Vereinsblatt Herbst 2020

rani2013
  • Keine Tags gefunden...

Elterninitiative Hilfe für Behinderte und ihre Familien Vogtland e.V.

2/20 Herbst 2020

Vereinsblatt


Impressum

Das Vereinsblatt wird herausgegeben von der

Elterninitiative Hilfe für Behinderte

und ihre Familien Vogtland e.V.

Geschäftsstelle Familienentlastender Dienst

Rilkestraße 16 Rilkestraße 13

08525 Plauen 08525 Plauen

Telefon: 03741 7 19 74 10

Telefax: 03741 7 19 74 12

Neu!

Neu!

WhatsApp Nachrichten

Geschäftsstelle: 03741 7 19 74 51

Familienentlastender Dienst: 03741 59 87 26

E-Mail

kontaktstelle@elterninitiative.info

pflegedienst@elterninitiative.info

fed@elterninitiative.info

freizeitclub@elterninitiative.info

facebook

www.facebook.com/ei.treff

Spendenkonto

IBAN: DE78 8705 8000 3170 000 704

Unser Verein im Internet

www.elterninitiative.info

Dort finden Sie:

Vereinsblatt online,

Das Band (bvkm) online,

Veranstaltungstermine,

Urlaubstermine und viele Bilder

Der Druck erfolgte mit freundlicher Unterstützung der AOK PLUS und der Stadt

Plauen sowie aus Mitteln des vom Kreistag des Vogtlandkreises beschlossenen

Haushaltes.

2


Liebe Vereinsmitglieder, liebe Eltern,

Betreuer und Freunde unseres Vereins,

wir hoffen, dass es Ihnen allen gut geht und Sie mit

Ihrer Familie bisher gut durch die ungewöhnliche

Zeit gekommen sind. Sie ist für uns alle eine große

Herausforderung.

Besonders im Freizeitbereich haben wir viele

Veranstaltungen und Urlaubsreisen absagen

müssen. Und leider werden wir uns auf weitere

Einschränkungen einstellen müssen. Trotzdem

wollen wir versuchen, Wege zu finden, die soziale

Teilhabe zu ermöglichen.

Unser Familienentlastender Dienst hat leider

geschlossen. Nur in Notfällen sind wir für die

Familien da. Unser neues RostfrEi-Angebot für

ältere Menschen mit Behinderung führen wir sehr

eingeschränkt in Einzelfällen weiter.

Im Frühjahr waren die Bewohner unserer

Wohngemeinschaften und deren Angehörige vom

Besuchs- und Heimgehverbot betroffen.

Mit moderner Technik haben wir den Kontakt mit

den Lieben in anderen WG´s und zu Hause gehalten.

Aber wir blicken zuversichtlich auf das nächste Jahr.

Wir planen ab Jahresmitte wieder Urlaubsreisen.

Der Freizeitclub wird wieder Fahrt aufnehmen und

im Familienentlastenden Dienst werden wir wieder

Betreuungen anbieten können.

Vorwort

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund

3


Vereinsleben

Mitgliederversammlung

Unsere Mitgliederversammlung für dieses Jahr

haben wir abgesagt. Wir planen die Durchführung

im Frühjahr 2021. Die Mitglieder erhalten dazu

rechtzeitig eine Einladung.

Corona-Update aus den

Wohngemeinschaften

Im Frühjahr standen wir erstmals vor einer uns

unbekannten Situation. Für unsere Bewohner galt

ein Besuchs- und Heimgehverbot. Auch die Teilhabe

an Arbeit war nicht möglich, die WfbM´s waren

geschlossen. Eine schwierige Situation für alle

Beteiligten.

Alle Mitarbeitenden hatten sich ziemlich schnell

auf die neuen Umstände eingestellt. Ihre Empathie,

Erfahrung, Kreativität und Zuversicht, aber auch

der verantwortungsvolle Umgang mit unseren

Hygieneregeln ließen die Zeit überbrücken.

Sie berichten von neuen Erfahrungen und einem

intensiveren Zusammenleben. Mit neuen Tablets in

den Wohngemeinschaften wurde Kontakt mit den

Lieben in anderen WG´s und zu Hause gehalten.

Mitarbeitende aus dem Familienentlastenden Dienst

unterstützten in den Wohngemeinschaften und die

des Freizeitclubs übernahmen Einkaufs- und sonstige

Dienste für die Wohngemeinschaften.

Damit minimierten wir Kontakte und kamen so gut

durch die Zeit.

Auch für die Familienangehörigen war dies eine

schwierige Zeit. Wir versuchten, Vieles möglich zu

machen, natürlich unter Beachtung aller Regeln.

4


Masken-Träger

Frisch-Luft

Wunsch-Gedanken

Online-Chat

Pizza-Bäcker

Kicker-Spieler

Wohlfühl-Platz


Pool-Party

Rolli-Tour

Tanz-Runde

Küchen-Helfer

Beeren-Suche

Flur-Kegeln


Ruhe-Pause

Alpaka-Rundgang

Hände-Malerei

Bagger-Schau

Waffel-Bäcker

Spaziergang

Corona-Schnelltester


Vereinsleben

Weihnachtsaktion

Auch wenn Corona unser derzeitiges Leben

bestimmt, blicken wir doch zuversichtlich in die

Zukunft.

Unsere Weihnachtsfeier war, wie immer, am

Vortag zum 1. Advent geplant. Sie konnte

leider nicht stattfinden. Als kleines Zeichen der

Hoffnung verteilten wir an unsere treuen Gäste

zurückliegender Weihnachtsfeiern und an die

Wohngemeinschaften eine Weihnachtsfeier im »Ei«.

Das Ei steht zum einen für die Initialien des

Vereins und zum anderen für die Hoffnung und

den Neubeginn. Gefüllt war es mit Kaffee, Tee,

Konfekt und Räucherkerzel. Als traditionelles

Weihnachtsgeschenk gab es ein kleines Fotobuch,

welches als Tisch-Adventskalender benutzt

werden kann. Es zeigt auf 24 Seiten Fotos von

Weihnachtsfeiern vergangener Jahre.


Urlaubsfahrten 2021

Das Urlaubsangebot 2021 wird auch von der

Pandemie bestimmt. Es ist kleiner als in den Jahren

zuvor und eine Garantie, ob die Reisen wie geplant

stattfinden können, gibt es leider nicht.

Mai 2021

Sternberger See

Urlaub mit dem Fahrrad

10 Urlauber, barrierefreundlich

Es kostet zirka 600 Euro.

Vereinsleben

13. bis 16. Mai 2021

Jugendherberge Schöneck

Urlaub für Anfänger

8 Urlauber, besondere Betreuung, barrierefrei

Es kostet zirka 350 Euro.

18. bis 25. Juni 2021

Herberge Windrose in Ummanz, Insel Rügen

Urlaub an der Ostsee

12 Urlauber, barrierefreundlich

Es kostet zirka 700 Euro.

15. bis 22. August 2021

Jugendherberge Stralsund

Urlaub an der Ostsee

12 Urlauber, barrierefreundlich

Es kostet zirka 700 Euro.

26. bis 29. August 2021

(Ort noch nicht bekannt)

Urlaub in Sachsen

8 Urlauber, Pflegebett möglich, barrierefrei

Es kostet zirka 400 Euro.

9


Vereinsleben

2. bis 5. September 2021

Königstein

Urlaub in der Sächsischen Schweiz

8 Urlauber, Pflegebett möglich, barrierefrei

Es kostet zirka 400 Euro.

12. bis 19. September 2021

Dünenhaus Seensucht in Thiessow, Insel Rügen

Urlaub an der Ostsee

12 Urlauber

Es kostet zirka 700 Euro.

26. September bis 1. Oktober 2021

Reiterbauernhof Groß Briesen

Reiturlaub in Brandenburg

7 Urlauber, barrierefreundlich

Es kostet zirka 650 Euro.

6. bis 15. Oktober 2021

Villa Olymp, Sevasti (Griechenland)

Flugreise an das Meer

8 Urlauber, Pflegebett möglich, barrierefrei

Es kostet zirka 1.600 Euro.

21. bis 24. Oktober 2021

Jugendherberge Bad Lausick

Urlaub für Anfänger

8 Urlauber, besondere Betreuung, barrierefreundlich

Es kostet zirka 350 Euro.

29. Dezember 2021 bis 1. Januar 2022

Jugendherberge Chemnitz »eins«

Urlaub mit Silvesterparty

12 Urlauber, barrierefreundlich

Es kostet zirka 450 Euro.

10


Ummanz

Thiessow

Stralsund

Sternberger See

Groß Briesen

Bad Lausick

Chemnitz

Königstein

Plauen

Schöneck

Griechenland

11


Ferien-Betreuung

Thiessow

RostfrEi

Rad-Rennen


Weißwasser

Auensee

Bayreuth

Groß Briesen


Vereinsleben

RostfrEi

Unser Projekt »RostfrEi« ist gestartet.

Das ist ein Angebot für ältere Menschen.

Menschen mit Behinderung.

Sie sollen einen vielseitigen Tag haben.

Wir bieten 4 Tage in der Woche ein Programm.

Leider kam Corona.

Nun gibt es erstmal weniger Angebote.

Aber wir haben in der Zeit viel gebaut.

Es entstand ein Eingang für Rolli-Fahrer.

Ein großes Bad.

Eine schöne Küche.

Und viele tolle Räume.


6. Oktober - Weltcerebralparese-Tag

Dieser Tag soll auf Menschen mit Cerebralparese

aufmerksam machen und zeigen, was schon alles

erreicht wurde und wofür noch gestritten werden

muss.

Auch wir beteiligten uns an der

»grünen« Aktion, organisiert vom

Bundesverband für körper- und

mehrfachbehinderte Menschen

bvkm. Damit zeigen wir die

Vielfältigkeit der Mitglieder im

bvkm.

Mit grünem Mund-Nase-Schutz

posteten wir ein Foto in den

sozialen Netzwerken.

Alles anders, vieles neu

Natürlich waren wir auch in diesem Jahr bestrebt,

unseren Mitarbeitenden Weiterbildungen zu

ermöglichen.

Viele Präsenzveranstaltungen

fanden wegen Corona nicht statt.

In den Räumen des Freizeitclubs

haben wir nun die Möglichkeit,

Online-Seminare durchzuführen.

Der Beratungsraum ist großzügig

eingerichtet. Ein Bildschirm ist

mit dem Internet verbunden.

Unsere Fachkräfte nahmen hier

am Online-Seminar »Leben pur

- Schmerzen bei Menschen mit

komplexer Behinderung« teil.

15


Vereinsleben

Langjährige Mitarbeiterin in

wohlverdienten Ruhestand verabschiedet

Urda Knorr, seit 1997 im Verein beschäftigt, beendete

im September ihre berufliche Tätigkeit. Sie war zu

Beginn in der WG am Robert-Zahn-Weg angestellt

und ging dann mit den dortigen Bewohnern 2006 in

die neue WG in der Richard-Hofmann-Straße.

Wir danken ihr für ihre langjährige Treue, verbunden

mit viel Liebe und Empathie für unsere Bewohner

und wünschen Urda für ihr Rentnerleben alles

erdenklich Gute.


Vom Ehrenamt zum Beruf

Mein Name ist Frances Höfer. Ich bin 20 Jahre alt und

komme aus Plauen. Meine Hobbies sind Tischtennis

spielen, basteln, singen und Gitarre spielen.

Seit vier Jahren arbeite ich ehrenamtlich in der

Elterninitiative. Mir bereitet es große Freude,

dazu beizutragen, Menschen mit Behinderung

in die Gesellschaft zu integrieren.

Sowohl die Arbeit in einer Wohngemeinschaft als

auch im Familienentlastenden Dienst machen mir

sehr viel Spaß. Es ist immer wieder schön zu sehen,

welche Begeisterung, Herzlichkeit und Dankbarkeit

die Klienten mir entgegenbringen. Dies hat mich in

meiner Berufswahl nochmals gestärkt.

Ehrenamt

Momentan besuche ich das Berufsschulzentrum

»Anne Frank« in Plauen und mache dort eine

Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin.

In der Elterninitiative kann ich meine theoretisch

erworbenen Kenntnisse praktisch anwenden.

17


Ratgeber

Gesundheitsprogramm Vita -

ein Projekt des Vogtlandkreises

Das Programm wendet sich an Menschen mit

(drohenden) Gesundheitsproblemen,

Zivilisations- und Alternskrankheiten. Es sieht den

ganzen Menschen und versteht sich als ganzheitlich

facharztübergreifende Medizin.

Nach einem umfangreichen Online-Selbsttest zum

sozialen Stress, Stressanfälligkeit und

Stressbewältigung, der Burn-out-Gefahr und

Durchhaltevermögen erhält man eine Empfehlung,

ob man teilnehmen sollte oder nicht.

Dieses Programm ist sicher auch für Eltern, die

langjährig ihre Kinder mit Behinderung pflegen, ein

interessantes Angebot.

www.vogtland-vital.de

Steuerliche Erleichterungen ab 2021

Das Bundeskabinett hat eine Verdopplung der

Behindertenpauschbeträge und eine Vereinfachung

der steuerlichen Nachweispflichten beschlossen.

Auch der Pflege-Pauschbetrag wird angehoben und

künftig bei niedrigen Pflegegraden gewährt.

www.haufe.de/steuern/gesetzgebung-politik/

behinderten-pauschbetragsgesetz_168_521068.html

18


Reform des Betreuungsrechts -

Referentenentwurf

Das Vormundschaftsrecht und Betreuungsrecht

werden insgesamt neu strukturiert. Zentrales Ziel ist

die Stärkung und Verwirklichung des Selbstbestimmungsrechts

des Betroffenen im Verfahren. Damit

werden die Vorgaben der UN Behindertenrechtskonvention

deutlicher verankert.

Zentraler Maßstab ist der Vorrang der Wünsche

des Betroffenen. Im Entwurfstext steht, dass der

Betreuer die Angelegenheiten seines Betreuten so

zu besorgen hat, dass dieser im Rahmen seiner

Möglichkeiten sein Leben nach seinen Wünschen

gestalten kann.

Die Aufwandspauschale soll von derzeit 399 Euro

auf voraussichtlich 500 Euro pro Jahr angehoben

werden.

Ratgeber

Studium und Behinderung

Die Informations- und Beratungsstelle Studium und

Behinderung IBS hat die Materialen ihrer Online-

Bibliothek neu aufbereitet. Leitfäden, rechtliche

Regelungen, Umfragen, Info zu Finanzierung, Lehre

usw. sind abrufbar unter

www.studentenwerke.de/de/content/online-bibliothek

Spendenfunktion auf Facebook

Laden Sie Ihre Freunde über Facebook ein,

etwas für den guten Zweck zu tun. Über den

Spenden-Button kommt das Geld uns zugute.

www.facebook.com/ei.treff

19


Ratgeber

Kontakt- und Beratungsstelle

Wir geben detaillierte Auskunft über:

• Neuerungen nach dem Bundesteilhabegesetz

BTHG;

• Steuerermäßigungen nach dem Einkommensteuergesetz;

• Hilfen bei Pflegebedürftigkeit nach dem Pflegeversicherungsgesetz

und dem Pflegestärkungsgesetz

PSG 1, 2 und 3:

Pflegegrad, Pflegegeld, Urlaubs- und

Verhinderungspflege, Kurzzeitpflege, zusätzliche

Entlastungsleistungen, Pflegehilfsmittel,

Renten- und Unfallversicherung für die Pflegeperson,

Hausbesuche für Pflegegeldempfänger,

wohnumfeldverbessernde Maßnahmen;

• Hilfe zur Pflege nach dem Sozialgesetzbuch XII

(Sozialhilfe);

• Grundsicherung für volljährige behinderte Menschen

für die Sicherung des Lebensunterhaltes

nach dem Gesetz über eine bedarfsorientierte

Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung,

Mehrbedarf wegen Behinderung und

kostenaufwändiger Ernährung, Wohnkosten;

• Kindergeld für erwachsene behinderte Kinder;

• Krankengeld bei Erkrankung des Kindes

(bezahlte Freistellung für Eltern, deren behinderte

Kinder -ohne Altersbegrenzung- krank sind, diese

zu Hause betreuen und deswegen von der Arbeit

fernbleiben müssen);

20


• Nachteilsausgleich für Blinde, hochgradig

Sehschwache, Gehörlose und schwerstbehinderte

Kinder (bis 18 Jahre) mit GdB 100;

• Haushaltshilfe nach Sozialgesetzbuch V, wenn ein

behindertes (auch erwachsenes) Kind im Haushalt

wohnt und die Eltern wegen Krankheit oder Kur die

Betreuung nicht leisten können;

• Ausstellung eines Schwerbehindertenausweises

mit

entsprechenden Merkzeichen;

• Wertmarke für Freifahrt im öffentlichen Personennahverkehr;

• Zuzahlungsregeln;

• Aufwandspauschale für ehrenamtlich tätige

gesetzliche Betreuer (also auch Eltern);

• Parkerleichterungen in Sachsen für Ausweisbesitzer

mit Merkzeichen G;

• Teilhabepaket für Kinder aus einkommensschwachen

Familien

Beratungsstelle der Elterninitiative

Telefon: 03741 7 19 74 10

21


Ratgeber

Rechtsratgeber des bvkm

Folgende Rechtsratgeber können im Internet

kostenlos heruntergeladen werden. Einige davon

sind auch in gedruckter Form bei uns erhältlich:

• Mein Kind ist behindert - diese Hilfen gibt es

(in verschiedenen Sprachen erhältlich - deutsch,

türkisch, arabisch, vietnamesisch, russisch)

• Behinderung und Migration

(Präsentation in 5 Sprachen)

• Berufstätig sein mit einem behinderten

Kind - Wegweiser für Mütter mit besonderen

Herausforderungen

• 18 werden mit Behinderung

Was ändert sich bei Volljährigkeit?

• Steuermerkblatt

• Kindergeld für erwachsene Menschen mit

Behinderung

• Behindertentestament

- Vererben zugunsten behinderter Menschen

- Der Erbfall - Was ist zu tun?

22


• Ich sorge für mich! Vollmacht in leichter Sprache

• Versicherungsmerkblatt

• Das Persönliche Budget

• Neue Regelungen für Pflegebedürftige ab 2017

• Merkblatt zur Schnittstelle von Eingliederungshilfe

und Pflege

• Freiheitsentziehende Maßnahmen bei Kindern in

Einrichtungen

• Bundesteilhabegesetz (BTHG), Pflegestärkungsgesetz

(PSG) und Regelbedarfsermittlungsgesetz

(RBEG): wichtige Änderungen ab 2017

• Bundesteilhabegesetz (BTHG): Was ändert sich für

erwachsene Bewohner stationärer Einrichtungen

ab 2020?

Ratgeber

Aktualisierter Ratgeber:

»Grundsicherung nach

dem SGB XII«

Der Bundesverband bvkm hat sein

Merkblatt zur Grundsicherung

aktualisiert.

Grundsicherung erhalten erwachsenen

Menschen mit Behinderung, wenn sie

dauerhaft voll erwerbsgemindert sind.

Das aktualisierte Merkblatt liegt in

unserer Geschäftsstelle vor oder

ist im Internet abrufbar.

www.bvkm.de/recht-ratgeber

23


Ratgeber

Neu: Podcast Leben pur

Im neuen Podcast (Hörtext) kommen Angehörige

und Fachkräfte aus Wissenschaft und Praxis zu

Wort. In der ersten Ausgabe spricht ein Mitarbeiter

aus einer Wohngemeinschaft in Würzburg über die

Auswirkungen der Corona-Krise auf Menschen mit

komplexer Behinderung.

Hören Sie rein.

www.stiftung-leben-pur.de/wissen-austausch/

podcast-leben-pur

Familien unterstützen - neue Webseite gibt

Anregungen und Ideen in Corona-Zeiten

Wie geht es in dieser herausfordernden Zeit den

Kindern mit Mehrfachbehinderung? Wie geht es den

Familien. Eltern stehen möglicherweise vor einem

Mehr an Pflege, besonderen Kommunikationsbedürfnissen,

müssen Fördermöglichkeiten finden,

Therapien fielen aus, der Alltag muss neu strukturiert

werden und vor allem bewältigt werden.

Die neue Internetseite soll Eltern und Fachleuten

dienen, sich zu vernetzen und aus einem großen

Pool zu den Themen »Spielen und Lernen«,

»Bewegung«, »Kommunikation«, »Körperpflege«,

»Essen und Trinken« usw. Ideen und Anregungen zu

finden.

www.schwerebehinderung.com

24


Auszüge aus dem Corona-Tagebuch

einer Wohngemeinschaft

25. März 2020

»Nach einem langen Frühstück

mit frischen Brötchen

gehen einzelne Bewohner spazieren,

natürlich warm eingepackt.

Dann wird die Discounter-Werbung studiert,

was wir wieder mal kaufen könnten.

Auch Süßes für Ostern.«

27. März 2020

»Bei strahlendem Sonnenschein

und 14 Grad Wärme haben wir

im Garten Mikado und Kegeln gespielt.

Alle hatten großen Spaß.«

5. Juni 2020

»Juhu, Corona-regeln sind gelockert,

mit den Bewohnern gesprochen.

Alle haben sich sehr gefreut.«

7. Juni 2020

»Noch schnell stärken und dann

kommt Elke und macht mit uns Sport.

Wir hatten sehr viel Spaß.

Nach einer Stunde Bewegung gab es

dann noch eine kleine Massage.«

Die Bildmotive entstanden beim Kartoffeldruck im ei.treff.

25


Weihnachtszauber in unseren WG‘s


Ein besonderes Jahr liegt hinter uns,

ein Jahr voller Unsicherheiten

und Herausforderungen,

vieler Absagen und Veränderungen.

Trotz alledem schauen wir positiv nach vorn

und freuen uns wieder auf

baldige Begegnungen mit Ihnen.

Wir wünschen Ihnen

eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit

im Kreise Ihrer Familien und alles Gute für 2021.

Frohe Weihnachten


Elterninitiative Hilfe für Behinderte

und ihre Familien Vogtland e.V.

das heißt

Hilfe für Familien mit behinderten Angehörigen in folgenden Bereichen:






Betreuung im Familienentlastenden Dienst rund-um-die-Uhr

Beratung und Unterstützung in der Beratungsstelle

Freizeit-und Ferienangebote für behinderte Kinder,

- Jugendliche, - Erwachsene und deren Familien

Wohnangebote

Ambulanter Pflegedienst

Elterninitiative Hilfe für Behinderte und ihre Familien Vogtland e.V.

Rilkestraße 16, 08525 Plauen, Telefon: 03741 7197410, Fax: 03741 7197412

Spendenkonto IBAN: DE78 8705 8000 3170 0007 04 BIC: WELADED1PLX Sparkasse Vogtland

Beitrittserklärung

Ich erkläre hiermit meinen Beitritt zum Verein »Elterninitiative Hilfe für Behinderte

und ihre Familien Vogtland e.V.« als ordentliches Mitglied* / Fördermitglied*

(lt. Satzung).

Ich bin Elternteil* / Angehöriger eines behinderten Menschen* / selbst behindert* /

an den Zielen und Aufgaben des Vereins interessiert*.

Ich bin bereit, einen Jahresbeitrag von ............... EUR steuerbegünstigt zu zahlen.

Ich erkenne die Satzung und Beitragsordnung an.

Ich erkläre mein Einverständnis, dass meine unten stehenden Daten zum Zweck der

Mitgliederverwaltung an den Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte

Menschen e.V. übermittelt werden dürfen.

Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Name, Vorname:

Anschrift:

............................................................... ....................................................

Ort, Datum

Unterschrift

*) zutreffendes unterstreichen

Beitragsordnung: Mindestbeitrag für Berufstätige 35 Euro pro Jahr, für alle anderen 15 Euro pro Jahr

Weitere Magazine dieses Users