Wladimir Kaminer

shopit2.de

Wladimir Kaminer

Schuhe & Wellness . Das Magazin Ihres Schuhfachhändlers . Ausgabe 02/2012

Laufen

Mit dem Wanderkoch

durch den Schwarzwald

Wissen

So halten Sie Ihre

Füße bei Eis und

Schnee mollig warm

Trends

Mehr als 50 aktuelle

Schuhmodelle für

Herbst und Winter

So geht’s mir gut

Ausgabe 02/2012

D 3,90 € · A 4,50 € · CH 6,20 CHF

IHRE

CHANCE

Gewinnen Sie ein

Wellness- und Wander-

Wochenende

für zwei im

Schwarzwald!

S. 34

Ein Spaziergang mit...

Wladimir Kaminer

Warum der Kultautor aus Berlin-Prenzlauer Berg

am liebsten zu Fuß in seinem Viertel unterwegs ist


titel: AndreAs Chudowski/lAif; foto: Getty imAGes

Liebe Kundinnen,

liebe Kunden,

Der goldene Herbst in diesem Jahr

lässt die Herzen von Spaziergängern

wie die von passionierten

Wanderern höher schlagen. Deswegen

steht diese Ausgabe von Schuhe & Wellness

ganz im Zeichen des Laufens. Ab Seite 16

stellen wir Ihnen die schönsten Herbst/ ­

Winter­Modelle namhafter Komfortschuh­

Spezialisten vor. Stiefel in Beige,

Cognacbraun oder edlem Bordeaux, kombiniert

mit kuschelig warmem Wollfutter

und rutschfester Sohle, sorgen für Spazierspaß

und warme Füße.

Und stimmt das Schuhwerk, kann es

sofort los in den Wald gehen: Ab Seite 22

nimmt Sie der berühmte Wanderkoch

Friedrich Klumpp aus dem Schwarzwald

mit auf eine seiner einmaligen Schlemmer­

Wanderungen. Aromatischer Wildkräutersalat

oder Desserts wie Fichtennadel­

Parfait serviert Klumpp mitten im Wald

und erklärt seinen Gästen, wie sich

mit hilfe der heimischen Kräutervielfalt

ausge fallene Speisen zaubern lassen.

Und wenn Sie jetzt die Wanderlust

gepackt hat, nehmen Sie schnell an

unserem Gewinnspiel auf Seite 34 teil. Mit

ein wenig Glück verbringen Sie schon bald

ein erholsames Wander­ und Wellness ­

Wochenende im Schwarzwald.

Eine ganz andere Passion des Laufens

und Verbundenheit zur Heimatstadt

erleben Sie mit dem deutsch­russischen

Schriftsteller Wladimir Kaminer.

Während eines Spaziergangs durch seine

Wahlheimat, Berlin­Prenzlauer Berg,

erzählte er uns, warum sein Viertel

besonders liebens­ und erlaufenswert ist.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim

Entdecken und Lesen!

Ihr Schuhfachhändler

Besuchen Sie uns:

www.meisi–schuhe.com

Urlaub für die Füße

Schuhe & Wellness 3


fotos: brigitte aiblinger (1), steffen jänicke (1), christian schreiber (1)

10

06

Inhalt – 02/2012

Leben

06 Ein Spaziergang mit …

…dem Buchautor Wladimir

Kaminer in Berlin-Prenzlauer Berg

10 Wandern in der Grimselwelt mit

Werner Riethmann, dem Geschäftsführer

von Lowa

14 Wellness-Tee So stellen Sie kinderleicht

Ihren eigenen Früchtetee her

Laufen

22 Der Geschmack des Waldes Was

der Wanderkoch Friedrich Klumpp

mitten im Wald brutzelt und serviert

26 Laufen gegen den Krebs Wir stellen

Ihnen Menschen vor, die durch Laufen

ihre Krankheit bewältigt haben

34 Gewinnspiel Wir verlosen ein

Wander-Wochenende im Schwarzwald!

22

Wissen

36 Kalte Füße? Einfache Tricks, damit

Ihre Füße kuschelig warm bleiben

40 Die Sprache der Zehen Was uns die

Füße über einen Menschen verraten

42 Gut beraten Der orthopädische

Schuh als Lifestyle-Produkt

Schuhtrends

16 Raus in die weiße Winterwelt

30 Rote Schuhe – das muss Liebe sein

44 Komfort und Chic

Standards

52 Gesunde Schuhe Alle Adressen

der Fachhändler

54 Pro & Contra Darf man Schuhe

verschenken?

54 Impressum

Premium Passform

in 4 Weiten G-K.

Exklusives Design

mit hochwertigsten

Materialien und

Wechselfußbett.

Premium Qualität

seit 1901.

Modell Turin

Schuhe & Wellness 5

HASSIA-SHOES.COM


Leben

Kaminers Jogging-

Strecke führt durch

den Sportpark

direkt neben dem

Mauerpark in

Prenzlauer Berg

Foto: SteFFen jänicke; text: anja Szerdi

Ein Spaziergang mit … Wladmir Kaminer

In

Cowboy-Stiefeln

nach

Deutschland

Wladimir Kaminer, geboren in

Moskau, ist beides: Russe und

Deutscher. Der Schriftsteller

hat ein Faible für Bäume und

Gärten und würde am liebsten

täglich durch den Berliner

Mauerpark joggen.

D

as erste, was Deutschland

von Wladimir Kaminer

zu sehen bekommt, ist

ein Paar Cowboy- Stiefel.

Mit ihnen steigt er 1990

in Ost-Berlin aus dem Zug; er hatte sie

noch kurz vor seiner Abreise in Moskau

für die damalige Wahnsinnssumme von

200 Rubel gekauft. „Diese Schuhe waren

der Traum eines jeden jungen Mannes“,

erinnert er sich. „Ich dachte, so etwas

Cooles hatte ich noch nie.“

Mit einer Wagenladung aus Ungarn

kamen die Cowboy-Stiefel damals in die

Sowjetunion und wurden schnell zum

Mode-Trend des Jahres. In Deutschland

angekommen stellte sich jedoch heraus,

dass sie hierzulande lange nicht so angesagt

waren. Tragen musste er sie dennoch,

denn außer den Stiefeln und einem Koffer

hatte er nicht viel dabei. Und sein Plan

war es, in Deutschland zu bleiben. In dem

Land, in dem so vieles anders war als zu

Hause in Russland.

Nach seiner Einreise in Ost-Berlin

gewährt man dem jungen Kaminer

zunächst humanitäres Asyl. Das Asyl

hatte die BRD später übernommen und

im Jahr 2007 erhielt der aus einer jüdischen

Familie stammende Russe die deutsche

Staatsbürgerschaft.

Heute ist Wladimir Kaminer einer der

erfolgreichsten und beeindruckendsten

deutschen Autoren. Denn obwohl seine

Muttersprache russisch ist, schreibt er

s eine Bücher auf deutsch. Gleich sein erstes

Buch „Russendisko“ wird ein Riesenerfolg

und sogar verfilmt. Deswegen ist er nun

ständig auf Reisen in ganz Deutschland.

Jede Woche hat er entweder eine Lesung,

Als der gebürtige Moskauer

nach Berlin kam, war er

schon 23 Jahre alt. Seine

Bücher schreibt er heute

trotzdem auf Deutsch.

gibt Interviews, hält Seminare über russische

Literatur oder wird zu Veranstaltungen

wie der Landesgartenschau eingeladen. So

ist er auch in Sachen Schuhwerk weitaus

wählerischer geworden.

Mit den Schuhen, findet er, sei es ganz

schön kompliziert. Denn vom kurzen

6 Schuhe & Wellness Schuhe & Wellness 7

Leben


Leben

der Prenzlauer Berg vereint großzügige Grünflächen und typische Berliner „ecken“ – hier findet kaminer seine Geschichten.

Probelaufen im Schuhgeschäft könne

man doch nicht vorhersagen, ob ein

Schuh tatsächlich passt. Das stelle sich

erst nach zwei oder drei Tagen heraus. So

stapeln sich im Hause Kaminer inzwischen

Sneaker, Sportschuhe und Schnürer

in allen Farben und Größen. Denn

mittler weile entwickelt auch Sohn Sebastian

eine Passion für bunte Skater-Schuhe.

Früher musste Kaminer von Behörde zu

Behörde laufen und den Beamten seine

Anliegen erklären. Heute läuft er am liebsten

durch sein Viertel, Berlin-Prenzlauer

Berg, und unterhält sich mit seinen

Nachbarn. Hier kennt er jede Straßenecke,

jeden Laden plus Besitzer und all ihre

Geschichten mit all ihren Akteuren. Was

er dabei erlebt, liefert ihm den Stoff für

seine Romane und Kolumnen.

Es kann aber auch schon mal passieren,

dass eine seiner fiktiven Geschichten dem

wahren Leben zuvorkommt. Wie

beispiels weise die Geschichte der Inder,

die in der Gleimstraße ihr drittes Restaurant

eröffnen wollten. Da ihre beiden

anderen Restaurants allerdings nicht weit

waren und man in der Gegend doch die

kulturelle Vielfalt fördern wollte, eröffne-

8 Schuhe & Wellness

ten die Inder stattdessen ein mexikanisches

Restaurant. „Das waren die gleichen

Inder, nur mit Sombreros. Ich dachte, das

ist eine Geschichte aus meinem Buch“,

erzählt Kaminer. „Aber ich habe meine

schon vor zehn Jahren geschrieben, da

ging es um falsche Griechen. Und jetzt ist

sie wahr.“ Die Leute in Prenzlauer Berg

vertrauten den als Mexikanern verkleide-

ten Indern allerdings kein Stück. „Nach

einigen Monaten haben sie mit dem

Quatsch auch aufgehört und nun steht

dort doch ein anständiges indisches Restaurant“,

komplettiert Kaminer die Geschichte.

Wenn er nicht durch Deutschland

tourt, trifft man ihn in Prenzlauer Berg

beim Joggen durch den Mauerpark oder

auf dem Weg zu seinem Friseur in der

Kopenhagener Straße. Wie jeder anständige

Bürger des Prenzlauer Bergs macht er

seinen Einkauf im Bioladen in der Schön-

hauser Alle. Dort fährt er auch mal mit

dem Fahrrad hin und kauft für seine

Familie fettarmen Joghurt und ökologisch-nachhaltig

angebautes Gemüse.

Immer? „Ja, bei uns gibt es Bio“, sagt

Kaminer und lacht, „aber abends, wenn

wir keine Lust mehr auf gesundes Leben

haben, gehen wir auch mal aus und lassen

dann richtig die Sau raus.“

In seinem Viertel, Prenzlauer Berg, ist Kaminer hauptsächlich

zu Fuß unterwegs. Deswegen kennt er jede

Straße und jeden Menschen mit seiner Geschichte.

Bis zum Jahr 2011 war Kaminer überzeugter

Fußgänger. Erst letzten Sommer

hat der 45-Jährige zusammen mit seiner

Frau Olga den Führerschein gemacht.

Dazu sagt er: „Eigentlich bin ich zur

Fahrschule gegangen, um meine Frau zu

unterstützen. Jetzt haben wir beide einen

Führerschein.“ Anlass dazu gab hauptsächlich

der neue Kaminer’sche Garten.

Seit 2011 haben die Kaminers einen neuen

Landgarten in einer Anlage in Brandenburg,

70 km von Berlin entfernt. Ihren

FotoS: SteFFen jänicke (2), ManHattan VerLaG (1); text: anja Szerdi

alten Schrebergarten um die Ecke haben

sie abgegeben – aus einem Interessenkonflikt

mit dem Gartenverein, der auf

„spontaner Vegetation“ begründet war.

„Meine Frau möchte die Natur als

Mitgestalterin unseres Gartens haben“,

erklärt er. So machten sich die Kaminers

auf ins Gartenreich des nächsten Baumarktes,

beluden ihren Einkaufswagen

mit allem, was verfügbar war und pflanzten

Bäume und Blumen in Brandenburg.

Seinen Führerschein hat

Wladimir Kaminer erst

2011 gemacht – um zu

seinem Garten auf dem

Land fahren zu können.

Und wenn im eigenen Garten kein Platz

mehr ist, kümmert sich Wladimir Kaminer

zusammen mit dem Bürgerverein in

der „Initiative zur Bepflanzung des

Mauerparks“ um den Baumbestand vor

der eigenen Haustür. Schließlich soll seine

Wahlheimat nicht nur der Schauplatz

s einer Geschichten bleiben, sondern ein

wohnens- und erlaufenswerter Ort.

Buch-Tipp

Kaminers

„Onkel Wanja kommt“

onkel Wanja sieht sein letztes Stündlein herannahen und er wünscht sich von

seinem neffen Wladimir nur noch eines: „Bevor ich sterbe, möchte ich noch

einmal die Welt bereisen. Vielleicht nicht die ganze Welt, vielleicht nur europa

oder gar nur deutschland. Und auch

dort nur Berlin. kurzum, schicke mir

bitte eine einladung.“ Gesagt, getan.

als onkel Wanja in Berlin eintrifft,

machen sich die beiden zu Fuß auf

den Weg zu Wladimir nach Hause. es

ist ein Spaziergang durch die

nächtliche Stadt voller eigentümlicher

Begegnungen und unvergesslicher

Betrachtungen über das

Leben. Was ist gut, was böse? Was

bleibt irgendwann von uns? Warum

leuchtet die Hose des onkels im

dunkeln? Und wo gibt es eigentlich

die besten Matjes?

Wladimir Kaminer „onkel Wanja

kommt“ (Man hattan, 17,99€)

MODE. WELLNESS. KOMFORT

Ihre Füße werden

Sie dafür lieben!

Leben

www.semler.de


Leben

Von den Mühen

des Aufstiegs

Vor 20 Jahren war der Outdoor-Schuhhersteller „Lowa“ in einem Tal angelangt.

Erst unter der Geschäftsführung von Werner Riethmann ist „Lowa“ der erneute

Aufstieg zur Erfolgsmarke gelungen, wie er bei einer Wanderung erzählt.

Die Wanderung entlang

des alten Säumerwegs bis

hinauf zum Gelmersee

verspricht anstrengend

zu werden. Grau-grüne

Granitfelsen scheinen das „Handeck“, ein

Naturresort in der schweizerischen Grimselwelt,

unüberwindbar einzu kesseln.

Dort hinauf soll es gehen?

Werner Riethmann hingegen motiviert

der Anblick des kantigen Bergpanoramas.

Er greift mit beiden Händen durch die

Schlaufen seiner zwei Wanderstöcke. „Wo

es schön ist, kommt man nur mühsam

hin“, sagt er. „Aber es lohnt sich!“

Ein Motto, das nicht nur für die

Wan der ung gilt, auf der wir ihn begleiten.

Vielmehr steht es auch für sein Leben und

das Schicksal der Firma, die er führt.

Denn wenn er nicht gerade Berge bezwingt,

ist Werner Riethmann Ge schäftsführer

des Outdoor- Schuh herstellers

„Lowa“ aus dem bayerischen Jetzendorf.

Und dessen Geschichte hat ebenso viel

mit Tälern und Bergen zu tun, die zu

durchschreiten und zu erklimmen waren.

Das einstige Familienunternehmen,

1923 von Lorenz Wagner gegründet, war zu

Beginn der 1990er Jahre in ernste finanzielle

Not geraten. Als der gebürtige Schweizer

Werner Riethmann 1993 bei „Lowa“ als

Geschäftsführer und Gesellschafter einsteigt,

beginnen zwei Jahre voller Sanierungsarbeiten.

Es wird gespart, die Lager

geleert, und es werden neue Produkte entwickelt:

Der Multifunktionsschuh „Renegade“

revolutioniert den Markt und ist bis

heute das am besten verkaufte Modell des

Schuhherstellers. Er legt den Grundstein

für den internationalen Siegeszug des

Unter nehmens und ist einer der Gründe,

dass „Lowa“ heute wieder zu den Topmarken

im Outdoor-Segment zählt.

Die Orientierung hat Riethmann dabei

– auch unter dem Druck der aufstrebenden

10 Schuhe & Wellness

Billighersteller – niemals verloren. Immer

wusste er, welche Richtung das Unternehmen

einschlagen muss und wo der

Wind der Trends herweht.

Vielleicht hat das sichere Navigieren

auch mit seiner zweiten Leidenschaft

neben dem Wandern zu tun: dem Segeln.

„Eigentlich bin ich sogar lieber auf dem

Wasser, als auf den Bergen“, sagt Riethmann,

während wir vorbei an Heidelbeersträuchern

laufen. Im Sommer verbringt er

seine Nachmittage am liebsten mit seiner

Ehefrau Maria- Theresia auf seinem Boot

auf dem Bodensee. Selbstverständlich

nicht ohne ein Paar „Lowa“-Schuhe an den

Füßen, denn „viele Modelle haben helle

und griffige Sohlen und eignen sich

hervorragend als Bootsschuhe“.

Inzwischen haben wir einen Gebirgsfluss

erreicht. Mit zwei Metern Breite kreuzt er

unseren Weg – sein klares, eiskaltes Wasser

plätschert direkt aus dem Gletscher vor

unsere Füße. Immer voraus, stets am Kopf

der Wander-Gruppe und meistens noch

vor dem Grimsel-Ranger läuft Riethmann.

Vor keiner Herausforderung, vor keinem

Berg und keinem Gewässer scheint sich der

63-Jährige zu fürchten. Mit seinen 1,82

Metern reicht ihm ein schwungvoller,

großer Schritt, um den Fluss zu überqueren.

In der Schuhbranche ist Riethman

schon seit er denken kann. Als junger

Mann begann er eine Kaufmannslehre

beim Schweizer Wanderschuh hersteller

„Raichle“ und hat es dort in wenigen

Jahren zum Geschäftsführer geschafft.

Als er bei „Lowa“ anfängt, kann er auf

s eine langjährigen Erfahrungen und beste

Kontakte in der Branche bauen. „Das war

Gold wert“, sagt er im Rückblick.

Fröhlich, unbeschwert und in entspannt

er Plauderlaune, so läuft Riethmann

dem ersten Rastplatz entgegen:

dem glasklaren Stocksee, der umgeben ist

von kaum sichtbaren, im Gras versteckten

Wasserstellen. Auf die Frage, wie hart

denn die Konkurrenz in der Branche sei,

antwortet Riethmann mit seiner gelassenen

Art: „Ich bin mit jedem Mitbewerber

per du. Und Neidgefühl, das kenne ich

nicht. Ich sage meinen Leuten zwar,

Mit dem Wandern ist es wie mit dem Geschäft:

Es geht auf und ab. „Man muss auch mit Tälern leben“,

sagt Werner Riethmann überzeugt.

›schau, der andere ist besser, jetzt müssen

wir mal wieder Gas geben‹, aber das ist

eine reine Herausforderung.“

Die Sonne scheint, das Wetter schafft

beste Laune, „gutes Wetter macht sehr

viel Positives aus“, sinniert Riethmann

während er sich von dem sonnengewärmten

Stein seiner Rast erhebt und sich auf

den letzten und mühsamen Aufstieg

hinauf zum Gelmersee begibt. Mit dem

Wandern ist es wie mit dem Geschäft, es

gibt „schwere und leichte Jahre“ genauso

wie es schwere und leichte Wanderabschnitte

gibt. „Man muss auch mit

Tälern leben“, ist der Manager überzeugt.

Der Lohn der Mühen:

Das Bundesverdienstkreuz

Auch wenn es anstrengende Zeiten gab,

auf sein bisheriges Lebenswerk kann

Werner Riethmann mit Stolz zurückblicken.

2007 erhielt der für seine unternehmerische

und soziale Tätigkeit das

Bundesverdienstkreuz und 2011 bekam er

den bayerischen Verdienstorden über- Foto: brigitte Aiblinger; text: AnjA Szerdi

Seit 20 jahren ist

Werner riethmann

geschäftsführer und

einer der gesellschafter

von „lowa“

Leben

Schuhe & Wellness 11


Leben

01 02

01 Aufbruch nach der rast: Mit Sonnenbrille

und Sonnencreme gewappnet geht

es dem letzten Anstieg entgegen

02 der ticam im test: Kleine Klettereinlage,

um den gelmersee von oben

betrachten zu können

03 zwei Marken, die für nachhaltigkeit

stehen – der „lowa“-Schriftzug vor dem

Hotel „Handeck“

04 der feuchte boden um den sonnig

gelegenen Stocksee herum bietet dem

leuchtend blauen Alpen-enzian einen

perfekten lebensraum

05 die grimselwelt ist eine Welt voller

Wasserfälle und Seen, voller Schluchten,

gletscher und granitfelsen

reicht. „Ich habe diese beiden Auszeichnungen

als Schweizer, also als Ausländer

bekommen. Darüber habe ich mich

besonders gefreut“, sagt Riethmann.

Würde er trotzdem alles wieder so

machen, wenn er noch einmal die Wahl

hätte? „Eigentlich möchte ich etwas

hinterlassen, das Bestand hat. Und wenn

Sie mich fragen, was ich beruflich machen

wollte, wenn ich noch einmal entscheiden

könnte, wäre es Designer oder

Architekt“, sagt Werner Riethmann.

Und wo blieben da die Schuhe? „Ja, die

würde ich auf jeden Fall auch designen

12 Schuhe & Wellness

03

04

wollen“, fügt er mit seinem einnehmenden

Lachen hinzu.

Der Aufstieg ist geschafft. 450 Höhenmeter

haben wir zurückgelegt.

Anstrengend war es, aber nicht schwer.

Wie eigentlich alles im bisherigen Leben

von Werner Riethmann. Sein Blick

schweift über den milchig-grünlichen

Gelmersee und die Schneereste auf den

Bergspitzen, die in der Grimselwelt selbst

im heißen Sommer nicht vollkommen

verschwinden. Ein schöner Ausblick.

Schön und vor allem spannend ist

auch der Ausblick auf das kommende

05

Jahr für die Marke „Lowa“. Das Unternehmen

feiert nicht nur sein 90-jähriges

Bestehen, auch die beliebten Modelle

„Renegade“ und „Trekker“ feiern ihr 30.

beziehungsweise 15. Jubiläum. „Das wird

ein Motto à la 90-30-15 und darauf freue

ich mich schon“, erzählt Riethmann

während er die Schnallen seines Rucksacks

öffnet. Zuversicht und Vertrauen

in die Zukunft strahlt er aus, als er sich

auf die Bank vor der Bergstation der

„Gelmerbahn“ setzt, die ihn sicher ins

Tal bringen wird und sagt: „Heute Nacht

kann ich gut schlafen.“

FotoS: brigitte Aiblinger (7), HerSteller (3); text: AnjA Szerdi

Die besten Wanderbegleiter von Lowa

Für leichte Touren

„Focus gtx“ heißt der stabile

neue trekking-Schuh aus

dem Hause lowa. Mit seinem

Für anspruchsvolle Wanderer

den höchsten backpacker-

Ansprüchen wird der robuste

„ticam gtx“ gerecht. Auf

Für den weiblichen Fuß

ladylike! das ist der leichte

backpacking-Schuh „gavia

Werner riethmann

mit „Schuhe & Wellness“-redakteurin

Anja Szerdi am

gelmersee

Umgeben von

mächtigen granitfelsen

liegt der glasklare

Stocksee

in der grimselwelt

anschmiegsamen Quarter-

Cut-Schaft umschließt dieser

leichtwanderschuh sicher

die Knöchel und bietet Schutz

und Stabilität. Strapazierfähiges

Veloursleder, auffällige

Farbakzente und ein modernes,

selbstreinigendes Profil

machen diesen Schuh zum

Muss für jede trekking-tour.

Klettersteigen und anspruchsvollen

touren sorgt

der 2,3 mm starke nubuklederschaft

für Stabilität und

erlaubt dem Sprunggelenk

trotzdem einen natürlichen

bewegungsspielraum. die

groben brems- und Abstoßstollen

garantieren eine herausragende

griffigkeit auf

allen Untergründen.

gtx Ws“. Speziell auf die

weibliche Fußanatomie abgestimmt,

erfüllt dieses

damenmodell auf allen anspruchsvollentrekkingtouren,

auf klassischen

Alpen-touren und auf

schwierigen Klettersteigen

jeden Wunsch der ambitionierten

backpackerin.

SCHMERZENDE FÜSSE?

NICHT MEHR!

Wir tragen rundum gepolsterte

Mobils-Schuhe.

MARCIA

2 ½ - 8 ½

3

1 RUNDUMPOLSTERUNG

Gegen Druck- und Scheuerstellen.

1

2 SOFT-AIR ZWISCHENSOHLE

Für moosweiches, rücken- und

bandscheibenschonendes Auftreten.

3 COMFORTEMP KLIMAFUTTER

Für natürlich-gesundes Fußklima.

4 WECHSELFUSSBETT

Problemlos austauschbar –

auch für individuelle Einlagen geeignet.

DAS LAUFWUNDER

Für kostenlose Informationen Coupon ausschneiden und senden an:

MOBILS INTERNATIONAL, Amselweg 23, 66386 ST. INGBERT

Tel. 0 68 94 / 95 90 16 (Mo – Fr von 10 - 12 / 14 - 16 Uhr),

info@mephisto.com

Name

S&W

Vorname

Straße

PLZ/Ort

www.mobilsshoes.com

4

2

RACER

5 ½ - 12 ½


Leben

Getrocknete Apfelstückchen

lassen sich mit vielen

verschiedenen Zutaten zu

wunderbar schmackhaften

Tees kombinieren.

14 Schuhe & Wellness

Harmonie

für Körper

und Kehle

Im kalten Winter wärmt eine Tasse heißer Tee Körper und Gemüt.

Mit unseren Rezepten stellen Sie spielend leicht Ihre eigenen

Früchtetees zusammen. Und finden vielleicht das ein oder andere

Präsent zur Weihnachtszeit für Freunde oder Kollegen.

In den Sommermonaten war es noch

einfach: Eine Handvoll frische

Minze- Blätter, ein guter Teelöffel

Rohr zucker und dazu sprudelnd

kochendes Wasser. Alt bekannt und gern

getrunken ist diese Variante der frischen

Kräutertee-Zubereitung das sichere

Rezept, das jedem schmeckt. In der

Winterzeit allerdings sind Zutaten wie

frische Kräuter nur schwer zu bekommen.

Und die Tatsache, dass sich kinderleicht

aus Apfel, Zimt & Co wunderbar

schmackhafte Tees zau bern lassen, wird

in der heimischen Teeküche oft vernachlässigt.

Da lohnt es sich, im Herbst ein

wenig vor zusorgen und seine eigenen,

einmaligen Teekreationen für den Winter

zusammenzustellen. Für Ihren persönlichen

Mix können Sie hochwertige Bio-

Früchte oder sogar Obst aus dem eigenen

Garten kleinschnippeln.

Gönnen Sie sich an

kalten Winterabenden

eine Auszeit mit einer

Tasse selbstgemachtem

Tee.

Vor allem zur Weihnachtszeit beginnt

jedes Jahr die große Suche nach einer

kleinen Aufmerksamkeit für Freunde,

Kollegen oder Nachbarn. Machen Sie zu

solchen Anlässen lieben Menschen mit

einem liebevoll verpackten Tütchen

Ihrer selbstgemachten Teemischung eine

besondere Freude.

Der persönliche Wellness-Tee

Prinzipiell gilt: erlaubt ist, was schmeckt.

Ihrer Fantasie sollen keine Grenzen gesetzt

sein. Als Einsteiger-Früchte für

den ersten eigenen Tee bieten sich

Zutaten wie Äpfel, Birnen, Orangen-

und Zitronenschalen an. Diese lassen

sich hervorragend verfeinern mit

Winter gewürzen wie Zimt oder Nelken.

Achten Sie aber darauf, dass Sie nur die

unbehandelten Schalen von Bio-Orangen

und Bio-Zitronen verwenden.

FOTOS: PeTer rAd/GAllerySTOcK.cOM (1), SHuTTerSTOcK (2); TexT: ANJA SZerdI

Vier Rezeptideen für Ihren Wohlfühl-Tee

Weihnachtszauber

Nehmen Sie pro Jumbo-Tasse (0,25 l)

• 4 Stückchen Birne

• 4 Stückchen Apfel

• 3 Nelken

• ¼ einer grob zerstoßenen

Zimtstange

• Süßen Sie nach Belieben mit Honig

Ziehzeit: 10 Minuten

Zitrus-Mix

Nehmen Sie pro Jumbo-Tasse (0,25 l)

• 1 Teelöffel Zitronenschalen

• 1 Teelöffel Orangenschalen

• 4 Stückchen Apfel oder

einige Stücke Apfelschale

• Süßen Sie nach Belieben mit Zucker

oder braunem Kandis

Ziehzeit: 10 Minuten

So trocknen Sie Ihre Früchte

Schneiden Sie das Obst Ihrer Wahl in

ungefähr 1 x 1 cm große Stückchen.

Wenn Sie die Frucht- und Schalenstücke

ein wenig größer lassen, können Sie sie

beim Aufbrühem ohne Filter direkt in

die Tasse geben.

Zum Trocknen haben Sie drei Möglichkeiten:

das Trocknen an der Luft, im

Backofen oder in einem speziell dafür

vorgesehenen Dörrgerät.

Für die Trocknung im Ofen stellen Sie

die Temperatur auf 50 Grad ein. Verteilen

Sie das Obst locker auf einem Blech

und trocknen Sie es ungefähr sechs Stunden

im Ofen. Lassen Sie dabei die Ofentür

einen kleinen Spalt offen, indem Sie

einen Kochlöffel dazwischen klemmen.

So kann die feuchte Luft entweichen.

Prüfen Sie ruhig zwischendurch den Trockenheitsgrad

und wenden Sie das Obst.

Orangen geben

ein weihnachtliches

Aroma.

Bratapfel-Tee

Nehmen Sie pro Jumbo-Tasse (0,25 l)

• 8 Stückchen Apfel

• ¼ einer grob zerstoßenen Zimtstange

• Süßen Sie nach Belieben mit Zucker

oder braunem Kandis

Ziehzeit: 10 Minuten.

Muntermacher

Nehmen Sie pro Jumbo-Tasse (0,25 l)

• 4 Stückchen Apfel

• 1 Stücken Ingwer

• Süßen Sie nach Belieben mit Honig

Ziehzeit: 10 Minuten

Tipp: Soll Ihr Tee anregend wirken,

können Sie Ihre Tee mischung mit reinem

Schwarztee mischen. Pro Jumbo-

Tasse ca. ½ Teelöffel Schwarztee.

Verteilen Sie die Fruchtstücke auch für

die Lufttrocknung locker auf einem

Backblech oder einem Rost. Wahlweise

können Sie die Früchte auch auf eine

Schnur fädeln und aufhängen. Wählen

sie für die Lufttrocknung auf jeden Fall

einen trockenen, gut belüfteten Ort.

Dabei spielt auch das Wetter eine wichtige

Rolle. Warten Sie notfalls, bis Schwüle

oder Nebel vorbeiziehen. Prüfen Sie

einmal täglich den Grad der Trocknung.

Für alle Methoden gilt: Trocknen Sie

das Obst nicht zu lange. Legen Sie die

trockenen Fruchtstücke in eine luftdichte

und lichtundurchlässige Tee-Dose, denn

nur so bleibt das feine Aroma am längsten

erhalten.

Tipp: Beträufeln Sie Äpfel und Birnen

vor dem Trocknen mit frischem

Zitronensaft; dann werden sie nicht

unansehnlich braun.

Fidelio,

passt perfekt!

Uli Ecker,

Komfortschuhfachverkäuferin im Ruhestand

und Hallux-Valgus geplagte

Hallo,

mein Name ist Uli Ecker. Mit meinem ausgeprägten

Hallux bin ich Testperson von FIDELIO, dem jungen

österreichischen Komfortschuhspezialisten mit dem

Schwerpunkt, passgenaue und modische Schuhe für

Kundinnen mit hohen Ansprüchen an Komfort und

Fußgesundheit zu entwickeln.

Trägerinnen mit gesunden Füßen oder mit Fußproblemen

und orthopädischen Einlagen finden hier

ihren bequemen Lieblingsschuh.

Die MAGIC-STRETCH-Funktion lässt sogar einen

Hallux-Valgus optisch verschwinden.

In der neuen Herbst-/Winterkollektion ist wieder für

jeden etwas dabei.

Schade, dass es diese Schuhe nicht schon seit

20 Jahren gibt, das hätte mir viel erspart.

Ihre Uli Ecker

Unsichtbare

Stretchfunktion

+ flexibel,

gepolstert,

weich

Auswechselbares

Fußbett

+ anatomisch geformt

+ auch für Maßeinlagen

geeignet

www.fidelio.at

®


Schuhshow

Hinaus in die

weiße Winterwelt

Kuschelweich und top-modisch – das sind die neuen, wunderbar bequemen

Wintermodelle bekannter Komfortschuh-Spezialisten. Knöchelhohe Stiefe -

l etten aus weichem Leder, ausgestattet mit flauschigem Lammfell und

rutschfesten Sohlen, tragen Sie garantiert sicher durch Schnee und Eis.

01

16 Schuhe & Wellness

02

03

Mit diesen wunderbar

warmen Stiefeln

macht der Winter

einfach Spaß!

04

FoToS: GeTTy IMAGeS (1), HeRSTeLLeR (11)

05

10

08

01 Macht lange Spaziergänge zum Laufvergnügen:

Stiefelette „Giada“ von Mobils.

02 Auf dem Plateau von Think!’s

„Vinnita“ geht frau topmodisch durch die

kalte Jahreszeit.

03 Mit ihrer leichten Rubflex-Sohle ist

Stiefelette „Hera“ von Solidus ein Muss

für kalte Tage.

04 Mit Stiefel „Abano“ von Hassia sind

kalte Füße passé.

05 Meindl’s „Ischgl Lady“ sorgt durch

sein „Gore-Tex Webpelz-Futter“ für

trockene Füße.

06 Der Damenstiefel von Ströber mit

rutschfester Profilsohle geht mit Ihnen

durch jedes Winterwetter.

07

11

06

09

07 Hält Füße richtig warm: Winterstiefel

„Davos“ von Joya mit Volllederausstattung.

08 Freizeitmodell „Schwoich nero“ von

Stadler mit kuscheligem Lammfellfutter.

09 Wahlweise mit oder ohne Wollfutter:

Stiefelette „Bem“ von Brako.

10 Der Damenstiefel „Sterzing“ aus

weichem Nappa- und Nubukleder von

FinnComfort.

11 Fidelios gefütterte Stiefelette „Julia“

verzaubert durch seine „Magic-Stretch-

Funktion“.

HINWEIS: Nicht alle Modelle sind bei

jedem Fachhändler verfügbar – jedoch

viele ähnliche Trendstyles!

Schuhshow

Winter-

Wellness

für die Füße

Für hervorragenden Tragekomfort im

kalten Winter sorgt das wärmende Wellness-Fußbett

WOLY WARM FOOTBED.

Durch das anatomisch geformte Fußbett

mit einer Zwischenschicht aus Memory-

Latex passt sich diese Sohle individuell

an jeden Fuß an.

WOLY WARM FOOTBED ist in den Größen

36-47 erhältlich und als WOLY kids WARM

FOOTBED in den Größen 27 - 35.

Mehr Informationen: www.woly.com


Anzeige

Schuhshow

Von der Natur inspiriert

Mit erdigen und kräftigen Farben bringt Think! Licht und Freude in die kalte Jahreszeit. Die neuen

Plateaus, Keilabsätze und auffälligen Profilsohlen überzeugen durch angenehm weichen Auftritt.

Ein Stück Baumrinde, die Jahresringe im

frisch geschnittenen Holz, ein fein gemasertes

Blatt, ei ne Pfauenfeder, die Haut einer

Schlange – die Natur bringt die schönsten Farben,

Formen und Muster hervor.

Weil Think! mit seinem Firmensitz in Kopfing,

Oberösterreich, dort zu Hause ist, wo die Natur

noch unberührt ist, findet sich die Inspiration für

kreative Designs direkt vor der Haustür. Das Ergebnis

sind farbenfrohe und bequeme Schuhe aus

natürlichen Materialien, die einfach Freude

bereiten. Mit einem Think! am Fuß zeigt jede Frau,

dass sie das Besondere liebt. Sie genießt jeden

Schritt, weil ihr Schuh weich im Auftritt ist und

ihre Füße mit fußgerechten Leisten verwöhnt.

Hochwertig und wetterfest

Die modischen Schuhe werden überwiegend aus

pflanzlich gegerbten Ledern europäischer Herkunft

gefertigt. Das Futter besteht aus atmungsaktivem

Kalbsleder oder wärmenden Materialien wie

hochwertigem Lammfellfutter. Dazu kommen

wechselbare Naturledereinlagen und Lauf sohlen

aus Naturlatex, Leder oder Holz. Nickelfreie

Schmuckteile aus natürlichen Materialien geben

den Schuhen ihren unverwechselbaren Stil.

In der aktuellen Herbst- und Winterkollektion

hat Think! seine neuen Schuhe und Stiefel mit dem

natürlich wetterfesten Leder „Nubuk Hydro“ ausgerüstet.

Dieses sogenannte hydrophobierte Leder

wurde durch ein spezielles Verfahren verdichtet

und dadurch wasserabweisend gemacht. So kann

die feuchte Jahreszeit ruhig kommen!

www.thinkshoes.com/de

Diese Schuhe sind der Hingucker in diesem Herbst

Mit den neuen think!-Modellen kommt garantiert kein trauriger Winterblues auf. ob ausgefallener Material-Mix oder edles

schlangenmuster – diese schuhe sind nicht nur optisch schön, sondern auch funktionell und herrlich bequem.

Schick bei jedem Wetter

Durch seine rutschfeste

keilsohle in lederschicht-optik

ist Pump „liviana“ der beste

Begleiter für nasses Wetter.

18 Schuhe & Wellness

Der Mix macht’s

Bedruckte Veloursleder, schottenkaro,

Blumenmuster: Der

Ballerina „Isy“ im Patchworklook

macht gute laune.

Passt zu Rock und Hose

Das ist femininer schick durch

elegantes, reduzier tes Design:

Der schnürer „Guad“ passt zu

jedem outfit.

Fotos: shutterstock (1), hersteller (6)

Mit Tradition und Handwerkskunst

Gefertigt in Europa – geliebt auf der ganzen Welt. Für die Herstellung der traditionsreichen

Mephisto-Schuhe aus Frankreich gelten strenge Qualitätsstandards.

In Sarrebourg in Frankreich begann der Saarländer Martin

Michaeli im Jahr 1965 Schuhe in einem alten Pferdestall zu

produzieren. Seine revolutionäre Idee: einen Schuh herstellen,

der sich dem Fuß anpasst – und nicht umgekehrt. Aus

seinem damals kleinen Betrieb mit einer provisorischen Schuhfabrik

ist heute ein internationales Unternehmen geworden.

Unter dem Namen „Mobils“ produziert Mephisto Komfortschuhe

mit innovativer Ausstattung und in moderner Optik.

WALDLÄUFER

Damen

®

Lugina Schuhfabrik GmbH

76848 Schwanheim · www.lugina.de

Anzeige

Speziell darauf ausgerichtet, ein natürlich-gesundes Gehen zu

fördern, verfügen alle „Mobils“-Modelle über ein anatomisch

geformtes Fußbett, eine Rundum-Soft-Polsterung zwischen Innenfutter

und Oberleder sowie eine elastische Soft-Air-Zwischensohle,

die harte Auftritte abschwächt. Die Comfortemp-Klimafuttermembran

sorgt zudem für eine angenehme Temperatur im

Schuh. So fühlen sich garantiert auch sensible Füße pudelwohl!

www.mephisto.com; www.mobilsshoes.com

Schuhshow

natürlich bequem!


Anzeige

Schuhshow

These

boots …

… are made for walking! Herrlich bequem sind

die hochwertigen Damenschuhe von Semler.

Ob Nancy Sinatra bei ihrem Song an die traumhaft

(8)

weichen und superbequemen Stiefeletten von Semler

gedacht hat, ist nicht überliefert. Was sicher ist: Der

Damenschuhhersteller aus Pirmasens überzeugt mit seiner

neuen hochmodischen Kollektion, die auch in puncto Komfort 01 In zartem

hersteller

und Funktionalität keine Wünsche offen lässt.

cognac-braun:

(1),

Zu den Bestsellern und unverzichtbaren Must-haves der Saison Die knöchelhohe

gehören knöchelhohe Stiefeletten mit dezenter Plateausohle, stiefelette „Mira“.

rutschfestem Profil und kleinem Blockabsatz. Wunderschöne 02 Für jedes Wetter

Farben, die auf dem handschuhweichen Nubukleder besonders geeignet ist der

gut zur Geltung kommen, passen sich jedem Outfit spielend an. schnürer „Peggy“

shutterstock

Wechselfußbett, und Luftpolstersohlen sorgen für das unver- mit rutschfester

gleichliche, einzigartige Semler-Laufgefühl. www.semler.de sohle.

02

Fotos:

20 Schuhe & Wellness

Gut zu Fuß

Das ist Barfußlaufen wie auf weichem Naturboden:

Joya-Schuhe sind wunderbar weich im Auftritt und

bieten ein komfortables Laufgefühl.

Schon beim ersten Schritt wird

dem Träger klar, hier läuft

alles nach dem Motto: reinsteigen,

loslaufen und genießen.

Joya setzt auf Komfort und verbindet

modische Schnitte mit

Bequemlichkeit. Die besondere

„Senso“- Sohlenkonstruktion bietet

dem Fuß durch ihre integrierte

egal ob sie viel gehen oder

stehen: Ideal am Arbeitsplatz ist

der sneaker „Panther“.

01

Mittelfuß-Stütze zusätzliche Stabilität.

Die Körperhaltung verbessert

sich spürbar und die Gelenke

werden entlastet. So können die

Joya- Wohlfühlschuhe Linderung

bei Rückenschmerzen, strapazierten

Beinen und Schmerzen nach

Bandscheiben vorfällen verschaffen.

www.joyaschuhe.de

Mit dem herrenfreizeitschuh

„Manchester“ sind sie immer

bestens gekleidet.

Warme Farben im

Winter

frischen Looks setzt Sioux den Winter neu in Szene.

Mit Chelsea-Boots, Schnürern und Mokassins in

01

Die neuen Schuhe von Sioux bringen

die kühle Jahreszeit in Mode: intensive

Taupe- und Trüffelvarianten, warme

Brauntöne, Nuancen von Rot bis Bordeaux

und sattes Tannengrün machen Lust auf einen

goldenen Herbst. Und wer es im Winter eher

klassisch mag, greift zu Grau, dunklen

Blau varianten oder Schwarz. Erstklassige

Leder, die mit handwerklicher Präzision verarbeitet

werden, sorgen für das bekannt angenehme

Sioux-Tragegefühl. Zusätzlich bieten

die „Extralight“-Sohlen einen weichen und vor

allem komfortablen Auftritt.

Vielfalt für Sie und Ihn

Ob College-Modelle im englischen Stil, Stiefel

in unterschiedlichen Höhen oder sportliche

Boots mit Felleinsätzen für den Winterspaziergang

– Liebhaberinnen stilvollen Schuhwerks

steht eine vielfältige Auswahl für alle Temperaturen

bereit. Raffinierte Details wie Applikationen,

Lochungen und Zierfalten sorgen für

das gewisse Etwas.

Aussagekräftig präsentiert sich auch die

neue Herrenkollektion. Hier setzt der Hersteller

aus Süddeutschland auf eine Mischung aus

klassischen Modellen und modernen Styles in

maskulinem Look. Mit kräftigen Sohlen und

Lammfell sind die Herren perfekt für einen

kalten Winter gerüstet. www.sioux.de

01 Freizeit- und businesstauglich: Mit dem

modischen loafer „Pandina“ macht frau

immer eine gute Figur.

02 Born to walk wild! Mit Animal-Prints in

Felloptik und latexsohle sorgt der „Grashopper“

für einen bequemen Auftritt.

03 „elegro“ ist der modisch aktuelle

chelsea-Boot aus bordeauxrotem Veloursleder

und mit dezentem sohlenprofil.

03

02

Anzeige

Schuhshow


Laufen

Geschmack

Waldes

des

Baiersbronn: drei Spitzenköche und sieben Michelin-Sterne.

Und ein Unbesternter, der ganz neue Kochwege geht:

Friedrich Klumpp nimmt seine Gäste mit auf eine halbtägige

Wanderung und tischt mitten im Wald Wildkräutersalat,

Fleisch bällchen mit Ebereschenmark und Fichtennadel-Parfait auf.

Rund 550 Kilometer

Premium- Wege schlängeln

sich durch die Schwarzwald-GemeindeBaiersbronn.

Weithin bekannt als

Eldorado für Wanderer wie Gourmets. Es

gibt ein Wanderzentrum, in dem Gäste

individuell beraten werden und einen

kosten losen Material-Verleih, von der

Hightech- Jacke bis zum High-End-Fernglas.

Es gibt drei Sterneköche mit monatelangen

Wartezeiten auf einen Tisch.

Für die sieben Kilometer lange Gourmet-

Wanderung mit Friedrich Klumpp

braucht es das alles nicht. Es muss auch

niemand sein Camping-Geschirr mitschleifen:

Besteck, Servietten, Getränke,

sogar angewärmte Teller werden gereicht.

Klumpp, 47, hat aus seinen zwei Leidenschaften

– dem Wandern und dem Kochen

– eine neue Profession gemacht: den Wanderkoch.

Und anders als all die Sterneträger

gibt es ihn nur einmal in Deutschland.

Wie wahrscheinlich auch seine Gerichte,

22 Schuhe & Wellness

Der

kochen und Wandern:

seine zwei

größten Leidenschaften

machten

Friedrich klumpp

zum Wanderkoch.

die er während der Wanderung zubereitet

schreiber

und kredenzt. Zum Auftakt der sechs Gänge

gibt es natürlich einen Aperitif am

Waldrand: Sekt mit Holunderblütensaft. christian

Während die Gäste nach den Gläsern grei-

teXt:

fen, schmiert Friedrich Klumpp kleine

Brötchen mit Frischkäse und Knoblauch-

(1);

rauke, die er heute Morgen noch

e igenhändig gesammelt hat.

schreiber

Das Menü ist im Wald

und aus dem Wald

Es dauert nicht lange, bis ihm ein Gast

christian

einen grünen Strauß unter die Nase hält

(1),

und die ersten Kräuter-Kochtipps ausgetauscht

werden. So geht das den ganzen

Tag. Wer einen Büschel Sonstwas findet,

touristik

rennt zu Friedrich Klumpp und fragt, ob

das essbar und mit welchem Fleisch,

Fisch, Fertiggericht zu kombinieren ist.

Was für ein Duft! Die aromen des Und wenn gerade niemand einen Büschel

Waldes haben es Friedrick klumpp Irgendwas zum Wanderkoch trägt, dann baiersbronn

angetan – und seine Wandergäste lässt greift er selbst ins Unterholz und erklärt

er gern daran teilhaben. voller Begeisterung die Aromen von Fotos:

Foto: baiersbronn touristik; XXXXXXX (2); teXt: christian schreiber

Bärwurz und Fichtennadeln. Zwischendurch

wird natürlich auch gewandert. Die

Kalorien des letzten Gangs sind noch

nicht verbrannt, da wartet schon wieder

der weiße Bus, den eine Mitarbeiterin von

Klumpp durch die Gegend kutschiert, um

alles aufzubauen, bis der Trupp eintrifft.

So steht immer ein weißes Tischchen

bereit, auf dem der Wanderkoch die

frischen Zutaten verarbeitet, während die

Zuschauer interessiert zusehen und seinen

Worten lauschen. Das ist ein bisschen wie

bei den Fernseh-Köchen, und auch der

47-Jährige kommt nicht aus ohne den

Spruch: „Ich habe da mal etwas vorbereitet.“

Klumpp hackt eifrig 20 verschiedene

Wildkräuter, die den Knödel mit Waldpilzen

und den Salat begleiten sollen.

Zwei Aluwannen voller Kräuter hat er

heute Morgen gezupft. Das Menü ist im

Wald und aus dem Wald. Gegessen wird,

was zu finden ist. Fast nur frische Zu taten,

allesamt auf die Saison abgestimmt. Die

Gourmet-Küche, die Erdbeeren an

Mise en place

im Wald: Wildkräutersalat

aus

Löwenzahn, klee,

schafgarbe & co.

Silvester und Muscheln im Hochsommer

bereit hält, war nie sein Revier.

Er hat nicht wie die meisten seiner

Baiersbronner Kollegen in der „Traube“

oder im „Bareiss“ angeheuert, die je drei

Michelin-Sterne halten. Auch die Jahre der

Wanderschaft hat er sich erspart. Heimat,

bodenständig, naturverbunden, das steht

für ihn immer noch an erster Stelle. „Bei

meiner Kochlehre musste ich alle exotischen

Laufen

Schuhe & Wellness 23


Laufen

Früchte durchmachen, aber was auf unserer

Wiese wächst, wusste kein Mensch.“

So hat Friedrich Klumpp angefangen,

sich für Kräuter zu interessieren, Grünzeug

bei seinen Wanderungen gesammelt

und zu Hause anhand von Büchern analysiert,

was da in seinem Korb liegt. „Ich bin

Während seiner Kochlehre

lernte er die exotischsten

Früchte kennen – die

Wiesen vor seiner Haustür

erkundete Klumpp selber.

ja keine Kräuter-Hexe und meine Mutter

war auch keine.“ So kreierte er also die

ersten Kräuter-Gerichte für sein Restaurant.

Die Experimentierfreudigkeit seiner

Gäste ist aber bis heute nicht allzu hoch:

„Wenn ich Kalbsroulade und ein Kräutermenü

auf der Karte habe, dann geht bei 30

Essen 29-mal das Kalb raus.“ Deswegen

hat er das „Überraschungsmenü“ ein-

24 Schuhe & Wellness

geführt. „Dann können sie nicht anders.“

Aber die Wanderer, mit denen er heute

unterwegs ist, sind kaum zu bremsen. Sie

erforschen den geschmacklichen Unterschied

zwischen den Nadeln von Fichte

und Weißtanne, kauen Brunnenkresse

und ziehen Parallelen zu bekannten

Gewürzen: „Der Bärwurz schmeckt wie

Petersilie.“ Frauenmantel, Sauerampfer,

roter Wiesenklee – her damit. Auch wenn

Friedrich Klumpp anmerkt, dass viele

Kräuter geschmacklos sind und nur

wegen der Optik auf dem Teller landen:

egal, jetzt wird alles getestet. Ein Fest für

Vegetarier, bis es Hirschschinken gibt.

Aber auch solo macht die Preiselbeerbutter

einiges her, und Schleckermäuler

toppen das Brötchen noch mit einem

Löffel „Mädesüß-Sahne“.

Wanderpausen zum Genießen:

Frisch gezupft schmecken

die kräuter am besten.

Während des

Wanderns wächst

die Vorfreude auf

den nächsten Gang.

Fotos: baiersbronn touristik (3), FrieDrich kLuMpp (3); teXt: christian schreiber

Wanderführer ist Friedrich Klumpp

schon lange. Seit Jahren geht er mit seinen

Hausgästen zweimal pro Sommer-Saison

auf eine einwöchige Tour durch die

Region. „Ich bin kein Hardcore-Koch, der

den ganzen Tag hinterm Herd steht und

sich etwas Neues ausdenkt. Da käme ich ja

gar nicht mehr raus.“ Friedrich Klumpps

Suche nach Neuem, Faszinierendem endet

nicht am Topfhenkel, und so bietet er

noch zwei natürliche Nachtisch-Gänge.

Beim Blaubeerkuchen sinniert er über die

Aktuelle Termine:

Laufen Sie mit dem Wanderkoch!

Die aktuellen termine für die „schlemmerwanderung“ mit Friedrich klumpp

finden sie auf www.baiersbronn.de oder den seiten des hotels rosengarten

www.rosengarten-baiersbronn.de, tel.: 07442 / 84340

IDENTITY – LEDER MIT

HERKUNFTSNACHWEIS

Bei den Identity-Modellen gibt das Unternehmen einen lückenlosen Herkunftsnachweis

auf das verwendete Oberleder – angefangen auf der Almwiese, über die Gerberei bis hin

zur Produktion der Schuhe.

Walker, Aktivreisende aber auch alle, die einen sportlich eleganten Tagesschuh

suchen, werden von diesen Modellen begeistert sein.

Der Schaft besteht aus einem weichen Anilinleder mit wenigen Nähten. Das funktionelle

GORE-TEX ® -Futter hält die Füße auf Reisen trocken. Die klebegezwickte Machart ermöglicht

eine enorm große Formstabilität. Das herausnehmbare Fußbett aus vegetabil gegerbtem

Leder ist anatomisch geformt und sorgt so für die Meindl typische, perfekte Passform.

Der sichere Auftritt wird durch die neue Walkingsohle von Vibram erreicht. Die neu

konstruierte Sohle ist sehr griffig und durch verschiedene Aussparungen extrem leicht.

Beerenwelt im Wald, und fürs Fichten-

Parfait hackt er noch mal giftgrüne

Baumnadeln klein. Der Rückweg ins Dorf

wird zu einem großen Suchspiel: Die

Gäste wollen jede Pflanze, die sie heute

gegessen haben, als Erinnerung mit nach

Hause nehmen. Eine Frau wedelt Friedrich

Klumpp mit einem grünen Strauß

zu. Er zuckt mit den Schultern. Und sagt

leise: „Bei jeder Wanderung hält mir ein

Gast ein Büschel unter die Nase, von dem

ich nicht weiß, was es ist.“

Tessin Identity

Hier erfahren Sie

mehr über Identity.

Linosa Identity

Tessin Lady Identity

www.identity-leder.de

Laufen

Linosa Lady Identity


Laufen

Laufen

gegen Krebs

Die noch vor zehn, fünfzehn Jahren weitverbreitete

Meinung, bei einer schweren Erkrankung sollte man

sich besser körperlich schonen, ist überholt. Längst

beweisen medizinische Studien, dass Sport die

Heilungschancen aktiv beeinflussen kann.

Die Zahlen sprechen für

sich: Jedes Jahr erkranken

rund 490.000 Menschen

in Deutschland neu an

Krebs, 218.000 Menschen

sterben daran. Die Experten schätzen

sogar, dass die Zahl der Krebserkrankungen

bis zum Jahr 2050 um 30 Prozent

zunehmen wird. Der Grund dafür: Die

Menschen werden immer älter und Krebs

ist eine Erkrankung, von der insbesondere

ältere Menschen betroffen sind. So ist es

fast schon paradox, dass bei dieser Präsenz

und Entwicklung der Krankheit die

Forschung nach einem Heilmittel auf der

Strecke bleibt. Zumindest scheinbar, denn

es gibt erste Erfolge. Durchaus gibt es eine

Medizin, die das Voranschreiten des Krebs

– und übrigens auch anderer gesundheitlicher

Leiden wie etwa Herz­Kreislauf­

Krankheiten, Rücken schmerz und auch

Depressionen – entgegentritt. Und dies

ohne nennenswerte Nebenwirkungen und

auch noch ohne horrende Kosten. Diese

Medizin heißt schlicht „Bewegung“.

Bereits mäßige Bewegung wie etwa

täglich eine halbe Stunde Walking senkt,

so die medizinische Forschung, erheblich

das Risiko, zum Beispiel einen Herzinfarkt

zu erleiden. Und das auch, wenn

man erst im vorangeschrittenen Alter

damit anfängt. Zudem: Wer sich bewegt,

fördert seine Knochenfestigkeit. Das beugt

Osteoporose vor, einer Krankheit im

Alter, bei der die Knochendichte abnimmt

und die daher oft als Knochenschwund

bezeichnet wird. Durch Bewegung wird

das Risiko, bei Stürzen Knochenbrüche

zu erleiden, erheblich gesenkt.

Besonders interessant aber sind die

Pilotstudien der Deutschen Sporthochschule

Köln in Zusammenarbeit mit der

medizinischen Fakultät der Universität

Köln. Hier konnte medizinisch nachgewiesen

werden, dass sporttreibende

Krebspatienten zum Beispiel eine höhere

Immunabwehr sowie eine niedrigere

Körperliche Aktivität

erhöht die Lebensqualität

und senkt das Risiko für

Krankheiten wie Herzinfarkt

oder Osteoporose.

Infektionsschwelle haben. Außerdem belegte

die Studie, dass durch eine verbesserte

körperliche Leistungsfähigkeit die Lebensqualität

der Patienten erheblich stieg. Dieses

hatte nicht nur einen positiven Einfluss

auf die Genesung, sondern führte auch zu

kürzeren Krankenhausaufenthalten.

Vor allem aber blieben die geistigen

Fähigkeiten bei körperlich Aktiven länger

erhalten. Eine Analyse von 22 Studien mit

über 33.000 Teil nehmern ergab, dass die

Lauf­ und Bewegungs freudigen unter

ihnen ein um bis zu 39 Prozent geringeres

Risiko hatten, kognitive Beeinträchtigungen

zu entwickeln, als körperlich Inaktive.

Vielleicht lohnt es sich also doch, einmal

ganz bewusst zu versuchen, einer Krankheit

wie dem Krebs davonzulaufen …

foto: getty images (1); text: nicole maibaum

Laufen ist kostenlose

Medizin. Schon eine halbe

Stunde Walken pro Tag

stärkt Herz und Kreislauf.

26 Schuhe & Wellness Schuhe & Wellness 27

Laufen


Laufen

Laufen befreit die Gefäße

von Verkalkungen, das

Blut fließt besser.

Andreas Kunz, 45

Heilpraktiker

Nur noch vier bis sechs Wochen

Lebenszeit prognostizierten Ihnen die

Ärzte im September 2008, mittlerweile

laufen Sie wieder Marathon. Wie haben

Sie das geschafft?

Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich

nach der Diagnose „Akute Myeloische

Leukämie“ einfach erleichtert war zu

wissen, was es ist. Das mag seltsam klingen,

doch in den Monaten zuvor hatte sich mein

Gesundheitszustand stetig verschlechtert

und ich wusste nicht, woran dies lag. Ich

lief 2006 einen Marathon, 2007 bin ich in

Frankfurt gestartet, ich war konditionell

stark, doch als ich dann im Mai 2008 in

Mainz startete, fühlte ich mich bereits

nach fünf Kilometern völlig schlapp. Ich

wusste, da kann etwas nicht stimmen.

Nach der Diagnose hatte ich die Erklärung

28 Schuhe & Wellness

Als Marathonläufer wusste Andreas Kunz, dass man sich Durchbeißen

muss. Seine Willenstärke kam dem 45-jährigen Mühlheimer auch zugute,

als er an Leukämie erkrankte.

für meine immer mehr abnehmende

Fitness und konnte dagegen etwas tun.

Und ich meine auch, dass mir dabei meine

Vorgeschichte als Läufer geholfen hat.

Inwiefern?

Als Langstreckenläufer habe ich gelernt zu

kämpfen, zu beißen. Und ich wusste, als

ich in die Chemotherapie ging: Das wird

mein längster Lauf und den muss ich

durchhalten. Sechs Monate sollte die Behandlung

dauern und ich habe diese Zeit

mit einem Marathon verglichen. Ich wusste,

dass ich nicht schon bei Kilometer 30

am Ziel sein werde, auch wenn das schon

eine große Leistung ist. Nein, mir war klar,

dass ich die Zähne zusammenbeißen muss

und erst am Ziel bin, wenn ich die Zielgerade

überquert habe, sprich, die letzte

Chemobehandlung gut überstanden ist.

Bereits im Mai 2009 haben Sie wieder

mit dem Sport begonnen …

Genau. Da habe ich zum ersten Mal wieder

meine Laufschuhe geschnürt. Davor habe ich

bereits im Krankenhaus mit Treppenlaufen

begonnen und auf dem Ergometer langsam

angefangen, meine Muskeln aufzubauen.

Glauben Sie, dass das Laufen den

Heilungsprozess beschleunigt hat?

Das lässt sich schwer nachweisen. Aber als

Heilpraktiker weiß ich, dass Laufen die

Stoffwechselvorgänge positiv beeinflusst.

Adrenalin wird abgebaut, Endorphine

ausgeschüttet. Und ich glaube schon, dass

das Laufen für mich zudem gerade auch

bei der psychischen Bewältigung der

Krankheit eine sehr große Rolle gespielt

hat. Das Laufen war der Anker, mit dem

ich mich in der Zukunft, an meinen noch

offenen Wünschen, festgehalten habe.

Das Laufen hat mir ein Stück Lebensfreude

und so auch Zuversicht gegeben.

Zum anderen bekam und bekomme ich

auch jetzt beim Laufen den Kopf frei von

Sorgen, kann wieder klare Gedanken

fassen, Vorgänge verarbeiten. Laufen ist

für mich Meditation.

Wie oft gehen Sie heute Joggen?

Ich versuche zwei­ bis dreimal die

Woche eine halbe Stunde bis eine Stunde

zu laufen.

Wie geht es Ihnen heute?

Super.

fotos: istockphoto (1), kirsten Weber (1), privat (1); intervieWs: nicole maibaum

Am 7. April 2009 wurde bei Ihnen

Gebärmutterschleimhautkrebs diagnostiziert.

Wie war Ihre Reaktion?

Es hat mich umgehauen. Ich dachte, da

liegt bestimmt ein Irrtum vor, die Ärzte

müssen sich vertan haben. Nach diesem

ersten Schock aber erwachte in mir der

Tatendrang. Meine Mutter war zwei Jahre

zuvor an Unterleibskrebs gestorben. Das

wollte ich nicht. Ich wusste, ich kann und

muss gegen die Krankheit angehen.

Und das haben Sie dann ja auch getan?

Genau. Gleich 14 Tage nach der Diagnose

wurde ich operiert. Und da war dann dieser

Sonntag, ich lag im Krankenhaus und

im Fernseher lief die Über tragung des

Hamburg­Marathons. Den hatte ich ein

Jahr zuvor, 2008, in der Kategorie Powerwalken

gewonnen. Es war schon seltsam,

die anderen da im Fernseher zu sehen.

Doch bevor Wehmut aufkam, sagte meine

Ärztin zu mir: „Da laufen Sie nächstes

Jahr auch wieder mit.“ Anfangs hielt ich

dies für einen schlechten Scherz, die OP

lag gerade einmal sechs Tage zurück und

ich konnte vor Schmerzen kein Bein vor

das andere setzen.

Wann haben Sie wieder mit dem Walken

angefangen?

Ich weiß, dass mein Mann und ich Ende

Mai in Niendorf an der Ostsee waren. Da

haben wir einen langen Spaziergang von

etwa sieben Kilometern gemacht. Am

Ende war ich erschöpft, völlig ausgelaugt.

Aber es war auch ein gutes Gefühl, eine

solche Strecke wieder bewältigt zu haben.

Richtig intensiv habe ich dann mit Sport

Mitte August begonnen.

Was verbinden Sie mit dem Walken?

Ich bekomme den Kopf frei, schalte vom

Im April 2009 stellten die Ärzte bei

Birgit Peter aus Herne Gebärmutterschleimhautkrebs

fest. Bereits ein

Jahr später ging die 51-Jährige wieder

beim Hamburg-Marathon an den Start.

Birgit Peter, 51

Teamleiterin bei der Stadt Herne

Alltag ab, kann Stress und Problemen

buchstäblich für einige Momente davonlaufen.

Zudem ist da natürlich der Kontakt

zur Natur. Es ist für mich ein Sport, den ich

mit allen Sinnen erleben kann.

Und in Bezug auf Ihre Krankheit?

Der Sport tut mir gut. Ich beweise mir

selbst damit, dass ich es kann, dass ich

wieder da und körperlich fit bin. Neben

dem Walken, ein­ bis zweimal in der

Woche zwischen acht bis 21 Kilometer,

mache ich noch Aqua­Power, Yoga und

ich gehe zum Zumba. Ich denke schon,

dass die Glückshormone und das

Adrenalin, die mein Körper beim Sport

ausschüttet, sich positiv auf mein

Immunsystem auswirken.

Meine Krebsdiagnose hat

mich zuerst geschockt.

Aber dann erwachte der

Tatendrang in mir und ein

Jahr nach der OP startete

ich wieder beim Marathon.

Gibt es Träume?

Einen Traum habe ich mir bereits erfüllt:

Ein Jahr nach der OP, Ende April 2010, bin

ich tatsächlich wieder beim Hamburg­

Marathon gestartet, so wie es meine Ärztin

vorhergesagt hatte. Im Ziel angekommen,

überwältigten mich dann die

Gefühle. Es war unglaublich, ich hatte es

geschafft. Nun steht da auf meiner

Wunschliste noch der New­York­

Marathon. Ich bin optimistisch, dass es

klappt. Für das nächste Jahr, spätestens für

das übernächste Jahr steht dieser Termin

fest in meinem Kalender.

FinnComfort ®

Der Schuh

zum Wohlfühlen.

» Superbequem-Fußbett

Damen-Halbschuh

» Pasadena

» Vitalisierendes Reflexzonen-Bett

» Optimale Auftrittsdämpfung

» Geeignet für individuelle Einlagen

» In Deutschland gefertigt

Jetzt Katalog anfordern unter

www.finncomfort.de

FinnComFort · 97433 HaSSFurt/main


Schuhshow

Das muss Liebe sein

Von wegen Langeweile! Dieser Herbst ist zum Verlieben: Rot sind die schönsten Herbstblätter,

Rot ist die Liebe und Rot ist die angesagte Farbe der neuen Herbst- und Winterkollektionen.

Leichte Farbverwischungen verleihen den neuen Modellen eine unaufdringliche Heiterkeit.

06

07

30 Schuhe & Wellness

05

08

04

02

01 In kräftigem Rot kommt der Halbschuhschnürer

„Karu“ von Brako daher.

02 Der junge, sportliche Winterschuh

„Koehsa“ von Think!

03 Stadlers Outdoor-Schnürer „Zell

rosso“ mit Wechselfußbett.

04 Der gefütterte Schnür-Boot „Pinar“

von Sioux mit Crêpesohle.

05 Der „Focus GTX Ws“ von Lowa ist der

stabile Partner für jeden Spaziergang.

01

03

09

06 Der Sneaker „Hope“ von Solidus mit

wechselbarem Leichtschaum-Fußbett.

07 Warme Filzpantolette von Berkemann.

08 Besonders weich im Auftritt ist der

Leder-Ballerina von Dr. Brinkmann.

09 Wunderschönes Weinrot: Die knöchelhohen

Sneaker-Boots „Birgit“ von Semler.

HINWEIS: Nicht alle Modelle sind bei

jedem Fachhändler verfügbar – jedoch

viele ähnliche Trendstyles!

FOTOS: SHuTTeRSTOCK (1), ISTOCKPHOTO (1), HeRSTeLLeR (12)

Der extraweiche

Schritt-Macher

Mit seinen neuen „XS“-Schuhmodellen setzt der österreichische

Premium-Hersteller Hartjes das Prinzip der Luftfederung um.

So fühlt sich perfektes Gehgefühl

nach dem Vorbild der Natur an! Mit

der neuen Modellgruppe „XS“ begeistert

Hartjes alle, die federleicht unterwegs

sein wollen. Eine Sohlenkonstruktion

mit f exiblen Luftkammern, geringem Gewicht

und einem einzigartigen Dämpfungs

potenzial überzeugt auf Schritt und

Tritt. Der Fuß lässt sich außergewöhnlich

sanft und zugleich stabil aufsetzen.

Als erster Hersteller hat Hartjes diese

besonders leichte, weiche und dennoch

abriebfeste Sohle mit einer integrierten

Abroll­Linie versehen. Diese Innovation

unterstützt die physiologische, annähernd

S­förmig verlaufende Abrollbewegung

des Fußes von der Ferse über den

Modell: 60462 18-01

Großzehenballen bis zu den Zehenspitzen.

Die Sohle vollzieht den natürlichen

Schrittablauf nach und sorgt damit für

ein perfektes, angenehmes Gehgefühl.

Mit seinen Werkstoffen für die „XS“­

Modelle setzt der österreichische Hersteller

ein Zeichen für Ökologie und Nachhaltigkeit:

Das Ausgangsmaterial ist das

Naturprodukt Kautschuk. Das Fußbett

besteht zu 2/3 aus Leichtkork, kombiniert

mit „cellpur“, einem Stoff aus Zellulose

aus Eukalyptusholz. Für die Obermaterialien

kommen ausschließlich hochwertige

Nubuk­ und Nappaleder zum Einsatz,

welche durch ihre hohe Flexibilität zu

diesem außergewöhnlichen Tragekomfort

beitragen. www.hartjes.at

Die neuen „XS“-Modelle mit XXL-Komfort

Auf die inneren Werte kommt es an. Die neuen komfortablen „XS“-Modelle

aus dem Hause „Hartjes“ aus hochwertigem Nubuk- und Nappaleder mit

herausnehmbarem Leichtkork-Fußbett und in bequemer Weite.

Modell: 60872-22

Modell: 60372 13-01

Anzeige

Schuhshow

Wanderschuhe in

leuchtenden

Farben

Es pflegt, imprägniert und intensiviert die

Farbe: Das Farbauffrischungsspray

WOLY SUEDE VELOURS. Dieses Aerosol

eignet sich für alle Rauleder und vor

allem für Schuhe, die mit einer Klima-

Membran ausgestattet sind. Dabei bleibt

die Funktionalität der Membran jederzeit

voll erhalten.

WOLY SUEDE VELOURS ist als 250 ml

Aerosol in verschiedenen Farben erhältlich.

Mehr Informationen: www.woly.com

Schuhe & Wellness 31


Anzeige

Schuhshow

32 Schuhe & Wellness

Warme Füße,

kühler Kopf …

… lautet ein gutes, altes

Sprichwort – und mit den

bequemen neuen Modellen

von Berkemann steht dem

auch nichts im Wege.

Herbst und Winter, Wind und

Regen. Jetzt, wo es draußen

ungemütlich wird, freut man

sich über wärmendes, bequemes Schuhwerk.

Und hier hat der deutsche

Traditions hersteller genau das Richtige:

Stiefeletten und Stiefel mit schmalen

oder weiten Leisten, zum Schnüren, mit

Reißverschluss oder für den leichten

Einstieg sogar mit Klettverschluss. An

besonders kalten Tagen lassen vor allem

die neuen Modelle mit Schurwollinnenfutter

keine Wünsche offen.

Allen gemeinsam ist das herausnehmbare,

waschbare Wechselfußbett.

Dadurch eignen sich die Schuhe der

„Berkoflex“-Linie hervorragend für

Trägerinnen und Träger von orthopädischen

Maßeinlagen. Das Wechselfußbett

selbst ist lederbezogen, bei 30°C

waschbar und bietet somit ein immerfrisches

Tragegefühl. Doch damit nicht

genug – zum ersten Mal führt Berkemann

Stiefeletten mit Stretch-Einsätzen

im Programm und schafft so einen

neuen Tragekomfort für druckempfindliche

Füße.

Ideale Passformen

Die neuen Stretch-Modelle von Berkemann

zeichnen sich durch komfortable

Details aus und umfassen geschlossene

wie offene Varianten, die in Teil bereichen

des Schaftes mit flexiblem Stretch-

Fotos: istockphoto (1), hersteller (4)

Material versehen sind. Das extrem

dehnbare Material in hochwertiger

Lederoptik sorgt dafür, dass besonders

beanspruchte Bereiche des Fußes

entlastet werden und sich innerhalb

kurzer Zeit ein angenehmes Gefühl einstellt.

So geben die neuen Modelle dem

Fuß Halt im Fersenbereich und entlasten

ihn im Vorfuß- oder Seiten bereich.

Zusätzlich sind die Modelle weich

gepolstert, damit selbst extrem empfindliche

Füße wieder unbeschwert und

bequem gehen können: Für jede Problemzone

gibt es das individuell passende

Modell. So können Spannungsgefühle

gar nicht erst entstehen.

Komfort zu Hause

Nicht nur mit Straßenschuhen, auch

mit seinen bequemen Hausschuhen aus

Filz hat Berkemann in den letzten

Jahren seine Kundinnen und Kunden

begeistert. So ist die Palette groß, an

Hausschuhen mit Wechsel fußbetten,

Fußbetten aus Filz, weichem Leder oder

flauschigem Schurwollplüsch. Ob mit

flacher Sohle oder mit leichtem Keilabsatz

– alle Modelle in den Trendfarben

der Saison bieten Wohlbehagen und

Gemütlichkeit. www.berkemann.com

robuster Damenschnürer

„katrina“ mit

stretcheinsätzen im

Vorderfußbereich.

stiefelette „Noa“ mit schmaler

leistenform und Wechselfußbett.

Die Filz-pantolette „Dajana“

in knalligem lila sorgt für

warme Füße zu hause.

Für drinnen und draußen

eignet sich „heliane“ in

eleganter perlatolederoptik.

Anzeige

Schuhshow

GEHEN SIE

IHREN EIGENEN

WEG. WIR HABEN

DIE PASSENDEN

SCHUHE DAFÜR.

www.sioux.de


Gewinnen Sie

eine himmlische Auszeit!

Wir verlosen ein Wellness- und Wander-Wochenende für zwei Personen

im Baiersbronner Wanderhimmel im Nordschwarzwald.

In der Ferne hören Sie leise das

Rauschen eines Wasserfalls, durch

ihre Schuhe spüren Sie weichen

Waldboden und Ihre Nase saugt tief den

würzig-harzigen Duft eines Nadelwaldes

ein? Dann müssen Sie schon im Wanderhimmel

in Baiersbronn angekommen

sein! Wenn nicht, dann sollten Sie jetzt

schnell unsere Gewinnfrage beantworten

und mit etwas Glück können Sie schon

bald ein Wochenende im Hotel Rosengarten

im Herzen einer der schönsten

Wanderregionen Deutschlands verbringen.

Nach Ihrem Wandertag erwartet Sie in

der „Wohlfühloase“ des Rosengartens

Entspannung pur. Lockern Sie beanspruchte

Muskeln bei einem Saunagang

Ausfüllen und gewinnen: Ihr Gewinn-Coupon

Beantworten Sie einfach unsere Gewinnspielfrage und geben Sie den

Gewinn-Coupon bei Ihrem „Gesunde Schuhe“-Fachhändler ab!

Vor-/Nachname:

Straße, Hausnummer:

PLZ, Ort: Tel.:

Bitte informieren Sie mich über aktuelle Angebote aus dem Schuhfachhandel.

Nein, ich wünsche keine weiteren Informationen.

02-2012

Einsendeschluss ist der 30. November 2012. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. S&W

Ein Preis

Gewinnspiel Gewinnspiel

Enstpannen Sie

sich nach Ihrem

Wandertag in

Baiersbronn bei

einer Massage.

Was ist das Spezialgebiet von Koch Friedrich Klumpp?

Molekularküche

Wildkräuter

34 Schuhe & Wellness

im Gesamtwert

von 400 Euro!

oder im Dampfbad. Tanken Sie neue

Energie bei einer Aromaöl-Massage und

entspannen Sie sich bei Obst und Sekt im

Kerzenschein.

Was Sie tun müssen, um sich diese

Auszeit gönnen zu können? Einfach die

richtige Antwort ankreuzen, den

Gewinn- Coupon ausschneiden und bis

zum 30. November 2012 bei Ihrem „Gesunde

Schuhe“-Fachhändler abgeben.

Zusätzlich verlost „Schuhe & Wellness“

fünf Wanderkarten mit den 54 schönsten

Wander routen der Gemeinde Baiersbronn.

Die Gewinner werden aus allen

richtigen Einsendungen ausgelost und

schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg

ist aus geschlossen. Viel Glück!

Kurzurlaub an der Nordsee!

In der Sommerausgabe haben wir

einen Gutschein für ein Wochenende

im Vier-Sterne-Superior

Upstalsboom Strandhotel Gerken

auf der Nordseeinsel Wangerooge

verlost. Die Gewinnerin Louise

Marie Kreiberling bekam bei

Räder Gesunde Schuhe in Altenkirchen

den Gutschein für ihr

First-Class-Wochenende überreicht.

Herzlichen Glückwunsch!

FOTOS: PRIVAT (1), THINKSTOCK (1), BAIERSBRONN TOURISTIK (2), HOTEL ROSENGARTEN (6)

Willkommen

im Urlaubszuhause

Das Hotel Rosengarten in Baiersbronn empfängt seine Gäste wie

die eigene Familie und überrascht mit ausgefallenen Kräutermenüs.

Im Schwarzwald liegt ein ganz

besonderer Duft in der Luft: Ein Mix

aus Tannennadeln, feuchter Erde,

süßen Blumen und … Wildkräutern aus

der Pfanne! Wen der Wanderweg ins Hotel

Rosengarten in Baiersbronn führt, kommt

mit Nase und Gaumen nicht am Herd von

Friedrich Klumpp vorbei. Schwarzwaldforelle,

Wildkräutersemmel knödel oder

Blattsalat mit Löwenzahn, Spitzwegerich

und Klee – die vielfältige regionale

Kräuter küche im Rosengarten verzaubert

die Hotelbesucher und macht sie nicht

selten zu Stammgästen.

Aus Liebe zur Heimat, aus Liebe zur

Natur und aus Liebe zueinander schaffen

Carmen und Friedrich Klumpp, die

beiden Inhaber des Rosengartens, eine

kleine Oase der Ruhe und Erholung. Ihre

Gäste empfangen sie wie liebg ewonnene

Freunde. Ein „Urlaubszuhause“ und eine

zweite Heimat, das soll der Rosengarten

seinen Besuchern sein.

Bereits in der vierten Generation

führen Carmen und Friedrich Klumpp

das familienfreundliche Hotel. Im Jahr

2000 haben sie den Rosengarten von Rosa

und Werner Schuler übernommen und

seinen Ruf als Wanderhotel mit Wildkräuterküche

geprägt. Gelegen am Rande

von Baiersbronn ist der Rosengarten der

ideale Ausgangspunkt für Spaziergänge

und ganztägige Wanderungen. Im Foyer

hängt eine Tafel mit den Wandervorschlägen

des Hauses, im Garten steht ein

Schuhputzbrunnen und im Schuppen

lagern Wanderstöcke und Fahrräder zum

Verleih. Nach einem langen Wandertag

lädt die Wellness-Oase des Hotels mit

Massagen, Sauna oder Dampfkabine zum

Entspannen und Wohlfühlen ein.

Auch Sie möchten dem hektischen

Alltag einfach davonlaufen? Schlüpfen Sie

in Ihre Wanderschuhe – der Startpunkt

zum Loslaufen liegt in der Gemeinde

Baiersbronn im nördlichen Schwarzwald.

Weitere Informationen und Buchungen:

Hotel-Gasthof Rosengarten

Bildstöckleweg 35

72270 Baiersbronn

Tel: 07442 / 8434-0

info@rosengarten-baiersbronn.de

www.rosengarten-baiersbronn.de

Schuhe & Wellness 35


Wissen

Der Winter kommt

mit kalten Schritten

Sobald es kälter wird, meldet sich ein über den Sommer hinweg fast vergessenes Problem zurück:

die eiskalten Füße. Dabei helfen schon ein paar einfache Tricks und das richtige Schuhwerk, um

sich selbst bei Frost kuschelig warm zu halten.

Es geht unter Null. Und noch tiefer.

Die Rede ist von der Anzeige des

Außenthermometers in den

Herbst- und Wintermonaten. Der Körper

reagiert auf diese Veränderung, indem er

die Durchblutung der inneren Organe,

Arme und Beine umsteuert.

Mangelnde Durchblutung

Herrschen draußen Minusgrade, entzieht

unser Körper den äußeren, „entbehrlichen“

36 Schuhe & Wellness

Gliedmaßen, wie den Zehen, Fingern oder

der Nase ihre Wärme. Das passiert zugunsten

der inneren, lebenserhaltenden Organe

wie Herz und Gehirn, die weiterhin uneingeschränkt

versorgt werden müssen. Das

Transportmittel für Wärme in unserem

Körper ist das Blut. Registriert das Gehirn,

dass es die Wärmzufuhr zu den Füßen oder

den Fingern verringern muss, verengen sich

dort die Blutgefäße. Es fließt also weniger

wärmendes Blut hindurch.

Erschwerend zur Winterkälte kommt

hinzu, dass viele Menschen – vor allem

Frauen – eine Veranlagung zur schlechteren

Durchblutung oder generell einen

niedrigen Blutdruck haben. Nicht selten

gesellt sich auch der Modezwang hinzu.

Damenschuhe: eng anliegend und

modisch schick drücken sie oft auf die

zarten Blutgefäße im Fuß und hemmen

damit die Durchblutung. Gleiches gilt für

enge, einschnürende Strümpfe.

Fotos: F1 online (1), imagesource (1); text: anja szerdi

Kaum etwas wirkt besser gegen

kalte Füße als ein Paar dicke

socken, am besten aus schafwolle.

durch ihre gekräuselte

Faser schließt schafwolle viel luft

ein. dank ihrer wachsigen oberfläche

perlen Wassertropfen und

schmutz einfach daran ab. Positive

nebenwirkung: schafwollsocken

nehmen kaum gerüche an.

Nässe entzieht Wärme

Dringen Regen oder Schnee in Schuhe

und Socken ein, bildet sich ein feuchter

Wasserfilm auf der Haut. Weil dieses

Wasser kühl ist, wird wertvolle Wärme

aus dem Körper nach außen geleitet und

es entsteht eine sogenannte Verdunstungskälte.

Der Körper verengt die feinen

Blutgefäße und der Fuß wird schlechter

durchblutet. Das Gleiche passiert übrigens

bei Schweißfüßen.

10 heiße Tipps

gegen kalte Füße

Füße warm, alles gut: So verliert der Winter seinen Schrecken

1.

2.

achten sie beim schuhkauf darauf, dass ihr neuer schuh richtig passt. zu

enge schuhe drücken auf die vielen feinen Blutgefäße in den Füßen und

können die durchblutung hemmen.

tragen sie bei regen, schnee und eis immer wasserdichtes schuhwerk.

dringt Feuchtigkeit in schuhe und socken ein, bildet sich ein feuchter Film

auf der Haut, der dem Körper seine Wärme entzieht. die Blutgefäße verengen

sich und das Blut kann schlechter zirkulieren. die Folge: kalte Füße. das gleiche

Problem haben menschen, die zu schweißfüßen neigen. Packen sie deshalb ihre Füße

in dicke socken aus Baumwolle ein und verzichten sie auf socken aus synthetik-

Fasern. Baumwolle saugt schweiß besser auf und verhindert, dass die Füße schwitzen

und feucht werden. aber Vorsicht: auch hier darf es im schuh nicht so eng werden, dass

die durchblutung beeinträchtigt wird.

3.

Warme Füße trotz Eiseskälte

Ein altes japanisches Hausmittel gegen

kalte Füße ist, sich klein geschnittene

Chilischoten in die Socken zu stecken. Der

in Chilis enthaltene Wirkstoff Capsaicin

macht nicht nur das Essen scharf, sondern

wirkt auch an den Wärmerezeptoren auf

der Haut. Wie Sie auch ohne Chili- Krümel

in den Socken warm durch Eis und Schnee

kommen, lesen Sie in unseren 10 Tipps

gegen kalte Füße.

gönnen sie sich hin und wieder ein heißes Fußbad: zusätze aus ätherischen

Ölen wie melisse, lavendel, arnika, rosmarin oder Wacholder

wirken durchblutungsfördernd, lösen muskelverspannungen und helfen

zudem, stress abzubauen. auch eukalyptus fördert die durchblutung, wirkt aber eher

belebend. Vor allem im Winter zur schniefnasen-zeit erleichtert der frische

eukalyptus- duft das durchatmen. Besonders entspannend und wärmend wirken

außerdem Fußmassagen mit belebenden Kräuterölen, wie zum Beispiel eukalyptusöl.

Wissen

Damit die Kälte

außen vor bleibt

Als komfortable Einlegesohle mit

anatomisch geformtem Fußbett sorgt

WOLY COMFORT WARM selbst bei Minusgraden

für angenehm warme Füße. Die

kälteabwehrende Aluminiumschicht und

das kuschelige Fleece auf der Sohlenoberfläche

lassen die Kälte wo sie hingehört:

außen vor.

WOLY COMFORT WARM ist in den Größen

36­48 erhältlich.

Mehr Informationen: www.woly.com

Schuhe & Wellness 37


Wissen

38 Schuhe & Wellness

die Wechsel zwischen

der Hitze der sauna und

anschließender abkühlung

in kaltem Wasser

stimulieren Kreislauf

und stoffwechsel.

4.

Wer nicht so gern Hand an seine Füße anlegt, kann

sich die Fußsohlen mit einem soge nannten igelball

massieren. Bestückt mit relativ harten gumminoppen,

legt man den igelball vor sich auf den Boden und rollt

abwechselnd beide Füße darauf vor und zurück.

5.

ihren Kreislauf können sie bereits morgens beim

duschen ganz einfach in schwung bringen: Kurze

Wechselduschen mit warmem und kaltem Wasser

wirken sehr belebend und regen die durchblutung an.

6.

Kreislaufanregend und damit durchblutungs fördernd

wirken außerdem saunagänge. allerdings

sollten sie dabei immer darauf achten, vorher

ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

7.

8.

das macht munter! Wechselduschen

regen die durchblutung an.

generell sollten sie auch im Winter viel trinken. nur

so hat ihr Blut grundsätzlich die chance, besser

zirkulieren zu können. Faustregel: 2 liter pro tag.

essen sie gern scharf? nein? an scharfes essen

kann sich ihr gaumen langsam gewöhnen. der in

chilis enthaltene stoff capsaicin wirkt an den

Wärmerezeptoren im inneren des Körpers und führt nicht nur

zur Weitung der Blutgefäße, sondern verbessert auch die

Fließeigenschaften des Blutes. schon während des essens

wird es mollig warm. die gleiche wärmende Wirkung hat auch

die gesunde Knolle ingwer, die sich hervorragend als tee oder

Fotos: F1 online (1), sHutterstocK (3); text: anja szerdi

trinken sie viel! Heißer tee

spendet angenehme Wärme

für Bauch und Finger.

als zusatz in asiatischem essen eignet. Probieren sie es doch

einmal aus!

9.

Vor allem während langer arbeit im sitzen bekommen

viele leute kalte Füße. Wer zum Beispiel in

der mittagspause eine ruhige minute hat, kann

sich schnell die Füße mit einer speziellen, wärmenden

Fußcreme einreiben. diese cremes aktivieren die Wärmerezeptoren

der Haut und sorgen schon nach einigen minuten für

ein angenehm warmes gefühl. einfach in der apotheke oder

der drogerie nach einer „wärmenden Fußcreme“ fragen.

10.

an manchen tagen will die Wärme einfach nicht aus

dem inneren kommen. Holen sie sich Hilfe von

außen! sogenannte „zehenwärmer“ oder „sohlenwärmer“

sind praktische Wärmepads, die einmal aktiviert an

der luft fünf stunden lang eine angenehme Wärme von

ungefähr 45°c abgeben. durch Klebestreifen kann man sie

ganz einfach an der schuhinnensohle befestigen. so schmelzen

selbst die fiesesten minusg rade vor ihnen dahin.

es geht heiß her: chilis enthalten capsaicin,

welches an unseren Wär m erezeptoren wirkt.

Laufen

RIEKER ANT ISTRESS

Leichter Flexibler Mehr Platz Schockabsorption

RIEKER ANT ISTRESS

Leichter Flexibler Mehr Platz Schockabsorption

RIEKER Schuh GmbH · Gänsäcker 31 · 78532 Tuttlingen

Tel: 0 74 62/2 01-0 · Fax: 0 74 62/70 13 · www.rieker.com

RIEKER Schuh GmbH · Gänsäcker 31 · 78532 Tuttlingen

Tel: 0 74 62/2 01-0 · Fax: 0 74 62/70 13 · www.rieker.com


Wissen

Ein Blick auf die Füße –

ein Blick in die Seele Gewinnen Sie

Imre Somogyi liest nicht aus der Kristallkugel, sondern aus den Füßen!

Der Autor von „Die Sprache der Zehen“ schließt von Form und Ausrichtung

eines Zehs auf den Charakter eines Menschen. Testen Sie am besten gleich

einmal selbst, was Ihre Zehen alles über Sie verraten!

Ob ein Mensch viel aufgestauten

Ärger mit sich herumträgt oder

ob er eher zur Sorte der

Gelassenen gehört, kann vielleicht ein

Blick auf die Füße dieser Person sagen.

Imre Somogyi, Autor von „Die Sprache

der Zehen“, hat in jahrelangen Studien

zusammen mit seiner Frau Margriet

unzählige Zehen analysiert. Die beiden

sehen Zehen als den „Spiegel des menschlichen

Inneren“. Um wie die zwei Experten

die Sprache der Zehen verstehen zu

können, müssen wir uns zunächst über

die Emotion bzw. die „Kraft“ im Klaren

sein, die jeder einzelne Zeh repräsentiert.

Danach schauen wir auf seine Ausrichtung

und auf anatomische Merkmale

oder Veränderungen. Denn ob beispiels­

IHRE CHANCE

Gewinnen Sie das

Buch „Die Sprache

der Zehen“!

eine spontane charakterstudie im schwimmbad? die

Vorlieben einer dame in sandalen erkennen, noch bevor

man sie angesprochen hat? Wenn das „zehenlesen“ ihr

neues hobby werden soll, dann nehmen sie jetzt an

unserem gewinnspiel teil!

schuhe & Wellness verlost drei Exemplare von „Die

Sprache der Zehen – Was uns die Füße verraten“ von

imre somogyi (Verlag neuer merkur, 19,90 euro).

Wenn sie gewinnen möchten, geben sie einfach eine

postkarte mit dem stichwort „zehenlesen“ sowie

ihrem namen und ihrer anschrift bis zum 30. November

2012 bei ihrem „gesunde schuhe“­Fachhändler

ab. die gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

der rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel glück!

40 Schuhe & Wellness

weise die Emotionen eines Menschen im

Gleich gewicht stehen oder ob ihn etwas

bedrückt, besagen vor allem Form und

Krümmung eines Zehs.

Die großen Zehen vertreten das

Element Äther – sie sprechen dafür, wie

wir alle unsere Emotionen an unsere

Umwelt abgeben. Die zweitgrößten,

drittgrößten, zweitkleinsten und schließlich

die kleinsten stehen in dieser Reihenfolge

für die Elemente Luft,

Feuer, Wasser und Erde.

Erscheint beispielsweise

der Große Zeh rechtwinklig

und kantig,

können Sie davon ausgehen,

dass sein Besitzer

kein Blatt vor den

Freudezeh (Äther)

rechts

Vertrauenszeh (Erde)

Liebeszeh (Wasser)

Wunschzeh (Luft)

Kreativitätszeh (Feuer)

Aggressionszeh (Feuer)

Gefühlszeh (Luft)

Zuneigungszeh (Wasser)

links

„Die Sprache

der Zehen“!

Mund nimmt. Sind die Kanten allerdings

abgeflacht und rund, haben Sie es mit

einer freundlichen und taktvollen Person

zu tun – sie „schmirgelt“ ihre Äußerungen

ab, bevor sie sie in den Äther gibt.

Natürlich verändert sich die

Gefühlswelt eines Menschen ständig.

Deshalb ändert sich auch der Stand der

Zehen über die Lebensjahre hinweg.

Umso faszinierender ist es, seine Zehen

über längere Zeit zu beobachten. Wir

stellen Ihnen einige der häufigsten

Ausprägungen vor und

erklären, was sie

bedeuten.

Angstzeh (Erde)

Kummerzeh (Äther)

Fotos: Verlag neuer merkur (1), istockphoto (1), shutterstock (1); text: anja szerdi

Das kleine Zehenleser-Lexikon

Hornhautverdickungen auf dem Zeh:

tut jemand etwas, von dem er meint,

er müsste es vor anderen verbergen,

finden wir sehr oft hornhautverdickungen

auf dem vorderen

zehenglied.

Tropfen: auf der unterseite manch eines

zehs befindet sich eine runde ausstülpung,

der sogenannte „tropfen“. er

entzieht sich dem Blick des Betrachters

und steht für versteckte energie, die

nicht rausgelassen werden möchte.

Der Krall-Effekt: Biegen sich die

zehen wie die krallen eines tieres

richtung Boden, ist das ein hinweis

darauf, dass jemand von einer anderen

person dominiert wird oder dass

diesem menschen von der außenwelt

eine Form der zurück haltung

au f gezwungen wird.

Der Traumzeh: Beim traumzeh ruht

das vordere ende des zehs nicht auf

dem Boden. sein träger ist ein

fantasie voller mensch und oft auch ein

tagträumer.

Ein Zeh, der nicht erdverbunden ist:

schwebt ein zeh komplett über dem Boden,

kann sein Besitzer sich selbst oft die

herkunft seiner gefühle nicht erklären.

Ein spitz zulaufender Zeh: sein

Besitzer kann die emotion, für die der

spitze zeh steht, nicht gleichmäßig in

den Äther abgeben. die person äußert

ihre gefühle unerwartet heftig und oft

wie aus heiterem himmel.

Ein zur Mitte hin besonders verdickter

Zeh: hier spricht man von einem

„reservoir“. jemand trägt aufgestaute

energien mit sich herum.

www.berkemann.com

Wärmender Wollfilz

Trendiges und funktionales Design

• Echter Wollfi lz mit geringem Acrylfaser-Anteil für

besonders gute Haltbarkeit

• Fußbett aus Wollfi lz, wärmend und atmungsaktiv

• Gesundes Gehen mit dem Original 5-Phasen-Fußbett

jeder zeh verändert sich über die

jahre hinweg.

Angespannter Zeh: Fühlt sich ein zeh

angespannter als alle anderen an, ist

sehr wahrscheinlich eine starke

Veränderung im gange – wie der Versuch,

ein Verhaltensmuster zu ändern.

manchmal hat der angespannte zeh

auch eine andere Farbe als die übrigen.

Eilzeh: neigt sich die spitze eines zehs

in richtung des kleinen zehs, spricht

man vom „eilzeh“. die Vergangenheit

spielt keine rolle mehr; für die zukunft

ist eile geboten.

Wissen

Berkemann GmbH & Co. KG | Albin-May-Straße 3 | D-07937 Zeulenroda


Wissen

Serie „Innovative Schuhfachhändler“, Teil 2

Vom Orthopädiezum

Lifestyle-Produkt

Früher galten orthopädische Schuhe als Inbegriff für kranke

Füße. Heute verstehen sich Orthopädieschuhmachermeister

Ulrich Hammerich und Sabine Zander mit ihrem Team als Experten

für Komfortschuhe, die dem Wunsch der Menschen nach

einem gesunden Lebensstil nachkommen. Und dabei gestalten

sie aktiv das neue Image einer ganzen Branche mit.

Altbewährtes Team in nagelneuen

Ladenräumen: Hier arbeiten Orthopädieschuhmacher

und Verkaufstalente nicht

nur Hand in Hand, sondern vielmehr

im steten Wissensaustausch: Sabine

Zander (dritte von rechts) und Ulrich

Hammerich (rechts) mit ihrem Team.

Ach, Sie haben auch so viele schöne

Schuhe!“ Das, erzählt Ulrich

Hammerich, war der bezeichnende

Satz, den das Team von „Hammerich

Gesunde Schuhe“ aus Wismar in den

letzten Jahren immer wieder zu hören bekam.

Früher stand über der Eingangstür

des „alten“ Hammer ich-Geschäfts in der

Wismarer Innenstadt auch „Orthopädie“.

Seit April 2012 haben Sabine Zander und

Ulrich Hammerich ein frisch renoviertes

Ladengeschäft am Wismarer Hafen, vor

dem jetzt eine grüne Fahne mit der Aufschrift

„Hammerich Gesunde Schuhe“ im

Hafenwind weht. Früher kamen die meisten

Kunden zu Hammerich, wenn sie ein

Rezept für Einlagen oder Maßschuhe einlösen

wollten. Heute lädt die ehemalige

Lagerhalle der Bahn mit ihren geräumigen

180 m² Verkaufsfläche zum Hereinspazieren

und Schuheprobieren ein – auch

ohne Rezept vom Orthopäden.

„Wir stehen voll hinter der Arbeit der

Orthopädie!“, erklärt Sabine Zander,

42 Schuhe & Wellness

„Aber wir möchten von dem negativen

Image des Orthopädieschuhmachers weg.

Und das ist immer noch: braun, hässlich,

klobig.“ Die Mission ist klar: den Leuten

die Angst und vor allem die Vorurteile vor

orthopädischen Schuhe nehmen. „Nach

außen hin will ja jeder gesund und fit wirken,“

sagt Zander, „aber bei uns darf man

Probleme eingestehen, ohne dabei krank

zu wirken. Wir sind schließlich keine

Arztpraxis.“

Über Zander und Hammerichs Köpfen

fällt helles Licht durch die hohen Deckenfenster

des Gebäudes, vorbei an scheinbar

unzähligen Holzbalken, hinab auf einen

nagelneuen Natursteinboden. Sie sind

umgeben von natürlichen Materialien

und lauter Schuhen, die das natürliche

Gehen fördern.

Durch ihre Offenheit, ihren herzlichen

Ton und eine gesunde Portion Neugier,

haben sie es geschafft, ein einmaliges

Team an hochqualifizierten Fachkräften

zusammenzustellen. Orthopädieschuh-

Holz, Stein und Metall: Natürliche

Materialien und Schuhe für

natürliches Gehen.

Es gibt für jeden Fuß den perfekten Schuh: Im Lauflabor analysiert das Hammerich-

Team mit Maßband und Videokamera Bewegungsabläufe und Körperhaltung.

macher, Orthopädiefachverkäufer, Einzelhandelskaufleute

und Arzthelferinnen

arbeiten hier nicht nur Hand in Hand.

Animiert, ihr Wissen untereinander zu

teilen und über den Tellerrand des eigenen

Fachgebietes hinwegzusehen, wächst

täglich der Wissensschatz jedes einzelnen

Mitarbeiters. Ungefähr alle sechs Wochen

gibt es bei „Hammerich Gesunde Schuhe“

interne Schulungen und jeder Mitarbeiter

ist mindestens einmal jährlich auf einer

externen Fortbildung. „Das kommt

schließlich dem Unternehmen zugute.

Das möchten wir unbedingt fördern“, erklärt

Hammerich. Denn mit seinem

Ladengeschäft lebt er die Philosophie

„Wir sind Problemlöser“. „Jeder Mensch

der hereinkommt, hat einen Wunsch oder

möglicherweise auch ein Problem“, sagt

er. „Jeder Mitarbeiter hat die Qualifikation,

das Problem zu erkennen und die

richtigen Schlüsse daraus ziehen, damit

der Kunde mit einer Lösung seines

Problems hier wieder herausgeht.“

FOTOS: ANDrEAS MANTHEy; TExT: ANjA SZErDI

Sogar mit dem Boot könnten die Kunden jetzt anreisen: Am Wismarer Hafen, in

Laufnähe zum Bahnhof und umgeben von Parkplätzen, liegt das neue Ladengeschäft.

Früher war es ein Lager der Bahn, heute steht das Gebäude unter Denkmalschutz.

Der Anspruch, jedem Menschen die

optimale Versorgung anzubieten, fordert

neben Geduld auch intensiven Kontakt

zum Kunden. So besucht Ulrich Hammerich

regelmäßig mit seinem „Fußmobil“

Alten- und Pflegeheime, um vor Ort von

seinen weniger mobilen Kunden Maß zu

nehmen. Oder das Hammerich-Team eilt

auf Verbrauchermessen wie der Hanseschau

mit bedruckten T-Shirts als „Fußpolizei“

herum und verteilt Knöllchen,

die zum kostenlosen „Fuß-Check“ zitieren.

Doch bei aller Liebe zu Schuhen, „geht“ es

nicht immer nur um Füße. Menschen

zusammenbringen, Netzwerke bilden

und fördern, sich mit anderen austauschen

und vor allem aber Freude bereiten, das ist

der Wunsch von Zander und Hammerich.

Ideen zur Umsetzung dieser Pläne

sprudeln aus den beiden nur so heraus.

Nach den bisherigen Messe-Aktionen

s ollen Events in kleineren Kreisen folgen,

wie beispiels weise ein „Men's Day“, bei

dem neben der Präsen tation eines hochwertigen

Herrenschuhs eine Wein probe

oder Whiskey- Verkostung stattfinden

wird. Oder ein Musikevent mit Partnern

wie „Bang & Olufsen“. „Das ist mehr als

nur Schuhe“, sagt Ulrich Hammerich. Und

ein Garant dafür, sich bei „Hammerich

Gesunde Schuhe“ wohlzufühlen.

www.hammerich-orthopaedie.de

Schuhe für lose Einlagen

in den Bequemweiten H und K

Aktueller Trend :

Material-Mix

Schuhfabrik Ludwig Brödel GmbH

Ringstraße 1e • D-66976 Rodalben

Tel. (06331) 1 68 76 • Fax 25 82 38 • info@lbroedel.de

www.goldkrone-schuhe.de


Schuhshow

Die Symbiose von

Komfort und Chic

Wo sich hochwertige Leder mit elegantem

Design vereinen, entstehen superbequeme

Schuhe für jede Gelegenheit: Materialien

wie robustes Veloursleder und flexible,

federleichte Sohlen sind bei der Arbeit

genauso angesagt wie beim Spaziergang

an sonnigen Herbstnachmittagen.

06

08

Mit diesen Schuhen

bleiben Sie aktiv und

gesund im Herbst.

07

03

09

05

01

04

02

01 Für natürliches Gehen: Damenstiefelette

aus der „XS“-Kollektion

von Hartjes.

02 Der dezente Damenschnürer

aus Nappaleder aus der Goldkrone

„Softline-Kollektion“.

03 Moderner City-Pumps aus

gefettetem Ziegenvelours:

„Tamina“ von Sioux.

04 „Racer“ heißt der sportliche

Herren-Sneaker von Mobils aus

Velours- und Glattleder.

05 Sportive Eleganz bietet das

Modell „Fermo“ von Hassia.

06 Einen extrem weichen Auftritt

garantiert Ballerina „Hadya“ von

Waldläufer.

07 Der junge Herren-Schnürer von

Ströber mit „S“-Symbol.

08 Hervorragende Passform:

Damenschuh „Hedy“ von Ganter.

09 Der klassische Trotteur „Grace“

von Meisi mit Luftpolster-Laufsohle.

HINWEIS: Nicht alle Modelle sind

bei jedem Fachhändler verfügbar –

jedoch viele ähnliche Trendstyles!

FoToS: ZooNAR (1), GETTy IMAGES (1), HERSTELLER (12)

Bequem, natürlich,

nachhaltig

Passt zu jedem Anlass: Der modische

Herrenschnürer „Clifton“.

Der sportliche Herrenschuh „Stockton“

aus hochwertigem Leder.

Einen sicheren und weichen Auftritt

garantiert Damenschnürer „Bayonne“.

Erstklassige Schuhlösungen

für besonders hohe

Ansprüche – das sind Wohlfühlschuhe

von FinnComfort.

Die Waldi Schuhfabrik, Hersteller

der weltweit bekannten Finn-

Comfort-Schuhe, ist ein traditionsreiches,

inhabergeführtes Unternehmen

aus Hassfurt am Main.

Bei der Fertigung der komfortablen

Sneaker, Schnürer, Stiefel und Ballerinen

steht für den Bequemschuh-Fabrikaten

der schonende Umgang mit Ressourcen

an erster Stelle. Deswegen kommen in

der Produktion ausschließlich natürliche

Materialien zum Einsatz: Nachwachsende

Rohstoffe wie Kork, Jute und Naturlatex

sind Hauptbestandteile der Bettungen,

die mit vegetabil gegerbten Ledern für

hervorragende Atmungsaktivität und ein

optimales Fußklima sorgen.

Die angenehmen, hautfreundlichen

Oberleder stammen aus ökologischer

Produktion. Sie sind garantiert frei von

schädlichen Konservierungsmitteln

sowie allergie aus lösenden Nickelverbindungen.

Sämtliche Sohlen werden

FCKW-frei geschäumt. Und sollten die

Sohlen einmal abgelaufen sein, bietet

FinnComfort mit seinem Kundendienst

den Service einer Neubesohlung.

Qualität, Passform, Nachhaltigkeit

und soziale Verantwortung sind die Basis

dieser komfortablen Bequemschuhe –

zum Wohle der Füße und der Umwelt.

www.finncomfort.de

solidus ®

Comfortschuhe

Top-aktuelle Bequemschuhmode

für die Herbstsaison 2012.

Eine reichhaltige Schuhmodellauswahl finden Sie

bei Ihrem Bequemschuh-Fachhändler ganz in Ihrer

Nähe.

solidus ®

Comfortschuhe

44 Schuhe & Wellness Schuhe & Wellness 45

Alle Modelle mit

herausnehmbarem

Fußbett!

Sie finden Ihr SOLIDUS-Bequemschuhfachgeschäft

unter: www.solidus.info


Anzeige

Schuhshow

Bei jedem Wetter

beste Wanderlaune

Sobald im Spätsommer und im Herbst die

Temperaturen etwas angenehmer werden,

bricht für alle Wanderfreunde die schönste Zeit

der Wandersaison an. Und dabei darf die richtige

Pflege für hochwertige Schuhe nicht fehlen.

Frischer Wind umweht die

Nase und die milde Sonne

wärmt Luft und Laune – egal,

ob Sie am liebsten im Wald wandern,

über Wiesen laufen oder auf steinigem

Terrain unterwegs sind: Trekking-

und Wanderschuhe kommen

jetzt verstärkt zum Einsatz. Da es im

Herbst aber natürlich auch verregnete

und feuchte Tage geben kann,

ist perfekt gepflegtes und geschütztes

Schuhwerk für uneingeschränktes

Wandervergnügen unerlässlich.

Gerade Wanderschuhe sind oft aus

unterschiedlichen Materialkombinationen

gefertigt, was die Wahl des

richtigen Pflegemittels nicht immer

einfach macht.

Damit Trekking- und Wanderschuhe

mit einer Raulederoberfläche

bestmöglich gepflegt sind,

sollten sie nach einer Tour gründ-

50 Schuhe & Wellness

lich mit einer speziellen Raulederbürste

gereinigt und aufgeraut

werden. Anschließend bietet das

Farbauffrischungs- und Pflegespray

„Woly Suede Velours“ den perfekten

Schutz vor Schlamm und Wasser.

Gründlich aufsprühen und schon

ist der Schuh fertig für die nächste

Trekking-Tour! Damit es aber auch

bei langen Touren und tieferen

Außentemperaturen komfortabel

und angenehm warm bleibt im

Schuh, ist eine spezielle Einlegesohle

notwendig. Besonderen Komfort

und Stabilität bieten Formsohlen

mit eingearbeitetem Fußbett. Materialien

wie Fleece oder Aluminium

sorgen zusätzlich für angenehme

Wärme. Beide dieser Vorzüge

vereint das „Woly Warm Footbed“.

So wird garantiert keine Tour zur

Tortur! www.woly.com

Perfekte

Reinigung

Mit der neuen „Woly“raulederbürste

lassen

sich Wanderschuhe mit

raulederoberfläche ganz

einfach und handlich

putzen. Durch die ergonomisch

geformte Griffmulde

liegt die Bürste

angenehm in der hand.

Fotos: Fotolia (1), hersteller (4)

Die Identität

des Schuhs

Mit seinen neuen „Identity“-Modellen liefert der

Outdoor-Schuhhersteller Meindl dem Käufer einen

detaillierten Herkunftsnachweis des verwendeten Leders.

02

01

03

Wissen Sie, wo das Material

Ihres Schuhs geboren und

aufgewachsen ist? Nein?

Dann tragen Sie noch keinen „Meindl

Identity“. Das Familienunternehmen gibt

bei seinen neuen „Identity“-Modellen

einen detaillierten Herkunftsnachweis

auf das verwendete Oberleder. Der Anspruch

dabei: lückenlose Transparenz.

Der Träger erfährt nicht nur, auf welcher

Alm die Kuh gegrast hat, die das Material

für seinen Schuh geliefert hat. Er erfährt

auch, welchen Weg das Rind und später

das Leder zurückgelegt hat, bis es

schließlich zu seinem Schuh wurde.

Und damit ist das Unternehmen aus

Kirchanschöring die erste Firma weltweit,

die ein Projekt dieses Umfangs verwirklichen

konnte. Denn obwohl Meindl auf

kurze Wege setzt, durchläuft das Leder

viele Stationen und über 200 Arbeitsschritte,

bis es als fertiger Schuh in den

Handel kommt. Der wichtigste Arbeitsschritte

ist dabei der letzte: die Vergabe der

„Identity“-Nummer. Eingestanzt im Innenteil

der Schuhmanschette befindet sich

eine fünfstellige Nummer, mit der der

Käufer auf www.identity-leder.de die

Herkunft seiner Schuhe verfolgen kann.

Probieren Sie es doch einmal aus mit der

Testnummer 83417!

www.identity-leder.de

www.meindl.de

01 Der modische Winterstiefel „schladming identity“ garantiert seinem träger

mollig warme Füße. er ist durchgehend mit 12 mm dickem lammfell gefüttert.

02 Mit dem „tessin identity“ fällt kein ausflug ins Wasser: Dafür sorgt das funktionelle

„Gore-tex“-Futter. Das herausnehmbare Fußbett ist anatomisch geformt

und sorgt so für die Meindl-typische, perfekte Passform.

03 Walker, aktivreisende und alle, die einfach einen sportlich eleganten tagesschuh

suchen, werden vom halbschuh „linosa identity“ begeistert sein.

SEIT 1930

- Auswechselbares Komfortfußbett

- Komfortleisten

- Flexible, rutschfeste Sohlen mit

Shock-Absorber

www.stadler-schuhe.at

+


Gesunde Schuhe

Händlerverzeichnis

Ihr Schuhfachhändler

in Ihrer Nähe

0

Berneis Gesunde Schuhe

Wurzener Straße 2

01127 Dresden

Tharandter Straße 45

01159 Dresden

Grillenburger Str. 19

01159 Dresden

Liebstädter Straße 16

01277 Dresden

Orthopädieschuhtechnik

Walther

Kurt-Hein-Str. 22

01662 Meissen

Wünschmann Schuhe

Freiberger Str. 32

01723 Mohorn

Pathe Gesunde Schuhe

Schandauer Str. 1

01855 Sebnitz

Schandauer Str. 7

01855 Sebnitz

Schuster´s Rappen

Gesunde Schuhe

Schmiedestr. 7

01968 Senftenberg

Preuß Gesunde Schuhe

Salomonstr. 39

02826 Görlitz

Horkaer Straße 4

02906 Niesky

Albinus Gesunde Schuhe

Karlstr. 61

03044 Cottbus

Walkers Gesunde Schuhe

Weibermarkt 9

04600 Altenburg

Bequeme Schuhmode

W. Priwitzer

Schmeerstr. 21

06108 Halle

Priwitzer Orthopädie

Schuhtechnik

Merseburger Str. 187

06112 Halle/Saale

Bequemschuh-

Pfannenschmidt

Neustädter Str. 34

07381 Pößneck

Enke Gesunde Schuhe

Windmühlenstr. 69

07937 Zeulenroda

Rosa-Luxemburg-Platz 2

07973 Zeulenroda

Markt 10

07973 Greiz

Schuhhaus Münzner

Kirchberger Str. 20

08112 Wilkau-Haßlau

Auer Schuhorthopädie

Bockauer Str. 30

08280 Aue

Haus der Fußgesundheit

Pfeifer

Chemnitzer Str. 22

08371 Glauchau

Seminarstr. 8

09350 Lichtenstein

Kammlodt Gesunde Schuhe

Beutlerstr. 28

09599 Freiberg

Berthelsdorferstr. 33

09599 Freiberg

1

Jacob Böhme Gesunde Schuhe

Torstr. 49

10119 Berlin

Brückenstr. 6

10179 Berlin-Mitte

Neue Jakobstr. 5

10179 Berlin-Mitte

Frankfurter Allee 41

10247 Berlin-Friedrichshain

Dörpfeldstr. 36

12489 Berlin

Grünstr. 23

12555 Berlin-Köpenick

Mehrower Allee 24

12687 Berlin-Marzahn

52 Schuhe & Wellness

Herbert-Baum-Str. 6

13088 Berlin-Weißensee

Bahnhofstr. 5

15732 Eichwalde

Der Ganzkörperschuh

Bundesallee 87

12161 Berlin-Friedenau

Winzer Gesunde Schuhe

Dietrich-Bonhoeffer-Str. 21

17192 Waren/Müritz

2

Besser Gehen Schockmann

Amelungstr. 5

20354 Hamburg

Frahmredder 3

22393 Hamburg

Strade Gesunde Schuhe

Lüneburger Str. 2

21073 Hamburg

Schuhhaus Tamcke

Estedeich 43

21129 Hamburg-Cranz

Schuhhaus Peters

Orthopädie-Schuhtechnik

Waldstr. 2

21255 Tostedt

Elbuferstr. 168

21395 Tespe

Hassler Gesunde Schuhe

Dorfstr. 22

22929 Schönberg

Hammerich Gesunde Schuhe

Ladestr. 1b

23966 Wismar

Kriwat Gesunde Schuhe

Lerchenstr. 21

24103 Kiel

Königsweg 43-45

24114 Kiel

Markt 15

24211 Preetz

Fußorthopädie Möller

Hollensenstr. 31

24768 Rendsburg

Evers Schuh &

Fußgesundheit

Alexanderstr. 53

26121 Oldenburg

Drees Gesunde Schuhe

Barßelerstr. 15

26169 Friesoythe

Schuhhaus Greten

Vorderthülerstr. 6

26169 Markhausen

Orth.-Schuhtechnik Röbke

Heideweg 1

26340 Zetel

Carls Schuhmode & Orth.

Frieslandstr. 44

26446 Reepsholt

Gembler Gesunde Schuhe

Esenser Str. 251

26607 Aurich-Plaggenburg

Veentjer Gesunde Schuhe

Brunnenstr. 30 - 32

26789 Leer

Koop Gesunde Schuhe

Hauptstr. 42

26892 Dörpen

Roßmann Gesunde Schuhe

Bremer Straße 16

27211 Bassum

Sanitätshaus Schröder

Lange Str. 42

27232 Sulingen

Scherff Gesunde Schuhe

Verdener Str. 3

27356 Rothenburg

Steuben-Allee 1

28832 Achim-Uesen

Schuhhaus F. W. Scherff

Große Str. 26

27374 Visselhövede

Schuhhaus Bullwinkel

Bahnhofstr. 61

27616 Stubben

Schuhhaus Tietjen

Poststr. 9

27711 Osterholz-Scharmbeck

Hüneke & Jahns

Gesunde Schuhe

Hollerallee 45

28209 Bremen

Orthopädie Schneider

Carl-Schurz-Str. 42

28209 Bremen

Asendorf Gesunde Schuhe

Gerhard-Rohlfs-Straße 53

28757 Bremen

Schulze Gesunde Schuhe

Cellerstr. 1

29386 Hankensbüttel

Die Schuhmacher –

Gesunde Schuhe

Lüneburger Str. 55

29525 Uelzen

3

Schuhhaus Opitz

Georgstr. 4

30159 Hannover

Stock Gesunde Schuhe

Georgstr. 16

30159 Hannover

Nimtz Gesunde Schuhe

Egestorfer Str. 135

30890 Barsinghausen

Breymann Gesunde Schuhe

Schillerstr. 1

31224 Peine

Schuhhaus Peter Rentz

Schmiedegasse 35

31303 Burgdorf

Speisekorn Orthopädie-

Schuhtechnik

Weser Str. 11

31737 Rinteln

Welseder Straße 27

31840 Hessisch Oldendorf

Siegmann Gesunde Schuhe

Emmernstr. 18

31785 Hameln

Thiele Gesunde Schuhe

Brunnenplatz 2

31812 Bad Pyrmont

Brückenstr. 5

32676 Lüdge

Lange Str. 105

33014 Bad Driburg

Fiene Gesunde Schuhe

Burgstr. 15

31832 Springe

Steding Gesunde Schuhe

Lange Straße 74

31840 Hess. Oldendorf

Schuh-Sedlak

Pulverstr. 1-3

32423Minden

Schuhhaus Vormbrock

Brunnenallee 21

32257 Bünde

Schuhaus Hotfiel

Stiftstr. 66

32278 Kirchlengern

Schuhhaus Dopheide

Schalksburgstr. 1

32457 Porta Westfalica

Schuhhaus Uhte

Mittelstr. 110

32657 Lemgo

Rebbe Gesunde Schuhe

Heidensche Str. 10

32791 Lage

Schuhfachgeschäft

& Orthopädie Brockmann

Neue Str. 2

32839 Steinheim

Vosen Orth.-Schuhtechnik

Widukindstr. 46 - 50

33098 Paderborn

Niggemeier

Gesunde Schuhe

Detmolder Str. 404

33104 Paderborn

Schuhhaus Monkenbusch

Lange Str. 68

33378 Rheda-Wiedenbrück

Orth.-Schuhhaus Hölscher

Lippstädter Str. 18

33397 Rietberg

Martin Höfener

Orthopädie-Schuhtechnik

Hauptstr. 155

33647 Bielefeld

Schuh & Orth. Sisterhenn

Reichowplatz 20

33689 Bielefeld

Höcker Gesunde Schuhe

Braker Str. 60

33729 Bielefeld

Markert Gesunde Schuhe

Die Freiheit 11

34117 Kassel

Südekum Gesunde Schuhe

Wilhelmshöher Allee 123

34121 Kassel

Burgstr. 20

34346 Hann. Münden

Theaterstr. 21

37073 Göttingen

Rheinhäuser Str. 24

37083 Göttingen

Siebert Gesunde Schuhe

Friedhofstr. 9

34212 Melsungen

Gans Gesunde Schuhe

Garnisonsgalerie 3

34369 Hofgeismar

Vieth Gesunde Schuhe

Steinweg 9

34471 Volkmarsen

Böttcher Gesunde Schuhe

Brunnenallee 16

34537 Bad Wildungen

Schuhhaus Orth.-

Schuhtechnik Hesse

Geismarer Str. 6

35110 Frankenau-Dainrode

PerPedes

Frankfurter Str. 61

35315 Homberg/Ohm

Orthopädie Meyer

Laubusstr. 43

35789 Weilmünster

Eschbach Gesunde Schuhe

Töpferstraße 24

36088 Hünfeld

Auth Orth.-Schuhtechnik

Zollweg 1

36119 Neuhof

Kopp & Minne

Gesunde Schuhe

Schulstr. 1

37197 Hattorf

Andreasstraße 2

37431 Bad Lauterberg

Brauhausstraße 4

37520 Osterode am Harz

Weskamp Gesunde Schuhe

Corbiestr. 28

37671 Höxter

4

Bioline

Oststr. 49

40211 Düsseldorf

Kapuzinergasse 14

40213 Düsseldorf

Hansastr. 14

44137 Dortmund

Hellweg 14

44787 Bochum

Kettwiger Str. 60

45127 Essen

Sanitätshaus vital &

Orthopädie-Schuh-Technik

Bergstr. 9

40699 Erkrath

Sanitätshaus vital

Schulstr. 22

40721 Hilden

Prinz Gesunde Schuhe

Krischerstr. 10

40789 Monheim

Schuhhaus Kreuels

Brunnenstr. 9

41516 Grevenbroich

Rhefus Gesunde Schuhe

Nettergasse 5 a

41539 Dormagen

Schulze-Arendt

Gesunde Schuhe

Eiland 5

42651 Solingen

DAL Der Andere Laden

Neuenhofer Str. 14

42657 Solingen

Schorn´s Fußwelt

Kirchstr. 14

42799 Leichlingen

Schuhe Kuhlmann

Alfred-Trappen-Str. 13

44263 Dortmund

Schuhhaus Pittelkau

Lothringer Str. 20

44805 Bochum

Winkels Gesunde Schuhe

Lippstr. 4

45721 Haltern am See

Schuhhaus Ludger Schoof

Ahstr. 2 - 4

45879 Gelsenkirchen

Vorholt Gesunde Schuhe

Ewaldstr. 2

45892 Gelsenkirchen

Overlöper Gesunde Schuhe

Steinbrinkstrasse 209

46145 Oberhausen

Schlagenwerth

Gesunde Schuhe

Ursulastr. 26

46282 Dorsten

Hoffmann Gesunde Schuhe

Gartenstr. 2

46348 Raesfeld

Keizers Schuh-Service

Winterswyker-Str. 69

46354 Südlohn-Oeding

Orthopädie Beer

Steinstr. 14

46446 Emmerich

Nosthoff

Uerdinger Str. 66

47799 Krefeld

Schuh-Eck A. Krursel

Ostmarkstr. 70

48145 Münster

Perdun Gesunde Schuhe

Ostwall 41

48231 Warendorf

Warendorfer Str. 18

48351 Everswinkel

Bloom Gesunde Schuhe

Emsdettener Str. 56

48268 Greven

Fußorthopädie Gebhardt

Emsstraße 14

48282 Emsdetten

Niermann Gesunde Schuhe

Schleifstiege 5

48291 Telgte

Wisner Gesunde Schuhe

Biete 5

48308 Senden

Eschhaus Gesunde Schuhe

Hauptstr. 68

48329 Havixbeck

Altendorf Gesunde Schuhe

Osnabrücker Str. 227

48429 Rheine

Ottenhues Gesunde Schuhe

Tecklenburger Str. 24

48477 Hörstel-Riesenbeck

Orthopädie Fenbers

Hauptstr. 25

48480 Spelle

Neuhaus Gesunde Schuhe

Lechtestr. 16

48565 Steinfurt-Borghorst

Billerbecker Str. 4

48720 Rosendahl

Kriens Gesunde Schuhe

Horststr. 1

48607 Ochtrup

Orth. & Schuhe Rewald

Mühlenplatz 1

48653 Coesfeld

Böcker Gesunde Schuhe

Wüllener Str. 97c

48683 Ahaus

Wallstr. 36

48683 Ahaus

Schuhhaus Welberg

Kettelerstr. 3

48683 Ahaus

Sievers Gesunde Schuhe

Klosterstr. 13

48703 Stadtlohn

Orth.-Schuh Willi Franke

Schulstr. 12

48739 Legden

van Nüss Gesunde Schuhe

Nikolaistr. 30

49152 Bad Essen

Sanitätshaus Schröder

Lange Str. 39

49356 Diepholz

Schuhhaus Wulf

Clemens-August-Str. 22

49413 Dinklage

Schuhhaus Luersen

Hauptstr. 46

49419 Wagenfeld

Peter Halfbrodt

Orthopädie-Schuhtechnik

Hauptstr. 53

49457 Drebber

Schuh- und

Sporthaus Busiek

Schulstr. 4

49536 Lienen

Schuhhaus Kruse

Alte Poststr. 11

49586 Neuenkirchen

Framme Fuss &

Sport Orthopädie

Pingel-Anton-Platz 11

49661 Cloppenburg

Schuhhaus Böckmann

Lange Str. 36

49685 Emstek

Slomka Gesunde Schuhe

Zum Stadtgraben 6

49716 Meppen

Kröger Gesunde Schuhe

Hauptstr. 14

49757 Werlte

Wegmann Gesunde Schuhe

Rheiner Str. 99

49809 Lingen

5

Schumacher Gesunde Schuhe

Uhlstr. 18

50321 Brühl

Schuhhaus Enkel

Lindenstr. 31

50354 Hürth

Schuhhaus Lothar Thom

Markt 9

50374 Erftstadt

Bioline

Ludwigstr. 8

50667 Köln

Rauendahlstr. 76

58452 Witten

Schuhhaus Zimmermann

Neusser Str. 173

50733 Köln

Müller Gesunde Schuhe

Maternusplatz 2

50996 Köln-Rodenkirchen

Schuh-Buschmann OHG

Heidestr. 6

51147 Köln

Baur Gesunde Schuhe

Hauptstr. 90

51373 Leverkusen

Orth.-Schuhtechnik Hardt

Kaiserstr. 50

51647 Gummersbach

Vierbaum Orthopädie

Carl-Zeiss-Str. 8

51674 Wiehl

Schuhe bei Corsten

Großkölnstr. 69

52062 Aachen

Schuhhaus Sanitas

Wespienstr. 8-10

52062 Aachen

Schuh – Orthopädie Papesch

Wallstr. 39

52064 Aachen

Helfers Gesunde Schuhe

Konrad-Adenauer-Str. 150

52223 Stolberg-Büsbach

Schuhhaus Habrichs

Oberstr. 4 - 6

52349 Düren

Orth.-Schuhtechnik im IGZ

Hauptstr. 7-9

52372 Kreuzau

Orthopädie Fergen

Hauptstr. 38

52379 Langerwehe

Velten Gesunde Schuhe

Neuer Markt 22

53340 Meckenheim

Velten Schuhhaus

Hauptstr. 100

53340 Meckenheim

Räder Gesunde Schuhe

Asbacherstr. 3

53783 Eitorf

Schuh Hoffmann OHG

Berliner Str. 44

53879 Euskirchen

Bermes Gesunde Schuhe

Glockenstr. 5

54290 Trier

Gartenstr.10

54634 Bitburg

Krämer Orthopädie

Hauptstr. 41

54568 Gerolstein

Marbach Orthopädie-

Schuhtechnik

Karenweg 6

54634 Bitburg

Lux Orth. Schuhtechnik

Marktstr. 3

54673 Neuerburg

Kußmann Gesunde Schuhe

Bilhildisstr.11

55116 Mainz

Sanitätshaus Schmidt

Oppenheimer Str. 42

55130 Mainz

Enk Orth. Schuh-Technik

Rathausstr. 21

55411 Bingen

Römerstr./Ecke Hasengasse 7

55543 Bad Kreuznach

Schappert Schuhhaus

Untergasse 41

55590 Meisenheim

Orth.-Schuhtechnik Haßler

Hauptstr. 30

55765 Birkenfeld

Schuhhaus Borchard

Römerstrasse 54

56130 Bad Ems

Kretzer Gesunde Schuhe

Hauptstr. 11

56269 Dierdorf

Bahnhofstr. 69

56422 Wirges

Orthopädie-Schuhtechnik

Eisenburger

Adolfstr. 10 - 12

56457 Westerburg

Flick Gesunde Schuhe

Bismarckstr. 37

56470 Bad Marienberg

Raab Gesunde Schuhe

Ravenéstr. 35a

56812 Cochem

Orthopädie-Schuhtechnik

Jens Eichert

Weidenauer Str. 171

57076 Siegen

Orth.-Schuhtechnik Kloos

Poststr. 53

57319 Bad Berleburg

Schuhmode Zimmer & Orth.

Saynische Str. 6

57567 Daaden

Räder Gesunde Schuhe

Koblenzer Str. 25

57610 Altenkirchen

Schuhhaus Rubeau

Königstr. 24

58300 Wetter

Stehmann Gesunde Schuhe

Hönnetalstr. 68

58675 Hemer

Orth.-Schuhtechnik Berges

Kleine Amtsstr. 12

59073 Hamm-Heesen

Schuh Karin

Lange Str. 36

59302 Oelde

Schuhhaus Raesfeld

Bergstr. 3

59394 Nordkirchen

Schuhhaus Beile

Hauptstraße 24

59510 Lippetal

Sprenger-Köhler

Gesunde Schuhe

Rixbecker Str. 26

59555 Lippstadt

Dorfstraße 47

59581 Warstein-Allagen

Arnsberger Straße 22

59872 Meschede

Orth.-Schuhtechnik Risse

Burgstr. 21

59581 Warstein

Schuhhaus & Orthopädie

Landsknecht

Marktstr. 38

59759 Arnsberg

Althaus Gesunde Schuhe

Oberstr. 3

59964 Medebach

6

Metz Orth. Fachgeschäft

Ginnheimer

Landstraße 127 / 129

60431 Frankfurt am Main

Schuhhaus Helmut Grob

Am Pflaster 2

63599 Biebergemünd / Bieber

Orthopädie-Schuhtechnik

Kirchgäßner

Brückenstr. 15

63897 Miltenberg

Völker Gesunde Schuhe

Eberstädter Str. 67

64319 Pfungstadt

Westendstr. 18

64546 Mörfelden-Walldorf

Möllinger Fußbewußtsein

Hammerweg 8

64720 Michelstadt

Hupp Gesunde Schuhe

Mümlingtalstr. 3

64743 Beerfelden

Liebau Gesunde Schuhe

Burggrafenlacher Weg 20

65428 Rüsselsheim

Astheimer Str. 49

65468 Trebur

Step Retail Concept

Trierer Str. 1 - Europa-Galerie

66111 Saarbrücken

Orthopädie Spelz

Mainzer Str. 96

66121 Saarbrücken

Braunberger

Bliespromenade A1

66538 Neunkirchen

Orthopedie Schmidt

Vaubanstraße 27

66740 Saarlouis

Provinzialstr. 114

66806 Ensdorf

Barfuß

Kelkelstr. 7

66763 Dillingen

Becker Ortho-Sani-Medi

Marktstr. 23

66869 Kusel

Schuh-Keller

Wredestr. 10

67059 Ludwigshafen

Schwerdtfeger Sanitätshaus

& Orth.-Schuhtechnik

Richard-Wagner-Straße 3

67655 Kaiserslautern

Sanitätshaus Wagner

Meerfeldstr. 68

68163 Mannheim

Meerfeldstr. 68

68163 Mannheim

Top Care Sanitätshaus

Mozartstr. 6 - 8

68723 Oftersheim

ComfOrtho

Altwieslocherstr. 1

69168 Wiesloch

7

Orthopädie-Studio Decker

Katzenbachstr. 48 - 52

70563 Stuttgart

Auftritt

Münchinger Str. 16

71254 Ditzingen

Bernd Entenmann

Orthopädie-Schuhtechnik

Strümpfelbacher Str. 21

71384 Weinstadt-Endersbach

Zürn Gesunde Schuhe

Bildechinger Steige 13

72160 Horb

Ruthardt Gesunde Schuhe

Teckstr. 2

72175 Dornhan

Orth. Schuhtechnik Müller

Mühlhofstr. 10

72379 Hechingen

Hotz Gesunde Schuhe

Schmiechastr. 50

72458 Albstadt-Ebingen

Barner Schuhe

Albstraße 19

73240 Wendlingen

Bahnhofstraße 7

73277 Owen

Schuhhaus Kust

Langwiesenstr. 2

73329 Kuchen

Orthopädietechnik

Schneider

Karlsplatz 9

73433 Aalen

Herzer Gesunde Schuhe

Franziskanergasse 10

73525 Schwäbisch Gmünd

Schuhe und Sport Beck

Metzinger Str. 34

72581 Dettingen

Aspacher + Klotzbücher

Gesunde Schuhe

Brühlstr. 32

73635 Rudersberg

Schuhhaus Schuch

Schulgasse 14

74523 Schwäbisch Hall

Bühler Gesunde Schuhe

Hallerstr. 26

74545 Michelfeld

Orthopädie Scheuermann

Eisenbahnstr. 4

74722 Buchen

Holzgasse 5

74736 Hardheim

Geers Orthopädieschuhtechnik

Gartenweg 28

74821 Mosbach

H + P Gesunde Schuhe

Westliche-Karl-Friedr.-Str. 63

75172 Pforzheim

Schuhhaus Claus

Marktplatz 8

75387 Neubulach

Pfeiffer Gesunde Schuhe

Leopoldstr. 54

76275 Ettlingen

Wald Gesunde Schuhe

Kapellenstr. 4

76437 Rastatt

MEPHISTO SHOP Wagner

Lange Straße 28

76530 Baden-Baden

Sekula Orth.-Schuhtechnik

Kaiserstr. 81

76646 Bruchsal

Wiedemann Orthopädie-

Schuhtechnik

Zum Grenzgraben 7

76698 Ubstadt-Weiher

Daniel Gesunde Schuhe

Engelstr. 33

77716 Haslach

Oberle Gesunde Schuhe

Thomasstr. 2

77955 Ettenheim

Happ Gesunde Schuhe

Mühlweg 31

78054 Villingen-

Schwenningen

Schuhhaus & med.

Fußpflege Franz Volz

Luisenstr. 24

78166 Donaueschingen

Ehinger Gesunde Schuhe

Hauptstr. 42

78224 Singen

Orthopädie-Schuhtechnik

Futterknecht

Neugasse 38 - 40

78462 Konstanz

Orth.-Schuhtechnik Muhr

Gartenstr. 7

78532 Tuttlingen

Auftritt Gesunde Schuhe

Oberlinden 20

79098 Freiburg

Haas Gesunde Schuhe

Friedrichring 38

79098 Freiburg

Wiesentalstr. 48

79115 Freiburg

Schuh-Trost Gesunde Schuhe

Salzstr. 20

79098 Freiburg

Schuh Comfort Gysler

Kirchstr. 22

79219 Staufen

Schuh-Wehrle

Talstr. 12 a

79263 Simonswald

Schuhhaus Ströber

Tumringer Straße 197

79539 Lörrach

8

Bequemschuh Felzmann

Petersplatz 1

80331 München

Kagermaier Gesunde Schuhe

Trivastr. 24

80637 München

Felzmann Bequeme Schuhe

Tegernseerlandstr. 26

81541 München

Seeßle Gesunde Schuhe

Weißenburger Platz 2

81667 München

Rathausplatz 21

84405 Dorfen

Santnerstr. 1

85435 Erding

ProPEDES Gesunde Schuhe

Klosterstr. 16

82069 Hohenschäftlarn

Butz & Schulz

Orthopädieschuhtechnik

Untere Bahnhofstr. 44

82110 Germering

Hartstr. 3

82110 Germering

Pleil Gesunde Schuhe

Schubertstr. 8

82194 Gröbenzell

Schöngeisinger Str.33

82256 Fürstenfeldbruck

Schöngeisinger Str. 80

82256 Fürstenfeldbruck

Huttenloher

Gesunde Schuhe

Bahnhofstr. 14

82216 Maisach

Zahler Gesunde Schuhe

Cavaliergasse 2

82362 Weilheim

Schuhe & Orth. Albert

Karlstr. 39

82377 Penzberg

Panitz Gesunde Schuhe

Lindenstr. 12

83043 Bad Aibling

Schuh Langmeier

Rosenheimer Str. 42

83064 Raubling

Estner Gesunde Schuhe

Kufsteiner Str. 18

83075 Bad Feilnbach

Rosenheimer Str. 53

83098 Brannenburg

Voggenauer Gesunde Schuhe

Seesttr. 11

83209 Prien

Schuh-Sport-Orthopädie-

Schuhtechnik Kammhuber

Hauptstr. 9

83367 Petting

Kellermann

Gesunde Schuhe

Grasgasse 328

84028 Landshut

Zimmermann Sanitätsund

Orthopädiehaus

Abensberger Str. 50

84048 Mainburg

Steinrainer Str. 9

84066 Mallersdorf-Pfaffenberg

Bahnhofstr. 47

84130 Dingolfing

Thalhammer

Gesunde Schuhe

Neuöttinger Str. 26

84503 Altötting

Schuh Lerchl

Blumenstr. 5

85244 Röhrmoss

Haimerl Ortho-Team

Rotter Str. 10

85567 Grafing

Schuh-Forum Koppert,

Ingerl und Wartner

Marktplatz 24

85570 Markt Schwaben

Klapka Gesunde Schuhe

Hauptstr. 56a

86405 Meitingen

Tayeh Orth. Schuhtechnik

Schloßstr. 2a

86641 Rain

Marktplatz 1

86663 Asbach-Bäumenheim

Deutschenbaur Orthopädie

Kaufbeurer Str. 3

86830 Schwabmünchen

Krumbacher Str. 36

87719 Mindelheim

Kapellenstr. 2

88686 Mittelneufnach

Orthopädieschuhtechnik &

Schuhhaus Haslauer

Poststr. 7 - 9

86971 Peiting

Nöß Gesunde Schuhe

Tiroler Str. 62

87459 Pfronten

Orthopädie-Schuhtechnik

Bernhard Wiedemann

Bahnhofstr. 14

87509 Immenstadt

Imminger Gesunde Schuhe

Weststr. 26

87561 Oberstdorf

Gruber Orth. & Schuhtechnik

Poststr. 17

87616 Marktoberndorf

Ulloth Gesunde Schuhe

Luitpoldstr. 5 b

87629 Füssen

Cornelius Gesunde Schuhe

Kalchstr. 47

87700 Memmingen

Helmle Gesunde Schuhe

Hauptstrasse 31

88079 Kressbronn

Marktplatz 1

88085 Langenargen

Ober Gesunde Schuhe

Krummgasse 8

88131 Lindau

Schuhtechnik Zwerger

Wassertorstr. 24

88316 Isny

Kirndorfer Gesunde Schuhe

Hindenburgstr. 6

88499 Riedlingen

Müller Gesunde Schuhe

Conradin-Kreuzer-Strasse 5

88605 Meßkirch

Comfort Schuh Schiller

Christophstr. 29

88662 Überlingen

Christophstr. 9

88662 Überlingen

Erhardt Gesunde Schuhe

Lange Str. 17

89129 Langenau

Frank Gesunde Schuhe

Marktplatz 8

89150 Laichingen

Semmlin

Friedhofstr. 11

89257 Illertissen

Horsch Orth.-Schuhtechnik

Heidenheimer Str. 8

89564 Nattheim

9

Hofmann Gesunde Schuhe

Hallplatz 7

90402 Nürnberg

Riedel Sanitätshaus

Färberstr. 32

90402 Nürnberg

Blickfang

Trödelmarkt 1a

90403 Nürnberg

Pfeuffer & Riedel

Brückenstr. 6

90419 Nürnberg

Orthopädie-Schuhtechnik

Lampalzer

Obere Kellerstr. 1

90537 Feucht

Rudolf Mannigel

Nürnberger Str. 49a

91052 Erlangen

Ignor

Neustädter Kirchenplatz 3-4

91054 Erlangen

Langheldt Schuh- & Orth.

Apothekenstrasse 16

91301 Forchheim

Riedel Orthopädie

Kieferndorferweg 19

91315 Höchstadt a d Aisch

Jotz Gesunde Schuhe

Joh.-Seb.-Bach-Platz 20

91522 Ansbach

Schuhaus Genthner

Orthopädie Schuhtechnik

Karl-Albrecht-Platz 10

91583 Schillingsfürst

Orthopädie Krieger

Untere-Nabburger-Str. 40

92224 Amberg

Dess Gesunde Schuhe

Rosengasse 1

92318 Neumarkt

Dr. Boecale-Str. 6

92331 Parsberg

Fischer Fussfit

Schwimmbadstr. 9

92421 Schwandorf

Im Gewerbepark C11

93059 Regensburg

Regensburger Strasse 36

93133 Burglengenfeld

Gößl Gesunde Schuhe

Bismarckstr. 24

92637 Weiden

Riedel Orthopädie

Vohenstrausser Str. 17

92637 Weiden in der

Oberpfalz

Seidl Orth.-Schuhtechnik

Roritzerstraße 4

93047 Regensburg

Gesunde Schuhe

Zimmermann Sanitätsund

Orthopädiehaus

Karmelintenplatz 10

93326 Abensberg

Janahof 2

93413 Cham

Torstr. 6

93444 Bad Kötzting

Nibelungenplatz 4

94032 Passau

St.-Elisabeth-Str. 23

94315 Straubing

Bahnhofstr. 12

94315 Straubing

Bahnhofstr. 18

94327 Bogen

Viehmarktstr. 4

94405 Landau

Pfleggasse 12

94469 Deggendorf

Amanstr. 2

94469 Deggendorf

Müller Gesunde Schuhe

Kirchplatz 17

94209 Regen

Orthopädie Niedermeier

Straubinger Str. 5

94360 Mitterfels

Orthopädie Schuh u.

Technik Feiler

Westlicher Stadtgraben 64

94469 Deggendorf

Schuh Harandt

Biengäßchen 10

95028 Hof

Riedel Orthopädie

Webergasse 9

95326 Kulmbach

Schuhhaus Oskar Riedel

Richard-Wagner-Str. 16

95444 Bayreuth

Orth.-Schuhtechnik Mayer

Sophienstr. 12

95444 Bayreuth

Fischer Gesunde Schuhe

Nansenstr. 9 im Ärztehaus

95615 Marktredwitz

Leopoldstr. 32 im KEC

95615 Marktredwitz

Bibersbacher Str. 2

im Ärztehaus

95632 Wundsiedel

Schmellerstr. 14

95643 Tirschenreuth

Prinz-Ludwig-Str. 34

95652 Waldsassen

Fichtelseestr. 9

95686 Fichtelberg-Neubau

Keilholz Schuh-Sport &

Orthopädie-Schuhtechnik

Langgasse 3-5

96142 Hollfeld

Wirth Gesunde Schuhe

Pabstenweg 7

96215 Lichtenfels

Kobiger Gesundheit

Hutstr. 1a

96253 Untersiemau

Schuhschmiede

Münzstr. 6

97070 Würzburg

Schuh- und Orthopädietechnik

Kohlhepp

Ringstr. 42 a

97753 Karlstadt

Fussgesundheit Moldan

Rathausgasse 16

97877 Wertheim

Schuh-Stube

Hauptstr. 143

97896 Freudenberg

Wolfarth Schuhe &

Orthopädieschuhtechnik

Möhlerplatz 2

97999 Igersheim

Bahner Gesunde Schuhe

Hauptstr. 111

98587 Steinbach-

Hallenberg

Schuhe & Wellness 53


Pro & Contra

Isabelle Buchs, 19, Industriekauffrau-Azubi

Ich liebe Geschenke! Geschenke bekommen genauso

sehr wie Geschenke machen. Und ich liebe Schuhe. Das

klingt ein wenig nach Klischee-Frau, aber es ist nun mal

die Wahrheit. Daher ist die Kombination aus beidem doch

nur logisch: Ich liebe es, wenn mir jemand Schuhe schenkt!

Bestimmt fragen sich einige: „Mag sie nicht lieber einen

Gutschein und sich ihre Schuhe selber aussuchen?“ Meine

Antwort: „Nein!“ Ich mache mir schließlich auch viele

Gedanken, um den Geschmack meiner Lieben zu treffen, für

die ich Geschenke kaufe.

Schuhe anstatt Urlaubspostkarten

Wäre ich Millionärin, würde ich die ganze Welt bereisen und aus

jedem Land ein Paar Schuhe mitbringen. Als Auszubildende ist

meine Reisekasse natürlich beschränkt. Deswegen bin ich

überglücklich, wenn mir meine Tanten oder meine Freundinnen

Schuhe aus dem Urlaub mitbringen. Nur so kam ich zu wunderschönen,

weinroten Orient-Pantoffeln aus Indien, zu original

holländischen Holz-Clogs oder zu meinen heiß geliebten Leder-

Mokassins mit türkisen Steinchen aus Marokko.

Ohne fremde Hilfe könnte ich niemals so viele Nationen in

Form von Schuhen unter einem Dach vereinen. Jedes Paar ist ein

absoluter Hingucker und in heimischen Schuhläden definitiv

nicht zu finden. Deswegen werde ich oft auf meine Schuhe angesprochen

und habe schon so manch lustiges Gespräch geführt.

Die falsche Größe habe ich übrigens noch nie bekommen. Im

Kreise meiner Vertrauten ist meine Schuhgröße inzwischen gut

bekannt. Und bei Ballerinen, Flip-Flops oder leichten Zehenfängern

kann man nun wirklich nicht viel falsch machen. Das

einzige Geschenk, das mich noch glücklicher machen würde als

ein neues Paar Schuhe, wäre wohl ein begehbarer Schuhschrank.

Impressum

Herausgeber:

GMs Verbund GmbH, statthalterhofweg 71,

50858 köln, www.gesunde-schuhe.com

Geschäftsführung: thomas schulte-

Huermann (V. i. s. d. P.), dr. karsten niehus

Redaktionsleitung: Horst Purschke

54 Schuhe & Wellness

Pro & Contra

Darf man Schuhe verschenken?

Gesamtrealisierung:

untitled Verlag und agentur GmbH & co. kG,

Medienpark kampnagel, jarrestraße 2,

22303 Hamburg; www.untitled-verlag.de

Geschäftsführung: dr. christian jürgens

Projektleitung: Mathias Menzel

Redaktionsleitung: anja szerdi

Art Direction: elmar ernst

Imke Zasen, 48, Architektin

Alle Jahre wieder zur Weihnachtszeit und zwischendurch

zu Geburtstagen stellt sich bekanntlich die „Was schenke

ich?“-Frage. Doch Schuhe als mögliches Präsent? Nein,

diese Idee ist mir noch nie gekommen. Weder würde ich Crocs &

Co auf meine eigene Wunschliste setzen, noch würde ich andere

mit neuem Schuhwerk beglücken.

Liebe zu Lack und Leder?!

Für beides habe ich gute Gründe. Mal ehrlich: Es wäre doch

mehr als seltsam, wenn mir ein Mann einen Karton mit

Gummi- oder Lackstiefeln überreicht. Oder etwa meint, mir

mit hochhackigen Stilettos ein Strahlen ins Gesicht zaubern zu

können. Eher wäre das Gegenteil der Fall: blankes Entsetzen.

Weil da die Vermutung ist, dass besagter Typ mir mit seinem

Geschenk etwas sagen will von wegen „Hey Süße, ich mag’s in

Lack und Leder!“ Herrje, ich möchte darüber lieber gar nicht

weiter Nachdenken.

Genauso möchte ich mir auch nicht die stundenlangen

Diskussionen ausmalen, die meine beste Freundin womöglich

vom Zaun brechen würde, wenn ich ihr zu Weihnachten neue

Pumps oder Stiefel unter den Baum stelle. Ob ich ihr keinen

eigenen guten Geschmack zutraue? Ob ihre alten Schuhe schon

zu abgelaufen sind? Und so weiter und so fort.

Meinen Liebsten mit neuen Schuhen zu beschenken, käme mir

ebenfalls nie in den Sinn. Zum einen über reiche ich ihm dann

doch lieber ein neues Kochtopf-Set, einen Reisegutschein oder

stelle einen Tag zu zweit im Spa in Aussicht (bei alledem habe ich

selbst mehr davon), doch im Ernst und zum anderen: Gibt es da

nicht diese weit verbreitete Meinung, man soll keine Schuhe an

den Partner verschenken, weil dieser dann darauf „wegläuft“?

Vielleicht bin ich einfach auch etwas abergläubisch …

Bildredaktion: andre Weinberg

Autoren: nicole Maibaum, christian schreiber,

linda Hartdegen

Druck: oberndorfer druckerei, a-5110 oberndorf

Hinweis: nicht alle der im Magazin gezeigten Modelle

sind bei allen Fachhändlern verfügbar. sie finden dort

aber bestimmt ähnliche Modelle. lassen sie sich

einfach gut beraten!

Foto: MasterFile (1); Protokolle: anja szerdi, nicole MaibauM

Happy feet – happy me

Unsere Dr. Brinkmann-Kollektion mit dem weichen Fußbett

ist das perfekte Wohlfühlaccessoire für den Feierabend, das

Wochenende und die Freizeit. Die Modelle sind Klassiker und

haben einen hohen Sucht- und Wiederholungseffekt – wer sich

wohlfühlt, trägt sie weiter.

www.dr-brinkmann.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine