DP 115 Gemeindebrief der Lutherkirche Neu Wulmstorf

lutherkirche

Ausgabe Dezember-Januar 2020/21

Ausgabe 115 Dezember , Januar 2020/21

www.lutherkirche-neu-wulmstorf.de/


2 | INHALT UND IMPRESSUM

Angedacht 3

Weihnachten 2020 4 –5

Serviceangebote zu Weihnachten 6 -7

Evangelische Jugend 8 - 9

„Action-Week“ der Gemeindejugend 10

Brot für die Welt Aktion 11

Weihnachtsgeschichte 12

Lebendiger Advent 13

Advent-Events 14-16

Maria und Josef 17

Unsere Krippe 18-19

Gottesdienste Dez. — Jan. 20-21

Bestattungen 22

Musik in der Lutherkirche 23

Chor unter Corona Bedingungen 24

Ökumenische Gastfreundschaft 25

Aus der KiTa im Apfelgarten 26

Aus dem Lutherkindergarten 27

Aus der Nachbarschaft Elstorf 28

Jahreslosung Regionalbischof 29

Taufen und Trauungen 30

Wir für Sie 31

Treffpunkte 32

Diakonie 33

Unsere Bankverbindung : Sparkasse Harburg-Buxtehude

IBAN : DE69 2075 0000 0007 0066 12

Verwendungszweck: 5122

BIC: NOLADE21HAM

Impressum

Herausgeber Der Kirchenvorstand der Lutherkirche Neu Wulmstorf

Verantwortlich Wilfried Hochfeld, 21629 Neu Wulmstorf , Immenweg 23

Tel. 040 700 50 83

E-Mail : wilfried.hochfeld@lutherkirche-neuwulmstorf.de

Redaktion

Rolf Chodura, Ingrid Rosenthal, Pastor Florian Schneider,

Horst Schneekloth, Wilfried Hochfeld

Anzeigen Wilfried Hochfeld Tel. 040 700 50 83,

Verteilung Hannelore Matthees Tel. 040 700 92 26

Druck

Gemeindebriefdruckerei, 29393 Groß Oesingen

Satz / Layout Wilfried Hochfeld

Auflage

7700 Stück

Dezember / Januar 2020/21

Der Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe ist der 29. Dezember

Wir freuen uns über Ihre Beiträge und Leserbriefe. Jedoch behält sich die Redaktion

die Auswahl und Kürzung bei deren Veröffentlichung vor. Namentlich gekennzeichnete

Beiträge geben nicht notwendig die Meinung der Redaktion wieder.

Impulse in Zeiten der Krise und aktuelle Informationen erhalten Sie über unseren YOUTUBE-

Kanal: LUTHERKIRCHE NEU WULMSTORF http://youtube.lutherkirche-neuwulmstorf.de/


ANGEDACHT |3

Krippenspiel-Jesus

lle Jahre wieder wird routiniert aus

A einem Keller eine Puppe hervorgekramt,

eine deutlich abgespielte Puppe.

Abgeklärtheit und Erhaltungszustand stehen

in schneidendem Gegensatz zur Bedeutung;

immerhin soll diese Puppe die

Hauptfigur im anstehenden Schauspiel

geben, den Jesus.

Auch im Fortgang: Pragmatismus, ja Geringschätzung

im Contra zur Bedeutung:

Die Proben sind ausgerichtet auf Maria,

Josef & Co. Die Jesuspuppe hingegen

kommt nur insofern vor, als einmal zu

üben ist, wie sie aus einem kleinen Versteck

in die Krippe bugsiert wird und

gleichzeitig Marias Kissen vor dem Bauch

verschwindet.

Dann liegt die Jesuspuppe

– fast überflüssig

– auf etwas Stroh, während

die Schauspieler

mit Applaus bedacht

werden. In ein paar Tagen

landet sie wieder im

Kirchenkeller. Fertig.

Aufschlussreich ist dieser

Umgang mit der Puppe, zeigt er doch an,

wie Gott sich an Weihnachten unserem

Tun und Lassen ausliefert. Ungeschützt

und wie ein x-beliebiges Objekt liegt etwas

in der Krippe, dienstbar dem Willen der

Schauspieler und Regisseure. Gott kommt

als ein schutzloses (Puppen)-Kind in unsere

rauen und unwirtlichen Umgangsformen.

Gott wählt auch nicht die Hauptrolle; als

leicht zu übersehendes Kind betritt er vielmehr

die Bühne der Weltgeschichte. Den

Applaus heimsen andere ein.

An der Krippenspiel-Jesus-Puppe sieht

man, welche Härten mit dem Satz „Gott

wird Mensch“ verquickt sind. Ob als reales

Baby oder als Puppe: Gott kommt in die

Welt, wie sie nun einmal ist: Achtsamkeit

fehlt vielfach,

Lieblosigkeit und

Unmenschlichkeit

gibt’s in großen

Portionen.

In den vergangenen

Jahren eignete

unseren Krippenspielen ein besonderer

Zauber. Dank der Bewohner*innen von LeA

erging es dem Puppen-Jesuskind anders.

Unsere Maria und Josef waren zärtlich und

behutsam, behandelten die Puppe wie

einen Jesus, der nicht zum Inventar gehört,

sondern quicklebendig ist.

Einmal war bei den

Proben sogar ein echtes

Baby dabei. Das war,

als ob Baby Jesus ganz

real da war. Es gab ein

Willkommen mit ganz

viel Liebe.

Ich nehme davon mit: Statt Weihnachten

und Jesus glatt und souverän abzuspulen,

kann man sie auch behutsam an das eigene

Leben ranlassen. Weihnachten wird dann

nicht nur kurzzeitig aus Schrank oder Keller

hervorgeholt, sondern der Zauber dieses

Kindes wird lebendig für mich: „Das Wort

wurde Fleisch und wohnte unter uns.“

Herzlich willkommen!

Frohe Weihnachten wünscht


4 | WEIHNACHTEN 2020

Weihnachtsgottesdienste 2020

Wir feiern Weihnachten - ganz anders

als in den vergangenen Jahren, aber

nicht weniger feierlich, nur

(gezwungenermaßen) etwas experimentierfreudiger.

Um kein Gesundheitsrisiko einzugehen,

hat der Kirchenvorstand beschlossen,

dass am Heiligen Abend ausschließlich

zwei Online-Gottesdienste präsentiert

werden. Sie sind über unseren YOUTU-

BE-Kanal zu sehen.

Der online-Gottesdienst ab 14 Uhr präsentiert

ein familienfreundliches Krippenspiel

(mit erwachsenen Schauspieler*innen).

– Falls Sie Lust und Zeit

haben, dieses kleine Krippenspiel zu

unterstützen, melden Sie sich gern

(Tel. 040 700 82 76).

Im online-Gottesdienst ab 16 Uhr wird

eine klassische Christvesper mit Lesung

der Weihnachtsgeschichte und Festpredigt

gefeiert. Der Kirchenvorstand

ist sich dessen bewusst, dass diese

Form erheblich von vielen Weihnachtsgewohnheiten

und -wünschen abweicht.

Die Gesundheit der Menschen – der

Gottesdienstbesucher*innen wie der

ehrenamtlichen und hauptamtlichen

Mitarbeiter*innen – war das Hauptargument.


WEIHNACHTEN 2020 |5

Und der Vorteil: Beim Krippenspiel

können vorm Bildschirm alle alles

sehen und bei der Lesung aus „Lukas

2“ hustet niemand so, dass die Hälfte

nicht zu verstehen ist. Vielleicht

kann das auch eine Aura von Weihnachtsromantik

sein: mit der Familie

zu Hause unterm Baum sitzen und

gemeinsam Gottesdienst schauen –

und lauthals mitsingen, was in der

Kirche in diesem Jahr unmöglich wäre.

Am 1. Weihnachtsfeiertag laden

wir um 11 Uhr zu einem Festgottesdienst

in die Lutherkirche ein.

Am 2. Weihnachtsfeiertag treffen

wir uns um 17 Uhr vor der Lutherkirche

und brechen zu einer kurzen

Hirtenwanderung auf. Ziel wird ein

Stall sein, in dem wir dem Geschehen

in der Krippe ganz anders als

sonst nahe kommen können.

Für den KV: Florian Schneider

BITTE ZU BEIDEN GOTTESDIENSTEN IM KIRCHENBÜRO ANMELDEN !


6 | WEIHNACHTEN 2020

Unser Service: Gottesdienst im Wohnzimmer

Sie können am Heiligabend um 14

Uhr das Krippenspiel und den Festgottesdienst

um 16 Uhr Online auf

YouTube mitverfolgen.

Wenn es Ihnen aber nicht möglich ist,

diese Gottesdienste im Internet anzusehen,

bieten wir Ihnen zwei weitere

Möglichkeiten an:

YOUTUBE-Kanal der

LUTHERKIRCHE NEU WULMSTORF

http://youtube.lutherkircheneuwulmstorf.de/

1. Sie erhalten eine DVD mit den gewünschten

Gottesdiensten

oder

2. Sie erhalten eine CD im Hörformat.

Wenn Sie über einen DVD Spieler verfügen

und die Bilder vom Gottesdienst

sehen möchten, ist die Option 1 für Sie

die Richtige.

Wenn Sie ein CD Abspielgerät ihr eigen

nennen, dann ist die Option 2 für Sie

gemacht. Sie hören lediglich die Texte

und die Musik.

Wie gelangen Sie an diese

DVDs / CDs?

Sie melden sich bis zum 7.Dezember

im Kirchenbüro und bestellen die gewünschte

DVD/CD.

Ab dem 21.Dezember können Sie Ihre

„Bestellung“ im Kirchenbüro abholen.

Dieser Service ist für Sie kostenlos!

Kirchenbüro Gemeindesekretärin

Astrid Schlabbach

Bei der Lutherkirche 5

Bürozeiten: Mo, Mi + Do 9 - 11 Uhr,

Di 16:30 -18:30 Uhr

040-700 84 63

@: astrid.schlabbach@evlka.de


WEIHNACHTEN 2020 |7

Unser Service: Einkaufshilfe

G

ehören Sie zur Risikogruppe oder befinden

Sie sich in Quarantäne? Ein Einkaufs- und

Besorgungsteam hat sich gebildet. Gesunde

und tendenziell jüngere Menschen kaufen für Sie

ein.

Foto: Ralf Roletschek ,GNU Free Documentation License, version 1.2

Der Vorgang läuft kontaktlos ab, Einkäufe werden vor die Tür gestellt.

Bestellt wird per Telefon. Wer diesen Service nutzen möchte, der kontaktiere

mich bitte:

Tel. 700 82 76; oder per Email : Schneider-Florian@t-online.de

Florian Schneider für das Einkaufsteam

Lasst uns aufeinander achthaben und einander

anspornen zur Liebe und zu guten Werken.

Hebräer 10,24


8 | EV. AUS JUGEND DER GEMEINDE NEU WULMSTORF / ELSTORF


EV. JUGEND NEU WULMSTORF AUS DER GEMEINDE / ELSTORF |9

Wir sind die „Neuen“ in der evangelischen Jugend

Wie bereits berichtet, nimmt Diakon

Niklas Nadolny ein Jahr Elternzeit und

kümmert sich um seine kleine Tochter.

Für das kommende Jahr wurden zwischenzeitlich

Vertretungen gefunden.

Für die Arbeit mit Kindern

und Jugendlichen

bleibt vieles beim Alten.

Denn Niklas wird künftig

von Anke Suckau und

seiner Frau Friederike

Nadolny vertreten.

Anke Suckau kommt

aus Jork und hat

in den letzten Jahren

in Berlin mit Konfirmanden

und Jugendgruppen

und in Soltau

als Freizeitparkseelsorgerin im Heide

Park Resort gearbeitet. Sie übernimmt

die Arbeit mit Jugendlichen. Alle Veranstaltungen

werden weiterhin wie

geplant stattfinden, immer natürlich

unter Vorbehalt aufgrund der Corona

Einschränkungen.

Wilfried Hochfeld


10 | GEMEINDEJUGEND AUS DER NEU WULMSTORF / ELSTORF

Herbst Action Week

der evangelischen Jugend Neu Wulmstorf / Elstorf

…das ist eine Woche Ferienspaß (mit

Abstand) am Nachmittag. Parallel bekam

man bei Instagram Einblicke oder

konnte miträtseln. Zu Beginn haben

wir unsere Fahrkünste als Rennfahrer

getestet und um die Lutherkirche ein

BobbyCar-Rennen veranstaltet. Einige

Mutige haben sich zum Schluss sogar

getraut den Lutherberg runterzufahren.

Es gab keine Verletzten ;-)

Am Dienstag haben wir auf dem Elstorfer

Kirchparkplatz Montagsmaler

gespielt. Mit Kreide- damit auch alle

etwas davon haben.

Am nächsten Tag wurde endlich mal

wieder eine Jugendandacht in der Lutherkirche

gefeiert und anschließend

wurden beim Waffelcontest die

schönsten Waffeln verziert und verzehrt.

Stefan Krüger, unser (relativ)

neuer Kreisjugendwart besuchte uns

am Donnerstag und gestaltete einen

Improtheater-Workshop mit uns. Für

kurze Zeit durften wir in unterschiedlichste

Rollen schlüpfen und unsere

Schauspielkunst unter Beweis stellen.

Wat’n Spaß!

Zum Abschluss der Action-Week gab

es am Freitag Burger in allen Variationen

und einen bunten Spieleabend.

Eine superschöne Woche! Ich habe

mich gefreut manche von euch neu,

andere noch besser kennen zu lernen.

Anke Suckau


AUS DER GEMEINDE |11

Ein Advent für die Zukunft

Brot für die Welt eröffnet die 62. Aktion

Dina braucht eine Zukunft

Eigentlich geht Dina Denaque in die siebte Klasse

der High School. Heute aber muss sie ihrer Mutter

dabei helfen, Geld zu verdienen. Und so erntet sie

Reis auf dem Feld. Dies Schicksal trifft Kinder auf

der philippinischen Insel Negros häufiger. Sie

kommen dann in der Schule nicht mehr richtig mit

und brechen ohne Abschluss ab. Die Teams von

Quidan Kaisahan helfen Kindern und ihren Eltern.

Die Organisation initiiert Nachhilfe für die Kinder,

die zu oft gefehlt haben, weil sie arbeiten mussten

und berät die Eltern bei der Verbesserung ihrer

Lebenssituation.

„Machet die Tore weit und die Türen in der Welt hoch“, – so singen wir im Advent.

Helfen Sie, Türen für Dina und andere Kinder zu öffnen. Sie alle brauchen

stabile Verhältnisse, damit sie die Schule gut abschließen können und eine

Chance auf eine berufliche Bildung bekommen.

Brot für die Welt braucht Ihre Hilfe!

In diesem Jahr werden vermutlich weniger Menschen als sonst die Gottesdienste

zu Weihnachten besuchen. Das bedeutet geringere Kollekten für Brot

für die Welt. Diese Ausfälle haben massive Auswirkungen auf all jene Menschen,

die wir mit unseren Projekten erreichen und unterstützen. Helfen Sie

deshalb jetzt mit Ihrer Spende!

Helfen Sie helfen.

Bank für Kirche und Diakonie

IBAN: DE10 1006 1006 0500 5005 00

BIC: GENODED1KDB

Sie können auch online spenden:

www.brot-fuer-die-welt.de/spende


12 | WEIHNACHTEN 2020

Lutherbibel 2017 LUKAS 2,1-20

E

s begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus

ausging, dass alle Welt geschätzt würde. Und diese Schätzung war die

allererste und geschah zur Zeit, da Quirinius Statthalter in Syrien war. Und

jedermann ging, dass er sich schätzen ließe, ein jeglicher in seine Stadt. Da

machte sich auf auch Josef aus Galiläa, aus der Stadt Nazareth, in das judäische

Land zur Stadt Davids, die da heißt Bethlehem, darum dass er von dem

Hause und Geschlechte Davids war, auf dass er sich schätzen ließe mit Maria,

seinem vertrauten Weibe; die war schwanger. Und als sie daselbst waren,

kam die Zeit, dass sie gebären sollte. Und sie gebar ihren ersten Sohn und

wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe; denn sie hatten sonst

keinen Raum in der Herberge. Und es

waren Hirten in derselben Gegend auf

dem Felde bei den Hürden, die hüteten

des Nachts ihre Herde. Und des Herrn

Engel trat zu ihnen, und die Klarheit des

Herrn leuchtete um sie; und sie fürchteten

sich sehr. Und der Engel sprach zu

ihnen: Fürchtet euch nicht! Siehe, ich

verkündige euch große Freude, die allem

Volk widerfahren wird; denn euch ist

heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids.

Und das habt zum Zeichen: Ihr werdet finden das Kind in Windeln gewickelt

und in einer Krippe liegen. Und alsbald war da bei dem Engel die Menge

der himmlischen Heerscharen, die lobten Gott und sprachen: Ehre sei Gott in

der Höhe und Friede auf Erden bei den Menschen seines Wohlgefallens. Und

da die Engel von ihnen gen Himmel fuhren, sprachen die Hirten untereinander:

Lasst uns nun gehen gen Bethlehem und die Geschichte sehen, die da

geschehen ist, die uns der Herr kundgetan hat. Und sie kamen eilend und fanden

beide, Maria und Josef, dazu das Kind in der Krippe liegen. Da sie es aber

gesehen hatten, breiteten sie das Wort aus, welches zu ihnen von diesem

Kinde gesagt war. Und alle, vor die es kam, wunderten sich über die Rede, die

ihnen die Hirten gesagt hatten. Maria aber behielt alle diese Worte und bewegte

sie in ihrem Herzen. Und die Hirten kehrten wieder um, priesen und

lobten Gott für alles, was sie gehört und gesehen hatten, wie denn zu ihnen

gesagt war. Lutherbibel 2017


WEIHNACHTEN 2020 |13


14 | WEIHNACHTEN 2020

ADVENTS-EVENTS in der Lutherkirche

Weihnachtsmarkt: im vergangenen

und hoffentlich im nächsten Jahr,

aber eben nicht in diesem Jahr.

Corona ist Mist, spornt aber auch

Kreativität und Einfallsreichtum an.

Es gibt viele, viele Absagen, aber

Neues entsteht ebenso.

Als unser Weihnachtsmarkt-Team

nach den Sommerferien die Köpfe

zusammensteckte, herrschte Einstimmigkeit,

dass der beliebte und

besondere ANDERE WEIHNACHTS-

MARKT rund um die Lutherkirche

am 3. Advent nicht wird stattfinden

können.

Das Team hielt sich aber gar nicht

mit einem Absage-Blues auf, Ideen

flogen wie Pfeile hin und her. Ergebnis:

Weihnachtsmarkt war gestern

und kommt hoffentlich bald

wieder, aber in diesem Jahr bietet

die Lutherkirchengemeinde AD-

VENTS-EVENTS.

Was ist das nun wieder? Eine kleine,

bunte Angebotspalette, auf der

jeder und jede fündig werden sollte.

Es gibt ganz neue „Babys“: einen

Musical -Gottesdienst oder einen

Abendgottesdienst mit dem

Gospelchor. Ein Kirchenkino ist im

Angebot – auch dabei werden die

Kinder nicht übersehen, auf die

weiterhin Kinder- und Familiengottesdienste

zugeschnitten sind.

Leicht zu sehen: Corona macht vieles

neu, einiges besteht aber auch.

Schnuppern Sie herein! Vielleicht

gehören die Advents-Events irgendwann

so zu Weihnachten wie der

typische Adventsduft.

BITTE BEACHTEN SIE UNBEDINGT:

Für die Kinoveranstaltungen ist eine

Anmeldung erforderlich. Bitte

melden Sie sich unbedingt via Mail,

über unsere Webseite oder telefonisch

im Gemeindebüro an. Dabei

werden auch Ihre Kontaktdaten

erhoben für eine evtl. Rückverfolgung

der Infektionsketten. Der Eintritt

ist frei, Spenden werden aber

erbeten in ein Körbchen am Ausgang.

Florian Schneider

für das Vorbereitungsteam


WEIHNACHTEN 2020 |15


16 | ADVENT AUS DER GEMEINDE

ADVENTS-EVENTS in der Lutherkirche

Die Veranstaltungen im Einzelnen

1.Advent

29. November 10 Uhr Musical-Gottesdienst begleitet von A Cappella

aus Buxtehude

2. Advent

6. Dezember 10 Uhr Familiengottesdienst mit Nikolaus

12.Dezember 15 Uhr Kirchenkino für Kinder

19 Uhr Kirchenkino für Erwachsene

3. Advent

13.Dezember 10 Uhr Familiengottesdienst

4. Advent

20.Dezember 11.30 Uhr Kindergottesdienst

17 Uhr Musikalischer Abendgottesdienst mit

Solisten/innen vom Gospelchor Joy’n’Music

Kein Eintritt ohne Anmeldung

Wir haben in der Kirche nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen.

Bitte melden Sie sich zu den einzelnen Veranstaltungen an.

Entweder Sie benutzen den QR-CODE auf unserer Webseite

https://www.lutherkirche-neu-wulmstorf.de/

Oder Sie rufen im Kirchenbüro an: 700 84 63 oder Sie schreiben

ein E-Mail an wilfried.hochfeld@lutherkirche-neuwulmstorf.de

Ohne Anmeldebestätigung haben Sie leider keine Möglichkeit,

diese Events zu besuchen.

Wechselnde Andachten von Pastor*innen aus Moisburg, Nachbarschaften Buchholz

und Neu Wulmstorf !


AUS DER GEMEINDE | 17

ADVENT

Maria und Josef – unterwegs durch Neu Wulmstorf

Maria und Josef müssen sich auf Anordnung

von ganz oben

(Behördenkram!) auf einen beschwerlichen

Weg nach Bethlehem machen.

Als weitere Beschwernis ist Maria zudem

hochschwanger, und zwar mit

einem ganz besonderen Kind, das dem

Weltlauf einen neuen Drall geben

wird.

Und jetzt kommt’s: Maria und Josef

wandern in der anstehenden Adventszeit

auch durch Neu Wulmstorf. Man

muss nur die Augen aufmachen, um

sie in verschiedenen Vorgärten und auf

Balkonen zu sehen.

Kleiner Tipp: Kirchenvorsteherinnen

und Kirchenvorsteher sind auch in dieser

Hinsicht sehr gastfreundliche Menschen.

Auf YOUTUBE und INSTAGRAM werden

wir den Weg der beiden auch

digital begleiten.

Am Heiligen Abend kommen Maria

und Josef an. Sie stehen samt geborenem

Jesusbaby vor der Lutherkirche,

deren Vordach entfernt an einen Stall

erinnert. Neben der Krippe steht eine

große Kerze. Es liegen auch viele kleine

Kerzen parat, damit man sich eine

Lichtimpression ins eigene Heim holen

kann.

Haltet die Augen und die Herzen offen!

Florian Schneider


18 | ADVENT AUS DER GEMEINDE

Unsere Krippe

A

uch in diesem Jahr werden wir in

der Lutherkirche wieder unsere

hausgemachte Weihnachtskrippe aufstellen.

Vielleicht diesmal unter freiem

Himmel - coronabedingt - das passt ja

auch gut zu der „Unbehaustheit“ der

heiligen Familie. Die Krippenfiguren

aus gebranntem Ton sind ein besonderer

Schatz unserer Gemeinde, entstanden

aus einem Projekt 2003.

Mit Herrn Loos hatten wir damals einen

Pastor, der auch besonders

aufgeschlossen

war für künstlerische Formen

der Verkündigung.

Durch den Kontakt mit

der Künstlerin Lucie Veith,

die damals u.a. Töpferkurse

im Jugendzentrum leitete,

entstand die Idee,

Menschen aus Neu Wulmstorf

eine eigene Weihnachtskrippe

gestalten zu

lassen.

Auf die Einladung zu dem

Projekt trafen sich am Anfang jenes

Jahres etwa ein Dutzend Interessierte,

um erste Erfahrungen mit dem Material

Ton zu machen. Der Ton kam aus

Neuenfelde, rot wie der Backstein, aus

dem unsere Kirche erbaut ist. Es sollte

ja unsere Krippe werden. Und so bekamen

wir es mit der Weihnachtsgeschichte

„zu tun“. Im Laufe des Jahres

schrumpfte die Gruppe auf 7 Frauen

zusammen, die sich monatlich zum

Töpfern trafen. Wir lernten den Ton zu

schlagen, damit die Luftblasen entweichen

können, entwickelten ein Gefühl

für die richtige Feuchtigkeit, lernten,

dass der Ton nicht zu massiv verarbeitet

werden durfte, dass er beim Trocknen

und Brennen schrumpft und bekamen

gestalterische Hinweise, z.B. über

die Proportionen des menschlichen

Körpers. Dann entstand der erste Probe-Kopf,

etwa faustgroß und hohl. Er

wurde auch gebrannt,

und meiner steht noch

heute bei mir im Regal.

Immer mal wieder haben

wir bei unseren Treffen

die Bibel aufgeschlagen

und uns in das Geschehen

der Christgeburt hineinversetzt.

Wer soll welche

Figur gestalten? Diese

Frage stellte sich überraschenderweise

überhaupt

nicht. Unter der Überschrift:

“Was hat das Weihnachtsgeschehen

mit mir zu tun?“ ließen wir

uns auf eine Gestalt ein, zögernd, unsicher,

fragend zunächst, dann aber -

bestärkt durch die Gruppe - zunehmend

mutiger. Es darf ja jeder zur

Krippe kommen, von Ochse bis König!

Wir identifizierten uns mehr und mehr

mit dem, was da unter unseren Händen

entstand.


AUS DER GEMEINDE | 19

ADVENT

Da formt die eine einen Kinderkopf ,

und eigentlich ist sie dieses Kind. Da

arbeitet eine andere sich ein Jahr lang

an der Josefsfigur ab und reflektiert

die ganze Zeit ihr Verhältnis zu ihrem

Vater, der die Familie früh verlassen

hat. Da beschäftigt wieder eine andere

ihre Kinderlosigkeit, indem sie zunächst

Maria und dann auch das Jesuskind

zu gestalten versucht. Teils

unbewusst, teils reflektiert nähern wir

uns alle irgendwie - mit lehmigen Händen

- dem Geheimnis der Menschwerdung

Gottes und der Ebenbildlichkeit

des Menschen.

Es entstanden

mehr Figuren als

wir gedacht hatten,

zum Beispiel

eine schwangere

Maria. Die ist in

klassischen Krippendarstellungen

ja nicht üblich.

Für uns fand darin

aber der beschwerliche

Weg

nach Bethlehem,

die Ergebenheit

der Maria und

die Fürsorge des Josef ihren Ausdruck.

(In der Lutherkirche “wandern“ Maria

und Josef vom 1. Advent an jeden

Sonntag ein Fenster weiter, bis sie am

Heiligen Abend im Stall von Bethlehem

ankommen).

Es gab auch Rückschläge, Misslingen

und Enttäuschungen. Mal krachte die

Figur beim Zusammensetzen von Kopf

und Körper in sich zusammen. Mal

geriet eine Figur zu groß. Der Ochse,

an dem 3/4 Jahr gearbeitet worden

war, passte am Ende nicht in den

Brennofen. Jammerschade - er verströmte

schon bei seiner Entstehung

so gute Ruhe und Wärme und Erdverbundenheit.

Durch den jährlichen

Transport in den Kirchenkeller (sehr

sorgsam und liebevoll von

unserem ehemaligen Küster

Herrn Brese bewerkstelligt)

zeigen die schweren Figuren

Gebrauchsspuren, manche

haben Risse bekommen.

Unser Werk ist nicht für die

Ewigkeit bestimmt. Es wäre

schön, wenn sich eine neue

Gruppe daran machte, unser

Experiment zu wiederholen

oder auch zu ergänzen.

Für die Teilnehmer und

die Gemeinde wäre es sicherlich

wieder eine große

Bereicherung!

Gisela Schneekloth


20 | GOTTESDIENSTPLAN

Maximal 60 Sitzplätze zu den Gottesdiensten

DEZEMBER

29.11. 10 Uhr

11.30 Uhr

1. Advent

Gottesdienst mit Musical-

Sängerinnen (A Cappella) und

Vorstellung des

Brot- für-die-Welt-Projektes

Kindergottesdienst für 9- bis 12-

Jährige

6.12. 10 Uhr 2. Advent und Nikolaustag

Familiengottesdienst

13.12. 10 Uhr 3. Advent

Familiengottesdienst

20.12. 17 Uhr

11.30 Uhr

24.12. 14 Uhr

16 Uhr

23 Uhr

4. Advent

Abendgottesdienst mit Gospelchor

Kindergottesdienst für 9- bis 12-

Jährige

ONLINE GOTTESDIENST

ONLINE CHISTVESPER

Jugendgottesdienst in Elstorf

25.12. 11 Uhr 1. Weihnachtsfeiertag

Festgottesdienst

GOTTESDIENSTE

Pastor Schneider

Pastor Franke

Pfarrverwalter Heins

Pastor Schneider

KRIPPENSPIEL

Team

Pfarrverwalter Heins

26.12. 17 Uhr 2. Weihnachtsfeiertag

Hirtenwanderung zum Stall und

Andacht

27.12 10 Uhr 1. Sonntag nach dem Christfest

Gottesdienst mit Taufe

31.12. 17 Uhr Altjahrsabend

Gottesdienst

Pastor Schneider

Pastor Schneider

Pastor Franke


GOTTESDIENSTPLAN | 21

Maximal 60 Sitzplätze zu den Gottesdiensten

JANUAR

GOTTESDIENSTE

1.1.2021 17 Uhr Neujahrsgottesdienst

zur Jahreslosung 2021

3.1. 10 Uhr 2. Sonntag nach dem Christfest

Gottesdienst

10.1. 10 Uhr

11.30 Uhr

17.1. 10 Uhr

11.30 Uhr

24.1. 10 Uhr

11.30 Uhr

1. Sonntag nach Epiphanias

Gottesdienst

Taufgottesdienst

2. Sonntag nach Epiphanias

Gottesdienst

Kindergottesdienst für 9- bis 12-

Jährige

3. Sonntag nach Epiphanias

Gottesdienst

Kindergottesdienst für 9- bis 12-

Jährige

31.1. 10 Uhr Letzter Sonntag nach Epiphanias

Gottesdienst

Pastor Schneider

Pastor Franke

Pastor Schneider

Pastor Franke

Pfarrverwalter Heins

Pastor Franke


————- B e s t a t t u n g s t a g ———– — — — – ———

22 | KASUALIEN

Wir gedenken unserer Verstorbenen:

06.8. Ilja Garbuzov 50 Jahre

28.8. Elisabeth Krüger geb. Verhey 86 Jahre

28.8. Rolf-Dieter Viets 84 Jahre

Aus Datenschutz-

02.9. Felix Thamke 37 Jahre

03.9. Günter Schön 79 Jahre

07.9. Gisela Kreutzmann geb. Apelt 87 Jahre

08.9. Jakob Renpening 94 Jahre

10.9. Johanna Sladek-Niemann 84 Jahre

17.9. Edmond Fink 74 Jahre

18.9. John Köster 81 Jahre

30.9. Dieter Weber 81 Jahre

02.10. Frauke

veröffentlicht

Reinhardt

!

71 Jahre

09.10. Inge Bobowik geb. Kaukel 88 Jahre

15.10. Wolfgang Stock 84 Jahre

26.10. Kurt Gottschling 81 Jahre

27.10. Ingeborg Spinken geb. Lehrmann 93 Jahre

27.10. Helga Johannsen geb. Warneke 82 Jahre

27.10. Uwe Johannsen 85 Jahre

28.10. Thea Meyer geb. Schmidt 96 Jahr

29.10. Elfriede Opitz geb. von Elm 93 Jahre

gründen werden diese

Daten nicht ONLINE

Wir nehmen Abschied

Willhelm Meissner war Pastor in der Lutherkirche

von 1974-1980. Unsere Anteilnahme und unsere

Fürbitten gelten den Angehörigen.

Der Kirchenvorstand der Lutherkirche


MUSIK IN DER LUTHERKIRCHE | 23

Coronabedingt finden im Moment keine Chorproben statt.

Kantorei

dienstags 19.30 Uhr,

Gemeindehaus

Kinderchor

mittwochs 16.45 - 17.30 Uhr,

Gemeindehaus

Posaunenchor

mittwochs 18.15 Uhr, Gemeindehaus

KAOS - Kammerorchester Süderelbe

mittwochs 20:00 Uhr, Gemeindehaus

Gospelchor “Joy‘n Music“

donnerstags 19.30 Uhr,

Gemeindehaus / Kirche

Iris von der Lieth 040-700 76 33

Blockflöten-Ensemble

14täglich donnerstags 19.30 Uhr

Gemeindehaus /Seminarraum

Cornelia Grude 040-700 03 30

Beat Box

dienstags 18.30 - 20 Uhr, Kirche

Claudia Kusch 040 - 68 99 89 11


24 | KIRCHENMUSIK

KASUALIEN

Chorsingen in Corona-Zeiten?

Die Fotos zeigen, wie das möglich ist

(ausgenommen leider im vergangenen

November).

Claudia Kusch singt mit uns in zwei

„Schichten“ jeweils mit maximal 15

Teilnehmern. Zuvor stellt sie – penibel

mit dem Zollstock messend – im Abstand

von zwei Metern nach allen Seiten

die Stühle bereit. Durchaus eine

Herausforderung für das Singen: jeder

ein Solist, weil man den so weit entfernten

Nachbarn kaum hört.

Wir sind dankbar für diese Möglichkeit

zum Chorsingen. Trotzdem sehnen wir

uns danach, wieder alle gemeinsam

proben zu können, auch mit denen, die

jetzt wegen erhöhter Risiken nicht dabei

sind.

Ingrid Rosenthal

Fotos: Maria Bender


MUSIK IN AUS DER DER LUTHERKIRCHE REDAKTION | 25

Ökumenische Gastfreundschaft

Katholische Schwestern und Brüder zu Gast in der Lutherkirche

Wundern Sie sich nicht, wenn sie an

dem einen oder anderen der kommenden

Samstage um 18 Uhr buntes

Treiben vor der Lutherkirche wahrnehmen.

Es handelt sich

um keine späte Hochzeit,

auch um keine Konfirmandenaktion.

Vielmehr ist die katholische

Kirchengemeinde in

der Lutherkirche zu Gast.

Weil die St-Josef-Kirche

bei geltenden Abstandsregeln

nur wenigen Gottesdienstbesuchern

Platz bietet, fragten

die Verantwortlichen beim Kirchenvorstand

der Lutherkirche an.

Der Vorstand gewährte gern diese

Bitte; ökumenische Gastfreundschaft

ist selbstverständlich.

Es bereitet große Freude, was 503 Jahre

nach dem Thesenanschlag Martin

Luthers ökumenisch in Neu Wulmstorf

möglich und willkommen ist.

Die einzelnen Termine

finden Sie hier:

https://www.mariaehimmelfahrtbuxtehude.de/

gottesdienste/

Und wenn Sie einen

katholischen Gottesdienst

in einer lutherischen

Kirche besuchen

mögen, dann müssen Sie sich lediglich

anmelden – auf der Website oder telefonisch

über das Büro der katholischen

Kirche.


26 | KITA IM APFELGARTEN

Begrüßungs-

Gottesdienst

Wir unterstützen alle Corona Maßnahmen,

auch wenn es uns manchmal

schwer fällt. Derzeit ist es leider so,

dass viele Feste aufgrund der steigenden

Infektionszahlen abgesagt werden

müssen. Wir finden diese Entscheidungen

gut und richtig, dennoch sind wir

dabei auch kreative Lösungen zu finden.

Beim Thema Begrüßungsgottesdienst“

ist es uns gelungen, etwas Passendes

auf die Beine zu stellen. Wir haben

einen „open Air“ Gottesdienst in unserem

Außengelände gefeiert. Alle Kinder

konnten teilnehmen und haben

die Zeit sehr genossen.

Pastor Heinz Franke hat ein tolles

Buch vorgelesen und die Kinder wurden

aktiv miteinbezogen. Alle Kinder

wurden namentlich begrüßt. Natürlich

wurden die Kinder von den pädagogischen

Mitarbeitern begleitet.

Zusätzlich wurde ein Segen gesprochen

und das „Vater unser“ haben wir

gemeinsam gebetet. Dies war ein

rundum gelungener Gottesdienst und

eine neue Erfahrung, unter erschwerten

Corona Bedingungen. Vielen Dank

an Heinz Franke für diesen netten Besuch.

Katja Drinkmann


Ernährung

Projekt der Kirchenmäuse

Ist mein Lieblingsgericht auch gesund?

Es ist nicht immer leicht, Kinder für eine

ausgewogene Ernährung zu begeistern.

Die Erzieher und auch das Team

unserer Frischeküche müssen clever

jonglieren zwischen Fitness- Frühstück

und genussvoll durch die Kita-Zeit Kommen.

Regelmäßige Mahlzeiten, frisch

gekocht und auch von den Kindern

selbst hergestellt, geben unseren Kindern

Energie zum Spielen und Lernen.

Die Welt des Essens wird mit unserem

Projekt erkundet und die Kinder entdecken

vielfältige Gerüche und Geschmäcker.

Farben und Konsistenzen wecken

die Neugier und verleiten

zum Probieren. Ist mein

Lieblingsessen auch zahngesund?

Muss ich auf säureund

zuckerhaltige Getränke

und Lebensmittel immer

verzichten? Wo kommen die

Lebensmittel her und wie ist

der Weg der Entstehung?

LUTHERKINDERGARTEN| 27

Unsere kleinen Lebensmitteldetektive

machen sich auf eine Entdeckungsreise

vom Wachstum, zum Markt über die

Herstellung ihrer Lieblingsspeisen. Was

sind Vitamine und wo finde ich sie?

Was ist gut für meine Knochen und für

das Wachstum. Kann ich mein Lieblingsobst

im Garten wachsen lassen

oder muss es sehr lange Wege zurücklegen?

Mit dem Projekt erfahren die

Kinder etwas über die Wertschätzung

unserer Lebensmittel und wir legen

einen wichtigen Grundstein für ihr späteres

Ernährungsverhalten.

Ramona Clauß


28 | AUS DIAKONIE DER NACHBARSCHAFT

Herzliche Einladung in die Nachbarschaft Elstorf

I

m

J

eden

Stress und in

der Hektik des

Alltags Zeit für

sich selbst haben, auf

die Stille hören, Kraft

schöpfen, loslassen, was belastet.

Der Treffpunkt Meditation findet einmal

im Monat freitagnachmittags von

16:30 bis 17:45 Uhr im Gemeindehaus

ELSTORF statt. Wir wollen mit Hilfe

von einfachen Körperübungen

die eigene Wahrnehmung intensivieren

und das „Herzensgebet“ praktizieren,

eine alte Meditationsform

der Ostkirche.

Bitte bringen Sie warme, bequeme

Kleidung und eine Decke mit.

Wenn Sie am „Treffpunkt Meditation“

teilnehmen möchten, melden Sie

sich bitte bei Pastorin Stalmann-

Wendt an: Tel. 04168 90 00 59

Freitag -

außer in

den Schulferien -

lädt die Kirchengemeinde

Elstorf

Sie zur Taizé-Andacht ein. Sie findet um

18:00 Uhr entweder in der Kirche oder

im Gemeindehaus statt.

Der halbstündige Gottesdienst orientiert

sich an den Andachten der ökumenischen

Bruderschaft in Taizé

(Südfrankreich). Singen dürfen wir wegen

der Corona-Regeln nicht. Es ist aber

genau so schön, den berührenden Gesängen

von der CD zu lauschen. Auf die

kurze biblische Lesung folgt eine Zeit der

Stille. Wenn Sie mögen, können Sie anschließend

eine persönliche Fürbitte an

Gott richten .

Nehmen Sie sich am Ende der Woche

eine halbe Stunde Zeit für sich und für

Gott! Martina und Dieter Pintatis

Termine 8.1., 29.1., 26.2.

Freitags: TAIZÉ Andacht


DIAKONIE |29

JAHRESLOSUNG |

Barmherzig sein

Regionalbischof Dieter Rathing zur Jahreslosung 2021

Kaum hörst du etwas von „barmherzig“

und schon hast du eine lange Reihe von

Gesichtern vor deinen Augen. Menschen,

denen du etwas Gutes tun könntest. Solltest.

Müsstest. Mit den einen mehr Nachsicht

haben. Für die anderen mehr Verständnis

aufbringen. Bei diesem fragen,

wie du helfen kannst. Mit jenem nicht so

hart ins Gericht gehen. Hier mehr Mitleid

zeigen. Da öfter mal einen Euro geben.

Alles in allem weniger hartherzig sein.

Alles gut. Alles richtig. Alles barmherzig.

Ein Gesicht allerdings fehlt oft in der langen

Reihe der Barmherzigkeit. Du kennst

es gut. Es ist dein eigenes. Und es sollte

ganz vorne stehen. Sei vor allem zuerst

einmal barmherzig mit dir selbst. Du

kannst auch deinen Mitmenschen gar

keinen besseren Gefallen tun. Denn alle

Härte des Herzens, alle Ungnädigkeit mit

anderen ist doch nur der verzweifelte

Ausdruck fehlender Barmherzigkeit mit

dir selbst. Fang also um Gottes willen an,

zunächst einmal mit dir selbst ein wenig

barmherzig zu werden. Sei dir selber gut.

Dann wirst du auch gut mit den Menschen

zur Linken und zur Rechten. Denn

wer sich selber Barmherzigkeit gönnt, der

wird sie dann auch anderen Menschen

nicht verwehren.

Ich kann von solcher Barmherzigkeit auch

im Bild sprechen: Ein harter Kieselstein

kann wunderbar viel weiche Wärme abgeben.

Aber bevor er das kann, muss er lange

in der Sonne gelegen haben. Erst die

warmen Strahlen, die er sich gefallen

lässt, machen ihn zu einem, der auch ausstrahlen

kann. Erst dein Gutsein mit dir

macht dich gütig zu anderen. Darum lässt

Gott jeden Morgen seine Sonne über dir

aufgehen: Dass diese Güte dich erwärmt,

um dann mit anderen gut zu sein.

Dieter Rathing

Regionalbischof

für den Sprengel

Lüneburg

der Evangelischlutherischen

Landeskirche

Hannovers


30 | FREUD TAUFEN UND & TRAUUNGEN

LEID

Getauft wurden:

23.8. Klara Böhme

30.8. Paulina Allerdings

06.9. Stine Arensmeier

12.9. Mira Emilia Filatov

12.9. Linus Patton

20.9. Sofia Fabig

18.10. Lucy Welbers

Getraut wurden:

Aus Datenschutzgründen

werden diese

Daten nicht ONLINE

08.8. Holger Hansen und Ute Harders-Hansen

22.8. Maurice Croom und Inga Croom-Beyer

05.9. Dennis Lünsmann und Jeanine, geb. Dudek

3.10. Benjamin Horn-Koch und Anika Adden

veröffentlicht !

Christus spricht: Ihr seid das Licht der Welt. So lasst euer Licht

leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen

und euren Vater im Himmel preisen.

Matthäus 5,14+16


WIR FÜR SIE | 31

Kirchenbüro Gemeindesekretärin

Astrid Schlabbach

Bei der Lutherkirche 5

Bürozeiten: Mo, Mi + Do 9 - 11

Uhr, Di 16:30 -18:30 Uhr

040-700 84 63

@: astrid.schlabbach@evlka.de

Lutherkindergarten

Ramona Clauß

Bei der Lutherkirche 7

040-700 52 05

@: lutherkindergarten@kitaverband-hittfeld.de

Pfarramt I

Pastor Heinz Franke

Bei der Lutherkirche 3

040-700 67 07

@: heinzfranke@hotmail.com

Kindergarten im Apfelgarten

Katja Drinkmann

040-703 88 490

@: apfelgarten@kita-verband

-hittfeld.de

Pfarramt II

Pastor Dr. Florian Schneider

Gerhart-Hauptmann Ring 42

040-700 82 76

@:schneider-florian@t-online.de

Threema: ID: X2CABBBS

Vors. des Kirchenvorstandes

Wilfried Hochfeld

Immenweg 23

040-700 50 83

@: wilfried.hochfeld@arcor.de

Threema: ID: RW43JVWB

Pfarrverwalter Willem Heins

Bei der Lutherkirche 5

01525 237 8666

@:willem.heins@lutherkircheneuwulmstorf.de

Kirchenmusikerin

Claudia Kusch

Dahlenkamp 30

21079 Hamburg

040-68 99 89 11

@: claudikusch@gmx.de

Küster (ehrenamtlich)

Peter Geerdes

Bahnhofstr.80

21629 Neu Wulmstorf

0178 / 1143546

@: peter.geerdes@gmx.de

Jugenddiakonin

Anke Suckau

Ev. Jugend der Nachbarschaft

Neu Wulmstorf/ Elstorf

Bei der Lutherkirche 5

0176 47603786

www.evjugend-nwe.de

Threema: ID: KXUX9TD2

Ansprechpartnerin für die

Arbeit mit Kindern

Friederike Nadolny

Bei der Lutherkirche 5

0157 87455728

@: friederike.nadolny@evjnwe.de

Threema: ID: ZH87RCRB


32 | TREFFPUNKTE

Coronabedingt finden im Moment keine Gruppentreffen statt.

Wir melden uns, sobald wir die Gruppenarbeit wieder aufnehmen.

Bibel-Gesprächs-Kreis

2. u. 4. Montag, 19.30 Uhr GH

Daniel Lange 040-700 04 96

Mütterkreis

1. Montag, 15 Uhr GH

Renate Martens-Hoppe 040-700 58 71

Besuchsdienstkreis – Besuche zu Geburtstagen

Gerda Rega 040-700 66 17

Fröhlicher Seniorenkreis

14täglich,freitags 14.00 Uhr GH

Im Gemeindesaal

Christiane Hochfeld 040-700 50 83

Pastor Florian Schneider 040-700 82 76

Taufkerzen-Gruppe

letzter Sonntag im Monat, 18.30 Uhr GH

Kerstin Klauck 040-18063808

Sonntagsteestube

sonntags ab 14.30 Uhr GH

Elke Goebel 040-700 32 15

Netzwerk: Willkommen in Neu Wulmstorf

Kontakt:Cornelia Meyer 040-764 29 935

Evangelische Gemeinschaft Neu Wulmstorf

Immenweg 32

Kontakt : Pastor Bernd Wahlmann

040-22869136

Gottesdienst sonntags um 17 Uhr

Lutherkirchennest

Krabbelgruppe am Vormittag, dienstags

Kontakt / Anmeldung über das Kirchenbüro

FeierabendTalk

Gemeindehaus, 19 - 21 Uhr

Carola Herrendorf 040-700 30 21

Die Stricklieseln

Stricken für Babys und Frühchen

letzter Montag im Monat 10-12 Uhr GH

Edeltraud Kalisch, 040-700 82 66

Interreligiöser Lauftreff

14täglich,dienstags 18.45 Uhr - 19.30 Uhr

Start : Bei der Lutherkirche

Pastor Florian Schneider 040-700 82 76

Eine-Welt-Verkauf

Kontakt: Cornelia Meyer 040-764 29 935

Ab Januar wieder jeden 2ten Sonntag Verkauf

nach den Gottesdiensten !


DIAKONIE | 33

Diakonisches Werk der Ev.-luth. Kirchenkreise Hittfeld und Winsen

Geschäftsstelle

und Kirchenkreissozialarbeit

Im Saal 27, 21423 Winsen

0 41 71 / 6 92 60

Soziale Beratung

Neue Straße 8, 21244 Buchholz

0 41 81 / 28 27 80

Schwangerenberatung / Schwangerenkonfliktberatung

Neue Straße 8, 21244 Buchholz

0 41 81 / 28 27 80

Migrationsberatung

Neue Straße 8, 21244 Buchholz

0 41 81 / 3 62 18

0 41 81 / 2 19 79 42

Flüchtlingssozialarbeit

Neue Straße 8, 21244 Buchholz

0 41 81 / 2 19 79 65

0 41 81 / 2 19 79 62

Begleitung Ehrenamtlicher in der Flüchtlingsarbeit

Neue Straße 8, 21244 Buchholz

0 41 81 / 2 19 79 60

Soziale Schuldnerberatung

Neue Straße 8, 21244 Buchholz

0 41 81 / 2 19 79 79

Fachstelle für Sucht und Suchtprävention

Neue Straße 8, 21244 Buchholz

0 41 81 / 40 00

Lebensberatung für Einzelne, Paare und Familie

Neue Straße 8, 21244 Buchholz

0 41 81 / 40 80

BISS – Beratungs- und Interventionsstelle bei

häuslicher Gewalt im Landkreis Harburg

Neue Straße 8, 21244 Buchholz

0 41 81 / 2 19 79 21

Fax 0 41 81 / 2 19 79 22

Beratungsstelle für gewaltbetroffene Mädchen

und Frauen

Borsteler Weg 1

21423 Winsen

0 41 71 / 600 88 50

Diakoniestationen Nordheide gGmbh

Häusliche Alten - und Krankenpflege

Spez. ambulante Palliativ Versorgung (SAPV)

Elke Biederer ( 700 15 80 Fax 700 158 20)

Email: info@dst-nordhei.de


34 | ANZEIGEN

D A N K E ….

sagen wir allen Inserenten, die

die Herausgabe des Doppelpunktes

mit ihren Anzeigen finanzieren.

Sie sorgen mit ihren Inseraten

dafür, dass der Doppelpunkt

kostenlos an alle Haushalte im

Kernort Neu Wulmstorf verteilt

werden kann.


ANZEIGEN | 35


Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine