuschlagskriterien: Beispiele von innovativen Bestbieterschemen<br />

› Typen von Zuschlagskriteriensystemen<br />

› Lebenszykluskosten als übergreifendes Prinzip<br />

› Sonderformen bei mehrstufigen Angebotsverfahren<br />

› Vertragliche Konsequenzen aus dem Zuschlagskriteriensystem<br />

RA MAG. MARtIN StEMPKOWSKI, Haslinger / Nagele & Partner<br />

RechtsPRechunG MAteRIelles VeRGABeRecht<br />

sPezIAltheMen<br />

Judikatur des BVA<br />

› Ist eine Wohnbaugenossenschaft öffentlicher <strong>Auftraggeber</strong>?<br />

› 99 % Marktbeherrschung sind zu viel <strong>für</strong> eine <strong>Bieter</strong>gemeinschaft<br />

› Werden die Regeln <strong>für</strong> die Vergabe nicht prioritärer Dienstleistungen<br />

schärfer?<br />

› Werden endlich auch Verträge <strong>für</strong> nichtig erklärt?<br />

› Kann sich der <strong>Auftraggeber</strong> von der Nichtigerklärung des Vertrags<br />

freizeichnen?<br />

MAG. HUBERt REISNER,<br />

Senatsvorsitzender des B<strong>und</strong>esvergabeamtes<br />

Bewertung geistiger Dienstleistungen aus<br />

betriebswirtschaftlicher <strong>und</strong> vergaberechtlicher Sicht<br />

› Funktionale Leistungsbeschreibungen beurteilungsgerecht<br />

erstellen<br />

› Abgrenzungsfragen der Eignungs-, Auswahl- <strong>und</strong><br />

Zuschlagskriterien<br />

› Gewichtung <strong>und</strong> Operationalisierung von Zielkriterien<br />

› Ermittlung des Bestbieters <strong>und</strong> Begründung der Entscheidung<br />

RA DR. RUDOLF LESSIAK, Lessiak & Partner RAe<br />

UNIV.-PROF. DR. RENAtE E. MEYER, WU Wien<br />

15.30 Kaffeepause / 16.00 Fortsetzung der parallelen Fachforen. Sie können nach jedem Vortrag das Forum wechseln.<br />

RechtsPRechunG MAteRIelles VeRGABeRecht<br />

sPezIAltheMen<br />

Judikatur des VKS & UVS<br />

› Gesamtvergabe versus Teilvergabe<br />

› Berichtigung von Ausschreibungen<br />

› BVergG <strong>und</strong> Nebenrecht nach der GewO<br />

› Behebbarkeit von Mängeln<br />

› Begründung der Zuschlagsentscheidung<br />

MAG. KARIN SCHNABL,<br />

Amt der Steiermärkischen Landesregierung<br />

Nichtprioritäre Dienstleistungen - Judikatur <strong>und</strong> Praxis<br />

› Unterscheidung der Dienstleistungen nach Anhang III <strong>und</strong> IV<br />

BVergG 2006 samt rechtlichen Konsequenzen – soll eine<br />

Vereinheitlichung erfolgen (Grünbuch der EK)?<br />

› Sammeltopf der sonstigen Dienstleistungen<br />

› Zuschlagskriterien – Zeitpunkt der Gewichtung (Gewichtung mit 0)<br />

› Juryentscheidungen bei nicht prioritären Dienstleistungen<br />

› Besonderheiten - § 141 BVergG 2006 <strong>und</strong> Richtlinienkonformität<br />

› Begründung der Zuschlagsentscheidung<br />

RA DR. DORIS StEINER, Doralt Seist Csoklich RAe<br />

Plenum<br />

17.15 Vergaberechtsexperten diskutieren neueste Judikatur <strong>und</strong> Vergaberechtsentwicklungen mit besonderer Bedeutung <strong>für</strong> die Praxis, wie zum Beispiel die Behandlung von Angeboten unter Verweis auf<br />

die AGB des <strong>Bieter</strong>s, Fragen der Antragslegitimation im Nachprüfungsverfahren etc.<br />

DR. MICHAEL FRUHMANN, B<strong>und</strong>eskanzleramt / Verfassungsdienst DR. CLAUDIA FUCHS, LL.M., Wirtschaftsuniversität Wien<br />

RA MAG. MARtIN SCHIEFER, Heid Schiefer RAe RA DR. JOHANNES SCHRAMM, MBL, Schramm Öhler RAe<br />

M oderation: UNIV.-PROF. DR. JOSEF AICHER, Universität Wien<br />

18.15 Zusammenfassung der Ergebnisse des 1. Konferenztages: UNIV.-PROF. DR. JOSEF AICHER<br />

Plenum<br />

18.30 Vergabe-Party: Dieser Abend bietet ausgiebig Gelegenheit, Kollegen <strong>und</strong> Referenten persönlich kennen zu lernen, Kontakte aufzubauen <strong>und</strong> zu intensivieren.<br />

Vergabefreie Räume erkennen <strong>und</strong> nutzen - Beispiele <strong>für</strong> eine<br />

rechtskonforme „sparsame“ Anwendung des Vergaberechts<br />

› Dauerbrenner Auftragswertberechnung: Anwendungsbeispiele <strong>für</strong><br />

Liefer- <strong>und</strong> Bauprojekte / Spielräume <strong>und</strong> Grenzen <strong>für</strong> <strong>Auftraggeber</strong> zw.<br />

„Splitting“ <strong>und</strong> Zusammenrechnungspflicht aus der Rechtsprechung<br />

› Die „Förderung“ als Vehikel aus dem Vergaberecht?<br />

› Beurteilung von Verträgen nach ihrem Hauptgegenstand – neue<br />

Nutzungsmöglichkeiten <strong>für</strong> Ausnahmetatbestände im Lichte der<br />

Rechtsprechung des EuGH<br />

› Erleichterungen durch Wettbewerbe, Rahmenvereinbarungen etc.<br />

RA MAG. GREGOR StICKLER, Schramm Öhler RAe<br />

Bagatellkartelle in Vergabeverfahren?<br />

› Ist die Ausnahme <strong>für</strong> Bagatellkartelle auf Submissionskartelle<br />

anwendbar?<br />

› Ist die Bagatellausnahme daher auch auf Hardcore-Kartelle in<br />

Ausschreibungsverfahren anwendbar?<br />

› Marktabgrenzung bei Ausschreibungsmärkten<br />

› Anwendbarkeit von EU-Kartellrecht bei Ausschreibungen im<br />

Oberschwellenbereich<br />

› Grenzen der Zulässigkeit von <strong>Bieter</strong>gemeinschaften<br />

RA DR. BERNt ELSNER, CMS Reich-Rohrwig Hainz RAe<br />

Neues zu Alternativ-, Abänderungs- <strong>und</strong> Variantenangeboten<br />

› Unterscheidung von Alternative, Abänderung <strong>und</strong> Variante<br />

› Zulässigkeit von Alternative, Abänderung <strong>und</strong> Variante<br />

› Formulierung von Mindestanforderungen<br />

› Gleichwertigkeitsprüfung<br />

› Ausscheiden unzulässiger Angebote<br />

› Anwendung der Zuschlagskriterien auf Alternative, Abänderung<br />

<strong>und</strong> Variante<br />

DR. CHRIStIAN FINK, Heid Schiefer RAe<br />

Spezialfragen zum Verhandlungsverfahren<br />

› Fehleranfällige Phasen im Verhandlungsverfahren<br />

› Widersprechende oder mangelhafte Angebote<br />

› Festlegungen während des Verhandlungsverfahrens<br />

› Verhandlungen nach dem last and best offer<br />

› Gestaltung des Verhandlungsablaufes<br />

› Grenzen des Verhandelbaren<br />

› Aktuelle Judikatur zu spezifischen Problemzonen im<br />

Verhandlungsverfahren<br />

UNIV.-PROF. DR. JOSEF AICHER, Universität Wien<br />

www.businesscircle.at Anmeldungen per Fax: +43/(0)1/522 58 20-18 / per E-Mail: anmeldung@businesscircle.at


DAs ÖsteRReIchIsche foRuM füR DAs ÖffentlIche AuftRAGswesen<br />

9. Vergabeforum 2011<br />

<strong>Österreichs</strong> <strong>größte</strong> <strong>Plattform</strong> <strong>für</strong> <strong>Auftraggeber</strong> <strong>und</strong> <strong>Bieter</strong><br />

2. Konferenztag, Freitag, 21. Oktober 2011<br />

PARAllele fAchfoRen zuM MAteRIellen VeRGABeRecht unD zu sPezIAltheMen<br />

9.00 Wählen Sie zwischen den parallelen Fachforen. Sie können nach jedem Vortrag das Forum wechseln.<br />

foRuM D foRuM e foRuM f<br />

MAteRIelles VeRGABeRecht MAteRIelles VeRGABeRecht sPezIAltheMen<br />

Vergaberechtliche Compliance<br />

› Risikobereiche in Vergabeverfahren<br />

› Auftragsvergaben im Visier der Kontroll- <strong>und</strong> Strafbehörden -<br />

drohende Sanktionen<br />

› Rechtsmaßstab einer Vergabe-Compliance<br />

› Vergabe-Compliance durch systematisches Risikomanagement nach<br />

ÖNORM ISO 31.000<br />

- Ex ante-Compliance durch Zertifizierung?<br />

- Ex post-Compliance: Prüfung als Persilschein?<br />

› Compliance im Vergaberecht – Kosten-/Nutzenanalyse<br />

RA DR. MAttHIAS ÖHLER, Schramm Öhler RAe<br />

MAG. MARKUS SCHLAMADINGER,<br />

Steiermärkische Krankenanstalten GmbH (KAGes)<br />

10.00 Kaffeepause<br />

10.30 Fortsetzung der parallelen Fachforen. Sie können nach jedem Vortrag das Forum wechseln.<br />

Nichtigerklärung von Verträgen bei rechtswidriger Direktvergabe<br />

› Korrekte Umsetzung der neuen Rechtschutzbestimmungen der RMRL<br />

zur Bekämpfung rechtswidriger Direktvergaben?<br />

› Sind Rechtsmittel zur Erlangung von Schadenersatz bzw.<br />

Nichtigerklärung eines Vertrags in Österreich adäquat <strong>und</strong> effizient?<br />

› Sind die Ausschlussfristen zur Geltendmachung vereinbar mit EuGH-<br />

Rsp in Rs Uniplex?<br />

› Nichtigerklären des Vertrages: eigenständiger Antrag/bloße Rechtsfolge?<br />

› Erfahrungen bei der Durchsetzung der Nichtigerklärung von Verträgen<br />

› Grenzen der Aufhebung des Vertrages:<br />

Wann sind Leistungen „noch ohne Wertminderung rückstellbar“?<br />

› Verhängung von Geldbußen gegen <strong>Auftraggeber</strong> bei Absehen von<br />

Nichtigerklärung des Vertrages verfassungsrechtskonform?<br />

RA MAG. MARtIN ODER, LL.M., Haslinger/ Nagele & Partner RAe<br />

11.30 Fortsetzung der parallelen Fachforen. Sie können nach jedem Vortrag das Forum wechseln.<br />

ABschlussPlenuM III • BRennenDe fRAGen IM VeRGABeRecht<br />

12.30 Brennende Fragen im Vergaberecht: „Sie fragen - wir antworten“<br />

Während der beiden Konferenztage haben Sie die Möglichkeit, offene Fragen <strong>und</strong> individuelle Problemstellungen im Vergaberecht bei unserem Tagungssekretariat<br />

schriftlich zu hinterlassen. Beim Abschlussplenum werden diese Themen aufbereitet <strong>und</strong> beantwortet bzw. Lösungsansätze von einem Expertenpanel aus dem<br />

Referententeam diskutiert.<br />

MR MAG. FRANZ PACHNER, BM <strong>für</strong> Wirtschaft, Familie <strong>und</strong> Jugend<br />

RA DR. DORIS StEINER, Doralt Seist Csoklich Rechtsanwaltspartnerschaft<br />

DR. MICHAEL EtLINGER, Senatsvorsitzender, B<strong>und</strong>esvergabeamt<br />

MAG. ALExANDER LAtZENHOFER, Vergaberechtskonsulent<br />

M oderation: RA DR. JOHANNES SCHRAMM, MBL, Schramm Öhler RAe<br />

14.00 Gemeinsamer Business Lunch<br />

15.00 Ende des Österreichischen Vergabeforums 2011<br />

Lebenszyklusorientierte Beschaffungsmodelle an Beispielen<br />

› Zielsetzung <strong>und</strong> vergaberechtliche Rahmenbedingungen<br />

› Abwicklungsmodelle zur Bündelung von Verantwortung im<br />

Lebenszyklus von Hochbauten<br />

› Das Prozessmodell <strong>für</strong> lebenszyklusorientierte Vergabe<br />

› Besonderheiten bei Ausschreibung, Präqualifikation, Bewertung,<br />

Vertrag<br />

› Details zur Angebotsauswertung in den Bereichen Planung, Bau,<br />

Betrieb, Finanzierung<br />

› Voraussetzungen <strong>und</strong> Besonderheiten der neuen Vertragsmodelle<br />

RA DR. StEPHAN HEID, Heid Schiefer RAe<br />

MAG. KARL FRIEDL, M.O.O.CON GmbH<br />

MAteRIelles VeRGABeRecht MAteRIelles VeRGABeRecht sPezIAltheMen<br />

Zivilrechtlicher <strong>Bieter</strong>schutz, Schadenersatzansprüche<br />

übergangener Bewerber, <strong>Bieter</strong><br />

› Schadenersatzkonzept des BVergG<br />

› Wann ist ein Feststellungsbescheid der Vergabekontrollbehörde<br />

Voraussetzung <strong>für</strong> Schadenersatz?<br />

› Umfang des Schadenersatzes?<br />

› Verschulden Voraussetzung <strong>für</strong> Schadenersatz? (EUGH Rs C-314/09<br />

versus EUGH Rs C-568/08; OGH 6 Ob 208/10x)<br />

› Schadenersatz bei Widerruf<br />

RA DR. OLIVER StURM,<br />

Doralt Seist Csoklich<br />

Lebenszyklusorientierte Beschaffungsmodelle an Beispielen<br />

› Vorgaben des ÖNAP bei Liefer- <strong>und</strong> Dienstleistungen<br />

› Erste Erfahrungsberichte aus nachhaltigkeitsorientierten<br />

Ausschreibungen<br />

› Schwerpunkte IKT, Busdienstleistungen <strong>und</strong> Lebensmittel<br />

› Besondere Anforderungen an Eignungs- <strong>und</strong> Auswahlkriterien<br />

› Anmerkungen zu Bewertungsmodellen mit TCO-Ansatz<br />

RA MAG. MARtIN SCHIEFER,<br />

Heid Schiefer RAe<br />

MAteRIelles VeRGABeRecht MAteRIelles VeRGABeRecht sPezIAltheMen<br />

Nachhaltige Beschaffung anhand konkreter Beispiele –<br />

Erfahrungen aus Deutschland<br />

› Der vergaberechtliche Rahmen zur Umsetzung von<br />

Nachhaltigkeitsaspekten<br />

› Berücksichtigung sozialer <strong>und</strong> ökologischer Aspekte bei der<br />

Leistungsbeschreibung<br />

› Berücksichtigung als Eignungs- <strong>und</strong> Zuschlagskriterien<br />

› Weitere Instrumente zur Integration von Nachhaltigkeitsaspekten:<br />

Lebenszykluskostenrechnung, Nebenangebote <strong>und</strong><br />

Auftragsausführungsklauseln<br />

› Nachweisführung der <strong>Bieter</strong> durch Label / Zertifikate<br />

RA MALtE MüLLER-WREDE,<br />

Müller-Wrede & Partner RAe, D<br />

Mit den führenden experten des<br />

österreichischen & europäischen<br />

Vergaberechts!<br />

Aktuelle Entwicklungen im Vergaberecht anhand des<br />

Grünbuchs der Europäischen Kommission<br />

› Zunehmende Komplexität vergaberechtlicher Regelungen als<br />

Problem<br />

› „Vergaberecht light“ unterhalb der Schwellenwerte -<br />

wenn ja, dann wie?<br />

› Leichterer Zugang zum Verhandlungsverfahren mit<br />

Bekanntmachung?<br />

› Bündelung von Auftragsvergaben versus KMU-Fre<strong>und</strong>lichkeit<br />

› Breite Diskussion von Kriterien<br />

MR MAG. FRANZ PACHNER,<br />

BM <strong>für</strong> Wirtschaft, Familie <strong>und</strong> Jugend<br />

Ausgewählte gewerberechtliche Fragen im Vergaberecht <strong>und</strong><br />

ausländische Befugnis<br />

› Geltungsbereich der Gewerbeordnung (insbesondere<br />

Ertragserzielungsabsicht, Ausnahmen)<br />

› Arbeitsgemeinschaften von Ziviltechnikern <strong>und</strong><br />

Gewerbetreibenden<br />

› Umfang der Gewerbeberechtigung (speziell bei freien Gewerben)<br />

› Aktuelle Judikatur zu den Nebenrechten<br />

› <strong>Bieter</strong> aus dem EWR<br />

MMAG. DR. CHRIStOPH WIESINGER,<br />

Wirtschaftskammer Österreich, Geschäftsstelle Bau<br />

Neues zu Bau- <strong>und</strong> Ziviltechnikervergaben<br />

Update <strong>und</strong> Praxis-überblick Sektorenvergaberecht<br />

› Angebot<br />

› Präklusion<br />

› Eignung<br />

› Befugnis<br />

› Dokumentation von <strong>Auftraggeber</strong>entscheidungen<br />

› Besonderheiten bei Ziviltechnikervergaben<br />

MAG. CHRIStA GSCHWEItL,<br />

ÖBB-Infrastruktur AG<br />

Plenum<br />

www.businesscircle.at Anmeldungen per Fax: +43/(0)1/522 58 20-18 / per E-Mail: anmeldung@businesscircle.at


RefeRententeAM<br />

Univ.-Prof. Dr. Josef Aicher lehrt seit 1982 an<br />

der Universität Wien <strong>und</strong> ist Professor <strong>für</strong><br />

Unternehmens- <strong>und</strong> Wirtschaftsrecht. Von 1994 -<br />

1997 war er Vorsitzender der BVKK. Seit 1999<br />

hat er die Funktion eines stellvertretenden<br />

Vorsitzenden der Übernahmekommission inne.<br />

RA Dr. Bernt Elsner ist Leiter der Fachabteilung<br />

<strong>für</strong> Vergaberecht, EU-Wettbewerbsrecht <strong>und</strong><br />

öffentliches Recht bei CMS Reich-Rohrwig Hainz.<br />

Er ist Autor mehrerer Fachbücher zum<br />

Vergaberecht <strong>und</strong> berät seit über 13 Jahren zu<br />

allen Aspekten des Vergaberechts <strong>und</strong> zu PPPs.<br />

Schwerpunkte im EU Wettbewerbsrecht:<br />

Fusions-, Kartell- <strong>und</strong> Beihilfenrecht.<br />

Dr. Michael Etlinger ist Senatsvorsitzender des<br />

B<strong>und</strong>esvergabeamtes, davor langjähriger<br />

Mitarbeiter der Geschäftsführung des<br />

B<strong>und</strong>esvergabeamtes („alt“) <strong>und</strong> der B<strong>und</strong>es-<br />

Vergabekontrollkommission. Er ist Mitglied im<br />

Herausgeber-Beirat der Zeitschrift <strong>für</strong><br />

Vergaberecht „Recht <strong>und</strong> Praxis der öffentlichen<br />

Auftragsvergabe (RPA)“ <strong>und</strong> arbeitete am<br />

BVergG-Großkommentar mit.<br />

Dr. Christian Fink ist seit 2006 in der Kanzlei<br />

Heid Schiefer Rechtsanwälte tätig. Von 2002 -<br />

2006 war er Senatsvorsitzender des B<strong>und</strong>esvergabeamtes.<br />

Davor war er u.a. in der Kammer<br />

der Architekten <strong>und</strong> Ingenieurkonsulenten tätig.<br />

Mag. Karl Friedl ist Geschäftsführer der<br />

M.O.O.CON GmbH <strong>und</strong> war Projektleiter einer<br />

Vielzahl von Büroneubau- <strong>und</strong> Sanierungsprojekten.<br />

Neben seiner Beratungstätigkeit<br />

beschäftigt er sich intensiv mit der<br />

Weiterentwicklung des gesamten Feldes der<br />

facilitären Planung.<br />

Dr. Michael Fruhmann ist Leiter des <strong>für</strong> die<br />

Legistik des B<strong>und</strong>esvergaberechts zuständigen<br />

Referates im B<strong>und</strong>eskanzleramt. Österreichischer<br />

Delegierter zum beratenden Ausschuss <strong>für</strong> das<br />

öffentliche Beschaffungswesen der EU-<br />

Kommission sowie Vertreter <strong>Österreichs</strong> in der<br />

Ratsarbeitsgruppe <strong>für</strong> Wirtschaftsfragen.<br />

Dr. Claudia Fuchs, LL.M. ist Universitätsassistentin<br />

am Institut <strong>für</strong> Österreichisches <strong>und</strong><br />

Europäisches Öffentliches Recht der Wirtschaftsuniversität<br />

Wien. Sie war davor als wissenschaftliche<br />

Mitarbeiterin am Verfassungsgerichtshof<br />

tätig.<br />

Mag. Christa Gschweitl hatte den Stab Vergabe<strong>und</strong><br />

Verdingungsrecht in der ÖBB-Infrastruktur AG<br />

aufgebaut. Zuvor war die ausgebildete<br />

Rechtsanwältin Referentin in der Kammer der<br />

Architekten <strong>und</strong> Ingenieurkonsulenten sowie u.a.<br />

Beisitzerin in der NÖ Schlichtungsstelle <strong>für</strong><br />

öffentliche Aufträge.<br />

RA Dr. Stephan Heid ist Partner der Kanzlei<br />

Heid Schiefer Rechtsanwälte. Er ist Herausgeber<br />

<strong>und</strong> Autor des „Handbuch des Vergaberechts“<br />

(3. Auflage) sowie zahlreicher einschlägiger<br />

Fachartikel.<br />

DAs ÖsteRReIchIsche foRuM füR DAs ÖffentlIche AuftRAGswesen<br />

Univ.-Prof. Dr. Michael Holoubek ist<br />

Universitätsprofessor am Institut <strong>für</strong><br />

Österreichisches <strong>und</strong> Europäisches Öffentliches<br />

Recht an der WU Wien <strong>und</strong> seit 11/2010 Mitglied<br />

des Verfassungsgerichtshofes.<br />

Mag. Alexander Latzenhofer ist als verwaltungswissenschaftlicher<br />

Konsulent <strong>und</strong> Vergaberechtskonsulent<br />

tätig. Er war sechs Jahre lang Mitglied<br />

des UVS Burgenland <strong>und</strong> davor im B<strong>und</strong>esvergabeamt<br />

sowie im Wirtschaftsministerium<br />

tätig.<br />

RA Dr. Rudolf Lessiak ist Rechtsanwalt <strong>und</strong><br />

Seniorpartner der Kanzlei Lessiak & Partner.<br />

Publikationen u.a. im Gesellschaftsrecht,<br />

Wettbewerbsrecht, Bauvertragsrecht <strong>und</strong><br />

Vergaberecht.<br />

Univ.-Prof. Dr. Renate E. Meyer ist Professorin<br />

<strong>für</strong> Public Management <strong>und</strong> Governance sowie<br />

Leiterin des Instituts <strong>für</strong> Public Management der<br />

Wirtschaftsuniversität Wien.<br />

RA Malte Müller-Wrede ist seit 2006 Seniorpartner<br />

bei Müller-Wrede & Partner Rechtsanwälte<br />

in Berlin. Seine Schwerpunkte liegen in<br />

den Bereichen Vergaberecht, PPP, Privates<br />

Baurecht, Architekten- <strong>und</strong> Ingenieurrecht.<br />

RA Mag. Martin Oder, LL.M. ist Rechtsanwalt<br />

<strong>und</strong> Partner bei Haslinger / Nagele & Partner<br />

Rechtsanwälte. Seine Tätigkeitsschwerpunkte<br />

sind u.a. Vergaberecht, Privatisierungen /<br />

Ausgliederungen, Kartellrecht, EG-Recht <strong>und</strong><br />

Beihilfenrecht.<br />

RA Dr. Matthias Öhler ist Partner der Kanzlei<br />

Schramm Öhler Rechtsanwälte. Er war von 1994<br />

- 1996 in der <strong>für</strong> die Überwachung des öffentlichen<br />

Auftragswesens zuständigen Abteilung<br />

GD XV B 3 der Europäischen Kommission tätig.<br />

MR Mag. Franz Pachner ist Leiter historische<br />

Objekte im BM <strong>für</strong> Wirtschaft, Familie <strong>und</strong> Jugend.<br />

Er ist auf vergabepolitischem Gebiet tätig <strong>und</strong><br />

führt die preisliche Begutachtung von Auftragsverfahren<br />

des Wirtschaftsministeriums durch.<br />

Mag. Hubert Reisner ist seit 9/2002 Senatsvorsitzender<br />

des B<strong>und</strong>esvergabeamtes. Davor<br />

war er u.a. in der Volksanwaltschaft tätig <strong>und</strong> in<br />

der Stabstelle des Amtes der NÖ Landesregierung<br />

- Gruppe Raumordnung <strong>und</strong> Umwelt -<br />

mit organisatorischen, strategischen <strong>und</strong><br />

legistischen Aufgaben betraut.<br />

RA Mag. Martin Schiefer ist seit 2002 Partner<br />

bei Heid Schiefer Rechtsanwälte, Schriftleiter der<br />

RPA. Schwerpunkte: Ausschreibungen im<br />

Ges<strong>und</strong>heitsbereich, IT-Beschaffungen, Verkehrsdienstleistungen,<br />

Konzeption <strong>und</strong> Umsetzung von<br />

PPP-Modellen, Gesellschaftsrecht.<br />

Mag. Markus Schlamadinger ist leitender Jurist<br />

<strong>für</strong> Vergaberecht <strong>und</strong> Anti-Claim-Management in<br />

der Organisationseinheit Recht <strong>und</strong> Risikomanagement<br />

der Steiermärkische Krankenanstalten<br />

GmbH (KAGes) <strong>und</strong> publiziert regelmäßig<br />

zu Themen aus Vergaberecht <strong>und</strong><br />

Compliance. Davor war er in einer großen<br />

Rechtsanwaltskanzlei tätig.<br />

Mag. Karin Schnabl ist Vergabespezialistin im<br />

Verfassungsdienst des Landes Steiermark <strong>und</strong><br />

zuständig <strong>für</strong> die rechtliche Beratung in<br />

Vergabeverfahren sowie zur Legistik. Sie ist<br />

Vortragende <strong>und</strong> hat zahlreiche Publikationen als<br />

Beiträge in Fachzeitschriften <strong>und</strong> als Buch<br />

veröffentlicht.<br />

RA Dr. Johannes Schramm, MBL (St. Gallen) ist<br />

Gründer <strong>und</strong> Senior Partner der auf<br />

Wirtschaftsrecht spezialisierten Rechtsanwaltskanzlei<br />

Schramm Öhler Rechtsanwälte.<br />

Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen im<br />

Vergaberecht <strong>und</strong> PPP.<br />

RA Dr. Doris Steiner ist seit 2010 Rechtsanwältin<br />

bei der Doralt Seist Csoklich Rechtsanwaltspartnerschaft.<br />

Davor leitete sie die<br />

Abteilung 9 der Finanzprokuratur mit den<br />

Tätigkeitsschwerpunkten Beratung <strong>und</strong><br />

Vertretung des B<strong>und</strong>es in Angelegenheiten des<br />

Vergaberechts.<br />

RA Mag. Martin Stempkowski ist Rechtsanwalt<br />

<strong>und</strong> Partner der Kanzlei Haslinger / Nagele &<br />

Partner Rechtsanwälte. Seine Tätigkeitsschwerpunkte<br />

liegen u.a. im Bereich Vergaberecht,<br />

Energierecht, Wettbewerbs-, Kartell- <strong>und</strong><br />

Immaterialgüterrecht.<br />

RA Mag. Gregor Stickler ist Partner der Kanzlei<br />

Schramm Öhler Rechtsanwälte. Er führt<br />

Vergabeverfahren u.a. in den Bereichen Bau,<br />

Facility Management, Finanzierung <strong>und</strong> PPP<br />

durch. Daneben ist er Lehrbeauftragter <strong>für</strong><br />

Vergabe- <strong>und</strong> Bauvertragsrecht an der FH Wien.<br />

RA Dr. Oliver Sturm ist seit 2003 Rechtsanwalt<br />

bei Doralt Seist Csoklich. Seine Schwerpunkte<br />

liegen auf den Fachgebieten Bauvertragsrecht<br />

<strong>und</strong> Vergaberecht. Davor war er Leiter der<br />

Rechtsabteilung der ASFINAG.<br />

MMag. Dr. Christoph Wiesinger ist seit 2002<br />

bei der Wirtschaftskammer Österreich in der<br />

Geschäftsstelle Bau tätig <strong>und</strong> dort u.a. verantwortlich<br />

<strong>für</strong> Gewerberecht <strong>und</strong> Arbeitsrecht<br />

(Kollektivvertrag). Er veröffentlichte zahlreiche<br />

Publikationen zu den Themen Arbeitsrecht <strong>und</strong><br />

Gewerberecht in der Bauindustrie.<br />

GLEICHBEHANDLUNG<br />

Im Folder wird auf eine geschlechtsneutrale<br />

Formulierung verzichtet. Es sind jedoch beide<br />

Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung<br />

angesprochen.<br />

ERFOLG<br />

StECKt<br />

AN!<br />

www.businesscircle.at Anmeldungen per Fax: +43/(0)1/522 58 20-18 / per E-Mail: anmeldung@businesscircle.at


DAs ÖsteRReIchIsche JAhResfoRuM füR DAs ÖffentlIche AuftRAGswesen<br />

eRfolG steckt An!<br />

Mit über 600 Fachveranstaltungen pro Jahr ist<br />

Business Circle <strong>Österreichs</strong> <strong>größte</strong>s Konferenzunternehmen.<br />

Mehr als 1.000 Experten aus<br />

führenden Unternehmen <strong>und</strong> Organisationen<br />

stellen als Referenten ihr top-aktuelles Praxiswissen<br />

zur Verfügung <strong>und</strong> veranschaulichen ihre<br />

Erfolgsstrategien.<br />

Davon haben im letzten Jahr über 9.000<br />

Teilnehmer profitiert – Entscheidungsträger<br />

<strong>und</strong> Spezialisten aus allen Bereichen der<br />

Wirtschaft. Und jährlich werden es mehr, denn<br />

seit der Gründung durch Romy Faisst im Jahr<br />

1994 wächst unser Unternehmen weit über<br />

dem Branchenschnitt.<br />

Profitieren auch Sie von dieser Stärke. Lassen<br />

Sie sich anstecken von unserem Erfolg!<br />

IhRe GAstGeBeR<br />

Jeder Themenbereich wird von einem unserer<br />

langjährigen Partner verantwortet. Diese<br />

Kompetenzverteilung garantiert Ihnen Kontinuität<br />

<strong>und</strong> optimale Qualität der Veranstaltungen.<br />

Mag. Gerhard Pichler<br />

Partner<br />

Bereiche: Vergabe & öffentlicher Sektor;<br />

Pharma & Ges<strong>und</strong>heit<br />

Motto: „Bei der Qualität unserer Veranstaltungen<br />

werden keine Kompromisse gemacht. Davon<br />

überzeuge ich mich bei jeder Veranstaltung<br />

persönlich.“<br />

pichler@businesscircle.at<br />

01/522 58 20-17<br />

Mag. Verena Hübner<br />

Projektleiterin<br />

huebner@businesscircle.at<br />

01/522 58 20-64<br />

Julia Lechner<br />

Organisation<br />

lechner@businesscircle.at<br />

01/522 58 20-55<br />

Herzlich Willkommen zum<br />

9. Vergabeforum 2011<br />

<strong>Österreichs</strong> <strong>größte</strong> <strong>Plattform</strong> <strong>für</strong> <strong>Auftraggeber</strong> <strong>und</strong> <strong>Bieter</strong><br />

Sehr geehrte Damen <strong>und</strong> Herren!<br />

Das Vergabeforum ist <strong>Österreichs</strong> führendes Forum <strong>für</strong> die intensive Diskussion von aktuellen Themen des öffentlichen Auftragswesens <strong>und</strong><br />

<strong>größte</strong> Informationsplattform <strong>für</strong> <strong>Auftraggeber</strong>, <strong>Bieter</strong> <strong>und</strong> beratende Berufsgruppen.<br />

Die Highlights des 9. Vergabeforums 2011:<br />

Die führenden Experten des österreichischen <strong>und</strong> europäischen Vergaberechts stehen Ihnen als Gesprächspartner in 3 Plenarveranstaltungen <strong>und</strong> 21 Workshops<br />

mit diesen Schwerpunkten zur Verfügung:<br />

› Update zu allen Neuerungen <strong>und</strong> Änderungen im österreichischen Vergaberecht<br />

› Neueste vergaberechtliche Entwicklungen auf EU-Ebene<br />

› Vertiefung aktueller Themen des materiellen Vergaberechts <strong>und</strong> Spezialthemen<br />

› Aktuelle vergaberechtliche Judikatur, vergabe- <strong>und</strong> zivilrechtlicher Rechtschutz<br />

Die Themenvielfalt <strong>und</strong> f<strong>und</strong>ierte Aufbereitung aktueller Themen des materiellen Vergaberechts, der Rechtsprechung sowie Spezialthemen des öffentlichen<br />

Auftragswesens bilden das Qualitätsmarkenzeichen des Vergabeforums. Das Referententeam des Vergabeforums vereint die führenden Experten des<br />

österreichischen <strong>und</strong> europäischen Vergaberechts.<br />

Das Vergabeforum bietet die ideale Gelegenheit, Referenten <strong>und</strong> Kollegen persönlich kennen zu lernen, Kontakte aufzubauen <strong>und</strong> zu intensivieren.<br />

Ein besonderer Mehrwert des Vergabeforums: Sämtliche Referate sind speziell <strong>für</strong> das Vergabeforum ausgearbeitete Fachbeiträge.<br />

Wir freuen uns auf anregende Diskussionen, informative Aussprachen <strong>und</strong> darauf, Sie beim 9. Vergabeforum 2011 persönlich zu begrüßen.<br />

Mit den besten Wünschen<br />

Univ.-Prof. Dr. Josef Aicher<br />

Universität Wien<br />

RA Dr. Johannes Schramm<br />

Schramm Öhler Rechtsanwälte<br />

teIlnehMeRInnen unD teIlnehMeR eMPfehlen DAs VeRGABefoRuM<br />

„Die beste einschlägige Veranstaltung im Jahr!“<br />

Ing. Michael Fürst, BM <strong>für</strong> Landesverteidigung<br />

„Das Vergabeforum ist das Treffen aller maßgeblichen<br />

Personen in Österreich. Es bietet die Möglichkeit des auf<br />

höchster Ebene stattfindenden Erfahrungsaustausches.<br />

Ein „Muss“ <strong>für</strong> jeden, der konzentriert alle maßgeblichen<br />

Experten hören <strong>und</strong> mit ihnen diskutieren will.“<br />

Ing. Ernst Koprax, MA 25<br />

„Sehr informativ <strong>und</strong> praxisrelevant!“<br />

Dr. Volker-Georg Wurdinger, UVS Tirol<br />

„Sehr gute <strong>Plattform</strong> <strong>für</strong> Weiterbildung von<br />

Vergabeexperten.“<br />

Elisabeth Hallas, Magistrat der Stadt Wien<br />

„Eine ausgezeichnete, <strong>für</strong> Juristen, Beschaffer <strong>und</strong><br />

Techniker unverzichtbare Veranstaltung.“<br />

Mag. Gerhard Pöschmann, Wiener KAV<br />

„Besonders gut hat mir die Vergabeparty mit den damit<br />

verb<strong>und</strong>enen Networking–Möglichkeiten gefallen!“<br />

Dipl. Ing. Dr. Sabine Weniger, BMVIT<br />

„Das Vergabeforum ist ein „MUSS“ <strong>für</strong> jeden<br />

interessierten öffentlichen <strong>Auftraggeber</strong>.“<br />

Ing. Walter Markus, MA 48<br />

„Die interessanteste Veranstaltung des Jahres!“<br />

Dr. Sigm<strong>und</strong> Rosenkranz, UVS Tirol<br />

„Gut wie immer. Die Vortragenden sind sehr<br />

kompetent. Die Referate werden jedes Jahr<br />

informativer <strong>und</strong> kompetenter.“<br />

Eva Maria Andritsch, Amt der Kärntner<br />

Landesregierung<br />

„Konzentrierter Wissenstransfer auf<br />

hohem Niveau!“<br />

Ing. Mag.(FH) Christian Gangl, Sanatorium Hera<br />

„Eine sehr wertvolle Veranstaltung, die jeder mit dem<br />

Vergaberecht befasste <strong>Auftraggeber</strong> besuchen sollte!“<br />

Alexander Prandler, BEWAG<br />

„Die straffeste & informativste Veranstaltung ihrer Art.“<br />

Ing. Michael Novotny, Kuratorium Wiener<br />

Pensionisten-Wohnhäuser<br />

„Die aktuelle „Pflichtveranstaltung“ <strong>für</strong> alle mit<br />

Vergaberecht befassten Zuhörer.“<br />

RA Dr. Doris Steiner, Doralt Seist Csoklich RAe<br />

„Ein Fixpunkt im Geschäftsjahr zum Update des<br />

Vergabewissens. Sehr gute Vorträge, die oft in<br />

konstruktiven Dialog übergingen.“<br />

Ing. Mag. Rudolf Maier, ANKÖ<br />

Mag. Gerhard Pichler<br />

Partner, Business Circle<br />

„Großartig - wie bisher jedes Jahr.“<br />

AR Peter Pospisil, MA 25<br />

„Eine ideale Möglichkeit, viele vergaberechtliche<br />

Aspekte in kurzer Zeit „serviert“ zu bekommen<br />

<strong>und</strong> sich mit Vergabemenschen auszutauschen!“<br />

Mag. Ursula Wildner,<br />

Amt der Steiermärkischen Landesregierung<br />

„Informativ <strong>und</strong> wichtig <strong>für</strong> die tägliche Praxis!“<br />

Susanne Hollndonner-Hutter,<br />

AUSTRO CONTROL<br />

„Spannend, interessant, sehr informativ.“<br />

Brigitte Holzmann,<br />

Amt der Steiermärkischen Landesregierung<br />

„Das Vergabeforum war <strong>und</strong> ist „der“ Treffpunkt<br />

der führenden Vergabeexperten.“<br />

DI Norbert Suttner, Wiener Linien<br />

„Vergaberecht auf höchstem Niveau. Das Highlight<br />

des Jahres!“ Dipl.Ing.Mag. Alexander Somer,<br />

Kommunalkredit Public Consulting<br />

„Sehr gelungen! Das Vergabeforum bietet ein sehr<br />

hohes fachliches Niveau in Kombination mit einer<br />

verständlichen Darstellung!“<br />

MR Mag. Franz Pachner, BMWFJ<br />

www.businesscircle.at<br />

Anmeldungen per Fax: +43/(0)1/522 58 20-18 / per E-Mail: anmeldung@businesscircle.at


AnMelDunG / VeRGABefoRuM 2011<br />

Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung immer den<br />

Anmeldecode an: VG 5408-INT<br />

telefonische Auskünfte: 01/522 58 20-55, Julia Lechner<br />

E-Mail: anmeldung@businesscircle.at<br />

Post: Business Circle, Andreasgasse 6, A-1070 Wien<br />

Ihre Anmeldung wird binnen 3 Tagen per E-Mail bestätigt.<br />

1. teIlnehMeR/In<br />

■ Vergabeforum 2011 am 20./21. Oktober 2011<br />

Vor- <strong>und</strong> Zuname, titel������������������������������������������������������������������������������������������<br />

Beruf, Funktion �����������������������������������������������������������������������������������������������<br />

E-Mail��������������������������������������������������������������������������������������������������������<br />

tel, Fax�������������������������������������������������������������������������������������������������������<br />

Firma, Branche ������������������������������������������������������������������������������������������������<br />

Ansprechpartner im Sekretariat ���������������������������������������������������������������������������������<br />

Mitarbeiterzahl ■ bis 20 ■ 21-50 ■ 51-100 ■ 101-300 ■ über 300<br />

Adresse ������������������������������������������������������������������������������������������������������<br />

Firmenmäßige Zeichnung/Datum ��������������������������������������������������������������������������������<br />

2. teIlnehMeR/In<br />

■ Vergabeforum 2011 am 20./21. Oktober 2011<br />

Vor- <strong>und</strong> Zuname, titel������������������������������������������������������������������������������������������<br />

Beruf, Funktion �����������������������������������������������������������������������������������������������<br />

E-Mail��������������������������������������������������������������������������������������������������������<br />

tel, Fax�������������������������������������������������������������������������������������������������������<br />

3. teIlnehMeR/In<br />

■ Vergabeforum 2011 am 20./21. Oktober 2011<br />

Vor- <strong>und</strong> Zuname, titel������������������������������������������������������������������������������������������<br />

Beruf, Funktion �����������������������������������������������������������������������������������������������<br />

E-Mail��������������������������������������������������������������������������������������������������������<br />

tel, Fax�������������������������������������������������������������������������������������������������������<br />

kooPeRAtIons- unD MeDIenPARtneR<br />

Die Zeitschrift <strong>für</strong> Vergaberecht „RPA“ (Recht <strong>und</strong> Praxis der öffentlichen<br />

Auftragsvergabe) trägt dazu bei, den Überblick im Vorschriftengewirr zu behalten.<br />

Die komplizierten Vorgänge öffentlicher Auftragsvergaben werden dem Leser auf<br />

verständliche Art <strong>und</strong> Weise <strong>und</strong> auf fachlich hohem Niveau näher gebracht.<br />

Neueste Judikatur wird erörtert, Checklisten <strong>und</strong> Expertenbeiträge unterstützen<br />

beim Verfassen gesetzeskonformer Angebote. Die Zeitschrift richtet sich speziell<br />

an Rechtsanwälte, Architekten, Ingenieurskonsulenten, Unternehmensjuristen<br />

sowie Mitarbeiter von Behörden <strong>und</strong> Interessenvertretungen. Die RPA erscheint<br />

im Verlag Österreich, einem der führenden Fachverlage <strong>für</strong> Recht <strong>und</strong> Steuern<br />

(www.verlagoesterreich.at); Probeabo (2 Hefte) € 17,-; Jahresabo (6 Hefte) € 134,-<br />

(jeweils zzgl Versandspesen), Tel. 01 / 680 14-0, www.RPA.voe.at<br />

www.auftrag.at<br />

ist die Internetplattform, die ihren K<strong>und</strong>en die zeit- <strong>und</strong> kostenintensive<br />

Recherche zu öffentlichen Ausschreibungen abnimmt. Den K<strong>und</strong>en stehen neben dem Mailservice über<br />

aktuelle Bekanntmachungen <strong>und</strong> der Datenbankrecherche auch Ausschreibungsunterlagen zum<br />

Download zur Verfügung.<br />

www.lieferanzeiger.at<br />

ist die Eingabestrecke <strong>für</strong> öffentliche <strong>Auftraggeber</strong>. Die <strong>Plattform</strong> wird von<br />

über 1.700 Sachbearbeitern in öffentlichen Stellen in B<strong>und</strong>, Ländern, Gemeinden <strong>und</strong> Sektoren benutzt.<br />

Bisher wurden ca. 11.000 Bekanntmachungen auf elektronischem Wege veröffentlicht. Ausschreibende<br />

Stellen haben die Möglichkeit, Ausschreibungsunterlagen hochzuladen <strong>und</strong> diese über www.auftrag.at<br />

den potenziellen <strong>Bieter</strong>n zur Verfügung zu stellen. Die ersten vollelektronischen Ausschreibungen unter<br />

Berücksichtigung der Bestimmungen des BvergG 2002, des Signaturgesetzes <strong>und</strong> der E-Procurement-<br />

Verordnung sind im Zusammenspiel der beiden <strong>Plattform</strong>en bereits abgewickelt worden.<br />

VeRAnstAltunGsoRt unD zIMMeRReseRVIeRunG<br />

Austria trend Hotel Park Royal Wien<br />

Schlossallee 8, 1140 Wien; Tel.: +43 (1) 89 11 0; Fax: +43 (1) 588 00-888, e-mail: office@austria-trend.at<br />

www.austria-trend.at/Hotel-Park-Royal-Wien<br />

Bitte nehmen Sie Ihre Zimmerreservierung direkt im Hotel vor.<br />

teIlnAhMekosten<br />

Die teilnahmekosten (zzgl. 20 % MWSt.) betragen pro Person:<br />

Vergabeforum 2011 EUR 1.499,-<br />

Sonderkonditionen <strong>für</strong> Mitarbeiter der öffentlichen Hand<br />

<strong>für</strong> einen teilnehmer EUR 999,-<br />

<strong>für</strong> zwei teilnehmer EUR 1.499,-<br />

<strong>für</strong> drei teilnehmer EUR 1.999,-<br />

Im Konferenzbeitrag enthalten:<br />

Umfassende Dokumentation, Mittagessen an den Konferenztagen, alle Erfrischungsgetränke,<br />

Pausenimbisse während der Konferenz <strong>und</strong> Teilnahme an der Vergabeparty.<br />

fRühBucheRBonus<br />

Wir bedanken uns bei Frühbuchern mit folgendem Rabatt: Buchen <strong>und</strong> zahlen Sie bis 1 Monat vor<br />

dem Veranstaltungsbeginn, so erhalten Sie EUR 50,- Frühbucherbonus.<br />

Sie erhalten umgehend nach Anmeldung eine Rechnung mit Zahlschein. Die Einzahlung muss so erfolgen,<br />

dass die Zahlung spätestens 14 Tage vor der Veranstaltung auf unserem Konto einlangt. Andernfalls bringen<br />

Sie bitte die Zahlungsbestätigung am Veranstaltungstag mit. Ermäßigungen sind nicht addierbar.<br />

Rücktritt: Sie erhalten umgehend den bereits eingezahlten Betrag abzüglich einer Bearbeitungsgebühr<br />

über EUR 80,- zurück (bitte übermitteln Sie uns die Kopie des Überweisungsscheines). Diese<br />

Vereinbarung gilt dann, wenn Ihre schriftliche Stornierung bis 2 Wochen vor Veranstaltungstermin<br />

eingelangt ist. Danach bzw. bei Nichterscheinen des Teilnehmers wird der gesamte Betrag fällig.<br />

Selbstverständlich ist die Nennung eines Ersatzteilnehmers willkommen <strong>und</strong> ohne Zusatzkosten möglich.<br />

kooPeRAtIons- unD MeDIenPARtneR<br />

Auftragnehmerkataster Österreich: Als Gründung österreichischer<br />

Gebietskörperschaften <strong>und</strong> gesetzlicher Interessenvertretungen bietet<br />

der Auftragnehmerkataster Österreich (ANKÖ) sowohl <strong>für</strong> <strong>Auftraggeber</strong> als auch<br />

<strong>für</strong> Unternehmer zentrale Dienste. Der ANKÖ holt alle erforderlichen Eignungsnachweise der<br />

Unternehmen ein <strong>und</strong> aktualisiert diese mit dessen Zustimmung regelmäßig. Nur berechtigte User haben<br />

mit dem ANKÖ-Firmencode online Zugriff auf die Liste geeigneter Unternehmer (www.ankoe.at).<br />

ANKÖ Service Ges.m.b.H.: www.vergabeportal.at ist eine<br />

Ausschreibungsdatenbank mit europaweiten Ausschreibungen. Testen Sie den<br />

vollen Funktionsumfang 4 Wochen lang gratis! <strong>Auftraggeber</strong>n steht<br />

www.eingabeportal.at zur Direkteingabe von Ausschreibungsbekanntmachungen zur Verfügung. NEU:<br />

<strong>Auftraggeber</strong> können mit dem ANKÖ Vergabeverfahren online durchführen <strong>und</strong> Angebote elektronisch<br />

entgegennehmen. Profitieren Sie vom Einsparungspotenzial bei Ihren Beschaffungen. ANKÖ<br />

Auftragnehmerkataster Österreich, 1150 Wien, Anschützgasse 1, Tel: +43.1.333.66.66.0, office@ankoe.at,<br />

www.ankoe.at<br />

Neuerscheinung 5. INFO PLUS - BVergG-Novelle 2010 seit 5. März in Kraft<br />

Die vorliegende 5. INFO PLUS Ausgabe enthält den vollständigen Gesetzestext. Um<br />

Ihnen den Umgang mit dem neuen Gesetz zu erleichtern, sind den einzelnen<br />

Paragraphen die jeweils passenden Gesetzesmaterialien (Erläuternde Bemerkungen<br />

zur Regierungsvorlage bzw. Bericht des Verfassungsausschusses) sowie die<br />

erläuternden Bemerkungen aus den Jahren 2006 <strong>und</strong> 2007 zugeordnet. Das <strong>für</strong><br />

Gesetzesausgaben eher ungewöhnliche A4-Format soll dazu beitragen, die Übersicht<br />

bei der Lektüre zu verbessern. Preis: exkl. USt <strong>und</strong> exkl. Versandspesen: EUR 29,90,-<br />

Bestellung unter: infoplus@heid-schiefer.at<br />

www.businesscircle.at Anmeldungen per Fax: +43/(0)1/522 58 20-18 / per E-Mail: anmeldung@businesscircle.at, DVR: 0756130

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!