punkt - Bad-Homburg

bad.homburg.de

punkt - Bad-Homburg

Fresenius

4 Focus

� Marc Nolte, Jugendberufshilfe der

Stadt, betreut die Jugendlichen bei

ihnen Spaß. In einem Sanitär-Meisterbetrieb

gibt es so Unterschiedli-

mit den jungen Damen.

Es folgen ein Einstel-

Firmen leisten

teilweise

Erziehungsarbeit

ihrer beruflichen Orientierung, zu ches zu tun, vom schönsten Badelungstest und ein Gespräch zum

denen vor allem die Betriebspraktizimmer bis zur richtigen Drecksar- Thema: Der erste Eindruck. Bei den

ka gehören. Denn die Schülerinnen beit, das muss man wollen“, sagt Vorstellungsgesprächen mit Video-

und Schüler absolvieren bis zum Roth. Für den Ausbildungsleiter aufzeichnung wachsen die Schüle-

Schulabschluss kontinuierlich ganz- Holger Eichhorn von Woolworth rinnen zur Überraschung der Lehtätige

Praktika. Nolte:

„Das Projekt hat eine erfreuliche

Dynamik entwickelt,

in diesem Jahr

Erleben, wofür

Mathe und

Deutsch gut sind

Bad Homburg hat das Engagement

einen weiteren Vorteil:

„Wir wollen die Jugendlichen

fördern, aber auch gute

rerinnen meist über sich hinaus.“

Die TaunusSparkasse macht Bewerbungstrainings

mit mehreren Schulen,

allerdings nur mit der Mädchen-

startet bereits die dritte Praxisklasse. Azubis für uns gewinnen.“

realschule so umfangreich. Harald

Dafür suchen wir weitere Prakti-

Wichtig für die Praktika ist der Biersack betont:„Der Bedarf hat sich

kumsplätze.“

enge Schulterschluss mit Schule und generell vergrößert. Die Mappen

Zurzeit sind 35 ansässige Firmen Stadt. Monika Baer, Schulleiterin der werden besser, aber die Qualität der

im Pool, darunter Hotellerie, Hand- GAG:„Das Projekt ist in dieser Form Bewerber schlechter. Das sagen auch

werk, der Einzelhandel sowie der Be- bisher einmalig in Deutschland. Nir- andere.“ Ein großes Problem sei, dass

triebshof der Stadt. „KFZ und Elekgends wird so früh begonnen. Die die meisten Jugendlichen nicht mehr

trobetriebe nehmen meistens bereits Zusammenarbeit mit der Stadt, der diskutieren können. Gesprächskul-

keine Hauptschüler mehr als Azubis, Bahn und allen anderen Beteiligten tur werde im Leben viel zu wenig

dafür braucht man schon den Real- läuft prima. Ich freue mich, dass die geübt.

schulabschluss“, sagt Wirtschaftsför- Betreuung der Jugendlichen sogar bis

derin Birgit Hansen. Selbstverständ- hin zu den späteren Bewerbungen

lich unterscheiden sich diese Prakti- um einen Ausbildungsplatz gewährka

deutlich von anderen. Hansen: leistet ist.“

„Dreizehnjährige Schülerinnen und Bessere soziale Kompetenz, mehr

Schüler kann man nicht produktiv Selbstvertrauen und das Wissen von

einsetzen. Sie sollen erleben, wofür Fachleuten – in diese Kerbe schlägt

es gut ist, Mathe und Deutsch zu ler- auch das Bewerbungstraining für

nen.“ Außerdem geht es um so

Grundsätzliches wie Pünktlichkeit,

Schülerinnen der Maria-Ward-Schule.

Bei diesem bewährten Projekt, das

Gewusst wie: Gesünder essen für

Kita-Kinder – KIKOTO kocht auf.

Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und bereits seit 2003 läuft,hat die Stadt im Jürgen Muthig, Ausbildungsleiter

Übernahme von Verantwortung. Moment ebenfalls DB Training – Trai- bei Fresenius, nennt weitere Heraus-

Einer der Partner ist der Sanitär- ningszentrum & Seminarhotel Bad forderungen: „Es gibt massenweise

Meisterbetrieb Stephan Roth. „Wir Homburg, außerdem die Taunus- Informationsunterlagen zum Thema

finden es gut, dass Jugendliche Sparkasse, Fresenius und Lilly mit im Bewerbung. Aber viele Schüler nut-

schon früh in verschiedene Berufe Boot.Grundsätzlich sind für das Traizen das nicht, lesen das nicht oder

hineinschnuppern. Viele Meister ning zwei Tage vorgesehen. Unerkanntes wissen es nicht umzusetzen.

haben nur einen Hauptschulabschluss

und haben es trotzdem zu

etwas gebracht. Uns ist es egal, wie

Die Lehrerinnen und die

städtischen Partner sind immer

mit dabei. Am ersten

Potenzial der

Jugendlichen heben

Man muss sie ein wenig an

die Hand nehmen, inklusive

Knigge-Seminar. Da er-

gut oder schlecht die Noten sind. Tag beurteilen Fachleute aus den Unbringen Unternehmen bei den Be-

Hauptsache, die Schüler zeigen sich ternehmen die Bewerbungsmappen. werbungstrainings manchmal schon

interessiert und die Arbeit macht Am zweiten folgen simulierte Ein- ein Stück weit Erziehungsleistung.“

stellungsgespräche mit Videoauf- Außerdem engagiert Fresenius sich

zeichnung. Wie die Tage im Einzel- auch beim Humboldt-Gymnasium.

nen strukturiert sind,entscheiden die Die Schüler des Wirtschafts-Leis-

beteiligten Unternehmen.

tungskurses absolvieren in der

Harald Biersack leitet die Ausbil- 12. Jahrgangsstufe ein eintägiges

dungsabteilung der TaunusSparkas- Assessment-Center.

se, des größten Ausbilders im Hoch- „Neben Standort-PR geht es uns

taunuskreis: „Wir bekommen im darum,unsere Werte auch außerhalb

Vorfeld die Bewerbungsmappen, zu leben“, beschreibt Maren Ahm-

korrigieren diese, versehen sie mit advand, Senior HR Associate bei

Kommentaren und besprechen sie Lilly Deutschland GmbH, das Enga-

Die Bad Homburger Gesundheitswoche

bietet Programmvielfalt für alle

Generationen.

gement. „Zu unseren Werten gehört

Respekt für Menschen sowie besondere

Leistungen und Integrität. Wir

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine