Patchwork Professional 06/2020

partnermedienverlag

Ab dem 10.10.2020 im Handel erhältlich!

Seit nun schon mehr 10 Jahren befasst sich das Patchwork Professional intensiv mit den Themen Quilt & Textilkunst. Das Heft erscheint 6x im Jahr. Wir möchten unseren Lesern nicht nur weiterführende Informationen zur vielseitigen Textilkunstbranche bieten sondern auch inspirieren und Anregungen zum Experimentieren geben. Außerdem stellen wir neue Techniken sowie Materialien vor und präsentieren Werke von ausgesuchten Künstlern. Das Patchwork Professional ist sowohl für Fortgeschrittene als auch für Profis geeignet. Zahlreiche Workshops und Projekte laden zum Nacharbeiten ein. Hier werden nicht nur neue Techniken Schritt-für-Schritt erklärt, sondern auch ein Mystery Quilt aus mehreren Teilen gemeinsam von Ausgabe zu Ausgabe genäht.

PARTNER Medien Verlag

PATCHWORK PROFESSIONAL

68 Spektakuläre Quilts•Workshops•Interessante Techniken zum Experimentieren

Quilt- & Textilkunst

PATCHWORK

PROFESSIONAL 06/2020

21

Seiten

Projekte &

Workshops

Aktuelle Informationen rund

um das Thema Patchwork

und Quilten

Leser-WettbeWerb

zum 15-jährigen Jubiläum

Gewinnen Sie Ihr eigenes

Künstlerporträt

ALexis Deise:

Schönheit ist nicht

gleich Perfektion

Neuer Mystery Den Weg

zur eigenen Handschrift finden

Textile Landkarten von

Bridget Steel-Jessop

Deutschland 9,90 €

A: 10,90 € · CH: 15,90 SFr · BeNeLux: 11,50 €

F/E/I/SK: 13,50 € · FIN: 13,90 € · DK:105 DKr

S: 120 SKr

Making of „The Night Garden“

von Laurie Russman

01_PP_06-2020.indd 1 15.09.20 10:52


18

40

26 62

48

56

76

4

PW PROFESSIONAL 06/2020

PP_06-2020.indd 4 22.09.20 11:04


PARTNER Medien Verlag

Aktuelle Informationen rund

um das Thema Patchwork

und Quilten

zur eigenen Handschrift finden

Textile Landkarten von

Making of „The Night Garden“

INHALT

INTERVIEWS & PORTRÄTS

6 Chawne Kimber

Eine Stimme für Menschenrechte

13 Leser-Wettbewerb

Jetzt sind Sie gefragt

18 Bridget Steel-Jessop

Textile Landkarten

26 Laurie Russman

Farbe ist sichtbar gemachte Energie

6

34 Alexis Deise

Schönheit ist nicht gleich Perfektion

40 Alexandra Kingswell

Textile Mathematik

48 Paola Idrontino

Genähte Schönheiten

56 Phillippa Lack

Wirbelnde Farbexplosionen

76 Tipps für Trips

Ausstellung MATERIAL MATTERS

PROJEKTE, TIPPS

& WORKSHOPS

14 Der Mysteriöse

Neuer Mystery von Pia Welsch

31 Workshop mit Freezer Paper

Buchstaben einfach übertragen

32 Making of „The Night Garden“

Von Laurie Russman

46 Geheime Botschaften

Aus dem Skizzenbuch der Redaktion

RUBRIKEN

3 Editorial

67 Das Fachgeschäft in Ihrer Nähe

71 Termine

79 Impressum

80 News

82 Inhaltsverzeichnis 2020

83 Vorschau

Titelthema in Rot

Titelbild: Serie Kintsugi: Tree of Life von Alexis Deise

62 Burgundy

Handnähprojekt von Anni Maier

68 Anleitung: Quilts aufhängen

In der digitalen Galerie

72 Stickvlies-Schule

Welches Vlies für welches Stickmotiv

Quilt- & Textilkunst

PATCHWORK

PROFESSIONAL 06/2020

PATCHWORK PROFESSIONAL

68 Spektakuläre Quilts•Workshops•Interessante Techniken zum Experimentieren

21

Seiten

Projekte &

Workshops

Leser-WettbeWerb

zum 15-jährigen Jubiläum

Gewinnen Sie Ihr eigenes

Künstlerporträt

ALexis Deise:

Schönheit ist nicht

gleich Perfektion

Neuer Mystery Den Weg

Bridget Steel-Jessop

von Laurie Russman

NEU 6 AUSgAbEN +

hoChwErTIgE PrämIE

Bestellen Sie das Patchwork Professional

im Abonnement – inklusive Sparvorteil!

Mehr Infos dazu auf Seite 25.

PW PROFESSIONAL 06/2020 5

PP_06-2020.indd 5 23.09.20 10:00


PorTräT CHAwNE KIMbEr

Eine starke Stimme für die Menschenrechte

Chawne Kimber ist eine afro-amerikanische Quilterin, die politisch bekannt und engagiert ist. Sie verbindet

ihre Textilkunst mit ihrem Anliegen, sich für Gerechtigkeit und Menschenrechte einzusetzen. Ihre Stimme ist

mit Nadel und Faden eng verbunden, denn ihre ausdrucksstarken Quilts handeln von politischen Themen,

von sozialer Ungerechtigkeit, Sexismus, Rassismus und Zensur.

Fotos: Chawne Kimber

I miss hope, 44 x 47 Inch, 2018

6

PW PROFESSIONAL 06/2020

PP_06-2020.indd 6 23.09.20 10:00


15 Jahre Patchwork Professional

leser-wettbewerb

Foto: freepik-de

Um den 15. Geburtstag von Patchwork Professional zu feiern,

haben wir uns eine besondere Überraschung für Sie ausgedacht.

15 Jahre, das entspricht genau 65 Heften, jede Ausgabe immer randvoll mit interessanten

Künstlerporträts und Workshops, Vorstellung von neuen Materialien, Anregungen und

Inspirationen, Informationen und Tipps rund um das Thema Quilten und Textilkunst.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei unseren Lesern für ihre treue

Unterstützung bedanken und versprechen Ihnen auch weiterhin, uns immer auf die

Suche nach neuen interessanten Beiträgen zu begeben.

Nun würde uns natürlich interessieren, ob wir Sie in den letzten 15 Jahren mit unseren

Beiträgen inspirieren und unterstützen konnten und wie sich Ihre Arbeiten entwickelt haben

– konnten Sie Ihre Handschrift als Künstler finden?

Deshalb möchten wir Sie einladen, sich und Ihre Arbeiten in einer

unserer nächsten Ausgaben vorzustellen.

Dafür schicken Sie uns bitte bis zum 12. Dezember 2020 ein oder

zwei bilder von Ihren Arbeiten und einen kleinen bewerbungstext

mit Informationen über sich und Ihre werke an folgende Adresse:

https://partner-medienwerkstatt.de/15Jahre_Professional

Den Gewinnern winkt ein Künstlerporträt über

mehrere Seiten im Patchwork Professional.

Wir werden die Arbeiten vorstellen und die

Künstler in einem Interview zu ihrem Werdegang

befragen.

seien sie mutig und machen sie bei dieser tollen Jubiläumsaktion mit! wir warten gespannt auf ihre einsendungen.

PW PROFESSIONAL 06/2020 13

PP_06-2020.indd 13 22.09.20 11:05


WORKSHOP

Der Mysteriöse – Teil-01

Der neue Mystery von und mit Pia Welsch ist wieder ein Projekt mit ungewissem Ausgang. Im Vordergrund

steht diesmal die Förderung der eigenen Kreativität, der Weg zur eigenen Handschrift und das alles ganz entschleunigt

sein. Frau Welsch ist es wichtig, dass Sie die Gelegenheit nutzen, sich ganz langsam und gründlich

an die verschiedenen Themen, die dabei behandelt werden, heran zu pirschen. Es besteht kein Grund zur Eile,

bitte ausprobieren, verwerfen, neu machen und vor allem dokumentieren.

Bei einem Mystery ist das ja immer so eine Sache, wird das fertige Teil mir auch gefallen, kann ich es wagen

für etwas so Ungewisses viel Geld für einen Stoff auszugeben? Deshalb warten einige, die gerne teilnehmen

möchten, sich aber aus diesen und anderen Gründen nicht trauen, bis sie den letzten Teil vorliegen haben

und verderben sich den eigentlichen Spaß, der so ein Mystery mit sich bringt.

Bei dem „Mysteriösen“ ist das etwas anders, alles was man für den ersten Teil benötigt, ist wohl in jedem

Haushalt zu finden. Fangen wir jetzt einfach an.

Materialliste für Teil-01

• einfaches, weißes Papier im Din A4 Format,

zum Beispiel Kopierpapier

• kariertes Papier im DIN A4 Format

• Zirkel

• Bleistift

• Büroklammern, je mehr desto besser

• Papierschere

• kleines spitzes Scherchen

• Workshopbuch, ein schönes Heft, oder Buch

zum Festhalten von Ideen, Skizzen,

einkleben von Bildern ...

• Kamera oder Handy

Vorbereiten

1. Wir arbeiten hier mit einem 21 x 21 cm großen Quadrat. Dafür

die linke untere Ecke des weißen Din A4 Blattes laut Foto nach

oben falten. Den Streifen am rechten Rand abschneiden.

PIAS TIPP

Es empfiehlt sich gleich eine größere Menge an Eistüten anzufertigen.

Dabei den oberen Teil immer aufheben. Alle Kanten

mit dem Fingernagel oder einem Falzbeil gut plattdrücken.

Zuschneiden

7. Damit nichts verrutscht, die Eistüte mit einer Büroklammer

fixieren. Nun wird ein Muster aufgezeichnet und ausgeschnitten.

ACHTUNG! Genug Platz an den Rändern lassen.

8. Die Eistüte besteht jetzt aus 3 Teilen.

9. Das obere Randstück hat auch noch einen Ausschnitt bekommen.

Alle 3 Teile werden nun auseinandergefaltet.

10. Das Teil mit der Spitze bezeichnen wir nun als Motiv.

2. Von diesem gefalteten Quadrat die rechte untere Ecke auf die

obere linke Ecke falten.

11. Das ausgeschnittene Teil bezeichnen wir nun als Hintergrund.

3. Jetzt noch einmal die rechte obere Ecke auf die linke obere Ecke

falten.

4. Nach insgesamt drei Mal falten, das Papier auseinanderklappen.

Das Quadrat sollte jetzt so aussehen wie auf dem Bild.

5. Jetzt das Quadrat wieder zusammenfalten und genauso wie auf

dem Bild auf die Arbeitsunterlage legen. Den Zirkel an der unteren

Spitze ansetzen und eine Kurve von der linken Ecke zum rechten

Rand zeichnen.

6. Den oberen Teil entlang der markierten Kurve abschneiden.

Dieses Stück NICHT wegwerfen, sondern aufheben, aber zunächst

einmal zur Seite legen. Mit dem unteren Teil, der „Eistüte“ wird

zunächst weitergearbeitet.

12. Das abgeschnittene obere Teil als Rand.

13. Achtung – der Hintergrund hängt meist nicht mehr zusammen

(hat also vier Einzelteile), das ist kein Fehler, sondern gut so.

Warum? Wird hier noch nicht verraten…auch beim Rand könnte

das passieren und wäre auch hier eher gut als schlecht. Legen Sie

alle Teile einmal aufeinander, das sieht dann ungefähr so aus.

PIAS TIPP

Man könnte das Motivteil zum Beispiel nochmals zusammenfalten

und noch einen kleinen Ausschnitt in das Motivteil

machen – also auch Nachbearbeiten ist möglich.

PW PROFESSIONAL 06/2020 15

PP_06-2020.indd 15 22.09.20 11:06


Porträt Bridget Steel-JeSSoP

textile landkarten

Besondere Orte mit persönlichen Erinnerungen hält die britische Textilkünstlerin Bridget Steel-Jessop

in ihren einzigartigen Landkarten mit Stoffen und Garnen fest.

Fotos: Copyright © 2020 Matthew Rea - All Rights Reserved (www.stinkingdaisy.co.uk)

river, 15 x 30 cm

Anfangs nur ein Probelappen, um verschiedene Methoden auszuprobieren und meinen Fluss aus Nadelspitze in den Stoff zu integrieren. Die Spitze

habe ich nach dem Aufnähen mit Tinte bemalt. Die Tinte ist wie bei einer Überschwemmung über die „Ufer“ getreten. Drumherum ist eine Fantasiestadt

entstanden, mit Flussbiegungen und Straßenkreuzungen.

18

PW PROFESSIONAL 06/2020

PP_06-2020.indd 18 22.09.20 11:07


PARTNER Medien Verlag

PATCHWORK PROFESSIONAL

Quilt- & Textilkunst

PATCHWORK

21

Seiten

Projekte &

Workshops

Aktuelle Informationen rund

um das Thema Patchwork

und Quilten

PROFESSIONAL 06/2020

– Das Magazin

für Quilt- und Textilkünstler

abonnieren und Prämie sichern!

68 Spektakuläre Quilts•Workshops•Interessante Techniken zum Experimentieren

Leser-WettbeWerb

zum 15-jährigen Jubiläum

Gewinnen Sie Ihr eigenes

Künstlerporträt

ALexis Deise:

Schönheit ist nicht

gleich Perfektion

Mettler SILK-FINISH COTTON

Nr. 50 Standard-Baumwoll-Kit

Neuer Mystery Den Weg

zur eigenen Handschrift finden

Textile Landkarten von

Bridget Steel-Jessop

6 Ausgaben

und Prämie nur

53,40€

Making of „The Night Garden“

von Laurie Russman

(Ausland 64,80 € +

5,00 € Prämienversand)

15.09.20 10:51

Das einzige deutschsprachige

Magazin für Quilt- und Textilkünstler

• Einblickeindie

internationaleQuiltszene

• SpannendeInterviews

• KreativeProjekte

• InteressanteTechniken

Ihre Vorteile

auf einen Blick:

Keine Ausgabe verpassen,

10% sparen,

Prämie und

kostenfreie Lieferung.

Online bestellen unter: www.partnermedienverlag.de

Oder Bestellung an Leserservice PATCHWORK PROFESSIONAL E-Mail: patchwork@zenit-presse.de

Postfach 810640 Telefon: 0711/7252-269

70523 Stuttgart Telefax: 0711/7252-333

■ Jahres-Abo und 1 Zugabe: Ja, bitte schicken Sie mir 6 Ausgaben PATCHWORK PROFESSIONAL zum Vorzugspreis

von € 53,40 (Ausland € 64,80 + € 5,00 Prämienversand) an folgende Adresse:

Vorname, Name

Ich zahle mein Abonnement per Bankeinzug

ZENIT Pressevertrieb GmbH, Postfach 810640, 70523 Stuttgart, Gläubiger-Identifikationsnummer

DE34 AVS0 0000 0204 06 SEPA-Lastschriftmandat (Mandatsreferenz wird separat mitgeteilt).

Ich ermächtige die ZENIT Pressevertrieb GmbH, 70523 Stuttgart, Zahlungen von meinem

Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der

ZENIT Pressevertrieb GmbH, 70523 Stuttgart, auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.

Hinweis: Ich kann innerhalb 8 Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des

belasteten Betrags verlangen. Es gelten die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Straße, Hausnummer

IBAN

BIC

PLZ, Ort

Kreditinstitut

E-Mail

Zusätzlich zum Jahresabonnement erhalten Sie die nachfolgende Prämie:

Mettler Silk-Finish Cotton Nr. 50 Standard-Baumwoll-Kit (PP1020P/310015)

Datum, Unterschrift

❒ Ja, ich bin damit einverstanden, dass ich über weitere Angebote/Aktionen des

PARTNER Medien Verlages informiert werde. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit

widerrufen.

Widerrufsrecht: Dies ist ein Angebot der PARTNER Medien Verlags- und Beteiligungs GmbH, Geschäftsführer Uwe Reynartz, Werner Hirschberger, Julius-Hölder-Straße 47, 70597 Stuttgart, Sitz und Registergericht:

Stuttgart HRB 10413. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein

von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns ZENIT Pressevertrieb GmbH, Postfach 810640,

70523 Stuttgart, Tel.: 0711/7252-269, E-Mail: partner@zenit-presse.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder per E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu

widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular unter www.partnermedienverlag.de verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so

werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung

des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Folgen des Widerrufs und Allgemeine Geschäftsbedingungen siehe www.partnermedienverlag.de.

PP_06-2020.indd 25 22.09.20 11:08


IntErvIEw LaurIE russman

Farbe ist sichtbar gemachte Energie

Dies ist das Motto der amerikanischen Textilkünstlerin Laurie Russman. Wir haben uns mit ihr zum Interview

getroffen.

Fotos: Laurie Russman

Joy, je 6 x 6 Inch

26

PW PROFESSIONAL 06/2020

PP_06-2020.indd 26 22.09.20 11:08


The NighT gardeN

Making of „The Night garden“ von Laurie russman

Mein Mobiltelefon ist mein Skizzenbuch! Auch Ihr Handy kann das sein. Es gibt so viele (kostenlose) Apps, mit

deren Hilfe Sie ein tolles Foto in eine perfekte Vorlage für einen Art-Quilt verwandeln können. Und ein Talent

zum Zeichnen braucht es dafür auch nicht.

The Night garden, 72 x 105 cm

1. Auch hier für meinen Quilt „The Night

Garden“ diente ein Foto als Vorlage, das ich

von meinem Küchenfenster aus geschossen

habe.

2. Mit einem Bildbearbeitungsprogramm -

ich habe hier eine App mit dem Namen MegaPhoto

und dort den Filter #144 verwendet

- konnte ich das Foto schnell umwandeln.

3. Um die Farbe des Himmels genau zu

treffen, habe ich mich dazu entschlossen,

einen hell-lila Stoff, eine Baumwoll-/Seidenmischung,

mit Tinte auf Acrylbasis einzufärben.

Mit einem einfachen breiten Pinsel

habe ich Tinte in dunkelblau, violett und

fuchsia aufgetragen.

MEIN TIPP: Immer nur eine kleine Fläche

bearbeiten, streichen Sie etwas Tinte horizontal

auf den Stoff. Mit einer Sprühflasche

Wasser darüber verteilen und beobachten

Sie, wie die Farbe auf dem Stoff wandert.

Als nächstes habe ich den Hintergrund gestaltet.

Dafür habe ich eine schwarze handgefärbte

Baumwolle mit vielen kleineren

Fehlern auf einen Untergrund aufgebügelt.

Mein bevorzugtes Klebevlies ist „Mistyfuse“,

32

PW PROFESSIONAL 06/2020

PP_06-2020.indd 32 23.09.20 10:00


InTervIew AlexAndrA KIngswell

Textile Mathematik

Wenn man zum ersten Mal die Arbeiten der britischen Quilterin Alexandra Kingswell betrachtet, erkennt man

einfarbige Baumwollstoffe, perfekte geometrische Muster und kräftige Farben. Aber hätten Sie gedacht, dass

beim Entwerfen die Zahl Pi und die Fibonacci-Reihe eine wichtige Rolle spielen? Wir wollten mehr darüber

erfahren und haben uns mit Alexandra zum Interview verabredet.

Alexandra, kannst Du Dich bitte kurz unseren

Lesern vorstellen und uns etwas über Deinen

künstlerischen werdegang erzählen?

Farben haben mich schon als kleines Kind total fasziniert.

Mein größter Schatz damals waren meine

Buntstifte. Und als ich dann die Filzstifte entdeckte

- meine Güte die Farben waren hier ja noch kräftiger!

Farben spielten auch in meinem Erwachsenenleben

eine große Rolle, sowohl bei meinem Studium im

Fach Kommunikationsdesign, als auch anschließend

in meinem Beruf als Grafikdesigner, den ich viele Jahre

lang ausgeübt habe.

Es hat mir immer großen Spaß gemacht, mich der

Herausforderung zu stellen und herauszufinden, wie

man die Kommunikationsprobleme des Kunden visuell

lösen kann. Jedes Projekt stellte mich vor eine neue

Aufgabe und so wurde mir der Job nie langweilig,

außerdem lernte ich einige tolle und inspirierende

Menschen kennen. Das Beste war jedoch immer, in

mein Büro zu gehen und Farbschemata, Typografie

und ein Layout zu erstellen. Auffällige, kräftige Farben

waren das Markenzeichen meiner Arbeit. Und ich

liebte es herauszufinden, wie ich mithilfe der Farben

kommunizieren kann.

wann hast Du dann angefangen mit Stoff zu arbeiten?

Vor ungefähr 12 Jahren war ich auf der Suche nach

einem Hobby, etwas Entspannendem. Ich nahm an

einem Patchworkkurs zum Thema „Le Moin Star“ teil.

Laut Materialliste sollte ich Stoff in drei verschiedenen

Komplementärfarben mitbringen. Ein Freund

zeigte mir einen Stoffladen ganz im amerikanischen

Stil. Es war eine Offenbarung! Ich verlies den Laden

mit sechzehn verschiedenen leuchtenden Unistoffen.

Ich habe dann ein Muster entworfen, in dem ich alle

sechzehn Farben unterbringen konnte. Das Ergebnis

war ein Bettüberwurf für ein großes Doppelbett. Ich

hatte mein Hobby gefunden und verbrachte immer

mehr Zeit an der Nähmaschine. Schon bald habe ich

Pi1b, 58 x 58 cm

Die mysteriöse Zahl Pi, dargestellt in 10 verschiedenen Farben. Die kontrastierenden

Farbtöne unterscheiden zwischen Primzahlen, die in den Nachkommastellen

vorkommen (Weiß, Rot, Orange und Gelb) und Nicht-Primzahlen (Blau-Grün-Töne).

Ist es nicht faszinierend zu sehen, wie sich die Farben gruppieren und innerhalb

einer scheinbar zufälligen Ziffernfolge Muster bilden. Der Dezimalpunkt wird durch

einen Knopf dargestellt und das Stück liest sich in allen Reihen von links nach rechts,

beginnend oben links.

hope, 134 x 187 cm

Ich wollte einen lebensbejahenden Quilt machen, einen Quilt. der Hoffnung schenkt, in einer Zeit der Dunkelheit, die uns von Zeit zu Zeit zu

verschlingen droht. Eine Arbeit aus meiner Fibonacci Serie. Die Fibonacci-Zahlen haben ihren Namen von Leonardo Fibonacci, einem italienischen

Gelehrten des Mittelalters. Sie bilden eine Folge, in der jede Zahl die Summe der beiden vor ihr stehenden Zahlen bildet:

0 + 1 = 1, 1 + 1 = 2, 1 + 2 = 3, 2 + 3 = 5, 3 + 5 = 8, 5 + 8 = 13 und so weiter.

Die Fibonacci-Folge steht in einem unmittelbaren Zusammenhang zum Goldenen Schnitt. Man findet sie überall in der Natur, zum Beispiel bei der

Anzahl der Blütenblätter, bei der Anordnung der Sonnenblumensamen, bei Kiefernzapfen, Schneckenhäuser, Wirbelstürmen, oder Spiralgalaxien.

Für diese Arbeit habe ich eine „reduzierte“ Fibonacci-Zahlenfolge angewandt. Hier wird jede mehrstellige Zahl auf eine einzige Ziffer reduziert,

indem man die enthaltenen Ziffern addiert: Aus 13 (1+3) wird 4, 21 (2+1) wird 3, 34 (3+4) wird 7 ...

Interessanterweise wiederholt sich in der reduzierten Fibonacci-Folge das Ziffernmuster alle 24 Ziffern bis ins Unendliche.

PW PROFESSIONAL 06/2020 41

PP_06-2020.indd 41 22.09.20 11:10


AuS dEm SkiZZEnBuch dEr rEdAktion

Geheime Botschaften

Ein Spiel mit Zahlen und Buchstaben

Während der Arbeit mit Alexandra Kingswell sind bei uns im Team Erinnerungen an

Kindertage wach geworden. Wir alle hatten irgendwann einmal Geheimschriften entwickelt,

um sich untereinander verschlüsselte Botschaften schicken zu können. Als dann noch unsere

Praktikantin mit einem neuen Tattoo, ein codiertes Datum, erschien, war die Idee geboren,

dass man dies auch gut als Thema für einen Quilt hernehmen könnte. Die Ideen aus unserem

Skizzenbuch möchten wir hier mit Ihnen teilen.

Die gestellte Aufgabe lautete, Daten von Geburtstagen, Hochzeittagen und anderen wichtigen Familien ereignissen

zunächst zu verschlüsseln und eine Möglichkeit zu finden, den Code textil umzusetzen.

Folgende Überlegungen für die Umsetzung eines Datums haben wir notiert:

Das Datum besteht aus 8 Ziffern, zum Beispiel 13.04.2019.

Für jede Zahl haben wir eine Farbe ausgewählt und ein Quadrat aus dem entsprechenden Stoff zugeschnitten.

Hier wurde Gelb für die 0 verwendet, Bordeauxrot für die 1 usw....

Die farbigen Quadrate können jetzt wie folgt angeordnet werden:

1. Möglichkeit: Die 8 Quadrate nebeneinander zu einem Streifen zusammennähen.

2. Möglichkeit: Ein Rechteck bestehend aus 2

Reihen mit je 4 Quadraten zusammennähen.

Zeichnungen Tanja Gasch

3. Möglichkeit: Ein Jokerquadrat dazu nehmen.

Auf diese Weise kann ein Quadrat aus 3 Reihen

mit jeweils 3 Quadraten entstehen. Für das Extraquadrat

könnte ein Stoff Verwendung finden, der

in Verbindung mit der Person steht, auf die sich

dieses Datum bezieht.

46

PW PROFESSIONAL 06/2020

PP_06-2020.indd 46 22.09.20 11:11


IntervIew PaOla IdrOntInO

Bizarre Schönheiten aus dem Ozean

Die italienische Künstlerin und leidenschaftliche Geschichtenerzählerin Paola Idrontino lebt heute in Barcelona

und entwirft unter ihrem Label „Papayapie“ bizarre, methamophorische, textile Kreaturen, tragbare Kunst

und filigrane Accessoires aus zauberhaften Fantasiewelten, mysteriös, wunderschön und tiefgründig. Mit ihrer

überlebensgroßen Mixed-Media Textilskulptur „Evanescent“ möchte sie ihre Faszination für die Unterwasserwelt

zum Ausdruck bringen und einerseits die üppige, farbenprächtige Schönheit tropischer Korallenriffe

darstellen und andererseits auf die verheerenden Auswirkungen des fortschreitenden Klimawandels auf dieses

empfindliche Ökosystem aufmerksam machen. Unserer Redakteurin Anke B. Calzada gab die Künstlerin

einige sehr persönliche Einblicke in ihr Leben und ihre Arbeit.

Fotos: Paola Idrontino

Evanescent, 2016 - 2018, 200 x 400 cm

Mixed-Media Textilskulptur über die Auswirkungen des Klimawandels auf Korallenriffe.

48

PW PROFESSIONAL 06/2020

PP_06-2020.indd 48 22.09.20 11:11


Porträt PhilliPPa lack

Farbenexplosion und Wirbelwinde

Die Künstlerin und Designerin Phillippa Lack arbeitet an immer wieder neuen Techniken und Methoden

der Seidenmalerei. Neben den klassischen Herangehensweisen hat sie zeitgenössische digitale Methoden

entwickelt, um ihre persönlichen Designs auf Seide zu drucken.

Spindrift, 25 x 33 Inch

Phillippa Lack geht ihre eigenen Wege. Sie experimentiert und probiert

aus, sie spielt mit ihren Ideen und entwickelt immer wieder farbenprächtige,

sprühende Designs und neue Ideen. Die ursprünglich

aus Jamaika stammende und in Wyoming (USA) lebende Künstlerin

hat ein klares Credo: „Re-Imagine the world in vibrant colour“ –

Erfinde die Welt mit vibrierend-leuchtenden Farben ganz neu- so

könnte man es sinngemäß übersetzen. Georgia O‛ Keeffe‘s bewegende

und sinnträchtige Formen, Monet‘s Farbschemata und Da Vinci‘s

handwerkliches Können sind drei ihrer künstlerischen Vorbilder.

„Experimentiere und wachse“ – Phillippas Motto wirkt wie eine ermutigende

Aufforderung und steht ganz oben auf ihrer Homepage.

„Es ist ein Erbe meiner ursprünglichen Herkunft aus Jamaika“, sagt

sie. „Ich bin in eine jamaikanische Mädchenschule gegangen. Dort

stand Kunst und auch tägliches Sticken auf dem normalen Lehrplan.

Ich hatte eine sehr geduldige und erfahrene Kunstlehrerin, die mit

meiner Lebendigkeit und meinem Übermut gut umgehen konnte.“

Nach der Schule blieb sie der Kunst treu, arbeitete einige Jahre vor

allem mit Stift, Graphit und Tinte. Die Seidenmalerei entdeckte sie

vor Jahren in Frankreich und war sofort begeistert über die starke Ausdruckskraft

dieser vibrierenden Farben. Die Faszination an leuchtenden

lebendigen Farben ist bis heute geblieben und auch ihre Treue

zu diesem Material. Was sich geändert hat, sind ihre Methoden im

Umgang mit der Seide und der Seidenmalerei.

Sunshine and Shadow, 33 x 33 Inch

PW PROFESSIONAL 06/2020 57

PP_06-2020.indd 57 22.09.20 11:13


Workshop VirtUelle QUilt AUsstellUng

not macht erfinderisch

Quiltfestivals und Textilkunstausstellungen sind normalerweise aus unserem Terminkalender gar nicht wegzudenken.

Doch in diesem Jahr kam alles anders. In den letzten Monaten mussten die allermeisten Veranstaltungen

weltweit abgesagt oder langfristig verschoben werden. Und hinter vielen Terminen stehen immer

noch Fragezeichen. So hat das Online-Portal Quilt around the World beschlossen, in diesen unruhigen und

ungewöhnlichen Zeiten ein unkonventionelles Ausstellungskonzept zu testen: virtuelle 3D-Ausstellungen im

Internet. Jutta Hufnagel zeigt, wie Sie - Bildbearbeitungskenntnisse vorausgesetzt - Ihre eigene Quiltausstellung

gestalten können.

Und so funktioniert es:

Fotos: Mit freundlicher Genehmigung von Kunstmatrix Technologies GmbH

Wie so fast alle in der Patchwork- und Quiltfamilie, war auch Quilt

around the World seit März von den ganzen Absagen für Quiltausstellungen

betroffen. Viele Arbeiten, die auf den geplanten

Wander ausstellungen gezeigt werden sollten, waren und sind Leihgaben

von QuilterInnen aus der ganzen Welt. Die Enttäuschung auf

allen Seiten war verständlicherweise groß. Sollten die Werke noch

weiter gelagert werden in der Hoffnung auf Nachholtermine im

Herbst oder im kommenden Jahr? Oder sollten sie einfach wieder

sang- und klanglos eingepackt und an ihre BesitzerInnen zurückgeschickt

werden?

Ungewöhnliche Umstände erfordern ungewöhnliche Maßnahmen.

Nach diesem Motto wurden verschiedene Möglichkeiten

angedacht, beispielsweise ein Kurzfilm mit Fotos der Werke oder

animierte Präsentationsfolien, die man auf der Website und Social

Media zeigen könnte. Über eine Internetrecherche stieß Jutta

Hufnagel im Rahmen dieser Überlegungen auf eine hochinteressante

Website: www.kunstmatrix.de

Kunstmatrix wurde 2009 gegründet und ist als Startup mit einem

Gründerstipendium der Technischen Universität Berlin entstanden.

Die Gründer, zwei Architekten und ein Informatiker, haben

ein räumliches und multimediales Internetportal aufgebaut, das es

KünstlerInnen, aber auch GaleristInnen und KunstsammlerInnen

ermöglicht, virtuelle Ausstellungen zu präsentieren. BesucherInnen

sind eingeladen, kostenlos durch die Ausstellungen zu schlendern

oder auch gezielt nach Kunstwerken zu suchen.

Quilts und QuilterInnen stehen zwar nicht im Fokus von Kunstmatrix,

dennoch bieten die virtuellen Ausstellungsräume auch

für die Patchwork-Welt ein neues, innovatives Forum und – über

die aktuellen Einschränkungen durch Covid19 hinaus – eine gute

Ergänzung zu den traditionellen Quilt Shows und Patchworkausstellungen.

Zunächst legen Sie einen Account an. Das funktioniert wie überall im

Internet - Sie geben Ihre E-Mail-Adresse an, legen ein Passwort fest,

bestätigen die Nutzungsbedingungen und die Datenschutz erklärung

und schon kann es losgehen.

Sobald Sie sich registriert haben, können Sie einen kostenlosen

Probe account bei Kunstmatrix nutzen, der es Ihnen erlaubt, bis zu

10 Werke hochzuladen. Damit können Sie auch schon eine kleine

Ausstellung gestalten, aber nicht veröffentlichen. Zu den verschiedenen

kostenpflichtigen Accounts informieren Sie sich bitte auf

der Webseite der Kunstmatrix.

Kunstmatrix hat vier Bereiche, von denen Quilt around the World

bisher zwei nutzt:

Art.Depot zum Verwalten aller Quilts

Art.Spaces, für die Ausstellungen

Art.Augmented für die Kunstpräsentation für unterwegs

Art.Office für die Verkaufsunterstützung im Galeriebetrieb

Kunst muss zunächst ins Depot

Im Art.Depot können Sie alle Quilts und auch Ausstellungsplakate

verwalten, die Sie in den eigentlichen Ausstellungen in den Art.

Spaces verwenden möchten. Jedes Werk wird einzeln angelegt und

zwar über die Schaltfläche „Kunst hinzufügen“.

Wenn man auf diese Schaltfläche klickt, springt man in die „Kartei“

des Werkes und landet zunächst auf dem Reiter „Basisinfos“. Hier

geben Sie auf alle Fälle den Titel der jeweiligen Arbeit an und laden

die Bilddatei hoch.

68

PW PROFESSIONAL 06/2020

PP_06-2020.indd 68 22.09.20 11:14


BESuch In EInER AuSSTELLung

MATERIAL MATTERS

– von der Faser zur Mode

Die aktuelle Ausstellung im Textilmuseum St. Gallen stellt die wichtigsten textilen Rohstoffe sowie deren

Verarbeitung von der Faser bis zur Mode vor. Ausgewählte Kleidungsstücke von 1800 bis heute illustrieren

die Vielfalt und Schönheit textiler Materialien und zeigen ihren Einfluss auf die Mode im Wandel der Zeit.

Mode aus Naturfasern

Foto: Michael Schoch, Johannes Stieger, Detailfotos: Mirjam Graf

Blick ins Faserkabinett

Der englische Ausdruck MATERIAL MATTERS

lässt sich neutral mit „Materialfragen“ übersetzen,

er kann aber auch wertend verstanden

werden: „Material ist von Bedeutung“.

Und so vermittelt die Ausstellung grundlegende

Aspekte eines spannenden, uns alle

im wahrsten Wortsinn berührenden Themas.

Darüber hinaus würdigt MATERIAL MATTERS

die Bedeutung textiler Materialien in zweierlei

Hinsicht: Zum einen geht es um ihren

Einfluss auf die Mode aus der Zeit, die von

mehr als 60 Kostümen – vorwiegend aus der

Sammlung des Textilmuseums – aus den vergangenen

200 Jahren repräsentiert wird.

Darüber hinaus beleuchtet das Faserkabinett

die ökologischen Auswirkungen der

Kultivierung und Verarbeitung textiler Rohstoffe,

denn angesichts des aktuellen gesell-

76

PW PROFESSIONAL 06/2020

PP_06-2020.indd 76 22.09.20 11:15


VORScHAU

Ausgabe 01/2021 erscheint am 12. Dezember 2020

1

2

3

4

1. Regina Benson

Künstlerporträt und alles rund ums Färben

und Rosten im Schnee

2. Das Geheimnis der optischen Täuschung

3. Lindsay Olson

Teilchenphysik und Klangwellen im Ozean

sind nur einige der Themen der amerikanischen Quilterin

4. Textil trifft Papier

Workshop von und mit Gabi Mett

Verkaufsstelle in Ihrer Nähe finden:

www.mykiosk.com

Auf dem Laufenden bleiben unter

Facebook: facebook.com/vernadelt

Instagram: patchworkprofessional

Pinterest: pinterest.de/vernadelt_zugenaeht

Newsletter: www.partnermedienverlag.de/newsletter

Änderungen vorbehalten

PW PROFESSIONAL 06/2020 83

PP_06-2020.indd 83 22.09.20 11:16


www.nadel-welt.de

ADELWELT

Die internationale Veranstaltung für HAnDArbEiTEn

The international event for nEEDLECrAFT

Karlsruhe

30.4. – 2.5.

2021

Friedrichshafen

12. – 14.11.

2021

2020 Corona-Absage:

Keine Veranstaltung

Verkauf – Workshops

Ausstellungen – Kurse

Hauptsponsoren:

Premium Partner

Karlsruhe:

Offzieller Partner

Friedrichshafen:

sehen staunen ausprobieren

Nadelstich's

KreativScheune

Veranstaltet von:

PARTNER Medien Verlags- und Beteiligungs GmbH / PARTNER MedienWerkstatt UG (haftungsbeschränkt)

PP_06-2020.indd 84 22.09.20 11:16

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine