HG-Saisonheft 2020/21

hghandball

Das HG-Saisonheft zur Spielzeit 2020/21 mit vielen Fotos, Portraits, Mannschaftsvorstellungen und Hintergrundberichten rund um die HG.
Gestaltung: Simone Bräu | Werbebrauerei (www.werbebrauerei.com).
www.hghandball.de | #hghandball | @hghandball

SAISON

2020-2021

www.hghandball.de


meinStadtStrom

Jetzt meinStadtStrom-Vertrag abschließen!

Unsere Strompreis-Offensive

für hier!

Online-Rechner unter

www.sw-schwetzingen.de

Mehr als Energie


www.sw-schwetzingen.de

Nah versorgt ist weiter gedacht!

Kurze Wege, persönliche Beratung,

bürgernaher Service!

Kundenzentrum

Tel. 0800 / 513 513 9*

i.punkt@sw-schwetzingen.de

(* Kostenlos aus dem deutschen Festnetz)

Carl-Theodor-Straße 7

68723 Schwetzingen

Mehr als Energie


Schloßstr. 13 | 68549 Ilvesheim

Öffnungszeiten:

Mo. geschlossen

Di. 10 - 12 Uhr & 14.30 - 18 Uhr

Mi. 10 - 12.30 Uhr

Do.+ Fr. 10 - 12 Uhr & 14.30 - 19.30 Uhr

Sa. 9.30-13 Uhr

Kontaktdaten:

Tel. | WhatsApp: 0621-49639944

Fax: 0621-49639945

E-Mail: info@sport-sichler.de

Homepage: www.sport-sichler.de

GEMEINSAM GEWINNEN

www.erima.de

4

20180601_Sport_Sichler_A4_Hoch.indd 1 13.06.18 16:21


HG-ANSPRECHPARTNER

VORSTAND

Peter Knapp:

Gerd Junghans:

Jochen Kühnle:

Michael Zipf:

(vorstand@hghandball.de)

peter.knapp@hghandball.de

gerd.junghans@hghandball.de

jochen.kuehnle@hghandball.de

michael.zipf@hghandball.de

SPORTLICHE LEITUNG (sport@hghandball.de)

Herren: Martin Schmitt: martin.schmitt@hghandball.de

Damen: Claudia Hettenbach: claudia.hettenbach@hghandball.de

Jugend: Markus Barthelmeß: markus.barthelmess@hghandball.de

JUGEND

Männlich A/B/C:

Markus Barthelmeß:

Männlich D/E:

Frank Sander:

Weiblich, Minis, Bambinis:

Ulrike Arda:

(jugend@hghandball.de)

markus.barthelmess@hghandball.de

frank.sander@hghandball.de

ulrike.arda@hghandball.de

GRUNDSCHULEN/KINDERGÄRTEN

Annabel Bosse:

annabel.bosse@hghandball.de

SPIELORGANISATION

Karlheinz Urschel:

(spielorganisation@hghandball.de)

karlheinz.urschel@hghandball.de

SCHIEDSRICHTER

Eike Seidler:

Thorsten Scheid:

SPONSORING

Maximilian Mäder:

FÖRDERKREIS

Helmut Weber:

(schiedsrichter@hghandball.de)

eike.seidler@hghandball.de

thorsten.scheid@hghandball.de

(sponsoring@hghandball.de)

max.maeder@hghandball.de

(foerderkreis@hghandball.de)

helmut.weber@hghandball.de

PROZESSE/ORGANISATION

Timo De Marco:

timo.demarco@hghandball.de

PRESSE

Mike Junker:

TICKETS

Michael Seidling:

(presse@hghandball.de)

mike.junker@hghandball.de

(tickets@hghandball.de)

mike.seidling@hghandball.de

MARKETING/KOMMUNIKATION (marketing@hghandball.de)

Michael Zipf:

michael.zipf@hghandball.de

MARKETING/IT

Yannick Zipf:

(it@hghandball.de)

yannick.zipf@hghandball.de

GESCHÄFTSSTELLE (geschaeftsstelle@hghandball.de)

Nadine Schmitt:

nadine.schmitt@hghandball.de

Bismarckstraße 18, 68723 Oftersheim, Tel: 06202/9548604

5


FRüHSTüCKEN IM

CAFÉ KLEINE PLANKEN

Guten Morgen

Schwetzingen

Starten Sie gut und fit in den Tag mit unseren

leckeren Frühstücken und unserem reichlichen

Brotbuffet, an dem Sie sich nach Herzenslust bedienen

können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

CAFÉ KLEINE PLANKEN | MANNHEIMER STR. 31 | 68723 SCHWETZINGEN

TEL. 06202–1279050 E-MAIL | info@baeckerei-utz.de | www.baeckerei-utz.de

6


7


NEU

räume

realisieren lassen.

mayer gmbh

innenarchitektur & möbelmanufaktur

amalienstraße 4 | 75056 sulzfeld

07269 91999-0

www.mayer-im.de | info@mayer-im.de

wir entwerfen raumkonzepte und produzieren einrichtungen -

individuell und auf ihre preisvorstellung abgestimmt.

| praxen | apotheken | business | wohnen | medizinische zentren

8


Ihr Kompetenter STEUERBERATER

in Ihrer Nähe!

Lassen Sie sich von uns

professionell beraten!

Telefon 06202 / 59 66 0

Telefax 06202 / 59 66 28

Bismarckstr. 20 · 68723 Plankstadt

E-Mail: info@faerber-kapp-schwab.de

Internet: www.faerber-kapp-schwab.de

9


GRUSSWORT HG-VORSTAND

GEMEINSAM GESTÄRKT NOCH MEHR BEWEGEN

DAS HG-FÜHRUNGSTEAM

Hinten von links:

Markus Barthelmeß (Jugend),

Helmut Weber (Förderkreis),

Peter Knapp (Vorstand),

Maximilian Mäder (Sponsoring),

Claudia Hettenbach (Sportliche Leitung Damen),

Gerd Junghans (Vorstand),

Michael Zipf (Vorstand)

Vorne von links:

Martin Schmitt (Sportliche Leitung Herren),

Jochen Kühnle (Vorstand),

Simon Förch (Teammanager 1. Herren),

Timo De Marco (Prozesse/Organisation),

Saskia Zachert (Teammanagerin 1. Damen)

10


11


Denn Druck wirbt immer noch am besten!

Dewitz + Brill Druck GmbH

Ab sofort finden Sie uns in Mannheim-Friedrichsfeld (Industriegebiet)

Langlachweg 13 · 68229 Mannheim

Telefon 0621-47007-0 · www.db-druck.de

Augenoptikermeister MATTHIAS FILLIP

Mannheimer Straße 5 • 68723 Schwetzingen

Telefon: 06202/1267213

Internet: www.prooptik.de • Mail: fillip@prooptik.de

12


3. LIGA

VEREINE, HALLEN & HOMEPAGES

HG OFTERSHEIM/SCHWETZINGEN

Nordstadthalle

Grenzhöferweg

68723 Schwetzingen

Kapazität: 950

Web: hghandball.de

HBW BALINGEN-WEILSTETTEN II

Sparkassen-Arena

Stetten 1

72336 Balingen

Kapazität: 2320

Web: h-bw.de/home/

HASPO BAYREUTH

Sporthalle Schulzentrum Ost

Äußere Badstraße 26

95448 Bayreuth

Kapazität: 500

Web: haspo-bayreuth.de

TSV BLAUSTEIN

Lixsporthalle

Boschstraße 12

89134 Blaustein

Kapazität: 800

Web: handball-blaustein.de

HC ERLANGEN II

Karl-Heinz-Hiersemann-Halle

Schillerstraße 58

91054 Erlangen

Kapazität: 1.700

Web: hc-erlangen-ev.de

TVG GROSSSACHSEN

Sachsenhalle

Brunnengasse 21

69493 Hirschberg/Großsachsen

Kapazität: 700

Web: saasemer.de

VFL GÜNZBURG

Rebayhalle

Rebaystraße

89312 Günzburg

Kapazität: 2.500

Web: handball-guenzburg.de

TSB HORKHEIM

Stauwehrhalle

Nußäckerstraße 3

74081 Heilbronn-Horkheim

Kapazität: 1000

Web: tsb-horkheim-hunters.de

HSG KONSTANZ II

Schänzle-Sporthalle

Winterersteig 23

78462 Konstanz

Kapazität: 1.900

Web: hsgkonstanz.de

SVS KORNWESTHEIM

Sporthalle Ost Kornwestheim

Theodor-Heuss-Straße 6

70806 Kornwestheim

Kapazität: 980

Web: handball.sv-kornwestheim.de

SG LEUTERSHAUSEN

Heinrich-Beck-Halle

Hölderlinstraße 25

69493 Hirschberg -Leutershausen

Kapazität: 1.200

Web: sgleutershausen.de

HC OPPENWEILER/BACKNANG

Karl-Euerle-Halle

Jahnstr. 15

71522 Backnang

Kapazität: 600

Gemeindehalle

Jahnstr. 15

71570 Oppenweiler

Web: hcob.de

TV PLOCHINGEN

Schafhausäckerhalle

Carl-Orff-Weg 4

73207 Plochingen

Kapazität: 550

Web: tvp-handball.net

SG PFORZHEIM/EUTINGEN

Bertha Benz Halle

Kiehnlestraße 25

75172 Pforzheim

Kapazität: 2.000

Web: sg-pforzheim.de

TGS PFORZHEIM

Bertha Benz Halle

Kiehnlestraße 25

75172 Pforzheim

Kapazität: 2.000

Web: tgs-pforzheim.de

VFL PFULLINGEN

Kurt-App-Sporthalle

Kurze Straße

72793 Pfullingen

Kapazität: 1.165

Web: handball-pfullingen.de

RHEIN-NECKAR LÖWEN II

Stadthalle Östringen

Johann-Sebastian-Bach-Straße

76684 Östringen

Kapazität: 900

Web: die-jungloewen.de

TV WILLSTÄTT

Hanauerlandhalle

Hornisgrindestraße 4

77731 Willstätt

Kapazität: 2600

Web: handball-willstaett.de

DIE HG ONLINE:

Alle Infos zur HG und News gibts hier:

WEBSITE

hghandball.de

FACEBOOK

facebook.com/

hghandball.de

YOUTUBE

youtube.com/

hghandball1997

INSTAGRAM

instagram.com/

hghandball

13


maier architekten

Architektur - Energieberatung - Beratung beim Grundstücks- und Immobilienkauf

Mannheimer Straße 77 68723 Oftersheim

Fon: 06202-54417 Fax: 06202-55884 www.maierarchitekten.de

14





18


vvrbank-krp.de

Unser wichtigstes

Investment

die nächste Generation.

Foto Adobe Stock

Wir begleiten Sie durch Ihr Leben – zum Beispiel mit

unserem VR-HausbankProgramm – und freuen uns,

wenn wir Sie persönlich treffen: hier zu Hause in Ihrer Bank.

19


3. LIGA

HG-AUFGEBOT SAISON 2020/2021

Hintere Reihe von links: Torwart-Trainer Michael Braun, Co-Trainer Jörg Madinger, Teammanager Simon Förch, Alexander Sauer, Moritz Schmidberger, Lukas Sauer,

Max Barthelmeß, Christian Wahl, Betreuer Wolfgang Paulick, Physiotherapeutin Sandra Daub.

Vordere Reihe von links: Trainer Holger Löhr, Jerrit Jungmann, Lino Messerschmidt, Florian Burmeister, Maximilian Herb, Benedikt Müller, Kevin Suschlik, Bastian Schleidweiler,

Niklas Krämer, Physiotherapeut Christian Gervers.

NR. VORNAME NACHNAME POSITION GEBURTSDATUM GRÖSSE GEWICHT BEI HG

1 Maximilian Herb TW 24.09.1999 190 105 Eig. Jugend

2 Max Barthelmeß LA 28.11.1999 180 78 Eig. Jugend

3 Lino Messerschmidt KM 15.08.1996 193 98 Eig. Jugend

7 Christian Wahl RM 01.01.1991 183 83 2020

9 Lukas Sauer RM 25.10.1995 182 85 2016

10 Niklas Krämer KM 06.03.1999 193 103 Eig. Jugend

11 Jerrit Jungmann RM 24.07.1999 188 90 2018

12 Benedikt Müller TW 07.06.1992 190 95 2019

13 Kevin Suschlik RA/RR 26.06.1999 190 92 2017

18 Alexander Sauer LA 28.06.1992 183 90 2012

21 Florian Burmeister RL 20.04.1997 196 90 2019

22 Moritz Schmidberger RR/RA 11.08.2000 185 86 2019

24 Bastian Schleidweiler RL 19.11.2001 197 100 Eig. Jugend

35 Yessine Meddeb RR 30.05.2000 185 95 2020

20


A perfect match.

BARONERO Schwetzingen in der AVIA Tankstelle

Mannheimer Landstraße 2 · 68723 Schwetzingen

Tel 06202 . 21304 · baronero@minera.de

Öffnungszeiten des Cafés

Montag bis Sonntag 8:00–18:00 Uhr

Baronero baronerokaffee baronero.de

* Übrigens:KoffeinisteindeutigleistungssteigerndundverlängertdieAusdauer.

AberkeineAngst:2004wurdeesdurchdasOlympischeKomiteevonderListe

derverbotenenSubstanzengestrichen.

Hol’ Dir Deinen

Lieblingskaffee*

und spare dabei

0,50 € bei Vorlage

des Coupons.

DerCoupondientdereinmaligenVerwendung.ProKunde

darfnureinCouponeingelöstwerden.DerCouponbezieht

sichausschließlichaufdieausgewiesenenBARONERO

Getränke.EineBarauszahlungdesBetragsistnichtmöglich. 21


22


3. LIGA UND DAS MANNSCHAFTSUMFELD

HG-AUFGEBOT SAISON 2020/2021

ZUGÄNGE

Christian Wahl (SVS Kornwestheim), Bastian Schleidweiler (eigene

Jugend), Yessine Meddeb (Zweitspielrecht Eulen Ludwigshafen)

ABGÄNGE

Tom Jansen (TV Großwallstadt), Julian Zipf (verletzungsbedingtes

Karriereende, Trainer HG-Ib), Alexander Kubitschek (Handballpause),

Jonas Krepper (TV Heidelsheim/Helmsheim), Lucas Bauer,

Michael Hoppe (Studium in Leipzig), Daniel Hideg

TRAINER

Holger Löhr, Senior Recruitment Consultant bei SAP, bei der HG seit 2016

CO-TRAINER

Jörg Madinger, Personalentwickler und Buchautor, bei der HG seit 2017

(mit einem Jahr Pause)

ATHLETIK-TRAINER

Pierre Heidicker, Sportökonom, bei der HG seit 2015

TORWART-TRAINER

Michael Braun, Informatiker, bei der HG seit 2014

PHYSIOTHERAPEUTEN

Sandra Daub, Christian Gervers

BETREUER

Wolfgang Paulick, bei der HG schon immer

PRESSE

Mike Junker, presse@hghandball.de,

Telefon 0160 3245944

EINTRITTS-/DAUERKARTEN

Mike Seidling,

Telefon 06202 52036

SAISONZIEL

Klassenerhalt

HALLEN

Nordstadthalle Schwetzingen

Grenzhöferstraße, 68723 Schwetzingen,

Telefon 06202 925663,

Fassungsvermögen: 850 Zuschauer

Karl-Frei-Halle Oftersheim

Hardtwaldring 6, 68723 Oftersheim,

Telefon 06202 5778712,

Fassungsvermögen: 600 Zuschauer

23


Wolfgang Stein

Leiter der

Generalagentur

Simon Förch

Kundenberater

Mit den Versicherungsspezialisten

der SV.

Generalagentur

Wolfgang Stein

Schwetzinger Str. 17-19

68782 Brühl

Tel. 06202 73434

SV-Team Oftersheim-Plankstadt

Mannheimer Str. 113-115

68723 Oftersheim

Tel. 06202 17661

Damit Sie auch

beim Versicherungsschutz

vorne liegen.

wiegand hausbau

innovativ seit 1989

In der Stadtresidenz

Mannheimer Straße 61

68723 Schwetzingen

Neubau

Vermittlung

Planung

Bewertung von

Immobilien

Kapitalanlagen

A+

Effizient & Individuell



FUCHS & KOLLEGEN

STEUERBERATER | RECHTSANWALT

SCHWETZINGEN I OFTERSHEIM I WWW.STB-FUCHS.COM



Autoservice vom Profi

-Inspektion nach

Herstellervorgabe

-Achsvermessung

-Bremsen-Service

-Öl-Service

-Hauptuntersuchung*

-Unfallinstandsetzung

-Glasreparatur

-Einlagerung

-und vieles mehr

*Auch Sondereintragungennach§19Abs.3StVZ. Prüfungdurch externePrüfingenieureder amtlich

anerkannten Überwachungsorganisationen.

M. Kreis GmbH

Duisburger Straße 1·68723Schwetzingen

Telefon: 06202/926070





OFTERSHEIM 06202 / 592291

Weniger regeln müssen.

Mehr geregelt kriegen.

Versand &

Verpackung

G r a fi k

Kopieren &

Drucken

Bastian Back

Business Services e.K.

Carl-Benz-Str. 3

68723 Schwetzingen

Fon 06202 - 575 00 0

Fax 06202 - 575 00 22

mbe0029@mbe.de

www.mbe.de/mbe0029

Funck_InseratFZ_200911_2c.pdf 04.11.2009 22:05:39 Uhr

Der richtige Partner …

… immer für Sie da.

– Umfangreiches Sortiment an Materialien, Instrumenten, Geräten

– Beratung produktneutral – Praxisneugründung

– Techn. Service inkl. Notdienst – Praxisübergabevermittlung

– Praxisplanung

– umfassendes Veranstaltungsprogramm

Als Mitglied der Dental-Union stehen uns die Vorteile von Europas

größtem Zentrallager im Dentalhandel zur Verfügung.

Interessante Aktionsangebote , Praxisübernahmen und

Neugründungsmöglichkeiten finden Sie auf unserer Homepage.

Fritz-Frey-Straße 16 · 69121 Heidelberg

Tel. 0 62 21- 4 79 20 · Fax 0 62 21- 47 92 60

info@funckdental.de · www.funckdental.de



Christoph Trautmann

Friedrichstraße 9

68723 Schwetzingen

Tel. 06202-25609

HENGERER & NIEMEIER

RECHTSANWALTE

www.rae-hengerer-niemeier.de

Abfallwirtschaftsrecht

AGB-Recht

Arbeitsrecht

Arzt- bzw. Medizinrecht

Bankrecht und Factoring

Baurecht

Ehe- und Familienrecht

Erbrecht

Gesellschaftsrecht

Handelsrecht

Insolvenzrecht

Leasingrecht

Steuerrecht

WEG- und Mietrecht

Wirtschaftsrecht

Hengerer & Niemeier

Spezialisten mit ganzheitlichem Blick

Die Kanzlei Hengerer & Niemeier bietet Ihnen ein umfassendes Spektrum rechtsanwaltlicher

Dienstleistungen in nahezu allen Rechtsgebieten.

Von der Rechtsberatung und Begutachtung über Projektentwicklung, Vertragskonzeption bis zur

Verhandlungsführung und Prozessvertretung lösen wir Ihre Rechtsfragen mit großer Sorgfalt und

höchster Effizienz, unabhängig davon, ob es sich um einen Einzelfall oder um ein Dauermandat

handelt.

Alle Anwälte unserer Sozietät verfügen über fundierte Prozesserfahrung in zivil-, handels- und

arbeitsrechtlichen Verfahren und sind autorisiert zur Prozessvertretung an allen Amts-, Land- und

Oberlandesgerichten bundesweit.

Unsere vertrauensvolle und partnerschaftliche Beziehung zu unseren Mandanten schätzen

große wie mittelständische Unternehmen ebenso wie Handwerksbetriebe, Freiberufler und

Privatpersonen.

HENGERER & NIEMEIER

RECHTSANWÄLTE

D-68165 Mannheim

Augustaanlage 27

Hans-Jürgen Hengerer

Ulrich Hengerer

Ulrich Kaschper

Dr. Karl A. Lamers

Mirjam Pelka

Hans-Jörg Niemeier (bis 2012)

Michael Riedasch

Alexander Kruse

Julia Hengerer-Altenhof

Telefon (0621) 41 94 50

Telefax (0621) 41 34 83

buero@rae-hengerer-niemeier.de





Mannheimer Straße 42 • 68723 Oftersheim • Telefon 06202 • 5 42 15 • Fax 06202 • 59 29 79

mozart-Apotheke@gmx.de • www.mozart-apotheke.net

Gesundheit

hat bei uns Tradition!

Apotheker Dr. Tobias Ober und Team

Unser Service ür Sie:

• Wir messen Ihnen Ihren Blutdruck, Ihren Blutzucker oder den Gesamtcholesterinwert

• Verleih von Medela Milchpumpen, Pari-Inhaliergeräten, Babywaagen sowie Blutdruckmeßgeräten

• Wir passen Ihnen Bandagen, maßgefertigte Kompressions- oder Stützstrümpfe an

• Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne in Bezug auf Ihre Reiseapotheke, Impfvorsorge, Verhütung, Zahnpflege,

Medizintechnik, Inkontinenz, Stomaversorgung und die sachgerechte Entsorgung von Altmedikamenten

• Sie können telefonisch, per Fax oder per E-Mail Ihre Medikamente bei uns vorbestellen, so dass sie zum

gewünschten Zeitpunkt schon ür Sie bereit liegen

• Gerne bringen wir Ihnen auch sperrige oder schwere Hilfsmittel und Pflegeartikel nach Hause

• Lieferservice zu Ihnen nach Hause

• Selbstverständlich können wir Ihnen auch Arzneimittel aus dem Ausland beschaffen

• Prävention ist ür uns ein wichtiges Thema. Wir bieten Ihnen ein eigenes Sportstudio

mit zertifizierten Trainern. Die Kosten hierür werden von

verschiedenen Krankenkassen anteilig übernommen.

Kennen Sie schon unsere Kundenkarte?

Nutzen Sie die vielen Vorteile –

sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

In unserem Restaurant und Biergarten

In

In

servieren unserem

unserem

wir Restaurant

Restaurant

Ihnen regionale und

und

Biergarten

Biergarten

und

internationale servieren wir Leckereien Ihnen regionale und erlesene

servieren

und

internationale Weine

wir

Leckereien aus

Ihnen

der

regionale

Region.

und

internationale Leckereien

und

und

erlesene

erlesene

Weine

Weine

aus der Region.

Unsere

aus

Öffnungszeiten:

der Region.

Sommer Öffnungszeiten: Saison

Unsere Öffnungszeiten:

Täglich Sommer ab 17.00 Saison Uhr

Sonntags

Sommer

Täglich ab ab

Saison

17.00 11.30 Uhr Uhr

oder nach Vereinbarung

Täglich ab 17.00 Uhr

Sonntags

Sonntags

ab

ab

11.30 -passend

11.30

Uhr für Ihr Fest

Uhr

oder

oder

nach

nach

Vereinbarung

Vereinbarung

-passend

-passend

für

für

Ihr

Ihr

Fest

Fest

Sie suchen noch nach einer passenden

Sie

Sie

suchen

suchen

noch Location

noch

nach

nach

einer

einer

passenden

für Ihre Hochzeit,

passenden

Location Taufe, Firmen-Event

Location

für

für

oder Ihre

Ihre

Hochzeit,

Hochzeit,

Festlichkeiten Taufe,

Taufe,

jeglicher Firmen-Event

Firmen-Event

Art?

oder

oder

Festlichkeiten Dann schauen

Festlichkeiten

jeglicher

jeglicher

Art?

Sie doch

Art?

Dann mal

Dann

schauen bei uns vorbei!

schauen

Sie

Sie

doch

doch

mal

mal

bei

bei

uns

uns

vorbei!

vorbei!

Wir beraten Sie gerne.

oder Wir Sie beraten informieren Sie gerne. sich

Wir beraten Sie gerne.

oder im Sie Internet

oder Sie

informieren unter:

informieren

sich

sich

im

im

Internet

Internet

unter:

unter:

www.dasetwasandereclubhaus.de

www.dasetwasandereclubhaus.de

oder auch telefonisch unter:

www.dasetwasandereclubhaus.de

oder

oder

auch 06202-270326

auch

telefonisch

telefonisch

unter:

unter:

06202-270326

06202-270326

SANITÄR

+

HEIZUNG

Seit 1875

INH. STEFAN EICHHORN

G

M

BH

Duisburger Straße 20

68723 SCHWETZINGEN

Telefon 06202/12310

Telefax 06202/17343

Moos.Eichhorn@t-online.de

www.moos-sanitaer.de



Zahnarztpraxis

Zahnarztpraxis

Dr. Stefan Zipf

Dr. Stefan Zipf

performance

ar

performance

einzigartig

einzig ar

kommunikativ

einzig artigkommuni

sinnlic

kommunikativ

sinnlich

perform

performance

sinnlich perform

performance

neugier

neugierig

neugierig

www.knapp-gmbh.de

www.knapp-gmbh.de

Praxis für

Praxis moderne für Zahnheilkunde

moderne Zahnheilkunde

Freiherr-vom-Stein-Str. 9

68723 Oftersheim

Freiherr-vom-Stein-Str. 9

68723 Oftersheim

Tel. 06202 /53877

www.dr-zipf.de

Tel. 06202 /53877

einzig a

www.dr-zipf.de

Hockenheim

Karlsruher Str. 10/1

Hockenheim

Karlsruher Str. 10/1

Schwetzingen

Mannheimer Str. 25

Schwetzingen

Mannheimer Str. 25

Altlussheim

Rheinhäuser Straße 28

Altlussheim

Rheinhäuser Straße 28

41

41


®

Kolodziej

Gartengestaltung

GmbH & Co. KG

Telefon 0 62 21 78 40 17

info@k-gartengestaltung.de

www.k-gartengestaltung.de


42


43


EIN RÜCKBLICK AUF WICHTIGE ERFOLGE, VERANSTALTUNGEN, PROJEKTE UND INITIATIVEN IN DER

SAISON 2019/2020 AUF DEM SPIELFELD UND AUSSERHALB.

RÜCKBLENDE

JULI 2019

Die HG ist Teil von „Ballwall“, einem Projekt, das auf gesellschaftliche

Entwicklungen hinweisen und zum Nachdenken

anregen will. Die erste Aktion von „Ballwall“ ist ein Workshop

mit Geflüchteten, mit jungen Handballern der HG – und mit

Schirmherr Uwe Gensheimer. Alle gemeinsam gestalten am

8. Juli unter Anleitung des Münchner Künstlers Matthias Mross

eine Fassade im Heidelberger Patrick-Henry-Village. Der aus

Oftersheim stammende Fotograf und Ex-Handballer Claus

Geiss begleitet den Workshop fotografisch. Die Botschaft: „Der

Star, die bestens integrierten Handballer und die überhaupt

nicht integrierten Geflüchteten – alle gemeinsam arbeiten an

einer Fassade. Vor der Wand sind alle gleich.“

Zum 3.-Liga-Auswärtsspiel macht sich eine große Zahl von HG-

Fans auf zum Lokalrivalen Nußloch – per Fahrrad. Trotz lautstarker

Unterstützung und einer guten Leistung reicht es für die

junge HG-Truppe nicht zum erhofften Auswärtserfolg.

NOVEMBER 2019

Bei der HG-Fanreise nach Leipzig erkunden rund 30 HGler

die Stadt, das Völkerschlachtdenkmal, den schönen Zoo (mit

freundlichen Tüpfelhyänen) und das eine oder andere Restaurant,

ehe sie ihr Team bei der knappen Niederlage gegen den

Bundesliga-Nachwuchs unterstützen.

AUGUST 2019

Die neue xMart-LED-Wand in der Nordstadthalle hat beim

ersten Saison-Heimspiel des 3.-Liga-Teams gegen Gelnhausen

Premiere und bietet den HG-Partnern völlig neue und attraktive

Werbeformen. Erstmals haben die Fans auch Gelegenheit, den

„Spieler des Spiels“ zu wählen. Und nach Spielende wird jetzt

immer das gemeinsame Spieltagsfoto geschossen.

Die Sparda-Bank Baden-Württemberg fördert den HG-Ballgarten

mit einer Spende in Höhe von 5.000 Euro. Mit Übungen

und Spielen trainieren die zertifizierten FSJler die exekutiven

Funktionen der Kinder. Der HG-Ballgarten ist auch Teil der Kooperation

der HG mit der AOK Bezirksdirektion Rhein-Neckar-

Odenwald.

Beim dritten Welde-Kamingespräch, diesmal in der neu gestalteten

Wollfabrik in Schwetzingen, diskutieren die HG-Partner

und Sponsoren Ende November mit Experten darüber, wie man

heute Nachwuchskräfte fürs Unternehmen gewinnen und halten

kann und wie Firmenchefs frühzeitig ihre Nachfolge regeln

können.

44

SEPTEMBER 2019

Auf der HG-Homepage geht die HG-Jobbörse live. Hier hat die

HG für jetzige und zukünftige Mitstreiter Aufgaben gepostet,

die von der Organisation von Freizeiten und Events über Videographen,

Hallen-DJs und -Sprecher bis hin zu Marketing-Managern

reichen. Die Jobbörse, die ständig ergänzt wird, ist das

Ergebnis eines Workshops, den die HG-Führung mit den Mitgliedern

veranstaltete, als sie ihre Zukunftsstrategie „HGenda

2025“ vorstellte.


DIE REGION VEREINT DIE BESTEN –

ZUSAMMEN ERREICHEN WIR

SPITZENLEISTUNG.

Der Leistungssport ist geprägt von Taktik, Technik und

den besten Vorbereitungen. Mit SAP Sports One® haben

die unterschiedlichen Vereine die Möglichkeit, sich

optimal auf jedes Spiel vorzubereiten und sind somit

ihrem Gegner immer einen Schritt voraus. SAP ist stolz

auf ihre verschiedenen Partner in der Region und

unterstützt sie in ihrem Streben nach sportlichem Erfolg.

Mehr unter sap.de/sports-one

45


EIN RÜCKBLICK AUF WICHTIGE ERFOLGE, VERANSTALTUNGEN, PROJEKTE UND INITIATIVEN IN DER

SAISON 2019/2020 AUF DEM SPIELFELD UND AUSSERHALB.

RÜCKBLENDE

DEZEMBER 2019

In der Lore-Eichhorn-Halle in Schwetzingen erblickt „Ballwall“

das Licht der Öffentlichkeit. Die Initiatoren und Schirmherr

Uwe Gensheimer eröffnen eine Ausstellung mit großformatigen

Fotografien des Oftersheimer Claus Geiß, der auch einige

Jugendliche der HG abgelichtet hat.

Beim Online-Spendenvoting der Sparkasse Heidelberg gehört

die HG mit ihrer „Verlässlichen Ferienbetreuung Fit-Fun-Ferien“

zu den Gewinnern. In den Sommerferien 2020 wird das Projekt

für Kindergarten- und Grundschulkinder aus der Region auf

dem Sportplatz des TSV Oftersheim umgesetzt.

Im Rahmen einer Kooperation mit dem Institut für Sport- und

Sportwissenschaft der Universität Heidelberg startet die HG

eine siebenteilige Vortragsreihe „Sportpsychologie“ für jugendliche

und aktive Handballer sowie für die Trainerinnen und Trainer.

In den kommenden Wochen beschäftigen sich die Sportler

und Trainer der HG gemeinsam mit einer Sportpsychologin mit

Themen wie mentales Training, Achtsamkeits- und Entspannungstechniken,

Selbstwirksamkeit und Motivation.

FEBRUAR 2020

Zum siebten Mal steigt bei der HG „Pep & Pop Reloaded“. In

der ehrwürdigen Lore-Eichhorn-Halle des TV Schwetzingen feiern

wieder zahlreiche junge und junggebliebene Fastnachter

zusammen mit „Veteranen der ersten Stunde“ bis in den frühen

Morgen.

JANUAR 2020

Bei „Beat meets Ball“ lässt es die HG-Band im Anschluss an

die Partie gegen den Titelkandidaten und späteren Aufsteiger

TV Großwallstadt mit ihren Fans so richtig krachen. Die einzige

Mitmachband Mitteleuropas zelebriert mit vielen talentierten

„Friends“ drei Stunden lang Live-Karaoke. Neben der beliebten

Cocktail-Bar von „Pitsches“ steht bei der After-Show-Party DJ

Jules Passion an den „Plattenspielern“.

Die Stiftung der Sparkasse Heidelberg zeichnet die HG für ihr

Projekt „HG-Schlaupause“ aus. An der Pilotschule Friedrich-

Ebert-Grundschule in Oftersheim trainieren die FSJler in kurzen

Unterrichtspausen die exekutiven Funktionen der Schülerinnen

und Schüler, also Arbeitsgedächtnis, Impulskontrolle und kognitive

Flexibilität. Das Projekt soll auf weitere Schulen ausgedehnt

werden.

46


47


EIN RÜCKBLICK AUF WICHTIGE ERFOLGE, VERANSTALTUNGEN, PROJEKTE UND INITIATIVEN IN DER

SAISON 2019/2020 AUF DEM SPIELFELD UND AUSSERHALB.

RÜCKBLENDE

MÄRZ 2020

Die Corona-Pandemie trifft auch die HG unerwartet. Mitte

März kommt der Spielbetrieb zum Erliegen. Spieler und Trainer

zeigen sich schnell solidarisch und verzichten auf Gehalt. Gemeinsame

Trainings finden jetzt vor dem Laptop zuhause statt.

Da insbesondere auch Ältere und Kranke betroffen sind, bietet

die HG zusammen mit ihren Stammvereinen diesen Menschen

Unterstützung beim Einkaufen und bei Botengängen an.

APRIL 2020

Bei der HG-Solidaritätsaktion „Abwehrkräfte stärken“ machen

viele Fans mit und sichern sich so ihren Platz auf der LED-Wand

bei den Heimspielen in der Nordstadthalle.

Mit Unterstützung der Oftersheimer

Mediendesignerin Simone Bräu und

ihrer Agentur „Werbebrauerei“ hat

das HG-Marketingteam ein stimmiges

Corporate Design für die HG

entwickelt. Dazu gehört auch ein

neues Logo.

JULI 2020

Die HG und die Stadtwerke Schwetzingen zeichnen Annabel

Bosse und Nadine Schmitt als Ehrenamtliche des Jahres aus. Die

beiden jungen Frauen verbindet neben dem großen Engagement

für die HG vor allem die Freude, Kinder für Bewegung zu

begeistern und sie behutsam zum Handballsport zu führen.

Mit ihrer Social-Media-Initiative „Beat the Player“ laden die

3.-Liga-Jungs ihre Fans zum sportlichen Wettstreit ein und verteilen

attraktive Preise. Als Fitness-Models machen sie auch

beim Online-Programm des Fitness-Partners Pfitzenmeier eine

gute Figur.

JUNI 2020

Mitglieder des Vorstands, der Sportliche Leiter Martin Schmitt

und Teammanager Simon Förch verabschieden die scheidenden

Akteure Tom Jansen, Alexander Kubitschek, Jonas Krepper,

Lucas Bauer, Michael Hoppe, Daniel Hideg und Julian Zipf, der

der HG als Trainer des Perspektivteams erhalten bleibt.

AUGUST 2020

Mehrere Jugendtrainer schließen ihre Ausbildung zu „HKT-

Instruktoren“ ab. Das „Heidelberger Kompetenz-Training“ ist ein

Training zur Entwicklung mentaler Stärke, das an der PH Heidelberg

entwickelt wurde. Die HG-Jugendtrainer können nun ihren

Teams mentale Strategien und Kompetenzen vermitteln und so

einen Beitrag dazu leisten, dass die Spielerinnen und Spieler ihr

Potenzial (auch außerhalb des Spielfeldes) bestmöglich nutzen

und die Teams ihre Ziele erreichen.

48


Karl Hauser GmbH

elektro-sanitär-heizung-raumklima

Andreas Groell

Mannheimerstraße 133 • 68723 Oftersheim

Tel. 06202/53381 • Fax 06202/51370 • karlhausergmbh@web.de

ist die Toilette.

...von

hauptdienste

Dienst am Mensch und seiner Umwelt

... und noch

vieles mehr

bei

Odenwaldring 8 * 68723 Schwetzingen * Tel. 06202/21021 Fax 06202/936728

www.hauptdienste.de

49


Tradition, Innovation, Zukunft!

Eine Kompetenz, zwei Standorte! Küchen Kall in

Oftersheim und Heidelberg

Küchen sind unser Element!

Kreativer Mix aus Erfahrung und neuen

Ideen! Seit über 45 Jahren! Als mittelständischer

Küchen-Fachbetrieb fühlen

wir uns damals wie heute der Tradition

solider Leistung zu fairen Preisen verpfl

ichtet. Auf dieser Basis haben wir uns

im Laufe der Jahre und Jahrzehnte einen

einwandfreien Ruf erarbeitet und sind

heute als kompetenter und zuverlässiger

Partner im gesamten Rhein-Neckar-Raum

bekannt und geschätzt.

9 Jahre Filiale Heidelberg

Mit der Eröffnung unserer Filiale vor neun

Jahren haben wir in Heidelberg und

Um gebung neue Akzente gesetzt! Modernste

Küchenwelten, präsentiert auf

400 m 2 Ausstellungsfläche, begeistern.

Unsere individuelle Beratung sowie die

Verlässlichkeit und Kompetenz unseres

hauseigenen Montage-Teams wird ge

schätzt. Vor allem aber der persönliche

Kontakt, den wir zu unseren Kunden

pfl egen.

www.kuechen-kall.de

In Oftersheim: Nansenstr. 1, Tel. (06202) 59 28 77

In Heidelberg: Hebelstr. 14, Tel. (06221) 3 89 34 60

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 10–18, Do. 10–19.30, Sa. 10–14

50


DIE HG-HYGIENEREGELN

LIEBE HG-FANS, LIEBE HANDBALLFREUNDE,

GÄSTE, TEAMS UND SCHIEDSRICHTER,

wir freuen uns, dass wir Euch bei der HG begrüßen können. Doch

wir leben in unruhigen Zeiten und bitten Euch herzlich, Euch bei

den Heimspielen der HG-Teams in der Karl-Frei-Halle und in der

Nordstadthalle an die folgenden Regeln zu halten.

Bitte kommt nur zu unseren Heimspielen, wenn Ihr gesund seid.

Zuschauer, Spieler und Betreuer dürfen die Sporthalle nicht betreten,

wenn sie beispielsweise über die typischen Symptome einer

Coronavirus-Infektion, wie Geruchs- und Geschmacksstörungen,

Husten, Halsweh oder Atemnot klagen.

Die jeweils gültigen Fassungen der HG-Hygienekonzepte findet

Ihr auf der HG-Webseite unter hghandball.de.

Wenn Ihr bei den HG-Spielen live dabeisein wollt, informiert Euch

bitte immer rechtzeitig auf der HG-Webseite über die aktuellen

Regelungen. Oder schickt eine E-Mail an tickets@hghandball.de.

Wir setzen auf Eure Unterstützung – zu Eurem Schutz und dem aller

anderen!

Danke und bleibt gesund!

Bitte tragt eine Mund-Nase-Maske, wenn Ihr die Halle betretet

und wieder verlasst. In den Foyers der Hallen und auf den Toiletten

ist ebenfalls eine Maske zu tragen. Nur auf den Euch zugewiesenen

Sitzplätzen ist es erlaubt, die Maske abzunehmen. Solange

Stehplätze nicht erlaubt sind, muss jeder Zuschauer während des

Spiels seinen Sitzplatz einnehmen.

Wenn Ihr keine Maske dabei habt, könnt Ihr am Eingang eine

Maske erwerben. Wer keine Maske trägt, kann die Sporthalle

leider nicht betreten.

Bitte betretet und verlasst die Halle nur durch die jeweils als

Ein- und Ausgänge gekennzeichneten Bereiche. Folgt den

Anweisungen der Ordner oder HG-Verantwortlichen.

Bevor Ihr die Halle betretet, müssen wir Eure Daten in einem entsprechenden

Formular festhalten. Dies könnt Ihr auch im Vorfeld

ausfüllen. Eine Vorlage findet Ihr auf der HG-Webseite. Bitte gebt

auf dem Formular Euren Namen, Anschrift, Telefonnummer und

den Zeitpunkt Eures Eintreffens sowie voraussichtlichen Verlassens

an. Die Daten werden gemäß Datenschutzgrundverordnung

(DSGVO) und aktuell gültiger Corona-Verordnung verwaltet und

nach vier Wochen selbstverständlich vernichtet.

Bitte haltet immer den Mindestabstand von 1,5 Metern ein. Bitte

beachtet die Markierungen auf dem Boden, insbesondere auch an

der Theke. Davon ausgenommen sind natürlich Spieler, Trainer und

Betreuer sowie Schiedsrichter, Zeitnehmer und Sekretäre während

des gesamten Spiels sowie der Aufwärmphase auf dem Spielfeld

und auf der Ersatzbank sowie am Z/S-Tisch und direkt nach dem

Spiel.

Auch die Spieler, Betreuer und Verantwortlichen haben beim

Betreten und Verlassen der Sporthalle darauf zu achten, dass

der Mindestabstand von 1,5 Meter eingehalten wird und sind

verpflichtet, eine Maske im Bereich der Zuschauer zu tragen.

Auch hier bitte nur die als Ein- und Ausgänge gekennzeichneten

Bereiche benutzen.

WICHTIG: Wenn Ihr im Urlaub wart, haltet Euch bitte an die

jeweils gültigen Regeln. Wir empfehlen, dass Ihr Euch nach Eurer

Rückkehr zunächst für einige Tage in häusliche Quarantäne

begebt, bis Ihr das Ergebnis eines hoffentlich negativen Corona-

Tests erhalten habt.

Achtet bei Eurem

Besuch bitte auf

dieses Plakat!

51


„GIB DEINEM

KÖRPER WAS

ER BRAUCHT.“

52

WWW.PFITZENMEIER.DE


DER HG-JUGENDFÖRDERKREIS

JETZT NOCH MEHR BEWEGEN!

Der starke Zulauf der Kinder und Jugendlichen zur HG ist ungebrochen.

Was uns angesichts begrenzter Trainings- und

Trainerkapazitäten auch vor große Herausforderungen stellt.

Eine Konstante ist aber der Jugendförderkreis, der viele Aktivitäten

erst möglich macht.

Und wer jetzt Mitglied im HG-Jugendförderkreis wird, kann von

vielen zusätzlichen Vergünstigungen profitieren! Ab einer jährlichen

Spende von nur 100 Euro sichert Ihr Euch diese Vorteile. Bereits enthalten

sind:

• die Gebühr fürs HG-Starterpaket von 60 Euro für neue

HG-Spieler*innen (einmalig)

• jährlich 25 Euro (für jedes weitere Kind 10 Euro) Ermäßigung

bei Anmeldung zu einem Feriencamp (z.B. in Oster- oder

Herbstferien) inkl. bevorzugte Teilnahmeberechtigung

• Trikotbeitrag ab der C-Jugend

• 10 % Nachlass bei Kauf einer Dauerkarte

(Aktive, A-Jugend Bundesliga)

• 4 Freikarten für HG-Heimspiele (ohne Top-Spiele)

• jährliche Spendenquittung (steuerlich absetzbar)

Auch Ausflüge, Trainingslager, Athletiktraining und Vorträge über

gesunde Ernährung – all dies gäbe es ohne den HG-Jugendförderkreis

nicht. Schließlich hat sich die HG vorgenommen, die

Jugendlichen nicht nur bestmöglich für den Auftritt auf dem Spielfeld

fit zu machen, sondern sie auch bei der Berufswahl zu unterstützen

und in persönlichen Fragen unter die Arme zu greifen.

Hierzu führt die HG die Partnerschaften mit der AOK Rhein-

Neckar-Odenwald und mit dem Technologiekonzern ABB fort.

Bei rund 20 Jugendteams machen die Ausgaben für Trainingsgeräte

und Auswärtsfahrten innerhalb von ganz Deutschland, die

Gebühren für die Teilnahme am Spielbetrieb, für Turniere und

Schiedsrichter einen erheblichen Posten im HG-Etat aus. Die HG ist

froh, dass sie weiterhin auf großzügige Zuschüsse der Stammvereine

TV 64 Schwetzingen und TSV Oftersheim sowie der Kommunen

bauen kann. Doch längst lassen sich die Kosten nicht mehr alleine

dadurch decken. Die HG ist deshalb mehr denn je auf die Unterstützung

durch Eltern und Sponsoren angewiesen.

Wer Mitglied im HG-Förderkreis ist, kann seinen Beitrag direkt den

Aktiven zugute kommen lassen oder – als Mitglied im Jugendförderkreis

– ganz gezielt der HG-Jugend. Für alle gilt natürlich,

dass der Beitrag in den Förderkreis steuerlich absetzbar ist.

WEITERE INFORMATIONEN:

Helmut Weber,

Telefon: 06202 593456 oder foerderkreis@hghandball.de

BEITRITTSFORMULAR

Hiermit erkläre ich meinen Beitritt zum

Förderkreis/Jugendförderkreis Handball der

HG Oftersheim/Schwetzingen.

Vorname und Name:

Adresse:

Telefon:

E-Mail:

Evtl. Name des Kindes:

Geburtsdatum des Kindes:

Mein(e) Jahresbeitrag/Spende:

Euro

Die Mindestspende beträgt 5 Euro/Monat

EINZUGSERMÄCHTIGUNG

Hiermit ermächtige ich den Förderkreis/Jugendförderkreis

Handball der HG Oftersheim/Schwetzingen,

die oben genannte freiwillige Spende von meinem/unserem

Konto einzuziehen.

Bank:

IBAN:

BIC:

Kontoinhaber:

Datum:

Unterschrift:

Beitrittserklärungen mit Einzugsermächtigung gibt es auf der

HG-Website: www.hghandball.de

53


FIT-FUN-FERIEN

DIE HG BETREUT 150 FERIENKINDER

54


55


PERSPEKTIV-TEAM

DIE BADENLIGA MIT KONSEQUENTEM

HANDBALL AUFMISCHEN

Stetige Veränderungen und ein permanenter Wechsel in der

Zusammensetzung liegen praktisch in der Natur der Dinge

einer zweiten Mannschaft, die noch dazu als Unterbau eines

Drittligisten fungiert. So auch beim Perspektivteam der HG in der

Badenliga. Sie unterscheidet sich da nur wenig von ihrer Konkurrenz,

der SG Pforzheim/Eutingen II und der SG Leutershausen II.

Vielleicht ist der Umbruch diesmal einen Tick größer ausgefallen

als sonst, der Altersschnitt wieder einmal ein wenig gesunken, aber

es bewege sich alles im Rahmen, urteilen Neu-Trainer Julian Zipf

und sein spielender „Co“ Christoph Lahme. Allein diese Kombination

zeigt schon an, wie hier konzeptionell gedacht und geplant

wird. Denn Lahme zeichnet weiterhin für die Jugend-Bundesliga-

Truppe verantwortlich mit dem ehemaligen Badenliga-Kreisläufer

Justin Hahne an seiner Seite.

Und wie bei anderen hochklassigen zweiten Mannschaften und

Nachwuchsteams steht hier vordergründig die technische, taktische

und athletische Entwicklung der Akteure im Fokus. Ein besonderes

Hauptaugenmerk liege auf der individuellen Entwicklung der jungen

Spieler, betonen die Coaches, um ihnen so den Übergang zur

ersten Mannschaft zu ebnen: „Technisch, taktisch und athletisch

sind unsere Jungs auf jeden Fall gut auf den Saisonstart vorbereitet,

wir versuchen sie entsprechend anzuleiten, um im Männerbereich

zu bestehen.“

„Auf einen konkreten Tabellenplatz als Saisonziel, wie es oft üblich

ist, will ich mich nicht festlegen. Wir wollen natürlich nichts mit

dem Abstieg zu tun haben“, wiederholt Zipf durchaus Vorgaben

seiner Vorgänger. Favoriten seien für ihn Viernheim und Heidelsheim/Helmsheim.

„Wir sind mit Sicherheit die jüngste Truppe mit

womöglich dem jüngsten Trainer der Badenliga“, vermutet er, lässt

sich davon aber nicht einschüchtern. „Wir werden bestimmt ein

bisschen was aufmischen, davon bin ich überzeugt. Ich möchte mit

einfachem, aber konsequenten Handball überzeugen. Dabei sind

wir mit Sicherheit auch von unserer Drittliga-Mannschaft und deren

Verletztensituation abhängig.“ Primär ging es aber weiterhin vorrangig

um die individuelle Entwicklung der Spieler. Dafür hatten

die Verantwortlichen auch einen knackigen Vorbereitungsplan zusammengestellt,

der das Team ordentlich forderte. Zipf: „Die Jungs

haben gut mitgezogen, alle haben Gas gegeben und auch die

älteren Spieler wurden ihrer Rolle und Verantwortung gerecht. Ich

bin sehr zufrieden. Lasst die Runde beginnen.“

Team Badenliga:

Frederik Fauerbach (20/TW), Florian Steinbach (19/TW),

Alexander Lemke (27/RM), Thorsten Micke (25/RL),

Bastian Schleidweiler (18/RL), Christoph Lahme (27/R),

Christian Fendrich (26/RR), Steven Beck (19/RM),

Sebastian Brand (19/RA), Alexander Zemella (20/LA),

Felix Kruse (19/RA), Robert Lux (28/Allrounder/Betreuer),

Raul Seidenfuß (19/K), Frederic Redmann (19/K),

Nick Schmitt (20/LA/SG Nußloch) sowie Akteure aus dem

Bereich der A-Jugend-Bundesliga-Mannschaft.

Abgänge: Justin Hahne (Co-Trainer A1/HG III), Marius Meyer,

Lucas Gartner (HSG St. Leon/Reilingen), Michael Hoppe (Studium,

SC DHfK Leipzig II), Jonas Krepper (SG Heidelsheim/Helmsheim),

Jan Gerbershagen (SG Ottersheim/Bellheim/Zeiskam),

Adrian Wiegand (Laufbahnende)

Trainer: Julian Zipf (23), Co: Christoph Lahme (27).

Die Gegner:

SG Pforzheim/Eutingen II, SG Leutershausen II, TV Eppelheim,

TSG Eintracht Plankstadt, HSG St. Leon/Reilingen, HSV Hockenheim,

TV Knielingen, SG Stutensee/Weingarten, TSG Wiesloch,

TV Hardheim, SG Heidelsheim/Helmsheim, TSV Amicitia Viernheim,

SG Heddesheim, TV Friedrichsfeld, TSV Rot.

56


Nicht weniger als das nächste Level.

Das erwarten unsere Kunden – für

ihre Technologien, ihre Visionen,

ihre Zukunft. Warum uns das

gelingt? Weil wir Begegnungen

schaffen. Weil bei uns neue

Herausforderungen immer auf die

jeweils besten Experten unseres

Teams treffen. Und weil wir das

Management der Personalkosten

für Sie übernehmen. Weil wir

Technologien mit Menschen verbinden.

Für Engineering und IT. Das ist unsere Passion.

Starten Sie mit uns in das nächste Level.

ferchau.com/go/ludwigshafen

Connecting People and Technologies

for the Next Level

FERCHAU GmbH

Niederlassung Ludwigshafen

Herrn Markus Beier

ludwigshafen@ferchau.com

Fenster

Haustüren

Rolladen

Markisen

Beschattungen

Wintergarten

Faltelemente

Zähringer Straße 3

68723 Schwetzingen

Aluminium-Haustüren

der Extraklasse

Telefon 0 62 02 / 2 50 41

Telefax 0 62 02 / 2 23 90

pitsch-bauelemente@t-online.de

www.kompotherm.de

57


HG-DAMEN

1. DAMENMANNSCHAFT MIT GROSSEN

VERÄNDERUNGEN

Fortschritt verdankt die Menschheit den Unzufriedenen.

Der Rückblick auf die vergangene Saison in der Baden-Württemberg

Oberliga fällt leider nicht zufriedenstellend aus.

Der Aufstieg in die BWOL war trotzdem eine interessante Lehre,

hat aber gemeinsam mit dem sehr strapazierenden Thema Corona

tiefgreifende Veränderungen erzwungen. Trotz der Regelung,

dass es keine sportlichen Absteiger geben wird, hatte

sich die Mannschaft für einen freiwilligen Abstieg entschieden.

HÖLY ÜBERNIMMT TRAINERAMT

Nachdem Matthias Kolander und Alexander Bender ihren laufenden

Vertrag zum Rundenende gekündigt hatten, konnte die HG den

erfahrenen und auch schon aus Derbyzeiten gegen den TV Brühl

bekannten Franz-Josef Höly für sich gewinnen. „Ich freue mich hier

mit dem Trainerteam bei der HG etwas aufzubauen“, so Höly. Seinen

Start bei der HG hatte er sich aber sicher anders vorgestellt.

Bedingt durch Corona musste das Kennenlernen der Spielerinnen

über Telefonate und digitale Medien stattfinden. Mit seinem Online-Training,

Social-Media-Videos bis hin zu ausgedehnten Spaziergängen

mit Hund hat er aber schon jetzt gezeigt, dass er ein

Leidenschaftstäter ist und viel Erfahrung einbringen kann.

Auch auf der Position des Teammanagers sind Veränderungen zu

verzeichnen. Bedauerlicherweise hatte Jochen Gölitz aus privaten

Gründen sein Amt niedergelegt. An dieser Stelle nochmals besten

Dank und ein herzliches „Farewell“!

Erfreulich ist jedoch, dass wir weiterhin auf Torwarttrainer Roger

Magnus und Physiotherapeut Askold Eberhardt zählen können. Zudem

werden Ulrike Weckesser und Ulrike Arda in der kommenden

Saison ihre Ämter als Zeitnehmerinnen und Sekretärinnen weiterführen,

ebenso wie Norbert Bosse als Kameramann. Die Position

der Teammanagerin wurde nun aus den eigenen Reihen besetzt.

Saskia Zachert wird zukünftig mit Unterstützung von Annabel Bosse

organisatorische Aufgaben rund um die Mannschaft übernehmen.

Das macht uns besonders stolz. Lasst uns daran arbeiten, den besten

Team-Spirit in der ganzen Badenliga weiter auszubauen!

MANNSCHAFT STELLT SICH NEU AUF

Auch im Kader der 1. Damenmannschaft gab es Bewegung. Nina

Marmol Carmona und Denise Olbert haben ebenfalls ihre privaten

Entscheidungen getroffen und beschlossen, für HG-Nachwuchs

zu sorgen. Das macht den Verlust natürlich etwas erträglicher. Für

Euch und Euren Nachwuchs wünschen wir alles Gute und natürlich:

kommt bald wieder!

Autolackiererei

HELFRICH e.K.

Inh. Uwe Klein •

Siemensstraße 8 •

68723 Oftersheim •

Tel. 0 62 02/5 28 31 •

Fax 0 62 02/92 64 80 •

58


Während und nach der Saison hatte die Mannschaft leider weitere

Abgänge zu verzeichnen. Karolin Kolb möchte in Liga drei bei

den Kurpfalz-Bären angreifen, Nadja Grafetstetter in der gleichen

Spielklasse bei der HSG St. Leon-Reilingen. Chiara Cardizzaro

verschlug es zum Ligakonkurrenten Nußloch, Aylin Gedik und Luisa

Ötzel zur SG Heddesheim. Maren Büker zieht es studienbedingt

nach Aschaffenburg; Mara Becker, Nina-Maria Münch und Anna-Lena

Braun werden aus privaten Gründen die Handballschuhe

vorübergehend an den Nagel hängen. Auch an dieser Stelle wünschen

wir Allen alles Gute und viel Erfolg auf Eurem weiteren Weg!

Wir freuen uns aber, dass wir

auch ein paar Neuzugänge

willkommen heißen dürfen:

Laura Krezo (HSG Hard) zog

es studienbedingt nach Mannheimund

sie möchte sich nun

nach einer zweijährigen Spielpause

der HG anschließen.

Die ehemalige Ketscherin

Chiara Aiello wird die Mannschaft

ebenfalls nach einer

Handball-Auszeit im Rückraum

verstärken. Auch auf der Torhüterposition

gibt es ein neues

Gesicht: Die aus Bruchsal

stammende Vicktoria Lichtner

(HSG Bruchsal-Untergrombach)

wird in der kommenden Saison

für die HG auflaufen. Wie bereits

in der vergangenen Runde

sollen aber auch die A-Jugend-

30

NADJA

REISSNER

lichen integriert und eingesetzt werden. Auch hier gibt es erfreuliche

Veränderungen: dem A-Jugendkader schlossen sich Ellen

Heitmann (TSG Ketsch), Lara Kößler (TSG Ketsch), Lena Gößner

(TSG Friesenheim) und Marie Verron (TSG Ketsch) an und sie werden

somit auch die beiden Damenmannschaften verstärken.

NEUSTART IN DER BADENLIGA

„Für mich war die Entscheidung genau die richtige. Einen Neuaufbau

in der BWOL zu starten, wäre nicht der richtige Weg gewesen“,

so Franz-Josef Höly zum freiwilligen Abstieg seiner Damen.

„In der Badenliga haben wir die Zeit, langsam den Damenbereich

zusammenwachsen zu lassen. Mit Roger Magnus, Harald Geissler

und auch Thorsten Hahl hatte ich tolle Unterstützung, das Training

mit der B-, A-Jugend und den Damen beginnen zu lassen. Zuletzt

hatte ich die Möglichkeit, alle Stärken und Schwächen der einzelnen

Spielerinnen zu erkennen und in den nächsten Monaten daran

zu arbeiten und zu verbessern,“ blickt Höly auf die bisherige Zeit

bei der HG zurück. Wie auch Roger Magnus ist er mit der Vorbereitung

bisher sehr zufrieden, alle Spielerinnen sind engagiert

dabei und motiviert, an sich zu arbeiten. Und ebenfalls positiv:

Saskia Zachert trainiert nach ihrem Kreuzbandriss wieder mit und

Tamara Gölitz versucht nach ihrer langen Verletzungspause wieder

zurückzukommen.

Auch Claudia Hettenbach, Leiterin des Damenbereichs, ist glücklich

über die bisherigen Entwicklungen: „Die Trainer arbeiten super

zusammen, die Mädels kommen auf ihre Kosten und haben sichtlich

Spaß dabei. Mit Blick auf die neue Saison müssen wir schauen,

was passiert. Natürlich schmerzen die zahlreichen Abgänge, aber

ich bin zuversichtlich, dass wir die Herausforderung des Umbruchs

gut meistern werden! Auch wenn einige Dinge vielleicht neu sind,

glauben wir und das Trainerteam, dass wir in der Spitze mitspielen

können.“

Der Kader:

Barbara Kubach, Lena Förste, Laura Krezo, Mia Bathelmeß,

Alina Hilbert, Lena von Beeren, Annabel Bosse, Saskia Zachert,

Nadja Reißner, Lea Lamm, Nadja Königsmann, Chiara Aiello,

Lisa Magnus

Perspektiv-Kader:

Ellen Heitmann, Laura Hartmann, Maike Siegel, Nikola Dörfer,

Lisa Jeckel, Lena Gößner, Lea Zimmermann, Lara Kößler,

Kalliopi Myrianidou

59


Aufstieg?

Für Ihre IT mit Sicherheit!

60

XMART IT Consulting GmbH

Gewerbepark Hardtwald 13

68723 Oftersheim

+49 6202 / 85 60 59-0

info@xmart.de


HG-DAMEN

DIE MANNSCHAFT DER SAISON 2020/2021

TRAINER

FRANZ-JOSEF

HÖLY

TORWART-TRAINER

ROGER

MAGNUS

PHYSIOTHERAPEUT

ASKOLD

EBERHARDT

2

BARBARA

KUBACH

7 LISA

LENA

FÖRSTE

15

MAGNUS

20

LAURA

KREZO

22

MIA

BATHELMESS

24 LENA

25 ANNABEL

30 SASKIA

32

ALINA

HILBERT

VON BEEREN

BOSSE

ZACHERT

61


HG-DAMEN

DIE MANNSCHAFT DER SAISON 2020/2021

40

LEA

LAMM

49

NADJA

KÖNIGSMANN

71

CHIARA

AIELLO

12

LAURA

HARTMANN

18

MAIKE

SIEGEL

19

LARA

KÖSSLER

26 NIKOLA

KALLIOPI

MYRIANIDOU

28

DÖRFER

44

ELLEN

HEITMANN

54 LENA

69 LEA

72

LISA

JECKEL

GÖSSNER

ZIMMERMANN

62


DAMEN-1B-MANNSCHAFT

DIE „JUNGEN WILDEN“

Im Verbund mit den älteren Jugendteams und der 1. Mannschaft

können wir in der Damen-1b alle Talente optimal fördern, jeder

Spielerin eine „Heimat“ geben und den Spielerinnen sowie den

Trainern gute Ausgangsbedingungen für eine gute Zukunft mit und

bei der HG bieten.

Spannend wird sein, wie sich die Mannschaft in der kommenden

Runde in der Bezirksliga schlagen wird. In der vergangenen Runde

sah man sich sehr schnell auf einem Fast-Abstiegsplatz, da viele

der jungen Damen doch bei der Ersten aushelfen mussten und die

1b-Mannschaft deshalb das Nachsehen hatte.

Dies soll in dieser Saison anders werden. Über einen Aufstieg wollen

wir an dieser Stelle nicht reden, aber ein Tabellenplatz im vorderen

Drittel sollte es schon sein. In der Vorbereitung trainierten

A-Jugend, 1b- und 1. Damenmannschaft sehr intensiv zusammen,

was die Teams sehr verbindet.

Rollladen aus Kunststoff, Aluminium und Holz

Markisen und Jalousien

Rolltore und Rollgitter

Textile Außenbeschattungen

Motorisierung von Rollläden und Markisen

Insektenschutzgitter

Plissees und Flächenvorhänge

Rollos und Vertikallamellenanlagen

Neubespannung vorhandener Markisen

Reparaturen und Instandsetzung

Fackel GmbH Gewerbepark Hardtwald 5 68723 Oftersheim

Tel. 06202/576052 Fax: 06202/576054 www.rollladen-fackel.de

63


Freude am Fahren

Klaus Mayer

Ihr BMW Motorrad-Vertragshändler

www.klaus-mayer-bmw.de

67454 Haßloch

Hans-Böckler-Straße 20

Tel.: 06324-9262-0

68229 MA-Friedrichsfeld

Langlachweg 11a

Tel.: 0621-400401-0

64


HG-DAMEN

UNSERE

DAMEN IN

AKTION

Joachim

Faulhaber

Steuerberater

Rechtsanwalt

Herzogstr. 12

68723 Schwetzingen

Fon: 0 62 02/9 50 52-40

kanzlei@Steuerberater-Faulhaber.de

186x64

Anzeige Faulhaber

65


HERREN-1C-MANNSCHAFT

VIEL-SPASS-TEAM MIT NEUEM TATENDRANG

IN NEUER STAFFEL

Nachdem die Mannen der HG-1c erst gegen Ende der

letzten Saison so richtig in Fahrt kamen, fand ihr Siegeszug

mit dem Saisonabbruch ein jähes Ende: Die Pandemie

klopfte an die Tür und fragte nicht lange nach dem Wohlbefinden,

bevor sie eintrat. Unsere Jungs befanden sich zweifelsohne im Aufschwung,

hatten sie doch vier der letzten fünf Spiele gewonnen.

Und endlich, als das sonst so ungewohnte Siegesgefühl nach einigen

Jahren der Abstinenz zurückkehrte, sollte es das gewesen

sein? Mitnichten! Denn jedem Ende wohnt schließlich ein Anfang

inne (war das von Nietzsche?).

Neue Staffel, neues Glück? In der kommenden Saison – wir schreiben

das „Jahr Null“ nach Corona – geht das Team in der neu

gegründeten 3. Bezirksliga Staffel 2 an den Start, wo es auf vorwiegend

neue Teams des ehemaligen Heidelberger Kreises trifft.

Durch wenige berufsbedingte Abgänge bleiben jedoch der Kader

und das Betreuer-Team fast unverändert – und alle sprühen vor

Tatendrang. Head-Coach Örs Konrad: „Sieben von neun Gegnern

sind neu für uns, das wird ganz schön viel Arbeit im Video-Studium

für mich. Aber: Challenge accepted!“. Chef-Betreuer Yannick Zipf

ergänzt: „Wegen Corona mache ich mir gar keine Sorgen, Geisterspiele

sind wir ja schließlich gewohnt. Und mit etwas Unterstützung

vom Veranstaltungs-Gott fallen die runden Geburtstage der Großeltern

in diesem Jahr mal nicht aufs Wochenende, sodass wir in voller

Mannstärke auflaufen können. Ganz nach dem Motto: „Frisch,

fromm, fröhlich, frei“ (das war jetzt aber sicher von Nietzsche!).

66


67


DIE HG-JUGEND - BAMBINIS, MINIS & SUPERMINIS, MÄNNLICHE E-JUGEND, WEIBLICHE E/D-JUGEND

RÜCKBLICK UND VORSCHAU

BAMBINIS

EINFACH MAL REINSCHNUPPERN!

Mädchen und Jungs im Alter von 3 bis 5 Jahren treffen sich montags

um 15.30 Uhr für eine Stunde in der Karl-Frei-Halle in Oftersheim.

Hier knüpfen sie zusätzlich zu ihrem Kindergarten Kontakte

mit Gleichaltrigen.

Sophie Keller und ihre Helferinnen bieten ein vielfältiges und kreatives

Spielen mit verschiedenen Bällen an. Jede Woche stellen wir

einen Parcours zum Klettern, Springen, Balancieren und Rennen

auf. Dort lernen die Kinder, sich anzustellen und eine Reihenfolge

von Aufgaben einzuhalten. Das Finale des Parcours ist immer der

Wurf aufs Tor. Kurz gesagt möchten die Trainerinnen den Kindern

Spaß und Freude an der Bewegung und die Koordination mit und

ohne Ball vermitteln, um ihr Bewegungskönnen und ihr Ballgefühl

zu verbessern. Wir würden uns freuen, wenn ihr einfach mal zum

Schnuppern vorbeikommt.

MINIS UND SUPERMINIS

BASIS FÜR DIE HANDBALLKARRIERE

Kinder der Jahrgänge 2012 & 2013 trainieren und spielen bei den

Minis, Kinder der Jahrgänge 2014 und 2015 bei den Superminis.

Die Minis der HG Oftersheim/Schwetzingen trainieren zwei Mal

pro Woche. Dienstags findet das Training in Schwetzingen in der

Halle des Hebel-Gymnasiums (16.30 Uhr) statt und ist immer sehr

gut besucht. Freitags findet das Training der Minis und der Superminis

zeitgleich von 14.15-16.00 Uhr in Oftersheim in der Karl-Frei-

Halle statt.

Bei unseren Trainingseinheiten ist Spaß ein sehr wichtiger Faktor,

der auf keinen Fall zu kurz kommen soll. Wir versuchen aber schon

gezielt, die Grundsteine für eine spätere „Handball-Karriere“ zu

legen. So beginnen wir nahezu jede Übungsstunde mit einem für

alle Sportarten unverzichtbaren Aufwärmprogramm. Anschließend

setzen wir unser Hauptaugenmerk auf die allgemeine Motorik und

handball-spezifische Fähigkeiten wie Ball passen, fangen, prellen

und den Torwurf. Zum Abschluss des Trainings findet dann in aller

Regel noch ein Handballspiel statt, in dem das Erlernte in der Spielsituation

angewendet werden kann.

Egal ob Mädchen oder Junge, du möchtest mal ausprobieren, ob

Handball „die“ Sportart für dich ist? Dann melde dich bei uns oder

komm doch einfach mal im Training vorbei. Wir freuen uns auf Jede

und Jeden.

pm Sport & Pokale

Michael Fontius

Franz-Schubert-Straße 20

68723 Oftersheim

Telefon 06202 5779700

Telefax 06202 5779702

Mobil 015788197982

Unsere Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag und Freitag

14.00 – 18.30 Uhr

Mittwoch und Donnerstag

11.00 – 15.00 Uhr

Samstag

10.00 – 13.00 Uhr

68


MÄNNLICHE E-JUGEND

MANNSCHAFTSGEFÜHL VERINNERLICHEN

In der kommenden Spielzeit geht die E-Jugend mit mehreren

Mannschaften ins Rennen. Der E-Jugendkader besteht aus über

20 Kindern, was diversen Grundschulfesten und Kooperationen zu

verdanken ist. Vor allem in der Aufbaurunde steht das Verinnerlichen

der Regeln im Vordergrund.

Die Teams sollen ihre Fähigkeiten stärken und das im Handball so

wichtige Mannschaftsgefühl verinnerlichen, um es in die nachfolgenden

Jugenden zu übernehmen. Uns ist wichtig, dass die Kinder

sich individuell, aber auch als Gruppe weiterentwickeln und der

Jahrgang 2010 gut auf die D-Jugend vorbereitet wird. Im Vordergrund

soll der Spaß am Sport stehen, im Training sowie bei den

Spielen.

Das Trainerteam freut sich auf die kommende Runde und hat alles

darangesetzt, die Kinder bestmöglich auf die Runde 2020/2021

vorzubereiten, um dort eine gute Rolle zu spielen. Die beiden

Teams spielen in der 1. Bezirksliga Staffel 2 Süd beziehungsweise

in der 2. Bezirksliga Staffel 1 Mitte.

WEIBLICHE E/D-JUGEND

WEIBLICHE E-JUGEND

ALLE SPIELERINNEN FÖRDERN UND FORDERN

In der vergangenen Saison ging die weibliche E-Jugend in der Aufbaurunde

an den Start. Die Mannschaft, die zum Teil aus „Handball-Neulingen“

und Minispielerinnen bestand, entwickelte sich

stetig weiter, sodass über alle Spieltage hinweg ein Fortschritt zu

sehen war. Nicht nur individuell, sondern auch im Zusammenspiel

zeigten die Mädchen immer wieder, welches Potenzial in ihnen

steckt. Hier soll in der nächsten Saison angeknüpft werden: Mit

Spaß am Spiel und der Bewegung steht hier vor allem die Grundausbildung

der Mädels im Vordergrund.

In der kommenden Saison wird die weibliche E-Jugend in der

2. Bezirksklasse angreifen. Der Kader wird auch schon wie bereits

in der Vergangenheit durch Minispielerinnen ergänzt, die so eine

zusätzliche Möglichkeit haben, sich handballerisch weiterzuentwickeln.

Verabschieden müssen wir uns leider von Johann Zemella,

der die Mannschaft bis vor Rundenende als Haupttrainer betreute.

Da bisher noch kein Nachfolger feststeht, übernahmen Annabel

Bosse und Milena Paral vorübergehend die Verantwortung für den

Trainingsbetrieb. Sie werden aber von den FSJlern im Verein und

etwa von Torwarttrainer Frank Stiefel als Co-Trainer unterstützt.

WEIBLICHE D-JUGEND

MIT VIEL SPASS IN DIE SPITZENGRUPPE

In ihrer ersten „normalen“ Hallenrunde, die gar nicht „normal“ zu

Ende ging, haben die Mädels unter der Leitung von Johann Zemella,

Annabel Bosse, Frank Stiefel und Anja Eder eine gute Grundlagenausbildung

genossen und konnten viele Erfahrungen sammeln,

von denen sie jetzt in der D-Jugend profitieren werden.

Gerade war das letzte Spiel absolviert, war „Schluss mit lustig“,

ab sofort wurden alle Hallen gesperrt, denn Corona schlug zu. Ab

Mai durften wir dann wieder in kleinen Gruppen und unter großen

Auflagen ohne Körperkontakt mit Abstand zum Training auf den

Sportplatz. Nur allmählich durften dann auch größere Gruppen

gemeinsam miteinander trainieren.

Ein neues Trainerteam für die D-Mädels wurde gebildet. Janine

Blaschke, Frank Stiefel und Milena Paral haben es sich zur Aufgabe

gemacht, die Mädels in ihrer Entwicklung weiter zu fördern

und auszubilden. Leider ist der Jahrgangskader der D-Jugend eher

69


DIE HG-JUGEND - MÄNNLICHE D-JUGEND, MÄNNLICHE C-JUGEND, WEIBLICHE B-JUGEND

RÜCKBLICK UND VORSCHAU

etwas klein, er wird aber mit tollen Talenten aus dem E-Jugend-

Kader aufgefüllt.

Alles in allem sehen wir der kommenden Saison positiv und mit

Freude entgegen und hoffen, dass sie Ende September beginnen

wird. Unser Ziel ist es, am Rundenende einen der ersten drei Plätze

zu belegen. Dafür gibt es viel zu tun. Doch wir werden dafür sorgen,

dass der Spaß am Handball nie zu kurz kommt.

Wir werden in der kommenden Saison 31 Jungs am Start haben.

Trotz der großen Anzahl werden wir aus organisatorischen Gründen

nur mit zwei Teams an den Start gehen. Da es für die kommende

Saison keine Qualifikation gab, wurden die Mannschaften

nach einem komplizierten System in die Ligen eingeteilt. Unsere

D1 wird wieder in der höchsten Klasse, der Landesliga, spielen,

die D2 in der 2. Bezirksliga. Beide Mannschaften haben großes

spielerisches und läuferisches Potenzial. Dies zeigte sich bereits in

den Vorbereitungsspielen, etwa gegen Horan und Dossenheim. In

beiden Spielen wurden die Gegner dominiert. Wir sahen einen

schnellen, direkten und schnörkellosen Angriffshandball, gepaart

mit einer auf aktiven Ballgewinn ausgerichteten Abwehr.

Die D2, die überwiegend aus dem jüngeren Jahrgang bestehen

wird, wird schrittweise an die Spielweise der D1 herangeführt.

Schnell, direkt und mit Zug aufs Tor, maximal offensive Abwehr.

Die Jungs sind heiß auf die kommende Saison! Und sie freuen sich

jetzt schon darauf, wieder im Kreis mit ihrem Trainer-Team Jan-Eric

Klatt, Patrick Niesen, Heiko Stricker, Leah Barisso und Thomas

Stumm zu stehen und zu skandieren: HG FIGHT!!

MÄNNLICHE D1-JUGEND

MÄNNLICHE C1-JUGEND

MÄNNLICHE D2-JUGEND

SCHNÖRKELLOSER ANGRIFFSHANDBALL

Und dann war plötzlich Schluss. In ihrer besten Phase wurde die

zukünftige D1 aus der Saison gerissen. Gerade hatte sie noch die

Rückspiele gewonnen, die in der Hinrunde verloren gingen. Gerade

stand das Spiel gegen den Tabellenführer an. Und gerade dann

war fertig. Es war wirklich ärgerlich. Doch der Trainingsbetrieb ging

schon an Tag eins nach dem „GAU“ weiter. Es wurden Übungen

online verschickt, es wurde gelaufen und man machte den einen

oder anderen internen Wettbewerb. So war es nicht verwunderlich,

dass viele der Jungs nach Wiederaufnahme des Trainings in

einem guten körperlichen Zustand waren. In der darauffolgenden

Zeit wurden hauptsächlich koordinative, kräftigende, balltechnische

und Ausdauerkomponenten trainiert.

KRAFTVOLLE ABWEHR, HOHES TEMPO

Betrachtet man sich den diesjährigen Kader unserer männlichen

C1, bekommt man „einfach Bock“, die Jungs auf dem Spielfeld in

Aktion zu sehen. Doch das ließ leider auf sich warten. Durch die

langandauernde Corona-Pandemie musste der gesamte Trainingsbetrieb

herunterfahren. Langweilig wurde es den Jungs jedoch

nicht. Kurz nach Schließung der Hallen ging es direkt mit dem individuellen

Trainingsprogramm für Zuhause los. Es folgten laufreiche

Einheiten mit einer Tracking-App, ein strammes Kraftprogramm sowie

Koordinations- und Schnelligkeitsübungen. Um den Kontakt zu

den Jungs nicht zu verlieren, überlegten sich die diesjährigen Trainer

Florian Schwarz und Lukas Klee etwas Besonders: Ein virtuelles

Training. „Wir haben einige neue Spieler hinzubekommen. Durch

das virtuelle Training konnten wir viel kommunizieren und die Übungen

gemeinsam ausführen. Das hat ziemlich viel Spaß gemacht.

Die Jungs haben das einfach prima gemacht“, sagen die Coaches

zufrieden. Zudem haben sich die C1-Spieler mit den Trainern

im Rahmen einer „Player vs. Coach-Challenge“ messen dürfen.

70


DRK_Typo_91x55_FuellerAnzeige_39L 1

10.05.2010 12:07:38 Uh

Nach einigen Einheiten auf dem Sportplatz durfte das Team schließlich

wieder in der Halle trainieren. Man merkte, wie die Jungs auf

den Handball brennen. Ohne Pause ging es in die zweite Vorbereitung

auf die neue Saison. Hierbei stand die individuelle Förderung,

in Verbindung mit Zusammenspiel in Kleingruppen im Fokus.

Die Devise der Trainer lautet auch dieses Jahr, eine kraftvolle

Abwehr zu stellen und mit hohem Tempo anzugreifen. Dabei müssen

Wille, Motivation und Teamgeist vorhanden sein. Genau das

trifft auf die diesjährige C1 zu. In den Jungs steckt viel Potenzial.

Daher ist es das Ziel, aus den Jungs das Bestmögliche rauszuholen,

um somit für eine optimale Entwicklung zu sorgen. Und das in der

Badenliga, für die sich die C1 aufgrund des Punktesystems des BHV

erneut direkt und wohlverdient qualifizierte.

SPORTLICHE UND SOZIALE AUSBILDUNG

Die C2-Jugend wurde der Landesliga Nord zugeteilt, was auch das

Ziel der Qualifikation gewesen wäre. Hier werden die Jungs mit Sicherheit

einige Erfahrungen sammeln können – was in diesem Jahr

auch im Fokus steht: Der Tabellenplatz ist hier eindeutig als zweitrangig

anzusehen.

Da das Team aus sieben Spielern des älteren und zehn Spielern des

jüngeren Jahrgangs zusammengesetzt ist, steht ganz klar die Ausbildung

im Vordergrund. Das A und O bleibt hier das Erarbeiten

und Fördern von individuellen handballerischen Grundfertigkeiten.

Es werden erste Grundlagen der Spieltaktik und etliche handballspezifische

Fachbegriffe vermittelt, auf welche dann die zukünftigen

Trainer in den höheren Altersstufen zurückgreifen können sollen.

Weitere Schwerpunkte der sozialen Ausbildung bilden unter anderem

die Eigenverantwortlichkeit, das Erlernen von Zeitmanagement

(Schule und Training in Einklang zu bringen) sowie auch erste Schritte

zum eigenständigen Training zu Hause (individuelle Aufgaben

und Wochenaufgaben fürs Team).

All dies soll auch über das Team hinaus weiter vorangetrieben werden,

so dass auch die Gemeinschaft von Spielern, Eltern und Verein

hoffentlich bald spürbar besser wird. Erste positive Entwicklungen

konnten schon festgestellt werden, z.B. sind mittlerweile fast alle

Spieler schon ein paar Minuten vor Trainingsbeginn in der Halle.

Zwei Mannschaftsbetreuerinnen wurden gefunden und mit fünf Zeitnehmern/Sekretären

sieht es dieses Jahr auch schon besser aus.

Die Trainer Alexander Bender und Carsten Menz freuen sich mit

ihrem Team auf eine herausfordernde Saison und wünschen allen

viel Spaß.

WEIBLICHE B-JUGEND

MÄNNLICHE C2-JUGEND

VORBEREITUNG LÄSST HOFFEN

Die weibliche B-Jugend war mit großen Ambitionen in die letzte

Saison gestartet und hoffte auf einen guten Mittelfeldplatz in der

Badenliga. Leider mussten wir gleich am Anfang wichtige Punkte

liegen lassen und es gab einige Spiele, die wir äußerst unglücklich

und sehr knapp verloren. Entscheidend für einige Niederlagen war

auch die Verletzungsmisere. Drei Stammspielerinnen fielen insgesamt

für drei Monate wegen Bänderrissen aus. Dazu kamen Verletzungen

wie Muskelfaserrisse etc. Unsere Trainerin Saskia Zachert

konnte leider selten ihre Wunschmannschaft aufstellen und letztendlich

mussten wir uns mit dem drittletzten Platz zufrieden geben.

Für die neue Saison hat die Mannschaft wieder Badenliga gemeldet,

muss nun aber aufgrund der Drei-Jahresberechnung in der

1. Bezirksliga spielen. Mit unserem neuen Trainer Harald Geißler

und unserer Co-Trainerin Saskia Zachert haben wir uns nun als

Ziel Platz 1 bis 3 gesetzt. Die Vorbereitung mit neuem und zielführendem

Training des neuen Trainers lässt hoffen und die Mädchen

freuen sich auf den Startschuss in die neue Runde.

SCHENKE LEBEN,

SPENDE BLUT.

71


DIE HG-JUGEND - MÄNNLICHE B-JUGEND, WEIBLICHE A-JUGEND, MÄNNLICHE A2-JUGEND

RÜCKBLICK UND VORSCHAU

MÄNNLICHE B1-JUGEND

PROFESSIONELLE STRUKTUREN

Unsere B1-Mannschaft spielt in der kommenden Saison in der Baden-Württemberg-Oberliga

(BWOL) – für alle Spieler und Verantwortliche

wird dies ein großes Abenteuer.

Aber wie ist dies möglich, nachdem man wegen Trainings- und

Spielsperre keine Qualifikation spielen konnte? Sicher spielt der in

der vergangenen Saison erzielte souveräne 1. Platz in der Badenliga

eine entscheidende Rolle, aber auch das über Jahre gezeigte

sehr gute Abschneiden der HG-Mannschaften in den höchsten

Ligen der jeweiligen Altersgruppen trug dazu bei.

Noch vor Bekanntgabe der Ligazugehörigkeit formierte sich um

Trainer Detlef Röder der fünfköpfige Betreuerstab aus Co-Trainer,

Athletik- und Torwarttrainer sowie dem Teammanager und Betreuer.

So wurden bereits in der frühen Vorbereitungsphase die

Strukturen für professionelle Trainings- und Mannschaftssteuerung

geschaffen.

Die ersten gemeinsamen Trainingseinheiten nach dem Corona-

Lockdown fanden unter strengen Hygienevorschriften auf dem

Sportplatz des TSV Oftersheim statt. Hier wurde der Fokus auf

Kondition und Teamgeist gelegt. Diverse Leistungstests gaben Aufschluss

über den jeweiligen Fitnesslevel der Spieler. Fortan arbeiteten

die Trainer durch abgestimmte Einzelcoachings an den individuellen

Verbesserungen. Die Spieler erlebten, dass sie durch

Disziplin von Woche zu Woche Fortschritte machen konnten.

Neben den körperlichen Leistungssteigerungen setzte das Trainerteam

auch auf eine positive Außenwirkung sowie Werbung für das

Team und den Handballsport im Allgemeinen: die geschlossene

Teilnahme am 1. Kurpfälzer Solo-Lauf und auch die Bereitschaft der

Mannschaft, sich in der HG-Ferienbetreuung zu engagieren, sind

zwei leuchtende Beispiele dafür.

Athletik und körperbetontes Stellungsspiel bildeten die Schwerpunkte

des dann wieder möglichen Hallentrainings – erst in Kleingruppen,

dann auch endlich mit allen Spielern. Es wurden Vorbereitungsspiele

gegen den TV Großwallstadt, TV Nieder-Olm und

HSG Wetzlar durchgeführt, auch kleinere Turniere und ein Trainingscamp

für die Zeit in den Sommerferien organisiert, damit ein

bestmöglicher Rundenstart gelingen kann.

Die verbliebenen Spieler des letztjährigen B1-Badenligasiegers

bilden nun den Kern der Mannschaft. Ergänzt werden sie durch

Spieler mit Potenzial aus den eigenen Reihen, die das Trainerteam

frühzeitig ins gemeinsame Training eingebunden hatte und die sich

in einem starken Umfeld beweisen konnten.

Hinzu kommen weitere vielversprechende Neuzugänge, die vom

HG-Konzept überzeugt wurden und somit auch für die BWOL gewonnen

werden konnten. Die lange Vorbereitungsphase hat nun

ein Ende. Die hochklassig besetzten Vorbereitungsturniere fielen

größtenteils ins „Corona-Wasser“, daher ist eine wirkliche Wasserstandsanzeige

schwierig. Wo steht die Mannschaft vor den Aufeinandertreffen

gegen „Krachergegner“ wie die Rhein-Neckar-

Löwen, SG Pforzheim/Eutingen, Balingen-Weilstetten, Frisch Auf

Göppingen und TV Bittenfeld wirklich?

Ganz genau weiß das niemand und am Ende wird das letztendlich

die Saison zeigen. Aber die HG-Jungs und das Trainer-Betreuer-

Team wollen und werden beweisen, dass sie zurecht in die BWOL-

Staffel gehören. Auf geht’s, Jungs!

MÄNNLICHE B2-JUGEND

HERAUSFORDERUNG BADENLIGA ANNEHMEN

Nach der abrupt beendeten Saison 2019/20, die auf dem 7. Platz

in der Landesliga abgeschlossen wurde, startet die B2-Mannschaft

nun in der höheren Badenliga.

Das Team wird wie im letzten Jahr vermehrt aus dem jüngeren Jahrgang

bestehen. Es werden zudem die Spieler, die bei der B1 trainieren,

dort aber noch zu wenig Spielpraxis erhalten, mit in die

Mannschaft integriert. Somit sollte es dieses Jahr möglich sein,

einen breiteren Kader als vergangene Saison zu stellen und die

Herausforderung Badenliga anzunehmen.

Der Fokus im Training liegt weiter auf der individuellen Weiterentwicklung

der Spieler. Die Trainer Marcel Johnson Diaz und 3.-Liga-

Akteur Florian Burmeister freuen sich auf die Arbeit mit den Jungs

und sind gespannt, was die vermutlich doch etwas andere Saison

bringen wird.

72


WEIBLICHE A-JUGEND

MÄNNLICHE A2-JUGEND

MIT VIEL SELBSTVERTRAUEN

Die weibliche A-Jugend hat eine mehr als durchwachsene Saison

hinter sich. Nach einer guten Vorbereitung wollten wir in der Badenliga

gerne im oberen Mittelfeld mitspielen. Leider mussten wir

uns recht schnell eingestehen, dass die Ergebnisse zur Halbzeit immer

durchaus Hoffnung auf einen Sieg gaben, uns aber am Ende

der Spiele sehr oft die Luft ausging. Dies hat letztendlich dazu geführt,

dass wir bei Abbruch der Saison leider im unteren Drittel der

Tabelle zu finden waren.

Zur Ehrenrettung muss man aber auch erwähnen, dass mehrere

Spielerinnen an vielen Wochenenden nicht nur in der A-Jugend

spielten, sondern auch in der BWOL bei der 1. Damenmannschaft

oder der 1b zusätzlich im Einsatz waren. Für die neue Saison konnten

wir mit Harald Geißler einen kompetenten Trainer gewinnen,

der von Thorsten Hehl als Co-Trainer und Roger Magnus für die

Torleute tatkräftig unterstützt wird. Mit Franz-Josef Höly, dem neuen

Damentrainer, und Harald Geißler gibt es eine enge Zusammenarbeit,

und wir versprechen uns von dieser Konstellation eine

reibungslose Eingliederung und einen dementsprechend gut vorbereiteten

Übergang der Mädchen in die aktiven Mannschaften.

Der Trainingsbeginn in mehreren kleinen Gruppen verlief mehr

als positiv und das gibt uns sehr viel Selbstvertrauen für die neue

Badenligasaison.

GUT AUFGESTELLT

Trotz Corona ist die männliche A2-Jugend gut in die Saisonvorbereitung

gestartet. Sobald es die Situation zuließ, wurde zuerst

auf dem Platz und dann in der Halle hart trainiert. Schnelligkeit und

Koordination standen im Trainingsmittelpunkt; sie bilden die Grundlage

für schnellen und attraktiven Handball.

Durch enge Zusammenarbeit mit der B-Jugend wird die Mannschaft

auch der Ausbildung von Jungspielern dienen, die von der

Erfahrung nur profitieren können. Alles in allem ist die Mannschaft

gut aufgestellt für die kommende Saison, von den gemeinsamen

Trainingseinheiten mit den 1c-Herren wird sie körperlich und auch

spielerisch profitieren.

Der taktische Fokus des neuen Trainers Markus Walther liegt auf

einer aggressiven Abwehr und daraus resultierender 1. und 2.

Welle. Die 3:2:1-Abwehr soll dabei die Grundlage bilden, Variationsmöglichkeiten

zu einer 6:0- und 5:1-Abwehr vermeiden, dass

sich der Gegner auf die Abwehr einstellen kann. Der Angriff wird

von der individuellen Stärke der Spieler profitieren, als Variation

wird auch der 7. Feldspieler gespielt werden.

Cut & Go

20,- Euro

Wir waschen und

schneiden, Sie

föhnen selbst!

73


Die Sponsoren der HG-Jugend

HG-JUGEND

DIE SPONSOREN DER HG-JUGEND

GEO Produkte GmbH

Friedrichsfelder Straße 27 • 68723 Schwetzingen

Telefon: +49(0)6202 2093-0

info@geoprodukte.com • www.geoprodukte.com

GEO Produkte GmbH

Friedrichsfelder Straße 27

68723 Schwetzingen

made in Schwetzingen

geoprodukte.com

Telefon: +49(0)6202 2093-0

info@geoprodukte.com

www.geoprodukte.com

www.performio.de • info@performio.de • Tel.: 0621-4107790

www.performio.de • info@performio.de • Tel.: 0621-4107790

77

74


www.fahrschulekarg.de

info@fahrschulekarg.de • Telefon: +49 6202 4096466

Berger GmbH

Brauereistr. 19

68723 Plankstadt

Tel.: 06202 15366

Fax 06202 29210

bergergmbh@t-online.de

Zuverlässigkeit seit über

60 Jahren!

www.berger-recycling.de

75


BHB Bach + Bellm +

Heidrich + Becker GmbH

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft+

Steuerberatungsgesellschaft

Diplom-Kaufmann

Matthias Bach

Wirtschaftsprüfer + Steuerberater

Ihr kompetenter Partner

- Laufende Steuerberatung

- Steuergestaltung

- Steuerplanung

- Umstrukturierungen

- Nachfolgeregelungen

- Betriebswirtschaftliche Beratung

- Betriebliche Altersvorsorge

- Erbrechtliche Beratung

Diplom-Betriebswirt (FH)

Jürgen Bellm

Wirtschaftsprüfer + Steuerberater

Fachberater für

Unternehmensnachfolge (DStV e.V)

Diplom-Kaufmann

Axel Heidrich

Wirtschaftsprüfer + Steuerberater

Diplom-Betriebswirt (FH)

Christoph Becker

Steuerberater

Angestellt gem. §58 StBerG

Manfred Becker

Steuerberater

In Kooperation mit

Diplom-Betriebswirt (BA)

Susanne Stephan

Steuerberater

Diplom-Betriebswirt (FH)

Marco La Mazza

Steuerberater

Joachim Braun

Rechtsanwalt

DIE ZEITEN HABEN

SICH GEÄNDERT

Moderne Steuerberatung ist weit

vielseitiger, komplexer und

anspruchsvoller als noch vor einigen

Jahren. Das liegt zum Einen an der

kaum mehr zu überschauenden Zahl

von Gesetzen, zum Anderen aber

auch an der wirtschaftlichen Lage

kleiner, mittlerer und auch großer

Unternehmen. Hinzu kommt der

Anspruch, zukunftsfähige Nachfolgeregelungen

zu entwickeln. Dies alles

aber bestätigt uns in unserem Ansatz.

Denn seit Jahrzehnten setzen wir

schon auf die ganzheitliche Beratung.

Obere Hauptstr. 36 68766 HOCKENHEIM

Telefon 0 62 05 / 94 59-0 Telefax 0 62 05 / 94 59-28 Info@bhb-steuerberatung.de

www.bhb-steuerberatung.de

76


DIE HG BEKOMMT ZUWACHS

NIX FÜR HEULSUSEN!

Bulldoggen, Adler, Löwen, Bären, Haie und Hornissen

– in deutschen Stadien und Sporthallen

sind viele Tiere heimisch. In Zukunft erscheint ein

weiteres auf der Bildfläche des Sports, das bislang eher

im Verborgenen der Fans von Fuß-, Basket- und

Handballern lebte und sich mancher Verunglimpfung

erwehren musste: die Hyäne.

Dabei hat diese Tierart ihr schlechtes Image völlig zu Unrecht

und es wird Zeit, sie zu rehabilitieren. Denn Hyänen sind bedroht

und brauchen unseren Schutz. Die bekannteste Art, die Tüpfelhyäne,

ist in vielen Teilen Afrikas bereits ausgestorben. Hyänen haben in

der Natur eine wichtige Aufgabe. Sie sind Allesfresser und dienen

gemeinsam mit Geiern als Gesundheitspolizei: Weil sie Kadaver beseitigen,

helfen sie, die Ausbreitung von Seuchen und Krankheiten einzudämmen.

„Die erfolgreichsten Jäger Afrikas“ können bei der Jagd Geschwindigkeiten von

bis zu 60 Kilometern pro Stunde erreichen. Hyänen „sind intelligent, liebevoll und

formen komplexe soziale Bindungen, die denen von Primaten in nichts nachstehen“,

heißt es in der Zeitschrift National Geographic.

Die Hyäne hat als

„Maskottchen“ vor einiger Zeit erstmals bei den Jungs des HG-Drittliga-Teams das Licht der Handballwelt

erblickt – und zwar als ironische Reaktion auf Tiermaskottchen, von denen es schon zahlreiche Versionen gibt. Die

Hyäne war deren Antwort auf den Mainstream, denn die HG ist einzigartig und anders als andere Vereine. Schnell fasste die Hyäne

auch bei den HG-Jugendteams Fuß. Und jetzt wird es Zeit, die Hyäne ins Rampenlicht zu ziehen.

Dabei räumen wir mit Vorurteilen auf.

DENN DIE HYÄNE IST

IN WAHRHEIT:

(im Gegensatz zur

Darstellung

im „König der Löwen“)

INTELLIGENT & TRICKREICH

KAMPFLUSTIG

FÜRSORGLICH & SOZIAL

& SIE HAT EIN GROSSES HERZ

Wer würde bezweifeln, dass diese Attribute auch für die HG-Akteure, jung und alt, zutreffen? Deshalb passt die Hyäne zu unserem

Sport und sie passt zur HG. Von der neuen Saison an werdet Ihr die Hyäne im HG-Umfeld entdecken: zunächst auf Fan-Artikeln und in

den sozialen Medien. Unser Wunsch ist es, auch ein Maskottchen zu bekommen, mit dem wir die Herzen unserer jüngsten Fans erobern

wollen, für das wir aber noch Sponsoren suchen. Doch Jammern bringt nichts. Also packen wir´s selbst an. Schließlich ist die Hyäne

„nix für Heulsusen“.

Hockenheimer Landstr. 4-5

68723 Schwetzingen

www.da-tenace.de

77


MÄNNLICHE A-JUGEND BUNDESLIGA

SIEBTE TEILNAHME ZUM ZEHNTEN JBLH-JUBILÄUM

Dass der HG der vakante, dem badischen Verband zustehende

Jugend-Bundesliga-Platz zugesprochen wurde, sehen

nicht nur die Verantwortlichen der HG als gerechtfertigt an.

Auch die Konkurrenz erhob da keine Einwände, erkannte die am

Grünen Tisch gefällte Entscheidung klaglos an. Immerhin gehören

die Kurpfälzer – von wenigen Ausrutschern abgesehen – mit ihrer

siebten Teilnahme praktisch zum Inventar der noch recht jungen

„Jugend-Bundesliga Handball“ (JBLH), die nun in ihre zehnte Auflage

geht.

Mit Christoph Lahme wird der Hauptcoach sein Amt weiter

bekleiden, Justin Hahne wurde als Co-Trainer hinzugewonnen.

Das Gespann ist bereits miteinander vertraut, da beide schon

die B-Jugendteams gemeinsam betreut hatten und über Jahre im

HG-Ib-Team zusammen spielten. Hinzu kommt nun noch ihr alter

Gefährte Ferdinand Zemella als Athletikcoach.

Sie und ihre Jungs waren durchaus gewillt und bereit, sich den

JBLH-Startplatz auch auf sportlichem Weg zu erkämpfen, hatten

von Anfang an darauf hingearbeitet. Aber bekanntlich kam es anders,

was allerdings nichts am intensiven Trainingseinsatz änderte.

Nur die Form der Vorbereitung wurde umgestellt. Einheiten auf

dem Sportplatz, im Wald wechselten mit Krafttraining und vielen

Stunden in der Halle, Trainingslager rundeten das Paket ab. Hahne

vergisst aber in diesem Zusammenhang nicht, darauf hinzuweisen:

„Es gibt keine härtere Schule als den Qualifikationsmarathon.

Der immer währende Druck, das Risiko des Ausscheidens und die

erzielte Wettkampfhärte schweißen eine Truppe absolut zusammen

und sind in Trainingsspielen nicht zu erreichen.“

Die früh erstellte Einteilung und das Beibehalten des letztjährigen

Modus sieht Lahme etwas zwiegespalten. „Dazu ist von meiner

Seite im Vorfeld eher wenig zu sagen, außer dass wir auf viele

Bekannte aus der letzten Saison treffen werden und mit dem einen

oder anderen eine Rechnung offen haben.“ Das geht gleich am

ersten Spieltag los. Der frühere Ausrutscher gegen den Newcomer

und Senkrechtstarter TSV Allach in der eigenen Halle hängt ihm

und den Spielern, die damals schon dabei waren, noch immer

nach. „Noch mal eine Zehn-Tore-Niederlage darf es nicht geben“,

ist die klare Ansage des Coaches und er hofft dabei, dass seine

älteren Akteure gleich richtig in die ihnen zugedachten Führungsrollen

finden werden. Er findet es auch gut, dass der HG zunächst

in der Vorrunde fünf Heimspiele bei vier Auswärtsfahrten zustehen.

„Leider werden dann dort die vier (wahrscheinlich) schwersten

Gegner auf uns warten.“

Die Rhein-Neckar-Löwen hält er dabei wieder für das Maß aller

Dinge, Göppingen sei interessant und Bittenfeld sei dieses Jahr

schwer einzuschätzen. Eine unbekannte Größe stellt nicht nur

für die HG der TuS Helmlingen dar, der gegen den Widerstand

Schutterwalds in Südbaden den Zuspruch erhielt. Aber auf diesen

wie auf alle anderen Gegner wollen die Trainer mit ihrem Kollektiv

akribisch hinarbeiten.

78


MÄNNLICHE A-JUGEND BUNDESLIGA

DIE MANNSCHAFT DER SAISON 2020/2021

CHRISTOPH

LAHME

TRAINER

JUSTIN

HAHNE

CO-TRAINER

ATHLETIK-TRAINER

FERDINAND

ZEMELLA LENNART

BEISEL

6

18 YANNIK

24 YANNIK

34 MARC

49

TIM

RABE

POLIFKA

MARMODEE

KERN

54 THORBEN

60 ROBIN

69 NICK

71

SILAS

GRIMM

ZIMPRICH

TRUNK

GRAUSAM

79


MÄNNLICHE A-JUGEND BUNDESLIGA

DIE MANNSCHAFT DER SAISON 2020/2021

72 TILL

LEON

HAASE

77

NASGOWITZ

78

FYNN

THÜRE

81

JONAS

FERTIG

84

PHILIPP

BARO

89

ONUR

ARSLAN

90 MARCEL

LARS

GROTELÜSCHEN

97

KIND

99

PHILIPP

GRAB

80


Willkommen beim TSV Oftersheim

Breiten-, Leistungs- und Gesundheitssport.

Sportangebot

Aerobic & Tanz

eSport

Gesundheitssport

Handball

Leichtathletik

Sportklettern

Turnen

Volleyball

Kontakt E-Mail: geschaeftsstelle@tsv-oftersheim.de

Telefon: 06202 / 958 605

www.facebook.com/tsvoftersheim

www.intagram.com/tsv_oftersheim

Essity Internal

Containerdienst aus Schwetzingen

für Industrie, Bau, Gewerbe und Privat.

www.media-express-schwetzingen.de

druck printmedien copyshop plakatdruck layout

hauptdienste

Dienst am Mensch und seiner Umwelt

von

Digital-Druck & more

Dreikönigstraße 16 68723 Schwetzingen

Telefon 0 62 02 - 92 33 47

mail@media-express-schwetzingen.de

www.media-express-schwetzingen.de

heliumballons geschenkartikel servietten karten

www.hauptdienste.de

NEU ab Okt.! HG Oftersheim/Schwetzingen – Fanshop

81


IMPRESSUM

HERZLICHEN DANK!

Das HG-Saisonvorschauheft erscheint jährlich zu Rundenbeginn und

liegt bei allen Heimspielen kostenlos aus.

HERAUSGEBER:

Handball-Spielbetriebs-GmbH der HG Oftersheim/Schwetzingen

Gerd Junghans, Peter Knapp, Martin Schmitt

REDAKTION:

Mike Junker, Michael Zipf

DESIGN UND LAYOUT:

Werbebrauerei - Mediendesign Simone Bräu

FOTOS:

Miguel Bundschuh, Tamara Gölitz, Alexander Lin,

Andreas Moosbrugger, Tobias Schwerdt, Michael Zipf, privat

DRUCK:

Dewitz + Brill Druck GmbH, Mannheim-Friedrichsfeld

Auch in diesem Jahr ist es uns trotz der

widrigen Umstände wieder gelungen,

eine große Zahl von Firmen als Werbepartner

für unser Saison-Vorschauheft,

für Banden- und Trikotwerbung, für unsere

LED-Wand und andere Marketingaktionen

zu gewinnen. Die HG, die es sich zur

Aufgabe gemacht hat, gleichermaßen Spitzenwie

Breitensport zu fördern, könnte ohne Unterstützung

durch Handel, Industrie und Geschäftswelt nicht existieren.

Die HG freut sich darüber, diese notwendige Unterstützung in vielfältiger

Weise zu erhalten. Dafür bedanken wir uns bei allen unseren Werbepartnern

und Inserenten sehr herzlich.

Euch, liebe HG-Fans, bitten wir, die uns wohlwollenden Firmen, Restaurants

und Geschäfte bei Einkäufen und Dienstleistungen zu berücksichtigen.

Gerade jetzt ist es wichtig, die lokale Geschäftswelt und Gastronomie

zu unterstützen.

Euer Maximilian Mäder

Werbung

Zukunft gestalten,

nachhaltig investieren.

Mit Heidelberg Nachhaltigkeit Globale Aktien.

Unterschätzen Sie die Zukunft nicht.

Lassen Sie sich

jetzt beraten.

DekaBank Deutsche Girozentrale. Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Deka Investmentfonds sind die jeweiligen

Wesentlichen Anlegerinformationen, die jeweiligen Verkaufsprospekte und die jeweiligen Berichte, die Sie in deutscher Sprache

bei Ihrer Sparkasse oder von der DekaBank Deutsche Girozentrale, 60625 Frankfurt und unter www.deka.de erhalten.

82


„The DataCenter Company“

Wir sorgen für gute Geschäftsverbindungen.

TelemaxX ist Ihr Dienstleister für maxXimale Verfügbarkeit,

Schnelligkeit und Stabilität. Wir beraten Sie gerne persönlich

zu unseren Rechenzentrums- und klassischen Telekommunikationsdienstleistungen.

Rechenzentrum

Einzelne Höheneinheiten

Racks (46 HE - 60 x 100 cm)

Dedicated Server

Firewall-Services

Mail-Server Betrieb

Individuelle Flächen (Cage)

Telekommunikations-Dienstleistungen

Internet

Telefonie

Datendirektverbindungen

„Remote Hands“ - Vororthilfe

IP-Services / IP-Konnektivität

TelemaxX Telekommunikaton GmbH

Amalienbadstraße 41 Bau 61 | 76227 Karlsruhe

Tel: +49 (0)721 130 88-0 | Fax: +49 (0)721 130 88-77

www.telemaxx.de

Rechenzentrum

mit eigenem

Glasfaser-Backbone

83


:

ausgezeichnet für beste Küchen!

45

www.kuechen-kall.de

Küchen-Renovierungen ≈ energiesparende Elektrogeräte ≈ individuelle Planung ≈ eigenes Montageteam

Oftersheim: 84 Nansenstr. 1, Tel. (06202) 59 28 77 und Heidelberg: Hebelstr. 14, Tel. (06221) 3 89 34 60

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine