Frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr 2009 Frohe ...

gemeinde.bischofsgruen.de

Frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr 2009 Frohe ...

30. Jahrgang Freitag, den 19. Dezember 2008 N u m m e r

„Des „Des Winters Winters Pracht Pracht mein mein Herz Herz beglückt,

wenn wenn weiße weiße Last die Zweige Zweige drückt. drückt.

Verschwunden Verschwunden Stein Stein und Moosgebild,

Moosgebild,

ringsum ringsum erstarrtes erstarrtes Schneegefild.

Schneegefild.

O` Winterwaldes Winterwaldes Zauberbann

Zauberbann

im märchenhaft märchenhaft bereiften bereiften Tann.

Im Abendrot die Berge glüh`n,

wie schön bist du mein mein Bischofsgrün.“

Bischofsgrün.“

3. Vers Vers des Liedes Liedes

„Mein „Mein Bischofsgrün“

von Ludwig Ludwig Heidenreich

Heidenreich

Frohe Weihnachten

und ein gesundes Neues Jahr 2009


Ausg. 12

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Das Jahr 2008 nähert sich

dem Ende, Weihnachten

und Silvester stehen vor der

Tür. Wir freuen uns auf ein

paar entspannte Tage, auf

Feiern im Familien- und

Freundeskreis. Auch lädt die

ruhige Zeit zwischen den

Jahren dazu ein, das ablaufende

Jahr noch einmal Revue

passieren zu lassen und

voraus auf 2009 zu blicken.

Glück und Leid liegen meist

nah beieinander. Einige unserer

Mitbürgerinnen und

Mitbürger mussten in diesem

Jahr schwierige oder

leidvolle Stunden durchleben,

Ihnen gehört mein besonderes

Mitgefühl. Andere

durften sich über große Erfolge

und glückliche Momente

freuen, ich freue

mich mit Ihnen. 2008 war

ein Jahr mit Höhen und Tiefen

und es bleibt zu hoffen

dass Niemand in seiner

Trauer oder Freude allein

gelassen wurde.

Auch in unserer Gemeindepolitik

gab es diese Höhen

und Tiefen, doch hat sich

2008 trotz aller finanzieller

Angespanntheit wiederum

einiges zum Guten fortentwickelt.

Dies ist auch ein

Ergebnis der sehr guten,

und dennoch kritischen, Zusammenarbeit

unseres neu

zusammengesetzten Gemeinderates,

dem ich auf

diesem Weg recht herzlich

für das gute Miteinander

danken möchte. Doch auch

verschiedenste private Maßnahmen,

für die ich mich ebenfalls

sehr herzlich bedanken

möchte, haben ihren Teil zur

Fortentwicklung beigetragen.

Es bleibt zu wünschen, dass

noch Viele den guten Beispielen

folgen wollen.

Was Bischofsgrün aber insbesondere

auszeichnet, ist das

große Netz von ehrenamtlich

engagierten Bürgerinnen und

Bürgern, ohne deren Unterstützung

manches nur schwer oder

vielleicht auch gar nicht hätte

umgesetzt oder angeboten

werden können. Viele sind

auch im sozialen Bereich für

unsere Kranken und unsere

ältere Generation unermüdlich

tätig gewesen. Ich spreche Ihnen

meine größte Anerkennung

und meinen Respekt aus und

darf mich zum Jahresschluss

auf das Herzlichste dafür bedanken.

Bitte setzen Sie sich

auch im Neuen Jahr erneut so

stark und zuverlässig für unser

Bischofsgrün ein, denn

„Es sind nicht die großen Worte,

die in der Gemeinschaft

Grundsätzliches bewegen: Es

sind die vielen kleinen Taten

der Einzelnen“.

Weitere Anstrengungen liegen

jedoch auch im Neuen Jahr vor

uns, um Bischofsgrün weiterhin

gut zu positionieren. Dazu werden

nicht unerhebliche Investitionen

notwendig sein. Was wir

umsetzen können, ohne uns zu

2

Dezember 2008

übernehmen, wollen wir

auch angehen. Für wesentlich

halte ich auch die weitere

Verbesserung der inzwischen

gut funktionierenden

Zusammenarbeit mit

unseren Nachbargemeinden.

Gemeinsam können

wir viel erreichen. Helfen

bitte auch Sie aufgeschlossen

mit, dass das Zusammenwachsen

der Gemeinden

um den Ochsenkopf

gelingt.

Liebe Mitbürgerinnen und

Mitbürger! Liebe Leser unseres

Mitteilungsblattes!

Allen die sich Sorgen um

die Zukunft machen, die

gesundheitlich angeschlagen

sind, die Zweifel am

Sinn des Lebens haben, die

sich allein gelassen fühlen,

wünsche ich Kraft und Entschlossenheit.

Lassen Sie

sich nicht entmutigen!

Im Namen des Gemeinderates

und unserer Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter

wünsche ich Ihnen eine ruhige

Adventszeit, ein gesegnetes

Weihnachtsfest,

schöne und erholsame Feiertage

sowie Gottes Segen,

Gesundheit und Lebensfreude

im Neuen Jahr.

Ihr

Stephan Unglaub

Erster Bürgermeister


Dezember 2008 Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Bischofsgrün

Ausg. 12

Bekanntmachung Sitzungstermin in der Gemeindever-

Sitzung Sitzung vom vom 20.11.2008

20.11.2008

Zu Beginn der Sitzung bedankte

sich der Vorsitzende bei den Jugendbeauftragten

Birgit-Maria Huber

und Angela Häfner für das abwechslungsreichegramm.Kinderferienpro-

Danach gab Erster Bürgermeister

Unglaub bekannt, dass

• Georg Stefanek eine Garage errichten

wird. Dieses Bauvorhaben

ist verfahrensfrei.

• die Vorschläge für die Sitzungstermine

des Gemeinderates verteilt

wurden und die Klausurtagung

des Gemeinderates am

17.01.2009 in der Kaiseralm


stattfinden wird.

die neuen Scheinwerfer für die

Kirchenanstrahlung

sind.

montiert

• in der Jägerstraße Kabelverlegungsmaßnahmen

der Fa. E.ON

durchgeführt worden sind. Im

Bereich Fröbershammer werden

noch entsprechende Maßnahmen

erfolgen.

• Handlungsempfehlungen des

Bayerischen Gemeindtages für

Kommunale Wahlbeamte hin-


sichtlich der Annahme von Spenden

eingegangen sind. Der Vorsitzende

verliest diese Empfehlungen

und merkt an, dass mit

diesem Thema sehr ernst umgegangen

werden muss.

die Arbeiten für die Hochwasserschadensanierung

im Bereich

Hügelfelsen an die Fa. AS-Bau,

Hof vergeben wurden.

eine Bauvoranfrage von Jörg


Pluskiewitz zum Bau einer Skistation

die Zustimmung des Gemeinderates

gefunden hat.

der Gemeinderat den Beschluss

gefasst hat, den Auftrag für die

Erstellung des Konzeptes zur

ISEK an die Fa. KEWOG, Weißenfels,

zu vergeben.

Einstimmig befürwortet wurde der

Bauantrag von Eleonore Hils, wegen

Errichtung eines Carports.

Festgelegt wurde auch der künftige

Umgang des Gremiums mit den

Bauanträgen, nachdem hier in der

Vergangenheit Unstimmigkeiten

aufgetreten sind. Bauanträge (d.h.

die kompletten Unterlagen) sind

grundsätzlich bis 10 Tage vor dem

waltung einzureichen, um bei der

Sitzung behandelt werden zu können.

Sollten Bauanträge, die im Wege der

Dringlichkeit in der nächsten Sitzung

behandelt werden müssten, bis zu

diesem Stichtag noch nicht komplett

sein (z.B. fehlende Planzeichnung),

so können diese im Ausnahmefall

unter Angabe des Vorhabens

(Bauherr, genaue Lage und Beschreibung

des Vorhabens) bei der

Gemeindeverwaltung zur Aufnahme

in der Sitzungsladung angezeigt

werden. Die kompletten Unterlagen

sind dann spätestens am Sitzungstag

bis 12.00 Uhr nachzureichen.

Der Gemeinderat entscheidet dann

bei der Sitzung, ob über diesen Bauantrag

entschieden werden kann,

oder ob eine Vertagung zur nächsten

Sitzung erforderlich wird.

Bei der aktuellen Vorstellung des

Bebauungsplanentwurfes Talstation

– Nord“ erläuterte der Vorsitzende

die im Bebauungsplanentwurf neu

eingearbeiteten Änderungen. Dabei

ging er u.a. auf die Art der baulichen

Nutzung, Geschossflächen und die

Ausweisung der Bauflächen ein. Vorgesehen

ist momentan auch, dass

keine weiteren Flächen zur gastronomischen

Nutzung vorgesehen sind

und keine Imbissstände oder Kioske

zugelassen werden.

Hierzu entstand eine rege Diskussion.

Zum einen wird eine Zulassung

von Gastronomie bzw. Imbissständen

in den bebaubaren Flächen befürwortet.

Demgegenüber stehen

mehrere Meinungen, die vorschlagen,

den Planentwurf so zu belassen.

Es wurde u.a. vorgeschlagen, lediglich

eine Fläche für gastronomische

Nutzung (Imbissstände, Kioske etc.)

zuzulassen.

Nachdem kein Konsens gefunden

werden konnte, wurde der Tagesordnungspunkt

abgeschlossen. Die

Fraktionen erhalten nun eine Ausfertigung

des Bebauungsplanentwurfes

und sollen bis zur nächsten Gemeinderatssitzung

ihre Änderungsvorschläge

vorlegen.

Schließlich wurde beschlossen, dass

sich die Gemeinde Bischofsgrün weiterhin

anteilig an der Finanzierung

des LAG-Managements des Vereins

„Wohlfühlregion Fichtelgebirge be-

3

teiligt. Die Kosten bekaufen sich auf

4.885, - € pro Jahr.

Abschließend schlug Uwe Meier beim

Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“

vor, beim Zweckverband anzuregen,

dass bei Liftbetrieb die Wartezeit

durch Musik verkürzt werden

soll. Dafür könnten im Bereich der

Talstation Lautsprecher aufgestellt

werden. Der Vorsitzende wird diese

Anregungen bei der nächsten

Zweckverbandsbesprechung weitergeben.

Pe.

Information

...zur nächsten Ausgabe

Das nächste Mitteilungsblatt

erscheint voraussichtlich am

30. Januar 2009.

Redaktionsschluss

für die kommende Ausgabe ist

22. Januar 2009.


Ausg. 12

Bekanntmachung

Bürgerversammlung

Bischofsgrün

Bericht

des Ersten Bürgermeisters

Erster Bürgermeister Stephan

Unglaub geht in seinem Bericht auf

mehrere aktuelle Themen ein. Zunächst

bedankt sich der Bürgermeister

bei den ehrenamtlichen Helfern

in allen Bereichen.

Seit der letzten Bürgerversammlung

fanden 16 Sitzungen des Gemeinderates

und 14 verschiedene Ausschusssitzungen

statt. Zusätzlich

wurden Besprechungen in verschiedenen

Arbeitskreisen abgehalten.

Der Personalstand der Gemeinde

liegt in der Verwaltung bei 5 Vollzeit

- und 2 Teilzeitbeschäftigten. Im

Bauhof sind einschließlich dem Programm

über die Agentur für Arbeit 9

Personen beschäftigt. In der Kur-

und Touristinformation besteht das

Personal aus 1 Vollzeit, 1 Teilzeit-

und einer 30-Stundenkraft. Außerdem

werden noch 7 Personen geringfügig

beschäftigt.

Erschreckend ist die negative Einwohnerentwicklung.

Aufgrund von

Wegzügen und Sterbefällen liegt die

Zahl der Einwohner momentan bei

2001 Einwohnern. Dies bedeutet

einen Rückgang von über 50 Einwohnern

innerhalb eines Jahres.

Lediglich 8 Geburten im Jahr 2008

konnten diesen Trend nicht aufhalten.

Anschließend geht Bürgermeister

Unglaub auf die im Jahr 2008 durchgeführten

Maßnahmen ein. Dies sind

u.a. der Bau der Kanal- und Wasserleitung

in der Glasermühle und im

Güßhügel, die Sanierung der Brücke

Glasermühle, die Ufersanierungen

im Bereich Glasermühle, der Bau

der Zufahrt B 303 im Ortsteil Rangen

sowie der Kurhausumgriff Teil 1.

Außerdem wurde die Aufstellung

eines Bebauungsplanes an der Talstation

Nord beschlossen und die

gleichzeitige Änderung des Flächennutzungsplanes.

Ein Entwurf des

Bebauungsplanes ist zur Information

der Bürger ausgehängt. Die im Bereich

Tourismus durchgeführten

Maßnahmen wurden bereits auf dem

Tourismusgespräch am 21.11.2008

angesprochen.

Neu geregelt wurde im Gemeinderat

der Umgang mit den Bauanträgen.

Bauanträge (d.h. die kompletten

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Unterlagen) sind grundsätzlich bis

10 Tage vor dem Sitzungstermin in

der Gemeindeverwaltung einzureichen,

um bei der Sitzung behandelt

werden zu können.

Sollten Bauanträge, die im Wege der

Dringlichkeit in der nächsten Sitzung

behandelt werden müssten, bis zu

diesem Stichtag noch nicht komplett

sein (z.B. fehlende Planzeichnung),

so können diese im Ausnahmefall

unter Angabe des Vorhabens

(Bauherr, genaue Lage und Beschreibung

des Vorhabens) bei der

Gemeindeverwaltung zur Aufnahme

in der Sitzungsladung angezeigt

werden. Die kompletten Unterlagen

sind dann spätestens am Sitzungstag

bis 12.00 Uhr nachzureichen.

Der Gemeinderat entscheidet dann

bei der Sitzung, ob über diesen Bauantrag

entschieden werden kann,

oder ob eine Vertagung zur nächsten

Sitzung erforderlich wird.

Im Anschluss daran machte Kämmerer

Hugo Knittel Ausführungen zum

Haushalt 2008. Dabei stellte er die

geplanten Ausgaben und Einnahmen

den momentanen Ist-Stand gegenüber.

Positiv ist zu vermerken, dass keine

großen Abweichungen von den

Haushaltsansätzen vorliegen.

Große Posten des Verwaltungshaushaltes

bei den Einnahmen sind die

Bereiche Wasserversorgung mit geplanten

215.425 € und 243.253 €

momentanen Ist-Einnahmen sowie

die Abwasserentsorgung (Plan:

225.975 €; Ist: 209.642 €). Außerdem

noch der Bereich Fremdenverkehr

(Plan: 214.985 €; Ist: 172.214

€) und Straßenunterhalt (Plan:

52.770 €; Ist: 44.202 €). Bei den

Ausgaben schlagen ebenfalls diese

Bereiche am meisten zu Buche.

Wasserversorgung (Plan: 252.563 €;

Ist: 231.107 €), Abwasserentsorgung

(Plan: 305.171 €; Ist: 232.944

€), Fremdenverkehr (Plan: 362.438

€; Ist: 335.880 €) sowie Straßenunterhalt

(Plan: 249.327; Ist: 194.264

€).

Im Vermögenshaushalt sind die

größten Einnahmeposten der Zuschuss

zur Wasserversorgung Bauabschnitt

04 (Glasermühle) mit

91.000 €, die auch bereits eingegangen

sind. Außerdem sind Zuwendungen

nach dem Finanzausgleichsgesetz

in Höhe von 57.000 € geplant

und 95.000 € eingegangen. bei den

Ausgaben sind die Baumaßnahmen

Kurhausumgriff (Plan: 40.000 €, Ist:

31.000 €) und Brücke Glasermühle

(Plan: 33.000 €; Ist: 184.153 €) die

4

Dezember 2008

umfangreichsten Positionen. Bei der

Brücke Glasermühle ist anzumerken,

dass bereits im Jahr 2007 ein

Haushaltsansatz bestand und deshalb

ein Haushaltsrest gebildet wurde.

Im seinem Ausblick auf das Jahr

2009 informiert der Erste Bürgermeister,

dass u.a. Maßnahmen vorgesehen

sind, wie weitere Fremdwasserreduzierung

bei der Abwasserentsorgung,Sanierungsmaßnahme

Bahnhofstraße, Maßnahmen

Hochwasserschadenssanierung und

Hochwasservorsorge sowie Sanierungskonzepte

für Gebäude, Energiesparen,

Freibad. Außerdem soll

der Bebauungsplan „Talstation Nord“

und die Änderung des Flächennutzungsplanes

weitergeführt und einige

touristische Konzepte umgesetzt

werden. Auch ist geplant im Rahmen

der ISEK (Integriertes städtebauliches

Entwicklungskonzept) das

Entwicklungskonzept fertig zu stellen.

Hier wird mit den Nachbargemeinden

Fichtelberg, Mehlmeisel

und Warmensteinach zusammengearbeitet.

Zum Thema B 303 informiert der

Vorsitzende über die aktuellen Restbaumaßnahmen.

Diese werden momentan

fertig gestellt. Dabei sind

noch kleinere Lärmschutzmaßnahmen

vorgesehen. Für den Lärmschutz

ist außerdem beabsichtigt,

ein erweitertes Planfeststellungsverfahren

durchzuführen. Wieder im

Bereich des Feuerwehrhauses

Birnstengel ist ein Platz für Recyclingcontainer

vorgesehen. Hinsichtlich

der B 303 neu läuft momentan

die Umweltverträglichkeitsstudie,

die voraussichtlich im Herbst 2009

fertig gestellt werden soll. Zu diesem

Thema finden regelmäßige

Treffen der betroffenen Bürgermeister

statt, um weitere Maßnahmen

abzustimmen.

Eine weitere Angelegenheit ist die

innerörtliche Verkehrsüberwachung.

Die Zweckvereinbarung mit der

Stadt Marktleuthen ist genehmigt.

Nun werden demnächst mit Polizei

und Firma die Festlegungen vor Ort

bestimmt. In diesem Zusammenhang

ruft der Bürgermeister bereits

zur Vernunft und Verantwortung bei

der Geschwindigkeit im Ortsbereich

auf.

Ein Problemfeld liegt im Bereich der

Hundehaltung. Die meisten Hundebesitzer

halten sich an die Vorgaben.

Nur bei einigen Wenigen haben

sich Beschwerden über das Nichtanleinen

gehäuft. Hier musste bereits


Dezember 2008 Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Bischofsgrün

Ausg. 12

die erste Einzelanordnung erlassen

werden. Auch sind Beschwerden

eingegangen, dass kleinere und größere

Häufchen oftmals liegen bleiben.

Weitere Hundetoiletten im Außenbereich

sind nicht machbar, deswegen

liegt es auch hier an der Vernunft

einiger Weniger.

Bei der Schulentwicklung wird die

neu getroffene Kombiklassenregelung

fortgesetzt werden. Dadurch ist

nach Auskunft des Schulamtes die

Grundschule auch für die nächsten

Jahre gesichert. Die Anzahl der

Lehrkräfte für die Schule kann jedoch

nicht zugesagt werden.

Beim Winterdienst und den ruhestörenden

Haus- und Gartenarbeiten

weist Bürgermeister Unglaub auf die

bestehende Verordnung hin. Die

Räumung der Gehwege und Einfahrten

darf jedoch nicht auf die Verkehrswege

erfolgen. Hinsichtlich der

ruhestörenden Haus- und Gartenarbeiten

wird es ab 2009 Neuregelungen

geben. Dies wird bereits im Gemeinderat

besprochen.

Abschließenden Thema des Vortrages

war die Bauvoranfrage zur Errichtung

eines Mastschweinestalles

in Wülfersreuth. Die zweite Verhandlung

vor dem Verwaltungsgericht

Bayreuth hat stattgefunden.

Dabei hat das Gericht entschieden,

die Versagung des Vorbescheides

aufzuheben. Einzelheiten und Urteilsbegründung

sind jedoch noch

nicht bekannt. Deshalb kann nun

ein entsprechender Bauantrag gestellt

werden.

Aussprache,

Wünsche und Anträge

Christa Meist fragt nach wie sich die

Ausgaben des Bereiches Tourismus

im Verwaltungshaushalt zusammen

setzen und ob durch die gegründete

Tourismus GmbH Einsparungen erfolgt

sind.

Der Bürgermeister erklärt, dass in

den angegeben Kosten für Tourismus

die gesamten Personalkosten,

Werbungskosten, der Beitrag zur

Tourismus GmbH und vieles mehr.

Durch die Tourismus GmbH werden

vor allem die Prospektkosten gespart.

Außerdem ist zu berücksichtigen,

dass in dem Prospekt nun alle

vier Orte vertreten sind und dadurch

auch die anderen Gemeinden bei

Versenden von Prospekten Bischofsgrün

mit bewerben. Die Tourismus

GmbH leistet sehr gute Arbeit.

Erwin Haseneder befragt sich, ob die

Gemeinde eine Eingriffmöglichkeit

gegen das starke Ausbringen von

Gülle im Bereich Göhren hat.

Hierzu teilt der Erste Bürgermeister

mit, dass die Gemeinde bereits Gespräche

mit den Landwirten geführt

hat, jedoch keine rechtliche Handhabe

besteht. Nach Auskunft der Fachbehörden

haben die Landwirte ihre

Vorschriften zur Ausbringungsmenge,

die eingehalten werden muss.

Daran halten sie sich auch.

Michael Schreier erkundigt sich nach

der Zusammenarbeit der Fichtelgebirgsgemeinden

hinsichtlich Synergieeffekten.

Außerdem regt er an

Wochenenden im Herbst einen größeren

oder zwei Grüncontainer bereit

zu stellen.

Der Vorsitzende erläutert, dass vor

allem im Bereich Diesel- oder Streusalzlieferungen

eine Zusammenarbeit

erfolgt. Eine Zusammenkunft zu

diesem Thema hat vor kurzem wieder

stattgefunden. Geplant ist voraussichtlich

im Jahr 2012 eine gemeinsame

Beschaffung von Bürotechnik.

Bei Bereitstellung eines weiteren

Grüncontainers am Recyclinghof

würden auch größere Kosten auf die

Gemeinde zukommen. Hier appelliert

der Bürgermeister an die Vernunft

der Anlieferer. Große Äste und

Zweige sollten vor dem Einwerfen in

den Container gehäckselt oder zumindest

klein geschnitten werden.

Christa Meist fragt nach, ob und

wann die doppische Buchführung in

Bischofsgrün eingeführt wird.

Erster Bürgermeister Unglaub informiert,

dass der Landkreis Bayreuth

im nächsten Jahr von der kameralistischen

auf die doppische Buchführung

umstellen wird. Für Gemeinden

besteht noch keine Rechtsvorschrift

zur Umstellung. Es werden aber momentan

die Kosten für eine Umstellung

ermittelt.

Hermann Schilpp weist zum Thema

Grüncontainer darauf hin, dass in

Bischofsgrün der Grüncontainer rund

um die Uhr zugänglich ist. Dies ist

nur in drei Gemeinden im Landkreis

Bayreuth der Fall. In allen anderen

Kommunen ist die Anlieferung an die

Öffnungszeiten des Recyclinghofes

gekoppelt.

5

Pe.

Bekanntmachung

Bürgerversammlung

Wülfersreuth

Bürgermeister Unglaub eröffnete die

Bürgerversammlung und begrüßte

die Anwesenden. Gleichzeitig stellte

er fest, dass nach Art. 18 der Gemeindeordnung

für den Freistaat

Bayern eine Bürgerversammlung

jährlich abzuhalten ist.

Seine Ausführung begann Bgm

Unglaub mit der Feststellung, dass

seit der letzten Bürgerversammlung

16 Sitzungen des Gemeinderates

und 14 Sitzungen verschiedener

Ausschüsse und Arbeitskreise stattgefunden

haben.

Zunächst bedankte sich Bürgermeister

Unglaub beim Gremium für das

vertrauensvolle Miteinander und die

Unterstützung. Weiter sagte der

Vorsitzende Dank an die Freiwillige

Feuerwehr Wülfersreuth für die Arbeit

zum Gemeinwohl über den Feuerwehrdienst

hinaus. So für die Gestaltung

des „Dorfplatzes“, den Maibaum

und die vorbildliche Pflege des

Kinderspielplatzes, und natürlich

auch für die Pflege des anvertrauten

Gerätes und Gebäudes.

Ein weiterer Dank allen Beteiligten

aus Wülfersreuth, die das Ferienprogramm,

eines der besten weit und

breit, unterstützt haben sowie den

Herren Maximilian Preiß und Udo

Neukam für die Übernahme der

Spurarbeit für Wülfersreuth. Ein

weiterer Dank galt auch Marina Neukam

und allen Helferinnen und Helfern

für die Pflege des Kräutergartens.

Der informelle Teil des 1. Bürgermeisters

war im Wesentlichen gleich

mit dem, der bei der Bürgerversammlung

in Bischofsgrün tags davor

vorgetragen wurde. Lediglich

zum Thema „Kanal“ ging der 1. Bürgermeister

näher auf die Situation

ein. Das letzte Gespräch fand hierzu

am 11.11.2008 statt.

Es gibt 3 Alternativen:

- komplettes Auswechseln der besagten

Haltung mit entsprechender

Tieferlegung, Mehraufwendungen u.

Mehrkosten die nicht durch die Versicherung

gedeckt werden fielen an

die Gemeinde = Bürger !

- Doppelpumpwerk mit entsprechen-


Ausg. 12

den Druckleitungen, Die Kosten wären

gedeckt, jedoch Energiekosten

ca. 500,-- €/a, Grunderwerb für Trafo,

Anschlusskosten, regelmäßiger

Tausch der Pumpen nach Ablauf der

üblichen Lebensdauer.

- Es bleibt alles beim Alten, Gemeinde

lässt mehrmals im Jahr spülen.

Die bisherige Kosten müssten von

der Versicherung erstattet werden.

Für künftige Spülkosten müsste die

Versicherungsleistung von den beiden

Versicherungen einer zweckgebundenen

Rücklagen zugeführt werden.

Wie lange allerdings die Rohre

dem Spülvorgang standhalten ist

fraglich.

Allgemeine Aussprache

Die allgemeine Aussprache eröffnete

Herr Michael Zapf damit, dass er auf

einen kleinen Fehler in der vorgetragenen

Geburtenstatistik hinwies. In

Wülfersreuth wurden zwei Kinder

geboren und nicht, wie vorgetragen,

eins. Weiter wollte Herr Zapf wissen,

wann das Trafohaus zurückgebaut

wird. Hierzu erklärte Bgm

Unglaub, dass derzeit kein Abriss

geplant sei. Die Gespräche laufen

noch. Der noch stehende Stahlgittermast

am Ortseingang von Wülfersreuth

wird für die Stromversorgung

der Wasserversorgung weiter

gebraucht.

Herr Robert Schreiner sprach sich

eindeutig für die Alternative 1 beim

Kanalproblem aus. Es sollte die Haltung

ausgewechselt werden. Bgm

Unglaub verwies auf die noch laufenden

Gespräche mit der Baufirma

und den Rechtsanwälten.

Zum Thema „Blumenschmuckwettbewerb“

wollte Herr Schreiner

wissen, warum Wülfersreuth nicht

prämiert wird. Ist eventuell die Besichtigung

in Wülfersreuth zu früh

im Jahr. Bgm Unglaub erwiderte,

dass Wülfersreuth jedes Jahr zum

Blumenschmuckwettbewerb beim

Landkreis angemeldet wurde. Wegen

des Besichtigungstermines wird

er mit dem Landkreis Rücksprache

halten.

Zum Thema „Kanal“ hakte Herr Michael

Zapf noch nach, dass die Gemeinde

bereits viel früher eine Gerichtsentscheidung

herbeiführen

hätte sollen. Seiner Meinung nach

muss die fragliche Kanalhaltung unbedingt

ausgewechselt werden. Die

Kosten hierfür hat die verursachen-

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

de Baufirma zu tragen. Bgm

Unglaub verwies darauf, dass bei

einem Auswechseln die Kosten, die

bereits früher als Mehrkosten entstanden

wären, nun auf die Bürger

zukämen.

Auch wurde die Frage gestellt, wie

die Abrechnung eventuell anfallen-

Friedrich Meier

6

Wir gratulieren

Dezember 2008

Es feierte feierten feierte Geburtstag:

Herr Friedrich Meier, Birnstengel 4 80 Jahre

Herr Emil Herrmann, Ochsenkopfstraße 19 91 Jahre

Frau Helga Drews, Christian-Schwarz-Weg 12 75 Jahre

Wir wünschen allen Jubilaren weiterhin viel Glück,

Gesundheit und persönliches Wohlergehen!

Unsere Hausärzte

der Bußgelder aus der anstehenden

Verkehrsüberwachung abgerechnet

werden. Bgm Unglaub erklärte, dass

der Gemeinderat beschlossen hat,

diese Gelder zunächst bei der Stadt

Marktleuthen zu belassen. Diese

trägt auch den gesamten Verwaltungsaufwand.

Nach einem Jahr soll

eine Überprüfung stattfinden. Kn.

Helga Drews

Hausärztlicher Bereitschaftsdienst

Der hausärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns

für die Dienstbereiche Weidenberg und Warmensteinach („Hohes Fichtelgebirge“)

wurde umstrukturiert. Zukünftig sind beide Dienstgruppenbereich

zusammengelegt und die ärztliche Versorgung an Wochenenden, Feiertagen

und am Mittwochnachmittag wird über die Vermittlungszentrale

(Tel.: 01805 19 12 12) durch folgende Hausarztpraxen sichergestellt:

Praxis Dr. Dörr, Weidenberg

Praxis Dr. Fülle, Warmensteinach

Praxis Dr. Harte, Weidenberg

Praxis Dr. Hentsch, Mehlmeisel

Praxis Dr. Hieber, Bischofsgrün

Praxis Dr. Müller, Weidenberg

Praxis Stefan Pecher, Fichtelberg-Neubau

Praxis Dres. Rohr, Fichtelberg

Die Neueinteilung wurde u. a. notwendig durch die Neufassung der Bereitschaftsdienstordnung

für Vertragsärzte in Bayern. Diese sieht vor, dass eine

Dienstgruppe mindestens 12 teilnehmende Vertragsärzte umfasst. Jetzt

werden 8 Arztpraxen bzw. 9 Vertragsärzte (Gemeinschaftspraxis Dres.

Rohr) die ärztliche Versorgung im neuen Dienstbereich sicherstellen, womit

die geforderte Mindestzahl an beteiligten Ärzten immer noch nicht erreicht

wird; eine größere Region zur Betreuung der Patienten an Wochenenden

und Feiertagen erschien den Ärzten der beiden bisherigen Dienstbereiche

jedoch nicht mehr sinnvoll. Schon wegen der ab Januar 2007 vorliegenden

Größe des Dienstbereichs bitten die teilnehmenden Ärzte alle Patienten im

Wochenend- und Sonntagsdienst darum, grundsätzlich nach telefonischer

Absprache mit der Vermittlungszentrale die Dienst habende Praxis zu den

benannten Terminen aufzusuchen. (Dr. P. Fülle, Obmann)


Dezember 2008 Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Bischofsgrün

Ausg. 12

Info

Berichtigung:

In der November-Ausgabe hat sich leider der Fehlerteufel

eingeschlichen!

Frau Margarete Hausladen (90 Jahre) ist wohnhaft

im Kiefernweg 2!

Bekanntmachung

Voraussichtliche Sitzungstage

des Gemeinderates

Januar bis März 2009

Donnerstag, 22.01.2009, um 19.30 Uhr

Donnerstag, 19.02.2009, um 18.30 Uhr!

Donnerstag, 26.03.2009, um 19.30 Uhr

Die angegebenen Sitzungstage sind unverbindlich. Falls

erforderlich, können kurzfristig weitere Sitzungstermine

anberaumt werden.

Es wird darum gebeten, Baugesuche mindestens 10

Tage vor dem jeweiligen Sitzungstag einzureichen, damit

sie in die Tagesordnung aufgenommen werden können.

Apothekendienste für ...

Bischofsgrün - Fichtelberg - Warmensteinach

Sa., 20.12. – Sa., 27.12.2008

Berg-Apotheke, Fichtelberg

Sa., 27.12.2008 – Sa., 03.01.2009

Apotheke Schütz, Weidenberg

Sa., 03.01. – Sa., 10.01.2009

Steinach-Apotheke, Warmensteinach

Sa., 10.01. – Sa., 17.01.2009

Hubertus-Apotheke, Bischofsgrün

Sa., 17.01. – Sa., 24.01.2009

Franken-Apotheke, Weidenberg

Sa., 24.01. - Sa., 31.01.2009

Apotheke Speichersdorf

Die diensthabende Apotheke übernimmt wochenweise

von Samstag 8.00 Uhr bis Samstag 08.00 Uhr die

Dienstbereitschaft. In Zweifelsfällen beachten Sie bitte

die Hinweise an den Apotheken, die Ansagen der Anrufbeantworter,

bzw. die Auskunft der Rettungsleitstelle

Bayreuth (Tel. 0921/19222).

Hubertus-Apotheke Bischofsgrün,

Tel. 09276 / 251

Berg-Apotheke Fichtelberg,

Tel. 09272 / 96266

Steinach-Apotheke Warmensteinach,

Tel. 0 92 77 /12 77

Franken-Apotheke Weidenberg,

Tel. 09278 / 976-0

Apotheke Schütz, Weidenberg,

Tel. 09278 / 216

Apotheke Speichersdorf,

Tel. 09275 / 983-0

Änderungen aus zwingenden Gründen vorbehalten!

7

Bekanntmachungen in Kürze

Gemeinsame Sprechtage

der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern

und der Deutschen Rentenversicherung Bund

Am Dienstag, 27. Januar 2009 findet in der Zeit

von 08.30 bis 12.00 Uhr im Rathaus Fichtelberg

ein gemeinsamer Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung

Nordbayern und Deutschen Rentenversicherung

Bund statt. Termine können unter der Tel. Nr.

09272/970-14 vereinbart werden.

Beim Beratungsgespräch können Sie Rat in allen Renten

- und Beitragsangelegenheiten erhalten. Auch können

Sie die Höhe Ihres momentanen Rentenspruches erfahren.

Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis mit.

Altpapiersammlungen

Ihr gesammeltes Altpapier können Sie zu den Containern

am Großparkplatz Rangenweg am

13. Januar 2009 und am 10. Februar 2009

bringen! Der erzielte Erlös kommt der örtlichen Diakonie

zu Gute. Entlasten Sie damit auch die allgemeinen Altpapiercontainer

und helfen Sie mit, dass hilfsbedürftigen

Mitbürgern auch künftig die sehr gute Hilfe zuteil wird.

Stephan Unglaub, Erster Bürgermeister

Sprechtag des Notars

Der nächste Sprechtag des Notars ist am

Dienstag, 13. Januar 2009

von 15.00 bis 17.00 Uhr

im Rathaus (ehemaliger Leseraum), bitte hinteren Eingang

benutzen.

Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin mit dem

Notariat Bad Berneck unter der Tel. Nr.

09273/50068-0!!

Abfuhrplan der Papiertonne

Dienstag, 13. Januar 2009

Deutsche Rentenversicherung

Rentenversicherung

Nordbayern

Versichertenältester Herbert Greiner, Tel. 1311

Sprechstunden nach Vereinbarung

Sprechstunden des VdK VdK-Kreisverbandes

VdK Kreisverbandes

Am Mittwoch, 21. Januar 2009 findet in der Zeit

von 08.00 bis 10.00 Uhr

eine Sprechstunde des VdK Kreisverbandes Bayreuth im

Rathaus Fichtelberg statt.

Änderung der Rest Rest- Rest und Biomüllabfuhr

anlässlich der Osterfeiertage

Mi., 24.12.2008 wird vorverlegt auf Di., 23.12.2008

Mi., 07.01.2009 wird nachgeholt am Do., 08.01.2009


Ausg. 12

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

8

Dezember 2008


Dezember 2008 Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Bischofsgrün

Ausg. 12

Die Gemeinde Bischofsgrün informiert:

Öffnungszeiten über Weihnachten und Jahreswechsel

Das Rathaus bleibt geschlossen am: 24.12. + 31.12.2008 und am 02.01.2009

Am 29.12./30.12.2008 und am 05.01.2009 ist das Rathaus geöffnet, jedoch mit eingeschränktem

Dienstbetrieb.

Krankenkassen-Info

Krankenkassen Info

AOK: Kein Zusatzbeitrag

in 2009

Zuweisungen aus dem

Gesundheitsfonds ermöglichen

ausgeglichenen Haushalt

Gute Nachrichten hat Peter Engelbrecht,

der Vorsitzende des Beirats

der AOK-Direktion Bayreuth-

Kulmbach, von der Tagung der bayerischen

AOK-Beiratsvorsitzenden in

Nürnberg mitgebracht:

Nach der Vorabinformation des

Bundesversicherungsamtes zur monatlichen

kassenindividuellen Zuweisung

aus dem Gesundheitsfonds

bestätigt die AOK Bayern, dass sie

2009 keinen Zusatzbeitrag erheben

wird. Nach Angaben des Unternehmens

kann auf Basis der vorliegenden

Informationen für 2009 ein

ausgeglichener Haushalt aufgestellt

werden. Dies bedeutet, dass die

voraussichtlichen Ausgaben durch

die Einnahmen aus dem Gesundheitsfonds

gedeckt werden. Gleichwohl

warnt die Kasse vor Ausgabenrisiken.

So werden weitreichende

politische Versprechen zu nachhaltigen

Mehrausgaben für die Bereiche

Ärzte und Krankenhäuser

führen.

www.

bischofsgruen.de

Kleinanzeigenmarkt

Bischofsgrün

1-Zimmer-Wohnung, 37 qm, möbliert,

Auto-Stellplatz für Dauermieter

Kaltmiete 200,-- €

Tel. 030 / 7852458

9


Ausg. 12

Veranstaltungen Dezember / Januar

Kurzfristige Änderungen

und Aktualisierungen vorbehalten!

20.12. Tanz mit Live - Musik im Hotel Kaiseralm

mit dem „Kaiseralm-Duo“ in der Quellenbar;

Beginn: 20.00 Uhr; Eintritt frei

25.12. Tanztee mit Live - Musik im Hotel Kaiser-

alm im Restaurant mit dem „Kaiseralm

Duo“ von 14.30 bis 17.00 Uhr; Eintritt frei

16.12. Weihnachtsskispringen auf der Großen

Ochsenkopfschanze; Bitte Plakate beachten!

29.12. DIA-Vortrag der im Kurhaus: „Das Fichtel-

gebirge – eine Landschaft am 50. Breiten-

grad“; Referent: Stefan Traßl;

Beginn: 19:30 Uhr; Eintritt frei

31.12. Silvestertanz im Kurhaus mit der Tanz-

und Partyband „EUROEXPRESS“;

mit Silvesterbüfett; Einlass ab 19.00 Uhr;

Büfett ab 19.30 Uhr; Musikbeginn. ca. 20.30

Uhr; Reservierungen und Kartenvorverkauf in

der Kur- und Tourist Information

Tel. 0 92 76 – 12 92.

Großer Silvesterball im Hotel Kaiseralm

mit 6-gängigem Gala-Diner und Cocktail-

empfang sowie flotter Tanzmusik mit

„Mona’s Party-Band“; Beginn: 18.30 Uhr;

Voranmeldung erforderlich; Bitte unbedingt

vorreservieren! Tel. 0 92 76 - 8 00; Eintritt:

70,00 Euro pro Person

Silvestertanz mit Tanz- und Partymusik in

der Liftstube mit Silvestermenü ab 19.00

Uhr; Infos unter 0 92 76 - 7 33.

Bitte unbedingt vorreservieren!

Silvesterfeier mit Livemusik im Landhotel

Jägerhof mit Alleinunterhalter G. Potzel ab

19.00 Uhr; Essen à la Carte;

Bitte vorreservieren! Tel. 0 92 76 – 2 57.

Vorschau Januar Januar 2009 2009

01.01. FGV - Neujahrswanderung; Treffpunkt:

13.00 Uhr am Rathaus

Neujahrsanschießen der Bischofsgrüner

Böllerschützen ab 15.30 Uhr am Marktplatz;

Begrüßung aller Gäste und Bischofsgrüner

durch den Bürgermeister

03.01. Tanz mit Live - Musik im Hotel Kaiseralm

mit dem „Kaiseralm-Duo“ in der Quellenbar;

Beginn: 20.00 Uhr; Eintritt frei

05.01. DIA-Vortrag der VHS im Kurhaus:

„Vulkane in Nordbayern“; Referent: Dr.

Thomas Reinl; Beginn: 19:30 Uhr; Eintritt frei

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

10

Dezember 2008

06.01. VDK – Kaffeetreff im Café Pilz ab 15.00 Uhr

FGV - Stärkewanderung; Treffpunkt: 13.00

Uhr am Rathaus

07.01. FWG – Monatsversammlung

09.01. Dia – Multivisionsschau „Namibia“ auf

Großleinwand im Kurhaus (Großer Saal);

Referentin: Sigrid Wolf-Feix aus Hof;

Beginn: 19:30 Uhr

10.01. Tanz mit Live - Musik im Hotel Kaiseralm

mit dem „Kaiseralm-Duo" in der Quellenbar;

Beginn: 20.00 Uhr; Eintritt frei

12.01. DIA-Vortrag der VHS im Kurhaus:

„Kanada“; Referent: Heiner Brünkmann;

Beginn: 19:30 Uhr; Eintritt frei

13.01. Achtung neuer Termin:

Das Konzertereignis - Jubiläumstournee

2009 des Chores der Schwarzmeer

Kosaken mit seinem prominenten Mitglied

Peter Orloff im Kurhaus Bischofsgrün;

Beginn: 19.30 Uhr; Kartenvorverkauf in der

Kur- und Tourist Information Bischofsgrün

14.01. „Klangerlebnis/Klangschalentherapie" in

der Klang-Energie-Pyramide (Birnstengel

26); für Erwachsene von 19:00 –20:30 Uhr;

Bitte bequeme Kleidung, Socken und Decke

mitbringen; Anmeldung erforderlich unter

09276-8109, Unkosten: 17,00 €;

Leitung: Karin Rieß

15.01. „Klangerlebnis/Klangschalentherapie" in

der Klang-Energie-Pyramide (Birnstengel

26); für Erwachsene von 19:00 –20:30 Uhr;

Bitte bequeme Kleidung, Socken und Decke

mitbringen; Anmeldung erforderlich unter

09276-8109, Unkosten: 17,00 €;

Leitung: Karin Rieß

16.01. „One Charming Night“ –Barocke Arien

zwischen Venedig und London; Johannes

Reichert (Countertenor), Astrid Oswald

(Cembalo); Kurhaus (Großer Saal), Beginn:

20:00 Uhr, Eintritt: 12,00 €, Kinder: 6,00 €

17.01. Tanz mit Live - Musik im Hotel Kaiseralm

mit dem „Kaiseralm-Duo" in der Quellenbar;

Beginn: 20.00 Uhr; Eintritt frei

19.01. DIA-Vortrag der VHS im Kurhaus:

„Naturlandschaften Frankens“; Referent:

Dr. Thomas Reinl; Beginn: 19:30 Uhr;

Eintritt frei

24.01. Tanz mit Live - Musik im Hotel Kaiseralm

mit dem „Kaiseralm-Duo" in der Quellenbar;

Beginn: 20.00 Uhr; Eintritt frei

26.01. DIA-Vortrag der VHS im Kurhaus: „Das

Fichtelgebirge – eine Landschaft am 50.

Breitengrad“; Referent: Stefan Traßl;

Beginn: 19:30 Uhr; Eintritt frei

31.01. Tanz mit Live - Musik im Hotel Kaiseralm

mit dem „Kaiseralm-Duo" in der Quellenbar;

Beginn: 20.00 Uhr; Eintritt frei


Dezember 2008 Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Bischofsgrün

Ausg. 12

Wiederkehrende Veranstaltungen

Montag

Kindersport in der Turnhalle; Der Skiclub Bischofsgrün

lädt alle Kinder (ab 7 Jahre) ab 16.00

Uhr in die Turnhalle ein (außer Schulferien in

Bayern)

Dienstag

Heilklima-Wandern unter Anleitung von

und mit Inge Hessedenz (Mindestteilnehmerzahl

5 Personen); Bitte bis zum

Mo. vorher 17.00 Uhr anmelden: Tel. 09276

–1292 (Kur- und Tourist Information) Treffpunkt

10.00 Uhr am Kurhaus; (witterungsbedingt

)

„Spaß und Entspannung“ (6 bis 9 Jahre)

von 15.00 bis 16.00 Uhr; Es werden gefördert:

Kreativität – Selbstbewusstsein – Konzentration;

Unkostenbeitrag: 5,00 Euro; Anmeldung

unter 0 92 76 – 91 130

Gymnastik in der Turnhalle. Der Skiclub lädt ab

19:00 Uhr zur leichten Damengymnastik in die

Turnhalle ein.

Fitnessgymnastik für Damen und Herren in

der Turnhalle ab 20.00 Uhr

Gesangverein – Singstunde im Kurhaus

(Kleiner Saal); 20.00 Uhr

Blaues Kreuz Treffen im Evang. Gemeindehaus,

20.00 Uhr

Donnerstag

Historischer Ortsrundgang mit Führung (auch

nach Terminvereinbarung - ab 5 Personen);

Treffpunkt: 10.00 Uhr am Kurhaus; Anmeldeschluss

Mittwoch vorher 17.00 Uhr in der

Kur- und Tourist Information Tel. 0 92 76 – 12

92; Unkostenbeitrag: 3,00 Euro

Diabetiker Selbsthilfegruppe Bischofsgrün

– Treffpunkt jeden 1. Donnerstag im Monat in

der Höhenklinik Bischofsgrün; Beginn: 15.30 Uhr

Samstag

Gottesdienst 16.30 Uhr in der Katholischen

Kirche

Tanz mit Live - Musik im Hotel Kaiseralm in

der Quellenbar; Beginn: 20.00 Uhr; Eintritt frei

Sonntag

Gottesdienst in der Evangelischen Kirche, 9.30

Uhr

Kindergottesdienst 9.30 Uhr im Gemeindehaus

11

Liebe Vermieter, Gastronomen,

Dienstleister und und Bischofsgrüner!

Bischofsgrüner!

Auf diesem Wege wünscht das Team der Kur- und Tourist

Information Bischofsgrün allen Vermietern und Bürgern

eine schöne und gesegnete Weihnachtszeit und

einen guten Start ins Jahr 2009.

Gleichzeitig möchten wir uns für die gute Zusammenarbeit

mit vielen Vermietern, Gastronomen, Vereinen,

vielen Bürgern und Leistungsanbietern bedanken.

Ihnen alles Gute für 2009!

Öffnungszeiten

der Kur Kur- Kur und Tourist Information

Information

vom 24. Dezember bis 5. 5. Januar Januar 2009 2009

Mi. 24.12.08 von 10.00 – 12.00 Uhr

Fr. 26.12.08 von 10.00 – 12.00 Uhr

Sa. 27.12.08 von 08.00 – 12.00 Uhr

Mo. 29.12.08 von 08.00 – 17.00 Uhr

Die. 30.12.08 von 08.00 – 17.00 Uhr

Mi. 31.12.08 von 10.00 – 13.00 Uhr

Fr. 02.01.09 von 08.00 – 15.30 Uhr

Sa. 03.01.09 von 08.00 – 12.00 Uhr

Mo. 05.01.09 von 08.00 – 17.00 Uhr

Reservierte Karten für die zentrale Silvesterveranstaltung

der Touristinformation im Kurhaus können am

31.12.2008 ab 18.45 Uhr an der Abendkasse im Kurhausfoyer

abgeholt werden.

Ab 7. Januar 2009 gelten wieder unsere bekannten Öffnungszeiten.

Info

DIA – Vorträge zur zur Wintersaison

Wintersaison

Angebotserweiterung der Kur- und Tourist

Information in Zusammenarbeit mit der VHS

Vom 29.12.2008 bis Februar 2009 werden erneut

zusätzlich DIA – Vorträge für unsere Gäste und

Bischofsgrüner Bürger im Kurhaus (Kleiner oder

Großer Saal) angeboten. Hier konnten wir in Zusammenarbeit

mit der VHS verschiedene Referenten, die

seit diesem Jahr im Ort tätig waren, gewinnen. Es werden

verschiedene Themen angeboten. Genaue Infos zu

den einzelnen Angeboten entnehmen Sie bitte den Veranstaltungsübersichten

sowie den Plakaten der Kur- und

Tourist Information und Presseinfos.

Den Anfang macht am 29.12. 2008 Stefan Traßl

mit dem Vortrag; „Das Fichtelgebirge – eine Landschaft

am 50. Breitengrad“. Beginn ist jeweils um

19.30 Uhr. Eintritt ist frei!

Die Kosten der einzelnen Veranstaltungen übernimmt

die VHS Bischofsgrün, der das Tourismusbüro

an dieser Stelle ganz herzlich danken möchte!


Ausg. 12

Veranstaltungen

Multivisionsschau -

Namibia auf Großleinwand

Auf Einladung der Tourist – Info Bischofsgrün

zeigt die Hofer Malerin, Fotografin und Bildbandautorin

Sigrid Wolf-Feix am Freitag den 9. Januar

2009 um 19.30 Uhr ihre neueste Dia-

Multivisionsschau „Namibia“ im großen Saal des

Kurhauses auf Großleinwand.

Namibia vermittelt wie kein zweites Land das Gefühl

echter Freiheit in unberührter Natur. Wegen seiner unendlichen

Weite, der Vielfalt der Völker und der einzigartigen

Stimmungen und Farben der Landschaften, nennt

man Namibia auch „Diamant Afrikas“.

Mit Sigrid Wolf-Feix erlebt der Zuschauer eine atemberaubende

Bilderreise durch eines der am dünnsten besiedelten

Länder der Welt, eine 11.000 Kilometer lange

Fahrt durch afrikanische Wildnis, beeindruckende Wüstengebiete

und deutsche Kolonialgeschichte.

Obwohl der Ausflug Deutschlands in die Kolonialgeschichte

nur sehr kurz gewesen ist, prägte er Namibia

nachhaltig. Swakopmund oder Lüderitz wirken heute

noch wie typische deutsche Kleinstädte zur Jahrhundertwende.

Doch wenn man aus den Städten hinausfährt

empfängt einen die endlose Weite der Namib-Wüste, das

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

12

Dezember 2008

unglaublich klare Blau des Himmels, das Goldgelb der

vertrockneten Grashalme und die blau-violettfarbenen

Gebirgszüge. Mit den bis zu 300 Meter hohen Sanddünen

von Sossusvlei, der markanten Bergspitze der Spitzkoppe,

dem Fischfluß Canyon und dem Erongo Gebirge

besitzt Namibia atemberaubende Landschaften, die zu

den schönsten der Welt gehören.

Von der Hauptstadt Windhuk geht es zuerst nach Süden

in den Köcherbaumwald, zum Giant's Playground, dem

Spielplatz der Riesen und zum Fischfluß Canyon. Weitere

Highlights in Namibias Süden sind die Geisterstadt Kolmanskop,

die einsamen Küstenstreifen am Diaz Point,

Lüderitz und natürlich Sossusvlei. Es geht weiter durch

die Namib-Wüste nach Swakopmund, durch das Moon

Valley zur Heimat der geheimnisvollen Welwitschia-

Pflanze und entlang der Skelettküste zur Robbenkolonie

von Cape Cross. Beeindruckend sind die skurrilen Felsformationen

der Spitzkoppe und der Bull's Party, die Fingerklippe,

das Waterberg Plateau, der versteinerte Wald

bei Khorixas und die Felsgravierungen von Twyvelfontein.

Man erfährt viel Wissenswertes über die verschieden

afrikanischen Kulturen im Damaraland und bei den Himbas

im Kaokofeld. Der letzte Teil der Reise entführt den

Zuschauer zu den Ruacana Falls, in den Etosha Nationalpark

und zu den legendären Victoria Fällen in Sambia

und Zimbabwe. Infos und Bilder: www.wolf-feix.de


Dezember 2008 Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Bischofsgrün

Ausg. 12

1. Gutscheinprogramm

An alle Vermieter – bitte Meldescheine 2008 abgeben!

Bitte geben Sie in der Bischofsgrüner Touristinformation zum Jahreswechsel ihre Meldescheine für das

Jahr 2008 ab, um eine ordnungs- und zeitgemäße Abrechnung, auch für statistische Angaben, zu gewährleisten.

Mit dem neuen Verzeichnis „Gastlichkeit erleben“ haben

wir auch unser neues Gutscheinprogramm vorgestellt.

Einfach in der Handhabung, mit einem breiten und vielfältigen

Angebot für den Beschenkten, bieten wir hier

ein für die Region einmaliges Angebot an. Eine Maßnahme,

die auch der weiteren Belebung unserer gastgebenden

Betriebe dienen soll.

Die Abwicklung erfolgt denkbar einfach:

1. Der Gutschein kann bei den vier Tourist Informationen

in Bischofsgrün, Fichtelberg Mehlmeisel und Warmensteinach

erworben werden. Dort Bezahlung des Gutscheins

erfolgt in bar, die Gutscheinerstellung dem gewünschten

Betrag entsprechend sofort.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, den Gutschein

schriftlich per e-mail, per fax oder online auf der Homepage

der Erlebnisregion Ochsenkopf zu bestellen.

Internet link: http://www.erlebnis-ochsenkopf.de/

Gutschein.fichtelgebirge2.0.html

In diesem Falle der schriftlichen Bestellung erhält der

Besteller eine Rechnung. Der Geschenkgutschein wird

sofort nach erfolgtem Zahlungseingang zugestellt.

13

Neues & Aktuelles

von der Tourismus & Marketing

GmbH Ochsenkopf

2. Der Mindestbetrag für den Gutschein beträgt € 25.

Der Gutschein ist versehen mit Stempel & Unterschrift

der Tourismus & Marketing GmbH.

Gültigkeit: Der Gutschein kann in allen teilnehmenden

Betrieben der Programme

a) Gastgeber 2008/2009

b) „Gastlichkeit erleben“ eingelöst werden.

3. Der Betrieb, bei dem der Gutschein eingelöst wurde,

erhält den Betrag bei Rückgabe in den Tourist Informationen

Bischofsgrün, Fichtelberg, Mehlmeisel und Warmensteinach

(Barauszahlung) oder bei brieflicher Zustellung

per Überweisung durch die Tourismus & Marketing

GmbH.

Ein weiterer wichtiger Mosaikstein, unsere Urlaubsregion

in deren aktiver Vermarktung voran zu bringen.

Eine schöne Advents- und Weihnachtszeit wünscht

Ihr

Andreas Munder

Tourismus & Marketing GmbH

So sieht der Geschenkgutschein aus (Format DIN lang): Außenseite (links) und Innenseite (rechts).


Ausg. 12

Veranstaltungstipp

Der Schwarzmeer Kosaken Kosaken-Chor

Kosaken Chor

mit Peter Orloff zu Gast in Bischofsgrün

Am 13. Januar 2009 findet im

Kurhaus Bischofsgrün um

19.30 Uhr im Rahmen einer großen

Jubiläums-Tournee das festliche

Konzert des berühmten

Schwarzmeer Kosaken-Chores

statt unter Leitung und (nach dem

schweren Autounfall im November)

auch persönlicher Mitwirkung

von Peter Orloff (Foto), der

2008/2009 sein 50-jähriges Konzertjubiläum

begeht.

Es war das Jahr 1958! Konrad Adenauer

war Bundeskanzler, Marilyn

Monroe fragte „Wie angelt man

sich einen Millionär“ und Elvis Presley sang „It’s now or

never“ – als ein Junge mit 14 Jahren und damals schon

Aufsehen erregender Stimme jüngster Sänger im weltberühmten

Schwarzmeer Kosaken-Chor wurde.

Aus dem kleinen Jungen mit der großen Stimme wurde

mit weltweit über 50 Millionen verkauften Tonträgern die

spätere Schlagerlegende Peter Orloff, der inzwischen seit

15 Jahren – zu seinen Wurzeln zurückgekehrt - das wieder

begründete Ensemble, in dem einst seine legendäre

Karriere begann, von Erfolg zu Erfolg führt.

Beeindruckende Pressestimmen von den 50er Jahren bis

heute dokumentieren die Ausnahmestellung, die Peter

Orloff selber als Solist des Schwarzmeer Kosaken-

Chores damals wie heute innehat.

Zahlreiche begeisternde Fernsehauftritte unterstreichen

den Ruf des Schwarzmeer Kosaken-Chores als herausragendes

Kosakenensemble unserer Zeit, wie zum Beispiel

in den Sendungen „Melodien für Millionen“, „Zauberhafte

Heimat“ oder „Ein Platz an der Sonne“ mit Liedern wie

„Abendglocken“, „Schwarze Augen“, „Kalinka“ oder noch

kürzlich dem „Wolgalied“.

Peter Orloff und der Schwarzmeer Kosaken-Chor werden

Info

Schneeschuh – Opening am Nikolaustag

Bei der Erstellung eines Rahmenprogramms für einen

Kurzaufenthalt im Fichtelgebirge, war eine Gruppe aus

Offenbach auf das Bischofsgrüner Angebot geführter

Schneeschuhtouren gestoßen. Da die Neugier groß war,

dies einmal persönlich auszuprobieren, machten es die

beiden Wanderführerinnen Christine Krejtschi und Susanne

Steinlein kurzfristig möglich, der Gruppe während

einer Tour am Nikolaustag die Schönheiten des tief verschneiten

Winterwaldes am Ochsenkopf zu zeigen. Nach

den ersten ungewohnten Schritten mit den Schneeschuhen,

wurden die Teilnehmer immer mutiger und fanden

richtig Spaß an der neuen Art der Fortbewegung. Völlig

überrascht waren sie von der winterlichen Pracht am

Ochsenkopf und am Ende der Wanderung stand fest,

dass dieser Nachmittag wohl noch länger in Erinnerung

bleiben wird. Der eine oder andere spielte sogar mit

dem Gedanken, die Schneeschuhe wieder einmal anzuschnallen.

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

14

Dezember 2008

am 13. Januar eine Auswahl ihrer schönsten Lieder singen,

zu denen neben vielen neuen Programmpunkten

und Kostbarkeiten aus dem reichen Schatz der russischen

Musikliteratur - wie „Das einsame Glöckchen“,

„Die zwölf Räuber“ oder „Ich bete an die Macht der Liebe“

auch internationale Welterfolge gehören – wie der

berühmte „Gefangenenchor“ aus der Oper Nabucco.

Peter Orloff freut sich dabei ganz besonders auf eine

Begegnung in Bischofsgrün mit den Menschen, die am

13. Januar die Gelegenheit haben werden, dieses Ausnahme-Ensemble,

das als Königsklasse seines Genres

gilt, live zu erleben und verspricht den Zuschauern

schon heute einen unvergesslichen Abend. Vorverkauf

ab sofort: Tickets VVK 20,50 Euro p. P., an der

Abendkasse 22,00 Euro p. P. Einlass ab 18.30 Uhr.


Dezember 2008 Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Bischofsgrün

Ausg. 12

Veranstaltungen

One Charming Night – Barocke Arien

zwischen Venedig und London

Johannes Reichert, einer der ersten deutschen

Countertenöre, kommt zu einem Workshop und

Konzert nach Bischofsgrün.

Aufgewachsen in Bilbao und später für mehrere Jahre in

Bogotá und Venedig, hat Johannes Reichert verschiedene

Kulturen erlebt, die ihn und seine Aufführungspraxis

prägen.

Er studierte bei Charles Brett in Winchester, sowie bei

James Bowman und Paul Esswood. In besonderer Weise

beeinflussten ihn seine Studien bei Boyan Stoilov in Paris

und David Jones in New York.

Vom 16. bis 18. Januar wird Johannes Reichert auf

Einladung des „Collegium Musicum Pro Europa e.V.

Alte Musik Interntaional“ einen Workshop für Barockgesang

anbieten. Zu diesem Workshop sind interessierte

Laien, sowie Musikstudenten herzlich willkommen.

Hierzu nähere Informationen erhalten Sie bei Astrid Oswald,

Bischofsgrün: Tel: 09276/926547 oder astridcemb@web.de

Im Rahmen dieses Workshops findet am 16. Januar

2009 um 20.00 Uhr im Kurhaus Bischofsgrün

ein Konzert statt unter dem Thema: One Charming

Night – Barocke Arien zwischen Venedig und London.

Hier wird der Countertenor Johannes Reichert

zusammen mit der Cembalistin Astrid Oswald konzertieren.

Der Eintritt zu diesem Konzert beträgt

12 Euro und für Kinder 6 Euro.

15


Ausg. 12

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Dezember

20.1208 Kastl-Schmelzer-Gedächtnislauf

Info: SC- Neubau

Wintersonnwend in Mehlmeisel

Info: Touristinfo Mehlmeisel, Tel. 09272 - 97913

16

Dezember 2008

21.12.08 10.00 Uhr SILI-Sprintwettkampf bei der Gebr. Wehrmann Schanze in Warmensteinach

23.12.08 19.00Uhr Waldweihnacht in Warmensteinach. Treffpunkt Freizeithaus

Info: Touristinfo Warmensteinach, Tel. 09277 – 1401

24.12.08 09.00 Uhr Bürger- und Gästetreffen bei Glühwein u. Bratwürsten

am Max-Reger-Platz Fichtelberg

Info: Gästeinfo Fichtelberg, Tel. 09272 - 97032

25.12.08 17.00 Uhr Traditionelle Waldweihnacht am Fichtelsee

Info: Verein f. d. Fremdenverkehr e.V. Fr. Klingel, Tel. 09272 – 1393

26.12.08 Weihnachtsskispringen auf der großen Ochsenkopfschanze Bischofsgrün

Info: Touristinfo Bischofsgrün, Tel. 09276 – 1292

17.00 Uhr Weihnachtsserenade beim Rathaus Mehlmeisel

Info: Touristinfo Mehlmeisel, Tel. 09272 - 97913

27.12.08 09.00 Uhr Bürger- und Gästetreffen bei Glühwein u. Bratwürsten

am Max-Reger-Platz Fichtelberg

Info: Gästeinfo Fichtelberg, Tel. 09272 - 97032

19.30 Uhr Theater im Schützenhaus Neubau „Schäferstündchen“

Auskunft: F. Leichtl, Tel.09272 – 842

28.12.08 14.00 Uhr Silvesterkaffeekränzchen im Haus des Gastes Mehlmeisel

Info: Touristinfo Mehlmeisel, Tel. 09272 - 97913

14.00 Uhr Märchen- und Sagenlesung im Industrie- und Glasmuseum Fichtelberg,

Schulhaus/Nebengebäude, Schulstr. 1

17.00 Uhr Weihnachtlicher Fackelumzug. Treffpunkt Campingplatz Fichtelsee

Ab 16.00 Uhr Glühwein- u. Fackelverkauf

19.00 Uhr „Klingendes Holz“ Konzert zum Jahreswechsel

im Freilandmuseum Grassemann, Warmensteinach

Info: Touristinfo Warmensteinach, Tel. 09277 - 1401

29.12.08 20.00 Uhr Fränkisches Wirtshaus-Kabarett mit dem „Frankensima“

Info: Hotel Schönblick, Tel. 09272 -97800

30.12.08 19.30 Uhr Theater im Schützenhaus Neubau „Schäferstündchen“

Auskunft: F. Leichtl, Tel.09272 – 842

31.12.08 09.00 Uhr Bürger- und Gästetreffen bei Glühwein u. Bratwürsten

am Max-Reger-Platz Fichtelberg

Info: Gästeinfo Fichtelberg, Tel. 09272 - 97032


Dezember 2008 Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Bischofsgrün

Ausg. 12

Januar 2009

01.01.09 15.00 Uhr Neujahrsbegrüßung mit Ansprache des 1. Bürgermeister

und musikalischer Umrahmung mit den Mehlmeisler Dorfmusikanten,

Rathaus Fichtelberg

16.00 Uhr Neujahrskonzert in der Evang. Kirche Warmensteinach

02.01.09 19.30 Uhr Theater im Schützenhaus Neubau „Schäferstündchen“

Auskunft: F. Leichtl, Tel.09272 – 842

03.01.09 19.30 Uhr Theater im Schützenhaus Neubau „Schäferstündchen“

Auskunft: F. Leichtl, Tel.09272 – 842

20.00 Uhr Neujahrskonzert mit dem Bayreuth Opern- u. Operettenensemble,

Sport- u. Festhalle Warmensteinach

Info: Touristinfo Warmensteinach, Tel. 09277 – 1401

04.01.09 16.00 Uhr Schauturnen in der Sport- und Festhalle Warmensteinach

05.01.09 19.30 Uhr Theater im Schützenhaus Neubau „Schäferstündchen“

Auskunft: F. Leichtl, Tel.09272 – 842

16.01.09 20.00 Uhr Prunksitzung der Faschingsgesellschaft Helenesia in der Turnhalle Mehlmeisel

Info: Touristinfo, Tel. 09272 – 97913

17.01.09 20.00 Uhr Prunksitzung der Faschingsgesellschaft Helenesia in der Turnhalle Mehlmeisel

Info: Touristinfo, Tel. 09272 - 97913

24.01.09 15.00 Uhr Kasperltheater „Der Riese Dreckschreck im Freizeithaus

Info: Touristinfo Warmensteinach, Tel. 09277 – 1401

25.01.09 14.00 Uhr Schneefest des FGV am Nagler Weg in Fichtelberg

Info: B. Kraus, Tel. 909335

Aktualisierungen und Änderungen vorbehalten!

Wiederkehrende Veranstaltungen und Ausstellungen:

Jeden Montag 10.00 Uhr Gästebegrüßung mit Sektempfang im Freizeithaus Warmensteinach

und anschl. Busrundfahrt

Info: Touristinfo Warmensteinach Tel. 09277-1401

Jeden Montag u. 10 – 13 Uhr Führung im Winkelhofmuseum

Donnerstag Anmeldung: Tel. 09277 - 1575

Montag – Freitag 10 – 12 Uhr Historische Ausstellung in der Bärwurz-Probierstub`n

15 – 18 Uhr Egerländer Str. 394, Warmensteinach

Samstag 10 – 12 Uhr

Donnerstag Ruhetag

Jeden Dienstag 9 - 12 Uhr Wie wurden Glasperlen hergestellt?

(außer am 06.01.09, Frau May, Gustav-Leutelt-Str. 1 Fichtelberg

dafür am 05.01.09) Info: Frau May, Tel. 09272-909504

Jeden Mittwoch 15 -17 Uhr Führung im Glasmuseum in Warmensteinach

Info: Touristinfo Warmensteinach Tel. 09277-1401

14.30 Uhr Brauereiführung in der Brauerei Hütten,

Warmensteinach Info: Touristinfo Warmensteinach

Tel. 09277-1401

Jeden Samstag 10 - 15 Uhr Dorfmuseum „Mühlgütl“ in Neubau

Info: Fam. Kellner, Tel. 09272 - 6116

Samstag/Sonntag 10 –16 Uhr Waldhaus Mehlmeisel; Info. Tel. 09272 - 909812

u. Feiertag (24. u. 31.12. sowie am 01.01. geschlossen)

Sonntag 11 - 16 Uhr Ausstellung „Wintertage“ Industrie- und Glasmuseum Fichtelberg

(Gruppen auf Anfrage) im Nebengebäude der Schule (Schulstr. 1). Info: Tel. 0171-7347885

Irrtum Änderungen vorbehalten!

17


Ausg. 12

Zum Weihnachtsfest und Jahresausklang

wünschen wir frohe Stunden

voll Besinnlichkeit und Frohgesang.

Mit neuer Kraft und frischen Wind,

das neue Jahr für uns beginnt.

Wir wünschen, dass es wie bislang

uns gut gelingt mit Tatendrang

sich die Geschäfte gut entfalten

und unsre Partnerschaft erhalten.

Wir danken unserer Kunden für Ihre Verbundenheit

mit unserem Haus und wünschen Ihnen frohe Festtage und

ein gesundes neues Jahr

Ihre Familien Pluskiewitz und Eichner

Herzlichen Dank

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

allen, die meinen lieben Ehemann und herzensguten Vater

JOHANN LUKASZ

auf seinem letzten Weg begleitet haben und ihre Anteilnahme

durch Wort, Schrift, Blumen und Geldspenden zum Ausdruck brachten.

Bischofsgrün, im Oktober 2008 Margarete und Sonja Lukasz

18

Dezember 2008


Dezember 2008 Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Bischofsgrün

Ausg. 12

Wir wünschen allen Kunden,

Freunden und Bekannten

besinnliche Festtage

und ein glückliches,

zufriedenes Jahr 2009

Inhaber: Uwe Schmelzer

19

.

Tel. 0 92 72 - 69 42 - Mobil 0160 / 77 06 69 4


Ausg. 12

Liebe Bischofsgrüner und Gäste,

wir wünschen Ihnen ein friedvolles und

besinnliches Weihnachtsfest,

sowie Gesundheit für das Jahr 2009

Herzlichen Dank für die Treue zu

unserem Haus -

wir freuen uns, Sie wieder bei uns

begrüßen zu dürfen.

Alles Gute sagen auf diesem Weg

Familie Carolin und Stephan Engelbrecht

mit dem gesamten Team vom Wiesengrund

Um ein Stern zu sein, musst Du

Dein eigenes Licht verstrahlen,

Deinem eigenen Weg folgen und

Du brauchst Dich vor der Dunkelheit nicht zu

fürchten, denn sie ist es,

die Sterne am hellsten leuchten lässt.

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

20

Dezember 2008


Dezember 2008 Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Bischofsgrün

Ausg. 12

NICHT VERGESSEN!

Anzeigen-/

Redaktionsschluss

für die nächste

Ausgabe

(Nr. 01/2009)

ist am

Donnerstag,

22. Januar 2009

Wir wünschen allen unseren Patienten und Freunden

gesegnete Weihnachten und freuen uns gemeinsam

mit Ihnen auf ein gesundes Jahr 2009.

Susi & Corina

Praxis für Physiotherapie

21


Ausg. 12

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

22

Dezember 2008


Dezember 2008 Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Bischofsgrün

Ausg. 12

23


Ausg. 12

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

24

Dezember 2008

Ambulanter Pflegedienst - Pflegeberatungszentrum

Verwaltung: Mo. - Fr. 9 - 12 u. n. Vereinb.

Bad Berneck, Maintalstr. 97

Tel. (0 92 73) 50 16 33

Sozialstation: Tel. (0 92 73) 50 28 51

(01 70) 8 10 15 84 - 24h

Büro Gefrees: Tel. (0 92 54) 2 75 99 90

- 24-Std. Betreuung und Versorgung - Alten-, Kranken-, Behinderten u. Familienpflege

- Kostenlose Pflegeberatung - Sterbebegleitung durch Palliativfachkräfte

- Hauswirtschaft, Einkaufsservice - Abrechnung direkt mit Ihrer Kasse

Wir erarbeiten zusammen mit Ihnen Ihren gewünschten Pflegebedarf!

Auf Ihren Anruf freut sich das HUMAN-Team


Dezember 2008 Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Bischofsgrün

Ausg. 12

Frohe

Weihnachten

und viel Glück im neuen Jahr

wünscht

Dachdeckerei

Berndt Heidenreich

Dacheindeckungen

Fassadenverkleidungen

Isolierungen, Spenglerarbeiten

und Solartechnik

25


Ausg. 12

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

26

Dezember 2008

www.bischofsgruen.de


Dezember 2008 Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Bischofsgrün

Ausg. 12

Informationen Ihrer Hausarztpraxis

Dr. med. Michael & Thekla Hieber

Fachärzte für Allgemeinmedizin

Sportmedizin – Chirotherapie – Kurärzte

♦ Notfallsprechstunde am 24. und 27. Dezember

von 8.30 bis 10.00 Uhr

♦ Zwischen den Feiertagen ist im Fichtelgebirge

ein Hausärztlicher Notdienst eingerichtet!

♦ Normaler Sprechstundenbetrieb wieder ab

Mittwoch, den 7. Januar 2009

♦ Ab 2009 zusätzliche Notfallsprechstunde

am Montag von 17.00 bis 18.00 Uhr nach

Vereinbarung

♦ Ab Februar 2009 bieten wir das Stoffwechselprogramm

zur Gewichtsreduktion

„Metabolic Balance“ mit ärztlicher Betreuung

in unserer Praxis an!

27


Ausg. 12

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr

verbunden mit Dank für Ihre Treue zu unserem Hause.

Ski-Club Bischofsgrün 1909 e.V.

28

Dezember 2008

Genießen Sie während der Weihnachtszeit die Gastlichkeit in unseren festlich geschmückten Räumen und lassen Sie sich

mit guten Speisen und Getränken aus Küche und Keller verwöhnen.

Besuchen Sie uns auch an der "Maria-Alm", dem Wanderer- und Skitreff oberhalb der Talstation Nord beim neuen Kinderlift.

Auf ein gesundes und frohes Wiedersehen im neuen Jahr

freuen sich Ihre Familie Rieß und das Team der Hammerschmiede.

Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr!

Wünschen wir allen Mitgliedern, Helfern, Unterstützern und Freunden

unseres Vereins. Neben zahlreichen Veranstaltungen konnten wir

im ablaufenden Jahr unsere kleine Ochsenkopfschanze erstellen, um damit die

Grundlage für eine neue Bischofsgrüner Skispringergeneration zu schaffen.

Ein herzliches Dankeschön den vielen tatkräftigen Machern, die sich mit Herzblut

und großem Engagement auch diesen Aufgaben gestellt haben.

Im kommenden Jahr begehen wir das 100jährige Gründungsjubiläum des Ski-Club

Bischofsgrün 1909 e.V. und freuen uns mit Ihnen wieder auf eine Vielzahl von Veranstaltungen.

Die Vorstandschaft


Dezember 2008 Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Bischofsgrün

Ausg. 12

Dr. Markus Achenbach

Zahnarzt

Unsere Praxis bleibt vom

02.01. bis 06.01.09 geschlossen.

Die Vertretungen für diese Zeit

entnehmen Sie bitte dem Aushang an der Praxistür

oder unter Tel. 0921-761647.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine

schöne und besinnliche Weihnachtszeit,

sowie einen guten Rutsch ins Jahr 2009.

29

Danke für Ihre

Unterstützung!

Das Organisationsteam für den

Bischofsgrüner Weihnachtsmarkt

und die Gemeinde Bischofsgrün

bedanken sich auf diesem Wege

sehr herzlich bei

• den ehrenamtlichen Helfern und

dem gemeindlichen Bauhof,

• die den Auf- und Abbau unserer

Weihnachtsmarktstände

durchgeführt haben.

• dem Posaunenchor, dem Männergesangverein

Bischofsgrün

und unserem Nikolaus für die

Ausgestaltung; Rene Schilpp

für die Beschallungs-Anlage.

• den Anwohnern der Hauptstraße

für die Unterstützung bei

der Stromversorgung und die

Hilfe bei sonstigen kleineren

Problemen.

• Familie Frosch und Fam. Zinnert

für die Überlassung der Biertische

und Bänke.

• den Anbietern für das sehr

schöne Warenangebot.

• allen Bischofsgrünern und Gästen,

dass sie mit ihrem Besuch

zum Gelingen beigetragen haben.

Sollten Sie Vorschläge haben, was

wir beim nächsten Weihnachtsmarkt

verbessern könnten, bitten wir Sie

uns dies zeitnah mitzuteilen.

Ihr Organisationsteam

Bischofsgrüner Weihnachtsmarkt

Anneliese Unglaub,

Annelies Glaser, Stephan Unglaub


Ausg. 12

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

zum bevorstehenden Jahreswechsel sagen wir Ihnen ein herzliches

Dankeschön für das uns entgegengebrachte Vertrauen.

Für die im neuen Jahr auf uns zukommenden –nicht immer leichten – Aufgaben

zur Weiterentwicklung unseres Heimatortes und zum Wohle unserer

Bürger und Gäste, werden wir uns auch zukünftig mit aller Kraft einsetzen.

In der manchmal doch recht hektischen Zeit wünschen wir allen Einwohnern

und Gästen eine gesegnete Weihnachtszeit und ein friedvolles, glückliches

und gesundes neues Jahr!

CSU-Ortsverband JU-Ortsverband

Gunter Zeißler Klaus-Dieter Käppel

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

wir danken Ihnen allen für das Wirken zum Wohl unseres Heimatortes.

Für Ihren Einsatz und die wertvollen Hinweise.

Wir hoffen und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit im Jahr 2009.

Ihre FWG Bischofsgrün,

Fritz Schwärzer, 1. Vorsitzender

Weihnachtszeit –

Zeit, innezuhalten und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen,

das mit Höhen und Tiefen, aber auch einigen Überraschungen wie im Fluge verging.

Weihnachtszeit – Zeit natürlich auch, nach vorn zu schauen,

neue Ziele zu formulieren – um sie zuversichtlich zu realisieren.

Weihnachtszeit – Zeit für die besten Wünsche:

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.

Wir dürfen in dieser heiligen Nacht gewiss sein,

dass jeder von uns mit hineingenommen ist

in das alles überstrahlende Licht.

30

Dezember 2008


Dezember 2008 Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Bischofsgrün

Ausg. 12

Aufruf

Das Ski Ski- Ski und

Heimatmuseum sucht:

Wehrmachtsskier, Skitextilien

(Hosen, Hemden, Mützen usw.),

alte Fotos über Skilauf in Bischofsgrün

(Veranstaltungen, Sonderzüge

usw.). Alten Werkzeugschrank,

Filmmaterial über Bischofsgrün

(Kulturelles Leben, wie z. B. Feste,

Handwerk, usw.), Informationen

und Material zum Thema

„Boddala“ (Glasperlen), Hinterlassenschaften

des ehem. Fröbershammer,

alles über die „Lackwarenfabrik“

(1901-1980), sowie Aquarelle,

Zeichnungen und Dokumente

jeglicher Art. Falls Sie uns Gegenstände

oder Informationen zukommen

lassen wollen, wenden Sie sich

bitte an

Fritz Frosch (Tel. 926704) oder

an Jörg Hüttner (Tel. 9269800)

MODESTADEL

Am Ende des alten Jahres

bedanken wir uns ganz herzlich

bei all unseren Kunden.

Wir wünschen allen frohe Weihnachten und viel

Glück im Neuen Jahr!

Ruth Frosch

Kerstin Hackl

und das Modestadel-Team

31


Ausg. 12

Ski-Club Ski Club Bischofsgrün

Veranstaltungen

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

100 Jahre Ski Ski-Club Ski Club Bischofsgrün 1909 e.V. e.V.

BISCHOFSGRÜN. Der älteste Skiverein

des Fichtelgebirges – der

älter ist als der Bayerische Skiverband

- der Ski-Club Bischofsgrün

1909 e.V. kann im kommenden

Jahr sein einhundertjähriges

Jubiläum begehen.

In seiner Vereinsgeschichte stand

schon immer die Ochsenkopf-

Sommerskisprungschanze mit ihren

Veranstaltungen im Mittelpunkt des

Vereinsgeschehens, so wird es auch

mit der erstmalig wieder geplanten

Durchführung eines Weihnachtsspringens

am zweiten Feiertag und

im Jubiläumsjahr sein.

Bereits 1957 wurden hier die ersten

Wettkämpfe im Sommer auf Kunststoffmatten

durchgeführt –

weltweite eine Neuheit und eine Innovation,

die den Trainingsbetrieb

der Skispringer revolutionierte.

Zahlreiche bekannte Namen gingen

bereits früher über den „Bakken“.

Jens Weisflog, Dieter Thoma und

Toni Innauer sind stellvertretend für

zahllose weitere bekannte Namen

aus früheren Zeiten zu nennen.

Nach der neuerlichen Modernisierung

werden seit 2007 wieder attraktive

Skisprungveranstaltungen

durchgeführt. Diese starteteten

2007 mit dem ranghöchsten Skispringen

der Damen, dem FIS-

Ladies-Grand-Prix. Dieser mit einem

Weltcup vergleichbare Wettbewerb

brachte auch 2008 wieder die weltbesten

Skispringerinnen aus 14 Nationen

an die Ochsenkopfschanze.

Die erneute Durchführung des FIS-

Ladies-Grand-Prix im Jubiläumsjahr

2009 ist vom veranstaltenden Deutschen

Skiverband (DSV) bereits zugesagt.

Im Frühjahr 2008 kam es zu einer

Neuerung mit Mixed-Teams aus

Spezialspringern und Nordischen

Kombinierern, im Rahmen des gemeinsamen

Traningsstarts der DSV-

National-mannschaften Skisprung

und Nordische Kombination, mit ihren

mehrfachen Weltmeistern und

Olympiasiegern wie Martin Schmitt,

Ronny Ackermann und Georg Hettich.

Die erneute Durchführung 2009

32

Dezember 2008

mit den Nachwuchs-Nationalmannschaften

ist von Seiten der

sportlichen Leitung des DSV ebenfalls

bereits zugesagt.

Erstmalig werden 2009 die „DSV-

German-Masters“ in Bischofsgrün

durchgeführt. Hierbei handelt es

sich um die offiziellen Deutschen

Meisterschaften der Seniorenklassen.

Die „älteren“ Skispringer zeigen

mit attraktiven Leistungen, dass ihr

Sport auch jenseits der 30 noch als

Leistungssport anzusehen ist.

Ein Jubiläumsskispringen mit internationaler

Beteiligung, der Historische

Skilauf und Festabende runden

das Jubiläumsprogramm ab, zahlreiche

Veröffentlichungen und eine

Neuauflage der Chonik wird es

ebenfalls geben.

Freuen Sie sich mit uns auf das Jubiläumsjahr,

wir hoffen und zählen

auf Ihr Interesse.

Ihr Organisationskomitee

100-Jahre

Ski-Club Bischofsgrün 1909 e.V

Am Rande: SCB-Jubiläum

SCB Jubiläum

Das Jubiläumsprogramm - 100 Jahre

Ski Ski-Club Ski Club Bischofsgrün 1909 e.V.

26.12.2008 Weihnachtsskispringen

(Beginn: 13:30 Uhr)

22.02.2009 Historischer Skilauf in der Ortsmitte

18.04.2009 SCB-Ehrenabend – Jubiläumsabend

mit Ehrungen (im Kurhaus)

30.-31.05.2009 DSV-Saison-Opening Skispringen mit

den Jugendnationalmannschaften

28.06.2009 Jubiläums-Skispringen

(mit internationaler Beteiligung)

04.07.2009 SCB-Weinfest in der Ortsmitte

26.07.2009 Historischer Umzug

beim Bischofsgrüner Sommerfest

08.-09.08.2009 FIS-LADIES-GRAND-PRIX

(mit Starterinnen aus 14 Nationen)

28.-30.08.2009 DSV-GERMAN-MASTERS–

Skispringen– Deutsche

Meisterschaften der Senioren

10.10.2009 SCB-Jubiläumsabend – geselliger

Ausklang der Feierlichkeiten

26.12.2009 Weihnachtsskispringen


Dezember 2008 Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Bischofsgrün

Ausg. 12

Ortsgespräch

Richtfest Skischule

Skischule Nordbayern – mit neuem Schwung auf kurzen Ski...

…. nach deren Gründer Martin

Puchtler oder aber: „Mit neuem

Schwung an neuem Ort.“ Die

Skischule Nordbayern verlässt

nach über 50 Jahren ihr Skischulhaus

in der Ortsmitte von

Bischofsgrün.

Eine solche Schlagzeile setzt Vermieter

und die im örtlichen Tourismus

beschäftigten Personen zuerst

in einen Schrecken und lässt glauben,

dass dies zur Verringerung des

Wintersport-Angebotes führen könnte.

Nicht jedoch bei der Skischule

Nordbayern, das Gegenteil ist der

Fall.

Eine der größten Privatinvestitionen

im Tourismus der Region wurde ohne

Fördermittel getätigt.

Mit einem neuen Skischulgebäude in

Bischofsgrün, gelegen in unmittelbarer

Nähe der Ochsenkopf-Talstation

Nord, zwischen der Liftstube und

dem Eislaufplatz wurde auch ein

großer Schritt mit mehr Komfort

und kürzeren Wegen für die Gäste

gemacht.

Knapp 600.000 Euro Gesamtvolumen

investierte die Skischulleitung

mit Inge und Karlheinz Fischer in

das neue Projekt, davon alleine

250.000,- Euro in das Gebäude und

den Rest in knapp 500 Paar Alpinski

mit 400 Paar dazu passenden Schuhen.

50 Paar Skilanglaufausrüstungen

und 50 Snowboards, die Servicegeräte

und Maschinen, sowie weiteres

notwendiges Equipment.

Das neue Skischulhaus

Im vergangenen Winter war es noch

33

eine Idee, viele Skeptiker glaubten

nicht an eine Umsetzung, doch nach

langer Planung mit der Einbringung

von knapp einem halben Jahrhundert

eigener Erfahrung und vielen

Behördengesprächen ist es nun soweit.

Die Skischule Nordbayern feierte

inzwischen Richtfest und wird

nach der Rekordbauzeit von nur

acht Wochen zum Saisonstart am

25.12.2008 ein neues Skischulhaus

mit integriertem Verleih und Servicestation

haben. Für das Gebäude

und das Übungsgelände wurde ein

großes Stück Privatwald gerodet

und damit auch eine direkte Verbindung

zum kleinen Seil-Lift der Ochsenkopfbahn

geschaffen.

In diesem unabhängig von der bestehenden

Piste geschaffenen Gelände

können im sicher umzäunten

Areal die Kinderkurse gefahrlos abgehalten

werden. Wie Zimmermeister

Peter Zeitler beim Richtfest hervorhob

ist eine solche Rekordbauzeit

des Hauses nur in CO2neutraler

Holzbauweise und mit

Hand in Hand werkelnden örtlichen

und regionalen Handwerkern möglich

gewesen. Die Bauausführung


Ausg. 12

lag hier in den Händen der Firmen

Holzbau Bauer und der Baugesellschaft

Bad Berneck. Bürgermeister

Stephan Unglaub zeigte sich beeindruckt

vom Engagement der Skischulleiter,

deren Altersgenossen

ein solches zukunftweisendes Projekt

wohl nicht mehr in Angriff nehmen

würden.

Die Skischulleitung

Personell hat sich in der Skischule

Nordbayern nicht allzu viel geändert.

Inge und Karlheinz Fischer

können auf ihre knapp 100 erfahrenen

und gut ausgebildeten Skilehrer

im alpinen, nordischen und Snowboardbereich

zurückgreifen. Für deren

gleichbleibende Qualität sorgt der

Bischofsgrüner staatlich geprüfte

Skilehrer Berndt Heidenreich. Durch

seine Ausbildungsmaßnahmen hält

er die Kollegen auf einem hohen

Niveau die den Anforderungen des

Deutschen Skilehrerverbandes

(DSLV) gerecht werden. Darüber

hinaus ist Berndt Heidenreich stellvertretender

Leiter der Skischule

Nordbayern. Im Kinderbereich gibt

es einen neuen Namen zu nennen,

dem vor allem die zahlreiche Kinderskilehrerinnen

zur Seite stehen.

Thomas Frauenknecht hat sich der

Skischule Nordbayern neu angeschlossen

und wird in Zukunft von

Bischofsgrün aus den gesamten Bereich

Unterricht für Schulen und

Kindergärten auch an den umliegenden

Skihängen organisieren. Dieser

Bereich läuft unter der Bezeichnung

„Projekt Snowkids“.

Die alten „Immobilien“

Eine Information die vielleicht unterschiedliche

Meinungen entstehen

lässt:

Die Skischule Nordbayern hat zum

Start in die Saison 2008/09 nicht

nur ihr Stammhaus verlassen, sie

hat auch die Stationen der Sektionen

Fleckl und Warmensteinach geschlossen

– genauer gesagt, die

Voraussetzungen und die Besitzverhältnisse,

auf die die Skischule

Nordbayern keinen Einfluss hat, haben

sich verändert. Dies bedeutet

aber nicht, dass sich die Skischule

Nordbayern aus diesen Orten total

zurückzieht, sich gar von den Lehrern

aus diesen Sektionen trennt,

oder dort auch keine Skikurse mehr

stattfinden sollen. „Nein – ganz und

gar nicht, eher umgekehrt benötigen

wir jetzt auch wesentlich mehr

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Lehrer/innen“ so Karlheinz Fischer.

Er erklärt das Vorgehen wie folgt:

„In allen Sektionen wo wir Skier verleihen,

bekommen wir ab diesem

Jahr das Problem mit der Bindungseinstellung.

Wir müssten in allen

Stationen ein Bindungseinstellgerät

vorhalten und eine große logistische

Arbeit aufbringen, um alle evtl. Einstellwerte

nach ISO 13993 tabellarisch

festzuhalten. Die Alternative ist

ein elektronisches Scannsystem, wie

es bereits in einer Station installiert

war. Zur Anschaffung dieser Techniken

benötigen wir auch unsere genutzten

Räumlichkeiten langfristig.

In Fleckl sind jedoch die neuen Besitzverhältnisse

der bisherigen Immobilie

noch nicht geklärt und so

machen dort neue Investitionen keinen

Sinn. Im Ortskern Warmensteinach

selbst gestaltet sich die Situation

noch schwieriger - alle wichtigen

Hotels sind inzwischen geschlossen,

der Königsheidelift ist abgebaut,

somit fehlt hauptsächlich auch die

notwendige Aufstiegshilfe. An der

Bleaml-Alm in Neubau ändert sich

nichts. Gerade die Kindergarten-

und Schulskikurse werden dort verstärkt

stattfinden, ebenso stehen

der Klausenhang in Mehlmeisel und

die Lifte in Oberwarmensteinach zur

Verfügung. In Bischofsgrün gibt es

weiterhin den Gehrenlift, wir werden

zwar das alte Skischulhaus aufgeben,

der Kirchberglift wird aber

bei Bedarf weiter betrieben werden

und steht für den Kursbetrieb zur

Verfügung. Es ist uns nicht leicht

gefallen dies alles aufzugeben, aber

es gab nur zwei Möglichkeiten, entweder

ganz aufhören, oder neu und

mit klarem Konzept durchzustarten.

34

Dezember 2008

Letzteres ist nun geschehen, wir

haben ein neues Zuhause! Und das

Beste daran ist, wir sind jetzt endlich

da, wo der Schnee ist!“

Die Fortbildung der Skilehrer

Bereits am 13.12/14.12.2008 haben

die Skilehrer ihr jährliches Vorwintertraining

im Fichtelgebirge abgehalten.

Die Themen wurden

selbstverständlich erweitert um die

Neuerungen des Deutschen Skilehrerverbandes

(DSLV) für die kommende

Saison. Je nach Schneelage

wird

auch das wöchentliche Flutlichttraining

weitergeführt. Immer Freitag

19:00 Uhr am Gehrenlift oder in

Mehlmeisel. Auskunft auch für neu

interessierten Nachwuchs über den

jeweiligen Ausbildungsort gibt es in

der Skischule 09276 / 405 als email

unter kontakt@skischulenordbayern.de.

Homepage und Kursbetrieb

Auch die Homepage wurde neu gestaltet

www.skischule-nordbayern.de

Die neuen Kurszeiten an den Wochenenden

haben sich in den letzten

Jahren so gut eingespielt, dass wir

sie ab dieser Saison ganz übernehmen.

Kurszeiten 10:00 bis 12:00

und 13:30 bis 15:30 Uhr an allen

Tagen.

Inge und Karlheinz Fischer

mit ihren Skilehrerinnen und

Skilehrern der Skischule

Nordbayern

im Dezember 2009


Dezember 2008 Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Bischofsgrün

Ausg. 12

Veranstaltungen

Weihnachtsmarkt

BISCHOFSGRÜN. Am 2. Advent

fand der 17. Weihnachtsmarkt in

der Bischofsgrüner Kurzone

statt und hat somit mittlerweile

einen festen Platz im örtlichen

Veranstaltungskalender. Organisiert

wurde er wieder in bewährter

Weise von Anneliese

Unglaub, Annelies Glaser und

Stephan Unglaub – sie konnten

sich auch heuer wieder über die

Unterstützung von ehrenamtlichen

Helfern für den Auf- und

Abbau freuen.

Zusammen mit dem Posaunenchor

wurde der Markt durch Ersten Bürgermeister

Stephan Unglaub eröffnet.

Für musikalische Umrahmung

war durch weihnachtliche Hintergrundmusik

gesorgt.

Im Anschluss an die offizielle Eröffnung

verteilte Bürgermeister

Unglaub den Erlös des diesjährigen

Sommerfestes in Höhe von 3100

Euro an Vertreter von Kindergarten,

FGV, Ski-Club, Bergwacht und Wasserwacht.

Mehr als 30 weihnachtlich geschmückte

Stände und ortsansässige

Ladengeschäfte luden ein zum

Bummeln, Verweilen und Einkaufen.

Im umfangreichen Angebot des kleinen

Weihnachtsmarktes waren die

Bischofsgrüner Weihnachtsmarkt

unterschiedlichsten Waren zu finden

– von Bekleidung über Christbäume

und weihnachtliche Accessoires bis

hin zu den verschiedensten, zur

Jahreszeit passenden, Leckereien.

Männergesangverein mit

musikalischer Untermalung

Aber auch für das leibliche Wohl war

mit verschiedenen Glühwein- und

35

Teesorten, sowie unterschiedlichen

Speisen bestens gesorgt. Im Laufe

des Nachmittags beteiligte sich auch

der Bischofsgrüner Männergesangverein

mit einigen Stücken an der

musikalischen Untermalung. Gegen

Abend kam dann noch der Nikolaus

mit einem Schlitten und hatte reichlich

Geschenke für die Kinder jeden

Alters dabei.


Ausg. 12

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Gasthof Maintal

36

Info: Jagd

Dezember 2008

Jagdvergabe

Die Jagdgeossenschaft Mainroth

bei Burgkunstadt verpachtet

zum 01.04.2009 ihr Gemeinschaftsrevier

im Wege der freihändigen

Vergabe.

Das Revier hat eine bejagbare Fläche

von ca. 485 ha mit einem Waldanteil

von 38 Prozent. Nähere Informationen

erteilt Jagdvorsteher Gabriel

Vonbrunn unter Tel. 09229 /

97065. Bei Interesse können die

Angebote bis spätestens zum 02.

02. 2009 beim Jagdvorsteher Gabriel

Vonbrunn, Gärtenrother Str. 1,

96224 Burgkunstadt abgegeben

werden. Der Vergabetermin ist der

02. 02. 2009 um 19.30 Uhr im

Gasthaus Kurt Müller, Unterer Berg

in Mainroth.

wünscht allen Gästen und Stammgästen ein frohes Weihnachtsfest und

ein gutes und gesundes Neues Jahr!

Familie Oliv

gez. Gabriel Vonbrunn

- Jagdvorsteher -

Zugleich möchte ich mich für die zahlreichen Glückwünsche und Geschenke

anlässlich meines 70. Geburtstags recht herzlich bedanken!

Johanna Oliv


Dezember 2008 Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Bischofsgrün

Ausg. 12

Veranstaltungen

Senioren Nachmittag

Adventsnachmittag für Bischofsgrüner Senioren

BISCHOFSGRÜN. Alle Jahre wieder

laden Bürgermeister und Gemeinderat

die Bischofsgrüner

Senioren (ab 60 Jahre) zu einem

gemütlichen Adventsnachmittag

ins Kurhaus ein - und so war es

auch heuer wieder. Um es gleich

vorweg zu nehmen: Es war ein

gelungener Nachmittag, bei dem

alle Anwesenden festlich auf

Weihnachten eingestimmt wurden.

Direkt im Anschluss an seine Begrüßung

bedankte sich Bürgermeister

Stephan Unglaub vorab bei allen

Mitwirkenden und gab dann selbst

eine weihnachtliche Geschichte zum

Besten. Auch wenn das Programm

heuer nicht ganz so umfangreich

ausfiel wie in den vergangenen Jahren,

so kam doch jeder der Besucher

auf seine Kosten.

Der Seniorenbeauftragte des Gemeinderates,

Gunter Zeißler, trug

auch eine weihnachtliche Geschichte

in Bayreuther Mundart vor. Weitere

Mitwirkende waren die Kinder vom

Bischofsgrüner Kindergarten und der

Bischofsgrüner Männergesangverein

– mehrere gemeinsam gesungene

Weihnachtslieder durften natürlich

auch nicht fehlen.

Unter Rücksprache mit der Gemeinde

konnte das Pflegezentrum Bischofsgrün

Brigitte Traeger als

Schöne Stunden – abwechslungsreiches Programm

„Stargast“ für diese Veranstaltung

gewinnen. Frau Traeger konnte sich

in den vergangenen Jahren in den

Hitparaden stets ganz vorne platzieren.

Sie wurde mehrmals „Musikantenkönigin“

der „Achims Hitparade“

und „Musikantenkaiserin“ im MDR.

Mit ihrem Hit „Santa Christina“ belegte

die sympathische Künstlerin

bei der beliebten Sendung

„Schlagerparade der Volksmusik“

den 1. Platz.

37

Das Spektrum ihres Könnens reicht

vom Schlager, Evergreen über den

volkstümlichen Schlager bis hin zu

Musical- und Filmmelodien. Nicht

nur bei den Unterhaltungs- und Galaveranstaltungen

überzeugt sie die

Zuhörer von ihrem Können. Auch

bei ihren Kirchen- und Weihnachtskonzerten

erobert die professionelle

Sängerin die Herzen der Besucher

mit ihrem Programm und fasziniert

das Publikum mit ihrer gefühlvollen

und klaren Stimme – und so war


Ausg. 12

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

38

Dezember 2008


Dezember 2008 Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Bischofsgrün

Ausg. 12

Firmen informieren

Haas Energien

Jörg Jörg Haas Haas erhielt erhielt Auszeichnung Auszeichnung vom vom Bayerischen Bayerischen Staatsministerium

Staatsministerium

BISCHOFSGRÜN. Jörg Haas, Inhaber

der Bischofsgrüner Firma

Haas Energien, hat kürzlich an

einem Lehrgang der Handwerkskammer

teilgenommen. Aufgrund

des hervorragenden Ergebnisses

bei der Abschlussprüfung

wurde ihm nun eine Urkunde

„Energieberater (HWK) mit

dem Meisterpreis der Bayerischen

Staatsregierung“ vom

Bayerischen Staatsministerium

für Wirtschaft, Infrastruktur,

Verkehr und Technologie verliehen,

die ihm von Bürgermeister

Stephan Unglaub übergeben

wurde.

Weiterhin hat Jörg Haas an einer

bundeseinheitlichen Qualifizierungsmaßnahme

des Zentralverbands

Sanitär, Heizung, Klima „SHK Innungsfachbetrieb

Heizung-Check“

erfolgreich teilgenommen. Somit ist

dies einer von ca. 600 Betrieben in

ganz Deutschland die den „Heizungs

-Check“ ihren Kunden anbieten können.

Dieser ist ein Analyseinstrument,

das den Kunden aufzeigt, wo

er mit geringen Investitionsmaßnahmen

Energiekosten senken kann.

Unter bestimmten Vorraussetzungen

ist diese Maßnahme zur Hälfte förderfähig.

39

Impressum

Mitteilungs

Mitteilungs- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Das Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün erscheint monatlich.

Verantwortlich für den Inhalt:

Der Erste Bürgermeister der Gemeinde Bischofsgrün, Stephan Unglaub,

Hauptstraße 27, 95493 Bischofsgrün

Technische Gesamtherstellung u. Herausgeber:

mediapublik Wolfrum & Knoll GbR, Marktplatz 21, 95460 Bad Berneck,

Telefon: (0 92 73) 96 60 49, Fax: 09273/96258

Druck: FWD Frankenwald-Druck GmbH, Am Kalkofen 1, 95119 Naila

Jährlicher Bezugspreis: € 7,20 (inkl. MwSt.) - nur im Abonnement nur

innerhalb des Verbreitungsgebietes über die Gemeinde. Im Bedarfsfall

Einzelexemplare durch die Gemeinde zum Preis von € 0,60 zzgl.

Versandkostenanteil.

Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten die allgemeinen

Geschäftsbedingungen und die z. Zt. gültige Anzeigenpreisliste. Für nicht gelieferte

Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz des

Betrages für ein Einzelexemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche,

insbesondere auf Schadenersatz, sind ausdrücklich ausgeschlossen. Alle Berichte

geben die Meinung des Verfassers wieder und nicht unbedingt die Meinung der

Redaktion. Die Radaktion behält sich vor, Anzeigenaufträge, Leserbriefe und Beilagenaufträge

wegen des Inhalts, der Herkunft oder der technischen Form nach einheitlichen,

sachlich gerechtfertigten Grundsätzen der Redaktion abzulehnen, wenn deren

Inhalt gegen Gesetze oder behördliche Bestimmungen verstößt oder deren Veröffentlichung

für die Radaktion nach deren Ermessen unzumutbar ist. Beilagenaufträge

sind für die Redaktion erst nach Vorlage eines Musters der Beilage und deren Billigung

bindend. Beilagen, die durch Format oder Aufmachung beim Leser den Eindruck

eines Bestandteils des Mitteilungsblattes erwecken oder Fremdanzeigen enthalten,

werden nicht angenommen. Die Ablehnung eines Auftrages wird dem Auftraggeber

unverzüglich mitgeteilt.


Ausg. 12

Herzlichen Dank

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Wohlfühlregion Fichtelgebirge

allen, die meiner lieben Frau

Liane Ruckdeschel

40

Dezember 2008

auf ihren letzten Weg begleitet haben und ihre Anteilnahme durch Wort, Schrift und Geldspenden bekundeten.

Bischofsgrün, im Dezember 2008 Fritz Ruckdeschel


Dezember 2008 Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Bischofsgrün

Ausg. 12

Veranstaltungen

Gospelkonzert

Weihnachts

Weihnachts-Gospel Weihnachts Gospel in der Matthäuskirche

BISCHOFSGRÜN. Auch heuer fand

am 1. Advent wieder ein Weihnachts-Gospelkonzert

in der

Matthäuskirche statt – dies war

die fünfte Auflage in Bischofsgrün

und lockte wieder viele

treue Fans an.

Reiner Kowalski präsentierte in seinem

zweistündigen Programm neben

Gospel-Songs von Elvis Presley

auch deutsche und internationale

Weihnachtslieder, Gospel-Klassiker

wie zum Beispiel Amazing Grace

sowie besinnliche Songs und Balladen,

u.a. von Eric Clapton (Tears in

Heaven), Marc Cohn (Walking in

Memphis) und Garth Brooks (We

shall be free).

Auch wenn die Kirche nicht voll besetzt

war wie in den ersten beiden

Jahren, kann man doch immer wieder

sehen, dass ein Großteil der Besucher

schon Stammpublikum der

Gospel-Veranstaltungen von Kowalski

ist. So konnte er in Bischofs-

grün auch wieder Fans aus dem

Nürnberger Raum und Ingolstadt

begrüßen. Wie vergangenes Jahr

wurde auch heuer das Gospel-

Konzert wieder mit verschiedenen

41

Lichteffekten visuell untermalt – neu

hierbei war, dass der Altar-Raum

mit professioneller LED-Technik

wechselnd in verschiedene Farben

getaucht wurde.


Ausg. 12

Ortsgespräch

Buchvorstellung

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

42

Dezember 2008

Malzkaffee mit Milchhaut - eine Kindheit in Goldkronach

Goldkronach

Goldkronach

BISCHOFSGRÜN. Karl-Georg

Wolfshöfer ist ein gebürtiger

Bischofsgrüner und ging vor

Jahrzehnten mit seinen Eltern

nach Goldkronach, wo diese eine

Landwirtschaft, eine Wirtschaft

und eine Bäckerei betrieben.

Wolfshöfer, besser bekannt als „Issi-

Karlheinz“, ist nach seinem Eintritt

in den Ruhestand im Jahr 2006 unter

die Schriftsteller gegangen und

hat nun sein erstes Werk „Malzkaffe

mit Milchhaut“ vorgestellt.

Im Buch sind lustige Episoden und

Begebenheiten aus der Zeit nach

dem Zweiten Weltkrieg, für viele

Nachkriegskinder eine wechselvolle

Zeit, aufgeschrieben. Auf 66 Seiten

sind 23 Geschichten mit Originalbildern

zu finden, die von positiven

Erlebnissen unbeschwerter, arbeitsreicher

Kindheit in der Landwirtschaft,

im Wirtshaus und in der Bäckerei

des Autors erzählen.

Das erste Exemplar überreichte der

Buch-Autor Goldkronachs Bürgermeister

Günter Exner, aber auch in

seinem Geburtsort Bischofsgrün

Karl-Georg Wolfshöher (rechts) überreicht Bürgermeister Stephan Unglaub ein

Exemplar seines Buches „ Malzkaffee mit Milchhaut“.

stattete er dem Bürgermeister einen

Besuch ab und übergab ihm sein

Erstlingswerk.

Das Buch kann in Goldkronach im

Schreibwarengeschäft Sack und bei

HS-Kopiertechnik Schindler zum

Preis von 13,90 Euro erworben werden

– auch in Bischofsgrün ist das

Buch bei Schreibwaren Zeh erhältlich.

Ebenso kann es über den Buchhandel

unter der ISBN: 978-3-

926621-70-2 bezogen werden.


Dezember 2008 Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Bischofsgrün

Ausg. 12

43


Ausg. 12

Aus der Schule

Veranstaltungen

BISCHOFSGRÜN. Die Theatergruppe

der Bischofsgrüner Volksschule

(unter der Leitung von

Annerose Kipnowski-Häfner) hat

auch heuer wieder für die Adventszeit

ein Nikolaus-Stück einstudiert.

Die kurze Geschichte

spielte in drei verschiedenen

Bühnenbildern und brachte den

Zuschauern viel Freude – dies

wiederum wurde mit großem

Applaus belohnt.

Der heilige Nikolaus bekam im Himmel

von seinen Engeln eine Wundertüte

mit Zauber-Süßigkeiten ausgehändigt,

welche auf seinen Wunsch

hin von Knecht Rupprecht und den

Engeln auch verkostet wurden, worauf

hin ihm geradewegs auf den

Kopf zugesagt wurde, dass er ein

alter, sparsamer – ja gar knickriger

– Mann sei. Jahr für Jahr würde er

mehr an den Geschenken sparen

und teilweise sogar alte Zutaten für

seine Lebkuchen benutzen. Dies

stimmte den Nikolaus doch etwas

nachdenklich und verärgert.

Auf der Erde angekommen musste

er beim Besuch der Familie Kellermann

feststellen, dass an der Hauswand

eine Zeichnung von ihm war,

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

44

Dezember 2008

Die Zaubertüte - Nikolaus als alten, geizigen Mann entlarvt

die ihn mit einer riesigen roten

Schnapsnase zeigte – darunter war

zu lesen: der Nikolaus ist ein alter

Depp!

Die Kinder der Familie Kellermann

leugneten vorerst, mit dieser

Schandtat zu tun zu haben und

schoben es auf Nachbarsjungen.

Nachdem sie allerdings aus der Zau-

bertüte genascht hatten, gestanden

sie dem Nikolaus ihre Schmierereien.

Dieser testete letztendlich selbst die

speziellen Naschwerke und zeigte

sich eingeständig. Die 17 Nachwuchs-Schauspieler

gastierten auch

im Bischofsgrüner Pflegezentrum

und begeisterten dort die Bewohner.


Dezember 2008 Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Bischofsgrün

Ausg. 12

Wir wünschen allen unseren Kunden,

Freunden und Bekannten

ein frohes Weihnachtsfest

und alles Gute im neuen Jahr!

Peter und Gudrun Zeitler

und alle Mitarbeiter

45

Kindergarten-News:

Kindergarten News: Aktionen

Herbstzeit im Kindergarten -

Wer findet den Kartoffelkönig?

Bei einer Familienwanderung in den Birnstengel konnten

die Kindergartenkinder eigenhändig Kartoffeln ausgraben,

auflesen, im Kartoffelfeuer garen und anschließend

sich auch schmecken lassen! Ein beeindruckendes Erlebnis

an einem strahlend schönen Herbsttag, ermöglicht

von Familie Reichel, bei der wir uns noch einmal

herzlich bedanken möchten!!!

Wer wird Apfelkönigin?

Der Herbst bescherte auch dem Kindergarten eine reiche

Apfelernte. Mit großem Eifer halfen die Kindergartenkinder

bei der Ernte und Verarbeitung von 25 kg Äpfeln

zu Apfelgelee. Dieses wurde auf dem Weihnachtsmarkt

angeboten. Der Erlös aus dem Verkauf wird zu

100 Prozent für die Erneuerung der Außenspielanlage

verwendet. Wenige Restbestände sind noch vorhanden

und können im Kindergarten gekauft werden.


Ausg. 12

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Ein frohes Weihnachtsfest,

viel Glück und Gesundheit im Neuen Jahr

wünscht

Marcus Schoberth

- Meisterbetrieb -

Heizung - Bad - Solar - Holz-Pelletskessel - Wärmepumpen

Bischofsgrün - Karchesstraße 9a

Kindergarten-News:

Kindergarten News: Veranstaltungen

46

Dezember 2008

Heiliger Nikolaus besuchte die Kleinsten

BISCHOFSGRÜN. Mit einem großen Wagen voll gefüllt mit Geschenken besuchte der Heilige St. Nikolaus auch heuer

wieder die Mädchen und Buben im Kindergarten. Gespannt und in freudiger Erwartung auf ihr Präsent lauschten die

Kinder den Erzählungen des Nikolaus – aber auch die Kinder selbst wussten einiges über den heiligen Mann im roten

Mantel sowie die Advents- und Weihnachtszeit zu berichten, was einige auch, teils recht vorwitzig, taten.


Dezember 2008 Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

Bischofsgrün

Ausg. 12

Aus der Schule

Veranstaltungen

Gesundheitstag Gesundheitstag an der Volksschule Bischofsgrün

BISCHOFSGRÜN. Am Samstag, den

22. November 2008, mussten

die Schülerinnen und Schüler

der GS Bischofsgrün ausnahmsweise

den Weg zur Schule antreten.

Es fand ein besonderer Tag

statt, der unter dem Motto

„Gesundheit und Bewegung“

stand. Begonnen wurde in der

Turnhalle mit einer musikalischen

Gymnastik.

Im Laufe des Tages erarbeiteten die

Kinder dann mit ihren Lehrern

Grundsätze gesunder Ernährung und

gestalteten dazu spezielle Schaubilder.

In einer „kleinen Rückenschule“

wurden die Kinder angeleitet, sich

im Alltag rückenschonend zu bewegen.

Parallel zu den Aktivitäten in

der Turnhalle und in den Klassenzimmern

lud der Elternbeirat alle

Kinder zu einer Stärkung am reichhaltigen

gesunden Frühstücksbuffet

ein. „Gesunde Ernährung“ stand

auch in der folgenden Unterrichtswoche

noch auf dem Plan.

Die Schüler konnten an vorbereiteten

Stationen Wissenswertes über

Nahrungsmittel erfahren. Künstlerische

Arbeiten und Lieder zum Thema

rundeten das gemeinsame Lernen

ab.

Die Schule bedankt sich auf diesem

Wege recht herzlich bei allen Eltern

und dem Elternbeirat für das gesunde

Frühstücksbuffet und die Unterstützung

bei der Durchführung dieses

Tages.

S. Breuer / D. Krause

47


Ausg. 12

Mitteilungs

Mitteilungs-- Mitteilungs und Informationsblatt Bischofsgrün

48

Dezember 2008

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine