18.01.2021 Aufrufe

Elektrotechnik - ibW Höhere Fachschule Südostschweiz

Dipl. Elektroinstallations- und Sicherheitsexperte/-in Dipl. Elektroplanungsexperte/-in Dipl. Techniker/-in HF Elektrotechnik Elektroprojektleiter/-in Installation und Sicherheit mit eidg. FA Elektroprojektleiter/-in Planung mit eidg. FA Projektleiter/-in Gebäudeautomation mit eidg. FA Elektro-Teamleiter/-in (EIT.swiss Zertifikat) Fachkurse / Seminare Elektro

Dipl. Elektroinstallations- und Sicherheitsexperte/-in
Dipl. Elektroplanungsexperte/-in
Dipl. Techniker/-in HF Elektrotechnik
Elektroprojektleiter/-in Installation und Sicherheit mit eidg. FA
Elektroprojektleiter/-in Planung mit eidg. FA
Projektleiter/-in Gebäudeautomation mit eidg. FA
Elektro-Teamleiter/-in (EIT.swiss Zertifikat)
Fachkurse / Seminare Elektro

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

ELEKTRO

TECHNIK

Dipl. Elektroinstallations- und Sicherheitsexperte/-in

Dipl. Elektroplanungsexperte/-in

Dipl. Techniker/-in HF Elektrotechnik

Elektroprojektleiter/-in Installation und Sicherheit mit eidg. FA

Elektroprojektleiter/-in Planung mit eidg. FA

Projektleiter/-in Gebäudeautomation mit eidg. FA

Elektro-Teamleiter/-in (EIT.swiss Zertifikat)

Fachkurse / Seminare Elektro

www.ibw.ch


INHALT

04

06

08

10

14

18

| Herzlich willkommen an der ibW

| Über uns

| Fachabteilung Elektrotechnik

| Dipl. Elektroinstallations- und

Sicherheitsexperte/-in

| Dipl. Elektroplanungsexperte/-in

| Dipl. Techniker/-in HF Elektrotechnik

2

Impressum

Redaktion/Gestaltung/Lektorat:

ibW Höhere Fachschule Südostschweiz, Gürtelstrasse 48, 7001 Chur

Fotos: ibW Höhere Fachschule Südostschweiz, Chur /

skipp communications AG, Chur / Jos Schmid, Zürich / shutterstock.com

Druck: Aimara AG, Chur

Auflage: 120 Exemplare

Version: 21-02

Änderungen jeglicher Art vorbehalten


22

26

30

34

38

46

47

| Elektroprojektleiter/-in Installation und

Sicherheit mit eidg. FA

| Elektroprojektleiter/-in Planung

mit eidg. Fachausweis

| Projektleiter/-in Gebäudeautomation

mit eidg. Fachausweis

| Elektro-Teamleiter/-in (EIT.swiss Zertifikat)

| Fachkurse Elektro

| Allgemeine Infos & Finanzierung

| Ihre Ansprechpersonen

3


WILL

KOM

MEN

4


Gut weitergebildete technische Fach- und Führungspersonen gehören heute – wie auch in Zukunft –

zu den meist gesuchten Talenten auf dem Arbeitsmarkt.

Die Schweiz gilt als Weltmeisterin der Innovation. Das Bildungs- und Qualifikationsniveau der Berufspersonen

ist eine der wichtigsten Erfolgsfaktoren für die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit. Im Zuge

der sich zukünftig verändernden Innovationsprozesse wird die Bedeutung der praxisorientierten Qualifikationsabschlüsse

weiter zunehmen. Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren bildet das Bildungs- und

Qualifikationsniveau und damit das duale Bildungssystem. Durch das duale Bildungssystem werden nicht

nur im universitären Bereich Personen ausgebildet, welche in der Forschung und Entwicklung tätig sind,

sondern auch Berufspersonen, welche aufgrund ihrer Weiterbildung Innovationen in markt- und konkurrenzfähige

ist der erste Schritt in das spannende Berufsfeld.

Die Weltmeisterposition im Bereich der Innovation muss auch zukünftig unbedingt beibehalten werden.

Machen Sie mit uns den ersten Schritt.

Herzliche Weiterbildungsgrüsse

Oliver Lengacher

Fachvorsteher Elektroinstallationen

Beat Bigger

Fachvorsteher HF Elektrotechnik

5


ÜBER UNS

Die Geschichte der ibW begann 1990 mit einer Vision: Die bis dahin wenig organisierte

berufliche Weiterbildung sollte unter einem gemeinsamen Dach branchenübergreifend

und professionell aufgebaut werden. Kanton, Verbände, Gewerkschaften und die

Gewerbliche Berufsschule Chur bündelten ihre Kräfte und gründeten das Institut für

berufliche Weiterbildung, die ibW.

Qualitätszertifikate

Die Gründung der ibW war gleichzeitig der Startschuss für eine einzigartige Erfolgsgeschichte

in Graubünden, bzw. der Südostschweiz. Die 2008 in ibW Höhere Fachschule

Südostschweiz umbenannte Erwachsenenschule ist heute die grösste Bildungsanbieterin

im ausseruniversitären Bereich in der Region Südostschweiz. Mit den

Teilschulen Technik & Informatik, Wirtschaft, Wald, Holz, Bau & Energie, der Schule

für Gestaltung Graubünden sowie Sprachen, Didaktik & Lifestyle gilt die ibW schweizweit

als moderne Weiterbildungsinstitution mit enger Anbindung ans lokale Gewerbe

und die Industrie.

Die ibW Höhere Fachschule Südostschweiz umfasst über 30 berufliche Fachrichtungen

mit mehr als 100 anerkannten Bildungsangeboten an den Schulstandorten Chur, Maienfeld,

Sargans und Ziegelbrücke. Den jährlich über 1’200 Studierenden und gegen 4’000

Kursteilnehmenden stehen rund 600 Dozierende, die hauptberuflich zum grössten Teil

im entsprechenden Fachbereich arbeiten, für einen zielgerichteten und praxisorientierten

Unterricht zur Verfügung.

«ERHEBLICHE REGIONALWIRTSCHFTLICHE BEDEUTUNG»

Eine Wertschöpfungsstudie der FH Graubünden aus dem Jahr 2019 zeigt die volkswirtschaftliche

Bedeutung der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz in Graubünden auf.

Folgend ein Auszug einiger Statistiken. Weitere Infos und Zahlen zur Bedeutung der

grössten Erwachsenenschule der Südostschweiz im ausseruniversitären Bereich finden

Interessierte unter www.ibw.ch.

98%

der Studierenden sagen, ein Lehrgang

an der ibW habe ihre Fachkompetenz

erhöht.

96% der Unternehmen

erklärten, eine Weiterbildung

an der ibW habe die Produktivität

in der Firma erhöht.

69%

der Studierenden erhielten

nach dem Lehrgang an der ibW

eine Lohnsteigerung von

durchschnittlich 9%.

6


WAS MACHT DIE ibW?

Höhere Berufsbildung

Hochschulstufe

Eidg. Berufsund

höhere

Fachprüfungen

Höhere

Fachschulen

Universitäten

und

Fachhochschulen

Chur (Hauptsitz)

Berufliche Grundbildung

Berufsmaturität

Gymnasiale

Maturität

Die Tertiärstufe des schweizerischen Bildungssystems besteht zum

einen aus akademisch orientierten Ausbildungen an Universitäten

und Fachhochschulen, zum andern aus der Höheren Berufsbildung.

Diese spricht vor allem Arbeitnehmende an, die eine Berufslehre

absolviert haben. Die Höhere Berufsbildung vereint Berufserfahrung,

theoretisches Wissen und praktisches Können und ist damit die Spezialisten-

und Kaderschmiede im dualen schweizerischen Bildungssystem.

Die Höhere Berufsbildung ist im Schweizer Bildungssystem das

wirkungsvollste Mittel gegen Arbeitslosigkeit. Die schweizerische

Volksstatistik zeigt, dass die Erwerbsquote von Abgängern aus der

höheren Berufsbildung mit 92% die höchste aller Bildungsstufen ist.

Sargans

Ziegelbrücke

DIE ibW-STANDORTE

Maienfeld (Bildungszentrum Wald)

Wattwil*

Ziegelbrücke*

Chur (AGVS-Zentrum)

Sargans

Maienfeld

Chur

Davos*

Maienfeld (Schule für Gestaltung)

Ilanz*

Chur (HWSGR)

Samedan*

*zugemietete Räumlichkeiten

7


FACHABTEILUNG

ELEKTROTECHNIK

WEITERBILDUNG ELEKTROINSTALLATION

Elektrotechnik ist die Grundlage für wegweisende Zukunftstechnologien. Wegen der

rasanten Entwicklung gilt mehr denn je: Nur wer sich solide weiterbildet, ist in der Lage,

die zukünftigen Herausforderungen zu meistern.

Die ibW bietet ein umfassendes Angebot im Bereich Elektro an. Sie haben die Möglichkeit,

Angebote auf den Stufen Zertifikat, eidgenössische Berufsprüfung, höhere Fachprüfung

oder Höhere Fachschule zu besuchen.

ZERTIFIKATE, BERUFS- UND HÖHERE FACHPRÜFUNGEN

Seit 1992 bietet die ibW Weiterbildungen im Bereich Elektro auf verschiedenen Stufen

an. Die eidg. Berufsprüfung Elektroprojektleiter/-in Installation und Sicherheit mit eidg.

FA / Elektroprojektleiter/-in Planung mit eidg. FA / Projektleiter/-in Gebäudeautomation

mit eidg. FA sowie die Höhere Fachprüfung dipl. Elektroinstallations- und Sicherheits-

Einstufung nach NQR 7 Einstufung nach NQR 7

HÖHERE

FACHPRÜFUNG

Dipl. Elektroinstallations- und

Sicherheitsexperte/-expertin

(fachkundig)

Dipl. Elektroplanungsexperte/-expertin

Einstufung nach NQR 6

HÖHERE

FACHSCHULE

Dipl. Techniker/-in HF Elektrotechnik

Einstufung nach NQR 6

Einstufung nach NQR 6

Einstufung nach NQR 6

EIDG. BERUFS-

PRÜFUNG

Elektroprojektleiter/-in

Installation und Sicherheit

mit eidg. FA (kontrollberechtigt)

Elektroprojektleiter/-in

Planung

mit eidg. FA

Projektleiter/-in Gebäudeautomation

mit eidg. FA

Mathematik Vorkurs für

Elektroprojektleiter (empfohlen)

ZERTIFIKATS-

LEHRGANG

Elektro-Teamleiter/-in

BERUFLICHE GRUNDBILDUNG

8


experte/-in / dipl. Elektroplanungs experte/-in befinden sich derzeit im Anerkennungsverfahren

des EIT.swiss. Die Erfolgsquote der Absolvierenden von eidgenössischen

Prüfungen liegt bei ibW-Studierenden deutlich über dem schweizerischen Durchschnitt.

NATIONALER QUALIFIKATIONSRAHMEN BERUFSBILDUNG

(NQR)

Der NQR Berufsbildung soll die Orientierung im Bildungssystem erleichtern und zur

besseren Vergleichbarkeit der Schweizer Abschlüsse in Europa beitragen. Zu diesem

Zweck definiert der NQR Berufsbildung acht Niveaustufen, in die sämtliche formalen

Abschlüsse der Berufsbildung eingestuft werden. Mit Hilfe des von der EU erar-

beiteten Europäischen Qualifikationsrahmens – der als Referenzinstrument dient –

sind die Schweizer Abschlüsse mit Abschlüssen anderer Länder vergleichbar.

Niveau 6

Die Berufsleute erkennen, analysieren und bewerten umfassende fachliche Aufgaben,

Problemstellungen und Prozesse in einem erweiterten Arbeitskontext. Die Anforderungsstruktur

ist durch Komplexität und häufige Veränderung gekennzeichnet.

Niveau 7

Die Berufsleute bearbeiten neue komplexe Aufgaben- und Problemstellungen und

steuern eigenverantwortlich Prozesse in einem strategieorientierten Arbeitskontext.

Die Anforderungsstruktur ist durch häufige und unvorhersehbare Veränderungen

gekennzeichnet.

Auch auf europäischer Ebene besteht ein im Rahmen des Bologna-Prozesses entwickelter

separater Qualifikationsrahmen für Hochschulbildung (QF EHEA), der mit dem

europäischen Qualifikationsrahmen (EQR) vollständig kompatibel ist. In der EQR-Empfehlung

ist festgelegt, dass Bachelorabschlüsse im Niveau 6, Masterabschlüsse im Niveau

7 und Doktortitel im Niveau 8 des EQR eingeordnet werden. Der NQR Berufsbildung steht

damit in indirekter Verbindung zum Hochschulrahmen. Über den Europäischen Rahmen

EQR ist ein Vergleich zwischen den beiden Schweizer Qualifikationsrahmen möglich.

FACHAUSSCHUSS UND PRÜFUNGSKOMMISSION

Jede Fachrichtung der Elektroabteilung verfügt über einen Fachausschuss, der aus

Personen aus dem Gewerbe bzw. der Wirtschaft zusammengesetzt ist. So kann die ibW

die Bedürfnisse der Arbeitgeber gezielt in den Lehrplan aufnehmen und wenn notwendig

kurzfristig reagieren. Bei Lehrgängen auf Stufe eidgenössische Berufsprüfung und

Höhere Fachprüfung wird die ibW von einer Prüfungskommission unterstützt, welche die

Lehrgänge überwacht und sich auch für die Durchführung der internen Schulprüfungen

verantwortlich zeigt. Diese Kommission setzt sich aus Vertretern des Gewerbes zusammen

und hat keinen direkten Einfluss auf den Unterricht, was die Unabhängigkeit der

Kommission stärkt.

DOZIERENDE

Die ibW Höhere Fachschule Südostschweiz ist eine praxisorientierte Schule. Sämtliche

Dozierende der Fachabteilung Elektroinstallation sind bei der ibW im Nebenamt tätig.

Sie arbeiten somit in der Praxis und können nicht nur die Theorie vermitteln, sondern

praktisches Wissen in den Unterricht integrieren. Mittlerweile sind auch ehemalige

ibW-Studierende als Dozenten bei uns tätig.

9


DIPL. ELEKTRO-

INSTALLATIONS- UND

SICHERHEITSEXPERTE/-IN

DATEN

Schulbeginn siehe www.ibw.ch

UNTERRICHTSTAGE

Dienstagabend, Mittwochnachmittag

und -abend

UNTERRICHTSORT

Chur

DAUER

Berufsbegleitend, 3 Semester,

ca. 570 Lektionen

KOSTEN

CHF 5’550 pro Semester

(netto CHF 2’775 nach Subventionsbeitrag

Bund) und CHF 2’600 für

Modulprüfungen und

EIT.swiss Empfehlung

ABSCHLUSS

Dipl. Elektroinstallations- und

Sicherheitsexpertin

Dipl. Elektroinstallations- und

Sicherheitsexperte

MEHRWERT

Der Ausbildungsort befindet sich

direkt am Bahnhof Chur.

ANMELDESCHLUSS

Siehe www.ibw.ch

10


Übernehmen Sie die Führung für Installations- und Sicherheitsunternehmen nach fachtechnischen

und unternehmerischen Kriterien! Mit der Höheren Fachprüfung Elektroinstallations-

und Sicherheitsexperte/-in erlangen Sie das notwendige Rüstzeug,

Installationen gemäss NIV (Fachkundigkeit) zu projektieren und zu erstellen.

TÄTIGKEITEN

Dipl. Elektroinstallations- und Sicherheitsexperten/-innen arbeiten in der Regel in

ihrem eigenen Unternehmen, Elektroinstallationsfirmen, Elektrokontrollunternehmen,

Planungsbüros, Elektrizitäts-Versorgungsunternehmen oder in der Industrie. Sie verantworten

ihr Handeln gegenüber der Kundschaft, den Mitarbeitenden, den Behörden und

der Öffentlichkeit.

NQR-

Einstufung

7

NQ

Einst

7

Sie realisieren Konzepte und Projekte unter ökonomischen und ökologischen Aspekten.

Sie verhandeln mit der Kundschaft sowie mit Behörden und beraten diese. Sie analysieren

und bewerten technische sowie gesellschaftliche Entwicklungen. Daraus können

innovative Lösungen entstehen. Ein wesentlicher Aufgabenbereich ist der Einsatz,

die Führung und Ausbildung von Mitarbeitenden.

Dipl. Elektroinstallations- und Sicherheitsexperten/-innen analysieren und lösen

komplexe, anspruchsvolle Aufgaben in einem interdisziplinären Fachgebiet. Sie verstehen

komplexe Zusammenhänge in ihrer Branche und verknüpfen ihre eigenen

Fachgebiete mit denjenigen der verwandten Branchen wie Heizung, Lüftung, Klima oder

Sanitär. Sie erkennen die Komplexität von sich ändernden Aufgaben, analysieren und

bewerten die Problemstellung und arbeiten innovative Lösungsstrategien aus. Ihre

Hilfsmittel, Instrumente und Methoden entwickeln sie bedarfsorientiert weiter.

AUFNAHMEBEDINGUNGEN

Um in den Lehrgang aufgenommen zu werden, muss folgende Bedingung erfüllt sein:

| Abgeschlossene Ausbildung als Elektroprojektleiter/-in

PRÜFUNGSZULASSUNG

Zur Abschlussprüfung wird zugelassen, wer:

| Die Berufsprüfung als Elektroprojektleiter/-in Installation und Sicherheit oder eine

oder

gleichwertige Prüfung bestanden hat;

| Inhaber/-in des Fachausweises «Elektro-Projektleiter/-in» nach dem Reglement vom

25.06.2003 über die Durchführung der Berufs- und Höheren Fachprüfungen im

Elektro- und Telematik-Installationsgewerbe ist.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Prüfungsordnung über die Höhere Fachprüfung

der EIT.swiss.

11


BESONDERES

| Zugang zu persönlicher E-Mail-Adresse ist Voraussetzung für das Studium.

| Ein eigenes Notebook oder Tablet ist Voraussetzung für das Studium. Der Unterricht

kann auch online stattfinden.

| In den Ausbildungsmodulen kommt ein ausgewogener Mix aus ibW-Lehrmitteln sowie

ausgewählten Fachbüchern zur Anwendung.

| Nach Prüfungsordnung 2020

| Möglichst lückenloser Unterrichtsbesuch

| Persönliche Leistungsbereitschaft

| Maximale Anzahl Teilnehmende: 20

ANSCHLUSSMÖGLICHKEITEN

| Dipl. Elektroplanungsexpertin bzw. -experte (nur fehlendes Modul 3)

| Nachdiplomstudien NDS HF

KONTAKT

Oliver Lengacher

Fachvorsteher Elektro-

installationen

Telefon 081 403 33 17

oliver.lengacher@ibw.ch

«DIE DOZIERENDEN VERKNÜPFEN

THEORIE UND PRAXIS»

Da mein Wohnort Davos ist, fiel die Wahl schnell auf

die ibW. Die ibW liegt zentral in Graubünden und die

Lehrgänge können problemlos berufsbegleitend

besucht werden. Sämtliche Dozierende unterrichten

nebenberuflich und können somit Praxis und

Theorie im Unterricht verbinden. Durch meine Ausbildung

konnte ich im Unternehmen neue Funktionen

wahrnehmen und leite unterdessen ein Team

und Projekte. Die ibW kann sich schnell auf neue

Gegebenheiten einstellen, während dem Corona-

Lockdown lief der Unterricht problemlos weiter.

12

Marcel Oser, 42, Elektro-Sicherheitsberater & Elektro-Projektleiter

mit eidg. FA, dipl. Elektroinstallations-

und Sicherheitsexperte, Abschluss 2021


INHALTE

Diese Stundentafel ist unverbindlich und soll nur

einen Überblick verschaffen.

1. Semester

2. Semester

3. Semester

Selbststudium

Modul 1 100 57

Projektierung und Realisierung 52

Controlling 48

Modul 2 148 66

Dienstleistungen 20

Technische und Fachliche Energieoptimierung 16 72

Sicherheit und Regeln der Technik 40

Modul 3 96 30

Messen, Analysen, Expertisen 24 24

Sicherheitskonzepte und Sicherheitsdokumentationen 48

Modul 4 220 100

Allgemeine Unternehmensführung 24

Organisation 20

Rechnungswesen 64

Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Lieferanten- & Kundenbeziehungen 32 40

Recht in der Unternehmensführung 32

Präsentationstechnik 8

Lektionen pro Semester 236 224 104

Total Lektionen 564 253

13


DIPL. ELEKTRO-

PLANUNGSEXPERTE/-IN

DATEN

Schulbeginn siehe www.ibw.ch

UNTERRICHTSTAGE

Dienstagabend, Mittwochnachmittag

und -abend

UNTERRICHTSORT

Chur

DAUER

Berufsbegleitend, 3 Semester,

ca. 570 Lektionen

KOSTEN

CHF 5’550 pro Semester

(netto CHF 2’775 nach Subventions-

beitrag Bund) und CHF 2’600 für

Modulprüfungen und

EIT.swiss Empfehlung

ABSCHLUSS

Dipl. Elektroplanungsexpertin

Dipl. Elektroplanungsexperte

MEHRWERT

Der Ausbildungsort befindet sich

direkt am Bahnhof Chur.

ANMELDESCHLUSS

Siehe www.ibw.ch

14


Als Elektroplanungsexperte/-in arbeiten Sie selbstständig in leitender Funktion in

Elektroplanungsunternehmen. Im Vorbereitungslehrgang zur Höheren Fachprüfung als

Elektroplanungsexperte/-in lernen die Studierenden, Elektroprojekte gemäss den aktuellen

Regeln zu planen und zu betreuen.

TÄTIGKEITEN

Dipl. Elektroplanungsexperten/-innen arbeiten in der Regel in Planungsbüros, in der

Planungsabteilung eines Elektroinstallationsbetriebes oder sind als selbstständige

Planungsunternehmer/-innen tätig. Sie verantworten ihr Handeln gegenüber der Kundschaft,

den Mitarbeitenden, den Behörden und der Öffentlichkeit. Sie realisieren

Konzepte und Projekte unter ökonomischen und ökologischen Aspekten. Dipl. Elektro-

planungsexperten/-innen verhandeln mit der Kundschaft sowie mit Behörden und

beraten diese. Sie analysieren und bewerten technische sowie gesellschaftliche

Entwicklungen. Daraus können innovative Lösungen entstehen. Ein wesentlicher

Aufgabenbereich ist der Einsatz, die Führung und Ausbildung von Mitarbeitenden.

NQR-

Einstufung

7

NQ

Einst

7

Dipl. Elektroplanungsexperten/-innen analysieren und lösen anspruchsvolle Aufgaben

in einem interdisziplinären Fachgebiet. Sie verstehen komplexe Zusammenhänge in

ihrer Branche und verknüpfen ihre eigenen Fachgebiete mit denjenigen der verwandten

Branchen wie Heizung, Lüftung, Klima, Sanitär. Sie erkennen die Komplexität von sich

ändernden Aufgaben, analysieren und bewerten die Problemstellung und arbeiten innovative

Lösungsstrategien aus. Ihre Hilfsmittel, Instrumente und Methoden entwickeln

sie bedarfsorientiert weiter.

AUFNAHMEBEDINGUNGEN

Um in den Lehrgang aufgenommen zu werden, muss folgende Bedingung erfüllt sein:

| Abgeschlossene Ausbildung als Elektroprojektleiter/-in

PRÜFUNGSZULASSUNG

Zur Abschlussprüfung wird zugelassen, wer:

oder

| Die Berufsprüfung als Elektroprojektleiter/-in Planung oder Installation und Sicherheit

oder eine gleichwertige Prüfung bestanden hat;

| Inhaber/-in des Fachausweises «Elektro-Projektleiter/-in» nach dem Reglement vom

25.06.2003 über die Durchführung der Berufs- und Höheren Fachprüfungen im

Elektro- und Telematik-Installationsgewerbe ist.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Prüfungsordnung über die Höhere Fachprüfung

der EIT.swiss.

15


BESONDERES

| Zugang zu persönlicher E-Mail-Adresse ist Voraussetzung für das Studium.

| Ein eigenes Notebook oder Tablet ist Voraussetzung für das Studium. Der Unterricht

kann auch online stattfinden.

| In den Ausbildungsmodulen kommt ein ausgewogener Mix aus ibW-Lehrmitteln sowie

ausgewählten Fachbüchern zur Anwendung.

| Nach Prüfungsordnung 2020

| Möglichst lückenloser Unterrichtsbesuch

| Persönliche Leistungsbereitschaft

| Maximale Anzahl Teilnehmende: 20

ANSCHLUSSMÖGLICHKEITEN

| Dipl. Elektroinstallations- und Sicherheitsexpertin bzw. -experte

(nur fehlendes Modul 3, Bedingung: im Besitz des Fachausweis Elektroprojektleiter

Installation und Sicherheit)

| Nachdiplomstudien NDS HF

KONTAKT

Oliver Lengacher

Fachvorsteher Elektro-

installationen

Telefon 081 403 33 17

oliver.lengacher@ibw.ch

16


INHALTE

Diese Stundentafel ist unverbindlich und soll nur

einen Überblick verschaffen.

1. Semester

2. Semester

3. Semester

Selbststudium

Modul 1 100 57

Projektierung und Realisierung 52

Controlling 48

Modul 2 148 66

Dienstleistungen 20

Technische und Fachliche Energieoptimierung 16 72

Sicherheit und Regeln der Technik 40

Modul 3 100 61

Studien, Analysen 76

Planungsschnittstellen 24

Modul 4 228 100

Allgemeine Unternehmensführung 24

Organisation 20

Rechnungswesen 64

Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Lieferanten- & Kundenbeziehungen 32 40

Recht in der Unternehmensführung 32

Präsentationstechnik 8

Lektionen pro Semester 240 224 104

Total Lektionen 568 284

17


DIPL. TECHNIKER/-IN

HF ELEKTROTECHNIK

DATEN

Schulbeginn

jährlich im August

UNTERRICHTSORT

Sargans

UNTERRICHTSTAGE

Variante A

1. und 2. Semester: Montagabend und Dienstag

3. und 4. Semester: Dienstagabend und Mittwoch

5. und 6. Semester: Mittwochabend und Donnerstag

Variante B

jeweils jeden zweiten Samstag plus

1. und 2. Semester: Montag- und Dienstagabend

3. und 4. Semester: Dienstag- und Mittwochabend

5. und 6. Semester: Mittwoch- und Donnerstagabend

KOSTEN

CHF 3’100 pro Semester, inklusive

Lehrmittel, Diplomarbeit, Business-Excellence-Zertifikat

und

Cambridge Englisch-Zertifikat

DAUER

Berufsbegleitend,

6 Semester inkl. Diplomarbeit,

ca. 2’900 Lernstunden

MEHRWERT

Die Studierenden schliessen ein

Vordiplom in Business Excellence

ab. Dieses Studium ist neurechtlich

eidgenössisch anerkannt.

ABSCHLUSS

Dipl. Technikerin HF Elektrotechnik

Dipl. Techniker HF Elektrotechnik

18

ANMELDESCHLUSS

Jeweils Mitte Juni


Entwickeln Sie sich zum Generalisten im Bereich Elektrotechnik! In der berufsbegleitenden

Weiterbildung dipl. Techniker/-in HF Elektrotechnik erwerben Sie breite und

vernetzte handlungspraktische Fach-, Führungs-, Sozial und Kommunikationskompetenzen,

um Führungsaufgaben in KMU oder Grossbetrieben in der operativen Führung, in

Gruppen oder Projektteams auszuüben.

NQR-

Einstufung

6

TÄTIGKEITEN

Dipl. Techniker/-innen HF Elektrotechnik sind oft in der Entwicklung von elektro-

technischen oder elektronischen Schaltungen zur Steuerung von Geräten, Maschinen

und Anlagen tätig. Sie analysieren die Bedürfnisse der Kunden und entwerfen Schaltungen,

die zuverlässig funktionieren und eine hohe Sicherheit und Energieeffizienz

gewährleisten.

Zu ihrer Tätigkeit gehört die Entwicklung von Programmen, mit denen steuerungstechnische

Aufgaben gelöst werden. Je nach Anwendung können das zum Beispiel

Programme für Mikroprozessoren, speicherprogrammierbare Steuerungen oder

elektrotechnische Anlagensimulatoren sein.

Bei der Projektierung von elektrischen Geräten, Maschinen oder vernetzten Anlagen

führen Absolvierende dieses Lehrgangs die notwendigen elektrotechnischen Berechnungen

und allenfalls Simulationen durch und konzipieren die Systemnetze. Sie wählen

Komponenten aus und erstellen Schemata und technische Dokumentationen.

Sie übernehmen anspruchsvolle Aufgaben bei der Montage und Inbetriebsetzung von

elektronisch gesteuerten Geräten, Maschinen oder vernetzten Anlagen. Dabei testen

dipl. Techniker/-innen HF Elektrotechnik die Funktionen systematisch und optimieren

diese.

Sie sind zuständig für einen reibungslosen Betrieb der elektrischen Geräte oder Anlagen,

indem sie diese warten und Störungen analysieren und beheben. Bei älteren

elektrischen Anlagen überprüfen sie deren Umweltbelastung und Energieeffizienz und

sorgen für eine angemessene Erneuerung von Teilen.

Im Testlabor und Prüffeld sind dipl. Techniker/-innen HF Elektrotechnik zuständig für

das Erstellen von Versuchsaufbauten, das Durchführen von Funktions- und Leistungskontrollen

und das Messen und Auswerten von elektrischen sowie nichtelektrischen

Grössen.

Absolvierende dieser Ausbildung können im Bereich der Elektronik und Elektrotechnik

weitere Aufgaben wie in der technischen Kundenberatung und Schulung, in der

Qualitätssicherung, im Verkauf oder im angewandten Engineering übernehmen. Oft

führen sie ein Team im Bereich Prüffeld, Produktion oder im Service.

19


AUFNAHMEBEDINGUNGEN

Um in den Lehrgang aufgenommen zu werden, müssen folgende Bedingungen erfüllt

sein:

| Berufsabschluss (eidg. Fähigkeitszeugnis) als Elektroinstallateur/-in, Elektro-

oder

monteur/-in, Elektroniker/-in, Automatiker/-in, Informatiker/-in, Physiklaborant/-in,

Polymechaniker/-in, Elektroplaner/-in, Gebäudetechnikplaner/-in oder Haustechnikplaner/-in;

| ein anderer Berufsabschluss und mindestens ein Jahr einschlägige Berufspraxis.

| Eine Zulassung «sur dossier» ist möglich. Unsere Fachvorsteher beraten Sie gerne.

BESONDERES

| Eine Zusammenlegung der Varianten in den höheren Semestern ist möglich.

| Ein eigenes Notebook ist Voraussetzung für das Studium.

| Der Unterricht kann auch online via Zoom oder Teams stattfinden.

| Dieses Studium ist neurechtlich vom SBFI eidgenössisch anerkannt.

ANSCHLUSSMÖGLICHKEITEN

| Nachdiplomstudien NDS HF

| Passarelle zu Bachelor- / Master-Studiengängen (Fachhochschule)

| Executive MBA

| Ing. EurEta

KONTAKT

Beat Bigger

Fachvorsteher HF Elektrotechnik

Telefon 081 403 33 87

beat.bigger@ibw.ch

www.ibw.ch

20


INHALTE

Diese Stundentafel ist unverbindlich

und soll einen Überblick verschaffen.

1. Sem.

2. Sem.

3. Sem.

Vordiplom

4. Sem.

5. Sem.

6. Sem.

Total

Information, Qualitätsaudits, Cockpits 8 8 8 8 8 8 48

Allgemeine Module

Arbeitstechnik, Wissensmanagem., Selbstmanagem. 36 36

Kommunikation, Präsentationstechnik 36 36 72

Englisch (inkl. externer Cambridge Zertifizierung) 36 32 32 100

Grundlagenmodule

Mathematik (1. bis 3. Sem. allgem.; 4. Sem. fachspez.) 36 36 32 32 136

Managementmodule

Projektmanagement 32 32

Organisation, Prozessmanagement 32 32

Finanz- und Rechnungswesen, Investitionsrechnung 28 28

Leadership 8 8

Personalmanagement 8 8

Rechtliche Grundlagen 8 8

Qualität, Umwelt, Sicherheit 8 8

Business Excellence mit Basiszertifikat 16 12 28

Kernmodule

Elektrotechnik 32 32 64

Digitaltechnik 32 32 64

Analogtechnik 32 32

Mikrocomputertechnik 32 32

Programmierung C/uC 32 32

Automatiserungstechnik LabView 64 64

Energietechnik 32 32

Steuerungstechnik SPS 64 64

Physik 32 32

Antriebstechnik/Sensorik 32 32

Prakt. Anwendungen und techn. Prozessmanagem. 24 24

Systems-Engineering 40 40

Solartechnik 16 16

Normen / Vorschriften 16 16

Gebäudeautomation 48 48

Regelungstechnik 24 24

Instandhaltung / Instandsetzung 16 16

IT/Kommunikationstechnik 24 24

Aktuelle Themen 24 24

Kompetenznachweise, Praxistransfer

Case Study (Lernfeldübergreifend, Kompetenzorient.) 48 48 48 48 48 48

Diplomarbeit (bezogen auf Arbeitssituationen) 200 200

Lektionen geführter Unterricht 260 260 260 36 260 248 176 1500

Selbstgesteuertes Lernen und Qualifikationsverf. 200 200 200 56 200 200 360 1416

Einschlägige Berufstätigkeit (gemäss Rahmenlehrpl.) 720

Total Lernstunden Studiengang 3636

Business Excellence Zertifizierung / Englisch Zertifikat ESP A2

21


ELEKTROPROJEKTLEITER/

-IN INSTALLATION UND

SICHERHEIT MIT EIDG. FA

DATEN

Schulbeginn siehe www.ibw.ch

UNTERRICHTSTAGE

1. und 2. Semester:

Donnerstagabend und ganzer Freitag

3. und 4. Semester:

Mittwochabend und ganzer Donnerstag

Details siehe Stundenplan

UNTERRICHTSORTE

Chur, Maienfeld

KOSTEN

CHF 3’750 pro Semester

(netto CHF 1’875 nach Subventionsbeitrag

Bund) und

CHF 2’000 für Modulprüfungen

DAUER

Berufsbegleitend, 4 Semester,

720 Lektionen

MEHRWERT

Die Studierenden profitieren von

einer individuellen Prüfungsvorbereitung.

Ein Teil des Unterrichts

findet im ibW-Elektrolabor

in Maienfeld statt.

ABSCHLUSS

Elektroprojektleiterin Installation

und Sicherheit mit eidg. FA

Elektroprojektleiter Installation

und Sicherheit mit eidg. FA

ANMELDESCHLUSS

Siehe www.ibw.ch

22


Praxisorientiert und bewährt: Mit der Berufsprüfung als Elektroprojektleiter/-in Installation

und Sicherheit können Studierende elektrische Niederspannungsinstallationen

nach NIV kontrollieren und führen sicherheitstechnische Beratungen durch.

NQR-

Einstufung

6

TÄTIGKEITEN

Die Elektroprojektleiter/-innen Installation und Sicherheit bearbeiten Elektroprojekte

selbstständig und unter Aufsicht eines fachkundigen Leiters bzw. einer fachkundigen

Leiterin. Sie führen die elektrotechnischen Kontrollen und Messungen gemäss der

Niederspannungs-Installationsverordnung (NIV) durch. Kerngebiete sind die Installation,

die elektrotechnische Sicherheit, die Kontrolltätigkeit, gelegentlich auch die Planung.

Zu ihren Kunden/-innen gehören sämtliche Betriebsinhaber/-innen und Nutzer/-innen

elektrotechnischer Anlagen. Sie arbeiten bei der Kundschaft vor Ort und im Büro.

AUFNAHMEBEDINGUNG

Um in den Lehrgang aufgenommen zu werden, muss folgende Bedingung erfüllt sein:

| Fähigkeitszeugnis als Elektroinstallateur/-in, Elektrozeichner/-in, Montageelektriker/-in

oder gleichwertige Ausbildung.

PRÜFUNGSZULASSUNG

Zur Abschlussprüfung wird zugelassen, wer:

| Inhaber/-in eines eidg. Fähigkeitszeugnisses (EFZ) als Elektroinstallateur/-in oder

oder

Elektroplaner/-in bzw. eines gleichwertigen Abschlusses ist (mit mind. zwei Jahren

Berufspraxis auf dem Gebiet der Planung oder Erstellung von Installationen gemäss

der NIV unter fachkundiger Leitung in der Schweiz nachweist);

| Inhaber/-in eines eidg. Fähigkeitszeugnisses (EFZ) als Montageelektriker/-in bzw.

eines gleichwertigen Abschlusses ist (mit mind. vier Jahren Berufspraxis auf dem

Gebiet der Planung oder Erstellung von Installationen gemäss der NIV unter fach-

kundiger Leitung in der Schweiz nachweist).

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Prüfungsordnung über die Berufsprüfung

der EIT.swiss.

BESONDERES

| Die Neukonzipierung des berufsbegleitenden Lehrgangs Elektroprojektleiter/-in mit

eidg. FA bietet die Möglichkeit, zwei verschiedene Abschlüsse zu erlangen. Deshalb

wird der Unterricht im 4. Semester in den Lehrgangsrichtungen Installation und

Sicherheit bzw. Planung unterschiedlich absolviert. Zum Erlangen des zweiten Fach

ausweises kann das fehlende Modul 4 separat besucht und abgeschlossen werden.

| Nach Prüfungsordnung 2020 anerkannt

| Zugang zu einer persönlichen E-Mail-Adresse ist Voraussetzung für das Studium.

| Ein eigenes Notebook oder Tablet ist Voraussetzung für das Studium. Der Unterricht

kann auch online stattfinden.

| In den Ausbildungsmodulen kommt ein ausgewogener Mix aus ibW-Lehrmitteln

sowie ausgewählten Fachbüchern zur Anwendung.

| Möglichst lückenloser Unterrichtsbesuch

| Persönliche Leistungsbereitschaft

| Maximale Anzahl Teilnehmende: 22

23


EMPFEHLUNG VORKURS MATHEMATIK

Im Modul 1 werden gewisse Mathematikkenntnisse vorausgesetzt. Zur Überprüfung

dieser Kenntnisse kann unter www.ibw.ch/elektro ein entsprechendes Aufgabenblatt

bezogen werden. Wir empfehlen all denjenigen, welche mit diesem Aufgabenblatt Mühe

bekunden, den Vorkurs Mathematik zu besuchen. Auf Wunsch können die Aufgaben zur

Kontrolle an petra.gadient@ibw.ch gesendet werden.

ANSCHLUSSMÖGLICHKEITEN

| Elektroprojektleiter/-in Planung mit eidg. FA (nur fehlendes Modul 4)

| Dipl. Elektroinstallations- / Sicherheitsexperte/-in

| Dipl. Elektroplanungsexperte/-in

| Dipl. Techniker/-in HF

| Nachdiplomstudien NDS HF

KONTAKT

Oliver Lengacher

Fachvorsteher Elektro-

installationen

Telefon 081 403 33 17

oliver.lengacher@ibw.ch

«DIE DOZIERENDEN SETZEN DIE

RICHTIGEN SCHWERPUNKTE»

Als ich mich nach der Berufsmaturität gegen ein

Studium in Elektrotechnik entschieden habe, war

für mich klar, dass ich eine praxisbezogene Weiterbildung

absolvieren will. Nach dem Informationstag

und aufgrund der Wohnsituation habe ich mich

für die ibW entschieden. Mit einer Weiterbildung

wächst auch die Verantwortung. Dazu gehört

das selbständige Abwickeln der Aufträge und die

Vorbildfunktion gegenüber neuen Lernenden. Der

Lehrgang vermittelt auch vertiefteres Hintergrundwissen

in Bezug auf die Geschäftsführung und

-prozesse. Ich kann die ibW weiterempfehlen.

24

Patrick Rogentin, 25, Elektroprojektleiter Installation

und Sicherheit, Abschluss 2021


INHALTE

Diese Stundentafel ist unverbindlich und soll nur

einen Überblick verschaffen.

1. Semester

2. Semester

3. Semester

4. Semester

Selbststudium

Modul 1 144 65

Grundlagen Elektrotechnik und Mathematik 56

Elektrische Systemtechnik 32

Regeln der Technik 32

Technische Dokumentation (Schema- und Plankunde) 24

Modul 2 108 67

Kalkulation 68

Controlling 20

Baustellenmanagement 20

Modul 3 316 275

Vorschriften und Normen 60

Technologische Grundlagen 64 84 44

Projektierung, Realisierung und Dienstleistung 64

Modul 4 76 64

Installationskontrolle 52

Erstellen Installationsdokumentationen 12

Arbeitssicherheit und Gefahrenstoffe 12

Modul 5 76 36

Leadership, Kommunikation und Personalmanagement 76

Lektionen pro Semester 144 180 216 180

Total Lektionen 720 507

25


ELEKTROPROJEKTLEITER/

-IN PLANUNG

MIT EIDG. FACHAUSWEIS

DATEN

Schulbeginn siehe www.ibw.ch

UNTERRICHTSTAGE

1. und 2. Semester:

Donnerstagabend und ganzer Freitag

3. und 4. Semester:

Mittwochabend und ganzer Donnerstag

Details siehe Stundenplan

UNTERRICHTSORTE

Chur, Maienfeld

KOSTEN

CHF 3’750 pro Semester

(netto CHF 1’875 nach Subventionsbeitrag

Bund) und

CHF 2’000 für Modulprüfungen

DAUER

Berufsbegleitend, 4 Semester,

708 Lektionen

MEHRWERT

Die Studierenden profitieren von

einer individuellen Prüfungsvorbereitung.

Ein Teil des Unterrichts

findet im ibW-Elektrolabor in

Maienfeld statt.

ABSCHLUSS

Elektroprojektleiterin Planung

mit eidg. FA

Elektroprojektleiter Planung

mit eidg. FA

ANMELDESCHLUSS

Siehe www.ibw.ch

26


Entwickeln Sie sich zur Fachperson in der Planung elektrotechnischer Anlagen! Im Vorbereitungslehrgang

zur Berufsprüfung Elektroprojektleiter/-in Planung erlangen die

Studierenden alle erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse, um elektrische Installationen

im Niederspannungsbereich zu planen und fachlich zu betreuen.

NQR-

Einstufung

6

TÄTIGKEITEN

Die Elektroprojektleiter/-innen Planung bearbeiten Elektroprojekte, von der Besprechung

über die Planung bis zur Inbetriebnahme der Anlagen und Übergabe an die Kunden.

Kerngebiete sind die Planung von elektrotechnischen Anlagen und das Kennen der

installationstechnischen Zusammenhänge. Sie beschaffen Grundlagen, erstellen Planungen,

erbringen Dienstleistungen und koordinieren Projektabläufe. Zu ihren Kunden/

-innen gehören sämtliche Betriebsinhaber/-innen und Nutzer/-innen elektrotechnischer

Anlagen. Sie arbeiten vorwiegend im Büro. Besprechungen mit der Kundschaft führen

sie vielfach vor Ort. Das Besprechen der Arbeitsabläufe erfolgt direkt am Bauobjekt.

AUFNAHMEBEDINGUNGEN

Um in den Lehrgang aufgenommen zu werden, muss folgende Bedingung erfüllt sein:

| Fähigkeitszeugnis als Elektroinstallateur/-in, Elektrozeichner/-in, Montage-

elektriker/-in oder gleichwertige Ausbildung.

PRÜFUNGSZULASSUNG

Zur Abschlussprüfung wird zugelassen, wer:

| Inhaber/-in eines eidg. Fähigkeitszeugnisses (EFZ) als Elektroinstallateur/-in oder

oder

Elektroplaner/-in bzw. eines gleichwertigen Abschlusses ist (mit mind. zwei Jahren

Berufspraxis auf dem Gebiet der Planung oder Erstellung von Installationen gemäss

der NIV unter fachkundiger Leitung in der Schweiz nachweist);

| Inhaber/-in eines eidg. Fähigkeitszeugnisses (EFZ) als Montageelektriker/-in bzw.

eines gleichwertigen Abschlusses ist (mit mind. vier Jahren Berufspraxis auf dem

Gebiet der Planung oder Erstellung von Installationen gemäss der NIV unter fach-

kundiger Leitung in der Schweiz nachweist).

Weitere Infos finden Sie in der Prüfungsordnung über die Berufs prüfung der EIT.swiss.

BESONDERES

| Die Neukonzipierung des berufsbegleitenden Lehrgangs Elektroprojektleiter/-in mit

eidg. FA bietet die Möglichkeit, zwei verschiedene Abschlüsse zu erlangen. Deshalb

wird der Unterricht im 4. Semester in den Lehrgangsrichtungen Installation und

Sicherheit bzw. Planung unterschiedlich absolviert. Zum Erlangen des zweiten Fach-

ausweises kann das fehlende Modul 4 separat besucht und abgeschlossen werden.

| Nach Prüfungsordnung 2020 anerkannt

| Zugang zu persönlicher E-Mail-Adresse ist Voraussetzung für das Studium.

| Ein eigenes Notebook oder Tablet ist Voraussetzung für das Studium. Der Unterricht

kann auch online stattfinden.

| In den Ausbildungsmodulen kommt ein ausgewogener Mix aus ibW-Lehrmitteln

sowie ausgewählten Fachbüchern zur Anwendung.

| Möglichst lückenloser Unterrichtsbesuch

| Persönliche Leistungsbereitschaft

| Maximale Anzahl Teilnehmende: 22

27


EMPFEHLUNG VORKURS MATHEMATIK

Im Modul 1 werden gewisse Mathematikkenntnisse vorausgesetzt. Zur Überprüfung

dieser Kenntnisse kann unter www.ibw.ch/elektro ein entsprechendes Aufgabenblatt

bezogen werden. Wir empfehlen all denjenigen, welche mit diesem Aufgabenblatt Mühe

bekunden, den Vorkurs Mathematik zu besuchen. Auf Wunsch können die Aufgaben zur

Kontrolle an petra.gadient@ibw.ch gesendet werden.

ANSCHLUSSMÖGLICHKEITEN

| Elektroprojektleiter/-in Installation und Sicherheit mit eidg. FA (nur fehlendes

Modul 4)

| Dipl. Elektroplanungsexperte/-in

| Dipl. Elektroinstallations- / Sicherheitsexperte/-in (nur wenn Elektroprojektleiter/-in

Installation und Sicherheit absolviert)

| Dipl. Techniker/-in HF

| Nachdiplomstudien NDS HF

KONTAKT

Oliver Lengacher

Fachvorsteher Elektro-

installationen

Telefon 081 403 33 17

oliver.lengacher@ibw.ch

«ICH FÜHLTE MICH AN DER ibW

STETS GUT AUFGEHOBEN»

Ich habe mich über einen längeren Zeitraum mit

dem Thema Weiterbildung beschäftigt und bei Fragen

und Informationen bekam ich über die ibW stets

Auskunft. So konnte ich als erste mit dem Lehrgang

nach neuer Prüfungsverordnung starten, wo ich bei

anderen Schulen noch längere Wartezeiten gehabt

hätte. In meinem Arbeitsalltag kann ich mit Fachwissen

punkten und mir so auch Anerkennung verschaffen.

Den kollegialen und offenen Umgang mit

den Dozenten schätzte ich sehr, und fühlte mich

dadurch stets gut aufgehoben.

28

Nicole Kalberer, 27, Elektroprojektleiterin Planung

mit eidg. Fachausweis, Abschluss 2019


INHALTE

Diese Stundentafel ist unverbindlich und soll nur

einen Überblick verschaffen.

1. Semester

2. Semester

3. Semester

4. Semester

Selbststudium

Modul 1 144 65

Grundlagen Elektrotechnik und Mathematik 56

Elektrische Systemtechnik 32

Regeln der Technik 32

Technische Dokumentation (Schema- und Plankunde) 24

Modul 2 108 67

Kalkulation 68

Controlling 20

Baustellenmanagement 20

Modul 3 316 275

Vorschriften und Normen 60

Technologische Grundlagen 64 84 44

Projektierung, Realisierung und Dienstleistung 64

Modul 4 64 96

Projektierung 40

Kostenmanagement 12

Fachbauleitung 12

Modul 5 76 36

Leadership, Kommunikation und Personalmanagement 76

Lektionen pro Semester 144 180 216 168

Total Lektionen 708 539

29


PROJEKTLEITER/-IN

GEBÄUDEAUTOMATION

MIT EIDG. FACHAUSWEIS

DATEN

Schulbeginn siehe www.ibw.ch

UNTERRICHTSTAGE

Ein Abend und ein ganzer Tag,

Details siehe Stundenplan

UNTERRICHTSORT

Maienfeld

DAUER

Berufsbegleitend,

4 Semester ca. 720 Lektionen

KOSTEN

CHF 3’750 pro Semester

(netto CHF 1’875 nach Subventionsbeitrag

Bund) und

CHF 2’150 für Modulprüfungen

ABSCHLUSS

Projektleiterin Gebäude-

automation mit eidg. FA

Projektleiter Gebäude-

automation mit eidg. FA

MEHRWERT

«Der Ausbildungsort befindet

sich in ruhiger Lage im Bildungs-

zentrum Wald oberhalb von

Maienfeld.»

ANMELDESCHLUSS

Siehe www.ibw.ch

30


Werden Sie zur Spezialistin bzw. zum Spezialisten in der Gebäudeautomation! Die

Weiterbildung zum/zur Projektleiter/-in Gebäudeautomation mit eidg. Fachausweis bereitet

sie dabei gezielt auf die eidgenössische Berufsprüfung vor.

NQR-

Einstufung

6

TÄTIGKEITEN

Die Projektleiter/-innen Gebäudeautomation (Heizung, Lüftung, Klima, Sanitär, Elektro)

bearbeiten Gebäudeautomationsprojekte von der Konzeption und Planung über die Ausführung

bis zur Übergabe an die Kundinnen und Kunden. Das Arbeitsgebiet umfasst die

Gebäude- und Kommunikationstechnik sowie die effiziente Energienutzung.

Zu ihren Kunden/-innen gehören sämtliche Betriebsinhaber/-innen sowie Nutzer/-innen

von Gebäudeautomationsanlagen. Sie arbeiten bei der Kundschaft vor Ort und im Büro.

PRÜFUNGSZULASSUNG

Zur Abschlussprüfung Projektleiter/-in Gebäudeautomation wird zugelassen, wer:

oder

| Inhaber/-in eines eidg. Fähigkeitszeugnisses (EFZ) als Elektroinstallateur/-in, Elektroplaner/-in,

Telematiker/-in, Automatiker/-in, Gebäudetechnikplaner/-in Heizung oder

Lüftung bzw. eines gleichwertigen Abschlusses ist und eine praktische Tätigkeit von

mindestens zwei Jahren auf dem Gebiet der Gebäudeautomation nachweist;

| Inhaber/-in eines eidg. Fähigkeitszeugnisses (EFZ) als Montage-Elektriker/-in,

oder

Heizungsinstallateur/-in, Lüftungsanlagenbauer/-in, Sanitärinstallateur/-in bzw.

eines gleichwertigen Abschlusses ist und eine praktische Tätigkeit von mindestens

vier Jahren auf dem Gebiet der Gebäudeautomation nachweist;

| Inhaber/-in eines EFZ in einem vergleichbaren schweizerischen Beruf der Gebäude-

und

technik ist. Über die Vergleichbarkeit und die erforderliche Dauer der praktischen

Tätigkeit entscheidet die QS-Kommission

| über die erforderlichen Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen

verfügt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Prüfungsordnung über die Berufsprüfung

der EIT.swiss.

BESONDERES

| Nach Prüfungsordnung 2020

| Zugang zu persönlicher E-Mail-Adresse ist Voraussetzung für das Studium.

| Ein eigenes Notebook oder Tablet ist Voraussetzung für das Studium. Der Unterricht

kann auch online stattfinden.

| In den Ausbildungsmodulen kommt ein ausgewogener Mix aus ibW-Lehrmitteln

sowie ausgewählten Fachbüchern zur Anwendung.

| Möglichst lückenloser Unterrichtsbesuch

| Persönliche Leistungsbereitschaft

| Maximale Anzahl Teilnehmende: 22

31


KONTAKT

Oliver Lengacher

Fachvorsteher Elektro-

installationen

Telefon 081 403 33 17

oliver.lengacher@ibw.ch

«DIE SCHULE ORIENTIERT

SICH NAHE AN DER PRAXIS»

Das inhaltlich gute schulische Angebot, die Nähe

zum Arbeits- und Wohnort sowie meine positiven

Erfahrungen aus meiner ersten Weiterbildung haben

mich von der ibW überzeugt. Ich erhoffe mir durch

diese Weiterbildung, tiefer im Detail der Anlagen-

Planung Einfluss zu nehmen und wünsche mir für die

Gebietseinheit 6 eine eigene Projektleiter-Abteilung,

die unabhängiger von externen Ingenieurbüros das

Optimale für den Betrieb realisieren kann. Ich kann

die ibW weiterempfehlen, die Dozierenden sind in

der Arbeitswelt integriert und können das Theoretische

logisch mit der Praxis verbinden und erklären.

Dominic Casanova, 35, Projektleiter Gebäudeautomation

mit eidg. Fachausweis, Abschluss 2022

32


INHALTE

Diese Stundentafel ist unverbindlich und soll nur

einen Überblick verschaffen.

1. Semester

2. Semester

3. Semester

4. Semester

Selbststudium

Modul 1: Technische Grundlagen 176 90

Heizung / Sanitär 40

Lüftung, Klima, Kälte 40

Elektro 40

Kommunikation 36

Steuerungs- und Regeltechnik 20

Modul 2: Projektführung 108 67

Kalkulation 68

Controlling 20

Baustellenmanagement 20

Modul 3: Projektmanagement und technische Bearbeitung 280 133

Projektmanagement 52

Gebäudeautomation Konzeptionierung 180

Koordination 12

Koord. und Überwachung von Inbetriebsetzung und Abnahme 36

Modul 4: Automation 88 58

Systeme und Konfiguration 48

Inbetriebsetzung 28

Optimaler Anlagebetrieb 12

Modul 5: Leadership, Kommunikation und Personalmanagement 76 36

Leadership, Kommunikation und Personalmanagement 76

Lektionen pro Semester 176 208 180 164

Total Lektionen 728 384

33


ELEKTRO-TEAMLEITER/-IN

DATEN

Schulbeginn siehe www.ibw.ch

UNTERRICHTSTAGE

Montag- und Freitagabend

UNTERRICHTSORTE

Chur oder Ziegelbrücke

DAUER

Berufsbegleitend, 2 Semester,

264 Lektionen Präsenzunterricht,

ca. 30 Lektionen erstellen der IPA

KOSTEN

CHF 2’700 pro Semester

CHF 500 für ibW-Schulprüfungen

CHF 950 Abschlussprüfung (IPA)

ABSCHLUSS

Elektro-Teamleiterin (EIT.swiss

Zertifikat)

Elektro-Teamleiter (EIT.swiss

Zertifikat)

MEHRWERT

Dieses Zertifikat ist der ideale

Einstieg in die Vorbereitungslehrgänge

zur eidg. Berufsprüfung

Elektroprojektleiter/-in

Installation und Sicherheit mit

eidg. FA oder Elektroprojekt-

leiter/-in Planung mit eidg. FA.

ANMELDESCHLUSS

Siehe www.ibw.ch

34


EIT.swiss

Zertifikat

Ist es Ihr Ziel, ein Team zu leiten? Mit der berufsbegleitenden Weiterbildung Elektro-

Teamleiter/-in erlangen Sie die notwendigen Kompetenzen, um Baustellen selbständig

zu führen, zu koordinieren und Verrechnungsunterlagen zu erstellen.

TÄTIGKEITEN

Elektro-Teamleiter/-innen übernehmen im Unternehmen eine Führungsfunktion. Sie

leiten und motivieren eine Montageequipe, nehmen an Baustellensitzungen teil und

koordinieren die Installationsarbeiten. Konflikte und schwierige Situationen lösen sie

respektvoll und im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Bei grösseren Problemen informieren sie

ihre/n Vorgesetzte/n. Sie schlagen wirtschaftliche und innovative Lösungen vor,

erstellen und aktualisieren Installationspläne, Schemas, Regierapporte, Ausmasse usw.

Sie gewährleisten jederzeit die Sicherheit des Montagepersonals. Elektro-Teamleiter/-

innen werden in ihrer Firma als aktive Vertrauensperson betrachtet.

AUFNAHMEBEDINGUNGEN

Sie besitzen ein EFZ als Elektroinstallateur/-in, Elektroplaner/-in, Telematiker/-in oder

Montage-Elektriker/-in EFZ und weisen eine dreijährige Praxiserfahrung unter fach-

kundiger Leitung gemäss NIV bis zur Abschlussprüfung vor.

FÄCHER

Schwachstrom und Kommunikation, Starkstromanlagen, Normen, Regeln der Technik,

Praktisches Messen, Schema- und Apparatekunde / Plankunde, Ausmass / Kalkulation,

Anlagedokumentation, Baustellenorganisation, Führungstechnik / Besprechungen,

Integrierte praktische Arbeit (Auftragserteilung).

BESONDERES

| Zugang zu persönlicher E-Mail-Adresse ist Voraussetzung für das Studium.

| Ein eigenes Notebook oder Tablet ist Voraussetzung für das Studium. Der Unterricht

kann auch online stattfinden.

| Möglichst lückenloser Unterrichtsbesuch

| Wenn die Module «Normen, Regeln der Technik» und «Schema- und Apparatekunde,

Plankunde» mindestens mit der Note 4.0 bestanden werden, können diese innerhalb

von 5 Jahren dem Lehrgang Elektroprojektleiter/-in Planung mit eidg. FA angerechnet

werden.

| Maximale Anzahl Teilnehmende: 20

35


ANSCHLUSSMÖGLICHKEITEN

| Elektro-Servicemonteur/-in

| Elektroprojektleiter/-in Installation und Sicherheit mit eidg. FA

| Elektroprojektleiter/-in Planung mit eidg. FA

| Dipl. Elektroinstallations- und Sicherheitsexperte/-in

| Dipl. Elektroplanungsexperte/-in

KONTAKT

Oliver Lengacher

Fachvorsteher Elektro-

installationen

Telefon 081 403 33 17

oliver.lengacher@ibw.ch

«DIE DOZIERENDEN ERMÖGLICHEN

FACHWISSEN ZU VERTIEFEN UND

IN DER PRAXIS ANZUWENDEN»

«Das berufsbegleitende Teilzeitmodell der ibW

sowie die Nähe zu meinem Arbeitsplatz entsprachen

genau meinen Bedürfnissen und haben mich dazu

bewogen, mich für die ibW zu entscheiden. Die hohe

Fachkompetenz der Dozierenden hat mir geholfen,

mein Fachwissen zu vertiefen und in der Praxis

anwenden zu können. Durch meine Weiterbildung

habe ich in der Firma die Möglichkeit erhalten, als

Elektro-Teamleiter von der Baustelle als Elektro-

Projektleiter ins Büro zu wechseln.»

Damian Welter, 34, Elektro-Teamleiter (2014), Elektro-Sicherheitsberater

(2016), Elektroprojektleiter

(2019), dipl. Elektroinstallations- & Sicherheitsexperte,

Abschluss 2021

36


INHALTE

Diese Stundentafel ist unverbindlich und soll nur

einen Überblick verschaffen.

1. Semester

2. Semester

Total

Schwachstrom und Kommunikation 32 32

Starkstromanlagen 28 28

Normen, Regeln der Technik 32 32

Praktisches Messen 20 20

Schema- und Apparatekunde / Plankunde 32 32

Ausmass / Kalkulation 36 36

Anlagedokumentation 24 24

Baustellenorganisation 32 32

Führungstechnik / Besprechungen 24 24

Integrierte praktische Arbeit (Auftragserteilung) 4 4

Integrierte praktische Arbeit (selbständig) 30 30

Total Lektionen 160 134 294

37


FACHKURSE ELEKTRO

VORBEREITUNGSKURS ANSCHLUSS-

BEWILLIGUNG NACH NIV ART. 15

Elektrische Installationen dürfen nicht von jeder Person durchgeführt

werden, da die Gefahr zu gross ist, dass es dabei zu Schäden oder

Unfällen kommen kann. Aus diesem Grund bietet die ibW Höhere Fachschule

Südostschweiz den Vorbereitungskurs zum Erlangen

der Anschlussbewilligung nach Artikel 15 der Niederspannungs-

Installations-Verordnung (NIV; SR 734.27) an.

DATEN

Siehe www.ibw.ch

KURSORT

Maienfeld

DAUER

60 Lektionen

Auszug aus den Kursschwerpunkten:

| In fünf praxisnahen Ausbildungstagen lernen Sie, was es braucht,

damit die elektrischen Geräte sicher betrieben werden können.

Zielgruppe:

| Diese Ausbildung richtet sich an Personen, die eine technische

Grundbildung haben und elektrische Erzeugnisse anschliessen

müssen. Über die genauen Bedingungen gibt das «Reglement über

die Prüfung für das Anschliessen elektrischer Niederspannungserzeugnisse

Artikel 2» Auskunft.

KOSTEN

CHF 2’600 plus CHF 400 für

Intensivblock (fakultativ)

exkl. Prüfungsgebühren

AUFFRISCHUNGSKURS ANSCHLUSS-

BEWILLIGUNG NACH NIV ART. 15

Als Inhaber/-in der Anschlussbewilligung nach Artikel 15 der Niederspannungs-Installationsverordnung

ist Ihnen bewusst, dass man

immer auf dem neusten Stand der Technik sein muss. Die ibW bietet

Kurse an, um Wissenslücken aufzufrischen oder zu schliessen.

Auszug aus den Kursschwerpunkten:

| Verhalten auf der Baustelle

| Erstellen der benötigten Dokumentation

| Einhaltung von Schutzmassnahmen für Personen und

Sachen gemäss NIN

Zielgruppe:

| Inhaber/-innen der Anschlussbewilligung nach Art. 15 der NIV

| Interessiertes Fachpersonal

DATEN

Siehe www.ibw.ch

KURSORT

Maienfeld

DAUER

4 Lektionen

KOSTEN

CHF 250 inkl. Kursunterlagen

Mitglieder EIT.graubünden,

EIT.linth-oberland oder

Förderverein ibW erhalten

10% Rabatt, Firmen ab 5 TN

zusätzlich 10% Rabatt.

Teilnehmerzahl:

| Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen

| Maximalteilnehmerzahl: 8 Personen

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem separaten Flyer.

38


BAUBEGLEITENDE ERSTPRÜFUNG

Auszug aus den Kursschwerpunkten:

| Messgeräte allgemein

| Isolationswiderstand

| Einhaltung von Schutzmassnahmen für Personen und Sachen

gemäss NIN

| Überstromschutz

DATEN

Siehe www.ibw.ch

KURSORTE

Chur, Maienfeld,

Ziegelbrücke

Zielgruppe:

| Bauleitende Elektro-Installateure/-innen

| Elektro-Installateure/-innen

| Montageelektriker/-innen

| Lernende im 4. Ausbildungsjahr oder gleichwertige Ausbildung

Teilnehmerzahl:

| Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

| Maximalteilnehmerzahl: 8 Personen

DAUER

4 Lektionen

KOSTEN

CHF 250 inkl. Kursunterlagen

Mitglieder EIT.graubünden,

EIT.linth-oberland oder

Förderverein ibW erhalten

10% Rabatt, Firmen ab 5 TN

zusätzlich 10% Rabatt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem separaten Flyer.

PRÜFEN VON ELEKTRISCHEN INSTALLATIONEN

Die ibW Höhere Fachschule Südostschweiz führt für Praktiker den

Kurs Prüfen von elektrischen Installationen durch. In vier praxisnahen

Lektionen erfahren Sie, welche Messungen durchgeführt werden

müssen.

Auszug aus den Kursschwerpunkten:

| Grundlagen

| Optisches Prüfen

| Messungen

| Praktische Übungen

Zielgruppe:

| Bauleitende Elektro-Installateure/-innen

| Elektro-Installateure/-innen

| Montageelektriker/-innen

| Lernende im 4. Ausbildungsjahr oder gleichwertige Ausbildung

DATEN

Siehe www.ibw.ch

KURSORTE

Chur, Maienfeld,

Ziegelbrücke

DAUER

4 Lektionen

KOSTEN

CHF 250 inkl. Kursunterlagen

Mitglieder EIT.graubünden,

EIT.linth-oberland oder

Förderverein ibW erhalten

10% Rabatt, Firmen ab 5 TN

zusätzlich 10% Rabatt.

Teilnehmerzahl:

| Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

| Maximalteilnehmerzahl: 8 Personen

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem separaten Flyer.

39


WAS HEISST ARBEITEN UNTER SPANNUNG?

Arbeiten unter Spannung ist für Elektriker immer ein brennendes

Thema im Arbeitsalltag. In diesem Kurs wird nicht nur auf die

gesetzlichen Gefahren hingewiesen, sondern auch praktische

Beispiele aufgezeigt.

Auszug aus den Kursschwerpunkten:

| Grundlagen

| Messungen

| Praktische Übungen

Zielgruppe:

| Bauleitende Elektro-Installateure/-innen

| Elektro-Installateure/-innen

| Montageelektriker/-innen

| Lernende im 4. Ausbildungsjahr oder gleichwertige Ausbildung

DATEN

Siehe www.ibw.ch

KURSORTE

Chur, Maienfeld,

Ziegelbrücke

DAUER

8 Lektionen

KOSTEN

CHF 250 inkl. Kursunterlagen

Mitglieder EIT.graubünden,

EIT.linth-oberland oder

Förderverein ibW erhalten

10% Rabatt, Firmen ab 5 TN

zusätzlich 10% Rabatt.

Teilnehmerzahl:

| Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

| Maximalteilnehmerzahl: 8 Personen

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem separaten Flyer.

NIEDERSPANNUNGS-INSTALLATIONSNORM

Alle fünf Jahre wird die wichtigste Norm für die Elektroinstallationsbranche,

die Niederspannungs-Installationsnorm, überarbeitet.

Mit dem praxisorientierten Fachkurs zeigen wir die wesentlichsten

Änderungen der aktuellen Normen auf.

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte:

Ausmass Grundsatz

| Wesentliche Änderungen der Norm

| Neues aus den Info-Blättern der Electrosuisse

| Weisungen des ESTI 407

Zielgruppe:

| Elektro-Sicherheitsberater/-innen

| Dipl. Elektroinstallateure/-innen

| Elektroprojektleiter/-in Installation und Sicherheit mit eidg. FA

| Elektroprojektleiter/-in Planung mit eidg. Fachausweis

| Elektro-Installateure/-innen

| Montageelektriker/-innen

DATEN

Siehe www.ibw.ch

KURSORTE

Chur, Maienfeld,

Ziegelbrücke

DAUER

4 Lektionen

KOSTEN

CHF 180 inkl. Kursunterlagen

Mitglieder EIT.graubünden,

EIT.linth-oberland oder

Förderverein ibW erhalten

10% Rabatt, Firmen ab 5 TN

zusätzlich 10% Rabatt.

Teilnehmerzahl:

| Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

| Maximalteilnehmerzahl: 16 Personen

40


ARBEITSSICHERHEIT:

5+5 LEBENSWICHTIGE REGELN

Die Sicherheit der Mitarbeitenden muss stets das oberste Ziel sein.

Aus diesem Grund wurde von der SUVA die Kampagne «5+5 lebenswichtige

Regeln im Umgang mit Elektrizität» ins Leben gerufen.

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte:

| Was sind die Kernaussagen bei «5+5 lebenswichtige Regeln»?

| Starkstrom-Verordnung

| Niederspannungs-Installations-Verordnung

| Unfall-Versicherungs-Verordnung

Zielgruppe:

| Dipl. Elektro-Installateure/-innen

| Elektro-Projektleiter/-innen

| Elektro-Sicherheitsberater/-innen

| Service-Monteure/-innen

| Elektro-Installateur/-innen

| Lernende im 4. Ausbildungsjahr oder gleichwertige Ausbildung

DATEN

Siehe www.ibw.ch

KURSORT

Chur

DAUER

3 Lektionen

KOSTEN

CHF 200 inkl. Kursunterlagen

Mitglieder EIT.graubünden,

EIT.linth-oberland oder

Förderverein ibW erhalten

10% Rabatt, Firmen ab 5 TN

zusätzlich 10% Rabatt.

Teilnehmerzahl:

| Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

| Maximalteilnehmerzahl: 16 Personen

BAUSTELLENBEWIRTSCHAFTUNG

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte:

| Verhalten auf der Baustelle

| Materialbewirtschaftung

| Baustellenübergabe

| Praktische Beispiele

Zielgruppe:

| Bauleitende Elektro-Installateure/-innen

| Elektro-Installateure/-innen

| Service-Monteure/-innen

| Montageelektriker/-innen oder gleichwertige Ausbildung

Teilnehmerzahl:

| Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

| Maximalteilnehmerzahl: 16 Personen

DATEN

Siehe www.ibw.ch

KURSORTE

Chur, Maienfeld,

Ziegelbrücke

DAUER

4 Lektionen

KOSTEN

CHF 180 inkl. Kursunterlagen

Mitglieder EIT.graubünden,

EIT.linth-oberland oder

Förderverein ibW erhalten

10% Rabatt, Firmen ab 5 TN

zusätzlich 10% Rabatt.

Besonderes:

Auf Wunsch bieten wir Ihnen dieses Angebot auch als Firmenkurs an.

41


BASIS I AUSMASSKURS

In diesem Kurs für Praktiker/-innen erfahren Sie in vier Lektionen alles

Wichtige über den Aufbau und die Ziele des Ausmasses. Die verschiedenen

Ausmass-Arten werden anhand von Praxisbeispielen erklärt.

Auszug aus den Kursschwerpunkten:

| Ausmass Grundsatz

| Praktische Beispiele

| Ausmass im Elektrogewerbe

DATEN

Siehe www.ibw.ch

KURSORTE

Chur, Maienfeld

DAUER

8 Lektionen

Zielgruppe:

| Elektro-Teamleiter/-innen

| Elektro-Installateure/-innen

| Service-Monteure/-innen

| Montageelektriker/-innen oder gleichwertige Ausbildung

Teilnehmerzahl:

| Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

| Maximalteilnehmerzahl: 16 Personen

KOSTEN

CHF 520 inkl. Kurs unterlagen und

Mittagessen

Mitglieder EIT.graubünden,

EIT.linth-oberland oder

Förderverein ibW erhalten 10%

Rabatt, Firmen ab 5 TN zusätzlich

10% Rabatt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem separaten Flyer.

BASIS II AUSMASSKURS

In diesem Basiskurs geht es neben der NPK-Gliederung um die Vertiefung

der verschiedenen Ausmasse. Welche Leistungen sind inbegriffen?

Wie setzen sich die Kosten von Material und Soll-Erlös zusammen?

Auszug aus den Kursschwerpunkten:

| Ausmass Grundsatz

| Praktische Beispiele

| Ausmass im Elektrogewerbe

DATEN

Siehe www.ibw.ch

KURSORTE

Chur, Maienfeld

DAUER

4 Lektionen

Zielgruppe:

| Elektro-Teamleiter/-innen

| Elektro-Installateure/-innen

| Service-Monteure/-innen

| Montageelektriker/-innen oder gleichwertige Ausbildung.

KOSTEN

CHF 200 inkl. Kursunterlagen

Mitglieder EIT.graubünden,

EIT.linth-oberland oder

Förderverein ibW erhalten

10% Rabatt, Firmen ab 5 TN

zusätzlich 10% Rabatt.

Es wird empfohlen, zuerst den Basis I Ausmasskurs zu absolvieren.

Teilnehmerzahl:

| Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

| Maximalteilnehmerzahl: 16 Personen

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem separaten Flyer.

42


ZUSATZAUSBILDUNG FÜR MONTAGE-

ELEKTRIKER/-INNEN EFZ

Ab diesem Jahr gelten für die NIV/NIN Erstprüfung neue Richtlinien.

Für alle Montage-Elektriker/-innen EFZ, welche die Abschlussprüfung

vor 2018 bestanden haben, bietet die ibW eine Zusatzausbildung,

um NIV/NIN Erstprüfungen durchführen zu können sowie die Geräteprüfung

anwenden können.

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte:

| Elektrotechnik (mit nachvollziehbaren Messungen, Spannung,

Leistung, Strom, Widerstand, Energie)

| Sicherer Umgang mit

| Sicherer Umgang mit Elektrizität

| Messtechnische Grundlagen

| Gesetze, Verordnungen, anerkannte Regeln der Technik, NIN Kapitel 6

| Grundlagen Installationstester (Funktionen und Anwendung)

| Schutzmassnahmen (direktes und indirektes Berühren) und

| deren Anwendung

| Sichtprüfung

| Instandhaltung und Reparaturen an Geräten

| Grundlagen der Geräteprüfung (Funktionen und Anwendung)

DATEN

Siehe www.ibw.ch

KURSORT

Maienfeld

DAUER

3 Tage, total 24 Lektionen,

inkl. Abschlussprüfung

KOSTEN

CHF 1’500

CHF 1’350 Mitglieder

EIT.graubünden,

EIT.linth-oberland oder

ibW Förderverein

Zielgruppe und Zulassung:

| EFZ als Montage-Elektriker/in.

MATHEMATIK VORKURS FÜR

ELEKTROPROJEKTLEITER/-INNEN

Mathematik ist in vielen Weiterbildungen ein grundlegendes Element.

Die Mathematikkenntnisse werden innerhalb weniger Lektionen auf

das Niveau der Lehrabschlussprüfung geschult. Mit dem Vorkurs

Mathematik sind Sie für die Weiterbildung zum Elektroprojektleiter

Installation und Sicherheit oder Elektroprojektleiter Planung gut gerüstet.

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte:

| Repetition der Grundlagen der Mathematik

| Erreichen des Niveaus der Lehrabschlussprüfung

| Addition, Division, Subtraktion, Multiplikation, Brüche, Potenzen

DATEN

Siehe www.ibw.ch

KURSORT

Chur

DAUER

4 Samstage à 8 Lektionen,

total 32 Lektionen

KOSTEN

CHF 800

Zielgruppe:

| Der Vorkurs richtet sich an angehende Studierende der ibW

(Elektroprojektleiter/-in Installation und Sicherheit oder Elektroprojektleiter/-in

Planung)

Empfehlung:

Wir empfehlen allen Teilnehmern, die Mühe mit dem Aufgabenblatt

(kann unter www.ibw.ch/elektroinstallationen bezogen werden) haben,

diesen Vorkurs. Auf Wunsch werden die Aufgaben kontrolliert.

43


PV-ANLAGEN (½ TAG)

Alternativ Energiesysteme sind gefragter als den je, da Sie mittlerweile

gesetzlich oder je nach Ausbau Standard wie zum Beispiel Minergie

vorgeschrieben sind. Wir führen Sie Praxisnahe mit Theorie und Praktischem

Messen an einer Demoanlage an das Thema heran.

Auszug aus den Kursschwerpunkten:

| Pflichten gemäss NIV

| Weisungen und Mitteilungen ESTI

| NIN 2020, Kapitel 7.12 PV-Anlagen

| Blitzschutz / Potenzialausgleich

| Überspannungsschutz

| Erstprüfung und Abnahmekontrolle gemäss NIV

Zielgruppe:

| Elektrofachleute

| Solarteure

| Kontrollorgane

DATEN

Siehe www.ibw.ch

KURSORT

Maienfeld

DAUER

4 Lektionen

KOSTEN

CHF 250 inkl. Kursunterlagen

Mitglieder EIT.graubünden,

EIT.linth-oberland oder

Förderverein ibW erhalten

10% Rabatt, Firmen ab 5 TN

zusätzlich 10% Rabatt.

Teilnehmerzahl:

| Minimalteilnehmerzahl: 6 Personen

| Maximalteilnehmerzahl: 8 Personen

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem separaten Flyer.

PV-ANLAGEN (GANZER TAG)

Alternativ Energiesysteme sind gefragter als den je, da Sie mittlerweile

gesetzlich oder je nach Ausbau Standard wie zum Beispiel Minergie

vorgeschrieben sind. Wir führen Sie Praxisnahe mit Theorie und

Praktischem Messen an einer Demoanlage an das Thema heran.

Auszug aus den Kursschwerpunkten:

| Grundlagen (Module / Wechselrichter / Auslegung)

| Pflichten gemäss NIV

| Weisungen und Mitteilungen ESTI

| NIN 2020, Kapitel 7.12 PV-Anlagen

| Blitzschutz / Potenzialausgleich

| Überspannungsschutz

| Meldewesen (EVU, Pronovo, ESTI)

| Vergütungen

| Integration Elektromobilität, Ladestrukturen, Speicher

| Erstprüfung und Abnahmekontrolle gemäss NIV

DATEN

Siehe www.ibw.ch

KURSORT

Maienfeld

DAUER

8 Lektionen

KOSTEN

CHF 520 inkl. Kursunterlagen und

Mittagessen

Mitglieder EIT.graubünden,

EIT.linth-oberland oder

Förderverein ibW erhalten

10% Rabatt, Firmen ab 5 TN

zusätzlich 10% Rabatt.

Zielgruppe:

| Elektrofachleute

| Solarteure

| Kontrollorgane

44

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem separaten Flyer.


WEITERE ANGEBOTE

FÜHRUNGSFACHLEUTE MIT EIDG. FACHAUSWEIS

Absolvierende der berufsbegleitenden Weiterbildung Führungsfachleute

mit eidg. Fachausweis übernehmen in Wirtschaft und Verwaltung

Funktionen als Vorgesetzte. Durch ihre fundierten betriebswirtschaftlichen

Kenntnisse erkennen sie betriebliche Zusammenhänge

und integrieren sie in ihre Führungsarbeit.

DATEN

Siehe www.ibw.ch

UNTERRICHTSORTE

Chur, Sargans

Absolvierende der Berufsprüfung Führungsfachleute mit eidg. FA

setzen das erlangte Managementwissen und ihre Führungsqualitäten

gewinnbringend in das Unternehmen ein.

Auszug aus den Lehrgangsschwerpunkten:

| Modul Leadership

| Modul Management

| Vernetzungsseminar

DAUER

Modul Leadership: 1 Semester

Modul Management: 2 Semester

Vernetzungsseminar:

ca. 48 Lektionen

KOSTEN

Siehe www.ibw.ch

Zielgruppe:

| Der Lehrgang richtet sich an interessierte Personen, welche eine

Führungsfunktion übernommen haben oder eine solche anstreben

und ihr Wissen und Können im Bereich Management und Führung

vertiefen wollen.

NDS HF ENERGIEMANAGEMENT

Energiemanagement ist die vorausschauende und systematisierte

Koordination der Beschaffung, Umwandlung, Verteilung und Nutzung

von Energie innerhalb eines Unternehmens.

Das Nachdiplomstudium ist in drei praxisorientierte Module unterteilt.

Nach dem Studium sind Sie als Generalist/-in in der Lage, Energiekonzepte

zu beurteilen und Berichte als Entscheidungsgrundlage für

Investitionen zu verfassen.

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte:

| Modul Nachhaltige Energiesysteme und -träger

| Modul Energiezertifizierung und -verteilung

| Modul Energieeffizienz in Gebäuden

Zielgruppe:

Führungskräfte und Mitarbeitende aus Wirtschaft und Verwaltung,

die bereits über einen Abschluss auf Tertiärstufe verfügen und sich

mit der Thematik Energie auseinandersetzen.

DATEN

Siehe www.ibw.ch

UNTERRICHTSORT

Chur

DAUER

Präsenzunterricht ca. 144 Lektionen,

Selbststudium ca. 96 Lernstunden,

Semesterarbeit ca. 24 Lernstunden,

Diplomarbeit ca. 200 Lernstunden

KOSTEN

CHF 3’800 pro Modul,

inklusive Bücher, Skripte, Kopien,

interne und externe Prüfungen

und Diplomarbeit

45


ALLGEMEINE INFOS

& FINANZIERUNG

BERATUNGSGESPRÄCH

Ob in einem persönlichen Beratungsgespräch oder per Telefon – unsere Fachvorsteherinnen

und Fachvorsteher nehmen sich gerne Zeit, mit Ihnen die einzelnen Möglichkeiten

zu erläutern und Fragen zu beantworten. Kontaktieren Sie uns unter info@ibw.ch

oder unter 081 403 33 33.

INFOVERANSTALTUNGEN

Aktuelle Daten finden Sie auf unserer Homepage www.ibw.ch.

KOSTEN UND DURCHFÜHRUNG

Gültig ab: November 2020. Anpassungen der Semesterkosten vor und während des Lehrgangs

infolge Teuerung, Subventionsanpassungen und Änderungen des Stundenplans

bleiben vorbehalten. Die ibW ist berechtigt, die im Programm aufgeführten Angebote bei

zu geringer Teilnehmerzahl oder aufgrund anderer, von ihr nicht verschuldeter Umstände,

nicht durchzuführen.

FINANZIERUNG UND STIPENDIEN

Der Bund vergütet Ihnen 50% der Lehrgangskosten (max. CHF 9’500 bei eidg. Berufsprüfungen

bzw. CHF 10’500 bei Höheren Fachprüfungen), sobald Sie die eidg. Prüfung

(unabhängig vom Erfolg) absolviert und die erforderlichen Unterlagen (Zahlungsbestätigung

der Schule, Wohnsitz in der Schweiz) eingereicht haben. Für Studierende mit

Wohnsitz im Fürstentum Liechtenstein gilt eine andere Finanzierungsregelung. Weitere

Informationen zur Finanzierung Ihrer Weiterbildung finden Sie auf www.ibw.ch. Finanzielle

Unterstützung für Ihre Weiterbildung finden Sie allenfalls unter:

| https://www.weiterbildung.swiss/berghilfe

| https://stipendien.educa.ch/

| https://www.gr.ch/DE/institutionen/verwaltung/ekud/dd/dienstleistungen/

stipendien/gesuchsformular/Seiten/start.aspx

ANMELDESCHLUSS

Beim Anmeldeschluss wird (abhängig von der Teilnehmerzahl) entschieden, ob ein

Studiengang bzw. Kurs durchgeführt werden kann. Ist die maximale Klassengrösse noch

nicht erreicht, sind Nachmeldungen auch nach Anmeldeschluss möglich. Die Studienplätze

werden in der Reihenfolge der Anmeldungen berücksichtigt. Es besteht kein

Anspruch auf einen Studienplatz.

46

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen der ibW finden Sie unter www.ibw.ch.


IHRE ANSPRECH-

PERSONEN

Oliver Lengacher

Fachvorsteher Elektroinstallationen

Telefon 081 403 33 17

oliver.lengacher@ibw.ch

www.ibw.ch

Beat Bigger

Fachvorsteher HF Elektrotechnik

Telefon 081 403 33 87

beat.bigger@ibw.ch

www.ibw.ch

Petra Gadient

Assistentin Elektroinstallationen

Telefon 081 403 33 73

petra.gadient@ibw.ch

www.ibw.ch

Melanie Leu

Assistentin HF Elektrotechnik

Telefon 081 403 33 85

melanie.leu@ibw.ch

www.ibw.ch

Rahel Kolb

Assistentin HF Elektrotechnik

Telefon 081 403 33 84

rahel.kolb@ibw.ch

www.ibw.ch

47


Chur | Maienfeld | Sargans | Ziegelbrücke

081 403 33 33, info@ibw.ch www.ibw.ch

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!