Jena feiert.

jena.de

Jena feiert.

Jena

feiert.

3. OKTOBER 2010

20 JAHRE

DEUTSCH-DEUTSCHE WIEDERVEREINIGUNG


PROGRAMM

Seit dem 3. Oktober 1990 ist Deutschland wiedervereinigt. Aufbauend

auf den Traditionen der vergangenen Jahrhunderte nahm Jena in den

letzten 20 Jahren eine beispielhaft positive Entwicklung. Jena ist sowohl

ein führender deutscher Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort als

auch ein hochattraktiver Ort zum Leben, der immer wieder bundesweit

in Rankings Spitzenpositionen einnimmt.

Der 3. Oktober 2010 ist ein Tag zum Innehalten, zur Rückschau

und zum Feiern. Wir wollen dies mit allen Bürgerinnen und Bürgern

unserer Stadt und mit zahlreichen Gästen aus dem Ausland tun.

Seien Sie herzlich dazu eingeladen!

VOLKSHAUS

CARL-ZEISS-PLATZ 15

GROSSER SAAL

➜ 11.30 UHR

Festakt der Stadt Jena zum 20. Jahrestag

der Deutsch-Deutschen Wiedervereinigung

Begrüßung: Dr. Albrecht Schröter, Oberbürgermeister der Stadt Jena

Grußwort: Dr. Siegfried Balleis, Oberbürgermeister der Stadt Erlangen

Festredner: Dr. Gerd Schuchardt und Dr. Lothar Späth,

beide Ehrenbürger der Stadt Jena

Musikalische Umrahmung: Streichquartett der Jenaer Philharmonie

Filmische Beiträge: Uwe Germar

„ ... und der Zukunft zugewandt“ – Uraufführung einer Komposition

für Streichquartett, die die beiden deutschen Nationalhymnen

miteinander verbindet (Ludger Vollmer).

Hinweis: Bitte beachten Sie auf Grund zahlreicher geladener Gäste das begrenzte Platzangebot im Volkshaus!

Ansicht Markt von Jena


STADTKIRCHE ST. MICHAEL

KIRCHPLATZ 1

➜ 10 UHR

Ökumenischer Gottesdienst

Superintendent Diethard Kamm und Pfarrer Ansgar Pohlmann

Orgel: KMD Martin Meier / Musikalisch umrahmt vom Erlanger Vokal-

Ensemble des Studios für Stimmbildung

Alle Mitglieder des Erlanger Vokal-Ensembles des Studios für Stimmbildung

erhalten klassische Gesangsausbildung, Atem-, Stimm- und

Sprecherziehung. Den Studierenden werden Projekt-Auftritte und

Konzerte ermöglicht. Der Chor wird durch Margarete Poetsch geleitet

und am Klavier von Tobias Schneider begleitet.

➜ 17 UHR

Der Erlanger Chor VOCANTA singt

Der Kammerchor unter Joachim Adamczewski ist in Jena seit 20 Jahren

bekannt. Das Ensemble tritt in Begleitung des Pianisten Florian Henschel

in der Jenaer Stadtkirche mit seinem aktuellen Programm auf.

➜ 20 UHR

„Ich öffne die Türen weit am Abend“

Konzert mit Gerhard Schöne (Saxophon und Orgel)

Hinweis: Eintrittskarten erhalten Sie in der Jena Tourist-Information.

MARKTPLATZ JENA

BÜHNENPROGRAMM Moderation: Doris Weilandt

➜ AB 11 UHR

deutsche

einheit

Musikalischer Frühschoppen mit der Old Time Memory Jazzband

Mit Trompete, Klarinette und Posaune sowie Piano, Banjo und Sousaphon

entsteht ein eigenes Klangbild der stilistisch reinen Darbietung von

Improvisationen. Musikhistorisch vor allem am New-Orleans-Jazz orientiert,

spielt die Band den guten alten Chicago-Dixieland, zur klanglichen

Erweiterung mit Altsaxophon, Waschbrett und mehrstimmigem Gesang.


PROGRAMM

➜ AB 13.30 UHR

Kinderjazzband R’nB Bees

Leitung: Musik- und Kunstschule Jena / Veit Ruthardt

Die R’nB Bees sind die etwa 16-köpfige Einsteigerband der Musik-

und Kunstschule Jena, deren Mitglieder zwischen 9 und 16 Jahren alt

sind. Bläser und Rhythmusgruppe haben Blues, Rock/Pop und Jazz

im Programm.

➜ AB 14.30 UHR

Partnerstädte stellen sich vor

Vertreter der Partnerstädte Erlangen, Lugoj, Aubervilliers, San Marcos,

Wladimir und Berkeley im Gespräch mit Anja Schwind.

Musikalische Intermezzi: Blechblasensemble der Musik- und Kunstschule

Leitung: Musik- und Kunstschule Jena / Anatoli Michaelis

Das Blechblasensemble der Musik- und Kunstschule Jena erfreut mit

Brass-Musik von Barock bis Moderne und hat schon bei zahlreichen

nationalen Wettbewerben und internationalen Auftritten auf sich aufmerksam

gemacht.

➜ AB 15 UHR

Bandprojekt und AG Hiphop der Brehmschule (Lobeda) mit

Bewegungsküche e.V. und Blue Beans Big Band der Musik- und

Kunstschule Jena

Leitung: Amira Shemeis / Klaus Wegener

Die Blue Beans Big Band ist seit 1993 mit ihrer explosiven Mischung

aus Swing, Rock, Funk, Latin, Jazz und Bebop nicht mehr aus Jenas

musikalischer Landschaft wegzudenken. Unter der Leitung von Klaus

Wegener feuern die 25 Big Band-Mitglieder mit Saxophon, Trompete,

Posaune, Querflöte, Bass, Gitarre, Piano, Schlagzeug und zwei charmanten

und mitreißenden Sängerinnen die Stimmung an ...

Die Bewegungsküche wurde im Jahre 2007 gegründet mit dem Ziel,

Räume und Spielräume für Heranwachsende dort zu schaffen, wo

Schule und Elternhaus an Grenzen stoßen. Sie schafft für Kinder und

Jugendliche nicht nur Möglichkeiten, sich auszuprobieren und Freizeit

sinnvoll zu gestalten, sondern erreicht einen hohen Grad an Professionalität.

Innerhalb des Musiktheaters „SchillersRäuber_Rap'n Breakdance

Opera“ wurde dies eindrucksvoll unter Beweis gestellt.


➜ AB 16 UHR

Auf dem Weg zur Einheit

Zeitzeugen blicken auf die Monate des Umbruchs zurück, erzählen

über Emotionen und Gedanken damals und heute und erinnern an

die Aufbruchstimmung, die in dieser Zeit in der Stadt überall zu

spüren war.

Zu Gast: Dr. Lothar Späth (angefragt), Dr. habil. Peter Röhlinger

(angefragt), Dr. Gerd Schuchardt (angefragt), Dr. Siegfried

Balleis, Dr. Albrecht Schröter

Im Anschluss begeistert die Blue Beans Big Band erneut das Publikum.

➜ AB 18 UHR

Erlanger Tanzhaus

deutsche

einheit

Der Verein „Erlanger Tanzhaus“ versteht sich als Anlaufpunkt für alle

Tanzbegeisterten in der Lücke zwischen den Tanzschulen auf der einen

und dem Bühnentanz auf der anderen Seite. Ziel ist nicht die perfekte

Schulung und Ausbildung, sondern die eigene Körpererfahrung und

Freude an der Bewegung. Zum Repertoire gehören fränkischer Volkstanz,

traditionelle europäische Tänze, orientalische, afrikanische, amerikanische

oder historische Tänze. Auch in Jena wird der Verein gemäß

seinem Motto „Mitmachen ist schöner als nur Zuschauen“ Tänze ins

Publikum tragen.

Bewegungsküche e.V.


PROGRAMM

WEITERE PROGRAMMPUNKTE

➜ 10 UHR

Stadtführungen für die Gäste der Partnerstädte (D/E)

Treffpunkt: Stadtkirche St. Michael

➜ 14 / 15 / 16 UHR

Stadtrallye „Ich sehe was, was Du nicht siehst“ für Kinder

zwischen neun und dreizehn Jahren

Treffpunkt: Hanfried-Denkmal

➜ 12.30 / 14.30 UHR Marktplatz

Kindertheater mit dem Figurentheater Henning Hacke

bei Regen: Jena Tourist-Infomation / Atrium

Das Figurentheater Henning Hacke, in Jena gut bekannt, ist ein freies

Solo-Reise-Figuren-Theater. Inspiriert von Günter Gerlachs Bauchladentheater

und den Papiertheatern des 19. Jahrhunderts entstand ein

universell einsetzbares, handliches Tischtheater – geeignet für Zuschauer

von eins bis neunundneunzig. In einem Spiel mit einfachen,

hölzernen Stabmarionetten werden durch Handpuppen, Schattenfiguren

oder Masken Akzente gesetzt. Alle Figuren, Theater und Requisiten

stammen aus der eigenen Werkstatt.

➜ GANZTÄGIG Marktplatz

Präsentation von DDR-Fahrzeugen

Trabi, Wartburg, Skoda ... mit viel Liebe zum Detail wurden alte Wagen

zu Schmuckstücken herausgeputzt.

Jena Tourist-Information, Markt 16


JENA TOURIST-INFORMATION

MARKT 16

TAG DER OFFENEN TÜR

➜ 11 – 18 UHR

Präsentation der Partner- und Kooperationsstädte

Erlangen, Lugoj, Aubervilliers, Berkeley, San Marcos, Porto,

Wladimir, Beit Jala und Panyu

Dokumentarische Ausstellung zur Geschichte der

Jena Tourist-Information

Die Jena Tourist-Information gibt es seit dreißig Jahren. Ehe sie vor zwei

Jahren am Markt endlich einen repräsentativen Standort fand, hat sie

eine wahre Odyssee hinter sich gebracht. Diese spezielle Geschichte einer

Jenaer Einrichtung erzählt u.a. in Fotos auch ein Stück Stadtgeschichte

und wird deshalb für alle Bürger interessante Blickwinkel freigeben ...

➜ 19.30 UHR

Fassadenperformance „Legende von der Liebe“

Künstlerische Leitung: Claudia Kirchhof / Marcel Kohl

Darsteller: SchülerInnen der Ballett- und Schauspielklassen der

Musik- und Kunstschule Jena / Choreographie: Cristina Oprea /

Toncollage: Ludger Vollmer / Licht- und Technikkonzeption: Türk Damer

Eine JenaKultur-Produktion. Mit freundlicher Unterstützung durch

das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

STADTSPEICHER JENA E.V.

MARKT 16

➜ 11 UHR Galerie

deutsche

einheit

Finissage der Ausstellung „Raumansichten – DDR Erinnerungen“

Die FotografInnen Anja Bohnhof, Karen Weinert und Jens Klein

stellen sich vor. Durch die Veranstaltung begleiten Sie Dr. Eva Chen,

Dorothea Spaniel-Weise und Thomas Müller vom Institut für Auslandsgermanistik

der FSU Jena mit Rezitationen und Gesprächen zum

Thema „Erinnerungskultur in Deutschland“.


PROGRAMM

➜ 12.30 – 17 UHR

Kunstangebote im Stadtspeicher

Künstler der Galerie bieten ihre Arbeiten zum Verkauf an und

laden zum Schauen, Fragen und Ausprobieren ein.

➜ 11 / 17 UHR Bohlenstube

Die Kinderstadtführerin Angela Zöllner erzählt märchenhaft die

Geschichte des Hauses Markt 16

STADTMUSEUM JENA

MARKT 7

➜ 14 UHR

„Schwarz-Rot-Gold. Die deutschen Farben aus Jena

Eröffnung der Ausstellung durch den Oberbürgermeister

Dr. Albrecht Schröter

Seit zwanzig Jahren weht Schwarz-Rot-Gold wieder über ganz Deutschland.

Die deutschen Nationalfarben sind auf jene „Wartburgfahne“ zurückzuführen,

die im Jenaer Stadtmuseum präsentiert wird. Sie war 1816

ein Geschenk der „Frauen und Jungfrauen zu Jena“ an die seit einem

Jahr bestehende studentische Reformbewegung der Urburschenschaft.

Weil die Studenten die Fahne 1817 an der Spitze des Festzuges auf die

Wartburg trugen, wurde der Jenaer „Dreifarb“, der noch ganz anders

aussah als eine heutige „Tricolore“, in den Augen der nationalen Öffentlichkeit

zum Symbol für Freiheit und deutsche Einheit. Die Ausstellung

zeigt Hintergründe, Deutungen und Vereinnahmungen der Fahne als

ein besonders spannendes Stück deutscher Erinnerungskultur.

➜ 15.30 – 18 UHR Museumswerkstatt

Schwarz und Rot und Sterne - Fahnen schaffen Welten

Kreativangebote für Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren

Schwarz, Rot und Gold – das sind die Farben der deutschen Flagge.

Aber wie sieht eigentlich die Flagge von Togo oder Island, von Bahrain

oder Belize aus? Welche Länder haben Sterne, Sonnen oder sogar

Pflanzen und Tiere in ihren Fahnen? Lerne andere Länder kennen und

unternimm eine fantastische Reise auf den noch unbekannten Planeten

„JENUS“. Dort kannst Du dir ein eigenes Land mit einem eigenen

Namen und einer eigenen Flagge ausdenken und kreativ gestalten.


SCHON GEWUSST?

Haben Sie sich einmal gefragt, weshalb eigentlich ausgerechnet der

3. Oktober 1990 zum Tag der deutschen Wiedervereinigung wurde?

Es gab dafür vor allem zwei Gründe. Am 23. August 1990 beschloss

die erste frei gewählte Volkskammer der DDR nach langer Debatte

den Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland nach Artikel 23 des

Grundgesetzes.

Da bereits für den 2. Dezember 1990 die erste gesamtdeutsche Bundestagswahl

anberaumt war, musste die im Wahlgesetz festgelegte

Frist von mindestens acht Wochen für das Aus legen der Wahllisten

eingehalten werden.

Zum anderen musste die Außenministerkonferenz der 35 Mitgliedstaaten

der KSZE am 2. Oktober 1990 in New York abgewartet werden.

Dort sollte das Ergebnis der Zwei-plus-Vier-Verhandlungen

zwischen den beiden deutschen Staaten und den vier Siegermächten

des Zweiten Weltkrieges über die außenpolitischen Aspekte der Wiedervereinigung

vorgestellt werden. Damit blieb nur ein Spielraum

von wenigen Tagen.

STANDORTE

VOLKSHAUS

STADTKIRCHE ST. MICHAEL

STADTMUSEUM JENA

deutsche

einheit

STADTSPEICHER JENA

JENA.WIRTSCHAFT


CHRONIK

VON DER FRIEDLICHEN

REVOLUTION ZUR

WIEDERVEREINIGUNG

25. SEPTEMBER 1989

Das „Neue Forum“ gründet sich

in den Räumen der Evangelischen

Studentengemeinde in der Ebertstraße.

7. OKTOBER 1989

Der 40. Jahrestag der DDR endet

in Berlin mit Protestdemos, die

gewaltsam aufgelöst werden.

Viele Demonstranten werden

„zugeführt“.

8. OKTOBER 1989

Erste Fürbittandacht in der

Stadtkirche Jena.

9. OKTOBER 1989

Die Montagsdemo in Leipzig

geht gewaltfrei aus.

Saalstraße in Jena vor 1989

15. OKTOBER 1989

In der Aula der Uni diskutieren

Wissenschaftler die Frage „Brauchen

wir eine Neue Linke?“ In der

Stadtkirche findet eine überfüllte

Informationsveranstaltung statt,

die am Abend wiederholt wird.

Der „Arbeitskreis Wahlen“ informiert

über den Wahlbetrug zu den

Kommunalwahlen im Mai. Die

neuen politischen Gruppierungen

stellen sich vor. Danach kommt

es zu einer spontanen Demons -

tration. Zur selben Zeit stehen

Zeiss-Betriebskampfgruppen

im Hauptwerk für den Einsatz

gegen die Demonstranten bereit.

18. OKTOBER 1989

Erich Honecker tritt zurück, Egon

Krenz wird neuer SED-Chef.

4. NOVEMBER 1989

Zu einem „Einwohnerforum“

auf dem „Platz der Kosmonauten“

(heute: Eichplatz) versammeln

sich zwischen 30.000 und 40.000

Jenaer Bürger – die größte Demonstration

in Jenas Geschichte.

7. NOVEMBER 1989

Rücktritt der Regierung der DDR.

9. NOVEMBER 1989

Die Mauer fällt.

13. NOVEMBER 1989

Die Volkskammer wählt Hans

Modrow zum neuen Ministerpräsidenten.


28. NOVEMBER 1989

Helmut Kohl verkündet den

Zehn-Punkte-Plan zur Überwindung

der deutschen Teilung.

1. DEZEMBER 1989

Im Jenaer Rathaus tagt der

1. „Runde Tisch“. An diesem

nehmen 25 Vertreter von Parteien,

Bewegungen, Institutionen und

Organisationen der Stadt Jena teil.

3. DEZEMBER 1989

Zentralkomitee und Politbüro

der SED treten zurück.

4. DEZEMBER 1989

Blockade, Besetzung und

schließlich Versiegelung des

MfS-Gebäudes der Jenaer Kreisdienststelle

des Ministeriums für

Staatssicherheit am Anger 13

bzw. Gerbergasse 18 am Abend,

da sich die Hinweise mehren,

dass Akten verbrannt werden.

30. JANUAR 1990

Die Vereinigung der Deutschen

werde niemals und von niemandem

prinzipiell in Zweifel gezogen,

erklärt der sowjetische Staatsund

Parteichef Gorbatschow.

1. FEBRUAR 1990

Der größte Teil der Stadträte

Jenas tritt zurück. Der Runde

Tisch bildet eine Interims-Stadtregierung,

angeführt durch den

amtierenden Ober bürgermeister

Martin Otto.

1. MÄRZ 1990

Gründung der Treuhandanstalt.

14. MÄRZ 1990

Beginn der Zwei-plus-Vier-

Verhandlungen.

18. MÄRZ 1990

Die „Allianz für Deutschland“

siegt bei den ersten freien

Parlamentswahlen in der DDR.

6. MAI 1990

Erste freie Kommunahlwahl in

der DDR.

22. MAI 1990

Auf der konstituierenden Sitzung

der Stadtverordnetenversammlung

wird der Tierarzt Dr. habil.

Peter Röhlinger zum neuen Oberbürgermeister

gewählt.

1. JULI 1990

Die Währungsunion tritt in Kraft.

23. AUGUST 1990

Die erste frei gewählte Volks -

kammer beschließt den Beitritt

zum Geltungs bereich des Grund -

gesetzes der BRD nach Artikel 23.

3. OKTOBER 1990

deutsche

einheit

Deutsch-Deutsche Wiederver -

einigung. Im Volkshaus findet ein

offizieller Festakt statt.


JENA TOURIST-INFORMATION

Markt 16

07743 Jena

tourist-info@jena.de

www.jena.de

Tel. + 49 3641 49-8050

Fax + 49 3641 49-8055

Veranstalter:

STADT JENA

(Bereich des Oberbürgermeisters,

JenaKultur in Zusammenarbeit mit

der Wirtschaftsförderungs GmbH,

Stadtspeicher Jena e.V.)

Anger 15

07743 Jena

Redaktionsschluss:

20.08.2010

Änderungen vorbehalten.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine