125686_SSC_Info_02_2020 print

ssc.karlsruhe02893

INFO

Sport- und SchwimmClub Karlsruhe e.V.

UNSERE MITGLIEDERZEITSCHRIFT

ssc-karlsruhe.de

Kinder-Schwimmkurse


S

I

SPORT

IST MEIN

DB

AU

DING!

BESUCHE UNS

AUF INSTGRAM

#SGKA

Deshalb habe ich hier eine

Ausbildung zur staatlich

anerkannten Sport- und

Gymnastiklehrerin gemacht.

*(m/w/d)

SGKA Schulen gGmbH | Am Fächerbad 4

76131 Karlsruhe | Telefon 0721 680 789 80-0

info@sgka.de | www.sgka.de


Seite 3

t.

)

Liebe Mitglieder,

liebe Freunde!

Das SSC-INFO 1/2020

ist am 10. März erschienen.

Kurz darauf

hat sich das

organisierte und vereinsbasierte

Sporttreiben

in einer nicht

vorhersehbaren Dynamik

komplett verändert.

Der Ausbruch der Corona-Pandemie

stellte den SSC und den gesamten organisierten

Sport vor ungewohnte Herausforderungen.

Kurz nach Ankündigung der Kita- und Schulschließung

am 13.3. reagierte der SSC und hat

quasi zeitgleich den Kinder- und Jugendsport

eingestellt. Am Wochenende 14./15.3. liefen

die Drähte im SSC-Führungsteam heiß, immer

mit Blick auf die Entscheidungen von Politik

und Behörden. Am Montag, 16.3., hat der

SSC, wie von der Landesregierung verordnet,

seine kompletten Sportangebote eingestellt

und alle Sportstätten geschlossen. Alle Abteilungsverantwortlichen,

alle Delegierte und

die Mitglieder des SSC wurden entsprechend

informiert.

Da die Tragweite in diesem Moment nicht

absehbar war, wurden dann eine Reihe von

Maßnahmen getroffen, um den wirtschaftlichen

Schaden für den SSC zu beschränken.

Das Zusammenspiel von Hauptamt und Ehrenamt

hat in dieser schwierigen Phase hervorragend

funktioniert. Entscheidungen wurden

schnell getroffen und umgesetzt. Alle haben

dazu beigetragen, dass zum einen der Infektionsschutz

gewährleistet wird und zum anderen

der Verein weiter präsent bleibt. So haben die

Sportlehrkräfte des SSC ihren Schwerpunkt auf

die Produktion von Online-Trainings gesetzt.

Das kam bei den Mitgliedern sehr gut an, hatte

man auf diese Weise doch weiterhin Kontakt

zu seiner Sportlehrkraft, wenn auch nur virtuell,

und hat darüber hinaus auch noch etwas

für die eigene Gesundheit getan.

Auch die Reaktion der Mitglieder, Kursbucher

und Sportflächennutzer auf die drastischen

Maßnahmen war großartig. Viele haben ihr

Verständnis ausgedrückt und alle haben dem

SSC die Treue gehalten.

Mein großer Dank gilt an dieser Stelle dem

ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterteam,

das sich in dieser schwierigen Zeit für

den SSC eingesetzt hat, allen Mitgliedern, die

loyal zum SSC stehen und der Stadt Karlsruhe

sowie dem Badischen Sportbund für die unkomplizierte

Auszahlung der Zuschüsse.

Nun wurde das SSC-INFO 2/2020 veröffentlicht.

Die Sportanlagen und Sportstätten sind

wieder geöffnet, das organisierte und vereinsbasierte

Sporttreiben ist weitgehend wieder

möglich, wenn auch unter strikter Einhaltung

von Hygienevorschriften und Abstandsregeln.

Die Organisation von Seiten des SSC hat auch

hier sehr gut funktioniert, alle haben mit angepackt,

um die jeweils kurzfristig erscheinenden

neuen Verordnungen entsprechend umzusetzen.

Die Mitglieder zeigten größtenteils

Verständnis und halten sich an die Vorgaben.

Zu groß ist die Angst, dass es eine zweite Infektionswelle

gibt und die Sportanlagen wieder

geschlossen werden.

In dieser relativ kurzen aber extrem dynamischen

und heftigen Phase zwischen den

Erscheinungsterminen der beiden INFOs ist

jedem bewusst geworden, wie wichtig die

Sportvereine und damit auch der SSC für

das physische und psychische Wohlbefinden

jedes Einzelnen ist. Gerade für Kinder und

Jugendliche sowie deren Familien und für die

Älteren bietet das gemeinsame Sporttreiben

im Verein einen unschätzbar positiven sozialen

Wert. Ich bin froh und dankbar, dass der SSC

nach kurzem Stillstand nun wieder „lebt“ und

freue mich über das sportliche und soziale Miteinander

auf unserer wunderschönen Anlage.

Euer

Gert Rudolph

1. Vorsitzender

SSC Info 2-2020 3


INFO 2-2020 auf einen Blick

8

Nachdem die Frühjahrsdelegiertenversammlung

leider ausfiel,

hier wenigstens die Berichte dazu.

Etwas abseits vom allgemeinen

Vereinsgeschehen bewegen sich

28

einige Mitglieder beim „Hyrox“.

Rubriken

Abteilungs- und Spartenleiter 53

Impressum 54

Info auf einen Blick 4-5

Jugend 23

Organisation 54

Seite 3 3

Sport Aktuell 22

Abteilungen

Fitness- und Gesundheitsstudio 44-45

KiSSC 47

Rhythmische Sportgymnastik 49-51

Tauchen 52

4 SSC Info 2-2020


INFO 2-2020 auf einen Blick

Corona hatte uns in diesem Frühjahr

voll im Griff. Auch den SSC und

30

seine Abteilungen.

Infos

Hyrox 28-29

Jahresberichte 8-18

SSC in der Coronazeit 30-39

Facility Management beim SSC 40-43

49

Vor dem Lockdown veranstaltete

die RSG ihren sehr gelungenen

Fächer-Cup.

Leute

Gratulationen 27

Nachrufe 25,27

Neue Mitglieder 24

Neue Übungsleiter 27

Runde Geburtstage 26

Spender 27

Veranstaltungen

Hallenverträge 19

Sommerfreizeiten 21

Vereinskalender 7

SSC Info 2-2020 5



Vereinskalender

Juli 2020

Mo 13.

Mo 13.

Mo 20.

18.00 Sportabzeichen SSC-Anlage

19.00 Sportabzeichen lange Strecken KIT-Stadion (geplant)

18.00 Sportabzeichen SSC-Anlage

August 2020

Mo 03.-Fr 07.

Mo 03.

Mo 10.-Fr 14.

Mo 10.

Mo 17.-Fr 21.

Mo 17.

September 2020

Mo 07.

So 13.

Mo 14.

Mo 14.

Sa 19.

Sa 19.

Mo 21.

Oktober 2020

Kinder-Sommerfreizeit I

18.00 Sportabzeichen SSC-Anlage

Kinder-Sommerfreizeit II

18.00 Sportabzeichen SSC-Anlage

Kinder-Sommerfreizeit III

18.00 Sportabzeichen SSC-Anlage

17.00 Sportabzeichen SSC-Anlage

09.00 Sportabzeichen Radfahen KIT-Campus Nord

17.00 Sportabzeichen SSC-Anlage

18.00 Sportabzeichen lange Strecken KIT-Stadion

15:30 Sportabzeichen Schwimmen Fächerbad (geplant)

Beginn Kurstrimester III

17.00 Sportabzeichen SSC-Anlage/18.00 OHG Sprints

Mo 05. 17.00 Sportabzeichen SSC-Anlage/18.00 OHG Sprints

Mo 12. 17.00 Sportabzeichen SSC-Anlage

Mo 12. 18.00 Sportabzeichen lange Strecken KIT-Stadion (geplant)

Sa 17. 15:30 Sportabzeichen Schwimmen Fächerbad

Mo 19. 17.00 Sportabzeichen SSC-Anlage/18.00 OHG Sprints

Do 22. Redaktionsschluss Info 3/2020

November 2020

Mo 09. 18.30 Abschlussabend Sportabzeichen SSC

Di 10. 19:30 Delegiertenversammlung SSC-Saal

Di 17. SSC-Info 3/2020

SSC Info 2-2020 7


Jahresberichte 2019

Jahresberichte des Vorstands für das Jahr 2019

Satzungsgemäß werden in der Frühjahrsdelegiertenversammlung

den Delegierten

die Jahresberichte des Vorstands für das

abgelaufene Geschäftsjahr präsentiert und

im Anschluss zusammen mit dem Protokoll

der Delegiertenversammlung im SSC-INFO

veröffentlicht.

Die diesjährige Frühjahrsdelegiertenversammlung

war auf den 6.5.2020 terminiert.

Wegen der Corona-Pandemie musste diese

Versammlung leider abgesagt werden, so

dass die Delegierten die Jahresberichte

nicht entgegennehmen konnten. Da ein

Termin für die Ersatzversammlung bisher

noch nicht festgelegt werden konnte,

werden nachfolgend die Jahresberichte

des Vorstands für das Jahr 2019 vorab

veröffentlicht. Sie bestehen aus dem Bericht

des 1. Vorsitzenden, dem Bericht der

Geschäftsführung und dem Bericht des

Jugendreferenten. Aussprachen dazu und

Diskussionen können in der neu anzusetzenden

Ersatz-Delegiertenversammlung

nachgeholt werden. Einladungen an die

Delegierten zu dieser Versammlung erfolgen

rechtzeitig.

Jahresbericht des 1. Vorsitzenden

für das Jahr 2019

In der Frühjahrsdelegiertenversammlung

2019

erfolgte die

Neuwahl des

Vorstands, der

Rechnungsprüfer

und des

Beirats. Im Gegensatz

zu den

Vorjahren gab

es hier einige Veränderungen.

So stand der langjährige Referent

im Vorstand für den Bereich

Liegenschaften Udo Biallas nicht

mehr für eine weitere Amtsperiode

zur Verfügung. Auf seine Position

wurde Bernd Gausmann, Architekt

und leidenschaftlicher Tennisspieler,

gewählt. Alle weiteren Vorstandsmitglieder

stellten sich für eine

weitere Amtszeit zur Verfügung und

nahmen nach ihrer Wiederwahl die

Wahl an.

Für eine neue Amtszeit im SSC-Beirat standen

Ingeborg und Karl Heinz Stadler sowie

Ernst Schuh nicht mehr zur Verfügung.

Joachim Hornuff ist nach seinem Ausscheiden

als Geschäftsführer des Fächerbads

bereits im Oktober 2018 aus dem Beirat

ausgeschieden und stand ebenfalls für eine

Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Alle

anderen Beiräte wurden erneut für eine

weitere Amtsperiode im Beirat bestätigt.

Auf die frei gewordenen Positionen im

Beirat wurden Bettina Leßle, persönliche Re-

8 SSC Info 2-2020


Jahresberichte 2019

ferentin und Büroleiterin im Sportdezernat

der Stadt Karlsruhe, Petra Rüdebusch, stellvertretende

Schulleiterin am Otto-Hahn-

Gymnasium, und Udo Biallas, langjähriges

Vorstandsmitglied, in den Beirat gewählt.

Bei den beiden Rechnungsprüfern wurde

Christian Pach als Nachfolger von Hanns-

Jörg Remmlinger gewählt und nimmt nun

zusammen mit dem wiedergewählten Peter

Matheis diese Funktion wahr.

Projekte müssen frühzeitig angestoßen

und auf den Weg gebracht werden, weil

ansonsten oftmals die Zeit auch hinsichtlich

der Beantragung von Zuschüssen drängt.

Der Vorstand hat sich daher frühzeitig in

seiner ersten Sitzung nach seiner Wahl

hinsichtlich der Vorhaben für den Zeitraum

der neuen Amtsperiode Gedanken gemacht,

diese definiert und Zuständigkeiten

festgelegt. Es geht dabei um verschiedene

Projekte aus unterschiedlichen Themenbereichen,

wie z.B. Sportentwicklung,

Sportstättenentwicklung, Veranstaltungen,

Öffentlichkeitsarbeit, Sportdurchführung

und Satzungsfragen.

Über den Sachstand dieser Vorhaben

wurde ausführlich in der Herbstdelegiertenversammlung

2019 berichtet. Nachfolgend

möchte ich einen kurzen Überblick über die

Projekte und den aktuellen Stand geben.

Als eines der Hauptthemen beschäftigt

den Vorstand derzeit intensiv die SSC-

Dreifeld-Sporthalle für insgesamt 1.000 Zuschauer,

die im Traugott-Bender-Sportpark

entstehen soll. Ich möchte noch einmal kurz

zusammenfassen, was bisher im Rahmen

der Planung der neuen Dreifeld-Sporthalle

in unserem Sportpark geschehen ist.

Der Bedarf der Dreifeld-Sporthalle im

Karlsruher Nordosten wurde von der Stadt

Karlsruhe im Rahmen der Sportentwicklungsplanung

festgestellt. Zudem benötigt

auch das neue Bildungshaus unseres Kooperationspartners

element-i im Technologiepark

eine Sporthalle für den dortigen

Sportunterricht. Nachdem wir uns gemeinsam

mit der Stadt Karlsruhe auf das Grundstück

südlich der SSC-Tennishalle festgelegt

haben, wurde als weiterer Schritt mit

allen die Sporthalle potentiell nutzenden

Abteilungen und Gruppen ein Gespräch

am Runden Tisch durchgeführt, um deren

Anforderungen zu erfassen. Teilgenommen

haben eine Reihe von SSC-Abteilungen, die

element-i Schule sowie weitere mögliche

Nutzer aus dem Traugott-Bender-Sportpark.

Im weiteren Schritt wurde dann ein Architekturbüro

mit einer Machbarkeitsstudie

und mit der Kostenschätzung beauftragt.

Diese Studie wurde sowohl in der Herbstdelegiertenversammlung

2018 als auch im

Anschluss den Dezernaten 3

und 4 sowie den beteiligten

Ämtern der Stadt Karlsruhe

detailliert vorgestellt. Nachdem

beide Dezernate und die

Ämter grünes Licht gegeben

haben, hat am 27.3.2019

der Sportausschuss darüber

beraten. Letztendlich hat

am 9.4.2019 der Gemeinderat einstimmig

beschlossen, das Vorhaben des SSC grundsätzlich

zu unterstützen. Haushaltsmittel

dafür sollen im Doppelhaushalt 2021/2022

eingestellt werden, die mit dem bis dahin

vorzulegenden Gesamtkosten- und -finanzierungsplan

festgelegt werden. Damit der

SSC weiter planen und die Errichtung der

Sporthalle bis 2022 realisieren kann, wurden

von der Stadt Karlsruhe ab Mai 2019

ausreichende Planungsmittel zur Verfügung

SSC Info 2-2020 9


Jahresberichte 2019

gestellt.

Eine großartige Lösung für den SSC und

die umliegenden Vereine und Schulen zugunsten

der Sportdurchführung im Karlsruher

Nordosten. Dem Gemeinderat gebührt

großer Dank für die Unterstützung, die

einstimmig und ohne kontroverse Diskussion

erfolgt ist. Nach dem Gemeinderatsbeschluss

haben wir in enger Abstimmung

mit der Stadt Karlsruhe das Architekturbüro

Rossmann+Partner sowie diverse Fachplaner

mit den weiteren Planungen bis hin

zum fertigen Entwurf mit Kostenberechnung

beauftragt. In zahlreichen intensiven

Sitzungen mit der Arbeitsgruppe des SSC

sowie weiteren zukünftigen Nutzern, wie

u.a. der element-i-Schule, der Sport- und

Gymnastikschule sowie den Nachbarvereinen

wurden die Anforderungen im Detail

erarbeitet und abgestimmt, und letztendlich

gemeinsam mit den Planern festgelegt.

Termingerecht wurde der Entwurf mit

der Kostenberechnung im April 2020

fertiggestellt. Die Unterlagen des fertigen

Entwurfs mit der Kostenberechnung wurden

am 29.4.2020 komplett, zusammen

mit den möglichen Zuschussinformationen

des Badischen Sportbunds, an die Stadt

Karlsruhe übergeben. Damit ist diese Phase

der Planung abgeschlossen und wir stehen

in den Startlöchern zur Vorbereitung der

Ausschreibungen zwecks Umsetzung der

Planung. Natürlich warten wir vereinbarungsgemäß

die Haushaltsberatungen ab

und sind gespannt auf die Ergebnisse.

Ich möchte mich zunächst einmal recht

herzlich bei den Gemeinderäten und der

Stadt Karlsruhe bedanken für die Bereitstellung

der Finanzmittel für die Planungen

und die grundsätzliche Unterstützung des

Baus der Dreifeld-Sporthalle mit dem SSC

als Bauherr. Im Gemeinderat am 9.4.2019

wurde auch beschlossen, dass Haushaltsmittel

im Doppelhaushalt 2021/2022 für

den Bau der Sporthalle eingestellt werden

sollen, basierend auf dem vorgelegten

Gesamtkosten- und Finanzierungsplan.

Uns ist die derzeitige besondere Situation

bewusst. Ich hoffe doch sehr, dass

die SSC-Sporthalle auch weiterhin die

Unterstützung des Gemeinderats erfährt,

insbesondere auch im Hinblick darauf,

dass die bereits seit September 2019 in

Betrieb befindliche element-i-Schule auf

den Bau der Sporthalle angewiesen ist,

da sie ansonsten keine Möglichkeit hat,

geeigneten Sportunterricht anzubieten. Der

dringende Bedarf des SSC, insbesondere

auch der Ballsportabteilungen und des Kindersports

sowie der umliegenden Vereine

ist bei der Stadt ja hinlänglich bekannt.

Insofern würden wir uns über eine positive

Entscheidung und damit eine Freigabe für

den Baubeginn im 1. Halbjahr 2021 sehr

freuen. Wenn alles nach Plan läuft und der

Gemeinderat die erforderlichen Mittel in

den Haushalt 2021/2022 einstellt, könnte

die neue Dreifeld-Sporthalle, die 1.000

Zuschauern Platz bieten soll, im 4. Quartal

2022 eröffnet werden.

Als weiteres Vorhaben sind Sanierungen

und Verschönerungen des SSC-Zentrums

und der SSC-Anlage in Planung. Im vergangenen

Jahr begonnen wurden bereits

die Sanierung des Kleinspielfelds und der

Ballwand der Tennisanlage. Des Weiteren

sind Verbesserungen in den Lüftungsanlagen

des SSC-Zentrums sowie die Sanierung

der Tennishalle 3 geplant, da das Dach und

10 SSC Info 2-2020


Jahresberichte 2019

die Fassade der Tennishalle 3 undicht ist und

der Bodenbelag erneuert werden muss. Dabei

soll die Tennishalle 3 so saniert werden,

dass durch weitere Nutzungen außerhalb

des Tennisbetriebs eine zusätzliche Auslastung

erreicht werden kann. Dafür sollen

dort auch weitere Lagermöglichkeiten für

die entsprechenden Geräte geschaffen

werden.

Im Zuge der Ballsporthalle soll auch die

direkt angrenzende Außenanlage neugestaltet

werden. In unmittelbarer Nähe zur

neu entstehenden Sporthalle werden eine

neue Tartan-Leichtathletikanlage sowie ein

Basketball-Freiplatz entstehen. Aber auch

die übrige Anlage soll aufgefrischt und neugestaltet

werden, damit wieder ein „Sportund

Spielpark“ entsteht. Diesbezüglich

sollen alle Abteilungen einbezogen und

deren Wünsche und Anregungen berücksichtigt

werden. Die Umsetzung beginnt

mit dem Bau der Dreifeld-Sporthalle, über

deren Entstehung im Herbst der Gemeinderat

im Rahmen der Haushaltsberatungen

entscheidet.

Als weiteres Vorhaben in der aktuellen

Amtsperiode hat der Vorstand sich die

Verbesserung der Außendarstellung und

Öffentlichkeitsarbeit vorgenommen,

die im vergangenen

Jahr bereits zum Teil

umgesetzt wurde. So werden

die SSC-Gebäude mit gut

erkennbaren Schriftzügen

besser sichtbar gemacht. Die

Beschilderungen an der Straße

sollen angepasst werden,

um für mehr Sichtbarkeit und

Orientierung zu sorgen. Des

Weiteren wurde die SSC-

Homepage komplett in ihrem

Aufbau und ihrer Aufmachung

überarbeitet. Weitere

Vorhaben sollen folgen, um

den SSC besser nach außen

sichtbar und so leichter zugänglich für neue

Mitglieder zu machen.

Die Satzung ist mittlerweile in die Jahre

gekommen und es stehen auf Grund neuer

Richtlinien (z.B. Datenschutz) Veränderungen

an. Im Zuge dessen hat sich der

Vorstand eine komplette Überarbeitung

und Modernisierung der SSC-Satzung vorgenommen.

Dazu wurde bereits externer

Rat von Vereinssatzungsexperten eingeholt.

Eine umfangreiche Aufgabe, die sicher noch

eine Weile bis zur endgültigen Vorstellung

und Verabschiedung in der Mitgliederversammlung

dauern wird.

Als dauerhaftes Vorhaben ist das Thema

Veranstaltung auf dem Programm des

Vorstands. So sind regelmäßige Sportlerehrungen,

Sportfestivals und Ehrenamtsfeste

auf dem Plan, die es zu terminieren

und zu organisieren gilt. Im vergangenen

Jahr hat im März die Sportlerehrung mit

weit über 100 zu ehrenden Sportlern im

Fitness-Zentrum mit einem anschließenden

gemeinsamen Essen in der SSC-Denkfabrik

stattgefunden. Und Ende Juni gab es im vergangenen

Jahr wieder das beliebte Sportfestival

fit & fetzig mit mehreren Tausend

Besuchern auf unserer Anlage, wie immer

SSC Info 2-2020 11


Jahresberichte 2019

sehr beliebt bei Groß und Klein.

Dies soll nur ein kleiner Auszug sein von

dem, was im vergangenen Jahr 2019 alles

erreicht wurde und was den Vorstand in seiner

Amtsperiode 2019/2020 alles erwartet.

Einige der Punkte werden sicher auch noch

in die nächste Amtsperiode hinein dauern.

An dieser Stelle gilt mein Dank an mein

Vorstandskollegium für die konstruktive

und engagierte Bearbeitung dieser Themen,

im Sinne einer ständigen Verbesserung und

Erweiterung der Sportangebote, der Sportstätten

und des Erscheinungsbildes des SSC.

Darüber hinaus gibt es noch Weiteres zu

berichten.

Im Januar 2020 konnten wir unser

8000tes Mitglied begrüßen. Die Mitgliederzahl

ist auf insgesamt 8.041 gestiegen, also

einem Plus von 439 Mitglieder gegenüber

dem 1.1.2019. Am meisten Zuwachs hatten

der Bereich Fitness-Sport, sowie die Abteilungen

Gerätturnen und Schwimmen zu

verzeichnen. Damit gehören wir nach wie

vor zu den mitgliederstärksten Sportvereinen

in Baden-Württemberg.

Am Ende des Jahresberichts möchte ich

noch Danke sagen.

Danke an alle, die mich über das gesamte

Jahr hinweg intensiv unterstützt haben

und wesentlich dazu beigetragen haben,

dass die Vorhaben und Projekte im Sinne

unseres Vereins erfolgreich vorangetrieben

werden konnten.

Neben einem großen Dank an das komplette

Vorstandskollegium möchte ich auch

dem hauptamtlichen Mitarbeiterteam des

SSC danken. Alle setzen sich über das normale

Maß für den SSC ein und sind immer

mit Freude und hohem Engagement für

den SSC da. Mein Dank gilt auch unserem

Beirat, stellvertretend dem Beiratsvorsitzenden

Sven Maier für die stets angenehme,

vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit.

Und vor allem danke an alle

SSC-Delegierten, die dafür sorgen, dass

unsere Abteilungen als die wichtigsten

Einheiten unseres Vereins sich weiterentwickeln

und einfach gut funktionieren. Vielen

Dank Euch allen.

Gert Rudolph

1. Vorsitzender

Jahresbericht der Geschäftsführung

für das Jahr 2019

2019 – erfolgreicher Sport, und viel

mehr

Im „Jahresbericht 2019“ greife ich den ein

oder anderen Farbtupfer aus einem sportlich

erfolgreichen und abwechslungsreichen

Jahr heraus. Im letzten Teil des Berichts gibt

es Interessantes aus der Vereinsstatistik.

Eine Premiere gab es für unsere Sportgymnastinnen

Ende Januar in ihrer Trainingshalle

Sport 21. Es trafen sich 65 Sportlerinnen

von Oppau bis Gundelfingen bei dem von

der SSC-Abteilung organisierten Wettkampf,

dem Fächercup. Ziel war neben

dem Messen mit anderen auch etwas für

die Abteilungskasse zu tun. Experiment

gelungen – Fortführung geplant.

Unser Anlagenverwalter und Vorstandsmitglied

Udo Biallas verabschiedete sich im

12 SSC Info 2-2020


Jahresberichte 2019

Frühjahr nach 16 Jahren aus dem SSC-Mitarbeiter-Team.

Er prägte eine Ära mit vielen

Baumaßnahmen und Entwicklungen, die er

als SSC-Vorstand oft selbst mit angestoßen

hatte. So ging beispielsweise auch kurz

nach Udos Ausscheiden die schier unendliche

Geschichte des undichten Flachdaches

des SSC-Zentrums zu Ende. Ein großes

Projekt, welches er noch projektiert hatte.

Am 30. Juni feierten wir wieder ein rauschendes

Sportfestival mit einem abwechslungsreichen

Programm. Die Ballett-Matinee,

anlässlich des 50-jährigen Bestehens,

war einer der Höhepunkte. Mitte Dezember

glänzten die Eleven von Helen Dion-Weber

beim großen Ballettfest im Staatstheater.

Einen bundesweiten Nachhall fanden

die Deutschen Masters im Schwimmen

und Synchronschwimmen vom 31. Mai-2.

Juni 2019. Die Verbandsspitze war voll des

Lobes für das Team um Mechtild Swienty

und Gudrun Hennig. Die beiden erfahrenen

Abteilungsleiterinnen hatten diese Mammutveranstaltung

für alle Teilnehmer zu

einem unvergesslichen Erlebnis gemacht,

wie zahlreiche Grußbotschaften im Nachgang

belegen.

Bei diesen Masters Meisterschaften konnte

einmal mehr unser 90-jähriger, mehrfacher

Deutsche Meister und Weltmeister Gerhard

Giera seine schwimmerische Klasse unter

Beweis stellen. Nur zwei Wochen später

schwamm der 11-jährige Leo Leverkus beim

Schwimmerischen Mehrkampf in Dortmund

zu Silber. Uns veranlasste das zu „Die Story

von Gerhard und Leo oder warum der SSC

der Sportverein für Generationen ist!“. Eine

der vielen schönen Geschichten in unserer

Mitgliederzeitschrift „SSC-Info“.

Strahlende Gesichter gab

es Ende Mai bei einer großen

Gruppe von Kindern und

Jugendlichen, die mit ihrem

Betreuer Alex Burchartz das

Landesturnfest in Bruchsal

besuchten. Neben den gemischten

Wettkämpfen war

es vor allem die abendliche

Abschluss-Show „Stars und

Sternchen“, die bei den

Turnerinnen und Turnern für Begeisterung

sorgte.

In Dülmen, Nordrhein-Westfalen konnte

SSC-Sportler Rene´ Breidohr etwas

ganz besonderes erkämpfen. Als erster

ID (Intellectual Disability) Judoka Baden-

Württembergs erreichte er den 1. Dan

in seiner Sportart. Wir sind sehr stolz auf

Rene. In einem schönen Artikel im SSC-Info

bedankten sich die Eltern bei den vielen

„Vätern“ dieses Erfolges. Namentlich bei

den Abteilungsleitern und Trainern Peter

Feuchter und Manfred Sever.

Die Basketballer konnten sich zu dieser

Zeit über die Weichenstellung für ihre

erfolgreiche Basketballakademie freuen.

Ralph Spiering, hatte für seine Firma Packservice

die Unterstützung der Korbjäger für

SSC Info 2-2020 13


Jahresberichte 2019

weitere Jahre bestätigt.

Lauter Jubel und Freudengesänge hallten

Ende Oktober durch die Daxlander Rheinstrandhalle.

Die SSC-RocKArollers hatten

den sensationellen Aufstieg in die 1. Roller

Derby Bundesliga unter Dach und Fach

gebracht.

Der 5-Jahres-Plan oder wie man eine

Punktlandung schafft

Beim Verfassen dieses Textes über das

Erfolgsjahr 2019 erscheint im Vorgriff auf

Kommendes die Mitgliederstatistik 2019,

in einem neuen Licht. Es strahlt viel Glanz

aus dem Vorjahr herüber.

Zum 1. Januar 2020 konnte der SSC einen

neuen markanten Meilenstein setzen.

Denn vorne stand die „Acht“. Die 8.041

Mitglieder bedeuteten 439 Personen mehr

als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres.

Diese 5,8^% Steigerung ist die deutlichste,

die wir die vergangenen Jahre hatten. Jeder

Wirtschaftsweise würde solch eine Zahl

ohne zu zögern annehmen.

Mitgliederzahl 1.1.2015 bis 1.1.2020

Der SSC konnte damit innerhalb

von fünf Jahren die

Mitgliederzahl um 1.030

ausbauen. Prozentual um

14,7% oder um durchschnittlich

2,7% pro Jahr.

Vor einem Heimspiel unserer

Bundesligavolleyballer

ehrten wir Ali Daud Ibrahim

als 8.000 Mitglied. Er war

gleich mit seiner 5-köpfigen

Familie bei uns eingetreten.

Das breite Sportangebot für Alle sei der

Grund für seine Entscheidung gewesen.

Wir wünschen allen viel Spaß bei Sport und

Spiel und lange Freude beim SSC.

Bei der Geschlechterverteilung setzt sich

ein Trend der vergangenen Jahre fort. War

es 2015 genau umgekehrt; so ist 2020 der

Anteil der weiblichen Vereinsmitglieder

höher als der ihrer Sportskameraden.

Etwas mehr als die Hälfte (50,4%) unserer

Vereinsmitglieder sind weiblich. Damit

findet die moderate, aber gleichmäßige

Entwicklung weiterhin statt. Noch 2015

betrug der Anteil der Frauen 49,3%. Das

umfangreiche und ständig weiterentwickelte

Gruppenangebot in Aerobic und

Gymnastik wird vor allem von den Frauen

gut nachgefragt und schlägt sich in der Jahresentwicklung

zu Buche. Großen Einfluss

auf die Verschiebung der SSC-Statistik zu

Gunsten der Frauen hat aber auch das SSC-

Fitness- und Gesundheitsstudio. Mit der

modernen und passenden Geräteausstattung

für ein ausgewogenes und vielseitiges

Training, trifft Studioleiter Stefan Maier

und sein Team genau den Nerv, auch der

jüngeren Frauen.

Der Mitgliederzuwachs zeigt sich bei den

Sportarten vor allem im Fitness-Studio mit

212 Personen (+21,6%) und beim Karate

(+19,5%), Triathlon (+16,3%) und Schwimmen

mit 32 Personen mehr (+4,75%) als

im Vorjahr.

Mitgliederentwicklung nach Geschlechtern zum jeweiligen 1. Januar des Jahres

14 SSC Info 2-2020


Jahresberichte 2019

Rückgänge mussten wir leider im Tischtennis

(-1 Mitglied), Leichtathletik (-6),

Basketball (-16) und Volleyball (-23) hinnehmen.

Gerade bei den leistungsstarken Ballsportabteilungen

hatten wir das in dieser

Form nicht erwartet, liegt aber zum einen

an der „preissensiblen“ Basketballakademie

und an den begrenzten Meldemöglichkeiten

weiterer Wettkampfmannschaften

durch fehlende Sporthallen (siehe dazu

den Jahresbericht des 1. Vorsitzenden Gert

Rudolph, ab Seite 8)

Bei der Betrachtung der absoluten Zahlen

nach Alter und Geschlecht, gilt es die

unterschiedlich großen Altersintervalle zu

beachten.

Mitgliederbilanz nach Altersgruppen und Geschlecht

Der SSC ist ein „junger Verein“. 2.376

Mitglieder sind 18 Jahre oder jünger (2015

= 2.088). Dies entspricht fast einem Drittel

(29,5%) der Gesamtmitglieder. Rechnet

man die Gruppe der 19-26-Jährigen zu den

Jüngeren noch hinzu, beträgt der Anteil der

„Jungen“ gar 39,3% der sportbegeisterten

SSC’ler. Beachten muss man dieses Ergebnis

auch noch vor dem Hintergrund der geringeren

Jahrgänge, die rein statistisch in diese

Zahl einfließen. Dass Sport und Bewegung

naturgemäß häufiger von jüngeren Menschen

ausgeübt werden (können) relativiert

dies wiederum. Allerdings nimmt die Zahl

der älteren Sporttreibenden die letzten

Jahre kontinuierlich zu.

Während bei den bis 18-Jährigen der SSC

eine positive Bilanz zwischen Eintritten und

Austritten von 137 Mitgliedern aufweist

(+6% in diesem Altersintervall) verzeichnet

man bei den 19-26-Jährigen einen Verlust

von 50 Personen (-6%). Der Trend dieses

für diese Gruppe typischen Verlaufs setzt

sich damit fort. Ob es geeignete Entwicklungen

im Verein geben kann, die den

Trend stoppen, bleibt fraglich. Ist es für die

Sportlerinnen und Sportler doch die Berufsund

Ausbildungsphase; oft verbunden mit

einem Ortswechsel.

Zunahmen bezogen auf die Altersgruppen,

gab es auch bei den 41-60-Jährigen

und bei den Gruppen ab 61 Jahren. Diese

sind einerseits den großen Altersintervallen

und damit den rein statistisch einfachen

möglichen Zunahmen geschuldet. Fänden

diese Altersgruppen jedoch beim SSC kein

adäquates Angebot, wäre die positive

Entwicklung nicht unbedingt so gegeben.

2015 hatten wir in unserer Mitgliederzeitschrift

geschrieben: „…statistisch gesehen

wäre der nächste Meilenstein, die „8.000“

in etwa fünf Jahren dran. Doch so weit voraus

planen wir nicht. Es wird naturgemäß

auch immer schwerer Steigerungen zu

erreichen…“

Alle weiteren Gedanken und die Beurteilung

der Bemühungen aller in den letzten

fünf Jahren überlassen wir hiermit gerne

den geneigten Mitgliedern. Wir sind uns

sicher, dass sie positiv ausfallen werden.

Spannend wird die Zeit in der dritten Dekade

dieses Jahrhunderts.

Mein Dank geht an den SSC-Vorstand

für die jederzeit vertrauensvolle Zusammenarbeit,

an den SSC-Beirat für die Unterstützung

unserer Vorhaben und an das

SSC-Mitarbeiterteam, ohne das die tollen

„Sportideen“ für unsere zufriedenen Mitglieder

so gut nicht möglich wären.

Stefan Ratzel

SSC Info 2-2020 15



Jahresberichte 2019

Jahresbericht Jugend – 2019/2020

Da die diesjährige

Frühjahrsdelegiertenversammlung

leider aufgrund

der Corona-Zeit

entfallen musste,

versuche ich

den sonst so

bunten und mit

vielen Bildern

von Kindern

und Jugendlichen

gespickten Jahresbericht der Jugend,

hier schriftlich zu verfassen.

Zu den Tagesaktionen aus dem Jahr

2019 und dem laufenden Jahr 2020:

Das Jahr 2019 begann traditionell mit

einer Tagesaktion, welche schon länger

bei uns im Programm verankert ist: Dem

Spaßbad Miramar. Da das Wetter zu Jahresbeginn

oftmals durchwachsen ist, genießen

wir in diesen Zeiten das Hallenbad und

verbringen einen erlebnisreichen Tag im

Rutschenparadies.

In der Faschingszeit verwandelte sich dann

der große SSC-Saal in eine mittelalterliche

Ritterburg, in der dann über 100 Kinder mit

ihren Eltern, Omas und Opas und mitgebrachten

Freunden, eine wilde Party feiern

durften. Die Betreuer führten Sketche auf

und das Ende bildete eine lange Polonaise-

Schlange durch den Saal.

Ein weiterer Klassiker im Tagesaktionenprogramm

des Jugendteams ist die Trampolinhalle

in Remchingen, welche sich durch

die Vielfalt an Hüpf-, Sprung- und Klettermöglichkeiten

großer Beliebtheit erfreut.

Auf einen Besuch im Streichelzoo in Bretten

kann auch schon seit Jahren nicht mehr

verzichtet werden, obwohl sich die Kids

beim letzten Mal neben hungrigen Ziegen

auch noch mit regnerischem Wetter rumplagen

mussten. Trotz widriger Umstände

gab es bei der Tagesaktion keine Verluste.

Im Sommer fand an einem sehr warmen

und sonnigen Wochenende der Tag der

offenen Tür beim SSC, „fit & fetzig“, statt.

Auch die überfachliche Jugendarbeit war

mit einer Kinderwelt, welche aus Hüpfburg,

Karussell und vielen weiteren Stationen

bestand, die ganze Zeit über für unsere

„Kleinen“ sehr engagiert mit dabei.

Neu mit ins Programm aufgenommen

wurde im Jahr 2019 der „Action-Tag“, welcher

in der Eichendorffschule stattgefunden

hat. An diesem Samstag konnten die Kinder

an, eigens für sie aufgebauten, Großgeräten

und Bewegungslandschaften turnen

und ihre eigenen Grenzen überschreiten.

Die Aktion lief so gut besucht an, dass sie

in 2020 sogar zweimal angeboten wird.

Im Herbst 2019 fanden noch der Baden-

Marathon, ein weiterer Besuch im Spaßbad

Miramar und gegen Ende des Jahres das Eislaufen

in der Eislaufhalle in Waldbronn statt.

In diesem laufenden Kalenderjahr konnten

wir bis zum Corona Lockdown lediglich das

Spaßbad Miramar und die Trampolinhalle in

Remchingen besuchen.

Zu den Freizeiten aus dem Jahr 2019

und dem laufenden Jahr 2020:

In den Osterferien letztes Jahr stand Spiel,

Spaß, Sport und Action bei der viertägigen

Oster-Fun-Freizeit in Todtnauberg auf dem

Programm. Durch die hohe Programmdichte

vergingen diese vier Tage wie im

Flug.

Beim Sport- & Spiel-Camp in den Pfingstferien

stand das Ausprobieren unterschiedlichster

Sportarten, Trendsportarten

und vielem mehr im Vordergrund. Fünf

Tage lang durften die Kids in niveaudifferenzierten

Gruppen testen, üben und

ausprobieren. In der Mittagspause gab es

dann leckeres Essen in der Vereinsgaststätte

SSC Info 2-2020 17


Jahresberichte 2019

„Denkfabrik“.

Im Sommer fanden mit jeweils 60 Kindern

die beiden größten Freizeiten auf unserem

Vereinsgelände statt. „KSF“ bedeutet

dabei Kinder-Sommer-Freizeit und steht

neben sportlichen Kursen, Schnitzeljagden,

Rallyes, einer Übernachtungsaktion auch

sinnbildlich für Teamgeist, Fairness und jede

Menge Spaß.

Bevor sich das Jugendteam für die Klausurtagung

gegen Ende des Jahres dann ein

Wochenende lang für konstruktive Planung,

Gespräch und Austausch zurückzog, fand

in den Herbstferien die letzte Mehrtagesaktion,

der Herbstferienspaß, statt. Kürbisse

wurden unter fachlicher Anleitung ausgehöhlt,

eine Tour durch die Waldstadt mit

„Süßem oder Saurem“ wurde vollzogen

und daneben fand sich noch genügend

Platz für die eine oder andere sportliche

Action in der Halle.

Im Jahr 2020 mussten dann durch die

Corona bedingte Phase unsere beiden ersten

Freizeiten, die Oster-Fun-Freizeit und

das Sport- & Spiel-Camp, leider ausfallen.

Einen kleinen Ausblick für die Sommerferien

finden Sie unter den Jugendseiten in

diesem Infoheft oder auf der Homepage.

Das Jugendteam freut sich auf alles, was

dieses Jahr noch stattfinden kann und darf.

Felix Maiter

▪ Blankstahl

▪ Walzstahl

▪ NE-Metalle

Am Heegwald 27

D-76227 Karlsruhe

Fon +49(0)7 21 / 62 92 -0

Fax +49(0)7 21 / 62 92 -6 66

Alles aus einer Hand ...

Alois Schmitt GmbH & Co. KG

www.eisen-schmitt.de, info@eisen-schmitt.de

▪ Qualitätsstahl

▪ Rohre

▪ Edelstahl

▪ Kunststoffe

Im Schiffelland 48

D-66386 St. Ingbert

Fon +49(0) 68 94 / 8 93 -0

Fax +49(0) 68 94 / 8 93 -35

18 SSC Info 2-2020


Termine

Tennis und Badminton Hallenverträge 2020/2021

Tennis-Hallensaison Winter 2020/2021

30 Wochen von Sa 12. September 2020 bis Fr 09. April 2021

Tennis-Hallensaison Sommer 2021

20 Wochen von Mo 12. April bis Fr 27. August 2021

Badminton-Hallensaison Jahresvertrag 2020/2021

48 Wochen von Mo 31. August 2020 bis So 29. August 2021

Incl. 4 Wochen Hallenschließung

Neuverträge können in der Geschäftsstelle abgeschlossen werden.

Buchungen von Einzelstunden in der Tennis- und Badmintonhalle bitte online vornehmen

oder vor Ort über die bekannten Buchungsstellen (Geschäftsstelle, FitnessStudio) - Vorauszahlung

oder Lastschrifteinzugsermächtigung erforderlich.

Ferien- und Hallenschließzeiten Sommer 2020

Im Sommer 2020 sind unsere SSC Sport21, Hallen A und B durchgehend geöffnet.

Ebenso hat das Fächerbad während der ferien geöffnet.

SSC Info 2-2020 19



Sommerfreizeiten

Fünf Tage lang dürfen sich die Kids mehrere Stunden täglich so richtig austoben, bei einem

abwechslungsreichen und lustigen Programm. Auf Grund der aktuellen Corona-Lage

wird das diesjährige Sommerfreizeitprogramm etwas anders gestaltet. Die Kinder können

während der gesamten Freizeit in verschiedene Sportarten schnuppern, wie beispielsweise

Tennis, Leichtathletik, Hockey, Inliner und viele mehr. Auch Schwimmen wird wieder im

Programm stehen und dieses Jahr für alle Kids kommt das Klettern/Bouldern mit hinzu. Wir

werden während der Freizeit kein Essen ausgeben können und bitten den Kids ihr eigenes

Essen/Lunchpaket mitzubringen, das während der Mittagspause bei gutem Wetter im

Freien verzehrt werden kann. Es wird mit Sicherheit für jeden etwas dabei sein, natürlich

gekoppelt mit viel Spaß und Bewegung.

Wann: 1. Freizeit: Montag, 03.08. - Freitag, 07.08.2020

2. Freizeit: Montag, 10.08. - Freitag, 14.08.2020

3. Freizeit: Montag, 17.08. - Freitag, 21.08.2020

Programm: Tägliches Betreuungsangebot von 8:00 - 15:00,

eine Mittagspause mit selbst mitgebrachtem Essen

Termine

Wo:

Was:

SSC-Anlage

verschiedene Sportarten, Spiele, Olympiaden, Rallye…

(Tennis, Schwimmen, Leichtathletik, Inliner, Fußball, allg. Spiele, Turnen,

Hockey etc.)

Teilnehmer: max. 30 Kinder min. 25 Kinder

Wer:

Leitung:

alle Kinder zwischen 6 und 12 Jahre

Dominick Germar, Stefan Aschenbrenner und das SSC-Jugend-Team

Kosten: Mitglied: 100,- €

Gast: 120,- €

Anmeldung:

online auf ssc-karlsruhe.de

ab Montag, 29. Juni 2020 für SSC-Mitglieder

ab Montag, 06. Juli 2020 für Gäste

Maximal zwei Freizeiten pro Kind!

Anmeldefrist: bis Freitag, 17. Juli 2020

SSC Info 2-2020 21


Sport Aktuell

Coronar - Corona ?

Coronar- oder Koronargruppe nannten wir das erste Herzsportangebot vor vierzig Jahren.

Der SSC war Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft für ambulante Rehabilitation und Prävention

der Coronaren Herzkrankheiten e.V., die 1977 von sieben Ärzten gegründet worden war.

Die koronare Herzkrankheit ist definiert als Zustand, bei dem es durch die Arteriosklerose

zu einer Mangeldurchblutung und damit zu einem Missverhältnis von Sauerstoffangebot

und Sauerstoffverbrauch in Teilen des Herzmuskels kommt.

Der eingangs genannte e.V. hat 1986 den sperrigen Namen in Arbeitsgemeinschaft

Herzgruppen geändert.

Auch im SSC wurde Herzsport gebräuchlich für Reha-Sport mit dem Ziel den Herzmuskel

zu stärken und die Durchblutung zu fördern.

Im Sportprogramm 2020 mit elf Gruppen wird Herzsporttraining wie seit Beginn von

speziell ausgebildeten ÜbungsleiterInnen mit ärztlicher Betreuung durchgeführt. Die wegen

dem Coronavirus bedingte Pause aller Übungsstunden hatte auch den Herzsport betroffen.

Ob sich unsere ältesten Herzsportler an die frühere Bezeichnung Coronarsport erinnern,

die außer der Namensähnlichkeit nichts mit dem Coronavirus verbindet?

Ingeborg Stadler

Und erneut –

Badens

beste Bank.

Die „Beste Bank“ in Karlsruhe,

der Region und im Ländle.

#BesteBankInBaWü

beste-bank-in-baden-wuerttemberg.de

22 SSC Info 2-2020


Rückblick der Freizeiten

Jugend

Der Sommer steht vor der Tür, das Jahr ist in vollem Gange und normalerweise ist die erste

Hälfte des Jahres die, in der wir, als Jugendteam, besonders viel für unseren Nachwuchs

am Vorbereiten und Planen sind. Letztes Jahr zu dieser Zeit hatten wir volle Listen und

motivierte Betreuer, die sich mehr als alles andere auf die Sommerfreizeit 2019 freuten.

Die Planung war abgeschlossen und jetzt ging es darum, zwei Wochen mit den Kids den

vollen Spaß in den Kursen Turnen, Tennis, Ball-, Funsport und Schwimmen zu genießen.

Jeder kam täglich auf seine Kosten und die Freizeit verging wie im Flug.

Als letztes im Jahr folgte eine Mischung aus Freizeit und Tagesaktion, der Herbstferienspaß.

Hier konnten die Kids zusammen mit uns auf eine klassische „Süßes oder Saures“ Tour

gehen, Kürbisse schnitzen und vieles mehr unternehmen.

Auch für das Jahr 2020

haben wir uns zusammengesetzt

und geplant. So

stand als erste Aktion unsere

Oster-Fun-Freizeit an.

Zusammen mit 15 Kids und

Betreuern wären wir dieses

Mal direkt am Titisee in einer

schönen Jugendherberge mit

viel Grünfläche drumherum

untergekommen. Doch gute

drei Wochen vorher machte

uns COVID-19 einen Strich

durch die Rechnung. Somit

waren wir gezwungen unsere

einzige Freizeit, bei der wir nicht auf dem SSC-Gelände und weg von zuhause sind,

abzusagen. Die Arbeit änderte sich schlagartig und wir gingen über in die Planung unserer

nächsten Freizeit an Pfingsten. Wochen vergingen, Bestimmungen kamen und jeder passte

sich so gut wie möglich den alltäglichen Umständen an. Lange haben wir gewartet, ob

nicht doch kurzfristig Lockerungen kommen, um die Pfingstfreizeit doch noch stattfinden

zu lassen. Leider waren die Regelungen so drastisch, dass wir in der Umsetzung zu viele

Schwierigkeiten gesehen haben und viel zu wenig Kinder in unsere Freizeit hätten können,

dass wir diese letztlich auch absagen mussten.

Dennoch, die Hoffnung stirbt zuletzt und aufgrund der aktuellen Bestimmungen können

wir auf jeden Fall sagen, dass wir uns umso mehr auf die Sommerfreizeiten 2020 freuen.

Wir werden uns dieses Jahr anpassen und wollen drei Freizeiten statt der üblichen zwei

stattfinden lassen. In den Ferienwochen 1-3 finden unsere Sommerfreizeiten in etwas

abgewandelter Form statt.

Wir werden wie üblich als Sportverein viele verschiedene Sportarten besuchen, mit vielen

Spielen und Riesenspaß die Wochen füllen. Die Anmeldung wurde auf Montag, den 29.

Juni datiert, um noch etwas Spielraum für die Planungen zu haben.

Dominick Germar

SSC Info 2-2020 23


Neue Mitglieder

Herzlich Willkommen

Shahab Ahmed Dietmar+Gaby Albrecht Felix Amend Verena Arheidt Alexander

Katriel+Karla Zared+Marlon Adrian Armaza Heß Anastasiia Arnautova Sergej Auch Carolin

Baer Jean Balzer Tamer Banioden Felix Beihl Aiman Ben Moussa Maurice Bertemes

Akhil Bhadran Dana Biebrich Birgit Bittmann-Zwickl Jannes Blaich Jannik Bleiholzer

Luis Bliss Karla Brauchler Reinhold Breitmaier Qasim-Ali Butt Jannis Daniel Cirstea

Valentino Clinca Thomas Deck Arthur Dietz Benjamin Dimitrijevic Lan Do Maximilian

Dobler Bayazit Dogan Carolin Eggs Simone Engels Anita Enghusen Friederike Erbe

Murat Ercan Sophia Fazio Ella Marie Frank Tilman Gerstner Orlah Gillard David Grub

Thomas Gruber Ayleen Hartung Ivonne+Thomas Hauer Lukas Hauer Robin Hayn

Jonathan+Martin Häberle Sarah Häusl Felix Hecker Jean Luc Hensgens Marius Herrmann

Emma Herrmann-Grau Marie-Luise Heß Ulrike Hof Benjamin Horvath Laurice

Hutter Ida Hütter Ioanna Jakob Marko Jovanovic Anke+Volker Just Luisa Antonia

Kaba Jasmin Kerner Azlan Ahmed Khan Veronika Kiefhaber Kenji Kiyose Maximilian

Knapp Maria Sophie Kundinger Antonio Kurz Jessica Lafrenz Michelle-Maria Lamp

Peter Langenhangen Dorian Lehmann Marie Lehner Elias Lovinski Nada Macasev

Nicolai+Nicole Manz Martin Mastalurov Sabrina Mattia Niklas Leonard Mayer Adelheid

Menzel Tanja Michalske-Pritchett Marie Muehle Lukas Müller Grace Sophia Navratil

Marvin Necker Imani Delilah Nschwangele Mana Katharina Nürnberger Laurens Ochmann

Sai Pathireddy Mateo Perkovic Vera Pfrommer Xenia Popp Tobias Pütz Robin Rahmel

Maya Rogee Loraine Roy Alexander Rubinshteyn Elaine Ruck Jasper Salecker Lara

Saritepe Stefan Saur Monika Schleinkofer Ann-Christin Schmidt Erik+Lilly Schneider

Simon Schnürer Frederik Scholer Ella Helene Schubert Pia Schwartz Lucas Seethaler

Aasiya+Margama Shige Stefanie Sobotzik Janosch Sohns Erik Stanciu Franziska Steck

Klaus Steinhauser Christoph Stölzel Greta Swain Natan Szkliniarz Raphael Taddesse

Mohammed Tantish Melissa Mia Urdea Tilman Vogel Stefanie Weber Felix Welz Wera

Wenzel Brunhilde Wesenberg Eneas Zepek Gonzalez Linxiang Zhang Yoshua Ziegerer

Bertold Zöller Wolfgang Zwickl

24 SSC Info 2-2020


Nachruf

Ein STARKes Herz hat

aufgehört zu schlagen

Dr. Konrad Stark gehörte zum SSC seit dem Gründungsjahr

1967. Unser ältestes Mitglied war er viele Jahre.

Dem Sportmediziner lagen über Jahrzehnte die gründlichen

Untersuchungen der Leistungsträger aller Sportarten

besonders am Herzen. Basketball hat dominiert im Haus

in der Tilsiter Straße durch die Kinder, die in der nahen

Ernst-Reuter-Schule diesen Sport von der Pike auf bei hoch

motivierten Trainern gelernt und später das Engagement im

Verein zurückgegeben haben. Der Stark‘sche Familienbus

war für Auswärtsspiele der legendäre erste SSC-Bus.

Konrad Stark unterstützte als SSC-Vorsitzender von 1975 bis 1979 auch das Fächerbad

durch einen Waldstadtbazar und den Förderverein mit seiner Frau Christa. In seinem

Grußwort zu 25 Jahre SSC, erhoffte er sich mehr Nachdruck für den Leistungssport und

Offenbleiben für die Anforderungen der modernen Freizeitgesellschaft. Auch für diese

Anliegen gehörte er 16 Jahre bis 1995 dem SSC-Beirat an.

Sonntags vermittelte er beim Lauf-Treff liebevoll Kindern den Wald und montags war er

aktiv beim Fußball in der Sportschule Schöneck.

Noch im hohen Alter sah man Konrad Stark im Hausgarten – mit seinem freundlichen

Lächeln. Fast Neunundneunzigjährig ist er am 25. März 2020 verstorben.

Ingeborg Stadler

SSC Info 2-2020 25


Persönliches

Wir gratulieren...

... zum Geburtstag

RUNDE ab dem 50. HALBRUNDE ab dem 65.

- Wer keine Veröffentlichung möchte, teile dies bitte rechtzeitig mit -

August 2020

1. Franz Hybl 2. Albert Ohl 5. Heidrun Finkbeiner 6. Karl-Heinz Fallert

7. Martin Roth 7. Adelheid Vogel-Kettemann 8. Ralf Hegner

9. Klaus Ackermann 10. Ute Emilie Huber 10. Inge Litinas 12. Sobia Asif

15. Wolfgang Walter 22. Iris Foery 25. Brigitte Beer-Rothenberger

25. Hildegard Eisenmann 25. Marc Pirntke 26. Boris Beuttenmüller

26. Klaus Lüder 27. Axel Cyrus 27. Dieter Kleinschmidt

30. Elvira Eisenmann 30. Klaus Findling 30. Rüdiger Salowsky 31. Dieter Gothe

September 2020

3. Lutz Bischoff 4. Hayat Boughazal 5. Ella Binckli

8. Patricia Marktanner 10. Dagmar Brandmeier 11. Gabriele Ott

12. Gert von Fircks 13. Bernd Schmalz 14. Alexander Henzel

14. Reinhard Stark 14. Brigitte Theilacker 15. Siegfried Kistner

17. Angelika Zarte 19. Jürgen Hummel 19. Marion Wieland

20. Nicole Beth 21. Gertrud Hock 23. Heinz Dosenbach 23. Renate Ebel

23. Stefan Eser 24. Elke Common 24. Matthias Hornberger

29. Michael Schmiady 30.Corina Findling 30. Gerlinde Przykutta

Oktober 2020

3. Isolde Ritzer 5. Klaus Müller 7. Frank Wieland 8. Alexandra Pudewills

9. Michael Zöllner-Schickle 10. Rosa Helbling 12. Hartwig Schmittner

12. Margret Schuh 14. Michael Labacher 15. Wolfgang Bader 15. Stefan Bayer

15. Jürgen Vogt 17. Margarita Zielke 19. Wolfgang Eppler

19. Gustav Katzenmeier 20. Siegburg Elster 25. Iris Lagler 27. Sabine Kaufmann

28. Rita Neckel 29. Peter Neumann 30. Inge Malischewsky

30. Karin Schieber 31. Ingrid Neuburger-Mayer

November 2020

1. Anja Hollerbach 1. Petra Müller 1. Michael Wix

4. Waltraud Klein-Hanagarth 4. Clemens Posten 4. Gabriele Wohlgefahrt

6. Barbara Hoppe 7. Klaus Haaser 7. Gerlinde Obermeyer

8. Carsten Buschhaus 8. Ingrid Kramp 8. Nicole Müller

9. Darina Borakova 10. Ingeborg Hellriegel 13. Axel Roßwog

14. Phikal Klieo Phian 16. Eckart Müller 17. Dirk Völkel

18. Klaus Füg 18. Hanns Ulrich Wied 19. Ilonka Bohlander

20. Markus Reithäusler 22. Magda Nagel 23. Wera Hertenstein

25. Franz Gruber 27. Annelie Weible 29. Silke Hinken

26 SSC Info 2-2020


Persönliches

Neue Übungsleiter

Gymnastik

Die Niedersächsin Birte Denoke kommt ursprünglich vom Gerätturnen

und hat sich als Trainerin auf die Gebiete Rückenschule

und die Physiotherapie konzentriert. Für den Wasserbereich und

die Gymnastik wird die Studentin bei diversen Stunden als Vertretung

eingesetzt.

Schwimmen

Iris Rennert, Übungsleiterin B-Rehasport, unterrichtet beim SSC in den Kursen „Schwimmen-lernen

Erwachsene“ und „Trixi“. Sie ist eine vielseitige Sportlerin. Nicht nur auf dem

Rennrad und Mountainbike ist sie unterwegs, sondern auch im felsigen Terrain beim

Bergsteigen. Gutes Durchhaltevermögen für die pädagogische Arbeit ist deshalb bestimmt

vorhanden.

Tennis

Der 38-jährige Schwäbisch-Gmünder Christoph Rieger löste in diesem Frühjahr den

langjährigen SSC-Cheftrainer Krismeyer, der das aufstrebende Talent Sina Herrmann im

internationalen Turniergeschehen begleiten wird, auf dieser Position ab. Zur Leidenschaft

für den weißen Sport entwickelte der lizensierte B-Trainer seit ein paar Jahren noch die

Liebe zum Bouldern. Hoch hinaus darf es gerne für den leistungsstarken Tennisnachwuchs

des SSC gehen.

Volleyball

Als Volleyballerin aktiv seit 11 Jahren. Kleinkinderschwimmen zu unterrichten liegt zunächst

einmal nicht unbedingt auf der Hand. Bei der Saarländerin, der Endzwanzigerin Franziska

Stolze, ist das so. Wir sind froh über dieses Engagement.

S.R.

Wir trauern um

Walter Buckel Ingrid Ihle Horst Kaltenecker

Dr. Konrad Stark Manfred Theurer

Wir gratulieren zur Geburt

Benjamin Matzdorff Jamie Pinas

Wir danken unseren Spendern

Gunnar Kronis

Inge Malischewsky

Sebastian Raupp

Dominik Rudolf

Dietmar Schmidt

Sparkasse Karlsruhe

SSC Info 2-2020 27


Hyrox

SSCler beim Hyrox Wettbewerb

in der dm-Arena

Im Sport reicht Fitness allein nicht mehr. Die

Welt scheint voller verhinderter Olympioniken.

Für sie entstehen neue Wettkampfserien,

die vor allem eins sind: Eine gute

Show! Dazu gehört seit ca. zwei Jahren

Hyrox. Es wird als weltweit erste „Fitness

Competition für Jedermann“ beworben.

In einem neuartigen Wettkampf läuft jeder

Starter acht Ein-Kilometer-Intervalle und

absolviert zwischen jedem dieser Intervalle

ein Workout aus dem funktionellen Fitnesstraining

– so im Manager Magazin 2020-

02 ein langer Bericht über neue Events im

Massensport.

Alle Starter absolvieren den gleichen

Ablauf und die gleichen Übungen. Die Kategorien

unterscheiden sich lediglich in der

Anzahl der Wiederholungen und der Höhe

der Gewichte bei den einzelnen Workouts

zwischen den Laufintervallen.

Das sind im Einzelnen: Mit einem Ski-

Ergometer 1.000 Meter zurücklegen /

Einen Schlitten mit Gewicht über 2 x 25

Meter schieben / Einen Schlitten mit Gewicht

über 2 x 25 Meter ziehen / Burpees

(eine Art Liegestützsprung) verbunden

mit Weitsprung über eine Distanz von 80

Metern machen / Mit einem Sandsack auf

den Schultern Ausfallschritte über eine

Distanz von 100 Metern machen / 2 Kettlebells

(Gewichte) über 200 Meter tragen

/ Auf einem Ruderergometer 1.000 Meter

zurücklegen / Ein Gewichtsball muss 100 x

über eine bestimmte Höhe an eine Wand

geworfen werden.

Seit es Ende 2017 „erfunden“ wurde wird

Hyrox inzwischen an diversen Standorten

angeboten – in Europa und auch in den

USA. Und Karlsruhe ist mit dabei! Und da

kommen 2.000 Personen und mehr zum

Wettbewerb - von Jung bis Alt, weiblich

und männlich!

Vom SSC waren 5 Sportler am vorletzten

Wochenende im Februar mit dabei in der

dm-Arena. Sophia Kaiser mit einer Partnerin

im Double Women mit einer sagenhaften

Zeit unter 1 Stunde – von 105 Gruppen, die

teils bis zu über einer Stunde mehr brauchten!

Sophia startete allerdings nicht unter

28 SSC Info 2-2020


Hyrox

dem SSC-Logo. Sie ließ sich von einem rein

geschäftlichen Karlsruher Fitness-Anbieter

sponsern.

Dann die langjährig erfolgreiche SSC-

Ausdauersportlerin Christine Schweizer –

bekannter unter ihrem Spitznamen Kiki –,

die in ihrer Altersklasse einen Weltrekord

schaffte und sich damit zur Weltmeisterschaft,

die Anfang April in Berlin geplant

war, qualifizierte. Sie wurde von insgesamt

157 Frauen 9te, wobei das Gros 20-30

Jahre jünger war! Kerstin Hartmann vom

SSC wurde 3. in ihrer Altersklasse und 35.

im Gesamtklassement – ein beachtliches

Ergebnis!

Bei den Männern war SSC-Vize Michi

Eine großartige Leistung von Allen, wenn

man sich die enormen Schwierigkeiten anschaut,

die zu bewältigen sind. Und Jedermann

– und natürlich auch -frau – können

dafür im SSC üben! Jetzt sogar mit einigen

Geräten dafür im Freien seit dem 18. Mai,

bevor wieder unser schönes Fitness-Studio

mit vollem Programm öffnen durfte!

Die Pläne der oben angeführten Sportler

für die nächsten Veranstaltungen – vor

allem die WM im April in Berlin – wurden

durch die Corona-Krise total über den

Haufen geschmissen. Aber im Herbst geht

Nobbe als Newcomer am Start. Er wurde

auf Anhieb in seiner Altersklasse von 50

Teilnehmern – 14ter! Und unter 308 Mitstreitern

kam er immerhin auf einen Mittelplatz

als Nr. 174. Tom Gartner erreichte

insgesamt den 112. Rang und in seiner

Altersklasse war er Nr. 14 von 43!

es nach den derzeitigen Planungen kräftig

weiter. Und auch in Karlsruhe ist dieser

Wettbewerb wieder zu Gast am 12. Dezember.

Wer dafür trainieren will, kann sich im

SSC in allen Disziplinen „stark machen“.

P.S.: Alle vier SSCler nutzen die speziellen

Möglichkeiten auf der Freifläche des

Fitness-Studios – siehe Fotos zum Bericht

über den Wiedereinstieg zum Sport (ab

Seite 36)!

Michael Chaussette

SSC Info 2-2020 29


SSC in der Corona-Zeit

Am selben Wochenende, an dem dieser

Bericht geschrieben wurde, gingen beim

SSC Karlsruhe erstmals wieder Sportwettkämpfe

über die Bühne. Über drei Monate

nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie

in Deutschland und der temporären

Schließung der Sportanlagen, trafen sich

Tennisteams aus dem Bezirk zum sportlichen

Wettstreit. Obwohl es in dieser Sommersaison

beim Tennis auf Bezirksebene

weder Auf-, noch Absteiger gibt, war für

die Teamspieler an diesem Wochenende,

unter Beachtung von Hygienevorgaben,

zum ersten Mal wieder die Benutzung von

Umkleideräumen und Duschen erlaubt.

Dass an einem Tag Mannschaftspieler nach

ihrem Match duschen durften, Freizeitspieler

dagegen nicht, war eine der zahlreichen

irreführenden Anweisungen im Dschungel

der verschiedenen Corona-Verordnungen.

Weil der Druck dieses INFO-Heftes erst zwei

Wochen nach dem Redaktionsschluss für

die einzelnen Texte erfolgt, können selbst

die Ende Juni geltenden Verordnungen heute

bereits der Vergangenheit angehören.

Das baden-württembergische Sozialministerium

hatte schließlich für Anfang Juli eine

grundlegende Neufassung der bisherigen

Corona aktuell?

Vorgaben mit zahlreichen Vereinfachungen

angekündigt.

Eines war aber schon damals klar: Die

Pandemie ist noch nicht vorüber, und

auch künftig wird es zur Eindämmung der

Corona-Infektionen noch

Einschränkungen beim organisierten

Sport geben.

Während sich die Infektionszahlen

in Deutschland

auf einem beherrschbaren

Niveau einpendelten, schossen

die Zahlen der weltweit

Neuinfizierten ab Mitte Juni

täglich durch die Decke.

Schon alleine, weil seit dem

15. Juni wieder Auslandsreisen

erlaubt sind, ist weiterhin

Vorsicht geboten.

Bei der Eindämmung der

Pandemie stehen neben Politik und Gesellschaft

auch Sportvereine in der Pflicht.

Für den SSC Karlsruhe ist der Schutz seiner

Mitglieder vor einer Ansteckung mit dem

Coronavirus oberstes Gebot, und deshalb

werden sämtliche Vorgaben der Ministerien

auch umgesetzt. In manchen Fällen

wird sich der SSC auch vorbehalten, die

Vorgaben etwas strenger auszulegen als

prinzipiell möglich. Bei einem Mehrspartenverein

mit über 8.000 Mitgliedern können

große Menschenansammlungen auf engem

Raum in den Abendstunden nur durch klare

Ansagen und eine strikte Auslegung der

Verordnungen vermieden werden. Selbst

von Verbänden vorgeschlagene Vorgaben

wie das Duschen nach Tenniswettkämpfen

müssen nicht bedingungslos in die Tat

umgesetzt werden. Zur besseren Organisation

des gesamten Vereins können solche

Vorgaben auch wieder einkassiert werden.

Dasselbe gilt bei bewussten Verstößen gegen

ebensolche Verordnungen.

30 SSC Info 2-2020


SSC in der Corona-Zeit

Dass der unterschiedliche Umgang mit

der Corona-Pandemie sowie die eingangs

erwähnten irreführenden Vorschriften bei

den Mitgliedern von Sportvereinen für

Unsicherheit, Unverständnis und teilweise

auch für Verdruss sorgt, ist Vorstand und

Geschäftsführung des SSC bewusst. Und

wenn Rheinland-Pfalz seine Sportstätten

früher öffnet als Baden-Württemberg, ist

der neidische Blick über den Rhein durchaus

gestattet.

Trotzdem müssen Sportvereine ihren Beitrag

zum Gesundheitsschutz leisten und

sich an den Vorgaben in ihrem Bundesland

orientieren. Das funktioniert aber nur,

wenn die Mitglieder diese Verordnungen

auch ernst nehmen oder

zumindest pflichtbewusst

befolgen. Schon wenige Unvernünftige

können einem

Sportverein großen Schaden

zufügen. Werden regelmäßig

Verstöße gegen die Vorgaben

festgestellt, muss der

SSC seinen Betrieb ebenso

einstellen wie bei einem größeren

Covid-19-Ausbruch.

Auch die Nachverfolgung

möglicher Infektionsketten

muss für die Gesundheitsämter

jederzeit möglich sein.

Wenn im Fall der Fälle nur falsche Namen

oder Telefonnummern in den ausgelegten

Listen stehen, steht deshalb eine Schließung

der Vereinsanlagen zur Debatte.

Vernunft war in Krisensituationen schon

immer der beste Ratgeber. Deshalb ein Tipp

von der Redaktion, der für den sportlichen

Wettkampf und den Umgang mit den

Corona-Verordnungen gleichermaßen gilt:

Ruhe bewahren, nicht aufregen und nicht

über jede einzelne Regelauslegung diskutieren.

Wenn sich alle an diese Vorgabe halten,

macht der Sport auch in Krisenzeiten Spaß.

Ekart Kinkel

SSC Info 2-2020 31


Digitalisierung im Verein

Digitalisierung im Verein

Von der Website zur kompletten Online-Verwaltung

Von der Website zur kompletten Online-Verwaltung

Online Mitgliederverwaltung

für Vereine

Online Mitgliederverwaltung

für Vereine

Websites einfach

selbst gestalten

Websites einfach

selbst gestalten

Kurse online buchen

und verwalten

Kurse online buchen

und verwalten

Plätze online buchen

und verwalten

Plätze online buchen

und verwalten

Online Verwaltungsprogramm

für Verbände

Online Verwaltungsprogramm

für Verbände

Alle Produkte aus dem Hause

www.intellionline.de

info@intellionline.de

www.intellionline.de

info@intellionline.de

Alle Produkte aus dem Hause

System- und Softwarehaus

System- und Softwarehaus


SSC in der Corona-Zeit

Aktiv auch während der Krise –

der SSC auf Youtube

Auch als der Spiel- und Sportbetrieb beim

SSC wegen der Corona-Krise komplett

stillstehen musste, waren die Öffentlichkeitsarbeiter,

Trainer und Übungsleiter nicht

untätig. Schon wenige Tage nach der ersten

Verordnung, die die Ausübung von Sport in

Vereinen untersagte, war klar: Wir wollen

nicht untätig zuschauen, wir machen etwas.

In Windeseile wurde ein Youtube-Kanal aus

dem Boden gestampft, die ersten Videos

produziert, um die Vereinsmitglieder und

Besucher des Fitness- und Gesundheitsstudios

auch in ihren heimischen vier Wänden

zu erreichen.

So entstanden über die vergangenen

Wochen bereits rund 100 Videos, schnell

erreichte der Kanal die ersten 100 Abonnenten.

Angesprochen werden SSC-

Mitglieder aller Altersklassen – vom Eltern

+ Kind-Turnen bis hin zum Reha-Sport.

Fitnessfreaks, die das Studio vermissen, Eltern,

die ihre Kinder zuhause betreuen, Mitglieder,

die während der Corona-Isolation

ins Homeoffice verbannt waren – sie alle

haben Spaß an den kleinen Clips, die ihre

Übungsleiter und Trainer für sie produziert

haben. Yoga, Beckenbodengymnastik,

Turnstunden mit Frosch Fridolin, Functional

Flow, Cardio, Lungensport, Entspannung –

auch in unseren Youtube-Videos zeigen wir

die große Bandbreite des SSC-Angebots.

Und natürlich sind alle Beteiligten hoch

motiviert und wollen auch jetzt, da der

Sportbetrieb langsam wieder anläuft, fleißig

weiter Videos produzieren, um weiterhin

regelmäßig Übungsmaterial für Zuhause

zu liefern.

Neugierig geworden? Unter www.youtube.com/ssckarlsruhe1

findet sich – auch

wenn das „echte Vereinsleben“ endlich

wieder weitergeht – die komplette Video-

Sammlung.

Heike Schwitalla

SSC Info 2-2020 33


SSC in der Corona-Zeit

Schwierige Zeiten für Sport-Liebende

Am Montag, dem 16. März erhielten alle

SSC-Mitglieder die sportlich bedauerlichste

Nachricht in der SSC-Geschichte: Liebe

SSC-Mitglieder, der gesamte Sport- und

Spielbetrieb des SSC Karlsruhe in allen

Räumlichkeiten und auf SSC-Außenflächen

wird von Montag, 16. März bis Sonntag, 19.

April ausgesetzt. Das betrifft das SSC-Sportzentrum

mit Fitnessstudio, Tennishallen

und Kegelbahnen sowie Sport 21 mit den

Badmintonhallen und die Sportflächen in

der Sportkita. Der SSC leistet damit seinen

Beitrag zur Verlangsamung der Ausbreitung

des neuartigen Coronavirus und folgt den

Verordnungen und Empfehlungen der

zuständigen Behörden und Sportorganisationen.

Wir bitten um Ihr Verständnis und

werden Sie umgehend informieren, wenn

sich an der Situation etwas ändert.

Das betraf auf der einen Seite die Mitglieder

in ihrem sportlichen Drang zur

Bewegung. Das traf aber auch auf der

anderen Seite den SSC in seiner Funktion

als Verein und Arbeitgeber. Dabei stand und

steht der SSC nicht allein in der großen Zahl

aller Sportvereine in Deutschland und hatte

ziemlich bald eine ganze Reihe von organisatorischen

und finanziellen Problemen

zu bewältigen.

Zwei Wochen später wollte der SWR eine

Sondersendung bringen, wie die Sportvereine

mit diesen noch nie dagewesenen

Problemen fertig würden. Dazu hatten

SWR-Teams im Vorfeld einige Vereine

besucht und interviewt, darunter zwei in

Rheinland-Pfalz und den SSC. Als am Samstagmittag

– 28.03.2020 – gegen 15.00

Uhr, bei strahlendem Sonnenschein und

herrlich warmen Frühlingstemperaturen,

der Journalist und der Kameramann zum

SSC kamen, war der sonst stark belegte

Parkplatz so gut wie leergefegt. Kein einziges

Fahrrad war am sonst überfüllten Platz

abgestellt. Der Beach-Volleyballplatz leer,

der Rollhockeyplatz leer, die Tennisplätze

verwaist und die große Rasenfreifläche zum

Fächerbad leer. Und der traurigste Anblick

für unseren Wirt Saki: Der

große Biergarten gähnte vor

Leere. Bei dem Wetter und

dazu am Wochenende wäre

normalerweise kaum Platz zu

finden gewesen!

Das SWR-Team machte

zunächst Aufnahmen vom

SSC-Eingang und ging dann

in das Fitness-Studio. Da

kamen einem, als selbst häufiger

Besucher, die Tränen!

Kein Gerät besetzt!

Weiter ging es in den großen

Aerobic-Raum eine Etage

höher. Dort hatte FitnessStudio-Leiter Stefan

Maier zusammen mit SSC-Mitarbeiter

Dominick Germar Material zusammengestellt,

wie man zu Hause mit eigenen

einfachen Mitteln nach Videos vom SSC

Sport ausüben kann. Nebenbei: Falls Sprudelkästen

nicht vorhanden sind, kann man

auch Bierkästen nehmen. Hauptsache, sie

haben einen Bügel in der Kistenmitte!

34 SSC Info 2-2020


SSC in der Corona-Zeit

Am Schluss wurde unser 1. Vorsitzender

Gert Rudolph interviewt über alle Probleme,

die momentan auf Sportvereine in

finanzieller Sicht zukommen, bzw. schon

teils vorhanden sind. Zu dieser Problematik

stand am Freitag davor in den BNN

ein ausführlicher Bericht: „Nur eine kurze

Verschnaufpause oder für den guten, alten

Sportverein der Anfang vom Ende? Für

dessen Mitglieder scheint jedenfalls die Zeit

gekommen zu sein, um Farbe zu bekennen.

Ist mein Verein für mich nur noch Dienstleister,

der gerade notgedrungen nichts

mehr zu bieten hat? Oder immer noch

eine Gemeinschaft, in der nun mehr denn

je Solidarität gelebt wird?“

Bisher konnte Gert Rudolph

am Ende des Interviews

erfreulicherweise feststellen,

ist die Solidarität noch hoch

beim SSC. Er hoffte, dass das

auch bei längerer Zwangspause

bleiben würde! (Über

diese Problematik insgesamt

wird an anderer Stelle

im INFO von berufenerem

Munde zum Stand nach weiteren

2 Monaten berichtet.)

Die Fotos zeigen, was das

SWR-Team alles gefilmt hat:

Kurzer Rundblick durchs

leere Fitness-Studio und den

Empfangsraum, dann weiter

in den großen Aerobic-Raum.

Dort zeigte Dominick Germar

unter Leitung von Stefan

Maier, was man für Übungen

auch zu Hause absolvieren

kann. Diese Übungen und

viele andere sind nach und

nach in Videos und sonstigen

Anleitungen auf der SSC-

Homepage veröffentlicht

worden, zum „häufigen

Nachvollzug daheim“, um

dem baldigen Einrosten ohne das gewohnte

Training vorzubeugen!

Wer hätte damals gedacht, dass diese

Quarantäne volle zwei Monate andauern

würde, ehe in ganz kleinen Schritten Lockerungen

erlaubt wurden, die allerdings erst

mal nur auf die Außenbereiche beschränkt

waren (siehe dazu auch den Bericht ab Seite

36), ehe weitere Öffnungen vor allem in den

geschlossenen Räumen wie Fitness-Studio,

Aerobic-Kurse, usw., für den normalen

Sport, wie vor der Corona-Krise freigegeben

werden durften!

Michael Chaussette

SSC Info 2-2020 35


SSC in der Corona-Zeit

Erste Schritte der sportlichen Wiederbelebung

beim SSC ab der 22. Kalenderwoche!

Wer hätte sich das vorstellen können:

Ganze zwei Monate sind vergangen, ohne

dass eine einzige sportliche Betätigung

beim SSC möglich war! Die Corona-Krise

hat zu einem plötzlichen Stopp von heute

auf morgen geführt! Nicht nur sämtliche

Räume wurden laut Regierungsvorgabe

geschlossen, auch auf den Tennisplätzen,

den sonstigen Freiplätzen der SSC-Anlage

oder gar den großen Rasenflächen durfte

sich kein Sportfan aufhalten. Das störte

abrupt alle SSC-Mitglieder

in ihrem erfreulicherweise

recht großen Betätigungsdrang,

egal ob bei einer

bestimmten Sportart oder

im Fitness-Studio, wie auch

in den zahlreichen Aerobic-

und Gymnastikkursen.

Ein trauriger Anblick, wenn

man beim SSC überall auf

„Gesperrt“-Schilder stieß.

Und besonders traurig auch

der Anblick des leeren SSC-

Biergartens, der sonst bei

dem sonnenreichen Wetter

sicher ständig besetzt gewesen wäre!

Es gab schnell auf der SSC-Homepage

und dem Youtube-Kanal immer mehr

Anregungen und Empfehlungen, wie und

was man zu Hause im Home-Training alles

an sportlichen Übungen machen kann, um

nicht zu sehr einzurosten. Aber es ist immer

wieder recht schwierig, den

berühmten inneren Schweinehund

zu überwinden und

sich zum Home-Training zu

motivieren.

Welch ein erstes schönes

Signal kam dann in der

zweiten Maiwoche mit der

Öffnung der Tennisplätze.

Aber witterungsmäßig war

der Neubeginn noch recht

holprig. Erst ab der dritten

Mai-Woche konnte der

Spielbetrieb wieder Fahrt

aufnehmen. Allerdings mitvielen

Einschränkungen. Und dann ging

es Schlag auf Schlag: Ab dem 18. Mai gab

es die ersten Outdoor-Programme, jeweils

zwei Stunden vormittags und zwei nachmit-

36 SSC Info 2-2020


SSC in der Corona-Zeit

tags. Auch hier wieder unter

besonderen strengen Vorgaben:

Vorheriges Anmelden

bei den diversen Kursen, da

nur eine maximale Anzahl

von 19 Teilnehmern möglich

ist. Mit Leiter/in sind es

dann 20. Mehr dürfen sich

nicht zusammen auf der

Gesamtfläche von 4.000 qm

aufhalten. Und diese große

Gesamtfläche ist nochmals

unterteilt in vier je 1.000

qm. Da müssen und dürfen

sich jeweils immer nur fünf

Personen in einer Teilfläche befinden – mit

vorgesehener Abstandswahrung!

Das hat bei den angebotenen

Kursen auch schön geklappt.

Wobei die Stimmen

der Kursleiter*innen ganz

schön strapaziert wurden,

damit auch jeder entfernt

stehende Teilnehmer*in die

Kommandos noch gut hören

konnte.

Gleichzeitig gab es die

ersten Möglichkeiten, auch

vor der Freifläche des Fitness-

Studios eine Reihe Geräte zu

nutzen. Allerdings musste man sich auch

hier vorher anmelden. Maximal

durften vier Personen,

nebst Aufsicht, zugleich dort

sein. Und es gab nur eine

beschränkte Möglichkeit der

Gerätenutzung – insbesondere

für das Krafttraining.

Das nutzten vor allem die Insider

kräftig. Ganz besonders

die Geräte, die man nicht wie

Hanteln usw. auch zu Hause

hatte üben können. Auch

„unsere“ vier SSC-Sportler

aus dem Hyrox-Bericht waren

SSC Info 2-2020 37



SSC in der Corona-Zeit

eifrig unter den Trainierenden.

Bei den Ballsportarten konnten die Basketballer

auf der neu angelegten Freifläche mit

Körben neben dem asphaltierten Sportfeld

vom SSC-Parkplatz Richtung Fächerbad

üben. Cheftrainer Ivan Vojtko hatte auch

hier drei Gruppen Jugendlicher eingeteilt,

die unter seiner Aufsicht wie auch weiteren

Trainern die unterschiedlichsten Übungen

ausführen mussten.

Und Volleyball-Cheftrainer Toni Bonelli

durfte zum ersten Mal seit dem generellen

Sportstopp mit einem Teil seiner 1. Mannschaft

auf die Beach-Volley-Plätze. Allerdings

auch hier unter strengen Vorgaben,

wie Abstand usw. und nur

die 1. Mannschaft.

Das war ein gelungener Anfang

in der ersten Woche mit

einer Reihe von Sportangeboten,

da vor allem Petrus in

diesen Tagen wunderbar mit

purem Sonnenschein mitgespielt

hatte. Bei schlechtem

Wetter wären auch alle diese

Outdoor-Sportmöglichkeiten

leider ersatzlos weggefallen!

Eine kräftige Lockerung

gab es ab dem 2. Juni. Bei

den Outdoor-Aktionen gab

es gelockerte und bessere Flächeneinteilungen,

sowie eine kräftige Aufstockung

der Kurs-Angebote. Dazu konnten die

ersten Kurse auch wieder in

den Räumen durchgeführt

werden.

Ganz besonders positiv

war die Öffnung des Fitness-

Studios! Selbst bei den vorgeschriebenen

Platzangaben

pro Person mit 10 qm, gab es

im SSC-Fitness-Studio dank

der Größe die Möglichkeit,

dass max. 50 Personen hätten

gleichzeitig trainieren

können. Allerdings sah das

Studio in den unteren und

oberen Räumen erheblich

anders aus! Es musste viel Platz zwischen

den jeweiligen Geräten geschaffen werden,

damit die 1,5 m Zwischenraum gewährleistet

waren. Das war einerseits durch

geschickte Umstellung möglich, aber auch

durch das Rausräumen von Geräten, die

eine Weile entbehrlich waren und vorübergehend

in der Tennishalle 3 untergebracht

werden konnten.

Michael Chaussette

SSC Info 2-2020 39


SSC-Anlagen

Facility Management beim SSC

Keine Sorge, da wäre etwa ohne Ihr Wissen

eine neue Abteilung oder Sparte zu den

43 bisherigen hinzu gekommen. Aber es

ist im SSC eine ganz wichtige Einrichtung,

ohne die ein reibungsloser Ablauf jeder

sportlichen Betätigung in den Räumen oder

auf den Freianlagen nicht oder nicht richtig

möglich wäre!! Unter Facility Management

versteht man die Liegenschaftsverwaltung

oder das Gebäudemanagement, also die

Verwaltung und Bewirtschaftung von Gebäuden

sowie deren technischer Anlagen

und Einrichtungen - englisch facilities - wobei

auf „Neudeutsch“ einfach die englische

Bezeichnung übernommen ist.

Was hat das mit dem SSC zu tun? Eine

ganze Menge! Denken Sie an Ihre Wohnung,

Haus oder sonstige technische

Anlagen und Geräte. Hat man sie gekauft,

ist erst mal „kurzfristig“ alles einfach mit

der Nutzung. Aber bald muss man mit der

Wartung beginnen, damit man Bauten oder

Geräte in vollem Umfang auch weiter nutzen

kann. Später fallen Reparaturen an oder

es ist gar eine größere Sanierung fällig. Was

ist in den 53 Jahren seit der SSC besteht,

investiert und errichtet worden? Hier mal

eine ganz grobe Aufstellung:

• 1971 begann alles mit den ersten 4 Tennisplätzen.

• 1975 wurde die Zwei-Feldhalle eingeweiht

– heute Halle 1 und 2 genannt.

Dazu gab es die ersten Sanitärräume.

• Bis 1977 entstanden die weiteren 7 Tennisplätze

auf dem heutigen Gelände.

• 1979 wurde das „SSC-Zentrum“ errichtet

mit dem großen Saal, dem Ballettraum,

Judo-Raum, erste Kegelbahnen, Gaststätte

sowie die Allwetterplätze (heute u.a.

Beach-Volley und Inline-Hockey).

• 1989 kam die Halle 3 hinzu, in den unteren

Räumen das Fitness-Studio und die

heutigen Kegelbahnen.

• 2003 als weitere große

Investition konnte das Gebäude

SSC-Sport 21 eingeweiht

werden.

• 2006 wurde in größerem

Umfang die Geschäftsstelle

umgebaut.

• 2011 ging es an den

Umbau der Sanitärräume,

um den Saunabereich und

die Sauna selbst.

• 2012 konnte der SSC

die Sport-Kita mit in den

Sportbereich einbeziehen.

• 2014 wurden die Hallen

1 und 2 saniert und mit neuen Dächern

versehen.

• 2017 entstand das neue Gesundheitszentrum

mit dem erweiterten Fitness-Studio

und dem großen Aerobic-Raum im 1.

Stock.

• Gleichzeitig in 2017 die Sanierung der

SSC-Gaststätte.

• 2018/19 die teilweise – etwas komplizierte

– Sanierung des Dachs im Zentrum.

Das sind nur die größeren Investitionen in

der Aufzählung, die sich in Summe auf rund

15 Mio. Euro belaufen. Wobei 1 Mio. DM

40 SSC Info 2-2020


SSC-Anlagen

Investitionen in den Gründerjahren auf das

heutige Preisniveau hochgerechnet wohl

mehrere Mio. Euro wären.

Das ist auf der einen Seite eine sehr imposante

Anzahl an Gebäuden und sonstigen

Sporteinrichtungen, die der SSC heute

für seine Mitglieder zur Verfügung stellen

kann. Aber, wie schon eingangs gesagt,

mit dem Bau allein ist es nicht getan! Jede

Einrichtung muss gepflegt und gewartet

werden, damit sie in vollem Umfang dem

Sport zur Verfügung steht. War das in den

Anfangsjahren noch leicht zu erledigen, wie

im Rahmen eines Nebenjobs, so wuchsen

die Aufgaben mit jeder weiteren Anlage.

Viele Dinge im täglichen Geschäft können

heute von unserem Anlagenverwalter mit

einigen Teil-Helfern erledigt werden. Zu vielen

größeren Reparaturen oder gar Sanierungen

müssen Fachkräfte mit herangezogen

werden. Diese sind aber immer wieder

zu koordinieren und auch zu überwachen.

Das sind alles Arbeiten, die der „normale

SSCler“, der nur zu seiner Sportanlage/

Raum eilt, kaum bemerkt – wenn es nicht

größere Maßnahmen sind, die nicht zu

übersehen und/oder zu überhören sind.

Wer hat allein gerade in den letzten

Monaten mitbekommen, dass auf der

gesamten Außenanlage rund um den

SSC – angefangen von den

Tennisplätzen bei Platz vier

zur Hagsfelder Allee, weiter

am Traugott-Bender-

Weg entlang, fortgeführt

an dem Weg Am Sportpark

bis zum Freiplatz neben dem

Fächerbad-Parkplatz, dann

wieder am Rand des großen

SSC-Freigeländes bis zum

KSV-Gelände – und damit

erneut bei den Tennisplätzen

1-4 gelandet - viel gerodet

worden ist, um normale Verhältnisse

zu schaffen?

In dem Zusammenhang ist auch die Zufahrt

von der Hagsfelder Allee zwischen den

Tennisplätzen des SSC (Plätze 1-4) und der

Anlage des KSV bis zur Aschenanlage hinter

den Hallen 1-3 wieder ordnungsgemäß

hergerichtet worden.

Wer hat bemerkt, dass hinter diversen

Toren auf den Freiflächen große Ballnetze

aufgebaut worden sind, damit die Bälle

nicht wieder auf der Straße am Sportpark

landen oder gar im Fächerbadgelände?

Seit einiger Zeit wird die gesamte Entlüftungsanlage

der Küche saniert, damit diese

den brandschutztechnischen Anforderungen

entspricht und damit hoffentlich die

„Fritten-Düfte“ und andere unangenehme

Gerüche aus der Küche nicht mehr im SSC-

Zentrum zu bemerken sind.

Auf dem Dach der Sport-Kita sind Solarzellen

aufgestellt. Die können aber nur

den erzeugten Strom ins Netz bringen,

zum Eigenbedarf oder Fremdeinspeisung,

wenn der dafür nötige Wechselrichter funktioniert.

Auch dieses fast 100 kg schwere

Gerät musste vor kurzem ausgetauscht

werden.

Das bisherige Schutz-Dach und Materialhäuschen

auf dem Beach-Volleyplatz war

in die Jahre gekommen und hatte dazu

bei diversen Stürmen in diesem Jahr den

SSC Info 2-2020 41



SSC-Anlagen

letzten Rest bekommen. Also musste es

erneuert werden. Dazu kam die gesamte

Umrandung des Beach-Volleyplatzes.

Für die Basketballer ist endlich neben dem

Rollsportfeld Ersatz für die frühere Freifläche

geschaffen, die für das neue Fitness- und

Gesundheitsstudio weichen musste.

Auf der großen Rasenfläche zwischen SSC

und dem Fächerbad ist die gesamte Beregnungsanlage

ertüchtigt worden.

erscheinen im Haushalt

einmal unter Sachkos-ten

Anlagenunterhaltung und

dann unter Investitionen. Da

gibt Geschäftsführerin Birgit

Berg auf den Delegiertenversammlungen

im Frühjahr

immer sehr detaillierte Auskünfte.

Nicht immer ist gleich

ersichtlich, was da alles im

abgelaufenen Jahr „wieder

auf Vordermann gebracht“

worden ist.

Das Vorstandsamt für Liegenschaften hat

seit vergangenem Jahr Bernd Gausmann

übernommen und im Tagesgeschäft ist Ante

Glavas mit seinem Team zuständig.

Und eine weitere Person darf in dieser

Aufzählung der guten Geister nicht

unerwähnt bleiben: Wenn abends das

Fitnessstudio geschlossen hat und jede

weitere Sportaktivität im SSC-Zentrum beendet

ist, macht jemand eine

letzte Runde ums Gebäude

und schließt die SSC-Tür.

Das ist unser „Wachmann“

Das was am ehesten auffällt, ist die Ersatzbeschaffung

eines neuen Rasenmähers

für die großen Freianlagen. Das alte Gerät

hatte so viele Betriebsstunden, dass sich

die Groß-Reparatur einfach nicht mehr

lohnte. Mit viel Recherchen ist es gelungen,

ein wenig gebrauchtes Gerät anzuschaffen,

das gegenüber dem früheren auch

als Allwettergerät zum Einsatz kommen

kann und nicht nur bei Trockenheit und

Sonnenschein.

Die Kosten für alle diese Maßnahmen

Heinz Eden,

der diese

Aufgabe

bereits seit

2007 wahrnimmt!

Er ist aber

nicht nur abends aktiv, sondern auch während

des Tages immer wieder auf unserer

Anlage unterwegs, schaut nach dem Rechten

und ist stets bereit zu helfen.

Michael Chaussette

SSC Info 2-2020 43


Fitness- und Gesundheitsstudio

Lockdown – Restart

Als erstes Anzeichen hätte man die Lieferverzögerung

unseres Mitte Februar

bestellten Handdesinfektionsmittels bei

unserem Großhändler deuten können,

welcher eigentlich immer innerhalb kurzer

Zeit zuverlässig für Nachschub sorgt.

Nachdem dann Anfang

März unsere 14-tägige

Schnupperaktion angelaufen,

Personalplanungen in

die Wege geleitet und die

Budgetplanung abgeschlossen

waren, ging es auf einmal

Schlag auf Schlag. In

nicht mal 72 Stunden ging

es von der Aussetzung des

Kursbetriebs zur kompletten

Einstellung des Sportbetriebs

aufgrund der Corona-

Pandemie. Landes- bzw.

bundesweit!

Das man seinen gewohnten Alltag,

sportlich wie beruflich, auf einmal „von

100 auf Null“ runterfahren muss, war für

alle im Studio-Mitarbeiterteam erst einmal

völlig surreal. Doch mit Lamentieren kommt

man nicht weiter und im Sport ist man ja

bekanntlich flexibel. Nach kurzer Schockstarre

wurde überlegt, wie es bestmöglich

weitergehen kann. Im Nu wurden Sportlehrer

und Trainer zu Hauptdarstellern in

Youtube-Videos mit Home-Workouts (mit

teilweise sehr guten „Klickzahlen“), entwickelten

im April eine 30-Tage-Challenge

und schrieben Trainingspläne mit tollen

Anregungen für ein Krafttraining mit Alltagsutensilien

zu Hause. Nach einer gefühlten

Ewigkeit und quälend langer Warterei,

kamen langsam die ersten Lockerungen.

Die Vorgaben in der Corona-Verordnung

erlaubten Outdoor-Sport in Kleingruppen

mit fünf Personen auf 1.000 qm Außenfläche.

Also wurde das 4.000 qm große

Fußballfeld in vier Abschnitte unterteilt und

so eine Outdoor-Fläche für Aerobic und

Gymnastik für insgesamt 19

(korrekterweise 3 x 5 und

1 x 4) mögliche Teilnehmer

plus Trainer geschaffen. Der

Zuspruch, der Bewegungsdrang

und die Freude der

Mitglieder waren groß, auch

wenn die Organisation mit

Online-Voranmeldung für

alle neu und kurzfristig war.

Parallel wurde ein kleiner

Outdoor-Fitness-Gerätepark

eingerichtet und einige

Kraft- und Ausdauergeräte

44 SSC Info 2-2020


Fitness- und Gesundheitsstudio

auf den Freibereich und die Terrasse des

Studios verfrachtet. So konnte zumindest

ein wenig „Studiofeeling“ aufkommen und

wir wussten ein weiteres Mal unsere schöne

Sportanlage zu nutzen und zu schätzen.

Die Erleichterung war groß, als endlich

die Ankündigung für die Wiedereröffnung

die Anspannung, aber auch die Freude

groß. Es war ein gutes Gefühl, endlich

wieder die bekannten Gesichter unserer

Mitglieder im Studio begrüßen zu dürfen.

Und ich glaube, die Freude war auf beiden

Seiten da!

Seit der Wiedereröffnung hat sich der

Studiobetrieb gut eingespielt. Durch unsere

modernen, hellen und luftigen Räumlichkeiten

entsteht selbst zu volleren Zeiten kein

Engegefühl. Die Vorgaben sind einzuhalten

und das Gerätetraining ist eigentlich fast

„wie früher“ machbar.

Auch der Kursbetrieb im Aerobic- und

Gymnastikbereich ist nach den Pfingstferien

und weiteren Lockerungen wieder fast auf

„Vor-Corona-Niveau“.

Vielen Dank an alle Mitglieder, die uns

während dieser schweren

Zeit die Treue gehalten haben,

uns persönlich oder mit

E-Mails aufgemuntert haben

und mit viel Feedback und

Zuspruch zur Bewältigung

der Anforderungen beigetragen

haben.

Bleibt nur noch zu sagen:

Unsere Mitglieder sind – mit

Abstand – die Besten!

Stefan Maier

der Studios in Baden-Württemberg

kam. In kurzer Zeit

wurden die Vorgaben der

Landesregierung umgesetzt,

Bereiche wie das Bistro vorerst

umgewidmet, der Gerätepark

umgestellt, um die

geltenden Abstandsregeln

einzuhalten und die vorgegebenen

Abläufe organisiert.

Als wir am 2. Juni wieder

„aufmachen“ durften, war

SSC Info 2-2020 45


In Sachen

BAUFINANZIERUNG

sind wir echte

QUERDENKER

BAUFINANZIERUNG

Seit 160 Jahren realisiert die Volksbank Karlsruhe kreativ und engagiert

Immobilienwünsche – individuell, flexibel, zuverlässig mit professioneller

ausgezeichneter Beratung und niedrigen Zinsen. Holen Sie sich jetzt

die besten Konditionen für Ihre Baufinanzierung, Renovierung oder das

Bausparen! Mehr auf www.volksbank-karlsruhe.de

Gemeinsam Heimat schaffen –

mit der Bank unserer Stadt.


KiSSC

„Corona-Zeiten“ in der

KiSS

Unsere KiSS hat es natürlich auch komplett

mit Stillstand getroffen. Mitten im

Schnupperkurs Schwimmen, die ersten zwei

Wochen waren gerade rum, war von heute

auf morgen alles aus.

Es war und ist so schade und traurig, da

der Schnupperkurs Schwimmen immer

ein Highlight im KiSS-Schuljahr ist. Für die

einen endlich ans Wasser gewöhnt, für die

anderen Kinder Schwimmarten vertieft und

geübt, war Schluss.

Da wir keinen Sporthallen-Unterricht mehr

anbieten durften, haben wir für die Kinder

Videos gedreht. Unser KiSS-Sportlehrer-

Team mit Stefan, Dominick, Bjarne, Dominik

und mir, hat zwei Videos pro Woche auf

unsere Homepage online gestellt.

Ganz unterschiedliche Videos von Kraftund

Ausdauerübungen, Spiele mit Würfel,

Alltagsgeräten aus dem Haushalt, wie

Geschirrhandtuch, Bücher, Wäschekorb,

… alles war dabei.

Wer sie noch nicht gesehen hat, kanngerne

auf unserer Homepage unter Kinderund

Jugendsport nachschauen, dort findet

ihr alle Videos von und mit uns.

Jedem Kind wollten wir auch persönlich

eine Freude machen, wo sie uns schon nur

per Video sehen konnten, haben wir jedem

KiSS-Kind einen Brief nach Hause geschickt

mit einer Bastelanleitung für einen Flatterball.

Natürlich haben wir dann auch ein

Video mit Flatterball gedreht, damit wir den

Kindern Übungen zeigen konnten.

Auch unsere Challenges per Video –

Sportlehrer gegen Kind/er, haben euch

hoffentlich gefallen?

Die Sportlehrer haben alles gegeben und

waren ganz schön außer Puste :-)

Vor den Pfingstferien haben wir den

Kindern noch ein Rätsel-Spaß mit Suchbild

und Sport-Fragen geschickt, das sie in den

Pfingstferien machen konnten.

Ob die Kinder alle 12 Fehler gefunden

haben?! Ihr könnt auch suchen, unten die

Suchbilder von uns… viel Spaß dabei!

Manuela Hohloch

rt

ler

tzt

as

Im rechten Bild haben sich 12 Fehler eingeschlichen. Schaue beide Bilder an, vergleiche das Bild mit dem linken

Originalbild und kreise die Fehler ein.

SSC Info 2-2020 47


Mit Fingerspitzengefühl

auf kurzem Weg. Als Druckpartner

für Unternehmen,

Kreative und Kultur.

Wir sind gerne für Sie da:

T +49 (0) 721.9 78 30 -0

www.stober.de

GEBÄUDEREINIGUNG

UNTERHALTSREINIGUNG

GLASREINIGUNG

LAMELLENREINIGUNG

TEPPICHBODEN- UND POLSTERREINIGUNG

SOLAR- UND PHOTOVOLTAIKREINIGUNG

SONDERREINIGUNGEN

WEITERE DIENSTLEISTUNGEN

METEOR Nofer GmbH

Im Husarenlager 2 • 76187 Karlsruhe

Telefon 0721 95612-0 • Telefax 0721 95612-20

info@meteor-nofer.de • www.meteor-nofer.de


Rhythmische Sportgymnastik

Online-Training

während Corona

Auch in der Corona-Zeit waren unsere

Gymnastinnen keineswegs faul. Bereits

nach wenigen Tagen Zwangspause haben

unsere Trainerinnen Anja und Nataliya ihr

Online-Training organisiert, so dass unsere

Mädels von zu Hause aus gemeinsam

Nachwuchstrainerinnen Isabel und

Maxima läuten neue Ära ein

Nachdem unsere langjährige Gymnastin

Isabel Gräbe bereits vergangene Saison

ihre aktive Laufbahn beendet hatte und

seitdem als Trainerin tätig ist, hat nun auch

Maxima Bachmayer die Turnfläche gegen

den Mattenrand getauscht. Nach mehreren

Teilnahmen an Deutschen Meisterschaften,

krönte sie ihre Laufbahn mit der Teilnahme

am Training der Nationalmannschaft Anfang

des Jahres.

Isabel und Maxima haben bereits beide

ihre Trainer-C-Lizenz gemacht und trainieren

nun gemeinsam mit Cheftrainerin Anja

Engster unsere Leistungsklasse.

Wir begrüßen die beiden ganz herzlich in

unserem Trainerteam und freuen uns auf

die Zusammenarbeit!

Eva Häberle

trainieren konnten. Obwohl

dies eine gelungene und

schöne Abwechslung zum

Corona-Alltag war, freuten

sich natürlich alle, nun trotz

Hygieneauflagen endlich

wieder in der Halle trainieren

zu dürfen. Denn auch wenn

die Wettkampfsaison 2020

nahezu bereits beendet war,

bevor sie überhaupt angefangen

hatte, bereiten sich die

Mädels nun jetzt schon auf

die kommende Saison vor.

SSC Info 2-2020 49


Rhythmische Sportgymnastik

Eindrücke vom Fächercup

Amanda

Anne

Diana Enja Carina

Jana Y

Melina

50 SSC Info 2-2020


Rhythmische Sportgymnastik

Eindrücke vom Fächercup

Celine

Michal

Valeria

Nora

SSC Nachwuchs

Uljana

SSC Info 2-2020 51


Tauchen

Abgetaucht

Was sich im Augenblick durch die ganze

Welt und sicher auch durch

das SSC-Info zieht, macht

natürlich bei der Abteilung

Tauchen nicht halt: Das Coronavirus.

Das Fächerbad hatte

zu, die wöchentlichen Trainings

sind ausgefallen. Auch

das Tauchen im Baggersee

war als Risikosportart untersagt.

Viele im Saisonablauf

verankerte Events (Ostereiertauchen,

Antauchen)

mussten wir ebenso absagen

wie das Clubwochenende,

einem neuen Format,

welches als Alternative zu

einer Clubfahrt geplant war.

Über regelmäßige Zoom-

Treffen schafften wir es aber, im Austausch

zu bleiben über die aktuelle Situation und

unsere Gesundheit. Schon Mitte April war

das Tauchen zu zweit in manchen Baggerseen

der Umgebung erlaubt, was auch

hin und wieder genutzt wurde. Aber erst

mit den größeren Lockerungen Anfang

Juni konnte langsam das

regelmäßige gemeinsame

Dienstagstauchen reaktiviert

werden. Dort konnte unsere

Abteilungsfotografin Andrea,

die während der Krise

fleißig an Land geübt hat,

endlich wieder tolle Unterwasserfotos

schießen. Mit

Optimismus blicken wir auch

auf unser Fächerbadtraining,

das eventuell im Juli wieder

aufgenommen werden kann,

sowie auf unser Sommerfest

im Juli. Wir werden sehen!

Lukas Weber

52 SSC Info 2-2020


Abteilungs- Spartenleiter

Allround-Sport Gunther Zemann 68 68 16 gunther.zemann@web.de

Badminton Wiranto Tunggul 0176 / 25 98 04 99 witung@web.de

Ballett Evi Rudolph 68 68 92 emh.ru@web.de

Basketball, -akademie Ivan Vojtko ivanvojtko@gmx.de

Boule-Treff Rainer Jurisch 0170 / 6 98 19 36 rrjurisch@gmx.de

Cricket

Imran Ahmed Khan 0176 / 24 68 79 28 imran.ahmed.khan@gmail.com

Eltern + Kind-Turnen Tina Maier 9 67 22-0 tina.maier@ssc-karlsruhe.de

fit & mobil Ursula Hoth 68 12 34 u.hoth@web.de

Frisbee Christian Lamred 0177 / 2 72 34 92 christian_lamred@gmx.de

Fußball Asmeron Tesfamariam asmir.tesfa@gmail.com

Gerätturnen Sophia Burchartz 0173 / 9 30 76 46 sophia.burchartz@gmx.de

gesund & fit Rolf Jahraus 07252 / 16 61 rolf@jahrmail.de

Gymnastik Vicky Blesinger 9 67 22-0 blesinger@ssc-karlsruhe.de

Handball Dr. Eberhard Fischer 9 88 78 86 eberhard_fischer@compuserve.com

Inline-Hockey Simon Mayer 0177 / 8 47 11 11 simon.d.mayer@gmail.com

Jazztanz Inge Malischewsky 68 44 50 malischewsky@freenet.de

Judo Peter Feuchter 07231 / 41 91 00 peter.feuchter@gmx.de

Karate Enshin Jan Reichert 18 39 59-13 sensei.jan@enshin.de

Kegeln Gerhard Dietrich 0170 / 4 10 02 14 sebastian.gerdie@gmail.com

Kindersport/KiSSC Manuela Hohloch 9 67 22-68 hohloch@ssc-karlsruhe.de

Lauf-Treff Iris Winzrieth 6 74 93 iris.winzrieth@kit.edu

Leichtathletik Erw. Peter Lauinger 68 35 78 peter.lauinger@yahoo.de

Leichtathletik Kinder SSC-Büro 9 67 22 - 0 team@ssc-karlsruhe.de

Ninjutsu Eugen Kraft 0151 / 50 74 23 29 kraft.eugen@gmail.com

Reha-Sport Martina Scholl 9 67 22-34 scholl@ssc-karlsruhe.de

Rhythm. Sportgymnastik Shana Rudolph 47 03 42 65 shana.rudolph@gmx.de

Roller Derby Katrina Rhodes 0178 / 1 89 93 30 leitung@rockarollers.de

Schwimmen Mechtild Swienty 0172 / 6 53 54 19 m.swienty2@web.de

Senioren SSC-Büro 9 67 22-0 team@ssc-karlsruhe.de

Sportabzeichen-Treff Klaus Richter 07240 / 85 49 richter@df9ix.de

Synchronschwimmen Gudrun Hennig 61 20 69 gudrun-hennig@web.de

Taekwondo Martin Gabert 0179 / 4 99 74 59 tkd.gabert@web.de

Tauchen Regina Deuschle 0157 / 30 96 63 91 regina.deuschle@gmx.de

Tennis Dr. Rüdiger Butz 60 76 91 ruediger.butz@gmx.de

Tischtennis Josef Lingel 0160 / 91 32 06 91 sibyjo@web.de

Trampolin Lukas Zunftmeister - lukas.zunftmeister@gmail.com

Triathlon Thomas Hans 81 33 27 tria-tom@kabelbw.de

Tricking Peter Zielinski 0157 / 39 12 87 77 peter.z93@web.de

Unterwasser-Rugby Antje Lex 0176 / 32 23 52 80 uwr.ssc@gmail.com

Volleyball Philipp Schätzle 0174 / 9 93 26 78 abteilungsleiter.volleyball@

ssc-karlsruhe.de

Walking-Treff Uschi Görtler 68 13 11 u.goertler@web.de

Wander-Treff Doris Mundle 67 98 38 doris.mundle@web.de

Wasserspringen Robert Laxa 0171 / 2 19 10 74 robert.laxa@volksbank-karlsruhe.de

SSC Info 2-2020 53


SSC Sport- und SchwimmClub Karlsruhe e.V.

SSC-Sportzentrum

Am Sportpark 5, 76131 Karlsruhe

Fitness- und Gesundheitsstudio,

Tennishalle und -plätze, SSC-Beach 21,

Kampfsportraum

SSC-Sport 21

Am Fächerbad 4,

76131 Karlsruhe

Badminton-Courts

SSC-Sportkita

Wirbelwind

Am Sportpark 1a

76131 Karlsruhe

Gymnastikhalle

ssc-karlsruhe.de · team@ssc-karlsruhe.de · Telefon · 0721 / 9 67 22-0 · Fax 0721 / 9 67 22-88

Montag-Freitag 10:00 -12:00 + 15:00-17:00 · Dienstag bis 19:00

Geschäftsstelle, Information

Vicky Blesinger blesinger@ssc-karlsruhe.de

Sandra Faas faas@ssc-karlsruhe.de

Geschäftsführung

Stefan Ratzel, Geschäftsführer/Vorstand Sport

Birgit Berg, stellv. Geschäftsführerin

ratzel@ssc-karlsruhe.de

berg@ssc-karlsruhe.de

Sport

Fitness- und Gesundheitsstudio, Leiter

Reha-Sport, Prävention

Reha-Sport Venen

Wasserkurse

Kindersportschule, Aerobic

Kindersport, Jugendteam

Eltern + Kind-Turnen

Stefan Maier

Martina Scholl

Gudrun Ganzhorn

Hana Völkel

Manuela Hohloch

Dominick Germar

Tina Maier

maier@ssc-karlsruhe.de

scholl@ssc-karlsruhe.de

ganzhorn@ssc-karlsruhe.de

voelkel@ssc-karlsruhe.de

hohloch@ssc-karlsruhe.de

germar@ssc-karlsruhe.de

tina.maier@ssc-karlsruhe.de

Vorstand

1. Vorsitzender Gert Rudolph 0721 / 68 68 92 rudolph@ssc-karlsruhe.de

2. Vorsitzender, Rechtsfragen Michael Nobbe nobbe@ssc-karlsruhe.de

Jugend Felix Maiter 0178 / 8 13 02 03 maiter@ssc-karlsruhe.de

Umwelt, SSC-Info Dieter Marschall 0721 / 68 93 57 marschall@ssc-karlsruhe.de

Finanzen, Steuern Florian Schalwat 0721 / 9 68 48 35 schalwat@ssc-karlsruhe.de

Liegenschaften Bernd Gausmann 0721 / 1 20 85 52 gausmann@ssc-karlsruhe.de

Soziales Susi Stöbener 0721 / 9 68 70 44 stoebener@ssc-karlsruhe.de

Öffentlichkeitsarbeit Ekart Kinkel 0177 / 3 76 72 22 kinkel@ssc-karlsruhe.de

Beirat

Vorsitzender Sven Maier mail@svenmaier.eu

Hans Michael Bender, Udo Biallas, Michael Chaussette, Gerda Desserich, Dr. Eberhard Fischer,

Hans-Peter Grycz, Georg Holtermann, Bettina Leßle, Petra Rüdebusch

Impressum

SSC-Info 2-2020, Heft 208

Sport- und SchwimmClub e.V.,

Am Sportpark 5, 76131 Karlsruhe

Chefredakteur (V.iS.d.P.): Dieter Marschall

Anzeigenleitung/Layout u. Satz: Dieter Marschall

Lektorat: Vicky Blesinger, Sandra Faas

Fotos: Michael Chaussette u.a.

Presse: Heike Schwitalla, schwitalla@ssc-karlsruhe.de

Druck: Wilhelm Stober GmbH, Eggenstein-Leo.

Gedruckt auf 90 g Recyclingpapier

Vereinshomepage: ssc-karlsruhe.de

E-Mail: team@ssc-karlsruhe.de

Erscheint dreimal jährlich:

Nächstes Heft SSC-Info 3-2020

Redaktionsschluss: Do, 22. Oktober

Erscheinen Di, 17. November 2020

Spenden

Sparkasse Karlsruhe IBAN DE07 6605 0101 0009 0559 63 BIC KARSDE66XXX

54 SSC Info 2-2020


Können Sie auch zwischen

den Zeilen lesen?

Selbst die kürzesten Verträge können zum Stolperstein werden. Verlassen

Sie sich daher lieber auf kompetente Beratung durch Fachanwälte:

MICHAEL HYLL

Fachanwalt für Familienrecht

Fachanwalt für Erbrecht

Zert. Testamentsvollstrecker AGT

JOHANNES BREH

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Fachanwalt für Miet- und WEG- Recht

Fachanwalt für Versicherungsrecht

DR. THOMAS DALQUEN

Fachanwalt für Erbrecht

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Fachanwalt für Arbeitsrecht

PHILIP NOBBE

Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Fachanwalt für Medizinrecht

Fachanwalt für Verkehrsrecht

SABINE APPY

Rechtsanwältin

KARIN MENGEL

Fachanwältin für Arbeitsrecht

Fachanwältin für Familienrecht

DANIEL JOOSS

Fachanwalt für Verwaltungsrecht

MICHAEL NOBBE

Fachanwalt für Verkehrsrecht

PETER HEBEL

Rechtsanwalt

Stadtdirektor a.D.

HERMANN BAUER

Rechtsanwalt

Beethovenstraße 1

76133 Karlsruhe

www.honold.de


FÄCHERBAD

Am Sportpark 1

76131 Karlsruhe

SPORT ERLEBEN

FÄCHERBAD

Schwimmen ist Sport, Schwimmen ist Freizeit, Schwimmen ist gesund!

Das Fächerbad bietet die perfekte Kombination aus Hallenbad

und sommerlichem Cabriobad-Gefühl.

CABRIOBECKEN 50-METER-BECKEN SCHWIMMKURSE SAUNAPARADIES

KA-Faecherbad.de

Ähnliche Magazine