Streunerfreunde Lugoj e.V. Magazin SEELENHUND 2018

MissBliss2017

Ausgabe 2018. Magazin des Tierschutzvereins Streunerfreunde Lugoj Romania. e.V.
Unser Verein verfolgt die Rettung bedürftiger und vom Tod bedrohter Hunde sowie misshandelter, herrenloser Hunde in der Hauptsache aus Rumänien. Unser Netzwerk in Lugoj und Umgebung wächst stetig. Wir arbeiten mit Menschen vor Ort eng zusammen.
Unsere wichtigste Aufgabe ist die Kastration. Nur mit der regelmäßigen Kastration kann man die unkontrollierte Vermehrung von herrenlosen Hunden verhindern. Unser Verein unterstützt auch ortsansässige Hundehalter in der tiermedizinischen Versorgung, die aus der sozialen Not heraus die Kosten der tierärztlichen Versorgung selbst nicht tragen können. Wir arbeiten eng mit einem Kinderhaus in der Förderung des Tierschutzes durch Aufklärung und Sensibilisierung der Jugend für den artgerechten Umgang mit Tieren zusammen. Bei all unserer Arbeit für die Tiere vergessen wir den Menschen nicht. Nur wenn es den Menschen gut geht, kann er uns bei der Arbeit im alltäglichen Tierschutz mit voller Freude und Energie unterstützen.
Der Verein ist gemeinnützig und kann somit jederzeit eine Spendenbescheinigung ausstellen.
Unsere Bankverbindung (Our Bank Info):
Verein Streunerfreunde-Lugoj Romania e.V.
IBAN: DE 55 6006 0396 0074 5470 03
BIC: GENODES1UTV
via Paypal: info@streunerfreunde-lugoj-romania.de
Die StreunerHerzen in Lugoj danken es euch sehr.

Ausgabe 1 | 2018

DAS MAGAZIN DER

STREUNERFREUNDE

LUGOJ ROMANIA E.V.

SEELENHUND

FAKTEN

So arbeitet der

Verein in Lugoj

Seite 11

Menschen

Das Team der

Streunerfreunde

Lugoj e. V.

Seite 2

Happy End

Streuner mit

Für-immer-Körbchen

Seite 4 und 14

E rstausgabe !

Danke an alle aktiven Helfer, Sponsoren und Spender,

die uns dabei unterstützen, dieses Projekt zu realisieren!


Liebe Fellnasen-Liebdie

Vorweihnachtszeit rückt näher und damit die Zeit, in der wir

uns gerne gemütlich zu Hause einkuscheln und unsere Gedanken

um schöne Geschenkideen für Familie und Freunde kreisen.

Bei vielen stehen wie selbstverständlich auch Präsente für die

vierpfotigen Familienmitglieder auf der Einkaufsliste.

Geschenke, ein entspannter Spaziergang im Wald, mit dem

Herrchen spielen, Kuschelstunden auf dem Sofa, mit den

Kindern durch den Park toben – was Hunde in Deutschland an

Zuspruch und Liebe erleben, davon träumen die meisten Tiere

in vielen anderen Ländern. Auch in Rumänien. Das Elend der

Hunde dort ist nicht zu übersehen; viele sind von Krankheit

gezeichnet, sie fressen nicht oder haben kein Zuhause. Mutterlose

Welpen sitzen weinend auf der Straße und flehen um etwas

Zärtlichkeit. Als Tierfreund bricht es einem das Herz.

Aus dem zuerst etwas hilflosen Gedanken „Wir müssen diese

unvorstellbaren Zustände ändern!“ entstanden vor über drei

Jahren sehr schnell konkrete Einsatzteams, die in der altehrwürdigen

Stadt Lugoj (S. 8) für eine bessere Hundewelt kämpfen.

Und aus diesen Teams entwickelte sich unser Verein.

OTTO FORSTER

Gründungsmitglied der

Streunerfreunde. Lebt seit

20 Jahren in Lugoj.

2017 eröffnete er sein

Tierheim „Dog Park“.

NICOLE JECHALIK

Kassiererin und verantwortlich

für Social Media/Marketing und

alle Aktivitäten in Deutschland.

Mit der ersten Ausgabe unseres Magazins der Streunerfreunde

Lugoj e.V. möchten wir euch einen Einblick in unsere Arbeit

ermöglichen, die Menschen vor Ort vorstellen und vor allem

auch die erfreulicheren Seiten des Auslandstierschutzes zeigen.

Und falls ihr noch auf der Suche nach einem nachhaltigen

Weihnachtsgeschenk sein solltet: Die Streuner von Lugoj freuen

sich über jede Spende!

Eure Streunerfreunde

PS: Wie gefällt euch unser Magazin?

Lob, Anregungen & Co gerne an:

info@streunerfreunde-lugoj-romania.de

CRISTIAN NICOLAE

Mitarbeiter der Streunerfreunde

in Lugoj, verantwortlich für

Krankheitsfelle, Notfelle und alle

Arbeiten in und um den Dog Park.

VEREIN STREUNERFREUNDE

LUGOJ ROMANIA E.V.

IBAN: DE55 6006 0396 0074 5470 03

BIC: GENODES1UTV

Paypal: info@streunerfreunde-lugoj-romania.de

www.streunerfreunde-lugoj-romania.de

Streunerfreunde-Lugoj-Romania e.V.

VIVIEN DOTTORELLO

Schriftführerin, hat selbst einen

Lugojer Streuner adoptiert &

überzeugt mit ihrer positiven

Energie die Menschen, sich für die

Streunerfreunde zu begeistern.

2 streunerfreunde-lugoj-romania.de


04

DORI – KÄMPFERIN MIT

BLAUEN AUGEN

Wie ein hoffnungsloser Fall uns

alle in schönster Weise eines

Besseren belehrte

08

WARUM LUGOJ?

Die Geschichte der Streunerfreunde

Lugoj Romania e.V.

10

WO WIR 2018 MIT EUREN

SPENDEN HELFEN KONNTEN

12

„DIE REALITÄT IST EBEN

KEIN SOFAKISSEN“

Eindrücke eines Volunteers

14

MAYA

Oder warum Impfungen

so wichtig sind

16

LIZENZ ZUM HELFEN

Unsere unglaublichen Docs

17

SEELENTRÖSTER

Hunde im Kinderheim

SONSTIGES

Vorwort S. 02

Ausblick 2019 S. 18

Impressum S. 19

Danksagung S. 19

Streunerfreunde-Lugoj-Romania e.V. 3


HAPPY

END

4 streunerfreunde-lugoj-romania.de


LIEBE AUF DEN

ERSTEN FIEP

Dori wird als Welpe kommentarlos im

Tierheim Lugoj abgegeben. Sie leidet unter

dem sogenannten Schwimmer-Syndrom.

Ein Todesurteil. Eigentlich! Denn das kleine

Husky-Mädchen kämpft so wacker und

ehrgeizig gegen sein Schicksal an, dass ihm

alle Herzen des Streunerfreunde-Teams nur

so zufliegen.

Streunerfreunde-Lugoj-Romania e.V. 5


Alles, was Dori am Anfang kann, ist fiepen. Platt wie ein Seestern

liegt sie vor uns auf dem Tierheimboden, alle Viere weit von sich

gestreckt. Sie rudert mit ihren Beinchen, aber es passiert nichts.

Dori kann sich nicht aufrichten. Wir entscheiden,

sie gerade deshalb mitzunehmen.

KLEINE KÄMPFERIN MIT

HELLBLAUEN AUGEN

Dr. Daroczi betreut ab Tag zwei die Kleine

bei sich und mit der Hilfe seiner Familie.

Tag und Nacht ist das ganze Team für sie

da. Sie erhält spezielles Futter, Infusionen

mit Mineralien und Vitaminen, manuelle

Physiotherapie, sogar Hydrotherapie. Die

Tochter des Arztes schickt Bilder von Dori im

Kinderplanschbecken, in dem sie – von oben

mit Halteschlingen gesichert – Bewegungsübungen

ausführt. Videos zeigen die kleine

Maus, wie sie die Hinterbeine mit Gummibändern

fixiert bekommt, damit sie nicht

seitlich wegrutschen können. Das ist einfach,

aber effektiv: … Dori läuft! Sehr wackelig am

Anfang, aber sie läuft!

Was sie allerdings kann, ist uns sehr

eifrig mitzuteilen, dass sie mit der

Gesamtsituation unzufrieden ist: „Fiep,

fiep!“ Was hat dieses hilflose, aber geistig

hellwache Husky-Mädchen nur? Wir sind

alle etwas überfragt. Und dann geht es

Schlag auf Schlag! Eine von uns googelt

die Symptome, findet einen Hinweis auf

das Schwimmer-Syndrom und jauchzt

„Zum Glück! Wenn es das ist, ist es

therapierbar!“, einer meldet Dori sofort in

der Tierklinik an, wir packen den Welpen

ins Auto und fahren hin. Kurz darauf die

Bestätigung: Ja, es ist das Schwimmer-

Syndrom, das selbst unter Ärzten oft noch

unbekannt ist. Die Hunde werden aus

Unwissenheit meist eingeschläfert. Und

ab da beginnt das eigentliche Wunder.

Jeder, der Dori sieht, ist beeindruckt von

ihrem Überlebenswillen.

Was ist das Schwimmer-Syndrom?

Diese Entwicklungsstörung tritt bis

zum 16. Tag nach der Geburt auf

und äußert sich durch Wegrutschen

der Vorder- und Hinterbeine mit

rudernden Bewegungen („schwimmen“).

Dies führt zu einer Dauer-

Bauchlage und damit zu einem

plattgedrückten Brustkorb und

Verformungen des Beinskeletts.

Rechtzeitig erkannt, ist das

Schwimmer-Syndrom therapierbar.

Denn die Ursache dafür ist eine

unterentwickelte Stelle im Nervensystem,

deren Wachstum man mit

Bewegungsübungen anregen kann.

Innerhalb kurzer Zeit lässt sich so

der Normalzustand herstellen.

6 streunerfreunde-lugoj-romania.de


Röntgen, Infusionen, Physiotherapie:

Dr. Daroczi im Dauereinsatz

– Otto Forster besucht

Dori, um die Fortschritte

zu dokumentieren

DAS PASSENDE KÖRBCHEN

FÜR DORI

Wir erstellen eine eigene Facebook-Gruppe

für die Kleine, um Paten und Spenden zu

gewinnen. Ein Eintrag im August lautet „Ja,

wir haben uns weit aus dem Fenster gelehnt,

als wir entschieden haben, der kleinen Maus zu

helfen. Nein, wir wissen nicht, ob es gutgehen

wird, ob sie sich jemals normal bewegen kann

wie ein gesunder Hund. ABER wir wissen, sie

will LEBEN und sie will dafür KÄMPFEN.“

Verblüffend kurze Zeit später wechselt Dori

schon auf eigenen Beinen zu unserem Mitarbeiter

Cristian, der sich ebenfalls liebevoll

kümmert. Nach nur wenigen Wochen kämpft er

gegen den Trennungsschmerz: Sein Schützling

mit den blauen Augen hat ein Für-immer-

Körbchen gefunden! Das neue Zuhause ist

einfach perfekt – auf Dori wartet ein junges

schweizer Pärchen mit viel Platz und einem

siebenköpfigen Husky-Rudel. Dori hat in

ihrem kurzen Leben alles richtig gemacht:

Nie aufgegeben. Sie wollte immer nur eins sein:

Ein ganz normaler Hund. Glückwunsch, Dori.

So süß gestaltete

Illustratorin Tanja Donner

Dori für die Facebook-

Spendenseite

Dori entdeckt

ihr neues Leben –

Happy End!

7


Vereinsfakten

UM WELCHE

HUNDE

KÜMMERN

WIR UNS?

Um Straßenhunde

und um Tiere, die

direkt bei uns in

Lugoj abgegeben

oder ausgesetzt

werden. Außerdem

unterstützen wir

Familien, die die

Kosten für die

Haltung nicht selbst

tragen könnten.

Was ist uns besonders wichtig?

Der Mensch, denn er ist der Weg zum Tier! Wer langfristig bessere

Verhältnisse für Tiere anstrebt, wird das nur in Zusammenarbeit und

mit einem Umdenken der Menschen vor Ort erreichen. Davon sind

wir absolut überzeugt. Wir möchten für die Hunde langfristig einen

möglichst hohen Standard etablieren, verlieren dabei aber die rumänische

Lebenswirklichkeit nicht aus dem Blick. Deshalb legen wir Wert darauf,

zum Beispiel Baumaterialien vor Ort einkaufen, um den lokalen Handel

zu unterstützen. Wenn entsprechende Arbeiten anfallen, binden wir

Handwerker aus Lugoj ein. Um bei der heranwachsenden Generation

einen besseren Umgang mit Tieren zu fördern, unterstützen wir zudem die

Hundehaltung in einem Lugojer Kinderheim (beratend und finanziell).

Warum Lugoj?

Auch in Deutschland gibt es Hunde, die

Hilfe benötigen. Wieso also ausgerechnet

Rumänien? Und wieso Lugoj? Die

geschichtsträchtige 40.000-Einwohner-Stadt,

die „Lugosch“ ausgesprochen

wird, liegt im Westen des Landes. Hier findet

die Basis unserer Vereinsarbeit statt.

Wie so oft sind es persönliche Hintergründe

und Erfahrungen, die zu engagierten

Hilfsprojekten führen: Der Schweizer

Otto Forster (inzwischen unser Vorstand)

lebt selbst seit 20 Jahren in Lugoj. Und

seit der ersten Stunde setzt er sich mit

vollem Herzen für die Tiere vor Ort ein. Die

Zustände waren katastrophal! Aus seinen

Kontakten in Rumänien, der Schweiz und

Deutschland baute er über Jahre beständig

ein Netzwerk auf, aus dem 2015 auch

die Streunerfreunde Lugoj entstanden.

8 streunerfreunde-lugoj-romania.de


DARUM KEINE FUTTERSPENDEN

Hundefutter, auch hochwertiges, ist in

Rumänien deutlich günstiger erhältlich als

in Deutschland. Von deiner Geldspende

können wir vor Ort also viel mehr Futter

kaufen – und bringen so auch noch den

Menschen, die dort leben, wichtigen

Umsatz. Erschwerend kommt hinzu, dass

der Transport von Futter und anderen (in

Rumänien erhältlichen) Sachspenden aus

ökologischer Sicht wenig sinnvoll ist:

Zwischen Stuttgart und Lugoj liegen über

1.200 Autobahnkilometer. One way!

Steuer-Karma

Die „Streunerfreunde Lugoj Romania e.V.“ sind ein

anerkannt gemeinnütziger Verein, deine Spende ist somit

absetzbar. Gerne stellen wir dir eine Quittung aus. :-)

Wir arbeiten eng

mit Tierärzten

in Lugoj

und der

Tierklinik

in Timisoara

zusammen.

VEREIN STREUNERFREUNDE

LUGOJ ROMANIA E.V.

IBAN: DE55 6006 0396 0074 5470 03

BIC: GENODES1UTV

Paypal: info@streunerfreunde-lugoj-romania.de

www.streunerfreunde-lugoj-romania.de

Streunerfreunde-Lugoj-Romania e.V.

§ 11

Seit August 2018 besitzt unser

Vorstandsmitglied Nicole die Erlaubnis

nach §11 Abs. 1 Nr. 5 des Tierschutzgesetzes

(TierSchG). Damit sind wir

berechtigt, Hunde aus dem Ausland nach

Deutschland zu vermitteln.

STREET-

WORK

Ob Kätzchen mit der Feuerwehr aus

Bäumen holen, Tauben retten, Kastrationsaktionen

tatkräftig unterstützen,

angefahrene Streuner pflegen, die

Hunde im Dogpark versorgen und Notfelle

und Futter von A nach B bringen:

Cristian

Nicolae ist der

Mann für alle

Felle (... und

Federn) ! Er ist

unermüdlich

im Einsatz und

hat ein großes

Herz für alle

Lebewesen, die

Hife dringend

brauchen.

9


Vereinsfakten

NACHHER

Shelter-Zwinger

VORHER

VORHER

WOHIN GEHT MEIN GELD?

Transparenz ist uns ein ganz besonderes Anliegen. Hier ein Überblick,

in welche Projekte wir eure Spendengelder 2018 bisher

investiert haben. Unsere Flüge nach Rumänien zahlen wir übrigens

alle privat, damit die Vereinskasse damit nicht belastet wird.

FIXKOSTEN

Cristian Nicolae, fester Mitarbeiter in Lugoj 250,00 €

Benzin für den Streunerfreunde-Transporter 180,00 €

MONATLICH GESAMT: 430,00 €

FUTTER UND TIERARZT

Ausgaben für medizinische Behandlungen, Impfungen, Futter

2018 GESAMT: 9.003,00 €

BAUMASSNAHMEN

Kinderheim Lugoj: Bereitstellung neuer Hundehütten plus Überdach

Shelter Lugoj Außenbereich: 21 neue Patenschafts-Hütten,

Dachsanierung, Sanierung Betonboden Außenbereich

Shelter Lugoj Zwinger: Installation Zwinger-Trennwände,

85 Wärmedämmplatten für den Betonboden in den Zwingern

2018 GESAMT: 5.700,00 €

Aussenbereich Shelter

NACHHER

NACHHER

Kinderheim

VORHER

10 streunerfreunde-lugoj-romania.de


WAS

iST WAs?

STÄDTISCHES

TIERHEIM/SHELTER

Kein Hund wird getötet, wir

werden angerufen und kümmern

uns um den Ausbau des

Shelters, Impfungen

und Notfellle

KINDERHEIM

Unterstützung der dortigen

Hundehaltung durch

die Kinder des Heims

BEDÜRFTIGE

RUMÄNISCHE

TIERFREUNDE

Großes Herz,

kleiner Geldbeutel:

Wir helfen!

STREETWORK &

KASTRATIONEN

Gemeinsam mit

den Schweizer Vereinen

NETAP und Animaris

DOG PARK &

VERMITTLUNG

Täglicher Support

durch unseren Mitarbeiter,

Vermittlung sozialisierter

ehemaliger Streuner

Tierschutz ist Teamplay. Deswegen arbeiten

wir mit den Menschen vor Ort ebenso

zusammen wie mit anderen Tierschutzorganisationen

aus Europa. Das Tierheim

(„Shelter“) ist unser Hauptprojekt. Wir

haben vertraglich gesichert, dass dort kein

EIN Verein, viele Aufgaben

Hund getötet wird. Als Gegenleistung

liefern wir z.B. Futter und Manpower.

Das private Tierheim Dog Park von Otto

Forstersozialisiert Straßenhunde, bis sie

von uns als „Streunerherzen“ vermittelt

werden können.

Streunerfreunde-Lugoj-Romania e.V. 11


WERDE

VOLONTÄR

„DIE REALITÄT

IST EBEN KEIN

SOFAKISSEN“

„Die ist es!“. Als Jennifer

im Tierheim vor Mikas Box

steht und die italienische

Straßenhündin sie mit

schrägem Blick zurückmustert,

weiß die Grafikerin,

dass sie sich gerade in

ihren ersten Hund verliebt.

Das ist 6 Jahre her. Mikas

bewegte Vorgeschichte

brachte die Esslingerin auf

die Idee, selbst im Auslandstierschutz

aktiv zu werden.

2018 war sie zweimal als

Volunteer in Lugoj.

Jenny, wieso hast du dich für die

Streunerfreunde entschieden?

Ich bin durch Nicole Jechalik quasi

in die Sache reingestolpert und

habe vor Jahren auf ihrem ersten

Streunerfreunde Charity Event mit

meiner Band gespielt.

Wie war deine Vorstellung

von der Arbeit dort?

Mit anpacken, sich selbst in den Hintergrund

stellen, real etwas für Wesen

tun, die sich selbst nicht helfen können.

Das Klicken und Liken durch

Social Media ist das eine, mir geht es

darum, selbst aktiv zu gestalten.

12 streunerfreunde-lugoj-romania.de

Die erste Begegnung mit

dem Dog Park-Rudel fiel

sehr stürmisch aus

Als wandelndes Leckerli

nicht verwunderlich.


Wie hast du dich auf deinen Einsatz

vorbereitet?

Mit Arbeitskleidung, 2 Kilo Leckerli, Neugier

und guter Energie im Gepäck.

Was war im Vorfeld für dich besonders

wichtig zu wissen?

Das ich nicht nur rumstehe und beobachte,

sondern Teil des Teams bin.

Wie lange ging ein typischer Tag und

was hast du gemacht?

Frühstück um 8 Uhr, Team-Besprechung des

Tages-Programms, wie zB. den Shelter besuchen,

im Dog Park sauber machen, Hunde zum

Kastrieren bringen oder medizinisch versorgen

lassen, Streuner füttern.... usw.

Was hat dir besonders gut gefallen?

Der direkte Kontakt zu allen Abläufen. Man ist

sofort mit dabei und kann konkret helfen und

die Ergebnisse sind sofort sichtbar.

Und was überhaupt nicht?

Natürlich der Umgang mit den Streunerhunden.

Deshalb sind wir ja auch aktiv. Es gibt viel zu tun,

auch wenn sich die Situation schon gebessert hat.

Wolltest du nicht alle Hunde einpacken

und mit nach Hause nehmen?

Allerdings. Eines Abends lag ich im Bett und vor

meinem inneren Auge sprangen 40 oder mehr

niedliche Hundegesichter hin und her. Man muss

im Großen und Ganzen denken. Dennoch bleibt

der ein oder andere Hund sehr an einem hängen.

Was war dein Schockmoment?

Die Armut mancher Menschen dort zu sehen.

Was war dein schönster Moment?

Die Rettung von Dori. Unvergessen und für

immer in meinem Herzen.

Würdest du wieder als Volunteer dort

arbeiten?

Jederzeit. Geplant ist, zweimal im Jahr nach

Lugoj zu fliegen oder zu fahren.

Vielen Dank für deinen Einsatz

und für deine Zeit, Jenny.

REinschnuppern:

Werde Volunteer!

Du gibst: 4-7 Tage.

Du kriegst: authentische

Einblicke, sehr viel

Schwanzwedeln und

Erfahrung im Umgang

mit Hunden!

Einsatzdauer: 4-7 Tage

Kosten: Flug z B. von

Stuttgart nach

Timisoara inklusive

Transfer nach Lugoj

ab 100,00 €,

Pension und Frühstück:

ca. 20,00 € pro Tag

Arbeitskleidung:

bringst du mit

Für mehr Informationen

dazu melde Dich gerne

und jederzeit bei

Nicole Jechalik:

info@streunerfreundelugoj-romania.de

Shelterbewohner oder Straßenhunde

benötigen medizinische Versorgung, andere

Fellnasen Aufmerksamkeit und ein warmes

Körbchen. Die Aufgaben sind bunt und vielfältig,

mal schön und auch mal traurig. In jedem

Fall ist es eine wunderbare Erfahrung und

man lernt auch viel über sich selbst.

13


HAPPY

END

LEBENSRETTER

GRUNDIMMUNISIERUNG

In den letzten zwei Jahren wurden mit Hilfe unserer Spender und

tatkräftigen Helfern 2 Großprojekte im städtischen Shelter realisiert:

Die Zwingerrenovierung und eine Impfkampagne. Wieso beides richtig,

richtig wichtig ist, zeigt die Geschichte von Mischling Maya.

GROSSPROJEKT 1:

Wir haben die maroden Zwingerzäune erneuert,

die bei den Hunden oft zu Verletzungen

im Maulbereich führten. Zudem schaffen

jetzt Trennwände zwischen den einzelnen

Zwingern etwas mehr Privatsphäre für die

Fellnasen, was eine generelle Beruhigung im

Shelter bewirkt. Die Dächer im Außenbereich

wurden komplett erneuert, alte Hundehütten

gegen neue ausgetauscht.

Maya haben wir im August 2016 im Shelter

kennengelernt. Sie lag durch Parvovirose entkräftet

in ihrem Zwinger. Parvovirose ist eine

Infektionskrankheit des Magen-Darm-Trakts,

die auch das Herz angreifen kann. Vor

allem bei Welpen verläuft sie meist tödlich.

Die suboptimalen Bedingungen im Shelter

waren ein Nachteil für die kleine Maus und

gleichzeitig ein hervorragender Nährboden

für die Erreger.

GROSSPROJEKT 2:

Viren und Bakterien verbreiten sich im

Tierheim rasend schnell. Für die meist

sowieso schon durch Krankheit oder Hunger

geschwächten Tiere ist das lebensgefährlich,

leider manchmal auch tödlich. Daher haben

wir 2018 eine Impfkampagne gestartet, die

uns die Immunisierung von 75 Hunden

ermöglichte, davon 20 Welpen.

Mayas kleiner Körper wurde per Tropf mit

lebenswichtigen Medikamenten versorgt

14 streunerfreunde-lugoj-romania.de


Kurz: Es sah nicht gut aus für Maya. Doch

sie „hatte genug Stärke, gegen diese Krankheit

zu kämpfen“, schildert Nicole Jechalik

den Fall. „Maya wurde mit der Unterstützung

von Tierarzt Marius Rogobete zwei

Monate lang mit medizinischer Behandlung

und speziellem Futter aufgepäppelt“.

Im Oktober 2016 durfte Maya ausreisen, sie

hat ihre Familie-für-immer gefunden und

entwickelt sich prächtig (vielen Dank nochmals

an ihre Adoptantin).

Die tödliche Bedrohung durch Parvovirose

lässt sich mit einer frühzeitigen Impfung

zuverlässig verhindern. Es sind 10 Euro und

ein Piekser, die ein Leben retten.

Ein zitterndes Häufchen

Elend mit struppigem

Fell und hervorstehenden

Knochen: Als wir Maya

fanden, standen ihre

Chancen schlecht. Viel

Liebe und noch mehr

Medikamente besiegten

die Parvovirose

ÜBELTÄTER PARVOVIRUS

Höchst ansteckend, sehr widerstandsfähig

und äußerst aggressiv: Eine Erkrankung

mit dem Parvovirus verläuft vor

allem bei Welpen und ungeimpften

Hunden meist tödlich. Die Symptome

sind starkes Erbrechen und blutiger

Durchfall. Infizierte Welpen sterben in

der Regel innerhalb von 2 Wochen,

überlebende haben oft Herzschäden.

Der Virus wird durch Kot, Urin

und Speichel übert ragen.

Der wirksamste Schutz?

Eine Impfung

im frühen Welpenalter!

1 IMPFUNG

= 10 Euro

JETZT 10 EURO SPENDEN UND GUTES TUN!

GRUNDIMMUNISIERUNG:

IMPFUNGEN,

DIE LEBEN RETTEN

STAUPE

6. Woche | 12. Woche*

PARVOVIROSE

6. Woche | 12. Woche*

LEPTOSPIROSE

6. Woche | 12. Woche*

H.C.C.

(Hepatitis contagiosa canis)

6. Woche | 12. Woche*

TOLLWUT

12. Woche | 16. Woche*

*1. Impfung | 2. Impfung

Ohne diese 5 Impfungen darf laut Tierseuchengesetz/Tierschutzgesetz

§ 11 kein

Hund (frühestens mit 4 Monaten) nach

Deutschland eingeführt werden.

Streunerfreunde-Lugoj-Romania e.V. 15


UNSERE

ÄRZTE

DIE JUNGS MIT DER LIZENZ ZUM HELFEN

Wenn das Telefon bei unserem Mitarbeiter und

Streetworker Christian oder bei Otto Forster

klingelt, dann ist klar: Ein Notfall. Straßenhunde

werden oft angefahren, verprügelt oder ziehen

sich durch ihr Leben auf der Straße Verletzungen

und Krankheiten zu. Sind die Tiere eingefangen,

geht es mit ihnen zu unserem wundervollen „Doc

Marius“ Ragobete. Dort werden sie behandelt und

kastriert. In komplizierten Fällen steuern wir die

50 km entfernt liegende Tierklinik in Timisoara an.

Dort wartet dann bereits Dr. Vet. Ciorbi Daroczi mit

seinem Team auf unsere Spezialfälle. Beide Ärzte

leisten immer wieder unglaubliche Arbeit, bringen

sehr viel persönlichen Einsatz und freuen sich mit

uns über die Genesung der vierbeinigen Patienten.

Warum kastrieren wir die aufgegriffenen Hunde

(und Katzen)? Weil nur so die wilde Vermehrung

von Streunern und weiteres Leid zu verhindern ist.

Teilweise starten wir auch gezielte Kastrationsaktionen,

hier arbeiten wir mit dem Schweizer Verein

NETAP zusammen. Sie finanzieren die Kastrationsprogramme,

wir stellen vor Ort die Manpower.

Aktionen & Events 2018

MÄRZ

Infostand auf

der Königstraße

Stuttgart. Trotz

Regen und Kälte

konnte das Team

für unsere Streuner

fleissig Spenden

sammeln.

Spendeneingang

1.300,00 €

16 streunerfreunde-lugoj-romania.de

JUNI

DOC

MARIUS:

DR. CIORBI

DARÒCZI

Wird es speziell,

hilft die Tierklinik

von Dr. Vet.

Ciorbi Daroczi

Beim Stuttgarter Zeitungslauf spendeten

Sponsoren für jeden von uns gelaufenen

Kilometer. Wir sind immer noch überwältigt,

was wir zusammen geschafft haben.

Spendeneingang 1.279,00 €

Bei unserem

Lugojer Veterinär

können wir im

Notfall auch

nachts um 3

klingeln. Und

Notfälle haben

wir viele!


Kinderheim-

Bewohner Florin

mit einem seiner

Schützlinge

Im Kinderheim von Gavojdia trifft freudiges

Bellen auf Kinderlachen: Hier leben

ca. 70 rumänische Kinder und 8 ehemalige

Straßenhunde. Familienlos sind sie alle, die

Bewohner des Kinderhauses. Deshalb sind

Freunde umso wichtiger. Und Streicheleinheiten,

Zuneigung, etwas Aufmerksamkeit

suchen die zwei- wie die vierbeinigen Bewohner,

die sich auf dem Innenhof tummeln.

Ob dreibeiniger Hundeopa oder gemütliche

Kaukasier-Dame, ein wilder Mix trifft sich

im Hof des Heims. Und wir freuen uns, wie

gut es den Hunden geht.

KINDER SIND UNSERE ZUKUNFT

IM TIERSCHUTZ

Wir sehen die Unterstützung des Kinderheims

durch die Streunerfreunde als Zukunftsinvestition

in den Tierschutz. Wenn

wir die Jugend aufklären und für den artgerechten

Umgang mit Tieren sensibilisieren,

wächst diese und die nächste Generation mit

einer anderen Einstellung zu Tieren heran.

Dazu arbeiten wir eng mit dem Kinderhaus

zusammen. Die Kinder dürfen Hunde auf

dem Gelände halten und betreuen. Wir als

Verein sind für Hütten, Futter, Impfung und

die medizinische Versorgung

verantwortlich.

THE NEXT GENERATION

Mitarbeiter Cristian

Nicolae beim Besuch

im Kinderheim

Hunde-Schwimmtag im F3 in Fellbach.

Tolles Wetter, tolle Hunde, tolle Spender!

Es gingen 22 Kuchen und über 160 Kaffees

über unsere Theke.

Spendeneingang 979,00 €

SEPTEMBER

NOVEMBER

Benefiz-Konzert

Wir hoffen auf viele Gäste

und noch mehr Spaß! Wuff :-)

17


Und es kommt

noch besser!

Ausblick 2019

Viele Ziele, die wir uns für 2019 gesetzt hatten, haben wir bereits

dieses Jahr begonnen umzusetzen oder schon erreicht – dank euch!

So wurde mit Dori unser erster Hund über die Streunerherzen vermittelt

und der Zwingerboden im Shelter noch vor dem Wintereinbruch

mit hygienischen Dämmmatten ausgestattet.

2019 setzen wir daher voll auf Impfaktionen! Zusätzlich wollen wir

(unabhängig von anderen Organisationen) eigene Kastrationsprojekte

durchführen und die Vermittlungen unserer Wuffels weiter in den

Fokus nehmen.

Wir freuen uns auf ein gutes neues Hundejahr in Lugoj und halten

euch auf dem Laufenden. Denn eines ist sicher: Die Arbeit geht uns

so schnell nicht aus.

18 streunerfreunde-lugoj-romania.de


Vielen Dank!

AN ALLE KUCHENBÄCKER STANDBETREUER

Hundehüttenbauer

STADTLAUF-KILOMETERSAMMLER

ADOPTANTEN GELDSPENDER

DAUMENDRÜCKER VOLUNTEERS

FACEBOOK-POSTINGS-TEILER

STANDBESUCHER

HANDWERKER

UND ALLE ANDEREN UNTERSTÜTZER

DER STREUNERFREUNDE LUGOJ.

IHR SEID GROSSARTIG!

Impressum

© Alle Rechte vorbehalten. Keine

Verviel fältigung ohne schriftliche

Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber

Streunerfreunde Lugoj e. V.

Redaktion

Michaela Friz, Jennifer Knoblauch und

Nicole Jechalik

Design, DTP und Produktion

Bliss Grafik, www.blissgrafik.com

Druck

Schmid & Bodamer, Winterbach

www.etikettenfabrik.de

Auflage

500

Ausgabe

01/2018 Heftnummer 1

Fotos und Illustrationen

Streunerfreunde Lugoj e.V,

Ciorbi Daròczi

Kontakt

Hintere Straße 48/2

70734 Fellbach

Telefon +49 0152/02155039

E-Mail info@streunerfreundelugoj-romania.de

www.streunerfreunde-lugoj-romania.de

Streunerfreunde-Lugoj-Romania e.V. 19

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine