Redaktionsschluss „Niederbayerische Schule“ - Bayerischer Lehrer

bllv.de

Redaktionsschluss „Niederbayerische Schule“ - Bayerischer Lehrer

quent und furchtlos, wenn Politik oder

Dienstherr ihrer Pflicht gegenüber der

Lehrerschaft und den Schülern nicht

gerecht werden. Unentwegt erinnert sie

die Politik an ihre Pflicht, alle Lehrämter

als gleichwertig anzuerkennen – in Ausbildung

und Status. Sie insistiert aber

auch in der Öffentlichkeit, die pädagogischen

Berufe anzuerkennen und zu

unterstützen. Mit heißem Herzen verteidigt

sie die Würde des Lehrerberufs

gegen Vorurteile und Diffamierungen.

Seit etwas mehr als zehn Jahren führt

Judith Wenzl nun den Bezirksverband

Niederbayern des BLLV. Was hier im

niederbayerischen BLLV schon seit

langem - aus den Zeiten ihrer Amtsvorgänger

Anton Wolfer und Hans Rottbauer

– gute Sitte und Tradition war, setzte sie

und setzt sie bis heute nahtlos fort: Es ist

dieses stets wohlwollende und menschliche

in der zuweilen täglichen Zusammenarbeit.

Ohne Missgunst und Neid,

ohne persönliche und verletzende Kämpfe

kann bei uns in allen Gremien über

kontroverse Ansichten und Themen und

zuweilen auch mit schwierigeren Persönlichkeiten

miteinander um die bestmögliche

Lösung und jederzeit an einer gemeinsamen

Sache gearbeitet werden.

Judith Wenzl ist nicht nur selbst geprägt

durch diesen Geist in unserem Bezirksverband,

sie lebt ihn auch selbst aus

innerster Überzeugung und könnte gar

nicht anders. Das ist ein ganz entscheidender

Grund für jeden von uns Mitarbeitern,

dass wir bei aller zusätzlichen

Der BLLV ist äußerst erfolgreich

BLLV

Belastung jederzeit gerne alle unsere

jeweiligen Beiträge dazu leisten und froh

sind, hier in diesem Team dabei zu sein.

Liebe Judith, ich darf Dir im Namen des

Bezirksverbandes Niederbayern, im

Namen aller Kolleginnen und Kollegen

aus Bezirksvorstand und –ausschuss

auf diesem Weg alles nur erdenklich

Gute zu Deinem 50. Geburtstag wünschen.

Diese sind verbunden mit all

unseren besten Wünschen für Dich nach

Freude, Zufriedenheit, Glück und Gesundheit.

Rainer S. Kirschner

mit freundlicher und tatkräftiger Unterstützung von

Dr. h.c. Albin Dannhäuser

Ehrenamtliches Engagement ist für mich selbstverständlich

Judith Wenzl im Gespräch mit der

„Niederbayerischen Schule“

Du engagierst dich seit deiner Studienzeit

beim BLLV. Welche Antwort würdest

du jemanden geben, der vor der Frage

steht, ob er dem BLLV beitreten soll?

Wenzl: Da gibt es ganz verschiedene

Gründe. Für mich steht die politische

Interessenvertretung im Vordergrund.

Als einzelner Lehrer habe ich wenig

Einflussmöglichkeiten. Aber in einem

großen Lehrerverband kann ich politisch

etwas bewirken.

Darüber hinaus gibt es für den Einzelnen

ganz unterschiedliche Gründe. Da

ist z. B. der Kontakt mit Kolleginnen und

Kollegen über die eigene Schule hinaus

oder gemeinsame, auch gesellschaftliche

Veranstaltungen in den Kreisverbänden.

Und nicht zu vergessen sind die

ganz praktischen Hilfen bei dienstlichen

oder rechtlichen Fragen.

Trotzdem wird dem BLLV immer wieder

vorgeworfen, „Ihr erreicht ja nichts!“.

Haben diese Kritker recht?

Wenzl: Nein! Der BLLV hat geschichtlich

enorm viel erreicht. Und auch aktuell ist

Mit dem Ehrenpräsidenten des BLLV Albin Dannhäuser verbindet Judith Wenzl ein

leidenschaftliches Engagement für die Kinderhilfe.

der BLLV äußerst erfolgreich. Ich nenne

hier nur die Dienstrechtsreform. Es ist

ein großer und lange erkämpfter Erfolg,

dass wir jetzt an den Grund-, Hauptschulen

funktionslose Beförderungsämter

haben. Dass die Klassenhöchst- und

Niederbayerische Schule Ausgabe 7 Dezember/2010

5

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine