16.12.2020 Aufrufe

TSG Reutlingen 1843 e.V. Report IV 2020

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Das Sportmagazin des größten Reutlinger Sportvereins IV/2020

bewegen vereint

ONLINE

VEREINT

BEWEGEN

kostenlos

zum

mitnehmen

• JAHRESRÜCKBLICK DER FECHTER

• NEUER TSG VORSTAND IM AMT

• TRAINING ZU CORONA ZEITEN

• BLACK EAGLES STARTEN IN SAISON

TSG Reutlingen 1843 e.V., Ringelbachstr. 96/1, 72762 Reutlingen

Wir liefern. Auch Ihren TSG-Report.


2 REPORT IV/2020 EDITORIAL

SPORTSZENE REPORT IV/2020 3

Banking von zu Hause

ist einfach.

Liebe TSG Mitglieder,

liebe TSG Familie,

… und wieder einmal hat uns der erneute Corona-Lockdown das gesamte

Vereinsleben lahmgelegt. Und das, obwohl der Spiel- und Trainingsbetrieb

von den vielen ehrenamtlichen Helfern „coronatauglich“

und sicher gemacht wurde. Kein Wunder, dass der Frust unter aktiven

Sportlern und Funktionären gleichermaßen steigt.

Die Eckpunkte der Themen und Aufgaben sind inhaltlich definiert und

auch in den Hauptausschüssen mit den Abteilungsleitern abgestimmt.

Eine neue Kommunikationskultur in Zusammenarbeit mit den Abteilungen

wird angestrebt und in Arbeitskreisen erarbeitet. Nun sind nicht

mehr nur die Konsolidierung und Bestandserhaltung maßgebend, sondern

vor allem eine zukunftsfähige Vereinsentwicklung, gerade im

Hinblick auf die durch die Corona-Pandemie veränderten Rahmenbedingungen.

www.ksk-reutlingen.de

Und bequem. Sie erreichen

uns telefonisch, per Videoberatung,

Chat oder übers

Online-Banking.

Kreissparkasse

Reutlingen

Nach verschiedenen Terminverschiebungen konnten wir am 22. September

2020 endlich unsere TSG Delegiertenversammlung unter Hygienemaßnahmen

durchführen. Für die zahlreiche Teilnahme unter

besonderen Voraussetzungen möchten wir uns auf diesem Wege noch

einmal bei allen Delegierten herzlich bedanken. Als besondere Gäste

durften wir Oberbürgermeister Thomas Keck und unseren neuen Sportkreisvorsitzenden

Manuel Hailfinger begrüßen. In ihren Grußworten

betonten sie die Wichtigkeit des Vereinssports in der Gesellschaft in

Stadt und Kreis. Sie lobten, beschworen und dankten dem Ehrenamt und

hoffen wie wir auch, dass die Auswirkungen der Coronapandemie nicht

noch größere Schäden anrichten. Abschließend betonten beide, dass die

TSG als größter Breitensportverein der Region sich Ihrer Unterstützung

sicher sein könne. Ein Angebot auf das wir gerne zurückgreifen werden.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön, dass Sie trotz

aller Umstände an diesem Abend unsere Gäste waren.

Die über einjährige Vorbereitungszeit auf die nachfolgende Wahl wurde

dann auch belohnt, denn die bisherigen Vorstandsmitglieder wurden

unter der Wahlleitung von Manuel Hailfinger einstimmig entlastet und

anschließend alle angetretenen Kandidaten mit dem gleichen Ergebnis

ins Amt gewählt. Im anschließenden Pressebericht war von „jünger,

moderner, demokratischer“ und einer „Aufbruchsstimmung in die Zukunft“

die Rede und so soll es werden.

Die Führung der TSG besteht in Zukunft aus einer Doppelspitze mit

einem jungen und einem alten ersten Vorsitzenden sowie aufgabenbezogenen

Vorstandsressorts mit den sieben stellvertretenden Vorständen

und der wiedergewählten Jugendleiterin. Diese Ressorts werden

zusätzlich durch Referenten unterstützt. Darüber hinaus bekleidet unser

hauptamtlicher Geschäftsführer zukünftig ehrenamtlich die neu geschaffene

Position des achten stellvertretenden Vorsitzenden. Insgesamt

sind es damit elf ehrenamtliche Vorstandsmitglieder, die die Weichen

für die Zukunft stellen und die Modernisierung der TSG Reutlingen

angehen wollen.

Wichtiger Bestandteil sollen Kooperationen oder Zusammenschlüsse

mit anderen Vereinen sein, die das Sportangebot und die Attraktivität

für alle Mitglieder verbessern sowie die Bürokratie und Verwaltung

für jeden Verein vereinfachen sollen. Die derzeitige kleingliedrige Vereinslandschaft

in der Stadt und im Kreis ist nicht zukunftsfähig, wie

auch von den Sportverbänden prognostiziert. Die sich verändernde Gesellschaft

und deren Ansprüche werden zunehmend einzelne Vereine

nicht mehr stemmen können. Genauso schwierig ist es Menschen für

das Ehrenamt und der damit einhergehenden Verantwortung zu finden.

Mancher Verein findet daher keine Nachfolger für ausscheidende

Funktionäre.

Unter der Überschrift „Zusammen können wir stark sein!“ werden wir

auf einzelne Vereine zugehen und im kooperativen Dialog, Wege der

Gemeinsamkeit ansprechen und überlegen.

Abschließend möchten wir Euch Mitglieder und Delegierte nochmal

herzlich für die Wahl und Euer Vertrauen danken! Wir werden unser

Möglichstes tun, um unseren Verein einerseits über die Corona-Zeit zu

bringen und andererseits die Modernisierung und Zukunftsfähigkeit der

TSG Reutlingen voranzutreiben.

Wir sagen Danke für die Zusammenarbeit in dem zu Ende gehenden

Jahr 2020! Danke an alle Ehrenamtlichen und alle Mitarbeiter. Ihr habt

2020 Großartiges für Eure TSG geleistet! Wir wünschen Euch allen ein

friedvolles und besinnliches Weihnachtsfest! Bleibt gesund! Es kann

nur wieder besser werden.

Eure Doppelspitze

Michael Windmüller Andreas Keppler

1. Vorsitzender 1. Vorsitzender


4 INHALT REPORT IV/2020

REPORT IV/2020 INHALT

5

Spportszene | 21

Unterwegs | 28

... was so lief | 41

Sportszene | 18

Editorial 3

Inhalt 4+5

Junge Sportszene | 22

Abteilungsportraits 16

Schwimmen 16

... was so lief | 40

Unterwegs 28

SchneeTria | Zwischenbilanz der Stadtteilwanderungen 28

Inklusiv | TSG auf Sportfreizeit in Südtirol 28

Redaktionsschluss Report I/2021

01. März 2021

Inhalte an:

report@tsg-reutlingen.de

Hausmitteilungen 6+11

Termine 17

Kinderseite 29

Neuer TSG Vorstand ist im Amt 6

Corona und das Ehrenamt – Herzlichen Dank! 8

TSG vor ungewisser Perspektive 2021 9

Erster Digitaler Hauptausschuss – Ein Erfolg 9

TSG Jahnhaus bietet Abholservice 11

TSG Partner 12+13

Danke an unsere langjährigen TSG-Partnern 12

Premium Partner 12

Basic Partner 12

Heldengrüße 12

Pinnwand 13

Gesund und Fit mit Kursen der TSG 14+15

Provital

Weihnachten ist nah... 14

Fitness- und Gesundheitskurse

Rückblick 2020 14

Abschied aus dem Fitnesskursteam – Helga Stefan 14

Rehasport

Rehasport im Winter 14

Zwei neue Rehasportgruppen ab Januar 14

Sportszene 18–21

Eissport | TSG Eishockey trotz(t) Corona 18

Fechten

Lindenmann bester TSG'ler beim Weißen Bär in Berlin 19

Paul Zahn belegt den 7. Platz bei der DM im Rollstuhlfechten 20

Zwei Reutlinger Fechter unter den Besten 16 in Frankfurt 20

Inklusiv

TSG Inklusiv Radler auf dem Podium 21

TSG gewinnt gegen PFIFF Landesauswahl 21

Junge Sportszene 22–27

Schneesport und Triathlon

Top-Platzierungen beim 18. Swim and Run in Winnenden 22

Marco Löffler im Landeskader E – Triathlon 23

Eissport | Eishockey Jugend nach Saisonstart im Lockdown Light 23

Fechten

Jahresrückblick: Colin Grundler bester TSG Fechter 24

TSG Fechter beim Int. U 17 Turnier in Heidenheim 25

3. Platz für Kazmaier in Backnang 25

Heusel 15. bei der Allstar Deutschland Challenge 26

TSG Fechter in Schwäbisch Hall 26

Heusel siegt in Heidelberg, Schacherbauer belegt Platz 3 27

Kreuzworträtsel 29

Gewinnspiel 29

Informatives 30–35

Partner

City Bowling ist neuer Kooperationspartner der TSG 30

„Was macht das Knie?“ 31

Fechten | Neuer C-Trainer für die TSG Reutlingen 33

Hauptverein

REWE Scheine für Vereine 32

TSG Geocaching-Schnitzeljagd 32

Aikido | Tschüss Gunnar – und Danke! 34

Hochschulsport | Der wilde Ritt durch die Corona-Pandemie 35

... was so lief 36–41

Fechten | Training zu Corona-Zeiten 36

Hockey | Gebremster Modus – Hockey unter Coronabedingungen 38

Schneesport und Triathlon

Ski-Alpin-Training ohne Schnee 39

Hüttenputze – Letzter Schliff vor dem Winter 40

Inklusiv | Neuer Kunstrasenplatz in Betzingen! 40

Kerngesund | TSG Kerngesund Azubi Camp 2020 41

Breitensportkalender 42+43

Alle öffentlichen Trainingstermine der Abteilungen und

fit&aktiv auf einen Blick

Kurz notiert 44

Gesamtverein | DFB-Minispielfeld wird saniert! 44

Vorstandsmitglieder und Referenten 45

Die Adressen der Vorstandsmitglieder und Referenten sowie

sämtliche Anschriften der TSG Gebäude – immer aktuell

Abteilungsleiter | Dankeschön | Impressum 46

Die Kontaktdaten der Abteilungsleiter gibt es hier immer aktuell.

Und weil wir ohne unsere Werbepartner kein Vereinsmagazin herausbringen

könnten, ist für uns auch diese letzte Seite im TSG Report noch

wichtig. Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns herzlich

und würden uns freuen, wenn unsere Vereinsmitglieder die genannten

Firmen bei Einkäufen, Dienstleistungen und Angebotsanfragen mit einbeziehen

und sich auch als Vereinsmitglied zu erkennen geben.


6 HAUSMITTEILUNGEN REPORT IV/2020

REPORT IV/2020 HAUSMITTEILUNGEN

7

hintere Reihe v.l.: Fabio Rempfer, Wolfgang Hirning, Christoph Weiblen, Dieter Rausch, Ramazan Selcuk, Markus Haug; vordere Reihe v.l.: Thomas Schwanzer, Michael

Windmüller, Lena Feldhahn, Andreas Keppler, Tobias Buss, Sportkreisvorsitzender Manuel Hailfinger und Oberbürgermeister Thomas Keck, nicht im Bild: Katja Büchel

Neuer TSG Vorstand ist im Amt

Marketing & Kommunikation

Auch Thomas Schwanzer und Laura Schmauder haben in ihrem

Aufgabengebiet einiges vor. Im Vordergrund steht hier langfristig die

Schärfung des „Markenprofils“ der TSG als größtem Mehrspartenverein

der Region. Das Ressort ist damit maßgeblich daran beteiligt das

gesamte Leitbild der TSG mit zu überarbeiten und darauf aufbauend

gemeinsam mit Abteilungsvertretern Sponsoring- und Kommunikationskonzepte

zu erarbeiten und in der gesamten TSG zu etablieren. Zukünftig

soll „VEREINT BEWEGEN“ in Reutlingen genauso jedem ein

Begriff sein wie „Mia san Mia“ in München oder in Fußball-Deutschland.

In einer vereinsinternen Umfrage wird aktuell der Ist-Stand in

den Abteilungen abgefragt und parallel dazu weitere Mitglieder für den

noch zu bildenden Arbeitskreis Marketing gesucht.

Recht

Konzeptionell steht in diesem Ressort nicht ganz so viel Arbeit an.

Für den zukünftigen TSG Erfolg ist die Arbeit von Dieter Rausch und

Eva Unfried dennoch von großer Bedeutung. Neben der regelmäßigen

Anpassung des Versicherungsschutzes im Verein steht hier die rechtssichere

Gestaltung von Verträgen aller Art im Vordergrund. Im Übrigen

bedeutet ein Eingreifen der beiden ehrenamtlichen Funktionäre meist

eine rechtliche Auseinandersetzung, von denen es hoffentlich auch zukünftig

möglichst wenige geben wird.

Liegenschaften

Kein anderer Reutlinger Sportverein besitzt oder betreibt so viele

Sportstätten oder Gebäude wie die TSG Reutlingen. Mit deren Betreuung

und Optimierung allein haben Markus Haug und Kay Jentz schon

gut zu tun. Unter anderem wird nun ein auf die mittelfristige Optimierung

der technischen Anlagen ausgerichtetes Energie-Controlling-Projekt

gestartet, welches nicht nur Energie- sondern auch Reparaturkosten

einsparen soll. Ebenfalls mittelfristig stellt sich die TSG die Frage,

wie die TSG Halle und/oder die Geschäftsstelle so ausgebaut werden,

dass nicht nur der gestiegene Bedarf an Arbeitsplätzen gedeckt werden

kann, sondern auch die Geschäftsstelle der TSG Inklusiv integriert

werden kann.

Jugend

Durch die strukturellen Änderungen des Gesamtjugendausschusses

wurde das Ressort Jugend in der TSG weiter gestärkt. Folgerichtig

gewinnt auch die Position der stellvertretenden Jugendleitung an

Bedeutung. Lena Feldhahn erhält seitdem tatkräftige Unterstützung

durch ihren Stellvertreter Fabio Rempfer. Im Vordergrund der Arbeit

stehen die Umsetzung des Jugendschutzgesetzes sowie die Nachwuchsgewinnung

und -bindung im Verein – nicht nur von aktiven Sportlern

sondern auch von ehrenamtlichen Helfern und Funktionären. Auch die

Talentförderung im Leistungssport der TSG soll wieder an Bedeutung

gewinnen. Für eine enge und zielgerichtete Zusammenarbeit zwischen

Vorstand und Abteilungen sind in naher Zukunft zielgerichtete Gespräche

geplant.

Im August 2019 übernahm Andreas Keppler kommissarisch den Vorsitz des TSG

Vorstandes und spätestens ab diesem Zeitpunkt hatten die Vorbereitungen auf die

für Juli 2020 geplante Vorstandswahl absolute Priorität. Am 22. September 2020

wurden bei der Delegiertenversammlung unter der Wahlleitung des Sportkreisvorsitzenden

Manuel Hailfinger zunächst die notwendigen Satzungsänderungen

beschlossen, bevor alle angetretenen Kandidaten einstimmig in den Vorstand gewählt

wurden. Nicht nur wegen der Corona-Pandemie wartet jede Menge Arbeit auf

das neue Team, wofür Oberbürgermeister Thomas Keck in seinem persönlichen

Grußwort die Unterstützung der Stadt Reutlingen zusicherte!

Die wichtigste Neuerung in der neuen Vorstandsstruktur liegt in der

Tatsache, dass der Vorstand nun von zwei gleichberechtigten 1. Vorsitzenden

geleitet wird. Andreas Keppler und Michael Windmüller bilden

demnach die neue TSG Doppelspitze. Darüber hinaus kann der hauptamtliche

Geschäftsführer durch die gewählten Vorstandsmitglieder als

stellvertretender Vorsitzender in das Gremium berufen werden. Eine

Option, die das Gremium folgerichtig gleich in der zweiten Sitzung in

neuer Besetzung am 4. November 2020 mit der Berufung von Tobias

Buss zum Vorstand Geschäftsführung zog. Nach zwei Jahren ohne feste

Aufgabenzuordnung der einzelnen Vorstandsposten wurden nun wieder

Vorstandsressorts gebildet, die neben dem jeweiligen Vorstandsmitglied

mit einem Referenten besetzt wurden. Zu Beginn der Arbeit

führten Andreas Keppler, Michael Windmüller und Tobias Buss bereits

mit allen Ressorts ausführliche Startgespräche, um die Aufgabenverteilung

und den aktuellen Stand zu besprechen und daraus die Zielsetzungen

zu definieren.

Finanzen & Steuern

Mit Wolfgang Hirning hat die TSG nun wieder einen gewählten

Finanzvorstand. Einen „Finanzer“, der aufgrund seiner Mitarbeit im

Arbeitskreis Finanzen bereits einen sehr tiefen Einblick in die Themen

und die aktuelle Situation hat. Da das Finanzcontrolling im Verein

zwischenzeitlich sehr ausgereift ist, findet das erweiterte Team eine

sehr gute Basis vor, um die durch die Corona-Pandemie nicht kleiner

werdenden Probleme und Herausforderungen zu bewältigen. Markus

Tilmann wird wie bisher den Arbeitskreis Finanzen leiten und Hauptziel

bleibt es, die Zusammenarbeit mit den Abteilungen noch weiter zu

stärken und die Prozesse weiter zu optimieren.

Sport

Der Kernpunkt der Vereinsarbeit ist auch im Vorstand eines der

wichtigsten Themen. Bedauerlicherweise wird die neu gewählte Katja

Büchel ihr Amt wegen einer beruflichen Veränderung bereits im April

2021 wieder aufgeben müssen. Als Referentin wurde mit Stephanie

Finkbeiner eine hauptamtliche Mitarbeiterin ausgewählt, die als Sportliche

Leiterin der Sportbereiche Provital, Fitness- und Gesundheitskurse

und Rehasport das Sportangebot der TSG maßgeblich mitprägt.

Bis zu Katja Büchels Ausscheiden werden beide sich gemeinsam vor

allem auch um den weitaus größeren Wettkampf- und Abteilungssport

kümmern, um die Weiterentwicklung des gesamten Sportangebots der

TSG vorantreiben zu können.

Integration & Inklusion

Auch Ramazan Selcuk erhält in Kim Oliver Laudage Unterstützung

durch einen Referenten, der in hauptamtlicher Funktion bei der TSG

schon lange und tief im Thema Inklusion steckt. Auch Integrationsarbeit

im Verein ist ihm kein Fremdwort. Unter anderem mit einem durch den

WLSB geleiteten Workshop sollen die Zielsetzungen der TSG Reutlingen

als Stützpunktverein im Programm „Integration durch Sport“ an

die sich ändernden Rahmenbedingungen angepasst und neue Projekte

aufgesetzt werden. Im Bereich Inklusion steht die langfristige Ausrichtung

des Inklusionsports bzw. die engere organisatorische Einbindung

der TSG Inklusiv in die Arbeit des Gesamtvereins im Vordergrund.

Digitalisierung

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen

machen die Notwendigkeit einer Digitalisierung der Vereinsarbeit

sehr deutlich. Die digitale Version des TSG Reports und die neue

TSG Webseite waren Anfang 2020 die großen Projekte und nun sind es

Home-Office für die Mitarbeiter sowie digitale Gremiensitzungen und

Wahlen im gesamten Verein, die es zu ermöglichen gilt. Unter anderem

um die technische Ausstattung für diese Herausforderungen kümmern

sich zukünftig Christoph Weiblen und Toni Gönninger.


8 HAUSMITTEILUNGEN REPORT IV/2020

Corona und das Ehrenamt – Herzlichen Dank!

Plätzchen, Butterbrezeln, Kaffee, viele nette TSG Geschichten und nach getaner

Arbeit auch ein Gläschen Sekt! In weihnachtlicher Atmosphäre wäre eigentlich

auch diese Ausgabe des TSG Reports in ehrenamtlicher Arbeit von Mitgliedern

der Abteilung Jedermann für den Versand vorbereitet worden – wenn die Corona-Pandemie

dies nicht verhindern würde. Der vierteljährliche Einsatz unserer

Jedermänner ist ein wichtiges Beispiel für die Bedeutung des Ehrenamtes in der

TSG Reutlingen. Zum Glück aber „nur“ eines von vielen Beispielen! Auf diesem

Wege wollen wir nicht nur für den geleisteten Einsatz der Jedermänner und den

vielen weiteren Helfern Danke sagen, sondern auch betonen, dass ihr vermisst

werdet und dass die TSG auf Euren Einsatz hofft, wenn dieser wieder möglich ist!

Viermal im Jahr finden sich traditionell bis zu 15 „Jedermänner“

der TSG im Jugendraum der Geschäftsstelle zusammen und machen

gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den TSG

Report fertig für den Versand an die TSG Mitglieder. Ein Einsatz, der

viel mehr wert ist als „nur“ das gesparte Geld für die externe Packstation.

Denn viermal im Jahr verwandelt sich die TSG Geschäftsstelle einen

Vormittag lang in eine gesellige Oase, die es in dieser Form wohl

nur im Verein gibt – Haupt- und Ehrenamt arbeitet Hand in Hand für

die Vereinsmitglieder und lebt dabei das TSG Motto „Vereint bewegen“.

Es wird viel gelacht und es werden viele alte, aber auch immer wieder

neue Geschichten und Anekdoten aus dem Vereinsleben oder aus dem

Arbeitsalltag der TSG Geschäftsstelle geteilt. Allein diese Atmosphäre

fehlt nun in Zeiten der Corona-Pandemie nicht nur den ehrenamtlichen

Helfern, die aufgrund Ihres Risikofaktors nun viel zu oft, vielleicht

auch einsam zuhause sitzen müssen. Auch wir, die auf der Geschäftsstelle

trotz allem viel zu tun haben und in unserem Alltag eher abgelenkt

sind, vermissen diese Tage des Miteinanders und der entspannten

Eintüterei! Aber der Spaßfaktor und das entspannte Arbeiten sind bei

72770 Reutlingen

Karl-Henschel-Strasse 30

Onlineshop: wohnland-reutlingen.de

Jedermänner beim Versand des Reports im Dezember 2019

Weitem noch nicht alles was wir von dem Einsatz der Jedermänner haben.

Für jede/n Mitarbeiter/in ist dies eine wichtige Erfahrung bei der

man besondere Aspekte oder Hintergründe des Vereins kennenlernt.

Dieses wertvolle Wissen über die TSG ist bei der Arbeit in der Geschäftsstelle

von großem Vorteil. Nun ist leider aber Corona-Zeit und

so wird beispielsweise unsere aktuelle Praktikantin Helen wohl nicht

in den Genuss dieser Erfahrung kommen und damit aus Ihrer Zeit bei

der TSG leider einen besonders schönen Aspekt der Arbeit im Verein

nicht kennenlernen dürfen.

Das Beispiel der Jedermänner ist eines von vielen Beispielen für

das so wichtige, aber aktuell im Vereinsleben wegbrechende, ehrenamtliche

Engagement. Auch bei zu 95 % gesperrtem Sportbetrieb leisten

geschätzt 300 ehrenamtliche Funktionäre oder Helfer weiterhin

einen enormen Beitrag für die TSG, indem sie die Abteilungswebseite

überarbeiten, die Corona-Verordnung nach Lücken für Trainingsmöglichkeiten

ihrer Sportler durchforsten, schon am Hygienekonzept für

zukünftige Spiele oder Wettkämpfe arbeiten oder fieberhaft versuchen

die Finanzplanung für das Jahr 2021 zu erstellen. Aber noch viel mehr

Ehrenamtliche können einfach gerade nicht wie sie gerne möchten,

denn die Spiele, Wettkämpfe und sonstigen Veranstaltungen und damit

auch den Wurst- oder Getränkeverkauf gibt es nicht! Kurz nach dem

Tag des Ehrenamtes geht daher ein großer Dank an alle ehrenamtlichen

Helfer, die entweder nicht können wie sie wollen oder die gerade jetzt

unglaublich viel leisten. Die TSG baut auf euch und alle im Verein hoffen

euch bald wieder in den Hallen, den Sportstätten oder wieder im Jugendraum

der TSG Geschäftsstelle sehen zu können. VIELEN DANK!

| Tobias Buss

Öffnungszeiten

Mo. – Sa. 9.30 – 19.00 Uhr

TSG vor ungewisser Perspektive 2021

Erster Digitaler Hauptausschuss – Ein Erfolg

REPORT IV/2020 HAUSMITTEILUNGEN

Noch profitiert die TSG von der hohen Mitgliederzahl zu Beginn des Jahres und

den damit einhergehenden Rekordeinnahmen bei Mitgliedsbeiträgen. Mit diesen

Einnahmen, den bereits im ersten Lockdown getroffenen Maßnahmen sowie den

beantragten und genehmigten Soforthilfen kann das Jahr 2020 finanziell aller

Voraussicht nach unter dem Motto „Mit einem blauen Auge davongekommen!“

eingeordnet werden. Die zahlreichen gespendeten Kursbeiträge und Provital-

Gebühren während der ersten Schließung spielen für dieses Ergebnis ebenfalls

eine bedeutende Rolle. Der neuerliche Lockdown, die Ungewissheit über die

Fortsetzung des Sportbetriebes und nun auch noch die drohenden Zuschusskürzungen

seitens der Stadt Reutlingen stellen den gesamten Verein allerdings

vor ein ungewisses und problematisches Jahr 2021. Gemeinsam mit anderen

Vereinen des Landes stellt sich die TSG nicht nur den Herausforderungen, sondern

kämpft für den oft so gelobten, nun aber wenig spürbaren Stellenwert des

Sports in der Gesellschaft.

Mit großem Einsatz und großer Disziplin sorgten Mitarbeiter,

Funktionäre, Übungsleiter und Helfer in allen Abteilungen und Sportbereichen

der TSG nach der Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebes

dafür, dass die TSG Mitglieder sicher ihren Sport wieder

ausüben konnten. Folgerichtig gab es so gut wie keine Infektionen zu

vermelden. Dieser großartige, überwiegend ehrenamtliche Einsatz

zeigte zwar, dass der organisierte Sport auch, oder gerade in dieser

schwierigen Zeit einen enormen Stellenwert in der Gesellschaft einnimmt.

Dennoch ist es im „Lockdown light“ nun wieder erheblich stiller

im TSG Kreissparkasse Sportzentrum. Lediglich Schul-, Reha- und Individualsport

darf im Provital, auf den Plätzen und in der Sporthalle

stattfinden. Ein Zustand, der nun mindestens bis 10. Januar 2021 verlängert

wurde, dessen Ende aber auch mit der Aussicht auf eine baldige

Impfmöglichkeit nicht absehbar ist. In einem offenen Brief setzte die

TSG nun gemeinsam mit 49 weiteren Württemberger Sportvereinen,

die für insgesamt rund 250.000 Vereinsmitglieder sprechen, einen deutlichen

Hilferuf mit einem eindeutigen Appel an die Landesregierung.

Der unter anderem auch vom TSV Betzingen und dem DAV Sektion

Reutlingen unterzeichnete Brief hebt den organisierten Sport als „Teil

der Lösung“ dieser schwierigen Corona-Situation hervor und fordert

insbesondere die möglichst schnelle Zulassung des Kinder- und Jugendsports

und stellt zudem die wachsende Frustration der ehrenamtlichen

Funktionäre und Helfer heraus. „Die erneute Schließung trifft uns direkt

vor der Kündigungsfrist besonders hart! Ohne die Perspektive einer

baldigen Rückkehr in den Sportbetrieb drohen nicht nur Mitglieder,

sondern auch viele Ehrenamtliche wegzubrechen.“, kommentiert Andreas

Keppler, 1. Vorsitzender der TSG die an Winfried Kretschmann

und Susanne Eisenmann gerichteten Zeilen treffend.

Weniger mit der Corona-Pandemie zu tun hat hingegen die finanzielle

Lage der Stadt Reutlingen, denn bereits vor Ausbruch im März

2020 wurden die großen Löcher im städtischen Haushalt verkündet.

Sehr unglücklich waren jedoch nun der Zeitpunkt und auch die Form in

der Finanzbürgermeister Alexander Kreher alle „städtischen Zuschussempfänger“

über das Ausmaß der „beispiellos schlechten“ Finanzlage

informierte. Zwar versuchte er in seinen Zeilen seine „uneingeschränkte

Wertschätzung“ auszudrücken, der beigefügte Fragebogen, mit Hilfe

dessen die vornehmlich ehrenamtlich geführten Vereine Vorschläge

zu einer Kostenreduzierung von bis zu 10 % der städtischen Zuschüsse

vorbringen sollten, sorgte aber gerade bei den ehrenamtlichen Vereinsfunktionären

für Verwirrung und Unmut. Insbesondere die dort eingeforderten

Angaben zu möglichen Personaleinsparungen, der Verzicht

auf Veranstaltungen oder die Forderungen nach Beitragserhöhungen

legten gerade jetzt den städtischen Finger bei den Funktionären in besonders

tiefe Wunden. In einem persönlichen Gespräch von Vertretern

der Arbeitsgemeinschaft Reutlinger Sportvereine mit dem Amt für

Schulen, Jugend und Sport konnten nun erste Wogen geglättet werden

und die Position beider Seiten deutlich gemacht werden. Am Ende

stand die Gewissheit, dass sich die Vereinsvertreter auch nach diesem

Rückschlag, wiederum mit tatkräftiger TSG Beteiligung, gewohnt

konstruktiv und gewissenhaft einbringen werden, um erneut „Teil der

Lösung“ zu sein! Allerdings ohne dabei von der Forderung und dem

Anspruch zurückzuweichen, dass auch in der Zukunft sämtliche Sportförderungen

und Zuschüsse in voller Höhe benötigt werden, um dem

gesellschaftlichen Auftrag, den der organisierte Sport in Reutlingen

hat, gerecht werden zu können.

| Tobias Buss

Wie sämtliche Veranstaltungen in den letzten Wochen und Monate war auch der

2. Hauptausschuss des Jahres von den Corona-Maßnahmen betroffen und konnte

nicht im gewohnten Maße durchgeführt werden. Letzten Endes entwickelte sich

aus der Situation ein Novum.

Der erste digitale Hauptausschuss der Geschichte der TSG Reutlingen

fand am 30. November 2020 per Microsoft Teams-Videokonferenz

statt. Die Planung, Vorbereitung und Durchführung der Videokonferenz

wurde vor allem vom Vorstandsressort Digitalisierung – also von

Christoph Weiblen und Toni Gönninger – übernommen. Geschäftsführer

Tobias Buss und die beiden 1. Vorsitzenden Andres Keppler und Michael

Windmüller führten durch das Programm. Mit insgesamt knapp

30 virtuellen Teilnehmern aus unseren verschiedenen Abteilungen und

dem Vorstand war die Videokonferenz gut besucht.

Themenschwerpunkte des Hauptausschusses waren: Aktuelle Lage

und Ausblick rund um Corona und die TSG, kurzer Einblick in das

aktuelle Aufgabengebiet des Ressorts Jugend, Umfrage des Ressorts

Marketing zum Status Quo in den Abteilungen und die einstimmige

Bestellung der neuen Referenten durch den Hauptausschuss.

Generell war der erste digitale Hauptausschuss ein Erfolg und bleibt

zumindest eine Alternative für die Zukunft. Denn eines steht fest, die

Geselligkeit eines regulären Hauptausschusses kann über den Bildschirm

noch nicht erreicht werden. Dennoch verständigten sich die

Teilnehmer darauf, dass man sich in diesem Rahmen im Januar oder

Februar erneut austauscht, bevor dann der nächste ordentliche Hauptausschuss

wieder als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden kann.

| Toni Gönninger

9


Goldene girocard

Goldene girocard

10 REPORT IV/2020 HAUSMITTEILUNGEN

SPORTSZENE REPORT IV/2020 11

TSG Jahnhaus bietet Abholservice

Der zweite Lockdown im Land trifft viele kleine und mittelständische Betriebe mit

voller Wucht. Besonders betroffen sind auch die vielen Restaurants und Gaststätten

in der Umgebung, in denen wir sonst so gerne unsere Lieblingsspeisen essen.

Damit ihr in Zeiten des Corona-Lockdowns jedoch nicht auf die leckeren Spezialitäten

aus unserem TSG-Jahnhaus verzichten müsst, bieten wir euch unsere griechischen

und schwäbischen Spezialitäten jeden Tag zwischen 11 und 21 Uhr zum

Mitnehmen an. Also unterstützt unsere Vereinsgaststätte und greift zum Hörer.

TEL.: 07121 22161

ALLE GERICHTE ZUM MITNEHMEN

KOMPLETTE SPEISEKARTE UNTER:

WWW.TSG-REUTLINGEN.DE/TSG-JAHNHAUS

HIMMLISCH HELLES

VON DER ALB

Unseren Mitgliedern machen wir wir besondere Geschenke: mit mit der der

goldenen girocard und und dem dem MeinPlus-Vorteilsprogramm. Erleben Sie Sie

nicht nur nur bei bei uns uns den den Mehrwert der der Mitgliedschaft, sondern erhalten

Sie Sie bei bei rund rund 300 300 regionalen und und bei bei über über 17.000 bundesweiten Partnern

attraktive Vorteile: www.MeinPlus.de

www.volksbank-reutlingen.de

Unseren Mitgliedern machen wir besondere Geschenke: mit der

ZKB AZ Engele hoch und quer_2018.indd 2 04.07.18 12:35


72762 Reutlingen-Hohbuch, Fr.-Naumann-Str.36

72766 Reutlingen-Betzenried, August Lämmle Str.17

72810 Gomaringen, Robert Bosch Str.19

12 TSG PARTNER REPORT III/2020

Danke an unsere langjährigen TSG-Partnern

Das Partner-Netzwerk ist in den vergangenen Jahren nicht nur stetig gewachsen, sondern es

sind daraus viele tolle Projekte entstanden, die ohne die Unterstützung unserer Partner so

nicht möglich gewesen wären. Ein ganz besonderer Dank geht in dieser Ausgabe des TSG

Reports an die Partner, die die TSG schon sehr lange auf unserem Weg begleiten und unterstützen.

Für über fünf Jahre Zusammenarbeit bedanken wir uns sehr herzlich bei:

Premium Partner

Kreissparkasse

Reutlingen

Stellenangebote

Sie suchen einen Job

in Reutlingen und Umgebung?

Die Manz AG bietet aktuell Stellen in folgenden

Bereichen: IT, Konstruktion, Prozessentwicklung

sowie Vertrieb und Verwaltung. Werfen Sie am

besten einen Blick auf das Karriereportal:

www.manz.com/de/karriere/stellenangebote

Manz AG

Personalabteilung

career@manz.com

07121 9000-0

Erfolg ist Ihr Antrieb?

REPORT III/2020 PINNWAND

Willkommen bei SOLCOM.

In folgenden Bereichen suchen wir aktuell Verstärkung:

Vertrieb, Compliance und Personal. Alle Stellenangebote

finden Sie unter: solcom.de/karriere

SOLCOM GmbH

Eva Stephany

karriere@solcom.de

07121 / 1277 – 344

13

Basic Partner

Lindach-Apotheke

Britta Thumm

Wissenswertes

für TSG Mitglieder

Sie wollen sich selbst etwas Gutes tun oder sind noch auf der

Suche nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk?

Bei uns im Sanitätshaus Krüger finden Sie eine große Auswahl

an Bandagen und Kompressionsstrümpfen als aktivierende

Sportbekleidung und vieles mehr. Wir beraten Sie gern!

https://www.sani-krueger.de/orthopaedische-einlagen

Machen Sie noch von unserer Jahresaktion

Gebrauch.

Zudem fördern wir, die klimafreundlichen

Zimmermänner 3-fach verglaste Dachfenster mit

10 % der Anschaffungskosten.

https://www.holzbau-schenk.de/aktuelles

Holzbau Schenk GmbH

Lembergstrasse 56

72766 Reutlingen

07121 492326

holzbau@holzbau-schenk.de

Sanitätshaus Krüger

Ansprechpartner: Herr Schweizer

info@sani-krueger.de

www.sani-krueger.de

Weihnachtsmarkt bis 23. Dezember 2020

Schönes und Dekoratives für Ihr Zuhause

und Ihren Garten. Stilvolle Adventsideen!

- Weihnachts-Accessoires, Stilvolles in Silber

- Adventsdekorationen und Geschenke

- Hochwertige Garten- und Outdoormöbel

- hochwertige Gartenwerkzeuge

Heldengrüße

In diesem Jahr liegt der Fokus weniger auf den sportlichen Highlights. Vielmehr

stehen die Personen im Rampenlicht, die trotz Pandemie alles gegeben haben.

Dazu zählen die vielen Ehrenamtlichen, die an Konzepten gearbeitet

und Flexibilität bewiesen haben. Dazu gehören die Hauptamtlichen

der TSG inklusive des Vorstands, die sich von den Herausforderungen

nicht unterkriegen lassen haben. Sie haben sich vor den neuen Ansätzen

nicht gescheut und vollen Einsatz bewiesen. Zu den TSG-Helden

zählen jedoch auch unsere treuen Partner und Sponsoren.

Uns ist bewusst, dass die Reutlinger Unternehmer in vielen Bereichen

an ihre Grenzen gestoßen sind. Jeder musste sich auf die neue

Situation einstellen. Dabei galt es die eigenen Mitarbeiter zu schützen,

die Kunden zu bedienen, neue Konzepte zu erarbeiten usw. Wir wissen,

dass die Partnerschaft mit der TSG für das ein oder andere Unternehmen

eine zusätzliche Belastung darstellte. Daher sind wir umso

dankbarer, dass uns so viele Partner in solch schweren Zeiten die Treue

halten. Bitte beachten Sie diese auch bei Ihren Einkäufen und der Vergabe

von Aufträgen.

Ganz besonders hervorheben möchten wir die beiden Helden, mit

denen wir in diesem Jahr auf Distanz fünf Jahre Zusammenarbeit feiern.

Mit der Firma Becka Beck und der Fair Energie haben wir schon

verschiedenste Sachen erlebt wie z. B. bei unseren Partnertreffen einen

Blick hinter die Kulissen geworfen. Wir freuen uns auf die nächsten

fünf Jahre und senden auf diesem Wege ganz besondere Grüße.

| Marketing TSG

Wir sagen Danke!

„Nach diesem aufwühlenden Jahr wollen wir unseren Mitarbeitern,

Kunden und Partnern besonders für ihre Treue danken und ein

schönes, gesundes Weihnachtsfest sowie ein erfolgreiches Jahr 2021

wünschen.“ Eva Schaber, SOLCOM GmbH

GARDEN CONCEPT STORE

An der Kreuzeiche 16, Reutlingen

07121.9288-66

store@garten-moser.de


14 GESUND UND FIT MIT KURSEN DER TSG REPORT IV/2020 REPORT IV/2020 GESUND UND FIT MIT KURSEN DER TSG

PROVITAL

Weihnachten ist nah ...

...und die Pandemie beeinflusst weiterhin unseren Trainingsbetrieb.

Alle Informationen zu den aktuell gültigen Regeln bzw. wann wir

wieder starten dürfen, erfahrt ihr auf unserer Homepage bei den News

(www.tsg-reutlingen.de) oder über unseren E-Mail Verteiler.

FITNESS- UND GESUNDHEITSKURSE

Rückblick 2020

Dieses Jahr hat uns alle herausgefordert. Bedingt durch den Lookdown

im Frühjahr, mussten wir flexibler werden, Neues ausprobieren

und konnten auch an vielen alten Strukturen nicht festhalten. Es sind

neue Angebote entstanden (Onlinekurse, Outdoorsport, kleine Gruppenzirkel,

…). Dank des guten Wetters konnten bis November Kurse

im Freien stattfinden. Dies wollen wir auch 2021 beibehalten und hoffen,

bald wieder starten zu dürfen.

Anmeldungen und Kursbedingungen ab 2021

Auf Grund der weiterhin unveränderten Situation werden wir für

2021 unsere Kurse für alle Eventualitäten planen. Sowohl online als

auch in den Hallen. Aus diesem Grund wird es in diesem Jahr keine

Wideranmeldelisten für die Kurse im neuen Jahr geben.

Merry X-mas

Das Trainerteam wünscht allen Kursteilnehmern, Provitalern

und Rehasportlern ein schönes Weihnachtsfest und

einen guten Rutsch ins Jahr 2021. Wir hoffen, dass das

neue Jahr besser wird und wir euch alle ganz bald gesund

und munter wieder sehen.

So bald wir mehr wissen verschicken wir alle wichtigen Informationen

zur Anmeldung (Kursplan, Anmeldebedingungen, AGB`s, Kursstart

etc.) für 2021 per Post bzw. E-Mail an alle die in 2020 für die

TSG Fitness-und Gesundheitskurse angemeldet waren.

Nachfolger Relax& Yoga – Schnuppertermine verschoben

Lange war nicht klar, wie es mit den Yogakursen weitergeht. Ein

neuer Trainer für ein Yoga Angebot für Ältere ist gefunden. Wir freuen

uns, dass Christoph Ammon die Stunden übernehmen wird. Damit

sich Trainer und Kursteilnehmer kennen lernen können, waren eigentlich

zwei Schnupperstunden noch in diesem Jahr geplant. Dies muss

nun auf nächstes Jahr verschoben werden. So bald ein Termin feststeht

werden wir euch informieren.

www.tsg-reutlingen.de

15

Abschied aus dem Fitnesskursteam – Helga Stefan

Helga Stefan, die seit mehr als 30 Jahren Relax&Yoga geleitet hat, hört dieses

Jahr auf. Schon 1966 war sie als Helferin der Vorschulgruppe für die TSG im Einsatz.

Sie konnte Ihren Kurs aufgrund des zweiten Lockdown leider nicht mehr

beenden und auch der Abschied wurde nicht gebührend gefeiert. Dies möchte

Sie, wenn es 2021 möglich ist, aber im Sommer nachholen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Stefan für ihre tollen

Stunden, ihre Zuverlässigkeit und ihren Einsatz als Kursleiterin über

diese lange Zeit! Und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute und

viel Gesundheit.

Ein kleines Abschiedsgedicht haben Ihre Teilnehmer dennoch für

Sie verfasst:

Viele Jahre sind vergangen,

seit wir mit Yoga angefangen.

Frau Stefan hat uns beigebracht,

wie man ‘ne Yogaübung richtig macht!

Nun will Frau Stefan uns verlassen,

wir alle konnten es nicht fassen!

Uns’re nette Yogarunde,

freut sich auf diese Stunde!

Ein Ersatz ist bisher nicht in Sicht,

wie’s weiter geht, wir wissen’s nicht!

Frau Stefan, wir bedanken uns

Für viele schöne Yogastund!

bis zum Ende des Lockdowns

ONLINEKURSE

| Irene Oberle, im Namen der Montags- und Dienstags-Yogagruppe.

REHASPORT

Rehasport im Winter

Unserer Rehasportkurse finden weiterhin, so lange erlaubt, zu den abgesprochenen

Zeiten statt. Auch im Winter sporteln wir bei gutem Wetter gemeinsam

im Freien.

Bitte denkt an wetterangepasste Kleidung. Die Rehasportsprechstunde

findet immer montags 9–12 und donnerstags 15–17 Uhr auf der

TSG Geschäftsstelle (Tel. 07121 334250) statt.

Zwei neue Rehasportgruppen ab Januar

In der Außenstelle in der Sondelfingerstraße sind ab Januar zwei neue

Rehasportgruppen geplant.

Wann?

Donnerstags von 11–12 Uhr Wirbelsäule

Freitags von 11–12 Uhr Knie/Hüfte

Wo?

Sondelfingerstr. 107, 72766 Reutlingen

Teilnahme mit Verordnung für Rehasport kostenlos. Anmeldung und

weitere Informationen über die TSG Geschäftsstelle (07121 334250).

Und Tschüss Winterspeck....

Haltet euch auch während des Lockdowns fit und beweglich. Über das Programm

„Zoom Cloud Meeting“ könnt ihr euch direkt von Zuhause aus mit unseren Trainern

zum gemeinsamen Sport treffen.

Infos & Anmeldung über kurse@tsg-reutlingen.de

Kursplan: www.tsg-reutlingen.de


16 ABTEILUNGSPORTRAITS REPORT IV/2020

REPORT IV/2020 TERMINE

17

Termine

Januar 2021

21.12.–

10.01.

19.

Geschäftsstelle Geschlossen

Geschäftsstelle | Die Geschäftsstelle bleibt

in den Weihnachtsferien geschlossen

Hauptausschuss-Videokonferenz

Gesamtverein | Informeller Austausch der

Mitglieder des Hauptausschusses

31.

Bewerbungsschluss FSJ

Geschäftsstelle | Bewerbungsschluss für die

bis zu fünf Stellen im Schuljahr 2021/2022

SCHWIMMEN

Facettenreiches Wassersportangebot

Feb. 2021

März 2021

15.–19.

16.

01.

25.

Geschäftsstelle Geschlossen

Geschäftsstelle | Die Geschäftsstelle bleibt

in der Faschingswoche geschlossen

Einzug Mitgliedsbeitrag

Geschäftsstelle | Einzug des Mitgliedsbeitrags

2021

Redaktionsschluss Report

Gesamtverein | Redaktionsschluss für den

TSG Report 1/2021

Versand Report

Gesamtverein | Versand des TSG Reports

1/2021

– Regenerative Energien

– Solarthermie

– Geothermie

Die Schwimmabteilung der TSG Reutlingen gehört zu den fünf Gründungsabteilungen

der Turn- und Sportgesellschaft und hat große Tradition in unserem

Verein. Bereits seit 1950 wird bei der TSG geschwommen. Um ein noch umfangreicheres

Sportangebot anbieten zu können, entschloss man sich 1972

eine Sportgemeinschaft mit weiteren Schwimmvereinen aus Reutlingen und

Tübingen zu gründen. So bilden die Schwimmabteilungen der TSG Reutlingen,

des SSV Reutlingen und dem Schwimmverein Tübingen seit über 40 Jahren eine

Schwimmsportgemeinschaft, die SSG Reutlingen/Tübingen.

Durch die Kooperation der Vereine wird ein umfangreiches und

vielseitiges Sportangebot rund um den Wassersport angeboten, welches

sich in den Sparten Schwimmen, Synchronschwimmen und Wasserball

widerspiegelt. Im Laufe der Jahre hat sich die SSG Reutlingen/

Tübingen zu einem der größten Schwimmvereine in Württemberg entwickelt,

ist durch sportliche Erfolge sogar über die Landesgrenzen hinaus

bekannt.

Sportlich sorgen die Schwimmer der Abteilung regelmäßig für Erfolge.

Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften Anfang des

Jahres holten die Athleten der TSG zahlreiche Medaillen über die langen

Strecken nach Hause. In der Truglufthalle im Stuttgarter Inselbad

gewann Stefan Löffler (1977) die Goldmedaille in der Altersklasse 40

über 1500 m. Auch Nina Löffler(2005) trat an und verbesserte ihre

Zeiten über 1500 und 800 m Freistil, was zu starken Plätzen 12 und

6 reichte. Den absoluten Triumph landete wohl aber die Jüngste im

Bunde: Katja Brand (2004) war bei den Baden-Württembergischen

Meisterschaften nicht zu stoppen. Mit drei Bestzeiten gewann die

Nachwuchsschwimmerin der TSG über alle Distanzen, bei denen sie

an den Start ging: 400 m Lagen, 1500 m Freistil und 800 m Freistil und

qualifizierte sich damit ebenfalls für die Süddeutschen Meisterschaften.

Auch bei diesen war die junge Athletin erfolgreich. Katja Brand

steigerte ihre Leistungen erneut und gewann bei den Süddeutschen-

Meisterschaften im Februar und März des Jahres drei Bronzemedaillen.

Auch im aktiven Bereich ist die SSG breit aufgestellt und stellt sowohl

im Damen, als auch im Herrenbereich eine aktive Mannschaft, die in

der 2. Bundesliga antritt.

Neben dem klassischen Sportprogramm bietet die Abteilung in der

eigenen Schwimmschule auch Schwimm- und Technikkurse an. Aufgrund

der aktuellen Corona-Pandemie müssen sämtliche Aktivitäten

der Abteilung vorerst ausgesetzt werden. Mit neuen Kursen ist frühstens

im April 2021 zu rechnen. Aufgrund der großen Zahl an Interessenten

muss sich zunächst auf eine Warteliste eingetragen werden. Das

Anmeldeformular sowie detailliertere Informationen zur Schwimmschule

finden sie unter : schwimmschule(@)tsg-reutlingen.de.

| Text: Kilian Jährig | Fotos: TSG Reutlingen Schwimmen

Alle Termine unter Vorbehalt. Für jede Veranstaltung gelten die aktuellen

Bestimmungen der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg.

Aktuelle Informationen erhalten Sie direkt bei der veranstaltenden Abteilung

oder auf www.tsg-reutlingen.de

VIELSEITIG

INTERESSIERTE

KREATIVE

GESUCHT.

wir suchen zur wiederaufstockung

unseres langjährigen teams

> mediengestalter oder grafik designer

m/w/d | in vollzeit 40 h | standort reutlingen

du bist erfahren in allen adobe programmen und am mac.

teamfähig, zuerlässig und offen für neues und in alle richtungen

zu denken. vertraut mit reinzeichnung, gerne auch noch handzeichnen

und kundenkontakten. denn in unserem kleinen team

betreut jeder seine kunden und übernimmt dafür verantwortung.

wir bieten dafür ein ungezwungenes familiäres umfeld, mit vielen

freiheiten (basierend auf einer absoluten vertrauensbasis) und

regelmässigen arbeitszeiten. wir möchten, dass unsere mitarbeiter

sich bei uns wohl fühlen und spaß an der arbeit haben.

bewerbung an info@kc-design.de oder an

kc-design | stefan beuter, albstraße 52, 72764 reutlingen

kc atelier im allgäu, hugofelsweg 15, 87509 immenstadt i. allgäu

– Bis zu 70% Kostenersparnis

durch die kostenlose Nutzung

der Solar- und Erdwärme

– Unabhängig von Öl und Gas

– Planung, Gutachten,

Genehmigungsverfahren und

Einbau aus einer Hand

www.stenzel-shk.de

Emil-Adolff Str. 7

72760 Reutlingen

Tel. 0 71 21 / 9 36 10

> www.kc-design.de


18 SPORTSZENE REPORT IV/2020

FECHTEN

Jahresrückblick: Lindenmann bester TSG'ler beim Weißen Bär in Berlin

REPORT IV/2020 SPORTSZENE

19

EISSPORT

TSG Eishockey trotz(t) Corona

Werte Eishockeyfreunde und Unterstützer des Eishockeysports in Reutlingen,

nach drei Spielen ist schon wieder ein Stopp durch Corona angesagt. Bis jetzt

haben sich die Black Eagles wacker geschlagen: 2 Siege, 1 Niederlage und eine

aussagekräftige Tordifferenz von +20.

Das Team wird immer stärker – sowohl von der Quantität wie auch

Qualität. Die rege Trainingsbeteiligung zeigt, dass es den Adlern wieder

Spaß macht aufs Eis zu gehen. Gerade der Nachwuchs aus den eigenen

Reihen harmoniert sehr gut mit den erfahrenen Kräften. Die jüngeren

Neuzugänge: Martin Davidek (Red Roosters Charleroi), Lukas Borchert,

Jesper Leis und Ingolf Abramjuk (Stuttgarter EC), Jan Teichmann

(ESG Esslingen) und Dominik Boesch (HC Torpedo Innsbruck) präsentierten

sich in den Einheiten schon als Verstärkung und geben dem Kader

mehr Tiefe.

Trainer Roberto Cazacu plant derzeit mit vier Blöcken zu spielen, um

das hohe Tempo der immer besser werdenden Landesliga aufzunehmen.

Diese besteht in der laufenden Saison aus zehn Mannschaften. Der Vorjahressieger

Pforzheim Bisons hat sein Aufstiegsrecht in die Regionalliga

Südwest wahrgenommen, aber zusätzlich eine neue 1b-Mannschaft

gemeldet. Neu hinzugekommen sind die 1b-Teams der Regionalligisten

Zweibrücken und Hügelsheim. Offen ist allerdings noch, ob die ganze

Saison durchgespielt wird, was von den Hallenverfügbarkeiten und

Corona abhängt. Ansonsten sind die Black Eagles mit dem bewährten

Trainerteam um Roberto Cazacu und dem sportlichen Leiter Tilo Fritz

der letzten Saison gestartet:

Goalies: Manuel Rogge, Florian Grad, Jakob Kehrer

Defense: Colin Wolf, Mark Welsch, Dominique Tilgner, Tobija

Feier abend, Jakob Ruf, Joris Kehrer, Jan Babij, Jan Schmitt, Sven Zinkora,

Stefan Wangelik,

Offense: Mattew Lewis, Frederik Kohler, Matthias Schreiber, David

Weidlich, Enrico Fritz, Martin Cervenka, Martin Davidek, Dennis

Kramer, Filip Samel, Reinhold Bechthold, Marc Strohmaier, Daniel

Schuler, Jannek Göbel

Wir hoffen auf baldigen regulären Spiel- und Trainingsbetrieb, vielen

Dank an unsere Unterstützer und Fans und bleibt gesund!

| Thomas Schwanzer

WOHLFÜHLEN.

SICHER SEIN. LEBEN.

Der Weiße Bär in Berlin zählt zu den größten und besten internationalen Qualifikationsturnieren

in Deutschland. Am vergangenen Wochenende trafen 220

Fechter aus ganz Europa in Berlin ein, um den Sieger auszufechten. Dabei auch

fünf Reutlinger TSG-Fechter, die sich sehr achtbar geschlagen haben.

Allen voran Bastian Lindemann, der sich nach einer 3:3 Vorrunde

für das unvollständige 256er KO qualifizierte. Dort behielt er gegen den

Franzosen Peignet aus Offenbach die Oberhand. Im Anschließenden

128er KO lief es noch besser. Mit einem ungefährdeten 15:9 Erfolg gegen

Meszaros aus Tauberbischofsheim zog der Reutlinger Athlet in die

Runde der Besten 64 ein, welche am darauffolgenden Sonntag ausgetragen

wurde. Hier hatte Lindemann gegen den Schweizer Nick Hatz

zunächst das Gefecht gut im Griff und führte. Im zweiten Drittel des

Gefechts verlor er den roten Faden jedoch und musste sich schließlich

mit 10:15 geschlagen geben und wurde am Ende 63.

Mit seiner ersten Teilnahme am Weißen Bär war Max Weise auch der

jüngste Reutlinger Starter. Auch er kam mit einem 3:3 aus der Vorrunde

und qualifizierte sich für die Direktausscheidungen. Seinem Gegner

Hilmar Reiss vom Heidelberger FC ließ er keine Chance und besiegte

diesen deutlich mit 15:8. Allerdings verlor Weise danach gegen den, auf

Platz fünf der DFB-Rangliste geführten Samuel Unterhauser. Obwohl

Weise zunächst gut mithalten konnte, hatte er mit einer 8:15 Niederlage

deutlich das Nachsehen und wurde 98.

Der für die TSG startende Friedrichshafener Marco Birkenmaier

hatte mit einem 4:2 die beste Vorrunde der Reutlinger vorzuweisen und

verpasste nur knapp ein Freilos. In der ersten KO-Runde tat er sich dann

gegen den Heidelberger Volker Oberkircher schwer. Ein 5:9 Rückstand

konnte Birkenmaier zu einem 14:14 drehen. Den letzten Treffer setzte aber

der Heidelberger, womit der TSG-Fechter am Ende Platz 130. belegte.

Finn Schulze fand so gar nicht ins Turnier. Obwohl er sich noch

knapp für die KO-Runde qualifizierte, war danach auch gleich wieder

Schluss. Gegen den Norweger Markus Svend hatte auch er deutlich das

Nachsehen und verlor 8:15 und wurde am Ende 176. Gabriel Volk wurde

190. Er konnte in der Vorrunde nur einen Sieg erfechten, was nicht

für die KO-Runde reichte.

Platzierungen Herren:

63. Lindemann, Basti (1990); 98. Weise, Max (2001); 130. Birkenmaier,

Marco (1999); 176. Schulze, Finn (1999); 190. Volk, Gabriel

(2000)

| Joachim Weise

Individuelle Architektur, freie

Planung, hochwertige Materialien,

angenehmes Raumklima, guter

Schallschutz – wir erfüllen Ihre

persönlichen Wünsche.

Besuchen Sie unsere Musterhäuser:

72531 Hohenstein-Oberstetten

Musterhauszentrum

Telefon +49 7387 16-111

Report_Helfenberger_90,5x132,5.indd 1 24.08.20 15:05


20

SPORTSZENE REPORT IV/2020 REPORT IV/2020 SPORTSZENE 21

Paul Zahn belegt den 7. Platz

bei der DM 2020 im Rollstuhlfechten

Am 7. Und 8. März fand die DM 2020 im Rollstuhlfechten in Böblingen statt.

Der Reutlinger Paul Zahn startete für die TSG Reutlingen Fechtabteilung.

Das war seine erste Teilnahme im höchsten nationalen Wettbewerb

und man merkte ihm die Nervosität an. Nach den ersten Aktionen fand er

sich ins Turnier rein und konnte sich gegen die sehr starke Konkurrenz

behaupten und einen tollen 7. Platz erreichen. Sein Trainer, Alexander

Kaltsamis, war zufrieden mit der Leistung seines Schützlings und gratulierte

ihm zu diesem Erfolg.

Glückwunsch an Paul.

| Georgios Kaltsamis

Zwei Reutlinger Fechter unter den

Besten 16 in Frankfurt

Der Frankfurter Bembel ist seit Jahren ein bekanntes und stark besetztes Herren

Degenturnier. Neben der Deutschen Fechtelite waren auch sechs TSG Fechter

am Start.

Marco Birkenmaier gewann alle seine Vorrundengefechte und ging

mit einem Freilos ins unvollständige 128er KO. Der Friedrichshafener,

der seit über einem Jahr für die TSG startet, kam souverän bis ins Achtelfinale

und schied mit einer knappen 13:15 Niederlage aus und belegte

am Schluss Platz 9.

Vereinskollege Bastian Lindemann kam mit vier Siegen und zwei

Niederlagen aus der Vorrunde. Auch er kam souverän ins Achtelfinale.

Allerding hatte er dann gegen Paul Veltrup aus Krefeld mit 11:15 das

Nachsehen und wurde 15.

Gabriel Volk (94.) und Finn Schulze (95.) konnten sich zwar für die

Direktausscheidungen qualifizieren, verloren aber anschließend ihre Gefechte

jeweils mit 9:15. Joachim Mayer und der jüngsten Reutlinger Starter

Leonard Andres schieden bereits nach der Vorrunde aus.

INKLUSIV

TSG Inklusiv Radler auf dem Podium

Beim diesjährigen Radrenntag in Walldürn konnte das TSG Reutlingen-Inklusiv-

Radteam wieder einmal durch sehr gute Platzierungen überzeugen. Unter der

Leitung von Geschäftsführer Albrecht Tappe hatte sich ein sechsköpfiges Team

auf den Weg gemacht, um an den diversen Rennen teilzunehmen.

Gleich im Einzelzeitfahren über 5 km konnte sich Felix Schweikhert

die Goldmedaille erkämpfen. Im ebenfalls stattfindenden Unifiedrennen

musste er sich mit seinem Vater Peter nur knapp geschlagen geben und

das Team erreichte den zweiten Platz. Im Straßenrennen über 10km vervollständigte

Felix Schweikert das Medaillentableau und errang Bronze.

Ebenfalls Bronze erreichte Nick Ermisch auf seinem neuen Rennrad sowohl

im Einzelzeitfahren als auch im Straßenrennen. Vor ihm passierten

nur zwei Nationalmannschaft Fahrer, welche bei den Weltspielen in

Abu Dhabi erfolgreich waren, die Ziellinie. Damit fuhr Nick Ermisch

in die leistungsstärkste Gruppe der nationalen Spitze vor. Hart kämpfte

auch Ludger Endres, dem es zu einem fünften Platz im Einzelzeitfahren

reichte.

Nach der erfolgreichen Qualifikation musste Florian Zindl wegen

gesundheitlicher Probleme leider passen und konnte nicht mehr im Finale

antreten. Albrecht Tappe zeigte sich hocherfreut über die gezeigten

Leistungen seiner Radfahrer. So sind die Ergebnisse doch Beweis für die

wöchentlich großen Trainingsleistungen. Die TSG Reutlingen Inklusiv

stellte mit diesen Ergebnissen erneut unter Beweis, wie breit und erfolgreich

sie in diversen Sportarten aufgestellt ist.

| Text: Dr. Martin Sowa | Foto: Albrecht Tappe

Platzierungen Aktive Herren:

9. Birkenmaier, Marco (1999); 15. Lindenmann, Bastian (1990);

94. Volk, Gabriel (2000); 95. Schulze, Finn (1999); 131. Mayer, Joachim

(1960); 132.Andres, Leonard (2002)

| Joachim Weise

MACH DEINE KARRIERE

ZUM HEIMSPIEL.

www.solcom.de karriere

Jetzt bewerben!

Werbung für den inklusiven Fußballsport! TSG gewinnt gegen PFIFF Landesauswahl

Da steckt mehr drin.

z.B. im LKW

Eine bessere Werbung für den inklusiven Fußballsport als die Partie der TSG

Reutlingen Inklusiv gegen die Landesauswahl der Fußballer mit mentaler Beeinträchtigung

hätte es kaum geben können. In einem Freundschaftsspiel trafen

die beiden Teams in Reutlingen auf dem Gelände der TSG Reutlingen aufeinander.

Die Landesauswahl unter dem Dach des VfB Stuttgart und des WFV,

welche unter anderem auch vom Sozialministerium Baden-Württemberg

gefördert wird, gastierte in Reutlingen. Eigentlich hätte die Deutsche

Meisterschaft im Fußball in diesem Jahr in Reutlingen stattfinden sollen,

doch Corona setzte dem Ganzen ein Ende. So hatte man sich nun

die neu formierte TSG Reutlingen Inklusiv Mannschaft als Gegner für

ein Trainingsspiel ausgesucht.

Was beide Mannschaften auf dem Spielfeld boten war eine Werbung

par excellence für den inklusiven Fußballsport. Die TSG Mannschaft, in

deren Reihen unter anderem fünf Spieler ohne Handicap aufliefen, boten

der Landesauswahl einen heißen Kampf. Chefcoach Kim Laudage hatte

hier ein Team zusammengestellt, was zukünftig im inklusiven Fußballsport

noch viele positive Meilensteine setzen kann. Auf der anderen Seite

hatte Landesauswahl Trainer Fritz Quien wieder einige Neulinge in

sein Aufgebot geholt. Beide Mannschaften zeigten einen technisch und

taktisch gut strukturierten Fußball, an deren Ende ein 4:3 für die Reutlinger

Inklusivfußballer stand. Doch das Ergebnis war zweitrangig an

diesem Nachmittag. In erster Linie stand die wiederholte Erkenntnis, wie

inklusiver Fußball erfolgreich gelingen kann. Dieses Spiel war ein Paradebeispiel

für gelungene Inklusion und hätte vielmehr Vereinsvertreter

als Zuschauer verdient gehabt, die sich hier hätten überzeugen können,

wie Inklusion auch im Fußball gelingen kann. Weitere solche Spiele wie

dieses wären mehr als wünschenswert.

| Text: Dr. Martin Sowa | Foto: Fritz Neuscheler

Reutlingens Nr. 1 in Vertrieb und Recruiting sucht Bewerber wie Dich!

Willkommen bei SOLCOM.

EIN AUSGEZEICHNETER ARBEITGEBER.

Wir unterstützen

das Deutschland-

Stipendium.

LEIDENSCHAFT

KULINARISCHES

WERTSCHÄTZUNG

72813 St. Johann Gächingen · www.failenschmid.de

Der Albmetzger

200812_TSG-Anzeige_halbs_2020_rz.indd 1 12.08.2020 16:33:09


22 JUNGE SPORTSZENE REPORT IV/2020

Marco Löffler im Landeskader E – Triathlon

Ein schöner Abschluss zum verrückten Sportjahr 2020 war für Marco die Berufung

in den Landeskader E durch die beiden Landestrainer Martin Lobstedt und

Wolfram Bott vom Baden-Württembergischen Triathlonverband.

Die Nachricht erreichte Marco 12 Tage nach seinem erfolgreichen

Wettkampf in Winnenden. Dieser Sieg, der Sieg beim Trainingswettkampf

in Laupheim und seine konstant guten Platzierungen des vergangenen

Jahres begründen seine Berufung. Für Marco ging damit

ein Traum in Erfüllung. Schön, wenn man für seine Trainingsanstrengungen

so belohnt wird.

Doch auch der Landeskader blieb nicht von neuen Covid19-Regelungen

verschont. So wurde zu Beginn der Herbstferien der zweitägige

Eröffnungslehrgang am Herzogenhorn in ein Zoom-Meeting mit den

Landestrainern umgewandelt – kein erstes Treffen und kein gemeinsamer

Sport. Marco hofft nun sehr, dass die nächsten terminierten Trainingseinheiten

in Freiburg am Landesstützpunkt durchgeführt werden

können und er bald mit allen anderen Landeskader-Athleten trainieren

darf. Bis dahin bleibt nur allen Sportlern Mut zu machen, aktiv zu bleiben

und ihre Träume und Ziele weiterhin zu verfolgen.

| I. Löffler

REPORT IV/2020 JUNGE SPORTSZENE

23

SCHNEESPORT UND TRIATHLON

Top-Platzierungen für Löffler und Lamparter beim 18. Swim and Run in Winnenden

Nach einer langen Durststrecke ohne Wettkämpfe fand am 19. September in

Winnenden der erste und auch der letzte offizielle Wettkampf im Jahr 2020 für

die Triathlon-Jugend statt. Unter veränderten Modalitäten starteten die Athleten

getrennt nach Altersgruppen in Einzelstarts und gingen mit 30 sec Zeitabständen

ins Wasser. Geschwommen wurde im ZickZack-Kurs im 50 m Becken des

Winnendener Freibads.

Marco schwamm die zweitschnellste Zeit über 200 m an diesem

Tag und ging anschließend auf die 1,5 km lange Laufstrecke rund um

das Bad. Nick legte in der Altersklasse Jugend A nach 400 m Schwimmen

einen schnellen Wechsel hin und absolvierte die 4km lange Rund-

Laufstrecke bravourös.

Nach nur 09:09 min kam Marco durch das Ziel und war in seiner

Altersklasse (Schüler A) der Schnellste von insgesamt 19 Jungen an

diesem Tag. Nick sicherte sich mit 23:09 min den vierten Platz in der

männlichen Jugend A. Für beide waren diese Top-Ergebnisse der Lohn

vieler Trainingsstunden unter besonderen Bedingungen.

Dieser erfolgreiche Wettkampf macht Lust auf mehr und motiviert

für die anstehenden Trainingsmonate für die Saison 2021.

| Text: I. Löffler | Fotos: R.Hils & I. Löffler

EISSPORT

Eishockey Jugend nach Saisonstart im Lockdown Light

Die Tage werden kürzer – ein gutes Zeichen für Eishockey-Fans, denn dann

verbringt man seine Freizeit in der Eishalle. Die Eishalle Reutlingen öffnete am

2.Oktober 2020 die Tore – nur 1 Monat später aber gleich wieder Lockdown Light.

Das erste Nachwuchstraining fand bereits in der letzten September

Woche statt, ebenso für die Senioren. Damit die Fitness über den

Sommer nicht verloren geht und technische Feinheiten geübt werden

können, fand auch ohne Eis regelmäßiges Training statt. Die Jungs und

Mädels sind sowohl mit Inlinern als auch beim Konditions- und Koordinationstraining

unermüdlich. Das ist nun wieder trauriger Alltag

geworden – Einzeltraining ist angesagt.

Doch ganz ohne Eiszeiten kommen wahre Eishockeycracks nicht

aus. Daher hoffen wir, dass die Corona Fallzahlenentwicklung ein baldiges

Eistraining wieder zulassen wird.

Wie in den vergangenen Jahren wird die TSG Reutlingen in der Liga

in Spielgemeinschaften mit anderen Vereinen antreten. Die U 11, U 17

und U 20 wird gemeinsam mit den Eisbären Balingen und Pforzheim

ein Team bilden. Die U 13 + U 15-Mannschaft wird mit der ESG Esslingen

zusammenspielen. Die älteren Mädchen aus Reutlingen werden

außerdem die Landesligamannschaft der ESG Esslingen verstärken. Für

die jüngeren Teams (U 7 + U 9) ist eine Nachwuchskooperation mit dem

Stützpunkt Reutlingen gemeinsam mit den Vereinen aus Pforzheim,

Esslingen und Balingen geplant.

Daneben wird es aktuell (coronabedingt zum derzeitigen Stand) in

der laufenden Saison leider keine Kindergartenaktion unter dem Motto

„Kleine Helden auf dem Eis“ geben, in der Eislaufen für die Jüngsten

angeboten wird.

Mit neuer Energie und viel Motivation sind die Kinder und Jugendlichen

seit September (mit Abstand + AHA Regeln) gestartet und

freuen sich auf viele spannende Spiele im kommenden Winter, sofern

es Corona zulässt.

Wir hoffen auf baldigen regulären Spiel- und Trainingsbetrieb, vielen

Dank an unsere Unterstützer und Fans und bleibt gesund!

| Text: Thomas Schwanzer | Foto: T. Blank

Nachwuchs Black Eagles .


24 JUNGE SPORTSZENE REPORT IV/2020

REPORT IV/2020 JUNGE SPORTSZENE

FECHTEN

Jahresrückblick: Colin Grundler bester TSG Fechter

Der Bonner internationale „Tank und Rast“ Pokal der U 17 im Herrendegen gehört

seit vielen Jahren zu den Spitzenturnieren in dieser Altersklasse. Wie auch in

den vergangenen Jahren waren auch Fechter von der TSG Reutlingen am Start.

Colin Grundler kam mit einer 4:2 Bilanz aus der Vorrunde und erkämpfte

sich somit ein Freilos für das unvollständige 256er KO. Mit

einem klaren 15:10 Erfolg gegen Tobias Schulz aus Leverkusen, zog er

dann auch in 128er Tableau ein. Dort hatte Grundler aber gegen den

Russen Semen Zhukov mit 11:15 das Nachsehen und belegte am Schluss

Platz 51. Mit dieser Platzierung war er zugleich auch 4. bester Deutscher

Teilnehmer von insgesamt 219 Starten. Das Turnier wurde vor allem von

den Fechtern aus Italien, Russland und Frankreich dominiert. Der beste

deutsche Fechter wurde auf Platz 40 geführt und kommt aus Frankfurt.

Auch Nils Röhm konnte sich mit einer 3:3 Bilanz für das KO-System

qualifizieren. Der TSG Fechter verlor allerdings gegen den Franzosen

Auxence Dorigo mit 11:15 und belegte am Ende Platz 139.

Julius Kazmaier verpasste knapp die Direktausscheidungen und

wurde 177.

Plazierungen U 17 Herren

51. Grundler, Colin (2003); 139. Röhm, Nils (2003); 177. Kazmaier,

Julius (2003)

| Joachim Weise

TSG Fechter beim Int. U 17 Turnier in Heidenheim

In Heidenheim fand am Samstag 23. November 2019 ein Internationales Qualifikationsturnier

des DFB der U 17 im Herren Degen statt. Neben den 11 Reutlinger

Degenfechter war auch erstmalig der neue Reutlinger Cheftrainer Simon

Therond dabei.

Mit Jan Maushardt schaffte es nur ein Reutlinger Fechter ins Tableau

der besten 32. Hier unterlag Maushardt dann mit 10:15 dem späteren

Finalisten David Hürrlimann aus Fribourg /CH und wurde 32.

Den Einzug in die 32er KO Runden verpassten Collin Grundler denkbar

knapp mit 14:15 gegen Ben Szaley aus Ditzingen, wurde auf Platz

34 geführt. Julius Kazmaier kam auf Platz 54, da auch er sein Gefecht

knapp mit 13:15 verlor.

Jaron Immer wurde 94., er hatte im unvollständigen 128er KO gegen

den späteren Halbfinalisten, dem Belgier Leonardo Loemann, deutlich

mit 6:15 das Nachsehen. Nils Röhm konnte sich nicht für die Direktausscheidungen

qualifizieren, er wurde 106 nach der Zwischenrunde.

Mit starken Gegnern hatten es in der Vorrunde die weiteren TSG

Fechter zu tun, die sich leider nicht für die Zwischenrunden Qualifizieren

konnten. Florian Kunath belegte am Schluss Platz 114, Jonas Zeiser

wurde 116. Maxime Mez erreichte Platz 120, Maximilian Kunath

kam auf Platz 130. Leopold Heusel erreicht Platz 134 und Nico Geckeler

belegt Platz 141.

3. Platz für Kazmaier in Backnang

Platzierungen U 17 Herren:

32. Maushardt, Jan (2004); 34. Colin Grundler (2003); 54. Julius Kazmaier

(2003); 94. Immer Jaron (2005); 106. Nils Röhm (2003); 114.

Kunath Florian (2005); 116. Jonas Zeiser (2004); 120. Maxime Mez

(2003); 130. Maximilian Kunath (2003); 134. Heusel Leopold (2005);

141. Geckeler Nico (2006)

| Joachim Weise

25

U17 Turnier Heidenheim

Mit Abstand das Beste!

Der Reutlinger Gutschein

DIE

Geschenkidee

– vielfältig & lokal –

passt immer!

Erhältlich in der

Tourist Information

und unter

www.reutlingergutschein.de

Beim Württembergischen Ranglistenturnier, dem "Backnanger Degen", gingen

auch acht TSG Fechter/innen an den Start. Julius Kazmaier scheitert im Halbfinale

am späteren Sieger Rosenmeyer aus Ditzingen und belegte am Schluss

den 3. Platz.

Colin Grundler hat im Viertelfinale gegen den Heidenheimer Busch

wenig auszurichten und landet am Ende auf Platz 7. Mit Nils Röhm

kam ein weiterer Reutlinger unter die besten 16 Fechter des Turniers.

Er wurde 13. Jan Maushardt (22.), Jaron Immer (23.) und Jonas Zeiser

(24.) waren weitere TSG Sportler am Start.

Im Damenwettbewerb gingen Ann-Sophie Geckeler und Tamara

Lummerzheim an den Start. Geckeler hatte im Kampf um das Halbfinale

gegen Wallner aus Gröbenzell das Nachsehen und wurde 7. Ihre

Vereinskollegin Lummerzheim verpasste knapp den Einzug unter die

besten 16 und wurde am Ende 19.

Beim Teamwettbewerb der Herren mussten die Reutlinger Nachwuchsfechter

dem starken Team aus Heidenheim den Vortritt lassen.

Die TSG'ler verloren mit 38:45.

Platzierungen Herren:

3. Kazmaier Julius (2003); 7. Grundler Colin (2003); 13. Röhm Nils

(2003); 22. Maushardt Jan (2004); 23. Immer Jaron (2005); 24. Zeiser

Jonas (2004)

Platzierungen Damen:

7. Geckeler Ann-Sophie (2003); 19. Lummerzheim Tamara (2004)

| Joachim Weise

Werbung im TSG Mitteilungsblatt 1/3 Seite

www.jentz-bau.de

#erlebReutlingen

www.tourismus-reutlingen.de

Jentz

...das Bauunternehmen

Birnenweg 15 72766 Reutlingen Telefon 07121 1447 8687


26

SPORTSZENE REPORT IV/2020 REPORT IV/2020 SPORTSZENE 27

TSG Fechter Heusel 15. bei der Allstar Deutschland Challenge

Die Allstar Deutschland Challenge ist ein Bundesweites Ranglisten-Turnier, bei

dem die B-jugendlichen Sportler (U 15) mehr Wettkampferfahrungen auf nationaler

Ebene sammeln können. Die Teilnehmer kommen aus allen Metropolregionen.

Unter den 118 Startern am Wochenende in Heidelberg, konnten sich vier

TSG Fechter für das 64er KO qualifizieren.

Mit Leopold Heusel hatten die Reutlinger einen starken Fechter am

Start. Heusel kämpfte sich bis unter die besten 16 Fechter aus Deutschland.

Leider verpasste Heusel den Einzug ins Viertelfinale gegen Heuer

aus Ditzingen mit 9:15 und konnte am Ende das Platzierungsgefecht

gegen Glaser aus Kassel mit 15:7 für sich entscheiden und wurde 15.

Mit Jaron Immer kam ein weiterer TSG Fechter unter die Besten 32

und konnte sich so noch wertvolle Ranglistenpunkte erkämpfen. Sein

Platzierungsgefecht gewann er mit 15:10 gegen den Oldenburger I. Kei.

Auch Nico Geckeler hatte sich für das 64er KO qualifiziert, ebenso wie

Marius Moog. Sie belegten die Plätze 39 und 54. Für Alexander Kühbauch

(89.) und Florian Kunath (94.) war nach der Zwischenrunde im

unvollständigen 128er KO Schluss.

Im Damenwettbewerb konnten die Reutlinger Degenfechter lediglich

zwei Starterinnen melden. Lili Mirbach konnte sich auch für das

64er KO qualifizieren, verlor diese aber mit 7:15. Mariella Lässig belegte

am Ende Platz 80.

Platzierungen Herren:

15. Heusel, Lepold (2005); 27. Immer Jaron (2005); 39. Geckeler Nico

(2006); 54. Moog Marius (2005); 89. Kühbauch Alexander (2006);

94. Kunath Florian (2005)

Platzierungen Damen:

34. Mirbach Lili (2006); 80. Lässig Mariella (2006)

| Joachim Weise

TSG'ler Heusel siegt in Heidelberg, Schacherbauer belegt Platz 3

Das Heidelberger Schlossturnier für die Altersklassen U 11 bis U 15 im Herrenund

Damendegen war das Auftaktturnier im Jahr 2020. Der Reutlinger Fechter

Leopold Heusel nutzte seine Chance und gewann im U 15 Finale gegen den Heidenheimer

Horant Kummer. Mit diesem Turniersieg steigt Heusel unter die Besten

vier im Landesverband auf, wie auch Madeleine Schacherbauer die in der

Altersklasse U 13 den 3. Platz belegte.

Mit Alexander Kühbauch kam ein weiterer TSG Fechter unter die

besten 16. Nico Geckeler (17.), Florian Kunath (18.) sowie Marius Moog

(21.) waren weitere Starter bei den U 15 Sportler. Die Fechterinnen Lili

Mirbach (17.) und Anna Kilian (19.) belegten die Plätze im Mittelfeld.

Jan Heupel (12.), Luis Heiß (15.) und Julius Dohm (19.) konnten im

Wettkampf der U 11 weitere Erfahrungen sammeln. Wie auch die U 13

Fechter Jonah Mutzke (17.), Hannes Surber (24.) und Tibet Göcer (29.).

Die angenehme Überraschung kam dann bei der U 9.

Zwei Jung-TSG'ler wollten ihre ersten Erfahrungen sammeln. Nach

nur kurzer Zeit fanden sie schnell ins Turnier! Spannende und auch

schon gute Kämpfe ergaben am Ende Platz 1. für Samuel Hirsch und

Platz 5. für Linus Geckeler, Glückwunsch an die Beiden.

TSG Fechter in Schwäbisch Hall

Mit insgesamt neun Nachwuchssportler gingen die Reutlinger TSG Fechter in

Schwäbisch Hall beim Internationalen Hoolgaasch-Turnier an den Start. Im

Herren-Degen Wettbewerb konnte sich Colin Grundler bis ins 16er KO durchfechten.

Im Gefecht um den Einzug ins Viertelfinale scheiterte Grundler mit 10:15

am Augsburger Kramer.

Nils Röhm verpasste den Einzug ins 16er Tableau nur sehr knapp.

Er verlor sein Gefecht mit 14:15 und wurde 21. Auch Julius Kazmaier

hatte das Nachsehen und belegte am Schluss den 19. Platz. Im 32er

Tableau scheiterten auch die restlichen Reutlinger Degenfechter. Maximilian

Kunath, Jonas Zeiser und Jan Maushardt belegten die Plätze

28, 29 und 30. Mathis Leonhardt wurde 32.

Im Damen-Degen gingen Ann-Sophie Geckeler (12.) und Tamara

Lummerzheim (21.) an den Start. Auch für Geckeler war im 16er Tableau

Schluss, als sie ihr Gefecht mit 10.15 gegen Illig aus Kaufbeuren

verlor. Lummerzheim hatte ebenfalls nur sehr knapp den Einzug unter

die besten 16 mit 14:15 verpasst.

Platzierungen Herren:

13. Grundler, Colin (2003); 19. Kazmaier, Julius (2003); 21. Röhm, Nils

(2003); 28. Kunath, Maximilian (2003); 29. Zeiser, Jonas (2004); 30.

Maushardt, Jan (2004); 32. Leonhardt, Mathis (2004)

Platzierungen Damen:

12. Geckeler, Ann-Sophie (2003); 21. Lummerzheim, Tamara (2004)

| Joachim Weise

Platzierungen Herren U 15:

1. Heusel, Leopold (2005); 9. Kühbauch, Alexander (2006); 17. Geckeler,

Nico Leon (2006); 18. Kunath Florian (2005); 21. Moog, Marius

(2005)

Platzierungen Damen U 15:

17. Mirbach, Lili (2006); 19. Kilian, Anna (2005)

Platzierungen Herren U 13:

17. Mutzke, Jonah (2007); 24. Surber, Hannes (2008); 29. Göcer, Tibet

(2007)

Fenster

Haustüren

Vordächer

Rollläden

Wintergärten

Jalousien

Terrassendächer

Klappläden

Rollläden

Markisen

Terrassendächer

Sonnenschutz

Einbruchschutz

Reparaturservice

Platzierungen Damen U 13:

3. Schacherbauer, Madeleine (2007)

Platzierungen Herren U 11:

12. Heupel, Jan (2010); 15. Heiß, Luis (2009); 19. Dohm, Julius (2010)

Platzierungen Herren U 9:

1. Hirsch, Samuel; 5. Geckeler, Linus

| Georgios Kaltsamis & Joachim Weise

Für Lösungen mit Weitsicht. Produkte aus Meisterhand.

Ihr Meisterbetrieb seit 1920

Am Heilbrunnen 141 – 143 · 72766 Reutlingen

info@fenster-staengle.de · www.fenster-staengle.de

Wir beraten

Sie gerne!

Vereinbaren

Sie jetzt Ihren

Termin mit uns:

Tel. 07121 –

49 24 74


28 UNTERWEGS REPORT IV/2020

TSG Kreuzworträtsel

Beantworte folgende Fragen über die TSG und löse das Kreuzworträtsel.

Horizontal

(2) Wie heißt das Maskottchen der TSG Reutlingen?

(4) Welches Tier ist auf dem Wappen der TSG Reutlingen zu sehen?

(6) Wie heißt die Kindersportschule der TSG Reutlingen?

(10) Bei welcher Sportart wird versucht den Ball in einen Korb zu werfen?

Vertikal

(1) Wie heißt das Fitnessstudio der TSG Reutlingen?

(3) Radwende und Handstand sind Elemente aus dem ...

(5) Kraul, Brust, Rücken und Schmetterling sind Stile aus welcher Sportart?

(7) Zu welcher Sportart gehören Degen, Florett und Säbel?

(8) Bei welcher Sportart stehen pro Mannschaft 11 Spieler auf dem Spielfeld?

(9) Welche Sportart besteht aus Schwimmen, Laufen und Rad fahren?

(11) Wie viele Sportabteilungen hat die TSG Reutlingen?

(12) Bei welcher Sportart springt man in eine Sandgrube?

REPORT IV/2020 KINDERSEITE

29

SCHNEESPORT UND TRIATHLON

Zwischenbilanz der Stadtteilwanderungen

Im Laufe eines Jahres alle zwölf Reutlinger Stadtteile mit einem Nachmittagsspaziergang

besser oder überhaupt kennenzulernen und dabei das Reutlinger

Stadtbussystem zu verstehen – das war unser Vorhaben. Nachdem wir ein Drittel

hinter uns haben, sollte man eine Zwischenbilanz ziehen.

Auch wenn es manchmal holprig erscheint, ich betrachte das Ganze

als Erfolg und man sollte es weiter machen. Als größtes Problem hat sich

bis jetzt herausgestellt, dass sich selbst Ortsansässige in ihrem Stadtteil

gar nicht auskennen und daher ist es umso richtiger weiterzumachen.

Fremdenführer als Alternative können wir nicht wollen. Gewünscht

war, dass wir einen Spaziergang machen, reden, vielleicht mal hinsitzen

und gemütlich 1 ½ bis 2 Stunden unterwegs sind und dann zum

Einsitzen kommen – noch besser natürlich im Freien und dabei spielt

dann Corona keine Rolle.

Doch Corona spielt eine große Rolle, das scheint vielen nicht bewusst

zu sein. Leider gibt es Gruppenstrafen mit bis zu 2500 € – wenn’s

jemand übernimmt, bitte, ich will es nicht bezahlen.

Eine telefonische Anmeldung bei mir ist Grundvoraussetzung, einfach

dazukommen geht nicht. Wir fahren grundsätzlich mit dem Stadtbus.

Auch die Rückfahrt sollte im Normalfall gemeinsam erfolgen. Es

ist nicht schön, wenn man zu fünft hinterherschlappt.

Zu siebt fuhren wir nach Gönningen, wir wollten den Bänklesweg

gehen, fanden ihn aber Gott sei Dank nicht, bei der Hitze gingen wir

lieber durch Alt-Gönningen und stellten fest, dass auch Gönningen einen

Mammutbaum und einen Wasserfall hat. Im Vereinsheim wurden

wir super bedient. Mit 16 Personen ging es über’s Käpfle zur Friedenslinde

und durch die interessante Steilhangbebauung nach Bronnweiler.

Zu 16 waren wir auch in Ohmenhausen und stellten fest der Ort bietet

mehr als gedacht, der Peter schenkte den Schnaps ein und der Sieger

zahlte den Sekt. In Betzingen schöpften wir Corona voll aus und gingen

mit 20 Leuten auf die Strecke und ins Vereinsheim.

Im Moment können max. 20 Personen mit, allerdings nur mit Maske!

Der Plan ist, an jedem vierten Donnerstag im Monat einen Stadtteil

zu besuchen.

Termine und Infos Stadtteilwanderungen:

Treffpunkt Haltestelle Listplatz um 14:00 Uhr.

- Donnerstag, 28. Januar 2021, nach Altenburg mit Linie 9

- Donnerstag, 25. Februar 2021, nach Oferdingen mit Linie 1

- Donnerstag, 25. März 2021, nach Mittelstadt mit Linie 6

- Donnerstag, 22. April 2021, nach Reicheneck mit Linie 6

- Donnerstag, 27. Mai 2021, nach Rommelsbach mit Linie 1

- Donnerstag, 24. Juni 2021, nach Sondelfingen mit Linie 6

- Donnerstag, 22. Juli 2021, Altstadt Reutlingen.

Inkl. Stadtrundgang und Abendessen.

Kosten für Stadtführung wollen wir umlegen.

Um 16:00 Uhr treffen wir uns an der Rathausaußenstiege.

Anmeldungen bitte an Walter Buchert: Tel. 07121 270501

| Walter Buchert

INKLUSIV

TSG auf Sportfreizeit in Südtirol

Fünf schöne, erlebnisreiche und mehr als abwechslungsreiche Tage erlebten

die 24 Teilnehmer der TSG Reutlingen Inklusiv in ihrer Stammpension Steigerhof

in Südtirol.

Die Inklusivsportler sind hier bestens bekannt, sind sie doch schon

zum wiederholten Male in der Region. Wie in den Jahren zuvor wurden

sie kulinarisch mit traditionellen italienischen Gerichten verwöhnt. Das

sportliche Programm war darüber hinaus genauso abwechslungsreich

wie die delikaten Speisen. Zwei Bergwanderungen auf das 2194 m hohe

Astjoch und den 2512 m hohen Gitschberg standen auf dem Programm

und erforderten von den Sportlern einiges an Kondition. Besonders beeindruckend

war auch die Wanderung zum Toblacher See, in der Nähe

des UNESCO-Weltkulturerbes, den Drei Zinnen. Die Stadtbesichtigung

von Brixen und die Führung durch eine Käserei vervollständigten

die erlebnisreichen Tage, welche des Abends bei Tischtennis und

Tischkicker ihren geselligen Abschluss fanden. Die hohe Teilnehmerzahl

verdeutlicht einmal mehr, wie beliebt diese Sportfreizeiten der

TSG Inklusiv sind.

| Text: Dr. Martin Sowa | Foto: Kim Laudage

Gewinnspiel

Sende uns bis zum 6. Januar 2021 ein weihnachtliches Bild von dir in deinem

TSG Outfit.

Werde kreativ und lass uns dein Bild per Post oder per E-Mail an

info@tsg-reutlingen.de zukommen. Der Gewinner erhält ein TSG

Überraschungspaket! Bitte Vor- und Nachname sowie Telefonnummer

und E-Mail Adresse angeben, damit wir dich bei Gewinn des Pakets

informieren können.


30 INFORMATIVES REPORT IV/2020

PARTNER

City Bowling ist neuer Kooperationspartner der TSG

Mit der City Bowling Reutlingen hat die TSG einen neuen Kooperationspartner

gewonnen. Und alle TSG Mitglieder können davon profitieren, denn sobald der

Lockdown ein Ende gefunden hat, erhalten TSG Mitglieder gegen Vorlage Ihres

Mitgliedsausweises attraktive Rabatte. Gespielt werden kann mit anderen Mitgliedern,

Familie oder Freunden. Genau das richtige, um in der aktuellen Situation,

bewusst und mit Abstand, die Zeit zu genießen.

Die einen kennen es vom Disco Bowling, die anderen vom Kindergeburtstag,

von einem Firmenevent oder vom Bowling mit Freunden –

City Bowling gibt es seit über 40 Jahren in der Reutlinger Innenstadt.

Es gibt ein abwechslungsreiches Wochenprogramm sowie immer wieder

neue Angebote und Aktionen. Und ab sofort ist das City Bowling

Kooperationspartner der TSG Reutlingen. Als TSG Mitglied erhält

man Sonntag bis Freitag 12 % Rabatt auf die Bowling Stundenpreise.

Die Vorlage von nur einem TSG Mitgliedsausweis pro Bahn genügt,

damit alle Spieler der Bahn profitieren. Die Bowlingschuhe leiht man

sich für 2,00 €. Eine tolle Gelegenheit für einen Mannschaftsabend

abseits des Trainings oder für den gemeinschaftlichen Ausklang einer

Abteilungs- oder Trainersitzung. Und wer beim Bowling nicht ganz so

erfolgreich war, kann eine Revanche im Tischkicker, Airhockey, Billard

oder Darts fordern. Zur Stärkung für das Bowling Match stehen

eine große Auswahl an Speisen und Getränken auf der Karte. Das City

Bowling ist bekannt für ihre hausgemachten Pizzen, leckeren Burger

und Cocktails. Der TSG Rabatt gilt unmittelbar ab Wiedereröffnung

der Anlagen. Bereits vor der erneuten Schließung durch die Corona-

Verordnung wurde ein umfangreiches Hygienekonzept, unter anderem

mit Plexiglastrennwänden zwischen den Bahnen, umgesetzt, so dass die

Gäste auch in der aktuellen Situation einen entspannten Tag genießen

können. Um diesen Tag perfekt ausklingen zu lassen, gibt es neben der

City Bowling auch noch das dazugehörige 3D Minigolf mit 18 Bahnen

unter Schwarzlicht und das Pancake House, in dem amerikanische Pancakes

in allen Variationen, sowie Burger und Pizzen serviert werden.

„Was macht das Knie?“

„Wo gehobelt wird, fallen Späne“, sagt ein altes Sprichwort und beim Sport betrifft

dies oft den Bewegungsapparat. Sind Schmerzen und Verletzungen da,

sollte ärztlicher Rat geholt werden, um eine geeignete Behandlung einzuleiten.

Die 1977 gegründete Klinik am Kronprinzenbau inklusive chirurgischer Praxis

ist die richtige Adresse, um Gelenke und Co wieder fit zu machen. Dr. Gühring,

einer der leitenden Ärzte, stand uns Rede und Antwort rund um das Thema

Sportverletzungen und stellte uns seinen neuen Kollegen und Kniegelenksexperten

Dr. Baacke vor.

TSG: Welche Körperteile und Gelenke sind denn bei Hobbysportlern diejenigen,

die am häufigsten beansprucht und dadurch verletzt werden?

Dr. Gühring: Die Beine sind mit Abstand am häufigsten von Sportverletzungen

betroffen. Kniegelenksverletzungen wie der Meniskusoder

Kreuzbandriss sind die Klassiker im Fußball. Ausdauersportler

weißen häufig Überlastungsschäden an Knie oder Sprunggelenk auf.

Ein guter und im Optimalfall angepasster Laufschuh ist sozusagen

Pflicht. Um die Gelenke zu schonen, sollte möglichst nicht auf betoniertem

Untergrund gelaufen werden. Außerdem: Achtsam laufen, um

Fehltritte zu vermeiden. Auch ein MP3-Player kann beim Joggen ablenken.

Radfahrer sind vor allem an Rücken, Schultern und Nacken anfällig

für Beschwerden. Durch das Vorbeugen über den Lenker kommt

es hier leicht zu Verspannungen. Haltungsbedingt kommt es zu Überlastungen

der Handgelenke, oft in Verbindung mit einer Nervenkompression.

TSG: Was kann ich tun, wenn ich mir eine Verletzung zugezogen habe oder sich

während meines Trainings etwas komisch anfühlt?

Dr. Gühring: Auch wenn es sich jetzt etwas paradox anhört, gibt es

eine Sofort-Hilfe, die sogenannte „PECH-Regel“. P steht für Pause einlegen.

Unterbrechen Sie sofort die körperliche Aktivität. E steht für Eis

auflegen. Sorgen Sie für eine Kühlung der betroffenen Stelle. Geeignet

Manuelle Therapie + Lymphdrainage

Neurophysiologische Behandlung …

Nordic Walking + Hüftsport + Yoga

Therapeutische Massagen + Tuina

REPORT IV/2020 INFORMATIVES

ist zum Beispiel ein mit kaltem Wasser getränkter Lappen oder Cold

Packs aus der Apotheke. Legen Sie niemals Eis direkt auf die Haut, es

könnte zu Gewebeschädigungen kommen. C wie Compression anlegen.

Ein Kompressionsverband (Druckverband) hat sich bei Sportverletzungen

bewährt. H wie Hochlegen: Lagern Sie das betroffene Körperteil

hoch (über Herzhöhe). Danach sollte ein Arzt hinzugezogen werden.

TSG: Sind die Ärzte im Kronprinzenbau auf bestimmte Gelenke oder Verletzungen

spezialisiert?

Dr. Gühring: Wir garantieren jederzeit ärztliche Betreuung auf

höchstem Niveau, auf die sich unsere Patienten verlassen können. Unsere

Praxis und unsere Klinik im Kronprinzenbau bieten die optimale

Versorgung aller Gelenk- und Sportverletzungen. Dazu kommt der Bereich

Unfallchirurgie, das heißt die Behandlung von Frakturen der oberen

und unteren Extremitäten. Unser kompetentes Ärzteteam besteht

aus drei Fachärzten für Orthopädie und Unfallchirurgie, darunter die

beiden Chefärzte Dr. Dirk Albrecht und ich sowie Dr. Manuel Baacke,

der seit 2020 als leitender Arzt in unserem Team ist, und unserem Anästhesisten

Dr. Stephan Lauinger.

TSG: Wie wichtig ist Teamarbeit für Sie und können Sie uns den Neuzugang in

ihrem Spezialisten-Team kurz vorstellen?

Dr. Gühring: Ohne Teamarbeit geht natürlich gar nichts. Daher sind

wir dankbar für unser tolles Praxis- und Klinikteam und die Werte, die

wir gemeinsam schaffen. Dr. Manuel Baacke ergänzt unser Team seit

diesem Jahr und bringt viele Jahre Erfahrung als Facharzt für Orthopädie

und Unfallchirurgie mit. Von 2013 bis 2020 arbeitete er als Facharzt

im Zentrum für Sportorthopädie und spezielle Gelenkchirurgie an

der Orthopädische Klinik Markgröningen, seit 2015 dabei als Oberarzt

mit Schwerpunkt Knie- und Sprunggelenkschirurgie.

TSG: Ein letzter Tipp für unsere Mitglieder?

Dr. Gühring: Kleine Verletzungen werden oft als Schädigung zunächst

gar nicht bemerkt, können aber zu ernsthaften Spätfolgen führen.

Was auch oft passiert ist, dass Sportler aus falschem Ehrgeiz kleine,

immer häufiger auftauchende Wehwehchen ignorieren und diese auf die

Dauer zu Überlastungsschäden führen, die in chronischen Schmerzen

enden können. Holen Sie sich ärztlichen Rat, wenn es weh tut. Lieber

einmal zu früh, als zu spät!

Damit dies gar nicht erst passiert, müssen wir unseren Bewegungsapparat

schützen. Dazu ist ein aktiver und bewegter Lebensstil ratsam.

Da sich die meisten von uns heute während der Arbeit oder im Privatleben

zu wenig bewegen, steigt das Risiko einer Verletzung an den

Strukturen des Haltungs- und Bewegungsapparates im Alltag und beim

Sport: „Untrainierte tragen durch übermäßige Belastung häufiger eine

Verletzung davon als Austrainierte“. Vorgebeugt werden kann durch

ein regelmäßiges und professionell angeleitetes Gerätetraining wie in

unserem Bewegungs- und Gesundheitszentrum Provital, indem sowohl

ein offenes Gerätetraining unter professioneller Aufsicht als auch

verschiedene Kurse, angeleitet von unseren ausgebildeten Trainern,

angeboten werden. Sollten auch sie Interesse haben, sich in einer professionellen

aber stets freundschaftlichen und familiären Atmosphäre

fit- und gesund zu halten, schauen sie doch auf unserer Webseite unter:

https://tsg-fitundaktiv.de/sportangebote/tsg-provital vorbei.

31

72764 Reutlingen • Metzgerstraße 54 + T: 07121/370083

www.widmer-physiotherapie.de

B.WIDMER_ANZ 90,5x132,5.indd 1

25.11.2008 0:45:42 Uhr


32 INFORMATIVES REPORT IV/2020

FECHTEN

Neuer C-Trainer für die TSG Reutlingen

Am 19. Juni, in der Entspannungszeit nach dem ersten Lockdown konnte Alexander

Kaltsamis seine C-Trainer-Prüfung ablegen und den C-Trainerschein erlangen.

Bei geringen Teilnehmerzahlen und mit dem entsprechenden Abstand

konnte er erfolgreich die Ausbildung zur staatlich anerkannten

nebenberuflichen Trainer C Leistungssportlizenz in der Disziplin

Fechten beim WLSB in Ruit absolvieren und darf nun die TSG Fechtabteilung

unterstützen. Herzlichen Glückwunsch Alexander.

| Georgios Kaltsamis

TSG Geocaching-Schnitzeljagd

Anfang des neuen Jahres wird es eine TSG Geocaching-Schnitzeljagd geben.

Gemeinsam mit Mama, Papa, Oma oder Opa müsst ihr Hinweisen folgen und verschiedene

Aufgaben bewältigen um das Ziel zu erreichen.

Geht mit eurer Familie an die frische Luft und erlebt aktiv das Ringelbachgebiet

mit unserer Schnitzeljagd. Nähere Infos gibt’s im neuen

Jahr. Schaut regelmäßig auf unserer Homepage oder unseren Social-

Media Kanälen vorbei um den Start nicht zu verpassen!

| Saskia Kuhn

HAUPTVEREIN

REWE Scheine für Vereine

Seit dem 02. November 2020 gibt es bei Rewe wieder die Aktion ,,Scheine für

Vereine", bei der Ihr pro 15 € Einkaufswert einen Vereinsschein erhaltet, mit denen

Ihr uns tolle Prämien ermöglichen könnt.

Dafür müsst Ihr eure Scheine einfach über den Link auf unserer

Homepage einlösen, uns die Scheine in den Briefkasten werfen, oder

ein Bild von den Scheinen per E-Mail senden (bitte darauf achten, dass

man den Code auf der Rückseite gut erkennen kann).

Die Aktion geht noch bis zum 31. Dezember 2020, also gebt nochmal

kräftig Gas, damit wir uns eine tolle Prämie aussuchen können!

Wir freuen uns über jeden Schein!

| Dominic Burkhardt

WERKHOFGARTEN UND

GARDEN CONCEPT STORE

40% auf

alle Artikel!

WEIHNACHTS-

MARKT

bis 23.12.20

Schönes und Dekoratives für Ihr Zuhause

und Ihren Garten. Stilvolle Adventsideen!

Dienstrad Leasing mit

• Weihnachts-Accessoires, Stilvolles in Silber

• Adventsdekorationen und Geschenke

• Hochwertige Garten- und Outdoormöbel

• hochwertige Gartenwerkzeuge

Geöffnet

von März bis

Dezember

Stuttgarter Straße 60 • 72555 Metzingen • T: 07123-200666 • F: 07123-200668 • info@radwerk.net • www.radwerk.net

MÄRZ–OKTOBER: MO+DI, DO+FR 10–19 UHR, MI+SA 10–14 UHR

NOVEMBER–FEBRUAR:, MO+DI, DO+FR 10.–18.30 UHR, MI+SA 10–14UHR

GARDEN CONCEPT STORE An der Kreuzeiche 16, Reutlingen

Tel. 07121.9288-66, E-Mail: store@garten-moser.de

Wir haben täglich geöffnet! Mo. bis Fr. 11 – 18 Uhr, Sa. 10 – 16 Uhr

www.garten-moser.de


34

INFORMATIVES REPORT IV/2020

AIKIDO

Tschüss Gunnar – und Danke!

Als wenn die Corona-Unbillen nicht schon genug wären! Für uns alle sehr überraschend

und bedauerlich, ist unser bisheriger Abteilungsleiter Gunnar Beschle

im September zurückgetreten und hat sich mittlerweile auch ganz aus dem Verein

zurückgezogen.

Gunnar, vorab schon Stellvertreter, hat die Abteilungsleitung vor

gut zwei Jahren in einer finanziell schwierigen Zeit übernommen und

mit viel Engagement und Ideen versucht, neuen Schwung in die Abteilung

zu bringen. Neben der Modernisierung unserer Abteilungsstruktur,

insbesondere der Verteilung der anfallenden Aufgaben auf

mehrere Schultern, waren vor allem die Konsolidierung unserer Finanzen

sein Hauptanliegen.

Wir danken Gunnar für sein hohes persönliches Engagement, seinen

zeitlichen wie professionellen Einsatz als Abteilungsleiter, wie

auch als Organisationschef der Jubiläumsfeier. Wir wünschen ihm,

dass er mit der jetzt wieder frei gewordenen Zeit, sich mehr den Dingen

und Menschen widmen kann, die in seiner intensiven Zeit als Abteilungsleiter

auf der Strecke geblieben sind. Schade Gunnar, dass wir

uns auch nicht mehr auf der Matte sehen!

Benjamin Hempel, aktuell unser einzig offiziell gewähltes Vorstandsmitglied,

kümmert sich jetzt zusätzlich zu seinen Aufgaben als

Kassenwart um die weiter anfallenden Abteilungsaufgaben. Mit konstruktiver

Unterstützung von Tobias Buss aus der Geschäftsleitung

der TSG, initiierte er mit Holger Hertsch zwei Abteilungstreffen. Im

Fokus stand dabei natürlich die Nachfolgeregelung sowie die weitere

Aufgabenverteilung.

Die Treffen haben schon zu einer Klärung der aktuellen Situation

beigetragen und waren sehr ermutigend. Neben den bisherigen – vorwiegend

alten – Funktionsträgern haben mittlerweile auch die Jüngeren

Interesse und Mitarbeit signalisiert und es sind einige gute Ideen

dabei entstanden, z. B. das rollierende "Come-Together-Training",

das zur Teilnahme an unterschiedlichen Trainingstagen anregen soll.

Wir bedanken uns bei allen, die bei unseren bisherigen Treffen

dabei waren und sich der Abteilung Aikido auch jenseits der Matte

verpflichtet fühlen. Unser erstes "Come-together" mit anschließendem

Training fand am 6. Dezember 2020 in der TSG-Halle statt.

| Dietmar Porcher

Ihr Partner für alle Elektrofragen im und ums Haus !

Individuelle Lösungen in den Bereichen Beleuchtung,

Energie, Netzwerk- und Telekommunikationstechnik für

Ihr Haus und Ihren Garten.

• Elektroinstallationen

• Gebäudetechnik

• Sat- und Kabel TV

• Telekommunikation

• Elektro-Gerätehandel

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage, gerne per E-Mail an:

info@elektro-hild.com.

Elektro-Hild GmbH u. Co. KG | Mühlwiesenstraße 9,

72770 Reutlingen | Tel. 0 70 72.92 00 88

www.elektro-hild.com

HOCHSCHULSPORT

Hochschulsport 2020 und der wilde Ritt durch die Corona-Pandemie

REPORT IV/2020 INFORMATIVES

Ein schrecklich kurioses Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Ehrlich gesagt, es

wird auch langsam Zeit. Wie fast das komplette alltägliche Leben wurde und

wird der Sport, und somit auch der Hochschulsport, über das Jahr hinweg massiv

von den Corona-Maßnahmen beeinflusst – mit vielen Auf und Abs.

Nachdem das Sommersemester bis Ende Juli ausschließlich mit

Onlinesport beendet wurde, keimte die Hoffnung auf, im Wintersemester

wieder Präsenzsport anbieten zu können und somit einen Schritt

zurück zur Normalität im Hochschulsportbetrieb zu machen. Diesem

Schritt stellten sich aber zunächst einige Hürden in den Weg. So wurde

kurz vor Semesterbeginn der endgültige Umbau der Hochschulsporthalle

beschlossen und ist nun aktuell im vollen Gange. Die Halle auf

dem Campus wird während der geplanten Sanierung der Mensa zur

Interimsmensa umgebaut. Wie lange die Halle für den Hochschulsport

nun nicht mehr zur Verfügung steht, bleibt ungewiss. Sicherlich wird

es Jahre dauern, bis man wieder eine Sporthalle auf dem Campus zur

Verfügung stehen hat. In Hinblick auf die sowieso schon dünne Sporthallensituation

in Reutlingen natürlich eine bedauerliche Situation für

den Hochschulsport Reutlingen.

Nichtsdestotrotz galt es ein Sportprogramm auf die Beine zu stellen,

das nun erneut auf die verschiedensten Sportstätten Reutlingens

verteilt werden musste. Nach intensiven Wochen stand das Programm

und die meisten Kurse konnten untergebracht werden. Mitte Oktober

startete der Hochschulsport ins Wintersemester. Ein Hygienekonzept

wurde erstellt und umfangreiche Corona-Maßnahmen wurden

getroffen. All die Mühe dafür, dass nur wenige Wochen Präsenzsport

stattfinden konnte und seit November nun die Hallen leer bleiben

müssen. Aber auch auf diesen erneuten Rückschlag in Form des

Teillockdowns musste reagiert werden. Das Programm wurde wieder

komplett auf Onlinesport umgestellt und direkt um einige Kurs erweitert.

Hier geht ein Dank an die stets flexiblen und zuverlässigen

Übungsleiter des Hochschulsports raus, die sich an die verschiedenen

Gegebenheiten anpassen mussten. Für viele war es das erste Mal, einen

Sportkurs vor dem Bildschirm anzuleiten – das Ganze meist in

den privaten vier Wänden.

So setzt sich zum Jahresende dann auch der Rahmen um das

schrecklich, kuriose Jahr 2020. Vom Onlinesport hin zum Präsenzsport

und wieder zurück. Es bleibt wieder nichts anderes, als zu hoffen,

dass im neuen Jahr das Licht am Ende des Tunnels erscheint. Ganz

daran zu glauben, fällt mir aber aktuell noch schwer.

| Toni Gönninger

Wir haben Ihnen viel zu bieten:

35

HEIMSPIEL.

DEIN ZUHAUSE.

Aral Center Rommelsbacher Straße

Aral Center Pfullingen an der B 312

SB-Waschpark Süd am Südbahnhof

Ihr Team für Tanken, Waschen und Genießen

www.gwg-reutlingen.de

GmbH

Reutlingen


36 AUF INFORMATIVES DIE BEINE GESTELLT... REPORT IV/2020 WAS SO LIEF REPORT IV/2020

REPORT IV/2020 AUF DIE BEINE GESTELLT... WAS SO LIEF

NUTZE AB SOFORT DEN

TSG RABATT

IM

37

FECHTEN

Training zu Corona-Zeiten

Der Trainingsbetrieb der TSG Fechter wurde durch Covid-19 erheblich beeinflusst.

Nachdem der erste Schock des Lockdowns und die damit zusammenhängenden

Absagen sämtlicher Turniere und das Verbot aller Trainingsaktivitäten

verdaut wurde, stand unserer Trainerstab um Chef-Trainer Simon Therond vor

der großen Frage, wie die Sportler fit gehalten werden können.

Zunächst wurden Online-Trainingseinheiten über Zoom durch Lukas

Ertel und Simon Therond angeboten. Dies wurde von den Sportlern

gerne angenommen, so dass viele Fechter sich fit halten konnten.

Nach den ersten Lockerungen wurden Trainingseinheiten in sehr

kleinen Gruppen und Einzeltraining im Freien angeboten. Nach und

nach konnte man in einen fast normalen Trainingsbetrieb gehen. Natürlich

wurden stets alle Vorgaben im Sinne der Covid-19-Vorschriften

eingehalten. Sportler und Trainer haben sich stets vorbildlich

verhalten. Herzlichen Dank an den Trainerstab für diesen unermüdlichen

Einsatz.

Auch zu Beginn der neuen Saison 2020/21 stand das Team um

Simon vor der Frage, wie soll es weitergehen und vor allem, werden

Turniere stattfinden? Der Trainingsbetrieb wurde im September aufgenommen,

allerdings unter Einhaltung aller Vorgaben und bei einer

maximalen Teilnehmerzahl von 20 Personen. Seit dem 2. November

findet der Trainingsbetrieb nun wieder nur noch online über Zoom

statt. Lukas bietet montags und donnerstags Workouts an und Simon

zusätzlich fechtspezifisches Training freitags ab 18 Uhr. Alle Einheiten

werden aufgenommen und können jederzeit auch über YouTube

abgerufen werden.

Unsere Trainer und der Vorstand wünschen allen eine gute Zeit

durch den zweiten Lockdown. Bleibt bitte alle gesund!

| Georgios Kaltsamis

Komm heim

JETZT ZU STROM VON

FAIRENERGIE WECHSELN

UND HEIMVORTEIL

GENIESSEN.

www.fairenergie.de/heimkommen

FÜR DIE

REGION

bilekjaeger.de

Mit deinem TSG Mitgliederausweis * sparst du &

alle deine Mitspieler So - Fr 12 % beim Bowling!

City Bowling • Metzgerstr. 57 - 59 • Parkhaus Stadtmitte Reutlingen

Tel. 07121 - 338555 • www.citybowling-reutlingen.de

*Es wird nur 1 gültiger Mitgliederausweis pro Bahn benötigt. Dieser wird zu Abrechnungszwecken fotograert.

Rabatt gilt für Bowling Stundenpreise. Nicht einlösbar für Pakete und Angebote. Leihschuhgebühr 2,00 €.

fae-6195-Fairflixt_Anzeige_Region_RZ_90,5x132,5mm.indd 1 15.11.19 10:22


38 AUF DIE BEINE GESTELLT... WAS SO LIEF REPORT IV/2020

REPORT IV/2020 AUF DIE BEINE GESTELLT... WAS SO LIEF

HOCKEY

Im gebremsten Modus – Hockey unter Coronabedingungen

Mannschaftssportarten sind bekanntermaßen stark von den Einschränkungen

aufgrund der Corona-Pandemie betroffen. Da die TSG Reutlingen Hockey sowohl

auf dem Feld als auch in der Halle anbietet, konnte über den Sommer ein

stabiler Trainingsbetrieb im Freien aufrecht erhalten werden.

Bis Ende Oktober lief das Training auf dem Kunstrasenplatz weiter.

Ab November war ein genauer Plan mit kleinen Gruppen in der

Halle ausgetüftelt, bei dem jeder Spieler und jede Spielerin eine Trainingszeit

pro Woche erhalten sollte. Dieser Plan musste leider durch

den Teil-Lockdown erst einmal ausgesetzt werden. Er wird hoffentlich

dann zum Einsatz kommen, wenn Lockerungen beschlossen werden.

Sowohl die Kinder und Jugendlichen als auch die Erwachsenen waren

sehr froh, dass sie über den Sommer zuverlässig trainieren konnten

und hatten viel Freude am Spiel auf dem Feld. Spieltage wurden sehr

wenige durchgeführt, Glück hatte die Mannschaft der Jungs U 12, die

gleich zwei Spieltage absolvieren konnte. Die Jungs U 10 hatten noch

einen Spieltag, die Mädchen, die Herren und die anderen Altersklassen

der Jungs mussten sich mit Training begnügen.

Mitte September gab es bei traumhaftem Wetter den Heimspieltag

der Jungs U 12, bei dem der Karlsruher TV und eine Spielgemeinschaft

TSV Ludwigsburg / Bietigheimer HTC zu Gast waren. Die gute

Stimmung wurde für Reutlingen dadurch verstärkt, dass beide Spiele

deutlich gewonnen werden konnten. Ein 4:0 gegen Karlsruhe und ein

3:0 gegen die SG Ludwigsburg / Bietigheim machten den Spieltag zu

einem sehr erfolgreichen für das Team. Anstatt dem üblichen Catering,

das derzeit nicht erlaubt ist, wurde zur Freude aller ein Kasten Sprudelwasser

und eine Tüte Brezeln spendiert.

Mitte Oktober reiste das Team der Jungs U 12 zusammen mit Trainer

Johann Jesser und Schiedsrichter Matthis Kühne zu einem weiteren

Spieltag nach Schwäbisch Gmünd, wo das erste Spiel gegen Heidenheim

absolviert wurde. Es war kalt, aber das Team ließ sich in diesem Spiel

durch nichts aufhalten. Nach acht Minuten fiel das erste Tor durch Jonas

Frick. Kurz darauf verwandelte nach einer Ecke Edwin Bonhöfer,

bevor Jonas Frick erneut traf.

Die nächsten drei Treffer erzielte ein nicht zu stoppender Benjamin

Grasmück für die TSG Reutlingen. Nach nur einem Gegentreffer endete

das Spiel mit 6:1 für Reutlingen. Nicht ganz so viel Trefferglück

hatte die Mannschaft im zweiten Spiel gegen Schwäbisch Gmünd. Nach

einem 0:1 Rückstand erzielte Jannik Breutmann zwar den Ausgleichstreffer,

doch kurz vor der Halbzeitpause musste die TSG erneut einen

Gegentreffer zum knappen Rückstand hinnehmen. Nach der Halbzeit

konnte Jonas Frick zwar nochmals ausgleichen, doch trotz Torchancen,

hoher Motivation des Teams und einer Überlegenheit auf dem Feld, ging

das Spiel am Ende mit 2:3 verloren.

Unter schwierigen Bedingungen wegen der durch Corona bedingten

Einschränkungen und mit viel Flexibilität von allen Seiten fand für die

Jungs U 10 Ende September ihr erster Spieltag mit Torwart auf dem

Kleinfeld in Böblingen statt. Das junge Team erreichte bei kaltem und

ungemütlichem Wetter gegen Böblingen 2 ein achtbares 1:3, gegen

Böblingen 3 erkämpften die Jungs sich ein 1:1-Unentschieden. Der mitgereiste

Schiedsrichter Philipp Stöldt agierte bei seinen Einsätzen sicher

und selbstbewusst. Eltern, Trainer und Kids konnten mit diesem ersten

Spieltag sehr zufrieden sein. Nun hoffen alle Spielerinnen und Spieler

mit den Trainerinnen und Trainern auf eine baldige Möglichkeit wieder

Hockey spielen zu dürfen und ihr Können auch bei Spielen gegen andere

Mannschaften zu beweisen. Bis dahin bleibt nur, Technik und Kondition

so gut wie möglich im individuellen Training aufrecht zu erhalten.

| Text: Carola Reinmuth & Melanie Breutmann | Fotos: TSG Hockey

SCHNEESPORT UND TRIATHLON

Ski-Alpin-Training ohne Schnee

Eigentlich würden die Rennläufer der TSG zu dieser Jahreszeit ihre Wochenenden

mit Stangentraining im Schnee verbringen. Doch in diesem Winter ist alles

anders. „Bei uns ist gerade viel Improvisation gefragt“, betont Cheftrainer

Stefan Beuter.

Das Training gestaltet sich ähnlich einem unlösbaren Puzzle.

Kurzfristig konnten die Schüler der U 14 noch ein Gletschertraining

durchführen. Doch dann war schnell, Corona geschuldet, alles aus.

„Das Risiko der Ansteckung war einfach zu groß“, so Sportwart Markus

Hermelink.

Die Trainer und Athleten der TSG versuchten das Beste aus der

diesjährigen Situation rauszuholen. So wurde kurzfristig ein eigens

auf die Rennläufer der U 10 bis U 16 sowie die Jugend zugeschnittenes

Online-Konditionstraining auf die Beine gestellt. Via Zoom kann

fünfmal die Woche gemeinsam, von 18 bis 19 Uhr, zu Hause an Kraft

und Ausdauer gearbeitet werden. Dreimal die Woche bringt Ute vom

F1 Fitness Reutlingen alle konditionell in Topform, hinzu kommt

zweimal die Woche der Hardcore Kraftzirkel aus Biberach. „Die anderen

am Bildschirm zu sehen motiviert und macht Spaß“, sagen die

Athleten. Fast alle trainieren neben dem Online-Angebot noch selbständig

in Eigenregie.

Natürlich sind alle bedrückt, ihren Sport in diesem Jahr bisher

nicht wie gewohnt ausüben zu können. „Wir hoffen auf Anfang 2021

und stellen uns auf Rennen im neuen Jahr ein, falls die Zahlen sinken“,

so Beuter, „drücken wir die Daumen“.

| Text: Silke Poralla | Fotos: Christine Seidemann

Tolle Sprungkraft beim Online-Training

Ella Seidemann mit großer Motivation beim Online-Training.

Die Kraft passt

Bescheinigungen

Bitte jährliche Schul- und

Studienbescheinigungen

für ermäßigten Beitrag

einreichen.

39


40 AUF DIE BEINE GESTELLT... WAS SO LIEF REPORT IV/2020

REPORT IV/2020 AUF DIE BEINE GESTELLT... WAS SO LIEF

SCHNEESPORT UND TRIATHLON

Hüttenputze – Letzter Schliff vor dem Winter

Ein Putztrupp, bestehend aus neun fleißigen Helfern, brachte das Berghaus Buchenegg

von Freitag 9. bis Samstag 10. Oktober auf Hochglanz. Kathrin Mangold,

Anne und Andi Längst, Silvia Labichella, Ebi Faiss, Hannes und Lena Keppler,

Wolfgang Maidel und Gerd Junginger schrubbten, bis auch im letzten Winkel

alles blitzt.

In den Bädern wurden die Duschen entkalkt, so dass das Putz-

Team an diesem Wochenende selbst auf Duschen verzichten musste.

Alle Matratzen wurden gesäubert und gelüftet sowie die Bettlaken

gewaschen. Die Fenster wurden geputzt und die Küche gereinigt.

Hannes Keppler ließ sich vom strömenden Regen nicht aufhalten und

brachte den Garten auf Vordermann. Auch Reparatur- und Malerarbeiten

wurden erledigt. Alle packten kräftig mit an und so waren in

Rekordzeit alle To-Do`s erledigt. Als Belohnung saß das Team am

Abend gemütlich, aber corona-konform zusammen und ließ sich den

leckeren Leberkäs' schmecken.

Alle Berghaus-Besucher können sich nun auf eine einladende und

saubere Hütte freuen. Vielen Dank an alle Helfer für ihren ehrenamtlichen

Einsatz! | Text: Silke Poralla | Fotos: Kathrin Mangold

KERNGESUND

TSG Kerngesund Azubi Camp 2020

Trotz der andauernden Corona-Pandemie konnten wir auch in diesem Jahr unser

Azubi Camp durchführen und am 27. und 28. Oktober sechs Azubis der Stadt

Pfullingen begrüßen. Die Auszubildenden konnten über zwei Tage ihr Wissen in

den Bereichen Gesundheit, Ernährung, Bewegung, Stressbewältigung und Entspannung

erweitern.

Zudem behandelte Expertin Ursula Walther (Unternehmenswichtig)

mit den Auszubildenden das Thema Rolle im Team und Teamarbeit.

Nach der Begrüßung, einem kurzen Kennenlernen und einem

Vortrag über das Thema Gesundheit allgemein folgten die ersten

Kennlern- und Vertrauensspiele sowie Teamaufgaben. Nach theoretischem

Input über das Thema Ernährung gab es Zeit für Obstpausen

sowie ein gemeinsam zubereitetes Mittagessen an beiden Tagen.

Auch bei dem Thema Entspannung konnten die Azubis der Stadt

Pfullingen aktiv mitmachen. Nachdem Saskia Kuhn den Azubis das

Thema Stressbewältigung näher brachte, durften diese die Entspannungsform

„Progressive Muskelentspannung“ selbst ausprobieren.

Körperlich aktiv ging es hingegen bei dem Thema Bewegte Pause,

dem Zirkeltraining und der Kraftmessung an unserem Easy Torque zu.

Das Azubi Camp endete am zweiten Tag mit einer Team-Exkursion

mit verschiedenen Teamaufgaben an der frischen Luft.

Wir wünschen allen Azubis einen guten Start ins Arbeitsleben

und freuen uns auf das Azubi Camp 2021!

| Helen Wurster

41

Gabriele Glessing e.K. | Ringelbachstraße 88 | 72762 Reutlingen

Telefon: +49 (0) 71 21-9 25 40 | Telefax: +49 (0) 71 21-92 54 21

Gabriele sued-apotheke.reutlingen@t-online.de Glessing e.K. | Ringelbachstraße | www.südapotheke-reutlingen.de

88 | 72762 Reutlingen

Telefon: +49 (0) 71 21-9 25 40 | Telefax: +49 (0) 71 21-92 54 21

sued-apotheke.reutlingen@t-online.de | www.südapotheke-reutlingen.de

INKLUSIV

Neuer Kunstrasenplatz in Betzingen!

Der neue Kunstrasenplatz in Betzingen konnte im September mit einem tollen

Programm eingeweiht werden. Mit dabei die Fußballmannschaft der TSG Reutlingen

Inklusiv.

Wenn es um Kooperation und gemeinsame Aktionen in Stadt und

Landkreis Reutlingen geht, dann sind die Inklusivsportler gerne dabei.

Unter der Mitwirkung von Chefcoach Kim Laudage und dem neuen

FSJ'ler der Abteilung trat die TSG-Mannschaft beim Elfmeterschießen-Wettbewerb

an. In der Gruppenphase lieferte man sich viele heiße

und knappe Duelle, musste sich aber am Schluss nach sechs Auftritten

knapp geschlagen geben. Doch die Freude und Anerkennung aller

Beteiligten überwog. Die Teilnahme der Inklusivfußballer zeigt einmal

mehr, dass die Sportstadt Reutlingen auf einem mehr als guten

Weg ist und Inklusion lebt.

| Text: Dr. Martin Sowa | Foto: Kim Laudage

s e i t 1 9 6 2

W eil´s besser schmeckt!

1962-2012

Heute Zukunft gestalten. Gemeinsam

Unternehmen für morgen entwickeln.

Als autorisierte Prozessbegleiterin INQA-Audit unterstütze ich

Sie ganzheitlich auf dem Weg zu einem zukunftsfähigen Unternehmen

und bei der Verwirklichung Ihrer Ziele:

• Steigerung der Arbeitgeberattraktivität

• Gewinnung von Fach- und Führungskräften

• Dauerhafte Mitarbeiterbindung

• Verminderung von Fluktuation

• Effektive Unternehmensprozesse

• Einführung Digitalisierung

udo-snack Reutlingen und Tübingen | www.udo-snack.de

Mo. - Do.: 10.00 - 24.00 Uhr | Fr.- Sa.: 10.00 - 00.30 Uhr

Ursula Walther

Expertin für Personal- & Organisationsentwicklung

Beratungsräume: Nürtinger Str. 50 | 72074 Tübingen

Tel.: 07121 6034086 | Fax: 07121 6034088

info@unternehmenswichtig.de

www.unternehmenswichtig.de

IN TRAINING UND COACHING BEGLEITE ICH

FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE IN DEN

BEREICHEN FÜHRUNG, KOMMUNI KATION, TEAM-

ENTWICKLUNG UND PROZESSOPTIMIERUNG.


42

BREITENSPORTKALENDER REPORT IV/2020

REPORT IV/2020 BREITENSPORTKALENDER

43

Trainingstermine Breitensport aus allen Abteilungen

MONTAG

08:30–09:30 | TSG Sporthalle Fitnesszirkel fit&aktiv

16:00–17:00 | TSG Sporthalle Judo-Kindergarten Judo | Frank Brodocz, 0171 5312514

17:00–18:00 | TSG Sporthalle Anfänger-Training (ab 6 Jahre) Judo | Frank Brodocz, 0171 5312514

18:30–19:15 | Oskar-Kalbfell-Halle Basketball U 16 Basketball | basketball@tsg-reutlingen.de

DONNERSTAG

15:00–16:00 | TSG Provital Senioren/innen Gymnastik für Jedermann (ab Oktober) Jedermann

16:00–17:00 | TSG Sporthalle Judo-Kindergarten Judo | Frank Brodocz, 0171 5312514

18:00–20:00 | St. Wolfgang Schule Basketball U 10 Basketball | basketball@tsg-reutlingen.de

18:00–20:00 | Oskar-Kalbfell-Halle Basketball U 16 Basketball | basketball@tsg-reutlingen.de

19:00–20:00 | Theodor-Heuss-Halle Inline-Hockey Hockey | Uli Kickerer, 0179 7660233

18:30–19:30 | IKG-Halle

schneesportFit

für Jugendliche und Erwachsene

Schneesport und Triathlon | Anne Längst

anne.laengst@tsg-reutlingen.de

20:00–22:00 | Hans-Kern-Halle Freizeit 1 – Volleyball mixed (keine Anfänger) Volleyball | volleyball@tsg-reutlingen.de

DIENSTAG

09:30–10:30 | TSG Sporthalle Fit in den Vormittag fit&aktiv

17:45–18:45 | TSG Sporthalle Bodystep fit&aktiv

19:00–20:00 | TSG Sporthalle Powermix fit&aktiv

19:00–20:00 | Spranger-Schule Bewegter Rücken fit&aktiv

20:00–21:00 | Spranger-Schule Bodyfitness fit&aktiv

20:00–21:10 | Spranger-Schule Hobbygruppe 5 (Senioren) Schwimmen | Elli Wolf, 07121-9291777

20:15–21:15 | TSG Sporthalle Powermix fit&aktiv

MITTWOCH

17:00–17:45 | Spranger-Schule Aufbaugruppe (6–8 Jahre) Schwimmen | schwimmen@tsg-reutlingen.de

17:15–18:15 | Spranger-Schule Hobbygruppe 1 (8–10 Jahre) Schwimmen | schwimmen@tsg-reutlingen.de

18:00–19:45 | Spranger-Schule Basketball U 10 m/w Basketball | basketball@tsg-reutlingen.de

18:30–19:30 | TSG Sporthalle Hot Iron fit&aktiv

18:30–20:00 | Dietweg-Sporthalle Badminton Kindertraining auch für Anfänger

Badminton | Bernd Weber

badminton@tsg-reutlingen.de

18:45–19:45 | Spranger-Schule Hobbygruppe 2+3 (11–19 Jahre) Schwimmen | schwimmen@tsg-reutlingen.de

19:30–20:30 | Provital Kursraum Deep Work fit&aktiv

20:00–21:00 | Spranger-Schule Hobbygruppe 4 (ab 20 Jahre) Schwimmen | susanne.keck@tsg-reutlingen.de

18:30–19:30 | TSG Sporthalle Functional Fitness fit&aktiv

18:30–19:30 | ESS-Halle Salsation fit&aktiv

18:30–19:45 | IKG-Halle schneesportKids für 4–7-Jährige

18:30–19:45 | IKG-Halle schneesportKids für 8–14-Jährige

20:00–21:30 | AEG-Halle

20:00–21:30 | AEG-Halle

FREITAG

schneesportKick

für Jugendliche und Erwachsene

Ski- und TriaFit

Jugendliche und Erwachsene

08:30–09:30 | TSG Sporthalle FitMix fit&aktiv

10:00–11:00 | TSG Sporthalle Fitnessgym 60+ fit&aktiv

Schneesport und Triathlon | Anne Längst

anne.laengst@tsg-reutlingen.de

Schneesport und Triathlon | Anne Längst

anne.laengst@tsg-reutlingen.de

Schneesport und Triathlon | Joachim Stenzel

07121 936114

Schneesport und Triathlon | Matthias Klumpp

07121 965983

15:45–16:30 | St. Wolfgang Schule Aufbaugruppe Anfänger (6–9 Jahre) Schwimmen | schwimmen@tsg-reutlingen.de

16:00–17:00 | Provital Kursraum schneesportFit 70+ für Frauen Schneesport und Triathlon

16:30–17:30 | St. Wolfgang Schule Aufbaugruppe Fortgeschr. (6–9 Jahre) Schwimmen | schwimmen@tsg-reutlingen.de

17:00–18:00 | TSG Sporthalle Judo-Kindergarten (Anfänger ca. 6 Jahre) Judo | Frank Brodocz, 0171 5312514

17:00–18:30 | Spranger-Schule

allgemeines Turnen

Für Mädchen und Jungen ab 7 Jahren

18:00–20:00 | Rennwiesenhalle Kindertraining Anfänger ca. 7 Jahre

Turnen | Monika Stein

turnen@tsg-reutlingen.de

Ju-Jutsu | Claudia Auer

claudi-auer@web.de

18:00–19:30 | Hohbuchschule Basketball U 14 m/w + U 16 m Basketball | basketball@tsg-reutlingen.de

18:30–19:45 | Spranger-Schule

allgemeines Turnen

Für Mädchen und Jungen ab 10 Jahren

Turnen | Monika Stein

turnen@tsg-reutlingen.de

20:00–22:00 | Dietweg-Sporthalle Badminton für Erwachsene

Badminton | Bernd Weber

badminton@tsg-reutlingen.de

19:00–20:30 | Naturtheater-Parkplatz

ganzjährig

Nordic Walking-Treff für Anfänger und Könner,

Jugendliche und Erwachsene

Schneesport und Triathlon | Bernd Widmer

07121 370083

19:30–22:00 | Spranger-Schule Gymnastik und Spiele für Jedermann Jedermann

20:00–22:00 | Theodor-Heuss-Halle Volleyball für Seniorinnen

Volleyball | Brita Krich-Gruschwitz

volleyball@tsg-reutlingen.de

SONNTAG

09:00 | Naturtheater-Parkplatz Waldlauf für Jedermann Jedermann


Kreissparkasse Reutlingen · BLZ 640 500 00 · Kto. 87 717

44 KURZ NOTIERT REPORT IV/2020

REPORT IV/2020 VORSTANDSMITGLIEDER, REFERENTEN UND WICHTIGE ADRESSEN

GESAMTVEREIN

DFB-Minispielfeld wird saniert!

Seit 2008 steht das DFB-Minispielfeld auf dem TSG Kreissparkasse Sportzentrum

für den Trainingsbetrieb, den Schulsport und am Wochenende auch als Bolzplatz

den Nachwuchskickern aus dem Ringelbach zur Verfügung.

Der Zahn der Zeit und auch wiederholter Vandalismus haben dem

kleinen Kunstrasenplatz jedoch sehr zugesetzt. Mit großer finanzieller

Unterstützung der Stadt Reutlingen sowie weiteren Spenden kann nun

im Frühjahr 2021 die Sanierung erfolgen. Rund 18.000 € kosten die

Maßnahmen, bei der ein neuer widerstandsfähiger Kunstrasen verlegt

wird, sowie Tore, Banden und Fangzäune repariert bzw. teilweise erneuert

werden. In einem zweiten Schritt,

Kabelwelcher

dann

und

aus der Vereinskasse

finanziert werden wird, soll das Spielfeld Satellitenanschluss

zusätzlich umzäunt werden,

um es im Ausnahmefall zeitweise schließen Elektro-Installation

und damit besser gegen

Vandalismus schützen zu können. Rolladensteuerung

EDV-Netzwerktechnik

Rupert Munz · Eninger Weg 11 · 72793 Pfullingen

gesucht

ÜBUNGSLEITER UND HELFER

für die TSG Kindersportschule.

Bei Interesse bitte bei Laura Schmauder melden.

laura.schmauder@tsg-reutlingen.de

Tel. 0 7121-23 9110

Fax 0 7121-218 88

www . elektro-muenz.de

info@elektro-muenz.de

Kabel- Rupert Münzund

Satellitenanschluss

Eninger Weg 11, 72793 Pfullingen

Elektro-Installation

T: 07121-239110, F: 07121-218 88

Rolladensteuerung

www.elektro-muenz.de

EDV-Netzwerktechnik

info@elektro-muenz.de

Rupert Munz · Eninger Weg 11 · 72793 Pfullingen

VORSTAND

vorstand@tsg-reutlingen.de

1. Vorsitzende:

Andreas Keppler

andreas.keppler@tsg-reutlingen.de

Michael Windmüller

michael.windmueller@tsg-reutlingen.de

Stellvertretende Vorsitzende:

Wolfgang Hirning (Finanzen & Steuern)

wolfgang.hirning@tsg-reutlingen.de

Katja Büchel (Sport)

katja.buechel@tsg-reutlingen.de

Ramazan Selcuk (Integration & Inklusion)

ramazan.selcuk@tsg-reutlingen.de

Christoph Weiblen (Digitalisierung)

christoph.weiblen@tsg-reutlingen.de

Thomas Schwanzer (Marketing & Kommunikation)

thomas.schwanzer@tsg-reutlingen.de

Dieter Rausch (Recht)

dieter.rausch@tsg-reutlingen.de

Markus Haug (Liegenschaften)

markus.haug@tsg-reutlingen.de

Tobias Buss (Geschäftsbetrieb)

tobias.buss@tsg-reutlingen.de

Vereinsjugendleitung

Dr. Lena Feldhahn (Vereinsjugendleiterin)

Tel. 0 7121-23 lena.feldhahn@tsg-reutlingen.de

9110 www . elektro-muenz.de

Fax 0 7121-218 Fabio Rempfer 88 (stellv. info@elektro-muenz.de

Vereinsjugendleiter)

fabio.rempfer@tsg-reutlingen.de

RESSORTS

Referenten des Vorstandes:

Markus Tilmann (Finanzen & Steuern)

markus.tilmann@tsg-reutlingen.de

Stephanie Finkbeiner (Sport)

stephanie.finkbeiner@tsg-reutlingen.de

Kim Oliver Laudage (Integration & Inklusion)

kim.laudage@tsg-reutlingen.de

Toni Gönninger (Digitalisierung (Digitalisierung)

toni.goenninger@tsg-reutlingen.de

Laura Schmauder (Marketing & Kommunikation)

laura.schmauder@tsg-reutlingen.de

Eva Unfried (Recht)

eva.unfried@tsg-reutlingen.de

Kay Jentz (Liegenschaften)

kay.Jentz@tsg-reutlingen.de

Anne Längst (Geschäftsbetrieb)

anne.längst@tsg-reutlingen.de

SONSTIGE FUNKTIONÄRE

TSG Report

Kilian Jährig

kilian.jaehrig@tsg-reutlingen.de

Ehrenvorsitzender

Dr. Heiner Völker

Kassenprüfer

Rainer Fischer

Hartmut Höhne

45

TSG MITARBEITER

KONTAKT

Die Reutlinger Hochzeitsausstellung

HochzeitsTräume

Reutlingen

Sonntag, 24. Januar 2021

Im Beratungscenter

11 Uhr bis 18 Uhr

Eintritt frei

www.hochzeitstraeume-rt.de

Geschäftsführung:

Tobias Buss

tobias.buss@tsg-reutlingen.de

Geschäftsstelle:

Anne Längst (Geschäftsstellenleiterin)

anne.längst@tsg-reutlingen.de

Andrea Schauwecker (Mitgliederverwaltung)

andrea.schauwecker@ztsg-reutlingen.de

Katja Ost (Mitgliederverwaltung)

katja.ost@tsg-reutlingen.de

Marc Tiryaki-Zeeb (Kooperation Schule)

marc.zeeb@tsg-reutlingen.de

Dominic Burkhardt (Dualer Student)

dominic.burkhardt@tsg-reutlingen.de

Johanna Meybrunn (FSJ)

fsj@tsg-reutlingen.de

TSG Sportbereichsleitungen:

Stephanie Finkbeiner (Sportliche Leiterin)

stephanie.finkbeiner@tsg-reutlingen.de

Laura Schmauder (Rasselbande)

laura.schmauder@tsg-reutlingen.de

Saskia Kuhn (TSG Kerngesund)

saskia.kuhn@tsg-reutlingen.de

Toni Gönninger (Kooperation Hochschule)

toni.goenninger@tsg-reutlingen.de

TSG Geschäftsstelle

Ringelbachstraße 96/1, 72762 Reutlingen

✆ 07121 334250, 07121 310121, info@tsg-reutlingen.de

Geschäftszeiten:

Mo., Mi., Fr. 9–12 Uhr

Di. 16–19 Uhr

Do. 15–18 Uhr

Bankverbindungen:

Kreissparkasse Reutlingen

IBAN: DE38 6405 0000 0000 0355 01, BIC: SOLADES1REU

Volksbank Reutlingen

IBAN: DE40 6039 0000 0355 6880 00, BIC: VBRTDE6R

Spendenkonto:

Kreissparkasse Reutlingen

IBAN: DE18 6405 0000 0000 0055 00, BIC: SOLADES1REU

TSG Provital

Ringelbachstraße 140, 72762 Reutlingen

✆ 07121 928939, provital@tsg-reutlingen.de

Öffnungszeiten freies Training:

Mo.–Fr. 8–21 Uhr

Sa. 9–14 Uhr

So. 9–13 Uhr

TSG Sporthalle

Wilhelm-Hertz-Straße 23, 72762 Reutlingen

TSG Vereinsheim Jahnhaus

Ringelbachstraße 96, 72762 Reutlingen, ✆ 07121 22161

Nebenzimmer | Clubraum | Biergarten

Am Südbahnhof 20, 72766 Reutlingen

Vereinseigenes Berghaus Buchenegg

Buchenegg 1 1/2, 87534 Oberstaufen, ✆ 08386 1500

Buchung und Information:

www.tsg-berghaus.de

Philipp Seidemann | huette@tsg-reutlingen.de


JETZT BEWERBEN! WERDEN SIE TEIL UNSERES TEAMS.

46 ABTEILUNGSLEITER | SPORTBEREICHSLEITER | INSERENTEN | IMPRESSUM REPORT IV/2020

ABTEILUNGSLEITER

Aikido

nicht besetzt

Badminton

Bernd Weber | 0171 9634673

badminton@tsg-reutlingen.de

Basketball

Alexander Rogic

basketball@tsg-reutlingen.de

Inklusiv

Martin Sowa, Corinne Thür

Abteilungsgeschäftsstelle:

Sondelfinger Str. 107, 72766 Reutlingen

Geschäftsführer: Albrecht Tappe

inklusiv@tsg-reutlingen.de

✆ 07121 334260

Eissport

Thomas Schwanzer

eissport@tsg-reutlingen.de

Eiskunstlauf, Spartenleitung

Birgit Moczygemba

eiskunstlauf@tsg-reutlingen.de

Eis-/Inlinehockey, Spartenleitung

Thomas Schwanzer

eishockey@tsg-reutlingen.de

Fechten

Christoph Weiblen

fechten@tsg-reutlingen.de

Fußball

Ringelbachstraße 140

Markus Mittner

fussball@tsg-reutlingen.de

Handball

Andreas Buttler und Alexander Englert

handball@tsg-reutlingen.de

Hockey

Uta Gatzky | ✆ 07121 61116

hockey@tsg-reutlingen.de

Jedermann

TSG Geschäftsstelle | ✆ 07121 334250

info@tsg-reutlingen.de

Judo

Botond Draskoczy | 0179 9021920

judo@tsg-reutlingen.de

Ju-Jutsu

Michael Mattheus | ✆ 07123 399218

jujutsu@tsg-reutlingen.de

Kickboxen

Orschel-Hagen, Dresdner Platz 4 A

Vasilij Becker | 0157 83799148

kickboxen@tsg-reutlingen.de

Leichtathletik

Olaf Fundel

leichtathletik@tsg-reutlingen.de

Schneesport und Triathlon

Andreas Längst und Jan Krewinkel

Abteilungsgeschäftsstelle:

An der Kreuzeiche 16, 72762 Reutlingen

schneetria@tsg-reutlingen.de

✆ 07121 9288-33, -55

Schwimmen

Eveline Lippet

schwimmen@tsg-reutlingen.de

Synchronschwimmen, Spartenleitung

Tania Reinbold

synchronschwimmen@tsg-reutlingen.de

Wasserball, Spartenleitung

Björn Kregel

wasserball@tsg-reutlingen.de

Turnen

Monika Stein

turnen@tsg-reutlingen.de

Volleyball

Maximiliane Hattingen-Proebster

volleyball@tsg-reutlingen.de

Foto: AuGaLa

AUSZUBILDENDE

LANDSCHAFTSGÄRTNER

BAUSTELLENLEITER

Alle Stellenangebote und Ausbildungsberufe,

u. v. m. finden Sie in der Garten-Moser App oder

auf unserer Website! Hannes Keppler freut sich

auf Ihre Bewerbung.

www.garten-moser.de/karriere.html

Garten-Moser App!

Kostenlos unter:

47

SPORTBEREICHSLEITER

KARRIERE

TSG Fitness- und Gesundheitskurse

Stephanie Finkbeiner | ✆ 07121 334250

fitundaktiv@tsg-reutlingen.de

TSG Kerngesund

Saskia Kuhn

kerngesund@tsg-reutlingen.de

TSG Provital

Stephanie Finkbeiner

✆ 07121 9289-39, -81

provital@tsg-reutlingen.de

TSG Rasselbande

Laura Schmauder | ✆ 07121 334250

laura.schmauder@tsg-reutlingen.de

TSG Rehasport, Leitung

Stephanie Finkbeiner | ✆ 07121 334250

rehasport@tsg-reutlingen.de

Alle Stellen sind m/w/d

GARTEN-MOSER | 72762 Reutlingen | Tel. 07121.9288-0 | bewerbung@garten-moser.de www.garten-moser.de

GM_TSG-Report_2019-2020_halbe-Seite_4c.indd 1 27.02.2020 12:01:46

DANKESCHÖN

City Bowling Reutlingen 37

Druckerei Deile GmbH 47

Elektro Münz 44

Failenschmid GmbH 21

FairEnergie GmbH 36

Fenster-Stängle GmbH 27

Garten-Moser GmbH & Co. KG 32/47

Georg Holder GmbH 22

GWG – Wohnungsgesellschaft Reutlingen mbH 34

Hild Elektro 34

Holzbau Schenk GmbH 38

Jentz & Jentz Bau GmbH 25

kc-design, Stefan Beuter 17

Kreissparkasse Reutlingen 02

Öl-Ankele GmbH 35

Public Smiles Cross Media Marketing GmbH 44

Radwerk Uwe Haid E.k. 32

Reicherter Fensterbau GmbH 44

SchwörerHaus KG 19

StaRT – Stadtmarketing und Tourismus Reutlingen GmbH 24

sMAIL | GEA Post-Service GmbH 01

SOLCOM GmbH 20

Stenzel Bäder Sanitär Heizung GmbH 17

Süd-Apotheke Gabriele Glessing e.K. 40

Unternehmenswichtig 41

Udo Snack GbR 40

Volksbank Reutlingen eG 10

Widmer Physiotherapie 31

Wohnland Reutlingen GmbH & Co. KG 08

Zwiefalter Klosterbräu GmbH & Co. KG 11

IMPRESSUM

Herausgeber: TSG Reutlingen 1843 e. V., Ringelbachstraße 96/1, 72762 Reutlingen

Redaktion: Kilian Jährig, Die Abteilungen der TSG Reutlingen 1843 e. V.

Satz & Gestaltung: kc-design | stefan beuter

Anzeigenannahme: anzeigen@tsg-reutlingen.de, Telefon: 07121 334250, Telefax: 07121 310121

Erscheinungsdatum: 17. September 2020

Druck:

Druckerei Deile GmbH, Sindelfinger Straße 5/2, 72070 Tübingen

Auflage: 2.000


FSJ BEI DER TSG

MEHR ALS NUR MASKOTTCHEN SPIELEN!

NOCH

PLÄTZE

FREI

Als anerkannte Stelle für das FSJ im Sport suchen wir für das Schuljahr 2020/2021

bis zu fünf neue Freiwillige für die Bereiche Kindersport, Abteilung TSG Inklusiv

und Sport und Schule.

Wenn Du ...

• zwischen 18 und 27 Jahren jung bist

• noch nicht genau weißt, welche Ausbildung du ergreifen möchtest

• die Wartezeit auf einen Studien- oder Ausbildungsplatz mit

einer sinnvollen Tätigkeit, die auch noch Spaß macht,

überbrücken möchtest

• nach der Schule nicht sofort wieder lernen, sondern erst mal

etwas Praktisches machen möchtest

• am Sport interessiert bist und gerne mit Kindern und Jugendlichen

zusammen bist

• neue Erfahrungen sammeln und deine eigenen Fähigkeiten

und Grenzen kennen lernen möchtest

... dann mach doch ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport bei der

TSG Reutlingen!

Welche Aufgaben erwarten Dich?

• FSJ im TSG Kindersportangebot Rasselbande und in der

Geschäftsstelle

• FSJ in der TSG Inklusiv (Behindertensportabteilung)

• FSJ Sport und Schule (in Zusammenarbeit mit der Eduard-

Spranger-Schule)

Was bieten wir Dir?

• eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit über

12 Monate (wöchentlichen Arbeitszeit von 38,5 Stunden)

• 25 Bildungstage inklusive dem Erwerb einer Trainerlizenz

• ein Taschengeld von 300,- € / Monat (inkl. Unterkunfts- und

Verpflegungspauschale)

• Sozialversicherung und Kindergeldberechtigung

• das FSJ wird als Wartezeit bei der Vergabe von Studienplätzen

und i.d.R. auch als Vorpraktikum für eine Berufsausbildung im

sozialen Bereich anerkannt

Wir freuen uns über Deine aussagekräftige Bewerbung per

E-Mail an personal@tsg-reutlingen.de. Bewerbungsschluss ist der

31. Januar 2021.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne unter der Rufnummer

07121 334250 zur Verfügung.

TSG Reutlingen 1843 e. V.

Tobias Buss

Ringelbachstraße 96/1

72762 Reutlingen

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!