08.12.2020 Aufrufe

ADAC Urlaub Januar-Ausgabe 2021

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

<strong>Urlaub</strong><br />

Inspiration. Tipps. Angebote.<br />

Das Magazin der <strong>ADAC</strong> Reisebüros<br />

Kanalinseln<br />

Guernsey, Jersey & Co.<br />

– die fünf kleinen Paradiese<br />

im Ärmelkanal<br />

Gardasee<br />

Vorfreude auf den Frühling:<br />

eine entspannte E-Bike-<br />

Tour um den Lago<br />

Japan<br />

Reise-Tipps für das Land<br />

der aufgehenden Sonne.<br />

<strong>2021</strong> ist Olympia<br />

<strong>Urlaub</strong> im<br />

Ferienhaus<br />

Mobilheime, Almdörfer,<br />

Luxus-Villen etc. Fünf Ideen<br />

für jeden Geschmack<br />

<strong>Ausgabe</strong> 01/<strong>2021</strong> www.adacreisen.de/magazin<br />

Hausboot-Abenteuer<br />

Mecklenburger<br />

Seenplatte<br />

Einmal Kapitän sein: ein magischer Bootsurlaub in der<br />

wildromantischen Wasserlandschaft rund um die Müritz


Aus dem<br />

<strong>Urlaub</strong>straum<br />

gerissen?<br />

Mit uns freuen Sie sich auf den nächsten.<br />

Die neue <strong>ADAC</strong> Reiserücktritts-Versiche rung.<br />

Jetzt abschließen auf adac.de/reiseabsicherung<br />

oder unter 0 800 3 31 00 44 50 (Mo. - Sa.: 8 - 20 Uhr)<br />

und in jeder <strong>ADAC</strong> Geschäftsstelle.<br />

Ab 28,90 € im Jahr!<br />

Auch bei Erkrankung und<br />

Quarantäne durch Pandemie.<br />

<strong>ADAC</strong> Versicherung AG


Editorial<br />

„Reisen ist das Entdecken, dass alle unrecht haben<br />

mit dem, was sie über andere Länder denken.“<br />

Aldous Huxley (1894–1963), britischer Schriftsteller<br />

Sonnenaufgang bei Plau am See, Mecklenburg-Vorpommern<br />

Liebe Leserinnen, liebe Leser,<br />

Ich war …<br />

TITEL: DENNIS LEWCZENKO UND KONRAD LIPPERT;<br />

FOTOS DIESE SEITE: WESTEND61/GETTY IMAGES, PRIVAT (2), ANIKA BUESSEMEIER, MACROWORLD/GETTYIMAGES, VALIO84SL/ISTOCKPHOTO<br />

in der freien Zeit über die Feiertage machen sich viele von uns gewöhnlich<br />

Gedanken über den nächsten Sommerurlaub. Seit der Corona-Pandemie ist<br />

vieles anders, und wir fragen uns, in welchen Ländern und Regionen das Reisen<br />

im kommenden Jahr überhaupt möglich sein wird. Das ist der Moment,<br />

wo wir Ihnen einen Besuch in einem unserer <strong>ADAC</strong> Reisebüros in der Nähe<br />

(Adressen s. S. 49) an Herz legen. Unsere Reise-Experten sind stets auf dem<br />

aktuellen Stand und beraten Sie kompetent zu jedem Wunschziel, ob in der<br />

Ferne oder im Heimatland. Sie haben Kontakt zu den Anbietern vor Ort, können<br />

individuell auf Ihre Bedürfnisse eingehen, ein Besuch lohnt sich also allemal.<br />

Die Inspiration bieten wir Ihnen schon vorab in diesem Heft. Wie wäre es zum<br />

Beispiel mit Hausbootferien auf der Mecklenburgischen Seenplatte – ein echtes<br />

Abenteuer und auch ohne Bootsführerschein möglich (Seite 14). Kennen Sie<br />

Jersey oder Guernsey? Die traumhaften Kanalinseln sind nicht weit (Seite 24),<br />

ebenso der schöne Gardasee, der sich im ruhigen und milden Frühjahr auf einer<br />

entspannten Radtour entdecken lässt (Seite 32). Auch <strong>Urlaub</strong> im Ferienhaus<br />

ist in diesen Zeiten eine beliebte Alternative. Er ist vielseitiger, als so mancher<br />

annimmt, wie unsere Ideen zeigen (Seite 40).<br />

Wir wünschen Ihnen alles Gute, Gesundheit und viel Freude beim Lesen,<br />

Ihre Redaktion <strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong><br />

Schreiben Sie uns: redaktion@adac-urlaub.net<br />

<strong>Urlaub</strong>sbilder erwünscht!<br />

Schicken Sie uns Ihr schönstes<br />

Reisefoto an:<br />

leserfotos@adac-urlaub.net<br />

Diddo Ramm<br />

Chefredakteur<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“<br />

… auf den Kanalinseln<br />

Feinste Strände, Palmen und viel Geschichte:<br />

Unser Chefredakteur war überrascht von der<br />

Vielfalt der Inseln im Ärmelkanal. Seite 24<br />

Barbara Schaefer<br />

Reisejournalistin<br />

und Buchautorin<br />

… am Gardasee<br />

Im Frühjahr lockt der oberitalienische See<br />

mit mildem Wetter und genussvollen Entdeckungen,<br />

weiß unsere Autorin. Seite 32<br />

Olaf Heise<br />

Redaktionsleiter<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“<br />

… im Ferienhaus<br />

Früher ging es mit der Clique ins Dünenhaus<br />

nach Dänemark. Doch Ferienhausurlaub kann<br />

deutlich vielseitiger sein, wie unser Redaktionsleiter<br />

recherchiert hat. Seite 40<br />

1/<strong>2021</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 3


<strong>ADAC</strong> Reisen.<br />

Ihr Traumurlaub<br />

aus bester Hand.<br />

Mit Erfahrung, starken Leistungen und Services:<br />

Wir sind da – damit Sie sorglos reisen können.<br />

• Übernahme von Übernachtungs- und Heimreisekosten,<br />

die durch eine Corona-bedingte Quarantäne entstehen 1<br />

• Weltweiter Krankenrücktransport im Fall der Fälle 2<br />

• Exklusive Vorteile für <strong>ADAC</strong> Mitglieder wie das <strong>ADAC</strong> Tourset<br />

und die neue <strong>ADAC</strong> Trips-App<br />

<strong>ADAC</strong> Kreditkarte<br />

inkl. Paket Platin 3<br />

für <strong>ADAC</strong> Mitglieder<br />

bei Buchung<br />

1 Jahr kostenlos<br />

8-tägige Erlebnisreise<br />

ab1.629,– € p. P.<br />

z. B. am 14.6.<strong>2021</strong><br />

ab/bis Hamburg<br />

Guernsey und Jersey<br />

Die Kanalinseln in ihrer Vielfalt entdecken<br />

Typisch britische Herrenhäuser, mächtige Burgen und die Nachbarinsel<br />

Herm erwarten Sie. Erleben Sie schmucke Hafenstädte und die leichte<br />

französische Lebensart. Rundreise mit großem Ausflugsprogramm.<br />

8-tägige Erlebnisreise<br />

ab1.399,– € p. P.<br />

z. B. am 30.6.<strong>2021</strong><br />

ab/bis Frankfurt a. M.<br />

Jersey<br />

Naturjuwel mit französischem Charme<br />

Willkommen auf der sonnenreichsten aller britischen Inseln. Raue<br />

Klippen und lange, feine Sandstrände machen sie zu einer wilden<br />

Schönheit. Standortrundreise mit großem Ausflugsprogramm.<br />

Jetzt weitere Angebote entdecken und buchen:<br />

adacreisen.de/traumurlaub<br />

069 153 22 55 24 4<br />

<strong>ADAC</strong> Reisebüro vor Ort<br />

(adacreisen.de/adac-reisebueros)<br />

DER Touristik Deutschland GmbH, Emil-von-Behring-Straße 6, 60424 Frankfurt am Main. Preis p. P. im Doppelzimmer. Es gelten die Reisebedingungen des Katalogs „DERTOUR Gruppenreisen weltweit“, einsehbar auf<br />

adacreisen.de/gruppenreisen-agb ⋅ Mindestteilnehmerzahl 25 Personen (Absage bei Nichterreichen bis 28 Tage vor Reisebeginn möglich). Druckfehler, Änderungen und Zwischenverkauf vorbehalten. 1 Diese erweiterten Leistungen<br />

gelten weltweit bis 31.12.<strong>2021</strong> und ausschließlich für <strong>ADAC</strong> Plus-Mitglieder und <strong>ADAC</strong> Premium-Mitglieder. Wir übernehmen auch die Kosten für einen Covid-19-Test, wenn dadurch eine schadenmindernde Wirkung zu erwarten ist<br />

(z. B. durch eine frühere Heimreise). Die maximale Leistungshöhe beträgt 500 Euro pro Person und Schadenfall. Die erweiterten Leistungen sind nicht gültig, falls bereits vor der Abreise eine Reisewarnung für das betroffene Land<br />

oder den spezifischen Ort vorlag. 2 Ab <strong>ADAC</strong> Plus-Mitgliedschaft. 3 Mit dem Paket Platin stehen Ihnen alle Vorteile der <strong>ADAC</strong> Kreditkarte sowie der Pakete Sparen, Schutz und Reise zur Verfügung. Vom <strong>ADAC</strong> Tankrabatt bis hin zu<br />

Identitätsschutz und Reiseversicherungen genießen Sie eine Rundum-sorglos-Versorgung. Ab dem 2. Jahr 9,90 Euro/Monat, monatlich kündbar. 4 Mo. - Fr.: 9 - 17 Uhr. ⋅ Impressum: <strong>ADAC</strong> Online Reisevertrieb GmbH, HRB 113758,<br />

Lyoner Straße 22, 60528 Frankfurt am Main, T 069 153 22 55 22, service@adacreisen.de


Inhalt<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“<br />

digital<br />

App<br />

1 / <strong>2021</strong><br />

24 Kanalinseln<br />

14 Hausboot Mecklenburgische Seen<br />

Holen Sie<br />

sich jetzt die<br />

kostenlose<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-<br />

App auf Ihr Handy<br />

oder Tablet und<br />

freuen Sie sich auf<br />

• informative Videos<br />

• hochwertige Bildergalerien<br />

32 E-Bike Gardasee<br />

Wie gefällt Ihnen die App?<br />

redaktion@adac-urlaub.net<br />

Inspiration<br />

Tipps<br />

E-Paper<br />

FOTOS: DENNIS LEWCZENKO UND KONRAD LIPPERT, ANDY LE GRESLEY PHOTOGRAPHY/<br />

VISIT JERSEY, LUCA SCAMPORLINO/SCHAPOWALOW, CORBEN_D/ISTOCKPHOTO<br />

6 Postkarte aus Norwegen<br />

Nordlichter statt Feuerwerk: Silvester im Norden<br />

8 Panorama<br />

Neuigkeiten aus aller Welt<br />

14 Hausboot-<strong>Urlaub</strong><br />

Die große Freiheit – Bootsferien auf der<br />

Mecklenburgischen Seenplatte<br />

22 Fünf Mal ... Florenz<br />

Weltberühmte Kunst und Kulturdenkmäler<br />

– und die malerische Toskana vor der Tür<br />

24 Kanalinseln<br />

Vom Golfstrom verwöhnt: die fünf bezaubernden<br />

Inselparadiese im Ärmelkanal<br />

32 Gardasee<br />

Vorfreude auf den Frühling: eine genussvolle<br />

E-Bike-Tour um den italienischen Lieblingssee<br />

40 Ferienhaus-<strong>Urlaub</strong><br />

In den Dünen, im Freizeitpark, auf dem Campingplatz<br />

– entdecken Sie die große Vielfalt<br />

30 Mein Land: Japan<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseexperten stellen ihre<br />

Lieblingsziele vor<br />

38 Ratgeber Autourlaub<br />

Die <strong>ADAC</strong> Reiseexperten geben Tipps zu<br />

Vignetten, Reiseplanung, Maut und mehr<br />

46 Fotoalbum und Rätsel<br />

48 Mein Reisebüro<br />

Ihr Kontakt zu allen<br />

<strong>ADAC</strong> Reisebüros<br />

in Ihrer Umgebung<br />

49 Impressum<br />

50 Vorschau<br />

22<br />

Florenz<br />

Das „<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-E-Paper bietet<br />

Ihnen im Archiv alle <strong>Ausgabe</strong>n<br />

in vollem Umfang zum Nachlesen.<br />

Jetzt unter adacreisen.de/magazin<br />

Weiterhin finden Sie im Heft Bitly-<br />

Kurzlinks. Im Internet-Browser<br />

eingegeben, werden Sie zur entsprechenden<br />

Website weitergeleitet.<br />

Wegweiser<br />

Weblink<br />

Video<br />

Information<br />

E-Mail<br />

Kontakt<br />

Ort<br />

1/<strong>2021</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 5


LOFOTEN, NORWEGEN<br />

Feuerwerk der Natur<br />

Wer im hohen Norden lebt oder dorthin reist, der wird ein farbenfrohes<br />

Silvesterfeuerwerk kaum vermissen. Denn mit etwas Glück sorgt die Natur<br />

für eine spektakuläre Show am Himmel. Die flimmernden Nordlichter,<br />

wie hier über Reine auf den Lofoten, entstehen, wenn elektrisch geladene<br />

Teilchen der Sonnenwinde mit Atomen der Erdatmosphäre kollidieren und<br />

vom Magnetfeld der Erde auf die Pole gelenkt werden. Es gibt die faszinierenden<br />

Polarlichter somit auch auf der Südhalbkugel, wo das Phänomen nicht<br />

Aurora boreales, sondern Aurora australis genannt wird. Tausend Kilometer<br />

und länger kann ein Aurora-Streifen sein. Die beste Zeit, um die pulsierenden<br />

Streifen, Wirbel und Vorhänge mit eigenen Augen zu erleben, sind die<br />

klaren Nächte zwischen September und März. Die eindrucksvollste Form des<br />

Polarlichts ist übrigens die Corona, die wie eine Lichtexplosion erscheint.<br />

Informationen zu Nordlichtreisen erhalten Sie in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro.<br />

Schicken Sie uns Ihr schönstes <strong>Urlaub</strong>sfoto an:<br />

leserfotos@adac-urlaub.net<br />

6 <strong>ADAC</strong> URLAUB 1/<strong>2021</strong>


Postkarte<br />

FOTO: JON CHICA PARADA/ISTOCKPHOTO<br />

1/<strong>2021</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 7


Panorama Regional<br />

Panorama<br />

Reisetipps präsentiert von Ihrem <strong>ADAC</strong> in Rheinland-Pfalz und dem Saarland<br />

Entlang der Mosel<br />

Der Mosel-Radweg ist sehr<br />

gut befahrbar und durchgehend<br />

beschildert<br />

DEUTSCHLAND PER RAD ERKUNDEN<br />

Touren entlang von Seen und Flüssen<br />

Im <strong>Urlaub</strong> zieht es viele Menschen ans Wasser. Kein<br />

Wunder, dass die Strände an Nord- und Ostsee immer<br />

beliebter werden. Dabei bieten auch Seen und<br />

Flüsse herrliche <strong>Urlaub</strong>skulissen, besonders wenn<br />

Reisende die Umgebung intensiv zu Fuß oder per<br />

Fahrrad erkunden.<br />

Radtouren sind nicht nur eine besonders nachhaltige<br />

Art des Reisens, sie lassen sich auch vielfältig gestalten.<br />

<strong>Urlaub</strong>er können ihre eigenen Räder mitnehmen oder<br />

vor Ort mieten. Wer einen größeren Radius bevorzugt,<br />

ist mit einem E-Bike gut beraten. Immer beliebter werden<br />

auch geführte Radtouren und mehrtägige Radreisen<br />

entlang einer attraktiven festgelegten Route. Dabei sind<br />

die Unterkünfte in den Etappenorten bereits gebucht<br />

und das Gepäck wird oft transportiert, sodass <strong>Urlaub</strong>er<br />

unbeschwert und sorglos drauflosradeln können. Angeboten<br />

werden auch Sternfahrten von einer besonders<br />

gut gelegenen Unterkunft. Wer es flexibler mag, bucht<br />

den Reiseverlauf und die Etappen entlang einer Route<br />

individuell oder legt auch mal einen Tag mit einem<br />

Wellnessprogramm ein.<br />

Touren entlang von Seen und Flüssen bieten ein ganz<br />

besonderes Naturerlebnis. Empfehlenswert ist zum Beispiel<br />

eine Route rund um den Chiemsee oder eine Seenrunde<br />

in Bayern, die vom Starnberger See zum Tegernsee,<br />

Unbeschwert<br />

unterwegs<br />

Mit einem E-Bike<br />

sind Steigungen<br />

und Gegenwind<br />

leicht zu<br />

bewältigen<br />

Kontaktieren Sie<br />

uns, wir beraten<br />

Sie gern. Alle<br />

Reisebüros finden<br />

Sie auf Seite 49<br />

Walchensee und Staffelsee führt. Ein nachhaltiges Erlebnis<br />

ist eine mehrtägige Tour entlang des Ostseeküstenradwegs<br />

ebenso wie eine Fahrt auf dem Mosel-Radweg durch<br />

idyllische Landschaften mit Burgen und Schlössern.<br />

Aber auch die Radwege entlang des Mains, der Lahn,<br />

der Weser, des Rheins, der Elbe oder der Donau bieten<br />

für jeden Geschmack etwas.<br />

Experten-Tipp<br />

Monika Korn aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Neustadt<br />

über Sternradeln und die Vorteile einer Pauschalreise.<br />

T 06321 89 05 91, neustadt@pfa.adac.de<br />

Mein Favorit für Fahrradurlaub ist die Mecklenburgische Seenplatte,<br />

durch die man tagelang fahren kann. Am liebsten<br />

unternehme ich von einem Hotel aus Sternfahrten durch die<br />

herrliche Seenlandschaft und in die hübschen Städtchen. Ihre<br />

Unterkünfte sollten Reisende frühzeitig buchen. Wer sich um<br />

Reisewarnungen sorgt und auf Nummer sicher gehen will,<br />

bucht am besten eine Pauschalreise. Diese Reisen sind in der<br />

Regel besser abgesichert als Einzelbuchungen von Anreise<br />

und Unterkunft. Dabei sollte man sich am besten im Reisebüro<br />

ausführlich beraten lassen.<br />

FOTOS: FHM/GETTYIMAGES, WESTLIGHT/ISTOCKPHOTO, SOUSA<br />

8 <strong>ADAC</strong> URLAUB 1/<strong>2021</strong>


Meldungen Panorama<br />

USEDOM<br />

Neue Seebrücke<br />

für<br />

Koserow<br />

Das Ostseebad<br />

Koserow bekommt<br />

eine neue, 290<br />

Meter lange Seebrücke.<br />

Der Bau<br />

soll Anfang <strong>2021</strong><br />

fertiggestellt<br />

werden und über<br />

einen acht Meter<br />

hohen Glockenturm<br />

sowie eine<br />

weitläufige Sitzund<br />

Liegelandschaft<br />

auf dem<br />

Seebrückenkopf<br />

verfügen. Infos:<br />

usedomer-bern<br />

steinbaeder.de<br />

660 km<br />

Der Goldsteig führt auf 23 Tagesetappen<br />

durch den Oberpfälzer Wald und den<br />

Bayerischen Wald und ist der längste zertifizierte<br />

Qualitätswanderweg in Deutschland.<br />

ITALIEN<br />

Rund um den Gardasee<br />

Radurlauber schätzen den Gardasee<br />

vor allem wegen seiner erstklassigen<br />

Mountainbike-Routen durch die umliegenden<br />

Berge. Künftig kommen auch<br />

Genussradler in Ufernähe auf ihre Kosten:<br />

Noch im Jahr <strong>2021</strong> soll ein 140 Kilometer<br />

langer Radweg fertiggestellt<br />

werden, der den norditalienischen See<br />

komplett umrundet. Wir sind schon mal<br />

für Sie in die Pedale getreten und haben<br />

einzelne Etappen getestet (ab S. 32).<br />

Weitere Infos zum Gardasee<br />

unter: adacreisen.de/gardasee<br />

In Kürze<br />

S-Pedelecs und<br />

E-Bikes vom <strong>ADAC</strong><br />

Neben den bestehenden Abo-<br />

Angeboten für E-Bikes und<br />

E-Motorroller bietet der <strong>ADAC</strong><br />

jetzt auch schnelle S-Pedelecs<br />

an. Abonnements gibt es bereits<br />

ab 69 € pro Monat inklusive<br />

Versicherung, Wartung, Reparatur<br />

etc. Zusätzlich besteht<br />

jederzeit eine Kaufoption. Weitere<br />

Informationen erhalten Sie<br />

unter: adac.e-ride-shop.de<br />

Gizeh: Pyramiden<br />

werden zugänglicher<br />

Das Areal um das über 4500<br />

Jahre alte Weltkulturerbe wird<br />

umfangreich umgebaut. Neben<br />

einem Besucherzentrum und<br />

Restaurants sollen künftig auch<br />

Elektrobusse Touristen zu den<br />

Pyramiden fahren. Kamel- und<br />

Eselritte stehen voraussichtlich<br />

vor dem<br />

Aus. Reise-Tipps:<br />

adacreisen.de/<br />

aegypten<br />

HAUSBOOT<br />

Schöne Ferien auf dem Wasser<br />

<strong>Urlaub</strong> auf dem Hausboot liegt im Trend, Reviere wie die Mecklenburger<br />

Seenplatte (ab S. 14) erlebten in diesem Sommer einen<br />

regelrechten Anfrage-Ansturm. Wer auch einmal sein eigener<br />

Kapitän sein möchte, findet im neuen Katalog „Traumhafte<br />

Bootsferien <strong>2021</strong>“ des Anbieters Le Boat zahlreiche inspirierende<br />

Angebote. Auf 70 Seiten wird Hausbooturlaub in Deutschland,<br />

Frankreich, Italien, den Niederlanden, Belgien, England, Schottland,<br />

Irland sowie im neuen Fahrgebiet Kanada vorgestellt<br />

(Rideau Canal, Ontario). Dazu gibt es Tipps zu Booten und den<br />

Fahrrevieren. Mit über 900 Booten gehört Le Boat zu den<br />

führenden Anbietern von Hausbooturlaub. Alle buchbaren<br />

Reviere sind ohne Führerschein und Vorkenntnisse zu befahren.<br />

Weitere Tipps und Informationen sowie buchbare Angebote<br />

erhalten Sie in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro vor Ort.<br />

1/<strong>2021</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 9


Panorama Meldungen<br />

Die ganze Welt des <strong>ADAC</strong><br />

<strong>ADAC</strong>REISEN.DE/NEWSLETTER<br />

adacreisen.de Newsletter<br />

Finden Sie mit dem kostenlosen<br />

adacreisen.de Newsletter<br />

ganz bequem Ihre günstige<br />

Traumreise. Inspiration, Tipps<br />

sowie aktuelle Angebote auf<br />

einen Blick helfen Ihnen bei<br />

der Suche nach dem passenden<br />

<strong>Urlaub</strong>. Viel Spaß beim Stöbern!<br />

Infos unter: adacreisen.de/newsletter<br />

LITERATUR<br />

TOBAGO<br />

Das grüne Karibikparadies<br />

Die gerade mal 40 Kilometer lange Insel der Kleinen Antillen ist auf gutem Weg,<br />

eine Art zweites Costa Rica zu werden. Ein Großteil der Insel wurde jetzt offiziell<br />

zum UNESCO-Biosphärenreservat erklärt. Bereits im Oktober erhielt Tobago, das<br />

zum Inselstaat Trinidad und Tobago gehört, als bislang einzige Insel der Kleinen Antillen<br />

für drei seiner Strände den Pilotstatus der „Blauen Flagge“. Und auch mit dem<br />

anspruchsvollen „Green Key“-Label, das u. a. an nachhaltige Hotels verliehen wird,<br />

arbeitet man seit Kurzem zusammen. Weitere Infos unter visittobago.gov.tt<br />

Gut informiert<br />

in den <strong>Urlaub</strong> starten<br />

Holen Sie sich die beliebten<br />

<strong>ADAC</strong> Toursets mit Karten und<br />

<strong>Urlaub</strong>sführern und kommen<br />

Sie mit dem <strong>ADAC</strong> Routenplaner<br />

schnell und sicher ans<br />

Ziel. Gratis und exklusiv für<br />

<strong>ADAC</strong> Mitglieder.<br />

Weitere Informationen unter:<br />

adac.de/tourset<br />

<strong>ADAC</strong> TRIPS-APP<br />

Entdecken, was<br />

dich interessiert<br />

Die <strong>ADAC</strong> Trips-App ist der Begleiter<br />

für Freizeit und <strong>Urlaub</strong>.<br />

Lassen Sie sich inspirieren und<br />

entdecken Sie neue Ziele für<br />

den Ausflug am Wochenende<br />

oder den nächsten <strong>Urlaub</strong>.<br />

Weitere Informationen unter:<br />

adac.de/produkte/apps/trips<br />

<strong>ADAC</strong> TOURMAIL<br />

Aktuelle Infos zum <strong>Urlaub</strong>sstart<br />

Wie sind die aktuellen Corona-<br />

Bestimmungen im <strong>Urlaub</strong>sland?<br />

Gibt es neue Verkehrsregeln? Und<br />

wie ist die Wettervorhersage?<br />

Mit der <strong>ADAC</strong> Tourmail erhalten<br />

<strong>ADAC</strong> Mitglieder kurz vor Abreise<br />

kostenlos aktuelle Informationen<br />

zum <strong>Urlaub</strong>sziel per Mail. Melden<br />

Sie sich einfach im Internet an<br />

oder fragen Sie nach der<br />

Tourmail in Ihrer <strong>ADAC</strong><br />

Geschäftsstelle & Reisebüro<br />

vor Ort.<br />

Anmeldung und weitere<br />

Infos: adac.de/tourmail<br />

DEUTSCHLAND<br />

Wein-<br />

Award<br />

Das schönste<br />

Weingut der Welt<br />

befindet sich in<br />

Rheinland-Pfalz.<br />

Das entschied<br />

zumindest die<br />

Jury bei den<br />

diesjährigen<br />

internationalen<br />

„Great Wine Capital<br />

Awards“. Das<br />

Weingut Thörle in<br />

Saulheim verfüge<br />

über eine stilvolle<br />

Vinothek, moderne<br />

Genussräume<br />

sowie über einen<br />

Barriquekeller,<br />

in dem sich edle<br />

Spitzenweine<br />

vom Riesling bis<br />

zum Pinot Noir<br />

verkosten lassen.<br />

Durch die Glasfronten<br />

reiche<br />

der Blick über<br />

die Weinhügel.<br />

Infos: greatwinecapitals.com,<br />

thoerle-wein.de<br />

10 <strong>ADAC</strong> URLAUB 1/<strong>2021</strong>


Meldungen Panorama<br />

SCHWEIZ<br />

Schneller aufs Jungfraujoch<br />

Seit dem 5. Dezember 2020 fährt der neue Eiger Express. In 15<br />

Minuten surrt die Gondelbahn vom Terminal Grindelwald nah an<br />

der legendären Nordwand entlang zum Eigergletscher hinauf. Dort<br />

kann man entweder direkt die Ski umschnallen und die erste<br />

Abfahrt zur Wixi-Sesselbahn genießen; oder man steigt um in die<br />

Jungfraubahn und fährt weiter hinauf zum Jungfraujoch. Ab Interlaken<br />

ist die Fahrt damit bis zu 47 Minuten schneller. Auf 3454<br />

Meter Höhe warten dann Attraktionen wie die Aussichtsplattform<br />

Sphinx (Foto) und der faszinierende Aletschgletscher, mit über 20<br />

Kilometer Länge der größte Eisstrom der Alpen. Infos: jungfrau.ch<br />

NIEDERLANDE<br />

Ein Kessel Buntes in Rotterdam<br />

In der niederländischen Hafenstadt entsteht derzeit ein spektakuläres Kunstprojekt.<br />

Gewöhnlich zeigen Museen nur einen Bruchteil ihrer Bestände. Das renommierte Museum<br />

Boijmans Van Breunigen will nun alle seine rund 151.000 Exponate, darunter Werke von<br />

Künstlern wie Rembrandt, van Gogh und Dalí, für die Öffentlichkeit zugänglich machen.<br />

Ab Juli <strong>2021</strong> soll die umfangreiche Sammlung im futuristischen „Depot“ zu bestaunen sein.<br />

Das 40 Meter hohe, mit Spiegelplatten verkleidete Gebäude im Rotterdamer Museumspark<br />

ist bereits ein Kunstwerk für sich.<br />

Weitere Infos unter:<br />

boijmans.nl/en/depot<br />

Weitere Infos unter:<br />

adacreisen.de/oslo<br />

Buchtipp<br />

Reise-Geheimtipps<br />

quer durch Europa<br />

Bunte Häuserfassaden in Breslau,<br />

feine Sandstrände mit türkisblauem<br />

Meer auf der griechischen<br />

Insel Chios, einsame, saftiggrüne<br />

Berggipfel auf dem Cadair<br />

Idris in Wales: Dieser Inspirationsband<br />

präsentiert 70 unbekannte<br />

Traumreiseziele in Europa, von<br />

Wanderungen bis zu Kultur- und<br />

Städtetrips. Inklusive Geheimtipps<br />

und Adressen. Bruckmann Verlag,<br />

240 Seiten, 29,99 €.<br />

1/<strong>2021</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 11


Panorama Meldungen<br />

AUSTRALIEN<br />

Ein Riff, so hoch wie ein Wolkenkratzer<br />

Große Überraschung am nördlichen Great Barrier Reef: Wissenschaftler<br />

des Forschungsschiffs „Falkor“, das das ganze Jahr über<br />

den Ozean rund um Australien erkundet, haben bei der Vermessung<br />

des Meeresbodens ein bislang unbekanntes, freistehendes<br />

Korallenriff von gigantischen Ausmaßen entdeckt. Das Riff sei<br />

mehr als 500 Meter hoch und damit höher als das Empire State<br />

Building in New York. Die Formation sei an seiner Basis 1,5 Kilometer<br />

breit und liege an seinem obersten Punkt gut 40 Meter unter<br />

der Meeresoberfläche. Der letzte vergleichbare Fund ereignete<br />

sich vor 120 Jahren. Es war nicht die erste spannende Entdeckung<br />

in 2020: Im April stießen die Forscher auf eine 45 Meter lange<br />

Siphonophor-Art (Staatsqualle). Weitere Infos: schmidtocean.org<br />

Weitere Informationen zu Australien unter:<br />

adacreisen.de/australien<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

In Kürze<br />

Diese Reiseziele<br />

waren 2020 beliebt<br />

Autourlauber verreisten im<br />

Jahr der Corona-Krise vor allem<br />

innerhalb Deutschlands. Bei den<br />

Auslandszielen lag Italien mit<br />

starken Einbußen zum Vorjahr<br />

auf Platz eins, gefolgt von Kroatien,<br />

das kräftig zulegen konnte.<br />

Das ergab die alljährliche<br />

Auswertung der <strong>ADAC</strong> Routenanfragen<br />

seiner Mitglieder.<br />

Hotelpreise<br />

stark gesunken<br />

Die Corona-Pandemie wirkt sich<br />

laut Dertour Hotelpreis-Index<br />

2020 signifikant auf die Übernachtungskosten<br />

aus. In vielen<br />

Metropolen wie München,<br />

Rom, Prag oder Lissabon<br />

sind die Preise im Vergleich<br />

zum Vorjahr um mehr als<br />

ein Viertel eingebrochen.<br />

Auch für <strong>2021</strong> rechne man<br />

mit einem niedrigen Preisniveau<br />

bei <strong>Urlaub</strong>sreisen.<br />

BAYERN/BADEN-WÜRTTEMBERG<br />

Romantische Straße neu entdecken<br />

Die Touristik-Arbeitsgemeinschaft<br />

Romantische Straße<br />

hat ein neues Tourenbuch<br />

aufgelegt. Die 76 Seiten starke<br />

<strong>Ausgabe</strong> „Für Entdecker und<br />

Genießer – Romantische<br />

Straße vom Main zu den Alpen“<br />

präsentiert die traditionsreiche<br />

Panoramastraße von Würzburg<br />

bis Füssen in sieben Streckenabschnitten.<br />

Neben Porträts<br />

der 29 Orte entlang der Route<br />

gibt es 150 ausgesuchte Tipps<br />

mit besonders attraktiven<br />

Stopps. Neu sind zudem<br />

Sehenswürdigkeiten, die zwischen<br />

den Orten oder etwas abseits der Strecke<br />

liegen. Dank 21 Stellplätzen entlang der Route<br />

sei die Panoramastraße auch für Camper bestens<br />

geeignet. Das Tourenbuch ist in allen Tourist-<br />

Informationen und bedeutenden Sehenswürdigkeiten<br />

ausgelegt und kann in der Geschäftsstelle<br />

in Dinkelsbühl angefordert werden kann.<br />

Mehr Infos unter:<br />

romantischestrasse.de<br />

12 <strong>ADAC</strong> URLAUB 1/<strong>2021</strong>


Meldungen Panorama<br />

FOTOS: EGOR SHABANOV/ISTOCKPHOTO, INDEPENDENT PHOTO AGENCY/IMAGO IMAGES, TOMACCO/ISTOCKPHOTO, CARO STRASNIK/LE BOAT, ONDREJ PROSICKY/ISTOCKPHOTO,<br />

ROBERT HARDING/IMAGO IMAGES, ONEINCHPUNCH/STOCK.ADOBE.COM, STUDIOTHREEDOTS/ISTOCKPHOTO, JUNGFRAU REGION, OSSIP VAN DUIVENBODE, TOURISM AND EVENTS QUEENSLAND,<br />

LESYA GAPCHUK/ISTOCKPHOTO, IMAGEBROKER/IMAGO IMAGES, C. LÖSER/CC BY 3.O DE, PAUL DUDIKOV/ISTOCKPHOTO, XXMMXX/ISTOCKPHOTO, MICHAEL HJORTH/COPENHILL<br />

3,539 m<br />

unter Normalnull – der tiefste natürliche<br />

Punkt Deutschlands befindet sich in der<br />

Wilstermarsch in Schleswig-Holstein.<br />

USA<br />

Von New York<br />

nach Kanada<br />

Über 1200 Kilometer lang<br />

ist der neue „Empire State<br />

Trail“, ein Rad- und Wanderweg,<br />

der von Manhattan<br />

durch den Staat New<br />

York bis an die Grenze zu<br />

Kanada führt. Nachdem man<br />

das malerische Hudson Valley durchquert hat, verzweigt sich der Weg:<br />

Eine Route führt nach Buffalo nahe den Niagarafällen, die andere bis an<br />

den Lake Champlain südlich von Montreal.<br />

Weitere Infos unter:<br />

empiretrail.ny.gov<br />

DÄNEMARK<br />

Auf Klettertour<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

CAMPING<br />

<strong>Urlaub</strong> im<br />

Mobilheim<br />

Der neue<br />

Camping-Katalog<br />

von Dertour<br />

enthält Angebote<br />

für Mobilheime,<br />

Bungalows, Maxi-<br />

Caravans und<br />

Bungalowzelte in<br />

Frankreich, Italien,<br />

Kroatien, Spanien,<br />

Österreich,<br />

Ungarn und den<br />

Niederlanden.<br />

Weitere Infos<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong><br />

Reisebüro.<br />

in Kopenhagen<br />

Eine künstliche Ski- und Snowboardpiste<br />

wurde auf dem Dach der<br />

Müllverbrennungsanlage im Kopenhagener<br />

Stadtteil Amager bereits<br />

2019 eröffnet. Die neueste Attraktion<br />

von „Copenhill“, wie das Kraftwerk<br />

genannt wird, ist die höchste<br />

Kletterwand der Welt: Schwindelerregende<br />

85 Meter geht es<br />

die Außenfassade hinauf. Die<br />

Routen der zehn Meter breiten<br />

Wand sind mit anspruchsvollen<br />

Überhängen versehen, je höher<br />

man kommt, desto schwieriger<br />

wird das Kraxeln. Weitere Infos:<br />

copenhill.dk<br />

Weitere Infos unter:<br />

adacreisen.de/kopenhagen<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-App<br />

<strong>ADAC</strong>REISEN.DE/MAGAZIN<br />

Alle Hefte auf einen Blick<br />

Alle Hefte in einer App!<br />

Erwecken Sie die<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“ zu<br />

neuem Leben und<br />

holen Sie sich<br />

unsere Reise-<br />

Inspirationen auf App<br />

Ihr Smartphone<br />

oder Tablet.<br />

Die kostenlose<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-App<br />

bietet Ihnen zusätzlich viele<br />

multimediale Inhalte wie Bildergalerien<br />

und informative Videos.<br />

Über Links gelangen Sie zudem<br />

direkt zu unseren attraktiven<br />

Reise-Angeboten. Viel Spaß!<br />

So einfach bringen Sie die<br />

App auf Ihr Smartphone!<br />

1. App herunterladen<br />

Laden Sie die „<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-<br />

App kostenlos herunter.<br />

2. Aktivieren<br />

Öffnen Sie die<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-App.<br />

für iPhone und iPad<br />

für Android-Geräte<br />

3. Los geht’s!<br />

Freuen Sie sich auf spannende<br />

virtuelle Reisen zu unseren<br />

weltweiten Reportagen. Blättern<br />

Sie im Archiv in älteren <strong>Ausgabe</strong>n<br />

der „<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“ und<br />

entdecken Sie unsere <strong>Urlaub</strong>sangebote.<br />

Einmal heruntergeladen,<br />

können Sie die Inhalte<br />

immer und überall anschauen.<br />

1/<strong>2021</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 13


Inspiration Mecklenburger Seenplatte<br />

Die Karte, bitte<br />

Gute Gewässerkarten sind<br />

beim Hausbooturlaub das<br />

A und O auf den Seen<br />

Das Boot<br />

Einmal Kapitän sein – und die Familie als Crew.<br />

Ein erlebnisreiches Hausboot-Abenteuer auf der<br />

Mecklenburgischen Seenplatte<br />

TEXT Anja Vehlow und Olaf Heise (Protokoll)<br />

14 <strong>ADAC</strong> URLAUB 1/<strong>2021</strong>


Mecklenburger Seenplatte Inspiration<br />

Landgang<br />

Ankern, wo es schön<br />

ist – und die Stille und<br />

die Natur genießen<br />

1/<strong>2021</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 15


Inspiration Mecklenburger Seenplatte<br />

Sicherer Hafen<br />

In der Marina,<br />

hier in Eldenburg,<br />

wird übernachtet<br />

Guten Morgen<br />

Das Frühstück<br />

gibt es in aller<br />

Ruhe auf dem See<br />

Die Sonnenuntergänge<br />

auf dem See, das endlose<br />

Wasser, die unberührte<br />

Natur – im<br />

Nachhinein kann man<br />

unseren Hausbooturlaub auf der<br />

Mecklenburgischen Seenplatte als<br />

Sechser im Lotto bezeichnen. Nach<br />

einer fantastischen Woche, die uns<br />

vorkam wie mindestens zwei, steht<br />

fest: Das war definitiv nicht das letzte<br />

Mal! Markus surft schon im Internet,<br />

wo man seinen Bootsführerschein<br />

machen kann – obwohl wir den<br />

auf den Mecklenburger Seen gar<br />

nicht gebraucht haben, um die acht<br />

Meter lange Yacht zu steuern. Doch<br />

vielleicht irgendwann in anderen<br />

Revieren …<br />

Aber die ganze Geschichte von<br />

vorn: Gemeinsam hatten mein<br />

Mann Markus und ich überlegt,<br />

welche Art von <strong>Urlaub</strong> man mit seinen<br />

erwachsenen Kindern machen<br />

kann; einen <strong>Urlaub</strong>, bei dem alle<br />

Spaß haben und bei dem man trotzdem<br />

als Familie zusammen ist und<br />

etwas miteinander erlebt. Cluburlaub<br />

schied aus, da macht irgendwie<br />

jeder sein eigenes Ding. Dann<br />

kam uns die Idee mit dem Hausboot.<br />

Vor Jahren schon hatten wir bei<br />

einem Wellnessurlaub am Fleesensee<br />

den Freizeitkapitänen an der Drehbrücke<br />

von Malchow zugesehen und<br />

uns gedacht: Das müssen wir auch<br />

mal machen! Unsere Kinder Maja<br />

(18) und Moritz (21) waren ebenfalls<br />

sofort Feuer und Flamme, obgleich<br />

in einem Alter, in dem <strong>Urlaub</strong> mit<br />

den Eltern nicht unbedingt ganz<br />

oben auf der Prioritätenliste steht,<br />

noch dazu auf recht engem Raum.<br />

Und so ging es dann im Hochsommer<br />

los an die Müritz, den größten<br />

See der Mecklenburgischen Seenplatte,<br />

auch Kleines Meer genannt.<br />

Weit über 1000 Seen, miteinander<br />

verbunden über zahllose Flüsse und<br />

Kanäle, warten in der Region darauf,<br />

von uns entdeckt zu werden. Die<br />

Wetter-App hatte strahlend blauen<br />

Himmel vorausgesagt, und so sollte<br />

es auch die ganze kommende Woche<br />

bleiben – besser ging es nicht …<br />

Oha, ein ganz schöner Kahn!<br />

In der Marina in Eldenburg steht<br />

am Morgen erst mal die theoretische<br />

Einweisung auf dem Programm: Was<br />

bedeuten die Bojen, wer hat auf dem<br />

Wasser Vorfahrt, wo darf man fahren<br />

und ankern, wo nicht … (hier empfiehlt<br />

es sich, ein paar wichtige Dinge<br />

zu notieren, wie sich noch herausstellen<br />

soll). Dann schließlich der erste<br />

Blick auf unser Hausboot, oder besser:<br />

unsere Yacht, die die kommenden<br />

sieben Tage unser schwimmendes<br />

Zuhause sein wird. Oooh-ha! Ein<br />

ganz schöner Kahn, wenn das mal gut<br />

16 <strong>ADAC</strong> URLAUB 1/<strong>2021</strong>


Mecklenburger Seenplatte Inspiration<br />

Experten-Tipp<br />

Gesa Honisch aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Hamburg über<br />

das Fahrgebiet der Mecklenburgischen Kleinseenplatte<br />

Südlich der Müritz beginnt die Mecklenburgische Kleinseenplatte,<br />

ein besonders abwechslungsreiches Fahrgebiet mit unendlich<br />

vielen wunderschönen Seen wie dem Vilzsee oder dem Großen<br />

Pälitzsee. Man muss sich allerdings auf einige Schleusen einstellen.<br />

Ein toller Stopp ist hier das Restaurant-Hotel Zum Löwen an der<br />

Schleuse Strasen, wo die Müritz-Havel-Wasserstraße und die Obere<br />

Havel-Wasserstraße aufeinandertreffen. Das gemütliche Hotel in<br />

einer Wassermühle aus dem frühen 17. Jahrhundert befindet sich<br />

direkt am Ufer und hat eine wunderschöne Außenterrasse mit<br />

tollem Blick auf das Wasser und die Schleuse. Eine<br />

sehr gute Küche gibt es auch. Tipp: das gebratene<br />

Müritz-Zanderfilet – köstlich.<br />

Video: „Grenzenlos - Die Welt entdecken“<br />

a. d. Mecklenburg. Seenplatte“: bit.ly/v-mv2<br />

geht. Jetzt heißt es den Diesel anwerfen.<br />

Ein dumpfes Bollern ertönt. Auf<br />

der ersten Proberunde, noch begleitet<br />

von einem erfahrenen Skipper, auch<br />

gleich die wichtigste Regel: „Sachte<br />

Markus, ganze sachte.“ Der Gashebel<br />

will mit Feingefühl betätigt werden,<br />

so ein Boot reagiert zeitverzögert und<br />

bremst auch nicht wie ein Auto.<br />

Gegen Mittag sind schließlich die<br />

Kabinen bezogen, die Bäder eingerichtet<br />

und der Proviant ist verstaut<br />

App<br />

Gute Fahrt<br />

Jeden Tag bricht<br />

man zu neuen<br />

Ufern auf<br />

– und wir schippern allein durch<br />

den Kölpinsee und weiter durch den<br />

Fleesensee. Ein sanfter Fahrtwind<br />

streichelt unsere Gesichter, am Ufer<br />

zieht der Schilfsaum vorbei, dahinter<br />

nichts als üppig grüner Wald – wie<br />

herrlich das ist!<br />

Einparken in Malchow<br />

Unser erstes Ziel ist die Inselstadt<br />

Malchow. Hier müssen wir unter<br />

der bereits erwähnten Drehbrücke<br />

hindurch. Der Gedanke, durch das<br />

Nadelör zu navigieren, noch dazu vor<br />

Publikum in den Cafés am Ufer, hatte<br />

Markus schon auf der Hinfahrt im<br />

Auto für einen Moment die Schweißperlen<br />

auf die Stirn getrieben. Immerhin<br />

ist es das kleinere Hindernis; als<br />

Anfänger haben wir unsere Strecke<br />

vorsichtshalber so geplant, dass wir<br />

möglichst keine Schleuse passieren<br />

müssen. Die Durchfahrt klappt dann<br />

erstaunlich reibungslos, und wir nehmen<br />

Kurs auf den großen Plauer See.<br />

Unser Sohn Moritz hatte schon im<br />

Vorfeld im Internet die besten Angelgründe<br />

recherchiert und so werfen<br />

wir an einer ruhigen Stelle nahe dem<br />

Ufer erstmals den Anker. Angelrute<br />

raus und chillen. Es dauert keine zehn<br />

Minuten, da bekommen wir Besuch<br />

von der Wasserschutzpolizei. Wir<br />

dürften hier gar nicht stehen. Charmantes<br />

Herausreden hilft nichts,<br />

macht 55 Euro. So kann es gehen,<br />

wenn man in der theoretischen Einweisung<br />

nicht aufmerksam zuhört.<br />

Die Marina in Malchow ist am<br />

späten Nachmittag unser Hafen für<br />

die erste Nacht. Und die zweite Herausforderung:<br />

das Anlegemanöver.<br />

Zum Glück haben wir uns telefonisch<br />

beim Hafenmeister als Hausboot-<br />

Novizen angekündigt. Er erwartet<br />

uns bereits am Kai. Auch andere<br />

Skipper, das stellen wir in den kommenden<br />

Tagen immer wieder mit<br />

Freude fest, sind unglaublich hilfsbereit.<br />

Dennoch: An Bord ist jetzt<br />

Teamarbeit gefragt. Die Aufgaben<br />

sind klar verteilt: Ich bin für die<br />

Backbordseite (links) zuständig,<br />

Maja steht an Steuerbord (rechts),<br />

Moritz am Bug, also vorne. Und<br />

Markus, unser Kapitän, gibt oben<br />

am Steuer die Kommandos. Fender<br />

(eine Art robuste Luftballons) raus,<br />

Volle Kraft voraus …<br />

… und die Luftmatratze im Schlepptau<br />

– ein großer Spaß. Oben: Im<br />

Müritzeum in Waren lässt sich die<br />

Unterwasserfauna bestaunen<br />

1/<strong>2021</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 17


Inspiration Mecklenburger Seenplatte<br />

um mögliche Kollisionen abzufedern,<br />

Seil zum Festmachen an den<br />

Kai werfen. Nach einigem Hin und<br />

Her und mithilfe des Bugstrahlruders<br />

ist unser Hausboot schließlich<br />

„eingeparkt“. Das Bierchen an<br />

Deck haben wir uns redlich verdient.<br />

Und was für einen Logenplatz wir<br />

haben: Gegenüber leuchtet der Backsteinturm<br />

der prächtigen Klosterkirche<br />

feuerrot in der Abendsonne.<br />

Malchow ist ein wirklich hübsches<br />

Städtchen. Die auf einer kleinen Insel<br />

gelegene Altstadt lädt zum Bummeln<br />

ein, es gibt wunderbare Fischrestaurants<br />

direkt am Wasser. Überhaupt<br />

machen auch die Häfen einen Hausbooturlaub<br />

so reizvoll: Jeden Abend<br />

machen wir in einer anderen Marina<br />

fest, finden eine andere Atmosphäre<br />

vor, eine andere Kulisse und erleben<br />

etwas Neues.<br />

Zum Frühstück auf den See<br />

Nach zwei Tagen ist die Nervosität<br />

im Umgang mit dem Hausboot<br />

längst gewichen und es stellt sich die<br />

pure Entspannung ein. Wir haben<br />

mittlerweile die riesige Müritz überquert,<br />

wo es einem fast vorkommt,<br />

als sei man auf dem Meer unterwegs<br />

– Wind, Wellen und Wasser, so weit<br />

das Auge reicht. In der Marina von<br />

Rechlin haben wir abends ein traumhaftes<br />

Naturpanorama vor Augen.<br />

Wir lassen uns eine Pizza an Bord<br />

liefern und sitzen bei Kerzenschein<br />

bis spät in die Nacht zusammen,<br />

Seeblicke<br />

Die schöne<br />

Inselstadt<br />

Malchow wird<br />

von der prächtigen<br />

Klosterkirche<br />

überragt<br />

Begegnungen<br />

Links: Der Poller<br />

zum Festmachen<br />

wird schnell zum<br />

alten Bekannten.<br />

Bild unten: Da<br />

schwant uns was<br />

angeln, quatschen und blicken in<br />

den pechschwarzen Sternenhimmel.<br />

Ein Traum.<br />

Im winzigen Örtchen Buchholz,<br />

am Ende eines langen, schmalen Seitenarms<br />

der Müritz, fühlen wir uns<br />

dann wie auf einer Zeitreise. Hier<br />

wirkt noch alles wie zu DDR-Zeiten.<br />

Im nostalgisch anmutenden Ortsgasthof<br />

„Zu den drei Linden“ essen<br />

wir den besten gebratenen Zander<br />

mit hausgemachtem Kartoffelsalat,<br />

den wir je gegessen haben.<br />

Die Tage verbringen wir auf dem<br />

Wasser. Morgens besorgen wir uns<br />

frische Brötchen im Hafen oder im<br />

Ort, dann geht es raus auf den See,<br />

wo erst mal ausgiebig gefrühstückt<br />

wird. Danach springen wir vom<br />

Deck ins Wasser, faulenzen in der<br />

warmen Sonne oder lassen uns auf<br />

der Luftmatratze bei voller Fahrt<br />

vom Boot ziehen – ein großer Spaß.<br />

Man muss an dieser Stelle einmal<br />

erwähnen, dass die Müritz wirklich<br />

ein Traum ist – das Wasser ist so<br />

klar und weich, das Baden ist eine<br />

helle Freude.<br />

Landgang mit Adrenalinkick<br />

Und um uns herum ist nichts als die<br />

unberührte Natur. Es ist wie eine<br />

Entschleunigungskur. Die Ufer sind<br />

grün und voller Wald, wir beobachten<br />

unzählige Vögel – Schwäne,<br />

Kormorane, Reiher, Rohrdommeln<br />

und riesige Greifvögel am Himmel,<br />

vielleicht Fisch- oder Seeadler, die<br />

hier leben. Sieben Naturparks und<br />

der riesige Müritz-Nationalpark,<br />

UNESCO-Weltnaturerbe, liegen in<br />

der Region. Entdecken lässt sich hier<br />

auch an Land so einiges.<br />

18 <strong>ADAC</strong> URLAUB 1/<strong>2021</strong>


Angebote<br />

Apropos Land: Einen kurzen<br />

Schreckmoment haben wir auf unserer<br />

Tour dann doch noch. In einer<br />

einsamen Bucht wollen wir einen<br />

kleinen Landausflug unternehmen<br />

und manövrieren unser Hausboot<br />

dafür möglichst nah ans Ufer. Es gibt<br />

zwar einen Tiefenmesser an Bord und<br />

Karten, in denen die jeweiligen Wassertiefen<br />

vermerkt sind. Wir unterschätzen<br />

aber, wie schnell man in<br />

seichte Gewässer gelangt, wenn man<br />

das Tempo nicht rechtzeitig drosselt.<br />

Binnen Sekunden geht die Anzeige<br />

auf 70 Zentimeter runter. Panik beim<br />

Käpt’n, volle Kraft rückwärts! Das ist<br />

gerade nochmal gut gegangen und<br />

lehrt uns, dass man auf dem Wasser<br />

immer aufmerksam bleiben muss und<br />

nicht zu lässig werden sollte.<br />

Fette Beute<br />

Oder manchmal<br />

auch nur ein<br />

kleiner Fisch am<br />

Haken. Bild oben:<br />

Manche Seen sind<br />

über künstliche<br />

Kanäle miteinander<br />

verbunden<br />

Nach einer Woche machen wir<br />

uns schließlich auf die Rückfahrt.<br />

Noch einmal geht es über die große<br />

Müritz, mit Zwischenstopp in der<br />

charmanten Kleinstadt Röbel. Mit<br />

unzähligen Erinnerungen an die<br />

schönen, aber auch aufregenden<br />

Momente unserer Reise im Gepäck<br />

geben wir unser Hausboot etwas<br />

wehmütig in der Marina ab.<br />

Die pure Freiheit<br />

Das Hausboot war für uns wie ein<br />

Schneckenhaus. Du hast immer alles<br />

an Bord, das Essen, die Klamotten;<br />

musst keine Koffer packen, um von<br />

A nach B zu kommen, keine Frühstückszeiten<br />

einhalten und dich nicht<br />

in Schale werfen, wie zum Abendessen<br />

im Hotel. Du bist morgens früh<br />

unterwegs und es gibt jeden Tag etwas<br />

Neues zu erleben. Man ist sozusagen<br />

von Anfang an und dauerhaft im<br />

<strong>Urlaub</strong>smodus und verschwendet<br />

keine Zeit. All das macht diese Art<br />

von <strong>Urlaub</strong> sehr erfüllend und ließ<br />

ihn uns viel länger erscheinen, als er<br />

eigentlich war. Es ist ein kleines Abenteuer<br />

und ein tolles Freiheitsgefühl.<br />

Und mit vier Richtigen an Bord eben<br />

fast wie ein Sechser im Lotto.<br />

Weitere Informationen unter:<br />

adacreisen.de/<br />

mecklenburgische-seenplatte<br />

Stechen Sie mit dem<br />

Hausboot in See!<br />

Entdecken Sie die schöne Mecklenburgische<br />

Seenplatte – auch ohne Bootsführerschein<br />

Leinen los heißt es für Sie und Ihre Begleitung<br />

ab der Marina Jabel am idyllischen Jabelschen<br />

See. Wohin die Reise geht? Das entscheiden<br />

Sie – als Kapitän! Über 1000 natürliche Seen<br />

bilden zwischen Mecklenburg-Vorpommern und<br />

Brandenburg eine einzigartige Naturlandschaft<br />

um das UNESCO-Weltnaturerbe Müritz-Nationalpark.<br />

Miteinander verbunden über zahlreiche<br />

Flüsse und Kanäle erwartet Sie das größte<br />

vernetzte Wassersportrevier Europas. Erkunden<br />

Sie den schönen Fleesensee und machen Sie im<br />

Inselstädtchen Malchow fest. Oder nehmen Sie<br />

gleich Kurs auf die weite Müritz, Deutschlands<br />

größten Binnensee. Bummeln Sie durch die Altstadt<br />

von Waren und durchqueren Sie auf der<br />

südlichen Mecklenburgischen Kleinseenplatte<br />

um Mirow mit seinem sehenswerten Schloss<br />

die herrlichen Badeseen. Hier ist es Zeit, den<br />

Anker zu werfen und direkt vom Boot aus in das<br />

glasklare Wasser zu springen. Oder einfach die<br />

Natur zu genießen und seltene Wasservögel zu<br />

beobachten. Auch Fahrräder für eine Tour an<br />

Land können mit an Bord. Nach erlebnisreichen<br />

Tagen auf dem Wasser nehmen Sie Kurs auf die<br />

Marina Wolfsbruch nördlich von Rheinsberg, wo<br />

Sie Ihr Hausboot wieder abgeben.<br />

ab 1219 € / 7 Nächte für 2 Personen<br />

/ Bootstyp Cirrus B / inkl. Ausstattung<br />

(Handtücher, Bettwäsche etc.) Bootseinweisung,<br />

technischer Support, Infomaterial und<br />

Gewässerführer, Schleusengebühren / exkl.<br />

Betriebskosten und Versicherungen<br />

Veranstalter: Le Boat c/o Crown Blue Line GmbH · Theodor-<br />

Heuss-Str. 53–63 · 61118 Bad Vilbel<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Weitere Angebote und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

vor Ort oder online unter:<br />

www.adacreisen.de<br />

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro siehe Seite 49.<br />

Vermittler: siehe Impressum Seite 49


Inspiration Mecklenburger Seenplatte<br />

Hausbootferien – alles Wichtige auf einen Blick<br />

Expertin Gesa Honisch vom <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Hamburg<br />

Anreise<br />

Mit dem Auto von Süden über Berlin,<br />

dann über die A 24 und die A 19 Richtung<br />

Rostock. Von Westen über die A 2 (Hannover–Berlin)<br />

oder A 24 (Hamburg–Berlin).<br />

An den meisten Basen von Le Boat (siehe<br />

„Hausboote“) kann ein Parkplatz auf einem<br />

abgeschlossenen Freigelände oder in einer<br />

Garage gemietet werden.<br />

Hausboote<br />

Der Anbieter Le Boat verfügt im Fahrgebiet<br />

Mecklenburgische Seenplatte über drei<br />

Basen: Jabel, Marina Wolfsbruch und ab<br />

April <strong>2021</strong> Fürstenberg an der Havel. Hier<br />

können Sie Boote unterschiedlicher Komfortklassen<br />

und Größe mieten. Boote der<br />

Vision-Serie eignen sich beispielsweise für<br />

bis zu neun Personen und verfügen über<br />

mehrere Badezimmer. Die Saison geht vom<br />

1. April bis 31. Oktober. Die Hausboote sind<br />

übrigens für den gesamten <strong>Urlaub</strong> ausreichend<br />

betankt. Nähere Informationen und<br />

Buchung in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro.<br />

Entdecken<br />

Der <strong>ADAC</strong><br />

Reiseführer plus<br />

Mecklenburg-<br />

Vorpommern mit<br />

vielen Tipps<br />

und hochwertiger<br />

Maxi-Faltkarte.<br />

14,99 €<br />

Weitere<br />

Infos:<br />

bit.ly/rf-mv<br />

Traumhäuser<br />

An den Ufern<br />

reihen sich<br />

idyllisch gelegene<br />

Ferienhäuser<br />

lassen sich verschiedene Extras hinzubuchen,<br />

beispielsweise Klappfahrräder<br />

für Besorgungen, Kajaks für Ausflüge<br />

oder Angelboote und Stand-Up-Boards.<br />

Auch WLAN oder ein Gasgrill können praktisch<br />

sein. Buchen Sie Extras rechtzeitig!<br />

Übernachten<br />

Klar, während des <strong>Urlaub</strong>s schlafen Sie an<br />

Bord. Sie haben jedoch die Wahl, ob Sie<br />

romantisch auf dem See in der freien<br />

Natur ankern oder an einem Bootssteg in<br />

einer Marina festmachen. Für die Übernachtung<br />

auf dem Wasser müssen bestimmte<br />

Regeln eingehalten werden, etwa<br />

was den Abstand zum Ufer anbetrifft. Die<br />

Marina bietet in der Regel mehr Komfort<br />

wie Stromanschluss und sanitäre Anlagen,<br />

auch Einkaufsmöglichkeiten befinden sich<br />

meist vor Ort. In der Marina wird allerdings<br />

auch eine kleine Hafengebühr fällig. Wichtig:<br />

Ohne Bootsführerschein müssen bei<br />

See-Übernachtungen von Sonnenuntergang<br />

bis Sonnenaufgang stillliegen, also<br />

ankern – es gilt ein Nachtfahrverbot. Wenn<br />

Sie lieber in der Marina übernachten: Die<br />

Plätze können in der Regel nicht reserviert<br />

werden. Besonders beliebte Marinas wie<br />

Waren sind schnell belegt, erkundigen Sie<br />

sich beim Hafenmeister also rechtzeitig<br />

nach freien Plätzen und haben Sie immer<br />

eine Alternative in petto.<br />

Angeln<br />

Zum Abendessen den selbst gefangenen<br />

Zander oder Aal genießen – das ist in<br />

den Gewässern Mecklenburgs möglich.<br />

<strong>Urlaub</strong>er benötigen hierfür den Touristenfischereischein<br />

(28 Tage, 24 €). <strong>Ausgabe</strong>stellen<br />

finden Sie unter lallf.de/<br />

fischerei/angelfischerei/touristenfischerei<br />

schein. Weitere Informationen auch in<br />

den Touristinformationen vor Ort.<br />

Sicherheit & mehr<br />

Alkohol sollte während der Fahrt tabu<br />

sein, es gilt wie im Straßenverkehr die<br />

Promillegrenze von 0,5. Auch ist das Tragen<br />

von Rettungswesten an Bord ver-<br />

Führerschein<br />

Für die Hausboottour auf Mecklenburgs<br />

Gewässern benötigen Sie grundsätzlich<br />

keinen Bootsführerschein und auch keine<br />

Erfahrungen oder Vorkenntnisse im Führen<br />

von Motorbooten. Nach einer ausführlichen<br />

theoretischen Einweisung an<br />

der Basis sowie einer praktischen Probefahrt,<br />

auf der alle steuerungsrelevanten<br />

Bedienelemente erklärt werden, erhalten<br />

Sie eine Erlaubnis, die Sie für die Dauer<br />

des <strong>Urlaub</strong>s zum Fahren des Hausbootes<br />

berechtigt. Ein ausführlicher Gewässerführer<br />

sowie Navigationskarten befinden<br />

sich an Bord, können zur Reisevorbereitung<br />

jedoch auch vorab bestellt werden.<br />

Mitnehmen<br />

Handtücher, Bettwäsche und die üblichen<br />

Küchenutensilien sind an Bord. Optional<br />

20 <strong>ADAC</strong> URLAUB 1/<strong>2021</strong>


Die <strong>ADAC</strong> Trips App ist Ihr neuer Begleiter für<br />

Freizeit und <strong>Urlaub</strong>. Entdecken Sie die schönsten<br />

Ausflugsziele in Ihrer Umgebung oder an Ihrem<br />

<strong>Urlaub</strong>sziel. Sie finden alle Inhalte des Toursets<br />

und viele weitere individuelle Vorschläge. Lassen<br />

Sie sich inspirieren oder fügen Sie eigene Lieblingsorte hinzu.<br />

Und bei Bedarf stehen wir Ihnen mit nützlichen Infos zur Seite.<br />

Impressum<br />

<strong>Ausgabe</strong> 2020, A; © <strong>ADAC</strong> e.V. München. Alle Angaben ohne Gewähr.<br />

Für Anregungen aus Ihrer persönlichen Erfahrung sind wir dankbar:<br />

<strong>ADAC</strong> Tourset Redaktion, Hansastr. 19, 80686 München, tourset­redaktion@adac.de<br />

Titel: Kleine Müritz mit herzförmiger Insel im Sonnenuntergang, Vipperow. Bildnachweis:<br />

Huber Images/Frank Lukassek, Kuhnle Tours/Harald Mertes, Lookphotos/Ulf Böttcher/<br />

Brigitte Merz/Heinz Wohner, Mauritius Images/Hans Blossey, Tourismusverbund Mecklenburg­Vorpommern/Klaus<br />

Steindorf­Sabath Text­Törnberichte: Stephan Boden<br />

BTI 308 22716 A<br />

Auch digital in<br />

der App!<br />

Tourset | Bootstouristische Informationen<br />

›› Mit Gewässern in Nordbrandenburg<br />

erleichtern.<br />

Service und Information:<br />

Notrufnummer 112<br />

<strong>ADAC</strong> Notrufzentrale München<br />

Tel. +49 89 22 22 22<br />

Tel. +49 89 2020 4000<br />

Wasserschutzpolizei<br />

Plau Tel. +49 387 35 13 87 90,<br />

Dömitz Tel. +49 387 582 21 64,<br />

Waren/Müritz Tel. +49 3991747 30,<br />

Schwerin Tel. +49 385 55 57 60<br />

Wasserstraßen- und Schiffahrtsverwaltung<br />

wsv.de<br />

Schleusen, Brücken, Wasserstände,<br />

Verkehrsinformationen<br />

und polizeiliche Anordnungen unter<br />

elwis.de<br />

Wetterberichte<br />

Die Marina in Zehdenick wartet mit breiten Anlegestegen in grüner Landschaft auf<br />

In Marinas und Hafenämtern hängen<br />

meist Wetterprognosen aus.<br />

Deutscher Wetterdienst<br />

dwd.de/seewetter<br />

Wind­, Wellenvorhersagen<br />

windfinder.de<br />

Yachtcharter:<br />

Der <strong>ADAC</strong> Partner CharterCheck hilft<br />

mit seinem Vergleichs­ und Buchungsportal<br />

bei der Yachtsuche.<br />

<strong>ADAC</strong> Mitglieder erhalten Vergünstigungen<br />

unter www.skipper.adac.<br />

de/yachtcharter<br />

Touristische Ziele finden Sie im<br />

TourSet <strong>Urlaub</strong>sführer Mecklenburgische<br />

Seenplatte.<br />

Daten – Fakten – Regeln finden Sie<br />

im Tourset Bootstouristische<br />

Informationen Deutschland.<br />

Bootstouristische News im<br />

<strong>ADAC</strong> Skipperportal:<br />

QR-Code scannen oder<br />

skipper.adac.de/aktuelles.<br />

Achtung Mobilfunkkosten!<br />

Im größten zusammenhängenden Binnenrevier Europas erschließen<br />

zahlreiche Seen und Wasserstraßen unberührte Landschaften<br />

zwischen Elbe, Havel und Oder.<br />

Die Mark Brandenburg bietet traumhafte<br />

Törns auf idyllischen Seen und seen zwischen der kleinen Fachwerk­<br />

Nebengewässern der Woblitz oder<br />

Auf den Mecklenburgischen Oberberg<br />

oder Mirow. Ruhiger ist es auf<br />

Entdeckungen auf Wasserwanderungen<br />

mit der eigenen Yacht oder dem Hubbrücke und Rechlin in der Kleinen Die Region um die Obere Havel erstadt<br />

Plau am See mit seiner blauen dem Zechliner See.<br />

Hausboot. Vielfalt ist Trumpf in diesem<br />

Binnenrevier.<br />

empfehlen sich Landgänge in Waren, benwalde. Der Fluss fließt in Bran­<br />

Müritz ist mehr los. An der Müritz streckt sich von Fürstenberg bis Lie­<br />

Entlang der wenig befahrenen Elde Röbel und Ausflüge in den Nationalpark.<br />

Natur und kulturellem Erbe. Darunter<br />

denburg vorbei an ursprünglicher<br />

geht es meist beschaulich durch<br />

Meck len burgs Kornkammer. Wenig<br />

befinden sich technische Denkmäler<br />

Verkehr, beschauliche Häfen, reizvolle<br />

alte Ackerbürgerstädte und Schlös­<br />

Tausend Seen sind über die Havel der Tonstichseenlandschaft nahe<br />

Kleinseenplatte<br />

wie der Ziegeleipark Mildenberg in<br />

ser bestimmen das Bild. Zuvorderst und die Müritz­Havel­Wasserstraße Zehdenick. Nicht zu letzt gelangt man<br />

sei das Schweriner Schloss auf seiner miteinander verbunden. Gastliegeplätze<br />

und Häfen ermöglichen Stadt­<br />

Kreisstadt Neuruppin, die Geburts­<br />

über die Ruppiner Gewässer in die<br />

kleinen Insel im gleichnamigen See<br />

genannt.<br />

spaziergänge in Fürstenberg, Rheinsstadt<br />

von Theodor Fontane.<br />

Bojen- und Ankerplätzen.<br />

Ein gelungener Bootsurlaub<br />

schafft Zeit<br />

Das <strong>ADAC</strong> Skipperportal bedient Zwischen Elde, Müritz und Rheinsberger Seen zum Genießen und<br />

sämtliche Bedürfnisse rund ums<br />

warten vier Marinas auf <strong>ADAC</strong> Skipper.<br />

Bootfahren. Mit Informationen zu<br />

entschleunigt.<br />

nautischen Aspekten sowie Detailbeschreibungen<br />

zu Sportboothäfen <strong>ADAC</strong> Stützpunkte bieten Clubmitgliedern<br />

und Inhabern des Internati­<br />

Der nächste <strong>ADAC</strong> Stützpunkt ist die Nord brandenburgs und der Mecklenshop<br />

und ein Res taurant.<br />

Viele Gewässer und Wasserstraßen<br />

können Skipper schnell entscheiden,<br />

ob ein Liegeplatz den Anforderungen<br />

und Wünschen entspricht. Vorteile. Diese Marinas sind gut an (MB193) am Westufer der Müritz in reviere. Diese können mit Hausbooonalen<br />

Bootsscheins (IBS) vom <strong>ADAC</strong> WSC-Marina - Wasser-Service-Center burgischen Seenplatte sind Charter­<br />

der Flagge der <strong>ADAC</strong> Sportschifffahrt der Bucht vor Röbel. 95 Liegeplätze ten, Motoryachten und Watercampern<br />

Suchnummern<br />

und am Stützpunktschild zu erkennen.<br />

<strong>ADAC</strong> Skipper erhalten hier Erstegen<br />

mit seitlichen Auslegern. Hinfahren<br />

werden. Wassertouristische<br />

finden sich an T­förmigen Schwimm­<br />

auch ohne Sportbootführerschein be­<br />

In den hier dargestellten Karten und<br />

Texten sind Häfen und Bojenfelder mäßigungen bei Vorlage der Clubkarte<br />

oder dem IBS vom <strong>ADAC</strong> auf Steg sowie Werkstattleistungen. Internetseite das-blaue-paradies.de.<br />

zu kommen eine Wassertankstelle am Informationen dazu verzeichnet die<br />

mit Suchnummern versehen (z.B.<br />

MB100). Diese Suchkürzel können im fol gende Leistungen:<br />

Die Marina Müritz (MB197) in Rechlin Charterer, Hausbootfahrer und<br />

digitalen <strong>ADAC</strong> Skipperportal unter • bei der Anmietung von Liegeplätzen<br />

Verbund der Rundtörn Marinas. Die sollten entschleunigen und genü­<br />

am Südostufer der Müritz gehört zum Bootsurlauber auf eigenem Kiel<br />

skipper.adac.de/suchnummer eingegeben<br />

werden und führen direkt zur • beim Winterlager<br />

Ausstattung umfasst Landstrom und gend Zeit mitbringen. Bei drei bis<br />

Detailbeschreibung der jeweiligen • beim Gebrauch technischer Einrichtungegen,<br />

Bootstankstelle, 90­t­Travellift 50 km zurückgelegt, ein bis zwei<br />

Wasser am Steg, WLAN, Sanitäranla­<br />

fünf Stunden Fahrzeit können etwa<br />

Marina.<br />

• bei der Versorgung von Skipper & und eine Entsorgungsanlage.<br />

Landgänge absolviert und in einer<br />

<strong>ADAC</strong> Steuerrad-Klassifizierung Crew<br />

Am Granzower Möschen, einem kleinen<br />

See, liegt die Minimarina Feri-<br />

eingelegt werden. Zur reinen Fahrzeit<br />

idyllischen Bucht noch ein Badestopp<br />

Die Leistungsangebote der Marinas Kurz vor der Mündung der Elde­Müritz­Wasserstraße<br />

in die Müritz liegt enpark Mirow (MB220) nahe Gran­<br />

kommt noch das Schleusen – und<br />

sind mit Steuer rädern dargestellt. Je<br />

mehr rot eingefärbte Steuerräder, die Marina Eldenburg (MB180) in einer<br />

ruhigen Bucht zwischen Kölpin­<br />

der Natur, von dem aus sich großar­<br />

gefüllt.<br />

zow. Ein komfortabler Logenplatz in schon ist der Tag auf dem Wasser gut<br />

desto umfangreicher und besser das<br />

Angebot.<br />

see und Binnenmüritz. Modern ausgerüstete<br />

Gastliegeplätze gibt es auf sen. Der Steg auf Dalben ist mit und der Oberen Havel­Wasserstraße<br />

tige Sonnenuntergänge erleben las­<br />

Auf der Müritz­Havel­Wasserstraße<br />

Hafenbewertung<br />

Anfrage. Die Marina bietet u.a. Reparaturservice,<br />

Tankstelle, einen Bootsgestattet.<br />

außerdem zu Pausen im Schleusen­<br />

Strom­ und Wasseranschlüssen aus­<br />

kommt es in der Vor­ und Nachsaison<br />

<strong>ADAC</strong> Mitglieder und IBS­Inhaber<br />

haben die Möglichkeit zur Hafenbewertung.<br />

Dadurch profitieren Skip­<br />

Unter blauem Himmel präsentiert sich der <strong>ADAC</strong> Stützpunkt Marina Müritz<br />

allen Schleusen stets Wartezeiten anbetrieb,<br />

ansonsten können an fast<br />

per von den Erfahrungen anderer.<br />

fallen.<br />

Im Hafen des Etappenziels sollte bis<br />

Ankerplätze melden<br />

zum Spätnachmittag festgemacht<br />

Clubmitglieder und IBS­Inhaber können<br />

durch einen Klick in die digitale<br />

schnell eng werden. Die Erhebung<br />

werden, danach kann es in der Saison<br />

Karte des Skipperportals Ankerplätze<br />

melden. So profitieren andere<br />

gehandhabt. Manche Häfen verlan­<br />

von Gebühren wird unterschiedlich<br />

Skipper von den wertvollen Erfahrungen<br />

und Geheimtipps von Gleichgängen,<br />

andere verzichten generell<br />

gen eine Kurzliegegebühr bei Landgesinnten.<br />

darauf.<br />

Die Wassertiefen sind an der Müritz<br />

oft recht gering, dieser Umstand beschert<br />

bei Starkwind eine unange­<br />

Häfen und Marinas im<br />

<strong>ADAC</strong> Skipperportal:<br />

nehm kurze und steile Welle mit<br />

QR-Code scannen oder<br />

skipper.adac.de/haefen.<br />

Höhen von über einem Meter.<br />

Achtung Mobilfunkkosten!<br />

C Müritz<br />

existiert ein Warteplatz für die Berufsschifffahrt.<br />

Sportboote dürfen<br />

Die 112,6 km2 große Müritz weitet<br />

hier an wartenden Schiffen vorbeifahren.<br />

Bei Gegenverkehr muss<br />

sich nach Süden und erreicht an<br />

ihrer breitesten Stelle stolze 12 km.<br />

langsam und rechts gefahren werden.<br />

Ankern und Festmachen ist<br />

Für Segler ist sie ein paradiesisches<br />

Revier, selbst wenn sich bei starkem<br />

verboten.<br />

Wind bisweilen eine unruhige, raue<br />

Auf der Hauptstrecke der Havel­<br />

See aufbauen kann.<br />

Oder­Wasserstraße befindet sich<br />

Hausbootfahrer, die mit Charterschein<br />

unterwegs sind, müssen auf<br />

gut ausgestattete Marina nahe dem<br />

bei km 54,9 in Marien werder eine<br />

der Müritz strenge Regeln beachten.<br />

Abzweig in den Werbellin kanal<br />

Ein Großteil des Ostufers gehört zum<br />

(WbK). Bei km 78 der HOW erwartet<br />

den Skipper das 1927–34 aus<br />

Durch die vier Reviere der Region – burgischen Oberseen. Natur pur erleben<br />

Skipper auf dem weitgehend entsprechend Abstand zum Ufer zu<br />

13 800 t Stahl gebaute Schiffshebe­<br />

Müritz­Nationalpark – hier ist z.B.<br />

Elde, Mecklenburgische Oberseen,<br />

Kleinseenplatte und Obere Havel – naturbelassenen Gewässer durch halten. Häfen befinden sich in großer<br />

Zahl am Westufer, darunter der Der Müritz-Nationalpark - ein Naturerlebnis der besonderen Art<br />

Höhenunterschied von 36 m auswerk<br />

Niederfinow, das einen<br />

führen folgende Wasserstra ßen, die romantische Flussauen. In Dömitz<br />

teilweise führerscheinfrei mit Charterschein<br />

zu befahren sind:<br />

Festung aus dem 16. Jh. und im Orts­<br />

(MB193). Wer Röbel anlaufen will hält Rheinsberger Gewässer (RbG)<br />

chen Wangnitzsee, den Finow­ und nowkanal (FiK) in die HOW. Bei Ho­<br />

erwarten den Skipper an Land die <strong>ADAC</strong> Stützpunkt WSC Marina<br />

gleicht. Kurz darauf mün det der Fi­<br />

· Müritz­Elde­Wasserstraße (MEW) teil Klein Schmöllen eine der größten<br />

Binnenwanderdünen Euro pas. Südende der Müritz wartet der schönen Seengebiet lohnen Land­<br />

zum Großen Labussee, während die Westschleuse die der Alten Oder<br />

sich ab km 155 nach Steuerbord. Am In diesem weitgefächerten und<br />

Woblitzsee. Hier fließt die Havel hensaaten bedient die<br />

· Stör­Wasserstraße (StW) mit<br />

Schweriner See<br />

Heide prägt hier das Landschaftsbild, <strong>ADAC</strong> Stützpunkt Marina Mü ritz gänge. In Rheinsberg empfiehlt sich Hauptstrecke dem Kammerkanal folgende Hauptstrecke, die bei<br />

· Müritz­Havel­Wasserstraße (MHW) wo hingegen im weiteren Verlauf der (MB197) auf Skipper und an der Kleinen<br />

Müritz Häfen in Rechlin. Vor Schlosspark auf Spuren Friedrichs II. folgt. Schmale Fluss­ und Kanal­<br />

Oder mündet. Die Ostschleuse hin­<br />

ein Bummel durch Stadt und<br />

nach Neustrelitz am Zierker See km 134,9 nahe Friedrichsthal in die<br />

mit Nebengewässern<br />

Wasserstraße grüne Wiesen und<br />

· Obere Havel­Wasserstraße (OHW) Weiden die Ufer säumen. Man passiert<br />

Schleusen, einige davon mit Backbord über die Müritz­Havel­ residenz verbrachte der Kronprinz<br />

Anlege­ und Versorgungsmöglich­<br />

›Verbindungs kanal Ost‹ (VKH) in<br />

Vipperow zweigt der Müritzarm In der einstigen preußischen Nebenabschnitte<br />

verbinden diese Seen. gegen führt zum kurzen<br />

stromauf ab Schleuse Liebenwalde<br />

· Ruppiner Gewässer (RuG) zwischen Selbstbedienung, und kleine Anleger Wasserstraße nach Mirow ab. Steuerbord<br />

geht es in den Müritzsee, wo Thronbesteigung. Hinter der Schleu­<br />

in Fürstenberg, Wesenberg und<br />

von 1736–40 die Zeit vor seiner<br />

keiten gibt es an den großen Seen die Oder.<br />

den Schleusen Alt­Friesack und in ebenso kleinen Orten. Die Hubbrücke<br />

in Grabow bei km 30,8 besitzt die Müritz­Elde­Wasserstraße bei se Wolfsbruch erreicht man die Ma­<br />

Neustrelitz, an Nebenstrecken in Finowkanal und Langer Trödel<br />

Lindow<br />

· Werbelliner Gewässer (WbG)<br />

eine Durchfahrtshöhe von 3,10 m. km 180 vor Buchholz endet.<br />

rina Wolfsbruch (MB215). Noch vor<br />

Lychen und Templin.<br />

Der Finowkanal steht unter Denkmalschutz<br />

und verläuft als Neben­<br />

dem Rheinsberger See schließen<br />

Törns<br />

Mecklenburgische Oberseen<br />

Steuerbord die 9 km langen, reizvollen<br />

Zechliner Gewässer an.<br />

F Havel-Oder-Wasser-<br />

Kanal zwischen Zerpenschleuse<br />

strecke parallel zum Oder­Havel­<br />

Eine Woche dauert der abwechslungsreiche<br />

Elde­Oberseen­Törn von und Lübz zeigen mittelalterliche Wasserstraße (MHW)<br />

straße (HOW)<br />

und Lieper Schleuse. Auf dem Fi­<br />

Elde­Städte wie Grabow, Parchim D Müritz-Havel-<br />

Schwerin zum Hafendorf Müritz Fachwerk­ und Backsteinarchitektur.<br />

nowkanal bleiben Freizeitkapitäne<br />

(144 km/8 Schleusen). 3­4 Tage sollten<br />

sich Skipper und Hausbootfahrer Plau am See mit der denkmalgeserstraße<br />

(MHW) schlängelt sich von Wasserstraße (OHW)<br />

die 134,9 km lange Verbindung von unter sich. Anlagen aus 250 Jahren<br />

Beschaulich ist die Fachwerkstadt Die 32 km lange Müritz­Havel­Was­<br />

E Obere Havel-<br />

Die Havel­Oder­Wasserstraße ist beim Durchfahren der 12 Schleusen<br />

auf der landschaftlich schönen Strecke<br />

von Neustrelitz nach Fürsten­<br />

2 m Durchfahrtshöhe und ist mit ei­<br />

Seen sowie vier Schleusen. Sie führt Die Obere Havel­Wasserstraße<br />

pflichtige Hauptstrecke ist der von ab mit idyllisch­natürlichen Uferabschützten<br />

Hubbrücke. Sie hat ca. der Müritz durch kleine und große<br />

Berlin zur Oder. Die führerschein­<br />

Industriegeschichte wechseln sich<br />

berg (34 km/4 Schleusen) auf der ner Wechselsprechanlage ausgerüstet.<br />

An der Plauer Schleuse verlässt Nach der Müritz passiert die Müritz­ wässer mit der Mecklenburgischen tierte Havel­Oder­Kanal. Auf der ›Langer Trödel‹ genannte Kanal­<br />

zur Strelitzer Seenplatte.<br />

(OHW) verbindet Brandenburger Ge­<br />

der Berufsschifffahrt stark frequenschnitten.<br />

Seit Sommer 2016 ist das<br />

Oberen Havel­Wasserstraße Zeit<br />

nehmen. In 3 Tagen kann der Törn die MEW die Elde und erreicht mit Havel­Wasserstraße Mirow mit der Seenplatte. Als eine der schönsten HOW gelangt man von Berlin zur stück zwischen Liebenwalde und<br />

vom Hafendorf Müritz nach Rheinsberg<br />

und zurück absolviert werden schen Oberseen. Weiter geht es über terkirche. Nördlich des Mirower Sees sie eine eiszeitlich geformte Fluss­ die Ostsee erreichen. Die Wasserfahrt<br />

wieder geöffnet. Es schafft<br />

dem Plauer See die Mecklenburgi­<br />

Schlossinsel samt gotischer Johanni­<br />

Wasserstraßen Europas durchfließt Oder und kann in nur zwei Tagen Zerpenschleuse für die Sportschiff­<br />

(89 km/8 Schleu sen).<br />

den Petersdorfer See zur Inselstadt liegt am Granzower Möschen der und Seenlandschaft, in der Kranich, tiefen betragen bis zu 2,3 m. Die für Charterer die Verbindung von<br />

Malchow. Dort wird die Drehbrücke <strong>ADAC</strong>­Stützpunkt Minimarina Ferienpark<br />

Mirow (MB220).<br />

sind. Viele der 320 Seen entlang der ist 4,0 m.<br />

Gewässern (RbG) und der Oberen<br />

Eisvogel und Fischadler zuhause<br />

geringste Brückendurchfahrtshöhe Mecklenburger und Rheinsberger<br />

Große Rundtour<br />

nur zur vollen Stunde (in der Saison<br />

Nicht führerscheinfrei, aber lohnend von 9­20 Uhr) für Boote mit mehr Die MHW verlässt bei km 22 den Mirowsee<br />

und durchläuft danach Zotritz­Nationalpark<br />

geschützt. Daher zwischen Marienwerder km 54 und vel­Oder­Wasserstraße (HOW) so­<br />

Wasserstraßen sind durch den Mü­<br />

Auf der Hauptstrecke der HOW Havel­Wasserstraße (OHW) zur Ha­<br />

für Skipper mit Patent ist die ›Große als 2,25 m Höhe geöffnet. In der<br />

Rundtour‹ durch Mecklenburg­Vorpommern,<br />

Brandenburg und Berlin. gelmuseum besichtigt oder eine Rast und Canower See. Im wei teren Ver­<br />

Sportbooten nicht gestattet. Die<br />

km 78 gilt für die Berufsschifffahrt belliner Gewässern (WbG) kreuzt<br />

Wartezeit kann das Kloster mit Orzensee,<br />

Mössen­, Vilz­, Labussee ist das Befahren einiger Seen mit<br />

dem Schiffshebewerk Niederfinow wie dem Finowkanal. Zu den Wer­<br />

Diese folgt bei Oranienburg dem in einem der Restaurants mit See­ lauf gehen am Pälitzsee bei Kleinzerlang<br />

in südwestlicher Richtung die ist über den 3 km langen Malzer<br />

eine Einbahnregelung. Sportboote zweigt im Finowkanal bei km 59 in<br />

OHW beginnt bei Liebenwalde und wegen der geringen Kanalbreite man bei km 50 die HOW und<br />

Oder­Havel­Kanal nach Berlin zu den und Hafenblick eingelegt werden.<br />

Potsdamer und Brandenburger Danach führt die MEW durch den Fluss­/Kanalstrecken in den Hüttenkanal<br />

zu den Rheinsberger Gewäs­<br />

Wasserstraße (HOW) verbunden.<br />

aber nicht überholen und müssen kanal selbst führt über Eberswalde<br />

Kanal (MzK) mit der Havel­Oder­<br />

sind davon ausgenommen, dürfen den Werbellinkanal ab. Der Finow­<br />

Havelseen zur Unteren­Havel­Wasserstraße<br />

und von dort in die Elbe. kann man im <strong>ADAC</strong> Stützpunkt Masern<br />

ab. In östlicher Richtung ist Endpunkt ist nach 94 km der Zierker bei Gegenverkehr ans rechte Ufer bis zu seiner Mündung in die HOW<br />

Flee sen­ und den Kölpinsee. Anlegen<br />

Wegen der Strömung der Elbe sollte rina Eldenburg (MB180) am Reeckkanal,<br />

ehe in der Binnenmüritz Wa­<br />

am Havel oberlauf die Obere Havel­<br />

muss Wartezeiten in Kauf nehmen,<br />

über Fürstenberg und die Seenkette See bei Neustrelitz.<br />

heranfahren. Die Sportschifffahrt bei Liepe.<br />

diese Rundtour am besten im Uhrzeigersinn<br />

absolviert werden.<br />

ren (km 150) erreicht wird.<br />

Wasserstraße zu erreichen.<br />

Nebengewässer<br />

die Berufsschifffahrt wird zuerst<br />

Auf einigen Gewässern gilt ein<br />

An der OHW reihen sich zahlreiche bedient. An der Hauptstrecke von G Ruppiner Gewässer<br />

Nachtfahrverbot zwischen 22 und Der schönste Blick auf das malerische Schloss Schwerin<br />

Gewässer auf: die Wentower Gewässer<br />

(Länge 11 km) bei km 25 in Marianlagen<br />

in Spandau, Lehnitz, die<br />

Berlin zur Oder liegen Schleusen­<br />

(RuG)<br />

5 Uhr, auch ist Segeln auf vielen<br />

Kanälen verboten. Die erlaubten<br />

enthal, die Templiner Gewässer (TIG; Schiffshebewerkanlage Niederfinow<br />

und zwei Schleusen in Ho­<br />

kommend zweigen der Oranienbur­<br />

Von Oranienburg auf der HOW<br />

Geschwindigkeiten liegen zwischen<br />

Länge 22 km) bei km 32,3 und die Lychener<br />

Gewässer (LyG; Länge 9 km) hensaaten.<br />

ger Kanal (km 21) und die Fluss­<br />

5 und 25 km/h. Da das Tankstellennetz<br />

nicht flächendeckend ist, sollte<br />

bei km 55 in Himmelpfort am Stolpsee.<br />

Bis zum Stolpsee vor Fürstenenburger<br />

Kanal (OrK) bei km 21 (km 25) in den Ruppiner Kanal ab,<br />

In Oranienburg zweigen der Oranistrecke<br />

der Oranienburger Havel<br />

stets auf ausreichende Treibstoffvorräte<br />

geachtet werden.<br />

berg verläuft die OHW in einem<br />

und die Flussstrecke der Oranienburger<br />

Havel (OHv) bei km 25 zum det. Die faszinierenden Ruppiner<br />

der Havel und Ruppiner See verbin­<br />

schmalen Fluss­ bzw. Kanalbett und<br />

passiert einige Schleusen. Danach<br />

Ruppiner Kanal ab. Vor der Schleuse<br />

Lehnitz bei km 28,6 wird der Gegensatz zu den großen Charter­<br />

Gewässer um Neuruppin sind im<br />

A Stör-Wasserstraße<br />

öffnen sich viele Seen: in Fürstenberg<br />

der Schwedt­, der Baalen­ und Lehnitzsee mit guten Ankermögrevieren<br />

an den Oberseen noch für<br />

mit Schweriner See<br />

(StW)<br />

Röblinsee, dahinter Ziern­ und Ellbogensee.<br />

Vor Strasen führt die Müritz­ erreicht. Bei km 29,2, 35,5 und 37,0 Der Rhin schlängelt ruhig durch die<br />

lichkeiten außerhalb der Fahrrinne ruhesuchende Skipper geeignet.<br />

Havel­Wasserstraße nach Westen.<br />

gibt es Liegeplätze, jedoch ohne Ruppiner Schweiz zwischen Lindow<br />

Richtung Neustrelitz geht es durch Service. Vor der Einmündung des und der Fontanestadt Neuruppin.<br />

den Großen Priepertsee, den westli­ Malzer Kanals (MzK) bei km 40,5<br />

Der Schweriner See und die Stör­<br />

Wasserstraße mit ihrem Kanal sind<br />

ein Nebenarm der Müritz­Elde­Wasserstraße.<br />

Der Schweriner See präsentiert<br />

in prominenter Insel lage mit<br />

dem Schloss den Regierungssitz<br />

Mecklenburg­Vorpommerns am<br />

Wasser. Außen­ und Innensee dürfen<br />

nur in der bezeichneten Fahrrinne<br />

durchfahren werden. Südlich von<br />

Schwerin beginnt an der Schleuse<br />

Banzkow bei km 10,9 die schnurgerade<br />

Stör­Wasserstraße. Deren Ufer<br />

säumen Naturschutzgebiete, in denen<br />

Rehe und Eisvögel zu beobachten<br />

sind. Am Elde­Dreieck bei km 56<br />

schließt die Hauptstrecke der Müritz­Elde­Wasserstraße<br />

an.<br />

B Müritz-Elde-<br />

Wasserstraße (MEW)<br />

Die Müritz­Elde­Wasserstraße (MEW)<br />

ist 180 km lang. Sie beginnt mit<br />

km 0 bei Dömitz an der Elbe und endet<br />

bei km 180 in Buchholz am Müritzsee.<br />

Allein zwischen Elbe und der<br />

Müritz sorgen 18 Schleusen für die<br />

Schiffbarkeit. Auf der MEW gilt bei<br />

einer Wasserspiegelbreite von weniger<br />

als 40 m ein ab solutes Liegeverbot.<br />

Auf den großen Seen ist nur für<br />

das ausgetonnte Fahrwasser eine<br />

Tiefe von 1,40 m gewährleistet. Mindertiefen<br />

außerhalb der Strecken<br />

sind nicht gekennzeichnet.<br />

Die ersten 120 km schlängelt sich<br />

die MEW im kanalisierten Flussbett<br />

der Elde bis Plau an den Mecklen­<br />

Mecklenburger Seenplatte Inspiration<br />

Marinas, Restaurants, Sehenswürdigkeiten etc.<br />

FOTOS: DENNIS LEWCZENKO UND KONRAD LIPPERT (6), PRIVAT (4), RAINER WALDKIRCH/MAURITIUS IMAGES, TMV/KRAUSS, REX SCHOBER/IMAGO IMAGES, <strong>ADAC</strong> E.V.; KARTEN: MAPS4NEWS.COM/©HERE<br />

Lübz<br />

Die Mecklenburgische Seenplatte<br />

erstreckt sich im Norden Deutschlands<br />

zwischen Lübeck und Berlin<br />

DEUTSCHLAND<br />

PLAUER SEE<br />

Plau am See<br />

Ganzlin<br />

pflichtend. Halten Sie sich unbedingt an<br />

alle geltenden Regelungen, das betrifft<br />

z. B. auch das Angeln ohne Fischereischein.<br />

Die Wasserschutzpolizei ist regelmäßig<br />

auf den Seen unterwegs und ahndet Verstöße<br />

gnadenlos mit Bußgeldern. Das kann<br />

den <strong>Urlaub</strong> unnötig verteuern – vier Personen<br />

ohne Rettungsweste, das bedeutet<br />

auch viermal Bußgeld (ca. 55 €).<br />

Essen & Trinken<br />

Dat Fischhus, Malchow: Köstlicher Räucherfisch<br />

mit Logenblick auf die Drehbrücke.<br />

fischhaus-malchow.de<br />

Gasthof Zu den drei Linden, Buchholz:<br />

Der beste gebratene Zander der Region.<br />

Dazu gibt es erstklassigen hausgemachten<br />

Kartoffelsalat. Dorfstraße 45.<br />

<strong>ADAC</strong> Trips<br />

skipper.adac.de<br />

Immer gut informiert<br />

Malchow<br />

1<br />

Leizen<br />

Jabel<br />

6<br />

Sietow<br />

Wittstock / Dosse<br />

Herzsprung<br />

Röbel<br />

MECKLENBURG-VORPOMMERN<br />

<strong>ADAC</strong><br />

Mecklenburgische<br />

Seenplatte<br />

wie, wo, was<br />

Notrufnummern und Adressen,<br />

die Ihren Törn im Revier<br />

<strong>ADAC</strong><br />

Skipperportal<br />

Nautische und touristische<br />

Infos sowie Details zu Häfen,<br />

Gratis und<br />

exklusiv für<br />

<strong>ADAC</strong> Mitglieder<br />

Die Toursets mit<br />

<strong>Urlaub</strong>sführer,<br />

Reisekarten und<br />

Bootstouristische<br />

Informationen<br />

Weitere<br />

Infos unter:<br />

adac.de/tourset<br />

Idyllische Seen und<br />

Wasserstraßen<br />

Klink<br />

Buchholz<br />

Waren<br />

2<br />

MÜRITZ<br />

Ludorf<br />

BRANDENBURG<br />

Rechlin<br />

3<br />

Mirow<br />

4<br />

Schwarz<br />

Hafenrestaurant Marina Eldenburg:<br />

Leckere Törn- Burger, auf Wunsch sogar zum<br />

Planung<br />

Boot geliefert. hafenrestaurant.com<br />

<strong>ADAC</strong> Stützpunkte<br />

von Schwerin bis<br />

Eberswalde<br />

Mit Charter- und<br />

Führerschein<br />

Eine Übersicht der Wasserstraßen für Ferien<br />

auf dem Hausboot, der eigenen Motoryacht<br />

oder dem Charterboot.<br />

Nicht versäumen<br />

1 Malchow: Die hübsche Inselstadt reizt<br />

mit guten Restaurants und der prächtigen<br />

neugotischen Klosterkirche.<br />

2 Waren: Die größte Stadt an der Müritz<br />

ist eine beliebte Anlegestelle (rechtzeitig<br />

kommen). Sehenswert ist unter anderem<br />

das Naturerlebniszentrum Müritzeum.<br />

mueritzeum.de<br />

3 Luftfahrttechnisches Museum: Gute<br />

Ausstellung mit nostalgischen Flugzeugen.<br />

luftfahrttechnisches-museum-rechlin.de<br />

4 Schloss Mirow: Ein Kleinod des Barock<br />

und Rokoko. Wer von der Müritz kommt,<br />

MÜRITZ<br />

NATIONALPARK<br />

5<br />

Rheinsberg<br />

Wesenberg<br />

Wustrow<br />

Penzlin<br />

Neustrelitz<br />

Fürstenberg<br />

4 km<br />

muss durch die Schleuse Mirow. mvschloesser.de/de/location/schloss-mirow<br />

5 Nationalpark Müritz: Wer Fahrräder<br />

an Bord hat, erkundet dieses faszinierende<br />

Naturparadies. Tipp: bis zum 55 m<br />

hohen Käflingsbergturm radeln und die<br />

grandiose Aussicht über die Seenplatte<br />

genießen. mueritz-nationalpark.de<br />

6 Damerower Werder: In den Wäldern<br />

auf der Halbinsel im Kölpinsee leben drei<br />

Wisent-Herden. wald-mv.de (Suchwort:<br />

Wisent).<br />

i Information<br />

Weitere Tipps und Informationen zu<br />

Sehenswürdigkeiten im Fahrrevier Mecklenburgische<br />

Seenplatte finden Sie unter:<br />

auf-nach-mv.de<br />

1/<strong>2021</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 21


Inspiration … Fünf Mal<br />

Santa Maria del Fiore<br />

1 Stadt am Arno<br />

Wiege der Renaissance<br />

Florenz ist für mich wie ein riesiges Freilichtmuseum. An jeder Ecke, auf<br />

jeder Piazza begegnet einem beeindruckende Architektur und faszinierende<br />

Kunst. Es war die Dynastie der Medici, die Florenz ab dem 15. Jahrhundert<br />

zur Großmacht und Kulturmetropole aufsteigen ließ. Botticelli, da Vinci und<br />

Galileo Galilei lebten hier. Was man sich ansehen muss? Den imposanten Dom<br />

Santa Maria del Fiore natürlich mit seiner Fassade aus dreifarbigem Marmor,<br />

der gewaltigen Kuppel und Giottos 85 Meter hohen Glockenturm (414 Stufen<br />

führen hinauf) – ein Meisterwerk der Renaissance. Gleich gegenüber<br />

befindet sich das Baptisterium San Giovanni mit einem der weltgrößten<br />

Mosaikzyklen. Von hier aus bummelt man zum Palazzo Strozzi und zum<br />

majestätischen Palazzo Vecchio, dem einstigen Stadtparlament. Über die<br />

berühmte Brücke Ponte Vecchio geht es auf die andere Seite des Flusses<br />

Arno zum Palazzo Pitti. Tipp: Besorgen Sie sich besonders im Sommer die<br />

Firenzecard (85 €, firenzecard.it/de), das erspart langes Anstehen an den<br />

inbegriffenen Sehenswürdigkeiten und Ausstellungen.<br />

Empfohlen von Andrea Bellmann aus<br />

dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Dresden<br />

-mal ...<br />

Florenz<br />

Gut essen<br />

2 Kulinarik<br />

Auch feine Gaumen werden in Florenz nach allen Regeln der Kunst<br />

verwöhnt. Unbedingt probieren sollten Sie den Klassiker, das zünftige<br />

„Bistecca alla fiorentina“, ein oft tellergroßes T-Bone- oder Porterhouse-Steak<br />

vom Jungochsen der Rinderrasse Chianina. Eine gute<br />

Adresse und ein Füllhorn der toskanischen Speisekultur: die Food-<br />

Stände im Mercato Centrale nördlich der Kathedrale. Hier lassen<br />

sich auch exquisite kulinarische Mitbringsel wie Wurst, Käse und<br />

Olivenöl erstehen. Und natürlich darf an heißen Sommertagen<br />

auch ein köstliches Gelato nicht fehlen. Berühmte Eiscafés und<br />

-läden sind zum Beispiel Grom in der Nähe des Doms, die Gelateria<br />

Edoardo an der Piazza del Duomo oder La Strega Nocciola beim<br />

Ponte Vecchio. Probieren Sie sich einfach durch, es gibt auch überraschende<br />

Geschmacksrichtungen.<br />

Die Hauptstadt der<br />

Toskana begeistert mit<br />

weltberühmten Kunstund<br />

Kulturschätzen. Und<br />

mit einer malerischen<br />

Landschaft vor den<br />

Toren der Stadt<br />

Infos unter:<br />

adac.de/florenz<br />

Video-Tipp:<br />

bit.ly/v-florenz<br />

22 <strong>ADAC</strong> URLAUB 1/<strong>2021</strong>


Fünf Mal … Inspiration<br />

Schöne Sachen<br />

3 Shopping<br />

Nicht nur die Kunst, auch die elegante<br />

italienische Mode lässt die Herzen beim<br />

Bummel durch Florenz höherschlagen. Zahlreiche<br />

Geschäfte finden sich in den Straßen zwischen<br />

Dom und Palazzo Vecchio. Liebhaber schöner<br />

Handtaschen und anderer Lederwaren werden<br />

am Mercato del Porcellino fündig, dem einstigen<br />

Handelsplatz für Seide, Gold und andere<br />

Luxusgüter. Exklusive Boutiquen reihen sich rund<br />

um die Via de Tornabuoni. Extra-Tipp hier: im Museo<br />

Salvatore Farragamo in die Welt der extravaganten<br />

Stöckelschuhe eintauchen. Und wer gerne auf Flohmärkten<br />

stöbert: Jeden Dienstag findet im Parco delle<br />

Cascine (auch toll zum Spazierengehen) von 7 bis 14 Uhr ein riesiger Straßenmarkt<br />

statt. Ein Klassiker, aber auch sehr touristisch, ist schließlich die Brücke<br />

Ponte Vecchio, wo sich vor allem die Geschäfte der Goldschmiede befinden.<br />

FOTOS: KEV303/ISTOCKPHOTO, <strong>ADAC</strong> E.V., NARVIKK/ISTOCKPHOTO, NEIL FARRIN/AWL IMAGES, NATALIIA PYZHOVA/ISTOCKPHOTO,<br />

MARKA/MAURITIUS IMAGES, BONETTA/ISTOCKPHOTO, CORBEN_D/ISTOCKPHOTO, MASTERFILE RM/ MAURITIUS IMAGES, MIRALEX/ISTOCKPHOTO<br />

4 Museen<br />

Kunstreich<br />

Ein Florenzbesuch ohne einen Gang durch die<br />

Uffizien? Undenkbar. Die Galleria degli Uffizi gehört<br />

zu den berühmtesten Kunstgalerien der Welt,<br />

Meisterwerke wie die „Geburt der Venus“<br />

von Botticelli und Leonardo da Vincis „Die<br />

Verkündigung“ hängen in dem Gebäudekomplex<br />

aus dem 16. Jahrhundert.<br />

Die bekannteste Skulptur der Kunstgeschichte<br />

lässt sich hingegen in der<br />

nahen Galleria dell’Accademia bestaunen:<br />

Michelangelos über fünf Meter<br />

hohe Monumentalstatue „David“.<br />

Ebenfalls zu empfehlen sind die<br />

Gemäldesammlungen im Palazzo<br />

Pitti und – wer mit Kindern unterwegs<br />

ist – das Museo Leonardo da<br />

Vinci. Hier gibt es viele Erfindungen<br />

des Genies zum Ausprobieren, etwa<br />

eine automatische Trommel.<br />

5 Ausflüge<br />

Wein & Antike<br />

Die ästhetisch kultivierte Landschaft um Florenz<br />

mit ihren sanften Rebhügeln, den schlanken<br />

Zypressen und pittoresken Dörfern verlangt<br />

geradezu nach einer Spritztour mit dem Auto.<br />

Verbinden Sie den Ausflug mit einem Stopp bei<br />

einem der Weingüter der berühmten Chianti-<br />

Region. Tipp Richtung Siena: der futuristische<br />

Bau der Kellerei Antinori nel Chianti Classico<br />

(antinori.it). Nördlich von Florenz lohnt ein<br />

Abstecher nach Fiesole. Das einst antike<br />

etruskische Städtchen reizt mit sehenswerten<br />

archäologischen Stätten wie dem Amphitheater<br />

und netten Restaurants. Und von der<br />

Aussichtsterrasse an der Via San Francesco<br />

liegt dem Besucher das Arnotal und Florenz<br />

mit seinen Kuppeln und Türmen zu Füßen.<br />

1/<strong>2021</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 23


Inspiration Kanalinseln<br />

Die fantasti<br />

24 <strong>ADAC</strong> URLAUB 1/2020


Kanalinseln Inspiration<br />

schen Fünf<br />

Grandiose Strände, imposante Klippen, eine überbordende<br />

Blütenpracht und noch viel mehr – ein Ausflug auf die<br />

faszinierenden Kanalinseln zwischen England und Frankreich<br />

TEXT Diddo Ramm<br />

Meerblick<br />

Inselspaziergang<br />

beim Leuchtturm La<br />

Corbière auf Jersey<br />

1/2020 <strong>ADAC</strong> URLAUB 25


Inspiration Kanalinseln<br />

Schon der Anflug auf Jersey<br />

weckt die Vorfreude. Unter<br />

mir zieht ein Flickenteppich<br />

aus saftigen Wiesen und<br />

Feldern vorbei, umsäumt<br />

von imposanten Steilküsten und verlockenden,<br />

sichelförmigen Buchten<br />

mit weißem Strand. Jersey, das ist die<br />

größte jener fünf größeren Kanalinseln,<br />

die sich nördlich der französischen<br />

Hafenstadt Saint-Malo aus<br />

dem Meer erheben: Jersey, Guernsey,<br />

Alderney, Sark und Herm. Vom milden<br />

Golfstrom geküsst, verzaubern sie<br />

nicht nur mit einer mediterran-subtropischen<br />

Vegetation, sondern, so heißt<br />

es, verwöhnen auch mit den meisten<br />

Sonnenstunden Großbritanniens. Das<br />

muss im regengeplagten Königreich<br />

nicht viel heißen, aber schnell wird<br />

klar, dass es an diesem Flecken Erde so<br />

eine Art perfekte Mélange aus Sonne<br />

und Niederschlag geben muss …<br />

Französische Vergangenheit<br />

Britische Inseln, französische Küste?<br />

Es ist in der Tat ein wenig kompliziert.<br />

Die Kanalinseln sind zwar irgendwie<br />

britisch, gehören aber nicht zum Vereinigten<br />

Königreich. Als britischer<br />

Kronbesitz (nicht Kronkolonie) sind<br />

Trutzburg<br />

Mittelalterliche<br />

Festung Mont<br />

Orgueil Castle auf<br />

Jersey. Rechts:<br />

Ausflug zu den<br />

Mini-Inseln von<br />

Écréhous<br />

Traumstrand<br />

Malerische Bucht<br />

mit feinem Sandstrand<br />

auf der<br />

Insel Guernsey<br />

sie vielmehr direkt der Königin von<br />

England unterstellt. Noch im Mittelalter<br />

waren die Inseln Teil der Ländereien<br />

des Herzogs der Normandie,<br />

um 1700 war Französisch die<br />

gängige Sprache. Viele Ortsnamen<br />

erinnern an die französische Vergangenheit.<br />

Eine gewisse Unabhängigkeit<br />

bewahrt man sich bis heute mit<br />

einer eigenen Währung und eigenen<br />

Flaggen – und als Steueroase, da man<br />

obendrein nie zur EU gehörte.<br />

Aber das ist eine andere Geschichte.<br />

Denn das größte Pfund des<br />

Archipels ist nicht das Geld, sondern<br />

ohne Frage die faszinierende Natur.<br />

Wilde, mit einem grünen Grasteppich<br />

und Wildblumen überzogene Klippenlandschaften<br />

fallen mal steil, mal<br />

sanfter ins Meer hinab, unterbrochen<br />

von malerischen Buchten, in denen<br />

das Wasser des Atlantiks türkisblau<br />

schimmert. Auf Entdeckungstour<br />

geht man am besten per Bus oder<br />

Fahrrad – die Straßen auf den Inseln<br />

sind teilweise haarsträubend eng, es<br />

herrscht Linksverkehr und auf den<br />

verkehrsberuhigten „Green Lanes“<br />

haben Fußgänger, Radler und Reiter<br />

ohnehin Vorrang. Hinzu kommt, dass<br />

das größte Eiland, Jersey, von Ost<br />

nach West gerade mal 14,5 Kilometer<br />

misst. Kurzum: Alles lässt sich recht<br />

entspannt erreichen. Und von Insel<br />

zu Insel schippert man mit der Fähre.<br />

Die führt mich sogleich auf<br />

die autofreie Insel Sark – hier sind<br />

tatsächlich noch Pferdekutschen<br />

das Verkehrsmittel der Wahl. Auf<br />

Sark befindet sich der wohl spektakulärste<br />

und schönste Wanderweg<br />

der Kanalinseln: die berühmte<br />

26 <strong>ADAC</strong> URLAUB 1/2020


Experten-Tipp<br />

Carmen Schmahl Garcia aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Siegen<br />

über Blütenpracht auf Sark und ein wärmendes Souvenir<br />

Wer sich für farbenfrohe Blumen und exotische Pflanzen interessiert,<br />

sollte bei einem Ausflug auf die Insel Sark unbedingt<br />

den Garten der Seigneurie besichtigen. Um das verwunschene<br />

Herrenhaus erwartet einen eine wildromantische Blütenpracht:<br />

Rosen, feuerrote Pfeifenputzer-Bäume, Keulenlilien, Palmen<br />

neben Apfelbäumen – einfach zauberhaft. Vom Anlegesteg Creux<br />

Harbour ist es etwa eine halbe Stunde zu Fuß. Als Souvenir habe<br />

ich mir auf Guernsey einen traditionellen Guernsey-Pullover aus<br />

Wolle gekauft, wie ihn die Seefahrer und Fischer hier schon seit<br />

Jahrhunderten tragen – er ist robust und schützt<br />

durch den verstärkten, meist kunstvoll verzierten<br />

Brustbereich besonders gut vor Wind und Wetter.<br />

Video: „Guernsey - Kurztrip zur<br />

schönsten Kanalinsel“: bit.ly/v-kanalinseln<br />

Route über den Isthmus La Coupée.<br />

Auf dem Klippenkamm führt der<br />

nur drei Meter breite Pfad hinüber<br />

auf die Halbinsel Little Sark,<br />

links und rechts fällt der<br />

Fels 80 Meter steil<br />

ins Meer hinab. Die<br />

entspannte Wanderung<br />

auf dem gut<br />

ausgebauten Weg<br />

dauert etwa zweieinhalb<br />

Stunden und ist ein<br />

Muss auf den Kanalinseln –<br />

allein schon wegen der Fotos.<br />

Aber auch auf den anderen Inseln<br />

habe ich viele wundervolle Orte entdecken<br />

können. Die Moulin Huet Bay<br />

auf Guernsey etwa, die schon der<br />

französische Impressionist Auguste<br />

Renoir auf der Leinwand festhielt.<br />

Den schneeweißen Muschelstrand<br />

Shell Beach auf Herm. Die nördlichste<br />

Insel Alderney, wo sich zahlreiche<br />

Seevögel wie Papageientaucher<br />

und Basstölpel beobachten lassen und<br />

man mit der nostalgischen Alderney<br />

Railway über die Insel zuckeln kann.<br />

Oder der Pfad zum Leuchtturm La<br />

Corbière auf Jersey, der nur bei Ebbe<br />

zu Fuß zu erreichen ist. Hier lässt sich<br />

übrigens eindrucksvoll beobachten,<br />

mit welcher unbändigen Wucht die<br />

Flut auf den Kanalinseln heran-<br />

App<br />

Fangfrisch<br />

Exquisite Meeresfrüchte<br />

wie<br />

Hummer gibt es<br />

auf den Kanalinseln<br />

überall<br />

galoppiert: Binnen Minuten ist der<br />

Betonpfad von Wellen umspült, der<br />

Tidenhub von bis zu zwölf Metern<br />

gehört zu den gewaltigsten der<br />

Welt. Eine Sirene kündigt sicherheitshalber<br />

an, wann es Zeit ist,<br />

vom Leuchtturm zurückzukehren.<br />

Bei Ebbe vergrößert sich Jersey wiederum<br />

um gut ein Drittel. Wenn die<br />

Boote dann im Hafen von St Aubin<br />

bäuchlings im Sand liegen, wirkt es,<br />

als hätte jemand den Stöpsel aus der<br />

Wanne gezogen – faszinierend.<br />

Delfine und Robben in Sicht<br />

Wer nicht aus Zucker ist, der nimmt<br />

auf seinen Inseltouren unbedingt die<br />

Badesachen mit und springt in einer<br />

der zahlreichen schönen Strandbuchten<br />

in den erfrischend kühlen Atlantik.<br />

Über die Gezeiten sollte man sich<br />

dabei aber stets vorab erkundigen, in<br />

so mancher Bucht ist der Rückweg<br />

bei Flut abgeschnitten. Und weit<br />

draußen im Watt herumzuspazieren,<br />

empfiehlt sich ohne ortskundigen<br />

Führer schon gar nicht.<br />

Man sollte beim Insel-<br />

Hopping aber nicht nur<br />

die großen Hauptinseln<br />

auf der Agenda haben.<br />

Rasant ist zum Beispiel<br />

eine Spritztour mit dem<br />

Rib-Boot nach Écréhous oder<br />

Les Minquiers. Die vorgelagerten<br />

Mini-Archipele bestehen aus Riffen,<br />

Sandbänken und kleinen Felsinseln,<br />

auf denen eine Handvoll Häuser den<br />

Gezeiten trotzt. „Es besteht immer<br />

eine gute Chance, auf dem Weg Delfine<br />

zu sehen“, sagt Richard Stephens<br />

Angebote<br />

Rundreise: Guernsey und<br />

Jersey – kleine Paradiese<br />

im Atlantik<br />

Entdecken Sie die traumhaften Kanalinseln<br />

auf einer Gruppenreise<br />

Mit feinen Sandstränden und rauen Klippen,<br />

blühenden Landschaftsgärten und fangfrischen<br />

Meeresfrüchten vereinen die Kanalinseln das<br />

Savoir-vivre Frankreichs mit der Tradition und<br />

Kultur Großbritanniens. Hinzu kommt das<br />

kulturelle Erbe vergangener Jahrtausende, von<br />

frühzeitlichen Grabstätten über prächtige Burgen<br />

aus dem Mittelalter bis zu viktorianischen<br />

Markthallen, die es zu entdecken gilt. Und das<br />

milde Golfstromklima sorgt hier für die meisten<br />

Sonnenstunden der Britischen Inseln. Bei dieser<br />

Reise kombinieren Sie die beiden größten<br />

Inseln Guernsey und Jersey und unternehmen<br />

Ausflüge nach Sark und Herm. Lassen Sie sich<br />

von der überwältigenden Pflanzenpracht der<br />

Woodland-Gärten verzaubern. Hier wuchern<br />

Bambus und Palmen neben Calla, Clematis<br />

und Fuchsien. Außerdem auf dem Programm:<br />

beeindruckende Herrenhäuser, zauberhafte<br />

Cottages, über 3000 Jahre alte Ganggräber,<br />

Guernseys Hauptstadt St Peter Port, magische<br />

Inselorte und vieles mehr. Einheimische und<br />

Besucher sind sich einig: Die Kanalinseln sind<br />

très beautiful! Höchste Zeit, den eigenwilligen<br />

Schönheiten einen Besuch abzustatten!<br />

ab 1629 € p. P. / 8 Tage im Doppelzimmer<br />

mit Halbpension, inkl. Flug ab Hamburg<br />

(Rail&Fly) / Ausflüge, Eintrittsgelder und<br />

Transfers sind im Reisepreis inbegriffen.<br />

Deutschsprechende Reiseleitung.<br />

Veranstalter: DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik<br />

Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Straße 6 ·<br />

60439 Frankfurt<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Weitere Angebote und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

vor Ort oder online unter:<br />

www.adacreisen.de<br />

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro siehe Seite 49.<br />

Vermittler: siehe Impressum Seite 49


Inspiration Kanalinseln<br />

vom Anbieter Jersey Seafaris. Und<br />

Kegelrobben. Die Touren starten in<br />

St Catherine’s auf Jersey.<br />

Es ist aber nicht nur das Meer<br />

und die Küste, womit die Natur auf<br />

den Kanalinseln verzaubert. An<br />

Land erfreuen sich Besucher dank<br />

des milden Golfstromklimas an<br />

einer überbordenden Vegetation. Ab<br />

April scheint die farbenfrohe Pracht<br />

auf den Inseln geradezu zu explodieren.<br />

Am Wegesrand staunt man über<br />

meterhohe Blütenkerzen des Riesen-<br />

Natterkopfs, über Palmen, Magnolien<br />

und Bougainvilleen in den Vorgärten<br />

und über ausladende Hortensien, die<br />

daheim auch mit noch so viel Dünger<br />

nicht derart füllig gedeihen. Gartenliebhaber<br />

steuern die einschlägigen<br />

Adressen an, wie den bezaubernden<br />

botanischen Garten des Herrenhauses<br />

Samarès Manor auf Jersey oder<br />

Candie Garden auf Guernsey.<br />

Klippenpfad<br />

Der traumhafte<br />

Wanderweg La<br />

Coupée auf der<br />

Insel Sark (oben).<br />

Zwischen den<br />

Inseln verkehren<br />

Fähren (unten)<br />

Inselrundfahrt<br />

Mit der Alderney<br />

Railway geht es<br />

um die gleichnamige<br />

Insel<br />

Burgen und Bunker<br />

Was ich vielleicht auch nicht unbedingt<br />

erwartet hätte: Obwohl die<br />

Inseln allesamt recht überschaubar<br />

sind, lassen sich überraschend viele<br />

kulturelle und historische Sehenswürdigkeiten<br />

entdecken. Auf Jersey<br />

thronen die imposanten Festungen<br />

Orgueil Castle und Elizabeth Castle,<br />

auf Guernsey das mittelalterliche<br />

Castle Cornet. Es gibt prähistorische<br />

Megalithenanlagen wie den Dolmen<br />

La Hougue Bie auf Jersey. Das<br />

sehenswerte Hauteville House<br />

von Victor Hugo in Saint Peter<br />

Port, in dem der Schriftsteller<br />

nach seiner Verbannung durch<br />

Napoleon im Exil<br />

lebte und dort seinen<br />

Roman „Les Misérables“<br />

(„Die Elenden“) schrieb. Und<br />

es gibt eindrucksvolle Relikte aus der<br />

Zeit des Zweiten Weltkriegs. Zwischen<br />

1940 und 1945 waren die Kanalinseln<br />

das einzige Gebiet Großbritanniens,<br />

das von der deutschen Wehrmacht eingenommen<br />

wurde. Als Teil des Atlantikwalls<br />

wurden zahlreiche Küstenbatterien<br />

errichtet. Noch heute zeugen<br />

die Betonklötze der Battery Lothringen<br />

sowie unterirdische Hospitäler<br />

und Ausstellungen wie das German<br />

Occupation Museum von dieser Zeit.<br />

Und das Schönste kommt zum<br />

Schluss: der Genuss. Während der<br />

gesamten Reise kann man sich an<br />

köstlichen Meeresfrüchten und Fisch<br />

satt essen – Hummer, Austern und<br />

verschiedenste Muscheln sind in den<br />

Restaurants und Fischbuden von<br />

Saint Helier bis St Peter Port überall<br />

direkt aus dem Meer fangfrisch zu<br />

haben. Vor der Abreise nicht vergessen:<br />

Als Souvenir die berühmte<br />

„Black Butter“ mitnehmen, ein<br />

köstlich-süßer Aufstrich aus Äpfeln,<br />

Cider, Zimt, Lakritz und anderen<br />

Gewürzen. Fazit: Die Kanalinseln<br />

haben ziemlich viele Asse im Ärmel.<br />

Weitere Informationen unter:<br />

adacreisen.de/kanalinseln


Kanalinseln Inspiration<br />

Kanalinseln – alles Wichtige auf einen Blick<br />

Anreise<br />

Expertin Carmen Schmahl Garcia vom <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Siegen<br />

Von verschiedenen deutschen Flughäfen<br />

geht es meist mit einem Zwischenstopp<br />

in England nach Jersey und Guernsey,<br />

etwa mit Easyjet und British Airways. Die<br />

Lufthansa fliegt auch nonstop nach Jersey.<br />

Eine Autofähre verkehrt ab Saint Malo in<br />

Frankreich (condorferries.co.uk), Schnellfähren<br />

auch ab Granville oder Diélette<br />

(manche-iles.com/en).<br />

ENGLAND<br />

FRANKREICH<br />

Die Kanalinseln liegen<br />

zwischen England und<br />

Frankreich im Ärmelkanal<br />

8<br />

Saint Anne<br />

ALDERNEY<br />

FOTOS: ANDY LE GRESLEY PHOTOGRAPHY/VISIT JERSEY, BEN PERRON/VISIT JERSEY, MATT PORTEOUS/VISIT JERSEY (2), CHRIS GEORGE PHOTOGRAPHY/IMAGES COURTESY<br />

OF VISITGUERNSEY, HEIDI MAYER UND NICOLE CHAHROKH, VISIT JERSEY, REINHARD SCHMID/SCHAPOWALOW, IMAGES COURTESY OF VISITGUERNSEY,<br />

ALDERNEYMAN/MAURITIUS IMAGES, CARLOS GAWRONSKI/ISTOCKPHOTO, PETERHERMESFURIAN/ISTOCKPHOTO; KARTEN: MAPS4NEWS.COM/HERE<br />

Einreise<br />

EU-Bürger benötigen einen gültigen Personalausweis<br />

oder Reisepass. Achtung:<br />

Ab 1. Oktober <strong>2021</strong> wird nur noch der<br />

Reisepass anerkannt. Bitte beachten Sie<br />

etwaige Einschränkungen bezüglich<br />

Covid-19 (auch bzgl. Fährverbindungen).<br />

Übernachten<br />

Auf Jersey: The Atlantic Hotel, St Brelade.<br />

Atemberaubende Blicke über<br />

die Bucht von St Ouen bietet<br />

dieses mehrfach ausgezeichnete<br />

Domizil.<br />

Auf Guernsey: The Duke<br />

of Richmond, St Peter Port.<br />

Zentral, aber ruhig in der Inselhauptstadt<br />

gelegen. Ein Pool ist vorhanden,<br />

es gibt Zimmer mit Seeblick.<br />

Essen & Trinken<br />

Tides Restaurant, St Aubin, Jersey: Erstklassiges<br />

Seafood in stilvollem Ambiente<br />

mit Meerblick. somervillejersey.com<br />

Nicht versäumen<br />

1 Saint Helier: Die Festung Elizabeth<br />

Castle, tolle Pubs und Restaurants locken<br />

in Jerseys quirliger Inselhauptstadt.<br />

2 La Coupée: Der Wanderweg über den<br />

Klippenkamm nach Little Sark ist ein Muss<br />

auf den Kanalinseln.<br />

3 Moulin Huet Bay: Die wunderschöne<br />

Black Butter<br />

Zimt und Äpfel<br />

sind Zutaten für<br />

den aromatischsüßen<br />

Aufstrich<br />

4<br />

HERM<br />

St. Peter Port<br />

12<br />

10 11<br />

3<br />

2 SARK<br />

GUERNSEY<br />

ÄRMELKANAL<br />

Bucht malte schon der französische Impressionist<br />

Auguste Renoir.<br />

4 Shell Beach: Traumstrand voller Muscheln<br />

auf Herm. Badesachen mitnehmen!<br />

5 La Corbière: Der Leuchtturm auf Jersey<br />

lässt sich nur bei Ebbe erreichen.<br />

6 Samarès Manor: Das Herrenhaus samt<br />

Garten ist ein Blumenparadies.<br />

7 Écréhous: Auf der Bootstour zu dem<br />

Mini-Archipel lassen sich Delfine und Robben<br />

beobachten. jerseyseafaris.com<br />

8 Alderney Railway: Zuckeln Sie mit<br />

der nostalgischen Bahn über die Insel.<br />

alderneyrailway.gg<br />

9 Battery Lothringen: Die imposante<br />

Küstenbatterie war Teil des Atlantikwalls<br />

während des Zweiten Weltkrieges.<br />

JERSEY<br />

5<br />

Saint Helier<br />

9 1 6<br />

13<br />

5 km<br />

10 German Occupation Museum: Ausstellung<br />

zur Besatzungszeit im Zweiten<br />

Weltkrieg. germanoccupationmuseum.co.uk<br />

11 Garten der Seigneurie: Der Garten<br />

um das verwunschene Herrenhaus gehört<br />

zu den schönsten der Kanalinseln.<br />

12 Saint Peter Port: Sehenswert in Guernseys<br />

Hauptstadt: das Victor-Hugo-Haus.<br />

13 Orgueil Castle: Imposante mittelalterliche<br />

Festung auf Jersey.<br />

i Information<br />

Weitere Tipps und Infos finden Sie auf den<br />

Tourismusseiten unter: jersey.com/de, visitguernsey.com,<br />

visitalderney.com, sark.co.uk<br />

sowie herm.com<br />

7<br />

1/2020 <strong>ADAC</strong> URLAUB 29


Experten-Tipp Mein Land<br />

Mein Land<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseinfos<br />

zu Japan:<br />

adac.de/japan<br />

Video-Tipp:<br />

bit.ly/v-japan2<br />

30 <strong>ADAC</strong> URLAUB 1/<strong>2021</strong><br />

Konnichiwa,<br />

Japan!<br />

Bernd Eschlbeck aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Stuttgart ist<br />

mit dem Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen durch Japan<br />

gereist. Die Vielfalt des Landes hat ihn begeistert<br />

Herr Eschlbeck, was fasziniert<br />

an Japan?<br />

Das lässt sich schwer mit<br />

anderen Reiseländern vergleichen,<br />

es ist einfach ganz anders.<br />

Einerseits ist alles extrem modern,<br />

teils auch schrill und laut. Andererseits<br />

sind die Japaner eher konservativ<br />

und traditionell, es gibt viele<br />

beeindruckende alte<br />

Tempel wie den Asakusa-Schrein<br />

in Tokio,<br />

die wahre Ruheoasen<br />

sind. Zudem sind die<br />

Japaner sehr naturverbunden.<br />

Man lebt in<br />

so einer Art Zwischenwelt.<br />

Japan bietet eine<br />

unglaubliche Vielfalt.<br />

Was haben Sie sich angesehen?<br />

Wir waren in Tokio, was wirklich<br />

überwältigend ist. Hier sollte man<br />

unbedingt auf den Skytree, mit<br />

634 Metern das zweithöchste<br />

Gebäude der Welt mit einer atemberaubenden<br />

Aussicht. Dann haben<br />

wir den Fuji-Hakone-Izu-Nationalpark<br />

besucht, mit heißen Quellen,<br />

Vulkanen, Seen und<br />

Blick auf den Fuji. Wir<br />

Olympia <strong>2021</strong><br />

Erleben Sie die Olympischen<br />

Spiele <strong>2021</strong> in Tokio<br />

live! Sichern Sie sich jetzt<br />

Ihr Ticket zum weltweit<br />

größten Sportereignis bei<br />

DERTOUR, Deutschlands<br />

führendem Sport-Reiseveranstalter.<br />

Weitere Infos:<br />

dertour.de/olympia<br />

haben uns die alte Kaiserstadt Kyoto<br />

angesehen, was man am besten von<br />

Osaka aus macht, weil die Hotels dort<br />

günstiger und weniger ausgebucht<br />

sind. Und wir waren in Hiroshima,<br />

der Stadt des ersten Atombombenabwurfs.<br />

Das Friedensdenkmal dort<br />

geht wirklich unter die Haut. Überraschend<br />

schön war zum Abschluss die<br />

Altstadt von Narita, wo sich einer der<br />

beiden Flughäfen von Tokio befindet.<br />

Wie waren Sie unterwegs?<br />

Mit dem Hochgeschwindigkeitszug<br />

Shinkansen lässt sich alles bequem<br />

erreichen. Das kann man auch problemlos<br />

auf eigene Faust und spontan<br />

für Tagesausflüge machen – die Züge<br />

fahren nahezu im S-Bahn-Takt. Am<br />

besten kauft man sich dafür den Japan<br />

Rail Pass. Und keine Sorge: Die Orte<br />

sind auch auf Englisch ausgewiesen<br />

und nicht nur in japanischer Schrift.<br />

Wie haben Sie die Menschen erlebt?<br />

Japaner sind sehr hilfsbereit und vor<br />

allem unglaublich diszipliniert und<br />

perfekt organisiert. Die Züge halten<br />

zum Beispiel auf die Sekunde exakt an<br />

den Markierungen am Bahnsteig, die<br />

Reisenden warten mit einer Engelsgeduld<br />

und ohne Gedränge, bis sie<br />

nach dem Durchgang des Reinigungspersonals<br />

einsteigen dürfen – bei uns<br />

unvorstellbar. Obwohl in Japan sehr<br />

viele Menschen auf engem Raum<br />

leben, funktioniert alles reibungslos.<br />

Ein Wort zum Essen …<br />

In Hotels wird auch westliche Küche<br />

serviert. Ansonsten ist Japan natürlich<br />

ein Paradies für alle, die Sushi mögen.<br />

Und die perfekte Reisezeit?<br />

Wir waren im Mai dort, was sehr angenehm<br />

war. Zur Kirschblüte sollte<br />

man aber ab Mitte März kommen.<br />

Weitere Informationen<br />

und Beratung in Ihrem<br />

<strong>ADAC</strong> Reisebüro vor Ort<br />

FOTOS: PATRICK JUNKER, TOKYO 2020 OR COURTESY OF TOKYO 2020, ESB PROFESSIONAL/SHUTTERSTOCK


Mein Land Experten-Tipp<br />

125 Mio.<br />

Einwohner zählt Japan<br />

(weltweit Platz 10).<br />

Der Großraum Tokio ist<br />

mit rund 37 Millionen<br />

Einwohnern der größte<br />

Ballungsraum der Erde.<br />

377.923 km 2<br />

Japan besteht aus vier Hauptinseln<br />

und 6800 kleinen Inseln und ist<br />

von der Fläche her etwas größer<br />

als Deutschland (357.582 km 2 ).<br />

3776 m<br />

Der Vulkan Fuji nahe Tokio ist der höchste<br />

Berg Japans und UNESCO-Weltkulturerbe.<br />

Er brach 1707 das letzte Mal aus.<br />

1868–1912<br />

Die Meiji-Ära, auch „Meiji-Restauration“<br />

unter dem 122. Tenno (Kaiser) Meiji beendete<br />

die Zeit der Shogune und des Kriegeradels<br />

der berühmten Samurai und läutete in Japan<br />

die Moderne ein. Meiji bedeutet übersetzt<br />

etwa: „aufgeklärte Herrschaft“.<br />

385 km/h<br />

Der Hochgeschwindigkeitszug<br />

Shinkansen ist einer der<br />

schnellsten der Welt. Und<br />

überpünktlich: Als ein Zug 2017<br />

den Bahnhof 20 Sekunden zu<br />

früh verließ, entschuldigte<br />

sich der Bahnbetreiber per<br />

Pressemitteilung für die<br />

Unannehmlichkeiten.<br />

Aussichtspunkt Von der Chureito-Pagode westlich von Tokio bietet sich ein traumhafter Blick auf den Berg Fuji<br />

1/<strong>2021</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 31


Fast ein<br />

Tour mit Seeblick<br />

Rund um den<br />

Gardasee locken<br />

auch autofreie<br />

Fahrradwege<br />

32 <strong>ADAC</strong> URLAUB 1/<strong>2021</strong>


Gardasee Inspiration<br />

Giro dʼItalia<br />

Famose Uferblicke, hübsche Städtchen und<br />

liebliche Weinberge – wir starten zu frühlingshaften<br />

E-Bike-Touren rund um den Gardasee<br />

TEXT Barbara Schaefer<br />

Wo die Zitronen blühen<br />

Das malerische Limone<br />

gehört zu den schönsten<br />

Orten am Gardasee<br />

1/<strong>2021</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 33


Inspiration Gardasee<br />

Wie gut das tut! Man<br />

schnuppert ersten<br />

Blütenduft, überall<br />

sprießt Grün, nur<br />

auf dem Gipfel des<br />

Monte Baldo glitzert noch der Schnee.<br />

Frühling ist die vielleicht schönste<br />

Jahreszeit am Gardasee; nördlich der<br />

Alpen mag es noch grau sein, doch<br />

am größten See Italiens liegt schon<br />

Mediterranes in der Luft. Die beste<br />

Gelegenheit also, wieder in die Pedale<br />

zu treten. Wenn die Kondition über<br />

den Winter etwas mau geworden ist,<br />

macht das nichts. Schließlich kann<br />

man überall E-Bikes ausleihen.<br />

Wir starten im Norden, in Riva del<br />

Garda. Das kleine Städtchen schmiegt<br />

sich an die Ausläufer der Berge, schafft<br />

sich Platz am Ufer. Unsere erste Einradeltour<br />

führt flach vom See weg<br />

– am Sarca-Bach entlang, auf bestens<br />

ausgebautem Radweg. Riva liegt im<br />

Trentino, hier hat Sporturlaub Tradition.<br />

Ganz locker erreicht man so<br />

Arco, wer sich noch etwas bewegen<br />

möchte, kann auf die Burg steigen, die<br />

schon Dürer zeichnete. Zurück nach<br />

Riva rollt das Rad dann von alleine.<br />

Abends kann man sich in Osterien<br />

die italienische Speisekarte rauf und<br />

runter futtern, von Spaghetti über<br />

Pizza bis Tiramisu. Aber es lohnt<br />

sich auch die Suche nach Regionalem.<br />

Riva gehört zum Trentino, lecker sind<br />

Strangolapreti – Priesterwürgerl, also<br />

Spinatgnocchi. Oder auch „Tajadele co’<br />

i fonghi“, Tagliatelle mit Pilzen. Diese<br />

deftige Kost verlangt nach passenden<br />

Weinen. Ausschließlich im Trentino<br />

gekeltert werden zwei vorzügliche<br />

Rotweine, Teroldego und Marzemino.<br />

Seeblicke bei Limone<br />

Am nächsten Morgen geht<br />

es los mit der Runde um<br />

den See. Eines vorneweg:<br />

Komplett autofrei herumzuradeln<br />

ist bislang<br />

noch nicht möglich. Das<br />

Projekt „Garda by bike“<br />

soll im Jahr <strong>2021</strong> fertiggestellt<br />

werden (siehe<br />

S. 9). Aber es hat sich<br />

bereits viel getan; trotz<br />

Startpunkt<br />

Riva del Garda am<br />

Nordufer reizt mit<br />

einer schönen Altstadt<br />

und ist der<br />

Ausgangspunkt<br />

der ersten Tour<br />

Bergtour<br />

Auf der alten<br />

Ponale-Straße<br />

geht es an den<br />

Lago di Ledro<br />

des schwierigen Geländes entstanden<br />

immer mehr Kilometer „pista<br />

ciclabile“, also Radwege. Wir picken<br />

uns die Rosinen heraus und steuern<br />

diese mit dem Schiff an. Räder kann<br />

man ohne Weiteres mitnehmen. Ein<br />

Highlight wartet gleich am ersten<br />

Tag. Los geht es auf dem gut ausgebauten<br />

Radweg von Riva del Garda in<br />

den Nachbarort Torbole, am breiten<br />

Kiesstrand entlang, von dem<br />

aus man die ersten Surfer<br />

sehen kann. In<br />

Torbole besteigen wir<br />

das Schiff und lassen<br />

uns nach Limone<br />

fahren. Der Vorteil<br />

Schlemmerpause<br />

Unterwegs stärken<br />

Trentiner Spezialitäten<br />

wie Tagliatelle mit Pilzen<br />

daran ist zudem, dass Limone vom<br />

Wasser aus ohnehin am schönsten<br />

aussieht. Nach dem Altstadtbummel<br />

schwingen wir uns auf den Sattel.<br />

Und nun: Tusch! Richtung Riva del<br />

Garda wurde 2018 ein spektakulärer<br />

Radweg eröffnet – er klebt am Felsen,<br />

schwebt oberhalb des Gardasees.<br />

Man fährt außen um die engen Tunnel<br />

herum, immer an der Felswand entlang.<br />

Das ist keine Rennstrecke – worüber<br />

sich Rennradfahrer schon beklagt<br />

haben – sondern ein gemütlicher Radweg,<br />

den auch Wanderer benutzen<br />

können. Nach etwa zwei Kilometern<br />

endet er bislang leider. „Auf der Straße<br />

weiterzufahren, empfehlen wir nicht“,<br />

sagt Giulia vom Bikeverleih Mandelli<br />

in Torbole. „Die Straße ist zu schmal<br />

und mit den Tunneln zu gefährlich für<br />

34 <strong>ADAC</strong> URLAUB 1/<strong>2021</strong>


Radfahrer.“ Seit Jahren hänge das Projekt,<br />

den Radweg weiterzuführen, in<br />

der Luft, doch diesen Winter wird von<br />

Norden her daran weitergebaut. Also<br />

fährt man vorerst den gleichen aufregenden<br />

Weg zurück nach Limone,<br />

nun mit Blick nach Süden, und lässt<br />

sich vom Schiff zurückbringen.<br />

Aber Giulia hat noch eine weitere<br />

Empfehlung, „die Tour auf der alten<br />

Ponale-Straße“. Die führt zum höher<br />

gelegenen Ledrosee und ist seit Jahren<br />

für Autos gesperrt; bei Wanderern und<br />

Radfahrern aber beliebt, immerhin<br />

geht es 200 Höhenmeter hinauf – mit<br />

dem E-Bike kein Problem! Und das<br />

Beste wartet oben, die Bar Ponale Alto<br />

Belvedere mit einer Terrasse praktisch<br />

direkt über dem Gardasee.<br />

Weinprobe in Bardolino<br />

Quartierwechsel. Das hübsche Malcesine<br />

fällt für Biker leider flach, weil<br />

der Berg dahinter zu steil aufragt. Ein<br />

perfektes Revier für Mountainbiker<br />

in voller Montur, die mit der Seilbahn<br />

hinauffahren und sich dann<br />

fast 2000 Höhenmeter auf schmalen<br />

Wegen zu Tale stürzen – nichts für<br />

uns. Wir steuern als nächsten Standort<br />

Bardolino an. Hier sind von den Alpen<br />

nur hügelige Reste übrig geblieben,<br />

anders gesagt: Weinberge! Für eine<br />

Tour durch das hügelige Hinterland<br />

fährt man am besten von Bardolino<br />

aus erst mal schön am See entlang bis<br />

Experten-Tipp<br />

Isabel Hänßler aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Rosenheim<br />

über Mountainbiken am nördlichen Gardasee<br />

Die Region um den nördlichen Gardasee ist auch ein erstklassiges<br />

Mountainbike-Revier. Eine Traumtour führt von Riva del Garda hoch<br />

über dem Westufer entlang Richtung Limone zum Punta Larici (ca.<br />

19 Kilometer). Hier bietet sich die wohl spektakulärste Aussicht<br />

über den See. Eine ambitionierte Strecke führt von Riva auch hinauf<br />

zum türkis leuchtenden Tenno-See. Wer nur die Abfahrt genießen<br />

möchte, kann hier übrigens den Bike-Shuttle nutzen (Infos in der<br />

Touristeninformation). Mein Restaurant-Favorit in Riva ist das<br />

Bella Napoli, seit über 30 Jahren der Geheimtipp mitten in der<br />

Stadt. Die Gastgeber sind wahnsinnig nett, es gibt<br />

riesige Pizzen und wer mag, kann auch traditionelle<br />

Trentiner Spezialitäten wie Strangolapreti bestellen.<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseinfos zum Gardasee:<br />

adac.de/gardasee<br />

Ankerpunkt<br />

Promenade im<br />

hübschen Ferienort<br />

Bardolino am<br />

Ostufer des Sees<br />

App<br />

Lazise, mit einem Stopp im interessanten<br />

Olivenölmuseum in Cisano.<br />

In Lazise lockt die mittelalterliche<br />

Scaligerburg und am Mittwochvormittag<br />

der Wochenmarkt. Eine gute<br />

Gelegenheit, sich für ein Picknick<br />

Proviant einzukaufen. Vesperbretter<br />

aus Olivenholz gibt es ebenfalls, vielleicht<br />

ein bisschen zu sperrig für die<br />

Satteltaschen. Hier verlassen wir das<br />

Ufer und schlängeln uns landeinwärts<br />

auf kleinen Nebenstraßen durch<br />

die ausgedehnten Weinberge. Über<br />

Angebote<br />

In Riva del Garda<br />

Hotel du Lac et du Parc Grand Resort<br />

Dolce Vita direkt am Gardasee. Das komfortable<br />

4-Sterne-Hotel liegt inmitten eines<br />

70.000 qm großen Parks mit Liegewiese.<br />

ab 74 € p.P. / 1 Tag im Doppelzimmer<br />

mit Frühstück<br />

Veranstalter: DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik<br />

Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Straße 6 ·<br />

60439 Frankfurt<br />

In Bardolino<br />

Aqualux Hotel Spa Suite & Terme<br />

Exklusives Design und Nachhaltigkeit gehen<br />

in dem Wellness-Hotel Hand in Hand. Das Spa<br />

und die riesige Poollandschaft begeistern.<br />

ab 90 € p.P. / 1 Tag im Doppelzimmer<br />

mit Frühstück<br />

Veranstalter: DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik<br />

Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Straße 6 ·<br />

60439 Frankfurt<br />

In Riva del Garda<br />

Albergo Al Maso<br />

Das familiengeführte Hotel mit 51 Zimmern<br />

liegt umgeben von Weinreben und bietet u. a.<br />

einen Innen- und einen Außenpool sowie einen<br />

Spa-Bereich mit Sauna, römischem Bad etc.<br />

ab 54 € p.P. / 1 Tag im Doppelzimmer<br />

mit Frühstück<br />

Veranstalter: TUI Deutschland GmbH ·<br />

Karl-Wiechert-Allee 23 · 30625 Hannover<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Weitere Angebote und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

vor Ort oder online unter:<br />

www.adacreisen.de<br />

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro siehe Seite 49.<br />

Vermittler: siehe Impressum Seite 49


Inspiration Gardasee<br />

zano – im größten Ort am Gardasee<br />

locken viel Shops in den Altstadtgassen<br />

und Osterien, in denen man den<br />

Tag ausklingen lassen kann. Verpassen<br />

Sie nur nicht das letzte Schiff, das Sie<br />

nach Bardolino zurückbringt …<br />

Calmasino führt die Tour durch die<br />

Hintertüre wieder nach Bardolino.<br />

Kurz vorm Ziel lockt das Weinmuseum<br />

des Weinguts Zeni. Man erfährt<br />

hier einiges über den Weinbau am See,<br />

kann einkaufen und feine Tropfen verkosten.<br />

Der Bardolino zählt längst zu<br />

den Qualitätsweinen und hat nichts<br />

mehr mit der Billigvariante aus deutschen<br />

Discountern zu tun. Für Sommertage<br />

geeigneter ist der Chiaretto<br />

Bardolino DOC, ein Rosé. Danach<br />

lässt es sich beseelt zurückrollen nach<br />

Bardolino – oder schieben, wenn die<br />

Weinprobe zu üppig ausgefallen ist.<br />

Wer daran Gefallen gefunden<br />

hat, kann am Südende<br />

des Gardasees ebenfalls<br />

durch Weinberge kurven. Die<br />

spektakuläre Halbinsel Sirmione<br />

erreicht man mit dem Schiff. Von dort<br />

geht es in die Lugana. Die Weinstraße<br />

des Lugana DOC reicht schon in das<br />

Brescianer Gebiet hinein, also den<br />

westlichen Teil der Gardasee-Region,<br />

der zur Lombardei gehört. Unsere<br />

heutige Tagestour endet in Desen-<br />

Auf Tour<br />

Rund um den See<br />

gibt es immer<br />

mehr ausgebaute<br />

Radwege wie hier<br />

in Lazise<br />

Wassertaxi<br />

Per Fähre geht<br />

es von Ort zu Ort<br />

– und das Fahrrad<br />

kann mit an Bord<br />

Weinprobe<br />

Im Weinkeller der<br />

Cantina Zeni reift<br />

der Bardolino<br />

Auf ein Eis nach Garda<br />

Zum Abschluss lockt eine längere<br />

Tour am Westufer, das wir mit der<br />

Autofähre erreichen. Auf dem Radweg<br />

von Bardolino nach Norden halten<br />

wir in Garda mit seinen Restaurants<br />

an der Promenade zum ersten Café.<br />

Weiter geht es nach Torri del Benaco,<br />

von hier bringt uns die Fähre hinüber<br />

nach Toscolano-Maderno, wo wir bis<br />

Gardone Riviera durchstarten. In dem<br />

Ort begann vor über 100 Jahren der<br />

Tourismus am Gardasee – im Winter.<br />

Grandhotels bezeugen diese Epoche.<br />

Schauen Sie hier unbedingt in dem<br />

Paradiesgarten des Universalkünstlers<br />

André Heller vorbei. Nach Salò muss<br />

man ein kurzes Stück Hauptstraße<br />

fahren, dann biegt man ab in die<br />

Altstadt und rollt hinunter zum See.<br />

Salò prunkt seit über hundert Jahren<br />

mit einer breiten Uferpromenade,<br />

man flaniert neben Enten und Segelbooten.<br />

Ungewöhnlich, ist doch sonst<br />

am Gardasee nicht viel Platz zwischen<br />

Häusern und Wasser. Hintergrund:<br />

1901 hatte ein Erdbeben große Teile<br />

des Städtchens zerstört. Beim Wiederaufbau<br />

entstand die Promenade.<br />

Hier legt auch das Schiff ab, das<br />

uns an das Ostufer zurückbringt – bis<br />

Garda, um noch ein paar Kilometer<br />

am Ufer auszuradeln, oder gleich<br />

nach Bardolino. Ob die Zeit noch zum<br />

Duschen reicht? Wenn der Hunger zu<br />

groß ist, kann ein Zwischeneis helfen:<br />

ein „gelato a tre gusti“. Ein Eis mit<br />

drei Kugeln, am besten in den Landesfarben<br />

Pistazie, Vanille, Erdbeer.<br />

Schließlich hat man mit dem Giro<br />

del Lago fast so etwas wie den Giro<br />

d’Italia bewältigt: um einen See herum,<br />

durch drei italienische Regionen<br />

und von den Alpen durch Weinberge<br />

bis in die Ausläufer der Poebene.<br />

Weitere Informationen unter:<br />

adacreisen.de/gardasee<br />

36 <strong>ADAC</strong> URLAUB 1/<strong>2021</strong>


Die <strong>ADAC</strong> Trips App ist Ihr neuer Begleiter für<br />

Freizeit und <strong>Urlaub</strong>. Entdecken Sie die schönsten<br />

Ausflugsziele in Ihrer Umgebung oder an Ihrem<br />

<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>sziel. Sie finden alle Inhalte des Toursets und<br />

viele weitere individuelle Vorschläge. Lassen Sie<br />

sich inspirieren oder fügen Sie eigene Lieblingsorte hinzu. Und<br />

bei Bedarf stehen wir Ihnen mit nützlichen Infos zur Seite.<br />

Impressum<br />

<strong>Ausgabe</strong> 2020, I; © <strong>ADAC</strong> e.V. München. Alle Angaben ohne Gewähr.<br />

Für Anregungen aus Ihrer persönlichen Erfahrung sind wir dankbar:<br />

<strong>ADAC</strong> Tourset Redaktion, Hansastr. 19, 80686 München, tourset-redaktion@adac.de<br />

Titel: Blick vom Castello Scaligero in Malcesine auf den Gardasee<br />

Bildnachweis: Huber Images/Andrea Armellin/Piai Arcangelo/Potschka, iStock/<br />

Luca Daviddi/YKD, stock.adobe.com/Freesurf<br />

I 301 19653 I<br />

Auch digital in<br />

der App!<br />

Tourset | <strong>Urlaub</strong>sführer<br />

›› Trento ›› Verona ›› Mantua ›› Brescia ›› Garda<br />

›› Malcesine ›› Sirmione ›› Limone ›› Monte Baldo<br />

<strong>Urlaub</strong>sort erleichtern.<br />

Tourist-Infos:<br />

Fremdenverkehrsamt Lago di Garda:<br />

www.visitgarda.com<br />

Informationen zum trentinischen<br />

Gardaseeufer mit Riva und Torbole:<br />

www.gardatrentino.it<br />

Comunità del Garda (Zusammenschluss<br />

der Ufergemeinden):<br />

www.gardasee.com<br />

Trento, Piazza Dante 24,<br />

Tel. +39 04 61 21 60 00,<br />

www.discovertrento.it<br />

Verona, Via degli Alpini 9 (Piazza<br />

Brà), Tel. +39 045 806 86 80,<br />

www.veronatouristoffice.it<br />

Mantua, Piazza Mantegna 6,<br />

Tel. +39 037 643 24 32,<br />

Die auf einer schmalen Landzunge gelegene trutzige Wasserburg Castello Scaligero bewacht die Altstadt von Sirmione<br />

www.turismo.mantova.it<br />

Gardasee-Schifffahrt:<br />

Tel. +39 03 09 14 95 11,<br />

www.navigazionelaghi.it<br />

Reisezeit:<br />

Der Gardasee ist ganzjährig reizvoll.<br />

Im milden Winter sind viele Hotels<br />

in den Haupt orten geöffnet. Ideal ist<br />

ein <strong>Urlaub</strong> im Frühjahr wegen des<br />

unvergleichlichen Lichtes und im<br />

Herbst wegen des warmen Seewassers.<br />

Im Sommer drängen sich die<br />

<strong>Urlaub</strong>er an Stränden, in Fußgängerzonen<br />

und auf der Gardesana.<br />

Eintritte:<br />

In staatlichen Museen haben EU-<br />

Warum ist der Gardasee so schön? Eine Umrundung auf der Uferstraße<br />

Bürger unter 18 Jahren freien, unter<br />

Die Antwort zeigt sich ein paar Kilometer<br />

hinter der Autobahnausfahrt nach Süden offene Lage und die<br />

Gardesana kommt auf 162 km. Die<br />

26 Jahren ermäßigten Eintritt (Lichtbildausweis<br />

erforderlich).<br />

Rovereto Sud, wenn die Steilwandkurve<br />

von Nago plötzlich den Blick speichernder Wasserfläche bedingen<br />

schiere Größe von 370 km 2 wärme-<br />

Öffnungszeiten:<br />

auf den See freigibt. Mal tiefblau und ein besonders mildes Klima, wie es<br />

Museen, Kirchen und Geschäfte sind silbern glitzernd, mal von schläfrigen sich sonst erst etwa 300 km weiter<br />

meist über Mittag geschlossen. Die Dunstschleiern umlagert, mal flaschengrün<br />

mit weißen Schaumkrön-<br />

südlich findet.<br />

meisten staat lichen Museen bleiben<br />

montags zu, manche bieten am ersten<br />

Sonntag im Monat freien Eintritt. hellgrau und dunkelgrün in der Son-<br />

Der scharfe Kontrast von alpiner<br />

chen. Über den Ufern stehen Berge, Alpin und mediterran<br />

Öffnungszeiten, Eintrittspreise ne leuchtend. Ihnen zu Füßen die ziegelroten<br />

Dächer der Uferstädtchen. macht die Region rund um den Gar-<br />

Bergwelt und mediterranem Grün<br />

und Adressen:<br />

adac.de/reise-freizeit und<br />

Der Lago di Garda ist 51,5 km lang dasee so reizvoll. Im gerade mal 3 km<br />

<strong>ADAC</strong> Trips App.<br />

und bis zu 346 m tief (bei Campione). breiten, fast fjord artig zerklüfteten scia und Mantua.<br />

Ein Handelszentrum war Verona<br />

(260 000 Einw.) bereits im 1. Jh.<br />

v. Chr. als Hauptstadt der römischen<br />

Provinz Gallia Cisalpina. Hier kreuzten<br />

sich die Via Claudia Augusta, die<br />

Via Postumia und die Via Gallia, die<br />

heute noch als schnurgerade Allee<br />

von Verona nach Peschiera am<br />

Gardasee führt. Im 13. und 14. Jh.<br />

herrschten hier die Della Scala, die<br />

Scaliger. Sie brachten Wirtschaft und<br />

Kultur zur Blüte, wussten aber auch<br />

skrupellos ihre Macht zu sichern.<br />

Heute ist Verona das wirtschaftliche<br />

Zentrum der Region Venetien und<br />

dank der Arena und der Casa di<br />

Giulietta ein beliebtes touristisches<br />

Ausflugsziel.<br />

A Piazza Brà<br />

An der Westseite des weit geschwungenen<br />

Hauptplatzes bilden<br />

Bürgerhäuser des 16.–18. Jh. eine geschlossene<br />

Front. Davor erstreckt<br />

sich die Flaniermeile Liston mit<br />

ihren breiten Marmorplatten. Von<br />

den Straßencafés genießen Einwohner<br />

und Besucher in aller Ruhe den<br />

Blick auf die antike Arena di Verona<br />

und auf die eleganten Stadtpaläste.<br />

B Arena<br />

Die Arena di Verona aus dem 1. Jh.<br />

n. Chr. gehört zu den größten und<br />

am besten erhaltenen römischen<br />

Amphitheatern. Vom äußeren Ring,<br />

der das Bauwerk ursprünglich vollständig<br />

umgab, sind nach einem<br />

Erdbeben 1117 allerdings nur noch<br />

vier Bögen erhalten. Einst war die<br />

Arena Schauplatz blutiger Gladiatorenkämpfe,<br />

heute ist sie der Welt<br />

größtes Freiluftopernhaus. 22 000<br />

Menschen finden im Oval Platz.<br />

Ebenso berühmt wie die Aufführungen<br />

der Opernfestspiele ist das bunte<br />

Treiben der Zuschauer. Man bringt<br />

ein Picknick mit, Brot, Käse, Wurst<br />

und Wein (keine Glasflaschen). Die<br />

Stimmung ist ausgelassen, und dann<br />

kommt der schönste Moment, wenn<br />

die Lichter gelöscht und Tausende<br />

von Kerzen entzündet werden.<br />

C Piazza delle Erbe<br />

Von der Arena führt die Einkaufsstraße<br />

Via Mazzini hinein in die mittelalterliche<br />

Stadt, direkt zur lang<br />

gestreckten Piazza delle Erbe.<br />

Marktstände, Kunden und Flaneure<br />

verstellen ein wenig den Blick auf<br />

den Marmorbaldachin des Capitello<br />

aus dem 15. Jh., von dem einst der<br />

Magistrat seine Beschlüsse verkündete.<br />

Den Marktplatz überragt der<br />

80 m hohe Wehrturm Torre dei Lamberti.<br />

Von seiner Plattform schweift<br />

der Blick über die ganze Stadt mit<br />

ihrer Fülle an Bauwerken verschiedener<br />

Epochen.<br />

D Piazza dei Signori<br />

An der Ostseite der Piazza delle Erbe<br />

befindet sich der schmale Arco della<br />

Costa, der Rippenbogen, benannt<br />

nach der im Scheitel hängenden Rippe<br />

eines Wals. Von dort gelangt man<br />

zur Piazza dei Signori mit mehreren<br />

Regierungsgebäuden. Der Platz, wegen<br />

seiner Dante-Statue auch Piazza<br />

Dante genannt, gleicht einem aristokratischen<br />

Saal. Alle Gebäude sind<br />

V. V. da Gama<br />

Ponte<br />

Viale C. Colombo Catena<br />

Via Pontida<br />

Via T.<br />

Via<br />

San Zeno<br />

Maggiore<br />

K<br />

Via Barbarani<br />

Piazza<br />

Corrubio<br />

da Vico<br />

Via San<br />

Chiesa de<br />

S. Bernardino<br />

Piazza<br />

S. Franc.<br />

d’Assisi<br />

Piazzetta<br />

Porto Palio<br />

Catena<br />

Ponte<br />

Risorgim.<br />

verbunden, nur fünf Durchgänge<br />

gibt es. Rechter Hand erhebt sich<br />

der Palazzo del Comune, daneben<br />

der wehrhafte Gerichtspalast, Palazzo<br />

dei Tribunali, der das Machtstreben<br />

des Scaliger-Fürsten Cansignorio<br />

symbolisiert. Der bedeutendste<br />

Scaliger, Can grande I., residierte<br />

1308–29 im links anschließenden<br />

Palazzo del Governo.<br />

Dem Palazzo dei Tribunali gegenüber<br />

berichtet die herrliche Loggia<br />

del Consiglio von einer anderen Zeit:<br />

Mit ihr setzten sich im 15. Jh. die Venezianer<br />

als neue Herren der Stadt<br />

Norden schiebt sich der schroffe Gebirgsstock<br />

des Monte Baldo wie eine<br />

Theaterkulisse an den See. Olivenhaine<br />

und Weinberge ziehen sich die<br />

zypressenbestandenen Ufer hänge hinauf.<br />

Ganz anders im Süden, wo sich<br />

der See bis auf 17 km Breite dehnt:<br />

Palmen, Akazien, Agaven, Oleander,<br />

Hibiskus und Mimosen zieren die<br />

Uferstreifen, Obst- und Gemüseanbau<br />

prägen die sanft hügelige Kulisse.<br />

Die Uferorte gefallen mit Burgen,<br />

Plätzen und Promenaden. Und große<br />

Kunst ist nah in Verona, Trento, Bre-<br />

Im Innenhof der Via Cappello 23<br />

drängen sich Besucher aus aller Welt<br />

unter dem Balkon, auf dem Romeo<br />

Montecchi, so dichtete Shakespeare,<br />

Giulietta Capuleti seine Liebe gestand.<br />

Die Geschichte endete bekanntermaßen<br />

tragisch. Der Balkon<br />

übrigens ist erst in den 1930er-Jah-<br />

San<br />

Ptta.<br />

Parco Giorgio<br />

S. Stefano<br />

Cesare<br />

Biblioteca<br />

Teatro<br />

Pza. Vitt.<br />

Lombroso Capitolare<br />

Romano Castel<br />

Veneto<br />

San Pietro<br />

I<br />

Museo<br />

Dom<br />

Archeologico<br />

Sant’<br />

Anastasia Pza. Fra<br />

H Giovanni<br />

G<br />

Piazza<br />

dei Signori S. Maria<br />

Piazzale<br />

D Antica<br />

Cadorna<br />

Piazza<br />

C Torre dei Indipendenza<br />

Lamberti<br />

Piazza<br />

Piazza<br />

delle Erbe E<br />

Arsenale<br />

Giardini<br />

Casa di<br />

S. Pertini<br />

Giulietta<br />

Ponte<br />

Scaligero<br />

J<br />

San Fermo<br />

Castelvecchio<br />

Maggiore<br />

Arena B<br />

F<br />

Mus. Lap. Piazza A<br />

Maffeiano Brà<br />

Palazzo<br />

Barbieri<br />

Piazza<br />

Cittadella<br />

Piazza<br />

Pradaval<br />

Via G.<br />

Viale de la<br />

V. Calcireli<br />

Via della<br />

Via<br />

G. Da Monte<br />

lo<br />

Via<br />

Lung.<br />

Valverde<br />

Via dei Mi le<br />

Via Isonzo<br />

Ponte<br />

Vi toria<br />

Julia<br />

Bahnhof<br />

ein Denkmal. Die Kulisse lässt sich<br />

vom Caffè Dante aus genießen, dem<br />

ältesten Kaffeehaus der Stadt.<br />

E Casa di Giulietta<br />

Via<br />

Via G.<br />

Via G. Oberdan<br />

Vic.<br />

Via<br />

Vic.<br />

Terese<br />

Sirtori<br />

Via<br />

Via<br />

Nievo<br />

Via G. Moschini<br />

Via Santo Stefano<br />

Via<br />

Via G .<br />

Zamb e li<br />

V. Pa lone<br />

Grab der<br />

Da sich am Gardasee das Trentino, Venetien<br />

und die Lombardei treffen, ist kulinarisch für Im Jahr 1563 tagte in Trento (Trient, ten Palazzo Pretorio gehört. Dieser<br />

reichlich Abwechslung gesorgt. Das milde Klima knapp 120 000 Einw.) das Konzil der wurde wie die Kirche im 13. Jh. unter<br />

besorgt den Rest.<br />

katholischen Kirche über Fragen und Fürstbischof Friedrich von Wangen,<br />

Forderungen der Refor mation. Es dem ›Baumeister Trients‹, errichtet.<br />

war die dritte Sitzungsperiode seit Die Bischofsresidenz beherbergt<br />

Küche – Am trentinischen Nord ufer wohlschmeckend zu machen. Der 1545. Als Tagungsort diente die Festung,<br />

die Fürstbischof Bernardo Cletino.<br />

Zu den wertvollsten Stücken<br />

heute das Museo Diocesano Triden-<br />

in Riva und Torbole hat die Zeit der Spargel aus Cavaion Veronese und Rivoli<br />

Veronese zergeht auf der Zunge, sio aus diesem Anlass zum Renais-<br />

zählen sieben Wandteppiche zur<br />

österreichischen Herrschaft in der<br />

Esskultur mit Speck und Gulasch der Monte Baldo und das Ostufer liefern<br />

duftende schwarze und weiße An das Konzil erinnern die ›Feste Vi-<br />

flämischen Renaissance, die Bischof<br />

sancepalast hatte ausbauen lassen. Passion Christi, Meisterwerke der<br />

deutliche Spuren hinterlassen. Eine<br />

weitere Spezialität sind Strangolapreti,<br />

kleine Spinatklößchen mit dem tensiver als anderswo. In Lazise finleons<br />

1815 kam Trento an die Habsworben<br />

hat.<br />

Trüffel. Und der Honig schmeckt ingiliane‹<br />

im Juni. Nach dem Fall Napo-<br />

Bernardo Clesio in Antwerpen er-<br />

Namen ›Priesterwürger‹. Sie sollen det im Herbst die nationale Honigmesse<br />

›I Giorni del Miele‹ statt. fiel das Trentino an das Königreich<br />

burger, nach dem Ersten Weltkrieg<br />

bereits im 16. Jh. während des Konzils<br />

von Trient bei den geistlichen Würdenträgern<br />

beliebt gewesen sein. Reise durch die Weinberge<br />

der gleichnamigen autonomen Pro-<br />

Italien. Heute ist Trient Hauptstadt C Via Belenzani<br />

Das venetische Ostufer und Verona Auch für den Weinanbau sind die vinz (Provincia autonoma di Trento). Von der Piazza del Duomo führt die<br />

kultivieren Reisgerichte, wobei als Bedingun gen am Gardasee ideal. Der<br />

Via Belenzani Richtung Norden. An<br />

besonderer Klassiker Risotto alla tinca,<br />

Risotto mit der karpfenähnlichen lichen Ufer ist die bekannteste Sorte. A Cattedrale di San Vigilio steht der Palazzo Alberti-Colico mit<br />

rubinrote Bardolino vom südöst-<br />

der elegantesten Straße Trentos<br />

Schleie, zu nennen ist. Auch hausgemachte<br />

Tagliolini (Bandnudeln) oder periore oder Classico mit DOC-Siegel Zentrum der Stadt ist die Piazza del schen Rundbogenfenstern. Die Fas-<br />

Es lohnt sich, das Geld für einen Su-<br />

farbenprächtigen Fresken und hüb-<br />

Gnocchi aus Kartoffelteig stehen auf auszugeben. Aromen von Kirsche, Duomo mit dem barocken Neptunbrunnen.<br />

Trotz späterer Umbauten Palazzo Geremia bedecken Fresken<br />

sade des nahen, um 1500 erbauten<br />

der Speisekarte. Sie werden mit unterschiedlichen<br />

Soßen angeboten. und Gewürzen versprechen höchsten bewahrte die Kathedrale ihr klares des Renaissancemalers Fogolino, der<br />

Erdbeere, Himbeere, Johannisbeere<br />

Am lombardischen Westufer kommt Genuss. Übrigens, der Bardolino ist romanisches Erscheinungsbild. Die täuschend echte Schein architekturen<br />

schuf. Gegenüber, im Innenhof<br />

Osso buco (geschmorte Kalbs haxe) auch als Chiaretto, als Roséwein, dem Platz zugewandte Nordfassade<br />

auf den Tisch, eine Mailänder Spezialität.<br />

Die Pasta wird hier meist mit Nördlich von Verona liegt das Gebiet rie. Nachmittags strömt Licht durch bronze des Neptun aufbewahrt, die<br />

erhältlich.<br />

schmückt eine elegante Zwerggale-<br />

des Palazzo Thun, wird die Original-<br />

Ragù di Coniglio, Kaninchenragout, des Valpolicella. Seine Reben wachsen<br />

auf Böden vulkanischen Ur-<br />

Farben der Fresken im Inneren zum Piazza del Duomo krönt. Am Ende<br />

die große Fensterrose und bringt die den gleichnamigen Brunnen auf der<br />

angerichtet.<br />

sprungs, deswegen ist er gerbstoffreicher<br />

und schmeckt etwas kräftiger liegt der Zugang zur Basilica Paleo-<br />

Chiesa di San Francesco Saverio von<br />

Leuchten. Im nördlichen Seitenschiff der Via Belenzani erhebt sich die<br />

Fisch, Spargel und Honig<br />

Eine Dominante in den Lokalen am als der Bardolino.<br />

cristiana. Sie war Grab lege für Märtyrer<br />

wie Bischof und Stadtpatron farbenfrohen Fresken.<br />

1711, ein Prunkstück des Barock mit<br />

Gardasee ist natürlich Fisch: Seeforelle<br />

(Carpione), Barsch (Persico reale), schen Desenzano und Peschiera, wird Vigilius (gest. 405).<br />

Am Südufer, an den Hängen zwi-<br />

Hecht (Lusso), Schleie (Tinca), Süßwasser-Sardine<br />

(Sardella) und Aal erzeugt. Der würzige leichte Weiß-<br />

D Castello del<br />

aus der Trebbianotraube der Lugana<br />

(Anguilla). Sie werden über Olivenholz<br />

gegrillt, frittiert, mariniert oder Farbe ist ein frischer Begleiter für Ri-<br />

Tridentino<br />

wein von strohgelber bis grünlicher B Museo Diocesano<br />

Buonconsiglio<br />

gekocht und dann meist mit frischen sotto, Kalbfleisch und Fischgerichte.<br />

Das Kastell der Trienter Fürstbischöfe<br />

am östlichen Rand der Altstadt<br />

Kräutern angerichtet.<br />

Aus dem Valtenesi am Südwestufer Der Domplatz verdankt seine majestätische<br />

Ausstrahlung auch dem im-<br />

besteht aus drei Teilen: dem zinnen-<br />

Das Klima, im Sommer frisch und im kommt der leichte Rotwein Groppello,<br />

der mit seinem etwas erdigen posanten Stadtturm, der zu dem mit gekrönten mittelalterlichen Castel-<br />

Winter mild, trägt dazu bei, die Erzeugnisse<br />

der Gardaseeregion sehr Nachklang gefällt.<br />

Schwalbenschwanz-Zinnen bekrönvecchio,<br />

das einst in die Stadtbefes-<br />

Ponte<br />

Pietra<br />

Via Satiro<br />

Università<br />

Fresko von Pisanello ›Der hl. Georg<br />

und die Prinzessin‹ (um 1433–38).<br />

Piazzale<br />

Und in der Cappella Cavalli gibt eine<br />

del<br />

Cimitero<br />

Cimitero<br />

›Anbetung‹ von Altichiero Einblicke<br />

Monumentale in das höfische Leben des 14. Jh.,<br />

denn hier knien prächtig gerüstete<br />

ren angebracht worden. Der Bronze- Ritter vor Maria und Kind. Auch das<br />

Julia im Hof an die vom vielen Gestreicheltwerden<br />

ganz abgegriffene linge in schönen Gewändern.<br />

›Jüngste Gericht‹ im Chor zeigt Höf-<br />

rechte Brust zu fassen, soll übrigens<br />

das eigene Liebesglück befördern.<br />

Ponte<br />

Aleardi<br />

Lung. Bartolomeo Rubele<br />

Ponte<br />

Nuovo<br />

Ponte<br />

Navi<br />

0 150 300 m<br />

Lung. Re Teodorico Lung. Sanmicheli<br />

Via<br />

V. S. Paolo<br />

V. Museo<br />

Vicolo<br />

Via<br />

S. Francesco<br />

B. Tascherio<br />

Viale<br />

F San Fermo Maggiore<br />

Am Ende der Via Cappello, fast<br />

schon am Ufer der Etsch (Adige),<br />

steht diese Kirche, in deren Fassade<br />

sich Romanik und Gotik eindrucksvoll<br />

vermischen. Erst im Inneren<br />

wird deutlich, dass San Fermo aus<br />

G.<br />

Giardino<br />

Giusti<br />

C arducci<br />

Via G. Tre za<br />

V. XX Settembre<br />

Via N. Mazza<br />

Via Campofiore<br />

zwei übereinander gebauten Kirchen J Castelvecchio<br />

besteht. Eine enge Treppe verbindet<br />

sie miteinander. In der romanischen, Direkt an der Etsch ließen sich die<br />

mystisch dunklen Unterkirche stützt Scaliger im 14. Jh. eine mächtige<br />

ein Wald von Säulen das Gewölbe, Festung bauen, ihre Stadtpaläste<br />

Fresken schmücken die Wände. Die waren ihnen nicht mehr sicher genug.<br />

Einziger Zugang zur Burg war<br />

Oberkirche mit ihrer ungewöhnlichen<br />

Holzdecke ist lichtdurchflutet. die befestigte Brücke Ponte Scaligero.<br />

In den 1960er-Jahren gestaltete 50 000 Einw.) von Norden nähert,<br />

Wer sich Mantua (Mantova, knapp<br />

Sie weist gotische Fresken auf.<br />

der venezianische Architekt Carlo sieht die schöne Silhouette mit Türmen<br />

und Kuppeln förmlich aus dem<br />

Scarpa das Castelvecchio zum Museo<br />

di Castelvecchio um. Es zeigt Wasser herauswachsen. Das Stadt-<br />

G Via Sottoriva<br />

Werke venezianischer Meister des bild entstand zur Zeit der Gonzaga,<br />

Der Nordteil der Altstadt, der sich in 13.–18. Jh., darunter Berühmt heiten die ab 1328 fast 400 Jahre lang über<br />

den Bogen der Etsch schmiegt, ist wie Tintoretto, Pisanello, Tiepolo, Mantua herrschten.<br />

ruhiger als der südliche. Die Via Sottoriva,<br />

die ab dem Ponte Nuovo pa-<br />

Veronese und Bellini.<br />

rallel zur Etsch Richtung Norden<br />

A Palazzo Ducale<br />

führt, bietet kleine Entdeckungen K San Zeno Maggiore<br />

wie einen Laubengang mit Weinkneipen<br />

und Antiquitätenläden. Die im 12. Jh. erbaute Kirche gilt als rand der Altstadt besitzt hinter zin-<br />

Italiens größter Palast am Nordost-<br />

eine der schönsten Basiliken der nenbekrönter Fassade 500 Räume,<br />

Hochromanik in Oberitalien. Flankiert<br />

wird sie von einem schlanken gruppieren. Berühmt ist die Camera<br />

die sich um Gärten und Innenhöfe<br />

H Sant'Anastasia<br />

Campanile und einem mächtigen degli Sposi, der Saal der Eheleute,<br />

An der Etsch erhebt sich die größte Wehrturm. Ihr Mauerwerk ist gestreift,<br />

die Westfassade ziert eine 1465–74. Eine Szene zeigt die Fami-<br />

mit Fresken Andrea Mantegnas von<br />

Kirche Veronas, die gotische Basilika<br />

Sant'Anastasia samt Campanile. Der Fensterrose. Berühmt sind das mit lie Gonzaga in einer Gartenloggia,<br />

Kirchenraum mit Reihen mächtiger 48 Reliefplatten geschmückte Bronzeportal<br />

und das San-Zeno-Triptyche<br />

vertieft, unterm Sessel liegt sein<br />

der Hausherr ist in Geschäftsgesprä-<br />

Säulen wirkt licht und weit. Die<br />

Cappella Pelle grini bewahrt das chon von An drea Mantegna im Chor. Hund. Die Sala dei Fiumi ist mit Gartenszenen<br />

ausgemalt, in den Lauben<br />

lagern Flussgötter. Die Sala degli Arcieri<br />

birgt ein Altarbild von Rubens,<br />

In den Sommermonaten wird die<br />

Arena di Verona zur Freilichtbühne ›Die Anbetung der Trinität durch die<br />

Familie Gonzaga‹.<br />

I Teatro Romano<br />

Über die römische Brücke Ponte Pietra<br />

geht es ans andere Etsch-Ufer zu<br />

den Ruinen des Teatro Romano mit<br />

grandiosem Ausblick. Im Sommer<br />

dient es als Freilichtbühne. Ein Lift<br />

fährt hinauf zum Museo Archeologico,<br />

das Mosaike, Statuen und Reliefs<br />

aus der Römerzeit Veronas zeigt.<br />

B Duomo San Pietro<br />

An der Piazza Sordello steht gegenüber<br />

des Palazzo Ducale der Dom<br />

von Mantua, ein Mix verschiedener<br />

Baustile. Der kantige Campanile ist<br />

romanischen Ursprungs, vom gotischen<br />

Umbau blieben an der rechten<br />

Flanke die Giebel der Seitenkapellen<br />

erhalten, die Barock fassade entstand<br />

1756–61. Vier Reihen korinthischer<br />

Säulen trennen das Kircheninnere<br />

in fünf Schiffe. Das Mittelschiff<br />

überspannt eine Kassettendecke.<br />

Ponte<br />

S. Lorenzo<br />

Bahnhof<br />

Monte<br />

Bondone<br />

F<br />

Funivia<br />

MUSE<br />

E<br />

tigung integriert war, der 1475<br />

erbauten venezianischen Loggia<br />

und dem Magno Palazzo, einem<br />

prunkvollen, für das Konzil errichteten<br />

Renaissancepalast.<br />

Fast alle Räume des Castello schmücken<br />

Wandmalereien. In der Loggia<br />

des Romanino schildert der Maler<br />

Romanino die Geschichte des<br />

Phae ton, der den Sonnenwagen<br />

seines Vaters entwendet, ihn aber<br />

gar nicht lenken kann und dafür<br />

von Zeus bestraft wird. Weitere Höhepunkte<br />

der Ausstattung sind die<br />

dem böhmischen Meister Wenzeslaus<br />

zugeschriebenen Monatsbilder<br />

im Adlerturm. Jedes Fresko widmet<br />

sich einem Monat und stellt detailreich<br />

die Arbeit des Volkes und die<br />

Vergnügungen des Adels dar.<br />

E MUSE<br />

Zu einer Reise durch das Universum,<br />

durch Natur, Tierreich und<br />

Welt der Wissenschaften, lädt das<br />

Museo delle Scienze di Trento ein.<br />

Der vom Stararchitekten Renzo<br />

Piano 2013 realisierte Museumsbau<br />

aus Glas erinnert mit seinen<br />

zackigen Formen an die Trentiner<br />

Berge. Die Exponate sind schick in<br />

Szene gesetzt und die Themen interaktiv<br />

aufbereitet.<br />

F Monte Bondone<br />

Südwestlich der Stadt liegt der<br />

2180 m hohe Monte Bondone mit<br />

seinen drei Gipfeln. Hinauf geht es<br />

auf den Hausberg der Trienter mit<br />

der Seilbahn Funivia von der Ponte<br />

San Lorenzo aus. Bergstation ist<br />

das Dorf Sardagna. Es liegt auf<br />

600 m Höhe inmitten von Weinbergen<br />

und Kastanienhainen. Von<br />

dort schraubt sich eine steile Bergstraße<br />

mit vielen Spitzkehren auf<br />

1600 m, zu den Skipisten und Langlaufloipen<br />

von Vason. Im Sommer<br />

genießen Wanderer, Mountainbiker,<br />

Reiter und Paraglider den Blick<br />

auf das Brentamassiv und die Gletscher<br />

des Adamello.<br />

Im Botanischen Alpengarten von<br />

Viote del Monte Bondone wachsen<br />

über 1000 Pflanzenarten aus Europa<br />

und Asien.<br />

D Palazzo Te<br />

Federico II Gonzaga gab 1524 bei<br />

Giulio Romano den Palazzo Te in<br />

Auftrag. Der Schüler Raffaels schuf<br />

ein Meisterwerk des Manierismus,<br />

die Säle malte er mit mythologischen<br />

Szenen aus. Unübertroffen<br />

C Sant'Andrea<br />

sind die illusionistischen Fresken<br />

Mantuas größte Kirche ist ein Bau der Sala dei Giganti. Vom Olymp<br />

aus der Zeit der lombardischen blicken die kampfbereiten Götter<br />

Frührenaissance. Die Fassade mitsamt blitzeschleuderndem Zeus<br />

stammt von Leon Battista Alberti auf die Erde herab, wo die abtrünnigen<br />

Giganten ins Verderben stür-<br />

(1404–72) und erinnert mit ihrem<br />

kassettierten Rundbogen und den zen, Berge von Mauern und Säulen<br />

Pilastern an römische Triumphbögen.<br />

Ein Motiv, das auch im Inneren<br />

mit sich reißend.<br />

wiederkehrt, denn das weite Mittelschiff<br />

überspannt ein gewaltiges, E Fashion District<br />

ebenfalls mit Kassetten geschmücktes<br />

Tonnengewölbe.<br />

An der Autobahnausfahrt Mantova<br />

Zur Piazza delle Erbe hin ist die Sud findet sich Norditaliens größtes<br />

Outlet Village. Über 100 Shops<br />

Kirche auf ihrer Gesamtlänge von<br />

105 m mit den Kolonnaden alter verkaufen hier Markenmode zu relativ<br />

günstigen Handelshäuser zugebaut.<br />

Preisen.<br />

Via<br />

Villafranca<br />

Via<br />

Piazza San<br />

Franc.<br />

d'Assisi<br />

Via<br />

C. V. Emanuele II<br />

Via<br />

Via Fratelli<br />

S. Maurizio<br />

D<br />

Via G. B.<br />

Lampi<br />

Via<br />

Via Giuse pe<br />

Via S.<br />

Margherita<br />

Trento<br />

0 100 200 m<br />

Via al Torrione<br />

Via<br />

Palazzo Te<br />

Via<br />

Piazza<br />

F. Cavalotti<br />

Chiassi<br />

Stazione<br />

F.S. Trento<br />

Via Roma<br />

Viale<br />

Piazza<br />

Santa Maria<br />

Maggiore<br />

Verdi<br />

Trento<br />

Bandiera<br />

Piazza B<br />

del<br />

Duomo<br />

Museo<br />

Diocesano<br />

A Tridentino<br />

Cattedrale di Piazza<br />

San Vigilio d’ Arogno<br />

Via<br />

Piazza<br />

Dante<br />

Giardini<br />

Publici<br />

S. Francesco<br />

Saverio<br />

Via Roma<br />

Palazzo<br />

Geremia<br />

Via G. Prati<br />

Via Borsieri<br />

Mincio<br />

Via Belenzani<br />

Via degli Orti<br />

Piazza<br />

Virgiliana<br />

Duomo<br />

San Pietro<br />

B<br />

Piazza A<br />

Sordello<br />

Sant’Andrea<br />

C Piazza<br />

Broletto<br />

Piazza<br />

delle Erbe<br />

Filippo<br />

Palazzo<br />

Galasso<br />

Palazzo<br />

Thun<br />

V. d. Orne<br />

C<br />

Via al To rione<br />

Via del Travei<br />

Palazzo<br />

Trentini<br />

Via<br />

Via G. Manci<br />

Via A. Diaz<br />

Petrarca<br />

V. Simonino V. Mantova<br />

S. A. di Borgo<br />

Via<br />

Verde<br />

Piazza<br />

C. Battisti<br />

Via Oriola<br />

Via C.<br />

Dordi<br />

Via A. Manzoni<br />

Piazza R.<br />

Sanzio<br />

Via Calepina<br />

Via S. Trinitá<br />

Nuovo<br />

Piazza<br />

di Fiera<br />

Piazza<br />

Lega<br />

Lombarda<br />

Via Fondamenta<br />

Via To re<br />

D'Augusto<br />

Castello del<br />

Buonconsiglio<br />

Piazza<br />

d. Mostra<br />

Palazzo<br />

del Monte<br />

Largo L.<br />

Pigarelli<br />

0 100 200 m<br />

Lago di Mezzo<br />

Castello<br />

di San<br />

Giorgio<br />

Palazzo<br />

Ducale<br />

Plazza<br />

Arche<br />

Lago<br />

Inferiore<br />

E<br />

D<br />

Port’<br />

Aquila<br />

Piazza<br />

Venezia<br />

Parco<br />

Venezia<br />

Fashion<br />

District<br />

Gardasee Inspiration<br />

Gardasee – alles Wichtige auf einen Blick<br />

Expertin Isabel Hänßler vom <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Rosenheim<br />

FOTOS: TRAVEL COLLECTION/MAURITIUS IMAGES, PANTHERMEDIA/IMAGO IMAGES, KATERYNA POLISHCHUK/MAURITIUS IMAGES, ACTION PICTURES/IMAGO IMAGES, ROXILLER/ISTOCKPHOTO,<br />

JOANA KRUSE/IMAGO IMAGES, MARCO ARDUINO/SCHAPOWALOW, BLICKWINKEL/IMAGO IMAGES, COLIN DUTTON/SCHAPOWALOW, MUHLA1/ISTOCKPHOTO; KARTEN: MAPS4NEWS.COM/©HERE<br />

Anreise<br />

Wer mit dem Auto an den Gardasee reist,<br />

fährt meist über Innsbruck und die Brenner-Route<br />

(siehe Vignetten-Info S. 39) bis<br />

Trento und dann durch das Sarcatal nach<br />

Riva oder alternativ bis Rovereto und dann<br />

nach Torbole. Gute Bahnverbindungen<br />

gibt es nach Trento oder Rovereto, von<br />

dort weiter per Bus. Auskunft und Reservierung:<br />

trenitalia.it oder bahn.de<br />

Unterwegs<br />

Die schönsten Verkehrsmittel sind die<br />

Schiffe auf dem See, die auch Räder transportieren.<br />

Regelmäßige Routen verbinden<br />

alle großen Orte, zudem kreuzt eine Autofähre<br />

von Torri del Benaco nach Toscolano-<br />

Maderno: navigazionelaghi.it/lago-garda<br />

E-Bike-Verleih<br />

In fast allen Orten können E-Bikes ausgeliehen<br />

werden.<br />

In Torbole: Mandelli Bike, Via Matteotti<br />

83. E-Bikes ab ca. 50 € pro Tag. torbolebikeshop.com<br />

In Bardolino: Titasport, Via Marconi 44.<br />

E-Bikes ab ca. 29 € pro Tag. titasport.it<br />

Radtouren<br />

In den Fremdenverkehrsämtern vor Ort<br />

liegen umfangreiche Broschüren zu Radtouren<br />

aus. Weitere Informationen:<br />

∙ maps.gardatrentino.it<br />

∙ gardalombardia.de/sport-idv1/<br />

tours-excursions<br />

∙ visitgarda.com/de/mountaibike-gardasee<br />

Übernachten<br />

Hotel Du Lac et du Parc, Riva del Garda:<br />

Das Vier-Sterne-Hotel bietet u. a. einen<br />

Bike Room mit Werkzeug für die Wartung.<br />

Hotel La Perla, Garda: Viele Dienstleistungen<br />

für Gäste mit Fahrrad sowie ein<br />

Fahrradverleih (nahe Bardolino).<br />

Entdecken<br />

Der <strong>ADAC</strong><br />

Reiseführer plus<br />

Gardasee mit<br />

vielen Tipps,<br />

Hintergründen<br />

und hochwertiger<br />

Maxi-Faltkarte.<br />

14,99 €<br />

Weitere<br />

Infos:<br />

bit.ly/rf-gardasee<br />

wie, wo, was<br />

<strong>ADAC</strong> Trips<br />

adac.de/reise-freizeit<br />

Immer gut informiert<br />

Gardasee<br />

<strong>ADAC</strong><br />

Informationen und Adressen,<br />

die Ihren Aufenthalt am<br />

2 Verona<br />

Die Opernfestspiele, die romantische Altstadt<br />

und die Liebesgeschichte von Romeo und Julia<br />

würzen die Atmosphäre der Handelsstadt<br />

Verona mit einer Portion Gefühl.<br />

Gratis und<br />

exklusiv für<br />

<strong>ADAC</strong> Mitglieder<br />

Die Toursets mit<br />

<strong>Urlaub</strong>sführer,<br />

Reisekarten<br />

und Länderinformationen<br />

Weitere<br />

Infos unter:<br />

adac.de/tourset<br />

Gardasee – das sonnige<br />

Tor nach Italien<br />

Für viele Europäer ist der Lago di Garda das Eingangstor nach<br />

Italien. Hier, unmittelbar am Fuße der Alpen, genießen sie Licht, Wärme,<br />

Lebensstil und die Baukunst des Südens.<br />

Via F. Mage lano<br />

SCHWEIZ<br />

DEUTSCHLAND<br />

ITALIEN<br />

Der Gardasee liegt im Norden<br />

Italiens in den Regionen Trentino,<br />

Lombardei und Venetien<br />

Gardone Riviera<br />

5<br />

Regionen<br />

Sesenzano<br />

del Garda<br />

ÖSTERREICH<br />

Fisch, feine Weine und 1 Trento<br />

Spezialitäten aus drei Die Stadt in den Trentiner Alpen vereint mediterranes<br />

Flair, italienische Gemütlichkeit und<br />

Bergpanoramen. Burg, Kirchen und bemalte<br />

Palazzi erinnern an die Konzilszeit.<br />

Sirmione<br />

4<br />

Rivotella<br />

3 Mantua<br />

Essen & Trinken<br />

Verona<br />

Gargnano<br />

Torri del Benaco<br />

LAGO DI GARDA<br />

Pizzeria Ristorante Bella Napoli, Riva:<br />

Guter Service, beste Pizza und Trentiner<br />

Spezialitäten. bellanapoliriva.com<br />

Via Porta Catena<br />

Lungadige<br />

Via M. d'Azeglio<br />

Via Aurelio<br />

Saffi<br />

Circonval. P. Maronce li<br />

Adige (Etsch)<br />

Bersagliere<br />

Giuse pe<br />

Via Antonio Rosmini<br />

Via Q. Filopanti<br />

Lung. Attiraglio<br />

Lungadige Cangrande<br />

Lungadige<br />

Via Farinati d. Uberti<br />

Via Carlo Ederle<br />

Regaste San Zeno<br />

C. Camo zini<br />

Via XIV Ma gio<br />

V. Circo<br />

Via Ciro Meno ti<br />

V. A. Sciesa<br />

V. S. Caterina<br />

Via d. Argo ne<br />

Via IV Novembre<br />

Via Goffredo Mameli<br />

Viale Nino Bixio<br />

Via del Risorgimento Via Franc. Anzani<br />

Cangrande<br />

Stradone Porta<br />

Via S. Camillo de Lellis<br />

Via Calatafimi<br />

Via Arsenale<br />

Stradone A. Provolo<br />

Via Carmelitani Scalci<br />

Palio<br />

Via Mario Todeschini<br />

Vicolo<br />

S. Silvestro<br />

Vicolo Volto<br />

San Luca<br />

Via G. Marconi Via Daniele Manin<br />

Via Rovereto<br />

G. Cesare A ba<br />

Via Tonale<br />

Repubblica<br />

Campagnola<br />

Via Roma<br />

V. S. Antonio<br />

V. R. San Lorenzo<br />

V. Diciplina<br />

Corso Porta Nuova<br />

Via Fra ta<br />

Adige (Etsch)<br />

A. Diaz<br />

Viale G.<br />

d’A nunzio<br />

Lung. Giacomo Ma teotti<br />

Corso Cavour<br />

Via Prato Santo<br />

Via Carlo Cattaneo<br />

Ponte G.<br />

Garibaldi<br />

Via Sant´Eufemia<br />

Lungadige Panvinio<br />

Listone<br />

Via Carlo Montanari<br />

Via Ippolito<br />

Via G. Bertoni<br />

Via G. Garibaldi<br />

Via Sole<br />

V. Bore la<br />

Via Pallone<br />

Via S. Cosimo<br />

Via d. Pontiere<br />

V. A cotiti<br />

P. Broilo<br />

Via S. Mamaso Via Pigna Ca pe le ta<br />

Via Francesco Emilei Via A. Forti<br />

Corso Porta Borsari<br />

Via V. Catu lo<br />

Via A. Cantore<br />

Via 4 Spade<br />

Via P. Ve chia<br />

Anfiteatro<br />

Via Fra tini<br />

Ma zini<br />

Via Duomo<br />

Via Leoncino<br />

Adigetto<br />

Cso. S. Anast.<br />

Via Ca pe lo<br />

Via Ste la V. Nizza<br />

V. Torcoletto<br />

Stradone San Fermo<br />

Via di etro Pa l one<br />

Via D. Fili pini<br />

V. Mace lo Via Fili pini<br />

L. Capuleti<br />

Te raglio<br />

Via M. del<br />

Rig. Redentore<br />

Via So toriva<br />

V. Leoni<br />

Via Dogana<br />

Adige (Etsch)<br />

Lungadige Porta Vi toria<br />

Via S. Chiara<br />

Via Redentore<br />

Via S. Maria R. Maggiore<br />

Via San Vitale<br />

Interrato Acqua Morta<br />

V. Castel S. Pietro<br />

Università<br />

Via Fontana di sopra<br />

Via S. G. in Va le<br />

Via Seminario<br />

V. S. Maria<br />

in Organo<br />

Via Fontana del Fe ro<br />

Via F. Torbido<br />

Nicht versäumen<br />

1 Ponale-Straße: Tolle Aussichten auf<br />

der autofreien Straße zum Ledrosee.<br />

2 Cantina Zeni: Kellerei mit kostenlosem<br />

Weinmuseum in Bardolino. zeni.it<br />

3 Olivenölmuseum: Einblicke in die<br />

Ölherstellung und Verkauf. museum.it<br />

4 Burgen: Der Gardasee war früher heiß<br />

umkämpft – zur Sicherung wurden Burgen<br />

gebaut. Die schönsten sind in Malcesine,<br />

Sirmione (zwei Wasserburgen) sowie Lazise.<br />

6<br />

Vier Seen, gespeist vom Fluss Mincio, umgeben<br />

die Provinzhauptstadt Mantua. Von der Glanzzeit<br />

als Fürstenresidenz zeugt das historische Zentrum<br />

mit Bauten voller Kunst und Prunk.<br />

Lungadige Marco Apuleio<br />

Lago Superiore<br />

Lung. Monte Grappa<br />

Adige (Etsch)<br />

Alberto<br />

V. dei Mulin<br />

Pitentino<br />

Via Corrado<br />

Lungadige Giacomo Leopardi<br />

Tomaso Gar<br />

A. Scarsellini<br />

Porto V. 25Apr.<br />

V.G. Marangoni<br />

Via Giovanni<br />

Corso Michelangelo Buonaro ti<br />

Cavalc. San Lorenzo<br />

V. d. Prepositura<br />

Via Concezione<br />

Via G. Finzi<br />

Via Carlo Cocastelli<br />

Via D. Tassoni<br />

Via Domenico Fernelli<br />

Giovanni<br />

Via Antonio Rosmini<br />

C. de la Libertà<br />

Via Andrea Po zo<br />

V. Cappuccine<br />

Arrivabene<br />

Via A. Cavriani<br />

Ippolito Nievo<br />

Corso Umberto I<br />

Via Princ. Amedeo<br />

Via Dogana<br />

Via Torre Vanga<br />

Via Cam. Benso di Cavour<br />

Via Roma<br />

M. V.20 Sept.<br />

V. Camillo<br />

Cavour<br />

Via Giov.<br />

Zambe li<br />

Via G. Verdi<br />

Via Gian Dom. Romagnosi<br />

Via Vi t. Alfieri<br />

Via C. Esterle<br />

Via A. Ga zole ti<br />

Via Clementino<br />

Va nue ti<br />

Via Torre<br />

Via Oss Mazzurana<br />

Via G. Mazzini<br />

Via Pietro Fortunato Calvi<br />

Viale Mincio Via Legnago<br />

Via Frate li Cairoli<br />

Via Don Enrico Tazzoli<br />

Via de l’A cademia<br />

Via Rob. Ardigó<br />

Via D. Cristiana<br />

Via Giuseppe Bertani<br />

Corridoni<br />

Vic. del Vó<br />

Via San Pietro<br />

Via del Suffragio<br />

Pomponazzo<br />

Vic. Carmine<br />

Via G. Galilei<br />

Via della Pontara<br />

Via B. Clesio<br />

Via San Marco<br />

V. Marchetti<br />

Via dei<br />

Ventuno<br />

Mantua<br />

Via San Giorgio<br />

Via D. Le Mura B<br />

Piazza Venezia<br />

Via de la Cervara<br />

Via C. Antonio Pilati<br />

Via San F. d'A sisi<br />

Via G. Grazioli<br />

Via Fr. Barbacovi<br />

Lungolago dei Gonzaga<br />

Via della Cervara<br />

Verona<br />

Garda<br />

3<br />

2<br />

Limone<br />

Sul Garda<br />

4 Lazise<br />

Malcesine<br />

4<br />

Cavaion<br />

Veronese<br />

Riva del Garda<br />

4<br />

1<br />

ITALIEN<br />

Sona<br />

4 km<br />

5 Heller-Garten: Sehenswerter botanischer<br />

Garten mit Skulpturen des Universalkünstlers<br />

André Heller. hellergarden.com<br />

6 Lugana: Das Weinbaugebiet südlich<br />

des Gardasees lockt mit Kellereien.<br />

Sehenswert: Der Turm Torre di San Martino<br />

erinnert an die italienischen Unabhängigkeitskriege<br />

zwischen den Jahren 1848<br />

und 1870.<br />

Extra-Tipp: Jeder Tag ist Markttag in einem<br />

Ort am Gardasee. Da wird viel Plunder<br />

angeboten, aber auch manches Schnäppchen<br />

– und regionale Lebensmittel.<br />

i Information<br />

Mehr Tipps und Infos auf der offiziellen<br />

Tourismusseite unter visitgarda.com<br />

1/<strong>2021</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 37


Experten-Tipp Ratgeber<br />

Ratgeber<br />

Tipps & Informationen zum Thema „Autourlaub“<br />

Unfall im Ausland<br />

– was gilt es zu beachten?<br />

Wie bei jedem Unfall sollten Sie zunächst die Unfallstelle<br />

absichern (Warnblinker, Warnweste, Warndreieck). Gibt es<br />

Verletzte, bringen Sie die Person ggf. aus der Gefahrenlage<br />

und alarmieren Sie unverzüglich den Rettungsdienst und<br />

die Polizei (europaweite Nummer: 112). Letztere sollten Sie<br />

grundsätzlich immer bei hohen Sachschäden rufen. Leisten<br />

Sie anschließend Erste Hilfe. Wichtig danach: Notieren Sie<br />

Name, Anschrift und Telefonnummer von etwaigen Zeugen<br />

und fotografieren Sie den Unfallort. Hilfreich ist das Ausfüllen<br />

des Europäischen Unfallberichts, in dem alle relevanten<br />

Daten abgefragt werden. Autofahrer können sich<br />

das Formular auf der <strong>ADAC</strong> Homepage kostenlos herunterladen<br />

– in der Sprache des <strong>Urlaub</strong>slandes oder in Deutsch–<br />

Englisch. Empfehlenswert: mindestens zwei Exemplare ins<br />

Handschuhfach legen, manchmal gibt es auch mehrere<br />

Unfallbeteiligte. <strong>ADAC</strong> Mitglieder können zudem die nützlichen<br />

Merkblätter „Unfall im Ausland“ kostenfrei für das<br />

jeweilige <strong>Urlaub</strong>sland anfordern. Vergessen Sie schließlich<br />

nicht, Ihre Versicherung zu informieren. Die Grüne<br />

Versicherungskarte ist zwar innerhalb der EU nicht mehr<br />

vorgeschrieben, wohl aber z. B. in Albanien oder Nordmazedonien<br />

– es empfiehlt sich daher, den Nachweis der<br />

Kfz-Versicherung sicherheitshalber einzustecken.<br />

Hilfreiche Tipps bei Unfällen finden Sie für spezifische<br />

Reiseländer unter: adac.de/unfall-ausland<br />

Was muss ich<br />

über Umweltzonen<br />

wissen?<br />

Allein in Deutschland<br />

gibt es mittlerweile<br />

58 Umweltzonen, zumeist<br />

in Städten, von denen 57 nur mit der grünen Umweltplakette<br />

an der Windschutzscheibe befahren werden dürfen<br />

(gis.uba.de/website/umweltzonen). Die Plakette erhält man<br />

bei der Zulassungsstelle, den technischen Überwachungsvereinen<br />

(TÜV etc.) und AU-berechtigten Werkstätten. Auch<br />

im europäischen Ausland gibt es in zahlreichen Städten<br />

Zufahrtsbeschränkungen oder -verbote. In Brüssel gilt z.B.<br />

vorab eine Registrierungspflicht für deutsche Fahrzeuge.<br />

Informieren Sie sich vor der Reise unbedingt über die<br />

geltenden Regelungen, um Bußgelder bei Missachtungen<br />

zu vermeiden. Eine Übersicht über Zufahrtsbeschränkungen<br />

im Ausland finden Sie unter adac.de/fahrverbote-ausland<br />

Kann ich Strafzettel aus dem<br />

Ausland ignorieren?<br />

Besser nicht, aus fast allen EU-Staaten können Bußgelder<br />

mittlerweile in Deutschland vollstreckt werden. Hierzulande<br />

werden Strafen aus dem EU-Ausland ab einer Grenze von<br />

70 Euro eingetrieben (Ausnahme: in Österreich fällige Strafen<br />

bereits ab 25 Euro). Zuständig hierfür ist das Bundesamt<br />

für Justiz, an das sich ausländische Behörden wenden. Bußgelder<br />

aus Nicht-EU-Ländern wie Norwegen<br />

können in Deutschland nicht<br />

vollstreckt werden. Dennoch<br />

sollte man zahlen,<br />

um bei einer späteren<br />

Wiedereinreise keine böse<br />

Überraschung zu erleben.<br />

Ein Sonderfall sind seit<br />

einiger Zeit Strafzettel aus<br />

Kroatien, bei denen teils<br />

horrende zusätzliche Gebühren<br />

von Anwälten oder<br />

Inkasso-Firmen anfallen.<br />

Hier sollte man im Zweifel<br />

rechtlichen Rat suchen. Weitere<br />

Infos: adac.de/bussgelder-ausland<br />

38 <strong>ADAC</strong> URLAUB 1/<strong>2021</strong>


Ratgeber Experten-Tipp<br />

FOTOS: TOMMASO79/ISTOCKPHOTO, EDNAM/ISTOCKPHOTO, WITTELSBACH BERND/ISTOCKPHOTO, YUOAK/ISTOCKPHOTO, BET_NOIRE/ISTOCKPHOTO, HUDIEMM/ISTOCKPHOTO<br />

Was hilft bei der Reiseplanung?<br />

Der <strong>ADAC</strong> hält zahlreiche Angebote für die <strong>Urlaub</strong>s- und<br />

Reiseplanung bereit. Mit der <strong>ADAC</strong> Trips-App können Sie<br />

sich z. B. inspirieren lassen. Nach Eingabe der persönlichen<br />

Interessen (Sport, Kultur etc.) zeigt der digitale Reiseplaner<br />

Vorschläge für Aktivitäten am Wunsch-Ort (europaweit)<br />

und im Umkreis von 10 bis 100 Kilometern an. Die App<br />

bietet über 400.000 Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Wanderwegen,<br />

Radrouten, Restaurant-Empfehlungen etc. Auf<br />

der <strong>ADAC</strong> Homepage erhalten Sie zudem viele nützliche<br />

Information zu beliebten Reiseländern wie Verkehrsregeln,<br />

Einreise, Camping etc. Die kostenlose <strong>ADAC</strong> Maps-App<br />

hilft Ihnen bei der Routenplanung. <strong>ADAC</strong> Mitglieder profitieren<br />

zudem von vielen exklusiven Vorteilen und weiteren<br />

Angeboten wie den individuell zusammengestellten <strong>ADAC</strong><br />

Toursets mit Reisekarten, <strong>Urlaub</strong>sführer und mehr.<br />

Weitere Informationen in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro sowie<br />

unter adac.de/reiseplanung und adac.de/apps<br />

Vignette und Maut:<br />

Was muss ich wissen?<br />

In vielen europäischen Ländern sind Autobahnen,<br />

Schnellstraßen, Brücken oder Tunnels<br />

mautpflichtig. In einigen Innenstädten wird bei<br />

der Einfahrt zudem eine City-Maut fällig oder<br />

die Zufahrt zu Umweltzonen ist kostenpflichtig,<br />

wie beispielsweise in Frankreich oder Italien.<br />

Praktisch: Mit dem Routenplaner auf <strong>ADAC</strong> Maps<br />

(maps.adac.de) können Sie die genauen Mautkosten<br />

für Ihre Reiseroute mit dem Pkw berechnen.<br />

Tipp für die neuen Vignetten <strong>2021</strong>: Ab sofort können die<br />

Autobahn-Vignetten für Österreich, die Schweiz und Slowenien<br />

in allen <strong>ADAC</strong> Geschäftsstellen oder telefonisch erworben<br />

werden. Die 10-Tages-Vignette für Österreich kostet in <strong>2021</strong><br />

9,50 € (Motorrad 5,50 €). Neben der Klebevignette gibt es für<br />

Österreich auch die Digitale Vignette, die nur beim Kauf in<br />

der <strong>ADAC</strong> Geschäftsstelle ab dem gewünschten Einreisedatum<br />

Auto-Check vor dem <strong>Urlaub</strong>:<br />

Was ist wichtig?<br />

Prüfen Sie den Reifendruck und passen Sie ihn<br />

der Beladung an. Das Reifenprofil sollte bei<br />

Sommerreifen idealerweise drei Millimeter, bei<br />

Winter- oder Ganzjahresreifen mindestens vier<br />

Millimeter betragen. Checken Sie zudem<br />

den Motorölstand, Wischwasser (und<br />

Wischerblätter) sowie das Kühlwasser und<br />

überprüfen Sie, ob sämtliche Scheinwerfer,<br />

Blinker und Rücklichter<br />

funktionieren. Fahrer moderner<br />

Diesel sollten an AdBlue denken<br />

und es gegebenenfalls<br />

auffüllen. Besonders vor langen<br />

Strecken sollten Sie auch<br />

Klimaanlage, Batterie und<br />

Bremsen überprüfen lassen.<br />

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:<br />

redaktion@adac-urlaub.net<br />

sofort gültig ist. Durch den Direktkauf entfällt die gesetzliche<br />

Sperrfrist sowie die Postlaufzeit – ideal für Kurzentschlossene.<br />

Ebenso können Sie die Digitale Streckenmaut, zum Beispiel<br />

für den Brenner, in Ihrer Geschäftsstelle oder telefonisch<br />

erwerben. Infos unter Tel. 0800 5 10 11 12. Klebevignetten<br />

können Sie auch online bestellen unter adac-shop.de<br />

Weitere Informationen zu Mautgebühren<br />

unter adac.de/maut-vignette<br />

1/<strong>2021</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 39


Haus für<br />

Ein<br />

alle Fälle<br />

Ob der Klassiker am Meer, die Luxusvilla oder<br />

ein Häuschen im Almdorf mit Service: Ferienhausurlaub<br />

kann vielseitiger sein, als man denkt.<br />

Fünf Ideen für jeden Geschmack und Anspruch<br />

TEXT Olaf Heise<br />

40 <strong>ADAC</strong> URLAUB 1/<strong>2021</strong>


Ferienhausurlaub Inspiration<br />

DER KLASSIKER<br />

Private Rückzugsorte<br />

Eingebettet in den sanften Nordseedünen von Dänemark oder<br />

versteckt in den weiten Wäldern Schwedens; umrahmt von imposanten<br />

Alpengipfeln oder idyllisch an einem See gelegen. Oder<br />

vielleicht doch lieber eine Finca in der Sonne Spaniens, inmitten von<br />

Oliven- und Orangenbäumen? Das klassische Ferienhaus gibt es so<br />

ziemlich überall, ganz einfach, weil es ein Erfolgsmodell ist. Die Vorzüge<br />

liegen auf der Hand, ganz besonders jetzt in Zeiten von Corona.<br />

Das geht schon bei der Anreise los: Wer entspannt mit dem Auto reist,<br />

kann mitnehmen, was er möchte – die leidige Kofferwaage ist kein<br />

Thema. Und Platz gibt es meist mehr als reichlich; für die Kinder oder<br />

auch die Eltern oder Großeltern. Und natürlich ist auch der Hund im<br />

Ferienhaus willkommen. Am Zielort beginnt dann die Entschleunigung.<br />

Festgelegte Essenszeiten, Gedränge am Büfett, zu wenig Platz<br />

im Zimmer? Nicht in den eigenen vier Wänden auf Zeit, hier genießt<br />

man die maximale Freiheit und Privatsphäre. Morgens in aller Ruhe<br />

einen Kaffee auf der Terrasse trinken, frühstücken, wann man möchte,<br />

ausgedehnte Strand- oder Waldspaziergänge unternehmen, auf dem Sofa<br />

entspannt in einem Buch schmökern oder einfach die Seele baumeln<br />

lassen – alles ist möglich, nichts muss. Und falls einem wider Erwarten<br />

doch mal die Decke auf den Kopf fallen sollte: Die nächste kleine oder<br />

größere Stadt oder ein interessantes Ausflugsziel sind meist nicht fern.<br />

Unser Klassiker-Tipp<br />

Schweden: Glasklare Seen, blühende Wiesen, menschenleere Wälder – der<br />

Süden von Schweden ist ein Paradies für Naturliebhaber. Wandern, Radeln,<br />

Angeln, Baden, Kanufahren stehen auf dem Programm. Mieten Sie sich z. B. ein<br />

charmantes rotes Holzhäuschen in der historischen Provinz Småland. Die Astrid<br />

Lindgrens Welt, das Glasreich oder das Ikea-Museum sind tolle Ausflugsziele.<br />

Infos: Angebote zu Ferienhäusern und Infos zu weiteren spannenden Regionen<br />

wie die schwedische Schärenküste im <strong>ADAC</strong> Reisebüro und unter adacreisen.de<br />

Ruheoase<br />

Im Ferienhaus einfach<br />

mal sich selbst und die<br />

Seele baumeln lassen<br />

Badespaß<br />

Ein herrlicher See ist<br />

im Süden Schwedens<br />

nie weit entfernt<br />

1/<strong>2021</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 41


Inspiration Ferienhausurlaub<br />

ALMDORF FÜR GENIESSER<br />

Ein Chalet mit exklusivem Service<br />

Darf ’s ein bisschen mehr sein? Dann könnte ein kuscheliges<br />

Alpen-Chalet die perfekte Wahl sein. Wir reden hier nicht von<br />

einfachen Berghütten, sondern von romantischen Refugien<br />

mit besonderem Service und Komfort – genau das Richtige, um<br />

die Zweisamkeit in vollen Zügen zu genießen. Ein fantastischer Ort<br />

dafür ist das ursprüngliche „Almdorf Seinerzeit“ in den Kärntner<br />

Nockbergen in Österreich. Auf einem sonnigen Hochplateau auf<br />

1400 Meter Seehöhe verteilen sich hier 51 exklusiv ausgestattete Chalets,<br />

teils mit privater Sauna, offenem Kamin und Hot Tub (beheizter<br />

Holzbadezuber) auf der Sonnenterrasse. Das Sahnehäubchen ist der<br />

Fünf-Sterne-Service: Auf Wunsch wird etwa das individuell zusammengestellte<br />

Frühstück vom Hüttenwirt direkt ins Chalet gebracht;<br />

der „Alm-Butler“ heizt auch gerne den Kamin ein und befreit die<br />

Wanderschuhe nach Touren von Schnee und Matsch. Drumherum<br />

bietet das Almdorf alle Annehmlichkeiten, die diesen „Ferienhaus“-<br />

<strong>Urlaub</strong> zu einem einzigartigen Erlebnis machen: So gibt es ein Alm-<br />

Spa, ein Wirtshaus mit Haubenküche, einen Weinkeller oder das<br />

Mini-Restaurant für zwei bis vier Personen mit Panoramablick ins Tal.<br />

Wer möchte, kann sogar einen Kochkurs belegen. Was will man mehr?<br />

Natürlich ist das Seinerzeit nicht das einzige Almdorf in den Alpen.<br />

In Kals am Großglockner locken zum Beispiel die kubisch-modernen<br />

Chalets des Gradonna Mountain Resorts, die je nach Kategorie über<br />

ein privates Spa mit Sauna, Infrarotkabine und Freiluftatrium verfügen.<br />

Als Service sind hier u. a. Schneeschuhwanderungen, Yoga<br />

oder Biketouren für Chaletgäste inklusive.<br />

Unsere Almdorf-Tipps<br />

Almdorf Seinerzeit: Die Chalets sind zwischen 75 und 250 qm groß und für<br />

2 bis 6 Personen geeignet. Highlight: das beheizte Baumhaus (2 Pers.).<br />

Gradonna Mountain Resort: Die zwischen 80 und 250 qm großen Chalets<br />

bieten Platz für 2 bis 8 Personen.<br />

Infos: Beratung, Buchung und Infos zu weiteren Chalets im <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

Bergidylle<br />

Das Almdorf Seinerzeit<br />

liegt malerisch in den<br />

Kärntner Nockbergen<br />

Genussreich<br />

Das Frühstück wird<br />

auf Wunsch in der<br />

Hütte serviert<br />

Erholungsort<br />

Die Chalets sind<br />

im traditionellen<br />

Stil gebaut<br />

42 <strong>ADAC</strong> URLAUB 1/<strong>2021</strong>


Jenseits von Afrika<br />

… und gefühlt doch mittendrin:<br />

die Familienlodges im<br />

Serengeti Park Hodenhagen<br />

FERIENHAUS IM FREIZEITPARK<br />

Und Action, bitte!<br />

Gute Fahrt<br />

Mit dem Speedboot geht es<br />

rasant über den Park-See<br />

Spätestens wenn am dritten Tag die siebenundzwanzigste Runde<br />

„Mensch ärgere dich nicht“ gewürfelt wird, kann ein Ferienhausurlaub<br />

für Kinder durchaus zäh werden. Der Komfort der eigenen<br />

vier Wände lässt sich jedoch prima mit aufregenden Erlebnissen unter<br />

einen Hut bekommen: in Ferienhäusern von Freizeitparks. Viele große<br />

Parks unterhalten eigene Resorts, wie etwa der Serengeti Park in Hodenhagen<br />

in der Lüneburger Heide. Hier ist schon die Übernachtung in<br />

den Safari-Hütten ein echtes Abenteuer. Direkt von der Terrasse der<br />

Masai Mara Lodges lassen sich, nur durch einen Wassergraben getrennt,<br />

frei laufende Giraffen, Spießböcke und Meerkatzen beobachten – fast<br />

wie im echten Afrika. Natürlich gibt es auch Löwen und Elefanten<br />

im Park. Und dazu jede Menge Spaß wie Speedboot-Touren oder das<br />

Affen-Freigehege, in dem man auf Tuchfühlung mit Kattas und Varis<br />

gehen kann. Wer eher Lust auf Achterbahnen und Wildwasserrutschen<br />

hat, der wird in den Ferienhäusern von Vergnügungsparks wie dem<br />

Hansa-Park an der Ostsee glücklich oder im Erlebnispark Tripsdrill<br />

bei Heilbronn, wo man sogar in Baumhäusern schlummern kann.<br />

Und apropos Wasser: Das erwartet Sie und Ihre Kinder auch in den<br />

tropischen Badeparadiesen von Tropical Islands nahe Berlin und im<br />

Aqua Mundo der Center Parcs, die es in ganz Deutschland gibt. In<br />

beiden Freizeitparks gibt es auch komfortable Ferienhäuser.<br />

Bitte lächeln<br />

Ich glaub mich laust der<br />

Affe – Kattas im Serengeti<br />

Park Hodenhagen<br />

Unsere Freizeitpark-Tipps<br />

Serengeti Park Hodenhagen: Zelt-Lodges, Dschungel-Lodges und sogar Pickups<br />

mit Wohnkabine: Die Übernachtungsmöglichkeiten sind vielfältig.<br />

Hansa Park: Die Ferienhäuser des Hansa-Park Resorts liegen direkt am Meer.<br />

Center Parcs: Viele Freizeitaktivitäten und besondere Unterkünfte bieten die<br />

25 Ferienparks in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Frankreich.<br />

Tropical Islands: Vor dem tropischen Badeparadies gibt es einen Ferienhauspark.<br />

Infos: Erkundigen Sie sich bei den <strong>ADAC</strong> Reiseexperten nach attraktiven Angeboten.


Inspiration Ferienhausurlaub<br />

MOBILHEIME<br />

Die große Freiheit<br />

Rauskommen<br />

Ein hübsches Städtchen<br />

für Ausflüge liegt in<br />

Kroatien oft in der Nähe<br />

Experten-Tipp<br />

Weitere Informationen zu Ferienunterkünften<br />

unter: adacreisen.de/ferienwohnung<br />

Schöne Aussichten<br />

Mobilheime stehen<br />

auf Campingplätzen<br />

häufig direkt am Meer<br />

Christien Ströde aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Brandenburg<br />

über Ferienhäuser an der dänischen Nordseeküste<br />

Meine Lieblingsregion für den Ferienhausurlaub ist die dänische<br />

Nordseeküste zwischen Nymindegab und Søndervig. Der Strand<br />

ist hier endlos lang und die Häuser liegen teilweise in den Dünen<br />

verstreut – Idylle und Natur pur. Bei Strandspaziergängen lassen<br />

sich noch überall die eindrucksvollen Bunker-Ruinen aus dem<br />

Zweiten Weltkrieg besichtigen. Unbedingt sehenswert ist auch<br />

die Altstadt von Ringkøbing. Probieren Sie hier unbedingt ein<br />

Softeis, nirgendwo ist es so sahnig wie in Dänemark. Wichtig bei<br />

Ferienhäusern in Dänemark: Meist muss man den Stromverbrauch<br />

extra bezahlen. Weil auch viele Häuser mit Strom beheizt werden,<br />

kann das teuer werden. Besonders in der kalten<br />

Jahreszeit empfiehlt sich daher ein Haus mit Kamin,<br />

am besten aus Stein, so hält sich die Wärme besser.<br />

App<br />

Abends in Badeshorts bei einem Gläschen Wein auf der<br />

Terrasse relaxen und mit den Nachbarn plaudern, die Kinder<br />

stromern mit ihren neu gefundenen Freunden auf dem<br />

Platz herum – wer das ungezwungene Campingleben schätzt, aber<br />

nicht jeden Morgen mit dem Kulturbeutel zum Sanitärhaus pilgern<br />

will (oder vielleicht auch keinen eigenen Wohnwagen besitzt), der<br />

findet auf vielen modernen Campingplätzen mittlerweile eine große<br />

Auswahl an komfortablen Mobilheimen. In den „Ferienhäusern auf<br />

Achsen“ fehlt es in der Regel an nichts – Kochnische, Badezimmer<br />

mit Dusche und WC, getrennte Schlafzimmer sowie eine kleine Sitzecke<br />

gehören zum Standard. In südlichen Ländern verfügen viele<br />

der Campingheime häufig sogar über eine Klimaanlage. Noch mehr<br />

Komfort bieten Premium-Campingplätze, hier gleichen die oft bis zu<br />

40 Quadratmeter großen und mit Veranda, Sonnenliegen, Grill und<br />

zahlreichen weiteren Annehmlichkeiten ausgestatteten „Mobilheime“<br />

nahezu kleinen Ferienhäusern. Besonders in Kroatien und Italien ist<br />

die Auswahl mittlerweile riesig. Aber auch in Deutschland finden sich<br />

immer mehr Campingplätze, die ein Areal mit Mobilheimen bieten.<br />

Unsere Tipps für den Mobilheimurlaub<br />

Kroatien: Das Adria-Land ist bekannt für seine erstklassigen Campingplätze.<br />

Gehobene Mobilheime bietet z. B. das Ježevac Premium Camping Resort auf der<br />

Insel Krk in der Kvarner Bucht (Foto oben links).<br />

Italien: Auch die italienische Adriaküste ist ein Top-Campingziel. Besonders viele<br />

Plätze reihen sich östlich von Venedig. Empfehlenswert ist zum Beispiel das Vela<br />

Blu Camping Village in Cavallino-Treporti.<br />

Infos: Beratung im <strong>ADAC</strong> Reisebüro, Angebote unter adacreisen.de/mobilheime<br />

Sonne und Meer<br />

Die Adria ist ein<br />

erstklassiges Badeund<br />

Campingziel<br />

FOTOS: DORIS BELING/FOLIO/IMAGEBANK.SWEDEN.SE, LIESELOTTE VAN DER MEIJS/IMAGEBANK.SWEDEN.SE, JÖRG PÖNISCH/ALMDORF „SEINERZEIT“ TOURISTIK (2),<br />

ALMDORF „SEINERZEIT“ TOURISTIK , SERENGETI-PARK HODENHAGEN (3), REGION KVARNER (2), FRANK HEUER/REGION KVARNER, PANTELIS KONSOLAKIS/TUI VILLAS/OBJEKT NR. 1207596<br />

44 <strong>ADAC</strong> URLAUB 1/<strong>2021</strong>


Traumhaus<br />

Eine Luxusvilla als Ferienhaus<br />

kann jedermann mieten<br />

Angebote<br />

Almdorf in Kärnten<br />

Almdorf Seinerzeit, Patergassen<br />

Erholung und Genuss auf höchstem Niveau<br />

erwarten Sie im Almdorf. Ihre gemütliche Hütte<br />

(75 qm) verfügt über eine Wohnküche, Stube<br />

mit Kamin, Infrarotsauna und vieles mehr.<br />

ab 2322 € / 7 Tage für 2 Personen in der<br />

Almhütte Alpetta / mit Frühstück<br />

Ruhepol<br />

Den Sonnenuntergang am<br />

Privatpool genießen<br />

Veranstalter: DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik<br />

Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Straße 6 ·<br />

60439 Frankfurt<br />

Luxusvilla auf Kreta<br />

Daios Cove Luxury Resort & Villas, Amoudara<br />

Direkt in einer Bucht bei Agios Nikolaos gelegen,<br />

haben Sie in dieser Luxusvilla (91–100 qm<br />

über 2 Etagen) direkten Meerblick. Die weitläufige<br />

Anlage bietet viel Privatsphäre.<br />

ab 5210 € / 7 Tage für 2 Personen /<br />

Waterfront-Villa (VI) / all-inclusive / inkl. Flug<br />

LUXUSFERIENHÄUSER<br />

Mein Haus, mein Pool, mein <strong>Urlaub</strong><br />

Veranstalter: JAHN REISEN · Eine Marke der DER Touristik<br />

Deutschland GmbH · Humboldtstraße 140-144 · 51149 Köln<br />

Vielleicht kennen Sie die einschlägigen<br />

TV-Formate, in denen Prominente ihr<br />

Leben in pompösen <strong>Urlaub</strong>sresidenzen<br />

präsentieren oder eine Horde junger Erwachsener<br />

für seichte Kuppel-Shows in exklusiven<br />

Anwesen einquartiert wird. Davon kann man<br />

halten, was man will. Fest steht aber: Die entsprechenden<br />

Domizile lassen einen schon träumen.<br />

Die gute Nachricht: Solche Luxusvillen<br />

kann jedermann buchen! Zugegeben, man muss<br />

schon ein bisschen tiefer in die Tasche greifen.<br />

Bezahlbar wird das Ganze allerdings, weil die<br />

Häuser in der Regel über mehrere Schlaf- und<br />

Badezimmer verfügen – das relativiert den Preis<br />

erheblich, wenn man sich die edle Unterkunft<br />

mit guten Freunden oder der Familie teilt. Und<br />

dann lässt sich der <strong>Urlaub</strong> im wahrsten Wortsinn<br />

fürstlich und in vollen Zügen genießen. Ein<br />

entsprechend großer Privatpool mit bequemen<br />

Liegen versteht sich meist ebenso von selbst wie<br />

eine erstklassig ausgestattete Küche, ein luxuriöser<br />

Wohnbereich, Klimaanlage, Grill im Garten<br />

sowie eine exklusive Lage. Häufig wird auf<br />

Wunsch sogar noch ein entsprechender Service<br />

geboten, vom Concierge über Wine-Tastings bis<br />

hin zu Beauty-Behandlungen im Haus. Kurzum:<br />

Lassen Sie es sich einmal so richtig gut gehen.<br />

Unser Luxus-Tipp<br />

Villa in Pigianos Kampos, Kreta (Fotos): Das 400 qm<br />

große Haus verfügt über fünf Schlafzimmer und fünf<br />

Badezimmer (10 Personen).<br />

Infos: Näheres zur Ausstattung und zu weiteren<br />

Luxusvillen erfahren Sie in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro.<br />

Ferienhaus in Småland<br />

Haus Torrö (SND105), Västervik, Edsbruk<br />

Das Holzhaus steht auf einer privaten Schäreninsel<br />

(Brückenverbindung) an der Ostseeküste,<br />

ist 70 qm groß und hat drei Schlafzimmer.<br />

ab 520 € / 7 Tage für 4 Erwachsene.<br />

Kaution vor Ort zu bezahlen (2000 SEK).<br />

Veranstalter: DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik<br />

Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Straße 6 ·<br />

60439 Frankfurt<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Weitere Angebote und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

vor Ort oder online unter:<br />

www.adacreisen.de<br />

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro siehe Seite 49.<br />

Vermittler: siehe Impressum Seite 49


Gewinnspiel Leserfotos<br />

Fotoalbum<br />

Die eindrucksvolle<br />

Westernkulisse zeigt<br />

das Monument Valley<br />

in den USA. Die Ebene<br />

liegt innerhalb des<br />

Navajo-Indianerreservats.<br />

Eingesendet von<br />

Johann P. Gebhardt<br />

aus Sulzbach-<br />

Rosenberg<br />

Erstmalig in Südtirol<br />

am Fluss Passer bei<br />

Meran ausprobiert:<br />

meine Glaskugel,<br />

ein Geburtstagsgeschenk.<br />

Eingesendet<br />

von Michael<br />

Cygan aus Berlin<br />

Winterlandschaft am<br />

Lake Louise in Kanadas<br />

Banff-Nationalpark.<br />

Eingesendet von Janina<br />

Brähler aus Fulda<br />

Diesen Leguan<br />

erwischten wir auf<br />

der niederländischen<br />

Karibikinsel<br />

Sint Maarten.<br />

Eingesendet von<br />

Cornelia Stein aus<br />

Denzlingen<br />

Senden<br />

Sie uns Ihre<br />

Fotos*<br />

Fotowettbewerb<br />

* Gewinnen Sie einen Gutschein für 1 von 4 Cewe Fotobüchern! Senden Sie uns Ihr schönstes <strong>Urlaub</strong>sfoto an leserfotos@adac-urlaub.net. Verlost<br />

werden die Preise unter allen Einsendern, die sich bis zum 20.01.<strong>2021</strong> an der Aktion „Leserfotos“ beteiligt haben. Details zum Gewinnspiel finden Sie unter<br />

adac-urlaub.net/teilnahmebedingungen. Bitte geben Sie Ihre Adresse an. Die Gewinner werden von der „<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-Redaktion informiert.<br />

46 <strong>ADAC</strong> URLAUB 1/<strong>2021</strong>


Rätsel Gewinnspiel<br />

Kreuz und quer durch die Welt<br />

Lösen Sie unser Weltenbummler-Rätsel und gewinnen Sie ein Reisebuch über die Mecklenburgischen Seen<br />

schonend<br />

Hauptstadt<br />

der<br />

Toskana<br />

Grenzwall<br />

der<br />

Römer<br />

Kurzform<br />

von Elena<br />

Reitstock<br />

größte<br />

Stadt Kaliforniens<br />

(kurz)<br />

Sporenpflanze<br />

Kurzform<br />

von<br />

Theodor<br />

deutscher<br />

Adelstitel<br />

ablehnender<br />

Bescheid<br />

Wanderpause<br />

Mittelmeerteil<br />

im Osten<br />

Italiens<br />

glänzendes<br />

Gewebe<br />

spanisch:<br />

der<br />

diebischer<br />

Vogel<br />

größter<br />

See<br />

Italiens<br />

Stab zum<br />

Ziehen<br />

von<br />

Strichen<br />

Kalifenname<br />

Tiergarten<br />

7<br />

anständig,<br />

achtenswert<br />

Kurzwort<br />

für<br />

Assistent<br />

4<br />

Universum<br />

Eier<br />

hervorbringen<br />

Fließendes<br />

zum<br />

Stillstand<br />

bringen<br />

Skatansage<br />

höfliche<br />

Anrede<br />

5<br />

Schicksalsgläubiger<br />

Einfriedung<br />

Gänsevogel<br />

Gottesdienst<br />

freundlicher<br />

Hinweis<br />

angebetetes<br />

Vorbild<br />

Feldmaß<br />

ein Paar<br />

Zupfinstrument<br />

Bewohner<br />

des<br />

größten<br />

Erdteils<br />

3<br />

Land in<br />

Ostasien<br />

Additionszeichen<br />

Schmetterschlag<br />

Zufluchtsort<br />

grünlicher<br />

Schmuckstein<br />

Teil des<br />

Bettzeugs<br />

treuer<br />

Anhänger<br />

dicht<br />

gedrängt<br />

größte<br />

Kanalinsel<br />

Fluss<br />

durch<br />

Karlsbad<br />

Vorname<br />

der Entertainerin<br />

Müller<br />

Finkenvogel,<br />

Dompfaff<br />

zugeteilte<br />

Essensmenge<br />

Indianertrophäe<br />

Offiziersrang<br />

1<br />

Modell,<br />

Bauart<br />

Hochschule<br />

(kurz)<br />

für, je<br />

Haubenpapagei<br />

Töpfermaterial<br />

6<br />

Boxniederschlag<br />

Hauptstadt<br />

von<br />

Tibet<br />

Fuß-,<br />

Schuhteil<br />

Stadt in<br />

Australien<br />

Comic-<br />

Hund<br />

von Tim<br />

20. griechischer<br />

Buchstabe<br />

römischer<br />

Kaiser<br />

(† 68)<br />

2<br />

RM246709 2101<br />

GEWINNEN SIE EINS VON FÜNF EXEMPLAREN<br />

Reisebuch „Eskapaden<br />

Mecklenburgische Seen“<br />

Ob wandern, radeln, paddeln oder in aller Ruhe die<br />

Natur genießen: Das Reisebuch „52 kleine & große<br />

Eskapaden Mecklenburgische Seen“ macht Lust,<br />

die schönsten Ecken der norddeutschen Region zu<br />

entdecken – für wenige Stunden, einen Tag oder ein<br />

Wochenende. Das Buch enthält 52 Erlebnisberichte,<br />

über 200 stimmungsvolle Fotos sowie Karten.<br />

DuMont Reiseverlag, 232 Seiten, 16,95 Euro<br />

Gewinnspiel-Auflösung Heft 6/2020<br />

Gesucht war das Lösungswort „Oesterreich“<br />

Die Gewinner wurden von uns per Post benachrichtigt und<br />

erhalten je eine Tageskarte für die Therme Bad Wörishofen<br />

Lösungswort<br />

1 2 3 4 5 6 7<br />

Teilnahmebedingungen: Schicken Sie eine Postkarte an: <strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong> Magazin, Stichwort: <strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong> Gewinnspiel – Heft 1/<strong>2021</strong>,<br />

Pastorenstraße 16–18, 20459 Hamburg. Oder mailen Sie an: gewinnspiel@adac-urlaub.net, Betreff: <strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong> Gewinnspiel – Heft 1/<strong>2021</strong>.<br />

Einsendeschluss ist der 10.02.<strong>2021</strong>. Bitte geben Sie Ihre Adresse und die Ihres <strong>ADAC</strong> Reisebüros an. Die Gewinner werden von der<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-Redaktion informiert.<br />

Teilnehmen kann jede(r) Volljährige. Mitarbeiter der <strong>ADAC</strong> Geschäftsstellen und Reisebüros sowie verbundener Unternehmen und Agenturen<br />

können leider nicht teilnehmen. Die Gewinne werden unter allen Teilnehmern ausgelost, Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der<br />

Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung sowie ein Umtausch der Gewinne sind nicht möglich. Die Teilnahme an den Gewinnspielen<br />

ist kostenlos.<br />

Datenschutzhinweise: Der <strong>ADAC</strong> (siehe Impressum) veranstaltet diese Gewinnspiele und verwendet die von Ihnen angegebenen personenbezogenen<br />

Daten ausschließlich zur Abwicklung der Gewinnspiele (ausgenommen ggf. Gewinnerdaten, die veröffentlicht werden) und löscht<br />

diese binnen drei Monaten nach Beendigung der Gewinnspiele, es sei denn, Sie haben in die weitergehende Nutzung für Werbezwecke eingewilligt.<br />

Die Daten verbleiben grundsätzlich in unserem Hause und werden nicht an Dritte weitergegeben, ausgenommen Dienstleister, die uns bei<br />

der Leistungserbringung unterstützen. Mit diesen haben wir eine entsprechende Datenschutzvereinbarung nach Art. 28 DSGVO geschlossen.<br />

Ihre Daten werden nur so lange gespeichert, wie es der oben angegebene Verwendungszweck erfordert. Im Anschluss werden Ihre Daten<br />

unverzüglich gelöscht, falls dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Einwilligungen werden unverzüglich nach Widerspruch<br />

gelöscht. Zu den Daten, die wir von Ihnen verarbeiten, stehen Ihnen folgende Rechte zu: Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden<br />

personenbezogenen Daten. Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung. Recht auf Widerspruch gegen die<br />

Verarbeitung. Recht auf Datenübertragbarkeit. Für den Fall, dass Sie den Eindruck haben, dass wir Ihre Daten nicht gesetzeskonform verarbeiten,<br />

haben Sie das Recht, sich an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Der Widerruf ist zu richten an: Datenschutzbeauftragter,<br />

<strong>ADAC</strong> Hessen-Thüringen e. V., Lyoner Straße 22, 60528 Frankfurt, E-Mail: datenschutz@hth.adac.de<br />

1/<strong>2021</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 47


Reisebüro Regional<br />

FERIENROUTE DEUTSCHE ALLEENSTRASSE<br />

Ein grünes Band von<br />

Rügen zum Bodensee<br />

Die Fahrt auf der Deutschen<br />

Alleenstraße ist immer wieder<br />

ein Erlebnis. Entlang<br />

des 2900 Kilometer langen grünen<br />

Bandes von der Insel Rügen bis zum<br />

Bodensee erleben Reisende Schlösser,<br />

Burgen, historische Altstädte<br />

und herrliche Landschaften. Um den<br />

Erhalt und den Ausbau kümmert<br />

sich seit 1992 die Arbeitsgemeinschaft<br />

Deutsche Alleenstraße e.V., zu<br />

deren Mitgliedern unter anderem die<br />

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald<br />

und der <strong>ADAC</strong> gehören. Ursprünglich<br />

ging es der Arbeitsgemeinschaft<br />

um die Rettung der historischen<br />

Alleenstraßen der ehemaligen DDR.<br />

Daraus entstand das Projekt, die<br />

bestehende Ferienstraße bis zur<br />

Insel Reichenau am Bodensee als<br />

touristische Einrichtung und ideelle<br />

Verbindung zwischen den alten und<br />

neuen Bundesländern auszubauen.<br />

Knapp 300 Kilometer der Route<br />

führen durch Rheinland-Pfalz: Von<br />

Norden folgt sie ab Bad Dürkheim<br />

der Deutschen Weinstraße in den<br />

Süden der Pfalz. Dazu gehört auch<br />

ein Teilstück bei Bad Dürkheim, an<br />

dem kürzlich acht Mandelbäume<br />

gepflanzt wurden. „Am Beispiel der<br />

Alleen zeigt sich, wie Natur, Kultur,<br />

Mobilität und Tourismus ineinandergreifen“,<br />

sagte Götz Stuckensen,<br />

Tourismusreferent des <strong>ADAC</strong> Pfalz.<br />

Unterstützung fand die Initiative<br />

auch beim Landesbetrieb Mobilität<br />

(LBM), der die Mandelbäume<br />

gepflanzt hat. Martin Schafft, Leiter<br />

des LBM in Speyer, kündigte weitere<br />

Straßenbepflanzungen an der neu<br />

eingerichteten „attraktiven Streckenführung<br />

durch die Weinbauregion<br />

der Vorderpfalz“ an.<br />

Judith Hagen, Erste Beigeordnete<br />

von Bad Dürkheim, stellte fest, dass<br />

sich die Stadt nicht zuletzt wegen<br />

der sogenannten Dürkheimer Krachmandel<br />

dieser<br />

Baumsorte besonders<br />

verbunden<br />

fühle.<br />

Legende<br />

Dortmund<br />

Alleenstraße<br />

Alleenstraße-<br />

Pflanzstrecke<br />

Frankfurt<br />

Konstanz<br />

Hamburg<br />

Bad Dürkheim<br />

München<br />

Berlin<br />

Mit der Pflanzung wird eine regionale<br />

Besonderheit in diesem Streckenabschnitt<br />

hervorgehoben: In der<br />

Vorderpfalz ist das Klima nämlich so<br />

mild, dass sich Mandelbäume hier<br />

ebenso wohl fühlen wie am Mittelmeer.<br />

Und das sind nur einige der<br />

Highlights, die Reisende unterwegs<br />

auf der Deutschen Alleenstraße entdecken<br />

können.<br />

Dresden<br />

Baumpflanzung<br />

in Bad Dürkheim<br />

So klein die Mandelbäumchen<br />

noch sind, so groß<br />

ist ihre Symbolkraft


Vor Ort Reisebüro<br />

Impressum<br />

FOTOS: DIRK THIESEN (BAUMPFLANZUNG), DIETMAR NOSS (KAPELLE)<br />

Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gern in einem<br />

der 158 <strong>ADAC</strong> Reisebüros<br />

A<br />

» Aachen<br />

» Aalen<br />

» Amberg<br />

» Ansbach<br />

» Arnsberg<br />

» Aschaffenburg<br />

» Augsburg<br />

» Aurich<br />

B<br />

» Bad Homburg<br />

» Bad Kreuznach<br />

» Baden-Baden<br />

» Balingen<br />

» Bamberg<br />

» Bautzen<br />

» Bayreuth<br />

» Bensheim<br />

» Berlin-Mitte<br />

» Berlin-Wilmersdorf<br />

» Biberach<br />

» Bochum<br />

» Bonn<br />

» Bottrop<br />

» Brandenburg<br />

» Braunschweig<br />

» Bremen<br />

» Bremerhaven<br />

» Bruchsal<br />

C<br />

» Chemnitz<br />

» Cottbus<br />

D<br />

» Dachau<br />

» Darmstadt<br />

» Deggendorf<br />

» Delmenhorst<br />

» Deutzer Feld<br />

» Dortmund<br />

» Dortmund-Süd<br />

» Dresden<br />

» Duisburg<br />

» Düsseldorf<br />

E<br />

» Eisenach<br />

» Erding<br />

» Erfurt<br />

» Erlangen<br />

» Essen<br />

» Esslingen<br />

F<br />

» Flensburg<br />

» Frankfurt Niederrad<br />

» Frankfurt West<br />

» Frankfurt City<br />

» Frankfurt (Oder)<br />

» Freiburg<br />

» Freising<br />

» Fulda<br />

» Fürstenfeldbruck<br />

» Fürth<br />

G<br />

» Gelsenkirchen<br />

» Gera<br />

» Gießen<br />

» Göppingen<br />

» Görlitz<br />

» Göttingen<br />

H<br />

» Hagen<br />

» Halle (Saale)<br />

» Hamburg<br />

» Hamburg-Harburg<br />

» Hamm<br />

» Hanau<br />

» Hannover<br />

» Heidelberg<br />

» Heilbronn<br />

I<br />

» Idar-Oberstein<br />

» Ingolstadt<br />

J<br />

» Jena<br />

K<br />

» Kaiserslautern<br />

» Karlsruhe<br />

» Kassel<br />

» Kempten<br />

» Kiel<br />

» Koblenz<br />

» Köln<br />

» Köln Sülz<br />

» Krefeld<br />

L<br />

» Laatzen<br />

» Landau<br />

» Landshut<br />

» Leipzig<br />

» Lingen<br />

» Lörrach<br />

» Lübeck<br />

» Lüdenscheid<br />

» Ludwigsburg<br />

» Ludwigshafen<br />

» Lüneburg<br />

M<br />

» Magdeburg<br />

» Mainz<br />

» Mannheim<br />

» Mönchengladbach<br />

» Mülheim an der<br />

» Ruhr<br />

» München-Mitte<br />

» München-Nord<br />

» München-Ost<br />

» München-West<br />

» Münster<br />

N<br />

» Neckartor<br />

» Neubrandenburg<br />

» Neumünster<br />

» Neunkirchen<br />

» Neuruppin<br />

» Neuss<br />

» Neustadt<br />

» Niederrad<br />

» Norderstedt<br />

» Nürnberg<br />

O<br />

» Oberhausen<br />

» Offenburg<br />

» Oldenburg<br />

» Osnabrück<br />

P<br />

» Passau<br />

» Pforzheim<br />

» Pinneberg<br />

» Pirmasens<br />

» Plauen<br />

» Potsdam<br />

R<br />

» Ravensburg<br />

» Recklinghausen<br />

» Regensburg<br />

» Remscheid<br />

» Reutlingen<br />

» Rosenheim<br />

» Rostock<br />

S<br />

» Saarbrücken<br />

» Saarlouis<br />

» Schwerin<br />

» Siegburg<br />

» Siegen<br />

» Sindelfingen<br />

» Singen<br />

» Soest<br />

» St. Wendel<br />

» Straubing<br />

» Stuttgart<br />

» Stuttgart City<br />

T<br />

» Traunstein<br />

» Trier<br />

U<br />

» Ulm<br />

V<br />

» VS-Villingen<br />

W<br />

» Waiblingen<br />

» Weiden<br />

» Wesel<br />

» Wiesbaden<br />

» Wildau<br />

» Wilhelmshaven<br />

» Wolfsburg<br />

» Worms<br />

» Wuppertal<br />

» Würzburg<br />

Z<br />

» Zwickau<br />

Herausgeber der Regionalseiten:<br />

<strong>ADAC</strong> Berlin-Brandenburg e. V., 10717 Berlin<br />

<strong>ADAC</strong> Hansa e. V., 20097 Hamburg<br />

<strong>ADAC</strong> Hessen-Thüringen e. V., 60528 Frankfurt<br />

<strong>ADAC</strong> Mittelrhein e. V., 56068 Koblenz<br />

<strong>ADAC</strong> Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e. V.,<br />

30880 Laatzen<br />

<strong>ADAC</strong> Nordbaden e. V., 76135 Karlsruhe<br />

<strong>ADAC</strong> Nordbayern e. V., 90491 Nürnberg<br />

<strong>ADAC</strong> Nordrhein e. V., 50963 Köln<br />

<strong>ADAC</strong> Ostwestfalen-Lippe e. V., 33609 Bielefeld<br />

<strong>ADAC</strong> Pfalz e. V., 67433 Neustadt/Weinstraße<br />

<strong>ADAC</strong> Saarland e. V., 66117 Saarbrücken<br />

<strong>ADAC</strong> Sachsen e. V., 01307 Dresden<br />

<strong>ADAC</strong> Schleswig-Holstein e. V., 24114 Kiel<br />

<strong>ADAC</strong> Südbaden e. V., 79098 Freiburg<br />

<strong>ADAC</strong> Südbayern e. V., 80339 München<br />

<strong>ADAC</strong> Weser-Ems e. V., 28207 Bremen<br />

<strong>ADAC</strong> Westfalen e. V., 44269 Dortmund<br />

<strong>ADAC</strong> Württemberg e. V., 70190 Stuttgart<br />

Objektleitung:<br />

Nathalie Lambert<br />

Stellvertretende Objektleitung:<br />

Stephan Baltes<br />

Projektmanagement <strong>ADAC</strong>:<br />

Annika Schön<br />

Verlag und Redaktion:<br />

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG<br />

Leuschnerstraße 1, 70174 Stuttgart<br />

Verlagsleitung:<br />

Bert Brandenburg<br />

Gültige Anzeigenpreisliste:<br />

Nr. 02 vom 01.01.<strong>2021</strong><br />

Produktionsleitung:<br />

Anne-Marie Decker<br />

Anzeigen:<br />

MedienQuartier Hamburg<br />

Jörn Schmieding-Dieck, Christina Neumann,<br />

Corinna Simon<br />

Gertrudenkirchhof 10, 20095 Hamburg<br />

T 040 609 441-401, -402, -403<br />

schmieding-dieck@mqhh.de<br />

neumann@mqhh.de<br />

simon@mqhh.de<br />

Chefredaktion:<br />

Diddo Ramm (verantwortlich)<br />

Redaktionsleitung:<br />

Olaf Heise<br />

Redaktionelle Mitarbeit:<br />

Olaf Heise, Volker Marquardt, Isabel Moss,<br />

Diddo Ramm, Barbara Schaefer<br />

Schlussredaktion:<br />

Dr. Lars Dammann<br />

Layout:<br />

Dennis Lewczenko (AD), Eileen Schnitzer<br />

Bildredaktion:<br />

Konrad Lippert, Arzu Sandal<br />

E-Mail:<br />

redaktion@adac-urlaub.net<br />

<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong> online:<br />

www.adacreisen.de/magazin<br />

Lithografie:<br />

Otterbach Medien KG GmbH & Co., Rastatt<br />

Druck:<br />

pva, Druck und Medien-<br />

Dienstleistungen GmbH<br />

Industriestraße 15<br />

76829 Landau in der Pfalz<br />

1/<strong>2021</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 49


Vorschau<br />

Die nächste <strong>Ausgabe</strong> erscheint<br />

am 25. Februar <strong>2021</strong><br />

Griechenland<br />

Rhodos, Naxos, Mykonos …<br />

Eine sonnige Reise durch die<br />

magische Inselwelt der Ägäis<br />

Glamping Kroatien<br />

Camping, aber bitte mit Komfort.<br />

Ein Besuch auf den schönsten<br />

Luxus-Plätzen an der Adria<br />

Flusskreuzfahrt<br />

„Land stets in Sicht“ lautet das<br />

Motto auf einer Schiffsreise<br />

zwischen Elbe und Havel<br />

Weitere Themen<br />

Lübeck<br />

Marzipan und Backsteingotik – auf Stippvisite<br />

in der schönen Hansestadt an der Trave<br />

Peru<br />

Die magische Inka-Stadt Machu Picchu ist nur<br />

eine von vielen Attraktionen des Anden-Landes<br />

Palau<br />

Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit<br />

werden in dem tropischen Inselstaat im<br />

Pazifik groß geschrieben<br />

Extra<br />

Gewinnspiel<br />

Ab in den Garten<br />

Von der Blumeninsel Mainau bis zu den<br />

romantischen Gärten von Cornwall:<br />

Wir freuen uns auf blühende Landschaften<br />

FOTOS: PROSLGN/ISTOCKPHOTO, MICHAEL RUNKEL/MAURITIUS IMAGES, CAMP NJIVICE, PETER ALLGAIER/INSEL MAINAU<br />

50 <strong>ADAC</strong> URLAUB 1/<strong>2021</strong>


<strong>ADAC</strong> Kreditkarte<br />

inkl. Paket Platin *<br />

für <strong>ADAC</strong> Mitglieder<br />

bei Buchung<br />

1 Jahr kostenlos<br />

8-tägige Flusskreuzfahrt mit MS Amadeus Star von Basel nach Amsterdam<br />

<strong>ADAC</strong> Mitgliederreise:<br />

Genuss auf dem Rhein<br />

Doppelkabine<br />

ab 1.529 € p. P.<br />

Entdecken Sie den Rhein, seine Nebenflüsse und die holländischen<br />

Wasserwege von ihrer schönsten Seite und lassen Sie<br />

sich an Bord mit fabelhafter Küche, exzellentem Service sowie<br />

besonderen Musik- und Weinerlebnissen verwöhnen.<br />

Inklusivleistungen:<br />

• 7 Nächte an Bord in der gebuchten Kabinenkategorie inkl.<br />

Vollpension und Getränken zu den Mahlzeiten im Restaurant<br />

• Gruppentransfers zwischen Bahnhof und Schiff in Basel<br />

und Amsterdam<br />

• Abwechslungsreiche Bordveranstaltungen und<br />

interessante Vorträge<br />

• Willkommenskonzert der<br />

Stuttgarter Symphoniker in Basel<br />

• Musikabende, Shanty-Chor und<br />

Weinverkostung an Bord<br />

• Ausflug nach Heidelberg mit<br />

exklusivem Schlosskonzert<br />

• Besuch der Städte Straßburg,<br />

Speyer und Köln<br />

• UNESCO-Welterbe „Oberes<br />

Mittelrheintal“ mit Passage der<br />

sagenumwobenen Loreley<br />

Hoorn<br />

Amsterdam<br />

Ijsselmeer<br />

Niederlande<br />

Schiffsverbindung<br />

Köln<br />

Koblenz<br />

Cochem<br />

Mosel<br />

Straßburg<br />

Basel<br />

Deutschland<br />

Rhein<br />

Rüdesheim<br />

Boppard<br />

Loreley<br />

Mannheim<br />

Speyer<br />

Frankreich<br />

Kehl<br />

Schweiz<br />

Heidelberg<br />

Termin: 30.08. - 6.9.<strong>2021</strong><br />

Preise ** in € p.P. bei Doppelbelegung<br />

Kat. C4, Standard 2-Bett, Haydn-Deck (16 qm) 1.529 €<br />

Kat. C1, Standard 2-Bett, Haydn-Deck (16 qm) 1.835 €<br />

Kat. B4, Superior 2-Bett, Strauss-Deck (17,5 qm) 2.150 €<br />

Kat. B1, Superior 2-Bett, Strauss-Deck (17,5 qm) 2.371 €<br />

Kat. A1, Superior 2-Bett, Mozart-Deck (17,5 qm) 2.634 €<br />

Suite, 2-Bett, Mozart-Deck (26,4 qm, Balkon) 3.042 €<br />

Optionale Ausflugspakete: A (5 Touren) 194 € / B (7 Touren) 258 € / C (9 Touren) 329 €<br />

* * Frühbucherpreise, gültig bis 15.01.<strong>2021</strong><br />

Ihre Extras inklusive:<br />

• DERTOUR Bordreiseleitung und deutschsprechende Kreuzfahrtleitung<br />

• 100 € Bordguthaben und Begrüßungsempfang<br />

• Auf Wunsch <strong>ADAC</strong> Kreditkarte inkl. Paket Platin für <strong>ADAC</strong> Mitglieder<br />

bei Buchung 1 Jahr kostenlos<br />

Ihr Reiseverlauf:<br />

Tag 1: Einschiffung in Basel<br />

Tag 2: Straßburg<br />

Tag 3: Speyer – Mannheim/<br />

Heidelberg<br />

Tag 4: Rüdesheim – Boppard –<br />

Koblenz<br />

Tag 5: Cochem<br />

Tag 6: Köln<br />

Tag 7: Hoorn – Amsterdam<br />

Tag 8: Ausschiffung in Amsterdam<br />

Beratung + Buchung:<br />

adacreisen.de/traumurlaub 069 153 22 55 24 *** 150 <strong>ADAC</strong> Reisebüros ****<br />

Veranstalter: DERTOUR - Eine Marke der DER Touristik Deutschland GmbH, 60424 Frankfurt am Main. Druckfehler, Änderungen und Zwischenverkauf vorbehalten.<br />

*<br />

Mit dem Paket Platin stehen Ihnen alle Vorteile der <strong>ADAC</strong> Kreditkarte sowie der Pakete Sparen, Schutz und Reise zur Verfügung. Vom <strong>ADAC</strong> Tankrabatt bis hin zu Identitätsschutz und<br />

Reiseversicherungen genießen Sie eine Rundum-sorglos-Versorgung. Ab dem 2. Jahr 9,90 Euro/Monat, monatlich kündbar. **** Reisebürofinder: www.adacreisen.de/adac-reisebueros,<br />

***<br />

Mo. - Fr.: 9 - 17 Uhr, Impressum: <strong>ADAC</strong> Online Reisevertrieb GmbH, HR B 113758, Lyoner Straße 22, 60528 Frankfurt am Main, Telefon: 069/153225522, E-Mail: service@adacreisen.de


Balkonkabinen-Special<br />

Mittelmeer und Nordeuropa <strong>2021</strong><br />

Bis 31.01.<strong>2021</strong>:<br />

Balkonkabine<br />

zum Preis einer<br />

Außenkabine<br />

buchen!<br />

• Neue Routen<br />

• Costa Firenze ab März <strong>2021</strong><br />

• Costa Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen<br />

mit Biosafety Trust Zertifizierung<br />

Jetzt sorglos buchen:<br />

kostenfreie Umbuchung bis<br />

15 Tage vor Abfahrt möglich<br />

!<br />

Information und Buchung:<br />

im Reisebüro, telefonisch unter 040 / 570 12 13 14<br />

(Mo – So, 08:00 – 20:00 Uhr)<br />

oder auf www.costakreuzfahrten.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!