Dicker Winter 2020

Prinzin2019

schwule Literatur, Gay, Queer, Fotobände, Krimis, Filme, Kunst

| Eisenherz | Motzstraße 23, 10777 Berlin

Telefon: 030 - 313 99 36, e-mail: prinz-eisenherz@t-online.de

| Erl koe nig | Nesenbachstraße 52, 70178 Stuttgart

Telefon: 0711 - 63 91 39, e-mail: info@buchladen-erlkoenig.de


KHALED ALESMAEL

SELAMLIK

Gebunden mit Schutzumschlag,

252 Seiten, € 24,00

ISBN 978-3-86300-302-9

Furat wächst in einer gutbürgerlichen Familie in Syrien auf. Als

Student verliebt er sich in einen Mann, erkundet die Schwulenszene

und erlebt die staatliche Unterdrückung schwulen Lebens.

Der Bürgerkrieg zerstört seine Existenz, er macht sich auf den Weg

nach Norden. Auf der Flucht nach Schweden und im Flüchtlingsheim

begegnen ihm seine Landsleute weiterhin mit unverhohlener

Homophobie.

WWW.SALZGEBER-BUCHVERLAGE.COM


LIEBE FREUND/INNEN DER QUEEREN BUCHLÄDEN!

Es ist mir eine große Freude, als ehemaliger Mitarbeiter von Eisenherz für diese

Ausgabe des Dicken das Vorwort schreiben zu dürfen. Es gibt einen besonderen

Anlass, der mich dazu gebracht hat, anzufragen, ob ausnahmsweise von mir

diesmal ein paar Worte zu Beginn stehen könnten.

Und der Anlass – in diesen wohl für uns alle nicht leichten Zeiten, die auch

an längst überwunden geglaubte Zeiten in den 80ern und 90ern erinnern –

ist ausnahmsweise mal ein recht erfreulicher: der Querverlag ist in diesem Jahr

25 geworden! Er ist der – immer noch – einzige Verlag, der von Beginn an bis

heute als schwul-lesbischer Verlag aufgetreten ist und der immer noch von Ilona

Bubeck und Jim Baker geführt wird. Und bis heute gab und gibt es eine wechselseitige

Unterstützung, auch in manchmal schwierigen Zeiten. Ich erinnere mich

noch genau an die ersten Lesungen damals, u.a. mit Peter Hofmann, Karen Susan

Fessel, Lutz van Dijk und und und – die Namensliste wäre unendlich. Büchertische,

Veran staltungen, Weihnachtsfeste – ich könnte stundenlang davon berichten!

Aber nicht nur Belletristik steht auf dem Programm – der Verlag hat auch immer

versucht, sich in Diskussionen einzubringen oder sie auch anzustiften – in

neuerer Zeit u.a. durch die sogenannte Kreischreihe – dieser Dicke stellt einige

der neuen Titel vor. In diesem Jahr steht der Verlag auch auf der Shortlist für den

Berliner Verlagspreis, eine, auch wenn er nicht gewinnen sollte, verdiente Anerkennung

für 25 Jahre Verlagsarbeit ist das allemal und zeigt, daß diese Anerkennung

auch außerhalb der Grenzen von lesbisch-schwul gegeben ist. Ich weiß um

die Schwierigkeiten vor allem auch finanzieller Art, die Projekte wie solch ein Verlag

und auch die Buchläden verkraften müssen und freue mich deshalb ganz besonders,

daß es sie weiterhin geben wird – und vertraue auf die Verbundenheit

der Leser und Leserinnen, Käufer und Käuferinnen, daß sie auch in den kommenden,

nicht leichter werdenden Zeiten sich daran erinnern, was sie an diesen

unab hängigen Verlagen und Buchhandlungen haben. Denen allen ich mindestens

weitere 25 Jahre wünsche!

Sehr herzlich alles Gute, immer wieder danke für Eure und Ihre Treue, das Interesse

und vor allem die weitere Unterstützung!

Peter Hedenström

I M P R E S S U M

Herausgegeben von Arbeitsgemeinschaft "Die schwulen Buchläden" • Redaktion: Franz

Brand meier c/o Eisenherz • Anzeigenleitung: Franz Brandmeier c/o Eisenherz. Mediadaten und

ak tuelle An zei genpreisliste können angefordert werden via e-mail prinz-eisenherz@t-online.de

Er schei nungsweise & Auflage: 2 x jährlich "Der Dicke", Auflage 10 TSD; zusätzlich je

2 x jährlich separate Kataloge für schwule Männer und lesbische Frauen, Auflage ca.

8–10 TSD • Ver trieb: Eigenvertrieb. Kostenlose Abgabe in den Buchläden der AG und an

ausgewählten Auslageorten in ganz Deutschland • Druck: Druckhaus Stil & Find • Ge staltung:

Carsten Kudlik, Bremen • Preise: Wir behalten uns Irr tü mer bei den angegebenen

Preisangaben vor. Bei Büchern gilt, sofern fest ge setzt, der verbindliche Ladenpreis • Titelbild:

aus "Zwei" von Florian Hetz, erschienen bei Paper Affairs. Besprechung auf Seite 31.

3


MARIO CRUZ

DER PRINZ

Klappenbroschur, 126 Seiten, € 18,00

ISBN 978-3-86300-294-7

Chile, Anfang der 70er Jahre: Im Suff ersticht Jaime einen Freund

und landet im Gefängnis. Dort herrschen raue Verhältnisse, aber

ein älterer Häftling nimmt ihn in seinen Schutz, erwartet jedoch

sexuelle Gegenleistungen. Jaime lernt, sich in dieser Männerwelt

zurechtzufinden, steigt sogar allmählich in der Hierarchie auf.

WWW.SALZGEBER-BUCHVERLAGE.COM


I N H A L T

LITERATUR

Romane und Erzählungen 6

Neu als Taschenbuch 14

Gay Romance 15

Erotika 16

Krimi & Fantasy 20

Lyrik 19

Transgender / Queer 20

Biografien 24

DIE SCHWULEN BUCHLÄDEN

Erlkönig 22

Eisenherz 23

SACHBUCH 25

COMIC 27

FOTOGRAFIE UND KUNST 29

FILME 33

siehe dazu auch Seite …


Romane & Erzählungen

FIND ME – FINDE MICH

André Aciman

Gebunden, 294 Seiten, 22,00 € 14

Die Geschichte von "Call me by your name" geht

weiter: Für einen rauschhaften Sommer in Italien

haben Elio und Oliver eine Liebe gelebt, die unmöglich

schien und doch wahr wurde. Viele Jahre vergehen,

bis sie sich wiedersehen. Mittlerweile lebt Elio

als Pianist in Rom und ist seit der Trennung keine

längere und ernsthafte Beziehung eingegangen,

während Oliver in New York eine Familie gegründet

und ein bürgerliches Leben als Collegeprofessor

begonnen hat. Was ist geblieben von ihrer großen

Liebe? Wie liebt man bedingungslos, wenn die

Magie des Augenblicks vorüber ist?

DIE ZEIT OHNE UNS

Rupert van Gerven

Gebunden, 230 Seiten, 20,00 €

Der Jude Aaron, Dekorateur im Kaufhaus des Westens (Ka-

DeWe), und der kommunistische Schriftsteller Herbert lernen

sich 1927 in Berlin kennen. Mit der Machtergreifung der

Nazis 1933 sind die beiden zunehmenden Repressalien ausgesetzt

und für die Liebenden beginnt eine schreckliche Zeit,

die sie zwar überleben werden, aber Konzentrationslager

und Zuchthaus hinterlassen nicht nur auf dem Körper tiefe

Spuren und Narben. Rupert van Gervens Debütroman ist eine

Zeitreise von den goldenen 1920er bis zu den 1950er Jahren

des Wirtschaftswunders. Gleichzeitig ist es die Geschichte

einer homosexuellen Liebe, die durch politische und gesellschaftliche

Ideologien gefeiert, gequält und bestraft wird.

VON HAND ZU HAND

Helen Weinzweig

Gebunden, 153 Seiten, 20,00 €

Die Upper Class von Toronto versammelt sich zu einer kuriosen

und sehr ungewöhnlichen Hochzeit. Das Brautpaar trägt

denselben Haarschnitt und Anzug. Der Bräutigam ist schwul,

die Braut promiskuitiv, der Pfarrer unecht, der Trauzeuge

sturz betrunken, die jeweiligen Ex- beziehungsweise aktuellen

Lover sind anwesend, und bei der Aufforderung zum Einspruch

verlassen einige Gäste die Kirche. Die geladenen Frauen

sind mehrheitlich wütend, frustriert von schlechtem Sex,

unzurechnungsfähigen Männern und zu vielen Abtreibungen.

Das frisch getraute Paar stiehlt sich davon, um lieber im

Auto Fast Food zu essen. Bei der heimlichen Rückkehr ist die

Hochzeitssuite indes schon vergeben. "Ready? Ready!" Denn

für diese beiden ist die Hochzeit nicht das Ende, sondern der

Anfang ihrer Freiheit. Helen Weinzweig ist eine Meisterin des

bitterbösen jiddischen Witzes und schreibt Sätze voller Wucht und Absurdität. Sie kreiert

kuriose, lebendige Szenen, schaut in mannigfaltige Abgründe und spielt leichthändig auf

der Klaviatur der Ironie in all ihren Facetten.

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

6


Romane & Erzählungen

SELAMLIK

Khaled Alesmael

Gebunden, 280 Seiten, 24,00 €

Furat ist als eines von sechs Geschwistern in einer gutbürgerlichen

Familie in Syrien aufgewachsen. Den Tod

von Diktator Hafiz al-Assad erlebt er 2000 im Studentenwohnheim

von Damaskus gemeinsam mit der ersten

großen Liebe seines Lebens. Hartnäckig erkundet

er die "heimliche Revolution", das verborgene Leben

homosexueller Männer in Damaskus, ihre Parks, Saunen

und Pornokinos. Der Terror des Bürgerkriegs trifft

die Schwulen gleich doppelt: Islamistische Rebellen

machen gezielt Jagd auf "die Leute von Lot", stürzen

sie von Hochhäusern in den Tod. Als das Haus der Familie in die Schusslinie der

Kampftruppen gerät, macht sich Furat auf den Weg nach Norden. Auf der Flucht

und im schwedischen Asylantenheim begegnen ihm seine arabischen Landsleute

weiterhin mit unverhüllter Homophobie. In seinem Zimmer mit Blick auf den Friedhof

von Åseda beginnt Furat damit, die Geschichte seines Lebens aufzuzeichnen.

FLUCHT IN DEN NORDEN

Klaus Mann. Hardcover, 320 Seiten, 3,95 €

"Flucht in den Norden" war der erste Roman Klaus Manns, der im

Exil entstand. Das Buch erzählt vom Schicksal einer jungen Deutschen,

die mit den Kommunisten sympathisiert: Johanna flieht

vor dem Terror des Nazi-Regimes nach Finnland und verliebt sich

dort in den Gutsbesitzer Ragnar. Doch das Liebesglück im hohen

Norden währt nur kurze Zeit – dann erreichen Johanna Nachrichten

von ihren nach Paris geflüchteten Genossen. Sie wird gebraucht

im Widerstandskampf und entscheidet sich schweren

Herzens, dem Ruf ihrer politischen Freunde zu folgen und Ragnar

zu verlassen. Mit einfühlsamer Sympathie und aus eigener

Erfahrung schildert Klaus Mann die Zerrissenheit seiner Heldin Johanna – zwischen individuellem

Glück und höherer Verantwortung, zwischen Liebe und Politik.

KLAUS MANN DER KAPLAN

EIN DREHBUCH FÜR ROBERTO ROSSELLINIS

FILMKLASSIKER "PAISÀ"

Susanne Fritz (Hg.). Gebunden, 250 Seiten, 29,90 €

Eher unbekannt ist, dass Klaus Mann an der Entstehung von

Roberto Rossellinis neorealistischem Filmklassiker "Paisà" (1946)

aktiv beteiligt war. In sechs Episoden schildert der Film den

Vormarsch der Alliierten und die Befreiung Italiens von Faschismus

und deutscher Besatzung. Unter dem Titel "The Chaplain",

deutsch: "Der Kaplan", schrieb Klaus Mann ein vollständiges

Drehbuch für die vorletzte Episode, angesiedelt in der Nähe

des Futa-Passes im nördlichen Apennin, wo der Autor als Angehöriger

der 5th Army im Winter 1944/45 stationiert war. Sein

tieftragischer Text über die Begegnung eines im Grunde pazifistischen amerikanischen

Militärkaplans mit einem "buckligen" faschistischen Jugendlichen wurde nicht realisiert …

Klaus Manns letzter großer literarischer Text wird in diesem Band durch ein Kaleidoskop

unterschiedlicher künstlerischer und geisteswissenschaftlicher Disziplinen betrachtet. Mit

Auszügen aus Klaus Manns Fragment gebliebenem Roman "Der letzte Tag" (1949).

w w w . b u c h l a d e n - e r l k o e n i g . d e / s h o p

7


Romane & Erzählungen

DER PRINZ

Mario Cruz. Klappenbroschur, 100 Seiten, 18,00 €

Ein Sommer in Santiago de Chile, Anfang der Siebzigerjahre,

während des sozialistischen Experiments

unter Präsident Salvador Allende: Jaime lässt sich

treiben, verbringt die Tage am Fluss und die Nächte

mit dem "Zigeuner", der ein Motorrad besitzt und

das Bier in Strömen fließen lässt. Jaime merkt, dass

Männer und Frauen ihn sexy finden, und weiß selbst

nicht so recht, was er will. Als der "Zigeuner" eines

Nachts in einer Kneipe mit einem anderen Mann

tanzt, wird er wütend: Das ist ihm zu schwul. Betrunken,

wie er ist, sticht er ihn nieder… Die Männerwelt

des Gefängnisses zwingt Jaime dazu, sich mit seiner Sexualität auseinanderzusetzen.

Er landet in einer Vier-Mann-Zelle, in der der ältere Roberto den Neuling

unter seine Fittiche nimmt. Doch Robertos Schutz hat seinen Preis: Des Nachts

benutzt er Jaime, den alle den "Prinzen" nennen, ohne groß zu fragen, als Sexualobjekt.

Und allmählich entsteht aus diesen Vergewaltigungen echte Zuneigung.

Jaime baut sich im Gefängnis eine eigene Existenz auf, und als Roberto bei

einer Messerstecherei stirbt, nimmt er dessen Platz ein. Cruz‘ Roman wurde von

Sebastián Muñoz verfilmt und feierte am 29. August 2019 im Rahmen der Internationalen

Filmfestspiele von Venedig seine Premiere.

THE MUSIC OF WHAT HAPPENS

Bill Konigsberg

Taschenbuch, 352 Seiten, 12,90 €

Max und Jordan haben nicht viel miteinander zu tun. Während Max

Sport und Videospiele liebt und gern mit seinen Jungs abhängt, ist

Jordan eher introvertiert, schreibt Gedichte und trifft sich mit seinen

beiden besten Freundinnen in der Mall. Erst, als sie gemeinsam im

alten Food-Truck von Jordans Vater arbeiten, lernen sie sich besser

kennen. Und ganz langsam merken die beiden, dass zwischen ihnen

vielleicht mehr ist als bloß Freundschaft ...

FANS DES UNMÖGLICHEN LEBENS

Kate Scelsa. Hardcover, 384 Seiten, 18,00 €

Mira, Jeremy und Sebby sind alle Außenseiter: Jeremy wurde

Mobbingopfer, Mira musste die Schule wechseln und Miras

bester schwuler Freund Sebby hat Probleme in seiner Pflegefamilie.

Als Jeremy Mira und Sebby kennenlernt, tut sich für

ihn eine neue Welt auf – und er verliebt sich Hals über Kopf

in den faszinierenden Sebby. Wenn sie zusammen sind, kann

das Lebenden Dreien nichts anhaben. Doch langsam merkt

Jeremy, wieviel Verletzlichkeit sich hinter der zerbrechlichen

Fassade seiner Freunde verbirgt …

Magersucht, Depression, Drogen, Homophobie – Das klingt

zuerst mal deprimierend und für ein Jugendbuch und womöglich

pädagogisch überfrachtet. Kate Scelsa schafft es

aber sehr schnell und überzeugend, diese Befürchtungen zu

zerstreuen: "Fans des unmöglichen Lebens" ist ein absolut gelungenes, vielschichtiges Buch

übers Erwachsenwerden und darüber, wie wichtig es ist, Freunde zu haben.

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

8


Romane & Erzählungen

DIE UNSCHÄRFE DER WELT

Iris Wolff. Hardcover, 216 Seiten, 20,00 €

Iris Wolff erzählt, über einige Jahrzehnte hinweg, die Geschichte

einer rumänischen Großfamilie vor dem Hintergrund

des zusammenbrechenden Ostblocks. Sie verknüpft

unterschiedliche Lebenswege, die sich trotz Schicksalsschlägen

und räumlicher Distanz immer wieder begegnen.

Eine wichtige Episode im vielfältigen Roman ist der Besuch

eines schwulen Paares aus der DDR in dem Kleinstädtchen

im Banat, das der "Mittelpunkt" dieses Romans ist. Homosexualität

ist im Rumänien der 80er Jahre verboten, und

selbst die Beherbergung von "solchen Leuten" kann sehr gefährlich sein... Stefan

Kister schreibt in der Stuttgarter Zeitung: "So schön hat noch niemand Geschichte

zum Schweben gebracht." Dem schließen wir uns an!

DIE KALTE STADT

Ralph Roger Glöckler. Gebunden, 120 Seiten, 20,00 €

Ein heißer Sommertag in Frankfurt. Ein Zirkus ist in der Stadt, verspricht

arabische Genüsse. Vier Männerpaare, deren Geschichten sich

verflechten, werden in dieser Novelle wie unter dem Mikroskop beobachtet.

Ihre Beziehungen sind komplex, verrückt und gar nicht so

verschieden von denen aller anderen. Sie kämpfen mit Ängsten, Begierden,

kämpfen um Liebe, einen sicheren Ort im Leben. Am Abend,

wenn alles in Bewegung geraten ist, treffen sich zwei der Akteure

zufällig vor dem Zirkus. Wunderbar. Manege frei für etwas Neues…

Zum 70. Geburtstag des Schriftstellers ist dies eine Neuauflage seiner Novelle über anspruchsvolle

Verhaltensmodelle von schwulen Charakteren. Mit einem Nachwort von Dr.

Sven Limbeck, Herzog August Bibliothek, Wolfenbüttel.

PINK CHRISTMAS 10

ANDERE WEIHNACHTSGESCHICHTEN

Hardcover, 318 Seiten , 18,90€

Der Himmelstürmer Verlag beglückt auch in diesem Jahr zum frohen

Fest seine Fans mit einem Kompendium an Geschichten; grusig, lustig,

ernst und heiter; so bunt wie Kugeln an dem Weihnachtsbaum.

Manche davon sind weihnachtlich, manche auch für alle Jahreszeiten.

Mit 15 Geschichten ist es das bisher größte Pink Christmas, das von

Autoren wie Udo Rauchfleisch, Marc Förster oder Manuel Sandrino

gefeiert wird. Auf aktuelle Themen nimmt das Buch Bezug: Corona taucht auf und auch

Klimaerwärmung: Die fesche Dame auf dem Cover, umringt von Twinks und Hünen, trägt

einen Regenmantel, falls es nicht mehr schneit zum Fest, sondern bloß stürmt.

19 LOVE SONGS

David Levithan. Hardcover, 352 Seiten, 16,99 €

Ein Valentinstag im Leben von A, dem Protagonisten von Letztendlich

sind wir dem Universum egal. Eine Rückkehr zu den Charakteren aus

Two Boys Kissing. Eine unerwiderte Liebe innerhalb einer Schulmannschaft.

19 Kurzgeschichten von David Levithan, seit etlichen Jahren in den USA

der wohl bekannteste Autor von LGBT-Büchern für Jugendliche. Lesbische

und Trans*-Geschichten sind auch dabei, aber mehrheitlich geht’s

um schwule Jungs. Manchmal wünscht man sich die Plots ein bisschen

weniger amerikanisch, aber das liegt in der Natur der Sache. Abhilfe wäre nur in Sicht, wenn

hiesige Autor*innen und/oder Verlage sich des Themas mehr annehmen würden.

9


Romane & Erzählungen

PORTRAIT

Jürgen Bauer. Gebunden, 308 Seiten, 22,90€

Nacheinander erzählen Mutter Mariedl, Liebhaber Gabriel

und Ehefrau Sara von diesem Mann, der da Georg heißt,

und der sich verlassen muss auf die Beschreibungen, die

ihm angedichtet werden. Denn Georg kommt gar nicht zu

Wort. Es geht um seine Kindheit, seine Jugend, Ausflüchte,

Hoffnungen, Erfolge, Scheitern und das große wie das kleine

Glück. Bauer hat die Charaktere um den Kosmos Georg

so angelegt, dass aus deren Erinnerungen eine glaubwürdige

Person entsteht, ohne dass diese sich selbst in Einzelheiten

kennt. Der Reiz des Lesens liegt daran, Georg voraus zu sein. Wer bin ich?, ist

eine Frage, die nicht nur Georg in Anbetracht seines Portraits beantworten muss.

ZITRONENJOGHURT MIT BUTTERMILCH

69 BÖSE, KOMISCHE UND WUNDERBARE GESCHICHTEN

AUS DER SCHWULENWELT

Jan Ranft. Kartoniert, 343 Seiten, 14,99 €

Willkommen zurück in der Welt der Schwulen: Jan Ranft hat für seinen

Fortsetzungsband zu "Himbeerjoghurt mit Sahne" neue Episoden

verfasst und Schicksale beschrieben, die sich miteinander verbinden.

Flaschenpost, Briefe, Tagebucheinträge, Papierflieger, E-Mails, Fotos,

SMS und erzählte Biografien tragen das Geschehen weiter. Es gibt ein

Wiedersehen mit vielen Charakteren aus dem vorigen Band, es kommen

aber auch neue hinzu. 69 alltägliche, nachdenkliche und unglaubliche Geschichten

über Romantik, Liebe, Sex und Coming-Out, über Begegnungen mit Martin, Justus, Gary,

Manni, Reza, Ottokar und Yannik. Das Leben ist süß, aber manchmal auch ganz schön

bitter. Man muss einfach lernen, aus jeder Situation das Beste zu machen: Wenn das Leben

dir Zitronen gibt, dann mach Joghurt damit!

DIE SACHE MIT DER MOTTE UND DEM LICHT

Katharina Wolf. Softcover, 268 Seiten, 12,99 €

Liebe auf Knopfdruck ist gar nicht so einfach. Das lernt Lenny spätestens,

als er sich bei der Dating-App G-Stagram anmeldet. Je länger

er sucht, desto mehr zweifelt er daran, jemals den passenden

Freund für sich zu finden. Bis eines Morgens Nick in den Schulbus

steigt, der neue Fußballstar der Nachbarschule. Von ihm wird Lenny

ab der ersten Begegnung angezogen wie die Motte vom Licht.

Dumm nur, dass Nick im Gegensatz zu Lenny nicht nur unglaublich

cool, sondern auch definitiv hetero ist. Oder etwa nicht?

"Eine erfrischende Gay-Romance, die durch ihre lockere Atmosphäre

und phänomenal coole Charaktere besticht."

EIN MANN DER KUNST

Kristof Magnusson. Gebunden, 240 Seiten, 22,00 EUR

Der Kunstmarkt versucht ja mit allen Mitteln zu verschleiern, dass er

ein Markt ist; er will lieber "Kultur" genannt werden. Und die ist natürlich

immer wichtig, schützenswert und unermesslich wertvoll. Schaut

man aber hinter die Kulissen des Betriebs, kann man nur hoffen, bei

der Desillusionierung so amüsiert zu werden wie bei Magnussons Geschichte.

Förderverein, Großmeistermaler, sammelnder Geldadel und

Kritiker: Sie alle kommen zusammen für absurde Szenen und Gespräche

über und voll von Korruption, Sexismus und Machtspielen, dass

es nur so knallt. Wäre das nicht Kunst, müsste man sich glatt über die Verkommenheit des

Betriebs empören. Bis dahin aber hochamüsant.

10


Romane & Erzählungen

NACH DER SONNE

ERZÄHLUNGEN

Jonas Eika. Hardcover, 160 Seiten, 20,00 €

Fünf Erzählungen enthält dieser Band. Allesamt verstörende,

seltsame und definitiv queere Geschichten, in

denen sich Sex, Wirklichkeit, Science-Fiction und dystopische

Endzeitfantasien begegnen wie in einem Paralleluniversum,

in dem andere Regeln gelten als bei uns.

Bankenpaläste versinken in Kratern, alte Männer implantieren

sich außerirdische Materialien, um zu Sendemasten

für UFOs zu mutieren. Und "Beach-Boys", die

in Mexiko ihre Dienste reichen Touristen anbieten, irgendwo

zwischen Lustsklave und Gigolo, holen mittels

einer schwulen Massenorgie einen der Ihren aus dem Totenreich zurück.

Das klingt ziemlich irre. Ist es auch. Aber es ist die Kunst des jungen dänischen

Autors, das alles so raffiniert zu erzählen, dass man sich diesem Irrsinn betört

und fasziniert aussetzt und aus diesen rätselhaften Fieberträumen gar nicht

mehr aufwachen mag.

DIE WÄSCHELEINENSCHAUKEL

Ahmad Danny Ramadan. Broschiert, 250 Seiten, 22,00 €

Erscheint in Januar 2021

Dieser Roman führt durch die Lebenswege zweier homosexueller

syrischer Männer, die sich im kriegszerrütteten Syrien kennenlernen

und über Beirut und Kairo schließlich gemeinsam nach Vancouver

fliehen. Die Erinnerungen an ihre zurückgelassene Heimat

werden in den fantasievollen, manchmal schwermütigen, aber

jede für sich wunderschönen Geschichten wiedererweckt, als einer

der Protagonisten vier Jahrzehnte später versucht, seinen Partner

an dessen Sterbebett am Leben zu halten. Die einzelnen Geschichten

bilden ein verwobenes Mosaik aus bewegenden, nachklingenden Eindrücken einer Kindheit

in Damaskus, von Liebesgeschichten im Verborgenen, den gewaltvollen Erfahrungen des

Krieges und der Homophobie sowie der hoffnungsvollen Suche nach einem freieren Leben.

Ein wunderbares Buch, in ganz schlichter, aber dennoch poetischer Sprache verfasst: Eine

Hymne auf die Macht der Fantasie, der Hoffnung und der Liebe.

TAUSEND MONDE

Sebastian Barry. Gebunden, 256 Seiten, 24,00 €

Während der sogenannten Indianerkriege haben die beiden

Unionssoldaten Thomas McNulty und John Cole ein Lakota-

Mädchen adoptiert, und es Winona genannt. Und es ist Winona,

die hier erzählt: von Jas Jonski, ihrer ersten Liebe und

vielleicht ihrem Vergewaltiger, von ihrer Kindheit bei ihrem

Stamm; davon, wie es war, bei den Männern aufzuwachsen,

die ihre Familie getötet haben könnten und die sie doch so sehr

liebt; davon, wie es ist, für die einen etwas Goldenes, für die

anderen aber ein Nichts zu sein; von der Farm, wo sie mit dem

Pärchen Thomas und John und den befreiten Sklaven Rosalee

und Tennyson eine neue Familie gefunden hat. Eine bedrohte

Idylle, denn nach dem verlorenen Bürgerkrieg hungert der

Süden, auf den Banken ist kein Geld, die Rebellen wittern ihre Chance – und durchs Land

ziehen Männer mit Kapuzen, vor denen nicht einmal die Weißen sicher sind.

w w w . b u c h l a d e n - e r l k o e n i g . d e / s h o p

11


Romane & Erzählungen

NEON PINK & BLUE

X Schneeberger

Broschiert, 272 Seiten, 28,00 €

Als queeren Heimatroman könnte man das Buch

von Schneeberger bezeichnen, wäre da nicht die Ahnung

des Protagonisten X, dass es die Heimat – die

postkartenidyllische Schweiz – gar nicht gibt. X erinnert

sich an das Leben als Bohème, das Nachtleben,

Identitätsbildung und Kunst als fundamentaler

Ausdruck der Persönlichkeit. Wie kam es aber zu

dem Aufzeichnen? Denn: "Man habe nie schreiben

gewollt. Es sei einem unterlaufen, nebenher, beim

Liedchen notieren, als man sich überhaupt noch als

eine Art Künstlerin gesehen habe." An den Konjunktiv

müsse man sich gewöhnen, der ziehe sich nämlich durchs ganze Buch. Wenn

man sich darauf einlässt allerdings, liest man die ungewöhnlichsten und eindrücklichsten

Memoiren, die sich derzeit finden lassen. Was ist das nur für ein

Charakter, der sich in Möglichkeitsform bewegt? Ein großes X.

DER LETZTE SCHWAN (1)

AUTOBIOGRAPHISCHE AUFZEICHNUNGEN DES

HERZOGS PHILIPP ALEXANDER VON SCHWANENBURG-

SEIRINGSHAUSEN (1899–1992)

Florian G. Mildenberger (Hg.)

Kartoniert, 224 Seiten, 12,80 €

Philipp Alexander v. Schwanenburg-Seiringshausen spielte viele

Rollen. Er war letzter gekrönter deutscher Landesherr vor 1918,

schwuler Playboy im Berlin der 1920er Jahre, Kampfpilot der

Royal Air Force im Zweiten Weltkrieg, Diplomat im Auftrag der

englischen Krone, Freund von Spionen und Nonkonformisten,

Unterhändler bei Entführungen und schließlich hoch dekoriertes

Mitglied des Oberhauses. Seine Autobiographie liest sich wie ein Kaleidoskop des 20. Jahrhunderts.

"Sie sehen: Ich war fast nur mit lebensuntüchtigen Volltrotteln verwandt. Der

ganze Stammbaum ein einziger Kreis. Wie hätte aus mir ein

ordentlicher deutscher Landesherr werden können? Das

war schon genetisch unmöglich. Ich musste mich quasi in

einen strahlenden Schmetterling entwickeln, ein einzigartiges,

aber ziemlich nutzloses Geschöpf, schön anzusehen

und so sinnvoll wie ein Sonnenschirm auf der Rückseite des

Mondes…" Die Bände 2 und 3 sind geplant, wir merken gerne

vor!

HOCHZEITSFLUG

Yusuf Yesilöz. Hardcover, 200 Seiten, 24,00 €

Beyto ist 18, mit Manuel zusammen und glücklich mit Ihm. Beytos

Eltern wissen nicht, dass er schwul ist, und als er mit ihnen in die

Türkei reist, wird aus dem Urlaub plötzlich seine Zwangsheirat:

Sein Vater hat Beytos Großvater nämlich vor Jahren die arrangierte

Hochzeit mit seiner Cousine versprochen. Höher als Beytos

Widerwillen steht jedoch, man ahnt es, die Familienehre. Richtig

turbulent wird die Geschichte zurück in Deutschland. Beytos neue

Braut bleibt vorerst ohne Visum zurück, Freund Manuel trennt

sich aus Fassungslosigkeit und der vom Schicksal gebeutelte Beyto

nimmt das seinige endlich selbst in die Hand samt Mitgift, um

damit nach England abzuhauen…

12


Romane & Erzählungen

QUEER*WELTEN

Geheftet, 60 Seiten, 7,99 €

Man lasse sich das auf der Zunge zergehen: ein Magazin für queerfeministische

Science-Fiction und Fantasy. Schon etwas Besonderes!

Vier Mal im Jahr erscheint Queer*welten, die fiese Pandemie bringt

es dieses Jahr nur auf drei. Das sind etwa ein halbes Dutzend Kurzgeschichten,

wie man sie sonst nirgendwo zu lesen bekommt. Wir freuen

uns aber umso mehr auf die neueste Ausgabe!

JONNY APPLESEED

Joshua Whitehead

Klappenbroschur, 256 Seiten, 18,00 €

Two-Spirit, queer und Glitzerfee, das alles ist Jonny

Appleseed. Der Angehörige des Volkes der Oji-Cree

hat das Reservat verlassen und schlägt sich in Winnipeg

als Sexarbeiter durch. Viele seiner weißen Kunden sind

vom Indianer-Mythos fasziniert und glauben, er könne

wie ein Naturgeist seine Gestalt wechseln. Und Jonny

liebt die Freiheit, die ihm die Großstadt bietet. Als er

vom Tod seines Stiefvaters erfährt, bleibt ihm nur eine

Woche, bis er zu dessen Beerdigung zurück ins Reservat

muss. Während er mit Online-Sex das Geld für die Reise

verdient, führen ihn seine Gedanken, Erinnerungen und

Träume immer wieder zurück in die Vergangenheit: zu

seinem Erwachsenwerden im Reservat, seiner großen

Liebe Tias und zu seiner geliebten Mutter und Großmutter,

deren Weisheiten ihm stets Halt im Leben gaben.

EINE LIEBESGESCHICHTE, DIE SO VIELMEHR IST,

ALS DAS. ES GEHT UM VERTRAUEN, IDENTITÄT,

AKZEPTANZ UND ERWACHSENWERDEN.

Paperback, ISBN: 978-3-8466-0113-6, Preis: 12,90 € | auch als E-Book

erhältlich

Max und Jordan haben nicht viel

miteinander zu tun. Während Max

Sport und Videospiele liebt und gern

mit seinen Jungs abhängt, ist Jordan

eher introvertiert, schreibt Gedichte

und trifft sich mit seinen beiden

besten Freundinnen in der Mall. Erst,

als sie gemeinsam im alten Food-

Truck von Jordans Vater arbeiten,

lernen sie sich besser kennen. Und

ganz langsam merken die beiden,

dass zwischen ihnen vielleicht mehr

ist als bloß Freundschaft …


Neu als Taschenbuch

FÜNF LIEBEN LANG

André Aciman

Taschenbuch, 352 Seiten, 11,90 € 6

Ein halbes Leben lang hat Paul die Liebe erkundet

– mit Giovanni, Maud und Chloé, im Sommerurlaub

in Italien und in New York City. Noch

als Junge verknallt er sich in einen Tischler, der

für seine Eltern arbeitet. Als junger Mann entwickelt

er eine anhaltende Leidenschaft für ein

Mädchen – doch gleichzeitig trifft er sich regelmäßig

mit Männern für anonymen Sex. Liebe

scheint ihm laufend zu passieren: auf einem

Tennisplatz im Central Park oder mitten in New

York, als der Frühling Einzug hält. Immer liebt

Paul bedingungslos und gibt sich seinem Gegenüber

vollkommen hin…

DIE VERBORGENEN STIMMEN DER BÜCHER

Bridget Collins

Taschenbuch, 467 Seiten, 12,00 €

Emmett Farmer arbeitet auf dem Hof seiner Eltern, als ein

Brief ihn erreicht. Er soll bei einer Buchbinderin in die Lehre

gehen. Seine Eltern, die wie alle anderen Menschen Bücher

aus ihrer Welt verbannt haben, lassen ihn ziehen - auch weil

sie glauben, dass er nach einer schweren Krankheit die Arbeit

auf dem Hof nicht leisten kann. Die Begegnung mit der

alten Buchbinderin beeindruckt den Jungen, dabei lässt Seredith

ihn nicht in das Gewölbe mit den kostbaren Büchern.

Menschen von nah und fern suchen sie heimlich auf, um

sich von Erinnerungen zu befreien, mit denen sie nicht mehr

leben können. Nach dem plötzlichen Tod der Buchbinderin

verschlägt es Emmett in die Stadt - und hier beginnt sein

wahres Abenteuer, denn auf einmal wird ihm klar, dass auch

er eine vergessene Geschichte hat: Seredith nahm ihm mit der Erinnerung an den Jungen,

den er über alles liebte, nicht nur einen Teil seiner Vergangenheit, sondern auch den Kern

seines Lebens. Ich zitiere unsere geschätzten Kollegen vom Wiener Buchladen Löwenherz:

"Eine Parabel auf Umerziehungsversuche und Gehirnwäsche an Schwulen, ein großer, packend

geschriebener Roman, der sich ein wenig liest wie ein schwuler Harry Potter".

DAS VOLK DER BÄUME

Hanya Yanagihara

Taschenbuch, 480 Seiten, 14,00 €

Im Vorgänger von "Ein wenig Leben" stößt Arzt Norton Perina

auf einer Reise in Mikronesien auf einen isolierten Volksstamm.

Dieser hat ein Mittel für Unsterblichkeit: der rituelle Verzehr von

Schildkröten. Perinas Entdeckung hat fatale Folgen nicht nur für

die Ureinwohner… Mit Detailreichtum und Schreiblust, wie man

es von Yanagihara gewohnt ist, eröffnen sich Themen wie Imperialismus,

Machtmissbrauch, Wissenschaftsgläubigkeit und nicht

zuletzt die Pädophilie des Romanhelden. Die Sprache der Autorin

macht all das Böse fassbar.

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

14


Gayromance

STUMME SCHREIE

Alexandra Sommerwind

Softcover, 175 Seiten, 15,90€

Das ist schon eine abgefahrene Geschichte: Da

glaubt Chris, er ist für den Tod seines vor zwölf Jahren

verstorbenen besten Freundes verantwortlich,

da steht er vor ihm, lebendig Fleisch und Blut! Chris’

Freund Florian hingegen wusste weder von dem

Unfall noch der Wiederauferstehung und gerät nun

zwischen die beiden alten Freunde, da der Totgeglaubte

ihre Beziehung mit allen Mitteln zu zerstören

sucht. Was ist da Ungeheuerliches geschehen

in der Vergangenheit, warum kann sie nicht ruhen?

DEM MORGEN NOCH FERN

Gilbert R. Pawel

Softcover, 180 Seiten, 14,90€

Mike ist Ghetto-Kid und muss seinen Ruf verteidigen, da kommen

ihm seine homosexuelle Neigungen ungelegen, wo er sonst mit

seinen Kumpels pöbelt, säuft und prügelt. Akut wird die Männerschwärmerei,

als Fabian in Mikes Leben tritt. Zwischen den beiden

entsteht ein brüderliches Verhältnis; Fabian geht für die neuen

Freunde gefährliche Wagnisse ein, Mike sucht ihn vor sich selbst

zu schützen. Das ist hart als harter Kerl, aber Fabian scheint Mike

endlich zu erweichen…

TROUBLED WATERS

H. J. Welch. Softcover, 274 Seiten, 9,50 €

Scout Duffy weiß nicht, was schlimmer ist: als Bodyguard für einen

ehemaligen One-Night-Stand engagiert zu werden oder von

genau diesem Mann nicht wiedererkannt zu werden. Doch die

Bedrohung für Emery Klein ist real und Scout hat alle Hände voll

damit zu tun, seinen widerspenstigen Klienten vor einem hasserfüllten

Stalker zu beschützen, der zu immer drastischeren Maßnahmen

greift. Je besser sich Scout und Emery während dieser

unruhigen Zeit kennenlernen, desto mehr verblassen die vorgefassten

Meinungen, die sie sich von dem jeweils anderen gebildet

haben, und zurück bleiben zwei Männer, die nie wieder verletzt

werden wollen. Können sie einander die Geborgenheit geben, die sie suchen, oder zerstört

der homophobe Angreifer ihre Chance auf Liebe, noch bevor sie sie ergreifen konnten?

EHRLICH VERFÜHRT

Nora Wolff. Softcover, 280 Seiten, 9,50 €

Nach einer üblen Trennung will Gunnar nur eins: endlich eine

bezahlbare Wohnung finden und ein bisschen zur Ruhe kommen.

In seiner Verzweiflung ist er sogar bereit, in eine Party-

WG zu ziehen – eigentlich sein absoluter Albtraum. Sein neuer

Mitbewohner Mario macht die Sache nicht besser, denn der ist

alles, was Gunnar nicht ist: sportlich, attraktiv und so heiß begehrt,

dass er an jedem Finger ein Dutzend Männer hat. Doch

ist Mario wirklich so glücklich mit seinem Leben voller unverbindlichem

Sex, wie er vorgibt? Denn Gunnar entdeckt noch

eine ganz andere Seite an Mario, die dieser bislang sorgsam vor

der Welt verborgen hat – und in die er sich viel zu leicht verlieben kann…

15


Erotika

VOLLE LADUNG

GAY HARDCORE #18

Nick Holzner

Softcover,

208 Seiten, 12,99€

Christoph kommt viel in der

Welt herum. Klar, er ist auch

Trucker. So einen, der große

Fracht gerne mal persönlich

spedieren könnte… Das denken

sich auch viele Kerle on

the Road und so kommt es,

dass Christoph selbst nach

Feierabend noch Ladungen

mit anderen Truckern

austauscht und auch auf

Rastplätzen zur Ruh nicht

kommt. Page Turner!

LUSTLÜMMEL IM LUXUS-INTERNAT

LOVERBOY #162

Robin Haasters

Softcover,

208 Seiten, 12,99€

Uniformen sind sexy, auch

Blaumänner von Hausmeistern.

So einen trägt Dustin

in seinem Job in einem

Eliteinternat für, ihr ahnt es,

schwerreiche und präpotente

Jungs. Dustin trägt für gewöhnlich

keine Unterwäsche

und das ist nur von Vorteil

bei den schweißtreibenden

Aktivitäten, zu denen er

nicht nur von den Vorgesetzten

animiert wird (darunter Dr. Truthahn und Herr von

Bergerow). Probleme des engagierten Facility Managers?

"Scheiße, war der Bengel eng!" Na dann frohes Schaffen!

GÄRTNER-MEISTER

GAY HARDCORE #19

Max Wildrath

Softcover,

208 Seiten, 12,99€

16

HART AM BALL

LOVERBOY #163

Justin Philipps

Softcover,

208 Seiten, 12,99€

Sammlerstücke Loverboys!

Folge 163 handelt von Milan.

Seit der 19-Jährige seinen

alten Schulfreund Max

in einem Einkaufscenter

wiedergesehen hat, treffen

die beiden sich regelmäßig

zu heißen Sex-Dates. Doch

die Affäre muss geheim

bleiben, denn Max ist der

gefeierte Torjäger des 1. FC

Steffenhagen. Als der umtriebige

Milan schließlich

als Masseur bei dem Fußballclub

anfängt, zieht sich

Max immer mehr zurück,

während sich seine Mannschaftskameraden

nur allzu

gerne Milans Zauberhänden

hingeben. Kommen da alle

auf ihre Kosten oder entstehen

vor lauter An- und

Entspannung, vor schweißtreibender

Körperreibereien

nicht doch Konflikte zwischen

den klandestinen Liebenden?

Mein Gott sind die verwegen!

Die beiden Gärtner

Carsten und Thimo werden zu Sextouristen auf Gran Canaria

und machen sich im Handumdrehen ihre jungspanische

Reinigungsfachkraft Pablo zu einem Lustsklaven. Der genießt

das so sehr, dass die beiden Heckenschneider einen

Plan fassen: Jungs werden reihenweise eingeladen, und wer

nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird dienlich gemacht.

So geht Urlaub! Zurück in ihrem Betrieb suchen sie für die

unangenehmen Arbeiten Handlanger, denen als Lohn Meisterkolben

und ein Fickbock! zuwinken. Es melden sich genügend

Kerle, und auch Ferienjobber Kevin scheint sich nach einer harten Hand zu sehnen…


Krimi & Fantasy

DER ERSTE TOTE

Tim MacGabhann.

Klappenbroschur, 368 Seiten, 15,95 €

Der Journalist Andrew und der Fotograf Carlos sind

nicht nur beruflich ein Team, sie sind auch privat ein

Paar. Dieser Thriller beginnt damit, dass sie bei Routinerecherchen

in der mexikanischen Hafenstadt Poza

Rica die verstümmelte Leiche eines jungen Umweltaktivisten

finden. Schnell wird ihnen nahegelegt, aus diversen

Kreisen, dass weitere Recherchen nicht gewollt

sind. Sie halten sich nicht daran, aber dass die Drohungen

ernst gemeint sind, wird schnell tragische Gewissheit:

Carlos wird ermordet! Andrew flieht aus Mexiko.

Aber ihm wird schnell klar, dass ihm seine Trauer und

Wut nur eine Möglichkeit lassen: er muss den Fall aufklären. Zurück in Poza Rica,

nimmt er es mit einer scheinbar übermächtigen Koalition aus korrupter Polizei, gewissenloser

Politik und Kartellen der Wirtschaft und der Drogenmafia auf. Ein rasanter,

pechschwarzer Hardboiled-Krimi der Extraklasse. Aber Vorsicht: heftig!

ABSCHIEDE

Marcello Fois. Softcover, 425 Seiten, 14,00 €

Der erste Fall für Kommissar Striggio aus Bozen hat es in sich:

Der elfjährige autistische und hochbegabte Michele ist spurlos

verschwunden, auf einem Autobahnrastplatz, aus dem

Auto der Eltern. Und je weiter die Ermittlungen fortschreiten,

desto mehr Fragen tun sich auf: Niemand scheint unschuldig,

aber auch Schuld scheint niemand nachzuweisen... Auch in

Striggios Privatleben gibt es brisante Probleme: Leo, seine Liebe,

will, dass er endlich aufhört, ihre Beziehung zu verheimlichen,

vor allem gegenüber seinem Vater. Und der ist gerade

mit dem Zug von Bologna auf dem Weg zu ihm, mit einer bestürzenden

Nachricht im Gepäck. Der in Bologna lebende Sarde

Marcello Fois gilt als einer der literarischen Erneuerer des

italienischen Kriminalromans und als Begründer der italienischen Variante des "roman noir".

Dass er jetzt einen homosexuellen Kommissar auftreten lässt, klingt mehr als spannend!

DIE DURCHLÄSSIGKEIT DER ZEIT

Leonardo Padura

Taschenbuch, 448 Seiten, 16,95 €

Bobby, ein alter Freund, taucht aus dem Nichts auf und bittet

Mario Conde, ihm zu helfen: Die Schwarze Madonna

wurde gestohlen. Sie ist nicht nur deshalb von unschätzbarem

Wert, weil Bobbys Vorfahren sie aus den Pyrenäen

nach Kuba gebracht haben, sondern auch, weil sie angeblich

heilende Kräfte hat. Bobby verdächtigt seinen Ex-Liebhaber,

sie mitgenommen zu haben, doch Conde merkt bald, dass

Bobby nicht so unschuldig ist, wie er anfangs gedacht hat.

Seine Suche führt ihn zu gerissenen Kunsthändlern, in die

Unterwelt Havannas und mitten hinein in eine Geschichte, in

der Gegenwart und Vergangenheit ineinanderfließen. Padura

zeichnet ein schonungsloses Bild der kubanischen Gesellschaft:

Eine korrupte Elite, moralische Verkommenheit und

allgegenwärtige Homophobie sind nur einige der Zutaten.

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

17


Krimi & Fantasy

ROWAN & ASH

Christian Handel

Hardcover, 416 Seiten, 17,95 €

Seit seinem dritten Lebensjahr ist Rowan O'Brien

mit der Kronprinzessin von Iriann verlobt. Für seine

Familie bedeutet die Heirat viel, versprechen

sich die O'Briens mit der Verbindung doch eine

Rückkehr an die Macht. Aber im Vorfeld der Hochzeit

sorgen Gerüchte für Verstimmung: Rowans enge

Freundschaft mit der gleichaltrigen Magierschülerin

Raven wird von missgünstigen Stimmen aufgebauscht

und großgeredet. Dabei empfindet Rowan

nichts als Freundschaft für Raven. Die Wahrheit

ist viel komplizierter: Rowan liebt keine andere

Frau. Sondern den Königssohn Ash.

"Rowan & Ash" ist wohl der erste an jugendliche Leser*innen gerichtete Fantasyroman,

der in einem "etablierten" Verlag erscheint und als Hauptfiguren ein

schwules Liebespaar hat. Und das queere Thema steht im Vordergrund, ist nicht

nur ein "Nebenaspekt"! Ich hätte mir gewünscht, Christian Handel hätte Rowan

mit ein bisschen mehr Mut und weniger "leidend" dargestellt, aber insgesamt

geht der Daumen nach oben! Ein spannend zu lesender Schmöker, der hoffentlich

den Weg frei macht für mehr "queere" Jugendbücher im Fantasy-Genre.

COOLER BULLE – HEISSER YOUNGSTER

Marc Förster. Softcover, 240 Seiten, 15,90€

Jan macht, wie so viele seiner gleichgeschlechtlich liebenden

Artgenossen, Urlaub auf Gran Canaria. Jan mag des weiteren

flotte Turnschuh und deren Träger. Was muss das dann

für ein Urlaub sein, wo alle flotte Schuh tragen und Twinkster

Leon noch dazu? Jan ist von dem Jungen ganz angetan

und die beiden geben sich hin. Leon gibt sich aber auch

zwei Flugbegleitern hin, die das Ganze aus Gründen der

Unvergesslichkeit filmisch dokumentieren. Das wird Leon

zum Verhängnis, denn damit wird er anschließend erpresst.

Und eine Leiche sieht er auch! Zum Glück ist Jan Polizist.

Der steht Leon bei in schwierigen Zeiten. Und steht. Und

steht. Bis das Rätsel um Mord und Erpressung auf Kölner

Weihnachtsmärkten aufgeklärt werden kann. Danke, Jan!

… UND PLÖTZLICH BIST DU TOT

Udo Rauchfleisch

Hardcover, 230 Seiten, 18,90€

Der Baseler Kommissar Jürgen Schneider ist zurück und hat an

seinem sechsten Fall zu knabbern. Spannend wie gewohnt ermittelt

Schneider zu dem Mord eines von Racial Profiling diskriminierten

Kongolesen, der mit einer Sugar Mommy zusammengelebt

hat. Über unterschiedliche Motive für die Tat sucht er in

verschiedenen Tätergruppen – bis er auf die Spur von Serienmördern

gerät, die ans Aufhören nicht zu denken scheinen. Schlimmer

ist: Schneiders Partner und ihr Sohn sind in Gefahr!

w w w . b u c h l a d e n - e r l k o e n i g . d e / s h o p

18


Lyrik

DAS GEHEUL

Allen Ginsberg

Gebunden, 96 Seiten, 34,00 €

“Einen Platz im Leben zu finden", diese Zeile von

Allen Ginsberg in seinen “Notizbüchern“ mag ein

Aspekt seines Schreibens gewesen sein, denn

sprechen die Zeilen in seinem “Geheul“ nicht von

einem verzweifelten Suchen nach Sinn? Gleichzeitig

und mit größter Wucht eröffnen sie uns die

ganze Hoffnungslosigkeit, Trauer und Wut über

sein Amerika der 50er Jahre. Ginsbergs sicher berühmtestes

Gedicht erschien erstmals 1956 und

wurde zum Kultbuch seiner Generation, der sogenannten

Beat Generation. Als das Buch Mitte

der 50er Jahre erschien gab es einen handfesten Skandal, denn die Staatsanwaltschaft

stuft das Gedicht als „obszön“ ein, das war zu der damaligen Zeit ein

Straftatsbestand.

Nun ist im Wallstein Verlag eine wunderschön gestaltete Ausgabe des Textes erschienen.

Er ist eingerahmt in kraftvolle Grafiken und Collagen, die den Verlauf

des Gedichts illustrieren.

SO GERADE / NICHT

QUEERE LYRIK 2020

Stefan Hölscher (Hg.)

Kartoniert, 126 Seiten, 12,00 €

Sehr lesenswerte Gedichte, viele Oden und Elegien und viele

freirhythmische Hymnen auf die Liebe zum selben oder

zum anderen Geschlecht, die auch deshalb überzeugen,

weil sie mit dem handfesten Leben zu tun haben und weniger

mit Ideologie… Mit Texten von Klaus Anders / Thomas

Böhme / Crauss / Mátyás Dunajcsik / Alexander Graeff / Kevin

Junk / Stefan Hölscher / Odile Kennel / Christoph Klimke

/ Elizaveta Kuryanovich / Zoltán Lesi / Thomas Luthardt /

Steffen Marciniak / Peter Salomon und Tina Stroheker. Vorangestellt

ist der Sammlung eine Standortbestimmung des

Herausgebers zu queerer Lyrik heute.

ODERBERGER

Bernd Marcel Gonner

Gebunden, 88 Seiten, 15,00 €

"Mit Wolle ist jener gekommen / der haut’ in vom Stand in den

Sand / vier Rauchlängen sind verglommen / eh er sein Herz

wieder fand" So eine der Strophen von Oderberger, einem

Versepos um die vier Männer Rue, Toxo, Flocke und den oben

genannten Wolle, Freunden aus dem Kiez im Prenzlauer Berg.

Es ist Wendezeit und wir lesen Erinnerungen aus vergangenen

Tagen von anachronistisch scheinenden Charakteren. Die

stehen unvermittelt in den Strophen und versuchen, mit sich

und der Welt zu leben. So rauschen wir von Reim zu Reim und

folgen nicht mehr der Zeit, sondern versartigen Erinnerungen

an eindrückliche Gefühle von einst.

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

19


Transgender / Queer

AMATEUR

MEIN NEUES LEBEN ALS MANN

Thomas Page McBee

Klappenbroschur, 224 Seiten, 18,00 €

Das Buch eines Transmannes über die Geschlechterverhältnisse

in unserer Gesellschaft, das die Debatte unbedingt

braucht. Thomas Page McBee ist 31 Jahre alt,

als er eine Geburtsurkunde erhält, die endlich bestätigt,

was er schon lange weiß: er ist keine Frau, er ist

ein Mann. Dafür hat er viel Geld ausgegeben und sich

operieren lassen, ist vor Gericht gezogen und hat sich

wöchentlich Hormone gespritzt. Doch der Tag seiner

zweiten Geburt ist nicht das Ende dieser Geschichte. Im

Grunde ist es erst der Anfang. Denn er ist zwar jetzt ein Mann, aber er will mehr:

er will ein guter Mann sein, ein guter Mensch. Warum er deshalb beschließt, Amateurboxer

zu werden, und warum er in Ring und Umkleidekabine ebenso viel

lernt wie in Gesprächen mit seinem Bruder, mit Psychologen oder Neurowissenschaftlern,

davon erzählt "Amateur": eine berührende und hellwache Erkundung

von Männlichkeit und den ungeschriebenen Gesetzen unserer Gesellschaft.

MONSIEUR VÉNUS

Rachilde. Gebunden, 220 Seiten, 18,00 €

Der Titel des Romans ist erzählerisches Programm. Hier werden

Geschlechterordnung und Geschlechtergrenzen gründlich

durcheinandergewirbelt: Raoule de Vénérande, ihres Zeichens

wohlhabende junge Pariser Adlige, verliebt sich in Jacques Silvert,

einen jungen Mann aus einfachen Verhältnissen, der seinen

Lebensunterhalt mit Kunstblumen verdient. Sie macht Jacques,

nach allerlei Liebschaften beider zu anderen Personen diverser

Geschlechter, zu ihrer Geliebten und schließlich zu ihrer Frau.

Die französische Literatin mit dem eher männlich gelesenen Pseudonym

Rachilde schrieb diesen im Paris der 1880er Jahre spielenden

Roman mit Anfang 20. Sie verstieß damit so vehement

gegen die gesellschaftlichen und sexuellen Konventionen ihrer Zeit, dass das Werk ihr eine

Geld- und Haftstrafe einbrachte und nur in einer entschärften Fassung erscheinen konnte.

Zum ersten Mal auf Deutsch in der vollständigen Originalversion und mit einem Nachwort

der Literaturwissenschaftlerin und Expertin für weibliches Schreiben Martine Reid.

RÄTSEL

BETRACHTUNG EINER WANDLUNG

Jan Morris. Gebunden, 288 Seiten, 25,00 €

"Ich war drei oder vielleicht vier Jahre alt, als mir aufging, dass ich

in den falschen Körper geboren worden war und in Wirklichkeit

eigentlich ein Mädchen sein sollte. Ich erinnere mich an diesen

Augenblick genau, es ist meine früheste Erinnerung."

Als James Morris im Jahre 1926 geboren, zeichnete er sich im

britischen Militär aus, wurde ein erfolgreicher und mutiger Reporter,

erklomm Berge und durchquerte Wüsten. Er war glücklich

verheiratet, hatte vier Kinder und war allem Anschein nach

das, was man als einen männlichen Mann bezeichnet. Bis er sich

zu einer Geschlechtsumwandlung entschloss. In ""Rätsel" erzählt

Jan Morris offen darüber. Es ist einer der frühesten und schonungslosesten Berichte zu

diesem Thema. Nun endlich in deutscher Sprache.

w w w . b u c h l a d e n - e r l k o e n i g . d e / s h o p

20


Transgender / Queer

ICH BIN LINUS

WIE ICH DER MANN WURDE,

DER ICH SCHON IMMER WAR

Linus Giese. Klappenbroschur, 224 Seiten, 15,00 €

"Ich bin Linus". Ein Satz, der wie eine Selbstverständlichkeit

klingt, doch er teilt das Leben des Autors in ein Davor

und ein Danach. Auf beeindruckende Weise erzählt Linus

Giese, warum er einunddreißig Jahre alt werden musste,

um laut auszusprechen, dass er ein Mann und trans ist und

warum sein Leben heute vielleicht nicht einfacher, aber

sehr viel glücklicher ist. Eigentlich ahnt er es seit seinem

sechsten Lebensjahr. Doch aus Sorge darüber, wie sein Umfeld reagieren könnte

und weil ihm Begriffe wie trans, queer, nicht-binär fehlen, verschweigt Linus lange,

wer er wirklich ist. Mit dem Satz "Ich bin Linus" beginnt im Sommer 2017 sein

neues Leben, das endlich nicht mehr von Scham sondern von Befreiung geprägt

ist. Offen erzählt Linus Giese von seiner zweiten Pubertät, euphorischen Gefühlen

in der Herrenabteilung, beklemmenden Arztbesuchen, bürokratischen Hürden,

Selbstzweifeln, Freundschaft und Solidarität, von der Macht der Sprache

und digitaler Gewalt. "Linus Giese erzählt seine Geschichte so offen, mutig und

spannend, dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann. Ich sage das nicht

oft, aber: Hören Sie diesem Mann zu." (Margarete Stokowski)

EIN APARTMENT AUF DEM URANUS

CHRONIKEN EINES ÜBERGANGS

Paul B. Preciado. Klappenbroschur, 367 Seiten, 20,00 €

In diesem Buch sind die Kolumnen versammelt, die der spanische

Philosoph Preciado für die französische Zeitung "Libération" von

2013 bis 2018 geschrieben hat, ergänzt von zwei aktuellen Texten

zur Corona-Pandemie. Es sind Kolumnen, die, neben tagesaktuellen

Themen, hauptsächlich von Preciados Übergang, von seiner

Transformation erzählen – dem Übergang von einer radikalen Lesbe

zu einem Transmann, von Grenzübergängen, von Körpern, die

sich bewegen, vom Infragestellen der Logik der Binarität. Preciado

mobilisiert Geschlechterfluidität gegen eine Politik der Abschottung:

"Ich bin kein Mann, keine Frau, nicht heterosexuell, nicht

homosexuell, nicht bisexuell. Ich bin ein Dissident des Geschlechtersystems." Der Titel des

Buches bezieht sich auf Karl Heinrich Ulrichs, der in den 1860er Jahren den Begriff des Uranismus

für gleichgeschlechtliche Liebe geprägt hat. Mit einem Vorwort von Virginie Despentes.

MEIN BRUDER HEISST JESSICA

John Boyne. Hardcover, 256 Seiten, 14,00 €

Als Einzelgänger hat Sam, 14, Mühe, Freunde zu finden, und seine

vielbeschäftigten Eltern geben ihm oft das Gefühl, unsichtbar zu

sein. Zum Glück war sein älterer Bruder Jason immer für ihn da.

Der ist nett, beliebt, supergut im Fußball, und die Mädchen stehen

Schlange für ein Date. Doch eines Tages teilt Jason seiner Familie

mit, dass er schon seit langem mit einem Geheimnis kämpft. Ein

Geheimnis, das bald alle auseinanderzureißen droht. Seine Eltern

wollen nichts davon wissen, und Sam versteht es einfach nicht.

Denn was machst du, wenn dein Bruder dir sagt, er ist überhaupt

nicht dein Bruder? Sondern, eigentlich, deine Schwester? Bestsellerautor

John Boyne wählt für sein Buch, das Jugendlichen das Transgender-Thema nahebringen

will, mal nicht die Perspektive der Trans*Person, sondern die des kleinen Bruders.

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

21


Eisenherz

IHR LIEBEN,

in den letzten Monaten konnten wir es Euch mehrfach persönlich sagen, und in

unsere Newsletter haben wir es auch geschrieben: Vielen Dank! Habt Dank, dass

Ihr an uns denkt, bei uns bestellt, habt Dank aber vor allem, dass Ihr Euch immer

wieder nach unserem Wohlergehen erkundigt, das tut einfach gut, zu wissen, dass

Euch unser Laden und unsere Arbeit etwas bedeutet.

Ein bisschen möchten wir Euch erzählen, wie es um uns steht. Trotz Euch, der

Stammkundschaft, leben wir in nicht unerheblichem Maße von Besucherinnen

und Besuchern von außerhalb. Dieses Jahr sind, wie Ihr mitbekommen habt, folgende

Veranstaltungen ausgefallen: Ostern, das schwul-lesbische Straßenfest, der

CSD und das Folsom-Wochenende. Das sind alle Weihnachten der Szene! Folglich

gab es kaum fremde Neugierde, die unser Laden so sehr braucht.

Wie Ihr wisst, haben wir gerne viel Mühe in den Versand Eurer Bestellungen gesteckt,

und werden auch im Winter innerstädtisch mit dem Rad ausliefern, dass

Ihr die Bücher gar noch am nächsten Tag geliefert bekommt. Wir freuen uns weiterhin

auf Eure Bestellungen – und nehmen sie gerne auch telefonisch entgegen.

Ihr wisst ja; wir plaudern so gerne über Bücher! Einen ersten Überblick könnt Ihr

mit dem Euch vorliegenden Katalog gewinnen.

Wir wollen nicht allzeit klagen und freuen uns stattdessen mit Euch auf Weihnachten.

Der Vorteil bei einem Einkauf bei uns: Wir verpacken gleich die Geschenke

und das Papier ist bunt und hübsch! Sprecht uns gerne an.

Einen nicht allzu harten Winter und alles, alles Gute wünschen Euch

Eure Eisenherzen

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

22


Erlkönig

ICH HAB’S GEAHNT:

Zum 2. Mal wird die Ladenseite in unserem „Dicken“ ein „Corona-Tagebuch“.

Und weil Corona ja ganz allgemein „der Digitalisierung einen enormen Schub versetzt“,

tu ich jetzt mal so, als sei diese Seite hier ein „soziales Netzwerk“, und poste

einfach (leicht angepasst), was ich vor ein paar Tagen auf Facebook gepostet habe:

„ich habe gerade den zehntausendsten artikel in unseren internetshop

"eingepflegt“. ich bin weder ein bot noch ein algorithmus.

und es wird auch keine datenbank und kein artikelstamm, von wem auch

immer, genutzt oder übernommen.

das prinzip ist simpel, altmodisch und anstrengend: D.I.Y (do it yourself).

ich mach’s einfach selbst. und ich weiss, was ich tue!

letztere aussage ist 2020 mehr als anmassend. das einzig schöne an dieser

gegenwart ist, dass wir nicht alleine sind mit dem gefühl, wir wüssten

nicht, was wir tun sollen. alle, die das gegenteil behaupten, lügen.

wir sind da. im laden momentan mo–sa 11–18 uhr. solange das SARS-covid-19

zulässt.

und hier http://www.buchladen-erlkoenig.de/shop/ sind wir auch dann

noch da, wenn es lockdowntechnisch noch mal heftiger werden sollte.

und wer unter den 10.000 artikeln in unseren shop das nicht findet, was er

sucht, darf gerne ALLES ANDERE z. b. per e-mail bestellen oder anfragen.

shop@buchladen-erlkoenig.de ist das zauberwort. wir besorgen, liefern

und verschicken alles, was lieferbar ist, und auch (fast) alles, was NICHT

lieferbar ist.

für die queere welt, und für alle anderen auch!

danke“

Soweit mein Facebook-Beitrag, der sich sehr mit „Digitalisierung“ befasst. Auch,

weil wir da „so schlecht nicht sind“.

Das Dumme ist, dass ich zu denen gehöre, die diesen „coronabedingten Schub für

die Digitalisierung“ nicht toll und nicht hilfreich finden. Wir erleben gerade, dass

Amazon, Instagram, Twitter und jede noch so sinnfreie App boomen.

Und wir erleben, dass wir darunter leiden: Kein Kino, kein Theater, keine Disco,

kein Urlaub, kein „Bad in der Menge“. Menschlicher Kontakt = Gefahr.

Und vor dem Weihnachtsfest bitte in Quarantäne … Das sind alles, ich sag’s deutlich,

sinnvolle und notwendige Massnahmen. Aber wir sollten uns nicht daran

gewöhnen, dass uns das jemand „schönlügt“, in dem er die „Chancen der Digitalisierung“

hochpreist.

Tatsache ist: Es ist grade alles Scheiße. Wir werden das aushalten müssen, und wir

werden es aushalten. Aber: Corona ist keine Chance, es ist eine Katastrophe. Und

eine Bewährungsprobe?

Wenn’s irgendwann „vorbei“ ist, wären wir gerne nicht nur „digital“ weiter vorhanden,

sondern auch „vor Ort“. Dazu brauchen wir keine Likes oder Schulterklopfen,

sondern Kund*innen.

Packen wir’s an? – Wir sind bereit.

Bitte kommt alle gut durch diese finsteren Zeiten!

Thomas Ott

w w w . b u c h l a d e n - e r l k o e n i g . d e / s h o p

23


Biografien

DAS MUSSTE AUSGERECHNET MIR PASSIEREN

MEIN LEBEN MIT UND OHNE FASSBINDER

Harry Baer

Broschiert, 368 Seiten

mit ca. 100 Fotos und Abbildungen, 28,00 €

Harry Baer, der diesen Namen Rainer Werner Fassbinder

verdankt, erzählt sein Leben und entwirft ganz nebenbei

eine Chronik der BRD in den 50er und 60er Jahren, die sich

spannend und erhellend liest. Und er plaudert angenehm

unaufgeregt von seinem Leben und seiner Filmkarriere mit,

unter und nach RWF, er denunziert nicht, sondern schildert

schlicht und ohne Interpretationsehrgeiz den (Produktions-)Alltag,

so wie er ihn erlebt hat. Genauso wie seine

Verdienste um das deutsche "Arthouse-Kino", seine Mitwirkung

in Filmen von Hans Jürgen Syberberg, Werner Schroeter,

Daniel Schmid, Robert van Ackeren u.v.a.m. Ein Buch,

in das man wunderbar versinken kann, ein Muß für alle Filmfans und -freaks, und nicht nur

für die… Mit einem Vorwort von Volker Schlöndorff, herausgegeben von Michael Töteberg.

TRAGISCH, ABER GEIL 2.0

Barbie Breakout

Kartoniert, 331 Seiten, 16,80 €

Da ist sie nun, die komplett überarbeitete und ergänzte Neuauflage

von Barbies Erstlingsautobiografie von 2012. Voller

ungeschönter Wahrheiten, berührender Beobachtungen

und zum Brüllen komischer Einblicke in das Leben einer einzigartigen

Drag Queen. Conchita Wurst ist begeistert: "Ein

Blick in Bärbels Welt. Ich habe viel über sie gelernt. Und tatsächlich

auch das ein oder andere über mich. Danke für den

Spiegel, den Du mir, bzw. uns allen vorhältst. Und danke für

die Inspiration.” Und Paul Schulz meint: "Ein Buch wie eine

beste Freundin: Ab und zu weise, öfter mal saukomisch,

wenn es nötig ist liebevoll vulgär und immer, immer ehrlich.”

FAST AM ZIEL – 99 UMWEGE

Hanno Rinke

Gebunden, 428 Seiten

mit S/w- und Farbabbildungen, 20,00 €

Der schwule Tausendsassa Hanno Rinke ist fast am Ziel.

Zufrieden kann er auf ein erfülltes Leben zurückschauen.

Trotzdem fährt er, von Abenteuerlust getrieben, noch einmal

die Stationen seines Lebens ab. Genauer genommen,

er lässt sich fahren, mal im Mercedes, mal im Rollstuhl.

Zusammen mit Silke und Rafal, den Gefährt_innen seines

Alter(n)s, reist Hanno sieben Wochen lang über 99

Umwege von seiner Heimatstadt Hamburg nach Apulien,

seinem Sehnsuchtsort, und wieder zurück.

Unterwegs macht das Trio an jenen Orten, Gasthöfen und

Stränden halt, die Hanno mit prägenden Erinnerungen verbindet: an seine Kindheit, an

leidenschaftliche Nächte, an Künstler aus seinem Berufsleben und an Albernheiten, die zu

schön sind, um sie wegzulassen. Der Ausflug in die Vergangenheit, der weniger von Sentimentalität

bestimmt ist als von Neugier, bietet reichlich Gelegenheit zum Sinnieren über

Weltgeschehen, Politik, Religion, Alter und natürlich Sex.

Hanno beobachtet, analysiert schonungslos und pointiert seine Umwelt und sich selbst. Ein

herrlich subjektiver Reisebericht voller Geschichte und Geschichten, Erlebtem und Erdachtem,

Unbequemem und Versöhnlichem.

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

24


Sachbuch

ERINNERN IN AUSCHWITZ

AUCH AN SEXUELLE MINDERHEITEN

Joanna Ostrowska / Joanna Talewicz-Kwiatkowska /

Lutz van Dijk (Hrgs.)

Broschiert, 272 Seiten, zahlreiche Fotos, 18,00 €

Auschwitz steht als international bekanntestes Symbol

dafür, welche Grausamkeiten Menschen anderen Menschen

antun können. Während jüdische Männer und

Frauen sowie Angehörige der Roma und Sinti nach der

Nazi-Ideologie systematisch vernichtet werden sollten,

ging es bei Homosexuellen eher darum, sie hart zu bestrafen,

mit dem Ziel der "Umerziehung". Die zwanzig

Beiträge dokumentieren bislang weitgehend unbekannte

Fakten und decken auf, warum die Nazis sexuelle Minderheiten verfolgten,

und warum vieles in der Forschung bis heute unbeachtet blieb. Was aktuell eine

"queere Geschichte des Holocausts" genannt wird, ermöglicht einen menschlicheren

und nicht heteronormativen Ansatz, um differenzierter zu verstehen, was damals

geschah.

DAS STERNBILD DES MATROSEN LESEN

SCHWULES LEBEN – SCHWULE LITERATUR

Salih Alexander Wolter

Broschiert, 122 Seiten, 19,90 €

Salih Alexander Wolter stellt schwule Literatur vor: von changierenden

Identitäten bei "Klassikern" von Jean Genet, Juan Goytisolo

und Hubert Fichte bis hin zu zeitgenössischen Perspektiven

von Perihan Magden und Küçük Iskender. Er geht auf die realen

Umstände ein, die das Schreiben der Autor*innen prägten und

inspirierten, und zeigt, dass sich in ihren Arbeiten und Biografien

gleichzeitig auch immer die gerade aktuellen gesellschaftlichen

und politischen Auseinandersetzungen spiegeln. Schwule Literatur

beeinflusst schwulen Aktivismus, schwuler Aktivismus beeinflusst schwule Literatur –

die Beschäftigung mit ihr ist eine leidenschaftliche Angelegenheit und unterstützt zugleich

eine reflektierte politische Haltung.

DISSS-CO (A FRAGMENT)

Douglas Crimp mit Henrik Olesen

Softcover, in englischer Sprache,

128 Seiten, zahlreiche Farbabbildungen, 16,00 €

Douglas Crimp (1944–2019) war einer der einflussreichsten Kunstkritiker,

Kuratoren und Aids-Aktivisten seiner Zeit. Seine Schriften zu

Repräsentationen und Kritik sind bis heute Meilensteine in der Auseinandersetzung

mit Aids und queerer Ästhetik. In seiner Pionierarbeit

zu queerer Subkultur und der Underground-Szene in New York

markiert dieser Essay einen grundlegenden Standpunkt, der heute

mit Blick auf die Verdrängung von Subkultur aufgrund von Sexualität

und Herkunft ungebrochene Aktualität besitzt. Henrik Olesen (geb.

1967) beschäftigt sich in seiner Arbeit mit sexualpolitischen Fragen. In der vorliegenden Publikation

zeigt er Auszüge aus dem Projekt "Lack of Information" von 2001. Im Raster angeordnet,

präsentiert die Arbeit eine Landkarte von unterschiedlichen Gesetzen weltweit, die sich gegen

Schwule, Lesben und Transsexuelle richten. Neben Statistiken zu Hassverbrechen klärt sie u. a.

über die Kriminalisierung von schwulem Sex, die Migrations- und Adoptionsrechte von Homosexuellen

sowie die Häufigkeit von gleichgeschlechtlichem Verhalten bei einigen Tierarten auf.

w w w . b u c h l a d e n - e r l k o e n i g . d e / s h o p

25


Sachbuch

DAS REGENBOGENVÄTERBUCH

RATGEBER FÜR SCHWULE PAPAS

(UND ALLE, DIE ES WERDEN WOLLEN)

Alexander Schug / Sören Kittel / Uli Heissig /

Gianni Bettucci (Hrgs.). Kartoniert, 367 Seiten, 22,00 €

Dieser erste Ratgeber zum Thema soll Männern in Regenbogenkonstellationen

helfen, ihre Vaterschaft zu planen

und positiv zu (er)leben. Die Texte erzählen von allen Aspekten

von Vaterschaft, den Planungen, der Zeugung,

der Schwangerschaft, Geburt, vom Umgang mit eigenen

Kindern, dem Umgang mit den Müttern, was das alles für

die Partnerschaft oder das Singledasein bedeutet, und welche rechtlichen Aspekte

eine Regenbogenfamilie bestimmen. Denn das Konzept der Regenbogenfamilie

ist vielfältig: Es gibt sie nicht, die eine Regenbogenfamilie. Wie auch?

HOMOSEXUELLE IN DEUTSCHLAND 1933–1969

Alexander Zinn (Hg.). Softcover, 203 Seiten, 35,00 €

Zwischen 1935 und 1969 wurden rund 100.000 Männer nach dem

von den Nazis erheblich verschärften Paragrafen 175 zu Gefängnisstrafen

verurteilt. Damit ging eine Stigmatisierung von Schwulen und

Lesben einher, die sich heftiger Repression seitens der Justiz wie der

Gesellschaft ausgesetzt sahen. Für die NS-Zeit ist dieses Kapitel der

deutschen Geschichte bisher nur fragmentarisch erarbeitet. Auch zur

Zeit nach dem Krieg gibt es große Forschungslücken. "Homosexualität

in Deutschland" hat einen ganzheitlichen Anspruch und bringt

die aktuellen Forschungsansätze mit den Ergebnissen ausgewählter Pionierarbeiten zusammen.

Dabei geht auch um die Frage, warum es Ende der 1960er-Jahre schließlich zu ersten

Strafrechtsreformen kam und wie sich die Aufarbeitung der Verfolgung gestaltete.

ZUGZWÄNGE – FLUCHT UND VERLANGEN

Vojin Saša Vukadinović (Hg.). Broschiert, 432 Seiten, 18,00 €

Spätestens seit der "Flüchtlingskrise" 2015 sind die Bedrängnisse,

denen LGBT-Individuen mit Fluchterfahrung ausgesetzt sind, unverkennbar.

Berichte über ihre Unterbringung in Einrichtungen, in denen

sie Peinigern preisgegeben sind, als auch von Anhörungen, in denen

ihre sexuelle Orientierung angezweifelt wird, bezeugen, dass es sich

hierbei um eine politische wie theoretische Herausforderung handelt.

Vom ordinären rechten Hass wie vom projektiven linken Enthusiasmus

der breiten gesellschaftlichen Debatte doppelt überblendet, sind

die zugehörigen Probleme bislang jedoch nur unzureichend analysiert worden. Dieser

Sammelband nimmt eine erste Bestandsaufnahme vor, die von der globalen Dimension des

Sujets zu seinen deutschlandspezifischen Besonderheiten reicht.

QUEER REFUGEES

SEXUELLE IDENTITÄT UND REPRESSIVE

HETERONORMATIVITÄT ALS FLUCHTGRUND

Bernhard Falch. Kartoniert, 529 Seiten, 59,99 €

Bernhard Falch porträtiert zehn nach Mitteleuropa geflüchtete Lesben,

Schwule und Intersexuelle. Das in der Forschungsliteratur bislang weitgehend

ausgesparte Thema entfaltet er aus einer gender-, queer- und

migrationstheoretisch postkolonialen Perspektive. Durch diese Herangehensweise

eröffnet sich ein höchst vielschichtiger und oft überraschender

Blick auf die Verflechtung der Erzählungen vom Wandern, Werden und Wollen. Bernhard

Falch legt damit spezifische Narrative von Flucht, Identität und Sexualität offen, die so

noch nicht beschrieben wurden. Er bringt die geflüchteten Akteurinnen und Akteure in ihren

besonderen Männlichkeiten, Weiblichkeiten bzw. Intergeschlechtlichkeiten zwischen Überlebenskampf,

Mehrfachdiskriminierung und Beinahe-Vernichtungserlebnissen zur Sprache.

26


Comic

ROY & AL

MACHEN

MÄNNCHEN!

Ralf König.

Klappenbroschur,

64 Seiten, Großformat,

15,00 €

Nach dem Tod seines

Frauchens ist Als Welt

ein einziger Alb traum:

Aus dem beschaulichen Fulda verschlägt es ihn ins schmutzige

Berlin, statt kulinarischen Köstlichkeiten bekommt er billiges Dosenfutter.

Zu allem Überfluss ist sein neues Herrchen auch noch

schwul, und dessen Lover besitzt ebenfalls einen Hund, eine fette,

ungebildete Promenadenmischung namens Roy. Roy und Al sind

wie Salpetersäure und Glycerin – zusammen eine höchst explosive Verbindung. Während

sich die beiden Herrchen im Wald sexuell vergnügen, frisst Roy einen toten Vogel und bekommt

Durchfall im Auto; Al träumt derweil von standesgemäßer Fortpflanzung in stilvoller

Umgebung. Von Depressionen verfolgt will er seinem Leben schließlich ein Ende bereiten, als

ihm ein Straßenöter erzählt, in Berlin lebten auch Schwaben, saubere, anständige Schwaben.

Al ist nicht mehr zu halten und begibt sich auf eine Odyssee durch den Moloch Berlin, auf der

Suche nach einem besseren Leben. Doch auch dort erwartet ihn eine böse Überraschung.

FRANKENSTEIN

Ralf König. Gebunden, 64 Seiten, 12,00 €

"Die Unheimlichen" sind Klassiker der Gruselgeschichten, die von

renommierten Comiczeichnern interpretiert worden sind. Ralf König

darf in diesem Kreis doch nicht fehlen! Der Meister nahm sich

"Frankenstein", das Urgruselbild von Mary Shelley zur Brust. Erkenntnis

eins: Frankenstein heißt der Doktor, nicht das Monster! Aber das

wussten wir ja schon. Erkenntnis zwei: König hat mit Stift und Tusche

die unheimliche aber innige Beziehung von Frankenstein zu seiner

Schöpfung in köstliche Zeichnungen übersetzt. Schaurig, komisch,

wunderbar – so auch dieses neue Kleinod von Ralf König.

DER JUNGE KÖNIG

SONDERAUSGABE: 1 KÖNIG – 3 BÄNDE

Ralf König

3 Bände im Schuber, 644 Seiten, Großformat, 50,00 €

Begonnen hatte der Werdegang des jungen Ralf König mit seiner

Liebe zu Robert Crumb und Veröffentlichungen in Comic-

Zeitschriften mit winzigen Auflagen. Im Rückblick auf diese

frühen Arbeiten kann man mitverfolgen, wie der Zeichner seinen

Stil findet, und man spürt auf jedem

Blatt den Spaß am Fabulieren.

Diese ersten Jahre

vor dem großen Durchbruch dokumentiert

die Edition "Der junge König"

(2014–2016). Und da Ralf

2020 zugleich seinen

60. Geburtstag und sein

vierzigjähriges Zeichnerjubiläum

feiert, gibt es diese

Sonderausgabe zu einem reduzierten

Preis.

27


Comic

HEARTBEAT, AGAIN

Suzu Shinomiya

Kartoniert, 194 Seiten (sw) + 2 Farbseiten, 7,00 €

Eine sanfte Boys-Love-Romanze zwischen einem verletzlichen,

unnahbaren Lehrer und seinem forschen, herausfordernden

Schüler. Im Fokus steht die innerliche Zerrissenheit des Lehrers,

der aufgrund seiner Sexualität verunsichert ist. Mit klaren, sicheren

Strichen arbeitet die Autorin Suzu Shinomiya heraus,

dass es eigentlich der Lehrer ist, der Nachhilfe von seinem Schüler

braucht, um zu einem selbstbewussten und von Schuldgefühlen

befreiten Umgang mit sich selbst und seinen Gefühlen

zu finden.

MIDNIGHT RAIN

CTK

Kartoniert, 192 Seiten (sw) + 2 Farbseiten, 7,00 €

In einem Waschsalon begegnen sie sich. Ethan, der seit 10

Jahren in Schulden steckt und diese abarbeiten will, und

Mike, der plötzlich dort auftaucht, mit Klamotten voller

Blut nach einer wilden Schlägerei. Ethan fühlt sich sofort zu

dem wortkargen Mike hingezogen. Ethans Leben bestand

bislang aus den immer gleichen Abläufen, so daß er sich

schon öfter fragte, ob sein Leben überhaupt noch einen

Sinn macht. Kurz nach ihrer ersten Begegnung steht plötzlich

Mike vor seiner Tür, wieder voller Blut und kaum noch

bei Bewusstsein. Er klammert sich an Ethan, der weiß, dass

er diesen Mann eigentlich nicht mehr gehen lassen will.

UNSERE FARBEN

Gengoroh Tagame

Band 1: Softcover, 180 Seiten, 10,00 €

Band 2: Softcover, 176 Seiten, 10,00 €

Oberschüler Sora ist sich darüber klar, dass er schwul

ist, traut sich aber nicht, dies irgendjemand zu erzählen.

Als er mitbekommt, wie seine Klassenkameraden,

insbesondere sein heimlicher Schwarm Kenta, sich über

Schwule lustig machen, ist er verzweifelt, zieht sich

von allen zurück und geht sogar auf Distanz zu seiner

besten Freundin Nao. Nur an seiner Lieblingsstelle am

Meer kann er ein bisschen Abstand von seinem Unglück

finden... Und dort am Meer lernt er einen älteren Mann

kennen, der ein Café betreibt. Der Fremde macht Sora

schnell klar, dass er ganz und gar versteht, was in ihm

vorgeht. Mit Hilfe seines neuen Freundes und Mentors

findet Sora neuen Mut und die Kraft, Schritt für Schritt

zu sich selbst zu stehen und das Versteckspiel aufzugeben.

Nach "Der Mann meines Bruders" (die 4 Bände sind natürlich

auch bei uns zu haben, für je 10,00 €) ist "Unsere

Farben" Tagames zweite "All-Age-Comic-Novel".

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

28


Fotografie und Kunsto

LOVING. MÄNNER, DIE SICH LIEBEN

FOTOGRAFIEN AUS DEN JAHREN 1850–1950

Herausgegeben von Neal Treadwell & Hugh Nini

Hardcover, 22,8 x 28,6 cm, 336 Seiten, 49,00 €

Die außergewöhnliche Sammlung des New Yorker Ehepaars

Hugh Nini und Neal Treadwell gewährt Einblicke in

bisher unbekannte Fotografien von Männern, die sich lieben,

über ein Jahrhundert hinweg: von 1850–1950. Sie erstreckt

sich über den gesamten Globus von den USA und

Kanada bis hin zu den europäischen, südamerikanischen,

asiatischen und australischen Kontinenten. Das ist manchmal rührend, manchmal

erotisch, manchmal auch zum Schmunzeln, aber durchweg beeindruckend.

Und im Hinterkopf hat man immer, dass alle diese Männerpaare etwas zeigen,

was zumindest verpönt und in vielen Fällen schlicht verboten war. "Loving" zeigt

also neben Liebe vor allem eines: Mut!

Männer, die sich lieben. Siebenhundert davon. Ein Paar süßer, fescher, schöner

als das andere. Das ist ein Jahrhundert fotografische Liebesbeweise – von 1850

bis 1950. Zu einer Zeit, als das gemeinsame Ablichten nicht als Zurschaustellung

für Aufmerksamkeit genutzt wurde, sondern um einen Moment außergewöhnlichen

Glücks festzuhalten, so lange, wie es geht. Die Bilder waren für den privaten

Gebrauch sozusagen, nicht zur Publikation. Das Eine war für zwei. Diese intime

Geste zu betrachten, die Liebende sich selbst gegeben haben, macht einem

warm ums Herz. Das ist schön, das ist traurig, das lässt einen in Erinnerungen

schwelgen, die man selbst nie gehabt hat.

UNCENSORED

Kenneth Gruenholtz

Hardcover, engl., 176 Seiten, ca. 100 Fotografien, 59,00 €

Wer würde sich nicht hinter die Kulissen eines Pornodrehs schleichen

wollen? Fotograf Kenneth Gruenholtz hatte das Glück, Michael Lucas

und seinen Models über ihre breiten Schultern zu schauen. Ein Jahr lang

ist er mit den Kerlen herumgereist und hat sie vor und nach harter Arbeit

portraitiert. "Uncensored" ist sexy, gerade weil von der Action nichts zu

sehen ist; dafür wie die Hünen duschen, kuscheln, versonnen aus Fenstern gucken und sich

gegenseitig bewundern – das alles in schwarz und weiß und nackt! Da rutscht man unruhig

auf dem Stuhl herum bei dem Gedanken an das, was die Männer vorher schon und später

noch miteinander anstellen. Uncensored ist stilvolle Erotik, durch die man gerne blättert.

29


Fotografie und Kunsto

SUMMER BOYS

EIN COCKYBOYS BILDBAND

RJ Sebastian & Jake Jaxson

Hardcover, 24 x 32 cm, 160 Seiten, 59,00 €

20 Models der "Cockyboys"-Studios sind die twinkigen Stars dieses

Bandes: "In knapp hundert sonnendurchfluteten Fotografien

fangen Jaxson und Sebastian die verschiedenen Stimmungen

der warmen Jahreszeit in all ihrer Schönheit, Wärme und

Lebenslust, aber auch in ihrer Melancholie und Vergänglichkeit

ein. Ein strahlender Morgen am See, ein erotisches Rendezvous

am Strand von Malibu, eine Pool-Party in den üppig grünen

Wäldern des CockyBoys-Camps, ein heißes Date im kühlenden Schatten einer Ferienhütte

– die gezeigten Szenarien zeichnen ein Bild des Sommers, das so ideal wie authentisch ist."

LIEBLINGE 1952–2003

Jürgen Wittdorf

Softcover, dt./engl., 96 Seiten,

ca. 300 Farb- und S/w-Abbildungen, 28,00 €

Bilder für die Homosexuellenbe wegung

in der DDR. Jürgen Wittdorf

(1932–2018) hinterließ in

seiner Berliner Wohnung zahlreiche

Kunstwerke – seine persönlichen

"Lieblinge", darunter Holz- und Linolschnitte,

Zeichnungen mit Rötelkreide, Kohle und Tusche sowie

Keramiken. Seinen Durchbruch als Künstler in der ehemaligen

DDR erlangte er mit der Darstellung junger Menschen,

die nicht als Arbeiter und Bauern idealisiert, sondern als

Suchende mit all ihren Wünschen und Sehnsüchten dargestellt wurden. Was Wittdorf

von der Obrigkeit den Vorwurf der "Verwestlichung" einbrachte, wurde von

der Jugend begeistert gefeiert. Kunst war für Wittdorf auch ein Mittel, sich mit seiner

eigenen Homosexualität auseinanderzusetzen, die in der DDR bis 1968 strafrechtlich

verfolgt wurde. So entstanden

über die Jahrzehnte etliche

Bilder halbbekleideter oder nackter

männlicher Körper. Aus heutiger

Perspektive betrachtet, stellen sich

zahlreiche Bezüge her zu den ikonischen

Arbeiten von Künstlern wie

z.B. David Hockney oder Tom of

Finland. Mit Texten von Jan Linkersdorff

und Christine Heidemann und

einem Gespräch zwischen Andreas

Sternweiler und Sebastian Preuss.

30


Fotografie und Kunsto

ZWEI

Florian Hetz

Klappenbroschur, 228 Seiten,

210 Fotografien, 69,00 €

Fraglos einer der besten Fotobände,

die wir in den letzten Jahren in den

Händen hielten. Hetz stellt auf jeder

Doppelseite zwei Motive gegenüber

– daher der Titel –, die sich wirklich

jedes Mal aufs Beste ergänzen. Zu

sehen sind unter anderem Früchte,

Muscheln, Lippen, Pflaster, Eicheln

und Kakteen. Und immer wieder

sehr viel Haut in Nahaufnahme.

Wirklich beeindruckend ist, dass

die Bilder explizit sind, aber niemals

vulgär. Da werden selbst

Gänsehaut und Pickel sexy. Das

sind Kontraste höchster Sinnlichkeit,

und geschmackvoll nennen,

genügt nicht mehr, eher: ganz und

gar betörend.

MEIN SCHWULES AUGE 17

Rinaldo Hopf / Fedya Ili (Hrgs.)

Kartoniert, dt./engl.,

400 Seiten mit über 200 Abbildungen, 24,00 €

Nach zwei sehr themenbezogenen Ausgaben zur Tom of Finland

Foundation und zu Berlin seit dem Mauerfall haben die Herausgeber

diesmal mit dem Thema "Body Issues" einen sehr lockeren Rahmen

vorgegeben. Stichworte sind: supersexuell – body positive / body

shaming – schwuler Sex heute in Zeiten von Prep und Corona – Gesundheit

– Tantra – Bondage – SM – Piercings und Toys – jung & alt

– Erinnerungen an das unkomplizierte und direkte Cruising auf der

Klappe und im Park – Sex übers Internet – Sexparties – White Trash

– Rassismus … Mit Essays, Gedichten und Kurzgeschichten von Edmund White, Reiner Narr,

Mario Wirz und vielen anderen mehr, sowie mit Gemälden, Zeichnungen oder Fotos von zum

Beispiel Slava Mogutin, Michael Alago, Mischa Badasyan, Stuart Sandford, Tom of Finland, Rick

Castro und den beiden Herausgebern. Der gemeinsame Nen ner ist die Auseinandersetzung

mit schwuler Erotik und Sexualität: explizit oder ästhetisch, politisch, satirisch oder poetisch.

31

FROM BOYHOOD

TO MANKIND

TEN YEARS OF VANGARDIST

Hardcover, 22,5 x 30 cm,

280 Seiten, 50,00 €

"Als Post Gay Magazin schließt VAN-

GARDIST seit 10 Jahren die Kluft zwischen

Homo- und Heterosexualität

und definiert den Mann ohne Stereotypen

als einen abenteuerlustigen,

mutigen, kreativen Helden, der sein

Leben authentisch und verantwortungsvoll auf hohem Niveau leben will. Das Jubiläumsbuch

vereint die besten Fotos aus den 77 digitalen und gedruckten Ausgaben mit den besten Stories

aus 10 Jahren progressivem Journalismus rund um den Mann der Zukunft." Das ist zwar

Marketingsprech der schwurbeligen Art, ändert aber nichts daran, dass dieser typische "Coffee-Table-Band"

ein opulentes Vergnügen für Freunde ästhetischer Männerphotographie ist.


Fotografie und Kunsto

LES GARÇONS DES FLEURS

– FULL BLOOM

Hajime Yamamoto

Broschiert, 20,8 x 28,7 cm,

176 Seiten, 49,00 €

Inspiriert durch die neuen Formen

von Interkonnektivität und

Intimität, die die Social Media

mit sich gebracht haben, verwandelt

der philippinisch-japanische

Künstler Hajime Yamamoto

Fotos von nackten fremden

Männern in homoerotische

Porträts, seine »Garçons

des fleurs«. Diese Zeichnungen

zeigen Männer aus

aller Welt und Nacktheit in all

ihren Facetten: pur, sinnlich, aber

nicht "unverblümt"; denn Blumen und

Blüten sind neben dem nackten männlichen

Körper das zweite Motiv, das

überall zugegen ist.

#NAKEDRUSSIANS

Paperback, engl./russisch,

217 Seiten, ca. 200 Farbund

S/w-Abbildungen,

54,00 €

Hocherotische Männerakte

der russischen Fotografen

Konstantin Dürak, Seva Galkin,

Vladimir Gorokhov, Evgeniy

Kovrov, Dimitri Nevsky,

Dimitri P. Rouge und Stas

Vokman. Eine Augenweide!

NEW QUEER PHOTOGRAPHY

FOCUS ON THE MARGINS

Benjamin Wolbergs (Hrsg.)

Gebunden,

304 Seiten, 58,00 €

Da hat sich das Warten ja gelohnt!

Nach einiger Verzögerung

aufgrund von … ist diese

üppige Anthologie endlich

erschienen. Das sind über fünfzig

hervorragende Portfolios

von begabten Künstlern***, dazu erhellende Essays u.a. von Gert

Jonkers, Edna Bonhomme und Alexander Chee. Es geht um Queer, so steht es vorne drauf, aber

was ist das eigentlich? Das schöne ist: Die Bilder geben keine Definition von dem Begriff, sie sind

die Antwort selbst. Oder eher: Antworten. Da werden alle in Worte schwer fassbaren Facetten

von "Queer" illustriert

und die Vielfalt grau

wie bunt, schrill wie still

und alles dazwischen

dargestellt. Um einen

Begriff von etwas zu bekommen,

und sei es ein

Spektrum, dafür brauchen

wir Bilder. Queer

ist die Liebe zur Freiheit,

und die Bilder eine Liebeserklärung

für eine

neue Generation.

32


Filme

I MISS YOU

Regie: Rodrigo Bellott

DVD; 105 Min., span. OF, dt. UT, fsk 0, 13,99 €

"Du sollst dich schämen! Solche Leute gibt es nicht in unserer

Familie!" Jorge, ein streng konservativer Katholik,

dessen verstorbener Sohn Gabriel in New York lebte, findet

beim Aufräumen eine Skype Nummer, ruft an – und

spricht mit Sebastian, Gabriels Liebhaber. Sebastian erfährt

erst im Laufe dieses Gesprächs von Gabriels Tod

und hat auch schnell einen Schuldigen gefunden: "Sie

haben ihn getötet. Schande über Sie, der den eigenen

Sohn nicht einmal kannte!". Die Stimmung zwischen den beiden ist, klar, höchst

gereizt. Diesem Vorwurf ausgesetzt, macht Jorge sich auf den Weg nach New York

um mehr über das Leben seines Sohnes herauszufinden, und landet vor Sebastians

Wohnung, der mittlerweile den Verlust seines Liebhabers mit Hilfe eines Theaterstücks

verarbeitet. Sebastian ist gar nicht angetan von Jorges Idee, sein Mitbewohner

hat jedoch Mitleid und nimmt in mit in die Wohnung. Mühsam nähern sich

die beiden an. Nun erleben wir in Rückblenden, Ausschnitten aus Sebastians Theaterstück,

einem Interview und Treffen in Sebastians Freundeskreis, die Geschichte

der beiden. Gerade die Verschachtelung der verschiedenen Darstellungsebenen,

die anfänglich etwas verwirrend ist, macht im Ganzen aber den Reiz dieses sehr

emotionalen Films von Rodrigo Bellot aus. Am Ende dürfen wir 30 stolze, teils verfremdete

Darsteller von Gabriel zählen, die immer wieder, auftauchen, und zum

Ende ein sehr ergreifendes Coming Out auf der Bühne darstellen. Ursprünglich

aufgeführt als schnell erfolgreiches Theaterstück in Bolivien, sorgte es dort für eine

nationale Diskussion über Homophobie und Diskriminierung. Die Film Adaption

wurde schlussendlich sogar von Bolivien ins Oscar Rennen geschickt.

AKROBATEN

Regie: Jean Rodrigue

DVD; 133 Min., engl. OF, dt. SF, fsk 18, 17,95 €

Der Hochseilartist Micha sieht aufgrund eines gebrochenen Beines

seinen Beruf gefährdet. Zufällig trifft er ein einem sich im Bau befindenden

Appartement auf Christoph, einen attraktiven und scheinbar

erfolgreichen aber wortkargen Mann. Der gegenseitigen, schon fast

gewaltsamen, Zuneigung können sich beide nicht entziehen. Schnell

befinden sich die beiden in einer komplexen Emotions-Achterbahnfahrt,

zwischen Dominanz und Manipulation. Rodrigue Jeans sechster

Spielfilm ist ein intensives, sexuell explizites Drama, das vor darüber hinaus auch durch

seinen Hintergrund gewinnt. Die florierende Baubranche in Montreal, kennt auch im Winter

keine Pause. Diese halbfertige Welt, ist perfekt für diesen Film.

DIE STARKEN

Regie: Omar Zuniga

DVD; 98 Min., span. OF, dt. und engl. UT, fsk 16, 16,90 €

Lucas ist noch nicht so recht klar, was er im Leben möchte. Er plant

Architektur in Montreal zu studieren, zuvor möchte er aber noch

einmal seine Schwester besuchen. Dort angekommen, an der rauen

Küste Chiles, in einem abgelegenen Fischerdorf, trifft er den Hafenarbeiter

Antonio – und verliebt sich. Die beiden eher in sich gekehrten

Männer lernen, damit ihre Liebe eine Chance hat, über sich selbst

hinauszuwachsen, und erfahren darüber hinaus wie wichtig dabei

Mut und der Wille zur Unabhängigkeit ist. Omar Zúñiga ist ein wunderbarer Film gelungen,

authentisch erzählt, erschafft er, zusammen mit zwei beeindruckenden Hauptdarstellern,

ein Plädoyer für Mut und Stolz, sowie eine Liebeserklärung an seine Heimat.

33


Filme

MAKING MONTGOMERY CLIFT

Regie: Robert Clift und Hillary Demmon

DVD; 89 Min., engl. OF, dt. UT, fsk 6, 19,95 €

Montgomery Clift zählte, neben Marlon Brando und

James Dean, zweifellos zu einem Schauspieler Hollywoods,

der durch seine sensible und emotionale Darstellung

das Bild der herkömmlichen Männlichkeit im amerikanischen

Kino auf den Kopf stellte. Als er seinen ersten

Film drehte, blickte er bereits auf 10 Jahre Theatererfahrung

zurück. Clift, der sehr eigene Vorstellungen von seinen

Rollen hatte, sich nicht in die damals üblichen Knebelverträge

einbinden ließ, und eben auch nicht den braven Strahlemann, wie etwa

Rock Hudson, gab, wurde so schnell seinerseits in die Schublade des stets tragischen

und selbstzerstörenden Menschen gesteckt. Er, der (auch) Männer liebte,

war dafür ein leichtes Opfer. Zwei Biografien, nach seinem Tod erschienen, untermauerten

diese Darstellung. Robert Anderson Clift, der Neffe des Schauspielers

und erst nach seinem Tod geboren, begibt sich nun diesem Portrait, zusammen

mit Hillary Demmon, auf eine differenzierte Betrachtungsreise über das Leben

seines Onkels. Zahlreiche Tondokumente, von Clift und seinem Bruder Brooks,

teilweise, heimlich aufgenommen, bieten hierfür eine wahre Fundgrube. Zahlreiche

Interviews, mit den Verfasser*innen von Clifts Biografien und zahlreichen

Weggefährt*innen zeigen uns ein Bild von Clift, das einen, zum großen Teil, durchaus

sehr fröhlichen Menschen zeigt, der sehr genau weiß wen er begehrt, und das

auch nicht versteckt. Abgerundet durch klug ausgewähltes, teilweise auch privatem

und nie gesehenem Bildmaterial, rundet sich "Making Montgomery Clift" zu

einem stilvollem, klug geschnittenen und auch liebevollem Portrait ab, dass uns

viel Ungesehenes zeigt, vor allem aber einen gut aussehenden, sehr begabten

Mann, der seiner Zeit weit voraus war.

MAURICE

Regie: James Ivory

Special Edition Blu-ray und DVD; engl. OF, dt. SF, fsk 12,

29,95 €

James Ivory, der Meister elegischer Geschichten, der zuletzt

2018 das Drehbuch zu "Call me by your Name" schrieb, führte

1987 Regie bei der Filmadaption zu Maurice, dem gleichnamigen

Romanklassiker von E.M. Forster. In Maurice lernen sich die

beiden jungen Studenten Maurice und Clive an der Universität

Cambridge kennen – und verlieben sich, allen zeitgenössischen

Normen widersprechend, ineinander. Clive, der seine vielversprechende Anwaltskarriere

nicht gefährden will, löst jedoch dafür die Verbindung auf. Maurice stürzt in eine schwere

Krise, und begibt sich auf die Suche nach dem Sinn seines Lebens. Einer der Klassiker überhaupt,

nun restauriert, erhältlich. Perfekt für lange Herbst- und Winterabende.

GRETA

Regie: Armando Praca

DVD; 93 Min., port. OF, dt. UT, fsk 16, 18,95 €

Brasilien. Der 70-jährige Krankenpfleger Pedro sucht für seine

Transgender-Freundin Daniela verzweifelt ein Bett. Daniela leidet

an Nierenversagen und das Krankenhaus, in welchem Pedro

selbst arbeitet, ist überfüllt. Kurzerhand schmuggelt er einen

verletzten jungen Mann namens Jean zu sich nach Hause, der

unter Polizeibewachung steht, wegen eines Mordverdachts. In

Armando Pracas Debütfilm erleben wir queeres, generationsübergreifendes

Kino. Anmutig, hoffnungsvoll und selbstbewusst.

Auf den Spuren von Pedro Almodovar und Manuel Puig.

34


Filme

ALS WIR TANZTEN

Regie: Levan Aki

DVD; 106 Min., dt. Fass, fsk 12, 16,90 €

Blu-ray: 17,90 €

Merab studiert Tanz an der Akademie des Georgischen Nationalballetts

in Tiflis. Zusammen mit Mary, seiner Tanzpartnerin

und guten Freundin, trainiert er beinahe täglich

hart und träumt davon professioneller Tänzer zu werden.

Eines Tages taucht ein junger Mann, Irakli, an der Schule

auf. In ihm sieht Merab schnell einen ernst zu nehmenden

Rivalen auf sein lang ersehntes Ziel. In seinem Bestreben mehr über Irakli heraus

zu finden, stellt Merab jedoch fest, dass aus der Konkurrenz immer stärker werdendes

Begehren wird. Das homophobe Umfeld der Schule und die konservative

Vorstellung von Männlichkeit stellt die beiden vor große Herausforderungen, die

ihre anfängliche Konkurrenz schnell in den Schatten stellen. Zunächst in Cannes

entdeckt, eroberte das Liebes- und Tanzdrama des georgischen Regisseurs Levan

Akin schnell die Welt. Der Regisseur, dessen Familie aus Georgien stammt,

stellt dem Land hier ein grandioses nicht heteronormatives Zeichen entgegen.

MARFA GIRL 1 UND 2

Regie: Larry Clark

1: DVD; 130 Min.,

engl. OF, dt. SF, fsk 16, 19,95 €

2: DVD; 72 Min.,

engl. OF, dt. SF, fsk 16, 19,95 €

Der sechzehnjährige Teenager Adam wächst im

provienzellen Texas auf. Er kämpft mit Problemen

des Heranwachsens, seinen mexikanischen

Wurzeln, einer exzentrischen Famile, vor allem aber mit seiner Sexualtiät. Als eines Tages

eine verführerische Junge Frau auftaucht, die ihn "ausbilden" will, wird sein ohnehin schon

belastetes Lieben noch komplizierter. Marfa Girl, so nennt er die junge Frau fortan, begibt

sich mit ihm auf eine sexuelle und sprituelle Reise, die stets an die Grenzen der provinziellen

Normen von Texas stößt.

In der Fortführung ist der nun ältere, aber nicht erwachsen gewordene Adam, Vater von

2 Kindern, die unterschiedliche Mütter haben. Er ist weder interessiert an Verantwortung

für sein Leben, oder dass seiner Kinder, noch an Arbeit, und schlägt seine Zeit mit Drogen

und Sex tot. Schließlich ist seine aktuelle Freundin Inez ihm überdrüssig und findet Abwechslung

bei Miguel – der gerade seine Haftstrafe abgesessen hat. Gewohnt offen und

unverblümt, erzählt Larry Clark Geschichten vom Rande der amerikanischen Gesellschaft.

7 MINUTEN

Regie: Ricky Mastro

DVD; 78 Min., franz. OF, dt. und engl. UT, fsk 16, 13,99 €

Jean, ein Polizist aus Tolouse erfährt, daß sich sein Sohn Maxime

und dessen Freund Kevin in einem Hotelzimmer erhängt haben,

nachdem sie GHB genommen hatten – doch was sich nach der

Obduktion auch herausstellt, ist, daß Maxime 7 Minuten länger

als Kevin gelebt hat. Jean gibt sich als Schriftsteller aus um mehr

über das Umfeld herauszufinden, in welchem sein Sohn und sein

Freund gelebt hatten. Obwohl die Darstellung der queeren Szene

hier manchmal antiquiert und etwas zu elegisch anmutet, zieht

das Werk von Ricky Mastro einen schnell in seinen Bann. Es ist nicht der klassische Vater

– Sohn Plot, sondern viel mehr die Tatsache, dass Jean nahezu komplett in die Rolle des

Sohns eintaucht und die Grenzen komplett verschwimmen. Damit wandelt Mastro in seinem

Langspieldebüt auf den Spuren von Pedro Almodovar oder Francois Ozon.

35


Filme

BESTER MANN / LABEL ME

Regie: Florian Forsch / Kai Kreuser

DVD; 2 Kurzfilme,

104 Min., dt. OF, fsk 16, 16,90 €

Gemobbt zu werden ist Alltag für den schüchternen

Jungen Kevin. Eines Tages kommt ihm

ein Unbekannter auf einem Motorrad zu Hilfe.

Kevin ist von Bennie, der in der näheren

Umgebung ein Häuschen besitzt, schnell fasziniert.

Neugierig nimmer er diese neue Welt

in sich auf und stellt eine seltsame Zuneigung

zu dem deutlich älteren Bennie fest, vor allem

als dieser ihm von seiner Arbeit als Talentscout

und Fotograf erzählt. Kevin ist begeistert,

dass auch er von Bennie fotografiert werden

soll und gibt schnell seine Schüchternheit

auf. Doch die mehr und mehr freizügigen Fotos,

die Anerkennung und der Respekt, die Bennie ihm als Belohnung dafür gibt,

zeigen Kevin bald, wie weit er seine inneren Grenzen bereits überschritten hat.

Florian Forsch recherchierte für seinen Film in über 60 ähnlich real begangenen

Straftaten. Sein Film ist eine Parabel über die Verletzlichkeit der Jugend, über

Abhängigkeit, und wie erschreckend einfach sich Verbrechen hinter einer Ideologie

verstecken lässt. Er erhielt 2018 den Max-Ophüls-Preis als bester mittellanger

Film.

Die Verhältnisse zwischen dem geflüchteten Syrer Waseem und seinem deutschen

Freier Lars scheinen mehr als klar geregelt. Und doch verschieben sich die

Grenzen im Laufe ihrer sexuellen Begegnungen. Dies ist vor allem für Waseem

mehr und mehr gefährlich. In seinem Umfeld, der Flüchtlingsunterkunft, gehören

Beziehungen unter Männern nicht zum Alltag.

Für Label me erhielt Nachwuchsregisseur Kai Kreuser 2019 den Max-Ophüls-

Preis als bester mittelanger Film.

NARZISS UND GOLDMUND

Regie: Stefan Ruzowitzky

DVD; 118 Min., dt. OF, fsk 12, 16,90 €

Blu-ray: 22,90 €

Und noch ein Klassiker: Der Regisseur Stefan Ruzowitzky

hat eines der wohl bekanntesten Bücher Hermann Hesses

auf die Leinwand gebracht. Hesses vielschichtige Werke

galten lange als schwer oder gar unverfilmbar, eine Tatsache,

die der Schriftsteller selbst erkannte, und dementsprechend

auch eine ablehnende Haltung dazu hatte.

Trotz all dem, ist es Ruzowitzky gelungen, dieser gleichnishaften

Erzählung, eine unterhaltsame Adaption zu

verpassen. Hervorragende Schauplätze, tolle Hauptdarsteller

und ein herausragender Sinn für Tempo und Dramatik

haben die gleichnishafte Erzählung perfekt für das

Medium Film verwandelt. Gleichwohl bedurfte es dafür auch inhaltlicher Veränderungen

– das Ende unterscheidet sich deutlich von der Romanvorlage. Für Leser kann und mag das

durchaus befremdlich wirken, für den Film ist es aber durchaus gut tuend und möglicherweise

auch als sehr eigenes Statement des Regisseurs und Drehbuchautors zu verstehen, der

durchaus auf der kirchenkritischen Position Hesses bleibt, sie vielleicht sogar noch verstärkt.

w w w . b u c h l a d e n - e r l k o e n i g . d e / s h o p

36


Filme

YEARS AND YEARS

Regie: Simon Cellan Jones und Lisa Mulkahy

3 DVDs; 346 Min., engl. OF, dt. SF, fsk 12, 28,95 €

2 Blu-rays: 32,95 €

Die britische Miniserie erzählt die Geschichte der

Lyons, 4 Geschwister, welche ursprünglich aus

Manchester stammen. Daniel ist Angestellter eines

Wohnungsamts und plant seinen Freund, den

Grundschullehrer Ralph zu heiraten. Sein Bruder

Stephen ist Finanzberater macht sich mit seiner Frau

Celeste Sorgen um ihre Töchter Ruby und Bethany.

Seine Schwester Rose ist auf der Suche nach einem

neuen Partner, leidet unter einer Krankheit, arbeitet

in einer Cafeteria und kümmert sich nebenbei alleine um ihre beiden Söhne.

Die bisexuelle Schwester Edith ist weltweit für diverse Hilfsorganisationen unterwegs.

Über allen thront die matriacharlische und herrische Großmutter Muriel.

2019 ändert sich auf einer Familienfeier, aufgrund eines politischen Vorfalls,

nicht nur die Zukunft der Familie, sondern auch die Großbritanniens. So erleben

wir nicht nur die kommenden 15 Jahre der Lyons, sondern auch die der Britten.

Eine kurzweilige und sehr angenehm diverse Polit-Science-Fiction Serie in 6 Teilen,

mit Emma Thompson.

BENT

Regie: Mathias Sean

DVD; 102 Min., engl. OF, dt. UT, fsk 16, 16,90 €

1934 in Berlin: In einem Club feiern der junge Brite

Max und sein Freund Rudy eine letzte Party. Ein von

Max eroberter SA-Mann wird in der "Nacht der langen

Messer" von der SS ermordet, Max und Rudy

fliehen aus Berlin, werden aber gefasst. Im Zug nach

Dachau wird Max von dem Mitgefangenen Horst in

die "neue Ordnung" eingeführt. Um sein Überleben

zu sichern leistet er den Befehlen der Gestapo Folge.

So leugnet er seine Homosexualität und beteiligt sich an der Ermordung seines

Geliebten. Max und Horst müssen im Konzentrationslager zahlreiche Demütigungen

und Qualen erleiden. Trotz aller Schikanen und strengster Überwachung,

ja sogar ohne sich berühren zu dürfen, findet ihre Liebe einen Weg.

1979 feierte das Theaterstück von Martin Sherman Premiere und wurde erfolgreich.

1997 wurde es schließlich

von Sherman unter Zusammenarbeit

von Sean Matthias zum

Film adaptiert. Bent erinnert

uns eindringlich an die Gräuel

der Homosexuellen-Verfolgung

der Nazis – zeigt uns aber auch

dass Liebe selbst den dunkelsten

Stunden trotzt. Neu in digital

restaurierter Fassung.

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

37


Filme

BENJAMIN

Regie: Simon Amstell

DVD; 85 Min., engl. OF, dt. UT, fsk 12, 16,90 €

Seit 7 Jahren arbeitet Benjamin nun schon, mehr

oder weniger erfolgreich, an seinem 2. Spielfilm,

seiner eigenen Geschichte über die Suche nach der

Liebe und dem Glück. Er selbst spielt darin auch die

Hauptrolle. Seine Produzentin zweifelt mehr und

mehr an seinem Erfolg. Am Vorabend der Premiere

läuft ihm in einer Bar der französische Sänger Noah

über den Weg. Noahs charismatische Ausstrahlung

lösen in Bejamin eine magische Anziehungskraft

aus. Öffnet sich jetzt, wo seine Karriere in Frage

steht, die Tür zur wahren Liebe für Benjamin? Klug und liebevoll inszeniertes Kino

von Simon Amstell , über die Suche nach der echten Liebe eines Künstlers, die

sich hinter der Suche nach Anerkennung seines Publikums versteckt.

BEAUTIFUL THING

Regie: Hettie MacDonald

DVD; 87 Min., engl. OF, dt. SF, fsk 12, 16,90 €

Die beiden 15jährigen Jungs Jamie und Ste wohnen Tür an

Tür in einer Hochaussiedlung der Londoner Vorstadt. Jamie,

der Sport hasst und von seinen Mitschülern ständig gehänselt

wird, kämpft , ebenso wie seine alleinerziehende Mutter Sandra,

um Respekt und Anerkennung. Auch Ste hat es nicht leicht.

Täglich muss er die Schikanen seines Vaters und die auch seines

älteren Bruders ertragen. Eines Tages findet Sandra auf dem

Weg von der Arbeit nach Hause den, wieder mal, schikanierten

und verprügelten Ste und beschließt ihn mit nach Hause zu

nehmen – wo er sich das Bett mit Jamie teilen muss. Dies stellt die beiden vor ganz neue

Herausforderungen und Mutproben und ist der Beginn einer der schönsten Coming Out

Geschichten, die das Kino zu bieten hat. Kurz vor dem 25. Geburtstag bekommt Beautiful

Thing, ursprünglich ein erfolgreiches Theaterstück, und von Hettie Mc Donald liebevoll auf

die Leinwand adaptiert, eine digitale Restaurierung geschenkt. Für alle die den Film noch

nicht kennen, als auch für alle, die ihn lange nicht gesehen haben.

MADAME

Regie: Stéphane Riethauser

DVD; 94 Min., dt. und franz. Fass., fsk 12, 19,95 €

Stéphane, ein schwuler Junge in einer bürgerlichen Familie in

der Schweiz, versucht seiner ihm zugedachten heteronormativen

Rolle zu entkommen. Ausgerechnet seine neunzigjährige

Großmutter Caroline scheint diese Rolle nicht von ihm

zu erwarten. 50 Jahre zuvor hatte sie als Frau in den 20er

Jahren einen ähnlichen Kampf geführt, sich nicht der Rolle

als Frau im Haus und am Herd gefügt, aus einer Ehe befreit

und einen eigenen Weg, als erfolgreiche Geschäftsfrau,

eingeschlagen. Auch in ihrem weiteren Leben überschreitet

Caroline stets von der patriarchalen Gesellschaft gesetzte

Grenzen und hilft damit ihrem Enkel seine eigenen, grenzenlose Wege, also schwuler Mann

zu finden. Schon sehr früh dokumentierte Stéphane Riethauser sich und seine Umgebung

auf Videobändern. Aus diesem umfangreichen Archiv hat er nun eine doppelte Biografie

geschaffen. Eine Liebeserklärung an seine flamboyante Großmutter, und seinen eigenen

Weg als junger schwuler Mann in einer Schweizer Großfamilie – die beide daran ansetzen,

konservative Grenzen über Genderverhältnisse und Sexualitäten zu überschreiten.

38


Filme

KOPFPLATZEN

Regie: Savas Ceviz

DVD; 99 Min., dt. OF, fsk 16, 16,90 €

Markus ist 29, Architekt und lebt ein unauffälliges

Single Leben. Niemand weiß von seinem Begehren,

dass kleine Jungs ihn im erzeugen. Auch der tägliche

Kampf gegen dieses Verlangen bleibt seinem Umfeld

verborgen. Als Jessica in die Nebenwohnung

von Markus einzieht, verliebt sie sich schnell in den

hilfsbereiten Mann und verabredet sich mit ihm.

Aber auch Jessicas achtjähriger Sohn sieht in Markus

allzu gerne eine Vaterfigur, und sucht mehr und

mehr seine Nähe. Markus wird zunehmend klar, dass eben diese Nähe auch die

Gefahr birgt, die Kontrolle über sein Verlangen zu verlieren.

Regisseur und Drehbuchautor Savas Ceviz nimmt in seinem Spielfilmdebüt, über

das schwierige Thema Pädosexualität, bewusst die Sicht des potenziellen Täters

ein. Der Zuschauer hat damit einen Einblick in dessen Innenleben, und wird mit

den Frage konfrontiert: Wie geht eine Gesellschaft reflektiert mit dieser Problematik

um? Mit Max Riemelt konnte er dafür einen hervorragenden Schauspieler

gewinnen, der diese intensive Rolle eindrücklich verkörpert.

JET BOY

Regie: Dave Schultz

DVD; 95 Min., engl. OF, dt. SF,

fsk 16, 12,90 €

Blu-ray: 22,90 €

An seinem

14. Geburtstag

verkauft

Nathan das

erste Mal seinen

Körper.

Als Waise

und obdachloses

Straßenkind

versucht

er einen Weg

zu finden,

Raum für Träume gibt es nur sehr wenig.

Als er Boon kennenlernt, setzt

er schnell all seine Hoffnungen in ihn,

sieht in ihm einen Beschützer und eine

Vaterfigur. Doch auch Boons Leben

verläuft nicht reibungslos, auch sein Leben

musste Tiefschläge verkraften. Ihre

Beziehung ist alles andere als stabil. Als

sich Nathan eines Tages in einer Situation

zurück gedrängt fühlt, geht er mit

einem Fremden mit und seine Freundschaft

mit Boon wendet sich auf einen

bemerkenswerten Weg. Regisseur

Dave Schultz ist ein überzeugender Film

über ein sehr heikles Thema gelungen.

Der, zu Recht, preisgekrönte Film, ist in

einer neuen 20 Jahre Edition erhältlich,

mit zahlreichem Bonusmaterial.

ADAM

Regie: Rhys Ernst

DVD; 95 Min.,

engl. OF, dt. UT,

fsk 16, 16,90 €

Der 16 jährige

Adam möchte gerne

in den Sommerferien

seine ältere

Schwester Casey

in New York besuchen.

Für den jungen

Mann ist die

Aussicht auf Partys in Brooklyn cool, vor allem aber

hofft er, sich endlich richtig zu verlieben – oder wenigstens

das erste Mal Sex zu haben. Casey, die offen

queer lebt, nimmt ihren Bruder mit in nicht heteronormative

Bars, auch erlebt er mit ihr Treffen

von politischen Diskussionskreisen. Auf einer Party

trifft er schließlich auf Gillian, und verliebt sich in

die junge Frau – die ihn allerdings für einen Transmann

hält. Rhys Ernsts Film, das Drehbuch dazu

schrieb die lesbisch lebende Graphic Novel Autorin

Ariel Schrag, führte zu kontroversen Diskussionen,

bis hin zu Boykottaufrufen, innerhalb der queeren

Community – sie fühlten sich von Adam, einem

weißen privilegierten Cis Mann, angegriffen. Ernst,

selbst Transmann, äußerte sich in einem Interview

verständlich dazu. Schließlich, so Ernst, wird die

queere Community ständig angegriffen. Trotz allem

ist es Ernst gelungen, einen Film auf die Leinwand

zu bringen, der uns, auch kontrovers, zeigt,

wie wichtig es ist, unsere Vielfalt und den dafür

benötigten Raum in unserer queeren Gesellschaft

zu erhalten, und auch auszuweiten.

39


350 erstmals

veröffentlichte

Fotografien aus

100 Jahren:

EINZIGARTIG

SINNLICH

ZEITLOS

Gebunden. 336 Seiten. € 49,–

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine