Immobilienprofis Zollernalb

SchwarzwaelderBote

Nummer 294 ANZEIGEN

Freitag, 18. Dezember 2020

Immobilienprofis

planen-mieten-erwerben-verkaufen

Unsere

Immobilienexpertinnen

Silvia Heiner, Tanja Müller und Madeline Walter

Morgen kann kommen.

Wir machen den Wegfrei.

Sie wollen

verkaufen?

wir machen dasfür sie!

www.raiba-gr.de

Noch mehr Kompetenz, wenn esum

den Kauf oder Verkauf Ihrer Immobilie geht.

Deshalb haben wir unser Team vergrößert, um

Ihnen noch mehr Kapazitäten für Ihren

Wohn(t)raum bieten zu können. Auch darüber hinaus

stehen wir Ihnen gerne zur Seite.

Sie erreichen unsere Immobilienexpertinnen unter

07433 18 60 23.

Raiffeisenank

Geislingen-Rosenfeld eG

Wirfreuen uns auf Sieund

Ihre Immobilie!

Telefon 07433160680

immo@wohnbau-balingen.de

Immobilien sind Vertrauenssache

Möchten Sie Ihre Immobilie

verkaufen? Die Wohnbau...

n Balingen übernimmt

…igerne die Vermarktung

und den Verkauf. Von der

Werbung über die Vereinbarung

von Besichtigungsterminen

bis hin zur Vetragsvorbereitung

und Begleitung zum

Notartermin – das erfahrene

Team im Immobiliencenter erledigt

alles für Sie aus einer

Hand. Die Wohnbaugenossenschaft

Balingen eG steht für

eine fundierte Wertermittlung,

eine aktive und engagierte

Vermarktung sowie eine

freundliche Beratung von

Mensch zu Mensch.

Die Raiffeisenbank Geislingen-Rosenfeld hat ihr Immobilienteam

zum 1. Dezember verstärkt.

Setzen Sie auf die Spezialistinnen

der Raiffeisenbank

Geislingen-Rosenfeld eG.

Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen

möchten, sind Sie bei

der Raiffeisenbank bestens aufgehoben.

Unsere Immobilienabteilung

steht Ihnen mit fachlichem

Know-how, jahrelanger

Erfahrung sowie hervorragender

Marktkenntnis zur Seite.

Sie erhalten in unserem Haus

alle Leistungen rund um den

Immobilienverkauf aus einer

Hand. Hierzu gehören eine unabhängige

Immobilienwertermittlung

zu Beginn, Erstellung

eines Exposés, Terminvereinbarungen

und Betreuung

der Kaufinteressenten, Bonitätsprüfung

der Käufer, Vorbereitung

und Abschluss des

Kaufvertrags sowie eventuell

notwendige Zwischenfinanzierungen.

Um Ihnen exzellenten und

zeitnahen Service bieten zu

Am Anfang steht immer die

gewissenhafte Beurteilung und

Bewertung Ihres Objektes. Nur

so lassen sich überhaupt angemessene

und marktorientierte

Angebotspreise ermitteln.

Langjährige Markt- und Fachkenntnis

garantieren Ihnen

eine verlässliche Kaufpreiseinschätzung.

Was ist Ihr Wunsch in Sachen

Verkaufen, Wohnen und

Investieren? Bei der Wohnbaugenossenschaft

Balingen eG

können Sie sich darauf verlassen,

dass Sie mit Ihrem Wohnwunsch,

Ihren Vorstellungen

können, haben wir unser Immobilienteam

zum 1. Dezember

mit Silvia Heiner erweitert.

Für den Kauf einer Immobilie

bieten wir darüber hinaus die

individuell passenden Immobilienfinanzierungen

an.

und Zielen in den besten Händen

sind. Vertrauen Sie auf die

umfassenden Marktkenntnisse

und jahrzehntelange Erfahrung

im Verkauf von Neubau- und

Gebrauchtimmobilien.

D ie Wohnbaugenossenschaft

als kompetenter und seriöser

Immobilienmakler in der

Region freut sich darauf, mit

Ihnen gemeinsam die passende

Lösung für Ihre individuelle Situation

zu finden. Das Team im

Immobiliencenter am Alten

Markt im Herzen der Balinger

Innenstadt freut sich auf Sie

und Ihre Immobilie.

Ihr Ansprechpartner rund um die Immobilie

Verkauf ·Vermietung ·Wertschätzung ·Finanzierung

Telefon: 07433 959-145

E-Mail: immobilien@voba-hoba.de

72336 Balingen Tel. (0 74 33) 99 84 55

Neue Str.43 www.baurimmobilien.de

Bei Immobilien

geht es um Menschen

und Vertrauen.

Wir sind seit

23 Jahren für Sie da!

Regional stark mit direktem Draht

Immobilien sind Vertrauenssache

– das wissen die Profis

der Volksbank Hohenzollern-

Balingen aus ihrer langjährigen

Erfahrung. Vom ersten Gespräch

bis zum notariellen Abschluss

begleiten die Fachberater

ihre Kunden. Dabei spielt es

keine Rolle, ob eine Immobilie

ver- oder gekauft werden soll.

Ihre Dienstleistung zeichnet

sich durch höchste Qualität

und umfassenden Service aus.

Wenn es um die eigene Wohnung,

das eigene Haus geht,

spielen oft nicht nur nackte

Zahlen, sondern auch Emotionen

eine große Rolle. Und die

eigenen Ansprüche verändern

sich im Laufe des Lebens immer

wieder. Von der ersten eigenen

Wohnung bis hin zur Familie

mit vielen Kindern, jeder Lebensabschnitt

stellt andere Anforderungen

an den optimalen

Wohnraum. Ob Kauf oder Verkauf,

das Immo-Team ist für

seine Kunden von Beginn an

zur Stelle, begleitet Verkäufer

und Kaufinteressierte professionell,

umfangreich und kompetent.

Die Volksbank übernimmt

sämtliche anstehende

Aufgaben und sorgt dafür, dass

sich der Kunde ganz auf seine

Bedürfnisse konzentrieren

kann, alles reibungslos und sicher

abgewickelt wird.

Die Volksbank Hohenzollern-

Balingen ist genau der richtige

Ansprechpartner vor Ort,

kennt sie doch die Region und

ihre Besonderheiten genau.

Eine professionelle Exposé-Gestaltung

ist ebenso selbstverständlich

wie die zum Objekt

passende Bewerbung auf allen

Kanälen. Die Finanzierungsberater

sind auch gleich noch im

Haus und können bei Bedarf

hinzugezogen werden. »Wir

sind ihr Partner vor Ort – hier

kennen wir uns aus« – lautet

das Motto der Volksbank Hohenzollern-Balingen.

Kaufinteressierte

der Voba-Interessentenkartei

genießen noch einen

weiteren Vorteil: Sie werden

vor der Vermarktung über die

neuen Objekte informiert.

Transparent und unkompliziert

Vertrauen und Transparenz

sind Christiana Baur sehr

wichtig. Das zeigt die Inhaberin

von Baur Immobilien auch nach

außen. 1997 hat sie ihre Immobilienfirma

gegründet, die seit

vielen Jahren in zentraler Lage,

direkt in der Innenstadt von

Balingen, zu finden ist. Markantes

Merkmal der Räumlichkeiten

sind die großen Schaufenster,

in denen die Häuser und

Wohnungen gezeigt werden,

die aktuell im Portfolio sind.

Gleichzeitig sehen die Kunden

Christiana Baur und ihr Team

bei der Arbeit. »Vertrauen hat

bei uns höchste Priorität, ob im

Team oder zu unseren Kunden«,

sagt die Inhaberin und

Christiana Baur

lädt ein: »Interessierte und

Kunden sind uns jederzeit willkommen.

Unsere Kunden genießen

einen exzellenten Service

und können sich vertrauensvoll

in die Hände von mir

und meinen engagierten Mitarbeitern

begeben.« Die intensive

Betreuung von Verkäufern

und Käufern bis zur Übergabe

sei bei ihnen selbstverständlich.

»Die Freude und der Spaß am

Beruf ist bei allen Mitarbeitern

spürbar – uns ist das Menschliche

sehr wichtig und uns liegen

die Wünsche unserer Kunden

sehr am Herzen.« Und das wissen

diese ebenso zu schätzen

wie die unkomplizierte Art.

»Wir sind kein gewöhnliches

Immobilienmaklerbüro, nicht

distanziert und nicht geschniegelt«,

betont Christiana Baur,

die in ihrer Firma auch mit

Herzblut ausbildet. »Besonders

stolz sind wir auf unseren Auszubildenden,

der seit Juli 2019

den Beruf des Immobilienkaufmanns

erlernt.«


Nummer 294 ANZEIGEN

Freitag, 18. Dezember 2020

Immobilienprofis

planen-mieten-erwerben-verkaufen

Die Vermarktungsexperten für Ihre

Immobilie : professionell,

verlässlich und vorausschauend

Klares Ziel: die eigene Immobilie Foto: ©goodluz - stock.adobe.com

Warum sollten Sie sich mit

weniger zufrieden geben?

Die Entscheidung, ein

Haus zu kaufen oder die vererbte

Immobilie zu verkaufen,

trifft man nicht oft im Leben.

Daher ist wichtig auf einen

Partner zu setzen, der sich am

Markt sehr gut auskennt und

für Sie das bestmögliche Ergebnis

erzielt. Die Immoprofis

der Sparkasse Zollernalb greifen

beim Verkauf auf über

5 000 potenzielle Käufer zurück,

die vorgemerkt sind:

Viel mehr als die reine

Vermittlung des

Eigenheims

n Wir bearbeiten Interessentenanfragen

und führen die

Besichtigungstermine für Sie

durch

n Gemeinsam besprechen wir

mit Ihnen Kaufangebote und

offene Fragen der Interessenten

n Bei Bedarf klären wir Baulasten

und besorgen Baupläne bei

öffentlichen Stellen

n Wir unterstützen Sie bei Detailverhandlungen

und bei der

Vorbereitung des notariellen

Kaufvertrags

n Wir stellen für den Kaufvertrag

das vorhandene Zubehör

fest und klären schwierige Vertragssituationen

mit dem Notar

n Wir begleiten Sie zum Notartermin

und auf Wunsch auch

zur Objektübergabe

n Bei Bedarf wickeln wir die

Kaufpreiszahlung über ein

Treuhandkonto für Sie ab

n Wir rechnen für Sie Grundsteuer

und Gebäudeversicherungsprämie

ab und übernehmen

auf Wunsch die Ummeldung

von Versorgungsunternehmen

Wir denken bereits heute an

später. Sie haben es sich verdient,

gerade in den besten

Jahren entsprechenden Wohnkomfort

zu genießen. Doch ist

Ihre Immobilie fit für die

nächsten Jahrzehnte? Ist sie als

Altersdomizil geeignet? Wir

beraten Sie bei der langfristigen

Planung Ihrer Zukunft mit

und in der eigenen Immobilie.

Was wir Ihnen bieten

n Immobilien-Check: Bin ich

auch im Alter noch gut in meiner

Immobilie aufgehoben?

Was könnten bauliche Veränderungen

kosten? Lohnt es

sich, in eine neue, altersgerechte

Immobilie zu investieren?

n Finanzierungsberatung: Sie

spielen mit dem Gedanken,

Ihre aktuelle Immobilie zu verkaufen

und in eine seniorengerechte

Immobilie oder ein Objekt

in einer betreuten Wohnanlage

zu investieren? Wir

unterstützen Sie bei der Ermittlung

Ihres Finanzierungsbedarfs.

n Zwischenfinanzierung: Auf

dem Weg zur neuen, seniorengerechten

Immobilie bieten

wir Ihnen bei Bedarf eine Zwischenfinanzierung

an – für die

Phase zwischen Kauf der neuen

und Verkauf der aktuellen Immobilie.

„Wir finden Ihre

Wunsch-Immobilie.“

Wir und über 250 Kundenberater wissen, wer eine

Immobilie verkauft. Bauen Sie auf unser großes Netzwerk.

Damit Sie schneller in die eigenen vier Wände kommen!

Immobilienmarkt verstehen.

Sparkasse Zollernalb.

spkza.de/immobilien

Sie erreichen uns unter:

07433 13-4444

Das sind die Tricks der Betrüger

Technik | Mails mit Schockmomenten sollen sitzen

Phishing-Warnungen der

Verbraucherzentralen betreffen

viele Unternehmen. Eine

Masche: Mithilfe einer inszenierten

Mail wollen Betrüger

private und sensible Daten

abgreifen. Sie haben vor allem

Banken und Finanzdienstleister

im Fokus, weil

sie dort schnelles Geld wittern.

Verbraucher sollten

wachsam sein.

Solche Betrugsversuche

werden als Phishing bezeichnet,

abgeleitet von den englischen

Wörtern »password«

und »fishing«.Mit manipulierten

Mails oder Internetseiten

sollen einem vertrauliche

Daten wie Passwörter oder

Kreditkartennummern entlockt

werden. Neben angeblichen

Bank-, Anwalts-, oder

Unternehmensschreiben sind

gefälschte Rechnungen beliebt

bei Phishing-Betrügern.

Zum Glück lässt sich ein

Täuschungsversuch via E-

Mail an einigen Faktoren erkennen.

Häufig sind die Absenderadressen

gefälscht.

Dies lässt sich mithilfe des

Mail-Headers, also dem

Quelltest einer Mail, herausfinden.

Das geht – je nach Programm

–über das Menü »Ansicht«

oder »Optionen«, erläutert

die Verbraucherzentrale

Nordrhein-Westfalen. Stehe

im Header eine kryptische E-

Mail-Adresse, sei das schon

ein Hinweis auf eine Phishing-Mail.

Ein Beispiel für das perfide

Vorgehen der Abzocker sind

gefälschte Behördenschreiben:Dieseenthalten

zum Teil

eine persönliche Anrede, dazu

wird ein dringender Handlungsbedarf

signalisiert oder

es kommen Drohungen zum

Einsatz. Diese Schockmomente

sollen sitzen, so dass der

Empfänger überhastet alles

richtig machen oder korrigieren

will und die erhofften

Daten ohne weiteres Nachdenken

preisgibt.

Links führen zu

gefälschten Websites

Weitere klassische Merkmale

sind Links oder Formulare,

die geöffnet werden sollen,

und wo Nutzer persönliche

Daten eintragen sollen. Die

Nachrichten oftmals in einem

schlechtem Deutsch verfasst –

da sie manchmal von Computerprogrammen

aus einer anderen

Sprache automatisch

übersetzt werden, informiert

das Bundesamt für Sicherheit

in der Informationstechnik

(BSI). Generelle sind unpersönliche

Anreden und sprachliche

Ungenauigkeiten Warnhinweise.

Eine wichtige Grundregel:

Banken und seriöse Dienstleister

fordern nie per Mail

die Preisgabe vertraulicher

Daten, wie das BSI betont.

Erkennt man eine Phishing-

Mail, lautet die Devise: löschen!

Vorher empfiehlt es

sich, die Nachricht an phishing@verbraucherzentrale.nrw

und an den echten Anbieter

weiterzuleiten, wenn

das möglich ist. Die Verbraucherschützer

wiederum werten

die Mail aus und warnen

andere Internetnutzer gegebenenfalls

in ihrem Phishing-

Radar davor.

Jürgen Schmidt von der

Fachzeitschrift »c't« rät außerdem:

»Wenn das Mail-Programm

beziehungsweise der

Mail-Provider es anbietet,

lohnt es sich auch, diese als

Spam zu markieren. Dann

lernt das Programm, solche

Mails zu erkennen und gleich

auszusortieren.«

Bei wem sich Phishing-

Nachrichten häufen, dem

bleibt als letzte Maßnahme,

seine Mailadresse zu löschen

und sich eine neue anzulegen.

Keinesfalls sollten Nutzer auf

Links in den Mails klicken.

Angehängte Dokumente lädt

man nicht herunter. Wer sich

nicht sicher ist, ob eine E-Mail

seriös ist, dem empfiehlt

Schmidt, beim angeblichen

Absender telefonisch die

Echtheit nachzufragen.

Wer einem Link folgt, gelangt

oft zu gefälschten Websites,

wo die Eingabe persönli-

Straftaten im Internet werden auch Cybercrime genannt.

cher Daten verlangt wird. Ein

Beispiel hierfür ist, wenn Verbraucher

eine Mail mit einer

angeblichen Steuerrückzahlung

erhalten, dafür jedoch

ihre Kreditkartennummer angeben

müssen.

Nicht immer leiten einen

erst Mails auf gefälschte Internetseiten

weiter. Man kann

auch beim Surfen im Browser

ungewollt auf so eine Website

geraten. Diese ähneln oft

echten Internetseiten, weisen

aber unübliche Hinzufügungen

wie ein zusätzliches »x«

oder eine angehängte Zahl

auf, wie das BSI erklärt. Auch

von einer https-Verbindung

sollte man sich nicht in Sicherheit

wiegen lassen. Diese

würden inzwischen häufig für

Phishing-Seiten eingesetzt,

um Sicherheit vorzugaukeln.

Wem im Nachhinein auffällt,

dass er möglicherweise

in eine Phishing-Falle getappt

ist, der sollte zunächst prüfen,

welche Daten betroffen sind.

Im nächsten Schritt ändert

man die Zugangsdaten beim

jeweiligen Anbieter.

Besondere Vorsicht bei

Anhängen

Foto: Schuh

Kontoauszüge sowie zugesandte

Briefe sollte man stets

genau prüfen. Es geht vor allem

darum, den möglichen

Schaden zu verhindern beziehungsweise

so gering wie

möglich zu halten.

»Wenn man rechtzeitig reagiert,

kann man manchmal

überwiesenes Geld noch zurückbeordern.

Falls tatsächlich

Schaden entstanden ist,

sollte man diesen bei der Polizei

zur Anzeige bringen«,

empfiehlt Schmidt.

Öffnet man den Anhang

von einer Phishing-Mail, ist

die Wahrscheinlichkeit hoch,

dass ein Virus heruntergeladen

wurde. Die Verbraucherzentrale

NRW empfiehlt in

diesem Fall, den Rechner

nicht mehr zu nutzen, bis

man sicher ist, dass er

»sauber« ist, schreiben die Experten

in einemOnline-Ratgeber

zum Thema.

Der Rat: Den Computervon

einem externen Betriebssystem

starten und auf diesem

Weg eine Kontrolle auf mögliche

Schadsoftware durchführen.

Im Zweifel holt man

sich einen Fachmann ins

Haus, der den PC prüft.

Weitere Magazine dieses Users