24.12.2020 Aufrufe

Bündner Stern Ausgabe 11 online - Hochglanzmagazin

Bündner Stern Ausgabe 11 online - Hochglanzmagazin

Bündner Stern Ausgabe 11 online - Hochglanzmagazin

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN
  • Keine Tags gefunden...

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

KULINARIK

Feines aus der Region

FREIZEIT & REISEN

Hotels & Residenzen

SHOPPING & GOURMET

Gourmetrestaurants

BUSINESS & LIFESTYLE

Technik & Design

Sport & Tourismus

Höhepunkte der Region


© Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG


EDITORIAL

GRÜEZI UND ALLEGRA GESCHÄTZTE LESERINNEN UND LESER

Wenn die Luft nach Schnee riecht und dieser die Berge und Täler Graubündens bedeckt, die Wintersportgeräte aus

dem Keller geholt, kuschlige Mützen aufgesetzt, leise Spuren im Schnee gezogen werden, Bergbahnen ihren Betrieb

aufnehmen und der umwerfende Duft von Winter-Spezialitäten uns umringt, dann ist es auch Zeit für den neuen

BÜNDNER STERN.

Das Jahr 2020 hat vieles verändert. Das Covid-19 Virus und die verschiedenen Massnahmen stellen uns alle vor

grosse Herausforderungen. Umso wichtiger ist es, sich zwischendurch etwas Zeit zu nehmen, zu geniessen und sich

zu verwöhnen. Die 11. Ausgabe des BÜNDNER STERN hat es sich zum Ziel gemacht, Ihnen wiederum spannende

Geschichten aus Graubünden zu erzählen und Sie zu inspirieren.

MILLE MIGLIA CLASSIC CHRONOGRAPH

MILLE MIGLIA CLASSIC CHRONOGRAPH

Seit 1988 ist Chopard der historische Partner und offizielle Zeitnehmer der legendären

Seit 1988 ist Chopard der historische Partner und offizielle Zeitnehmer der legendären

Mille Miglia, bekannt als das schönste Autorennen der Welt. Dieser einzigartige

Mille Miglia, bekannt als das schönste Autorennen der Welt. Dieser einzigartige

Chronograph mit 42 mm Durchmesser wurde in unserer Manufaktur entwickelt und

Chronograph mit 42 mm Durchmesser wurde in unserer Manufaktur entwickelt und

montiert, er beweist die uhrmacherischen Fähigkeiten des Hauses Chopard.

montiert, er beweist die uhrmacherischen Fähigkeiten des Hauses Chopard.

Besuchen Sie mit uns wundervolle Hotels und erleben Sie abwechslungsreiche kulinarische Genüsse in einzigartigen

Restaurants. Wir stellen Ihnen faszinierende Menschen sowie Unternehmen und deren Wirken vor und begeistern uns

für das Handwerk und das Schaffen in Graubünden. Wir entdecken verschiedene Geheimtipps und lassen es uns gut

gehen. Erneut schauen wir aber auch über die Grenzen hinaus bis z.B. nach Istrien. Wir laden Sie ein, mit uns diese

vielseitige Region zu entdecken.

Geniessen wir den Winter. Sei dies bei einer Schneeschuhwanderung, bei einer Bündner Spezialität, auf den Pisten

oder einfach auf einer Bank in der Bündner Winter-Sonne. Graubünden Ferien nimmt das rätoromanische Wort «patgific»

als Wintermotto auf, das genau die Gemütlichkeit und die Entspannung in Graubünden beschreibt.

Nehmen auch Sie es «patgific», blättern und stöbern Sie durch die spannenden Geschichten des neuen BÜNDNER

STERN Winter und bleiben Sie gesund.

Andreas Caminada

Nadja Caminada

5


INHALT

Editorial 5

Tourismus

– Graubünden Ferien 2, 10

Freizeit & Reisen

– Engadin St. Moritz Tourismus AG 14

– Grand Hotel des Bains Kempinski St. Moritz 28

– Destination Davos Klosters 38

– Hotel Vereina Klosters 40

– Prättigau Tourismus 48

– Event & Fondue Chalet Max Wildhaus 84

– Chur Tourismus 64

– Hotel Hirschen Wildhaus 88

– Heidiland Tourismus 68

– Villenresidenz Caminada98

– Toggenburg Tourismus 82

– Kempinski Hotel Adriatic 100

– Partnerregion Istrien 94

– Petram Resort & Residences 106

– Kempinski Hotel Palace Portorož 110

Business & Lifestyle

Shopping & Gourmet

– Jäggi Uhren & Bijouterie AG 4, 116

– Moët Hennessy (Switzerland) SA 8

Shopping & Gourmet

Jürg Hartmann Weinbau 78

Shopping

72

& Gourmet

Restaurant Adler Fläsch

– El. Group Sprecher AG 44

– Bodega Engiadina Casamona 34

– Walser Systeme AG 50

– Restaurant Pizzeria Al Capone 46

Freizeit & Reisen

– Schreinerei Bär Jenaz 54

– Renz Metallbau AG 60

– Zunfthaus zur Rebleuten 66

– Restaurant Adler Fläsch 72

– Jürg Hartmann Weinbau 78

Hotel Vereina Klosters

40

Kultur

– Mate olive oil 108

– Kulturhaus Rosengarten 58

– Swissness: Heidi lebt! 70

Sport

– St.Moritz Curling Club 22

Gesundheit

– Aivlagroup Pontresina Augenlaserzentrum 115

Impressum

114

66

Shopping & Gourmet

Zunfthaus zur Rebleuten

50

Business & Lifestyle

Walser Systeme AG

10

Tourismus

Graubünden Ferien

14

Tourismus

Engadin St. Moritz Tourismus


shopping & gourmet

Die festliche Flasche wird mit dem Champagner Moët

Impérial, dem Markenzeichen des Hauses, gefüllt, der

sich durch eine helle Fruchtigkeit, einen verführerischen

Gaumen und eine elegante Reife auszeichnet, alles charakteristische

Merkmale von Moët & Chandon. Seine

Assemblage soll den Reichtum und die Vielfalt der Weinberge

der Champagne widerspiegeln, strukturiert mit einer

leichten Dominanz des Pinot Noir, strukturiert durch

Meunier und verstärkt durch die Frische des Chardonnays.

MOËT & CHANDON ZELEBRIERT DIE WEIHNACHTSZEIT

MIT «TIE YOUR WISH»

Moët & Chandon freut sich, seine Weihnachtskollektion

«Tie your wish» vorzustellen, mit der das Versprechen

eines strahlenden neuen Jahres gefeiert werden soll.

Auf spielerische Weise interpretiert das Design von «Tie

your wish» die klassischen, unverkennbaren Merkmale

des Hauses mit einer zeitgenössischen Drehung neu und

schmückt eine festliche Flasche in limitierter Auflage

und eine entzückende Miniaturverpackung, um Feierlichkeiten

und Momente des Schenkens zu teilen.

Die Kollektion «Tie your wish» enthält auch eine einzigartige

Miniaturverpackung mit sechs Moët Impérial Minis,

die den diesjährigen Feiertagen einen verführerischen

französischen Touch verleihen.

Die Moët & Chandon-Kollektion «Tie your wish» ist in den

angesagtesten Lounge-Bars, schicken Hotels und ausgewählten

Weinläden erhältlich und zelebriert die Verbindungen

der Zweisamkeit und des Feierns, die Moët &

Chandon mit seinem Erbe der herzlichen Grosszügigkeit

und des Savoir-fête verbinden.

Seit 1886 kleidet die schwarze Krawatte von Moët &

Chandon die Champagnerflaschen des Hauses auf elegante

Weise. In diesem Jahr löst sich dieses bindende

Symbol in ein silbernes Band auf, das das unverwechselbare

Etikett des Maison umhüllt und die Form eines

fröhlichen Weihnachtsbaums nachbildet.

Die Flasche der limitierten Auflage von «Tie your wish»

ist in einem schimmernden, strukturierten Goldton gekleidet,

als Hommage an den verführerischen und lebendigen

Charakter des Moët Impérial, mit markanten, mit

Federkanten versehenen Effekten, die an die Pinselstriche

eines modernen Malers erinnern, als Hommage an

die künstlerische Sensibilität, die die Kunst der Weinherstellung

bei Moët & Chandon kennzeichnet.

MOËT HENNESSY (SWITZERLAND) SA

Route de Crassier 3

1262 Eysins

Tel. +41 (0)22 939 34 50

www.moet-hennessy.ch

8

9


tourismus

Schlafen, winterwandern, kochen –

alles ganz patgific

Vals: Zu Fuss hin, mit dem Schlitten zurück

Einige Höhepunkte hält die zweistündige Wanderung von

Gadastatt nach Zervreila bereit. Der verschneite Panoramaweg

verspricht wenig Anstrengung – patgific eben – ,

dafür eine herrliche alpine Szenerie inklusive Blick auf

das Zervreilahorn, auch «Bündner Matterhorn» genannt.

Zurück ins Dorf geht es in einer rasanten, sieben Kilometer

langen Schlittenfahrt durch die verträumte Valser

Landschaft.

© Visit Vals AG

Patgific (ausgesprochen: «patschifig») ist Rätoromanisch

und beschreibt das Lebensgefühl in Graubünden.

Patgific nennen Bündnerinnen und Bündner, was

gemütlich und grundentspannt ist. Patgific gehört zu

Graubünden wie Capuns, Gian und Giachen. Und das

Beste: Man kann es lernen – zum Beispiel beim Winterwandern,

Schlitteln oder Schlafen.

Diesen Winter nehmen wir es gemütlich und entspannt.

Dafür bieten die Ferienregionen Graubündens spezielle

patgific-Erlebnisse an. Ob aktiv, kulinarisch oder gemütlich:

Es ist für alle etwas dabei, um in Graubünden so

richtig patgific zu werden.

Unterengadin: Winterwandern von Bergdorf zu Bergdorf

Aufs Wandern müssen Gäste in Graubünden auch im

Winter nicht verzichten. Dafür werden spezielle Wege

präpariert, auf denen man spazieren kann. Besonders

lohnenswert ist die Winterwanderung von Guarda nach

Ardez. Von einem der schönsten Bergdörfer im Unterengadin,

das weit oben auf einer Terrasse liegt, geht es

ganz patgific auf einem leicht abfallenden Weg in rund

eineinhalb Stunden zurück ins Tal. Diese Tour ist Teil der

Winter-Weitwanderung «Via Engiadina». Sie führt in vier

Tagesetappen von Zernez bis nach Sent, mit fantastischen

Rundblicken auf die Unterengadiner Dolomiten.

© Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG

St. Moritz: Schlafen mit Blick auf Sirius, Polarstern und Co.

Wie wäre es mit einer Übernachtung samt direkter Sicht

auf den Sternenhimmel und die Engadiner Berge? In

der ehemaligen Sternwarte Randolins am weltberühmten

Suvretta-Hang in St. Moritz wird dieses einzigartige

Übernachtungserlebnis angeboten. Die historische

Sternwarte aus dem Jahr 1924 wurde 2020 zum Sternwarten-Zimmer

umgebaut und gehört zum Berghotel

Randolins. Gäste profitieren von allen Annehmlichkeiten

des 3-Sterne-Hotels, wie dem Frühstückbuffet, dem

Wellnessbereich, den hoteleigenen Aussenparkplätzen

und dem kostenfreien Shuttleservice.

Savognin Bivio Albula: Winterwanderung mit Leckerbissen

Wer Winterwandern mit Kulinarik verbinden möchte,

kommt auf der Genusswanderung «Veia digl Pader» in

der Ferienregion Savognin Bivio Albula auf seine Kosten.

Der Panoramaweg startet in Stierva mit einem feinen

Bündner Plättli. Weiter geht es nach Salouf, wo eine

Hauptspeise als Stärkung wartet. In Savognin gibt es

das wohlverdiente Dessert. Die reine Wanderzeit beträgt

etwa 4,5 Stunden.

© Tourismus Savognin Bivio Albula AG

© Berghotel Randolins

10 11


tourismus

Surselva: Hüttenerlebnis mit Gaumenfreuden

Beim Angebot «Grossvater kocht» in Brigels nimmt Julian

Cathomas die Gäste mit auf eine Zeitreise und zeigt

ihnen in der Tegia Rasuz das Leben und die Traditionen

seiner Vorfahren. Das baufällige Maiensäss wurde im

Dorf mit viel Liebe zum Detail neu aufgebaut. Ein 3-Gang-

Menü mit traditionellen Bauernspeisen auf dem Feuer

gekocht, sorgt für ein pures Hüttenerlebnis. Patgific geht

eben auch durch den Magen.

© Surselva Tourismus AG

Schneeschuhlaufen bei Mondschein

Wenn der Mond in voller Pracht am Himmel steht und

die Winterlandschaft hell erleuchtet, dass man einen

Schatten wirft, startet dieses nächtliche Abenteuer: Gut

gestärkt vom Fondue und mit Schneeschuhen an den

Füssen geht es raus in die winterliche Landschaft des

Prättigaus. Nach rund zwei bis drei Stunden im Freien

kehrt man in die Unterkunft in St. Antönien zurück, wo ein

Schlummertrunk wartet.

© Prättigau Tourismus / Riccardo Götz Fotografie

Sprudeln auf bis zu 2‘978 m ü.M.

Nach einem langen Tag auf der Piste, der Loipe oder dem

Winterwanderweg gibt es nichts Schöneres, als sich im

heissen Wasser aufzuwärmen. Das geht im Wellnessbereich

des Hotels oder – etwas rustikaler – im Outdoor-

Hot-Pot von Berghäusern. Auch Letztere findet man in

Graubünden vielerorts. Der höchste Hot-Pot steht auf der

Diavolezza. Hier sprudelt man nicht nur mit Berg-, sondern

mit Gletschersicht.

© Gian Andri Giovanoli

Weitere patgific-Erlebnisse entdecken:

www.graubuenden.ch/patgific

© Graubünden Ferien

GRAUBünden FeRien

Alexanderstrasse 24

7001 Chur

Tel. +41 (0)81 254 24 24

contact@graubuenden.ch

12

13

5


tourismus

©Filip Zuan

14

15


tourismus

UNTER DER WINTERSONNE

IN ST.MORITz

Im Winterwunderland

Die Schweizer Kultdestination geniesst mehr Sonnenstunden

als jeder andere Ferienort in den Alpen. So wurde

St.Moritz in den 1860er-Jahren zur Wiege des alpinen

Wintertourismus und begeistert jeher nicht nur mit seiner

Wintersonne, sondern auch mit schneesicheren Pisten

und traumhaften Landschaften.

Von Abenteuern mit Adrenalinkick bis zu Behandlungen

zur Steigerung von Gesundheit und Wohlbefinden bietet

St.Moritz für alle Ansprüche und Vorstellungen etwas.

Skipisten und Wanderwege ziehen sich über Hunderte

von Kilometern durch die Bergwelt, während oben im Dorf

attraktive Boutiquen, Galerien und Restaurants in die malerischen

Gassen locken. Umgeben von atemberaubender

Natur hat diese Stadt im Miniaturformat sehr viel zu

bieten – die attraktivsten Aktivitäten in der Region finden

Sie in unserer Liste der Winter-Highlights.

16 17


tourismus

Tipp 1. Strahlend in den Tag starten

Mit durchschnittlich 322 Sonnentagen pro Jahr zieht es

in St.Moritz alle nach draussen. In den Wintermonaten

bieten die Pulverschneehänge rund um das Dorf zahlreiche

Outdoor-Vergnügen und locken Sportbegeisterte

auf Skis, Snowboards und Schneeschuhen ins Freie. Machen

Sie das Beste aus Ihrem Tag, stehen Sie früh auf

und steigen Sie in die erste Gondel, die Sie auf den 3‘057

Meter hohen Gipfel des Piz Nair bringt: Geniessen Sie das

Glitzern des unberührten Schnees in der Morgensonne,

bevor sich die Pisten bevölkern.

Tipp 2. Wohltuende Quellen

Lange bevor St.Moritz zur Skidestination wurde, war es

schon ein Heilbad. Im 16. Jahrhundert wurde das Dorf

durch einen Arzt bekannt, der das Trinken des eisenreichen

Quellwassers empfahl. Heute darf nur das MTZ

Heilbad das lokale Heilwasser für Therapien wie Mineralbäder

nutzen. Nach einem Skitag geht nichts über

einen Besuch der Sauna und des Dampfraums im Ovaverva,

um die Muskeln zu entspannen.

Tipp 3. Lassen Sie es sich gutgehen

Oft spielt sich das Leben in den Alpen auf der Terrasse

ab, ganz besonders in St.Moritz. Hier möchten die Menschen

sehen und gesehen werden – ob bei einem entspannten

Mittagessen in einer urchigen Berghütte oder

beim Apero in einem Grand Hotel. In der frischen Bergluft

schmeckt‘s einfach besser. Beim Skisport erhalten

Sie das beste Mittagessen im Restaurant Chasellas, das

elegante Neukreationen von Schweizer Klassikern serviert.

Die Sonnenterrasse des Kulm Country Club ist der

chicste Ort, um sich ein Glas zu gönnen.

18

19


tourismus

Tipp 4. Landschaftlich reizvolle Anfahrt

Tipp 5. Kühne Unternehmungen

Viele Wege führen nach St.Moritz, doch der spektakulärs-

tagessen für den bedeckten Himmel. Vor Ort verbringen

Als Standort der ältesten Bobbahn der Welt bietet St. Mo-

Gleitschirmflug vom Corvatsch oder von Muottas Muragl.

te ist sicherlich der Glacier Express. Auf der achtstündi-

Sie allfällige stürmische Zeiten am besten in Kunstgale-

ritz unzählige Gelegenheiten für einen Adrenalinkick.

Betrachten Sie die Welt auf dem 30-minütigen Flug für

gen Fahrt ab Zermatt können Sie die Schweiz entspannt

rien wie Hauser & Wirth, bei einer heissen Schokolade in

Ein guter Einstieg ist der bekannte Olympia Bob Run

einmal aus der Vogelperspektive. Selbst nach Einbruch

wie in einer Schneekugel an sich vorbeiziehen lassen:

der Konditorei Hanselmann oder beim Shoppen bei Fao-

von St. Moritz nach Celerina: Hier können Draufgänger

der Dunkelheit gehen die Outdoor-Abenteuer weiter: Le-

verträumte Dörfer, zugefrorene Seen und winterweisse

ro, dem kleinsten Kaufhaus der Alpen, das ausgesuchte

im Eistaxi mit coolen 130 km/h nach unten sausen und

gendär ist das Vollmondskifahren auf der Diavolezza.

Wälder. An weniger sonnigen Tagen entschädigt das erst-

europäische Labels führt.

nach nur 75 Sekunden über die Ziellinie brettern. Einen

klassige Angebot im Zug mit einem siebengängigen Mit-

unvergleichlichen Blick von oben erleben Sie bei einem

www.stmoritz.com

20

21


Sport

Elite

Frauenteam

St.Moritz

Curling ist eine faszinierende Wintersportart, die in der

Schweiz viele Aktive und Interessierte begeistert. Sie

zeichnet sich durch Teamgeist, Präzision, Technik, Taktik

und Ausdauer auf dem Eis aus. Zahlreiche Teams glänzten

in der Vergangenheit mit international erfolgreichen

Ergebnissen. Dies ist auch das Ziel des jungen ambitionierten

St.Moritzer Frauen- Curlingteams mit Selina

Witschonke, Elena Mathis, Raphaela Keiser und Marina

Loertscher. Seit bereits fünf Jahren feierten sie in der

Junioren-Curling-Szene zahlreiche Erfolge so z.B. vier

Junioren- Schweizermeistertitel, Bronze an den Youth

Olympic Games und zwei Bronzemedaillen an Junioren-

Weltmeisterschaften. An diese Erfolge, speziell an die

Bronzemedaille der Elite-Schweizermeisterschaften,

möchte das Team nun in der Curling Elite anknüpfen.

Ein grosser Meilenstein wäre im Januar 2021 die Universiade

in Luzern gewesen, die infolge COVID-19, leider

zurzeit abgesagt, respektive verschoben wurde. Gleichzeitig

ist es wichtig, sich in der Elite des Schweizer Curlings

zu etablieren. Langfristig will sich das Team mit der

Weltelite messen und sich für die Schweiz, für die Olympischen

Winterspiele 2026 in Milano Cortina qualifizieren.

Um diesen Traum fokussiert zu verfolgen, darf das

St. Moritzer Frauenteam auf die grosse Erfahrung des

neuen Coachs Binia Feltscher und des Mentaltrainers

Heinz Müller zählen. Binia Feltscher, ehemalige sehr

erfolgreiche Curlingspielerin, ist überzeugt, dass dieses

Team alles mitbringt, um an die Weltspitze im Elite

Curling zu gelangen. Das Talent, die enorme Bereitschaft

für Arbeit und Entbehrung und speziell die Top Motivation

sind dafür die Voraussetzungen.

22

23


Sport

Ab Herbst 2020 werden Selina, Elena und Marina als

erstes Schweizer Frauenteam die Spitzensport Rekrutenschule

in Magglingen absolvieren. Das ist eine grossartige

Chance, sich voll und ganz auf den Curling Sport

zu konzentrieren. Auch Raphaela committet sich ganz für

den Sport und kann als Studentin an diesem Alltag als

Topathletin teilnehmen. Für alle Vier ist Curling eine Leidenschaft,

bei der sie den Teamgeist schätzen, begleitet

von viel Präzision und noch mehr Freude am Sport.

Mehr Informationen unter

www.stmoritz-curling.ch

24

25


SPORT

Vor 123 JAHrEN UND HEUTE

CUrLING UNTEr ST. MorITZEr SoNNE

DIe GeschIchte

Nach mündlichen Überlieferungen bezeichnet sich der

St. Moritz Curling Club als

«the oldest curling club on the continent of europe»

1894 wurden die St. Moritzer Feriencurler in den Royal

Caledonian Curling Club aufgenommen.

Dem Verzeichnis der «Regulär Members» ist zu entnehmen,

dass neben einer Reihe von Geadelten, Berufsoffizieren

- vom Hauptmann bis zum Admiral fehlt kaum ein

Dienstgrad - und Damen verschiedenen Standes auch

gewöhnliche Bürger dem St. Moritz CC angehörten, der

zu den ältesten Sportclubs der Schweiz gezählt werden

darf. Ab 1895 spielte man um die «Royal Caledonian Medal».

1897 um den heute noch ausgetragenen Jackson

Cup einen Wanderpreis für Curlingclubs die dem Royal

Caledonian Curling Club angehörten.

Das erste Curlingturnier zwischen den damals einzigen

offiziellen Curling Clubs der Schweiz, war die denkwürdige

Begegnung im Jahre 1894 zwischen St. Moritz und

Davos. Die Britten aus dem Oberengadin gewannen damals

mit 22:4 Steinen klar.

DeR JAcKsON-cUP

Im März 1898 wurde das entsprechende Reglement zwischen

den beiden Curling Club St. Moritz und Davos, damals

einzige offizielle Curling Clubs, ausgearbeitet. Eine

Revision des Reglements erfolgte im Jahr 1903, nach

dem bereits mehrere Schweizer Clubs gegründet worden

waren und ebenfalls um den begehrten Jackson Cup

mitkämpfen durften. Der Jackson-Cup galt während langer

Zeit als das wichtigste Turnier der Schweiz, gewissermassen

als Schweizermeisterschaft und wurde über

Jahren hinaus abwechlungsweise im Berner Oberland

und Graubünden, später auch in verschiedenen andern

Orten der Schweiz ausgetragen, so beispielsweise 1929

in Villars. Der Gewinn des Jackson-Cup war, -besonders

in den Zwanzigerjahren- mit sehr viel Prestige verbunden.

Mit der Gründung des SCV und der damit neu eingeführten

offiziellen Schweizer-Meisterschaft hat der Jackson-Cup

leider etwas von seinem ursprünglichen Glanz verloren.

Er wird heute auch nicht mehr an verschiedenen Orten

der Schweiz ausgetragen, figuriert aber immer noch als

wichtiger Anlass auf dem St. Moritzer Spielkalender.

st. Moritz curling club since 1898

The best place to be and play open air curling in St. Moritz.

Bereits im Winter 1896/97 stiftete Mr. R.W. Paterson einen

silbernen Wanderpokal. Im darauffolgenden Winter

wurde erstmals um den Jackson-Cup gekämpft, einem

Pokal, genannt nach dem Stifter Mr. N.L. Jackson. Es war

der ausdrückliche Wunsch des Donators, dass der Jackson-Cup

alljährlich als Turnier zwischen den Schweizer

Curlingclubs ausgetragen werden sollte.

Mehr Informationen unter

www.stmoritz-curling.ch

26

27


Freizeit & Reisen

die Möglichkeit zum «ski-in/ski-out» in die Skigebiete

Corviglia und Corvatsch. Die Langlaufloipen und Wanderwege

im Hotelpark führen direkt zu den Seen, Wäldern

und idyllischen Tälern des Engadins.

Zeitloser europäischer luxus

Kulinarisch werden Gäste aus aller Welt in der Lobby Bar

und drei prämierten Restaurants verwöhnt, darunter das

mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant Cà

d‘Oro. Der alpine Kempinski The Spa mit dem gesunden

Mauritius Quellwasser bietet auf 2‘800 m² die

perfekte Mischung aus Fitness, Entspannung und Beauty.

Zu den weiteren Annehmlichkeiten zählen der Kids

Club mit beaufsichtigten Indoor- und Outdoor-Aktivitäten,

die hauseigene Skischule und das Sportgeschäft für

die richtige Ski- oder Langlaufausrüstung sowie ein

24-Stunden-Zimmer- und Concierge-Service. Die vier

Veranstaltungsräume mit Tageslicht sind ideal für kreative

Meetings und unvergessliche Veranstaltungen.

Alpiner Glamour auf 1‘822 Metern

Die atemberaubende Bergkulisse, unberührte Natur und

unzählige Sportmöglichkeiten kombiniert mit weltbekannten

Events, kulinarischer Extravaganz, Luxus

und Design, schaffen einen einzigartigen Lifestyle, der

nur in St. Moritz zu finden ist - urbaner Glamour in der

friedlichen Umgebung der Schweizer Alpen. Im Winter

verwandelt sich St. Moritz in ein schneebedecktes

Winterwunderland mit 350 km traumhafter Pisten, Winterwanderwegen

und Schlitteln-Abenteuern während

Event-highlights wie der Snow Polo Welt Cup oder

das White Turf Pferderennen auf dem zugefrorenen St.

Moritz See fester Bestandteil der Agenda sind. Im Sommer

verwandelt sich das Weiss des Winters in ein

bezauberndes Farbspektakel, die Sonnen-Terrassen der

Hütten und Restaurants laden zum Verweilen ein, die

exklusiven Boutiquen bieten die neuesten Kollektionen

und die kurvenreichen Passstrassen locken Motorsportbegeisterte

an. Neben vielen Highlights, wie

etwa dem Festival da Jazz im legendären Dracula Club,

haben die Gäste die Wahl zwischen vielfältigen sportlichen

Aktivitäten wie Golf, Segeln, Surfen oder Mountainbiken.

Das Hotel

stilvoll im traditionsreichen Gebäude von 1864 bietet

das Grand Hotel des Bains Kempinski zeitlosen europäischen

luxus am Fusse der Bergbahn mit direktem

Zugang zu den skipisten und Wanderwegen.

Was einen Ort legendär macht, sind Berühmtheit und

einzigartige Events. Vor allem geht es um aussergewöhnliche

Leistungen. St. Moritz und das Engadin sind

Legenden. Alles begann mit der Entdeckung von der kohlensäurehaltigen

und eisenreichen Mauritius-Quelle, die

später aufgrund der heilenden Kräfte zum Kurorttourismus

führte. Heute ist das Grand Hotel des Bains Kempinski

ein modernes und elegantes Hotel, das sowohl

Sportliebhaber als auch Ferienreisende anzieht.

Im traditionsreichen Gebäude von 1864, bietet das

stilvolle 5-Sterne-Superior-Hotel 184 Zimmer und Suiten

sowie 29 geräumige Residenzen mit einem bis fünf

Schlafzimmern. Die Lage am Fusse der Signalbahn

und der legendären Hahnenseepiste bietet den Gästen

28

29


Freizeit & Reisen

ZIMMeR & sUIteN

toWeR sUIteN

eine oase des Komforts und der Ruhe

Die 184 Zimmer und Suiten sind zeitlos, elegant und

spiegeln unkomplizierten Luxus und stilvollen Klassizismus

wider. Die Zimmer sind unterteilt in Classic Einzelzimmer,

Resort und Superior Doppelzimmer sowie

Deluxe und Grand Deluxe Doppelzimmer. Das Hotel verfügt

ausserdem über 45 Suiten zwischen 40 bis 320 m².

Die Suiten sind unterteilt in Classic und Deluxe Junior

Suiten und Deluxe und Grand Deluxe Suiten. Das Highlight

sind die beiden Tower Suiten und eine luxuriöse Präsidentensuite.

eine 360-Grad-Perspektive auf luxus

Das Markenzeichen des Kempinski St. Moritz sind die

beiden markanten Türme. Früher Wäscherei und

Schlafraum der Hausmädchen, beherbergen die Türme

die beiden Tower Suiten mit Aussicht auf St. Moritz. Die

Suite auf 120 m² mit zwei Schlafzimmern erstreckt sich

über drei Etagen und bietet eine Lounge mit 360-Grad-

Blick. Das Highlight dieser Suite ist eine grosszügige

Dachterrasse mit Blick auf St. Moritz und die Engadiner

Berge.

KeMPINsKI tHe sPa

Gletscherwasser, bergeller Granit, Bergkräuter und

engadiner Hölzer bestimmen die entspannende und

edle atmosphäre dieses alpinen spas.

Das alpine Kempinski The Spa ist der Ort, an dem Gäste

sich nach einem erlebnisreichen Tag im Freien

verwöhnen lassen können. Gletscherwasser, Bergeller

Granit, Bergkräuter und Holz aus dem Engadin schaffen

zusammen ein reiches alpines Ambiente.

Diese luxuriöse Oase erstreckt sich über 2‘800 m²

und verfügt über einen weitläufigen Saunabereich mit

vier Saunen, einem Dampfbad, einem Laconium, einer

Reihe von Ruheräumen und einem stimmungsvollen

Innenpool. Es gibt auch einen Fitnessraum, Behandlungsräume,

Kneipp-Bäder, einen Alpengarten und ein

separates Ladies Spa mit Ruheräumen und drei verschiedenen

Saunen.

Kempinski the spa eine Reise inspiriert von den Jahreszeiten

Die Spa-Massagen, Körper- und Gesichtsbehandlungen

werden mit Pflegeprodukten von Natural Bissé, OPI und

HydraFacial MD auf die individuellen Bedürfnisse des

Gastes zugeschnitten. Ein Highlight ist die HydraFacial

MD Behandlung, die feine Linien und Falten, trockene

oder dehydrierte Haut und Pigmentirritationen mit lang

anhaltenden Effekten ohne Skalpell und Botox behandelt.

HydraFacial MD ist ein Prozess, bei dem Wirkstoffe

wie Antioxidantien, Vitamine und Hyaluronsäure direkt

in die tiefen Hautschichten eingebracht werden. Der

Einsatz der LED-Therapie aktiviert die körpereigene

Produktion von Kollagen und elastischen Hautzellen.

Diese Behandlung hat keine Nebenwirkungen und ist für

jeden Hauttyp und jedes Alter geeignet. Gäste können einen

Schluck Geschichte mit einem Glas des Mauritius

Quellwassers probieren. Genau dieses mineralhaltige

Quellwasser zieht seit dem 15. Jahrhundert Besucher

aus aller Welt nach St. Moritz. Damit kehrt das Hotel zum

Ursprungsgedanken des Spa zurück: sanus per aquam

(Gesundheit durch Wasser).

30

31


Freizeit & Reisen

Kulinarische Höhepunkte im

Grand Hotel des Bains Kempinski St. Moritz

niessen von Gerichten und im Entwicklungsprozess mit

seinem ausgezeichneten Team. Klassiker dürfen auf der

abwechslungsreichen Speisekarte nicht fehlen: Rinderfilet,

Steaks und weitere. Überraschender sind da schon

die regionalen Spezialitäten wie z.B. der Gletscher Saibling.

Das Frühstück gilt als eines der Besten der Schweiz,

dies durch die grosse Vielfalt der Produkte. Für den gebürtigen

Süddeutschen Matthias Schmidberger war klar,

wenn er in den Bergen seiner Koch-Leidenschaft nachgeht,

dann in St. Moritz. Das extravagante Dorf und die

kulinarischen Höhepunkte von Matthias Schmidberger

ergeben im Grand Hotel des Bains Kempinski St. Moritz

eine perfekte Symbiose.

adriano Feraco

Food & Beverage Manager

Mandy schleifer

Restaurant Manager enoteca

Matthias schmidberger

executive Chef

Den kulinarischen Genuss zum Gesamterlebnis gestalten und das Maximum gemeinsam zu erreichen, das sind die

Ziele von adriano Feraco, Food & Beverage Manager, Mandy schleifer, Restaurant Manager enoteca und dem executive

Chef Matthias schmidberger.

Den kulinarischen Genuss zelebrieren mit viel leidenschaft,

Passion und Herzblut zum Detail

Mandy Schleifer und Adriano Feraco sind Gastgeber mit

Leib und Seele. Sie waren über Jahre auf verschiedenen

Kreuzfahrtschiffen der Weltmeere zu Hause. Dabei war

nicht nur das Leben auf hoher See faszinierend, sondern

vor allem das Kennenlernen von verschiedenen Kulturen.

Sei dies auf dem Schiff mit den Passagieren, der Crew

aber auch an Land. Die Lebensschule der Kreuzfahrtschiffe,

speziell als Gastgeber auf hohem Niveau, war für

beide prägend. Der Weg nach St. Moritz begann auf dem

Schiff, als Adriano Reto Mathis kennenlernte, der ihn für

St. Moritz gewinnen konnte.

Die Verbundenheit und das Vertrauen zeichnen das grosse

Engagement der beiden in St. Moritz aus. Ihre Aufgabe

als Gastgeber: Menschlichkeit zeigen und gleichzeitig

Kulinarischer Genuss: Modern, gesund und hochwertig

So beschreibt Matthias Schmidberger, Exekutive Chef im

Kempinski St. Moritz, seine Kochkünste. Er hat in seiner

Laufbahn schon viel erreicht z.B. mit dem Cà d‘Oro ein

Michelin Stern und 17 Gault Millau Punkte. Wichtig sind

dabei die Qualität, die Möglichkeit der Regionalität, die

Intensität des Geschmacks und die Vielfalt der einzelnen

Produkte.

Die Gastronomie hat Matthias Schmidberger schon immer

fasziniert. Ein Beruf der alle Sinne fordert und fördert.

Die Gerichte entstehen im Zusammenspiel von Recherche

z.B. in Kochbüchern oder auf Social Media, beim Geein

guter Entertainer sein, der das vorzügliche Essen in

Szene setzt. Adriano betont, dass man fürs «Dienen» geboren

sein sollte. Mandy ergänzt, dass es nur mit einem

herausragenden Team und sehr viel Herzblut möglich ist.

Der Lohn für das Engagement ist das direkte Feedback,

dass sie von Ihren Gästen erhalten. Das schönste Kompliment

ist, wenn sich die Gäste rund um Wohlfühlen und

den Augen- und Gaumenschmaus in vollen Zügen geniessen.

Dies kann nur übertroffen werden, durch das Wiederkommen.

Und gerade hier zeigt sich der Erfolg des

Kempinskis und seiner Crew. Viele Besucher sind treue

Stammgäste sei dies aus Russland, Kasachstan, Indien,

Amerika, Australien, aus Europa sowie der Schweiz. Die

menschlichen Momente, das Persönliche, die Herzlichkeit

und natürlich die ausgezeichnete Küche machen das

Gesamterlebnis in den verschiedenen Gastronomieangeboten

aus.

GRaND Hotel Des BaINs KeMPINsKI st. MoRItZ

Via mezdi 27, 7500 St. Moritz

Tel. +41 (0)81 838 38 38

info.stmoritz@kempinski.com

www.kempinski.com/st-moritz

32 33


shopping & gourmet

Die Casamona GmbH ist ein junger aufgestellter Betrieb,

der sich mit Top Bioprodukten im Online-Markt positioniert

hat. Der Betrieb hat sich mit der Bodega Engiadina

auf Weine, Sekt und Olivenöl der Spitzenklasse spezialisiert.

Nicht zu kurz kommt der Bereich Comestibles, Geschenkideen

und die mit viel Sorgfalt selbst gefertigten Enga-

diner Nusstorten. Neu im Sortiment ist der Schweizer

Edelzucker «Das Original» ohne Kalorien und trotzdem

richtig süss, der auch für Diabetiker geeignet ist.

Bodega Engiadina organisiert für sie Degustationen

und Anlässe verschiedener Art. Ein Blick ins Internet

bodega-engiadina.ch lohnt sich in jedem Fall.

UNTOUCHED BY LIGHT

WeinLanD SLoWenien

Das kontinentale Klima steht unter dem Einfuss der pannonischen

Tiefebene. Gerade wegen dieses Klimas ist

der Wachstum der Weinrebe so gut. Typisch für dieses

Klima sind heisse Sommer und kalte Winter. Zwischen

den Hügeln treffen das frische alpine und das pannonische

trockene Klima aufeinander und beeinfussen die

Qualität positiv. Genügend Sonnenlicht, zufriedenstellende

Temperaturen, gemässigte Niederschläge und ein

guter Boden sind natürliche Faktoren, die jede Rebe zufriedenstellen.

Unberührt vom Licht-der erste Schaumwein der Welt,

der in völliger Dunkelheit hergestellt wird.

Untersuchungen zeigen, dass die Exposition von Wein

gegenüber Tageslicht oder künstlichem Licht zu lichtbetonten

Aromen führt.

Der neue Schaumwein der slowenischen Traditionssektkellerei

Radgonske Gorice ist eine absolute Weltneuheit.

Weil die Wissenschaft herausgefunden hat, dass

jegliche Form von Licht die Aromatik des Schaumweines

beeinflusst, wurde nun in limitierter Auflage ein Blanc

de Blancs namens «Untouched by Light» entwickelt, der

niemals diesem Einfluss ausgesetzt wurde.

In völliger Finsternis einer mondlosen Nacht wurden

die Trauben geerntet, die gesamte Produktionskette

spielte sich im Dunkel des Kellers ab, gearbeitet wurde

in diesem Bereich nur mit Nachtsichtgeräten. Drei Jahre

reifte der Sekt in der Kellerei und wurde schliesslich

vollkommen abgeschirmt von jedem Lichtschein in eine

schwarze Flasche und zusätzlich in einem mit Vakuum

versiegelten Lichtschutzsack verpackt.

Dieser Chardonnay Blanc de Blancs Brut aus dem Jahrgang

2016, limitiert auf 2000 Flaschen, erreicht also auch

den Weinfreund so, dass dieser nun das fertige Produkt

wiederum bei absoluter Finsternis geniessen kann.

34 35


shopping & gourmet

zLata raDGonSka penina

Der erste slowenische Sekt der im Champagner-Verfahren

hergestellt wird. Der Grundwein ist 100% Chardonnay

für weissen und Pinot Noir für rosé Sekt. Die Trauben

werden nach dem sogenannten «integrierten Anbau»

angebaut, der als Natur freundlich gilt. Sie werden bei

technologischer Reife von Hand geerntet. In der Reifephase

ist der Sekt mindestens 36 Monaten lang mit Hefe

in kontakt. Zlata radgonska penina ist vom Geschmack

aus trocken. Die Farbe ist typisch goldig-gelb. Zahlreiche

Bläschen sind ein Resultat des mehrjährigen Liegens auf

der Hefe nach der sekundären Fermentation. Im Geruch

und Geschmack entdecken wir angenehme fruchtige

Noten, bereichert mit einem Bukett von blumigen Aromas.

Die reBSorte ranina Die StoLze

Die Traube Ranina wurde im Jahre 1900 vom Clotar

Bouvier (ehemaliger Besitzer der Kellerei) in der Nähe

von Gornja Radgon entdeckt. Nach der Meinung einiger

Experten geht es um die französische Sorte Muscat de

Samur, die irrtümerlicheweise aus Frankreich importiert

wurde. Ranina verdankt diese besondere Position den

vielen Fruchtaromas, die an frische Agrumi erinnern und

sich mit einer Muscat Note ergänzen. Wegen der Säure

wirkt sie sehr frisch. Ein sehr leichter edler Wein.

BoDeGa enGiaDina

Casamona GmbH

Via Suot Crasta 21

7505 Celerina

Tel. +41 (0)79 610 30 19

office@casamona.ch

36

37


tourismus

Madrisa, der Event- und Familienerlebnisberg

Ein Skitag mit Kindern kann schnell ins Geld gehen. Darum

bietet Madrisa, das schon immer kinderfreundliche

Abenteuerland bei Klosters, per kommender Saison attraktive

Familienskikarten. Das Zmittag in Form einer Familienschüssel

Pommes mit Chicken Nuggets oder Pasta

im Selbstbedienungsrestaurant gehört dazu. Details,

siehe www.madrisa.ch

Langlaufen im Sertig

© Christian Egelmair

Davos Klosters – Sports unlimited

und entschleunigte Seitentäler

Die Feriendestination Davos Klosters steht für «Sports

unlimited». Der Slogan ist Programm – wer seine persönliche

sportliche Herausforderung sucht, der findet

für jeden Geschmack seine Passion. Im Winter sowie im

Sommer. Besonders für die kommende kältere Saison

geniesst man hier den Vorteil, zwischen sechs Skigebieten

wählen zu dürfen: Der Freestyle-Berg Jakobshorn,

der Skiklassiker Parsenn und die zwei familienfreundlichen

Berge Madrisa und Rinerhorn stehen zur Auswahl.

Dazu kommen das entschleunigte Skigebiet Schatzalp

und der Freeride-Berg Pischa. Kurz: 300 km schneesichere

Pisten und 57 Transportanlagen. Und wunderbar

entschleunigte Seitentäler fernab vom Dichtestress…

Wie ein Profi durch die Gegend gleiten

Wer lieber gemächlich auf Langlaufskiern durch die Gegend

gleitet, wird ebenfalls mehr als fündig. Das Netz

umfasst über 100 km klassische und 75 km Skatingloipen

aller Schwierigkeitsgrade. Mit etwas Glück trifft

man auf Olympiasieger Dario Colona, der hier heimisch

ist und gern trainiert. Und gleich zwei Langlaufschulen

helfen dabei, auch Sie zum Profi zu machen: der renommierte

«Hofmänner Langlaufsport» sowie die per dieser

Saison neu eröffnete Langlauf Academy «flury sports &

coaching».

Kinderparadies Madrisa

© Micha Meier

Schneeschuhlaufen auf Pischa

© Martin Bissig

Entschleunigtes Seitental Sertig

© Marcel Giger

Entschleunigt geht auch

Auch dem Winterwandern wird grösste Aufmerksamkeit

gewidmet – gepaart mit tollen News: neue Winterwanderwege

auf dem Berg bei Parsenn/Gotschna stehen

im Angebot. Beide ca. 3 km langen Rundwanderungen

führen durch abwechslungsreiches Gelände und ermöglichen

es, das Parsenn-Gebiet zu Fuss zu entdecken. Der

Totalp-Trail führt vom Weissfluhjoch zur Totalp und bietet

atemberaubendes Terrain. Der Gotschna-Weg verbindet

die Bergstation mit der Gruobenalp. Sonnengenuss

pur – einzig gutes Schuhwerk und allenfalls Wanderstöcke

sind willkommene Hilfen.

Kunst und Kultur kommen in Davos Klosters nie zu kurz

Wenn’s mal einen Tag lang so richtig dicke Flocken

schneien sollte und man zu den Menschen gehört, die

dann lieber im Warmen Action geniessen möchten, wir

bieten Beruhigung: die Anzahl an Museen und kulturellen

Institutionen ist beträchtlich. Neu zu Gast auf dem Areal

des Arkadenplatzes: ein Kulturzentrum, Restaurants und

Bars.

Verfallen Sie unserer zauberhaften Bergwelt - wir eröffnen

neue Dimensionen und freuen uns auf Sie!

Destination Davos Klosters

Talstrasse 41

7270 Davos Platz

Tel. +41 (0)81 415 21 21

info@davos.ch

www.davos.ch

38

39


freizeit & Reisen

H O T E L

K L O S T E R S

Ein stilvolles Ambiente, eine luxuriöse Note mit einer

wieder. Dabei fallen die vielen Holzarbeiten an Decken,

Gotschnabahn, der Verbindung ins Skigebiet Parsenn

Diese brachte ihn in den 1960 Jahren nach Davos. Es folg-

einmaligen Atmosphäre eingebettet in die herrliche

aber auch an Böden und besonders im Gourmet-Stübli

und der Madrisabahn sowie der bekannten Gäste beson-

te ein Jahrzehnte andauerndes Engagement und grosse

Berglandschaft von Klosters, das ist das neue Hotel

auf. Das umwerfende und grosszügige Spa auf 1‘000 m 2

ders aus Grossbritannien und Amerika wurde Klosters

Investitionen. Dem Hotel Seehof in Davos Dorf verhalf er

Vereina.

mit finnischer Sauna, Kräuter-Bad, Aroma Dampfbad,

und so das Hotel Vereina international bekannt. An diese

in verschiedenen Phasen zu seinem heutigen Glanz. Für

120 m 2 Pool, Solegrotte und vielem mehr ist einmalig. Die

Zeiten und deren Glanz knüpft das neue Hotel Vereina an.

Herrn Götz ist das Hotel Vereina auf der einen Seite eine

Das 4* Superior Boutique Hotel Vereina liegt im Zentrum

raffinierte Küche des Gourmetrestaurants Stübli, wie

grosse Herzensangelegenheit, aber er sagt auch, dass es

von Klosters in der Nähe von Einkaufsmöglichkeiten und

auch der Wintergarten und die Terrasse laden zum Ver-

Herzensangelegenheit, Lebensaufgabe und grosses En-

für ihn als unterdessen 87 Jährigen eine Art Hobby sei.

Bergbahnen. Es besticht mit exklusiven 23 Suiten, Juni-

weilen und Geniessen ein.

gagement für die Region: Familie Götz, Eigentümer und

Er ist überzeugt, dass ihn die Arbeit mit seinem Team an

orsuiten sowie Doppelzimmern. Alle Suiten zeichnen sich

Investor des Hotels Vereina

dem einmaligen Projekt jung, ambitioniert und gesund

mit separaten Wohnzimmern, angrenzender Küche und

Die Geschichte des Hotels Vereina im Zentrum von Klos-

hält.

einem Schlafzimmer aus. Speziell in den Suiten sind die

ters begann ca. um 1852 als die ersten Hotels in Klosters

Zur Neueröffnung des Boutique Hotels Vereina sprach

bedienten Kamine, die vor allem im Winter für ein unver-

erbaut wurden. Ab dem Winter 1904/1905 war das Grand

Stefan Götz mit dem Bündner Stern über sein Engage-

Nach einer grossen Renovation im Frühjahr 2020 ist das

gessliches Wohlfühlambiente sorgen. Edle Materialien

Hotel Vereina nicht nur im Sommer geöffnet, sondern es

ment und das einmalige Hotel Vereina. Stefan Götz ur-

Boutique Hotel Vereina ein 4* Superior Hotel und ge-

und geschichtliche Zeitzeugen finden sich in den Räumen

zogen die ersten Wintersportgäste ein. Mit dem Bau der

sprüngliche Lebensaufgabe findet sich im Baugeschäft.

hört zu den exklusiven «Privat Selection Hotels». Nicht

40

41


nur durch die Renovation während der Covid-19 Zeit,

sondern auch mit der betreffenden luxuriösen Zielgruppe

schwimmt das Team rund um Stefan Götz gegen den

Strom der Zeit. Ziel ist es, dem Hotel Vereina neues Leben

einzuhauchen und das geschichtsträchtige Hotel für

die Zukunft zurüsten. Herr Götz hatte schon früh grosse

Freude an der Hotellerie. Auf seinen Reisen rund um

den Globus besuchte er viele herausragende Häuser

und studierte ihre Architektur, ihr Ambiente und das

Leben. Diese Erfahrung liess er beim Umbau des Hotel

Vereina einfliessen. Herr Götz betont, dass das Hotelsponsoring

für den Erhalt geschichtsträchtiger und spezieller

Häuser sowie für ganze Ortschaften zentral ist.

Nur so wird es in Zukunft Liebhaber-Hotels auf der ganzen

Welt geben.

Hotel Tradition seit 1960

Das Boutique Hotel Vereina in Klosters

Ziel und Vision des im Juni 2020 neu eröffneten Boutique

Hotels Vereina ist es, das führende und beste Boutique

Hotel der Region und darüber hinaus zu werden. Es ist

ein Angebot in der luxuriösen Hotellerie, das im Markt

einmalig ist. Ein umwerfendes Ambiente, erstklassige

Ausstattung auf dem neusten Stand der Technologie mit

einer grossen Herzlichkeit und Servicequalität gehören

dazu. Stefan Götz ist überzeugt, dass Klosters als Tourismusort

mit dem Hotel Vereina ein weiteres Puzzlestück

für eine erfolgreiche Zukunft dazu gewinnt.

Die Renovation nahm die einmalige bestehende Ausgangslage

auf, ersetzte und erneuerte, sei dies z.B. in der

faszinierenden, hellen und einzigartigen Eingangshalle,

den Suiten, den Zimmern, dem Stübli oder im Garten. Mit

einem Renovationsbudget von 4.5 Mio. Franken wurde

das Hotel Vereina zu neuem Leben erweckt. Der eigene

Hotelgarten ist eine Oase: Das Wasser plätschert über

kleine Wasserfälle in kleine Seen und Bäche und verschiedene

Plätze laden zum Verweilen und Träumen ein.

Die Saunalandschaften gehören zu den abwechslungsreichsten

und schönsten der Schweiz. Das Spa bleibt

nicht nur den Hotelgästen vorbehalten, sondern kann mit

Anmeldung tagesweise erlebt werden. Ein weiteres grosses

Augenmerk wurde auf das Gourmetlokal, das Stübli

gelegt. Der Küchenchef, Marco Goerg, ein unglaubliches

Naturtalent, so Stefan Götz. Er kreiert mit seinem Team

vielfältige, kulinarische Erlebnisse. Ein Versprechen für

die Zukunft.

Das Boutique Hotel Vereina - ein Ort zum Entspannen,

Verweilen, Erholen, Geniessen und sich rundum Wohlzufühlen.

H O T E L

K L O S T E R S

Hotel Vereina Klosters

Landstrasse 179 | 7250 Klosters

Tel. +41 (0)81 410 27 27

info@vereinaklosters.ch | www.vereinaklosters.ch

42

43


Im Jahre 1984 übernahm Rolf Sprecher das Elektrounternehmen

von Walter Rytz und ernannte dieses auf

Elektro - Planung - Realisierung

Telefon 044 817 24 44

el-group@el-group.ch www.el-group.ch

gehört auch die EPRAG AG in Zürich zu der Group von

Herrn Sprecher.

den Namen EL. Group Sprecher AG. Mittlerweile hat die

EL. Group Sprecher AG mehrere Standorte in der

Schweiz und konnte sich in der Branche etablieren.

«Wir bieten sämtliche Bereiche in der Welt der Elektrizität

und Kommunikation in der ganzen Schweiz an.» Vom

Serviceauftrag bis zum Einkaufszentrum realisiert die

Die Geschichte der EL. Group Sprecher AG geht bis ins

Jahr 1964 zurück. Damals wurde die Firma Rytz u. Co von

Walter Rytz gegründet. Er führte das Elektrounternehmen

mit seiner Frau, zwei Mitarbeitern und einem Lehrling

bis zum Jahr 1984. Aus Altersgründen suchte er

dann einen Nachfolger für seinen Betrieb.

EL. Group Sprecher AG für ihre Kunden, nach ihren Bedürfnissen,

alle Projekte. Telekommunikationsnetzwerke

sowie Schaltanlagen und Steuerungen aus einer Hand

machen die EL. Group Sprecher AG aus. «Durch die langjährige

Erfahrung und durch das Know-how sind wir im

Stande sämtliche Bereiche abzudecken.», so Sprecher.

Die EL. Group Sprecher AG plant und führt sämtliche Bereiche

Es war schon immer ein Wunsch von Rolf Sprecher, seine

von A-Z aus. Installationen, Netzwerke,

eigene Firma zu führen. Da Sprecher in Kontakt mit Walter

Rytz stand, war es ihm schlussendlich möglich, die

Firma zu übernehmen und diese mit der Namensänderung

Telekommun i kationsanlagen, Alarm und Sicherheitsanlangen,

TV, Video-Gegensprechanlagen sowie Schaltund

Steuerungsanlagen gehören zu den Produkten und

auf die EL. Group Sprecher AG entsprechend zu ver-

Dienstleistungen. Erfahrung, Flexi bilität, Kosten-

sehen. Die Firma wuchs seitdem stetig auf 50-60

Mitarbeiter und dazu mit immer konstant ca. 10 Lehrlingen.

Im Jahr 1990 konnte Rolf Sprecher zudem die Elektro

Plüss Rümlang AG übernehmen, da auch Herr Plüss

altershalber einen Nachfolger für seinen Betrieb suchte.

Folgend daraus wurde die Elektro Plüss AG in die EL.

Group Sprecher AG intergiert. Im Jahr 2011 übernahm

bewusstsein, Kompetenz und Vertrauen gehören zum

Credo der Unternehmung. Die EL. Group Sprecher AG ist

der richtige Ansprechpartner für Bauherren, Privatkunden,

die öffentliche Hand und Gemeinden – sowie für alle,

die einen Elektriker, Techniker, Planer oder Sicherheitsberater

benötigen. «Ob Beratung, Instruktion, Montagen

und Inbetriebnahmen, wir sind für Sie da.»

Rolf Sprecher ein weiteres Unternehmen, die Elektro

Hanselmann aus Klosters. Nebst Elektro Hanselmann

B e i m

Umgang

mit Kunden

ist es

Rolf Sprecher

zudem wichtig,

dass die Sicherheit,

welche der Kunde in den

Bereichen Kommunikation und

Elektrizität braucht, in den richtigen

Händen ist. Durch stetige Weiterbildungen

von Mitarbeitern, Lernenden, Monteuren, Servicemonteuren,

Sachbearbeitern, Sicherheitsberatern, Projektleitern

sowie langjährige und kompetente Mitarbeiter

auf allen Ebenen der Unternehmung kann sich die EL.

Group Sprecher AG auszeichnen. «Wir überlassen es unseren

Kunden, um zu entscheiden, was uns von anderen

Elektrofirmen unterscheidet.» Die Auslastung der Arbeiten

in den Regionen Rümlang, Zürich, Klosters und Davos

ist in etwa überall gleich. Darüber hinaus hat sich die Region

Klosters-Davos sehr zur Zufriedenheit von der EL.

Group Sprecher AG entwickelt.

«Auf uns ist Verlass.» Die EL. Group Sprecher AG will in

Zukunft ein weiterhin zuverlässiger Ansprechpartner für

seine geschätzten Kunden sein, um den sicheren Umgang

mit der Energie und Technik zu gewährleisten.

El. Group Sprecher AG

8153 Rümlang | Ifangstrasse 93

Tel. +41 (0)44 817 24 44 | Fax +41 (0)44 817 24 18

el-group@el-group.ch

7250 Klosters | Doggilochstrasse 92

Tel. +41 (0)81 422 40 42 | Fax +41 (0)81 422 33 12

el-groupklosters@el-group.ch

8031 Zürich | Postfach

Tel. +41 (0)44 272 11 77 | Fax +41 (0)44 271 92 14

el-group@el-group.ch

44 45


Shopping & gourmet

Das AlCapone Klosters bietet Ihnen eine besondere

Vielfalt an italienischen Speisen und Getränken an und

lädt Sie zu einem Besuch zu beinahe jeder Tageszeit ein.

Erleben Sie in einem der beliebtesten Restaurant in Klosters

handgemachte Pizzen, leckere Antipasti und weitere

italienische Spezialitäten. Wir vertrauen bei der Auswahl

unserer Zutaten auf die Frische und Qualität regionaler

Lieferanten. Geniessen Sie Ihre Pizza in Klosters auf

Wunsch auch mit erlesenen Weinen aus der Schweiz und

der ganzen Welt.

Treffen Sie sich mit Freunden in unserer Häxe-Bar in

einer gemütlichen Atmosphäre zum Trinken von Cocktails

und erlesenen Weinen. Unser freundliches Barpersonal

berät Sie gerne bei der Auswahl der passenden

Weine. Im hauseigenen Kafi-Träff starten Sie mit Kaffee,

Kuchen und hausgemachten Sandwiches gut in den Tag.

Für private Anlässe bietet unser Restaurant in der Nähe

von Davos das Wiistübli – einen wunderschön eingerichteten

und abgetrennten Raum für besondere Momente

mit Freunden, Familie oder Geschäftspartnern. Wir freuen

uns auf Ihren Besuch!

Restaurant Pizzeria Al Capone - Bahnhofstrasse 22 - 7250 Klosters Platz

Tel. +41 (0)81 416 82 82 - Fax +41 (0)81 416 81 82

pizzeria@alcapone-klosters.ch - www.alcapone-klosters.ch

46 47


tourismus

Prättigau – Echte Natur.

Echte Kultur. Echte Erlebnisse.

Das Prättigau ist das erste Tal Graubündens. Hier fin-

Daher gilt die Region bei vielen Gästen heute als Geheim-

Die Vielfalt wiederholt sich bei den Gastgebern: Vom ge-

den Familien, Ruhesuchende und sportlich Aktive ein

Tipp. Ein Tal für Entdecker und Geniesser.

diegenen Hotel mit Wellnessanlage bis zum Berggasthof,

vielseitiges Angebot für Wintererlebnisse. Eingebettet

vom Gault-Millau-Koch bis zur Gerstensuppe am Winter-

in die majestätische Silvrettagruppe und den imposan-

Wir sind zwar klein, zu den ganz Grossen zählen wir

wanderweg. Das Angebot ist abwechslungsreich und lo-

ten Rätikon, bietet das Prättigau eine Vielzahl an natur-

allerdings als Schneeschuh- und Skitourengebiet: Die

kal ausgerichtet.

und kulturnahen Erlebnismöglichkeiten.

Auswahl an Touren – von alpin und anspruchsvoll bis gemütlich

und genussvoll – auf kleinstem Raum ist kaum

Das mag etwas speziell anmuten, aber im Prättigau war

Das Tal war lange Zeit stark bäuerlich geprägt, wohl des-

zu überbieten. Und auch zum Skifahren, Snowboarden,

und ist man noch immer ein klein bisschen anders… Ent-

Prättigau Tourismus

halb gelten die Prättigauer als arbeits- und genügsame

Schlitteln, Winterwandern, Langlaufen oder einfach bei

decken Sie den Winterzauber des Prättigaus, wir freuen

Valzeinastrasse 6

Menschen. Die zurückhaltende touristische Erschlies-

einem Spaziergang durch die verschneite Winterland-

uns auf Sie!

7214 Grüsch

sung zahlt sich heute aus: Naturnahe Erlebnisse sind hier

schaft, besteht ein vielseitiges Angebot an möglichen

Tel. +41 (0)81 325 11 11

möglich, ohne dass planierte Pisten und Seilbahnmasten

Wintererlebnissen.

© Prättigau Tourismus

info@praettigau.info

den Blick in die Bergwelt stören.

www.praettigau.info

48 49


Business & LifestyLe

Lifestyle

Wie alles begann

Christian Walser fing 1975 mit dem Bau erster Schaltsysteme

an. Seit dem Jahr 2012 gehört das Unternehmen

mit 13 Mitarbeitern Stefan Renkel. Er machte 1992 bis

1996 die Lehre bei Christian Walser und arbeitete dann

zehn Jahre in Basel. Eines Tages traf er Christian Walser

wieder. Als er zur Firma zurückkehrte, suchte Christian

Walser einen Nachfolger. «Ich wollte nie selbstständig

sein», sagt Stefan Renkel und lacht. Doch es kam anders.

«So eine Chance bekommt man kein zweites Mal, das ist

ein Betrieb, der läuft. Ich mag Herausforderungen und

kein Schema-F. Ich habe gute und motivierte Leute, die es

für so einen Betrieb braucht. Zwei davon habe ich selbst

eingestellt, alle anderen sind langjährige Mitarbeiter.»

Innovativ und doch bewährt

Walser Systeme AG

Die Walser Systeme AG feiert in diesem Jahr ihr 45-jähriges

Jubiläum. Einiges ist altbewährt, aber doch vieles

neu. Die Firma steht seit Jahrzehnten für die Werte:

Flexibilität und Qualität, neuster Stand der Technologie

und für den Kunden alles aus einer Hand. Bei den Neuheiten

stehen neben den neuen Technologien, auch das

neue Betriebsgebäude in Pragg-Jenaz im Zentrum.

Neue, alte Heimat

Anfangs Frühling 2020 zügelte die Firma vom Standort

Malans zurück nach Pragg-Jenaz in das neu erstellte

Betriebsgebäude. Dies ist ein weiterer Meilenstein in

der Geschichte der Walser Systeme AG. Das neue Gebäude

bietet dem Unternehmen und den Mitarbeitern

mehr Platz und ist zukunftsweisend. Die Arbeitsabläufe

können weiter optimiert und die Planung noch effizienter

umgesetzt werden. Gleichzeitig ist Pragg-Jenaz der Heimatort

von Stefan Renkel. «Uns ist mit der Rückkehr ins

Prättigau wichtig, noch näher bei unseren Kunden, insbesondere

im Bereich der Automation Gebäude zu sein.

Und ich komme aus Pragg-Jenaz und möchte dem Dorf

etwas zurückgeben und Arbeitsplätze schaffen».

Innovative Lösungen

Die verschiedenen elektrotechnischen Produkte der Walser

Systeme AG gehen von Schaltanlagen, Anlagenbau,

Maschinen- und Anlagensteuerungen, Gebäude Automation,

Energieverteilung, Mess-, Steuer-, Regel- und

Leittechnik, bis zur Elektroplanung und Installationen im

Wohnungsbau & Industrie. Die Walser Systeme AG stellt

unter anderem Schaltanlagen in verschiedenen Bereichen

her, sei dies für regionale Elektriker, für grössere

Projekte aber auch für Private. Das bisher Grösste war

der neue Tunnel Küblis mit Schaltschränke für Signale,

50

51


Business & LifestyLe

se in Kieswerken oder Hotels, aber auch immer mehr für

Privatkunden. «Eine immer wichtigere Sparte der letzten

Jahre wird» nach Renkel «die Automation der Gebäude.

Die Digitalisierung, bzw. dass wir alle Installationen per

Smartphone steuern, wird zur Realität. Von den Installationen

her sind diese Gebäude ähnlich wie bis anhin,

aber mit dem digitalen Zusammenspiel verändert es die

Handhabungen massiv und optimiert die Prozesse.»

Veränderungen im Markt reagieren. Dies wird auch in

Zukunft eines unserer obersten Ziele bleiben. Wir wollen

mit dem Trend gehen und dabei immer innovativ sein»,

erklärt Stefan Renkel.

über 45 Jahre Erfahrung im Schaltanlagenbau

und auf der Elektroinstallation

Flexibilität und Qualität

Das Wichtigste bei all diesen unterschiedlichen Aufgabenbereichen

ist für die Walser Systeme AG, dass ihr

Endprodukt stets perfekt ist und dem Kunden pünktlich

und mit bester Qualität geliefert wird. «Wir sind eine

kleine Firma und können daher flexibel und schnell auf

Walser Systeme AG

Garola 6

7231 Pragg-Jenaz

Tel. +41 (0)81 332 22 45

info@walsersystemeag.ch

www.walsersystemeag.ch

Stefan Renkel, Geschäftsleiter der Walser Systeme AG

Beleuchtung und Ventilatoren. Spannende weitere Projekte

sind z.B. Schalttafeln für Beschneiungen in Wintersportgebieten

oder für Getreidemühlen. Stefan Renkels

Steckenpferd ist das Programmieren kompletter

SPS-Steuerungen. «Lizenzbedingt programmieren wir

alles, ausser Siemens. Anwendungen, angefangen von

Beleuchtungen, über Kieswerke bis hin zu Sprengseilbahnen.»

Die Walser Systeme AG fertigt dafür die Hardware

mit Schaltschrank und Zubehör. Die Steuerung wird

programmiert, ausgetestet und simuliert. Dann wird die

Anlage installiert und mit Probeläufen getestet. «Jede

Steuerung ist ein Unikat», sagt Stefan Renkel.

Für den Kunden ist es ein Vorteil, wenn alles aus einer

Hand kommt und nur wenige Schnittstellen existieren.

Es gibt nur sehr wenige Unternehmen in der Region, die

das Komplettpaket aus Schaltanlage und Programmierung

anbieten. «Bei Umbauten und Nachrüstungen mit

bestehenden Unterlagen machen wir das Engineering

bis zum Endprodukt, also die komplette Planung und

Ausführung», erklärt Renkel. Schaltschränke für Photovoltaikanlagen

hat die Walser Systeme AG schon seit

längerer Zeit im Programm. «Die Solarzellen sorgen

zusammen mit Speicher, für die komplette Eigenversorgung

und sind daher zukunftsweisend», schwärmt der

Spezialist. Elektroinstallationen macht die Walser Systeme

AG hauptsächlich für die Industrie, wie beispielswei-

Komplettlösungen

und Digitalisierung

Bau des neuen Betriebsgebäudes der Walser Systeme AG in Pragg-Jenaz

52

53


usiness & lifestyle

Jubiläum 25 Jahre

Schreinerei Bär Jenaz AG

Ronny Boner aus Fideris und Werner Bär aus Jenaz führen

erfolgreich die Schreinerei Bär Jenaz AG. Was vor

25 Jahren als Einmannbetrieb begann, hat sich als führendes

Schreinereiunternehmen im Kanton Graubünden

etabliert und ist zu einem guten Team angewachsen. Im

Betrieb werden seit Jahren auch zwei Lehrlinge ausgebildet.

Den beiden Unternehmern gelingt es optimal auf

die unterschiedlichsten Kundenwünsche einzugehen, ob

modern oder traditionell.

Zum obersten Ziel haben sie sich die Kundenzufriedenheit

und eine einwandfreie Qualität gesetzt. Um dies zu

erreichen, schöpfen sie aus ihrem breiten Wissen und der

Erfahrung rund um die Holzverarbeitung und Kundenberatung.

Die Inhaber sind sich weiter einig: «Wir schätzen

das gute Klima, den gegenseitigen Respekt und die Motivation

unserer Mitarbeiter. Die Aus- und Weiterbildung

wird stets gefördert und unterstützt. Wir sind offen für

neue Methoden und Entwicklungen. Dies bildet die beste

Voraussetzung für schöne Schreinerarbeiten. Für unser

leistungsstarkes Unternehmen bilden zufriedene und

teamfähige Mitarbeiter den Grundstein des Erfolges.»

Holz, eine Leidenschaft, die niemals vergeht

Schon früh war für beide Inhaber klar: Der Werkstoff

Holz ist zeitlos, modern, warm, schön und unersetzbar.

Der Einsatzbereich ist sehr vielseitig und oftmals kombinierbar

mit Farbe, Chromstahl, Kunstharz, Glas, Beton,

Keramik und Naturstein. Mit viel Leidenschaft können so

die unterschiedlichsten und die ausgefallensten Kundenwünsche

realisiert werden.

54

55


usiness & lifestyle

«Unsere Produkte sind bewusst sehr vielseitig», sagt

Ronny Boner. «Dadurch bleibt es für uns alle immer

sehr spannend! Jeden Tag eine neue Herausforderung,

dies liebe ich. Unser Kerngeschäft liegt im Planen und

Ausführen von Innenausbauten. Türen, Schränke, Badezimmermöbel,

Einbauküchen und Treppen, selbstverständlich

alles auf Mass und nach den Kundenwünschen

angefertigt.»

«Sämtliche Produkte werden zusammen mit dem Kunden,

Architekten, Innenarchitekten oder Bauherrenvertreter

entwickelt. Diese Zusammenarbeit ist uns sehr

wichtig», sagt Werner Bär. «Die anschliessende Detailplanung

und Umsetzung ist ein sehr zentrales Element

unseres Erfolges. Eine moderne EDV-Infrastruktur hilft

uns dabei, dies optimal umzusetzen. Oft führen einige

Gespräche, Sitzungen und Entwürfe zum angestrebten

erfolgreichen Produkt. Bei uns steht das gute Endresultat

im Mittelpunkt.»

Moderne Infrastruktur

Jahr für Jahr haben die beiden Unternehmer in die Infrastruktur

investiert. Heute produzieren sie auf 1200m²

und verfügen über einen zeitgemässen Maschinenpark.

Schon vor 15 Jahren hat die Schreinerei Bär Jenaz AG

den Einstieg in die CNC – Technologie gewagt. Dieser Entscheid

stellte sich schnell als richtig heraus. Die Präzision,

Vielseitigkeit und die Flexibilität in der Verarbeitung

ermöglichen neue Projekte und entsprechen der Entwicklung

und der Philosophie der Betreiber.

Schreinerei Bär Jenaz AG

Garola 2

7231 Pragg Jenaz

Tel. +41 (0)81 332 36 78

info@baer-jenaz.ch

www.baer-jenaz.ch

56

57


Kultur

KULTURHAUS

RosengaRten

gRüsch PRättigau

Vom Herrenhaus zum Kulturzentrum

Schreinerwerkzeug, Türschlösser und Schlüssel sowie

Schreibmaschinen und Glätteisen vergangener Zeiten.

Themenecken widmen sich der ehemaligen Grüscher

Mühle Lietha & Cie, dem ersten Prättigauer Spitalarzt,

Dr. Andreas Flury, urgeschichtlichen Funden aus dem Tal

und den Bomberabstürzen im 2. Weltkrieg. Auf Podesten

werden besondere Einzelobjekte präsentiert, wie eine

selbstgebastelte raffinierte Mausefalle, eine elektrische

Kaffeemühle aus früheren Dorfläden.

Theaterfundus Pro Prättigau: Der Theaterfundus – vor

20 Jahren von Leni Rauber, Saas, gegründet – im Nordstall

der Liegenschaft öffnet wöchentlich seine Türen. Die viele

Epochen umfassenden, teilweise historischen Kostüme

und Accessoires, werden von Theatergruppen für

z. B. Musical- und Operettenaufführungen, aber auch von

Einzelpersonen, Vereinen und Schulen ausgeliehen. Der

Theaterfundus geniesst weit über das Prättigau hinaus

einen guten Ruf.

Literatur. Auf der abgestuften Zuschauertribüne finden

bis zu 71 Personen Platz. Das Kellertheater kann für Firmenveranstaltungen

angemietet werden.

Kulturarchiv Prättigau: Das Kulturarchiv Prättigau sam-

Bibliothek: Im Untergeschoss des Adelhauses Rosen-

melt gedruckte, handschriftliche und elektronische Medi-

garten ist die Bibliothek Rosengarten untergebracht. In

Das Haus zum Rosengarten ist eines von vier markan-

en, Quellen und Bilddokumente, die mit dem Prättigau zu

wunderschönen Kellergewölben stehen mehr als 6'800

ten Herrenhäusern, die den Dorfkern von Grüsch seit

tun haben. Grundlegende Werke zur Geschichte und zur

Medien (Bücher und Tonträger) für den interessierten Be-

über 300 Jahren prägen. Bis 1971 war die Liegenschaft

Kultur des Prättigaus, z. B. das Bündner Urkundenbuch,

sucher zum Ausleihen bereit. Die modern und zeitgemäss

im Besitz der Familie von Ott und wurde deshalb auch

die Haussprüche im Prättigau von Robert Rüegg oder

eingerichtete Bibliothek verzeichnet ca. 20'000 Auslei-

Unter dem Motto «FRÜND SII ISCH KULTUR» unterstützt

«von Ott’schen Haus» genannt. Die Liegenschaft steht

die Kulturgeschichte der Drei Bünde von Sprecher/Jenny

hungen pro Jahr. Der Verein Bibliothek zum Rosengarten

der Verein der Freunde zum Rosengarten die Aktivitä-

seit dem Kauf durch die Stiftung Rosengarten unter

können in den Räumlichkeiten eingesehen werden. Das

organisiert Autorenlesungen, Büchervorstellungen und

ten des Kulturhauses massgeblich. 1982 als Förderver-

Denkmalschutz. Der Name des Hauses «zum Rosen-

Kulturarchiv ist eine Fundgrube für Besucher, die sich für

halbjährliche Medien-Flohmärkte. Mit vielen weiteren at-

ein gegründet, zählt der Verein heute rund 500 Mitglieder.

garten» stammt aus dem späten 19. Jahrhundert, als

Geschichte, Volkskunde, Kunst, Architektur und vieles

traktiven Angeboten, u. a. einem kleinen Lese-Café ist die

Einmal jährlich veranstaltet der Verein einen Freunde-

im Gebäude eine Gastwirtschaft eingerichtet wurde.

mehr interessieren.

Bibliothek ein Ort der Begegnung für Jung und Alt.

abend, zu dem auch Nichtmitglieder willkommen sind.

Am 17. April 1978 unterzeichneten 12 Mitstifter im Rathaus

in Grüsch die Stiftungsurkunde. Heute dient das von

der Stiftung verwaltete herrschaftliche Gebäude als Kulturzentrum

und Begegnungshaus. Das Gebäude beher-

Sponsoren:

KULTURHAUS

RosengaRten

gRüsch PRättigau

bergt verschiedene kulturelle Einrichtungen wie:

Landstrass 5

7214 Grüsch/Prättigau

Kellertheater: 1998 wurde der ehemalige Weinkeller

Tel. +41 (0)81 325 16 82

«Rosengarten» in ein Kellertheater umgebaut. Seither

info@kulturhaus-rosengarten.ch

bietet das Kleintheater mit zwei Programmzyklen einen

anspruchsvollen, abwechslungsreichen Einblick in die

nationale und internationale Kleinkunstszene mit Künstlern

aus den Sparten Kabarett, Kleintheater, Musik oder

Heimatmuseum Prättigau: In den Museumsräumen

befinden sich alpwirtschaftliche Geräte, Spielsachen,

medizinische Utensilien, Gebrauchskeramik und

BÜNDNER

MEDIEN

VERLAG GMBH

Details zu Veranstaltungen und Öffnungszeiten

finden Sie unter:

www.kulturhaus-rosengarten.ch

58

59


Business & Lifestyle

RENZ

MEtallBaU aG

Eingebettet in die majestätische Silvrettagruppe und den imposanten Rätikon liegt die idyllische Gemeinde Schiers.

Und so wie sich die kleine Gemeinde perfekt in das Prättigau einfügt, so passen auch die Metallbaukonstruktionen

der Renz Metallbau AG perfekt in ihre Umgebung.

Der Familienbetrieb in Schiers, der von Marc Renz geführt

wird, wurde vor ungefähr 150 Jahren als Schmiedebetrieb

gegründet. War damals der Beruf des Schmieds

angesehen, verlor er mit der gesellschaftlichen Entwicklung

immer mehr an Wichtigkeit. Daher stellte bereits

Marc Renz's Vater den Betrieb auf den Unterhalt von

Landmaschinen um. Renz, der schon früh bei seinem

Vater mithalf, wurde rasch bewusst, dass auch er einmal

selbständig arbeiten möchte, sah seine Zukunft jedoch

nicht in den Landmaschinen. «Ich war 1-2 Mal auf dem

Beruf des Metallbauers schnuppern – für mich gab es

gar nichts anderes mehr. Ich liebe die Arbeit mit den

Händen. Man sieht am Ende des Tages, was man geleistet

hat. Metall scheint nur hart und grob zu sein, aber

es gibt auch weiches Metall, mit dem man genau und

vorsichtig arbeiten muss», schwärmt der Unternehmer.


MEtall

PERfEkt IN foRM

UNd fUNktIoN

Die Firma, die mittlerweile in 5. Generation geführt wird,

hat sich auf das Planen, Konstruieren und Realisieren

von fachmännischen Metallbauarbeiten, ganz nach individuellem

Wunsch des Kunden, spezialisiert. «Wir bieten

alles an: Fenster, Treppen, Türen, Tore, Hörmann regional

Vertretung in der Region Prättigau Davos, Leitschranken,

Arbeiten aus Chromstahl und Aluminium. Eigentlich

die ganze Palette Schlosserei und Metallbau», so Renz.

Als grossen Vorteil sieht Marc Renz die kundennahe

Betreuung, die angeboten wird: «Ein Kunde, der zu uns

kommt, hat in fast allen Fällen direkt mit mir zu tun. Der

Kunde kann mir seine persönlichen Bedürfnisse erklären

und wird professionell beraten, bis eine optimale

Lösung gefunden wird.» Sicherlich ein weiterer Anreiz

ist das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis, welches

der Betrieb anbieten kann.

Die Renz Metallbau AG ist eine moderne Firma, die

Jung und Alt miteinander vereint und bei der sich jeder

Kunde gut aufgehoben und wohlfühlen kann. Mit viel

Engagement, Kreativität und Power bringt die Unternehmung

Design und Qualität perfekt in Form und Funktion.

Ihr Hörmann-Partner bietet Ihnen umfangreiche

Serviceleistungen:

• Qualifizierte Fachberatung

• Aufmass vor Ort

• Fachgerechte Montage

• Ausbau und umweltgerechte

Entsorgung

Dorfstrasse 92 | 7220 Schiers

Tel. +41 (0)81 328 13 33 | Fax +41 (0)81 328 25 39

info@schlosserei-renz.ch | www.schlosserei-renz.ch

63


Schneeschuh-Arena Dreibündenstein

Ein Paradies für individuellen Wintersport

Kulinarik-Tour auf den Rundwanderungen

Auf der Hochebene beim historischen Dreibündenstein

ist der perfekte Ort für einen genüsslichen Zwischenhalt.

Mit dem exklusiven Churer Lunch-Sack mit ausgesuchten

Bündner Spezialitäten wie ein kleines Birnbrot, Alpkäse,

Salsiz, Nusstortenstück und einem Schluck Churer Röteli

geniessen Sie feine regionale Produkte. Dies ergänzt das

hervorragende Angebot der Bergrestaurants im Gebiet.

Buchbar ab CHF 76 bei Chur Tourismus.

Die Schneeschuh-Arena Dreibündenstein liegt im Herzen

der Regionen Chur, Viamala und Lenzerheide im Zentrum

Graubündens. Sie verbindet die drei Wintersportgebiete

Brambrüesch, Feldis und Pradaschier für Schneeschuhwanderer.

Nur eine Gondelfahrt entfernt von der Stadt

Chur beginnt eine alpine Landschaft mit einer Schneeschuharena,

die ihres gleichen sucht. Vorbildlich signalisierte

Schneeschuh-Routen und Orientierungstafeln an

den Ausgangspunkten führen ab allen drei Bergstationen

der Wintersportgebiete zur Hochebene Dreibündenstein.

Zwei RundwandeRungen im FoKuS:

Schneeschuh Rundtour Brambrüesch - Pradaschier

Diese Tour über den Dreibündenstein verbindet die Regionen

Chur und Lenzerheide. Ab Brambrüesch stapft

man zuerst über malerische Alpen. Durch den Wald geht

es bis zur Lichtung bei Spundis. Schon bald nähert sich

das nächste Ziel: die Hühnerköpfe bei der Sesselbahn

Furggabüel. Nun geht es dem Gipfelziel entgegen. Der

historische Dreibündenstein steht im Zentrum des Trails.

Der Abstieg führt über die Hochebene hinüber zum Wintersportgebiet

Pradaschier. Dort geht es abwärts bis zur

Bergstation und dem Bergrestaurant Pradaschier. Talwärts

nach Churwalden schwebt man mit dem Sessellift

- oder rasant mit der längsten Rodelbahn der Schweiz.

Die Rückfahrt ab Churwalden nach Chur erfolgt mit dem

Postauto.

In den attraktiven Rundreisetickets sind alle Fahrten mit

den Bergbahnen, dem Bus oder der Bahn inkludiert.

Von hier aus geniessen die Schneeschuhwanderer eine

der fantastischsten Rundsichten Graubündens: Vom Piz

Beverin über den Heinzenberg, die Safierberge, Vorab

und die Sardonakette bis zu den Glarner Alpen, über

den Calanda und das Churer Rheintal, Montalin und das

Schanfigg bis zur Lenzerheide. Am höchsten Punkt (Furggabüel,

2‘174 m) steht eine zweiteilige Panoramatafel mit

Namen und Höhen der Berggipfel sowie Informationen

zur Tektonikarena Sardona.

Schneeschuh Rundtour Brambrüesch – Feldis

Herrliches Panorama, gemütliche Bergbeizen und

bestens ausgeschilderte Routen: Die Schneeschuhwanderung

von Brambrüesch nach Feldis bietet ein

Wintererlebnis vom Feinsten. Nach der Gondelfahrt von

Chur nach Brambrüesch werden die Schneeschuhe montiert.

Der Aufstieg führt zuerst durch idyllische Waldabschnitte,

bevor sich bei Spundis die Aussicht Richtung

Dreibündenstein auftut. Man wandert weiter aufwärts

zum höchsten Punkt auf Furggabüel. Der Abstieg führt

entlang idyllischer Landschaften nach Mutta, von wo die

Sesselbahn einen bequem nach Feldis bringt. Nach der

Gondelbahnfahrt Feldis-Bonaduz geht es mit dem Churer

Stadtbus oder der Rhätischen Bahn zurück nach Chur.

Flexible Schneeschuh- und Crossblades Vermietung

Dank einem flexiblen Mietkonzept braucht man das Material

nicht mitzuschleppen, sondern kann es an der Station

am Start beziehen und am Ziel wiederum zurückgeben.

So wird das Schneeschuhwandern noch komfortabler.

Crossblades - Schneeschuhe zum Fahren

Die Schneeschuh-Arena Dreibündenstein ist offizieller

Partner von Crossblades. Mit Crossblades kann man wie

mit Schneeschuhen bequem im Tiefschnee aufsteigen,

hat aber den Vorteil, dass man - auf der Piste, im Pulverschnee

oder Firn - auch abfahren kann. Da die Handhabung

und das Fahren etwas Erfahrung benötigt, bietet

die AIS-Sportschule Brambrüesch regelmässig Schnuppertouren

an.

Schlittel- und Rodelspass

Die Rodelbahn in Pradaschier und die Schlittelwege in

Brambrüesch und Feldis ergänzen das Schneeschuh-

Erlebnis und sorgen für viel Abfahrts-Spass – ideal zum

genussvollen Abschluss der Touren!

Weitere Informationen: www.dreibuendenstein.ch

ChuR TouRiSmuS

Informationszentrum am Bahnhof

CH-7000 Chur

Tel. +41 (0)81 252 18 18

info@churtourismus.ch

www.churtourismus.ch

64

65


shopping & gourmet

Hotel und Gilde Restaurant

Zunfthaus

zur Rebleuten

Das Haus mit Tradition im Herzen der Khurer Altstadt.

Seit 2017 mit viel Herzblut und Gastfreundschaft in

der Obhut von Jacqueline und Marco Rudolph, zeichnet

sich das Zunfthaus zur Rebleuten wieder zu einer

Top Adresse in Sachen Kulinarik aus. So haben es

die beiden Gastgeber geschafft, im Mai 2019 als einziges

Restaurant der Bündner Hauptstadt, Mitglied der

GILDE etablierter Schweizer Gastronomen zu werden.

Im Frühling 2020 kam noch die Mitgliedschaft im Verein

graubündenVIVA dazu. Gekonnt werden hier Tradition,

Regionalität, Klassik und die Moderne vereint.

Küchenchef Marco Rudolph serviert so seinen Gästen

zum Beispiel: Hausgeräucherten Swiss Alpin Lachs,

Filet vom Schweizer Rind «Café de Paris» oder Vazercrème

mit Bündner Gebäck. Jacqueline Rudolph, als

diplomierte Sommèliere empfiehlt dazu gerne die

passenden Weine aus der Bündner Herrschaft und

dem umliegenden Europa.

So bieten die ehrwürdige Zunftstube, sowie die beiden

lauschigen Terrassen einen wunderbaren Rahmen

für ungezwungenen Genuss auf hohem Niveau.

Im herrlichen Zunftsaal werden von den beiden Gastgebern

Jacqueline und Marco Rudolph Geburtstage,

Firmenanlässe und Hochzeiten nach Mass gefertigt.

Auch die 13 einfachen aber gemütlich gestalteten

Hotelzimmer erfreuen sich dank fairer Preisleistung

vor allem beim Städtetourist grosser Beliebtheit.

Zunfthaus zur Rebleuten

Pfisterplatz 1 | 7000 Chur

Tel. +41 (0)81 255 11 44

rebleuten@bluewin.ch

www.rebleutenchur.ch

graubündenVIVA

graubündenVIVA steht für das Beste, was Graubünden

in den Bereichen Genuss und Regionalität zu bieten

hat. «graubündenVIVA. Genuss aus den Bergen»

möchte den Wirtschaftsstandort Graubünden über

die Themen Ernährung und Kulinarik stärken und

die Region als Hochburg der alpinen Genusskultur

national und international vermarkten. Bestehende

Veranstaltungen und neue, publikumswirksame und

absatzfördernde Plattformen werden gebündelt und

unter dem Markendach von graubünden präsentiert.

Die GILDE

Am 17. Mai 1954 wurde die Gilde etablierter Schweizer

Gastronomen offiziell gegründet – und das mit

Erfolg: Eine ganze Reihe von Gastronomie Betrieben

schlossen sich der neuen Fachvereinigung mit

dem Ziel eines hohen Qualitätsbewusstseins und

kreativer Kochkünsten an.

Die Gilde heute

Die Gilde hat sich im Verlauf der Jahrzehnte weiterentwickelt

– in quantitativer und qualitativer

Hinsicht. Unverändert geblieben sind die strengen

Aufnahmekriterien und die Bestrebungen der Vereinigung.

Auch heute ist die Gilde ein klares Qualitätsmerkmal

und steht für Ambiance, ausgezeichnete

Küche sowie kompetenten und freundlichen Service.

Das oberste Ziel sind zufriedene Gäste.

Der Gast von heute erwartet mehr als eine gute

Küche. Ambiance, Gastlichkeit, Erlebnis und Erholung

sind wichtig – und das weiss auch die Gilde. Sie

ist bestrebt, sich den veränderten Bedürfnissen der

Gäste anzupassen und ihnen alles zu bieten, damit

sie sich rundum wohl fühlen.

66 67


Heidis Wintermärchen

Die Naturkulisse in der Ferienregion Heidiland hat die

Menschen seit jeher inspiriert. So auch die Autorin Johanna

Spyri, die nach Aufenthalten im Kurort Bad Ragaz

ihre weltberühmte Heidi-Geschichte im benachbarten

Maienfeld ansiedelte. Auch heute fasziniert Heidis Heimat,

gerade im Winter.

Die Ferienregion Heidiland im Grenzgebiet der Kantone

St. Gallen und Graubünden lockt auch im Winter mit einer

Bilderbuchlandschaft. Entspannend sind Winterspaziergänge,

zum Beispiel durch die Bündner Herrschaft, oder

eine Runde auf den Langlauf-Skis auf einer der Loipen

im Taminatal.

Der Flumserberg ist die grösste Wintersportdestination

zwischen Zürich und Chur und bietet 65 km Pisten. Seit

letztem Winter bringt die neue 8er-Gondelbahn BergJet

Winterfans in nur 12 Minuten von Tannenboden uf den

Aussichtspunkt Maschgenkamm auf 2020 m ü.M. Das

Winterangebot am Flumserberg ist nicht nur für Skifahrer

riesig. Auch abseits der Pisten, lädt die Sonnenterasse

hoch über dem Walensee zum sanften Entdecken der

Landschaft. Nicht weniger als 13 präparierte Winterwanderwege

stehen hier zur Verfügung, die Bergbahnen bieten

spezielle Winterwander-Tickets an.

Im Wintersportgebiet Pizol mit insgesamt 43 km Pisten

können Schneefans neben Skifahren auch Schlitteln oder

Winterwandern. Ein Highlight für Schneeschuhwanderer

ist die ausgeschilderte Route ab Pardiel. Gute Neuigkeiten

gibt es in diesem Winter auch für Skitouren-Fans:

Am Pizol gibt es neu eine Skitouren-Tagespiste. So haben

auch Tourengänger-Neulinge die perfekte Trainingsmöglichkeit.

Auf der separaten Aufstiegsspur werden auf insgesamt

3,2 Kilometern die rund 600 Höhenmeter von der

Bergstation Pardiel bis zum Ziel auf Laufböden auf 2‘226

m ü.M. überwunden. Als Belohnung wartet die einzigartige

Aussicht über das Rheintal bis zum Bodensee.

Und was gibt es Schöneres, als nach einem langen Tag

im Schnee im warmen Bad Ragazer Thermalwasser abzutauchen?

Die Tamina Therme ist ein architektonisches

Meisterwerk und ein unvergleichbarer Ort zur Entspannung

und Regeneration für Körper, Geist und Seele. Im

Zentrum steht das 36,5 Grad warme Thermalwasser der

Taminaquelle, welches hier für verschiedene Badeanwendungen

genutzt wird. Das Thermalwasser in seiner

reinsten Form, zelebrierte Saunakultur und das Tamina

Wellness-Angebot in dem stimmungsvollen und lichtdurchfluteten

Ambiente machen das Wintermärchen in

Heidis Heimat perfekt.

Heidiland Tourismus

Valenserstrasse 6

7310 Bad Ragaz

info@heidiland.com

www.heidiland.com

68

69


Kultur

Swissness: Heidi lebt!

Das KochKunstPhilosophiePoesieBuch

Heidi&Friends

© Lea Waser und Lea Hepp

Mit einem ausgekochten Buchkonzept, durchgebrate-

Das KochKunstPhilosophiePoesieBuch ist eine Art literarisches

BuchKunstwerk, sagt die bildende Künstlerin

schickt die Kunstfigur Heidi Künstlerin Piroska ihr Buch

Piroska und Kunstfigur Heidi – dann bettet sie eines der

auf die Reise.

Werke behutsam in das Reiseköfferchen. Denn so geht

das BuchKochKunstWerk auf die Reise zu seinen neuen

Der Geruch von frischem Brot, das Zischen des Spiegel-

Besitzern. Ein Buch in Form eines Artjournaling regt alle

eis in der Pfanne, das Knistern des alten Briefpapiers, auf

Sinne an. Das veritable Gesamtkunstwerk ist Handar-

dem der Grossvater antwortete. Das alles gibt es jetzt

beit und ein Feuerwerk an Bildern, Grafiken und Ideen.

in einem Buch – zum Sehen, Bestaunen und Nachspüren.

Es zeigt in Aufmachung und Machart die unverkennba-

Es erzählt von der Heimat, der Fremde, von Familie und

re künstlerische Handschrift von Piroska Szönye in al-

den unvergesslichen Düften aus der Küche der Kindheit.

ler Vielfältigkeit: Käse-, Brot-, Butter- oder Fleischpapier

enthalten Rezepte, eine vakuumierte Specktranche dient

Heidi: Botschafterin und Symbolträgerin. International,

als Buchzeichen und unzählige Inlays zeigen massge-

entzückend und berührbar. Sehnsucht, Kitsch, Mythos

schneidert kunsthandwerkliches Geschick. Gerade so,

nen Bildern, flambierten Worten und gewürzten Ideen

und Abenteuer. Heidi - Die Kultfigur. Heidi die Geschich-

als halte man das eigenhändig geführte Kochbuch von

te geht weiter! Durch die Künstlerin und Kunstfigur Heidi

Heidi wahrhaftig in Händen, gewachsen mit der Zeit und

alias Piroska mit dem KochKunstPhilosophiePoesieBuch

angereichert mit Erfahrungen und Gedanken, weit über

und einer Hommage an Heidi.

Grenzen hinaus. Ein blätterbares Kunstwerk, das animiert

und inspiriert.

«Kochen ist philosophisch, sinnenfreudig, poetisch. Und

das soll auch ein Kochbuch sein, anregend, aufregend,

animierend.»

Als Heidi unterwegs war, hatte sie – wie man wohl weiss

– schreckliches Heimweh. Um das zu lindern, fing sie an,

Tagebuch zu führen und sammelte, was sie in die Hände

bekam, notierte auf Butter- und Brotpapier, Butter

und Brotrezepte. Aber Heidi wäre nicht Heidi ohne viele

Freunde: Eine illustre Gesellschaft lieferte Rezepte für

das Werk, «Ich habe mit nichts angefangen und es ergab

sich ein Zauber nach dem anderen und so entstand ein

reich erfülltes Buch, mit dem ich Menschen glücklich machen

möchte», sagt Piroska Szönye. Und so kamen viele

Freunde dazu. Unter anderem auch die Stars der Küche.

Von Andreas Caminada (Schloss Schauenstein) über Stefan

Heilemann (ehem. Atlantis, Zürich)zu Peter Jörimann

(Schneggen, Reinach), mit den Jungtalenten Rebecca

Clopath und Nadia Damaso oder Jan Karl Mannchen

(Schloss Laufen), Sigi Tschurtschenthaler (Adler, Fläsch)

oder Stefan Wagner (Stern, Chur) bis zur Schweizer Armee,

hat die ganze Schweiz sozusagen, einen Beitrag geleistet.

Unterstützt wird die Schweizer Künstlerin von vielen

namhaften Unternehmen, die ebenfalls auf Swissness

bauen: Victorinox als Hauptpartner, Kuhn Rikon, Camille

Bloch (Ragusa), Ricola, BuBu Ag Buchbinderei oder David

Bosshart vom Gottlieb Duttweiler Institut, um nur einige

zu nennen. «Dass so viele Firmen sich an HEIDI &

FRIENDS beteiligen, macht mich stolz und glücklich. Es

zeigt ihre Verbundenheit mit unserem Land, aber auch

mit unserer Kunst und Kultur», sagt Piroska Szönye.

Das vielseitige Kunstbuch in einer Auflage von 4‘444 Exemplaren

aufgelegt, jede Ausgabe ist ein Einzelstück. Ein

Drittel der Bücher ist bereits verkauft. Das Buch ist mit

einem liebevoll gestalteten, kleinen Koffer für 222 Franken

erhältlich, ohne Koffer beläuft sich der Preis des

Kunstbuches auf 199 Franken und kann bestellt werden

unter www.heidiandtheswissnessfeeling.ch

Es ist ein Kochbuch, gespickt mit feinsten philosophischen

Bonmots, ein KunstKochBuch mit Rezepten, und

dann kam die Überraschung! Das Buchprojekt wurde

bei allen Helfern zur Herzensangelegenheit erklärt und

dann kam die Überraschung. Die grosse HandArbeit, die

Liebe zum Projekt, die ganze Bemühung wird belohnt

und garniert oder hoch dekoriert mit dem Red Dot Design

Award, mit der Auszeichnung Gold beim IDA Award in der

USA und dem SwissPrintAward Silber.

Das HeIDI

Engadinstrasse 30

CH - 7000 Chur

Tel. +41 (0)79 752 69 70

info@heidiandtheswissnessfeeling.ch

www.heidiandtheswissnessfeeling.ch

70

71


shopping & gourmet

Kulinarische höhenflüge,

die süchtig machen

Ende 2014 übernahm Spitzenkoch Siggi Tschurtschenthaler

das traditionsreiche Restaurant ADLER im malerischen

Bündner Weindorf Fläsch und setzte mit seiner

kreativen Kochkunst neue Akzente. Es dauerte nicht lange

bis sich der sympathische Südtiroler, der bevorzugt in

Lederhosen kocht, mit seiner grossartigen Küche, seiner

herzlichen Gastfreundschaft und vielen aussergewöhnlichen

Events einen Namen weit über den Alpenkanton hinaus

gemacht hat. Das fiel auch den Gourmetkritikern auf

und so zeichnete ihn der Gault&Millau 2019 mit fantastischen

15 Punkten aus. Wir haben bei dem 39-jährigen

Küchenchef ein wunderbares Lunch-Menü gekostet und

ihm ein paar Fragen zu seiner eindrucksvollen Küchenkarriere

gestellt.

72

73


War Kochen schon immer Ihr Traumberuf?

Ich bin in Rodeneck im Pustertal auf einem Bauernhof mit

Berggasthaus aufgewachsen und stand bereits mit zehn

Jahren in der Küche meiner Mutter. Sie ist nebenbei bemerkt

eine sehr gute Köchin und ich habe viel von ihr gelernt.

So entwickelte sich schon früh meine Leidenschaft

fürs Kochen, die sich dann im Laufe meiner Ausbildung

immer mehr steigerte.

Wer waren Ihre Lehrmeister auf dem Weg zum

Gourmet-Koch?

Nach der Lehre in Vahrn bei Brixen startete ich in meine

Wanderjahre und arbeitete bei den besten Köchen

Europas. Beispielsweise beim weltberühmten Jahrhundertkoch

Eckart Witzigmann in München, im Hangar 7 in

Salzburg bei Sternekoch Roland Trettl und bei 2-Sternekoch

Dieter Koschina in der Vila Joya in Portugal. Zuletzt

war ich übrigens im Restaurant «Level» in St. Gallen als

sich dann die grosse Chance ergab, gemeinsam mit meiner

Partnerin Melanie den ADLER zu führen.

74 75


shopping & gourmet

Wie würden Sie Ihre Küche beschreiben?

Das Wichtigste für mich sind frische Produkte, vorzugsweise

saisonal und aus der Region. Ich versuche, so viel

wie möglich von unseren lokalen Produzenten zu verwenden.

Zudem ist alles, was wir unseren Gästen servieren,

hausgemacht – von den Teigwaren bis zu den

Saucen. Meine Küche beschreibe ich gerne als eine Fusion

aus klassischen Südtiroler Gerichten mit Einflüssen

aus der französischen Küche und alles innovativ interpretiert.

Dabei lasse ich mich aber auch von der mediterranen

Küche inspirieren.

Eine grosse Rolle in jedem Gourmet-Restaurant spielt

ein gut ausgestatteter Weinkeller. Welche Weine findet

man im ADLER in Fläsch?

Wir haben unsere Weinkarte mit der Unterstützung eines

Profis zusammengestellt. Aktuell befinden sich im hauseigenen

Weinkeller mehr als 340 Positionen europäischer

Spitzenweine, darunter viele Raritäten. Ein Schwerpunkt

bilden jedoch die wundervollen Weine aus der Bündner

Herrschaft. Unser eindrucksvoller Gewölbekeller eignet

sich im Übrigen hervorragend für genussvolle Weindegustationen.

Sie haben mit Events, wie Kochkursen etc. viele Fans

gewonnen – was ist denn in den nächsten Monaten

geplant?

Aufgrund der aktuellen Lage stehen auch wir vor einer

ungewissen Zeit. Nähere Auskunft erhalten Sie auf unserer

Homepage oder telefonisch.

Restaurant Adler

Krüzgass 2

7306 Fläsch

Tel. +41 (0)81 302 61 64

info@adlerflaesch.ch

www.adlerflaesch.ch

76

77


shopping & gourmet

Jürg Hartmann wächst schon als Kind in die Milch- und

Viehlandwirtschaft der Eltern hinein. Nach der 3 jährigen

Winzerlehre, die er jedes Jahr auf einem anderen

Weinbau-Betrieb verbrachte und dem Sprachenaufenthalt

in Australien mit zusätzlichem Arbeiten auf einem

Neuseeländischen Weinbau, entschied er sich den Familienbetrieb

zu übernehmen und diesen auf Weinbau

umzustellen. Somit hat er seit 2012 seinen Weinbau in

Malans, der seither an Grösse, Vielfalt und Bekanntheit

dazu gewonnen hat.

Jürg

Hartmann

Weinbau

Malans

Seit 2018 hat er seinen Weinbau auf «Bio» umgestellt,

damit verzichtet er auf Herbizide und andere künstliche

Zusätze. Das alles auf seinen 6 Hektaren Fläche. Er legt

sehr viel Wert auf die Natur, darum hat er zum Beispiel

viele Bienen und Insekten bei seinen Reben. So fördert er

die Nützlinge, die dann die Schädlinge bekämpfen, damit

er seine Reben auch natürlich aufrechterhalten kann.

Bei seinem Wein achtet er besonders darauf, dass die

Traube nicht auf das Maximum verzerrt wird, sondern

dass die Qualität und die Aromatik stimmt. Er selbst

sagt: «Ich lass meinem Wein gerne Zeit und gehe nicht

mit künstlichen Hilfsmitteln nachhelfen. Ich lasse ihn auf

78

79


shopping & gourmet

natürliche Art selbst arbeiten». Dies erklärt auch seine

mehrfach gewonnenen Gold und Silber Preise in den

letzten Jahren.

Sein Ziel ist es, möglichst lagerfähige und harmonische

Weine zu erzeugen, die nicht nur ihm selbst schmecken,

sondern vor allem seinen Kunden. Die Philosophie, die

er mit sich trägt, ist: «Mit und für die Natur, sicherlich

nicht dagegen. Man muss die Kunst haben, bei den Weinen

immer wieder was Neues auszuprobieren, nicht auf

invasive Art, sondern unterstützend».

Für alle Weinbegeisterten steht auf dem Betrieb auch

ein Degustationsraum bereit, der für Anlässe aller Art

gemietet werden kann wie Hochzeiten, Geburtstage, Firmenessen,

Feiern, … Dieser wird von der Schwester des

leidenschaftlichen Winzers geführt. Angeboten werden

auf Anfrage auch komplette Menus. Bis zu 50 Personen

haben sitzend Platz und viele mehr wenn es um Aperitif

geht, ob im Winter im Innenbereich oder im Sommer auf

dem schönen Hof beim Weingut.

Kommen Sie zu dem Daliebahof auf Besuch und lassen

Sie sich in eine traumhafte Weinwelt verführen!

Jürg Hartmann Weinbau

Daliebahof | Daliebastrasse 8 | 7208 Malans

Tel. +41 (0)81 322 60 01 | Fax +41 (0)81 322 59 86

info@daliebahof.ch | www.daliebahof.ch

80

81


Tourismus

Winter im einklang

mit der natur

in der Ferienregion toggenburg wird der Winter zum aktiven und erholsamen erlebnis fernab der touristenströme.

in die ungekünstelte natur vor der markanten silhouette der churfirsten betten sich Pisten und Wanderwege ein.

Durch Märchenlandschaften führen zahlreiche

Winterwander- und Schneeschuhwege.

Im Tal zwischen Churfirsten und Alpstein glitzert die

Winterlandschaft in der Sonne. Die in eine dicke Schneedecke

gehüllte Natur strahlt Ruhe und Entschleunigung

aus. Eine heile Welt, bloss eine Stunde entfernt. Die Winter

in der Ferienregion Toggenburg sind tief. Ihr Herz sind

die Skigebiete im Oberen Toggenburg. Der Fokus gilt dem

Wesentlichen, dem puren Skivergnügen. Kein Pistenrummel,

kein inszeniertes Entertainment. Hier treffen Familien

auf Geniesser, Einsteiger auf angehende Rennfahrer.

Noch beschaulicher und familiärer liegen die Skigebiete

im mittleren und im unteren Toggenburg. Insgesamt

steht eine Pistenvielfalt von 80 Kilometer zur Verfügung.

WinterWandern mit aussicht

Nur wenige Schritte und schon tut sich abseits der Pisten

eine natürliche Märchenwelt auf. Kein Geräusch trübt die

Idylle, einzig das Knistern unter den Sohlen ist zu hören.

Das Winterwandernetz in der Ferienregion Toggenburg

umfasst 190 Kilometer. Einsteigerinnen orientieren sich

an den markierten, präparierten Winterwanderwegen.

Erfahrene und Sportliche machen sich auf zu längeren

Schneeschuhtouren. Nur dann und wann kreuzt eine Loipe

den Weg des Wandernden, auf welcher die Langläuferinnen

und Langläufer genüsslich ihre Runden drehen.

Hoch- und Glücksgefühle kommen auf, je weiter oben am

Berg der Winterwanderweg liegt und je weit reichender

die Aussicht ist. Dabei ist kein Erklimmen vonnöten, denn

zum Ausgangspunkt befördert bequem und rasch die

Bergbahn. Auf dem Chäserrugg, 2‘262 m ü.M., empfängt

die Hochebene Rosenboden mit einem Panoramarundweg.

Beim Spazieren auf der drei Kilometer langen Strecke

weiss das Auge kaum, wohin es blicken soll.

Gesamterlebnis mit KlanG

In jedem Fall rundet ein Klangerlebnis die Auszeit in

der Ferienregion Toggenburg ab. Etwa im Erlebnishaus

Klangschmiede, wo unter Anleitung von Schmieden

Klangschalen gefertigt werden. Ebenso umfasst es den

weltweit ersten Klang-Escape-Room. Vor der Haustür

beginnt die «Klangspur by Foxtrail», eine Schnitzeljagd,

die Klang auf spielerische und knifflige Weise zum Erlebnis

macht.

Bilder © Toggenburg Tourismus

© Toggenburg Bergbahnen

Auf dem Gipfel des Chäserruggs

reicht die Aussicht über 500 Gipfel.

Skifahren im Toggenburg bedeutet

weite Pisten und Aussichten.

Im Erlebnishaus Klangschmiede werden

die Sinne angeregt.

toggenburg tourismus

Hauptstrasse 104

9658 Wildhaus

Tel. +41 (0)71 999 99 11

info@toggenburg.swiss

www.toggenburg.swiss

82

83


Freizeit & reisen

Chalet Max

in Wildhaus

Rechtzeitig zum Wintersaisonstart 2019/20 eröffneten

Simone und Michael Max Müller vom Hotel Hirschen

Wildhaus das Chalet Max. Seit 2019 gibt es westlich

neben dem renommierten Hotel ein neu erbautes Chalet,

wo 10 bis 100 Gäste Fondue rühren und Feste feiern.

«Die Nachfrage im Oberen Toggenburg nach Event

Locations ist hoch. Zudem wünschen die Gäste hier

eine breite Palette an Angeboten, wo sie ihre privaten

und geschäftlichen Anlässe unkompliziert durchführen

können. Unsere Antwort ist das Chalet Max, das für

fröhliches Zusammensein und echtes Toggenburger

Fondue steht», meint Michael Max Müller.

In weniger als zwei Monaten haben Handwerker aus

der Region das Chalet Max aus Altholz erbaut. Das

Interieur kommt warm und mit dem typischen Alpstein

Groove des Hotels Hirschen daher. Das Cheminée

mit Lounge sorgt zusätzlich für Behaglichkeit, die Bar

überrascht mit bekannten Cocktails und Drinks aus

regionaler Herkunft. Im Angebot stehen das echte Toggenburger

Käse-Fondue und das Fleisch-Fondue mit

köstlichem Fleisch aus dem Tal. Die magische Käsemischung

aus verschiedenen reifen Laiben haben Käser

Thomas Stadelmann (Käserei Stofel) aus Unterwasser

und die Gastgeber sorgfältig getestet und ausgewählt.

Entstanden ist eine vollmundig rassige Mixtur, welche

sich mit Ostschweizer Weisswein zu einem samtig

schmelzenden Fondue verbindet. Je nach Gusto

wählt man die Hausmischung pur oder eine Variante:

St. Galler Sennen Fondue (mit Stockberg Speck), Toggenburger

Landfrauen Fondue (mit Kräutern und Ziger),

Thurgauer-Fondue (Apfel und Apfelwein) oder das

beliebte Champagner-Fondue Nicolas Feuillatte. Diverse

Brotsorten von unserem hauseigenen Bäcker, wer

mag auch Gschwellti (Pellkartoffeln) oder Birnenstücke,

tauchen in den wohlig warmen Käse, bevor deren

Verschmelzung den Gaumen entzückt. Begleitet wird

das Käse Fondue vom eigenen Kirsch, der in der speziell

dafür produzierten Flasche auf den Tisch kommt.

Eine volle Tonne Thurgauer Kirschen – Michael Müller

84

85


stammt aus Kreuzlingen – wurde zum edlen hochprozentigen

Wässerchen gebrannt. Dem Fleisch-Fondue

wird ebenfalls viel Aufmerksamkeit geschenkt: beste

Fleischstücke von Rindern und Kälbern aus dem Toggenburg,

mundgerecht geschnitten, erfreuen die Gäste.

Neben den klassischen Beilagen überraschen die

hausgemachten Saucen Harissa und der Hausschnaps

aus Toggenburger Kräutern. Selbstverständlich ist die

grosse Auswahl an Schweizer Weiss- und Rotweinen

sowie Bieren von der Brauerei Schützengarten.

Zusammen ein Fondue geniessen, das ist eigentlich die

Ur-Tavolata. Sie bringt die Menschen an einen Tisch

und sorgt für Geselligkeit und Spass. Mit der Realisierung

des Chalet Max ist Simone und Michael Max Müller

ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Hotel

Hirschen Wildhaus gelungen.

Die in sechster Generation aktiven Gastgeber haben

beim Bau des neuen Chalets auch auf die Nachhaltigkeit

geachtet. Die auf dem Dach angebrachte Photovoltaik-

Anlage stellt die Versorgung von Strom und Heizung

sicher, welche somit CO2 neutral ist. Ergänzt wird das

Chalet Max durch eine Eisstockeisbahn im nahen Garten.

Weitere Informationen:

Michael Müller

Tel. +41 (0)71 998 54 54

michael.mueller@hirschen-wildhaus.ch

www.eventchalet-wildhaus.ch

www.hirschen-wildhaus.ch

86

87


Freizeit & reisen

Innovation, Charakter und

Regionalität - Ihr ****-Stern

Hotel Hirschen in Wildhaus

Gastfreundschaft zwischen Säntis

und Churfirsten seit 1871

Geschichte

Das ehemalige Posthaus im zurückhaltenden Toggenburg

empfängt bereits seit 150 Jahren Gäste. Mit Simone

Müller-Walt und ihrem Mann, Michael Müller, hielt

2013/14 die sechste Generation Einzug in den Hirschen.

Mit derselben herzlichen Gastfreundschaft ihrer Vorgänger

und neuen, modernen Ansätzen führen sie das

Hotel nun gemeinsam weiter. Michael Müller ist bereits

ein alter Hase in der Hotellerie. Vor seinem beruflichen

Wechsel zu seiner Frau ins Toggenburg leitete er erfolgreich

das 4-Sterne-Hotel Edelweiss in Sils Maria. Seine

bessere Hälfte, Simone Müller-Walt, ist schon länger im

Familienbetrieb tätig. Nach gemeinsamer Führung mit

ihrer Mutter übernahm sie den Hirschen im Jahr 2013.

Ein neuer Wind weht

Neue Direktoren haben immer neue Ideen im Gepäck.

Diese wurden in der «Hirschenvision 20/21» schriftlich

festgehalten und seither wird fleissig umgesetzt. Der

schweizerische Hotelverband HotellerieSuisse hat das

Hotel Hirschen in Wildhaus per 1. Dezember 2020 mit

einem 4. Stern ausgezeichnet. Das Gastgeberpaar Müller-Walt

freut sich über diese Wertschätzung und ist sehr

stolz auf diese Ehrung: «Der vierte Stern ist ein Symbol

für unsere harte Arbeit, die wir zusammen mit unserem

Team tagtäglich in dieses Haus stecken».

88

89


Freizeit & reisen

Bar Chrüter & Choller

Küche

Vinothek

Zimmer Alpsteinchic

Von der klassischen All Bourbon Blues Bar inspiriert,

Neben lokalen Spezialitäten aus der Feder von Frau Mül-

Weinliebhaber aufgepasst. In In nächster Zukunft wird

Ganz nach dem Motto «Schön, ja. ja. Kitsch, nein.» wurden

begeistert die Chrüter & Choller Bar derart, dass sie

ler-Walts Grossmutter, liegt der Fokus auf Fleischgerich-

man im im Hirschen nicht nur besten Wein trinken, son-

die Zimmer im im Alpsteinchic Stil ausgebaut. Rustikale

am «Best of of Swiss Gastro Award» mit dem 3. 3. Rang aus-

ten. Laut Michael Müller gibt es es im im Toggenburg das beste

dern auch preiswert kaufen können. Dafür wird im im Hotel

Holzböden, Boxspringbetten, alles auf das Farbenkon-

gezeichnet wurde. «Chrüter» ist ist durch besten Alpen-

Fleisch überhaupt. Alle 22 Monate wird die Speisekarte

umgebaut, sodass der geplante Weinschrank seinen

zept abgestimmt und im im 50er-Jahre Design, bieten den

whiskey und gute Drinks vertreten, der «Choller» wird

angepasst. Für Vegetarier bietet die Küche zudem vor-

Platz findet.

Hotelgästen einen angenehmen Aufenthalt.

durch regelmässige Blues Live-Konzerte gelebt. Ein

zügliche Alternativen. Auf regionale Produkte wird gros-

rundum gelungenes Konzept, das für gemütliche Abende

sen Wert gelegt. So So kommt es es nicht selten vor, dass die

sorgt.

Gastgeber ihre Lieferanten persönlich kennen.

90

91


Wer kann sich noch erinnern

an Grosi Walt?

Sie war über Jahrzehnte die gute Seele des Hauses und

arbeitete bis ins hohe Alter im Hirschen mit. Speisen,

zubereitet nach Originalrezeptur von Grosi Walt, sowie

Steaks und viele weitere Gerichte werden im Restaurant

serviert. Dieses wurde ihr gewidmet und ihr zu Ehren auf

«GROSI WALT’S STEAK HUUS & WY STUBE» umbenannt.

Seminar

Hirschen hebt sich vom typischen Wellnessangebot ab

Hier spezialisiert man sich mit diesem neuen Steak-Haus-

Schweizer Seminarleiter wurden gefragt, was einen

und überrascht seine Gäste mit revitalisierenden Mag-

Konzept auf Fleisch ausschliesslich von Toggenburger

guten Seminarraum ausmacht. Das Ergebnis sehen Sie

netfeld-Behandlungen. Auf Wunsch organisiert das Hotel

Rindern. Dank der saftig grünen Wiesen und der sanften

nun im Hotel Hirschen. Hochwertige Holzböden, viel

ausserdem auch gerne spezielle Erlebnisse wie zum

Hügellandschaft des Toggenburgs wird eine ausser-

Tageslicht und eine schöne Aussicht zeichnen die gross-

Beispiel Wildbeobachtungen, Pilz- oder Waldhüttenbau-

gewöhnlich hervorragende Fleischqualität

zügigen Räumlichkeiten aus und bieten so angenehme

kurse. Im Winter glänzt das Toggenburg mit 60 Kilome-

produziert. Für die besten Stücke werden Toggenburger

Tagungen.

ter bestens präparierten Pisten und Funparks. Falls der

Bioweide-Beef, Black Angus Natura Beef aus Starkenbach

Schnee einmal nicht fallen möchte oder Petrus schlechte

sowie Galloway Rinder aus Stein verwendet.

Aktivitäten im und ums Hotel

Laune hat, lässt das Hotel trotzdem keine Langeweile

Sie wandern gerne? Im Toggenburg ist das bis in den

aufkommen. Jodelkurse, Curlingspiele, Holzschnitzen

Nicht nur die Speisekarte ist beeinflusst vom Wirken und

November möglich, mildem Klima sei Dank. Doch auch

oder ein Spiel auf der hauseigenen Eisstock- oder Kegel-

Handeln von GROSI WALT. Auch (oder vor allem)

wer lieber auf Rädern unterwegs ist, wird hier glücklich.

bahn – Ihrem Gastgeber werden die Ideen bestimmt nicht

«Zmörgele» kann man im Hirschen wie zu Grosi Walt's

Mountainbike Strecken soweit das Auge reicht, Kletter-

so schnell ausgehen.

Zeiten.

routen sowie Trekking – alles kein Problem. Nicht weit

vom Hotel entfernt locken drei Bilderbuch-Bergseen.

Um weitere Eindrücke zu sammeln, empfehlen wir Ihnen

Was GROSI WALT ihren Gästen zum Frühstück kredenzte,

Sollte das Wetter mal nicht mitspielen, sind Sie schnell

einen Besuch auf der Website des Hotels. Lassen Sie

war ausschliesslich aus der Region. Gesund, natürlich und

im Wellnessbereich, wo Sie ungestört im grössten Whirl-

sich vom zurückhaltenden Alpinen Charakter des Tog-

Hirschen Wildhaus AG

– wie hätte es damals auch anders sein können –

pool des Toggenburgs weiterplantschen können. Neben

genburgs überzeugen, Simone Müller-Walt und Michael

Passhöhe | CH-9658 Wildhaus

«BIO» – nur wurde das Wort «BIO» wohl noch nicht so häu-

dem ausgebauten Saunabereich, bietet das Hotel auch

Müller freuen sich mit ihrem Team auf Sie.

Tel. +41 (0)71 998 54 54 | Fax +41 (0)71 998 54 55

fig in dieser Form verwendet . . .

diverse Kosmetik- und Massagebehandlungen an. Der

info@hirschen-wildhaus.ch | hirschen-wildhaus.ch

92 93


Tourismus

ISTRIEN

Die Halbinsel Istrien, an der Adria, ist eine Region im Westen Kroatiens.

Zentralistrien ist eine der seltenen Mittelmeerregionen, in denen

sich unberührte Natur mit kulturhistorischen Denkmälern vereint.

In zahlreichen Tälern und auf kleinen Hügeln findet man Dörfer mit

wunderschönen Aussichten.

94

95


tourismus

Bilder: Istrien Tourismus

Wer in Istrien in See stechen will, beginnt die Reise am

besten im Osten der Insel. Das kleine Städtchen Labin, das

innerhalb seiner Mauern jahrhundertelang stolz seine

Bewohner beschützt, ist das erste, was man zu Gesicht

bekommt. Schon an seinem Fusse lacht einem Rabac zu,

das an einem der schönsten Strände Istriens liegt. Weiter

geht es in Richtung Westen, vorbei am jahrtausendealten

Pula bis zur Inselgruppe der Brioni. Nachdem man wieder

zu Atem kommt und die Reise fortsetzt, erscheint am

Horizont des unendlichen Blaus bereits die Schönheit von

Rovinj. Das Städtchen lädt zum Tanz in seinen Gässchen

ein. Unterwegs nach Poreč und seinen Stränden begrüssen

einem Badelustige und Surfer und irgendwo in der

Stille des tiefblauen Wassers stösst man auf Taucher, die

auf der Suche nach anderen Welten sind. Während einer

Ruhepause in Mandrač, einem charakteristischen kleinen

istrischen Hafen im Westen, kann man am Kai die Fischer

beobachten, wie sie ihre Netze flicken. Jeder in seinen

Gedanken über vergangene Zeiten versunken.

Und wenn man die Einzelheiten der reich gegliederten

Küsten und der Inseln entdecken will, gibt es wohl keine

einfachere und schönere Art als mit dem Kajak. Wenn es

lautlos und leicht durch das Wasser gleitet, bietet Ihnen

das Kajak die Möglichkeit, versteckte Stellen an der Küste

zu entdecken, verborgene Buchten zu besuchen, die

Küste Istriens von der Seeseite zu betrachten und vielleicht

auch eine Schwimmpause im türkisfarbenen Meer

einzulegen. Natürlich hat Istrien nebst zahlreichen sportlichen

Aktivitäten auch ruhigere Erlebnisse zu bieten. Die

wunderschönen Felder voller Lavendel, Pfeffer minze,

Kamille, Ringelblume, Salbei sowie die anliegenden Oliven

haine und Weinberge erinnern an die alten Bauernhäuser,

die typisch für die istrische Region sind.

Die Olive ist das Symbol des Mittelmeeres. Man kann

sagen, dass das Mittelmeer dort endet, wo keine Oliven

mehr zu finden sind. In Istrien benutzen die Menschen Oliven

verschiedenartig: als Nahrung, Medizin, Brennstoff

und das Olivenholz zur Bearbeitung für verschiedene

Gegenstände. Der Olivenbaum war durch Jahrtausende

die Grundlage des Lebens der Menschen in Istrien. Aber

auch wilder Spargel hat einen Ehrenplatz auf dem istrischen

Tisch – schlank und dunkel, er ist ein Symbol für

Vitalität, Gesundheit und Genuss für den Gaumen und

bringt in jede Küche einen Hauch des Lebens am Meer.

Tourismusverband Istrien

Tel. +385 (0)52 880088

info@istra.hr | www.istra.com

96

975


Freizeit & Reisen

Überbauung Savudrija

Das Paradies in Istrien liegt in greifbarer Nähe

Erdgeschoss

Obergeschoss

Die neue Art Ferien zu geniessen. 10 Ferienvillen in der

Region Istrien stehen für Sie zum Kauf oder zur wochenweise

Miete bereit. Für mediterranes Feeling das ganze

Jahr durch.

Küche

7.55 m²

Esszimmer

15.87 m²

Speisekammer

2.63 m²

Treppe

5.94 m²

Bad

4.77 m²

Eingangshalle

24.17 m²

Zimmer

16.60 m²

Eingang

7.44 m²

Bad

4.84 m²

Umkleide

4.33 m²

Zimmer

15.68 m²

Treppe

6.18 m²

Flur

5.54 m²

Bad

3.96 m²

Zimmer

13.99 m²

Zimmer

10.77 m²

Bad

4.72 m²

Umkleide

4.92 m²

überdachte

Terrasse

7.21 m²

Villenresidenz Caminada – Beispiel Villa 7

Moderne Villa im mediterranen Stil in Savudrija in einer

Villen Residenz voller Licht in natürlicher Umgebung

mit Panoramablick auf Olivenhaine, Golfplatz usw..

Die Villen zeichnen sich durch ihr natürliches Licht und

grossen Innenräume und Aussenbereich aus.

Die Villa besteht aus 4 Schlafzimmern, 4 Badezimmern,

WC, Küche / Esszimmer, Wohnzimmer, Terrasse, Swimmingpool,

Badhaus inkl. WC, Sommerküche, Sauna, Fitnessraum,

Weinkeller, Doppel-Garage und 4 Aussen-

Parkplätzen. Das Gebiet verfügt über direkte Verbindung

zur Autobahn und liegt unweit von Umag, vom Flughafen

Pula und von Triest (Italien) entfernt.

Die malerische Küstenstadt Umag ermöglicht es uns über

alle Dienstleistungen und Unterhaltungen einer Grossstadt

zu verfügen und zugleich die offene Natur und das

tiefblaue Mittelmeer zu geniessen.

Überdachte

Terrasse

21.20 m²

Was Sie alles erwarten dürfen

Grundstück ca.: 621 m2

Wohnfläche ca.: 183.59 m2

Terrassenfläche ca.: 50 m2

Schlafzimmer: 4

Badezimmer: 4

Preis: ab 895.000€

Wohnzimmer

31.13 m²

Highlights

· Mediterraner Stil

· Schöne Terrasse

· Sensationeller Ausblick, wo immer man ist

· Garten mit Olivenbäumen

· Pool

· Einzel- oder Doppelgarage

· Sommerküche

· Badehaus

· Golfplatz 1: 200 m | Golfplatz 2: 600 m

· Kempinski Hotel Wellness und Privat Strand 600 m

· Gastronomie 500-1'000 m

· Yachthafen 1'000 m

· Ideal für Familien

Kundenwünsche können in Bezug auf Grösse und Preis

noch berücksichtigt werden.

überdachte

Terrasse

20.98 m²

gerne beantworten wir ihre

fragen persönlich.

C&C Partner Group GmbH (Schweiz)

Andreas Caminada, CEO (VP)

Lagerstrasse 4 | CH-9470 Buchs

Filliale: Hauptstrasse | CH-9658 Wildhaus

Tel. +41 (0)81 322 70 87

info@ccpgg.ch | www.ccpgg.ch

Caminada Partner Group GmbH (Istrien/Kroatien)

Novigradska 30 | HR-52470 Umag

Tel. +41 (0)78 906 92 62

info@ccpgg.ch

Caminada Partner Group GmbH (Istrien/Kroatien)

Immobilienmakler Deutschland, Österreich

Alois Maier

Tel. +49 (0)160 77 23 455

a.maier@ccpgg.ch

98 99


Freizeit & Reisen

Luxus pur an der

adriaküste erLeben

Das elegante Kempinski Hotel Adriatic eröffnete 2009 als erstes fünf-Sterne

Golf und Spa Resort an der kroatischen Adria. Das erste internationale

Luxushotel an der Nordwestküste Istriens liegt in traumhaft ruhiger Lage

in unmittelbarer Meeresnähe unweit der Stadt Umag und bietet grosszügige

Zimmer und prachtvolle Suiten mit einem herrlichen Ausblick

auf die Adria, einen 18-Loch Golfplatz, einen privaten Kiesstrand, einen

3'000 m 2 Spa-Bereich und gehobene mediterrane Gourmetküche.

Vorstellung

Kai Behrens, Cluster general Manager

Kai Behrens wurde am 4. April 2019 als Cluster General

Manager des Kempinski Palace Portorož und des Kempinski

Hotel Adriatic mit dem Ziel, die beiden Objekte als

führende Luxushotels der Region weiter zu positionieren,

vorgestellt. Er schloss die Managementschule in Dortmund,

Deutschland ab und hat den Titel des Executive

MBA für Hospitality und Tourismus der NEOMA Business-

Schule inne.

Im Jahre 2007 schloss er sich der Kempinski-Gruppe als

Resident Manager des Hotels Baltschug Kempinski Moskau

an. In den letzten 12 Jahren erwarb er umfangreiche

Erfahrungen im Unternehmen durch die Leitung von Hotels

in Thailand, Bulgarien, Aserbaidschan und China.

100

101


Freizeit & Reisen

kempinski HoteL adriatic

urlaub für golfliebhaber, spa-liebhaber und Feinschmecker.

Geniessen Sie den zauberhaften istrischen Frühling im Kempinski Hotel Adriatic und gönnen

Sie sich einen traumhaft luxuriösen Urlaub an der kroatischen Adria.

luxusunterKunFt zuM WohlFühlen

Das erste internationale Luxushotel an der Nordwestküste Istriens liegt in traumhaft ruhiger

Lage in unmittelbarer Meeresnähe unweit der Stadt Umag und bietet grosszügige Zimmer

und prachtvolle Suiten, die über Balkone oder Terrassen mit Park- oder Swimmingpoolund/oder

Meerblick verfügen.

102


Freizeit & Reisen

unVergleiChliChe spa-erFahrung

Entspannen Sie sich nach einer Runde Golf in dem einzigartigen Spa-Bereich. Das Hotel bietet einen kostenlosen Zutritt

in die Saunen und Dampfbäder, die Ruhezonen mit Wasserbetten und beheizten Liegestühlen, sowie zu den Aussenpools

(einer wird von Mai bis Oktober beheizt), dem Innenpool und dem Fitnessstudio. Zudem erwarten Sie luxuriöse

Behandlungen und ein zugeschnittenes Wellness-Erlebnis.

Der priVatstranD

In Bezug auf die kontinuierliche Steigerung der Gästezufriedenheit sowie die Verbesserung und Instandhaltung der

Einrichtungen auf Top Niveau, begrüsst das Hotel die Gäste mit einem privaten Strand und der luxuriösen Beachbar,

welche durch die Steigerung der Food & Beverage-Ausstattung das kulinarische Erlebnis zu einem Hochgenuss erhebt.

Die VIP-Lounge mit 10 Cabanas, welche sich auf der Dachterrasse der Beachbar befindet, gestaltet den Aufenthalt am

Strand noch attraktiver und entspannter.

Mit dem Code #KempinskiadriaticBuendnerstern

erhalten sie eine Flasche Wein als Willkommensgruss.

Freizeit inmitten einer

HerrLicHen natur

lassen sie siCh in eineM FünF sterne aMBiente VerWöhnen unD

entDeCKen sie Den zauBer in istrien.

tipps:

• Alle Pakete beinhalten das Gourmet Frühstück im Restaurant Dijana, Wi-Fi In-

golF- unD FreizeitVergnügen inMitten einer herrliChen natur

tipp

ternet, Eintritt in den 3'000 m² grossen Spa (Saunas, Pools und Fitness-Studio)

Im Rahmen des Resorts befindet sich der Golf Adriatic, der erste istrische, für Wett-

Das Hotel eignet sich nicht nur

und MwSt.

bewerbe geeignete 18 Loch-Golfplatz, der eine anspruchsvolle Herausforderung für er-

für Golf- und Spa-Urlauber, son-

• Hunde erlaubt gegen Gebühr

informationen und Buchungen:

fahrene Golfer und Golf-Enthusiasten darstellt. Hier können die Gäste ihren Aufenthalt

dern auch für Paare.

• Wellness Highlights: Hamam-Rituale und Privater Spa

Kempinski hotel adriatic

auch mit einem Tennisspiel bereichern oder die herrliche istrische Landschaft mit dem

• E-Bike- und Fahrradverleih im Hotel

Alberi 300A

E-Bike oder bei einem Trekkingausflug erkunden.

52475 Savudrija

Für Spezialangebote besuchen Sie unsere Webseite unter

Istrien, Kroatien

www.kempinski.com/istria

Tel. +385 52 707 010

reservation.adriatic@kempinski.com

www.kempinski.com/istria

104

105


105m ROOFTOP

INFINITY POOL

In the heart of Europe, on one of the most beautiful

peninsulas on the continent, Petram Resort &

Residences is your entry through the gates of earthly

paradise. Feel the peace, quiet and luxury of your

own real property, while simultaneously receiving

a service that will spoil you and allow you to have

a relaxed and unforgettable holiday Maintenance?

Return on investment?

Let us worry about that.

Istria

Croatia

252 PROPERTIES

Why Petram?

Petram Resort & Residences is a fully

integrated resort offering a special lifestyle

– which you purchase along with the real

property. The resort is managed by an

experienced consortium of partners through

their new luxury Petram brand, which

offers various real properties, investment

opportunities and luxury holiday for all

owners, as well as their families and friends.

Choose your lovely residence and relive your

incredible experience each day of your stay

in Petram Resort & Residences.

Buy Your new residence

at Petram:

On a remote location in Croatia finest

area, surrounded by sea, yet close to all

urban, rural and tourist amenities that

northwestern Istria has to offer, Petram

Resort & Residences offers 252 top-quality

real properties for holiday or residence -

Villas, Apartments and Flats.

www.petramresort.com

sales@petramresort.com

106

107


Shopping & gourmet

DIE PRODUKTE

Die hochwertigen Produkte Mates lassen sich so beschreiben:

Mate trasparenza marina - Etikett, das von der Farbe

des Meeres inspiriert ist, die man in der Mühle bewundern

kann; extrahiert aus Oliven der Sorte Leccino e

Pendolino. Harmonisch lebendig und elegant, am besten

geeignet für delikate Fisch- und Gemüsegerichte.

Mate timbro istriano - Etikett inspiriert von der Farbe der

roten Erde Istriens, in der die Bäume leben; gewonnen

aus Frantoio-Oliven. Feierlich, ausgewogen und anhaltend,

ideal für Zubereitungen auf Fleischbasis oder gegrilltes

Gemüse.

Unser Boden ist unsere Zukunft

DIE GESCHICHTE

DAS UNTERNEHMEN

Mate wurde 1994 gegründet, als der Unternehmer Mate

Das Unternehmen kann sich heute eines Olivenanbaus mit

Vekic einen ausgedehnten Olivenhain angelegt, eine mo-

27‘000 Bäumen auf 70 Hektar rühmen, die hauptsächlich mit

derne Mühle gebaut und mit der Produktion von sehr

den Sorten Frantoio, Leccino und Pendolino bepflanzt und vor

hochwertigem Öl begonnen hat. Das Projekt wurde von

kurzem mit den einheimischen Sorten Bianchera und Buza

der tiefen inneren Notwendigkeit inspiriert, die jahrhun-

vervollständigt wurden. Die Oliven werden von Hand geerndertealte

istrische Olivenanbautradition wiederzubeletet,

direkt zur eigenen Mühle gebracht und mit der neuesten

ben, die durch die jahrzehntelange Wirtschaftspolitik, die

Technologie und unter Anwendung von grossem Know-How

ausschliesslich auf die Grossindustrie ausgerichtet war,

sofort zu Öl extrahiert. Die Sorgfalt und Aufmerksamkeit, mit

völlig aufgegeben worden war. Der Olivenanbau war für

der Mate Olivenöl höchster Güte erzeugt sowie die ständige

Mate nicht nur eine geschäftliche Verpflichtung, sondern

Sorge um eine ökologisch nachhaltige Landwirtschaft haben

drückte vielmehr seinen Wunsch aus, die rote Erde Ist-

es ermöglicht, dass Mate heute ausschliesslich biologisch

riens, die historisch dem Olivenanbau gewidmet war, zu

zertifiziertes Olivenöl anbietet.

schützen und zu fördern, ein Terroir, das ein extra natives

Öl von seltener Güte ermöglicht.

Mate bianca bellezza - weisses und grünes Etikett, inspiriert

von der natürlichen Farbe der Frucht; gewonnen

aus den einheimischen Bianchera-Oliven. Essentiell,

ausgewogen und besonders, perfekt zu Rindfleisch, Gemüsesuppen

und Frischkäse.

Mate viola tonda - weisses und violettes Etikett wie die

Farbe der einheimischen Buza, wenn die Frucht zu reifen

beginnt. Zart harmonisch und originell, seine frischen

und umarmenden Noten bereichern Gerichte mit Getreide,

Gemüse oder Hülsenfrüchten.

Mate professional blend - leuchtend grünes Etikett wie

die Frühlingssprossen; eine geschickte Mischung der

verschiedenen Sorten, die auf Mates Grundstück angebaut

werden. Mit seinem charakteristischen und ausgewogenen

aromatischen Duft ist es für Küchenchefs und

alle diejenigen in der Küche bestimmt, die sich mit einem

gesunden und raffinierten Touch ausdrücken möchten.

Die preisgekrönten Olivenöle Mates, haben mittlerweile

auch den Sprung in die Schweiz geschafft. Renommierte

Kaufhäuser wie Manor oder Loeb führen sie in ihren

Sortimenten. Strategischer Partner Mates ist das Kompetenzzentrum

für Olivenöl evoo ag.

MATE OLIVE OIL

orna d.o.o.

Romanija 60/A - Zambratija

52475 Savudrija - Croatia

Tel. +385 52 759 281

orna@mateoliveoil.com

www.mateoliveoil.com

108

109


Freizeit & Reisen

KempinsKi palace portorož

ein königlicher rückzugsort am ufer der adria, an der spitze des venezianischen istriens.

Das Hotel Kempinski Palace Portorož empfiehlt sich mit einer einmaligen Lage im Herzen

von Portorož und fantastischen Blick über das Adriatische Meer. In unmittelbarer Nähe befindet

sich die Perle des Mittelalters, die Stadt Piran. Gleichzeitig sind Triest, Ljubljana und

Venedig mit den Auto schnell erreichbar, womit die Lage des Hotels ideal geeignet ist für

Erholung, geschäftliches und Erlebnisse.

Gemütlich verborgen in einem historischen Park, blickt das luxuriöse Hotel auf eine bis ins

Jahr 1910 reichende Vergangenheit zurück, zur Zeit der österreichisch-ungarischen Monarchie.

Hinter seiner habsburgischen Fassade findet man eine einmalige Design Kombination

aus Tradition und Moderne, gestaltet von Jean Claude Laville.

110


Freizeit & Reisen

Das legendäre Hotel ist berühmt für seine 164 Superior und Deluxe Zimmer, 17 exklusive Suiten, einschliesslich der

230 m² Präsidenten Suite und der zwei im Dachgeschoss gelegenen Laguna Suiten mit Whirlpool unter freiem Himmel.

Alle Zimmer und Suiten sind geräumig und verfügen über exzellentes Mobiliar in historischem und modernem Design.

Mit Blick auf den Park oder aufs Meer, ausgestattet mit Klimaanlage, erlesenen Körperpflegemitteln, Minibar, Tresor,

LCD Fernseher und einem kabellosen Internet-Zugang. Ausserdem besitzt das Portorož seit diesem Sommer einen

eigenen Strand, welcher zum geniessen einlädt.

Das Hotel ist bekannt für seine exquisite Küche, seinen Innovationen und seiner köstlichen Mischung an kulinarischen

Tafelfreuden. Die Restaurants des Hotels bieten verfeinerte mediterrane Küche, zusammen mit lokalen Zutaten und

Aromen aus aller Welt, sowie eine appetitliche Auswahl an Desserts.

restaurant sophia

Der damalige Rezeptionsbereich des ursprünglichen Palace Hotel wurde zum à la Carte Restaurant Sophia umgebaut,

designet mit liebevoller Annerkennung an die Schönheit der italienischen Diva Sophia Loren. Die Säulen

aus Stein, klassische Kronleuchter und der grosse Kamin und seine Gemälde sind Originale des alten

Palace Hotel und wurden sorgfältig restauriert während der Renovierung. Die Speisekarte beinhaltet exquisite istrischmediterrane

Fushionkueche, mit einem reichen Einfluss von italiaenischen Aromen und feinsten istrischen Zutaten,

kombiniert mit einer Auswahl an internationalen und slowenischen Weinen. Das Restaurant wurde 2020 mit einem

Michelin Plate ausgezeichnet.

Mit dem Code #KempinskiportorozBuendnerstern

erhalten sie eine Flasche Wein als Willkommensgruss.

restaurant Fleur De sel

Portorož ist berühmt für seine regionalen Salzbecken, Salz und Fleur de Sel ist die Crème de la Crème des Meersalzes.

Heute bietet das Fleur de Sel eine Kombination von lokalen, modernen Speisen in einer gelassenen aber stylischen

Atmosphäre. Durch seine weisse Inneneinrichtung ist das Restaurant hell durchflutet. Die Kombination von modernen

Möbeln mit Details, wie kleine Kristalle eingebettet in der Bar repräsentieren die Salzblume und bringen dem Restaurant

seinen besonderen Flair. Im Erdgeschoss gelegen, bietet die Terrasse einen Ausblick über das Adriatische

Meer. Es ist der perfekte Ort für ein romantisches Abendessen oder einen Martini, während Sie den Sonnenuntergang

betrachten.

rose spa

Portorož ist seit dem 13. Jahrhundert berühmt für seine reichhaltige Spa Tradition. Der Rose Spa, mit seinen

1‘500 m², eine wahre Oase der Ruhe, bietet heutzutage berühmte luxuriöse Pflegeprodukte, revitalisierende Behandlungen,

zwei miteinander verbundene Innen- und Aussenschwimmbecken, Whirlpool, sowie türkische, finnische und

infrarot Saunen.

TIPP!

• Alle Pakete beinhalten den Eintritt in den über 1‘500 m² grossen Spa

(Außen – und Innenschwimmbad, einem Whirlpool, wie einem Saunabereich)

• Hunde erlaubt gegen Gebühr

• Luxuriöser Limousinen Transfer

Für Spezialangebote besuchen Sie unsere Webseite unter

www.kempinski.com/portoroz

Kai Behrens, Cluster General Manager, freut sich mit dem

gesamten Kempinski-Palace-Team auf Ihren Besuch.

informationen und Buchungen:

Kempinski palace portorož

Obala 45

6320 Portorož

Slowenien

Tel. +386 56 927 000

reservations.portoroz@kempinski.com

www.kempinski.com/portoroz

112

113


FREIZEIT & REISEN

Feriendestinationen

KUNST & KULTUR

Appenzeller Bräuche

PARTNERREGIONEN

Graubünden, Tessin & Istrien

WELLNESS & GESUNDHEIT

Gesundheitswesen, Spa & Wellness

FREIZEIT & REISEN

TEMPO BUSINESS LIBERO & LIFESTYLE & VIAGGI

Architektur, Einrichtungen & Weinkellerbau

SHOPPING & GOURMET

SHOPPING & BUONGUSTAIO

BUSINESS & LIFESTYLE

COMMERCIO & STILE DI VITA

WELLNESS & GESUNDHEIT

BENESSERE & SALUTE

FREIZEIT & REISEN

Feriendestinationen

PARTNERREGIONEN

REGIONI PARTNER

KUNST & KULTUR

Fasnacht Luzern

PARTNERREGIONEN

St. Gallen & Graubünden

WELLNESS & GESUNDHEIT

Gesundheitswesen, FREIZEIT & REISENSpa & Wellness

Feriendestinationen

BUSINESS & LIFESTYLE

Architektur, KUNST & KULTUR Gartengestaltung & Weinkellerbau

Ein Land, viele Facetten

PARTNERREGION

Graubünden

APPENZELLER

MAGAZIN FÜR APPENZELLER FERIENKULTUR & LIFESTYLE

STELLA

LUGANO

RIVISTA LUGANESE DI CULTURA, VIAGGI E STILI DI VITA

LUZERNER

MAGAZIN FÜR LUZERNER FERIENKULTUR & LIFESTYLE

LIECHTENSTEINER

MAGAZIN FÜR LIECHTENSTEINER FERIENKULTUR & LIFESTYLE

ZÜRCHER

MAGAZIN FÜR ZÜRCHER FERIENKULTUR & LIFESTYLE

WELLNESS & GESUNDHEIT

MAGAZIN FÜR RHEINTALER FERIENKULTUR & LIFESTYLE

Gesundheitswesen, Spa & Wellness

FREIZEIT & REISEN

Feriendestinationen

BUSINESS & LIFESTYLE

Architektur, Gartengestaltung

KUNST & KULTUR

Zoo Zürich

PARTNERREGIONEN

St. Gallen & Graubünden

WELLNESS & GESUNDHEIT

Gesundheitswesen, Spa & Wellness

FREIZEIT & REISEN

Feriendestinationen

BUSINESS & LIFESTYLE

Architektur, Gartengestaltung & Weinkellerbau

PARTNERREGIONEN

Graubünden & Istrien

ShOPPING & GOuRmET

Gourmetrestaurants

BuSINESS & LIFESTYLE

Schmuck & Design

FREIZEIT & REISEN

WELLNESS

Hotellerie &

&

Golfen

GESuNDhEIT

Gesundheitswesen, Spa & Wellness

KULINARIK

Feines aus der Region

PARTNERREGIONEN

Graubünden & Istrien

WELLNESS & GESUNDHEIT

Gesundheitswesen, Spa & Wellness

KULINARIK

BUSINESS Feines aus & der LIFESTYLE Region

Architektur, Immobilien & Gartengestaltung

FREIZEIT & REISEN

Hoteltipps

SHOPPING & GOURMET

Von edlen Steinen bis zum Wein

BUSINESS & LIFESTYLE

Technik & Design

SPORT & TOURISMUS

Höhepunkte der Region

ST. GALLER

MAGAZIN FÜR ST. GALLER FERIENKULTUR & LIFESTYLE

RHEINTALER

JUBILäUMSAUSGABE 2020

IMPRESSUM

Bündner Stern – Magazin für

Bündner Ferienkultur & Lifestyle

Medieninhaber

Bündner Medien Verlag GmbH

Lagerstrasse 4

9470 Buchs

Tel. +41 (0)81 322 70 73

www.buendnerstern.ch

info@b-m-v.ch

Herausgeber

Andreas Caminada, Nadja Caminada,

verlag@b-m-v.ch

Chefredakteure

Andreas Caminada, Felix Brendler,

redaktion@b-m-v.ch

Anzeigen

anzeigen@b-m-v.ch

Grafik und Design

BMV

Text

BMV

Lektorat

BMV

Distribution und Streuungskonzept

Hotels, Restaurants und Info-Büros. Zudem

liegt das Magazin in Arztpraxen, Tourismusbüros,

regionalen Kiosken und Spitälern auf.

Direktversand an den Abonnenten, Reisebüros,

Sportevents und weiteren publikumsträchtigen

Stellen in Graubünden sowie bei unseren Partnerregionen

und Partnern.

© 2020 by Bündner Stern

Diese Ausgabe ist mit beruflicher Sorgfalt erarbeitet worden.

Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Weder Autoren/innen

noch der Verlag können für eventuelle Fehler oder

Schäden, die aus in dieser Ausgabe gegebenen praktischen

Hinweisen resultieren, haftbar gemacht werden. Der Nachdruck

– auch auszugsweise – darf nur mit schriftlicher Genehmigung

des Verlags erfolgen. Für unverlangte eingesandte

Bilder, Manuskripte, Fotos oder Waren wird jede Verantwortung

abgelehnt. Der Nachdruck, die Aufnahme in Onlinedienste

und ins Internet sowie die Vervielfältigung auf Datenträger,

wie CD-Rom, DVD-Rom etc., bedürfen der vorherigen schriftlichen

Zustimmung des Verlags. Die Verwendung von Inseraten

durch unberechtigte Dritte ist untersagt. Der Export des

Bündner Sterns und der Vertrieb im Ausland sind nur mit Genehmigung

des Verlags statthaft. Der Bündner Stern ist in Hotels,

Restaurants und Info-Büros erhältlich. Zudem liegt das Magazin

in Arztpraxen, Tourismusbüros, regionalen Kiosken, Spitälern,

Reisebüros, Sportevents und weiteren publikumsträchtigen Stellen

in Graubünden sowie bei unseren Partnerregionen und Partnern

auf. Der Direktversand erfolgt für unsere Abonnenten. Bei

Nichterscheinen infolge von höherer Gewalt oder wegen Störung

des Arbeitsfriedens bestehen keine Ansprüche gegen den Verlag.

Kein

BocK

auf

Brille

augenlaserzentrum Pontresina

augenchirurgie auf höchstem niveau

Die von der Aivlagroup angewandten Verfahren haben sich weltweit

millionenfach bewährt. Dank jahrelanger Erfahrung und modernster

Technik ist höchste Sicherheit gewährleistet.

114

Augenlaserzentrum | 7504 Pontresina | +41 (0)81 851 00 00 | aivlagroup.ch


HAPPY SPORT COLLECTION

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!