Aufrufe
vor 5 Jahren

neue wiesen - BDLA Bund Deutscher Landschaftsarchitekten

neue wiesen - BDLA Bund Deutscher Landschaftsarchitekten

neue wiesen - BDLA Bund Deutscher

86 HEKTAR „NEUE WIESEN” Ein Baustein der „Park- und Erholungslandschaft Barnim” in Berlin-Weißensee. Von Christian Pfeuffer Zum vierten Mal wurde 1999 der Deutsche LandschaftsArchitektur- Preis für Planungsleistungen verliehen. Nach Durchsicht von über 50 eingereichten Arbeiten vergab die Jury den ersten Preis an das Büro für Freiraumgestaltung Andrea Schirmer und Martina Kernbach im Zusammenhang mit dem Projekt des Stadtrandparks „Neue Wiesen” in Berlin-Weißensee. Zweieinhalb Jahre nach Auslobung des offenen Landschaftsplanerischen Ideenund Realisierungswettbewerbes „Neue Wiesen” im März 1996 durch die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Umweltschutz und Technologie wurde am 4. September 1998 der Stadtrandpark „Neue Wiesen” der Öffentlichkeit übergeben. Nach einer Bauzeit von etwas mehr als einem Jahr mit einem Gesamtbauvolumen von ca. sechs Millionen DM wurde der zentrale Bereich der Wettbewerbsidee, das Parkband, mit einer Gesamtfläche von insgesamt 12 Hektar errichtet. Die Finanzierung des Bauvorhabens wurde auf Grundlage eines städtebaulichen Vertrages zwischen den privaten Investoren für die Wohnbebauung in Neu-Karow und dem Bezirk Weißensee als sogenannte Puplic- LANDSCHAFTSARCHITEKTEN • HEFT 3/1999 Steg über den Waldgraben (Bild oben) Pavillon im Zeichen zeitgenössischer Nutzung (Bild unten) Fotos: Yann Monel Privat-Partnership im Rahmen der erforderlichen Ausgleichsmaßnahmen für die vorgenommene Bebauung ermöglicht. KLARE ÜBERGÄNGE VON DICHTE ZU OFFENHEIT Der Stadtrandpark „Neue Wiesen” liegt im Nordosten des Berliner Bezirks Weißensee an der Grenze zum Bundesland Brandenburg, südlich des Stadtteils Karow, östlich des Stadtteils Blankenburg und nördlich der Grenze zum Stadtbezirk Hohenschönhausen. Mit einer Fläche von insgesamt 86 Hektar ist der Stadtrandpark ein Teil der geplanten „Parklandschaft Barnim“, die sich auf rund 1.400 Hektar von Blankenburg/Karow über die Dörfer Malchow, Wartenberg und Falkenberg bis nach Ahrensfelde erstreckt. Dieser Bereich stellt das künftige Naherholungsgebiet im Nord-Ost-Raum Berlins als Teil des geplanten Naturparks Barnim dar. Der bestehende Landschaftsraum wird durch eine großflächige landwirtschaftliche Nutzung mit kaum wertvoller und herausragender naturräumlicher Charakteristika geprägt. Ziel der Planung für den Stadtrandpark war die Entwicklung der ausgeräumten Agrarlandschaft zu einem vielfältig strukturierten Erholungsraum, der neben umfangreichen landwirtschaftlichen Nutzflächen auch ökologische Ausgleichs- 9

Gartenwelten - BDLA Bund Deutscher Landschaftsarchitekten
„Landschaftsarchitekten gestalten Strukturwandel“ - BDLA Bund ...
Download: PDF - Hofmann Röttgen Landschaftsarchitekten BDLA
SCHULTENNIS - Deutscher Tennis Bund
Jetzt. Für die Zukunft. - Bund der Deutschen Landjugend
Starthilfe - Bund der Deutschen Landjugend
Der Haushalt des Bundes - Deutscher Bundestag
bdl_spezial_0205.pdf - Bund der Deutschen Landjugend
Svenja Greunke - Deutscher Basketball Bund
Das letzte Hurra! - Deutscher Basketball Bund
Kalidou Diouf - Deutscher Basketball Bund
Aline Stiller - Deutscher Basketball Bund
Finja Schaake - Deutscher Basketball Bund
Niels Giffey - Deutscher Basketball Bund
Stabile Stadtfinanzen – nur mit Bund und Ländern - Deutscher ...
DAVIS CUP - Deutscher Tennis Bund
Ausgabe 09/10 - Bund Deutscher Forstleute (BDF)
Body in balance - Deutscher Tennis Bund
CMA_Flyer_Wassergart.. - Bund deutscher Staudengärtner
Interkulturelle Grundausbildung Flyer.pdf - Bund Deutscher ...
ERFOLG MIT STAUDEN - Bund deutscher Staudengärtner
Landesverbands- tagung 2011 - Bund deutscher Baumeister NRW
Simon Schmitz - Deutscher Basketball Bund