2020/52 - FRIZZ-Januar

suedwest.presse

E=mc 2 E=mc 2

=mc2

c 2

mc2

E=mc2E=mc 2

E=mc2 E=mc2 E=mc 2

E=mc2 E=mc2

E=mc2

E=mc2

E=mc2

E=mc2E=mc2

E=m

E=mc2

E=mc2 E=mc2

E=mc2E=mc2

E=mc

E=mc

2

E=mc2E=

E=mc2

E=mc 2

2 E=mc

E=mc

E=mc 2

E=mc 2

E=mc 2

E=mc

2

=mc 2

E=mc 2

E=mc 2

2

E=mc 2

E=mc2

E=mc 2

c 2 E=mc 2

E=mc 2

E=m

E=mc 2 E=mc 2

mc 2 E=mc 2

E=mc

E=mc 2

E=mc 2 E=mc 2

E=mc2

E=mc

2

E=mc 2

E=mc2

2 E=

E=mc

E=mc2

E=mc2

E=mc2 E=mc2 E=mc 2 E=mc2

E=mc2 E=m

E=mc2

2 E=mc2

E=mc2

E=mc2E=mc E=mc2

2

E=mc2

E=mc E=mc2

2

E=mc2

E=mc

E=mc 2

E=mc2

2 E=mc 2

E=mc2 E=mc2 E=mc2

E=mc2

E=mc 2

E=mc 2 E=

=mc2

E=mc 2

c2 E=mc2

mc2

FRIZZ

E=mc 2 E=mc 2

E=mc 2

STADTGESPRÄCH

Stylistin Haike Croce dreht die

Zeit zurück S. 14

HOCHZEITS-SPECIAL

Verliebt, verlobt und:

„Ja, ich will!“ S. 32

E=mc

2

E=mc 2 E=mc 2

ZEITREISE DURCH

DIE DOPPELSTADT

Vogelfrei in der virtuellen Realität, hässliche Betonklötze

und zehn Mark für die Beatles. S. 18

MAGAZINE=

E=mc 2

E=mc 2

E=mc 2 E=mc

E=mc

2

E=mc

E=m

JANUAR 2021 · NR. 338 · UNBEZAHLBAR


MOTORÖLE

ADDITIVE

FAHRZEUGPFLEGE

LIQUI MOLY SCHAFFT DIE

ZEHNSATION

Liebe Kunden, seit Jahren wählen uns die Leser der führenden Autozeitschriften zu Deutschlands

bester Schmierstoffmarke. Bei Auto Zeitung sowie auto motor und sport bereits zum 10. Mal in Folge * .

Ein besonderer Erfolg in einer besonders schweren Situation. Denn angesichts der weltweiten

Corona-Katastrophe ist jetzt nicht die Zeit für Freudentänze, sondern für verantwortungsvolles

Handeln. Miteinander und füreinander. Menschlich und voller Nächstenliebe. Mit Herz, Hirn

und Ausdauer. Bei dieser Herausforderung stehen meine 1.000 Kolleginnen und Kollegen

geschlossen zusammen, um mehr denn je ihr Bestes zu geben. Für unsere Partner,

für unsere Kunden, für Sie! Denn nur gemeinsam schaffen wir das!

Bleiben Sie gesund!

Ihr Ernst Prost

Seit einem

Jahrzehnt

die Nr. 1

in der Kategorie

Motorenöle! *

10 Jahre in Folge die Nr. 1 bei den Lesern

von auto motor und sport. (Ausgabe 7/2020)

10 Jahre in Folge die Nr. 1

bei den Lesern der Auto Zeitung.

(Ausgabe 5/2020)

2 Jahre in Folge Platz 2

in der Kategorie Pflegemittel.

(Ausgabe 5/2020)

9 Jahre in Folge die Nr. 1

bei den Lesern von Motor

Klassik. (Ausgabe 6/2020)

9 Jahre in Folge die Nr. 1 bei den Lesern der Auto Bild.

(Ausgabe 13/2020)

3 Jahre in Folge die Nr. 1

bei Motorsport Aktuell in

der Kategorie Automobil.

(Ausgabe 16/2020)

2 Jahre in Folge die Nr. 1

bei Motorsport Aktuell in

der Kategorie Motorrad.

(Ausgabe 16/2020)

2 Jahre in Folge die Nr. 1 bei den Lesern von Motorrad.

(Ausgabe 9/2020)

*Seit 10 Jahren BEST BRAND in der Kategorie Schmierstoffe

bei auto motor und sport sowie TOP MARKE bei Auto Zeitung.

www.my-liqui-moly.de


3

INHALT

IM JANUAR

REISE DURCH DIE ZEIT

Kürzlich hatte ich einen dieser nostalgischen

Tage. Ich wühlte mich

durch alte Dia-Boxen und Bilderalben.

Neben zahlreichen schönen Erinnerungen

fand ich aber auch viele

Sachen, die eher „speziell“ waren.

Schaut euch nur diese wunderbare

Garderobe vom kleinen Dominik

anno 1992 an. Von wegen: „Früher

war alles besser.“ Aber alles in allem

war diese kleine Zeitreise super.

Dass dies nur eine von vielen Möglichkeiten

ist, eine Reise durch die

Zeit zu bewerkstelligen, zeigt euch

die Januarausgabe des FRIZZ. Neben

dem Titelthema, in welchem

wir uns in die Vergangenheit und

Zukunft der Doppelstadt begeben,

geht es in den Stadtgeschichten um

Albert Einstein, Kurt Gödel und

echte Zeitreisen. Ob sich die Zeit

mittels Kosmetik und Co. zurück-

drehen lässt, beantwortet Haike

Croce im Stadtgespräch. Natürlich

kommen auch wieder viele andere

Menschen aus der Region zu Wort

und haben uns erzählt, wohin ihre

Zeitreise gehen würde.

Einer ganz und gar zeitlosen Sache

widmen wir uns dagegen im Special

zum Thema Hochzeit. Und auch

sonst gibt es noch viel mehr zu entdecken.

Raffaele Manzo lässt uns

einen Blick in die Küche des Il Gusto

werfen, die Redaktion gibt Tipps für

den Januar und es geht um den Nackencoach

3.0.

Pickepacke voll das Heft. Zeit umzublättern

und loszulegen.

Macht’s gut und bis vorgestern,

Dominik Schele

14

29

Foto: Marc Hörger Foto: Petra Starzmann

04

Foto: privat

Foto: E. Hahn

Foto: privat

Foto: NASA/JPL-Caltech

18

24

44

04 STADTLEBEN

Alles rund um die Doppelstadt

14 STADTGESPRÄCH

Haike Croce – Stylistin und

Beautyberaterin

18 ZEITREISE DURCH DIE

DOPPELSTADT

Früher, heute und morgen in Ulm

und Neu-Ulm

24 STADTGESCHICHTEN

Eine kurze Geschichte der Zeitreise

mit Einstein und Gödel

28 NACHGEFRAGT!

„Zeitreise! Wohin geht es

für dich?“

42 ENTERTAINMENT & MEHR

Die Redaktion verrät ihre

Lieblings-Zeitreisefilme

46 FRIZZ-KIDS

Lesestoff und Podcast-Tipps für

Kids

48 WAS TUN IM JANUAR?

Tipps der Redaktion

50 LETZTE SEITE

Das Letzte kommt zum Schluss |

Impressum


STADTLEBEN

ULM/NEU-ULM

ZIEH’S DIR RAUS

MASKEN, KAUGUMMI UND LONGPAPES

aufgestellt – das ging ohne Hürden, da das Gerät auf einem Privatgrundstück

steht. Der Name Ehimat ist ein Wortspiel aus

Automat und dem Standort Ehinger Tor. Die Idee mit dem Automaten

spukte ihm dabei schon länger im Kopf herum. „Dann

habe ich vor einiger Zeit ganz spielerisch auf Ebay nach Automaten

geguckt. Als ich diesen Automaten angeschaut habe, hatte

ich ganz zufällig ein Auto dabei, wo er reingepasst hat“, bemerkt

der 28-Jährige.

Daniel Horst bestückt den Ehimat mit allerlei Nützlichem. | Foto: Petra Starzmann

Ein Automat zieht die Blicke der Passanten am Ehinger Tor auf

sich. Die Leute freuen sich, wie Daniel Horst oft zu hören bekommt,

wenn er seinen „Ehimat“ bestückt. Sie nähern sich und

nach dem ersten genaueren Blick erschließt sich den neugierig

gewordenen, dass es sich um einen Automaten handelt, an dem

ganz altmodisch gegen Kleingeld Waren gekauft werden können.

Im September hat Daniel den Automaten „ganz planlos“

Froh über jeden Input

Daniel ist offen dafür, wie der Ehimat bestückt wird: „Ich bin

froh über jeden Input. Wenn jemand Ideen hat, kann er das über

Instagram oder E-Mail mitteilen. Auch wenn jemand Lust hat,

den Ehimat zu bemalen.“ Bisher sind ganz klassische Süßigkeiten

im Ehimat, daneben Einweg-Masken: „Das war mit ein Auslöser,

den Ehimat aufzustellen, denn öfter vergisst man ja die Maske.“

Auch Asia-Suppen – ein Notfall-Programm für den schnellen

Hunger – gibt es in dem bunten Angebot, dazu stehen etwa

Bienenwachstücher auf dem Programm. „Die sind eine wiederverwendbare

Alternative zu Frischhaltefolie. Die werden hier in

Ulm produziert. Ich würde gerne mehr Regionales aufnehmen,

sozusagen von Ulmern für Ulm“, denkt Daniel.

Text: Petra Starzmann

instagram.com/ehi.mat

DER TTC NEU-ULM WÜNSCHT IHNEN

EIN FROHES NEUES JAHR

© Uli Schlieper #LETSPLAYtt

4


5

FRÄULEIN LOTTI ACCESSOIRES

GEHEN TIERISCH AB

Hundedame Lotti brachte Anna Bauer auf die Idee

„Fräulein Lotti“ zu gründen. | Foto: Elisabeth Hahn

Lotti heißt die knuffige Hundedame, die

Anna Bauer auf Schritt und Tritt folgt.

„Ich bin schon mit Hunden groß geworden,

fast alle in meiner Familie hatten

und haben Hunde. Lotti ist mein erster

eigener Hund und wir genießen die Zeit

zusammen sehr“, schwärmt die 24-jährige

Pfuhlerin. Für sie und für alle Hunde hat

Anna einen Webshop für Hundeausrüstung

ins Leben gerufen, Fräulein Lotti.

„Der Umweltaspekt ist wichtig und ich

habe auch gelernt: Auf Plastik zu verzichten,

heißt nicht gleich umweltfreundlich

zu sein. Hauptsächlich verwende ich nun

Baumwolle, Wollfilz und Hanf für meine

Hunde-Produkte. Und als ich nach der

Leine einige Halstücher für Lotti nähte,

kam die Idee auf, die Hunde-Produkte nebenberuflich

zu vertreiben.“

Schick und alltagstauglich

Hauptberuflich arbeitet Anna Bauer bei

der Sparkasse und ist dort für den Internetauftritt

und für Social Media zuständig.

Vor allem abends und am Wochenende

widmet sie sich dann ihrem Herzensprojekt,

dem Fräulein-Lotti-Shop. Seit Ende

September gibt es den Online-Shop, davor

bot Anna Leinen und Co beim Kunsthandwerk-Portal

Etsy an. „Das läuft noch und

bleibt auch, aber mein Hauptaugenmerk

liegt nun auf meinem Online-Shop. Momentan

verkaufe ich auch einiges über

Kollegen, Freunde und Empfehlungen. Im

Fräulein-Lotti-Shop gibt es Tücher, Leinen

oder auch Leckerli-Beutel. Alles soll

elegant und schick aussehen, aber auch

lange halten und alltagstauglich sein.“

Deshalb gibt Anna Bauer sechs Monate

Garantie auf die Fräulein-Lotti-Produkte.

Jedes Teil wird von Hand hergestellt und

es gibt im Shop auch die Möglichkeit, aus

einer großen Vielfalt an Variationen sein

Produkt nach eigenen Wünschen und Vorstellungen

zu gestalten.

Text: Stefanie Müller

fraeuleinlotti.com

NEUERÖFFNUNG MITTEN IM LOCKDOWN

KAFFEE ERSTMAL NUR „TO GO“

Licht. Und der Hinterhof war komplett zugewuchert, den haben

wir auch auf Vordermann gebracht.“ Neue Möbel, eine große

Theke und ein Lichtkonzept sorgen für Wohlfühl-Atmosphäre.

Inhaber John Wuhrer mit Mitarbeiterin Pauline an der Theke des Hendriks. | Foto:

Heike Viefhaus

Vielerorts kämpft die Gastronomie mit dem „Lockdown“ – doch

mitten in der Pandemie hat in Ulm ein neues Café eröffnet: Das

Hendriks in der Pfauengasse. Inhaber John Wuhrer hat dafür einen

früheren Klamottenladen umgebaut. „Im hinteren Bereich

war es ziemlich duster, da sorgen jetzt neue Fenster für mehr

Vorläufig nur „to go“

Nur: Als Café öffnen konnte Wuhrer das „Hendriks“ natürlich

noch nicht. Er startete am 27. November mit einem „To go“-

Verkauf: selbstgemachter Punsch, Kaffeespezialitäten mit acht

verschiedenen Milchsorten bzw. Milchalternativen und kleine

Leckereien zum Mitnehmen. „Außerdem gibt es süße Stücke,

Croissants, Muffins und Kuchen – dabei auch immer eine vegane

Variante“, sagt Wuhrer. Künftig sollen herzhafte Kleinigkeiten

wie Brot mit verschiedenen Aufstrichen serviert werden. Das

will Wuhrer vom Konzept dem früheren „Pano“ am Münsterplatz

übernehmen, an dem er ebenfalls eine Zeitlang beteiligt

war. Küche gibt es allerdings keine – und zwar ganz bewusst.

„Ich bin ja Quereinsteiger in der Gastronomie. Die Küche ist für

mich schwer zu kalkulieren, deshalb beschränken wir uns auf

den Cafébetrieb.“ Für den 36-Jährigen ist das Café sein zweites

Standbein, der gebürtige Ravensburger leitet eine Gebäudereinigungsfirma

mit rund 200 Mitarbeitern. Geöffnet hat das

Hendriks in der Ulmer Pfauengasse 9 Montag bis Sonntag von 8

bis 20 Uhr.

Text: Kerstin Auernhammer

instagram.com/hendriks.coffee


STADTLEBEN

ULM/NEU-ULM

DIE SCHÖNEBERGER QUATSCHT

JETZT IMMER SAMSTAGS

Barbara Schöneberger gehört zu den

bekanntesten Gesichtern Deutschlands.

Die Moderatorin und Entertainerin

machte zuletzt mit einem eigenen

Magazin von sich reden – und auch mit

einem eigenen Radiosender. Seit Mitte

Dezember ist sie auch beim Ulmer Radiosender

Donau 3 FM zu hören, und

zwar samstags zwischen 15 und 19 Uhr.

In der „barba-radio-show“ spricht sie

mit prominenten Gästen. „Ich habe ja in

Augsburg studiert und fühlte mich den

Schwaben schon immer besonders nah“,

erzählt Schöneberger. Von daher war der

Schritt nach Ulm für sie naheliegend.

Die Sendung gibt es nach der Radioausstrahlung

auch Podcast, zu finden auf allen

gängigen Portalen unter dem Namen

„Mit den Waffeln einer Frau“.

Samstags zwischen 15 und 19 Uhr sendet Barbara Schöneberger auf Donau 3 FM. | Foto: Donau 3 FM

Text: K. Auernhammer

donau3fm.de

ADIEU

HERRENKELLER

DIE BESTEN IN

SÜDDEUTSCHLAND

Heike und Ralf Ritlewski verabschieden sich. | Foto: Volkmar Könnecke

Seit 23 Jahren betreiben Heike und Ralf Ritlewski das

Wirtshaus „Herrenkeller“. Nun hat das Ehepaar das

geliebte Lokal aufgegeben. Ursprünglich wollten sie

erst Ende 2021 aufhören. Doch Corona durchkreuzte

die Pläne. Die Umsätze brachen ein, mehrmals mussten

die Gastronomen die finanziellen Löcher mit ihrem

Ersparten stopfen. So weitermachen, um noch ein Jahr

durchzuhalten? Nein, dachten sie sich. „Es war eine der

schwersten Entscheidungen unseres Lebens“, betont

Ralf Ritlewski. „Wir haben hier Leib und Seele reingesteckt.“

Gewinner: das Team der Aegis-Buchhandlung. | Foto: Bruno Tenschert

2018 übernahm Rasmus Schöll die Ulmer Aegis-Buchhandlung.

Der 33-Jährige und sein Team scheinen alles

richtig zu machen, denn nun wurde Aegis – bereits zum

zweiten Mal – mit dem Deutschen Buchhandlungspreis

ausgezeichnet. Aegis ist eine der acht besten Buchhandlungen

in Deutschland und die beste Süddeutschlands.

„Das tut in einem Jahr, in dem ein großer Teil unseres

Konzeptes aufgrund der Pandemie weggebrochen ist,

besonders gut. Und natürlich tut uns das damit verbundene

Preisgeld auch gut“, freut sich Rasmus Schöll über

die Auszeichnung, die mit 15.000 Euro dotiert ist.

6

Text: Alexander Kern

Text: Dominik Schele

aegis-literatur.de


7

-Anzeige-

MATTHIAS ENDREß ÜBER DAS

NEUE AWO-SENIORENHEIM IN NELLINGEN

AWO-Einrichtungsleiter Matthias Endreß.

Herr Endreß, wie kamen Sie zur Altenpflege?

Matthias Endreß: Während meiner

Schulzeit habe ich in den Ferien in einem

Altenheim gearbeitet. Es hat mir sehr viel

Freude gemacht, da dachte ich mir, es wäre

doch das Richtige um eine Ausbildung zu

machen. Einige Zeit nach der Ausbildung

wurde ich gebeten, als Wohnbereichsleitung

in einem Demenzbereich zu arbeiten.

Nach etwa fünf Jahren wechselte ich meine

Tätigkeit und arbeitete als stellvertretende

Pflegedienstleitung und machte parallel

die Weiterbildung zur Pflegedienstleitung.

Und nun steht ab Januar 2021 die neue

Aufgabe als Einrichtungsleitung im neuen

AWO-Seniorenzentrum Nellingen an.

Wie wurde der Neubau finanziert?

Leider gibt es kein Pflegeheimförderprogramm

mehr, über das das Land Baden-

Württemberg den Bau unterstützt. Somit

setzen wir hier Eigenmittel ein und ein

Teil läuft über eine Finanzierung. Wir

freuen uns sehr, dass die Fernsehlotterie

die Baumaßnahmen mit einer Förderung

in Höhe von 300.000 Euro unterstützt.

Deswegen an dieser Stelle auch ein Dank

an alle Menschen, die die Fernsehlotterie

mit dem Kauf eines Loses unterstützen.

Was hat das Pflegeheim „zu bieten“?

Unser neues lichtdurchflutetes Seniorenzentrum

erstreckt sich auf zwei Wohngruppen

mit jeweils 15 Einzelzimmern.

Es gibt ein täglich wechselndes Beschäftigungsangebot

sowie Veranstaltungen

und Feste. Stolz sind wir auch auf unsere

hauseigene Küche, die Wäscheversorgung

und Hausreinigung. Unsere Küche bietet

zusätzlich „Essen auf Rädern“ und einen

offenen Mittagstisch für Senioren aus der

Gemeinde an. Es entsteht ein schöner Sinnesgarten

mit anschließender Sonnenterrasse.

Das Besondere an den Außenanlagen

ist, dass wir überwiegend alte, samenfeste

Pflanzen wachsen lassen werden und das

so entstehende Saatgut gerne teilen werden.

Für 2021 ist ein rotes Sonnenblumenfeld

rund um die Einrichtung geplant – wir

hoffen auf gutes Wachstum!

Bilden Sie auch aus?

Ja, unter anderem zur Pflegfachfrau bzw.

zum Pflegefachmann, zu AltenpflegehelferIn

und HauswirtschaftlerIn. Außerdem

ist es auch möglich ein spannendes Freiwilliges

Soziales Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst

(BFD) zu machen.

Ich lade herzlich dazu ein, von Anfang an

in einer neuen Einrichtung mit dabei zu

sein.


STADTLEBEN

ULM/NEU-ULM

GUTEN GEWISSENS SCHLÜRFEN

STROHHALME VON S'RÖHRLE

Birgit Scharpf vertreibt Strohhalme, bei denen der

Name Programm ist. | Foto: s’Röhrle

Den finalen Kick zur Gründung ihres

kleinen Start-up-Unternehmens bekam

Birgit Scharpf, als sie das Foto einer Meeresschildkröte

mit Plastikröhrchen in

der Nase sah. Aus einem Bei-Produkt der

Landwirtschaft fertigt sie seitdem Strohhalme,

die diesen Namen auch verdienen.

Ab Juli 2021 dürfen in Deutschland keine

Trinkhalme aus Kunststoff mehr verwendet

werden. Das freut Birgit Scharpf ganz

besonders. „Das wird auch Zeit! Plastiktrinkhalme

landen durch die überwiegende

Verwendung im Take-away-Bereich

häufig auf der Straße.“

Trinkröhrchen aus Schilf

Birgit Scharpf war mengen¬technisch gut

vorbereitet auf die Festival- und Après-

Ski-Saison, in der viele Cocktails mit

Trinkhalm geschlürft werden. „Um diesen

Mengen gerecht werden zu können,

haben wir sogar zusätzlich Halme aus

Schilfrohr ins Sortiment genommen“, erzählt

die Start-up-Unternehmerin. Corona

machte ihr dabei einen Strich durch

die Rechnung, auch wenn sie ihre Halme

über Einzelhandel und Versand direkt an

Endverbraucher verschickt.

Dass sie sich – zusätzlich zu den Amstettener

Strohhalmen – für die Alternative

aus Schilf entschieden hat, macht

sie dennoch zufrieden. „Die Halme aus

Schilf sind stabiler, mit denen kann man

auch mal im Cocktail rühren.“ Außerdem

passt es gut in ihr Konzept, dass mit

dem achtsamen Ernten der Schilfrohre

ein Abfackeln dieses wichtigen Lebensraumes

für Vögel verhindert wird.

Die Trinkhalme von Birgit Scharpf kann

man entweder direkt über ihre Website

bestellen oder im ausgewählten Einzel-

handel beziehen.

Text: Ulrike Hoche

sroehrle.de

SCHNÜRT DIE TANZSCHUHE

2021 GEHT ES RUND IM ROXY

Das „TanzLabor“ des Ulmer Roxy ist eines von zwei Projekten

in Baden-Württemberg, das vom Bund gefördert wird. Bis Ende

Oktober 2021 sind nun mehr als 20 TanzLabor-Veranstaltungen

geplant. Ziel des Projekts ist es, die Tanzszene durch Bereitstellung

von Ausstattung und Infrastruktur zu unterstützen. Hierfür

wurde eigens eine Vollzeitstelle eingerichtet. Die Position

bekleidet seit November 2020 Pablo Sansalvador. Er ist Tänzer,

Choreograf sowie Kulturmanager und zuständig für die Organisation

und Koordination der vier Teilbereiche des TanzLabors:

das PlayLab, das ResearchLab, das PerformanceLab und das ExchangeLab.

Die Teilbereiche

Das PlayLab findet monatlich statt und ist eine Art kreativer

Spielplatz. Tänzerinnen, Tänzer, Choreografen und Choreografinnen

können hier ihre Ideen in kleinen Gruppen ausprobieren.

Mit dem ResearchLab bietet das Roxy aufstrebenden und professionellen

Tanzschaffenden eine Plattform, ihre noch nicht

reifen Konzepte zu verfeinern. Das PerformanceLab ist der Ort

für ausgewählte Tanzgastspiele aus der regionalen und überregionalen

Tanzszene. Zu guter Letzt dient das ExchangeLab als

eine Plattform für Austausch und Networking. Die erste Veranstaltung

ist für den 20. Januar 2021 geplant.

Für das „TanzLabor“ sind 2021 über 20 Veranstaltungen geplant. | Foto: Guido Stuch Text: Dominik Schele roxy.ulm.de

8


Mitarbeiterin

Einkauf, Beurer

Sie wollen mal wieder

Freunde treffen?

Gehen Sie doch einfach

ins Büro.

Beurer.

Arbeitsplätze,

die guttun.

Bewerben Sie sich jetzt: www.beurer.com


STADTLEBEN

ULM/NEU-ULM

LECKER SCHMACKOFATZ

DIE HALLE KOMMT NACH HAUSE

Sich zurücklehnen und genießen wie in den Ferien. Das geht jetzt

zuhause. Das Besondere: Die, die da kochen, sind Menschen, die

etwas von ihrer Landesküche verstehen, verschiedene Nationen

stehen am Herd in der Halle. Es gibt italienische Küche, Viet-/

Thai-Küche, Latino-Küche, äthiopische Küche und russische

Küche. Sonst ist die Halle eine Art bleibendes Street-Food-Festival

mit Restaurantcharakter, jetzt bewegen sich die Hallen-Gastronomen

mit ihren internationalen Spezialitäten durch die Stadt

– die Gäste können die kulinarische Reise durch fünf Länder nun

auch zuhause oder im Büro genießen.

Auf die Umwelt wird geachtet

„Wir hatten schon vorher im Kopf, einen Lieferservice zu machen.

Jetzt war eine gute Gelegenheit“, blickt Dimi Katranis vom

Halle-Team auf den zweiten Corona-Lockdown. Den Lieferservice

gibt es einerseits natürlich, um finanziell am Ball zu bleiben,

aber auch, um für die Gäste weiterhin da zu sein, wie das Team

betont. Dabei achten die Gastronomen auch auf die Umwelt: Ausgeliefert

wird mit E-Bikes oder einem klassischen Lastenfahrrad,

das Essen kann in Mehrwegverpackungen bestellt oder abgeholt

werden: „Wir arbeiten mit der Firma Recircle, das Prinzip:

Man bezahlt zehn Euro Pfand für die Mehrwegverpackung. Die

kann man zurückbringen, bekommt das Geld zurück oder die

Packung wird bei einer Neubestellung abgegeben und wir geben

eine neue raus“, beschreibt Dimi. Gerne kommen Gerichte aus

Das Team der Halle liefert jetzt auch nach Hause. | Foto: Petra Starzmann

verschiedenen Ländern in die Boxen. Sonst gibt es außer der jetzigen

Karte auch mal landestypische Tagesgerichte. „Doch wir

mussten uns fragen: Was kann man ,to go‘ machen“, blickt Dimi

auf die aktuelle Karte – das frisch Gekochte soll ja auch frisch

bleiben, Krosses kross. Die ersten Erfahrungen zeigen: Der Abhol-

und Lieferservice wird gut angenommen.

Text: Petra Starzmann

ulmdaheim.de

10

Hirsch-Apotheke Neutor-Apotheke Rathaus-Apotheke Jungingen

Apotheke A4 Apotheke Wengentor Linden-Apotheke Lehr

Braunland-Apotheke Syrlin Apotheke Karls-Apotheke Dornstadt

Schloss-Apotheke Erbach Apotheke Wiblingen

Die Apothekenkooperation selbstständiger Apothekerinnen und Apotheker


11

PROFESSIONELLE LAGERLÖSUNGEN

MIT MYSTORAGE

Was genau ist myStorage eigentlich?

Jan Kohlisch, Leiter des operativen

Geschäfts: Wir sind ein professioneller

Dienstleister, der darauf spezialisiert ist,

die optimale Lagerlösung zu bieten. Dazu

stellen wir trockene, sichere und nicht

einsehbare Lagerräume zur Verfügung.

Außerdem können wir Sie mit Dienstleistungen

wie Gratis-Anhänger oder der Vermittlung

von Umzugsfirmen unterstützen.

Ob Sie ein Platzproblem haben, für Ihre Firma

mehr Flexibilität suchen oder einfach

individuellen Freiraum für sich schaffen

wollen, bei uns sind Sie richtig.

Wer kann die Lagerräume nutzen?

Bei uns kann jeder einlagern. Egal, ob gewerblich

oder privat. Sie können bei uns

vom klassischen, zu kleinen Ulmer Keller

über umfangreiche Großfamilienumzüge

bis hin zur CNC-Fräse tatsächlich fast alles

einlagern, was sich in unseren Lagerräumen

unterbringen lässt.

Welchen Vorteil habe ich gegenüber einer

Gartenlaube oder meiner Garage?

Die größten Vorteile, die wir ihnen bieten

können, sind Sicherheit, Komfort und

optimale Lagerbedingungen. Unsere Lagerzentren

sind sauber und modern. Die

Gänge sind hell ausgeleuchtet, außerdem

sorgen Sicherheitsdienst, Kameraüberwachung

und elektronische Zutrittskontrolle

für Sicherheit. So kann jeder mit einem

guten Gefühl jeden Tag zwischen 6 und

22 Uhr seinen Lagerraum aufsuchen. Wir

haben praktische Transporthilfen vor Ort,

die Ihnen das Einlagern erleichtern. Im

Gegensatz zu den meisten Garagen, Kellern

und Gartenlauben sind unsere Lager-

-Anzeigeräume

das ganze Jahr über frostsicher,

durchgängig trocken und gut belüftet.

Wir sind das Hotel für Ihre persönlichen

Dinge.

Wie miete ich einen Lagerraum an und

wie lange muss ich ihn mieten?

Sie können die Lagerräume bei uns ganz

bequem vor Ort auch ohne Terminabsprache

besichtigen und mieten oder einfach

über unsere Website eine Anfrage direkt

in unser Büro senden. Danach werden Sie

freundlich und individuell beraten. Nach

Vertragsabschluss bekommen Sie Ihren

persönlichen Lagerraum, das dazugehörige

Schloss und Ihren individuellen Zutrittscode

übergeben. Im Prinzip ist jede

Mietzeit ab zwei Wochen denkbar. Sie

müssen keine Monatsfristen einhalten.

Bei uns wird tagesgenau gerechnet. Es ist

ganz einfach und fair. Je länger Sie mieten,

desto günstiger wird der Mietpreis – zudem

gewähren wir attraktive Vorauszahlungsrabatte.

mystorage.de

Gemeinsam

Finde deinen Ausbildungsplatz!

Telefonisches Azubi-Speed-Dating

Infos und Anmeldung

Erik Völker

0731 173-182

voelker@ulm.ulm.de

25. Februar 2021

Mehr Infos:

400chancen.de


STADTLEBEN

ULM/NEU-ULM

POP-UP-RAMEN

SUPPEN „TO GO“

ROLLER MIT

BEIPACKZETTEL

In der Vorglühbar gibt‘s Ramen „to go“. | Foto: SWP-Collage/Pixabay

Faulheit kann man Oliver Gomez nicht vorwerfen. Zu

Beginn der Corona-Pandemie rief der Betreiber der „Vorglühbar“

das Cocktail-Taxi ins Leben. Seit Beginn des

zweiten Lockdowns liefert er zudem Kässpätzle vom

Gerberhaus aus. Die Bestellungen seien allerdings weniger

geworden, berichtet Gomez. Deshalb hat er sich etwas

Neues überlegt: Er verwandelt die Kneipe vorübergehend

in ein Ramen-Lokal. Der Name des Pop-up-Restaurants:

„Ayumi“. Seit Mitte Dezember bereitet das Team japanische

Nudelsuppen zu. Angeboten werden sie „to go“.

Gomez will Ramen in Ulm etablieren

Gomez betonte vorab, dass er sich auf das neue Projekt

freue. Gleichzeitig sei es allerdings auch ermüdend, sich

immer wieder neu zu erfinden. Die Krise habe ihm und

seinem Team einige Kraftanstrengungen abverlangt.

„Wir haben jetzt schon ein paar Karten gespielt, die Ramen-Karte

ist die letzte im Deck.“

E-Scooter – jetzt neu mit „Beipackzetteln“. | Foto: Kerstin Auernhammer

Die E-Scooter zum Leihen hatten im Sommer 2020 in Ulm

für Furore gesorgt. Die einen probierten sie aus und waren

begeistert, die anderen schimpften über rücksichtsloses

oder gar gefährliches Verhalten der Fahrer.

Einige der Roller in der Doppelstadt waren zuletzt mit auffälligen

„Beipackzetteln“ versehen. Sie sollen die Fahrer für

Fehlverhalten sensibilisieren. „Trennungsgrund für Paare“

steht etwa auf einem dieser Zettel, die am Lenker befestigt

sind. Soll heißen: Pro Roller ist nur eine Person erlaubt. Ein

anderer Zettel warnt: „One beer too many, one licence less“

– übersetzt: „Ein Bier zu viel, eine Fahrerlaubnis weniger“.

Denn auch für die Roller gelten Promillegrenzen: Fahranfänger

und Fahrer unter 21 müssen komplett nüchtern sein,

für alle anderen ist die Obergrenze 0,5 Promille.

Die „Beipackzettel“ unter dem Motto „Roll ohne Risiko“

werden vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat, dem Verkehrsministerium

und den Berufsgenossenschaften gefördert

und von mehreren Anbietern umgesetzt.

Text: Alexander Kern

vorgluehbar.de

Text: Kerstin Auernhammer

DAS

GEHEIMNIS

IST DIE

FLASCHEN-

GÄRUNG

FRISCHE HEFE

- FLASCHENGÄRUNG

Platz für Möbel, Material, Akten, Sammlung, ...

Lagerraum

einfach mieten

über 500 Lagerräume

+ von 1-50 m²

+ für Privat und Gewerbe

+ ab 2 Wochen Mietdauer

+ trocken, sicher, sauber

+ nicht einsehbare Räume

+ Lageräume sofort frei

12

guenzburger-weizen.de

89231 Neu-Ulm

Von-Liebig-Str. 4

Tel. 0731 94023080

neu-ulm@myStorage.de

www.myStorage.de


STADT

GESPRÄCH

FÜR IMMER JUNG

DIE ZEIT ZURÜCKDREHEN

Das Märchen der ewigen Jugend und Schönheit: Nicht nur

Goethe und Oscar Wilde waren davon inspiriert. Welche

Möglichkeiten gibt es, die Zeit anzuhalten, ohne sich unters

Messer zu legen?

Was ist schön? Welche Möglichkeiten

gibt es, um die Zeit

zurückzudrehen? Nachgefragt

bei Stylistin und Beautytrainerin

Haike Croce.

FRIZZ: Gerade bei Ikonen

wie Madonna oder Jennifer

Lopez hat das Thema Jugendlichkeit

einen enormen

Stellenwert. Wie wichtig ist

Frauen ihr Aussehen?

Haike Croce: Jugendliches

Aussehen wird großgeschrieben.

Ich würde es aber nicht

vom Alter abhängig machen.

Jede Frau will doch jugendlich,

frisch und schön aussehen.

Welche Kundinnen lassen

sich von Ihnen behandeln?

Lässt sich daraus ein Muster

erkennen?

In erster Linie Frauen mit

Hautproblemen. Genau so

gibt es Frauen, die etwas für

sich tun wollen, beispielsweise

dann, wenn die Kinder

größer oder aus dem Haus

sind, die sich sagen: „Jetzt bin

ich dran!“ Es gibt aber auch

Frauen, die verlassen wurden

oder jüngere Partner haben.

Diese Kundinnen wollen die

Zeit zurückdrehen. Dann gibt

es Frauen – und Männer –,

die einfach vorbeugend etwas

gegen die Hautalterung tun

möchten.

Wenn wir gerade dabei sind:

Welche Männer gehen zur

Kosmetik?

Männer, die von ihren Frauen

zur Kosmetik geschleift werden

(lacht). Aber auch die Sorte

Mann, die die Haut pflegen

möchte. Gerade bei starkem

Haarwuchs kommt die dauerhafte

Haarentfernung in Frage.

Mit einer speziellen Lichttherapie

lassen sich dabei auch

blonde Härchen dauerhaft

entfernen.

Wie funktioniert diese

Lichttherapie?

Bei der Lichttherapie wird die

Energie in Hitze umgewandelt.

Sie wirkt direkt an den

Haarwurzeln und verhindert

neues Wachstum. Die kontrolliert

auf die betreffenden

Areale gegebenen Lichtimpulse

durchdringen die Haut

und werden von den Haarwurzeln

aufgenommen. Dort

wandelt das im Haar enthaltene

Melanin sie in Wärme

um und die Wurzeln werden

augenblicklich verödet.

Wie definieren Sie als Expertin

jugendliches Aussehen

und Schönheit?

Schönheit liegt im Auge des

Betrachters – es kommt auf

die inneren Werte an. Wenn

ich mich in meinem Körper

wohlfühle und ein Lächeln

im Gesicht habe, dann kann

ich mit meiner positiven

Ausstrahlung andere damit

emotional berühren. Jugendliches

Aussehen bedeutet für

mich: Strahlende, weiche und

gepflegte Haut, auch wenn

schon Falten da sind. Mit der

richtigen Pflege, einem gesunden

Ernährungs, - und Lebensstil,

und dem Verzicht auf

zu starke UV-Einstrahlung

lassen sich gute Ergebnisse erzielen.

Haben Sie weitere Tipps?

Sehr viel stilles Wasser trinken

und möglichst auf Nikotin

und Alkohol verzichten. Am

besten ausgiebige Solarienbesuche

und Sonnenbaden vermeiden

– UV-Einstrahlung

lässt die Haut sehr stark altern.

Wenn ich viel draußen in

der Natur bin, sieht die Haut

einfach frischer aus. Bei Pflegeprodukten

ist es ratsam,

Produkte einer Serie zu nutzen.

Diese sind aufeinander

abgestimmt und irritieren damit

die Haut nicht unnötig. Bei

der Gesichtsreinigung reicht

Wasser übrigens alleine nicht

aus, um Schmutz oder abgestorbene

Hautschüppchen zu

entfernen. Unser Wasser ist

oftmals sehr kalkhaltig. Wenn

Kalk in die Haut gelangt, kann

14


15

Zur Person

Von Goethes Philosophie

inspiriert – „Schönheit

ist überall ein gar

willkommener Gast“

– bietet Haike Croce

nicht nur Behandlungen

sondern auch zahlreiche

Schulungen und

Lehrgänge an. Ab 2014

nahm die Stylistin an

Wimpernmeisterschaften

in Deutschland und

Slowenien teil. Heute

gibt sie Seminare und

sitzt selbst in der Jury

internationaler Wimpernmeisterschaften

in

Deutschland, Slowenien

und Polen. Croce zählt

damit zu den besten

Wimpernstylisten Europas.

Die 54-Jährige hat

drei erwachsene Kinder,

die ihre Mutter gerne in

allen Schönheitsfragen

zu Rate ziehen. Ende

2020 brachte Haike

Croce mit „Cleancosmetics“

ihre eigene vegane

Wirkstoffkosmetik

auf den Markt.


STADT

GESPRÄCH

Schönheit im Fokus: In der Kundenberatung arbeitet Haike Croce die Behandlungsziele heraus. | Foto: Beautyacademy

sie austrocknen. Auch können

dann Wirk- und Pflegestoffe

nicht mehr richtig aufgenommen

werden. Ich rate nach der

Reinigung zu einem Gesichtstonic.

Dieses hat die Aufgabe,

den pH-Wert der Haut wiederherzustellen.

Tonic hilft

auch dabei, die Haut von Kalk

zu befreien und zu neutralisieren,

so dass die Hautbarriere

nicht angriffsfähig ist. Zudem

können damit weitere Pflegestoffe

optimal aufgenommen

werden.

Sie bieten eine spezielle

Lichttherapie an, die die

Zellen zur Erneuerung anregen

soll. Die Methode soll

sogar verjüngend wirken.

Wie funktioniert das?

Bei dieser Pulslichtbehandlung

kommt ein spezieller

Farbfilter zum Einsatz. Die

natürliche Zellerneuerung

und die körpereigenen Prozesse

der Regenerierung werden

angeregt und unterstützt.

Durch die Kollagen- und Elastinbildung

werden die Falten

von innen aufgefüllt. Diese

Facelift- beziehungsweise Anti-Aging-Behandlung

kommt

ganz ohne chemische Substanzen

und Strahlen aus. Sie

wirkt durch die hohe Lichtenergie

und führt zu einer Restrukturierung

der Haut. Der

Aufbau von festem Bindegewebe

wird dadurch außerdem

initiiert. Mit den richtigen

Pflegeprodukten kann der

Regenerierungsprozess unterstützt

und verlängert werden.

Auch bei der Haarentfernung

kommt diese spezielle Lichttherapie

zum Einsatz. Es gibt

meiner Meinung nach derzeit

nichts Vergleichbares. Das Gerät

hat 18 Patente. Die Herstellerfirma

hat früher übrigens

für die Raumfahrt entwickelt.

Wie wirkt man mit der

richtigen Ernährung der

Hautalterung entgegen?

Die Ernährung spielt eine zentrale

Rolle im Kampf gegen

Falten. Viele Lebensmittel

enthalten Antioxidantien und

andere Substanzen, die die

Hautalterung verzögern. Auf

ganz natürliche Weise sorgen

sie so für einen Anti-Aging-

Effekt.

Sie sind Wimpernstylistin.

Wie funktioniert der perfekte

Wimpernaufschlag?

Beim Wimpernlifting erhält

die Naturwimper eine neue

Form, vergleichbar mit einer

Dauerwelle. Ein Schwung, der

etwa vier bis sechs Wochen

hält. Bei der Wimpernverlängerung

wird eine künstliche

Wimper auf eine Naturwimper

geklebt. Echte Geduldsarbeit,

da man darauf achten

muss, die Wimpern nebeneinander

nicht zu verkleben.

Da Wimpern verschiedene

Wachstumszyklen haben,

kann ich sonst den Wachstumsprozess

der umliegenden

Wimpern behindern, wenn

ich sie versehentlich miteinander

verklebe. Das menschliche

Auge besitzt zwischen

150 bis 250 Wimpern.

Ist es wohl wahr, dass man

sich etwas wünschen kann,

wenn eine Wimper ausfällt?

Bestimmt… (lacht) Wir verlieren

durchschnittlich pro Tag

Beautyacademy

Kosmetik und Schulungen

Ulmer Str. 25 · 89269 Vöhringen

etwa zwei bis drei Wimpern.

Also immer schön wünschen.

Was erzählen Frauen ihrer

Kosmetikerin?

Fast alles! Probleme mit den

Kindern in der Schule, Sorgen

oder Wünsche im Beruf und

Geschichten über Haustiere.

Manchmal tröstet man auch.

Genauso vielfältig wie meine

Kundinnen sind, so vielseitig

sind auch unsere Themen.

Pandemie-bedingt mussten

auch Kosmetikstudios

schließen. Welche Alternativen

bieten Sie an?

Im Moment bilde ich mich

online weiter, um mit meinen

Behandlungsmethoden immer

up to date zu sein. Ich befinde

mich außerdem in der Produktionsphase

meiner eigenen

Kosmetiklinie „Cleancosmetics“.

Eine vegane Wirkstoffkosmetik,

ohne schädliche

Zusätze. Eine Litanei an hochdosierten

Wirkstoffen aus der

Natur.

Wie kamen Sie dazu?

Viele Kosmetikhersteller haben

Produkte mit schädlichen

Inhaltstoffen. Mikroplastik

und Silikon beispielsweise

wird aus Erdöl gewonnen.

Aufgetragen auf die Haut,

bekommt diese eine fremde

Schicht und kann sich nicht

mehr richtig regenerieren.

Unter dieser hautfremden

Schicht können sich Bakterien

vermehren, die zu Mitessern

und Akne führen. Pflege kann

anhand ihrer Inhaltsstoffe

Energie geben, aber auch nehmen.

Mit meinem Wissen habe

ich eine Linie entwickelt,

die auf alles Schädliche verzichtet.

Internet: www.beautyacademyulm.de

E-Mail: info@beautyacademyulm.de

Text: Julia Haaga

16


ZEIT

REISE

ZEIT-

REISE

DURCH DIE

DOPPELSTADT

18

Foto: Marc Hörger

Formeln: Bimbimkha / Freepik


19

Durch die Zeit zu reisen, ist

simpel. Alles was man dazu

benötigt, ist ein DeLorean,

Plutonium, einen Fluxkompensator

und eine Strecke,

auf der man 88 Meilen pro

Stunde erreichen kann.

Na gut, so einfach ist es

vielleicht doch nicht.

Wenn man in Ulm von Zeitreisen spricht, dann

kommt man an einer Person nicht vorbei: Albert

Einstein. Auch wenn die Familie Einstein kurz

nach seiner Geburt nach München zog, ist er doch

untrennbar mit Ulm verbunden. So sagte er 1929

gegenüber der Ulmer Abendpost: „Die Stadt der

Geburt hängt dem Leben als etwas ebenso Einzigartiges

an wie die Herkunft von der leiblichen Mutter.

Auch der Geburtsstadt verdanken wir einen

Teil unseres Wesens.“ Einsteins allgemeine Relativitätstheorie

ist auch heute noch ein wichtiger

Eckpfeiler, unter anderem für das Thema Zeitreise.

Laut aktuellem Stand der Wissenschaft sind Reisen

in die Vergangenheit prinzipiell nicht möglich.

Eine Reise in die Zukunft dagegen ist theoretisch

machbar. Tatsächlich verhält es sich aber genau

umgekehrt – zumindest, wenn die Zeitreise nicht

physisch stattfindet. Einem kurzen Abstecher in

die Vergangenheit steht dann nichts im Wege und

jeder kann sie durchführen.


ZEIT

REISE

Foto: Archiv

Ulmer Münster 1854, 36 Jahre vor

der Fertigstellung.

Foto: Archiv

Foto: Albert Einstein Discovery Center e.V.

Tafeln mit Ziegelstücken von Einsteins

Geburtshaus in Ulm.

Foto: K. Schlecker

Die Ulmer Zinglerbrücke in den

60er Jahren.

Anfang der 70er: Blick auf das Donaucenter

in Neu-Ulm.

20

VERGANGENHEIT

AHOI

Eine Reise durch die Geschichte

Ulms und Neu-Ulms

ist überraschend einfach zu

bewerkstelligen.

Neben diversen

Büchern über

Entwicklung,

Land und Leute

lohnt sich ein

Besuch in den

beiden Stadtarchiven.

Das

Neu-Ulmer „Gedächtnis der

Stadt“ befindet sich im Rathaus.

Hier werden alle stadtgeschichtlichen

Unterlagen

aufbewahrt, die zur Dokumentation

des städtischen

Lebens dienen. Dazu zählen

eine Virtual-Reality-Brille

auf und legt sich mit ausgestreckten

Armen auf den Flugsimulator.

Das Gerät erkennt

nun die Armbewegungen als

Flügelschlag und es kann loshof

und zählt zu den ältesten

Stadtarchiven Deutschlands.

Es verwahrt die Überlieferung

zur Geschichte Ulms seit seinen

Anfängen. Dazu zählen

auch etwa 150.000 Fotografien

und mehr

als 450.000

Negative. Im

Gewölbesaal

findet man zudem

eine Dauerausstellung,

die

die wichtigsten

FUN FACT:

Ab 1897 verband eine

Straßenbahnlinie die

Bahnhöfe von Ulm

und Neu-Ulm.

Ereignisse und

Themen der Ulmer Stadtgeschichte

zeigt.

Eine Zeitreise in die Ulmer

Vergangenheit ist aber auch

von zuhause aus durchführbar.

Möglich gemacht wird

sie durch historische Ulmer

Filme. Bereits 2006 veröffentlichten

das Stadtarchiv Ulm

in Zusammenarbeit mit der

Ulmer Firma protel Film und

Medien die DVD-Edition „Historische

Ulm-Filme“. 2012

Zeitungsartikel, Postkarten,

Plakate, Fotos und Unterlagen

von Unternehmen und Vereinen.

Das Ulmer Haus der

Stadtgeschichte befindet sich

im Schwörhaus auf dem Weinerschien

der zweite Teil, mit

Filmmaterial aus dem Zeitraum

1922 bis 1972, erstmals

in in HD-Qualität. Die DVDs

sind im Handel mittlerweile

zwar vergriffen, bei der Ulmer

Zentralbibliothek kann man

sie jedoch leihen. Auf Youtube

finden sich zudem einige Ausschnitte.

Eine etwas kuriose

Art der Zeitreise ermöglicht

der „Albert Einstein

Discovery

Center Ulm e.V.“,

denn er macht

die Vergangenheit

tatsächlich

greifbar. Der

Verein vertreibt

Tafeln, auf denen

Ziegelstücke

von Einsteins Geburtshaus

montiert sind. Die Tafeln

sind dabei aber nicht nur nette

Designobjekte mit historischem

Hintergrund. Durch

den Erlös soll das „Albert Einstein

Discovery Center“, eine

Mischung aus Museum, Denkmal

und Lernzentrum, in Ulm

realisiert werden.

EINER FLOG

ÜBER ULM

FUN FACT:

1973 wurde Ulm Sitz

des neu gebildeten

Alb-Donau-Kreises,

blieb selbst aber

kreisfrei.

Abseits von altem Filmmaterial,

Büchern und Tafeln

ist es seit etwa drei Jahren

möglich eine

„echte“ Zeitreise

zu unternehmen.

Mit der

3D-Simulation

„Birdly“ besucht

man das

Ulm des Jahres

1890 – als Vogel.

Der Ablauf

ist denkbar einfach. Man setzt

Taschenuhr: rawpixel.com / Freepik | Sanduhr: 0melapics / Freepik


21

FUN FACT:

Neu-Ulm wurde

1869 durch König

Ludwig II. zur Stadt

erhoben.

gehen. Die 3D-Brille zeigt die

Ulmer Umgebung des ausgehen

19. Jahrhunderts, welche

man frei erkunden kann. „Ich

finde es genial.

Es macht Riesenspaß

und

man bekommt

einen schönen

Einblick ins alte

Ulm“, schwärmt

Martin Herrmann,

der die

Zeitreise bisher zwei Mal angetreten

ist: „Sich als Vogel

frei durch die Luft zu bewegen

fühlt sich toll an. Und dass vor

dem Apparat ein Ventilator

angebracht ist, wodurch man

den Flugwind spürt, ist der

Hammer.“ Neben der Fortbewegung

als Vogel ist das Besondere

an dem Programm,

dass die Stadt hierfür eigens

programmiert wurde. Anhand

von historischen Bildern und

Plänen entstand so ein detailliertes,

virtuelles Ulm. „Klar,

die Grafik könnte etwas besser

oder zumindest höher aufgelöst

sein, aber insgesamt ist es

echt cool“, meint Martin Herrmann,

der leidenschaftlicher

Videospieler ist: „Ich hoffe das

Programm wird

weiter ausgebaut.

Vielleicht

mit mehr Interaktion

oder

auch anderen

Zeitepochen.“

Warum „Birdly“

gerade das

Jahr 1890 abbildet ist auch

schnell geklärt: in diesem Jahr

wurde der Turm des Ulmer

Münsters fertiggestellt, ein

wichtiger Punkt in der Stadtgeschichte.

STREITPUNKT

STADTHAUS

Die Vergangenheit hat hier

und da auch einige negative

Seiten. Gerade was die Entwicklung

Ulms angeht, gibt

es manche Entscheidung, die

nicht nur positiv aufgenommen

wurde. Dazu zählen bei

einigen das Stadthaus und die

Neue Mitte. Die Wiblingerin

Irmgard Weiß erinnert sich:

„Der Münsterplatz war früher

ja ein Parkplatz. Schön war

der nicht, das stimmt. Aber

als die dann das

Stadthaus hin gebaut

haben, war

das nicht besser.

So ein hässliches

Gebäude. Das

hat damals jeder

gesagt. Ich finde

es auch immer

noch nicht

schön, aber man

gewöhnt sich

ja an fast alles.“

Nicht nur Irmgard

Weiß war

der Neubau ein

Dorn im Auge.

Das 1993 fertiggestellte Stadthaus

war lange umstritten, da

das Gebäude in den Augen vieler

nicht zum gotischen Münster

passte. Etwa zehn Jahre

später gab es eine ähnliche

Situation. Mit dem Bau der

Neuen Mitte waren viele nicht

einverstanden. Die Trennung

des Münsterplatzes und des

Rathauses durch drei große

Betongebäude stieß so manchem

sauer auf. „Das mit dem

Mit „Birdly“ in die Vergangenheit. | Foto: Volkmar Könneke

Parken zieht sich ein bisschen

durch. Denn früher haben

wir das Auto oft in der Neuen

Straße abgestellt“, lacht Irmgard

Weiß: „Was die sich dann

dabei gedacht haben, da drei

SCHÄRFT DEN

SPARSINN:

AKTION!

DEZ. 2020

BIS

MAI 2021

HOME-OFFICE-

TICKET

Das HOT mit bis

zu 20 % Rabatt!

Chance ergreifen und

2 Tickets pro Monat

geschenkt bekommen.

Infos: www.ding.eu


ZEIT

REISE

Der Bau des Stadthauses war für viele Grund zur Aufregung. | Foto: Archiv

Der Beatles-Stammtisch trifft sich regelmäßig. | Foto: Heike Viefhaus

22

riesige Betonklötze hinzustellen,

weiß ich bis heute nicht.

Das sieht doch nicht schön

aus.“ Skeptisch

ist die Rentnerin

auch, was

die Sedelhöfe

angeht, doch ihr

fallen auch positive

Beispiele

ein – allen voran

der Neubau der

Ulmer Zentralbibliothek:

„Die

Glaspyramide mag ich sehr.

Die hat so etwas Erhabenes.

Sie stört hinter dem Rathaus

auch nicht. Ganz im Gegenteil,

ich finde, die fügt sich da ganz

gut ein.“

40 KILOMETER

MIT DEM RAD

Eine ganz andere Art der

Zeitreise unternehmen Michael

Haug und seine Ehefrau

Brigitte. Gemeinsam

mit fünf anderen starteten

sie vor einigen Monaten den

Beatles-Stammtisch. Die vier

Pilzköpfe aus Liverpool haben

einen bleibenden Eindruck

hinterlassen. Kurz nach der

Gründung des Stammtischs

FUN FACT:

Der Neu-Ulmer

Wasserturm wurde

Ende 1900 in Betrieb

genommen und

versorge die Haushalte

noch bis 1964.

waren es schon doppelt so

viele Beatles-Fans, die sich

im Neu-Ulmer Café D’Art getroffen

haben,

um über die

„Fab Four“ zu

fachsimpeln

und um in Erinnerungen

zu

schwelgen. „Um

die vier Beatles

live erlebt zu

haben, dazu bin

ich zu jung“,

sagt Birgit Wagner: „Die erste

Boygroup der Welt habe ich

durch die Plattensammlung

meiner Eltern kennengelernt.

Und getröstet haben mich

John Lennon, Paul McCartney,

George Harrison und

Ringo Starr, nachdem mir im

Krankenhaus die Weisheitszähne

gezogen wurden. Die

Krankenschwester hat mir damals

zur Ablenkung von den

Schmerzen einen Walkman

mit deren Songs auf die Ohren

gesetzt und: Es hat gewirkt!“

So hat jeder hier am Tisch seine

ganz persönliche Beatles-

Geschichte. „Here Comes the

Sun – den Song spiele ich jeden

Morgen auf meiner Gitarre,

zwischen der Tasse Kaffee

und der Zeitungslektüre“, erzählt

Thomas aus Kellmünz.

Um sich die neue LP „Let It

Be“ zu kaufen, fuhr Bernie

1970 die gut 40 Kilometer

von Krumbach nach Ulm mit

dem Fahrrad und wieder zurück

– das ist wahre Hingabe.

Der Einzige in der Runde, der

die Beatles tatsächlich live

erlebt hat ist Peter Binder aus

Vöhringen: „Im Münchner

Circus-Krone-Bau. Zehn D-

Mark Eintritt war für unseren

Lehrlingslohn viel Geld! Es

war ein tolles Erlebnis!“

BLICK IN

DIE ZUKUNFT

Entgegen der Expertenmeinung

ist eine Reise in die Zukunft

leider nicht

ganz so einfach.

FUN FACT:

1913 hatte Ulm

60.000 Einwohner,

davon 10.000

Soldaten.

Es kann nur spekuliert

werden,

wie sich Ulm

und Neu-Ulm

entwickeln werden.

Ideen, Pläne

und diverse

Zukunftsszenarien gibt es auf

beiden Seiten. Allen voran stehen

sowohl in Ulm als auch

Neu-Ulm die „integrierten

Stadtentwicklungskonzepte“.

Im Wesentlichen geht es dabei

um eine flächensparende

und klimagerechte Entwicklung,

insbesondere der Innenstadt,

sowie um nachhaltige

Mobilität. Außerdem ist die

Digitalisierung ein wichtiges

Thema. Die Ziele sind klar:

Mehr bezahlbarer Wohnraum,

Ausbau des öffentlichen

Nahverkehrs, die Förderung

von Fuß- und Fahrradverkehr

sowie die Schaffung einer leistungsfähigen

digitalen Infrastruktur.

Ulm und Neu-Ulm

wollen diese Ziele bis 2030

weitestgehend umsetzen.

Mit der Inbetriebnahme der

Linie 2, der Einführung von

E-Rollern und der Nutzung

von LoRaWAN, einer Datenübertragungstechnologie,

die

sich durch hohe

Reichweite bei geringem

Energiebedarf

auszeichnet,

ist der Grundstein

gelegt. Was die

kommenden zehn

Jahre noch bringen

werden, bleibt

abzuwarten.

Text:

Dominik Schele &

Heike Viefhaus


Weiße Wuschelhaare und ein ebensolcher Schnauzer,

Zunge rausgestreckt – fertig ist der Albert Einstein.

Unser Albert Einstein vom FRIZZ-Titel heißt

Jörg Zenker.

Jörg Zenker hat viele Alias-Namen. Albert Einstein, Albrecht Berblinger, Theophrast,

der Totengräber, Ede, der Energiedetektiv … Zenker schlüpft mit

Vorliebe in andere Rollen – als Schauspieler und als Gästeführer. Ede, der Energiedetektiv

ist zum Beispiel so ein Charakter. Der besucht im Auftrag des

baden-württembergischen Umweltministeriums Schulklassen und klärt übers

Energiesparen auf, anschaulich und experimentell.

Zenker verwandelt sich aber auch gerne in Albert Einstein, den er in dessen

Geburtsstadt Ulm wieder zum Leben erweckt. Mit grauer Perücke und angeklebtem

Schnäuzer, in der typischen Kleidung des frühen 20. Jahrunderts

und mit einem Aktenkoffer, in dem unter anderem

ein Schulzeugnis Einsteins und die Relativitätstheorie

stecken – das Original, natürlich, wie der Gästeführer

augenzwinkernd versichert.

Zenker ist also nahezu täglich auf Zeitreise unterwegs

– normalerweise. Denn auch die Gästeführer

in Ulm leiden unter der Corona-Krise.

„Das wurde deutlich heruntergefahren, normalerweise

habe ich 30 Gäste pro Führung, im

Sommer waren es 20, dann nur noch zehn. Am

1. November habe ich eine Führung für drei

Personen gemacht, danach keine mehr.“

Doch Zenker ist kreativ – und Rumsitzen nicht

seine Sache: „Ich habe mehrere Standbeine,

darunter Ede, den Energiedetektiv. Dann arbeite

ich in zwei Museen, in Wiblingen und

im Donauschwäbischen Zentralmuseum und

normalerweise laufen auch immer mehrere

Theaterprojekte. Gerade arbeite ich an einem

Comic. Er ist für Kinder gedacht, er heißt

,Der Prinz aus Prinzipien‘. Den habe ich vor

zehn Jahren geschrieben und jetzt wieder

aus der Schublade geholt.“ Im März soll er

erscheinen. Langweilig wird Jörg Zenker

also nicht so schnell – und seinen Gästen bei

den Stadtführungen auch nicht. Die Tourist-

Info Ulm arbeitet schon am vorläufigen Programm

fürs nächste Jahr.

Aktuelle Infos zu Stadtführungen unter

www.tourismus.ulm.de oder auf der Seite von

Jörg Zenker und seiner Gästeführerkollegin

Gaby Fischer unter www.schaulustigesulm.de.

Text: Kerstin Auernhammer | Foto: Marc Hörger

23


STADT

GESCHICHTEN

EINE KURZE

GESCHICHTE DER

ZEITREISE

Ist es möglich, in seine eigene Vergangenheit zu reisen?

Albert Einstein war indirekt in die Erschaffung einer Theorie

involviert, die er anerkennend anzweifelte. Eine kleine Lektüre

mit mehreren theoretischen Möglichkeiten.

IN KÜRZE

Prof. Dr.

Wolfgang Schleich

Leiter der Abteilung

Quantenphysik an

der Universität Ulm

Foto: Elvira Eberhardt

In die Vergangenheit zu reisen, würde bedeuten,

dass man bereits Feierabend hat, bevor

man zur Arbeit aufbricht, mutmaßen wir in

der FRIZZ-Redaktion. Um der verheißungsvollen

Theorie nachzugehen, haben wir uns

intellektuellen Support an Bord geholt: Professor

Dr. Wolfgang Schleich, Leiter des Instituts

für Quantenphysik und Professor Othmar

Marti, Leiter Experimentelle Physik, beide an

der Universität Ulm.

Der Wiener Mathematiker Kurt Gödel habe

anlässlich des 70. Geburtstags von Albert Einstein

eine These veröffentlicht, die im Rahmen

der allgemeinen Relativitätstheorie Zeitreisen

in die Vergangenheit theoretisch ermöglichten,

so Professor Schleich. Eine Sympathiebekundung

an Einstein, zeitgleich aber auch eine

Demonstration seines enormen Verstandes

(lediglich drei Semester Physik, bevor Gödel

sich der Mathematik und Logik zuwandte).

24

• studierte an der

Ludwig-Maximilians-Universität

München

• Doktorarbeit:

Optische Tests der

Allgemeinen Relativitätstheorie

• An der Uni Ulm

seit 1991

Die Telefonspinne knarzt, dann sind wir mit

beiden Professoren verbunden. Ich fühle mich

ein bisschen in „Zurück in die Zukunft“ versetzt,

als sich Professor Marti am anderen Ende

meldet – Marti wie Marty McFly? Alle Vorstellungen,

der Name könnte möglicherweise

seine zukünftige Berufswahl beeinflusst haben,

zerschlagen sich sofort.

Dann meldet sich Professor Schleich, seines

Zeichens ausgewiesener „Gödel“-Experte.

Genie am Rande des Wahnsinns

In Wissenschaftskreisen war Gödel bis dato

auch kein unbeschriebenes Blatt mehr. So

habe er den Glauben der Mathematiker in

seinen Grundfesten erschüttert, indem er im

Gödelschen Unvollständigkeitssatz der Mathematik

einen prinzipiellen Riegel vorschob.

In seinen beiden Sätzen hatte er hergeleitet,

dass es Aussagen geben muss, die man weder

formal beweisen noch widerlegen kann. Damit

lieferte er der Wissenschaftswelt den Beweis


Stellar Tidal Disruption: Ein interstellares Festmahl! Hier verschluckt ein schwarzes Loch einen Stern und spuckt danach eine hochenergetische Flamme aus.

Foto: NASA/JPL-Caltech

der Unmöglichkeit einer Widerspruchsfreiheit

in der Mathematik! „Ein Genie am Rande des

Wahnsinns“, befindet Professor Schleich anerkennend.

Einstein und Gödel teilten sich in den 40er-

Jahren den täglichen Spaziergang zum Institute

for Advanced Study in Princeton. Einstein

soll einmal gesagt haben, dass er bloß noch ins

Institut komme, um „das Privileg zu haben,

mit Gödel zu Fuß nach Hause gehen zu dürfen“,

erzählt Professor Schleich. Über Gödel

indes sagte man, er war der Einzige, der mit

Einstein auf Augenhöhe verkehrte.

Albert Einstein wird am 14. März 1879 als älteres

von zwei Kindern eines jüdischen Kaufmanns

in der Ulmer Bahnhofstraße 20 geboren.

Ein Jahr nach seiner Geburt siedelt die

Familie nach München über. Bis zu seinem

dritten Lebensjahr spricht Einstein angeblich

kein Wort. Mit 16 zieht er, rebellisch und sturköpfig,

in die Lombardei, um der deutschen

Wehrpflicht zu entkommen. 1896 nimmt er an

der ETH Zürich das Studium in den Fächern

Mathe und Physik auf. Dass Einstein schlechte

Noten in den Naturwissenschaftlichen Fächern

gehabt habe, hält sich leider wie so viele

Gerüchte hartnäckig. Der Irrtum: ein Interpretationsfehler.

In der Schweiz steht die Note

6 für die Note 1 im deutschen Lehrsystem.

Am Patentamt in Bern arbeitet Einstein nach

einer kurzen Lehrerkarriere als technischer

Prüfer und gibt sich in seiner Freizeit den Fragestellungen

des Universums hin. Seine Muse:

Sir Isaac Newton („Principia mathematica“).

Seine Beobachtung: Die gemessene Lichtgeschwindigkeit

bleibt immer gleich. Daraus folgert

er: Zeit und Raum müssen keine wie bisher

angenommenen absoluten Dimensionen

besitzen. Einsteins berühmte Formel: E=mc²

entsteht und damit fällt die Unterscheidung

von Energie und Materie. Die Formel besagt,

dass die Energie eines Teilchens in Ruheposition

von dessen Masse festgelegt wird. Einstein

geht in seiner Theorie von der Überlegung aus,

dass die Naturgesetze für alle Beobachter, unabhängig

von ihrer Bewegung, gelten müssten

(1905). In seiner speziellen Relativitätstheorie

fasst er später zusammen, dass Raum und Zeit

miteinander zusammenhängen. Eine Sensation,

wirft doch die spezielle Relativitätstheorie

die Vorstellung von Zeit und Raum über den

Haufen und macht die Zeit an sich verformbar.

Einstein erkannte: Die Zeit ist relativ!

Foto: Elvira Eberhardt

Prof. Dr.

Othmar Marti

Leiter des Instituts

für experimentelle

Physik an der Universität

Ulm

• studierte an der

ETH Zürich

• Doktorarbeit:

„Scanning Tunneling

Microscope at

Low Temperatures“

• An der Uni Ulm

seit 1994

IN KÜRZE

25


STADT

GESCHICHTEN

26

Das Universum

als Zeitmaschine

Reisen wir vor ins Jahr 1949.

Kurt Gödel beweist, dass Einsteins

Theorie der allgemeinen

Relativität aus mathematischer

Sicht Zeitreisen in die

Vergangenheit zulässt. Gödels

Raumzeit hat die Eigenschaft,

dass das ganze Universum

rotiert. Seine Zeit läuft kreisförmig

in sich selbst zurück,

sodass ein Flug in den Raum

hinaus zugleich eine Reise in

die Zukunft oder Vergangenheit

bedeutet. Das löste bei Albert

Einstein Unbehagen aus.

Sollte gerade seine Allgemeine

Relativitätstheorie dafür herhalten,

Zeitreisen zumindest

mathematisch zu ermöglichen?

Gödels Universum ist gleichförmig,

aber der Rotation wegen

nicht in allen Richtungen

gleichartig. Die Materie wird

durch eine Flüssigkeit repräsentiert,

die rotiert, aber nicht

expandiert. Die Weltlinien

sind ohne Anfang und Ende,

sie laufen in sich zurück.

Spektrum der Wissenschaft

erklärt: „In Gödels Kosmos

kann ein Astronaut immer geradeaus

fliegen und so wieder

zu seinem Ursprungsort zurückkehren.“

Um in diesem Universum in

die eigene Vergangenheit zu

gelangen, ist eine starke Beschleunigung,

beispielsweise

durch eine Rakete, erforderlich.

Gödel erklärte: „Wenn

wir auf einem Raumschiff eine

Rundfahrt in einer genügend

großen Kurve machen, ist es

in diesen Welten möglich, in

eine beliebige Region der Vergangenheit,

Gegenwart oder

Zukunft und wieder zurück

zu reisen, genauso, wie es in

anderen Welten möglich ist,

in entfernte Teile des Raums

zu reisen.“ Wie würde sich

ein derartiger Flug anfühlen?

Tack Tick – würden sich die

Zeiger der Uhren dadurch

rückwärts bewegen? Spektrum

der Wissenschaft klärt

auf: Der Raumfahrer würde

das Weltall mit Sternen und

Planeten ganz normal an sich

Kurt Gödel und Albert Einstein lernten sich am Institute for Advanced Study in Princeton

kennen. 1949 beweist Gödel, dass die Theorie der allgemeinen Relativität aus

mathematischer Sicht Reisen in die Vergangenheit zulässt | Foto (oben): Wikiimages;

(unten): Archiv

Schwarze Löcher versus

Wurmlöcher: Wo ist der Unvorüberziehen

sehen. Für ihn

würde auch die Zeit wie gewohnt

vergehen. Anders als in

einigen Filmen würden sich

nicht die Uhrzeiger an Bord

rückwärts drehen. Und trotzdem

käme er in seiner eigenen

Vergangenheit an.“

Es wäre dann möglich, in die

nahe Vergangenheit der Orte

zu reisen, an denen wir selbst

gelebt haben. Gödel verstärkt

den absurden Charakter seiner

Theorie damit nur noch.

„Dort würde ein solcher Reisender

eine Person finden, die

er selbst in einem früheren

Abschnitt seines Lebens wäre.

Nun könnte er dieser Person

etwas zufügen, von dem er

seiner Erinnerung nach weiß,

dass es ihm niemals zugestoßen

ist.“ Einfacher ausgedrückt:

Wie kann man die Vergangenheit

verändern, wenn

sie doch bereits geschehen ist?

Der Mathematiker hielt an

seiner Theorie dennoch fest:

Trotz „Widersprüchen“ würden

die sogenannten kausalen

Paradoxien die „Unmöglichkeit

derartiger Welten“ nicht

beweisen. Einstein räumte

ein, dass ihn der Zeitbegriff im

Rahmen seiner Allgemeinen

Relativitätstheorie bereits bei

der Entwicklung beschäftigt

hatte, ohne ihn klären zu können.

„Die Gödelsche Lösung entspricht

nicht der Welt, in der

wir leben. Es lässt sich nachweisen,

dass unser Universum

nicht rotiert“, schildert

Supermind Stephen Hawking

die Aussichten zum Thema

Wurmlöcher und Zeitreisen in

seinem populärwissenschaftlichen

Werk „Eine kurze Geschichte

der Zeit“. Hawking

vermerkte übrigens im Vorwort

zur überarbeiteten Auflage:

„Es ist in etwa 40 Sprachen

übersetzt und so oft verkauft

worden, dass ungefähr ein

Exemplar auf 70 Männer,

Frauen und Kinder dieser Welt

kommt.“

Zeitreisen durch

Verzerrung der Raumzeit

Inzwischen hat man im Rah-

men der Allgemeinen Relativitätstheorie

plausiblere

Raumzeiten entdeckt, die das

Zeitreisekonstrukt theoretisch

ermöglichen. Die allgemeine

Relativitätstheorie

besagt, dass massereiche Körper

wie Planeten, Sterne oder

Galaxien die Raumzeit verzerren,

was wiederum die Bewegung

dieser Objekte beeinflusst.

Die Raumzeit könnte

sich im Extremfall so stark

verbiegen, dass sie einen Weg

von der Gegenwart zur Vergangenheit

schafft.

Zeitreisen durch

Wurmlöcher

Wurmlöcher könnten außerdem

einen Tunnel zwischen

verschiedenen Regionen der

Raumzeit bilden. Sean Caroll

vom California Institute

of Technology erklärt: „Verbindet

man in der allgemeinen

Relativitätstheorie zwei

verschiedene Regionen des

Raums, so verknüpft man

zugleich zwei verschiedene

Regionen der Zeit.“ Um ein

Wurmloch zu erzeugen, benötigt

man eine erhebliche Portion

negativer Energie. Der Eingang

eines dreidimensionalen

Wurmlochs führt zu einem

vierdimensionalen Tunnel.

Die Energie sorgt dafür, dass

Eingang und Tunnel offengehalten

werden und nicht sofort

implodieren.

In einer Zeitschleife

gefangen

Verhindert das Universum

Zeitreisen? Bei einer Zeitreise

durch ein Wurmloch vermutet

Caroll gar folgendes Problem:

Würde man es schaffen, das

Wurmloch offen zu halten,

würden sich hindurchbewegende

Teilchen den Weg immer

wieder durchlaufen. Die

Energie der Teilchen würde

über alle Grenzen anwachsen.

Ebenso wie Masse deformiert

auch Energie die Raumzeit

und damit kollabiert das

Wurmloch zu einem Schwarzen

Loch. Ein echtes Worst-

Case-Szenario!


27

terschied? „Im Gegensatz

zu Schwarzen Löchern, die

eine natürliche Folge der allgemeinen

Relativitätstheorie

sind, handelt es sich bei

Wurmlöchern um künstliche

Konstrukte“, folgert Spektrum

der Wissenschaft. Was

das zu bedeuten hat? Wurmlöcher

sind physikalisch zwar

unmöglich, stehen jedoch

nicht im Widerspruch zur

Allgemeinen Relativitätstheorie!

Ist das Universum eine von

Göttern geteilte Schachpartie,

wie der Physiker Richard

Feyman über den Rand unserer

Wahrnehmung hinaus

postulierte? Die allgemeine

Relativitätstheorie ist neben

der Quantenmechanik eines

der beiden Werkzeuge, das

wir bisher haben, um unser

Universum zu beschreiben

und um zumindest gedankentheoretisch

zu klären, ob und

inwiefern Zeitreisen möglich

sind. Die Antwort auf Feymans

Frage würde Einstein in

seiner Rolle als Rebell, Einzelkämpfer

und Quantenphysik-

Kontrahent vielleicht mit der

Aussage „Gott würfelt nicht“

negieren.

Text:

Julia Haaga &

Dominik Schele

Schwarze Löcher sind physikalisch unmöglich, stehen aber nicht in Widerspruch zur

allgemeinen Relaitivitätstheorie. | Bild: Jackie Niam

Zeitreisen sind bereits

passiert

Sergeo Konstantinowitsch Krikaljow

hat 803 Tage im Weltraum

an Bord der Raumstation

Mir verbracht. Mit einer Geschwindigkeit

von 27.000 km/h

raste er um die Erde. Wie Einstein

beweisen konnte, vergeht

die Zeit für Objekte in Ruhe

schneller als in Bewegung. Krikaljow

ist dadurch weniger gealtert

als seine Mitmenschen

auf der Erde – den 48. Teil einer

Sekunde. Krikaljow ist damit

eine 48stel Sekunde in die Zukunft

gereist (Quelle: Spektrum

der Wissenschaft)

„Tenet“ – Zeitumkehr im Film

Christopher Nolans aktueller

Film zeigt unterschiedliche

Arten, wie Zeit funktionieren

kann. Entropie ist das physikalische

Maß für die Unordnung

eines Systems. Nolan behandelt

in „Tenet“ die als Zeitumkehr-Invarianz

bekannte Theorie,

dass jeder Prozess auch

umgekehrt ablaufen kann.

Gedankenexperiment

Lichtgeschwindigkeit

Verließe ein Astronaut die Erde

für einen Rundflug mit 99,995

Prozent der Lichtgeschwindig-

keit zum 520 Lichtjahre entfernten

Stern Beteigeuze und

kehrte ebenso rasant zurück,

würde er aus seiner Sicht gerade

einmal zehn Jahre benötigen

– dem fast lichtschnellen

Raumfahrer käme die Strecke

durch die hierbei auftretende

relativistische Längenkontraktion

viel kürzer vor. Aber auf

der Erde wären inzwischen

mehr als 1.000 Jahre vergangen.

(Quelle: Spektrum der

Wissenschaft)

Albert Einstein aus der Sicht

eines Philosophen

„Einstein war nicht nur ein großer

Naturwissenschaftler, er

war auch ein großer Mensch.

Er war ein Symbol für Frieden

in einer Welt, die auf den Krieg

zusteuerte. Er blieb gesund

in einer kranken Welt, und er

blieb liberal in einer Welt voller

Fanatiker.“

- Bertrand Russell (1872-1970),

Nobelpreisträger Philosophie

Nobelpreis für Physik 2020

schafft Vorhersagen zu

Schwarzen Löchern

Der Nobelpreis für Physik geht

2020 zur Hälfte an Roger Penrose

„für die Entdeckung, dass

die Bildung von Schwarzen Lö-

chern eine robuste Vorhersage

der Allgemeinen Relativitätstheorie

ist“. Die gesamte Masse

eines Schwarzen Lochs konzentriert

sich in einem einzigen

Punkt mit unendlich hoher

Dichte und unendlich starkem

Gravitationsfeld, einer sogenannten

Singularität.

Roger Penrose von der University

of Oxford suchte nach einer

realitätsnäheren Alternative

und entwickelte dafür neue

mathematische Methoden. Im

Januar 1965 konnte Penrose

im Rahmen der Allgemeinen

Relativitätstheorie nachweisen,

dass sich Singularitäten

auch unter realistischen Bedingungen

bilden können. Die

von Penrose entwickelten mathematischen

Werkzeuge trugen

dazu bei, die Eigenschaften

der gekrümmten Raumzeit

mithilfe der Allgemeinen Relativitätstheorie

zu erforschen.

Die Entdeckungen des als Sagittarius

A* bekannten supermassiven

schwarzen Lochs im

Zentrum der Milchstraße der

diesjährigen Preisträger Reinhard

Genzel und Andrea Ghez

hat damit neue Wege bei der

Erforschung kompakter und

supermassereicher Objekte

beschritten.

WISSEN ZUM MITNEHMEN


FRAGE?

ANTWORT!

ZEITREISE –

WOHIN GEHT ES

FÜR DICH?

Ich möchte in der Zeit in meine

eigene Kindheit zurückreisen. Mit

Erwachsenenaugen noch einmal

auf diese Unbeschwertheit aus

Kindertagen blicken. Ich denke da

an die Zeit so zwischen sechs und

zehn. Meine Destination der Reise

durch die Zeit: die Toskana! Wir

sind früher in jedem Sommer zum

Campen dorthin gefahren.

Oftmals denke ich an die Zeit zurück,

wenn ich meine Mutter zu

Feiern oder Grillabenden begleiten

durfte. Wenn ich dann mit anderen

Kindern spielen konnte, während

die Erwachsenen nebenan

gemütlich zusammensaßen. Wenn

wir Kinder dann auch mal etwas

länger aufbleiben durften, dann

war das etwas ganz Besonderes!

Hintergründe S. 28-31: mons.design / Freepik

Mein Sohn Lian ist heute acht.

Ich denke darüber nach, wie mein

Sohn später im Erwachsenenalter

auf seine Kindheit zurückblicken

wird. Vielleicht würde er dann

auch in der Zeit einmal zurückreisen

wollen. Wer weiß – vielleicht

gibt es bis dahin ja die Möglichkeit.

Wer weiß denn schon, was

die Zukunft noch so alles mit sich

bringt?

Tatjana, 32

aus Erbach

„KINDHEIT IN

DER TOSKANA“

28


Ich würde eine Zeitreise in die

50er-Jahre machen. Die Zeit,

in der alle Welt auf Ikonen wie

Audrey Hepburn, Grace Kelly,

Marilyn Monroe schaute, muss

wirklich spannend gewesen sein.

Als bekennendes „Fashion Victim“

finde ich natürlich gerade

auch die Mode von damals total

spannend. Der New Look mit den

weit ausgestellten Röcken und

engen Blusen, aber auch dem sehr

extravaganten Kostüm für die

Damen finde ich persönlich toll.

Bemerkenswert finde ich auch,

dass die Frauen in den 50ern

tagsüber sehr schlicht, aber chic

in Faltenröcken oder Twin-Sets à

la Chanel unterwegs waren, sich

abends aber in aufwändige Roben

mit tiefen Ausschnitten schmissen.

Heute sind wir alle meist so

beschäftigt, dass keiner Lust hat,

sich mindestens zweimal am Tag

umzuziehen und für abends noch

ein Gala-Outfit an- und Make-up

aufzulegen. Außerdem haben die

Frauen damals ihre Weiblichkeit

auf Teufel komm raus betont, egal

mit welcher Figur – Pfennigabsätze,

Taillenbetonung usw. Das

bewundere ich sehr an Frauen wie

Marilyn Monroe. Die Musik ging

damals ja total in Richtung Rock

’n’ Roll und eigentlich bin ich gar

kein Elvis-Fan, aber ein Konzert

hätte ich mir mit Sicherheit auch

mal angesehen.

Antonia, 24

aus Ulm

„DIE GOLDENEN

50ER – DIE ZEIT

DER MODEIKONEN“

29


FRAGE?

ANTWORT!

Liebe Zeitreisemaschine, bitte

bring mich als Fotografin in

die Vergangenheit. Früher hat

man sich ernsthafte Gedanken

über das Motiv und die

Belichtung gemacht und nicht

einfach drauflosgeknipst. Alles

war viel langlebiger. Diese

Entwicklung hätte ich gerne

miterlebt.

Ich möchte einmal in der Dunkelkammer

stehen und meine

Bilder selbst entwickeln. Ich

stelle mir die Spannung und

Vorfreude vor, während man

wartet, bis das Bild, geprägt

von den Chemikalien, entsteht.

Außerdem will ich in die

wilden Fifties reisen, um den

Pin-up- und Rockabilly-Style

mitzuerleben und selbst vor

die Kamera zu bringen.

Ich könnte mir als Fotografin

allerdings auch vorstellen,

in die Zukunft zu reisen, um

die künftigen technischen

Fortschritte als Erste zu

erleben. Man bedenke nur

den Fortschritt innerhalb

von zwei Jahren. Einerseits

faszinierend, andererseits

erschreckend. Was kommt

denn dann da noch? Mit Photoshop

kann man ja bereits

jetzt nahezu alles verändern.

Man erschafft etwas Künstliches.

Geht dabei der Wert

des Authentischen verloren?

Viele Fotografen sind deshalb

geprägt von Existenzängsten.

Angst davor, dass vielleicht

einmal ein Handy all die wertvolle

Arbeit ersetzen könnte.

Mein Ziel ist es, zukünftig in

Richtung Boudoir-Fotografie,

geprägt von Ästhetik und Stil,

zu gehen. Mit der Zeitreisemaschine

könnte ich heute schon

erleben, ob mein Ziel in der Zukunft

Realität geworden ist.

Jessy, 26

aus Ulm

„TECHNOLOGIE

HAUTNAH

ERLEBEN“

30


Ich möchte weder in die Vergangenheit

noch in die Zukunft reisen.

Die Gegenwart empfinde ich

als vollkommen ausreichend. Ist

es denn nicht wichtig, im Hier und

Jetzt zu leben? Mehr auf die kleinen

Dinge zu achten, die Sonne zu

genießen und die Schönheit der

Natur ...

Ich finde, wir sollten uns mehr

Zeit für das Gegenwärtige nehmen.

Uns einmal zurücklehnen,

mehr Zeit mit Familie und

Freunden verbringen oder bei

einem Glas Wein gemütlich ein

Buch lesen. Alles in allem bin

ich mit meinem jetzigen Dasein

vollkommen zufrieden. Unsere

Gesellschaft wird immer schnelllebiger

und die Digitalisierung

schreitet zunehmend voran. Zum

Glück wird die Digitalisierung in

meinem Beruf nicht so schnell Fuß

fassen können. Der Friseur bleibt

Friseur: Ein Beruf, den wohl auch

in der Zukunft keine Maschine der

Welt ersetzen kann.

Burak, 29

aus Erbach

„DER FRISEUR

BLEIBT FRISEUR“

MACH MIT!

Du möchtest auch dabei

sein? Dann schreib uns deine

Antwort mit Bild bis zum

10.01.2021 an mag@swp.de

mit dem Betreff

„NACHGEFRAGT“.

Die nächste Frage:

Worin möchtest du besser

werden?

31


HOCHZEITS-

SPECIAL

„JA, ICH WILL!“ MIT HINDERNISSEN

HOCHZEIT 2021

Corona hat in diesem Jahr für Paare, aber auch Dienstleister alles mächtig

durcheinandergewirbelt. Einige Feierlichkeiten fielen aus, andere mussten

verschoben werden. Nun liegen alle Hoffnungen auf dem Jahr 2021.

Anna & Vadik aus Neu-Ulm. Das Paar heiratete im Oktober im „100Grad“ in Böfingen. | Fotos: Alia Photography

32

Heiraten – jeder hat hier spontan ein Bild im Kopf.

Gerade bei dieser, oftmals als schönsten Tag im Leben

titulierten, Feierlichkeit gilt der Spruch: Entdecke die

Möglichkeiten. Wo früher sehr klassische Feiern an

der Tagesordnung waren, geht heute alles – erlaubt

ist, was gefällt. Trauung in der Kirche, freie Trauung

auf der Waldlichtung, unter Wasser oder einfach nur

schnell aufs Standesamt – entweder ohne Gäste oder

nur mit den besten Freunden. Leider macht es Corona

den Paaren gerade mehr als schwer, denn was im Jahr

2021 erlaubt sein wird, steht noch in den Sternen.

Was ist am wichtigsten?

Dabei ist eine gründliche Planung gerade für Hochzeitsfeiern

eigentlich unerlässlich. Denn wer heiratet,

hat eine Menge zu planen und zu organisieren. Wann

wird gefeiert und vor allem wo? Wie soll die Dekoration

aussehen und wie die Einladung? Hat man eine

Sache erledigt, kommen meist zwei neue hinzu. Bei einer

Umfrage, was den Paaren am Wichtigsten ist, gab

es eine überraschende Antwort: Für 74 Prozent der

Befragten ist eine opulente Hochzeitstorte ein absolutes

„Must Have“ – ein teures Hochzeitskleid ist dagegen

nur für 29 Prozent der Befragten von großer Bedeutung.

Um die Torte ranken sich – wie bei anderen

Hochzeitsritualen – diverse Legenden: Wer beim Anschneiden

des Kuchens die Hand oben habe, so heißt

es, der führe auch in der Ehe. Auf Platz zwei der Dinge,

die zu einer Hochzeit unbedingt dazugehören, folgen

das festliche Essen im Restaurant (68 Prozent) und die

Flitterwochen (65 Prozent). 54 Prozent der Befragten

finden den Polterabend unverzichtbar.


-Anzeige-

Anzug nach Maß

-Anzeige-

In Tracht mit

Leder Eberhart

FRIZZ: Was würden Sie einem Paar empfehlen,

welches in Tracht heiraten möchte – was ist angesagt?

Birgit Ouzay: Wichtig für unsere Beratung ist, für welchen

Hochzeitsanlass das trachtige Outfit getragen wird.

Das helle Brautdirndl lässt die Braut auf den ersten Blick

als Braut erscheinen. Die zweite Möglichkeit ist, wir suchen

ein trachtiges Outfit aus, das die Braut auch zu vielen

anderen Gelegenheiten tragen kann. Dieses wird für die

Hochzeit entsprechend aufgepeppt. Dazu stimmen wir

den Partner ab. Der Partner entscheidet sich zwischen

einem Outfit mit Lederhose, einer Kombination aus Jacke

und Hose in Textil oder kombiniert. Die passende Weste,

Schuhe und so weiter ergänzen wir dazu.

Gut angezogen bei der Feier mit Kleidung von Maßnahme. | Foto: privat

FRIZZ: Wie lange dauert es von der „Maßnahme“ bis

zur Fertigstellung eines Anzugs?

Gerhard Vogt: Vom ersten Maßtermin bis zur Fertigstellung

benötigen wir ca. 6-8 Wochen. Bei Anzügen, die für

ein wichtiges Event gedacht sind, wie z.B. eine Hochzeit,

empfehlen wir drei Monate vor dem großen Tag zum ersten

Termin zu kommen.

Was zeichnet einen (guten) Maßanzug aus?

Saubere Verarbeitung und vor allem eine perfekte Passform,

die auf die Wünsche und Bedürfnisse des Kunden

abgestimmt ist. Jeder Mann hat ein anderes Tragekomfortgefühl

und das ist entscheidend für den Schnitt. Nicht zuletzt

ist es aber ein extra angefertigtes Einzelstück und kein

abgeänderter Anzug.

Warum lohnt es sich für jeden Mann auf einen Maßanzug

zu setzen?

Es beginnt bereits bei der individuellen Beratung, gefolgt

von der perfekten Passform und natürlich die vielen tollen

Details, die jeden Maßanzug zum Unikat machen. Zudem

erlaubt uns die hochwertige Verarbeitung auch eine spätere

Anpassung, wenn man(n) sein Gewicht verändert. Somit hat

man viele Jahre Freude an seinem persönlichen Maßanzug.

massnahme.de

Können sich Paare bei Ihnen beraten lassen und wie

läuft die Beratung ab?

Wir beraten Paare einzeln oder auch gleichzeitig in unserem

Geschäft, ohne dass sie das Outfit des Partners zu

sehen bekommen, falls das der Wunsch ist.

In welchem preislichen Rahmen bewegen wir uns da?

Für ein gepflegtes Outfit sollte man auf jeden Fall pro Person

etwa 450 Euro einplanen. Bringen Sie gerne Ihre eigenen

Schuhe und Accessoires mit, damit wir die mit dazu

ergänzen können. Dies und reduzierte Einzelstücke minimieren

den preislichen Rahmen selbstverständlich.

Wer in Tracht heiraten will ist bei Birgit Ouzay genau richtig. | Foto: privat

trachten-leder-eberhart.de

TRAURINGSTUDIO

Illustrationen S. 32-35: BiZkettE1 / Freepik

10%

Sichern Sie sich mit diesem

Gutschein einmalig 10 % Rabatt*

auf alle Trauringe – bis 31.12.2021!

Marktplatz 2 | 89129 Langenau

Tel. 07345 22527 | juwelier-mausner.de

* Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.

Gültig ab sofort bis 31.12.2021. Pro Einkauf ist nur

ein Gutschein einlösbar. Ausgenommen sind Serviceleistungen.

33


SPECIAL

-Anzeige-

Trauringe bei Gold Heinrich

Den richtigen Ring bekommen Brautpaare bei Gold Heinrich. | Foto: privat

FRIZZ: Wann sollte man sich für die Hochzeitsringe

entschieden haben?

Hanns-Peter Ahrens: (lacht) Am besten vor der Hochzeit

– das ist ganz individuell, aber in der Regel sind die meisten

Kunden etwa zwei bis drei Monate vor dem Hochzeitstermin

beim Aussuchen. Von unserer Seite dauert die Produktion

zwischen vier und sieben Werktagen.

Kein Ja! ohne

Was für Ringe sind derzeit angesagt?

Viele in weißer Farbe wie z.B. Platin, da gerade der Preis im

Verhältnis zu Weißgold günstig ist. Die Modelle sind eher

klassisch und bei der Dame dann gerne mit mehreren Steinen.

Doch wir merken auch, dass Gelbgold immer mehr ein Thema

wird und wieder im Kommen ist.

Sind Sonderwünsche bei Gold Heinrich möglich?

Ja selbstverständlich. Eigentlich ist jeder Ring ein Sonderwunsch

und somit eine Einzelanfertigung, die immer nach

Kundenwunsch gefertigt wird. Viele Ringe werden mit dem

Kunden gemeinsam am Konfigurator designt.

Wie wichtig ist ein Termin für eine Ring-Beratung?

Bei uns ist eine Terminvereinbarung nicht unbedingt nötig,

wir nehmen uns immer Zeit für unsere Trauringkunden auch

ohne einen festen Termin.

goldheinrich.de

Ihr Trachtenfachgeschäft

für den besonderen Tag

mit viel Liebe zum Detail.

Familienbetrieb seit 1932

Auch für die Größen, die

nicht immer etwas finden!

34

HOCHZEITSinkl.

Trauringporträt

und einer kleinen

Überraschung!

Wir freuen uns

auf Sie!

Blautalcenter Ulm |

Blaubeurer Str. 95, 89077 Ulm Tel.: 0731 - 9316703

Glacis-Galerie Neu-Ulm | Bahnhof Str. 1/3 89231 Neu-Ulm Tel.: 0731 - 94023870

30% Rabattaktion

außer Basic- und Neue Kollektion,

Maßanfertigung und Dienstleistungen!

Walfischgasse 7 · 89073 Ulm

Tel. 0731/6031685

www.trachten-leder-eberhart.de


SIE HAT DEN

WEDDINGPLAN

Die Ulmerin Evelyn Vicente Plaza ist Eventmanagerin und Hochzeitsrednerin.

In diesem Jahr musste sie wegen Corona unzählige Hochzeiten verschieben

und umplanen. Sie lässt sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen.

Evelyn Vicente Plaza wuchs als spanisches Gastarbeiterkind

in Ulm auf. Nach dem Abitur am Kepler-Gymnasium

begann sie eine Ausbildung als Hotelfachfrau mit Zusatzqualifikation

Hotelmanagement im Maritim-Hotel in

Ulm. Nach mehreren Stationen, unter anderem im Manchester

Airport Marriott-Hotel, gründete sie 2019 die

Agentur „Wild Heart Weddings" für Hochzeitsplanung

und freie Traureden. Als hochsensible Hochzeitsplanerin

und freie Traurednerin nimmt sie Brautpaar und Gäste

am Hochzeitstag mit auf eine Reise voller Emotionen.

FRIZZ: Wie kommt man dazu, Weddingplanerin zu

werden?

Evelyn Vicente Plaza: Erst in meiner Elternzeit hatte

ich endlich die Möglichkeit, mich umzuorientieren, um

das zu tun, worauf ich wirklich schon immer Bock hatte.

Ich ging nach Erfurt und machte das Zertifikat für den

Eventmanager Hochzeit IHK und zusätzlich noch die

Ausbildung zum zertifizierten Mentaltrainer.

Was ist das Schwierigste bei der Hochzeitsplanung?

Das Budget einzuhalten, die Vorstellung der Brautpaare

und die Realität gehen oft weit auseinander in Bezug auf

die anfallenden Kosten, natürlich auch das Zeitmanagement

für eine strukturierte Planung.

Sie bieten Motto-Hochzeiten, wird das nachgefragt?

Ich liebe alles, was anders ist, mein Steckenpferd sind

daher Mottohochzeiten. Da kann ich meiner Kreativität

freien Lauf lassen. Hier im Schwabenland ist das Thema

Mottohochzeit noch nicht so verbreitet.

Erzählen Sie von Ihren Erfahrungen, was bleibt im

Gedächtnis?

Die Freude und die Rührung des Brautpaares, wenn die

Braut einläuft und der Bräutigam anfängt zu weinen. Diese

Dankbarkeit des Brautpaares, dass die Hochzeit genauso

geworden ist, wie es sich das vorgestellt hat.

Muss es immer quietschromantisch sein?

Ich bin keine Hochzeitsplanerin im klassischen Sinne.

Meine Stilrichtungen sind unter anderem Steam Punk,

Goth oder auch mal Maritim. Egal, welches Thema, ich

will dem Brautpaar eine unvergessliche Hochzeit zaubern.

Ich hatte Anfang des Jahres ein Styled Shoot in

der Ulmer Rosebottel organisiert mit dem Thema Edelzombiehochzeit.

Darauf bin ich besonders stolz. Hier

konnte ich mich so richtig kreativ austoben.

Sie sind Hochzeitsrednerin, auf was kommt es an?

Hier bin ich für meine Hochsensibilität dankbar. Denn

als HSP ist man besonders empathisch und man spürt die

Emotionen des Gegenübers noch intensiver. Eine Rede

muss authentisch sein, sie soll die Liebesgeschichte des

Brautpaares widerspiegeln und die Gäste mit auf eine

Reise nehmen.

Die Ulmer Eventmanagerin und Hochzeitsrednerin Evelyn Vicente Plaza

plant außergewöhnliche Feiern. | Foto: Andreia Marques Photography

Die aktuelle Situation macht es nicht einfacher ...

Ja, die Situation ist sehr schwierig. Die Brautpaare sind

verunsichert. Ich habe ein Brautpaar, das Ende August

2021 erst heiratet, aber jetzt schon am Überlegen ist, ob

die Hochzeit auf 2022 verschoben werden soll. Keiner

weiß, wie sich die Lage entwickelt. Es ist so traurig.

wildheart-weddings.de

35


KÜCHEN

ZAUBER

QUER DURCH ULM

GEFUTTERT

DOMINIKS

RESTAURANTTIPPS

ADEGA

PORTUGISISCHER TRAUM

KRONE

KLASSISCH SCHWÄBISCH

Um’s kurz zu machen: Ich liebe

die schwäbische Küche. Da freut

es mich natürlich, dass es in

Ulm und dem Umland so viele

gutbürgerliche Restaurants gibt.

Eins meiner liebsten ist die Krone,

denn die Linsen mit Spätzle

sind beinahe so gut wie die von

meiner Oma. Und das will was

heißen!

Klar, das Essen im Adega ist super.

Von Meeresfrüchten über Tapas bis

hin zu meinem Highlight, der flambierten

Chourico Assado kann ich

eigentlich alles empfehlen. Was für

mich hier aber noch viel mehr im

Vordergrund steht, sind das Ambiente

und der herausragende Service.

Frauenstraße 134 | 89073 Ulm

adega-ulm.de

Kronengasse 4 | 89073 Ulm

krone-ulm.de

BI:BRAUD

MEIN HIGHLIGHT

Immer wenn ich nach dem einen

Restaurant in Ulm gefragt werde,

muss ich das Bi:Braud empfehlen.

Es gibt für mich kein anderes Restaurant,

bei dem ich mir absolut

sicher bin, dass es immer schmeckt,

wo man immer überrascht

wird und wo die Atmosphäre so

– im besten Sinne – heimelig ist.

Für mich gibt es niemanden, der

an Alinas Kochkünste auch nur

im Ansatz heranreicht. Elf von

zehn Kochlöffeln!

CAFÉ GUSTAFF

BURGER-MITTWOCH

Im Cafe Gustaff selbst findet man mich

nicht allzu oft, außer in den Sommermonaten.

Dann vor allem mittwochabends, wenn

außen bestuhlt ist. Mittwochs deshalb, weil

dann Burgertag ist und die richtig lecker

sind. Draußen, weil ich die Herrenkellergasse

am Abend einfach mag.

Herrenkellergasse 6 | 89073 Ulm

Facebook: CafeGustaff

Büchsengasse 20 | 89073 Ulm

bebrout.com

36


BLICK IN

DIE KÜCHE

IL GUSTO

ITALIENER

PETRUSPL. 7 | 89231 NEU-ULM

Foto: Pexels

Liefer- und

Abholservice

Di-So: 11.30 bis 14 Uhr

& 17 bis 20 Uhr

Bestellungen unter:

0731-79123

Webseite:

www.ilgusto-nu.dom

Facebook:

il Gusto Neu-Ulm

Instagram:

ilgusto-nu

Raffaele Manzo in der Küche des „Il Gusto“. Er rührt eifrig in Töpfen, aber sein Lieblingswerkeug ist die Pastamaschine.

Foto: Petra Starzmann

„Ich bin geboren, um in der

Küche zu sein“, sagt Raffaele

Manzo, der zusammen mit

Alessandro Nestola das Il Gusto

am Neu-Ulmer Petrusplatz

führt. Der Koch aus Neapel

setzt auf italienische Küchenklassiker,

dazu lebt er seine

kreative Ader aus. Raffaeles

Gerichte finden in einem Prinzip

zusammen: „Ich nehme

gute Produkte und nicht zu

viele Zutaten.“ Daher lassen

sich die einzelnen Ingredienzien

herausschmecken – eine

ursprüngliche Küchenhandschrift,

bei der es auf das

Quäntchen ankommt.

„Ganz Italien liebt Pasta“

Sein Steckenpferd ist Pasta.

Raffaele war mehrfach zu Seminaren

in Italien, um tiefer

in die Welt der hausgemachten

Nudel einzusteigen. Sein Lieblingsutensil

in der Küche ist

daher die Nudelmaschine. Für

Raffaele ist Pasta weit mehr als

ein Sattmacher: „Pasta ist ein

Lieblingsessen auf der ganzen

Welt und ein Symbol der italienischen

Kultur, auf das wir

stolz sind – ganz Italien liebt

Pasta. Daher lenken wir hier im

Il Gusto unser Augenmerk auf

Pasta, die schon längst nicht

mehr nur von uns Italienern

geliebt wird sondern auch von

unseren deutschen Gästen“,

singt Raffaele ein Loblied auf

die Nudel, während er schon

wieder an der Nudelmaschine

steht, um eine neue Variante

auszuprobieren.

Text: Petra Starzmann

37


KÜCHEN

ZAUBER

GUTE VORSÄTZE,

SCHLECHTE VORSÄTZE

Ein paar Kilo weniger, fitter werden, Muskeln aufbauen – gerade was die eigene

Figur anbelangt, nehmen sich viele Menschen im neuen Jahr einiges vor.

Die Ulmer Ernährungsberaterin Daniela Kluthe-Neis gibt Tipps.

Veränderung braucht Zeit –

das ist vermutlich der Grund,

warum so viele Neujahrsvorsätze

scheitern. Denn wie wir

uns ernähren, haben wir von

klein auf gelernt. Im Laufe unseres

Lebens haben sich Vorlieben

herausgebildet und Gewohnheiten,

die wir nicht so

einfach ablegen können. Denn

beim Thema Ernährung spielt

sich viel unbewusst ab.

38

Erster Schritt:

Bestandsaufnahme

Ernährungsberaterin Daniela

Kluthe-Neis rät deshalb

zunächst zu einer Bestandsaufnahme

und zu einem ganz

klaren Vorsatz. „Jeder sollte

sich bewusst machen, dass er

es selbst in der Hand hat. Und

man sollte sich selbst nicht

zu hart rannehmen. Erstmal

sollte man mit einem Baustein

anfangen. Ein Beispiel: Man

möchte im Januar keinen Alkohol

mehr trinken. Dabei

sollte man sich nicht sagen:

Ich setze das jetzt hundert

Prozent garantiert um, sondern

vielleicht: Ich versuche

mein Bestmögliches. Das wären

dann etwa 80 Prozent, das

wäre echt ein gutes Ergebnis.

Und wenn man das dann geschafft

hat, kann man ja an

einer anderen Baustelle arbeiten,

etwa an der Anzahl der

täglichen Mahlzeiten.“

Kleine Ziele setzen und

so den Druck rausnehmen

Kluthe-Neis hat beobachtet,

dass so weniger Projekte

scheitern. Sie rät, sich kleine

Ziele zu setzen. Beim Alkoholverzicht

etwa könnte man sich

vornehmen, an sechs Tagen

in der Woche auf Alkohol zu

verzichten. „Und am siebten

Tag darf ich mir einen Drink

Daniela Kluthe-Neis in ihrem Büro in der Kohlgasse: „Ich genieße den Münsterblick“. | Foto: Kerstin Auernhammer

genehmigen – aber wenn ich

ihn nicht brauche, kann ich

ihn auch einfach weglassen.“

Diese Sicht der Dinge falle vielen

Menschen leichter – der

Druck sei geringer.

Geduld haben: Manchmal

dauert es Jahre

Fürs eigene Wohlbefinden ist

die Ernährung ein wichtiger

Baustein, aber auch Dinge

wie mehr Sport zu treiben

oder den eigenen Stresslevel

zu reduzieren trägt dazu bei.

Wer sich nicht wohlfühlt, den

Grund dafür aber nicht genau

benennen kann, dem könnte

ein Tagebuch helfen – ein Ernährungstagebuch,

ein Gefühlstagebuch

oder ein Stresstagebuch.

Der erste Schritt sei,

das Problem zu erkennen und

zu benennen, dann könne man

daran arbeiten, sagt Kluthe-

Neis. Geduld sei ein weiterer

wichtiger Baustein: „Das

braucht nicht nur zwei Monate,

das braucht manchmal

Jahre.“ Denn Gewohnheiten

haben sich über lange Zeit eingeschliffen,

die zu ändern geht

nicht in einer Woche.

Und was hat sich die Ernährungsberaterin

selbst fürs

neue Jahr vorgenommen?

Kluthe-Neis schmunzelt:

„Auch mal nein sagen und

meinen Alltag zu entzerren.

Das war aber auch schon

mein Vorsatz fürs letzte Jahr.“

Selbst der Profi braucht also

Zeit für seine Vorsätze.

Text: Kerstin Auernhammer

Infos:

Daniela Kluthe-Neis Ernährungstherapie

www.ernaehrung-ulm.de


39

LOUP DE MER

AUF FENCHELBETT MIT ORANGENBUTTER

„Leichte Küche“ ist das Ernährungsschlagwort

für viele im Januar. Dazu

gehört viel Gemüse, wenig einfache

Kohlenhydrate und viel Eiweiß. Wie

bei diesem Fischgericht. Als Beilage

eignet sich Reis, wer Kalorien sparen

will, lässt die Beilage einfach weg.

Zutaten für 2 Personen

1 Loup de mer (Wolfsbarsch)

800 ml Orangensaft

1 unbehandelte Orange

120 g Butter

600 g Fenchel

150 g Staudensellerie

2 Frühlingszwiebeln

4 EL Olivenöl

225 ml Weißwein

1/2 Chilischote

3 Rosmarinzweige

3 Thymianzweige

1 Prise Salz

1 Prise Pfeffer

1 Prise Meersalz

2 EL Mehl

2 EL Butterschmalz

Fisch und Gemüse: leichte Küche zum Start ins Jahr. | Foto: arashamburg/Fotolia.com

Zubereitung

1. Zunächst die Butter in kleine Würfel schneiden und ins Gefrierfach

legen.

2. Den Orangensaft in einem Topf erhitzen, geriebene Schale

der frischen Orange hinzugeben. Auf ca. 200 ml einköcheln

lassen.

5. Den Wolfsbarsch mit Meersalz und Pfeffer würzen, die Haut

beidseitig mehlieren, die Haut einschneiden.

6. Den eingeköchelten Orangensaft durch ein feines Sieb gießen.

Mit Salz und Pfeffer würzen und die eiskalten Butterwürfel

dazugeben. Mit einem Pürierstab mixen und warmhalten.

Illustrationen: macrovector_official / Freepik

3. In der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten: Die Frühlingszwiebeln

in dünne Scheiben schneiden. Den Staudensellerie

putzen und klein schneiden. Den Fenchel ebenfalls in Scheiben

schneiden. Das Fenchelgrün zur Hälfte fein hacken, zur Hälfte

zupfen.

4. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, Sellerie, Fenchel und

Frühlingszwiebelringe kurz andünsten. Chili in sehr feine Scheiben

schneiden und dazugeben. Mit Weißwein ablöschen, das gehackte

Fenchelgrün dazugeben und etwa 6 Minuten garen.

7. Butterschmalz heiß werden lassen. Thymian und Rosmarin

hineingeben, kurz schwenken und die Zweige dann auf die Seite

schieben. Den Wolfsbarsch in die Pfanne geben und ca. 3 Minuten

kross anbraten. Wenden und auch die andere Seite 3 Minuten

kross braten. Vom Herd nehmen und kurz ruhen lassen.

8. Währenddessen das Fenchelgemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken

und auf dem Teller anrichten. Die Orangenbutter

darüber verteilen und den Loup de mehr darauf drapieren. Mit

dem gezupften Fenchelgrün dekorieren.


QUELLE:

INTERNET

FRIZZ ÖFFNET EIN

NEUES FENSTER

PROTECT YA NECK

NACKENCOACH 3.0

Jeden Monat öffnen wir ein neues Fenster und fragen

euch: Wo in der Region könnte das sein? Eher

Innenstadt oder eher Stadtrand? In Ulm, Neu-Ulm

oder doch im Umland?

Ihr wollt uns euren Blick aus dem Schlafzimmer-,

Wohnzimmer- oder Küchenfenster zeigen? Dann

schickt uns euer Bild an mag@swp.de und wer

weiß, vielleicht öffnen wir bald euer Fenster ...

Ahoi! Unternehmer Constantin Diesch setzt mit equil auf Erfolgskurs. | Foto: privat

Über neun Millionen Erwerbstätige leiden an Schulter-Nacken-Schmerzen.

Physiotherapeut Constantin Diesch prognostiziert:

„Die Zahlen werden im Homeoffice weiter ansteigen!

Der Arbeitsplatz? Manchmal nur ein Küchentisch.

Schauderlich!“ Diesch ist nicht nur Physiotherapeut, sondern

auch Erfinder der ersten physiotherapeutischen Künstlichen

Intelligenz „equil“, einem digitalen Nackencoach, der Alarm

schlägt.

Anziehend! Der erste digitale Gesundheitscoach

„Wir haben den Gesundheitscoach zum Anziehen entwickelt“,

so der Gründer, „damit sagen wir Verspannungen und schlechter

Haltung den Kampf an!“ Ein mit digitalen Sensoren entwickeltes

Textilband mit Magneten kann nahezu unbemerkt an

der Kleidung im Schulter-Nackenbereich angebracht werden.

Geht man in Kauerhaltung oder Duckmodus, schlägt das Gerät

mit Vibration sanft Alarm und fordert auf, die Haltung zu

korrigieren. Das Band lässt sich einfach in den Alltag integrieren,

die App zeigt den Gesundheitszustand der Schulter-Nacken-Muskulatur

an. Darauf basierend gibt’s Tipps, Ratschläge

und Übungen, die von Diesch speziell auf die Bedürfnisse

der Muskulatur bei langem Sitzen mitentwickelt wurden.

Geballtes Physio-Know-how

Über vier Jahre Forschungs- und Entwicklungsarbeit stecken

im digitalen Nackencoach. Im Biomechatroniklabor der Technischen

Hochschule Ulm hat Diesch gemeinsam mit Software-Entwickler

Lukas Kühnbach den „Nackenbeschwörer“

entworfen. Physiotherapeuten, Praxen und Therapieschulen

gaben der Nacken-KI mit Tipps und Übungen den Rest.

Protect your neck – equil-Botschafter

gesucht: Wer Interesse hat, den digitalen

Nacken Coach selbst anzulegen, melde sich!

EquilTec GmbH

Albert-Einstein-Allee 55 · 89073 Ulm

Telefon: 0731 5028585

E-Mail: info@equil.de

40

Ziegelei) in Erbach auf den Schlossberg.

Auflösung: Blick vom Ziegelberg (Alte

Text: Julia Haaga

equil-health.de


Spenden Sie und unterstützen Sie damit die Uuulmer Jugend:

Suchen Sie sich einen Sitzplatz aus und verewigen Sie sich mit

Ihrem Namen im OrangeCampus.

Mehr Infos unter bbu01.com/unterstuetzen/nimm-platz


ENTERTAINMENT &

MEHR

FLUCHT IN EINE

ANDERE ZEIT

Oft wacht man ja morgens auf, reibt sich die Augen und stellt fest:

Immer noch Pandemie! Da hilft nur weiterschlafen oder instant eine

Zeitreise unternehmen. Zum Beispiel mit diesen fünf Filmtipps der

FRIZZ-Redaktion!

DOMINIK

Bunt ist das Dasein und granatenstark

Man nehme zwei jugendliche Vollhonks, gespielt von Keanu

Reeves und Alex Winter, die drohen durchs Geschichtsreferat

zu fallen. Dies garniere man mit dem Fakt, dass ihr Durchfallen

katastrophale Konsequenzen für die Zukunft hätte. Nun

füge man eine zeitreisende Telefonzelle, diverse historische

Persönlichkeiten, jede Menge 80er-Charme und eine grandiose

deutsche Synchronisation hinzu. Heraus kommt einer meiner

absoluten Lieblings-Zeitreisefilme: „Bill & Teds verrückte

Reise durch die Zeit“, eine Komödie, bei der man nicht alles

hinterfragen sollte, die aber das Herz am rechten Fleck hat.

Der Nachfolger „Bill & Teds verrückte Reise in die Zukunft“

hat entgegen dem Namen nicht mehr viel mit Zeitreisen zu

tun, ist aber dennoch eine gute Fortsetzung. Vor Kurzem erschien,

28 Jahre später, der dritte Teil – und ob man’s glaubt

oder nicht, auch „Bill & Ted retten das Universum“ ist ein sympathischer

und vor allem positiver Film, der den Geist der ersten

beiden gut einfängt. Und zwar: „Volle Kanne, Hoschi!“

Verfügbar bei: Prime (1. Teil)

Kosten: Im Abo enthalten

STEFFI

Verfügbar bei: Prime, Sky

Kosten: Im Abo enthalten

Von Hoverboards bis Almanach

Der erste Film der Trilogie kam 1985 in die Kinos: Der Jugendliche

Marty McFly reist mithilfe eines in einem DeLorean

eingebauten Fluxkompensators als Zeitmaschine in

die Vergangenheit. Um dann später auch noch die Zukunft

zu besuchen. Inzwischen ist „Zurück in die Zukunft“ totale

Vergangenheit, war doch der Tag, an dem Marty McFly in

der Zukunft landete, schon am 21. Oktober 2015 – das ist also

schon mehr als fünf Jahre her. Ok, die Realität kommt nicht

ganz an die im Film heran. Es wäre auch zu schön gewesen,

wenn wir heute eine Mini-Pizza in der Mikrowelle auf die

Größe einer Familienpizza bringen könnten, wie im Film.

Ganz zu schweigen von den Klamotten, die sich der Körpergröße

und dem Gewicht des Trägers anpassen. Auch wenn

wir das nun wissen, die Filme mit Michael J. Fox sind immer

wieder schön. Und wer weiß schon, was kommt? Die Zukunft

hat sicher noch einige Überraschungen für uns auf Lager ...

42


43

JULIA

Verfügbar bei: Prime (OmU)

Kosten: Im Abo enthalten

Noch 28 Tage bis zum Ende der Welt

Es ist der 2. Oktober 1988. In der Kleinstadt Virginia stürzt in der

Nacht ein Linienflugzeug ab. Die Turbine landet auf dem Zimmer

von Donnie Darko (Jake Gyllenhaal). Donnie überlebt, weil

ihm in der Nacht ein gruseliger Hase mit Totenkopf-Glubschern

dazu bringt, sein Zimmer zu verlassen. Donnie bleibt unversehrt,

das Flugzeug zur Turbine wird nicht gefunden. Ich liebe Donnie

Darko, denn der Film eröffnet dem Zuschauer ein ganzes Paralleluniversum

an Fragen, um ihn zuletzt ratlos sich selbst zu überlassen.

Ein Kultstreifen, der kurz nach dem Millennium bei uns

eingeschlagen ist. Bis heute kursieren unzählige Interpretationsversuche

im Netz. Ein Film, der aufzeigt, wie eindimensional unsere

Zeitwahrnehmung ist und was passiert, wenn ein Ereignis aus

diesem Zeitrahmen fällt.

KERSTIN

Doppelte Zeitreise

Was einem Amazon Prime nicht alles für Serien vorschlägt, wenn

man lange genug durchscrollt … So bin ich bei „Fackeln im Sturm“

gelandet. Die Serie mit ihren drei Staffeln wirkt in mehrfacher

Hinsicht aus der Zeit gefallen. Sie startete Mitte der 80er-Jahre. Es

geht um den amerikanischen Bürgerkrieg im 19. Jahrhundert, um

Sklaverei, um Liebe, Familie und Intrigen. Voluminöse Reifröcke,

viktorianische Herrenhäuser und Männer in Uniformen bestimmen

das Bild. Die Geschichte ist liebevoll, wenn auch teilweise etwas

kitschig inszeniert. Und es ist echt erstaunlich, wie viele Promis

man im Cast findet: Neben Patrick Swazye und Kirstie Alley

spielt zum Beispiel auch Jonathan Frakes mit. Wer Lust auf Fernsehen

à la 80er-Jahre mit Schauplatz im 19. Jahrhundert hat und

rund 22 Stunden Zeit aufbringen kann und will – so lange dauern

alle Folgen zusammengerechnet – sollte mal reinschauen. Wobei,

ganz ehrlich: Die dritte Staffel kann man sich getrost schenken!

Verfügbar bei: Prime

Kosten: Im Abo enthalten

HEIKE

Verfügbar bei: Prime

Kosten: ab 3,99 Euro

Zurück in die 50er

Ein Winter ohne „Drei Männer im Schnee“? Unvorstellbar, jedenfalls

für mich. Wenn nicht schon um Weihnachten, dann spätestens

im Januar bringt mich die schwarz-weiße Verwechslungskomödie

zum Schmunzeln. Der millionenschwere Konzerninhaber Geheimrat

Schlüter nimmt unter falschem Namen an einem Preisausschreiben

seines Unternehmens teil. Und er gewinnt auch noch

den zweiten Preis: einen zehntägigen Aufenthalt im Grandhotel

Bruckbeuren. In Verkleidung und unter falschem Namen reist er

als armer Schlucker Schulze dort an. Sein Butler Johann, getarnt

als Baron Kesselhut, logiert ebenfalls dort, genauso wie der arbeitslose

Werbefachmann Dr. Hagedorn. Mit Verwechslungen und

Dia logen voll feiner Ironie nehmen die Verwirrungen und Missverständnisse

ihren Lauf. Der Film aus den 50er-Jahren basiert auf

dem gleichnamigen Roman von Erich Kästner und zeigt mit einem

Augenzwinkern die Marotten und Schwächen der Menschen.


ENTERTAINMENT &

MEHR

DIE PANDEMIE UND

DER TRAUM VOM EIGENEN KOCHBUCH

Palme gebracht“, erinnert sich

die frisch gebackene Autorin:

„Das Erstellen und Optimieren

der Rezepte ist mir dafür

gar nicht schwer gefallen. Ich

koche und esse für mein Leben

gerne und freue mich immer

sehr, wenn ich mit meinen Rezepten

auch andere Menschen

zu einem gesünderen Lebensstil

motivieren kann.“

44

Ernährungswissenschaftlerin Heidi Jabusch nutzte die Corona-Zeit, um ein eigenes Kochbuch zu gestalten. | Foto: privat

Heidi Jabusch ist studierte Ernährungswissenschaftlerin.

Nach ihrem Studium arbeitete

sie in einer Rehaklinik für

Kinder und Jugendliche. Ihr

Schwerpunkt war es, Ernährungsunterricht

und Kochstunden

für übergewichtige

Kinder und deren Familien zu

halten. „Irgendwann wollte ich

nicht nur die Ernährungsseite

abdecken, sondern auch den

Bewegungsteil verstehen und

anwenden. Somit bin ich als

Quereinsteiger in die Fitnessbranche

gerutscht. Hier habe

ich ein paar Jahre als Kurstrainerin

und Ernährungsberaterin

gearbeitet“, erzählt die

Ulmerin. Mittlerweile ist sie

seit fünf Jahren selbstständig.

Im Bereich Ernährung und

Fitness versucht sie, gemein-

sam mit Privatpersonen und

Unternehmen, einen gesunden

Lebensstil zu etablieren. Hierzu

gibt sie Kochkurse und Ernährungsberatungen,

hält Vorträge

und ist als Yogatrainerin

tätig. Bis Corona kam. Viele

ihrer Tätigkeitsfelder entfielen

dadurch.

Es war nicht einfach

Doch Heidi Jabusch warf

die Flinte nicht ins Korn und

setzte sich daran, einen lange

gehegten Traum in die Tat

umzusetzen: ein eigenes Kochbuch.

Die Arbeiten daran begannen

im Frühjahr. Von der

Konzeption über die Rezepte

und Fotos bis hin zum Layout

entstand alles in Eigenregie.

Das war nicht immer einfach.

„Was ich schwierig fand, war

das Design des Buches selbst.

Ich habe keinerlei Erfahrung

mit Grafikprogrammen oder

dem Layouten. Das hat mich

tatsächlich manchmal auf die

60 Rezepte für alle

Die viele Arbeit und das „Reinfuchsen“

in unbekanntes Terrain

hat sich gelohnt, denn

das Ergebnis kann sich sehen

lassen. Entstanden ist „Mach’s

mal Veg!“, ein Kochbuch mit

60 rein pflanzlichen Rezepten,

bei welchen auf viele relevante

Dinge für eine ausgewogene

Ernährung geachtet wurde.

Egal ob man sich schon länger

vegan ernährt, gerade erst damit

anfängt tierische Produkte

zu reduzieren oder einfach

Lust hat, ein paar neue, alltagstaugliche

und pflanzliche

Gerichte zu entdecken – das

Kochbuch richtet sich an alle.

Anfang November war es dann

endlich soweit. Heidi Jabusch

hielt das erste Exemplar von

„Mach’s mal Veg! Durch pflanzenbasierte

Ernährung zu

mehr Gesundheit und Wohlbefinden“

in Händen. Das Kochbuch

vertreibt sie nun in ihrem

Onlineshop.

machsmalveg.de

heidijabusch.de

Text: Dominik Schele


SCHMÖKERN

IM JANUAR

Das Universum –

Was unsere Welt zusammenhält

Lucy Hawking, Stephen Hawking

Sachbuch

ISBN: 978-3-570-17815-7

VÖ: 02. November 2020

20,00 Euro

Wie sind das Universum und die Erde entstanden? Gibt es da draußen

in fernen Galaxien Lebewesen? Sind Zeitreisen möglich? Und

wie wird das Leben auf unserem Planeten in der Zukunft aussehen?

Nie waren diese Fragen von größerer Brisanz als heute. Dieser Band

versammelt spannende Essays von führenden Wissenschaftlern,

darunter Stephen Hawking selbst, die genau diese großen Fragen

präzise und leicht verständlich beantworten. Mit Farbfotos, Schaubildern

und Info-Kästen ist dies ein großartiges Kompendium, das

junge Naturwissenschaftler*innen, und solche, die es werden wollen,

von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. Herausgegeben von

Lucy Hawking, der Tochter des berühmten Astrophysikers.

DER BUCHTIPP

RASMUS SCHÖLL

(AEGIS BUCHHANDLUNG)

STELLT VOR:

Inhaber der Aegis Buchhandlung, Verleger des Topalian

& Milani Verlags und des Aegis Verlags. Geboren

und aufgewachsen in Ulm, über Hamburg und viele

Umwege wieder in Ulm gelandet und ganz glücklich

hier.

Foto: Privat

Der letzte Prinz

Steven Price

Roman

ISBN: 978-3-257-07143-6

VÖ: 28. Oktober 2020

22,00 Euro

Sizilien, 1955: Giuseppe Tomasi ist der Letzte im Geschlecht der

Lampedusa. Melancholisch streift er durch das staubige Palermo,

vorbei an den Palazzi seiner Vorfahren, von Café zu Café,

und ignoriert seine prekäre finanzielle Situation. Als bei ihm ein

Lungenemphysem diagnostiziert wird, reift in Tomasi ein Plan:

Im Angesicht des eigenen Todes und des Todes einer ganzen

Welt, beschließt er, etwas Bleibendes zu schaffen. Der 59-Jährige

schreibt den weltberühmten Roman „Der Leopard“.

Quichotte

Salman Rushdie

Roman

ISBN: 978-3-328-10640-1

VÖ: 14. Dezember 2020

12,00 Euro

Bestsellerautor Salman Rushdie verlagert die Abenteuer des klassischen

tragischen Helden Quichotte in unser Zeitalter: Ismael

Smile ist ein Reisender, der besessen ist von der „unwirklichen

Wirklichkeit“ des Fernsehens. Er will das Herz der Königin aller

Talkshows erobern und begibt sich auf eine Reise quer durch

Amerika, um sich ihrer als würdig zu erweisen. Auf dem Beifahrersitz

Sancho, der Sohn, den er sich immer gewünscht hat, den er

aber niemals bekam.

Der Report der Magd

Margaret Atwood

ISBN: 978-3-492-30327-9

VÖ: 13. Juli 2020 | 12,00 Euro

Die Kanadierin Margaret Atwood ist alles andere als

eine Neuentdeckung und trotzdem ist ihr Roman

„Der Report der Magd“ – erschienen 1985 – aktueller

denn je: Im weitesten Sinne beschreibt der

Roman ein dystopisches Zukunftsszenario, welches

aus jetziger Sicht aber gar nicht mehr so unvorstellbar

scheint. Die USA als solche gibt es nicht mehr

– Teile des Landes wurden übernommen und in

„Gilead“ umbenannt. Der biblische Name schwingt

mit, doch das von einer Militärdiktatur regierte

Land ist alles andere als paradiesisch. Frauen haben

in Gilead keine Rechte, ihre einzige Daseinsberechtigung

ist das Kinderkriegen, doch genau das gestaltet

sich wegen zunehmender Unfruchtbarkeit in der

Gesellschaft als schwierig. Der Roman erzählt vom

Schicksal fruchtbarer Frauen – Mägden –, die den

Familien des Establishments als Leihmütter vorbehalten

werden. In solch eine Familie gerät auch die

Protagonistin des Buches, Desfred.

„Der Report der Magd“ ist erschreckend realistisch,

denn vor allem das erzählte Regime erinnert immer

wieder an aktuelle Entwicklungen. Der Roman ist

detailreich, ausdrucksvoll und lebendig. Warum wir

ihn gerade jetzt lesen? Der rote Kaputzenumhang

der Mägde ist zum Symbol des feministischen Aktivismus

geworden und war insbesondere in Demonstrationen

während der Wahlen von Boris Johnson

und Donald Trump als Zeichen des Widerstands zu

sehen. Vollste Aufmerksamkeit gewann der Roman

jedoch erst 2017 durch die Serieadaption, die so erfolgreich

wurde, dass Margaret Atwood letztes Jahr

sogar einen zweiten Teil des Buches veröffentlichte

(„Die Zeuginnen“).

45


FRIZZ

KIDS

GEBURTSDATUM:

GRÖSSE:

WOHNORT:

28.04.2014

1,18 m

Neu-Ulm

SO SEHE ICH AUS

Paul

MEIN NAME:

MEIN GRÖSSTER WUNSCH:

ICH REDE AM LIEBSTEN ÜBER:

Pokémon

DAS IST MEINE

LIEBLINGSFARBE

Dass ich ein Pokémon wäre

MEIN LIEBLINGSESSEN:

MEIN LIEBLINGSSPIELZEUG:

MEIN LIEBLINGSFILM:

Spaghetti mit Tomatensauce

Lego

Pokémon

WENN ICH BÜRGERMEISTER/-IN IN ULM WÄRE,

WÜRDE ICH:

Essen verteilen an alle,

die keins haben

46

AN ULM MAG ICH AM LIEBSTEN:

Das Münster

WENN ICH EINE SUPERKRAFT WÄHLEN KÖNNTE,

HÄTTE/WÄRE ICH GERNE:

Dass ich mich in

Batman verwandeln kann

SO BRINGE ICH MEINE ELTERN AUF DIE PALME:

Wenn ich sie anlüge

MACH MIT!

Du möchtest auch dabei sein? Dann schreib eine E-Mail

an mag@swp.de mit dem Betreff „Kids Fragebogen“.

X

X

X

...ICH HABE GESCHWISTER

...ICH MALE GERNE

...ICH MACHE GERNE SPORT

...ICH LESE GERNE

...ICH TEILE GERNE

...ICH HÖRE GERNE MUSIK

...ICH PUZZLE GERNE

...ICH MAG AUSFLÜGE

...ICH PUTZE GERNE ZÄHNE

...ICH VERKLEIDE MICH GERNE

X X

X

Illustrationen: rawpixel.com / Freepik


Von Anfang an glücklich

KINDER

SCHMÖKERN

KINDER, SPERRT

DIE OHREN AUF

Limonadenbaum

Einstein

Torben Kuhlmann

ISBN: 978-3-314-10529-6

VÖ: 18. September 2020

22,00 Euro

Jetzt hat die kleine Maus doch tatsächlich das große Käsefest

in Bern verpasst! Genau einen Tag ist sie zu spät gekommen.

Wie konnte das passieren? Die Maus beginnt, sich mit dem

Thema Zeit zu beschäftigen. Egal, wie viel sie lernt, eine Frage

bleibt: Lässt sich die Zeit anhalten oder sogar zurückdrehen?

Mit viel Erfindungsgeist und der Hilfe von Albert Einsteins

Theorien baut sich die Maus eine Zeitmaschine und begibt

sich auf eine spannende Reise in unbekanntes Terrain.

Das ist das vierte Mäuseabenteuer des Autors. Wenn du Lust

auf mehr hast, erwarten dich noch mehr Abenteuer mit der

Maus in „Armstrong“, „Edison“ und „Lindbergh“.

Aufklappen und

Entdecken: Im Weltraum

Rob Lloyd Jones

ISBN: 978-1-782-32116-3

VÖ: 01. März 2014

10,95 Euro

Warum leuchten Sterne? Woraus bestehen Planeten? Wer war

der erste Mensch auf dem Mond? In diesem Buch warten hinter

jeder Klappe kindgerechte Erklärungen und faszinierende

Illustrationen darauf, von Kindern entdeckt zu werden. Zudem

gibt es auch eine große Panoramaseite mit Planeten und

spannenden Fakten.

„Limonadenbaum“ ist der

Titel des SWR2-Podcasts

über Bücher für Kinder. Anja

Höfer und Theresa Hübner

stellen Kinderbücher

für das Alter von einem bis

acht Jahren vor. Auch Hörbuch-Besprechungen

gibt es

im „Limonadenbaum“ und

Foto: SWR/Torfinn Iversen

natürlich werden auch die

großen Kinderbuchklassiker noch einmal aus dem Regal gezogen.

In der Rubrik „Kinderkritiker“ kommen die Kinder selbst

zu Wort und erzählen, welches Buch ihnen besonders am Herzen

liegt. Den Podcast gibt es in der SWR2-App und der ARD-

Audiothek.

SWR2.de/limonadenbaum

Mira & das

fliegende Haus

Immer mittwochs präsentiert

Mira ihren MIRAmittwoch.

Laut eigener

Aussage der erste moderne

KinderPodcast, gepaart mit

frischer Popmusik. Woche

für Woche sendet Mira aus

dem fliegenden Haus und

bespricht in ihrem Podcast

zeitgemäße Themen wie Diversität, Gerechtigkeit oder Selbstliebe

– alles kindgerecht, unterhaltsam und auf Augenhöhe für

Kids im Alter von 4 bis 11 Jahren. Den Podcast gibt es bei Spotify,

iTunes und Soundcloud.

mira-hoeren.de

Das bewegte Buch

Die Krickelkrakels

ISBN:978-3-7891-1074-0

VÖ: 19. August 2019

14,00 Euro

Freuen Sie sich auf:

- Individuelle Kundenbetreuung

- Babybekleidung ab Größe 44

- Kindermode bis Größe 104

- Große Spielwarenabteilung

- Vom Schnuller bis zum Kinderbett

- Autositze, Möbel, Reisebetten, Kinderwagen uvm.

H O P P A L A

Komm mit auf eine Reise durch die Zeit! Öffne das Buch und

los geht’s! Rette den kleinen Dino vor dem gefräßigen T-Rex.

Löse das Rätsel der Pyramide in Ägypten und hilf dann den

Wikingern beim Schiffsbau. Fertig? Aber die Reise geht noch

viel weiter, und es warten tausend Abenteuer auf dich.

Drehen, klopfen, pusten – dieses Buch ist ein kreativer

Kinder-Mitmachspaß und entführt in fremde Länder und

andere Zeiten.

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 10.00 - 18.00 Uhr I Sa: 10.00 - 16.00 Uhr

Wegenerstr. 2 | 89231 Neu-Ulm | Tel. 0731 87400 | info@neher-hoppala.de | www.neher-hoppala.de

47


WANN AM BESTEN

WOHIN ...

WAS TUN IM JANUAR?

UNSERE

TIPPS

Ein paar Veranstaltungen gäbe es zwar im Januar, aber ob diese auch wirklich

stattfinden werden, steht in den Sternen. Daher findet ihr hier die Tipps der

Redaktion zum Jahresbeginn abseits von festen Terminen.

HEIKE

STATT ULMZUG

ZUR FASNETS-AUSSTELLUNG

Foto: Narrenzunft Ulm

Die Corona-Pandemie hat auch die Ulmer

Fasnet hart getroffen. Zum ersten Mal in der

29-jährigen Geschichte der Narrenzunft Ulm

müssen große Narrensprung „Ulmzug“ und

die Kornhaustage zur Weiberfasnet und zum

Hemdglonker abgesagt werden. Damit es aber

für Fasnetfans nicht ganz so bitter wird, plant

die Narrenzunft Ulm ab Donnerstag, dem 7.

Januar, bis zum Aschermittwoch eine Ausstellung.

„In den Räumen der Ulmer Stadtbibliothek

werden wir Häser und Masken unserer

Zunft ausstellen“, sagt Zunftrat Markus

Weber: „Ferner haben wir vor, den ,Ulmzugsweg‘

mit unseren Fasnetsbendel und die Innenstadt

mit unseren Fahnen zu schmücken.“

narrenzunft-ulm.de

STEFFI

SCHNEEENGEL

MIT AUSSICHT

48

Wenn es so richtig bitterkalt ist, sitzt man am liebsten auf dem

Sofa und schaut den Schneeflocken beim Tanzen zu. Manchmal

wird das aber doch etwas langweilig und man überlegt, ob man es

wagen könnte, einfach mal rauszugehen. Mit Mütze, Handschuhen

und Schal bewaffnet, macht man sich dann auf einen Schneespaziergang.

Ob eine wilde Rodelpartie am Hochsträss, ein aussichtsreicher

Bummel auf dem Höhenweg oder einfach einmal

durch die verschneite Stadt – egal! Überall in Ulm und Neu-Ulm

gibt es was zu sehen … Und wann habt ihr das letzte Mal einen

Schneeengel gemacht?

Alle Angaben ohne Gewähr


ULRIKE

EISKALT

UND HERRLICH FRISCH

In der Urlaubszeit rund um die Feiertage genieße

ich es ganz besonders, lange Winterspaziergänge

mit unserer Labradorhündin Ella am helllichten

Tag zu machen. Ich gebe zu, manchmal muss ich

mich schon überwinden, rauszugehen in Schnee,

Eis und Nebel. Wenn wir dann aber am Roten

Berg, an der Blau oder am Hochsträß laufen und

Ella im Schnee spielt, dann geht’s mir richtig gut.

Danach schnell heim, Teewasser aufgesetzt und

die letzten Lebkuchen rausgekramt – so finde ich

den Winterurlaub daheim perfekt.

Foto: Ulrike Hoche

JULIA

CHINESE TO GO

STATT SCHNEEFLOCKEN ZÄHLEN

Wer bei der nächsten Münster-Tour den Chinesen gegenüber als

interkultureller Profi durchgehen will: Wie wäre es mit einem

kostenlosen Mandarin-Onlinekurs bei „new-chinese.org“? Die

Seite ist simpel im Aufbau, mit der lateinischen Umschrift, den

Schriftzeichen und der Aussprache wird’s dann schon schwieriger.

Die gute Nachricht: Mandarin kommt nahezu ohne Grammatik

aus. Gründerin Verena Menzel sagt: „Noch immer kommen

viele Lernangebote für Chinesisch in deutscher Sprache

ziemlich angestaubt daher – Stichworte Pekingoper, Scherenschnitt

und Teezeremonie. Wir zeigen, was in Gesellschaft, Alltag

und Popkultur in China angesagt ist.“

Egal ob Merkel (Mòkè‘ěr), Goethe (Gēdé), Siemens (Xīménzǐ)

oder Schweinshaxe (zhūtí): Die Seite liefert die zeitgemäße

Übersetzung!

new-chinese.org

TRADITION

VERPFLICHTET

DOMINIK

Am Anfang des Jahres kümmere ich mich

ganz traditionell um meinen „Pile of Shame“,

also diesen riesigen Berg an ungelesenen Büchern,

ungesehen Filmen und ungespielten

Videospielen. Naja, ich versuche es zumindest.

Denn die Tradition verlangt es ebenfalls, dass

ich mich von etwas Anderem, etwas Neuem

ablenken lasse. Den Übeltäter für Ende 2020/

Anfang 2021 kenne ich auch schon: Cyberpunk

2077. Über 100 Stunden feinste RPG-Unterhaltung.

Keinen Fuß werd ich vor die Tür setzen.

Das wird ein Fest. Sorry, Pile of Shame!

49


LETZTE

SEITE

2020 war ziemlich seltsam. Mir kommt

es so vor, als hätte das Jahr mindestens

18 Monate gedauert. Da mir das aber unmöglich

erscheint, muss es wohl doch die

üblichen 365 Tage gehabt haben. Seltsam,

diese Sache mit dem Zeitempfinden,

denn eigentlich kenne ich das anders. In

den vergangenen Jahren lief das immer

so: Mir nichts, dir nichts ist schon wieder

Januar. Man ist froh, Weihnachten und

Silvester endlich hinter sich zu haben. Im

Affekt beschlossene Vorsätze hat man in

atemberaubender Geschwindigkeit wieder

über Bord geworfen. Der Kalender

für das neue Jahr ist kaum aufgehängt

und – ZACK – man sieht sich mit der

Frage konfrontiert, wer welches Weihnachtsgeschenk

bekommt, wohin man an

Silvester geht und ob Vorsätze vielleicht

doch ganz sinnvoll wären. Tja, Zeit ist

wirklich eine komische Sache ...

Das ist Relativität

Sicher kennt ihr diesen Albert Einstein.

Weltweite Bekanntheit erlangte er nicht

nur dadurch, dass er im schönen Ulm

geboren wurde, sondern auch durch die

Erfindung vieler toller Zitate. 1910, im

Alter von 31 Jahren, warf er bei einem

Wibele-Wettessen folgendes Zitat in die

Runde: „Wenn man mit dem Mädchen,

das man liebt, zwei Stunden zusammensitzt,

denkt man, es ist nur eine Minute;

wenn man aber nur eine Minute auf

einem heißen Ofen sitzt, denkt man, es

sind zwei Stunden.“ Jahre später, bei

einem Dinnete-Wettessen, fügte er noch

„Das ist Relativität!“ hinzu. Warum, ist

heute nicht mehr bekannt. Das ist aber

auch egal, da wir uns hier nur mit dem

Ausgangszitat beschäftigen wollen. Tatsächlich

ist an dem „Wibele-Wettessen-

Zitat“ durchaus was dran. Mache ich etwas

gerne und fühle mich wohl, verfliegt

die Zeit wie im ... naja, wie im Flug eben.

Mache ich etwas nicht gern und fühle

mich unwohl, beginnen die Zeiger plötzlich

rückwärts zu laufen. Damit hat der

gute Albert doch tatsächlich vor über 100

Jahren schon erkannt, warum 2020 so

verdammt langsam verging. Scheiß Jahr

gleich langes Jahr.

SCHEISS JAHR

GLEICH

LANGES JAHR

2020 in a nutshell

Apropos 2020. Es war ja nicht alles

schlecht. Homeoffice hielt in der Bundesrepublik

Einzug, wodurch auch die

Erschließung des Neulands Internet ein

klitzekleines bisschen vorangetrieben

wurde. Unnötige Veranstaltungen wie

Geburtstage, Familienfeiern oder Hochzeiten

wurden aufs Allernötigste reduziert,

was ganz gut für die Brieftasche

war. Über die Veranstaltungsbranche

und den Gastrosektor wollen wir wir

mal den Mantel des Schweigens hüllen.

Wer braucht schon Kultur oder leckeres

Essen im Restaurant? Gibt doch Youtube

und Lieferando! Das Beste an 2020 ist

aber der Umstand, dass wir endlich unser

erstes deutsches Superhelden-Team haben:

„Die Fanatischen Drei“. Ich bin froh,

dass uns Xavier, Attila und zuletzt der

Wendler die Augen geöffnet haben. Nur

durch ihre vereinte Kraft des Aloohoots

wissen wir, dass wir uns das Jahr über

umsonst Sorgen gemacht haben. Diese

angebliche Corona-Kise? Lachhaft! Alles

eine Erfindung von Bill Gates, Angela

Merkel und Luzifer Morgenstern, die

uns mittels Impfungen und den Ausbau

des 5G-Netzes unterwerfen wollen. Erst

durch den unermüdlichen Einsatz der

„Fanatischen Drei“ sind so viele von uns

Schlafschafen endlich aufgewacht und

sehen die Welt, wie sie wirklich ist: Eine

von Eliten regierte Scheibe, auf welcher

Kinderadrenalin als Nahrung dient. Die

Wahrheit verkünden unsere drei Helden

und überraschend viele Anhänger an

einem Ort mit dem mystischen Namen

„Telegram“. Nur hier kann noch vernünftig

geredet und diskutiert werden. Ein

guter und vor allem leicht durchführbarer

Plan für die neue Weltordnung ist

übrigens auch willkommen.

Wie geht es weiter?

Mal schauen, ob der Plan 2021 kommt.

Möglicherweise schon, denn wenn man

die „21“ umdreht bekommt man „12“ und

wie wir alle wissen, sagten die Maya für

2012 den Weltuntergang oder zumindest

etwas Ähnliches voraus. Vielleicht hatten

die ja einfach nur einen Zahlendreher

drin. Seht euch vor und achtet auf die

Zeichen!!11einself!

Dominik Schele

50

IMPRESSUM

FRIZZ, das monatliche Stadtmagazin,

Herausgeber:

Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG

Frauenstraße 77 • 89073 Ulm

Tel: 0731 156-529

E-Mail: info@frizz-ulm.de

Internet: frizz-ulm.de

Verlagsleitung:

Stefan Schaumburg (verantwortlich),

Anschrift wie Verlag,

Yasmin Tan (Objektleitung)

Redaktionsleitung:

Stefanie Müller (verantwortlich),

Dominik Schele

SVH GmbH & Co. KG

Frauenstraße 77 • 89073 Ulm

Gestaltung:

Tamara Saß

mediaservie ulm

Titelbild:

Marc Hörger

Datenschutz:

datenschutz@swp.de

Druck:

fec - druck+medien GmbH & Co. KG

Zeissstraße 8 • 89264 Weißenhorn

Redaktionsschluss: 13.01.2021

Anzeigenschluss: 08.01.2021

Erscheinung: 25.01.2021

Sie wollen mit einer

Anzeige dabei sein?

Wenden Sie sich an:

Yasmin Tan

Tel: 0731 156-529

Mobil: 0151 24091787

y.tan@swp.de


Social Media Team

Sparkasse Ulm

lacht viel und

schlemmt für

ihr Leben gern

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine