30.09.2020 Aufrufe

rostfrei Magazin Herbst 2020

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

NR.22| HERBST 2020 | KOSTENLOS ZUR MITNAHME

Das Magazin für die aktive Generation 40+ in Ingolstadt und Umgebung

SPEZIAL

MIT

GESUND DANK

HUND!

Im Alleingang

Genießen Sie das Fürsichsein

und schöpfen Sie Kraft aus der Ruhe


Im Alleingang

Wer ist schon gerne einsam? Kein Mensch! Aber wir sind gerne

mal für uns. Die Reduktion auf´s Wesentliche, und das bin ausnahmsweise

mal ich selbst, lässt einen Kraft schöpfen, bringt

den Geist zur Ruhe. Vieles klärt sich, wenn man sich mal ein paar Stunden

nur mit sich beschäftigt.

3

Editorial

Dabei kann das Fürsichsein die verschiedensten Ausprägungen annehmen.

Klar, Yoga fällt einem da als erstes ein. Macht Sinn. Und Spaß. Und überhaupt.

Probieren Sie´s aus, die beiden Inhaberinnen von YOGA freiraum

Sabrina Steinberger und Marion Hofer, haben uns im Interview erklärt, was

es so besonders macht, wenn man sich mal eine Zeitlang nur mit sich, seinem

Körper und seinem Atem beschäftigt. In einer Kennenlernwoche können

Sie´s nachfühlen und eine Woche lang zum Sonderpreis alle Stunden im

YOGA freiraum in Oberstimm besuchen. Gutschein gibt´s auf Seite 5.

Unser Schlaf birgt das größte Kraft-Schöpfungs-Potential für ein aktives

Leben. Ist aber auch großen Schwankungen und Störungen unterworfen.

Wann wird Schlaflosigkeit zum Problem und was kann ich tun? Diese Frage

beantworten uns und Ihnen Dr. Marcel Zeising und Dr. Christian Thiedemann,

die beiden Leiter des Schlaflabors am Klinikum Ingolstadt auf den

Seiten 14 und 15.

Mit den verschiedensten Menschen haben wir uns über das Thema Einsamkeit

unterhalten. Schließlich zieht es sich durch alle Lebensbereiche. Schön

zu erfahren war jedoch, dass es immer eine Lösung gibt. Überzeugen Sie

sich selbst!

Manchmal kann man

nicht viel machen.

Gegen Darmkrebs schon.

Gehe jetzt zur Vorsorge.

felix-burda-stiftung.de

Wow oder besser Wau! Wir möchten Sie noch auf unser Spezial-Thema

hinweisen: „Gesund dank Hund" lautet es diesmal und hat uns enorm viel

Spaß und Freude bereitet. Tierische Helferlein auf vier Pfoten und mit kalter

Schnauze gibt es wirklich so viele, dass wir gar nicht alle vorstellen konnten.

Ein paar Vertreter dieser wichtigen Rasse zeigen wir Ihnen in unserem Spezial

rund um den Hund und seine positive Wirkung auf uns Menschen. Und so

viel tierische Unterstützung möchte man natürlich zurückgeben. Tierschutz

kann so einfach sein, lassen Sie sich von einem wahren Tierschutz-Godzilla

inspirieren und machen Sie Ihren Garten „tierlieb".

Viel Spaß bei unserer Herbstausgabe, die Sie geruhsam allein lesen können,

wünschen

Ihre

Geschäftsführerin Bettina Busch

Redaktionsleitung Susanne Puppele

I M P R E S S U M

Herausgeber: B.Busch Verlag

Adresse: Marsstraße 17

85080 Gaimersheim

www.rostfrei-ingolstadt.de

Telefon: 0176/64840258

E-Mail:

info@rostfrei-ingolstadt.de

V.i.S.d.P. und Anzeigenleitung:

Bettina Busch

Grafik:

Redaktion:

Titel:

Druck:

Mandy Horbas

Susanne Puppele

s.puppele@

rostfrei-ingolstadt.de

0162/3926061

jplenio/pixabay

Kössinger AG&Co. KG

www.koessinger.de

Rostfrei ist kostenlos zur Mitnahme an

über 500 Auslegestellen in Ingolstadt und

Umgebung erhältlich. Wir übernehmen keine

Haftung bzgl. zugesandter Texte, Anzeigen

und Fotos. Der Einsender muss alle Copyrightrechte

oder die Erlaubnis zur Veröffentlichung

bzw. Verwendung besitzen.

Ausgabe 04/20 erscheint im Dezember 2020.



INHALT5

TITEL: IM ALLEINGANG 10

23 SPEZIAL: GESUND DANK HUND

YOGA freiraum im Interview 10

Selbstmeditation für Anfänger 11

Zeit für sich in der Salzoase 12

Gesunder Schlaf 13

Interview: Wann machen Schlafprobeme krank? 14

Expertentipp: Eifersucht bekämpfen 16

Gute Freunde für´s Alter 18

12 gute Gründe, um wandern zu gehen 17

Gesund mit Wau-Effekt 24

Hund auf Zeit: Gassigehhunde aus dem Tierheim 25

Hunde im Einsatz: der Therapiehund 26

Hunde im Einsatz: der Blindenführhund 28

Für Tiere in Not: SOS Futterkrippe 32

Tierschutz für Jedermann 34

Hunde im Einsatz: der Diabeteshund 36

Hunde im Einsatz: der Zuhörhund 28

UNSERE HEIMAT 19

44

TRAUER & ABSCHIED

„Bring deine Fitness

ins Rollen.“

Britta Heidemann,

Olympiasiegerin im Degenfechten

Der Kräutertipp von Gisela Harrer 19

Sirup, Essige & Co. jetzt auch online 19

Zu gewinnen: Bücher rund um Schwammerl,

(Schwammerl-)Rezepte und Bergtouren 20

Das Rezept zum Sammeln 21

Projekt: alles anders 49

Expertentipp der Sterbeamme 50

Grabpflege51

Gingko für´s Gehirn 50

Eine letzte Heimat: Hospiz in Ingolstadt 52



6 7

Schon gehört, dass...

Schon gehört, dass...

... Senioren Unterstützung bei Bahnreisen bekommen können?

Ehrenamtliche der Ingolstädter Bahnhofsmission sollen ab

Oktober reisenden Senioren oder Menschen mit Einschränkungen

auf ausgewählten Strecken über die komplette Dauer

der Fahrt als Unterstützung zur Seite stehen.

Gerade für Senioren und Menschen mit Einschränkungen

stellt eine Zugfahrt eine Herausforderung

dar. Ein neuer Service der Bahnhofsmission

Ingolstadt soll hier Abhilfe schaffen.

Wer sich eine Zugfahrt alleine nicht zutraut und unterwegs

Unterstützung benötigt, bekommt diese ab Oktober

von ausgebildeten Ehrenamtlichen der Ingolstädter

Bahnhofsmission. Im Regionalverkehr auf den Strecken

nach Augsburg, Nürnberg, München und Regensburg

helfen sie bei allem was das Zugfahren an Beschwerlichkeiten

mit sich bringen kann.

Die Bahnhofsmission sucht dringend freiwillige

Ehrenamtliche, die gerne Zug fahren und dabei

anderne Menschen helfen wollen, mobil zu bleiben.

Heike Bergmann, Leiterin der von der Caritas und Diakonie getragenen Hilfseinrichtung freut sich über

Interessierte, die natürlich gut auf ihren Dienst vorbereitet werden. Eine mehrteilige Online-Schulung ab

Ende September, Praxiskurse und eine Einarbeitung durch das Team der Bahnhofsmission vor Ort machen

die neuen Freiwilligen fit für den Begleitservice. Für den Dienst selbst gibt es eine Aufwandsentschädigung.

Informationen bei der Bahnhofsmission unter Telefon (0151) 2874118 (Koordinationsstelle) oder per E-

Mail an : Bahnhofsmission-mobil-ingolstadt@dw-in.de.

Schon gehört, dass...

...dass die Ingenium-Stiftung einen neuen Rat bestellt hat?

Besondere Situationen erfordern

außergewöhnliche

Herangehensweisen: Das gilt

auch für die Ingenium-Stiftung.

Die Satzung der Ingenium-Stiftung

sieht vor, dass alle fünf Jahre

ein neuer Stiftungsrat bestellt werden

muss. Genau dies ist im Juni

während der Corona-Zeit passiert

– natürlich unter Einhaltung der

Vorschriften. Gemeinsam beraten

sie den Vorstand der Ingenium-

Stiftung hinsichtlich der langfristigen

strategischen Ausrichtung.

Dabei bringen alle Ratsmitglieder

ihre unterschiedlichen Fähigkeiten

in die Stiftungsarbeit ein. Ob bei der Arbeit als Apotheker, Chefarzt oder Verkäuferin – jedes Mitglied sieht andere

Stellschrauben, an denen gedreht werden muss, um das Leben im Alter einfacher zu gestalten. Die erste Sitzung

fand übrigens via Videokonferenz statt. „Etwas ungewöhnlich“, fand Mathilde Greil, Vorstandsvorsitzende der

Ingenium-Stiftung diesen Umstand, „aber in Corona-Zeiten steht unser aller Gesundheit über allem.“

Schon gehört, dass...

...wer häkeln kann, Teil der Landesgartenschau werden kann?

An die Häkelnadel, fertig los! Ein

Kunstwerk soll entstehen. ©Landesgartenschau

Ingolstadt Lea Rochus

Im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts „Die gehäkelte Gartenschau“

soll mit Häkelbegeisterten aus Ingolstadt und der Region ein großes

Kunstwerk entstehen. Jeder ist eingeladen, sich Wolle und Häkelnadel

zu schnappen und Blumen oder Blätter zu häkeln.

Das fertige Werk schmückt die Villa Fips. Sie ist Teil der Jungen Gartenschau,

in der Kinder und Jugendliche an Spiel- und Kreativangeboten teilnehmen

können. Wer Lust hat, die gehäkelte Gartenschau aktiv mitzugestalten,

kann Blumen und Blätter bis zu 30 cm nach eigenen Ideen häkeln

oder sich von den kostenlosen Anleitungen auf ingolstadt2020.de/sei-dabei

inspirieren lassen. Die Kunstwerke können bis 15. Januar 2021 per Post

an die Landesgartenschau Ingolstadt (Spretistraße 11, 85057 Ingolstadt)

gesendet werden oder direkt in der Sammelbox vor der Geschäftsstelle

(Adresse siehe oben) eingeworfen werden.

... die Theatergruppe der FF Brunnenreuth mit Sketchen online geht?

Sketche statt Theater lautet das diesjährige Motto der

Theatergruppe der FF Brunnenreuth. Nachdem auf der

Bühne des beliebten Dorfstadels heuer nicht gespielt werden

kann, haben sich die Theaterleut was einfallen lassen: ein

kleines Repertoire aus bayerischen Witzen und Sketchen wurde

eingespielt, das ab Ende Oktober online geht.

Auf www.brunnenreuther-dorfstadel.de und auf der Facebook-

Seite der Theatergruppe sind ab Ende Oktober kleine Sketche und

bayerische Witze als Stream zu sehen. Mit diesem Angebot wollen

die Schauspieler der Theatergruppe der FF Brunnenreuth allen

Fans die Wartezeit verkürzen, bis im nächsten Jahr hoffentlich wieder

in gewohnter Weise im Dorfstadel aufgespielt werden kann. In

diesem Sinne ein dreifaches „Vorhang auf!“

Glück

„Man muss Glück teilen, um es zu multiplizieren.“

Marie von Ebner-Eschenbach

2018/1

Sketche und bayerische Witze als Stream gibts

online von der Theatergruppe der FF Brunnenreuth.

Die

Turteltaube

www.lbv.de/vogel-des-jahres

Vogel

des Jahres

2020

Foto: Rosl Rössner

sos-kinderdoerfer.de

Viele Blutkrebspatienten auch.

Rette Leben und registrier’ Dich auf dkms.de

Mund auf. Stäbchen rein. Spender sein!

SOSKD_Anzeige_Erdkugel_148x105_4c_RZ.indd 1 12.04.18 10:34



8 9

Schon gehört, dass...

Sibylle (l.) und Tanja Binner sind die neuen

Weightwatcher Coaches in Ingolstadt.

Ihr Center befindet sich in der Asamstr. 73

Schon gehört, dass..

... Ingolstadt ein neues Weightwatcher-Center hat?

Seit Ende August haben eingefleischte WWler und alle, die sich mit

gesunder Ernährung beschäftigen möchten, eine neue Anlaufstelle:

das WW Studio in der Asamstraße 73 von Sibylle und Tanja

Binner, den neuen beiden Coaches in Ingolstadt.

Es begann, wie so oft, mit dem eigenen Wunsch abzunehmen. Die

Schwägerinnen Sibylle und Tanja starteten ihren Abnahmeerfolg zusammen

und daraus wurde zusätzlich zur Freundschaft, eine Geschäftsbeziehung.

Beide sind die neuen Coaches von Weightwatcher, kurz WW, in

Ingolstadt und seit Ende August auch stolze Inhaberinnen des einzigen

WW-Studios auf der Schanz. „Als wir vor ein paar Jahren mit WW anfingen,

waren wir lediglich online angemeldet. Doch es lief nicht immer

wie gewünscht. Erst durch den Besuch der wöchentlichen Treffen (heute

Workshops) kam der Abnahmeerfolg." Seit 2018 sind beide Frauen selbst

„Gold-Mitglieder“ bei WW, d.h. sie haben ihr Wunschgewicht, das im

gesunden BMI liegen muss, erreicht. Als dann ein neuer Coach für Ingolstadt

gesucht wurde, waren sich die beiden Powerfrauen einig: auch diesen

Weg gehen wir zusammen! Mit viel Liebe und persönlichem Einsatz

haben sie ihr Studio in der Asamstraße 73 in Ingolstadt umgebaut und

durften Ende August Eröffnung feiern. Ein jeder, der auch seine eigene

Erfolgsgeschichte starten möchte, ist herzlich zu einer Schnupperstunde

eingeladen. Mehr Infos auf studioingolstadt.wwcoach.de/de/coach/studioingolstadt/meine-treffen.php

Der Buchtipp

Eine verkohlte Leiche,

ein verliebter Mathelehrer

und ein perverser

Stalker.

Kommissarin Maria "Mary"

Weidinger ermittelt wieder

in Kelheim, ihrer bayerischen

Heimat, diesmal klärt sie den

Mord an einer 16-Jährigen,

die nicht so unbescholten war,

wie alle glaubten. Ihre verkohlte Leiche wird in

den niedergebrannten Überresten der Dorfdisco,

dem Treff der Essinger Jugend, gefunden. Ihr Ex-

Freund und ein verurteilter Vergewaltiger geraten

ins Visier der Ermittler, bis ein Attentat auf den

attraktive Mathelehrer der Getöteten verübt wird

und perverse Briefe eines Stalkers auftauchen.

Marion Stadler: „Dorfdisco“

SüdOst Verlag, ISBN 9783955877545

€ 16,90

Wir verlosen ein Exemplar

unter allen richtigen Einsendungen unseres

Kreuzworträtsels auf Seite 66.

Viel Glück!

verleiht den

Kurios, witzig, zum Kopf schütteln oder die Hände über

demselbigen zusammen schlagen – so sind die Geschichten,

die unsere Auszeichnung verdienen. Sie haben etwas

erlebt, das den rostigen Nagel verdient hat? Schreiben Sie uns:

info@rostfrei-ingolstadt.de.

Diesmal geht der rostige Nagel an die Covid-Test-Station Inntal Ost

Nachdem The-one-and-only-Söder-himself die Teststationen

an den bayerischen Grenzautobahnen schuf, dachte er dass

alles gut war. Wir auch und fuhren nichts ahnend nach unserem

Gardasee-Aufenthalt Ende Juli bei Inntal Ost raus, bereit zum

Test. Wir haben den dort tätigen Ehrenamtlichen verbal auf die

Schulter geklopft, denn in sengender Hitze und unter technisch

mangelhaften Bedingungen (wir wurden handschriftlich

erfasst), werkelten sie seit Tagen vor sich hin. Zuhause warteten

wir symptomlos auf Entwarnung. Und würden noch heute

warten, denn wir haben einfach nie wieder etwas von den Verantwortlichen

gehört. Die Ehrenamtlichen verließen zwei Tage

nach unserem Test die Station, ein Anruf dort blieb ergebnislos,

Zugriff auf die Daten habe jetzt keiner mehr. Ein Unternehmen

übernahm die Arbeit an der Autobahn. Unser zuständiges Gesundheitsamt

wusste von nichts. Unfassbar, dass ein hochtechnisiertes

Land wie wir, hier schon an seine Grenzen stößt.

Von Lesern & für Leser

CORDES Y BUTONS

Bauerngerätemuseum Hundszell

Di., 27.10.20, 20 Uhr

Einlass 19 Uhr • Eintritt: 18 € (VVK), 20 € (AK) • Freie Platzwahl

DER WILLE VERSETZT BERGE.

BESONDERS DER LETZTE.

ALICE UND ELLEN KESSLER ENGAGIEREN SICH MIT IHREM TESTAMENT

FÜR ÄRZTE OHNE GRENZEN. Sie möchten die Broschüre „Ein

Vermächtnis für das Leben“ bestellen oder wünschen ein

persönliches Gespräch? Gerne können Sie sich an mich wenden:

Anna Böhme

Telefon: 030 700 130-145

Fax: 030 700 130-340

anna.boehme@berlin.msf.org

www.aerzte-ohne-grenzen.de/testamentspende

© Ch. Hartmann

... längst medizinisch anerkannt -

mit Hypnose zu neuem Lebensgefühl!

Hypnose kann bei nahezu allen belastenden

Themen eingesetzt werden.

Besonders effektiv ist die Hypnose zur

Gewichtsreduktion, bei der Raucherentwöhnung,

der Reduzierung von Stress,

Ängsten, Schlafstörungen und Bornout.

Aufgrund der nebenwirkungsfreien Einsatzweise

wird die Hypnose auch bei Schmerzen immer

populärer.

Manchmal muss man die Perspektive

wechseln, um den Himmel zu sehen!

Jurastr. 16c

85139 Wettstetten

Telefon 08 41 / 99 20 10

mobil 0 15 77 / 1 89 09 68



10

Titel: Im Alleingang

Me, Myself and I

So macht Yoga das Alleinsein zu etwas Positivem

Unsere Herbst-Ausgabe hat das Titelthema „Im

Alleingang“. Warum passt Yoga da gut dazu?

YOGA freiraum: Yoga mit seinen unglaublich effektiven

Möglichkeiten, aus denen jeder sich seine passende

heraussucht, kann jederzeit und überall alleine geübt

werden. Man braucht keine Übungsgeräte, keinen

Partner. Man braucht nicht mal eine Matte. Außerdem

beschäftigt man sich intensiv mit sich selbst, seinem

Körper und seinem Geist.

Aus dem Alleinsein Kraft schöpfen – warum trifft

das auf Yoga zu?

YOGA freiraum: Alleinsein fällt vielen sehr schwer.

Gerade in der heutigen Zeit ist Ablenkung ein großes

Thema. Es begegnen uns permanent Eindrücke. Ob es

die Parfümerie ist, die uns mit Düften lockt, die ständige

Werbung überall, sich bewegende Bilder, verlockende

Nahrungsmittel, Alkohol, Fernsehen, Social Media.

Die Liste ist lang und wir fallen darauf herein. Uns wird

suggeriert, wir verpassen etwas. Die neuesten Modetrends,

der neueste Klatsch, die beste Schokolade der

Welt. Letzterem sind wir auch nicht abgeneigt. Alles

im Maß. Aber wir bekommen alles im Übermaß vor

die Nase gesetzt. Meistens, weil wir es zulassen. Höher,

schneller, weiter. Alles wird effektiver und das Wort

Zeitmanagement dürfte mittlerweile in aller Munde

sein. Aber gleichzeitig haben wir weniger Zeit. Oder

doch nicht? Was passiert also, wenn wir einmal die

Augen schließen? Die Sinne nach innen lenken.

Was verpassen wir in unserer Umgebung

und was entdecken wir in uns?

Was haben wir in der Zeit des Lockdowns

verpasst? Sicher nicht die neuesten

Modetrends. Was haben wir in der Zeit

vermisst? Wer mit Meditation beginnt wird

feststellen, dass es gar nicht so leicht ist, sich auf

sich selbst zu konzentrieren. Es tauchen Wünsche

auf, Ablenkungen, Verborgenes. Und wir rennen dem

Gedanken förmlich hinterher. Unser Gehirn ist darauf

programmiert. Es ist seine Aufgabe Informationen zu

verarbeiten und zu verknüpfen. Und das kann man

nicht abstellen. Muss man auch nicht. Eine Meditation

beginnt man am Besten ohne Erwartung an sich

selbst. Hier kann es passieren, dass manche einen Leistungsdruck

verspüren. Wer in der Gruppe meditiert,

hat sicherlich schon die Erfahrung gemacht, sich selbst

zu fragen, ob die anderen das jetzt „können“, während

man selbst damit beschäftigt ist, die Einkaufsliste für

morgen durchzugehen, seinen Rücken zu spüren und

der Versuchung zu widerstehen, sich zu bewegen.

Wenn man alleine zu meditieren beginnt macht man

ähnliche Erfahrungen. Dazu können wir nur raten:

relax. Das Sprichwort „aller Anfang ist schwer“ bewahrheitet

sich hier in den meisten Fällen auch. Dranbleiben

und sich nicht gleich 30 Minuten oder gar eine

Stunde vornehmen. Beginne mit 5 Minuten und warte,

was passiert. Ein Bild der Meditation erklärt man in

den Yogastunden häufig so: „Man wirft einen Stein in

einen See, dieser schlägt Wellen und wühlt den Morast

Marion Hofer (l.) und Sabrina

Steinberger gründeten vor 10

Jahren YOGA freiraum. Ihr Studio

in Oberstimm ist gleichzeitig auch

Akademie; dort finden regelmäßig

Yogalehrer-Ausbildungen statt. Neu:

Via ZOOM kann auch online an den

Kursen und Ausbildungen teilgenommen

werden.

auf. Mit Geduld und einfachem Warten beruhigen

sich die Wellen und das Wasser wird irgendwann auch

wieder klar. Dann kann man bis zum Boden des Sees

blicken.“ In dieser Stille des Geistes findet man Ruhe.

Und dieses Eins- und Alleinseins mit sich selbst kann

jedem eine unglaubliche Kraft schenken. Schick dein

Hirn in den Urlaub!

Welche Bedeutung hat dabei der Atem?

YOGA freiraum: In Hinblick auf die Atmung empfehlen

wir oft eine einfache Atembeobachtung. Diese Form

der Achtsamkeit kann man überall praktizieren. Man

fokussiert seinen Atem und beobachtet. Einatmen,

Ausatmen. Wo kommt er her, wo geht er hin? Es klingt

so einfach. Aber in die Rolle des Beobachters zu gehen,

ohne zu werten und zu vergleichen oder gar willentlich

etwas zu verändern, weil man denkt man müsse

doch ruhiger atmen, ist schwer. Wenn man sich darauf

einlässt, kann man schon nach wenigen Atemzügen

die Ruhe spüren. „Alles kann, nichts muss“, ist einer

unserer Leitsätze.

Kann Yoga gegen Einsamkeit helfen?

YOGA freiraum: Yoga kann verbinden. Ob mit sich

selbst oder mit anderen. Wie in jeder Zusammenkunft

kann etwas Neues entstehen. Gemeinschaftliche Interessen

verbinden ja immer. In unserem Seniorenkurs

hat sich von Anfang an eine Gemeinschaft gebildet.

Hier wird zusammen Tee getrunken und zu besonderen

Anlässen bringt schon mal jemand Kuchen mit.

Das ist wirklich wunderbar. Im Yoga an sich ist aber die

Verbindung mit sich selbst entscheidend. Alleinsein ist

nicht gleichbedeutend mit einsam. Man kann in einer

großen Menschenansammlung oder auch in einer Beziehung

einsam sein. Wer aber weiß, wer er ist, wer mit

sich selbst im Reinen ist, der wird niemals einsam sein.

Auch nicht alleine in einer Berghütte ohne Warmwasser

und WLAN. Im Alleinsein steckt eine große Schöpferkraft,

die entdeckt werden will. Man muss sich nur

trauen.

Meditation

für Anfänger in 5 Schritten

Du denkst, Meditation ist nur was für esoterische

Langhaar-Hippies? Zeitverschwendung?

Falsch: Meditation hilft dabei, wacher,

weniger gestresst und entspannter zu werden.

Das Selbstbewusstsein steigt, die bist fokussierter,

kannst effektiver arbeiten, sparst dadurch Zeit.

Ängste bekommt man besser in den Griff, negative

Gedanken lösen sich auf. Ausprobieren!

1. Wo meditiere ich?

Es sollte ruhig und für dich gemütlich sein, ein Ort, wo

Du Dich gerne aufhältst. Ob in der Natur oder Zuhause,

ein kleiner Buddha kann Dich gerne begleiten.

2. Ruhe bitte!

Handy aus, Kinder unterbringen, tu, was Du tun musst,

damit Dich die nächsten Minuten niemand stört.

3. Mach es Dir bequem!

Setz Dich im Schneider- oder Lotussitz auf eine Yogamatte,

ein dickes Handtuch. Der kalte Boden ist eher

schlecht. Auch im Bett zu meditieren ist schwierig,

die Einnickgefahr ist hoch. Natürlich tut es auch ein

normaler Stuhl, Hauptsache Du sitzt angenehm.

4. Haltung annehmen!

Ein aufrechter Rücken öffnet Deine Brust, Du atmest

freier, die Energie kann fließen. Lege die Arme locker

in Deinen Schoß, Daumen aneinander legen, Schultern

fallen lassen.

5. Die Meditation

Wecker auf 10 Minuten stellen, das reicht für den

Anfang völlig. Augen schließen, ein paar Mal bewusst

tief durch die Nase bis in den Bauch ein- und

ausatmen. Spüre wie Dein Atem langsam ein- und

ausfließt. Fühle, wie sich Dein Bauch beim Einatmen

ausdehnt und beim Ausatmen zusammenzieht.

Wenn Deine Gedanken abschweifen, hole

sie ganz sanft wieder

zurück. Nach den 10

Minuten springst Du

nicht auf und stürzt

Dich in die Arbeit,

sondern machst Dir

Deine neue Energie

bewusst, bewahrst

die aufrechte Haltung.

An diesen Zustand

kannst Du Dich

im Alltag immer wieder

zurückerinnern.

11

Titel: Im Alleingang



12 ANZEIGE

13

Titel: Im Alleingang

Der Expertentipp:

Zeit für mich ganz allein

Öffnungszeiten

Mo 9 - 14 Uhr

Mi, Fr 9 - 14 Uhr, 16.00 - 20.00 Uhr

Sa 9 - 11 Uhr, 17.00 - 21.00 Uhr

Di, Do geschlossen

Termine bitte telefonisch oder per E-Mail vereinbaren.

Sie brauchen körperlich und geistig eine

Auszeit vor der Hektik Ihres Alltags? Möchten

einfach mal ganz für sich sein, die Ruhe genießen,

in der Stille Kraft tanken? Besuchen Sie die

Salzoase in Hitzhofen und kombinieren Sie Stille

mit der Wohltat der salzhaltigen Atemluft. Mehrere

Tonnen reinstes Kristallsalz und ein von Hand

bemalter Himmel mit tausend Sternen erwartet

Sie in der Salzoase Hitzhofen! Die Entspannungsliegen

und das Salzliegepodest, unter der Blume

des Lebens, laden Sie ein, es sich ganz bequem

zu machen. Während Sie der Entspannungsmusik

lauschen, salzhaltige Luft atmen und Ihr Körper

sich ausruhen und erholen darf. Die Salzoase

Hitzhofen ist nicht nur Mitglied im Bundesverband

der Natursalzwelten e.V., sondern auch die einzige

zertifizierte Salzoase in der Region!

Tun Sie sich etwas Gutes!

Dem Salz wird eine entzündungshemmende,

antibakterielle, antiallergische und pilzhemmende

Wirkung nachgesagt. Genießen Sie die Staub- und

Feinstaubfreie Luft. Ihre Leistungsfähigkeit wird

gesteigert, die Abwehrkräfte gestärkt, die Infektund

Allergieanfälligkeit reduziert. Sie finden in der

Salz-oase Hitzhofen keine gesundheitsschädigenden

PU-Schaum-Konstruktionen als Baumaterial!

Salzoase Hitzhofen und Private Physiotherapie Ulrike Ahrend

Reisbergstr. 13

85122 Hitzhofen

Tel.: 0151-54771502

Ulrike Ahrend

Die trockene Soleverneblung und ein Sole-Gradierwerk

sorgen für ein Klima wie in einem Heilstollen.

Feuchte Luft, wie in Badeanstalten gehören

nicht zu meinem Konzept. Hier finden Sie das

einzige Persiensalz Salarium in der Region – es gilt

als das reinste Salz der Erde!

Durch die Anbindung meiner Praxis (www.ulrikeahrend.de)

stehe ich Ihnen bei jeglichen körperlichen

und seelischen Problemen zur Seite.

Für eine intensivere Inhalation steht meinen Besuchern

in der neuen Salzoase ein Raum mit „Halotherapie”

zur Verfügung. Dort sitzen Sie aufrecht für eine

gezieltere Atmung. Eine intensivere, zertifizierte Solelösung

wird in den Raum vernebelt und ermöglicht

Ihnen eine intensivere Wirkung, bei einer geringeren

Verweildauer. Durch den sphärischen Überdruck lässt

es sich für Sie spürbar leichter inhalieren.

Oder Sie genießen die Kombination von Klangschalen

und Salz. Termine siehe oben. Ich freue

mich mit Ihnen auf Klangreise zu gehen!

Ihre

Ulrike Ahrend

info@salzoase-hitzhofen.de

www.salzoase-hitzhofen.de

Foto: djd-mk/Pol Henry/JenkoAtaman - stock.adobe.com

In der (Nacht)-Ruhe liegt die Kraft

Wenn Ängste und Sorgen den Schlaf stören, gibt es Hilfe aus der Natur

Schlafprobleme sind in unserer Gesellschaft

weit verbreitet und für viele ein riesiges

Problem. Denn wenn die täglichen Pflichten

erledigt sind und man eigentlich zur Ruhe

kommen sollte, springt oft der Grübelmodus an.

Unangenehme Situationen werden wieder und

wieder durchgegangen, innere Dialoge geführt,

und Ängste kriechen aus den Zimmerecken. An

Schlaf ist dann oft nicht zu denken. Betroffene wälzen

sich stundenlang herum, können sich bis zum

morgendlichen Aufstehen kaum erholen und sind

folglich den ganzen Tag übermüdet und fühlen

sich „wie gerädert".

Neue Erkenntnisse zur Silberlinde

Um endlich in den ersehnten Schlaf zu finden, werden

dann alle möglichen Tipps und Mittelchen ausprobiert

– von Entspannungstechniken und Einschlafritualen

über warme Bäder, beruhigende Musik und Schäfchen

zählen bis hin zu Honigmilch, Kräutertees und schließlich

Schlaftabletten. Gerade Letztere bergen aber oft

ein Suchtpotenzial und sollten nur sehr zurückhaltend

eingesetzt werden. Eine Alternative können pflanzliche

Mittel bieten. Hier gibt es neue, vielversprechende

Erkenntnisse. So hat jetzt eine Untersuchung an

der Silberlinde (Tilia tomentosa) die beruhigenden,

angstlösenden und schlaffördernden Eigenschaften

dieser Pflanze gezeigt. Ihre Inhaltsstoffe docken an

Nervenrezeptoren an, die eine hemmende Wirkung

auf deren Aktivität haben - ohne dabei abhängigkeitsauslösende

Mechanismen zu bedienen. So können sie

dabei helfen, Seele und Körper zu entspannen und in

den Schlaf zu finden. In den Knospen der Silberlinde

sind besonders viele wertvolle Inhaltsstoffe enthalten,

denn diese jungen Pflanzenteile befinden sich im

Schlüsselstadium des Wachstums und sind voll von

aktivem Gewebe. Sogenannte Gemmoextrakte wie

der Tilia tomentosa Gemmoextrakt von Dr. Koll werden

mit einer schonenden Extraktion gezielt aus diesen

lebendigsten Pflanzenteilen gewonnen – mehr Infos

dazu gibt es unter www.koll-biopharm.de. Sie werden

deshalb oft auch als „pflanzliche Stammzellentherapie"

bezeichnet. Johanniskraut ist ebenfalls seit Langem als

effektives Naturheilmittel bekannt. Das enthaltene Hypericin

wird bei leichten depressiven Verstimmungen

als Stimmungsaufheller eingesetzt. Johanniskrautöl

kann – in Verbindung mit Lavendel - unter anderem als

„Schlaf-gut-Öl" beim Einschlafen helfen. Dafür massiert

man das warme Öl sanft auf die Handinnenflächen,

die Fußsohlen sowie auf das Sonnengeflecht, also die

Region zwischen Bauchnabel und Brustbein, ein. Unter

www.apostel-kraeuter.de finden Interessierte eine Auswahl

an Lavendel- und Johanniskrautprodukten sowie

genauere Erklärungen.

Bei Unruhezuständen und nervös bedingten Einschlafstörungen

haben sich pflanzliche Kombinationsarzneimittel

bewährt. Phytostar Baldrian Melisse

Passionsblume beispielsweise vereinigt hochdosiert

drei Extrakte, die in langjähriger Anwendung ihre

Wirksamkeit gezeigt haben. So belegen Studien, dass

Baldrian die Einschlafzeit verkürzt und die Schlafqualität

auf Dauer verbessert. Der Clou: Baldrian kann zwar

beruhigend und angstlösend wirken, auf der anderen

Seite aber auch die Konzentration und Leistungsfähigkeit

fördern. Deshalb wird er ebenfalls zur Entspannung

am Tage geschätzt. Melisse dient zur Linderung

leichter Stresssymptome und als mildes Schlafmittel.

Passionsblumenkraut unterstützt diese Kombination

mit seinen beruhigenden und angstlösenden Eigenschaften.

Unter www.retorta.de gibt es mehr dazu.

Für gute Schlafumgebung sorgen

Neben ruhigen Nerven ist für eine erholsame Nachtruhe

außerdem eine angenehme Schlafumgebung

wichtig. So sollte das Schlafzimmer dunkel, still und

kühl (circa 16 bis 18 Grad Celsius) sein. Arbeit, Beziehungsdiskussionen

und Handy müssen draußen bleiben.

Stellt sich trotz allem nach einiger Zeit der Schlaf

nicht ein und macht sich Unruhe breit, lieber wieder

aufstehen und in einem anderen Zimmer ruhig und

ohne helles Licht beschäftigen. Erst wenn man sich

richtig müde fühlt, geht es zurück ins Bett.

Titel: Im Alleingang



14 15

Titel: Im Alleingang

Schlaflosigkeit kann schwere

körperliche und seelische Beschwerden

nach sich ziehen.

Foto: 123rf

Na, gut geschlafen?

Erfahren Sie im Interview mit den Leitern des Schlaflabors des Klinikums Ingolstadt,

Dr. Christian Thiedemann und Dr. Marcel Zeising, wann man von einer Schlafstörung

spricht, welche Störungsarten es gibt und welche Behandlungsmethoden wieder zu

einem gesunden Schlaf führen.

Nicht schlafen zu können nervt. Und ist extrem

ungesund dazu! In Deutschland leiden

rund ein Viertel der Bundesbürger darunter.

Bei Schichtarbeitern sind es sogar bis zu 40 Prozent.

Schlaflosigkeit hat viele Gesichter. Im Schlafmedizinischen

Zentrum werden alle Arten von Schlafauffälligkeiten

bzw. Schlafstörungen untersucht und

bei Möglichkeit entsprechend behandelt. Werden

Schlafstörungen in Kategorien geteilt und wenn ja,

welche gibt es?

Dr. Christian Thiedemann (CT): Das ist eine sehr wichtige

Frage. Nach der Internationalen Klassifikation von

Schlafstörungen (ICSD-3) werden diese aktuell in sechs

klinische Hauptgruppen unterteilt: Die Gruppe der

Insomnien, die Schlafbezogenen Atmungsstörungen,

Zentrale Erkrankungen erhöhter Tagesschläfrigkeit,

Zirkadiane Schlaf-Wach-Rhythmusstörungen, Parasomnien

und Schlafbezogene Bewegungsstörungen.

Sie merken schon − sehr viele Fachbegriffe, von denen

wir folgend nur die wichtigsten ein wenig mit Leben

füllen möchten.

Beginnen wir mit der wohl bekanntesten Schlafstörung,

der Insomnie...

CT: Bei der Insomnie stehen Ein- und Durchschlafstörungen

im Vordergrund. Aufgrund der hohen Häufigkeit

in der Gesamtbevölkerung sprechen manche

Experten sogar von einer Volkskrankheit. Kommen

tagsüber auch noch Leistungsminderung und Tagesmüdigkeit

oder gar „Angst vor der nächtlichen Angst“

hinzu, sollte ein/e BehandlerIn aufgesucht werden.

Bei den schlafbezogenen Atmungsstörungen ist der

prominenteste Vertreter das Obstruktive Schlafapnoe-

Syndrom. Dabei verengen oder verschließen sich die

oberen Atemwege zeitweise, sodass nicht genügend

oder gar keine Luft in die Lunge gelangt und es somit

zu einem Sauerstoffabfall im Blut kommt.

Wer ist besonders gefährdet, am Obstruktiven

Schlafapnoe-Syndrom zu erkranken?

Dr. Marcel Zeising (MZ): Jeder Mensch, der schnarcht,

tagsüber müde ist, nachts durch Atemaussetzer auffällt

, einen hohen Blutdruck und neben Adipositas auch

eine Kragenweite von über 41 cm (Frauen) bzw. 43 cm

(Männer) aufweist, unterliegt einem erhöhten Risiko

für diese Erkrankung.

Sie sprachen von Zirkadiane Schlaf-Wach-Rhythmusstörungen.

Was verbirgt sich dahinter?

CT: In die Gruppe der zirkadianen Schlaf-Wach-

Rhythmusstörungen gehören u.a. das Schichtarbeiter-

Syndrom und auch der Jetlag. Der menschliche Körper

besitzt eine „innere Uhr“, welche hauptsächlich durch

Tageslicht getriggert wird. Am Tage ist der Mensch

normalerweise wach und nachts wird geschlafen.

Dieser natürliche Ablauf kann z.B. durch Nachtschichten

gestört werden, weil entgegen der „inneren Uhr“

gearbeitet wird. Dies kann zu Müdigkeit, Konzentrationsstörungen

oder gar Tagesschläfrigkeit führen.

Und dann gibt es die Gruppe der Parasomnien...

CT: Genau! Die Gruppe der Parasomnien, in meinen

Augen übrigens ein sehr schöner Begriff, umfasst

alle Formen von nächtlichen Verhaltensauffälligkeiten

wie z.B. Schlafwandeln, nächtliches Essen,

Zähneknirschen (Bruxismus) oder auch Traumschlafstörungen.

Kommen wir zu der von Ihnen letzten aufgezählten

Gruppe, den Schlafbezogenen Bewegungsstörungen.

Was versteht man darunter?

MZ: Zu der Gruppe der Schlafbezogenen Bewegungsstörungen

gehört das Syndrom der ruhelosen

Beine, besser bekannt unter der englischen Bezeichnung

Restless-Legs-Syndrome (RLS). Für mich

auch wissenschaftlich gesehen ein sehr spannendes

Krankheitsbild. Gerade am Abend und in Ruhe haben

viele das Gefühl ihre Beine bewegen zu müssen,

was jedoch nur kurzzeitig zur Linderung des Bewegungsdranges

führt. Häufig stehen sehr gut behandelbare

Ursachen (z.B. Eisenmangel) dahinter.

Erste Anlaufstelle ist die Schlafambulanz, nächster

Schritt ist unter Umständen das Schlaflabor. Wer

kommt ins Schlaflabor?

MZ: In der Ambulanz hören wir uns ausführlich die

Beschwerden an. Dann entscheiden wir, ob eine

weitere Abklärung im Schlaflabor notwendig ist oder

nicht. Einzig beim Verdacht auf nächtliche Atemaussetzer

bedarf es schon vorab beim ambulanten

Schlafspezialisten einer Voruntersuchung. Der Patient

wird erst bei Auffälligkeiten in der Voruntersuchung

zu uns geschickt und kommt dann regulär auch ins

Schlaflabor.

Was genau passiert dann im Schlaflabor?

MZ: Dort werden Elektroden vor allem am Kopf

(Messung der Hirnströme) angebracht, die Nacht über

aber auch viele andere Parameter (Sauerstoffsättigung,

Bewegungen im Schlaf usw.) gemessen. Am folgenden

Vormittag wird der gerade erst erstellte Befund ausführlich

mit dem Patienten besprochen.

Jeder hat mal eine schlechte Nacht. Ab wann aber

spricht man von ernsthaften Schlafproblemen?

CT: Zeitweise bestehende Schlafprobleme sind weit

verbreitet, aber nicht automatisch krankhaft. Häufig

treten diese in Ausnahmesituationen wie bei anstehenden

Prüfungen, Bewerbungsgesprächen etc. auf

und lösen sich nach diesen Situationen wieder auf.

Anhaltend „schlechter“ Schlaf entwickelt sich zumeist

über viele Monate oder auch Jahre durch antrainierte

Verhaltensweisen in oder vor der Einschlafphase.

Daraus entstehen Ängste: z.B. speziell im Schlafzimmer

keinen Schlaf mehr zu finden. Wenn sich diese

Verknüpfung erstmal festgesetzt hat, dann kann es

problematisch werden, diese wieder abzulegen.

Was können sie denjenigen empfehlen, die schon

länger mit Einschlafproblemen kämpfen?

MZ: Der erste Schritt ist die Empfehlungen der „Schlafhygiene“

einzuhalten. Der Begriff der Schlafhygiene

bezeichnet im Allgemeinen Verhaltensweisen, die

einen gesunden Schlaf fördern. Darunter fällt das

Verhalten gegenüber der eigenen Ernährung, der

Tagesaktivität, Schlafgewohnheiten und der prinzipiellen

Einstellung zum Schlaf. Wer mit dem Gedanken „Ich

lege mich ins Bett, kann aber sowieso nicht einschlafen“

die Nacht beginnt, dem wird es schwer fallen

einzuschlafen.

CT: Neben der Beachtung der Schlafhygiene kann es

auch hilfreich sein, ein Schlaftagebuch zu führen, um

mögliche Ursachen wie z.B. zu viel Schlaf tagsüber zu

erkennen. Hinzu kommen verhaltenstherapeutische

Techniken.

Haben Sie Beispiele für verhaltenstherapeutische

Techniken?

CT: Wenn man nach 30 Minuten nicht hat einschlafen

können, ist es gut, wieder aufzustehen, statt sich zu

ärgern. Gehen Sie einer beruhigenden monotonen Tätigkeit

nach. Erst wenn ein erneutes Müdigkeitsgefühl

dominiert, gehen Sie erneut zu Bett. Es ist wichtig, dass

im Bett nur geschlafen wird. Anderen Tätigkeiten wie

z.B. arbeiten oder essen gehören dort nicht hin.

MZ: Auch ist es hilfreich und sehr wichtig für Menschen

mit Schlafproblemen, dass der Blick auf die Uhr

vermieden wird. Entfernen Sie also jede Uhr aus dem

Schlafzimmer. Neben all diesen Maßnahmen für die

Förderung des erholsamen Schlafs kann das Erlernen

von Entspannungstechniken wie z.B. Progressive Muskelrelaxation

(PMR) sehr förderlich sein.

Dr. Marcel Zeising (r.) ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

mit der Zusatzbezeichnung Schlafmedizin und hat

seit April dieses Jahres die ärztliche Leitung des Schlaflabors

im Klinikum Ingolstadt inne. Dr. Christian Thiedemann (l.) ist

der technische Leiter des Schlaflabors. Er ist Neurowissenschaftler

mit der Zusatzqualifizierung „Somnologe“.

Titel: Im Alleingang



16 ANZEIGE

ANZEIGE 17

Titel: Im Alleingang

Der Expertentipp:

Hypnose bei Eifersucht und Verlustangst

Annette Meier

Wie du mit Hypnose spielend leicht deine Eifersucht überwindest

und deinen Beziehungskiller Nr. 1 für immer ausschaltest

Titel: Im Alleingang

Eifersucht ist die Sucht, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft!

Kommt dir dieser Spruch bekannt vor?

Eifersucht ist ein Cocktail aus verschiedenen Gefühlen

und Verhaltensweisen. Hierzu zählen Angst,

Misstrauen, Neid, Minderwertigkeitsgefühle, sich

vernachlässigt fühlen, kontrollieren, hinterherspionieren

aber auch Schuldgefühle, Ärger, Wut und

manchmal sogar auch Hass.

Gehörst auch du vielleicht zu der Sorte Mensch,

die ihrem Partner keine 5 Meter außer Sichtweite

trauen und immer mal wieder die Kontakte in seinem

Handy oder im Email-Postfach checken, die

Jackentaschen oder das Handschuhfach im Auto

kontrollieren und überprüfen?

Konfrontierst du deinen Partner des öfteren mit

Vorwürfen und handelst dir dadurch massiven

Ärger ein?

Fühlst du dich oft nicht gut genug oder sogar

nicht liebenswert?

Wie reagierst du, wenn dein Partner/in auf

einer Party angeflirtet wird?

Welche Gedanken schießen dir durch den Kopf,

wenn dein Partner/in sich mit dem oder der Ex

verabredet?

Eifersucht ist ein Beziehungskiller und gefährdet

und zerstört jede Beziehung, denn ohne Vertrauen

kann eine Partnerschaft auf Dauer nicht funktionieren.

Ca. 80% aller Männer und Frauen reagieren gemäß

Untersuchungen mit Eifersucht und sogar 30% der

Männer und Frauen bezeichnen sich selbst als extrem

eifersüchtig.

Im Laufe eines Lebens wächst und gedeiht die Eifersucht

immer weiter in uns. Der Nährboden hierfür

sind Enttäuschungen und Vertrauensbrüche.

Die Ursache für Eifersucht liegt nicht beim Partner,

sondern in Erfahrungen, die man bereits in der Kindheit

gemacht hat.

Die Ursache der Eifersucht liegt also in uns selbst.

Was Eifersucht entstehen lässt sind Selbstzweifel,

Seitensprünge des Partners in früheren Beziehungen

und Verlusterfahrungen in der frühen Kindheit.

Kennst du aus deiner Kindheit Sätze wie:

•Das kannst du nicht.

•Du schaffst das nicht.

•Dazu bist du viel zu ungeschickt.

•Was hast du denn da schon wieder fabriziert?

•Dich kann man doch gar nichts machen lassen.

•Muss ich dir denn alles 3x sagen?

•Wie läufst denn du schon wieder rum?

•Der Toni ist viel gescheiter, schlanker, hübscher,

ehrgeiziger, freundlicher…als du.

Durch immer wiederkehrende Abwertungen im

Elternhaus halten sich ganz viele Menschen für nicht

liebenswert.

Ganz oft erlebe ich in meiner Praxis folgende Äußerungen

von extrem Eifersüchtigen:

Ich kann gar nicht verstehen, was mein Partner an

mir findet. Ich kann ihm doch gar nichts bieten.

Alle anderen sind doch viel attraktiver, hübscher

und intelligenter.

Wenn man sich nicht für liebenswert findet, dann

zweifelt man ständig und die Angst den Partner zu

verlieren oder er könnte untreu werden ist unglaublich

groß. Wer sich selbst ablehnt, glaubt anderen

nicht, wenn sie sagen, dass man liebenswert ist. Es

fällt einfach unglaublich schwer dem anderen zu

vertrauen.

Das beste Mittel gegen Eifersucht ist ein gesundes

und gutes Selbstwertgefühl und eine gesunde

Selbstachtung. Krankhafte und damit grundlose

Eifersucht entsteht in der Regel dann, wenn du befürchtest

oder glaubst, andere seien besser, attraktiver

oder intelligenter als du.

Wenn du also auf der Suche nach einer hoch

effektiven Lösung für deine Eifersucht und Verlustängste

bist,

wenn du nach einer funktionalen Strategie

suchst, um voller Selbstvertrauen jede Situation

zu meistern,

wenn du schon ganz bald souverän, selbstsicher

und gelassen deinen Alltag erleben willst,

wenn du ein angstfreies, selbstbestimmtes

und glückliches Leben führen willst und

wenn du eine erfüllte, harmonische Partnerschaft

voller Vertrauen führen willst, dann warte

nicht länger.

Hypnose ist eine wirklich tolle Methode, um deiner

Eifersucht den Garaus zu machen und dafür zu sorgen,

dass dein Selbstvertrauen und das Vertrauen in

deinen Partner wieder massiv gesteigert wird.

Ruf mich an und vereinbare noch heute deinen

Termin. Ich freue mich auf dich!

Annette Meier

Praxis für Hypnose und Mentalcoaching

Jurastr. 16c

85139 Wettstetten

Tel.: 0841/992010

annette@meier-praxis.de

www.hypnosepraxis-annette-meier.de



18 19

Gegen die Einsamkeit

Sonja Bauer, Geschäftsführerin von Friendstay Partner,

über die Bedeutung, nicht einsam sein zu müssen.

Corona hat uns gezeigt – wer firm im Umgang mit Tablet, Smartphone

& Co. ist, für wen WhatsApp, Zoom und Skype keine böhmischen

Dörfer sind und wer bei Videotelefonie nicht nur Bahnhof

versteht, dem fiel es während des Lockdowns einfacher, Kontakt zu seinen

Lieben und die Einsamkeit fern zu halten. Sonja Bauer hat es sich mit ihrem

Unternehmen „Friendstay Partner" zur Aufgabe gemacht, Senioren durch das

Zur-Seite-Stellen eines Partners den Weg durch den Hightech-Internet-Dschungel zu

zeigen, um technisch uptodate zu sein. Doch das junge Startup kann noch viel mehr: es vermittelt Freunde,

zum Zuhören, Ratschen, Einkaufen, gemeinsam Zeit verbringen. Wie funktioniert das, Frau Bauer?

Sonja Bauer: Das Konzept ist simpel. Friendstay

Partner bringt Jung und Alt zusammen, wir verbinden

Welten und Generationen. Das läuft so ab: Meist meldet

sich ein Angehöriger oder der Senior selbst bei uns,

wir vereinbaren ein Vorgespräch, in dem geklärt wird,

wofür ein Partner, ein Freund, gesucht wird. Möchten

Sie Begleitung beim Einkaufen, Arztbesuchen oder bei

Spaziergängen? Brauchen Sie Hilfe beim Kochen oder

beim Wohnungsputz? Oder möchten Sie den Umgang

mit ihrem Tablet, Smartphone, mit Online-Messengerdiensten

oä. lernen? Dann wird ein fester Zeitraum, z.B.

Montag bis Mittwoch jeweils von 12 Uhr bis 15 Uhr,

festgelegt und der passende Partner, meist aus dem

Berufsfeld Pflege oder Hauswirtschaft oder Mütter, die

gerne wieder in die Arbeitswelt einsteigen möchten,

aus unserem Pool gesucht. Nach einem Kennenlernen

bleibt dieser Partner von uns auch nur Ihr Partner.

Mehr auf www.friendstaypartner.de

Warum muss man sich –provokant ausgedrückt –

Freunde kaufen?

Sonja Bauer: Ich bin im Mai 35 Jahre alt geworden,

bin selbst Mutter und auch meine Eltern sind noch

jung. Und auch wenn wir eine enge Verbindung haben,

stelle ich fest, dass jung und alt oftmals keine gemeinsamen

Verknüpfungspunkte mehr haben. Oder sie gar

nicht haben wollen, weil sie den anderen nicht mehr

verstehen. Der Umgang mit Technik und Medien, der

der jungen Generation in die Wiege gelegt wurde und

den Alten völlig fremd ist, entzweit die Generationen.

Dazu kommt dann, dass den Älteren die Freunde „wegsterben",

doch einen Freund aus einer anderen Generation

zu finden, ist schwer. Gerade die Senioren spüren

die Distanz, möchten Gemeinschaft, schließlich sind

sie in einem viel engeren Verbund von Familie oder Heimat

aufgewachsen. Alleinsein ist nicht immer schlimm,

Menschen können das gut aushalten, brauchen das sogar.

Doch Einsamkeit ist etwas anderes, dort wird man

hinein gedrängt, ohne es selbst zu wählen. Friendstay

Partner will Gemeinschaft schaffen, in dem wir die

Jugend zu den Senioren bringen, beide voneinander

lernen können und indem wir das Tor zur digitalen

Welt öffnen. Die Entwicklung ist viel zu rasant, als das

man diese Spaltung länger bestehen lassen könnte.

Einsamkeit macht krank. Sie sorgen für seelische

Gesundheit?

Sonja Bauer: So könnte man das sagen. Wir kümmern

uns nicht um die Pflege der Menschen. Das dürfen wir

auch gar nicht, dafür sind ambulante Pflegedienste viel

besser geeignet. Aber wir streicheln die Seele, zeigen,

dass derjenige nicht allein ist. Manche erinnert das

Konzept an die Nachbarschaftshilfe, wie man sie gerade

auf dem Land noch kennt. Da hilft ehrenamtlich die

fitte 60-Jährige der 80-Jährigen. Doch der Nachwuchs

an Ehrenamtlichen bricht langsam weg. Unsere Kunden

schätzen es, dass wir keinen Kittel tragen, keine

Uniform. Das zeigt: Ihr seid nicht krank!

Ich gehe auch einen Schritt weiter: Ein Umdenken in

der Pflege muss her! Denn eines ist sicher: alt werden

wir alle, da kommt keiner aus. Darum soll Friendstay

Partner auch kein regional beschränktes Projekt bleiben.

Ich möchte meiner Tochter vorleben, wie wichtig

der Respekt vor dem Alter ist, dass wir einfach auch

mehr aufeinander schauen sollen, Geld und Konsum

vielleicht mal hinten anstellen. Fragt Euch doch einfach:

Was möchte ich im Leben haben? Diese Fragen

stelle ich auch in meinem Buch, mit dem ich zum Nachund

Umdenken anregen will.

ANZEIGE

Kräuter-Wissen

Von Gisela Harrer

Jetzt ist

Erntezeit! Es

gibt so viele

wertvolle Kräuter

auf unseren Wiesen

und Feldern,

greifen Sie zu!

Oftmals muss

man nur wissen,

welches Kraut

wo und wie

eingesetzt einem

gut tut.

Dieses Jahr

wächst und

gedeiht beispielsweise

Johanniskraut in

Hülle und Fülle.

Unterschätzen

Sie nicht die Kraft dieses einmaligen Krautes bei

leichten Depressionen und Stimmungsschwankungen.

Als Öl wirkt es entzündungshemmend.

Zitronenmelisse wächst heute in fast jedem Kräutergarten.

Ernten Sie sie jetzt! Das Trocknen geht

wirklich schnell. Sie verleiht Speisen und Getränken

eine frische Note. Die getrockneten Blätter als Tee

wirken beruhigend und verdauungsfördernd. Gerade

in der Kombination mit Lavendel entsteht eine

fabelhafte Teemischung für die triste Jahreszeit.

Vergessen Sie nicht: Pflanzenpower ist aktueller

denn je.

Ihre Gisela Harrer

Sirupmanufaktur und Essenzen aller Art von Gisela Harrer

Tel: 0151/55900570, Termine nur nach Vereinbarung.

Jetzt auch

online erhältlich

Gutes aus der Natur:

Gisela Harrers selbstgemachte

Köstlichkeiten von Sirup über Essig

bis zu Kräuterprodukten

Mit viel Liebe und Engagement

hat Gisela Harrer ihren

Laden und Eventlocation in

Beratzhausen aufgebaut. Außerdem

sind ihre Produkte

nun auch online erhältlich.

In Kürze eröffnet Gisela

Harrers Onlineshop.

Unter www.facebook.

com/sirupmanufaktur.

Beratzhausen.de finden

Sie die selbstgemachten

Köstlichkeiten.

Natürlich können Sie

auch vor Ort einkaufen:

Paracelsusstr. 37, 93176

Beratzhausen.

(nach telefonischer

Terminvereinbarung

unter 0151/55900570,

sirupmanufaktur@gmx.de).

Zum Sortiment gehören

Sirupe in den verschiedensten

Sorten, je nach

Jahreszeit. Essig in den unterschiedlichsten

Varianten

und Kräuterprodukte wie:

Sirup. Gelee, Salzmischungen,

Aufstriche, Chutneys,

Röster oder Relish. Natürlich

alles auch als liebevoll

verpackte Geschenke.

Das Ladengeschäft steht

auch als Eventlocation

für Kochkurse, zur Pralinenherstellung,

Kräuter-

Veranstaltungen, Vorträge

zb. für Wellnessprodukte

oder andere kulinarischen

Abendveranstaltungen wie

Weinverkostungen oder

Italia Events mit Buffet,

Weinen, Prosecco und

italienischen Produkten zur

Verfügung.

www.facebook.com/sirupmanufaktur.beratzhausen.de

sirupmanufaktur@gmx.de

Unsere Heimat



20 21

Unsere Heimat

Sehnsuchtsorte

Der Berg ruft...

Meist jedoch ganz leise, wie der Wind, der um

die Wipfel der Tannen rauscht. Dafür gerne

zwei, drei Mal, wenn das Echo von den

steilen Hängen widerhallt.

Die bayerischen Berge

gehören zu den absoluten

Sehnsuchtsorten unserer

Zeit. Corona sei Dank hat

Bayern oder konkreter die

Alpen in Oberbayern und

dem Allgäu, aber auch die

sanfteren Erhebungen der

Oberpfalz, eine wahren

Touristenboom erlebt. Dabei

gehört eine Bergtour zu

den stillsten, aber erbaulichsten

Beschäftigungen,

die man sich vorstellen

Foto: Astrid Süßmuth

kann. Und so richtig erlebt

hat man den Berg erst,

wenn man auf einer seiner zahlreichen Almen und

Hütten eingekehrt oder sogar übernachtet hat.

Astrid Süßmuth zeigt in „111 Almen und Hütten in

Oberbayern die man gesehen haben muss", wo Sie

Ihre Wanderstiefel unbedingt mal hintragen müssen!

Heimatgenuss

Schwammerl: so kommen sie

vom Wald auf den Tisch

Schwammerl seien wahrhaft wundersame Wesen.

Der Wald war erst wie leergefegt, doch

nach einem Regenguss sind sie plötzlich da.

So schnell wie sie kamen, verschwinden sie oft

auch wieder.

Schwammerlsucher gehen streng genommen

aber nicht auf die Suche nach dem Pilz, dem Myzel,

sondern dem Fruchtkörper. Und der stellt eine

Delikatesse dar. Sofern man weiß, wer Freund, wer

Feind. Norbert Griesbacher ist Pilzsachverständiger

der Deutschen Gesellschaft für Mykologie und

ehrenamtlicher Pilzberater der Stadt Weiden i.d. Opf.

sowie Gründungsmitglied der Bayer. Mykologischen

Gesellschaft. Ein Mann vom Fach. Lassen Sie sich von

ihm zeigen, welche Speisepilze in Bayern zu finden

sind und wovon Sie besser die Finger lassen. Darum

auch der besondere Augenmerk auf „Verwechslungsgefahren".

Norbert Griesbacher

Schwammerlsuche in Bayern

Heimische Speisepilze sammeln,

bestimmen und verarbeiten, Giftpilze

sicher erkennen!

Meine liebsten Rezepte

Frauentäubling

mit Walnüssen und Zander

Zutaten:

für 2 Personen:

500g Frauentäublinge

2 Zander-Filets

2 EL Rapsöl

1 EL Walnussöl

1 EL Butter

2 Hand voll geschälte Walnüsse

1 grünes und 1 gelbes zartes

Blatt vom Stangensellerie

Salz, Pfeffer

Das Rezept finden Sie auf Seite 88

von Waltrauds Waldgeflüster, siehe links

Unsere Heimat

Almen gelten als Sehnsuchtsorte, Hütten als Hort gelebter

Bergsteigerromantik. Beides ist für Autorin Astrid

Süßmuth schon richtig, es fehlen aber die Geschichten,

die diese besonderen Orte ausmachen. In ihrem Buch

werden sie erzählt. Skurril, geheimnisvoll, höchst amüsant

und manchmal sogar atemberaubend sind die

Anekdoten, die auch Kenner der bayerischen Bergwelt

überraschen werden. Für Süßmuth war es eine Freude,

diese Orte für Sie zu Fuß, mit dem Mountainbike, auf

Tourenskiern oder mit dem Rodel erkunden zu dürfen.

Wir verlosen unter allen richtigen Einsendungen

unseres Kreuzworträtsels

Astrid Süßmuth

111 Almen und Hütten in Oberbayern,

die man gesehen haben muss

Mit zahlreichen Fotografien

240 Seiten, emons Verlag

ISBN 978-3-7408-0823-5

16,95 Euro

Unser Kreuzworträtsel

finden Sie auf 58.

durchgehend farbig bebildert, 200

Seiten, SüdOst-Verlag

ISBN: 978-3-95587-739-2

14,90 Euro

Unser Kreuzworträtsel

finden Sie auf 58.

Und damit die Beute dann auch kreativ und wohlschmeckend

auf Ihrem Teller landet bietet Waltrauds

Waldgeflüster die passenden Rezeptideen. Hier

werden Anfänger wie Küchenprofis fündig. Der

ideale Begleiter für Liebhaber von Wald-, Zucht- und

Marktschwammerl. Sie Rezept rechts.

Waltraud Witteler | Maria Flor

Waltrauds Waldgeflüster

Geheimnisse der kreativen Pilzküche

durchgehend farbig bebildert,

176 Seiten, Buch- und Kunstverlag

Oberpfalz

ISBN: 978-3-95587-069-0

19,90 Euro

Unser Kreuzworträtsel

finden Sie auf 58.

Zubereitung:

Die Täublinge putzen und von den leider sehr oft von kleinen Maden befallenen Teilen befreien.

Den Zander waschen, trocken tupfen, in etwa gleich große Teile schneiden und auf der

Fleischseite salzen.

In einer Pfanne 1 EL Rapsöl erhitzen und die Täublinge darin anbraten, salzen, wenden, Walnüsse

und 1 EL Walnussöl dazugeben und weitere 6 bis 7 Minuten fertig garen.

In einer weiteren Pfanne die Zander-Teile auf der Hautseite in einer Öl-Butter-Mischung abraten bis

sich ein weißer Rand auf der Fleischseite gebildet hat und die Fischstücke sich ganz leicht, ohne zu

kleben, vom Pfannenboden lösen. Dann den Fisch wenden und auf der Fleischseite noch 2 Minuten

garen.

Die Hautseite der Fische noch etwas salzen und pfeffern, auf den Pilzen anrichten und mit feingeschnittenem,

zarten Grün und Gelb vom Stangensellerie bestreuen.



22

Unsere Heimat

ANZEIGE

Wo altes Handwerk lebt

Ursprünglich, echt und gut: das Holzofenbrot der Bäckerei Knabl

SPEZIAL

Bis ein echtes Holzofenbrot

resch bei Ihnen auf

dem Küchentisch liegt,

braucht´s halt einfach ein paar

Dinge. Doch die machen´s aus.

Josef Knabl, Bäckermeister und

Inhaber der Bäckerei Knabl zeigt,

worauf es ankommt:

„Das Mehl für unser rustikales Holzofenbrot

kommt von Getreide aus

eigenem Anbau, angefeuert wird

der Ofen mit selbst geschlagenem

Fichtenholz. Der Sauerteig wird

extra dafür angesetzt. Man merkt

schon, bis das fertige Brot aus dem

Holzofen geholt werden kann,

steckt bereits richtig viel Handarbeit

drin", beschreibt es Josef Knabl,

der Wert auf Tradition und handwerkliches

Fingerspitzengefühl

legt. Gute Zutaten, traditionelle

Verarbeitungs- und Zubereitungswege

– in der Bäckerei Knabl zeigt

sich die Liebe zum Lebensmittel.

„Sonst würde dem Brot die Seele

fehlen“, da sind sich das Ehepaar

Knabl einig. Und die Kunden geben

ihnen recht: die Gaimersheimer

Traditionsbäckerei ist weit über

die Grenzen des Marktes hinaus

bekannt und beliebt. Neben köstlichen

Backwaren, gehören auch

feinste Konditoreiprodukte, wie Eva

Knabls handgemachte Pralinen,

zum festen Sortiment.

gesund dank

hund!

GEsund mit

WAU-Effekt

So halten uns Vierbeiner fit

Tier auf Zeit

Gassi gehen

mit einem Tierheimhund

Therapiehund im Einsatz

Pflegefamilie für Blindenhunde

was könnten Sie tun?

Tierschutz

Beginnt im eigenen Garten

So machen Sie

Ihren Garten sicher für

alles was kreucht und fleucht



24 25

Spezial: Gesund mit Hund

Gesund mit Wau-Effekt

Wie uns Vierbeiner fit und gesund halten

Ein Hund im Haus, kann den Arzt ersetzen.

A dog snout all day, keeps the doctor away

– warum hat dieses Spirchwort bisher noch

nicht Einzug in unseren Sprachgebrauch gefunden?

Dabei wissen wir doch um die positive

Wirkung eines vierbeinigen Fellfreundes. Die

gesundheitsfördernden Eigenschaften eines

Hundes sind doch längst bewiese Sache. Gehen

wir dem Wau-Effekt doch mal auf die Spur...

Hund auf Zeit

Gassigehen mit den Fellnasen des Tierheims Ingolstadt

Die Gassigeherregeln in Kürze

☝ Beim Spaziergang darf der Hund niemals von

der Leine gelassen werden, auch nicht auf dem

Tierheimgelände!

☝Die Hunde werden grundsätzlich nicht im Auto

mitgenommen und dürfen auch nicht mit zum

Fahrradfahren genommen werden.

Spezial: Gesund mit Hund

Der Hund muss raus!

Amerikanische Wissenschaftler der Michigan State

University haben in einer Studie herausgefunden,

dass Hundehalter deutlich öfter die von Ärzten empfohlene

Bewegungszeit von 150 Minuten pro Woche

erreichen als Personen ohne Hunde. Bereits dieser

Zeitraum ist ausreichend, um einen positiven Effekt

auf das Herz-Kreislauf-System zu haben und laut

Meinung der Forscher wirkt die körperliche Aktivität

zudem gegen chronische Erkrankungen wie Diabetes,

Krebs und chronische Bronchitis.

Bewegung sorgt dafür, Risikofaktoren wie Übergewicht,

Blutdruck und Cholesterinwerte zu senken.

☝Unterlassen Sie sämtliche Erziehungsversuche

ebenso wie Anschreien, an der Leine reißen,

Schlagen oder ähnliche Strafaktionen.

☝Bitte halten Sie die Hunde grundsätzlich von

anderen Hunden, Joggern, Radfahrern und Spaziergängern

fern.

☝Bleiben Sie beim Spaziergang bitte auf den Wegen

rund um das Tierheim Ingolstadt. Nehmen Sie

den Hund nicht mit in die Stadt, da viele Hunde

das nicht gewohnt sind und dadurch unnötigem

Stress ausgesetzt wären.

Mein Freund mit der kalten Schnauze

Für Hundebsitzer gibt´s doch nichts Schöneres, als

morgens von einer nasskalten Schnauze im Gesicht

geweckt zu werden. Da geht Ihnen das Herz auf?

Super, und schon starten Sie glücklich in den Tag. Vor

allem wer Single ist oder alleine wohnt, fühlt sich mit

Hund weniger einsam. Die täglichen Schmuseeinheiten

mit den kraulsüchtigen Wauwaus machen erwiesenermaßen

glücklich: Beim regelmäßigen Kuscheln

und Spielen wird das Hormon Oxytocin ausgeschüttet.

Hey, Herrchen, nur keinen Stress!

Hunde am Arbeitsplatz steigern nicht nur die Zufriedenheit,

sondern haben auch einen positiven Einfluss

auf Ihr Konzentrationsvermögen. Die süßen Vierbeiner

sorgen nämlich dafür, dass Sie stressresistenter

werden, wie eine Studie der New York State University

of Buffalo zeigt. Zurückzuführen ist dieses Ergebnis

wieder auf Botenstoffe im Gehirn, da bereits nach 15

Minuten spielen mit einem Hund die Glückshormone

Dopamin und Serotonin ausgeschüttet werden.

Ist das Ihrer?

Beim Spaziergang, auf der Hundewiese, beim Tierarzt

– Hundebesitzer kommen untereinander schnell ins Gespräch.

Hundehalter werden viel häufiger angelächelt

und in Gespräche verwickelt, was nicht allzu oft an der

ungezwungenen Art eines Hundes liegt, die die Kontaktaufnahme

erleichtert und für genügend Gesprächsstoff

in entspannter Atmosphäre sorgt. Und auch ein

verstecktes Potenzial als Flirtmedium wird Hunden

nachgesagt. In einer Umfrage des Rheingold-Instituts in

Köln, haben 70 Prozent der Hundebesitzer ausgesagt,

dass sie schon mal einen Flirt über Ihren Hund hatten.

Antiallergiekum?

Hunde trainieren offenbar das Immunsystem: Eine

deutsche Studie hat ergeben, dass Kinder, die mit

einem Hund aufwachsen, weniger Blutmarker für

Allergierisiken aufweisen. Das gilt vor allem dann, wenn

sie bereits innerhalb des ersten Lebensjahres Kontakt

zu dem Tier hatten. Konkret heißt das: Kinder, die von

Geburt an in einem Hundehaushalt aufwachsen, haben

ein bis zu 50 Prozent niedrigeres Risiko, später an einer

Allergie oder Asthma zu leiden. Warum dies so ist, ist

noch nicht erforscht.

Eine absolute Winwin-Situation für Mensch

und Tier! Wer selbst vielleicht keine Zeit für

einen eigenen Hund hat, aber gerne Zeit

mit einem verbringen möchte, der kann dies als

freiwilliger Gassigeher mit den Hunden des Tierheims

Ingolstadt tun! Eine erstmalige persönliche

Vorstellung ist immer erforderlich, denn die Tiere

werden natürlich nur in verantwortungsbewusste

Hände gegeben.

So funktionierts:

Wer Interesse daran hat, freiwilliger Gassigeher zu

werden, der meldet sich am besten im Tierheim

Ingolstadt unter der Telefonnummer 0841/64262

oder per Mail info@tierschutzverein-ingolstadt.de.

Nach einem persönlichen Kennenlernen entscheidet

das Tierheim, welcher Hund für Sie geeignet ist.

Tierheimleiterin Katja Payer erklärt: „Dabei haben wir

die Hunde in 3 Gruppen aufgeteilt. Unbedenkliche

Hunde können mit jedem über 18 Jahre Gassigehen,

der verantwortungsvoll ist und sich verpflichtet, die

Gassigeherregeln einzuhalten. Darüber hinaus haben

wir Hunde mit besonderen Eigenschaften sowie

auch Listenhunde, die nur mit erfahrenen Gassigehern

gehen dürfen."

☝Da einige der Hunde Spezialfutter bekommen,

bitte nur Leckerlis füttern, die Sie vom Tierheim

erhalten, oder von den Mitarbeitern genehmigt

wurden.

☝Bitte achten Sie darauf, dass der Hund während

des Spaziergangs keine Nahrung, Abfälle oder

anderes vom Boden frisst. Gefährden Sie sich aber

nicht selbst, indem Sie versuchen, dem Hund

etwas wieder wegzunehmen! Sagen Sie bitte

Bescheid, wenn der Hund beim Spaziergang doch

etwas gefressen hat.

☝Unterrichten Sie die Mitarbeiter nach Ihrer

Rückkehr umgehend über eventuelle Vorfälle

und Auffälligkeiten während des Spaziergangs,

insbesondere Erbrechen, Durchfall und andere

gesundheitliche Beeinträchtigungen, aber auch

über Verhaltensauffälligkeiten.



26 27

Spezial: Gesund mit Hund

Gesund dank Hund!

Nala und Ludwig sind Therapiehunde in Ausbildung, Arbeitsplatz

Danuvius Klinik in Ingolstadt und Pfaffenhofen

Herumtollen erlaubt! Wir

treffen uns im ruhig gelegenen

Garten der Danuvius

Klinik im Herzen Ingolstadts. Nala

und Ludwig schnuppern, springen

und fetzen munter durch den

Garten. „In der Hundeschule ist

das Herumtollen mit den anderen

Hunden nicht erlaubt. Dort sollen

Mensch und Hund miteinander

arbeiten", betont Kerstin Schäfer,

die mit ihrer 9 Monate alten

Hündin Nala seit einiger Zeit die

Ausbildung für den Einsatz in

der tiergestützten Intervention

durchläuft. Schäfer arbeitet in der

Verwaltung der Danuvius Klinik

Pfaffenhofen, ihre Kollegin Karin

Nagels ist als Krankenschwester

in der Tagklinik Ingolstadt tätig.

Ihr Welpe Ludwig soll ebenfalls

Therapiehund werden.

Ein wenig wehmütig beobachtet Sonja Tworek das

muntere Treiben. Ihre Hündin Gina verstarb leider

im vergangenen Jahr. Sie war mit eine der ersten

Therapiehunde in der Region, der Danuvius Klinik

kann in diesem Bereich durchaus eine Vorreiterrolle

eingeräumt werden. Tworek als Leiterin der Kreativ-

und Bewegungstherapie der Danuvius Kliniken

weiß um die große Bedeutung, die Therapiehunde

für die Gesundheit eines Menschen haben können:

„Wir setzen die Hunde vor allem zur Aktivierung

der Patienten ein, zum Gedächtnistraining, bei

Demenzkranken oder depressiven Patienten, bei

Menschen mit Ängsten, Neurosen und anderen

psychischen Beeinträchtigungen. Bisher hatte der

Einsatz unserer Therapiehunde immer eine positive

Wirkung!"

Gesund dank Hund funktioniert

Sobald der Therapiehund den Raum betritt, verändert

sich die Grundatmosphäre. Alle entspannen, es kehrt

Ruhe ein, obwohl der Hund vielleicht doch im ersten

Augenblick für ein wenig Trubel sorgt. Hunde haben

eine unglaubliche Eisbrecherfunktion, sorgen für

unverfänglichen Gesprächsstoff. Gerade sehr nervöse,

Kerstin Schäfer (l.) mit Nala, Therapiehund in Ausbildung und Karin Nagels mit dem

Mischlingswelpen Ludwig im Garten der Danuvius Klinik in Ingolstadt.

aufgewühlte Menschen, können durch das Streicheln

des Fells ihre Anspannung enorm reduzieren. Erst dann

wird ein Therapiegespräch überhaupt möglich. Gerade

wenn der Hund schlafend in einer Ecke liegt, signalisiert

das uns Menschen: es liegt keine Bedrohungssituation

vor. „Patienten mit einem Mangel an Selbstbewusstsein

erfahren plötzlich, dass ihre Stimme gehört wird. Auf ein

„Sitz" folgt eine Aktion. Das sind ungewohnte Erfolgserlebnisse!",

erklärt Sonja Tworek weiter.

Der Nachwuchs in den Startlöchern

Nala ist Kerstin Schäfers dritter Hund. Die Begleithundeprüfung

hat sie bei den beiden früheren Hunden

auch absolviert, die Ausbildung zum Therapiehund

durchläuft sie mit Nala nun zum ersten Mal.

Die Hündin stammt von einer Züchterin, die sich

auf Therapiehunde spezialisiert hat. Mit 10 Wochen

war Nala bereits stubenrein, schussfest und überhaupt

äußerst entspannt. Ludwig, der 14 Wochen

alte Welpe von Karin Nagels, gehört als Drahthaar-

Appenzeller-Mischling zu keiner ausgewiesenen

Therapiehunderasse, doch sein ausgeglichenes

Wesen spricht eindeutig für ihn.

„Harter" Arbeitsalltag

Aktuell ist Nala einmal die Woche für 20 Minuten sowie

jeden Donnerstag als Unterstützung für Therapiehund

Ella in der Tagklinik der Danuvius Klinik Pfaffenhofen

im Einsatz. Ludwig absolviert gerade seine 2. Arbeitswoche

und darf Frauchen Karin bei ihrer Arbeit in der

Klinik einfach begleiten. Ruhepausen und ein Rückzugsort

sind enorm wichtig für die Tiere, die ja auch die

Emotionen der Patienten spüren und verarbeiten müssen.

In der Ausbildung durchlaufen sie zusammen mit

den Besitzerinnen verschiedene Seminarstufen und

müssen als Hausaufgabe ein Könnenbuch „abarbeiten".

Insgesamt ist es sehr wichtig, dass Hund und Mensch

eine enge Beziehung aufgebaut haben, geprägt von

gegenseitigem Vertrauen und liebevoller Zuneigung.

Mensch und Hund sollen ein Team werden und sich

voll und ganz aufeinander verlassen können. „Es ist

wichtig, dass der Hund weiß, in einer potentiellen

Gefahrensituation z.B. wenn ein neuer Patient plötzlich

zu nahe kommt, brauche ich nicht selbst wehrhaft zu

werden, sondern mein Mensch klärt die Situation für

mich", beschreibt es Kerstin Schäfer. Schließlich soll der

Hund nicht nach der Hand der Patienten schnappen,

wenn er sich auf den Schlips getreten fühlt. Ludwig

steht noch ganz am Anfang. Für ihn ist alles ein Spiel,

neu und aufregend.

Ludwig wird in der Tagklinik der Danuvius Klinik

Ingolstadt zukünftig seinen Einsatzort findet. „Wir

überprüfen regelmäßig den Bedarf. Die Ambulanz in

Pfaffenhofen würde sich auch über tierische Unterstützung

freuen", lacht Sonja Tworek, die nach dem

Verlust ihres Hundes Gina erst noch eine Hundepause

möchte. Doch sie ist sicher: Ein Leben ohne Hund, das

geht nun wirklich nicht!

Ludwig nach seinem ersten

Arbeitstag: Nickerchen unter

dem Schreibtisch.

Da lernt klein von groß: Neugierig beobachtet Ludwig wie sein

großer Kumpel Nala das mit dem Pfötchengeben macht. Kleine

Kunststücke gehören zum Repertoire eines Therapiehundes; so

wird die Stimmung aufgelockert, der Patient abgelenkt.

Aber die Ausbildung beschäftigt sich natürlich mit viel mehr.

Wichtig ist dabei, dass der Hund ein gefestigtes, stressresistentes

Wesen hat, wenig dominant und unaufdringlich ist. Es gibt

bestimmte Rassen, die sich besser für die Ausbildung eignen als

andere. Nala und Ludwig sind zwei sehr erfolgversprechende

Schüler.

v.l.: Gina und Frauchen Sonja Tworek, Leiterin der Kreativ- und Bewegungstherapie an der Danuvius Klinik, waren 12 Jahre ein

eingeschworenes Team. Leider verstarb die Therapiehündin vergangenes Jahr. Die im Juli 9 Monate alte Nala (Mitte) befindet

sich mitten in der Ausbildung für den Einsatz in der tiergestützten Intervention. Der 14 Wochen alte Welpe Ludwig (r.) möchte

auch Therapiehund werden, wenn er so groß wie seine tierischen Kollegen ist. Er steht noch ganz am Anfang der Ausbildung.

Spezial: Gesund mit Hund



28 29

Spezial: Gesund mit Hund

Mehr als nur Alltagshelfer

Blindenhunde sind für ihre sehbehinderten oder blinden Halter oftmals

die Brücke ins öffentliche Leben aber auch – ein guter Freund

Heidi ist Trainerin bei der Blindenführhundeschule Seitle aus

Neuburg. Hier trainiert sie mit Goldendoodle Harry das Gehen

mit dem Führgeschirr.

Die Freundschaft zwischen Mensch und Hund ist

so alt, wie die Menschheit selbst. Die Beziehung

dabei so eng, wie zwischen keinem anderen

Haustier und seinem Besitzer. Kein Wunder, dass Hunde

ausgezeichnete Helfer in der Not sind. Beispielsweise

als Blindenhund leisten sie einen wichtigen Dienst

und sind bei ihrem Besitzer bald unabkömmlich.

Herausforderung Straßenverkehr

Ohne eine fundierte Ausbildung funktioniert das natürlich

nicht. Die Neuburger Blindenführhundeschule der

Familie Seitle beschäftigt sich bereits seit über 42 Jahren

mit der Zucht, Aufzucht, Ausbildung und Erziehung von

Hunden, seit 1990 auch noch speziell mit der Ausbildung

von Blindenführhunden. Bis heute wurden 454

ausgebildete Blindenführhunde an sehbehinderte und

blinde Menschen erfolgreich übergeben.

Zu sehen, wie sich die Beziehung zwischen Mensch und

Tier entwickelt und wie der Hund schon nach kurzer Zeit

nicht nur Hilfsmittel, sondern auch Freund wird, freut

Familie Seitle und ihr Team immer wieder auf´s Neue.

Außerdem sorgen sie dafür, dass der Führhundhalter

weitgehend selbstständig am öffentlichen Leben teilnehmen

kann. Kulturelle Veranstaltungen, Einkäufe, Reisen

und Restaurantbesuche können nun ohne fremde Hilfe

durchgeführt werden. Was für eine Steigerung des Selbstwertgefühls

und der Lebensfreude!

Vom Welpen zum Blindenführhund

Doch bevor es soweit ist, steht erst einmal die Ausbildung

im Vordergrund. Der angehende Blindenführhund

kommt mit acht bis zehn Wochen zu einer

Patenfamilie, die sich auf Zeit um den Junghund

kümmert. „Die Familie ist entscheidend für den weiteren

Erfolg der Ausbildung“, weiß Wolfgang Seitle, denn

in seiner Patenfamilie verlebt er das erste Lebensjahr

und baut damit eine enge und gut funktionierende

Gerade im Straßenverkehr steht das Gespann Halter/Hund vor großen Herausforderungen. Ampeln, andere Hunde, Straßen oder

Randsteine. Teresa Seitle mit Blindenführhündin Gabi im Lehreinsatz in Ingolstadt.

Bindung zum Menschen

auf. .„In den Familien soll

der Hund einen guten

Grundgehorsam, „Sitz“,

„Platz“, gehen an der

lockeren Leine, sowie ein

sicheres Rückrufkommando

erlernen. Auch unter

Ablenkung soll der Hund

seine Anweisungen einhalten.

Dieses lernen die

Hunde und Patenfamilie

in der Hundeschule“, fasst

es Inhaberin Maria Seitle

zusammen. Der Pate bereitet

den Hund auf seine

Aufgaben vor. Das ist eine

wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe, ein paar

Voraussetzungen müssen da natürlich erfüllt sein:

• es gibt noch keinen Hund in der Familie

• wenn Kinder in der Familie sind, sollten sie schon im

Vorschulalter sein.

• eine betreuende Person sollte ständig zu Hause sein.

• dem Welpen sollte die Möglichkeit gegeben werden,

viele verschiedene Eindrücke kennen zu lernen, das

heißt, regelmäßige Stadtgänge, Teilnahme im Straßen-/

Stadtverkehr sollten während der Erziehung des Welpen

möglich sein.

• Paten brauchen Geduld und Zeit für eine gute Grunderziehung,

mit der nötigen Portion Liebe und der Kraft,

nach der Patenschaft auch wieder los zu lassen.

Während der Patenschaft kommt die Blindenführhundeschule

für die Kosten des Hundes auf. „Wir freuen uns

sehr über interessierte Familien, die wir zukünftig als

potentielle Paten gewinnen können“, bekräftigt Seitle.

(Kontakt siehe Infokasten)

Nach diesen ersten 14 bis 18 Monaten beginnt für den

Junghund der Ernst des Lebens. Nun wird er von einem

Trainer weitere sechs bis neun Monate ausgebildet.

Danach kann er Hindernisse, Zebrastreifen und Ampeln,

Fahrstühle, Treppen und vieles mehr erkennen und zeigt

diese an. Bis zu 40 Hör- und Sichtzeichen beherrscht ein

fertig ausgebildeter Blindenhund und ist auf sein Leben

an der Seite eines sehbehinderten oder blinden Menschen

bestens vorbereitet!

Nun folgt die Einschulung des Blindenführhundes, die

mit der Kennenlernphase zwischen dem Hund und

seinem zukünftigen Besitzer beginnt. Der neue Halter

erwirbt alle Kenntnisse, die er zum sicheren Führen

seines Hundes braucht. Zusammen werden schwierige

Aufgaben bewältigt – immer mit einem erfahrenen Ausbilder

in engem Kontakt! Abschluss bildet die Gespannprüfung,

die sich individuell an den täglichen Bedürfnissen

des Führhundehalters orientiert. „Natürlich endet

unsere Arbeit nicht mit der bestandenen Prüfung: Wir

kümmern uns auch weiterhin um das Gespann, beraten

bei Problemen, wie einem Wohnortwechsel oder auch

nur einer Veränderung der Verkehrssituation im Alltag

von Mensch und Hund."

Erfahrungsbericht: Zurück ins Leben

Für Mandy aus Augsburg bedeutet

ihre Hündin Maya einen

riesen Schritt zurück in ein

selbstbestimmtes Leben: „Jeder

freut sich, wenn wir einen Laden

betreten und die Mitmenschen

sind fasziniert, was so ein toller

Hund leisten kann. Auch als ich

vor einem Jahr einen Unfall hatte

und dadurch einige Schwierigkeiten

beim Laufen bekommen

hatte, meisterte Maya diese Situation

hervorragend und passte

sich für viele Monate meinem

neuen Laufstil an. Wir machen

ganz viele Spaziergänge im nahe

gelegenen Wald. Bei schönem Wetter gehen wir nach

tollen und ausgiebigen Spielzeiten gerne zur Abkühlung

baden. Ich möchte meine Maya nicht mehr missen

und es gibt nichts, wo ich ohne sie als Begleiterin

hingehe. Für mich war es die beste Entscheidung, die

ich getroffen habe, denn es ist eine tolle Zeit zu zweit,

man trägt Verantwortung, aber Maya gibt mir sehr

viel Freude und Glück zurück!"

Paten gesucht!

Werden Sie Patenfamilie und bieten Sie einem

angehenden Blindenführhund eine gute Kinderstube!

Wer Interesse hat,

Patenfamilie für einen

Blindenführhund

zu werden oder Fragen

zum Thema hat, kann sich

gerne an die

Blindenführhundeschule Seitle

wenden.

Telefon: 08454/1402

oder per Mail: seitle@t-online.de

www.seitle.de

Spezial: Gesund mit Hund



30 31

KurznoTIERt

Städtetrip mit Hund Geteilte Hundefreuden

Tipps und Tricks

HUNDELIEB für Dogsharing

Spezial: Gesund mit Hund

Mein Hund wird Besuchshund!

Ausbildung durch die Malteser beginnt

Die vorbereitenden Kurse zur Ausbildung zum Besuchsund

Begleithund der Malteser beginnen wieder. Die ehrenamtlichen

Mitarbeiter des Dienstes besuchen dabei

Senioren-, Kinder- und Jugendeinrichtungenn oder Privathaushalte

mit ihrem eigenen Hund. Im Oktober beginnt der nächste

Ausbildungszyklus.

Wer sich mit seinem Hund für diese Art der Ausbildung interessiert,

kann sich bei Anke Thiede, Rederentin für Soziales Ehrenamt

der Malteser unter Tel: 08421/9807-22 und per Mail an

anke.thiede2@malteser.org anmelden.

Warum aus Hasso Max wird

Stellenwert des Hundes hat sich verändert

Vor ein paar Jahrzehnten waren Rex, Hasso, Anka, Susi und auch Bello

sehr beliebte Hundenamen. Heute bekommen Hunde von ihren Besitzern

immer häufiger Kindernamen. Forscher erklären sich das damit,

dass sich auch der Stellenwert des Hundes in der Familie in den letzten

Jahren stark gewandelt hat: Musste er damals noch als Wachhund

angeleint vor dem Haus in der Hundehütte schlafen, ist er heute ein

festes Familienmitglied. Die Bedeutung des Hundes als Haustier hat

sich verändert – und das schlägt sich in der Namensgebung nieder.

Die beliebtesten Hundennamen 2019

1. Luna 2. Kira

3. Bella 4. Nala

5. Emma 6. Amy

7. Lucy 8. Lilly

9. Mila 10. Lotte

1. Max 2. Lucky

3. Balu 4. Buddy

5. Bruno 6. Sammy

7. Charly 8. Oskar

9. Sam 10.Jack

Dog´s Places

Hier sind Hunde erlaubt

In welchen Einrichtungen, Restaurants

und Parks sind eigentlich

Hunde erlaubt, wo ist die nächste

Hundewiese zum Toben ohne

Leinenpflicht? Die kostenlose App

„Dog's Places" für iOS oder Android

zeigt euch, wo ihr ohne Ärger mit

dem schwanzwedelnden Begleiter

auflaufen könnt. Auch für den Fall,

dass es dem Bello an irgendetwas

fehlen sollte, findet die App die

nächstgelegenen Anlaufpunkte

wie etwa Tierärzte, Geschäfte für

Haustierbedarf, Hundefriseure,

Pensionen, Hundeschulen und so

weiter. Die Suchergebnisse könnt ihr

euch bequem in der Listenansicht

oder auf einer Karte anzeigen lassen.

Hundefreunde dürfen sich hier auch

selbst einbringen und die Datenbank

in „Dog's Places" erweitern.

Pawshake

Kurzfristige Hundesitter

Über die Plattform „Pawshake", zu der

es auch eine kostenlose App für Android

und iOS gibt, findet ihr schnell

deutschlandweit einen vertrauenswürdigen

Tiersitter in deiner Nähe.

Hier stehen verifizierte Tierfreunde

oder Gastfamilien bereit, die gegen

einen festen Stundenlohn zu euch

nach Hause kommen oder denen ihr

euer Haustier für ein paar Stunden

oder auch tageweise abgeben könnt.

Vorab haben Nutzer die Möglichkeit,

sich in Ruhe durch die Profile und

Bewertungen zu klicken und Kontakt

aufnehmen. Alle Hundesitter werden

geprüft und müssen 19 Prozent ihres

eigens festgelegten Verdienstes an

Pawshake abtreten: So finanziert

sich die Plattform selbst und garantiert

eine für den Halter kostenlose

Premium-Haustierversicherung.

Voraussetzung: eine gute Grunderziehung: Sitz,

Platz, auf Zuruf kommen, entspannt bei fremden

Menschen und an der Leine laufen ohne zu ziehen.

Dicht befahrene Straßen, Bus und Tram sollten dem

Hund bekannt sein. Keine Scheu vor Artgenossen!

Neben Leinen- herrscht in Großstädten oftmals

Maulkorbpflicht im ÖPNV. Gewöhnen Sie Ihren

Hund vorab daran.

Hat Ihr Hund alle erforderlichen Impfungen und

ist gechippt. Vergessen Sie auch den Europäischen

Heimtierausweis nicht!

Lassen Sie ihn bei TASSO oder

einer andern Haustierzentrale

registrieren.

Buchen Sie ein Hotel, in dem

Hunde im Zimmer und auch im

Restaurant erlaubt sind.

Seien Sie auf Hundewiesen besonders

aufmerksam. Ihr Hund

ist der Fremde.

HUNDELIEB ist die erste und größte

Dogsharing-Plattform im deutschen

Sprachraum. Hier können sich Hundehalter

und Hundefreunde verbinden, um sich die

Betreuung eines Hundes aufzuteilen oder ihm

zusätzliche Spiel- und Bewegungseinheiten zu

ermöglichen.

Als Hundefreunde

bezeichnen sie Personen,

die gerne Zeit mit

einem Hund verbringen

möchten, jedoch keinen

eigenen halten können

oder möchten.

Sobald sich Hundehalter

und Hundefreund über

unsere Seite gefunden

haben, können sie sich

gemeinsam mit dem

Hund treffen. Stimmt die Chemie zwischen allen,

kann der neue Freund künftig auch alleine Zeit mit

dem Hund verbringen und den Hundehalter nach

Bedarf entlasten.

Dadurch entsteht eine Win-Win-Win Situation:

Der Hundehalter wird entlastet, wenn er nicht so

viel Zeit für seinen vierbeinigen Freund hat

Der Hundefreund kann seinen Hundewunsch

erfüllen ohne eine ständige Verpflichtung einzugehen

Und der Hund bekommt mehr Abwechslung,

Liebe und Auslauf.

Mehr auf www.hundelieb.com

Spezial: Gesund mit Hund



32 33

Spezial: Gesund mit Hund

Spezial: Gesund mit Hund

Aus Liebe

zum Tier

Daniela Frank und ihr Team kümmern

sich um die Tafel für Tiere

Daniela Frank (r.) und Julia zwischen Tierfutter und Zubehör.

Aktuell stehen sie jeden 1. Samstag im Monat nur zu zweit

im Ausgabecontainer der Futterkrippe. Vor Corona waren es

Dreierteams. Sie kennen ihre Kunden, die zwei- wie die vierbeinigen,

und meist auch die Geschichten dahinter. Daniela

Frank ist Projektkoordinatorin und Tierfreund seit jeher.

Sie tun, was ihnen

am Herzen liegt.

Für mehr Miteinander,

mehr Menschlichkeit,

mehr Nächstenliebe,

mehr Nachhaltigkeit!

Ob für Laura heute was dabei sein wird?

Christa wartet wie rund 15 weitere

Tierbesitzer auf die Öffnung des Ausgabecontainers

der SOS Futterkrippe. Einmal

im Monat treffen sich Hunde-, Katzen- und

Kleintierherrchen in der Kronprinz-Rupprecht-

Straße im Süden Ingolstadts, um bei der Tafel

für Tiere kostenloses Tierfutter und Zubehör

für ihre Haustiere zu bekommen. Um 11 Uhr

öffnet Projektkoordinatorin Daniela Frank die

Ausgabestelle. Aktuell darf der Container nur

vom Personal betreten werden, Daniela und

ihre Kollegin Julia geben Futter & Co. dann

direkt aus. „Man kennt seine Schützlinge",

erzählen die beiden. Mensch wie Tier.

Wie Christa mit ihren kleinen Hunden und Laura,

dem Graupapagei. Die Rente reiche nicht

um die Tiere immer gut zu versorgen. Die Hunde

sind teilweise schon über 15 Jahre bei ihr, gerettet

aus schlechter Haltung. Sie gehört zu den ersten und

treuesten Kunden der SOS Futterkrippe, dem Projekt

des Miteinander-Füreinander Seniorenhilfe e.V. Alle

empfinden das Angebot als große Erleichterung:

„Rund 30 Euro spare ich mir im Monat durch den

Besuch hier", rechnet Johann vor und freut sich über

einen großen Sack Katzenstreu für Amy und Sissi.

Labrador Abigail mit Frauchen Janina ist heute zum

ersten Mal an der Ausgabestelle. In geradezu vorbildlicherweise

hat sie sämtliche Nachweise und Papiere

mitgebracht. Was Kuscheliges für den Schlafplatz und

ein paar Dosen Futter wünschen sie sich für Abigail.

„Ein großer Dank an die vielen Firmen, die uns Futter

und Zubehör spenden", betont Daniela Frank. Von

den Geldspenden wiederum wird vor allem Spezialfutter

für kranke Tiere zugekauft.

Auch nach einer halben Stunde ist die Schlange vor

dem Container nicht kürzer geworden. Daniela und

Julia flitzen zwischen den Futterdosen hin und her,

notieren wer bereits versorgt wurde und wissen auch

ganz genau, wer sie eigentlich noch besuchen müsste.

Ursprünglich als Hilfestellung für bedürftige Senioren

Sie wollen die Tafel für Tiere unterstützen?

- Geldspende: Kontoinhaber: Miteinander-Füreinander Seniorenhilfe e.V.

IBAN: DE33 7215 0000 0050 401330, BIC: BYLADEM1ING

Verwendungszweck: SOS-Futterkrippe IN

Spendendosen bei Tierarzt Francke, Münchener Str. 240,

Tierarzt Dr. Reindl, Elisabethstr. 8 und Lieblingsstyle, Pfarrgasse 4.

- Futter-/Sachspende: Nass- und Trockenfutter für Hunde oder Katzen, gerne auch Spezialfutter, Leckerlies,

Kauknochen, alles für Kleintiere wie Kaninchen. Nach Termin-Vereinbarung oder zu

den Ausgabe-Terminen.

Amazon-Wunschzettel auf sosfutterkrippeingolstadt.jimdofree.com

- Aktive Mitarbeit beim Einsammeln von Spenden oder am Ausgabetag

Tierfutter, Spezialnahrung und Leckerlies für Katzen,

Hunde und andere Kleintiere, Zubehör wie Leinen,

Näpfe, Toilettenstreu, Kissen, Spielzeug, Infomaterialien

- der Ausgabecontainer hinter der Tierarztpraxis

Reindl ist wirklich gut ausgestattet.

eingerichtet, hat sich die SOS Futterkrippe zu einer

wichtigen Anlaufstation für alle Tierbesitzer, die gerade

in einer schwierigen Lebenssituation sind, entwickelt.

Jung und alt kommen, es eint sie die Liebe zu ihrem

Haustier. Es wird geratscht und gelacht, Erziehungstipps

ausgetauscht. Man fühlt sich wie vorm Kindergarten,

nur dass der Tipp nicht heißt: „Keine Zwiebeln

solange Du Dein Baby noch stillst", sondern „ lass das

Nassfutter bei der Hitze nicht zu lange draußen stehen

und bei Durchfall hilft bei meinem Hund am besten

Hüttenkäse mit Reis". Gut, der Tipp wäre vielleicht

sogar auf Mensch und Tier anwendbar.

Mit vollen Taschen, eine Kundin kommt sogar mit

einem ausrangierten Einkaufswagen, weil sie nicht

schwer tragen kann, vollgepackten Rollatoren und

Rucksäcken geht´s für viele nach Hause, der Andrang

verläuft sich. Daniela und Julia atmen durch, räumen

auf, desinfizieren. Und auch für Laura, den Graupapagei,

war heute ein Sack Futter dabei. Ein guter Tag!

- Werden Sie Tierpate für von der Futterkrippe betreute Tiere

Daniela Frank, Tel.: 08450/928140 oder die.dani.frank@gmail.de

Auf sosfutterkrippeingolstadt.jimdofree.com finden Sie weitere Infos



34 35

Spezial: Gesund mit Hund

„Den Tieren etwas zurückgeben"

Tierschutz kann einfach sein. Man muss ja nicht gleich zum Tierschutzgodzilla

wie Margit Zäuner werden. Aber man kann es probieren...

So wird Ihr Garten

zum tierischen Paradies

Setzen Sie auf heimische Sträucher und

Bäume, die auch Nahrung und Unterschlupf

für die bei uns heimischen Tiere

bieten.

In diesem Spatzenhotel geht es den

ganzen Tag hoch her. Gestutzt wird die

Hecke nur im unteren Bereich, oben haben

Brüter ihre Ruhe. Vorsicht nicht nur

beim Heckenschnitt, sondern auch beim

Rasenmähen. Vergewissern Sie sich,

das kein Tierchen unter der Hecke sitzt,

bevor Sie mit dem Rasentrimmer anrücken.

Dass Rasenmähroboter nichts für

Tierfreunde sind, weiß ein Jeder.

Blühendes Paradies

für Nektarier:

Bienen, Schmetterlinge

und andere

Insekten brauchen

Blüten. Noch besser

sind ungemähte

Ecken, an denen

vielleicht sogar

Brennnesseln und

andere Wildkräuter

wachsen dürfen. Ein Eldorado für Raupen

und Co!

Nachtblühende Gewächse locken Fledermäuse

an. Auch sie benötigen immer

mehr Hilfe bei der Wohnungssuche.

Verzichten Sie auf den Einsatz von Gift!

Ihre Freunde nennen Sie liebevoll

„Tierschutz-Godzilla", denn

wenn es um tierische Vier- oder

Zweibeiner geht, gibt´s bei Margit

Zäuner kein Pardon. Sie ist aktiv

in diversen Tierschutzvereinen,

vor allem im DsN , fährt mehrmals

im Jahr nach Rumänien um dort

in einem Shelter dieses Vereins zu

helfen, veranstaltet einfallsreiche

Spendenaktionen, führt für Tierschutzorganisationen

ehrenamtlich

Vorkontrollen bei potentiellen

neuen Tierbesitzern durch, verbringt

ihre Urlaube in Tierheimen

und Auffangstationen während

Mann oder Freundinnen an Meer

und Pool sitzen, hat selbst zwei

Hunde, einer davon wurde von ihr

von der rumänischen Straße gerettet, hat für jegliche Tierschutzdemos

das passende Transparent auf Lager, lebt vegetarisch und ist im

Ort glühendes Vorbild für viele junge heranwachsende Tierschützer.

Zwei davon durften als Belohnung, weil sie ihren Garten tierschutzgerechter

gestaltet haben, gleich noch eine Wand bei Margit verschönern.

Tierschutz soll schließlich auch Spaß machen!

Und Tierschutz ist eigentlich ganz

einfach: Im eigenen Garten kann

wirklich jeder seinen Beitrag

leisten. „Man kann nicht die ganze

Welt retten, aber vor der eigenen

Haustür einfach mal anfangen",

grinst Margit und zeigt mir stolz ihr

Schwalbennest über der Eingangstür.

Seit die kleinen Vögel dort

brüten, achtet sie tunlichst darauf,

dass das Außenlicht nicht zu lange

Hier durften die kleinen Tierschützer

kreativ werden. Margit weiß, wie

man für Nachwuchs sorgt!

Wichtige Kombi: Totholz und

Wasser. Totholz bietet Unterschlupf

für Insekten, Reptilien

und Nager. Wasserstellen

sollten im ganzen Garten

aufgestellt werden. Legen

Sie einen Ast ins Wasser, damit

Insekten notfalls wieder

rauskrabbeln können. Auch

Lichtschächte und andere

Gräben sollten mit Holzlatten

oder Froschleitern gesichert

sein.

Margits eigene Hunde: Die betagte Beagle-Dame Ludwig (r.)

kam aus schlechter Haltung zu ihr. Rambo war ein rumänischer

Straßenhund, den Margit als Welpen rettete.

brennt! Ihr Mann Mike hält sich wohlweislich zurück und entfernt geduldig

die Hinterlassenschaften der Schützlinge: „Gemessen an der Menge

an Vogeldreck nisten dort Adler!" Er weiß auch ganz genau, dass der Lärm

einer elektrischen Heckenschere sofort seine Frau hellhörig werden und in

den Garten sprinten lässt, nicht dass er auf die Idee kommen könnte, das

Spatzenhotel in der Hecke zu stutzen!

Ein Tierfreund war Margit eigentlich schon immer, zum vehementen

Tierschützer wurde sie jedoch erst vor ca. 10 Jahren, als sie sich zum ersten

Mal näher mit so unvorstellbaren Dingen wie „Tierbordellen" beschäftigt

hat. „Im Internet stößt man da auf unfassbar grausige Dinge, da sind Tierversuche,

Massentierhaltung und Tiertransporte nur der Anfang" erzählt

sie. Und weil Tiere weder eine eigene Stimme noch eine einflussreiche

Lobby haben, wird ihr Engagement immer größer und intensiver. Klar,

dass das nicht immer auf Verständnis stößt, doch beirren lässt sie sich deswegen

nicht. Und der Erfolg gibt ihr Recht: Jeder weiß, dass Margits Herz

für die Tiere schlägt und jeder Euro, der zu entbehren ist, in den Tierschutz

wandert. Oder besser: DIREKT bei Hund und Katz ankommt, denn sie unterstützt

z.B. ein rumänisches Shelter, dessen Besitzer sie persönlich kennt

und das sie jedes Jahr zum Arbeitseinsatz besucht.

Sie sprüht geradezu vor innovativen Ideen, wie sie das Thema Tierschutz

noch besser in die Welt hinaus tragen könnte. Dabei setzt sie auch auf die

jüngste Generation. In ihrer Nichte und ihrem Neffen hat sie zwei glühende

Anhänger gefunden, die in Kita und Schule fleißig für den Tierschutz

werben. „Den richtigen Umgang mit Tieren sollte man früh lernen. Und

auch Hintergründe ansprechen: Wo kommt unsere Milch her? Wie ist das

mit Käfig- und Massentierhaltung? Macht der Elefant im Zirkus die Kunststückchen

wirklich gerne? Gibt man den Kindern ehrliche Antworten auf

solche Fragen, dann fällt einem Tierschutz doch ganz leicht. "

And the oscar goes to.... Familie Pena! Sie betreiben für den Tierschutzverein

DsN ein Tierheim in Rumänien und helfen unter

härtesten Bedingungen. Margit ist oft vor Ort.

Muss auch gemacht werden: Dreck

schippen im rumänischen Tierheim.

Auch im Urlaub, wie hier in Griechenland,

findet man Margit nicht am

Strand, sondern im Tierheim.

Räumen Sie im

Herbst Ihren Garten

nicht auf! Laubhaufen

und Reisig bieten

Unterschlupf.

In Igelhäusern (l.)

können die kleinen

Nager bestens überwintern.

Nistkästen

und Futterhäuschen sollten unbedingt katzensicher

aufgestellt sein. Vögel können bei der richtigen Hygiene

des Futterplatzes das ganze Jahr über gefüttert

werden.

Spezial: Gesund mit Hund



36 37

Spezial: Gesund mit Hund

Der Nase sei Dank!

Besser leben trotz Diabetes – dank eines Helfers auf der vier Pfoten

Wer an Diabetes Typ 1 oder 2 erkrankt ist, weiß wie wichtig

es ist eine Veränderung im Blutzuckerspiegel rechtzeitig zu

erkennen. Zusätzlich zu den gängigen Methoden der Blutzuckermessung

gibt es noch ein ganz besonderes Hilfsmittel: den Diabetes-Signalhund.

Ein zuverlässiger Signalhund unterstützt Patienten

bei ihrem Diabetesmanagement. Er zeigt zwischen den Messungen

eine Über- oder Unterzuckerung an. Meist auch schon, bevor das

Messgerät diese wahrnimmt. Doch es gibt bestimmte Voraussetzungen,

um Herrchen eines Diabetes-Signalhundes werden zu können:

Svenja Bardeck bildet in ihrer Hundeschule „Seite an Seite“ in Fürth Diabetes-Signalhunde

aus. Voraussetzung für die Teilnahme an der mehrmonatigen

Ausbildungseinheit ist, dass du oder ein Familienmitglied an Diabetes

erkrankt bist bzw. deine Bauchspeicheldrüse kein/kaum Insulin bildet;

du einen Hund besitzt und es sich nicht um eine kurznasige Rasse, wie z.B.

eine französische Bulldogge oder Boxer handelt; du bereit für zeitintensives,

gewaltfreies Training, orientiert an den Bedürfnissen des Hundes bist.

Auch der Hund sollte einige Eigenschaften mitbringen: Rassen mit einem

gut funktionierenden Riechorgan (vielen Riechzellen) wie der Lagotto

(wird auch als Trüffelhund eingesetzt) oder der Labrador eignen sich gut.

Der Hund ist arbeitsfreudig und hat einen „Will-to-Please“, d.h. er möchte

Liebes (Diabetes)-Tagebuch,...

Ein Messgerät plus App sorgt jederzeit für den

nötigen Überblick beim Blutzucker

Für viele Diabetiker ist

das Diabetestagebuch

eine tägliche Pflichtübung:

Mal wird es akribisch

ausgefüllt, mal nur

lückenhaft nachgetragen

oder völlig ignoriert – obwohl

die meisten Betroffenen

wissen, wie wichtig ein

gut geführtes Blutzuckertagebuch

ist.

Wer mit seinem handschriftlichen Tagebuch hadert, findet etwa

Hilfe in der Kombination aus dem Blutzuckermessgerät Accu-Chek

Guide und der mySugr App. Mehr unter www.accu-chek.de. Der

Wechsel auf die digitale Lösung fällt nicht schwer und die Vorteile

sprechen für sich: weniger Aufwand bei der Dokumentation, verlässliche

Werte, die man immer dabei hat, sowie ein besserer Überblick

für Patient und Arzt. So kann ein digitales Diabetestagebuch

zu besseren Werten beitragen und den Alltag erleichtern.

Hundetrainerin Svenja Bardeck im Training

mit angehenden Diabetes-Signalhunden.

seinem Menschen gefallen. Außerdem

darf er nicht schüchtern sein,

aber in Alltagssituationen gelassen

und aufmerksam. Seine Aufgabe ist

es, eine Veränderung des Insulinwertes

im Blutzucker wahrzunehmen

und anzuzeigen.

Svenja Bardeck erläutert: „Wer sich

als Diabetespatient einen Diabeteshund

anschafft, geht noch

einmal anders an seine Erkrankung

heran. Auf eine positive Art und

Weise. Schließlich handelt es sich in

den meisten Fällen um eine lebenslange

Diagnose, mit der man sich

irgendwie arrangieren muss. Wer

Tiere liebt und vielleicht sowieso

mit dem Gedanken an einen

Vierbeiner gespielt hat, der wird mit

der Möglichkeit des Diabeteshunds

mehr als nur zufrieden sein. Er findet

nicht nur einen Helfer, sondern

Freund für´s Leben!"

Cujo, meine Krankheit und ich

Ein Erfahrungsbericht aus dem Leben mit einem so genannten Zuckerhund

Claudia Zöllick mit ihrem treuen Begleiter Cujo, der Alarm

schlägt, sobald ihr Blutzuckerspiegel gefährlich niedrig zu

werden droht.

Claude vom Habelsheimer Hof lautet sein

offizieller Zuchtname. Bei mir heißt er Cujo

und ich habe ihn gezielt nach seinen zukünftigen

Aufgaben für mich ausgesucht. Der Border

Collie Rüde hat den Job, mich vor einer drohenden

Unterzuckerung zu warnen.

Weltdiabetestag

am 14. November 2020

Bereits seit 1991 ist der 14. November als Weltdiabetestag

bekannt. Durch die weltweite Ausschreibung als Aktionstag

wollte man auf die steigende Verbreitung des Diabetes

mellitus aufmerksam machen. Es fiel die Wahl auf den 14. November,

dem Geburtstag von Sir Frederick Banting, der gemeinsam

mit Charles Best 1922 das lebenswichtige Insulin entdeckte.

Am 20. Dezember 2006 verabschiedete die Generalversammlung der

Vereinten Nationen die Resolution 61/225, und erklärte damit den

14. November zu einem ab dem Jahr 2007 jährlich zu begehenden

Tag der Vereinten Nationen. Diabetes mellitus ist damit die zweite

Krankheit nach HIV/AIDS, die einen offiziellen UN-Tag erhalten hat.

Die alljährlich stattfindenden Veranstaltungen an diesem Tag müssen

natürlich abgesagt oder digital ausgeführt werden. Die gemeinnützige

Organisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe unter

der Schirmherrschaft des Bundesgesundheitsministerium ist seit

2009 Ausrichter der Zentralen Patientenveranstaltung. Heuer verlegt

sie ihre wissenschaftlichen Vorträge ins Netz: ab dem 14.11. finden

Sie auf www.diabetes.org voraufgezeichnete Vorträge sowie einen

Livestream mit spannenden Beiträgen zu Themen rund um Diabetes.

Hundetrainerin Svenja Bardeck gab mir Tipps für die

Auswahl des Welpens: ich legte eine Schweißprobe

aus einer meiner Unterzuckerphasen ins Gehege – nur

Cujo interessierte sich dafür. Mein neuer Begleiter war

gefunden! Mit 10 Wochen begann die Ausbildung

bei Svenja Bardeck. Anfangs zögerlich, dann immer

vehementer zeigte Cujo schon bald an, wenn ich in den

Unterzucker rutschte. Schon mit knapp sechs Monaten

waren seine Anzeigen immer korrekt und kamen

immer frühzeitiger. Inzwischen warnt er mich gut eine

Stunde, bevor das Messgerät überhaupt irgendeine

Veränderung anzeigt – und er hat immer Recht. Je

nach Belastung kann es bis zu 10 Mal am Tag vorkommen,

dass Cujo mich vor einer Unterzuckerung warnt.

Er gibt dann nicht eher Ruhe, bis ich etwas gegessen

oder Traubenzucker genommen habe (die sogenannte

"intelligente Gehorsamsverweigerung").

Ich habe eine Unterzuckerwahrnehmungsstörung und

merke es daher nicht, wenn mein Blutzuckerspiegel

sinkt. Das kann schnell lebensbedrohlich werden. Daher

bin ich auf meinen Hund zwingend angewiesen. Ich

kann mich 100% auf ihn verlassen.

Dank Cujos Hilfe kann ich deutlich

entspannter leben, da ich mich voll

auf ihn verlassen kann.

Er begleitet mich nahezu überall

mit hin – ins Büro, zu manchen

Ärzten (wo er mitdarf) oder ins

Krankenhaus, manchmal auch beim

Einkaufen. Aufgrund der fehlenden

gesetzlichen Regelung ist das leider

oft noch mit vielen Diskussionen

und Erklärungen verbunden, gerade

beim Einkaufen oder bei Ärzten.

Am Arbeitsplatz habe ich eine

Sondergenehmigung erhalten und

darf ihn auch bei allen dienstlichen

Auswärtsterminen dabei haben.

Dort hat er letztes Mal auch mehrfach

Unterzucker angezeigt. Er ist

wirklich überall im Einsatz: Cujo hat

dieses Jahr auch mit mir zusammen

Wahlkampf bei der Kommunalwahl

gemacht (für die FDP Fürth). Zusammen

haben wir meine Krankheit gut

im Griff!

Spezial: Gesund mit Hund



38

Vierbeinige Türöffner zum Herzen

Der Besuchshundedienst des ASB hat neue tierische Helfer, die „Zuhörhunde“

Spezial: Gesund mit Hund

Bei Menschen mit und ohne Behinderungen

jeden Alters kann das Streicheln eines

Hundes neben Abwechslung im Alltag

auch gesundheitsfördernde Wirkung haben. Vor

allem entspannen sich die Menschen schneller

und empfinden ein Wohlgefühl. Sie werden

ruhiger, aber auch angeregt zu kommunizieren

und Kontakt mit ihrer Umwelt aufzunehmen.

Dazu kommt die Motivation sich zu bewegen.

r.: Anja Rödig und ihre Border Collie Hündin Elsa besuchen

ein Seniorenheim. Neu im Team des Besuchshundedienst

Ingolstadt sind die „Zuhörhunde“ an Schulen.

Foto: Ludmila Laub.

„Zuhörhunde“ kritisieren nicht, sie bewerten nicht, sie lachen

einen nicht aus: das schafft Sicherheit und gibt den

Kindern neues Vertrauen in sich selbst. Foto: Ludmila Laub.

All diese positiven Wirkungen nutzt der ASB-Besuchshundedienst

Ingolstadt, bei seinen Besuchen

in verschiedenen Einrichtung, wie Senioren- und

Behinderteneinrichtungen, Hospiz, sowie Schulen

und Kitas. Bereits vergangenes Jahr berichteten wir

in rostfrei über den Einsatz von Border Collie Hündin

Elsa im Ingolstädter Hl. Geist Spital. Denn die

positive Wirkung von Tieren auf ältere oder kranke

Menschen, ist längst wissenschaftlich belegt. In Seniorenheimen

leisten Besuchshunde einen wichtigen

Beitrag zur Erinnerungsarbeit. Viele Bewohner

hatten vielleicht bereits in der Kindheit ein Haustier.

Gerade bei an Demenz Erkrankten arbeitet das

Langzeitgedächtnis noch sehr stark. Werden angenehme

Erinnerungen durch das Sehen, Fühlen

und Riechen des Hundes wieder ins Bewusstsein

gerufen, entsteht gleichzeitig auch Gesprächsstoff.

Zusätzlich kann das Streicheln von Tieren den Blutdruck

und die Herzfrequenz senken. Auch werden

weniger Stresshormone ausgeschüttet.

„Da die Nachfrage nach Hundebesuchen des ASB-

Besuchshundedienstes Ingolstadt größer war, als unsere

Kapazitäten es erlaubten, lag im letzten Jahr unser

Schwerpunkt in der Öffentlichkeitsarbeit, um neue Teammitglieder

zu gewinnen und auszubilden“, erzählt Brigitte

Höpp vom ASB-Besuchshundedienst Ingolstadt.

Neu im Team: der Zuhörhund

Die entspannende, wohltuende Wirkung von Tieren auf

Menschen ist nicht nur im Bereich der Seniorenarbeit

interessant. Es wurde beobachtet, dass sich die Anwesenheit

eines Hundes in einer Schulklasse positiv auf das

Verhalten der Schüler/innen auswirkt. Das soziale Miteinander

wird gestärkt, oft geht der Lautstärkepegel herunter

und die Konzentration steigt. Somit wurde auch ein neues

Projekt in Angriff genommen: Der „Zuhörhund" zur Steigerung

der Lesekompetenz bei Grundschülern gehört nun

mit zum Team! Das Besuchshundeteam (Hund mit Hundehalter)

besucht (meist 14tägig) eine Grundschulklasse.

Dabei dürfen es sich ca. 3 Kinder nacheinander mit dem

Hund an einem ruhigen Platz gemütlich machen und dem

Hund aus einem Buch vorlesen. Der/die Hundeführer/in ist

nur stiller Zuhörer. Da Hunde nicht werten, nicht auslachen

und nicht kritisieren, kann sich das Kind entspannen

und motiviert vorlesen.

Wer selbst Interesse an der Arbeit der Ehrenamtlichen

des Besuchshundedienst des ASB hat oder mit seinem

Hund Teil der Besuchshundestaffel werden möchte,

setzt sich am besten mit der Koordinatorin des ASB,

Brigitte Höpp unter

Telefon 0841/56704 oder besuchshunde-ingolstadt@

asb-muenchen.de in Verbindung.

Weitere Infos auf

www.asb-muenchen.de

Was macht eigentlich...

eines von Ingolstadts bekanntesten Gewächsen: Günter Grünwald?

Jede Menge möchte man sagen! Nicht nur „definitiv

vielleicht“, sondern ganz sicher. „Definitiv

vielleicht“ lautet der Name seines aktuellen Programms.

Und so lautete auch die Antwort eines

Freundes auf die Einladung zum 60. Geburtstag,

den Grünwald vor einigen Jahren feierte. „Definitiv

vielleicht“ drückt den momentanen Zeitgeist aus:

warum einen Arzttermin absagen, die merken

schon, wenn ich nicht komme? Aus seinem reichen

Erfahrungsschatz plaudert Grünwald bissig, komisch

und treffend. Am 27. November 1956 wurde

er in Ingolstadt geboren. 1996 trat der damals

schon lange Jahre als Kabarettist tätige Grünwald

für DIe Grünen bei der Wahl zum Oberbürgermeister

in Ingolstadt an. Mit 4,81 Prozent der Stimmen

reichte es nicht zum Rathauschef. Dafür seit 2003

zur eigenen TV-Show: Der Kabarettist und Komiker

ist seit dem 18. September auch wieder mit seiner

Grünwald Freitagscomedy im BR zu sehen. Auf

www.guenter-gruenwald.de finden Sie mehr zum

Programm und den vorläufigen Terminen.

Wie verbringen Sie den Herbst dieses Jahres?

Günter Grünwald: Ich werde, wie übrigens jedes

Jahr, das Laub in meinem Garten bitten doch bitte

auf den Bäumen zu bleiben, aber das Laub macht

ja immer was es will, dann werde ich hektoliterweise

Kürbissuppe kochen und den Herbst ansonsten

ruhiger angehen lassen als ich es die letzten 63 Jahre

getan habe. Außer die Pandemie wird doch noch

wegen Unbeliebtheit abgesagt.

Sie feiern im November Ihren 64. Geburtstag.

Was steht auf der To-do-Liste für die kommenden

Jahre ganz oben? 1996 traten Sie bereits

einmal für die Grünen zur Wahl des Ingolstädter

Oberbürgermeisters an. Gibt es vielleicht noch

einen Ausflug in die Regionalpolitik?

Der Ingolstädter Günter Grünwald hat die Sommerpause beendet

und ist seit dem 18. September mit seiner BR-Show wieder

im Fernsehen unterwegs. Sein aktuelles Programm trägt

den Titel „Definitiv vielleicht“ und ist definitiv vielleicht sein

bestes. Foto rechts: Reinhard Dorn

Günter Grünwald: Der oberste Posten auf meiner

Liste ist: Am Leben bleiben. Einen Ausflug in die Regionalpolitik

wird es nicht mehr geben, maximal einen

Ausflug in den Biergarten.

Günter Grünwald und seine Heimatstadt. Wenn

wer aus dem hohen Norden fragen würd... was

macht Ingolstadt in Ihren Augen aus?

Günter Grünwald: Es verfügt, wie viele Städte, über

Häuser, Mauern, Türme, Kirchen, Museen, Geschäfte,

Straßen u. ä. und prozentual gesehen, auch nicht

über wesentlich mehr Kasperlköpfe als jede andere

Stadt. Mit anderen Worten: Hier kann man es gut

aushalten.

39

Was macht eigentlich?



40

Gesundheit & Vorsorge

Welcher Sport darf´s sein?

Sport im Alter: Welche Sportart die richtige für Körper und Geist ist

Wandern

Pluspunkt frische Luft überzeugt

Die Vorteile moderater Bewegung an der frischen Luft für das Herzkreislaufsystem

liegen auf der Hand. Wandern hat dazu noch den

Pluspunkt des landschafltichen Genusses. Damit dieser ungetrübt ist,

sollten Sie auf folgendes achten:

- Wetterbericht überprüfen! Bei Sturm oder Gewitter sollten SIe nicht

wandern gehen

- Planen Sie Ihre Route, beginnen Sie mit kurzen, ausgeschilderten

Strecken. Für längere Etappen gehen Sie mit Begleitung.

- Gutes Schuhwerk und angemessene, (Funktions)-Kleidung nach dem

Zwiebelprinzip ist wichtig

- Überschätzen Sie sich nicht! Beginnen Sie mit ebenen Wegen und

bauen Sie nach und nach kräftezehrende Steigungen und Gefälle ein.

- Achten Sie auf eine ausreichende Wassermenge und Proviant. Aber

überladen Sie Ihren Rucksack nicht.

- Geben Sie immer jemandem Bescheid, wann und wohin Sie wandern.

Schwimmen

Bei Gelenkbeschwerden und Übergewicht

Wer vielleicht etwas Gewicht verlieren möchte, aber noch am Anfang

seiner sportlichen Karriere steht, sollte die Bewegung am besten ins

Wasser verlagern. Gelenke werden geschont, Muskeln schonend aufgebaut.

Keine andere Sportart kann uneingeschränkter für Senioren

empfohlen werden!

-Der Stoffwechsel wird durch die sanfte, aber fordernde Bewegung angeregt,

die Organe besser durchblutet. Das stärkt unser Immunsystem.

-Schwimmen entspannt. Wer sich auf die richtige und gleichmäßige

Bewegung konzentriert, baut Stresshormone ab.

- Badeschuhe verhindern ein Ausrutschen!

- Nach dem Schwimmen im Hallenbad, unbedingt Haare gut fönen

und eine Mütze tragen.

Hausnotruf – Hilfe auf Knopfdruck

Kostenlose telefonisch Beratung:

08 00/3 53 03 15 12

(365 Tage im Jahr, 24 Stunden erreichbar)

www.hausnotruf.bayern

BRK-Kreisverband Ingolstadt, Telefon: 08 41/93 33-0

www.kvingolstadt.brk.de

Gymnastik

Bewegung und mehr für Jeden

Ältere Menschen, ob mit oder ohne Bewegungseinschränkungen, finden

mit Sicherheit die für sie passenden und wohltuenden Gymnastikübungen.

Es können gezielt bestimmte Muskelgruppen gedehnt und trainiert

werden, das ist gerade bei bestimmten Beschwerden, wie Rückenschmerzen

sinnvoll. Für totale Anfänger empfiehlt es sich, Rat von Sportvereinen

oder Trainer in Fitnessstudios anzunehmen, damit Sie die Bewegungen

nicht falsch ausführen und dadurch vielleicht mehr kaputt machen, als

heilen.

- Man braucht nicht viel: eine Matte, ein Handtuch, gute Sportschuhe, in

denen Sie einen festen Stand haben, aber trotzdem gut abrollen können,

Shirt und eine bequeme Hose.

- Halten Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt!

- Ideal für Bestager ist funktionelles Training mit dem Körpergewicht, das

die natürlichen Bewegungsabläufe des Alltags fördert. Ziel ist eine Verbesserung

von Kraft, Koordination, Ausdauer und Beweglichkeit, sowie

Körpergefühl und Haltung. Die stabilisierende Funktion von Gelenken

und Muskeln sollte ständig gefordert werden, so nimmt das Training auch

einen hohen präventiven Stellenwert ein.

- Lieber öfter zum Sport mit moderater Intensität, als zu übertrieben und

zu selten.

- Viele Online-Fitnessstudios bieten extra Kurse für Senioren an:

z.B. Gymondo, fitumenia. bodyathletic, getstronger

Gleich ausprobieren!

Sitzgymnastik Beine Setzen Sie sich auf einen Stuhl und stellen Sie die Füße schulterbreit auf den Boden. Nun

wippen Sie von der Ferse zu den Zehen. Das langsame Abrollen des gesamten Fußes regt die Durchblutung an.

Arme kreisen Diese Übung können Sie im Sitzen

oder im Stehen durchführen. Die Füße stehen schulterbreit

auf dem Boden. Kreisen Sie mit den Armen

zuerst nach vorne und dann nach hinten. Versuchen

Sie dabei, möglichst locker in den Schultern zu bleiben.

Seitbeugen Das Beugen des Oberkörpers gelingt am

besten im Stehen. Die Füße stehen dabei etwas breiter

als schulterbreit. Nun beugen Sie abwechselnd

den Oberkörper nach links und nach rechts. Achten

Sie dabei darauf, dass Sie diese Übung langsam und

nur, soweit es Ihre Beweglichkeit zulässt, durchführen.

Einbein Wie der Name es schon verrät, stehen Sie bei

dieser Übung auf einem Bein. Dabei wird das Gleichgewicht

gefördert und Stürzen vorgebeut. Stehen Sie

abwechselnd auf dem rechten und auf dem linken

Bein und halten Sie diese Position 10 bis 15 sek.

Äpfel pflücken Sie stehen oder sitzen wieder schulterbreit

mit den Füßen auf dem Boden. Nun strecken

Sie beide Hände so weit es geht nach oben und „pflücken"

Äpfel. Die Hände greifen dabei langsam oder

schnell in die Luft. Zusätzlich können Sie sich dabei

etwas recken und strecken.

Leistungsspektrum Orthopädie

→ Klassische Prothesen

→ Wasserfeste Prothesen

→ Elektronische Prothesen

und Bionik

→ Sport-Prothesen und

Laufbandanalyse

→ Fußorthesen

→ Rückenorthesen und

Rumpfkorsettbau

→ Orthesen für Bein, Ober- und

Unterschenkel

→ Kopfschutzhelme

→ Handorthesen und Armorthesen

→ Silikontechnik

→ Kinder-Orthesen

→ Kinder-Orthopädietechnik

→ Funktionelle Elektrostimulation

SPÖRER AG

Friedrichshofener Straße 6-10 | D-85049 Ingolstadt

Telefon +49 841 4911-0 | info@spoerer.de

ORTHOPÄDIE

TECHNIK

Flexible Unterstützung,

passgenau und funktional.

Unsere qualifizierten SPÖRER-Orthopädietechniker

versorgen Kinder und

Erwachsene mit orthopädischen Hilfsmitteln

wie Orthesen und Prothesen. Nach jeder

fachkundigen Beratung steht die Umsetzung

mit persönlichen, bedarfsgerechten

und funktionellen Lösungen.

Unsere modern eingerichteten Werkstätten

und Anproberäume bieten den passenden

Rahmen, um die Versorgung in einer freundlichen

und angenehmen Atmosphäre für Sie

durchzuführen.

Die qualifizierten SPÖRER-Orthopädietechniker

beraten und versorgen Sie individuell

und optimal mit angepassten Hilfsmitteln.

SPÖRER ist zertifiziert für den Einsatz aller

elektronischer Prothesenpassteile bei Armund

Beinprothesen.

Orthopädietechnik

Schuhtechnik

Sanitätshaus

Rehatechnik

Home Care

Spörer Sports

www.spoerer.de

41

Gesundheit & Vorsorge



42 43

Medizin & Pflege

„Wir sind kein Pflegeheim!“

Ulrike Lieber vor der WG-Terrasse und dem WG-eigenen Gemüsebeet.

Sie koordiniert die Wohngruppe „Am Münzbergtor", in

der 12 an Demenz Erkrankte ein neues Zuhause gefunden haben.

Sie ist überzeugt von dieser alternativen Wohnform und

würde sich viele weitere Senioren-WGs in der Region wünschen.

Ihr Partner für psychische Gesundheit und Pflege

In der WG „Am Münzbergtor" der Danuvius

Klinik GmbH in Ingolstadt sind 12 Bewohner

zuhause. Wohngruppenkoordinatorin

Ulrike Lieber kümmert sich um die Belange

der WG nicht nur mit viel Erfahrung, sondern

vor allem mit viel Leidenschaft und

Herzblut. Einsam hat sich bei so viel Herzenswärme

auch während des Lockdowns

hier keiner gefühlt. Ein Plädoyer für eine

alternative Wohnform, wie sie es bei uns

viel, viel öfter geben sollte.

Heute ist ein besonderer Tag, ein neuer Mitbewohner

zieht ein! Die Möbel sind bereits

geliefert worden, sie passen Gott sei Dank ins

WG-Zimmer. Wie er sich in die bestehende Gemeinschaft

einfügen wird?

Wer jetzt das Bild erwartungsvoller jugendlicher Gesichter

am Esstisch voller Pizza und Rotwein in einer

chaotischen Studenten-WG vor sich hat, liegt nicht

ganz richtig. In der WG „Am Münzbergtor" leben 12

Menschen mit Demenzerkrankung unter einem Dach.

Die Danuvius Klinik GmbH ® betreibt Fachkliniken für Psychische Gesundheit mit Ambulanzen

sowie Spezialpflegeheime für Menschen mit Demenzen

an den Standorten Ingolstadt, Neuburg, Pfaffenhofen und Petershausen.

Danuvius Klinik GmbH ® | Rathausplatz 3 | 85049 Ingolstadt | Telefon 0841 9339-100 | www.danuviusklinik.de

Hereinspaziert! Bilder, Fotos, der Rollator neben dem Heimtrainer,

ein bisschen Schnickschnack hier und dort, wie in jeder

anderen WG eben auch. Hier leben schließlich 12 unterschiedliche

Charaktere unter einem Dach.

Pizza gibt es natürlich trotzdem auch mal, aber meist

kommen weichere Speisen auf den gemütlichen, großen

Tisch im sonnendurchfluteten Wohn-Esszimmer,

an dem die Bewohner zusammen kommen. Und

auch vielleicht mal ein Radler oder Bier, wenn das der

Bewohner gern möchte. Schließlich handelt es sich hier

nicht um ein Pflegeheim, sondern um ein alternatives,

selbstbestimmtes Wohnkonzept für Menschen im Alter.

Und das funktioniert so:

Die WG bietet Platz für 12 Personen mit Pflegestufe 3

bis 5 mit einer demenziellen Erkrankung oder anderen

kognitiven Einschränkungen beispielsweise nach

einem Schlaganfall, die aber aktiv an der Gemeinschaft

teilhaben können und wollen. Sie leben dort in einer

häuslichen und vertrauten Umgebung selbstbestimmt

zusammen; ihre persönlichen Bedürfnisse können

jederzeit gewahrt werden. „Ein Langschläfer wird auch

im Alter nicht mehr zum Frühaufsteher werden. Warum

auch? Solange es sich mit dem familiären Gemeinschaftsleben

vereinbaren lässt, kann der Bewohner

selbst entscheiden, ob er beispielsweise um 8 Uhr oder

um 10 Uhr frühstücken möchte", beschreibt es Wohngruppenkoordinatorin

Ulrike Lieber. Die Angehörigen

als Vertreter des Bewohners schließen einen Mietvertrag

mit der Danuvius Klinik GmbH als Eigentümer

des Gebäudes. Sie sind aber auch in der Pflicht sich

im Angehörigengremium regelmäßig untereinander

auszutauschen und einfach Teil des WG-Lebens zu

sein. Geburtstag und Weihnacht werden gemeinsam

gefeiert, es wird auch mal gemeinsam gekocht. „Darum

ist es wichtig, dass die Angehörigen in der Region

wohnen, regelmäßig Kontakt pflegen können und

wollen", betont die examinierte Krankenschwester. Eine

Hauswirtschaftskraft kümmert sich um das leibliche

Wohl der Bewohner und um die Sauberkeit der WG.

Gleichzeitig wird ein Pflegevertrag sowie ein Betreuungs-

und Präsenzkraftvertrag mit einem ambulanten

Pflegedienst geschlossen, der sich in einer 24 Stundenbetreuung

auch um die organisatorischen Tätigkeiten

sowie die Verwaltung im Rahmen der Förderung des

Jeder Bewohner darf sich sein Zimmer nach seinen individuellen

Wünschen einrichten, auch mit seinen eigenen Möbeln. Gerade

ist ein älterer Herr mit seiner Lieblingscouch eingezogen.

Die großzügig geschnittenen Zimmer machen es möglich.

Gemeinschaftslebens sichert. Dies bedeutet auch, dass

sich Ulrike Lieber in Absprache mit den Angehörigen

um die Auswahl der Bewohner kümmert: „Das muss

passen. Bei Bewohnern und Angehörigen."

Die Münzbergtor-WG feierte im August 4-jähriges

Bestehen. Von den ersten Mitbewohnern leben noch

drei in der WG. Klar, dass der Gesundheitszustand sich

im Laufe der Jahre auch verschlechtert, eine aktive Teilnahme

am Gemeinschaftsleben vielleicht nicht immer

möglich ist. Aber kein Bewohner muss befürchten, die

WG deswegen verlassen zu müssen. „Das soll auch das

letzte Zuhause für die WG-Bewohner sein. Wir sind pflegerisch

auf eine Begleitung bis zum Tod ausgerichtet,

solange keine Beatmung nötig ist."

Die Pandemie hat das Personal und die Bewohner noch

enger zusammen geschweißt. Mussten sie während

des Lockdowns doch auch den lieben Angehörigen

versuchen zu ersetzen. Mit Kreativität und Einfühlungsvermögen

hat der Spagat zwischen Isolation, Schutz

und Teilhabe gut geklappt. Das Team der 13 Mitarbeiter

kommt ausschließlich in der WG zum Einsatz. „Wer hier

arbeitet, hat sich bewusst für diesen engen Kontakt, die

Nähe entschieden", erklärt Lieber, die sehr stolz auf ihr

Team und auch deren Familien ist. Die Sorge, den Virus

einzuschleppen war und ist groß: so haben die Töchter

ihrer Kollegin auf das Feiern ihres Schulabschlusses im

größeren Rahmen verzichtet. Großen Familienfesten

bleibt auch Lieber selbst schweren Herzens fern. Hut ab

vor so viel gelebter Empathie!

Ginge es nach Ulrike Lieber, die jahrzehntelange

Erfahrung in der Pflege hat, würde das Vorbild der WG

Gleichgesinnter viel mehr Schule machen. Nicht nur

auf den Bereich der Menschen mit Demenz beschränkt,

sondern z.B. auch für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen.

Doch dazu müsste sich die Personalsituation

ändern. „Die Applauszeit während Corona ist

vorbei. Jetzt müssen Taten von Seiten der Politik folgen,

um gute Betreuung für Alte und Kranke auch für die

Zukunft sicher stellen zu können!"

Medizin & Pflege



44 45

Medizin & Pflege

Gute Kombi: Pflege und Impfen

Alte, kranke Menschen benötigen besonderen Schutz vor Infektionen

Gegen durch Viren ausgelöste Atemwegserkrankungen,

wie die Grippe oder auch

Covid-19, gibt es noch keine ursächliche

Behandlung, der Körper muss die Erreger letztlich

selbst in den Griff bekommen.

Für pflegebedürftige Menschen

sind Infektionskrankheiten wie

die Grippe besonders gefährlich.

Impfungen können schützen. Foto:

djd/Sanofi/Getty Images/PIKSEL

Doch nicht jeder

Mensch hat dafür ein

ausreichend starkes

Immunsystem. Gerade

bei Pflegebedürftigen

ist die Abwehr durch

hohes Alter und zusätzliche

Grunderkrankungen

wie Diabetes

oder Herz-Kreislauf-

Leiden oft deutlich

geschwächt. Schwere

Krankheitsverläufe,

Komplikationen wie

Lungenentzündungen

oder Herzinfarkte und

Guter Rat ist...

nicht teuer, sondern kostenfrei!

Foto: djd/compass private pflegeberatung

Wenn ein Familienmitglied Pflege benötigt,

wird früher oder später Hilfe von außen

notwendig. Doch welche Angebote gibt

es? Welche sind sinnvoll? Wie beantragt man die

Leistungen - und welche Kosten sind zu erwarten?

Zum Glück ist guter Rat nicht teuer: Jeder hat nämlich

ein Recht auf kostenfreie Pflegeberatung. Bei der Beantragung

eines Pflegegrades muss dem Antragsteller

seine Beratungsmöglichkeit benannt werden. Man

kann sich auch vorab informieren, zum Beispiel telefonisch

bei der compass private pflegeberatung unter

0800 - 101 88 00. Privatversicherte haben Anspruch auf

persönliche Beratung vor Ort. Infos dazu gibt es unter

www.compass-pflegeberatung.de. Wegen der Corona-

Epidemie werden die Hausbesuche zurzeit durch

Telefonberatung in gleicher Qualität ersetzt.

sogar Todesfälle werden so wahrscheinlicher. Zusätzlich

leben viele Betroffene in Alters- oder Pflegeheimen,

wo durch andere Bewohner, Pflegepersonal und

Besucher viele Ansteckungsmöglichkeiten bestehen.

Grippeimpfung im Herbst

Deshalb ist es sehr wichtig, die Risikogruppe der Pflegebedürftigen

durch Impfungen so gut wie möglich

vor Infektionen zu schützen. So sollte die jährliche

Grippeimpfung keinesfalls vergessen werden – nicht

nur in Heimen, sondern auch in häuslicher Pflege.

Denn die echte Grippe, medizinisch Influenza genannt,

ist eine ernste Erkrankung, die jedes Jahr zu zahlreichen

Krankenhauseinweisungen und Todesfällen führt.

Besonders die Angehörigen sind hier gefragt, ein Auge

auf ihre Lieben zu haben und – sofern die Impfung

nicht vom Heim aus angeboten wird – im Oktober

oder November für einen Termin zu sorgen. Dann kann

der Impfschutz rechtzeitig vor dem Beginn der nächsten

Grippewelle aufgebaut werden. In diesem Jahr

kann er hinsichtlich Covid-19 zudem die Gefahr für

einen Mix gefährlicher Infektionen verringern.

Besser wohnen im Alter?

Altersgerechtes Umbauen wird von der KfW gefördert

Wer möglichst lange in seinem eigenen

Wohngebäude bleiben möchte, für den

empfiehlt es sich, frühzeitig über einen

altersgerechten Umbau nachzudenken. Keine Angst,

wir reden hier nicht nur vom Treppenlifter sondern

auch vom barrierefreien Bad und Schwellenabbau.

Eine Umbaumaßnahme, die einem auch schon lange

vor Erreichen des Rentenalters zu Gute kommt.

Ein Beispiel:

Als Klaus Behrends sich vor zwei Jahren das Bein

gebrochen hatte, merkte er, „wie schwierig es sein

kann, Stufen zu erklimmen, in die Dusche zu steigen

oder nur den Müll rauszu bringen.“ Die körperliche

Einschränkung brachte ihn zum Nach denken: „Werden

wir noch im eigenen Haus leben können, wenn

wir alt sind?“ Mit Ende 50 ist das Senioren alter zwar

noch weit weg, aber Barbara und Klaus Behrends

dachten bereits an die Zukunft: Sie wollten Stolperfallen

und andere Hindernisse abbauen – und zwar

schon jetzt. Kurzerhand begann das Ehepaar mit der

Planung eines alters gerechten Umbaus. „Natürlich

haben wir uns zuerst schlau gemacht. Welche Veränderungen

sind über haupt sinnvoll? Und wie lässt sich

das Ganze finanzieren?“ Schließlich zogen sie einen

Glaserei Kraus

Inh. Hermann Weber

Bei der Schleifmühle 26

85049 Ingolstadt

tel.: 0841-34277

www.glaserei-kraus-in.de

Ihr Fachbetrieb für:

Glasreparaturen

Ganzglasduschen

Wärmeschutzverglasungen

Fenstersanierung

Vordächer

Balkongeländer und Vordächer

Innungsfachbetrieb

der Bay. Glaserinnung

Sach verständigen hinzu. Er empfahl gleich ein ganzes

Bündel an Maßnahmen – manche aufwendiger,

andere einfacher zu realisieren. Und er legte ihnen zusätzlich

eine energie sparende Sanierung ans Herz. „An

vieles hätten wir gar nicht gedacht. Auch nicht, dass

wir Förder mittel der KfW kombinieren können.“ Familie

Behrends setzte schließlich Folgendes um:

Barrierefreier Zugang zum Haus und zu den Mülltonnen

an der Garage

Helle Beleuchtung rund ums Haus

Abbruch der Wand zwischen Wohn- und Essbereich

Breitere Tür zum Bad, boden gleiche Dusche und

höhenverstellbares Waschbecken

Durchgehende Handläufe und rutsch hemmende

Beläge im Treppenhaus

Neues Bediensystem für Rollläden und Türöffner

Fenster mit Dreifachverglasung

Neue Gas-Brennwertheizung

Der Umbau wurde ein voller Erfolg. Klaus und Barbara

sind noch top fit, genießen aber bereits, dass ihr Heim

noch komfortabler und dazu energie sparender geworden

ist. Die Kosten beliefen sich auf rund 42.000 Euro

für die barrierefreien Modernisierungsmaßnahmen,

28.000 Euro für die energetische Sanierung der Fenster

und der Heizungsanlage sowie 4.100 Euro für den

Sachverständigen. Die KfW unterstützte das Vorhaben

mit einem Altersgerecht Umbauen-Kredit, einschließlich

der Kosten für den Sachverständigen und zusätzlich

einen Energieeffizient Sanieren-Kredit mit 20%

Tilgungszuschuss für die Einzelmaßnahmen. Beides

deckte die kompletten Kosten von 74.500 Euro ab.

In 3 Schritten zum Kredit

1

. Beratung nutzen: Die KfW empfiehlt vor der

Durchführung der Maßnahme eine unabhängige

Beratung zur Feststellung geeigneter Maßnahmen.

(z.B. wwwwohnungsanpassung-bag.de)

2

. Kredit beim Finanzierungsinstitut Ihrer Wahl

beantragen und erhalten.

3

. Vorhaben durchführen: Nach der Zusage der

Finanzierungsmittel können Sie mit Ihrem Vorhaben

beginnen. Falls die KfW mit der Prüfung Ihrer

Unterlagen länger benötigt, kann trotzdem bereits mit

dem Umbau begonnen werden. Natürlich auch auf die

Gefahr hin, dass die KfW Ihren Antrag ablehnt.

Informieren Sie sich vorab, ob eine gewählte Maßnahme

auch Sinn macht. Nicht jede von der KfW geförderte

Maßnahme stellt auch eine finanzielle Ersparnis dar.

Mehr auf www.kfw.de

Wohnen & Immobilien



46

47

Wohnen & Immobilien

Dank Immobilie

Geld für´s Alter

So machen Sie Ihre Immobilie

im Ruhestand zu Geld,

ohne auf die Vorzüge der

eigenen vier Wände

verzichten zu müssen.

Teile der Immobilie verkauft werden und die Erben

des Verkäufers eine Art Vorkaufsrecht haben, den

veräußerten Teil des Hauses irgendwann wieder

zurück zu kaufen. So kann der Senior seinen Ruhestand

absichern, ohne das die Erben später leer

ausgehen müssen. Unterschiede gibt es auch bzgl.

einer Restschuld auf die Immobilie. Und – nicht

unwichtig im Hinblick auf notwendige Renovierungen

– wer für die Instandsetzung der Immobilie

zuständig ist.

Gemeinsam haben alle drei Varianten das Wohn- und

Nutzungsrecht, eingetragen im Grundbuch, gültig

auch für den Ehepartner und bis zum Tode beider. Es

sichert auch das Recht die Immobilie bei Bedarf zu

vermieten und diese Einnahmen für die Kosten eines

Pflege- oder Altersheimes aufzuwenden.

Wohnen & Immobilien

Wer im Besitz einer eigenen Immobilie

ist, der fühlt sich für den Lebensabend

gut versorgt. Vielleicht haben Sie sich

über die Jahre ein Polster angespart, das für die

Instandhaltung, die laufenden Kosten von der

Versicherung bis zur Müllabfuhr und weitere

Dinge des täglichen Bedarfs als Immobilieneigentümer

reichen sollte. Von der hart erarbeiteten

Rente sollte das Leben finanziert werden.

Reisen, Ausflüge, Sport, Hobbies. Wenn alles gut

laufe, reiche das Geld bis zum 80. Geburtstag.

Doch wie so oft, kommt einem gern das Leben dazwischen.

Schwupps, plötzlich ist der 81. Geburtstag

da. Eigentlich leben Sie laut Ihrer Rechnung

schon zu lang. Doch Spaß beiseite. Das Ersparte

bringt mittlerweile kaum mehr Zinsen ein. Die waren

bei der urspünglichen Berechnung aber fester

Bestandteil der Haben-Seite Ihrer Bilanz! Außerdem

waren Ihre Kinder/Enkel/Partner auf Ihre finanzielle

Hilfe angewiesen. Die Firma des Kindes geht Pleite,

eine Scheidung verschlingt Erspartes, Umzüge,

KfZ-Neuanschaffungen, große Reparaturen an der

Immobilie... und plötzlich fehlt das Geld. Wer im

höheren Alter nun versucht einen Kredit bei seiner

Hausbank zu bekommen, wird oft enttäuscht. Und

seien wir ehrlich? Da war nun wirklich nicht das

Lebensziel mit 70 noch einmal Schuldner zu werden.

Immobilieneigentümer haben jedoch immer

eine gute Alternative in der Hinterhand: Verkaufen

Sie (ganz oder teilweise) Ihr Einfamilienhaus, Ihre

Eigentumswohnung oder andere Immobilienart

ohne auf die Sicherheit zu verzichten, die die eigenen

vier Wände Ihnen bieten.

Sie behalten das Wohnrecht

Das Prinzip bei all diesen Verkaufsmöglichkeiten

ist gleich: Der Eigentümer verkauft die selbst

genutzte Immobilie und erhalt dafüre entweder

einen bestimmten Geldbetrag oder eine lebenslange

Rente sowie ein lebenslanges Wohnrecht.

Zur Sicherung dieses Rechts wird in der Regel

ein Wohn- oder Nießbrauchsrecht in das Grundbuch

eingetragen. Zwischen den Möglichkeiten

gibt es Unterschiede bezüglich der Rechte und

Pflichten, die mit dem Verkauf einhergehen. Die

Klassiker sind die Immobilienverrentung und der

Verkauf gegen Nießbrauch. Der Käufer erhält hier

das komplette Eigentum, ein Zurück gibt es in der

Regel nicht mehr. Neu ist die Variante, dass nur

Das sind Ihre Möglichkeiten im Vergleich

NIESSBRAUCH

Der Eigentümer verkauft seine selbst

genutzte Immobilie an einen Investor

(z.B. HausplusRente.de) gegen eine

Provision. Zum ausgezahlten Betrag

erhält der Verkäufer ein lebenslanges

Wohn- und Nutzungsrecht für die

Immobilie, eingetragen durch ein

Nießbrauchsrecht im ersten Rang im

Grundbuch. Der Verkäufer bleibt

wirtschaftlicher Eigentümer (nicht

juristischer) und zahlt deswegen Reparaturkosten

und andere Kosten der

Nutzung, wie z.B. Heizung, Wasser,

Grundsteuer.

Die Immobilie sollte ohne Restschuld

sein. Es ist auch möglich, dass Teile des

ausgezahlten Betrages zur Ablöse eines

Kredites verwendet werden.

Der Erweber bezahlt die Notar- und

Grundbuchkosten.

Der Verkaufserlös ist für den Verkäufer

der selbst genutzen Immobilie in der

Regel steuerfrei.

Für das Wohnrecht wird der Verkaufspreis

um den Wert des Nießbrauchsrechts

gemindert.

LEIBRENTE

Der Verkäufer muss mind. 70 Jahre alt

sein. Er erhält entweder eine lebenslange

Leibrente, eine Einmalzahlung

oder eine Kombination. Im Grundbuch

wird ein lebenslanges, mietfreies

Wohnrecht eingetragen. Zieht der Verkäufer

später in ein Heim, kann er die

Immobilie vermieten und die Einnahmen

z.B. für die Heimkosten verwenden.

Oder er gibt das Wohnrecht an

den Käufer (z.B. die Deutsche Leibrenten

AG) gegen eine Zahlung oder eine

weitere Rente zurück. Instandhaltungen

bezahlt der Käuder, Heizung und

Co. der Nutzer der Wohnung.

Restschulden auf der Immobilie zwischen

20 und 50 Prozent des Verkehrswertes

können durch eine Einmalzahlung

abgelöst werden.

Notar- und Grundbuchkosten übernimmt

der Erwerber.

Einmalzahlungen sind steuerfrei. Rentenzahlungen

gehören zum versteuernden

Einkommen.

Das Wohnrecht ist mietfrei, es fallen

nur Betriebskosten wie Müll etc. an.

TEILVERKAUF

Der Immobilieneigentümer verkauft

nur einen Teil seiner selbst genutzten

Immobilie und bleibt Eigentümer

des Rests. Sein Wohn- und Nutzungsrecht

für die gesamte Immobilie

wird durch die Eintragung des

Nießbrauchsrechts im Grundbuch

abgesichert. Der Nutzer der Immobilie

zahlt die Instandsetzungs- sowie

die laufenden Kosten Heizung, Müll,

Wasser etc.

Restschuldenkönnen durch den

Käufer (z.B. wertfaktor Immobilien

GmbH) abgelöst werden. Der Auszahlbetrag

verringert sich dadurch.

Notar- und Grundbuchkosten übernimmt

der Erwerber.

Der Verkaufserlös ist in der Regel

steuerfrei.

Der Käufer des Immobilienanteils erhält

vom Verkäufer für die Nutzung

dieses Anteils ein jährliches Nutzungsentgelt,

meist einen bestimmten

Prozentsatz (ca. 2,9%) bezogen auf

den veräußerten Teil der Immobilie.



48 49

Wohnen & Immobilien

ANZEIGE

Herr im eigenen Heim bleiben

Finanzielle Freiheit mit dem Immobilien-Teilverkauf von E&V LiquidHome

Immobilie behalten

Sie verkaufen nur den

Teil Ihrer Immobilie an

E&V, für den Sie Liquidität

wünschen. Mit dem

restlichen Teil nutzen Sie

das Wertsteigerungspotential

der Zukunft.

Faire Preisfindung

Ihre Immobilie wird einen

neutralen und zertifizierten

Gutachter bewertet.

E&V LiquidHome

kauft den Anteil ohne

Abschläge.

Rückkaufsrecht

Sie oder Ihre Erben können

den veräußerten Anteil

jederzeit zum erneut

unabhängig ermittelten

Marktwert zurückkaufen.

Verlässliche Partner

E&V steht für 40 Jahre

Immobilienkompetenz.

Die Verträge werden notariell

beurkundet. Ihr

Nießbrauchsrecht und

alle weiteren Rechte werden

im Grundbuch abgesichert.

Immobilienbesitz ist „eingemauertes“ Vermögen

und damit nicht flexibel. Siehe Bericht Seite

58. Damit Sie als Immobilienbesitzer auch

über mehr finanzielle Spielräume verfügen,

bietet Engel & Völkers LiquidHome den Teilverkauf

als Lösung an. Damit behalten Immobilieneigentümer

zusätzlich ihr Leben in den

eigenen vier Wänden.

E&V kauft dabei bis zu 50% Ihrer Immobilie. Der

Kaufpreis richtet sich nach dem Marktwert, der von

einem neutralen und zertifizierten Gutachter ermittelt

wird. Mit Ihrem Nießbrauchrecht nutzen Sie

die gesamte Immobilie wie gewohnt und zahlen

für den verkauften Anteil eine Nutzungsgebühr.

Die Höhe der monatlichen Nutzungsgebühr ist

abhängig von Ihrer Wunschauszahlung und einer

möglichen zeitlichen Fixierung dieser Nutzungsgebühr.

Ein Vorteil ist, dass Sie mit Ihrem Anteil

weiterhin an der künftigen Wertentwicklung partizipieren.

Darüber hinaus behalten Sie die Handhabe

über Ihr komplettes Eigentum. Alle Entscheidungen

liegen in Ihrer Hand. Für Eigentümer ab 60

Jahren ist die Laufzeit unbegrenzt. Bei jüngeren Eigentümern

oder Nießbrauchberechtigten sichert

Engel & Völkers LiquidHome eine Mindestlaufzeit

von 20 Jahren zu. Der Eigentümer kann den Vertrag

jederzeit einseitig beenden.

„Alles anders...“

Schnelle und unbürokratische Hilfe durch den Sterbeheilkunde e.V.

für Trauernde nach einem Todesfall

Es kann sich wie ein tiefsitzender

Schmerz, wie ein lang

andauernder Schockzustand

oder ein bodenloses Loch anfühlen.

Der Verlust eines geliebten

Menschen nach einem Todesfall

äußert sich bei jedem Trauernden

anders. Hier möchte das Projekt

„Alles anders..." des Sterbeheilkundevereins

kostenfrei „schnelle und

unbürokratische Hilfe für Trauender

im ersten Trauerjahr anbieten“,

beschreibt es die 2. Vorsitzende

Renate Wiedenbauer aus Hepberg.

In den ersten Wochen nach einem

Todesfall ist der Hinterbliebende durch die Organisation

der Beerdigung und anderen bürokratischen Aufgaben

von seiner Trauer abgelenkt. Nach etwa sieben

Wochen stellt sich der neu zu findende, ungewohnte

und bislang unbekannte Alltag ein. Trauernde fangen

an zu begreifen, dass dem Leben ein unumkehrbarer

Einschnitt widerfahren ist. Grundlegende Probleme

und Fragestellungen tauchen auf. Wie jeder Schock

und wie jede offene Wunde bedarf es einer guten

Versorgung.

Dank des Projekts „alles anders..." können Trauernde

im ersten Todesjahr zwei kostenfreie Beratungen

durch eine zertifizierte Sterbeamme oder einen

Sterbegefährten des Vereins nutzen. Die Kosten

entnimmt der Verein dem Solidartopf durch die

Mitgliedsbeiträge. Ziel des 2008 gegründeten Vereins

ist eine medikamentenfreie Versorgung und Lösung

von Ängsten in Lebensumbrüchen. Wichtig ist hier

„Ich genieße den Moment –

jetzt, wo alles geregelt ist.“

Wichtige Fragen geklärt? Wir beraten zur Bestattungsvorsorge.

auch die Förderung einer zeitgemäßen Trauerkultur

sowie die Schaffung einer Sterbeheilkunde analog

zur Geburtsheilkunde. Während sich vor und nach

der Geburt für Mutter und Kind die Geburtsheilkunde

entwickelt hat, gibt es noch nichts anerkannt

Vergleichbares für die Begleitung von Menschen im

Abschiedsprozess.

Auf www.sterbeheilkunde.de finden Sie weitere

Informationen zum Verein und zum Projekt „alles

anders...", eine Liste teilnehmender zertifizierter

Sterbeammen und Sterbegefährten sowie Möglichkeiten,

wie sie die Arbeit des Vereins durch Ihre

Spende unterstützen können.

Eine weitere regionale Anlaufstelle ist

Renate Wiedenbauer, Sterbe- Lebens- und Traueramme,

85120 Hepberg, Fortstr. 17. Tel. 08456/1285,

E-Mail: renatewiedenbauer@t-online.de

Richard-Wagner-Str. 39

85057 Ingolstadt

Tel: 0841/99 32 57 70

www.mayinger-bestattungen.de

Trauer & Abschied



50

ANZEIGE

Trauer & Abschied

Der Expertentipp:

Die Hürden der Trauer

Renate Wiedenbauer

Blühender Ort der Erinnerung

Friedhöfe sind auch ein wertvolles Pflanzen- und Insektenbiotop

Seit jeher gehören Friedhöfe zu den Orten, an denen in kontemplativer Stille an den lieben Verstorbenen

gedacht werden kann. Doch man merkt schnell, er ist auch ein Ort der Begegnung und

blühendes Pflanzen- und Insektenbiotop. Wer sich für eine nachhaltige Grabpflege entscheidet, tut

viel Gutes und hat bei jedem Besuch der Grabstelle ein angenehmes Bild der Erinnerung.

51

Trauer & Abschied

Trauer ist

eine Wunde des Herzens,

die Liebe kann diese Wunde heilen.

Renate Wiedenbauer, zertifizierte Sterbe- und

Traueramme, weiß um die Hürden in einer

Trauersituation. Was bedeutet Trauer: Ein

tiefer seelischer Schmerz über einen Verlust oder

ein Unglück“. Vielleicht bedeutet Trauer jedoch auch

das Begreifen, dass etwas Kostbares unwiderruflich

verloren und vorbei ist.

Ja, eine gemeinsame Zukunft ist zu Ende. Jedoch so

unterschiedlich wir Menschen sind, so unterschiedlich

ist auch der Umgang mit dieser Situation. Dennoch

sind sogenannte Trauerphänomene (nach Claudia Cardinal)

bekannt. Für diese Phänomene gibt es jedoch

keinen festgelegten zeitlichen Rahmen.

Es wird auch zwischen einer physiologischen und

pathologischen Trauer unterschieden. Stagniert ein

Phänomen und es zeichnet sich keinerlei Entwicklung

ab, so kann man von einer pathologischen Trauer

sprechen. Das Erkennen einer Stagnation erfordert

jedoch einen erfahrenen Blick auf die Situation und die

Betroffenen.

Als erstes treten meistens Fassungslosigkeit bis hin zu

körperlichen oder seelischen Schockanzeichen auf.

Und oft ist das soziale Umfeld ebenfalls in Ohnmacht

und Sprachlosigkeit versunken.

Zudem entwickeln viele Trauernde Schuldgefühle, weil

sie bestimmte Dinge nicht ausgesprochen oder getan

haben.

Oftmals verfallen die Betroffenen auch in eine allesumfassende

Sinnlosigkeit, da eine gemeinsame Zukunft

weggebrochen ist.

Renate Wiedenbauer

Heilpraktikerin, Die Atemleser, Trauer- und Sterbeamme,

Fortstr. 17

85120 Hepberg

Gerade jetzt zeigt sich noch eine besondere Hürde

der Trauer: das Isolationsphänomen, das natürlich

aufgrund der Corona-Einschränkungen vermehrter

auftritt. Einsamkeit verspüren Trauernde nun schon

während der Abschiedsfeier, aber auch danach, wenn

die Beschränkungen das Alleinsein des Trauernden

noch verstärken.

Deshalb braucht es fundierte Werkzeuge für einen

Weg zurück in einen veränderten Alltag und eine sinnvolle

Zukunft.

In einer Trauereinzelsitzung, natürlich unter Einhaltung

der gebotenten Schutzmaßnahmen, oder online,

telefonisch bzw. per Videokonferenz, können hier erste

Möglichkeiten gemeinsam erarbeitet werden. Auch

geführte Trauergruppen sind in dieser Zeit sehr hilfreich.

Sie können ebenfalls dank Schutzmöglichkeiten

und virtuellen Alternativen stattfinden.

Start der neuen Trauergruppe: Hoffnung als Weg.

Do, 08.10.20 ,17 - 19 Uhr

Unter meiner Anleitung als Trauerbegleiterin, treffen sich

Trauernde. Für eine geschützte Atmosphäre und einem Austausch

ist gesorgt. Anleitung durch mich, um den entstehenden

offenen Fragen ein Ziel zu geben, sodass eine hoffnungsund

sinnvolle Zukunftsvorstellung entwickelt werden kann.

Unkostenbeitrag 20 €.

Auf renatewiedenbauer.de erfahrt Ihr mehr über mich

und meine Arbeit.

Ich freue mich auf Euch

Eure Renate Wiedenbauer

Tel.: 08456 1285

RenateWiedenbauer@t-online.de

www.renatewiedenbauer.de

Nachhaltige Grabpflege

Eine nachhaltig gestaltete Grabstelle zeichnet sich vor allem dadurch aus,

dass bei der Bepflanzung auf heimische Sträucher und Blüher geachtet

worden ist. Sie dienen Insekten und Vögeln als Nahrung und Unterschlupf.

Auch der Stein sollte wenn möglich aus heimischem Stein gefertigt sein.

Verwenden SIe keinen Torf! Beim Abbau des Torfes kommt es zur Zerstörung

der Hochmoor-Regionen und der damit verbundenen Zerstörung von

Lebensraum. Zu gleich hat Torf keinen Düngewert und versauert den Boden.

Eine bessere Alternative bietet hier der Rindenmulch. Trennen SIe Mül

auch auf dem Friedhof: abgebrannte Kerzen und Grablichter, Grünabfälle:

es stehen sicher für alle Art von Abfällen Behälter zur Verfügung. Wässern

Sie verantwortungsvoll: Am besten bepflanzen Sie das Grab mit Pflanzen,

die heiße Sommer auch ohne Dauerbewässerung überstehen.

Grabbepflanzung ist sehr individuell, wie der Verstorbene auch. Wer sich

Gedanken bei der passenden Auswahl der Pflanzen macht, zeigt auch seine

Verbundenheit zum Verstorbenen. was würde ihm gut gefallen, woran

hätte er zu Lebzeiten Freude? In Kombination mit den eigenen Vorlieben

wird aus der Bepflanzung des Grabes ein Sinnbild für die Liebe, die man

füreinander empfunden hat. Wer auf die Symbolkraft von Farben setzt

sollte darauf achten: So steht Rot bekanntlich für Liebe, Violett schlägt die

Brücke zwischen Himmel und Erde, Grün (besonders von immergrünen

Gewächsen) ist ein Zeichen für Leben, das auch nach dem Tod (sinnbildlich

in oder nach dem Winter) nicht endet. Gelb ist ein Sinnbild für die Sonne,

Weiß für das völlige Aufgehen

aller Farben in reines Licht. Rosa

drückt zärtliche Verbundenheit

aus, Orange zeigt Lebensfreude.

Anfang Oktober ist die Zeit, das

Grab winterfest zu machen.

Winterharte Stauden und Besenheide

als Herbst- und Winterschmuck

zieren nun die Gräber.

Allgemein sind bei der Auswahl

von Pflanzen in erster Linie die

Lichtverhältnisse zu berücksichtigen.

Gräber entlang von

Mauern oder große Grabsteine,

die für eine längere Beschattung

sorgen, benötigen Pflanzen, die

keine direkte Sonne vertragen.

Wird die falsche Bepflanzung

gewählt, kann dies zur Folge

haben, dass sie nur kümmerlich

wachsen oder vertrocknen,

wenn sie nicht ausreichend

gegossen werden.

Wer unsicher ist, welche Bepflanzung

am besten zum Grab und

der Jahreszeit passt, wendet

sich an regionale Gärtnereien.

Sie helfen Ihnen gerne bei der

Auswahl.



52 53

„Solidarität bis zuletzt“

Welthospiztag

Ob heuer überhaupt Veranstaltungen am 10. Oktober nach über 40 Ehejahren vielleicht nicht plötzlich getrennt

schlafen?

stattfinden können, ist fraglich. Doch aufmerksam

machen, kann und soll man natürlich trotzdem! „Unser Verändert sich der Zustand eines Gastes oder verstirbt

lautet das Motto des

Haus wurde eigentlich seit der Eröffnung im Jahr 2009 dieser, werden die Angehörigen benachrichtigt, sofern

diesjährigen Welthospiztages.

gut angenommen. Bis alle 13 Betten belegt waren, hat sie nicht schon vor Ort sind. So besteht für sie die

es ein wenig gedauert, aber das Wissen in der Bevölkerung

um unsere Hospizarbeit ist stetig gestiegen. Fi-

je nach Wunsch bei der letzten Versorgung des gelieb-

Möglichkeit dem Verstorbenen noch einmal nah und

Für das Ingolstädter St. Elisabeth

Hospiz sind die Werte

nanziert wird das Haus zu 95% durch die Kranken- und ten Menschen dabei zu sein, was für viele ein positiver

Pflegekassen, zu 5% aus Spenden. Seit 2013 arbeitet Aspekt auf dem Weg des Abschieds ist. „Wir sorgen

Individualität, Autonomie und

Tina Lamprecht mit zwei Jahren Unterbrechung im für eine ruhige Atmosphäre, Eile hat nun keiner mehr.

Selbstbestimmung

Elisabeth Hospiz, seit 2019 leitet sie die Einrichtung. Blumen oder kleine Andenken wie Fotos oder gemalte

Zusammen mit den Pflegekräften und ehrenamtlichen Bilder werden auf dem Bett drapiert. Erst wenn die

zusätzlich höchste Prämisse

Hospizbegleitern des Hospizvereins kümmert sie sich Angehörigen bereit sind, wird der Bestatter gerufen.

um maximal 13 Gäste. Die Altersstruktur hat sich verjüngt,

heute kommen nicht mehr nur über 70-Jährige

für ihren letzten Weg ins Hospiz.

Trauer & Abschied

Hospizleitung Tina Lamprecht

Nicht jeder Tag ist ein guter, aber jeder Tag

hat etwas Gutes

– das ist zu lesen, wenn man die Räume des St. Elisabeth Hospiz in

Ingolstadt betritt. Aus dem Zimmer mit dem Goldfisch-Bild an der

Tür dringt Lachen, hier wird das Gute wohl gerade genossen. Ein

anderes Zimmer etwas weiter hinten ist still. Heute Nacht ist ein

Gast gestorben. Hospizleiterin Tina Lamprecht und ihr Team durfte

allein im Mai 20 Personen in ihr Haus mit den 13 Betten aufnehmen,

also auch 20 Gäste verabschieden. „Die Menschen kommen

oftmals zu spät zu uns!˜, bedauert es Lamprecht. „In einer kurzen

Verweildauer von vier oder fünf Tagen kann nur wenig Beziehung

zum Gast aufgebaut, das Potential eines Hospizaufenthaltes nicht

annähernd ausgeschöpft werden.˜ Darum wünscht sie sich mehr

Aufmerksamkeit, mehr öffentliches Interesse an der Hospizarbeit.

„Angehörige und Kranke sollen uns als Hilfe und Begleiter auf dem

letzten Weg, der ja nicht erst drei Tage vor dem Tod beginnt, wahrnehmen.

Und Mediziner viel früher eine entsprechende Empfehlung

aussprechen.˜ Der Welthospiztag am 10. Oktober, der seit

dem Jahr 2000 stattfindet, möchte genau das. Mehr Aufmerksamkeit

für hospizliche und palliative Belange.

Der Weg ins und im Hospiz

läuft über den Hausarzt, das SAPV Team oder das behandelnde

Krankenhaus. Es handelt sich um kein Pflegeheim,

d.h. es müssen einige Kriterien zur Aufnahme

ins Hospiz erfüllt sein. So muss eine lebensbegrenzende

Erkrankung vorliegen, deren Verlauf fortschreitend,

nicht stagnierend ist und eine Betreuung zuhause

ist nicht mehr möglich. Gerade letzteres ist nicht zu

unterschätzen: So manchem Angehörigen fällt es

schwer, sich einzugestehen, dass er an seinen Grenzen

ist. Lamprecht betont, „es ist wichtig, nicht alle Kraft für

die Pflege aufzubrauchen, denn auch für die Trauerarbeit

nach dem Versterben ist Kraft notwendig." Von der

Diagnose über die Pflege bis zum Verstehen, dass der

Tod unausweichlich ist, haben Angehörige meist schon

einen langen, kräftezehrenden Weg hinter sich. Zuhause

verbringt man zwar viel Zeit gemeinsam, doch

welche Intensität und Qualität hat diese Zeit? Haushalt,

Pflege usw. nehmen viel Zeit in Anspruch, welche das

Genießen der gemeinsamen Zeit oft unmöglich macht.

Im Hospiz kümmern sich die Pflegekräfte um alles was

anfällt, Angehörige und Gast haben ausschließlich Zeit

mit- und füreinander. Es besteht jederzeit die Möglichkeit

für Angehörige bei ihrem Lieben zu übernachten

oder direkt mit einzuziehen, schließlich möchte man

Die Arbeit im Hospiz ist besonders: nicht immer

leicht, aber emotionaler und bereichernd. Die große

Herausforderung ist nicht der Tod, sondern den Weg

dorthin so würdevoll wie möglich zu gestalten. Individualität,

Autonomie und Selbstbestimmung sind

wichtige Aspekte: hier wird kein Gast morgens um 6

zum Fiebermessen geweckt, möchte ein Patient heute

nicht baden, dann badet er nicht. Konkrete Pläne zu

machen geht dann natürlich nicht, vielmehr muss sich

das Personal jeden Tag auf´s Neue auf den Gast, seine

Wünsche und seinen Gesundheitszustand einstellen.

Um dies optimal tun zu können, wäre es schön, „wenn

der Gast nicht erst zu uns kommt, wenn es ihm schon

sehr, sehr schlecht geht. Im besten Fall erlebt er bei uns

noch ein Hoch bevor es zu Ende geht. Die Entscheidung

fällt natürlich schwer...˜ Denn wer sich für das

Hospiz entscheidet, entscheidet sich auch dafür, den

baldigen Tod zu akzeptieren und gegen die Hoffnung

auf Genesung. Zugegeben, nicht immer einfach, doch

für den schwerkranken Menschen und seine Angehörigen

eine Möglichkeit, noch einmal unbeschwerte,

unbelastete und friedvolle Tage, Wochen oder Monate

und Lebenszeit miteinander zu verbringen.

Sie möchten helfen?

Spendenkonto: 50 817 402

Sparkasse Ingolstadt, Bankleitzahl 721 500 00

IBAN DE 47 7215 0000 0050 8174 02

BIC BYLADEM 1 ING

v.l.: Das Elisabeth Hospiz in der Ingolstädter Innenstadt wurde

2009 eröffnet. Auf zwei Etagen beherbergt es maximal 13

Gäste. Nach über zehn Jahren Hospizarbeit kristallisiert sich

heraus: optimal ist das Gebäude nicht:

Der Raum der Stille mutet schön an, wird aber nicht genutzt.

Die kühle Atmosphäre lässt wenig Platz zum Trauern. Tina Lamprecht

wünscht sich mehr Gemütlichkeit im gesamten Haus.

Der Garten ist ein wahres Kleinod im Herzen der Altstadt.

Nutzen können ihn die Gäste, vor allem, die in der oberen

Etage, kaum. Auch die Nähe zur Altstadt ist für die meisten

Gäste kein Vorteil. Parkplätze für Angehörige und Personal

gibt es keine.

Trauer & Abschied



54 55

Leben & Sozial

Nachhaltigkeit in der Region:

Guter Laden

für ein besseres Leben

Treepoint

für nachhaltige Produkte

Gutes tun und druber redn

Bio-Urnen

aus dem 3D-Drucker

:

Audi födert

deutsch-indisches Start-up

Leben & Sozial

Beim zweiten Kind war klar: Wegwerfwindeln

kommen nicht mehr ins Haus. Ein ständig wunder

Babypopo und das unleidige Kind dazu,

haben den Ausschlag gegeben, auf Stoffwindeln umzusteigen.

Auch wenn sie sich den einen oder anderen

kritischen Kommentar anhören mussten. Damals

änderte sich nicht nur die Wickelmethode, die Regina

Welnhofer und ihr Mann dann bei Baby Nr. 2 und 3

anwandten, sondern ihr komplettes Leben.

Und das Resultat des ökologischen Umdenkens der

heute fünfköpfigen Familie aus Rohrbach? Unter dem

Namen UMBasala (Umwelt - Mama - Baby) gründete

die Dreifach-Mama ihren eigenen Laden. Zum Angebot

gehören Stoffwindeln, Tragetücher, Kinderschuhe

sowie Barfußschuhe auch für Erwachsene und hochwertige

Biomode speziell für Einsätze im Wald- und

Outdoorkindergarten für Kids in den Größen 44 bis

128, Frauenhygieneartikel wie Stoffbinden oder Menstruationstassen

und Naturkosmetik, Shampoo bars und

Seifen für die Mama. Außerdem hat sich UMBasala auf

plastikfreie und nachhaltige Produkte wie Trinkflaschen

und Brotzeitdosen sowie ökologisches Spielzeug aus

deutschen Behindertenwerkstätten spezialisiert. Hier

ist shoppen gelebter Umweltschutz und macht zudem

noch Spaß: für die Kleinsten gibts auch eine Spieleecke!

Hier können Sie ökologisch shoppen:

UMBasala, Lilienthalstr. 19, 85296 Rohrbach

www.umbasala.de

Öffnungszeiten:

Mo+Di+Fr 9.30 bis 12 Uhr

Mi+Do 9.30 bis 12, 15 bis 18 Uhr

Jeder spricht von Nachhaltigkeit, aber richtig

greifbar ist das Thema irgendwie nicht.

Wie schön, dass es jetzt Treepoint gibt! Das

Gaimersheimer Unternehmen verteilt anhand

eines Bewertungssystems Punkte für Unternehmen

und deren Produkte. Je mehr so genannte

treepoints, desto nachhaltiger das Unternehmen

bzw. das Produkt. Für mehr Transparenz im

eCommerce!

Für die Messung von Nachhaltigkeit gibt es aktuell

noch keinen allgemein gültigen Standard. Das

führt natürlich zu Diskussionen und den verschiedensten

Meinungen. Die drei führenden Köpfe

von Treepoint Dagmar Meske, Immo Feine und

Sora Lee haben es geschafft, einen Bewertungskatalog

zu erstellen, anhand dem die Nachhaltigkeit

von Unternehmen und deren Produkten gemessen

und vergleichbar gemacht werden kann.

Statt nur bei „Fridays for future“ in der Menge zu

demonstrieren, wollten sie andere Wege gehen,

ihre beruflichen Erfahrungen in den Dienst für die

Sicherung unserer aller Zukunft zu stellen. Etwas

TUN! Dank ihres Bewertungssystems ist es Konsumenten

nun möglich, Nachhaltigkeit in ihre Kaufentscheidung

einfließen zu lassen. Und somit sind

es nicht mehr nur die drei Köpfe von Treepoint,

sondern unendlich viele Menschen, die etwa TUN

können. Du auch!

Lesen Sie mehr über Treepoint, die Leistungen und

die Köpfe dahinter auf www.treepoint.de

Wo kann man die Vorteile eines Produkts

aus einem Material, das gut zur Umwelt,

da biologisch abbaubar, schnell sowie

kostengünstig herstellbar ist und das dabei noch

wunderbar natürlich aussieht, am besten nutzen?

Diese Frage stellten sich auch die beiden diplomierten

Industriedesigner Andreas Schwegler

und Philipp Hofmann. Beide kündigten ihre Jobs

bei adidas und Playmobil und eröffneten ihren

eigenen Betrieb in der Region: Im 3dzentrum in

Kösching stellen sie nun unter anderem Bio-3D-

Urnen her.

Dabei darf man sich als Laie einen 3D-Drucker

nicht so vorstellen, wie das Gerät das vielleicht vor

Ihnen auf dem Schreibtisch steht. Vielmehr wird

das zu verarbeitende Material erhitzt und Schicht

für Schicht millimeterweise mittels einer Spritzdüse

zu einem Objekt aufgetragen. Dabei entstehen

feinste Details, makellose Oberflächen mit einer

natürlichen Optik, wie es herkömmliche und teuere

Spritzgußverfahren nicht leisten können.

Doch vor allem die Tatsache, dass das Material aus

dem die Urnen bestehen aus nachwachsenden

Rohstoffen gewonnen wird, überzeugt. Lignin oder

Flüssigholz fällt als Abfallstoff bei der Papierherstellung

an. Es ist naturrein und frei von toxischen

Bestandteilen. Außerdem leicht, regenfest, abwischbar

und UV-beständig.

Einen Einblick in die Welt des 3D-Drucks erhalten

Sie auf www.3dzentrum.de

Der 29-Jährige Gründer Prodip Chatterjee

geht gegen die vorzeitige Verwertung von

Elektroschrott vor. Nunam kauft ausrangierte

Laptop-Akkus von Schrotthändlern im indischen

Bundesstaat Karnataka und nutzt deren Batteriezellen

für stationäre Energiespeichersysteme.

Die daraus hergestellten Powerbanks können Niedrigstromverbraucher

wie Smartphones, Ventilatoren

oder Lampen mit Strom versorgen und Menschen in

ländlichen Gebieten Indiens als Stromquelle dienen.

Bisherige Erfahrungswerte von Nunam zeigen, dass

ein alter Laptop-Akku eine durchschnittliche Restkapazität

von rund zwei Drittel hat. Die Audi Stiftung für

Umwelt fördert das gemeinnützige Start-up Nunam.

Die 100-%ige Audi-Tochter ist aktiver Förderer

bei der Erforschung neuer Technologien und wissenschaftlicher

Methoden für eine lebenswerte

Zukunft. Ihr erklärtes Ziel ist, einen Beitrag zum

Umweltschutz zu leisten und Wege für nachhaltiges

Handeln zu schaffen und zu fördern. Die Stiftung

fokussiert insbesondere auf Förderung und Entwicklung

umweltverträglicher Technologien, Maßnahmen

zur Umweltbildung sowie auf den Schutz

der natürlichen Lebensgrundlagen von Menschen,

Tieren und Pflanzen. Sie wurde 2009 von der AUDI

AG ins Leben gerufen und ist Teil ihres gesellschaftlichen

und umweltpolitischen Engagements.

Mehr zum Engagement der Stiftung lesen Sie auf :

www.audi-umweltstiftung.de



56 57

Veranstaltungen & Termine

WAS IST DENN HIER LOS?

Tango mit da Ziach: Live-Musik

Bauerngerätemuseum Hundszell, Dienstag, 27.

Oktober bis Freitag, 4. Dezember 2020

Schuhbecks teatro

Oktober 2020 bis April 2021, Montag bis Samstag

ab 19 Uhr, Sonntags und Feiertag ab 18

Uhr. Spiegelzelt, Joseph-Wild-Straße, München

Unter uns gesagt...

Nicht jeder Jungbrunnen ist ein Quell der Freude

Aus aktuellem Anlass beschäftige ich mich gedanklich wieder mehr mit

dem Alterungsprozess. Speziell mit meinem. Genauer gesagt mit dem

meiner Knochen. Nach einem, ich nenne es gerne Sportunfall, sitze ich

mit gebrochenem Knöchel zuhause in covid-loser quarantäneartiger Einsamkeit.

In unserem Alter müsse man mehr auf seine Knochen achten! Wurde mir

von jemandem, (wie formuliere ich das?), dessen Knochen schon einiges mehr

an Lebenserfahrung auf dem Buckel haben als meine, geraten. Und mich

nicht immer an Orten mit erhöhtem Unfallrisiko (es geschah im Kletterwald,

aber was sollte ich tun, meine Tochter hatte noch einen Gutschein!!!) rumtreiben.

Jetzt bin ich nach meiner Arthrose-Diagnose vom Frühjahr von Joggen

schon auf Walken umgestiegen! Was bitte kommt noch? Waaassss???

Der Kommentar

Eigentlich waren sie ja für die erste Jahreshälfte

geplant, die fünf Konzerte aus der Reihe „Tango mit

da Ziach“ im Bauerngerätemuseum Hundszell. Doch

dann kam Corona dazwischen und alles musste neu

geplant werden. Vier der fünf Konzerte konnten immerhin

auf den Herbst verlegt werden. Und nun ist

es soweit, Musikfreunde dürfen sich endlich wieder

auf Live-Konzerte mit handgemachter Musik freuen!

Den Auftakt macht am 27. Oktober (Dienstag!) das

Südtiroler Trio Cordes y Butons. Der Name ist ladinisch

und bedeutet „Saiten und Knöpfe“ und steht

für die Instrumente der drei Vollblut-MusikerInnen.

Damit und mit ihren Stimmen entführen sie die

Besucher in einen experimentellen Klangraum, der

geographisch von Südtirol bis in den hohen Norden

führt. So entstehen musikalische Reisen zum Träumen.

Mit der Housemusi (7. November), dem Duo

Reiter & Gruber (14. November) und Anja Baldauf

mit ihrem Ochestra Mondo (4. Dezember) folgen

drei weitere Hochkaräter aus dem Bereich der Neuen

Volksmusik und Weltmusik.

Karten im Vorverkauf gibt es beim Donaukurier

Ticketservice und im Bauerngerätemuseum, Restkarten

an der Abendkasse. Weil die Platzkapazität

auf 80 Besucher je Konzert begrenzt ist, sollte man

sich beeilen, eine der begehrten Karten zu ergattern.

Infos zu den Veranstaltungen im Internet unter

www.ingolstadt.de/bauerngeraetemuseum oder

telefonisch unter 0841 / 305-2859 (oder 305-1885).

Im Münchener Spiegelzelt startet die neue teatro-

Saison mit dem Festival „Die Sphäre der Festlichkeit".

Der Abend nimmt Sie mit auf eine Reise

voller Farben und Lichter, Akrobatik und Magie,

Komik und Kulinarik. Das Menü beginnt diesmal

mit einem Vitello Forello aus der Kalbslende und

der Forelle, Hummerpasta, Böfflamott und findet

sein fulminantes Ende beim Schuhbeckschen

Cheesecake auf Eis und Kirsche. Klingt traumhaft?

Ist es auch.

Karten sind auf www.teatro.de erhältlich.

Käfer-Treffen

Sonntag, 4. Oktober 2020, 10 bis 13 Uhr

Im Högnerhäusl bei Wettstetten treffen sich an

diesem Sonntag nicht nur Besitzer eines VW

Käfers, sondern auch alle, die einfach gerne einen

Blick auf das liebevolle Lieblingsauto der Deutschen

werfen möchten. Um 13 Uhr ist eine kleine

Ausfahrt geplant. Wer mit seinem eigenen Käfer

hier noch mit dabei sein möchte, der meldet sich

bitte bei Veranstalter Franz Blank unter f-blank@

web.de an. Die Teilnahmegebühr beträgt 2 Euro.

Gut, ich verstehe. Manches fällt im Alter eben weg

(ich verabschiede mich hiermit offiziell von meinem

Tenniscomeback, der Halbmarathon-Premiere und

meiner Knochendichte) und dafür kommt neues hinzu

(regelmäßige Arzttermine, Bandagen und Osteoporose).

Doch was sind die Ingredienzen, die aus einem

Jungbrunnen sprudeln? Wie bleibt man lange fit bis

ins hohe Alter hinein? Gustav Gerneth, der im Oktober

2019 seinen 114. Geburtstag feierte und als ältester

deutscher Mann galt (er verstarb leider eine Woche

später am 21.10.2019) wusste als Antwort darauf: keine

Margarine, nur Butter! Gut, kann man in sein eigenes

Konzept für ein gesundes, langes Leben einfließen

lassen. Einzig darauf vertrauen würd ich jetzt nicht.

Fragt man die Wissenschaft, funktioniert der Jungbrunnen

durch das Zusammenspiel von Genen, Ernährung,

Umwelteinflüssen und Lebensstil.

Werden wir konkreter:

Gene: sind chromosomentechnisch top oder halt

nicht. Der Blick auf meine Eltern zeigt meine familiären

Schwachstellen: Knie, Kreuz, Knabberzeug. Darauf

kann man sich vorbereiten.

Ernährung. Man hat herausgefunden, dass Affen, die

sonst nicht älter als 30 Jahre werden, ein affenbiblisches

Alter von 40 erreichen können, wenn man sie

auf Diät setzt. Die Kalorienbremse in Hungerphasen

löst in den Zellen einen Energiesparmodus aus, der

sie in die Lage versetzt, besser mit Schäden klar zu

kommen. Schade nur, dass ICH mit Hungerphasen

nicht gut klar ko#mme. Jeder, der schon mal mit mir

unterwegs war, weiß wo der Bartel den Most holt, bzw

was los ist, wenn ich nicht anständig verpflegt werde.

Oder Sie probieren ein Stück Doppelrahm-Schmand-

Mascarpone-Käsekuchen und im Anschluss ein Stück

birkengezuckerten 0,2gFett-Skyr-Heidelbeer-Kuchenohne-Boden(-undGeschmack).

Vielleicht konzentrieren

wir uns auf Alkoholverzicht? Gern, ab nächster Woche.

Erst die beiden Termine in der Schule abwarten, die

jedes Jahr wieder die Frage aufwerfen: trinkt man vor

oder nach dem Elternabend? Spaß beiseite. (Natürlich

beides.)

Sport: Endlich ein Thema mit dem man arbeiten kann.

Schließlich weiß nun wirklich jeder, dass Sport das Leben

verlängert. Ein sportverweigernder Freund jedoch

hat mich darauf hingewiesen, dass man das was man

hintnaus gewinnt, man vorher mit Sport verplempert.

Für ihn gibt es nix sinnloseres als sich z.B. auf den bei

Frauen beliebten Stepper zu stellen. Handele es sich

dabei doch um die platonische Art des Gehens ohne

den leidigen Nebeneffekt des „Vom-Fleck-kommens".

Oder noch schlimmer, die Highend-Variante quasi: das

Rudergerät. Maximale Anstrengung bei Null Motivation

aufgrund negativer Fortbewegung: rutscht man

einen halben Meter vor, gehts auch schon wieder

einen halben Meter zurück.

Wirklich Sinn macht in meinen Augen aber beispielsweise

Plogging, also Joggen und dabei Müll aufsammeln.

Das kann man gelenkschonend auch walkend

machen, mit Müllbeutel und Müllzwicker statt Walkingstöcken.

Auf also zum Recyclo-Walk, sobald der

Knöchel wieder heil ist. Puh, ich hatte schon befürchtet,

sporttechnisch nur noch Speed-Schach in Erwägung

ziehen zu können.

Meine Tochter hat auch noch einen zweiten Gutschein

zum Geburtstag bekommen. Trampolin-Halle. Ich

seh mich schon lachend von Trampolin zu Trampolin

hopsen. Und ins Schaumgummiwürfelbecken fliegen.

Oder daneben. Ich bleib besser daheim.

Manche werden auch sportfrei alt. Käme auf einen Versuch an, meint auch rostfrei-Redaktionsleiterin Susanne Puppele.



58

Rätsel & Gewinnspiel

Reisbergstraße 13

85122 Hitzhofen

Tel: (08458) 672940

Mobil: (0151) 54771502

info@salzoase-hitzhofen.de

www.salzoase-hitzhofen.de

Öffnungszeiten

Mo 9.00 - 14.00 Uhr

Mi, Fr 9.00 - 14.00 Uhr, 16.00 - 20.00 Uhr

Sa 9.00 - 11.00 Uhr, 17.00 - 21.00 Uhr

Di, Do geschlossen

Wellness « Wandern « Genuss

im Verwöhnhotel Kristall «««« S am Achensee

Aufatmen im Superior-Urlaub

Viel Platz für individuellen Freiraum!

Buchen Sie jetzt Ihr Wellness-Wunsch-Konzert mit 2 Lieblings-

Treatments nach Wahl, Aktivprogramm & ausgezeichnetem Kulinarium.

Mehr auf www.kristall-pertisau.at

2–7

Nächte

ab € 346,-

p. P.

Mitmachen und gewinnen:

Schicken Sie das Lösungswort an: raetsel@rostfrei-ingolstadt.de

oder per Post an:

rostfrei, BJB Medien & Events, Marsstr. 17, 85080 Gaimersheim.

Einsendeschluss: 9. November 2020.

Das können Sie gewinnen, bitte Wunschgewinn angeben:

•Buchtipp: „Dorfdisco" von Marion Stadler

•2x Eintritt in die Salzoase Hitzhofen

•3 Premiumautowäschen von ESSO Schäfer/ Friedrichshofen

•3 Adventskalender Bäckerei Knabl

Die Gewinner der letzten Ausgabe wurden schriftlich benachrichtigt.

Viel Spaß beim Rätseln und viel Glück!

•„Schwammerlsuche in Bayern"

•Waltrauds Waldgeflüster Geheimnisse der kreativen

Küche

•111 Almen und Hütten in Oberbayern, die man

gesehen haben muss.

Herzlichen Glückwunsch!

Erholen beim

Wander-Experten

mit 6 geführten Wanderungen

Find us on

Facebook!

Relaxen

zu zweit

auf 2100 m 2 SPA mit Wellness-Alm

Gourmet-

Kulinarik

für Feinschmecker und Weinliebhaber

Verwöhnhotel Kristall | Adi Rieser

Seebergstraße 10 | 6213 Pertisau am Achensee | Tirol | Österreich | info@kristall-pertisau.at

Gerne beraten wir Sie auch telefonisch: Tel. +43 (0)5243 5490 | www.kristall-pertisau.at



Spezialisten.

Von Kopf bis Fuß.

KLINIKUM INGOLSTADT GmbH

Krumenauerstraße 25 | 85049 Ingolstadt

Tel.: (08 41) 8 80-0

info@klinikum-ingolstadt.de

www.klinikum-ingolstadt.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!