Leseprobe Sophia & Paul - Zu viel Müll

windy.verlag

Was ist denn auf dem Waldspielplatz passiert? Überall liegt Müll herum. Die Kindergartengruppe von Sophia und Paul beschließt, etwas dagegen zu tun ... Wie wird Müll richtig sortiert? Wie lässt sich Müll vermeiden? Vieles zum Thema Abfall erfahren die Kinder dann von einer Abfallberaterin. Einige Ideen setzen Sophia und Paul direkt in die Tat um.
Müll und Plastik – kaum ein Tag vergeht, an dem nicht diskutiert wird, wie wir alle einen Beitrag leisten können, um die Abfall- Mengen zu reduzieren. Das Buch „Sophia & Paul – zu viel Müll“ hilft dabei, auch schon kleine Kinder für Müllentsorgung und -vermeidung zu sensibilisieren. Mit einer nachvollziehbaren Geschichte und einfachen Handlungsempfehlungen wird so ein wichtiges und aktuelles Thema begreifbar.

SOPHIA & PAUL – ZU VIEL MÜLL
Michaela Rosenbaum und Isabella Roth
15,00 € (D) | 15,50 € (A)
Hardcover, 32 Seiten
Format: 21 × 21 cm
Bilderbuch ab 4 Jahren
ISBN 978-3-948417-13-0

MICHAELA ROSENBAUM UND ISABELLA ROTH


MICHAELA ROSENBAUM UND ISABELLA ROTH


Dienstag ist Sophias Lieblingstag. Denn dann macht ihre

Kindergartengruppe immer einen Spaziergang. Auch heute

kann sie es kaum erwarten. Aber zuerst sitzen die Kinder

noch mit den Erzieherinnen Simone und Jeanette im

Morgenkreis zusammen. Um die Sache zu beschleunigen,

singt Sophia das Begrüßungslied extra schnell. Ohne

Erfolg. Die anderen lassen sich von ihrem Tempo einfach

nicht anstecken.

Endlich ist es so weit. Simone steht auf

und sagt: „Zieht euch Schuhe und

Jacken an. Wir gehen heute auf den

Waldspielplatz.“ Jetzt strahlt auch

Sophias älterer Bruder Paul. Er

liebt es nämlich, auf dem großen

Klettergerüst herumzuturnen.

Trotzdem braucht er wieder

ewig. Dass dieser blöde

Reißverschluss aber

auch immer klemmt.


Aber was ist denn auf dem

Spielplatz passiert? Überall

liegt Müll herum: leere Chipstüten,

Plastikflaschen, Getränkedosen, benutzte Pappteller

und noch vieles andere, was eigentlich in den Abfalleimer

gehört. „Hier hat wohl jemand ein Picknick gemacht und seinen

Müll nicht mitgenommen“, sagt Jeanette.


Mit traurigen Gesichtern betrachten die

Kinder das Chaos. „Hier mag ich heute

nicht spielen“, sagt Sophia. Da kommt

Esma ein Gedanke. „Können wir hier

aufräumen?“, fragt sie die Erzieherinnen.

„Das ist eine gute Idee“, sagt Simone.

„Aber dafür brauchen wir Müllsäcke.

Am besten kommen wir morgen nochmal

wieder.“


Am nächsten Tag macht sich die Gruppe wieder auf den Weg in den Wald. Simone

zieht einen Bollerwagen hinter sich her. Darin liegen nicht nur große Müllsäcke,

sondern auch für jeden ein Paar Gartenhandschuhe. „Sie schützen uns vor

Schmutz und Verletzungen“, erklärt Jeanette.

Auf dem Spielplatz sieht es fast noch schlimmer aus als am Vortag. Der Wind

hat den Müll jetzt überall verteilt. Paul krabbelt hinter das Spielhaus und

zieht eine Plastikflasche hervor. Sophia findet unter der Rutsche einen

Pappteller, auf dem noch Essensreste kleben. „Ein bisschen ekelig

ist das schon!“ Sie verzieht das Gesicht. „Wie gut,

dass wir Handschuhe haben.“


Was ist denn auf dem Waldspielplatz passiert? Überall liegt Müll herum.

Die Kindergartengruppe von Sophia und Paul beschließt, den Abfall selbst einzusammeln.

Wie er richtig sortiert wird und wie sich zu viel Müll vermeiden lässt, erfahren die Kinder

von einer Abfallberaterin. Gemeinsam mit Mama und Papa setzen Sophia und Paul einige

der Ideen direkt in die Tat um. Dabei merken die Geschwister: Das ist viel einfacher als gedacht.

ISBN 978-3-948417-13-0

9 783948 417130

windy-verlag.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine