24.09.2020 Aufrufe

gab Oktober 2020

gab – das Gaymagazin

gab – das Gaymagazin

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

OKTOBER <strong>2020</strong> | AUSGABE 272<br />

FRANKFURT | MANNHEIM | MAINZ | STUTTGART<br />

LSBTIQ*<br />

WIESBADEN<br />

Die Stadt<br />

als Partner<br />

COCOONING<br />

SCHÖNE DINGE<br />

Feines Design hebt die Stimmung<br />

TECHNIK<br />

Smartes Leben<br />

INTERVIEWS: 18 JAHRE SHOWGIRLS, QUEER MAIN-KINZIG,<br />

FILMREIHE „SCHAMLOS HARMLOS“, 25 JAHRE QUERVERLAG


Ihre Fitness- und<br />

Wellnessoase<br />

ELEMENTS<br />

Henninger Turm<br />

Hainer Weg 60<br />

60599 Frankfurt<br />

T 069 67 70 17 30<br />

ELEMENTS<br />

Eschenheimer Turm<br />

Bleichstraße 57<br />

60313 Frankfurt<br />

T 069 928 85 50<br />

ELEMENTS<br />

Eschborn<br />

Katharina-Paulus-Str. 2<br />

65760 Eschborn<br />

T 06196 773 00<br />

Bitte beachten Sie, dass es wegen des Corona Virus zu einer temporären Einschränkung<br />

des Leistungsangebots kommen kann.<br />

3x IM RAUM<br />

FRANKFURT<br />

www.elements.com


INTRO<br />

3<br />

Inhalt<br />

epaper.männer.media<br />

Alle Magazine<br />

online und als App!<br />

SZENE<br />

BÜHNE<br />

DESIGN<br />

SZENE<br />

04 Frankfurt<br />

10 Rhein-Main-Neckar<br />

14 Mannheim<br />

15 Stuttgart<br />

16 Essen & Trinken<br />

18 Bühne<br />

32 Reich und Schön<br />

34 Party-Rückblick<br />

36 Design<br />

LEBEN<br />

eLife<br />

Gesundheit<br />

KALENDER<br />

59 Termine<br />

67 Impressum<br />

68 Pink Pages<br />

74 Homoskop<br />

Liebe GAB-Leser*innen<br />

Sehnsucht liegt in der Luft und ist ein Thema der Zeit,<br />

und somit spielgelt sich das auch in unserer <strong>Oktober</strong>aus<strong>gab</strong>e<br />

wieder – der Wunsch nach ein bisschen Abstand<br />

vom Geschehen um einmal kurz sorgenfrei durchatmen<br />

zu können. Das ist auch wichtig, damit der Rest<br />

besser bewältigt werden kann. Mit unseren News aus<br />

Community, den vielfältigen Kulturtipps und unserem<br />

Design-Special mit vielen Wohn- und Einrichtungstipps<br />

sollte die kleine Auszeit gelingen und genügend Inspiration<br />

für Aktion geben. Richtig aktiv ist zum Beispiel auch<br />

die Koordinierungsstelle für LSBT*IQ-Lebensweisen der<br />

Stadt Wiesbaden, die wir im Interview mit dem Leiter<br />

Stefan Kräh vorstellen. Oder das Team der Arthouse-<br />

Kinos, die mit „Schamlos Harmlos“ eine neue Filmreihe<br />

aus der Taufe gehoben haben. Geht doch, oder?<br />

Achtet auf euch und die anderen – und bleibt gesund!<br />

Björn Berndt<br />

Kostenlos<br />

JAN UND PETER WISSEN,<br />

WIE WICHTIG EIN LIEBE-<br />

VOLLES ZUHAUSE IST.<br />

DAS WOLLEN SIE<br />

WEITERGEBEN.<br />

Gib notleidenden Kindern eine Familie<br />

und Zukunft – mit Deinem Testament:<br />

sos-kinderdoerfer.de/lgbt_testament<br />

sos-kinderdoerfer.de


4 FRANKFURT<br />

Kolumne<br />

AKTION<br />

ILLUSTRATION: JANIS CIMBULIS<br />

Es war mehr als Schall und<br />

Rauch, als im Jahr 1815 der<br />

Vulkan Tambora im heutigen<br />

Indonesien ausbrach und 150<br />

Kubikkilometer schwefelige<br />

Asche hoch in die Atmosphäre<br />

schleuderte, die sich<br />

in der Folge als schmutziger<br />

Aerosol-Schleier rund um<br />

den ganzen Erdball legte und<br />

das darauffolgende Jahr 1816<br />

in der Geschichtsschreibung<br />

zum „Jahr ohne Sommer“ mit<br />

kaltem Wetter und Missernten<br />

werden ließ.<br />

Dem Sommer im Corona-Jahr<br />

<strong>2020</strong> kann man meteorologisch<br />

hingegen kaum Vorwürfe<br />

machen. Dürre herrschte<br />

jedoch in gesellschaftlichen<br />

Lebensbereichen, deren Verfügbarkeit<br />

wir bisher dahin als<br />

selbstverständlich angesehen<br />

hatten. Der monatelange<br />

Shutdown von Kunst, Konzert<br />

und Bühnenspiel bescherte<br />

uns weitgehend einen „Sommer<br />

ohne Kultur“, wie ihn niemand<br />

von uns bisher gekannt<br />

hatte. Dort, wo es möglich ist,<br />

unternehmen Künstler*innen<br />

nun wieder erste zaghafte<br />

Gehversuche, um ihrem<br />

Publikum ihr Schaffen und<br />

Können zu zeigen. Allein die<br />

Organisation von Kulturveranstaltungen<br />

setzt dabei schon<br />

viel Kreativität voraus.<br />

Ohne Frage werden die<br />

Kulturveranstaltungen<br />

der kommenden Monate<br />

ungewohnt und umständlich<br />

erscheinen und wir sollten<br />

uns klar sein, dass sie nicht<br />

um der mageren staatlichen<br />

Alimentation willen<br />

stattfinden, sondern für<br />

den Applaus und Zuspruch<br />

des Publikums. So treu wie<br />

unsere Künstler*innen uns<br />

sind, sollten wir deshalb auch<br />

ihnen bleiben ...<br />

... weiterlesen auf www.<br />

männer.media/regional/<strong>gab</strong><br />

FOTO: BJÖ<br />

SOLIDARITÄT<br />

mit Polen<br />

Die Regenbogencrew der AIDS-Hilfe Frankfurt und das Bündnis Akzeptanz und<br />

Vielfalt Frankfurt luden Ende August auf der Hauptwache Frankfurt zu einer Soli-<br />

Veranstaltung für die polnische LGBTIQ*-Community.<br />

Das Postulat von LGBTIQ*-freien Zonen,<br />

staatliche Repressionen und polizeiliche<br />

Verfolgung von LGBTIQ*-Aktivist*innen,<br />

Anti-Queer-Demos und Angriffe auf<br />

LGBTIQ*-Veranstaltungen und der offen<br />

homofeindliche Präsident Duda: Die Lage<br />

für LGBTIQ*-Menschen in Polen hat sich<br />

in den vergangenen Monaten dramatisch<br />

zugespitzt.<br />

Unter dem Motto „Die Welt gehört uns<br />

allen“ wollten die Regenbogencrew der<br />

AIDS-Hilfe Frankfurt zusammen mit dem<br />

Bündnis Akzeptanz und Vielfalt Frankfurt<br />

bei einer Mahnwache ein Zeichen setzen<br />

– nicht nur gegen Homophobie in Polen,<br />

sondern gegen die massive Unterdrückung.<br />

Rund 100 Zuschauende konnte die Veranstaltung<br />

unter Einhaltung der geltenden<br />

Hygieneanforderungen zählen – und 15<br />

Redner*innen wiesen auf Missstände hin;<br />

unter anderem forderte Verena David, die<br />

queerpolitische Sprecherin der CDU im<br />

Frankfurter Stadtparlament, die Stadt<br />

Frankfurt dazu auf, bei Auslandsbesuchen<br />

der Frankfurter Partnerstädte die schlechte<br />

Menschenrechtslage offensiv anzusprechen<br />

und die Möglichkeit nutzen, um zum<br />

Beispiel in Kontakt mit LGBTIQ*- und<br />

anderen Oppositionsgruppen zu treten.<br />

Frankfurt pflegt partnerschaftliche Verbindungen<br />

zu Krakau und Budapest.<br />

„In Deutschland genießen wir das Privileg,<br />

frei unsere Meinung äußern und für unsere<br />

Rechte einstehen zu können“, ergänzt<br />

Franziska Zahoransky von der Regenbogencrew<br />

der AIDS-Hilfe Frankfurt in einer<br />

Mitteilung der Gruppe. „Ich möchte mich<br />

solidarisch mit denen zeigen, die Mut haben,<br />

sich für eine offene und gleichberechtigte<br />

Gesellschaft einzusetzen – gerade in<br />

Ländern, in denen Aktivist*innen mit teils<br />

massiven Repressionen zu rechnen haben.<br />

Intoleranz und Ungerechtigkeit gehen uns<br />

alle an und dürfen nicht einfach akzeptiert<br />

werden.“ *bjö<br />

www.vielfalt-frankfurt.de,<br />

www.facebook.com/RegenbogenCrew/


FRANKFURT 5<br />

AKTION<br />

Das war der LAUF FÜR<br />

MEHR ZEIT <strong>2020</strong><br />

Das 25-jährige Jubiläum des Lauf für mehr Zeit, dem Benefizlauf<br />

zu Gunsten der AIDS-Hilfe Frankfurt AHF, hatten sich alle<br />

anders vorgestellt.<br />

AUCH ICH IN<br />

ARKADIEN!<br />

GRUPPE ASCHAFFENBURGER KÜNSTLER<br />

12.9. – 11.10.<strong>2020</strong><br />

FOTOS: ELHIT<br />

Pandemiebedingt <strong>gab</strong> es statt Volkslauf und Opernplatz-Straßenfest<br />

die Aktion „#anders(ge)laufen“ mit dem „jeder-läuftfür-sich“-Konzept:<br />

Die angemeldeten Läufer*innen absolvierten<br />

ihre Strecken individuell zwischen dem 16. August und<br />

dem 13. September; die so gesammelten Kilometer wurden<br />

vom Titelsponsor VGF mit jeweils 2 Euro als Spende vergütet.<br />

Mit dabei waren auch wieder Spendenläufer, die zusätzlich<br />

zu ihren gelaufenen Kilometern im privaten Freundes- und<br />

Bekanntenkreis Spenden für die AHF gesammelt hatten.<br />

Trotz der Ausnahmebedingungen konnten 1.264 Läufer*innen<br />

für den Lauf für mehr Zeit <strong>2020</strong> aktiviert werden, die gemeinsam<br />

12.600 Kilometer sammelten; mit der VGF er<strong>gab</strong> dies<br />

eine Spendensumme von 25.320 Euro – zusammen mit den<br />

Anmeldegebühren und dem Geld der Spendenläufer konnten<br />

insgesamt 50.296 Euro erzielt werden.<br />

Mit einer kleinen Zeremonie wurde der Lauf für mehr Zeit<br />

trotzdem gefeiert: AHF-Vorstandsmitglied Christian Setzepfandt<br />

und Moderator Tim Fischer – seit Jahren das bewährte<br />

Team auf der Bühne des Lauf für mehr Zeit-Straßenfests –<br />

ehrten die erfolgreichsten Spendenläufer und die Mitglieder<br />

der Regenbogencrew legten einen kleinen Zieleinlauf hin – alles<br />

zu sehen als Video auf dem YouTube-Kanal der AIDS-Hilfe<br />

Frankfurt. Die fünf erfolgreichsten Spendenläufer waren Leo<br />

Volck mit 5.745 Euro, Alexander Bodtländer mit 4.871,24 Euro,<br />

Albrecht Knoll mit 4.143,33 Euro, Björn Berndt mit 1.310 Euro<br />

und Randolf Ruf mit 1.231,34 Euro.<br />

WWW.MUSEEN-ASCHAFFENBURG.DE<br />

Die AIDS-Hilfe Frankfurt freut sich über das Ergebnis, ergänzt<br />

aber: „Die tolle Spendensumme ist jedoch nur ein Tropfen auf<br />

dem heißen Stein. Der Wegfall der CSD-Tombola, des Loveballs<br />

oder anderer Veranstaltungen, auf denen wir hätten Spenden<br />

sammeln können, ist sehr schmerzlich für die AHF“. Zum<br />

Vergleich: Allein beim Lauf für mehr Zeit 2019 konnte die AHF<br />

96.000 Euro an Spenden erzielen (2018: 121.00 Euro). *bjö<br />

Mehr Infos und Spendenmöglichkeit über<br />

www.ah-frankfurt.de


6 FRANKFURT<br />

Community<br />

SWITCHBOARD<br />

FLC<br />

Fetischflohmarkt<br />

FOTO: BJÖ<br />

Seit dem 22. September<br />

gelten im Switchboard wieder<br />

die gewohnten Öffnungszeiten.<br />

Der frisch renovierte<br />

Gartenbereich wird an<br />

schönen Tagen bestuhlt und<br />

ist für die Gäste ebenfalls<br />

wieder zugänglich. Zurück<br />

kommen auch die vermissten<br />

Specials wie die MainTime mit<br />

Frankfurter Spezialitäten am<br />

Mittwoch oder die WineTime<br />

am Donnerstag. Für Kuchenfans<br />

ist die CreamTime am<br />

Sonntag das Highlight der<br />

Woche. Natürlich werden<br />

nach wie vor die Hygiene-<br />

und Abstandsregeln<br />

eingehalten.<br />

Switchboard, Alte Gasse 36,<br />

Frankfurt, Di bis Do 19 – 24<br />

Uhr, Fr und Sa 19 – 1 Uhr, So,<br />

14 – 18 Uhr, Mo Ruhetag,<br />

www.switchboard-ffm.de<br />

LSKH ÖFFNET SICH<br />

FOTO: LSKH.DE<br />

Regelmäßig lädt der FLC, der<br />

Fetischclub in Rhein-Main, zu<br />

seinem Fetischflohmarkt für<br />

gebrauchte Fetischbekleidung<br />

und -Accessoires.<br />

Eine echte Fundgrube für alle Fetischliebhaber – sei es um die Kollektion zu komplettieren<br />

oder sich vielleicht mit neuen Vorlieben vertraut zu machen: Von der Lederhose über<br />

Leder-Hemden, -Westen und Boots bis zum Harness, Handschellen oder Armband gibt’s<br />

immer viel Auswahl. Die meisten der angebotenen Waren sind Second Hand, nur wenig<br />

neue Waren finden sich auf den Tischen der Anbieter.<br />

Wer selbst etwas verkaufen möchte, sollte sich vorab mit dem FLC in Verbindung setzen;<br />

Anbieter und Besucher müssen nicht Mitglied im FLC sein. Jeder Verkäufer wird aber auf<br />

freiwilliger Basis gebeten, einen Teil seines Umsatzes an die AIDS-Hilfe Frankfurt oder den<br />

Sozialfonds des FLC zu spenden.<br />

Wegen Hygiene- und Abstandsregeln findet der Flohmarkt nicht wie gewohnt im Switchboard<br />

statt, sondern in der geräumigen Grande Opera, dem Fetisch-Club in Offenbach.<br />

Checkt vorab die Website für kurzfristige Updates des Fetisch-Flohmarkts. *bjö<br />

18.10., Grande Opera, Christian-Pless-Str. 11 – 13, Offenbach, 14 Uhr, www.flc-frankfurt.de<br />

FOTO: JAMESON MALLARI ATENTA, PEXELS.COM, GEMEINFREI<br />

FOTO: FLC<br />

Das LSKH, Frankfurts Zentrum<br />

für Vielfalt, öffnet seine<br />

Türen wieder für die Öffentlichkeit.<br />

Die neuen Vorstandsfrauen<br />

Stephi, Andrea und<br />

Gloria von der Gruppe Latin<br />

Queer freuen sich, am 5. <strong>Oktober</strong><br />

um 19 Uhr zum ersten<br />

Mitmachplenum für hausansässige<br />

Gruppen einladen<br />

zu können. Das LesCafé mit<br />

Kaffee, Tee und Kuchen für<br />

lesbische Frauen am ersten<br />

Sonntag im Monat war bereits<br />

im September gestartet.<br />

Auch das Lesbenarchiv ist<br />

wieder zugänglich – unter telefonischer<br />

Anmeldung unter<br />

069 293045. *bjö<br />

LSKH, Klingerstr. 6, Frankfurt,<br />

www.lskh.de<br />

Das autonome queerfeministische Schwulenreferat<br />

der Uni Frankfurt veranstaltet<br />

im <strong>Oktober</strong> seinen vierten All-Gender-<br />

Flohmarkt auf dem Platz vor dem Café KoZ.<br />

Neben tollen Second-Hand-Klamotten und<br />

Accessoires für alle Lebenslagen ist den<br />

Veranstalter*innen besonders wichtig, ein<br />

Zeichen gegen binäre Kleidungsnormung<br />

zu setzen. Der Flohmarkt soll dazu anregen,<br />

Freiheit und Selbstverwirklichung via<br />

Bekleidung auszudrücken. Man kann also<br />

auf bunte Fummel, glitzernde Roben und<br />

fantasievolle Beinkleider hoffen. Wer Platz in<br />

seinem Kleiderschrank schaffen möchte, ist<br />

All-Gender-Flohmarkt<br />

als Verkäufer natürlich ebenso herzlich willkommen<br />

– bis zum 3.10. kann man sich über<br />

die Email-Adresse info@fs-gu.de für einen<br />

Standplatz anmelden – Standgebühr beträgt<br />

2 Euro, Stühle und Tische und gegebenenfalls<br />

Kleiderstangen können gestellt werden.<br />

Und wer weder verkaufen noch konsumieren<br />

möchte, kann auf jeden Fall auf einen Drink<br />

vorbeischauen. Bei allem gelten die allgemeinen<br />

Hygiene- und Abstandsregeln. *bjö<br />

17.10., Café KoZ, Mertonstr. 26 – 28,<br />

Frankfurt, 14 bis 18 Uhr,<br />

www.facebook.com/QueerFemRef/


„Toll, dass ich so einfach<br />

kulturelle Projekte in unserer<br />

Stadt unterstützen kann.“<br />

Hendrik<br />

www.mainFrankfurt.org<br />

Eine Initiative der<br />

Frankfurter Sparkasse.


8 FRANKFURT<br />

FOTO: WAT/ MICHAEL HEINSEN<br />

GESUNDHEIT<br />

DIE SACHE<br />

MIT DEM<br />

RISIKO ...<br />

Ein Gedankenaustausch zu sexuellen<br />

Kontakten in Zeiten von Corona mit<br />

Björn Beck vom Präventionsprojekt<br />

„HESSEN IST GEIL“.<br />

Frei ausgelebte Sexualität ist mit den<br />

Corona-Sicherheitsvorkehrungen kaum<br />

denkbar: Wer eine Infektion ausschließen<br />

möchte, sollte auf Sex mit neuen,<br />

unbekannten Partnern verzichten. Das<br />

ist klar – aber wohin mit den sexuellen<br />

Bedürfnissen, die man ja nicht einfach<br />

ausschalten kann? „Für viele in der Community<br />

sind solche Begegnungen ein<br />

wichtiger Teil ihrer sozialen Kontakte, die<br />

gerade zu Beginn der Pandemie ebenfalls<br />

schon deutlich reduziert waren“, bestätigt<br />

Björn Beck vom Präventionsprojekt<br />

„HESSEN IST GEIL“. „Beobachtungen<br />

zufolge sind Parkplätze und Cruising-<br />

Spots tatsächlich stärker frequentiert als<br />

vorher. Das liegt sicherlich einerseits am<br />

Wetter, andererseits ist die Kommunikation<br />

an diesen Orten ziemlich reduziert<br />

und die Begegnungen bleiben eher kurz“.<br />

Das reicht vielen als Reduzierung des<br />

Infektionsrisikos – andere wiederum<br />

verurteilen Menschen, die solche Dates<br />

pflegen. „Wir leben alle in unterschiedlichen<br />

Kontexten, haben ganz verschiedene<br />

Bedürfnisse und treffen so auch<br />

nicht alle die gleichen Entscheidungen“,<br />

meint Beck vermittelnd. „Und wie beim<br />

Safer Sex auch, sollte man immer das<br />

Schutzbedürfnis und die Entscheidungen<br />

anderer respektieren“.<br />

Die Risikoabwägung ist und bleibt ein<br />

Kompromiss. Sie sollte Aspekte wie die<br />

eigene körperliche Verfassung und die<br />

eigenen Grenzen miteinschließen, aber<br />

auch das Bewusstsein, dass unbekannte<br />

Sexpartner immer Teil eines Infektionsnetzwerks<br />

sein könnten und damit für<br />

alle Beteiligten ein Risiko darstellen. Björn<br />

Beck empfiehlt ergänzend: „Ich kann nur<br />

dazu ermutigen, pragmatische, individuelle<br />

Entscheidungen zu treffen. Und auch<br />

wenn das ansonsten ja eher verpönt ist,<br />

vielleicht zu notieren, wann man mit wem<br />

ein Date hatte und auch die Kontaktdaten<br />

zu haben. So kann man, wie bei STIs auch,<br />

die betreffenden Personen im Falle einer<br />

Infektion kontaktieren und so Infektionsketten<br />

unterbrechen“.<br />

Welche anderen Alternativen gibt es?<br />

„Das Spielfeld ‚Sex’ ist ja ziemlich groß<br />

und vielfältig“, meint Beck. „Das bietet<br />

also vielleicht auch eine Gelegenheit, ‚alte<br />

Klassiker’ wie Telefonsex, Sextoys oder<br />

die vielen Möglichkeiten des Cybersex<br />

mal (wieder) für sich zu entdecken. Eine<br />

andere Möglichkeit wäre so etwas wie<br />

eine „Pandemie-Monogamie“, also feste<br />

Sex-Kontakte für diese Zeit – und vielleicht<br />

auch darüber hinaus? Wir sind für<br />

unsere Kreativität bekannt. Die sollten wir<br />

jetzt nutzen und pragmatische Lösungen<br />

finden“. *bjö<br />

Kontakt zu Björn Beck über<br />

www.hessen-ist-geil.de<br />

FOTO: LUCINE MOSCHREF<br />

Lucine Moschref beschäftigt sich in ihren Fotografien<br />

und ihrer Performance mit Masken<br />

GENDER<br />

Queere Körper<br />

Im LSKH startet am 18.9. die ursprünglich für Ende März angekündigte Gemeinschaftsausstellung<br />

„_somebody“ von Adina Schinauer, Cat Woywood, Lucine Moschref und<br />

Tristan_Marie Biallas. Die Ausstellung ist Teil der Reihe „Queere Körper“. „Wir setzen uns<br />

mit unseren eigenen Körpern auseinander und entdecken ihre – unsere – Widerständigkeit“,<br />

sagt die Gruppe über ihre Arbeiten. „Wenn es nicht mehr darum geht, fremde Bilder<br />

zu erfüllen, entsteht Raum, uns selbst zu erfühlen“. Gezeigt werden Fotoarbeiten und<br />

Zeichnungen. Um auch Besucher*innen, die sich gegenwärtig nicht sicher im öffentlichen<br />

Raum bewegen können oder wollen, eine Teilnahme zu ermöglichen, wird die Ausstellung<br />

parallel im Kulturhaus und auf der Website www.awe-somebody.de stattfinden.<br />

Am 10. <strong>Oktober</strong> gibt es via Zoom ein offenes Gespräch mit den Künstler*innen, am 24.<br />

<strong>Oktober</strong> eine weitere offene Zoom-Runde mit einem Austausch für „queere Personen,<br />

die sich als ver_rückt, chronisch krank oder be_hindert bezeichnen oder so markiert<br />

werden“. Start der Zoom-Runden: jeweils um 15 Uhr. *bjö<br />

„_somebody“, LSKH, Klingerstr. 6, Frankfurt, www.lskh.de, Online-Ausstellung<br />

über www.awe-somebody.de


FRANKFURT 9<br />

FOTO: COTTONBRO, PEXELS.COM, GEMEINFREI<br />

YACHAD Frankfurt<br />

Nach über 20 Jahren Auszeit hat sich die Gruppe<br />

Yachad („gemeinsam“), der Treff für jüdische Lesben<br />

und Schwule, in Frankfurt wieder neu zusammengefunden.<br />

Wir haben mit Hans und David gesprochen.<br />

„Vor 20 Jahren war Yachad Frankfurt sehr<br />

aktiv“, erinnert sich David, der bereits Ende<br />

der 90er dabei war. „Wir trafen uns hin und<br />

wieder zu Feiertagen und zum Schabbat.<br />

Dazu luden engagierte Mitglieder oft auch<br />

zu sich nach Hause ein. Zum Beispiel wurde<br />

am Schabbat auch ein Kiddusch-Gebet<br />

gesprochen und die religiösen Mitglieder<br />

haben einen eigenen Siddur, ein jüdisches<br />

Gebetsbuch, zusammengestellt. Es <strong>gab</strong><br />

auch einen jüdischen Salon mit Lesungen<br />

und wir haben am CSD mit einem Wagen<br />

teilgenommen, was wahrscheinlich der<br />

erste eigene jüdische Wagen auf einer CSD-<br />

Parade in Europa war“. Die Gruppe aus etwa<br />

20 Personen fiel auseinander, als einige der<br />

organisierenden Mitglieder aus Frankfurt<br />

wegzogen.<br />

Das ist nun 20 Jahre her. Grund genug,<br />

die Gruppe wieder aufleben zu lassen –<br />

das dachte sich Johannes „Hans“ Aaron<br />

Andrees, der damals zwar noch nicht dabei<br />

war, nun aber die Initialzündung <strong>gab</strong>: „Wir<br />

treffen uns seit Januar diesen Jahres einmal<br />

im Monat“, so Hans. Die Coronapandemie<br />

kam dazwischen, aber seit Juli finden die<br />

Treffen nun wieder regelmäßig statt – momentan<br />

im Café Morcolade. Per Mund-zu-<br />

Mund-Propaganda hat sich das Treffen<br />

herumgesprochen: „Es kamen dann auch<br />

Freunde von Freunden zu den Treffen, die<br />

ich zum Beispiel vorher gar nicht kannte“,<br />

erzählt Hans.<br />

Die Gruppe soll offen für alle queeren<br />

Jüdinnen und Juden und auch deren<br />

Partner*innen sein: „Wir sind nicht speziell<br />

religiös ausgerichtet“, erklärt Hans. „Bei uns<br />

steht die jüdische Kultur im Vordergrund.<br />

Natürlich können diejenigen, die gemeinsam<br />

religiöse Feste feiern möchten, dies<br />

tun, da sind wir wie gesagt ganz offen.<br />

Man sollte selbst jüdisch sein, das ist das<br />

Bindeglied der Gruppe“. Teilnahmen an<br />

CSD-Demos sind ebenfalls wieder geplant:<br />

„Natürlich möchten wir wie jede Gruppe, sei<br />

es ein Sportverein oder ein Manager-Club,<br />

für die Rechte homosexueller Menschen<br />

kämpfen“, erklärt Hans.<br />

Gefreut hat ihn, dass die Yachad-Treffen<br />

bereits im Kalender der jüdischen Gemeinde<br />

Frankfurt als Stammtisch eingetragen<br />

wurden „Das waren die Treffen der früheren<br />

Gruppe wohl nicht“, meint Hans. „Wie in<br />

allen Religionen gilt: Je orthodoxer, desto<br />

mehr werden Homosexuelle verteufelt. In<br />

Frankfurt ist die Gemeinde mittlerweile<br />

wohl schlauer geworden und hat unsere<br />

Termine nun offiziell aufgenommen“.<br />

Interessierte können über die Facebook-<br />

Gruppe oder Hans’ E-Mail-Adresse Kontakt<br />

aufnehmen. *bjö<br />

Yachad Frankfurt, Treff am letzten Sonntag<br />

des Monats, 14 Uhr, Café Morcolade,<br />

Infos und Kontakt über Yachad-Frankfurt<br />

bei Facebook und joan-aaron@gmx.de


10 RHEIN-MAIN-NECKAR<br />

Wiesbaden<br />

DIE STADT ALS PARTNER<br />

FOTO: CSD WIESBADEN E.V.<br />

FOTO: WIESBADEN.DE<br />

CSD Wiesbaden auf dem Dernschen Gelände vor dem neuen Rathaus<br />

Seit 2018 hat Wiesbaden eine Koordinierungsstelle für LSBT*IQ-<br />

Lebensweisen und mit Stefan Kräh einen kompetenten Leiter, der das<br />

Amt mit Leben füllt. Wie das aussieht erklärt Stefan im Interview.<br />

Stefan, was sind deine Auf<strong>gab</strong>en?<br />

Zum einen den Oberbürgermeister und<br />

den Magistrat, die Stadtverordnetenversammlung<br />

und die Ämter, Behörden<br />

und Eigenbetriebe der Landeshautstadt<br />

Wiesbaden zum Thema LSBT*IQ zu beraten.<br />

Wenn dort Beratungsbedarf besteht,<br />

können die mich ansprechen. Konkret<br />

heißt das zum Beispiel wenn die städtische<br />

Jugendarbeit beschließt, dass ihre<br />

Jugendhäuser in den Stadtteilen LSBTIQ*-<br />

freundlich gestaltet werden soll, finden wir<br />

dann gemeinsam Lösungen.<br />

Ich mache auch Beratungsangebote für<br />

städtische Mitarbeiter, zum Beispiel zu<br />

deren Coming Out oder zu Fragen wie „Wie<br />

verhalte ich mich, wenn meine Kollegin aus<br />

dem Urlaub als Kollege zurückkommt?“.<br />

Der andere Themenbereich ist Beratung<br />

und Unterstützung für die Community. Die<br />

Vereine arbeiten ja größtenteils ehrenamtlich<br />

und haben genug zu tun. Ich stehe<br />

mit ihnen in Kontakt, begleite deren Arbeit<br />

und unterstütze sie, mache sie gegenseitig<br />

bekannt, rege Zusammenarbeit an und<br />

vernetze sie.<br />

Ich organisiere auch den Runden Tisch der<br />

Stadt Wiesbaden, an dem sich einmal im<br />

Quartal die Vertreter*innen der Wiesbadener<br />

LSBTIQ*-Gruppen und -Vereine mit<br />

Vertreter*innen der Stadtpolitik zusammensetzen.<br />

Der Runde Tisch war auch<br />

Initiator der Koordinierungsstelle.<br />

Auch als Bürger kann man mit Fragen zum<br />

Thema zu mir kommen. Wir haben eine<br />

tolle Beratungsstruktur für LSBTIQ*-Themen<br />

in Wiesbaden, es gibt zum Beispiel<br />

die AIDS-Hilfe, es gibt ProFamilia und man<br />

kann sich auch an mich wenden.<br />

Eigene Fachveranstaltungen wie Podiumsdiskussionen<br />

organisiere ich auch sehr<br />

gern. Einfach auch, damit das Thema alltäglich<br />

wird. Sexuelle und geschlechtliche<br />

Vielfalt ist einfach Normalität. Und damit<br />

sich das für alle auch so anfühlt, muss man<br />

etwas dafür tun!<br />

Welche Rolle spielte der Runde Tisch<br />

bei der Einrichtung der Koordinierungsstelle?<br />

Den Runden Tisch gibt es in Wiesbaden<br />

seit 2014. Er entstand aus einer Initiative<br />

des Vereins „Warmes Wiesbaden“ und der<br />

AIDS-Hilfe Wiesbaden und wurde noch<br />

unter dem damaligen Bürgermeister<br />

Sven Gerich eingerichtet. Die kommunale<br />

Frauenbeauftragte Saskia Veit-Prang hat<br />

ihn organisiert, zusammen mit Vertreterinnen<br />

und Vertretern der Community.<br />

Dort entstand auch schnell die Forderung<br />

nach einer Person in der Stadtverwaltung,<br />

die ausschließlich für LSBTIQ*-Themen<br />

zuständig ist. Zunächst wurde diskutiert,<br />

ob diese Stelle bei der kommunalen Frauenbeauftragten<br />

ansiedelt wird, aber dann<br />

wurde schnell klar, dass es eine eigene<br />

Stabstelle im Büro des Oberbürgermeisters<br />

sein sollte. Das mache ich jetzt. In der Zukunft<br />

könnte eine Kollegin dazukommen,<br />

aber momentan baue ich das noch alleine<br />

auf. Eine paritätische Besetzung der Stelle<br />

fände ich gut, weil die Zielgruppe sehr bunt<br />

und gemischt ist, und da wäre es schön,<br />

wenn zum Beispiel eine lesbische Frau<br />

oder eine Trans*-Person mit dabei wäre.<br />

Der Trugschluss ist ja oft, dass man davon<br />

ausgeht, dass es keine Probleme im Umgang<br />

mit der LSBTIQ*-Community gäbe ...<br />

Ich weiß noch ziemlich genau, als die<br />

Pressemitteilung zur Einrichtung der Stelle<br />

rausgegeben wurde, <strong>gab</strong> es insbesondere<br />

in den sozialen Medien ziemlich viele Kommentare,<br />

die gezeigt haben, dass LSBTIQ*<br />

für viele gar nicht so normal ist. Da <strong>gab</strong> es<br />

ziemlich viel Hass, Homophobie, Vorurteile<br />

und Klischeevorstellungen. Und das war<br />

für mich der beste Beweis, dass wir für


die Akzeptanz von Vielfalt noch viel tun<br />

müssen. Und da ist es schon richtig, dass<br />

es diese Stelle gibt.<br />

Ich habe aber auch die Erfahrung gemacht,<br />

dass viele zwar keine Berührungsängste,<br />

aber auch keine Berührungspunkte mit<br />

LSBTIQ* haben. Sie haben Wissenslücken<br />

und möchten oft einfach mehr erfahren.<br />

Und da habe ich in meinen bisherigen<br />

Gesprächen immer gute Erfahrungen gemacht.<br />

Wiesbaden ist eine vielfältige Stadt<br />

die diese Vielfalt auch leben möchte!<br />

Gibt es aktuelle Projekte, an denen<br />

du arbeitest?<br />

Es gibt einen Arbeitskreis zur Frage, ob<br />

man ein Queeres Zentrum in Wiesbaden<br />

haben möchte und wie man das umsetzen<br />

kann. Es wird eine digitale Beteiligungsmöglichkeit<br />

geben, die erklärt, wie so ein<br />

Zentrum aussehen soll und warum es so<br />

wichtig ist. Einen Ort, an dem die Leute<br />

zusammenkommen können und auch die<br />

Beratungsstellen ihren Platz finden. Damit<br />

queeres Leben in Wiesbaden einfach auch<br />

ein zu Hause hat. Die Community ist da<br />

sehr gewillt und möchte für den nächsten<br />

Doppelhaushalt das Konzept einreichen.<br />

Du kommst aus Darmstadt und der<br />

dortigen Queerbewegung, unter<br />

anderem auch mit dem Verein vielbunt<br />

– wie siehst du deine Arbeit in<br />

Bezug dazu?<br />

Also, wenn ich mir meinen Aktivismus der<br />

letzten 15 Jahre anschaue und meine jetzige<br />

Arbeitsstelle, dann würde ich – natürlich<br />

mit einem Augenzwinkern betrachtet<br />

– fast schon sagen, ich hätte die Seiten<br />

gewechselt. Der queere Aktivismus den ich<br />

praktiziere, richtet sich eigentlich immer<br />

gegen die Obrigkeit oder die Entscheidungsträger.<br />

Und jetzt sitze ich auf der<br />

anderen Seite.<br />

Aber ich denke, dass das eine gute<br />

Entwicklung ist. Ich wusste was ich<br />

mache. Ich bringe auch eine Credibility,<br />

eine Authentizität mit, die vor allem für<br />

meine jetzige Arbeit mit den Organisationen<br />

gut ist. Viele kennen mich, weil wir<br />

vorher schon in Bündnissen zusammen<br />

gearbeitet haben. Die fanden auch gut,<br />

dass ich jetzt die Koordinierungsstelle<br />

mache. Ich verstehe ihre Arbeit und weiß,<br />

was man als LSBTIQ*-Organisationen von<br />

der Stadtverwaltung oder von der Politik<br />

auf kommunaler Ebene erwarten kann.<br />

Und deswegen finde ich, dass das eine<br />

ganz gute Fortführung meines bisherigen<br />

queeren Werdeganges ist.<br />

Ich finde auch eine sehr schöne Entwicklung,<br />

dass es in immer mehr Städten die<br />

RHEIN-MAIN-NECKAR 11<br />

LSBTIQ*-Stellen gibt. Und ich glaube, dass<br />

LSBTIQ*-Politik auf kommunaler Ebene<br />

wichtig ist und auch funktioniert. Es gibt<br />

eben nicht nur die Bundesthemen wie<br />

„Ehe für alle“, das Transsexuellengesetz<br />

oder der dritte Personenstand, sondern es<br />

gibt auf kommunaler Ebene so viele Themen<br />

wie queere Zentren, Förderung von<br />

ortsansässigen Projekten, Förderung von<br />

Beratungsstrukturen, und alle brauchen die<br />

Stadt als Partner. Und die Stadt sollte da<br />

auch ein Partner sein.<br />

Interview: Björn Berndt<br />

LSBT*IQ-Koordinationsstelle der Stadt<br />

Wiesbaden im Rathaus, Schlossplatz 6,<br />

Wiesbaden, Sprechzeiten: Montag bis<br />

Donnerstag 9 bis 16:30 Uhr, Beratung<br />

nach Vereinbarung, Kontakt über<br />

0611 314048, stefan.kraeh@wiesbaden.de,<br />

www.wiesbaden.de<br />

Das komplette Interview gibt’s auf<br />

www.männer.media/regional/<strong>gab</strong>


12 RHEIN-MAIN-NECKAR<br />

MAIN-KINZIG<br />

EIN NOCH<br />

ZARTES<br />

PFLÄNZCHEN<br />

Mit Queer Main-Kinzig hat sich ein weiterer Regionalverein gegründet,<br />

der sich vornehmlich queeren Menschen im ländlichen Raum widmet. Wir<br />

haben mit Steve und Sibylle vom Vorstand gesprochen. *bjö<br />

Was hat euch dazu bewogen den<br />

Verein zu gründen und welche besonderen<br />

Bedürfnisse haben Queers<br />

in der Provinz?<br />

Der Main-Kinzig-Kreis ist der bevölkerungsreichste<br />

Landkreis in Hessen, dennoch<br />

gibt es nur vereinzelte Angebote für<br />

queere Themen. Außerdem gibt es in der<br />

ländlichen Region noch sehr viele Vorurteile<br />

sowie verbale und körperliche Gewalt.<br />

Hinzu kommt, dass betroffene Menschen<br />

sich oft nicht trauen sich zu outen oder ihr<br />

„eigentliches“ Leben zu führen.<br />

Angebote, wie sie zum Beispiel in Frankfurt<br />

bestehen, decken nicht die Bedürfnisse<br />

der ländlichen Bevölkerung ab und sind<br />

speziell für jüngere Menschen auch schwer<br />

erreichbar. Für uns ist es wichtig, nachhaltig<br />

im Kreis zu arbeiten. Und toll wäre es,<br />

auch eine Community zu schaffen.<br />

Wir hoffen künftig Ansprechpartner für<br />

queere Menschen und deren Angehörige<br />

zu werden und mit den künftigen Projekten<br />

ganz viel Queers zu erreichen und<br />

unsere Akzeptanz im Kreis zu fördern.<br />

In Bezug auf die besonderen Bedürfnisse<br />

sehen wir den Bedarf an Kontakt- und Gesprächsmöglichkeiten,<br />

an lokalen Angeboten<br />

und – ganz wichtig – danach, die Anliegen<br />

der Queers vertraulich zu behandeln.<br />

Außerdem bedarf es einer offenen und<br />

toleranten Gesellschaft, so dass Queers im<br />

Main-Kinzig-Kreis ein freies Leben ohne<br />

Angst und Übergriffe leben können.<br />

Frühere queere Generationen<br />

tendierten eher dazu, den ländlichen<br />

Raum zu verlassen und in die<br />

Metropolen zu ziehen; hat sich das<br />

geändert und welche Gründe gibt es<br />

dafür? Ist das so etwas wie ein neu<br />

gewonnenes Selbstbewusstsein?<br />

Diese Tendenz besteht nach wie vor, aber<br />

man merkt, dass sich doch viele Queers<br />

dazu entscheiden, wieder aufs Land zu<br />

gehen oder dort zu bleiben. Dies hat zum<br />

einen finanzielle Gründe – das Leben in<br />

Großstädten ist zu teuer – und zum anderen<br />

mögen viele auch die Großstadt nicht.<br />

Außerdem muss man sagen, dass es schon<br />

immer auch viele Queers auf dem Land<br />

<strong>gab</strong> und gibt, die aber oft nicht offen oder<br />

sehr zurückgezogen leben, um nicht aufzufallen.<br />

Es hat sich in den letzten Jahren<br />

schon etwas getan, allerdings ist dies noch<br />

ein zartes Pflänzchen und muss gehegt<br />

und gepflegt werden, so dass Selbstbewusstsein<br />

wachsen kann.<br />

Gibt es bereits konkrete Projekte,<br />

die ihr umsetzen wollt?<br />

Wie man Anhand der Ressorts des Vorstands<br />

erkennen kann, gibt es verschiedene<br />

Themen, die wir im Blickfeld haben<br />

werden, wie zum Beispiel Frauen-, Trans*-<br />

und Senior*innen-Themen, Angebote für<br />

junge Queers und natürlich einen kleinen<br />

Pride in Gelnhausen.<br />

Kontakt zu Queer Main-Kinzig über<br />

Facebook, Instagram oder Twitter<br />

unter „Queer Main-Kinzig“, über die<br />

Website www.queermainkinzig.de<br />

(noch im Aufbau) oder per Mail:<br />

queermainkinzig@web.de.<br />

FOTO: JOACHIM LUDWIG<br />

Der Verein bei der Gründung am 1. August <strong>2020</strong>


FOTO: TOM KOHLER<br />

KARLSRUHE<br />

Benefiz-Kunstversteigerung<br />

RHEIN-MAIN-NECKAR<br />

Sie ist einer der festen Termine und ein Highlight<br />

im Kulturkalender: Die Benefizversteigerung zu<br />

Gunsten der AIDS-Hilfe Karlsruhe. Viele regionale<br />

Künstlerinnen und Künstler unterstützen die Aktion<br />

seit vielen Jahren, und mit den Werken aus<br />

Schenkungen oder Nachlässen ist die Auktion<br />

im Laufe der Jahre über die Grenzen Karlsruhes<br />

hinaus bekannt geworden. Der Event findet<br />

eigentlich im Karlsruher Schloss statt – im<br />

Pandemiejahr muss das leider ausfallen. Stattdessen<br />

kann online vom 10. bis 18.10. auf die<br />

Exponate gesteigert werden; neben der Besichtigung<br />

im Netz gibt es auch zwei Termine, an<br />

denen die Objekte im Kulturpark Alter Schlachthof<br />

in der Fleischmarkthalle in echt begutachtet<br />

werden können. Immerhin bietet die anschließende<br />

Online-Auktion auch für Nicht-Karlsruher<br />

die Möglichkeit der Teilnahme! *bjö<br />

10. und 11.10., Live-Besichtigung in der Fleischmarkthalle<br />

im Kulturpark Alter Schlachthof,<br />

Alter Schlachthof 13, Karlsruhe, 10.10.: 16 – 19<br />

Uhr, 11.10.: 11 – 16 Uhr, Online-Versteigerung:<br />

10. – 18.10. über www.aidshilfe-karlsruhe.de<br />

13<br />

MAINZ<br />

Gesünder Leben<br />

Die AIDS-Hilfe Mainz lädt zum Infoabend unter dem<br />

Thema „Länger leben – gesünder leben – Die Rolle des Mikrobioms<br />

auf Gesundheit und Gewicht“. Die meisten der<br />

HIV-Patient*innen stellen im Rahmen ihrer Medikamententherapie<br />

eine unerwünschte Gewichtszunahme fest<br />

– die wiederum steigert das Risiko für Folgeerkrankungen<br />

wie Diabetes 2, Bluthochdruck oder die Fettleber. Um den<br />

Körper zu unterstützen, kann eine Ernährungs-Umstellung<br />

oder -Optimierung helfen. Das Geheimnis ist das Mikrobiom,<br />

die Gesamtheit der menschlichen Mikroben, ihre<br />

Gene und Stoffwechselprodukte. Vollkornprodukte sind<br />

für die Stabilisierung des Mikrobioms<br />

hilfreich. Wie man das alles in seinen<br />

Alltag einbauen kann, beschreibt der<br />

Vortrag von Sylvia Becker-Pröbstel,<br />

Diplom-Ökotrophologin und Ernährungsberaterin,<br />

zusammen mit Annette<br />

Piecha vom Kompetenznetz HIV/AIDS.<br />

*bjö<br />

FOTO: FREE-PHOTOS, PIXABAY.COM, GEMEINFREI<br />

29.10., Bar Jeder Sicht, Hintere Bleiche 29, Mainz, 19 Uhr,<br />

www.sichtbar-mainz.de, www.aidshilfemainz.de<br />

WAS IST<br />

WIRKLICH<br />

WICHTIG?<br />

Gesundheit ist wichtig, gute Ernährung ist wichtig, Nachhaltigkeit ist wichtig, Tradition<br />

ist wichtig, sich etwas Gutes tun ist wichtig. Tun Sie sich etwas Gutes, entscheiden<br />

Sie sich für ein Bett, gefertigt von Meisterhand in sechster Generation, ausschließlich<br />

aus Naturmaterialien, und von außerordentlichem Komfort. Denn guter Schlaf ist<br />

wirklich wichtig. Wir freuen uns auf Sie.<br />

BE AWAKE FOR THE FIRST TIME IN YOUR LIFE® | HASTENS.COM<br />

HÄSTENS STORE FRANKFURT<br />

Kirchnerstraße 3-5 | 60311 Frankfurt | T +49 (0)69 21 99 73 76


14 MANNHEIM<br />

SOLO MANNHEIM<br />

FOTO: KEVIN VALERIO,<br />

PEXELS.COM, GEMEINFREI<br />

Community<br />

Alex und das Team vom Café<br />

Solo rüsten um: Ab dem<br />

1. <strong>Oktober</strong> ist die Café-Bar<br />

eine Nichtraucher-Location.<br />

Grund sind die neuen Ozon-<br />

Luftreiniger, die aus hygienischen<br />

Gründen eingebaut<br />

werden. „Das heißt, du kannst<br />

im Solo besser und sicherer<br />

durchatmen und deine Drinks<br />

genießen“, meint das Team.<br />

Café Solo, U4 15 – 16, Mannheim,<br />

www.facebook.com/<br />

SoloMannheim/<br />

UNICORN REFUGEES<br />

cross racism<br />

FOTO: TRUTHSEEKER08, PIXABAY.COM,<br />

GEMEINFREI<br />

DIE GÖTTIN FUTURA<br />

FOTO: WARNER BROS ITALIA<br />

Im Cinema Quadrat macht<br />

die bundesweite Filmreihe<br />

„Cinema Italia“ Station; mit<br />

dabei: Der Spielfilm „Die<br />

Göttin Futura“ von Ferzan<br />

Özpetek. Alessandro und<br />

Arturo leben als schwules<br />

Paar in Ostienese, einem der<br />

liberalen Stadtteile Roms. In<br />

der Beziehung der beiden<br />

kriselt es: Alessandro ist Seitensprüngen<br />

nicht abgeneigt,<br />

Arturo neigt zur Frustration.<br />

Frischer Wind fegt durch den<br />

Alltagstrott, als Annamaria<br />

auftaucht; sie ist Alessandros<br />

Ex-Frau und bringt wegen<br />

eines Krankenhausaufenthalts<br />

ihre beiden Kinder im<br />

Männerhaushalt unter. Kann<br />

diese spontane Regenbogenfamilie<br />

funktionieren? Regisseur<br />

Özpetek erzählt eine<br />

charmante und warmherzige<br />

Komödie. *bjö<br />

22., 24. und 28.10.,<br />

Cinema Quadrat, K1 2,<br />

Mannheim, 19:30 Uhr,<br />

www.cinema-quadrat.de<br />

Seit März 2017 gibt es in Mannheim die Gruppe der „Unicorn Refugees“ mit Angeboten<br />

für LSBTIQ*-Geflüchtete. Die Gruppe ist Teil von PLUS, der psychologischen<br />

Lesben- und Schwulenberatung in Mannheim, wird aber von den Mitgliedern<br />

der Gruppe selbst geführt.<br />

„Wir sind aus Syrien, Iran, Tunesien, Jamaika<br />

und Kamerun nach Deutschland gekommen.<br />

So sind wir zu einem Teil der deutschen<br />

Community geworden“, erklären<br />

Rzouga Selmi und Monique Richards, die<br />

die Gruppe leiten. „Wir haben viel Solidarität<br />

erfahren. Aber wir haben auch gelernt,<br />

dass wir uns und unsere Anliegen selbst<br />

vertreten müssen“. Am dringendsten sind<br />

die Probleme beim Asylverfahren, bei der<br />

Anerkennung von nicht verheirateten<br />

gleichgeschlechtlichen Paaren sowie eine<br />

geschützte Unterbringung der Refugees.<br />

Momentan trifft sich die Gruppe einmal<br />

monatlich in Mannheim. Sie hat in der Vergangenheit<br />

auch schon Aktionen wie eine<br />

Reise zum CSD nach Berlin organisiert.<br />

Mit dem Projekt „Rainbow Refugees cross<br />

racism“ möchte die Gruppe im kommenden<br />

Jahr LGBTIQ*-geflüchtete Menschen<br />

aus ganz Deutschland zu einem Treffen<br />

nach Mannheim einladen, um gemeinsam<br />

an den Problemen zu arbeiten und um sich<br />

besser vernetzen zu können.<br />

Für die Umsetzung des Projekts hat<br />

die Gruppe eine Crowdfunding-Aktion<br />

gestartet und freut sich über Spenden.<br />

Die Hannchen Mehrzweck Stiftung unterstützt<br />

das Projekt außerdem, indem<br />

sie jeden über die Crowdfunding-Aktion<br />

gespendeten Euro verdoppelt. *bjö<br />

Mehr Infos über<br />

www.plus-mannheim.de


FOTO: ANNA SHVETS, PEXELS.COM, GEMEINFREI<br />

COMMUNITY<br />

Adventure Puppys<br />

STUTTGART 15<br />

FOTO: ADVENTURE PUPPYS<br />

PRÄVENTION<br />

Unterwegs für die AIDS-Hilfe<br />

Die MSM-Präventionsgruppe<br />

der AIDS-Hilfe Stuttgart ist<br />

in der Szene unterwegs: Auf<br />

Veranstaltungen aller Art und in<br />

Lokalen werden Infomaterialien<br />

zu HIV und Aids und anderen<br />

sexuell übertragbaren Krankheiten<br />

verteilt, das Team steht<br />

natürlich auch für Fragen rund<br />

um STIs zur Verfügung. Die<br />

HIV-Aktivisten sind dabei leicht<br />

an ihren T-Shirts zu erkennen.<br />

Jeden ersten Donnerstag im<br />

Monat trifft sich die Gruppe<br />

zur Teamsitzung und zum<br />

Planungstreffen für kommende<br />

Einsätze. Wer Teil des<br />

ehrenamtlichen Teams werden<br />

möchte, kann Infos über die<br />

AIDS-Hilfe Stuttgart einholen<br />

oder zum monatlichen Treffen<br />

kommen, um sich zu informieren.<br />

Mitmachen können<br />

schwule oder bisexuelle Männer<br />

zwischen 18 und 40 Jahren. *bjö<br />

1.10., AIDS-Hilfe Stuttgart,<br />

Johannesstr. 19, Stuttgart,<br />

19 – 21 Uhr,<br />

www.aidshilfe-stuttgart.de<br />

Puppy-Spaß für Wuffels und Owner: Die „Adventure<br />

Puppys“ veranstalten seit Anfang diesen Jahres im<br />

Raum Stuttgart jeweils am zweiten Sonntag des<br />

Monats spannende Events zum Spielen und Austoben<br />

für Puppies, und Owner, aber auch Furries, Katzen,<br />

Kater und Freunde sind willkommen. Die Orte der<br />

Treffen wechseln dabei regelmäßig, um die Natur<br />

und verschiedene Regionen kennenzulernen. Egal ob<br />

Baden im See oder sportliche Aktivität beim Badmintonspielen<br />

– der Spaß steht bei den Treffen immer<br />

im Vordergrund. Infos gibt’s über die Website, auch zu<br />

Treffen in anderen Regionen Süddeutschlands. *bjö<br />

Adventure Puppys, Treff am 2. Sonntag jeden<br />

Monats an wechselnden Orten, Infos über<br />

www.adventure-puppys.com<br />

LUST AUF<br />

FLAUSCHIG?<br />

In unseren Bettenhäusern finden<br />

Sie nicht nur das Kissen Ihrer<br />

Träume, sondern die größte Auswahl<br />

in allen Bereichen des Schlafs.<br />

2X IN FRANKFURT UND 1X IN BAD HOMBURG<br />

www.betten-zellekens.de


16 ESSEN & TRINKEN<br />

FOTO: WEINHALLE<br />

WEINHALLE am Merianplatz<br />

Lust auf guten Wein und besondere Beratung?<br />

Die Weinhalle am Merianplatz ist genau<br />

dafür ein hervorragender Ansprechpartner<br />

in Frankfurt. Jochen Müller und Thomas<br />

Schlepütz führen die Weinhandlung seit 25<br />

Jahren und bieten individuell ausgesuchte<br />

Weine, Sekte, Champagner und Spirituosen<br />

aus Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien<br />

und Österreich. Als Fachhändler verstehen<br />

sich die beiden seit jeher als Mittler zwischen<br />

Winzer und Verbraucher und geben ihre<br />

langjährige Erfahrung und Leidenschaft<br />

für Wein gerne an ihre Kunden weiter! Vom<br />

einfachen Tischwein bis zu den „großen<br />

Gewächsen“ werden Weine präsentiert,<br />

die den persönlichen Stil der Produzenten<br />

unverfälscht erkennen lassen.<br />

Trotz des Jubiläums wird es pandemiebedingt<br />

in diesem Jahr keine Sonderevents<br />

geben, dafür sind immer wieder besonders<br />

ausgewählte Weine ihrer Winzer im Verkauf;<br />

zur Zeit ist dies die Jubiläumsedition des<br />

2016er Silvaner „Tonmegel“ vom Weingut<br />

Porzelt aus der Pfalz. *dr<br />

Weinhalle am Merianplatz, Merianstr. 4,<br />

Frankfurt, www.weinhalle-frankfurt.de<br />

SPEKTAKEL<br />

Grüne Soße Gala<br />

Das Grüne Soße Festival findet in diesem Jahr ganz<br />

anders statt: Per Live-Stream beamt sich die Grüne Soße<br />

Showgala in Restaurants, Locations oder die eigene Küche.<br />

Das Grüne Soße Festival <strong>2020</strong> wird am 10. <strong>Oktober</strong><br />

live aus dem Frischezentrum Frankfurt gesendet und<br />

in Echtzeit live in zahlreiche Restaurants und Locations<br />

übertragen. Mit dabei sind zum Beispiel die Nibelungenschänke<br />

in Frankfurt, die Lohrbergschänke oder der<br />

Apfelwein Solzer, aber auch Lokale in Ober- und Niederursel,<br />

Darmstadt, Fechenheim, Kronberg oder Oberrad.<br />

Eine sich ständig aktualisierende Liste kann man über die<br />

Website einsehen.<br />

Wer die Grüne Soße Gala nicht gesellig in einer der Eventlocations<br />

mitverfolgen möchte, kann sich eine Grüne<br />

Soße Box mit Zutaten und Rezept samt<br />

Zugang zum Streaming-Link auch nach<br />

Hause senden lassen und von dort das<br />

Spektakel mitverfolgen. Und das wird ein<br />

echtes Grüne Soße Spektakel: Mit dabei<br />

sind unter anderem Bäppi, Bodo Bach, Lizzy<br />

Aumeier, Maddin Schneider und Woody<br />

Feldmann, durch den Abend führen Anton<br />

LeGoff, Timo Becker und Hilde aus Bornheim,<br />

begleitet von der Band Andi und die Gartenzwerge.<br />

Ahoi! *bjö<br />

10.10., Grüne Soße Gala, Live aus dem Frischezentrum<br />

Frankfurt, Infos über www.gruene-sosse-festival.de<br />

FOTO: SABINE IMHOF<br />

Beste Frankfurter Küche und Apfelwein<br />

aus eigener Herstellung<br />

www.bembelkultur.de / info@homburgerhof.com<br />

069 95 41 62 42


ESSEN & TRINKEN 17<br />

GASTROTIPP<br />

VON PETER ZAMER<br />

Wenn die Sehnsucht ruft:<br />

ELIÁ<br />

Wie selten zuvor überkommt uns derzeit die Sehnsucht<br />

danach, dass dieser Sommer doch endlich aufhören möge<br />

und zugleich, dass er bitte nicht schon endet.<br />

Der Wunsch nach Abwechslung, Zerstreuung und nach<br />

Urlaub hat jeden erreicht, und umso erfreulicher ist es, dass<br />

doch ein wenig Abhilfe geschaffen werden kann. Mit einem<br />

Besuch im Eliá vergisst man nur zu leicht die Umgebung<br />

und lässt sich kulinarisch ans Mittelmeer verführen. Die<br />

Freundlichkeit, mit der einen das Team von Chef Pavlos<br />

Maios durch die Abendreise begleitet, sowie ein frisch<br />

renoviertes geschmackvolles Interieur mit eleganter Beleuchtung,<br />

Geschirr und Besteck von besonderer Schönheit<br />

– all das bildet den Rahmen fürs Wohlgefühl und die<br />

kommenden Köstlichkeiten.<br />

FOTO: PEZ<br />

OPEN EUROPE<br />

Ristorante<br />

Griechisch inspiriert und zugleich individuell variiert, bietet<br />

die Karte Gerichte in erstklassiger Qualität und feiner<br />

Würze: die zart-weißen Calamari vom Backofen, gefüllt<br />

mit Zwiebeln, in Fleischtomatensauce, abgeschmeckt mit<br />

Nelken und Rotwein seien hier in ganzer Länge erwähnt.<br />

(23,80 Euro). Doch auch wer Klassiker wie Bifteki, Suvlaki<br />

oder Moussaka bestellt, wird sich wundern, was die Köche<br />

des Eliá optisch und geschmacklich auf den Teller zaubern.<br />

Nehmen wir doch die letzten Tage auf der Außenterrasse<br />

mit, vielmehr lassen wir uns mitnehmen, weil es<br />

gut tut … *pez<br />

Eliá Restaurant im Saalbau Gallus, Frankenallee 111,<br />

Frankfurt, 069 97319661, Mo bis Fr 11:30 – 14:30,<br />

17 – 22:30, Sa 17 – 22:30, So 11:30 – 22:00 Uhr,<br />

www.elia-frankfurt.com<br />

MEDITERRANE KÜCHE • LIEFERSERVICE<br />

WEIN, BIER & LONGDRINKS • CATERING<br />

Eschersheimer Landstraße 142<br />

Tel. 069-552178<br />

Öffnungszeiten Di-So 17.30-22.00<br />

www.open-europe-ristorante.de


18 BÜHNE<br />

FOTO: MARTIN KAUFHOLD<br />

THEATER<br />

SWITZERLAND<br />

Die berühmte Krimiautorin<br />

Patricia Highsmith (unter anderem<br />

„Der talentierte Mr. Ripley“)<br />

steht im Mittelpunkt von „Switzerland“,<br />

der aktuellen Produktion am<br />

English Theatre. Eine Komödie, die<br />

sich im Verlauf des Abends zum<br />

fesselnden Thriller wandelt.<br />

Die alternde Krimiautorin Patricia Highsmith<br />

lebt zurückgezogen in einem skurrilen<br />

Anwesen in der Schweiz. Zwischen ihrer<br />

Sammlung historischer Waffen – außer<br />

dem literarischem Mord ist dies die zweite<br />

große Leidenschaft der Autorin – möchte<br />

sie mit dem Rest der Welt eigentlich nichts<br />

mehr zu tun haben.<br />

Kein Wunder also, dass sie ihren angekündigten<br />

Gast Edward Ridgeway sofort hochkant<br />

wieder rauswerfen möchte. Ridgeway<br />

stellt sich als Mitarbeiter ihres New Yorker<br />

Verlags vor und möchte Highsmith zu<br />

einem Vertrag für einen neuen Roman der<br />

bis dato erfolgreichen Mr. Ripley-Reihe<br />

überreden. So kratzbürstig Highsmith sich<br />

gibt, so beharrlich ist Ridgeway – ohne eine<br />

Vertragsunterzeichnung würde er nicht<br />

abreisen. Zwischen den beiden entwickelt<br />

sich ein Spiel, das im Verlauf des Stücks<br />

immer wieder überraschende Haken<br />

schlägt.<br />

Neben der großartigen Vorlage von<br />

Theaterautorin Joanna Murray-Smith ist<br />

vor allem den beiden brillanten Darstellenden<br />

Karen Ascoe und Daniel Burke ein<br />

fesselnder Theaterabend zu verdanken.<br />

Meisterlich lassen sie jede Nuance ihrer<br />

ambivalenten Figuren aufblitzen und<br />

vollführen einen dramatischen zwischenmenschlichen<br />

Balanceakt.<br />

Schlagfertigen Wortduellen folgen poetische<br />

Lebensweisheiten, und je weiter das<br />

Stück fortschreitet, desto unklarer wird,<br />

wer in diesem Katz-und-Maus-Spiel eigentlich<br />

die Oberhand hat. Hat Highsmith<br />

ihren Gast in der Nacht mit einem Messer<br />

angegriffen? Und ist Ridgeway wirklich<br />

die Person, für die er sich ausgibt? Und ist<br />

es ein Zufall, dass er Highsmiths Romanfigur<br />

Thomas Ripley bis ins Detail kennt?<br />

Sehenswert! *bjö<br />

Noch bis 8.11.. The English Theatre,<br />

Gallusanlage 7, Frankfurt, Spieltage:<br />

Dienstag bis Samstag, 19:30 Uhr, sonntags<br />

18 Uhr, zusätzliche Matinée-Vorstellungen<br />

am Samstag, dem 10., 17., 24.<br />

und 31.10. um 15 Uhr sowie am Sonntag,<br />

dem 11., 18. und 25.10. um 14 Uhr,<br />

www.english-theatre.de<br />

FOTO: WOLF-HENRY DREBLOW, PIXABAY.COM, GEMEINFREI<br />

SCHAUSPIEL<br />

Mephisto<br />

Auf dem Weg zum Ruhm verrät der Schauspieler Hendrik Höfgen seine<br />

Ideale und seine Freunde, um zu spät zu erkennen, dass er einen Teufelspakt<br />

eingegangen ist mit den Machthabern des Dritten Reiches. Spätestens,<br />

wenn Höfgen im vorauseilenden Gehorsam die Verhaftung seiner schwarzen<br />

Geliebten veranlasst, zeigt sich die Aktualität des 1936 im Exil erschienenen<br />

antifaschistischen Schlüsselromans von Klaus Mann, dem die fragwürdige<br />

Karriere seines Schwagers Gustav Gründgens als Vorlage diente. Claudia<br />

Bauer hat den Roman gemeinsam mit Katja Herlemann neu für die Bühne<br />

bearbeitet. *mas<br />

3.10., Schauspiel Frankfurt, Willy-Brandt-Platz, Frankfurt, 19:30 Uhr,<br />

weitere Vorstellungen: 8., 17., 18. (18 Uhr), 24., 28., 29.10., 19:30 Uhr,<br />

www.schauspielfrankfurt.de


BÜHNE 19<br />

KABARETT<br />

JO VAN NELSEN –<br />

Jetzt kommt das<br />

Wirtschaftswunder!<br />

Die Doppelmoral des nachkriegsdeutschen Wirtschaftswunders<br />

zeigten Autoren wie Georg Kreisler, Friedrich<br />

Hollaender und Erich Kästner in ihren Chansons auf; einem<br />

Genre, das in den ersten Jahren der jungen Bundesrepublik<br />

auch erotisch aufgeladen wurde durch die Legenden, die<br />

sich um Leben und Tod der Frankfurter Edel-Prostituierte<br />

Rosemarie Nitribitt rankten.<br />

FOTO: CHRISTOPHER RÜCKERT, WWW.CHRISPHOTO.DE<br />

Eliá Restaurant, Inh. Pavlos Maios<br />

Frankenallee 111, 60326 Frankfurt a.M.<br />

Tel.: 069-9731-9661<br />

restaurant@elia-frankfurt.de<br />

Öffnungszeiten:<br />

Mo. bis Fr.: 11 30 -14 30 und ab 17 00 Uhr<br />

Warme Küche bis 14 00 bzw. bis 22 30 Uhr<br />

Sa. ab 17 30 Uhr warme Küche bis 22 30 Uhr<br />

So. ab 11 30 Uhr durchgehend<br />

warme Küche bis 21 00 Uhr<br />

Scharf<br />

drauf?<br />

1959 veröffentlichte Erich Kuby seinen Roman „Rosemarie<br />

– Des deutschen Wunders liebstes Kind“ auf Basis seiner<br />

Mitarbeit am Streifen „Das Mädchen Rosemarie“. Passagen<br />

daraus liest im <strong>Oktober</strong> der Musikkabarettist Jo van Nelsen<br />

und stellt sie in einen sinnigen Dialog mit Kabarettchansons<br />

der 50er Jahre – eine spannende und vor allem unterhaltsame<br />

Begegnung, und zugleich eine tolle Gelegenheit,<br />

Kubys gerade neuveröffentlichten Roman (wieder) zu<br />

entdecken. *mas<br />

26.10., Holzhausenschlösschen, Justinianstr. 5,<br />

Frankfurt, 19:30 Uhr,<br />

27.10., Romanfabrik, Hanauer Landstr. 186, Frankfurt,<br />

20 Uhr,<br />

29.10., Bürgerhaus Kelkheim-Fischbach, Rathausplatz 3,<br />

65779 Kelkheim, 20 Uhr, www.jovannselsen.de<br />

Biss dann:<br />

Kornmarkt 11<br />

Binding Leib & Seele, das Restaurant -<br />

Kornmarkt 11 - 60311 Frankfurt - Tel: 069 281529


20 BÜHNE<br />

SCHAMLOS HARMLOS!<br />

KINO<br />

Mit „Schamlos Harmlos“<br />

haben die Frankfurter<br />

Arthouse Kinos Harmonie<br />

und Cinema eine neue<br />

Reihe für queere Filme<br />

am Start. Wir haben mit<br />

Kuratorin Nadine Wagner<br />

gesprochen. *bjö<br />

FOTO: ARTHOUSE KINOS FRANKFURT<br />

Von links nach rechts: Dimitrios<br />

Charistes (Theaterleitung), Rani Francis<br />

(Theaterleitung) und Nadine Wagner<br />

(Teamleitung, Assisstenz der Theaterleitung<br />

und Schamlos Harmlos Host)<br />

Die Frankfurter Arthouse Kinos präsentieren<br />

seit langem Filmreihen mit<br />

thematischen Schwerpunkten – wie<br />

kam es zur Entscheidung, eine extra<br />

Reihe für queere Filme einzufügen?<br />

Das Team der Arthouse-Kinos arbeitet<br />

schon länger im Hintergrund an dem Konzept<br />

für weitere Filmreihen in den Frankfurter<br />

Kinos Harmonie und Cinéma. Als ich<br />

vor circa zwei Jahren in die Harmonie kam,<br />

war ich von der Idee sehr begeistert, eine<br />

regelmäßig stattfindende queere Filmreihe<br />

zu organisieren. Mit der Unterstützung von<br />

Harmonie-Theaterleiter Dimitrios Charistes<br />

konnten wir erste Abende inklusive Rahmenprogramm<br />

organisieren. Unter anderem<br />

<strong>gab</strong> es eine Tanzperformance von Dolorosa<br />

van de Rochett oder einen Podcast-Abend<br />

mit Mad Minnie und Brütal Gretchen von<br />

Derbyklatsch live aus dem Kinosaal. Diese<br />

Abende wurden von unseren Gästen sehr<br />

gut angenommen, so dass sich daraus die<br />

Filmreihe „Schamlos Harmlos“ entwickeln<br />

konnte. Wir freuen uns sehr darüber, denn<br />

zum einen ist es uns wichtig einen weiteren<br />

Raum für Diskurs, Aufklärung und Akzeptanz<br />

zu öffnen, zum anderen werden tatsächlich<br />

auch mehr Filme mit den genannten Themenschwerpunkten<br />

produziert.<br />

Die Reihe heißt „Schamlos Harmlos“<br />

– wie seid ihr auf diesen Titel gekommen?<br />

Der Titel „Schamlos Harmlos – Die Reihe<br />

für Queer-, Sex- und Subkultur“ weist<br />

spielerisch darauf hin, dass wir auf Akzeptanz<br />

sämtlicher Lebensformen, sexueller<br />

Orientierung, Gender oder Identität setzen.<br />

Wir heißen eine Wertschätzung von Diversität<br />

willkommen! Der Fokus liegt nicht<br />

ausschließlich auf queeren Themen beziehungsweise<br />

Filmen, wir zeigen auch Filme<br />

mit Themenschwerpunkten wie Feminismus,<br />

Subkultur oder Sex-Positive.<br />

Nach welchen Kriterien wählt ihr die<br />

Filme für die Reihe aus?<br />

Wir zeigen im Rahmen dieser Filmreihe<br />

internationale Independent-Filme oder<br />

Dokumentationen abseits der normativen<br />

Ordnung. Wir möchten mit dieser Reihe<br />

Film- und Kunstschaffende unterstützen,<br />

die sich außerhalb etablierter Strukturen<br />

bewegen. Die Reihe besticht durch das<br />

bunte Rahmenprogramm: Filmgespräche,<br />

Workshops, Lesungen und vieles mehr<br />

laden zu einem lebendigen Austausch ein.<br />

Wir möchten die Reihe dafür nutzen, um<br />

Menschen zu supporten, die wichtige Arbeit<br />

leisten und ein möglichst großes Netzwerk<br />

im lokalen und regionalen Bereich aufstellen.<br />

Vor allem wünschen wir uns langfristig,<br />

dass wir ein Treffpunkt für Menschen<br />

werden, die sich in familiärer Atmosphäre<br />

treffen und gemeinsam einen schönen<br />

Abend mit anschließendem Get Together<br />

verbringen.<br />

Wie regelmäßig bringt ihr Filme in<br />

dieser Reihe und gibt es einen Tipp<br />

für <strong>Oktober</strong>?<br />

Mindestens einmal im Monat zeigen wir<br />

Filme im Rahmen von „Schamlos Harmlos“<br />

in der Harmonie. Am Dienstag, dem 20.<br />

<strong>Oktober</strong>, spielen wir um 20:45 Uhr den<br />

Dokumentarfilm „Female Pleasure“ von<br />

Barbara Miller. Das Thema des Films ist<br />

auch heute noch von gesellschaftlicher<br />

Aktualität, so dass wir uns dazu entschieden<br />

haben, diesen Film noch mal in die<br />

Harmonie zu holen. Die Gäste können sich<br />

auf „Glitterclit“ freuen. Lina Lätitia Blatt und<br />

Nora Pfeiffer werden uns eine Einführung in<br />

die Anatomie von Klitoris und Vulva geben.<br />

Es gibt außerdem selbstgenähte Kuschelvulven<br />

und Klitorismodelle.<br />

Gibt es einen Trend im queeren Film<br />

was Themen oder Herkunftsländer<br />

anbelangt?<br />

Tatsächlich haben wir in den letzten<br />

Monaten überwiegend deutsche Produktionen<br />

gezeigt, im September spielten wir<br />

beispielsweise „Futur Drei“. Das bedeutet<br />

aber nicht, dass ausschließlich in Deutschland<br />

dieser Trend liegt. Es gibt auch sehr<br />

interessante internationale Filme, die wir<br />

bereits ins Auge gefasst haben. Die Themenauswahl<br />

ist sehr breit gefächert: Poetische<br />

Outing-Geschichten, Coming-Of-Age<br />

Storys, post-migrantische Erlebnisse in<br />

queeren Kontexten oder fragmentarische<br />

Bilder von Identitäten.<br />

Schamlos Harmlos – Die Reihe für<br />

Queer-, Sex- und Subkultur im Kino<br />

Harmonie, Dreieichstr. 54, Frankfurt,<br />

Im <strong>Oktober</strong>: 20.10., 20:45 Uhr, „Female<br />

Pleasures“ von Barbara Miller, mit<br />

„Glitterclit“ als Vorprogramm.<br />

www.arthouse-kinos.de<br />

Das komplette Interview gibt’s auf<br />

www.männer.media/regional/<strong>gab</strong>


CABIprint<br />

So individuell wie Du!<br />

Was immer Du wünschst: Realisiere Deinen individuellen<br />

Traumschrank mit Deinem ganz persönlichen Wunschmotiv!<br />

Ihre exklusiven CABINET-Partner in:<br />

FRANKFURT<br />

Friedensstr. 1<br />

Willy-Brandt-Platz<br />

Tel.: 069 23 33 58<br />

WIESBADEN<br />

Wilhelmstr. 2-4<br />

Ecke Rheinstraße<br />

Tel.: 0611 4 50 41 67 0<br />

www.hedegger.de<br />

STUTTGART<br />

Lautenschlagerstr. 3<br />

Tel.: 0711 50426191<br />

www.cabinet-stuttgart.de<br />

MANNHEIM<br />

Q7, 17<br />

Tel.: 0621 86241132<br />

www.cabinet-mannheim.de


22 BÜHNE<br />

BÜCHER<br />

ES IST EIN POLITISCHES<br />

EXPERIMENT<br />

gratuliert<br />

FOTO: SERGIO VITALE<br />

Die Querverleger Ilona Bubeck und Jim Baker<br />

Der Berliner Querverlag, Deutschlands erster und laut eigenen An<strong>gab</strong>en auch einziger explizit lesbisch-schwuler Buchverlag,<br />

feiert sein 25-jähriges Bestehen. Ausgerechnet in seinem Jubiläumsjahr wird der Querverlag nicht bei der Frankfurter<br />

Buchmesse vertreten sein. Wieso sich die Querverleger Jim Baker und Ilona Bubeck schon vor der Absage der physischen<br />

Buchmesse dagegen entschieden haben, sowie über die Geschichte des Verlags und über die Neuerscheinungen im Herbst<br />

erzählt Jim Baker im Interview.<br />

Erst mal herzlichen Glückwunsch zum<br />

25-jährigen Jubiläum! Ist der Querverlag<br />

wirklich Deutschlands einziger<br />

lesbisch-schwuler Buchverlag?<br />

Ja, es gibt viele schwule Verlage oder lesbische<br />

Verlage, aber wir sind wirklich ein Verlag,<br />

der beide Bereiche abdeckt und inzwischen<br />

auch um trans*-Themen ergänzt wird. Wir<br />

wachsen ja auch mit der Zeit.<br />

Lesbisch-schwul spiegelt sich beim<br />

Querverlag auch schon in der Verlagsleitung<br />

wieder, die seit Anbeginn<br />

paritätisch besetzt ist. Habt ihr eine<br />

Art Arbeitsteilung?<br />

Die meisten denken immer, ich mache die<br />

schwulen Titel und Ilona die lesbischen Titel,<br />

DIE NEUERSCHEINUNGEN<br />

aber das ist ganz und gar nicht so. Die Entscheidungen,<br />

welche Titel wir machen wollen<br />

und was das Programm angeht, treffen wir<br />

zusammen. Ich bin mit der Betreuung der<br />

Titel bis zur Drucklegung verantwortlich,<br />

und sobald das Buch auf dem Markt ist,<br />

übernimmt Ilona und kümmert sich um den<br />

Verkauf, das Marketing und die Finanzen.<br />

Ihr bezeichnet euren Verlag als politisches<br />

Experiment – wie kann man das<br />

verstehen?<br />

Das war es und ist es nach wie vor. Wir haben<br />

uns auf der Frankfurter Buchmesse kennen<br />

gelernt, Ilona war damals beim Orlanda<br />

Frauenbuchverlag tätig und ich bei Magnus.<br />

Bei einer Lesung im LSKH hat sich dann<br />

herausgestellt, dass ihr Verlag in Berlin um<br />

die Ecke von meinem Verlag war, so ist dann<br />

erst mal eine professionelle Freundschaft<br />

entstanden. Wir haben uns einmal im Monat<br />

zum gegenseitigen Austausch getroffen. Sie<br />

hat sich über Frauenkollektive beschwert:<br />

Ich habe mich über schwule Kollektive beschwert<br />

(lacht), und daraus ist dann die Idee<br />

der eigenen Existenzgründung entstanden.<br />

Wir sind damals ganz leichtgläubig und blauäugig<br />

mit dieser Idee zur Sparkasse gegangen<br />

und haben den Verlag ohne Eigenkapital<br />

gegründet, was im Nachhinein betrachtet<br />

ein Riesenfehler war. Aber vielleicht muss<br />

man so naiv sein, um so etwas zu probieren.<br />

Ich frage mich heute noch, wieso die Sparkasse<br />

uns den Kredit gegeben hat ... Meinen<br />

VOJIN SAŠA VUKADINOVIĆ<br />

(HRSG.) „ZUGZWÄNGE“<br />

Aus der Reihe<br />

„Debatten“:<br />

Texte um<br />

Flucht, Asyl<br />

und Geflüchtete<br />

mit vielen<br />

biografischen<br />

Texten.<br />

SUSANNE KALKA / HELENE TRAXLER<br />

„LESBISCH, FEMINISTISCH, SICHTBAR“<br />

Vorgestellt werden<br />

40 deutschsprachige<br />

Frauen aus<br />

unterschiedlichsten<br />

Bereichen die als Vorbilder<br />

gelten. Helene<br />

Traxler hat die Zeichnungen<br />

beigesteuert.<br />

AIMÉ DUC<br />

„SIND ES FRAUEN?“<br />

Der vermutlich erste<br />

Lesbenroman aus<br />

dem Jahre 1901 wurde<br />

wiederentdeckt. Eine<br />

positive Lesbengeschichte,<br />

die sehr<br />

selbstbewusst mit dem<br />

Thema umgeht.


Anteil an der GmbH habe ich mir von meinem<br />

ehemaligen Chef aus dem Buchladen<br />

geliehen, Ilona hat sich ihre Einlage von drei<br />

ihr bekannten Verlagsvertreter*innen geben<br />

lassen. Dafür haben wir die ersten sieben<br />

Jahre aber auch nur für die Abzahlung<br />

gearbeitet, gar nichts aus dem Unternehmen<br />

heraus genommen und unser Geld<br />

woanders verdient.<br />

Naja, ich bin von Hause aus sehr optimistisch<br />

veranlagt und, um auf die ursprüngliche<br />

Frage zurückzukommen: Für mich<br />

war das ein Experiment! Ich habe mich<br />

gerne darauf eingelassen. Und ich bereue<br />

es nicht. Natürlich ist da immer diese<br />

Gratwanderung zwischen kommerzieller<br />

Notwendigkeit, weil wir ja auch Rechnungen<br />

zahlen müssen, und einem politischen<br />

Anspruch, der sich trotzdem verkaufen lassen<br />

muss. Und manchmal liegen wir auch<br />

voll daneben! Das ist dann das Experiment<br />

und auch das verlegerische Risiko, das wir<br />

eingehen. Und daher stehe ich auch zu<br />

der Wortwahl „Experiment“, weil es für uns<br />

nach wie vor ein Experiment ist. Es macht<br />

Spaß, aber es ist nie einfach gewesen<br />

und es ist heutzutage immer noch nicht<br />

einfach.<br />

Zur Buchmesse habt ihr jedes Jahr<br />

zum queeren Sektempfang an<br />

eurem Messestand geladen – dieser<br />

Empfang gehört auch zum Konzept<br />

des Querverlags, Menschen zusammen<br />

zu bringen, mit dem Verlag als<br />

Ort der Zusammenkunft?<br />

Ja, das war mir immer wichtig. Den Empfang<br />

gibt es auch schon seit 25 Jahren<br />

und ja, ich bergreife den Verlag da auch<br />

ein bisschen als Netzwerk, und das macht<br />

mir Spaß. Das Treffen mit Kolleginnen und<br />

Kollegen ist schon manchmal wie ein Klassentreffen.<br />

Nach so vielen Jahren kenne ich<br />

so viele Leute, und viele Berlinerinnen und<br />

Berliner treffe ich teilweise nur in Frankfurt<br />

beim Empfang.<br />

In diesem Jahr fällt das alles aus: Die<br />

physische Buchmesse wurde abgesagt,<br />

ihr hattet euch schon vorher<br />

dagegen entscheiden. Was sind die<br />

Gründe?<br />

Ich hatte bis zuletzt am Messebesuch<br />

festgehalten, ich hatte den Verlag ja schon<br />

im vergangenen Jahr angemeldet. Ich bin<br />

wie gesagt von Natur aus sehr optimistisch<br />

und denke immer „ja, das klappt<br />

schon, das klappt schon“. Aber nach den<br />

Gesprächen mit so vielen Kolleginnen und<br />

Kollegen habe ich niemanden gesprochen,<br />

der zur Buchmesse wollte. Und mit<br />

diesem Hygienekonzept, wo unter anderen<br />

auch alle Bücher eingeschweißt bleiben<br />

müssen, ist das dann keine Messe, wie<br />

ich sie mir vorstelle. Ich möchte mit den<br />

Menschen ins Gespräch kommen, aber wie<br />

soll das gehen mit den Abstandsregeln?<br />

Und da sehe ich dann den Sinn der Sache<br />

nicht mehr. Wir sind ja sonst auch bei den<br />

Berliner, Kölner oder Frankfurter queeren<br />

Straßenfesten dabei, das konnte dieses<br />

Jahr alles auch nicht stattfinden. Und die<br />

Leipziger Buchmesse im Frühjahr ist auch<br />

schon ausgefallen.<br />

Da geht uns nicht nur der Umsatz verloren,<br />

sondern wir wollen als Szeneverlag auch<br />

ansprechbar sein für die Szene. Die Leute<br />

kommen vorbei, sagen, was ihnen nicht<br />

gefällt und was ihnen gefällt, und genau<br />

aus diesem Grund machen wir das ja. Wir<br />

werden sehen und in dieser Hinsicht kreativer<br />

werden müssen, wie wir mit diesem<br />

Virus leben und trotzdem einigermaßen<br />

effektiv arbeiten können.<br />

Zum Schluss eine positive Botschaft<br />

an die Leser*innen?<br />

Unterstützt eure Kiezbuchandlungen und<br />

bestellt die Büchner nicht bei der bekannten<br />

Online-Buchhandlung! Das ist meine<br />

Botschaft! Kleine Buchhandlungen brauchen<br />

Kundinnen und Kunden! Die meisten<br />

Menschen im Ausland beneiden uns um<br />

die Vielfalt die wir im deutschsprachigen<br />

Buchhandel haben, und dafür ist nicht nur<br />

die Buchpreisbindung wichtig, sondern<br />

auch die Unterstützung der Kundinnen<br />

und Kunden. Das ist das A und O. Das wäre<br />

mein Wunsch!<br />

Interview: Björn Berndt<br />

Das komplette Interview gibt’s auf<br />

www.männer.media/regional/<strong>gab</strong><br />

LUTZ VAN DIJK (HRSG.)<br />

„ERINNERN IN AUSCHWITZ“<br />

Die Archive in Auschwitz haben es endlich erlaubt, dass<br />

man zum Thema sexueller Minderheiten in Auschwitz<br />

forscht. Das erste Buch, das der Frage der Verbrechen<br />

der Nazis gegen sexuelle Minderheiten nachgeht, mit<br />

Beiträgen von Aktivist*innen bis Akademiker*innen.<br />

FOTOS: QUERVERLAG


24 BÜHNE<br />

FOTO: ALBINO VERLAG<br />

FOTO: ANNA SHVETS, PEXELS.COM, GEMEINFREI<br />

BUCH<br />

Authentisches<br />

Lebensportrait<br />

Dass Furat Männer liebt, weiß nur seine<br />

Mutter. Der junge Syrer studiert Literatur in<br />

Damaskus, als der Bürgerkrieg ausbricht und<br />

Rebellen gezielt Jagd auf Schwule machen.<br />

Vor der doppelten Bedrohung ergreift Furat<br />

die Flucht; über Istanbul führt ihn sein Weg in<br />

eine Asylunterkunft im schwedischen Örtchen<br />

Åseda. Während er dort auf die Bewilligung<br />

seines Asylantrags wartet, beginnt er damit,<br />

seine Geschichte aufzuschreiben. Er erzählt<br />

von den ersten Liebschaften im Studentenwohnheim<br />

und vom verborgenen schwulen<br />

Leben in den Hammams, Sexkinos und Parks<br />

von Damaskus und Istanbul; von seiner Sehnsucht,<br />

frei leben und lieben zu dürfen inmitten<br />

einer Gesellschaft, in der Homophobie so<br />

tief verwurzelt ist – und vom Leben eines<br />

Flüchtlings, der wie ein Mensch zweiter Klasse<br />

behandelt wird und der trotz aller Schicksalsschläge<br />

nie die Hoffnung und seinen Stolz<br />

verliert.<br />

Wie in einem Kaleidoskop verschmelzen in<br />

Khaled Alesmaels Debütroman sinnlich-poetische<br />

und erschreckend-prosaische Szenen zu<br />

einem authentischen Lebensportrait. *mas<br />

Khaled Alesmael: „Selamlik“ ist im Albino-<br />

Verlag erschienen, www.albino-verlag.de<br />

BUCH<br />

Mein schwules Auge<br />

Die Anthologie „Mein schwules<br />

Auge“ des Tübinger Konkursbuch<br />

Verlags richtet jedes Jahr den Blick<br />

auf schwule Erotik und Sexualität<br />

– unermüdlich und immer<br />

ohne falsche Scham. Waren die<br />

beiden letzten Aus<strong>gab</strong>en stark<br />

themenbezogen – die Doppelnummer<br />

14/15 zur Tom of Finland<br />

Foundation und Nummer 16 zu<br />

Berlin seit dem Mauerfall – ist die<br />

aktuelle Nummer 17 mit „Body<br />

Issues“ überschrieben. Texte und<br />

Bilder zu Themen wie supersexuell,<br />

body positive und body shaming,<br />

schwuler Sex in Zeiten von PrEP<br />

und Corona, junge Körper, alte<br />

Körper, Rassismus und White<br />

Trash – eine gedruckte Orgie mit<br />

Stil und Gefühl, zum Schmunzeln,<br />

Nachdenken und Nachmachen.<br />

Erweitere deinen Horizont! *bjö<br />

FOTO: KONKURSBUCH VERLAG<br />

Rinaldo Hopf und Fedya Ili (Hrsg.),<br />

„Mein schwules Auge 17“,<br />

erscheint Mitte <strong>Oktober</strong> im<br />

Konkursbuch Verlag,<br />

www.konkursbuch-shop.com<br />

JETZT<br />

NEU!<br />

Grand Relax & Ottoman von Vitra – in unserem Store:<br />

smow F GmbH | Hanauer Landstraße 140 | 60314 Frankfurt am Main | Fon 069 850923-0 | Fax 069 850923-33 | frankfurt@smow.de<br />

smow.de/frankfurt | Montag bis Freitag: 10 bis 18 Uhr | Samstag: 10 bis 16 Uhr | Parkmöglichkeiten: Öffentliche Tiefgarage Motel One


BÜHNE 25<br />

AUSSTELLUNG<br />

BAUER<br />

und<br />

HAUCK<br />

Das Karikaturistenduo Bauer und Hauck gehört zu den erfolgreichsten<br />

deutschen Zeichnern des Genres. Grund genug, den beiden im caricatura<br />

Museum Frankfurt eine Sonderausstellung zu widmen.<br />

Bauer und Haucks fortlaufender Cartoon<br />

„Am Rande der Gesellschaft“ erscheint<br />

seit 17 Jahren regelmäßig in der Frankfurter<br />

Allgemeinen Sonntagszeitung, „Hier<br />

lacht der Betrachter“ heißt ihre monatliche<br />

Kolumne in der Titanic. Bekannt sind<br />

sie außerdem für ihre Cartoonfilme für<br />

Anke Engelke<br />

Das Duo an sich mutet auch schon wie<br />

eine Karikatur an: Elias Hauck und Dominik<br />

Bauer sind nicht nur gleich alt, sie<br />

kennen sich auch schon seit Jugendtagen;<br />

Hauck lebt in Berlin, Bauer in Frankfurt;<br />

Hauck ist schwul, Bauer nicht. Beide pflegen<br />

eine strenge Arbeitsteilung: Hauck<br />

zeichnet, Bauer schreibt die Texte. Neben<br />

Kommentaren zum aktuellen gesellschaftlichen<br />

Geschehen tauchen in ihren<br />

Arbeiten immer wieder queere Themen<br />

auf – kein Wunder, denn das gehört ja<br />

auch zum aktuellen Gesellschaftsgeschehen<br />

dazu.<br />

In ihren kurzen Bildgeschichten schrammen<br />

die beiden gerne an der political<br />

correctness entlang – aber wo wäre die<br />

Satire, wenn sie das nicht tun würde?<br />

ILLUSTRATIONEN: HAUCK & BAUER<br />

Das caricatura Museum<br />

Frankfurt widmet den<br />

mehrfach preisgekrönten<br />

Karikaturisten eine umfangreiche<br />

Sonderausstellung;<br />

mit grobem Strich und<br />

feinem Witz zeigt die Werkschau<br />

Arbeiten in Strip, Bild,<br />

Film und Objekt. *bjö<br />

2.10. – 7.3.2021, caricatura<br />

Museum, Weckmarkt 7,<br />

Frankfurt, www.caricaturafrankfurt.de


26 BÜHNE<br />

TRAVESTIE<br />

18 JAHRE<br />

Showgirls<br />

THEATER<br />

Im <strong>Oktober</strong> feiern die Showgirls ihr 18.<br />

Jubiläum; in unserem Interview erinnert<br />

sich Showgirls-Chefin Vanessa P. an die<br />

Entwicklung der Drag-Revue.<br />

FOTO: MELISSA MESSERSCHMIDT<br />

Herzlichen Glückwunsch zu 18 Jahren<br />

Showgirls Revue; kannst du dich<br />

noch an die erste Show und an die<br />

Anfänge der Showgirls erinnern?<br />

Ja klar, das war genial. Es war in der PUT<br />

Eventbühne auf dem Gelände der Hausener<br />

Brotfabrik, und die Bude war brechend<br />

voll. Wir wussten gar nicht mehr wohin<br />

mit den Zuschauern. Zu der Zeit <strong>gab</strong> es in<br />

Frankfurt kein aktuelles Travestie-Theater.<br />

Außer den Langeingesessenen und den<br />

Drags bei den Partys in der Community<br />

<strong>gab</strong> es nicht wirklich etwas im Theater wie<br />

eine Travestieshow. Ich hatte ein gutes<br />

Auge dafür und habe einfach gestartet<br />

und mein Mut <strong>gab</strong> mir Recht. Und das<br />

Baby ist jetzt 18 geworden!<br />

Wie haben sich die Showgirls seitdem<br />

entwickelt?<br />

In diesen 18 Jahren hat sich einiges getan.<br />

Es sind immer neue Künstler dazu gekommen,<br />

haben sich entwickelt und haben<br />

inzwischen eigene Shows. Bei den Showgirls<br />

sind dann andere Formate entstanden, wie<br />

zum Beispiel „Die Bettshow“, ein Musical mit<br />

mehreren Folgen, das ich mit meiner Show<br />

Sister Lady Hush geschrieben habe. Dann<br />

die legendäre „Grand Prix Show der Showgirls“,<br />

ein Contest mit Pokal, Krone, Schärpe<br />

und Geldgewinn. Nicht zu vergessen die<br />

ShowKERLS – da habe ich mir ein Wortspiel<br />

erlaubt und mir unverkleidete Jungs mit ins<br />

Boot geholt, die Wahnsinns Livestimmen<br />

haben. Dinnershows und Burlesque-Shows<br />

folgten als neue Konzepte.<br />

Ich bin immer Vanessa P. geblieben, nur<br />

meine Frisuren und Kostüme sind ein wenig<br />

pompöser geworden. Tanzen und Performen<br />

waren ja schon immer meine Leidenschaft.<br />

Ach so: Bei der ganzen Euphorie hätte ich<br />

fast vergessen, dass ich selbst ja auch 18<br />

Jahre älter geworden bin!<br />

Wie bestreitest du die Revue in Pandemiezeiten?<br />

Und was erwartet die<br />

Gäste im <strong>Oktober</strong>?<br />

Wie immer ein buntes Programm, aber<br />

mit Abstand und den aktuell notwendigen<br />

Maßnahmen. Natürlich werden wir die<br />

Zuschauerzahl um die Hälfte reduzieren<br />

müssen, dennoch hoffen wir auf eine gute<br />

Stimmung; bei unserem Publikum sind wir<br />

es aber nicht anders gewöhnt. Es wird zwei<br />

Pausen geben, damit wir öfter die Möglichkeit<br />

haben durchzulüften. Wir freuen uns auf<br />

zahlreiche Gäste und bitten darum, Karten<br />

online auf unserer Website zu bestellen,<br />

damit wir besser planen können.<br />

Was wir schon immer mal wissen<br />

wollten: Wofür steht das „P“ in<br />

Vanessa P.?<br />

Oh Mann oh Mann ... diese Frage kommt<br />

immer wieder. Klasse. Es gibt da verschiedene<br />

Versionen um die Phantasie anzuregen.<br />

Eigentlich ist das P. schon der vollständige<br />

Nachname. Irgendwann wollte ich das P.<br />

ändern, aber da war ich in Frankfurt und<br />

Umgebung schon zu bekannt. Dann hätte<br />

mich auf einmal keiner mehr erkannt. Die<br />

aktuelle Version ist „Pineapple“, entstanden<br />

nach dem Interview mit Feeby Fergison für<br />

den Online-CSD-Frankfurt <strong>2020</strong>.<br />

17.10., Galli Theater,<br />

Hamburger Allee 45, Frankfurt, 20 Uhr,<br />

www.showgirls-frankfurt.com


KONZERT<br />

Kick La Luna – Live im Stream<br />

Nach dem lockeren Open-Air-<br />

Auftritt auf dem Frankfurter<br />

Lohrberg im September gibt<br />

die sonnige-groovige Combo<br />

Kick La Luna in diesem Jahr<br />

noch genau ein Konzert – in der<br />

kompletten XL-Besetzung, live<br />

gestreamt aus der Frankfurter<br />

Brotfabrik.<br />

Mit dem relaxten Ethno-<br />

Crossover-Sound senden die<br />

fünf Ladies den Sommer nach<br />

Hause: Sie schlagen lässig<br />

musikalische Brücken zwischen<br />

American und brasilianischem<br />

Funk, A cappella-Gesang und<br />

Gitarrenklängen, pulsierenden<br />

Rhythmen und entspanntem<br />

Bossa-Soul. Das steckt an,<br />

macht gute Laune und sorgt für<br />

sonnige Stimmung!<br />

Band-Percussionistin Anne<br />

Breick kommt im <strong>Oktober</strong> noch<br />

eine weitere Ehre zu: Für ihr<br />

jahrelanges ehrenamtliches<br />

Engagement, unter anderem<br />

für den Aufbau des Frauen<br />

Musik Büros, bekommt sie den<br />

Ehrenbrief des Landes Hessen<br />

in der Frankfurter Paulskirche<br />

verliehen. Recht so! *bjö<br />

22.10., Live-Stream aus der<br />

Brotfabrik, Frankfurt,<br />

20 bis 22 Uhr, Log-In über<br />

www.kicklaluna.com<br />

Über www.männer.media/<br />

gewinne verlosen wir drei<br />

aktuelle CDs der Kicks.<br />

GEWINNE<br />

BÜHNE 27<br />

FOTO: KICK LA LUNA<br />

TRAVESTIE<br />

Night Queens<br />

FOTO: OVERLINE.TV<br />

Gegen das wechselhafte Herbstwetter wappnet man sich am besten mit viel, viel<br />

Haarspray, bombenfestem Make-up und nässeabweisendem Paillettenkleidchen: das<br />

wissen die legendären Night Queens nur zu gut und geben ihren Fans sicher gerne<br />

Styling-Tipps – aber erst, nachdem sie ihnen im geräumigen Moxy so richtig eingeheizt<br />

haben! Mit dabei sind diesmal Lieblingstante Gladice, das Meenzer Mädche Gracia<br />

Gracioso und Cimberly Clark; durch den Abend führt wie immer die grazil-grandiose<br />

Jessica Walker. *mas<br />

17.10., Moxy Frankfurt East, Hanauer Landstr. 162, Frankfurt, 20 Uhr, Infos und<br />

VVK über www.nightqueens.de<br />

2 x in Frankfurt!<br />

PARFUM - PFLEGE - MAKE UP<br />

• Thurn-und-Taxis-Platz 1, 60313 Frankfurt<br />

• Textorstraße 7, Am Lokalbahnhof, 60594 Frankfurt<br />

www.kobberger.de


28 BÜHNE<br />

SOLOCOREOGRAFICO<br />

TANZ<br />

FOTO: MICHELE SEYDOUX<br />

Das 2014 in Italien vom Choreografen<br />

Raffaele Irace gegründete<br />

Festival für Solotanz ist in diesem<br />

Jahr zum dritten Mal in Frankfurt<br />

zu Gast. Die renommierte Plattform<br />

für internationale Solotanzstücke<br />

bringt Tänzer*innen aus der<br />

ganzen Welt zusammen und pflegt<br />

Kontakte von Turin über Lyon,<br />

Berlin und Hannover bis hin nach<br />

Oklahoma, Jerusalem und Ankara.<br />

Mit dabei: Giovanni Visone vom Ballett der Staatsoper Hannover<br />

„Die Idee von Solocoroegrafico ist in<br />

erster Linie, die Künstler zu fördern und<br />

sie international zu vernetzen“, erklärt<br />

Raffaele Irace. In diesem Jahr lautet das<br />

Motto „go local – communicate global“ und<br />

verfolgt innerhalb der Festivalwoche vom<br />

5. bis 10.10. ein zweigeteiltes Programm:<br />

Künstler*innen aus dem Ausland, die nicht<br />

einreisen dürfen, sind digital präsent und<br />

in kurzen Clips über Facebook zu sehen;<br />

ergänzt wird das Online-Programm<br />

durch kleine Interviews mit Tänzer*innen,<br />

Choreograf*innen und Organisator*innen.<br />

Das physische Festival startet am 8.10. im<br />

Gallus Theater mit einem Filmabend, der<br />

verschiedene Solotanz-Kurzfilme zeigt. Live<br />

auf der Bühne wird das Solotanzprogramm<br />

mit neun Tanzkünstler*innen aus dem<br />

Rhein-Main-Gebiet und Deutschland am 9.<br />

und 10.10. zu sehen sein. Mit dabei sind unter<br />

anderem Anne Jung mit einer Choreografie<br />

von Sam Young-Wright (beide aktuell<br />

bei der Dresden Frankfurt Dance Company)<br />

oder Tony Rizzi mit einem Ausschnitt aus<br />

„I am a Mistake“, das in Zusammenarbeit<br />

mit dem belgischen Choreografen Jan Fabre<br />

entstand. Mit Aline Aubert und Abril<br />

Lukac sind auch zwei HfMDK-Studentinnen<br />

vertreten. Am Ende des Festivals werden<br />

drei Preise vergeben: Eine international<br />

besetzte Jury, die zum Teil per Livestream<br />

zugeschaltet ist, kürt die beste Choreografie<br />

und den besten Tanz, zusätzlich gibt es<br />

einen Publikumspreis. *bjö<br />

8. – 10.10. Gallus Theater, Kleyerstr. 15,<br />

Frankfurt, mehr Infos über<br />

www.gallus-theater.de und<br />

www.solocoreografico.com<br />

OPER<br />

Schlichte Anmut: „La serva padrona“<br />

Katharina Thoma inszeniert<br />

Gutes Personal ist so schwer zu finden!<br />

Von dieser Sorge kann Uberto eine Arie<br />

singen; doch nützen tut´s ihm nichts,<br />

denn die zänkische Dienerin Serpina<br />

weiß um Ubertos Abhängigkeit von ihr<br />

und sieht sich schon als neue Hausherrin.<br />

Mit List, Täuschung und der Hilfe des<br />

stummen Dieners Vespone gelangt Serpina<br />

bald an ihr Ziel. Ein Happy End der Vernunft,<br />

nicht aber der Liebe.<br />

Die galante Schlichtheit der Handlung und der musikalischen<br />

Ausgestaltung von Giovanni Battista Pergolesis<br />

„La serva padrona“ („Die Magd als Herrin“) war 1733,<br />

zur Zeit der Uraufführung, durchaus gewünscht, denn<br />

FOTO: BARBARA AUMÜLLER<br />

die beiden Teile des Intermezzos boten dem Publikum<br />

eine willkommene Verschnaufpause zwischen den<br />

aufwühlenden Akten der am gleichen Abend gespielten<br />

ernsten Oper.<br />

An der Oper Frankfurt wird „La serva padrona“ reizvoll<br />

kombiniert mit der, ebenfalls von Pergolesi stammenden,<br />

geistlichen Gedichtvertonung „Stabat mater“.<br />

Den Doppelabend inszeniert Katharina Thoma, die<br />

ihr Gespür für klugen Witz bereits mit der Frankfurter<br />

„Martha“-Produktion beweisen konnte. *mas<br />

18.10., Oper, Willy Brandt Platz, Frankfurt, 18 Uhr,<br />

weitere Vorstellungen: 22. und 30.10., 19:30 Uhr, www.<br />

oper-frankfurt.de


BÜHNE<br />

29<br />

ILLUSTRATION: MEGEN PESCHKA UND AMBER KIRCHNER FOTO: SALZGEBER<br />

KINO<br />

Queerfilmnacht: Der Prinz<br />

Santiago de Chile, Anfang der 1970er Jahre: Wegen des im<br />

Suff begangenen Mordes an seinem besten Freund wirft<br />

man den 20-jährigen Jaime ins Gefängnis. Hinter Gittern<br />

tobt ein ständiger Machtkampf, doch Jaime findet im<br />

gefürchteten Porto, dem „Hengst“, bald einen Beschützer.<br />

Zwischen den beiden entwickelt sich ein intensives Verhältnis,<br />

von den Mithäftlingen „schwarze Liebe“ genannt; seine<br />

sexuelle Freiheit vermag Jaime, „der Prinz“, erst in brutaler<br />

Gefangenschaft zu entfalten.<br />

Das Spielfilmdebüt des chilenischen Regisseurs Sebastián<br />

Muñoz basiert auf dem gleichnamigen Pulp-Roman von<br />

Mario Cruz; der Roman erscheint als deutsche Erstaus<strong>gab</strong>e<br />

zeitgleich mit dem Kinostart im Albino-Verlag. *mas<br />

Ab dem 13.10. im GAB-Land in Mannheim, Frankfurt,<br />

Stuttgart, Karlsruhe Hanau und Weiterstadt (hier im Rahmen<br />

der Queer Filomwoche), www.queerfilmnacht.de<br />

SPEKTAKEL<br />

Tuntastisches Halloween<br />

Das queerfeministische Schwulenreferat der Uni Frankfurt<br />

glänzt mit fantasievollen Veranstaltungen: Zur Halloweennacht<br />

gibt’s zum Beispiel ein Grusical-Krimidinner – allerdings<br />

ohne Dinner, dafür mit Zuschauer*innen-Beteiligung.<br />

Jede*r Teilnehmende bekommt eine zufällig ausgewählte<br />

Rolle im wüsten Spiel zugewiesen und wird während der<br />

Show mit Auf<strong>gab</strong>en konfrontiert. Das Stück: Einst lebten auf<br />

der Erde drei magische Tunten: Gönni „Die Hoffnung“, Kitty<br />

„Die Liebe“ und Schönfickchen „Die Sehnsucht“; die dritte<br />

im Bunde geht einen folgeschweren Pakt ein und ist fortan<br />

für alle Zeiten ein bösartiges Wesen. Können Gönni und Kitty<br />

zusammen mit den Zeitreisenden aus dem Publikum den<br />

Bann brechen? Ein Heidenspaß! Wegen begrenzter Platzzahl<br />

bitte rechtzeitig reservieren! *bjö<br />

31.10., Studierendenhaus, Mertonstr. 26 – 28, Frankfurt,<br />

20 Uhr, Tickets über www.fs-gu.de<br />

JAHRE GARANTIE<br />

Der Kia Sportage.<br />

Überrascht immer wieder.<br />

Kia Sportage 1.6 CRDi 136<br />

VISION<br />

für € 26.990,–<br />

Jetzt auch mit<br />

Mild-Hybrid-<br />

Technologie<br />

Abbildung zeigt kosten pflichtige<br />

Sonderausstattung.<br />

Lassen Sie sich überraschen: vom innovativen 1.6 CRDi<br />

EcoDynamics+ Dieselmotor im Kia Sportage. Der smarte<br />

Mild-Hybrid-Antrieb nutzt zusätzlich zum Dieselaggregat<br />

die Kraft einer eingebauten 48-Volt-Lithium-Ionen-Batterie.<br />

Das Ergebnis:<br />

• Bis zu 8 % weniger Kraftstoffverbrauch 1<br />

• Bis zu 8 % weniger Emissionen 1<br />

• Beibehaltung der vollen Dynamik<br />

Die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie*, das Kia Qualitätsversprechen,<br />

ist selbstverständlich ebenfalls mit an Bord.<br />

Kraftstoffverbrauch Kia Sportage 1.6 CRDi 136 VISION (Diesel,<br />

Manuell (6-Gang)), 100 kW (136 PS), in l/100 km: innerorts 4,6;<br />

außerorts 4,3; kombiniert 4,4. CO 2 -Emission: kombiniert 117<br />

g/km. Effizienzklasse: A+.²<br />

Gern unterbreiten wir Ihnen Ihr ganz persönliches Angebot.<br />

Besuchen Sie uns und erleben Sie den Kia Sportage bei einer<br />

Probefahrt.<br />

Häusler Automobile GmbH<br />

Am Kirchplatz 41–43 • 65779 Kelkheim<br />

Tel.: 06195/97 96 30 • www.kia-häusler-kelkheim.de<br />

* Max. 150.000 km Fahrzeug-Garantie. Abweichungen gemäß den<br />

gültigen Garantiebedingungen, u. a. bei Lack und Ausstattung. Einzelheiten<br />

unter www.kia.com/de/garantie<br />

1 Im Vergleich zum Kia Sportage 1.6 CRDi (Diesel, Automatik) MJ 19,<br />

100 kW (136 PS), ohne 48-V-Batterie. Kraftstoffverbrauch in l/100<br />

km: innerorts 5,2; außerorts 5,3; kombiniert 5,2. CO 2 -Emission: kombiniert<br />

138 g/km. Effizienzklasse: A. Ersparnis ausstattungsabhängig<br />

zwischen 6,0 % und 8,2 %.<br />

2 Die An<strong>gab</strong>en beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und<br />

sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken<br />

zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.


30 BÜHNE<br />

WAS MODE<br />

MACHT<br />

zu Mode<br />

AUSSTELLUNG<br />

Mit der Ausstellung „Fashion?! Was Mode zu<br />

Mode macht“ zeigt das Landesmuseum Württemberg<br />

in Stuttgart eine umfassende Schau, die<br />

nicht nur die Rolle der Mode im Alltag dokumentiert,<br />

sondern auch Marktmechanismen kritisch<br />

hinterfragen möchte.<br />

1<br />

FOTO: LANDESMUSEUM WÜRTTEMBERG, HENDRIK ZWIETASCH<br />

2 3<br />

FOTO: DEUTSCHES HISTORISCHES MUSEUM/ S. AHLERS / ARCHIV SCHMÖLZ+HUTH - HERINGSON, WUPPERTAL<br />

FOTO: MUDE / LUÍSA FERREIRA<br />

1<br />

2<br />

3<br />

4<br />

Tasche, Imitat nach Louis Vuitton, 2003<br />

Modeaufnahme, kurzes Abendkleid mit Cape von Jacques Fath, Walde<br />

Huth, 1956<br />

Hosenrock, Jean Paul Gautier,<br />

MUDE: Herrenoutfit mit Rock, Jean Paul Gaultier für Gaultier Paris,<br />

1999<br />

T-Shirt „Young Queer Voices“, Türkische Gemeinde Baden-Württemberg<br />

e.V., 2019; T-Shirt „DHL“, Demna Gvasali für Vetements, 2018;<br />

T-Shirt „No more fashion victims“, Katharine Hamnett, 2019<br />

4<br />

FOTO: LANDESMUSEUM WÜRT-<br />

TEMBERG, HENDRIK ZWIETASCH<br />

Kleider machen Leute – das galt zu allen Zeiten. Waren es früher<br />

Kleidungsstücke aus edlen Materialien, die soziales Prestige<br />

ausdrückten, genügt heute eventuell schon ein Markenlabel auf<br />

einem einfachen Baumwollsweatshirt, um sich als Mitglied der<br />

VIP-Crowd zu fühlen. So oder so: Die Illusion war schon immer ein<br />

gewichtiger Teil der Mode, und das Verkaufen von Illusionen einer<br />

der Hauptmotoren der Konsumgesellschaft.<br />

Die Ausstellung „Fashion?! Was Mode zu Mode macht“ wagt den<br />

Spagat zwischen Schneiderkunst und Ausverkauf, zwischen<br />

Schein und Sein und möchte einen unterhaltsamen wie kritischen<br />

Blick auf die Mode von heute werfen.<br />

250 Exponate werden auf über 1.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche<br />

gezeigt, darunter klassische Highlights internationaler<br />

Modegeschichte wie opulente Haute-Couture-Stücke<br />

von Dior oder Balmain, aber auch Bekleidung zeitgenössischer<br />

Designer*innen wie Karl Lagerfeld, Demna Gvasalia, Jean-Paul<br />

Gaultier oder Vivienne Westwood; letztere postuliert inzwischen,<br />

dass sie Mode lediglich als Vehikel für ihre Umweltschutz-Kampagnen<br />

benutzt.<br />

Mit dem Blick auf Subkultur und Diversität werden auch Phänomene<br />

wie „Voguing“ aufgegriffen; die Ausstellung reflektiert aber<br />

auch gesellschaftliche Mechanismen und die Kommunikation von<br />

Mode. Sie fragt nach Geschlechter- und Körperbildern und beleuchtet<br />

den Wandel von Stilikonen und Vorbildern, dabei nimmt<br />

sie die veränderten Konsumpraktiken unter die Lupe, zum Beispiel<br />

mit den Outfits des Labels „Dead white men’s clothes“: der Künstler<br />

Jojo Gronostay kauft im Ghana Second-Hand-Kleidung, die aus<br />

Europa importierte wurde, versieht sie mit einem neuen Label und<br />

verkauft sie dann wieder in Europa. Dies ist sein Kommentar auf<br />

die Widersprüche des globalen Warenkreislaufs. *bjö<br />

24.10. – 25.4., Landesmuseum Württemberg, Altes Schloss,<br />

Schillerplatz 6, Stuttgart, www.landesmuseum-stuttgart.de


FOTO: CHRIS BUCK<br />

Chris Bucks Fotoserie „Let’s talk about Race“ macht Stereotype sichtbar<br />

AUSSTELLUNG<br />

Rassismus – Wie fühlt sich das an?<br />

Ereignisse wie die Hassgewalt in Hanau oder die<br />

Polizeiübergriffe in den USA haben das Thema Rassismus<br />

wieder ins Zentrum der aktuellen Diskussion<br />

gerückt – wieder mal muss man sagen, denn die<br />

Bewertung von Menschen und Gruppen nach<br />

vermeintlich biologischen oder kulturellen<br />

Zuschreibungen scheint seit der Kolonialzeit<br />

in unser Denken eingebrannt – mal bewusster,<br />

mal unbewusster. Die Ausstellung „Ich<br />

sehe was, was du nicht siehst – Rassismus,<br />

Widerstand und Empowerment“ im Historischen<br />

Museum Frankfurt zeigt zum einen<br />

die verschiedenen Formen von Rassismus,<br />

aber auch, welche Auswirkungen sie auf die<br />

Betroffenen haben und welche Strategien es<br />

gibt, gegen Rassismus anzugehen. Die vielschichtige<br />

Ausstellung ist vom 1. <strong>Oktober</strong> bis<br />

28. Februar zu sehen. *bjö<br />

BÜHNE<br />

31<br />

FOTO: TONI WOMBACHER<br />

Ab 1.10., Historisches Museum Frankfurt,<br />

Saalhof 1, Frankfurt,<br />

www.historisches-muesuem-frankfurt.de<br />

AUSSTELLUNG<br />

SEHNSUCHTSORTE<br />

„Arkadien“ nennt sich der Ort, an dem alles<br />

gut ist. Ein Sehnsuchtsort, den der griechische<br />

Dichter Theokrit erfand; bei ihm war es ein<br />

idyllischer Gegenentwurf zur pulsierenden Stadt<br />

– heute wird Arkadien als allgemeines Synonym<br />

für die Sehnsucht nach einem vollkommenen<br />

friedlichen Zustand gebraucht. Das war der<br />

Ausgangspunkt für die 27 Künstleri*nnen der<br />

Aschaffenburger Gruppe GAK, die sich für die<br />

Ausstellung „Auch ich in Arkadien“ mit der Frage<br />

nach dem persönlichen Sehnsuchtsort auseinandergesetzt<br />

haben. Entstanden sind rund<br />

50 Werke zeitgenössischer Kunst, die noch bis<br />

zum 11.10. in der Kunsthalle Jesuitenkirche zu<br />

bestaunen sind. *bjö<br />

Kunsthalle Jesuitenkirche, Pfaffengasse 26,<br />

Aschaffenburg, www.museum-aschaffenburg.de<br />

Toni Wombacher,<br />

Arcadia, <strong>2020</strong><br />

BEWEGLICHER, KRÄFTIGER,<br />

SCHMERZFREI!<br />

Spare über 240 Euro<br />

bei Abschluss einer<br />

12 oder 24 Monatsmitgliedschaft!<br />

bis 30.10.<strong>2020</strong><br />

UKA Fitness 12 GmbH: MEDX TRAINING Studio Frankfurt<br />

Eschersheimer Landstraße 10, 60322 Frankfurt • Tel. 069 97690027 • www.medx-training.net


32 REICH & SCHÖN<br />

FOTOS: MATT, OVERLINE.TV<br />

ZUM SCHWEJK<br />

Reich & Schön<br />

LUCKY’S<br />

BEARS &<br />

FRIENDS<br />

LOUNGE<br />

PURE SUNDOWNER<br />

FOTOS: MATT, OVERLINE.TV<br />

FOTOS: PAVEL, OVERLINE.TV<br />

FOTOS: PURE<br />

TANGERINE


FOTOS: MATT, OVERLINE.TV<br />

8 JAHRE<br />

LUCKY’S<br />

FOTOS: PAVEL, OVERLINE.TV<br />

Single ist<br />

Wecker.<br />

CLUB 78 LOUNGE<br />

Liebe ist<br />

wachgeküsst.<br />

Finde deine Liebe


34 PARTY-RÜCKBLICK<br />

KLUB TALK<br />

Club 78<br />

Lucky’s Sunset-Bearlounge-Special<br />

FRANKS Szenebommel<br />

FOTOS: FD<br />

FOTO: PURE<br />

FOTO: PAVEL, OVERLINE.TV<br />

FOTO: PAVEL, OVERLINE.TV<br />

Pure Sundowner<br />

Das milde Wetter macht’s möglich: Einige Partyreihen konnten im<br />

September noch einmal Open Air zum Get-together mit Abstand<br />

laden. Die Pure House-Sause machte sich noch einmal an allen<br />

September-Sonntagen auf der Dachterrasse des 25hours The Trip<br />

Hotels mit ihrem Sundowner-Special gemütlich. Auch der Club<br />

78 fand mit der Dachterrasse des AdLib-Clubs auf der Hanauer<br />

Landstraße eine klasse Sommerlocation mit grandiosem Blick auf<br />

die Skyline und einer tollen Show von Tante Gladice. Die Location<br />

gefiel so gut, dass nur einige Tage später am gleichen Ort Ralf<br />

Bareuter zusammen mit Tina vom Lucky’s spontan zum Bearlounge-Special<br />

luden. Mal schauen, was die Clubmacher weiter<br />

organisieren können ... *dr<br />

Mit dem Inhaberwechsel wechseln auch<br />

die Gäste. Nach der Pink wurde nun auch<br />

das Tangerine (ex-Autograph’s Bar) einem<br />

Facelifting unterzogen. Alles ist ein bisschen<br />

moderner und schicker geworden.<br />

Da hat es sich Patrick (ex bluebar) nicht<br />

nehmen lassen, eigens vorbei zu schauen<br />

(Foto 1: ich, Patrick und Moppel). Im Na<br />

und bleibt alles beim Alten, was ebenfalls<br />

gut ist. Hier getroffen: Patrick, Sven und<br />

Mike (Foto 2). Im Moment einer meiner<br />

Lieblingsläden; man kann sich in Ruhe<br />

unterhalten und bei Ibrahim fühlt man sich<br />

natürlich wohl. Noch mehr aus der Kategorie<br />

„lange verschollen und wieder aufgetaucht“:<br />

Kelly Heelton und Bilel uff de Gass<br />

(Foto 3). Bei Rolf in der Krawallschachtel<br />

ist ebenfalls alles bestens, ebenso in der<br />

Pink; gut besucht, vor allem am Wochenende.<br />

Max, Katta und Pascal rocken in der<br />

Pink die Hütte. Immer wieder für Veränderungen<br />

gut ist das Comeback: Hier wird<br />

keine Feier ausgelassen, jedes Wochenende<br />

gibt’s was anderes. Unser Schnappschuss<br />

zeigt Gina (Foto 4, rechts außen).<br />

So langsam läuft es wieder, selbst mit den<br />

Corona-Auflagen. Leider sind die Clubs<br />

noch geschlossen, aber hier wird auch<br />

nach Lösungen gesucht. Zum Beispiel mit<br />

verschiedenen Outdoor-Locations wie bei<br />

der GRIND zum CSD, und jetzt auch dem<br />

Club 78 und der Bearlounge des Lucky’s<br />

(siehe Klubtalk). Nur weiter so!<br />

Bis zum nächsten Mal<br />

euer Frank


WO DIE<br />

NATUR<br />

NOCH<br />

IN ORDNUNG<br />

IST?<br />

In Ihrem Esszimmer.<br />

TEAM 7 Stuttgart, www.team7-stuttgart.de<br />

TEAM 7 Frankfurt, www.team7-frankfurt.de<br />

TEAM 7 Düsseldorf, www.team7-duesseldorf.de<br />

TEAM 7 Münster, www.team7-muenster.com<br />

TEAM 7 München, www.team7-muenchen.de<br />

TEAM 7 Berlin, www.team7-berlin.de<br />

TEAM 7 Hamburg City, www.team7-hamburg.de<br />

TEAM 7 Hamburg, www.team7-hamburg.de


36 DESIGN<br />

..<br />

SCHONE DINGE<br />

Feines Design hebt die Stimmung! Das gilt nicht nur für<br />

Mode und Accessoires: Zum sanften Herbststart ist jetzt<br />

die richtige Zeit gekommen, um es sich zu Hause noch<br />

gemütlicher zu machen. Checkt die folgenden Seiten mit<br />

unseren Design-Tipps für Wohnkultur und mehr! *bjo<br />

GOLD PAVILLON<br />

IM TREND:<br />

SIEGELRINGE<br />

Früher dokumentierten sie Reichtum und Stand ihres Trägers<br />

oder ihrer Trägerin – heute sind sie ein beliebtes modisches<br />

Accessoire für jeder*n: Siegelringe haben den Weg zurück an<br />

stilbewusste Hände gefunden und beeindrucken jetzt ohne ihre<br />

ursprüngliche Bedeutung allein mit ihren tollen Designs.<br />

..<br />

..<br />

FOTO: EKATERINA BOLOVTSOVA, PEXELS.COM, GEMEINFREI<br />

Im Gold Pavillon hat man die große Auswahl unter 60 verschiedenen<br />

Modellen aus unterschiedlichen Materialien wie Silber, Gold und<br />

Weißgold. Für Individualisten werden die Schmuckstücke auch nach<br />

eigenen Vor<strong>gab</strong>en angefertigt oder man lässt einen eigenen Ring<br />

mit seinen Initialen oder – falls vorhanden – dem Familienwappen<br />

gravieren. Auch Erbstücke können in der Größe angepasst und sogar<br />

mit einem neuen Stein versehen werden – das Team um Christina<br />

Gelhausen und Susanne Beck bei Gold Pavillon berät und arbeitet<br />

stilsicher. Unser Tipp: Second-Hand Siegelringe. Sie sind günstig und<br />

üben mit ihrem Hauch Historie eine besondere Faszination aus. *bjö<br />

Gold Pavillon, Hasengasse 9, Frankfurt, www.goldpavillon.de<br />

FOTOS: GOLD PAVILLON<br />

Sofas von Signet<br />

www.moebel-design-frankfurt.de<br />

Möbel+Design<br />

Leipziger Str. 5<br />

60487 Frankfurt<br />

Mo–Fr 10–19 Uhr<br />

Sa 10–17 Uhr<br />

Tel. 069/773615


DESIGN<br />

37<br />

FOTO: FELIX MUHRHOFER<br />

FOTO: MARKUS BASSLER<br />

INNENEINRICHTUNG<br />

Clemens Hummel<br />

P22 INTERIOR DESIGN<br />

Clemens Hummel ist Interior Designer<br />

mit Leib und Seele: Seine Projekte im<br />

In- und Ausland orientieren sich nicht an<br />

gängigen Einrichtungstrends sondern am<br />

Charakter des jeweiligen Kunden: „Das<br />

lässt einen zwanglosen Charme entstehen,<br />

der jedem das Gefühl vermittelt,<br />

willkommen zu sein“, weiß Hummel.<br />

Damit hat er sich zunächst als angestellter<br />

Innenarchitekt bei Palais 22 am Hotel<br />

Villa Kennedy einen Namen gemacht. Mit<br />

dem neu eröffneten eigenen Showroom<br />

P22 Interior Design an der Berliner Straße<br />

hat er sich nun seinen Traum nach freier<br />

Entfaltung erfüllt. „Bei P22 inszeniere ich<br />

edle Materialien und die zeitlose Wertigkeit<br />

traditioneller Handwerkstechniken“,<br />

erklärt Clemens Hummel. Sein umfassender<br />

Service reicht vom Entwurf über die<br />

detaillierte Planung bis zur Ausführung.<br />

Ausgefallene Materialien, Tapeten, Textilien<br />

und Wandbeläge sind seine Spezialität.<br />

Im P22-Showroom findet man individuell<br />

handgefertigte Unikate, Möbel, Leuchten<br />

und Accessoires von namhaften internationalen<br />

und nationalen Manufakturen<br />

wie zum Beispiel die Weinheimer Teppichmanufaktur<br />

Domaniecki Carpetence Porzellan<br />

von Stefanie Hering aus Berlin, vom<br />

österreichischen Möbelhersteller Wittmann,<br />

vom belgischen Einrichtungs-Team<br />

JNL oder den Entwürfen des Möbeldesigners<br />

Julian Chichester sowie Leuchten<br />

von Porta Romana. Clemens Hummel<br />

designt auch selbst: „Mit Marc Moses von<br />

Unique Walls entwickele ich ausgefallene<br />

Wandgestaltungen und Metalloberflächen<br />

für meine eigene Möbelkollektion“, erklärt<br />

Hummel. „Darüber hinaus präsentiere<br />

ich exklusiv in Frankfurt österreichisches<br />

Kunsthandwerk wie die Möbel von Felix<br />

Muhrhofer und Glas der Manufaktur<br />

Lobmeyer“. Das alles macht P22 Interior<br />

Design zu einer echten Oase geschmackvoller<br />

Inneneinrichtung. *bjö<br />

P22 Interior Design, Berliner Str. 26,<br />

Frankfurt, www.p22interior.design und<br />

Instagram: p22_interior_design<br />

interiors<br />

stimpert fotografie


..<br />

38 DESIGN<br />

LIEBLINGSSTUCKE<br />

WOHNKULTUR<br />

BEI LOREY<br />

FOTOS: LOREY<br />

Ein Frankfurter Traditionshaus definiert sich neu:<br />

Lorey, der Experte für alle Produkte rund ums<br />

Kochen, Backen und Wohnen mit Stil, ist nach über<br />

100 Jahren in sein neues Domizil in der ersten Etage<br />

des MyZeil-Komplexes umgezogen.<br />

Inhaber Philipp Keller gibt damit den Startschuss für<br />

die Zukunft des in siebter Generation geführten Familienunternehmens:<br />

Die alten Räume, deren Verkaufsund<br />

Büroflächen sich über fünf Etagen verteilt hatten,<br />

war nicht mehr zeitgemäß. „Wir wollten einen Laden<br />

schaffen, in dem sich alle wohlfühlen und der zum<br />

Verweilen einlädt“, erklärt Keller anlässlich der Eröffnung.<br />

Drei Jahre habe man nach der neuen Location<br />

gesucht und sich in Trendmetropolen wie Amsterdam,<br />

Paris, Kopenhagen und London zum neuen Shopkonzept<br />

inspirieren lassen. „Im MyZeil haben wir die<br />

einmalige Möglichkeit, das Traditionsgeschäft Lorey<br />

neu zu definieren“, so Keller.<br />

Geschäftsführer Philipp Keller<br />

mit dem Wahrzeichen des<br />

neuen Lorey-Shops.<br />

Und das ist gelungen: Auf rund 1.000 Quadratmetern<br />

findet mein Feines für Küche, Ess- und Wohnzimmer,<br />

und von zweckmäßigen Küchenhelfern über schöne<br />

Tischkultur bis hin zu nachhaltigen Produkten und<br />

Heimtextilien gibt es alles, was das Zuhause praktischer<br />

und schöner macht – natürlich in der bewährten<br />

Lorey-Qualität, die nicht nur namhafte große<br />

Markenhersteller, sondern auch kleine Manufakturen<br />

mit einschließt. „Wir sind überzeugt von der Auswahl<br />

unserer Produkte und präsentieren in jeder unserer<br />

sechs Abteilungen unsere Lieblingsstücke“, so Keller.<br />

Mit persönlichem Service und individueller Beratung<br />

positioniert sich das Unternehmen außerdem gegenüber<br />

der Anonymität des Online-Shoppings – im<br />

neuen Lorey-Shop wird Einkaufen zum Wohlfühlerlebnis!<br />

*bjö<br />

Lorey, 1. Etage MyZeil, Zeil 106, Frankfurt,<br />

www.lorey.de<br />

Innenarchitektur · Planung<br />

Möbel · Leuchten<br />

Accessoires · Kunst<br />

Clemens Hummel<br />

Dipl. Ing. (FH) Innenarchitektur<br />

Berliner Straße 26<br />

60311 Frankfurt am Main<br />

Tel. 069 69 71 86 93<br />

info@p22interior.design<br />

www.p22interior.design<br />

p22_interior_design


DESIGN<br />

39<br />

SIEMATIC<br />

..<br />

KUCHENDESIGN<br />

Das SieMatic Exklusiv-<br />

Studio an der Alten Oper<br />

kombiniert preisgekröntes<br />

Küchendesign<br />

mit exquisitem Service.<br />

FOTO: SIEMATIC FRANKFURT<br />

DREI STILWELTEN<br />

Funktionalität und Design: Insbesondere<br />

in der Küche gehen diese beiden Komponenten<br />

ihre stärkste Verbindung ein; der<br />

Arbeitsbereich sollte zweckgerichtet und<br />

klar strukturiert sein, gleichzeitig soll die<br />

Küche als Wohlfühlort für Bewohner und<br />

ihre Gäste dienen.<br />

Hervorragend kombiniert dies der<br />

Küchenhersteller SieMatic. Die Küchenkonzepte<br />

des mit vielen Design-Awards<br />

ausgezeichneten Unternehmens basieren<br />

auf einem durchdachten Planungssystem<br />

mit drei Stilwelten.<br />

Wem Vielseitigkeit und unkonventionelles<br />

Design zusagen, wird in der Stilwelt<br />

URBAN fündig: Die kreative Linie lebt von<br />

der Gegenüberstellung sorgfältig ausgewählter<br />

Objekte und lässt auch auf kleiner<br />

Fläche wohnliche Atmosphäre entstehen.<br />

Die Stilwelt PURE legt den Fokus auf<br />

Funktionalität, die perfekt in die Architektur<br />

der Küche integriert wird. Ausgewählte<br />

Materialien, präzise Verarbeitung und eine<br />

minimalistische Formsprache sind hier die<br />

Kennzeichen. Für Liebhaber des handwerklich-authentischen<br />

bietet die Stilwelt<br />

CLASSIC die besten Möglichkeiten.<br />

Neben dem äußeren Erscheinungsbild<br />

kann auch der Kern der SieMatic individuell<br />

geplant werden: Schubladen und<br />

Schränke können je nach Material und<br />

Funktion unterschiedlich zusammengestellt<br />

werden.<br />

Damit der Traum der neuen Küche auch<br />

reibungslos verwirklicht werden kann – dafür<br />

sorgt das Team des SieMatic Exklusiv-<br />

Studios an der Alten Oper: Hier arbeiten<br />

Küchenliebhaber mit ausgeprägtem Know-<br />

How, einem Gespür die für Wünsche und<br />

Bedürfnisse der Kunden und dem Auge für<br />

das gewisse Etwas. Von der ersten Beratung<br />

inklusive einer individuellen Stilberatung (für<br />

alle, die ihren persönlichen Stil herausfinden<br />

möchten) über die Auswahl der passenden<br />

Elektrogeräte bis zur Montage und einem<br />

exzellenten After-Sales-Service kommt<br />

hier alles aus einer Hand. *bjö<br />

SieMatic ExklusivStudio, An der Welle 2,<br />

Frankfurt, www.siematic-alte-oper.de


40 DESIGN<br />

LOUNGEN<br />

BOCONCEPT<br />

FOTO: BOCONCEPT<br />

Das dänische Möbelhaus BoConcept<br />

überzeugt im Herbst erneut mit neuen<br />

Sofa-Designs – sanfte Silhouetten und<br />

modulare Systeme verbinden Gestaltung,<br />

Sitzkomfort und Flexibilität aufs<br />

Meisterliche.<br />

..<br />

EINBAUSCHRANKE<br />

MIT INDIVIDUELLEM<br />

WUNSCHMOTIV<br />

Mit der Sofa-Serie Modena führt BoConcept<br />

die erfolgreiche Zusammenarbeit mit<br />

dem Designer Morten Georgson fort. Das<br />

harmonische Erscheinungsbild mit seinen<br />

abgerundeten Ecken setzt sich in der<br />

durchdachten Ausstattung fort: Komfortable<br />

Sitzflächen samt geneigten Arm- und<br />

Rückenlehnen ergänzen die optische<br />

Entspannung und garantieren ein tolles<br />

Lounge-Erlebnis. Mit seinen 18 kombinierbaren<br />

Modulen und einer Auswahl von rund<br />

120 Stoff- und Leder-Bezügen passt sich<br />

Modena jedem Wohnzimmer und jeder<br />

Einrichtung an – vom elegant-gemütlichen<br />

Sofa bis zur einladenden Sitzlandschaft.<br />

Das Sofa Zürich wurde speziell für urbane,<br />

kleine Wohnsituationen entworfen – denn<br />

hier findet man höchsten Sitzkomfort in<br />

kompakter Form. Die breiten Armlehnen<br />

und fixierten Polster wirken besonders<br />

gemütlich. Der Clou sind die sieben, mühelos<br />

manuell einstellbaren Positionen der<br />

Kopfstützen, die für Entspannung in jeder<br />

Lage sorgen.<br />

Mit den beiden Sofamodellen kombiniert<br />

BoConcept weiterhin zurückhaltendes<br />

Design mit größtem Komfort und Flexibilität<br />

– die Dänen können’s eben! *bjö<br />

BoConcept City, Stephanstraße 1 – 5,<br />

BoConcept East, Hanauer Landstr. 83 – 87,<br />

Frankfurt, www.boconcept.com<br />

EINRICHTEN<br />

Bei CABINET profitieren Kunden bei der Planung ihres eigenen<br />

Einbauschrankes von einer einmaligen Gestaltungsfreiheit: Angefangen<br />

bei einer Fülle von verschiedenen Oberflächen und Farben<br />

bis hin zu praktischem Zubehör bis ins kleinste Detail machen den<br />

CABINET-Schrank zum individuellen Traumschrank.<br />

Nach Maß gefertigte Innenleben lassen keine Wünsche offen:<br />

Flexible Taschenaufbewahrungssysteme, Kleiderlifte sowie<br />

Schubladen mit Einteilungen in Samt oder Filz, mit Steckdosen<br />

oder Lichtquellen lassen das Herz der Kundin oder des Kunden<br />

höher schlagen. Der höchste Grad der Individualisierung der<br />

Türoberflächen eines CABINET wird durch die Verwendung<br />

eigener Druckmotive oder Wunschtapeten erreicht. Ob ein persönliches<br />

Foto von der Hochzeitsreise, das Motiv eines Traumstrandes<br />

oder doch ein ganz individuelles Muster – erlaubt ist,<br />

was Ihnen gefällt!<br />

Für die spätere Realisierung des Schrankes sorgen engagierte<br />

Fachberater, die für jeden Wunsch stets eine Lösung finden. Sie<br />

erstellen exakte Planungen, nehmen Maß vor Ort und passen<br />

Schränke millimetergenau ein. So wird dafür gesorgt, dass die<br />

Einbauten am Ende perfekt in die „Lebensräume“ ihrer Besitzer<br />

passen. *dr<br />

Die exklusiven Cabinet-Partner in Rhein-Main-Neckar:<br />

Hedegger in Frankfurt, Friedensstr. 1 (Nähe Willy-<br />

Brandt-Platz), und in Wiesbaden, Wilhelmstr. 2 – 4<br />

(Ecke Rheinstr.), www.hedegger.de,<br />

Cabinet in Stuttgart, Lautenschlagerstr. 3,<br />

www.cabinet-stuttgart.de, und Cabinet Mannheim, Q7, 17,<br />

www.cabinet-mannheim.de<br />

FOTO: CABINET


..<br />

KUCHE<br />

CHROMA<br />

MESSER<br />

individuelle Beratung<br />

Top-Qualität<br />

angenehmer Service<br />

faire Preise<br />

DESIGN 41<br />

Als Koch weiß Mirko Reeh gute Küchenmesser zu schätzen;<br />

so ist es kein Wunder, dass Frankfurts Promi-Koch<br />

Anfang 2019 Chef von Chroma geworden ist.<br />

Die japanischen, qualitativ hochwertigen Küchenmesser<br />

gehören seit fast 40 Jahren zu den Profi-Werkzeugen – auch<br />

für ambitionierte Hobby-Köche. Nach der ersten Serie „Chef’s<br />

Choice“ sind nun neue Messer Mitglieder in der Chroma Familie<br />

geworden. Die Linie „Black Hammer Blue“ zum Beispiel<br />

besteht aus fünf Ultrapremium-Messern, die in Handarbeit<br />

von erfahrenen Schmiedemeistern im japanischen Seki hergestellt<br />

werden. Sie gehören zu den schärfsten und widerstandsfähigsten<br />

Küchenmessern auf dem Markt. Ebenfalls in<br />

Seki werden die Messer der Manufaktur Masahiro hergestellt;<br />

diese Schmiede arbeitet mit einem individuell entwickelten<br />

Stahl und einem besonderen Aushärtungsverfahren. „Ich bin<br />

ein Fan von besonderen Dingen, und die Masahiro Messer<br />

suchen ihresgleichen“; schwärmt Mirko Reeh.<br />

Mit einem aufwändig produzierten Katalog informiert Mirko<br />

Reeh nicht nur über die Chroma-Produktneuheiten, sondern<br />

liefert auch gleich Rezeptvorschläge, die den Einsatzbereich<br />

der Messer zeigen. *bjö<br />

Unser Team freut sich auf dich!<br />

WEDO FRISEURE<br />

Letzter Hasenpfad 2, 60598 Frankfurt<br />

Tel. 069 - 697 18888<br />

Di - Mi 10 – 18 Uhr | Do - Fr 10 - 20 Uhr<br />

Sa 10 - 16 Uhr | Mo/So geschlossen<br />

www.wedo-friseure.de<br />

Termine<br />

telefonisch<br />

und online<br />

buchbar<br />

www.chroma-messer.de<br />

GEWINNE<br />

FOTOS: TO BIKKO<br />

Über männer.media/gewinne verlosen wir drei<br />

Chroma Messer Type 301 im schnittigen F. A. Porsche<br />

Design im Wert von je 100 Euro.


42 DESIGN<br />

INNENAUSSTATTUNG<br />

FLIESEN KNY<br />

BEEINDRUCKENDE AUSWAHL<br />

FOTO: FLIESEN KNY<br />

Wer für Bad, Wand oder Boden das<br />

Besondere sucht, dem sei das Traditionsunternehmen<br />

Fliesen Kny wärmstens<br />

empfohlen<br />

Im Mörfeldener Showroom findet sich<br />

eine der größten Ausstellungen für Fliesen,<br />

ausgefallene Sanitärobjekte und Natursteine<br />

im Rhein-Main-Gebiet. Im kommenden<br />

Jahr feiert der Familienbetrieb das 50.<br />

Firmenjubiläum – und schon allein das bürgt<br />

für Qualität. Der Kreativität werden hier<br />

kaum Grenzen gesetzt: Großformatige Fliesen<br />

in einer unglaublichen Vielfalt, passend<br />

farblich abgestimmte Badmöbel, trendige<br />

Fliesen in Holzoptik, mediterrane Terrakotta-Fliesen<br />

oder handgefertigte Zementfliesen<br />

aus Marokko – das sind nur die Highlights<br />

der beeindruckenden Ausstellung.<br />

Individuelle Fliesendesigns nach eigenen<br />

Vorlagen können ebenfalls angefertigt werden.<br />

Viele Kunden schätzen bei Fliesen-Kny<br />

die sehr attraktiven Preise bei Natursteinen,<br />

wie Travertinmarmor, Steinverblender oder<br />

Buntschiefer. Nicht nur als Wand- oder<br />

Bodenfläche, sondern zum Beispiel auch als<br />

Steinwaschbecken nach Wunschmaßen.<br />

Oder wie wäre ein Waschbecken aus Beton,<br />

Glas, Keramik oder Holz? Denn auch im<br />

Sanitär-Bereich punktet Fliesen Kny mit<br />

ausgefallenen Design-Ideen: Ebenerdig begehbare<br />

Duschen, elegant gefliest und mit<br />

dezenter Linienentwässerung, dazu schöne<br />

Armaturen, Waschtische oder Naturholzbadmöbel<br />

– die beste Ausstattung für den<br />

eigenen Wellnessbereich!<br />

Das Team um Marlon Kny berät mit Erfahrung<br />

und Know-How, kümmert sich um die<br />

genaue Planung und hilft darüber hinaus<br />

mit der Vermittlung von qualifizierten<br />

Handwerksbetrieben bei der Umsetzung<br />

der Projekte der Kund*innen. *bjö<br />

Fliesen Kny, Benzstr. 3, Mörfelden,<br />

www.fliesen-kny.de<br />

EHRLICH GUT<br />

RENOVIEREN<br />

Mit Renovierungsarbeiten in Haus und Wohnung ist man beim<br />

Frankfurter Familienbetrieb „Baudekoration Diemerling“ bestens<br />

aufgehoben: „Unser Motto ‚ehrlich gut renovieren’ beschreibt<br />

unseren Anspruch ziemlich genau“, meint Chef Felix Diemerling:<br />

Verlässliche Kostenvoranschläge, termingenaue Ausführung, fundierte<br />

Beratung und vor allem eine gründliche Planung als Grundlage<br />

für die handwerklich perfekte Umsetzung sind die Basis des<br />

Unternehmens. Das Angebot reicht von Maler- und Tapezierarbeiten<br />

über kreative Innengestaltung von Räumen, der Verlegung<br />

von Parkett-, Laminat-, Teppich- oder Designböden bis hin zum<br />

Einbau von Trennwänden inklusive Türen oder der Abhängung von<br />

Decken. Auch kleine Reparaturarbeiten sowie die reibungslose<br />

Koordination von kooperierenden Handwerksbetrieben werden<br />

erledigt. „Wir beraten unsere Kunden gerne zu Hause, auch außerhalb<br />

der normalen Arbeitszeiten“, erklärt Felix Diemerling. Vor Ort<br />

können individuelle Wünsche besprochen und mit der reichhaltigen<br />

Erfahrung des Teams oft auch kostengünstige Alternativen<br />

HANDWERK<br />

FOTO: BAUDEKORATION DIEMERLING<br />

entwickelt werden. Und wer anschauliche Inspiration braucht,<br />

kann zusammen mit den Beratern den gut 1.000 Quadratmeter<br />

großen Ausstellungsraum besuchen. „Vieles muss man einfach<br />

auch mal gesehen und angefasst haben“, lacht der sympathische<br />

Felix Diemerling. *bjö<br />

Baudekoration Diemerling, Obermainanlage 10, Frankfurt,<br />

www.diemerling.de


Tu,<br />

was<br />

andere auch<br />

tun<br />

Es ist deine Entscheidung, mit einer<br />

erfolgreichen Behandlung kannst du<br />

leben, wie du es willst.<br />

Nimm dein Leben in die Hand und erfahre<br />

mehr auf NOCHVIELVOR.de<br />

1099/DE/17-08/NPM/1022aa<br />

www.nochvielvor.de<br />

Eine Initiative von<br />

für ein positives Leben mit HIV.


eLIFE<br />

Liebe Queers,<br />

alle Zeichen stehen wieder auf Neustart. Nachdem das<br />

erste halbe Jahr <strong>2020</strong> durch die Corona-Pandemie von<br />

Leid, Angst, Stillstand, Tod und Trauer geprägt war, geht<br />

es nun darum, wieder ohne Angst und mit neuem Wissen<br />

(und neuen Verhaltensweisen) nach vorne zu blicken. Im<br />

Januar 2021 lädt dazu die imm cologne in Köln ein, innovatives<br />

Wohnen zu entdecken. Aber nicht nur am Rhein,<br />

überall tut sich Spannendes und Hilfreiches für einen<br />

sicheren, entspannten und veränderten Alltag. Wir haben<br />

für dich in unserem Special einen großen Schwung News<br />

und Projekte zusammengestellt, die dich einstimmen<br />

sollen auf ein smartes 2021. *rä<br />

FOTO: ISTSOCKPHOTO.COM/KUPICOO<br />

MESSE<br />

imm cologne und LivingKitchen<br />

Ein interaktives Ideenfestival für die<br />

Lebenswelt von morgen in einer digital<br />

geprägten Zukunft.<br />

Überall auf der Welt sucht man nach innovativen<br />

Wegen, um den wirtschaftlichen<br />

Neustart zu pushen. Neuester Beitrag der<br />

Koelnmesse anlässlich des 2021er Messe-<br />

Doppels imm cologne und LivingKitchen<br />

ist der Connect Hub. Als Herzstück der<br />

neuen Halle Connect soll er ein Katalysator<br />

für die Erschließung neuer und branchenübergreifender<br />

Geschäftspotenziale<br />

für vernetztes Wohnen & Leben werden.<br />

Als interaktive Innovationswerkstatt<br />

und als Messeplattform für Networking,<br />

Wissenstransfer und Teambuilding lädt der<br />

Connect Hub Aussteller und Besucher ein,<br />

gemeinsame Lösungen zu entwickeln.<br />

SCHNITTSTELLE UND PLATTFORM<br />

Der Connect Hub bildet das kommunikative<br />

Zentrum und pulsierende Herzstück<br />

der im Rahmen des Masterplans Koelnmesse<br />

3.0 neu errichteten und pünktlich<br />

zur imm cologne 2021 fertigen Halle 1plus.<br />

Unter dem Titel Connect dient die Halle<br />

während imm cologne und LivingKitchen<br />

als Plattform für vernetztes Wohnen &<br />

Leben.<br />

Hier werden nicht nur innovative Geräte-<br />

Technik und smarte Anwendungen<br />

zur Vernetzung der Küche und des<br />

Hauses präsentiert – Connect ist auch<br />

die Schnittstelle zu den Branchen Energiemanagement,<br />

Mobilität, Logistik, Telekommunikation,<br />

Healthcare, Technology<br />

und Kultur. Als weiteres Highlight zeigt das<br />

Connected Home eine realistische Umsetzung<br />

von Smart-Home-Technologien für<br />

Architektur und Einrichtung in inszenierten<br />

Wohnwelten.<br />

„Die Einrichtungsmessen imm cologne<br />

und LivingKitchen haben sich schon<br />

immer als Diskussionsplattformen zur<br />

Klärung von Zukunftsfragen gesehen und<br />

entsprechende Formate initiiert“, führt<br />

Matthias Pollmann, Geschäftsbereichsleiter<br />

Messemanagement für die Themen<br />

Möbel, Einrichten und Design bei der<br />

Koelnmesse, an.<br />

18. – 24.1.2021, www.facebook.com/<br />

immcologne, www.koelnmesse.de


E-SCOOTER<br />

MOBILITÄT<br />

CANCEL CULTURE:<br />

eLIFE<br />

Das war wirklich ein grandioser Fehlstart.<br />

Kein Wunder, es war ja auch ein<br />

Herzensprojekt von Pannenminister<br />

Andreas Franz Scheuer von den<br />

Christsozialen der Unionsfraktionsgemeinschaft.<br />

Die Einführung der<br />

überall auf der Welt schon erfolgreich<br />

rollenden E-Scooter in Deutschland<br />

war so chaotisch, dass sie beinahe<br />

eine Totgeburt wurde und den Ruf der<br />

kleinen Flitzer nachhaltig zerstörte.<br />

Zu unrecht, meint unser Autor.<br />

Auf einmal waren sie überall. Nachdem<br />

wochenlang über Helmpflicht und<br />

Höchstgeschwindigkeiten gestritten<br />

wurde, glich es einer Invasion. In den<br />

Großstädten machten alienartige,<br />

langhalsige und mit seltsam leuchtenden<br />

Organen auf Menschenbrusthöhe<br />

ausgestattete Stolperfallen, binnen<br />

weniger Stunden Spaziergänge zu einem<br />

Hürdenlauf. Bereits nach wenigen Tagen<br />

dieses Masseneinfalls in die gentrifizierten<br />

Innenstädte, hatte die Spezies Mensch<br />

sich der Eindringlinge aber bemächtigt<br />

und besonders ihre Ausprägung des<br />

Partytouristen lief zu halsbrecherischer<br />

akrobatischer Höchstform auf, beim Versuch,<br />

die von Zauberkraft angetriebenen<br />

Metall- und Plastikfolen zu bändigen. Jede<br />

Nacht dann das gleiche gespenstische<br />

Schauspiel: Eine Armee von Kleintransportern<br />

sammelte die E-Scooter genannten<br />

Gegenstände ein und spuckte im Tausch<br />

neue aus. Besoffene wie besorgte Bürger<br />

erklärten dem Treiben umgehend den<br />

Krieg, immer wieder sah man schrecklich<br />

malträtierte Exemplare der Sorten TIER<br />

oder Lime am Straßenrand, in Brunnen<br />

oder gleich auf Mülleimern liegen. In der<br />

Folge entbrannte über die doch eigentlich<br />

ganz unschuldig wirkenden Wesen ein<br />

Shitstorm sondergleichen und der Autor<br />

dieses Textes stimmte munter mit ein.<br />

Ökobilanz, Billiglöhner, Wegwerfgesellschaft<br />

– die Kapitalismuskritik einer<br />

ganzen Gesellschaft wurde auf dieses<br />

unnütz erscheinende und von Andy B.<br />

Scheuer(t) geförderte Vehikel projiziert.<br />

Vieles davon ist im Grunde auch korrekt,<br />

denn ökologisch nachhaltig werden<br />

E-Scooter wohl kaum laufen, wenn dieselgetriebene<br />

Kleinlaster sie einsammeln und<br />

mit konventionellem Kohlestrom füttern.<br />

Die Fahrer der Kleinlaster ihren Dienst am<br />

Share-Economy-Hype als Soloselbstständige<br />

für Centbeträge verdingen zu<br />

lassen, ist ebenfalls eine Pervertierung des<br />

Gedankens Nachhaltigkeit. Aber. Nein,<br />

nicht so ein Aber. Es kam ja Corona. Und<br />

da in jeder Krise ... es muss dieser Satz<br />

nicht zu Ende geschrieben werden.<br />

DIE ZWEITE CHANCE<br />

Weil der öffentliche Nahverkehr schon<br />

im Wortsinne zu Volksseuchenzeiten<br />

noch unattraktiver erscheint, als er es in<br />

Autodeutschland eh ist, fingen besonders<br />

die eben noch laut fluchenden E-Scooter-<br />

Verächter – der Autor wieder inkludiert<br />

– an, sich noch mal etwas eingehender mit<br />

dem/den kleinen Gefährten zu befassen.<br />

Und was soll man sagen: 20 Kilometer<br />

pro Stunde ist ungefähr das, was ein<br />

geübter Radler in der Stadt schafft,<br />

nur, dass jener ziemlich verschwitzt am<br />

Ziel ankommt. Zudem ist ein Rad viel<br />

pflegebedürftiger, als zum Beispiel so ein<br />

TIER von Roller, das mit rund 600 Euro<br />

aus dem zerstörerischen Ausleihzirkus<br />

herausgekauft werden kann und dann mit<br />

gesundem Ökostrom aufgepäppelt, seine<br />

Dienste nur noch einem Herrn (m/w/d)<br />

andient und dies nahezu unkaputtbar. Mit<br />

einer Reichweite von rund 30 Kilometern<br />

ist eigentlich jedes innerstädtische Ziel<br />

gut errollerbar und zumindest der Autor<br />

tut exakt dies inzwischen täglich – mit<br />

steigender Freude. Probiert es mal aus. *ck<br />

FOTO: MAREK RUCINSKI / UNSPLASH / CC0


eLIFE<br />

WOHNEN<br />

HYGGE UND SMART<br />

Die Entscheidung für ein Smart Home geht in<br />

Zukunft einher mit der Wahl eines neuen Mitbewohners:<br />

Sie heißen Alexa (Amazon), Siri (Apple),<br />

Cortana (Microsoft) oder neuerdings auch Bixby<br />

(Samsung) und ziehen per Sprachsystem ins<br />

Heim; die unsichtbaren Helfer werden als Betriebssysteme<br />

für das Smart Home fungieren.<br />

Die Assistenten sind lernbegierig. Sie sorgen nicht nur<br />

für einen reibungslosen Ablauf im Alltag der Hausbewohner,<br />

sondern wissen auch um ihre Vorlieben.<br />

Laut Prognosen werden diese bald so schlau sein,<br />

einfache Sprachbefehle selbstständig an Dienstleister<br />

weiterzuleiten.<br />

Aber auch neue Produkte werden das tägliche Leben<br />

im Smart Home nachhaltig beeinflussen. Per Finger-<br />

Wink wird das komplette Raumlicht gesteuert, und<br />

nachts zeigen das durch Sensor ausgelöste dezente<br />

Notlicht und die Anzeige am Dusch-WC den rechten<br />

Weg. Die individuellen Duschprogramme auf Knopfdruck,<br />

die automatische Befüllung der Badewanne und<br />

das vollautomatische Spa sind keine Zukunftsvisionen,<br />

sondern werden von vielen Sanitärunternehmen<br />

bereits jetzt angeboten. Das WC fungiert nicht nur<br />

als komfortables Hygiene-Zentrum, sondern wird zur<br />

Gesundheits-Infosäule der Bewohner. Bereits auf dem<br />

Markt ist ein WC mit integrierter Urin-Analyse. Die<br />

Hersteller entwickeln bereits WCs mit umfassenden<br />

Analyse-Funktionen und Internet-Anschluss zum<br />

Hausarzt.<br />

Bewohner eines Smart Home erleben in Sachen Licht


eLIFE<br />

gerade den Beginn eines neuen Zeitalters:<br />

Nicht nur, dass mit der LED-Technologie<br />

der Stromverbrauch und die Langlebigkeit<br />

der Leuchtmittel optimiert werden – die<br />

neue Technologie eröffnet auch die<br />

Wahl verschiedener Lichtqualitäten.<br />

Die Auswahl der Kleiderfarbe vor dem<br />

Schrank erfordert ein anderes Licht als<br />

die Raum- oder Gesichtsbeleuchtung<br />

kurz vor dem Schlafengehen. Und<br />

per App können nun verschiedene<br />

Lichtszenarien angesprochen, kombiniert<br />

und programmiert werden. Gekoppelt mit<br />

Lichtsensoren und Funkschaltern wird<br />

auch der Bedienkomfort extrem erhöht.<br />

Das Design im Smart Home verändert<br />

sich und kann für die moderne Technik<br />

optimiert werden. Lose rumliegende<br />

Lautsprecherkabel gehören der<br />

Vergangenheit an – die Musik wird durch<br />

die Luft transportiert. Das Smart Phone<br />

wird einfach auf den Schreibtisch, ins<br />

Badezimmerregal oder auf den Tisch<br />

gelegt und über eine integrierte Ladestation<br />

ohne Kabelverbindung aufgeladen.<br />

Fernseher sind so flach wie Bilderrahmen,<br />

und per W-Lan holt man sich digitale<br />

Leih<strong>gab</strong>en aus den Museen der Welt<br />

ins Wohnzimmer. Die Lichtintensität<br />

wird dabei auf die Lichtverhältnisse im<br />

Zimmer angepasst, und das gewählte<br />

Foto oder Kunstwerk hat einen hohen<br />

Kontrastumfang.<br />

Ein Smart Home weckt auch bei<br />

Einbrechern Begehrlichkeiten, doch<br />

gerade im Bereich Sicherheit bietet die<br />

Smart Home-Technologie dem Hausbesitzer<br />

Unterstützung: Die missglückten<br />

Einbruchsversuche sind in den letzten<br />

Jahren auf eine Quote von 44 Prozent<br />

im Jahre 2016 gestiegen. Auch das<br />

Bundesinnenministerium sieht in seinem<br />

aktuellen Sicherheitsbericht eine Verbesserung<br />

der Sicherheitsmaßnahmen.<br />

Sensoren schalten automatisch Außenleuchten<br />

oder Kameras ein. Und auch bei<br />

Rauchentwicklung durch ein Feuer, bei<br />

Gasaustritt aus einer defekten Gasleitung<br />

oder bei einer defekten Wasserleitung<br />

hilft die Digitalisierung: Ein Smart Home<br />

kann gegen elementare Gefahren besser<br />

geschützt werden.


eLIFE<br />

TECHNIK<br />

DIGITAL WELLBEING<br />

UNKAPUTTBAR<br />

Seit 2009 produziert<br />

das französische<br />

Unternehmen<br />

CROSSCALL Handys, die<br />

allen Witterungen und<br />

Geländewiderständen<br />

trotzen. Wasser, Regen,<br />

Feuchtigkeit und Staub<br />

stecken die robusten<br />

Outdoor-Telefone locker<br />

weg. Gleichzeitig dokumentieren sie alle deine Abenteuer<br />

in Action-Cam-Qualität. Das TREKKER-X4 beispielsweise<br />

bietet ein 170-Grad-Weitwinkelobjektiv und Slow-Motion-<br />

Aufnahmen bis zu 120 Bilder pro Sekunde. Die bereits<br />

vorinstallierte X-CAM-App macht das Editing im Nachgang<br />

kinderleicht. Verstärktes Corning Gorilla Glass 5, glasfaserverstärkter<br />

Kunststoff, Seitenbalken aus Aluminium und<br />

eine interne Metallplatte lassen Erschütterungen ganz<br />

einfach abprallen. Unter Wasser hält das Smartphone in<br />

zwei Meter Tiefe bis zu sechzig Minuten aus. *fj<br />

www.crosscall.com<br />

Nachhaltiger Tourismus wird für Urlauber immer<br />

wichtiger. Viele Hotels werben bereits heute damit,<br />

ökologisch verantwortungsvoll zu handeln. Dabei fließen<br />

nicht nur ein rücksichtsvoller Umgang mit natürlichen<br />

Ressourcen (z. B. Wasseraufbereitungsanlage) und die<br />

Nutzung erneuerbarer Energien (z. B. Solaranlagen) in<br />

die Bewertung ein, sondern auch der Anbau einheimischer<br />

Pflanzen oder der Schutz von lokaler Kultur. Noch<br />

umweltbewusster als ein Besuch in einem „Green Hotel“?<br />

Einfach draußen pennen.<br />

SMARTWATCH<br />

Die PowerWatch ist DIE<br />

Smartwatch für alle, die ihre<br />

Zeit am allerliebsten draußen<br />

verbringen. Sie verfolgt den<br />

Kalorienverbrauch, Herzfrequenz,<br />

Schritte und Aktivitäten wie Joggen,<br />

Radfahren oder CrossFit. Darüber<br />

hinaus bleibt der Träger via GPS<br />

über zurückgelegte Höhenmeter<br />

informiert. Weitere Apps wie Apple<br />

Health Kit oder Google Fit können<br />

nachträglich installiert werden.<br />

Natürlich ist die Uhr wasserdicht<br />

und hält auch leichte Stöße gut aus.<br />

Und das Beste: Du musst die PowerWatch<br />

niemals aufladen, da die Batterie von deiner<br />

Körperwärme gespeist wird. *fj<br />

www.powerwatch.com


eLIFE<br />

ZUM WANDERN<br />

Das amerikanische Unternehmen GoSun hat sich auf Outdoor-Gadgets<br />

spezialisiert, die von Solarenergie angetrieben<br />

werden. Dazu zählen Solar-Kühlmodule, -Taschenlampen,<br />

-Smartphone-Ladegeräte oder auch der GoSun Solar<br />

Oven. In seiner sportlichsten Variante wiegt er weniger als<br />

1 Kilogramm und backt, kocht und gart feste Nahrung sowie<br />

Flüssigkeiten selbst bei bewölktem Himmel. *fj<br />

www.gosun.co<br />

LICHTQUELLE<br />

Anders als die meisten Laternen ist<br />

die Sitka-Lanterne von UCO Gear<br />

darauf ausgerichtet, das Licht von<br />

oben nach unten zu verteilen. Die<br />

Lichtquelle kann dazu einfach bis<br />

zu 66 Zentimeter weit ausgefahren<br />

werden. Sitka verfügt über einen<br />

komfortablen Tragegriff und ist<br />

in der Lage, über einen USB-Port<br />

andere Geräte mit Strom zu<br />

versorgen. *fj<br />

www.ucogear.com


eLIFE<br />

MOLESKINE<br />

Moleskine ist einer der bekanntesten<br />

Hersteller von Notizbüchern und<br />

Skizzenbüchern weltweit. Typischerweise<br />

sind die Produkte in beschichteten Karton<br />

gebunden, verfügen über ein Leseband<br />

und eine Falttasche mit Gummiband.<br />

Und wieso sollten die Italiener plötzlich<br />

papierloses Schreiben unterstützen?<br />

Tun sie nicht. Der Smart Writing Pen<br />

von Moleskine schreibt wie jeder andere<br />

Stift auf speziellem Papier, überträgt<br />

dabei aber alle Notizen in eine App,<br />

wenn man sich zuvor beispielsweise mit<br />

dem iPad verbunden hat. So fällt zwar<br />

weiterhin Papiermüll an, gleichzeitig wird<br />

das Vervielfachen von Aufzeichnungen<br />

bequemer und Zeichnungen können im<br />

Anschluss digital verändert werden. *fj<br />

de.moleskine.com<br />

KOMMUNIKATION<br />

FÜR DEN PAPIERLOSEN ALLTAG<br />

Bereits als die Menschen noch in Höhlen lebten, zeichneten sie mit Pigmenten aus verschiedenfarbigen<br />

Steinen Geschichten auf Wände. Später begannen sie Schriftzeichen<br />

zu erfinden und diese auf Tontafeln zu übertragen. Erst im 11. Jahrhundert jedoch kam<br />

das Papier, wie wir es heute kennen, nach Europa. Mittlerweile lernen wir das Schreiben<br />

mit dem Füllfederhalter und das „Schönschreiben“ bereits ab der 1. Klasse. Aber ist das<br />

Notieren auf Papier überhaupt noch up to date? Im Privaten kommunizieren wir nur<br />

noch selten per Brief – häufig bleibt es bei einer Handvoll Postkarten aus dem Urlaub.<br />

Auch in Hinblick auf den Umweltschutz gibt es viele Befürworter für den papierlosen<br />

Alltag. Diese Gadgets wollen es möglich machen.<br />

BLACKBOARD<br />

Das Blackboard von Boogieboard verfügt über ein simples LCD-Display und<br />

über zunächst nur wenige Funktionen. Die austauschbare Batterie des Gerätes<br />

hält so allerdings bis zu fünf Jahren. Über Templates können gerade Linien<br />

gezogen werden, die Rückseite des integrierten Stifts erlaub exaktes Löschen<br />

von Geschriebenem. Die halb transparente Oberfläche macht es zudem<br />

möglich, Bilder ziemlich exakt abzupausen oder Notizen auf Dokumenten zu<br />

machen, ohne dabei das Original tatsächlich zu beschriften. *fj<br />

www.writeonblackboard.com<br />

WIPEBOOK<br />

Ähnlich wie Whiteboards verfügen die<br />

Wipebook Notebooks über eine Oberfläche,<br />

die man wieder und wieder<br />

neu beschriften und reinigen kann. So<br />

braucht man eigentlich sein ganzes<br />

Leben lang nur noch ein einziges<br />

Notizbuch. Per App können Skizzen<br />

und Notizen dauerhaft gespeichert<br />

werden, sodass besonders geniale<br />

Ideen nie verloren gehen. *fj<br />

www.wipebook.com<br />

PHREE PEN<br />

Mittlerweile gibt es zahlreiche Hersteller und<br />

Technologieunternehmen, die Smart Pens<br />

herstellen und so das papierlose Schreiben<br />

fördern. Das Problem: All diese Stifte benötigen<br />

für die einwandfreie Funktionsweise<br />

eine bestimmte Schreibunterlage oder<br />

Smart Paper. Phree strengte sich an, als<br />

erster Smart Pen auf allen Oberflächen<br />

gleich gut zu funktionieren. Von der<br />

Crowdfunding-Phase zur Massenproduktion<br />

hat es der Stift jedoch bislang nicht<br />

geschafft. *fj<br />

www.otmtech.com


MOBILITÄT<br />

VISION AVTR<br />

Du findest die Welt von James Camerons Avatar-Film<br />

ganz toll und so schön futuristisch? In Kooperation<br />

mit dem Team des Scifi-Movie ist dieses ungewöhnliche<br />

Konzeptfahrzeug für Mercedes-Benz entstanden.<br />

Die Inside-Out-Designstruktur lassen Innenraum und<br />

Umgebung miteinander verschmelzen. Gleichzeitig ist<br />

der Fahrer mit dem Wagen so verbunden wie nie zuvor.<br />

Und nachhaltig ist der VISION AVTR sowieso.<br />

Das Showcar VISION AVTR ist eine Hommage an den<br />

Kinoerfolg von James Cameron und ein Blick in eine<br />

ferne Zukunft der Automobilität. Im Januar präsentierte<br />

Mercedes-Benz das Concept Car erstmals auf der<br />

Consumer Electronics Show in Las Vegas. Durch die<br />

halb offene Struktur des Wagens kommt der Fahrer in<br />

unmittelbaren Kontakt mit der Außenwelt. Anstelle eines<br />

Lenkrads verfügt der VISION AVTR über ein biometrisches<br />

Bedienelement, das durch Handauflegen aktiviert wird. Der<br />

Fahrer wird an seiner Atmung erkannt.<br />

Das Einzige,<br />

das ansteckend<br />

sein sollte:<br />

Lebensfreude.<br />

Auf der Rückseite des Wagens befinden sich 33 bionische<br />

Klappen, die an Reptilienschuppen erinnern und der<br />

Kommunikation mit anderen Verkehrsteilnehmern dienen.<br />

Da der VISION AVTR die Vorder- und Hinterachse in der<br />

gleichen und entgegengesetzten Richtung steuern kann,<br />

ist er in der Lage sich bis zu 30 Grad seitwärts fortzubewegen<br />

– Krebsgang quasi. Das ist nicht nur wahnsinnig<br />

praktisch, sondern macht ihn auch in seiner Bewegung<br />

noch animalischer.<br />

In Sachen Antrieb setzen die Visionäre von Mercedes-Benz<br />

ganz auf „Circular Economy“, also auf einen ununterbrochenen<br />

Kreislauf bei der Herstellung und Versorgung<br />

der Batterie. Diese funktioniert auf Grundlage von<br />

graphenbasierter organischer Zellchemie und ist damit frei<br />

von seltenen Erden. Alle Materialien sind kompostier- und<br />

recycelbar. Auch der Innenraum ist aus nachhaltigen<br />

Rohstoffen gestaltet. Mehr zukunftsweisende Technologie<br />

von Mercedes-Benz gibt es auf der Website des Herstellers.<br />

Noch mehr futuristische Supercars findest du in der Supercars<br />

Edition von Mate – exklusiv auf www.readly.de. *fj<br />

Als eines der führenden Gesundheitsunternehmen<br />

entwickeln wir innovative<br />

Therapien wie Medikamente, Impfstoffe<br />

und Biologika.<br />

Mit unseren weltweiten Programmen<br />

engagieren wir uns für die Verbesserung<br />

der Gesundheitsversorgung.<br />

MSD ist ein internationales Unternehmen<br />

mit zwei Namen: In den USA und Kanada<br />

sind wir Merck & Co., Inc., mit Sitz in<br />

Kenilworth, NJ, USA.<br />

Erfahren Sie mehr über uns auf:<br />

www.msd.de<br />

MSD SHARP & DOHME GMBH,<br />

Lindenplatz 1, 85540 Haar.<br />

www.msd.de<br />

DE-NON-00111 05/19


eLIFE<br />

FOTO: NOLAN ISSAC / UNSPLASH / COO<br />

HANDWERK / BANKING<br />

BEZAHLEN OHNE ANFASSEN<br />

Die englischsprachige Handwerker-<br />

Plattform „Driller Queens“ aus Berlin<br />

bietet Unterstützung für Arbeiten in<br />

den eigenen vier Wänden und Workshops,<br />

bei denen die Gründerin Charly<br />

Machin handwerkliche Grundkenntnisse<br />

vermittelt.<br />

Einige der „Driller Queens“ sind Teil der<br />

LGBTIQ*-Community, Diversity steht eh<br />

im Kern der Unternehmensphilosophie,<br />

denn auf dieser Plattform wird nicht nur<br />

geheimwerkt, sondern auch an Geschlechterrollen<br />

geschraubt: Daher umfasst die<br />

Zielgruppe Frauen oder Menschen, die sich<br />

als Frau identifizieren, trans* oder nonbinary<br />

sind und natürlich Männer. Ziel ist<br />

es, die männerdominierte Handwerksbranche<br />

zu diversifizieren und den Vorbehalt<br />

jedes Einzelnen in Luft aufzulösen. Ideale<br />

Voraussetzungen, um ein bisschen mehr<br />

DIY-Flair nach Hause zu bringen.<br />

von Desinfektionsmittel und Masken<br />

ist besonders der Verzicht auf Bargeld<br />

eine Neuerung, an die sich auch die<br />

Kundschaft gewöhnen muss. Mit dem<br />

Zahlungsdienstleister SumUp hat das<br />

Unternehmen seinen Zahlungsverkehr<br />

komplett digitalisiert. Besonders<br />

praktisch: das Kartenlesegerät, welches<br />

in Kombination mit der App auf einem<br />

Smartphone genutzt werden kann, um<br />

jederzeit und überall Kartenzahlungen zu<br />

akzeptieren. Somit wird eine kontaktlose<br />

und sichere Lösung geschaffen, die mit<br />

allen NFC- und Magenetstreifensystemen<br />

kompatibel ist. Kombiniert steht dem<br />

neuen Lichtkonzept oder der Reparatur<br />

der Regendusche ja nichts mehr im Wege!<br />

*cv/ck<br />

Wie viele andere Klein- und Kleinstunternehmen<br />

haben die „Driller Queens“<br />

während der Corona-Krise mit einigen<br />

Herausforderungen zu kämpfen. Neben<br />

verstärkten Hygienemaßnahmen wie<br />

vermehrtes Händewaschen und Nutzung<br />

FOTO: NEIL HOARE


WENIGER<br />

DURCHHÄNGEN<br />

MEHR<br />

ABHÄNGEN<br />

Zu wissen was alles in deiner HIV-Therapie<br />

steckt, kann dich gelassener machen.<br />

Sprich mit deinem Arzt, was für dich und<br />

dein langfristig gesundes Leben am<br />

Besten ist.<br />

WENIGER HIV<br />

MEHR<br />

DU<br />

Mehr Infos unter LiVLife.de<br />

PM-DE-HVU-ADVT-190030 Okt 2019


GESUNDHEIT<br />

INTERVIEW<br />

OLIVER SECHTING:<br />

Zwänge im Alltag<br />

Ein Bilderbuch über Ängste und<br />

Zwänge und ihre Überwindung.<br />

Ein wichtiges Buch, denn manche<br />

Zwänge begleiten einen Menschen<br />

von Kindesbeinen an. Wir telefonierten<br />

mit dem Autor.<br />

Warum hast du dieses Buch<br />

geschrieben?<br />

Das Thema beschäftigt mich seit meiner<br />

Kindheit, es taucht ja auch in meiner<br />

Autobiografie und in einem Film von mir<br />

auf. In Deutschland <strong>gab</strong> es noch kein<br />

Kinderbuch über das Thema, die Idee,<br />

ein Buch darüber zu schreiben, kam mir<br />

letztes Jahr. Da habe ich mich dann mit<br />

meiner Schwägerin zusammengesetzt,<br />

die Illustratorin ist, und gefragt, ob sie sich<br />

vorstellen könne, bei so etwas mitzuarbeiten.<br />

Sie war gleich Feuer und Flamme, und<br />

so ging es los.<br />

Wer genau ist deine Zielgruppe: die<br />

Eltern oder interessierte Kinder?<br />

Die Kinder. Aber das Buch ist ab sechs<br />

Jahren, ein Alter, da wird Kindern ja auch<br />

oft noch vorgelesen. Es ist also auch für<br />

Erwachsene. Viele wissen über dieses<br />

Thema nicht so viel, es ist noch nicht so<br />

in der Gesellschaft angekommen wie zum<br />

Beispiel das Thema Depressionen. Es gibt<br />

Hintergrundinformationen, es kann auch<br />

helfen, Zwangsstörungen zu entdecken.<br />

Man muss nicht gleich in Panik verfallen,<br />

PSYCHOLOGIE<br />

„Echt? Du wirkst gar nicht schwul!“<br />

Hand aufs Herz: Viele von uns sind<br />

(leider) immer noch erleichtert,<br />

wenn sie hören, dass man ja nie darauf<br />

gekommen wäre, dass sie schwul sind.<br />

Heteronormative Stereotypen beherrschen<br />

eben auch noch unsere Köpfe. Wir<br />

wollen immer noch möglichst „normal“<br />

und nicht „schrill“ sein. Um es eigentlich<br />

wem recht zu machen?<br />

Den Mitmenschen, die uns nicht in der<br />

Öffentlichkeit küssen sehen wollen,<br />

den Menschen, die unsere natürliche<br />

Veranlagung als unnatürlich empfinden,<br />

den Wesen, die aus dem Zusammenhang<br />

gerissene Zitate religiöser Schriften wie<br />

Gewehrkugeln aufs Selbstwertgefühl<br />

feuern. Und auch innerhalb der Community<br />

geizt man nicht mit allen Arten<br />

von Shaming. „Ich bin ja nicht so tuntig<br />

wie der, oder?“, „Oje, muss der hier so<br />

rumkreischen?“, „Wer von euch beiden ist<br />

denn die Frau?“ und „Scheiße, da kommt<br />

xy, der ist mir echt zu peinlich tagsüber“<br />

...<br />

Natürlich kann man die Stimme eines<br />

Gesprächspartners als zu laut empfinden,<br />

das Parfüm zu aufdringlich, die<br />

Klamotten abscheulich. ABER der Grund,<br />

dass andere einen mit dem/der sehen,<br />

darf nicht der Grund für Ablehnung sein.<br />

Jeder ist schön und perfekt, so wie er/sie<br />

eben ist.<br />

Julius Thesing nimmt sich in seinem<br />

Buch „You don’t look gay – eine<br />

Auseinandersetzung mit homophober<br />

Diskriminierung“ solcher Situationen


GESUNDHEIT<br />

aber im Auge behalten ... Manchmal<br />

schleichen sich Zwänge wieder aus. Von<br />

einer Zwangsstörung wird in der Regel erst<br />

gesprochen, wenn die Betroffenen unter<br />

ihrer Situation leiden.<br />

War das bei dir so?<br />

Leider nein. Ich nehme bis heute Medikamente<br />

und habe immer wieder depressive<br />

Schübe, weil die Zwangserkrankung so<br />

erschöpfend ist.<br />

Hätte dir damals so ein Buch<br />

geholfen?<br />

Ja, sehr. Damals, es waren die 1980er-Jahre,<br />

da war das Thema in der Gesellschaft nicht<br />

bekannt. Ich verheimlichte meine Krankheit,<br />

was ganz typisch ist, weil man sich schämt.<br />

14 Jahre lang lebte ich so, bis ich mit Mitte<br />

20 aufgrund eines Nervenzusammenbruchs<br />

in die Psychiatrie musste. Mir hätte<br />

es sehr geholfen, so ein Buch zu haben.<br />

Zwangsstörungen sind sehr individuell, aber<br />

es gibt Parallelen, hier setzt das Buch an.<br />

Trifft dich als Autor die aktuelle<br />

Corona-Krise stark?<br />

Es hat so viele betroffen, Menschen mit<br />

einer Zwangserkrankung werden aber<br />

womöglich stärker davon mitgenommen.<br />

Das Gefühl der Unsicherheit ist ein Träger<br />

von Angst und Zwängen. Viel Beschäftigung<br />

beruflicher Art fiel weg, da musste ich<br />

dann gegenarbeiten, damit dieser freie<br />

Raum nicht von den Zwängen besetzt wird.<br />

Struktur hilft, bei mir war es die Arbeit an<br />

dem Buch. Und mein Lebenspartner Rosa,<br />

der mir permanent zur Seite steht. Ich<br />

bin froh, dass ich ihn als Partner habe. Es<br />

waren schwierige Zeiten, die Behandlungsmöglichkeiten<br />

sind bei mir ja auch relativ<br />

ausgeschöpft. Was mir auch geholfen hat,<br />

war der professionelle Blick auf das alles<br />

durch meine Psychologin, wenn ich mit ihr<br />

telefoniert habe.<br />

Worauf freust du dich gerade?<br />

Dass alles leichter wird, dass wieder Normalität<br />

einzieht, ohne dass es kippt und<br />

noch drastischere Maßnahmen kommen.<br />

Über allem steht immer meine psychische<br />

Gesundheit, je nach Verfassung erlebe<br />

ich das Leben sehr unterschiedlich. Wenn<br />

die Krankheit im Hintergrund ist, geht es<br />

mir gut, das reicht dann eigentlich aus.<br />

Aber natürlich freue ich mich auf die<br />

Buchveröffentlichung und das Feedback<br />

darauf.<br />

*Interview: Michael Rädel<br />

ganz wunderbar illustriert an. Denn<br />

Homophobie – und andere Arten von<br />

Diskriminierung! – versteckt sich in<br />

der Umgangssprache, im Alltag hinter<br />

auch unbedachten Fragen. Ist einem<br />

das Muster zu schwul? Macht man<br />

sich hier zum Bimbo? Nervt die<br />

Tucke? – Das Buch liefert dir Bilder<br />

und vor allem informative Texte voller<br />

Fakten. Ein Buch, das helfen kann,<br />

sich weiterzuentwickeln.<br />

Unser Alltag ist voller Diskriminierung<br />

– die gilt es Schritt für Schritt<br />

abzubauen. Und nein, niemand will<br />

an die ach so wichtigen Traditionen,<br />

aber Schlechtes ist eben schlecht und<br />

muss weg. Egal, ob es sich um Wörter<br />

wie Negerkuss oder Schwuchtel<br />

handelt. Und nicht alles, was Désirée<br />

Nick oder Herr Nuhr, früher auch mal<br />

Herr Kalkofe und „Little Britain“, posten<br />

und äußern, ist immer nur lustig und<br />

Parodie. Kunst kann auch verletzen. Aber<br />

es scheinen sich ja alle zum Guten zu<br />

verändern. *rä<br />

Julius Thesing „You don’t look gay –<br />

eine Auseinandersetzung mit homophober<br />

Diskriminierung“,<br />

www.bohem-verlag.de


GESUNDHEIT<br />

PARTNERSCHAFT<br />

FOTOS: RENATE VANAGA / CC0<br />

Homosexuelle Ehepaare<br />

sind glücklicher!<br />

Es ist allgemein bekannt, dass<br />

die Ehe für das körperliche und<br />

seelische Wohlbefinden förderlich<br />

ist. Aus einer <strong>2020</strong> im<br />

„Journal of Marriage and Family“ veröffentlichten<br />

Studie geht allerdings hervor:<br />

Gleichgeschlechtliche Ehepaare sind<br />

glücklicher als heterosexuelle Ehepaare.<br />

Für die Studie „Ehebelastung und psychische<br />

Belastung bei gleichgeschlechtlichen<br />

und heterosexuellen Paaren“ untersuchten<br />

Michael A. Garcia und Debra Umberson<br />

den Zusammenhang zwischen ehelicher<br />

Belastung und psychischer Belastung in<br />

hetero- und homosexuellen Ehen sowie<br />

Abweichungen in der Beurteilung der Belastung<br />

von Männern und Frauen in schwulen,<br />

lesbischen und heterosexuellen Ehen.<br />

Befragt wurden 756 US-amerikanische<br />

Männer und Frauen mittleren Alters in<br />

378 schwulen, lesbischen und heterosexuellen<br />

Ehen. Die Teilnehmerinnen und<br />

Teilnehmer wurden gebeten, Tagebuch<br />

zu Stress im Zusammenhang mit ihrer<br />

Ehe zu führen.<br />

Die Ergebnisse brachten bemerkenswerte<br />

geschlechtsspezifische Unterschiede<br />

zum Vorschein: Männer in einer gleichgeschlechtlichen<br />

Ehe haben weniger<br />

psychische Probleme als ihre heterosexuellen<br />

Altersgenossen. Männer in<br />

heterosexuellen Ehen und Frauen in<br />

gleichgeschlechtlichen Ehen liegen im<br />

Mittelfeld. Das höchste Stresslevel weisen<br />

Frauen in heterosexuellen Ehen auf.<br />

ROLLENBILDER<br />

Für das höchst unterschiedliche<br />

Belastungslevel in den verschiedenen<br />

Personengruppen sind eine Reihe von<br />

Gründen verantwortlich, wobei die<br />

meisten von ihnen stark mit traditionellen<br />

Geschlechterrollen und damit verbundenen<br />

Erwartungen zusammenhängen. Traditionell<br />

wurde von Frauen erwartet,<br />

dass sie den Haushalt entweder alleine<br />

besorgen oder zumindest den Großteil<br />

übernehmen. In vielen heterosexuellen<br />

Ehen hat sich daran kaum etwas geändert.<br />

Ein weiterer Grund ist, dass gleichgeschlechtliche<br />

Ehepartner eher offen über<br />

Sexualität und Nichtmonogamie sprechen,<br />

als es in heterosexuellen Ehen der<br />

Fall ist. Während heterosexuelle Ehepartner,<br />

und hier besonders die Männer, häufig<br />

klassischen Ehebruch begehen, vereinbaren<br />

schwule Männer sehr viel öfter Regeln<br />

für sexuelle Begegnungen außerhalb der<br />

Ehe. Die Studie wird Auswirkungen auf<br />

die Forschung zu Familiendynamik und<br />

Gesundheit sowie auf die Beratung von<br />

verheirateten heterosexuellen, lesbischen<br />

und schwulen Paaren haben.<br />

Der Kampf um die Ehe für alle hat sich<br />

also gelohnt und vielleicht übernehmen<br />

die Heterosexuellen ja ein paar modernisierte<br />

Ausprägungen aus den queeren,<br />

stressreduzierten Vorzeigeehen.<br />

*Sabine Hannakampf


GESUNDHEIT<br />

SCHLAU ZU HIV<br />

FOTO: VOLODYMYR HRYSHCHENKO / UNSPLASH / CCO<br />

SARS-COV-2 UND HIV –<br />

als wäre ein Virus nicht genug!<br />

Nach aktuellem Wissensstand<br />

scheinen Menschen mit einer<br />

gut behandelten HIV-Infektion, d. h.<br />

einer Viruslast unter der Nachweisgrenze<br />

und normaler CD4-Zellzahl<br />

(>200/μl), kein erhöhtes Risiko zu<br />

haben, sich mit SARS-CoV-2 zu<br />

infizieren oder schwer an COVID-19<br />

zu erkranken. Auf der 23. International<br />

AIDS Conference, die vom 6. bis<br />

10. Juli erstmalig virtuell stattfand,<br />

wurde ein Tag dem Thema COVID-19<br />

gewidmet. Priv.-Doz. Dr. Christoph<br />

Boesecke vom Universitätsklinikum<br />

Bonn hat am Kongress teilgenommen.<br />

Wir haben mit ihm gesprochen.<br />

Was wissen wir über das neue<br />

SARS-CoV-2-Virus, wenn wir es vor<br />

dem Hintergrund einer bestehenden<br />

HIV-Infektion betrachten?<br />

Es <strong>gab</strong> eine gesamte Session bei der<br />

Konferenz, die sich nur COVID-19 gewidmet<br />

hat. Die gute Nachricht, die sich in den<br />

letzten Monaten abzeichnete, wurde durch<br />

die internationale Vernetzung von den<br />

Behandlern und dem daraus resultierenden<br />

Erfahrungsaustausch bestätigt: HIV-Positive<br />

unter Therapie stecken sich nicht häufiger<br />

mit SARS-CoV-2 an, und wenn sie sich<br />

infizieren, haben sie keinen schwereren<br />

Krankheitsverlauf als Menschen ohne<br />

HIV-Infektion. Noch nicht ganz geklärt ist<br />

die Idee, dass HIV-Positive vielleicht sogar<br />

ein geringeres Risiko haben, einen schweren<br />

Verlauf von COVID-19 zu erleiden. Die<br />

Idee ist nicht ganz abwegig. Bei COVID-19<br />

kann es in der zweiten Phase zu einer<br />

Überreaktion des Immunsystems kommen,<br />

die Organe wie z. B. die Lunge oder das<br />

Herz schädigt. Man vermutet, dass die HIV-<br />

Therapie diese Überreaktion mindern oder<br />

verhindern kann.<br />

Was sind die Implikationen für Sie als<br />

Behandler und was ist für Menschen<br />

mit einer HIV-Infektion jetzt wichtig?<br />

Ich arbeite im Krankenhaus und dort ist es<br />

noch mehr als in den Arztpraxen wichtig<br />

gewesen, Kontakte zu reduzieren. Wir<br />

haben Sprechstunden reduziert, und auch<br />

Patienten haben von sich aus die Besuche<br />

eingeschränkt. Wichtig ist, dass die<br />

Laboruntersuchungen nicht<br />

zu lange rausgezögert<br />

werden, und natürlich,<br />

dass die Versorgung mit<br />

den Medikamenten<br />

sichergestellt ist. Das<br />

ist übrigens auch ein<br />

besorgniserregendes<br />

Ergebnis der Konferenz:<br />

In anderen Ländern<br />

funktioniert das weit<br />

schlechter. WHO und UNAIDS<br />

warnen, dass in einigen Ländern<br />

die Sterblichkeitsrate von HIV/Aids auf den<br />

Stand von vor über zehn Jahren zurückfallen<br />

könnte. Das ist wirklich dramatisch.<br />

Was können wir aus unserem Umgang<br />

mit HIV für den Umgang mit der<br />

aktuellen COVID-19-Pandemie als<br />

Gesellschaft lernen?<br />

Ich glaube, zwei wesentliche Dinge.<br />

Nur wenn alle mitmachen in einer<br />

Solidargemeinschaft, dann können wir<br />

auch etwas erreichen – in diesem Fall<br />

die Ansteckungszahlen reduzieren. Und<br />

Vorsicht vor Stigmatisierung Erkrankter<br />

oder von Menschen, die, aus welchen<br />

Gründen auch immer, z. B. in Risikogebieten<br />

unterwegs waren.<br />

Seit Beginn der Pandemie schwappten<br />

immer wieder vorgebliche<br />

Schutzwirkungen bzw. Heilungsvermutungen<br />

durch bestimmte<br />

Wirkstoffe der HIV-Therapie durch<br />

die Medien. Auch die PrEP wurde<br />

zeitweise als eventuell wirksam<br />

gegen eine Übertragung bzw. einen<br />

Ausbruch von/mit SARS-CoV-2<br />

bzw. COVID-19 gehandelt,<br />

es wurden Studien<br />

gemacht. Was kann<br />

zu diesem Komplex<br />

aktuell gesagt<br />

werden?<br />

Leider hat sich vor allem<br />

die Hoffnung in die<br />

Proteasehemmer bisher<br />

nicht erfüllen können.<br />

Es spielt wohl auch eine<br />

Rolle, zu welchem Zeitpunkt<br />

einer COVID-19-Erkrankung sie<br />

eingesetzt werden, es <strong>gab</strong> mehrere Studien,<br />

aber keine hat signifikante Wirksamkeit von<br />

HIV-Proteasehemmern nachweisen können.<br />

Beim Wirkstoff Emtricitabin/Tenofovir laufen<br />

aktuell noch Studien, eine größere in Europa,<br />

da bleibt es noch spannend. Allerdings ist<br />

es auf keinen Fall zu raten, eine bestehende<br />

HIV-Therapie zu verändern oder mit der PrEP<br />

anzufangen, um sich vor einer SARS-CoV-2<br />

Infektion zu schützen.<br />

*Interview: Christian Knuth


www.männer.media<br />

immer aktuell<br />

informiert


TERMINE<br />

TERMINE im <strong>Oktober</strong><br />

59<br />

DO 1.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

19:30 The English<br />

Theatre, Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on<br />

Patricia Highsmith,<br />

Gallusanlage 7<br />

20:00 Bockenheimer<br />

Depot, Gier:Crave,<br />

von Sarah Kane;<br />

Carlo-Schmid-<br />

Platz 1<br />

20:00 Gallus Theater,<br />

Premiere: AMP<br />

Dance Company,<br />

„don´t die dead“ –<br />

Tanzperformance,<br />

Kleyerstr. 15<br />

Szene<br />

17:00 maincheck,<br />

maincheck_up,<br />

Anonymer HIV-<br />

Schnelltest, Syphillis-<br />

und Hepatitis-<br />

B/C-Test bis 19:00<br />

Uhr, Friedberger<br />

Anlage 24<br />

18:00 Lucky‘s,<br />

Cocktailnight,<br />

Große Friedberger<br />

Str. 26<br />

19:00 Switchboard,<br />

Winetime, alle<br />

Weine um bis zu<br />

25% reduziert., Alte<br />

Gasse 36<br />

20:00 La Gata,<br />

Ricky and Friends,<br />

Seehofstr. 3<br />

20:00 Pink Frankfurt,<br />

Pink Night, Bartime<br />

mit Max und Team,<br />

Alte Gasse 34<br />

22:00 Birmingham Pub,<br />

Nachtschicht, mit<br />

Bärbel, Drinks und<br />

Küche bis morgens<br />

um 6, Battonnstr.<br />

50<br />

Erotik<br />

10:00 New Man bei Dr.<br />

Müller, Jungs unter<br />

25, erm. Eintritt 10<br />

Euro, Kaiserstr. 66<br />

12:00 Metropol Sauna,<br />

Wellnesstag, die<br />

ersten 10 Min. nur<br />

10,- Eintritt, bis 17h:<br />

3 Würfel ergeben<br />

deinen Preis (nur<br />

3,- bis 18,-) ab 18h<br />

stündl. Vitamin-<br />

Aufgüsse mit Bernd,<br />

Musik der 80er<br />

+ 90er, U26 nur<br />

9,50 (kein MVZ),<br />

Nachtsauna nur<br />

10,-, Schwedenkronenplatz<br />

12:00 Saunawerk, Ü40<br />

/ Youngstar, erm.<br />

Eintritt für alle Ü40,<br />

freier Eintritt für<br />

alle bis 28 (nicht<br />

an Feiertagen, 12<br />

Euro Mvz.), ab 22<br />

Uhr Nachtsauna,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

13:30 Amsterdam Sauna,<br />

Massage, Termine<br />

ab 16 Uhr, Sauna bis<br />

23 Uhr, Waidmannstr.<br />

31<br />

MANNHEIM<br />

Kultur<br />

19:00 Rhein Neckar<br />

Theater, Gut gegen<br />

Nordwind, Komödie,<br />

Angelstraße 33<br />

19:30 Cinema Quadrat,<br />

Futur Drei, D <strong>2020</strong>;<br />

92 Min., K1 2<br />

Szene<br />

16:00 AIDS-Hilfe Arbeitskreis<br />

Ludwigshafen<br />

e.V., Regenbogencafé,<br />

Ludwigshafen /<br />

Frankentalerstr. 71<br />

16:00 Café Klatsch, Kaffeeklatsch,<br />

Gorilla-<br />

Kaffeespezialitäten,<br />

köstliche Kuchen &<br />

Tratsch mit Dolo.,<br />

Hebelstr. 3<br />

18:00 BAR2, Bartime,<br />

T 6 19<br />

Erotik<br />

13:00 Galileo City Sauna,<br />

Mixed Day, Männer,<br />

Frauen, Bi..., O7 20<br />

REGION<br />

Szene<br />

20:00 Patron Tasch,<br />

L-Treff, Lesbische<br />

Frauen zwanglos<br />

treffen und kennen<br />

lernen., Bruchköbler<br />

Landstr. 25, Hanau<br />

FR 2.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

11:00 caricatura museum,<br />

Hauck & Bauer:<br />

Cartoons, Werkschau<br />

mit Cartoons<br />

in Strip, Bild, Film<br />

und Objekt von<br />

Elias Hauck und<br />

Dominik Bauer.,<br />

Weckmarkt 17<br />

19:00 Oper Frankfurt, Le<br />

nozze di Figaro, von<br />

Mozart; musikalische<br />

Leitung: Rory<br />

Macdonald; Regie:<br />

nach Guillaume<br />

Bernardi., Willy-<br />

Brandt-Platz 1<br />

19:30 The English<br />

Theatre, Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on<br />

Patricia Highsmith,<br />

Gallusanlage 7<br />

20:00 Bockenheimer<br />

Depot, Gier:Crave,<br />

von Sarah Kane;<br />

Regie: Robert<br />

Borgmannn, Carlo-<br />

Schmid-Platz 1<br />

20:00 Gallus Theater,<br />

AMP Dance Company,<br />

„don´t die dead“<br />

– Tanzperformance,<br />

Kleyerstr. 15<br />

20:00 Neues Theater<br />

Höchst, Jo van<br />

Nelsen, „Ich bin so<br />

wild nach deinem<br />

Erdbeermund“,<br />

Josef-Emmerich-<br />

Str. 46a<br />

20:00 Theater Willy<br />

Praml, Antigone,<br />

Bocksgesang von<br />

Hölderin nach<br />

Sophokles, Wittelsbacherallee<br />

29<br />

Szene<br />

16:00 Zum Schwejk,<br />

Linda und ihr Team,<br />

Schäfergasse 20<br />

20:00 Pink Frankfurt,<br />

Pink Night, Bartime<br />

mit Max und Team,<br />

Alte Gasse 34<br />

21:00 La Gata, Countdown<br />

into the<br />

Weekend, open end,<br />

Seehofstr. 3<br />

22:00 Birmingham Pub,<br />

Nachtschicht, mit<br />

Bärbel, Drinks und<br />

Küche bis morgens<br />

um 6, Battonnstr.<br />

50<br />

22:00 Comeback,<br />

Comeback am<br />

Wochenende, mit<br />

DJ, Alte Gasse 33<br />

23:00 Comeback, Wiesn<br />

Opening Party,<br />

mit DJ Serdar, Alte<br />

Gasse 33<br />

23:00 Switchboard,<br />

Bluetime, die Happy<br />

Hour für Longdrinks<br />

und Schnäpse vor<br />

den Abenteuern der<br />

Nacht bis 1 Uhr, Alte<br />

Gasse 36<br />

Erotik<br />

12:00 Metropol Sauna,<br />

Freeplay, Für Männer<br />

mit dem +,<br />

geöffnet bis Montagmorgen,<br />

2-9h<br />

After-Party 4,- inkl.<br />

Gratis-Getränke,<br />

Schaumparty ab<br />

24h, die ersten 10<br />

Min. nur 10,- Eintritt,<br />

U26 nur 9,50<br />

(kein MVZ), Schwedenkronenplatz<br />

12:00 Saunawerk,<br />

FKK-Party, Handtuch<br />

ist tabu,<br />

Wochenendsauna<br />

bis Montag durchgehend,<br />

21 Uhr<br />

Schaumparty,<br />

After-Party 3-9<br />

Uhr nur 15 Euro,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

13:30 Amsterdam Sauna,<br />

Massage, Termine<br />

ab 16 Uhr, Sauna bis<br />

23 Uhr, Waidmannstr.<br />

31<br />

WIESBADEN<br />

Kultur<br />

19:30 Hessisches Staatstheater<br />

Wiesbaden,<br />

Szenen einer Ehe,<br />

von Ingmar Bergmann;<br />

Regie: Ingo<br />

Kerkhof., Christian-<br />

Zais-Str. 3<br />

MANNHEIM<br />

Kultur<br />

19:30 Cinema Quadrat,<br />

Futur Drei, D <strong>2020</strong>;<br />

92 Min., K1 2<br />

20:00 Rhein Neckar<br />

Theater, Willkommen<br />

in den Sixties,<br />

Comedy-Revue,<br />

Angelstraße 33<br />

Party<br />

22:00 Club Action Disco,<br />

Queen-Lili & Team,<br />

After-Hour bis 12<br />

Uhr Mittags, U5 13<br />

Szene<br />

16:00 Café Klatsch,<br />

Kaffeeklatsch,<br />

Gorilla-Kaffeespezialitäten,<br />

köstliche<br />

Kuchen & Tratsch<br />

mit Dolo., Hebelstr.<br />

3<br />

18:00 BAR2,<br />

Bartime, T 6 19<br />

18:00 Cafe Solo,<br />

Loco am Freitag,<br />

U4 15-16<br />

Erotik<br />

13:00 Galileo City Sauna,<br />

60h Non Stop,<br />

durchgehend bis<br />

Montag 1 Uhr<br />

geöffnet, O7 20<br />

STUTTGART<br />

Szene<br />

20:00 AIDS-Hilfe<br />

Stuttgart e.V., Treffen<br />

der schwulen<br />

Väter und Ehemänner,<br />

Johannesstr. 19<br />

20:00 Eagle,<br />

Bartime,<br />

Mozartstraße 51<br />

Erotik<br />

10:00 Pour Lui Gaysauna,<br />

Saunaspaß, bis 1<br />

Uhr, Frühaufsteher<br />

aufgepasst: Nur<br />

10 Euro Eintritt bis<br />

10:10 Uhr!, Schmidener<br />

Str. 51<br />

14:00 Viva-Sauna,<br />

Langer Saunatag,<br />

14 bis 2 Uhr, Charlottenstr.<br />

38<br />

REGION<br />

Kultur<br />

19:00 Gerdas kleine<br />

Weltbühne,<br />

Schlagerette,<br />

Travestie-Revue mit<br />

Jutta P., Dietesheimer<br />

Str. 90, Mühlheim<br />

Szene<br />

19:30 Rosa Hilfe e.V.,<br />

Schwuler Fetisch-<br />

Stammtisch, Gesellige<br />

Runde unter<br />

Gleichgesinnten,<br />

Adlerstraße 12,<br />

Freiburg<br />

Erotik<br />

16:00 XL Sauna,<br />

Saunaspaß, Bis<br />

1 Uhr, Brebacher<br />

Landstr. 15, Saarbrücken<br />

SA 3.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

19:30 The English<br />

Theatre, Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on<br />

Patricia Highsmith,<br />

Gallusanlage 7<br />

FOTO: GERDA’S<br />

2.10. FREITAG | MÜHLHEIM<br />

GERDA´S KLEINE<br />

WELTBÜHNE:<br />

„SCHLAGERETTE“<br />

Nach einer unfreiwillig langen Pause<br />

öffnet sich der Vorhang wieder auf<br />

Gerda´s kleiner Weltbühne und gibt<br />

den Blick frei auf die wunderbare Welt<br />

des Schlagers. Jutta P. präsentiert in<br />

„Schlagerette“ klassische und moderne<br />

Genre-Perlen vom Couplet bis zum<br />

Andrea-Berg-Mix. Beste Stimmung<br />

garantieren auch Juttas Moderationen,<br />

die vielfältig sind wie der Schlager<br />

selbst: mal kitschig und sentimental,<br />

mal bissig und voller Ironie – aber immer<br />

mit Herz und Charme. *mas<br />

2.10., Gerda’s kleine Weltbühne,<br />

Dietesheimer Str. 90 (Willy-Brandt-<br />

Halle), Mühlheim, Showtime Freitag<br />

und Samstag 19 Uhr, www.gerdas.de<br />

20:00 Bockenheimer<br />

Depot, Gier:Crave,<br />

von Sarah Kane;<br />

Regie: Robert<br />

Borgmannn, Carlo-<br />

Schmid-Platz 1<br />

20:00 Gallus Theater,<br />

AMP Dance Company,<br />

„don´t die dead“<br />

– Tanzperformance,<br />

Kleyerstr. 15<br />

20:00 Moxy Frankfurt<br />

East, Drag Slam,<br />

moderiert von<br />

Giselle Hipps und<br />

Jessica Parker<br />

– auch im Live-<br />

Stream., Hanauer<br />

Landstr. 162<br />

20:00 Theater Willy<br />

Praml, Antigone,<br />

Bocksgesang von<br />

Hölderin nach<br />

Sophokles, Wittelsbacherallee<br />

29<br />

Szene<br />

15:00 Lucky‘s, Kaffee &<br />

Kuchen, bis 17:00<br />

Uhr nur 3,50 Euro,<br />

Große Friedberger<br />

Str. 26<br />

16:00 Zum Schwejk,<br />

Linda und ihr Team,<br />

Schäfergasse 20<br />

18:00 Gethsemanegemeinde,<br />

Gottesdienst,<br />

der Projektgemeinde,<br />

nicht<br />

nur für Lesben und<br />

Schwule., Eckenheimer<br />

Landstr. 90<br />

20:00 Pink Frankfurt,<br />

Pink Night, Bartime<br />

mit Max und Team,<br />

Alte Gasse 34<br />

21:00 La Gata,<br />

Open End,<br />

Seehofstr. 3<br />

22:00 Birmingham Pub,<br />

Nachtschicht, mit<br />

Bärbel, Drinks und<br />

Küche bis morgens<br />

um 6, Battonnstr.<br />

50<br />

23:00 Comeback,<br />

We Love Bavaria,<br />

mit DJ Steve K; ab<br />

6 Uhr Afterhour mit<br />

DJ Niki Mix Hit., Alte<br />

Gasse 33


60 TERMINE<br />

FOTO: DRAGSLAM<br />

3.10. SAMSTAG | FRANKFURT<br />

DRAG SLAM<br />

Sechs neue Bewerber*innen<br />

aus ganz Deutschland stehen<br />

in den Startlöchern für<br />

die <strong>Oktober</strong>-Aus<strong>gab</strong>e des<br />

Drag Slam – dabei spielt es<br />

keine Rolle, ob Newcomer*in<br />

oder Urgestein: wer das<br />

Publikum mit seiner Performance<br />

mitzureißen vermag,<br />

hat gute Chancen auf das<br />

Siegerkrönchen, verbunden<br />

mit 250 Euro Preisgeld,<br />

einem Artikel aus der Kollektion<br />

von MIZE Fashion,<br />

einem Rabattgutschein für<br />

Erotik<br />

6:00 Metropol Sauna,<br />

Geöffnet bis<br />

Montagmorgen,<br />

Golden Hours 2-9h,<br />

After-Party 4;- inkl.<br />

Gratis-Getränke,<br />

DJ in der Nacht,<br />

Schaumparty ab<br />

24h, U26 nur 9,50<br />

(kein MVZ), Schwedenkronenplatz<br />

6:00 Saunawerk,<br />

Wochenendsauna /<br />

Sling-Party, Spaß im<br />

Sling, Wochenendsauna<br />

Fr bis Mo früh<br />

durchgehend, 3-9<br />

Uhr After-Party nur<br />

15 Euro, Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

13:00 Jerome Kino, Wie<br />

ihr wollt Feiertags-<br />

Special, Sale: Lucas<br />

Entertainment +<br />

Falcon / Raging<br />

Stallion ab 9,90,<br />

Elbestr. 17<br />

13:30 Amsterdam Sauna,<br />

Massage, Termine<br />

ab 14 Uhr, Sauna bis<br />

23 Uhr, Waidmannstr.<br />

31<br />

MAINZ<br />

Szene<br />

20:00 Bar jeder Sicht,<br />

Bargespräche,<br />

Talkshow mit Fabian<br />

Dombrowski und<br />

Gästen., Hintere<br />

Bleiche 29<br />

WIESBADEN<br />

Kultur<br />

19:30 Hessisches Staatstheater<br />

Wiesbaden,<br />

Jesus Christ<br />

Superstar, Musical<br />

von Andrew Lloyd<br />

Webber; musikalische<br />

Leistung:<br />

Christoph Stiller;<br />

Regie: Iris Limbarth.,<br />

Christian-Zais-Str. 3<br />

MANNHEIM<br />

Kultur<br />

19:30 Cinema Quadrat,<br />

Futur Drei, D <strong>2020</strong>;<br />

92 Min., K1 2<br />

20:00 Rhein Neckar<br />

Theater, Willkommen<br />

in den Sixties,<br />

Comedy-Revue,<br />

Angelstraße 33<br />

Party<br />

22:00 Club Action Disco,<br />

Queen-Lili & Team,<br />

After-Hour bis<br />

12 Uhr Mittags,<br />

U5 13<br />

Szene<br />

16:00 Café Klatsch,<br />

Kaffeeklatsch,<br />

Gorilla-Kaffeespezialitäten,<br />

köstliche<br />

Kuchen & Tratsch<br />

mit Dolo.,<br />

Hebelstr. 3<br />

18:00 BAR2,<br />

Bartime, T 6 19<br />

18:00 Cafe Solo,<br />

Bartime, U4 15-16<br />

Erotik<br />

13:00 Galileo City Sauna,<br />

60h Non Stop,<br />

durchgehend bis<br />

Montag 1 Uhr<br />

geöffnet, O7 20<br />

STUTTGART<br />

Szene<br />

Corteswigs by Jazz Cortes<br />

und anderen tollen Goodies.<br />

Giselle Hipps führt gewohnt<br />

lasziv durch die Show,<br />

unterstützt von Frankfurts<br />

All-Time-Favoritin Jessica<br />

Walker. Die Show gibt’s auch<br />

als Live-Stream – Tickets für<br />

beide Versionen kann man<br />

über die Website ordern!<br />

*mas<br />

3.10., Moxy Frankfurt East,<br />

Hanauer Landstr. 162,<br />

Frankfurt, 20 Uhr, Infos und<br />

VVK über www. dragslam.de<br />

20:00 Eagle,<br />

Bartime,<br />

Mozartstraße 51<br />

Erotik<br />

10:00 Pour Lui Gaysauna,<br />

Saunaspaß, bis 2<br />

Uhr, bis 10:10 Uhr<br />

nur 10 Euro Eintritt,<br />

Schmidener Str. 51<br />

14:00 Viva-Sauna,<br />

Langer Saunatag,<br />

14 bis 2 Uhr,<br />

Charlottenstr. 38<br />

REGION<br />

Erotik<br />

16:00 XL Sauna,<br />

Saunaspaß, bis<br />

1 Uhr, Brebacher<br />

Landstr. 15,<br />

Saarbrücken<br />

SO 4.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

11:00 caricatura museum,<br />

Hauck & Bauer:<br />

Cartoons, Werkschau<br />

mit Cartoons<br />

in Strip, Bild, Film<br />

und Objekt, Weckmarkt<br />

17<br />

18:00 The English<br />

Theatre, Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on<br />

Patricia Highsmith,<br />

Gallusanlage 7<br />

18:00 Theater Willy Praml,<br />

Antigone, Bocksgesang<br />

von Hölderin<br />

nach Sophokles,<br />

Wittelsbacherallee<br />

29<br />

20:00 Bockenheimer<br />

Depot, Gier:Crave,<br />

von Sarah Kane;<br />

Carlo-Schmid-<br />

Platz 1<br />

Szene<br />

14:00 Switchboard,<br />

Creamtime, Selbstgebackene<br />

Torten<br />

und „Wackers“ Kaffee,<br />

bis 18 Uhr, Alte<br />

Gasse 36<br />

15:00 Lucky‘s, Kaffee &<br />

Kuchen, bis 17 Uhr,<br />

Große Friedberger<br />

Str. 26<br />

16:00 LSKH, LesCafé,<br />

mit Kaffee,<br />

Tee, Kuchen,<br />

Herzhaftem &<br />

lesbischen Frauen,<br />

Klingerstr. 6<br />

19:00 Krawallschachtel,<br />

Loungen mit Rolf,<br />

Alte Gasse 24<br />

20:00 Pink Frankfurt, Pink<br />

Night, Bartime mit<br />

Max und Team, Alte<br />

Gasse 34<br />

Erotik<br />

6:00 Metropol Sauna,<br />

Take a Chill Pill,<br />

GoldenHours: 2-9h<br />

After-Party 4,- inkl.<br />

Gratis-Getränke,<br />

DJ bis morgens,<br />

Schaumparty<br />

deluxe ab 17h, U26<br />

nur 9,50 (kein MVZ),<br />

Schwedenkronenplatz<br />

6:00 Saunawerk,<br />

Wochenendsauna,<br />

Fr bis Mo früh<br />

durchgehend,<br />

After-Party 3-9<br />

Uhr nur 15 Euro,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

12:00 New Man bei Dr.<br />

Müller, Kinotag, alle<br />

Filme für 13 Euro,<br />

Kaiserstr. 66<br />

13:00 Jerome Kino, Wie<br />

ihr wollt, Sale: Lucas<br />

Entertainment +<br />

Falcon / Raging<br />

Stallion ab 9,90,<br />

Elbestr. 17<br />

13:30 Amsterdam Sauna,<br />

Massage, Termine<br />

ab 14 Uhr, Sauna bis<br />

22 Uhr, Waidmannstr.<br />

31<br />

MANNHEIM<br />

Kultur<br />

18:00 Rhein Neckar Theater,<br />

Monnem - doi<br />

Musical!, Comedy-<br />

Musical, Angelstraße<br />

33<br />

19:00 EinTanzHaus, Der<br />

lange Abschied.,<br />

Oder: Gibt es ein<br />

Leben nach dem<br />

Kabarett? – mit<br />

Einhart Klucke und<br />

Gästen., G4 4<br />

Szene<br />

16:00 BAR2, Bartime,<br />

T 6 19<br />

16:00 Café Klatsch, Kaffeeklatsch,<br />

Gorilla-<br />

Kaffeespezialitäten,<br />

köstliche Kuchen &<br />

Tratsch mit Dolo.,<br />

Hebelstr. 3<br />

Erotik<br />

13:00 Galileo City Sauna,<br />

60h Non Stop,<br />

durchgehend bis<br />

Montag 1 Uhr<br />

geöffnet, O7 20<br />

STUTTGART<br />

Erotik<br />

10:00 Pour Lui Gaysauna,<br />

Sauna-Night,<br />

Wochenendausklang<br />

bis 1 Uhr,<br />

Frühaufsteher nur<br />

10 Euro Eintritt bis<br />

10:10 Uhr!, Schmidener<br />

Str. 51<br />

REGION<br />

Erotik<br />

14:00 XL Sauna, Saunaspaß,<br />

bis 23 Uhr,<br />

Brebacher Landstr.<br />

15, Saarbrücken<br />

MO 5.10.<br />

FRANKFURT<br />

Szene<br />

17:00 LIBS, Telefonische<br />

Kurzberatung, bis<br />

18 Uhr, Alte Gasse<br />

38<br />

17:00 maincheck, maincheck_up,<br />

Anonymer<br />

HIV-Schnelltest,<br />

Syphillis- und<br />

Hepatitis-B/C-Test<br />

bis 19:00 Uhr, Friedberger<br />

Anlage 24<br />

19:00 Krawallschachtel,<br />

Loungen mit Rolf,<br />

Alte Gasse 24<br />

19:00 LSKH,<br />

Mitmachplenum,<br />

Klingerstr. 6<br />

20:00 La Gata,<br />

Oldies mit Ricky,<br />

Seehofstr. 3<br />

20:00 Pink Frankfurt, Pink<br />

Night, Bartime mit<br />

Max und Team, Alte<br />

Gasse 34<br />

20:00 Radio Sub, On Air,<br />

schwul, unterhaltsam,<br />

bunt bis 22:00<br />

Uhr, Radio X,, FM<br />

91.8 MHz / radiosub.de<br />

Erotik<br />

12:00 Metropol Sauna,<br />

Cruising-Tag + Bi-<br />

Happy, Die ersten<br />

10 Min. nur 10,- Eintritt,<br />

Wiedereintritt<br />

gratis, U26 nur 9,50,<br />

Bi-Happy 17-3h für<br />

Mann, Frau, Trans*,<br />

Nachtsuana nur<br />

10 ,-, Schwedenkronenplatz<br />

12:00 Saunawerk, Youngstar<br />

Wochenstart,<br />

bis 28 Jahre freier<br />

Eintritt, Mindestverzehr<br />

12 Euro, ab<br />

22 Uhr Nachtsauna,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

MANNHEIM<br />

Erotik<br />

13:00 Galileo City Sauna,<br />

Massage, auf<br />

höchstem Niveau,<br />

O7 20<br />

REGION<br />

Szene<br />

17:30 Martinushaus,<br />

Schnelltest-Aktion,<br />

HIV- und Syphilis-<br />

Schnelltest der<br />

HIV/Aids-Beratung<br />

Unterfranken, bis 19<br />

Uhr, anonym, ohne<br />

Voranmeldung, mit<br />

Beratung., Treibgasse<br />

26, Aschaffenburg<br />

18:00 Radio Darmstadt,<br />

Ganz schön Queer,<br />

Radioshow von<br />

und mit Jürgen<br />

Radestock und<br />

Heike Greulich,<br />

bis 20 Uhr, www.<br />

radiodarmstadt.de,<br />

UKW 103,4 MHz,<br />

Kabel 99,85 MHz,<br />

Darmstadt<br />

DI 6.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

19:30 The English<br />

Theatre,<br />

Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on Patricia<br />

Highsmith, Gallusanlage<br />

7<br />

Szene<br />

11:00 Radio Sub,<br />

On Air, schwul,<br />

unterhaltsam, bunt,<br />

FM 91.8 MHz /<br />

radiosub.de<br />

14:00 Switchboard,<br />

Telefonberatung für<br />

homosexuelle Männer<br />

60+, bis 16 Uhr,<br />

Alte Gasse 36<br />

14:30 Switchboard, Café<br />

Karussell, Treff und<br />

Kultur für schwule<br />

Männer ab 60,<br />

Bitte um vorherige<br />

Anmeldung: cafekarussell@gmx.de,<br />

Alte Gasse 36<br />

16:00 Zum Schwejk,<br />

Linda und ihr Team,<br />

Schäfergasse 20<br />

20:00 Pink Frankfurt,<br />

Pink Night, Bartime<br />

mit Max und Team,<br />

Alte Gasse 34<br />

22:00 Birmingham Pub,<br />

Nachtschicht,<br />

mit Bärbel, Drinks<br />

und Küche bis morgens<br />

um 6,<br />

Battonnstr. 50<br />

Erotik<br />

10:00 New Man bei<br />

Dr. Müller, Jungs<br />

unter 25, erm.<br />

Eintritt 10 Euro,<br />

Kaiserstr. 66<br />

12:00 Metropol Sauna,<br />

Hammerdienstag,<br />

Die ersten 10 Min.<br />

nur 10,- Eintritt, ab<br />

12h U30 nur 9,50<br />

(kein MVZ), 18h<br />

Uwes Eintopf gratis,<br />

22h alle Drinks 50%<br />

+ Schaumparty ab<br />

22h, Nachtsauna<br />

nur 10;-, Schwedenkronenplatz<br />

12:00 Saunawerk,<br />

2 for 1 / Youngstar,<br />

Bei Eintritt ohne<br />

Ermäßigung freien<br />

Eintritt für Samstag<br />

sichern (mit Mvz. 19<br />

Euro), bis 28 Jahre<br />

heute freier Eintritt<br />

(Mvz 12 Euro), ab<br />

22 Uhr Nachtsauna,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

13:30 Amsterdam Sauna,<br />

Massage, Termine<br />

ab 16 Uhr, Sauna bis<br />

23 Uhr, Waidmannstr.<br />

31<br />

MANNHEIM<br />

Szene<br />

17:00 BAR2, Happy Hour,<br />

18 - 21 Uhr, 2 for 1,<br />

T 6 19<br />

STUTTGART<br />

Szene<br />

21:00 Eagle,<br />

Bartime, Mozartstraße<br />

51<br />

Erotik<br />

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,<br />

2 Eintritt für<br />

28 Euro, Charlottenstr.<br />

38


TERMINE<br />

61<br />

REGION<br />

Szene<br />

18:30 Aids-Hilfe Karlsruhe<br />

e.V., Checkpoint,<br />

HIV-Schnelltest /<br />

STI-Test, bis 20 Uhr,<br />

Sophienstr. 102,<br />

Karlsruhe<br />

MI 7.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

11:00 caricatura museum,<br />

Hauck & Bauer:<br />

Cartoons, Werkschau<br />

mit Cartoons<br />

in Strip, Bild, Film<br />

und Objekt, Weckmarkt<br />

17<br />

19:30 The English<br />

Theatre, Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on<br />

Patricia Highsmith,<br />

Gallusanlage 7<br />

20:00 Neues Theater<br />

Höchst, Korff &<br />

Ludewig, „Knallzucker“,<br />

Josef-<br />

Emmerich-Str. 46a<br />

Szene<br />

16:00 Zum Schwejk,<br />

Linda und ihr Team,<br />

Schäfergasse 20<br />

18:00 Lucky‘s, Long Drink<br />

Special, Große<br />

Friedberger Str. 26<br />

19:00 Switchboard,<br />

Maintime, Frankfurter<br />

Abend mit<br />

Spezialitäten zu<br />

reduzierten Preisen,<br />

Alte Gasse 36<br />

20:00 Pink Frankfurt, Pink<br />

Night, Bartime mit<br />

Max und Team, Alte<br />

Gasse 34<br />

22:00 Birmingham Pub,<br />

Nachtschicht, mit<br />

Bärbel, Battonnstr.<br />

50<br />

Erotik<br />

12:00 Metropol Sauna,<br />

Doubledecker,<br />

Gratiseintritt für<br />

nächsten Mittwoch,<br />

die ersten 10 Min.<br />

nur 10 Euro Eintritt,<br />

U26 nur 9,50 (kein<br />

MVZ), Nachtsauna<br />

nur 10 Euro, Schwedenkronenplatz<br />

12:00 Saunawerk, Studenten<br />

Sauna,<br />

ermäßigter Eintritt<br />

mit Studentenausweis,<br />

Youngstar bis<br />

28 freier Eintritt<br />

(nicht an Feiertagen,<br />

12 Euro Mvz.),<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

18:00 Jerome Kino, Wie<br />

ihr wollt, Sale: Lucas<br />

Entertainment +<br />

Falcon / Raging<br />

Stallion ab 9,90,<br />

Elbestr. 17<br />

MAINZ<br />

Kultur<br />

20:00 Mainzer Kammerspiele,<br />

Premiere:<br />

Antigone, nach<br />

Sophokles; Rheinstr.<br />

4<br />

20:15 Bar jeder Sicht,<br />

Kino am Mittwoch,<br />

„Uferfrauen“, D<br />

<strong>2020</strong>, 115 Min., Hintere<br />

Bleiche 29<br />

MANNHEIM<br />

Kultur<br />

17:30 Cinema Quadrat,<br />

Futur Drei, D <strong>2020</strong>;<br />

92 Min., K1 2<br />

Szene<br />

16:00 Café Klatsch, Kaffeeklatsch,<br />

Gorilla-<br />

Kaffeespezialitäten,<br />

köstliche Kuchen &<br />

Tratsch mit Dolo.,<br />

Hebelstr. 3<br />

STUTTGART<br />

Erotik<br />

10:00 Pour Lui Gaysauna,<br />

Saunaspaß, bis 1<br />

Uhr, Frühaufsteher<br />

aufgepasst: Nur<br />

10 Euro Eintritt bis<br />

10:10 Uhr!, Schmidener<br />

Str. 51<br />

REGION<br />

Erotik<br />

14:00 XL Sauna, Saunaspaß,<br />

bis 24 Uhr,<br />

Brebacher Landstr.<br />

15, Saarbrücken<br />

DO 8.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

19:30 The English<br />

Theatre, Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on<br />

Patricia Highsmith,<br />

Gallusanlage 7<br />

20:00 Gallus Theater,<br />

Solocoreografico,<br />

Solo Tanzfilmreihe<br />

– Frankfurt Edition<br />

<strong>2020</strong>, Kleyerstr. 15<br />

Szene<br />

17:00 maincheck, maincheck_up,<br />

Anonymer<br />

HIV-Schnelltest,<br />

Syphillis- und<br />

Hepatitis-B/C-Test<br />

bis 19:00 Uhr, Friedberger<br />

Anlage 24<br />

18:00 Lucky‘s, Cocktailnight,<br />

Große Friedberger<br />

Str. 26<br />

19:00 Switchboard, Winetime,<br />

alle Weine um<br />

bis zu 25% reduziert.,<br />

Alte Gasse 36<br />

20:00 Pink Frankfurt, Pink<br />

Night, Bartime mit<br />

Max und Team, Alte<br />

Gasse 34<br />

22:00 Birmingham Pub,<br />

Nachtschicht, mit<br />

Bärbel, Drinks und<br />

Küche bis morgens<br />

um 6, Battonnstr.<br />

50<br />

Erotik<br />

10:00 New Man bei<br />

Dr. Müller, Jungs<br />

unter 25, erm.<br />

Eintritt 10 Euro,<br />

Kaiserstr. 66<br />

12:00 Metropol Sauna,<br />

Wellnesstag +<br />

Young‘n‘Fresh, die<br />

ersten 10 Min. nur<br />

10,- Eintritt, bis 17h:<br />

3 Würfel ergeben<br />

deinen Preis (3,- bis<br />

18,-), Young‘n‘Fresh:<br />

von 18-24h alle U30<br />

Eintritt frei (12,-<br />

MVZ), U26 nur 9,50<br />

(kein MVZ), ab 18h<br />

stündl. Vitamin-<br />

Aufgüsse mit Bernd,<br />

Glas Prosecco inkl.<br />

für alle, Nachtsauna<br />

nur 10,-, Schwedenkronenplatz<br />

12:00 Saunawerk,<br />

Ü40 / Youngstar,<br />

erm. Eintritt für alle<br />

Ü40, freier Eintritt<br />

für alle bis 28 (nicht<br />

an Feiertagen, 12<br />

Euro Mvz.), ab 22<br />

Uhr Nachtsauna,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

13:30 Amsterdam Sauna,<br />

Massage, Termine<br />

ab 16 Uhr, Sauna bis<br />

23 Uhr, Waidmannstr.<br />

31<br />

MAINZ<br />

Szene<br />

18:30 Bar jeder Sicht,<br />

Mensch, Spiel<br />

doch mit!, Offener<br />

Spieleabend, Hintere<br />

Bleiche 29<br />

MANNHEIM<br />

Szene<br />

16:00 AIDS-Hilfe Arbeitskreis<br />

Ludwigshafen<br />

e.V., Regenbogencafé,<br />

Ludwigshafen /<br />

Frankentalerstr. 71<br />

16:00 Café Klatsch, Kaffeeklatsch,<br />

Gorilla-<br />

Kaffeespezialitäten,<br />

köstliche Kuchen &<br />

Tratsch mit Dolo.,<br />

Hebelstr. 3<br />

18:00 BAR2, Bartime,<br />

T 6 19<br />

18:00 KOSI.MA, Checkpoint,<br />

anonyme<br />

Tests auf Spendenbasis<br />

u.a.<br />

Syphilis, Hepatitis,<br />

HIV-Schnelltest,<br />

PrEP-Check; mit<br />

Anmeldung, Max-<br />

Joseph-Str. 1<br />

Erotik<br />

13:00 Galileo City Sauna,<br />

Mixed Day, Männer,<br />

Frauen, Bi..., O7 20<br />

FR 9.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

19:00 Oper Frankfurt, Le<br />

nozze di Figaro, von<br />

Mozart; musikalische<br />

Leitung: Rory<br />

Macdonald; Regie:<br />

nach Guillaume<br />

Bernardi., Willy-<br />

Brandt-Platz 1<br />

19:30 The English<br />

Theatre, Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on<br />

Patricia Highsmith,<br />

Gallusanlage 7<br />

20:00 Gallus Theater,<br />

Solocoreografico,<br />

Solo Tanzfilmreihe<br />

– Frankfurt Edition<br />

<strong>2020</strong>, Kleyerstr. 15<br />

20:00 Neues Theater<br />

Höchst, Evi Niessner<br />

singt Piaf,<br />

„Chanson divine“,<br />

Josef-Emmerich-<br />

Str. 46a<br />

Szene<br />

16:00 Zum Schwejk,<br />

Linda und ihr Team,<br />

Schäfergasse 20<br />

20:00 Pink Frankfurt,<br />

Pink Night,<br />

Bartime mit Max<br />

und Team, Alte<br />

Gasse 34<br />

21:00 La Gata, Countdown<br />

into the<br />

Weekend, open end,<br />

Seehofstr. 3<br />

22:00 Birmingham Pub,<br />

Nachtschicht, mit<br />

Bärbel, Drinks und<br />

Küche bis morgens<br />

um 6, Battonnstr.<br />

50<br />

22:00 Comeback, Comeback<br />

am Wochenende,<br />

mit DJ, Alte<br />

Gasse 33<br />

23:00 Comeback, Groove<br />

Beats, mit DJ Serdar,<br />

Alte Gasse 33<br />

23:00 Switchboard, Bluetime,<br />

die Happy<br />

Hour für Longdrinks<br />

und Schnäpse vor<br />

den Abenteuern der<br />

Nacht bis 1 Uhr, Alte<br />

Gasse 36<br />

Erotik<br />

12:00 Metropol Sauna,<br />

Latinoparty, Drinks<br />

& Party, geöffnet<br />

bis Montagmorgen,<br />

2-9h After-Party<br />

4,- inkl. Gratis-<br />

Getränke, Schaumparty<br />

ab 24h, die<br />

ersten 10 Min. nur<br />

10,- Eintritt, U26<br />

nur 9,50 (kein MVZ),<br />

Schwedenkronenplatz<br />

12:00 Saunawerk,<br />

Bi-FKK + Wochenendsauna,<br />

bis 6<br />

Uhr: Mann, Frau,<br />

Trans*, gay oder<br />

bisexuell - alle sind<br />

zur FKK-Party willkommen,<br />

Handtuch<br />

ist Tabu (für Trans*<br />

kein Muss), Fr bis<br />

Mo früh durchgehend,<br />

3-9 Uhr After<br />

Party nur 15 Euro,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

13:30 Amsterdam Sauna,<br />

Massage, Termine<br />

ab 16 Uhr, Sauna bis<br />

23 Uhr, Waidmannstr.<br />

31<br />

STUTTGART<br />

Szene<br />

20:00 Eagle,<br />

Bartime, Mozartstraße<br />

51<br />

Erotik<br />

10:00 Pour Lui Gaysauna,<br />

Saunaspaß, bis 1<br />

Uhr, Frühaufsteher<br />

aufgepasst: Nur<br />

10 Euro Eintritt bis<br />

10:10 Uhr!, Schmidener<br />

Str. 51<br />

14:00 Viva-Sauna,<br />

Langer Saunatag,<br />

14 bis 2 Uhr, Charlottenstr.<br />

38<br />

MANNHEIM<br />

Kultur<br />

20:00 Rhein Neckar<br />

Theater, Monnem<br />

- doi Musical!,<br />

Comedy-Musical,<br />

Angelstraße 33<br />

Party<br />

FOTO: BJÖ<br />

6.10. & 20.10. DIENSTAG | FRANKFURT<br />

CAFÉ KARUSSELL<br />

Der Treff für schwule<br />

Männer ab 60 findet ab<br />

<strong>Oktober</strong> wieder am ersten<br />

und dritten Dienstag des<br />

Monats in den Räumen des<br />

Switchboard statt. Leiter<br />

Michael Holy hat zusammen<br />

mit dem Switch-Team<br />

ein entsprechendes Hygienekonzept<br />

erstellt. Natürlich<br />

gibt es Kaffee, Kuchen<br />

22:00 Club Action Disco,<br />

Queen-Lili &<br />

Team, After-Hour<br />

bis 12 Uhr Mittags,<br />

U5 13<br />

Szene<br />

16:00 Café Klatsch,<br />

Kaffeeklatsch,<br />

Gorilla-Kaffeespezialitäten,<br />

köstliche<br />

Kuchen & Tratsch<br />

mit Dolo.,<br />

Hebelstr. 3<br />

18:00 BAR2,<br />

Bartime, T 6 19<br />

18:00 Cafe Solo, Loco am<br />

Freitag, U4 15-16<br />

Erotik<br />

13:00 Galileo City Sauna,<br />

60h Non Stop,<br />

durchgehend bis<br />

Montag 1 Uhr<br />

geöffnet, O7 20<br />

REGION<br />

Kultur<br />

19:00 Gerdas kleine<br />

Weltbühne, Schlagerette,<br />

Travestie-<br />

Revue mit Jutta P.,<br />

Dietesheimer Str.<br />

90, Mühlheim<br />

Erotik<br />

16:00 XL Sauna, Saunaspaß,<br />

Bis 1 Uhr,<br />

Brebacher Landstr.<br />

15, Saarbrücken<br />

und das beliebte kulturelle<br />

Rahmenprogramm mit<br />

Infotainment. Wegen der<br />

begrenzten Platzzahl bittet<br />

das Café Karussell um<br />

vorherige Anmeldung über<br />

die E-Mail-Adresse<br />

cafekarussell@gmx.de. *bjö<br />

6. und 20.10., Switchboard,<br />

Alte Gasse 36, 14:30 Uhr,<br />

www.switchboard-ffm.de<br />

SA 10.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

11:00 caricatura museum,<br />

Hauck & Bauer:<br />

Cartoons, Werkschau<br />

mit Cartoons<br />

in Strip, Bild, Film<br />

und Objekt von<br />

Elias Hauck und<br />

Dominik Bauer.,<br />

Weckmarkt 17<br />

15:00 The English Theatre,<br />

Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on Patricia<br />

Highsmith – zweite<br />

Vorstellung 19:30<br />

Uhr., Gallusanlage 7<br />

19:00 LAB Frankfurt, Auf<br />

der Bahn, Show mit<br />

Rocko Schamini<br />

und Gereon Klug,<br />

Schmidtstr. 12<br />

20:00 Gallus Theater,<br />

Solocoreografico,<br />

Solo Tanzfilmreihe<br />

– Frankfurt Edition<br />

<strong>2020</strong>, Kleyerstr. 15<br />

20:00 Roßmarkt, Grüne<br />

Soße Gala, Live-<br />

Stream in zahlreiche<br />

Restaurants<br />

und Locations und<br />

nach Hause, Infos<br />

aus www.gruenesosse-festival.de,<br />

Roßmarkt<br />

Szene<br />

15:00 LSKH, _somebody,<br />

Ausstellung von und<br />

mit widerständigen<br />

Körpern – Offenes<br />

Gespräch auf Zoom;<br />

Link auf www.<br />

awe-somebody.de,<br />

Klingerstr. 6<br />

15:00 Lucky‘s, Kaffee &<br />

Kuchen, bis 17:00<br />

Uhr nur 3,50 Euro,<br />

Große Friedberger<br />

Str. 26<br />

16:00 Zum Schwejk,<br />

Linda und ihr Team,<br />

Schäfergasse 20


62 TERMINE<br />

FOTO: SALZGEBER<br />

11.10. SONNTAG | FRANKFURT<br />

IM STILLEN LAUT<br />

Therese Koppes Doku „Im<br />

Stillen laut“ portraitiert das<br />

ungewöhnliche Leben von<br />

Erika Stürmer-Alex und<br />

Christine Müller-Storsch.<br />

Die beiden älteren Damen<br />

leben auf einem Künstlerhof<br />

in Brandenburg<br />

und erinnern sich an die<br />

gemeinsamen Jahre in<br />

der DDR, ihre Stasi-Akten<br />

und das Leben im wiedervereinigten<br />

Deutschland.<br />

Ein Leben in beharrlicher<br />

Selbstbehauptung, die<br />

selbst im Alter nicht<br />

nachlässt. Therese Koppe<br />

zeichnet mit Tagebuchauszügen,<br />

privaten Fotos und<br />

Filmsequenzen von Kunstperformances<br />

ein persönliches<br />

Bild der beiden<br />

Frauen. *bjö<br />

11., 18. und 25.10.,<br />

Matinee im Mal seh’n Kino,<br />

Adlerflychtstr. 6,<br />

Frankfurt, 12:30 Uhr,<br />

www.malsehnkino.de<br />

11.10. SONNTAG | MANNHEIM<br />

AUF JUNGFERNFLUG MIT DEM<br />

„RAUMSCHIFF SONDERPREIS“<br />

Das hat sich Captain<br />

Cassias und sein fideles<br />

Team vom Raumschiff<br />

Sonderpreis sicher anders<br />

vorgestellt: Was als intergalaktische<br />

Friedensmission<br />

quer durch den Quadranten<br />

Galaxie-Süd beginnt, endet<br />

in einer tosenden Schlacht<br />

– denn das sinistre Volk der<br />

Raktus hat einen tödlichen<br />

Virus ins Lebenssystem der<br />

Erdlinge geschleust, um den<br />

blauen Planeten für seine<br />

FOTO: WIKIIMAGES, PIXABAY.COM, GEMEINFREI<br />

Zwecke auszubeuten.<br />

Die Star Trek-Musical-Parodie<br />

von und mit Intendant<br />

Markus Beisel beamt das<br />

Publikum mitten hinein in<br />

eine quietschbunte Show,<br />

die trotz allen Übermutes<br />

auch gesellschaftskritische<br />

Anklänge nicht scheut. *mas<br />

11.10, Rhein Neckar<br />

Theater, Angelstr. 33,<br />

Mannheim, weitere Vorstellung<br />

am 16.10., 20 Uhr,<br />

www.rhein-neckar-theater.de<br />

20:00 Pink Frankfurt, Pink<br />

Night, Bartime mit<br />

Max und Team, Alte<br />

Gasse 34<br />

21:00 La Gata,<br />

Open End,<br />

Seehofstr. 3<br />

22:00 Birmingham Pub,<br />

Nachtschicht, mit<br />

Bärbel, Drinks und<br />

Küche bis morgens<br />

um 6, Battonnstr.<br />

50<br />

23:00 Comeback, Gina´s<br />

Birthday Bash, mit<br />

DJ Steve K, Alte<br />

Gasse 33<br />

Erotik<br />

6:00 Metropol Sauna,<br />

Geöffnet bis Montagmorgen,<br />

langes<br />

Wochenende 24h<br />

geöffnet, Golden<br />

Hours 2-9h, After-<br />

Party 4;- inkl.<br />

Gratis-Getränke,<br />

DJ in der Nacht,<br />

Schaumparty ab<br />

24h, U26 nur 9,50<br />

(kein MVZ), Schwedenkronenplatz<br />

6:00 Saunawerk,<br />

Wochenendsauna,<br />

Fr bis Mo früh<br />

durchgehend,<br />

After-Party 3-9<br />

Uhr nur 15 Euro,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

13:30 Amsterdam Sauna,<br />

Bärensauna,<br />

Massage-Termine<br />

ab 14 Uhr, Sauna bis<br />

23 Uhr, Waidmannstr.<br />

31<br />

MANNHEIM<br />

Kultur<br />

20:00 EinTanzHaus,<br />

On HeLa – The<br />

Colour Of Cells,<br />

Tanzgastspiel von<br />

Christoph Winkler,<br />

G4 4<br />

20:00 Rhein Neckar<br />

Theater, Wer ist<br />

eigentlich Paul?,<br />

Dramödie, Angelstraße<br />

33<br />

Party<br />

22:00 Club Action Disco,<br />

Queen-Lili & Team,<br />

After-Hour bis 12<br />

Uhr Mittags, U5 13<br />

Szene<br />

16:00 Café Klatsch,<br />

Kaffeeklatsch,<br />

Gorilla-Kaffeespezialitäten,<br />

köstliche<br />

Kuchen & Tratsch<br />

mit Dolo.,<br />

Hebelstr. 3<br />

18:00 BAR2,<br />

Bartime, T 6 19<br />

18:00 Cafe Solo,<br />

Bartime, U4 15-16<br />

Erotik<br />

13:00 Galileo City Sauna,<br />

60h Non Stop,<br />

durchgehend bis<br />

Montag 1 Uhr<br />

geöffnet, O7 20<br />

STUTTGART<br />

Kultur<br />

20:00 Jugendherberge<br />

International,<br />

Premiere: Gretchen<br />

89ff., von Lutz Hübner;<br />

eine Produktion<br />

von Emrich´s<br />

Theaterwerkstatt.,<br />

Haußmannstr. 27<br />

Szene<br />

20:00 Eagle,<br />

Black Leather Night,<br />

Mozartstraße 51<br />

Erotik<br />

10:00 Pour Lui Gaysauna,<br />

Saunaspaß, bis 2<br />

Uhr, bis 10:10 Uhr<br />

nur 10 Euro Eintritt,<br />

Schmidener Str. 51<br />

14:00 Viva-Sauna, Langer<br />

Saunatag, 14 bis 2<br />

Uhr, Charlottenstr.<br />

38<br />

REGION<br />

Kultur<br />

19:00 Gerdas kleine<br />

Weltbühne, Schlagerette,<br />

Travestie-<br />

Revue mit Jutta P.,<br />

Dietesheimer Str.<br />

90, Mühlheim<br />

Szene<br />

16:00 Fleischmarkthalle<br />

im alten<br />

Schlachthof, 1.<br />

digitale Benefiz-<br />

Kunstversteigerung,<br />

für die AIDS-Hilfe<br />

Stuttgart; Live-<br />

Besichtigung – Infos<br />

auf www.aidshilfekarlsruhe.de,<br />

Durlacher Allee 62,<br />

Karlsruhe<br />

Erotik<br />

16:00 XL Sauna,<br />

Saunaspaß, bis<br />

1 Uhr, Brebacher<br />

Landstr. 15,<br />

Saarbrücken<br />

SO 11.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

12:30 Mal Seh‘n Kino,<br />

Im Stillen laut, D<br />

2019; 74 Min, Adlerflychtstr.<br />

6<br />

14:00 The English Theatre,<br />

Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on Patricia<br />

Highsmith – zweite<br />

Vorstellung 18 Uhr.,<br />

Gallusanlage 7<br />

20:00 LAB Frankfurt,<br />

Stefanie Sargnagel,<br />

Lesung: „Dicht.<br />

Aufzeichnungen<br />

einer Tagediebin“,<br />

Schmidtstr. 12<br />

Szene<br />

14:00 Switchboard,<br />

Creamtime, Selbstgebackene<br />

Torten<br />

und „Wackers“ Kaffee,<br />

bis 18 Uhr, Alte<br />

Gasse 36<br />

15:00 Lucky‘s,<br />

Kaffee & Kuchen,<br />

bis 17:00 Uhr nur<br />

3,50 Euro, Große<br />

Friedberger Str. 26<br />

19:00 Krawallschachtel,<br />

Loungen mit Rolf,<br />

Alte Gasse 24<br />

20:00 Pink Frankfurt,<br />

Pink Night, Bartime<br />

mit Max und Team,<br />

Alte Gasse 34<br />

Erotik<br />

6:00 Metropol Sauna,<br />

Take a Chill Pill,<br />

GoldenHours: 2-9h<br />

After-Party 4,- inkl.<br />

Gratis-Getränke,<br />

DJ bis morgens,<br />

Schaumparty<br />

deluxe ab 17h, U26<br />

nur 9,50 (kein MVZ),<br />

Schwedenkronenplatz<br />

6:00 Saunawerk,<br />

Wochenendsauna,<br />

Fr bis Mo früh<br />

durchgehend,<br />

After-Party 3-9<br />

Uhr nur 15 Euro,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

12:00 New Man bei<br />

Dr. Müller, Kinotag,<br />

alle Filme für 13<br />

Euro, Kaiserstr. 66<br />

13:00 Jerome Kino,<br />

Wie ihr wollt, Sale:<br />

Lucas Entertainment<br />

+ Falcon /<br />

Raging Stallion ab<br />

9,90, Elbestr. 17<br />

13:30 Amsterdam Sauna,<br />

Massage, Termine<br />

ab 14 Uhr, Sauna bis<br />

22 Uhr, Waidmannstr.<br />

31<br />

MANNHEIM<br />

Kultur<br />

18:00 Rhein Neckar<br />

Theater, Premiere:<br />

Raumschiff Sonderpreis,<br />

Musical-<br />

Comedy, Angelstraße<br />

33<br />

Szene<br />

16:00 BAR2, Bartime,<br />

T 6 19<br />

16:00 Café Klatsch,<br />

Kaffeeklatsch,<br />

Gorilla-Kaffeespezialitäten,<br />

köstliche<br />

Kuchen & Tratsch<br />

mit Dolo., Hebelstr.<br />

3<br />

Erotik<br />

13:00 Galileo City Sauna,<br />

60h Non Stop,<br />

durchgehend von<br />

Freitag 13 Uhr<br />

bis Montag 1 Uhr<br />

geöffnet, O7 20<br />

STUTTGART<br />

Kultur<br />

20:00 Jugendherberge<br />

International,<br />

Gretchen 89ff., von<br />

Lutz Hübner; eine<br />

Produktion von<br />

Emrich´s Theaterwerkstatt.,<br />

Haußmannstr.<br />

27<br />

Szene<br />

14:30 Adventure Puppys,<br />

Spaß für<br />

Wuffels, Owner<br />

und Freunde, Treff<br />

jeden 2. Sonntag<br />

im Monat an wechselnden<br />

Orten,<br />

Infos über www.<br />

adventure-puppys.<br />

com<br />

15:00 Café in der<br />

Weissenburg,<br />

Cafe am Sonntag,<br />

Weißenburgstraße<br />

28A<br />

Erotik<br />

10:00 Pour Lui Gaysauna,<br />

Sauna-Night,<br />

Wochenendausklang<br />

bis 1 Uhr,<br />

Frühaufsteher nur<br />

10 Euro Eintritt bis<br />

10:10 Uhr!, Schmidener<br />

Str. 51<br />

REGION<br />

Szene<br />

11:00 Fleischmarkthalle<br />

im alten Schlachthof,<br />

1. digitale<br />

Benefiz-Kunstversteigerung,<br />

für<br />

die AIDS-Hilfe<br />

Stuttgart; Live-<br />

Besichtigung<br />

– Infos auf www.<br />

aidshilfe-karlsruhe.<br />

de, Durlacher Allee<br />

62, Karlsruhe<br />

Erotik<br />

14:00 XL Sauna, Saunaspaß,<br />

bis 23 Uhr,<br />

Brebacher Landstr.<br />

15, Saarbrücken


TERMINE 63<br />

MO 12.10.<br />

FRANKFURT<br />

Szene<br />

17:00 LIBS, Telefonische<br />

Kurzberatung, bis<br />

18 Uhr, Alte Gasse<br />

38<br />

17:00 maincheck, maincheck_up,<br />

Anonymer<br />

HIV-Schnelltest,<br />

Syphillis- und<br />

Hepatitis-B/C-Test<br />

bis 19:00 Uhr, Friedberger<br />

Anlage 24<br />

19:00 Krawallschachtel,<br />

Loungen mit Rolf,<br />

Alte Gasse 24<br />

20:00 Pink Frankfurt, Pink<br />

Night, Bartime mit<br />

Max und Team, Alte<br />

Gasse 34<br />

20:00 Radio Sub, On Air,<br />

bis 22:00 Uhr, Radio<br />

X,, FM 91.8 MHz /<br />

radiosub.de<br />

Erotik<br />

12:00 Metropol Sauna,<br />

Cruising-Tag + WET,<br />

WET-Party ab 19h,<br />

0,5l Bier nur 1,-, die<br />

ersten 10 Min. nur<br />

10,- Eintritt, Wiedereintritt<br />

gratis,<br />

U26 nur 9,50 (kein<br />

MVZ), Nachtsauna<br />

nur 10,-, Schwedenkronenplatz<br />

12:00 Saunawerk, Bi-<br />

Yourself, Open minded:<br />

Mann, Frau,<br />

Trans*, gay oder<br />

bisexuell - alle sind<br />

willkommen, Frauen<br />

und Trans* freier<br />

Eintritt (Mindestverzehr<br />

19 Euro),<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

MANNHEIM<br />

Erotik<br />

13:00 Galileo City Sauna,<br />

Massage, O7 20<br />

DI 13.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

19:30 The English<br />

Theatre, Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on<br />

Patricia Highsmith,<br />

Gallusanlage 7<br />

Szene<br />

11:00 Radio Sub, On Air,<br />

Wiederholung der<br />

Sendung vom Vorabend,<br />

FM 91.8 MHz<br />

/ radiosub.de<br />

14:00 Switchboard, Telefonberatung<br />

für<br />

homosexuelle Männer<br />

60+, bis 16 Uhr,<br />

Alte Gasse 36<br />

16:00 Zum Schwejk,<br />

Linda und ihr Team,<br />

Schäfergasse 20<br />

19:00 Switchboard, Happytime,<br />

bis 21 Uhr,<br />

Alte Gasse 36<br />

20:00 Pink Frankfurt, Pink<br />

Night, Bartime mit<br />

Max und Team, Alte<br />

Gasse 34<br />

22:00 Birmingham Pub,<br />

Nachtschicht, mit<br />

Bärbel, Battonnstr.<br />

50<br />

Erotik<br />

10:00 New Man bei Dr.<br />

Müller, Jungs unter<br />

25, erm. Eintritt 10<br />

Euro, Kaiserstr. 66<br />

12:00 Metropol Sauna,<br />

Hammerdienstag,<br />

Die ersten 10 Min.<br />

nur 10,- Eintritt, ab<br />

12h U30 nur 9,50<br />

(kein MVZ), 18h<br />

Uwes Eintopf gratis,<br />

22h alle Drinks 50%<br />

+ Schaumparty ab<br />

22h, Nachtsauna<br />

nur 10;-, Schwedenkronenplatz<br />

12:00 Saunawerk, 2 for<br />

1 / Youngstar, Zwei<br />

zum Preis von<br />

einem: Bei Eintritt<br />

ohne Ermäßigung<br />

freien Eintritt für<br />

Samstag sichern<br />

(mit Mvz. 19 Euro),<br />

bis 28 Jahre heute<br />

freier Eintritt (Mvz<br />

12 Euro), ab 22<br />

Uhr Nachtsauna,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

13:30 Amsterdam Sauna,<br />

Massage, Termine<br />

ab 16 Uhr, Sauna bis<br />

23 Uhr, Waidmannstr.<br />

31<br />

MANNHEIM<br />

Kultur<br />

20:00 Cineplex, Queerfilmnacht,<br />

„Der<br />

Prinz“; CL/AR/BE<br />

2019; 96 Min.; OmU,<br />

P4 13<br />

Szene<br />

17:00 BAR2, Happy Hour,<br />

18 - 21 Uhr, 2 for 1,<br />

T 6 19<br />

STUTTGART<br />

Szene<br />

21:00 Eagle, Bartime,<br />

Mozartstraße 51<br />

Erotik<br />

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,<br />

2 Eintritt für<br />

28 Euro, Charlottenstr.<br />

38<br />

REGION<br />

Szene<br />

18:30 Aids-Hilfe Karlsruhe<br />

e.V., Checkpoint,<br />

HIV-Schnelltest /<br />

STI-Test, bis 20 Uhr,<br />

Sophienstr. 102,<br />

Karlsruhe<br />

MI 14.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

19:30 The English<br />

Theatre, Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on<br />

Patricia Highsmith,<br />

Gallusanlage 7<br />

20:00 Mal Seh‘n Kino,<br />

Queerfilmnacht,<br />

„Der Prinz“; CL/AR/<br />

BE 2019; 96 Min.;<br />

OmU, Adlerflychtstr.<br />

6<br />

Szene<br />

16:00 Zum Schwejk,<br />

Linda und ihr Team,<br />

Schäfergasse 20<br />

18:00 Lucky‘s, Long Drink<br />

Special, Große<br />

Friedberger Str. 26<br />

19:00 Switchboard,<br />

Maintime, Frankfurter<br />

Abend mit<br />

Spezialitäten zu<br />

reduzierten Preisen,<br />

Alte Gasse 36<br />

20:00 La Gata, Ricky<br />

and Friends, Seehofstr.<br />

3<br />

20:00 Pink Frankfurt, Pink<br />

Night, Bartime mit<br />

Max und Team, Alte<br />

Gasse 34<br />

22:00 Birmingham Pub,<br />

Nachtschicht, mit<br />

Bärbel, Drinks und<br />

Küche bis morgens<br />

um 6, Battonnstr.<br />

50<br />

Erotik<br />

12:00 Metropol Sauna,<br />

Doubledecker,<br />

Gratiseintritt für<br />

nächsten Mittwoch,<br />

die ersten 10 Min.<br />

nur 10 Euro Eintritt,<br />

U26 nur 9,50 (kein<br />

MVZ), Nachtsauna<br />

nur 10 Euro, Schwedenkronenplatz<br />

12:00 Saunawerk, Bären<br />

Sauna, Für dick,<br />

dünn, jung und<br />

alt, Youngstar<br />

freier Eintritt für<br />

alle bis 28 (nicht<br />

an Feiertagen, 12<br />

Euro Mvz.), ab 22<br />

Uhr Nachtsauna,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

18:00 Jerome Kino, Wie<br />

ihr wollt, Sale: Lucas<br />

Entertainment +<br />

Falcon / Raging<br />

Stallion ab 9,90,<br />

Elbestr. 17<br />

MAINZ<br />

Szene<br />

19:30 Bar jeder Sicht,<br />

Regenbogenfamilien,<br />

„Lesbische<br />

Mütter. Der Weg<br />

von der Geburt<br />

bis zur rechtlichen<br />

Anerkennung“ – mit<br />

Michaela Herbertz-<br />

Floßdorf, Hintere<br />

Bleiche 29<br />

MANNHEIM<br />

Szene<br />

16:00 Café Klatsch, Kaffeeklatsch,<br />

Gorilla-<br />

Kaffeespezialitäten,<br />

köstliche Kuchen &<br />

Tratsch mit Dolo.,<br />

Hebelstr. 3<br />

STUTTGART<br />

Erotik<br />

10:00 Pour Lui Gaysauna,<br />

Saunaspaß, bis 1<br />

Uhr, Frühaufsteher<br />

aufgepasst: Nur<br />

10 Euro Eintritt bis<br />

10:10 Uhr!, Schmidener<br />

Str. 51<br />

REGION<br />

Erotik<br />

14:00 XL Sauna, Saunaspaß,<br />

bis 24 Uhr,<br />

Brebacher Landstr.<br />

15, Saarbrücken<br />

DO 15.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

19:30 The English<br />

Theatre, Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on<br />

Patricia Highsmith,<br />

Gallusanlage 7<br />

Szene<br />

17:00 maincheck, maincheck_up,<br />

Anonymer<br />

HIV-Schnelltest,<br />

Syphillis- und<br />

Hepatitis-B/C-Test<br />

bis 19:00 Uhr, Friedberger<br />

Anlage 24<br />

18:00 Lucky‘s, Cocktailnight,<br />

Große Friedberger<br />

Str. 26<br />

19:00 Switchboard, Winetime,<br />

alle Weine um<br />

bis zu 25% reduziert.,<br />

Alte Gasse 36<br />

20:00 La Gata, Ricky<br />

and Friends, Seehofstr.<br />

3<br />

20:00 Pink Frankfurt, Pink<br />

Night, Bartime mit<br />

Max und Team, Alte<br />

Gasse 34<br />

22:00 Birmingham Pub,<br />

Nachtschicht, mit<br />

Bärbel, Drinks und<br />

Küche bis morgens<br />

um 6, Battonnstr.<br />

50<br />

Erotik<br />

10:00 New Man bei Dr.<br />

Müller, Jungs unter<br />

25, erm. Eintritt 10<br />

Euro, Kaiserstr. 66<br />

12:00 Metropol Sauna,<br />

Wellnesstag, die<br />

ersten 10 Min. nur<br />

10,- Eintritt, bis 17h:<br />

3 Würfel ergeben<br />

deinen Preis (nur<br />

3,- bis 18,-) ab 18h<br />

stündl. Vitamin-<br />

Aufgüsse mit Bernd,<br />

Musik der 80er<br />

+ 90er, U26 nur<br />

9,50 (kein MVZ),<br />

Nachtsauna nur<br />

10,-, Schwedenkronenplatz<br />

12:00 Saunawerk, Ü40<br />

/ Youngstar, erm.<br />

Eintritt für alle Ü40,<br />

freier Eintritt für<br />

alle bis 28 (nicht<br />

an Feiertagen, 12<br />

Euro Mvz.), ab 22<br />

Uhr Nachtsauna,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

13:30 Amsterdam Sauna,<br />

Massage, Termine<br />

ab 16 Uhr, Sauna bis<br />

23 Uhr, Waidmannstr.<br />

31<br />

MANNHEIM<br />

Szene<br />

16:00 AIDS-Hilfe Arbeitskreis<br />

Ludwigshafen<br />

e.V., Regenbogencafé,<br />

Ludwigshafen /<br />

Frankentalerstr. 71<br />

16:00 Café Klatsch, Kaffeeklatsch,<br />

Gorilla-<br />

Kaffeespezialitäten,<br />

köstliche Kuchen &<br />

Tratsch mit Dolo.,<br />

Hebelstr. 3<br />

18:00 BAR2, Bartime,<br />

T 6 19<br />

Erotik<br />

13:00 Galileo City Sauna,<br />

Mixed Day, Männer,<br />

Frauen, Bi..., O7 20<br />

FR 16.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

11:00 caricatura museum,<br />

Hauck & Bauer:<br />

Cartoons, Werkschau<br />

mit Cartoons<br />

in Strip, Bild, Film<br />

und Objekt, Weckmarkt<br />

17<br />

19:30 The English<br />

Theatre, Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on<br />

Patricia Highsmith,<br />

Gallusanlage 7<br />

Szene<br />

16:00 Zum Schwejk,<br />

Linda und ihr Team,<br />

Schäfergasse 20<br />

20:00 Pink Frankfurt, Pink<br />

Night, Bartime mit<br />

Max und Team, Alte<br />

Gasse 34<br />

21:00 La Gata, Countdown<br />

into the<br />

Weekend, open end,<br />

Seehofstr. 3<br />

22:00 Birmingham Pub,<br />

Nachtschicht, mit<br />

Bärbel, Battonnstr.<br />

50<br />

22:00 Comeback, Comeback<br />

am Wochenende,<br />

mit DJ, Alte<br />

Gasse 33<br />

23:00 Comeback, Groove<br />

Beats, mit DJ Serdar,<br />

Alte Gasse 33<br />

23:00 Switchboard, Bluetime,<br />

die Happy<br />

Hour für Longdrinks<br />

und Schnäpse bis 1<br />

Uhr, Alte Gasse 36<br />

Erotik<br />

12:00 Metropol Sauna,<br />

Schlager-FKK-<br />

Party, Nackt und<br />

frei: 70er, 80er und<br />

90er mit DJ Sascha,<br />

geöffnet bis Montagmorgen,<br />

2-9h<br />

After-Party 4,- inkl.<br />

Gratis-Getränke,<br />

Schaumparty ab<br />

24h, die ersten 10<br />

Min. nur 10,- Eintritt,<br />

U26 nur 9,50<br />

(kein MVZ), Schwedenkronenplatz<br />

12:00 Saunawerk, FKK-<br />

Party, Wochenendsauna<br />

bis Montag<br />

durchgehend, 21<br />

Uhr Schaumparty,<br />

After-Party 3-9<br />

Uhr nur 15 Euro,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

13:30 Amsterdam Sauna,<br />

Massage, Termine<br />

ab 16 Uhr, Sauna bis<br />

23 Uhr, Waidmannstr.<br />

31<br />

MANNHEIM<br />

Kultur<br />

20:00 Rhein Neckar<br />

Theater, Raumschiff<br />

Sonderpreis,<br />

Musical-Comedy,<br />

Angelstraße 33<br />

Party<br />

22:00 Club Action Disco,<br />

Queen-Lili & Team,<br />

After-Hour bis 12<br />

Uhr Mittags, U5 13<br />

Szene<br />

16:00 Café Klatsch, Kaffeeklatsch,<br />

Gorilla-<br />

Kaffeespezialitäten,<br />

köstliche Kuchen &<br />

Tratsch mit Dolo.,<br />

Hebelstr. 3<br />

18:00 BAR2, Bartime,<br />

T 6 19<br />

18:00 Cafe Solo, Loco am<br />

Freitag, U4 15-16<br />

Erotik<br />

13:00 Galileo City Sauna,<br />

60h Non Stop,<br />

durchgehend bis<br />

Montag 1 Uhr<br />

geöffnet, O7 20<br />

STUTTGART<br />

Szene<br />

20:00 Eagle, Bartime,<br />

Mozartstraße 51<br />

Erotik<br />

10:00 Pour Lui Gaysauna,<br />

Saunaspaß, bis 1<br />

Uhr, Frühaufsteher<br />

aufgepasst: Nur<br />

10 Euro Eintritt bis<br />

10:10 Uhr!, Schmidener<br />

Str. 51<br />

14:00 Viva-Sauna, Langer<br />

Saunatag, 14 bis 2<br />

Uhr, Charlottenstr.<br />

38<br />

REGION<br />

Kultur<br />

19:00 Gerdas kleine<br />

Weltbühne, Schlagerette,<br />

Travestie-<br />

Revue mit Jutta P.,<br />

Dietesheimer Str.<br />

90, Mühlheim<br />

Erotik<br />

16:00 XL Sauna, Saunaspaß,<br />

Bis 1 Uhr,<br />

Brebacher Landstr.<br />

15, Saarbrücken<br />

SA 17.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

15:00 The English Theatre,<br />

Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on Patricia<br />

Highsmith – zweite<br />

Vorstellung 19:30<br />

Uhr., Gallusanlage 7<br />

20:00 Galli Theater,<br />

Happy Birthday<br />

Showgirls, by<br />

Vanessa P. zum 18.<br />

Jubiläum, Hamburger<br />

Allee 45<br />

20:00 Moxy Frankfurt<br />

East, Night Queens,<br />

Travestie-Revue<br />

mit Tante Gladice,<br />

Gracia Gracioso<br />

und Kimberly Clark<br />

– hosted by Jessica<br />

Walker; nur VVK,<br />

keine AK., Hanauer<br />

Landstr. 162<br />

Szene<br />

14:00 Cafe KoZ / Studierendenhaus,<br />

4. All-<br />

Gender-Flohmarkt,<br />

Flohmarkt gegen<br />

binäre Kleidungsnormungen;<br />

bei<br />

schlechtem Wetter<br />

im Café., Mertonstr.<br />

26-28<br />

15:00 Lucky‘s, Kaffee &<br />

Kuchen, bis 17:00<br />

Uhr nur 3,50 Euro,<br />

Große Friedberger<br />

Str. 26<br />

16:00 Zum Schwejk,<br />

Linda und ihr Team,<br />

Schäfergasse 20<br />

18:00 Gethsemanegemeinde,<br />

Gottesdienst,<br />

der Projektgemeinde,<br />

nicht<br />

nur für Lesben und<br />

Schwule., Eckenheimer<br />

Landstr. 90<br />

20:00 Pink Frankfurt, Pink<br />

Night, Bartime mit<br />

Max und Team, Alte<br />

Gasse 34<br />

21:00 La Gata, Open End,<br />

Seehofstr. 3<br />

22:00 Birmingham Pub,<br />

Nachtschicht, mit<br />

Bärbel, Drinks und<br />

Küche bis morgens<br />

um 6, Battonnstr.<br />

50<br />

23:00 Comeback, Drag<br />

me to hell, Host<br />

Drag Joelie International;<br />

mit DJ Steve<br />

K., Alte Gasse 33<br />

Erotik<br />

6:00 Metropol Sauna,<br />

Geöffnet bis Montagmorgen,<br />

langes<br />

Wochenende 24h<br />

geöffnet, Golden<br />

Hours 2-9h, After-<br />

Party 4;- inkl.<br />

Gratis-Getränke,<br />

DJ in der Nacht,<br />

Schaumparty ab<br />

24h, U26 nur 9,50<br />

(kein MVZ), Schwedenkronenplatz<br />

6:00 Saunawerk,<br />

Wochenendsauna,<br />

Fr bis Mo früh<br />

durchgehend,<br />

After-Party 3-9<br />

Uhr nur 15 Euro,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88


64 TERMINE<br />

13:30 Amsterdam Sauna,<br />

Massage, Termine<br />

ab 14 Uhr, Sauna bis<br />

23 Uhr, Waidmannstr.<br />

31<br />

MAINZ<br />

Szene<br />

19:00 Bar jeder Sicht,<br />

Clit Night, Workshop<br />

zu Anatomie<br />

und Kulturgeschichte<br />

der<br />

Klitoris., Hintere<br />

Bleiche 29<br />

MANNHEIM<br />

Kultur<br />

20:00 Rhein Neckar Theater,<br />

Dornröschen<br />

Diät, Comedy-Musical,<br />

Angelstraße 33<br />

Party<br />

22:00 Club Action Disco,<br />

Queen-Lili & Team,<br />

After-Hour bis 12<br />

Uhr Mittags, U5 13<br />

23:00 Disco Zwei,<br />

Ponyclub, 2 Floors:<br />

Electronic / Urban,<br />

T6 14<br />

Szene<br />

16:00 Café Klatsch,<br />

Kaffeeklatsch mit<br />

Dolo, Hebelstr. 3<br />

18:00 BAR2,<br />

Bartime, T 6 19<br />

18:00 Cafe Solo,<br />

Bartime, U4 15-16<br />

Erotik<br />

13:00 Galileo City Sauna,<br />

60h Non Stop,<br />

durchgehend bis<br />

Montag 1 Uhr<br />

geöffnet, O7 20<br />

STUTTGART<br />

Szene<br />

20:00 Bernstein, Puppy<br />

Stammtisch, für<br />

Puppys, Herrchen<br />

und Interessierte,<br />

Pfarrstr. 7<br />

20:00 Eagle, Bartime,<br />

Mozartstraße 51<br />

Erotik<br />

10:00 Pour Lui Gaysauna,<br />

Saunaspaß, bis 2<br />

Uhr, bis 10:10 Uhr<br />

nur 10 Euro Eintritt,<br />

Schmidener Str. 51<br />

14:00 Viva-Sauna,<br />

Langer Saunatag,<br />

14 bis 2 Uhr, Charlottenstr.<br />

38<br />

REGION<br />

Kultur<br />

19:00 Gerdas kleine<br />

Weltbühne, Schlagerette,<br />

Travestie-<br />

Revue mit Jutta P.,<br />

Dietesheimer Str.<br />

90, Mühlheim<br />

19:30 Staatstheater<br />

Darmstadt, Horizonte,<br />

Doppelabend<br />

mit den zeitgenössischen<br />

Choreographien<br />

„The Butterfly<br />

Effect“ und<br />

„Untitled Black“.,<br />

Georg-Büchner-<br />

Platz 1, Darmstadt<br />

Erotik<br />

16:00 XL Sauna,<br />

Saunaspaß, bis<br />

1 Uhr, Brebacher<br />

Landstr. 15,<br />

Saarbrücken<br />

SO 18.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

11:00 caricatura museum,<br />

Hauck & Bauer: Cartoons,<br />

Werkschau,<br />

Weckmarkt 17<br />

12:30 Mal Seh‘n Kino, Im<br />

Stillen laut, D 2019;<br />

74 Min, Adlerflychtstr.<br />

6<br />

14:00 The English Theatre,<br />

Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on Patricia<br />

Highsmith – zweite<br />

Vorstellung 18 Uhr.,<br />

Gallusanlage 7<br />

18:00 Oper Frankfurt,<br />

Premiere: La serva<br />

padrona/Stabat<br />

mater, von Giavanna<br />

Battista Pergolesi;<br />

Regie: Katharina<br />

Thoma; musikalische<br />

Leitung:<br />

Karsten Januschke.,<br />

Willy-Brandt-Platz 1<br />

Szene<br />

14:00 Grande Opera<br />

Offenbach, FLC<br />

Fetischflohmarkt,<br />

Offener Flohmarkt<br />

für Fetischwear.,<br />

Christian-Pleß-<br />

Str. 11<br />

14:00 Switchboard,<br />

Creamtime, Selbstgebackene<br />

Torten<br />

und „Wackers“ Kaffee,<br />

bis 18 Uhr, Alte<br />

Gasse 36<br />

15:00 Lucky‘s, Kaffee &<br />

Kuchen, bis 17:00<br />

Uhr nur 3,50 Euro,<br />

Große Friedberger<br />

Str. 26<br />

17:00 Radio X, Mein<br />

Rosarotes Liebeslied,<br />

Kurzweil mit<br />

Bildungsauftrag,<br />

mit Tony Riga, Floyd<br />

und einem Thema,<br />

FM 91.8 MHz /<br />

radiox.de<br />

19:00 Krawallschachtel,<br />

Loungen mit Rolf,<br />

Alte Gasse 24<br />

20:00 Pink Frankfurt, Pink<br />

Night, Bartime mit<br />

Max und Team, Alte<br />

Gasse 34<br />

Erotik<br />

6:00 Metropol Sauna,<br />

Take a Chill Pill,<br />

GoldenHours: 2-9h<br />

After-Party 4,- inkl.<br />

Gratis-Getränke,<br />

DJ bis morgens,<br />

Schaumparty<br />

deluxe ab 17h, U26<br />

nur 9,50 (kein MVZ),<br />

Schwedenkronenplatz<br />

6:00 Saunawerk,<br />

Wochenendsauna,<br />

Fr bis Mo früh<br />

durchgehend,<br />

After-Party 3-9<br />

Uhr nur 15 Euro,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

12:00 New Man bei Dr.<br />

Müller, Kinotag, alle<br />

Filme für 13 Euro,<br />

Kaiserstr. 66<br />

13:00 Jerome Kino, Wie<br />

ihr wollt, Sale: Lucas<br />

Entertainment +<br />

Falcon / Raging<br />

Stallion ab 9,90,<br />

Elbestr. 17<br />

13:30 Amsterdam Sauna,<br />

Massage, Termine<br />

ab 14 Uhr, Sauna bis<br />

22 Uhr, Waidmannstr.<br />

31<br />

MAINZ<br />

Szene<br />

17:00 Bar jeder Sicht,<br />

ArtNight: Skyline<br />

Mainz, Workshop,<br />

Anmeldung unter<br />

www.artnight.com/<br />

mainz erforderlich,<br />

Teilnehmerzahl<br />

begrenzt., Hintere<br />

Bleiche 29<br />

MANNHEIM<br />

Kultur<br />

18:00 Rhein Neckar Theater,<br />

Dornröschen<br />

Diät, Musical-<br />

Comedy, Angelstraße<br />

33<br />

Szene<br />

16:00 BAR2, Bartime,<br />

T 6 19<br />

16:00 Café Klatsch, Kaffeeklatsch,<br />

Gorilla-<br />

Kaffeespezialitäten,<br />

köstliche Kuchen &<br />

Tratsch mit Dolo.,<br />

Hebelstr. 3<br />

Erotik<br />

13:00 Galileo City Sauna,<br />

60h Non Stop,<br />

durchgehend von<br />

Freitag 13 Uhr<br />

bis Montag 1 Uhr<br />

geöffnet, O7 20<br />

STUTTGART<br />

Kultur<br />

20:00 Jugendherberge<br />

International,<br />

Gretchen 89ff., von<br />

Lutz Hübner; Haußmannstr.<br />

27<br />

Szene<br />

15:00 Café in der Weissenburg,<br />

Cafe am<br />

Sonntag, Weißenburgstraße<br />

28A<br />

Erotik<br />

10:00 Pour Lui Gaysauna,<br />

Sauna-Night,<br />

Wochenendausklang<br />

bis 1 Uhr,<br />

Frühaufsteher nur<br />

10 Euro Eintritt bis<br />

10:10 Uhr!, Schmidener<br />

Str. 51<br />

REGION<br />

Erotik<br />

14:00 XL Sauna,<br />

Saunaspaß, bis<br />

23 Uhr, Brebacher<br />

Landstr. 15,<br />

Saarbrücken<br />

MO 19.10.<br />

FRANKFURT<br />

Szene<br />

17:00 LIBS,<br />

Telefonische Kurzberatung,<br />

bis 18<br />

Uhr, Alte Gasse 38<br />

17:00 maincheck,<br />

maincheck_up,<br />

Anonymer HIV-<br />

Schnelltest, Syphillis-<br />

und Hepatitis-<br />

B/C-Test bis 19:00<br />

Uhr, Friedberger<br />

Anlage 24<br />

19:00 Krawallschachtel,<br />

Loungen mit Rolf,<br />

Alte Gasse 24<br />

20:00 La Gata,<br />

Oldies mit Ricky,<br />

Seehofstr. 3<br />

20:00 Pink Frankfurt,<br />

Pink Night, Bartime<br />

mit Max und Team,<br />

Alte Gasse 34<br />

20:00 Radio Sub,<br />

On Air, schwul,<br />

unterhaltsam, bunt<br />

bis 22:00 Uhr, Radio<br />

X,, FM 91.8 MHz /<br />

radiosub.de<br />

Erotik<br />

12:00 Metropol Sauna,<br />

Cruising-Tag,<br />

Wiedereintritt<br />

gratis, die ersten<br />

10 Min. nur 10,-<br />

Eintritt, U26 nur<br />

9,50 (kein MVZ),<br />

Nachtsauna nur<br />

10,-, Schwedenkronenplatz<br />

12:00 Saunawerk,<br />

Youngstar Wochenstart,<br />

bis 28 Jahre<br />

freier Eintritt,<br />

Mindestverzehr<br />

12 Euro, ab 22<br />

Uhr Nachtsauna,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

MANNHEIM<br />

Erotik<br />

13:00 Galileo City Sauna,<br />

Massage, auf<br />

höchstem Niveau,<br />

O7 20<br />

DI 20.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

11:00 caricatura museum,<br />

Hauck & Bauer:<br />

Cartoons, Werkschau<br />

mit Cartoons<br />

in Strip, Bild, Film<br />

und Objekt von<br />

Elias Hauck und<br />

Dominik Bauer.,<br />

Weckmarkt 17<br />

19:30 The English<br />

Theatre, Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on<br />

Patricia Highsmith,<br />

Gallusanlage 7<br />

20:45 Harmonie, #Female<br />

Pleasure, D/CH<br />

2018; 101 Min.;<br />

OmU – in der Reihe<br />

„Schamlos Harmlos“,<br />

Dreieichstr. 54<br />

Szene<br />

11:00 Radio Sub,<br />

On Air, schwul,<br />

unterhaltsam, bunt,<br />

Wiederholung der<br />

Sendung vom Vorabend,<br />

FM 91.8 MHz<br />

/ radiosub.de<br />

14:00 Switchboard,<br />

Telefonberatung für<br />

homosexuelle Männer<br />

60+, bis 16 Uhr,<br />

Alte Gasse 36<br />

14:30 Switchboard,<br />

Café Karussell,<br />

Treff und Kultur für<br />

schwule Männer ab<br />

60, Bitte um vorherige<br />

Anmeldung:<br />

cafekarussell@gmx.<br />

de, Alte Gasse 36<br />

16:00 Zum Schwejk,<br />

Linda und ihr Team,<br />

Schäfergasse 20<br />

19:00 Switchboard,<br />

Happytime, die<br />

Happy Hour zum<br />

Start in den Abend<br />

bis 21 Uhr, Alte<br />

Gasse 36<br />

20:00 Pink Frankfurt,<br />

Pink Night, Bartime<br />

mit Max und Team,<br />

Alte Gasse 34<br />

22:00 Birmingham Pub,<br />

Nachtschicht, mit<br />

Bärbel, Drinks und<br />

Küche bis morgens<br />

um 6, Battonnstr.<br />

50<br />

Erotik<br />

10:00 New Man bei Dr.<br />

Müller, Jungs unter<br />

25, erm. Eintritt 10<br />

Euro, Kaiserstr. 66<br />

12:00 Metropol Sauna,<br />

Hammerdienstag,<br />

Die ersten 10 Min.<br />

nur 10,- Eintritt, ab<br />

12h U30 nur 9,50<br />

(kein MVZ), 18h<br />

Uwes Eintopf gratis,<br />

22h alle Drinks 50%<br />

+ Schaumparty ab<br />

22h, Nachtsauna<br />

nur 10;-, Schwedenkronenplatz<br />

12:00 Saunawerk, 2 for<br />

1 / Youngstar, Zwei<br />

zum Preis von<br />

einem: Bei Eintritt<br />

ohne Ermäßigung<br />

freien Eintritt für<br />

Samstag sichern<br />

(mit Mvz. 19 Euro),<br />

bis 28 Jahre heute<br />

freier Eintritt (Mvz<br />

12 Euro), ab 22<br />

Uhr Nachtsauna,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

13:30 Amsterdam Sauna,<br />

Massage, Termine<br />

ab 16 Uhr, Sauna bis<br />

23 Uhr, Waidmannstr.<br />

31<br />

MAINZ<br />

Szene<br />

19:30 Bar jeder Sicht,<br />

Barquiz, In fünf<br />

Quiz-Runden testen<br />

Gruppen von bis<br />

zu fünf Personen<br />

ihr Wissen., Hintere<br />

Bleiche 29<br />

MANNHEIM<br />

Szene<br />

17:00 BAR2,<br />

Happy Hour, 18 - 21<br />

Uhr, 2 for 1, T 6 19<br />

STUTTGART<br />

Szene<br />

21:00 Eagle,<br />

Bartime, Mozartstraße<br />

51<br />

Erotik<br />

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,<br />

2 Eintritt für<br />

28 Euro, Charlottenstr.<br />

38<br />

REGION<br />

Szene<br />

18:30 Aids-Hilfe Karlsruhe<br />

e.V., Checkpoint,<br />

HIV-Schnelltest /<br />

STI-Test, bis 20 Uhr,<br />

Sophienstr. 102,<br />

Karlsruhe<br />

MI 21.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

19:30 The English<br />

Theatre, Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on<br />

Patricia Highsmith,<br />

Gallusanlage 7<br />

Szene<br />

16:00 Zum Schwejk,<br />

Linda und ihr Team,<br />

Schäfergasse 20<br />

18:00 Lucky‘s, Long Drink<br />

Special, Große<br />

Friedberger Str. 26<br />

19:00 Switchboard,<br />

Maintime, Frankfurter<br />

Abend mit<br />

Spezialitäten zu<br />

reduzierten Preisen,<br />

Alte Gasse 36<br />

20:00 Pink Frankfurt, Pink<br />

Night, Bartime mit<br />

Max und Team, Alte<br />

Gasse 34<br />

22:00 Birmingham Pub,<br />

Nachtschicht, mit<br />

Bärbel, Drinks und<br />

Küche bis morgens<br />

um 6, Battonnstr.<br />

50<br />

Erotik<br />

12:00 Metropol Sauna,<br />

Doubledecker,<br />

Gratiseintritt für<br />

nächsten Mittwoch,<br />

die ersten 10 Min.<br />

nur 10 Euro Eintritt,<br />

U26 nur 9,50 (kein<br />

MVZ), Nachtsauna<br />

nur 10 Euro, Schwedenkronenplatz<br />

12:00 Saunawerk,<br />

Bären Sauna, Für<br />

dick, dünn, jung<br />

und alt, Youngstar<br />

freier Eintritt für<br />

alle bis 28 (nicht<br />

an Feiertagen, 12<br />

Euro Mvz.), ab 22<br />

Uhr Nachtsauna,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

18:00 Jerome Kino,<br />

Wie ihr wollt, Sale:<br />

Lucas Entertainment<br />

+ Falcon /<br />

Raging Stallion ab<br />

9,90, Elbestr. 17<br />

MAINZ<br />

Kultur<br />

20:15 Bar jeder Sicht,<br />

Kino am Mittwoch,<br />

„Label Me“, D 2019,<br />

60 Min., Hintere<br />

Bleiche 29<br />

MANNHEIM<br />

Szene<br />

16:00 Café Klatsch, Kaffeeklatsch,<br />

Gorilla-<br />

Kaffeespezialitäten,<br />

köstliche Kuchen &<br />

Tratsch mit Dolo.,<br />

Hebelstr. 3<br />

STUTTGART<br />

Erotik<br />

10:00 Pour Lui Gaysauna,<br />

Saunaspaß, bis 1<br />

Uhr, Frühaufsteher<br />

aufgepasst: Nur<br />

10 Euro Eintritt bis<br />

10:10 Uhr!, Schmidener<br />

Str. 51<br />

REGION<br />

Kultur<br />

19:00 Kommunales Kino,<br />

Queer Filmwoche,<br />

Eröffnung mit<br />

Beate Leisner,<br />

Film: Adam (USA<br />

2019) um 29 Uhr,<br />

Carl-Ulrich-Str. 9,<br />

Weiterstadt<br />

Erotik<br />

14:00 XL Sauna, Saunaspaß,<br />

bis 24 Uhr,<br />

Brebacher Landstr.<br />

15, Saarbrücken<br />

DO 22.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

19:30 Oper Frankfurt,<br />

La serva padrona/<br />

Stabat mater, von<br />

Giavanna Battista<br />

Pergolesi; Regie:<br />

Katharina Thoma;<br />

musikalische<br />

Leitung: Karsten<br />

Januschke., Willy-<br />

Brandt-Platz 1<br />

19:30 The English<br />

Theatre, Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on<br />

Patricia Highsmith,<br />

Gallusanlage 7<br />

Szene<br />

17:00 maincheck, maincheck_up,<br />

Anonymer<br />

HIV-Schnelltest,<br />

Syphillis- und<br />

Hepatitis-B/C-Test<br />

bis 19:00 Uhr, Friedberger<br />

Anlage 24<br />

18:00 Lucky‘s, Cocktailnight,<br />

Große Friedberger<br />

Str. 26<br />

19:00 Switchboard, Winetime,<br />

alle Weine um<br />

bis zu 25% reduziert.,<br />

Alte Gasse 36<br />

20:00 Pink Frankfurt, Pink<br />

Night, Bartime mit<br />

Max und Team, Alte<br />

Gasse 34<br />

22:00 Birmingham Pub,<br />

Nachtschicht, mit<br />

Bärbel, Drinks und<br />

Küche bis morgens<br />

um 6, Battonnstr.<br />

50<br />

Erotik<br />

10:00 New Man bei Dr.<br />

Müller, Jungs unter<br />

25, erm. Eintritt 10<br />

Euro, Kaiserstr. 66<br />

12:00 Metropol Sauna,<br />

Wellnesstag, die<br />

ersten 10 Min. nur<br />

10,- Eintritt, bis 17h:<br />

3 Würfel ergeben<br />

deinen Preis (nur<br />

3,- bis 18,-) ab 18h<br />

stündl. Vitamin-<br />

Aufgüsse mit Bernd,<br />

Musik der 80er<br />

+ 90er, U26 nur<br />

9,50 (kein MVZ),<br />

Nachtsauna nur<br />

10,-, Schwedenkronenplatz


TERMINE<br />

65<br />

12:00 Saunawerk, Ü40<br />

/ Youngstar, erm.<br />

Eintritt für alle Ü40,<br />

freier Eintritt für<br />

alle bis 28 (nicht<br />

an Feiertagen, 12<br />

Euro Mvz.), ab 22<br />

Uhr Nachtsauna,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

13:30 Amsterdam Sauna,<br />

Massage, Termine<br />

ab 16 Uhr, Sauna bis<br />

23 Uhr, Waidmannstr.<br />

31<br />

MANNHEIM<br />

Kultur<br />

21:30 Cinema Quadrat,<br />

Die Göttin Fortuna,<br />

ITA 2019; 118 Min.;<br />

OmU, K1 2<br />

Szene<br />

16:00 AIDS-Hilfe Arbeitskreis<br />

Ludwigshafen<br />

e.V., Regenbogencafé,<br />

Ludwigshafen /<br />

Frankentalerstr. 71<br />

16:00 Café Klatsch, Kaffeeklatsch,<br />

Gorilla-<br />

Kaffeespezialitäten,<br />

köstliche Kuchen &<br />

Tratsch mit Dolo.,<br />

Hebelstr. 3<br />

18:00 BAR2, Bartime,<br />

T 6 19<br />

Erotik<br />

13:00 Galileo City Sauna,<br />

Mixed Day, Männer,<br />

Frauen, Bi..., O7 20<br />

REGION<br />

Kultur<br />

18:00 Kommunales Kino,<br />

Queer Filmwoche,<br />

SukSuk (China<br />

2019), 21h: Futur<br />

Drei (D <strong>2020</strong>),<br />

Carl-Ulrich-Str. 9,<br />

Weiterstadt<br />

19:30 Staatstheater<br />

Darmstadt, Horizonte,<br />

Doppelabend<br />

mit den zeitgenössischen<br />

Choreographien<br />

„The Butterfly<br />

Effect“ und<br />

„Untitled Black“.,<br />

Georg-Büchner-<br />

Platz 1, Darmstadt<br />

FR 23.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

19:30 The English<br />

Theatre, Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on<br />

Patricia Highsmith,<br />

Gallusanlage 7<br />

Szene<br />

16:00 Zum Schwejk,<br />

Linda und ihr Team,<br />

Schäfergasse 20<br />

20:00 Pink Frankfurt,<br />

Pink Night, Bartime<br />

mit Max und Team,<br />

Alte Gasse 34<br />

21:00 La Gata, Countdown<br />

into the<br />

Weekend, open end,<br />

Seehofstr. 3<br />

22:00 Birmingham Pub,<br />

Nachtschicht, mit<br />

Bärbel, Drinks und<br />

Küche bis morgens<br />

um 6, Battonnstr.<br />

50<br />

22:00 Comeback,<br />

Comeback am<br />

Wochenende, mit<br />

DJ, Alte Gasse 33<br />

23:00 Comeback,<br />

Groove Beats, mit<br />

DJ Serdar, Alte<br />

Gasse 33<br />

23:00 Switchboard,<br />

Bluetime, die Happy<br />

Hour für Longdrinks<br />

und Schnäpse vor<br />

den Abenteuern der<br />

Nacht bis 1 Uhr, Alte<br />

Gasse 36<br />

Erotik<br />

12:00 Metropol Sauna,<br />

Cruising, mit gratis<br />

Wiedereintritt<br />

innerhalb von 4<br />

Stunden, geöffnet<br />

bis Montagmorgen,<br />

2-9h After-Party<br />

4,- inkl. Gratis-<br />

Getränke, Schaumparty<br />

ab 24h, die<br />

ersten 10 Min. nur<br />

10,- Eintritt, U26<br />

nur 9,50 (kein MVZ),<br />

Schwedenkronenplatz<br />

12:00 Saunawerk, Bi-FKK<br />

+ Wochenendsauna,<br />

bis 6 Uhr: Mann,<br />

Frau, Trans*, gay<br />

oder bisexuell - alle<br />

sind zur FKK-Party<br />

willkommen, Handtuch<br />

ist Tabu (für<br />

Trans* kein Muss), Fr<br />

bis Mo früh durchgehend,<br />

3-9 Uhr<br />

After Party nur 15<br />

Euro, Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

12:00 Saunawerk,<br />

Wochenendsauna,<br />

ab 21 Uhr Schaumparty,<br />

Fr bis Mo früh<br />

durchgehend, 3-9<br />

Uhr After Party nur<br />

15 Euro, Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

13:30 Amsterdam Sauna,<br />

Massage, Termine<br />

ab 16 Uhr, Sauna bis<br />

23 Uhr, Waidmannstr.<br />

31<br />

MANNHEIM<br />

Kultur<br />

20:00 EinTanzHaus,<br />

Vis Motrix, Tanzgastspiel<br />

von<br />

Cocoon Dance/<br />

Rafaële Giovanola,<br />

G4 4<br />

20:00 Rhein Neckar<br />

Theater, Premiere:<br />

Isch füdder bloß<br />

die Katz, Mundart-<br />

Komödie, Angelstraße<br />

33<br />

Party<br />

22:00 Club Action Disco,<br />

Queen-Lili & Team,<br />

After-Hour bis 12<br />

Uhr Mittags, U5 13<br />

Szene<br />

16:00 Café Klatsch,<br />

Kaffeeklatsch,<br />

Gorilla-Kaffeespezialitäten,<br />

köstliche Kuchen &<br />

Tratsch mit Dolo.,<br />

Hebelstr. 3<br />

18:00 BAR2, Bartime,<br />

T 6 19<br />

18:00 Cafe Solo,<br />

Loco am Freitag,<br />

U4 15-16<br />

Erotik<br />

13:00 Galileo City Sauna,<br />

60h Non Stop,<br />

durchgehend bis<br />

Montag 1 Uhr<br />

geöffnet, O7 20<br />

STUTTGART<br />

Szene<br />

20:00 Eagle, Bartime,<br />

Mozartstraße 51<br />

Erotik<br />

10:00 Pour Lui Gaysauna,<br />

Saunaspaß, bis 1<br />

Uhr, Frühaufsteher<br />

aufgepasst: Nur<br />

10 Euro Eintritt bis<br />

10:10 Uhr!, Schmidener<br />

Str. 51<br />

14:00 Viva-Sauna, Langer<br />

Saunatag, 14 bis 2<br />

Uhr, Charlottenstr.<br />

38<br />

REGION<br />

Kultur<br />

18:00 Kommunales Kino,<br />

Queer Filmwoche,<br />

Kokon (D <strong>2020</strong>),<br />

21h: Port Authority<br />

(USA 2019),<br />

Carl-Ulrich-Str. 9,<br />

Weiterstadt<br />

19:00 Gerdas kleine<br />

Weltbühne, Schlagerette,<br />

Travestie-<br />

Revue mit Jutta P.,<br />

Dietesheimer Str.<br />

90, Mühlheim<br />

Erotik<br />

16:00 XL Sauna, Saunaspaß,<br />

Bis 1 Uhr,<br />

Brebacher Landstr.<br />

15, Saarbrücken<br />

SA 24.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

15:00 The English Theatre,<br />

Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on Patricia<br />

Highsmith – zweite<br />

Vorstellung 19:30<br />

Uhr., Gallusanlage 7<br />

Szene<br />

15:00 LSKH, _somebody,<br />

Zoom-Austausch<br />

für queere Personen,<br />

die sich als<br />

ver_rückt, chronisch<br />

krank oder be_hindert<br />

bezeichnen<br />

oder so markiert<br />

werden., Klingerstr.<br />

6<br />

15:00 Lucky‘s, Kaffee &<br />

Kuchen, bis 17:00<br />

Uhr nur 3,50 Euro,<br />

Große Friedberger<br />

Str. 26<br />

16:00 Zum Schwejk,<br />

Linda und ihr Team,<br />

Schäfergasse 20<br />

20:00 Pink Frankfurt, Pink<br />

Night, Bartime mit<br />

Max und Team, Alte<br />

Gasse 34<br />

21:00 La Gata, Open End,<br />

Seehofstr. 3<br />

22:00 Birmingham Pub,<br />

Nachtschicht, mit<br />

Bärbel, Drinks und<br />

Küche bis morgens<br />

um 6, Battonnstr.<br />

50<br />

23:00 Comeback, Herbst<br />

Ball Nacht, mit<br />

DJ Steve K, Alte<br />

Gasse 33<br />

Erotik<br />

6:00 Metropol Sauna,<br />

Geöffnet bis Montagmorgen,<br />

langes<br />

Wochenende 24h<br />

geöffnet, Golden<br />

Hours 2-9h, After-<br />

Party 4;- inkl.<br />

Gratis-Getränke,<br />

DJ in der Nacht,<br />

Schaumparty ab<br />

24h, U26 nur 9,50<br />

(kein MVZ), Schwedenkronenplatz<br />

6:00 Saunawerk,<br />

Wochenendsauna,<br />

Fr bis Mo früh<br />

durchgehend,<br />

After-Party 3-9<br />

Uhr nur 15 Euro,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

13:30 Amsterdam Sauna,<br />

Massage, Termine<br />

ab 14 Uhr, Sauna bis<br />

23 Uhr, Waidmannstr.<br />

31<br />

MAINZ<br />

Szene<br />

19:00 Bar jeder Sicht,<br />

Fürchte dich nicht!,<br />

Film, Gespräch und<br />

Diskussion über<br />

die Geschichte<br />

einer transidenten<br />

Pfarrerin, Hintere<br />

Bleiche 29<br />

WIESBADEN<br />

Kultur<br />

19:30 Hessisches Staatstheater<br />

Wiesbaden,<br />

Premiere: König<br />

Lear, von Shakespeare;<br />

Regie: Uwe<br />

Eric Laufenberg,<br />

Christian-Zais-Str. 3<br />

MANNHEIM<br />

Kultur<br />

19:30 Cinema Quadrat,<br />

Die Göttin Fortuna,<br />

ITA 2019; 118 Min.;<br />

OmU, K1 2<br />

20:00 EinTanzHaus, Vis<br />

Motrix, Tanzgastspiel<br />

von Cocoon<br />

Dance/Rafaële Giovanola,<br />

G4 4<br />

20:00 Rhein Neckar<br />

Theater, Kollegen,<br />

Kollegen!, Comedy-<br />

Musical, Angelstraße<br />

33<br />

Party<br />

22:00 Club Action Disco,<br />

Queen-Lili & Team,<br />

After-Hour bis 12<br />

Uhr Mittags, U5 13<br />

Szene<br />

16:00 Café Klatsch,<br />

Kaffeeklatsch,<br />

Gorilla-Kaffeespezialitäten,<br />

köstliche<br />

Kuchen & Tratsch<br />

mit Dolo.,<br />

Hebelstr. 3<br />

18:00 BAR2,<br />

Bartime, T 6 19<br />

18:00 Cafe Solo,<br />

Bartime, U4 15-16<br />

Erotik<br />

13:00 Galileo City Sauna,<br />

60h Non Stop,<br />

durchgehend bis<br />

Montag 1 Uhr<br />

geöffnet, O7 20<br />

STUTTGART<br />

Szene<br />

20:00 Eagle,<br />

Bartime, Mozartstraße<br />

51<br />

Erotik<br />

10:00 Pour Lui Gaysauna,<br />

Saunaspaß, bis 2<br />

Uhr, bis 10:10 Uhr<br />

nur 10 Euro Eintritt,<br />

Schmidener Str. 51<br />

14:00 Viva-Sauna, Langer<br />

Saunatag, 14 bis 2<br />

Uhr, Charlottenstr.<br />

38<br />

REGION<br />

Kultur<br />

15:00 Kommunales Kino,<br />

Queer Filmwoche,<br />

Das Ende des<br />

Schweigens (D<br />

2019), 18h: Welcome<br />

to Chechnya<br />

(USA <strong>2020</strong>), 21h:<br />

Matthias & Maxime<br />

(CA 2019), Carl-<br />

Ulrich-Str. 9, Weiterstadt<br />

19:00 Gerdas kleine<br />

Weltbühne, Schlagerette,<br />

Travestie-<br />

Revue mit Jutta P.,<br />

Dietesheimer Str.<br />

90, Mühlheim<br />

Erotik<br />

16:00 XL Sauna,<br />

Saunaspaß, bis<br />

1 Uhr, Brebacher<br />

Landstr. 15,<br />

Saarbrücken<br />

Kultur<br />

FOTO: SVEN-HELGE CZICHY<br />

24.10. SAMSTAG | WIESBADEN<br />

KÖNIG LEAR<br />

Der alternde König Lear will Britannien<br />

unter seinen drei Töchtern aufteilen;<br />

jedoch verlangt er von ihnen<br />

einen öffentlichen Liebesbeweis.<br />

Dem preisenden Wortschwall ihrer<br />

Schwestern schließt sich die jüngste<br />

Tochter Cordelia nicht an. Wer könne<br />

die Liebe in Worten messen? Für ihr<br />

Schweigen wird sie enterbt und ins<br />

Exil geschickt. Lear erkennt den wahren<br />

Wert der Liebe erst als vereinsamter<br />

hilf- und machtloser Greis, dem<br />

in der Welt nichts geblieben ist als die<br />

tote Cordelia in seinen Armen.<br />

Gespielt wird die Fassung des preisgekrönten<br />

Übersetzers Frank Günther;<br />

Intendant Uwe Eric Laufenberg<br />

inszeniert Shakespeares humane<br />

Tragödie für die Bühne des großen<br />

Hauses. In der Titelrolle ist Schauspieler<br />

und Regisseur Nicolas Brieger<br />

zu sehen. *mas<br />

24.10., Hessisches Staatstheater,<br />

Christian-Zais-Str. 3,<br />

Wiesbaden, 19:30 Uhr, weitere<br />

Vorstellung: 31.10., 19:30 Uhr,<br />

www.staatstheater-wiesbaden.de<br />

10:00 Landesmuseum<br />

Württemberg,<br />

Fashion?! Was Mode<br />

zu Mode macht,<br />

Ausstellungseröffnung<br />

– Highlights<br />

der internationalen<br />

Modegeschichte<br />

von den 1950er<br />

Jahren bis heute.,<br />

Schillerplatz 6<br />

SO 25.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

11:00 caricatura museum,<br />

Hauck & Bauer:<br />

Cartoons, Werkschau<br />

mit Cartoons<br />

in Strip, Bild, Film<br />

und Objekt von<br />

Elias Hauck und<br />

Dominik Bauer.,<br />

Weckmarkt 17<br />

11:00 Theater Willy Praml,<br />

Indische Kunstmusik,<br />

mit Hindol Deb<br />

(Sitar) und Arup Sen<br />

Gupta (Tabla), Wittelsbacherallee<br />

29<br />

12:30 Mal Seh‘n Kino, Im<br />

Stillen laut, D 2019;<br />

74 Min, Adlerflychtstr.<br />

6<br />

14:00 The English Theatre,<br />

Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on Patricia<br />

Highsmith – zweite<br />

Vorstellung 18 Uhr.,<br />

Gallusanlage 7<br />

Szene<br />

14:00 Switchboard,<br />

Creamtime, Selbstgebackene<br />

Torten<br />

und „Wackers“ Kaffee,<br />

bis 18 Uhr, Alte<br />

Gasse 36<br />

15:00 Lucky‘s, Kaffee &<br />

Kuchen, bis 17:00<br />

Uhr nur 3,50 Euro,<br />

Große Friedberger<br />

Str. 26


66 TERMINE<br />

FOTO: FRANK EIDEL<br />

25.10. SONNTAG | MAINZ<br />

ASS-DUR – „QUINT-ESSENZ“<br />

16:00 Yachtklub,<br />

My Secret Sunday<br />

Lover, Ambient,<br />

Pop, Indie, Kraut;<br />

mit DJ barbecute<br />

björn, Tiefkai<br />

am Deutschherrnufer<br />

12<br />

19:00 Krawallschachtel,<br />

Loungen mit Rolf,<br />

Alte Gasse 24<br />

20:00 Pink Frankfurt,<br />

Pink Night, Bartime<br />

Alte Gasse 34<br />

Erotik<br />

6:00 Metropol Sauna,<br />

Take a Chill Pill<br />

+ Young‘n‘Fresh,<br />

Young‘n‘Fresh<br />

17-23h: alle U30<br />

kein Eintritt (12,-<br />

MVZ), GoldenHours:<br />

2-9h After-Party<br />

4,- inkl. Gratis-<br />

Getränke, DJ bis<br />

morgens, Glas<br />

Prosecco gratis für<br />

alle, Schaumparty<br />

deluxe ab 17h, U26<br />

nur 9,50 (kein MVZ),<br />

Schwedenkronenplatz<br />

6:00 Saunawerk,<br />

Wochenendsauna,<br />

Fr bis Mo früh<br />

durchgehend,<br />

After-Party 3-9<br />

Uhr nur 15 Euro,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

12:00 New Man bei Dr.<br />

Müller, Kinotag, alle<br />

Filme für 13 Euro,<br />

Kaiserstr. 66<br />

13:00 Jerome Kino, Wie<br />

ihr wollt, Sale: Lucas<br />

Entertainment +<br />

Falcon / Raging<br />

Stallion ab 9,90,<br />

Elbestr. 17<br />

13:30 Amsterdam Sauna,<br />

Massage, Termine<br />

ab 14 Uhr, Sauna bis<br />

22 Uhr, Waidmannstr.<br />

31<br />

MAINZ<br />

Kultur<br />

19:00 Altes Postlager,<br />

Ass-Dur, „Quint-<br />

Essenz“, Mombacher<br />

Str. 11-15<br />

MANNHEIM<br />

Kultur<br />

18:00 Rhein Neckar<br />

Theater, Kollegen,<br />

Kollegen!, Comedy-<br />

Musical, Angelstraße<br />

33<br />

Szene<br />

16:00 BAR2, Bartime,<br />

T 6 19<br />

16:00 Café Klatsch, Kaffeeklatsch,<br />

Gorilla-<br />

Kaffeespezialitäten,<br />

köstliche Kuchen &<br />

Tratsch mit Dolo.,<br />

Hebelstr. 3<br />

Erotik<br />

13:00 Galileo City Sauna,<br />

60h Non Stop,<br />

bis Montag 1 Uhr<br />

geöffnet, O7 20<br />

STUTTGART<br />

Szene<br />

15:00 Café in der Weissenburg,<br />

Cafe am<br />

Sonntag, Weißenburgstraße<br />

28A<br />

REGION<br />

Kultur<br />

Seit <strong>Oktober</strong> letzten Jahres<br />

zeigt sich das musikalischkomödiantische<br />

Ass-Dur-<br />

Duo in neuer Besetzung:<br />

nachdem Benedikt Zeitner<br />

sich anderen Auf<strong>gab</strong>en<br />

widmete, holte sich Dominik<br />

Wagner kurzerhand seinen<br />

jüngeren Bruder an Bord<br />

– ein Glücksfall, denn als<br />

Pianist und Comedian steht<br />

Florian Wagner seinem Bruder<br />

in nichts nach. Ass-Dur-<br />

Fans dürfen sich also auf<br />

viel Neues freuen, wobei das<br />

aktuelle Programm „Quint-<br />

Essenz“ natürlich nicht<br />

auf die beliebten Klassiker<br />

verzichten wird. *mas<br />

25.10., Altes Postlager,<br />

Mombacher Str. 11-15,<br />

Mainz, 19 Uhr,<br />

www.unterhau-mainz.de,<br />

www.ass-dur.de<br />

15:00 Kommunales Kino,<br />

Queer Filmwoche,<br />

Make Up (UK 2019),<br />

18h: Port Authority<br />

(USA 2019), 21h:<br />

Wir beide (FR 2019),<br />

Carl-Ulrich-Str. 9,<br />

Weiterstadt<br />

Erotik<br />

14:00 XL Sauna, Saunaspaß,<br />

bis 23 Uhr,<br />

Brebacher Landstr.<br />

15, Saarbrücken<br />

Kultur<br />

10:00 Landesmuseum<br />

Württemberg,<br />

Fashion?! Was<br />

Mode zu Mode<br />

macht, Highlights<br />

der internationalen<br />

Modegeschichte<br />

von den 1950er<br />

Jahren bis heute.,<br />

Schillerplatz 6<br />

MO 26.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

19:30 Holzhausenschlösschen,<br />

Jo van Nelsen,<br />

„Jetzt kommt das<br />

Wirtschaftswunder!“,<br />

Justinianstr. 5<br />

20:00 Neues Theater<br />

Höchst, Frankfurt<br />

liest ein Buch,<br />

Birgitta Assheuer<br />

liest aus „Rosemarie<br />

– des deutschen<br />

Wunders liebstes<br />

Kind“ von Erich<br />

Kuby., Josef-Emmerich-Str.<br />

46a<br />

Szene<br />

17:00 LIBS, Telefonische<br />

Kurzberatung, bis 18<br />

Uhr, Alte Gasse 38<br />

17:00 maincheck, maincheck_up,<br />

Anonymer<br />

HIV-Schnelltest,<br />

Syphillis- und<br />

Hepatitis-B/C-Test<br />

bis 19:00 Uhr, Friedberger<br />

Anlage 24<br />

19:00 Krawallschachtel,<br />

Loungen mit Rolf,<br />

Alte Gasse 24<br />

20:00 Pink Frankfurt, Pink<br />

Night, Bartime mit<br />

Max und Team, Alte<br />

Gasse 34<br />

20:00 Radio Sub, On Air,<br />

schwul, unterhaltsam,<br />

bunt bis 22:00<br />

Uhr, Radio X,, FM<br />

91.8 MHz / radiosub.de<br />

Erotik<br />

12:00 Metropol Sauna,<br />

Cruising-Tag + WET,<br />

WET-Party ab 19h,<br />

0,5l Bier nur 1,-, die<br />

ersten 10 Min. nur<br />

10,- Eintritt, Wiedereintritt<br />

gratis, U26<br />

nur 9,50 (kein MVZ),<br />

Nachtsauna nur 10,-,<br />

Schwedenkronenplatz<br />

12:00 Saunawerk,<br />

Youngstar Wochenstart,<br />

bis 28 Jahre<br />

freier Eintritt,<br />

Mindestverzehr<br />

12 Euro, ab 22<br />

Uhr Nachtsauna,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

MANNHEIM<br />

Erotik<br />

13:00 Galileo City Sauna,<br />

Massage, auf<br />

höchstem Niveau,<br />

O7 20<br />

REGION<br />

Kultur<br />

18:00 Kommunales Kino,<br />

Queer Filmwoche,<br />

Make Up (UK 2019),<br />

21h: Kurzfilme,<br />

Carl-Ulrich-Str. 9,<br />

Weiterstadt<br />

DI 27.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

19:30 The English<br />

Theatre, Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on<br />

Patricia Highsmith,<br />

Gallusanlage 7<br />

Szene<br />

11:00 Radio Sub, On Air,<br />

schwul, unterhaltsam,<br />

bunt, Wiederholung<br />

der Sendung<br />

vom Vorabend, FM<br />

91.8 MHz / radiosub.de<br />

14:00 Switchboard,<br />

Telefonberatung für<br />

homosexuelle Männer<br />

60+, bis 16 Uhr,<br />

Alte Gasse 36<br />

16:00 Zum Schwejk,<br />

Linda und ihr Team,<br />

Schäfergasse 20<br />

20:00 Pink Frankfurt,<br />

Pink Night, Bartime<br />

mit Max und Team,<br />

Alte Gasse 34<br />

22:00 Birmingham Pub,<br />

Nachtschicht, mit<br />

Bärbel, Drinks und<br />

Küche bis morgens<br />

um 6, Battonnstr.<br />

50<br />

Erotik<br />

10:00 New Man bei Dr.<br />

Müller, Jungs unter<br />

25, erm. Eintritt 10<br />

Euro, Kaiserstr. 66<br />

12:00 Metropol Sauna,<br />

Hammerdienstag,<br />

Die ersten 10 Min.<br />

nur 10,- Eintritt, ab<br />

12h U30 nur 9,50<br />

(kein MVZ), 18h<br />

Uwes Eintopf gratis,<br />

22h alle Drinks 50%<br />

+ Schaumparty ab<br />

22h, Nachtsauna<br />

nur 10;-, Schwedenkronenplatz<br />

12:00 Saunawerk, 2 for<br />

1 / Youngstar, Zwei<br />

zum Preis von<br />

einem: Bei Eintritt<br />

ohne Ermäßigung<br />

freien Eintritt für<br />

Samstag sichern<br />

(mit Mvz. 19 Euro),<br />

bis 28 Jahre heute<br />

freier Eintritt (Mvz<br />

12 Euro), ab 22<br />

Uhr Nachtsauna,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

13:30 Amsterdam Sauna,<br />

Massage, Termine<br />

ab 16 Uhr, Sauna bis<br />

23 Uhr, Waidmannstr.<br />

31<br />

STUTTGART<br />

Szene<br />

21:00 Eagle,<br />

Bartime, Mozartstraße<br />

51<br />

Erotik<br />

14:00 Viva-Sauna,<br />

Partnertag, 2 Eintritt<br />

für 28 Euro,<br />

Charlottenstr. 38<br />

REGION<br />

Kultur<br />

18:00 Kommunales Kino,<br />

Queer Filmwoche,<br />

Kokon (D<strong>2020</strong>),<br />

21h: Suk Suk (China<br />

2019), Carl-Ulrich-<br />

Str. 9, Weiterstadt<br />

Szene<br />

16:00 Aids-Hilfe Hanau<br />

e.V., Kaffee trifft<br />

Kuchen, Monatscafé<br />

für LGBT*IQ,<br />

Alfred-Delp-Straße<br />

10, Hanau<br />

18:30 Aids-Hilfe Karlsruhe<br />

e.V., Checkpoint,<br />

HIV-Schnelltest /<br />

STI-Test, bis 20 Uhr,<br />

Sophienstr. 102,<br />

Karlsruhe<br />

MI 28.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

11:00 caricatura museum,<br />

Hauck & Bauer:<br />

Cartoons, Werkschau<br />

mit Cartoons<br />

in Strip, Bild, Film<br />

und Objekt von<br />

Elias Hauck und<br />

Dominik Bauer.,<br />

Weckmarkt 17<br />

19:30 The English<br />

Theatre, Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on<br />

Patricia Highsmith,<br />

Gallusanlage 7<br />

Szene<br />

16:00 Zum Schwejk,<br />

Linda und ihr Team,<br />

Schäfergasse 20<br />

18:00 Lucky‘s,<br />

Long Drink Special,<br />

Große Friedberger<br />

Str. 26<br />

19:00 Switchboard,<br />

Maintime, Frankfurter<br />

Abend mit<br />

Spezialitäten zu<br />

reduzierten Preisen,<br />

Alte Gasse 36<br />

20:00 La Gata,<br />

Ricky and Friends,<br />

Seehofstr. 3<br />

20:00 Pink Frankfurt,<br />

Pink Night,<br />

Bartime mit Max<br />

und Team, Alte<br />

Gasse 34<br />

22:00 Birmingham Pub,<br />

Nachtschicht, mit<br />

Bärbel, Drinks und<br />

Küche bis morgens<br />

um 6, Battonnstr.<br />

50<br />

Erotik<br />

12:00 Metropol Sauna,<br />

Doubledecker,<br />

Gratiseintritt für<br />

nächsten Mittwoch,<br />

die ersten 10 Min.<br />

nur 10 Euro Eintritt,<br />

U26 nur 9,50 (kein<br />

MVZ), Nachtsauna<br />

nur 10 Euro, Schwedenkronenplatz<br />

12:00 Saunawerk, Studenten<br />

Sauna,<br />

ermäßigter Eintritt<br />

mit Studentenausweis,<br />

Youngstar bis<br />

28 freier Eintritt<br />

(nicht an Feiertagen,<br />

12 Euro Mvz.),<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

18:00 Jerome Kino, Wie<br />

ihr wollt, Sale: Lucas<br />

Entertainment +<br />

Falcon / Raging<br />

Stallion ab 9,90,<br />

Elbestr. 17<br />

MAINZ<br />

Kultur<br />

20:15 Bar jeder Sicht,<br />

Kino am Mittwoch,<br />

Spielfilm über Ruth<br />

Bader Ginsburg,<br />

USA/Kanada/China<br />

2018, 115 Min., Hintere<br />

Bleiche 29<br />

MANNHEIM<br />

Kultur<br />

19:30 Cinema Quadrat,<br />

Die Göttin Fortuna,<br />

ITA 2019; 118 Min.;<br />

OmU, K1 2<br />

Szene<br />

16:00 Café Klatsch, Kaffeeklatsch,<br />

Gorilla-<br />

Kaffeespezialitäten,<br />

köstliche Kuchen &<br />

Tratsch mit Dolo.,<br />

Hebelstr. 3<br />

18:00 KOSI.MA, Checkpoint,<br />

anonyme<br />

Tests auf Spendenbasis<br />

u.a.<br />

Syphilis, Hepatitis,<br />

HIV-Schnelltest,<br />

PrEP-Check, mit<br />

Anmeldung, Max-<br />

Joseph-Str. 1<br />

STUTTGART<br />

Kultur<br />

20:30 Delphi Arthaus<br />

Kino, Queerfilmnacht,<br />

„Der Prinz“;<br />

CL/AR/BE 2019; 96<br />

Min.; OmU, Tübinger<br />

Str 6<br />

Erotik<br />

10:00 Pour Lui Gaysauna,<br />

Saunaspaß, bis 1<br />

Uhr, Frühaufsteher<br />

aufgepasst: Nur<br />

10 Euro Eintritt bis<br />

10:10 Uhr!, Schmidener<br />

Str. 51<br />

REGION<br />

Kultur<br />

18:00 Kommunales Kino,<br />

Queer Filmwoche,<br />

Als wir tanzten<br />

(S 2019), 21h:<br />

Neubau (D <strong>2020</strong>),<br />

Carl-Ulrich-Str. 9,<br />

Weiterstadt<br />

21:00 Schauburg, Queerfilmnacht,<br />

„Der<br />

Prinz“; CL/AR/<br />

BE 2019; 96 Min.;<br />

OmU, Marienstr. 16,<br />

Karlsruhe<br />

Erotik<br />

14:00 XL Sauna,<br />

Saunaspaß, bis<br />

24 Uhr, Brebacher<br />

Landstr. 15, Saarbrücken<br />

DO 29.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

19:30 The English<br />

Theatre, Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on<br />

Patricia Highsmith,<br />

Gallusanlage 7<br />

Szene<br />

17:00 maincheck, maincheck_up,<br />

Anonymer<br />

HIV-Schnelltest,<br />

Syphillis- und<br />

Hepatitis-B/C-Test<br />

bis 19:00 Uhr, Friedberger<br />

Anlage 24<br />

18:00 Lucky‘s,<br />

Cocktailnight,<br />

Große Friedberger<br />

Str. 26<br />

19:00 Switchboard,<br />

Winetime, alle<br />

Weine um bis zu<br />

25% reduziert., Alte<br />

Gasse 36


TERMINE<br />

67<br />

20:00 Pink Frankfurt,<br />

Pink Night, Bartime<br />

mit Max und Team,<br />

Alte Gasse 34<br />

22:00 Birmingham Pub,<br />

Nachtschicht, mit<br />

Bärbel, Drinks und<br />

Küche bis morgens<br />

um 6, Battonnstr.<br />

50<br />

Erotik<br />

10:00 New Man bei Dr.<br />

Müller, Jungs unter<br />

25, erm. Eintritt 10<br />

Euro, Kaiserstr. 66<br />

12:00 Metropol Sauna,<br />

Wellnesstag, die<br />

ersten 10 Min. nur<br />

10,- Eintritt, bis 17h:<br />

3 Würfel ergeben<br />

deinen Preis (nur<br />

3,- bis 18,-) ab 18h<br />

stündl. Vitamin-<br />

Aufgüsse mit Bernd,<br />

Musik der 80er<br />

+ 90er, U26 nur<br />

9,50 (kein MVZ),<br />

Nachtsauna nur<br />

10,-, Schwedenkronenplatz<br />

12:00 Saunawerk, Ü40<br />

/ Youngstar, erm.<br />

Eintritt für alle Ü40,<br />

freier Eintritt für<br />

alle bis 28 (nicht<br />

an Feiertagen, 12<br />

Euro Mvz.), ab 22<br />

Uhr Nachtsauna,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

13:30 Amsterdam Sauna,<br />

Massage, Termine<br />

ab 16 Uhr, Sauna bis<br />

23 Uhr, Waidmannstr.<br />

31<br />

MAINZ<br />

Szene<br />

19:00 Bar jeder Sicht,<br />

Länger leben –<br />

gesünder Leben,<br />

Info-Abend mit<br />

Sylvia Becker-Pröbstel<br />

und Annette<br />

Piecha., Hintere<br />

Bleiche 29<br />

MANNHEIM<br />

Kultur<br />

20:00 EinTanzHaus, Atara<br />

– For you who has<br />

not yet found the<br />

one, Tanzgastspiel<br />

von Reut Shemesh,<br />

G4 4<br />

20:00 Rhein Neckar<br />

Theater, Isch füdder<br />

bloß die Katz,<br />

Mundart-Komödie,<br />

Angelstraße 33<br />

Szene<br />

16:00 AIDS-Hilfe Arbeitskreis<br />

Ludwigshafen<br />

e.V., Regenbogencafé,<br />

Ludwigshafen /<br />

Frankentalerstr. 71<br />

16:00 Café Klatsch, Kaffeeklatsch,<br />

Gorilla-<br />

Kaffeespezialitäten,<br />

köstliche Kuchen &<br />

Tratsch mit Dolo.,<br />

Hebelstr. 3<br />

18:00 BAR2, Bartime,<br />

T 6 19<br />

Erotik<br />

13:00 Galileo City Sauna,<br />

Mixed Day, Männer,<br />

Frauen, Bi..., O7 20<br />

REGION<br />

Kultur<br />

18:00 Kommunales Kino,<br />

Queer Filmwoche,<br />

Mittellange Filme,<br />

21h: Kajillionaire<br />

(USA <strong>2020</strong>), Carl-<br />

Ulrich-Str. 9, Weiterstadt<br />

20:00 Bürgerhaus Kelkheim-Fischbach,<br />

Jo<br />

van Nelsen, „Jetzt<br />

kommt das Wirtschaftswunder!“,<br />

Rathausplatz 3,<br />

Kelkheim<br />

FR 30.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

19:30 Oper Frankfurt,<br />

La serva padrona/<br />

Stabat mater, von<br />

Giavanna Battista<br />

Pergolesi; Regie:<br />

Katharina Thoma;<br />

musikalische<br />

Leitung: Karsten<br />

Januschke., Willy-<br />

Brandt-Platz 1<br />

19:30 The English<br />

Theatre, Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on<br />

Patricia Highsmith,<br />

Gallusanlage 7<br />

Szene<br />

16:00 Zum Schwejk,<br />

Linda und ihr Team,<br />

Schäfergasse 20<br />

20:00 Pink Frankfurt,<br />

Pink Night, Bartime<br />

mit Max und Team,<br />

Alte Gasse 34<br />

21:00 La Gata,<br />

Countdown into the<br />

Weekend, open end,<br />

Seehofstr. 3<br />

22:00 Birmingham Pub,<br />

Nachtschicht, mit<br />

Bärbel, Drinks und<br />

Küche bis morgens<br />

um 6, Battonnstr.<br />

50<br />

22:00 Comeback,<br />

Comeback am<br />

Wochenende, mit<br />

DJ, Alte Gasse 33<br />

23:00 Comeback,<br />

Halloween Haunting<br />

House Party,<br />

mit DJ Serdar, Alte<br />

Gasse 33<br />

23:00 Switchboard,<br />

Bluetime, die Happy<br />

Hour für Longdrinks<br />

und Schnäpse vor<br />

den Abenteuern der<br />

Nacht bis 1 Uhr, Alte<br />

Gasse 36<br />

Erotik<br />

12:00 Metropol Sauna,<br />

Oriental Night, ab<br />

19h: Baklawa & Tee<br />

aus dem Samowar,<br />

Oriental-Pop und<br />

-House, geöffnet<br />

bis Montagmorgen,<br />

2-9h After-Party<br />

4,- inkl. Gratis-<br />

Getränke, Schaumparty<br />

ab 24h, die<br />

ersten 10 Min. nur<br />

10,- Eintritt, U26<br />

nur 9,50 (kein MVZ),<br />

Schwedenkronenplatz<br />

13:30 Amsterdam Sauna,<br />

Massage, Termine<br />

ab 16 Uhr, Sauna bis<br />

23 Uhr, Waidmannstr.<br />

31<br />

MAINZ<br />

Kultur<br />

20:00 Unterhaus,<br />

Thomas Freitag,<br />

„Hinter uns die<br />

Zukunft“,<br />

Münsterstr. 7<br />

Szene<br />

19:30 Bar jeder Sicht,<br />

Regenbogenfamilien,<br />

Eine entwicklungspsychologische<br />

Perspektive<br />

mit Dr. Dirk Kranz.,<br />

Hintere Bleiche 29<br />

MANNHEIM<br />

Kultur<br />

18:00 Rhein Neckar<br />

Theater, Radio<br />

Gaga 70er Show,<br />

Comedy-Musical,<br />

Angelstraße 33<br />

Party<br />

22:00 Club Action Disco,<br />

Queen-Lili & Team,<br />

After-Hour bis 12<br />

Uhr Mittags, U5 13<br />

Szene<br />

16:00 Café Klatsch,<br />

Kaffeeklatsch,<br />

Gorilla-Kaffeespezialitäten,<br />

köstliche<br />

Kuchen & Tratsch<br />

mit Dolo.,<br />

Hebelstr. 3<br />

18:00 BAR2,<br />

Bartime, T 6 19<br />

18:00 Cafe Solo,<br />

Loco am Freitag,<br />

U4 15-16<br />

Erotik<br />

13:00 Galileo City Sauna,<br />

60h Non Stop,<br />

durchgehend bis<br />

Montag 1 Uhr<br />

geöffnet, O7 20<br />

STUTTGART<br />

Szene<br />

20:00 Eagle,<br />

Bartime,<br />

Mozartstraße 51<br />

Erotik<br />

10:00 Pour Lui Gaysauna,<br />

Saunaspaß, bis 1<br />

Uhr, Frühaufsteher<br />

aufgepasst: Nur<br />

10 Euro Eintritt bis<br />

10:10 Uhr!, Schmidener<br />

Str. 51<br />

14:00 Viva-Sauna, Langer<br />

Saunatag, 14 bis 2<br />

Uhr, Charlottenstr.<br />

38<br />

REGION<br />

Kultur<br />

18:00 Kommunales Kino,<br />

Queer Filmwoche,<br />

Good Kisser (USA<br />

2019), Carl-Ulrich-<br />

Str. 9, Weiterstadt<br />

19:00 Gerdas kleine Weltbühne,<br />

Schlagerette,<br />

Travestie-Revue mit<br />

Jutta P., Dietesheimer<br />

Str. 90,<br />

Mühlheim<br />

21:00 Kommunales Kino,<br />

Queerfilmnacht,<br />

„Der Prinz“; CL/<br />

AR/BE 2019, Carl-<br />

Ulrich-Str. 9,<br />

Weiterstadt<br />

Erotik<br />

16:00 XL Sauna, Saunaspaß,<br />

Bis 1 Uhr,<br />

Brebacher Landstr.<br />

15, Saarbrücken<br />

SA 31.10.<br />

FRANKFURT<br />

Kultur<br />

11:00 caricatura museum,<br />

Hauck & Bauer:<br />

Cartoons, Werkschau<br />

mit Cartoons<br />

in Strip, Bild, Film<br />

und Objekt von<br />

Elias Hauck und<br />

Dominik Bauer.,<br />

Weckmarkt 17<br />

15:00 LAB Frankfurt,<br />

Doris Ulbrich,<br />

Performance im<br />

Rahmen des Tanzfestival<br />

Rhein-Main,<br />

weitere Aufführungen<br />

um 18 und<br />

21 Uhr, Schmidtstr.<br />

12<br />

15:00 The English Theatre,<br />

Switzerland,<br />

A psychological<br />

thriller on Patricia<br />

Highsmith – zweite<br />

Vorstellung 19:30<br />

Uhr., Gallusanlage 7<br />

20:00 Cafe KoZ /<br />

Studierendenhaus,<br />

Tuntastische Fabelwesen,<br />

Ein queeres<br />

Krimidinner ohne<br />

Dinner – interaktive<br />

Show., Mertonstr.<br />

26-28<br />

Szene<br />

15:00 Lucky‘s,<br />

Kaffee & Kuchen,<br />

bis 17:00 Uhr<br />

nur 3,50 Euro,<br />

Große Friedberger<br />

Str. 26<br />

16:00 Zum Schwejk,<br />

Linda und ihr Team,<br />

Schäfergasse 20<br />

20:00 Pink Frankfurt,<br />

Pink Night,<br />

Bartime mit Max<br />

und Team, Alte<br />

Gasse 34<br />

21:00 La Gata,<br />

Open End,<br />

Seehofstr. 3<br />

22:00 Birmingham Pub,<br />

Nachtschicht, mit<br />

Bärbel, Drinks und<br />

Küche bis morgens<br />

um 6, Battonnstr.<br />

50<br />

23:00 Comeback, The<br />

Purge Night Halloween<br />

Pyrty, mit DJ<br />

Steve K; ab 6 Uhr<br />

Afterhour mit DJ<br />

Niki Mix Hit., Alte<br />

Gasse 33<br />

Erotik<br />

6:00 Metropol Sauna,<br />

Romeo-Tag, 5<br />

Euro günstiger für<br />

GR-Clubmitglieder<br />

10-24h (Passwort<br />

im Club), geöffnet<br />

bis Montagmorgen,<br />

GoldenHours: 2-9h<br />

After-Party 4,- inkl.<br />

Gratis-Getränke,<br />

DJ in der Nacht,<br />

Schaumparty ab<br />

24h, U26 nur 9,50<br />

(kein MVZ), Schwedenkronenplatz<br />

6:00 Saunawerk,<br />

Romeo-Tag, ermäßigter<br />

Eintritt für<br />

PR-Mitglieder,<br />

Wochenendsauna<br />

durchgehend bis Mo<br />

früh, After-Party<br />

3-9 Uhr nur 15 Euro,<br />

Eschersheimer<br />

Landstr. 88<br />

13:30 Amsterdam Sauna,<br />

Massage, Termine<br />

ab 14 Uhr, Sauna bis<br />

23 Uhr, Waidmannstr.<br />

31<br />

MAINZ<br />

Kultur<br />

20:00 Unterhaus,<br />

Thomas Freitag,<br />

„Hinter uns die<br />

Zukunft“,<br />

Münsterstr. 7<br />

WIESBADEN<br />

Kultur<br />

19:30 Hessisches Staatstheater<br />

Wiesbaden,<br />

König Lear, von<br />

Shakespeare; Christian-Zais-Str.<br />

3<br />

MANNHEIM<br />

Kultur<br />

20:00 Rhein Neckar<br />

Theater, Radio<br />

Gaga 80er Show,<br />

Comedy-Musical,<br />

Angelstraße 33<br />

Party<br />

22:00 Club Action Disco,<br />

Queen-Lili & Team,<br />

After-Hour bis 12<br />

Uhr Mittags, U5 13<br />

Szene<br />

16:00 Café Klatsch, Kaffeeklatsch,<br />

Gorilla-<br />

Kaffeespezialitäten,<br />

köstliche Kuchen &<br />

Tratsch mit Dolo.,<br />

Hebelstr. 3<br />

18:00 BAR2,<br />

Bartime, T 6 19<br />

18:00 Cafe Solo,<br />

Bartime, U4 15-16<br />

Erotik<br />

13:00 Galileo City Sauna,<br />

60h Non Stop,<br />

durchgehend bis<br />

Montag 1 Uhr<br />

geöffnet, O7 20<br />

STUTTGART<br />

Szene<br />

20:00 Eagle, Bartime,<br />

Mozartstraße 51<br />

Erotik<br />

10:00 Pour Lui Gaysauna,<br />

Saunaspaß, bis 2<br />

Uhr, bis 10:10 Uhr<br />

nur 10 Euro Eintritt,<br />

Schmidener Str. 51<br />

14:00 Viva-Sauna, Langer<br />

Saunatag, 14 bis 2<br />

Uhr, Charlottenstr.<br />

38<br />

REGION<br />

Kultur<br />

18:00 Kommunales Kino,<br />

Queer Filmwoche,<br />

Uferfrauen (D<br />

2019), 21h: Justine<br />

(UK 2019), Carl-<br />

Ulrich-Str. 9, Weiterstadt<br />

19:00 Gerdas kleine<br />

Weltbühne, Schlagerette,<br />

Travestie-<br />

Revue mit Jutta P.,<br />

Dietesheimer Str.<br />

90, Mühlheim<br />

Erotik<br />

16:00 XL Sauna,<br />

Saunaspaß, bis<br />

1 Uhr, Brebacher<br />

Landstr. 15,<br />

Saarbrücken<br />

IMPRESSUM<br />

Herausgeber:<br />

Christian Fischer (cf) &<br />

Michael Rädel (rä)<br />

Chefredakteur:<br />

Michael Rädel (rä) (V.i.S.d.P.)<br />

Stellv. Chefredakteur:<br />

Christian Knuth (ck)<br />

KONTAKT:<br />

Frankfurt: T: 069 83044510<br />

Fax: 069 83040990,<br />

redaktion@<strong>gab</strong>-magazin.de<br />

Berlin: Sophienstr. 8, 10178 Berlin,<br />

T: 030 4431980, F: 030 44319877,<br />

redaktion.berlin@blu.fm<br />

Hamburg: T: 040 280081-76 /-77,<br />

F: 040 28008178, redaktion@hinnerk.de<br />

Köln: T: 0221 29497538,<br />

termine@rik-magazin.de,<br />

c.lohrum@rik-magazin.de<br />

München: T: 089 5529716-10,<br />

redaktion@leo-magazin.de<br />

MITARBEITER:<br />

Chefredaktion Frankfurt:<br />

Björn Berndt (bjö)<br />

Mitarbeiter: Frank Daschmann (fd),<br />

Sabine Hannakampf, Patrick Heidmann,<br />

Benjamin Hofmann (Horoskop), Felix<br />

Just, Leander Milbrecht, Jessica Purkhardt<br />

(jp), Dirk Rueder (dr), Marcel<br />

Schilling (mas, Termine, online), Charly Vu,<br />

Peter Zamer (pez)<br />

Lektorat (ausgewählte Texte):<br />

Tomas M. Mielke, www.sprachdesign.de<br />

Grafik: extern<br />

Cover: Foto: istockphoto.com/Ridofranz<br />

ANZEIGEN:<br />

Berlin: Christian Fischer (cf):<br />

christian.fischer@blu.fm<br />

Ulli Pridat: ulli@blu-event.de<br />

Charly Vu: charly.vu@blu.fm<br />

München: Christian Fischer (cf):<br />

christian.fischer@blu.fm<br />

Köln: Charles Lohrum (cl):<br />

c.lohrum@rik-magazin.de<br />

Hamburg: Jimmy Blum (jb):<br />

jimmy.blum@hinnerk.de<br />

Frankfurt: Sabine Lux:<br />

sabine.lux@<strong>gab</strong>-magazin.de<br />

Christian Fischer (cf):<br />

christian.fischer@blu.fm<br />

Online: Charly Vu (charly.vu@blu.fm)<br />

DIGITAL MARKETING:<br />

Dirk Baumgartl (dax):<br />

dirk.baumgartl@blu.fm<br />

VERLAG:<br />

blu media network GmbH,<br />

Degnerstr. 9b, 13053 Berlin<br />

Verwaltung: Sonja Ohnesorge<br />

Geschäftsführer:<br />

Hendrik Techel, Christian Fischer (cf)<br />

Vertrieb: Fahrwerk, Pickup, Ecco,<br />

Eigenvertrieb<br />

Druck: PerCom,<br />

Vertriebsgesellschaft mbH,<br />

Am Busbahnhof 1,<br />

24784 Westerrönfeld<br />

Abonnentenservice:<br />

Möller Medien Versand GmbH,<br />

Tel. 030-4 190 93 31,<br />

Zeppelinstr. 6, 16356 Ahrensfelde,<br />

Gläubiger-ID DE06 ZZZ 000 000 793 04<br />

Unsere Anzeigenpartner haben es<br />

ermöglicht, dass du monatlich dein <strong>gab</strong><br />

Magazin bekommst. Bitte unterstütze<br />

beim Ausgehen oder Einkaufen unsere<br />

Werbepartner.<br />

Es gilt die <strong>gab</strong> Anzeigenpreisliste (gültig<br />

seit 1. Dezember 2019). Namentlich<br />

gekennzeichnete Artikel geben nicht<br />

unbedingt die Meinung der Redaktion<br />

wieder. Die Abbildung oder Erwähnung<br />

einer Person ist kein Hinweis auf deren<br />

sexuelle Identität. Wir freuen uns über<br />

eingesandte Beiträge, behalten uns aber<br />

eine Veröffentlichung oder Kürzung vor.<br />

Für eingesandte Manuskripte und Fotos<br />

wird nicht gehaftet. Der Nachdruck von<br />

Text, Fotos, Grafik oder Anzeigen ist nur<br />

mit schriftlicher Genehmigung des Verlags<br />

möglich. Für den Inhalt der Anzeigen<br />

sind die Inserenten verantwortlich.<br />

Bei Gewinnspielen ist der Rechtsweg<br />

ausgeschlossen. Der Gerichtsstand ist<br />

Berlin. Abonnement: Inlandspreis 30 Euro<br />

pro Jahr, Auslandspreis 50 Euro pro Jahr.<br />

Bei Lastschriften wird die Abogebühr am<br />

3. Bankarbeitstag des laufenden Monats<br />

abgebucht.<br />

Die Anzeigenbelegunsgeinheit<br />

blu media network GmbH<br />

blu / leo / <strong>gab</strong><br />

unterliegt der IVW-Auflagenkontrolle


68 PINK PAGES<br />

FRANKFURT<br />

Friedberger<br />

traße<br />

U<br />

U<br />

Große Eschenheimer Straße<br />

S<br />

Hauptwache<br />

hanstraße<br />

Brönnerstraße<br />

gasse<br />

32<br />

FRANKFURT<br />

SZENE<br />

BARS<br />

BIRMINGHAM PUB 35<br />

Battonnstr. 50, (069)<br />

92886732, tägl. 13-6 Uhr,<br />

gemütlicher, uriger Irish-<br />

Pub, Drinks und Speisen<br />

ganztägig bis morgens früh,<br />

Di-Sa Nachtschicht mit<br />

Szene-Größe Bärbel<br />

CENTRAL 9<br />

Elefantengasse 11,<br />

(069) 292926,<br />

Mo-Do 20 – 2 Uhr,<br />

Fr+Sa 20 – 3 Uhr,<br />

bei Messen bis 4 Uhr.<br />

Moderne, schlichte Bar:<br />

blau und dunkel. Junges,<br />

urbanes Publikum, beliebt.<br />

Do 20 Uhr Mädelsabend<br />

COMEBACK 1<br />

Alte Gasse 33,<br />

tägl. ab 17 Uhr, modernes,<br />

gemütliches Ambiente,<br />

regelmäßige Getränkespecials.<br />

Geburtstags- und<br />

Privatpartys mögl., Musikwünsche<br />

EAST GRAPE<br />

www.eastgrape.de<br />

Louis-Appia-Passage 12,<br />

(069) 17526232, Di-Do<br />

15-24 Uhr, Fr+Sa bis 1 Uhr,<br />

moderne, gesellige Weinbar<br />

im Ostend: echt, ehrlich<br />

und entschleunigt, 150<br />

Weinsorten, Snacks, Wine-<br />

Tasting-Abende<br />

KRAWALLSCHACHTEL 13<br />

Alte Gasse 24,, Mo: 19-1,<br />

Di-Fr 19-6, Sa 17-6, So<br />

19-1, urig gemütliche Kneipe<br />

für jung und alt in einem<br />

der historischsten Gebäude<br />

Frankfurts.<br />

r Straße<br />

Hasengasse<br />

Eschenheimer Tor<br />

Schäfergasse<br />

Stiftstraße<br />

LUCKY´S 3<br />

www.luckys-frankfurt.com<br />

Große Friedberger Str. 26<br />

(Arabella Passage),<br />

(069) 284919, tägl. ab 3<br />

15 Uhr, Kaffee, Kuchen,<br />

Di + 2.Sa Karaoke, Mi<br />

Longdrinktag, Do Cocktailspecial,<br />

1.Sa Bearlounge<br />

NA UND? 43<br />

Klapperfeldstr. 16, täglich<br />

ab 15 Uhr bis open end,<br />

gemütliche Bar, nettes<br />

Stammpublikum aller<br />

Altersklassen, Raucherlokal<br />

PINK 8<br />

Alte Gasse<br />

Schäferg.<br />

40<br />

Alte Gasse 34, Di-Sa<br />

20-5 Uhr, junge Szenebar<br />

im Herzen Des Bermudadreiecks<br />

mit Gästen jeden<br />

Alters<br />

Zeil<br />

Große Friedberger Straße<br />

45<br />

SCHWEJK 40<br />

www.schwejk-frankfurt.de<br />

Schäfergasse 20, (069)<br />

293166, Di-Do 16 – 1,<br />

Fr+Sa 16 – 3, So + Mo<br />

Ruhetag, wechselnde Deko,<br />

buntes, kontaktfreudiges<br />

Publikum jeden Alters, Mi<br />

20-22 Uhr After-Work mit<br />

halben Preisen<br />

STALL 33<br />

www.facebook.com/<br />

StallFrankfurt<br />

Stiftstr. 22, (069) 291880,<br />

Di-So ab 22 Uhr, So, Di, Mi<br />

+ Do bis 4 Uhr, Fr, Sa + vor<br />

Feiertagen bis 6 Uhr,<br />

Mo Ruhetag, Frankfurts<br />

Cruising-Kneipe in rustikalem<br />

Gewölbe, wlan,<br />

ec-Zahlung, Men only<br />

TANGERINE 11<br />

Bleichstraße<br />

33<br />

Elefantengasse 11, tägl. ab<br />

16 Uhr, gesellige, gemütliche<br />

Bar mit gemischtem<br />

Publikum<br />

Stephanstraße<br />

Brönnerstraße<br />

Elefantengasse<br />

Töngesgasse<br />

37<br />

32<br />

Berliner Straße<br />

Hasengasse<br />

Vilbeler Straße<br />

51<br />

Konrad-Adenauer-Straße<br />

SWITCHBOARD 7<br />

www.switchboard-ffm.de<br />

Alte Gasse 36, (069)<br />

283535, Di-Do 19-24<br />

Uhr, Fr 19-1 Uhr, Sa 20-24<br />

Uhr, So 14-23 Uhr. Cafe<br />

der AHF, Treffpunkt vieler<br />

Gruppen. Gelegentlich Veranstaltungen.<br />

Die Barleute<br />

arbeiten ehrenamtlich!<br />

Wechselnde Aktionen; So<br />

14 Uhr Cream-Team (nicht<br />

im Sommer). 1.+3. Di 15-18<br />

Uhr Café Karussell für<br />

Schwule ab 60.<br />

WEISSGOLD<br />

www.weissgold-bar.de<br />

Berger Str. 251, (069)<br />

24742766, Mo-Do 17-0<br />

Uhr, Fr+Sa 17-1 Uhr, So<br />

17-23 Uhr, moderne, gesellige<br />

Weinbar mit Küche<br />

im Alt-Bornheimer Kiez,<br />

im Sommer mit Terrasse,<br />

große Auswahl an Weinen,<br />

variantenreiche Speisekarte<br />

mit Tapas, POKÉ und mehr<br />

LESBEN-BARS<br />

LA GATA<br />

Facebook: Club-La-Gata<br />

Seehofstr. 3, (069) 614581,<br />

Mo, Mi+Do ab 20 Uhr,<br />

Fr+Sa 21 – open end,<br />

So+Di geschlossen, Ricky<br />

leitet Frankfurts legendäre<br />

Lesben-Kneipe, in der auch<br />

Schwule herzlich willkommen<br />

sind<br />

PARTYLOCATIONS<br />

CLUB 78<br />

www.club78.de<br />

Europas langjährigste<br />

schwul-lesbische 70er,<br />

80er, 90er Party findet 5<br />

bis 7 mal im Jahr statt<br />

DELICIOUS<br />

www.delicious-party.de<br />

Neue, opulente House-<br />

Party mit DJs und Show-<br />

Schäfergasse<br />

U<br />

Battonnstraße<br />

Kurt-Schumacher -Straße<br />

46 55<br />

35<br />

40<br />

Alte Gasse<br />

Zeil<br />

Große Friedberger Straße<br />

45<br />

Elefantengasse<br />

Vilbeler Straße<br />

3<br />

51<br />

Battonnstraße<br />

Acts, mehrmals im Jahr im<br />

chicen Gibson Club, Zeil 77,<br />

mitten in der City.<br />

PURE GAY CLUBBING<br />

www.facebook.com/<br />

PUREgayclubbing<br />

Monatliche House-Party im<br />

Klub On, Karlstr. 17, urbaner,<br />

cooler Szenetreff<br />

RESTAURANTS/<br />

CAFÉS<br />

BEI FRAU NANNA<br />

www.beifraunanna.de<br />

Ernst-Achilles-Platz 3, (069)<br />

48000335, Tapas, Mezze,<br />

Drinks and more, modernes<br />

Ambiente, cooler Hang-out<br />

ESTRAGON<br />

www.estragon-frankfurt.de<br />

Jahnstr. 49, (069)<br />

5978038, Mo-Sa 17-24<br />

Uhr, So Ruhetag, kreative,<br />

französische Küche mit<br />

mediterranem Einschlag,<br />

stilvolles Ambiente.<br />

GRÖSSENWAHN<br />

www.cafe-groessenwahn.de<br />

Lenaustr. 97, (069)<br />

599356, So-Do 16-2 Uhr,<br />

Fr+Sa 16-1 Uhr, populäres<br />

Restaurant im Nordend mit<br />

entspanntem Publikum<br />

und familiärer Atmosphäre,<br />

Reservierung empfohlen.<br />

HUÉ<br />

Schopenhauerstr. 5, (069)<br />

432500, täglich 12-14:30<br />

und 17:30-24 Uhr. Hervorragendes<br />

vietnamesisches<br />

und thailändisches Restaurant,<br />

Sommergarten<br />

MAISTEREI<br />

www.maisterei.de<br />

Konrad-Adenauer-Straße<br />

U<br />

Kurt-Schumacher -Straße<br />

46 55<br />

35<br />

S<br />

Seilerstraße<br />

Konstablerwache<br />

S<br />

Klingerstraße<br />

44<br />

58<br />

Hanauer Landstr. 50, (069)<br />

76025728, Mi-Fr 9-18,<br />

Sa+So 9-17, Backmanufaktur<br />

und Kaffeebar by Alex,<br />

leckeres Brot, Brötchen,<br />

Seilerstraße<br />

Konstablerwache<br />

Klingerstraße<br />

Kuchen, Gebäck, Frühstück<br />

und Snacks – glutenfrei, low<br />

carb und süß ohne Zucker<br />

THAI ART<br />

www.thaiart.de<br />

Oeder Weg 61, (069)<br />

90554820, tägl. ab 11:30<br />

Uhr, frische, aromatische und<br />

leckere Thai-Küche, Gerichte<br />

auch zum Mitnehmen.<br />

TAVERNE AMSTERDAM<br />

Waidmannstr. 31, (069)<br />

6313371, Di-Sa 13:30-23,<br />

So 13:30-22 Uhr, schwules<br />

Restaurant mit gutbürgerlicher<br />

Küche, reichhaltiger<br />

Auswahl und sep. Raucherraum.<br />

Men only!.<br />

Klapperfeldstraße<br />

43<br />

ZUR SCHÖNEN MÜLLERIN<br />

www.schoene-muellerin.de<br />

Baumweg 12, (069) 432069,<br />

tägl. 16-24 Uhr, Traditionelles<br />

Apfelweinlokal mit<br />

hessischen Spezialitäten<br />

SAUNEN<br />

44<br />

58<br />

47<br />

Klapperfeldstraße<br />

GAYSAUNA AMSTERDAM<br />

www.gaysaunaamsterdam.com<br />

Waidmannstr. 31, (069)<br />

6313371, Di-Sa 13:30-23<br />

Uhr, So 13:30-22 Uhr.<br />

Schwule Sauna für Männer<br />

aller Altersgruppen mit<br />

Restaurant, Whirlpool, Turbobräuner<br />

und Sommergarten.<br />

Di-Fr ab 15 Uhr<br />

Massagen, letzter Freitag<br />

Gratis-Buffet.<br />

METROPOL SAUNA 51<br />

www.metropol-sauna.de<br />

Konrad-Adenauer-Str. 15,<br />

Zugang über Schwedenkronenplatz,<br />

Nahe Konstablerwache,<br />

(069) 17509115,<br />

Tgl. 12-7 Uhr, am WE<br />

durchgehend. Neueste<br />

und modernste Saunalandschaft<br />

in Rhein-Main<br />

auf über 1000qm, Großer<br />

43<br />

Friedberger<br />

47<br />

Anlage<br />

Anlage<br />

49<br />

Fitness- und Saunabereich,<br />

Mietkabinen, tgl. Massage<br />

(tel. Anmeldung), Wellness,<br />

Raucherlounge.<br />

SAUNAWERK<br />

www.saunawerk.com<br />

Eschersheimer Landstr. 88,<br />

(069) 90500970, Mo-Do<br />

12-3 Uhr, WE durchgehend<br />

Fr 12-Mo 3 Uhr. Geräumige<br />

moderne Sauna mit<br />

Hamam, Tepidarium und<br />

großem Wellnessangebot.<br />

SEXSHOPS<br />

UND -KINOS<br />

SKYLINE 46<br />

www.skyline-ffm.de<br />

49<br />

An der Staufenmauer 5,<br />

(069) 294655,<br />

Mo-Sa 10-21. Größter<br />

Gay-DVD-Shop Europas<br />

mit über 15.000 Titeln im<br />

Verleih und Verkauf. Sexshop.<br />

JEROME<br />

www.jerome-frankfurt.de<br />

Elbestr.17, (069) 253979,<br />

Tägl. ab 12 Uhr. Kleines,<br />

familiär geführtes Kino und<br />

Erotikshop<br />

NEW MAN IM DR. MÜLLER<br />

Kaiserstr. 66, (069) 253697,<br />

Mo-Do 10-23 Uhr, Fr+Sa<br />

10-24 Uhr, So 12-23 Uhr,<br />

Fetisch-Wear, Toys, DVDs,<br />

Magazine, Kino, Einzelkabinen,<br />

Spielwiese, Darkroom


EURE<br />

UNTERSTÜTZT<br />

COMMUNITY!<br />

#WIRFÜRQUEER<br />

GEGENSEITIG HELFEN!<br />

Auch die queere Szene ist von der<br />

Coronavirus-Pandemie betroffen,<br />

sei es durch mögliche Einsamkeit<br />

oder durch finanzielle Schwierigkeiten.<br />

Ihr wollt helfen oder sucht Hilfe?<br />

#WirFürQueer listet Projekte<br />

auf, die Hilfe anbieten oder selbst<br />

Unterstützung suchen.<br />

Klickt Euch durch und findet eine<br />

passende Hilfs- oder Soliaktion!<br />

www.iwwit.de


70 PINK PAGES<br />

JOSEFINES SEXKINO<br />

www.josefines-sexkino.de<br />

Platz der Deutschen Einheit<br />

3, Offenbach, (069)<br />

815895, Mo-Sa 8-24 Uhr,<br />

So 12-24 Uhr. Sexshop,<br />

Hetero- und Gaykino auf<br />

über 250 qm. Darkroom mit<br />

Schaukel, Lochkabinen uvm.<br />

RUFF GEAR<br />

www.ruffgear.de<br />

Mr B Concept Store, Men’s<br />

Lifestyle & Fetish-Store,<br />

Brückenstr. 36, (069)<br />

20023940, Di-Sa 11-19, Mo<br />

geschlossen, großes Angebot<br />

an Fetisch-Bekleidung,<br />

Sportswear, Rubber, Stiefel,<br />

Toys und Accessoires<br />

INSIDE HER 37<br />

www.insideher.de<br />

Vilbeler Str. 34, Mo-Sa 12-19<br />

Uhr, Erotisches für Frauen<br />

und Paare, sexy Wäsche,<br />

Toys in Zusammenarbeit mit<br />

„Yes We Cum“<br />

YES, WE CUM<br />

www.yeswecum.com<br />

Auch erhältlich im Ladengeschäft<br />

„Inside Her“<br />

BUSINESS<br />

ÄRZTE /<br />

APOTHEKEN<br />

THOMAS VON DER OHE<br />

www.praxis-vonderohe.de<br />

Kurfürstenplatz 42, (069)<br />

95641820, Kinder- und<br />

Jugendlichen-Psychotherapeut<br />

ZAHNARZTPRAXIS<br />

STEPHAN SPIELBERGER<br />

www.zahnarzt-spielberger.de<br />

Weimarer Straße 15b, (069)<br />

5075099, das Team findet<br />

für jeden Patienten die beste<br />

zahnmedizinische Lösung.<br />

PRAXIS IM NORDEND<br />

www.praxis-im-nordend.de<br />

Oeder Weg 52 – 54, (069)<br />

959296810, Dipl.-Med.<br />

Elisabeth Wiesner von<br />

Jagwitz, Axel Müller, Dr.<br />

med. Alexander Botländer,<br />

Allgemeinmedizin, Innere<br />

Medizin, Infektiologie<br />

DR. (UNIV. ZAG.)<br />

ZLATKO PRISTER<br />

www.prister.de<br />

Große Friedberger Str. 6,<br />

Allgemeinmedizin, Schwerpunkte:<br />

Geschlechtskrankheiten,<br />

HIV+Aids.<br />

INFEKTIOLOGIKUM<br />

www.infektiologikum.de<br />

Stresemannallee 3, (069)<br />

69597230, überregionales<br />

Zentrum für Infektionsmedizin,<br />

Schwerpunkt HIV & Aids<br />

PRAXIS FÜR SEXUAL-<br />

THERAPIE JÖRG FISCHER<br />

www.frankfurtsexualberatung.de<br />

Klüberstr. 19, (069)<br />

95108617, Sexualtherapie<br />

für Einzelne und Paare<br />

EM-DOM / EMOTIONAL<br />

FREEDOM<br />

www.em-dom.de<br />

Saalgasse 8, (0173)<br />

4279481, Praxis für Psychotherapie<br />

und Hypnose,<br />

Stefan Hütter, Heilpraktiker<br />

für Psychotherapie<br />

PRAXIS FÜR PSYCHO-<br />

THERAPIE BERND<br />

GLAUNINGER<br />

www.bernd-glauninger.de<br />

Baumweg 19, (06151)<br />

494387, Integrierte Psychotherapie,<br />

Paartherapie,<br />

Coaching.<br />

SÜD-APOTHEKE<br />

www.suedapothekefrankfurt.de<br />

Stresemannallee 11,<br />

(069) 63 90 61, Mo-Fr<br />

8-18:30, Sa 9-13, auch<br />

Schwerpunkt HIV und Aids<br />

MERIAN APOTHEKE<br />

www.merian-apothekefrankfurt.de<br />

Berger Str. 48, (069)<br />

435454, Mo-Fr 8:30-19:30<br />

Uhr, Sa 8:30-16 Uhr<br />

BEAUTY<br />

FRISEUR ABSCHNITT<br />

www.frisoerabschnitt.de<br />

An der Welle 5, (069)<br />

5962274, Meister-Coiffeur<br />

Gino Storelli und sein<br />

Profiteam erfüllen jeden<br />

Frisur-Wunsch<br />

LIFTING FÜR MÄNNER<br />

www.faltenlosmen-taunus.de<br />

30 Jahre Erfahrung in medizinischer<br />

Ästhetik, Gerd Frerker<br />

Heilpraktiker seit 1989<br />

SMILE’UP<br />

www.smile-up.de<br />

Darmstädter Landstr. 46,<br />

(069) 60627620,<br />

kosmetische, schmerzfreie<br />

Zahnaufhellung nach<br />

neuester Methode<br />

WEDO FRISEURE<br />

www.wedo-friseure.de<br />

Letzter Hasenpfad 2,<br />

(069) 69718888,<br />

individuelle Beratung,<br />

Service und Qualität stehen<br />

an erster Stelle<br />

WELLNESS<br />

MASSAGEPRAXIS RIBI<br />

www.christoph-ribimassage.de<br />

Darmstädter Landstr. 85A,<br />

(0173) 1452755, Sport-,<br />

Wellness-, Fußreflexzonenund<br />

Hot Stone-Massagen,<br />

Termine nach Vereinbarung<br />

AND YOGA<br />

www.gayandyoga.com<br />

Petterweilstr. 2,<br />

(0163) 2780681, Andreas<br />

Gummel bietet Yoga für<br />

den schwulen Mann, Workshops<br />

in Hatha Yoga, Nackt<br />

Yoga, Tantra Massage, ayurvedischer<br />

Küche und vieles<br />

mehr<br />

BÜCHER<br />

BAM BUCHLADEN<br />

AM MARKT<br />

www.buchladenammarkt.de<br />

Wilhelmsplatz 12, Offenbach,<br />

(069) 883333,<br />

Mo-Fr 9-19, Sa 9-15.<br />

kleines schwullesbisches<br />

Sortiment und freundliche<br />

Beratung.<br />

BESTATTUNGEN<br />

KISTNER+SCHEIDLER<br />

BESTATTUNGEN<br />

www.kistner-scheidler.de<br />

Hardenbergstr. 11, (069)<br />

15340200, Zeit und Raum<br />

zum Abschiednehmen<br />

EINZELHANDEL<br />

EP: FISCHER<br />

www.ep-fischer.de<br />

Textorstr. 27, (069) 610202,<br />

der Elektronik-Partner<br />

für Haushaltsgeräte von<br />

Waschmaschine über<br />

Herd bis Kühlschrank,<br />

Elektro-Kleingeräte,<br />

Radios, Netzwerkprodukte,<br />

Küchen, Fernseher und<br />

Satellitenbau<br />

LIEBESDIENSTE<br />

www.facebook.com/pg/<br />

liebesdienste.home<br />

Home and Flowers Oeder<br />

Weg 59, (069) 50927433,<br />

Möbel, Wohnaccessoires,<br />

Blumen und mehr, zweite<br />

Filiale im Oeder Weg 44<br />

„Liebesdienste Wine and<br />

more“ für kulinarische<br />

Genüsse<br />

FINANZEN &<br />

RECHT<br />

BAUER & KOLLEGEN<br />

www.bauer-kollegen.de<br />

Kaiserstr. 47, (069)<br />

15392130, Straf-u. Zivilrecht,<br />

Familienrecht, Arbeitsrecht,<br />

Immobilienrecht,<br />

Verkehrsrecht etc.<br />

DIRK F. BAUMANN 58<br />

www.mainanwalt.com<br />

Zeil 29-31, (069) 90550460,<br />

Lebenspartnerschaftsrecht,<br />

Erbrecht, Arbeitsrecht,<br />

Strafrecht<br />

DITTMAR RECHTS-<br />

ANWÄLTE 45<br />

Zeil 65-69, (069) 20973780,<br />

Kollektives und individuelles<br />

Arbeitsrecht, öffentliches<br />

Dienstrecht, Vereinsrecht.<br />

PAULO GABOLEIRO<br />

www.<strong>gab</strong>oleiro.de<br />

Rossertstr. 9, (069) 95518508,<br />

Arbeits- und Lebenspartnerschaftsrecht,<br />

Ausländer-,<br />

Verkehrszivilrecht.<br />

SCHMIDT IN DER WEYEN<br />

www.sidw-srw.de<br />

Körberstr. 15, (069)<br />

95140170, Wirtschaftsund<br />

Steuerberatung.<br />

MODE<br />

LANGBRETT<br />

www.langbrett.com<br />

Kleiner Hirschgraben 3,<br />

(069) 95645760, urbane,<br />

nachhaltige und ökologische<br />

Skate- und Surfwear, feine<br />

Auswahl an Skateboards,<br />

Bekleidung, Accessoires,<br />

Marken wie Patagonia und<br />

das Eigenlabel Langbrett<br />

RACTION – OFFENBACH<br />

www.raction.de<br />

Spießstr. 2, Offenbach, (069)<br />

46 99 47 67, Heiko Anders’<br />

Fetischmode aus Latex,<br />

auch Maßanfertigungen<br />

KULTUR<br />

CHÖRE<br />

DONNACAPPELLA<br />

www.donnacappella.de<br />

Lesbischer Chor,<br />

(069) 554005<br />

LIEDERLICHE LESBEN<br />

www.liederliche-lesbenffm.de<br />

(069) 76752877,<br />

Lesbischer Chor<br />

MAINSIRENEN<br />

www.mainsirenen.de<br />

Frankenallee 150,<br />

Schwuler Chor mit über<br />

30jähriger Geschichte und<br />

tollen Programmen. Chorprobe:<br />

Dienstag 20 Uhr in<br />

der Friedensgemeinde<br />

MAHNMALE<br />

FRANKFURTER ENGEL 4<br />

www.frankfurter-engel.de<br />

Schäfergasse 27, Mahnmal<br />

der Homosexuellenverfolgung<br />

auf dem Klaus-<br />

Mann-Platz<br />

VERLETZTE LIEBE 32<br />

Bleichstraße, Aids-Memorial<br />

von Tom Fecht auf dem<br />

Peterskirchhof.<br />

RADIO<br />

RADIO SUB<br />

www.radiosub.de<br />

(069) 95678004, queere<br />

Radiosendung auf Radio X,<br />

Mo 20-22, Wdhlg: Di, 11-13,<br />

FM 91,8, Livestream auf<br />

radiosub.de und in der<br />

Mediathek radiox+7<br />

RAT & TAT<br />

HIV / STI<br />

MAINCHECK 49<br />

www.maincheck.de<br />

Friedberger Anlage 24, (069)<br />

4058680, Infos und Beratung<br />

rund um die Themen Sexualität,<br />

Identität und Gesundheit,<br />

Mo+Do 9-16 Uhr, Di+Mi 9-17<br />

Uhr, Fr 9-14 Uhr, maincheck_up<br />

(anonymes Testangebot):<br />

Mo+Do 17-19 Uhr<br />

AHF AIDS-HILFE<br />

FRANKFURT 49<br />

www.ah-frankfurt.de<br />

Friedberger Anlage<br />

24, (069) 4058680,<br />

Geschäftsstelle, Betreutes<br />

Wohnen, ChemSex-<br />

Gruppe, Queeres Jugendwohnen,<br />

TRANS*ID, Mo+Do<br />

9-16 Uhr, Di+Mi 9-17 Uhr,<br />

Fr 9-14 Uhr, Anonyme<br />

Telefonberatung: Mo-Fr<br />

9-21 Uhr, Sa+So 12-14 Uhr<br />

0180/33 19 41 1<br />

CHECKPOINT 47<br />

www.checkpointfrankfurt.de<br />

Breite Gasse 28, Diagnose,<br />

psychosoziale Beratung<br />

und medizinische Betreuung<br />

zu HIV, STI, Hepatitis,<br />

PEP, PrEP, in der Impfberatung<br />

(Erdgeschoss im<br />

Gesundheitsamt), Di+Mi<br />

15-18 ohne Anmeldung,<br />

an Feiertagen geschlossen,<br />

Kooperation von Gesundheitsamt,<br />

AIDS-Hilfe, Stadt<br />

Frankfurt und dagnä<br />

SCHWULE POSITIVEN-<br />

GRUPPE<br />

Kontakt: posffm@yahoo.de<br />

Offene Gruppe ohne<br />

Altersbeschränkung, Treff:<br />

4. Mi, 20 Uhr, Switchboard,<br />

Info- und Erfahrungsaustausch<br />

BUDDYPROJEKT FÜR<br />

HIV- POSITIVE<br />

www.buddy.hiv<br />

Begleitung bei HIV-Diagnose,<br />

Info- und Erfahrungsaustausch<br />

auf Augenhöhe<br />

von Positiven für Positive.<br />

AIDSBERATUNG<br />

www.gesundheitsamt.<br />

stadt-frankfurt.de<br />

Breite Gasse 28, (069)<br />

21243270, Beratung und<br />

Durchführung anonymer<br />

Tests (2. OG, Zi. 204).<br />

AIDS-HILFE<br />

OFFENBACH<br />

www.offenbach.aidshilfe.de<br />

Frankfurter Str. 48, Offenbach,<br />

(069) 883688, Tests,<br />

Prävention, Beratung,<br />

Betreuung, Sprechzeiten<br />

Mo-Fr 10-12:30, Di 16-10,<br />

MO+Do 13:30-16, Tests:<br />

DI 11-12 + 14-18 mit Tel.-<br />

Terminvereinbarung<br />

BASIS<br />

www.ah-frankfurt.de<br />

Lenaustr. 38 HH, (069)<br />

40586865, Tagestreff<br />

der AIDS-Hilfe Frankfurt<br />

für Menschen mit HIV<br />

und Aids, verschiedene<br />

Angebote<br />

HIVCENTER / HAUS 68<br />

www.hivcenter.de<br />

Theodor-Stern-Kai 7,(069)<br />

63017478, Forschungsund<br />

Behandlungszentrum<br />

für HIV am Universitätsklinikum.<br />

JEROME<br />

gay cinema<br />

DVDs • sex shop<br />

Die beliebtesten Tage sind unverändert<br />

der Sonntag & der Mittwoch Nachmittag/Abend.<br />

Auch am Feiertag, Samstag 3. <strong>Oktober</strong>!<br />

Elbestr. 17, Frankfurt<br />

Tel: (069) 253979<br />

täglich ab 12 Uhr<br />

Lucas Entertainment + Falcon/Raging Stallion<br />

Sale ab 9,90 Euro!


PINK PAGES 71<br />

ARBEIT & BERUF<br />

VK FRANKFURT<br />

www.vk-online.de<br />

Verband schwuler<br />

Führungskräfte<br />

GAYFARMER<br />

www.gayfarmer.de<br />

bundesweite Organisation<br />

der Schwulen und Lesben in<br />

grünen Berufen<br />

REGENBOGEN RÖMER<br />

Lesben und Schwule in der<br />

Stadtverwaltung,<br />

Treff: 1.Mittwoch im Monat,<br />

17 Uhr, Naiv, Fahrgasse 4<br />

BERATUNG<br />

ANSPRECHPARTNER<br />

BEI DER POLIZEI<br />

www.polizei.hessen.de/<br />

rainbow<br />

Adickesallee 70, bei Diskriminierung<br />

oder Gewalt<br />

gegen LSBTTIQ: Matthias<br />

Block-Löwer: (069)<br />

75566777, Julia Reichel:<br />

(069) 75566999, rainbow.<br />

ppffm@polizei.hessen.de<br />

GEWALTFREILEBEN<br />

www.gewaltfreileben.org<br />

Kasseler Str. 1A,<br />

(069) 43005233,<br />

psychosoziale Beratung<br />

für lesbische, schwule,<br />

genderqueere und trans*-<br />

Personen sowie Beratung<br />

zu Gewalt in der Beziehung<br />

RAINBOW REFUGEES<br />

www.ah-frankfurt.de<br />

Friedberger Anlage 24,<br />

(0179) 6033396, Projekt<br />

der AIDS-Hilfe Frankfurt<br />

zur Unterstützung und<br />

Beratung von LSBTIQ*-<br />

Geflüchteten, Kontakt:<br />

knud.wechterstein@<br />

ah-frankfurt.de<br />

60 PLUS<br />

Infotelefon und Beratung für<br />

homosexuelle Männer ab 60,<br />

Di 14-16, (069) 295959<br />

KISS<br />

www.ah-frankfurt.de<br />

Wielandstr. 10-12, (069)<br />

293671, Krisen-interventionsstelle<br />

für Stricher,<br />

persönliche und ärztliche<br />

Beratung Mo+Di 12-16,<br />

Mi nach Vereinbarung, Do<br />

16-20, Fr 14-18, Tagesruhebetten<br />

Mo+Di 8-15, Mi<br />

8-14, Do 8-19, Fr 8-17<br />

ROSA PATEN<br />

www.ah-frankfurt.de<br />

Friedberger Anlage 24,<br />

(069) 40586835, Ehrenamtlicher<br />

Besuchsdienst<br />

der AIDS-Hilfe Frankfurt<br />

für ältere Homosexuelle<br />

QUB – QUEER &<br />

BEHINDERT<br />

www.qub-frankfurt.de<br />

Gesprächsgruppe für<br />

Lesben, Bisexuelle und<br />

Trans* mit Behinderung,<br />

Treff: 3. So, 13:30 Uhr,<br />

LSKH, Klingerstr. 6<br />

SPES<br />

Selbsthilfegruppe für<br />

Schwule mit Depressionen<br />

und Ängsten,<br />

spes_ffm@web.de,<br />

Treff: 1. Do, 19:30 Uhr,<br />

Switchboard, Alte Gasse 36<br />

YACHAD<br />

Queere Jüdinnen und Juden<br />

in Frankfurt, lockerer Treff,<br />

Austausch, Gemeinsamkeit,<br />

Stammtisch: letzter So, 14<br />

Uhr, Café Morcolade, Infos<br />

über joan-aaron@gmx.de<br />

FRAUEN<br />

AFLR<br />

www.aflr.de<br />

Mertonstr. 26-28, (069)<br />

79823095, Autonomes<br />

FrauenLesben Referat. Do<br />

18-20, im Frauenraum des<br />

StudentInnenhauses<br />

ARTEMIS<br />

www.artemis-sport.de<br />

FrauenLesben-Sportverein.<br />

Mehr Infos unter SPORT<br />

BROKEN RAINBOW<br />

www.broken-rainbow.de<br />

Kasseler Str. 1a,<br />

(069) 70794300,<br />

Lesbische Anti-Gewalt-<br />

Arbeit, Opferberatung,<br />

Selbsthilfegruppen,<br />

Vernetzung und Politik.<br />

FRAUEN IN BEWEGUNG<br />

www.fraueninbewegung.com<br />

Baumweg 8 HH, (069)<br />

4950710, Selbstverteidigung<br />

und Gewaltprävention<br />

von Frauen für Frauen und<br />

Mädchen.<br />

FRAUEN MUSIK BÜRO /<br />

MELODIVA<br />

www.melodiva.de<br />

Roßdorfer Str. 24, (069)<br />

4960848, Vernetzung von<br />

musikmachenden Frauen<br />

JUGEND &<br />

FAMILIE<br />

ILSE HESSEN<br />

www.ilse.lsvd.de<br />

(069) 94549616, Initiative<br />

lesbischer & schwuler Eltern<br />

KUSS41 55<br />

www.kuss41.de<br />

Kurt-Schumacher-Str. 41,<br />

(069) 29723656, Queeres<br />

Jugendzentrum. Café<br />

(Di 18-22 Uhr, Fr 17-22<br />

Uhr) und Beratung für<br />

queere Jugendliche bis 27.<br />

Ansprechpartner: Oliver<br />

König + Alisa Weidinger, Trägerverein:<br />

our generation e.V.<br />

SCHWULE VÄTER<br />

www.schwule-vaeterfrankfurt.de<br />

Alte Gasse 36, (0172)<br />

9602103, Treff 1.+3. Fr,<br />

20 Uhr imSwitchboard<br />

SCHLAU HESSEN 55<br />

www.schlau-hessen.de<br />

c/o our generation e. V.,<br />

Kurt-Schumacher-Str. 41,<br />

Bildungs- u. Antidiskriminierungsprojekt<br />

zu<br />

geschlechtlichen Identitäten<br />

und sexuellen Orientierungen<br />

für Schulklassen.<br />

KIRCHE & GLAUBE<br />

HUK FRANKFURT<br />

www.huk.org<br />

Frankenallee 150, (069)<br />

5974376, Homosexuelle<br />

und Kirche, Treff: 1. + 3. So<br />

16 in der Friedensgemeinde<br />

PROJEKT: SCHWUL UND<br />

KATHOLISCH<br />

www.psk-ffm.de<br />

Rebstöcker Str. 70, Gottesdienst:<br />

1. So 18:30 Uhr in<br />

der Pfarrkirche Maria Hilf<br />

PROJEKTGEMEINDE (MCC)<br />

www.projektgemeindefrankfurt.de<br />

Eckenheimer Landstr.<br />

90, Gottesdienste 1. + 3.<br />

Sa 18 Uhr, Gethsemane-<br />

Gemeinde<br />

SPORT<br />

FVV<br />

www.fvv.org<br />

Gartenstr. 145, (069)<br />

21995890, Schwuler<br />

Sportverein mit gut 30<br />

Sportarten im Angebot<br />

Meine Immobilie?<br />

Die betreut SidW –<br />

mit einem genau<br />

auf meine Wünsche<br />

zugeschnittenen<br />

Leistungspaket.<br />

Körberstraße 15<br />

60433 Frankfurt am Main<br />

Den Jahresabschluss?<br />

Den mache ich mit<br />

SidW, denn ich will zu<br />

den Fakten die richtige<br />

Beratung!<br />

Körberstraße 15<br />

60433 Frankfurt am Main<br />

Tel. 069/951401-80<br />

Fax 069 / 951401-55<br />

Tel. 069 / 951401-70<br />

Fax 069 / 951401-55<br />

info@sidw.de<br />

www.sidw-bc.de<br />

info@sidw.de<br />

www.sidw-srw.de<br />

COMMUNITY<br />

CSD FRANKFURT E.V.<br />

www.csd-frankfurt.de<br />

c/o Uwe Koppens,<br />

Am Webergarten 4,<br />

Bad Vilbel, das Orga-Team<br />

des CSD Frankfurt<br />

LSKH 44<br />

www.lskh.de<br />

Klingerstr. 6, (069) 2977296,<br />

Lesbisch-schwules Kulturhaus.<br />

Raum für Veranstaltungen,<br />

Gruppen, Events,<br />

Partys, Theater, Musik,<br />

Spieleabende, Gespräche<br />

TRANSMAIN<br />

www.transmain.de<br />

Klingerstr. 6, Gruppe für<br />

Transmänner. Treff 1. Mi<br />

19:30 Uhr im LSKH<br />

ERMIS<br />

www.ermis.de<br />

Griechische Lesben und<br />

Schwule<br />

40 PLUS SCHWULES<br />

FORUM<br />

www.gay40plus.de<br />

Schwule Männer ab 40<br />

CAFÉ KARUSSELL<br />

www.frankfurt.gay-web.de/<br />

40plus<br />

Alte Gasse 36, (069)<br />

13387930, Offener Treff<br />

für Schwule ab 60, 1.+3. Di<br />

15-18 Uhr im Switchboard.<br />

FRAUENVEREIN FÜR<br />

SELBSTVERTEIDIGUNG<br />

www.wendo.de<br />

Baumweg 10, (069) 7411419,<br />

Selbstbehauptungs- und<br />

-verteidungskurse<br />

LIBS 5<br />

www.libs.w4w.net<br />

Alte Gasse 38, (069)<br />

282883, Lesben Informations-<br />

und Beratungsstelle,<br />

mehrere Gruppen für Lesben<br />

verschiedenen Alters,<br />

Mi, Do, Fr 14-19 Uhr: JuLe<br />

- offener Treff für Mädchen<br />

zw. 14 und 20 Jahren, Do<br />

19-21 Uhr: Gruppe für junge<br />

Frauen zw. 14 und 25 Jahren<br />

LLL - LESBENARCHIV 44<br />

www.lll-frankfurt.de<br />

Klingerstr. 6, (069)<br />

293044, Lebendiges<br />

Lesben Leben im LSKH (2.<br />

OG), Mo 16-19, Di 11-13, Mi<br />

17-20 Lesbische Literatur<br />

und Filme in entspannter<br />

Atmosphäre. So ab 16 Uhr<br />

Frauentreffpunkt LesCafé<br />

(Spiele, Infos, Gespräche)<br />

NAHAL<br />

libs.w4w.net<br />

Hohenstaufenstr. 8, (069)<br />

282883, Für Frauen liebende<br />

Migrantinnen und<br />

Flüchtlingsfrauen. 4. So<br />

16-19 Uhr, Frauenschule<br />

WIRTSCHAFTSWEIBER<br />

www.wirtschaftsweiber.de<br />

Netzwerk lesbischer Fachund<br />

Führungskräfte<br />

ARTEMIS<br />

www.artemis-sport.de<br />

Spohrstraße 3, (069)<br />

289060, FrauenLesben-<br />

Sportverein mit vielen<br />

Sportarten<br />

GOC GAY OUTDOOR CLUB<br />

www.gocrheinmain.jimdo.com<br />

(069) 563456, Schwule<br />

Wander- und Freizeitgruppe.<br />

PINK TIGERS<br />

www.schwarzgold.de<br />

Wittelsbacherallee 6-12,<br />

(0177) 3253690, Schwule<br />

Showtanzgruppe. Training<br />

Mo 20-22 Uhr in der Turnhalle<br />

der Herderschule.<br />

REGENBOGENADLER<br />

www.regenbogenadler.de<br />

Lesbisch-schwuler Eintracht<br />

Frankfurt Fußball-Fanclub<br />

VOLLESROHR<br />

www.vollesrohr.de<br />

Alte Gasse 36, (0173)<br />

3225108, Freundeskreis<br />

schwuler Motorradfahrer.<br />

1. Di, 20h, Switchboard.<br />

Touren und Trainings siehe<br />

Homepage<br />

POLITIK<br />

QUEERGRÜN<br />

www.gruene-hessen.de<br />

Kaiser-Friedrich-Ring 65,<br />

(0611) 98 92 00, queere<br />

Landesarbeitsgemeinschaft<br />

der GRÜNEN


72 PINK PAGES<br />

MANNHEIM<br />

Kurpfalzstraße<br />

P1<br />

12<br />

P2<br />

LSU HESSEN<br />

www.lsuhessen.de<br />

Frankfurter Str. 6, Wiesbaden,<br />

Lesben und Schwule in<br />

der Union, Kontakt:<br />

Landesvorsitzender.<br />

Hessen@lsu-online.de.<br />

LISL HESSEN<br />

www.lisl-hessen.de<br />

Liberale Schwulen und Lesben<br />

(FDP), Landesverband<br />

Hessen<br />

DIE LINKE.QUEER HESSEN<br />

www.die-linke-hessen.de/<br />

lagqueer3<br />

Große Seestr. 29, LAG der<br />

Schwulen, Lesben, Trans-,<br />

Bi- und Intersexuellen in der<br />

Linken Hessen. Treff 3. Di<br />

19:30 im Switchboard.<br />

SPD QUEER<br />

www.spd-hessen.de<br />

Hessen-Süd: (069)<br />

299888140, Hessen-Nord:<br />

Hessen-Nord@schwusos.de,<br />

Arbeitsgemeinschaft der SPD<br />

für Akzeptanz & Gleichstellung<br />

LSVD HESSEN<br />

www.hessen.lsvd.de<br />

3<br />

P3<br />

(069) 94549616, Lesbenund<br />

Schwulenverband,<br />

2. Fr 19:15 Uhr im LSKH<br />

STUDENTEN / UNI<br />

FRANKFURTER SCHWULE<br />

www.frankfurter-schwule.de<br />

Mertonstr. 26-28, (069)<br />

79823052, AStA-Schwulenreferat<br />

(Raum B102).<br />

VORLIEBEN &<br />

FETISCH<br />

FLC – DER FETISCHCLUB<br />

IM RHEIN-MAIN GEBIET<br />

www-flc-frankfurt.de<br />

Treff: 1.Mi, 20-22 im Stall<br />

WIESBADEN<br />

SZENE<br />

BARS<br />

BADHAUS.BAR<br />

www.facebook.com/<br />

christian.badhaus<br />

Häfnergasse 3, Szene-Bar,<br />

Di-Do 20-2, Fr+Sa 20-3<br />

TREND<br />

www.trend-wi.de<br />

Am Römertor 7, (0611)<br />

373040, Bistro-Bar für Gays,<br />

Lesbians und aufgeschlossene<br />

Leute, tägl. ab 15 Uhr<br />

2<br />

P4<br />

Cahn-Garnier-Ufer<br />

Friedrichsring<br />

P5<br />

Bismarckstraße<br />

5<br />

P6<br />

Planken<br />

Kunststraße<br />

BUSINESS<br />

MODE<br />

GILL SCHMUCK<br />

www.jeweller-gill.de<br />

Collinistraße<br />

6<br />

Bärenstr. 2, (0611) 300286,<br />

Ausgefallenes, Auffallendes,<br />

Individuelles, Unikatschmuck,<br />

individuelle<br />

Anfertigung von Ringen im<br />

exklusiven Design<br />

SEXSHOPS UND<br />

-KINOS<br />

EROTIKSHOP ADAM + EVA<br />

www.sex-sinne.de<br />

Rheinstr. 27, (0611) 5806766,<br />

Mo-Sa 10-22. Erotikshop mit<br />

Kino und Darkroom<br />

RAT & TAT<br />

HIV / STI<br />

AIDS-HILFE WIESBADEN<br />

www.aidshilfe-wiesbaden.de<br />

Karl-Glässing-Str. 5, Wiesbaden,<br />

(0611) 302436,<br />

Beratung unter (0611)<br />

19411: Mo 19-21h; Mo, Di,<br />

Do, Fr 12-14h. 1. Mo 16-19h<br />

kostenloser HIV-Test, 3. Mo<br />

16-19h HIV-Schnelltest<br />

(10 EUR), und MIA – Men<br />

in Action, das HIV-<br />

Präventionsteam. Di+Do<br />

Coming-Out-Beratung<br />

über „Die Bunte Nummer“<br />

0611-309211, kostenlose<br />

telefonische Rechtsberatung<br />

für Menschen mit HIV<br />

am 3. Mo, 16-19 Uhr über<br />

0611-302436, HIV- und<br />

Rechtsberatung 3. Mi<br />

0611-302436 oder<br />

rechtsberatung.ahw@gmx.de<br />

COMMUNITY<br />

LSBT*IQ-KOORDINIE-<br />

RUNGSSTELLE<br />

www.wiesbaden.de<br />

P7<br />

Schlossplatz 6, (0611)<br />

314048, Schnittstelle<br />

zwischen Politik, Stadtverwaltung<br />

und Community.<br />

Beratung und Akzeptanzförderung<br />

von LSBT*IQ<br />

im Wiesbadener Rathaus,<br />

Mo-Do 9:30-16:30, Termine<br />

nach Vereinbarung.<br />

POLITIK<br />

REFERAT FÜR GLEICH-<br />

GESCHLECHTLICHE<br />

LEBENSWEISEN<br />

www.hsm.hessen.de<br />

Hessisches Ministerium<br />

für Soziales und Integration,<br />

Dostojewskistraße 4,<br />

(0611) 817-0<br />

4<br />

Hebelstraße<br />

20<br />

Kaiserring<br />

8<br />

Goethestraße<br />

Reichs<br />

MAINZ<br />

Friedrichsplatz<br />

SZENE<br />

BARS<br />

CHAPEAU<br />

www.chapeau-mainz.de<br />

Kleine Langgasse 4, (06131)<br />

223111, tgl. 18 Uhr-open<br />

end, Stimmung bis tief in<br />

die Nacht. Fr + Sa Schnäpschenabend.<br />

Raucherkneipe<br />

SAUNEN<br />

BLUEPOINTSAUNA<br />

www.bluepointsauna.de<br />

Frauenlobstr. 14, (06131)<br />

9724800, Di – So 12 – 22<br />

Uhr, Mo Ruhetag. Schön<br />

gestaltete, höhlenartige<br />

Gay-Sauna.<br />

SEXSHOPS UND<br />

-KINOS<br />

CITY SEXSHOP<br />

www.sexshop-mainz.de<br />

Große Langgasse, (06131)<br />

220479, Mo-Fr 10-21, Sa<br />

9-21, großes schwules<br />

Sortiment<br />

CRAZY VIDEO SHOW<br />

Dominikanerstr. 5, (06131)<br />

214750, Mo-Sa 9-23,<br />

So 13-23. Gay-Erlebniskino,<br />

8 Programme.<br />

FUNTOY<br />

www.funtoy.de<br />

Frauenlobstr. 14a, (06131)<br />

3276883, Mo-Sa 10-22<br />

Uhr, Erotikshop, Kino/<br />

Gloryhole<br />

RAT & TAT<br />

HIV / STI<br />

AIDSBERATUNG LAND-<br />

KREIS MZ-BINGEN<br />

Große Langgasse 29,<br />

(06131) 693334258, Beratung,<br />

Aufklärung, kostenloser<br />

HIV-Test.<br />

AIDS-HILFE MZ<br />

www.aidshilfemainz.de<br />

Mönchstr. 17, (06131)<br />

222275, Tel. Beratung<br />

Mo 12-17, Di-Do 10-17<br />

und Fr 10-15. Außerdem<br />

betreutes Wohnen und<br />

Präventionsarbeit<br />

COMMUNITY<br />

BAR JEDER SICHT<br />

www.sichtbar-mainz.de<br />

Hintere Bleiche 29, (06131)<br />

5540165, Di-Sa 18-o.e.,<br />

Seckenheimer Straße<br />

Schwetzinger Straße<br />

25<br />

kanzler-Müller-Straße<br />

Bassermannstraße<br />

Kolpingstraße<br />

Augustaanlage<br />

So 16-22.Kulturzentrum,<br />

anonyme Beratung nach<br />

tel. Vereinbarung (0174)<br />

4985286 oder per Mail<br />

beratung@sichtbar-mainz.de,<br />

Gruppentreff und Kneipe<br />

50 PLUS<br />

www.sichtbar-mainz.de<br />

Hintere Bleiche 29, schwule<br />

Männer und lesbische Frauen<br />

ab 50, Treffen in der Bar jeder<br />

Sicht, Termine online<br />

MAINZ TS<br />

Selbsthilfegruppe für transidente<br />

Menschen, Stammtisch:<br />

4. So, 19 Uhr, Bar<br />

Jeder Sicht, Kontakt über<br />

info@sichtbar-mainz.de.<br />

MEENZELMÄNNER<br />

www.meenzelmaenner.de<br />

Heinrich-Wothe-Str. 2,<br />

(0171) 6840826, Schwullesbischer<br />

Mainz-05-Fanclub<br />

SCHWUGUNTIA<br />

www.schwuguntia.de<br />

PF 3643, Verein für Vielfalt<br />

und Akzeptanz in Mainz,<br />

Veranstalter der Sommerschwüle,<br />

Tanzkurse, Wanderungen,<br />

Treff: 1.Di, 19:30<br />

Uhr in der Bar jeder Sicht<br />

FRAUEN<br />

ALLEFRAUENREFERAT<br />

frauenreferat-mainz.de<br />

Jacob-Welder-Weg 18,<br />

(06131) 3924713, Plenum:<br />

Mo 18:30. Ausleihe Mo,<br />

Mi, Do 12-16h, Di 12-19h.<br />

6.000 Bücher und Zeitschriften,<br />

großer Bestand<br />

an Lesbenliteratur<br />

FRAUENZENTRUM<br />

www.frauenzentrummainz.de<br />

Kaiserstr. 59 – 61, (06131)<br />

221263, Feministisches<br />

Zentrum, Beratung, Frauennotruf.<br />

Frauencafé Mi<br />

18-23h. Do 19h Junglesbengruppe,<br />

20h Lesbengruppe.<br />

Lesbische Mütter:<br />

1. Sa 14 Uhr.<br />

NKAL<br />

www.netzwerkkatholischer-lesben.de<br />

PF 2844, (0176) 52190728,<br />

Netzwerk katholischer Lesben<br />

JUGEND & FAMILIE<br />

ILSE MZ<br />

www.ilse.lsvd.de<br />

(06131) 3367075, Initiative<br />

lesbischer und schwuler<br />

Eltern. Treff 3. So.<br />

J.I.M.<br />

www.jugendinmainz.jimdo.com<br />

Jugend in Mainz, Treff für<br />

Jugendliche in der Bar jeder<br />

Sicht, 2.Di 19 Uhr 18-27<br />

Jahre, 4.Mo 18-22 Uhr bis<br />

21 Jahre<br />

SCHWULE VÄTER<br />

www.schwule-vaeter.org/<br />

mainz<br />

(06130) 207261, Treff 4. Di,<br />

18 Uhr in der Bar jeder Sicht<br />

ELTERNGRUPPE<br />

Treff für Eltern von homo-,<br />

bi- und transsexuellen Kindern<br />

in der Bar jeder Sicht,<br />

in ungeraden Monaten am<br />

3.Di 19:30 Uhr<br />

KULTUR<br />

DIE UFERLOSEN<br />

www.uferlose.de<br />

(06131) 235671,<br />

Schwullesbischer Chor.<br />

SPORT<br />

KDO KINDER DES OLYMP<br />

www.kinder-des-olymp.org<br />

Hintere Bleiche 29,<br />

Schwullesbische Sportgruppe:<br />

Badminton, Fußball,<br />

Laufen, Nordic Walking,<br />

Radfahren, Schwimmen,<br />

Volleyball. Stammtisch in<br />

der Bar jeder Sicht.<br />

STUDENTEN / UNI<br />

SCHWULENREFERAT MZ<br />

schwulenreferat-mainz.de<br />

Staudinger Weg 21, (06131)<br />

3926851, Treff und Beratung:<br />

Mi 18 Uhr<br />

MANNHEIM<br />

SZENE<br />

BARS / CAFÈS<br />

BAR2 6<br />

www.facebook.com/<br />

bar2mannheim<br />

T6 19, (0621) 3974270,<br />

Mo-Do 17-0, Fr 17-3,<br />

Sa 18-3, So 14-23, stylishe<br />

Szene-Bar, Kaffee, Cocktails,<br />

gute Drinks, Nichtraucher<br />

CAFÉ SOLO 3<br />

www.facebook.com/<br />

SoloMannheim<br />

U4 15-16, Café-Bar,<br />

So-Do 18-23, Fr+Sa 18-1,<br />

Mo Ruhetag, Terrasse mit<br />

Blick auf den Neckar<br />

CAFÉ KLATSCH 4<br />

www.facebook.com/<br />

CafeKlatschMA<br />

Hebelstr. 3, (0621)<br />

76049737, Mo-Do 18-4, Fr +<br />

Sa 18-5, So 16-4 So + Feiertag<br />

geschlossen, gemütliches<br />

Theater-Café und legendäre<br />

Party-Location, Live-Events,<br />

Sonntags Kaffeeklatsch<br />

CAFÉ LEGENDÄR 21<br />

www.facebook.com/<br />

cafeLegendaer<br />

N7 9, Mo-Do 16-24, Fr+Sa<br />

und vor Feiertagen 16-5,<br />

So + Feiertag geschlossen,<br />

Stimmungsvolle Raucherbar<br />

mit gemischtem Publikum<br />

jeden Alters, direkt am<br />

Wasserturm<br />

LELLO 8<br />

www.cafe-lello.de<br />

Berliner Str. 17, (0621)<br />

3709000, Di-Do 18-1,<br />

Fr+Sa 18-3, So+Mo<br />

Ruhetage. Italienisches<br />

Dolce Vita in abgefahrengemütlichem<br />

Ambiente.<br />

Exzellente Weinkarte<br />

Internet gratis. Mittwochs<br />

hausgemachte Pizza.<br />

FETISCH-BARS<br />

JAILS<br />

www.jails-mannheim.de<br />

Angelstr. 33, (0621)<br />

8544146, Bar- und<br />

Cruising-Area im MS<br />

Connexion-Komplex,<br />

wechselnde Fetisch-Partys,<br />

Do ab 17, Fr+Sa ab 21,<br />

So ab 18 Uhr<br />

PARTYLOCATIONS<br />

DISCOTHEK ZWEI 5<br />

www.ponyclub-mannheim.de<br />

T6, 14, (0621) 3974270,<br />

Sa 22-o.e. Neuer Club (ex-<br />

T6/Hans), Sa „Ponyclub“-<br />

Party für Gays and Friends.<br />

MIXED CLUB ACTION 2<br />

www.club-action-disco.de<br />

U5, 13, (0621) 153435,<br />

So-Do 22-5 Uhr, Fr+Sa<br />

22-12 Uhr. tgl. mixed Music<br />

mit wechselnden DJs, am<br />

Wochenende After Hour.<br />

GAYWERK<br />

www.gaywerk.de<br />

Regelmäßige Mega-Gay-<br />

Party im Club MS Connexion,<br />

Angelstr. 33, mehrere<br />

Floors, Cruising-Areas<br />

SAUNEN<br />

ATLANTIS SAUNA<br />

www.atlantis-sauna.de<br />

Wöllnerstr. 10, Ludwigshafen,<br />

(0621) 54590137,<br />

Di-Do 15-24 Uhr, Fr 15-1<br />

Uhr, Sa-So 13-1 Uhr. Gay-<br />

Sauna-Park mit Schwimmbad<br />

u. Garten. Do+Fr FKK-<br />

Tag, Sa Partnertag, 2.+4.<br />

So Bärensauna<br />

GALILEO CITY SAUNA 20<br />

www.galileo-sauna.com<br />

O7, 20, (0621) 1786409,<br />

Mo-Do 13-1, Fr 13 durchgehend<br />

bis Mo früh 1 Uhr<br />

„60h Nonstop“, Geräumig,<br />

zentral, modern und gut<br />

besucht. Spezialtarif für<br />

Youngsters (unter 26).<br />

Nachtsauna am Wochenende.<br />

Massagen: Mo, Mi, Do<br />

16-21 Uhr<br />

SEXSHOPS &<br />

-KINOS<br />

CRUISING POINT<br />

www.cruisingpointmannheim.de<br />

Mittelstr. 15, (0621) 36407,<br />

Mo-Fr 12-24, Sa 12-3,<br />

So 15-24. Sexshop, Videoverleih,<br />

Kino und Kabinen.<br />

Kostenloser Kino-Eintritt<br />

für alle unter 25.<br />

STUDIO 7 25<br />

Heinrich-Lanz-Str. 32,<br />

(0621) 449306,<br />

Mo-Fr 11-23, Sa 11-1<br />

(Nachtkino mit gratis<br />

Kaffee und Snacks),<br />

So + Feiertags 14-23 Uhr.<br />

Ältestes Gaykino<br />

BUSINESS<br />

ÄRZTE<br />

ANDREA LANG<br />

www.lang-praxis.de<br />

Diplom-Psychologin. O6,9,<br />

(0621) 43655721,Di+Do<br />

8-9 und 14:30-15 Uhr<br />

BÜCHER<br />

FRAUENBUCHLADEN<br />

XANTHIPPE 12<br />

www.frauenbuchladenxanthippe.de<br />

T3, 4, (0621) 21633, Große<br />

Auswahl lesbischer Bücher,<br />

auch Versand<br />

FINANZEN &<br />

RECHT<br />

RECHTSANWALT<br />

JÜRGEN E. WOLF<br />

www.anwalt-mannheim.de<br />

Deutsche Gasse 20, (0621)<br />

7773670, Fachanwalt für<br />

Arbeits- und Familienrecht


PINK PAGES<br />

73<br />

RAT & TAT<br />

HIV / STI<br />

KOSI.MA<br />

www.kosima-mannheim.de<br />

Max-Joseph-Str. 1, (0621)<br />

33939478, Beratung zu<br />

sexuell übertragbaren Infektionen,<br />

Schnelltest kostenlos<br />

und anonym, Gruppe<br />

HIV+NewGeneration,<br />

Präventionsteam<br />

AIDSBERATUNG IM<br />

GESUNDHEITSAMT<br />

R1, 12, (0621) 2932249,<br />

Di 8-12h, Do 14-18h, HIV-,<br />

Hepatitis- und Syphilis-<br />

Tests anonym und kostenlos<br />

AIDSBERATUNG,<br />

GESUNDHEITSAMT HD<br />

Kurfürstenanlage 38-40,<br />

Heidelberg, (06221)<br />

5221820, Beratung zu Aids<br />

und sexuell übertragbaren<br />

Infektionen, HIV-Test<br />

kostenlos und anonym<br />

AIDSHILFE AK LU<br />

www.checkpointludwigshafen.com<br />

Frankenthaler Str. 71,<br />

Ludwigshafen, (0621)<br />

68567521, Anonyme<br />

Beratung unter (0621)<br />

68567514.<br />

AIDSHILFE HD<br />

www.aidshilfe-heidelberg.de<br />

Rohrbacher Str. 22, Heidelberg,<br />

(06221) 19411, Telefonberatung:<br />

Mo 10-14 Uhr,<br />

Di 14-16 Uhr, Mi 16-18 Uhr,<br />

Fr 13-15 Uhr. Regenbogencafé<br />

für Betroffene Di 16 Uhr<br />

ARBEIT & BERUF<br />

VK RHEIN-NECKAR<br />

www.vk-online.de<br />

Netzwerk schwuler<br />

Führungskräfte und Selbständiger,<br />

Regionalgruppe<br />

Rhein-Neckar, regelmäßiger<br />

Stammtisch in Mannheim,<br />

rhein-neckar@vk-online.de<br />

BERATUNG<br />

PLUS BERATUNG<br />

www.plus-mannheim.de<br />

Max-Joseph-Str. 1, (0621)<br />

3362110, Psycholog. Lesben-<br />

u. Schwulenberatung,<br />

kostenl. Jugendberatung,<br />

Gipfelstürmer (schwule<br />

Jugendgruppe) Mo 18 Uhr,),<br />

JuLe (junge Lesben,<br />

Do 18 Uhr). Weitere Angebote<br />

und Selbsthilfegruppen<br />

siehe Homepage<br />

COMMUNITY<br />

CSD RHEIN NECKAR E.V.<br />

www.csd-rhein-neckar.de<br />

M2, 1, (0621) 21755,<br />

CSD-Parade- und CSD-<br />

Fest-Organisation<br />

OFFENES NETZWERK<br />

LSBTTIQ<br />

www.schlimm-online.de<br />

c/o Benefiz Rhein-Neckar<br />

e.V., Wilhelmstr. 66, (0621)<br />

43767651, Das Offene<br />

Netzwerk LSBTTIQ<br />

Menschen in Mannheim<br />

(ehemals SchLiM) ist eine<br />

überparteiliche Plattform<br />

von Vertreter*innen von<br />

Organisationen, Gruppen<br />

und Selbständigen der<br />

LSBTTIQ Community<br />

Mannheim<br />

ROSA KEHLCHEN<br />

www.rosakehlchen.de<br />

PF 12 05 11, 69067 Heidelberg,<br />

Schwuler Chor, Probe:<br />

Mo, 19:30, Kulturzentrum<br />

Mannheim-Käfertal<br />

FRAUEN<br />

LESBENRING<br />

www.lesbenring.de<br />

Postfach 11 02 14, Heidelberg,<br />

(0441) 2097137,<br />

Dachverband für lesbische<br />

Frauen, Lesbengruppen<br />

und Organisationen.<br />

JUGEND & FAMILIE<br />

HD UFERLOS<br />

www.uferlos.gmxhome.de<br />

Rohrbacher Str. 22, Heidelberg,<br />

Treff für junge<br />

Schwule und Lesben,<br />

2. Fr 20 in der Aidshilfe<br />

ILSE RHEIN-NECKAR<br />

www.ilserheinneckar.<br />

wordpress.com<br />

Initiative lesbisch-schwuler<br />

Eltern<br />

KIRCHE & GLAUBE<br />

HUK KURPFALZ<br />

www.huk.org<br />

(06203) 83804, Homosexuelle<br />

und Kirche, Regionalgruppe<br />

Kurpfalz<br />

POLITIK<br />

LADS<br />

www.antidiskriminierungsstelle-bw.de<br />

| www.lads-bw.de<br />

Antidiskriminierungsstelle<br />

Baden-Württemberg im<br />

Ministerium für Soziales<br />

und Integration, Else-<br />

Josenhans-Str. 6, (0711)<br />

123-3990, beratung@<br />

lads-bw.de<br />

SPORT<br />

MVD<br />

www.mvd-mannheim.de<br />

gegründet als „Mannemer<br />

Volley Dolls“ bietet der<br />

Verein Menschen der<br />

LSBTT*IQ-Community in<br />

der Rhein-Neckar Region<br />

eine sportliche Heimat.<br />

Abteilungen: Asian Sports,<br />

Badminton, Fitness, Fußball,<br />

Schwimmen, Volleyball<br />

STUDENTEN / UNI<br />

QUEER IM SCHLOSS<br />

www.queerimschloss.<br />

uni-mannheim.de<br />

L9, 7, (0621) 1813380,<br />

SchwuLesBische und<br />

transidente AStA-Gruppe<br />

VORLIEBEN &<br />

FETISCH<br />

LUG MANNHEIM<br />

www.lugman.de<br />

Postfach 102117, (0621)<br />

1221765, Leder-Uniform-<br />

Gummi-Club<br />

RUBCLUB<br />

www.rubclub.de<br />

Gustav-Seitz-Str. 4, (0172)<br />

7334444, Fetischgruppe,<br />

Schwerpunkt Gummi.<br />

Regelmäßige Fetischpartys<br />

in Karlsruhe und Berlin<br />

DARMSTADT<br />

BUSINESS<br />

BEAUTY<br />

HAIRLOUNGE BY EDDY<br />

Bismarckstr. 21, Lengfeld,<br />

(06162) 72339, Di+Mi<br />

9-18, Fr 8-18, Sa 7:30-13,<br />

Mo+Do geschlossen. Dein<br />

Friseurstudio in Lengfeld<br />

bei Darmstadtr<br />

BÜCHER<br />

LESEZEICHEN<br />

www.lesezeichendarmstadt.de<br />

Liebfrauenstr. 69<br />

SZENE<br />

BARS<br />

3KLANG<br />

www.3klang-bar.de<br />

Riegerplatz 3, (06151)<br />

6698847, Mo 18-24, Di-Sa<br />

10-1, So 10-24. Szene-Bar,<br />

bunt gemischtes Publikum.<br />

Tgl. Frühstück bis 15 Uhr.<br />

So 10-15 Frühstücksbüffet<br />

(Reservierung erbeten).<br />

KULTUR<br />

RADIO<br />

GANZ SCHÖN QUEER<br />

www.radiodarmstadt.de<br />

(06151) 87000, Schwullesbisches<br />

Radiomagazin,<br />

1. Mo 18-20 Uhr auf Radio<br />

Darmstadt, UKW 103,4<br />

(Antenne) oder 99,85<br />

(Kabel)<br />

RAT & TAT<br />

HIV / STI<br />

AIDSHILFE<br />

DARMSTADT E.V.<br />

Elisabethenstr. 45, (06151)<br />

28073, Beratung: Mo, Di,<br />

Do 9-17 Uhr, Mi 13-17 Uhr,<br />

Fr 9-15 Uhr<br />

COMMUNITY<br />

VIELBUNT<br />

www.vielbunt.org<br />

Kranichsteiner Str. 81,<br />

Queeres Zentrum Darmstadt,<br />

Veranstalter des CSD,<br />

der Party „Schrill & Laut“,<br />

Jugend- und Beratungsangebote<br />

u.v.m.<br />

FRAUEN<br />

FRAUENKULTURZEN-<br />

TRUM<br />

www.frauenkulturzentrumdarmstadt.de<br />

Emilstr. 10 in der Kyritzschule,<br />

(06151) 714952,<br />

2. So 10:30-13 Uhr Frauenfrühstück;<br />

letzter Sa 21 Uhr<br />

Frauendisco „tanzbar“<br />

JUGEND &<br />

FAMILIE<br />

LAMBDA MITTE-WEST<br />

www.lambda-mw.de<br />

PF 11 06 42, (06151)<br />

49387281<br />

LSVD FRESH SÜDHES-<br />

SEN<br />

www.fresh-suedhessen.de<br />

(0178) 9740093 (ab<br />

18:00 Uhr), Gruppe für<br />

LeBiSchwule Jugendliche<br />

von 16-27 Jahren in<br />

Südhessen. Treff: 1. Fr 20<br />

Uhr im Havana, 3. Fr 19 Uhr<br />

im Luckys (Frankfurt)<br />

QUEERES ZENTRUM<br />

www.vielbunt.org/queereszentrum-darmstadt<br />

In der Oetinger Villa,<br />

Kranichsteiner Str. 81,<br />

zwangloses Beisammensein<br />

für queere Jugendliche<br />

von 14 bis 27 Jahren, Di,<br />

Do+Fr 16-20 Uhr, Kontakt:<br />

jugend@vielbunt.org<br />

KIRCHE & GLAUBE<br />

HUK DARMSTADT<br />

darmstadt.huk.org<br />

Rheinstr. 31, Treff am<br />

2. + 4. Mi im „Offenen Haus<br />

der evangelischen Kirche“<br />

STUTTGART<br />

SZENE<br />

BARS / CAFÉS<br />

JAKOBSTUBE<br />

www.jakobstube.de<br />

Jakobstr. 6, (0711)<br />

2238995, Nachtcafe. Tgl.<br />

18-6. tgl. ab 21 Uhr Karaoke<br />

MONROES<br />

www.cafe-monroes.de<br />

Schulstr. 3, (0711)<br />

2262770, Rustikalromantisches<br />

Ambiente<br />

und schöne Terrasse.<br />

Mo 19-22 Happy Hour,<br />

Di 22 Karaoke<br />

RUBENS HOME<br />

www.rubens-home.de<br />

Geißstr. 13, (0711)<br />

5532305, So-Do 9:30-2,<br />

Fr+Sa 9:30-3. Christaas<br />

glamouröse Event-Bar jetzt<br />

auf zwei Etagen<br />

TOM’S BAR<br />

www.facebook.com/<br />

Toms.Bar.Stuttgart<br />

Pfarrstr. 13, Di-Sa 17-1,<br />

neue Bar der Stuttgarter<br />

Szene-Legende Laura<br />

Halding-Hoppenheit<br />

FETISCH-BARS<br />

EAGLE<br />

www.eagle-stuttgart.com<br />

Mozartstr. 51, (0711)<br />

6406183, So-Do 21-2,<br />

Fr+Sa 21-3. Lederbar,<br />

Clublokal des LC Stuttgart<br />

K29<br />

www.gaykeller.de<br />

Blumenstr. 29,<br />

(0711) 2333323,<br />

Ex-“Treffpunkt Kellergewölbe”<br />

mit zahlreichen<br />

Spielmöglichkeiten<br />

PARTYLOCATIONS<br />

KC KINGS CLUB<br />

www.kingsclub-stuttgart.de<br />

(0711) 2264558, King’s<br />

Club im Exil: Während der<br />

Renovierung der Original-<br />

Location befindet sich Lauras<br />

Club übergangsweise in<br />

der Torstr. 15<br />

SAUNEN<br />

SAUNA CLUB POUR LUI<br />

www.pour-lui.de<br />

Schmidener Str. 51, (0711)<br />

9005391, tägl. 10-2 Uhr,<br />

Sa bis 3 Uhr. Gaysauna in<br />

Cannstatt<br />

VIVA SAUNA<br />

www.vivasauna.de<br />

Charlottenstr. 38, (0711)<br />

2368462, So-Do 14-24,<br />

Fr+Sa 14-2, Gaysauna am<br />

Olgaeck<br />

SEXSHOPS &<br />

-KINOS<br />

BLUEBOX<br />

www.blueboxstuttgart.de<br />

Steinstr. 15, (0711)<br />

4704841, Mo-Do 9-24,<br />

Fr+Sa 9-4, So 14-24. Gayund<br />

Heterokino auf zwei<br />

Ebenen, mit Cruising Area,<br />

Darkroom und Glory Hole<br />

CRAZY VIDEO SHOW<br />

Rotebühlplatz 1, (0711)<br />

3514200, Mo-Do 9-24,<br />

Fr+Sa 9-1, So 11-24. Moderne<br />

Videokabinen, Kino, Gayzone,<br />

Cruising Area<br />

NEW MAN<br />

Alte Poststr. 2, (0711)<br />

295561, Gay-Kino und<br />

Shop im Tiefgeschoss bei<br />

Dr. Müller<br />

MAX-EROTIC-STORE<br />

www.max-erotic-store.com<br />

Waiblinger Str. 7, (0711)<br />

5094400, Mo-Fr 10-21,<br />

Sa 10-20, Video Lounge,<br />

Samstag Gay-Day<br />

BUSINESS<br />

BÜCHER<br />

ERLKÖNIG<br />

www.buchladen-erlkoenig.de<br />

Nesenbachstr. 52, (0711)<br />

639139, lesbisch-schwuler<br />

Buchladen. Mo-Fr 10-19,<br />

Sa 10-18<br />

RAT & TAT<br />

HIV / STI<br />

AIDS-HILFE STUTTGART<br />

www.aidshilfe-stuttgart.de<br />

Johannesstr. 19, (0711)<br />

22469-0, umfangreiches<br />

Beratungs- und Hilfeangebot,<br />

Mo-Fr 10-12 und<br />

Mo-Do 14–17 Uhr<br />

POLITIK<br />

LADS<br />

www.antidiskriminierungsstelle-bw.de<br />

www.lads-bw.de<br />

Antidiskriminierungsstelle<br />

Baden-Württemberg im<br />

Ministerium für Soziales und<br />

Integration, Else-Josenhans-<br />

Str. 6, (0711) 123-3990,<br />

beratung@lads-bw.de<br />

SPORT<br />

ABSEITZ<br />

www.abseitz.de<br />

Weißenburgstr. 28a, (0162)<br />

9567235, viele Sportarten<br />

ZENTREN<br />

ZENTRUM WEISSENBURG<br />

www.zentrum-weissenburg.de<br />

Weißenburgstr. 28a, (0162)<br />

9567235, Mo-Mi+Fr 19-22,<br />

Do 17-22, So 15-22. Stuttgarts<br />

schwules Zentrum,<br />

Treffpunkt vieler Gruppen<br />

und gemütliches Café.<br />

Die Thekenkräfte arbeiten<br />

ehrenamtlich<br />

Lebenspartnerschaft<br />

und Familie<br />

Strafverteidigung<br />

Erb- u. Vertragsrecht<br />

Ausländerrecht<br />

Arbeitsrecht<br />

Rechtsanwalt und<br />

Streitschlichter<br />

Rossertstr. 9 (Nähe Palmengarten)<br />

60323 Frankfurt a.M.<br />

Tel. +49 (0) 69.95 51 85 08<br />

Fax +49 (0) 69.59 67 47 55<br />

Mobil +49 (0) 151. 50 65 52 96<br />

kanzlei@<strong>gab</strong>oleiro.de<br />

www.<strong>gab</strong>oleiro.de


74 HOMOSKOP<br />

HOMOSKOP<br />

<strong>Oktober</strong> <strong>2020</strong><br />

VON BENJAMIN HOFMANN<br />

FOTO: GB SNOWSPORT<br />

Geburtstagskind des Monats: GUS KENWORTHY, 1.10.1991<br />

Der US-Amerikanische Freestyle-Skisportler outete sich 2015 und ist einer der<br />

wenigen Spitzensportler, der zu Zeiten seiner aktiven Karriere zu seiner Homosexualität<br />

steht. Mit seinem Outing will er junge, ungeoutete Menschen ermutigen<br />

und unterstützen. Neben seiner erfolgreichen Karriere engagiert sich der<br />

attraktive Athlet für Community-Projekte. *bjö<br />

WAAGE<br />

24. SEPTEMBER – 23. OKTOBER<br />

Du lässt dir im <strong>Oktober</strong> viel zu<br />

oft durch Kleinigkeiten die gute Laune<br />

trüben und neigst zur Überbewertung.<br />

Dazu besteht gar kein Grund, denn<br />

„nicht jede Wolke erzeugt ein Gewitter“,<br />

wie bereits Shakespeare mahnte.<br />

SKORPION<br />

24. OKTOBER – 22. NOVEMBER<br />

Die Tage werden vielleicht<br />

kürzer, deine Arbeitstage dafür umso<br />

länger; beruflich bist du im <strong>Oktober</strong><br />

nämlich voll eingespannt, was dir karrieremäßig<br />

sehr gelegen kommt. Achte auf<br />

ausreichend Schlaf, um fit zu bleiben.<br />

SCHÜTZE<br />

23. NOVEMBER – 21. DEZEMBER<br />

Nach einigem Trubel können die<br />

<strong>Oktober</strong>-Schützen einen gemütlicheren<br />

Kurs einschlagen. Eine gute Zeit, um<br />

alte Freundschaften aufzufrischen, neue<br />

zu schließen und die langen Abende<br />

zusammen ausklingen zu lassen.<br />

STEINBOCK<br />

22. DEZEMBER – 20. JANUAR<br />

Am Golde hängt, zum Golde<br />

drängt doch alles: Glück steht dir ins<br />

Haus, vor allem finanzieller Art. Verdient<br />

hast du´s dir, und im Kreise lieber<br />

Menschen kannst du deinen Erfolg<br />

verschwenderisch feiern.<br />

WASSERMANN<br />

21. JANUAR – 19. FEBRUAR<br />

Dein Stresslevel steigt über den<br />

Monat stetig an. Vor allem bei ambitionierten<br />

Projekten hast du das Gefühl,<br />

deinen Ansprüchen nicht mehr zu genügen.<br />

Setze dir lieber kleinere Zwischenziele und<br />

belohne dich für deren Erreichung.<br />

FISCHE<br />

20. FEBRUAR – 20. MÄRZ<br />

Merkur stärkt dir in der ersten<br />

Monatshälfte den Rücken – nutze die<br />

Chance, um dich im kollegialen Umfeld<br />

(endlich) durchzusetzen. Mit einer konstruktiven<br />

Aussprache lassen sich künftige<br />

Auseinandersetzungen vermeiden.<br />

WIDDER<br />

21. MÄRZ – 20. APRIL<br />

Der Herbst-Blues setzt den<br />

Widdern dieses Jahr arg früh zu. Dem<br />

gilt es, mit schöner Ablenkung entgegenzuwirken.<br />

Also raus aus dem Haus und<br />

rein ins Kino, eine Bar oder die Bibliothek<br />

– am Besten in Verbindung mit einem<br />

STIER<br />

21. APRIL – 20. MAI<br />

„Singin´ in the Rain“ könnte dein<br />

<strong>Oktober</strong>-Motto sein, denn auch wenn´s<br />

draußen schmuddelig wird, scheint in<br />

deinem Herzen die Sonne. Venus ist dir<br />

noch immer hold und macht Lust auf<br />

lauschige Abende zu zweit.<br />

ZWILLINGE<br />

21. MAI – 21. JUNI<br />

Du bist im Wohlfühl-Modus und<br />

harmoniebedürftig, was dir viele schöne<br />

Momente beschert. Auch den großen und<br />

kleinen Dramen im Freundeskreis begegnest<br />

du diesen Monat mit ungewohnter<br />

Gelassenheit.<br />

KREBS<br />

22. JUNI – 22. JULI<br />

Der <strong>Oktober</strong>-Mars macht dich<br />

zwar mobil, aber auch ziemlich motzig.<br />

Eine Kombination, die gerade im Job für<br />

Zündstoff sorgen kann. Bevor´s knallt,<br />

könnte ein regelmäßiges Workout nach<br />

Feierabend für Ausgleich sorgen.<br />

LÖWE<br />

23. JULI – 23. AUGUST<br />

Wenn nicht heute, dann eben<br />

morgen – so denkt der Löwe, der sich allzu<br />

gern ablenken lässt. Versuche, ein paar<br />

Punkte auf deiner To-do-Liste abzuhaken<br />

– das sorgt für Hochgefühle und baut unbewusst<br />

angesammelten Stress ab.<br />

JUNGFRAU<br />

24. AUGUST – 23. SEPTEMBER<br />

Der Herbst wird heiß, denn<br />

Venus strahlt für die Jungfrauen im<br />

eigenen Zeichen. Die Chancen auf amouröse<br />

Abenteuer stehen bestens, und wer<br />

schon länger mit dem Gedanken an ein<br />

Umstyling spielt, sollte sich jetzt trauen.<br />

MICHAEL WINGERT<br />

Gesprächstherapie<br />

Coaching<br />

Lebensberatung<br />

Consulting<br />

Unterstützung im Bereich gleichgeschlechtlicher Beziehungen<br />

sowie bei beruflichen und geschäftlichen Problemen<br />

Frankfurt am Main<br />

Tel.: 0170 890 1700 | Fax: 069 - 67 58 70<br />

MICHAELWINGERT100@GOOGLEMAIL.COM


LEXUS HYBRID MODELLE – OHNE ANZAHLUNG UND MIT MWST.-VORTEIL<br />