HORNER Magazin | November-Dezember 2020

vogelmediabremen

ISSN 2191-2092 NOVEMBER | DEZEMBER 2020

MENSCHLICHES

REGIONALES

KULTURELLES

LEBEN PUR!

HORNER

Mit


„Familie & Co“

Seiten

ZAUBERHAFTE ZWERGENWELT

Urthe Bischoffs große Leidenschaft für kleine Leute

100 JAHRE HC HORN

Hockey, Tennis, Bogenschießen & Boule

DAS BESTE IN DIR

Flo Mega dreht Single-Video in Horn

KEV VON DER FLEISCHTHEKE

Mit Basecap und Sonnenbrille zum Internetstar

WWW.MAGAZINEFUERBREMEN.DE


2 HORNER HORNER Magazin Magazin | November | 04.2012 - Dezember 2020


EDITORIAL

Liebe Leserinnen und Leser!

Saskia Schultheis

Pastorin der Andreas-Gemeinde

Heute lesen Sie ein Vorwort aus dem Büro der Pastorin der Andreas-Gemeinde.

Einige wundern sich vielleicht, weil das ja mit Kirche zu tun hat

und das ist vielleicht gar nicht so Ihrs ... Einige werden sich vielleicht

auch freuen; Kirche, Weihnachten, Gott, da war doch was und manchmal

hat „das“ doch auch gut getan. Ich wage mich mal an den Versuch heran,

für Sie alle zu schreiben. Wenn das, was wir mit den Kindern immer singen,

stimmt, nämlich, dass Gott (welcher Gott auch immer) alle Menschen

„lieb hat“, dann muss es ja wohl möglich sein, allen(!) Menschen

eine schöne Weihnachtszeit (ob und wie Sie das nun feiern, ist ja dann

erstmal egal) zu wünschen. Und das möchte ich hier gerne tun.

Ja, dieses Jahr war etwas ausgefallen und die weihnachtliche Zeit in unserer

Stadt und in unserem Stadtteil wird auch anders sein als sonst. Vieles,

was wir an Gemeinschaft kannten, Familienfeiern und andere

gemeinsame Treffen mussten immer wieder ausfallen oder konnten nur

auf Abstand stattfinden. Bei allen Durchhalteparolen à la „gemeinsam

gegen das Virus“, ging das auch manchmal an die seelische Substanz, dem

einen mehr, dem anderen weniger. Ich wünsche uns allen, dass wir den

Meldungen über die Infektionszahlen und den Sorgen, die damit einhergehen,

mit Verstand und auch mit gesunder(!) Distanz begegnen können.

Ich wünsche uns allen eine gute seelische Spannkraft, damit wir uns nicht

unterkriegen lassen, weder vom Zorn über unliebsame Maßnahmen, noch

vom Frust über die bedrohliche Situation und unsere gesundheitliche Verletzlichkeit.

Vielleicht wird unser Blick dann wieder freier für die vielen

anderen Dinge und Menschen, die unser Leben ausmachen.

Ich wünsche allen einen vielleicht nachdenklich stimmenden (das darf ja

auch mal sein) November und einen wunderschönen Dezember mit

Weihnachtstagen, an denen Sie vielleicht einfach genießen können, dass

Sie nicht arbeiten gehen müssen oder an denen Familie und Freunde mal

wieder ganz viel Aufmerksamkeit bekommen oder an denen Sie zwar arbeiten,

aber spüren, dass ihre Arbeit so notwendig ist, dass unsere Gesellschaft

auch an den Feiertagen darauf nicht verzichten kann. Bei aller

Verschiedenheit, die zwischen uns Menschen so herrscht, gibt es eins,

das uns alle verbindet: Wir wollen in Frieden leben, in gegenseitigem Respekt

– Weihnachten will unsere Hoffnung, dass das sehr wohl möglich

ist, stärken!


INHALTSVERZEICHNIS

MARKENZEICHEN CAP &

SONNENBRILLE

„Kev von der Fleischtheke“

begann im Rewe von Daniel

Petrat im Mühlenviertel coole

Musik zu produzieren

22

KREUZFAHRER-KRIMI

Die Hornerin Petra Karla Müller

veröffentlichte ihr erstes Buch

40

KLITZEKLEIN IN HORN

Die Zwergenmacherin Urthe

Bischoff kreiert mit viel Liebe

und Herzblut wundervolle

kleine Zwergenfiguren

28

FRISCH GEMISCHTES

06 Aktuell, informativ, menschlich:

unser buntes Stadtteilleben

KEV VON DER FLEISCHTHEKE

22 Vom Fleischexperten zum Internetstar:

Mit seinen Rewe-Songs begeistert

der Künstler mittlerweile

ein großes Publikum

URTHE BISCHOFF

28 Die Hornerin erschafft in ihrer

Werkstatt Zwerge und andere

kleine Wunderwerke – mit mehr

Liebe gemacht geht nicht

DAS BESTE IN DIR

34 Der Bremer Sänger Flo Mega

sucht sich ein interessantes

Plätzchen in Horn für den Dreh

seines Videos zu „Das Beste in

Dir“ aus

PETRA KARLA MÜLLER

40 Sie ist Hornerin, Autorin, Buchhändlerin

und begeisterte Kreuzfahrerin

– nun hat Petra Karla

Müller ihren ersten Krimi

veröffentlicht

RUNDUM GESUND

48 Heilender Tee - Ein Heißgetränk

NEUE

SERIE

mit wohltuender Wirkung an

kalten Tagen und prophylaktisch

gegen Krankheiten

FAMILIE & CO.

50 Lecker, leckerer, Weihnachtsbäckerei!

Viele schöne Rezepte

für köstliche Weihnachtsplätzchen

haben wir zum Nachbacken

auf unseren Familienseiten dabei

4

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


INHALTSVERZEICHNIS

FLO MEGA IN HORN

Das Video der neuen Single

des Bremer Sängers wurde

in der Sauber Waschstraße

mitten in Horn produziert

34

WEIHNACHTS-

BÄCKEREI

Auf unseren Familie

& Co.-Seiten stellen

wir die schönsten

Rezepte für Kinder zu

Weihnachten vor –

wunderbarer Plätzchenduft

garantiert

50

ÄRZTE IM STADTTEIL

58 Die Ärztetafel für Horn-Lehe

SPORT IM STADTTEIL

60 TV Eiche Horn

62 Club zur Vahr

IMPRESSUM

66 Wer, was und wann

HORNER Magazin | November - Dezember 2020 5


FRISCH GEMISCHTES FÜR HORN-LEHE

Druckfrisch und mit dem neuesten Stand der Dinge versehen: Ortsamts-leiterin Inga Köstner und Stadtteilassistentin

Maren Gagelmann freuen sich über die neue Stadtteil-Broschüre, die mit vielen Informationen aus Horn-Lehe ab sofort

im Ortsamt erhältlich ist (Foto: Andreas Holling)

Informativ, facettenreich, lesenswert

Ortsamt Horn-Lehe veröffentlicht

überarbeitete Stadtteilbroschüre

Alle vier Jahre ist es soweit: Das Ortsamt Horn-Lehe stellt eine neue, überarbeitete

Stadtteilbroschüre zusammen, in der alle Institutionen, Einrichtungen, Vereine und

wichtigen Adressen in Horn genannt und vorgestellt werden. Dieses Angebot spricht

besonders Neubürger an, die in den vergangenen Jahren in die neu entstehenden

Wohngebiete gezogen sind. Doch auch alteingesessene Horner schätzen die übersichtlich

gestaltete Broschüre mit den vielfältigen Informationen, denn in vier Jahren

kommen hier auch immer wieder weitere und überarbeitete Auskünfte hinzu.

„Ich bedanke mich bei allen, die an der Verwirklichung dieser Stadtteilbroschüre

mitgewirkt haben und wünsche viel Entdeckungsfreude beim Studieren des bunten

Abbilds unseres Stadtteils“, so die Ortsamtsleiterin Inga Köstner. Die Broschüre

steht ab sofort im Ortsamt Horn-Lehe, Leher Heerstraße 105, kostenlos zum Mitnehmen

zur Verfügung.

»»» ortsamt-horn-lehe.bremen.de

6

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


FRISCH GEMISCHTES FÜR HORN-LEHE

Die Andreas-Gemeinde lädt an Heiligabend zu verschiedenen Gottesdiensten

sowohl drinnen als auch draußen herzlich alle Menschen aus dem Stadtteil

und umzu ein

Es weihnachtet

in der Andreas-

Gemeinde

Feierliche Termine

an Heiligabend

In weniger als zwei Monaten ist es wieder soweit: Es wird Weihnachten gefeiert.

Auch die Andreas-Gemeinde bietet zu diesem Anlass für die Menschen im Stadtteil

einige festliche Veranstaltungen, wie Pastorin Saskia Schultheis erzählt. Zum

einen gibt es Veranstaltungen und Gottesdienste an Heiligabend: Um 15 Uhr wird

die Gemeinde draußen mit den Kindern vom Kinderchor einen kleinen Weihnachtsgottesdienst

feiern, um 16 Uhr gibt es ein offenes Weihnachtssingen für alle, die

Lust haben (ebenfalls draußen), um 17 Uhr und um 22.30 Uhr Gottesdienste, die

in der Kirche stattfinden und zu denen man sich daher vorab anmelden muss.

Ein besonderes Schmankerl wird ein Weihnachtskonzert mit dem Jugendkammerchor

unter der Leitung unseres Kantors Daniel Skibbe sein, das am 27. Dezember

um 17 Uhr und um 19 Uhr stattfindet. Hier wird auch stimmungsvoll die Weihnachtsgeschichte

vorgetragen. Für Rückfragen zur Teilnahme an den Gottesdiensten

steht die Andreas-Gemeinde unter (0421) 25 11 770 zur Verfügung.

HORNER Magazin | November - Dezember 2020 7


FRISCH GEMISCHTES FÜR HORN-LEHE

Mit den bekannten Musicalstars Anton Zetterholm und Harriet Jones findet die Vorstellung „Family Christmas“ am 16. Dezember im Metropol Theater Bremen statt

Family Christmas

Die Musical-Familien-Show im Metropol Theater Bremen

Musical trifft Weihnachten – mit dem Tourneeprogramm „Family Christmas“ gehen

erstmalig Musicalstar Anton Zetterholm und Harriet Jones gemeinsam auf Deutschlandtournee.

Die Zuschauer können sich auf ein weihnachtliches Musicalprogramm

für die ganze Familie freuen: Neben Weihnachtsklassikern, die direkt ins Herz

gehen, dürfen natürlich auch die ganz großen Musicalsongs aus Tanz der Vampire,

Phantom der Oper, Tick Tick Boom und Wicked nicht fehlen. Selbstverständlich kommen

auch die großen und kleinen Fans der Disney Musicals wie Tarzan, Die Schöne

und das Biest und Frozen auf ihre Kosten. Eine Live Band, bestehend aus Schlagzeug,

Gitarre, Bass, Piano und Geige, begleitet das Programm.

Der Schwede Anton Zetterholm wurde unter anderem durch Shows wie Disneys Musical

Tarzan, Tanz der Vampire oder zuletzt Paramour in Deutschland bekannt und

gefeiert. Auch in London spielte er sich als Enjolras im Musical Les Misérables in

die Herzen der Zuschauer. Seine Partnerin Harriet Jones begeisterte unter anderem

in der Originalproduktion von Das Phantom der Oper am Londoner Westend als

Christine und stand in zahlreichen Opern auf der Bühne.

Ein abgestimmtes Hygiene-Konzept und eine kleinere Zuschauerzahl verschaffen

eine exklusive Atmosphäre und weihnachtliche Stimmung, die durch ein gemütliches

und heimeliges Bühnenbild unterstützt wird.

Am 16. Dezember um 19:30 Uhr findet die Veranstaltung im Rahmen der Tournee

im Metropol Theater Bremen statt. Tickets sind an den bekannten Vorverkaufsstellen

für EUR 42,40 oder unter www.eventim.de erhältlich.

»»» metropol-theater-bremen.de

Ihre

persönliche

Rechtsanwältin im

Mühlenviertel

Heike Leonhardt-Langhammer

Rechtsanwältin

§

• Allgemeinanwältin

• Familienrecht

• Scheidung - Trennung

• Medizinrecht - Ärzteberatung

• Hausbesuche nach Vereinbarung

§ §

Gerold-Janssen-Str. 2A · 28359 Bremen · Tel. (0421) 169 00 22 · Fax (0421) 169 00 20

E-Mail: rain-leonhardt@email.de · www.heikeleonhardt.de

8

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


FRISCH GEMISCHTES FÜR HORN-LEHE

Neben dem Pin sind weitere Schmuckstücke aus der Reihe (die Bremer Engel als

Kettenanhänger sowie kleine Flügel als Anhänger für Kette und Armband) sind

weiterhin im Wempe-Sortiment und ebenfalls zu kaufen bei Juwelier Wempe in

Bremen, Sögestraße 47 (Foto: Juwelier Wempe)

Ein himmlisches

Geschenk

Juwelier Wempe hat die hauseigene

Bremer Engel-Kollektion

um ein weiteres Schmuckstück

erweitert: den Bremer Engel

Stick Pin – ein kleiner Anstecker

für den guten Zweck

Ob an Blazern, Jacketts, Blusen, Hemden oder Kleidern: Überall dort sowie an vielen

weiteren Kleidungsstücken und Accessoires wird er zu einem schmückenden

Hingucker – der Bremer Engel Stick Pin. Dieser von Juwelier Wempe in Bremen entworfene

kleine, aber feine Anstecker ist in 925/-Sterling Silber zu einem Preis von

49 Euro erhältlich. 10 Euro davon gehen als Spende an die Bremer Engel. Zudem

gibt es den besonderen Talisman auch in 18k Gelbgold und Roségold für jeweils

375 Euro, wovon 75 Euro der Arbeit der mobilen Kinderkrankenschwestern und Therapeutinnen

zugutekommen. „Jeder Mensch – ob groß oder klein – braucht dann

und wann einen Schutzengel, der ihn durch schwere Stunden begleitet. Deshalb unterstützen

wir die Brückenpflege der Bremer Engel. Sie ermöglicht es, dass

schwerst- und chronisch kranke Kinder nach einem Krankenhausaufenthalt zu

Hause weiter medizinisch versorgt werden und auch ihre Familien in dieser schwierigen

Zeit Hilfe bekommen“, erklärt Denise Gross, Geschäftsführerin bei Wempe in

Bremen, die das Projekt als Engel-Botschafterin seit vielen Jahren unterstützt.

»»» wempe.de

HORNER Magazin | November - Dezember 2020 9


FRISCH GEDRUCKT

FRISCH GEMISCHTES FÜR HORN-LEHE

Jeanette Winterson:

Wunderweiße Tage

Weihnachtsgeschichten

Taschenbuch, Broschur

Übersetzt von

Regina Rawlinson

352 Seiten | 12,5x18,7 cm

ISBN 978-3-442-48979-4

Preis: 10,00 Euro

Verlag: Goldmann

Originalverlag: Vintage

»»» randomhouse.de

Geschichten und Rezepte für

die Adventswochen und Weihnachtstage

– was könnte es

Schöneres geben, um diese

Zeit des Zusammenkommens,

des Feierns, Schenkens und

Teilens zu genießen? Dieses

Buch ist ein literarisches

Winterwunderland und steckt

voller unvergesslicher Figuren,

märchenhafter Ereignisse

und überraschender

Begegnungen. Es ist die perfekte

Lektüre für einen

Abend am Kamin. Und es ist

das schönste Geschenk, das

man seinen Lieben machen

kann: Weihnachtsmagie für

die Seele.

Verlosung!

2 x „Wunderweiße Tage“

Einfach eine E-Mail bis

zum 30. Novemberr an:

gewinnen@horner-magazin.de

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der Verein Trauerland – Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche e.V.

zieht im Dezember an einen Standort nach Horn um und freut sich über das

zentral gelegene Haus mit Garten

Trauerland

zieht um

Neuer Standort dank

Botschafter Thomas

Schaaf gefunden

Der gemeinnützige Verein Trauerland – Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche

e.V. wird ab Dezember seine beiden Bremer Standorte an einer Adresse vereinen:

Der Verein hat neue Räume in Horn-Lehe gefunden. Bereits seit längerer Zeit

wünscht sich der Verein Trauerland einen Ort in Bremen, an dem das pädagogische

und das kaufmännische Team unter einem Dach vereint arbeiten können. Bislang

lag die Geschäftsstelle in Bremen-Walle und die Gruppen- und Beratungsräume in

Schwachhausen. „Trauerland ist in den letzten Jahren sehr gewachsen und es ist

an beiden Standorten eng geworden“, sagt Simin Zarbafi-Blömer, geschäftsführender

Vorstand. „Auch ist die Arbeit von zwei Standorten aus kräftezerrend und für

viele Abläufe erschwerend“.

Dies wird sich jetzt bald ändern: Trauerland hat ein kleines Haus zur Miete gefunden,

in dem beide Teams Platz haben. „Das haben wir wieder einmal der Strahlkraft

unseres Botschafters Thomas Schaaf zu verdanken“, erläutert Zarbafi-Blömer.

Ende letzten Jahres erzählte er in einem Interview bei Radio Bremen Eins unter anderem

auch von diesem Anliegen Trauerlands. Daraufhin wurde dem Verein ein

entsprechendes Haus angeboten. „Wir sind glücklich und dankbar über diese tolle

Möglichkeit und freuen uns, mit der Vermieterin eine neue Unterstützerin gewonnen

zu haben.“ Nachdem nun über alle behördlichen Anträge und Auflagen positiv

entschieden wurde und die Umbauarbeiten starten können, freut sich der Verein

mitteilen zu können, dass der neue Bremer Trauerland-Standort ab 1. Dezember in

der Schwachhauser Heerstraße 268a sein wird. Neben der zentralen Lage mit Straßenbahn-Haltestelle

vor der Tür freut sich Simin Zarbafi-Blömer auch über den

Garten, der zu dem Haus gehört. „Bei gutem Wetter stellt er eine zusätzliche Option

für unsere Kindertrauergruppen dar.“

»»» trauerland.org

10

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


FRISCH GEMISCHTES FÜR HORN-LEHE

MODE FÜR

SIE & KIDS

Ratskellermeister Karl-Josef Krötz nahm den Fachhandelspreis auf den

Weinfachhändlertage in Frankfurt am Main entgegen

(Foto: Deutsches Weininstitut/Bertram)

Weinfachhändler 2020

kommt aus Bremen

Bremer Ratskeller mit

renommierten Preis ausgezeichnet

Qualität, Vielfalt, ein nationales Sortiment und langjährige Tradition – dafür steht

der Bremer Ratskeller. Nun wurde der historische Weinhandel unter dem Rathaus

mit dem Fachhandelspreis ausgezeichnet, der durch das Deutsche Weininstitut

(DWI) in Kooperation mit der Fachzeitschrift WEIN+MARKT alljährlich vergeben

wird. Die Verleihung fand im Rahmen der Weinfachhändlertage im Oktober in Frankfurt

am Main statt.

Neben verschiedenen Bewertungskriterien wie etwa die Sortimentsvielfalt von Weinen

legten die Veranstalter in diesem Jahr besonderen Wert auf fachkundige Beratung.

„Für uns bedeutet der erste Platz eine großartige Wertschätzung unserer

Arbeit. Wir freuen uns, dass wir diesen Preis nach Bremen holen konnten“, sagt

Ratskellermeister Karl-Josef Krötz. In der Laudatio auf den Wettbewerbssieger hob

die Jury zudem hervor, dass in den Gewölben des Weltkulturerbes die weltweit größte

Ansammlung an deutschen Spitzenweinen lagere. Ein weiterer Pluspunkt sei das

soziale Engagement des Bremer Ratskellers wie etwa die jahrelange Zusammenarbeit

mit dem Martinshof bei der Lese des Senatsweins. Auch das zeitgemäß weiterentwickelte

Konzept – nämlich die Kombination aus Ladengeschäft, Gastronomie

und Eventlocation – sorge laut der Juroren für ein einzigartiges Weinerlebnis.

Um den Bremer Ratskeller nochmal auf offiziellem Wege zu würdigen, reist die

Deutsche Weinkönigin im November für einen Besuch in die Hansestadt. Aber bereits

jetzt darf sich das Team über die Trophäe, eine Urkunde, Warengutscheine

und Mitarbeiterschulungen durch das DWI im Gesamtwert von 3.000 Euro freuen.

Traditionell steht dem Sieger zudem ein Jurorenplatz bei der Wahl der nächsten

Deutschen Weinkönigin zu. Diesen besetzt Karl-Josef Krötz stellvertretend für die

Weinfachhändler jedoch ohnehin bereits seit 1999.

»»» ratskeller.de

Le Tricot Perugia

Feetje

Oberneulander Heerstraße 30 | 28355 Bremen

Tel. (0421) 20 53 99 88

HORNER Magazin | November - Dezember 2020 11


FRISCH GEMISCHTES FÜR HORN-LEHE

Die Bremer Organisation Ketaaketi sucht ehrenamtliche Mitarbeiter, die den Verein und damit Kinder und Familien in armen Ländern wie Nepal und Sierra Leone aktiv

unterstützen mögen

Alle Kinder brauchen Zukunft

Ketaaketi e.V. sucht engagierte MitarbeiterInnen

Ketaaketi ist ein innovatives Modell konsequent partnerschaftlicher Entwicklungszusammenarbeit.

Die Organisation initiiert ausschließlich landeseigene

Nichtregierungsorganisationen in ärmsten Ländern (Nepal, Sierra Leone, Burundi,

Südsudan und geplant weiteren Ländern), mit denen Ketaaketi auf Augenhöhe zusammenarbeitet.

Ziel der Kooperation ist eine selbstbestimmte Existenz ärmster Familien

durch Mikrofinanzierung und hierdurch gleichzeitig die Sicherung des

Schulbesuchs derer Kinder. Hierbei sind 100 Euro pro Frau und Familie zunächst

eine Anschubfinanzierung für den Aufbau eines eigenen, kleinen beruflichen Erwerbs

und damit die Grundlage für den Schulbesuch sowie eine bessere Versorgung

der Familie. Die Weitergabe des Betrags bewirkt eine Entwicklung von Dorf zu Dorf

– in eigener Regie, zu immer mehr Unabhängigkeit und Würde. Über 2.000 Frauen

und deren Familien konnten bislang eine Existenz aufbauen und damit den Schulbesuch

ihrer Kinder weitgehend unterstützen. Dieses `Perpetuum mobile` - voran-

getrieben durch enorme Motivation durch komplette Autonomie und stützende Kooperation

mit Ketaaketi – setzt sich in den Ländern immer mehr fort. Ketaaketi

wurde hierfür von der UNESCO ausgezeichnet und die Initiatorin und 1. Vorsitzende

Anneli-Sofia Räcker erhielt 2019 das Bundesverdienstkreuz.

Die Bremer Organisation sucht weitere engagierte, ehrenamtliche MitarbeiterInnen

in den Bereichen Schulpartnerschaften, interkulturelle Arbeit mit SchülerIinnen,

Öffentlichkeitsarbeit & Akquise, Foto/Film sowie Kooperation mit den

Partnerländern. Das Ketaaketi-Team freut sich auf Sie und steht für Rückfragen

unter info@ketaaketi.de gerne zur Verfügung.

»»» ketaaketi.de

12

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


P E R S Ö N L I C H E S

WOLFGANG KIRST

Schulleiter der Wilhelm-

Focke-Oberschule

ICH LEBE GERNE IN BREMEN, WEIL ...

Bremen eine wunderschöne und

historisch gewachsene Stadt ist

mit tollen kulturellen Angeboten

und herrlichen Landschaften zum

Erholen.

DAS GEFÄLLT MIR AN MEINER ARBEIT ...

Ich bin mit Leib und Seele Lehrer geworden, weil mich die Arbeit mit jungen

Menschen schon immer begeistert hat. Ich habe bis heute noch Kontakt

zu ehemaligen Schüler*innen, die selber bereits Eltern geworden sind.

In Schulleitung gibt es für mich die Möglichkeit, gemeinsam im Team und

mit den Kolleginnen und Kollegen eine Schule zu gestalten, die sich zu einer

zukunftsorientierten und im Sinne der UNESCO zu einer Schule mit nachhaltiger

Bildung entwickelt.

GUT FÜR BREMEN WÄRE ...

Eine weitere Akzentuierung der Bildung und Bildungsmöglichkeiten für

unsere Kinder und Jugendlichen, um eine Chancengleichheit zu gewährleisten.

Hierfür müssen andere Projekte deutlich hintenanstehen.

Die Zukunft des Stadtstaates kann nur gelingen, wenn wir unsere bestehenden

Ressourcen auf die Bildung konzentrieren, um dem Fachkräftemangel

aktiv entgegenzuarbeiten.

HIERFÜR SETZE ICH MICH EIN ...

Gute schulische Bildung, Chancengleichheit, Schule ohne Rassismus und

Gewalt, Schule mit Zukunftsverantwortung.

DAS WÜRDE ICH IN HORN VERÄNDERN ...

Einen Schulcampus zu schaffen, der den modernen Anforderungen einer inklusiven

Beschulung, sozialen Durchmischung und digitalen Bildung entspricht,

mit neuen Gebäuden für Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Die

Gründung einer FOS (Fachabitur) Abteilung, um ein weiteres Bildungsangebot

dem Stadtteil zu bieten. Der Schulcampus könnte sich für den Stadtteil

öffnen. Ältere Menschen könnten beispielweise die Mensa mitnutzen,

Klassen und Kurse könnten ein kulturelles Angebot für das Quartier schaffen.

EINE REISE WERT IST...

Zum einen die Traminer Weinstraße in Südtirol und zum anderen die Ile de

Ré in Frankreich. Beide Ziele weisen die südliche Lebensphilosophie auf,

bei der man sich wunderbar erholen und entspannen kann.

EIN GUTES ZITAT...

Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.

EIN GLÜCKSMOMENT...

Ist, die neuen Kinder am Schuljahresstart begrüßen zu dürfen und am Schuljahresende

die Großen mit hervorragenden Schulabschlüssen zu verabschieden.

EIN ZIEL:

Mit dem Kollegium die WFO zu einem modernen, schönen und lebendigen

Schulstandort zu machen, in dem die Kinder und Erwachsenen gemeinsam

ihre Zukunft gestalten können.


FRISCH GEMISCHTES FÜR HORN-LEHE

Weihnachten mit Miss

Marple und Hercule Poirot

Gekürzte Lesung mit

Beate Himmelstoß und André Jung

Es wird spannend an Weinachten: Hercule Poirot ertappt einen Juwelendieb unterm

Weihnachtsbaum und er klärt den Mord an einer jungen Frau, die im Weihnachtsexpress

gefunden wird. Für Miss Marple wird die Vorweihnachtszeit nicht

besinnlich sondern aufregend, denn sie überführt einen Ehemann, der seine

junge Frau getötet hat. Die CDs enthalten: »Hercule Poirot

und der Plumpudding (Variation I)« und »Das

Geheimnis des Plymouth-Express«, gelesen

von André Jung, sowie »Eine Weihnachtstragödie

- ein Fall für Miss

Marple«, gelesen von Beate Himmelstoß.

Agatha Christie

Hörbuch CD (gekürzt) | 2h 40min

2 CDs

ISBN: 978-3-86717-615-6

Preis: EUR 9,99 Euro

Verlag: der Hörverlag

»»» randomhouse.de

Verlosung!

2 x „Weihnachten mit

Miss Marple und

Hercule Poirot“

Einfach eine E-Mail bis

zum 30. November an:

gewinnen@horner-magazin.de

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Im Kleinen Yogastudio im Nedderland bietet Mechthild Blumberg Yoga für

Menschen jeden Alters mit und ohne Bewegungserfahrung an

Yoga am Rhododendronpark

Tiefenentspannung mit

Mechthild Blumberg

Im „Kleinen Yogastudio im Nedderland“ bietet Mechthild Blumberg HATHA YOGA

(Stilrichtung Triyoga) für Menschen jeden Alters an. Harmonisch fließende Bewegungssequenzen

(Kriya) leiten die Körperhaltungen des Yoga (Asana) ein, immer

im Einklang mit dem eigenen Atemrhythmus und den individuellen Bedürfnissen.

So werden Gelenke mobilisiert, der Rücken geschont und stabilisiert, Muskeln und

Faszien gedehnt und die Asanas anatomisch gesund ausgeführt. Kriyas und Asanas

werden schrittweise aufgebaut und Hilfsmittel und Varianten je nach individueller

Körperverfassung angeboten. Menschen jeden Alters mit und ohne

Bewegungserfahrung sind zur Teilnahme eingeladen, um aus der Vielfalt des Yoga

das für sie jeweils Wohltuende zu wählen. Begleitende Atemübungen (Pranayama)

erweitern das Lungenvolumen und beruhigen das vegetative Nervensystem. Die

vom tiefen Atem geleitete, ruhige Bewegung ist Meditation in Aktion und führt zu

innerer Ruhe, Verfeinerung der Wahrnehmung und regenerativer Tiefenentspannung.

Selbstverständlich werden in der derzeitigen Situation Abstands-, Lüftungs- und

Hygieneregeln eingehalten. Auch ein Online-Angebot ist möglich. Die Kurse sind

von den Krankenkassen anerkannt und erstattungsfähig. Weitere Informationen

sind bei Dr. Mechthild Blumberg unter Telefon (0421) 25 86 9 86 oder unter m.blumberg@nord-com.net

erhältlich.

»»» yoga.blumberg-bremen.de

14

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


FRISCH GEMISCHTES FÜR HORN-LEHE

Der Bremer Fallturm wird 30

Experimente in der Schwerelosigkeit

an der Uni Bremen

Der Fallturm bei Nacht: Seit über 30 Jahren ist das Bauwerk

eines der markanten Wahrzeichen von Horn-Lehe

(Foto: ZARM, Universität Bremen)

Am 28. September 1990 um exakt 15:30 wurde vom

damaligen Forschungsminister Heinz Riesenhuber

der Startknopf für eine europaweit einzigartige Forschungsanlage

gedrückt. Es war der Startschuss

für den erfolgreichen Betrieb des Bremer Fallturms:

zu seinem 30. Jubiläum ist das Labor des Zentrum

für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation

(ZARM) an der Universität Bremen nach

wie vor voll ausgelastet und steuert auf das 9000.

Experiment in der Schwerelosigkeit zu. Heute ist

der Fallturm die Instanz für Forschung unter

Schwerelosigkeit und setzt bezüglich der Experimentqualität

und -dauer den internationalen Maßstab

für erdgebundene Forschungslabore.

Anlässlich des Jubiläums war ursprünglich ein Tag

der offenen Tür geplant, der nun aufgrund der Corona-Situation

in das nächste Jahr verschoben

werden muss. Im September 2021 wird der Fallturm-Geburtstag

im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums

der Universität Bremen nachgeholt: Das

OPEN ZARM-Event wird dann nicht nur den Fallturm,

sondern alle spannenden Forschungsthemen

des ZARM rund um das Thema Raumfahrt bei

einem Tag der offenen Tür vorstellen.

»»» zarm.uni.bremen.de

HORNER Magazin | November - Dezember 2020 15


FRISCH GEMISCHTES FÜR HORN-LEHE

Vorweihnachtszeit in der Stadtwaage: Regionale Anbieter sind hier im Rahmen von Made in Bremen vom 14. November bis zum 31. Dezember vertreten und zeigen

einen spannenden Querschnitt von Produkten aus der Region

Made in Bremen

Store in der Stadtwaage

Was als Messe für Produkte, Kunst und Literatur aus Bremen und umzu begann,

wird nun für sechs Wochen sesshaft: Ab dem 14. November wird der Made-in-Bremen-Store

in die historische Bremer Stadtwaage einziehen und dieser eine gehörige

Portion Leben einhauchen.

„Nichts könnte besser zu dieser ur-bremischen Handelsadresse passen als ein

Showroom für die Erzeugnisse und die Kreativität der Region“, so die Projektinitiatorin

Julia Schulze-Windhoff. Zusammen mit ihren Partnern Stevie Schulze und

Florian Wolff arbeitet sie seit über einem Jahr an dem Projekt Made in Bremen.

Die für März als große Messe geplante Veranstaltung wurde corona-bedingt zwar

auf das nächste Jahr verschoben, aber neue Wege taten sich auf: Das Projekt hat

sich als Schnittstelle zwischen hiesigen Produktherstellern, Kreativen und der Wirtschaft

etabliert. Digitales Marketing sowie die erfolgreiche Durchführung der „Heimat

Shoppen“-Aktion im September in der Bremer Innenstadt erzeugten so viel

Nachfrage, dass nun in Zusammenarbeit mit Johann Christian Jacobs, dem Besitzer

der Bremer Stadtwaage, ein Store-Konzept umgesetzt werden kann. „Die Stadtwaage

und regionale Anbieter aus Bremen und umzu gehören seit Jahrhunderten

zusammen. Wir freuen uns daher auf die Vorweihnachtszeit mit Made in Bremen in

der Stadtwaage“, so Jacobs. „Bei dieser Zwischennutzung stehen fast 400 Quadratmeter

Fläche zur Verfügung, sodass wirklich ein repräsentativer Querschnitt der

Schaffenskraft der Region gezeigt werden kann“, freut sich Stevie Schulze.

Made in Bremen: Vom 14. November bis zum 31. Dezember Montag bis Samstag von

11 bis 19 Uhr in der Stadtwaage Bremen, Langenstraße 13, 28195 Bremen.

»»» madeinbremen.com

16

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


HORNER Magazin | November - Dezember 2020 17


FRISCH GEMISCHTES FÜR HORN-LEHE

„Jugend trainiert“ – Ein einzigartiger Aktionstag

Die Sportbetonte Oberschule an der Ronzelenstraße war dabei!

Ein Schritt in die Normalität – so macht Schulsport Spaß! Wo sonst zu dieser Zeit

das Herbstfinale von „Jugend trainiert für Olympia und Paralympics“ stattfinden

würde, gab es dieses Jahr einen einzigartigen bundesweiten Aktionstag. Über

235.000 Schülerinnen und Schüler aus mehr als 1.200 Schulen in ganz Deutschland

verteilt setzten am 30. September ein Zeichen für den Schulsport in Zeiten von

Corona-Einschränkungen.

Die Deutsche Schulsportstiftung rief zusammen mit den Kultusministerien der Länder

zu diesem Tag ganz unter dem Motto „Jugend trainiert“- gemeinsam bewegen

auf. Denn durch die Pandemie sind auch der Schulsportbetrieb und die Wettbewerbe

nahezu vollständig zum Erliegen gekommen. Die teilnehmenden Schulen

haben sich zahlreich mit kreativen Bewegungsangeboten in den Pausen und Unterrichtsstunden

unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln beteiligt und

damit wichtige Akzente bei der Wiederaufnahme des Schulsports gesetzt. Dabei

wurden sie durch umfangreiche Teilnahmepakete ausgestattet und unterstützt, die

unter anderem Plakate und Startnummern enthielten.

Auch die Sportbetonte Oberschule an der Ronzelenstraße hat es sich zur Aufgabe

gemacht, an diesem einzigartigen Event teilzunehmen. Verschiedene Stationen begleiteten

die 5. und 6.-Klässler an diesem Aktionstag, die mit Begeisterung und voller

Energie dabei waren. Bei verschiedenen Übungen konnten sie ihr Können, den

Teamgeist und Konzentration unter Beweis stellen. Dazu zählten unter anderem

das Zielschießen oder die Pedalostaffel, die den Schülern großen Spaß bereiteten.

Jeder hatte die Möglichkeit, Punkte für seine Klasse zu erspielen, wodurch ein Gefühl

des Wettbewerbes endlich wieder zustande kam. Ein voller Erfolg, der die SchülerInnen

einen kleinen Schritt in Richtung normalen Sportunterricht brachte.

Text: Charlotte Schnabel, Schülerredakteurin Sportbetonte Schule Ronzelenstraße

18

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


Verlagssonderseite

Die kalte Jahreszeit bietet sich für Umbaumaßnahmen für Garten und Terrasse an. Ein Privatkredit kann helfen, das eigene Projekt professionell umzusetzen

JETZT DEN GARTEN-BETON ANRÜHREN!

Eine Überdachung für die Terrasse, ein frischer Bodenbelag für den heimischen

Balkon oder gleich die komplette Gartenumgestaltung – für

immer mehr Menschen gewinnt der Außenbereich ihres Zuhauses an Bedeutung.

In dieser Zeit, wo sich viele im Homeoffice befinden, reifen die

Ideen. Mit einem Privatkredit klappt auch ein größeres Vorhaben unkompliziert

und schnell.

Der Freiluftbereich wird immer wichtiger

Bereits im Frühjahr gab es große Nachfrage nach Baumaterialien und

Heimwerkerbedarf. Die Zeit zu Hause sollte für Modernisierungen am

Haus genutzt werden. Nun entsenden viele Bremer Firmen ihre Mitarbeitenden

erneut ins Homeoffice oder verkürzten die Anwesenheit im Betrieb.

Das bringt wieder mehr Zeit und Motivation, sich nun um den

Außenbereich zu kümmern. Es gibt immer etwas zu verbessern: Wege

anlegen oder instand setzen, Terrassen oder Teiche planen sowie Beete

ummauern. Das Ziel: Rund ums Haus soll es hübsch und gemütlich sein,

wenn die wärmere Zeit wiederkommt.

Oft werden Vorhaben allerdings am Ende teurer als gedacht. Nicht jeder

hat dafür gerade genug Geld auf der hohen Kante. Verschieben müssen die

Betroffenen allerdings nicht: Das Freiluft-Upgrade können sie mithilfe

eines Privatkredits realisieren.

gesonderten Sicherheiten. „In der Regel müssen die Antragsteller lediglich

Dokumente wie beispielsweise Gehaltsabrechnungen und Kontoauszüge

der letzten drei Monate einreichen“, sagt der Finanzexperte. „Für diejenigen,

die bei uns eine Baufinanzierung oder ein Girokonto haben, ist die

Abwicklung noch leichter: In diesem Fall benötigen wir in der Regel keine

weiteren Unterlagen.“ Die Auszahlung erfolgt dann in der Regel innerhalb

eines Tages, oftmals sogar innerhalb weniger Stunden.

Immobilienbesitzer im Vorteil

Wer Immobilien besitzt, dem macht die Sparkasse Bremen ein ganz besonderes

Angebot: den Privatkredit mit besonderen Konditionen. „Normalerweise

sind diese ja abhängig von der Bonität der Kunden. Der Kredit

wird teurer, wenn sie beispielsweise bereits verschuldet sind. Das ist in

diesem Fall nicht so“, erläutert Rother.

Privatkredit trotz finanzieller Rücklagen?

Auch Bremerinnen und Bremer, die eine bestimmte Summe zurückgelegt

haben, nutzen die Möglichkeit eines Privatkredits für Schönheits- und Reparaturarbeiten

an ihrem Haus und Garten. „Weil einige sich gern einen

finanziellen Puffer einbehalten wollen – für unvorhersehbare Dinge wie

beispielsweise eine Autoreparatur oder eine Zahnarztrechnung“, sagt der

Experte.

Kleinere Summen unkompliziert aufnehmen

„Ein Privatkredit ist ein Darlehen, das die Kreditnehmer über einen festgelegten

Zeitraum und in gleichbleibenden Raten zurückzahlen“, erklärt

Finanzexperte Dennis Rother von der Sparkasse Bremen. Üblich sind Laufzeiten

bis 84 Monate, bei höheren Kreditbeträgen auch bis zu 120 Monaten.

Insgesamt können Interessierte bis zu 80.000 Euro aufnehmen.

„Der Verwendungszweck ist frei – das heißt, ob die Kreditnehmer das

Geld für Renovierungen, Konsumgüter, Urlaub oder anderes benutzen

möchten, ist egal. Einzig der Erwerb von Immobilien und Grundstücken

ist ausgeschlossen“, betont Rother.

Bei jedem Privatkredit verfolgt die Sparkasse Bremen laut Rother ein Ziel:

„Wir wollen verantwortungsvoll bei der Finanzierung helfen.“ Das bedeutet,

dass sich die Finanzexperten Einnahmen und Ausgaben ihrer

Klienten genau anschauen und auch schon mal von der Aufnahme des

Ratenkredits abraten, sollten sie sich ihn nicht dauerhaft leisten können.

Wer bei der Sparkasse Bremen einen Privatkredit aufnehmen möchte,

kann sich online informieren – und sich natürlich auch persönlich in der

Filiale beraten lassen.

www.sparkasse-bremen.de/privatkredit

Die Abwicklung beim Privatkredit ist einfach – denn im Gegensatz zu

einer Bau- oder Immobilienfinanzierung benötigt die Bank keine

HORNER Magazin | November - Dezember 2020 19


FRISCH GEMISCHTES FÜR HORN-LEHE

Unweit seiner Hauptfiliale hat das Unternehmen BREE einen Pop-up Store für seine Sub Brand PNCH eröffnet. Storemanagerin Toya Schmiedl und Mitarbeiterin Lina

Rohe präsentieren die Produkte dieser Marke hier erstmals auf einer eigenen Ladenfläche.

PNCH+

Neuer Pop-up Store in der Domshof-Passage

Unter dem Namen PNCH+ (sprich: Punch plus) hat im Oktober ein neuer Pop-up

Store in der Domshof-Passage in der Bremer Innenstadt eröffnet. Bis zum 31. Dezember

gibt es hier aber nicht nur Taschen der Marke PNCH, das „+“ steht dafür,

dass hier auch weitere Unternehmen aus Bremen ihre Produkte anbieten. Unweit

seiner Hauptfiliale hat das Unternehmen BREE einen Pop-up Store für seine Sub-

Brand PNCH eröffnet. „Wir wollen die Produkte dieser Marke hier erstmals auf einer

eigenen Ladenfläche präsentieren“, erklärt Store Managerin Toya Schmiedl.

Präsentiert und verkauft wird alles, was sich unter der Marke PNCH vereint: Shopper,

Rucksäcke, Bauch- und Laptoptaschen. Die Materialien wie Tarpaulin (LKW-

Plane), Nylon oder auch ein Mix aus Leder und gewachster Baumwolle bieten smarte

Funktionalität für Outdoor-Aktivitäten. „Das sind willkommene Alternativen zur Ledertasche

beim sprichwörtlichen Bremer Schietwetter“, betont Mitarbeiterin Lina

Rohe. Der Skateshop Attitude aus dem Ostertor wird hier eine Auswahl an Kleidung

anbieten. Die Rösterei „Kalles feinster Röstkaffee“ steuert Filterkaffee und Espressi

bei, handgeröstet in der Neustadt. Von der Spirituosen-Manufaktur Artful Spirits

aus dem Fesenfeld gibt es 100% reinen norddeutschen Vodka, und last but not

least ist das Teeprodukt Kombucha der Tee-Brauerei aus dem Hulsberg-Viertel im

Angebot des PNCH+ Pop-up Stores. „Wir möchten gerne zur Belebung der Innenstadt

beitragen und freuen uns sehr, gemeinsam mit unseren regionalen Partnern

im wahrsten Sinne des Wortes eine Lücke zu schließen“, sagt Schmiedl. Geöffnet

ist PNCH+ bis zum 31. Dezember montags bis sonnabends von 10 Uhr bis 18 Uhr.

20

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


HORNER Magazin | November - Dezember 2020 21


Kev von der Fleischtheke ist mit seinem

Rewe-Song im Internet durchgestartet

22

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


KEV VON DER FLEISCHTHEKE

TEXT | IRA SCHEIDIG

FOTOS | KEV VON DER FLEISCHTHEKE

KEV VON DER

FLEISCHTHEKE

Mit Basecap und Sonnenbrille

zum Internetstar

HORNER Magazin | November - Dezember 2020 23

23


KEV VON DER FLEISCHTHEKE

Mit rund 1,5 Millionen Klicks ist der Song „Besuche Deinen Rewe“ zum Internethit geworden

Der Song nahm seinen Weg vom Rewe-Markt im Horner Mühlenviertel

über das Netz und wurde zum Internethit mit mittlerweile rund 1,5 Millionen

Klicks. Der Song „Besuche deinen Rewe“ kommt gut an, hat einen

schönen Sound und beim Hören wippt man sofort mit. Prompt begleitet

mich die Melodie als Ohrwurm durch den ganzen Tag. Im Video singt

und rappt Kev, Musiker sowie Mitarbeiter von Rewe an der Fleischtheke,

in den Gängen des Lebensmittelmarktes, begleitet von gutgelaunten

Rewe-Mitarbeitern. Ich bin gespannt auf die Geschichte dahinter und

treffe mich mit Kev vor dem Rewe-Markt im Mühlenviertel. Er ist umgezogen

und dadurch seit kurzem in einem anderen Rewe-Markt beschäftigt.

Kev kann es manchmal immer noch nicht so Recht glauben, was da passiert

ist. „Eigentlich war es eine Bieridee“, erzählt der 30-Jährige lachend.

Er saß abends mit Freunden zusammen und irgendwann kam die Idee

auf, einen Rewe-Song zu machen, immerhin stand er dort ja täglich hinterm

Verkaufstresen. Auf eigene Faust und auf eigene Kosten produzierte

er das Stück zusammen mit ein paar Jungs, die seine musikalische Laufbahn

begleiten. Der Inhaber des Marktes, Daniel Petrat, gab das Go für

den Dreh in seinem Rewe-Markt und ist selbst auch im Video dabei,

ebenso wie sein Bruder und Marktleiter David Petrat, der hier sein tänzerisches

Talent zeigt.

Koch, Fleischereiverkäufer, Musiker

Bei Rewe ist Kev vor etwa 4 Jahren als Quereinsteiger gelandet. Eigentlich

ist er gelernter Koch, hat neun Jahre in diesem Beruf gearbeitet, unter

anderem im Haus am Walde, und diesen Beruf auch sehr geliebt. Dann

BRILLEN · FERNGLÄSER · MIKROSKOPE · KONTAKTLINSEN

Optik Stallmann in Horn GmbH

Leher Heerstraße 27-31 · Telefon (0421) 23 65 21 · Fax (0421) 23 47 49

www.optik-stallmann.de

24

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


KEV VON DER FLEISCHTHEKE

Kev ist mit Leib und Seele Musiker – Musik ist alles für ihn

wechselte er die Branche, blieb den Lebensmitteln aber treu und steht

seitdem hinter der Fleischtheke. Er liebt Fleisch, geht aber sehr reflektiert

mit den Waren um, die tagtäglich über den Ladentisch gehen. Er plädiert

für einen bewussten Umgang mit Fleisch, hat was gegen Billigfleisch und

befürwortet auch Alternativen. „Ich würde es gut finden, wenn der

Fleischpreis steigen würde, damit weniger und bewusster Fleisch gegessen

wird und nehme mich dabei auch selbst nicht aus.“

Hit bei Bremen 4

Zur Musik ist er eher spät gekommen. „Ich habe mein Talent zum Singen

lange gar nicht wahrgenommen, bin eigentlich in der Freizeit Fußballer gewesen.

Als ich dann bei einer Abschiedsfeier einer Mitarbeiterin im Jugendtreff

Sasu in Oberneuland ein Ständchen gesungen habe, bekam ich

sehr viel Feedback auf meine Stimme“, erinnert er sich. Er nahm dann Gitarren-

und Gesangsunterricht, ließ sich 4 Jahre lang coachen. „Wenn ich

schon das mit dem Fußball nicht durchgezogen habe, dann wenigstens

das Singen“, erzählt er mir schmunzelnd im Gespräch im Cafe Sam im

Mühlenviertel. Er spielte in der Band Hochkant und sie landeten mit dem

Song „Montag“ 2014 sogar einen kleinen Hit bei Bremen 4, der in der damaligen

Bremen-Vier-Morgenshow regelmäßig gespielt wurde, und hatten

auch ein paar Auftritte, freut er sich.

Linkin Park als musikalisches Vorbild

Musikalisch bewegt er sich, anders als im Rewe-Song, eigentlich vor allem

im Rockbereich und Cross Over, auch mal Pop und Soul. Sein großes musikalisches

Vorbild ist Mike Shinoda von der Band Linkin Park, deren

Musik er seit über 20 Jahren liebt. „Die Musik hat mich sehr beeinflusst,

auch vom Denken. Durch Linkin Park bin ich Musiker geworden.“ Als

Kev von der Fleischtheke zeigt er nun auch sein Talent fürs Rappen. „Wir

wollten die Rapszene ein bisschen aufs Korn nehmen und es in diesem

HORNER Magazin | November - Dezember 2020 25


KEV VON DER FLEISCHTHEKE

Im normalen Leben steht er bei Rewe hinter dem Fleischtresen, aber wohl mit einem Song im Kopf

Song verpacken. Damit haben wir ins Schwarze getroffen, womit wir

nicht gerechnet haben“, so Kev.

2019 ging es los mit dem Projekt „Kev von der Fleischtheke“. Dahinter

stehen neben dem Frontmann weitere Menschen, ohne die es die Songs

nicht geben würde, meint Kev. So wie Felix Rieger, der in seinem musikalischen

Leben eine wichtige Rolle spielt. „Er ist eine Schlüsselperson.

Ohne ihn würde ich das alles nicht schaffen.“ Auch Marcel Jäger, der als

Produzent und Gitarrist dabei ist, und der Produzent Dennis Marx sind

für ihn sehr wichtig.

Weitere Songs folgten

„Eigentlich war es ein einmaliges Ding. Wir wollten gar keinen weiteren

Song machen. Durch den Erfolg haben wir die Marke Kev von der Fleischtheke

eigentlich ungewollt erschaffen“, erzählt er lächelnd. Als dann das

Corona-Virus kam und alles ziemlich auf den Kopf stellte, waren plötzlich

die Verkäuferinnen und Verkäufer im Lebensmittelhandel und wie

sie alles am Laufen hielten sowie alle systemrelevanten Berufe ein großes

Thema und eine damit verbundene Wertschätzung ihrer Arbeit. Daraus

entstand die Idee zum einem weiteren Song, der im März erschien: „Wir

sind die Helden dieser Zeit“, der auch schon viel Aufmerksamkeit im Netz

fand. Ende Mai folgte „Wir rocken das Ding“, ein, wie der Titel schon

zweideutig sagt, eher rockiges Stück und damit eher in ihrer eigentlichen

Musiktradition. „Das hat leider nicht so funktioniert. Mit Rockmusik

konnten wir nicht so viel erreichen“, bedauert der Sänger. Im August kam

dann der aktuelle Song „Der Kunde ist König“, ist ironisch gemeint und

nimmt die Kunden ein wenig aufs Korn. Die Songs schreibt er übrigens

selbst.

Große Freude über das tolle Feedback

Und was hat sich mittlerweile in seinem Leben geändert? Eigentlich gar

nicht so viel, meint Kev. Aber viel Feedback von außen habe er bekommen

und das freue ihn sehr. Nicht nur im Netz und bei den Kunden, auch

bei der Jahrestagung der Kaufleute von Rewe stieß der Song auf großes Interesse,

freut sich Kev. Wer weiß, was sich daraus noch ergibt. Man darf

gespannt sein, wie es mit Kev von der Fleischtheke weitergeht. „Mein

Ziel ist, mich aus dem resultierenden Erfolg auf meine eigenen Sachen

konzentrieren zu können, neue Songs zu entwickeln“, so der junge Familienvater

und Vollblutmusiker. Was gibt ihm die Musik? „Alles“, kommt

ganz klar die schnelle Antwort. „Sie ist Erfüllung für mich und hilft auch,

wenn es einem mal schlecht geht.“ Sein Traum ist es, irgendwann von der

Musik leben zu können.

26

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


HORNER Magazin | November - Dezember 2020 27


Passion: Die Architektin Urthe Bischoff

kreiert in ihrer Freizeit eine wunderbare kleine

Zwergenwelt aus natürlichen Materialen und

mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit

28

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


ZWERGEN-MANUFAKTUR

Die Zwergen

Manufaktur

Urthe Bischoffs zauberhafte Welt

der kleinen Leute

TEXT | FRIEDERIKE HOLTMANN

FOTOS | ZWERGEN MANUFAKTUR, VERA DÖPCKE, FRIEDERIKE HOLTMANN

Das Heim von Urthe Bischoff und ihren Zwergen

liegt mitten in Horn, in einer hübschen Straße fast

wie aus Bullerbü. Mit einem strahlenden Lächeln

öffnet sie mir die Tür und erzählt mir im folgenden

von ihrer Zwergen Manufaktur, die es nun

seit 2018 im Stadtteil gibt. Urthe Bischoff ist eigentlich

Architektin und arbeitet auch heute noch

in Teilzeit in einem Architektenbüro. Wie kommt

man nun von der Architektur zur Kreation von

Zwergen? „Als meine Kinder nach und nach auf

die Welt kamen und ich immer wieder gleich in

den Job zurückging wurde mir irgendwann klar,

dass ich etwas verändern möchte“, erklärt die

Zwergenmacherin. Durch den Waldorfkindergarten

kam sie „auf den Zwerg“, allerdings ist ihr

Hang zu nordischen Mythologien und Lebensweisen

schon viel älter, denn schon als Jugendliche

war sie als Au-Pair Mädchen in Oslo. „Ich

war schon immer fasziniert von den nordischen

Mythen und der skandinavischen Kultur. Mein

Mann und ich sind in Kiel geboren und nach dem

Studium war der nördlichste gemeinsame Nenner

Bremen. Hier fühlen wir uns sehr wohl,“ erläutert

sie. Seither leben sie mit Kindern, Hund,

Kaninchen und den Zwergen in Horn.

“Als ich begann, für meine Kinder die individuellen

Zwerge und Puppen aus Wolle und Filz zu

schaffen, merkte ich, wie mich das Machen ausfüllt

und entspannt, das war großartig. Und die

Idee, die Gesichter quasi neutral zu lassen, gefiel

mir auch – das kommt von der Waldorfpädagogik:

Der Zwerg kann damit alles sein, lieb, frech,

traurig, lustig“, erklärt mir Urthe Bischoff. Ihr Talent

kleine Wesen zu schaffen und dieses Gefühl

der Entspannung dabei zu erleben, wollte sie

gerne weitergeben und so entwickelt sich ein regelmäßiger

„Bastelabend“ für Eltern in der Waldorfschule,

den sie leitet. 2018 nun hat sie sich

getraut und mit der Unterstützung durch ein

HORNER Magazin | November - Dezember 2020 29


ZWERGEN-MANUFAKTUR

Wunderbare kleine Zwergenheime entwirft und baut die Zwergenmacherin mit viel Liebe und Leidenschaft

FACHÄRZTE FÜR AUGENHEILKUNDE

Augenchirurgie | Lasertherapie | ambulante OPs |

Ästhetische Lid-OP | Botox | Kinderophthalmologie

Im Medicum | Schwachhauser Heerstraße 50

Tel. (0421) 347 94 75 | Fax (0421) 347 94 76

www.augenarztpraxis-bremen.de

30

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


ZWERGEN-MANUFAKTUR

BESUCHEN

SIE UNSEREN

SHOWROOM

in Lilienthal

BEST FOR LIVING

NOWA LIVING

Am Wolfsberg 17 (im Gewerbegebiet) | 28865 Lilienthal

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr

www.nowa-manufaktur.de

In ihrem Zwergen-Atelier zaubert Urthe Bischoff aus Naturmaterialien auch allerhand

Zwergenzubehör.

Gründungscoaching bei Bella Donna ihre Zwergen Manufaktur gegründet.

Kann mit Zwergen Geld verdienen? „Ja schon, aber zum Leben würde es

zurzeit nicht reichen, weswegen ich immer noch in meinem gelernten

Job als Architektin arbeite. Aber so, wie meine Kinder immer größer werden,

wünsche ich mir, dass meine Zwergenmanufaktur wächst“, beschreibt

Urthe Bischoff ihre Situation.

Deswegen soll sich noch so einiges entwickeln. Sie bastelt bereits an

neuen Ideen, wie Puppenhausfiguren oder Handpuppen. Urthe Bischoff

arbeitet nur mit natürlichen Materialien und das Thema Nachhaltigkeit ist

ihr sehr wichtig. „Ich möchte einfach dazu beitragen, dass wir uns alle bewusster

darüber werden, dass wir nicht so viele Dinge brauchen, um

glücklich zu sein“ beschreibt sie ihr Anliegen. Der Zwerg wird auch mal

ins 21. Jahrhundert transportiert, es gibt farbige Zwerge, gegenderte, da

ist der Fantasie keine Grenze gesetzt. „Puppen sind Spiegel unseres selbst,

warum soll dann nicht auch ein Zwerg verschiedene Hautfarben haben

können“, meint Urthe Bischoff. Auf ihrer Webseite www.zwergen-manufaktur.de,

gibt es nicht nur viele Zwerge zu sehen, die übrigens alle

einen norwegischen Namen tragen, sondern auch Zubehör, Tiere aus Filz

und Wolle, Zwergenhäuser aus Holz und sogar Zwergenpostkarten. Auch

Jahreszeitliches gibt es, denn: „Die Zwerge sind im Frühjahr und Sommer

draußen in der Natur und helfen den Blumen und Pflanzen, im

Herbst aber kommen sie in die warmen Häuser und „überwintern“ hier,

sie folgen den Jahreszeiten, so wie wir es in gewissem Maße auch tun –

diese Naturverbundenheit ist wunderbar“, schwärmt Urthe Bischoff.

Da es nun durch die Einschränkungen der Pandemie keine Märkte und

ähnliches gibt, an denen sie sonst teilnimmt und verkauft, ist die kreative

Hornerin mit ihren Zwergen seit neuestem auch auf www.etsy.com unter

„Zwergerei“ zu finden. Wer sich für einen Kurs interessiert, kann Urthe

HORNER Magazin | November - Dezember 2020 31


ZWERGEN-MANUFAKTUR

Bischoff am besten direkt kontaktieren. Sie gibt

in ihrem Atelier zurzeit wegen der Einschränkungen

Kurse bis zu zwei Personen. „Das ist

dann herrlich intensiv und hat auch seine Vorteile

gegenüber großen Gruppen“, erzählt die

Macherin. Das Schönste für sie ist, gemeinsam

kreativ sein und anderen Menschen zeigen, wie

man mit viel Freude schöne Dinge einfach selber

machen kann. Aktuell ist sie vor allem dabei,

ihre Produkte als offizielles Spielzeug zertifizieren

zu lassen. „Das ist gar nicht so leicht, denn

dafür müssen meine Produkte eine EU-Norm erfüllen.

Da wird genau festgelegt, welche Materialen

verwendet werden dürfen und vieles

mehr“, erklärt sie.

Die Welt der „kleinen Leute“ ist groß. Je nach

Region, Land oder Kulturkreis haben sie anderen

Namen, Trolle, Kobolde, Zwerge, Wichtel

und wie bei “Petterson und Findus“ die Mucklas.

Und sicher gibt es in anderen Kulturen noch

viel mehr von ihnen. Immer haben sie die Aufgabe,

uns den Spiegel vorzuhalten, irgendwie

sind sie eben unabhängig und frei, treiben Schabernack

und stehlen auch mal etwas, was sie

brauchen können. Urthe Bischoffs Zwergen Manufaktur

zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht

und es macht einfach riesig Spaß, sich in anderen

Welten zu bewegen. Ob die Zwerge mit den

Weihnachtswichteln verwandt sind? Die kleinen

Leute kennen sich sicher alle, denn das ist internes

„Branchenwissen“.

www.zwergen-manufaktur.de

Zwerge, Tiere, Zubehör, Postkarten... Es gibt kaum

etwas rund um die kleinen Wesen, was Urthe

Bischoff nicht herstellt – natürlich handgemacht, aus

Naturmaterialien und mit ganz viel Herz und Liebe

32

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


HORNER Magazin | November - Dezember 2020 33


Das Beste in Dir – Flo Mega und Golow

drehen das Video zur neuen Single in

der Sauber Waschstraße mitten in Horn

DAS BESTE IN DIR

FOTOS | KAPITÄN PHOTOGRAPHY

34

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


Flo Mega dreht Video zu seiner neuen Single

in der Sauber Waschstraße in Horn

HORNER Magazin | November - Dezember 2020 35


FLO MEGA – DAS BESTE IN DIR

Mit Liebe, Spaß und Enthusiasmus Musik erschaffen ist der Plan von Flo Mega, der mit dem Label „Fuego“ von Friedel Muders zusammenarbeitet

Flo Mega und Golow glauben an das Beste im Menschen. Doch was ist

das Beste an uns Menschen? Du lebst und nimmst die Chancen wahr, die

dir mit auf deinen Weg gegeben wurden. Nicht jedes Leben gedeiht in

friedlicher Umgebung und nicht jede Seele ist zufrieden. Dennoch haben

wir Menschen eines gemeinsam: Wir streben nach dem Glück. Der eine

vermutet es dort, der andere Sucht es an einem anderen Ort. Der eine

hat Glück, der andere Glück im Unglück, ein anderer hat Pech. Was aber

sind die Glücksmomente, die jedem immer wieder widerfahren, obgleich

sie gesehen - oder durch vieles Zweifeln übersehen werden? Es sind die

Momente, in denen du mit dir im Stillen bist und dich genießen kannst.

Es sind die Momente, in denen du nichts beweisen musst und dich so

nimmst wie du bist, egal was andere dazu sagen. Jeder Mensch ist zerbrechlich

und auf der Suche. Sogar in den tiefsten Abgründen und auf

den höchsten Höhen ist es letztendlich dasselbe Herz welches schlägt.

Nur wer dies annimmt, hat eine reelle Chance zu erkennen, was uns

Menschen vereint: Die Seele und das Dasein. Zwar kann nicht jeder mit

jedem partout gut auskommen und auch sieht sich jeder selbst und jeden

anderen eben: anders. Dennoch wird jeder für sich früher oder später

etwas genauer in das eigene Spiegelbild sehen müssen, um zu erkennen:

Ich mag mich genauso wie ich bin und ich stehe zu meinen Gefühlen,

damit ich mich und andere Menschen verstehen kann.

Somit ist dieser Song ein ehrliches Angebot von Herzen an alle, die nicht

leugnen können, dass sie der Groove und der Gospel berührt und dass

unser Leben „Rhythm and Blues“ ist - ein Auf und ab, welches wir mit

eben dieser Musik erträglich machen können. Hörst du diesen Song und

berührt dich der Vibe? Oder traust dich vielleicht nicht es zu genießen, obwohl

du eigentlich fühlst, dass du es magst? Dann ist es für das Beste in

dir. Und es soll kein Werbeslogan sein, der dir irgendeinen Kaffee andrehen

will oder ein noch besseres Auto. Es ist frei von Berechnung: Dieser

Song von Flo Mega und dem wohlklingensten Sänger der Republik und

äußerst gefragten Produzenten Golow (der geniale Musikus neben dem

Wuppertaler Hip Hop Allrounder Horst Wegener) soll allen, die sich nach

Momenten des Friedens sehnen oder den Dreh raus haben, wie es sich in

Wohlwollen lebt, ein ehrliches Angebot sein.

„Hier in diesem Moment ist alles um uns still - Niemand schaut dich böse

an - Alles ist gechillt“, lautet eine Zeile in dem Tune, der wirklich unter

die Haut geht. Mit diesem Universal Groove meldet sich der Bremer Querdenker

des deutschsprachigen Soul-Pop Flo Mega in Zusammenarbeit mit

dem wohl innovativsten Multiinstrumentalisten, der Wuppertaler Golow,

welcher auch schon auf dem 2019 erschienenen Album „Bäms“ so einiges

bewegt hat, zurück!

36

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


FLO MEGA – DAS BESTE IN DIR

Cooles Video mitten in der Sauber Waschstraße – komplett zu sehen unter www.youtube.com/watch?v=iL2F3sfkBRU

HORNER Magazin | November - Dezember 2020 37


FLO MEGA – DAS BESTE IN DIR

Bremer Querdenker des deutschsprachigen Soul-Pop: Flo Mega ist nicht nur in

der Hansestadt eine bekannte Größe

„Ich lade euch mit diesem Song in eine neue Ära unseres Schaffens ein“,

sagte Flo Mega kürzlich bei einem Auto Konzert, welches er mit Golow

bespielte. „Ist das so?“, fragte Golow in sein Mikrofon. „Weise Frage!“, erwiderte

Flo. „Im digitalen Wandel habe ich erkannt, dass es in dem immensen

Output von jüngeren Künstlern sehr viele gute Seiten in Form

von Eigenregie gibt. Künstler sollten nach ihrem Naturell entscheiden und

sehen, ob sie independent oder industriell ticken. Beides hat Chancen, jedoch

hat das eine einfach mehr Mut und Freiheit. Und da ich die Freiheit

liebe, habe ich mich endlich entschieden, nur noch mit Menschen zu kooperieren,

die keinen wahnwitzigen wirtschaftlichen Hirngespinsten auf

den Leim gehen, sondern mit Liebe, Spaß und Enthusiasmus Musik erschaffen

- nur um zu sehen, was passiert. Somit arbeite ich jetzt mit dem

Bremer Friedel Muders und seinem Label „Fuego“ zusammen, welcher

neben langjähriger Kompetenz und Erfahrung im Musikgeschäft auch

noch zufällig mein Hausnachbar ist. Besser geht´s nicht - und das wird

hörbar sein.“

Fazit: Musik ist Essen für die Seele - wie auch immer sie sich ausdrückt:

Musik sollte vom Herzen kommen und frei von bösen Absichten sein.

Wir sind gespannt auf alles, was von diesen Künstlern in Zukunft zu hören

sein wird!

www.flomega.de

38

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


HORNER Magazin | November - Dezember 2020 39


Es hat sich gelohnt „dran zu bleiben“,

auch wenn es ein paar Jahre

gedauert hat, bis die gelernte

Buchhändlerin ihr erstes eigenes

Werk in den Händen halten konnte

40

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


AUTORIN PETRA KARLA MÜLLER

Das Buch ist kein gewöhnlicher

Krimi, eher eine kriminalistische

Erzählung. Gehen Sie mit an Bord

und bleiben Sie vorsichtig, denn

allzu schnell verliert sich etwas

im „Schweinegang“....

Ein Kreuzfahrerinnen-

Leben

Ein Portrait der Horner Autorin, Buchhändlerin und

Kreuzfahrerin Petra Karla Müller

TEXT | FRIEDERIKE HOLTMANN

FOTO | ARNE MÜLLER, PETRA KARLA MÜLLER, FRIEDERIKE HOLTMANN

Vom Handel mit Büchern, hin zur See und Schifffahrt und zurück

zum Buch. So könnte man, in ganz großen Schritten, das Leben von

Petra Karla Müller, beschreiben. Petra Karla Müller ist eine hochgewachsene,

agile Frau mit auffällig rotem Mantel und einem freundlichen,

offenen Gesichtsausdruck. Wir treffen uns in einem Horner

Café, dessen Wand ein Buchregal ziert, das vom Kulturraum Horn-

Lehe gefüllt wird. Hier kann sich der geneigte Leser bedienen und

eine Spende für das Buch zurücklassen. „Eine tolle Idee“, findet die

Horner Autorin und das finde ich auch.

Wie kommt sie denn nun dazu, Bücher zu schreiben? Angefangen

hat alles in Hannover, wo sie in einer bekannten Buchhandlung eine

Ausbildung machte. „Leider gibt es diese Traditionsbuchhandlung

nicht mehr, aber mir war schon sehr früh klar, dass ich Buchhändlerin

werden wollte, ich war verliebt in Bücher“, beschreibt Petra Karla

Müller ihren beruflichen Anfang. Danach, in den achtziger Jahren,

hatte sie die Chance, in einen ganz neuen Bereich des Madsack Verlages

“Markt und Media“ einzusteigen und nach ein paar Jahren die

Leitung der Leserreisen und des Buchverlags zu übernehmen. „Das

HORNER Magazin | November - Dezember 2020 41


AUTORIN PETRA KARLA MÜLLER

Zu Beginn ihres Bremer Lebens in Horn hatte Petra Karla Müller das große Glück, in einer Wohnung des Gästehauses der Borgward-Villa zu wohnen

war eine tolle Zeit, wir waren ein ganz junges engagiertes Team und unser

Chef war kaum älter als dreißig Jahre“, erzählt sie. Aber dann kam ein

neuer Geschäftsführer, der kurzerhand diesen Bereich kürzte und Petra

Karla Müller sollte Anzeigen verkaufen. „Das war wirklich keine Alternative

für mich. Ich hatte mich bereits dazu entschieden, eine Ausbildung

zur Reiseverkehrskauffrau zu machen, denn für den Verlag war ich auf

einer sogenannten „Schnupper-Kreuzfahrt“ dabei gewesen und völlig infiziert.

Das wollte ich machen“, schwärmt die Autorin. Das Erlebnis an

Bord, mit dem sich immer verändernden Meer, dem guten Essen und das

Anlegen an immer neuen Häfen hatten es ihr angetan. „Heute“, so sagt

sie, „hat sich das doch sehr verändert. Früher traf man sich noch auf dem

Schiff, das war fast schon familiär, das wäre heute nicht mehr möglich.“

Den Ausbildungsplatz zur Reisekauffrau fand sie bei Hapag Lloyd. Der

erste Job war dann ausgerechnet bei der Reederei, die damals das “Traumschiff“

stellte, die MS Berlin, heute noch der Inbegriff des Fernsehschiffs.

Auf dem Schiff war sie für eine Saison als Reiseleiterin unterwegs. Das

bedeutete ordentlich Arbeit: sieben Tage die Woche von früh bis spätabends.

Vom Morgenwecker, der Ausflugsbegleitung, bis zur Künstlerbetreuung

und Licht und Ton für das Bühnenprogramm war alles dabei.

„Das war unglaublich anstrengend, intensiv und natürlich auch spannend.

Aber mir war auch klar, dass ich das nur vorübergehend machen wollte“,

erklärt Pertra Karla Müller.

Mit der folgenden Stelle bei Transmarin Kreuzfahrten verschlug sie es

nach Bremen. Hier hatte sie viel Glück und fand für die nächsten fünf

Jahre eine „Traumwohnung“ in dem Gästehaus der Borgward-Villa in

Fenster

Haustüren

Treppen

Einbaumöbel

Holz und mehr ...

Durch unser gut ausgebildetes Personal

und den modernen Maschinenpark können

alle auszuführenden Leistungen in hoher

Qualität und zudem noch kostengünstig

ausgeführt werden.

Überzeugen Sie sich doch in einem

persönlichen Gespräch von der Vielfältigkeit

und der Qualität unserer Arbeiten.

Bau- & Möbeltischlerei

Haferwende 42 • 28357 Bremen

Tel: (0421) 276 80 33

Mail: tischlerei-voss-gmbh@t-online.de

www.tischlerei-voss-gmbh.de

42

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


AUTORIN PETRA KARLA MÜLLER

In Horn fühlen sich Petra Karla Müller und ihr Mann zu Hause und leben im

Stadtteil nach wie vor sehr gerne

Horn, gleich neben dem Rhododendron Park. „Ich suchte nach einer

Wohnung mit hohen Räumen, mit Platz und Grün drumherum. Als ich in

das Gästehaus kam, hatte ich mich sofort verliebt“, beschreibt die Autorin

ihr Ankommen in Bremen. Und wie das Schicksal es bestimmt hatte,

fand sie kurz darauf auch die Liebe ihres Lebens. Mit ihrem Mann lebt sie

nun seit 25 Jahren glücklich und sehr gerne in Horn. Leider wurde das

Kreuzfahrt-Unternehmen Mitte 90-iger Jahre insolvent. In dieser „Job-

Pause“ begann die Autorin ihren Kreuzfahrt Krimi „(K)ein Mord an Bord,

oder das süße Kreuzfahrtleben“ zu schreiben. Bis der dann fertig in Buchform

der Öffentlichkeit zum Lesen vorlag, sollte es noch ein paar Jahre

dauern. Gut Ding braucht eben Weile. „Mich haben meine Erfahrungen

an Bord einfach dazu inspiriert. Das Leben auf einem Schiff ist irgendwie

ein konzentriertes Abbild des Lebens insgesamt und die Geschehnisse

PATRONE LEER?

NEU + Befüllung + Kompatibel

Tintenpatronen + Tonerkartuschen + Trommeln

HORNER Magazin | November - Dezember 2020 43


AUTORIN PETRA KARLA MÜLLER

Es bereitet der Autorin große Freude, aus ihrem Buch zu lesen und das Publikum mit Kreuzfahrt- Insiderkenntnissen zum Schmunzeln zu bringen

(Foto: Sparkasse Bremen)

sind immer sehr intensiv“, beschreibt sie den Impuls ihres Schreibens.

Nach vielen Jahren hat das Manuskript nun den Kellner Verlag in Bremen

überzeugt. Trotz der Einschränkungen, was Veranstaltungen angeht, hat

die Autorin schon ein paar Lesungen anbieten können, die letzte in der

Sparkasse Horn. „Es macht mir unheimlich Spaß, die Zuhörer mit meiner

Geschichte zu erfreuen und dann natürlich noch aus meinen Erfahrungen

an Bord der Kreuzfahrtschiffe, beruflich wie privat, zu berichten“, erzählt

die Autorin mit strahlenden Augen.

Das Buch ist kein klassischer Krimi, eher eine Erzählung mit kriminalistischer

Begleitung. Es geht ihr um die Figuren, Charaktere und die Atmosphäre

an Bord, die alles zuspitzt und pointiert. Ob sie nun noch einen

Schiffskrimi schreiben wird? „Nein, das war einmalig“, sagt sie. Aber wer

weiß, was noch kommt. Eine weitere Leidenschaft ist das Fotografieren,

da hat sie schon ein Fotobuch über Treppen gemacht und arbeitet an weiteren

Projekten. Beruflich ging es wieder ganz zum Anfang zurück: Als

Buchhändlerin kennt man sie vielleicht noch aus der Buchhandlung in

Lilienthal, in der sie bis vor zwei Jahren noch Bücher verkaufte.

Nun genießt sie bei gutem Essen mit ihrem Mann das Leben in Horn und,

wenn möglich, würde sie bald mal wieder gerne als Kreuzfahrerin in See

stechen. Ahoi, Petra Karla Müller, und auf Reisen immer eine Hand breit

Wasser unterm Kiel!

44

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


Rundum

GESUND

Die Gesundheits-Tipps

46

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


Heilender Tee

Ein Heißgetränk mit wohltuender Wirkung

Schon im Mittelalter war Tee nicht nur ein beliebtes Getränk, sondern fand aufgrund seiner heilenden

Wirkung auch in der Medizin häufig Verwendung. Traditionelle Teesorten wie schwarzer, grüner oder

auch weißer Tee stellen schon seit jeher neben Kaffee die bevorzugten Genussmittel der Menschheit dar.

Aber auch neue Teetrends, zum Beispiel Matcha oder Mate-Tee, bahnen sich ihren Weg in die heimischen

Teetassen und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

HORNER Magazin | November - Dezember 2020 47


Rundum

GESUND

Die Gesundheits-Tipps

Gesundheitliche Aspekte von Tee

Schon vor unserer Zeitrechnung wurde in China dem Tee, gewonnen aus

der Teepflanze, eine stimulierende und gleichzeitig heilende Wirkung aufgrund

verschiedener Inhaltsstoffe nachgesagt. Durch die enthaltenen

Gerbstoffe und sekundären Pflanzenstoffe besitzt Tee eine verdauungsfördernde

und krebsrisikosenkende Wirkung.

Schwarzer und grüner Tee enthalten zudem Koffein, welches je nach

Ziehdauer eine anregende oder weniger anregende Wirkung erzielt. Denn

je länger der Tee zieht, desto mehr nimmt die anregende Wirkung durch

die Bindung an Gerbstoffe ab.

Dabei sollte beachtet werden, dass übermäßige Mengen an Koffein negative

Auswirkungen auf den Körper haben können. Zu den möglichen Folgen

einer Überdosierung mit Koffein gehören Sodbrennen, Durchfall,

Kopfschmerzen und Schwindel.

Schwarzer Tee:

Die Ziehdauer ist entscheidend

Schwarzer Tee ist und bleibt der beliebteste

Tee. Egal ob Darjeeling, Assam, Ceylon oder

Earl Grey: Durch seine anregende Wirkung

ist schwarzer Tee ein bevorzugtes Genuss

mittel zum Wachwerden. Wenn er minde

stens vier bis fünf Minuten zieht, verliert er

jedoch seinen stimulierenden Effekt.

Bei regelmäßigen Genuss (circa vier Tassen pro Tag) gilt schwarzer Tee

sogar als blutdrucksenkend. Übermäßiger Konsum des Tees wirkt sich jedoch

schädlich auf die Magenschleimhäute aus und kann Kopfschmerzen

sowie leichte Schlafstörungen verursachen. Lässt man den Tee länger als

fünf Minuten ziehen, werden noch mehr Gerbstoffe freigesetzt, welche

einen bitteren Geschmack verursachen, jedoch auch eine antibakterielle

und schmerzlindernde Wirkung besitzen, zum Beispiel bei Durchfallerkrankungen.

Gleichzeitig wird das sogenannte Übelkeitsgefühl unterdrückt.

Grüner Tee:

Unterstützung beim Abnehmen

Grünem Tee wird aufgrund des Inhaltstoffes

Catechin eine heilungsfördernde Wirkung

bei Zahnfleischerkrankungen nachgesagt.

Außerdem unterstützt dieser Tee gleichzeitig

das Vorbeugen von Karies. Zudem soll

grüner Tee den Cholesterinspiegel senken.

Grüner Tee besitzt weniger Koffein als schwarzer Tee, dafür aber eine

durchaus anregende Wirkung auf den Stoffwechsel. Somit eignet sich grüner

Tee prima als Unterstützung beim Abnehmen. Außerdem mindert er

durch seinen hohen Bitterstoffgehalt den Appetit auf süße Lebensmittel.

Bekannte Sorten sind unter anderem Sencha und Gun-Powder.

Matcha Tee:

Konzentrierter Grüntee

Matcha Tee hat seinen Ursprung in Japan

und besteht aus gemahlenen Grünteeblättern

– es handelt sich also um eine

konzentrierte Form des grünen Tees. Matcha

soll eine besonders gesundheitsfördernde

Wirkung besitzen und gilt als echter

Muntermacher.

Durch die konzentrierten Inhaltsstoffe wirkt sich der Tee positiv auf den

gesamten Stoffwechsel aus – zudem wird er unter anderem zur Behandlung

von Hormonstörungen eingesetzt. Das leuchtend grüne Getränk erfreut

sich immer größerer Beliebtheit: Viele Fans benutzen das Pulver

auch zum Kochen und Backen.

Jedoch darf auch hier nicht vergessen werden, dass ein Übermaß an Koffein

gesundheitliche Nebenwirkungen haben kann. Außerdem besitzt

Matcha viel Oxalsäure, die unter anderem die Bildung von Nierensteinen

begünstigt.

Dr. Hans-Dieter Just

Apotheker

Ihr Ansprechpartner für Ihre Gesundheit:

wochentags durchgehend von 8.30 bis 19 Uhr

samstags von 8.30 bis 14 Uhr

Wilhelm-Röntgen-Str. 4

im Rewe-Markt, 28357 Bremen-Horn

Tel. (0421) 20 54 44, Fax (0421) 205 44 55

www.apomarkus.de

48

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


Früchte- und Kräutertees:

Anwendung als Medizin

Viele Früchte- und Kräutertees wurden

ursprünglich ausschließlich für medizinische

und gesundheitsfördernde Zwecke hergestellt.

Während Früchtetees mit einem

hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt punkten,

überzeugen Kräutertees mit den

verschiedensten heilfördernden Wirkungen.

So wirken Kräutertees beispielsweise appetitanregend, verdauungsfördernd,

antibakteriell, schmerzlindernd, schleimlösend (bei Husten), entgiftend

(Verwendung bei Detox-Kur) oder entwässernd.

Mate-Tee:

Arznei mit Wachmacher-Effekt

Gewonnen aus dem Mate-Strauch, der

seinen Ursprung in Südamerika hat, gilt

der Mate-Tee der Definition nach nicht

als echter Tee. Jedoch besitzt auch dieses

Getränk eine beachtliche Menge an Koffein.

Tipps zur Zubereitung

Verwenden Sie zur Zubereitung von Tee immer frisches, möglichst weiches

Wasser. Die optimale Ziehdauer von Tees kann sehr unterschiedlich

sein, wird von den Herstellern jedoch üblicherweise angegeben.

Durch die Zugabe weiterer Lebensmittel kann die gesundheitliche Wirkung

von Tee verstärkt werden. Dazu gehören:

Milch: Die Zugabe von Milch in grünen und schwarzen Tee verringert die

Entstehung von Nierensteinen, da das sogenannte Calciumoxalat (an der

Entstehung von Nierensteinen beteiligt) gelöst wird.

Honig: Honig besitzt eine antibakterielle Wirkung und einen hohen Vitamin-

und Mineralstoffgehalt. Jedoch sollte Honig erst nach der Ziehdauer

dem Tee zugegeben werden, da seine Inhaltsstoffe durch zu heißes Wasser

verloren gehen können.

Ingwer: Ingwer besitzt eine durchblutungsfördernde, appetitanregende

und schmerzlindernde Wirkung und hilft außerdem gegen Übelkeit. Gerade

in der kalten Jahreszeit fördert Ingwer die Abwehrkräfte und sorgt

für ein gestärktes Immunsystem.

Quelle: www.gesundheit.de

Durch die Zugabe ätherischer Öle wird ein vollmundiger und angenehmer

Geschmack erzielt. Der hohe Vitamingehalt des Mate-Tees verspricht

außerdem eine gesundheitsfördernde Wirkung. Gerbstoffe fördern den

Stoffwechsel und die Verdauung. Wissenswert ist, dass der Mate-Tee in

Deutschland als Arzneimittel zugelassen ist.

HORNER Magazin | November - Dezember 2020 49


„Familie & Co“

Grafik by sketchnotes-by-diana.com

Weihnachtsbäckerei

mit Kindern

REZEPTE & FOTO | © DR. AUGUST OETKER NAHRUNGSMITTEL KG

Zur Adventszeit mit Kindern zu backen ist immer

eine große Freude, denn Kinder lieben es, Teig zu

kneten, Plätzchen auszustechen, Kekse zu verzieren

oder durchs Backofenfenster zu schauen. Hier

ein paar tolle Rezepte zum Backen mit Kindern in

der Vorweihnachtszeit!

50

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


Unsere

„Familie & Co“

Seiten

„Familie & Co“


Weihnachtsmann-

Plätzchen

Zutaten:

Für das Backblech:

Backpapier, Ausstecher Herz, 6er-Set

Zutaten:

1 fertiger Marmorkuchen

3 EL Orangensaft

Außerdem:

etwa 12

Holzspieße oder Schaschlikspieße, Lollistiele

Zum Verzieren:

125 g Kuchenglasur Dunkel (Becher)

Zuckerschrift Weiß

Gebäckschmuck

Zubereitung:

Elch-Lollis

1. Vorbereiten

Kuchen in grobe Stücke schneiden, dann in einer Rührschüssel grob zerbröseln.

2. Zubereiten

Kuchen und Orangensaft mit einem Mixer (Rührstäbe) erst auf niedrigster,

dann auf mittlerer Stufe zu einer feuchten Masse verrühren. Mit den

Händen 12 gleich große Kugeln formen, Holzspieße einstecken.

3. Verzieren

Kuchenglasur nach Packungsanleitung schmelzen. Schablone kopieren

oder abpausen und ausschneiden. Vom Becher eine kleine Ecke abschneiden

und 24 Geweihe nach Schablone auf Backpapier spritzen (Abb.

1) und fest werden lassen. Deckel vom Becher abziehen, die Lolli-Kugel

in die Glasur tauchen und abstreifen. Evtl. die Glasur mit Hilfe eines Teelöffels

über die Kugeln geben.

Für das Geweih mit einem spitzen Messer 2 Einschnitte auf der Kugeloberseite

(Abb. 2 ) vornehmen, Geweihe vorsichtig einschieben. Zum Aushärten

die Lollis in Zucker gefüllte Gläser stellen oder auf ein mit

Backpapier belegtes Brett legen. Mit der Zuckerschrift Augen aufspritzen,

Gebäckschmuckkugeln mit der Zuckerschrift als Nase ansetzen.

Mürbeteig:

250 g Weizenmehl

½ gestr. TL

Backin

75 g Zucker

etwa 3 Tropfen

Butter-Vanille-Aroma

125 g weiche Butter oder Margarine

1 Ei (Größe M)

Zum Verzieren:

100 g Puderzucker

etwa 1 - 2 EL

Wasser

einige

Zuckeraugen, Back- und Speisefarbein rot

Zuckerschrift in schwarz & einige Kokosraspel

Gebäckschmuck, weiße Mimosen

Zubereitung

1. Mürbeteig zubereiten

Mehl und Backin in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten hinzufügen

und alles mit einem Mixer (Knethaken) zunächst auf niedrigster,

dann auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten. Backblech mit

Backpapier belegen. Backofen vorheizen auf Ober-/Unterhitze etwa 180

°C, bei Heißluft etwa 160 °C

2. Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche etwa ½ cm dick ausrollen. Verschieden

große Herzen ausstechen, auf das Backblech legen und backen.

Einschub: Mitte / Backzeit: etwa 10 Min.

Plätzchen mit dem Backpapier vom Backblech ziehen und auf einem Kuchenrost

erkalten lassen.

3. Weihnachtsmann-Plätzchen verzieren

Puderzucker sieben und mit dem Wasser nach und nach zu einem dickflüssigen

Guss verrühren. Etwa 1/3 abnehmen und mit roter Speisefarbe

einfärben. Beide Glasuren in Gefrierbeutel füllen, zunächst von dem Beutel

mit dem roten Guss eine kleine Ecke abschneiden und die Mützen

auftragen, dann mit dem weißen Guss die Gesichter mit Mützen und Bärten

verzieren. Sofort im Anschluss nach Wunsch die Kokosraspel andrücken.

Auf den größeren Herzen die Zuckeraugen mit Guss befestigen.

Die kleinen Herzen mit Zuckerschrift als Augen verzieren. Für den Mützenbommel

Gebäckschmuck an die Mützen drücken. Den Guss fest werden

lassen.

HORNER Magazin | November - Dezember 2020 51


„Familie & Co“

Zutaten:

Für das Backblech:

Backpapier

Ausstecher Lebkuchenmänner (7,5 cm)

Lebkuchenteig:

200 g Honig

100 g Zucker

1 Pck. Vanillin-Zucker

15 g Butter oder Margarine

250 g Weizenmehl Type 405

250 g Roggenmehl Type 997

1 Pck. Natron

1 Pck. Finesse Weihnachts-Aroma

1 Ei (Größe M)

etwa 5 EL

Milch

Außerdem:

Alufolie

Zum Verzieren:

100 g Dekor-Fondant Weiß

Back- und Speisefarbe, rot

einige Schokodekor-Herzen

Gebäckschmuck

Zuckerschrift

Zubereitung

Lebkuchenmänner

gelöst sind. Die Masse in eine Rührschüssel geben und erkalten lassen.

Backblech mit Backpapier belegen. Backofen vorheizen.

Ober-/Unterhitze etwa 180 °C

Heißluft etwa 160 °C

3. Beide Mehlsorten mit Natron mischen, zusammen mit Finesse, Ei und

Milch zu der Fett-Zucker-Masse geben und mit einem Mixer (Knethaken)

zu einem glatten Teig kneten. Den Teig portionsweise auf leicht bemehlter

Arbeitsfläche knapp 1/2 cm dick ausrollen und Lebkuchenmänner

ausstechen. Aus Alufolie einige kleine Rollen formen und diese einigen Figuren

in den Arm legen. Ein Ärmchen darüberklappen und andrücken.

Auf das Backblech legen und backen.

Einschub: Mitte

Backzeit: etwa 10 Min.

Die Lebkuchenmänner mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen

und erkalten lassen.

1. Zuckerstangen vorbereiten

Die Hälfte weißen Fondant mit Speisefarbe rot färben, evtl. etwas Puderzucker

unterkneten. Für die Zuckerstangen aus weißem und rotem Fondant

etwa 1/2 cm dünne Rollen formen. Diese nebeneinander legen und

miteinander verdrehen. Daraus etwa 6 cm lange Stücke schneiden und zu

Stöcken formen. Mehrere Stunden trocknen lassen.

2. Lebkuchenteig zubereiten

Honig mit Zucker, Vanillin-Zucker und Butter oder Margarine in einem

Topf unter ständigem Rühren erhitzen, bis Fett und Zucker vollständig

4. Lebkuchenmänner verzieren

Die Alustückchen aus den Armen der Lebkuchenmänner sehr vorsichtig

herausziehen und die Zuckerstangen in den Arm legen. Mit Schokodekorherzen,

Gebäckschmuck und Zuckerschrift verzieren.

52

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


„Familie & Co“



Alten Haustierrassen können im Arche-Park kennengelernt werden: Mechelner

Hühner, Emder Gänse, Leineschafe und rauwolligen pommerschen Landschafe

warten auf viele kleine und große Besucher.

Zertifiziert: Hans-Wendt

Kinder- und Jugendfarm

Erster Arche-Park Bremens


Die Kinder- und Jugendfarm der Hans-Wendt-Stiftung ist nun offiziell durch

die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V.

(GEH) als Arche-Park anerkannt. Damit ist sie der erste Arche-Park im Land Bremen.

Am 24. Oktober fand auf der Farm Am Lehester Deich in Borgfeld die feierliche

Übergabe des Zertifikats statt. Als Arche-Park verfolgt die Farm das Ziel, eine

breite Öffentlichkeit mit der Situation von alten, in ihrem Bestand bedrohten Nutztierrassen

vertraut zu machen und erlebnisorientierte Wissensvermittlung zu ermöglichen.

Der Arche-Park ist eine von insgesamt vier Kategorien, die von der GEH unterschieden

werden. Beim Arche-Park liegt der Schwerpunkt auf der Öffentlichkeitsund

Bildungsarbeit. Auf dem weitläufigen Areal der Kinder- und Jugendfarm sind

die verschiedensten Tierrassen zuhause. Ein Großteil davon sind alte Haustierrassen,

die vom Aussterben bedroht sind. Diese zu erhalten, zu züchten und in ihre Bildungsarbeit

zu integrieren hat sich die Hans-Wendt-Stiftung zur Aufgabe gemacht.

Das Farm-Team der Hans-Wendt-Stiftung bietet Kindern und Jugendlichen, angeleitet

von zwei Umweltpädagoginnen, ein vielfältiges Bildungsprogramm. Neben

Naturerlebnisgruppen gibt es Angebote zu den Themen Nachhaltigkeit, Umweltund

Klimaschutz.

www.hans-wendt-stiftung.de

HORNER Magazin | November - Dezember 2020 53


„Familie & Co“


Cornelia Funke

Hinter verzauberten

Fenstern

Cornelia Funkes Weihnachtsklassiker

als Adventskalenderbuch!


Julia ist neidisch, dass ihr kleiner Bruder Olli einen mit Schokolade gefüllten

Adventskalender bekommen hat und sie nur einen aus Papier. Aber das

auf ihrem Kalender abgebildete Haus glitzert so silbrig und geheimnisvoll, dass

Julia der Versuchung nicht widerstehen kann und das erste Fenster des Kalenderhauses

öffnet. Da bemerkt Julia, dass das Haus bewohnt ist und sie die Menschen,

die darin leben, besuchen kann. Ein ungewöhnliches Abenteuer beginnt... Eine zauberhafte

Adventsgeschichte voller liebevoller Gestalten, so herzerwärmend wie eine

Tasse heiße Schokolade.


Mit Adventskalendertürchen zum Selbstöffnen. Cornelia

Funke hat die Bilder, die sich dahinter verbergen,

selbst gezeichnet.

Verlag: FISCHER Kinder- und

Jugendtaschenbuch

192 Seiten

ISBN: 978-3-596-81293-6

Cornelia Funke

www.fischerverlage.de

Verlosung!

2 x „Hinter verzauberten

Fenstern“

Einfach eine E-Mail bis

zum 30. November an:

gewinnen@

horner-magazin.de

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Bundesweiter

Vorlesetag

Bitte Vorlesen! Am 20. November

Kinder glücklich machen

Der Bundesweite Vorlesetag ist seit 2004 Deutschlands größtes Vorlesefest

und eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche

Bahn Stiftung. Jedes Jahr am dritten Freitag im November setzt der Aktionstag ein

öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens und begeistert Kinder und

Erwachsene für Geschichten.

Am 20. November 2020 findet der Bundesweite Vorlesetag bereits zum 17. Mal

statt. In diesem Jahr stellen wir den Aktionstag unter das Jahresmotto "Europa und

die Welt" – denn Vorlesen verbindet. Vorleserinnen und Vorleser können ihre großen

und kleinen Zuhörerinnen und Zuhörer mit auf geografische und kulturelle Entdeckungsreisen

durch die Länder unserer Welt und mit zu Menschen nehmen, die

ganz unterschiedlich und doch so ähnlich sind. Dabei lässt das Motto viel Freiraum

für eigene Gestaltung – ob mit mehrsprachigem Vorlesen, Liedern und Ritualen,

Spielen oder Speisen aus verschiedenen Nationen. Vorlesen heißt,

gemeinsam Neues zu entdecken und zu lernen und einander zu verstehen. (Quelle:

Stiftung Lesen)

www.stiftunglesen.de

Mitmachen ist ganz einfach: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, schnappt sich

eine Geschichte und liest anderen etwas vor

54

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


„Familie & Co“



Ob Tierbaby oder Menschenkind – vor ihnen liegt eine spannende Zeit des

Aufwachsens, in der es viel zu lernen gibt

„Junge Wilde –

tierisch erwachsen

werden“

Sonderausstellung

im Übersee-Museum


Was haben Löwenwelpen, ein neugeborenes Känguru, Haubentaucherküken

und eine Schmetterlingslarve mit einem Menschenkind gemein? Vor ihnen

allen liegt eine spannende Zeit. Die Zeit des Aufwachsens, in der es gilt, die Welt

zu erobern und viel zu lernen – nicht zuletzt, um die eigene Art zu erhalten.

Ab 24. Oktober widmet das Übersee-Museum Bremen dieser besonderen Lebensphase

mit „Junge Wilde – Tierisch erwachsen werden“ eine neue Sonderausstellung.

Auf ihrem Rundgang können große und kleine BesucherIinnen zum Beispiel

entdecken, auf welchen ganz unterschiedlichen Wegen Insekten, Reptilien, Vögel

oder Säugetiere ihren Nachwuchs zur Welt bringen und aufziehen. Zugleich erfahren

sie aber auch, welchen Gefahren und Herausforderungen Tiere weltweit begegnen

müssen, um sich erfolgreich fortzupflanzen – und welche Strategien sie

dazu entwickelt haben.

www.uebersee-museum.de

HORNER Magazin | November - Dezember 2020 55


„Familie & Co“



Eine VR-Brille macht einen virtuellen Spaziergang in einer kargen Mondlandschaft

möglich - Riesensprünge inklusive! (Bildquelle: Universum® Bremen)

Im Stehen schlafen und

Riesensprünge machen


Die neue Sonderausstellung „Up to Space“ im Universum® Bremen macht

Astronautik real und digital erlebbar. Muss ich ein Mathe-Ass, eine Ausnahmesportlerin

und ein Sprachgenie sein, um in die astronautische Raumfahrt zu

gehen? Welche Alltagsprodukte haben ihren Ursprung in der Raumforschung? Und

wie sieht ein echter Raumanzug aus?

Vom 27. Oktober 2020 bis zum 1. September 2021 bietet die Sonderausstellung

„Up to Space“ im Universum® Bremen seltene Originalgegenstände, knifflige

Selbsttests und fundiertes Wissen rund ums All. Umgeben von echtem Mondstaub,

virtuellen Mondlandschaften und vielen Mitmachstationen können sich Gäste ab

zehn Jahren voll und ganz der Frage widmen, was eine Raumfahrtlaufbahn mit

sich bringen würde und ob sie einem attraktiv erscheint. Während die Ausstellung

einen Bogen vom Flug ins All über ferne Planeten zurück zur Erde spannt, erfahren

die Besucherinnen und Besucher allerhand Expertenwissen über das Leben und

Arbeiten an Bord der ISS, wie Pflanzen im All wachsen oder weshalb eine Raumkapsel

bei der Landung nicht verglüht. Mit einer eigens für das Universum® programmierten

Augmented-Reality-App können sich Interessierte während des

Ausstellungsrundgangs – und anschließend auch von überall aus – zusätzliche

Informationen auf ihr Smartphone holen.

www.universum-bremen.de

Wer ist fit fürs All?

Die Borgfelderin Stefanie Wulf bietet an zwei Standorten gemeinsame Kurse

zur Begleitung und Lösung von Herausforderungen im Familienalltag mit

kleinen Kindern an (Foto: Katrin Kasche)

„Kinder Besser Verstehen“ Bremen

Stefanie Wulf bietet bindungsund

beziehungsorientierte

Familienbegleitung an


In Borgfeld gibt es seit Oktober ein Angebot, welches sich an Familien mit

kleinen Kindern richtet. Die Eltern- und Familienberaterin Stefanie Wulf,

selbst zweifache Mutter, hat eine pädagogische Grundausbildung bei Katia Saalfrank

absolviert und gibt ihr Wissen in den Kursräumen der Hebammenpraxis Kullerbauch

sowie im Verein Vorwärts in der Violenstraße weiter. „Es ist mir eine

Herzensangelegenheit, mehr Erleichterung in den Alltag von Familien zu bringen

und dass mehr Kinder zu emotional, psychisch und physisch gesunden Erwachsenen

heranwachsen können.“ Deshalb ist besonders in den ersten Lebensjahren

eine bindungs- und beziehungsorientierte Pädagogik von großer Bedeutung, um

Trotzphasen, Kita-Alltag und die weitere emotionale Entwicklung sicher gemeinsam

zu meistern. Anmeldungen für das Kursangebot nimmt Stefanie Wulf unter Telefon

(0175) 28 65 966 oder buero@kinderbesserverstehen-bremen.de entgegen.

www.kinderbesserverstehen-bremen.de

Sebastian Köhler e.K.

Horner Heerstr. 35

28359 Bremen

Mo.-Fr. von 8.00 bis 19 Uhr

Sa. von 8.30 bis 14 Uhr

· modern · servicefreundlich · preiswert

· bequem online vorbestellen

Tel. 0800 - 20 366 10 (kostenfrei)

Fax 0421 - 20 366 40

mail@hornerapotheke.de

www.hornerapotheke.de

56

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


„Familie & Co“


Have Yourself a Merry Little Christmas

Vorweihnachtlicher Zauber in Manuela Inusas neuem

Geschenkbuch „Adventszeit in der Valerie Lane“

Gedanklich bereits jetzt in der wohligen Weihnachtsstimmung versinken und dazu mit der Familie die

✪ ersten Plätzchen backen, den Weihnachtsschmuck vorbereiten und die passenden Lieder hören. ...

Das alles geht mit dem neuen Geschenkbuch „Adventszeit in der Valerie Lane“ von Manuela Inusa. Alle Fans

der erfolgreichen „Valerie-Lane“-Serie, erschienen bei Blanvalet, können hier durch die verschneite und romantische

Straße in Oxford spazieren und Kleinigkeiten aus den Läden von Laurie, Keira, Ruby, Susan und

Orchid ganz einfach selbst nachmachen. Zu den liebevoll erzählten Geschichten gibt es endlich auch die Lieblingsrezepte

und zauberhafte DIY-Projekte der fünf Freundinnen. Passend zur kalten

Jahreszeit verraten sie ihre Lieblingsteemischungen, die Anleitungen für

Wanddekorationen, einfache Strickprojekte, Adventskalender und

Baumschmuck oder Tischdeko.

Viele Schritt-für-Schritt-Anleitungen machen die Umsetzung

gelingsicher und führen auch Anfänger zum Erfolg.

Gebundene Ausgabe: 144 Seiten

ISBN-10: 3517099651

ISBN-13: 978-3517099651

Herausgeber: Südwest Verlag

www.randomhouse.de


Verlosung!

2 x „Adventszeit

in der Valerie Lane“

Einfach eine E-Mail bis

zum 30. November an:

gewinnen@

horner-magazin.de

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


HORNER Magazin | November - Dezember 2020 57


ÄRZTE & APOTHEKEN IN HORN-LEHE

ENTDECKERZENTRUM IN DER BOTANIKA

SICHERHEIT IM STADTTEIL

ALLGEMEINMEDIZIN

Dr. Kirsten Kensy

Wilh.-Röntgen-Str. 6, 28357 Bremen

(0421) 25 39 49

Dr. med. Bettina Kiel

und Dr. med. Inga Krohm

Gerold-Janssen-Straße 7, 28359 Bremen

(0421) 27 06 15

Dr. Tobias Klever und

Dr. Christine von Mering

Leher Heerstr. 1, 28359 Bremen

(0421) 23 69 77

Dr. Gerald Kuboschek

Wilh.-Röntgen-Str. 6, 28357 Bremen

(0421) 25 39 49

Sybille Stichweh, Kurt Butschkus,

Dr. med. Sabine Maria List,

Dr. med. Constanze Meentzen und

Dr. med. Fabian Lührs

Am Lehester Deich 70, 28357 Bremen

(0421) 27 50 27

Dr. Gabriela Saxler

Leher Heerstr. 4, 28359 Bremen

(0421) 23 29 23

AUGENHEILKUNDE

Dr. Lutz und Gabriele Bauer

Leher Heerstr. 66, 28359 Bremen

(0421) 2 46 84 - 0

Dr. Katrin Böhm

Gerold-Janssen-Straße 7, 28359 Bremen

(0421) 23 72 01

CHINESISCHE MEDIZIN

Dr. Michael Kleiser

Gerold-Janssen-Straße 2a

28359 Bremen

(0421) 33 10 00 50

FRAUENHEILKUNDE

Dr. Kurt Glasenapp, Frank Glasenapp und

Marion Giesa

Am Herzogenkamp 3, 28359 Bremen

(0421) 24 90 24

Dr. Jörg Ridderbusch

Horner Heerstr. 33, 28359 Bremen

(0421) 23 21 22

Dr. med Ulrike Vahl

Frauenärztin im Mühlenviertel

Gerold-Janssen-Straße 2, 28359 Bremen

(0421) 244 599 55

HALS-NASEN-OHREN

Dr. Immo Rathcke

und Carsten Teichmann

Leher Heerstr. 1, 28359 Bremen

(0421) 24 20 20

Jörg-Guido Schlegel

Horner Heerstr. 33, 28359 Bremen

(0421) 23 75 29

HAUTKRANKHEITEN

Dr. Maher Dibo

Leher Heerstr. 31, 28359 Bremen

(0421) 23 72 79

INNERE MEDIZIN

Dr. Ralf Böhmer

und Dr. Michael Rachold

Gerold-Janssen-Straße 5, 28359 Bremen

(0421) 23 18 44

Dr. med. Sabine M. List,

Dr. med. Constanze Meentzen

Am Lehester Deich 70, 28357 Bremen

(0421) 27 50 27

Dr. Bernhard Schweiger

Edisonstr. 10, 28357 Bremen

(0421) 27 25 25

KINDERHEILKUNDE

Annette Heuermann

Wilh.-Röntgen-Str. 6, 28357 Bremen

(0421) 25 39 49

Dr. Torsten Spranger

Leher Heerstr. 26, 28359 Bremen

(0421) 25 19 59

Dr. Peer Eike Tjarks

Horner Heerstr. 33, 28359 Bremen

(0421) 23 23 93

KIEFERORTHOPÄDIE

Medizin im Mühlenviertel

Dr. Alexander Groddeck

Gerold-Janssen-Straße 5, 28359 Bremen

(0421) 51844568

MUND-, KIEFER-, GESICHTS-/ ORALCHIRURG

Praxis Am Mühlenviertel

MVZ GmbH

Leher Heerstr. 77, 28359 Bremen

(0421) 20 45 45

Medizin im Mühlenviertel

Dr. Alexander Groddeck

Gerold-Janssen-Straße 5, 28359 Bremen

(0421) 51844568

ORTHOPÄDIE

Dr. Gottfried Bruhn

Horner Heerstr. 33, 28359 Bremen

(0421) 23 20 55

Dr. Christian Schmidt

Leher Heerstr. 77, 28359 Bremen

(0421) 24 24 44

zoum | zentrum für orthopädisch medizin

Senay Ertür, Dr. med. Jan Leugering, Ingmar

Bock-Lührsen, Dr. med. Inga Müller-Stahl

Gerold-Janssen-Straße 2, 28359 Bremen

(0421) 23 20 14

PLASTISCHE CHIRURGIE

Plastische + Ästhetische Chirurgie /

Handchirurgie

Prof. Dr. Christian Herold

Gerold-Janssen-Str. 5, 28359 Bremen

(0421) 67306940

PROKTOLOGIE

Fachpraxis für Proktologie

Dr. Andreas Oeller und

Petra von Gröning

Anne-Conway-Str. 4, 28359 Bremen

(0421) 23 15 84

PSYCHOTHERAPIE ERW.

Dr. Amir Babai

Leher Heerstr. 56, 28359 Bremen

(0421) 24 23 17

Dipl.-Psych. Jens Bozetti

Helmer 16, 28359 Bremen

(0421) 23 65 65

Dipl.-Psych. Zoi Burci-Block

Marcusallee 27, 28359 Bremen

(0421) 24 90 81

Dr. med. Heidrun Espig

Weyerbergstraße 21, 28359 Bremen

(0421) 24 46 716

Sigrid Herlyn

Elsa-Brändström-Str. 6, 28359 Bremen

(0421) 23 22 71

Dr. Gabriele Junkers

Konsul-Mosle-Weg 18, 28359 Bremen

(0421) 244 94 64

PSYCHOTHERAPIE KINDER

Dipl.-Psych. Frank Bodenstein

Leher Heerstr. 56-60, 28359 Bremen

(0421) 24 20 63

Dipl.-Psych. Wolfgang Hartmann

Vorstr. 47, 28359 Bremen

(0421) 27 48 68

SPRACHHEILKUNDE

Doris Kadiri

Riekestr. 2, 28359 Bremen

(0421) 22 33 77 4

Ulrike Schönfeld

Schwachh. Heerstr. 367, 28211 Bremen

(0421) 46 76 006

Renate Christine Traupe

Lehester Deich 77 D, 28357 Bremen

(0421) 32 28 57 86

UROLOGIE

Dr. Reinhard Hübotter und

Stephanie Wehmeier

Horner Heerstr. 33, 28359 Bremen

(0421) 23 20 66 + 23 20 67

ZAHNMEDIZIN

Marc Oetke

Wilh.-Röntgen-Str. 6, 28357 Bremen

(0421) 25 65 77

Dr. Hans Pfannenstiel

und Dr. Annett Rether-Pfannenstiel

Leher Heerstr. 25, 28359 Bremen

(0421) 23 58 10

Dr. Tom Mainz

Am Herzogenkamp 3, 28359 Bremen

(0421) 46 77 120

Marc Ahlden

Edisonstr. 7, 28357 Bremen

(0421) 27 03 42

Prof. Dr. Philipp Kohorst

Lilienth. Heerstr. 261, 28357 Bremen

(0421) 27 50 86

Zahnärzteteam Dr. Michael Weiß

Wilh.-Herbst-Str. 1a, 28359 Bremen

(0421) 21 01 11

Dr. Arleta Stefaniak-Brzuchalski

Upper Borg 216, 28357 Bremen

(0421) 7 49 09

www.DrStefaniak.de

Henning Sündermann, Katharina Finkemeyer

und Dr. Ann-Kristin Lippelt

Horner Heerstr. 33, 28359 Bremen

(0421) 23 20 58

Zahnpraxis in Horn-Lehe

Dr. Jochen Grzonka, Dr. Randy Nowka

und Katharina Eggers

Leher Heerstr. 87, 28359 Bremen

(0421) 30 17 69 0

Dr. Jan von Lübcke

Zahnarzt im Mühlenviertel

Gerold-Janssen-Straße 2a

28359 Bremen

Telefon: (0421) 43 60 39 30

KLINIKEN

Ambulantes OP-Zentrum Bremen

Universitätsallee 3, 28359 Bremen

(0421) 276 39 90

Augen Zentrum Bauer

Leher Heerstr. 66, 28359 Bremen

(0421) 2 46 84 - 0

Tagesklinik für Frauenheilkunde

Am Herzogenkamp 3, 28359 Bremen

(0421) 24 90 24

APOTHEKEN

Hollerland Apotheke

Kopernikusstr. 63, 28357 Bremen

(0421) 27 22 47

Horner Apotheke

Horner Heerstr. 35, 28359 Bremen

(0421) 20 36 610

www.horner-apotheke.de

Markus Apotheke

Wilh.-Röntgen-Str. 4, 28357 Bremen

(0421) 20 54 44

Apotheke im Mühlenviertel

Gerold-Janssen-Straße 2, 28359 Bremen

(0421) 24 67 77 80

Alle Angaben sind ohne Gewähr

58

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


SPORTLICHES HORN-LEHE | TV EICHE HORN

NEUE SAISON –

NEUE HERAUSFORDERUNGEN

Für die Floorballer des TV Eiche Horn steht, wie für viele andere, eine

Saison mit noch vielen Ungewissheiten vor der Tür. Seit einigen Wochen

ist aber wieder ein Teamtraining unter normalen Bedingungen möglich.

Das Team um Spielertrainer Marcel Westermann erwartet, nicht nur

durch die aktuelle Situation, eine ganz neue Ausgangslage für die kommende

Saison. Nach dem verpassten Aufstieg in das deutsche Oberhaus

verabschiedeten sich alle Lilienthaler Neuzugänge, um mit ihrem Heimatverein

in der kommenden Saison ebenfalls in der 2. Bundesliga

Nord/West aufzulaufen. Außerdem haben Florian von Kroge, Marten

Meyer-Mews, Louis Schaidl und Daniel Plate ihr aktive Laufbahn als Spieler

der 1. Herren Mannschaft aus verschiedensten Gründen beendet. Ein

besonderer Dank geht hierbei an Daniel Plate, welcher seit Kindertagen

und als Eiche Eigengewächs Mitglied der Floorballabteilung war und viele

Jahre als ehrenamtlicher Trainer zahlreiche Teams betreut hat. Jetzt liegt

es an den jungen Wilden, Fuß zu fassen und erste Erfahrungen in der

zweithöchsten Spielklasse zu sammeln.

Das Damen-Team und 2. Herren-Team starten mit gefestigten Ansprüchen

in die neue Saison. Nach den besten Saisonergebnissen der letzten Jahre

gilt es nun sich nun erneut zu beweisen. Die Damen streben einen baldigen

Aufstieg in das deutsche Oberhaus an. Die aktuelle Leistung und die

Entwicklung der Eigengewächse lassen uns hoffnungsvoll auf das Ziel blikken.

Zahlreiche Jugendteams starten Mitte September ebenfalls in die Saison.

Immer mehr junge Mädchen und Jungen finden den Weg in unsere

Jugendmannschaft, ganz zur Freude der Trainer, die immer mehr Talente

entdecken.

Im Jahr 2012 gab es das letzte Bezirksligaspiel auf der Fritzewiese zu

sehen. Seit Beginn der neuen Saison im September 2020 (soweit es Corona

zulässt) ist dieses wieder möglich. Nach dem Abbruch der Saison

2019/2020 belegte man den vierten Platz der Tabelle. Doch die Quotientenregelung

hievte den TV Eiche Horn auf Platz zwei. Damit war der

Leidensweg in der Kreisliga A (zwischenzeitlich spielte man sogar in Kreisliga

B) beendet. Ein "langer", mit allen Facetten der sportlichen Herausforderung.

Die neue sportliche Herausforderung ist das Bestehen in der

Bezirksliga. Die Voraussetzungen hierfür sind wahrlich nicht schlecht, etliche

neue Spieler konnte man an sich binden und die Abgänge halten

sich in Grenzen. Der Tenor: Alle sind motiviert, alle wollen endlich wieder

spielen.

Harald Meyer

LANGES WARTEN....

P. S. Die ersten Spiele haben gezeigt, dass das Team in der neuen Spielklasse

durchaus mithalten kann.

TV EICHE HORN E.V.

Berckstr. 87

28359 Bremen

E-Mail: info@eiche-horn.de

Tel.: (0421) 23 40 60

www.eiche-horn.de

60

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


SPORTLICHES HORN-LEHE | TV EICHE HORN

Studioleiterin Petra Behrens (Mitte) und ihre hauptamtlichen Mitarbeiterinnen Daniela (li.) und Ulrike

Foto: Sabine Heuke

25 JAHRE MAXIMUM

Am 16. Oktober 1995 öffnete das Maximum seine Türen. Es war damit

das erste Fitness Studio in Bremen, das zu einem Verein gehörte. Der TV

Eiche Horn ist damit einen ganz neuen Weg gegangen und hat sich in

einen sportlichen Bereich gewagt, der kommerziell geprägt war und auch

heute noch ist.

Mit Petra Behrens wurde eine Studioleitung eingestellt, die schon über Erfahrungen

aus dem Fitnessbereich verfügte. Aber sie ist auch ein Vereinskind

von klein auf und seit ihrem 18. Lebensjahr als Übungsleiterin

tätig. So ließen sich die beiden unterschiedlichen Herangehensweisen für

dieses Projekt verknüpfen. Die Kombination eines Fitness-Studios, das mit

den kommerziellen mithalten kann, verbunden mit dem Vereinsleben.

Dass dieses Projekt von Erfolg gekrönt ist, beweisen die vielen Mitglieder,

die regelmäßig ins Studio zum Trainieren kommen und auch oft zusätzlich

in anderen Abteilungen des Vereins trainieren. Die vielen

Mitglieder, die nach dem Training gerne noch im Panorama 1899, der

Vereinsgaststätte des TV Eiche Horn, einen Kaffee trinken oder Mittag

essen und dabei einen Klönschnack halten. Das Familiäre, das macht das

Maximum aus, das macht das Training zu mehr als körperlicher Ertüchtigung.

Man trifft sich, freut sich aufeinander, verbringt Zeit miteinander.

Konstant entwickelt sich das Angebot des Maximum weiter. Neben den

Säulen des Gerätetrainings, der Kurse und der Nutzung des Wellnessbereiches

für die Mitglieder, hat sich auch der Gesundheitssport weiterentwickelt.

Neben von Krankenkassen unterstützten § 20-Kursen, bietet das

Maximum auch Rehabilitationssport und T-RENA an, als Programme der

Nachsorge.

Das Team des Maximum beweist sowohl Fachkompetenz, als auch Sozialkompetenz.

Immer ein offenes Ohr für gesundheitliche und andere Probleme.

Mit Daniela Schielsky als Physiotherapeutin, Ulrike Rüpke als

Staatlich anerkannte Gymnastiklehrerin und Petra Behrens als Sportlehrerin

können alle Bereiche des Fitnesssports hervorragend abgedeckt werden.

Jetzt in Zeiten von Corona hat das Team noch ganz andere Dinge zu bewältigen,

genauso wie viele andere Bereiche des Lebens auch. Die Gesundheit

unserer Mitglieder steht bei uns an erster Stelle und wir hoffen,

dass sie sich bei uns sicher fühlen und gesund und fit bleiben.

Petra Behrens

Physiotherapie-Praxis

im Mühlenviertel

Jessica Braun

Krankengymnastik, Massage, Lymphdrainage,

Manuelle Therapie

Gerold-Janssen-Strasse 2

28359 Bremen, Tel. 0421 244 54 277

HORNER Magazin | November - Dezember 2020 61


SPORTLICHES HORN-LEHE | HOCKEY-CLUB HORN

Jahre Hockey Club Horn

Das Vereinsgelände des HC Horn entwickelte sich in über 100 Jahren stetig weiter

Wenn man heute an der Fritzewiese in Horn-Lehe vorbeikommt, ist das

typische „Klacken“ nicht zu überhören. Die Mädels vom HC Horn trainieren

Hockey! Mit ihren Hockeyschlägern treiben sie den kleinen weißen

Ball über den Kunstrasen, um ihn ins Tor zu schlagen.

Schon im Mittelalter wurde Hockey mit Schwerpunkt auf den britischen

Inseln und Irland gespielt. Was besonders ungewöhnlich ist – schon damals

spielten auch Frauen dieses Spiel. Im 19. Jahrhundert begann dann

die moderne Form des Hockeys von Großbritannien aus seinen Siegeszug

um die Welt. Und so war es kein Wunder, dass sich am 25. Oktober 1920

vierzehn sportbegeisterte „Land-Hockeyspieler“ in Horn-Lehe im „Cafe

Bremer“ versammelten, um über die Gründung eines Hockey Clubs nachzudenken.

Die Begeisterung war groß, und so wurde noch am selben Tag

der Hockey Club Horn ins Leben gerufen. Und so war es auch kein Wunder,

dass es 1921 zuerst eine Hockey-Damenabteilung gab, der 1922

schließlich eine Herrenmannschaft folgte.

Sieben Jahre lang dienten Viehweiden als provisorische Spielfläche, bevor

1927 die ersten Hockey-Spiele auf der Fritzewiese stattfanden. Zum Umkleiden

genügte zunächst eine alte Sportbude, die man vom Nachbarverein

Eiche Horn übernommen hatte. „Fließendes Wasser“ zum Waschen

war in der Kleinen Wümme vorhanden, die damals unmittelbar an der

Fritzewiese vorbeifloss. Später diente eine ehemalige Kapitänskajüte des

Dampfers „Axenfels“ als Umkleidemöglichkeit, die mit großem Hallo von

den Vereinsmitgliedern mit einem Transporter von der A.G. „Weser“ zur

Fritzewiese gebracht wurde. Damit standen nun ordentliche Umkleidemöglichkeiten

und ein weiterer Raum zur Verfügung, der als Vereinsheim

genutzt werden konnte.

Mit einer chronologischen Darstellung der Vereinsgeschichte hat Heiner

Hautau, ehemaliges Vorstandsmitglied und heutiger Ehrenvorsitzender,

die wichtigsten Daten zusammengefasst. Darin heißt es unter anderem,

dass die 1. Herrenmannschaft des HC Horn in ununterbrochener Reihenfolge

von 1950 bis 1958 Bremer Landesmeister im Feldhockey war.

Die 1. Damenmannschaft stieg 2017 in die Oberliga Bremen/Niedersachsen

auf. Zwei von vielen sportlichen Erfolgen der Horner Hockeygeschichte.

Als 1998 auf Initiative der beiden Vorsitzenden Hans Hoßfeld

und Heiner Hautau eine Golfabteilung gegründet wurde, dienten die Hokkeyplätze

sogar als Driving Range. Mit dem Golfclub Syke wurde eine Kooperation

vereinbart, auf dessen Anlage die Golfspieler des HC Horn nach

Erreichung der Platzreife Golf spielen konnten. Der Aufbau dieser Abteilung

wurde jedoch nicht weiterverfolgt.

Weitere sportliche Höhepunkte gab es auch in der 1969 neu gegründeten

Tennisabteilung. Sie wurde 1971 in den Tennisverband Nordwest aufgenommen

und im Juni des Jahres konnte der erste Freiluftplatz bespielt

werden. Bis 1978 wurden sechs Außenplätze angelegt und seit 1989 gesellen

sich zu den Außenplätzen noch zwei Hallenplätze in der Berckstraße

91in Horn-Lehe.

62

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


SPORTLICHES HORN-LEHE | HOCKEY-CLUB HORN

Vier verschiedene Sportarten können beim HC Horn ausgeübt werden:

Bogenschießen, Hockey, Tennis und Boule

In der Chronik ist zu lesen: „Christiane Hautau wird vom Tennisverband

Nordwest für die Deutsche Jugendmeisterschaft nominiert, wo sie im Spiel

gegen Steffi Graf aus dem Wettbewerb ausscheidet.“ Das war 1980. Bereits

ein Jahr später gelang der Tennis-Damenmannschaft der Aufstieg in

die Nordwestliga als oberste Spielklasse des Tennisverbandes Nordwest.

Die dritte Abteilung des HC Horn wurde im Jahr 1975 gegründet. Seitdem

gehören die Bogenschützen zum festen Bestandteil des Vereins. Ein herausragendes

Ereignis waren die Verbandsmeisterschaften des Nordwestdeutschen

Schützenbundes. Dort errangen sie 1987 in allen von ihnen

vertretenen Klassen die 1. Plätze.

Als 1992 ein Boule-Turnier auf dem Tennisplatz den Anstoß zur Gründung

einer Boule-Abteilung gab, wurde zwei Jahre später die wettkampfgeeignete

erste Boule-Bahn eingeweiht, der 2003 eine zweite folgte.

Der HC Horn hat heute rund 500 Mitglieder, die in allen vier Sportarten

vertreten sind. Etliche Pokale und Urkunden im Clubhaus erinnern an

Siege, Meisterschaften und Freundschaftsspiele. Die Sparte Hockey, mit

der vor 100 Jahren alles anfing, trägt maßgeblich dazu bei. Dafür sorgen

aktuell die Hockeymädels, die auf dem Kunstrasenplatz auf der Fritzewiese

von Andreas Busch erfolgreich trainiert werden.

Text: Jutta Barth

Fotos: HC Horn

HORNER Magazin | November - Dezember 2020 63


SPORTLICHES HORN-LEHE | HOCKEY-CLUB HORN

HOCKEY UND DIE PANDEMIE

Ein Start mit Hindernissen in die Feldsaison

Der Hockey Club Horn wurde wie alle anderen

Vereine und Sportarten von der Corona-Pandemie

überrascht und zu einer Zwangspause gezwungen.

Von Mitte März bis Mitte Mai waren

während des Lock-Downs alle zur Untätigkeit

verdammt, dann starteten mit den ersten Lokkerungen

auch wieder die ersten Trainingseinheiten

auf dem Kunstrasen. Erst zu zweit, dann

zu fünft, dann zu zehnt, bis letztendlich bis zu

50 Personen erlaubt waren. Die eigentliche

Rückrunde der Damen in der Oberliga Bremen/Niedersachsen

wurde auf das Jahr 2021

verschoben, ab September 2020 wurde ein eingeschobener

„Corona-Cup“ mit Regionalliga und

Oberliga Mannschaften gemeinsam gespielt.

Es gab zwei Niederlagen und ein Unentschieden,

was letztendlich den 3.Platz in einer 4er

Gruppe bedeutete. Die Niederlagen gegen

Teams mit Regionalligastärke gingen letztendlich

in Ordnung, gegen Hannover 78 I wurde beim

1:2 sogar eine sehr starke Mannschaftsleistung

abgerufen, beim Oberliga Duell gegen den

Braunschweiger THC wäre ein Sieg möglich gewesen,

wurde aber trotz ausreichender Chancen

leider nicht erzielt.

Die Jugendmannschaften spielten ebenfalls ab

September eine verkürzte Feldsaison 2020, die

glücklicherweise nur durch wenige Corona-

Ausfälle bei den Spielerinnen beeinträchtigt

wurde. Die weibliche Jugend B wurde mit 15

Punkten und 21:3 Toren ungeschlagen Pokalsieger,

die Mädchen A erzielten den 2.Platz in

der Meisterschaftsrunde, die Mädchen B spielten

gemeinsam mit Mädchen A II in der Pokalrunde,

die Mädchen C erzielten sehr gute

Ergebnisse in der Meisterschaftsrunde, ebenso

wie die Mädchen D in ihrer Altersklasse.

Die Mädchen A konnten bei den weiterführenden

Relegationsspielen mit Niedersachsen leider

keinen Sieg erringen, blieben in ihren

Spielen gegen starke Gegner aus Niedersachsen

aber auch unter ihren Möglichkeiten. Sie mussten

sich aber auch erst einmal an diese überregionalen

Spiele gewöhnen, die wie immer in

den Herbstferien stattfanden und neben den

Urlaubsreisen der Familien in diesem Jahr von

verspäteten Konfirmationen betroffen waren.

Insgesamt aber interessante und lehrreiche

Spiele für den Nachwuchs.

Die nun bevorstehende Hallensaison 2020 /

2021 steht ebenso unter dem Diktat der Pandemie

wie die vergangene halbe Ersatz-Feldsaison.

Hallenpunktspiele werden frühestens im

Januar 2021 ausgetragen werde, vorher versucht

man auf dem Feld weiter zu spielen, was

nicht ganz einfach ist, da z.B. dem HC Horn der

Kunstrasen in der Wintersaison nicht zur Verfügung

steht. Daher wird man grundsätzlich in

der Halle trainieren und hoffen, dass verschärfte

Corona-Regeln dem Trainingsbetrieb und auch

dem späteren Spielbetrieb keinen Strich durch

die Rechnung machen.

Text: Andreas Busch

HOCKEY CLUB HORN E.V.

Berckstraße 91 B

28359 Bremen

E-Mail: info@hc-horn.de

Tel.: (0421) 23 37 63

www.hc-horn.de

64

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


HORNER Magazin | November - Dezember 2020 65


IMPRESSUM | MAGAZINE FÜR BREMEN

IMPRESSUM

Herausgeber

Lars Hendrik Vogel

Verlag

VOGEL MEDIA

Mühlenweg 9, 28355 Bremen

Tel. +49 (421) 200 75 90

info@vogelmedia.de

Chefredakteur

Lars Hendrik Vogel [LHV] V.i.S.d.P.

LHV@magazine-bremen.de

WIR SIND MITTENDRIN

Menschlich, bürgernah, Leben pur!

Drei Magazine für drei liebenswerte Stadtteile

www.magazine-bremen.de

Ihre Redaktion des HORNER Magazins

Redaktionsleitung

Annette Rauber

a.rauber@magazine-bremen.de

Redaktion & Autoren

Esther Bieback [EB]

Frieda Martha Gnodtke [FMG]

Friederike Holtmann [FH]

Annette Rauber [AR]

Birgit Rehders [BR]

Ira Scheidig [IS]

Diana Meier-Soriat [DS]

Ti telfoto

Vera Döpcke

Media- & Anzeigenberatung

Lars Hendrik Vogel

LHV@magazine-bremen.de

BIRGIT REHDERS

b.rehders@magazine-bremen.de

LARS HENDRIK VOGEL

LHV@magazine-bremen.de

ANNETTE RAUBER

a.rauber@magazine-bremen.de

Es gilt die Anzeigenpreisliste

Nr. 01/2020

Gestaltung & Druckvorstufe

VOGEL MEDIA Bremen

Erscheinungsweise

alle zwei Monate

kostenlose Abgabe in Fachgeschäften,

öffentlichen Einrichtungen usw.

Rechte

Keine Haftung für unverlangt eingesandte

Manuskripte, Bilder, Dateien und Datenträger.

Kürzung und Bearbeitung von

Beiträgen und Leserbriefen bleiben

vorbehalten. Zuschriften und Bilder

können ohne ausdrückliche Vorbehalte

veröffentlicht werden.

Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur

mit Genehmigung und Quellenangabe

gestattet. Sämtliche Rechte der

Vervielfältigung liegen beim Verlag.

ISSN 2191-2092

www.horner-magazin.de

ESTHER BIEBACK

e.bieback@magazine-bremen.de

Das nächste HORNER Magazin

erscheint am 14. Januar 2021

Made with in Bremen

66

HORNER Magazin | November - Dezember 2020


HORNER Magazin | November - Dezember 2020 67


68 HORNER Magazin | November - Dezember 2020

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine