30.10.2020 Aufrufe

Fressnapf Friends 06/20

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

EUROPAS GRÖSSTES HAUSTIER-MAGAZIN<br />

NOVEMBER & DEZEMBER <strong>20</strong><strong>20</strong><br />

<strong>Friends</strong><br />

Gratis<br />

SEHR GUT<br />

BESCHÄFTIGT<br />

Finden Sie heraus,<br />

welcher Freizeitspaß<br />

zu Ihrem Hund passt<br />

Kuschelige<br />

Zeiten<br />

SCHÖN<br />

WARM<br />

So machen Sie<br />

es Ihrer Katze<br />

bequem<br />

Im Winter haben<br />

wir es gemütlich


Gemeinsam<br />

sind wir glücklich<br />

Nichts ist schöner als das Gefühl, jemanden an seiner Seite zu haben<br />

Sie sind für jeden Unsinn zu haben. Erinnern uns daran, was wirklich<br />

wichtig ist. Und stehen immer treu an unserer Seite. Tiere machen unser<br />

Leben einfach so viel schöner. Geben wir ihnen darum etwas von diesem<br />

Glück zurück.<br />

Jetzt im Markt oder auf fressnapf.at<br />

Newsletter abonnieren<br />

unter fressnapf.at/news


Editorial<br />

Gewinnen<br />

Liebe Leserinnen & Leser,<br />

die Bäume sind kahl, viele Wildtiere haben sich für<br />

den Winterschlaf verkrochen. Die Natur gönnt sich in<br />

der kalten Jahreszeit eine Pause. Auch wir Menschen<br />

ziehen uns jetzt gerne zu Hause zurück, mit Wolldecke<br />

auf dem Sofa, der Vierbeiner dazugekuschelt.<br />

Manchmal muss man sich nun etwas überwinden, um<br />

in Bewegung zu bleiben. Doch auch Ihr Haustier sollte<br />

jetzt nicht einrosten. Wie Sie die passende Beschäftigung<br />

für Ihren Hund finden, lesen Sie in unserer<br />

Titelgeschichte. Wir verraten außerdem, wie Sie Ihren<br />

Stubentiger mit Futter beschäftigen und auf Trab<br />

halten. Ein Highlight: Auf Seite 24 und 25 verlosen<br />

wir tolle Geschenkpakete für Ihren Hund oder Ihre<br />

Katze aus der MORE Kollektion. Wir wünschen Ihnen<br />

und Ihrer Fellnase eine gemütliche Adventszeit.<br />

Ihr Hermann Aigner,<br />

Geschäftsführer<br />

Freut sich Ihre Fellnase auch<br />

schon aufs Fest? Dann haben<br />

wir eine Über raschung:<br />

Ge winnen Sie für Ihren Liebling<br />

einen von 15 Adventskalendern*.<br />

Wir verlosen 15 Adventskalender:<br />

5 von PREMIERE für Hunde,<br />

5 von MultiFit naturelle für Katzen und<br />

5 von MultiFit für Nager und<br />

Zwergkaninchen.<br />

Schicken Sie im Zeitraum vom 2. bis<br />

16. November <strong>20</strong><strong>20</strong> eine Postkarte mit<br />

dem Stichwort „Adventskalender“ an<br />

Postfach, <strong>Fressnapf</strong> Tiernahrungs GmbH,<br />

D-34440 Willebadessen – oder eine E-Mail<br />

an machmit@fressnapf.com.<br />

Bitte ver gessen Sie nicht, die Adresse<br />

anzugeben, an die der Adventskalender im<br />

Gewinnfall geschickt werden soll, sowie die<br />

Info, für welches Tier der Kalender ist:<br />

Hund, Katze oder Nager. Viel Glück!<br />

Alle aktuellen<br />

Informationen<br />

rund um Corona<br />

finden Sie unter<br />

NEU<br />

im Sortiment<br />

*Das Losverfahren entscheidet. Die Teilnahmebedingungen und Datenschutzinformation finden Sie im Impressum auf Seite 50.<br />

fressnapf.at/<br />

corona<br />

online<br />

3


Inhalt<br />

November & Dezember<br />

Häppchen<br />

<strong>06</strong> Neues und Interessantes<br />

Titelthema<br />

10 Winterzauber<br />

Eine Bilderreise zur kalten Jahreszeit<br />

16 Hunde mit Hobbys<br />

So lasten Sie Ihren Vierbeiner sinnvoll aus<br />

19 Mit Köpfchen<br />

Ob knobeln oder apportieren –<br />

Spaß mit Hundespielzeugen<br />

Aha<br />

<strong>20</strong> Wie praktisch<br />

So bringen Sie Ihrem Hund bei,<br />

sein Spielzeug aufzuräumen<br />

16<br />

Tierisch informiert<br />

22 Für Grauschnauzen<br />

Worauf Sie bei Ihrem älteren Vierbeiner<br />

im Winter achten sollten<br />

23 Tierheimwünsche<br />

So einfach können Sie helfen<br />

Gutes<br />

tun<br />

24 Endlich Geschenke!<br />

Wir haben Ideen für den tierischen<br />

Gabentisch zusammengestellt<br />

26<br />

36<br />

4


Inhalt<br />

38<br />

34<br />

26 Alle Jahre wieder<br />

Achtung im Advent: Gefahren für<br />

unsere Haustiere<br />

28 Achtung, Böller!<br />

So schützen Sie Ihr Tier an Silvester<br />

30 Katzen mögen’s heiß<br />

Wie Sie Ihrem Stubentiger jetzt einen<br />

warmen, gemütlichen Platz einrichten<br />

32 Kreuzworträtsel<br />

33 Wie man sich bettet …<br />

Ein Ratgeber für Liegeplätze<br />

44 Lukas Pratschker<br />

So gewöhnen Sie Ihren Hund ans<br />

Krallenschneiden und an die Fellpflege<br />

45 Rudelgeflüster<br />

Antworten auf Ihre Fragen rund um<br />

Hund und Katze gibt der Pfotenclub<br />

46 Britisch Kurzhaar<br />

Ein Porträt über eine elegante und<br />

unkomplizierte Katzenrasse<br />

48 Wildvögel im Winter<br />

Gut besuchte Futterplätze<br />

10<br />

Gemeinsam glücklich<br />

34 Draußen oder drinnen?<br />

Tipps, wie Ihr Kleintier gut durch<br />

den Winter kommt<br />

36 Wild Facts: Pinguine<br />

Fünf Fakten über die schrägen Vögel<br />

38 Kleine Aquarianer<br />

Erfahre hier alles, was du für<br />

NEU<br />

dein erstes Aquarium wissen musst<br />

41 Wandern mit Hund<br />

Im Gebirgsmassiv Hochkönig findet jeder<br />

Zwei- und Vierbeiner sein Bergglück<br />

42 Katzenexperten<br />

In vielen <strong>Fressnapf</strong>-Filialen warten unsere<br />

ausgebildeten Katzenexperten auf Sie<br />

43 Mit Essen spielen<br />

So halten Sie Ihre Katze mit Leckerli fit<br />

50 Vorschau auf das kommende<br />

Heft und Impressum<br />

online<br />

Entdecken Sie die ganze Welt von<br />

<strong>Fressnapf</strong> mit vertiefenden Informationen,<br />

ergänzenden Tipps<br />

und vielen attraktiven Angeboten<br />

auf fressnapf.at<br />

46<br />

5


Zutaten:<br />

Leckere<br />

Hundekekse zum<br />

Selbermachen<br />

1–3 Messlöffel SUPER CALM Kräuter<br />

1<strong>20</strong> g Haferflockenmehl<br />

2 Eier<br />

1 Esslöffel Kokosöl<br />

60 ml Wasser<br />

Heidelbeeren und Goji­Beeren<br />

DOG’S LOVE Kräuter<br />

SUPER CALM<br />

Regionale Kräuter, beruhigt<br />

nervöse Hunde, mit<br />

Baldrian und Hanfkraut<br />

Häppchen<br />

TÜRCHEN AUF<br />

Ab 1. Dezember können Sie mit unserem<br />

<strong>Fressnapf</strong>-Adventskalender jeden Tag<br />

eine Überraschung erleben.<br />

Klicken Sie auf das Tagestürchen, lösen ein<br />

lustiges Quiz und nehmen an der Verlosung<br />

teil. Neben vielen attraktiven Tages gewinnen<br />

wie Tierzubehör oder Reisen gibt es als<br />

Hauptpreis das Tiny House „Kleiner<br />

Nachtschwärmer“ von C & L Objekte GmbH<br />

zu gewinnen: ein kleiner Wohntraum<br />

auf 15,25 Quadratmetern Innenfläche mit<br />

umfangreicher Ausstattung wie Küche<br />

mit Kochfeld, Geschirrspüler und Kühlschrank,<br />

Duschbad, Kompost­WC, Waschbecken,<br />

Schlaf­ und Wohnbereich und mehr.<br />

Mitmachen<br />

und<br />

g e w i nn e n<br />

Zubereitung: Für die vegetarischen<br />

DOG’S LOVE Kräuter­Cookies den Backofen<br />

auf 180 °C Ober­/Unterhitze vorheizen. Das<br />

Viel Glück! Mehr unter:<br />

fressnapf.at/adventskalender<br />

Haferflockenmehl beziehungsweise die fein<br />

geriebenen Haferflocken mit Eiern, Kokos öl<br />

und Wasser gut vermengen, sodass eine einheitliche<br />

Masse entsteht. Dann die Beeren<br />

und Kräuter gut untermengen.<br />

Den Teig ca. 1 bis 2 cm dick ausrollen und<br />

mit einem Ausstecher Kekse ausstechen. Die<br />

aus gestochenen Leckerli auf Backpapier le­<br />

* ab sofort in allen Filialen und nur, solange der Vorrat reicht<br />

gen und ca. <strong>20</strong> bis 30 Minuten im vorgeheizten<br />

Backrohr backen. Oder ganz easy einen<br />

Hundekeksautomaten benutzen.<br />

Durch die Kräutermischung SUPER CALM<br />

können die Cookies beruhigend, ausgleichend<br />

und entspannend wirken.<br />

Silva Homeline<br />

Hundekeksautomat*<br />

Antihaftbeschichtung,<br />

leicht zu reinigen,<br />

800 Watt<br />

Edgard & Cooper<br />

Premium Nassund<br />

Trockenfutter<br />

für Hunde<br />

Hochwertige Rezepturen<br />

mit frischen, schmackhaften<br />

Zutaten,<br />

100 % Frischfleisch anteil<br />

NEU<br />

im Sortiment<br />

6


Achtung,<br />

H e iz u n g s l u ft<br />

Häppchen<br />

Ab Mitte<br />

Dezember<br />

in den<br />

<strong>Fressnapf</strong>-<br />

Märkten*<br />

Eine aufgedrehte Heizung im Winter<br />

kann bei Ihren Vögeln für Schnappatmung<br />

sorgen. Unsere gefiederten<br />

Freunde reagieren auf trockene Luft<br />

sehr empfindlich. Gereizte oder ausgetrocknete<br />

Schleimhäute sind kein<br />

Einzelfall, bei manchen Piepmätzen<br />

kann sich auch Schimmelpilz in der<br />

Lunge ausbreiten. Aber solchen<br />

Krankheiten kann man gut vorbeugen.<br />

Eine Grünlilie im Raum sorgt<br />

für bessere Luft und ist ungiftig.<br />

Hängen Sie feuchte Wäsche im Vogelzimmer<br />

auf, das erhöht die Luftfeuchtigkeit.<br />

Bei einer Außentemperatur<br />

von 15 bis 25 Grad können Sie<br />

Ihre Federfreunde auch auf Balkon<br />

oder Terrasse stellen. Hier unbedingt<br />

Zugluft vermeiden. Und Achtung<br />

vor Katzen und Greifvögeln!<br />

Übrigens: Australische Sittiche mögen<br />

eine Luftfeuchtigkeit von<br />

40 Prozent, Vögel aus tropischen Gebieten<br />

etwa 70 bis 80 Prozent.<br />

*Symbolabbildung. Nur in teilnehmenden<br />

<strong>Fressnapf</strong>-Märkten und solange der Vorrat reicht<br />

kalenderstars<br />

für <strong>20</strong>21<br />

Freche Hunde, süße Katzen und<br />

viele Tiere mehr! Auch dieses Jahr<br />

haben Tausende Leser und Kunden<br />

bei unserem Fotowettbewerb<br />

mitgemacht. Mit den 36 schönsten<br />

Bildern haben wir einen tollen<br />

<strong>Fressnapf</strong>­Kalender gestaltet, der<br />

gratis in den Filialen für Sie ausliegt<br />

– für ein tierisches Jahr.<br />

SCHMACKHAFTER GENUSS<br />

FÜR SENSIBLE SAMTPFOTEN.<br />

Jetzt entdecken:<br />

SELECT GOLD Pure in Soße.<br />

1 ausgewähltes Protein<br />

Getreidefreie Rezepturen<br />

Erhältlich in den Sorten Huhn, Rind &<br />

Pute – auch als Vorteilspack<br />

NEU<br />

*Die Aktion gilt bis 31.12.<strong>20</strong><strong>20</strong> in allen <strong>Fressnapf</strong>-Filialen in Österreich.<br />

www.select-gold.com/de-at<br />

7fach<br />

PAYBACK<br />

Punkte<br />

auf alle<br />

Select Gold-<br />

Produkte*<br />

LIEBE IST<br />

7<br />

GOLD WERT. SELECT GOLD.


Häppchen<br />

Pause für<br />

Tierkauf<br />

Ein Haustier ist ein ganz besonderes<br />

Geschenk. Man kann es<br />

nach Weihnachten zum Beispiel<br />

nicht einfach umtauschen. Es<br />

macht zwar sehr viel Freude –<br />

möchte aber viel Aufmerksamkeit<br />

und Pflege. Das wird manchem<br />

erst nach den Festtagen richtig<br />

bewusst. Deshalb landen jedes<br />

Jahr Hunderte Haustiere in den<br />

Tierheimen.<br />

<strong>Fressnapf</strong> engagiert sich für einen<br />

verantwortungsvollen Tierkauf.<br />

Durch eine intensive Beratung<br />

vor jedem Kauf – und durch<br />

unsere Aktion vor Weihnachten,<br />

die aktiv zum Tierschutz beiträgt:<br />

Vom 19. bis 24. Dezember stoppt<br />

<strong>Fressnapf</strong> in den Filialen den gesamten<br />

Verkauf von Kleinsäugern.<br />

Soll man also kein Tier verschenken?<br />

Doch! Unser Tipp:<br />

Legen Sie ein Stofftier mit einem<br />

Gutschein unter den Baum. Nach<br />

den Feiertagen besuchen Sie<br />

dann mit dem Beschenkten eine<br />

<strong>Fressnapf</strong>­ Filiale, wo unsere<br />

Experten Sie über die Haltung<br />

von Kaninchen, Meerschwein­<br />

chen & Co. beraten.<br />

Im Keller, in der Kanalisation, mitten<br />

auf der Straße: Ratten haben ihren<br />

Ruf als lästige Plagegeister weg. Als<br />

Haustier werden sie gerne unterschätzt.<br />

Mit den Nagern hat man eine<br />

aktive, soziale und kluge Fellnase,<br />

mit der es nie langweilig wird.<br />

In einer Studie der Humboldt­Universität<br />

zu Berlin (HU) berichten Forscher,<br />

wie schnell Ratten eine Mensch­<br />

Tier­Version des Versteckspiels lernen<br />

und ohne Mühe zwischen den beiden<br />

Rollen – Verstecken und Suchen –<br />

wechseln können. Das haben die<br />

RATTEN<br />

SPIELEN<br />

gern Verstecken<br />

MORE Spielzeuge Latex<br />

Mit Sound/Squeaker,<br />

Spielspaß für sanfte Kauer<br />

Wissenschaftler dann regelrecht mit<br />

den Nagern trainiert: Einer der<br />

Forscher hat die Ratte in eine Kiste<br />

gesetzt, den Deckel geschlossen und<br />

sich versteckt. Sobald der Deckel ferngesteuert<br />

geöffnet wurde, begann die<br />

Ratte zu suchen. Hatte sie die Person<br />

gefunden, wurde sie zur Belohnung<br />

gekitzelt. Ratten lieben das. Für<br />

Halter dieser Kleintiere eröffnet das<br />

Versteckenspielen ganz neue Möglichkeiten,<br />

sich mit ihren Tieren zu beschäftigen<br />

und Abwechslung in den<br />

Alltag zu bringen. Also: Kuckuck? Da!<br />

AniOne Decke Bolero<br />

Kuschelweiches Plüsch, für<br />

Liegeplätze, Sessel oder Auto,<br />

wärmend, waschbar bei 30 °C<br />

8


•<br />

•<br />

Häppchen<br />

Auf LOS<br />

geht’s los!<br />

Mit PAYBACK<br />

winken<br />

mehr als 6000<br />

Gewinne<br />

Beim Einkaufen ganz nebenbei eine Reise,<br />

einen E­Scooter oder Einkaufsgutscheine gewinnen?<br />

Das geht! Vom 9. bis 22. November<br />

erhält jeder <strong>Fressnapf</strong>­Kunde an der Kasse<br />

oder im bestellten Online­Paket ein Los * .<br />

Vorausgesetzt, er ist PAYBACK Kunde.<br />

In jedem Los stecken ein Coupon und ein<br />

Gewinncode, den der Kunde unter<br />

PAYBACK.at/gluecksmomente bis zum<br />

6. Dezember eingeben kann – dort erfährt<br />

er sofort, ob er zusätzlich auch noch einen<br />

von über 6000 Preisen gewonnen hat.<br />

Alle Infos zum Gewinnspiel finden Sie unter<br />

PAYBACK.at/gluecksmomente. Viel Glück!<br />

*solange der Vorrat reicht.<br />

LOS<br />

MADE<br />

IN<br />

AUSTRIA<br />

M A D E<br />

I N<br />

I A<br />

A U S T R


Titelthema<br />

Winter-<br />

Wunder<br />

Fällt der erste Schnee, können<br />

viele Tiere ihre Neugier kaum<br />

bändigen. Auch Katzen lieben<br />

es, sich durch die weiße Pracht<br />

zu tasten, daran zu riechen und zu<br />

lecken. Was für ein Abenteuer!<br />

10


Titelthema<br />

Viele Hunde lieben den Schnee,<br />

manche nehmen regelrechte Bäder<br />

in der weißen Pracht. Und wenn<br />

man zwischendurch mal mit einem<br />

Menschen kuschelt, macht das<br />

anschließende Toben gleich noch<br />

mehr Spaß.<br />

11


Titelthema<br />

Manchmal wollen unsere Lieblinge<br />

auch einfach nur den Schnee genießen.<br />

Lustig, wenn sich die Schneeflocken<br />

auf ihre Nasen setzen – und in den<br />

Tasthaaren hängen bleiben wie<br />

Glaskugeln im Weihnachtsbaum.<br />

12


Titelthema<br />

Im eisigen Norden<br />

schalten Rentiere jetzt<br />

in den Wintermodus:<br />

Sie können Luft von minus<br />

40 Grad in Sekunden mit<br />

ihrer Nase auf plus 38 Grad<br />

„erhitzen“, bevor sie in<br />

die Lungen strömt.<br />

13 13


Titelthema<br />

Mit ihm ist gut Schlitten fahren.<br />

Dieses Wollknäuel findet es nicht<br />

nur „cool“, gezogen zu werden. So<br />

werden auch seine empfindlichen<br />

Pfoten vor dem kalten Schnee<br />

geschützt. Doppel-Wau!<br />

14


Titelthema<br />

Winterzeit ist<br />

Kuschelzeit! Je kälter<br />

es draußen wird,<br />

desto mehr lieben<br />

es Stubentiger warm<br />

und gemütlich – und<br />

werden zu richtigen<br />

Schmusekatzen.<br />

15


Titelthema<br />

HUNDE<br />

mit Hobbys<br />

Meist gibt die Rasse Aufschluss darüber, welche Beschäftigung<br />

für einen Hund am besten geeignet ist, aber auch das<br />

Alter und das persönliche Temperament spielen eine Rolle<br />

16


Titelthema<br />

AHA!<br />

Agility, Dogdance, Fly Ball, Man<br />

Trailing oder doch einfach nur<br />

Bällchen werfen? Die Beschäftigungsmöglichkeiten,<br />

die für Hunde angeboten<br />

werden, sind zahlreich und viele<br />

Hundebesitzer machen sich Gedanken,<br />

wie sie ihrer Fellnase einen spannenden<br />

Alltag bieten können. Fest steht: Ein Hund,<br />

der körperlich und geistig ausgelastet ist<br />

und eine angemessene Menge Nasenarbeit<br />

verrichtet, ist zufriedener und stellt<br />

weniger Blödsinn an als ein Hund, der<br />

sich langweilt.<br />

Wie viel Beschäftigung und Auslauf ein<br />

Hund benötigt, hängt von Rasse, Alter,<br />

Gesundheitszustand und dem persönlichen<br />

Temperament des Tieres ab. Nicht jeder<br />

Labrador apportiert mit Begeisterung,<br />

und mit Sicherheit gibt es auch gemütliche<br />

Jack Russell Terrier. Doch in der Regel<br />

liefert die Rasse – oder bei Mischlingen die<br />

Rasseeigenschaft, die charakterlich am<br />

meisten durchschlägt – einen guten Anhaltspunkt<br />

für die Vorlieben des Hundes.<br />

Hunde haben bis zu 2<strong>20</strong> Millionen<br />

Riechzellen (der Mensch hat nur fünf<br />

Millionen). Als absolute Supernase gilt<br />

der Bloodhound mit rund 300 Millionen<br />

Riechzellen. Doch auch Deutscher<br />

sagt man nach, dass sie stur<br />

sind, dabei war ihre Eigenwilligkeit<br />

ursprünglich eine erwünschte Labrador Retriever haben über­<br />

Schäferhund, Beagle, Jagdhunde oder<br />

Eigenschaft. Und sowieso bedeutet<br />

durchschnittlich gute<br />

das nicht, dass man sie nicht erziehen<br />

Riecher.<br />

oder animieren kann. Mit Jack Russell<br />

Terriern und Border Collies wird man<br />

es wohl beim Trickdog-Training leichter<br />

haben als etwa mit einem Rottweiler,<br />

dafür sind sie vielleicht von Suchspielen<br />

begeistert.<br />

Einen guten ersten Anhaltspunkt für<br />

die Vorlieben des Vierbeiners bietet der<br />

Besuch einer Hundeschule. Hier kann<br />

man oft einiges ausprobieren und muss<br />

sich als Mensch-Hund-Team bewähren.<br />

Wichtig: Ehe man sich<br />

für eine Hundesportart entscheidet,<br />

steht immer ein tierärztlicher<br />

Check-up an, denn<br />

nur Hunde mit gesunden Gelenken<br />

sollten sprinten<br />

Eigensinnige Hunde<br />

Prinzipiell unterscheidet man zwischen<br />

Hunderassen, die auf Kooperation mit<br />

dem Menschen gezüchtet wurden, und<br />

solchen, die eher eigenständig agieren<br />

sollen. Ein Hütehund musste zwangsläufig<br />

mit dem Schäfer zusammenarbeiten,<br />

ein Herdenschutzhund dagegen bewacht<br />

das Vieh selbstständig und trifft deshalb<br />

auch seine eigenen Entscheidungen. Eigenständigen<br />

Hunderassen, wie Kuvasz,<br />

Rhodesian Ridgeback oder auch Dackel,<br />

OB SPUREN<br />

ODER<br />

LECKERLI –<br />

SCHNÜFFELN<br />

IM SCHNEE<br />

MACHT SPASS<br />

17


Titelthema<br />

oder springen dürfen. Gemeinsamer Sport<br />

wie Dogdancing oder Fly Ball halten fit<br />

und stärken die Bindung zwischen Hund<br />

und Halter, weil sie Kooperation erfordern.<br />

Allerdings muss es gar nicht unbedingt<br />

ein ausgefallener Sport sein. Viele<br />

Beschäftigungsübungen lassen sich auch<br />

gut in den Alltag integrieren. So kann<br />

man seinem Hund Haushaltstricks, wie<br />

das Ausräumen des Wäschekorbs oder<br />

das Schließen einer Tür, bei bringen –<br />

und wenn man die morgendliche Trockenfutterportion<br />

im Garten oder in der Wohnung<br />

versteckt, statt sie einfach in den<br />

Napf zu füllen, ist der Hund eine ganze<br />

Weile beschäftigt mit dem Erschnüffeln.<br />

Und was könnte für einen<br />

Hund eine sinnvollere Beschäftigung<br />

sein als die<br />

Nahrungssuche?<br />

Wer das Thema Schnüffeln<br />

und Suchen vertiefen<br />

will, kann auch<br />

Kurse zum Thema Objektsuche<br />

absolvieren,<br />

dort lernen Vierbeiner,<br />

nach Gegenständen<br />

oder sogar Menschen<br />

zu suchen. Diese Art<br />

der Beschäftigung eignet<br />

sich auch gut für<br />

weniger temperatmentvolle Hunde, weil<br />

hier ruhiges und konzentriertes Arbeiten<br />

erforderlich ist. Auch ältere und eingeschränkte<br />

Hunde können durch Suchspiele<br />

gut beschäftigt werden.<br />

Sudoku für Hunde<br />

Als geistige Auslastung sind – gerade im<br />

Winter – auch Intelligenzspielzeuge sinnvoll.<br />

Auch hier gibt es Naturtalente und<br />

Hunde, die etwas Nachhilfe benötigen.<br />

Sie sollten stets geduldig sein und anfangs<br />

nicht zu viel erwarten. Jeder Hund erschließt<br />

sich Neues auf seine Weise, und<br />

außerdem ist ja bereits das Suchen nach<br />

einer Lö sung eine fordernde Beschäftigung<br />

– sei es beim Hütchenspielen, Futterlabyrinth<br />

oder Strategiespiel.<br />

Übrigens haben Kognitionsbiologen der<br />

Veterinärmedizinischen Universität Wien<br />

(Vetmeduni Vienna) herausgefunden,<br />

dass Computerspiele gerade alten Hunden<br />

nicht nur Spaß machen, sondern dass<br />

einfache Denkaufgaben am Computer<br />

(Bedienung per Touchscreen), verbunden<br />

mit einem Belohnungssystem, Hunde<br />

bis ins hohe Alter auch geistig fit halten<br />

können. Wer weiß: Vielleicht dauert es<br />

gar nicht mehr lange, bis es das erste<br />

interaktive Sudoku für Hunde gibt.<br />

Dogdancing!<br />

Tolle Übungen für<br />

Anfänger und<br />

bewegungsfreudige<br />

Mensch-Hund-Teams<br />

finden Sie unter<br />

fressnapf.at/dogdancing<br />

online<br />

18


Spiel, spasS<br />

und Beschäftigung<br />

Egal ob Ihr Hund gern läuft,<br />

knobelt oder sucht: Es gibt<br />

garantiert das passende<br />

Equipment für ihn<br />

Dogs Creek Schleppleine<br />

Adventure<br />

Erlaubt dem Hundebesitzer<br />

die Kontrolle<br />

auf Distanz, optimal<br />

zum Such- oder Apportiertraining,<br />

robust<br />

Dogs Creek Snackfrisbee<br />

Eagle<br />

Mit Snacks befüllbar,<br />

reflektierend, mit<br />

Karabiner, Maß: 15 cm<br />

Titelthema<br />

AniOne<br />

Snackknochen<br />

Mit Snacks befüllbar,<br />

robustes Material,<br />

geeignet für starke Kauer,<br />

Maße: 13 oder 18 cm<br />

FIT+FUN<br />

Snackbeutel<br />

Karabiner zum<br />

Befestigen,<br />

verschließbar,<br />

für Leckerli,<br />

Kotbeutel usw.<br />

7fach<br />

PAYBACK<br />

Punkte<br />

auf alle<br />

Select Gold-<br />

Produkte*<br />

SELECT GOLD Sensitive<br />

Meat Stick 85 g<br />

Belohnung mit getreidefreier<br />

Rezeptur, je Sorte<br />

mit nur einer ausgewählten<br />

tierischen Proteinquelle<br />

MORE IQ Spielzeug<br />

Level 3 Tricky<br />

Für Hunde jeden Alters<br />

und jeder Größe, fördert<br />

die Konzentration,<br />

3 Level erhältlich<br />

*Die Aktion gilt bis 31.12.<strong>20</strong><strong>20</strong> in allen <strong>Fressnapf</strong>-Filialen in Österreich.<br />

Dogs Creek Spielzeug<br />

LED Ball Firefly<br />

Ideal geeignet zum Werfen,<br />

Fangen und Apportieren,<br />

per USB-Kabel aufladbar,<br />

passend für Dogs Creek<br />

Ballschleuder Eagle,<br />

Maß: 6,2 cm<br />

AniOne Frisbee mit<br />

Blinklicht, 22 cm<br />

Schwimmfähig, dank LED-Licht<br />

auch in der Dämmerung sichtbar,<br />

erhältlich in Blau und Gelb<br />

GANZ SCHÖN<br />

AUFREGEND,<br />

SO EINE<br />

FUTTERSUCHE<br />

Dogs Creek<br />

Ballwerfer Eagle<br />

Weites Werfen,<br />

leichtes Aufheben,<br />

in zwei Größen erhältlich:<br />

45 cm und 60 cm<br />

online<br />

AniOne<br />

Spielzeug Schnüffelteppich<br />

Ideal, um die Jagd- und Erkundungssinne<br />

Ihres Tieres zu trainieren, mit<br />

Anti-Rutsch-Boden, Maße: 70 × 50 cm<br />

Alle Angebote<br />

finden Sie in<br />

unseren Märkten<br />

und in unserem<br />

Online-Shop unter:<br />

fressnapf.at<br />

19


Spielzeug<br />

aufräumen<br />

Mit dieser Übung können Sie<br />

Ihrem Hund das Aufräumen<br />

beibringen – ein lustiger<br />

Trick, den Sie auch gut Ihren<br />

Gästen vorführen können<br />

Titelthema<br />

1. Voraus setzung<br />

Damit diese Übung klappt,<br />

sollte Ihr Hund bereits apportieren<br />

können. Nehmen<br />

Sie sich eine flache Kiste.<br />

Werfen Sie das Lieblingsspielzeug<br />

Ihres Hundes und<br />

sagen Sie „Bring!“.<br />

2. Apportieren<br />

Nehmen Sie in der Zwischenzeit<br />

die Kiste in die Hand und<br />

halten Sie sie zwischen sich<br />

und Ihren Hund. Sie können<br />

die Kiste hinstellen und direkt<br />

unter den Kopf des Hundes<br />

halten. Sagen Sie Ihr gewohntes<br />

Kommando wie „Aus!“<br />

oder „Gib’s her!“.<br />

4. Per Fingerzeig<br />

Wenn das gut klappt, stellen<br />

Sie die Kiste etwas weiter weg<br />

und schicken Ihren Hund mit<br />

dem Spielzeug per Fingerzeig<br />

zur Kiste. Lässt er das Spielzeug<br />

darin fallen, loben Sie ihn überschwänglich.<br />

Sie können nun<br />

nach und nach die Kiste weiter<br />

von sich entfernt aufstellen.<br />

Spielzeug<br />

landet mit einem<br />

Plopp<br />

<strong>20</strong><br />

3. In die Kiste<br />

Im Moment des Landegeräuschs<br />

(Plopp) loben<br />

Sie Ihren Hund und geben<br />

ihm eine Belohnung. Ziel<br />

ist es, dass er irgendwann<br />

das Geräusch mit Erfolg<br />

verknüpft. Sie können<br />

nun auch ein eigenes<br />

Kommando wie „Bitte<br />

aufräumen!“ einführen.<br />

Üben Sie mehrmals täglich<br />

in kurzen Phasen.


Winterze<br />

Winterzeit,<br />

mehr Zeit für Snacks!<br />

Freuen Sie sich auf das gemütliche Kuscheln mit Ihrem Racker in der Winterzeit. Die aufregende Auswahl an<br />

unwiderstehlichen Leckerlis von FELIX Snacks bringt auch in der dunklen Jahreszeit Katzenaugen zum Leuchten.


Grauschnauzen<br />

Gerade im Winter kann es Hunde senio ren<br />

in den Gelenken schon mal zwicken und<br />

zwacken: So unterstützen Sie Ihren Liebling<br />

Dogs Creek<br />

Pfotenschutz Hiker<br />

Mit Reflektoren,<br />

atmungsaktiv, schmutzund<br />

wasserabweisend<br />

AniOne Pfötchenpflegespray,<br />

60 ml<br />

Schützt empfindliche<br />

Pfoten vor Eis und Schnee,<br />

mit Bienenwachs<br />

Gesunde<br />

TAKE CARE Pfotenbalsam,<br />

50 ml<br />

Natürliche Inhaltsstoffe,<br />

schützt vor Austrocknen<br />

beanspruchter Pfoten<br />

Tierisch informiert<br />

Gut gekleidet<br />

Spendieren Sie Ihrem Best Ager einen<br />

Winter mantel. Ein guter Hundemantel ist<br />

aus wasserabweisendem Material und<br />

reicht vom Nacken bis zum Schwanzansatz.<br />

Achten Sie bei kurzbeinigen Hunden<br />

darauf, dass er auch den Bauch bedeckt<br />

und warm hält. Viele ältere Hunde<br />

leiden unter Gelenkverschleiß, daher<br />

sollte der Mantel Hüft­ und Schultergelenke<br />

bedecken. Bleiben Sie in Bewegung!<br />

Setzt oder legt Ihr Hund sich in die<br />

Kälte, kann er sich einen Infekt oder eine<br />

Blasenentzündung holen. Auch für die<br />

Durchblutung von Muskeln und Gelenken<br />

ist das Verharren in der Kälte nicht gut.<br />

Warmes Plätzchen<br />

Zurück zu Hause gönnen Sie Ihrem<br />

Liebling etwas Ruhe – am besten in<br />

einem orthopädischen Hundebett. Es<br />

verteilt sein Körpergewicht gleichmäßig<br />

und entlastet so Wirbelsäule und Gelenke.<br />

Viele Hunde mit alters bedingter Arthrose<br />

mögen Wärmedecken, Rotlicht<br />

oder ein warmes Kirsch kernkissen auf<br />

den betroffenen Gelenken. Ihr Hund<br />

muss sich aber jederzeit der Wärmequelle<br />

entziehen können.<br />

22<br />

Geschützte Pfoten<br />

Fetthaltige Cremes auf Basis von<br />

Melkfett, Hirschtalg oder Vaseline<br />

vor dem Gassigang aufgetragen<br />

schützen vor Erfrierungen und Verletzungen.<br />

Gerade für Senioren, die<br />

keinen locker federnden Gang mehr<br />

haben, ist das sinnvoll. Mit einem<br />

lauwarmen Pfotenbad nach der<br />

Gassirunde spülen Sie Streusalz ab.<br />

Trocknen Sie die Pfoten gründlich<br />

ab, denn ein feuchtes Mikroklima<br />

fördert die Vermehrung von Bakterien<br />

und Pilzen. Gestutztes Fell zwischen<br />

den Ballen verhindert<br />

Schneeballbildung, kurze Krallen<br />

sorgen für mehr Bodenhaftung.<br />

Auch Hundeschuhe mit rutschfester<br />

Sohle schützen.<br />

Starkes Immunsystem<br />

Je nach Ernährungs zustand und Auslastungsprofil<br />

kann es sinnvoll sein, im<br />

Winter die Futterration oder den Fettgehalt,<br />

etwa durch hoch wertige Öle<br />

mit ungesättigten Fettsäuren, zu erhöhen.<br />

Letztere haben den Vorteil, dass<br />

sie auch bei chronisch­entzündlichen<br />

Gelenk­ oder Herzerkrankungen<br />

unterstützend wirken. Bei Gelenkproblemen<br />

empfehlen sich Nahrungsergän<br />

zungs mittel, auch solche zur<br />

Stärkung des Immunsystems sind<br />

bei Grauschnauzen sinnvoll. Stimmen<br />

Sie sich mit Ihrem Tierarzt ab.


Tierisch informiert<br />

HELFEN SIE<br />

Tierheimtieren!<br />

Werden Sie Wünsche­Erfüller und denken<br />

Sie gemeinsam mit uns an die Vierbeiner,<br />

die es nicht so gut haben und unsere Hilfe<br />

brauchen. Unter dem Motto „Tierheimwün­<br />

sche werden wahr“ stellen wir in<br />

teilnehmenden <strong>Fressnapf</strong>­Filialen<br />

vom 1. bis 24. Dezember <strong>20</strong><strong>20</strong><br />

Weihnachtsbäume auf, an denen<br />

Sie die Wünsche<br />

der Bewohner des<br />

lokalen Tierheims<br />

finden.<br />

Suchen Sie sich<br />

einen Wunsch<br />

aus und verschenken<br />

Sie tierische Glücksmomente!<br />

So einfach geht’s:<br />

Wählen Sie einen Wunschzettel am<br />

Weihnachtsbaum in Ihrem Markt aus.<br />

Kaufen Sie die Produkte, die auf<br />

dem Wunschzettel stehen, und legen<br />

Sie diese unter den Baum. Auf dem<br />

Wunschzettel können Sie auch einen<br />

Gruß an das Tierheim hinterlassen.<br />

Nach Ende der Aktion übergibt <strong>Fressnapf</strong><br />

alle Spenden an die Tierheime. Lassen Sie<br />

uns gemeinsam viele Wünsche erfüllen,<br />

damit auch die Herzen der Tierheimtiere<br />

höherschlagen.<br />

Weitere<br />

Informationen unter<br />

fressnapf.at/<br />

tierischengagiert<br />

online<br />

Da schlägt jede<br />

Katze zu: fleischigfrisches<br />

Carny.<br />

100 %<br />

frische<br />

Zutaten


Tierisch informiert<br />

Zeit für<br />

Geschenke<br />

Bei <strong>Fressnapf</strong> finden Sie<br />

schöne Geschenke für Ihre<br />

Haustiere – hier einige Ideen,<br />

etwa aus der neuen<br />

Kollektion von MORE<br />

MORE Spielzeug<br />

Stern<br />

Ideal für starke Kauer,<br />

aus Thermoplastic<br />

Rubber (TPR).<br />

Maße: ca. 15 × 15 cm<br />

Hunde<br />

AniOne<br />

Plüsch Hear<br />

Doggy Elefant<br />

Mit leisem Ultraschall-Squeaker,<br />

der nur für den<br />

Hund hörbar ist<br />

MultiFit Christmas<br />

Mix oder Socks Set<br />

Zum Fressen niedlich:<br />

Weihnachtsfiguren aus<br />

Rinderhaut<br />

MORE Plüsch Reh<br />

Kuscheliges Spielzeug<br />

für sanfte Kauer,<br />

ideal zum Kuscheln<br />

und Herumtragen,<br />

Maße: ca. 43 cm<br />

Naturally Good,<br />

Liegeplatz S–L<br />

Oberstoff 100 % Biobaumwolle,<br />

Anti-Rutsch-Unterseite,<br />

100 % Kautschuk,<br />

waschbar bei 30 °C<br />

MORE Transporttasche<br />

Gauguin<br />

Kuscheliges Innenfutter,<br />

integrierte<br />

Kurzleine, max.<br />

Belastbarkeit: 7 kg<br />

online<br />

Alle Produkte<br />

finden Sie<br />

in teilnehmenden<br />

<strong>Fressnapf</strong>- Märkten<br />

und im<br />

<strong>Fressnapf</strong>-Online-<br />

Shop unter<br />

fressnapf.at<br />

AniOne Strickpullover<br />

Kuschelig, wärmend, mit<br />

Zopfmuster, erhältlich in<br />

Rot und Blau,<br />

Größen: 26 – 54 cm<br />

MORE Liegedecke Lucca<br />

Wendeliegedecke mit weichem Plüsch, waschbar bei<br />

kuschel-<br />

30 °C, Maße: ca. 1<strong>20</strong> × 85 cm<br />

24


Tierisch informiert<br />

MORE Liegeplatz Maia<br />

Für Katzen und kleine<br />

Hunde, mit hochwertiger<br />

Stickerei, gefüllt mit<br />

Memory-Schaumstoff flocken,<br />

Maße: 60 × 60 × 15 cm<br />

MORE Spielzeug Rascheltunnel<br />

Für großen Spielspaß, mit zusätzlicher Öffnung<br />

an der Oberseite, Maße: 90 × 25 cm<br />

REAL NATURE<br />

WILDERNESS<br />

Fish-Snack 35 g<br />

Mit essenziellen<br />

Omega-3-Fettsäuren,<br />

können Haut & Fell<br />

unterstützen<br />

AniOne XL Angel<br />

für Katzen<br />

Mit zwei integrierten<br />

Federbällen, aus flexiblem<br />

Kunstoffmaterial<br />

♥<br />

Mitmachen &<br />

gewinnen!<br />

Gewinnen Sie<br />

eines von insgesamt<br />

30 Produkt paketen<br />

(je 15 für Hunde,<br />

je 15 für Katzen) aus<br />

der MORE Kollektion*.<br />

Mehr unter<br />

fressnapf.at/gewinnspiel-more<br />

(*Die Teilnahmebedingungen finden<br />

Sie auf S. 50 in diesem Magazin<br />

oder online unter<br />

fressnapf.at/gewinnspiel­more)<br />

AniOne Spielzeug<br />

Schnüffelteppich<br />

Ideal, um die Jagd- und<br />

Erkundungssinne Ihrer<br />

Katze zu trainieren,<br />

mit Anti-Rutsch-Boden,<br />

Maße: 30 cm Ø (klein),<br />

50 cm Ø (groß)<br />

MORE Spielrolle 30 cm<br />

Mit stimulierender Katzenminze<br />

gefüllt, Katze kann<br />

sich leicht an der Rolle festhalten<br />

und mit ihr kuscheln<br />

MORE Kratzbrett Infinity<br />

Kratzpappe in modernem<br />

Design, mit Holzoptik, zum<br />

Kratzen, Schlafen und Relaxen,<br />

Maße: 78 × 26 × 23 cm<br />

MORE Höhle<br />

Diamond<br />

Viel Platz für Katzen<br />

und kleine Hunde,<br />

zeitlos und hochwertig,<br />

mit Wendekissen<br />

Katzen<br />

MultiFit Grainfree<br />

Taler Rote Bete 6 Stk.<br />

Getreidefrei, unterstützt<br />

den Zahnabrieb<br />

MultiFit Grainfree<br />

Sticks Karotte 2 Stk.<br />

Getreidefreier Snack<br />

mit ausgewählten und<br />

natürlichen Zutaten<br />

Kleintiere<br />

l<br />

le<br />

MultiFit<br />

Weiden-Heutunnel<br />

Zum Knabbern und<br />

Spielen, gefüllt mit<br />

duftendem Heu<br />

AniOne<br />

Holzhaus Paula<br />

Naturholz, zum<br />

Knabbern und<br />

Verstecken, in zwei<br />

Größen erhältlich<br />

25


Tierisch informiert<br />

Schöne<br />

Feiertage<br />

Weihnachten ist das<br />

Fest der Liebe – auch<br />

unseren Fellnasen soll es<br />

gut gehen. Doch im Trubel<br />

übersehen wir leicht Gefahren<br />

für Hund und Katze<br />

O TANNENBAUM<br />

Zum Christbaum gehören für viele<br />

Kugeln und Lichter dazu. Einige<br />

Hunde und Katzen finden diese funkelnden<br />

Objekte jedoch zum Abspringen<br />

schön! Sichern Sie den<br />

Baum deshalb mit einem stabilen<br />

Ständer, platzieren Sie ihn in einer<br />

Ecke und halten Sie Miez und Wuff<br />

möglichst fern davon. Auf Lametta,<br />

Glaskugeln und essbaren Baumschmuck<br />

sollten Sie verzichten.<br />

STRESS<br />

Backen, kochen, putzen –<br />

und dann kommt auch<br />

noch Besuch. Der ungewohnte<br />

Trubel rund um die<br />

Feiertage kann Haustiere<br />

stressen. Halten Sie deshalb<br />

an gewohnten Gassi­,<br />

Spiel­ und Fressenszeiten<br />

fest. Viele Tiere freuen sich<br />

über einen ruhigen Rückzugsort.<br />

Verständigen Sie<br />

sich mit Ihrem Besuch auf<br />

Regeln – wie kein Futter<br />

vom Tisch für die Fellnasen<br />

zum Beispiel. Und sonst<br />

gilt: Wenn Sie sich nicht<br />

stressen lassen, sind Ihre<br />

Haustiere auch entspannt.<br />

FESTTAGSBRATEN<br />

Geben Sie Ihrem Hund sein gewohntes<br />

Futter und höchstens<br />

das ein oder andere Leckerli<br />

mehr. Menschliches Essen<br />

schadet unseren Tieren schon<br />

allein wegen des Salzgehalts.<br />

Auch Kekse und Schokolade<br />

sind tabu. Gefährlich ist nicht<br />

ausgebackener Hefeteig, da er<br />

im Magen weitergehen und sogar<br />

zu Rissen im Verdauungstrakt<br />

führen kann.<br />

Checkliste<br />

für die Feiertage<br />

DEKORATION<br />

Schon die Adventszeit kann Gefahren für unsere<br />

Tiere bergen: das Adventsgesteck, brennende Kerzen<br />

(LED­Kerzen sind eine sichere Alternative), Tannennadeln<br />

(reizende ätherische Öle) oder Sprühschnee<br />

(bereits in kleinen Mengen hochgiftig) etwa. Auch<br />

Pflanzen wie Weihnachtsstern, Misteln und Christrosen<br />

sind für unsere Haustiere giftig.<br />

26<br />

Ausreichende Menge des<br />

gewohnten Futters<br />

Vorrat aller wichtigen<br />

Medikamente<br />

Notfallnummer vom<br />

diensthabenden Tierarzt<br />

Geschenke für Ihren<br />

Liebling


© <strong>20</strong><strong>20</strong> Mars


Tierisch informiert<br />

ACHTUNG,<br />

Böller- Alarm!<br />

Zehn, neun, acht – gute Nacht! Wenn es an<br />

Silvester knallt, pfeift und knattert, werden viele<br />

Haustiere nervös oder sogar panisch.<br />

Wir haben für Ihren Liebling ein<br />

gutes Anti-Stress-Programm<br />

Die beste Möglichkeit, um<br />

Ihren Hund oder Ihre Katze<br />

vor dem Böller-Wahnsinn<br />

zu schützen? Fahren Sie mit Ihrem<br />

Tier ins ruhige Umland, wenn es das<br />

EXTRA-TIPPS<br />

FÜR KATZEN<br />

Freigänger spätestens am Nachmittag<br />

reinholen und erst ein<br />

paar Tage nach Silvester wieder<br />

rauslassen – so schützen Sie sie<br />

vor Früh- und Spätzündern.<br />

Rückzugsort mit Katzentoilette,<br />

Futter, Wasser und Kuscheldecke<br />

einrichten, damit Ihre Samtpfote<br />

alles Nötige um sich hat.<br />

Verwirren Sie Ihre Katze nicht<br />

zusätzlich mit einer Hausparty,<br />

das löst noch mehr Stress aus.<br />

stressfrei mitmacht. Immerhin sind<br />

in vielen europäischen Hauptstädten<br />

private Feuerwerke verboten (etwa<br />

in Wien, Paris, Brüssel und Prag). In<br />

Dänemark herrscht sogar im kompletten<br />

Land Knallverbot.<br />

Für Tierbesitzer, die nicht vor dem<br />

Krach flüchten können, haben wir<br />

ein paar nützliche Tipps: Lassen Sie<br />

Ihren Liebling nicht alleine zu Hause.<br />

Sie können schon ein paar Tage vor<br />

Silvester damit anfangen, einen Rückzugsort<br />

einzurichten, an den sich Ihr<br />

Liebling schon einmal gewöhnen kann.<br />

Dog’s Love<br />

Canna Canis<br />

CBD Oil Hunde<br />

Hanf-Extrakt-Öl<br />

für Hunde aller<br />

Größen mit 5 %<br />

CBD (Cannabidiol)<br />

FELIWAY Optimum<br />

Starter-Set, 48 ml<br />

Hilft, alle üblichen<br />

Anzeichen von Stress<br />

bei Katzen zu reduzieren,<br />

Verdampfer dort<br />

einstecken, wo sich die<br />

Katze aufhält<br />

Möglichst weit weg von der drohenden<br />

Böllerei – aber trotzdem in Ihrer Nähe,<br />

damit Ihr Vierbeiner bei Ihnen Schutz<br />

suchen kann. Wenn das Geknalle losgeht,<br />

machen Sie wenig Aufhebens darum.<br />

Streicheln ist gut, aber trösten<br />

und bemitleiden Sie Ihr Tier nicht –<br />

sonst bestätigen Sie seine Annahme,<br />

dass etwas Schlimmes im Gange ist.<br />

Ablenkungsmanöver<br />

Oft hilft es schon, die Räume abzudunkeln<br />

und ruhige Musik anzumachen,<br />

FELIWAY CLASSIC<br />

Spray 60 ml<br />

Kann punktuell eingesetzt<br />

werden, 1–2 Mal<br />

täglich 6 Sprühstöße<br />

ADAPTIL Calm<br />

Starter-Set<br />

Hilft Hunden, sich in<br />

beängstigenden Situationen<br />

zu entspannen


Tierisch informiert<br />

um den Silvesterkrach zu überspielen.<br />

Reicht das nicht, können Sie Ihren<br />

Fellfreund mit Spielen ablenken. Sie<br />

können Intelligenzspielzeuge oder bewegliche<br />

Indoor-Toys einsetzen, für<br />

Hunde etwa Igel- oder Stoffbälle, für<br />

Katzen eignen sich Angeln oder etwa<br />

eine app gesteuerte Rennmaus. Auch<br />

Futterspiele sind sinnvoll: Sie können<br />

Leckerli werfen und verstecken oder<br />

zum Snackball greifen.<br />

Beruhigungshilfen<br />

Wer pflanzliche Beruhigungsmittel –<br />

wie Rescue- Tropfen auf Bachblütenbasis,<br />

natürlich alkohol frei – einsetzen<br />

möchte, sollte einige Tage vor Silvester<br />

mit der Gabe beginnen. Die Tropfen<br />

sollten Sie Ihrem Liebling direkt auf<br />

die Maulschleimhäute verabreichen.<br />

Produkte auf Pheromonbasis beruhigen<br />

Ihr Tier mithilfe von Duftstoffen.<br />

Die gibt es speziell für Hund und<br />

Katze in Form von Sprays, Halsbändern<br />

oder Verdampfern. Angstlösende<br />

Medikamente sollten nur gegeben<br />

werden, wenn Ihr Tier unter panischen,<br />

unkontrollierbaren Angstzuständen<br />

leidet, die oft mit völliger Erstarrung<br />

und Erbrechen einhergehen.<br />

Besprechen Sie das mit Ihrem Tierarzt.<br />

Kommen Sie und Ihr Tier sicher<br />

und gesund ins neue Jahr!<br />

EXTRA-TIPPS<br />

FÜR HUNDE<br />

Die letzte große Gassirunde<br />

sollte am Nachmittag vor der<br />

großen Böllerei stattfinden.<br />

Powern Sie Ihren Hund aus,<br />

aber an der Leine.<br />

Kauknochen sind eine gute<br />

Beschäftigung und Ablenkung.<br />

Sie setzen Glücks- und Beruhigungshormone<br />

frei.<br />

Ängstlichen Hunden kann<br />

man ein enges Kleidungsstück<br />

anziehen. Der leichte Druck<br />

auf den Brustkorb hat eine<br />

ähnliche Wirkung wie das<br />

Pucken bei Babys.


Tierisch informiert<br />

Manche<br />

mögen’s<br />

heiß<br />

Macht es sich Ihre Katze auch<br />

am liebsten auf der warmen<br />

Heizung gemütlich – und nutzt<br />

den kleinsten Sonnenfleck<br />

für ein ausgiebiges Sonnenbad?<br />

Besonders kurzhaarigen Rassen<br />

scheint es nie warm genug zu sein<br />

Die ideale<br />

Raumtemperatur<br />

Ein Blick in die Ahnengalerie<br />

unserer Stubentiger ist aufschlussreich:<br />

Die Falbkatze<br />

gilt als Vorfahrin unserer Samtpfoten<br />

und lebt in Afrika. Die Wüsten- und<br />

Steppenbewohnerin ist an das Leben<br />

bei hohen Temperaturen perfekt<br />

angepasst. Lange Gliedmaßen und<br />

kurzes Fell sorgen dafür, dass ihre<br />

Köpertemperatur auch bei Hitze<br />

stabil bleibt.<br />

Das gilt auch für unsere Hauskatzen,<br />

die mit Normalwerten zwischen 38<br />

und 39,3 Grad Celsius eine höhere<br />

Körpertemperatur haben als wir. Katzen<br />

sind außerdem clevere Energiesparer:<br />

Halten sie sich an warmen<br />

Plätzen auf und ruhen oder schlafen,<br />

speichern Katzen die Energie für den<br />

nächsten Beutezug oder die nächste<br />

Spielattacke.<br />

Autsch, das ist zu heiß!<br />

Die Wahl ihrer Wärmequellen kann<br />

aber mitunter gefährlich sein: Vorsicht<br />

gilt etwa bei warmen Herdplatten,<br />

offenem Feuer und Metall öfen. Die<br />

geliebten Heizköper haben ebenfalls<br />

ihre Tücken: Im Abdeck gitter können<br />

Katzen mit ihren Krallen hängen<br />

bleiben. Mollig warme Wäschetrockner<br />

sind eine potenzielle Todesfalle,<br />

wenn Ihre Katze sich angewöhnt, darin<br />

zu kuscheln und beim Einschalten<br />

übersehen wird. PC-Tower – ein be-<br />

Für Kurzhaarkatzen liegt diese<br />

zwischen 18 und 25 Grad Celsius.<br />

Bei Langhaarkatzen sollte das<br />

Thermometer auf 14 bis 23 Grad<br />

Celsius eingestellt werden.<br />

Manche Katzen scheinen jedoch<br />

regelrecht hitzeresistent zu sein:<br />

Sie schlafen auf Heizungen,<br />

Kachelöfen und vielleicht sogar<br />

im warmen Wäsche trockner.<br />

Können Katzen selbst abschätzen,<br />

wann es zu warm wird? Die meisten<br />

Wärme sensoren haben Katzen<br />

im Gesicht, weswegen sie auch<br />

ihr Näschen gern der Sonne<br />

zuwenden. Die Kehrseite ist<br />

jedoch: Katzen merken nicht so<br />

schnell, wenn die Tatzen oder der<br />

Schwanz zu heiß werden.<br />

30


Tierisch informiert<br />

liebter Katzenschlafplatz – können extrem<br />

viel Wärme abgeben, besonders<br />

wenn der Home-Office- Mitarbeiter<br />

auf vier Pfoten darauf liegend die Belüftung<br />

blockiert.<br />

Bieten Sie Ihrem Liebling deshalb<br />

Alternativen an. Ist Ihre Katze<br />

wärme liebend, gibt es jede Menge<br />

ge fah ren freie Alternativen. Heizungshänge<br />

matten sorgen für warmen<br />

und weichen Liegenkomfort. Kuschelhöhlen<br />

und -häuschen können mit<br />

Fleece-Decken für den Extra-Wärmefaktor<br />

ausgepolstert werden. Auch<br />

warme Körnerkissen oder elektrische<br />

Wärmekissen (nur unter Aufsicht!)<br />

können Sie Ihrem wärmesuchenden<br />

Liebling anbieten.<br />

Sie zwei Mal täglich mindestens eine<br />

halbe Stunde Spiel und Sport auf den<br />

Stundenplan. Schließlich soll Ihre<br />

Katze auch im Winter körperlich und<br />

geistig fit bleiben und überschüssige<br />

Energie loswerden.<br />

Locken mit Leckerli<br />

Probieren Sie aus, auf welche Spielzeuge<br />

Ihre Katze gut reagiert – das<br />

kann sich ändern. Im Winter halten<br />

Reizangeln, Laserpointer, Geschicklichkeits-<br />

und Intelligenzspielzeuge,<br />

Rascheltunnel, mit Papier gefüllte<br />

Kartons Ihre Mieze fit. Zeitlich optimal<br />

sind Spielphasen vor der Fütterung<br />

– dann können Sie Ihren Stubentiger<br />

vielleicht auch mit Leckerli<br />

hinterm Ofen hervorlocken. Wechseln<br />

Sie die Impulse, sodass Ihre Katze<br />

mal springen oder klettern muss und<br />

dann wieder huschenden Objekten<br />

hinterherjagt. Lassen Sie das Spielzeug<br />

aber nicht herumliegen, damit<br />

es interessant bleibt.<br />

Nach einem ausgiebigen Spiel macht<br />

es sich so manche Katze gern auf<br />

ihrem Lieblingsmenschen gemütlich –<br />

einer hervorragenden Wärmequelle,<br />

die Katzen- und Menschenherzen<br />

höherschlagen lässt.<br />

Schlanke Katzen<br />

Ob Ihrer Katze warm genug ist, erkennen<br />

Sie übrigens an ihrer Liegepo<br />

sition. Rollt sie sich wie ein Fuchs<br />

zusammen, versucht sie Köperwärme<br />

zu speichern. Räkelt sie sich lang ausgestreckt,<br />

ist ihr schön warm. Auch<br />

Körperfett hilft, die Körperwärme zu<br />

halten. Ist Ihre Katze eine ausgesprochene<br />

Frostbeule und sehr schlank,<br />

könnte eine moderate Gewichtszunahme<br />

helfen.<br />

Bei den meisten Katzen jedoch<br />

AniOne Spielzeug<br />

Flamingo Raschelfolie<br />

Mit Knisterfolie und<br />

Glöckchen, animiert zum<br />

Jagen und Entdecken<br />

AniOne Höhle<br />

CosyDream<br />

Aus flauschig-weichem<br />

Plüsch und mit waschbarem<br />

Wendekissen<br />

FIT+FUN Heizungshänge<br />

matte Leo<br />

Wendedesign, beidseitig<br />

nutzbar, verstellbares Metallgestell,<br />

Bezug waschbar<br />

MORE Kratzbaum Bram<br />

Zwei Liegeflächen,<br />

stabile Bodenplatte<br />

mit Antirutsch-Füßen,<br />

inkl. Rattanspiel zeug,<br />

78 × 56 × 78 cm<br />

müssen Sie in der kalten Jahreszeit<br />

eher darauf achten, dass sie nicht<br />

zunehmen. Manch Energiesparer verschläft<br />

im Winter nämlich gut<br />

und gern bis zu <strong>20</strong> Stunden am Tag.<br />

Daher müssen Sie für regelmäßige<br />

Bewegung sorgen und gegebenenfalls<br />

die Futterration reduzieren. Setzen<br />

FIT+FUN<br />

Bett Teddy, grau<br />

Kuschelig-weicher<br />

Liegeplatz, waschbar<br />

bei 30 Grad<br />

31


RÄTSEL<br />

Rätsel lösen und von<br />

10 % Rabatt im<br />

<strong>Fressnapf</strong>- Online-<br />

Shop profitieren<br />

Tierisch informiert<br />

So erhalten Sie den Rabatt:<br />

Die Buchstaben in den Kreisfeldern<br />

ergeben das Lösungswort und gleichzeitig<br />

den Gutscheincode für Ihren<br />

Ein kauf im <strong>Fressnapf</strong>- Online-Shop.<br />

Ab einem Mindestbestellwert von<br />

59 Euro im <strong>Fressnapf</strong>-Online- Shop<br />

unter fressnapf.at erhalten<br />

Sie 10 % Rabatt. Geben Sie das<br />

Lösungs wort im Warenkorb unter<br />

„Gutschein einlösen“<br />

in das Feld<br />

„Gutscheincode“ ein.<br />

Rätseln<br />

und<br />

sparen<br />

Einlösezeitraum ist vom<br />

1. November bis 31. Dezember <strong>20</strong><strong>20</strong>.<br />

Immer über aktuelle Gewinnspiele<br />

infor miert sein: Jetzt für den <strong>Fressnapf</strong>-<br />

News letter an melden und zusätzlich<br />

Gutschein sichern unter fressnapf.at/news<br />

Gerede,<br />

Klatsch<br />

Europ.<br />

Weltraumorganisation<br />

(A<br />

bk. )<br />

Nachtisch,<br />

Nach-<br />

speise<br />

wirkungsvoll<br />

gruppiertes<br />

Bild<br />

gälischer<br />

Name<br />

Irlands<br />

starkes<br />

Brett,<br />

Bohle<br />

nicht<br />

locker<br />

oder<br />

wacklig<br />

eine<br />

Grenzwissen-<br />

schaft<br />

benachbart,<br />

Handwerks-<br />

betrieb<br />

Ankerplatz<br />

vor dem<br />

Hafen<br />

in der<br />

Literatur<br />

gut unter-<br />

richtet<br />

Vorname<br />

Eulen-<br />

spiegels<br />

7<br />

britischer<br />

Sagen-<br />

könig<br />

griechischer<br />

Kriegs-<br />

gott<br />

fort,<br />

weg<br />

Menge v.<br />

einem Liter<br />

Bier<br />

(baye r.)<br />

1<br />

Kanton u.<br />

Bundesstadt<br />

der<br />

Schweiz<br />

Klavierteil;<br />

Druck-<br />

hebel<br />

10<br />

15<br />

chem.<br />

Element,<br />

Selten-<br />

erdmetall<br />

6<br />

3<br />

Königreich<br />

im<br />

östlichen<br />

Himalaja<br />

würzige<br />

Flüssig-<br />

keit<br />

14<br />

besitzanzeigendes<br />

Bai, Golf<br />

Fürwort<br />

römischer<br />

Sonnen-<br />

gott<br />

Zweige<br />

eines<br />

Baumes<br />

Dichtungs-,<br />

Klebe-<br />

material<br />

französisch:<br />

in<br />

Opernsolo-<br />

gesang<br />

Platzmangel,<br />

Gebirgs-<br />

Raumnot<br />

mulde<br />

Würde,<br />

Ansehen<br />

Mittel<br />

gegen<br />

Husten<br />

Anrede<br />

und Titel<br />

in Groß-<br />

britannien<br />

alltäglich,<br />

gewöhn-<br />

lich<br />

Flachland<br />

Rahm,<br />

fetthaltiger<br />

Teil<br />

der Milch<br />

portug.<br />

Fußballer<br />

(Cristiano)<br />

Romanfigur<br />

bei<br />

Erich<br />

Kästner<br />

größte<br />

Insel der<br />

Großen<br />

Antillen<br />

eine<br />

Anhöhe<br />

hinunter<br />

Schreitvogel,<br />

Sichler<br />

griech.<br />

Göttin<br />

der Mor-<br />

genröte<br />

Frau<br />

Isaaks<br />

im<br />

A. T .<br />

Speiseraum<br />

für Stu-<br />

denten<br />

nicht<br />

weit<br />

5<br />

scherzh.:<br />

brummiger<br />

Mensch<br />

Auslegung,<br />

Deutung<br />

ein<br />

Erdteil<br />

12<br />

8<br />

(ugs.)<br />

circa<br />

11<br />

2<br />

9<br />

Babyspeise<br />

Maulesel<br />

Einheit<br />

des elektr.<br />

Wider-<br />

stand s<br />

menschenähnliches<br />

Säugetier<br />

Fehlschlag<br />

(engl.)<br />

Stadt<br />

und<br />

Fluss in<br />

Böhmen<br />

Tier oder<br />

Pflanze<br />

a. fernen<br />

Kultbau<br />

Ländern<br />

biblischer<br />

Stamm-<br />

vater<br />

vorgeschobene<br />

Person<br />

Gebetsschluss-<br />

wort<br />

Werkzeug<br />

zum<br />

Glätten<br />

Bratensaft,<br />

T<br />

unke<br />

Kurzschrift<br />

(Kz w .)<br />

Hafenstadt<br />

auf<br />

Sizilien<br />

europäischer<br />

Strom<br />

die Lage,<br />

Richtung<br />

bestimmen<br />

eine der<br />

Gezeiten<br />

unausgefüllt,<br />

leer (Vor-<br />

druck)<br />

Sinfonie<br />

Beet-<br />

hovens<br />

Sing-,<br />

Pfingst-<br />

vogel<br />

schwarzer,<br />

metallisch<br />

glänzender<br />

S<br />

ingvoge l<br />

herbei,<br />

hierher<br />

abgeschaltet,<br />

nicht an<br />

von der<br />

Zeit an<br />

jetzt<br />

als<br />

Anlage<br />

Körper<br />

zugefügt<br />

leichter<br />

Pferde-<br />

zaum<br />

spanisch:<br />

Hurra!,<br />

Los!, Auf!<br />

gesetzlich<br />

Abkürzung<br />

für<br />

Staat<br />

in Süd-<br />

asien<br />

4<br />

ital.<br />

Autor<br />

(Umberto)<br />

mit Paddeln<br />

gefahrenes<br />

Sportboot<br />

Halbton<br />

über c<br />

(Musik)<br />

13<br />

Kochsalz<br />

enthaltendes<br />

Wasser<br />

Prahlerei<br />

Lösungswort:<br />

1<br />

2 3 4 5<br />

6 7 8 12<br />

9<br />

10<br />

13<br />

14<br />

11 15<br />

Der Gutscheincode ist kombinierbar mit Aktions-Produkten (z. B. reduzierten Produkten, Produkten mit Gratis-Beigabe etc.), jedoch nicht mit anderen Gutscheinen. Es kann nur ein Gutschein pro Bestellung und pro Kunde eingelöst werden. Der Gutschein<br />

gilt nicht für Bücher und/oder Zeitschriften oder bei telefonischen Bestellungen. Der Gutschein gilt vom 1. November <strong>20</strong><strong>20</strong> bis 31. Dezember <strong>20</strong><strong>20</strong> für das <strong>Fressnapf</strong>-Online-Sortiment ab einem Mindestbestellwert in Höhe von 59 Euro.<br />

32


Bitte<br />

Tierisch informiert<br />

ein Bett!<br />

Unser<br />

Einkaufsratgeber<br />

Flauschig, glatt, hart oder weich?<br />

Die Auswahl an Liegeplätzen<br />

für Hunde ist riesig. Hier<br />

ein kleiner Ratgeber für Sie<br />

DAS KUSCHELIGE<br />

DAS PRAKTISCHE<br />

Ist Ihr Vierbeiner nach einem wilden<br />

Spaziergang schmutzig und nass,<br />

eignet sich ein Liegeplatz mit glatter<br />

Ober fläche, die sich schnell sauber<br />

wischen lässt. Ideal für den Flur, wo<br />

der Hund erst mal trocknen und sich<br />

ausruhen kann. Auch für haarende<br />

Hunde oder solche mit langem Fell ist<br />

so ein pflege leichtes Plätzchen ideal –<br />

ebenso für Fellnasen mit Allergien.<br />

Ein Kissen (für Allergiker sollte es bei<br />

95 Grad Celsius waschbar sein) macht<br />

das Bett richtig gemütlich.<br />

FIT+FUN Liegeplatz<br />

DOMUS<br />

Lüftungsschlitze am<br />

Boden, thermoplastischer<br />

Kunststoff, robust<br />

FIT+FUN Liegekissen<br />

DOMUS<br />

Eine Seite aus kühlender<br />

Mikrofaser, die<br />

andere aus Plüsch<br />

AniOne Kuschelhöhle<br />

Lou<br />

Weiches Plüsch,<br />

Wende kissen,<br />

Bezug waschbar,<br />

Anti-Rutsch-<br />

Unterseite<br />

DAS BEQUEME<br />

Steckt in Ihrem Hund ein kleiner<br />

Schmusekater? Wenn es Ihr Vierbei-<br />

ner liebt, sich einzukuscheln oder<br />

zu verstecken, ist ein höhlenartiger<br />

Liegeplatz genau das Richtige. Auch<br />

ängstliche und nervöse Vierbeiner,<br />

die gerne Schutz suchen, fühlen sich<br />

von allen Seiten umschlossen pudelwohl.<br />

Auch Hunde mit kurzem Fell,<br />

die schnell frieren, können sich in<br />

diesem Plüschparadies aufwärmen.<br />

Meist sind diese Betten eher für kleine<br />

Fellnasen geeignet.<br />

Gelenkschmerzen, Rückenleiden: Kranke und Senior-<br />

Hunde mit müden Knochen sollten es schön gemütlich<br />

haben. Ideal sind da Liegeplätze mit Matratzen aus<br />

Latex oder viskoelastischem Schaum – und auch Wasserbetten.<br />

Diese Materialien passen sich perfekt der Körperform<br />

an, das Gewicht Ihres Fellfreundes kann sich gut<br />

verteilen. Das ist gelenkschonend und entlastet die<br />

Knochen. So eine Unterlage wissen übrigens auch Hunde<br />

mit Übergewicht sehr zu schätzen.<br />

NOCH MEHR<br />

LIEGEPLÄTZE IM<br />

ONLINE-SHOP<br />

MORE Liegeplatz<br />

Ortho Supreme<br />

Optimale Druckverteilung<br />

durch viskoelastischen<br />

Schaum, Bezug waschbar<br />

33


Gemeinsam glücklich<br />

Der Winter<br />

kann kommen<br />

Viele Meerschweinchenund<br />

Kaninchenrassen können<br />

im Winter gleichermaßen<br />

problemlos drinnen oder<br />

draußen gehalten werden<br />

Nur die Harten kommen in<br />

den Garten, heißt es salopp.<br />

Tatsächlich ist die<br />

Überwinterung im Außengehege nur<br />

bei gesunden Tieren empfehlenswert.<br />

Auch wetterempfindliche Rassen<br />

(Langhaarrassen, manche Löwenköpfchen<br />

und Rex-Kaninchen), die<br />

durch eine veränderte Haarstruktur<br />

die Körperwärme nicht gut halten<br />

können, bleiben im Haus.<br />

Ein gutes Außengehege besteht aus<br />

zwei Funktionsbereichen: mehreren<br />

wind- und wettersicheren Schutzhütten<br />

und einem Freigehege, das<br />

ausreichend Bewegungsmöglichkeit<br />

und Abwechslung bietet – denn nur<br />

aktive Tiere bleiben im Winter fit.<br />

Die gesamte Anlage muss Schutz<br />

vor Fressfeinden, wie Raubvögeln,<br />

Mardern und Füchsen, bieten. Auch<br />

stundenweiser Freilauf in einem umzäunten<br />

Gebiet ist empfehlenswert;<br />

wenn dieser von oben nicht gesichert<br />

ist, nur unter Aufsicht! Streuen Sie bei<br />

Frost eine Extraportion Heu und Stroh<br />

ein, damit Ihre Lieblinge sich kuschelige<br />

Nester bauen können. Den schützenden<br />

Winterspeck fressen sie sich<br />

schon im Herbst an: mit Heu und gesundem<br />

Frischfutter. Auch im Winter<br />

bleiben das die Hauptnahrungsmittel.<br />

Zusätzliches Kraftfutter sollte wenn,<br />

dann nur in kleinen Mengen gereicht<br />

werden, da dieses schwerer zu verdauen<br />

ist als Heu oder Frischfutter.<br />

Obst nur als Leckerli füttern. Für die<br />

allgemeine Wasserversorgung im<br />

Winter eignen sich herkömmliche Nippeltränken<br />

nicht, im schlimmsten Fall<br />

können Ihre Lieblinge mit der Zunge<br />

am gefrorenen Metall hängen bleiben.<br />

Beheiz bare Näpfe und Tränken sind<br />

bequeme Varianten oder man tauscht<br />

mehrmals täglich die Trinknäpfe.<br />

Meerschweinchen kommen mit kühlen<br />

Temperaturen zurecht, wenn<br />

man bei Frost die Schutzhütte mit<br />

Styroporplatten oder anderen geeigneten<br />

Dämmmaterialien isoliert.<br />

Ansonsten müssen die Tiere frostsicher<br />

untergebracht werden.<br />

34<br />

AniOne<br />

Kleintier-Napf<br />

Aus Keramik, hygienisch,<br />

in 3 versch. Größen<br />

erhältlich<br />

E N<br />

D R I N N<br />

AniOne<br />

Heurolle Luca<br />

Unbehandeltes Naturholz,<br />

mit Heu befüllbar,<br />

bringt Abwechslung<br />

Real Nature<br />

Wiesenheu Grüne<br />

Natur 1 kg<br />

Aus vielen hochwertigen<br />

Gräsern,<br />

Kräutern und<br />

Blumen, schonend<br />

getrocknet, zur<br />

Unterstützung des<br />

Zahnabriebs<br />

MultiFit Grain Free<br />

Löwenzahn, 300 g<br />

Ein getreidefreier Snack<br />

und ein idealer Knabberspaß<br />

für Nager und<br />

Zwergkaninchen


Gemeinsam glücklich<br />

D R A<br />

U S S<br />

E N<br />

AHA!<br />

Wer mit seinem Kleintier spielen<br />

möchte, sollte sich auf Augenhöhe<br />

begeben – also sitzend, aus<br />

der Hocke heraus oder auf dem Boden<br />

liegend. Spielen Sie nur jeweils fünf<br />

bis zehn Minuten am Stück,<br />

dafür aber mehrmals<br />

täglich.<br />

Mit Liebe gemacht –<br />

nachhaltig gedacht.<br />

Naturally Good – hochwertiges<br />

Zubehör für Ihr Tier. Hergestellt<br />

mit Rücksicht auf unsere Natur.<br />

Das Schönste an der Haltung<br />

im Innengehege ist,<br />

dass man mehr Kontakt<br />

zu seinen Tieren hat. Vielleicht<br />

nutzen Sie die langen Winterabende<br />

dazu, das Innengehege um neue<br />

Attraktionen zu erweitern? Denn<br />

weder Kaninchen noch Meerschweinchen<br />

halten Winter ruhe<br />

und brauchen gerade jetzt Bewegung<br />

und Auslastung. Im Vergleich<br />

zu anderen Kleintieren sind sie<br />

zwar keine artistisch begabten<br />

Kletterer, aber sie sind exzellente<br />

und ausdauernde Läufer. Dem sollte<br />

das Innen gehege Rechnung tragen.<br />

Meerschweinchen kommen mit<br />

Raum temperaturen bis 22 Grad<br />

Celsius gut zurecht, Kaninchen dagegen<br />

haben es lieber etwas kühler<br />

(18 bis <strong>20</strong> Grad Celsius). Bringen<br />

Sie Ihre Lieblinge nicht in Heizungsnähe<br />

unter. Sehr warme Heizungsluft<br />

trocknet die Haut und<br />

Schleimhäute aus und kann zu Bindehautentzündungen<br />

und Atemwegserkrankungen<br />

führen. Tipp:<br />

Eine Schale Wasser auf der Heizung<br />

leistet Abhilfe. Auch regelmäßiges<br />

Lüften hilft. Achten Sie jedoch<br />

darauf, dass Ihre Schützlinge keine<br />

Zugluft abbekommen. Die trockene<br />

Luft macht durstig – Wasserschalen<br />

und Tränken müssen stets frisch<br />

befüllt sein.<br />

Auch eine ausreichende Vitaminversorgung<br />

ist wichtig. Im Winter<br />

muss Gemüse einen Teil der frischen<br />

Gräser und Wiesenkräuter<br />

ersetzen. Empfehlenswert sind<br />

Möhren, Pastinaken, Petersilienwurzeln,<br />

Fenchel. Auch Möhrenkraut,<br />

Fenchelgrün, Petersilie und<br />

Basilikum kommen gut an. Hauptnahrungsmittel<br />

ist und bleibt Heu.<br />

Im Winter kann die Vitamin-D-<br />

Produktion im Körper durch Lichtmangel<br />

zu kurz kommen. Hier<br />

kann eine UVB-Lampe unterstützend<br />

helfen.<br />

Mit jedem Produkt<br />

helfen, Bäume zu<br />

pflanzen!<br />

35


Gemeinsam glücklich<br />

Manche<br />

mögen’s kalt<br />

Sie laufen auf zwei Beinen, trotz ihrer<br />

Flügel können sie nicht fliegen und ihr<br />

Gefieder sieht aus wie ein Pelz: Pinguine<br />

sind echt schräge Vögel<br />

1<br />

Wo Pinguine leben<br />

Pinguine sind mit allem ausgestattet,<br />

was sie für ihren Lebensraum<br />

auf der südlichen Erdhalbkugel<br />

brauchen. Dabei fällt auf, dass die<br />

Vögel vom Äquator bis zum ewigen<br />

Eis am Südpol immer größer<br />

werden: Das Verhältnis zwischen<br />

Körpergröße und Außenfläche ist<br />

bei großen Tieren kleiner, damit<br />

geht ihnen im besonders kalten<br />

Lebensraum weniger Körperwärme<br />

verloren.<br />

2<br />

Ihr liebstes Element<br />

Pinguine sind Schwimm- und Tauchkünstler.<br />

Weil ihr Skelett schwerer wiegt als<br />

das anderer Vögel, können sie zwar nicht<br />

abheben. Dank ihres geringen Auftriebs<br />

„fliegen“ sie jedoch förmlich mit bis zu<br />

50 km/h durchs Wasser. Der Kaiserpinguin<br />

fischt sogar in einer Tiefe von etwa<br />

500 Metern. Bis zu <strong>20</strong> Minuten kann er die<br />

Luft anhalten!<br />

36


Gemeinsam glücklich<br />

3<br />

Potenziell gefährdet<br />

Elf der 18 Pinguinarten gelten als gefährdet.<br />

Fressfeinde kennen die drolligen Vögel nicht.<br />

Deshalb reagieren sie auch nicht ängstlich, wenn<br />

sich ihnen Menschen nähern. Dennoch ist es der<br />

Mensch, der ihnen mit leer gefischten Meeren,<br />

Umweltkatastrophen und Klimawandel zu schaffen<br />

macht. Vor allem die bis zu 130 Zentimeter<br />

großen und bis zu 30 Kilo schweren Kaiserpinguine<br />

(hier abgebildet), die auf dem Packeis am<br />

Südpol leben, sind vom Aussterben bedroht.<br />

4<br />

Geteilte Brutpflege<br />

Pinguine brüten in Kolonien, das macht<br />

die Brutpflege und Aufzucht der Jungen<br />

leichter. Sobald es seine Eier gelegt hat,<br />

geht das Weibchen auf Fischfang und das<br />

Männchen übernimmt das Brüten. Die<br />

Brutzeit beträgt (je nach Art) 32 bis 68<br />

Tage. Das Kaiserpinguin-Männchen brütet<br />

das Ei in seiner warmen Bauchfalte aus.<br />

Andere Arten bauen Nester oder nutzen<br />

Höhlen und Mulden. Nach rund 60 Tagen<br />

löst das Weibchen ihn ab. Nun darf<br />

er fischen gehen. So läuft das immer im<br />

Wechsel über die ganze Brut- und Aufzuchtzeit.<br />

Wild<br />

Facts<br />

5<br />

Kuschelweltmeister<br />

Eine besondere Spezialität von Pinguinen ist<br />

das Kuscheln. Auf die Weise können sie den<br />

eisigen Temperaturen standhalten. Sie schmiegen<br />

sich zu einer großen Gruppe aneinander<br />

und stecken die Köpfe zusammen. In der Mitte<br />

des Knäuels ist es am wärmsten, daher wird<br />

rotiert: Alle 30 bis 60 Sekunden bewegt sich<br />

das Knäuel und der Nächste rückt ein Stück<br />

weiter ins Zentrum vor.<br />

37


Gemeinsam glücklich<br />

Deine<br />

bunte<br />

Wasserwelt<br />

Egal ob Fische, Garnelen<br />

oder Krebse: : In deinem<br />

Aquarium kannst du tolle<br />

Tiere beobachten – und du<br />

kannst es selbst gestalten<br />

Was Was brauchst brauchst du? du?<br />

Dein erstes Dein erstes Aquarium Aquarium sollte sollte<br />

nicht nicht zu klein zu sein, klein wenn sein, wenn du du<br />

Fische Fische darin darin halten halten möchtest. möchtest.<br />

60 cm 60 breit, cm breit, 30 cm 30 hoch, cm hoch, 30 cm 30 cm<br />

tief, in tief, so ein so Becken ein Becken passen passen<br />

54 Liter 54 Wasser Liter Wasser – kleiner – kleiner sollte sollte<br />

dein Becken dein Becken nicht sein. nicht In sein. einem In einem<br />

Aquarien-Komplettset<br />

sind<br />

Aquarien-Komplettset<br />

meist sind schon meist alle schon wichtigen alle Dinge wichtigen<br />

enthalten: Dinge Filter, enthalten: Heizstab, Filter, Be-Heizleuchtungstab,<br />

Du Beleuchtung. solltest dir Du außer-<br />

solltest<br />

dem einen dir außerdem Mulmsauger, einen einen Mulmsauger,<br />

einen Scheibenschwamm,<br />

ein Ther mo-<br />

Scheibenschwamm,<br />

meter ein und Ther eine mometer Zeitschaltuhr und eine<br />

anschaffen. Zeitschaltuhr anschaffen.<br />

Was gehört ins<br />

Becken hinein?<br />

Teste dein<br />

Leitungswaser<br />

In dein leeres Becken füllst du<br />

ganz unten etwa 2 cm hoch<br />

Nährboden ein. Jetzt kannst<br />

du auch Welche Deko Fische wie bunte du in dei-<br />

Steine<br />

nem oder Aquarium ein versunkenes halten Piratenschiff<br />

kannst, hineinstellen. hängt auch von Nun eu-<br />

kommt rem Leitungswasser der eigentliche ab. Boden, Es<br />

eine gibt 5 bis nämlich 10 cm zum hohe Beispiel Schicht<br />

aus hartes Kies oder und Quarzsand. weiches Was-<br />

Sobald<br />

ser. du Mit Wasser Teststreifen in dein kannst Aquarium<br />

du gefüllt den pH-Wert hast, können und die<br />

Heizstab, Karbonathärte Filter, Beleuchtung<br />

ermitteln.<br />

und In Pumpe vielen <strong>Fressnapf</strong>märkten<br />

ins Becken rein.<br />

kannst du dein Wasser testen<br />

lassen.<br />

Schön bunt<br />

Teste dein<br />

Leitungswasser<br />

Das Licht in deinem Aquarium<br />

sollte mindestens zehn, besser<br />

zwölf Welche Stunden Fische brennen. du in deinem Am besten<br />

Aquarium nutzt du halten eine Zeitschaltuhr.<br />

kannst,<br />

Sie hängt sorgt auch dafür, von dass eurem das Licht immer<br />

Leitungswasser zur gleichen Zeit ab. Es an- gibt und<br />

ausgeht. nämlich zum Beispiel hartes<br />

und weiches Wasser. Mit<br />

Teststreifen kannst du den<br />

pH-Wert und die Karbonathärte<br />

ermitteln. In vielen<br />

<strong>Fressnapf</strong>-Märkten kannst<br />

du dein Wasser testen lassen.<br />

38


Gemeinsam glücklich<br />

Für Kinder gibt es<br />

richtig coole Aquarien,<br />

zum Beispiel mit<br />

Paw-Patrol-Figuren<br />

Schau dir auf<br />

YouTube unseren<br />

Film an, wie man<br />

ein Aquarium<br />

einrichtet:<br />

fressnapf.at/kit60<br />

Produkt fehlt<br />

in MyMedia<br />

In diesem Aquarium<br />

ist Platz für bunte Fische,<br />

fröhliche Deko und<br />

Pflanzen<br />

Er putzt deine<br />

Scheiben<br />

AniOne Aquarium<br />

Starter Kit 60<br />

Aquarium inklusive<br />

Pumpe, Regelheizer,<br />

Filter- und Leuchtsystem<br />

Was gehört ins<br />

Becken hinein?<br />

Steckbrief<br />

Name: Anubias<br />

(oder auch Speerblatt)<br />

Größe: je nach Sorte 5–24 cm hoch<br />

Pflege: Pflegeleicht, sie mag kaltes<br />

und warmes Wasser, fühlt sich auch<br />

im Schatten wohl. Wächst langsam,<br />

muss also selten geschnitten<br />

werden.<br />

Diese Pflanze<br />

passt toll in<br />

dein Aquarium<br />

Einsetzen: Die Anubias ist eine<br />

Aufbinder-Pflanze, eignet sich daher<br />

nicht zum Einpflanzen. Du kannst<br />

sie mit Nähgarn oder Angelschnur<br />

einfach auf ein Dekoelement aus<br />

Holz oder Stein binden. Hauptsache,<br />

die dicke Wurzel liegt frei.<br />

Wasser einlassen<br />

Damit der Bodengrund nicht aufwirbelt,<br />

gießt du das Wasser über<br />

einen flachen Teller ins Becken.<br />

Ist es zu einem Drittel gefüllt,<br />

kannst du die Pflanzen einsetzen.<br />

Ist das Aquarium voll, schaltest du<br />

die Lampe an. Jetzt bilden und<br />

vermehren sich Bakterien, die die<br />

Wasserwerte fischgerecht machen.<br />

Das dauert zwischen einer<br />

Woche (mit Bakteriennahrung)<br />

und vier Wochen (ohne Bakteriennahrung).<br />

Nach frühestens<br />

Deine Fische<br />

14 Tagen dürfen deine Fische in<br />

ihr neues Zuhause. Die Wasser-<br />

Wenn temperatur dein Becken hängt bepflanzt von den Be-<br />

und dürfnissen eingerichtet deiner ist, brauchst<br />

Fische ab.<br />

du ein bisschen Geduld. Erst<br />

nach ungefähr zwei Wochen,<br />

wenn der Filter richtig funktioniert,<br />

dürfen deine Fische<br />

einziehen. Halte anfangs am<br />

besten unkomplizierte Fische<br />

wie Guppys, Platys oder<br />

Black Mollys. Sie fühlen sich<br />

nur wohl, wenn sie in Gruppen<br />

leben. Erkundige dich,<br />

wie groß deine Jungfische<br />

werden, wenn sie ausgewachsen<br />

sind und setze nicht<br />

zu viele Fische ein.<br />

Schön hell<br />

MORE FOR FISH<br />

Blattdünger<br />

Volldünger für alle<br />

bepflanzten Aquarien,<br />

für farbenprächtige<br />

Wasserpflanzen<br />

Da Sonnenlicht das Algenwachstum<br />

fördert, sollte dein Aquarium<br />

nicht direkt am Fenster stehen.<br />

Deine Wasserpflanzen bekommen<br />

am besten nur das Licht aus der<br />

Aquariumlampe ab. Diese sollte<br />

mindestens zehn, besser zwölf<br />

Stunden brennen. Am besten<br />

nutzt du eine Zeitschaltuhr. Sie<br />

sorgt dafür, dass das Licht immer<br />

zur gleichen Zeit an- und ausgeht.<br />

39


Gemeinsam glücklich<br />

Er putzt deine<br />

Scheiben<br />

Steckbrief<br />

Name: Blauer Antennenwels<br />

(Ancistrus dolichopterus)<br />

Herkunft: Amazonasgebiet<br />

in Südamerika<br />

MultiFit Hauptfutter<br />

für Aquarienfische<br />

Für eine ausgewogene<br />

Ernährung, stärkt die<br />

Abwehrkräfte, nicht<br />

wassertrübend<br />

Lebenserwartung: 15 Jahre<br />

Größe: 15–25 cm<br />

Haltung: bei 24–30 Grad Celsius,<br />

mindestens in einem 112-Liter-Becken<br />

Spaßfaktor: Sie haben Saugnäpfe,<br />

mit denen sie sich an der Scheibe<br />

festsaugen können. Sie fressen unter<br />

anderem auch Algen und können<br />

damit helfen, dein Aquarium sauber<br />

zu halten.<br />

MultiFit<br />

Wasseraufbereiter<br />

Aquariumpflege, schützt<br />

Kiemen und Schleimhäute,<br />

lindert Stress<br />

MultiFit Bodentabletten<br />

Hauptfutter, für eine<br />

gesunde und ausgewogene<br />

Ernährung für am Boden<br />

lebende Aquarienfische<br />

Deine Fische<br />

Wie pflegst du dein<br />

Aquarium richtig?<br />

Wenn dein Becken bepflanzt und<br />

eingerichtet ist, brauchst du ein<br />

bisschen Geduld. Erst nach ungefähr<br />

zwei Wochen, wenn der Filter<br />

richtig funktioniert, dürfen deine<br />

Fische einziehen. Halte anfangs<br />

am besten unkomplizierte Fische<br />

wie Guppys, Platys oder Black<br />

Mollys. Sie fühlen sich nur wohl,<br />

wenn sie in Gruppen leben. Erkundige<br />

dich, wie groß deine Jungfische<br />

werden, wenn sie ausgewachsen<br />

sind, und setze nicht zu<br />

viele Fische ein.<br />

Deine allerwichtigste Aufgabe<br />

ist es, regelmäßig einen Teil des<br />

Wassers, so etwa ein Drittel, in<br />

deinem Aquarium abzulassen und<br />

langsam frisches Wasser einlaufen<br />

zu lassen. Das nennt man Teilwasserwechsel.<br />

Du solltest ihn ungefähr<br />

alle zwei Wochen durchführen, bei<br />

einem kleinen Aquarium oder einem<br />

Becken mit vielen Fischen sogar<br />

einmal pro Woche. Außerdem<br />

muss du die Scheiben jede Woche<br />

von Algen befreien und den Boden<br />

deines Aquariums saugen: Dort<br />

sammelt sich nämlich Mulm.<br />

40


Gemeinsam glücklich<br />

AUF ZUM<br />

Gipfel der<br />

Wir ersuchen<br />

Sie, diverse<br />

Vorgaben zum<br />

Aufenthalt in<br />

Bezug auf<br />

Corona<br />

einzuhalten<br />

Gefühle<br />

Im Gebirgsmassiv Hochkönig<br />

findet jeder Natur- und Tierfreund<br />

sein persönliches<br />

Bergglück. Denn auch für Hunde<br />

ist diese Region mitten im Salzburgerland<br />

ein tierisches Paradies<br />

Hier drehen die Gefühle mit jedem<br />

durch. Auf dem Wanderweg im<br />

Naturgebiet Hochkeil am Hochkönig<br />

hört man an jeder Felsspalte ein<br />

„Wow!“ oder „Ahhh!“. Denn das Panorama,<br />

die Luft und die unendliche Freiheit der<br />

Bergwelt faszinieren einfach jeden Wanderer.<br />

Dazu ist die mit dem Wandergütesiegel<br />

ausgezeichnete Route für jeden Zwei- und<br />

Vierbeiner ohne große Anstrengung zu bewältigen<br />

und führt durch die wunderschöne<br />

Region Hochkönig. Wo kann man besser den<br />

Alltag hinter sich lassen, fern von Hektik<br />

und Menschenmassen?<br />

Die Wanderung beginnt bei der Sennerei<br />

Schweizerhütte und führt über den Weg<br />

Nummer 84 auf den Gipfel des Hochkeils.<br />

Nach 284 Höhenmetern wartet ein atemberaubendes<br />

Panorama auf die Hohen und<br />

Niederen Tauern, den Dachstein und den<br />

Hochkönig. Beim Rückweg freuen sich Hund<br />

und Herrchen, wenn es am Bergsee am Troiboden<br />

vorbeigeht. Zum Schluss erreicht man<br />

wieder die Schweizerhütte, wo eine Kostprobe<br />

der hausgemachten Käsesorten unbedingt<br />

Schwierigkeit: leicht<br />

Tourlänge: 3,2 km<br />

Dauer: circa 2 Stunden<br />

Höhenmeter: 284 m<br />

Start- und Endpunkt:<br />

Sennerei Schweizerhütte<br />

in 5505 Mühlbach am<br />

Hochkönig<br />

(arthurhaus.at/sennerei-<br />

schweizerhuette)<br />

Weitere Infos unter:<br />

wanderdoerfer.at/<br />

wandern-mit-hund<br />

Hundefreundliche<br />

Unterkunft:<br />

Berghotel Arthurhaus<br />

in 5505 Mühlbach am<br />

Hochkönig<br />

(arthurhaus.at)<br />

Hochkönig Tourismus:<br />

hochkoenig.at<br />

dazugehört. Insgesamt bietet<br />

die zertifizierte Wanderregion<br />

Hoch könig insgesamt 340 Kilometer<br />

Wanderwege. Sie bringen Wanderfreunde<br />

durch traumhafte Landschaften, vorbei an<br />

klaren Bergseen, durch schattige Wälder und<br />

über blühende Almwiesen in die drei Ortschaften<br />

Maria Alm, Dienten und Mühlbach. Hier<br />

finden Erholungssuchende Abenteuer und Entspannung.<br />

Bei dem Angebotsreichtum am<br />

Hochkönig wird in allen Bereichen bestens auf<br />

die Bedürfnisse seiner Urlauber eingegangen.<br />

Auch für die mit Hund!<br />

LOWA Alba<br />

III GTX<br />

LOWA Barina<br />

III GTX<br />

Weitere<br />

Wandertouren<br />

mit Hund unter<br />

fressnapf.at/<br />

wanderlust<br />

online<br />

LOWA Calceta<br />

III GTX<br />

41


Gemeinsam glücklich<br />

<strong>Fressnapf</strong><br />

Katzenexperte<br />

Weitere<br />

Informationen<br />

zu den Katzenexperten<br />

finden<br />

Sie unter<br />

fressnapf.at/<br />

katzenexperten<br />

online<br />

Wenn Sie mehr über die Eigenschaften<br />

Ihrer Katze wissen möchten, können Sie<br />

sich von unseren Katzenexperten direkt in<br />

den Filialen beraten lassen<br />

Ihr Stubentiger frisst zu viel oder<br />

zu wenig? Er spielt nicht oder<br />

kratzt lieber an der Couch?<br />

Die Bedürfnisse variieren von Katze<br />

zu Katze. Um diese zu erkennen und<br />

Katzenhalter künftig noch besser<br />

zu unterstützen, können <strong>Fressnapf</strong>-<br />

Mitarbeiter einen einjährigen Lehrgang<br />

zum Katzenexperten absolvieren,<br />

der sie mit dem Thema rund um<br />

die Katzenhaltung vertraut macht.<br />

Auch unser heuriger Lehrgang wird<br />

wieder von Dipl. Tierärztin und Katzenversteherin<br />

Sabine Schroll geleitet<br />

und ermöglicht es den angehenden<br />

Katzenexperten, in die Welt der<br />

Samt pfoten einzutauchen und diese<br />

besser zu verstehen. Der <strong>Fressnapf</strong>-<br />

Katzenexperte berät Katzenhalter und<br />

Katzeninteressierte zu unterschiedlichen<br />

Themen wie der richtigen Ernährung,<br />

Beschäftigung, Erziehung<br />

und Wohnraumgestaltung. Auch bei<br />

Fragen und Problemstel lungen wissen<br />

sie Rat. Aber nicht nur in den Filialen<br />

helfen unsere Katzenexperten weiter:<br />

Bis zum 5. Dezember <strong>20</strong><strong>20</strong> beantworten<br />

sie und andere <strong>Fressnapf</strong>-Tierexperten<br />

immer samstags auf Radio<br />

Austria in der Sendung „Hund, Katz<br />

& Co.“ Ihre Fragen – und auch in unserem<br />

Flugblatt finden Sie regelmäßig<br />

Tipps zu unterschiedlichen Themen<br />

rund um Ihren Stubentiger.<br />

Dipl. Tierärztin Sabine<br />

Schroll bildet die<br />

<strong>Fressnapf</strong>-Katzenexperten<br />

aus<br />

In 31 Städten warten<br />

in 34 <strong>Fressnapf</strong>-<br />

Filialen unsere<br />

Katzenexperten<br />

auf Sie. Hier geht‘s<br />

zur Liste:<br />

42


Gemeinsam glücklich<br />

Mit Fressen<br />

spielt man nicht?<br />

Und ob!<br />

In der kalten Jahreszeit werden<br />

Katzen oft bequem und dösen mehr als<br />

sonst. Um Ihren Liebling fit zu halten, haben<br />

wir hier ein paar nützliche Tipps für Sie<br />

Fressfreudige Katzen kann<br />

man ruhig für ihr Futter<br />

arbeiten lassen – draußen<br />

fangen sie sich ihre Mäuse schließlich<br />

auch selber. Den Stubentiger spielerisch<br />

zu füttern, hat tolle Vorteile:<br />

Es fordert nicht nur seine Intelligenz<br />

heraus, sondern befriedigt auch<br />

den natürlichen Jagd- und Spieltrieb.<br />

Gerade bei Wohnungskatzen sollte<br />

dieser regelmäßig gefördert werden.<br />

Dadurch, dass sich die Katze jedes<br />

Futterstück einzeln erarbeitet, setzt<br />

AHA!<br />

Das natürliche Fressverhalten<br />

von Katzen sieht<br />

vor, mehrere kleine<br />

Snacks selbst zu erbeuten<br />

und in Ruhe zu vertilgen.<br />

Eine ein- bis zweimal<br />

tägliche Fütterung ist eher<br />

wider die Natur.<br />

ein schnelleres Sättigungsgefühl ein.<br />

Das ist gut für die Verdauung und<br />

beugt Übergewicht vor.<br />

So beschäftigen Sie<br />

Ihre Katze mit Futter<br />

Sie können ein Leckerli oder ein Stück<br />

Trockenfutter werfen, damit Ihre<br />

Samtpfote hinterherjagen kann. Oder<br />

verwenden Sie Snackbälle, in deren<br />

Hohlräume sich ein kleines Labyrinth<br />

befindet. Die Katze muss sich ihre<br />

Belohnung „heraustatzeln“, oder den<br />

Ball so lange rollen und bearbeiten,<br />

bis sie herausfällt.<br />

Natürlich können Sie das Leckerli<br />

auch auf dem Kratzbaum oder im<br />

Raschel tunnel verstecken. Manche<br />

Katzen „fischen“ auch gern in flachen<br />

Wasserschalen. Achten Sie darauf,<br />

die Spiel ration von der täglichen<br />

Futter menge abzuziehen. Am besten<br />

bekommt Ihre Katze neben den trockenen<br />

Leckerli Nassnahrung, damit<br />

sie genug Feuchtigkeit zu sich nimmt.<br />

7fach<br />

PAYBACK<br />

Punkte<br />

auf alle<br />

Select Gold-<br />

Produkte*<br />

MultiFit naturelle<br />

Huhn, ab<br />

6 Wochen, 50 g<br />

Fettarmer, saftiger<br />

Snack<br />

PREMIERE My Cream<br />

6 × 15 g<br />

Cream mit Leberwurst<br />

und Cranberrys, besonders<br />

vitaminreich, servierfertige<br />

Portionsbeutel<br />

SELECT GOLD<br />

Snacks Hair & Skin<br />

Huhn 75 g<br />

Snack mit getreidefreier<br />

Rezeptur, Lachsöl<br />

und Kupfer können<br />

Fell- und Hautgesundheit<br />

unterstützen<br />

*Die Aktion gilt bis 31.12.<strong>20</strong><strong>20</strong> in allen <strong>Fressnapf</strong>-Filialen in Österreich.<br />

43


Gemeinsam glücklich<br />

FRESSNAPF-HUNDE-EXPERTE LUKAS PRATSCHKER<br />

BÜRSTEN UND<br />

Das Video zum<br />

Thema und noch<br />

mehr Tipps<br />

von Lukas finden<br />

Sie unter:<br />

fressnapf.at/<br />

school-of-dog<br />

Krallen schneiden<br />

online<br />

In den Hundesalon? Nicht unbedingt. So können Sie Ihren Liebling<br />

selber an Fellpflege und Krallenschneiden gewöhnen<br />

Welpen und viele Tierheimhunde<br />

müssen sich mit<br />

der Bürste oder der Krallenzange<br />

erst einmal vertraut machen.<br />

Das Sortiment an Pflegeutensilien ist<br />

groß: Für das Fell gibt es Bürsten,<br />

Kämme oder den Striegel. Auch unterschiedliche<br />

Zangen werden angeboten.<br />

Lassen Sie sich in Ihrer <strong>Fressnapf</strong>-<br />

Filiale gerne beraten.<br />

An die Bürste gewöhnen<br />

Erst einmal sollte Ihr Liebling bequem<br />

liegen. Fangen Sie damit an, ihn zu<br />

streicheln. Die Bürste liegt anfänglich<br />

nur neben Ihnen. Später nehmen Sie<br />

sie in die Hand, zeigen sie Ihrem Vierbeiner<br />

und legen sie wieder zurück.<br />

Wiederholen Sie das und halten dabei<br />

die Bürste jedes Mal näher an Ihr Tier.<br />

Wenn Ihr Hund dabei ruhig liegen<br />

bleibt, setzen Sie eine weiche Naturhaarbürste<br />

ein. Klappt das gut, üben<br />

Sie ein bisschen mehr Druck aus.<br />

Die Streichbewegungen können fester<br />

und länger werden. Zwischendurch<br />

mit Leckerli belohnen! Bei einem<br />

älteren Tier können Sie jetzt die von<br />

<strong>Fressnapf</strong> empfohlene „richtige“<br />

Bürste nehmen. Setzen Sie auch hier<br />

zuerst leicht an, streicheln zwischendurch<br />

das Fell – bis Sie den Druck<br />

etwas erhöhen.<br />

Die Hundepfote sollte ruhig in Ihrer<br />

Hand liegen bleiben können, bevor Sie<br />

die Krallen kürzen. Üben Sie das mit<br />

einem Befehl (etwa „Pfote!“) und einer<br />

anschließenden Belohnung. Im nächs-<br />

ten Schritt nehmen Sie die Krallenzange<br />

in die andere Hand, ohne sie zu<br />

benutzen. Machen Sie damit auch<br />

Geräusche, während Ihr Liebling Pfote<br />

gibt. Haben Sie Geduld: Es kann ein<br />

paar Tage dauern, bis Ihr Tier weiß,<br />

dass die Zange keine Gefahr bedeutet.<br />

Krallen schneiden<br />

Wichtig: Beim Krallenschneiden ist<br />

höchste Vorsicht geboten. Schneiden<br />

Sie ins sogenannte „Leben“ (Nerven<br />

und Blutgefäße), entsteht eine schmerzhafte<br />

Wunde, die nicht so schnell aufhört<br />

zu bluten. Achten Sie darauf, dass<br />

Ihre Krallenschere einen Schutz hat,<br />

damit Sie nicht zu viel abschneiden.<br />

Am besten Stück für Stück abknipsen.<br />

Viel Spaß!<br />

44


Gemeinsam glücklich<br />

RUDELGEFLÜSTER<br />

Pfotenclub-Mitglieder fragen – Experten antworten<br />

Mein Kater hat seit Längerem sehr dreckige<br />

Unser Hund, ein Samojede, ist gerade 9 Monate alt und er hat<br />

Ohren und kratzt sich dort auch oft. Schmerzen<br />

scheint er nicht zu haben, aber es juckt<br />

nie länger als <strong>20</strong> Minuten weg. Dann bleibt er mit unserer<br />

sehr große Probleme damit, alleine zu Hause zu sein. Wir sind<br />

ihn. Er möchte immer, dass man ihn dort<br />

Katze im Vorraum, wir machen leise Musik an und verstecken<br />

krault. Danach kratzt er sich wieder. Er hält<br />

Leckereien. Das hilft aber nicht. Auch einen befüllten Snackball<br />

oder Kauspielzeug findet er uninteressant. Kaum ist er<br />

wegen des lästigen Zeugs in den Ohren außerdem<br />

seit Kurzem auch seine Ohren und seinen<br />

alleine, jault und bellt er und läuft die Stiege rauf und runter.<br />

Kopf schief. Könnten das möglicherweise<br />

Das Alleinebleiben sollte erst einmal nur minutenweise geübt und<br />

Ohrmilben sein?<br />

dann langsam gesteigert werden. Sofern Ihr Hund den Befehl<br />

So wie Sie die Symptome beschreiben, ist die<br />

„Bleib!“ schon kennt, sagen Sie ihm „Bleib!“ und gehen erst einmal<br />

Wahrscheinlichkeit für Ohrmilben tatsächlich sehr<br />

ins Nebenzimmer und lassen die Tür offen. Kommt er hinterher,<br />

hoch. Das Jucken, das Schiefhalten des Köpfchens,<br />

das passt alles sehr gut. Mein Tipp: Putzen<br />

Sie die Türe hinter sich schließen und nach einer halben Minute<br />

wird er zurückgeschickt. Funktioniert dies mehrfach gut, können<br />

Sie einmal mit einem weißen Papiertaschentuch<br />

oder Minute wieder reingehen, ohne ihn anzusprechen. Er soll ja<br />

ganz grob durch die äußere Ohrmuschel (wahrscheinlich<br />

werden Sie schwarze Krümel auf dem<br />

das mehrfach am Tag. Nach einer Weile können Sie dann vor die<br />

lernen, dass Ihr Raus- und Reingehen völlig normal ist. Machen Sie<br />

Tuch zu sehen bekommen). Packen Sie das Tuch<br />

Haustür gehen und die Tür hinter sich zuziehen. Aber immer nur<br />

in ein Kunststoffsäckchen und nehmen Sie es mit<br />

minutenweise. Die Zeit wird nach und nach verlängert.<br />

zum Tierarzt. Der sieht mit einem Blick anhand<br />

Bitte nur zurückkommen, wenn der Hund ruhig ist. Sollte er bellen<br />

der Krümel, ob es sich wirklich um die<br />

oder jaulen, dürfen Sie nicht reingehen, weil dadurch das Verhalten<br />

bestärkt wird. Ein Jaulen zeigt zudem, dass die vermuteten Milben handelt. Er kann<br />

tolerierbare<br />

Ihnen dann die entsprechenden,<br />

wirksamen Tropfen geben und<br />

dabei gleich erklären, wie<br />

man sie genau anwendet.<br />

Tanja Warter<br />

Jutta Durst<br />

Verhaltenstrainerin<br />

für Hunde,<br />

Pfotenclub-Expertin<br />

Anmelden &<br />

mitmachen!<br />

Expertenwissen,<br />

Neuigkeiten<br />

und Gutscheine – jetzt<br />

anmelden unter:<br />

fressnapf-pfotenclub.at/<br />

registrieren<br />

Zeit für den Hund schon überschritten wurde. Dann muss mit<br />

noch kleineren Schritten begonnen werden. Wiederholen Sie<br />

diese Prozedur, damit der Hund merkt, dass seine Aufregung<br />

umsonst ist, da Sie ja immer wiederkommen. Vielleicht hilft<br />

auch ein Pheromon für die Steckdose, das einen beruhigenden<br />

Duft verströmt. Übrigens: Bevor Sie weggehen, sollten<br />

Sie den Hund durch einen Spaziergang gut auslasten,<br />

damit er müde und entspannt ist.<br />

Jutta Durst<br />

Tanja Warter<br />

Tierärztin,<br />

Pfotenclub-Expertin<br />

Sabine Schroll<br />

Tierärztin,<br />

Katzen-Expertin,<br />

Pfotenclub-Expertin<br />

45


Gemeinsam glücklich<br />

Kuschelige<br />

RASSEPORTRÄT: BRITISCH<br />

KURZHAAR<br />

Samtpfote<br />

R<br />

Mit ihren besonderen Augen<br />

und ihrem sanften Wesen<br />

ist die Britisch Kurzhaar<br />

eine beliebte Rassekatze<br />

Sie ist nicht nur der Liebling sämtlicher<br />

Werbespots – die Britisch Kurzhaar<br />

gehört auch zu den beliebtesten Katzenrassen<br />

der Österreicher.<br />

Ihre elegante Optik<br />

Ihr plüschiges Fell schimmert in mehr als 300 vom<br />

Zuchtverband FIFe anerkannten Farben, zum<br />

Beispiel in Schwarz, Weiß, Blau, Creme, Rot,<br />

Chocolate, Fawn, Lilac oder Cinnamon. Typische<br />

Muster sind Bicolor, Schildpatt, Point (Gesicht,<br />

Ohren, Schwanz und Pfoten sind dunkler) und<br />

Tabby, gefleckt oder getigert. Die Augen der<br />

Britisch Kurzhaar (kurz BKH) funkeln in goldigem<br />

Orange, Kupfer, Blau oder Grün.<br />

Ihr toller Charakter<br />

Die erste Britisch Kurzhaar wurde 1871 in London<br />

ausgestellt und eroberte danach in Kürze den Globus.<br />

Sie ist bekannt dafür, dass sie sich gut erzie-<br />

46


Gemeinsam glücklich<br />

AHA!<br />

Die Britisch Kurzhaar gilt<br />

als kaum wasserscheu.<br />

Von offenen Aquarien, vollen<br />

Badewannen oder allgemein<br />

von zugänglichem Wasser sollte<br />

Ihre Katze lieber fern gehalten<br />

werden.<br />

hen lässt. Hektik und Lautstärke sind der Britisch<br />

Kurzhaar meist fremd. Sie ist gemütlich, sanft und<br />

verschmust. Durch ihre verspielte und anpassungsfähige<br />

Art gilt sie als sehr sozial und kinderlieb.<br />

Ihr geheimer Zwilling<br />

Wegen ihres gemeinsamen Genpools war die<br />

Britisch Kurzhaar auch als Kartäuserkatze<br />

bekannt – bis der Zuchtverband FIFe 1977 entschied,<br />

daraus zwei separate Rassen zu züchten.<br />

Während die Kartäuserkatze einen schlanken<br />

Körperbau hat, ist die Britisch Kurzhaar eher<br />

kurz, massiv und gedrungen.<br />

Ihre Gesundheit<br />

Die Britisch Kurzhaar ist sehr betroffen von zwei<br />

Erbkrankheiten: HCM (hypertrophe Cardiomyopathie)<br />

und PKD (Polycystic kidney disease). Man sollte<br />

Tiere nur von negativ getesteten Elterntieren<br />

und allgemein nur von seriösen Züchtern kaufen.<br />

SELECT GOLD<br />

British Shorthair<br />

Trockenfutter<br />

Kroketten speziell für<br />

Britisch-Kurzhaar-<br />

Katzen, Lachs/Geflügel,<br />

400 g / 3 kg<br />

7fach<br />

PAYBACK<br />

Punkte<br />

auf alle<br />

Select Gold-<br />

Produkte*<br />

*Die Aktion gilt bis 31.12.<strong>20</strong><strong>20</strong> in allen <strong>Fressnapf</strong>-Filialen in Österreich.<br />

Steckbrief<br />

Größe und Gewicht:<br />

mittelgroß bis groß;<br />

Katze 3,5–6 Kilogramm,<br />

Kater 6–8 Kilogramm<br />

Körper: gedrungener, kurzer<br />

und muskulöser Körperbau;<br />

dicke, runde Pfoten<br />

Kopf: groß und rund,<br />

breit angesetzte Ohren,<br />

„Kindchenschema“<br />

Fell: weiches, kurzes Fell<br />

mit feiner Textur und dichter<br />

Unterwolle<br />

Besonderheit:<br />

„Odd Eyes“: ein Auge ist<br />

z. B. blau, das andere kupferfarben;<br />

wenig wasserscheu<br />

47


Gemeinsam glücklich<br />

Kommt in unseren<br />

Wildvögel wie Meisen,<br />

Amseln, Finken und Spechte<br />

kommen dank unserer Futtergaben<br />

gut über den Winter.<br />

Das Tolle: Es ist immer<br />

etwas los im Garten<br />

winterlichen<br />

MIT EINEM<br />

FUTTERMIX<br />

LOCKEN SIE<br />

VERSCHIEDENE<br />

VÖGEL AN<br />

48<br />

PREMIERE<br />

Mehlwürmer Pur<br />

Hoher Anteil tierischen<br />

Proteins, optimal zum<br />

Beimischen, 500 g<br />

MORE<br />

Vogel futterhaus<br />

Kopenhagen<br />

Mit 2 Futtersilos für<br />

bis zu 2 kg Streufutter,<br />

leichte Reinigung durch<br />

abnehmbares Dach


Gemeinsam glücklich<br />

Garten<br />

AniOne Futterschutzsäule<br />

für Meisenknödel<br />

Ideal für Meisenknödel ohne<br />

Netz, nur für kleine Vögel<br />

zugänglich<br />

MultiFit Meisen knödel<br />

35er ohne Netz<br />

Ausgewogener Futtermix,<br />

frei von künstlichen Zusätzen,<br />

optimale Konsistenz<br />

PREMIERE Erdnusskerne<br />

gehackt<br />

Proteinreich, wertvolle<br />

Energiequelle für alle<br />

Wildvögel, schalenfrei<br />

MultiFit Protein-<br />

Leibgericht<br />

Vielfältiger Futtermix,<br />

enthält u. a. Insekten und<br />

Mehlwürmer, artgerechtes<br />

Naturfutter mit<br />

Protein-Fett-Pellets<br />

49


Die nächste<br />

Ausgabe von<br />

<strong>Fressnapf</strong> <strong>Friends</strong><br />

erscheint am<br />

2. Jänner <strong>20</strong>21<br />

Gemeinsam glücklich<br />

THEMeN<br />

im nächsten<br />

<strong>Fressnapf</strong> <strong>Friends</strong>:<br />

Gute Vorsätze? So können sich Mensch<br />

und Tier gegenseitig motivieren<br />

Warum man Katzen nicht alleine halten<br />

sollte. Wir haben nützliche Tipps für Sie<br />

<strong>Fressnapf</strong> auf<br />

allen Kanälen<br />

Möchten Sie regelmäßig über unser aktuelles<br />

Angebot informiert werden?<br />

Erhalten Sie kostenlos unseren Newsletter:<br />

fressnapf.at/newsletter<br />

Folgen Sie uns auf Facebook:<br />

facebook.com/mein.fressnapf<br />

<strong>Fressnapf</strong> auf YouTube:<br />

youtube.com/user/mein<strong>Fressnapf</strong><br />

Instagram<br />

instagram.com/fressnapf_oesterreich<br />

Kundenservice<br />

<strong>06</strong>62 / 26 82 26* (Mo–Fr 9–18 Uhr)<br />

Mar k t fi nd er<br />

fressnapf.at/marktfinder<br />

Impressum<br />

HERAUSGEBER <strong>Fressnapf</strong> Tiernahrungs GmbH,<br />

Westpreußenstraße 32–38, D – 47809 Krefeld,<br />

Tel. 02151/5191-0 Koordination Juliane Behrle,<br />

Astrid Schlagenhaufer Koordination und Redaktion<br />

Content Österreich Jürgen Seiwaldstätter, Marion Aigner<br />

PRODUKTION Raufeld Medien GmbH, Paul-Lincke-<br />

Ufer 42/43, 10999 Berlin Redaktion Cornelia Wolter<br />

(Redaktionsleitung), Kirsten Niemann, Ilka Grote<br />

G r a fi k Lotte Rosa Buchholz (Art Direktion), Rahel<br />

Maureen Vollmer, Thiemo Pitsch, Lisa von Klitzing<br />

CvD Uta Westhagemann Projekt leitung Annemarie Kurz<br />

FOTOS Titel: istock; <strong>Fressnapf</strong> (wenn nicht anders angegeben);<br />

Adobe Stock (S. 4, 5, 8, 11, 12, 13, 15, 16, 17, 22, 25,<br />

26, 28, 30, 34, 35, 36/37, 42, 43, 45, 47, 50); iStockphoto<br />

(S. 7, 18, 23, 33, 48, 49); shutterstock (S. 5, 46, 49);<br />

Stocksy (S. 5, 10, 14); Raufeld Medien (S. 6, 8, 19, 24);<br />

Christian Schartner, Hochkönig Tourismus GmbH (S. 41)<br />

ILLUSTRATIONEN iStockphoto (S. 9, 24, 25, 26);<br />

Karo Rigaud (S. 3, 6, 28); Raufeld Medien (S. 1, 5, <strong>20</strong>, 32,<br />

38/39, 40, 48/49); Freepik (S. 3)<br />

DRUCK Gutenberg-Werbering Gesellschaft m.b.H.,<br />

Anastasius-Grün-Straße 6, 4021 Linz<br />

ERSCHEINUNGSWEISE 2-monatlich in über 130 österreichischen<br />

<strong>Fressnapf</strong>-Filialen, kostenlos, verantwortlich für<br />

Anzeigen der Österreich-Aus gabe: <strong>Fressnapf</strong> Handels GmbH<br />

Angebote gültig für alle teilnehmenden <strong>Fressnapf</strong>-Filialen in<br />

Österreich. Druck- und Satzfehler vorbehalten.<br />

Gewinnspiel-Teilnahmebedingungen: Sie können online und/oder<br />

(je nach Gewinnspiel) per Postweg teilnehmen (Postfach, <strong>Fressnapf</strong><br />

Tiernahrungs GmbH, D-34440 Willebadessen). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.<br />

Die Gewinner werden per Los ermittelt. Am Gewinnspiel<br />

dürfen alle natürlichen Personen ab dem 18. Lebensjahr mit Wohnsitz in<br />

Deutschland, Österreich und Luxemburg teilnehmen. Für das Gewinnspiel<br />

auf Seite 43 in diesem Magazin ist auch die Teilnahme für Personen<br />

unter 18 Jahren möglich, mit der Einwilligung des/der Erziehungsberechtigten/Erziehungsberechtigten.<br />

Mitarbeiter der <strong>Fressnapf</strong> Tiernahrungs<br />

GmbH und <strong>Fressnapf</strong> Handels GmbH und deren Angehörige sind von<br />

der Teilnahme ausgeschlossen. Die Angaben werden von <strong>Fressnapf</strong><br />

ausschließlich zur Abwicklung des Gewinnspiels gespeichert und genutzt.<br />

Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung, die Sie jederzeit gegenüber<br />

<strong>Fressnapf</strong>, z. B. durch eine E-Mail an info@fressnapf.com, widerrufen<br />

können. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit<br />

der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung<br />

nicht berührt. Nach einem Widerruf ist eine Teilnahme am Gewinnspiel<br />

nicht mehr möglich. <strong>Fressnapf</strong> gibt die Daten an den Dienstleister<br />

[dergestalt] weiter ([dergestalt] e. K., St.-Sebastian-Str. 8, D-34439<br />

Willebadessen), der die Daten im Auftrag von <strong>Fressnapf</strong> ausschließlich<br />

zum Zweck der Abwicklung des Gewinnspiels und zur Ermittlung der<br />

Gewinner verarbeitet. Den Datenschutzbeauftragten von <strong>Fressnapf</strong><br />

erreichen Sie z. B. unter privacy@fressnapf.com. Informationen zu Ihren<br />

Betroffenenrechten, Ihrem Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde<br />

und weitere Informationen zum Datenschutz bei <strong>Fressnapf</strong> fi nden Sie<br />

unter: www.fressnapf.at/datenschutzerklaerung.<br />

* kostenlos nur aus dem österreichischen Festnetz und den<br />

österreichischen Mobilfunknetzen<br />

Stärkt das Vertrauen: die Körpersprache<br />

von Kaninchen richtig lesen lernen<br />

50<br />

ClimatePartner.com/53401-<strong>20</strong>10-1018<br />

Gedruckt nach der Richtlinie „Druckerzeugnisse“<br />

des österreichischen Umweltzeichens Gutenberg-<br />

Werbering GmbH, UW-Nr. 844


GESUNDE VIELFALT<br />

DURCH MISCHFÜTTERUNG<br />

ROYAL CANIN bietet mit seinem auf die individuellen Bedürfnisse<br />

abgestimmten Mischfütterungskonzept die optimale Ernährung für<br />

Ihre Katze. Vom gesunden Start ins Leben bis zur speziellen Fütterung<br />

der verschiedenen Rassen.


GLÜCKSMOMENTE FÜR ALLE<br />

Einkaufen, Los erhalten und gewinnen! *<br />

Losausgabe vom<br />

09. bis 22. November<br />

LOS<br />

Alle Informationen unter PAYBACK.at/gluecksmomente<br />

* Jedes Los enthält einen Coupon und die Chance auf tolle Gewinne. Solange der Vorrat reicht (Aktionsstart 09.11.<strong>20</strong><strong>20</strong>).<br />

Einfach profitieren. Einfach PAYBACK.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!