Aufrufe
vor 5 Jahren

K O L L E K T I V V E R T R A G - Die Textilindustrie

K O L L E K T I V V E R T R A G - Die Textilindustrie

K O L L E K T I V V E R T R A G - Die

K O L L E K T I V V E R T R A G abgeschlossen zwischen dem Fachverband der Textil-, Bekleidungs-, Schuh- und Lederindustrie, Der Kollektivvertrag gilt: Berufsgruppe Textilindustrie einerseits und dem Österreichischen Gewerkschaftsbund, Gewerkschaft PRO-GE, andererseits. a) räumlich: für das Bundesland Tirol I. GELTUNGSBEREICH 2011 b) fachlich: für alle dem Fachverband der Textil-, Bekleidungs-, Schuh- und Lederindustrie, Berufsgruppe Textilindustrie angehörenden Unternehmen bzw. selbständigen Betriebsabteilungen c) persönlich: für alle Arbeiter und Arbeiterinnen sowie für gewerbliche Lehrlinge Der Kollektivvertrag tritt am 1. April 2011 in Kraft. II. GELTUNGSBEGINN III. LOHNORDNUNG Die zuletzt ab 1.4.2010 gültige Lohntabelle mit einem Ecklohn (= Grundstundenlohn und Akkordgrundlohn der Lohngruppe 5) von € 7,15 wird durch die einen integrierenden Bestandteil dieses Vertrages bildende neue Lohntabelle (Anhang) mit einem Ecklohn von € 7,35 - gültig ab 1.4.2011 - ersetzt. Die zuletzt ab 1.4.2010 gültigen Lehrlingsentschädigungen werden mit Gültigkeit ab 1.4.2011 neu festgesetzt. Sie sind integrierender Bestandteil dieses Vertrages und der neuen Lohntabelle. Die Internatskosten, die durch den Aufenthalt des Lehrlings in einem für die SchülerInnen der Berufsschule bestimmten Schülerheim zur Erfüllung der Berufschulpflicht entstehen, hat der Lehrberechtigte dem Lehrling zu bevorschussen und so zu ersetzen, dass dem Lehrling für den Zeitraum, der der Dauer der Internatsunterbringung entspricht, die volle Lehrlingsentschädigung verbleibt. 1. Erhöhung bei Zeitlöhnern: IV. ISTLOHNERHÖHUNG Die tatsächlich bezahlten Stundenlöhne, ausgenommen der gewerblichen Lehrlinge sind mit Wirkung ab 1.4.2011 bis monatlich € 2.100,- um 2,55 %, von mehr als € 2.100,- bis € 4.200,- um 2,3 % und von mehr als € 4.200,- um 2,1 % zu erhöhen. Die dabei errechneten Beträge sind auf zwei Dezimalstellen zu runden, wobei abzurunden ist, wenn die dritte Nachkommastelle kleiner als 5 ist, andernfalls ist aufzurunden. Der so erhöhte Istlohn ist überdies darauf zu überprüfen, ob er dem neuen tariflichen Stundenlohn laut Anlage (Lohntabelle) entspricht. Ist dies nicht der Fall, so ist der Istlohn auf den neuen tariflichen Stundenlohn anzuheben. Unter den ”tatsächlich bezahlten Stundenlöhnen” ist der tatsächliche Gesamtstundenverdienst der ArbeiterInnen einschließlich aller wie immer gearteten Zulagen und Prämien - mit Ausnahme der neben dem Stundenlohn gesondert berechneten Schmutz-, Staub- und Gefahrenzulagen - zu verstehen.

nvt.com N E T W O R K V I D E O T E C H N O L O G ... - CBC CCTV
P r O g r a m m | m a I – s e P t e m b e r | w w w . V O L X K I ... - Groops
nvt.com N E T W O R K V I D E O T E C H N O L O G ... - CBC CCTV
A b C D E F G H I J K L M N o P Q R s T u v w X y Z - Ineke
f ö r d e r u n g v o n handl u n g s f ä h i g k e i t - Katholische ...
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z - Wirtschaft ...
A b C D E F G H I J K L M N o P Q R s T u v w X y Z - Ineke
I n n o v a t i v e W a s s e r r o h r l e i t u n g s s y s t e m e
A b C D E F G H I J K L M N o P Q R s T u v w X y Z - Ineke
C y n e r g y C o m p o s i t e B l a c k I c e - Browning International
SA LV A T O R K O L L E G 2003 - Aktuell
r o l l e n k e t t e n r o lle r c h a in ... - alexandris.gr
A B E N D V E R A N S T A L T U N G E N B E I K E S S L E R
2 5 . A R L B E R G E R G Y N Ä K O L O G I E L E H R G A N G ...
O B J E K T - K A T A L O G - Leni
R E V O L U T I O N
H O R I Z O N T A L E M O B I L W Ä N D E I N G L A S
O s t s t e i e r m a r k P a n O r a m a w e g - Ratten
P R O D U K T K A T A L O G - Turbochef
S i c h e r h e i t i n d e r Z u k u n f t . V o n S c h m e r s a l .
F E L D K I R C H E R T V P R O M O T I O N S
38 W A N D E R M A G A Z I N O K T O B E R / N O V E M B E R 2 ...
A l t e r n a t i v e G e b u r t s h i l f e - Klinikum Landsberg am Lech
T o t o d e r l e b e n d i g ? - M a n i f e s t z u r ... - Baumkunst
A L T P H I L O L O G I E
PÖTTINGER SPEZIAL S O N D E R P U B L I K A T I O N