14 d’Isarwinkler

disarwinkler

URSPRÜNGLICH, FRECH, ORIGINELL UND BODENSTÄNDIG

Geschichten, Porträts und Interviews von der Jachenau bis Dietramszell – von Bad Heilbrunn bis Reichersbeuern

Nr.14

Herbst/

Winter 2020


ü

schlüsselfertigen

Wir HolzHausBau

bieten Ihnen:

ü

Aufstockungen

schlüsselfertigen

ü

Dachsanierungen

HolzHausBau

ü

individuellen Holzbau

Aufstockungen

ü

ü

ü

Dachsanierungen

individuellen Holzbau

HOLZ

IM HAUS

AM HAUS

UND RUNDUM`S

HAUS

Zimmerei

Jakob Kohlhauf jun. j GmbH

Höfen 18 ¼

83676 Jachenau

T: 080 43 / 91 88 33

info@zimmerei-kohlhauf.de

www.zimmerei-kohlhauf.de


EDITORIAL

Liebe Isarwinkler,

bedankt sich herzlich!

Wir wünschen ein gesegnetes

Weihnachtsfest und ein

gesundes, glückliches

neues Jahr.

nur zu gerne wünschen wir euch allen eine schöne

staade Zeit. Doch ganz ehrlich? Schöner wär’s scho

glei, es gäb mal wieder ein bissal wildere Zeiten,

oder? Zu staad ist’s beim Wirt, Sportverein, bei

vielen Betrieben und daheim. Darum schreibt doch

bitte alle euren Wunschzettel ans Christkindl,

dass bald wieder anders, schöner

und vertrauter werden soll.

Gerade deshalb möchten wir unsern

vielen treuen Kunden ganz

herzlich Danke sagen. Wenn

sie nicht wären, hättet ihr jetzt

nix zum Lesen. Und das wär’

wirklich schade! Denn diesmal

geht es um unsere lieben Haustiere.

Hund, Katz und Huhn sind

uns nämlich ganz schön ans Herz gewachsen.

Die Hollerfeen verzaubern euch

mit einem ganz besonderen Räucherritual und Hans

Reiser tut das mit seinen einzigartigen Karikaturen.

Zum Kraxeln entführen wir euch in unserer Winterausgabe

ins Kletterzentrum und auf die Hochseilgärten

vom KristallTurm ® . Genießt die Zeit und

freut euch über eine Greilinger Dorfführung.

Wir vom d’Isarwinkler-Team wünschen euch ein

wunderschönes Fest der Liebe und möchten uns bei

euch bedanken, für die vielen positiven Stimmen,

euer Lob und ganz besonders für eure Zeit.

Herzlichst

Christine Strauß und

das gesamte Team


22

8

44

56

112

88

4


73

38

Inhalt

Titelgeschichte

„Gib dem Menschen einen Hund und

seine Seele wird gesund“ – im Gespräch

mit Stephanie Lang von Langen .......................... 8

Die Hollerfeen vom Tölzer Land

„Ahnenritual“ .................................................. 22

Kreuzworträtsel ............................................... 32

Hans Reiser

Vom Winzerer aufgespießt ................................. 34

Arbeitgeber im Isarwinkel

KristallTurm ® Lenggries feiert

10. Geburtstag und seinen

60. Hochseilgarten ............................................ 38

34

Boulder-Dorado und Kletterparadies

Das DAV-Kletter- und

Boulderzentrum Bad Tölz ................................. 44

Dorfführung Greiling

Eine Reischbeirarin z Bsuach

in Greiling ........................................................ 56

Familienseiten .................................................. 73

Königreich Bayern

König Otto von Bayern und

der Onkel Prinzregent Luitpold ......................... 88

Mei Dahoam .................................................... 93

Schwammerlsuchen

Heid gemma in d’Schwammerl! ....................... 112

Veranstaltungen ............................................. 117

Impressum ..................................................... 122

5


Isarwinkler

Aussichten & Ansichten

„Ja, wo sans’s denn meine Süßen?“

Des wenn i in der Friah scho

heer, glangt’s ma scho! Weil ned i

bin gmoant, und a ned unsere zwoa

Kinder, sondern unsere haarigen

Mitbewohner: Katz und Kater. Des

is aber a „süß“, wenn a Maus zerstückelt

quer im Hausgang verteilt

liegt oder a Vogel komplett grupft

oaghaxad durchs Haus hupft. Voi

süß! Und wehe, i ziag amoi meine

Arbats-Schuah ned glei aus. Des

schreit doch nach Ungerechtigkeit,

oder? De griang a immer zerscht

eana Frühstück. Bevor i dro kimm.

Es grenzt scho aweng an Futterneid.

Weil wos mei Frau an Katzenfutter

in da Speis bunkert, so vui Salami

find i ned im Kühlschrank. Eifersüchtig

bin i – moant mei Frau – so

an Schmarn! Wundern dad’s oan

aber ned, wos de kuschelt mit dene.

Man braucht a Haustier – moant

sie – alloa scho zwecks de Kinder.

Zerscht hamma Hehna ghabt.

De warn ja nett. Drei Eier am Tag

und so a Suppenhehn – a nett. Der

Trend geht zum Huhn. Des merkt

ma ganz deitlich seid Corona. Weil

ma dann immer a bissl was zum

Essen dahoam hod – im Notfall

quasi und weil ma a Beschäftigung

braucht. Mei Schwoger z.B., der

spinnt genauso wia mei Frau. Allmorgendlich

schreit er vom Balkon

zu seine Hehna owe: „Ja, wia geht’s

denn meine Mädels?“ Zu seiner

Frau und seine zwoa Töchter sogt

der des fei ned so nett. Neilich war

er sogar eiglodn auf eine „Hebauf“.

Von wegen! Eine Hühnerstall-Einweihnungsparty

war’s mit Prosecco

und Aperol Spritz. Wo soi des nur

hiführn?

Doch schlimmer geht immer: I kenn

jemand ✿ , de ham an Hund mit Verdauungsproblemen.

Der ko ned immer

ois bei sich b’hoidn. Do kimmt’s

a scho moi vor, dass er im Haus sei

Geschäft erledigt. Unabsichtlich –

versteht sich. Schlimm gnua! Doch

neilich hod sich Folgendes zugetragen:

Ein Häufchen hat sich im

Hausgang niedergelassen und zeitgleich

hod da Staubsauger-Roboter,

der von extern gesteuert wurde,

seine Arbeit verrichtet. Mehra sog i

ned! Nur eines: So ein Haustier ist

einfach eine Freude! Stimmts?

I hob ma denkt, i schnurr heid a

amoi a bissl bei meiner Frau und

schwanzelt a bisserl nett ummadum.

Vielleicht hilfts ja wos. Druckts ma

Damerl!

Euer Isarwinkler

✿ Möcht’ unbedingt anonym bleiben

6


ANZEIGE

Mode für die ganze Familie

Natürlich geht’s zum Jeansstadl

alias Trischberger in die Marktstraße,

wenn’s mit der ganzen Familie zum

Shoppen geht. Eine große Jeans-Auswahl,

Mode und Wäsche für Damen,

Herren und Kinder erfüllen

nämlich alle Wünsche. Die bekannten,

freundlichen Gesichter und die

ehrliche und kompetente Beratung

der Jeansstadl Mädels beschert dem

Modeladen viele treue Stammkunden.

Kein Wunder, denn Katharina

Claus und ihr Team haben ein gutes

Händchen für ihre Kundschaft

und führen ausschließlich Marken

in Topqualität zu fairen Preisen:

s.Oliver, MAC, Schiesser uvm.

Jeansstadl Lenggries

Marktstraße 9

83661 Lenggries

Tel. 08042 ∙ 8747

info@jeansstadl.de

www.jeansstadl.de

7


TITELGESCHICHTE

„Gib dem Menschen einen Hund

und seine Seele wird gesund“

Stephanie Lang von Langen

im Gespräch über Tierhalter und Vierbeiner

Text: Katharina Fitz Bilder: Claudia Sturm

8


Mit stolzgeschwelltem Kamm

stolziert Gockel Gerhard über die

Wiese, eine weiße Katze räkelt sich

genüsslich in der warmen Herbstsonne

und eine vorlaute Laufente

watschelt aufgeregt quakend durch

die Gegend. Es ist ein kleines Paradies,

das sich Stephanie Lang von

Langen zusammen mit ihrem Ehemann

im beschaulichen Gaißach bei

Tölz geschaffen hat. Als Tierpsychologin

und Verhaltenstrainerin bietet

sie eine Fülle von Kursen, Ausbildungen

und Workshops rund ums

Thema „Hunde und Hundebesitzer“

an. Eine Aufgabe, die mit ganzem

Herzen zu ihrem Lebensinhalt

geworden ist.

„Ich bin mit Tieren aufgewachsen

und fühlte mich schon immer mit

ihnen verbunden“, erzählt die dunkelhaarige

Tierfreundin bei einem

entspannten Gespräch in ihrem Garten.

Aufgewachsen in Kenia – ihre

Eltern sind Anfang der 1970er-Jahre

dorthin ausgewandert – lebte sie

viele Jahre lang im Einklang mit

der Natur und den Tieren rings

um sie herum. Als ihre Familie sich

schließlich zur Rückkehr ins oberbayerische

Greiling entschloss, war

Mit gespitzten Ohren wartet die

Hundemeute gespannt auf das

nächste Kommando.

das für die 12-jährige Stephanie ein

Kulturschock. „Anfangs kam ich

überhaupt nicht zurecht. Ich kannte

Bayern zwar von Ferienaufenthalten

bei der Oma, aber hier leben war

doch eine große Umstellung. Allein

schon wegen dem Wetter“, erinnert

sie sich.

Durch Zufall zum Studium

der Tierpsychologie

Nach dem Fachabitur an der Tölzer

FOS schrieb sich Stephanie zunächst

für ein Studium der Innenarchitektur

in Rosenheim ein. „Ich wusste

eigentlich überhaupt nicht, ob ich

das will, aber irgendwas musste ich

ja machen.“ Durch Zufall erfuhr sie

von einer Freundin schließlich von

einem Fernstudium zur Tierpsychologie.

Stephanie fackelte nicht lange

und meldete sich für diesen damals

noch recht innovativen Studiengang

an. Ein Glückstreffer, denn die junge

Frau hatte damit ihre Berufung gefunden.

„Plötzlich ging mir das Lernen

leicht von der Hand, ich konnte

mir alles merken und es machte

einfach Spaß.“ Nach erfolgreichem

Abschluss eröffnete sie zunächst eine

kleine Hundeschule. Das lag nahe,

da sie bereits während ihrer Studienzeit

als Hundetrainerin gejobbt hatte

und bei der Münchner ASB-Rettungshundestaffel

aktiv war. In den

folgenden Jahren vertiefte sie ihre

Kenntnisse über das Training und

Verhalten von Hunden mithilfe zahlreicher

Fortbildungen und Work- ➳

TIERTRAUER WOLF

...für einen würdevollen Abschied Ihres geliebten Tieres

Kleintierbestattung – Pferdebestattung

Königsdorfer Str. 39

D-83646 Bad Tölz

+49 (0) 80 41/7 94 93 65

info@tiertrauer-wolf.de

www.tiertrauer-wolf.de


shops. Sie gründete ein umfangreiches

Netzwerk an Experten und

Gleichgesinnten und fand nach und

nach Klienten, deren Hunde sie teilweise

heute noch betreut. Ein treuer

Begleiter an ihrer Seite war damals

– und ist es heute noch – ihr erster

eigener Hund Wunjo. Der schwarze

Rüde mit den eigentümlich gelben

Augen ist für Stephanie Lang von

Langen viel mehr als ein Haustier:

Er ist Freund und Wegbegleiter und

vor allem Therapeut. „Ich hatte

damals einen schweren Autounfall

und dank Wunjo habe ich nicht nur

körperlich, sondern auch seelisch

wieder ins Leben zurückgefunden.“

Stephanies treuer, tierischer Begleiter

Wunjo.

TITELGESCHICHTE

wertungsfrei sind, finden alte und

kranke Menschen sowie psychisch

oder physisch beeinträchtigte Erwachsene

und Kinder wieder einen

besseren Zugang zu ihrer Umwelt.

Auch Heilungsprozesse werden dadurch

gefördert“, bringt Stephanie

Lang von Langen ihr Anliegen auf

den Punkt. Schließlich wusste schon

Hildegard von Bingen: „Gib dem

Menschen einen Hund und seine

Seele wird gesund.“

Fundierte Ausbildung zum

Hundetrainer

Ein weiterer Schwerpunkt der Hunde-Expertin

ist die Ausbildung zum

Hundetrainer. Das Spektrum des

umfassenden Lehrgangs richtet sich

nach den neuesten Erkenntnissen

der Verhaltensbiologie und befähigt

die Teilnehmer nach erfolgreichem

Abschluss selbst eine Hundeschule,

einen Gassi-Service oder eine

Hunde-Tagesstätte zu eröffnen. Die

Inhalte der rund einjährigen theorieund

praxisbezogenen Ausbildung

reichen von der Kommunikation

zwischen Mensch und Hund über

die Körpersprache und Kommunikation

zwischen den Hunden bis

zum Erkennen von Verhaltensproblemen

und der richtigen Beratung

in diesem Bereich. Sogar rechtliche

und betriebswirtschaftliche Grundlagen

für die Selbstständigkeit als

Hundetrainer werden behandelt.

Ein eigener Hund ist für diesen Kurs

nicht zwingend erforderlich.

Bei all ihren Tätigkeiten und Angeboten,

bei denen sie von ihrem

erfahrenen und kompetenten Team,

bestehend aus Hundetrainern, Hun-

Und so lag es nahe, dass Wunjo sozusagen

als Pate für eines der vielen

Herzensprojekte der Tierpsychologin

steht. Mit dem „Wunjo-Projekt“

hat sie ein Ausbildungsprogramm

für Therapiebegleithunde ins Leben

gerufen. Hundebesitzer haben

dort die Möglichkeit, sich und ihren

Vierbeiner für Besuche in sozialen

Einrichtungen wie Seniorenheime,

Krankenhäuser und Kindergärten

fundiert ausbilden zu lassen.

„Durch den Umgang mit den Hunden,

die nicht fordernd und völlig

In Workshops und Kursen lernen die Teilnehmer den richtigen Umgang mit

ihrem Vierbeiner.

10


dephysiotherapeuten und Tierärzten,

tatkräftig unterstützt wird (allen

voran die Organisationstalente

Irene Schrezenmaier und Ariane

Drumm), betreut Stephanie auch

immer wieder verzweifelte Hundebesitzer,

die mit der Haltung ihres

Haustiers überfordert sind. „Ich genieße

den Ruf, besonders qualifiziert

für schwierige Fälle zu sein“, sagt sie

lachend. Dabei liegen die Ursachen

des gestörten Verhältnisses zwischen

Herrchen und Hund oft in der Lebensgeschichte

des Tieres: „Wenn

Menschen mit Problemhunden zur

mir kommen, steht eine gründlich

Erstanamnese im Vordergrund. Oft

erschließen sich mir dabei schon die

Ursachen des jeweiligen Problems.“

Vermeintlich aggressive Hunde stellen

sich dabei oft als eigentlich ängstlich

heraus oder schlichtweg mit den

Hundeerziehung will gelernt sein – Stephanie Lang von Langen ist darin

Expertin.

Ansprüchen ihrer Besitzer überfordert.

Denn: „Hundehalter neigen

dazu ihre Tiere zu sehr zu bespaßen.

Ein Hund braucht in der Regel bis zu

18 Stunden Schlaf am Tag. Die restliche

Zeit möchte er spielen, Gassi

gehen und einfach Zeit mit seinen

Bezugspersonen verbringen.“ ➳

Adventsausstellung

vom 20.11.2020

bis Weihnachten

Das „VergissMeinNicht“ im

Herzen von Dietramszell ist

weit mehr als nur ein Blumengeschäft.

Es ist eine Oase für

Herz und Seele. Außerdem ist

es eine Fundgrube für jeden,

der ein originelles Geschenk

sucht – so wie es der Name

schon sagt „VergissMein-

Nicht – Blumen und Präsente

für unvergessliche Momente.“

Petra Illner

Inhaberin

Münchner Str. II

83623 Dietramszell

Tel. 08027/1036

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 8.30 – 12.30 Uhr

und 14 – 18 Uhr

Sa., 8.30 – 12.30 Uhr

Mi. nachmittag geschlossen


TITELGESCHICHTE

Die Verhaltenstrainerin erklärt auch Kindern den richtigen Umgang mit

einem Hund.

„Schauen Sie dem Hund nie

direkt in die Augen,

sondern drehen Sie sich weg“

Für Menschen, die Angst vor Hunden

haben, hat sie folgende Tipps:

„Wenn Sie beim Joggen, Radeln

oder Wandern einem freilaufenden

Hund begegnen, vermeiden Sie es,

ihm in die Augen zu schauen. Verschränken

Sie einfach die Arme und

drehen sich weg. Hunde verstehen

die Aug-in-Aug-Position als Angriff,

egal ob bei Artgenossen oder

bei Menschen.“ Nach Erfahrung der

Hundetrainerin gilt: „Kein Hund ist

von Natur aus bösartig oder aggressiv.

Es liegt allein am Verhalten und

Umgang von uns Menschen mit dem

Tier.“ Zukünftige Hundebesitzer

berät und unterstützt Stephanie bei

der Auswahl des passenden Familienhundes

und vermittelt auch gerne

die entsprechenden Kontakte zu

Züchtern und Experten.

Wer zu all diesen Themen noch genauere

Informationen haben möchte

und mehr über die Arbeit von

Stephanie Lang von Langen und

ihrem Team erfahren möchte, findet

in der Lektüre von drei Sachbüchern

der Tierpsychologin Anleitungen

und Hilfe: „Ich weiß, was Du mir

sagen willst“ – die Sprache der Hunde

richtig verstehen, „Entspannt mit

Hund“ und „Therapie auf vier Pfoten“.

Und weil man als Hundebesitzer

seinen Vierbeiner auch mal richtig

schick machen möchte, vertreibt

Stephanie in ihrem Online-Shop

www.KituKidogo.de neben hochwertigem

Hundespielzeug auch stilvolle

Hundehalsbänder- und Leinen

aus kunterbunten, traditionell afrikanischen

Stoffen.

Zum Abschluss dieses interessanten

und kurzweiligen Gesprächs über

Hunde, Menschen und das Leben

liegt mir noch eine letzte Frage am

Herzen: Was können wir Menschen

denn vom Hund lernen? „Ganz

einfach: Der Hund lebt im Hier

und Jetzt. Unabhängig davon wie

schwierig sein Leben in der Vergangenheit

war und was die Zukunft

bringt, der Hund lebt und liebt den

Augenblick.“ Eine Erkenntnis, die

auch das eigene Leben bereichert.

www.das-wunjo-projekt.de

12


SIE & ER

Wenn sich Paare immer

ähnlicher werden

Während die einen der festen Meinung

sind, Gegensätze würden sich

anziehen, behaupten die anderen,

dass sich Gleiches mit Gleichem

gern gesellt. Meinungsbildend ist

hierfür oftmals die aktuelle Partnersituation,

der man selbstverständlich

positiv gegenübersteht.

Natürlich braucht jeder Mensch

seine Freiräume – der eine kleinere

der andere größere. Ob es sich aber

bei einer optischen Angleichung um

besonders harmonische Beziehungen

handelt, sei mal dahingestellt.

Wenn sie und er sich z.B. figürlich

einander anpassen, kann es ja auch

daran liegen, dass sie und er einfach

nur gerne essen. Wenn sie und er jedoch

richtig gerne gemeinsam in der

Küche stehen und sich was Leckeres

zubereiten, sieht’s beziehungstechnisch

schon ganz anders aus.

Besonders „nett“ sind sie und er im

gleichen Outfit. Diese augenscheinliche

und unübersehbare Harmonie

könnte ggf. auch daran liegen, dass

die Jacken im Doppelpack einfach

günstiger waren! (Voraussetzung

hierfür ist allerdings auch wieder

die körperliche Ausgeglichenheit).

Ziel könnte auch sein, dass die Partner

klar einander zuzuordnen sind.

So weiß die andere sie, dass er nicht

zu haben ist, sondern zu der mit der

gleichen Jacke gehört. So gibt es keine

Missverständnisse. Ist doch auch

schön!

Text & Bild: Michaela Probst

Sind sie und er dann schon ein paar

Jahre zusammen, kann man immer

wieder beobachten, dass bestimmte

Redewendungen oder sogar

Gesten vom Partner übernommen

werden. Wenn man gerne viel Zeit

miteinander verbringt passiert

das. Und so soll’s doch sein, oder?

Tierische Wegbegleiter

So manche/r entscheidet sich für

ein Haustier als Ersatzpartner, weil

der Zweibeinige fehlt oder sich kein

adäquater gefunden hat. Auch sie

und er schätzen als Paar

oder Familie Hund, Huhn,

Hase und/oder Katz mit mehr

oder weniger Sympathie-Überhang

bei ihm oder ihr. Übrigens: Pferde

möchten wir an dieser Stelle außen

vorlassen. Sie haben meist einen

ganz anderen und „besonderen“

Stellenwert. Gerade bei ihr. Oftmals

hat er da keinen Platz mehr. Denn

das Glück der Erde liegt auf dem

Rücken der Pferde. Weiß man doch,

oder?

Wie innig so eine tierische Gemeinschaft

sein kann, beweist auch hier

wieder der optische Vergleich. Wenn

Frauchen oder Herrchen sich frisurmäßig

angleichen, zeugt das von

tiefer Freundschaft! Oft schon beobachtet.

Wo die Liebe auch hinfällt –

schön, dass es sie gibt!

„Sie sehen aus wie Ihr Hund.

Dürfen wir vielleicht ein Foto

von Euch zweien für’n d’Isarwinkler

machen?“

Liebe Isarwinkler,

freilich hätten wir Euch auch

gerne ein Foto präsentiert,

dass die Ähnlichkeit von Frauchen/Herrchen

und seinem

Haustier zeigt. Aber ehrlich,

hättet Ihr Euch fragen getraut?

13


ANZEIGE

PORTRÄT Der Hundling

Der Hundling

… wird 10 Jahre alt

Bild: insta: thealpinsquad

14


Bilder (2): mf-bildarbeit.de

Zu jeder Jahreszeit sind wir draußen zu Hause und verbinden das Team Mensch-Hund.

Kennt ihr ihn, den Hundling? Er

ist frech, wild und abenteuerlustig.

Und er ist im beschaulichen Piesenkam

zu Hause. Er inspiriert euch

dazu, rauszugehen und Abenteuer

zu erleben. Seien es die kleinen Mikroabenteuer

vor der Haustüre oder

die großen wie z.B. eine Alpenüberquerung.

Taucht ein in die Welt

des Hundlings!

Vor 10 Jahren habe ich, Annick

Busl, den Hundling gegründet. Ein

kleiner Traum sollte in Erfüllung

gehen, endlich nur noch mit Hunden

arbeiten und einen kleinen Shop

dazu betreiben. Na ja, zu Beginn

war mein Shop mein Auto, aus dem

ich verkauft habe. Aus dem Auto

wurde ein alter Wohnwagen, welchen

wir in einen kleinen Verkaufsraum

umgebaut hatten. Auch dieser

wurde schnell zu klein. Es kam ein

Online-Shop und der erste Laden

in Sachsenkam dazu. Es gab immer

mehr Angebote und Ideen, welche

wachsen wollten und ich traf die

richtige Entscheidung vor acht Jahren

nach Piesenkam umzuziehen,

wo wir nun unsere Heimat gefunden

haben. Auf mittlerweile über 300

qm Verkaufsfläche bieten wir alles,

was das Hunde-Outdoor-Herz

höherschlagen lässt. Von Hundeschlafsäcken

über Alltagsgeschirre,

von Trailrunningschuhen für den

Menschen über Hundebooties für

jeden Einsatz, von Hundefutter für

Couch-Potatoes bis zu Hochleistungshunden,

von Hunderucksäcken

über Hundeschwimmwesten –

wir haben alles, was das Hundeherz

glücklich macht und profitieren von

unserer großen Erfahrung im Hundeoutdoorsport

und im Alltagstraining

mit Hund, denn diese spiegelt

sich auch in unserer Beratung wieder.

Es geht bei uns immer darum,

jedes Team bestens auszustatten.

Wir sind draußen zu Hause, im

Sommer, Herbst, Winter und Frühjahr.

Wir trainieren und bilden Hunde

im Zughundesport seit 2012 aus

und verbinden das Team Mensch-

Hund. Nicht nur über die Leine. ➳

15


PORTRÄT Der Hundling

SwimRun mit Hund oder unsere

wilden wild & dirty’s, die Hindernisläufen

wie dem ToughMudder

gleichkommen. Unser neuestes Baby

ist unser Hundeberglauf am Blomberg.

Über fünf Jahre haben wir

in unserer Heimat darauf hingearbeitet,

endlich bei uns ein Rennen

zu organisieren und zu veranstalten.

Wir nennen unser neues Baby

StrongDog 505. Wir hatten alle Genehmigungen,

und dann kam Corona.

Deswegen starten wir damit ab

Ende 2021 durch, wenn die Lage

sich hoffentlich beruhigt hat.

Ideenreich schauen wir

in die Zukunft

Du und dein Hund:

Dein Team steht bei uns im

Mittelpunkt

Unsere große Liebe für den Zughundesport

ist weit über Deutschland

hinaus bekannt. Denn wir sind noch

viel mehr. Seit 2014 bringen wir ein

Hunde-Outdoor-Magazin auf den

Markt, welches ab Januar von „dog

& sport“ in „Der Hundling“ umgetauft

wird. Daneben gibt es seit

2015 unsere Hundesporteventserie

StrongDog. Irgendwie explodieren

unsere kleinen Ideen immer. Denn

eigentlich wollten wir nur ein Event

pro Jahr machen. Was Kleines, Beschauliches.

Daraus ist mittlerweile

Deutschlands größte Hundeeventserie

geworden mit über 3000 Startern

pro Jahr, Tendenz stark steigend.

Unsere verschiedenen Events

sind so individuell wie unser Hundling:

Wir haben reine Canicross-,

Bilder (2): insta: thealpinsquad

Scooter- und Bikejöring-Rennen,

wir haben den ersten und einzigen

UltraTrail mit Hund, wir haben ein

ganzes Hunde-Festival mit einem

Dogtriathlon, einer Canicross Trophee

und SUPChallenge, den ersten

Kommenden Winter bauen wir um,

werden größer, mit noch mehr Artikeln

für das Outdoorabenteuer mit

Hund. Auch unser Team wächst immer

weiter. Gefühlt fangen wir gerade

erst an, denn die Ideen gehen uns

nicht aus. Wir sind in den Bergen zu

Hause und vielleicht sehen wir uns

auf einem unserer schönen Gipfel.

Was ist dein nächstes Abenteuer?

Kommt in unseren Laden und erzählt

uns von euren Träumen, Ideen

und Wünschen. Wir freuen uns,

euch dabei begleiten zu dürfen.

Der Hundling GmbH

Sachsenkamer Straße 30

83666 Piesenkam

Tel. 08021 · 901 8502

Fax 0 8021 · 901 8503

go@derhundling.de

www.derhundling.de

www.derhundling-shop.de

16


oberlandbank.de/beste-bank

Ausgezeichnet beraten sein.

Bei der besten Bank vor Ort!

Ehrlich, verständlich und glaubwürdig:

Willkommen bei der Genossenschaftlichen Beratung –

der Finanzberatung, die erst zuhört und dann berät. Erreichen

Sie Ihre Ziele und verwirklichen Sie Ihre Wünsche mit

uns an Ihrer Seite. Was die Beratung bei der besten Bank

vor Ort anders macht, erfahren Sie in unseren Geschäftsstellen

oder online. www.oberlandbank.de/beste-bank

Raiffeisenbank

im Oberland eG


Bei aller Liebe

Text: Michaela Probst Illustrationen: Wolfgang Steinmeyer

Irgendwann hört sie auf, die Liebe

zum Hund und die Toleranz

für die dazugehörigen Zweibeiner.

Dass Heu, Gras und Silo nicht automatisch

in den Futterrinnen der

Landwirte landet, ist hinlänglich

bekannt. Es ist mit viel Arbeit und

Mühe verbunden! Und zu guter

Letzt ist es auch kein Geheimnis,

dass weder die Kuh noch der

Mensch Appetit auf Hundekot verspürt.

Uns ist der selbige noch nicht

einmal am Schuh recht. So bleibt

das Futter liegen oder wird inklusive

Hinterlassenschaften verspeist, mit

oder ohne Tüte. Nicht schön, oder?

Was du nicht willst,

das man dir tu ...

Es ist nicht fair, dass man alle Herrchen

und Frauchen unter Gerneralverdacht

stellt. Nicht alle lassen die

lästigen Hundetüten inklusive Inhalt

am Wegrand liegen. Das gleiche gilt

für die HundehalterInnen die ihren-

Hunden erlauben, ihr Geschäft auf

den Weiden und Wegen zu erledigen

und es nicht aufsammeln. Dafür

sind es einfach zu viele! Und das ist

auch gut so, denn wir lieben Hunde.

Aber Kühe lieben wir auch und

übrigens auch unseren Milchkaffee!

Das geht gar nicht! Hundekot-

Tüten gehören in den Müll, nicht

auf den Weg.

18


Johanna Walser

Königsdorfer Str. 2

83646 Bad Tölz

Telefon 08041 7996377

info@walser.lvm.de


ANZEIGE

„VIP“-Shopping

nach Feierabend

in der Kräuterhexe?

Vereinbart gleich

einen Termin für eure

ganz individuelle

Ladenöffnungszeit!

PORTRÄT

Kräuterhexe

Die „Kräuterhexe“ parkt

den Besen jetzt vor neuem Laden

Die Kräuterhexe ist umgezogen!

Der neue Laden gleich an der großen

Lenggrieser Kreuzung ist geräumig,

luftig und hell. „Einfach gut“, findet

„Oberhexe“ Ingrid Pummer das. „Wir

fühlen uns sehr wohl.“ Das Sortiment

ist selbstverständlich das gleiche geblieben:

Tee, Kräuter, Heilkräuter,

Kaffee, Kakao, Essenzen, Geschenke

und natürlich Gewürze, für die Ingrid

Pummer als Gewürzsommelier

ein besonderes Händchen hat. Die

Ladeninhaberin hat neben den neuen

Räumlichkeiten auch gleich ein

paar neue Ideen: Das „VIP“-Shoppen

nach Feierabend und die vorgepackten

Geschenk-Kisten. Wer sagt, dass

Hexen nicht modern sind?

Einfaches Einkaufen in

schwierigen Zeiten

„Corona ändert alles, und das wird

auch das Weihnachtsgeschäft betreffen“,

sagt Pummer, „viele wollen

jetzt nicht so gern in Läden stöbern,

und wenn, dürfen sich momentan

nur sieben Leute gleichzeitig hier

aufhalten. Was bedeutet, dass man

mitunter draußen warten muss.“ Sie

Hell und geräumig präsentiert sich der neue Laden der Kräuterhexe in der

Schützenstraße.

hat sich deshalb überlegt, es ihren

Kunden so angenehm wie möglich

zu machen, und ihnen eine Art exklusives

Einkaufen anzubieten. Man

vereinbart einen Termin und hat

als „very important person“, also

„VIP“, den Laden nach Feierabend

etwa eine halbe Stunde quasi für

sich allein. Zwei Termine gibt es pro

Abend und am Samstagmittag nach

20


Entscheidung, ob es nun „Skandinavische

Weihnacht“, oder die

„Kuschelzeit“ sein soll, können die

Kunden bereits beim Blick in das

Schaufenster treffen, denn dort sind

die Kisten ausgestellt. Das alles gibt

es übrigens auch für den kleinen

Geldbeutel. Die Geschenke gibt es in

der Preisklasse von 5 bis 50 Euro –

und sie können natürlich auch individuell

zusammengestellt werden.

Auch einen Lieferservice bieten die

Hexen an: von Winkl bis nach Tölz

werden die bestellten Dinge nach

Hause gebracht. Das gesamte Angebot

kann man übrigens auch auf der

Homepage durchstöbern. gk

v.l.n.r.: Melanie Kiefersauer, Carola Baer, Ingrid Pummer und Stephanie

Biller stehen mit Rat und Tat zur Seite: „Die Kräuterhexen“

Ladenschluss. Anmelden kann man

sich telefonisch und online, aber

auch persönlich. Und es lohnt sich,

sich in Ruhe umzuschauen, denn

wer ein individuelles und hochwertiges

Weihnachtsgeschenk für

seine Lieben sucht, wird garantiert

fündig. Neben Altbewährtem gibt

es nämlich auch einiges Neues zu

entdecken, in Sachen Wellness zum

Beispiel: Hammamtücher, handgesiedete

Oliven- und Haarseifen mit

handbemalten Natursteinschalen

Bilder: Die Kräuterhexe

oder auch ein erweitertes Räucherwerk-Sortiment

mit wohltuenden

Allgäuer Heilkräuterkerzen.

Echter Warenkorb

statt Internet

Die Hexen setzen außerdem auf

„die analoge Version des Internets“:

Bereits vorgepackte, nach Themen

kreierte Warenkörbe, die schnell,

unkompliziert und somit coronakonform

mitzunehmen sind. Die

Ein Warenkorb zum Anfassen.

Kräuterhexe

Schützenstraße 9

83661 Lenggries

Tel. 08042 · 88 80

kundenservice@hexentee.de

www.hexentee.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag

9 bis 13 und 15 bis 18 Uhr

Samstag 8 bis 12 Uhr

(Mittwoch geschlossen)

21


DIE HOLLERFEEN vom Tölzer Land

Die Hollerfeen vom

Text & Bilder: Michaela Linke Illustrationen: macrovector

22


Tölzer Land


23


DIE HOLLERFEEN vom Tölzer Land

Es freut mich ganz besonders,

dass ich über die Hollerfeen

vom Tölzer Land schreiben

darf. Hinter diesen Namen

verbergen sich nämlich drei ganz besondere

und einzigartige Frauen. Sie

kennen sich selbst schon „ewig“ und

sind irgendwann in ihren Leben und

unabhängig voneinander mit dem

energetischen Räuchern in Berührung

gekommen. Die Idee doch etwas

zusammen entstehen und wachsen

zu lassen, entstand aber erst, als

alle drei bei Marlies Bader (Autorin

von „Wohnen in guter Energie“,

„Räuchern mit heimischen Kräutern“

u.a.) eine Ausbildung in ritueller

Räucherkunde absolvierten.

Was Margot, Christa und Burgi neben

ihrer engen Verbundenheit zur

Natur und dem Wunsch, die Welt

hinter den Dingen zu erkennen und

zu erleben, vereint, ist ihre tiefe Liebe

den Menschen gegenüber. „Wir

ergänzen uns perfekt“, bemerken

die drei Hollerfeen fast aus einem

Munde. „Wenn jemanden z.B. etwas

vergessen hat, dann hat der anderen

Burgi Heufelder, Margot Strötz und Christa Schuster räuchern im Auftrag

der Hollerfeen.

meist dran gedacht. Oft ist es aber

auch eine Bestätigung, wenn drei

das Gleiche wahrnehmen.“

Das Ahnenritual

Es hat gerade aufgehört zu regnen

und die späte Nachmittagssonne

blinzelt durch die farbenprächtigen

Laubbäume. Heute an diesem wunderschönen

Herbsttag haben mich

die drei Hollerfeen zu Margot ins

wunderschöne Malerhaus am Fuße

des Tölzer Kalvarienberges eingeladen.

Dort haben sie extra für

d‘Isarwinkler ein Ritual für mich

vorbereitet. Bei diesem Ritual geht

es darum, die Ahnen zu würdigen.

„Sie wollen gesehen werden und

uns in unserem Leben zur

Seite stehen“, da ist

sich Margot, die

Magische Räuchermomente im Herbst

24


selbst schon seit über 50 Jahren räuchert,

absolut sicher. „Dadurch entsteht

Segen. Durch Verabschiedung

entsteht Freiraum, durch Vergebung

Wandlung und durch Liebe letztendlich

Heilung.“

Das Ahnenritual habe ich persönlich

als sehr stärkend und heilsam empfunden.

Besonders zu meinen Großeltern,

die ich leider nicht alle persönlich

kennenlernen durfte, fühlte

ich eine innige Verbindung. Was

bleibt, ist das Gefühl, wie wichtig

und kraftvoll Familie sein kann und

was gleichzeitig für unschätzbare

Kraft dahintersteht. Das Ahnenritual

hat mir das ziemlich eindrucksvoll

gezeigt und ich bin den Hollerfeen

sehr dankbar, dass ich das so intensiv

spüren durfte.

Du kannst das Ritual gerne selbst

durchführen. Sehr schön ist es auch,

wenn dir jemand zu jeder Kerze ein

paar begleitende Gedanken vorliest.

Gerade die Vorweihnachtszeit (oder

die Rauhnächte ab dem 21.12.) eigenen

sich hierfür bestens. Es ist eine

gute Möglichkeit, den Blick nach innen

zu richten und loszulassen, was

nicht mehr dienlich ist.

SCHREINEREI

SCHREINEREI

www.schreinerei-hans-fischhaber.de

Sieben-Generationen-

Meditation

Was brauche ich:

Sieben Kerzen, kleines Stöckchen, Räucherschale, Kohle, Räucherkräuter

Besonders eignen sich folgende Kräuter:

Wacholder auch als Ahnenpflanze bekannt. Er schützt Körper, Geist

und Seele und hilft „alte“ Emotionen loszulassen. Er erbittet den Segen

der Ahnen und reinigt die eigene Gefühlswelt.

Die Rose als Symbol der Liebe, bringt Gleichgewicht.

Ysop gilt ebenfalls als Ahnenpflanze und wirkt segnend.

Thuja bekannt als Mutterkraut, verstärkt das Selbstvertrauen, animiert

zu Tatkraft und fördert die Zufriedenheit.

Wermut „Mut sich zu wehren“ – regt den Fluss der Lebensenergie an.

Führt aus der Dunkelheit und Verbitterung bis hin zur Sonne und Süße

des Lebens.

Styrax herzöffnend, hilft Kummer loszulassen, sorgt für Entspannung.

Engelwurz löst Ängste, spendet Geborgenheit und Schutz, gibt Zuversicht,

dass die Urkraft zurückkehrt.

Copal Aufmachen vom geistigen Raum, Geist des Himmels.

Weitere bekannte Ahnenkräuter sind: Angelika-Wurzel, Beifuß, Eisenkraut

und Holunder. ➳

DER KLEINE MÖBELLADEN

Demmeljochstr. 6

83661 Lenggries

Tel. 08042 ∙ 3602


DIE HOLLERFEEN vom Tölzer Land

3. Kerze

Jetzt visualisiere deine Großeltern

deiner Mutter (links) und deines

Vaters (rechts). Spüre ihre Kraft

und wie stärkend es ist, sie hinter

dir zu wissen. Wenn es auch hier

etwas gibt, was du für sie trägst,

so lege wieder stellvertretend das

kleine Stöckchen zu der Kerze.

Gehe in Dankbarkeit weiter, wenn

sich die Energie gut anfühlt.

Vorbereitung:

Kerzen, Räucherschale und Kräuter

herrichten. Evtl. ruhige Musik

oder Stille, wenn vorhanden Bilder

von den Ahnen.

Eröffnung des Heiligen Raumes.

Einladung der Ahnen mich hier

und heute zu unterstützen. Einladen

der stärkenden Kräfte Engel,

Gott, Mutter Maria … usw.

Dabei die geistigen Gesetze achten:

Aller Geist ist Gottes Geist.

Alles ist miteinander verbunden.

Alles hat Ursachen und Wirkung.

Alles ist Schwingung.

1. Kerze

Diese Kerze steht für dich. Komme

an im Hier und Jetzt und lasse

los was dir nicht mehr dient. „Ich

bin in Liebe und ich bin gut so wie

ich bin.“

2. Kerze

Steht für deine Eltern. Die Mutter

steht links von dir, der Vater rechts.

Welche Gefühle steigen in dir auf?

Nimm alles an was war, ohne es

zu bewerten. Schicke Liebe und

Dankbarkeit an deine Eltern für

dein Leben und für alles was sie für

dich getan haben. Wenn es etwas

zu Verzeihen gibt, dann verzeihe

ihnen (wenn möglich) aus ganzem

Herzen. Falls du spürst, dass du etwas

von den beiden trägst, das dir

nicht gehört, lege das kleine Stöckchen

neben die Kerze und gebe es

hiermit symbolisch zurück.

4. – 7. Kerze

Spüre dich bei jeder Kerze in deine

weitere Ahnenfolge ein. (Ururgroßeltern

… usw.) Jedes Gefühl

darf kommen, alles darf sein. Auch

hier verweile solange es sich für

dich stimmig anfühlt in der Kraft

und der Liebe deiner Ahnen, bedanke

dich und gehe weiter. Trägst

du für jemanden etwas, gib es liebevoll

zurück.

Am Ende der Meditation stehen

meine Ahnen aus sieben Generationen

hinter mir, was gleichzeitig

unfassbar stärkend wirkt.

„Ahnen sind für den nur Nullen,

der als Null zu ihnen tritt.

Steh als Zahl zu ihrer Spitze

und die Nullen zählen mit.“

26


PORTRÄT STOFF-CREATIV

ANZEIGE

Große Auswahl

Im Traditionshaus STOFF-CREA-

TIV in Bad Tölz werden ihre Stoffwünsche

wahr. Ob Baumwolle,

Leinen, Viskose, Jersey, Wolle oder

Samt für Mode von Top-Designern

aus aller Welt oder traditionelles

Dirndlgwand – bei STOFF-CREA-

TIV finden unsere Kundinnen alles,

was das Herz begehrt: Sämtliches

Nähzubehör, Gardinen im provenzalischen

Stil und dazu ausgesuchtes

Deko-Material zur schönen

Gestaltung Ihrer Räumlichkeiten.

Unsere langjährigen STOFF-CREA-

TIV-Mitarbeiterinnen stehen Ihnen

mit sachkundigen Ratschlägen gern

zur Seite. Das Motto von Karin

Denzer lautet: „Immer wieder neue

Innovationen einbringen.“

Das STOFF-CREATIV-Team mit

Karin Denzer freuen sich auf Ihr

Kommen. cs

DIRNDL Stoffe

für Dirndl, Schürzen und Tücher

TRACHTEN Stoffe

feine Wollstoffe und Leinen für

Röcke und Jacken

MODE Stoffe

aus Italien, Frankreich und der

restlichen Welt

JERSEY Stoffe

für Kinder und Erwachsene in

riesiger Auswahl

DEKO Stoffe

für Vorhänge, Kissen, Eckbänke,

Store und Bistros

ZUTATEN

Futterstoffe, Fäden,

Spitzen, Knöpfe, Borten

und vieles mehr

Bilder: Wolfgang Kronwitter

Salzstraße 12

83646 Bad Tölz

Tel. 08041 ∙ 79 60 493

Öffnungszeiten:

Mo.−Fr. 09.00–18.00 Uhr

Sa. 09.00 –13.00 Uhr

27


Eichentreppe mit Findling aus Baugrube

TREPPENBAU

Treppen sind unser Spezialgebiet, und zwar in sämtlichen

Ausführungen für Ihr Zuhause, Unternehmen

oder auch im Kirchensektor. Schlicht, modern, aufwendig

geformt, aus Altholz, mit weiß geölten oder

Stahl-Sprossen – wir fertigen von Anfang bis Ende Ihre

Wunschtreppe vom Basismodell bis hin zur Exklusiv-

Variante und bieten individuelle Lösungen für kleine

Treppenräume und Spezialformen.

Dabei ist jede Treppe ein Unikat. Auf Wunsch stellen

wir auch für Sie einen ganz persönlichen Bezug zu einzelnen

Bauteilen her, indem wir etwa einen Findling

aus der Baugrube integrieren (s. Bild oben links) oder

Altholzbestand wiederverwenden (s. Bild oben rechts).

Eichentreppe mit Edelstahlstäben

Die Liebe zum Material und Werkstoff „Holz“ macht uns

aus. Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne.


Treppe mit Schwarzstahl und Eichenstufen −

Treppenauge als Altholzsäule aus altem Dachstuhl

mit integrierter Beleuchtung

OSWALD

Treppenbau & Zimmerei

Martin Oswald

Wiedmoos 4

83674 Gaißach

Mobil: 0176 · 47 06 26 24

info@treppenbau-oswald.de

www.treppenbau-oswald.de


ANZEIGE

PORTRÄT Feinbrennerei Simon aus Gaißach

Bildunterschift ovideleniet eos consed que magnisto ipsunti omnisti sum sandit vit optat

Dreimal Gold für

edle Schnapserl

Text: Michaela Probst Bilder: Familie Simon, Gaißach

Eigentlich heißt der Schnaps gar

nicht Schnaps, sondern Edelbrand,

Geist oder Likör. Bei all dem Aufwand

und den edlen Zutaten, die

man bei Familie Simon verwendet,

hat auch jeder ihrer feinen Tröpfchen

den richtigen Namen verdient.

Seit 1881 wird beim Friedrich in

Gaißach destilliert und die Schätze

aus dem Obstgarten neben Haus

und Hof genutzt und quasi vergoldet.

Darüber freuen sich alle

diejenigen, die dort gern mal ein

„Schnapserl in Ehren“ genießen.

Aber nicht nur sprichwörtlich haben

sich Laura und Klaus drei ganz

besondere Produkte aus ihrem Sortiment

vergoldet. Denn der „Bayernbrand“-Jury,

bestehend aus 16

Edelbrand-Sommeliers, hat ihr Gin,

Bierbrand und Obstler besonders

gemundet und hat allen drein eine

Goldmedaille verliehen. So sind die

„Neuen“ Laura und Klaus die besten

im ganzen Landkreis und darauf

Klaus und Laura Simon haben den

richtigen Riecher fürs Brennen.

dürfen sie zurecht stolz sein. Erst

vor drei Jahren besuchten die beiden

ein Brenn-Seminar in Tirol und

sind seither mit vollem Eifer und mit

ganz viel Leidenschaft am Brennen.

Das schmeckt man – und ihren vielen

Kunden und treuen Anhängern

auch. „Was nicht in den Strudel darf,

soll auch nicht in unserer Obst-Maische

landen“, das ist den beiden besonders

wichtig. „Außerdem haben

wir reichlich experimentiert und viel

gefragt z.B. bei den Kollegen vom

Brenner-Stammtisch“, erzählt uns

die dreifache Mama.

Raritäten aus dem Obstgarten

Das Destillieren war am Friedrich-Hof

immer Frauensache. Schon

die Uroma hat das Brennrecht fleißig

genutzt. Bis vor drei Jahren war es

Klaus‘ Mama, die in der Brennerei

viele Jahrzehnte zu Gange war. Laura

hat sich jetzt ebenso von der langen

Tradition anstecken lassen. Ihr

feines Näschen und ihre Freude am

Experimentieren helfen ihr dabei. So

kommen immer wieder neue Edelbrände,

Liköre und seit gut einem

Jahr auch ihr Gin „Madame Tralala“

ins Sortiment. Kein Wunder,

dass sie sich bereits für eine Ausbildung

zum Edelbrand-Sommelier

angemeldet hat. Die beiden teilen

sich die Aufgaben in der Brennerei

30


Im eigenen Obstgarten wachsen

ganz besondere Zutaten für die

Feinbrennerei der Familie Simon.

ganz klassisch auf. Klaus kümmert

sich ums Befeuern. Das sind stattliche

20 Stehr aus dem eigenen Wald,

die in der Destille jährlich landen.

Auch das Ansetzen der Maische von

beachtlichen zehn Tonnen Obst im

Jahr zählt zu seinen Aufgaben. Der

Lieblingslieferant ist neben vielen

Nachbarn und Freunden die eigene

Streuobstwiese. Besonders stolz

ist Familie Simon auf die über 100

Jahre alten Bäume und besonderen

Apfelsorten mit echtem Seltenheitswert.

„Die Williams Birne für unseren

Willi wird aus Südtirol oder

Bis zu 20 Ster verheizt Klaus in

seiner Distillerie.

vom Bodensee zugekauft. Sie mag

das raue Klima bei uns nicht“, verrät

uns Klaus. Die Zirben-Zapfen

organisiert Lauras Papa. Ihre Familie

kommt aus dem Salzburger Land

und dort erfreut sich der Gin aus

dem Isarwinkel in vielen Lokalen

großer Beliebtheit. Die Sensorik und

die Rezepturen sind ganz Lauras

Element. Sie trennt den Vor-, Mittel-

und Nachlauf* des Destillats ab,

füllt die Flaschen und etikettiert. Sie

kümmert sich als gelernte Kommunikations-Kauffrau

um Internet und

Facebook. „Es ist immer spannend,

was meine Frau zusammenzaubert“,

verrät uns Klaus. Kein Wunder,

Lauras Zauberkästchen mit vielen besonderen

Gewürzen und Aromen.

dass in Gaißach auch gerne verkostet

wird. Da kommt schon mal ein

Kranzlerpaar zum Probe-Schnapseln

vorbei, damit‘s auf der Hochzeit

genau den richtigen „Süßen“

und „Scharfen“ für die Gäste gibt.

Auch die Leonhardi-Frauen waren

in den vergangenen Jahren treue

Kunden bei der Feinbrennerei Simon.

Und auch wir durften ein bisschen

probieren und sind überzeugt:

„Es gibt's nix besser‘s, wia wos

Guads!“ In diesem Sinne freuen wir

uns auf viele weitere Kreationen von

Laura und Klaus und gratulieren

recht herzlich zu den drei Goldmedaillen.

mp

*50 Prozent des destillierten Alkohols

ist nicht zum Trinken geeignet.

Dieser wird in der Pharmazie weiterverarbeitet.

Und was gibt’s in der

Feinbrennerei Simon:

Obstbrand aus Äpfeln

und Birnen auch

im Eichenfass gereift

Williams-, Zwetschgen-,

Birnen- und Bierbrand

Gin (London Dry)

Zirbenschnaps und Liköre

aus Williamsbirne, Kräuter,

Holunderbeeren,

Holunderblüten, Aprikosen,

Himbeer

und Rhabarber

(saisonabhängig).

Feinbrennerei Simon

Laura und Nikolaus Simon

Oberreuth 3

83674 Gaißach

Tel. 08042 · 503125

feinbrennerei.simon@gmail.com

www.feinbrennerei-simon.de

31


ISARWINKLER Rätselraten

Kreuzworträtsel

passend zu den Heftthemen

Die richtige Lösung sendet

bitte per E-Mail an:

info@disarwinkler.de

oder per Post an:

CS Medienberatung und Verlag

d’Isarwinkler

Sperberstraße 8a

83661 Lenggries

Einsendeschluss:

28.02.2021

Lösung aus der

Ausgabe Nr. 13:

Sehsenchaim

Gewinnerin:

Annemarie Schlosser, Münsing

Wir gratulieren!

1. Neumodern für Kletterhalle

2. Karikatur-Klassiker im Tölzer Kurier

3. Pilze auf gut Bayerisch

4. Drei besondere Freundinnen vom Tölzer Land

5. Berghütte der Stadt

6. Erster Hund von Stephanie Lang von Langen

7. Alter Name von Greiling

8. Hofname, auf deren Tennenbrücke das schreckliche Feuer in

Greiling ausbrach

9. Küken auf Bayerisch

10. Laut Kaiser Willhelm der letzte Ritter von Bayern

Zum

gwinna gibt's:

einen Einkaufsgutschein

im Wert von 50 Euro bei der

Kräuterhexe in Lenggries

Schützenstraße 9

Tel. 08042 · 88 80

11. Sprecher vom „Königlich Bayerischen Amtsgericht“: Gustl ...

Öffnungszeiten

Montag u. Dienstag 8:30 – 12:00 Uhr

14:00 – 18:00 Uhr

Mittwoch

8:30 – 12:00 Uhr

Donnerstag u. Freitag 8:30 – 18:00 Uhr

Samstag

8:30 – 12:30 Uhr

Johann-Probst-Str. 1 | 83661 Lenggries | Tel. 08042 - 8923

www.schuhhaus-bammer.de


2/➔6 2/➔6



1


1


➔9

➔9

➔10 ➔10

➔11 ➔11

5


5


➔4

➔4

➔8

➔8

➔3

➔3

5

5

1 1 2 2

➔7

➔7

4 4 3 3

Lösung:

1 1 2 2 3 3 4 4 5 5

33


PORTRÄT Hans Reiser

Hans Reiser

Vom Winzerer aufgespießt

Text: Martina Geisberger Bilder: Hans Reiser

Donnerstagabend, das Telefon klingelt

am Tannenweg in Reichersbeuern.

Hans Reiser sitzt schon parat,

den Stift gezückt. Das ist seit über

50 Jahren der wöchentliche Anruf

der Redaktion des Tölzer Kuriers

zur Absprache mit ihm als Karikaturisten

der Samstagskolumne

„Vom Winzerer aufgespießt“. Rund

2.500-mal gaben die Mitarbeiter

der Heimatzeitung das Thema der

Woche durch. Und dann legt Hans

Reiser los: Mit seiner unverkennbaren

Pinselführung spießt sein „Winzerer“

aktuelle Themen aus dem

Südlandkreis oder des Jahreslaufes

in seiner typisch humorvollen Manier

und meist in Mundart auf. Und

es fällt ihm nie besonders schwer,

bis Freitagnachmittag seine Ergebnisse

in der Reaktion abzugeben.

Ob aktuelle Themen wie Wahlen,

Bauvorhaben, politische Entgleisungen

der Lokalpolitiker, Handysucht

der Jugendlichen, Eishockeyergebnisse

und vieles mehr oder auch sich

jährlich wiederholende Termine in

den Kalendern wie Faschingszüge,

Schnablerrennen, Schulanfang,

Kirda-, Martini- oder Weihnachtsgänse

– seine Werke zaubern den

Lesern des Tölzer Kuriers am Samstagmorgen

ein Grinsen ins Gesicht,

wenn er wieder den Nagel auf den

Kopf getroffen hat.

Von ihm aufgespießt

zu werden ist

hierzulande eine Ehre

Im heimischen Garten in Reichersbeuern fühlt Hans Reiser sich immer

wohl – egal zu welcher Jahreszeit.

Bereits in den 1970er-Jahren rief der

Redaktionsleiter des Tölzer Kuriers,

Gregor Dorfmeister, den „Winzerer“

ins Leben und der damals 18-jährige

Schüler Reiser überzeugte Dorfmeister

sogleich mit seinen Entwürfen.

Seitdem ist Reisers gezeichnete Satire

ein fester Bestandteil der Wochenendausgabe

des Tölzer Kuriers, den

kein Leser mehr missen möchte.

34


Künstlervita

Aktuelle Themen mit feiner Feder aufgespießt – so kennt man Hans Reiser

und seinen „Winzerer“ aus der Samstagsausgabe des Tölzer Kuriers.

Negative Rückmeldungen hat er nur

selten erhalten. Ganze zwei Mal in

50 Jahren fühlten sich Mitbürger

bemüßigt in einem Leserbrief ihren

Unmut über seinen „Winzerer“

kundzutun. Beide Male handelte es

sich um religiös angehauchte Themen,

die aber keinesfalls beleidigend

oder abwertend den Glauben im Fokus

hatten. Aber von diesen Fällen

abgesehen, hatte er noch nie großen

Gegenwind auf seinen „Winzerer“,

auch wenn der ein oder anderen Lokalprominenz

die Frühstückssemmel

am Samstagmorgen vielleicht

nicht mehr so gut geschmeckt hat.

Aber letztlich fühlen sich doch viele

– ähnlich dem Politikerderblecken

am Nockherberg – durch eine Erwähnung

in der Kolumne „geadelt“

und wichtig genug, erwähnt zu sein.

Reiser ist mit Blick auf die aktuellen

Geschehnisse in Frankreich froh,

dass es hierzulande üblich und gesellschaftlich

akzeptiert ist, aktuelle

Themen mit spitzem Zeichenstift

zu kommentieren und dass die

meisten Leser imstande sind, eine

Karikatur zu interpretieren und

damit umzugehen wissen.

Die besten „Winzerer“ in

einem Buch vereint

Rund 300 seiner Schwarz-Weiß-

Zeichnungen kann man jetzt in

seinem neuen Buch „Vom Winzerer

aufgespießt“ noch einmal

nachblättern. Und eines sei versprochen

– auf kaum einer Seite

kann man sich das Lachen

verzwicken. Humorvoller kann

man die vergangenen Jahrzehnte Lokal-

und Zeitgeschichte nicht noch

einmal Revue passieren lassen als bei

dieser Lektüre. Nach Jahreszeiten

sortiert, bleibt zwischen dem neuen

Schneeräumfahrzeug der BOB, ➳

Hans Reiser wurde 1951 in

Lenggries geboren und wuchs in

Fall auf. Nach dem Abitur 1971

in Tegernsee, studierte er Malerei

und Grafik an der Akademie der

bildenden Künste in München.

Bereits als 18-Jähriger begann

er unter der Überschrift „Vom

Winzerer aufgespießt“ wöchentlich

Karikaturen für den Tölzer

Kurier zu zeichnen.

Seine Illustrationen erschienen

in vielen Zeitschriften und

Magazinen wie z.B. der Spiegel,

Playboy, SZ Magazin. Auch für

das bayerische Fernsehen war

er tätig. Seine Bilder waren und

sind auf vielen Ausstellungen

im In- und Ausland zu sehen.

Hans Reiser lebt und arbeitet in

Reichersbeuern.

Das Buch „Vom Winzerer

aufgespießt“ ist im örtlichen

Buchhandel, beim Tölzer Kurier

und im Stadtmuseum Bad Tölz

für 20 Euro erhältlich.

35


PORTRÄT Hans Reiser

der Stadtkapelle als Laubbläser und

dem „Kirtaganserlwitz Nr. 435“ kein

Auge trocken. Und wem eine Zeichnung

besonders gut gefällt, der hat

auch die Möglichkeit, diese bei Hans

Reiser zu erwerben.

Doch nicht nur als „Winzerer“-

Zeichner ist der Wahlreichersbeurer

seit Langem bekannt. Im Isarwinkel

(und auch weit darüber hinaus) ist

ein persönliches Porträt aus der Feder

des Malers Reiser ein beliebtes

Geschenk zum Geburtstag, Jubiläum

usw., für alle, die ein besonderes

Präsent suchen und sich sicher sind,

dass der Empfänger die Selbstironie

für eine Karikatur der eigenen

Person mitbringt. Reiser hat schon

festgestellt, dass es bei den Auftragsarbeiten

zu 95 Prozent Männer sind,

die er porträtiert. Sind es doch – wie

für eine Karikatur typisch – auffällige

Körpermerkmale, die vom gängigen

Schönheitsideal abweichen,

wie beispielsweise eine lange Nase,

große Ohren oder ein ausgeprägtes

Kinn, welches der Künstler in seinem

Werk dann besonders überspitzt zur

Geltung bringt. Wenn er eine Frau

zeichnen soll, fragt er immer vorab:

„Hat sie Humor? Denn meistens

werden die Gesichter, die ich bei einer

Karikatur zeichne, nicht schöner,

da ich versuche alle Merkmale ins

Extrem zu treiben. Das ist für die ein

oder andere Frau nicht immer leicht

zu ertragen.“ Aber letztlich sollen

sich alle sofort wiedererkennen,

ihren persönlichen Charakter und

Eigenheiten wiederfinden und das

gelingt Reiser immer. Meist kennt

er die zu porträtierenden Personen

nicht. Als Vorlage für sein Werk bekommt

er daher mehrere Fotos und

eine Beschreibung von Hobbys und

Charakter durch die Auftraggeber.

Reklamationen gab es aber sehr

selten, immer war die Freude des

Beschenkten groß, wenn dann ein

„Original-Reiser“ zur Feierlichkeit

ausgepackt werden durfte.

Der Traum eines

„Isarwinkler-Buam“ geht

in Erfüllung

Die Karikaturen sind das Eine, dafür

ist er im Isarwinkel am meisten

bekannt – seine Leidenschaft aber

gilt der klassischen Malerei. Schon

als Kind war er beim Besuch von

barocken Kirchen und Schlössern

fasziniert von den Details und der

feinen Kunst der Deckenmalereien.

Während seiner Schulzeit im Gymnasium,

welches im Schloss Tegernsee

beheimatet ist, lief er täglich an

vielen alten Werken vorbei, studierte

diese ausgiebig und war einfach nur

36


egeistert und wollte den klassischen

Meistern nacheifern. Und so

wuchs seine Leidenschaft für Pinsel

und Bleistift, die Schülerzeitung und

auch einiges an Mobiliar der Schule

trug seinerzeit die Handschrift des

frühen Reiser. Verfeinern durfte

er schließlich sein Handwerk beim

Studium an der Akademie der bildenden

Künste in München. Keine

Selbstverständlichkeit zur damaligen

Zeit, galt doch der Beruf als

Künstler lange Zeit als brotlos und

„Waldfest Tabledance“

wenig aussichtsreich. Aber seine Eltern

– Vater Polizist, Mutter Hausfrau

– standen ihm bei seinem Berufswunsch

nicht im Weg und dafür

ist er ihnen bis heute noch dankbar.

Ausschlaggebend für ihren Segen

war nicht zuletzt das feste Engagement

beim Tölzer Kurier, welches

sie wohl überzeugte, dass ihr Bub

mit Zeichnen durchaus ein bisschen

Geld verdienen konnte.

Im Laufe der Jahre machte er sich

einen Namen in der Kunstszene

und konnte seine Werke überregional

ausstellen und Liebhaber

hierfür gewinnen. Seine Aquarelle

und Gouachen, durchaus auch mit

einem Funken Humor gewürzt, zeigen

beispielsweise die Auswüchse

und Exzesse der Landhaus- bzw.

Oktoberfestmode, sogar eine Reihe

mit „bayrischen Dessous“ findet

man darunter. Reiser fasziniert der

Trend, dass seit geraumer Zeit alles

„schon fast mit Gewalt eine bayrische

Note haben muss“, so Reiser.

Er nennt die Bewegung „Gewaltsboarisch“.

Und diesen Trend rund

um Tracht und die vermeintliche

Vormachtstellung der Bayern hält

er mit all seinen Nuancen überspitzt

in aufwendigen Kunstwerken fest.

Eine Fortsetzung dieser Serie ist ihm

eine Herzensangelegenheit, die er in

nächster Zeit weiter ausbauen will

und vielleicht auch einmal in einem

Buch veröffentlichen wird. Studienobjekte

begegnen ihm ja im seiner

zweiten Heimat, dem Tegernseer

Tal, immer wieder. Das Material

geht ihm wahrscheinlich nie aus.

Ebenso beim „Winzerer“: Auch in

Zukunft wird es Woche für Woche

am Donnerstagabend ein Einfaches

für Hans Reiser sein, die Ereignisse

rund um Bad Tölz und den Isarwinkel

mit spitzer Feder und feinem Humor

aufs Papier zu bringen. Liefern

ihm doch die Menschen selber mit

ihren fragwürdigen Taten, merkwürdigen

Befindlichkeiten oder unüberlegten

Aussagen immer wieder

beste Vorlagen für Karikaturen der

Meisterklasse. Der „Winzerer“ muss

sie dann nur noch „aufspießen“ und

abliefern.

Hans Reiser

Tannenweg 10

83677 Reichersbeuern

Tel. 08041 · 41163

kontakt@reiserhans.de

www.reiserhans.de

mp

michaela poschenrieder

SCHNEIDERMEISTERIN

mp

mp

michaela poschenrieder

SCHNEIDERMEISTERIN

SCHNEIDERMEISTERIN

michaela poschenrieder

SCHNEIDERMEISTERIN

Brautdirndl, Fest- und

Brautdirndl, Fest- und

Alltagsdirndl nach Maß

Alltagsdirndl Brautdirndl, Fest- nach und Maß

Alltagsdirndl nach Maß

Individuelle Beratung

Individuelle Beratung

Individuelle Beratung

Liebe zum Detail

Liebe zum Detail

· Alltagsdirndl ab 350 Euro

· Braut- · · Alltagsdirndl und Festtagsdirndl ab 350 ab Euro 800 Euro

· Braut- · und Festtagsdirndl ab ab 800 800 Euro Euro

Für ein typgerechtes Beratungsgespräch

Für ein oder typgerechtes ein individuelles Beratungsgespräch

Für ein typgerechtes Beratungsgespräch

Angebot,

oder kontaktieren ein individuelles Sie mich Angebot,

oder

gerne.

kontaktieren

ein individuelles

Sie mich

Angebot,

gerne.

kontaktieren Sie mich gerne.

Michaela Poschenrieder | Bahnhofstraße 11 | 83646 Bad Tölz

Michaela Telefon: Poschenrieder 08041 4408302 | Bahnhofstraße | poschenriederm@gmx.de

11 | 83646 Bad Tölz

www.michaelaposchenrieder-hochzeitsdirndl.com

Telefon: 08041 4408302 | poschenriederm@gmx.de

Michaela www.michaelaposchenrieder-hochzeitsdirndl.com

Poschenrieder | Bahnhofstraße 11 | 83646 Bad Tölz

Telefon: 08041 4408302 | poschenriederm@gmx.de

www.michaelaposchenrieder-hochzeitsdirndl.com

37


ANZEIGE

PORTRÄT KristallTurm ®

Bilder: KristallTurm®

KristallTurm ® Tel Aviv, 2019 eröffnete der zweite von mittlerweile drei KristallTurm ® Hochseilgärten in Israel,

mit einer Kapazität von 180 Personen gleichzeitig der drittgrößte weltweit.

KristallTurm ® feiert 10. Geburtstag und seinen 60. Hochseilgarten

Alles, was Spaß macht …

Das ist täglicher Ansporn und das

Lieblingsmotto vom ganzen Team

der KristallTurm ® Truppe. Gepaart

mit einem ganz besonderen

Unternehmergeist und jeder Menge

Kreativität baut der Lenggrieser

Handwerksbetrieb seit zehn Jahren

Hochseilgärten auf der ganzen Welt.

Alle diejenigen von uns, die den Betrieb

kennen, wissen: Dort wird kein

Risiko gescheut, um Visionen in die

Tat umzusetzen. Das erhabene Gefühl

der vielen Menschen, die in einem

KristallTurm ® Hochseilgarten

klettern, nimmt man dabei gerne

zum Vorbild. Eigene Grenzen überwinden,

Spaß haben und nach Erreichtem

stolz auf sich sein dürfen.

Dieses Gefühl treibt das Team an,

immer weiter Neues zu entwickeln.

Unternehmerischer Weitblick und

das ewige Kind im Herzen stützen

den Erfolg des Isarwinkler Betriebes.

So stehen den Kunden z.B. 200

unterschiedliche, individuelle Kraxel-Elemente

zur Auswahl. Jedes

einzelne wurde mit viel Liebe zum

Detail entwickelt.

Heinz Tretter, der Gründer, und

Sara Kern, die Marketingleiterin,

von KristallTurm ® .

38


In den vergangenen Jahren taten

sich mit dem nötigen Freigeist und

einer kreativen Mannschaft immer

neue Geschäftsfelder auf. So

beschert heute eine breite Produktpalette

wie Spielplätze, Abenteuerpfade,

Kletter- und Boulderwände,

Fitnessparcours, Ninjacourses und

Attraktionen für Events den Erfolg

und bestätigen das Motto: Alles,

was Spaß macht!

Shanghai Port, China „Magic Jungle”: Der 13-Mast-Hochseilgarten direkt

im Hafen von Shanghai zählt jede Saison 80.000 Besucher.

Nanjing, China: Der neueste KT-18

befindet sich in einem öffentlichen

Park in Nanjing/China und wurde

erst am 11. November eröffnet.

Das Thema Sicherheit steht

bei allen Projekten

immer an oberster Stelle

Neben den vielen spannenden Produkten

feilt das Marketing-Team im

Jubiläumsjahr am neuen Kommunikationskonzept,

von dem sich die

Kunden und Investoren mitreißen

und überzeugen lassen sollen. „Wir

wollen mit unseren Hochseilgärten

ein Stück mehr Lebensqualität und

Gesundheit in urbane (städtische)

Räume bringen. Dies erreichen

wir durch unser individuell anpassbares

System, das unseren Kunden

eine sichere und unkomplizierte

Investitionsmöglichkeit bietet“, erklärt

Lena Ostermeyr aus dem Marketingteam.

Dass dieses Konzept

aufgeht, zeigt zum Beispiel der KristallTurm

® mitten im Hafen von

Shanghai. Der „Magic Jungle“ mit

seinen 13 Masten lädt die Einwohner

und Touristen zum Klettern und

zum Über-sich-hinauswachsen ein.

Ebenso wie der erste Stahlturm der

Isarwinkler Spaß-Schmiede im Herzen

von Berlin, der 2010 eröffnete

MountMitte. Die AIDA Prima und

die AIDA Perla treiben durch die

Weltmeere, natürlich mit einem Klettergarten

aus dem Brauneckdorf an

Bord. Auch die Global 1, die derzeit

von den MV-Werften gebaut wird,

bekommt die KristallTurm ® Ausrüstung

verpasst.

Andere Exemplare in Australien,

USA, Japan, Nigeria, der Schweiz

und auf Kuba zeigen die Einzigartigkeit

und Wettbewerbsfähigkeit

der KristallTurm ® Hochseilgärten.

Ihr jüngstes Projekt steht trotz der

aktuell sehr strengen Reise- und

Einreisebestimmungen nun in Nanjing,

China. Es war die Montage

des bisher größten Hochseilgartens

weltweit. Ein schöner Erfolg zum

10. Geburtstag. ➳

Die hexagonale KristallTurm ®

Schneeflocke in Tel Aviv.

39


PORTRÄT KristallTurm ®

spricht. Den Managern und Inhabern

ihrer ehemaligen Trainingsund

Rennstrecken werden hier die

Möglichkeiten mit den Kristall-

Turm ® -Sportanlagen aufgezeigt. Unter

www.yourmountainyourplayground.com

findet man die gebündelten Informationen,

wie Skigebiete auch im

Sommer ihre Bergbahn, Gastronomie

und Infrastruktur besser auslasten

können. KristallTurm ® baut

alles, woran man klettert, quasi

aktive Attraktionen, Partner Wiegand

liefert alles, was rutscht, passive

Attraktionen wie z.B. Alpine

Coaster, Rodelbahnen, Event- und

Wasserrutschen.

So gings los ...

Mit KristallTurm ® kraxeln auf einem AIDA-Kreuzfahrtschiff.

Ein zusätzliches aktuelles Projekt der

Marketingabteilung ist die enge Zusammenarbeit

mit Skistar Martina

Ertl. Gemeinsam wurde ein Mailing

entwickelt, das explizit Martinas

hervorragendes Netzwerk im Skigebiets-

und Bergbahnsegment an-

Michael Haller, Technischer Leiter und Prokurist

Meister im Metallbauerhandwerk und Fernstudium Projektleiter

„Ich bin froh, in einem international

tätigen Unternehmen

arbeiten zu dürfen, bei

dem ich meiner Kreativität

freien Lauf lassen kann. Bei

meinem Eintritt war ich Angestellter

Nr. 8, heute sind wir

über 50! Ich bin stolz darauf,

dass ich bei dieser Entwicklung

mitwirken durfte. Ich freue mich jeden Tag auf die Herausforderungen,

die anstehen, um Menschen in Ballungszentren ein Lächeln

ins Gesicht zu zaubern und deren tristen Alltag mit Abwechslung zu

erhellen. Seit meinem Eintritt 2014 geht meine persönliche Lernkurve

vertikal nach oben und es scheint kein Ende zu nehmen.

Obwohl man meinen könnte ,Hochseilgarten ist Hochseilgarten‘ hat jedes

Projekt – vor allem die Mentalität der verschiedenen Nationen und

die individuellen Vorschriften der Länder – seine ganz eigenen Besonderheiten.

Langweilig wird’s nicht und mittags werden wir vom Chef

seiner Mama frisch bekocht.“

„Mit Laptop (bzw. Handy) und Lederhose“

ist der Tretter Heinzi seit

jeher gut vernetzt und immer offen

für neue Ideen. Er ist Zimmerermeister

und Technischer Betriebswirt

und hatte das Glück dieser

Erfolgsgeschichte – die sich auch ein

bisschen zufällig ergab, wie er uns

verrät. Nachdem 2001 der Sessellift

vom Skiclub fertig gestellt war

und er die Prüfung zum Staatlichen

Skilehrer abgelegt hatte, eröffnete er

zusammen mit dem Eckstein Willi

die Skischule Isarwinkel. Im Winter

Skilehrer und im Sommer Zimmerer,

das war toll. Da sich diese

beiden Betriebe immer schwieriger

miteinander vereinbaren ließen –

der Winter war einfach zu lang und

zu wichtig – entschloss er sich mit

Willis Tochter Bärbi, zum Bau eines

Hochseilgartens. So entstand 2007

der Hochseilgarten Isarwinkel am

Mittelhang am Fuße des Brauneck.

Die Konstruktion erwarb Aufsehen

und die Anfragen nach selbigen

Anlagen häuften sich. Das war der

Startschuss für die Gründung von

KristallTurm ® . Der Firmenname

spielt dabei eine tragende Rolle. Am

Vorbild der Natur und seinem Lieblingselement,

dem Schnee, entwickelte

er eine Konstruktion, die dem

Eiskristall nachempfunden ist. Die

hexagonale Bauweise mit der Sech-

40


ser-Verästelung hat er der Schneeflocke

abgeschaut, dies ermöglichte

ein modulares, unendlich erweiterbares

Baukastensystem. So sind die

freistehenden Klettergärten variabel

einsetzbar. In den vergangenen 10

Jahren durften sich die Baumeister

von KristallTurm ® deshalb immer

wieder über besondere Auszeichnungen

und Wirtschaftspreise freuen.

„Das funktioniert nur, wenn

man einfach amoi a bisserl was ausprobiert

und das Unmögliche nicht

sofort in Frage stellt“, fasst der in

Fall am Sylvensteinsee groß gewordene

Lenggrieser zusammen.

Es kam eins zum

anderen ...

Florian Scheitler, Leiter Technische Dokumentation

BA of Engineering für Technische Redaktion und Kommunikation

„Heinzi interessierte sich für

meine Tätigkeit als professioneller

Graffiti-Sprayer. Er

war auf der Suche nach einer

Möglichkeit, die Produkte

und Hochseilgärten mit einem

,individuellen Anstrich‘

zu personalisieren. Seit 2015

arbeitete ich jetzt fest bei KristallTurm

® . Zu diesem Zeitpunkt

wurde auch die technische Dokumentation im Unternehmen immer

wichtiger, die ich dann schrittweise einführte. Ich kümmere mich

mittlerweile auch um die Thematisierung der Anlagen, um die Kletterstationen-

und Spielplatzplanung, um das technische Design sowie ums

Grafikdesign. Ich arbeite gerne hier, weil es ein regionaler Arbeitsplatz

mit einem sehr abwechslungsreichen Tätigkeitsfeld ist.“

So lässt sich die Wachstumsgeschichte

in ein paar Worten beschreiben.

In diesem Fall heißt das: ganz

schnell wurde der Platz zu wenig

und so entstanden Fertigungshallen

an zwei Standorten, an der Bretonenbrücke

und in Achenkirch. Der

Stahlbau wurde in den ersten Jahren

Bild: Carosello 3000

Carosello 3000, Livigno, Italien: An der Bergstation der Carosello 3000

Bergbahn können sich seit August dieses Jahres die Kinder auf dem brandneuen

Abenteuerspielplatz austoben. Das große Angebot mit Röhrenrutsche,

Adventure Trail, Boulderpyramide u.v.m. fördert die Kinder

körperlich und geistig. Besonderheit: Der Spielplatz befindet sich mitten

im Skigebiet und kann deshalb im Winter komplett abgebaut werden.

zugekauft und ab 2013, als mit dem

Hohenreiter Anderl der erste Schlosser

ins Team kam, selbst im Betrieb

gefertigt. Und auch die jüngsten Anschaffungen

z.B. eine Laserschneidanlage

und eine Abbundanlage für

die vielen Tonnen Stahl und Holz,

die bei KristallTurm ® verarbeitet

werden, stehen jetzt in den eigenen

Gebäuden. 50 Mitarbeiter beschäftigt

die Firmengruppe mittlerweile.

Es bedarf einer großen Mannschaft,

damit jedes einzelne Bauteil eines bis

zu 20 m hohen Kletterturms zusammen

mit dem dazugehörigem Werkzeug

im richtigen Container auf dem

richtigen LKW oder Schiff landet,

um im richtigen Land vom Montage-Team

aufgebaut zu werden.

Um den Projekten Herr zu werden,

beschäftigt KristallTurm ® deshalb

auch Kollegen in der Konstruktion,

im Vertrieb, im Aftersales-Service,

im Einkauf, in der Logistik, im Marketing

und der Technischen Dokumentation.

Solche Jobprofile sind

eher ungewöhnlich für einen regionalen

Handwerksbetrieb. ➳

41


PORTRÄT KristallTurm ®

„Hilft ja nix“, meint Heinz Tretter

mit einem verschmitzten Grinsen.

„A bissl was mias ma schon no entwickeln,

damit wir auch alle auslasten

können.“ Bei KristallTurm ®

bleibt’s stets spannend, was als

nächstes kommt.

Hoch hinaus

in alle Welt und ganz lokal

für’n Isarwinkel

Matthias Hohenreiter

(Asn Hias),

Montage & Zimmerei

„Ich war vorher selbstständig

für Sportfirmen tätig und habe

Sportanlagen montiert. Jetzt

bin ich bei KristallTurm ® , weil

ich den Betrieb schon immer im

Auge hatte. Ich mag es bei der

Produktion und Montage von

Produkten mitzuwirken, die den

Leuten Freude machen. Wir haben

eine sehr abwechslungsreiche

Arbeit und ein super Team.

Passt perfekt für mich!“

Patrick Mattner, Schlosserei

Schlossermeister & Schweißfachmann, arbeitete schon 2008 bis 2010 als

Klettertrainer im Hochseilgarten Isarwinkel und ist seit 2017 nach Ablegen

der Meister- und Schweißprüfungen bei KristallTurm ® .

„Ich arbeite sehr gerne in dem jungen

Team. Trotz der Firmengröße haben

wir ein sehr familiäres Arbeitsumfeld.

Der Job bietet viele Herausforderungen

z.B. die Verschiffung der Anlagen und

die unterschiedlichen Nationen auf den

Baustellen. Ich schätze die enge Zusammenarbeit

von Zimmerei und Schlosserei,

aber auch die Möglichkeit zu reisen.

Ich mag unsere schönen Produkte.“

Fachleute in der Holz- und Metallverarbeitung

sind bei KristallTurm ®

immer gern gesehen. Das Unternehmen,

das sich über ein stetes Wachstum

freuen kann, ist immer auf der

Suche nach Kolleginnen und Kollegen,

die ihr Handwerk gerne und

mit Begeisterung ausüben, die mit

viel Liebe zum Detail und mit viel

Stolz an ihre Arbeit gehen.

„Präzisionsarbeit und beste Verarbeitung

sind für uns ein Muss, Reklamationen

vom anderen Ende der

Welt mag man nicht haben. Dies ist

jedoch nur möglich mit den vielen

Experten in unserem Team. Von der

Planung bis zur Montage wird alles

mit der eigenen Mannschaft und

seit Kurzem auch mit eigenen neuen

Maschinen gestemmt. Mit dieser

neu gewonnenen Fertigungstiefe

sind wir unabhängiger, präziser und

schneller. Zudem ersparen wir unseren

Holz- und Metall-Profis auch

viele stupide Arbeiten. Zum Beispiel

beim Zuschneiden der 1.000 Stegbrettl

eines 18-Masters geht jede

noch so ausgeglichene Isarwinkler

Frohnatur in die Knie. Und deshalb

unterstützen hier die neuen Maschinen“,

erklärt uns Heinzi. Die neu

gewonnenen Kapazitäten stellt KristallTurm

® in Form von Lohnfertigung

gerne den lokalen Betrieben

zur Verfügung.

Die neuen Maschinen machen es

möglich, die sich oft wiederholenden

Standardbauteile der Kraxelanlagen

auf Lager vorzuproduzieren.

Das ist wichtig, damit hinterher für

oft knapp gesetzte Verladetermine

nicht ein Nadelöhr im Projektablauf

entsteht. Wenn Bauteile nicht

rechtzeitig in den Container geladen

werden, bedeutet das sündhaft teure

zusätzliche Frachten, meist per

Flugzeug. Und das darf nicht vorkommen.

„Es macht richtig Freude, den Maschinen,

die wir uns jetzt gegönnt

haben, beim Arbeiten zuzusehen.

Es ist sehr beeindruckend, wenn die

Bilder: KristallTurm®

Holzabbund mit einer computergesteuerten und vollautomatischen

Hundegger Speed Cut SC-3.

42


Kathi Tretter, Köchin

Sie sorgt für das leibliche Wohl

Mit der neu angeschafften Fiber-Laserschneidanlage können Stahlblech,

Edelstahl, Aluminium, vorverzinktes Stahlblech und Buntmetalle (Kupfer,

Messing, Bronze) verarbeitet werden.

Bernadette Bauer, Spielplatzbau

& Stationenbau

Gelernte Schreinerin

„Über einen Klassenkameraden

bin ich zu KristallTurm ® gekommen

und mir gefallen besonders

die kreativen Aufgaben. Es gibt

viele Möglichkeiten, alles selbst

zu gestalten – von der Planung

bis zum Bau und dem finalen

Anstrich. Auch die Möglichkeit

zu reisen bei den Montagen find

ich super. Bei der Montage ist

man vom Anfang bis zum Ende

dabei. Vom Aufstellen der Masten,

den Schlosserarbeiten, über

die Zimmererarbeiten, die Montage

der Stationen bis hin zur

Schulung des Personals des Kunden.

Außerdem haben wir ein super

Team und nette Kollegen!“

Fiber-Laserschneidanlage eine zwei

Zentimeter dicke Stahlplatte wie

Butter mit einem Affenzahn schneidet.

Gleich im Anschluss biegt die

hydraulische Gesenkbiegepresse mit

150 Tonnen die Teile zurecht. Auch

unseren Schlossern, die die Teile

dann an Rohre und Träger ,dranbruzzeln‘,

macht die Arbeit jetzt

noch mehr Spaß. Gleiches Recht für

alle fanden wir! Darum haben wir

für unsere Zimmerei die Hundegger

Abbundanlage erworben. Seitdem

purzeln die Balken, Bohlen und Geländer

aus der Maschine und wir

brauchen keine Angst mehr vor Lieferengpässen

zu haben. Ganz im Gegenteil,

unsere Neuanschaffungen

haben freie Kapazitäten, die wir

auch gerne für die umliegenden

Handwerkskollegen zur Verfügung

stellen möchten. Schneiden, Kanten,

Sägen, Bohren, Fräsen, Hobeln

und bald auch Imprägnieren, all das

können wir anbieten. Das Schöne

dabei ist, langsam spricht sich das

herum und die Kollegen kommen

gerne zu uns. Wir müssen nicht von

der Lohnfertigung leben und können

so marktfähige Preise anbieten.

Uns kommt es zugute, dass wir nicht

im Wettbewerb zu ihnen stehen, da

wir nie bei lokalen Ausschreibungen

mitmachen und so zugleich zum

Konkurrenten werden könnten. Wir

stellen nur unsere Eigenprodukte

her“, so beschreibt das Team vom

KristallTurm ® seine neuen Errungenschaften.

mp

„21 Jahre lang hab ich an der

Rezeption in der Lenggrieser

Reha-Klinik gearbeitet. Seit 2016

bin ich jetzt bei KristallTurm ® .

Damals bekochte ich noch 12

Leute, heute sind es teilweise 35

Kolleginnen und Kollegen, die

zu mir zum Essen kommen. Ich

arbeite gern hier! Ich bin zwar

in Rente, aber das ist irgendwie

nichts für mich. Ich hab schließlich

immer schon gearbeitet und

könnte es mir nicht vorstellen,

nichts mehr zu tun. Außerdem

unterstütze ich als Mama vom

Chef meinen Buam und seine

Firma gerne. Mit den Kollegen

macht‘s immer Spaß und ich freu

mich, wenn ich ihnen etwas Gutes

tun kann und wenn‘s ihnen

schmeckt. Außerdem koche ich

für mein Leben gern!“

DER HOCHSEILGARTEN

KristallTurm ® GmbH & Co.KG.

An der Bretonenbrücke 8

83661 Lenggries

Tel. 08042 · 91253-0

service@kristallturm.de

www.kristallturm.de

43


DAV-Kletter- und Boulderzentrum Bad Tölz

Boulder-Dorado und

Kletterparadies

Das DAV-Kletter- und Boulderzentrum in Bad Tölz

Text: Katharina Fitz Bilder: DAV-Kletter- und Boulderzentrum Bad Tölz

Schwindelfrei sollte man schon

sein, wenn man sich entschließt,

das Angebot des DAV-Kletter- und

Boulderzentrums in Bad Tölz auszuprobieren.

Aber das ist so ziemlich

die einzige Voraussetzung für

das Abenteuer Kletterhalle. Längst

ist der Klettersport nämlich nicht

mehr nur eingefleischten Bergfexen

vorbehalten, sondern erfreut sich bei

vielen sportbegeisterten Menschen

immer größerer Beliebtheit. Mittlerweile

sind das Hallenklettern

und Bouldern zu eigenen sportlichen

Disziplinen avanciert, die kaum

noch etwas mit gefährlichen Klettertouren

im Hochgebirge gemeinsam

haben. „Die Kletterhalle ist die Berghütte

der Stadt“, bringt es Thomas

Hesslinger auf den Punkt.

Der 53-Jährige muss es wissen: Er

ist einer der Vorstände des DAV-Trägervereins

(Verbund aus sieben

DAV-Sektionen) für das „DAV-Kletter-

und Boulderzentrum Obb. Süd

e.V.“. Seit mittlerweile 16 Jahren

lockt die moderne Kletterhalle auf

dem Gelände der ehemaligen Flintkaserne

am Rande der Isarstadt

Sportler aller Altersklassen und Gesellschaftsschichten

aus der näheren

und weiteren Umgebung an. Auf

rund 1800 Quadratmetern Indoorund

Outdoor Kletterfläche sind für

Anfänger und Profis zahlreiche Kletterrouten

vorhanden.

Neue Boulderhalle mit

vielen Extras

Ein Kletterparadies für Jung und Alt auf 1800 Quadratmetern.

Die nagelneue Boulderhalle wurde

diesen Juni eröffnet und mutet ob

ihrer futuristischen Bauweise eher

wie ein Forschungszentrum der

Raumfahrt an. Doch im Inneren

finden Boulderfans ein rund 500

Quadratmeter großes, zweistöckiges

Boulder-Dorado vor. Eine überdachte

Stahlbrücke verbindet die

beiden Hallen miteinander. Kinder

und Erwachsene aller Altersklassen

können sich hier nach Lust und Laune

beim Bouldern – dem sogenannten

Klettern in Absprunghöhe –

austoben. Die mit Bouldern (zu

deutsch: Felsbrocken) in allen Far-

44


en des Regenbogens bestückten,

vier Meter hohen Wände nehmen

insgesamt eine Fläche von etwa

450 Quadratmetern ein. Eine weich

gepolsterte und elastische Matte

schützt vor Verletzungen. Umkleiden,

Sanitärbereiche und Relax-Areale

sorgen für Entspannung nach der

sportlichen Anstrengung. Beim Anblick

des separaten Kinderbereichs

schlägt nicht nur bei den kleinen

Nachwuchs-Bouldern das Herz höher:

Auf 150 Quadratmeter ist hier

ein echter Abenteuerspielplatz entstanden.

Eine Seilbrücke, Rutschen,

Geheimgänge, Nischen und Versteck

auf mehreren Etagen bieten

zahlreiche Möglichkeiten zum Spielen

und Entdecken. Selbstverständlich

wird wie in allen Bereichen des

Kletter- und Boulderzentrums auch

hier großer Wert auf die Einhaltung

der Sicherheitsrichtlinien gelegt. ➳

Kopfüber ins Vergnügen! Auch für Kinder ist der Klettersport ideal.

Großes Hallen-Schwimmbecken

Wildwasser-Strudel im Außenbereich

Täglich kostenloser Eintritt

mit der Gästekarte PLUS!

Mit der Lenggrieser Gästekarte 30% Ermäßigung

auf alle Eintritte (außer Mehrbadekarten).

Erlebnisbecken mit Luftperl-Liegen · Kleinkinderbecken

Liegewiese mit Panorama-Aussicht · Kiosk

Ganzjährig geöffnet (ÖZ: www.isarwelle-lenggries.de) · An der Mittelschule · Goethestr. 22a · 83661 Lenggries · Tel. (08042) 509596 · isarwelle@lenggries.de


DAV-Kletter- und Boulderzentrum Bad Tölz

die einzelnen Routen mit Routenschildern,

auf denen der Schwierigkeitsgrad,

das Erstellungsdatum sowie

der Name des Routenbauers vermerkt

sind. Zudem hat jede Route

ihre eigene Farbe. Dreimal im Jahr

werden diese Routen umgeschraubt,

damit sich auch die Stammkletterer

immer wieder neuen Herausforderungen

stellen können.

Die neue Boulderhalle bietet zahlreiche Möglichkeiten zum „Klettern in

Absprunghöhe“.

Verantwortlich für den reibungslosen

Betrieb und die Organisation

der Kletter- sowie der Boulderhalle

ist Betriebsleiter Michael Schmeidl.

Als passionierter Kletterfan weiß

der 33-Jährige genau, worauf es

bei der Risikosportart Klettern ankommt.

„Das wichtigste ist die Sicherung“,

erklärt er den Grundleitsatz,

den sowohl Anfänger als auch

alte Hasen niemals aus den Augen

verlieren sollten. Im Gegensatz zum

Bouldern, das auch ohne Vorkenntnisse

und alleine betrieben werden

kann, braucht man beim Klettern

in der Halle Erfahrung und einen

Partner. Denn wer nach oben klettert,

sollte von unten mit einem Seil

gesichert werden. Deshalb ist ein

Einführungskurs unumgänglich.

Das Team der Kletterhalle bietet

eine Fülle an Kursen und Fortbildungen

an, bei denen Erwachsene

und Kinder die Grundlagen des

Klettersports lernen. Auch Wiedereinsteiger

oder Gruppen sind gern

gesehen. Für alle, die einfach mal

unverbindlich schnuppern möchten,

Der „Torbogen“ in der Kletterhalle

ist beidseitig zu erklimmen.

gibt es ebenfalls spezielle Angebote.

Die Ausrüstung für Klettern und

Bouldern kann vor Ort gegen eine

geringe Gebühr ausgeliehen werden.

Mit einer Höhe von bis zu 13 Metern

gehört die Tölzer Kletterhalle zu den

führenden Einrichtungen dieser Art

in der Region. Gekennzeichnet sind

Entspanntes Klettererlebnis

auf den

GenussPur-Routen

Die GenussPur-Routen beispielsweise

sind besonders hand- und

fußschmeichelnd geschraubt, optisch

ansprechend und flüssig zu

klettern. Sie eignen sich, wie der

Name schon sagt, zum Aufwärmen

oder für eine entspannte Klettertour

zwischendurch. Inmitten der Halle

sorgt der von allen Seiten bekletterbare

Torbogen für Kletterspaß

vor allem unter den Sportkletterern.

Knapp 200 Routen in verschiedensten

Schwierigkeitsgraden werden

mehrmals pro Jahr in diesen Bereich

eingeschraubt. Für Anfänger steht

ein großer Schulungsbereich zur

Verfügung, Fortgeschrittene und

sogenannte Hardmover tummeln

sich in den anspruchsvolleren, teils

überhängenden Wandbereichen aus.

Für die beiden Kletter- und Boulde-

46


experten Thomas Hesslinger und

Michael Schmeidl sind Klettern und

Bouldern weit mehr als nur sportliche

Betätigungen. „Klettern ist eine

Philosophie“, sinniert Hesslinger

und Michi Schmeidl ergänzt: „Und

das Bouldern ist für viele zum neuen

Fitnessstudio geworden.“ In beiden

Disziplinen werden nicht nur

verschiedenste Muskeln im ganzen

Körper trainiert, man kann sich

auch konditionsmäßig bis zur Belastungsgrenze

auspowern. „Und auch

das Hirn ist gefordert, denn beim

Klettern muss man mental voll dabei

sein“, so Hesslinger.

Vor allem das Bouldern hat in den

vergangenen Jahren einen Hype erfahren.

Nicht nur junge Menschen

strömen in die Tölzer Boulderhalle,

um sich nach einem stressigen Arbeitstag

oder zusammen mit Freunden

am Wochenende im Austüfteln

und Ausprobieren immer neuer

Routen zu üben. Im Gegensatz zum

Klettern, kann man beim Bouldern

auf spielerische Art und Weise seine

persönliche Lieblingsroute entdecken

und erste Klettererfahrungen

sammeln.

Sei es nun Bouldern oder Klettern –

im Tölzer DAV-Kletter- und Boulderzentrum

ist jeder willkommen.

„Unsere Community zeichnet sich

vor allem durch die familiäre und

herzliche Atmosphäre aus. Hier

kennt man sich, es fällt leicht, Kontakte

zu knüpfen und wir passen

aufeinander auf“, sind sich Thomas

Hesslinger und Michael Schmeidl

einig. Um das Angebot des Zentrums

nutzen zu können, ist eine

Mitgliedschaft im DAV nicht zwingend

erforderlich. Sämtliche Kurse

und Trainings können auch von

Externen belegt werden. Der Besuch

der Kletterhalle ist mit entsprechenden

Vorkenntnissen ebenfalls möglich

und auch die Boulderhalle steht

Interessierten offen. Die jeweiligen

Eintrittspreise und Tarife sind auf

der Internetseite www.kletterzentrum-badtoelz.de

einsehbar.

Das DAV-Kletter- und Boulderzentrum

Bad Tölz ist dem DAV-Verbund

in der Region München angeschlossen.

Zusammen mit den vergleichbaren

Zentren in Thalkirchen,

Freimann und Gilching bildet der

Verbund einen der weltweit größten

Zusammenschlüsse an Kletterhallen.

Klettern und Bouldern kann übrigens

jeder lernen, das bestätigen

auch unsere zwei Profis „Ab 3 Jahren

kann man losklettern und nach

oben hin sind altersmäßig keine

Grenzen gesetzt“, empfehlen sie.

Aber Vorsicht! Wen das Kletterfieber

einmal gepackt hat, den lässt

es unter Umständen ein Leben lang

nicht mehr los.

Familiäre Atmosphäre,

nette Leute und rücksichtsvoller

Umgang

DAV-Kletter- und Boulderzentrum Tölz

Am Sportpark 5 Tel. Kletterhalle: 08041 · 7952030

83646 Bad Tölz Tel. Büro: 08041 · 7952035

service@kletterzentrum-badtoelz.de

www.kletterzentrum-badtoelz.de

47


BUCHTIPP

In den Bergen lebt die Freiheit

Wandern auf den Spuren von König Ludwig II.

Text: Christin Nase Bilder: Stefan Rosenboom/Knesebeck Verlag

Dies ist der Blick vom Kirchensteig hinab in das Tal des Rißbachs.

Die Schachenalpe mit Königshaus

und Wirtschaftsgebäuden und dem

Teufelsgrat im Hintergrund.

Vollmondlicht. Die Fotografien fangen

die mystische Stimmung, die der

König in den Bergen suchte, auf fantastische

Weise ein.

Wer Lust bekommt, den Spuren eines

großen Natur- und Kunstliebhabers,

der einmal König in Bayern

war, selbst zu folgen, kann die Touren

anhand der Routenbeschreibungen

und Tipps nachwandern.

Auch wenn sich König Ludwig II.

vor allem durch seinen exzentrischen

Lebensstil einen Namen gemacht

hat, zogen ihn die Berge als

Rückzugsort geradezu magisch an.

Verliebt in die Alpen, verbrachte der

freiheitsliebende Ludwig viel Zeit

im Gebirge. Autorin Sandra Freudenberg

und Fotograf Stefan Rosenboom

sind der Magie der Berge

gefolgt und laden zu Wanderungen

auf den Spuren König Ludwigs ein.

In den bayerischen Alpen haben sie

seine geheimen Hütten und Sehnsuchtsorte

neu entdeckt und entführen

auf abgelegenen Wegen an

teils unbeachtete Orte. Gespickt

mit historischen Anekdoten und

bisher unbekannten Einblicken von

Almbauern, Architekten und Wirten,

beleben sie in ihrem Buch den

Geist von zwölf königlichen Hütten,

Almen und Orten neu. Sie berichten

von orientalischen Nächten in

höchster Höhe, von unentdeckten

Almbädern, versteckten Hütten und

großartigen Landschaftsbildern im

In den Bergen lebt

die Freiheit

Wandern auf den Spuren von

König Ludwig II.

Sandra Freudenberg (Text),

Stefan Rosenboom (Fotografie)

Knesebeck Verlag,

Gebunden, 192 Seiten,

mit 120 farbigen Abbildungen

Preis € 30,- [D] 30,80 [A]

ISBN 978-3-95728-429-7

Autorin Sandra Freudenberg wird

ab März 2021 auf Lesereise gehen.

48


NEUERÖFFNUNG

Trachten mit Tradition

Die Familie Leismüller – tief verwurzelt in der Heimat – lebt seit Generationen für ihre Tracht

ANZEIGE

Verlässt man Wallgau in Richtung

Walchensee, thront das Trachtenhaus

Leismüller am Bichl droben

mit einem wunderbaren Blick auf

die heimischen Berge.

Die Familie ist mit ihrem Bewusstsein

für Tradition und Brauchtum

lange in der Region verwurzelt und

zeigt das auch beim Verkauf ihrer

hochwertigen Tracht und Originaltracht.

Seit diesem Herbst ist das Trachtenhaus

um einen Neubau reicher. Das

eindrucksvolle Gebäude wurde vom

heimischen Architekten Christian

Siedenburg entworfen und umgesetzt.

Dieser Zuwachs freut Besitzerin

Marilies Albrecht besonders.

Einkaufserlebnis in neuer

Umgebung

Der neue Anbau ermöglicht ein noch

größeres Einkaufserlebnis. Kunden

gelangen über eine breite Außentreppe

in die Welt der Tracht. Der

runde Erker ist ein Blickfang und

besticht mit seiner großen Glasfront.

Sitzbänke bieten sich zum Verweilen

an, während das schöne Trachtengewand

begutachtet wird. Den örtlichen

Bautraditionen entsprechend

wurde für die Außenfassade ein Lärchenholzmantel

verwendet. Tochter

Martina unterstützt das Trachten-Team

und ist für das Betreuen

des Onlineshops zuständig. Kunden

können auf www.trachtenmodeleismueller.de

hochwertige Trachtenbekleidung

einkaufen. Beliebt ist

etwa die Kollektion der Eigenmarke

„hausg’macht – G’wand vom Leisi‘“.

Trotz des Traditionsbewusstseins begegnen

Marilies und Martina Veränderungen

mit großer Neugierde. Das

Team ist stets offen für neue Entwicklungen

– sowohl im Verkauf, als

auch in der Trachtenmode.

Bild: Architekt Christian Siedenburg

Trachtenhaus Leismüller e.K.

Walchenseestraße 11

82499 Wallgau

Tel. 08825 · 422

info@trachtenmode-leismueller.de

www.trachtenmode-leismueller.de

ALLES NEU,

KEMMTʼS VORBEI!

Unser neuer „Kleiderschrank“ ist eröffnet und

wir präsentieren uns stolz im neuen „G’wand“!

Und weil wir uns wirklich schon darauf freuen,

Dir das alles persönlich zu zeigen, gibt’s beim

nächsten Besuch -15 % auf Deinen Einkauf * .

Wir g’frein uns auf di!

-15%

BIS 9. JANUAR 2021

AUF DEN GESAMTEN

EINKAUF*

* Gilt nur für lagernde und nicht reduzierte Ware, nicht kombinierbar mit anderen Rabattaktionen.

WALCHENSEESTRASSE 11 · 82499 WALLGAU · WWW.TRACHTENMODE-LEISMUELLER.DE


ANZEIGE

PORTRÄT Juwelier Heimgreiter

Bild: Jacqueline Krause-Burberg

Ein tolles Team: Andreas und Andrea Heimgreiter, Mitarbeiterin Angelika Eibl und

die Auszubildende Annalena Sanktjohanser

Juwelier Heimgreiter

25 Jahre erfolgreich in Sachen Schmuck

Schmuck betont die Persönlichkeit,

ist Erinnerung, vererbte Tradition

oder geschenkte Wertschätzung.

Ein Schmuckstück macht attraktiv

oder dient als Wertanlage, kurz: Es

ist eine höchst individuelle Angelegenheit.

Zur Herzenssache haben

sich das auch Andrea und Andreas

Heimgreiter gemacht und das seit

mittlerweile 25 Jahren. Im Oktober

1995 eröffneten sie ihr Juwelier- und

Goldschmiedemeistergeschäft in der

Lenggrieser Bahnhofstraße und sind

seitdem Ansprechpartner und Berater

für ihre Kunden, die den per-

50


sönlichen und freundlichen Service

rund um die beinah schönste Sache

der Welt sehr zu schätzen wissen.

Gleich angenommen worden

von den Lenggriesern

„Wir sind froh, dass wir so treue

Stammkunden haben“, betont Andrea

Heimgreiter. Sie und ihr Mann

Andreas sind ein eingespieltes Team

Bilder (4): Bernd Wolf

und wirkliche Profis in ihrem Metier.

Während Andreas Heimgreiter

seine Ausbildung zum Goldschmied

beim „ehemals königlich bayerischen

Hofjuwelier“ Theodor Heiden

in München absolvierte und danach

seinen Meister machte, hat auch

Andrea Heimgreiter ihren Beruf der

Einzelhandelskauffrau von der Pike

auf gelernt und zwar beim alteingesessenen

Juwelier Schmeller in Bad

Tölz. Das Paar gründete eine Familie

und nach ein paar Jahren kam

der Wunsch nach beruflicher Selbstständigkeit

auf. „Es hat von Anfang

an gut geklappt, die Lenggrieser

haben uns gleich angenommen“, erinnern

sie sich an ihren Start in der

Brauneckgemeinde. ➳

Unikate werden wunschgemäß von

Hand gefertigt und sind etwas ganz

Besonderes.

51


PORTRÄT Juwelier Heimgreiter

Mit Fingerspitzengefühl übt Andreas Heimgreiter sein Handwerk aus.

Bilder (2): Jacqueline Krause-Burberg

Sortiment lässt keine

Wünsche offen

In ihrem feinen Sortiment findet sich

für jeden etwas, von ersten Ohrsteckern

für die Kleinsten bis

hin zur wertvollen Armbanduhr

exklusiver Anbieter und

der ganzen Bandbreite dazwischen

von Anhängern, Ringen

Bahnhofstraße 13 · 83661 Lenggries

Tel. 0 80 42 · 86 16 · andreas.heimgreiter@freenet.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 9 bis 12 und 14 bis 18 Uhr

Samstag 9 bis 12 Uhr

Trauringservice unter www.trauringe-lenggries.de

und Ohrringen aus Gold, Silber

und Platin. Natürlich darf auch der

Trachtenschmuck nicht fehlen, und

zudem ist Andreas Heimgreiter einer

wenigen Goldschmiedemeister,

der Edelsteine selbst fassen kann.

Zum Service gehören nicht nur Beratung

und Verkauf, sondern auch

Reparaturen, Reinigung und Pflege

von Schmuck, das Aufziehen von

Perlenketten, Gravuren, Ohrlochstechen

sowie ein Komplettservice

für hochwertige mechanische Uhren,

Reparaturen von Klein- und

Großuhren, Glasersatz und Lederbandsortiment.

Von der Idee bis zum fertigen

Schmuckstück

Natürlich hat auch die Kreativität

Platz. Neben eigenen Schmuckkreationen

fertigt der Goldschmiedemeister

ganz persönliche Stücke

nach individuellen Ideen und Kundenwünschen

an. So kann jedes

Stück zum Unikat werden und auch

zum ganz persönlichen Geschenk.

Es zahlt sich eben aus, wenn man

seine Kunden so gut kennt, wie die

Heimgreiters, denn da passt nicht

nur der Ring perfekt, sondern auch

die Beratung. gk

52


ALTE WÖRTER

as ist das nur für eine Sprache?

Text: Michaela Probst

Das hab ich mich vor über 17 Jahren ziemlich häufig gefragt.

Damals siedelte ich als Zuagroaßte aus dem Nachbarlandkreis

in den Isarwinkel über. Als eingefleischte und leidenschaftliche

Bayerin bin ich der bayerischen Sprache sehr wohl mächtig.

Gerne zelebriere ich jedes einzelne dieser wundervollen, lebendigen

und einmaligen Wörter, die es heutzutage so schwer haben.

Englisch, Französisch und sogar Latein haben es wesentlich

leichter. Eine beneidenswerte Gabe verschiedenen Sprachen

Herr zu sein, unter anderem auch der bayerischen. Trotz

meiner Vorkenntnisse begegnen mir bis heute immer wieder

Isarwinkler Spezialitäten und Raritäten – quasi Fremdwörter.

Es sind in Wirklichkeit wahre Wortschätze, die ich gerne aufnehme,

abspeichere und hoffentlich zum Beispiel bei euch in

Erinnerung rufen kann. In diesem Sinne, bitte nicht vergessen.

Zwei meiner

Isarwinkel Lieblingswörter:

Goschda = steiler, kleiner Weg

Ableitung* von gaach/steil und Steig

Ghogseiä = Zaunpfosten

Ableitung* von Gatter und Säule

* ohne Gewähr

53


Schaufensterln

Viele zauberhafte Wohnaccessoires,

kleine Möbelstücke

& liebevolle Geschenke

findet ihr bei Andrea Happach im

Berg Chalet, Friedeln 17 (direkt

an der Hauptstraße), Jachenau,

Tel. 08043 · 1036 und Onlineshop

www.berg-chalet.de

Kaschmir – Merino – Wolle

Kuschelige warme Schals, Capes, Schultertücher, Kinderponchos, Walkcapes, Loops

gibt’s bei der Tuchmacherin in Sachsenkam. Die Werkstatt ist auch an den

Adventswochenenden geöffnet, bitte macht’s einen Termin aus: Tel. 08021 · 7316,

www.tuchmacherin-sachsenkam.de

54


„Ja is denn scho Weihnachten?“

Mit einem Geschenk-Gutschein

von Oimdirndl macht ihr garantiert

alles richtig. Ob für eine Schürze,

ein Dirndl oder einen Nähkurs.

Ideal als Geschenk für eure Liebsten!

Einfach anrufen oder vorbeischauen.

„Oimdirndl“ Vroni Schwaighofer,

Wieden 13 1/6, Jachenau,

Tel. 08043 · 918759,

www.oimdirndl.de

BaWi Kunsthandwerk

Schöne Liebhaberstücke in

Miedertechnik in den

unterschiedlichsten Größen und

Formen sowie auch Gürtel,

kleine Stofftaschen und Geldbörsen

bekommt ihr bei Barbara Wimmer,

Frauenreiter Weg 4, Waakirchen ,

Geschäftszeiten nach telefonischer

Vereinbarung unter

Tel. 08021 · 7921,

www.bawi-kunsthandwerk.de

Denkt an Weihnachten und verschenkt einen Gutschein für Friseur,

Kosmetik, Nägel, Wimpern und Fußpflege.

Gutschein-Aktion: 100 Euro zahlen, 120 erhalten oder 50 zahlen und 60 erhalten.

Einfach Schön Friseure und Kosmetik in

Bad Tölz, Roßsteinstraße 5, Tel. 08041 · 7937177 und

Bad Heilbrunn, Parkweg 2, Tel. 08046 · 2380365,

www.einfach-schoen-beauty.de

55


DORFFÜHRUNG Greiling

Bild: Matthäus Krinner

Eine Richerispuira zu Besuch

in Cruwilingen

Eine Reischbeirarin z Bsuach in Greiling

Text: Martina Geisberger

Zwei benachbarten Ortschaften

wird ja gerne mal eine gewisse

humorvolle Rivalität nachgesagt

und „tratzade Sprüch“ werden bei

jeder sich bietenden Gelegenheit

ausgetauscht. Und das ist nicht nur

im Isarwinkel so. Auch in Greiling

und Reichersbeuern „schiasst ma si

gegenseitig gern auffi“. Seit der Gebietsreform

1978 sind die Greilinger

mit Reichersbeuern (und Sachsenkam)

sogar „zwangsverheiratet“

als Verwaltungsgemeinschaft. Sich

gegenseitig aufzuziehen, das gab es

aber schon vor dieser Zeit und wird

es mit Sicherheit auch noch in der

Zukunft geben, da machen die beiden

Nachbardörfer im Osten von

Bad Tölz trotz ihrer „Ehe“ keine

Ausnahme.

Doch nicht erst seit 1978 ist zwischen

Greiling und Reichersbeuern

auch eine echte und offizielle Verbundenheit

zueinander zu spüren.

Gibt es doch im Schatten der Vorberge

viel mehr, was uns verbindet,

als dass uns Dinge entzweien. Oder?

Grund genug für mich als Reichersbeurerin

mal zwei Kilometer

in den Westen auf einen Ratsch

vorbeizuschauen. Was macht denn

Greiling eigentlich aus? Wo gibt’s

Gemeinsamkeiten und wodurch un-

56


Damals wie heute schmückt sich der Greilinger Dorfkern mit viel grüner Wiese .

terscheiden wir uns? Was machen sie

vielleicht sogar „besser“ als wir, die

wir den Einwohnerzahlen nach die

größere Gemeinde im Osten sind?

Die Greilinger sind immerhin offiziell

älter als wir, so konnten sie 1989

ihre stolzen 1.300 Jahre feiern und

wir Reichersbeurer sind beurkundet

schließlich „erst“ 2020 junge 1.000

Jahre alt geworden.

Wer könnte mir zu diesen Fragen

bessere Antworten liefern als der

Bürgermeister Anton Margreiter

selbst und die Damen des Greilinger

Dorfboten, Manuela Schrall und

Claudia Petzl?

Bild: Archiv Greiling

sind: Unser gut gepflegtes Gemeindearchiv

gibt es seit 1990 und es

ist eines der ältesten in der Gegend,

das haben wir euch Reichersbeurern

und auch anderen Kommunen voraus.

Da sind im Laufe der Jahre viele

Schätze zusammengekommen. Unser

Gemeindearchivar Hans Huber

leistet da eine unheimlich wertvolle

Arbeit.

Schrall: Was wir aber auf alle Fälle

auch schon länger haben als ihr

Reichersbeurer, ist unser schönes

Mitteilungsblatt für alle Greilinger,

unser Greilinger Dorfbote. Ob

Gemeinderatssitzungen, Vereinsereignisse

oder schöne Geschichten

rund um die Menschen in unserem

Ort, jeder liest ihn gerne. Er wurde

das erste Mal 1990 im Anschluss

an die Dorfchronik herausgegeben,

104 Ausgaben sind seither erschienen

und die Kosten werden komplett

aus dem Säckel der Gemeinde

finanziert, dies ist auch eine Besonderheit.

Dreimal im Jahr geben wir

ihn heraus und die Leute freuen sich

schon immer sehr auf diese Informationen

rund um unser Dorf. Euer

Reischbeira Gmoablattl ist „erst“

sechs Jahre alt, da haben wir definitiv

auch ein bisschen Vorsprung

vor euch!

d‘Isarwinkler: Ja, das stimmt, meinen

großen Respekt hierfür. Ihr

macht es alles ehrenamtlich! Ihr ➳

d‘Isarwinkler: Was haben die Greilinger

den Reichersbeurern voraus?

Immerhin seid ihr 300 Jahre älter

als wir.

Margreiter: Ja. zumindest auf dem

Papier, Greiling wurde wohl das

erste Mal offiziell in Papieren aus

dem 8./9. Jahrhundert aufgeführt,

Reichersbeuern „erst“ 1020. Es ist

aber davon auszugehen, dass beide

Ortschaften noch viel älter sind.

Weil wir gerade bei der Geschichte

Bilder (2): Archiv Greiling

Ca 1960: Gut zu erkennen ist die Zapfsäule der damaligen Tankstelle von

Greiling, auf dem Foto rechts neben der Straße.

57


DORFFÜHRUNG Greiling

58

beide, Manuela und Claudia, stellt

nicht nur die Artikel für den Dorfboten

zusammen und gebt ihm den

letzten Schliff, ihr sitzt auch im Gemeinderat.

Apropos: Ich habe auch

gehört, euer Gemeinderat hat einen

sensationell hohen Frauenanteil, sogar

den höchsten im Landkreis. Da

haben wir anderen Isarwinkler Gemeinden

auch noch einen längeren

Weg hin.

Petzl: Bei uns sitzen von zwölf Gemeinderäten

fünf Damen mit am

Tisch, und der Anteil war auch in

der letzten Legislaturperiode in

Greiling schon höher als andernorts

im Landkreis. Da haben wir nicht

nur Reichersbeuern, sondern vielen

Das ganze Dorf trifft sich am 1. Mai beim Maibaumaufstellen.

Bild: Martina Geisberger

Wahnsinnig stolz auf ihre Gemeinde: Manueal Schrall und Claudia Petzl

vom Greilinger Dorfboten.

Bild: Claudia Petzl

Gemeinden etwas voraus.

Margreiter: Ich finde, das merkt

man auch bei uns, und das meine

ich absolut nur positiv: Auf manche

Themen bekommen wir einen

feminineren Blickwinkel. Einfach

eine ausgeglichene und konstruktive

Zusammenarbeit innerhalb des

Gremiums.

Jetzt ist mir noch was eingefallen,

um was uns die Reischbeira lange

beneidet haben und auch dafür

immer wieder gerne nach Greiling

gekommen sind: Unser Skilift am

Vorberg. Viele Greilinger und auch

Reichersbeurer Schihaserl lernten

hier Skifahren und verbrachten

wochenlang ihre Wintertage am

Vorberg. Doch leider war der Lift

aufgrund der wärmeren Witterungsverhältnisse

nicht mehr tragbar und

so wurde er vor rund 25 Jahren abgebaut.

Doch eigentlich verbindet uns

mit Reichersbeuern mehr, als uns

trennt: Die gemeinsamen Vereine,

wie z.B. Schützen, Trachtler, Sportverein,

Liedertafel usw. Die Greilin-


ger sind dort nicht nur „Deko“ oder

Trittbrettfahrer, sondern mit Herz

und Seele dabei und bringen sich in

die Ehrenämter komplett mit ein.

Genauso läuft es umgekehrt auch

bei unserem Greilinger Gartenbauverein

und dem Tennisclub Greiling

e.V. Auch die Zusammenarbeit in

unserer Verwaltungsgemeinschaft

würde ich als sehr harmonisch und

kooperativ bezeichnen. Als bestes

Beispiel möchte ich da die Bewältigung

der Flüchtlingskrise anführen,

bei der sich sehr viele ehrenamtliche

Helfer über lange Zeit engagiert haben.

Das Dorf von Osten in einer Aufnahme von 1901.

Bild: Archiv Greiling

d‘Isarwinkler: Auf was seid ihr Greilinger

besonders stolz in eurem Ort?

Margreiter: Auf was wir immer wieder

angesprochen werden und was

wir alle nicht missen möchten, ist

unser weitläufiges und lebendiges

Dorfzentrum mit Bolz- bzw. Eisplatz,

Spielplatz, Maibaum und Kirche

und dem Dorfladen in ➳

Weinprobe-Pakete für zuhause

mit Informationen zu Wein und Winzern

Freude schenken & selbst genießen

Festtagspaket: Prosecco, Weiß- und Rotweine

ÖFFNUNGSZEITEN: Di 15 bis 18 Uhr Mi, Do und Fr 9 bis 12 und 15 bis 18 Uhr Sa 9 bis 13 Uhr Mo geschlossen

Telefon 08041 • 23 81

info@weine-fischer.de

59


DORFFÜHRUNG Greiling

Bildxxxx

Bilder (3): Claudia Petzl

Rathaus, Gemeindesaal, Kindergarten – der Treffpunkt für Jung und Alt in Greiling.

Winter is wordn ...

Laufweite. Viel Grün und Natur

mitten im Ort laden zu Begegnungen

ein – das möchten wir uns unbedingt

erhalten. Es geht mir das

Herz auf, wenn ich direkt vom Rathaus

runterschaue. Hier ist immer

was los, egal ob im Sommer oder

auch im Winter. Das hält unser

Greiling lebendig und lebenswert.

Ebenso stolz bin ich auf unseren

Zusammenhalt innerhalb des Dorfes.

Egal welches Fest ansteht oder

welche Aufgabe es zu bewältigen

gilt: Die Greilinger helfen zusammen,

da wird nicht nur geredet,

sondern auch angepackt. (Anmerk.

der Redaktion: s.u. Geschichte zum

Dorfbrand).

Fakten über Greiling

1463 Einwohner (Stand Mitte

Oktober 2020)

Mit ca. 765 Hektar ist Greiling die

flächenmäßig kleinste Gemeinde der

21 Kommunen des Landkreises Bad

Tölz-Wolfratshausen.

Greiling ist eines der ältesten Dörfer

dieser Gegend. Namensgeber dürfte

um etwa 700 nach Christus ein bajuwarischer

Anführer namens Cruwilo

gewesen sein, der sich hier mit

seiner Sippe ansiedelte. Ursprünglich

war Greiling dem Kloster Tegernsee

zugehörig, daher auch das

grüne Seerosenblatt aus dem Wappen

des Stiftes Tegernsee in der unteren

Hälfte des Gemeindewappens.

Bereits 1420 waren in einer Aufstel-

60


lung 14 Greilinger Bauern aufgeführt.

Im Jahr 1629 erhielt Johann

Christoph von Preysing auf Hohenaschau

produziert vom das Kurfürsten Heimspiel Maximilian des A-Klassen-Aufsteigers

für seine Verdienste auf Bundesliga-Niveau

Greiling mit

I.

zehn und überträgt Gütern, die als Begegnung selbständige, live in neu HD.

gegründete Die unverschlüsselt Hofmark, ausgestrahlte als Geschenk. und

Mit

somit

dem

frei

Gemeinde-Edikt

empfangbare Partie

von

kommentiert

Wolff-Christoph Fuss. Die Analyse

1818

wurde Greiling eine eigene Gemeinde.

Seit 1978 Teil der Verwaltungs-

übernehmen prominente Sky-Fußballexperten.

Das Spiel kann man auch im

gemeinschaft Livestream mitverfolgen Reichersbeuern, unter www. Greiling,

spieldeslebens.sky.de.

Sachsenkam.

Quelle: www.gemeinde-greiling.de

Die Vereine fiebern ihrem

Traum entgegen.

d‘Isarwinkler: Dann seid ihr ja

Josef Reiter, Trainer vom SC Reichersbeuern

kann es kaum fassen: „Das ist

wunschlos glücklich, oder? Was

fehlt für einen euch kleinen denn Dorfverein Greiling? wie unseren

Schrall: eine Riesengeschichte. Greiling ist Die im Rivalität Laufe mit der

Jahre Wackersberg die dörfliche ist groß, die Spieler Infrastruktur kennen

verloren gegangen, z.B. die Vielfalt

der Nahversorgung durch mehrere

verschiedene Läden. Gott sei Dank

sich ist uns und unser jeder ist Dorfladen heiß auf das noch ‚Sky erhalten

Lebens‘. geblieben. Mal An sehen, weiteren wer dann Ange-

die

Spiel

des

Hosen boten voll arbeiten hat, wenn's wir: losgeht.“ Das alte Feuerwehrhaus

in der Dorfmitte ist durch

Und

den

auch

Neubau

Klaus

des

Heller,

Feuerwehrhauses

Trainer vom SV

Wackersberg-Arzbach, ist begeistert:

am Ortsrand leer, da gäbe es viele

„Sensationell, dass unser Derby live bei

Ideen. Zudem gibt es erste Überlegungen,

frei empfangbar etwas zum ist. Thema Wir freuen Wohnen uns

Sky gezeigt wird und sogar deutschlandweit

riesig, für die dass ältere wir Generation beim ‚Spiel des zu tun Lebens‘ oder

bescheren. Und natürlich freuen sie sich

auf das Team von Sky, das bereits einen

Tag vorher anreist, Kameras rund ums

Spielfeld installiert, Tribünen aufbaut und

die Technik für die Reporter und das Expertenteam

bereitstellt.

Das Live-TV-Event kann

beginnen.

dabei auch sein den dürfen. sozialen Das Wohnungsbau ist eine einmalige in Ein einmaliger Event erwartet den Zuschauer,

Maibaum, wenn Kirche, die beiden Berge Vereine – Symbole „vor

Sache.“ den Fokus zu nehmen. Generell ist

das Thema Wohnraum etwas, das dem für Bodenständigkeit größten Spiel ihrer und Vereinsgeschichte“

stehen, wie Dr. Rainer Koch, 1.

Heimatverbundenheit.

Der SC Reichersbeuern jedenfalls ist

wir gerne viel mehr fördern möchten,

es fehlt allein an den Grundstü-

vorbereitet. Auf die vielen Fans, die in DFB-Vizepräsident Amateure und Präsident

des Bayerischen Fußball-Verbandes

Tracht und mit Weißbier in der Hand,

den cken. Spielern Es tut von uns den dann Holzbänken in der Seele aus (BFV) ziehen versichert. müssen, weil sie sich hier

grölend weh, wenn zujubeln, einheimische sie anfeuern und Familien, ihnen nichts leisten können bzw. es gar

hoffentlich die von Geburt einen unvergesslichen an hier leben, weg-

Tag Also, keinen auf Wohnraum zum nächsten für sie Sieg! gibt. ➳

61


DORFFÜHRUNG Greiling

Bild: Wolfgang Kronwitter

Nicht nur von der Weite schön anzuschauen – Greiling.

d‘Isarwinkler: Das ist ein Thema,

das viele Isarwinkler Gemeinden

umtreibt. Schauen wir doch mal

positiv in die Zukunft, was wünscht

ihr euch für euer Dorf, was wären

künftige Schlagzeilen im Tölzer

Kurier, die ihr über Greiling lesen

wollt?

Margreiter: Dass Greiling im Rahmen

der Verwaltungsgemeinschaft

eine eigenständige Gemeinde bleibt.

Und was auch noch eine Wunschschlagzeile

von mir wäre: Die Nordspange

funktioniert wunderbar und

das letzte Niederschlagswasserereignis

hat die Greilinger Bürgerinnen

und Bürger nicht beeinträchtigt.

Schrall: Was mir wichtig wäre: Die

Greilinger Straßen sind keine Abkürzungen

oder Schleichwege mehr

für Auswärtige, die den Stau auf der

B 472 umfahren wollen.

Bilder (2): Archiv Greiling

Ansicht Dorfmitte, ca 1950, links das Anwesen vom „Aberger“ (Fichtner),

rechts am Rand der damalige Dorf-Kiosk.

Der Dorfbrand im Jahre 1760

Eine der schlimmsten Katastrophen

des kleinen Ortes war der große

Dorfbrand im Jahre 1760. Spielende

Kinder hatten an der Tennerbrücke

des Geisreiterhofes heimlich Stöcklplattln

gegossen und aus Angst

vor Entdeckung die Glutreste in die

Tenne geschoben. Das Feuer breitete

sich rasend schnell aus. Bis die Leute

vom Feld heimgelaufen waren,

brannten 26 Höfe des Dorfes ab.

Selbst das erst 1735 geweihte Gotteshaus

brannte aus. Auch der Tod

eines kleinen Mädchens war zu beklagen.

Innerhalb kürzester Zeit bauten die

Greilinger ihr Dorf wieder auf, diesmal

wurden die Häuser aber nicht

mehr aus Holz errichtet, sondern es

wurden Bachkugeln aus der Gaißach

oder Attenloher Tuff verwendet.

In der Greilinger Chronik von 1989

steht dazu geschrieben: „Das schier

Unmögliche (der schnelle Aufbau,

Anm. der Redaktion) war nur zu

schaffen durch den auch heute noch

wirksamen Gemeinschaftssinn der

62


Leute vom Dorf. Nicht nur die Häuser,

sondern auch die Kirche wurde

unter größten Opfern sogleich in

voller Schönheit wieder aufgebaut.“

Bei der Ansicht aus 1920 stand

noch die Mauer um die Kirche,

diese musste wohl später der Straße

weichen.

Margreiter: Stimmt, das würde ich

am liebsten morgen schon in der

Zeitung lesen: 30er-Zone auf der

TÖL 12 – Kinder und Senioren sind

im Greilinger Straßenverkehr sicher.

Petzl: Diese Themen liegen mir natürlich

auch am Herzen! Was hierzu

passt, wichtig ist und auch nachhaltig

gedacht ist: Ein durchgehender

Radlweg von Tölz über Greiling/

Reichersbeuern nach Sachsenkam.

Hier muss unbedingt etwas passieren.

Leider scheitert es nicht am

Geld, das wäre sogar da, sondern

oftmals an Grundstückseigentümern.

Schade, aber vielleicht gibt es

hier doch einmal ein Umdenken.

Interessantes aus der

Dorfchronik:

Alte Menschen glaubten, dass ein

Krieg bevorstehe, wenn man hier das

Nordlicht sah. Das letzte Nordlicht

in Greiling war am 25. Januar 1938.

In der Flur am Steinweg gab es etwa

vor 80 Jahren noch eine Wolfsgrube,

die war ca. 2x2 Meter groß.

Noch vor 180 Jahren soll man dort

Wölfe gefangen haben, die vom Berg

her Richtung Dorf liefen.

d‘Isarwinkler: Da bin ich sofort bei

euch, da sollte schnell was passieren.

Aber bleiben wir im Dorf: Was

ist in Greiling so los übers Jahr?

Wann sollte ich mal vorbeischauen?

Schrall: Es ist einiges los, wie z.B.

der 1. Mai mit Maibaumaufstellen,

der Pflanzenmarkt des Gartenbauvereins,

das Weinfest im Herbst und

der Nikolausmarkt. Das meiste fiel

bzw. fällt heuer leider coronabedingt

ins Wasser. Aber viele Köpfe arbeiten

immer wieder an attraktiven

Angeboten für Jung und Alt, auch

unabhängig von Corona. Jüngst gab

es sogar einen Vorleseabend für Kinder.

Der neue Gemeinderat hat viele

neue Ideen, wie er alle im Dorf zusammenbringen

kann. Und die Greilingerinnen

und Greilinger zeigen

großes Interesse daran, wollen auch

mitmachen und sich einbringen. ➳

63


DORFFÜHRUNG Greiling

Bild: Archiv Greiling

So war um 1925-1930 die Ortsansicht bei der Einfahrt von Nordosten.

Ich denke, wir sind da auf einem

richtig guten Weg.

Petzl: Es ist uns auch wichtig, dass

wir ein aktives Dorf sind, dass das

Brauchtum lebt und gepflegt wird

und darüber hinaus einiges für die

Einwohner geboten wird. Greiling

soll kein Schlafdorf für Pendler

werden, sondern eine Heimat für

jeden, der gerne in einem ländlichen

Dorf wohnt, gern am Dorfleben teilnimmt

und sich engagiert.

Sitten, Gebräuchen, Klängen und

Gerüchen des Dorfes anfreunden

können.

Petzl: Genau, für mich ist z.B. ein

Tag, an dem man Barrieren abbauen

kann der 1. Mai. Da kommen am

Dorfplatz wirklich alle zusammen

im Ort: Jung und Alt, Einheimische

und Neubürger. Jeder kommt gleich

ins Gespräch und kann Kontakte

knüpfen.

Beschreibe Greiling in drei Worten:

Alle drei sind sich einig: Mittendrin,

natürlich, zukunftsorientiert.

d‘Isarwinkler: So geht es uns auch

in Reichersbeuern, wir haben echt

viel mehr gemeinsam, als dass uns

etwas trennt. Kommen wir langsam

zum Ende und zur Schnellantwortrunde:

Ergänze den Satz „Ein Greilinger

würde nie …“

Margreiter: … aufhören, auf sein

Greiling stolz zu sein!

Und noch eine Ergänzung: Wer

nach Greiling zieht sollte …

Margreiter: … offen und aufgeschlossen

sein und sich mit den

Traditionen – wie hier die Palmbuschen

– werden in Greiling gelebt

und weitergetragen.

Schrall: Altbürgermeister Hermann

Schinner hat zu mir mal gesagt:

Nicht das Dorf kommt zu dir, sondern

du musst zum Dorf kommen.

Sprich, dahin gehen, wo und wann

etwas los ist.

d‘Isarwinkler: Vielen lieben Dank

für das Gespräch, jetzt bin ich als

Reichersbeurerin (und hoffentlich

auch viele Leser aus dem Isarwinkel)

ein bisschen schlauer, wie ihr

euch von uns unterscheidet und

was uns viel mehr noch verbindet.

Und eure 1333-Jahr-Feier in 2022

feiern wir mit euch gemeinsam,

genauso wie wir viele Greilingerinnen

und Greilinger auch auf unserem

1000-Foto gesehen haben, was

mich übrigens narrisch gefreut hat.

Bleibt‘s gsund und macht‘s weiter

so!

64


Einige Greilinger Berühmtheiten und Persönlichkeiten

• Lenz Funk, Eishockeylegende

• Kraudn Sepp, Musikant

• Leonhard Walleitner, Maler

• Max Weihrauch, Lehrer und Maler

• Sebastian und Peter Horn,

Musiker (Bananafishbones, Dreiviertelblut)

• Fam. Adlmair „Kernzl“

• Benedikt Häsch, Thai-Kickbox-Weltmeister

• Fam. Inselkammer,

Betreiber Armbrustschützenzelt

Hans Erhard, Musikant und 60

Jahre Vorreiter Leonhardifahrt

• Michael Gistl, 42 Jahre

Bürgermeister von Greiling

Freundebuch

Wir vom d‘Isarwinkler sind bekanntermaßen ein

bisschen kindisch und ein wenig altmodisch sind wir

auch. Und das ist auch gut so! Wir möchten gerne

das Poesie-Album und Freundebuch in Erinnerung

rufen. Vor lauter Facebook-Freundschaften und Instagram-Followern

drohen sie in Vergessenheit zu geraten.

Wir starten mit unseren Isarwinkler Bürgermeistern.

Ihr dürft gespannt und neugierig sein, wer sich noch

alles in unser Freundebuch einträgt.


Viel Spaß!

Hofcafé & Ferienwohnungen

Besuchen Sie uns in unserem Hofcafé. Wir laden Sie herzlich ein,

unsere selbstgebackenen Kuchen, Torten und Kaffeespezialitäten

sowie Bauernhofeis und kleine Brotzeiten zu genießen. Für die Kleinen

haben wir einen großen Spielplatz und eine Kinderspielecke.

Wir starten am 05.03.2021 mit neuen Öffnungszeiten:

Freitag und Samstag 13 – 19 Uhr,

Sonntag 09 – 19 Uhr mit neuer Frühstückskarte.

Familie Spindler

Faistenberg 3 82547 Eurasburg /Beuerberg Tel.081 79 • 99 71 36 info@otthof.de www.otthof.de

65


66

FREUNDEBUCH


Bürgermeister

Mein

Lieblingsplatzerl

67


ANZEIGE

PORTRÄT ReAL Manufaktur

Geschenke, die Gutes tun

Die ReAL Manufaktur in Bad Tölz

Gewürze sind die Seele des Essens

Bilder: ReAL Manufaktur

68


Guter Geschmack

Sie sind auf der Suche nach einem

besonderen Geschenk, für Ihre Lieben?

Entdecken Sie unsere hochwertigen

Bio-Gewürze aus nachhaltigem

Anbau für echte GenießerInnen.

Unsere Gewürze werden exklusiv

in der Bio-zertifizierten ReAL Manufaktur

in Bad Tölz verarbeitet

und konfektioniert. Die Manufaktur

bietet Menschen mit psychischen

ReAL Manufaktur Bad Tölz

Erkrankungen und sozialen Einschränkungen

Tagesstruktur, Arbeit,

Beschäftigung, Gemeinschaft und

Erprobungsräume auf dem Weg in ein

möglichst selbstbestimmtes Leben.

Besuchen Sie uns in der ReAL Manufaktur

und lassen Sie sich inspirieren.

Entdecken Sie dabei persönliche

Gewürz Favoriten und erhalten

Sie eine Fülle von Geschenkideen.

Feine Rezepte inklusive! ➳

69


PORTRÄT ReAL Manufaktur

Vertrauen, Kooperation und eine Prise Mut

SoulSpice

Gewürze sind die Seele des Essens.

Und genau wie bei anderen Lebensmitteln,

bedingen Herkunft und Anbauweise

die Qualität der Gewürze.

Unser Ziel ist es, Kleinbauern in den

besten Anbaugebieten der Welt beim

Anbau einmalig guter Bio-Gewürze

zu unterstützen. Premium-Qualität,

die man schmeckt und den Bauern

eine gesicherte Zukunft freu von Armut

ermöglichen.

Bilder: ReAL Manufaktur

70


Geschenke, die Gutes tun

100% Bio: Qualität die

man schmeckt

Wir garantieren beste Qualität. Deshalb

setzen wir auf nachhaltige und

100% biologische Landwirtschaft,

garantiert frei von Pestiziden und

Gentechnik und fördern den Anbau

ursprünglicher, geschmacksintensiver

Sorten.

100% Fairtrade

Unsere Devise: Guter Geschmack für

einen guten Zweck. Um ein wirklich

gutes Produkt zu entwickeln, braucht

es viel Geduld und Liebe zum Detail.

Dies ist nur möglich mit zufriedenen

Bauern, die eine langfristige Lebens-

und Arbeitsperspektive haben.

Deshalb zahlt SoulSpice den Bauern

faire Preise und unterstützt sie

mit sozialen und lokal wirksamen

Projekten.

Wo finden Sie uns?

ReAL MANUFAKTUR

Kolpingstraße 1

83646 Bad Tölz

www.soul-spice.com/shop

www.real-isarwinkel.de

WERKSVERKAUF:

Mittwoch 13:00 – 16:00 Uhr

Freitag 08:00 – 12:00 Uhr

100% Respekt für

die Umwelt

Ökologische Landwirtschaft ist die

Basis von SoulSpice, darüber hinaus

fördern wir Artenreichtum und

Biodiversität. In unseren Projekten

werden verschiedene Pflanzen in

Mischkulturen angebaut. So können

wir sicherstellen, dass auch in vielen

Jahren die besten Gewürze dort

wachsen werden.

Unser Design

SoulSpice hat ein unverwechselbares

Design, das die Qualität und Einzigartigkeit

der Gewürze unterstreicht.

Unsere Gewürzgläser sind Schmuckstücke

in jedem Regal. Und sie sehen

nicht nur gut aus: Das lichtgeschützte

Gefäß aus Glas bewahrt den ursprünglichen

Geschmack der Gewürze

und ist zu 100% recyclebar.

71


HERZENS ANGELEGENHEITEN

Text & Bild: Michaela Probst

Wir Landeier

und die große Stadt

72

„Kann man denn diese Häuser nicht

schöner bauen? Alles ist grau und

nirgendwo ist Holz zu sehen. Wo

leben denn hier die Tiere? Ich kann

die doch unmöglich alle grüßen und

wenn doch, grüßt keiner zurück!“

Kindermund tut Wahrheit

kund? Die letzten beiden

Sommerurlaube

verbrachte unsere

Familie in Deutschland. So

hielten wir auch in so mancher Stadt

Einkehr. Unter anderem Hamburg,

Hannover, Köln, Düsseldorf oder

München. Alle bekamen das gleiche

vernichtete Urteil: „Do mecht

i ned wohna!“ Nicht nur den Kindern

geht es da so. Auch so manch

Erwachsener tut sich schwer mit

dem Großstadtleben. Die vielen unbekannten

Menschen und das Anonyme

sind wirklich sehr befremdlich.

Gerade in der jetzigen Zeit.

Kein Wunder, dass so viele Städter

aufs Land drängen, besonders nach

Quarantäne-Zeiten.

I r g e n d w i e

verständlich,

oder?

Ein Servus

macht Freude!


Und gerade

nach

solchen Eindrücken

fühlen

wir uns in unserem

Isarwinkel

ganz besonders

wohl, heimisch

und geborgen.

Ich kann mich

noch gut daran

erinnern,

als ich als

frischgebackene

Isarwinklerin eine hiesige Freundin

besuchte. Sie wohnte in Lenggries

direkt am Kreisverkehr. Als wir vor

ihrer Wohnung an der Straße standen,

grüßte gefühlt aus jedem Auto

ein ihr bekanntes Gesicht. Ich war

beeindruckt. Ehrlich! Heute, viele

Jahre danach, geht es mir manchmal

fast genauso. Auf meinem Weg

ins Dorf kommt es schon mal vor,

dass in jedem zweiten Fahrzeug jemand

sitzt, den ich kenne. Dann

wird wild hin und her gegrüßt. Ich

freu mich über jedes freundliche Gesicht

(auch mal ohne Maske). Dabei

bringen mich die vielen verschiedenen

Grußtechniken immer wieder

zum Schmunzeln. Vom lässigen Zeigefinger

vom Lenkrad heben bis an

der Windschutzscheibe kleben oder

kurz vorm aus dem Seitenfenster fallen

und zugleich winken, ist alles dabei.

Besonderer Gruß geht an dieser

Stelle an Herrn H. G. aus Sch.!

Wie schön es ist, in den Geschäften

z.B. beim Metzger, Bäcker, im

Gwandladn, Getränkemarkt oder

Supermarkt ein nettes Pläuschchen

zu halten. Manchmal, nein – ganz

oft – komme ich nach solchen Tagen

heim und trag neben den vollen

Tüten genau das mit nach Hause.

Jedes Lächeln, jedes nette Wort,

jede freundliche Beratung und jeden

lieben Gruß zwischen zwei Windschutzscheiben.

Von mir und vom ganzen d’Isarwinkler-Team

ein herzliches Dankeschön

an euch alle. Und bleibt‘s so!

Auch wenn‘s grad nicht so leicht ist

in diesen Tagen mit dem zwischenmenschlichen

und öffentlichen Zusammensein.

Wir erfreuen uns am

Dorfleben und grüßen euch recht

herzlich!


WATERCOLOR SUPER COLLECTION

FAMILIENSEITEN

WAT

ISOLATED OBJECTS / EPS

Filzkerzen

Text & Bilder: Agnes Müller

Ihr braucht dazu:

1. Filz in verschiedenen Farben

2. Schere und Kleber

3. Schaschlikstäbchen 20 cm lang

4. Holzkugeln mit Loch so dick.

wie des Stäbchen

5. Vorlagen

TERCOLOR SUPER COLLECTION

6. Bodenplatte aus Holz

oder Karton

SUPER COLLECTION

Die Vorlagen für die verschiedenen

Kerzen hob i euch auf

der Seite hergerichtet. Kopiert

die Seite und übertragt de Vorlagen am

besten auf Karton. Dann könnt ihr des

OBJECTS besser / EPS nachspuren, ois mit normalem Papier.

Schneidet 6 Scheiben, Kreise oder

Sterne aus. Dann steckt ihr das Stäbchen

in den Boden und fädelt abwechselnd

eine Filzscheibe und eine Kugel auf das

Stäbchen. Den Abschluss bildet die auch

aus Filz geschnittene Flamme. Hier sollen

oben und unten auch kleine Löcher

sein, damit ihr diese durch das Ende fädeln

könnt.

ISOLATED OBJECTS / EPS

Servus Kinder

Hobds es a scho gspannt? Da Sommer is jetzt wirklich umma,

ganz fertig war i eignetlich no ned. Aber mi fragt ja koana … Na,

Schmarrn, Spaß beiseite. De dunklere Jahreszeit hod ja a scheene

Seiten. Man is wieder mehr drinnen. Kon Spiele spielen, lesen

und basteln. I WATERCOLOR hob mia wida was SUPER überlegt COLLECTION

und für euch zamgeschrieben.

Mia basteln heid mit Filz, Kerzen und Tannenbäume

für de Tisch- oder Fensterbrett-Deko. Wahrscheinlich habts irgendwo

no Filzreste, de ihr dafür brauchen könnts. Wenn ihr

ISOLATED OBJECTS / EPS

welchen besorgen müsst, dann achtet darauf, dass es dicker Filz

is, der nachm Auschneiden in Form bleibt. 3 bis 4 mm wären

super, aber auch dünnerer ist in Ordnung.

WATERCOLOR SUPER COLLECTION

ISOLATED OBJECTS / EPS

73


EPS

BASTELTIPP: Filzkerzen

UPER COLLECTION

OBJECTS / EPS

Wollt ihr lieber kleine Tannenbäumchen,

kommt ihr ohne Stäbchen und

Holzkugeln aus. Hier übertragt ihr

auch die beiden Vorlagen auf Filz.

Schneidet bei dem einen oben und bei

dem anderen unten ein und steckt die

Bäumchen zusammen. Meinen Baum

habe ich noch nicht geschmückt, aber

an Weihnachten werde ich ein paar

Klebepunkte als Kugeln oder Klebesterne

darauf kleben. Wir wünschen

euch viel Spaß beim Basteln und a

scheene staade Zeit.

Eure Agnes mit Antonia

Ê

WATERCOLOR

ISOLATED

WATERCOL

ISOL

74


BASTELTIPP: Filzkerzen

ISOLATED OBJECTS / EPS

1.

3.

2.

WATERCOLOR SUPER COLLECTION

ISOLATED OBJECTS / EPS

WATERCOLOR SUPER COLLECTION

Kundennr: 1066285

Auftrag: 5161573, Motiv: 001

Kundennr: Kundennr: 1066285 1066285 *1066285-5161573-001*

Stand: 18.11.2015 um 09:40:05

Auftrag: 5161573,

Auftrag:

Motiv:

5161573,

001

Motiv: 001

Kundennr: Art: UNB, Farben: 1066285 Black Cyan Magenta *1066285-5161573-001*

*1066285-5161573-001*

Yellow

Stand: 18.11.2015

Stand:

um

18.11.2015

09:40:05

um 09:40:05

ISOLATED OBJECTS / EPS

Auftrag: Art: UNB, 5161573, Farben:

Art: Motiv: UNB,

Black 001 Farben:

Cyan Magenta

Black Cyan

*1066285-5161573-001*

Yellow

Magenta Yellow

Dieser graue Rahmen gehoert nicht zur Anzeige

Stand: 18.11.2015 um 09:40:05

Dieser graue Rahmen gehoert nicht zur Anzeige

Art: Dieser UNB, graue Farben: Rahmen gehoert Black nicht Cyan zur Anzeige Magenta Yellow

Dieser graue Rahmen gehoert nicht zur Anzeige

Frıtz Frıtz Frıtz

Kidcars

Kidcars

AUSGESUCHTES UND TRENDIGES FÜR MÄDCHEN

AUSGESUCHTES AUSGESUCHTES

SPIEL & SPASS FÜR

UND

DRINNEN

TRENDIGES UND TRENDIGES

UND

FÜR

DRAUSSEN...

MÄDCHEN FÜR MÄDCHEN

AUSGESUCHTES SPIEL SPIEL UND TRENDIGES FÜR MÄDCHEN

DA& SCHLÄGT SPASS & SPASS FÜR DAS DRINNEN FÜR DRINNEN

BUBENHERZ UND DRAUSSEN...

UND DRAUSSEN...

HÖHER!

SPIEL DA & SPASS SCHLÄGT DA SCHLÄGT FÜRDAS DRINNEN BUBENHERZ DAS BUBENHERZ UND DRAUSSEN...

HÖHER! HÖHER!

DA SCHLÄGT DAS BUBENHERZ HÖHER!

Stelzerhof 1 · 83666 Schaftlach · Tel. 08021-909000 · ÖFFNUNGSZEITEN Montag – Samstag von 10 – 16 Uhr · Dienstag geschlossen

Stelzerhof 1

Stelzerhof

· 83666 Schaftlach

1 · 83666

·

Schaftlach

Tel. 08021-909000

· Tel. 08021-909000

· ÖFFNUNGSZEITEN

· ÖFFNUNGSZEITEN

Montag – Samstag

Montag

von

– Samstag

10 – 16

von

Uhr

10

· Dienstag

– 16 Uhr

geschlossen

· Dienstag geschlos

Stelzerhof 1 · 83666 Schaftlach · Tel. 08021-909000 · ÖFFNUNGSZEITEN Montag – Samstag von 10 – 16 Uhr · Dienstag geschlossen


WIE'S FRÜHER WAR

Vom Nutztier zum Kuscheltier

Text: Agnes Müller

Wenn uns die Bauern von vor hundert

Jahren in unserer Zeit besuchen

könnten, würden sie auf viele neue

Dinge stoßen. Und dabei geht’s gar

nicht um die vielen technischen Neuerungen,

sondern viel mehr um die

tierischen. Den Aufwand, den viele

von uns heutzutage mit ihren Tieren

betreiben, wäre den Bauern von gestern

wahrscheinlich noch befremdlicher,

als die Tatsache, dass wir heutzutage

zum Mond fliegen können.

Bei ein paar wenigen Tiere hat sich

im Wesentlichen nichts geändert.

Die Kuh bekommt Nachwuchs, wir

erfreuen uns über ihre Milch und

natürlich an ihrem Fleisch oder an

dem ihrer Nachkömmlinge. Ähnlich

unverändert geht’s der Sau. Sie

wird gefüttert damit’s am Ende ihrer

Tage einen guadn Sonntagsbraten

gibt. Doch bei einer Vielzahl unserer

Haus- bzw. Nutztiere gibt’s große

Unterschiede zu damals.

Der beste Freund des

Menschen

Der Hund wurde schon in der Steinzeit

vom Wolf – ein Feind des Menschen

– zum treuesten Freund auf vier

Beinen domestiziert. Als Wach- oder

Familienhund auf der Jagd, als Drogenschnüffler

bei der Polizei oder als

Rettungshund spielt er heute eine ganz

andere Rolle. Als Therapie-Hund oder

als wichtiger Partner – kein Tier der

Welt ist so vielfältig einsetzbar und

wird so geliebt und wertgeschätzt

wie er. Musste er früher noch bei jeder

Witterung vorm Haus in seiner

Hütte schlafen, kommt der heutige

Hund zu den Herrchen und Frauchen

ins Bett. Sollte es dann einmal

empfindlich kalt werden, stricken

hingebungsvolle Hundehalter ihrem

Zamperl sogar noch an Janker. Ein

Wolf im Schafspelz sozusagen!

Die Jägerin

Die Katze war eine willkommene

Mitbewohnerin, weil sie sich einen

Ruf als hervorragende Kammerjägerin

erworben hatte. Kein Nager war

vor ihr sicher. Die Bauern schätzten

das natürlich sehr, da die Maus im

Saatgut großen Schaden anrichten

konnte. Auch die Verbreitung

von Krankheiten durch Mäuse und

Ratten wurden durch die Jagdlust

der Samtpfoten minimiert. Ihre einnehmende

Art brachte ihr hier und

da Streicheleinheiten ein. Im Ruhestand

gab’s dann auch schon einmal

ein Schälchen Milch. Heute haben

Katzen ein wahres Luxusleben. Eine

Rundum-Verwöhn-Pension mit eigenem

Bett und Liebkosungen zu jeder

Zeit. Und zur eigenen Belustigung

eine Jagd so rein zum Spaß. Egal,

ob auf reale Mäuse oder mit ausgesuchtem

Spielzeug. Der Stubentiger

lässt sich gerne verwöhnen. Die unaufdringliche,

liebevolle Eleganz der

Katze liebten schon die alten Ägypter.

Bei denen sie nach dem Ableben

sogar einbalsamiert wurden, damit

der Besitzer auch im Jenseits mit seinem

geliebten Tier rechnen konnte.

Kuscheln statt

Braten

Sah man den Hasen früher am

Liebsten auf dem Teller, so wird mit

ihm heute umso mehr gekuschelt.

Fast jedes Kind wünscht sich einmal

im Leben ein solches Tier zum Spielen

und Liebhaben.

Bild: Bundesarchiv

76


Puten und Hühner geht es nach wie

vor noch an den Kragen. Aber einige

dürfen eines natürlichen Todes sterben,

weil sie den Hobby-Hühnerbauern

zu sehr ans Herz gewachsen

sind. Die Gans war früher wie heute

ein echtes Schwankerl. Aber davor

wird sie gerupft, damit wir’s in ihren

Federn und Daunen besonders

warm haben. Daunenjacken oder

-betten erfreuen sich vielen treuen

Anhängern. Bei uns auf dem Land

treffen wir auch immer mehr kleinere

Schaf- oder Ziegenherden an. Im

Isarwinkel schätzt man die schonende

Beweidung der Paarhufer z.B. an

unseren Isarauen. Früher trieben die

ärmeren Bauern ihre Geißn zu den

Auen, weil sie selber keine Weideflächen

hatten. Dort konnten sich

ihre Milch und Fleischlieferanten

kostenlos sattfressen. Die Goaß war

sozusagen die Kuh des kleinen Mannes

– oder der Frau natürlich.

Bild: Archiv Ortsheimatpflege Güntersen

Das Glück der Erde, liegt auf

dem Rücken der Pferde

Das Pferd war früher der Joker

schlechthin. Als Zugpferd, als Reitpferd

oder für Holzarbeiten war das

Ross aus der Landwirtschaft nicht

wegzudenken. Nur die großen Bauern

konnten sich Pferdestärken leisten.

So blieb den Kloahäuslern nur

die Möglichkeit, sich eines zu leihen

oder dieselbe Arbeit mit den trägeren

Ochsen zu verrichten. Heutzutage

nutzt man die Pferde kaum

noch zum Arbeiten. Sie sind für das

Vergnügen ihrer stolzen Besitzer zuständig.

Als Reit- oder Kutschpferde

werden sie aber auch bei festlichen

Anlässen wie die Wiesn oder der

Leonhardi-Wallfahrt in Bad Tölz

prächtig geschmückt und zur Schau

gestellt. Sie machen aber auch was

her! Und samma moi ehrlich: wem

läuft’s nicht kalt an Buckel runter,

wenn man die Fuhrwerke durch die

Marktstraße donnern hört. Hoffentlich

nächstes Jahr wieder!

Oberland-Kälte GmbH & Co.KG

Volker Melichar

Handy 01711996781

Tel. 08041 7969933

Fax 08041 7969934

Steinbacherweg 27

82387 Antdorf

service@oberlandkaelte.de

www.oberlandkaelte.de


HÜHNERHALTUNG

Dahoam is do,

wo meine Hehna san

Text & Bilder: Agnes Müller

Mama-Huhn Peppa mit ihrem frischgeschlüpftem Biberl

Is euch des a scho aufgefallen,

wia fui Leut jetzt a Hehna hom?

Ned erst seit Corona, a scho vorher.

Is da Garten noch so klein,

a paar Hehna genga imma rein

;-) So in der Art. I find des super.

Man woas einfach, wos des Huhn

isst und das des Ei einfach rein is.

Und beim Huhn muas ma ned des

geliebte Tier schlachten, um an die

Ware zum kema. I denk, des is des

Scheena an da Hehna-Wirtschaft.

Mia dahoam hom a koa Landwirtschaft

kappt, eher a kleine Liebhaberei

und do warn a Hehna dabei.

Und wos gibt’s denn Scheeneres als

a frisch gelegtes Ei mit an kloana

Federl ausm Nest zum Hoin?

A Hof ohne Hehna is nix

Ois mei Mann und ich unser Landwirtschaft

gebaut hom, sama stilecht

am Muttertag zum Kleintiermarkt

gfahrn und hom uns a paar

Hehna geholt. Immer wieder moi

steh i draußen bei meine Damen

und schau zua, wie emsig sie nach

Essbarem scharren und picken.

Habts ihr gwusst, dass die Hehna

wahnsinnig gern Gras fressen? Ja,

wirklich! Auch die ganze Umwelt

wead mit der Schnabelspitze erkundet,

denn dort sitzt der Tastsinn.

Deshalb bitte keinem Huhn

den Schnabel kürzen. Eine unmögliche

Sitte, nur um no mehr Hehna

auf engsten Raum pferchen zu

können. Welches Huhn welche Eier

legt, kon ma an den Ohrscheiben

erkennen. Weiße Ohrscheibe – weiße

Eier, farbige Ohrscheibe – braune

Eier. Mei Grünleger zum Beispiel

hat a zartgrüne Ohrscheibe.

Dieses Jahr hatt i des Glück, dass

80


An Leo lieben de Hehna bsondas ...

gleich zwei meiner Damen zeitgleich

zu glucken angefangen hom,

und es hod a bei beiden geklappt.

Die ungeschlüpften Küken kommunizieren

schon im Ei mit ihren

Geschwistern und der Mutter, Forscher

gehen davon aus, dass sie den

Schlüpfzeitpunkt besprechen, äh

pardon, bezwitschern, moan i natürlich.

Die beiden Glucken zogen

zusammen ihre Biberl groß. Ein

Vorteil für alle, da die Mütter auch

mal alleine ein Staubbad genießen

konnten, zum Schluss hat keiner

mehr gewusst, welches Biberl wem

gehörte, sogar einige andere Hühner

hom sich als Tanten angeboten.

Augen der Henne, kann sie das

Sperma einfach wieder ausstoßen,

des klappt in 80 Prozent der Fälle.

Genial, oder?

Schaut man der Herde ein Weilchen

zu, sieht ma, was der Hahn alles

für sei Belegschaft erledigt. Futter

suchen und vorlegen, vor Gefahren

schützen und eana hin und

wieder sagen, dass sie wunderbar

san. Was will ma denn mehr? Die

Futteraufnahme und Verdauung is

bei de Hühner auch a Kapitel für

sich. Ein Huhn verfügt im Gegensatz

zum Menschen, der ca. 10.000

Geschmacksknospen hat, nur über

25. Aber trotzdem können sie süß,

salzig und sauer unterscheiden.

Wenn ma Hühner ihr Gnadenbrot

lässt, kennan sie zwischen 6 bis 9

Jahre alt werden, manche Quellen

sprechen auch von 50 Jahren, aber

des is scho a sehr biblisches Alter.

Je älter a Huhn wead, umso größer

san de Eier, de es legt. Allerdings

kommen diese Eier nicht mehr in

der Häufigkeit wie bei jüngeren

Hühnern.

Hühner können sich bis zu 100

Gesichter von Artgenossen merken

und wiedererkennen. Drum seids

immer anständig zu euren Hühnern,

weil wenn sie sich so viele

Gesichter merken kenan, sollte

man nie vergessen, dass die Vorfahren

unseres lieben Haushuhnes

Verhütung bei Hühnern

– geht des?

... und a beim Flo schaungs oiwä gern vorbei.

De Mütter passen extrem auf ihren

Nachwuchs auf und da ist nicht

zu spaßen, a Huhn kon bis zu 15

km/h schnell laufen. Zum Vergleich:

a Mensch a nur zwischen

19 und 24 km/h. Und noch was

Kurioses: Hühner vefügen über

eine Form der Verhütung, de uns

vor Neid erblassen lässt. Findet

der Hahn keinen Gefallen in den

Wenn ma bedenkt, was de ois essen,

is wahrscheinlich besser, sie

schmecken ned allzu viel vom Misthaufen.

Im Kropf wird das Futter

eingeweicht und im Drüsenmagen

vorverdaut, danach kommt es in

den Muskelmagen. Hier wird des

Futter mit Hilfe kleiner Steinchen

zerrieben. Diese nehmen die Hühner

mit dem Futter zusammen auf.

eierlegende Raubsaurier waren.

Und ned nur irgend a kleiner Dino,

ganz im Gegenteil. Wissenschaftler

hom mittels einer Analyse von Proteinen

aus Dinoknochen herausgefunden,

dass der T-Rex enger mit

Vögeln als mit irgendeinen anderem

noch lebenden Tier verwandt

is.

Mehr sog i ned …

81


ANZEIGE

PFANNER/HONDA Hans Willibald

Pfanner

Schutzbekleidung

– das optimale

Weihnachtsgeschenk!

Hans Willibald GmbH & Co. KG

Am Steinbach 40

83646 Wackersberg/Bad Tölz

Tel. 08041 · 7827-0

info@hans-willibald.de

www.hans-willibald.de

Öffnungszeiten Verkauf

Montag – Freitag

07.15 – 12.00 Uhr und

13.00 – 17.30 Uhr

Samstag

08.00 – 12.00 Uhr

Halten Sie den Winter unter Kontrolle

9er Serie - sehr effizient mit hohem Komfort

Text & Bilder: Honda Deutschland

MEHR RÄUM-LEISTUNG

In schneereichen Gebieten fühlt sich die 9er Serie am

wohlsten.

Mit modernster Technik sind Sie auch für größere

Aufgaben gerüstet. Die verbesserte Räumleistung beträgt

52 Tonnen pro Stunde bei einer Räumhöhe von

55 cm und macht die Maschinen der 9er Serie zum

ultimativen Power-Produkt für die Schneeräumung.

Diese leistungsstarken Helfer von Honda eignen sich

gleichermaßen für private wie auch für professionelle

Nutzung.

STUFENLOSE

FRÄSHÖHEN-EINSTELLUNG

Bei Tiefschnee oder Schwergängigkeit können Sie sich

die Arbeit erleichtern, indem Sie die Höhe der Frässchnecke

entsprechend einstellen.

Der Hebel zur stufenlosen Fräshöheneinstellung – einzigartig

bei Honda Schneefräsen mit Raupenlaufwerk.

In den niedrigsten Positionen können Sie Wege direkt

am Boden räumen. Das Anheben der Frässchnecke ist

ideal für unebenes Gelände mit hohem Schnee.

82


NICHT AUFZUHALTEN

Wenn es darauf ankommt, zeigen Sie

Stärke. Sie stehen mit Ihrer Schneefräse

vor einer Schneewand? Um das

Eingraben der Maschine zu verhindern,

stellen Sie das Fräsgehäuse auf

eine höhere Position. Die Schneefräse

Schnee hat nicht den Hauch einer

Chance.

LEISTUNG IN

IHRER HAND

Die verbesserte Steuerungsanordnung

erleichtert die Anpassung der Fahrgeschwindigkeit.

Schieben Sie den zentral angeordneten

Hebel nach vorne, um voranzukommen,

und ziehen Sie ihn zurück, um

Rückwärts zu fahren. So einfach ist

das. Der neue Geschwindigkeitsregler

wurde zentraler positioniert, um zu

die Anpassungen für Vorwärts- und

Rückwärtsfahrt zu erleichtern – auch

mit Handschuhen.

wird sich weiterhin durch den Schnee

kämpfen und ihn auswerfen.

DIE ÜBERLAST-SCHUTZ-

KUPPLUNG

Unsere Schneefräsen der 9er-Serie können

verschneite Gefahren erkennen.

Wie können Sie sicher sein, dass Sie

ohne Hindernisse die Schneedecke

freiräumen können? Es könnte etwas

Festes darunter lauern, das nur

auf Sie wartet. Für diese Fälle haben

wir eine intelligente Lösung in unsere

Schneefräsen eingebaut. Eine Überlastschutzkupplung,

die es nur bei

Honda gibt. Sie schaltet sofort und

automatisch den Motor ab, wenn Sie

ein festes Hindernis treffen, und verhindert

Schäden an der Frässchnecke

und dem Antrieb.

LEISTUNG UND

ZUVERLÄSSIGKEIT

Der Honda GX270-Motor wurde

speziell entwickelt, um bei Minustemperaturen

von bis zu minus 25°C anzuspringen

– das ist richtig kalt! Ob

mit Super-Leichtstart oder Elektrostart

– der Motor liefert ab der ersten

Umdrehung hervorragende Leistung

und Drehmoment, um selbst harten

Bedingungen zu trotzen. Hoher

Wir beraten Sie:

Honda HSS 970A WD

Schneefräse

Die Leistungsstarke!

• Sichere Traktion

• Stufenl. Hydrostat-Antrieb

• Elektrische Auswurfkamineinstellung

• E-Start und Überlastschutzkupplung,

Lenkkupplung

5.129,-€ *

* UVP des Herstellers

Hans Willibald GmbH & Co. KG

Am Steinbach 40

83646 Wackersberg/ Bad Tölz

Telefon 08041/78270

info@hans-willibald.de

www.hans-willibald.de

83


ANZEIGE

SUBARU Willibald

Subaru Forester ist

„Geländewagen des

Jahres 2020“

Text & Bilder: Presse SUBARU Deutschland GmbH

• SUV gewinnt bei Leserwahl

der Fachzeitschrift „Off Road“

• Subaru Outback belegt starken

zweiten Platz in seiner Klasse

• Modelle des Allrad-Spezialisten

überzeugen auf und abseits der

Straße

ermittelt und in NEFZ-Werte

korreliert.) komplettiert das Siegertreppchen

für Subaru mit einem

starken zweiten Platz in der Kategorie

„Crossover“.

Seit 1982 stimmen die Leser der

Fachzeitschrift „Off Road“ alljährlich

über ihre Lieblingsmodelle

ab, die auch abseits befestigter

Straßen eine gute Figur machen.

Bei der diesjährigen Ausgabe standen

248 Fahrzeuge in 13 Kategorien

zur Wahl; insgesamt wurden

41.538 Stimmen abgegeben.

Friedberg, 13. Juli 2020 – Der Subaru

Forester ist Geländewagen des

Jahres 2020. Die Leser der Fachzeitschrift

„Off Road“ haben ihn

auf den ersten Platz in der Kategorie

„SUV“ und damit zum Sieger

des Offroad Award 2020 gewählt.

Zusätzlich überzeugt die neue Generation

des Forester mit dem dritten

Platz in der Kategorie „Newcomer“.

Der Subaru Outback (Verbrauch

kombiniert: 7,3l/100 km;

CO2-Emission kombiniert: 166g/

km; Werte wurden nach Maßgabe

des WLTP-Prüfverfahrens

84


Der Subaru Forester setzte sich in

der Kategorie „SUV“ (Kategorie E)

für Fahrzeuge mit einem Listenpreis

von bis zu 50.000 Euro durch. In der

fünften Modellgeneration verfügt

der SUV-Klassiker erstmals über das

Mildhybrid-System e-Boxer, bei dem

der 110 kW/150 PS starke 2,0-Liter-Benziner

von einem Elektromotor

unterstützt wird. Das System verbessert

Beschleunigung und Antriebskomfort,

während Kraftstoffverbrauch

und CO2-Emissionen sinken. Für beste

Danke für 40 Jahre

Abenteuer.

Subaru

Jubiläumsbonus

Jetzt

bis zu 4.000 € 1

Traktion auf jedem Untergrund sorgt

der permanente Allradantrieb in Kombination

mit einer aktiven Drehmomentverteilung

und dem X-Mode Allradmanagement-System.

Feiern Sie mit uns „40 Jahre Subaru in Deutschland“

und sparen Sie bis zu 4.000 € 1 .

40 Jahre voller Abenteuer. 40 Jahre immer eine Spur voraus, auf der Straße wie im

Gelände. Wir feiern Jubiläum und beschenken Sie zusätzlich zur Mehrwertsteuer-

Senkung mit einem Jubiläumsbonus von bis zu 4.000 € 1 sowie mit tollen Zubehör-

Jubiläumspaket-Angeboten.

Serienmäßig erhältlich:

• Permanenter, symmetrischer Allradantrieb fürs überall Durchkommen

• Fahrerassistenzsystem EyeSight 2 für allzeit sichere Fahrt

• Robuste BOXER-Motoren oder e-BOXER Mild-Hybrid-Motoren

• Modernes Infotainment mit Apple CarPlay 3 und Android Auto TM 4

• 5 Jahre Vollgarantie bis 160.000 km* für das sichere Gefühl beim Fahren

Subaru XV Kraftstoffverbrauch (l/100 km): innerorts: 8,5–7,3; außerorts: 6,1–6,0; kombiniert:

6,9–6,5. CO2-Emission (g/km) kombiniert: 157–149. Effizienzklasse: D–B. Impreza

Kraftstoffverbrauch (l/100 km): innerorts: 8,4–8,1; außerorts: 5,6; kombiniert: 6,6–6,5.

CO2-Emission (g/km) kombiniert: 151–148. Effizienzklasse: D–C.

1 Die Aktion gilt vom 01.10.2020 bis 31.12.2020 in Verbindung mit dem Kauf eines aktuellen Subaru Modells (Neu- oder Vorführwagen),

Zulassung/Besitzumschreibung bis 31.12.2020 bei teilnehmenden Subaru Partnern. Die Aktion wird gemeinsam von der

SUBARU Deutschland GmbH und den teilnehmenden Subaru Partnern getragen und ist nicht mit anderen Aktionen der SUBARU

Deutschland GmbH kombinierbar mit Ausnahme bestimmter Kundensonderfinanzierungsangebote. Sie sparen je nach Modell

bei Kauf eines Impreza e-BOXER: 4.000,– €; eines Subaru XV 2.0ie (e-BOXER) als Platinum: 3.000,– €, als Comfort: 3.000,– €, als

Active: 2.500,– € oder als Trend: 1.500,– €; eines Forester e-BOXER oder Outback: 2.500,– €; eines Subaru BRZ, Forester oder Levorg:

2.000,– € oder eines Subaru XV 1.6i oder Impreza 1.6i: 1.500,– €. Weitere Detailinformationen erhalten Sie bei Ihrem teilnehmenden

Subaru Partner oder unter www.subaru.de. 2 Die Funktionsfähigkeit des Systems hängt von vielen Faktoren ab. Details entnehmen

Sie bitte unseren entsprechenden Informationsunterlagen. 3 Apple CarPlay ist ein Markenzeichen von Apple Inc., eingetragen in

den USA und anderen Ländern. 4 Android und Android Auto sind Markenzeichen von Google Inc. * 5 Jahre Vollgarantie bis

160.000 km. Die gesetzlichen Rechte des Käufers bleiben daneben uneingeschränkt bestehen. Abbildungen enthalten

Sonderausstattung.

Weltgrößter Allrad-PKW-Hersteller

www.subaru.de

Geschäftsführer

Hans Willibald

Hans Willibald GmbH & Co. KG

Am Steinbach 40

83646 Wackersberg/Bad Tölz

Tel.: 08041/78270

85


PORTRÄT Stadtwerke Bad Tölz

Neue Förderung

für private Wallboxen

Mobilität bewegt – im wahrsten

Sinne des Wortes. Um die Energiewende

voranzutreiben und die auferlegten

Ziele erreichen zu können,

wird an vielen Fäden parallel gezogen.

Ein besonderes Augenmerk gilt

dem Ausbau der E-Mobilität. Neue

Fördermöglichkeiten bringen jetzt

weiteren Schwung in die Branche

rund um den elektrischen Fahrspaß.

Bis zu 9000 Euro Prämie gibt es für

ein nach dem 3. Juni 2020 zugelassenes

neues E-Auto. Der Umweltbonus

Jetzt

900 Euro E-LADE

BOX-Förderung

einstreichen!

der Bundesregierung wurde im Zuge

des Konjunktur-Programms wegen

der Corona-Krise Mitte des Jahres

und befristet bis Ende 2021 erhöht.

Mit der Anschaffung eines E-Autos

Bilder: Stadtwerke Bad Tölz

alleine ist es allerdings nicht getan.

Erst mit der privaten Strom-Tankstelle

für zu Hause ist das rundum-sorglos-Paket

komplett. Immerhin erfolgt

der größte Teil der Ladevorgänge zu

Hause, wenn das Auto Pause hat.

Hier setzt nun eine neue Fördermaßnahme

der KfW an.

Mit 900 Euro pro 11kW-Ladepunkt

werden privat genutzte, intelligente

Ladestationen bezuschusst. Anträge

können bereits seit dem 24. November

2020 über die KfW-Bank

86


gestellt werden. Als Voraussetzung

für die Förderung gilt die Versorgung

der Ladestation mit 100 Prozent

Ökostrom.

Als zuverlässiger Energie-Partner

vor Ort liefern die Stadtwerke nicht

nur den Strom, der die Voraussetzungen

für die Förderung erfüllt.

Über die Stadtwerke Bad Tölz kommen

Sie auch zur E-LADE BOX,

die allen Anforderungskriterien

der KfW-Förderung gerecht wird.

Ihr Weg zur E-LADE BOX-

Förderung führt über die

Stadtwerke. Die Energie-

Experten stehen Ihnen gerne

telefonisch unter 08041 797-333

oder per E-Mail an

energieloesungen@stw-toelz.de

mit Rat und Tat zur Seite.

Alle Details rund um das neue

Förderpaket finden sie unter

www.kfw.de (Zuschuss 440).

Wohnungseigentümer und Vermieter aufgepasst!

Mit dem Inkrafttreten des Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetzes

(WEMoG) Anfang November

2020 wurde auch Wohnungseigentümern der Weg für

den Einbau einer privat genutzten Ladesäule geebnet.

Diesem Gesetz nach haben Sie einen Anspruch gegenüber

Vermieter oder Eigentümergemeinschaft, auf

eigene Kosten eine Wallbox zu installieren. Auch hier

ist die volle Förderung i.H.v. 900 Euro je Ladepunkt

möglich. Bei weiteren Fragen beraten die Stadtwerke

Bad Tölz.

900 € FÖRDERUNG

FÜR PRIVATE WALLBOXEN

FÜR ELEKTROAUTOS IN WOHNGEBÄUDEN

1

2

3

4

5

FÖRDERUNG BEANTRAGEN

Antrag für KfW Zuschuss 440 über www.kfw.de.

UNVERBINDLICHES ANGEBOT EINHOLEN

Rufen Sie uns für eine Komplettlösung unter 08041 797-333 an.

INSTALLATIONSCHECK

Wir überprüfen im Vorfeld Ihre Hausanschlussleitung.

BESTELLUNG EINER FÖRDERFÄHIGEN WALLBOX

über die Stadtwerke Bad Tölz.

INSTALLATION & INBETRIEBNAHME DER WALLBOX

Fachgerechte Montage durch qualifizierten Elektro-Partnerbetrieb.


Königreich Bayern

Königreich Bayern

König Otto

von Bayern

.

Text: Agnes Müller Bilder: Wikipedia

88


König Otto I. von Bayern

und der Onkel Prinzregent Luitpold

Nach dem tragischen Tod König

Ludwigs im Starnberger See standen

die damaligen Verantwortlichen vor

einem Problem. Denn Ludwig hatte

keine Erben. Daher fiel das Königreich

an den jüngeren Bruder Otto I.

von Bayern und des is sei G’schicht:

Otto wurde als zweiter Sohn von Maximilian

und Marie Friederike zwei

Monate zu früh geboren.

Er kam am 27. April 1848 in München

zur Welt und verbrachte mit

Ludwig eine unbeschwerte Kindheit

in Hohenschwangau. 1863 schlug

der junge Prinz als Unterleutnant seine

militärische Laufbahn ein. Wie so

viele Prinzen vor und auch nach ihm.

Nach abgeschlossener Ausbildung trat

er im Rang eines Oberleutnants in den

Otto I. als Oberst des

5. Cheveauleger-Regiments

aktiven Militärdienst ein. Nach dem

plötzlichen Tod seines Vaters und der

Thronbesteigung Ludwigs nahmen

die beiden Brüder noch oft zusammen

ihre Pflicht als Repräsentanten Bayerns

wahr. So empfingen sie gekrönte

Häupter in Bayern unter anderem

das russische und das österreichische

Kaiserpaar. Nur wenig später zeigte

Otto schon einige psychische Störungen.

Auch aus seiner Kindheit ist

bekannt, dass er unter Waschzwang

gelitten haben soll. Zur damaligen

Zeit konnte man sich vieles nicht erklären

und helfen konnte man meist

noch viel weniger. Eine schwierige Situation

auch für Ludwig, der immer

wieder damit liebäugelte, die Königswürde

an Otto abzutreten, um ein

Leben als „freier Mann“ zu führen.

Otto nahm trotz allem seine Pflicht

ernst und diente im Deutsch-Französischen

Krieg 1870/71 seinem

Vaterland. Die grausamen Anblicke

von verwundeten und sterbenden

Kameraden setzten dem jungen,

sensiblen Prinzen äußerst zu und ➳

Ihre D inkelbäckerei

in Lenggries!

Brot & Torte Isarstraße 8 83661 Lenggries 08042/97 82 762


Königreich Bayern

Als dann am 10.06.1886 König Ludwig

entmündigt wurde, rückte Otto

automatisch als König nach. Die Erklärung,

die ihm vorgelesen wurde,

verstand der schwer angeschlagene

König Otto I. gar nicht. Da auch

Otto regierungsunfähig war, musste

jemand anders die Geschicke des bayerischen

Reiches lenken.

Der Onkel als Helfer

in der Not

Prinzregent Luitpold mit seiner Schwester Adelgunde an den Priener Schären.

er verfiel nach Ende des Krieges in

schwere Depressionen.

Er zog sich zurück und vermied Begegnungen

mit anderen Menschen. Von

da an wurde er unter Aufsicht eines

Arztes gestellt. Auch dem Reichskanzler

Otto von Bismarck entgingen die

Vorkommnisse in Bayern nicht. Regelmäßig

ließ er sich über Otto berichten.

Preussische Spionage in Bayern

Seit Januar 1872 galt Otto offiziell als

geisteskrank. Er bewohnte im Schloss

Nymphenburg einen Pavillon, natürlich

stets unter ärztlicher Aufsicht.

Man nannte es „milde Isolation“.

Behandelnder Mediziner war der damals

bekannte Arzt mit viel Erfahrung

in der Psychiatrie

Bernhard von Gudden. Eben jener

Arzt, der auch Ludwig für regierungsunfähig

erklären ließ. Ein seltsamer

Zufall. 1875 während des Fronleichnam-Gottesdienstes

geschah dann

etwas Merkwürdiges. Der Prinz,

der nicht am Gottesdienst teilnahm,

stürzte in die Kirche, warf sich auf

die Stufen der Münchner Frauenkirche

und gestand laut aufschreiend

seine Sünden. Das Hochamt wurde

unterbrochen und der reuige Otto

wurde abgeführt und ab jetzt stärker

bewacht. Sein letzter öffentlicher

Auftritt war bei der Königsparade

am Marsfeld am 22.08.1875 an der

Seite seines Bruders. Im Frühjahr verschlimmerte

sich sein Zustand wieder

und Otto wurde nun in das eigens für

ihn umgebaute Fürstenried verbracht,

wo er von da an lebte.

Der Mondkönig

und der Schattenkönig

Ludwig besuchte seinen Bruder immer

wieder aber nur nachts. Außerdem

stellte er sicher, dass Otto keine

Gewalt angetan wurde – früher gängige

Praxis im Umgang mit psychisch

kranken Menschen. Besuch erhielt

Otto auch von seiner Cousine Therese

von Bayern, die ihm stets in Liebe verbunden

war und die bis zum Tod unverheiratet

blieb. So siechte der junge

gutaussehende Otto Tag für Tag dahin.

Hierfür erklärte sich Prinzregent Luitpold

bereit, ein jüngerer Bruder von

König Ludwig I. und somit der Onkel

der beiden Könige Otto und Ludwig.

Von hier an saß kein König auf dem

Thron, sondern ein „Verweser des Königreichs

Bayern“.

Luitpold von Bayern wurde als fünftes

Kind und dritter Sohn des König

Ludwig I. geboren. Seine Brüder waren

König Maximilian von Bayern

und König Otto von Griechenland.

Daher bekam er als nächster Erbe den

bayerischen Thron. Zunächst aber

begann er wie so viele Prinzen eine

militärische Laufbahn. Im Alter von

14 Jahren machte ihn sein Vater zum

Hauptmann der Artellerie. 6 Jahre

später wurde er Oberst. Er brachte

es in den nächsten Jahren zu militärischem

Ansehen und stieg bis zum Generalmajor

und Feldzeugmeister auf.

Luitpold verreiste gerne und lange,

auf einer seiner Urlaube lernte er seine

zukünftige Frau die Erzherzogin Auguste

Ferdinande von Österreich Toskana

kennen. Das Paar heiratete 1844

in Florenz. Mit ihr war er bis 1864

verheiratet, sie hatten vier Kinder.

Luitpold zeigte schon früh diplomatisches

Geschick etwa während der

Lola Montez Affäre. Er vermittelte

90


zwischen dem Monarchen und dem

Volk. Sie kamen zwar keiner Einigung

nach, allerdings zeigte das dem König,

was sein Volk dachte. Nachdem Ludwig

abdankte und sein ältester Sohn

Maximilian König war, spielte Luitpold

keine politische Rolle mehr.

Sein älterer Bruder regierte Griechenland.

Hier wäre Luitpold im Falle

einer Kinderlosigkeit der Nachfolger

auf dem Thron Griechenlands.

Hier wäre Luitpold auch bereit gewesen

den Orthodoxen Glauben anzunehmen.

Luitpold war entgegen

der vorherrschenden Meinung nicht

erzkatholisch. Im Gegenteil, er teilte

liberale Ansichten beim Volk und im

Glauben.

Während der Regierungszeit von

König Ludwig II. musste Luitpold

zunehmend repräsentative Pflichten

übernehmen, da sich Ludwig oft monatelang

nicht in der Residenz aufhielt.

Im deutschen Krieg 1866 war

Luitpold auch Kommandeur der 3.

Division. Nach der Niederlage gegen

die Preußen strukturierte er das ganze

Heer, und neben Organisatorischem

pochte er auch auf die Einführung der

neuesten Waffen Gewehre und Maschinenpistolen.

Bayerische Betriebe stärken

Diese besorgte er anfangs im Ausland

später bezog er sie aus bayerischen

Werkstätten wie zum Beispiel Cramer

Klett aus Nürnberg. Die Strukturen

der Armee schaute er sich wohl ein

bisserl von den Preußen ab, aber des

song ma jetzt ned zu laut. Ihr wissts

ja …

Im deutsch-französischen Krieg war

er Generalinspekteur der Armee. Er

fungierte auch als Bayerns Vertreter

im preußischen Generalstab.

Er war es auch, der den von Ludwig

schweren Herzens unterzeichneten

Kaiserbrief überreichte. Auch bei der

folgenden Kaiserproklamation im

Schloss Versailles war er Bayerns Vertreter.

Luitpold war ein standhafter

Mann, der auch in schweren Lebenslagen

seine Haltung bewahrte. Mit

der Proklamation ging viel von Bayerns

Souveränität verloren.

Nach der Abdankung und dem Tod

Ludwigs war Prinz Otto zwar König,

aber die Regierungsgeschäfte leitete

Luitpold als Prinzregent. Anfangs

war das Volk etwas voreingenommen

gegenüber Luitpold, da viele den

plötzlichen und mysteriösen Tod von

König Ludwig II. nicht verkraften

konnten und auch die Gerüchte umgingen,

dass Luitpold etwas damit zu

tun hätte. Durch sein Pflichtbewusstsein

und vielleicht auch wegen seiner

verschmitzten Bodenständigkeit

nahm er aber bald alle für sich ein.

Luitpold war vielleicht oft näher am

Volk als je ein anderer König, da er

ja nicht als König vorgesehen war

und viele Dinge als normaler Mann

entdecken und erleben konnte. Hätten

dieses Privileg auch die beiden

Königsbrüder genießen dürfen, wer

weiß, was aus ihnen geworden wäre.

Laut der bayerischen Verfassung hatte

ein Prinzregent deutlich weniger zu

sagen und einzunehmen. Ein Beispiel

ist das jährliche Gehalt. Luitpold hatte

zu seiner freien Verfügung 800.000

Reichsmark. Die Summe war um ein

Vielfaches geringer, als die des Königs.

Trotzdem zahlte das Geschlecht

der Wittelsbacher bis zum Jahr 1902

alle Bauschulden des Märchenkönigs

an die Gläubiger zurück. Luitpold

verfolgte auch beim Regieren ➳

Dein Trachtenladen in Münsing

für Damen & Herren

Öffnungszeiten

Mi – Fr:

9 – 12 Uhr

& 14 – 18 Uhr

Sa: 9 – 12 Uhr

Hauptstr. 41

D – 82541 Münsing

Tel. 08177 7539928

Vom 30.11. – 23.12.2020

Mo: 14 – 18 Uhr

Di – Fr: 9 – 12 Uhr

& 14 – 18 Uhr

Sa: 9 – 12 Uhr

Sowie nach Vereinbarung!

Mail: info@hairgstylt.de

ONLINESHOP: www.hairgstylt.com

Onlineshop durchgehend geöffnet.


Königreich Bayern

einen anderen Stil als die Monarchen

vor ihm. So pflegte er einen präsidial-repräsentativen

Regierungsstil. Er

hielt sich bei politischen Entscheidungen

im Hintergrund, sodass das Parlament

und die Regierung frei agieren

konnten. So schuf er im Grunde den

Geburtstagskind am 90 ten

im Jahr 1911.

Vorläufer einer Regierungsform wie

wir sie heute auch aus England kennen.

Die Queen ist wichtig für das

Volk, aber ohne großen politischen

Einfluss.

Luitpold war auch ein Revolutionär.

Kämpfer für die Frauen

1903 führte er das Frauenstudium

ein, in Preußen wartete man damit

noch bis 1908. Besondere Blüte erlangte

der Münchner Ortsteil Schwabing

unter Luitpold. Nicht nur die alten

Meister der Kunst wurden verehrt

und gefördert, sondern auch die neue

moderne Malerei. So stellte München

bereitwillig eine Arbeitsstelle für den

in Preußen verstoßenen, modernen

Künstler Hugo von Tschudi. Luitpolds

Brüder liebten die Kunst und

Griechenland und Luitpold liebte sein

Bayern mit seiner Natur den Bergen

und den Wäldern. Ganz oft widmete

er sich seiner Leidenschaft, der Jagd.

Auch im Isarwinkel durften wir den

Prinzregenten schon beherbergen, als

er in Fall zur Jagd ging. In Oberstdorf

war seine offizielle Hofjagd, hier beschenkte

er an seinem Geburtstag

ganz besonders die Kinder. Sie bekamen

nicht nur schulfrei, sondern auch

eine Semmel mit Wurst und ab der

dritten Klasse einen Schoppen Bier.

Ja dann Prost, Kinder!

Luitpold war oberster Jagdherr von

sage und schreibe 130.000 Tausend

Hektar. Luitpold war fleißig und innovativ,

aber er liebte auch das Leben.

Besonders gern hatten die Bayern

ihren Luitpold wegen seiner Bodenständigkeit.

Das Volkstümliche kam

gut an. Luitpold war oft mit Bundhose

und Hemd gekleidet. Als die

Münchner Stadtväter anregten, man

möge doch von Prinzregent Luitpold

eine Statue aufstellen, antwortete

dieser: „Wartet‘s damit bis i tot bin,

sonst kann i do nimma vorbei gehen.“

Am 10. Dezember fuhr der betagte

Regent noch mit seiner Kutsche im

Englischen Garten spazieren und begrüßte

bekannte Gesichter mit Handschlag.

Am 11. Dezember erkrankte

er an einer starken Bronchitis, der er

am folgenden Morgen erlag. Luitpold

starb als 92-Jähriger nach einem langen

erfüllten Leben.

Bestattet wurde Luitpold mit allen

königlichen Ehren. Kaiser Wilhelm

von Preußen, der eine Grabrede hielt,

bezeichnete ihn als den letzten Ritter.

Der Leichnam liegt in der Familiengruft

in der Theatinerkirche in München.

Zu dieser Zeit lebte König Otto

I. noch.

Die Prinzregenten-Zeit war eine liebe

Zeit, die gute, alte Zeit vor anno

14. In Bayern gleich gar. Damals hat

noch seine Königliche Hoheit der

Herr Prinzregent regiert, ein kunstsinniger

Monarch, denn der König

war schwermütig. Das Bier war noch

dunkel, die Menschen waren typisch,

die Burschen schneidig, die Dirndl

sittsam und die Honoratioren ein

bisserl vornehm und ein bisserl leger

– so hat‘s der Gust Bayerhammer im

Vorspann vom königlich bayerischen

Amtsgericht scho gsogd und so homs

de Leut a imma noch im Kopf. De Zeit

wurde als allseligmachend verklärt,

aber nach dem, was später kema is,

wars wahrscheinlich wirklich die

schönste Zeit. Unter Luitpold gliederte

sich Bayern in Deutschland ein,

ohne das Bayern seine Seele verloren

hatte. Es musste so sein, und er hatte

den Weitblick, es den Menschen stückerlweise

zu verkaufen. Es gab, wie

gewünscht, nach seinem Tod einige

Bauwerke, die seinen Namen trugen,

aber de Gschmackigste is wahrscheinlich

die Prinzregententorte. Die wurde

nemlich auch nach eam benannt.

Gscheidhaferl

W issen

De Prinregententorte hat so viele

Schichten wie Bayern Regierungsbezirke

hatte: Ober- und Niederbayern,

Schwaben, Oberpfalz, Ober-, Unterund

Mittelfranken und die Rheinpfalz.

Nach dem Wegfallen der Rheinpfalz

hatte Bayern nur noch sieben Bezirke.

92


Wir stellen ein: Lehrlinge und Gesellen


ANZEIGE

PORTRÄT Fuchs baut Gärten

Gesunde Erde

für blühende Landschaften

Die „Fuchs Service GmbH“ in Reichersbeuern

Weitläufig und Übersichtlich: Das Gelände der Fuchs Service GmbH in

Reichersbeuern.

Sattgrüner Rasen, buntblühende

Blumen und üppige Stauden – wer

seinen Garten in ein Naturparadies

verwandeln möchte, braucht

dazu vor allem eines: gesunde,

nährstoffreiche Erde. Die „Fuchs

Service GmbH“ in Reichersbeuern

bietet ihren Kunden eine Fülle unterschiedlicher

Erden für zahlreiche

Verwendungsmöglichkeiten an. Als

Tochterunternehmen des renommierten

Schlegldorfer Unternehmens

„Fuchs baut Gärten GmbH“

gegründet, steht der Betrieb für

höchste Qualität und kompetenten

Service. Vor vier Jahren wurde der

Unternehmenszweig „Fuchs Erden

& Substrate“ in die „Fuchs Service

Gmbh“ unbenannt und zog schon

vor längerer Zeit von Schlegldorf

auf ein weitläufiges Grundstück

im neuen Gewerbegebiet nahe Reichersbeuern.

Das Gelände bietet

große Lagerflächen für die unterschiedlichen

Erden bei optimalen

Bedingungen. Die verschiedenen

Erden können überdacht und damit

trocken gelagert werden. Auch

ein Container-Bürogebäude für die

Mitarbeiter wurde errichtet. Das

Bürogebäude von der „Fuchs baut

Gärten GmbH“ befindet sich seit 60

Jahren nach wie vor am angestammten

Firmensitz in Schlegldorf.

Große Auswahl an Erden,

Substraten,

Komposten und Füllstoffen

Betriebsleiter der „Fuchs Service

GmbH“ ist Robert Brunner. Für die

Buchhaltung ist Angelika Fuchs zuständig,

die Seniorchefin des Familienunternehmens.

Das „Fuchs Service

Team“ kümmert sich um den

Einkauf und die Herstellung hoch-

94


Robert Brunner ist als Betriebsleiter

ein kompetenter Ansprechpartner

für Kunden und Mitarbeiter.

wertiger Erden, Substrate und Komposte

sowie um die Beratung der

Kunden und die Koordination der

Lieferungen. Das Angebot an Erden

richtet sich an Privatleute und Gewerbetreibende

gleichermaßen. „Bei

uns kann man problemlos größere

Mengen Erde bestellen oder selbst

abholen“, erklärt Balbina Fuchs von

„Fuchs baut Gärten“. „Wer nur einzelne

Säcke Grab- oder Blumenerde

benötigt, den müssen wir aber leider

an andere Anbieter verweisen.“

Das Erden-Sortiment soll vor allem

Kunden ansprechen, die große

Mengen brauchen, beispielsweise

für das Anlegen eines kompletten

Gartens oder größere Beete. Von

gesiebter und ungesiebter Landschaftserde

über Schotterrasensubstrat

(Schotter-Humus-Mischung mit

Rundkornanteil) bis zum speziellen

kalkarmen Rhododendronsubstrat

mit niedrigem pH-Wert für Moorbepflanzungen

kann der Kunde aus

einer Fülle verschiedener Erdenarten

das für seine Anforderungen am

besten geeignete Produkt auswählen.

Etwas ganz Besonderes ist beispielsweise

das Rasengittersubstrat.

„Dieser Naturstoff wird beim Bau

von Rasengitterparkplätzen gerne

verwendet, damit das Gras zwischen

den Rasengittersteinen nicht

zu hoch wächst und das Gewicht

eines Fahrzeugs trägt“, erklärt Balbina

Fuchs. Auch gesiebter Teich-

Lehm ist im Erdenwerk erhältlich.

Diese spezielle Lehmart wird auch

vom sogenannten „Swimmingpond

Team“ von „Fuchs baut Gärten“

verwendet. Ein Teich kann auch

nur mit Lehm- oder Tonverdichtung

hergestellt werden, wichtig dabei ist

aber die richtige Bauweise.

Der sogenannte „Riesel“ eignet sich

in gewaschenem Zustand hingegen

als Auffüllmaterial für Drainagen.

Edelrindenmulch aus 100 Prozent

hochwertiger Nadelholzrinde zum

Für die Buchhaltung ist Seniorchefin

Angelika Fuchs zuständig.

Abdecken von Pflanzflächen hemmt

Unkrautwuchs und Hochbeeterde

mit ihrer Oberboden-Faserstoffmischung

mit erhöhtem Biodünger ➳

Eine überdachte Lagerung der Produkte

garantiert höchste Qualität.

Bilder: Fuchs Service GmbH

95


PORTRÄT Fuchs baut Gärten

ist eine perfekte Grundlage zum Gemüseanbau.

Ein weiterer Garant für

gesundes Wachstum ist der hochwertige

Bio-Kompost. Hier wird

reiner, sauberer Grünschnitt ohne

Fremdanteile fachgerecht kompostiert

und zu organischem Dünger

verarbeitet. Neu im Sortiment ist

die „GaLaBau-Gartenfaser“. Diese

genau abgestimmte Kombination

aus Rindenhumus, Holzfaser und

Kompost ist quasi frei von Gerbsäuren,

stickstoffstabil und entzieht den

Pflanzen – anders als Rindenmulch –

keine Nährstoffe. Die verwendeten

groben Holzfasern bewirken,

dass das Material gut verzahnt und

selbst in extremen Hanglagen sowie

bei Starkregen und orkanartigen

Böen stabil liegen bleibt. Durch

seine speziell aufgearbeitete Oberflächenstruktur

hemmt es Unkraut

und wirkt im Sommer als Verdunstungsschutz.

Im angetrockneten

Zustand nimmt sie jedoch aufgrund

der offenporigen Struktur schnell

wieder Wasser auf. Die Gartenfaser

schützt Pflanzen auf Flächen und

Beeten nicht nur vor Austrocknung,

Lieferungen übernimmt Lenz Waldherr

mit seinem LKW.

Beim Erdenwerk der Firma Fuchs können problemlos auch große Mengen

an Erden, Substraten und Kompost geordert werden.

Frost, Unkraut und Schnecken, sondern

liefert durch den enthaltenen

Kompost wertvolle Nährstoffe für

das Pflanzenwachstum. Damit kann

man sie auch zur Bodenverbesserung

nutzen. Das hat den Vorteil, dass die

Gartenfaser anders als klassisches

Mulchmaterial bei Neubepflanzung

nicht erst von ehemals gemulchten

Flächen abgetragen werden muss,

sondern einfach in den Boden eingearbeitet

wird – eine enorme Zeitersparnis.

Elegante Rasenflächen erhält man

mit der Rasenerde aus einer Oberboden-Sand-Mischung.

Diese dient

als obere Vegetationsschicht für Rasenflächen

mit mäßiger Beanspruchung.

Dazu gehören unter anderem

private Hausgärten. Verschiedene

Sandmischungen und Splittarten als

Unterbau für Terrassen oder Füllmaterial

von Plattenbelägen sind bei

der „Fuchs Service GmbH“ ebenfalls

erhältlich. Substrate können auf

Wunsch auch gemischt werden. In

diesem Fall empfiehlt sich eine telefonische

Vorabberatung.

Die einzelnen Produkte können in

verschiedenen Mengen erworben

und direkt selbst abgeholt werden,

je nach Bedarf. Selbstverständlich

bietet das Unternehmen auch einen

Lieferservice an. Zuständig dafür ist

Lenz Waldherr, langjähriger Mitarbeiter

und zuverlässiger LKW-Fahrer

der Firmen „Fuchs baut Gärten“ und

„Fuchs Service GmbH“. Eine Lieferung

ist ab einer Menge von etwa

3 Kubikmeter sinnvoll, die Kosten

richten sich nach Liefermenge, Entfernung

und Ablademöglichkeiten

vor Ort. Aktuell dürfen auch Privatpersonen

mit Mundschutz direkt im

Erdenwerk einkaufen. Alle Preise im

Direktverkauf gelten ab dem Erdenwerk.

Der Kunde sollte wissen, dass

die Produkte lose abgegeben werden.

96


Bilder: Fuchs Service GmbH

Service GmbH“ also unbedingt einen

Besuch abstatten. Eine umfassende

Beratung gehört dabei ebenso

zum Service wie eine transparente

Preisgestaltung. Dafür steht die Familie

Fuchs mit ihrem Namen, ihrer

Erfahrung und ihrer Kompetenz.

Geöffnet ist die „Fuchs Service

GmbH“ derzeit von Montag bis

Donnerstag jeweils von 7 bis 12 Uhr

und von 13 bis 17 Uhr, am Freitag

von 7 bis 12 Uhr. kf

Treffpunkt für die

Pflegetrupps

Das Firmengelände der „Fuchs Service

Gmbh“ ist aber nicht nur Umschlagplatz

für Erden und andere

Gartenbauuntergründe, sondern

auch der morgendliche Treffpunkt

für alle Bau-, Teich- und Pflegetrupps

von „Fuchs baut Gärten“ und

der „Fuchs Service GmbH“. Hier

stehen die Firmenfahrzeuge und hier

sind auch sämtliche Gerätschaften

untergebracht, die zur Gartengestaltung,

zur Gartenpflege, zum Teichbau

und für andere Dienstleistungen

gebraucht werden.

„Wir sind über den Standort unseres

Betriebsgeländes sehr glücklich,

dieser ist von der Fläche und Verkehrsanbindung

für uns perfekt“, so

Balbina Fuchs. Das Gewerbegebiet

„Am Kranzer“ liegt zwar etwas versteckt

an der B13 zwischen Bad Tölz

und Sachsenkam, bietet aber Kunden

und Team genügend Platz und

Raum für ein entspanntes Arbeiten

und Einkaufen. Selbstverständlich

achten die Mitarbeiter auf die Einhaltung

der geltenden Hygiene- und

Abstandsregeln.

Wer auf der Suche nach hochwertigen

Erden und anderen Pflanzgrundlagen

ist, sollte der „Fuchs

Fuchs Service GmbH

Am Kranzer 5

83677 Reichersbeuern

Tel. 08041 · 2204

Fax 08041 · 7991980

info@fuchs-baut-gaerten.de

www.fuchs-baut-gaerten.de

97


Arbeit mit modernster Technik für mehr

Präzision, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit

Seit Oktober 2020 arbeiten wir mit der Abbundanlage ROBOT Drive der Firma Hundegger für

noch mehr Präzision, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit. Von der Planung bis zur Ausführung begleiten

und beraten wir unsere Kunden unkompliziert und kompetent. Wir realisieren mit Ihnen

Ihr individuelles Haus in Holzbauweise. Dabei setzen wir Ihre Wünsche mit unserem engagierten

Team und mit modernster Technik zuverlässig um. Reibungslos und ohne Umwege funktioniert

die Koordination auch mit anderen Gewerken. Wir planen Neubauten, Umbauten und Sanierungsarbeiten

schlüsselfertig.


Zimmerei Andreas Heiss GmbH

Isarring 7

83661 Lenggries

Tel. 08042-9740040

Fax 08042- 9740145

Mobil 0170 -3036823

info@zimmerei-heiss.de

www.zimmerei-heiss.de


ANZEIGE

PORTRÄT Ofenbauer Josef Waldherr

Leidenschaft für Feuer und Wärme

Der „Feuerraum“ von Josef Waldherr

An einem kalten Wintertag gibt es

fast nichts Behaglicheres als sich von

einem Holz- oder Kaminofen in den

eigenen vier Wänden wärmen zu lassen.

Wer sich den Traum vom Bullerofen

im Wohnzimmer verwirklichen

möchte, findet in Josef Waldherr aus

Wackersberg den richtigen Ansprechpartner.

Der renommierte und kompetente

Ofenbauer berät und unterstützt

seine Kunden seit 2012 bei der Auswahl,

Planung und beim Einbau ihres

persönlichen Wohlfühlofens.

Das Angebot des Ofenbauers erstreckt

sich vom Einbau eines modernen

Grundofens bis zur Instandsetzung

und Reparatur antiker Kachelöfen. Individualität

nimmt dabei einen hohen

Stellenwert ein. Denn jeder Ofen, den

Josef Waldherr zusammen mit seinem

Team konstruiert und anfertigt ist ein

absolutes Einzelstück. Akribisch und

mit viel Liebe zum Detail berät der

Ofenbaumeister seine Kunden von der

Planung über den sachgerechten Einbau

bis zum ersten Anheizen. Harmonisch

abgestimmt auf die Proportionen

und Maße der Räume und die Wünsche

seiner Kunden entstehen auf diese

Weise kreative Designobjekte, die mit

dem jeweiligen Einrichtungsstil perfekt

harmonieren. Seien es moderne, puristische

Öfen mit großen Glaseinsätzen

und Natursteinakzenten oder traditionelle

Kachelöfen im bäuerlichen Stil:

Josef Waldherr und seine drei Mitarbeiter

bemühen sich, die Vorstellungen

und Wünsche ihrer Kunden in die

Realität umzusetzen. Mit einem Holzküchenofen

in traditioneller Optik und

modernster Funktionsweise wird die

Küche zum Lebensmittelpunkt für die

ganze Familie. Ganze Menüs gelingen

wie von Zauberhand und das Ergebnis

steht dem Kocherlebnis auf Gas- und

Elektroöfen in nichts nach.

Schwedenofen oder

Warmluftofen?

Das ist hier die Frage.

Ein weiterer Schwerpunkt des

Handwerksbetriebes liegt auf der

Modernisierung veralteter Heizanlagen.

Gemäß dem Bundesemmissionsschutzverordnung

sollten Öfen

eine hohe Effizienz bei gleichzeitiger

Verringerung der Feinstaubbelastung

garantieren. Der Vorteil für

den Verbraucher liegt nicht nur in

der besseren Heizleistung, sondern

vor allem in der Minimierung des

Brennholzbedarfs. Diese Faktoren

schonen die Umwelt und sorgen für

ein angenehmes Raumklima. Einige

Modelle, die von Josef Waldherr

eingebaut werden, funktionieren

„wassergeführt“. Das bedeutet, die

Wärme wird in Kombination mit der

Leistung einer Solaranlage in einem

100


Pufferspeicher gespeichert und über

eine Fußbodenheizung langsam an

die Wohnräume abgegeben. Für eine

rasche Erwärmung der Wohnräume

dient ein Warmluftofen. Allerdings

wird bei dieser Variante zwar schnell

Wärme abgegeben, der Ofen kühlt

aber auch schnell wieder aus. So

manche Zeitgenossen liebäugeln mit

der Anschaffung eines Schwedenofens.

Die soliden, meist runden Öfen

in Edelstahloptik sind nicht nur ein

gefälliger Hingucker, sondern eignen

sich auch hervorragend als Wärmequelle

in Garten- und Skihütten, kleinen

Wohnungen oder Ferienhäusern.

Knisternde Scheite und

behagliche Wärme

Wem der Blick ins offene Feuer wichtiger

ist als eine zusätzliche Wärmequelle

in der kalten Jahreszeit, sollte

über die Anschaffung eines offenen

Kamins nachdenken. Mit einem heißen

Tee oder einem Glühwein in geselliger

Runde das Spiel der Flammen

zu beobachten, beschert Momente

voller Gemütlichkeit und Entspannung.

Bei bestehenden Öfen bietet sich oftmals

auch eine Sanierung oder Reparatur

an, um sie auf den neuesten

Stand der Technik zu bringen.

Als zuverlässiger und kompetenter

Partner in Sachen Ofenbau hat sich

Josef Waldherr mit seinem Betrieb

„Der Feuerraum“ mittlerweile weit

über die Grenzen des Tölzer Landkreises

hinaus einen Namen gemacht.

Sein Einzugsgebiet erstreckt

sich bis nach München, Rosenheim

und Weilheim.

Beim Ofenbaumeisterbetrieb Josef

Waldherr in Wackersberg wird der

Traum vom eigenen Kaminofen Realität:

Zuverlässig, fair und mit viel

Gespür für Flammen und Feuer. kf

Ofenbaumeisterbetrieb

Josef Waldherr

Am Sauersberg 132

83646 Wackersberg

Tel. 0151 ∙ 15429799

info@der-feuerraum.de

www.der-feuerraum.de

101


Mei Dahoam

Zum Wohl!

Dank Aluminium-Rollläden Kuschel-Atmosphäre

genießen und Geld sparen

Aluminium-Rollläden von Schanz, die auch per Sprachsteuerung regulierbar

sind, sorgen im Winter dafür, dass Heizwärme nicht ungenutzt entweichen kann.

Brr, ist das kalt! Bei Temperaturen

unterhalb des Gefrierpunktes treibt es

uns schnell wieder zurück in die eigenen

vier Wände. Schließlich ist es dort

dank gut funktionierender Heizungsanlage

muckelig warm. Doch ganz ungetrübt

ist die Freude nicht, denn Heizen

kann richtig ins Geld gehen. Kein

Wunder also, dass Tipps und Tricks

gefragt sind, wie hier kräftig gespart

werden kann – ohne Abstriche beim

Wohnkomfort machen zu müssen.

Der Zugluftstopper? Ist im Einsatz!

Die Wirkung der Heizkörper? Wird

nicht durch Couch oder Gardine beeinträchtigt!

Schon kleine Kniffe wie

diese können dazu beitragen, den

Geldbeutel nachhaltig zu schonen.

Der Sparfuchs weiß: Auch mit der

passenden Beschattung lassen sich die

Heizkosten eindämmen. So sorgen

maßgefertigte Aluminium-Rollläden

von Schanz in der kalten Jahreszeit dafür,

dass wertvolle Heizwärme nicht

ungenutzt entweichen kann. Wie das?

Dank der isolierenden Eigenschaften

von Aluminium bildet sich zwischen

dem geschlossenen Rollladenpanzer

und der Fensterscheibe eine dämmende

Luftschicht, die die wohlige Wärme

im Wohnraum hält. Im Sommer funktioniert

das „Prinzip Thermoskanne“

genau umgekehrt: Während draußen

die mörderischste Hitze herrscht,

bleibt es drinnen angenehm kühl.

Denn die heruntergelassenen Aluminium-Rollläden

blocken die Sonnenstrahlen

zuverlässig ab. Im Dunkeln

sitzen muss übrigens niemand: Speziell

gelochte Lamellen, sogenannte

Select-Profil-Lichtschienen, lassen

genug Tageslicht ins Zimmer und erzeugen

eine interessante Stimmung.

Weiteres Plus: Kleine Krabbler und dicke

Brummer können gar nicht erst ins

Zimmer gelangen! Abgeschreckt werden

nicht nur Insekten, sondern auch

Einbrecher. Denn Aluminium-Rollläden

sind ausgesprochen robust und

eine echte Hürde für Langfinger. Doch

die cleveren Helferlein „made in Germany“

können noch mehr: Sie schützen

vor neugierigen Blicken und Straßenlärm,

sind für nahezu jede Fensterform

geeignet und darüber hinaus

äußerst witterungsbeständig. epr

Die dämmende Luftschicht, die sich zwischen dem geschlossenen Rollladenpanzer

und der Fensterscheibe bildet, hält die Wärme im Wohnraum.

102


Bau -

und Kunstspenglerei

Hubert Schuster

Wir steigen Ihnen gerne aufs Dach.....

und fertigen Dachrinnen, Metalldächer, Dachgauben,

Kaminverblechungen und alles aus Blech für Ihr Dach.

Wir dichten auch Balkone, Terrassen und Carports ab.

METALLDÄCHER REPARATUREN

83646 BAD TÖLZ-ELLBACH

TÖLZER STRASSE 2

TELEFON: 08041-6710

FAX: 08041-740431

E-MAIL: SCHUSTER.SOHN@T-ONLINE.DE


ANZEIGE

PORTRÄT Bauunternehmung H. Rolf

104


Bauunternehmung H. Rolf

Lerchkogelstraße 8

83661 Lenggries

Tel. 08042 · 5001-0

info@rolf-bau.com

www.rolf-bau.com

105


Mei Dahoam

Oh, du fröhliche Weihnachtszeit

Wunderschön gestaltete Teller, Schalen und Co.

verleihen der besinnlichen Zeit ein festliches Flair

Mit den festlichen Kollektionen von Villeroy & Boch macht das Backen in der Vorweihnachtszeit noch mehr Spaß

– schließlich lassen sich danach Plätzchen, Stollen und Co. wunderbar präsentieren.

Für viele ist der Advent die schönste

Zeit des Jahres. Am liebsten verbringen

die Menschen diese Tage

mit ihren Liebsten zu Hause. Zelebriert

werden dann beispielsweise

das Backen von Keksen und Stollen

oder das Dekorieren der eigenen

vier Wände. Für beides hält Villeroy

& Boch genau die richtigen Zutaten

bereit: Denn vom Frühstück

bis hin zum festlichen Schmaus

mit der Familie gibt es schöne Kollektionen,

die das Weihnachtsfest

richtig erstrahlen lassen. So sind

beispielsweise die Artikel bei Toy’s

Delight klassisch in Rot und Grün

auf weißem Premium Porcelain gehalten

und sorgen für eine prächtig

gedeckte Tafel. Einen Besuch von

Das Christkind kann kommen:

Die Dosen, Tassen und Etagere der

Kollektion Winter Bakery Delight

laden zum Backen und Dekorieren

ein.

Santa Claus verspricht die Kollektion

Toy’s Fantasy. Leuchtend und

verspielt zeigen die phantasievollen

Motive auf den Tassen, Schüsseln

und weiteren Elementen den Weihnachtsmann,

wie er zum Beispiel

mit seiner Frau Geschenke vorbereitet

und auf den Rentierschlitten

verlädt. Dass es höchste Zeit ist,

mit der Familie zu backen, vermittelt

die Winter Bakery Delight-Serie

mit ihren Plätzchentellern in

Stern- oder Tannenbaumform oder

den ofenfesten Bechern mit tollen

Lebkuchen-Motiven. Weitere Hingucker

sind die verschiedenen Artikel

im Miniformat, die als süße

Ornamente den Christbaum verschönern.

epr

106


Andreas Schalch

Schreinerei & Treppenbau

- Treppen- und Geländerbau

- Individuelle Küchen und Badmöbel

- Möbel- und Innenausbau

- Hausüten Haustüren und Fenster

Obersteinbach 6

83674 Gaißach

08042 / 97 48 304

post@schreinerei-schalch.de

www. schreinerei-schalch.de

QUALITÄT AUS MEISTERHAND

www. schreinerei-schalch.de


ANZEIGE

PORTRÄT Küchenzentrum Oberland

Die Küche

Das Herz des Hauses

108


Die Küche ist Arbeitsplatz und Lebensmittelpunkt

für jeden daheim

verbrachten Tag. Unser Ziel ist es,

Freude an jeder Minute des Aufenthalts

zu erzeugen.

Wir planen und bauen maßgeschneiderte

Küchen, die nicht nur das Auge

erfreuen. Unsere Küchen sind funktional

durchdachte Arbeitsplätze,

die den Alltag erleichtern und den

Spaß am Kochen in den Mittelpunkt

stellen. Robustheit und Langlebigkeit

gepaart mit Ästhetik und Design-Qualität.

Für die perfekte Symbiose

aus Ästhetik und Nutzwert

verbauen wir in unseren Küchen ausschließlich

Qualitätsprodukte. Wir

arbeiten mit renommierten Herstellern

zusammen. In der hauseigenen

Schreinerei können wir individuelle

Sonderlösungen realisieren. Mit

schönem Design, hochwertigen Materialien,

exzellenter Verarbeitung

und funktionalen Qualitätsgeräten

sorgen wir für Wohlfühlambiente.

Harald Weber, staatlich geprüfter

Einrichtungsberater und Schreinermeister,

berät Sie mit seinem kompetenten

Team beim Küchenkauf

und bei der Modernisierung. Unsere

Leistung beinhaltet das Aufmaß, die

Planung, die Konstruktion bis hin

zur Montage, samt aller Anschlüsse.

Ob klassische Landhausküche oder

Hochglanz-Designerküche:

DIE KÜCHE IST DEINE WERK-

STATT – und wir richten sie ein.

KÜCHENZENTRUM OBERLAND

Das Fachgeschäft für Küche und

Küchengeräte seit über 35 Jahren

Bahnhofstr. 16; 83646 Bad Tölz

Tel. 08041 ∙ 3635

Fax 08041 ∙ 72235

toelz@kuechenzentrumoberland.de

www.kuechenzentrumoberland.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag

09.00–12.30 Uhr &

14.00–18.00 Uhr

Samstag 09.00– 13.00 Uhr


Mei Dahoam

Gewusst wie: Platz nehmen

im Home-Office!

Designstarke Sitzlösungen lassen uns zu Hause

gesund, aktiv und produktiv arbeiten

Dynamisch sitzen: Der HÅG Creed verfügt wie andere HÅG Lösungen über die HÅG in Balance ® Technologie. Dank dieser

bleibt der Körper im Gleichgewicht, während der Nutzer intuitiv zu einem steten Wechsel der Sitzpositionen angeregt wird.

Ob das Miteinander auf Abstand

oder die Umstrukturierung des Joballtags

– derzeit ist in Deutschland

nichts mehr wie zuvor. Besonders fürs

Home-Office sind kreative Lösungen

gefragt, die sich unkompliziert

umsetzen lassen. Neben technischen

Voraussetzungen wird dabei die Frage

nach der richtigen Sitzgelegenheit

essentiell. Um zu Hause produktiv,

effizient und weiterhin mit voller Power

arbeiten zu können, bieten sich die

aktivierenden Sitzlösungen von HÅG

by Flokk an. Sie verfügen über die

HÅG in Balance ® Technologie, die auf

einer Wippmechanik mit zentralem

Neigungspunkt beruht. Dank dieser

bleibt der Körper im Gleichgewicht,

Aktivboost fürs Home-Office gewünscht?

Mit dem HÅG Capisco arbeiten

wir zu Hause produktiv und effizient

– und das auch an langen Tagen.

während der Nutzer intuitiv zu einem

steten Wechsel der Sitzpositionen angeregt

wird. Die fußgesteuerte Bewegung

sorgt dabei für eine verbesserte

Blutzirkulation und Versorgung mit

Sauerstoff. Man bleibt für lange Zeit

fit, wach und konzentriert. Für richtig

Dynamik sorgt z. B. der in unzähligen

Variationsmöglichkeiten erhältliche

HÅG Capisco: Bei ihm lässt sich nicht

nur sitzend oder halb stehend, sondern

auch seitlich oder rücklings Platz

nehmen – für maximale Bewegungsfreiheit.

Die gleichen Vorteile liefert

der HÅG Capisco Puls, der zudem

besonders robust, strapazierfähig und

leicht zu reinigen ist. Für alle Bürostühle

von HÅG gilt: Sie sind intuitiv

zu bedienen, langlebig und – im Sinne

des Kreislaufgedankens – nachhaltig

konzipiert und produziert. epr

110


Glaserei Mayr

Bleiverglasungen

Echtglasduschen

Küchenrückwände

Isolierverglasungen

Glasdächer

Beleuchtete Spiegel

Ganzglasanlagen

DER GLASERMEISTER IM OBERLAND −

QUALITÄT AUS MEISTERHAND!

Glaserei Sepp Mayer

Isarstr. 57

83674 Gaißach

Tel. 080 42 / 97 29 987

Mobil: 0174 / 92 82 994

www.glasereimayer.de


Schwammerlsuche

Heid gemma

in d‘Schwammerl

Text: Michaela Probst Bilder: Wolfgang Kronwitter und Michaela Probst

Die schönste Zeit ist die, in der man die Zeit vergisst. Ein Leichtes beim Schwammerlsuchen.

Okay, wir geben‘s zu. G‘fundn

hamma nix! Leider! Und selbst

wenn, hätten wir euch unsere geheimen

Plätze niemals nicht verraten.

Nicht unter der schlimmsten

Folter. Das ist ein ungeschriebenes

Gesetz. Das Stückchen Erde an

dem Steinpilz, Rotkappen oder

Pfifferlinge wachsen, hütet man

wie den heiligen Gral. Man nimmt

jenes Geheimnis mit ins Grab oder

vererbt es weiter wie die Kronjuwelen.

„De Schwammerl-Plaatz“

sind nämlich streng geheim und so

haben wir auch niemanden gefunden,

der uns mit auf die Schwammerl-Pirsch

genommen hätte. Wir

vom d‘Isarwinkler-Team sind

scheinbar nicht so vertrauenswürdig,

wie wir dachten. So sind wir

selber „an d‘Schwammerl ganga“

wie man sagt und erfreuten uns an

diesem faszinierenden Hobby, das

ursprünglich ganz der Nahrungsmittelbeschaffung

galt.

Ganz so wie früher

Für unsere Großeltern waren die

Schätze aus Wald und Moor ein

kostenloses Mittagessen. Sparsamkeit

gehörte bei der Kriegsgeneration

zur täglichen Herausforderung.

Heute ist es meditativ,

So mancher Schwammerl sieht zwar

schön aus, kommt aber nicht ins

Körbchen.

112


entschleunigt und passt als Ausgleich

zur schnelllebigen Zeit. Es

ist trendy durch die Wälder zu

schleichen, über weiche moosige

Böden, die Stille und die Gerüche

zu genießen, um nach den kleinen,

schmackhaften Schätzen Ausschau

zu halten. Wie bei so vielen

Dingen der heutigen Zeit gilt

auch hier: Was zu viel ist, ist zu

viel. Heuer machten sich nämlich

die Menschen so zahlreich in die

Wälder auf, dass Jäger und Förster

nicht besonders glücklich darüber

waren. Bei so viel Fußvolk konnten

sie kaum ihre Aufgaben erfüllen

und der Wildtierverbiss ist so

kaum zu beherrschen.

Auf Opas Spuren

Wir waren als Kinder immer und

auch gern mit dabei, wenn Opa am

Samstag in die Schwammerl ging.

Kein Weg war zu weit, kein Dickicht

zu grob und kein Schwammerlplatz

zu „baatzig“. Natürlich

hatte er nach vielen Jahrzehnten

ein ganz besonderes Gespür dafür,

wo welche Pilze wuchsen und

Wer suchet – der findet. Hauptsache Spaß macht's!

wusste genau, welche Winkel und

Flecke des Waldes und der Filz‘n

Erfolg versprechen würden. Wir

sahen und staunten und passten

genau auf. Wenn ich heute durch

die Wälder streife, habe ich das

Gefühl, der Opa begleitet mich. Er

weilt schon lange nicht mehr unter

uns, aber ich glaube, er würde

schmunzeln, weil ich so gar keinen

Plan habe und meist ohne Ausbeute

und leerem Körbchen nach

Hause komme. Und das ist im

Zweifelsfall auch besser so, denn

die erste Regel beim Schwammerl

suchen und essen lautet: keine

Kompromisse! Nur solche, die zu

hundert Prozent als essbar zuzuordnen

sind, kommen in die Suppe.

Wir erinnern uns an Omas

Erzählungen, dass ganze Familien

an giftigen Exemplaren ums Leben

kamen.

Ein Teller

voller Erinnerungen

Immer wieder mal lädt meine

Schwester ein zur Schwammerlsuppe

nach Omas Rezept. Uns

fünf Geschwister versetzt das in

eine Zeit vor fast vierzig Jahren.

Ups! So lang ist das schon her, als

in der Wohnküche mit den viel zu

bunten Tapeten, den „gscheckerten“

Vorhängen mit dem großen

Holzherd der große Suppentopf

Oma liebte Farben und Muster.

Je mehr, desto besser!

stand. Wir drängten uns an den

kleinen Esstisch mit der kracherten

Plastiktischdecke und Oma

servierte mit ihrer altmodischen

Küchenschürze unsere Leibspeise.

Natürlich verrieten wir nicht immer

allen Geschwistern, was es

bei Oma zu essen gab. Denn wie

heißt es so schön: „Viele Münder,

kleinere Teller!“ Besonders ungern

teilten wir mit Omas Schwester

Mare. Wir hatten ein echtes Feindbild

in ihr entwickelt, weil auch sie

gern Omas Suppe aß. Die Frau, die

uns immer an Krösa Maja von Michel

aus Lönaberga erinnerte, war

vielleicht eine ganz eine Liebe. Wir

haben es nie erfahren und der Futterneid

war schuld!

Gerne schwelgen wir noch heute

in unseren vielen Erinnerungen.

So oft haben uns Oma und Opa

damals ihre riesigen Pilz-Trophäen

präsentiert. Und jene ➳

113


Schwammerlsuche

Erinnerungen trage ich mit mir,

wenn ich immer wieder mal zum

Leidwesen meines Mannes den

Spazierweg verlasse und links oder

rechts in den Wald verschwinde.

„A bissl schaun, ob was wachs‘n

dad.“ Was soll man dazu sagen?

Erblich belastet!

Wer ko, der ko!

Opas Rotkappen-Trophäen.

• Nur Pilze mitnehmen, die ihr sicher

bestimmen könnt. Exemplare

mit giftigem Doppelgänger einfach

stehenlassen.

• Pilze kommen nicht in die Tüte,

sondern in den Korb

• Messer mitnehmen, um Pilze abzuschneiden

und auch, um groben

Dreck oder Erde abzukratzen (geht

auch mit einer kleinen Bürste).

Bitte beim Sammeln schon daran

denken, dass die Ernte auch verarbeitet

werden muss. Alte wurmige

Exemplare stehenlassen und die

Schwammerl schon beim Pflücken

mit Messer oder Bürste säubern.

Das erspart der Köchin bzw.

dem Koch zu Hause viel Arbeit.

Ein paar

Schwammerl-Tipps:

Übrigens: Schwammerl nicht mit

Wasser waschen. Sie saugen sich

voll wie ein Schwamm.

• Ihr habt kein Messer dabei?

Die Pilze vorsichtig aus der Erde

schrauben. Danach das Loch wieder

zudrücken, damit das Pilzgeflecht

nicht austrocknet.

• Wer mit einem Pilzführer-Büchlein

unterwegs ist, unbedingt die

Fundstücke vor dem Verzehr von

einem erfahrenen menschlichen

Schwammerl-Profi prüfen lassen.

• Anfänger sollten sich am besten

auf ein paar wenige bekannte unverwechselbare

Exemplare konzentrieren.

Auf Lammellen-Arten

verzichten und lieber mit Röhrlingen

starten (das sind die mit den

schwammigen Schirmen) z.B. Maronenröhrling

oder Steinpilz. mp

114


Schwammerlrezept

Omas

Schwammerlsuppe

(Rezept ist für eine große

Familie bzw. 8 Personen)

Zutaten:

1500 g Waldpilze (alternativ einfach

welche kaufen: Champignons,

Steinpilze (gefroren), Chitake-Pilze)

2 große Zwiebeln

1 Bund Petersilie

1/2 Tasse Essig

60 g Butter

100 g Mehl

1 EL Zucker gehäuft

2 Liter Gemüsebrühe

Sahne nach Belieben

dazu gibt‘s Semmelknödel

Und so wird's gemacht:

1. Einbrenn: Zwiebeln klein schneiden und in Butter

andünsten. Zucker dazugeben.

Mehl mit anschwitzen lassen (kann auch etwas braun werden).

Nach und nach Wasser aufgießen und mit dem Schneebesen

einrühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Aufkochen

lassen.

2. Schwammerlsuppe: Pilze in Scheiben schneiden und zusammen

mit der Petersilie in einen großen Topf geben. Mit der Brühe

aufgießen und ca. 45 Minuten kochen lassen. Danach die

Einbrenn dazu gießen.

Zum Schluss: Schwammerlsuppe unbedingt mit Semmelknödel

servieren und Weißweinessig dazu geben. Wer mag, auch etwas

Sahne.

115


MONACO COMPANY As brochane Herz

Musikalisches Benefizprojekt

für Münchner Obdachlose

Die Münchner Band MONACO

COMPANY und bayerische Kultschauspieler

setzen Zeichen: „As

brochane Herz“ – musikalisches

Benefizprojekt für Münchner Obdachlose

München: Es kann jeden

treffen, es geht schneller als man

denkt, und diese Menschen brauchen

Hilfe. Das ist die Kernaussage

des aktuellen Benefiz-Projektes der

Münchner Band MONACO COM-

PANY. Das Thema Corona scheint

gerade alles andere von der Bildfläche

zu verdrängen, umso wichtiger

war es den Musikern Joe Huhn und

Alex Havrilla, auf die Not vor der

eigenen Haustüre aufmerksam zu

machen und zu helfen. Mit ihrem

Bandprojekt MONACO COMPA-

NY und dem Debüttitel „As brochane

Herz“ ist es den Künstlern

gelungen, namhafte Schauspieler

und Profi-Musiker für ihr Anliegen

zu begeistern. Sie unterstützen BISS,

die monatlich erscheinende Münchner

Straßenzeitung, die Bürgern

in sozialen Schwierigkeiten Hilfe

zur Selbsthilfe ermöglicht. Die berührende

Rockballade „As brochane

Herz“ erzählt die authentische

Geschichte eines Familienvaters,

dessen Leben aufgrund mehrerer

Rückschläge aus den Fugen gerät.

Jobverlust, Trennung, sozialer Abstieg,

Obdachlosigkeit. Wie schnell

all das gehen kann, untermalt zusätzlich

das hochemotionale Musikvideo

des Songs. „As brochane

Herz“ geht damit direkt unter die

Haut, macht nachdenklich und

schafft es, Klischees und Vorurteile

abzubauen. „Wir freuen uns sehr,

dass wir in diesen Zeiten, in denen

es Menschen in Armut und sozialen

Schwierigkeiten besonders schwer

haben, derart prominente und tatkräftige

Unterstützung erleben“, so

Karin Lohr, Geschäftsführerin von

BISS. „Je mehr Menschen bewusst

wird, dass Armut auch in einer

reichen Stadt wie München allgegenwärtig

ist, desto erfolgreicher

können wir dieses Thema anpacken.

Hilfe zur Selbsthilfe ist dabei das

Wichtigste. Denn unsere BISS-Verkäufer

haben vielleicht vieles verloren,

nicht aber ihre Selbstachtung

und ihren festen Willen, zurück in

ein geregeltes Leben zu finden.“

MONACO COMPANY konnte sich

bei diesem Projekt über sehr viel

professionelle Unterstützung freuen.

Mit den aus zahlreichen Filmen und

Produktionen bekannten Schauspielern

Jürgen Tonkel und Martin

Feifel unterstützen zwei erstklassige

Charakterschauspieler das Benefizprojekt.

Eine finanzielle Starthilfe

wurde von der Raiffeisenbank im

Oberland eG gesponsert, welche das

Projekt damit erst möglich machte.

Und das Team der Tölzer Filmproduktion

MEKK MOVIE um Regisseur

und Produzent Markus Kleinhans

sorgte für eine gefühlvolle und

absolut authentische Inszenierung

des Musikvideos. Dabei gelingt es

allen Beteiligten, Musik und Bilder

wie aus einem Guss miteinander

verschmelzen zu lassen. Der starke

Song „As brochane Herz“ wird

dadurch zu einem emotionalen und

punktgenauen Statement für gegenseitiges

Verständnis, Toleranz und

Respekt. Doch dabei will es MO-

NACO COMPANY nicht belassen

– auch finanziell soll das Projekt

nachhaltig wirken: 50% der Einnahmen

aus dem Download des Titels

kommen BISS zugute. Und mit

dem Erwerb eines T-Shirts können

alle Münchnerinnen und Münchner

zusätzlich Flagge zeigen – auch hier

geht die Hälfte der Gewinnmarge an

die Münchner Straßenzeitung.

Infos unter www.monacocompany.de

116


VERANSTALTUNGEN

Aufgrund der aktuellen Situation sind noch immer viele

geplante Veranstaltungen im Isarwinkel unsicher. Wir

haben uns deswegen dafür entschieden, keine einzelnen

Termine zu veröffentlichen, sondern euch die wichtigsten

Anlaufstellen für Theater, Kabarett und Musikveranstaltungen

jeglicher Art auf dieser Seite aufzulisten.

Bitte informiert euch direkt auf der Webseite der

einzelnen Gemeinden oder aber direkt per Telefon.

Referat für Tourismus

und Kultur

Touristinfo in Bad Tölz

www.bad-toelz.de

Tel. 08041 ∙ 78670

BEATE

KRAFT

Dipl.Ing.(FH)

Innenarchitektur

Touristinfo Lenggries

www.lenggries.de

Tel. 08042 ∙ 5008-817

Gemeinde Bad Heilbrunn

www.bad-heilbrunn.de

Tel. 08046 ∙ 323

Kloster Benediktbeuern

www.kloster-benediktbeuern.de

Tel. 08857 ∙ 88-0

RAUMAUSSTATTUNG INNENARCHITEKTUR

Mehr denn je brauchen wir

jetzt ein funktionsfähiges

und gemütliches Zuhause.

Ich helfe Ihnen dabei.

Ihre Beate Kraft

KleinKunst & Kultur

www.kkk-lenggries.de

Tel. 08042 · 9727990

Tölzer Marionettentheater

www.marionetten-toelz.de

Tel. 08041 ∙ 74176

Kulturverein Dietramszell

www.kulturverein-dietramszell.de

Tel. 08176 ∙ 7319

VORHANGSTOFFE

UND STANGEN

NÄH- UND MONTAGESERVICE

POLSTERARBEITEN

TEPPICH UND DESIGNBÖDEN

TISCH- UND BETTWÄSCHE

DEKORATIVE LAMPEN UND

BELEUCHTUNGSSYSTEME

WOHNACCESSOIRES

UMBAU ODER

NEUBAU

WOHNRAUM- UND

OBJEKTGESTALTUNG

AUFMASS, GRUNDRISS

UND LICHTPLANUNG

EINRICHTUNGSKONZEPTE

VOM ENTWURF BIS ZUR

FERTIGSTELLUNG

BEMUSTERUNG AUCH VOR ORT!

VEREINBAREN SIE IHREN PERSÖNLICHEN BERATUNGSTERMIN.

Showroom · Tegernseer Str. 5 · Holzkirchen · T 08024 2316

www.kraft-einrichtung.de · Eingang und Parken im Hof

117


WAS WAR LOS i-Tüpferl

Der besondere Blumenladen

Das i-Tüpferl ist größer und schöner geworden!

Am 29. September war es endlich so

weit und Sabine Achner konnte zusammen

mit ihrem Team und vielen

lieben Kunden den Umzug in den

neuen Räumlichkeiten feiern.

Ab sofort findet man das i-Tüpferl

an der Marktstraße 14, direkt an der

Kirche in Lenggries.

118


WAS WAR LOS Kräuterhexe

* *

* Am 1. und 2. Oktober feierte die Oberhexe

Ingrid Pummer mit ihrem Team 30 Jahre

Kräuterhexe in Lenggries sowie den Umzug

in die neuen, helleren Räume.

An diesen beiden Tagen gab es viele Jubiläumsangebote

und Aktionen für die vielen

Kunden.

Kräuterhexe

**

119


WAS WAR LOS Prämierung Destillerie Simon

Dreimal Gold für Feinbrennerei Simon

Bei der Bayerischen Obstbrand-

Prämierung haben Schnapsbrenner

aus dem Isarwinkel beachtliche

Erfolge eingefahren.

Gleich über drei Goldmedaillen

konnten sich Laura und Nikolaus

Simon von der Feinbrennerei Simon

in Gaißach freuen. Gold gab

es für ihren Gin „Madame Tralala“

(London Dry), Bierbrand

(vom Reutberger Josefi Bock) und

Obstbrand aus Äpfeln und Birnen

(von der heimischen Obstwiese).

Außerdem bekamen sie Bronze

für ihren Williamsbirnenbrand.

Die Preise nahmen sie bei einer

Prämierungsfeier in Sauerlach entgegen.

Bei dem Wettbewerb hatten

alle bayerischen Obst- und Kleinbrenner

die Möglichkeit, mit ihren

Produkten teilzunehmen.

„Insgesamt wurden

610 Proben eingereicht“,

teilt der südostbayerische

Verband der Obst- und

Kleinbrenner mit. Allein

aus Südostbayern waren

demzufolge 252 verschiedene

Spirituosen aus 66

Betrieben im Wettbewerb.

Sie gewannen 79 von 200

verteilten Goldmedaillen.

Bayernweit hatten sich

149 Unternehmen

für die

Prämierung

angemeldet.

4,40 m

Herzlichen

Dank an den

Sommer 2020

... für die vielen schönen Sonnenstunden. Einen

Beweis dafür liefert uns die Sonnenblume aus dem

Garten der Familie Schauer aus Schliersee. Stattliche

4,40 Meter ragte sie dem meist strahlenden

Himmel entgegen. Ganz liebe Grüße nach Schliersee

und schee, dass ihr unsern d'Isarwinkler immer

lest’s!

120


Auslegestellen

Bad Heilbrunn

Bistrocafé am Kräuterpark

Einfach Schön

Kur-Apotheke

Speckerbäck

Touristinfo

Bad Tölz

Café Heimat

Café Love

Fischer Weine

Glücksmomente

Raiffeisenbank im Oberland

Stadtwerke Bad Tölz

Steinacker Optik + Hörakustik

Stoff-Creativ

Touristinfo Bad Tölz +

Stadtmuseum

Baiernrain

Café FreiZeit

Dietramszell

Klosterschänke

Café Schwalbe

Trachten Redl – Einöd

VergissMeinNicht

Eurasburg

Hofcafé Otthof

Gaißach

Metzgerei Maier

Michaeli Apotheke

Raiffeisenbank

Königsdorf

Mittendrin

Meisteratelier Kirchmayr

Lenggries

Alte Apotheke

Brot & Torte

Foto Bettina Krinner

Heimgreiter

Isartaler Haarstudio

i-Tüpferl Blumen

Jeansstadl

Kräuterhexe

Metzgerei Weber

Schreibzeig A. Essendorfer

Schuhhaus Bammer

Touristinfo Lenggries

Münsing

Hairgstylt

Piesenkam

Der Hundling

Jachenau

Bergchalet

Café Dannerer

Dorfladen

Café 7 1/3 – Hotel Sonnenhof

Reichersbeuern

Bäckerei Meier

Raiffeisenbank im Oberland

Sachsenkam

Edeka

Gasthof Neuwirt

Wild Liebhart

Waakirchen

Hoppe Bräu

Wackersberg

Altwirt Familie Goldner

Gasthaus Arzbacher Hof

Greilinger Hof Uschi’s Nudelwerkstatt,

Arzbach

Wallgau

Trachten Leismüller

••••••

•••••

Sport

People

Produkt

Luftbild

Architektur

Landschaft

Auftragsarbeiten

Workshops & mehr

•••••

••••••

Auweg 3a - 83661 Lenggries - Tel. 0151 24044883 - www.windkinder.com - info@windkinder.com

121


Aboservice

Impressum

Herausgeber:

CS Medienberatung + Verlag, Christine Strauß,

Sperberstraße 8a, 83661 Lenggries, info@disarwinkler.de,

Tel. 0173 · 9728744, www.disarwinkler.de

Gestaltung:

Claudia Wendt, www.wendtpunkt.de;

presentja Mediengestaltung Nicole Müntsch, www.presentja.de

Titelfoto:

Wolfgang Kronwitter, Auweg 3a, 83661 Lenggries,

Tel. 0151 · 24044883, www.windkinder.com

Sie möchten unser

d’Isarwinkler Magazin

abonnieren und es

sich 3x im Jahr

bequem nach Hause

liefern lassen?

Jahres-Aboservice

3 Ausgaben zum

Preis von 12 Euro*

inkl. Porto und Versand

Bestellung unter

Tel. 0173 · 9728744 oder

info@disarwinkler.de

* Versand nur innerhalb Deutschlands,

Ausland auf Anfrage

Illustration:

Gaby Bürsch, Valley

Redaktion:

Michaela Probst (mp), Katharina Fitz (kf), Birgit Bondarenko (bb),

Ines Gokus (gk), Christine Strauß (cs), Agnes Müller (am),

Martina Geisberger (mg)

Projektleitung:

Christine Strauß

Anzeigen:

Christine Strauß, info@disarwinkler.de, Tel. 0173 · 9728744

Fotos:

Wolfgang Kronwitter, Michaela Probst, Christine Strauß, Agnes Müller,

Martina Geisberger, Matthäus Krinner, Claudia Petzl, Claudia Wendt,

Gemeindearchiv Greiling, Wolfgang Steinmeyer, Michaela Linke,

Stephanie Lang v. Langen, DAV Kletter- und Boulderzentrum Bad Tölz,

Carosello 3000, Südostbayerischer Verband der Obst- und Kleinbrenner e.V.,

Wikipedia, fotolia, easy-pr, Freepik, Privat, Werbepartner, Veranstalter

Druckerei:

F&W Druck- und Mediencenter GmbH, 83361 Kienberg,

www.fw-medien.de

Für die Richtigkeit von Terminen, Daten und Angaben in Kundenanzeigen,

Preisen, redaktionellen Inhalten sowie Adressen und Telefonnummern wird

nicht gehaftet.

Wir sind natürlich auch auf

Facebook

vertreten und freuen uns

über viele Freunde!

www.facebook.com/

d.isarwinkler/

Auflage: 15.000

Nächste Ausgabe Frühling – erscheint Ende März

Anzeigenschluss: 20.02.2021

Veröffentlichungen – auch auszugsweise – nur mit schriftlicher

Genehmigung des Verlages

122


Besuchen Sie uns auch vor Ort · Wir freuen uns auf Sie!

Di- Fr 10-13 & 14-18 Uhr · Sa 10:30-16 Uhr · Mittwoch nachmittags geschlossen

JACHENAU

Von Zuhause aus

gemütlich shoppen ...

Geschenke für sich und andere unter www.berg-chalet.de

Herzensdinge Geschenke · Accessoires · Interieur

Friedeln 17 · Jachenau · Direkt an der Hauptstraße

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine