Senioren Lieder für uns Ansichtsexemplar

ch.prix

Dieses Liederbuch enthält u.a. Schlager und Evergreens der 30er - 50er Jahre. Text und Noten sind in großer Druckschrift erstellt und für Senioren und Sehschwache gut lesbar.

Ansichtsexemplar


Impressum:

Dieses Werk einschließlich alle seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt.Jede Verwertungaußerhalbdes

Urhebergesetzesist ohneZustimmungdesVerlages unzulässigundstrafbar.Das gilt insbesonderefür

Vervielfältigung, Übersetzungen,Mikro-verfilmungen unddie Einspeicherung undVerarbeitungin

elektronischen Systemen.

8by vertriebs-forum

Ansichtsexemplar

Verlagsadresse:

66plus-verlag

Vertriebs Forum

Inh. GabrielePrix

Postfach 669

91775Weißenburg

Tel.: 09141-8779-0

Fax.: 09141-8779-55

info@66plus-verlag.de

www.66plus-verlag.de

Herstellung:

Fa. Vertriebs-Forum

Druck: 2.Auflage

Alle Rechte vorbehalten

Bestellnummer : 050410

Verkaufspreis : € 9,-


Ansichtsexemplar


Inhaltsverzeichnis

Adieu meinkleiner Gardeoffizier Seite 6+ 7

Alleweil ein weniglustig Seite 8

Als wir jüngstin Regensburg Seite 9

Ännchen von Tharau Seite 10

Bald grasich amNeckar Seite 11

Das ist die Liebe derMatrosen Seite 12 +13

Das kanndocheinen Seemann Seite 14 +15

Das mussein Stück vom Himmel sein Seite 16 +17

Das war in Schöneberg Seite 18 +19

Heimat deineSterne Seite 20 +21

Die Tiroler sindlustig Seite 22

Ein Jäger ausKurpfalz Seite 23

Ein Lied gehtumdieWelt Seite 24 +25

Eine Insel ausTräumengeboren Seite 26 +27

Eine Nachtin MonteCarlo Seite 28 +29

Eine Seefahrtdie ist lustig Seite 30

Es stehteine Mühle im Schwarzwälder Tal Seite 31

Ansichtsexemplar

Für eineNachtvoller Seligkeit Seite 32 +33

GutenTag,liebes Glück Seite 34 +35

Hallo, dusüßeKlingelfee Seite 36 +37

Es warenzwei Königskinder Seite 38

Bestellschein Seite 39

Aus unserem Sortiment Seite 40+ 41

Foto imAugenblick -

Werbe-undUnterhaltungsideen für Ihr Haus Seite 42

Ein Heller undein Batzen Seite 43

Heute Nacht odernie Seite 44 +45

Heissa Kathreinerle Seite 46


Inhaltsverzeichnis

Horch, was kommtvon draußenrein Seite 47

Ich bin die fescheLola Seite 48 +49

Ich gehdurch einen grasgrünenWald Seite 50

Ich bin ein Musikante undkommaus... Seite 51

Ich bin nur ein armerWandergesell Seite 52 +53

Ich brechdie Herzen derstolzestenFrau`n Seite 54 +55

Ich hab`dasFräul`n Helen badensehn Seite 56 +57

Ich habmeinHerz in Heidelberg verloren Seite 58 +59

Ich wollt, ich wär`ein Huhn Seite 60 +61

Im weißen Rössel amWolfgangsee Seite 62 +63

Ich weiß nicht, was soll esbedeuten Seite 64

In einemPolenstädtchen Seite 65

Lustig ist dasZigeunerleben Seite 66

Kennst dudasLand, wo die Zitronen blühn Seite 67

Ma comebali bela bimba Seite 68

Mein Hut derhatdrei Ecken Seite 69

Schön ist dieWelt Seite 70

Ansichtsexemplar

Schwer mit denSchätzen desOrients beladen Seite 71

Wahre Freundschaft Seite 72

Waldeslust Seite 73

Wer will fleißige Handwerkersehn Seite 74

Wer rechtin Freudenwandernwill Seite 75

Wem Gott will rechteGunsterweisen Seite 76

Zwischen Berg undtiefem, tiefem Tal Seite 77

Zum Tanzedagehtein Mädel Seite 78


Adieu, meinkleiner Gardeoffizier

Ansichtsexemplar

6


Adieu, meinkleiner Gardeoffizier

1. Und eines Tagesmit Sang undKlang dazogein Fähnrich zur Garde

ein Fähnrich, jungundvoll Leichtsinn undschlank

auf der Kappe die goldeneKokarde.

Da standdie Mutter vor ihrem Sohn hielt seine Hände umschlungen

schenktihm ein kleines Medaillon undsie sagtzuihrem Jungen:

Adieu meinkleiner Gardeoffizier, adieu, adieu

und vergissmich nicht

und vergissmich nicht

Adieu meinkleiner Gardeoffizier, adieu, adieu

seidasGlück mit dir

seidasGlück mit dir.

Steh`gerade, kerzeng`radelache in den Sonnentag

wasimmer gescheh'n auch mag.

Hast du Sorgenmienen,fort mit ihnen

Ta-ta-ra-ta-tafürTrübsal sind andere da.

Adieu meinkleiner Gardeoffizier, adieu, adieu

und vergissmich nicht...

2. Und eines Tagewar alles aus,esruhtenendlich die Waffen.

Man schickte alle Soldaten nachHaus, einen neuenBeruf sich zuschaffen.

Die alte Garde standmüdundbleich umihren Marschall im Kreise,

manblies denletzten Zapfenstreich undder Marschall sagteleise:

Ansichtsexemplar

Adieu meinkleiner Gardeoffizier, adieu, adieu

und vergissmich nicht

und vergissmich nicht

Adieu meinkleiner Gardeoffizier, adieu, adieu

seidasGlück mit dir

seidasGlück mit dir.

Steh`gerade, kerzeng`radelache in den Sonnentag...

Musik: Robert Stolz - Text: Walter Reisch 1930 by Dreiklang-Dreimasken Bühnen- und Musikverlag GmbH

(Universal Music Publ. Group), Berlin

7


Guten Tag, liebes Glück

Ansichtsexemplar

34


Refrain:

Refrain:

Guten Tag, liebes Glück

1.Viele tausendJahre stehtdie Welt,

plötzlich hatmanmich hineingestellt.

Und ich sehegleich, dasLeben ist garnicht so leicht!

Denn das Glück zu fangenist so schwer,

alle Menschen jagen hinterher,

einmal möchtejeder sagen:

Ich hab`eserreicht!

Guten Tag, liebesGlück! Kommstduwirklich zumir?

Guten Tag, liebesGlück! Dasist reizendvondir!

Dochich bitte dich, darauf gibmir deinWort,

gehnicht soschnell wieder von mir fort!

Guten Tag, liebesGlück reich mir einmaldieHand,

dennich habdich gesucht,bis ich heutedich fand.

Lass`dieand`rennun einmal warten

undbleib hier, liebesGlück, beimir!

2. Jeden habich nach demGlück gefragt,

dochkein Mensch hatmir denWeg gesagt,

bis ich beinah`einesTagesdie Hoffnung verlor.

Doch im allerletztenAugenblick

kamesdannanmeine Tür zurück

undnunstehtes wie ein Wunder im Märchen davor.

Ansichtsexemplar

Guten Tag, liebesGlück reich mir einmaldieHand,

denn ich hab`dichgesucht, bis ich heutedich fand.

Lass`dieand`rennun einmal warten

und bleib hier,

LiebesGlück,

beimir!

Musik: Franz Grothe - Text: Willy Dehmel 1939by Ufaton Verlagsgesellschaft mbH 2008assignedto Dreiklang-DreimaskenBühnenundMusikverlag

GmbH (Universal Music Publ. Group), Berlin

35


Ich brech die Herzen der stolzesten Frau`n

Ansichtsexemplar

54


Ich brech` die herzen der stolzesten Frau`n

Ich brech' die Herzen derstolzestenFrau' n

weil ich sostürmischundsoleidenschaftlich bin

mir braucht nur eine ins Auge zu schau' n

undschonist sie hin.

Ich hab'bei Frauensoschrecklich viel Glück

dasist kein Wunder

dennmein Sternbild ist derStier,

meinBlut ist Lava, unddasist meinTrick

dasliebt mananmir.

Ich lach sie an undsageschlau

sie sind die richtige, gnädigeFrau

komm'ich in Glut

dannist mir jede sogut.

Ich brechʼ die Herzen der stolzestenFrau' n

weil ich sostürmischundsoleidenschaftlich bin

mir braucht nur eine ins Auge zu schau' n

undschonist sie hin.

Ich lach' sie an undsageschlau

sie sind die richtige, gnädigeFrau

komm'ich in Glut

dannist mir jede sogut.

Ansichtsexemplar

Ich brech' die Herzen derstolzestenFrau' n

weil ich sostürmischundsoleidenschaftlich bin

mir braucht nur eine ins Auge zu schau' n

undschonist sie hin.

Musik: Lothar Brühne - Text: Bruno Balz Ó 1938by Wiener Bohème Verlag GmbH 2007assignedto Universal/MCA

Music Publishing GmbH

55


Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal

1. Zwischen Berg undtiefem, tiefem Tal

sasseneinst zwei Hasen,

fraßen abdasgrüne,grüneGras

fraßen ab das grüne,grüneGras

bis auf denRasen.

2.Als sie sich nunsattgefressenhatt`n

setztensie sich nieder.

Bis dassderJäger, Jäger kam,

bis dassder Jäger, Jäger kam,

undschosssie nieder.

Ansichtsexemplar

3.Als sie sich nunaufgesammelthatt' n

undsich besannen,

dasssie nochamLeben, Leben war' n

dasssie nochamLeben, Leben war' n

liefen sie von dannen.

Musik: um1800ausHessen

Text:Verfasser unbekannt

77


Zum Tanze da geht ein Mädel

1.Zum Tanze,dagehtein Mädel

mit güldenenBand,

zumTanze, dagehtein Mädel

mit güldenenBand,

dasschlingt sie demBurschen

ganzfest umdie Hand,

dasschlingt sie demBurschen

ganzfest umdie Hand.

2.Ach herzallerliebstesMädel,

so lass mich dochlos,

ach herzallerliebstesMädel,

so lass mich dochlos,

ich lauf dir gewisslich

auchsonicht davon,

ich lauf dir gewisslich

auchsonicht davon.

Ansichtsexemplar

3. Kaum löset die schöneJungfrau dasgüldenemBand,

kaumlöset die schöneJungfrau dasgüldenemBand,

da war in denWald schonder Bursche gerannt,

da war in denWald schonder Bursche gerannt.

78

TextundMusik: Schwedische Volksweise;

Verfasser unbekannt


Ansichtsexemplar

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine