Elbzeitung 10/20

orangeimage

ELBZEITUNG

Ausgabe | 10/20

Feiern Sie Ihr

Oktoberfest

zu Hause

Saftige Burger – aber bitte mit

knusprigen Pommes S. 8-9

Ob Mittagsmenüs, Burger oder

kleine Snacks gepaart mit edlen

Tropfen – die Volker Klein Marktküche

hat kulinarisch immer wieder

neue köstlichen Neuheiten zu bieten.

Beispielsweise die rustikalen

Pommes frites, die in Kombination

mit den hausgemachten Burgern ein

echter Hochgenuss sind.

Marktküche

Der Festtagsbestellservice

aus der Marktküche S. 12-13

Auch wenn das Weihnachtsfest

noch weit weg scheint, kann eine

rechtzeitige Planung des Festtagsmenüs

nicht schaden. Wer an den

Weihnachtstagen nicht selbst am

Herd stehen, aber trotzdem nach

Herzenslust genießen möchte, sollte

den Festtags-Bestellservice der

Volker Klein Marktküche nutzen.


SEITE 2

INHALT UND EDITORIAL

Inhalt

2-3

Inhalt, Editorial

sowie auf die Brezeln,

fertig, los!

4-5

Feiern Sie

Ihr Oktoberfest

zu Hause

6-7

Kulinarische Pfundskerle

und Trends,

die uns begeistern

8-9

Saftige Burger …

aber bitte mit knusprigen

Pommes

10-11

Produktneuheiten und

Rezept der Saison

12-13

Weihnachten kann kommen!

Der Festtagsbestellservice

aus der Marktküche

14-15

Frischer Wind an Bord

mit dem Markt-Nachwuchs

16-17

Lasst Blumen sprechen

sowie für die kleinen Leser

18-19

Neues von David & Götz

und gute Luft für

das Theater Wedel

20

Neu im Kino

im Oktober/November

Mit den Schätzen der Saison in den Herbst

EDEKA Klein startet genussvoll und mit frischen Kräften in die neue

Jahreszeit. Hoch motiviert starteten am 1. August insgesamt 13 neue

Azubis in ihr Abenteuer Ausbildung. Als feste Mitglieder des Mitarbeiterteams

sorgen die Neulinge unter der Anleitung der „Alten Hasen“

künftig für das Wohl der Kunden, die sich im goldenen Herbst wieder auf

ganz besonders köstliche saisonale Spezialitäten in den Märkten freuen

können. Ob es nun die passenden Produkte für das heimische Oktoberfest

sind, die Vielfalt an saisonalen Kürbissen oder die neuen Highlights aus

der Volker Klein Marktküche – ganz sicher ist für jeden das Passende

dabei. Davon können Sie sich in der aktuellen Ausgabe der Elbzeitung

schon vor Ihrem nächsten Einkauf überzeugen.

Herr Klein, wohin geht die Reise der Elbzeitung im Oktober?

Natürlich dahin, wo die Köstlichkeiten der Saison zu finden sind, würde

ich sagen. Farbenfroh und köstlich nutzen wir die Vorzüge des Herbstes

und stellen unseren Kunden unsere Kürbiswelten vor. Wir haben eine

tolle Auswahl, mit der man die fantastisch-facettenreiche Saisonküche

genießen oder die Feiertage Erntedank und Halloween aufhübschen

kann. Wie Weihnachten im Winter gehört zum Herbst natürlich das Oktoberfest.

Auch wenn aufgrund der schwierigen Lage die großen Feste ausfallen

müssen, muss auf eine zünftige Feier nicht verzichtet werden. Für

eine gelungene Oktoberfestparty in den heimischen vier Wänden haben

wir das passende Sortiment zusammengestellt. Was alles dazugehört

und in unseren Regalen zu finden ist, davon können sich unsere Kunden

auf den folgenden Seiten inspirieren lassen.

Ihr Sortiment für den Start in den Herbst ist also wie immer bestens

aufgestellt. Gibt es Neuigkeiten aus der Volker Klein Marktküche, auf die

sich Ihre Kunden freuen können?

Gut, dass sie es ansprechen. In der Tat gibt es ein neues kulinarisches

Highlight. Neuerdings können zu unseren hausgemachten Burgern auch

rustikale Pommes bestellt werden. Die kleinen Kartoffeln werden mit

Schale serviert und sind der ideale Begleiter für den kleinen Snack für

zwischendurch. Zudem empfehle ich allen Genießern weiterhin unser

Samstagsangebot mit Weinbar und Snacks. Ideal für einen kurzen Abstecher

während des Einkaufs, um kurz die Seele bei einem edlen Tropfen

und köstlichen Speisen baumeln zu lassen. Da ich vorhin bereits darüber

gesprochen habe, dass das Oktoberfest zum Herbst gehört wie Weihnachten

zum Winter, fällt mir auch noch unser Festtags-Bestellservice ein,

den wir in Kürze wieder anbieten werden. Wie dieser genau funktioniert

und was es zu bestellen gibt, wird in dieser Ausgabe der Elbzeitung noch

einmal genau erklärt.

An brandheißen Themen mangelt es offensichtlich wieder einmal nicht.

Definitiv! Man sollte sich unbedingt die Zeit nehmen, einfach einmal

durchzublättern, und die Vielfalt der Herbstausgabe entdecken. Es lohnt

sich, denn neben Neuheiten in unseren Märkten und der Volker Klein

Marktküche, Rezeptempfehlungen sowie Basteltipps für die Kleinsten

gibt es auch zu erfahren, wer unsere neuen Azubis sind. Außerdem

beleuchten wir die Kulturlandschaft in der Region während der Coronakrise

und lassen dafür David Harrington und die Verantwortlichen des

Theaters Wedel zu Wort kommen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Volker Klein!


BÄCKEREI UND KONDITOREI

SEITE 3

Nicole Bremora und Lita Stünkel lieben Brezel

AUF DIE BREZELN, FERTIG, LOS!

■ Auch in der Bäckerei von EDEKA

Volker Klein hält langsam aber sicher

der Herbst Einzug und in der Auslage

finden sich nicht nur allerlei Spezialitäten

für das Oktoberfest dahoam, sondern

auch zahlreiche fruchtige Köstlichkeiten

mit den Vitaminbomben

der heimischen Obstsaison. Ob luftig

gebackenes Laugengebäck oder köstlicher

Pflaumen- und Apfelkuchen –

langweilig wird es auf dem Teller auch

in der ungemütlichen Herbstzeit nicht.

Auch das traditionelle Oktoberfest

in München sowie viele

ähnliche Veranstaltungen im

gesamten Bundesgebiet können

in diesem Jahr aufgrund der

Coronapandemie nicht stattfinden.

Für viele gewiss eine

herbe Enttäuschung, jedoch kein

Grund, gänzlich auf die Gaudi

zum Herbststart zu verzichten.

Alles, was man für das stilechte

Oktoberfest im heimischen Garten

oder Wohnzimmer braucht,

steht in den Märkten von EDEKA

Volker Klein griffbereit, auch das

unverzichtbare Laugengebäck,

das in den Bäckereien von Volker

Klein täglich frisch gebacken

in der Auslage auf die Kunden

wartet.

„Unsere Laugenbrezeln in den

verschiedensten Varianten sind

im Oktober der absolute Renner.

Sie sind eine ideale Stärkung an

einem feucht-fröhlichen Oktoberfesttag

mit der Familie oder

Freunden“, schwärmt Madline

Stünkel, Geschäftsbereichsleiterin

der drei Bäckereifilialen

von Volker Klein. Neben dem

Klassiker, den schön geformten

Brezeln mit Salztopping, sind in

der Volker Klein Bäckerei auch

die Laugenecke mit Laugenblätterteig

oder das handliche

Laugenkonfekt für den kleinen

Bissen zwischendurch echte

Kassenschlager. „Wer Laugengebäck

liebt und Abwechslung

möchte, der ist bei uns genau

an der richtigen Adresse. Unser

knackig-weiches Laugengebäck

mit Salz oder alternativen Toppings

wie Kernen und Samen

ist ein absolutes Muss beim

heimischen Oktoberfest. Obendrein

bieten wir auch belegte

Laugenstangen mit Salat,

Tomate, Wurst und Käse an“,

empfiehlt auch Nicole Bremora,

Abteilungsleiterin der Filiale in

Osdorf.

Wer zusätzlich zum herzhaften

Laugengebäck Lust auf süße

Verführungen verspürt, für den

hat Madline Stünkel ebenfalls

eine Genussempfehlung parat.

„Jetzt in der Herbstzeit sind

für alle Naschkatzen vor allem

unsere Pflaumen- und Apfelkuchen

mit Früchten aus der

Region ein absolutes Muss“, so

die Geschäftsleiterin.

BROT DER SAISON

Weltmeisterbrot

Roggendinkelmischbrot mit Joghurt


SEITE 4

FEIERN SIE IHR OKTOBERFEST ZU HAUSE

Feiern Sie Ihr

Oktoberfest

zu Hause

■ Auch wenn die Wiesn in München in

diesem Jahr pausiert, müssen Sie auf

eine waschechte Gaudi nicht verzichten.

Kein Grund sich zu grämen, verlagern

Sie Ihr Oktoberfest mit allem,

was dazugehört doch kurzerhand

ins traute Heim. Alles, was sie für eine

gelungene Wiesnparty brauchen,

bekommen Sie in den Märkten von

EDEKA Volker Klein.

Am großen Oktoberfestaufbau

im

Markt von EDEKA

Volker Klein in

Osdorf werden

Wiesnfans garantiert

fündig.

Nun steht die Gaudi im trauten

Heim unmittelbar vor der Tür:

Einlass natürlich nur im passendem

Dresscode wie Dirndl

und Lederhose. Damit die wilde

Wiesn dahoam auch kulinarisch

ein voller Erfolg wird, sind stilechte

bayerische Kost und spritzige

Durstlöscher ein absolutes Muss.

Für einen ausgelassenen Start in

den Oktoberfesttag empfiehlt


Wissenswertes

rund ums Oktoberfest

■ Albert Einstein hat in

jungen Jahren als Hilfselektriker

auf dem Oktoberfest

gearbeitet. Die Augsburger

Firma J. Einstein war für

die Technik des Volksfestes

zuständig.

findet das Oktoberfest

bereits im September statt.

Die Wiesn endet leidglich

am ersten Sonntag im Oktober.

Es sei denn, der dritte

Oktober fällt auf einen

Montag oder Dienstag.

■ Die Absage des Oktoberfestes

aufgrund der aktuellen

Corona-Pandemie ist

kein Einzelfall. In der fast

300-jährigen Geschichte der

Wiesn wurde schon insgesamt

24 Mal aus verschiedenen

Gründen abgesagt.

■ „Ein Prosit der Gemütlichkeit“

ist seit 1898 das meistgespielte

Lied der Wiesn

– jedoch kommt es nicht aus

Bayern. Der Chemnitzer Komponist

Bernhard Traugott

Dietrich schrieb das Lied.

■ Der Name ist nicht Programm

– zum größten Teil

■ Die Bedienung ist in der

Lage, bis zu 18 Bierkrüge

gleichzeitig zu tragen.

Daher stemmen sie bis zu

41,4 Kilogramm auf einmal.

■ Auf dem Oktoberfest wird

nur erlesenes Bier ausgeschenkt.

Dazu zählen Paulaner,

Augustiner, Hofbräu und

Spaten. Der edle Gerstensaft

wird nach dem bayerischen

Reinheitsgebot aus dem Jahr

1515 gebraut. Das „Oktoberfestbier“

muss zudem eine

Stammwürze von 13,5 Prozent

aufweisen. Dadurch ist

der Alkoholgehalt höher als

bei normalen Bieren.

Ihnen EDEKA Volker Klein ein

schmackhaftes Frühstück, das

aus Brezn mit Obazda, Leberkas,

bayerischem Kartoffelsalat und

Weißwurst mit Senf bestehen

sollte. Dazu passt am besten ein

waschechtes Weißbier aus Bayern,

das in den Getränkeabteilungen

der Märkte griffbereit steht. Dort

warten zusätzlich zahlreiche weitere

bayerische Biersorten sowie

Bierfässer, verschiedene Radler

und alkoholfreie Alternativen,

mit denen garantiert keine Kehle

trocken bleibt.

Wird der Hunger im Laufe der

rauschenden Party immer größer,

freuen sich Ihre Gäste ganz sicher

auch über deftige Schmankerl wie

Schweinshaxe mit Sauerkraut oder

Grillhendl. Beides bekommen Sie

täglich frisch an den Bedientheken

in Osdorf und den Welau-

Arcaden. Auch Vegetarier kommen

beim heimischen Oktoberfest

auf ihre Kosten. Ob Dampfnudeln

mit Vanillesoße, Kaiserschmarrn

oder süße Lebkuchenherzen – alle

diese süßen Verführungen befinden

sich selbstverständlich auch

im vielfältigen Sortiment von

EDEKA Volker Klein.

Schauen Sie doch einfach dieser

Tage in unseren Märkten vorbei

und sichern Sie sich die passenden

traditionell bayerischen

Schmankerl für Ihr Oktoberfest

in den heimischen vier Wänden.

Alle Mitarbeiter freuen sich auf

Ihren Besuch und stehen bei

Fragen und Wünschen gerne mit

Rat und Tat zur Seite.

Die Playlist

zur Wiesn dahoam

■ Ein Prosit der Gemütlichkeit – Original Oktoberfest

■ Skandal im Sperrbezirk – Spider Murphy Gang

■ Country roads – John Denver

■ Wahnsinn – Wolfgang Petry

■ Que sera sera – Doris Day

■ Marmor, Stein und Eisen bricht – Drafi Deutscher

■ Atemlos – Helene Fischer

■ Y.M.C.A – Village People

■ So ein schöner Tag – Donikkl

■ Hey Baby – DJ Ötzi

■ Sweet Caroline – Neil Diamond


SEITE 6

Bischofsmütze

In Form und

Geschmack ist er

eine Wucht. Das feste

Fleisch mit süßlichwürziger

Note eignet

sich zum Grillen

und Braten.

Ausgehöhlt gut

als Terrine

verwendbar.

Kleine Kürbiskunde

V. l.: Julia Kern und Jana

Schröder aus der Welau-

Arcaden-Filiale präsentieren

die Kürbis-Vielfalt

Sweet Dumpling

Gorgonzolakürbis

Der Sweet Dumpling –

wie sein Name verrät

– bildet als Süßspeise

zubereitet das

passende Dessert

zum Gorgonzola-

Kürbis, den Sie am

besten als Suppe

servieren.

Butternut

Außen hui, innen

auch. Er besticht mit

einer dekorativen

Form und süßlichdeftigem,

butterigem

Fleisch. Sogar bei

den Jüngsten immer

wieder ein gern

gesehenes Gemüse.

Grüner Hokkaido

Spaghettikürbis

Der Grüne mit dem

gelben Fruchtfleisch

ist größer als sein

roter Verwandter

gelben

und

als Sweet Mama oder

Nutty Delicia erhältlich.

Der Spaghettikürbis

hat ein faseriges,

wie Spaghetti

anmutendes Fleisch.

Eine tolle Beilage.

Patisson

Mikrowellenkürbis

Der gelbe oder grüne

Patisson ist ein

Hingucker. Seinen

großen Auftritt hat er

im Salat oder deftig

gefüllt. Für Begeisterung

sorgt der Mikrowellen-Kürbis.

Schnell

gegart und verfeinert

mit Kräutern sowie

Käse ist er ein Gedicht.

KULINARISCHE

■ Kürbisse haben jetzt im Herbst wieder

ihren glänzenden Auftritt – ob ganz

klassisch als Suppe, Püree oder Mousse

zum Dessert. Ursprünglich stammen sie

aus Amerika, die rankende Pflanze wurde

jedoch schon früh auch in Europa

kultiviert. Von süß bis salzig – der Kürbis

bringt knallige Farben auf den Teller!

Julia Kern:

„Unsere Auswahl an

Kürbissen lässt keine

Wünsche offen. Es wird

sicher jeder fündig.“

„Ich liebe Kürbisse“, schwärmt

auch Julia Kern, Mitarbeiterin

der Obst- und Gemüseabteilung

in den Welau-Arcaden. „Sie gehören

für mich einfach zum

Herbst dazu. Wir bieten Ihnen

eine Auswahl an Kürbissen an.

Obendrein auch Kürbiskerne von

unserer EDEKA-Eigenmarke und

köstliches Kürbiskernöl.“ Kürbisse

harmonieren mit zahlreichen

Gewürzen und Zutaten wie

Kokos, Curry, Orangen. Ein echtes

Traumpaar sind Kartoffel und

Kürbis – mischen Sie doch mal

beide Gemüsesorten, und stellen

Sie daraus eine außergewöhnliche

Variante des Kartoffelstampfs her!


PRODUKTE, DIE UNS BEGEISTERN

SEITE 7

TRENDS, DIE UNS BEGEISTERN!

Belebende Geschmäcker für

Wasser, getrocknete Fruchtchips

für Ernährungsbewusste

und sogar hochwertige Seifen

aus Eselsmilch. EDEKA Volker

Klein in den Welau-Arcaden

hält einige Neuheiten in

seinen Regalen bereit, für

die sich der nächste Besuch

garantiert lohnt.

Christopher Lehm:

„Wir wollen unseren

Kunden immer etwas

Neues bieten.“

„Wärmstens empfehlen

kann ich die Frischekapseln

von Waterdrop. Diese sind

hergestellt aus natürlichen

Früchten und Pflanzen und

verleihen jedem Wasser das

gewisse Extra. Die zuckerfreien

Kapseln gibt es bei uns ab

sofort in vielen verschiedenen

Sorten, genau wie bei unserer

neuen Vielfalt an gesunden

Fruchtchips von den Herstellern

FitFit und Wild & Real“,

erklärt der stellvertretende

Abteilungsleiter Christopher

Lehm, der für die samtig-weiche

Körperpflege außerdem

zum Griff zu den Olivenöl-Seifen

von Olivos mit Aktivkohle

und Eselsmilch rät.

PFUNDSKERLE

Der Herbstbote ist ein Formenund

Farbenwunder: gelb, orangefarben,

dunkelgrün, weiß und

grau, rund, oval, birnen- und

zwiebelförmig, glatt, mit Rippen

übersät. Während früher

die Riesenkürbissorte „Gelber

Zentner“ gern eingekocht

wurde, gehört heutzutage eine

Kürbiscremesuppe vom Hokkaidokürbis

zu den Popstars

der Kürbisgerichte. Doch die

orangenen Pfundskerle haben

noch viel mehr zu bieten, weiß

Mitarbeiterin Jana Schröder:

„Mit Kürbissen lassen sich alle

Arten von Speisen zaubern:

Kürbis vom Blech, in Spalten

geschnitten, mit anderem

Gemüse im Ofen gebacken,

dazu ein schmackhafter Dip –

einfach wunderbar!“

Wussten Sie schon, dass der

Kürbis ein toller Vitamin -

C-Lieferant ist? Außerdem

hat er einen Wasseranteil von

etwa 90 Prozent. Zudem ist er

arm an Energie. Kürbis enthält

zudem sogenannte Carotinoide,

die zur Gruppe der sekundären

Pflanzenstoffe gehören.

Christopher Lehm (stellv. Marktleiter) mit den begeisternden Neuheiten


SEITE 8

Saftige Burger ...

■ Wenn Sie auf der Suche nach einer

entspannten und genussvollen Auszeit

sind und während Ihres nächsten

Einkaufs den berühmten kleinen

Hunger verspüren, dann lohnt sich

ein Stopp in der Volker Klein Marktküche.

Hier warten frisch zubereitete

Speisen en masse und es ist garantiert

für jeden Geschmack das Passende

dabei.

... aber bitte mit knusp

Ob täglich wechselnde Mittagsmenüs,

hausgemachte Burger

oder kleine Snacks gepaart mit

edlen Tropfen – die Volker Klein

Marktküche ist bekannt für

ihre frischen und hochwertigen

Zutaten und freundlichen Service

und lockt immer wieder mit

neuen Konzepten und köstlichen

Neuheiten. Ein ganz heißer

Tipp sind zum Beispiel die neuen

Pommes, die in Kombination

mit den hausgemachten Burgern

ein echter Hochgenuss sind.

Fynn Luther:

„Rustikal, besonders

knusprig und äußerst

lecker – das sind unsere

neuen Pommes

frites, die stilecht im

Körbchen auf den

Tisch kommen.“

„Wer Pommes frites mag, der

wird unsere lieben. Wir servieren

sie mit Schale, wodurch

der rustikale Charakter unterstrichen

wird. Die besonders

knusprigen frittierten Kartoffelstangen

kann man bei uns

als Beilage zu allen Burgern aus

unserem Sortiment bestellen“,

schwärmt Marktküchen-Koch

Fynn Luther.

Ein echter Renner sind die

frisch zubereiteten Pommes

frites in Kombination mit den

hausgemachten Burgern, die

jeden Donnerstag und Freitag

zusammen mit erfrischenden

Longdrinks in der Marktküche

serviert werden. Beim sogenannten

„Burger Deal“ lässt

sich zudem noch reichlich

sparen, denn es warten satte

25 Prozent Rabatt für einen Burger

in Kombination mit einem

der insgesamt fünf verschiedenen

Longdrinks. „Unsere Burger

werden stets frisch zubereitet.

Ob der Hausburger mit einem

200-Gramm-Steakburger-Patty,

der Roastbeef-Burger, der

Knusperhähnchen-Burger, der

Burger ‚das gezupfte Lamm‘ mit

gezupfter Lammkeule oder die

vegetarische Variante mit einem

vegetarischen Patty – die Kunden

haben die Qual der Wahl

und werden für kleines Geld

garantiert satt“, so Fynn Luther.

Wem der Donnerstag und Freitag

mit Burger, Pommes und

Co. noch nicht genug ist, der

kann es sich in der Marktküche

auch beim Samstagseinkauf so

richtig gutgehen lassen. Unter

dem Motto „Weinbar & Snacks“

warten edle Weine sowie

exklusive kleine Köstlichkeiten

auf alle Besucher, die mit einer

kulinarischen Auszeit der Extraklasse

das Wochenende einläuten

wollen. „Der Samstag in

unserer Marktküche bietet die

ideale Kombination aus Genuss

und Entspannung. Jedermann

ist herzlich willkommen. Wir

freuen uns, die Gäste mit unseren

Angeboten verwöhnen zu

dürfen“, lädt Fynn Luther alle

Neugierigen ein.


NEUES AUS DER MARKTKÜCHE

SEITE 9

UNSERE

TASTINGS

rigen Pommes!

Gut gelaunte

Gäste, feinste

Spirituosen

und Speisen

sowie Tipps

und Tricks vom

Fachmann –

die beliebten Tastingevents

in der EDEKA Volker Klein

Marktküche haben sich in den

vergangenen Jahren zu einem

Besuchermagnet entwickelt.

Nicht zuletzt aufgrund der

entspannten Atmosphäre und

der ausgelassenen Stimmung.

Nachdem die Tastingabende

in der Hochphase der Coronapandemie

lange Zeit gänzlich

ausfallen mussten, könnten

sie dieser Tage in abgespeckter

Form wieder stattfinden. Für

die Verantwortlichen von EDE-

KA Volker Klein ist dies jedoch

keine Option.

Gordon Ahrens:

„ Wir hoffen alle, dass

wir mit unseren

beliebten Tastings in

der Volker Klein Marktküche

im kommenden

Jahr wieder voll

durchstarten können.“

Die Köche Sebastian Draack

(links) und Fynn Luther verwöhnen

die Gäste der Marktküche

mit köstlichen Snacks für

zwischendurch, mit frisch

zubereiteten Mittagsgerichten

und stilvollen Dinnerabenden.

„Der besondere Charme unserer

Tastings kann aufgrund der

Hygieneregeln und der Gefahren

für Gäste und Mitarbeiter

derzeit nicht aufrechterhalten

werden. Daher haben wir uns

dazu entschieden, im Jahr

2020 keine Tastingtermine

mehr anzusetzen. Wir werden

abwarten und hoffen, im

kommenden Jahr wieder voll

durchstarten zu können. Dann

hoffentlich ohne Einschränkungen,

damit auch alle Gäste

unbeschwerte Abende genießen

können. Wenn konkrete

Termine für 2021 feststehen,

dann werden wir unsere Kunden

natürlich rechtzeitig über

unsere medialen Kanäle informieren“,

erklärt der kaufmännische

Leiter Gordon Ahrens.


SEITE 10

NEU IM

MARKT

Verpackt von fleißigen Bienchen

Der jüngste Neuzugang im Bereich nachhaltige Verpackungslösungen

in den Märkten von EDEKA Volker Klein sind die natürlichen und

wiederverwendbaren Bienenwachstücher von beeskin. Das Einpacken

mit beeskin ist kinderleicht und umweltfreundlich. Einfach das

Bienenwachstuch auflegen, leicht festdrücken

oder umwickeln. Durch die Wärme der Hände

haftet beeskin an sich selbst sowie an

glatten Oberflächen. Die beeskins sind

natürlich zu 100 Prozent biologisch

abbaubar und halten bei guter Pflege

und ständiger Nutzung rund ein Jahr.

Lindt erwärmt unser Herz

Den unverwechselbaren Lindt-Geschmack gibt es jetzt auch zum

Selberbacken. Die Lindt-Maîtres-Chocolatiers haben einzigartige

Backmischungen mit feinster Lindt-Schokolade kreiert,

deren Zubereitung ein Kinderspiel ist. Zaubern Sie ganz einfach

und mit wenigen Handgriffen einen exquisiten Schokoladenkuchen,

verführerische Schokomuffins oder einen Lavakuchen zum

Dahinschmelzen. Die Rezepte sind unkompliziert und ideal für

Backfreunde oder absolute Anfänger. Alle, die die Qualität und

Raffinesse der Schokoladenspezialitäten aus dem Hause Lindt

schätzen, werden begeistert sein.

Südfrankreich im Glas

Die Weine von „Comte de Thun“

sind Botschafter der südwestfranzösischen

Weinlandschaft.

Im Stil unterscheiden sie sich

deutlich von anderen Weinen der

Gegend – gleichzeitig sind sie

durchaus typisch für die Region,

schließlich artikulieren sie das

„Terroir Gaillac“ auf ganz eigene

Art und Weise. Egal ob der wunderbar

strukturierte „La Maze“

Merlot oder der „Chope le Coq“

mit schöner Textur und Primäraromen

– greifen Sie bei EDEKA

Volker Klein zu den Spitzenweinen

von „Comte de Thun“.

Schlemmen wie die Götter

Schlemmen wie die Götter ist mit EDEKA

Volker Klein kein Problem. Mit den hochwertigen

Bio-Feinkost-Produkten von „Aroma

Olymp“ können Sie sich die kulinarische

Vielfalt Griechenlands in die heimischen vier

Wände holen. Neben verschiedenen Olivenölen

und Balsamicos

wartet mit dem griechischen

Bergtee auch

eine echte Neuheit

darauf, verköstigt zu

werden. Deutschlands

erster Bergtee-Eistee

aus griechischem Bergtee

vom Olymp, Honig

und Zitrone.

Ursprung auf dem Teller

Als erste Fairtrade-Organisation der Welt und als einzige Non-

Profit-Marke arbeitet „Fairtrade-Original“ aus den Niederlanden

eng mit LandwirtInnen und ErzeugerInnen in Afrika, Asien

und Lateinamerika zusammen. „Fairtrade-Original“ macht

faire Lebensmittel und Getränke für jeden zugänglich, auch für

die Kunden von EDEKA Volker Klein, die sich auf fair gehandelte

Genüsse aus aller Welt freuen dürfen – von der Kokosmilch aus

Sri Lanka bis hin zu Nudeln aus Naturreis aus Thailand.

Neues aus der „Ratsherrn Brauerei“

Heimatverbundene Bierfans sollten sich das neue Trio aus der

„Ratsherrn Brauerei“ in Hamburg nicht entgehen lassen. Ob

das goldgelbe „Organic Ale“ aus der Ratsherrn-Kenner-Linie mit

natürlich-frischem Charakter, das

naturtrübe „Organic Alsterwasser“

in lupenreiner Bio-Qualität mit

hauseigener Limonaden-Rezeptur

aus bestem

Zitronensaft oder,

für die gesunde Erfrischung

für zwischendurch,

das „Organic

Ale alkoholfei“ mit

frischen Zitrusaromen

und leichter Süße –

bester Biergenuss ist

vorprogrammiert.


UNSER REZEPTFAVORIT SEITE 11

SCHWIERIGKEITS-

GRAD

MITTEL

HIRSCHGULASCH MIT PILZEN

REZEPTINFOS

Zutaten für: 6 Portionen

Dauer: 130 Minuten

Aktive Arbeitszeit: 40 Minuten

EINKAUFSLISTE

FÜR DAS GULASCH:

450 g Zwiebeln

120 g Karotten

120 g Sellerie

1 kg Hirschgulasch

500 ml trockener Rotwein

1 Lorbeerblatt,

einige getr. Steinpilze

3 Knoblauchzehen

10 weiße Pfefferkörner

4 EL Pflanzenöl

100 g durchw., ger. Speck

1 EL Weizenmehl

250 ml Wildfond

60 g Johannisbeergelee

30 g mittelscharf Senf

FÜR DIE PILZE:

150 g Steinpilze

150 g Maronenröhrlinge

150 g Pfifferlinge

1 EL Pflanzenöl

40 g durchw., ger. Speck

40 g Schalotten

Salz, Pfeffer

20 g Butter

1 EL frische Kräuter

ZUM GARNIEREN:

6 TL saure Sahne

6 TL Johannisbeergelee

1.

ZUBEREITUNG

Zwiebeln, Karotten und Sellerie schälen und grob würfeln. Das

Gemüse in einer Form mit dem Hirschfleisch und dem Rotwein vermengen.

Lorbeerblatt, Steinpilze, gepellte Knoblauchzehen und

Pfefferkörner in einen Teebeutel füllen und zubinden. Das Gewürzsäckchen

zufügen und alles zugedeckt zwei Tage im Kühlschrank marinieren.

2.

Das Fleisch aus der Marinade nehmen, trocken tupfen, salzen und

pfeffern. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin

rundherum anbraten. Den Speck klein würfeln und kurz mitbraten.

3.

4.

Das Gemüse aus der Marinade trocken tupfen, kurz mitrösten

und mit Mehl bestauben.

Die Marinade mit dem Gewürzsäckchen und dem Wildfond

separat aufkochen und heiß über das Fleisch gießen. Zugedeckt

bei 180°C Über-/Unterhitze (Umluft 160°C) im vorgeheizten Backofen

1 1/2 Stunden schmoren.

5.

Inzwischen die Pilze putzen. Steinpilze und Maronenröhrlinge in

Scheiben schneiden. Pfifferlinge je nach Größe ganz lassen oder

halbieren. Pilze in dem Öl bei starker Hitze anschwitzen, bis das austretende

Wasser verdampft ist. Speck und Schalotten klein würfeln,

kurz mitbraten, dann salzen und pfeffern. Die Butter und die gehackten

Kräuter zufügen und durchschwenken. Die Pilze warm halten.

6.

Das Fleisch herausnehmen und die Soße durch ein Sieb passieren,

dabei das Gemüse gut durchdrücken. Johannisbeergelee mit dem

Senf glatt rühren. Die Mischung unterrühren, die Soße mit Salz und

Pfeffer abschmecken und über das Fleisch gießen.

7.

Das Hirschgulasch mit den Pilzen auf vorgewärmten Tellern

anrichten, mit jeweils 1 TL Sauerrahm und Johannisbeergelee

garnieren und servieren.

BEILAGENTIPP

Dazu passen Serviettenknödel.

WEINTIPP

WEINSPEZIALIST AXEL SCHNEIDER

EMPFIEHLT DEN

DURBACHER „DER WILDE“

Vom Weingut Durbacher aus Baden

wartet mit dem „Der Wilde“ ein

Spätburgunder der Extraklasse im

Weinregal von EDEKA Volker Klein.

Wie der Name schon vermuten lässt,

eignet sich der Rotwein ideal zu

Wildspeisen und damit bestens zu

unserem Rezeptfavoriten

Hirschgulasch mit Pilzen.

„Der Wilde“ besticht

durch seine leicht

würzige Note und zeigt

sich am Gaumen leicht

fruchtig mit Nuancen

von der Johannisbeere.

Mit seinem leichten

Körper und einem dezenten

Säuregehalt passt

„Der Wilde“ auch gut zu

Gerichten mit Rind- oder

Kalbfleisch.

PROST!


Weihnachten kann kommen

Der Festtags-Service aus der Marktküche

■ Auch wenn das Weihnachtsfest

noch weit weg scheint, kann eine

rechtzeitige Planung des Festtagsmenüs

nicht schaden. Wer an den Weihnachtstagen,

aus welchen Gründen

auch immer, nicht selbst am Herd stehen

möchte, und trotzdem nicht auf

traditionelle Gerichte verzichten will,

sollte den Festtags-Bestellservice

der Volker Klein Marktküche nutzen.

Wer kennt es nicht? Das Weihnachtsfest

kommt mit großen

Schritten näher und von Tag zu

Tag steigt der Stresspegel an. Auf

der Suche nach den passenden

Geschenken für die Liebsten

oder dem makellosen Weihnachtsbaum

kann es schnell

schwerfallen, den Überblick zu

behalten, und wenn dann auch

noch das Streben nach dem perfekten

Weihnachtsdinner hinzukommt,

verfliegt die Vorfreude

auf das Fest nur allzu schnell.

Zumindest in puncto Kulinarik

kann die Volker Klein

Marktküche Abhilfe schaffen

und mit dem Festtags-Bestellservice

für wahre Hochgenüsse auf

Ihrer weihnachtlichen Dinnertafel

sorgen. Verführen Sie Ihre

Familie oder Freunde doch einfach

mit einer ganzen Ente oder

Gans für zwei bis vier Personen

inklusive Rotkohl und Soße oder

auch mit einzelnen Gänse- und

Entenkeulen, zu denen Rotkohl

und Soße separat bestellt werden

können. Alle Spezialitäten werden

von den Marktküchen-Köchen

Sebastian Draack und Fynn Luther

frisch zubereitet und brauchen

in der heimischen Küche nur

noch erwärmt zu werden.

Wenn Sie auf Ihrer Weihnachts-

Checkliste schon bald einen ersten

Haken machen wollen, dann

halten Sie ab November an den

Bedientheken der Märkte von

EDEKA Volker Klein in Osdorf und

Wedel sowie in der Marktküche

Ausschau nach den Bestellzetteln

und kreuzen Sie auf diesen


MARKTKÜCHE: FESTTAGSBESTELLUNG

SEITE 13

bis spätestens zum 16. Dezember

Ihre Wunschbestellung an, die

anschließend von Ihnen am 24.

Dezember termingerecht abgeholt

werden kann. Auch telefonische

Bestellungen sind unter

040 / 85 150 75 18 möglich.

Sollten Fragen oder weitere

Wünsche entstehen, ist das

Marktküchenteam jederzeit gerne

behilflich.

Stets ansprechbar für alle, die

doch selbst den Kochlöffel an den

Feiertagen schwingen wollen,

sind auch die Servicemitarbeiter

an den Bedientheken der Märkte

von EDEKA Volker Klein.

Besonders die Fleischtresen

haben für das Weihnachtsfest

allerhand zu bieten, wie Fleischermeister

Marcellus Hertrich

bestätigt: „Die Kunden dürfen

gerne kommen und natürlich

auch bei uns an der Theke

bestellen. Nützliche Tipps und

Tricks zur Zubereitung inklusive.

Besonders empfehlen für das

Weihnachtsfest kann ich unsere

Rumpsteaks, Entenfilets oder

unsere Spezialitäten von der

Gans aus deutscher Haltung.“


SEITE 14

DIE NEUEN AZUBIS BEI VOLKER KLEIN

Osdorf

Wedel


Frischer Wind an Bord

mit dem Markt-Nachwuchs

Foto oben: Marktleiter

Matthias Voßdahls

(links), die Personalbeauftragte

Nadine Tillack

sowie die Azubipatin

Iris Neller (rechts) freuen

sich, die neuen Azubis

in Hamburg auf ihrem

Weg zum erfolgreichen

Ausbildungsabschluss

begleiten zu dürfen.

Foto unten: Auch im

EDEKA-Volker-Klein-

Markt in den Welau-

Arcaden starteten am

1. August die neuen

Lehrlinge in ihr Abenteuer

Ausbildung und posierten

gut gelaunt mit Marktleiter

Jan Uden (links)

und der Azubipatin

Janine Glomb (rechts)

für die Elbzeitung.

Pünktlich zum 1. August sind

wieder neue Auszubildende

in das Unternehmen EDEKA

Volker Klein eingestiegen. Im

zertifizierten Ausbildungsbetrieb

werden sie in den Märkten

in Hamburg-Osdorf, in den

Welau-Arcaden in Wedel und

in der Feldstraße in Wedel

umfangreich zu zukünftigen

Verkäufern, Kaufleuten

im Einzelhandel und Frischeverkäufern

ausgebildet.

„Gerade während der Coronapandemie

sind in vielen

Branchen, teilweise auch im

Lebensmitteleinzelhandel, die

Azubizahlen zurückgegangen.

Umso mehr freuen wir uns über

die vielen Bewerbungen, die

wir erhalten haben und dass

wir insgesamt 13 neue Auszubildende

in unseren drei Filialen

einstellen konnten“, zeigt

sich die Personalbeauftragte

bei EDEKA Volker Klein, Nadine

Tillack, zufrieden.

Gleich sieben motivierte Neulinge

starteten ihre Ausbildung

am 1. August im Markt von

EDEKA Volker Klein in Osdorf.

Während Eren Can Ökten, der

im Markt in Wedel bereits seine

Ausbildung zum Verkäufer

absolviert hatte und nun die

Anschlussausbildung zum

Einzelhandelskaufmann in

Hamburg dranhängt, sowie

Alexander Kelm bereitwillig

für die Elbzeitung posierten,

zeigten sich die anderen vier

Neuzugänge noch etwas scheu

und wollten weder fotografiert

noch namentlich genannt

werden. Der Siebte im Bunde,

Evangelos Barmpas, startete

derweil in sein zweites Ausbildungsjahr.

Das erste Jahr hatte

er in Kooperation mit einem

anderen Träger absolviert,

bevor EDEKA Volker Klein ihn

offiziell anstellte. „Wir freuen

uns, trotz der teilweise schwer

planbaren Situation rund um

die Coronapandemie wieder

neue Nachwuchskräfte bei

uns begrüßen zu können und

SEITE 15

hoffen, dass alle ihre Prüfungen

erfolgreich abschließen

werden“, erklärt Marktleiter

Matthias Voßdahls, der den

Lehrlingen zusammen mit

Azubipatin Iris Neller ihre Ausbildungszeit

so lehrreich wie

möglich gestalten möchte.

Auch im Markt in den Wedeler

Welau-Arcaden kann sich die

Anzahl der Neulinge sehen

lassen. Hier nahmen fünf

Auszubildende offiziell ihre

berufliche Laufbahn unter der

Regie von EDEKA Volker Klein

auf, während Ann-Christin

Rohwedder in eine kooperative

Ausbildung startete. Für Frauenpower

sorgen Merle Urban

und Nasimeh Abbasi (2. Lehrjahr

nach vorherigem Kooperationsjahr).

Die Männerriege

im Markt bekommt derweil

dynamische Verstärkung in

Person von Ascan Böning, Leon

Heitmann und Taylan Nergiz.

Eine bunte Mischung, auf die

sich auch Marktleiter Jan Uden

und Azubipatin Janine Glomb

freuen. „Aller Anfang ist für die

meisten Azubis schwer, deshalb

werden wir versuchen, für alle

jederzeit ansprechbar zu sein.

Von Tag eins war die Motivation

bei allen Neulingen zu spüren

und ich habe ein sehr gutes

Gefühl, dass sie alle eine tolle

Zeit hier im Markt haben und

viel dazulernen werden“, so

das Führungsduo.

Vernachlässigt wird das Thema

Ausbildung auch im EDEKA-

Volker-Klein-Markt in der

Feldstraße in Wedel nicht. Trotz

der geringen Mitarbeiterzahl

aufgrund der kleinen Fläche

des Marktes, bekommt auch

dort mit Celina Kock eine Auszubildende

ihre Chance für den

Berufseinstieg. Marktinhaber

Volker Klein und alle Mitarbeiter

der Märkte wünschen

den neuen Nachwuchskräften

von EDEKA Volker Klein für

die Zukunft nur das Beste und

freuen sich auf die Zusammenarbeit.


SEITE 16

FRISCHE BLÜTENTRÄUME VOM HAMBURGER GROSSMARKT

Mitarbeiterin Maria

Grazia D‘Agata kann

die neue hohe Blumenqualität

nur empfehlen

Lasst Blumen sprechen!

■ Ob zum Geburtstag, zu feierlichen

Jubiläen, oder einfach nur, um einmal

Danke zu sagen: Blumen sprechen

mehr als tausend Worte und bereiten zu

jeder Jahreszeit Freude. Das weiß man

auch bei EDEKA Volker Klein und hat

daher im Markt in Osdorf das Blumensortiment

umgestellt und erweitert. Seit

Mitte August steht im Eingangsbereich

eine farbenfrohe Vielfalt an frischen

Schnitt- und Topfblumen vom Hamburger

Großmarkt zum Kauf bereit.

Blumen bezaubern uns durch

ihre Vielfalt, ihren Duft und

bringen auch an tristen Tagen

Farbe in unsere Wohnräume

und Gärten. Kein Wunder also,

dass zu gewissen Anlässen Blumen

und Pflanzen verschenkt

werden oder man sich ab

und an auch selbst mit ihnen

belohnt. Bei EDEKA Volker Klein

in Osdorf wartet ein Meer aus

bunten Blütenträumen auf die

Kunden, die beim großen Angebot

die Qual der Wahl haben.

„Immer montags, mittwochs

und freitags bekommen wir

die Blumen vom Hamburger

Großmarkt in bester Qualität

geliefert.

Petra Weide:

„Unsere neuen Blumen

vom Hamburger

Großhandel sind frisch,

farbenfroh und

von bester Qualität.“

Man kann die Frische sehen

und riechen und die Farben-

pracht zaubert einem beim

Ansehen ein Lächeln ins

Gesicht“, schwärmt Petra Weide,

die den Blumenbereich im

Markt an den Liefertagen stets

ansehnlich bestückt: „Ob edle

Topfrosen, Orchideen in vielen

verschiedenen Farben oder

herbstliches Heidekraut – wir

haben alles, was das Herz von

Blumenfreunden begehrt, vorrätig

und bestellen auf Wunsch

auch gerne speziell gewünschte

Blumen.“

Marijana Stölting: Das neue Gesicht in der Marktleitung

Aus Bosnien und Herzegowina über

Kassel und das Ruhrgebiet bis nach

Hamburg in den Markt von EDEKA

Volker Klein. Marijana Stölting hat mit

ihren 47 Jahren bereits eine bewegte

Lebensgeschichte hinter sich. Seit

dem 1. August fungiert die Eidelstedterin

als stellvertretende Marktleiterin

in der Filiale in Osdorf. „Mit 18 Jahren

bin ich allein als Kriegsflüchtling aus

Bosnien nach Kassel gekommen. Mit

meinem Ex-Mann habe ich zunächst

im Ruhrgebiet gewohnt, ehe wir in

den Norden gezogen sind. In den Einzelhandel

bin ich vor rund 20 Jahren

dann so reingerutscht. Am Anfang

habe ich in einer Drogerie Regale

aufgefüllt, dann ging es für mich

beruflich immer weiter bergauf. In

verschiedenen Lebensmittelmärkten,

lange Zeit auch bei der EDEKA,

war ich bereits als stellvertretende

Marktleiterin tätig. Nach einem Inhaberwechsel

bei meinem alten Arbeitgeber

bewarb ich mich schließlich

bei EDEKA Volker Klein und nun bin

ich hier. Ich fühle mich schon jetzt

angekommen und freue mich auf die

Zukunft hier im Markt“, so die Hundeund

Katzenliebhaberin.


KNETSEIFE ZUM SELBER-MACHEN

SEITE 17

Zum Selbermachen

Nicht immer müssen alle

Bastelmaterialien aufwendig

oder teuer sein. Bunte

Knetseife lässt sich ganz

einfach aus Zutaten herstellen,

die sich in Küche

und Bad finden. Die fertige

Seife ist ein schönes selbst

gestaltetes Mitbringsel.

Zutaten für die Knetseife

•50 ml Duschgel oder

Handseife (verschiedene Farben)

•für jede Farbe etwa

100 g Speisestärke

•Ausstechförmchen

•für jede Farbe eine Schüssel

•Nudelholz

•Schraubglas

Bunte Knetseife

So funktioniert’s:

1. Die flüssige Seife jeweils in eine

Schüssel geben und langsam die

Speisestärke einrieseln lassen.

Mit einem Löffel dabei gleichmäßig

umrühren.

Tipp: Für besonders leuchtende

Farben kann am Anfang auch

ein Tropfen Lebensmittelfarbe zur

Seife gegeben werden.

2. Wenn sich die Masse nicht mehr

mit dem Löffel rühren lässt, dann

ist es Zeit zum Kneten. Tipp: Wenn

die Seife mit Lebensmittelfarbe

nachgefärbt wurde, sollten zum

ersten Kneten waschbare Handschuhe

verwendet werden. Fühlt

sich die Masse trocken und bröckelig

an, muss nach und nach

Seife nachgeschüttet werden.

Bei zu feuchter Konsistenz kann

mehr Speisestärke eingeknetet

werden. Die Masse ist perfekt,

wenn sie sich wie Knete anfühlt.

3. Die Knetseife kann jetzt wie

normaler Teig bearbeitet werden.

4. Zum Schluss die fertige Knetseife

in das gut verschließbare

Glas geben. Darin trocknet die

Knetseife nicht aus und bleibt

länger geschmeidig.

Tipp: Besonders schöne

Formen ergeben sich, wenn von

der fertigen Knete mehrere

Seifen in verschiedenen Farben

ausgerollt und aufeinandergestapelt

werden.

Ausgestochene Figuren haben

dann eine schöne geschichtete

Farbgebung.

Um persönliche Grüße in die

Knete zu prägen, kann auch eine

etwas festere Masse angemischt

werden. Dafür etwas mehr

Speisestärke verwenden und die

Botschaft mit einem Löffelgriff

eindrücken.


SEITE 18

NEUES VON DAVID HARRINGTON

Die geplante Tour von

„David & Götz“ 2020/21

wurde komplett abgesagt

David Harrington:

„Auf einen Schlag war alles beendet“

■ Weit über die Grenzen Hamburgs

hinaus ist David Harrington ein

beliebter und anerkannter Konzertpianist

und Entertainer. Als

der 47-Jährige vor vielen Jahren die

ersten Schritte ins Musik- und Entertainmentgeschäft

wagte, waren die

kleinen Bühnen in der Region noch

sein Zuhause. Was folgte, war eine

beispiellose Karriere und ein riesiger

Bekanntheitsgrad.

Ausverkaufte Hallen in Hamburg,

Berlin und Frankfurt, dazu eine

Tournee von „David & Götz“ direkt

vor den Augen – Anfang dieses

Jahres schien David Harrington

nichts stoppen zu können. Auf

dem Höhepunkt seines Schaffens

und restlos ausgebucht war es

letztlich die Coronapandemie,

die auch vor dem sympathischen

Publikumsliebling und Alleskönner

nicht halt machte. „Corona

kam und auf einen Schlag war

alles vorbei. Wo vorher in meinem

Kalender rund 70 Auftritte standen,

war von heute auf morgen

nichts mehr übrig. Die geplante

Tour von ‚David & Götz‘ 2020/21

wurde komplett abgesagt und

auch meine Agentur verzeichnete

100 Prozent Umsatzverlust. Von

29 Mitarbeitern gingen 24 in die

Grundsicherung. Fünf fest angestellte

Mitarbeiter musste ich in

die Kurzarbeit schicken. Ich war

komplett von den Füßen gehoben“,

beschreibt David Harrington die

harte Zeit.

Erst Ende Juni sah Harrington

wieder Licht am Horizont. Er

setzte sich bei ersten kleinen

Veranstaltungen in Hotels auf

Sylt und in Travemünde selbst ans

Klavier und unterhielt die Gäste.

„Das war ein tolles Gefühl nach

allen Entbehrungen“, erinnert

sich Harrington. Wenig später

engagierte Corny Littmann den

Entertainer nach der Wiedereröffnung

des Schmidt Theaters auf der

Hamburger Reeperbahn für das

Showprogramm „Paradiso“, welches

täglich vor 250 Gästen aufgeführt

wird. „Ich spiele dort Klavier

und unterhalte die Zuschauer.

Die täglichen Auftritte auf der

Bühne geben mir viel Auftrieb“, so

Harrington, der auf Wunsch für

Veranstaltungen aller Art buchbar

ist: „Auf meiner Internetseite

www.david-harrington.de kann

man mit mir in Kontakt treten.

Ich freue mich über jede Anfrage.“

Das Duo „David & Götz“ wird

es laut dem Sohn eines irischen

Vaters und einer deutschen Mutter

weiter geben. „Eine Tournee

ist in den nächsten ein bis zwei

Jahren nicht geplant, wir werden

aber in den nächsten Monaten

zumindest vereinzelte Auftritte

haben“, erklärt Harrington.

Als Konzertpianist und Entertainer füllt David Harrington große Konzerthallen weltweit. Seine Bühnenprogramme sind geprägt

von musikalischem Können gepaart mit einer großen Prise Humor


SEITE 19

38 Zuschauer zugelassen. Tickets

sind online unter www.theaterwedel.de

oder dienstags und donnerstags

von 15 bis 18 Uhr an der

Theaterkasse erhältlich.

Gute Luft für das Theater Wedel

■ Das Theater Wedel ist für Kulturinteressierte

seit jeher ein fester Anlaufpunkt

und wird unter anderem auch von Volker

Klein mit Annoncen im „Kulissenschieber“

und diversen anderen Mitteln

finanziell unterstützt. Diese Hilfen

sind in Coronazeiten wichtiger denn je,

denn die vergangenen Monate setzten

den Verantwortlichen schwer zu.

Mit voller Wucht traf der

Coronalockdown Anfang März

auch das Theater in Wedel.

Rund vier Monate lang lag das

kulturelle Geschehen nahezu

vollkommen brach. „Am 13.

März sollte noch einmal das

Märchen ‚Gans du hast mein

Herz gestohlen‘ für Erwachsene

aufgeführt werden, vom 20. bis

22. März sollten die Theatertage

stattfinden und Anfang

April die Premiere des Stückes

‚real.life‘. Alles wurde komplett

abgesagt“, berichtet die Vorsitzende

des Theatervereins Doris

Jankowski: „Erst im Juli haben

wir unter Einhaltung der Hygienevorgaben

erstmals wieder

Open-Air-Lesungen im Stadtmuseum

durchführen dürfen.

Das war zumindest ein Anfang.“

Ab dem 26. September soll auch

im Theatersaal wieder Leben herrschen.

Dann ist die Premiere von

„Wahrheiten und andere Lügen“

von Regisseur Günter Hagemann

geplant. Pro Aufführung sind

Um den Theatergästen in Zukunft

einen noch sichereren und

komfortableren Aufenthalt bieten

zu können, soll im Theater eine

Be- und Entlüftungsanlage mit

integrierter Abluftanlage installiert

werden. Diese hat mit rund

52.000 Euro jedoch ihren Preis,

sodass die Verantwortlichen

auf Spenden angewiesen sind.

„Insgesamt 10.000 Euro haben

wir allein durch Spenden schon

zusammen“, so Doris Jankowski.

Für alle, die einen Beitrag für

die neue Lüftungsanlage leisten

möchten, wurde ein Spendenkonto

eingerichtet. Unter Eingabe der

Kontonummer DE91 2215 1730

0015 0207 04 kann unter dem

Stichwort „Entlüftungsanlage“

gespendet werden.

ANZEIGE


SEITE 20

NEU IM KINO

Filme Start Genre

Jim Knopf und die Wilde 13 1. Oktober Abenteuer, Komödie, Familie

Vergiftete Wahrheit 8. Oktober Biografie, Drama

Kajillionaire 22. Oktober Komödie, Drama

James Bond – Keine Zeit zu sterben 12. November

Action, Thriller, Spionage

Deep Water 19. November Thriller

IMPRESSUM

Auflage: 45 000 Exemplare

Kostenlose Zustellung zum

Monatsanfang an alle erreichbaren

Haushalte in Wedel

und Hamburgs Westen.

Objektleitung: ProExakt GmbH

Bahnhofstraße 17

38170 Schöppenstedt

Tel.: (0 53 32) 96 86-54

Fax: (0 53 32) 96 86-58

E-Mail: info@proexakt.de

www.proexakt.de

Herausgeber (v. i. S. d. P.):

Volker Klein Handels-GmbH

Julius-Brecht-Straße 5a

22609 Hamburg

Telefon: (0 40) 85 150 75-0

Web: www.edeka-volker-klein.de

Redaktionsleitung:

Sebastian Nickel

Tel.: (0 53 32) 96 86-486

Fax: (0 53 32) 96 86-51

E-Mail: marktzeitung@proexakt.de

Gestaltung und Anzeigensatz:

Artdirektion Heike Roth

E-Mail: info@heikeroth.com

Anzeigenberatung:

Gordon Ahrens

Tel.: (0 40) 85 150 75-0

Fax: (0 40) 85 150 75-61

E-Mail: gordon.ahrens@

edeka-elbe.de

VERGIFTETE WAHRHEIT

Cincinnati, 1998. Der erfolgreiche Wirtschaftsanwalt Rob Bilott (Mark Ruffalo) gerät in einen Zwiespalt,

als ihn zwei Farmer auf merkwürdige Vorgänge in Parkersburg, West Virginia, aufmerksam machen,

wo eine große Zahl von Kühen auf rätselhafte Weise verendet ist. Die Farmer vermuten dahinter den

Chemiekonzern DuPont, für den Bilott selbst als Anwalt arbeitet. Trotz dieses Interessenskonflikts will der

gewissenhafte Jurist den Fall vorbehaltlos aufklären und findet tatsächlich schnell belastende Indizien,

die auf einen Umweltskandal von ungeheurem Ausmaß hindeuten. Unterstützt von seinem Boss Tom

Terp (Tim Robbins) und seiner Frau Sarah (Anne Hathaway) stürzt sich Bilott aufopferungsvoll in eine

langwierige Auseinandersetzung, die ihn seinen Ruf, seine Gesundheit, privates Glück und vielleicht sogar

sein Leben kosten könnte. Vergiftete Wahrheit erzählt die wahre Geschichte des Anwalts Rob Bilott, der es

im Alleingang mit einem der weltweit größten Chemiekonzerne aufnahm und den sogenannten Teflon-

Skandal ans Licht brachte.

© TOBIS Film GmbH

Druck: ProExakt GmbH

Mediengestaltung,

Druck & Verlag

Bahnhofstraße 17

38170 Schöppenstedt

Tel.: (0 53 32) 96 86-54

Fax: (0 53 32) 96 86-58

E-Mail: info@proexakt.de

Das geistige Eigentum in Wort,

Bild, Idee und Design liegt, soweit

nicht anders angegeben, bei der

ProExakt GmbH. Alle gestalteten

Anzeigen sind ebenfalls urheberrechtlich

geschützt. Nutzung und

Nachdruck sind nur mit schriftlicher

Genehmigung der ProExakt

GmbH gestattet. Angaben zu

Terminen etc. sind ohne Gewähr.

Bei dem Projekt Marktzeitung mit

einer Gesamtauflage von zurzeit

ca. 1 800 000 Exemplaren handelt

es sich um ein marktbezogenes

individuelles Printprodukt für

selbstständige EDEKA-Kaufleute.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine