Stadionzeitung 2020/2021 - Ausgabe 01

vfb.groetzingen98647

Saison 2020 / 2021 Ausgabe 01


Vorwort

VfB Grötzingen

Werte Mitglieder, verehrte Gäste, liebe Fußballfreunde!

Zu den Heimspielen im Jahr 2020, im Stadion des VfB 04 Grötzingen, begrüßen wir alle

Mitglieder und Freunde unseres Vereins recht herzlich. Zukünftig werden wir mit einem

Quartalsheft "Neues vom VfB Bruddler" informieren. Aktuelle Tabellen und Spielberichte

entnehmt ihr aus dem Internet www.vfb-groetzingen.de.

Unserer besonderer Gruß gilt den Aktiven der Gastmannschaften wie auch den mitgereisten

Zuschauern. Besonders erfreulich in diesem Jahr ist die gestiegene Anzahl an Derbys,

die für reichlich Brisanz und Diskussionsstoff in den einzelnen Ortschaften führt.

Recht herzlich begrüßen möchten wir den Schiedsrichter. Seien Sie bitte zu dem "Mann in

Schwarz" stets fair, denn auch er versucht, ebenso wie die Spieler, immer sein Bestes zu

geben.

Sie selber wissen sicher, dass dies nicht immer und nicht an allen Tagen möglich ist. Innerhalb

unserer großen Fußballfamilie sollten wir alle, Zuschauer und Spieler, immer als

oberstes Gebot Toleranz und Fairness sehen.

Sollten Sie noch etwas Zeit haben, so besuchen Sie uns beim VfB Grötzingen beim Spieltag

- mit selbstgemachten Speisen ist für das leibliche Wohl gesorgt. Das Essen wechselt wochenweise

und wird aufwendig zubereitet . Für Ihren Besuch bedanken wir uns recht herzlich

und wünschen Ihnen einen guten Nachhauseweg.

Im übrigen bedankt sich der VfB Grötzingen bei ALLEN, die zum Gelingen der Saison beitragen

bzw. beigetragen haben. Vielen Dank EHRENAMT!

Mit sportlichen Grüßen

Holger Volz

Sportvorstand

PS: Bei den folgenden Bildern handelt es sich zum Teil um Archivbilder von vor Corona.


VfB Grötzingen

Liebe Spielerinnen, Spieler, Trainer und Übungsleiter

liebe Eltern und Vereinsmitglieder,

der Badische Fußballverband hat mit sofortiger Wirkung - zunächst bis zum

30. November - den Spielbetrieb ausgesetzt.

Das umfasst alle Meisterschafts- und Pokalspiele der Herren, Frauen und

Jugend von der Verbandsliga abwärts.

Das bedeutet, dass ab heute alle Spiele unserer Mannschaften abgesagt sind!

Da wir dieses Thema sehr ernst nehmen, wird ab sofort der vollständige

Trainings- und Übungsbetrieb sämtlicher Vereinssparten des VfB Grötzingen

ausgesetzt.

In diesem Zeitraum wird das Gelände vom VfB Grötzingen gesperrt sein.

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Bleibt Gesund!

Der Gesamtvorstands


VfB Grötzingen

Die Begegnungen unserer 1. Mannschaft - Kreisklasse A1


VfB Grötzingen

Die Tabelle unserer 1. Mannschaft - Kreisklasse A1



VfB Grötzingen

Spielbericht - FSSV Karlsruhe : VfB Grötzingen 0:1

Der bisherige Saisonverlauf lief für

den VfB alles andere als geplant. In

vielen Spielen zeigte man zwar keine

schlechte Leistung, jedoch sprang

hierbei häufig nichts Zählbares heraus.

Nachdem die Mannschaft gegen

den FV Rußheim in der Vorwoche

den zweiten Punkt ergattern

konnte, wollte man gegen den FSSV

Karlsruhe auch endlich den ersten

Sieg einfahren. Dennoch war man

sich bewusst, dass dies gewiss keine

leichte Aufgabe wird. Die Partie startete

sehr ausgeglichen und Torchancen

waren zunächst Mangelware.

Beide Mannschaften standen defensiv

sehr kompakt. Die erste Torchance

konnte der FSSV verzeichnen, als

der VfB kurz vor dem eigenem Tor

den Ball verlor. Doch Torhüter Märsch

konnte den Schuss zur Ecke abwehren.

Der VfB tat sich lange Zeit

schwer, offensiv Akzente zu setzen

und somit konnte man sich erst kurz vor dem Halbzeitpfiff, erste Chancen erspielen. Kapitän

Hartmann verfehlte hierbei das gegnerische Tor nur um wenige Zentimeter. Torlos ging

es in einer kampfbetonten, aber für die Zuschauer eher langweiligen Partie in die Pause.

Die zweite Hälfte zeigte zunächst ein ähnliches Bild und erneut waren kaum Torchancen

vorhanden. Erst in den letzten 10 Minuten der Partie änderte sich dies, als beide Mannschaften

auf den Sieg drücken wollten. Hierbei hatte der FSSV die besseren Torchancen,

doch Torhüter Märsch verhinderte den Einschlag. Als sich viele Zuschauer schon mit einem

torlosen Remis abgefunden hatten, zeigte der Schiedsrichter in der 94. Minute nach

einem Foul an S.Svitac auf den Punkt. Im bisherigen Saisonverlauf

verschoss der VfB bereits zwei Elfmeter. Kapitän Hartmann

übernahm die Verantwortung und verwandelte sicher. Die Freude

auf Grötzinger Seite kannte keine Grenzen. Kurz darauf pfiff

der Schiedsrichter die Partie ab. Der VfB konnte endlich seinen

ersten Saisonsieg verbuchen und auch die, bis dahin, anfällige

Defensive konnte das erste Spiel ohne Gegentor einfahren.



VfB Grötzingen

Spielbericht - VfB Grötzingen : FV Rußheim 2:2

Der VFB legte mit lediglich einem Punkt aus vier Partien einen gewaltigen

Fehlstart hin. Mit dem Tabellenzweiten, dem FV Rußheim, wartete direkt

die nächste Bürde auf die Mannschaft von Trainer Bender. In allen bisherigen

Saisonspielen ist die Mannschaft bisher früh in Rückstand geraten. Das wiederholte

sich auch gegen Rußheim prompt. Ein Eckball wurde nicht sauber geklärt und landete über

mehrere Umwege bei Dennis Stöckl, der Rußheim bereits in der 7.Minute in Front bringen

konnte. Der VfB ließ sich davon nicht unterkriegen und zeigte postwendend die richtige

Reaktion. Nach einem scharf getretenen Eckball von Markus Benz stand Paul Groß ganz

alleine und konnte aus wenigen Metern per Kopf einnetzen. Doch die Grötzinger Freude

währt nicht lange. In der 16. Minute hatte Tobias Geiß im Grötzinger Strafraum zu viel

Platz und ließ Torhüter Märsch mit einem präzisen Flaschschuss keine Chance. Bereits

nach 16 Minuten sind in dieser aufregenden Partie schon drei Tore gefallen. Rußheim war

zu dieser Phase die bessere Mannschaft und drängte darauf, den Vorsprung auszubauen.

Der VfB hatte gerade in dieser Periode zu viele Ungenauigkeiten im Aufbauspiel, welche

glücklicherweise nicht bestraft worden sind. Nachdem die Partie so rasant begonnen

hatte, fielen bis zur Pause keine weiteren Tore. Die zweite Hälfte begann mit einer Grötzinger

Schrecksekunde. Nur wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff traf Rußheim, nach einem

schönen Angriff über die rechte Seite, nur das Aluminium. Das Spiel wurde zunehmend

hitziger, da beide Mannschaft keinen Zweikampf scheuten und dies auch öfter mal

in Verletzungspausen endete. Der VfB konnte sich im Anschluss mehrere Chancen erspielen,

doch erneut war die Chancenverwertung das große Manko. Der VfB entwickelte meist

über die Außen und über gefährliche Hereingaben, Gefahr. So auch in der 72. Minute, als

der eingewechselte Rene Bober eine punktgenaue Flanke per Kopf über die Linie beförderte.

Nur drei Minuten später, hatte der VfB sogar die große Chance, in Führung zu gehen.

Nachdem Sebastian Svitac im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht worden ist,

trat Markus Benz an den

Punkt. Dieser scheiterte allerdings

an Torhüter Schück.

Somit endete eine hitzige

Partie in einem Remis, in

dem beide Teams sicherlich

die Chance hatten, die Partie

für sich zu entscheiden. Auf

den VfB wartet am kommenden

Sonntag der FSSV Karlsruhe.

Hierbei wird die Mannschaft

alles tun, um endlich

den langersehnten Dreier




VfB Grötzingen

Spielbericht - KSV : VfB Grötzingen 3:0

Mit dem bisherigen Saisonverlauf kann der VfB keinesfalls zufrieden sein.

Aus den ersten drei Partien konnte man lediglich einen Punkt ergattern.

In diesen Spielen waren zwar phasenweise gute Ansätze zu erkennen,

bislang sind jedoch die Chancenverwertung und die Anzahl der Gegentore

stark ausbaufähig. Mit dem KSV stand dem VfB nun erneut ein starker

Gegner gegenüber. Bereits in der Vorbereitung hatten die beiden Mannschaften

ein Testspiel ausgetragen, welches in einer verdienten Punkteteilung endete.

Hierbei hatte sich aber bereits erkenntlich gezeigt, dass der KSV ein unangenehmer, laufstarker

Gegner ist, der für jede Mannschaft unbequem zu bespielen ist. Hinzu kommt, dass

der KSV als ungeschlagener Tabellenführer mit einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen

in die Partie ging, während der VfB dies nicht von sich behaupten konnte. Wie bereits in

den Partien zuvor, startete der VfB nicht gut in die Partie und ging erneut früh in Rückstand.

Dem KSV wurde vor dem Grötzinger Strafraum zu viel Platz gewährt, sodass deren

Spieler ungehindert abschließen konnte. Torhüter Märsch konnte den Flachschuss, sowie

den anschließenden Nachschuss noch parieren. Im dritten Anlauf konnte Hassan Hout den

Ball aber im Tor unterbringen. Der erneute Schock für den VfB, der im Anschluss besser in

die Partie fand. Hierbei setzte der VfB vermehrt auf lange Bälle. Stürmer Paul Groß hatte

dadurch zweimal die Führung auf dem Fuß. Dieser scheiterte im ersten Versuch an Torhüter

Christian Becker und verfehlte im zweiten Anlauf das Tor nur knapp. Erneut ging der

VfB mit einem Rückstand in die Pause. Die zweite Hälfte brachte anfangs nur wenige Highlights

hervor und Torchancen waren zunächst Mangelware. Der KSV hatte hierbei allerdings

Vorteile, da die Grötzinger Offensivbemühungen aufgrund von Ungenauigkeiten im

Passspiel meist schnell im Keim erstickt worden sind. In der 74. Minute konnte Jonas Klodwig

den Vorsprung für den KSV erhöhen. Nach einem langen Ball gelangte das Spielgerät

über Umwege zu Klodwig, der den Grötzinger Torhüter im direkten Duell bezwingen konnte.

Der VfB zeigte sich von diesem erneuten Rückschlag stark verunsichert und die Fehler

häuften sich. Nur zwei Minuten später, konnte der KSV die Führung weiter ausbauen. Ein

Pfostenschuss landete genau vor den Füßen von J.Müller, der den Ball unbedrängt einschieben

konnte. Somit war die Partie

vorzeitig entschieden. Im Anschluss

hatte der KSV noch weitere Möglichkeiten,

den Vorsprung auszubauen.

Diese scheiterten aber zumeist an

Torhüter Märsch. Insgesamt verlor

der VfB, auch in der Höhe, verdient.

Die Mannschaft zeigte gegen einen

starken Gegner, seine bisher

schwächste Leistung. Somit ist der

Grötzinger Fehlstart leider perfekt.



DANKE!

VfB Grötzingen

Unsere 2. Seniorenmannschaft bedankt sich bei

ihrem ehe. Jugendspieler Matthias Zimmermann

für die Trikotspende!!!



VfB Grötzingen

Spielbericht - VfB Grötzingen : SpVgg Durlach-Aue 2 4:0

Nachdem am vergangenen Spieltag endlich der erste Saisonsieg eingefahren

werden konnte, wollte der VfB im „6-Punkte-Spiel“ gegen

die Spielvereinigung aus Aue nachlegen. Durlach Aue 2 hat, ebenso

wie der VfB, keinen guten Saisonstart hingelegt und beide Mannschaften

sind bislang in der unteren Tabellenhälfte anzusiedeln.

In der Abwesenheit von Trainer Bender übernahm dieses Mal Co-

Trainer Senger das Kommando.

Dieser sah zunächst einen guten Start seiner Mannschaft, die immer wieder gute Kombinationen

bot. Nach wenigen Minuten führte eine starke Kombination bereits zum vermeintlichen

Führungstreffer. Nach einer Flanke behielt Paul Groß im Strafraum die Übersicht

und legte auf Kapitän Hartmann ab, welcher per Flugkopfball vollendete. Leider entschied

der Schiedsrichter hierbei auf Abseits.

Bereits in der 10. Minute konnte der VfB dann doch in Führung gehen. Neuzugang S.Svitac

stellte aus ca. 20 Metern seine Freistoßqualitäten unter Beweis und verwandelte herrlich

gegen den chancenlosen Torhüter R.Kies. Nur fünf Minuten später, konnte der VfB nachlegen.

Erneut war Svitac der Ausgangspunkt, der mit einem großartigen Pass, Paul Groß in

Szene setzen konnte, der eiskalt verwandelte.

Im Anschluss zeigte der VfB leider nicht mehr die nötige Konsequenz und es häuften sich

zunehmend die Abspielfehler. So kam es auch zu den ersten Durlacher Chancen zustande,

welche glücklicherweise ungenutzt blieben.

Damit ging der VfB mit einer komfortablen Führung in die Pause.

In der 61. Minute konnte der VfB die Führung weiter ausbauen. Nach einem Eckball von

C.Kuhn stand Paul Groß völlig blank und konnte aus wenigen Metern per Kopf einnetzen.

Im Anschluss hatte die Spielvereinigung ihre beste

Torchance, doch J.Bender rettete überragend auf

der Torlinie. Der VfB hatte nicht genug und erspielte

sich weitere Chancen, wobei diese entweder fahrlässig

vergeben wurden oder das Aluminium im

Weg stand.

In der 70. Minute sorgte der eingewechselte T.Baam

mit einem präzisen Schuss endgültig für die Entscheidung.

Somit konnte der VfB diese Partie für sich entscheiden

und den zweiten Sieg in Serie einfahren.

Die Mannschaft zeigte hierbei über weite Strecken

eine gute Leistung und demzufolge kann man wohl

von einem ungefährdeten Sieg sprechen. Am kommenden

Sonntag trifft der VfB auf den Tabellenletzten

FV Grünwinkel, wobei der nächste Sieg folgen

Bild - Quelle : www.pfoschdeschuss.de

soll. Dennoch sollte der Gegner, ungeachtet der bisherigen

Ergebnisse, nicht unterschätzt werden.



VfB Grötzingen

VfB feiert Kantersieg - FV Grünwinkel : VfB Grötzingen 1:7

Inzwischen ist auch der VfB in der Saison angekommen.

In den letzten zwei Spielen konnte jeweils

ein Sieg gefeiert werden. Gegen den Tabellenletzten

FV Grünwinkel sollte diese Serie weiter

ausgebaut werden. Zunächst möchten wir den

Spielern von Grünwinkel unseren Respekt zollen.

Sie können für die Misswirtschaft des eigenen Vereines

am wenigsten und geben, trotz teilweise

sehr hohen Rückständen, stets alles für den Verein

und treten hierbei als Mannschaft geschlossen auf.

Nichtsdestotrotz hatte der VfB in dieser Partie

auch das Anliegen, das eigene Torverhältnis aufzubessern.

Schnell zeigte sich in der Partie, dass der

VfB spielerisch klar überlegen war und kam schnell

zu zwei Großchancen, die F. Düzgün parieren konnte.

In der 15. Minute war dieser dann machtlos.

Routinier R.Bober konnte in der 15.Minute durch

einen schönen Distanzschuss, den wichtigen Führungstreffer erzielen. In der 21.Minute

konnte Top-Torjäger Paul Groß nachlegen. Somit waren die Verhältnisse in der Partie recht

schnell geklärt. Prinzipiell zeigte der VfB allerdings keine gute Leistung. Der VfB stand

deutlich zu offensiv und bot dem FV immer wieder ordentlich Platz für Konter. In der

28.Minute konnte M.Schaudel durch einen schönen Heber mit seinem „schwächeren“

rechten Fuß nachlegen. Der VfB ging somit mit einer komfortablen Führung in die Pause,

konnte mit der Leistung aber keinesfalls zufrieden sein. Trainer Bender zeigte diese Unzufriedenheit

in der Halbzeitansprache deutlich auf und kritisierte mehrere Aspekte. Die

zweite Halbzeit zeigte kaum eine Besserung. Dennoch konnte S.Svitac in der 53.Minute

den Vorsprung weiter ausbauen. Im Anschluss ließ der VfB in der eigenen Leistung erneut

deutlich nach und bekam in der Folge auch den ersten Gegentreffer seit 324 Minuten. Dieser

resultierte aus einem Kommunikationsfehler, den D. Ertel ausnutzen konnte. Nur vier

Minuten später war der alte Abstand wieder hergestellt. Erneut war es R.Bober, der vor

dem Torhüter die Nerven behielt und den fünften VfB-Treffer erzielen konnte. Auf den

nächsten Treffer musste der VfB nun fünf Minuten warten. Dabei

war es S.Svitac, der mit seinem starken linken Fuß einnetzen

konnte. In der Schlussminute konnte P.Groß sein Torkonto weiter

ausbauen und den letzten Treffer in der Partie erzielen. Somit

konnte der VfB einen Kantersieg feiern und sein Torverhältnis

deutlich verbessern. Dennoch zeigte man nicht unbedingt

eine gute Leistung. In der kommenden Partie gegen die SG

Rüppurr muss daher eine Leistungssteigerung erfolgen, um erneut

drei Punkte einzufahren.


Veranstaltungskalender

November

06.11./07.11.2020 Altpapiersammlung

Dezember

04.12./05.12.2020 Altpapiersammlung

VfB Grötzingen

Wir brauchen Unterstützung! Wer helfen will und kann, bitte den Vorstand ansprechend

oder unter info@vfb-groetzingen.de.


VfB Grötzingen

Die Begegnungen unserer 2. Mannschaft - Kreisklasse B1


VfB Grötzingen

Die Tabelle unserer 2. Mannschaft - Kreisklasse B1


VfB Grötzingen

Lust auf Kinderturnen beim VfB?

Mit dem Angebot Kinderturnen bietet der VfB Grötzingen seit Jahren auch für die

Kleinsten die Möglichkeit, aktiv Sport zu treiben.

Mädchen und Jungen ab 3 Jahren können sich jede Woche in der Schulsporthalle Grötzingen

austoben. Wie bei anderen Sportarten werden beim Kinderturnen alle motorischen

Grundlagen gefördert. Sie lernen spielerisch Laufen, Springen, Hangeln, Rollen und Drehen

u.v.m. Der Umgang mit verschiedenen Kleingeräten, wie Bälle, Seile und Reifen gibt den

Kindern die Möglichkeiten sinnvoll Spielgeräte kennen zulernen und an Turngeräten einfache

Übungen zulernen. Auch das Miteinander der Kinder kommt nicht zu kurz. Der VfB

bietet mit dem Kinderturnen die Möglichkeit, Sport und Spaß für Kinder, zu verbinden.

Das Kinderturnen des VfB Grötzingen, für Kinder ab 3 Jahre bis ca. 7 Jahre, findet immer

mittwochs (außer in den Schulferien), von 17 Uhr bis 18 Uhr in der Schulsporthalle Grötzingen.

Kommen Sie einfach mit Ihrem Kind zum Schnuppern vorbei.

Wir brauchen dich! Interesse uns zu unterstützen? Dann sei dabei!

Für das Kinderturnen beim VfB benötigen unsere Übungsleiterinnen noch Unterstützung.

Du bist mind. 16 Jahre und hast Spaß mit Kindern im sportlichen Bereich zu arbeiten und

deren motorische Grundlagen zu fördern, dann melde dich sich bei unserer Schriftführerin

Carmen Gilles, schriftfuehrer@vfb-groetzingen.de.




VfB Grötzingen

Training für unsere Kleinsten

Mini Ballschule für Kinder

Anmeldungen bitte unter:

Email ballschule@vfb-groetzingen.de oder telefonisch unter 0173 6655093.

Wir bieten momentan folgende Kurse an:

Trainingszeiten Ballschule

Sportart Zeit Geschl./Alter Ort/Ansprechpartner/Trainer

Ballschule

Mini-Ballschule

Fr. 16-17 Uhr

m/w

3 - 6 Jahre

Emil-Arheidt-Halle /

Sven Gaukel

Ballschule

Ballschule

Fr. 16-17 Uhr

m/w

6 - 8 Jahre

Emil-Arheidt-Halle /

Sven Gaukel




VfB Grötzingen

Bambinitreffen mit der SpVgg Durlach-Aue

Am Mittwochabend den 7.10.2020 kam es zum ersten Aufeinandertreffen der Bambini

(Jahrgang 2014) des VfB Grötzingen und der SpVgg Durlach-Aue in der Emil-Arheit-Halle in

Grötzingen...

Trainer Manuel Dietrich vom VfB Grötzingen und seine Jungs spielten dabei zweimal dreißig

Minuten gegen die 2014er aus Durlach-Aue.

Beide Halbzeiten waren für die Kinder Spiel und Spaß pur und die Eltern am Spielfeldrand

sahen herzerfrischenden Fußball, spannende Zweikämpfe & leidenschaftlich spielende

Kinder.

Die SpVgg Durlach-Aue möchte sich auf diesem Weg bei

unseren Nachbarn aus Grötzingen für dieses tolle Erlebnis

bedanken. Danke, Manuel - und hoffentlich bis bald!

(Quelle : www.spvgg-durlach-aue.de)



VfB Grötzingen

Die C-Junioren des VfB stellen sich vor

Die neu formierten C-Junioren des VfB nutzten die Zeit direkt nach Wiederaufnahme des

Trainingsbetriebs nach der "Coronapause", um die neuen Jahrgänge für die Saison

2020/21 zusammenzuführen.

Insgesamt 35 Jugendliche, davon 7 Juniorinnen, der Jahrgänge 2006 und 2007 stehen für

die neue Saison zur Verfügung. Am Spielbetrieb nimmt man dabei mit zwei Mannschaften

teil.

Die C1 startete in der Kreisliga Karlsruhe, während die C2 in der Kreisstaffel 03 antritt.

Die beiden Mannschaften eng zu verzahnen und damit die bestmögliche Durchlässigkeit

der beiden Kader zu erreichen, darauf hat sich das neue Trainerteam fokussiert. Man versteht

sich im Trainerteam und bei den beiden Mannschaften als ein Team, was durch das

gemeinsame Training und eine gemeinsame Planung unterstrichen wird.

Die C1 wird wie bisher von Andreas Leipert und Michael Krämer trainiert. Arne Heuser

pausiert aktuell aus privaten Gründen und wird voraussichtlich ab der Rückrunde wieder

zur Verfügung stehen.

Für die C2 zeichnen sich Yannick Schneider und Felix Persitzky verantwortlich.

Nach ersten Testspielen in der Sommervorbereitung (6:0 gegen JSG Walzbachtal/

Söllingen, 3:1 gegen TSV Reichenbach, 1:7 gegen SVK Beiertheim (C1), 5:5 gegen FC Berghausen

und 2:4 gegen KA Bergdörfer (C2)), zeichnete sich bereits ab, in welche Richtung

beide Mannschaften in der folgenden Saison marschieren könnten.

Der Saisonstart der C1-Junioren war bisher durchweg positiv. Zum Auftakt gewann man

souverän bei der JSG Eggenstein/Leopoldshafen mit 3:0 und auch das erste Saisonspiel zu

Hause wurde souverän mit 5:1 gegen die SG Siemens KA gewonnen.

Unter der Woche erreichte man dazu durch ein 5:1 zu Hause gegen den SVK Beiertheim 3

die 2. Runde des Kreispokals.

VfB Grötzingen - FV Linkenheim 4:0 (1:0)

In einem guten Fußballspiel gegen einen kämpferisch gut auftretenden Gast aus Linkenheim

behielt man am Ende Verdient die Oberhand. Wichtig, trotz großer Gegenwehr zu

Null gespielt zu haben.

SSV Ettlingen - VfB Grötzingen 1:0 (0:0)

Eine erste Niederlage kassierte die C1 am Wochenende des 10.10. beim SSV Ettlingen.

Wegen großem Mangel an Personal hätte man im Vorfeld gerne das Spiel verlegt, was vom

Gegner jedoch verweigert wurde. So trat man stark ersatzgeschwächt an. Die erste Halbzeit

war man klar spielbestimmend und lies keinen Zweifel an einem weiteren Sieg. Jedoch

wurden beste Chancen vergeben. Nach der Halbzeit brach man dann kräftemäßig völlig

zusammen und kassierte ein unglückliches Gegentor und damit die erste Niederlage. Ärgerlich

einzig aufgrund der Vorgeschichte. Die Schuld darin zu suchen, wäre aber zu einfach

- man hatte den Sieg selbst in der Hand.


VfB Grötzingen

VfB Grötzingen - JSG Blankenloch/Weingarten 1:0 (1:0)

Ein zum Teil vogelwildes Spiel mit Torchancen auf der Gästeseite ohne Ende. Dieses Spiel

zu gewinnen, erschien im Nachhinein völlig surreal. Keine schlechte Leistung, aber ein katastrophales

Spiel gegen den Ball. Dennoch 3 weitere Punkte im Kampf um die vorderen

Plätze!

VfB Grötzingen - SVK Beiertheim 2:3 (0:3)

Im Spitzenspiel (3. gegen 1.) behielt am Ende der Gast aus Beiertheim knapp die Oberhand

und die Punkte. Die erste Halbzeit verschlief man und agierte viel zu ängstlich. Am

Ende wäre eine Punkteteilung durchaus verdient gewesen, da die 2. Hälfte ein wirklicher

Spitzenfußball gespielt wurde und der VfB deutlich an Übergewicht gewann. Einige eingesetzte

Verbandsligaspieler bei den Gästen machten den Unterschied leider.

FC Südstern KA - VfB Grötzingen 0:6 (0:3)

Eine über die volle Spielzeit einseitige Partie. Das Doppelte an Toren wären verdient und

möglich gewesen. Bei schwer bespielbarem Platz hatte man allerdings große technische

Schwierigkeiten ("verwöhnte Kunstrasentruppe"?). Kein einziger Torschuss des Gegners in

70 Minuten sagen allerdings alles. Platz 3 gefestigt!

Die C2 unterlag zum Auftakt zu Hause der JSG Waldbronn mit 1:3, korrigierte jedoch in der

Folgewoche diesen Start durch ein souveränes 7:1 bei der JSG Walzbachtal/Söllingen 2

und durch einen knappen 3:2-Sieg gegen Linkenheim 2. Leider schied man bereits in der

1. Runde des Kreispokals bei der JSG Karlsbad mit 0:4 aus dem Wettbewerb aus.

Im Auswärtsspiel beim FV Grünwinkel erzielte man einen 2:1 Auswärtssieg. Deutlich ging

man leider im Derby gegen die DJK Durlach mit 0:7 unter und rangiert aktuell auf Platz 4

der Tabelle.



A-Junioren punkten wieder

VfB Grötzingen

JSG Karlsbad 2 : VfB Grötzingen 0:2

Nach mehreren Niederlagen, bei denen man mit einer Vielzahl von individuellen Fehlern

den Gegner zu Toren eingeladen hatte, war die Mannschaft gewillt den nächsten Sieg einzufahren.

Nach einer längeren Verletzungspause stand auch Sturmführer F. Steuer dem Trainerteam

wieder zur Verfügung und belebte das Spiel der Mannschaft um Trainer Philipp Benz sichtlich.

Nach 19. Spielminuten wurde F. Steuer auf die Reise geschickt und denn abprallenden

Nachschuss konnte N. De Carlo zum vielumjubelten 0:1 einschieben.

Danach hatte die A-Jugend eine Vielzahl von vielen guten Möglichkeiten u. a. durch J. Macer.

Der Gegner konnte allerdings keine Chance verzeichnen, sodass K. Fränkle einen ruhigen

Nachmittag verbrachte.

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild, die JSG hatte eine Vielzahl von Chancen u. a. ein

Pfostenschuss und ein nicht gegebenes Tor wegen "angeblichen Aufstützen".

So dauerte es, in einem sehr körperlichen Spiel, bis zur 90. Spielminute als F. Welz einen

Konter wohl überlegt vollendete und zum 2:0 einschießen konnte.

Die Freude im Team war groß, denn das 2:0 war gleichbedeutend mit dem Endergebnis.

In der kommenden Woche ist das Team spielfrei, anschließend geht es gegen die JSG

Rheinstetten.



Furioser Start der B-Jugend

VfB Grötzingen

Unsere Jungs aus der B-Jugend starteten furios in die Saison mit Siegen gegen die SG

Rüppurr 9:2, ASV Durlach 8:0 und den SC Bulach mit 4:1.

Den ersten Dämpfer für die Truppe um Sebastiano Bevilacqua und Matthias Below musste

die Truppe am 4. Spieltag gegen JSG Rheinstetten hinnehmen. Am Ende endete die Begegnung

mit 2:2.

Diese negativere Tendenz spiegelte sich dann leider in den Spielen gegen JSG Ettlingen 2

3:4 und FV Linkenheim 1:3 wieder.

Doch diese Ergebnisse stachelten die Mannschaft an, sodass man an der JSG Ettlingen 2

Revanche nehmen konnte und diese mit 4:1 schlagen konnte.

Am letzten Spieltag war dann der ungeschlagene Tabellenführer TSV Reichenbach 2 zu

Gast. Die Mannschaft aus Waldbronn konnte verdientermaßen mit 2:0 gewinnen, durch

zwei Tore im zweiten Durchgang.

In dieser Woche hat die Mannschaft kein Spiel um dann vor der Winterpause, noch

hoffentlich, fünf Mal aktiv zu sein.


E1 Jugend im Aufwärtstrend

VfB Grötzingen

Nach zuvor 2 verlorenen und 2 gewonnenen Spiele ging es für unsere E1 Junioren nun zu

Hause gegen den VSV Büchig. In der ersten Hälfte begegneten sich beide Mannschaften

auf Augenhöhe und hatten auch jeweils gute Chancen, welche zunächst nicht zu Toren

führten. Im weiteren Verlauf der Halbzeit gingen unsere Jungs durch einen schönen Treffer

in Führung. Letztendlich konnten wir mir etwas Glück mit einer 3:2 Führung in die Pause

gehen.

Nach der Pause war zunächst das Spiel wieder ausgeglichen. Nachdem allerdings der Gast

aus Büchig zum 3:3 ausgeglichen hatte, verloren wir leider ein wenig den Faden, was dazu

führte, dass Büchig in Führung ging und sogar noch weitere Tore erzielte. Trotzdem ließ

die Mannschaft nie den Kopf hängen und konnte sogar durch zwei Treffer das Spiel noch

offen gestalten. Letztendlich stand es am Ende dann 5:8 für den Gast aus Büchig.

Jetzt heißt es Ärmel hochkrempeln und zum nächsten Spiel am 07.11. bei der Germania

Neureut wieder alles zu geben, um dort ein positiveres Ergebnis zu erzielen.

Wir als Trainer sind mit den bisher gezeigten Leistungen unserer Jungs und Mädels sehr

zufrieden und stolz auf dieses Team!!!



VfB Grötzingen

Freundschaftsspiel der Bambinis gegen den ASV Durlach

Am Wochenende (17.10.20) waren die Bambinis des VfB Grötzingen

bei unseren Freunden des ASV Durlach zu Gast. Tobias Ziegler Trainer

der Bambinis des ASV Durlach hatte alles super vorbereitet und uns

herzlich empfangen.

Unter nasskalten Bedingungen erlebten die Eltern und Zuschauer ein

tolles Fußballspiel mit schönen Aktionen.

Die Kinder erlebten einen tollen Nachmittag.

Vielen Dank an den ASV Durlach und Tobias Ziegler für den unvergesslichen Nachmittag.




VfB Grötzingen

D2 Jugend - Macht nix. Jetzt geben wir nochmal Gas!

Zur Saison 2020/2021 begrüßten wir zwei Neuzugänge: Yannick, der zuvor für die Spvgg

Söllingen am Ball unterwegs war, entschied sich für einen Wechsel zum VfB. Für unser Trainerteam

konnten wir einen weiteren Spieler der Herrenmannschaften gewinnen. Tom durchlief

alle Jugendmannschaften des VfB und steht nun auch an der Seitenlinie, um sein Können

an die Jugendlichen weiterzugeben.

So starteten wir mit 15 Kindern, 4 Trainern und den engagierten Eltern, Großeltern und Geschwistern

die neue Herausforderung D-Jugend.

Bereits im ersten Spiel zeigte die Mannschaft, dass sie der Herausforderung gewachsen ist.

Trotz der Umstellung auf ein größeres Spielfeld zeigten die Kinder eine super Leistung. Die SG

Karlsruher Bergdörfer konnte mit 3:2 geschlagen werden.

Es folgten weitere sehr knappe Spiele. Gegen Malsch konnten wir zuhause einen 0:2 Rückstand

in den letzten 10 Spielminuten ausgleichen. In der Folgewoche traten wir gegen den

Tabellenführer aus Palmbach an. Die Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe und

zeigten guten Kombinationsfußball. In einem hart umkämpften Spiel mussten wir uns am Ende

leider mit 0:1 geschlagen geben.

Beim darauffolgenden Auswärtsspiel in Ettlingen traten wir gegen eine Mannschaft an, die

hauptsächlich aus dem älteren D-Jugend-Jahrgang bestand. In diesem Spiel waren wir körperlich

unterlegen und mussten eine herbe Niederlage einstecken.

Unter der Woche kam es dann zum Aufeinandertreffen mit der JSG Karlsbad. Es entwickelte

sich ein ganz anderes Spiel als bei der Niederlage in der Vorwoche. Unsere Mannschaft spielte

sich einige Torchancen heraus. Genutzt wurde jedoch nur eine, sodass es lange Zeit spannend

blieb. In der Mitte der zweiten Halbzeit unterlief einem unserer Verteidiger ein Eigentor.

Doch statt „Pass doch besser auf!“ und „Wegen dir verlieren wir jetzt!“ hörte man nur

„Macht nix. Jetzt geben wir nochmal Gas!“ und „Jetzt gewinnen wir erst recht!“. Und so sollte

es dann auch kommen. In der letzten Spielminute spielte der Eigentorschütze den Pass, der

zu unserem Torerfolg und somit zum Endstand von 2:1 führte. Dieses Spiel zeigte, dass Fehler

auch passieren dürfen und ein Spiel nur gemeinsam gewonnen werden kann.

Im letzten Spiel konnten wir unseren Zuschauern noch ein Spektakel bieten. Zu Gast war der

Tabellendritte aus dem Walzbachtal. Die Trainer stellten die Kinder auf ein hartes Spiel und

einen schwierigen Gegner ein. Doch zu aller Überraschung lagen wir bereits zur Halbzeit mit

3:0 vorne. Die Spieler ließen in der zweiten Halbzeit nicht nach und schickten den Gegner mit

6:2 nach Hause. Die Mannschaft zeigte in diesem Spiel ihre bisher beste Leistung.

Nach dem Spiel sagte der Trainer Moritz im Interview: „Es ist toll zu sehen welche Fortschritte

die Kinder in den letzten Wochen gemacht haben. Jeder Einzelne ist besser geworden,

aber auch das Zusammenspiel hat sich sehr stark verbessert. Die Kinder spielen einen

tollen Fußball. Es ist nicht so, dass jeder für sich spielt, sondern wir spielen als Team zusammen.“

Wir Trainer sind sehr glücklich darüber, dass die Kinder sich so gut entwickeln und freuen uns

auf die kommenden Jahre. An dieser Stelle auch ein ganz dickes Dankeschön an alle Eltern,

Großeltern, Geschwister und VfB´ler! Ihr seid Woche für Woche dabei und unterstützt uns

soweit es geht. Ohne Eure Hilfe wäre das alles nicht möglich!


VfB Grötzingen

Der VfB dankt allen Sponsoren

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine