13.01.2021 Aufrufe

BVMW-Magazin »Die Zukunft«

MITTELSTAND im Fokus ist eine Initiative vom BVMW Frankfurt. Unternehmen helfen Unternehmen bei BVMW »Die Zukunft«. Jetzt lesen, was diese Marketing-Kooperation so besonders macht.

MITTELSTAND im Fokus ist eine Initiative vom BVMW Frankfurt. Unternehmen helfen Unternehmen bei BVMW »Die Zukunft«. Jetzt lesen, was diese Marketing-Kooperation so besonders macht.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Die Zukunft

Ausgabe Juni-August 2022

Juni bis

August

Im Fokus in dieser Ausgabe

2022

Viele Menschen

bewegen den Wandel


Das Editorial | Jetzt lesen, was Kay

Lied Euch spannendes über dieses

Magazin zu berichten hat.

EDITORIAL

Guten Tag, liebe

Leserinnen und

Leser,

ich freue mich,

dass Sie den

Weg zu diesem

Magazin gefunden

haben. Wie

kann ich mich Sie mir vorstellen?

Da Sie der Titel dieses Magazins

angesprochen hat, sind

Sie ein interessierter Mensch.

Sie sind interessiert an der

Zukunft und interessiert an

dem, wie die Zukunft aussehen

könnte und aussehen

wird.

Sind Sie auch der gleichen

Meinung wie ich, dass die

Zukunft digital ist? Denken

auch Sie, dass die Zukunft für

unsere nachfolgenden Generationen

klimafreundlich und

nachhaltig sein sollte?

Dann sind Sie hier genau richtig.

Der BVMW, der Bundesverband

der mittelständischen

Wirtschaft e.V. ist das Sprachrohr

vieler Unternehmen. Der

BVMW steht jedoch auch

für Innovation und ist darauf

ausgerichtet, Unternehmen

für eine erfolgreiche Zukunft

vorzubereiten und Sie dabei

zu unterstützen.

Das Magazin »BVMW Die

Zukunft« hat das Ziel, hier

die unterschiedlichsten Zukunftstechnologien

vorzustellen

und genau das werden

2


wir auf eine ganz besondere

Art und Weise tun, nämlich

genau so, wie die Themen,

um die es in diesem Magazin

geht, digital und interaktiv.

Mit welcher Hardware werden

wir in der Zukunft arbeiten?

Wie werden wir uns in der

Zukunft von A nach B bewegen

und wird die Zukunft

elektrisch sein? Woraus sich

wiederum die Frage ergibt,

woher diese Energie kommt.

Das sind nur einige der Fragen,

die wir hier in diesem

Magazin stellen werden. Die

Antworten auf solche und

ähnliche Zukunftsfragen werden

uns Experten beantworten.

Solche, die sich besonders

gut damit auskennen.

Folgen Sie uns auf der letzten

Seite in unseren Social-Media-Kanälen

und verpassen

so kein neues Thema.

Mein Team und ich freuen

uns, Sie auf eine Reise in die

Zukunft mitnehmen zu dürfen.

Ihr Kay Lied

3


Das Inhaltsverzeichnis | Hier finden

Sie das an dem Platz, wo es hingehört.

INHALTSVERZEICHNIS

2

Editorial

18

Unsere

Kooperationspartner

Kolumne

20

12

4 Inhalt

8

10

§

Impressum &

Informationen

22

24

21. April um 13 Uhr

Kick-Off

Die Einladung

Zukunftstippsund

Trends

14

Das Event im Mai 2021

26

BVMW Zukunftsclub

16

30

Das Konzept

Ein Netzwerk voller

Vorteile

4


32

Das Event im Juli 2021

54

Die Arnold Schwarzenegger

Story

Wir bauen Europas

bestes Netzwerk

36

Das Event im

Oktober

38 Das Event im Juli 2021

42

Wir verbinden Menschen

60 »MITTELSTAND im Fokus«

Das neue Portal

56

62

Das Event im November

Das Event im August

44

64 BVMW »Future Concept«

66

48 Gemeinsam mehr Erfolg

68

Das Event im Dezember

Das Event im

September 50

Die neue Kontakte-Seite

5


70

76

Das Event im Februar 2022

Das Event im August 2022

74

Die BVMW-

72

Community bei

MITTELSTAND im Fokus

79

BVMW Marketing-

Kooperationen

Zu guter Letzt

& Vorschau

Social Media & Co.

Kommen Sie mit

uns in Kontakt

78

80

Das Event im April 2022

82

Das Archiv des

Magazins

6


Das ist NEU in dieser Ausgabe

NEU

2

4

10

12

14

16

18

20

22

24

26

30

32

36

38

42

44

48

50

54

56

60

62

64

66

68

70

72

74

76

78

79

80

81

im Anschluss

Editorial

Inhaltsverzeichnis

MITTELSTAND im Fokus

Zukunftstipps- und Trends

BVMW Zukunftsclub

Das Konzept

Unsere Kooperationspartner

Die Kolumne

Die Eintrittskarte

Kick-Off zu »Die Zukunft«

Das Event im Mai 2021

Ein Netzwerk voller Vorteile

Das Event im Juni 2021

Europas bestes Netzwerk

Das Event im Juli 2021

Wir verbinden Menschen

Das Event im August 2021

Gemeinsam mehr Erfolg .....

Das Event im September

Die Arnold Schwarzenegger Story

Das Event im Oktober

Das Portal von »MITTELSTAND im Fokus«

Das Event im November

Das BVMW Future Concept

Das Event im Dezember

Die neue Kontakte-Seite

Das Event im Februar 2022

Die BVMW-Community

Das Event im April 2022

Vorschau auf das Event im August

BVMW Marketing-Kooperationen

Zu guter Letzt

Kommen Sie mit uns in Kontakt

Alle Termine auf einen Blick

Das Archiv

NEU

NEU

NEU

NEU

NEU

NEU

NEU

7


Informationen | Hier mehr über das

Magazin erfahren. Wie und wo liest

es sich am Besten.

INFORMATIONEN

Lesen Sie das Magazin dort, wo Sie

es am liebsten mögen...

... am

Tablet

... im

Smartphone

... im

Browser

8

digital


... und ab Sommer 2022 auch als

gedrucktes Magazin.

Impressum

Das Magazin »Die Zukunft« ist ein Projekt vom BVMW Kreisverband

Frankfurt am Main und wird veröffentlicht auf eMagazin.digital

Herausgeber und verantwortlicher Dienstanbieter gem. § 5 Telemediengesetz (TMG):

Kay Lied Inhaber der KAY LIED GmbH und Leiter des Kreisverbandes Frankfurt am Main

Geschäftsstelle Zeil 109 60313 Frankfurt am Main

lied@bvmw-frankfurt.de T +49(69)93540017

Redaktion und verantwortlich für den Inhalt gem. § 55 Abs. 2 RStV: Kay Lied

Ideen, Inszenierung, Layout und technische Umsetzung: eMagazin.digital

Fotos: Kay Lied, Matthias Jung, 123RF, Envato, Audi AG und BVMW

Preis: 5,90 € pro Ausgabe | Erstveröffentlichung Mai 2021 | Alle Rechte vorbehalten.

9


MITTELSTAND im Fokus | Von Unternehmen,

für Unternehmen. Was es mit

dieser neuen Initiative auf sich hat.

MITTELSTAND im Fokus

Von

Unternehmen

Für

Unternehmen

Unternehmen helfen Unternehmen

Der BVMW, der Bundesverband

der mittelständischen

Wirtschaft e.V. ist

das Sprachrohr des Mittelstands

in Deutschland. Wie wichtig die

Arbeit dieses Verbandes ist,

zeigt sich in turbulenten Zeiten

wie in diesen, der Corona-Pandemie.

VERBANDSARBEIT IST

WICHTIG

In Berlin mit einer Stimme zur

Politik zu sprechen hat mehr Gewicht,

als wenn jeder Einzelne

seine Probleme vortragen würde.

Wenn es gerade in Zeiten von

Corona um die Belange des Mittelstands

geht, begegnen einem

nicht selten Verantwortliche des

BVMW in den Nachrichten und

immer geht es darum, die Aufmerksamkeit

auf die Interessen

von vielen mittelständischen

Unternehmen zu richten.

DOCH ES GIBT NOCH

MEHR

Diese Arbeit ist sehr wertvoll

und ein großer Teil dessen, was

der BVMW für den Mittelstand

leistet. Außerdem ist der BVMW

mit seinen vielen Geschäftsstellen

vor Ort für die mittelständischen

Unternehmen da und

bringt Unternehmen und Unternehmer

zusammen.

EINE NEUE INITIATIVE

Eine neue Initiative kommt aus

der Geschäftsstelle Frankfurt.

Bei „MITTELSTAND im Fokus“

kommen unter dem Motto »Von

Unternehmen - Für Unternehmen«

Inhaber, Geschäftsführer

und Entscheider des gehobenen

Mittelstands zusammen, lernen

sich gegenseitig kennen und

helfen sich mit Ihren Produkten,

Dienstleistungen und im Netzwerk.

VERSCHIEDENE FORMATE

Jeder Unternehmer steht jeden

Tag vor neuen und vor

unterschiedlichen Herausforderungen.

Wir möchten bei

»MITTELSTAND im Fokus« die

10


Unternehmer dort abholen, wo

sie sich am wohlsten fühlen.

In Online-Veranstaltungen, bei

Präsenz-Meetings (nach Corona),

in Magazinen oder mit den

Social-Media-Kanälen.

LOS GEHT ES MIT BVMW

»DIE ZUKUNFT«

Dieses Projekt, in dem wir Unternehmer

zusammenbringen ist

BVMW »Die Zukunft«, das ist

das Magazin, das Sie gerade in

Ihren (virtuellen) Händen halten.

Das ist auch der Auftakt vieler

weiterer Projekte in denen Sie

als Unternehmen und Unternehmer

im Fokus stehen

ALS GAST ODER ALS

MITINITIATOR?

Sie haben ein spannendes Thema,

welches andere Unternehmen

unbedingt kennenlernen

sollten? Dann werden Sie Kooperationspartner

und genießen

viele Vorteile, die Ihnen dieses

Netzwerk bietet. Kontaktieren

Sie uns per Mail an lied@bvmwfrankfurt.de

oder rufen Sie an unter

Telefon: +49(69)93540017.

Sie möchten als Gast bei einer

dieser einzigartigen Veranstaltungen

mit dabei sein und sich

einen ersten Eindruck machen?

Auf Seite 22 in diesem Magazin

finden Sie Informationen dazu.

Ob Netzwerkpartner, also unser

Gast, oder als Kooperationspartner,

Sie stehen mit Ihrem mittelständischen

Unternehmen „im

Fokus“.

Wir freuen uns auf Sie und auf

ein Kennenlernen.

ZUM

PORTAL

11


ZUKUNFTSTIPPS- UND TRENDS |

Jetzt lesen, was die Zukunft für Sie

bereit hält

ZUKUNFTSTIPPS- TRENDS UND NEWS von Juni bis August

NEU

Bankgeschäfte,

nachhaltig

und sauber

Mobilität, dann

wenn sie gebraucht

wird

Wenn es daum geht, mobil zu sein,

ist mobileeee in Gateway Gardens, direkt

im Frankfurter Stadtteil Flughafen genau

die richtige Adresse.

Gerade wurde der Nachhaltigkeitsbericht

2021 der GLS Bank veröffentlicht.

Greenwashing gibt es bei dieser nachhaltigen

Bank nicht.

Neben den Bereichen Sinn, Haltung, Genesung

der Landwirtschaft und Wirkung ist

auch der Wandel ein eigener Bereich in diesem

Nachhaltigkeitsbericht 2021 und der

Wandel findet sich auch im Titel von dieser

Ausgabe von BVMW »Die Zukunft« wieder.

Menschen elektrisch mobil zu machen, ist

das Hauptziel des Start-ups, das im Jahr

2016 den Frankfurter Gründerpreis gewann.

In den letzten Jahren ist viel passiert

im Unternehmen und wenn eine Technologie

für einen zukunftsorientierten Wandel

steht, dann ist es die Elektromobilität.

Erfahren Sie am 17. August 2022 ab 13 Uhr

direkt bei mobileeee in Gateway Gardens

oder in der Online-Konferenz, wie sich viele

Menschen begeistern lassen, einen Wandel

herbeizuführen.

Auf Seite 76 gehts zur Anmeldung, die Anzahl

der Plätze vor Ort ist begrenzt, also

keine Zeit verlieren und rechtzeitig anmelden.

Die GLS Bank fordert einen gesamtgesellschaftlichen

Wandel und steht so für

ein nachhaltiges und zukunftsorientiertes

Umdenken und passt mit dieser Haltung

genau zu den Werten dieser Marketingkooperation.

Viele Menschen bewegen den

Wandel und die GLS Bank treibt diesen

Wandel mit an.

Melden Sie sich auf Seite 76 in dieser Ausgabe

zum Zukunftsmittwoch im August an

und erleben die GLS Bank in Ihrem Impulsvortrag

hautnah.

12


Weiterentwicklung und

Neutrukturierung von CARextern!

Pressemitteilung von CARextern vom

23. Mai 2022

Als im Jahr 2012 CARextern Automotive

Services GmbH von Christiane Engel

gegründet wurde, erwartete man nicht

annähernd, eine derartige positive Entwicklung,

wie sie von Ihr und Ihrem Ehegatten,

Matthias Engel, umgesetzt wurde.

Nicht nur das 10-jährige Jubiläum kann in

diesem Jahr gefeiert werden.Voller Freude

können Christiane und Matthias Engel sich

nun noch mehr auf die Weiterentwicklung

von CARextern fokussieren.

Ab sofort wird sich Matthias Engel vollumfänglich

um die Belange, Ziele und Expansion

sowie von CARextern als auch von

dessen Kunden / Interessenten kümmern.

Neutralität und Unabhängigkeit im Sinne

des Kunden stehen, als oberste Prämisse,

im Vordergrund und gelten für die Expansionspläne

unseres Teams.

Matthias Engel

CARextern

13


Der BVMW-Zukunftsclub | Jetzt ein

Teil der Community werden und die

Zukunft aktiv mitgestalten.

DER BVMW-ZUKUNFTSCLUB

Ganz neu beim BVMW ist der

BVMW-Zukunftsclub. Wenn es

um die Themen geht, mit denen

wir es künftig zu tun haben werden,

sind Menschen wichtig, die zum Thema

Zukunft etwas zu sagen haben.

Nicht weniger wichtig jedoch sind die

Menschen, die die Fragen zum Thema

Zukunft stellen. Wir werden hier eine

starke Community haben, rund um dieses

Thema.

Mit der Mitgliedschaft in Bronze, Silber

oder Gold erhalten Sie automatisch

den exklusiven Zugang zu den jeweiligen

Zukunftsthemen und genießen verschiedene

Vorteile. Welche das sind,

erfahren Sie auf der nächsten Seite.

Suchen Sie sich ganz bequem auf der

rechten Seite den Mitgliederstatus aus,

der am besten zu Ihnen passt und genießen

Sie die Vorteile.

Wählen Sie aus dem Status:

• »GOLD«

• »SILBER«

und »BRONZE«

Jetzt Mitglied im BVMW-Zukunftsclub

werden und so viele wertvolle Vorteile

sichern. Als Mitglied sind Sie automatisch

bei jedem Event dabei und werden

persönlich eingeladen.

Sie haben Interesse an der Clubmitgliedschaft?

Dann schreiben Sie noch

heute eine eMail an

lied@bvmw-frankfurt.de

Oder Sie vereinbaren direkt hier einen

Termin

https://tel.bvmw-frankfurt.de

14


Der Staus »GOLD« im BVMW-Zukunftsclub beinhaltet

• das Jahres-Abo der Zeitschrift

»BVMW Die Zukunft«

• die Teilnahme an jeder BVMW Online-Business-

Veranstaltung

• den Zugang zu allen Rabattaktionen der Partner

von »BVMW Die Zukunft«

• die Berechtigung zur Teilnahme am »BVMW Die Zukunft«

Business-Lunch im Hyatt Hotel in Gateway

Gardens (Frankfurt)

• Ein einstündiges Strategiegespräch mit dem Initiator

und Chefredakteur Kay Lied

Investition in die ZUKUNFT: 199 € jährlich

Der Staus »SILBER« im BVMW-Zukunftsclub beinhaltet

• das Jahres-Abo der Zeitschrift

»BVMW Die Zukunft«

• die Teilnahme an jeder BVMW Online-Business-

Veranstaltung

• den Zugang zu allen Rabattaktionen der Partner

von »BVMW Die Zukunft«

• die Berechtigung zur Teilnahme am »BVMW Die

Zukunft« Business-Lunch im Hyatt Hotel in Gateway

Gardens (Frankfurt)

Investition in die ZUKUNFT: 149 € jährlich

Der Staus »BRONZE« im BVMW-Zukunftsclub beinhaltet

• das Jahres-Abo der Zeitschrift

»BVMW Die Zukunft« im Wert von 118,80 €

• die Teilnahme an jeder BVMW Online-Business-

Veranstaltung

• den Zugang zu allen Rabattaktionen der Partner

von »BVMW Die Zukunft«

Investition in die ZUKUNFT: 99 € jährlich

15


Das Konzept | Wir machen die Zukunft

(be)greifbar. Wie das funktioniert

steht hier. DAS KONZEPT

Wir machen die Zukunft

(be)greifbar

16


Die Zukunft beginnt

jetzt!“ Dieser Satz ist

uns allen schon einmal

irgendwo begegnet und er ist

ohne Einschränkungen genauso

richtig.

KEINE ZEIT VERLIEREN

Ganz korrekt wäre es natürlich

zu sagen, dass die Zukunft

morgen beginnt, aber

besser ist es, den heutigen

Tag zu nutzen, ganz einfach,

weil es jetzt gilt, keine Zeit zu

verlieren. Zeit, um sein Unternehmen,

seine Mitarbeiter

und sich selbst fit für die Zukunft

zu machen. Wie schaut

aber nun die Zukunft aus?

Um sich das zu betrachten,

wäre es vielleicht ganz sinnvoll,

die Zukunft in Jahrzehnte

aufzuteilen.

EIN NEUES JAHRZEHNT

Das bietet sich an, denn

gerade hat mit dem neuen

Jahr 2021, nach der bei uns

verbreiteten christlichen

Zeitrechnung, ein neues

Jahrzehnt begonnen und natürlich

ist die Betrachtung der

Zukunft auch ein Blick in die

Glaskugel und mit einer hundertprozentigen

Sicherheit

weiß niemand, wie die Zukunft

genau aussehen wird.

Wir können jedoch zurückblicken

auf das gerade abgelaufene

Jahrzehnt und schauen,

wie sich unser Leben und

Arbeiten in den vergangenen

Jahren entwickelt hat.

DIE NÄCHSTEN

10 JAHRE

Was könnte uns also so alles

bis zum Jahr 2030 begegnen

und ganz sicher wird

nicht immer alles nur positiv

sein. Ohne eine vernetzte und

globalisierte Welt, hätte sich

das Corona-Virus ab dem

Jahr 2020 nicht in dieser

Geschwindigkeit verbreiten

können. Auch das gehört zur

Wahrheit.

ZUKUNFT GESTALTEN

Bleiben wir aber bei dem,

was uns eine digitalisierte

und technisierte Zukunft in

den nächsten 10 Jahren bringen

wird. Darum geht es in

diesem Magazin, es geht um

Ideen, Entwicklungen, Produkte

und Dienstleistungen,

mit denen wir unsere Zukunft

gestalten werden, in erster Linie

beruflich und auch privat.

ZUKUNFT GESTALTEN

Und damit unsere Leser das,

womit Sie es künftig in Ihrer

Arbeitswelt und auch im Privaten

zu tun haben werden,

aus erster Hand erfahren,

kommen hier die Experten zu

Wort, die auch für diese Innovationen

verantwortlich sind.

Lassen Sie uns gemeinsam

die Zukunft (be)greifbar machen.

17


Unsere Kooperationspartner 2021/22

| Jetzt hier erfahren, wer mit seinem

Zukunftsthema ein Teil dieser Kooperation

ist.

UNSERE KOOPERATIONSPARTNER 2021/22


Charisma Inhouse Coaching

Vielen Dank, dass Ihr dabei seid.


KOLUMNE

Häufig werde ich zum Thema „Kosten sparen im

Fuhrpark durch Elektromobilität? gefragt und

dachte mir, dies ist ein Thema für „Die Zukunft“.

Zumal sich diese Frage nicht einfach beantworten lässt

und für Unternehmen und Fahrzeugnutzer unterschiedlich

ausfällt! Klimaziele, Umweltschutz, Nachhaltigkeit,

CO2 Emissionen reduzieren – politische Diskussionen sind

von diesen Themen geprägt. Da kommen die Elektrofahrzeuge

doch gerade rechtzeitig! Die Automobilindustrie überschlägt

sich aktuell mit einem Feuerwerk an neuen Modellen. War da nicht

etwas zum Thema Nachholbedarf?

von

Matthias Engel

Ihr Ansprechpartner,

wenn es um Flottenmanagement

geht.

zum XING-Profil

Der Zug der Elektromobilität

nimmt rasant an Fahrt auf und

wird gespeist durch staatliche

Fördermaßnahmen in Form von

steuerlicher Erleichterung (Reduzierung

geldwerter Vorteile)

oder einer BAFA Prämie (finanzielle

Bezuschussung für den Erwerb

eines neuen E-Fahrzeugs).

Die Zulassungszahlen schnellen

nach oben und es herrscht phasenweise

Goldgräberstimmung

in den Autohäusern. Ergänzt

werden diese Incentives teilweise

durch individuelle Zuschüsse

der Unternehmen zu alternativen

Antrieben, um die Nachhaltigkeit

zu unterstreichen und als „grün“

wahrgenommen zu werden. Die

Zeiten als Reichweitenangst und

mangelnde Ladeinfrastruktur

noch die Diskussion beherrschte,

sind (fast) vorbei.

Eine heile Welt für alle Beteiligte?

Mitnichten, es warten zahlreiche

Herausforderungen auf

die Nutzer, insbesondere in den

Unternehmen (GF, Finanzen, HR,

Facility Management, BR, …).

Der Kaufvertrag für ein E-Fahrzeug

ist schnell unterschrieben

und das Fahrzeug ist rasch zugelassen

- doch wo „tanke“ ich

Strom, zu Hause, am Arbeitsplatz,

unterwegs? Leasinggesellschaften

berichten davon, dass

bei Rückgabe von zahlreichen

PHEV Fahrzeugen die Ladekabel

originalverpackt im Fahrzeug lagen.

Ein Fuhrparkmanager eines

Unternehmens mit 4000 Fahrzeugen

im Bestand, berichtet

mir, dass er den Tag verflucht,

an dem er PHEV zugelassen

hat. „Wissen Sie Herr Engel, seit

dieser Zeit haben sich die Spritkosten

erhöht und die Reifennutzung

ist in die Höhe geschnellt.

Ich habe das Gefühl, wir fahren

auf Firmenkosten schwerere

Fahrzeuge in der Gegend herum.

Die Dienstwagennutzer sind

begeistert, da auf der Gehaltsabrechnung

ein höherer Wert erscheint.“

An dieser Stelle entschuldige ich

mich bei allen „ehrlichen“ PHEV

Nutzern, welche ihr Fahrzeug bestimmungsgemäß

nutzen und

den Ottokraftstoff wirklich als

eiserne Reserve nutzen.

Damit jedoch noch nicht genug

der Herausforderungen. Existiert

20


am Arbeitsplatz ein funktionierendes

E-Ladesystem, bzw. wird

an einem Konzept gearbeitet?

Sehr häufig scheitert letzteres

an einem Budget, welches sehr

schnell in den 6stelligen Bereich

wandern kann.

Ein Klassiker ist auch, dass nicht

ausreichend „Saft“ im Bürogebäude

ankommt, um die ladewütige

Belegschaft zu beliefern und

die Gefahr besteht, dass zur Mittagszeit

die „Küche kalt bleibt“.

Was ist denn mit der übrigen Belegschaft,

wenn Dienstwagen-

Nutzer umsteigen können? Sind

diese weniger wert? Der Flurfunk

wird es schon richten.

Passend hierzu wurde mir noch

eine weitere Anekdote zugetragen.

Ein Fuhrparkmanager, der

5.000 Fahrzeuge verantwortet,

war über ein Jahr im Gespräch

mit dem Vorstandsvorsitzenden

zum Thema „E-Mobilitätskonzept“

und hat leider immer

wieder eine Ablehnung zu seiner

Budget-Anfrage erhalten. Es begab

sich jedoch, dass dieser einen

neuen Dienstwagen bestellen

musste. Die Wahl fiel auf ein

Modell der Oberklasse als PHEV.

Ein Schelm der Böses dabei

denkt. Es trug sich zu, dass am

Tag der Auslieferung des Fahrzeugs

der Vorstandsvorsitzende

den Fuhrparkmanager nach den

Lademöglichkeiten am Standort

befragte und dieser an die bisherigen

(Budget-)Gespräche erinnerte.

Die Antwort fiel sehr lapidar

aus: „Machen! Wieviel Geld

benötigen Sie?“ So schnell kann

es gehen, wenn da nicht die Lieferschwierigkeiten

der Anbieter

wären.

Herzlichst,

Matthias Engel

„Wir öffnen Türen!“

Das kostenlose

eMagazin jetzt

hier lesen.

21


Bei den BVMW-Events dabei sein | Die

Eintrittskarte zu einzigartigen Events.

BEI DEN BVMW ONLINE-BUSINESS-

VERANSTALTUNGEN LIVE DABEI SEIN

Die Eintrittskarte zu

einzigartigen

Events

Wer die Zukunft hautnah

erleben möchte,

kann sich zur Teilnahme

an den monatlichen

BVMW Online-Business-Veranstaltungen

bewerben.

DIE KRITERIEN

Um daran live teilzunehmen,

gibt es einige Voraussetzungen

zu erfüllen.

• Sie sind Inhaber oder Geschäftsführer

• Ihr Unternehmen hat mindestens

20 Mitarbeiter

• Sie gehören zum gehobenen

Mittelstand

• Sie interessieren sich für

Zukunftsthemen

Wenn Sie diese Kriterien erfüllen,

dann bewerben Sie

sich für die Teilnahme an

diesen einzigartigen Events.

Nach positiver Prüfung erhalten

Sie auf dem Postweg die

Einladung zu den jeweiligen

Veranstaltungen.

Darin finden Sie vorab wertvolle

Informationen zu den

Unternehmen sowie die Zugangsdaten

zu den Veranstaltungen.

VERTRAULICH

Mit der Bewerbung verpflichten

Sie sich, die Zugangsdaten

vertraulich zu behandeln

und diese nicht an Dritte weiterzugeben.

Bewerben Sie sich noch heute

per eMail an

lied@bvmw-frankfurt.de

Wir freuen uns, von Ihnen zu

hören.

22


MEHR INFOS ZUR NÄCHSTEN

VERANSTALTUNG GIBT ES HIER.

https://zukunft.bvmw-frankfurt.de

23


21. April um 13 Uhr

Kick-Off

Liebe Kooperationspartner, am

19.05.2021 startet die Marketing-

Kooperation »BVMW Die Zukunft«.

Ihr seid zum Start der ersten Staffel mit

dabei und ab dann werden wir an jedem

dritten Mittwoch eines Monats ein ganzes

Jahr lang unsere Gäste mit einzigartigen

BVMW Online-Business-Veranstaltungen

begeistern.

Damit das auch so wird, möchten wir

Euch mit diesem Kick-Off Meeting den

Start in dieses besondere Jahr so einfach

wie möglich machen.

Uns haben in den letzten Tagen viele

Fragen unserer Kooperationspartner erreicht,

das freut uns sehr, zeigt es doch

die große Interesse an diesem Format.

„WANN LERNEN WIR DIE

ANDEREN KOOPERATIONS-

PARTNER KENNEN?“

„WELCHE INFORMATIONEN

WERDEN FÜR DIE

BRIEFEINLADUNGEN

BENÖTIGT?“

„WIE SEHEN DIE DOPPEL-

SEITEN MEINER VERAN-

STALTUNG IM MAGAZIN

AUS?“

„WIE SIEHT DER GENAUE

ABLAUF DER ONLINE-VER-

ANSTALTUNGEN AUS?“

„WIE BESPIELEN WIR DIE

THEMENRÄUME PERFEKT?“

Die Tagesordnung:

13.00 Uhr

13.15 Uhr

13.30 Uhr

13.45 Uhr

14.00 Uhr

14.15 Uhr

14.30 Uhr

Begrüßung durch Kay Lied

Vortrag von Dr. Pero Mićić,

Experte, Autor, Entrepreneur,

Moderator und Speaker für

Zukunftsmanagements, angewandt

auf reale Herausforderungen

Vorstellungsrunde der einzelnen

Kooperationspartner

Informationen zum Einladungsmanagement

und der

perfekte Text für den Brief

Näheres zum Ablauf der

Online-Veranstaltungen

Allgemeine Infos zum Magazin,

die Doppelseiten zu den

Veranstaltungen, Kolumnen

und redaktionelle Beiträge

Best Practice, Beispiele zu

den Themenräumen

„WIE BEREITEN WIR UNSER

ZUKUNFTSTHEMA

PERFEKT AUF?“

14.45 Uhr

15.00 Uhr

Fragen und Antworten

Ende dieses Kick-Off

Meetings

24


Mit einer perfekten

Planung in

Die Zukunft

Kay Lied

BVMW Frankfurt

25


DAS EVENT IM MAI 2021 | TEIL 1 VORSCHAU

Eine Unternehmens-

Website zu haben gehört

mittlerweile zu

den Selbstverständlichkeiten

unserer Geschäftswelt.

Doch spätestens seit dem

ersten Corona-Lockdown

sind sich Unternehmer und

Firmen bewusst, wie wichtig

es ist mit der Website nicht

nur umfassende Informationen

über das eigene Leistungs-Angebot

darzustellen,

um potenzielle Kunden zur

Kontaktaufnahme bzw. Angebotsanfrage

zu bewegen,

sondern auch mit Hilfe eines

Online Shops Umsätze zu generieren.

Doch was nützt eine Firmen-

Website, wenn sie nicht von

Interessenten, Kunden und

auch zukünftigen Mitarbeitern

gefunden werden kann?

Seit mehr als 15 Jahren widmet

sich die ONLINE MARKE-

TING SOLUTIONS AG (OMS

AG) aus Eschborn bei Frankfurt

genau dieser Aufgabe:

die Sichtbarkeit und Findbarkeit

ihrer Mandanten im

Internet zu verbessern, als

Grundlage des digitalen Geschäftserfolges.

Angefangen

bei der suchmaschinenoptimierten

Erstellung von Websites,

über alle Varianten des

Online Marketings bis hin zu

Social Media, Unternehmens-

Blogs und Conversion Rate

Optimierung bietet die OMS

AG ein umfassendes Spektrum

digitaler Marketing Maßnahmen.

Für einen großen, mittelständischen

Kunden hat OMS AG

zum Beispiel ein Tool entwickelt,

mit dem fehlerfrei

und integriert ein Tracking-

Konzept umgesetzt wird, als

Grundlage für datengetriebenes

B2B Online Marketing.

Mehr darüber erfahren Sie

an diesem Tag von Christian

Michael.

Hier geht es zur OMS AG

Website:

https://www.omsag.de

19. Mai

von 13 bis

15 Uhr

ANMELDUNG ZUR

ONLINE-

VERANSTALTUNG

https://zukunft.bvmw-frankfurt.de

Komfortabel und

effizient arbeiten – das

geht auch von

zuhause

26


Modernes Online

Marketing erreicht sogar

schwierige Zielgruppen,

auch im B2B

Geschäft

Der klassische Arbeitsplatz

steht nicht erst

seit der Corona-Arbeitsschutzverordnung

vor einer

„Revolution“. Nur derjenige,

welcher nicht aus dem Homeoffice

arbeiten kann, geht

derzeit noch ins Büro.

Dies führt zum Umdenken,

das da unmissverständlich

lautet: Produktives Arbeiten

von überall aus. ProCom-

Bestmann, ein innovatives

Unternehmen mit Firmensitz

im nordhessischen Naumburg

sowie bundesweiten Büros,

hilft mit cleveren Lösungen,

die Arbeitswelt effektiv

zu verändern. Geschäftsführer

Jens Bestmann und seine

mehr als 25 Mitarbeiter gehören

mittlerweile zu einer der

ersten Adressen für Raumakustik,

Headset- und Konferenz-Lösungen.

Womit man gut ins Gespräch

kommt und noch besser im

Gespräch bleibt, ist Teil der

Firmenphilosophie „Wohlfühlfaktor

am Arbeitsplatz“,

die seit 1993 stetig weiterentwickelt

wurde. Die Veränderung

und somit nötige

Modernisierung der Arbeitswelten

bietet ein Plus an

Chancen, schafft Freiräume

und schützt dabei auch die sicherheitsrelevanten

notwendigen

Grenzen, um Arbeits-

und Privatleben miteinander

in harmonischen Einklang zu

bringen. Ein Notebook auf

dem Küchentisch sinngemäß

als Homeoffice zu deklarieren

oder Kopfhörer des zuletzt

gekauften Smartphones

in ein klasse Headset für anspruchsvolle

Videokonferenz

zu verwandeln, sind wohl

eher suboptimale Lösungen

für ausgewogene Dialogkonzepte

– ganz zu schweigen

von ergonomischen Arbeitsplatzaspekten

sowie exzellenter

Raumakustik.

Lernen Sie an diesem Tag

Herrn Jens Bestmann kennen

und erfahren, was es

braucht, um komfortabel und

effizient sowohl von zuhause

als auch im Büro zu arbeiten.

Weitere aussagekräftige Informationen

entnehmen Sie

der Webseite des Unternehmens.

Hier geht es zur Website des

Unternehmens.

https://www.procom-bestmann.de

27


DAS EVENT IM MAI 2021 | TEIL 2 BERICHT

Premiere

Gelungen.

Hat dieser Beitrag diesen Titel auch verdient?

Hat er, bei der Auftaktveranstaltung

von »MITTELSTAND im

Fokus« hat alles gepasst. Mehr

als 100 Teilnehmer sind der Einladung

von Kay Lied vom BVMW Frankfurt

und unserer Kooperationspartner

gefolgt und konnten zwei Stunden in

die Zukunft eintauchen. Denn darum

geht es in BVMW »Die Zukunft«. Die

Zukunft wie sie andere sehen und es

geht natürlich um die eigene Zukunft

und um die, seines Unternehmens.

Wer mehr zur Serie »MITTELSTAND

im Fokus« wissen möchte, kann auf

Seite 10 in diesem Magazin erfahren,

was es damit auf sich hat.

Doch, der Reihe nach. 13 Uhr als Start

für eine solche Online-Business-Veranstaltung

passt perfekt und der dritte

Mittwoch eines jeden Monats, an

dem sich künftig unter dem Motto

„Von Unternehmen, für Unternehmen“,

Inhaber, Geschäftsführer und Entscheider

des gehobenen Mittelstands

treffen, wird sehr gut angenommen.

Und schon pünktlich, gleich um 13

Uhr konnten mehr als 100 Teilnehmer

von Kay Lied begrüßt werden.

Zu BVMW »Die Zukunft« gehören 12

Kooperationspartner, die Ihre Produkte

und Dienstleistungen fit für eine

erfolgreiche Zukunft für Ihre Kunden

gemacht haben und diese Kooperationspartner

haben sich auch gleich

zu Beginn kurz vorgestellt. An allen

künftigen Online-Business-Veranstal-

28


tungen eines jeden dritten Mittwochs

eines Monats werden zwei unserer

Kooperationspartner sich, Ihre Produkte

und Ihre Dienstleistungen vorstellen

und zeigen, wie sich damit die

Zukunft erfolgreich gestalten lässt.

In dieses besondere Jahr mit insgesamt

12 BVMW Online-Business-Veranstaltungen

sind unsere Kooperationspartner

ProCom-Bestmann und

die OMS AG, mit zwei informativen

Impulsvorträgen gestartet und wir

möchten uns bei Jens Bestmann und

Christian Michael bedanken, dass Sie

diese Verantwortung übernommen

haben. VIELEN DANK.

Wer von zu Hause aus arbeitet, und

das werden in Zukunft sehr viele Menschen

tun, hat einiges zu beachten.

Was genau erzählt Ihnen Jens Bestmann

von ProCom-Bestmann. Erfahren

Sie in der Aufzeichnung, auf was

es ankommt.

Gefunden zu werden in den Weiten

des World Wide Webs, darum ging

es im Impulsvortrag von Christian

Michael von der Online Marketing Solutions

AG, kurz OMS AG. Und wenn

man gefunden wurde, auch noch die

richtigen Schlüsse daraus zu ziehen

und Geschäft zu generieren ist unbezahlbar.

Die OMS AG weiß genau, wie

es funktioniert. Viele Informationen

erhalten Sie im Video auf dieser Doppelseite.

Nach den beiden spannenden Impulsvorträgen

ging es dann zum Netzwerken.

In den einzelnen Themenräumen

eines jeden der 12 Kooperationspartner

trafen sich Gäste und Vertreter

unserer Partner-Unternehmen zum

Austausch.

Pünktlich um 15 Uhr kamen nach 30

Minuten alle Teilnehmer wieder zurück

in den Hauptraum und mit einer

kurzen Feedback-Runde endete die

erste von den insgesamt 12 Online-

Events.

Freuen Sie sich auf den 16. Juni.2021,

denn geht es weiter mit BVMW »Die

Zukunft«.

Christian Michael

Ihr Ansprechpartner,

wenn es um gezieltes

Online Marketing geht.

c.michael@omsag.de

zum XING-Profil

Jens Bestmann

Ihr Ansprechpartner,

für das perfekte

Homeoffice.

jens.bestmann@procom-bestmann.de

zum XING-Profil

29


VORTEILE IM BVMW |

Jetzt viele Vorteile im BVMW kennenlernen.

VORTEILE im BVMW

Ein Netzwerk

voller Vorteile

Haben Sie sich als Unternehmer

auch schon

darüber geärgert, dass

sich Mitarbeiter von großen

Unternehmen über zum Teil

hohe Rabatte von Produkten

und Dienstleistungen von

Fremdfirmen freuen können

und Ihnen der Zugang zu solchen

Vergünstigungen verwehrt

bleibt? Dann haben wir

eine gute Nachricht für Sie.

VORTEILE AUS

DIESEM NETZWERK

Mit der Teilnahme an unseren

Online-Business-Veranstaltungen

stehen Ihnen viele

Vergünstigungen und Vorteile

unserer Kooperationspartner

zur Verfügung. Die Corel Corporation

ist seit vielen Jahren

mit verschiedenen Programmen

und Tools erfolgreich

am Markt vertreten und mit

MindManager ein Partner von

BVMW »Die Zukunft«.

AM 16. JUNI

GIBT´S EIN TOLLES

ANGEBOT

Die Macher hinter diesem genialen

Tool stellen am Mittwoch,

den 16. Juni 2021 um

13 Uhr in der BVMW Business-

Online-Veranstaltung sich und

dieses geniale Tool in einem

der beiden Impulsvorträge näher

vor. Seien Sie dabei und si-

30


chern sich an diesem Tag ein

tolles Angebot für MindManager

in Ihrem Unternehmen.

NOCH MEHR VOR-

TEILE MIT DER UN-

TERNEHMER CARD

Sie sind an noch viel mehr

Vorteilen interessiert? Dann

ist die BVMW Unternehmer

Card eine sehr gute Empfehlung.

Mit bis zu 39% Nachlass beim

Kauf eines PKW`s oder bis

zu 10% auf Strom und sogar

bis zu 8% auf Apple-Produkte

kommen auch Sie als Unternehmer

in den Genuss von

vielen Nachlässen und somit

tollen Vorteilen.

WIE GEHT DAS?

Der BVMW, der Bundesverband

der mittelständischen

Wirtschaft e.V. ist das

Sprachrohr des Mittelstands

in Deutschland und eine starke

Gemeinschaft von Unternehmen

und Unternehmern.

Gemeinsam geht mehr und

für viele lassen sich andere

Konditionen aushandeln als,

wenn jeder für sich alleine

verhandelt.

NOCH EIN GUTER

GRUND MITGLIED

ZU WERDEN

Eine Voraussetzung, diese

Unternehmer Card zu beantragen,

ist die Mitgliedschaft

beim BVMW e.V. und ich, Kay

Lied kann Ihnen noch viele

weitere gute Gründe nennen,

ein Teil dieser starken Gemeinschaft

zu werden.

Vereinbaren Sie direkt hier einen

Termin mit mir. Ich freue

mich auf ein persönliches Gespräch

mit Ihnen.

https://tel.bvmw-frankfurt.de

31


DAS EVENT IM JUNI 2021 | TEIL 1 VORSCHAU

Wem ist der Satz im

Ohr, „...als Chef sollte

man besser AM

Unternehmen als IM Unternehmen

arbeiten“? Es geht

hier um die Unternehmensausrichtung,

es geht um neue

Produkte, es geht um neue

Märkte und und und. Kurz, es

geht um Strategien

Diese Strategien entstehen in

den Köpfen von Menschen in

den Unternehmen. Doch das,

was man selbst an neuen

Strategien im Kopf erarbeitet

hat, ist noch lange nicht sichtbar

für die, die mit diesen

neuen Strategien arbeiten

und diese Ideen umsetzen.

Außerdem sind in modernen

Unternehmen die Einführung

neuer Strategien keine Einbahnstraßen,

in denen der

Chef die Marschrichtung vorgibt

und die Angestellten folgen.

In erfolgreich geführten

Unternehmen werden sämtliche

Ebenen in neue Prozesse

mit einbezogen. Das kleinste

Rädchen kann einen neuen

Prozess zum Stottern bringen,

wenn es nicht rund mit

allen anderen Rädern läuft.

Wie kann nun aus den Gedanken

eines einzelnen oder

aus den Gedanken von vielen

etwas sichtbar werden?

Etwas, an dem man arbeiten

kann, dass man zum Leben

erweckt? Ganz einfach, mit

MindManager. MindManager

ist ein intuitives Tool, mit

dem sich Ideen und Daten

visualisieren lassen. In Maps

lassen sich Prozesse auf einfache

Weise grafisch darstellen,

ganz egal ob man seine

eigenen Gedanken mit diesem

Tool managt oder ob im

Team gearbeitet wird.

Hinter MindManager steht

kein geringerer als Corel.

Neben vielen digitalen Produkten

wie Corel Draw oder

WinZip mit über einer Milliarde

Downloads gehört die

Corel Corporation zu einem

der führenden Unternehmen

in der digitalen Welt und das

merkt man MindManager in

der täglichen Arbeit an.

Lernen Sie im Impulsvortrag

MindManager kennen und

erfahren von den Machern

mehr über die Produktivitätssoftware.

Hier geht es zur Webseite:

https://www.mindmanager.com/de

16. Juni

von 13 bis

15 Uhr

ANMELDUNG ZUR

ONLINE-

VERANSTALTUNG

https://zukunft.bvmw-frankfurt.de

So einfach ist die

digitale Handhabung

von CarSharing

bei (E-)Flotten

32


Mit MindManager

Klarheit in Pläne, Projekte

und Prozesse bringen

M

obileeee. Haben Sie mitgezählt?

Der Unternehmensname

endet mit

vier e`s. Das ist kein Zufall. Bei

mobileeee geht es um die einfache,

effiziente, emissionsfreie

Erfahrung mit Mobilität.

Einfach. Das ist es wirklich. Die

App für IOS/Android herunterladen,

Profil anlegen und Führerschein

validieren, und fortan einfach

buchen und losfahren.

Effizient. Die bessere Auslastung

der Fahrzeuge durch mehrere

Nutzer*innen macht es für

jeden günstiger: bedarfsgerecht

und ressourcenschonend.

Emissionsfrei. Bei mobileeee

dreht sich alles um die Mobilität

mit rein elektrischen Antrieben

über geteilte Fahrzeuge – zeitgemäß

und zukunftsfähig.

Erfahren. Oft ist das Neue mit

Berührungsängsten verbunden.

Wie funktioniert das, komme ich

mit der ungewohnten Technik

überhaupt zurecht? Fragen über

Fragen. Wir bei mobileeee haben

die Antworten. Erfahren Sie im

wahrsten Sinne des Wortes die

Zukunft Ihrer Mobilität.

33

Das Teilen von Fahrzeugen mit

verlässlicher Verfügbarkeit, sowohl

für dienstliche wie auch

private Nutzungen, bietet schon

heute vielen Kommunen und

Unternehmen die Möglichkeit,

Ihren Beschäftigten und auch

den Bürgern schnell und günstig

Elektromobilität durch E-Carsharing

von mobileeee zugänglich

zu machen. Einfacher kann man

nicht in den Genuss von elektrischer

Fortbewegung kommen.

E-mobile Carpools für Unternehmen,

für Quartiere und im

Tourismus sind weitere Anwendungen,

die E-Mobilität attraktiv

dort zur Verfügung stellt, wo sie

gebraucht wird. mobileeee liefert

als der perfekte Partner die

Rundum-Lösungen dafür.

Erst vor Kurzem hat mobileeee

seine neuen Räumlichkeiten im

Frankfurter Stadtteil Gateway

Gardens, in der Nähe des Airports

bezogen. Erleben Sie dort

hautnah „neue Mobilität“ mittels

Sharing und Elektro-Mobilität

über buchbare Probefahrt- und

Erfahrungskurse – für Entscheider,

Fuhrparkmanager sowie interessierte

Privatpersonen.

Lernen Sie bei einem der beiden

Impulsvorträge Michael Lindhof

kennen. Als Geschäftsführer

der mobileeee GmbH kennt niemand

besser die Vorzüge von

E-Carsharing. Wie einfach und

vorteilhaft die digitale Handhabung

von CarSharing bei (E-)

Flotten ist, zeigt Ihnen Michael

Lindhof in seinem Vortrag.

Hier geht es zur Website:

https://mobileeee.de


DAS EVENT IM JUNI 2021 | TEIL 2 BERICHT

Die digitale

Zukunft.

Digitale Mobilität trifft auf innovatives Mindmapping

A

m Mittwoch, den 16. Juni 2021

wurde pünktlich um 13 Uhr die

zweite „Zukunfts“-Runde aus

unserer Serie »MITTELSTAND im Fokus«

eingeläutet. Bei BVMW »Die Zukunft«

präsentieren Unternehmen Ihre

Produkte und Dienstleistungen und

zeigen das, womit wir es künftig zu

tun haben werden und wie und womit

wir in den nächsten Jahren arbeiten.

Jeweils zwei unserer Kooperationspartner

stellen an jedem dritten Mittwoch

eines Monats sich und Ihre Zukunftsthemen

vor.

Zur Juni-Veranstaltung haben unsere

Kooperationspartner mobileeee und

MindManager in Ihren jeweiligen Impulsvorträgen

gezeigt, wie die digitale

Zukunft aussehen wird und wie sie

jetzt schon aussieht. Keine Zukunftsmusik,

denn sowohl mobileeee wie

auch MindManager sind schon jetzt

mit Ihren Produkten erfolgreich am

Markt. Doch dazu später mehr.

Bei hochsommerlichen Temperaturen

wurden unsere Gäste und Kooperationspartner

von Kay Lied, Leiter der

Geschäftsstelle Frankfurt des BVMW,

des Bundesverband der mittelständischen

Wirtschaft e.V. gut gelaunt

begrüßt und wie gewohnt, gab es zu

Beginn einige aktuelle Informationen

34


aus dem Netzwerk. Sinkende Corona-Fallzahlen

und das sonnige Wetter

trugen zur guten Stimmung bei.

Marcus Kordt machte den Anfang

der beiden Impulsvorträge an diesem

Mittwoch. In der Vorschau auf diese

BVMW Online-Business-Veranstaltung

auf den vorherigen Seiten haben

wir schon die vorgestellt, die hinter

MindManager stehen, die Corel Corporation.

Im Video lernen Sie jedoch

die kennen, mit denen Sie es zu tun

haben werden, wenn Sie sich für dieses

geniale Tool entscheiden. Marcus

Kordt stellt darin sich und das Team

vor. Wussten Sie, dass MindManager

im Rhein-Main-Gebiet ansässig ist?

Keine 30 Minuten mit dem Auto von

Frankfurt am Main entfernt, arbeitet

MindManager vom bayerischen Alzenau

aus. Wie Sie mit MindManager

Klarheit in Pläne, Projekte und Prozesse

bringen, erzählt Ihnen Marcus

Kordt im Video auf der linken Seite.

Einfach anklicken.

Nicht weniger interessant war der anschließende

Impulsvortrag von Michael

Lindhof. Als Geschäftsführer

und Gründer von mobileeee kennt

sich Michael Lindhof sehr genau aus

mit dem, womit wir es in der Zukunft

zu tun haben werden. Wenn es um

elektrische Fortbewegung geht, ist

das im Frankfurter Stadtbezirk Gateway

Gardens ansässige Unternehmen

eine der ersten Adressen. Bereits im

Jahr 2016 gewann mobileeee den

Gründerpreis der Stadt Frankfurt am

Main.

Für viele Menschen ist CarSharing

neu und alles andere als alltäglich

und dazu noch die Handhabung von

Elektrofahrzeugen, zusammen für

viele von uns zu viel neue und unbekannte

Technik. Michael Lindhof zeigt

in seinem Impulsvortrag, wie einfach

die digitale Handhabung von CarSharing

bei (E)-Flotten ist. Wir empfehlen,

CarSharing einfach mal auszuprobieren,

wie einfach das ist, erfahren Sie

im Video oben auf dieser Seite.

Für Sie haben sich auch nach den beiden

Videos der Impulsvorträge noch

nicht alle Fragen beantwortet? Marcus

Kordt und Michael Lindhof freuen

sich von Ihnen zu hören.

Marcus Kordt

Ihr Ansprechpartner,

wenn es um Mindmapping

geht.

bvmw@mindmanager.com

zum XING-Profil

Michael Lindhof

Ihr Ansprechpartner,

für Elektromobilität.

ceo@mobileeee.de

zum XING-Profil

35


DAS NETZWERK

EUROPAS

bestes

Netzwerk

Die Geschäftswelt ist

vielfältig und schnelllebig

geworden.

Die Digitalisierung treibt viele

Unternehmen regelrecht vor

sich her und das Unternehmen,

das nicht über eigene

Ressourcen verfügt, um sich

für die Zukunft fit zu machen

oder die richtigen Schritte

nicht rechtzeitig erkennt,

könnte vor großen Problemen

in den nächsten Jahren

stehen.

DAS NETZWERK

Wohl dem, der über ein Netzwerk

verfügt, in dem er sich

selbst einbringt und dort die

findet, mit denen er gemeinsam

an einer erfolgreichen

Zukunft bauen kann.

NICHT ZU GROSS

GEGRIFFEN?

In der Überschrift steht, dass

wir am besten Business-

Netzwerk Europas bauen und

es stellt sich die Frage, ob

das nicht etwas zu groß gegriffen

ist? Die Antwort lautet,

ganz im Gegenteil.

DIE WELT VOR DER

TÜR

Schon jetzt vernetzen wir

Unternehmer und Unterneh-

36

men aus der ganzen Welt

von hier aus. Und mit hier ist

gemeint Frankfurt am Main.

Mit dem Flughafen Frankfurt

Rhein/Main steht die ganze

Welt direkt vor der Tür und im

Herzen von Frankfurt werden

in der Geschäftsstelle um

Kay Lied die Geschicke des

BVMW Kreisverband Frankfurt/Main

gesteuert.

DER MENSCH

MACHT ES AUS

Business-Netzwerke gibt es

viele, ob online oder in der

realen Welt, eines haben alle

gemeinsam, sie sind nur so

gut, wie die Menschen dahinter.

Mit seinen rund 50.000

Hier weiterlesen . . .


37


DAS EVENT IM JULI 2021 | TEIL 1 VORSCHAU

pulsvorträge an diesem Tag.

Erleben Sie Andreas Schmaler persönlich

und lassen Sie sich begeistern

zum Thema „Wie werde ich

zum besten Arbeitgeber?“

Ruft man im Browser die

Website von Charisma

Inhouse Coaching auf

(https://www.cic-charisma.com),

wird man vom majestätischen

Anblick eines Adlers

begrüßt. Dieser erste Eindruck

ist nicht beliebig, sondern

ganz bewusst gewählt.

Je länger man sich mit dem

Unternehmen und dem, was

Charisma Inhouse Coaching

ausmacht beschäftigt, umso

mehr wird einem die Bedeutung

klar, weshalb der Adler

das Sinnbild dessen ist, was

diese Unternehmensberatung

mit und für seine Kunden

macht.

Es geht um den Blick von

oben und es geht um das,

was dem Unternehmer in seinem

Tagesgeschäft entgeht.

Es geht darum, zum besten

Arbeitgeber zu werden und

das ist auch der Titel des

Impulsvortrags von Andreas

Schmaler, Geschäftsführer

der Charisma Inhouse Coaching

Unternehmensberatung

GmbH. Gute Mitarbeiter

sind das Kapital von größeren

Unternehmen und mit der

Qualität der Mitarbeiter steigt

und fällt der Erfolg eines Unternehmens.

Es ist keine neue Erkenntnis,

dass in Zeiten von Fachkräftemangel

die guten Mitarbeiter

sich die Unternehmen

aussuchen und nicht umgekehrt.

Wie kommt man nun an die

guten Mitarbeiter und welche

Werkzeuge habe ich als Unternehmer

und woher soll ich

wissen, wie ich diese Werkzeuge

geschickt einsetze,

um an die guten Fachkräfte

zu kommen?

Diese Antworten bekommen

Sie in einem der beiden Im-

Hier geht es zur

Webseite:

https://www.cic-charisma.com

21. Juli

von 13 bis

15 Uhr

ANMELDUNG ZUR

ONLINE-

VERANSTALTUNG

https://zukunft.bvmw-frankfurt.de

Mit gelungener

UNTERNEHMENSNACHFOLGE

Zukunft gestalten

38


Wie werde ich

zum besten

Arbeitgeber?

die Situation einfacher als bei

denen, die keine eigenen Nachkommen

haben oder deren

Nachkommen andere berufliche

Zukunftspläne haben. In beiden

Fällen stehen aber konkrete Entscheidungen

am Anfang.

L

assen Sie uns doch gemeinsam

für einen kurzen Moment

die Augen schließen

und uns den fiktiven Unternehmer

Manfred L. vorstellen.

Manfred L. hat in den 80er-Jahren

sein Unternehmen gegründet,

seine Produkte und/oder Dienstleistungen

erfolgreich am Markt

positioniert. Sein Unternehmen

wuchs, er hat expandiert und die

eine oder andere Unwegsamkeit

überstanden. Rezessionen hat

er geschickt durchschifft und

neue Herausforderungen hat

er mit viel Mut und guten Ideen

gemeistert. Was sollte Manfred

L. aufhalten? Eigentlich nichts.

Vermutlich hat Manfred L. in 30

Jahren fast jede Situation erlebt,

die einem als Unternehmer begegnen

kann. Soweit können wir

uns alle recht einfach in die Situation

von Manfred L. versetzen

und der eine oder andere Unternehmer

findet sich auch selbst

in Manfred L. wieder.

Was Manfred L. und viele seiner

Unternehmerkollegen nicht im

Blick haben, ist das eigene Alter.

Hatte man in jungen Jahren

noch Energie im Überfluss und

steckte man damals das eine

oder andere Zipperlein noch

gut weg, wird das von Jahr zu

Jahr schwieriger. Der Wunsch

nach Kontinuität wird größer,

die Märkte verlangen aber Weiterentwicklung.

Dem Streben

nach Sicherheit stehen häufig

zunehmende Risiken entgegen.

Es wird Zeit, das Lebenswerk zu

sichern und die Zukunft für sich

und das Unternehmen zu gestalten.

Es gibt keine feste Empfehlung

für den Zeitpunkt, sich um

die Unternehmensnachfolge zu

kümmern, was es jedoch nicht

gibt, ist ein „zu früh“.

Dort, wo es in der eigenen Familie

Nachkommen gibt, die Interesse

am elterlichen Betrieb

haben und das Lebenswerk der

Eltern fortführen möchten ist

Wer sich in der Situation von

Manfred L. wieder findet, sollte

genau jetzt handeln und sich

mit der eigenen Unternehmensnachfolge

beschäftigen. Es

gilt, die für sich und das eigene

Unternehmen optimale Form zu

finden und dabei das Heft des

Handelns in der Hand zu behalten.

Doch wie schaut ein erster

Schritt beim Projekt, „meine

eigene UNTERNEHMENSNACH-

FOLGE“ aus? Was muss man

beachten und welche Risiken

bestehen? Wie findet man einen

Käufer und wie erzielt man einen

angemessenen Kaufpreis?

Für die meisten Unternehmer

gehört dieses Thema nicht zum

Tagesgeschäft, das schließlich

auch weiterlaufen muss.

Roland Quiring ist Partner bei

der Unternehmensberatung EU-

ROCONSIL. Er und sein Sohn Jonathan

leben selbst den Prozess

der Nachfolge und beschäftigen

sich mit nichts anderem, als gemeinsam

mit Unternehmen deren

erfolgreiche Zukunft durch

eine gelungene UNTERNEH-

MENSNACHFOLGE zu gestalten.

Erfahren Sie an diesem Tag

mehr darüber, wie UNTERNEH-

MENSNACHFOLGE erfolgreich

gestaltet werden kann.

Hier geht es zur

Website:

https://www.euroconsil.de/roland-quiring/


DAS EVENT IM JULI 2021 | TEIL 2 BERICHT

Mission

Mensch.

Die besten Mitarbeiter, auch für eine

gut gelingende Unternehmensnachfolge

Mit der dritten Ausgabe aus

BVMW »Die Zukunft« durften

wir an diesem dritten Mittwoch

des Monats Juli, so wie immer

zu diesem Termin, trotz sommerlichen

Temperaturen mehr als 80 Teilnehmer

begrüßen.

Bei »MITTELSTAND im Fokus« dreht

sich alles um den Menschen aus dem

Mittelstand. Ob Inhaber, Geschäftsführer

oder Mitarbeiter eines Unternehmens,

jeder ist wichtig und für den

Erfolg eines Unternehmens unersetzlich.

In dieser BVMW Online-Business-

Veranstaltung steht der Mensch im

Mittelpunkt und so hei0t auch dieser

Titel.

Natürlich ist es kein Zufall, dass an

diesem Tag unsere beiden Kooperationspartner

Charisma Inhouse

Coaching mit Andreas Schmaler und

EUROCONSI, mit Jonathan & Roland

Quiring sich die Bühne der beiden Impulsvorträge

teilten. Bei beiden Unternehmen

dreht sich alles um den Menschen.

Nach der Begrüßung durch Kay Lied,

40


macht Andreas Schmaler den Anfang.

Charisma Inhouse Coaching, im

nordhessischen Frankenberg (Eder)

ansässig, berät Unternehmen, wie sie

sich positionieren, damit sie attraktiv

für die besten Mitarbeiter sind. Denn

ein Unternehmen ist nur so gut wie

seine Mitarbeiter und das ist keine

neue Erkenntnis.

Auf was achten Bewerber bei Unternehmen

und nach welchen Kriterien

suchen sich die besten Mitarbeiter

das Unternehmen aus, bei dem sie beschäftigt

sein möchten?

Diese Antworten finden Sie in diesem

Video, lassen Sie sich von Andreas

Schmaler begeistern und erleben Sie

Ihn mit seiner positiven Ausstrahlung.

Auf dieser Seite dürfen Sie hautnah

im Video oben am Beispiel der Herren

Roland & Jonathan Quiring erleben,

wie Unternehmensnachfolge

perfekt gelingt. Vater und Sohn leben

gerade das, womit sich Ihr Unternehmen

EUROCONSIL im Tagesgeschäft

beschäftigt. Jonathan ist in das väterliche

Unternehmen von Roland

eingestiegen und die Unternehmensnachfolge

ist gerade in vollem Gange.

Bevor wir zu dem kommen, was Sie in

diesem Video erleben, sei angemerkt,

dass die beiden den Vortrag im Dialog

perfekt gemeistert haben. Ein ganz

großes Kompliment.

EUROCONSIL ist ein deutschlandweiter

Zusammenschluss von Beratern,

die sich auf das Thema Unternehmensnachfolge

konzentrieren und

das ist bereits der erste große Vorteil.

So haben Vater und Sohn Quiring, mit

Sitz in Bad Homburg, einen Überblick

von potenziellen Kaufinteressenten

von Unternehmen aus dem ganzen

Bundesgebiet und über die Grenzen

hinaus.

Nach diesem Video werden Sie

verwundert sein, auf was es alles

ankommt um Ende eines Verkaufsprozesses

sagen zu können

„Unternehmensnachfolge gelungen“.

Mit EUROCONSIL überlassen Sie

nichts dem Zufall.

Wir wünschen viel neue Erkenntnisse.

Andreas Schmaler

Ihr Ansprechpartner,

wenn es um Arbeitgeberattraktivität

geht.

as@cic-charisma.com

zum Profil

Roland & Jonathan

Quiring

Ihr Ansprechpartner,

für Unternehmensnachfolge.

jonathan.quiring@euroconsil.de

zum XING-Profil

41


BVMW Connect | Wir verbinden Menschen.

BVMW »CONNECT«

Wir verbinden

Menschen

Geschäfte werden zwischen

Menschen gemacht.

In Zeiten, in

denen uns mit der Digitalisierung

viele neue und innovative

Tools spannende Möglichkeiten

bieten, sich weltweit

online zu verbinden, ist der

persönliche Kontakt zueinander

noch immer sehr wichtig.

DIE VIDEOKONFERENZ

WIRD BLEIBEN

Natürlich ist und wird die Videokonferenz,

ganz bequem

vom Büro oder vom Homeoffice

aus, zum Beispiel für ein

erstes Kennenlernen eine

gute Möglichkeit bleiben,

um zu schauen, ob die Chemie

zueinander passt. Wie

auch der kurze Austausch,

zum Beispiel in einem Projekt.

Und trotzdem gibt es

Anlässe, bei denen man sich

auch in Zeiten von Zoom und

Teams besser persönlich

treffen sollte. Zu einem wichtigen

Vertragsabschluss, bei

einem Problem vor Ort oder

beim Netzwerken.

DER PERSÖNLICHE

KONTAKT WICHTIG

Der persönliche Kontakt ist in

vielen Fällen nicht durch eine

Videokonferenz zu ersetzen.

Außerdem sollten auch alle

die nicht vergessen werden,

42


ei denen eine Videokonferenz

gar nicht möglich ist,

weil sich etwa ein Kundendienst

an einer Anlage nicht

immer mit Fernwartung erledigen

lässt. Häufig ist der

Besuch vor Ort nicht zu umgehen.

ES GEHT UM DEN PER-

SÖNLICHEN KONTAKT

Beim Format BVMW »Connect«

dreht sich alles um den

persönlichen Kontakt zwischen

verschiedenen Unternehmern

und Mitarbeitern

vor Ort. Selbstverständlich

können wir in diesem Zusammenhang

CORONA nicht

ignorieren und müssen uns

bis zum Ende der Pandemie,

wann auch immer das sein

mag, an die gesetzlichen Vorgaben

halten.

Trotzdem möchten wir mit

diesem Format auch Mut

machen und uns bei MITTEL-

STAND im Fokus nicht nur

auf virtuelle Treffen konzentrieren.

Ja, uns ist bewusst,

dass auch geplante Veranstaltungen

kurzfristig nicht

stattfinden können, wenn es

die Fallzahlen von CORONA

nicht zulassen.

WAS DIE WELT

ERLEBEN MUSS

Wenn Sie ein Produkt oder

eine Dienstleistung anbieten,

die Ihre Kunden oder Lieferanten,

kurz Ihre Geschäftspartner

vor Ort erleben

müssen oder Sie haben eine

Location, die die Welt unbedingt

erleben muss, dann ist

BVMW »Connect« das perfekte

Format für Sie.

WIR KÜMMERN UNS

UM ALLES

Von der Idee für ein Event,

über die Organisation, das

Einladungsmanagement bis

hin zur Durchführung, wir

sind mit unserer Kompetenz

da, damit Sie als Gastgeber

glänzen können. Und damit

die Veranstaltung unvergesslich

wird, kümmern wir uns

auch um Bild, Film und Text.

Wir erzählen die Geschichte

Ihres Events in unseren Publikationen,

die sie wiederum

ganz bequem für Ihre Website

und Social-Media verwenden

können.

Hier das ganze

Magazin lesen.

43


DAS EVENT IM AUGUST 2021 | TEIL 1 VORSCHAU

Die letzten Prüfungen

sind geschrieben, das

Examen ist mit Bravour

bestanden und dem Start

in ein erfolgreiches Berufsleben

steht nichts mehr im

Weg. Jetzt geht es darum,

das richtige Unternehmen als

seinen Arbeitgeber zu finden,

denn den richtig guten Hochschulabsolventen

stehen in

Zeiten von Fachkräftemangel

alle Möglichkeiten offen, sich

den Arbeitgeber auszusuchen,

der am besten zu Ihnen

passt.

Doch worauf achten diese

Berufseinsteiger der sogenannten

Generation Z, also

den jungen Frauen und Männern,

die um die Jahrtausendwende

geboren wurden? Verschiedene

Studien kommen

auf zum Teil unterschiedliche

Kriterien, weshalb man sich

für ein Unternehmen entscheidet.

Fast alle Studien

sehen jedoch die nachhaltige

Unternehmensführung als

ein sehr wichtiges Kriterium,

damit man sich für ein Unternehmen

entscheidet.

Von Branche zu Branche

ist es natürlich von außen

unterschiedlich schwer zu

erkennen, ob ein Unternehmen

nachhaltig und somit

enkelgerecht wirtschaftet.

Viel einfacher lässt sich am

Fuhrpark eines Unternehmens

die nachhaltige Ausrichtung

erkennen. Setzt man

auf überholte Technik und

auf Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor

oder auf saubere

Zukunftstechnologien mit

Elektro- und Wasserstoffantriebe?

Das, was der Bewerber*in von

einem Unternehmen wahrnimmt,

nimmt auch der Kunde,

der Geschäftspartner und

jeder, der sich mit dem Unternehmen

aus irgend einem

Grund beschäftigt, wahr.

Wir alle sollten bei unserem

täglichen Handeln an die zukünftigen

Generationen denken

und Nachhaltigkeit sollte

kein Marketingwerkzeug,

sondern eine Haltung sein.

Machen Sie den Fuhrpark Ihres Unternehmens

grün. CARextern begleitet

Sie als professioneller Partner

auf diesem Weg mit Antworten

zu allen Fragen rund um E-Mobilität

und auch der damit verbundenen

Kosteneinsparung. Veränderung

der Umwelt zuliebe.

Lernen Sie an diesem

Tag Matthias Engel,

Geschäftsführer von

CARextern kennen.

18. August

von 13 bis

15 Uhr

ANMELDUNG ZUR

ONLINE-

VERANSTALTUNG

https://zukunft.bvmw-frankfurt.de

Modernes Kundenbeziehungsmanagement

mit

CRM-Systemen

44


E-Mobilität und

Kosteneinsparung

im Fuhrpark

Erleichterung im Arbeitsalltag

und gerade im Kundenkontakt.

Blickt man aus heutiger Sicht

auf diese Zeit zurück, verwundert

man sich, wie man mit diesen

Möglichkeiten damals gearbeitet

hat.

V

iele von uns und gerade

die jüngeren können sich

nicht vorstellen, dass man

noch bis in die 1960er-Jahre auf

dem Postweg mit einer Postkarte

um einen persönlichen Geschäftstermin

gebeten hat.

Neben dem Telex und dem Telefon

bis in die 1970er-Jahre, hat

mit dem Telefax-Gerät in den

1980er-Jahren in vielen Büros

eine neue und für die damalige

Zeit eine etwas einfachere Art

der Kommunikation Einzug gehalten.

Wer unter den jüngeren

Lesern mit einigen dieser Begriffe

nichts anzufangen weiß,

der kann einfach mal in Wikipedia

danach suchen, sehr interessant.

Ab den 1980er-Jahren

kamen mit dem C-Funknetz die

ersten mobilen Telefone in die

Fahrzeuge, fest eingebaut und

nicht gerade erschwinglich, bis

sich mit den D-Netzen und E-

Netzen ab den 1990er Jahren

fast jeder ein Mobilfunk-Telefon

leisten konnte.

Auch der PC hielt in den 1980-er

Jahren ebenfalls Einzug, auch

in die Büros kleinerer Unternehmen.

Es vergingen zwischen den

verschickten Postkarten aus

den 1960-er Jahren und dem

Handy-Zeitalter keine 30 Jahre,

eine unglaublich kurze Zeit.

All diese Hilfsmittel hat man in

den vergangenen Jahrzehnten

gebraucht, um mit seinen Kunden

in Kontakt zu kommen und

im Kontakt zu bleiben. Zweifelsohne

waren Telefax, Handy und

PC, jedes für sich eine große

45

Schön, mal zurückzublicken

und umso mehr freut man sich

heute über das, was die digitale

Welt zur Verfügung stellt. Smartphones,

Tablets und Notebooks,

die man immer und überall bei

sich haben kann, Clouddienste,

die sämtliche Kundendaten auf

all diesen Geräten auf dem aktuellen

Stand halten und die Möglichkeit,

nur das zu Nutzen was

das Unternehmen selbst auch

braucht.

Die Geschäftswelt von heute benötigt

clevere digitale Lösungen,

mit denen man jederzeit den perfekten

Überblick in seinem Kundenbeziehungsmanagement

(CRM) hat. Erfahren Sie in dieser

Veranstaltung wie Sie bestmögliche

Kundennähe trotz räumlicher

Distanz schaffen und das

integriert in eine Ihnen bereits

bekannte Tool-Landschaft.

Erleben Sie in diesem

Vortrag die

Vorteile von

CRM Systemen.


DAS EVENT IM AUGUST 2021 | TEIL 2 BERICHT

Mehr PS auf der

Straße und im

Vertrieb.

Den gewissen Vorteil hat oft derjenige, der

etwas schneller und effizienter ist

Ob ein Unternehmen erfolgreich

ist oder nicht hängt von unterschiedlichen

Faktoren ab. Häufig

sind es jedoch nur die kleinen aber

feinen Unterschiede, die über Erfolg

oder Misserfolg entscheiden.

In der BVMW-Online-Business-Veranstaltung

am dritten Mittwoch des

Monats August, durften mehr als 80

Teilnehmer von zwei unserer Kooperationspartner

erfahren, wie sie sich

den gewissen Vorteil gegenüber Ihren

Mitbewerbern verschaffen. In den

beiden Impulsvorträgen von Telekom

Deutschland und von CARextern ging

es jeweils um Schnelligkeit und um

Effizienz.

CARextern ist ein im hessischen

Spessart ansässiges Unternehmen.

Von Bad Orb aus beschäftigt sich

das Team um Matthias Engel, einer

der Geschäftsführer mit allem, was

modernes Fuhrpark-Management betrifft.

Gleich zu Beginn ging es um die Frage,

ob ein Unternehmen mit E-Mobilität

Kosten im Fuhrpark einsparen

kann. Im Video auf der linken Seite

finden Sie auf diese und viele weite-

46


e Fragen, rund um die Themen Fuhrparkmanagement

und E-Mobilität interessante

Antworten.

Außerdem bekommen Sie in einem

kurzen Erklärvideo einen ganz genauen

Einblick von dem, womit sich das

Unternehmen noch beschäftigt. Mit

den Profis von CARextern bringen

Sie effizient die PS auf die Straße,

die der Fuhrpark Ihres Unternehmens

braucht.

Beim zweiten Impulsvortrag des Zukunfts-Mittwochs

im Monat August

ging es um den virtuellen, smarten

Dienstwagen und wie Unternehmen

mit diesem mehr PS in Ihren Vertrieb

und Service bekommen können. Die

Zauberworte hier heißen CRM- und

ERP-Systeme. So geht modernes

Kundenbeziehungsmanagement, mit

dem Sie sich den entscheidenden

Vorteil gegenüber Ihrem Mitbewerber

sichern.

Wer kennt es, Sie telefonieren mit einem

wichtigen Einkäufer oder Einkäuferin

Ihres Kunden und später in der

Mittagspause beim Checken der privaten

eMails auf Ihrem Smartphone

begegnet Ihnen die Hinweis-Mail eines

Social-Media-Kanals, auf dem Sie

miteinander verbunden sind. Darin

der Hinweis, dass Ihr Gesprächspartner

vom Vormittag heute Geburtstag

hat. Jetzt ist guter Rat teuer, erneut

anrufen, um zum Geburtstag zu gratulieren,

wohl besser nicht. Was glauben

Sie, wer den nächsten wichtigen

Auftrag bei gleichen Konditionen bekommt?

Richtig, der bei dem der Einkäufer*in

ein gutes Gefühl hat wertgeschätzt

zu sein und dazu gehören

solch auf den ersten Blick, Kleinigkeiten.

Mit cleveren und smarten Lösungen

von Telekom Deutschland verschaffen

Sie sich den entscheidenden Vorteil.

Denn mit der Flut an wichtigen Informationen

sollten Sie systematisch

umgehen.

Machen Sie jeden dritten Mittwoch eines

Monats zum Zukunfts-Mittwoch,

an dem Sie das kennenlernen, was

Ihrem Unternehmen in der Zukunft

weiter bringt.

Matthias Engel

Ihr Ansprechpartner,

wenn es um Fuhrparkmanagement

geht.

m.engel@car-extern.de

zum Profil

Ron Lambrecht

Ihr Ansprechpartner

für Digitalisierungs-

Themen.

ron.lambrecht@telekom.de

zum Profil

47


Gemeinsam mehr

ERFOLG

durch gezieltes

Busin

• Seit mehr als 20 Jahren Netzwerker

• Mehr als 35.000 Kontakte

BVMW-Geschäftsstellenleiter in Frankfurt am Main

• XING-Ambassador von Frankfurt am Main

• XING-Gruppen mit mehr als 20.000 Mitgliedern

• Mitinitiator des Portals Green-Smart-City


ess-Matchmaking

Ich habe durch Kay Lied

meinen Traumkunden gefunden.

Mit gezieltem Business-Matchmaking

wird nichts dem Zufall

überlassen!

Eduard Lindemann

ISL Industrie Service Lindemann


DAS EVENT IM SEPTEMBER 2021 | TEIL 1 VORSCHAU

mens.“ Wie die BARMER dabei

unterstützen kann, dass in Ihrem

Unternehmen eine strategische und

nachhaltige Unternehmenskultur

aufgebaut werden kann und vieles

mehr erfahren Sie in einem der

beiden Impulsvorträge dieses Zukunfts-Mittwochs.

Was an der einen Stelle

schon seit jeher

eine Selbstverständlichkeit

ist, das ist an der

anderen Stelle für viele völlig

unüblich, obwohl es sich

im Ergebnis um das Gleiche

handelt. Worüber sprechen

wir hier? Es geht um das Unternehmenskapital.

Ein verarbeitendes Unternehmen

verfügt beispielsweise

über einen Maschinenpark

der regelmäßig gewartet und

instand gehalten wird. Hinzu

kommen Fortbildungsmaßnahmen

für die Mitarbeiter,

die die Maschinen bedienen.

Das alles gewährleistet den

Umsatz und den Erfolg eines

Unternehmens.

Die Werbeagentur investiert

regelmäßig in neue Computer

und Drucker und schickt

die Kollegen auf Messen und

Workshops, damit diese immer

auf dem neuesten Stand

sind.

Das alles sind ganz selbstverständliche

Notwendigkeiten,

die in keinem Unternehmen

infrage gestellt werden. Natürlich

müssen die Mitarbeiter

gut ausgebildet sein, um

die teure Produktionsanlage

zu bedien und ganz selbstverständlich

muss der Mitarbeiter

in der Werbeagentur

wissen, was gerade in ist.

Doch wie schaut es mit der

Gesundheit der Mitarbeiter

im Unternehmen aus? Gut

ausgebildet und mit viel Wissen

bringen Sie dem Unternehmen

keinen Nutzen, wenn

der Mitarbeiter*in ständig

krank ist.

Es gibt keinen Unterschied

etwa zwischen dem Unternehmenskapital

Maschinenpark

und dem Unternehmenskapital

Gesundheit.

Unser Kooperationspartner

BARMER sagt, „eine gesundheitsorientierte

Unternehmenskultur

stärkt die persönliche

Leistungsfähigkeit der

Mitarbeitenden und fördert

somit auch die Konkurrenzfähigkeit

und den wirtschaftlichen

Erfolg des Unterneh-

Freuen Sie sich darauf,

die Menschen bei

BARMER persönlich

Kennenzulernen.

15. September

von 13 bis

15 Uhr

ANMELDUNG ZUR

ONLINE-

VERANSTALTUNG

https://zukunft.bvmw-frankfurt.de

Finanzierung - digital

und nachhaltig

50


Unternehmenskapital

Gesundheit - So lohnt sich jede

Investition für die Zukunft

Unternehmen möglich. Darüber

hinaus bietet Crowdkapital weiteren

Mehrwert für Ihr Unternehmen.

Kompetenz durch Erfahrung

Eine solide Kapitalausstattung

ist das A und O für jedes

Unternehmen. Aber wie

decke ich den Kapitalbedarf meines

Unternehmens am besten?

Wir kennen diese Fragen nur zu

gut:

• Eigenkapital einsammeln

oder klassisches Bankdarlehen

der Hausbank?

• Sicherheiten stellen und private

Vermögenswerte hinterlegen?

• Oder Mitbestimmung im Unternehmen

abgeben?

• Kann ich mir eine jährliche

Tilgung leisten?

• Welchen Einfluss hat die Finanzierung

auf meine Unternehmensbewertung?

Finanzierung ohne Sicherheiten

und Abgabe von Mitbestimmungsrechten

Am besten wäre es als Unternehmer*in

die Vorteile aus Eigenkapital-

und Fremdmitteln

miteinander zu kombinieren. Der

Wunsch kommt oft auf, keine

Sicherheiten stellen zu müssen

und zudem auch die Mitbestimmung

im Unternehmen nicht abzugeben

bzw. den eigenen Einfluss

im eigenen Unternehmen

nicht zu schwächen.

GLS Crowd: Finanzierungsrunde

mit Marketingeffekt

Mit dem Crowdinvesting der

GLS Crowd ist eine Kombination

aus den Vorteilen von Eigen- und

Fremdmitteln für nachhaltige

51

Durch die GLS Crowd sind schon

über 30 nachhaltige Projekte

finanziert worden. Von Projektfinanzierungen

bis Wachstumsunternehmen,

wir beraten Sie

kompetent.

Sie können sich das Ganze noch

nicht richtig vorstellen? Machen

Sie sich HIER ein Bild der aktuellen

Crowdinvesting-Kampagne

ONOMOTION.

Lernen Sie unser Angebot

kennen

Kommen Sie mit uns und unserem

Überraschungsgast am

Mittwoch, den 15.09. um 13:00

Uhr digital per Video-Call ins Gespräch

zu den Vorteilen einer

Crowdfinanzierung über die GLS

Crowd.

Wir freuen uns, Sie kennenzulernen!


DAS EVENT IM SEPTEMBER 2021 | TEIL 2 BERICHT

Faktor Kapital,

Unverzichtbar.

Von Kapital, auf das kein Unternehmen verzichten kann.

In der fünften Ausgabe von BVMW

»Die Zukunft« ging es beim Zukunfts-Mittwoch

im September um

das Kapital von Unternehmen.

Wie bei jeder dieser BVMW Online-

Business-Veranstaltungen, die an jedem

dritten Mittwoch eines Monats

stattfinden, teilen sich die zwei Stunden,

immer von 13 bis 15 Uhr in zwei

Teile auf. Im ersten Teil präsentieren

immer zwei Unternehmen Ihr Zukunftsthema

in einem Impulsvortrag

und im zweiten Teil ist viel Zeit zum

Netzwerken.

Inhaber, Geschäftsführer und Entscheider

von Unternehmen des gehobenen

Mittelstands können aus

verschiedenen Zukunftsräumen auswählen

und treffen dort auf unsere

Kooperationspartner zum Austausch.

Zurück zum Zukunfts-Mittwoch im

September.

Perfekt ist natürlich, wenn die beiden

Impulsvortragenden sich mit Ihren

beiden Themen ergänzen. Die BAR-

MER als eine der grüßten Gesundheitskassen

Deutschlands und die

GLS Bank, eine nachhaltige Bank,

teilten sich die Bühne und der eine

oder andere wird sich fragen, wie

sich diese beiden Unternehmen mit

Ihren Themen ergänzen könnten. Bei

beiden geht es um das Kapital eines

Unternehmens. Bei der GLS Bank geht

es um das finanzielle Kapital, welches

ein Unternehmen immer benötigt, bei

der BARMER geht es um das Unter-

52


nehmenskapital Gesundheit.

Im ersten Impulsvortrag durften unsere

Gäste Frank Wahl und Melanie Gruber

von BARMER in einem Interview

erleben. An verschiedenen Beispielen

wurde gezeigt, was die BARMER in

Unternehmen leistet, um das Unternehmenskapital

Mensch zu erhalten

und zu verbessern. Nur gesunde

Mitarbeiter sind leistungsfähige Mitarbeiter

und die Gesundheit eines Mitarbeiters

hört ja nicht mit dem Feierabend-Gong

auf. Es geht um gesunde

und zufriedene Menschen, die gerne

zur Arbeit gehen.

In diesem Zusammenhang war Interessantes

von Frank Wahl zum Thema

Bettkanten-Entscheidung zu erfahren.

Wer live nicht dabei sein konnte, kann

in der Aufzeichnung links unter anderem

mehr von der sogenannten Bettkanten-Entscheidung

erfahren.

So als wäre es abgesprochen gewesen,

präsentierte sich die GLS Bank

ebenfalls mit zwei Kollegen und

dazu noch mit einem dritten Überraschungsgast.

Christian Jarosch und

Gero Klouda waren aus Bochum zugeschaltet

und hier ging es um den

Bereich Crowd-Invest und das Ganze

nachhaltig. Wie das genau funktioniert

erfahren Sie im Video auf dieser

Seite.

Christian Jarosch konnte danach erstmals

öffentlich über ein Projekt berichten,

über das sich auch der BVMW

Frankfurt sehr freut. Aus einer Initiative

von Kay Lied und seinem Netzwerk

werden jetzt zusammen mit der GLS

Bank verschiedene Waldorf-Kindergärten,

die durch die Überschwemmungskatastrophe

dieses Sommers

in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz

zerstört wurden, wieder

aufgebaut. Wir werden weiter darüber

berichten.

Im letzten Teil des Vortrags der GLS

Bank ging es bei Klaus Wiesen vom

Start-up Sustainabill um Lieferketten

und wie Unternehmen diese in Hinsicht

auf Nachhaltigkeit im Auge behalten

können, ebenfalls im Video auf

dieser Seite zum noch mal schauen.

Wir freuen uns auf den nächsten Zukunfts-Mittwoch

im Oktober und auf

Sie am 20. Oktober 2021.

Melanie Gruber

Ihr Ansprechpartner,

wenn es um Gesundheit

geht.

melanie.gruber@barmer.de

zum Profil

Christian Jarosch

Ihr Ansprechpartner

für Digitalisierungs-

Themen.

christian.jarosch@gls.de

zum Profil

53


ERFOLGSGESCHICHTEN aus dem Netzwerk

Ein gutes Netzwerk + viel Ausdauer

=

ERFOLG

54


Netzwerke schaden nur

dem, der keine hat. Jaja,

der Satz ist nicht ganz neu

und auch ganz schön abgedroschen,

werden jetzt so manche

sagen. Mag sein, aber er stimmt

oder vielleicht doch nicht?

Auf dem Foto sehen wir Christian

Michael von der OMS AG, der

Online Marketing Solutions AG.

Die OMS AG ist einer unserer Kooperationspartner

von »BVMW

Die Zukunft« und Teil dieses

Netzwerks. Christian Michael

hat im zarten Alter von 7 Jahren

die September-Ausgabe 1977,

der Sport Revue geschenkt bekommen.

Die Zeitschrift gibt es

übrigens bis heute.

Auf dem Titel zu sehen ist der

junge Arnold Schwarzenegger,

zum Erscheinungszeitpunkt gerade

30 Jahre alt. Kurz zusammengefasst,

der 7-jährige Christian

Michael war von Arnold so

begeistert, dass er zu einem

echten Fan des späteren Gouverneurs

von Kalifornien wurde.

Das Magazin hat Christian aufgehoben,

in der Hoffnung irgendwann

ein Original-Autogramm

seines Idols auf der Titelseite zu

bekommen. Geduld zahlt sich

aus, fast 45 Jahre später war es

endlich so weit, es hat geklappt.

Den Beweis dafür finden Sie unten

auf dieser Seite.

Wie kam es nun dazu? Hätte

Christian Michael kein Netzwerk,

dann hätte Kay Lied vom BVMW

Frankfurt nichts davon erfahren

und hätte nicht Ralf Korb und

Ron Lambrecht von TELEKOM

Deutschland, auch einer unserer

Kooperationspartner, auf den

Herzenswunsch von Christian

Michael angesprochen. Diese

hätten dann auch nicht ihre Beziehungen

zum Organisationsteam

der Digital X 2021, die

am 7. und 8. September in Köln

stattfand, genutzt, wo Arnold

Schwarzenegger als Gast am

ersten Tag auf der Bühne stand.

Das Orga-Team der Digital X

hätte es dann auch Christian Michael

nicht ermöglicht, Arnold

Schwarzenegger im Backstagebereich

kurz für ein Autogramm

zu treffen, obwohl wegen CO-

RONA keine Autogrammstunde

stattfinden konnte.

Alle Skeptiker von gut funktionierenden

Netzwerken, wie das

des BVMW Frankfurt, laden wir

ganz herzlich ein, sich selbst

ein Bild zu machen. An jedem

3. Mittwoch eines Monats, unserem

sogenannten Zukunfts-

Mittwoch können Sie dieses

Netzwerk selbst erleben.

55


DAS EVENT IM OKTOBER 2021 | TEIL 1 VORSCHAU

arbeiter in den Firmenzentralen, im

Homeoffice und im Außendienst.

Neue Technologien kennenlernen

Der Weg zum Briefkasten

oder zum Postfach, einmal

am Tag gehört seit

jeher ganz selbstverständlich

zum Alltag der meisten

von uns dazu, geschäftlich

und auch privat. Natürlich hat

sich in den letzten Jahren die

Art der Kommunikation stark

verändert, die eMail ist in der

täglichen Kommunikation unverzichtbar,

auch über XING,

LinkedIn und vieler anderer

Social-Media-Kanäle lässt

sich ganz problemlos kommunizieren.

Wichtiges mit der Post

Die richtig wichtigen Informationen

kommen jedoch nach

wie vor über den Postweg zu

uns. Vertragsunterlagen von

Versicherungen, Post von

Ämtern oder eine Einladung,

zum Beispiel für eine ganz

besondere Veranstaltung.

Gehören Sie zu einem der

rund 2000 Unternehmen des

gehobenen Mittelstands, die

jeden Monat eine Einladung

zu den regelmäßigen BVMW

Business-Online-Veranstaltungen

auf dem Postweg erhalten?

Wenn ja, dann haben

Sie einen Brief erhalten und

somit halten Sie schon jetzt

das in Ihren Händen, womit

sich Binect beschäftigt. Oder

machen Sie sich auf Seite 22

selbst ein Bild dieser schriftlichen

Einladung, ein Beispiel,

wie Binect die Kundenkommunikation

in Ihrem Unternehmen

smart digitalisiert.

Sich der Zukunft stellen

Digitalisierung ist in aller

Munde und jedes Unternehmen

sollte sich den Herausforderungen

der digitalen

Welt und der digitalen Zukunft

stellen. Die Geschäftspost

gehört auch in der Zukunft

in jedes Unternehmen.

Manuellen Aufwand

reduzieren

Trotz Digitalisierung ist in

vielen Unternehmen die Kundenkommunikation

mit hohem

manuellem Aufwand

verbunden. Briefe, Verträge,

Rechnungen oder Mahnungen

werden physisch mit

der Post versendet. Dies geschieht

täglich durch die Mit-

Mit der Hybridpost-Technologie

von Binect digitalisieren Sie Ihre

Kundenkommunikation, ohne auf

den klassischen Brief verzichten

zu müssen.

Wie das geht, erfahren

Sie im heutigen Impulsvortrag

von Binect.

20. Oktober

von 13 bis

15 Uhr

ANMELDUNG ZUR

ONLINE-

VERANSTALTUNG

https://zukunft.bvmw-frankfurt.de

Vorsorge für Geschäftsführer

und Führungskräfte

wie sie sein sollte

56


Kundenkommunikation

smart digitalisieren

Altersvorsorge geht uns

alle an, gerade in Zeiten,

in denen es ganz schwierig

ist, mit Geldanlagen eine gute

Rendite zu erwirtschaften. Hinzu

kommt das Inflationsgespenst,

dass gerade zur Zeit umhergeht

und fertig ist das Problem,

dass sich mit einfachen Lösungen

kein Kapital aufbauen lässt,

dass für ein adäquates Auskommen

im Alter ausreicht.

Arbeiten bis ins hohe Alter

So mancher selbstständige Unternehmer

verschiebt von Jahr

zu Jahr seinen geplanten Renteneintritt

nach hinten in der

Hoffnung, gesund zu bleiben

oder spekuliert auf einen lukrativen

Verkauf des Unternehmens

oder auf die Fortführung durch

Nachkommen, die das Auskommen

im Alter sichern.

Den Lebensstandard

beibehalten

Doch wie sieht es mit der Altersvorsorge

von Führungskräften

oder Geschäftsführern in Unternehmen

aus? Häufig reicht die

gesetzliche Rente für die gewohnten

Ansprüche im Ruhestand

nicht aus. Man möchte

ungern auf den bisherigen Lebensstandard

verzichten, wo

doch gerade jetzt für die Hobbys

und Leidenschaften genügend

Zeit vorhanden wäre.

Dem Experten vertrauen

Wie bereits oben erwähnt, gibt

es beim Thema Vorsorge keine

57

einfachen Antworten und keine

schnellen Lösungen. Sie sollten

sich auf diese wichtigen Fragen

die Antworten von Experten holen.

Unser Kooperationspartner

PensExpert hat genau die Antworten

und stellt Fragen, die Sie

ganz sicher jetzt noch nicht kennen.

Wie können Vorsorgelösungen

aussehen?

Die Erfahrungen mit Vorsorgelösungen

für Geschäftsführer

und Führungskräfte von Großunternehmen

zeigen, wie profitabel

eine effiziente Vorsorgelösung

sein kann, wenn drei

Kernelemente intelligent miteinander

verknüpft werden. Die

unbegrenzte Steuerfreiheit in

der Einzahlung, niedrige Kostenstrukturen

und eine rentable Kapitalanlage.

Lösungen gibt es viele, die

richtigen müssen es sein

Lernen Sie an diesem Tag im

Impulsvortrag Christian Wiecha

von PensExpert kennen und erfahren,

wie Ihre Vorsorgelösung

aussehen könnte.


DAS EVENT IM OKTOBER 2021 | TEIL 2 BERICHT

Vorsorglich

per Brief.

Über zwei völlig unterschiedliche und dennoch

gleich wichtige Themen.

Die Älteren unter uns haben den

Titel, unter dem die Oktober-

Ausgabe der BVMW Online-

Business-Veranstaltung von BVMW

»Die Zukunft« steht, vielleicht noch in

den Ohren. „Vorsorglich per Brief ...“

hieß, dass Gesprochene wird zusätzlich

schriftlich per Brief verschickt

und somit bestätigt. Es geht also um

die ganz wichtigen Themen.

Wir haben diesen Titel gewählt, weil

die beiden Impulsvorträge unserer

Kooperationspartner Binect und

PensExpert einerseits nicht unterschiedlicher

sein könnten und andererseits

beide sehr wichtig sind.

Bei Binect geht es um den physisch

verschickten Brief und bei PensExpert

geht es um die Vorsorge für Geschäftsführer

und Führungskräfte.

Doch, dazu später mehr.

Pünktlich um 13 Uhr ließ Moderator

Kay Lied alle Teilnehmer, also

alle Netzwerkpartner, in die BVMW

Online-Business-Veranstaltung, als

Videokonferenz zum Zukunfts-Mittwoch

im Oktober eintreten.

Nach einer kurzen Begrüßung wurden

die 12 Kooperationspartner dieser

Marketingkooperation BVMW »Die

Zukunft« vorgestellt. Jedes Unternehmen

präsentiert kurz sein Thema,

was die Teilnehmer in den jeweiligen

58


Themen- oder Zukunftsräumen erwartet.

Gegen 13.15 Uhr starteten die jeweils

30-minütigen interessanten Impulsvorträge

der beiden Kooperationspartner

dieses Monats. Nach rund

einer Stunde, gegen 14.15 Uhr ging

es dann in die einzelnen Themenräume

oder auch Zukunftsräume unserer

Kooperationspartner zum Netzwerken

und zum Austausch.

Das offizielle Ende dieser einzigartigen

BVMW Online-Business-Veranstaltungen

ist 15 Uhr. Aus der Erfahrung

heraus haben wir uns jedoch

dazu entschlossen, das Ende flexibel

zu gestalten. Das heißt, jeder Kooperationspartner

darf seinen eigenen

Themenraum so lange offen halten,

wie er das möchte, gerne auch bis

nach 15 Uhr.

Übrigens, Ihnen ist vorhin der Begriff

Netzwerkpartner begegnet. Ohne die

Unternehmen des gehobenen Mittelstands,

die wir jeden Monat mit mehr

als 2000 Briefen, E-Mails und Social-

Media einladen, wäre die Veranstaltung

genauso langweilig wie ohne

unsere Kooperationspartner mit ihren

spannenden Themen. Deshalb sehen

wir alle als unsere Netzwerkpartner.

Kommen wir nun zu unseren beiden

Vorträgen des Zukunfts-Mittwochs

im Oktober. Mit Jürgen Kneißl von Binect

und Christian Wiecha von PensExpert

durften unsere Teilnehmer

zwei Impulsvortragende erleben, die

ganz genau wissen, wovon sie sprechen.

Erleben Sie im Video auf der linken

Seite den ganzen Impulsvortrag von

Binect und weshalb der physisch

verschickte Brief eine smarte Art der

Digitalisierung der Kundenkommunikation

ist.

Im Video oben erfahren Sie, wie Sie

mit den Möglichkeiten von PensExpert

den Kapitalbedarf für Ihre ganz

persönliche Altersvorsorge ermitteln

und Ihr Auskommen im Ruhestand

sichern.

Wir freuen uns auf den nächsten Zukunfts-Mittwoch

im November und

auf Sie am 17.11.2021.

Jürgen Kneißl

Ihr Ansprechpartner,

wenn es um digitale

Post geht.

Kontakt per eMail

zum Profil

Christian Wiecha

Ihr Ansprechpartner

für Ihre ganz persönlich

Vorsorge.

Kontakt per eMail

zum Profil

59


DAS NEUE PORTAL VON »MITTELSTAND IM FOKUS«

ZUM

PORTAL

. . . jetzt im neuen Portal von

»MITTELSTAND im Fokus« noch

mehr Geschichten, News und

Infos unserer Kooperationspartner

und des Netzwerks erleben.

60


ZUR

MEDIATHEK

61


DAS EVENT

IM NOVEMBER 2021

Es ist Herbst, das alte Jahr neigt sich dem Ende

zu und genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt, die

Weichen für das kommende neue Jahr zu stellen.

In vielen Unternehmen sind jetzt die Planungen

schon in vollem Gange oder stehen demnächst an.

Die meisten Verantwortlichen in den Unternehmen,

egal in welcher Umsatzgröße oder Mitarbeiterzahl,

haben die einzelnen Planungsthemen natürlich jetzt

schon im Blick und wissen grob, in welche Richtung

für das neue Jahr geplant wird.

Doch viele Einflüsse von Außen erschweren in Zeiten

von Corona die Planungen. Neben dem Abbruch

von Lieferketten, Knappheit von Rohmaterialien in

vielen verschiedenen Branchen und einer regelrechten

Kosten-Explosion bei Energie erschweren

die Planungen zusätzlich.

Ist das Ziel für das neue Jahr eine Konsolidierung,

also trotz aller Widrigkeiten die Erfolge dieses Jahres

oder der Jahre vor Corona zu halten oder stehen

die Weichen auf Expansion? Ganz gleich, in

welche Richtung Ihr Unternehmen im kommenden

Jahr gehen soll, es gibt viel zu planen.

Welcher Jahresumsatz wird angepeilt, welches

Personal benötige ich dazu, wie viele Projekte sind

dazu notwendig und welche Ressourcen müssen

bereitgestellt werden? Schon vor mehr als 160 Jahre

sagte Alexander von Humboldt, „Alles hat mit allem

zu tun!“ Es kann fatale Folgen haben, wenn ein

Aspekt in der Planung nicht berücksichtigt wird. Mit

MindManager

Thema: Unterstützung der KMU´s in der

Geschäftsplanung

Ansprechpartner: Marcus Kordt

Telefon: +49 (0) 151 42503436

eMail: bvmw@mindmanager.com

Website:

de/

https://www.mindmanager.com/

Anschrift: Siemensstraße 30, 63755 Alzenau

MindManager behalten Sie alle Themen im Blick.

Im Impulsvortrag von MindManager erleben Sie,

wie mittelständische Unternehmen mithilfe von

MindManager Ihre Planung für das neue Geschäftsjahr

strukturiert vorbereiten und effizient durchführen

können. Dabei geht MindManager auf typische

Planungsthemen vertiefend ein.

Erleben Sie Marcus Kordt schon jetzt unten im Video

aus Juni 2021.

Jetzt den neuen Impulsvortrag von Marcus Kordt ansehen

62


Online Marketing Solutions AG

Spätestens seit den Corona-Lockdowns und

Kontaktbeschränkungen entwickeln sich die

Online Social Media Plattformen für viele Unternehmen

zu einer neuen Möglichkeit, sich und ihre

Produkte zu vermarkten.

Da traditionelle Kundengewinnungs-Maßnahmen

wie Messen und Ausstellungen weiterhin eingeschränkt

sind, müssen Marketing- und Vertriebsmitarbeiter

neue, kreative Wege gehen, um Kunden zu

gewinnen, aber auch zu binden.

Was kann man tun, damit ein Firmen-Profil oder die

eigene Aktivität auf LinkedIn und XING, auch von Interessenten,

Kunden und zukünftigen Mitarbeitern

gefunden und beachtet wird? Und wie kann man

sich abheben und unterscheiden von den plumpen

Verkaufs-Spam Nachrichten, die immer häufiger

werden?

Anhand konkreter Beispiele und Handlungsempfehlungen

erfahren Sie von Christian Michael, wie Sie

mit Online Social Media neue Kunden finden und bestehende

Kunden binden können.

Seit mehr als 15 Jahren widmet sich die ONLINE

MARKETING SOLUTIONS AG (OMS AG) aus Eschborn

der Grundlage des digitalen Geschäftserfolges:

die Sichtbarkeit und Findbarkeit ihrer Mandanten im

Internet zu verbessern. Angefangen bei der suchmaschinenoptimierten

Erstellung von Websites,

über alle Varianten des Online und Social Media

Marketings, Unternehmens-Blogs und Conversion

Thema: Digitale Kundengewinnung mit

Online Social Media

Ansprechpartner: Christian Michael

Telefon: +49 (0) 151 11114210

eMail: c.michael@omsag.de

Website: https://www.omsag.de

Anschrift: Niederurseler Allee 8 – 10

65760 Eschborn

Rate Optimierung bietet die OMS AG ein umfassendes

Spektrum digitaler Marketing Maßnahmen.

Wie Sie mit LinkedIn, XING, Facebook & Co. neue

Kunden und Geschäftspartner finden, erfahren Sie

im Impulsvortrag von Christian Michael von Online

Marketing Solutions AG am 17. November um 15

Uhr.

Machen Sie sich schon jetzt einen Eindruck im Video

unten aus Mai dieses Jahres.

Jetzt den neuen Impulsvortrag von Christian Michael ansehen

63


Das BVMW »Future Concept«

Gemeinsam arbeiten an der

ZUKUNFT

Jetzt die Zukunft in die eigenen Hände nehmen

Bei BVMW »Future Concept«

nehmen wir die

Zukunft selbst in die

Hand. Mit ganz individuellen

Konzepten einzelner Unternehmen

arbeiten wir gemeinsam

an Zukunftsthemen und

machen diese nach außen

sichtbar.

Eine Möglichkeit, mit denen

wir an Zukunftsthemen arbeiten

werden sind Barcamps.

Doch was genau ist ein Barcamp

und wie sieht dieses

Konzept aus?

Wikipedia gibt da Aufschluss

und sagt:

„Ein Barcamp (häufig auch

BarCamp, Unkonferenz, Adhoc-Nicht-Konferenz)

ist eine

offene Tagung mit offenen

Workshops, deren Inhalte und

Ablauf von den Teilnehmern

zu Beginn der Tagung selbst

entwickelt und im weiteren

Verlauf gestaltet werden.

Barcamps dienen dem inhaltlichen

Austausch und der Diskussion,

können aber auch

bereits am Ende der Veranstaltung

konkrete Ergebnisse

vorweisen (z. B. bei gemeinsamen

Programmierworkshops).

Denn Beitrag über

Barcamps finden Sie hier.

Sie haben Interesse, gemeinsam

mit uns die Zukunft Ihres

Unternehmens in die eigenen

Hände zu nehmen und möchten

am liebsten sofort damit

starten? Dann kontaktieren

Sie uns jetzt.

Schreiben Sie noch heute

eine eMail an

lied@bvmw-frankfurt.de

Oder Sie vereinbaren direkt

hier einen Termin

https://tel.bvmw-frankfurt.de

Zukunftsthemen

• Technik

• Marketing

• Gesundheit

• Geld und Steuern

• Nachhaltigkeit

• Arbeitgeberattraktivität

• Modernes Arbeiten

• Entspanntes Wohnen

• Automatisierung

• Mobilität

und viele weitere Themen mehr

64


65


DAS EVENT

IM DEZEMBER 2021

NACHHALTIGKEIT

als Unternehmenskultur

Welchen Stellenwert

hat Nachhaltigkeit

in Ihrem Unternehmen?

Beim Zukunfts-

Mittwoch im Dezember bei

BVMW »Die Zukunft« sprechen

wir über Chancen und

was es zu beachten und was

es zu bedenken gibt.

Unserem Klima Zuliebe

Nicht erst seit diesem Jahr

steht die Welt vor der großen

Herausforderung, dem

Klimawandel entschlossen

entgegenzutreten und jeder

kann seinen Teil dazu beitragen.

Unsere politisch Verantwortlichen,

die Unternehmen

und jeder einzelne von uns

in seinen privaten, täglichen

Entscheidungen. Gehe ich

die kurze Strecke zum Supermarkt

zu Fuß oder nehme

ich das Auto? Solche und

ähnliche Entscheidungen

sollten uns allen und immer

gegenwärtig sein und immer

zugunsten unserer Umwelt

ausfallen.

Chancen für Unternehmen

Sich als Unternehmen nachhaltig

aufzustellen ist dagegen

schon etwas schwieriger.

Hier gilt es gut darauf zu

achten, dass die Nachhaltigkeit

nicht von außen als ein

wahr-

Marketinginstrument

genommen wird.

Wo im Unternehmen mit

Nachhaltigkeit beginnen?

Was Sie in Ihrem Unternehmen

für eine nachhaltige

Unternehmenskultur tun

können, zeigen Ihnen Charisma

Inhouse Coaching und

CARextern.

Nachhaltigkeit im Fuhrpark

Erfahren Sie von CARextern,

weshalb Nachhaltigkeit ein

„Must Have“ in Ihrem Fuhrpark

ist und die dazu passenden

Lösungsansätze. Was

66


sind erste Schritte, realistische

Erwartungen und auch

unbequeme Wahrheiten?

Nachhaltigkeit in der

Personalabteilung

Mit CIC, Charisma Inhouse

Coaching werden Sie zum

besten Arbeitgeber. Sie fragen

sich, was das mit Nachhaltigkeit

zu tun hat? Als

guter Arbeitgeber haben Sie

zufriedene Mitarbeiter und

so eine geringe Mitarbeiterfluktuation.

Alleine die so vermeidbare

Suche nach neuen Mitarbeitern

und die Einsparungen

von Einarbeitungszeiten

sind schon nachhaltig. Werden

Sie mit »Great Place to

Work« zum besten Arbeitgeber

und bekommen Sie so

die besten Mitarbeiter für Ihr

Unternehmen.

Melden Sie sich jetzt für die

BVMW Online-Business-Veranstaltung

am 15. Dezember

2021 um 15 Uhr an.

https://agenda.bvmw-frankfurt.de

Die Impulsvorträge vom 15. Dezember 2021

67


DIE NEUE KONTAKTE-SEITE

BEI MITTELSTAND IM FOKUS

68


ZUR

KONTAKTE-

SEITE

69


DAS EVENT

IM FEBRUAR 2022

Die richtigen Weichen

stellen für eine sichere

Zukunft

70


Schließen Sie Ihre Augen

und stellen Sie sich für

einige Sekunden sich

selbst in der Zukunft vor. In

40, in 30, in 20 oder in 10 Jahren.

Finden Sie sich gedanklich

auf dem Foto auf der

linken Seite wieder oder sind

Sie bereits im wohlverdienten

Ruhestand?

Glückwunsch, denn dann

haben Sie Ihre Weichen so

gestellt, dass Sie gut abgesichert

Ihr Leben im Alter genießen

können?

Allen anderen, denen der Gedanke

an die Zeit nach dem

Berufsleben noch die eine

oder andere Sorge bereitet,

sollte sich gleich zu dieser

Veranstaltung auf der linken

Seite unten anmelden.

Lösungen für Selbstständige

und für Angestellte

In der BVMW Online-Business-Veranstaltung

am 16.

Februar 2022 erfahren Sie

von Experten, wie sich die

Weichen richtig stellen lassen.

Wir zeigen die perfekten

Lösungen für Sie als Mitarbeiter*innen

wie auch für

Firmeninhaber*innen.

„Zeitwertkonten als strategisches

Personalinstrument

und als Work Live Benefit“

Die Pandemie verändert Arbeitsprozesse

und die Werte

der Menschen drastisch.

Das Arbeitsleben flexibilisiert

sich, gleichzeitig müssen

Mitarbeitende gebunden

werden, da die Personalfindungskosten

in die Höhe

schnellen.

Im Impulsvortrag von Christian

Wiecha (Bild oben) von

PensExpert geht es um Zeitwertkonten

und wie Sie mit

nur einem Tool viele Herausforderungen

lösen, als Personaler,

als Finanzer und als

Geschäftsführer. Erfahren

Sie, wie andere Unternehmen

bereits heute begeistert

dieses System nutzen.

„Unternehmensnachfolge –

mit ganzheitlicher Perspektive“

Die meisten Unternehmer

haben bei einer vorgesehenen

Nachfolgeregelung nur

ihr Unternehmen im Blick.

Ein ganzheitlicher Ansatz bezieht

aber auch die Person

und das private Umfeld des

Unternehmers bei der Planung

und Vorbereitung mit

ein. Damit werden die Chancen

für eine erfolgreiche Umsetzung

deutlich erhöht.

Es sollte unbedingt auch die

persönliche Situation des

Unternehmers in den Blick

genommen werden. Vor,

während und vor allem nach

einer Unternehmensübergabe

… und dabei die Notwendigkeit

eines professionellen

Prozesses nicht aus den Augen

zu verlieren.

Im Impulsvortrag von EURO-

CONSIL zeigen Ihnen Roland

und Jonathan Quiring von

EUROCONSIL (Bild oben)

gemeinsam mit Frau Angelika

Thiedemann, wie Sie bei

der Unternehmensnachfolge

auch die Personen im Unternehmen

nicht aus dem Blick

verlieren.

Melden Sie sich jetzt zur Veranstaltung

am 16. Februar

2022 als Online-Event an.

HIER.

Hier die Impulsvorträge vom 16. Februar 2022

71


Community

Spannende M

wie, wann und

www.unterneh


enschen treffen,

wo erfahren Sie unter

mer-kalender.de/


DAS EVENT

IM APRIL 2022

Digitalisierung im

Unternehmen, eine

gesundheitliche Entlastung?

Wir haben ganz bewusst

den Titel der

März-April-Ausgabe

von BVMW | Die Zukunft mit

einem Fragezeichen versehen.

Kann Digitalisierung in Unternehmen

den Mitarbeitern

eine Entlastung bringen und

so vor gesundheitlichen Beeinträchtigungen

schützen?

Die Antwort lautet ganz klar

Jein. Wenn täglich Hunderte

von E-Mails im Posteingang

erledigt werden müssen und

nach der Rückkehr vom wohlverdienten

Urlaub eine Abarbeitung

der eingegangenen

E-Mails nur noch mit einem

Klick in den Papierkorb zu

bewältigen ist, dann ist das

ganz sicher nicht gesund.

Jedoch sollte man beim The-

74


ma Digitalisierung nicht allein

den Blick auf die Verwaltung

im Unternehmen haben. Gerade

in der Produktion und

bei Logistik ist die Digitalisierung

meist eine Entlastung

der Mitarbeiter, was natürlich

gesundheitlich von Vorteil ist.

Setzt man digitale Produkte

also intelligent ein, kann Digitalisierung

zweifelsohne vor

einer Überlastung der Mitarbeiter

schützen und gesundheitliche

Schäden verringern.

Oft hilft ein Blick in die Vergangenheit,

wie war es früher

im Vergleich zu heute? Es

mag sich schwer vergleichen

lassen, war die Informationsflut

in Zeiten des analogen

Büros sehr viel geringer, als

das heute der Fall ist. Unzählige

Newsletter und die dritte

ergänzende E-Mail zum gleichen

Thema, nur weil der Absender

den Finger zu schnell

auf dem VERSCHICKEN-

KNOPF hatte, kann natürlich

stressen.

Den Alteren unter uns ist das

Telefax vielleicht noch bekannt,

das auch heute noch

in einer Ecke vieler Büros sein

Dasein fristet, nur weil gelegentlich

noch jemand ein Fax

sendet. Telex kennen viele

schon gar nicht mehr und in

kleineren Betrieben war damals

diese Art der Textübermittlung

kein Standard.

Der Brief, der auf einem Blatt

Papier auf einer Schreibmaschine

geschrieben wurde,

war lange Jahre das Kommunikationsmittel

der ersten

Wahl, neben dem Telefon. Als

später die ersten PC‘s, also

Personal Computer Einzug in

die Büros hielten, erledigten

diese Arbeit Drucker, dessen

Texte in Textverarbeitungsprogramme

getippt wurden,

was bis heute noch so ist. War

der Brief gedruckt, musste er

gefaltet, ins Kuvert gesteckt

und zum nächsten Briefkasten

oder zur Post gebracht

werden. War keine oder nicht

die passende Briefmarke zur

Hand, konnte es kurz vor der

Briefkastenentleerung noch

mal hektisch werden. Briefe

werden auch heute noch verschickt

und gar nicht wenige.

Geht es um richtig wichtige

Informationen, ist der Brief

immer noch eines der wichtigsten

Kommunikationsmittel.

Der Stress mit dem Papierstau

im Drucker, der fehlenden

Briefmarke und dem

pünktlichen Einwurf in den

Briefkasten, gehört heutzutage

jedoch der Vergangenheit

an. Unser Kooperationspartner

Binect hat die digitale Lö-

sung für den modernen Briefversand

in Unternehmen.

Vom Druck, der Kuvertierung,

der Frankierung bis hin zum

Versand übernimmt Binect

sämtliche Aufgaben. Wie das

funktioniert, erfahren Sie im

Impulsvortrag beim Zukunfts-

Mittwoch im April. Übrigens,

am Ende des Impulsvortrags

von Binect gibt es noch eine

kleine Überraschung.

Wenn also Digitalisierung in

Unternehmen geschickt eingesetzt

wird, ist das zweifelsohne

eine Entlastung der

Mitarbeiter. Gesunde Mitarbeiter

sind leistungsfähige

Mitarbeiter und ein wichtiges

Kapital eines Unternehmens.

Was außerdem unbedingt in

Unternehmen getan werden

sollte, um die Gesundheit der

Mitarbeiter zu fördern, erfahren

Sie im zweiten Impulsvortrag

an diesem Tag Barmer

zeigt Ihnen, wie sich ein

gutes betriebliches Gesundheitsmanagement

positiv auf

das Unternehmen auswirkt.

Erfahren Sie mehr über die

beiden Themen auf der Anmeldeseite

der Veranstaltung

unter https://zukunft.bvmwfrankfurt.de

oder im Scan

über den QR-Code. Wir freuen

uns über den Besuch.HIER.

Hier die Impulsvorträge vom 20. April 2022

75


VORSCHAU AUF DAS EVENT

IM AUGUST 2022

NEU

Viele Menschen

bewegen den Wandel

Das, was Menschen antreibt,

ist Veränderung,

der Wunsch nach

Besserem, der Wunsch zu

Neuem. Der deutsche Topmanager

Rudolf von Bennigsen-Foerder

sagte, Stillstand

ist Rückschritt und er

hat recht damit.

Wo stünde unsere Gesellschaft

heute, wenn sie sich

nicht weiterentwickelt hätte?

Gerade die Menschen,

die sich nicht mit dem zufriedengeben,

was es gerade

gibt, treiben die Veränderung

voran.

Erfindungen und neue

Technologien verfehlen

Ihre Wirkung, wenn diese

nicht von vielen genutzt

werden. Umso wichtiger

ist es, dass Neues und Zukunftsweisendes

möglichst

vielen Menschen zugänglich

gemacht wird. Denn

viele Menschen bewegen

den Wandel.

Zwei unserer Kooperationspartner,

die am 17. August

2022, dem Zukunftsmittwoch

ab 13 Uhr Ihre

Themen der Zukunft vorstellen

ist die GLS Bank

und mobileeee.

Beide Unternehmen haben

sich in der Marketingkooperation

BVMW »Die

Zukunft« schon einmal

präsentiert, auf dieser Seite

finden Sie die Aufzeichnung

der GLS Bank vom

15. September 2021 und

die Aufzeichnung von mobileeee

vom 16. Juni 2021.

Das Besondere an dieser

Veranstaltung ist, dass sie

Hybrid sein wird. An diesem

Tag sind wir vor Ort

bei mobileeee in Gateway

Gardens, im Frankfurter

Stadtteil Flughafen und zugeschaltet

ist uns online

die GLS Bank.

Eine begrenzte Anzahl von

Besuchern ist herzlich zu

mobileeee bei leckeren

Snacks und Getränken eingeladen.

Jetzt anmelden und mit dabei

sein.

https://zukunft.bvmw-frankfurt.de

Hier die Videos der bisherigen Impulsvorträge

74 76


77 75


76

KOOPERATIONSPARTNER WERDEN

|Jetzt mehr von diesem Netzwerk

rund um den BVMW-Frankfurt erfahren.

KOOPERATIONSPARTNER WERDEN

Sie haben ein Zukunftsthema,

mit dem Sie sich

beschäftigen und suchen

nach einer Bühne, auf

der Sie dieses Thema einem

hochwertigen Publikum vorstellen

können?

FÜR ENTSCHEIDER

Wir haben diese Bühne und

wir haben Ihre Zielgruppe.

Wir laden zu jeder BVMW Online-Business-Veranstaltungen

mehr als 2000 Inhaber,

Geschäftsführer und Entscheider

aus Unternehmen

zwischen 20 und 500 Mitarbeiter

ein, von denen regelmäßig

50-100 Teilnehmer bei

unseren Veranstaltungen zu

Gast sind. Erfahren Sie oben

in dem Link, wie Sie zum Partner

von »BVMW Die Zukunft«

werden können.

MITGLIEDSCHAFT

IST INBEGRIFFEN

Übrigens, wenn Sie Partner

werden ist die Mitgliedschaft

im BVMW-Zukunftsclub bereits

inbegriffen und wenn Sie

bereits BVMW Mitglied sind,

erwartet Sie noch zusätzlich

eine Überraschung.

Worauf warten Sie noch, informieren

Sie sich noch heute,

wie Sie Partner in dieser

starken Community werden.

Wir freuen uns auf Sie.

HIER

KLICKEN


77

ZU GUTER LETZT

NEU

Wenn es um´s Netzwerken

geht, dann geht es

immer um Menschen.

Ich treffe tagtäglich auf Menschen,

die aus ganz unterschiedlichen

Gründen auf mich und

somit auch auf mein Netzwerk

treffen. Eines haben alle gemeinsam,

den Antrieb, sich weiterzuentwickeln,

sich zu verändern.

In dieser Ausgabe geht es um

viele Menschen, die den Wandel

bewegen und jeder einzelne

trägt zu diesem Wandel bei, bewusst

oder ganz unbewusst, ob

man will oder nicht.

In der Marketingkooperation

BVMW »Die Zukunft«, zu der

dieses Magazin gehört, haben

wir in den letzten Monaten viele

Menschen getroffen, die diesen

Wandel bewegen und ich freue

mich über jeden einzelnen. Ob

als unser Kooperationspartner

oder als Netzwerkpartner in einer

der vielen Online-Veranstaltungen.

Am 17. August 2022 möchte

ich Sie zu einem ganz besonderen

Zukunftsmittwoch einladen.

Mehr Informationen bekommen

Sie mit Klick auf den Link unten.

Ihr Kay Lied

ANMELDUNG ZUR NÄCHSTEN

BVMW ONLINE-BUSINESS-VERANSTALTUNG

https://zukunft.bvmw-frankfurt.de

17. August

2022

um 13 Uhr

Viele Menschen

bewegen den Wandel?


Kay Lied

BVMW-Frankfurt

ZUM XING PROFIL

‭+49 171 55 62 742‬

Matthias Jung

eMagazin.digital

ZUM XING PROFIL

+49 171 40 77 217

Dieses Magazin wurde

erstellt und publiziert auf

digital

Kay Lied

BVMW-Frankfurt

Zeil 109

60313 Frankfurt

Telefon: +49(69)93540017

E-Mail: lied@bvmw-frankfurt.de

Web: www.bvmw-frankfurt.

de


Die nächsten Veranstaltungen

von BVMW »Die Zukunft«

NEU

17.08.2022 um 13:00 Uhr

als Hybrid-Veranstaltung bei mobileeee

in Gateway Gardens

Auf den nächsten Seiten

das Archiv.


ZUKUNFTSTIPPS- UND TRENDS |

Jetzt lesen, was die Zukunft für Sie

bereit hält

ZUKUNFTSTIPPS- UND TRENDS IM MAI

Online Marketing, nicht von der Stange

Wenn Geschäftsmodelle in Zeiten wie

diesen erneuert und überdacht werden,

sind die Ergebnisse meist digital oder

werden digital unterstützt. Wie wichtig

es ist, sich nicht nur auf das lokale und

analoge Geschäft zu verlassen, erleben

wir gerade in der Pandemie.

Online-Marketing ist, um im World Wide

Web gefunden zu werden, immer notwendiger.

Wo bei kleineren Unternehmen

oft noch Standardmaßnahmen

ausreichen, sollten große Unternehmen

nichts von der Stange nehmen.

Große mittelständische Unternehmen

setzen auf individuelle Lösungen und

auf maßgeschneidertes Online-Marketing,

dass nichts dem Zufall überlässt

Unser Zukunftstipp lautet, setzen Sie

auf Profis, auf solche wie von der ON-

LINE MARKETING-SOLUTION AG. Ab

Seite 24 erfahren Sie mehr darüber.

New Work

ARC

Das Homeoffice ist seit der Corona-Pandemie

in aller Munde. Wird sich

jedoch auf Dauer das Arbeiten von Zuhause

aus durchsetzen? Es gibt viel zu

beachten, als Arbeitgeber und für den

Arbeitnehmer, gibt es doch schon bei

den Begriffen Homeoffice und mobiles

Arbeiten rechtliche Unterschiede.

Was man braucht, um sich perfekt in

der Videokonferenz von zuhause aus zu

präsentieren, erfahren Sie am 19. Mai

2021 in einem Impulsvortrag von Jens

Bestmann, Inhaber und Geschäftsführer

von Procom-Bestmann. Mehr darüber

ab Seite 24 in diesem Magazin.


Wohnen in der

Zukunft

Nutzen statt Besitzen ist nicht neu.

Das Leasing, was seit vielen Jahren bei

der Nutzung des Fahrzeuges völlig normal

ist, kommt auch beim Thema Wohnen

immer stärker.

Sich für ein, zwei oder mehr Monate in

ein modernes Apartment in irgendeiner

Stadt einmieten, für ein Projekt oder einfach

so ist heute schon in sehr vielen

Städten möglich. Wir möchten hier in

einer unserer nächsten Ausgaben über

Vor- und Nachteile sprechen.

eMobilität

HIV

Wie wird wohl unsere Zukunft aussehen,

wenn es darum geht von A nach B zu kommen?

Sie wird garantiert grüner daher kommen,

als das heute mit Diesel und Co. der

Fall ist.

Und wir werden ganz sicher nicht nur auf 4

Rädern unterwegs sein und was wird uns

der Computer als Assistent beim Fahren so

alles abnehmen?

Was uns die Mobilität im gerade beginnenden

neuen Jahrzehnt bringen wird, erfahren

Sie in einer der nächsten Ausgaben.

Gesund leben

Schon heute ist es keine Ausrede mehr,

wenn jemand sagt, dass gesunde Ernährung

nicht oder nur schwer möglich sei.

Neben Pizza, Burger und Co. gibt es schon

seit Längerem viele gesunde Alternativen

auf dem Markt. Wir möchten jedoch noch

weiter in die Zukunft blicken und es geht

nicht nur um gesunde Ernährung, sondern

auch darum, seinen Körper und seinen

Geist gesund, fit und leistungsfähig zu erhalten.

Mehr zu diesem Thema gibt es

demnächst hier in diesem Magazin.


ZUKUNFTSTIPPS- UND TRENDS |

Jetzt lesen, was die Zukunft für Sie

bereit hält

ZUKUNFTSTIPPS- UND TRENDS im Juni

Die Zukunft planen,

aber mit System

CarSharing von

eMobilität

Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als

jetzt, mit der Planung seiner eigenen Zukunft

zu beginnen. Was wird uns künftig

erwarten und welche Weichen müssen für

das Unternehmen gestellt werden, um weiterhin

erfolgreich am Markt zu bleiben?

Darüber hinaus geht es auch um die private

Zukunft, finanziell, familiär oder auch gesellschaftlich.

Vieles geht einem durch den

Kopf, tolle Ideen entstehen in Gedanken

und werden vielleicht am Tag darauf durch

eine noch viel bessere Idee schon wieder

ersetzt. All das ist viel zu wertvoll, als dass

das es wieder in Vergessenheit gerät.

Mit MindManager hat das Vergessen ein

Ende. Organisieren Sie auf eine clevere Art

Ihre Gedanken und teilen Sie diese auch

mit anderen, wenn Sie dies möchten.

Lernen Sie die Möglichkeiten von MindManager

am 16. Juni 2021 in einem unserer

beiden Impulsvorträge kennen und erfahren

Sie von den Machern dieser genialen

Produktivitätssoftware aus erster Hand,

wie Sie dieses Tool perfekt für sich einsetzen.

Mehr erfahren Sie über MindManager in

diesem Magazin ab Seite 32.

Für die Umwelt etwas Gutes zu tun sollte

für niemanden eine Frage des ob, sondern

eine Frage des wie sein. Jeder einzelne

kann in vielen Bereichen seines täglichen

Lebens umweltbewusste Entscheidungen

treffen. Beim Stromverbrauch zu Hause,

beim Einkauf des täglichen Bedarfs oder

bei der Fortbewegung. Elektrisch mobil zu

sein ist ein Schritt zu einem ökologischeren

Leben.

Ob sich ein eigenes Elektrofahrzeug lohnt

und rechnet, hängt vom eigenen Bedarf ab.

Eine interessante Alternative ist das Carsharing

von Elektrofahrzeugen.

Viele Kommunen bieten schon jetzt Carsharing

von (E-)Flotten an. Man nutzt das

Elektrofahrzeug dann, wenn es gebraucht

wird und mit verschiedenen Tarifen wird

das Angebot immer individueller und somit

attraktiver für den Kunden.

Darüber hinaus wird die digitale Handhabung

immer komfortabler. Unser Kooperationspartner

mobileeee bietet Carsharing

von (E-)Flotten an. (Seite 32)

ARC

Am 16. Juni können Sie in der nächsten

BVMW Online-Business-Veranstaltung den

Geschäftsführer von mobileeee kennenlernen

und aus erster Hand erfahren, wie einfach

die Handhabung von (E-)Flotten ist.


Online Marketing, nicht von der Stange

Wenn Geschäftsmodelle in Zeiten wie

diesen erneuert und überdacht werden,

sind die Ergebnisse meist digital oder

werden digital unterstützt. Wie wichtig

es ist, sich nicht nur auf das lokale und

analoge Geschäft zu verlassen, erleben

wir gerade in der Pandemie.

Online-Marketing ist, um im World Wide

Web gefunden zu werden, immer notwendiger.

Wo bei kleineren Unternehmen

oft noch Standardmaßnahmen

ausreichen, sollten große Unternehmen

nichts von der Stange nehmen.

HIV

Große mittelständische Unternehmen

setzen auf individuelle Lösungen und

auf maßgeschneidertes Online-Marketing,

dass nichts dem Zufall überlässt

Unser Zukunftstipp lautet, setzen Sie

auf Profis, auf solche wie von der ON-

LINE MARKETING-SOLUTION AG. Ab

Seite 26 erfahren Sie mehr darüber.

New Work

Das Homeoffice ist seit der Corona-Pandemie

in aller Munde. Wird sich

jedoch auf Dauer das Arbeiten von Zuhause

aus durchsetzen? Es gibt viel zu

beachten, als Arbeitgeber und für den

Arbeitnehmer, gibt es doch schon bei

den Begriffen Homeoffice und mobiles

Arbeiten rechtliche Unterschiede.

Was man braucht, um sich perfekt in

der Videokonferenz von zuhause aus zu

präsentieren, erfahren Sie am 19. Mai

2021 in einem Impulsvortrag von Jens

Bestmann, Inhaber und Geschäftsführer

von Procom-Bestmann. Mehr darüber

ab Seite 26 in diesem Magazin.


Die Kolumne | Wie sieht Christian Michael

die Zukunft? Sehr spannend,

dass zu erfahren. Jetzt hier.

KOLUMNE

von

Christian Michael

Ihr Ansprechpartner,

wenn es um gezieltes

Online Marketing geht.

c.michael@omsag.de

zum XING-Profil

Mir vorzustellen, wie es „in der Zukunft“ sein könnte

liebe ich, deshalb lese ich auch gerne Science-

Fiction-Bücher. Das vorliegende Digital-Magazin

heißt ebenfalls „Die Zukunft“, aber hier soll es nicht um Science

Fiction, sondern um die von uns gestaltbare, unmittelbare

Zukunft der nächsten Jahre gehen. Doch wie kann man heute Entscheidungen

treffen, wenn die Zukunft aktuell so unvorhersehbar erscheint?

Ich bediene mich da gerne eines

Tricks und frage „Wie wird ein

bestimmtes Problem / Thema

wohl in 50 Jahren aussehen

oder gelöst werden?“ Bei solch

einem Zeithorizont darf man ruhig

auch mal ein bisschen fantasievoll

sein. Anschließend frage

ich mich, wann ungefähr es denn

zu einer grundlegenden Änderung

zwischen „jetzt“ und „in 50

Jahren“ gekommen sein könnte.

Mit dieser Abschätzung kann

ich Entscheidungen treffen, was

ich heute machen sollte, um den

richtigen Weg für die nächsten 5

Jahre einzuschlagen.

Ein Beispiel: Glauben Sie, dass

die Menschen in 50 Jahren noch

eine auf Papier gedruckte Tageszeitung

lesen? Ich bin überzeugt,

dass Informationen wichtig für

Menschen sind, aber sie müssen

nicht auf Papier gedruckt

sein. Also ab wann wird es keine

Papier-Zeitungen mehr geben?

In 25 Jahren oder eher in 10 Jahren…

oder in 5 Jahren? Übrigens:

Sie lesen jetzt gerade ein Digital-

Magazin.

Doch manchmal überholt uns

auch die Zukunft, wenn nämlich

Veränderungen so schnell gehen,

dass wir gar nicht die Gelegenheit

hatten uns daran anzupassen,

denn wir haben einfach

das weiter gemacht, was wir bis

dahin „immer schon so gemacht“

haben. Und plötzlich funktioniert

das nicht mehr.

Bitte nehmen Sie ihr Smartphone

in die Hand und denken Sie kurz

darüber nach, welche Aufgaben

und Fragen Sie damit jeden Tag

erledigen und beantworten. Das

iPhone gibt es erst seit Sommer

2007, aber es hat in dieser kurzen

Zeit unser Verhalten schon

grundlegend verändert.

ARC

Google, Wikipedia, YouTube und

das Smartphone vermitteln uns

den Eindruck, dass „alles im Internet

ist“ und somit im Umkehrschluss:

Wenn es nicht im Internet

ist, dann gibt es das nicht.

Bei nüchterner Betrachtung stimmen

Sie mir hoffentlich zu: das

stimmt so nicht. Es gibt sehr viel,

was im Internet (noch) nicht zu

finden ist.

Aber was bedeutet es für Ihr Geschäft,

wenn Ihre Website nicht

gefunden wird, oder ein potenzieller

Kunde auf Ihrer Website

nicht die Informationen findet,


die er sucht? Dann findet der Interessent

eben eine andere Website

mit einem anderen Angebot

und wird vermutlich dort kaufen.

Als Verkaufsberater konnte ich

früher bei Firmen und Menschen

anrufen mit dem Versprechen,

dass ich Ihnen etwas Neues und

für sie nützliches vorstellen und

anbieten konnte. Doch heutzutage

lautet oft die Ansage: „Bitte

rufen Sie uns nicht an, wir werden

uns schon melden, falls wir ein

Angebot von Ihnen benötigen,

auf Ihrer Website steht ja was

Sie anbieten.“ Seien Sie ehrlich,

haben Sie das nicht auch schon

zu jemandem gesagt, der Sie unangekündigt

angerufen hat?

Der Prozess des Verkaufens hat

MEHR ÜBER KAY LIED ERFAHREN

sich „dank Internet“ also um 180

Grad gedreht. Die Kunst besteht

nun darin, bei den potenziellen

Kunden bekannt zu sein, digitalen

Dialog zu führen und sie

dann kaufen zu lassen. Doch

das ist eine andere Geschichte,

gerne dürfen Sie mich kontaktieren,

wenn Sie mehr darüber erfahren

möchten.

Das Internet und die voranschreitende

Digitalisierung werden unser

Leben und unsere Geschäfte

auch in den nächsten Jahren

stark verändern. In diesem Sinne

wünsche ich Ihnen viele gute

Erkenntnisse und Inspiration mit

dem BVMW und „Die Zukunft“.

HIV

Herzlichst,

Christian Michael

„Wir öffnen Türen!“

Das kostenlose

eMagazin jetzt

hier lesen.


ZUKUNFTSTIPPS- UND TRENDS |

Jetzt lesen, was die Zukunft für Sie

bereit hält ZUKUNFTSTIPPS- UND TRENDS im Juli

Die besten Mitarbeiter für Ihr Unternehmen

Die besten Mitarbeiter

suchen sich heutzutage

selbst die Unternehmen aus,

in denen Sie arbeiten möchten.

Die Zeiten, in denen sich

der Arbeitgeber aus einer Flut

von Bewerbungen den für ihn

passenden Mitarbeiter aussuchen

konnte, ist längst vorbei.

Was kann nun der Unternehmer

selbst tun, um von den

guten Bewerbern als attraktives

Unternehmen wahrgenommen

zu werden? Mit dieser

Frage beschäftigen sich

Profis und wir haben in unserem

Netzwerk einen der Besten.

Mehr auf Seite 38.

Nachfolge gesucht, leichter gesagt als getan

In diesem Magazin dreht

sich alles um die Zukunft. Es

geht um Digitalisierung und

es geht um Zukunftstechnologien.

Doch was, wenn die

Zukunft des eigenen Unternehmens

noch in den Sternen

steht, weil die Nachfolge nicht

geregelt ist.

Wie könnte die Nachfolgerin

oder der Nachfolger des eigenen

Unternehmens aussehen?

Sollte es eine oder einer

der neun Avatare vom Bild in

der Mitte sein? Ja? Dann heißt

das, es gibt noch keinen konkreten

Nachfolger und das

heißt, Sie sollten schleunigst

ARC

handeln, wenn der von Ihnen

geplante Renteneintritt näher

rückt. Dort, wo es eigene

Nachkommen für die Fortführung

des elterlichen Unternehmens

gibt, ist es einfacher

als dann, wenn keine eigenen

Kinder da sind oder diese sich

nicht für das elterliche Unternehmen

interessieren. In jedem

Fall sollten Sie schleunigst

handeln.

Doch wie kann ein erster

Schritt beim Projekt »Eigene

Unternehmensnachfolge«

aussehen? Mit diesem Thema

beschäftigen sich Profis, die

ganz genau wissen, was die

ersten Schritte sind und wie

man dieses Projekt angeht.

Lesen Sie in diesem Magazin

ab Seite 38 was zu tun ist, damit

einer dieser neun Avatare

das Gesicht bekommt, dass

zu Ihrem Unternehmen als

Nachfolger passt.


Die Zukunft planen,

aber mit System

Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als

jetzt, mit der Planung seiner eigenen Zukunft

zu beginnen. Was wird uns künftig

erwarten und welche Weichen müssen für

das Unternehmen gestellt werden, um weiterhin

erfolgreich am Markt zu bleiben?

Darüber hinaus geht es auch um die private

Zukunft, finanziell, familiär oder auch gesellschaftlich.

Vieles geht einem durch den

Kopf, tolle Ideen entstehen in Gedanken

und werden vielleicht am Tag darauf durch

eine noch viel bessere Idee schon wieder

ersetzt. All das ist viel zu wertvoll, als dass

das es wieder in Vergessenheit gerät.

Mit MindManager hat das Vergessen ein

Ende. Organisieren Sie auf eine clevere Art

Ihre Gedanken und teilen Sie diese auch

mit anderen, wenn Sie dies möchten.

Lernen Sie die Möglichkeiten von MindManager

am 16. Juni 2021 in einem unserer

beiden Impulsvorträge kennen und erfahren

Sie von den Machern dieser genialen

Produktivitätssoftware aus erster Hand,

wie Sie dieses Tool perfekt für sich einsetzen.

Mehr erfahren Sie über MindManager in

diesem Magazin ab Seite 32.

CarSharing von

eMobilität

Für die Umwelt etwas Gutes zu tun sollte

für niemanden eine Frage des ob, sondern

eine Frage des wie sein. Jeder einzelne

kann in vielen Bereichen seines täglichen

Lebens umweltbewusste Entscheidungen

treffen. Beim Stromverbrauch zu Hause,

beim Einkauf des täglichen Bedarfs oder

bei der Fortbewegung. Elektrisch mobil zu

sein ist ein Schritt zu einem ökologischeren

Leben.

HIV

Ob sich ein eigenes Elektrofahrzeug lohnt

und rechnet, hängt vom eigenen Bedarf ab.

Eine interessante Alternative ist das Carsharing

von Elektrofahrzeugen.

Viele Kommunen bieten schon jetzt Carsharing

von (E-)Flotten an. Man nutzt das

Elektrofahrzeug dann, wenn es gebraucht

wird und mit verschiedenen Tarifen wird

das Angebot immer individueller und somit

attraktiver für den Kunden.

Darüber hinaus wird die digitale Handhabung

immer komfortabler. Unser Kooperationspartner

mobileeee bietet Carsharing

von (E-)Flotten an. (Seite 32)

Am 16. Juni können Sie in der nächsten

BVMW Online-Business-Veranstaltung den

Geschäftsführer von mobileeee kennenlernen

und aus erster Hand erfahren, wie einfach

die Handhabung von (E-)Flotten ist.


ZUKUNFTSTIPPS- UND TRENDS |

Jetzt lesen, was die Zukunft für Sie

bereit hält ZUKUNFTSTIPPS- UND TRENDS im August

Die grüne Flotte

Ihres Unternehmens

Beste Aussichten in

der Digitalisierung

Im Sommer des Jahres 2021 heißt

ein ganz klarer Trend „Klimaschutz“. Mit

den Hochwasser-Tragödien im Juli in vielen

Teilen Deutschlands und dem benachbarten

Ausland, sind selbst die strammsten

Klimawandel-Leugner ins Zweifeln

gekommen.

Mag sein, dass es schon immer Flutkatastrophen

gab, in diesem Ausmaß ist das jedoch

neu. Wie kann jeder Einzelne von uns

seinen Beitrag dazu leisten, den Klimawandel

in die falsche Richtung, so wie zur Zeit,

aufzuhalten. Gleich und ohne komplizierte

Umwege geht das über die eigene CO2-Bilanz.

Fahren Sie zum Beispiel noch ein Fahrzeug

mit veralteter Technik, also mit Verbrennungsmotor

oder setzen Sie auf moderne

Antriebsarten wie auf Elektro- und Wasserstoff?

Blättern Sie auf Seite 44 und lesen Sie dort,

was Sie im Impulsvortrag am 18. August

2021 erwartet. Wie machen Sie Ihren Fuhrpark

grün?

Foto: AUDI AG

Die Aussichten waren nie besser,

wenn es um das perfekte Zusammenspiel

beim Datenaustausch an unterschiedlichen

Standorten geht. Oft hat der, der am

schnellsten über die aktuellsten Informationen

verfügt den entscheidenden Vorteil.

Mit immer noch besseren und noch leistungsfähigeren

Endgeräten wie Smartphones,

Tablets und Notebooks lassen

sich an einem Ort sämtliche wichtigen

Informationen speichern und von jedem

Platz der Welt abrufen. Schnelle mobile

Datenleitungen, wie unter anderem das

leistungsfähige 5G-Netz der Telekom ermöglichen

es, Daten fast in Echtzeit überall

dort synchron halten, wo aktuelle Informationen

über Erfolg oder Misserfolg

entscheiden, etwa im Kundenkontakt.

ARC

Unser Kooperationspartner Telekom

Deutschland stellt auf Seite 44 in diesem

Magazin Lösungen vor, mit denen man

diesen entscheidenden Vorteil gegenüber

seinen Mitbewerbern hat. Das Stichwort

lautet CRM-Systeme. Cloudbasiert und Sie

nutzen nur das, was Ihr Unternehmen auch

wirklich braucht.


Die besten Mitarbeiter für Ihr Unternehmen

Die besten Mitarbeiter

suchen sich heutzutage

selbst die Unternehmen aus,

in denen Sie arbeiten möchten.

Die Zeiten, in denen sich

der Arbeitgeber aus einer Flut

von Bewerbungen den für ihn

passenden Mitarbeiter aussuchen

konnte, ist längst vorbei.

HIV

Was kann nun der Unternehmer

selbst tun, um von den

guten Bewerbern als attraktives

Unternehmen wahrgenommen

zu werden? Mit dieser

Frage beschäftigen sich

Profis und wir haben in unserem

Netzwerk einen der Besten.

Mehr auf Seite 38.

Nachfolge gesucht, leichter gesagt als getan

In diesem Magazin dreht

sich alles um die Zukunft. Es

geht um Digitalisierung und

es geht um Zukunftstechnologien.

Doch was, wenn die

Zukunft des eigenen Unternehmens

noch in den Sternen

steht, weil die Nachfolge nicht

geregelt ist.

Wie könnte die Nachfolgerin

oder der Nachfolger des eigenen

Unternehmens aussehen?

Sollte es eine oder einer

der neun Avatare vom Bild in

der Mitte sein? Ja? Dann heißt

das, es gibt noch keinen konkreten

Nachfolger und das

heißt, Sie sollten schleunigst

handeln, wenn der von Ihnen

geplante Renteneintritt näher

rückt. Dort, wo es eigene

Nachkommen für die Fortführung

des elterlichen Unternehmens

gibt, ist es einfacher

als dann, wenn keine eigenen

Kinder da sind oder diese sich

nicht für das elterliche Unternehmen

interessieren. In jedem

Fall sollten Sie schleunigst

handeln.

Doch wie kann ein erster

Schritt beim Projekt »Eigene

Unternehmensnachfolge«

aussehen? Mit diesem Thema

beschäftigen sich Profis, die

ganz genau wissen, was die

ersten Schritte sind und wie

man dieses Projekt angeht.

Lesen Sie in diesem Magazin

ab Seite 38 was zu tun ist, damit

einer dieser neun Avatare

das Gesicht bekommt, dass

zu Ihrem Unternehmen als

Nachfolger passt.


ZUKUNFTSTIPPS- UND TRENDS |

Jetzt lesen, was die Zukunft für Sie

bereit hält ZUKUNFTSTIPPS- UND TRENDS im September

Nachhaltige Finanzierungen für

nachhaltige Unternehmen

In Ihrem Unternehmen ist Nachhaltigkeit

nicht nur ein Marketinginstrument,

sondern Nachhaltigkeit wird

bei wegweisenden Entscheidungen

auch gelebt? Sie arbeiten noch mit einer

konventionellen Bank zusammen?

Dann sollten Sie sich überlegen, ob eine

nachhaltige Bank mit einer ethischen

Ausrichtung nicht besser zu Ihnen und

Ihrem Unternehmen passt.

Lernen Sie am 15. September 2021 um

13 Uhr die GLS Bank kennen und erfahren

dann, was diese Bank so besonders

macht.

Treffen Sie im Themenraum die Leute,

die hinter der GLS Bank stehen und

kommen Sie mit denen ins Gespräch,

die am besten über Nachhaltigkeit im

Finanzwesen Bescheid wissen.

ARC

Gesundheit bei

der Arbeit

Ob am Arbeitsplatz oder im Homeoffice,

diejenigen, die bei der Arbeit

die meiste Zeit sitzen, haben ganz besondere

Herausforderungen. Häufig

macht der Rücken Probleme aber auch

eingeschlafene Beine und Arme sind oft

die Folgen von langem Sitzen und wenig

Bewegung.

Was man dagegen tun kann und noch

viel mehr erfahren Sie am 15. September

2021 von der BARMER. Treffen Sie

dann die, die sich mit diesen Fragen am

besten auskennen.


Die grüne Flotte

Ihres Unternehmens

Im Sommer des Jahres 2021 heißt

ein ganz klarer Trend „Klimaschutz“. Mit

den Hochwasser-Tragödien im Juli in vielen

Teilen Deutschlands und dem benachbarten

Ausland, sind selbst die strammsten

Klimawandel-Leugner ins Zweifeln

gekommen.

Mag sein, dass es schon immer Flutkatastrophen

gab, in diesem Ausmaß ist das jedoch

neu. Wie kann jeder Einzelne von uns

seinen Beitrag dazu leisten, den Klimawandel

in die falsche Richtung, so wie zur Zeit,

aufzuhalten. Gleich und ohne komplizierte

Umwege geht das über die eigene CO2-Bilanz.

Fahren Sie zum Beispiel noch ein Fahrzeug

mit veralteter Technik, also mit Verbrennungsmotor

oder setzen Sie auf moderne

Antriebsarten wie auf Elektro- und Wasserstoff?

Blättern Sie auf Seite 44 und lesen Sie dort,

was Sie im Impulsvortrag am 18. August

2021 erwartet. Wie machen Sie Ihren Fuhrpark

grün?

Foto: AUDI AG

Beste Aussichten in

der Digitalisierung

HIV

Die Aussichten waren nie besser,

wenn es um das perfekte Zusammenspiel

beim Datenaustausch an unterschiedlichen

Standorten geht. Oft hat der, der am

schnellsten über die aktuellsten Informationen

verfügt den entscheidenden Vorteil.

Mit immer noch besseren und noch leistungsfähigeren

Endgeräten wie Smartphones,

Tablets und Notebooks lassen

sich an einem Ort sämtliche wichtigen

Informationen speichern und von jedem

Platz der Welt abrufen. Schnelle mobile

Datenleitungen, wie unter anderem das

leistungsfähige 5G-Netz der Telekom ermöglichen

es, Daten fast in Echtzeit überall

dort synchron halten, wo aktuelle Informationen

über Erfolg oder Misserfolg

entscheiden, etwa im Kundenkontakt.

Unser Kooperationspartner Telekom

Deutschland stellt auf Seite 44 in diesem

Magazin Lösungen vor, mit denen man

diesen entscheidenden Vorteil gegenüber

seinen Mitbewerbern hat. Das Stichwort

lautet CRM-Systeme. Cloudbasiert und Sie

nutzen nur das, was Ihr Unternehmen auch

wirklich braucht.


ZUKUNFTSTIPPS- UND TRENDS |

Jetzt lesen, was die Zukunft für Sie

bereit hält ZUKUNFTSTIPPS- UND TRENDS im Oktober

Geschäftspost,

aber digital

Die eigene Vorsorge

fest im Blick

Wie wir kommunizieren hat sich in

den vergangenen Jahren stark verändert,

privat wie auch im beruflichen und geschäftlichen

Umfeld.

Eine Kommunikation ohne eMail ist heute

genauso wenig vorstellbar wie der Verzicht

auf Messenger-Dienste. Und trotzdem

werden Tag für Tag Briefe verschickt, die

nicht in einem virtuellen Postfach landen,

sondern tatsächlich im Briefkasten an der

Haustüre oder im Postfach.

Wichtige Vertragsunterlagen von Versicherungen

oder Banken werden nach wie vor

als physischer Brief verschickt und das ist

auch gut so. Die allerwenigsten Unternehmen

kommen ganz ohne den Versand von

Briefen aus.

Die Frage ist, auf welchem Weg und wie

macht sich die Geschäftspost auf die Reise

zum Empfänger? In vielen Fällen zu Fuß

eines Mitarbeiters oder einer Mitarbeiterin.

Das geht einfacher. Erfahren Sie am 20.

November von Binect, wie sich Ihre Geschäftspost

digitalisieren lässt.

Deutschland hat jetzt gerade im

Spätsommer 2021 die höchste Inflation

seit vielen Jahren. Neben der Niedrigzinspolitik

der EZB, mit der wir seit vielen Jahren

zusehen müssen, wie unser Vermögen

immer weniger wird, ein weiterer Faktor,

der den Geldanlagen, die zur Altersvorsorge

dienen, nicht guttut.

ARC

Besser ausgedrückt und auf den Punkt

gebracht, es ist eine Katastrophe was mit

unseren Rücklagen für das Alter passiert.

Allerspätestens jetzt, sollte sich wirklich

niemand mehr darauf verlassen, dass sich

das Ganze irgendwie von allein noch regelt.

Das wird es nicht. Doch wie ist es mit

dem Wissen über Finanzen der Deutschen

bestellt? Die Antwort lautet: Gar nicht gut.

Zu vielen fehlt das Verständnis zu Finanzen

im allgemeinen und zu den eigenen

Finanzen im Besonderen.

Wer sich dann noch auf Berater verlässt,

denen die eigene Provision wichtiger ist

als eine gute Beratung, sollte schleunigst

handeln. Die Profis bei PensExpert wissen,

was jetzt zu tun ist und sagen es Ihnen

am 20. Oktober 2021 ab 13 Uhr bei BVMW

»Die Zukunft«.


HIV

Nachhaltige Finanzierungen für

nachhaltige Unternehmen

In Ihrem Unternehmen ist Nachhaltigkeit

nicht nur ein Marketinginstrument,

sondern Nachhaltigkeit wird

bei wegweisenden Entscheidungen

auch gelebt? Sie arbeiten noch mit einer

konventionellen Bank zusammen?

Dann sollten Sie sich überlegen, ob eine

nachhaltige Bank mit einer ethischen

Ausrichtung nicht besser zu Ihnen und

Ihrem Unternehmen passt.

Lernen Sie am 15. September 2021 um

13 Uhr die GLS Bank kennen und erfahren

dann, was diese Bank so besonders

macht.

Treffen Sie im Themenraum die Leute,

die hinter der GLS Bank stehen und

kommen Sie mit denen ins Gespräch,

die am besten über Nachhaltigkeit im

Finanzwesen Bescheid wissen.

Gesundheit bei

der Arbeit

Ob am Arbeitsplatz oder im Homeoffice,

diejenigen, die bei der Arbeit

die meiste Zeit sitzen, haben ganz besondere

Herausforderungen. Häufig

macht der Rücken Probleme aber auch

eingeschlafene Beine und Arme sind oft

die Folgen von langem Sitzen und wenig

Bewegung.

Was man dagegen tun kann und noch

viel mehr erfahren Sie am 15. September

2021 von der BARMER. Treffen Sie

dann die, die sich mit diesen Fragen am

besten auskennen.


ZUKUNFTSTIPPS- UND TRENDS |

Jetzt lesen, was die Zukunft für Sie

bereit hält ZUKUNFTSTIPPS- TRENDS UND NEWS im November

Das neue Jahr steht

vor der Tür

Kunden gewinnen,

digital

Spätestens wenn die Tage kürzer

werden und die Uhr von Sommerzeit auf

Winterzeit umgestellt wird, sollten Unternehmen

daran arbeiten, die Weichen für

das nächste Jahr zu stellen.

Das Jahr 2022 wird viel Neues mit sich

bringen. Wird es jetzt in 2021 noch eine

neue Regierung geben oder doch erst im

neuen Jahr? Wie entwickelt sich die Pandemie,

die wir zweifelsohne auch noch mit

in das nunmehr nächste und dritte Jahre

mitnehmen und gibt es irgendwann einen

Stopp der Energiekosten, die sich gerade

in schwindelnde Höhe entwickeln?

Es gibt also viel zu planen und in der Planung

viel zu berücksichtigen. Verliert man

den Überblick, bleibt schnell ein Aspekt

außer Acht, was fatale Folgen haben kann.

Wer keine bösen Überraschungen erleben

möchte, sollte sich nach einer passenden

Lösung umschauen.

Am 17. November 2021 stellt MindManager

in der BVMW Online-Business-Veranstaltung

sein Tool vor. Mehr auf Seite 62.

Neue Kunden zu gewinnen ist eine

elementare Aufgabe eines jeden Unternehmens

um wachsen zu können. Doch welche

Wege sind für das jeweilige Unternehmen

die richtigen? Diese Antwort ist gar

nicht so einfach, sind die Mechanismen für

die Neukundengewinnung von Branche zu

Branche unterschiedlich.

ARC

Social Media bietet zur Neukundengewinnung

viele gute Möglichkeiten da sich die

jeweiligen Zielgruppen auf vielen unterschiedlichen

Social-Media-Kanälen aufhält.

Die OMS AG, die Online Marketing Solutions

AG hat mit Christian Michael einen

Profi, wenn es darum geht, wie man zunächst

den jeweils richtigen Kanal für seine

Ziele identifiziert und einsetzt.

Erfahren Sie in seinem Impulsvortrag in

der BVMW Online-Business-Veranstaltung

am 17. November 2021 um 13 Uhr, wie Sie

Online Social Media richtig zur Kundengewinnung

einsetzen.

Auf Seite 63 finden Sie in diesem Magazin

mehr Informationen zu dieser Online-Veranstaltung.


Kontinuität erzielt Erfolge

CARextern feiert!

Pressemitteilung von CARextern vom

25.10.2021

Am 15.10.2021 ließen die Inhaber

von CARextern, dessen Team und die etwa

100 geladenen Gäste um 15:00 Uhr die

Korken knallen. CARextern hat es trotz der

aktuell wirtschaftlich schwierigen Situation

geschafft, in ein neues und großes Büro

direkt am schönen Kurpark in Bad Orb zu

ziehen. Dieses bietet nun genügend Platz

für die mittlerweile 6 Mitarbeiter, Tendenz

steigend.

Nach der Gründung 2012 durch Christiane

Engel und des Eintritts von Ihrem Mann,

Matthias Engel, im Januar 2018, hat CA-

Rextern im August 2018 seinen Namen bekommen:

CARextern Automotive Services

GmbH.

Weitere Meilensteine sind die Gewinnung

der Seminaraufträge und Kooperation mit

der TÜV Rheinland Akademie und der Seminarleitung

des bfp durch Christiane Engel,

sowie die Übernahme der Globes Sales

Director Rolle von Matthias Engel für

die fleetcompetence GmbH.

HIV

Was seinen Ursprung im Homeoffice, an

einem kleinen aber feinen Schreibtisch

fand, ist nun zu einem ansehnlichen, mittelständigem

Unternehmen gewachsen,

welches die Erfolgskurve noch lange nicht

abfallen lässt.

Wir wünschen CARextern und somit Christiane

und Matthias Engel und dem gesamten

Team alles Gute und bestes Gelingen

für die Zukunft.

Das Geschäftsführerehepaar

Engel mit Landrat

Thorsten Stolz und dem

1. Stadtrat Michael Kertel

bei deren Eröffnungsfeier

ihrer neuen Büroräume.


ZUKUNFTSTIPPS- UND TRENDS |

Jetzt lesen, was die Zukunft für Sie

bereit hält ZUKUNFTSTIPPS- TRENDS UND NEWS im Dezember

E-Mobilität, unsere

mobile Zukunft

Wo Menschen gerne

zur Arbeit gehen

Das Ziel ist eindeutig und die Weichen

sind gestellt. Autobauer in Deutschland

und weltweit setzen auf Nachhaltigkeit

und zukünftig auf Antrieb mit Strom.

Das, was im privaten Bereich mit ein oder

zwei Elektrofahrzeugen noch recht einfach

funktioniert, ist bei einem ganzen Fuhrpark

in Unternehmen viel komplizierter.

Unser Kooperationspartner CARextern hat

sich auf das Fuhrparkmanagement in Unternehmen

spezialisiert und da im Besonderen

auf E-Mobilität. Das Unternehmen

aus dem hessischen Spessart beschäftigt

sich mit der Beratung von Unternehmen im

Bereich Fuhrparkmanagement, Unternehmen

können jedoch auch das Fuhrparkmanagement

zu CARextern outsourcen.

Machen Sie sich auf den Weg, Ihr Unternehmen

nachhaltig zum machen mit

CARextern. Mehr auf Seite 66.

Kennen Sie den besten Platz zum

Arbeiten? Nein? Dann sollten Sie sich unbedingt

den dritten Mittwoch im Dezember

im Terminkalender markieren, den Zukunfts-Mittwoch.

Am 15. Dezember 2021 erfahren Sie in der

BVMW Online-Business-Veranstaltung von

BVMW »Die Zukunft« was zu tun ist, damit

Ihr Unternehmen zu einem „Great Place to

Work“ wird.

ARC

Was der beste Platz zum Arbeiten mit dem

Titel dieser Dezember-Ausgabe, mit Nachhaltigkeit

zu tun, hat erfahren Sie auf Seite

66 in diesem Magazin.

CIC, Charisma Inhouse Coaching weiß,

was zu tun ist, damit Ihr Unternehmen zu

einem richtig guten Arbeitgeber wird und

demnächst vielleicht beim Arbeitgeberwettbewerb

„Great Place to Work“ einen

der vorderen Plätze belegt.


Kontinuität erzielt Erfolge

CARextern feiert!

Pressemitteilung von CARextern vom

25.10.2021

Am 15.10.2021 ließen die Inhaber

von CARextern, dessen Team und die etwa

100 geladenen Gäste um 15:00 Uhr die

Korken knallen. CARextern hat es trotz der

aktuell wirtschaftlich schwierigen Situation

geschafft, in ein neues und großes Büro

direkt am schönen Kurpark in Bad Orb zu

ziehen. Dieses bietet nun genügend Platz

für die mittlerweile 6 Mitarbeiter, Tendenz

steigend.

Nach der Gründung 2012 durch Christiane

Engel und des Eintritts von Ihrem Mann,

Matthias Engel, im Januar 2018, hat CA-

Rextern im August 2018 seinen Namen bekommen:

CARextern Automotive Services

GmbH.

Weitere Meilensteine sind die Gewinnung

der Seminaraufträge und Kooperation mit

der TÜV Rheinland Akademie und der Seminarleitung

des bfp durch Christiane Engel,

sowie die Übernahme der Globes Sales

Director Rolle von Matthias Engel für

die fleetcompetence GmbH.

HIV

Was seinen Ursprung im Homeoffice, an

einem kleinen aber feinen Schreibtisch

fand, ist nun zu einem ansehnlichen, mittelständigem

Unternehmen gewachsen,

welches die Erfolgskurve noch lange nicht

abfallen lässt.

Wir wünschen CARextern und somit Christiane

und Matthias Engel und dem gesamten

Team alles Gute und bestes Gelingen

für die Zukunft.

Das Geschäftsführerehepaar

Engel mit Landrat

Thorsten Stolz und dem

1. Stadtrat Michael Kertel

bei deren Eröffnungsfeier

ihrer neuen Büroräume.


ZUKUNFTSTIPPS- UND TRENDS |

Jetzt lesen, was die Zukunft für Sie

bereit hält ZUKUNFTSTIPPS- TRENDS UND NEWS im Januar und Februar

Über das Guthaben

von Lebenszeit

Über die Zeit nach

der Selbständigkeit

Die meisten Unternehmer*innen sind

so in Ihrem Alltagsgeschäft eingebunden,

dass sie sich viel zu selten Gedanken über

ihren wohlverdienten Ruhestand machen.

Wie wird ein Leben nach dem täglichen

Kampf nach neuen Aufträgen, nach der

lästigen Bürokratie und nach dem ständigen

Gehetzt sein von Termin zu Termin

ARC

aussehen? Vielen fehlt zu solchen Vorstellungen

nicht nur die Zeit, sondern auch die

Fantasie.

Wie wichtig diese Vorstellung über die Zeit

des Ruhestands ist, ist vielen Unternehmer*innen

gar nicht bewusst.

Arbeitszeitkonten sind den meisten

Unser Kooperationspartner EUROCOSIL

von uns ein Begriff und der Sinn davon

beschäftigt sich und die Unternehmen, die

dürfte klar sein. Es geht zum Beispiel um

es beim Projekt »Unternehmensnachfolge«

genau mit dieser Frage und wie wich-

Überstunden und um die Verwaltung der

Zeit, für die der Mitarbeiter dem Unternehmen

zur Verfügung steht.

ab Seite 70.

tig sie ist, erfahren Sie in diesem Magazin

Doch was sind Zeitwertkonten? Ein anderer

Begriff, nämlich Lebensarbeitszeitkonto

gibt da mehr Aufschluss. Es geht um

längere Freistellungszeiten und wie sich

diese finanzieren lassen.

Mit dem Instrument des Zeitwertkontos

lässt sich beispielsweise auch der Zeitpunkt

des Renteneintritts planen und bietet

so dem Mitarbeiter*in eine flexiblere

Zukunftsplanung.

Doch das Zeitwertkonto kann viel mehr

und bietet mit Unternehmen wie auch dem,

der das Zeitwertkonto nutzt viele Vorteile.

Mehr darüber und über PensExpert ab Seite

70 in diesem Magazin.


Kontinuität erzielt Erfolge

CARextern feiert!

Pressemitteilung von CARextern vom

25.10.2021

Am 15.10.2021 ließen die Inhaber

von CARextern, dessen Team und die etwa

100 geladenen Gäste um 15:00 Uhr die

Korken knallen. CARextern hat es trotz der

aktuell wirtschaftlich schwierigen Situation

geschafft, in ein neues und großes Büro

direkt am schönen Kurpark in Bad Orb zu

ziehen. Dieses bietet nun genügend Platz

für die mittlerweile 6 Mitarbeiter, Tendenz

steigend.

Nach der Gründung 2012 durch Christiane

Engel und des Eintritts von Ihrem Mann,

Matthias Engel, im Januar 2018, hat CA-

Rextern im August 2018 seinen Namen bekommen:

CARextern Automotive Services

GmbH.

Weitere Meilensteine sind die Gewinnung

der Seminaraufträge und Kooperation mit

der TÜV Rheinland Akademie und der Seminarleitung

des bfp durch Christiane Engel,

sowie die Übernahme der Globes Sales

Director Rolle von Matthias Engel für

die fleetcompetence GmbH.

HIV

Was seinen Ursprung im Homeoffice, an

einem kleinen aber feinen Schreibtisch

fand, ist nun zu einem ansehnlichen, mittelständigem

Unternehmen gewachsen,

welches die Erfolgskurve noch lange nicht

abfallen lässt.

Wir wünschen CARextern und somit Christiane

und Matthias Engel und dem gesamten

Team alles Gute und bestes Gelingen

für die Zukunft.

Das Geschäftsführerehepaar

Engel mit Landrat

Thorsten Stolz und dem

1. Stadtrat Michael Kertel

bei deren Eröffnungsfeier

ihrer neuen Büroräume.


ZUKUNFTSTIPPS- UND TRENDS |

Jetzt lesen, was die Zukunft für Sie

bereit hält ZUKUNFTSTIPPS- TRENDS UND NEWS im März und April

Postversand, online

und einfach

Über Gesundheit

im Betrieb

Wenn es um die Gesundheit Ihres

Unternehmens geht, geht es auch um die

Gesundheit Ihrer Mitarbeiter. Mit betrieblichem

Gesundheitsmanagement beschäftigen

sich viele. Mit der Barmer als eine der

größten Gesundheitskassen beschäftigen

sich absolute Profis mit diesem Thema.

Was ist zu tun, damit die Leistungsfähigkeit

der Mitarbeiter auf einem hohen Niveau

bleibt, ohne eine Überbelastung hervorzurufen.

Im Impulsvortrag am 20. April 2022, dem

Zukunfts-Mittwoch bei BVMW »Die Zukunft«

erfahren Sie, wie sich professionelles,

betriebliches Gesundheitsmanagement

im Unternehmen positiv auswirkt.

Die richtig wichtigen Informationen

kommen mit der Post. Das war schon

immer so und das wird wohl auch auf unabsehbare

Zeit so bleiben.

Wie sich der Briefversand digitalisieren

lässt, dafür hat unser Kooperationspartner

Binect die passende Lösung. Sie erstellen

Ihren Brief digital und anstatt die Textdatei

an den Drucker zu senden, schicken Sie sie

einfach zu Binect und das funktioniert auf

unterschiedliche Wege, so wie es für Sie

am bequemsten ist. Um den Rest kümmert

sich Binect.

So gelingt Digitalisierung in Unternehmen

auf einem sehr bequemen und einfachen

Weg. Zum Kennenlernen und für den problemlosen

Einstieg in den digitalen Briefversand

hat Binect eine kleine Überraschung

für Sie.

Mehr erfahren Sie auf Seite 74/75 und

beim Zukunfts-Mittwoch April.ARC

im


Kontinuität erzielt Erfolge

CARextern feiert!

Pressemitteilung von CARextern vom

25.10.2021

Am 15.10.2021 ließen die Inhaber

von CARextern, dessen Team und die etwa

100 geladenen Gäste um 15:00 Uhr die

Korken knallen. CARextern hat es trotz der

aktuell wirtschaftlich schwierigen Situation

geschafft, in ein neues und großes Büro

direkt am schönen Kurpark in Bad Orb zu

ziehen. Dieses bietet nun genügend Platz

für die mittlerweile 6 Mitarbeiter, Tendenz

steigend.

Nach der Gründung 2012 durch Christiane

Engel und des Eintritts von Ihrem Mann,

Matthias Engel, im Januar 2018, hat CA-

Rextern im August 2018 seinen Namen bekommen:

CARextern Automotive Services

GmbH.

Weitere Meilensteine sind die Gewinnung

der Seminaraufträge und Kooperation mit

der TÜV Rheinland Akademie und der Seminarleitung

des bfp durch Christiane Engel,

sowie die Übernahme der Globes Sales

Director Rolle von Matthias Engel für

die fleetcompetence GmbH.

HIV

Was seinen Ursprung im Homeoffice, an

einem kleinen aber feinen Schreibtisch

fand, ist nun zu einem ansehnlichen, mittelständigem

Unternehmen gewachsen,

welches die Erfolgskurve noch lange nicht

abfallen lässt.

Wir wünschen CARextern und somit Christiane

und Matthias Engel und dem gesamten

Team alles Gute und bestes Gelingen

für die Zukunft.

Das Geschäftsführerehepaar

Engel mit Landrat

Thorsten Stolz und dem

1. Stadtrat Michael Kertel

bei deren Eröffnungsfeier

ihrer neuen Büroräume.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!